Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Donnerstag, Tag vier. Zum Vormittagstraining ist Besuch aus der Hertha-Familie nach Bad Saarow gereist.

Andreas Thom, Ante Covic, Zecke Neuendorf und Michael Hartmann nehmen den aktuellen Hertha-Jahrgang in Augenschein – und freuen sich wohl, dass die Plackerei in der Vorbereitung für sie längst Geschichte ist.

Übrigens nicht die einzigen prominenten Gäste. Aus der Blog-Gemeinde gibt sich @HerthaBarca die Ehre.

Kalou und Jarstein zurück im Training

Natürlich begutachten die Ex-Profis/Nachwuchstrainer auch die junge Garde, die derzeit mit dem Bundesligateam trainieren dürfen. Sind ja schließlich ihre Schützlinge. Wenn man so möchte, treffen Hertha-Vergangenheit, -Gegenwart und -Zukunft aufeinander.

Vergangenheit/Gegenwart/Zukunft. #Trainingslager #hahohe

A photo posted by @jrn_lng on

10:30 Uhr: Auf dem Platz läuft das Warm-Up. Salomon Kalou ist wieder dabei, ebenso Keeper Rune Jarstein. Marvin Plattenhardt wird hingegen geschont. Florian Kohls habe ich auf der Anlage gesichtet, auf dem Rasen ist er aktuell aber nicht zu sehen.

Schrecksekunde für Cigerci

Am Mittwoch, sagte mir gestern Sebastian Langkamp, hätten er und seine Kollegen die Beine schon recht ordentlich gespürt. Mitch Weiser merkte allerdings an, dass jeder Profi im Urlaub nach individuellem Trainingsplan trainiert hätte. Wie das aussah? So zum Beispiel:

11:30 Uhr: Kurze Schrecksekunde. Im Acht-gegen-Acht geht Tolga Cigerci zu Boden. Der Deutsch-Türke hatte einen Schlag auf den Knöchel/die Achillessehne bekommen. Physio und Doc sind zur Stelle. Cigerci kann weitermachen.

11:45 Uhr: Das war’s für den Vormittag.

Experten unter sich

Der Besuch der Nachwuchstrainer sei auf Initiative von Michael Preetz zustande gekommen, sagte Pal Dardai. Am Donnerstag wird noch eine gemeinsame Sitzung stattfinden. Themen u.a: Die Arbeit bei den Profis, Trainingsmethodik, Philosophie.

Ob neben den Beinen allmählich auch die Köpfe etwas schwer werden, habe ich den Trainer gefragt. Seine Antwort:

„Ja, das hat man heute schon gemerkt. Aber das ist normal. Deswegen sind wir hier – nicht für Waldspaziergänge und Grillen. Hier kann man nur trainieren und schlafen.“

Freikarten für den Jahn-Sportpark

Für alle Dauerkarteninhaber: Für das anstehende Heimspiel in der Europa-League-Quali verteilt Hertha Freikarten. Stattfinden wird die Partie im Jahn-Sportpark, statt im Oly. Weitere Infos: hier.

17:15 Min: Das Nachmittagstraining läuft. Vorab gab’s ein Gruppenfoto mit den heutigen Gästen.

Momentaufnahme mit Trainern. #hahohe #Trainingslager

A photo posted by @jrn_lng on

18:10 Uhr: Laufintervalle ohne Ende. In Zweier- bzw. Dreiergruppen pesen die Hertha-Profis über den Rasen, von einer Ecke zur anderen. Leichter werden die Beine nicht, aber bislang gibt sich keiner eine Blöße.

Zum Abschluss ein kurzer Dialog feat. Zecke Neuendorf:

Kollege: Zecke, das war schön euch als Champions-League-Helden hier zu sehen!

Zecke: Na warte mal ab. Dauert nicht mehr lange bis zur nächsten Generation.

Na dann, schönen Abend, schönes Spiel. Melde mich morgen vom Testkick in Luckenwalde.


306
Kommentare

Freddie
7. Juli 2016 um 10:42  |  550305

Ha!


Elfter Freund
7. Juli 2016 um 10:48  |  550306

Ho


elaine
7. Juli 2016 um 10:50  |  550307

He!


Kamikater
7. Juli 2016 um 10:57  |  550308

Stiller
7. Juli 2016 um 11:18  |  550310

Bin da, wie Exil, etwas hin und her gerissen. Natürlich möchte ich, dass D Europameister wird. Aber mein Tip vor der EM lautete auch: France. Weil ich die Franzosen für spielstärker hielt und weil Deutschland bestimmte Spielertypen fehlen.

Nun ist Frankreich recht schwach ins Turnier gestartet, hat sich aber kontinuierlich gesteigert und befindet sich nun im Zusammenspiel und mental auf Topniveau.

Deutschland hingegen hatte es in der Gruppenphase (zu) leicht, musste sich nicht ins Turnier reinbeissen, wie das sonst oft der Fall war. Andererseits wurden die Klippen im Sturm und dem kreativen Mittelfeld bisher gut umschifft. Ob das nach dem Ausfall von Gomez und Khedira mit einem angeschlagenen Schweini noch möglich sein wird, darf man durchaus in Frage stellen. Eine weitere Schwächung durch die Sperre von Hummels kommt hinzu.

Spielerisch ist die Mannschaft durchaus in der Lage das alles zu kompensieren, wenn jeder an seine Grenzen geht. Müller zum Beispiel hat noch ne Menge Luft nach oben und ist mit Sicherheit torhungrig. Ihn würde ich als Mittelstürmer auflaufen lassen. Auch weil er noch der „größte“ ist, der im Zentrum spielen kann. Rochieren ist eh‘ angesagt.

Bei der Weltmeisterschaft spielte Kroos oft hinter den Spitzen (Brasilien) und ist dort der absolut Effektivste, wenn der Gegner Räume lässt. Nur, dann entstehen aufgrund der Personalprobleme Lücken in unserem Mittelfeld. Weder Can noch Weigl sind eingespielt. Aber wird Frankreich eher offensiv oder eher italienisch kompakt agieren? Und wer kann in entscheidenden Momenten (personell) nachlegen?

Der sonst so agile Engraumzauberer Mario Götze hat bisher noch keine Topform gezeigt. Anderen Einwechselspielern wurde mE zu wenig Möglichkeit gegeben, ins Team zu finden und die Laufwege der Mitspieler zu verinnerlichen. Hoffentlich war dies im Trainingsbetrieb ausreichend gut möglich.

Also, wer wird heute Abend gewinnen? Frankreich geht leicht favorisiert ins Spiel. Deutschland wird sich steigern müssen. Das Potential dazu haben sie aber allemal. „Er hat sich stets bemüht“, wird aber nicht reichen.

Hoffentlich kann Jogi es rauslocken. Ein frühes Tor könnte Wunder wirken und den Respekt der Franzosen vor dem Weltmeister steigern. Gehen sie allerdings in Führung, dann weiß ich nicht, ob die bisher gezeigte Durchschlagskraft ausreicht, um die Franzosen zu Hause zu bezwingen.

Vorteil France.


Kamikater
7. Juli 2016 um 11:48  |  550311

Wenn wir früh in Führung gingen, würde es ein Selbstläufer!


Jenny
7. Juli 2016 um 12:08  |  550314

Wann ist denn heute die Nachmittagseinheit?


7. Juli 2016 um 12:09  |  550315

ohne den 29.2.2016 ist die 1. Halbzeit auf den Tag genau 2 Jahre her 😉

Halbfinale Brasilien : Deutschland
0:1 T. Müller (11., Rechtsschuss, T. Kroos)
0:2 Klose (23., Rechtsschuss)
0:3 T. Kroos (24., Linksschuss, Lahm)
0:4 T. Kroos (26., Rechtsschuss, Khedira)
0:5 Khedira (29., Rechtsschuss, Özil)

insgesamt erarbeitete sich die Jogi-Elf 14 Torchancen und machte daraus 7 Tore 🙂

Nachteil France.


Stiller
7. Juli 2016 um 12:13  |  550316

Dann mal los.


fechibaby
7. Juli 2016 um 12:17  |  550317

Vor dem Viertelfinalsieg gegen Italien hatte Deutschland
vorher noch nie bei einer EM/WM gegen Italien
gewonnen.
Gegen Frankreich sieht es genau andersrum aus.
Hier haben die Franzosen noch nie bei einer
EM/WM gegen Deutschland gewonnen.
Mal sehen, ob diese Statistik heute Abend auch ein
Ende hat.


7. Juli 2016 um 12:20  |  550318

#Amsterdam
die Haase rannte vorne weg … die Molitor packte nach dem 1. Wurf ein 🙂
#weiterso


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Juli 2016 um 12:23  |  550319

@Nachmittagstraining

ist heute um 17 Uhr, wie gehabt im Waldstadion zu Reichenwalde


frankophot
7. Juli 2016 um 12:30  |  550320

Heute schlägt die Stunde von Sane.


Kamikater
7. Juli 2016 um 12:33  |  550321

@OT
Lehnwörter der deutschen Sprache weltweit
http://www.welt.de/kultur/article156870798/Wohin-wir-auch-reisen-Deutsch-ist-schon-da.html

Da wir heute gegen Frankreich spielen, ist es umso erstaunlicher, dass es in der französischen Sprache das Wort „vasistas“ gibt.

Da die Franzosen in den zahlreichen Kriegen ums Rheinland vor 100 Jahren die kleinen Dachfenster auf deutscher Seite nicht kannten, die sie damals auf unserem Gebiet vorfanden, fragten sie: „Was ist das?“ und seitdem ist dieses Wort so in der französischen Sprache entlehnt.

Dass es derart über 3000 deutsche Wörter weltweit in Sprachen gibt, wußte ich gar nicht.


Jenny
7. Juli 2016 um 12:36  |  550322

@ub: Danke für die Info!


7. Juli 2016 um 12:49  |  550323

@ub

Ich hoffe dein Tipp zum heutigen Spiel ist besser als der zu Portugal und Herrn Ronaldo 😜


7. Juli 2016 um 12:52  |  550324

Ansonsten war die Damenwahlberlin Podcast Folge Sommerlochzuschütten wieder klasse! Danke Sir, Faase und Uwe.


7. Juli 2016 um 13:03  |  550325

Im Tippspiel hatte ich auf Frankreich als Turniersieger getippt..
Deutschland HF war auch ne Bank..Ich habe Deutschland sehr häufig stärker spielen sehen, als ich es mir vorgestellt hatte. Das hat vor allem mit den beiden AV´s zu tun, die ich als großes Manko ansah.
Ds hat sich erfreulicherweise anders dargestellt. Mit Hummels und Khedira und Gomez hätte ich D nach den gezeigten Leistungen als Favorit geshen.
Diese drei Ausfälle ..sind aber wohl doch nicht so leicht zu komensieren, stellen sie zusammengeommen doch ne richtige Achse dar..IV-ZM-ST..
Hinzu kommt wohl noch, das der backup Schweini fehlt.
Als Trainer würde ich für ihn Weigl nehmen, weil er ein sehr anpassungsfähiger und sicherer Spieler ist. Als 9er ist wohl Müller vor Götze zu nehmen und als IV wird sicher Höwedes kommen ( Mustafi würde es genauso hinbekommen, glaube ich)
Hm..damit sehe ich die Franzosen insgesamt einen Hauch stärker.- Aber unsere Elf scheint mir gefestigter und geschlossener, harmonischer zu sein. Also Augenhöhe.
Ich werde heute abend auf D tippen


7. Juli 2016 um 13:05  |  550326

P.S. in der 2. HZ könnte Sané sein erstes Turnierspiel machen: dann, wenn D knapp zurückliegen sollte..


Tojan
7. Juli 2016 um 13:11  |  550327

die avs sind immernoch ein manko, wenn auch kleiner als erwartet…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Juli 2016 um 13:29  |  550329

@moogli,

12.49 Uhr

Das ist nur einmal mehr eine Bestätigung, was von meinen Tippfähigkeiten zu halten ist: nüscht.

Ansonsten Danke für die Blumen. Mir hat der Damenwahl-Podcast „Das Sommerloch zubuddeln“ mit dem @Sir und @Faase Spaß gemacht.
Wer es hören möchte – Damenwahl Nr. 18


Kamikater
7. Juli 2016 um 13:30  |  550330

Weder hätte ich im Endspiel Frankreich-Portugal, noch Portugal-Deutschland getippt.

Ich halte Frankreich durch unsere Verletzungen für spielerisch stärker, deren IV wiederum für anfälliger und unser Selbstbewusstsein für größer. Aber es werden wieder mal kleine Dinge den Sieg ausmachen, wie nicht gegebene Elfer etc.

Gesamtmarktwert (in Mio. Euro) D: 580; F:487
Marktwert des teuersten Spielers (in Mio. Euro) D: 75; F: 70
Durchschnittliches Alter des Kaders (in Jahren) D: 25,9; F: 27,9
Quelle: statista.de


7. Juli 2016 um 14:07  |  550331

Guck an, der Sportteil der WELT scheint lesbar zu sein#Sane´
@tojan..ich habe zu den anderen Nationen insgesamt keine gravieenden Unterschiede auf AV gesehen..


7. Juli 2016 um 14:24  |  550332

@ub um 13:29

Das Besondere an dieser Sendung war, dass wir mangels harter Fakten und Themen so schön locker plaudern konnten. Das hat mir auch viel Spaß gemacht.


Jack Bauer
7. Juli 2016 um 14:29  |  550333

@apo: Löw hat bereits gesagt, dass Schweinsteiger definitiv spielen wird.


Tojan
7. Juli 2016 um 14:38  |  550334

@apo
kimmich hat gegen italien gezeigt, dass er kein av ist.


7. Juli 2016 um 15:02  |  550335

@tojan..sehe ich völlig anders..
@Jack..oh….echt? -Das überrascht mich. Erstens, weil er doch angeschlagen war..und zweitens..weil ICH ihn eigentlich nicht spielen lassen würde 😆


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Juli 2016 um 15:09  |  550336

@FCBayern

trennt sich nach 35 Jahren von Mediendirektor Markus Hörwick.

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge:

„Markus Hörwick hat immer mit Leidenschaft und Loyalität für den FC Bayern gearbeitet, er hat immer alles für den Verein gegeben. Im Namen des Vorstandes danke ich ihm ausdrücklich für 35 Jahre hervorragende Arbeit für den FC Bayern München.“

… Ab sofort werden die bisherigen Direktionen „Medien und Kommunikation“, „Neue Medien, Medienrechte und IT“, sowie die Abteilung „Public Affairs“ zusammengefasst zur neu geschaffenen Direktion „Medien, Digital und Kommunikation“. Direktor dieser neu geschaffenen Direktion wird Stefan Mennerich.

Quelle: Bayern München

Scheint ja eine Modeerscheinung der Branche zu sein.

Stichwort: „Hebel identifizieren“


Exil-Schorfheider
7. Juli 2016 um 15:10  |  550337

Uwe Bremer
7. Juli 2016 um 15:09 | 550336

„@FCBayern

trennt sich nach 35 Jahren von Mediendirektor Markus Hörwick. “

Von Hertha gelernt… 😉


7. Juli 2016 um 15:13  |  550338

Wenn man selber in dem relevanten Alter ist, kann einem das schon zu denken geben…. branchenübergreifend……


Exil-Schorfheider
7. Juli 2016 um 15:14  |  550339

7. Juli 2016 um 15:20  |  550340

gestern am späten abend gesehen: dass Deutschland schon in einigen Halbfinals gegen den jeweiligen Gastgeber stand..und immer gewann
#omen


catro69
7. Juli 2016 um 15:20  |  550341

@fechi 12:17
Bei der WM 58 in Schweden haben wir im Spiel um Platz 3 mit 3:6 gegen Frankreich verloren.


Tojan
7. Juli 2016 um 15:30  |  550342

@apo
kimmich hate diverse schwächen im stellungsspiel, ist situationen wie ein ZM angegangen (der er ja schließlich ist) obwohl außenverteidiger-typisches verhalten besser gewesen wäre und seine seite war defensiv auch offener als die linke. und das im einzigen spiel, wo er als wirklicher RV bisher gefordert war.

und die statistik stimmt nur in den letzten 50 jahren gegen die gastgeber 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Juli 2016 um 15:34  |  550343

@Hertha-Entwicklung

die Harlekins sind nicht amüsiert:

…„Hertha ist sich seiner Tradition bewusst“ hört man bei jeder Versammlung gefühlte zehnmal. Doch was heißt das eigentlich? Ist es Traditionspflege externe „Marketingexperten“ über die Außendarstellung des Vereins entscheiden zu lassen oder deren missratenen Innovationen einfach nur abzunicken? Was kommt dabei heraus, wenn man Nike ans Ruder des Dampfers lässt, sich nur noch mit den sozialen Netzwerken und irgendwelchen peinlichen Startup-Projekten beschäftigt? Will man noch mehr Berlinern die Identifikation mit dämlichen Werbesprüchen nehmen? Spielt der Stadionbesuch überhaupt noch eine primäre Rolle, oder geht es nur noch darum so viele Likes wie möglich zu bekommen? Hertha B.S.C. ist kein zu vermarktender Softdrink und auch keine Modekette die ihre Klamotten in allen Trendfarben auf den Markt bringen muss.

@ pinke Trikots:

Als Höhepunkt der Frechheit soll unsere Mannschaft nun auch noch in pinken Trikots auflaufen. Das Schlimmste an diesen ganzen Produkten ist, dass diese dann auch noch im Fanshop erhältlich sein werden und es wahrscheinlich auch noch genug Menschen geben wird die diesen Müll wirklich kaufen. Wir hoffen so sehr, dass die Ostkurve Hertha B.S.C. keinen dieser Suchtkonsumenten ertragen muss und das Bild unserer blau-weißen Kurve nicht zerstört wird, auch wenn es der Verein mit seiner Gleichgültigkeit nun provoziert.

Es wird uns schwerfallen eine solch befremdende Hertha den Rücken zu stärken, weshalb wir uns noch genau überlegen werden, wie wir mit dem negativen Wandel des Vereins umgehen werden.

WE TRY. WE FAIL. WIE PEINLICH.

Quelle


Freddie
7. Juli 2016 um 15:42  |  550344

Wenn die Kurve mal blau-weiß wäre.
Sehe da immer viel Schwarz


anno1995
7. Juli 2016 um 15:44  |  550345

@UweBremer
@Harlekins

ewig gestrigen…

Ich kann es nicht mehr hören. Natürlich ist Tradition wichtig. Aber eben auch niemals stehen zu bleiben. Diese Stadt ist mittlerweile eine wahnsinnig lebendige, mutige und innovative Metropole geworden. Nur der Heimatverein kickt weiter in Charlottenburg und deren Fans faseln was von Eckkneipen.

Die Stadt verändert sich und der Verein tut gut daran das endlich zu nutzen.


7. Juli 2016 um 15:52  |  550346

Kann die Kritik durchaus nachvollziehen. Und auch wenn das Ausweichtrikot eine Farbe haben muss, die nicht in den Vereinsfarben auftaucht, gibt es Alternativen. Zum Beispiel Schwarz-Rot.

Nur: ausgerechnet die, die immer in farbenfrohem Schwarz auftreten, berufen sich auf eine blau-weiße Kurve. Amüsant.


7. Juli 2016 um 15:55  |  550347

Freddie war wieder mal schneller.


7. Juli 2016 um 15:58  |  550348

Ich persönlich bin auch der Meinung, dass das Bestreiten der neuen Wege, die gegangen werden, durchaus positiv zu bewerten ist. Ist ja nicht so, dass Hertha da die Ausnahme ist. Die Leute aus Gelsenkirchen haben vor einigen Wochen den Weg in den eSport-Bereich gefunden und ein eigenes Team des momentan populärsten Online-Spiels unter Vertrag genommen. Ein bereits jetzt riesiger Markt, der mit einer enormen Geschwindigkeit wächst. Gerade unter den jungen Leuten im asiatischen Raum wird das zu einem enormen Image-Gewinn von S04 führen, also genau der Markt, der ja aktuell am meisten umkämpft scheint.

Will sagen: Noch nie war Kreativität bei der Vermarktung des Vereins so wichtig wie heute. Wer sich keiner neuen Mittel bedient, wird am Ende sportlich untergehen. Bin mir sicher, dass sich das Interesse an einem solchen Szenario bei den meisten hier in Grenzen halten wird. Auch bei den Harlekins.


7. Juli 2016 um 16:03  |  550349

ich finde den Text der Harlekins klasse..


7. Juli 2016 um 16:08  |  550350

@anno..1995..seit ca 10 Jahren sage ich das auch:
macht die Türen und Fenster der Kneipen auf..und lasst ein wenig das moderne Berlin hinein.
Allerdings hatte ich das bunte, dynamische, fröhliche Berlin im inneren Auge..nicht diese Spießer von übermorgen..Nö..das reicht noch lange nicht; ist noch sehr renovierungsbedürftig, das neue Imagemodell..


Opa
7. Juli 2016 um 16:12  |  550351

Pinke Trikots
Als ob nicht abzusehen gewesen wäre, dass das Wellen schlägt. Und wenn es eine Vorschrift gibt, warum kommuniziert man das nicht so? Als Protesttrikot gegen die DFL? Ne, da wird der Salm von Nike übernommen und versucht, uns der Käse schönzureden. We fail mal wieder.

Alte Rechungen
Wer meint, jetzt alte Rechnungen mit HB begleichen zu wollen, darf vorher gern mal darüber nachdenken, wie unsere Kurve wohl ohne die aussähe und ob das so sehr viel besser und wünschenswerter wär. Wer die auf schwarze Jacken reduziert, hat nicht nur keine Ahnung, der schießt sich auch aus jeder Diskussion.


Exil-Schorfheider
7. Juli 2016 um 16:19  |  550352

@opa

Finde den Text an sich ja klasse, aber wer nach blau-weißer Kurve ruft, muss zwingend schwarz tragen (dürfen)? Komische Logik.
Die Frage an sich ist doch legitim, wenn man gleichzeitig zu lesen bekommt, dass pink nicht willkommen sei.

Weiß nicht, wieso man sich da aus der Diskussion schießen kann?
Ehrlich nicht.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Juli 2016 um 16:32  |  550353

@opa

Und wenn es eine Vorschrift gibt, warum kommuniziert man das nicht so?

Die DFL-Vorschrift, dass ein Verein neben einem Heimtrikot und einem Auswärtstrikot eine dritte Version haben muss, die keinerlei Vereinsfarben enthält, ist seit Jahren bekannt. Und wird seit Jahren von jedem Verein in Europa praktiziert, so auch von Hertha BSC.
Deshalb rechnen wir diesen Faktor der Kategorie #Basiswissen zu


7. Juli 2016 um 16:35  |  550354

Man muß die pinke Farbe ja nicht mögen. Keine Frage. Aber das die Ostkurve für alle spricht, erschließt sich mir nicht. Und was die peinlich finden, gefällt Anderen. Und nu?


Silvia Sahneschnitte
7. Juli 2016 um 16:36  |  550355

Vielfalt, ich plädiere für Vielfalt.
Bliebe alles immer beim Alten und gäbe es keine Veränderungen,
würden wir immer noch den Feuerstein benutzen.
Hertha würde noch auf dem Exer spielen, mit zwei Verteidiger, 3 Mittelfeldspieler und 5 Stürmer. Die Töppen hätten noch Hornkappen,
und die Beinkleider wären knöchellang, vereinzelt tragen die Spieler eine Schiebermütze.

EM
Mein Kopf sagt D, mein Bauch sagt F, meine Daumen halten zum Kopf.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


7. Juli 2016 um 16:40  |  550356

@Opa

Habe die Harlekins nicht auf die schwarzen Jacken reduziert. Aber hier geht es um das Thema Farben und Wiedererkennung von Hertha. Von ihnen selbst angesprochen.

Wer laut nach einer blau-weißen Kurve ruft, selbst aber in Schwarz auftritt und den Schal (szenekorrekt eher ein dünnes Tuch) oft genug noch unter die Klamotten stopft, trägt nun gerade nicht zu einer unverwechselbaren blau-weißen Kurve bei. Die Harlekins müssen sich an ihren eigenen Forderungen messen lassen.


7. Juli 2016 um 16:40  |  550357

#Vielfalt: die Ansicht der Harlekins ist eine von vielen. Sie hat genausoviel
Gewicht, wie andere.


Ursula
7. Juli 2016 um 16:41  |  550358

# Schwarze Jacken…

…oder auf „Nachtjacken“ reduziert…!?


Agerbeck
7. Juli 2016 um 16:43  |  550359

A. Kerber vs. V. Williams 6:4, 6:4


7. Juli 2016 um 16:44  |  550360

..die Nachtjacke soll ja ein Troll gewesen sein…
..beides scheint mir nicht zu passen 🙂


dewm
7. Juli 2016 um 16:47  |  550361

@OPA: Ist das Dein Ernst? Du meinst, wer keine Ahnung hätte, schieße sich aus jeder Diskussion?

Ist nicht der Sinn einer Diskussion mit seiner Meinung, „Überzeugungsarbeit“ zu leisten? Das Schöne an einer Diskussion ist doch, dass MITEINANDER DISKUTIERT und nicht nebeneinander her geredet wird. Wenn also das SCHWARZ im BLAU-WEISS von einigen nicht verstanden wird, sollten die, die das SCHWARZ im BLAU-WEISS verstehen, den Nichtverstehenden dies erklären. Nur so kann doch Verständnis aufkommen. Ansonsten sind die „Gleichgültigkeits-Vorwürfe“ das Ergebnis von GLEICHGÜLTIGKEIT…


Blauer Montag
7. Juli 2016 um 16:52  |  550362

Jepp anno1995
7. Juli 2016 um 15:44 | 550345

….. Diese Stadt ist mittlerweile eine wahnsinnig lebendige, mutige und innovative Metropole geworden. Nur der Heimatverein kickt weiter in Charlottenburg und deren Fans faseln was von Eckkneipen.

Die Stadt verändert sich und der Verein tut gut daran das endlich zu nutzen.


7. Juli 2016 um 16:57  |  550363

Scheint, als gäbe es bei Werder auch eine Traditionsfarbe.

https://twitter.com/Fussballeck_EN/status/751048295926161408


Stiller
7. Juli 2016 um 16:58  |  550364

Bei HARLEKIN fällt mir eigentlich immer zuerst was Buntes ein.

Dennoch hat die Kritik einen harten, wahren Kern. Das Verzetteln im Niemandsland des digitalen Medienhypes ist leicht möglich. Gerade in diesem Sommer gibt es beachtenswerte Analysen, die dem WWW künftig eine abnehmende Bedeutung im Marketingmix zuordnen. Allerdings, bis dahin hat Hertha noch Einiges aufzuholen.

Problematisch wird es, wenn ein gewachsener Verein die Expertise nur noch in fremde Hände legt und eigene profunde Kompetenz nicht ausreichend vorhält. Ob das so ist, kann ich nicht beurteilen, aber davor warnen.

Eines sollte den Entscheidungsträgern bewußt sein:
Bezüglich Herthas digitaler Transformation befinden wir uns erst in der Phase I.

We try …


7. Juli 2016 um 16:59  |  550365

„Grundsätzlich muss Hertha BSC „leider“ so damaliger Pressesprecher @p.bohmbach bei dem Trikot Design und der Farbauswahl sich komplett an den Ausrichter „Nike Deutschland“ richten“ & meines Wissen war bei der netten ImmerHertha Runde von @ub organisiert auch @Opa & Co anwesend. Also geht es nur noch um „wie erkläre ich es öffentlich“ ❓

Kann man klar, anders kommunizieren, aber ich habe deswegen kein Schaum vor dem Mund!


fechibaby
7. Juli 2016 um 17:02  |  550366

@catro69 7. Juli 2016 um 15:20

„@fechi 12:17
Bei der WM 58 in Schweden haben wir im Spiel um Platz 3 mit 3:6 gegen Frankreich verloren.“

Ich habe da mit Sicherheit nicht gegen Frankreich
verloren.
1958 war ich noch nicht auf dieser Welt!
Dann kann also Frankreich heute halt zum
zweiten Mal gegen Deutschland bei einer EM/WM
gewinnen.
Auch gut!

Gewinnen oder verlieren können aber auch nur
die Spieler, die gespielt haben.
Nicht WIR!


Exil-Schorfheider
7. Juli 2016 um 17:05  |  550367

Sir Henry
7. Juli 2016 um 17:08  |  550368

Siehste, @Exil, in Wahrheit hinken wir nur einem Trend hinterher.


Exil-Schorfheider
7. Juli 2016 um 17:08  |  550369

Angie Kerber am Samstag im Sieg im Wimbledon-Finale gegen Williams und Deutschland holt den EM-Titel am Sonntag gegen Portugal. Kommt mir irgendwie so vertraut vor…. stimmt!

Kerber gewinnt im Finale der Australien Open am 30.01 gegen Williams den Titel und einen Tag später am 31.01. werden die Handballer Europameister.
Da kann gar nichts schief gehen, hoffentlich…


kczyk
7. Juli 2016 um 17:18  |  550370

*denkt*
wenigstens ist der slogan ‚aus berlin, für berlin‘ nur noch teil blau-weißer geschichte.


anno1995
7. Juli 2016 um 17:19  |  550371

@Opa
Warum heißt es eigentlich immer das irgendwelche Rechnungen beglichen werden müssen wenn man mit den HB98 oder anderen Ultra Gruppierungen nicht einer Meinung ist. Das ist doch Quark.

Keiner will hier aus Hertha einen Brauseklub machen. Um Gottes Willen. Wir wollen aber alle einen modernen, erfolgreichen Club der sich permanent weiter entwickelt.

Die Trikot Diskussion ist dabei eine völlig nebensächliche die es einfach nicht wert ist hoch kommen zu lassen. Es gefällt den Ultras nicht? Okay geschenkt. Den anderen, den neuen Fans aber vielleicht. Den Damen, den Kindern. Whatever. Und die gehören doch genauso dazu. Etwas mehr Gelassenheit und, immer wieder ein Thema, Respekt vor den nicht Ultras wäre angebracht. Ich respektiere deren Meinung und erkenne deren Leistung an. Ist das aber auf Ultra Seite auch so? Oder gehört denen der Verein? Das liest sich leider zu oft so.


Toto-BSC
7. Juli 2016 um 17:22  |  550372

@pinke Trikots: Bin kein Freund von der Farbe pink, aber man sollte da jetzt auch keine Staatsaffaere machen. Wenn nun tatsaechlich Leute, die generell schwarz gekleidet zu den Spielen kommen, empoert darauf reagieren, dass die Kurve nun ja nicht mehr blau weiss ist, ist schon mehr als laecherlich. Zumal mit Sicherheit nicht allzu viele Leute in den Laden rennen werden, um ein rosa Trikot zu kaufen. Fuer kleine Maedels ist das allerdings bestimmt eine tolle Sache, mit einem rosa farbenen Trikot rumzulaufen. Meine Tochter wuerde es moegen, was ich prima faende.

Wenn es nach mir gehen wuerde, waere das Ausweich Outfit Rot-weiss-rot wie die Berlin Fahne.


jenseits
7. Juli 2016 um 17:28  |  550373

#Ausweichtrikot
Für ein Trikot einer Fußballmannschaft gefällt mir die Farbe sehr. Für mich ist es kein Problem, wenn es einem oder gar allen Harlekins nicht gefällt. Aber darum geht es doch nur: ob es gefällt oder nicht, egal wodurch motiviert. Mir ist der Ernst, mit der die Diskussion geführt wird, fremd.

#Halbfinale
Ich halte die deutsche für die stärkste Mannschaft der EM. Die französische hat neben großen Individualisten in ihrem Spiel auch etwas Unkonventionelles und ist nicht so leicht ausrechenbar. Ich denke, wir werden heute Abend das attraktivste Spiel der gesamten EM sehen. Mit einem relativ deutlichen Sieger. 🙂


Sir Henry
7. Juli 2016 um 17:29  |  550374

Rot-Weiß? Klasse Kombi. Einzigartig in Berlin. Unverwechselbar.


Blauer Montag
7. Juli 2016 um 17:30  |  550375

Die Kurve kann sich doch bei jedem Heimspiel kleiden, wie sie will??
Bei wievielen Heimspielen in jeder Saison wird Hertha vermutlich im Ausweichtrikot auflaufen??


Blauer Montag
7. Juli 2016 um 17:32  |  550376

Mir ist der Ernst, mit der die Diskussion geführt wird, fremd.

Mir auch. 😎


Stiller
7. Juli 2016 um 17:39  |  550377

@kczyk

Hieß es nicht „Aus für Berlin“? Oder hörte es sich nur so an?


kczyk
7. Juli 2016 um 17:41  |  550378

@stiller – bitte keine flughafendiskussion 🙂


Stiller
7. Juli 2016 um 17:43  |  550379

Ne, ne. Dann hieß „Aus für Ramsauer“.


Joey Berlin
7. Juli 2016 um 17:53  |  550380

@Blauer Montag
7. Juli 2016 um 17:30 | 550375

Bei wie vielen Heimspielen in jeder Saison wird Hertha vermutlich im Ausweichtrikot auflaufen??

Jetzt komm nicht noch mit schnippischen rhetorischen Fragen, wo doch bei den Harlekins gleich die Welt untergeht… 😉

Die Harlekins riechen häufig wie @opa etwas streng dogmatisch, so what?


fechibaby
7. Juli 2016 um 18:00  |  550381

Bei Heimspielen trägt man das
Heimtrikot!
Auswärts könnte dann mal das
Ausweichtrikot zum Einsatz kommen.


fechibaby
7. Juli 2016 um 18:02  |  550382

Gerade auf rs2.
Pal Dardai glaubt an einen Frankreichsieg
heute Abend.
Daumen hoch für Pal!!


Susanne
7. Juli 2016 um 18:19  |  550383

Meine Damen und Herren,
nun bitte! Nicht alle auf einmal auf den armen Hacke(zu)Dieter. Wenn er nun einmal Rosa nicht mag. So ein Jersey ist doch kein Steak.


psi
7. Juli 2016 um 18:27  |  550384

Ach was,
sehr witzisch Susanne!


Toto-BSC
7. Juli 2016 um 18:53  |  550385

Weiss man schon, mit welcher Aufstellung Deutschland starten wird? Ich hoffe mal, dass man nicht mit Goetze spielen will…


Susanne
7. Juli 2016 um 18:56  |  550386

Lieber Herr/Frau @psi
Wir mögen uns so sehr, der Herr Hacke von und zu Dieter und ich.


Tojan
7. Juli 2016 um 18:56  |  550387

@Toto
ist doch schon bestätigt, dass es so kommen wird. die einzige hoffnung bleibt, dass er über rechts kommt und müller vorne spielt.


Toto-BSC
7. Juli 2016 um 19:12  |  550388

@Tojan, schei$$e. Bin auf Arbeit, weshlab ich nicht viel mitbekomme, bis das Spiel los geht.


7. Juli 2016 um 19:36  |  550389

Vastehe Joey Berlin 💡
7. Juli 2016 um 17:53 | 550380
und fechibaby
7. Juli 2016 um 18:00 | 550381

Bei Heimspielen trägt man das Heimtrikot!
Auswärts könnte dann mal das Ausweichtrikot zum Einsatz kommen.

Und beim Auswärtsspiel ist der Herthafan „verpflichtet“, im Auswärtstrikot anzureisen.
Oder im Ausweicheitrikot.

Jetzt vastehe ich die Brisanz der Debatte. 💡


Ursula
7. Juli 2016 um 19:41  |  550390

Du gute Güte, dieser User um 17:53 Uhr
und die Userin um 18:19 Uhr haben etwas
gemeinsam und verbindet etwas…!?

Richtig! Die große Liebe zu zumindest
einem User; überraschen immer wieder
mir ihren offen gezeigten Sympathien…

Hübsch hässlich, oder soll das „witzisch“ sein?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Juli 2016 um 19:44  |  550391

@Systemwechsel

deutsche Aufstellung im 4-3-3 gegen Frankreich

Neuer – Kimmich, Boateng, Höwedes, Hector – Can, Schweinsteiger, Kroos – Özil, Müller, Draxler

Quelle
Bank: ter Stegen, Leno; Tah, Mustafi, Schürrle, Götze, Podolski, Götze, Sane

Der traut sich was, der Löw


7. Juli 2016 um 19:47  |  550392

Danke ub 19:44


U. Kliemann
7. Juli 2016 um 19:49  |  550393

Ich „glaube“ nicht an einem Frankreichsieg,ich
rechne damit! Und hoffe mich zu verrechnen!


Ursula
7. Juli 2016 um 19:51  |  550394

Tja…

Diese Aufstellung…

Abwarten und Tee trinken, gut
kann auch etwas anderes sein…

Sitzt der Bruder von Götze, der
Rudi Götze auch auf der Bank?


7. Juli 2016 um 19:52  |  550396

Gestern Animositäten,
heute Sympathien,
ursula 19:41.

immerhertha bietet tagtäglich etwas Neues
nach dem Motto
„hahohe Hamsterräder in die Spree“


7. Juli 2016 um 19:55  |  550397

Wer macht denn heute den Kommentrarator?
Taktikfuchs Mehmet oder Plaudertasche Olli, die Torwartlegende?


U. Kliemann
7. Juli 2016 um 19:55  |  550398

Mir gefällt sie ,die Aufstellung. Und Tee mag
ich abends eh nicht.


ahoi!
7. Juli 2016 um 19:58  |  550399

also, ich finde die aufstellung mal ziemlich spannend. die mitte deutlich gestärkt gegen die starken dogba und payet. wenns mit schweini nicht klappt, kann er noch weigl bringen. und wenn wir (wider erwarten tritzdem ins hintertreffen geraten sollteen 😉 ), kann die offensive noch gestärkt werden. mit sane oder götze. je nachdem auf welcher seite bedarf herrscht . . spannend. bin positiv überrascht!


Tf
7. Juli 2016 um 19:58  |  550400

@BM 550381

Oder im Ausweicheitrikot.

Schreibfehler oder Wortspiel?
Ausweichei 🙂


ahoi!
7. Juli 2016 um 19:59  |  550401

BM: die mir etwas zu selbstgefällige, aber zuweilen durchaus kurzweilige plaudertasche..


ahoi!
7. Juli 2016 um 20:04  |  550402

schuljung. meinte oben natürlich griezman und nicht payet, der kommt ja über außen…


7. Juli 2016 um 20:04  |  550403

Ein Wortspiel als Beispiel für die Notwendigkeit der Getrenntschreibung. Tf. Konnte mich nicht entscheiden beim Ausweicheitrikot.

Aus-Weichei-Trikot
oder
Ausweich-Ei-Trikot
oder …?


Tojan
7. Juli 2016 um 20:05  |  550404

Sehr defensive aufstellung mmn.


Toto-BSC
7. Juli 2016 um 20:06  |  550405

Die Aufstellung ist keine grosse Ueberraschung. Can soll halt den Khedira machen. Freut mich, dass Draxler spielt und Goetze nicht. Die Offensive macht Mut, die Defensiv bis auf Boateng und Neuer nicht. Aber den Franzosen geht es ja genauso. 😀


7. Juli 2016 um 20:07  |  550406

Wir werden sehen,
ob Götze heute antritt,
zum Götzendienst.


Ursula
7. Juli 2016 um 20:12  |  550407

Ich möchte noch schnell 100 ster
werden, vor Spielbeginn, anstatt
Tee nochen Schnaps! Prost…


Ursula
7. Juli 2016 um 20:12  |  550408

Hundertster!!! Prost nochemal!


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 20:17  |  550409

zumindest trägt Löw bereits im Vorfeld dem Umstand Rechnung, dass Schweinsteiger derzeit neben Kroos ein Wagnis ist und schon gegen Italien zwei unserer Offensivkräfte erheblich defensiv aushelfen mussten.
Da ist der laufstarke Can sicher nicht die schlechteste Option, Schweinsteiger ist noch lange nicht bei 100 % , ich hätte ihn für dieses Spiel wahrscheinlich nicht gebracht, zu groß wäre mir das Risiko zu einem all zu frühen Wechsel „genötigt“ zu werden.


7. Juli 2016 um 20:28  |  550410

Ich finde die Aufstellung klasse gewählt, bei den Ausfällen.

Und tippe mal ausnahmsweise ein…..

3:1 😆 für uns natürlich…


7. Juli 2016 um 20:32  |  550411

der Löw..Schweini, Kroos UND Can..4-3-3..also mit dieser Aufstellung hatte ich nun wirklich nicht gerechnet.
Ma gucken. Leise Skepsis,aber trotzdem , ebenso leise: zuversichtlich 😉


7. Juli 2016 um 20:34  |  550412

P.S.
noch ne kleine Gebrauchsanweisung fürdie Diskussion hinterher:
– verlieren wir, war es das blöde Umstellen der Mannschaft
– gweinnen wir es, waren es die tollen Spieler, die trotz Löw das Ding rocken
Weißte bescheid.


U. Kliemann
7. Juli 2016 um 20:42  |  550413

Ach @apo „WIR“ können weder gewinnen
noch verlieren! Weiß aber schon nicht mehr
wer das schrieb.Die Älte eben.


Agerbeck
7. Juli 2016 um 20:44  |  550414

ich sehe eher ein 4-2-3-1:

Neuer-Kimmich, Boateng, Höwedes, Hector-Schweinsteiger, Can-Özil, Kroos, Draxler-Müller


7. Juli 2016 um 20:57  |  550415

Und bevor hier wieder BelaBashing betrieben wird

Es gibt eine Tonoption im ZDF „Ohne Originalton“


Robbi030
7. Juli 2016 um 21:13  |  550416

Wer ist das?????

Bei den Fotos vom heutigen Training: mit einem Zopf vorne uffm Kopp?


7. Juli 2016 um 21:15  |  550417

Bela B. als Abkürzung für Bela Bashing?
https://de.wikipedia.org/wiki/Bela_B.


Ursula
7. Juli 2016 um 21:22  |  550418

Sie kommen besser ins Spiel….

Frankreich „schwimmt“ hinten!


linksdraussen
7. Juli 2016 um 21:24  |  550419

Schweinsteiger spielt ja beinahe Libero…Und Boateng übernimmt bei Ballbesitz seinen Offensivpart. Deutschland wegen des offensiveren Parts von Kroos auf der sechs ohne Ordnung und physisch unterlegen.

Linie des Schiedsrichters bisher sehr großzügig. Ob das gut geht?


Ursula
7. Juli 2016 um 21:25  |  550420

111 ter!!! Nochemal Schnaps! Prost!


Robbi030
7. Juli 2016 um 21:28  |  550421

Jaaa, Steinschweiger!


Ursula
7. Juli 2016 um 21:32  |  550422

Kimmich!

Schießt Deutschland vor der Halbzeit
noch ein Tor, gewinnt Frankreich
nicht mehr!

Die Defensive der Franzosen ist
abenteuerlich!


7. Juli 2016 um 21:37  |  550423

Scheinbar haben die Franzosen den erweiterten Mittelkreis aufgegeben … :roll:


Ursula
7. Juli 2016 um 21:38  |  550424

Richtig! Deutlich sicht- und spürbar…

ABER die Konter der Franzosen
bleiben naturellement gefährlich!


Stiller
7. Juli 2016 um 21:40  |  550425

Ich hätte lieber einen britischen Schiedsrichter, selbst wenn es gegen England ginge.


7. Juli 2016 um 21:43  |  550426

PFERDELUNGE HÖWEDES !!!


7. Juli 2016 um 21:45  |  550427

Nach meiner Erinnerung hat England in den letzten 20 Jahren kein Halbfinale erreicht Stiller
7. Juli 2016 um 21:40 | 550425


7. Juli 2016 um 21:49  |  550428

Der Elfmeterpunkt liegt nicht im erweiterten Mittelkreis. 🙁


Ursula
7. Juli 2016 um 21:51  |  550429

Dubioser Elfmeter…?

Schweinsteiger nimmt nur Schwung,
andererseits hat der Arm dort nichts
zu suchen!?

Unverdiente Führung für die Franzosen…


linksdraussen
7. Juli 2016 um 21:51  |  550430

Puh! Wirklich ein Elfmeter?


Tojan
7. Juli 2016 um 21:52  |  550431

unverdient ist gar kein ausdruck…


7. Juli 2016 um 21:53  |  550432

Nervenschonend spielen se jedenfalls nich😕


apollinaris
7. Juli 2016 um 21:53  |  550433

Mist!


coconut
7. Juli 2016 um 21:54  |  550434

Ich finde diese Regelung einfach Mist. Es ist doch klar, das ein Spieler im Zweikampf diesen nicht mit angelegten Armen führen kann.
Bullshit und so was von unverdient.
Ich hoffe die drehen das Ding noch.
Die deutsche Mannschaft bisher überraschend deutlich im Vorteil. Nur muss das Runde ins Eckige….


hurdiegerdie
7. Juli 2016 um 21:55  |  550435

M.E. war es wenn dann auch ein Elfer an Kroos. Aber der Schiri möchte keinen „Fehler“ für Deutschland machen.


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 21:56  |  550436

Durch eigene Dummheit einen so harmlosen Gastgeber aufgebaut, 5 gute Minuten, mehr kam von denen nicht , recht dürftig. Den Elfer musst du geben, leider, aber ausser Standards und gelegentliche Entlastungen kommt nicht viel von den Franzosen, viel zu wenig.

Zur Schiedrichteransetzung, naja, habe da irgendwie noch keine Meinung zu, gröbere Böcke sehe ich nicht von ihm.. was solls, wir müssen das spielerisch richten, da sind wir eine ganze Ecke besser.

Zum Elfer noch, ja eben @Ursula.. da hat der Arm schlicht nix zu suchen, braucht man nicht, um den Zweikampf zu führen.


U. Kliemann
7. Juli 2016 um 21:57  |  550437

Wenn du aus solchen Möglichkeiten ( 4 bis 5)
keine Tore machst, dann verlierts du verdient.
Schade, dass Beste Spiel bisher für mich von
Schland. Aber gut ,hatte ich errechnet ,nur nicht
so.


Tojan
7. Juli 2016 um 21:58  |  550438

@hurdi
das ding an kroos war wenn nur freistoß, da außerhalb.


apollinaris
7. Juli 2016 um 21:59  |  550439

..der Müller spielt aber auch was von unglücklich..


Stiller
7. Juli 2016 um 22:00  |  550440

Als Hector den Ball völlig unnötig ins Aus spielte, sagte ich schon, dass das böse ins Auge gehen kann, kurz vor der Pause. Aber mit sowas ich nicht gerechnet. Verdommich.


U. Kliemann
7. Juli 2016 um 22:02  |  550441

Die Fransosen werde auf das 2. Tor drücken,
logisch .Die Frage ist ,ob dann oder vorher
noch etwas von löw kommt.


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 22:02  |  550442

maximal 20 Minuten so weiter spielen, dann allerspätestens offensiv reagieren, Evra ist 35 Jahre alt !, Ich hoffe Müller straft mich noch Lügen, aber ob der in dem Turnier noch trifft ?


Stiller
7. Juli 2016 um 22:02  |  550443

Im Übrigen finde ich, dass Halten im Strafraum geahndet werden muss. Das sind doch keine Zweikämpfe. Wenn man sich befreien will, muss man foulen.

Wenn einem, dann gönne ich Müller wirklich das Tor heute.


coconut
7. Juli 2016 um 22:18  |  550444

Schlimmer geht nimmer… 🙁
Nun auch noch Boateng kaputt….


U. Kliemann
7. Juli 2016 um 22:19  |  550445

Dieses Spiel ist entschieden.


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 22:20  |  550446

noch nicht


7. Juli 2016 um 22:21  |  550447

Der Mustafi ist kein schlechter.


Ursula
7. Juli 2016 um 22:21  |  550448

Unwirkliche, kuriose Dramaturgie…


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 22:23  |  550449

Löw sollte wechseln, ente oder trente.. jetzt

Götze kommt.. hmm


linksdraussen
7. Juli 2016 um 22:23  |  550450

Es braucht dringend einen zweiten Stürmer! Müller braucht mehr Platz!


Ursula
7. Juli 2016 um 22:24  |  550451

…dabei sind „sie“ technisch und
insbesondere spielerisch klar
überlegen…

…ABER Tore, ein Tor MUSS fallen!


fechibaby
7. Juli 2016 um 22:26  |  550452

Jetzt kommt auch noch der Götze.
Schlimmer geht’s nimmer!


kczyk
7. Juli 2016 um 22:28  |  550453

*denkt*
es war napoleon, der den italienern ihre geliebte tricolore schenkte.


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 22:28  |  550454

jetzt pfeifft er kleinlich.. Draxler in HZ1 im Strafraum elfmeterreif gehalten, und bei uns nun Argusaugen


Ursula
7. Juli 2016 um 22:28  |  550455

Ich bin gegen Schiedsrichterschelte,
aber gute Karten hat die Mannschaft
bei diesem Schierie nicht unbedingt…

Das WAR´S!!! Nächtle!


Tojan
7. Juli 2016 um 22:31  |  550456

Danke kimmich, dass du meine meinung bestätigst, mit diesem spiel auf ganzer linie, aber musste es das jetzt auch noch sein?…


fechibaby
7. Juli 2016 um 22:31  |  550457

Tor!! Tor!! Tor!!


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 22:33  |  550458

ich bin grundsätzlich auch gegen Schirischelte, Ursula, aber wie Du schon sagst, wohl gelitten scheinen wir heute nicht bei ihm

Der junge Kimmich hat echt einen komplett gebrauchten Tag


Stiller
7. Juli 2016 um 22:35  |  550459

Kimmich war schon am Ende der Hinrunde offensiv überfordert.

Aber das eigentliche Problem bei uns ist, dass die Angriffe offensichtlich nicht mehr mit dem Speed vorgetragen werden können wie vor 2 Jahren. Sehr berechenbar. Zu wenig Räume. Kämpfen tun se abba …


7. Juli 2016 um 22:35  |  550460

Fechy mal wieder auf Anti-Blog Kurs?😉


Ursula
7. Juli 2016 um 22:35  |  550461

fechibaby
7. Juli 2016 um 22:31 | 550457

Tor!! Tor!! Tor!!

Sei mir nicht böse, aber ich
glaube wirklich Du hast sie
nicht ALLE…!!!


7. Juli 2016 um 22:36  |  550462

Sane, ob der’s noch rettet?


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 22:37  |  550463

Der Wechsel, überfällig, aber leider etwas spät befürchte ich, warum Götze


coconut
7. Juli 2016 um 22:38  |  550464

OK. das war es.
Kimmich mit einem fatalen Fehler.
Ich kann mir nicht vorstellen, das die deutsche Mannschaft noch 2 Tore macht.
Wer soll diese erzielen?
Leider ist Müller bei dieser EM ein Totalausfall.

Nun ja, für mich war Frankreich eh favorisiert, weil die genug Spieler haben, die Tore machen. Das fehlt bei uns.

@moogli 7. Juli 2016 um 22:35
Typisch Troll eben.


flötentoni
7. Juli 2016 um 22:39  |  550465

Fechi ist nur ein synonym für troll….ob der bvb nächste Saison überhaupt 11 feldspieler hat?
Baby ist nur armselig,nimm professionelle Hilfe in anspruch!
Bisher hab ich mich zurück gehalten, aber irgendwann reichts…


fechibaby
7. Juli 2016 um 22:40  |  550466

Der nächste Schalker kommt.
Es geht also doch noch schlimmer!


linksdraussen
7. Juli 2016 um 22:41  |  550467

Groteskes Ergebnis….


flötentoni
7. Juli 2016 um 22:42  |  550468

Schade dass es heute nur die 1b mannschaft War. ..
Aber Schweinsteiger in der Verfassung eigentlich kein erster 11 Kandidat. ..nur der Ruhm und die Ehre vergangene Zeiten


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 22:42  |  550469

bin spielerisch nicht enttäuscht, aber Khedira, Gomez, Boateng, Hummels und die magere Offensive sind in der Summe zuviel, Özil heute noch mit am besten. Die Ausfälle steckt kein Team einfach so weg


Freddie
7. Juli 2016 um 22:44  |  550470

Ach na ja,
der BVB-Fan erfreut sich halt nur an negativen Ereignissen.
Muss ein armseliges Leben sein


Stiller
7. Juli 2016 um 22:46  |  550471

Hätte vieles zu bemängeln. Aber, unter dem Strich irgendwie unglücklich.

Deutschland macht Fehler. Frankreich trifft.
Frankreich macht Fehler. Deutschland trifft überhaupt nicht.


jenseits
7. Juli 2016 um 22:46  |  550472

Damit steht wohl der künftige Europameister fest. 🙂


flötentoni
7. Juli 2016 um 22:47  |  550473

Spielt ja auch kein bvbler mehr mit….wird wohl auch auf jahre so bleiben


7. Juli 2016 um 22:48  |  550474

Und, wie du siehst, @ub, meine Tipps kannste auch in die Tonne kloppen….


U. Kliemann
7. Juli 2016 um 22:50  |  550475

Damit steht der Europameister fest? Klar,
ganz klar CR7 !


heiligenseer
7. Juli 2016 um 22:50  |  550476

Wenn das hier der einzige Ort ist, an dem er noch Aufmerksamkeit erhält, sei es ihm gegönnt.


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 22:50  |  550477

Die magere Offensive zieht sich doch wie ein roter Faden durch das gesamte Turnier und was ich Löw sicher vorwerfe ist, dass er ne Idee zu lange an so manchem formschwachen Spieler festgehalten hat, wozu die nostalgische Mitnahme von Poldi , nur eins von vielen Beispielen


Stiller
7. Juli 2016 um 22:51  |  550478

Hoffentlich, @jenseits, ja nicht der Gegelte. Er meinte gestern wohl, dass ihm der Titel nun endlich mal zustände …


Stehplatz
7. Juli 2016 um 22:51  |  550479

Auch eine deutsche Mannschaft kann nicht ohne Stürmer, Boateng, Khedira und Hummels gewinnen. Götzes Stern ist untergegangen. Deutschland spielt einen guten Ball aber bleibt ohne killerinstinkt. Das nächst mal vielleicht. Glückwunsch an die Franzosen!


Ursula
7. Juli 2016 um 22:51  |  550480

Tja @ Plumpe, aber aus dem Spiel
heraus hat Frankreich dennoch
nichts gerissen!

Zwei Aussetzer von Schweinsteiger
und Kimmich waren zu viel!

ABER an „normalen Tagen“ mit
normaler, eingespielter „A-Elf“
wäre Frankreich nicht im Finale…

Selten unverdient unsere Niederlage!

@ fechi, ich hatte Dich oft versucht
zu verstehen und auch verteidigt,
aber Du fährst eine Linie, die kein
„Normalo“ mehr nachvollziehen kann…

Viel Pech heute für uns, auch so
kann, sollte man es sehen!!


7. Juli 2016 um 22:52  |  550481

ne Menge Menge Pech, ohne Hummels und dann noch Boateng, ohne Khedira und Gomez..gegen starke , aufgedrehte Franzosen zuhause..null fortune..Dann geht es eben nur bis zum Halbfinale.
Kimmich oder einen anderen nun zum Sündenbock zu machen..ist nicht meins.
Es hätten heute 10 Stunden gespielt werden können , wir kriegen die Pille nicht rein..


7. Juli 2016 um 22:53  |  550482

Jedenfalls können wir uns ab sofort wieder auf das Wesentliche konzentrieren.

Hertha und alle noch nicht gemachten Transfers.

Duckundganzweitweglauf


fechibaby
7. Juli 2016 um 22:53  |  550483

Danke lieber Fußballgott für diesen verdienten Sieg von Frankreich!!

Ein fitter Schweinsteiger hätte den Ball aus den Strafraum geköpft!
Heute hat er ihn nur mit der Faust weggeboxt!

Wer ohne echten Stürmer spielt, der schießt auch keine Tore.

Mein Tipp war übrigens 3:1 für Frankreich!
Also fast alles richtig gemacht.

Gute N8 @all.


Colossus
7. Juli 2016 um 22:55  |  550485

na @fechi verdient war trotz einer B Elf der deutschen der Sieg nicht unbedingt. Frankreich hat die zwei großen Chancen einfach genutzt die Deutschland ihnen per Hand hinübergereicht hat. Ansonsten treffen im Finale zwei teams aufeinander von denen keiner so richtig weiß, was sie da eigentlich sollen.


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 22:56  |  550486

absolut @Ursula, seh ich exakt auch so


Stiller
7. Juli 2016 um 22:57  |  550487

„Selten unverdient unsere Niederlage!“

Nö, dieses Spiel hat einen glücklichen aber verdienten Sieger. Ohne Tore kann man nie gewinnen. Beim Fußball nicht.

Bleibt mal Sportsmänner, @Ursula, @Plumpe.


jenseits
7. Juli 2016 um 22:57  |  550488

Ok. Werde ich jetzt fürs Finale Portugal- oder Frankreich-Fahnen?

Langweilige Finalpartie.


7. Juli 2016 um 22:57  |  550489

Frankreich ist völlig verdient im Endspiel, da gibt es wenig Zweifel für mich. Heute haben wir mal eben nicht fortune gehabt und die letzten Dinge nicht gut gemacht. Nicht schlimm. Hoch erhobener Kopf und breite Brust und dem Gegner gratulieren


linksdraussen
7. Juli 2016 um 22:57  |  550490

Das ist ein bisschen wie Bayern vs Sandhausen 0:2. Im Achtel- und Halbfinale haben die Franzosen reichlich Unterstützung von den Schiris erhalten. Wird sich das im Finale ändern? Wohl kaum!


linksdraussen
7. Juli 2016 um 22:59  |  550491

Mich hat Frankreich in keinem der Spiele überzeugt. Das wird der fußballerisch schwächste Europameister seit Rehakles.


Tojan
7. Juli 2016 um 22:59  |  550492

mit weiser wäre das nicht passiert 😀


kczyk
7. Juli 2016 um 22:59  |  550493

*denkt*
als amtierender weltmeister sollte man auch gönnen können


Freddie
7. Juli 2016 um 23:00  |  550494

Schade.
Bis zum Ende besseres oder zumindest gleichwertiges Team.
Was soll’s?
So kann/darf man verlieren.


jenseits
7. Juli 2016 um 23:00  |  550495

Ich bin für ein paralleles Independend-Turnier.

Island, Deutschland, Albanien und Spanien.


7. Juli 2016 um 23:00  |  550496

@Pumpe..es hatte sich nur niemand offensiv angeboten. Max Kruse spielte eine sehr maue Saison und viel mehr Stümer fallen mir gar nicht mehr ein…Wir brauchen bald mal wieder ein, zwei gute Stümer..dann wird es auch wieder Titel geben können. Mit Gomez und Hummels hätten wir wohl eher nicht verloren


ahoi!
7. Juli 2016 um 23:01  |  550497

tja. alles gesagt von @ursula und @apo. auch in sachen fechi (du armer sepp!). das waren dann am ende einfach zu viele personelle ausfälle. frankreich nur dank zwei individueller fehler im finale. sonst haben die ja heute fast nichts gerissen. bin nun klar für ronaldo und konsorten am sonntag. müller für mich der ausfall der EM. ich hätte an löws stelle ihn einfach mal ausgewechselt. haste scheiße am fuß, haste scheiße am fuß… hat ja sogar die großchance da eben von kimmich noch vereitelt. und was ein götze da für can auf dem spielfeld zu suchen hatte, wird auch für immer das geheimnis von joachim löw bleiben. der mann (mario g.) kann seit seinem WM-tor nichts als twittern 😉 achso. und natürlich werde ich NIE verstehen, wie man nur mit einem echten stürmer zu einem turnier fahren kann. aber damit sind wa ja sogar mal weltmeister geworden 😉


U. Kliemann
7. Juli 2016 um 23:02  |  550498

Also von einem verdienten Sieg zu schreiben?
Wahrscheinlich hast Du die 1te Hz. nicht gesehen,
oder etwas genommen ,was Du mir empfehlen
könntest um das zu sehen ,was man sehen
möchte.@fechi!


linksdraussen
7. Juli 2016 um 23:03  |  550499

Für mich das Grundproblem neben dem Fehlen eines echten Mittelstürmer-Backups Ist das Festhalten am senioren Schweinsteiger. Keine Wettkampfhärte, keine physische oder spielerische Präsenz. Seniorität ist offensichtlich in Deutschland leider oft wichtiger als Leistung.


Tojan
7. Juli 2016 um 23:04  |  550500

tja, die fehler in der kaderzusammenstellung haben den sieg gekostet. an mehreren stellen.


Tf
7. Juli 2016 um 23:04  |  550501

Pal hatte Recht. Tja…

So, noch ein K.O-Spiel, danach gibt es wieder richtigen Fußball 🙂

Tippspiel: noch 9 Punkte werden vergeben. Die ersten haben nicht FRA im Bonus. Dreht es noch mal?


7. Juli 2016 um 23:05  |  550502

@apo da haben wir ein anderes Spiel gesehen
Auf Grund der HZ1 klare Führung von 🇩🇪 HZ 2 dann ausgeglichen. Ich tendiere zu einem 2:2 und einGlückliches Frankreich hat gewonnen.


Valadur
7. Juli 2016 um 23:07  |  550503

Götze und Müller waren bei dieser EM Totalausfälle.

Dazu die Verletzten Khedira, Gomez, Boateng und der gesperrte Hummels… das war einfach nicht zu kompensieren.

Dazu die Kaderzusammenstellung von Löw (Brandt, Bellarabi nicht dabei – Sane versauert auf der Bank) und schon ist gegen einen durchschnittlichen Gastgeber im Halbfinale Schluß.

Das ist auch das einzig Ärgerliche an der ganzen Sache: Man hat das Gefühl, dass die Niederlage unnötig bzw. vermeidbar war.


Stiller
7. Juli 2016 um 23:09  |  550504

Hab ich was verpasst? Hat irgendein Deutscher auch nur ein Tor erzielt?

Eine Frage wäre zB: Warum musste Kimmich rechter Verteidiger und Rechtsaußen spielen?


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 23:10  |  550505

@apo, richtig, viel mehr an Alternativen vorne fielen mir auch nicht ein, dass Löw mit Gomez schon über seinen Schatten sprang, war ja auch schon viel wert.

@Stiller, bin da schon Sportsmann und kann auch gönnen, dennoch @Ursula liegt in der spielerischen Einschätzung schon richtig, Kroos hat es nach dem Spiel eigentlich auch gesagt, spielerisch gibt es wenig zu kritteln, und über weite Strecken kam von Frankreich viel, viel zu wenig


Tf
7. Juli 2016 um 23:12  |  550506

Nö,
Island hat zwei gegen die Franzosen geknippst. So sattelfest war deren Defensive nicht.
Deutschland NULL Tore…


Etebaer
7. Juli 2016 um 23:13  |  550507

Glückwunsch Frankreich, viel Spass im Finale!
Ich gönn es Portugal, wegen dem Aussenseiterbonus, und Frankreich, als Gastgeber.

Eine Mischung aus Ungeschick und Versäumins erlaubt den Franzosen zu gewinnen.

Es zeigt sich, das man ohne Stürmer eben doch nicht klarkommt.
Es hätte eine verzweifelte Möglichkeit gegeben – Horizontalschürrle spielt mit dem Offensivtrio Wilde Sau, Özil kommt aus dem Zentrum und Kroos in der dritten Reihe, wo er Stärken hat.
Hinten darf man halt nur 1 kassieren….

Auf Poldi setz ich schon seit Jahren nicht mehr…

Ballbesitz ohne Durchschlagkraft ist wie Luft ohne Sauerstoff…

Ja Jogi – blablabla…


coconut
7. Juli 2016 um 23:15  |  550508

Ich bin ja nun auch keiner, der auf Schiris „eindrischt“, aber so ganz neutral kam mir seine „Pfeife“ nicht vor.

Ich denke, nun wird wohl ein gewisser Umbruch fällig.
Poldi, Schweini zB. sind über ihren Zenit hinaus.
Das Problem, wo nehmen wir gute Stürmer her?
Sane, Brand, Meiyer und co, sollte jedenfalls die Zukunft gehören, damit auch wieder mehr Tempo in die Aktionen kommt.

Nun können die Spieler also Urlaub machen. Hat doch auch was für sich….


Stiller
7. Juli 2016 um 23:16  |  550509

@Plumpe, Butter bei die Fische. Ist die Niederlage unverdient?

(Dann wäre es der Sieg für Frankreich ja auch …)


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 23:18  |  550510

jepp @coco, viel mehr schreib ich zum Schiri auch nicht, ein bissel Linie hat bei ihm schon gefehlt, Poldi und auch Schweini seh ich ganz ähnlich


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 23:22  |  550511

@Stiller,

gemessen am Spielverlauf und dem passiven Auftreten der Franzosen mit ziemlicher Sicherheit, bringt nur wenig darüber zu diskutieren, Fußball ist ein Ergebnissport, und Schweinis Aussetzer bringt uns auf die Verliererstraße, andererseits hätten wir noch ewig weiter spielen können, der letzte Punch fehlte heute einfach


Grady89
7. Juli 2016 um 23:23  |  550512

Also da hätte der echt Weiser mitnehmen können . Will kimmich nicht schlecht reden da er ein guter 6er ist ,aber diese Jogi Logik , dass jeder Spieler auch andere ungelernte Posis spielen kann . Das gesamte Turnier war die RV Posi der große Schwachpunkt und hat das Spiel von Müller auch behindert. Can war total Murks und Schweini kann einfach nicht Fit sein . Hector wurde auch hoch gelobt aber ist Max Durchschnitt . Platte sollte zumindest da auch ne Chance bekommen auch wenn er nicht der Überflieger ist .Positive vom Abend ist , das Jogi hoffentlich nicht mehr Trainer ist .


7. Juli 2016 um 23:26  |  550513

Für Kehl hat Kimmich ein „super Spiel“ gemacht, mit einer Fehlerbeteiligung. Sehe ich ebenso.
Schweinsteiger fand ich in der 1. HZ viel besser als erwartet, hat der Mannschft Ruhe gegeben, viele Bälle erlaufen und abgefangen , ein paar gute Zweikämpfe geführt. An ihm lag es nicht.
Ich finde auch nicht, dass Sane´zu spät kam..wir hatten doch genug Chancen..Für mich ein Spiel mit wenig Fortune und ein paar mehr individuelle Fehler als sonst
Beim 0:2 waren 4 Leute beteiligt..


Stiller
7. Juli 2016 um 23:26  |  550514

Ich finde, Deutschland hat bei beiden Toren defensiv entscheidende Fehler gemacht, die die Franzosen genutzt haben.

Es ist evident, dass die Franzosen diese entscheidenden Fehler trotz des viel größeren Druckes nicht gemacht haben. Und ihre wenigen Chancen haben sie genutzt.

Den Franzosen den verdienten Sieg abzusprechen, halte ich für unsportlich und am Ende sogar für Ehrabschneiderei.

Stanis Analyse entspricht meiner.


kczyk
7. Juli 2016 um 23:31  |  550515

*denkt*
schuld was das fehlen der kanzlerin


Freddie
7. Juli 2016 um 23:35  |  550516

@stiller
„Ehrabschneiderei“

Hast es nicht ein bisschen kleiner?
Merkwürdige Art mit anderen Meinungen oder Wertungen umzugehen.

Gute N8


Ursula
7. Juli 2016 um 23:36  |  550517

@ Stiller, „Ehrabschneiderei“…?

Wenn die Chancenverwertung, die
Torausbeute nicht klappt, ergo leider
gar keine Tore schießt, hat „man“
sicherlich richtigerweise verloren!

Aber wenn ich die Torchancen Revue
passieren lasse, im Spiel noch recht
früh den „Leader“ (Boateng) verliere..

Den einzigen echten Fehler den ich
Löw heute „NUR“ ankreide, war dass
ER nicht Müller vom Platz nahm, und
noch Götze auf den Platz brachte…

Ein früherer Sané auch Schürrle hätten
diese beiden Totalausfälle kompensieren
können, denn die „Offensiv-Maschine“
mit Kroos, Özil, selbst Kimmich (offensiv!)
und Hector, Cam lief solide, besser als beim
Sieger, oder nicht?


Kettenhemd
7. Juli 2016 um 23:37  |  550518

Unglücklich hat Deutschland verloren aber Frankreich hat nicht unverdient gewonnen. Die haben ihre wenigen Chancen gut genutzt. Für Deutschland waren es zu viel Ausfälle und ein unglücklicher spielverlauf.


fechibaby
7. Juli 2016 um 23:37  |  550519

Wenn ich armselig sein soll, was seit Ihr dann alle?
Bei Niederlagen hat hier grundsätzlich der Schiri Schuld.
Der Verlierer ist bei Euch immer die bessere Mannschaft
gewesen.

An dieser Niederlage hat ganz alleine der Herr Löw
Schuld!!
Schweinsteiger wurde als verletzter Spieler mitgenommen.
Nur weil er der Kapitän ist!
Der hatte bei diesem Turnier überhaupt nichts zu
suchen!!
Mario Gomez wurde als einzigster echter Stürmer mitgenommen.
Der nächste Fehler von Herrn Löw!

Und wer in einem EM-Halbfinale ohne echte Stürmer spielt, der schießt halt auch keine Tore!

Übrigens sangen bei Frankreich auch ALLE die
Hymne mit.
Bei unseren Spielern mit Migrationshintergrund
sah das leider anders aus.

Ich bleibe dabei.
Verdienter Sieg für Frankreich!!

Nun drücke ich Ronaldo mit Portugal die Daumen.
Dieser weltbeste Spieler hat den EM-Titel verdient!!

Jetzt aber wirklich.
Gute N8!!


Tojan
7. Juli 2016 um 23:41  |  550520

@apo
also hirnlos flanken schlagen und kein defensives stellungsspiel sind für mich kein zeichen für ein gutes spiel, aber na gut hector auf der anderen seite war auch nicht viel besser…

schlechte kaderplanung rächt sich, wissen hertha-fans eigentlich auch sehr gut…


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 23:41  |  550521

@Ursula liegt richtig, zur Pause schrieb ich, dass ich maximal 20 Minuten so weiter spielen würde, Götze war dann ein weiterer Schlag ins Kontor, im Grunde hätte Löw schon in der 60. Impulse setzen müssen..


Stiller
7. Juli 2016 um 23:44  |  550522

@Ursula,

Da kann ich mitgehen, wenn Du meinst, dass D richtigerweise verloren hat. Nicht dass wir nicht hätten gewinnen können. Aber mindestens die Fortune hat gefehlt. Vielmehr aber ein effektiver Mittelstümer und rechtsaußen ein Mann, der den Ball von Kimmich aufnehmen konnte.

Doch für unsere Fehlerursachen sind wir selbst verantwortlich.

@Freddie, einen unbestrittenen 2:0 Sieg als unverdient zu bezeichnen ist das. An beiden Toren ist nix zu deuteln. Daran, dass nicht eins geschossen wurde, auch nicht.


hurdiegerdie
7. Juli 2016 um 23:49  |  550523

Na ja, alles gesagt. Ich liege mit meiner Einschätzung wieder leider völlig daneben.

Ich fand Schweinsteiger erste HZ sehr gut, bis auf seinen Fehler. Auch das zweite Tor war eine Verkettung von schweren Fehlern. So isses halt im Fussball.

Ich fand Deutschland jetzt auch erste HZ nicht so überragend. Es wahr ansehnlich, gefällig aber gefährlich war es nicht. Frankreich hat halt die Mitte zu gemacht, aufgepasst auf die vermeintlich gefährlichen Kroos, Draxler, Özil, Müller. Dafür haben sie ein bisschen Platz auf aussen gelassen – Hector und Kimmich. Aber wie viele gefährliche Flanken haben die den geschlagen? Es sah gut aus, aber war m.E. praktisch völlig ungefährlich.

In der 2. HZ gabs dann auch ein paar Chancen, aber es war so ein Tag, der Ball sollte heute nicht rein. Fussball halt. Ich fand den Sieg von Frankreich nicht unverdient.


Plumpe 71
7. Juli 2016 um 23:51  |  550524

Gute Nacht @all


Stiller
7. Juli 2016 um 23:53  |  550525

Habe das über weite Strecken auch so gesehen wie Du, @hurdie. Die beste Szene entstand für D in Hz 1, als Schweini Linksaußen spielte und in der Folge die echte beste Kombination des Spiels zustande kam. Leider ohne Vollstrecker.

Geblockt haben uns aber auch die vielen gelben Karten und dass Hummels durch merkwürdige Entscheidungen auf der Bank saß.

Frankreich hätte mE jederzeit zulegen können. Sie spielten aber taktisch auf Konter.


fechibaby
7. Juli 2016 um 23:59  |  550526

@hurdiegerdie 7. Juli 2016 um 23:49

„Ich fand den Sieg von Frankreich nicht unverdient.“

Danke dafür und liebe Grüße in die Schweiz!


apollinaris
8. Juli 2016 um 0:02  |  550527

@ tojan..für mich ist Kimmich sogar einer der Entdeckungen dieser EM..
Wenn er bei den Flanken noch ruhiger wird, sehe ich keinen besseren in D.
Ich gehe mal lieber, bin über @ Ursulas Beiträge heute sehr froh
Dann kommt der Spezi und erwähnt den Migrationshintergrund…in einem schrägen Kontext. Und man mag mir wieder Zuviel
Interpretation einreden wollen. Ich bin nicht fast 60 geworden, um solche Äußerungen in diesen Kontexten noch falsch zu verstehen…nicht zu hoch hängen, klar. Aber auch nicht zu niedrig.
Ein gutes Turnier hat Deutschland gespielt und eben nicht gewonnen, weil wir einen Müller ohne Killerqualität hatten und Gomez verletzt ausfiel
Wir brauchen Stürmer. Dringend.


frankophot
8. Juli 2016 um 0:06  |  550528

@fechi:
„Übrigens sangen bei Frankreich auch ALLE die
Hymne mit.
Bei unseren Spielern mit Migrationshintergrund
sah das leider anders aus.“

Und damit willst Du genau was ausdrücken ?


Stiller
8. Juli 2016 um 0:10  |  550529

Ich hätte auf der rechten Verteidigerposition in dem Team auch keinen besseren gefunden als Kimmich. Der hat toll gespielt, als gelernter Sechser. Gratulation.

Aber er ist gezwungen, ab dem gegnerischen Strafraum, wenn ihn der Gegner stellt, mit Links in den Strafraum zu flanken. Fast immer. Das war berechenbar. Im letzten Drittel kommt er am Mann nicht vorbei. Da muss ihm einer den Ball abnehmen. Hat aber keiner. War anscheinend auch nicht geplant.


frankophot
8. Juli 2016 um 0:12  |  550530

Warum wurde Neuer eigentlich von Anfang an extrem ausgebuht, wenn er denn Ball zugespielt bekam ?


HerthaBarca
8. Juli 2016 um 0:14  |  550531

Jetzt kommen auch noch reichsdeutsche Sprüche dazu – ich kann gar nicht soviel essen….


Jack Bauer
8. Juli 2016 um 0:19  |  550532

Diese merkwürdige Frau von Storch ist bei twitter mal wieder auf der Maus ausgerutscht. Ist vielleicht was für dich, fechi.


Opa
8. Juli 2016 um 0:20  |  550533

Habe gerade meinem französischen Freund zum Sieg gratuliert. Meine Analyse gibt’s morgen.

Wer wessen Hymne an welcher Stelle mitsingt oder nicht, ist komplett nichtssagend. Die gesamte 74er Mannschaft hat nicht gesungen und ist dennoch Weltmeister geworden.

Ein Glück geht die Liga bald los.


Herthas Seuchenvojel
8. Juli 2016 um 0:21  |  550534

mir haben schon die ständigen Konter in der 1.Halbzeit mißfallen
oh oh, das geht noch schief dachte ich
2. Halbzeit verpasst, eben nun ja…nix verpasst anscheinend

die Welt wird sich auch morgen noch weiterdrehen, Fußball wird in D
deswegen nicht abgeschafft und wir sind immernoch amtierender Weltmeister, welche viel viel Herzschmerz beim Erwähnen unseres
Landes bei den Brasilianern auslöst
#lebbegehtweiter

PS: @Exil: das wir auch immer recht behalten müssen, siehe heute morgen 😉

PPS: @TF: wat willste denn noch mit dem Tippspiel? du bist doch meilenweit abgeschlagen^^ (nicht ärgern lassen 😉 )


hurdiegerdie
8. Juli 2016 um 0:29  |  550535

Das Frankreich nicht unverdient gewonnen hat, heisst für mich nicht, dass Deutschland verdient verloren hat.

Irgendwie war es ein 0:0 oder 1:1 aber dann machen eben ein oder zwei schwere Fehler den Unterschied. Shit happens.


Exil-Schorfheider
8. Juli 2016 um 0:33  |  550536

HerthaBarca
8. Juli 2016 um 0:14 | 550531

„Jetzt kommen auch noch reichsdeutsche Sprüche dazu – ich kann gar nicht soviel essen….“

Tja… aber er ist ja immer so nett…

Ich kotz im Strahl…


Tojan
8. Juli 2016 um 0:34  |  550537

@apo
nö kimmich ist für mich kein AV. stellungsspiel, passspiel, antrittsverhalten usw. sind alless ganz klar mit ZM-prägung (überraschend ist ja seine position). ich halte nichts davon spieler von positionen, deren anforderungsprofil vollkommen von der zielposition abweichen, umzuschulen.


Jens
8. Juli 2016 um 0:39  |  550538

@ fechi, 23.37

Hätten die deutschen Spieler alle mitgesungen, dann hätte Deutschland gewonnen? Oder was?!

Einerseits vollkommen deplatziert der Satz in deinem Kommentar (weil er mit dem Rest nichts zu tun hatte) und andererseits vollkommen sinnbefreit. Sollen sie singen wenn sie wollen, sollen sie es lassen wenn sie nicht möchten. Wer bist Du um ihnen vorzuschreiben was sie zu tun haben? Jeder wie er möchte, solange er keinem anderen schadet! Ganz einfach.
(Und was sind das für Rechtschreibfehler? So als richtiger Deutscher, der sogar die Hymne mitsingt..)


kczyk
8. Juli 2016 um 0:39  |  550539

„… Und damit willst Du genau was ausdrücken ? …“

*denkt*
ich glaub er wollte erklären, dass die kanzlerin schuld isgt


Ursula
8. Juli 2016 um 0:56  |  550540

Stimmt @ Tojan, aber es gibt DOCH
genug Gegenbeispiele, auch z. B.
EINER „von uns“ Lukasz Piszcek….

ABER der gute Kimmich hat in den
letzten MONATEN einen „Crashkurs“
in Sachen eigener Entwicklung und
bei BEDARF (bei Bayern München),
bis zum „Vorstopper“, Innenverteidiger
hinter sich…

….und das mit 20 Jahren, von null auf
hundert, da wage ich keine umfassende
Prognose! Der steht am „absoluten“
Anfang seiner Karriere!

Aber sicher, nur für mich, dass ER ein
ganz GROßER werden wird! Schläfle!


Etebaer
8. Juli 2016 um 1:00  |  550541

Weils grad mal wieder aufkommt – das D-Wort….

Das wirklich entscheidende D-Wort im Fussball lautet auf gut Deutsch:
Durchschlagkräftiger!


Tojan
8. Juli 2016 um 1:30  |  550542

@ursula
Piszcek war aber schon immer ein „außenstürmer“, ähnlich auch wie weiser. auf diesen positionen sind ähnliche körperliche attribute und fähigkeiten gefordert, wie auf den außenverteidiger-positionen, im ZM hingegen, wo kimmich herkommt, legt man auf andere sachen wert.

auch die technik bzw das verhalten mit dem ball ist auf außen gänzlich anders als auf ZM.


Ursula
8. Juli 2016 um 1:53  |  550543

Ach was!

Nu abba wirklich!


Silvia Sahneschnitte
8. Juli 2016 um 5:37  |  550545

Guten Morgen,
liebe Fußballfans, liebe Taktiktikfans,
erklärt mir Deutschlands ausscheiden,
nachdem sie doch schon taktisch im Viertelfinale so auf der Höhe waren?
Erklärt mir, die wiederholt defensive spielerische Ausrichtung, wo es doch im Viertelfinale schon nach 120 Minuten nur zu einem 1:1 reichte.
Ohne Polemik, ohne Troll Aufrufe lieber U.Bremer, woran lag es.
War wieder einmal ein Handelfmeter der Grund?
Und bitte langweilen Sie mich nicht!
Sie wissen es doch! Und viele andere der Löwversteher doch auch. Nur Mut!
Ich bitte um Erleuchtung!

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


8. Juli 2016 um 7:28  |  550546

Moin, Vielleicht hilft diese Analyse des Fachblattes!

Für mich sind der unglückliche Müller, die Verletzungen von Gomez & Khedira sowie die Mitnahme von Poldi & Schweini einige Ursachen, warum es zum Finale nicht gereicht hat.
Im Nachgang ist immer schnell analysiert, wer da wie oder wann Fehler gemacht hat.
Es bleibt „es ist nur Sport“ schönes Weekend

http://www.kicker.de/news/fussball/nationalelf/655514/artikel_das-deutsche-em-aus_keine-frage-von-glueck-und-pech.html#omfbLikePost


fechibaby
8. Juli 2016 um 8:56  |  550548

@Opa 8. Juli 2016 um 0:20

„Ein Glück geht die Liga bald los.“

Dir ist aber schon bekannt, dass der 1. Spieltag
der Bundesliga erst am Wochenende 27./28.08.
ist.
Das sind noch lange 7 Wochen!

Aber Hertha darf ja dank Platz 7 schon
am 28.07. das erste Pflichtspiel bestreiten.


8. Juli 2016 um 9:19  |  550549

die Bundesliga startet doch am 26.8. :roll:


Elfter Freund
8. Juli 2016 um 9:26  |  550550

Jeder disqualifiziert sich so, wie er kann…..


Herthas Seuchenvojel
8. Juli 2016 um 9:37  |  550551

mach ich 3 Kreuze, wenn die Saison wieder los geht
die Zickereien in der Sommerpause sind noch schlimmer als zwischen den Spieltagen :roll:

PS: @linksdraussen: ich komme… ^^
PPS: @ALpi: danke, Revanche anscheinend geglückt 😉


Joey Berlin
8. Juli 2016 um 9:38  |  550552

Moin

EM,

wer keine Tore schießt, aber Fehler macht…
Die Ausfälle und die Formtiefs von Müller und Götze waren schon ursächlich für das Nichterreichen des Finales. Verdienter Sieg der Franzosen – ja, weil Fußball ein Ergebnissport ist. An der Taktik lag es nicht, dass wir verloren haben. Kein Grund zum Trübsal blasen, die nächste WM wird wieder spannend, das Team ist noch jung und in der Entwicklung, wg. Kimmich, Sané und wer da noch so alles in der Warteschleife ist…
________

OT,

to whom it may concern

@fechi

Übrigens sangen bei Frankreich auch ALLE die
Hymne mit.
Bei unseren Spielern mit Migrationshintergrund
sah das leider anders aus.

Damit diese elende Diskussion und Spekulationen aufhören, sollte man die Protagonisten nach ihren Sangesgelüsten fragen! Doch das geht, das darf man, vor allem bei Personen von öffentlichem Interesse.

Es ist ein gutes Zeichen, wenn man die Nationalhymne singt. Aber man wird dadurch kein guter Deutscher. Ein guter Deutscher wird man, wenn man die Sprache gut spricht und die Werte lebt. Und das ist bei uns allen der Fall.

Klare Ansage! 👍

Als Kapitän singt Sami Khedira die Nationalhymne

PS: „Reichsdeutsche“ singen niemals die dritte Strophe und schwarz-rot-gold tragen die auch nicht – das darf man wissen…


hurdiegerdie
8. Juli 2016 um 9:38  |  550553

Bolly
8. Juli 2016 um 7:28 | 550546

Ich gehe total mit der Kicker Analyse mit.

Wenn nun Hector und Kimmich Deutschlands beste Aussenverteidiger sind und ein Gomez aus der türkischen Liga der einzige echte Mittelstürmer, dann fehlt es halt auch an Qualität, insbesondere dann, wenn noch Leute durch Verletzung wegbrechen.

Und zusätzlich waren halt gestern
auch noch Böcke dabei.


8. Juli 2016 um 9:48  |  550554

Jip @hurdie, was mich etwas geärgert hat, ist die Tatsache
das ich Frankreich nicht unbedingt besser sah.
Effektiver und glücklicher und somit wird mit dem
„völlig verdient“ durchaus impliziert, das uns eine
Übermacht besiegt hätte.
Nun eine Nacht später, brauch man nicht um den Kaisers Bart streiten.
Ich wünsche mir ein spannendes Finale und gönne es beiden Teams, etwas mehr den Portugiesen, die es auch mal verdient hätten.


sunny1703
8. Juli 2016 um 9:53  |  550555

Guten Morgen,

wisst ihr was am 12.06.1938 geschah?

Die letzte Niederlage einer französischen Fußballnationalmannschaft bei einem WM/EM Turnier im eigenen Land. Damals verloren die Franzosen gegen den späteren Weltmeister Italien im Viertelfinale mit 1:3. Diese Niederlage ist auch die einzige Turnierniederlage auf französischem Boden. Das 0:0 der Schweizer gegen Frankreich bei diesem Turnier das einzige Remis.
Eine wie ich finde beeindruckende Serie. Ich bin gespannt,ob sie gegen Portugal hält.

Zum Spiel ist alles geschrieben, schön gespielt, doch im Fußball zählen keine Haltungsnoten.Wer vorne die Murmal nicht reinbekommt und hinten zwei fahrlässige Aussetzer hat, darf nicht darauf spekulieren mit einem Elfmeterschießen ins Finale zu kommen.
Wobei mich der Aussetzer von einem erfahrenen Spieler wie Schweinsteiger in der 45.Minute mehr ärgert, als die unglückliche Aktion von Kimmich,bei der auch Neuer nicht ganz gut aussah.

Doch stelle ich die nicht beweisbare Behauptung auf, mit einem nicht verletzten Gomez und/ oder einem Müller in Normaltortreffform wäre gestern das Spiel vermutlich nicht verloren gegangen.

Was alleine nach dem 0:2 noch für Chancen verballert wurden, hätte zumindest zum Ausgleich reichen müssen.

Doch wie ich schon vor einer Weile hier anführte hat Deutschland ein Problem mit Spielern, die nicht nur zaubern können, Spielübersicht haben und schnell sind, sondern die einfach wissen,wo die Kiste steht.

Gomez hat in der Türkei seine Gefährlichkeit wieder unter Beweis gestellt und bei diesem Turnier das bestätigt, doch Gomez wird übermorgen 31.

Der beste deutsche Bundesligastürmer Müller hatte die Seuche ausgerechnet bei dem Turnier bekommen,sowas gibt es immer mal. Müller wird 27.

Doch schauen wir uns mal die Ligatorschützenliste der letzten Saison an. Da kommt hinter Müller als nächster deutscher Stürmer Sandro Wagner, der wird dieses Jahr 29. Marco Reus ist 27 und man kann ihm nur wünschen,dass er beim nächsten Turnier mal dabei sein kann. Doch ein zentrumsstürmer ist er nicht, aber er trifft wenigstens.
Moritz Hartmann ist 30, Alexander Meier 33.
Daniel Didavi ist 26 und muss jetzt in Wolfsburg beweisen, dass er konstant Leistung bringt, doch er ist OM.

Deutschland hat ein Nachwuchsproblem im Sturmzentrum und überhaupt mit Spielern die den Abschluss erfolgreich suchen.
Die wirklich gute Jugendarbeit des Landes muss um eine verstärkte Förderung in dem Bereich ergänzt werden.

Wir haben das erfolgreiche Spiel Spaniens attraktiver umgestaltet, kranken aber an dem gleichen Problem an dem Spanien schon 2014 gescheitert ist.

Insgesamt ist es aber nicht nur ein Problem Deutschlands, es ist ein Problem der allermeisten großen Länder. Ich wüsste jedenfalls so schnell kaum Spieler ,die in die großen Fußstapfen von Ronaldo,Messi und Co ansatzweise passen könnten und unter 25 sind.

Für mich steckt dahinter die taktische Grundausrichtung im Spiel, die für mich selbst bei einer offensiver spielenden Mannschaft wie Deutschland dennoch mit zuwenig Torgefahr ausgestattet ist.

Ich bin gespannt ob und wenn wie, sich das in den nächsten jahren verändert.

lg sunny


Joey Berlin
8. Juli 2016 um 9:58  |  550556

#Presseschau

Mir gefällt die Analyse in der NZZ. Der Autor lebt in Berlin, auch wenn er „Handspenalty“ schreibt…

http://www.nzz.ch/euro2016/euro-2016-frankreich-im-final-ld.104574#kommentare


coconut
8. Juli 2016 um 10:20  |  550557

Für mich war die Aufstellung absolut OK.
Angesichts der Ausfälle nachvollziehbar.
Auch Taktisch gab es nichts auszusetzen, denn das französische Mittelfeld wurde weitgehend neutralisiert.
Defensiv war die Aufstellung auch eher „auf dem Papier“. Wie man sehen konnte waren sowohl Kimmich als auch Hector (gefühlt!) mehr in der Gegnerischen Hälfte als in der eigenen.
Der Ausfall von Gomez wog schwer. Denn da fehlte einer der 1. Torgefahr ausstrahlt und 2. Räume schafft. Müller ist kein Strafraumstürmer, ebenso wenig ein Götze. Wir haben schlicht keinen der international „was reißen kann“.
Deutschland hat zwar „Unmengen“ an talentierten MF Spielern, aber keine (Mittel-)Stürmer. Das wird sich wohl auch so schnell nicht ändern. Ähnliches gilt für die AV Positionen, auch wenn Hector und Kimmich ihre Sache ganz gut machten. Einen wie Lahm werden sie in der Qualität nie erreichen können.
Unterm Strich war vor dem Spiel doch klar, das man die Ausfälle von Khedira, Gomez und Hummels nicht würde voll kompensieren können. Das gibt der Kader (und auch kein daheim gebliebener) her.
Das sich dann auch noch Boateng verletzte machte es nicht einfacher….
Das Müller derart „neben sich Stand“ war zusätzlich ein Manko. Ich verstehe aber, warum er immer spielte. Die Wege die er macht, leistet ein Sane zB. nicht und die Hoffnung war ja immer da, das bei ihm „der Knoten platzt“.

Schade, aber kein Beinbruch. Angesichts der Probleme (Stürmer), sehe ich das eher als Erfolg an, das Halbfinale erreicht zu haben. Ich dachte eher, nach der Gruppe ist ende….

Schon vor dem Turnier war doch klar, das man in der Offensive die meisten Probleme haben würde. Zumal ja auch noch Gündogan und Reus ausfielen. Andere Nationen können es sich leisten, mit 2 Stürmern zu spielen, wir wären froh, wenn wir wenigstens einen klasse Mittelstürmer hätten. Ich sehe weit und breit keinen deutschen Stoßstürmer, der in diese Lücke stoßen könnte. Gomez mit 30+ ist ja keine Zukunftsoption….

Bin ich enttäuscht? Nö.
Das Team hat gut gespielt aber das Runde wollte nicht ins Eckige. Chancen waren ja durchaus da. Aber der Pfosten oder der Torwart waren im Weg. So ist das halt manchmal.


fechibaby
8. Juli 2016 um 10:53  |  550558

@Exil-Schorfheider 8. Juli 2016 um 0:33

„Ich kotz im Strahl…“

Gute Besserung!


Stiller
8. Juli 2016 um 10:55  |  550559

Auf die deutsche Mannschaft wartet nach der EM viel Arbeit. Meines Erachtens ist ein kompletter Neuaufbau nötig.

Für die bisher gelebte Spielphilosophie fehlen momentan die richtigen Spieler und vor allem die richtige Mischung (vgl. @sunny, @coconut), um bei einer WM den Titel verteidigen zu können. Ob unsere jungen Nachwuchskräfte dieses Manko demnächst qualitativ beheben können, weiß ich nicht. Wenn nicht, dann muss die Philosophie angepasst werden. Einige Eckpfeiler, wie Hummels, Boateng und Kroos blieben uns zwar bis mindestens 2018 erhalten. Alle anderen Altvorderen wären mE aber auf den Prüfstand zu stellen.

Nichts gegen Löw. Am liebsten würde ich ihn weiter in der Bundestrainerverantwortung sehen. Aber, er müsste die Sache mit Überzeugung und Verve angehen wollen. Ein uninspiriertes „weiter so“ würde uns nicht weiterhelfen.


kraule
8. Juli 2016 um 11:03  |  550560

Bei Lanz wurde gestern/heute mehrfach die Szene zum Elfer gezeigt und diskutiert.
Ich fordere stets den absoluten Respekt vor Schiedsrichtern ein,
aber……ja aber hier lag der Gute wohl daneben und wurde nebenbei unglücklich angesetzt.
Jener Schiedsrichter, der das Foul im Endspiel 2014 von Neuer nicht pfiff und somit Argentinien einen klaren Elfer verwehrte, genau jener bekommt die Chance seinen Fehler wieder auszubügeln….Geht eigentlich gar nicht!
Hat dann nochmal jemand beobachtet, dass kein einziger (!) Franzosen einen Elfer gefordert hat.
Alle waren verwirrt was nun gepfiffen wurde. Erst als man der Meinung war der Pfiff richtet sich gegen Frankreich, kamen leichte Proteste.
Für mich hätte es vorher auch bei Schweini, für Schweini einen Elfer geben können……
Aber was sind wir nicht alle fair geworden. Mittlerweile ist hipp ( 😉 )
alles zu verstehen. Sorry, ich verstehe das nicht.
Trotzdem, wer es nicht schafft den Ball im Tor des Gegners unterzubringen, der hat zu recht verloren.
Schade, wir waren die bessere Mannschaft, nur hatten diesmal die Anderen Glück.
So ist dat halt…… Schade!


Derwalter
8. Juli 2016 um 11:03  |  550561

Mal ne frage zu Hertha!
Ich lese jetzt häufiger, dass Schieber bei den Spielern dabei ist, die eher aussortiert sind! Siehe heutiges Training der Spieler, die heute Abend nicht spielen.
Plant Dardai nicht mit ihm?


hurdiegerdie
8. Juli 2016 um 11:15  |  550562

kraule
8. Juli 2016 um 11:03 | 550560

Ich habe da Weissbier-Waldi nicht verstanden.

Schau mal heute durch die Presse. Die Fotos sind eindeutig (z.B. erste Seite Kicker). Selbst Schweini verteidigt sich da nicht. Und wenn du dir die Szene im Fernsehen anschaust, siehst du wie z.B. Boateng sofort abwehrend die Hände hebt, noch bei der Szene. Der hat das also auch sofort gesehen.

Ich gebe dir aber Recht, die Schiri-Ansetzung war nicht glücklich. Aber den Elfer kann man geben. Ich hätte aber auch die eine oder andere Szene etwas positiver für Deutschland bewertet.


apollinaris
8. Juli 2016 um 11:16  |  550563

Die haben bei Lanz aber nicht wirklich regelkonform diskutiert; das Hauptargument: sowas pfeift man nicht in der 44. Minute eines HF. Das 2. Hauptargument: die Franzosen haben es nicht mitbekommen ( wohl klar, warum). Und völlig gaga: der Linienrichter hätte das entschieden, weil
der Schiri es nicht gesehen hatte. Ähm, wozu soll noch mal das Ohrbesteck gut sein?
– Die Ansetzung von Collina ist allerdings unglücklich gewesen..und der Schiri war auch etwas italienlastig.
Aber die Diskussion, Wortführer Ober- Populist Waldemar Hartmann, war reinster Stammtisch.


8. Juli 2016 um 11:20  |  550564

@kraule

was ist das Problem daran, ein Handspiel im eigenen Strafraum als Handspiel im eigenen Strafraum zu benennen? Fan-Brille absetzen und den Tatsachen ins Auge schauen. Hat weniger damit zu tun „hipp“ wirken zu wollen als vielmehr damit, sich nicht hinter irgendwelchen Alibis zu verstecken.

Im Übrigen: Giroud hat sich direkt nach dem Heimspiel über dieses beschwert. Erkennt man in mindestens 2 der gezeigten Kameraeinstellungen deutlich. Am Ende spielt das aber auch keine Rolle, denn Elfmeterentscheidungen werden in den seltensten Fällen danach gefällt, wie energisch sich beschwert wurde.

Ändert aber nichts daran, dass die Schiedsrichter-Ansetzung keine Glanzleistung war.


Herthas Seuchenvojel
8. Juli 2016 um 11:22  |  550565

@kraule: Arme über Schulterhöhe
Elfmeterpfiff leider zwingenst nötig
sollte den Jungs vorm nächsten Tunier dringenst abgewöhnt werden

und ihr habt beide recht, italienischer Schiri musste echt nicht sein


Kamikater
8. Juli 2016 um 11:27  |  550566

@Kraule
Wenn man schon anfängt aufzurechnen, müsste man genau aus diesem Grund sagen, dass Deutschland mehr als Glück gehabt hat in der Vergangenheit, in vielen Situationen. Auch in diesem Turnier. Nicht nur gegen Argentinien im Endspiel.

Das Spiel wurde aber nicht deswegen verloren. Im Gegenteil. Das war ein klarer Elfmeter. Warum Schweinsteiger mit ausgestrecktem Arm den Franzosen und Kopfball hindern will, bleibt ein Rätsel. Vielleicht wurde es bei Bayern nie gepfiffen, jetzt wo er bei Manchester ist, ist das eben anders, als in der Bundesliga.

Ich glaube es fällt deswegen vielen schwer, die Niederlage zu akzeptieren, weil man vorher so siegessicher war.

Dafür zitiere ich einmal Holger Ballwanz, mit 243 Bundesligaspielen ehemaliger Profi, der heute Morgen dazu schrieb:
„Das Deutsche Problem! Niederlagen zu akzeptieren können wenige in diesem Land. 6x in Folge haben wir ein Halbfinale bei einem großen Turnier erreicht. Wir können leider nicht immer der Sieger sein. Egal wie dieses Spiel gegen Frankreich gelaufen ist und wie es hätte ausgehen müssen, ich habe vor dieser EM mit weniger gerechnet und ich habe von einer Deutschen Nationalmannschaft schon wesentlich schlechtere Turniere gesehen! Danke Nationalteam für geile 4 Wochen!“


jenseits
8. Juli 2016 um 11:39  |  550567

Das Spiel fand großteils nicht nur in der französischen Hälfte, sondern auch im französischen Strafraum statt. Auf der anderen Seite reichten Griezmann zwei Fehler. Aus dem Spiel heraus kam da niente. Insofern finde ich solch einen Spielausgang blöd. Neben den individuellen Fehlern, die zu den Gegentoren führten, mache ich u.a. die Aufstellung von Müller, der auch noch bis zum Ende durchspielen musste, für die Niederlage der Deutschen verantwortlich. Nachdem er in fünf Spielen nichts brachte, auf den Durchbruch im sechsten hoffen? Dann noch Götze einzuwechseln. Warum sitzen denn beispielsweise Schürrle und Sané auf der Bank? Nach Gomez‘ Ausfall hätte wenigstens gleich zur zweiten Halbzeit einer eingewechselt werden können, der sich noch nicht als Chancentod erwiesen hat.

Ich bin gespannt auf die nächste Generation. Mit Brand, Meyer, Weiser, Dahoud etc. stehen interessante Spieler in den Startlöchern. Ob auch ein Mittelstürmer darunter sein wird? Da fällt mir im Moment nur Selke ein.


apollinaris
8. Juli 2016 um 11:39  |  550568

Trotz der vielen Verletzten und des Ausscheidens , habe ich keine bessere Mannschaft im Turnier gesehen. Deshalb bedarf es keine Relaunch , sondern nur Anpassungen
Sollte es mal wieder einen Kießlings geben, wird der Bundestrainer ihn einladen, so, wie er es bei Gomez jetzt getan hat. Schweine wird zurücktreten und der Götze hat sich erst mal raus gespielt.
Der Umbau und die Anpassungen sind ja schon in Gang.
@ jenseits: auf einen Müller darf man immer hoffen..


Stiller
8. Juli 2016 um 11:44  |  550569

Danke, @Kami. Da kann ich dem Holger Ballwanz (Mmh, warum kenn ich den eigentlich nicht?) nur zustimmen. Der Mann hat Zivilcourage.


jenseits
8. Juli 2016 um 11:47  |  550570

@apo
…und zwar vergeblich.


Herthas Seuchenvojel
8. Juli 2016 um 11:47  |  550571

@apo: ich bin zurzeit echt nicht auf Streit aus
aber wann ladet das Jogibärchen jemals jemanden wie Kießling ein?
wenns nicht zu seinem „gedachten“ System passt, weil er nicht den Torschußtrank in watweißicknicht wievielen Saisons genommen hat, wirds nüschte
du merkst, ich hab durchaus meine Probleme noch mit ihm, gestern aber nicht 😉


apollinaris
8. Juli 2016 um 11:47  |  550572

Schürrle braucht Raum für sein Tempo, sonst ist er schwach..und
du sagst selbst. wir hatten ja schon Verstopfung in deren Hälfte..
Sane‘ früher bringen. .Vielleicht..ja. Aber eigentlich hätte man Gomez bringen müssen..


Etebaer
8. Juli 2016 um 11:49  |  550573

Der Schiri war nicht das Problem und der Elfer war ein Elfer.

Das Problem ist auch nicht die Niederlage an sich, die vorkommen kann.

Sondern die (teils seit Jahren) voraussehbaren „Begleitumstände“.
Mit der Heilandisierung Bundesjogis wird es auch unmöglich, das überhaupt auch nur im Ansatz zu hinterfragen.

Es war kein geiler Kampf unter Gleichen wo halt einer ausscheidet – WIR haben diese Niederlage programmiert (halt nur 1 Spiel später eingetreten als erwartbar), das ist das Problem, das behoben werden muß und ob Heiland Jogi dazu Willens und in der Lage ist…

Jetzt hat Poldi schon verlauten lassen, weiter N11 spielen zu wollen…

Es ist Zeit für einen Neuanfang – aber ob der DFB dann auch tatsächlich einen besseren Trainer unter Vertrag nehmen würde, wenn uns der Heiland verliesse…


apollinaris
8. Juli 2016 um 11:54  |  550574

j@ HSV..na, weil er es doch gezeigt hat und Gomez aufgestellt, nicht nur eingeladen hat. Das Umdenken hat schon begonnen. Und auch witzig: von Hertha verlangen viele seit Jahren mit Recht: eine Spielphilosophie. Der Bundestrainer hatte die und auch sehr goil umgesetzt. auch nicht richtig?- aber, wie gesagt: im Moment haben wir auch keine zuverlässig funktionierende falsche 9.. und Gomez spielte. Also? – es gibt da kein Dogma.


Stiller
8. Juli 2016 um 11:59  |  550575

@jenseits

Ich habe gestern zeitweise auch etwas mit offenem Mund vor der Glotze gesessen und mich gewundert, warum wir das Runde nicht ins Eckige bekommen haben. Daraufhin habe ich mir zu nachtschlafender Stunde nochmal die erste Halbzeit reingezogen (der Rest folgt demnächst).

Dabei musste ich nochmal feststellen: Frankreich hat nach dem Anfangssturm (wo man sich mit Pressing und schnellen Kombinationen deutlich Respekt verschafft und mit dem gefährlichen Griezmann-Schuss abgeschlossen hat), bewußt auf eine Kontertaktik gesetzt. Ganz konsequent. Alle ballführenden deutschen Spieler, die näher als 5 – 10 Meter hinter @Ursulas Mittelkreis kamen, wurden gezielt einzeln attackiert. Komplett diszipliniert.

Genau dort, beim Eindringen in das letzte Drittel fand das statt. Die optische„Überlegenheit“ war dann keine. Wie gegen Italien, wäre der Riegel nur mit Top-Kombinationen und fehlerfreiem Zuspiel zu knacken gewesen. Das hatten wir – bis auf wenige Einzelfälle, die gibt es immer – nicht drauf. Das Deprimierende ist: genau das wusste das französische Team.


Valadur
8. Juli 2016 um 12:01  |  550576

@Derwalter um 11:03 Uhr

Ist mir ebenfalls aufgefallen und verwundert mich auch. Gibt es dazu Erkenntnisse?


Herthas Seuchenvojel
8. Juli 2016 um 12:02  |  550577

@apo: stimmt
ich war genauso überrascht, als Gomez berufen wurde
das Alter scheint ihn (hoffentlich) milder werden zu lassen 😉


apollinaris
8. Juli 2016 um 12:03  |  550578

mein Fazit der EM: ich hatte vor der WM
Deutschland im Sturm und auf den AV’s mit personellen
Problemen gesehen und deshalb sie nicht als Titelanwärter Nr 1 eingeschätzt. Jetzt sage ich: auf den Außenbahnen hinken wir nicht gravierend hinterher. Im Sturm gibt es Probleme und durch den Ausfall von Müller wegen mangelnder Form, könnte der fehlende Gomez nicht kompensiert werden. Mit Hummels fehlte ein entscheidender Mann für den Aufbau..dann kam noch der Ausfall des grandiosen Boateng dazu, Von Khedira habe ich noch gar nicht gesprochen : diesmal könnten diese Spieler nicht ersetzt werden, weil es schlicht keine weiteren Spieler in dieser Qualität gibt
Also bin ich äußerst zufrieden mit dem Gebotenem und sehe die Deutschen stärker als vor dem Turnier.


coconut
8. Juli 2016 um 12:08  |  550579

@ jenseits 8. Juli 2016 um 11:39
da du es offenbar nicht mitbekommen hast:
Schürrles Einwechselung war vorbereitet, aber dann verletzte sich Boateng…..


apollinaris
8. Juli 2016 um 12:10  |  550580

eine habe ich noch: Schweinis Aufstellung fand ich
haarig. Aber die erste HZ spielte er grandios, war fast unser bester Mann.


jenseits
8. Juli 2016 um 12:17  |  550581

@Stiller
Deutschland hatte alleine 6 Ecken und ein paar Freistöße. Es gab auch aus dem Spiel heraus etliche Chancen und daraus resultierende gefährliche Abschlüsse, die aus verschiedenen Gründen nicht im Netz landeten. Sicherlich konnte das französische Team um die mangelnde Durchschlagskraft wissen, aber das glückliche Elfmetergeschenk konnten sie so nicht voraussehen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Juli 2016 um 12:23  |  550582

@EM-Bilanz

von Michael Preetz als Kolumnist der Morgenpost oder Da freut sich jemand über die Rückkehr des Mittelstürmers – hier


Kamikater
8. Juli 2016 um 12:24  |  550583

@stiller 11:59
100% Zustimmung

@etebaer
Ja, das macht ein konsequentes Voranschreiten zumindest sehr schwer!

@ub
Für mich wurde vor allem deutlich, wie schwer ist Deutschland hatte, gegen zwei Stürmer zu spielen. Giroud stoppte den Ball für Griezmann und der bekam seine Räume als quirliger Zweitstürmer.


Stiller
8. Juli 2016 um 12:26  |  550584

Die Spieler für die Außenbahnen hatten wir. Im Prinzip. Aber Sane und Schürrle wurden / konnten nicht gebracht oder zu spät. Draxler hat meine – zugegeben höheren – Erwartungen gestern nicht erfüllt.

Stattdessen durften unsere Außenverteidiger sich als Außenstürmer betätigen. Und das hat nur unzureichend funktioniert. Weil beispielsweise auch der Halbstürmer Özil nicht wirklich mit Kimmich harmoniert hat. Selten als „Zweieck“. Dreiecke an der Außenlinie wurden praktisch nie gebildet. Rechts wie links. Die „Außen“ waren für France leicht zu blocken gewesen. Im Zentrum war alles dicht.

Nur durch Kombinationen wäre der Riegel zu knacken gewesen. Die liefen phasenweise recht gut. Der Abschluss war aber nicht vorhanden. Wie gegen Italien.


jenseits
8. Juli 2016 um 12:32  |  550585

@coconut
Danke. Das hatte ich in der Tat nicht mitbekommen. Hätte Löw gleich zur zweiten Halbzeit Schürrle gebracht, hätte sich Boateng vielleicht noch nicht einmal verletzt. 😉
Nein, das meine ich nicht so ernst. Dann frage ich mich aber, warum er später Götze und nicht gleich Sané eingewechselt hat. Aber ist jetzt auch egal. Nun dürfen sich Ronaldo und Griezmann um die Trophäe streiten.


8. Juli 2016 um 12:38  |  550586

weil Götze potentiell derjenige ist, der auf engstem Raum, im Strafraum durch seine Dribblingstärke was reißen könnte. Sane´
braucht eigentlich auch viel Raum für seine Stärken. Schürrle ist eh´nicht mein Spieler, hatte auch keine gute Saison


hurdiegerdie
8. Juli 2016 um 12:38  |  550587

@Valadur und @Derwalter

Wo habt ihr denn gelesen, dass Schieber aussortiert sei?


Plumpe71
8. Juli 2016 um 12:39  |  550588

Der Witz schlechthin sind ja die Noten in der B.z, die toppen ja noch manch fußballerische Sicht in dem Blog hier , bin da heute sehr bei @ jenseits, @ete und @ Coco was die Sicht auf das Spiel angeht , und @apo , was die kleinen Stellschrauben angeht . Bei Podolski sollte Löw einen klaren Schlusstrich ziehen , bei Schweini würde ich es von Fitness und Form abhängig machen , hatte gestern starke Szenen, die du eben nur mit ein paar hundert ligaspielen machst , aber so völlig ohne Spielpraxis wird er eher mitgeschleppt. Gegen Italien hätte bereits Schluss sein können , gestern wurde das offensivproblem sehr deutlich , Gomez Ausfall wog schwer, Khedira ließ sich noch am ehesten kompensieren, Boatengs Ausfall war der Genickbrecher. Die Attitüde ein Müller müsse immer spielen , teile ich nicht , Verdienste vergangener Turniere dürfen kein Kriterium sein, für mich ein kritischer Ansatz, den es zu hinterfragen gilt , ich hätte gestern früher gewechselt , in dem Zusammenhang , vielen Dank an @ Ursula für den netten Austausch während des Spiels


8. Juli 2016 um 12:43  |  550589

#EM #Causa Müller

nachdem ich eigentlich kaum Vorfreude auf das Turnier hatte, änderte sich das dann aber im Turnierverlauf. Vor allem, weil ich viele ansehnliche Spiele, vor allem der sog. „Fußball-Zwerge“, sah, Deutschland besser aufspielte als ich ursprünglich dachte und zudem blieben glücklicherweise weitere Krawalle von Hooligans aus.
Das Scheitern an Frankreich ahnte ich nach Gomez‘ Verletzung. Mir war klar, es endet, wenn Löw Müller aufstellt, der ja leider völlig „von der Rolle scheint“. Ackernd wie ein Brauereipferd aber Null Effektivität, gepaart mit Schußpech, das konnte nicht gut gehen.
Ich vermute Löw’s Problem war eng mit der Personalie Müller verbunden. Nimmt er ihn im Halbfinale raus und Deutschland erreicht das Finale mit einer Alternative namens Sane oder Schürrle oder Götze, muss er Müller auch im Finale draussen lassen, weil sein „Ersatz“ vielleicht erfolgreich agierte. Und das ist natürlich eine schwere Entscheidung gegen einen der Besten im Team.
Ob es geholfen hätte, Müller nicht in die Startelf zu stellen, um ihn „heiß“ zu machen? Wäre ich Löw, hätte ich diesen Kompromiß gewählt.

#fechibaby
richtig schlimm zu lesen diese Ergüsse, erst Recht, wenn man weiß, was der Herr beruflich macht. #Fremdschämen


8. Juli 2016 um 12:45  |  550590

Ich glaube nicht an die bewusste Wandlung der Franzosen nach guten Beginn. Ich sah eher wie Deutschland sich ins Spiel kämfte und Druck aufbaute. Und Frankreich reagierte nur noch.
Aber sei es drum, wer die Dinger nicht macht, fährt nach Hause. Diese taktisch jetzt so disziplinierten Franzosen bekamen zu Recht von Island zweie eingeschenkt & wäre 🇩🇪 „Nur“ in den letzen zehn Minuten konsequenter und mit etwas Fortune bestückt, wäre das Spiel in der VL gegangen. Witzig auch, hätte Hertha gestern so gespielt wie Deutschland hätte ich gerne die gleichen Stimmen gehört. 😉

Nö Mund abwischen, die Basis ist gelegt und wir zählen weiterhin „zuRecht“ zu den stärksten Teams der Welt.

Übrigens vor Tagen diskutiert, zumindest über Einschaltquoten haben wir gestern neue Rekorde eingefahren.


coconut
8. Juli 2016 um 12:46  |  550591

@jenseits
Ich sag mal so:
Hinterher ist man immer schlauer…. 😉
Götze hat als Einwechselspieler im WM Finale das entscheidende Tor gemacht. Gestern war er nicht zu sehen. Draxler übrigens auch nicht….
An Sane werden wir sicherlich noch einige Freude haben, denn der wird „kommen“.
Andere sehr gute drängen auch noch nach. Nur einen Strafraumstürmer sehe ich nicht „am Horizont“……leider.
Ein Miro Klose in jung wäre Gold wert….


Stiller
8. Juli 2016 um 12:47  |  550592

Vor der EM hatte ich zB Hahn als derzeit besten spielenden deutschen Stürmer gerne im Aufgebot gesehen. Auf Poldi hätte ich definitiv verzichtet.

Ich kann aber auch Löw verstehen, dass er Bedenken hatte, einen Spieler ins Team zu integrieren, der noch nicht so lange wieder auf dem Platz stand.

Umgekehrt hat er mich mit Gomez etwas überrascht. Völlig zu Recht. Denn wer hatte vorher schon mal Gomez mit einer perfekten Flanke von der linken Seitenlinie gesehen. Fähigkeiten, die ich von ihm noch nicht kannte.


Valadur
8. Juli 2016 um 12:59  |  550593

@hurdiegerdie um 12:38 Uhr

BILD twitterte, dass heute nur die Spieler auf dem Trainingsplatz seien, die heute Abend im Test nicht spielen würden und dann folgte folgender Tweet:

https://twitter.com/BILD_HerthaBSC/status/751333867546640384


8. Juli 2016 um 13:04  |  550594

#Stürmer für Jogi für 2018

140 Ligaspiele, 47 Tore, 14 Assists, 26 Jahre

Einer mit solchen Werten müßte sich doch irgendwo finden lassen……

🙂


hurdiegerdie
8. Juli 2016 um 13:05  |  550595

Danke


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Juli 2016 um 13:18  |  550596

@Testspiel

wenn Dardai in ein Trainingslager geht mit 34 Spielern, leuchtet mir ein, dass in einem Test nicht mehr als 22 zum Einsatz kommen können
#FSVLuckenwalde


Kamikater
8. Juli 2016 um 13:39  |  550597

@Bad Saarow Fahrer und @ub
Nehmen eigentlich alle Spieler Eurer Meinung nach die Testspiele ernst?
Mich Interessiert mal Euer Eindruck vor Ort.

@externe Kommunikation
Nicht nur wir, auch andere verändern sich. Markus Hörwick ist ja nicht mehr bei Bayern. Da will man auch Neue Wege gehen.


Stiller
8. Juli 2016 um 14:03  |  550598

Aha. Für 9 Youngster ist da Platz, für Schieber nicht. Ganz normal. Wenn er nicht verletzt oder nicht einsatzfähig ist, wäre das für mich nicht normal. Aber wen interessiert das schon.


Etebaer
8. Juli 2016 um 14:05  |  550599

Micha ist Meinungsstark in der Mopo – ich bin es hier:
3er-Kette gegen Italien war falsch weil ungenügend vorbereitet (Das etwas gutgeht bedeutet nicht, das etwas gut gemacht wurde).
Ich freu mich auch über die neu entfachte Annerkennung der Stürmer.

#

Noch en paar Fussballirrtümer:
Dominanz ist Spielkontrolle:
Spielkontrolle ist, wenn der Gegner überwiegend das macht, wozu man ihn verleiten will, völlig unabhängig vom Ballbesitz.

Dominanz gewinnt Spiele:
Qualität gewinnt Spiele – Dominanz tritt als Begleiterscheinung von Qualität auf und kann deswegen fälschlich als ursächlich für Erfolg wahrgenommen werden.

#

Fussballwahrheiten:
Tore entscheiden!

#

Fussballthese:
Die Italiener irren – das natürliche Fussballergebnis ist 1:1

#

Strategisches:
Ich bevorzuge 2-Stürmer-Systeme, wenn immer möglich.
Man braucht nicht den einen alles überragenden Komplettstürmer, sondern kann mit Komplementärtypen arbeiten, von denen es wesentlich öfter wesentlich mehr geben sollte.
Ausserdem ist die Wertschöpfung bei Offensivspielern am größten, auch und grade weiterhin.

Man hat Einsatzzeit für 3 Spieler, die 2/3 Spielzeit bekommen, statt für 2 die nur 50% Spielzeit hat, wenn man jedem gleich Einsatzzeit gewährt.

Man kann jederzeit auf ein 1-Stürmersystem umstellen, was umgekehrt viel schwieriger ist.

#

Taktisch ist es so, das man sich nicht sklavisch auf jeden Gegner bestmöglich einstellt, sondern sich strategisch auf die besten Gegner vprbereitet und die schwächeren Gegner als Taktik-Steppingstones dazu benutzt, um sich auf den höchsten Taktik-Spiellevel zu bringen, man muß nur sicherstellen, das man trotzdem in der Lage ist, mit großer Wahrscheinlichkeit diese „Testspiele“ zu gewinnen.

#

Ick freu ma nich keen Kecks, jeht Janz Schlant dieset wechs,
den Jogi zu verjötzen. denn dann holn uns de Plötzen!

😀


Stiller
8. Juli 2016 um 14:18  |  550600

Vor dem wohlverdienten Urlaub gibt es Zeugnisse:

http://www.sportschau.de/uefaeuro2016/zeugnis-em-deutschland-100.html

@etebaer
Stimmt. Frankreich hatte ja nicht nur Giroud, der natürlich so wichtig war, wie bei uns Gomez. Es gab da auch noch diesen Griezmann …


8. Juli 2016 um 14:23  |  550601

sklavisch angepasstes System??- Polemik.
Spielkontrolle ist: wenn der Gegner keinerlei Chancen aus dem Spieler heraus kreieren kann, man selbst dies aber tut
– 3er Kette nicht eingeübt?
Bayern und Dortund..und auch die dt. Nationalmannschaft hat das des öfteren so gespielt. Und: für diese Spieler ist das kein Problem, wir reden von den besten deutschen Spielern: alles hoch ausgeboildete Fussballer,: wie auch zu sehen war


Tojan
8. Juli 2016 um 14:28  |  550602

@apo
in sachen spielsystem und -philosophie: eins zu haben ist ja schön und gut, aber wenn es dann nicht funktioniert, wie im fall der dfb-elf gestern?

es hat sich über die letzten zwei jahre klar gezeigt, dass die falsche 9 keine alternative ist und dennoch wollte man es gnadenslos durchdrücken und hat dafür gestern die rechnung bekommen.


8. Juli 2016 um 15:19  |  550604

Wüsste jetzt nicht, wieso man auf Grundlage des gestrigen Spiels Kritik am eigentlichen System übt. Ich verstehe schlichtweg den Zusammenhang nicht.

Müller war als Zielspieler vergleichsweise wirkungslos. Das aber auch nur, weil er von einer gestern hervorragend funktionierenden französischen Innenverteidigung bearbeitet wurde und vielleicht auch die Form aktuell nicht da ist. Dennoch schaffte es Müller immer wieder, Räume für die nachrückenden zu schaffen. Haben Giroud und später Gignac als klassische Neuner insgesamt mehr Gefahr ausgestrahlt? Ich würde die Frage doch recht deutlich verneinen.

Dass man gestern verloren hat, hat nichts damit zu tun, dass man das falsche System versucht hat durchzuboxen.


Tojan
8. Juli 2016 um 15:22  |  550605

@Bertram

falsches system nicht, aber falsches spielermaterial dafür 😉


Jack Bauer
8. Juli 2016 um 16:04  |  550606

Zur Stürmerfrage: Ich war ja schon immer ein Verfechter davon, mit „klassischem“ Mittelstürmer zu spielen. Vor der EM, als viele in meinem Bekanntenkreis über die Nominierung von Gomez meckerten, habe ich sie verteidigt. Nun sagen viele eben dieser Leute erstaunlicherweise, dass es ein großer Fehler war eben nur einen Stürmer mitzunehmen. Hier wurde schon richtigerweise die Frage gestellt: Wer denn noch? Kießling ist relativ alt, offensichtlich nicht gerade Löws Liebling und hatte meines Wissens ja auch selber das Thema Nationalmannschaft abgehakt. Kruse hat sich weder sportlich noch menschlich positiv hervorgetan. Lasogga? Wagner? Meier?
Dieser Spielertyp, den wir bräuchten, wurde halt leider lange Zeit so nicht ausgebildet, in den Akademien wurden auf andere Dinge wert gelegt und jemanden wie Klose, der wie Arsch auf Eimer zu dieser Nationalmannschaft gepasst hat, den gibt es halt auch nicht in jedem Jahrgang. Zumal er ja auch vor einigen Turnieren schon aus der Mannschaft geschrieben wurde.

Klar ist aber: Wenn dir vor dem Turnier Gündogan und Reus wegfallen, wenn dir dann vor dem Halbfinale Khedira und Gomez ausfallen, Hummels unberechtigterweise gesperrt ist, dann wird es eben schwer. Dennoch war Deutschland gestern die fußballerisch bessere Mannschaft. Klar, jetzt kann man wieder wunderbar von fehlendem Killerinstinkt sprechen, davon, dass die Spieler ob der Taktik überfrachtet sind, dass man sich doch eh nicht auf den Gegner einstellen soll, offensiver spielen soll usw. Das ist mir ein wenig zu einfach. Die Deutschen haben Ihren spielerischen Stil durchgezogen, hätten mit mehr Fortune dieses Spiel gewinnen können, obwohl eine ganze Achse weggebrochen ist. Man stelle sich vor, dass bei Hertha Darida und Ibisevic sich verletzen, Brooks ist unberechtigt gesperrt, Kalou und Skjelbred fallen eh schon seit Wochen aus und im Spiel verletzt sich auch noch Langkamp. Natürlich, wir reden hier von einem ganz anderen Niveau, aber solche Ausfälle kann keine Mannschaft der Welt perfekt kompensieren und die Deutschen waren für meine Begriffe schon sehr nahe dran.

Ansonsten empfehle ich den Rasenfunk, u.a. mit @CollinasErben
http://rasenfunk.de/kurzpass/em-tag-29-eure-meinung-ist-falsch-kurzpass-030


Tojan
8. Juli 2016 um 16:21  |  550607

ich halte keinen spieler für unersätzlich und keine niederlage für unerklärbar, erst recht nicht, wenn man als nationaltrainer aus einem spielerpool wählen kann, der für jede position mehrere spieler bereit hält.

italien hatte mit granziano pellé einen stamstürmer, der nun bisher wirklich nicht für internationales niveau stand und dennoch war er für das team der wichtigste spieler.

wie gesagt, löw wollte ja eigentlich sogar ohne richtigen stürmer spielen, obwohl das bekanntlich nicht funktioniert und dementsprechend fehlbesetzt war der kader auf der stürmer-position.

die einschätzung, man bräuchte keinen stürmer und gomez wäre eh nur ersatz, war schwerwiegend falsch und kostete den sieg gestern. ansonsten hätte man einen zweiten stürmer mitnehmen MÜSSEN, egal auf welchem qualitätslevel er spielt. graziano pellés gibt es auch in deutschland genügend.

der ansatz, positionen mit spielern zu besetzen, die auf dieser normal nicht spielen, ging bei der WM bereits fast schief und diesmal sogar auf mehreren stellen gründlich.

Übrigens: selbst wenn kimmich das stellungsspiel und die situationsbeherrschung eines AVs noch lernen sollte, wäre es eine unglaubliche verschwendung den jungen in zukunft da spielen lassen. er wird zusammen mit weigl und kroos in zukunft ein absolutes traum-zm bilden und dieses potential darf nicht verschenkt werden.


lieschen
8. Juli 2016 um 16:45  |  550608

Hallo an alle

weiß irgendeiner ob es einen Livestream zum Spiel von Hertha heute abend gibt ??


8. Juli 2016 um 17:15  |  550609

Abgang mit Ansage
Der Abgang von Schlüsselspielern ist schwer zu ersetzen – dass gilt für Hertha ebenso wie für die Weltmeisterelf.

Erst im Rückblick weiß ich hier und heute die besonderen Leistungen von Miro Klose und Philipp Lahm voll zu würdigen.

Die deutsche Nationalelf hat sich durch die Qualifikation zur EM geholpert. Ob dieses Holpern bedingt war durch die Verletzungen weiterer Schlüsselspieler oder durch Experimente mit untauglichen Formationen und Systemen, kann ich in der Rückschau nicht mehr sagen.
Bei der EM hat DEU erneut seinen Ruf als Turniermannschaft bestätigt. Im Viertelfinale und im Halbfinale hat die Mannschaft 2 gute Spiele gezeigt. Eines dieser Spiele wurde glücklich gewonnen, das andere unglücklich verloren.

Und nun? Im Groben halte ich Tojans Aussagen um 16:21 für berechtigt.
Die 2jährige Experimentierphase war selbst bei der Nominierung des EM-Kaders noch nicht abgeschlossen. Es gab und gibt bis heute keine gleichwertigen Nachfolger für den Stürmer Klose und den RAV Lahm.

Nach seinem wohlverdienten Urlaub hat TR Löw weitere 2 Jahre Zeit bis zur Titelverteidigung (es sei denn, er scheitert in der Quali).
Er sollte sie nutzen!


cro-mag
8. Juli 2016 um 17:29  |  550610

Stiller
8. Juli 2016 um 17:50  |  550618

Danke, JLange. Liest sich gut. Neue Baustellen wären kaum zu gebrauchen.


Etebaer
8. Juli 2016 um 18:38  |  550633

Sicher, die Natinalelf besteht auch aus einem im großen und ganzen voll eingespielten und in der 3er Kette geübtem Kader . mann Apoll!

Sklavisch angepasst – nehm ich kein Wort zurück von und brauchen wit auch nicht weiter drüber reden, ist eine Sache des Selbstvertrauen, von dem Deutschland immer erstaunlich wenig hat, für die Fähigkeiten, die in dem seit Jahren besten Kader stecken, den der Bundestrainer mit den wenigsten Titeln pro Titelchance betreut!

Rummsssss!!!


Paddy
8. Juli 2016 um 18:53  |  550638

wird das Spiel irgendwo übertragen?


8. Juli 2016 um 19:09  |  550641

Nö Paddy


8. Juli 2016 um 19:15  |  550642

hüstel etebaer um 18:38
Gestatte mir 2 Anmerkungen.
1. ARG, ESP, FRA und ITA haben ähnlich gutes Spielermaterial. Eventuell auch BRA und POR. Mit etwas Glück und Schieries Hilfe gewinnen all die Genannten auch einmal ein Spiel gegen DEU.

2. Ob Löw überhaupt den aus deutscher Sicht „besten Kader“ mit zur EM genommen hat, ist diskutabel – siehe zuletzt die Beiträge um 16:21 und 17:15.


8. Juli 2016 um 20:06  |  550649

@ete ..ich kann das nicht ernst nehmen; wie ich schon vor ein paar Tagen schrieb: wie oft soll den Deutschland bitte den Titel holen? Wieso denkst du, hätten wir seit Jahren die beste Qualität ALLER Länder zur Verfügung ( und das , obwohl die Hälfte des A-Kaders verletzt/gesperrt fehlte)
Das sind doch Traumtänzereien. Brasililien müsste dann auch gefühlt längst 10 x Weltmeister und 20 x Südamerikameister sein..Holland hätte mindestens 3 x Welt-und Euromeister sein müsen etc pp
Ich komme da nicht mit. Und „sklavisch angepasst“ ist wirklich sowas von falsch beobachtet, das ich auch nicht mehr weiss, worüber du sprichst.
Auf mich (nur auf mich) macht es den Eindruck, dass du da eine ziemlich chemisch verseúchte Wahrnehmung hast..Es sei dir unbenommen
Ich melde mich ab aus der Diskussion, weil ich keine reale Basis mehr sehe, Argumente auszutauschen.
Diskutabel ist im Fussball prinzipiell alles.., weil niemand objektive Kriterien aufbringen kann.
Aber es muss ja irgendeine normale Grundlage geben.
Gestern sah man bei Hartmann, wie es aussieht, wenn jemand nur einen Hass schiebt: egal, was drei Leute anbrachten an Informationen..nichts, gar nichts konnte ihn beruhigen. Er will seinen Hass da scchieben dürfen. Darf er auch. Nur ernstnehmen..fällt dann eben schwer.
So sehr ich deine kleinen Gedichte mag, spitzbübisch und fröhlich; mit deinen Fussballgedanken komme ich weit weniger klar 😉


8. Juli 2016 um 20:24  |  550650

Auf mich (nur auf mich ?) macht es nicht den Eindruck, dass etebaer eine chemisch verseuchte Wahrnehmung des Bundestrainers hätte.

Das wiederholte Erreichen des Halbfinales bei der EM ist ein Erfolg für Jogi Löw*. Löws Zaudern und Zagen vor und nach der Nominierung des EM-Kaders 2016 ist kritikwürdig.*

* in meinen Augen. 😯

Anzeige