Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Zeit für ein beherztes „Donnerwetter!“, Freunde. Ihr habt’s mitbekommen: Pal Dardai demontiert Fabian Lustenberger. Der Schweizer ist nicht länger Kapitän, stattdessen trägt fortan Vedad Ibisevic die Binde.

Ein längeres Stück zu dieser Entscheidungen (und ihren Begleiterscheinungen) lest ihr am Donnerstag in eurer Morgenpost. Wie ihr zu diesem Signal des Trainers steht, interessiert mich aber natürlich schon jetzt. Freue mich über einen Klick am Ende des Eintrags.

Vier Profis versagen die Nerven

Dardai hat jedenfalls bewiesen, dass er keine Angst vor harten Entscheidungen hat. Und um seinen Spielern den Bammel vor dem Elfmeter zu nehmen, ließ er schon mal eifrig vom Punkt üben.

Dardai: „Elfmeterschießen trainieren wir schon das ganze Jahr immer wieder, das macht Spaß.“

So auch am Mittwoch zum Abschluss der Vormittagseinheit. Sebastian Langkamp und Salomon Kalou scheiterten an Nils Körber; Julian Schieber schoss drüber, Sinan Kurt an den Pfosten. Der Rest verwandelte recht sicher. Teilweise erhöhte Dardai den Druck mit einem flapsigen Spruch. „Jetzt bin ich aber mal gespannt“, gab er beispielsweise Niklas Stark mit auf den Weg.

Trifft auch vom Punkt souverän: Vedad #Ibisevic #hahohe

A photo posted by @jrn_lng on

Kontakt zu Gnabry

Uns Journalisten gab der Ungar mit auf den Weg, dass Hertha tatsächlich auf Tuchfühlung zu Serge Gnabry gegangen ist.

Dardai: „Wir haben ihn schon lange auf dem Zettel, nicht nur wegen Olympia. Jetzt haben wir die Möglichkeit, mit ihm zu reden.“

Bislang hatte der Coach die Personalie ja als blau-weißes Wunschdenken abgetan. Zu groß die Bühne Olympia, zu solvent die potenziellen Mitbieter – der Linksaußen sei für Hertha außer Reichweite.

Tatsächlich aber scheint Gnabry die Option Hertha nicht auszuschließen. Vorerst gilt seine Aufmerksamkeit allerdings voll und ganz der olympischen Medaillenjagd. Am Mittwochabend (21 Uhr) steht das Halbfinale gegen Nigeria an. Sonnabend folgt entweder das Finale oder die Partie um Platz drei.

Seine Beraterfirma, die übrigens auch Langkamp vertritt, ließ auf Anfrage mitteilen: Man setze alles daran, den Olympia-Fokus des Schützlings nicht zu stören. Nun dann.

Stocker rückt ins Zentrum

Ansonsten probte die Mannschaft relativ realitätsnah den Ernstfall – im Elf-gegen-Elf. So sahen die Teams aus:

Gelb: Jarstein – Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt – Skjelbred, Darida – Haraguchi, Stocker, Kalou – Ibisevic.

Grau: Körber – Weiser, Stark, Hegeler, Kurt – Lustenberger, Allan – Allagui, Kohls, Owusu – Schieber.

Ihr seht: Valentin Stocker durfte sich im Zentrum beweisen. Ob es sich bei Team Gelb schon um die Elf für Regensburg handele, wurde Dardai gefragt. Seine Antwort: „Kann sein.“

Während Ibisevic, Schieber, Kalou und Haraguchi trafen, spielten Alexander Baumjohann und Ronny Fußballtennis über vier Trainingsdummys. Allein im Käfig, beaufsichtigt von Co-Trainer Admir Hamzagic.

Herthas Kapitänswechsel finde ich...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Am Donnerstag setzt Hertha auf Abwechslung. Es wird Beachvolleyball und Basketball gespielt, das alles hinter verschlossenen Türen. Dafür steht die Pressekonferenz an. 


264
Kommentare

flötentoni
17. August 2016 um 19:58  |  557899

Ha! (Gold)


psi
17. August 2016 um 19:59  |  557900

Ho!


fg
17. August 2016 um 20:03  |  557901

Bronze!

Kraule, für dich ist heute der schönste Tag des Jahres, oder?


Polyvalent
17. August 2016 um 20:05  |  557902

Ha
Ho
Bronze ?


Zippy
17. August 2016 um 20:06  |  557903

Hertha BSC – Blech 🙁


bLhai
17. August 2016 um 20:06  |  557904

@Lustenberger
Ganz klar ist es überfällig, was das Kapitänsamt angeht, das dazu Ibisevic ausgesucht wird, finde ich Top! So kann er auch mal auf den Schiri zu gehen, ohne eine Karte zu erwarten. 😉

@Stocker
Freut mich das er die Chance erhält und das Darida ENDLICH! als 6er aufläuft. Somit kann sich Darida mit Schelle/Allan einspielen, das was man sich schon lange wünscht.

Alles in allem, nen guter tag. 😉


Zippy
17. August 2016 um 20:07  |  557906

@Polyvalent
Klar, vielleicht holt Deutschland ja Bronze bei Olympia – heißt dann Gnabry kommt!!!
#gutesomen

Stocker auf der 10 finde ich auch gut.


Tojan
17. August 2016 um 20:08  |  557907

stocker auf der 10 und darida auf der 8? find ich gut!


fg
17. August 2016 um 20:08  |  557908

@blHai:
Sehe ich ganz genauso. Hoffe, dass Allan bald noch neben Darida aufläuft und vor allem, dass Duda wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Wie ist da eigentlich der Stand, @JörnLange?


Calli
17. August 2016 um 20:12  |  557910

Wenn wir jetzt 2-3 Spiele gewinnen hat Dardai alles richtig gemacht, wenn nicht….


lieschen
17. August 2016 um 20:20  |  557911

@Ibi

gut für die Manschaft und für sein KArtenkonto

@KAPITÄN
längst überfällig


17. August 2016 um 20:22  |  557912

..jetzt noch bitte erfahren, was bei Duda los ist…


Blauer Montag
17. August 2016 um 20:24  |  557913

Herthas Kapitänswechsel finde ich…
hart, aber richtig.

Ein Kapitän sollte regelmäßig spielen.
Lustenberger hat das aus (nur mir?) unbekannten Gründen im Jahr 2016 zu selten geschafft.

Auf zu neuen Ufern mit Käptn Ibisevic!


jenseits
17. August 2016 um 20:24  |  557914

In der Klickshow finde ich nichts Passendes.

„…unmöglich“ oder „katastrophal“ wäre meine Wahl.


monitor
17. August 2016 um 20:37  |  557916

Bei mir wäre „folgerichtig“ die perfekte Aussage.


Püppi
17. August 2016 um 20:38  |  557917

@fechi im vorigen Beitrag
Vielen Dank für den Tipp, Freddie hat mir dann doch gleich die magnettabelle mitgebracht.
#schönerwohnenimbüro


monitor
17. August 2016 um 20:39  |  557918

Ein Kapitän muß das Bindeglied zwischen Mannschaft und Trainer sein, weil er u.a. mit gutem Beispiel vorangeht, eben auch, wenn es mal nicht so gut läuft.
Das hat Vedad immer getan, Fabian blieb da eher blaß.


coconut
17. August 2016 um 20:39  |  557919

In der Sache nachvollziehbar, aber zum falschen Zeitpunkt. Das sieht mir eher nach bekämpfen der Symptome aus, wird aber die Ursachen nicht beheben….

Warum sollte sich aus dem Wechsel beim eh relativ unwichtigem Amt eines Spielführers, eine bessere Spielanlage ergeben?
Sich ein oder zwei „Bauernopfer“ zu suchen, wird da nicht helfen.

PS:
Wie ich gerade gelesen habe, hat die Mannschaft diese Entscheidung schriftlich mitgeteilt bekommen. Es wurde in der Kabine wohl ein Schreiben verteilt…..
Wenn das zutreffen sollte, dann gute Nacht Marie…. :roll:


fg
17. August 2016 um 20:48  |  557920

http://www.morgenpost.de/sport/article208078557/Pal-Dardai-will-lieber-einen-Anfuehrer-alter-Schule.html

Nochmal ne Zusammenfassung des bisher Bekannten.

Ist das der oben angekündigte Text oder kommen da morgen noch weiterführende Gedanken dazu?


monitor
17. August 2016 um 20:51  |  557921

Der Zeitpunkt ist m.E. richtig, nur die Art und Weise nicht mediengercht.
Wenn Pal Dardai mit Lustenbergers Leistungen als Spieler unzufrieden ist, kann er ihn nicht als Kapitän bestätigen. Dann hat er immer das Problem der Scheinsensation: „Der Kapitän sitzt auf der Bank/Tribüne.“, nur weil Dardai eine bessere Formation im MF vor Augen hat, die er auch mal spielen lassen will.
Lusti ist Profi, intern wird er wissen, daß er auf dem absteigenden Teil seiner Karriere angekommen ist. Pal hat das selbst so erleben müssen, sich aber immer wieder zurück gekämpft. Die Chance hat FB nun auch.
Ich finde es eigentlich ganz gut, das dieses nicht so korrekt gehändelte Medienereignis bei Hertha stattfindet. Da ist wenigsten noch ein Funken Wahrhaftigkeit in den Handlungen.
Ich denke Pal war sauer wegen der Leistung von Lusti in Dänemark.


Exil-Schorfheider
17. August 2016 um 21:01  |  557922

Den Cap-Wechsel finde ich überfällig, aber unclever kommuniziert.

Letztes Jahr ein Eiertanz, bis der alte Kapitän bestätigt wurde.
Dieses Jahr gleich am ersten Tag die Bestätigung der alten „Seilschaften“.

Da frage ich mich, ob das nicht auch zum Aufarbeiten der letzten Saison gehört und schonungslos hätte analysiert werden müssen?

Zumal Ibisevic derzeit nur Vertrag bis 2017 hat – also ein Cap auf Abruf ist? 🤔


Stehplatz
17. August 2016 um 21:06  |  557923

Guter Gegner für die Deutschen bin gespannt auf Gnabry.


psi
17. August 2016 um 21:09  |  557924

Tor, 1:0 für GER!


Stehplatz
17. August 2016 um 21:10  |  557925

Gnabry Leitet das 1:0 ein.


linksdraussen
17. August 2016 um 21:10  |  557926

Toller Pass in die Tiefe von Gnabry!


DavidTilleul
17. August 2016 um 21:13  |  557927

Wo wird das Spiel übertragen ?


Kraule
17. August 2016 um 21:14  |  557928

@fg
Das musst du mir genauer erklären?
Wieso sollte das heute der schönste Tag sein?
Ganz im Gegenteil. Ich hoffe aber sehr es funktioniert!


psi
17. August 2016 um 21:14  |  557929

ZDF


Tojan
17. August 2016 um 21:14  |  557930

ZDF


videogems
17. August 2016 um 21:17  |  557931

Hoffentlich kommt Gnabry zu uns. Wäre wirklich so ein Transfer wie Stark, Weiser oder Kurt, wenn Kurt noch den Sprung in den Männerfußball schafft.


Space
17. August 2016 um 21:20  |  557932

@Transfers
Ich denke Baumjohann wird uns bis zum Ende des Transferfensters noch verlassen. Die heutigen Beobachtungen im Training lassen keinen Zweifel daran, dass unser Trainerteam ihn nicht mehr als ernstzunehmende Alternative ansieht. Ein Wechsel wäre im beidseitigen Interesse. Einzig und allein die Suche nach einem aufnehmenden Verein, der auch den Vorstellungen des Spielers entspricht könnte sich als schwierig erweisen.
Bei Ronny glaube ich nicht an einen Wechsel, denn das Gehalt was er bei Hertha bekommt zahlt ihm kein anderer Verein, außer wie im letzten Jahr ein arabischer oder chinesischer, und scheinbar lehnt Ronny momentan ein Engagement bei diesen Teams (leider) ab.
Nur gut, dass für den Fall, dass weder Baumjohann noch Ronny in diesem Sommer woanders auf der Gehaltsliste stehen, im nächsten Sommer ihre Verträge auslaufen, wie auch Hegelers und Allaguis.
Ich denke dieses Transferfenster wird nicht mehr die riesen Veränderungen für unseren Kader bereit halten. Der große Umbruch dürfte uns, vielleicht sogar gezwungenermaßen, im nächsten Sommer bevorstehen.

@ Kapitän Ibisevic
Ich finde die Entscheidung großartig, mutig und konsequent. Der Zeitpunkt ist suboptimal, aber immernoch weit weg von katastrophal, wenn man bedenkt, dass man noch kein Ligaspiel absolviert hat.

@ Herthabarca
Danke für deinen Trainingsbericht zuzüglich Kommentar, du hast meine absolute Zustimmung!


DavidTilleul
17. August 2016 um 21:22  |  557933

Danke 🙂


17. August 2016 um 21:24  |  557934

..Gnabry „technisch limitiert“..ich weiss echt nicht. Ich sehe da einen jungen Spieler mit enger Ballführung und enger, schneller und auch variabler Ballmitnahme.


Tojan
17. August 2016 um 21:26  |  557935

und ich sah mind zwei ballannahmen, wo er den ball 10m weit prallen lässt 🙂


17. August 2016 um 21:27  |  557936

@space…würdest du mit FRAU und KIND nach China, mit elendigster Luftverchmutzung..oder zu irgendeinem arabischen Klub wechseln?
Ich jedenfalls nicht. #kannsteglooben


Derby
17. August 2016 um 21:32  |  557937

Selten so viele Fehler bei einem ⚽️ Kommentar gehört.

Schlimm.

Sühle Klasse bisher- Selke totalausfall.


HerthaBarca
17. August 2016 um 21:32  |  557938

@space
Gerne!
Danke!


fg
17. August 2016 um 21:36  |  557939

@space: Ganz genauso sehe ich das mit Ibo auch.

@Kraule: Na weil du heute mit deinen Insiderinfos glänzen kannst 😉


Tojan
17. August 2016 um 21:37  |  557940

ich probiers mal wieder:

selke wieder völliger fremdkörper im offensivspiel…


Bakahoona
17. August 2016 um 21:38  |  557941

Dardai brauchte früh in der Saison einen Kapitän, weil relevante Spiele anstanden. Da nahm er den bewährten Lustenberger und bestätigte ihn erstmal. Die Spiele die folgten und die neuen Optionen auf der 6 brachten Dardai nun in die Verlegenheit seine Entscheidung revidieren zu müssen, weil völlig korrekt angenommen wird, dass der Kapitän auch spielen sollte. Diesen Stammplatz kann Dardai mit dem aktuellen Kader nicht mehr rechtfertigen, was kein Tadel für Lusti sein muss, eher ein Hinweis auf gute Transfers in dem Bereich. Es geht jetzt um den nächsten Schritt, für das Team und jeden Einzelnen. Für Lusti wird vielleicht die Entlastung vom Kapitänsamt befreiend und belebend wirken, sowie ich mir auch erhoffe, dass Ibisevic durch die neue Verantwortung entsprechend gemäßigter vorgeht. In jedem Veränderungsprozess gibt es erstmal eine Phase des Widerstands, des sich Streubens. Das gilt auch für gute Entscheidungen. Fragt jeden der Mal Anfangen wollte sich gesund zu Ernähren, oder mit Sport anzufangen. Das Team und die Trainer verdienen mehr Vertrauen für das Kerngeschäft, als ihnen in Berlin gewährt wird, alles aufregend hier. Wie ich schon mal schrieb, mit einer Bestätigung des Tabellenplatzes aus dem letzen Jahr, wäre ich heute völlig zufrieden. Das allein ist eine Riesenaufgabe und die Alte Dame braucht uns da alle als Unterstützung, VOR allem in stürmischen Zeiten.


Space
17. August 2016 um 21:39  |  557942

@apollinaris
Ich habe vollstes Verständnis für Ronny’s Entscheidung, dennoch ist es für den Verein eine undankbare Aufgabe einen passenden Interessenten zu finden und wir alle wissen mittlerweile, dass Ronny einiges von Herthas Gehaltsbudget beansprucht. Ich bin mal gespannt wo Ronny im nächsten Sommer schlussendlich landen wird.


Kraule
17. August 2016 um 21:45  |  557943

@fg
Du meinst meine Pulsbeschleunigerin?
Frau Neumann…..
Stimmt. Ist wieder ne harte Nummer.
Ps. Findet auch meine süße, ist noch mehr genervt als ich……
Lese deine Antwort erst jetzt. Das ist ja mal reiner Blödsinn!


17. August 2016 um 21:45  |  557944

..jetzt mit technischem Fehler Gnabry..der mich manchmal bei Ramos verzweifeln ließ . 🙂


Bakahoona
17. August 2016 um 21:46  |  557945

Ronny sollte in der U23 als „Hürde“ für den Nachwuchs im Mittelfeld aufgestellt werden. Das meine ich gar nicht böse, ich glaube nur, dass damit der größte Nutzen für alle Beteiligten im Verein gefunden wäre. Ronny kennt Bundesligahärte und mag sie nicht, hat aber eben Technik und Talent. Wer in der U23 an Ronny vorbei kommt, ist interessant für die erste Mannschaft. Nur mal so als strategischer Gedanke. So kann Ronny eventuell mit seiner Familie in Berlin bleiben und ein weiteres Standbein bei Hertha aufbauen. Bezüge hin Bezüge her.


HerthaBarca
17. August 2016 um 21:47  |  557946

@Bakahoona
👍🏼💪🏽


17. August 2016 um 21:50  |  557948

@bakoo..yep, denke ich auch immer wieder..


Traumtänzer
17. August 2016 um 21:51  |  557949

Gnabry 4 BSC!

#Lustenberger
Ich finde das alles total schlecht, sowohl von der Art und Weise wie das jetzt angepackt wurde als auch vom Zeitpunkt. Da kritisiere ich Dardai. Warum musste er so früh den Kapitän festlegen? Dadurch hat er sich jetzt selbst in eine schwierige Lage gebracht. Außerdem wie das jetzt wieder alles eingetütet wird, was aber mit eben der vorzeitigen Entscheidung stark zusammenhängt.
Persönlich finde ichs für Lustenberger jetzt bedauerlich, weil ich ihn als Typen sympathisch finde. Dass er zuletzt etwas schwankend spielte, ist mir natürlich auch nicht verborgen geblieben. Alles ziemlich unglücklich jetzt. Bin gespannt wie sich das weiter entwickelt.

Ansonsten, Ibisevic als Kapitän finde ich für sich gesehen natürlich schwer in Ordnung. Das ist auch ein Zeichen ans Team. Aber, das hätte man vielleicht alles auch anders lösen können?!

Nun ja.


Kraule
17. August 2016 um 21:52  |  557950

Wer nicht wissen will was andere evtl wissen, muss es
a.) Nicht glauben
b.) Nicht lesen
Aber bitte unterstellt den Leuten nicht sie saugen sich das aus den Fingern!
Danke.


17. August 2016 um 22:00  |  557951

Anführen kann man nicht lernen. Entweder man ist Anführer, oder eben nicht. Und Lusti war nie einer, in meinen Augen.

Preetz war/ist einer und Ibi eben auch.
Fehler für mich war nicht, Lusti als Kapitän zu nominieren, Anfang der neuen Saison. Wäre es mit dem Zusatz geschehen, erstmal, und zum Beginn der Buli bewerten wir das neu.

Kommunikation beherrscht Hertha leider immer noch nicht. Ich hoffe auf baldige Besserung. Und wenn sich das dann auf die Mannschaft runterbricht, ist alles ok.


Bakahoona
17. August 2016 um 22:00  |  557952

@Kraule: Ominös, ominös, oder auf Berlinerisch „HÄH?“


17. August 2016 um 22:01  |  557953

@kraule..yep. Beispiel @moogli.Ist sie jemals durch Vielquatscherei aufgefallen?-Neigt sie zur Selbstdarstellung oder Großrednerei?-Nö.
Oder Leute, die nicht anonym, sondern offen ansprechbar, kontaktierbar sind: warum soll man denen nicht etwas abnehmen? Notfalls kann man sogar weiter nachfragen.
Aber denunzieren macht ja mehr Spass..


Supernatural
17. August 2016 um 22:02  |  557954

Vedo ein Kapitän alter Schule? Heißt im Umkehrschluss Lustenberger war ein „moderner“ Kapitän. Dann bevorzuge ich doch lieber die vermeintliche „alte Schule“ die durch Präsenz und Leistung auf dem Platz glänzt, statt durch Gemecker und im Mittelfeld-Verstecke zu „glänzen“.


Kettenhemd
17. August 2016 um 22:03  |  557955

Ibi als kaptian ist situationsbedingt, taktisch, reaktiv. Aber in dieser Situation die eine Weiterfuehrung einer ohnehin brenzlichen Entwicklung aus dem letzten Jahr ist ist ein mutiger Schritt in die theoretisch richtige Richtung. Dardai will das Problem mit allen Mitteln vor dem Saison start stoppen und er macht damit allen Spielern klar, dass er es ernst meint und die volle Rueckendeckung von Preetz hat, bevor diese Schwindet.
Fuer alle, die sagen: Wieso denn nicht frueher?: Hertha hat sehr gut mit Lusti gespielt. Ehr fuehrt anders als Ibi und hat in dieser Situation besser funktioniert. Theoretisch hat Pal es schlau gemacht, eine solch unpopuläre Entscheidung zu fallen so lange er es noch unbeschadet machen kann und es eher ein Zeichen fuer das Vertrauen in Pal ist als dagegen.


Tojan
17. August 2016 um 22:07  |  557956

hat nichts geholfen. selke…


Kraule
17. August 2016 um 22:09  |  557957

@Bakahoma
War an @fg gerichtet und nun ist mir das aber auch langsam zu dumm.
Ich lese hier Dinge, die ich oft anders höre oder gar besser weiß und manchmal schreibe ich dann was.
Siehe z. B. Grüppchen-Thema und nicht das normale sozial Gefüge, welches unser Blogdaddy anspricht.
Ich bin dann mal für heute raus.
Nächtle


Bakahoona
17. August 2016 um 22:12  |  557958

Achso


17. August 2016 um 22:17  |  557959

wow..die Jungs von Hrubesch zeigen ja phasenweise ein tolles Spielverständnis…mittendrin der Gnabry- Hast du gute Spieler, hast du kein Problem, mit denen Fussball zu spielen. Diese alte Regel stimmt wohl doch auch noch im „modernen Fusbball“…und Selke würde ch auch spielen lassen. Oder Petersen..je nachdem, wer gerade nen Tick besser drauf ist


17. August 2016 um 22:18  |  557960

@Bakahoona 21.46

gute Idee

…und wer verkauft es? #Ronny

Ps: war der Gnabry nicht gestern noch voll so ein brutal überschätzter ? 😉 😉


fg
17. August 2016 um 22:19  |  557961

Kraule, ich stelle nicht in Zweifel, dass du Insiderinfos hast. Warum auch nicht?
Bei einem Riesenunternehmen wie Hertha gibt es so viele Involvierte, da gibt es auch mal Fans, wie du anscheinend einer bist, der jemandem im Verein kennt und mal ne Info kommt. Ist doch ok.
Ich wollte nur darauf hinaus, dass es dir heute nicht gelang zu verbergen, wie viel Spaß dir es machte, mal weniger, mal mehr offensichtlich, anzudeuten, dass du Insiderinfos hast.
Darum ging es.
Ist ja auch irgendwo menschlich.


alte Dame
17. August 2016 um 22:26  |  557962

„Dardai hat sich in einem persönlichen Brief an die Mannschaft gewendet und diesen in der Kabine verteilt.“

Quelle: SportBild
http://sportbild.bild.de/bundesliga/vereine/bundesliga/hertha-hammer-dardai-rasiert-kapitaen-lustenberger-47369580.sport.html

Interpretiere ich hier etwas falsch oder ist das extrem merkwürdig??? Einen Brief in der Kabine verteilen?? Vorausgesetzt da ist etwas dran …


17. August 2016 um 22:33  |  557963

wow..die Jungs von Hrubesch zeigen ja phasenweise ein tolles Spielverständnis…mittendrin der Gnabry- Hast du gute Spieler, hast du kein Problem, mit denen Fussball zu spielen. Diese alte Regel stimmt wohl doch auch noch im „modernen Fusbball“…und Selke würde ch auch spielen lassen. Oder Petersen..je nachdem, wer gerade nen Tick besser drauf ist


jenseits
17. August 2016 um 22:35  |  557964

Du meine Güte.

Das ist ja noch schlimmer, als ich dachte. Eine einzige Katastrophe mE. Deswegen finde ich die Frage oben, ob Dardais Verhalten Lustenberger gegenüber unfair sei, unzureichend. Was er damit der gesamten Mannschaft antut, müsste man sich fragen.


Tojan
17. August 2016 um 22:35  |  557965

@apo
ja ist sie. manche wollten diesen zug ja sogar heute noch weiter fahren 😉

huch, wo ist die frage hin? :O


psi
17. August 2016 um 22:38  |  557966

Ja, @apo, das ist sie, Claudia Neumann,
und ich mag sie immer noch nicht.

Hast Du die Frage zurück gezogen?


17. August 2016 um 22:38  |  557967

..wer hat da denn dem Trainerteam gesagt, ein Brief könne evtl mehr Seriösität vorgaukeln?
Wäre ich in der Mannschaft, würde ich mich ziemlich amüsieren..über meine Bosse /Posse.
Und noch viel schlimmer ist, dass der text an die Öffentlichkeit verkauft wurde.
Aber die „Stimmung ist ja dufte“. Hamw heute wieder gehört..


17. August 2016 um 22:40  |  557968

@psi..aber rechtfertigt sie auch nur ansatzweise einen shitstorm? -da spielen doch wirklich Ressentiments die tragende Rolle,oder?


Zippy
17. August 2016 um 22:46  |  557969

Ich finde Neumann nicht schlimmer als andere Fussballkommentatoren. Gut ist sie nicht. Ein „Shitstorm“ ist maßlos übertrieben, ich bin da bei apollinaris.


psi
17. August 2016 um 22:47  |  557970

Sie sagt aber auch komische Sachen, wie z.B.
“ Die Spieler bilden eine Tangente im Strafraum“.
Das ist Unsinn.
Shitstorm muss aber nicht sein.

Und es steht 2:0


Tojan
17. August 2016 um 22:51  |  557971

FINALE ohoho

dann hoffentlich mit petersen…


Stehplatz
17. August 2016 um 22:52  |  557972

Gnabry gefiel mir ganz gut. Immer wieder tolle Pässe ab und zu eher mit dem Kopf durch die Wand. Braucht halt spielpraxis und ein Team/ Trainer die ihm vertrauen, damit der nächste Schritt kommt.


frankophot
17. August 2016 um 22:53  |  557973

Claudia Neumann bildet sicher eine Trainingsgruppe mit Bela Rethy…das ist kaum zu überhören…


Stehplatz
17. August 2016 um 22:56  |  557974

Was wäre in dieser Republik nur los wenn Bela Rethy ne Frau wäre?


17. August 2016 um 22:59  |  557975

#Gnabry..im ersten Spiel jhatte er viele „Kopf-durch-dieWand-Aktionen.
Er hat sich kontiunuierlich gesteigert, scheint kein Dickkopf zu sein-sehr feine Laufwege und taktisch variabel ( hatte in der 1. HZ einige Rochaden)- für einen Klub wie wir es sind ein guter, ein vielleicht sogar sehr guter Fang.


Colossus
17. August 2016 um 23:03  |  557976

Deutschland ist im Finale….das wird Weißers Stimmung bestimmt nicht kolossal verbessern. Kann ich sogar nach dem Bröndby Debakel nachbollziehen. Andererseits: Mit besserer Zweikampfquote und defensivem Engagement seitens Weißers wäre das Bröndby Spiel auch vielleicht anders gelaufen.


Tojan
17. August 2016 um 23:04  |  557977

@apo
stimme ich zu 🙂


hurdiegerdie
17. August 2016 um 23:09  |  557978

Ein Interview mit sich selbst, ein Brief an die Mannschaft, eine content analysis, die zeigt, dass man mehr Geld braucht, eine Kampagne, die dem Präsidium nicht bekannt war?

We try, we fail, wie peinlich.

Ein Brief des Trainers an die eigene Mannschaft? Hoffentlich hatte er keinen ghostwriter.


ahoi!
17. August 2016 um 23:16  |  557979

vielleicht ist ja sein schriftdeutsch besser als sein sprachdeutsch… 😉

aber nu mal ernsthaft: bin sowas wie „erschüttert“ und fühle mich in allen (vor)urteilen über unsere „kommunikationskoryphäen bestätigt.


psi
17. August 2016 um 23:18  |  557980

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Dardais
Idee war, einen Brief zu schreiben.
Aber wenn es stimmt, dass er ihn der Mannschaft überreicht hat,
finde ich das schon merkwürdig.
Hoffentlich konnten ihn alle lesen!


kczyk
17. August 2016 um 23:39  |  557981

„… was andere evtl wissen …“

*denkt*
das spiel heißt ’stille post‘.


Traumtänzer
17. August 2016 um 23:41  |  557982

#BriefGate
Ich finde auch, dass Dardai das hätte anders lösen können, z.B. über eine WhatsApp-Gruppe mit den Spielern…hätte er wenigstens Papier gespart. 🙂 Und: Wer schreibt denn heute noch Briefe? Kam da etwa auch noch die legendäre Hoeneß’sche Schreibmaschine zum Einsatz?

So langsam freu ick mir uff den Saisonstart. 🙂


hurdiegerdie
17. August 2016 um 23:44  |  557983

Stille Post? Ich dachte bei Briefen heisst das heute snail mail.

Aber ich denke, er brauchte mehr als 140 Zeichen, so dass es nicht über Twitter ging.


Karsten 1966
17. August 2016 um 23:48  |  557984

Hoffe das unser Trainer die Unterstützung
von Seiten der Geschäftsführung und des
Präsidium für lange Zeit erhält und uns
wieder zu stolzen Hertha-Fans macht.
Wünsche unseren Trainer alles Gute auf
seinen Weg und viel Erfolg und natürlich
auch das nötige Glück.


Tojan
17. August 2016 um 23:56  |  557985

kurze frage: gibt es für einige hier bei hertha aktuell noch etwas positives?


videogems
18. August 2016 um 0:00  |  557986

Offenbar nicht.

Ich persönlich freue mich z.B. über Allan und hoffe daß wir trotz allem in die Spur finden.


hurdiegerdie
18. August 2016 um 0:03  |  557987

Wie es jemand schrieb, gewinnen wir die ersten 2 Pflichtspiele, war es erstmal richtig.


Stiller
18. August 2016 um 0:10  |  557988

Sehr merkwürdig, das alles. Einen stimmigen Reim kann ich mir darauf nicht machen.

Nach der Aussage von Dzsudzsák ist Pal ein Krieger. So schätze ich ihn auch in etwa ein. Da kann ich gut verstehen, dass ihm wahrscheinlich mehrfach, aber nach dem Bröndy-Spiel nun endgültig der Kragen geplatzt ist.

Mit dem hinten-herum-Spielchen kriegt er wahrscheinlich Pickel. Nun bleibt der Erfolg immer wieder aus und läßt sich auch nicht schönreden. Vom Schönreden hält Pal ohnehin nichts.

Ergo ist der Vedator ganz nach seinem Geschmack. So weit so gut.

Warum hat der Krieger dann so lange das Schwiegersohn-Spielchen mitgemacht? Wer hat ihm das denn eingeflüstert?

Und warum jetzt Briefe an die Mannschaft schreiben? Ist doch wohl nicht sein Stil. Also warum nur?

Steht da nur was über den Kapitänswechsel oder noch viel mehr drin?
Ist Pal nur der Überbringer der Botschaft oder der Entscheider?

Irgendwie werde ich daraus (noch) nicht schlau.´

Dass Pal sich erst verbiegt / verbiegen ließ, um Lusti noch vor Kurzem als Kapitän zu bestätigen, das halte ich für ein klares Führungsversagen. Das klingt klar nach Notbremse bzw. alles-oder-nichts.

Wir werden’s sehen …


Colossus
18. August 2016 um 0:24  |  557989

Der Brief war doch vermutlich eh nur noch die Bestätigung dessen was das Team längst wusste. Es glaubt doch keiner, dass ein Lustenberger zu einem Konzert mit Weißer Skjelbred etc. geht ohne mal kurz fallen zu lassen, dass er ja gar nicht mehr Kapitän ist. Die Mannschaft wusste das mutmaßlich 10 Minuten nach dem Gespräch…


Neuköllner
18. August 2016 um 0:38  |  557990

Hier ist etwas positives:
http://www.sportschau.de/sendung/tdm/tordesmonatsvideos104.html

Jede Stimme zählt


Ursula
18. August 2016 um 0:39  |  557991

Menschenführung ist doch eine Zier,
kommt „man“ denn weiter ohne „IHR“…???

UND gerade Dardai und Preetz sollen
so etwas in ihrem „erlernten“ Katalog
haben??? Du gute Güte…

Hertha fehlt jegliche (vorgedachte!)
INTELLEKTUALITÄT…!!!

Mir graut vor „MORGEN“…..


apollinaris
18. August 2016 um 0:47  |  557992

..mich interessiert fast mehr, wer dafür verantwortlich ist , dass wir den Inhalt des Briefes erfahren.
“ alles, was in der Kabine gesprochen wird. ist Beichtgeheimnis“
Tja, leider nicht mehr..Und das macht mir – mindestens- ebensoviele Sorgen, wie der ganze Kladderadatsch ..


Ursula
18. August 2016 um 0:52  |  557993

UND warum sollte @ kraule
„Insider-Infos“ haben und wenn
irrationaler Weise, von wem…?

Das hat ER schon immer behauptet…

NUR wenn es so ist, dass es nicht
so ist, wird es um die Hertha und
insbesondere um Pal Dardai nicht
wesentlicher besser!!!

Das ist die dramatische Krux…

…kurz vor dem Ernstfall, OHNE
neue systemische Entwicklung
und verständliche, spielbare
Taktiken mit dem (fast!) noch
„alten Spielerkader“, dem total
ÜBERFORDERTEN!!!

Ich bin ein Seher! Schläfle!


18. August 2016 um 0:54  |  557994

upsi…


jenseits
18. August 2016 um 0:59  |  557995

Für mich ist es unerheblich, ob die Mannschaft bereits vor dem Brief auf irgendeine Weise davon Kenntnis erhielt. Es dürfte nicht gut ankommen, wenn verdiente und wichtige Spieler, irgendwelche Spieler, zum Straftraining, in einem wichtigen Vorbereitungsspiel auf die Tribüne geschickt und als krönender Abschluss auch noch degradiert werden. All das öffentlich. Entscheidungen werden der Mannschaft ab jetzt schriftlich mitgeteilt. Wo gibt es denn so was?

Krass, jemanden, der seit acht Jahren ein wichtiger Spieler für den Verein war und als einer der wenigen stets Verantwortung übernommen hat, die Kapitänsbinde anzutragen, um ihn anschließend zu demontieren.

Ich bin echt gespannt, wie wir durch die Saison trudeln und auf welchem Platz wir am Ende landen.


18. August 2016 um 1:21  |  557996

Ein Krieger schaut seinen Kontrahenten und seinen Gefährten in die Augen…
Ich kann das mit dem Brief nur sehr schwer glauben; klingt wie ein Witz.
Was soll das denn bewirken?-sollen die jetzt jeden Tag die Zeilen lesen und zu ihrem Mantra machen?-
Die schrägste story seit längerem.
Mir fällt da jene spezies von Kriegern ein, die mit ihren Partnern per sms Schluß machen..
Bin gespannt, ob die mopo was rausgefunden hat.
Will das irgendwie noch nicht so recht glauben.


Herthas Seuchenvojel
18. August 2016 um 1:58  |  557997

im ersten Moment war ich auch am Kopfschütteln
wobei bei der Absetzung von Lusti mir ein „spät“ lieber ist als nie
lieber ist
sicherlich hätte es gerne Wochen früher geschehen dürfen, aber „so gehts net weiter“ nach unseren letzten Niederlagen in der Vorbereitung und Qualifikation ist immerhin die richtige Richtung
zum Brief:
lt. Bild stand da noch so einiges mehr zum Aufrütteln der Mannschaft drin
bevor da einer bei ner mündlichen Kabinenansage auf Durchzug stellt, hat er es „nunja“ schriftlich schwarz auf weiss zum Pinnen am Kühlschrank oder Badzimmerspiegel
sollten zudem Pal, Micha und Werner das Ganze noch gemeinsam unterschrieben haben, dürfte die Deutlichkeit bei allen angekommen sein


TF-Fan
18. August 2016 um 2:15  |  557998

Ich finde das nicht krass, sondern durchaus normal, eine Entscheidung zu revidieren. Und nach Bröndby gab es für den Trainer wohl eine neue Beurteilung der Gesamtsituation.

Das er danach konsequent gehandelt hat, finde ich grundsätzlich sehr gut. So hat er, mit der aus seiner Sicht sehr wahrscheinlich drohenden Entwicklung in dieser Saison, eine Notbremse gezogen.

Grundsätzlich müsste diese Maßnahme dann erfolgreich wirken, wenn sie an der richtigen ‚Stelle‘ angewendet wurde.

Man darf nicht vergessen, dass Lusti nicht nur seit vielen jahren im Verein ist und oft auch gute Leistungen gezeigt hat, so dass es in der Vergangenheit durchaus legitim war ihn als Spielführer und Hertha-Gesicht aufzubauen. Nach Verletzungspech und schwankenden Leistungen letzte Saison war die Hoffnung wohl groß, in der neuen Spielzeit mit einem gesunden und vor allem starken Lustenberger die Saison beginnen zu können.

Nachdem die Erwartungen nicht erfüllt wurden, wurde zielorientiert gehandelt. Ich finde es ausgezeichnet, wenn jetzt nach einem fairen Leistungsprinzip agiert wird. Beim FCB scheint das ja auch zu klappen, auch wenn das nicht immer leise durchgeht.

Den Brief finde ich allerdings schwach – kann ich nicht verstehen. Traurig.


coconut
18. August 2016 um 3:04  |  557999

#Brief an die Mannschaft
Erinnert mich an eine „Dienstanweisung für Beamte“….
Da können wir nur hoffen, das sie nicht wie eben jene Spielen werden….
Ich habe noch nie eine derartige Vorbereitung erlebt. Mir fehlt auch der Glaube daran, das diese Mannschaft nun wie „Phönix aus der Asche“ sich zu neuen Höchstleitungen emporschwingen wird. Wie soll das auch gehen? Spielerisch ist das noch immer recht armselig, was da zuletzt geboten wurde.
Gekonnter Spielaufbau? Fehlanzeige. Auch ohne Lusti!
Gekonntes Mittelfeldspiel? Fehlanzeige.
Torgefahr? Nur durch Ibi gegeben, sonst Fehlanzeige.
Derzeit sieht es eher nach einer Hinrunde aus, die der letzten RR gleichen wird.
Wehe wenn dann die RR der neuen Saison traditionell schwächer ausfallen sollte….

Derzeit sehe ich eher dunkelgrau als rosarot….ähm blau-weiß….
Komische Stimmung aller orten in den Hertha affinen Foren.


Tojan
18. August 2016 um 3:11  |  558000

ohne erwartungen ging man auch in die letzte saison anhand der vorbereitung, was danach folgte wissen hier denke ich alle.


Herthas Seuchenvojel
18. August 2016 um 5:42  |  558001

Glückwunsch an unsere Beachvolleyballspielerinnen
zum Olympiasieg
amazing


videogems
18. August 2016 um 5:50  |  558002

Und sie waren mal Herthanerinnen. Ein wenig Hertha ist also auch Goldmedaille(ich verschweige jetzt einfach mal daß sie jetzt für den HxV an den Start gehen 😉 )

Aber den beiden verzeihe ich sogar nen Wechsel zum unsympathischeren Hamburger Verein.

Das war ne Machtdemonstration.


schnuppi
18. August 2016 um 6:24  |  558003

Guten Morgen all,
Lusti hat hier 10 Jahre alle Anerkennung sich erarbeitet und auch verdient. Aber als Spielführer war er mir immer zu schmal und zu blass. Als Schwiegersohn jedoch jederzeit. Meine Freude uffe neue Hertha Saison werden auch alle kritischen Stimmen hier und da nicht trüben. HAHOHE


Hertha Ralf
18. August 2016 um 7:46  |  558004

… ein Brief ist aber besser als eine SMS …
Da ist der marode Blau Weisse Dampfer für die Zukunft und die erste Fahrt ja bestens vorbereitet und es bedarf keiner Indiderinfos, dass die Stimmung im Team prächtig ist.
Das Resultat dann am Sonntag.
Hoffentlich brennt der Baum nicht schon im Herbst.


alte Dame
18. August 2016 um 8:18  |  558005

@coconut

Bitte nix gegen Beamte hier! 😛

Guten Morgen @all
Langsam steigt die Spannung und Vorfreude auf Regensburg.


Freddie
18. August 2016 um 8:46  |  558006

Lt heutigem Kicker strebt Arsenal wohl eine Verlängerung des Vertrages an.
Sollte Gnabry verlängern, strebt Hertha eine Leihe an.
Sollte er sich dagegen entscheiden, soll wohl doch ein Kauf erfolgen


18. August 2016 um 8:54  |  558007

Das Bild, das Hertha hier in der Öffentlichkeit bietet, passt
perfekt zur Kampagne
Versucht (mit Lusti als Kapitän)
und in allen Bereichen grandios gescheitert.
Mir stellt sich die Frage, wie man jetzt das „win“ umsetzen will.

Es kann nicht sein, dass die Bild sowas vor der offfiziellen Veröffentlichung kommuniziert.
Teile des Briefes sind in der Bild zu lesen.
Nimmt man nur die öffentlich bekannten oder kolportierten Vorfälle zum Anlass, ist das Tischtuch zwischen Trainer und Mannschaft gespannt, bzw angerissen.
Ob man die Mannschaft mit Methoden der alten Schule wieder einfängt, wage ich bei der Mentalität des Teams zu bezweifeln.

Über allem steht allerdings wieder einmal eine katastrophale Kommunikationspolitik, die sich seit der Installation von Keuter scheinbar in Tiefen der Peinlichkeit vordringt, die ich bisher kaum für möglich gehalten habe.

Ich befürchte das Eis für Pal wird immer dünner und er greift mit dem Brief nach einem der letzten Strohhalme.
Ich befürchte aber, dass ihn die Mannschaft am ausgestreckten Arm verhungern lässt.

Ich denke Sonntag um 21:20 wissen wir mehr und haben einen Richtungsweiser, wohin die Reise in dieser Saison geht.


alte Dame
18. August 2016 um 9:09  |  558008

@backstreets29

Stimmt, Sonntag könnte wirklich richtungsweisend werden bzw. einiges „zeigen“, wie die Mannschaft gewillt ist zu beißen/kämpfen, denn im Pokal geht es nicht anders. Regensburg wird sich zerreißen und alles geben. Halten wir nicht entsprechend dagegen, zeigt das für mich genau das „Gesicht“ des Teams. Ich weiß jetzt schon wieder, dass ich vorab nur von Ibi, Brooks und Darida überzeugt bin, dass sie 100% geben werden … der Rest muss mich erst noch überzeugen.
Ja, es ist nur ein Spiel und die Liga ist noch nicht einmal gestartet. Wenn wir es aber nicht schaffen dort als Team aufzutreten und 100% Kampf, Wille und Leidenschaft an den Tag zu legen, ja dann …. sehe ich etwas schwarz.


Kamikater
18. August 2016 um 9:15  |  558009

@Capt-Gate
Ich kenne keinen Club, bei dem es honsichtlich der Menschenführung und interner Kommunikation sehr viel anders gelaufen wäre, weder in München noch in Mainz. Das ist das Profigeschäft. Klar zäjlen am Ende nir Resultate. Daher muss die Maßnahme auch fruchten.

Für uns Außenstehende kommt das blöd rüber, weil Hertha offensichtlich auch in der Wahl der ersten Medien den Turn von MoPo zu Springer gemacht hat. Insbesondere wie hier würden das merken.

Da mir auch sämtliche Hintergrundinfos fehlen, macht die Sache nur aus Sicht @Bakahoonas Sinn. 👍🏻

Dennoch haben wir hier mach der Rüxkrunde allesamt sichtbate Veränderungen auf dem Platz erwartet und Konsequenzen aus unseren dargebotenen Mädchenfussball gefordert.

Und genau das, was Etliche eben auch so gesehen haben, ist eingetreten: Lusti ist lieb und nett, aber eben kein Capt. Und das konnte nun wirklich auch der größte Lustifan wirklich nochmal überdeutlich gegen Bröndby sehen.

Da Dardai vor dem Spiel eben Lusti vertraute, war er besonders enttäuscht und nahm, wissend das er nun hart durchgreifen muss, das Resultat zunächst auf seine Kappe.

Jetzt also der Wechsel zum aggressiveren und wesentlich erfolgversprechenderem Leader-Still hin. Mit allen Konsequenzen für bestehende Grüppchen sowie klare Ansage an alle Spieler: es muss anders werden!

Jetzt muss jeder Einzelne auf dem Platz liefern und das ist gut so. Allerdings hat nun auch PD weniger Alibis. Aber das ist auch gut so.

Letztlich freu ich mich sehr darüber und bin gespannt, ob irgendeiner aus dem Team wegen seines Spezies „Lusti“ nun weil er beleidigt ist nicht mehr mitzieht oder wir hier wben teuer bezahlte Profis mit Millionengehalt auf dem Platz haben.

Das nächste, was ich PD wünsche, ist weitere genaue Blicke auf die 6er Position mit, statt ohne Allan und die Figuren Langkamp, Stark, Plattenhardt und Skjelbred zu werfen. Denn nur die Leistung zählt.

#istnurmeineMeinung


U. Kliemann
18. August 2016 um 9:22  |  558010

Etwas schwarz? Ist wie ein bißchen Schwanger.
Silberstreifen am Horizont sind leider nirgend-
wo zu sehen. Ich „sehe“ Rabenschwarz.


Valadur
18. August 2016 um 9:25  |  558011

#Brief

Ein Brief also… können die Spieler lesen? Noch wichtiger: Kann Dardai überhaupt schreiben? Und wo war da Paul Keuter? Hätte man das nicht über WhatsApp verschicken oder auf Facebook posten können? Die Reichweite Herthas in den sozialen Medien wäre gewachsen. Das hätte doch inhaltlich voll auf die Marke Hertha BSC eingezahlt! Herr Keuter machen Sie ihren Job!

Nun schreibt unser ungarischer Trainer den ivorischen, norwegischen, slowakische, japanischen usw. Spielern einen Brief mit ausformulierten Inhalt, erklärt den Kapitänswechsel, der einem Großteil der Spieler schon vorher bekannt war (Lustenberger, Ibisevic, Mannschaftsrat) und setzt so nochmal einen neuen Reizpunkt. Tägliches Reden mit der Mannschaft hat ja scheinbar bis jetzt nicht geholfen.

Ich bin gespannt wie dieser Brief am 29. August bewertet wird!


waidmann2
18. August 2016 um 9:38  |  558012

Um sicherzustellen, dass wirklich ALLE verstehen und wissen, „was Trumpf ist“ wurde eine Mitteilung in Japanisch, Tschechisch, Norwegisch und was bei uns an Nationalitäten sonst noch so existiert verfasst und an diese Spieler verteilt.
Woher ich das weiß??? Ich weiß es überhaupt nicht! Aber auch so KÖNNTE es gewesen sein – und dann würde es durchaus Sinn machen.
Ergo – Vorsicht mit Beurteilen und Verurteilen von Abläufen, die wir nur teilweise kennen. Und Verzerrung durch Verbreiten von Halbwahrheiten ist traditionelle „Stärke“ von BILD & Co.


heiligenseer
18. August 2016 um 9:44  |  558013

Wenn der Mannschaft der Inhalt des Briefes mündlich vorgetragen wurde und dann die Briefe ausgehändigt wurden, sehe ich daran kein Problem.
Heute schreibt doch niemand mehr Briefe, in Zeiten der Digitalisierung doch eine dufte Sache. 😉
Wer wird den Brief wohl weitergereicht haben? Baumjohann vielleicht, weil er keine Rolle in den Planungen mehr spielt?


18. August 2016 um 9:50  |  558014

Jetzt will die Sportbild „wissen“ , dass Leipzig nun doch Interesse an Gabnry hat…..


18. August 2016 um 10:01  |  558015

Gabnry ? – den können sie haben :mrgreen:
und wir holen uns Gnabry 😉


hurdiegerdie
18. August 2016 um 10:19  |  558016

Selbst der allergrösste Lustifeind, kann doch Lusti nicht für die Niederlage in Bröndby verantwortlich machen.

Da übersieht Langkamp einen 40 m Pass mit Schnee drauf; nach der Faustabwehr pennt erst Lusti, dann kollektiv Langkamp, Brooks und Platte. Beim 2. Tor gibt Platte die Vorlage, und beim dritten helfen Langkamp und Schelle. Aber selbst dann muss Kalou aus mehreren Chancen noch ein Tor machen. An allem ist Lusti Schuld und muss jetzt als Bauernopfer herhalten? Und dann mit dieser Art der Kommunikation?


Zippy
18. August 2016 um 10:28  |  558017

Es ist doch relativ einfach, wenn man Briefe schreibt, möchte man offenbar kein (weiteres) Feedback haben. Denn welcher Profi hat Zeit und Lust selbst ein Antwortschreiben an die Verantwortlichen zu formulieren?
Man kann das als Feigheit auslegen oder aber eben auch als „Jetzt reicht’s aber mal, ich hab‘ mir lange genug immer von verschiedenen Seiten reinreden lassen.“
Ich finde es folgerichtig, sich auf keine Diskussionen mehr einzulassen.


Mineiro
18. August 2016 um 10:38  |  558018

Schlau wäre es gewesen, wenn die Spieler jeder einen Brief mit unterschiedlichem Wortlaut erhalten hätten, weil man dann anhand der Zitate in der Lolitapresse erkennen könnte, wer denn der Maulwurf bei Hertha ist, der Internas an die Presse verrät.


Plumpe 71
18. August 2016 um 10:40  |  558019

Mal ganz abgesehen davon, dass ich hier im Blog noch keinen Lusti Feind oder Basher gesehen habe, stimme ich Dir, @hurdie, ansonsten inhaltlich zu. Gegen Bröndby hat es die komplette Mannschaft versemmelt, die individuellen Schnitzer taten neben der Mentalität dann ihr übriges und schon hatte man die lästige Parallelveranstaltung EL abgeschüttelt.

Beim 2. Tor sollte aber nicht unerwähnt bleiben, dass der Druck auf den Passgeber völlig fehlte, Platte erreicht den gespielten Pass nur noch halb , wie gesagt der Fehler beginnt früher. Langkamp sein passives Verhalten und dass er gespielten Pässen nicht nachgeht, hat sich leider schon im Hinspiel angedeutet. Macht er einen Schritt auf Schelle zu und spielt einen sauberen Ball, lösen die das auch spielerisch. In wie weit Kraft sein Abklatscher zur Mitte in Minute 1 die Mannschaft psychologisch ins Hintertreffen bringt,lasse ich mal aussen vor, er war danach auch nicht der Sicherste. Ich sehe Lustenberger auch weniger als Bauernopfer und die Kritik an ihm ist ja nicht auf das Bröndby Spiel zu reduzieren, da war ja noch eine Rückrunde.


Jack Bauer
18. August 2016 um 10:47  |  558020

@Gnabry: Wenn der Junge seine technische Schwäche nicht hätte, wäre er halt auch kein Kandidat für uns sondern vermutlich Stammspieler bei Arsenal. Abgesehen davon, hat dieses „ihm verspringt ständig der Ball, Selke kann nichts, sind eh alle überbewertet“ auch was von ‚ich hab ja soviel mehr Ahnung von Fußball als ihr alle‘.

@BILD: Erstaunlich, dass hier niemand den Wahrheitsgehalt der Brief-Meldung anzweifelt. Zeigt aber wohl, dass alle der Meinung sind, dass die BILD aktuell den heißen Draht zu Hertha hat. Die MoPo scheint weit weg zu sein wie lange nicht mehr. Mir persönlich gefällt das gar nicht. Weniger, weil ich die MoPo so toll finde, sondern weil ein „Pakt“ mit Springer selten für beide Seiten gut verläuft. Wir werden uns wohl daran gewöhnen können, dass Kabinen Interna in der Zeitung steht. In aller Regel der Anfang vom Ende.


18. August 2016 um 10:52  |  558021

Am Freitag erhalten etwa 30 Spieler und etwa ein Dutzend Mitglieder des Funktionsteams (nicht zu nennen Köche, Greenkeeper und Pförtner und Jugendspieler etc.) offiziell Kenntnis darüber, dass der Kapitän gewechselt wird und erst am Mittwoch wird das öffentlich? Und ihr beschwert euch über einen Maulwurf?

Unter den Spielern alleine gibt es doch einige Enttäuschte, die den Weg zur Presse hätten suchen können, allen voran Lustenberger selbst, die das aber nicht getan haben.

Fünf Tage Stille bei einem Thema mit dieser Brisanz und 50 bis 100 eingeweihten Leuten ist eher ein Zeichen von großer Disziplin als Geschwätzigkeit.

Zur Kommunikation: wenn Du Dir als Trainer den Mund fusslig redest und die erwünschte Wirkung nicht eintritt, gehst Du neue Wege. Ich gehe davon aus, dass der Brief nicht einfach verteilt wurde und die Spieler damit allein gelassen wurden, sondern dass es eine entsprechende Ansprache gab. Der Brief dient als Unterstreichung der Bedeutung des Gesagten. Finde, das ist ein probates Mittel.


Silberrücken
18. August 2016 um 10:52  |  558022

Ein Erfolg von drei Siegen ( das 1. und xxx)
in den nächsten 6 Spielen sorgt für Farbe auf der
vorhandenen Struktur.

Warten wir es ab, mit Abstand.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 11:01  |  558023

@Medien

all‘ jenen, die sich nun den Kopf über die Bild zerbrechen: Ihr habt schon mitbekommen, woher die Meldung stammt, auf die sich nun bezogen wird (auch von der Bild)?

Jup, von der Sportbild.

Von wegen Kapitänswechsel und Trainer-Brief ans Team samt Zitaten.

Zwei verschiedene Zeitungen, verschiedene Redaktionen
Quelle: hier


18. August 2016 um 11:03  |  558024

@Uwe

Unterhalten Bild-Berlin/B.Z. und Sportbild getrennte Redaktionen, die bei bestimmten Inhalten nicht unbedingt kooperativ arbeiten? Sprich: wenn Sportbild die Info bzgl. Kapitän exklusiv hatte geben die das nicht zwangsläufig an Bild weiter?


Elfter Freund
18. August 2016 um 11:04  |  558025

Mal OT und mega-amüsant:

http://www.bild.de/sport/fussball/fussball-international/erzrivale-manipuliert-fan-choreo-47369368.bild.html

Ob so eine Aktion auch in der Bundesliga möglich wäre, abgesehen von Schal-und Fahnenklau ??


Plumpe 71
18. August 2016 um 11:05  |  558026

#Binnenklima
Neben dem Brief zweifel ich noch an ganz andere Sachen hier im Blog.

Die nächsten Spiele könnten vielleicht deutlich zeigen, ob es tatsächlich Anhaltspunkte dafür gibt, ob das Klima zwischen Trainer und Team gestört ist und falls ja, dann auch , ob das Projkt “ innere Zersetzung “ mal wieder vollständig am GF Sport vorbeigeht.

Es gibt ja so untrügliche Anzeichen, das muss nicht unbedingt so deutlich wie nach der Babbel Trennung sein, wo Lell und Ottl- bis hin zu seiner legendären roten Karte gegen Stuttgart- das ganze Team aufgescheucht haben, leidtragender damals war der junge Alfredo Morales.

Für mich von aussen ist es derzeit noch nicht zu erkennen, dass die Mannschaft den Trainer schaßt, selbst in der Rückrunde würde allein das Spiel gegen Gelsenkirchen reichen, um etwas anderes festzustellen. Aber wie gesagt, um das wirklich seriös zu beurteilen, müßte man tagtäglich mit der Mannschaft arbeiten, um einschätzen zu können, ob die Degradierung vom Kapitän eher suboptimal für Pal ist, oder ob er eher richtig liegt. Ich lass die nächsten Spiele auf mich wirken, warum schon vorher den Kopf heiss machen. Die Zweifel an Pal haben bei mir andere Gründe, ich denke da vornehmlich an die Entwicklung einzelner Spieler und der Mannschaft, wenn Plan A mal nicht greift. Das ist mir mit diesem Kader, der ausreichend stark ist, für die Zeitdauer, wo er die Mannschaft hauptverantwortlch hat, etwas zu wenig. Da muss spielrisch mehr sichtbar sein. just my 2 cents zur aktuellen Lage


coconut
18. August 2016 um 11:07  |  558027

@alte Dame 18. August 2016 um 8:18
Oh, Sorry, sollte keine allgemeine Kritik an Beamte sein. Denn da gibt es auch welche, die einen hervorsagenden und überaus engagierten Job machen. Aber eben auch jene mit „Dienst nach Vorschrift“…
Genau die letzte Spezies war gemeint.

@Tojan
Es ist das Gesamtbild, was mich da gewaltig stört. Im gesamten Verein scheint es „vorn und hinten“ zu rumoren (Bonbach, Gruber, whistleblower, Kampagne, usw.). Das ist alles Mist, weil so was immer Erfolge verhindert. Nur Einigkeit hilft dabei, im Rahmen des Möglichen erfolgreich zu sein. Kein in sich zerfallener Haufen, wird das Gleiche erreichen….


18. August 2016 um 11:09  |  558028

@Uwe

Das schreibt die B.Z. http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/deshalb-setzte-hertha-trainer-dardai-lustenberger-als-kapitaen-ab

„Hertha-Kabine, nach dem Vormittags-Training am Freitag. Dardai verteilt Briefe an die Spieler.“

*****

Edit: Nun hast Du die Frage nach meiner Quelle wieder gelöscht, ich lasse meine Antwort trotzdem stehen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 11:13  |  558029

@sir

wie kommst Du dadrauf, dass am vergangenen Freitag Team und Funktionsteam informiert wurde, dass der Kapitän gewechselt wird?
Bisher war die Rede davon, dass Dardai gestern/Mittwoch nach dem Vormittagstraining in der Kabine die Mannschaft informiert hat.

Unterhalten Bild-Berlin/B.Z. und Sportbild getrennte Redaktionen, die bei bestimmten Inhalten nicht unbedingt kooperativ arbeiten? Sprich: wenn Sportbild die Info bzgl. Kapitän exklusiv hatte geben die das nicht zwangsläufig an Bild weiter?

Irgendwie gibt es seit Jahrzehnten die Vorstellung von außerhalb, dass „bei Springer“ dunkle Mächte in wichtigen Frage an unsichtbaren Fäden ziehen und dann das gesamte Imperium entsprechend berichtet.
Ich habe dort über 20 Jahre gearbeitet. Was den Sport angeht, habe ich zwischen den einzelnen Zeitungen erhebliche Konkurrenz festgestellt.
Das hat sich geändert, etwa wenn die Welt und die Berliner Morgenpost zusammengelegt wurde (das war etwa von 2002 bis 2012 so), oder wenn die BILD und die BZ-Redakionen verschmolzen werden – weil dann aus 2 Redaktionen jeweils eine wurde/ökonomische Hintergründe).

Was ich aber nicht einmal erlebt habe, war, dass eine Redaktion eine Exklusiv-Info an die andere Redaktion weiterreicht. Jeder hat den Ehrgeiz, mit dem eigenen Produkt gut auszusehen


18. August 2016 um 11:16  |  558030

Habe nichts von „dunklen Mächten“ geschrieben, sondern lediglich gefragt. Und Deine Frage nach der Quelle zum Freitag um 1109 beantwortet.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 11:17  |  558031

@sir

„Hertha-Kabine, nach dem Vormittags-Training am Freitag. Dardai verteilt Briefe an die Spieler.“

die gleichen Autoren schreiben heute in der BILD:

„Gestern, 11.45 Uhr, Hertha-Kabine. Dardai verteilt in der Kabine Brandbriefe an die Spieler.“

Gestern meint Mittwoch. Und von der Entwicklung der Nachricht her, scheint es auch nur so (mit Mittwoch) plausibel.

Sprich: Die Datierung im Ticker ist falsch.


alte Dame
18. August 2016 um 11:24  |  558032

@U. Kliemann
18. August 2016 um 9:22 | 558010

„Etwas“ schwarz ist natürlich Quatsch von mir. Ich wollte damit die Dramatik etwas aus der Sache nehmen, da ich selbst erkenne, wie ich (fast) alles negativ sehe. Ich habe die Mannschaft und Pal in der Hinrunde (wie wir alle) gefeiert und war extrem enttäuscht über die Rückrunde. Trotzdem habe ich das Team in der Rückrunde noch lange verteidigt wo hier schon viele am meckern waren. Nach Abschluss der Saison mit „nur“ (nach dem was möglich war) Platz 7 und der verpatzten Quali, merke ich wie ich einfach extrem gefrustet bin. Dazu die ganzen Baustellen die Pal aufmacht.
Es will nicht in meinen Kopf, wieso ich diese Mannschaft + Trainer jetzt so kritisch sehe und verärgert bin, obwohl ich haargenau dieses Team + Trainer am Ende der Hinrunde noch so gefeiert habe … UND gedacht habe nun können wir mal etwas aufbauen in Berlin, ohne Abstiegskampf. Und jetzt? Ich denke an den Abstiegskampf … WARUM? 🙁


18. August 2016 um 11:26  |  558033

@Uwe

Mittwoch erscheint mir auch plausibel. Aber der BZ-Link ist mitnichten ein Ticker-Eintrag, sondern der Text, der sich zum jetzigen Zeitpunkt (Do, 1122) prominent auf der Landingpage der BZ findet. Er ist mit 17. datiert, ja.

Hab nicht damit gerechnet, dass das Portal BZ in der Veröffentlichung hinterherhinkt.

Mein Fehler.

Da dass ja nun auch geklärt ist, können wir den ersten Teil meiner Abhandlung hier von 10:52 getrost in die Tonne kloppen.


Stiller
18. August 2016 um 11:27  |  558034

„Mir fällt da jene spezies von Kriegern ein, die mit ihren Partnern per sms Schluß machen..“

Moin, @apo. You made my day. 😆 😆 😆


Kamikater
18. August 2016 um 11:30  |  558035

@ub und @sir
Danke für die Aufdröselung! Hat mir viel Zeit gespart, alles einzeln nachzuverfolgen.


Stiller
18. August 2016 um 11:30  |  558036

@Herthas Seuchenvojel um 01:58

Danke, Seuche, das bringt natürlich etwas mehr Licht in die Sache.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 11:45  |  558037

@sir

finde nicht, dass es ein Fehler von Dir ist. Sondern ein berechtigter Hinweis.
Da es zu ein und dem selben Vorgang aus der identischen Quelle zwei Zeitangaben gibt, kann man ja mal Stutzen.

(Bisher haben wir noch nicht die Option geprüft, ob der Trainer zum Serien-Briefschreiber geworden ist und in kurzer Frist vielleicht zwei Briefe an sein Team verteilt hat … )


Herthas Seuchenvojel
18. August 2016 um 11:49  |  558038

@ub: (sorry @sir, nix gegen dich)
wenn du so maßvoll mit @Opa umgegangen wärst, wäre der noch hier
(nicht, daß ich nicht genügend Streits hier mit ihm ausgefochten hätte)

PS: ja und ich weiß, er dürfte ja, wenn er denn wollte (unter Einschränkungen)
der Ton macht die Musike, aber selten die gesamte Oper


HerthaBarca
18. August 2016 um 11:54  |  558039

@Seuche
@sir und @opa – auf einen Level zu setzen hat was!


18. August 2016 um 11:56  |  558040

#Brief-Gate..ich ahnte , als ich schrieb „wer hat da dem Trainer team erzählt, das sich briefe besser einprägen?“..das das mal auf den Tisch kommt.
Das mag in einem Fall, in dem es um ein kompliziertes Zahlenwerk geht- umgreifende Umstellungen erfolgen, ein Leitmotiv eingeschwooren wird-..tatsächlich ein probates und bewährtes Mittel sein. ( ich selbst habe das auch mal gemacht..!)
Aber in diesem Fall hat es etwas , sorry, lächerliches und ganz sicher verteile ich das nicht an halbangezogene Spieler.in der Kabine.


heiligenseer
18. August 2016 um 12:00  |  558041

@apo: Du warst also dabei?! Was stand denn genau in dem Brief? Das Abgedruckte war ja nur ein Auschnitt des Briefes.


Herthas Seuchenvojel
18. August 2016 um 12:02  |  558042

@HerthaBarca:
darum hab ich @Sir explizit rausgenommen (siehe 1.Zeile)
dennoch ist @Uwe’s Ton manchma gewöhnungsbedürftig


DavidTilleul
18. August 2016 um 12:04  |  558043

„Wir brauchen eine Entscheidung“, fordert Geschäftsführer Michael Preetz etwa mit Blick auf Alexander Esswein

„Dass wir mehrgleisig planen, ist klar“, lässt Manager Preetz anklingen, das zähe Geplänkel nicht bis zum Ende des Transferfensters fortführen zu wollen.

http://www.ligainsider.de/alexander-esswein_480/hertha-draengt-auf-entscheidung-155408/


18. August 2016 um 12:09  |  558044

@apo

Du weißt also, dass die Spieler halb angezogen waren? Dass die Briefe mal eben so zwischen Duschen und Abtrocknen verteilt wurden?

Genauso gut kann man behaupten, dass die Spieler nach dem Training, nach dem Duschen und dem Föhnen und dem Hairstyling und in kompletter Kleidung gebeten wurden, sich wegen einer wichtigen Mitteilung im Meetingraum zu versammeln.

Und nun?


18. August 2016 um 12:09  |  558045

Das entscheidende ist, das wir sonst was
die „Sportbild“ schreibt in die Tonne hauen und
jetzt ganz plötzlich nicht einmal zweifeln über
Inhalte, weil passt ja zu Hertha 😉

Da fällt mir ein die Freundin meiner Cousine,
dessen Ex Verlobter, den sein Kumpel, dessen
Freund hat mitgelauscht das es wahrscheinlich
stimmen könnte mit der „schlechtenStimmung“
am Rande. #2.Handinfo


Kraule
18. August 2016 um 12:19  |  558046

Es kann nicht sein, was nicht sein darf, in meiner immer rosaroten, blauweißen Hertha-Welt ……oder wie ist das sonst einzuordnen @Bolly?


U. Kliemann
18. August 2016 um 12:20  |  558047

Wieso den Inhalt der Sportbild anzweifeln?
Wurde Lustenberger abgesetzt? Ja!
Wurde die Briefverteilung dementiert?
Nein!


18. August 2016 um 12:23  |  558048

„Hallo Leute!
Wie Ihr sicherlich mitbekommen habt, war gestern mein letzter Tag als Kapitän von Hertha BSC. Unser Trainer Pal Dardai hat Vedad Ibišević als neuen Kapitän benannt. Ich möchte mich an dieser Stelle von Herzen bei der gesamten Mannschaft für drei sehr schöne, ereignisreiche und von gegenseitigem Respekt und Vertrauen geprägten Jahre bedanken, die ich das Team führen durfte. Auch danke ich ganz persönlich den Fans und allen Blau-Weissen für die leidenschaftliche Unterstützung, Zuspruch und Wertschätzung in guten wie in schlechten Zeiten in den letzten drei Jahren für mich als Mannschaftsführer. Das hat mich stets sehr berührt und ich blicke mit Stolz und grosser Freude auf diese Zeit zurück.
Ich gratuliere Vedad aufrichtig zur Nominierung und werde mich nun voll und ganz auf die kommende Spielzeit und einen erfolgreichen Start unserer Mannschaft in die neue Saison konzentrieren.
Euer Lusti“


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 12:27  |  558049

@LIVEvonderPressekonferenz

jetzt. Hier. in wenigen Augenblicken


heiligenseer
18. August 2016 um 12:30  |  558050

@ub: Wurden schon Briefe an die Journalisten verteilt?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 12:30  |  558051

@aufdemPodium

Trainer Pal Dardai und Neu-Kaptän Vedad Ibisevic. Michael Preetz ist auch im Raum, steht nebendran.


Zippy
18. August 2016 um 12:31  |  558052

Ich hoffe ja, dass ein gewisser BL-Klub vielleicht noch ein bisschen Geld für Lustenberger bezahlt.
Dann könnte man eventuell zusätzlich zu einem Außen noch einen Spielstarken für die Zentrale holen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 12:32  |  558053

@Brief

Dardai: Warum ein Brief? Die Wörter fliegen weg. Was geschrieben ist, bleibt für immer.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 12:33  |  558054

@Dardai:

Alles war vorbereitet, auch mit Mannschaftsrat. Ich habe gefragt: Hat jemand eine andere Meinung? Dann raus damit.
Es gab keine Gegenmeinung. Vedad ist voll akzeptiert.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 12:34  |  558055

@Ibisevic

das ist eine große Ehre für mich. Ich habe die Verantwortung angenommen, die mir Trainer und Mannschaftsrat gegeben haben. Ich laufe nicht weg. Aber man soll diese Kapitänsrolle auch nicht überschätzen. Wir müssen als Mannschaft wieder dahin kommen, wo wir in der Hinrunde der vergangenen Saison gestanden haben.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 12:35  |  558056

@Ibisevic

niemand sollte Revolution erwarten. Ich werde nichts erfinden. Ich werde mich noch mehr einbringen als bisher. Viel reden intern. Ich übernehme die Verantwortung gern


elaine
18. August 2016 um 12:35  |  558057

Uwe Bremer 18. August 2016 um 12:27

das hier funzt nicht 🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 12:37  |  558058

@Dardai

die Daten sind perfekt von Ausdauer und Schnelligkeit, die Mannschaft ist fit.
Die erste Hälfte gegen Neapel war gut. Wir wollen im DFB-Pokal da weitermachen. Wir wollen gegen Regensburg gewinnen.
Die EL-Sache mit Bröndby nehme ich auf meine Kappe. Die Mannschaft war unter Belastung. Die Reisestrapazen. Das wird jetzt anders sein.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 12:38  |  558059

@Ibisevic

wir freuen uns, dass es jetzt los geht. Im Pokal die erste Runde ist immer gefährlich. Wir müssen vorsichtig sein. Aber nach dieser EuroLeague-Geschichte wollen wir unbedingt weiterkommen.


U. Kliemann
18. August 2016 um 12:38  |  558060

Ich denke die Kommentare reichen aus.
Die Reisestrapazen also so,so.


Plumpe 71
18. August 2016 um 12:39  |  558061

@Uwe Bremer,

mal zwischendrin eine sportliche Frage,

Weisst Du wie der Stand bei Baumjohann ist, ist da an der BZ Meldung etwas dran ?

Ich verlinke diese Zeitung ja nur sehr ungerne,

http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/alexander-baumjohann-will-bei-hertha-bsc-bleiben


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 12:40  |  558062

@Dardai

wir haben defensiv zuletzt an den Abständen gearbeitet. Das wird besser. Die erste Hälfte gegen Neapel war das ganz gut. Es gibt nur einen Weg, dass wir kompakt und gut stehen: dass alle gut arbeiten. Zuletzt haben wir uns selbst Eigentore reingelegt. Aber wenn die Dynamik da ist, dann passieren solche Gegentore nicht mehr


Kraule
18. August 2016 um 12:41  |  558063

Plumpe
Bremer ist auf einer PK, „twittert“ Hier und du stellst solch Frage…..


Herthas Seuchenvojel
18. August 2016 um 12:41  |  558064

kann man lesen, muß man aber nicht
erklärt aber vieles
ich war live dabei, nicht vor Ort, aber immerhin
http://www.zeit.de/sport/2016-08/kira-walkenhorst-laura-ludwig-beachvolleyball-gold-olympia


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 12:41  |  558065

@Dardai

ich bin Fußballer und Familienvater. Fabian Lustenberger hat diese Woche gut trainiert. Das ist schön. Wir schauen jetzt nach vorn. Wir haben eine neue Struktur jetzt. Wir brauchen für die neue Hertha noch 2,3 Wochen Geduld (Meint: bis neue Spieler da sind). Dann haben wir ein neues Hertha BSC.

Ich habe kein schlechtes Gewissen. Es gibt Sachen, wo ich durchgreifen muss. Wenn wir Schritte nach vorne machen wollen, müssen wir Dinge verändern. Es ist alles fair gehandelt gewesen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 12:43  |  558066

@Dardai

im direkten Vergleich müssen wir gewinnen. Regensburg ist gut gestartet. Die haben dort viel Euphorie. Wir müssen vom ersten Moment an voll da sein. Wir dürfen die nicht aufbauen.


Zippy
18. August 2016 um 12:45  |  558067

Alles neu macht der August, macht die Seele frei vom EL-Frust…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 12:45  |  558068

@Dardai

alles, was wir entscheiden, machen wir im Trainerteam in Absprache mit dem Manager. Er weiß alles.


18. August 2016 um 12:45  |  558069

@Seuchenvojel
Den Spruch vom Wald, mit hinenschallen usw kennst du oder?

Opa präsentiert die Axt im Porzellanladen, während Sir hier
vernünftig argumentiert.
Das auf eine Stufe zu stllen finde ich etwas vermessen 😉

Fakt ist ja nun mal: Die Mannschaft ist am Zug und vor allem auch
Lusti muss zeigen, welchen Charakter er und die Mannschaft haben.

Dardai wird nach seinem Kurs nix anderes übrig bleiben, als konsequent nach Trainingsleistung aufzustellen.

Baumjohann und Ronny sollten schnellstmöglich die Zeichen erkennen und sich verabschieden.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 12:46  |  558070

@Ende
der Pressenkonferenz.

Verweise auf die Stellungnahme von Fabian Lustenberger 12.23 Uhr


playberlin
18. August 2016 um 12:51  |  558071

Was soll Fabian Lustenberger auch anderes schreiben?!


Zippy
18. August 2016 um 12:51  |  558072

Wegen Baumjohann und Lustenberger wird man sicher noch mit Vereinen verhandeln, Ronny wird sich wohl weigern zu gehen (sein gutes Recht). Irgendwie hoffe ich, dass es möglich sein wird noch ein kleines bisschen Geld reinzubekommen, das man vielleicht gleich investieren könnte…


U. Kliemann
18. August 2016 um 12:52  |  558073

Trotzdem toll,dass er hier schreibt.


fechibaby
18. August 2016 um 12:53  |  558074

@Dardai

„Die Mannschaft war unter Belastung.
Die Reisestrapazen. “

Da kann man ja nur froh und glücklich sein,
dass Hertha ausgeschieden ist.
So erspart mich sich jetzt zahlreiche
englische Wochen.

Am besten jetzt am Sonntag auch in
Regensburg ausscheiden.
Dann hat man noch weniger englische Wochen
und weniger Reisestrapazen!


playberlin
18. August 2016 um 12:53  |  558075

@ ub

Wie schätzt du es ein: Wird sich die Lage nun etwas beruhigen und Fabian Lustenberger tatsächlich weiterhin fester Bestandteil der Mannschaft (wenngleich nicht gesetzter Stammspieler) sein oder wird sein Abgang intern vorbereitet?


Herthas Seuchenvojel
18. August 2016 um 12:53  |  558076

nachmal @backs, auch für dich
ich stelle sicher nicht @Opa mit @Sir auf eine Stufe
dafür habe ich mit @Opa zuviele Gefechte ausgeführt und kenne & schätze @Sir persönlich schon viel zu lange
dennoch ist es nicht mein Job, sondern den des Blogodfathers, sämtliche Teilnehmer hier in bestimmten Situationen zwar einzufangen, aber nicht generell aus (Miß)symphatie maßzuregeln, solange manchma was brauchbares kommt
der Elefant im Porzellanladen stimmt aber durchaus desöfteren, nur Elefanten sind gerne stur und engstirnig 😉 ^^


playberlin
18. August 2016 um 12:55  |  558077

Der User „wooley“ ist Fabian Lustenberger? Dachte eher, dass ein User dessen Stellungnahme von der Facebook-Seite hierher kopiert hat…


jenseits
18. August 2016 um 12:56  |  558078

Danke, @ub!

#Lustis Stellungnahme
Vollblut-Profi. Vorbildlich.


Plumpe 71
18. August 2016 um 12:56  |  558079

Kraule

18. August 2016 um 12:41 | 558063

kann ja ggf. später beantwortet werden.


Kraule
18. August 2016 um 12:57  |  558080

Wenn es gut geht ist dieser „Fehltritt“ schnell wieder vergessen.
Ein bisschen Bewegung/Veränderung im Kader wird das noch zusätzlich beschleunigen.
Hoffen, beten und Geduld…..viel Verständnis und Toleranz, Leidensfähigkeit, eine leicht masochistische Ader, Gutgläubigkeit (habe ich etwas vergessen?) …..all das sind Dinge die hier gefragt sind.


18. August 2016 um 12:57  |  558081

@Kraule 12:19 rosarot passt doch eher zu Dir oder ? Reicht doch schon eine Banane um eine Vorstandssitzung von Hertha einzuberufen oder wie ist das sonst einzuordnen? Habe nur den üblichen Bildmüll beschrieben, für mich Immer 50/50 Risiko, was die schreiben, Treffer inclusive 😉


Kraule
18. August 2016 um 13:00  |  558082

Wer glaubt ernsthaft, Fabian schreibt solche Dinge selbst?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 13:01  |  558083

@Preetz

„Natürlich sind der Trainer und ich immer im Austausch, auch in dieser Frage.“
„Fabian war drei Jahre ein guter Kapitän. Die Situation jetzt hat sich ergeben, dass auf dieser Position ein anderer Typ gefragt ist. Für Fabian ist die Situation menschlich schwer, das ist normal. Er ist der dienstälteste Spieler bei Hertha, blau und weiß durch und durch. Fabian hat dieser Woche sehr gut trainiert. Wir hoffen, dass er frei ist, um seine Topleistungen zu zeigen. Denn Fabian ist ein wichtiger Spiele für uns, sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Innenverteidigung. Wenn er in Form ist, war Fabian eigentlich auch immer Stammspieler.“


Kraule
18. August 2016 um 13:02  |  558084

@Bolly
Sorry, aber irgendwann reicht es.
Doof bleibt doof, da helfen och keene Pillen..
wie der Berliner zu sagen pflegt.
Ich drücke mal den Ignore-Button!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 13:07  |  558085

@playberlin

s. Preetz-Aussage um 13.01 Uhr.

Ob die Wünsche so aufgehen? Ich weiß es nicht.
Denke, wir alle werden es verfolgen.


fechibaby
18. August 2016 um 13:07  |  558086

@edit zu 12:53 Uhr

So erspart man sich …


playberlin
18. August 2016 um 13:09  |  558087

@ ub

Okay, das Statement von Preetz kannte ich noch nicht. Na mal abwarten… Könnte mir vorstellen, dass es eine entscheidende Saison für Lustenberger wird. Besinnt er sich und findet zu alter Stärke, ist alles gut. Bleibt er weiterhin im Formtief, wird man ihn spätestens nächsten Sommer veräußern.


Zippy
18. August 2016 um 13:10  |  558088

@playberlin
Mein Informationsstand ist, dass Lustenberger höchstwahrscheinlich noch in diesem Sommer innerhalb der Bundesliga wechseln wird. An der Aussage lasse ich mich am Ende des Transferfensters auch gerne messen.
Falls Informationen noch erwünscht sind…


heiligenseer
18. August 2016 um 13:12  |  558089

Welcher Verein der Bundesliga hat denn für die neue Saison noch nicht den Kapitän bestimmt? 😀


Kraule
18. August 2016 um 13:13  |  558090

@Zippy
Lass es lieber. Du weißt wie schnell es Wendungen in diesem Geschäft gibt. Und dann bist du für einige hier der „BUNTE“@Zippy😉
Und sollte er doch zu Favre wechseln…. dann war es Zufall😱


playberlin
18. August 2016 um 13:14  |  558091

Aha, Zippy. Da habe ich leichte Zweifel. Weil man neben Cigerci eher nicht noch einen Sechser abgeben möchte und somit nur noch Hegeler und Allan als Backup hätte. Bisschen dünn.

Und das Augenmerk auf dem Transfermarkt gilt ja eher einem Außenspieler, als dem nächsten Sechser (als Ersatz für FL). Aber bei Hertha ist alles möglich 😉


jenseits
18. August 2016 um 13:16  |  558092

Dann auch noch innerhalb der Bundesliga. Wäre ja schön blöd. Aber ich traue es Hertha im Moment zu.


Kraule
18. August 2016 um 13:18  |  558093

Favre ohne Bundesliga, natürlich!


Zippy
18. August 2016 um 13:18  |  558094

@Kraule
Hast schon recht und falls gleich wieder Zweifler auftreten…revoco und so… 😉

@playberlin
Wir werden sehen 🙂


HerthaBarca
18. August 2016 um 13:27  |  558095

@zippy
Danke, dass Du uns an Deinen Informationen teilhaben läßt – schauen wir mal! Gut fänd ich es nicht, da ich ihn, was die Antizipation betrifft, für einen der Besten halte – eben für die defensive Stabilität, um die Verteidigung zu entlasten.
Besser muss wohl seine Einleiten von Offensivaktionen werden.

Gegen Stuttgart hatte er ja gezeigt, dass er durchaus in der Lage ist, das Tor gut zu treffen.


lieschen
18. August 2016 um 13:37  |  558096

@Lusti

wäre schadewenn er wechselt , aber eventuell auch verständlich

aber innerhalb der Bundesliag fände ich doof


Zippy
18. August 2016 um 13:39  |  558097

@HerthaBarca
Keine Ursache, ich fänd’s auch schade (es versteht sich von selbst, dass es für meine Infos keine 100% Garantie gibt, auch wenn es für mich okay ist, dass gewisse Gestalten sich über mich lustig machen werden, falls sich die Situation in den nächsten Tagen gravierend ändern sollte) um den Spielertyp an sich, aber für Baumjohann oder Ronny würde Hertha wohl kaum eine nennenswerte Ablöse bekommen, das könnte da auch eine Rolle spielen – was in Preetz‘ Oberstübchen abgeht, ist dann aber wieder reine Spekulation meinerseits.


Ursula
18. August 2016 um 13:40  |  558098

Wie ich aus gut unterrichteter Quelle
von einem Informanten ganz höchst-
persönlich erfahren habe, steht mir
der Wortlaut des Textes von Dardai
an die Mannschaft zu Verfügung!

Tja…! Da staunste „Uwe Bremer“…

O. k., o. K, für „Euch“ der genaue
Wortlaut des „Dardai-Briefes“…

Liebe Sportkameraden,

ich habe lange überlegt, ob und in
welcher Form und in welcher Sprache,
ich mich an Euch wende, und kam zu dem
für Euch vielleicht doch überraschenden Schluss,
mich in schriftlicher Form zu erklären.

Warum? Die Wörter fliegen einem um den Kopf,
Geschriebenes aber bleibt für immer im Herzen
und im Kopf! Denn…

…unsere Abwehr macht die Räume nicht eng!
Wir stehen nicht kompakt, die Laufwege sind
falsch, die Laufbereitschaft ist zwar solide, aber
nicht vergleichbar mit Dortmund und Bayern,
da müssen wir anknüpfen. Andere Mannschaften
lernen das auch schon, aber mit denen wollen
wir uns nicht vergleichen…

Wir müssen schneller und „bissiger“, ohne Schild,
„Vorsicht Hund“, auftreten. Das darf man nicht sofort
ausmachen können, das muss überraschend kommen
und es darf auch in die Waden gebissen werden.

Ich habe es Euch doch jahrelang vorgemacht!

Das mit dem Verschieben üben wir noch einmal!
Das sind die Automatismen an denen wir doch
feilen und an denen wir weiter arbeiten…

Wie man taktisch und optisch schöner spielen
kann, das zeigt Euch Sportkamerad Widmayer,
und gern auch immer wieder, wenn es noch nach
einigen Monaten nicht verinnerlicht wurde.

Deswegen trainieren wir ja auch zwei, drei Mal
in der Woche, oder soll es weniger „freie Tage“
geben? Nein nicht wahr! Wir haben ja alle auch
Familie und gute Freunde.

Ich bitte Euch daher, den Trainerstab ernster zu
nehmen, und unserer Hertha und den treuen Fans
etwas mehr Freude zu machen…

Es hat sich Sportkamerad Isibisevic bereit erklärt
neuer Mannschaftskapitän werden zu wollen und
Fabian Lustenberger war sofort damit einverstanden.
Er trainiert jetzt auch wieder viel besser!

Seine Erklärung hat mir gut gefallen.

Mitch Weiser ist ein ähnlicher Fall, nur konnte ich
ihn als Kapitätn nicht absetzen, er war leider keiner!

Ich bin natürlich , wie so oft, immer, meistens, häufig
mit Michael Preetz einer Meinung, wir stimmen uns
auch immer öfter in Sachen Kommunikation ab und
haben abends bei Paul Keuter Privatunterricht. Die
Fortschritte sind nicht zu übersehen!

Wir stehen auch zeitnah in Verbindung!

Sollte es Irritationen oder Diskrepanzen in der
Meinungsbildung geben, kann der Michael das
dann auch gern in der „B-Z“ Berlin nachlesen….

Wenn ich mich nicht klar genug ausgedrückt haben
sollte, stehe ich für Nachfragen gern zur Verfügung!

Mein ungarisch ist natürlich besser, aber das war
doch einmal Klartext, oder?

Ja das musste mal gesagt werden!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 13:47  |  558099

@ursula

investigativ – enthüllt Pal ‚Tolstoj‘ Dardai
📝


Pfeifer
18. August 2016 um 13:55  |  558100

Geschriebenes bleibt. Und kann damit auch mal die Kabine verlassen.
Interessanter Einblick in das Innenleben. Kann die Wirkung noch nicht ganz einordnen.

Was ist mit Michael und dem Nachlesen in der B.Z. gemeint?
Klingt für mich als sei es sowas wie eine Drohung. Aber ich kann mich täuschen.


Freddie
18. August 2016 um 13:55  |  558101

Einen Brief, der nicht auf
nu abba
oder
Nächtle
endet, kann doch kein Spieler ernst nehmen.


calli
18. August 2016 um 13:58  |  558102

@Lustenberger

wer käme denn in d Liga in Frage?

Darmstadt wird er sich nicht antun, obwohl sein Kumpel Niemeyer da spielt..

Spontan einfallen würden mir Frankfurt und Mainz…


Freddie
18. August 2016 um 13:59  |  558104

@pfeifer
Vielleicht solltest du nicht alles ernst nehmen, was Ursula schreibt 😉


Pfeifer
18. August 2016 um 14:00  |  558105

Au Shit, bin ich auf Ursula hereingefallen?
*Facepalm* 🙂


Plumpe 71
18. August 2016 um 14:01  |  558106

Ursula

18. August 2016 um 13:40 | 558098

Vielen Dank für den Beitrag, echt gelungen, musste viel Schmunzeln


Freddie
18. August 2016 um 14:02  |  558107

Ein möglicher Wechsel Lustis würde erklären, warum ein Kauf Gnarbys jetzt möglich wäre bzw in Erwägung gezogen wird


calli
18. August 2016 um 14:08  |  558108

für die 6er Position hätte man mit Skjelbred, Stark und Allan sowie Hegeler und Kohls als backup noch genug Alternativen, unterstellt, dass Darida daneben auf der 8 gesetzt ist. Die 10 bespielen alternativ Duda, Stocker oder als hängende Spitze Kalou.


fg
18. August 2016 um 14:17  |  558109

Sollte Lustenberger gehen, hätte man auf der 6/8 Darida und Allan und als Backup Skjelbred, Stark und Hegeler und in der IV Brooks, Langkamp, Stark, Hegeler und Torunarigha.
Das dürfte reichen.
Ich vermute, Lustenberger dürfte recht viel verdienen, ergo würde Geld frei für weitere nötige Offensivverstärkungen, daher würde ich das begrüßen.
Danke für die Info, Zippy! 🙂
Vermute auch, dass Baumi bald die Zeichen erkannt hat und weg ist.


Moralbert
18. August 2016 um 14:22  |  558110

In dem Artikel geht es darum, dass chinesische Investoren einen Zugang zur Bundesliga suchen:
http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2016/08/china-will-offenbar-in-bundesliga-vereine-investieren

Daraus:
„Wir hatten in den letzten zwei Jahren sieben Investitionsanfragen aus China auf dem Tisch“, zitiert die Bild einen namentlich nicht genannten Geschäftsführer eines Traditionsvereins.“

Ob bei Hertha auch solche Anfragen landen? Es wird ja immer wieder gesagt, dass ein weiterer Investor nach KKR gesucht wird.


Joey Berlin
18. August 2016 um 14:23  |  558111

@Zippy
18. August 2016 um 10:28 | 558017

Es ist doch relativ einfach, wenn man Briefe schreibt, möchte man offenbar kein (weiteres) Feedback haben.

Sorry! Grober Unfug Sports-Kamerad Zippy, Du hast vermutlich bei deinem Job noch keine Rundschreiben erhalten, die dann später als Gesprächs-und Diskussionsgrundlage dienten.

@Zippy
18. August 2016 um 13:10 | 558088

Mein Informationsstand ist, dass Lustenberger höchstwahrscheinlich noch in diesem Sommer innerhalb der Bundesliga wechseln wird.

Hat sich der Blog notiert. Die Formulierung „höchstwahrscheinlich“ will ich jetzt nicht hinterfragen – schaun ma mal.


fg
18. August 2016 um 14:30  |  558112

http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc-bestaetigt-interesse-serge-gnabry-von-london-ueber-rio-nach-berlin/14026474.html

Halbwegs gute Nachrichten. Laut diesem Artikel soll Duda nächste Woche endlich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.


18. August 2016 um 14:33  |  558113

@Sir..du weisst wirklich nicht, dass das „halbangezogen ne kleine Methapher war? Also manchmal nervt´s hier gewaltig, muss ich sagen. JHEDEN, wirklich jeden noch so klaren Grdanken mehrfach zu erklären zu müssen, ist mir zu langweilig , sorry. Die message ist doch klar. So einen Brief übergebe ich nicht in einer müffelnden Kabine; so ein Brief holt man sich ab


Stiller
18. August 2016 um 14:40  |  558114

@zippy

Auch ohne Internas lese ich Dich immer gerne. Und das hängt nicht davon ab, ob wir einer Meinung sind.

Ich sage dir warum: Gerade für einen jungen Zeitgenossen ist Dein Blickfeld auf Weitwinkel gestellt. Du kannst Sachverhalte beachtlich gut einordnen und fair beurteilen. Außerdem denkst Du oft einen Schritt weiter als viele andere. Niemand ist fehlerfrei. Das gehört zum menschlichen Leben dazu. Nur, man sollte daraus lernen können. Ich habe den Eindruck: Du kannst.

Deshalb bleib in Deiner Meinungsbildung unabhängig und vorurteilsfrei und lass Dich bloß nicht von irgendwelchen Cliquen vereinnahmen. Ich glaube aber, Du erkennst Deine Schweine bereits ganz gut am Gang. Das freut mich.


18. August 2016 um 14:45  |  558115

Danke Uwe für die Infos aus der Pressekonferenz.
Hat ja nicht jeder immer Zeit ständig im Netz zu sein.
Aber im Lieblings Blog bleibt man/Frau ja auch so auf der Höhe der Zeit 😉


18. August 2016 um 14:46  |  558116

P.S. und wenn es so war, dass man den Brief nebenan, in einem anderen Raum bekommen hat, auch noch angezogen..war´s dann wirklich nicht o schlimm.
Aber: einen Brief mit dem kolportierten Inhalt ist für mich keine Erwachsenenpädagogik, die mich auch nur ansatzweise überzeugz. Dardai bemühte übrigens genau den Satz zur Erklärung , den ich befürchtete..
Mehr sag ich zu dieser Posse wohl nicht mehr


HerthaBarca
18. August 2016 um 14:49  |  558117

…und ich dachte solche Briefe sind reines Amüsement!


18. August 2016 um 15:00  |  558118

@apo

Wenn Dir hier irgendwas zu langweilig ist, dann lass es doch einfach. Du MUSST hier gar nichts erklären. Lass den Quatsch doch einfach im Unklaren, ist sowieso besser, denn dann kannst Du nicht mehr daran gemessen werden.

Du willst nicht verstehen, dass die gesendete Metapher „halbangezogen“ eine Botschaft sendet? Die Botschaft lautet „husch husch, zwischen Baum und Borke, nebenbei, nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit und Wichtigkeit“. Du schreibst ja selbst von der müffelnden Kabine.

Und das stellst Du mal eben als gesicherte Erkenntnis in den Raum, weil Du es weißt, denn Du kennst die genauen Umstände der Briefüberreichung?

Vielleicht war es ja, wie Du es beschreibst, vielleicht auch nicht. Aber aus den Worten „Brief“ und „nach dem Mittwochtraining“ reimst Du Dir mal eben auf die Schnelle ein Szenario zurecht.

Kann man machen. Muss man aber nicht.


Kraule
18. August 2016 um 15:01  |  558119

Jetzt werden Rundschreiben mit diesem Kabineninfobrief gleich gestellt.
Ich falle ähnlich wie @apo langsam vom Glauben ab…..
Alles wie bei Katja Epstein einst….Theater, Theater……. oder besser Rolf Zuckowski (heißt der so?)…..alles Lustige für den Kindergarten.😜
@HerthaBarca
Genau das ist es doch inzwischen…..Amüsement


Blauer Montag
18. August 2016 um 15:05  |  558120

😆 rodf Freddie
18. August 2016 um 13:55 | 558101 😆

Applaus für ursula um 13:40 | 558098
Du bringst uns zum Lachen. 😆
Recht so.


Blauer Montag
18. August 2016 um 15:09  |  558121

Und wer sich von Bremers und Ursulas Kommentaren noch nicht vollumfänglich informiertamüsiert fühlt, der schaue sich an die PK bei HerthaTV.


nrwler
18. August 2016 um 15:18  |  558122

@Ursula //um 13:40
Seems legit! So und nicht anders MUSS es gewesen sein.

Hab reichlich geschmunzelt. Merci!


Silvia Sahneschnitte
18. August 2016 um 15:28  |  558123

Danke @ursula, Sie zauberten ein Lächeln in meinem Gesicht.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Silvia Sahneschnitte
18. August 2016 um 15:31  |  558124

Endlich ein neuer Stil bei Hertha, wir reden nicht nur sondern lassen Taten folgen.
Wir schreiben, wir twittern, wir setzten ab, wir setzen ein,…

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


18. August 2016 um 15:34  |  558125

@..wo habe ich denn was von „gesicherter Erkennznis in den Raum gestellt. Ich glaube, du hebst ein wenig ab..?

Gemeint war von mir: dass so ein brief in diesem Zuammenhang sowieso ein Schmarrn ist, Dass man diesen dann in einer Unkleidekabine austeilt..finde ich zum Zweiten sehr seltsam und erinnert mich mehr
an meine Schulzeit…in Methodenlehre hätte man mich wohl zerrissen, hätte ich so ein Szwanario mal entworfen. Und dann wird das alles auch noch öffentlich–Für mich ist das eben zum Lachen.-
Dass ich dann von halbangezogenen Männern spreche oder muffelnden Umkleidkabinen..nimmst du dann wörtlich. ..Ich bitte dich..das ist wahrlich nicht mehr mein Problem. Vielleicht hast du einfach keinen Draht zu mir.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 15:36  |  558126

@plumpe

12.39 Uhr

zu Baumjohann:
(habe Deine Frage erst jetzt gesehen)

1) ich weiß es nicht, ob Baumjohann tatsächlich der Meinung ist, dass es das Beste für ihn ist, bei Hertha zu bleiben.
2) alles, was folgt, ist meine Spekulation:

AB hat die Saison 2013/14 wg. Kreuzbandriss komplett verpasst.
AB hat die Saison 2014/15 wg. 2. Kreuzbandriss komplett verpasst.
AB hat 2015/16 Einsätze gehabt, aber wesentlich weniger Minuten gespielt, als er erwartet hatte. Er hat ersichtlich keinen Rhythmus und kein herausgehobenes Bundesliga-Niveau.
In dieser Saison hat Dardai 3x einen 18er-Kader nominiert, dreimal war AB nicht dabei. Ich vermute, dass es gegen Regensburg ein viertes Mal so sein wird.

AB hat 3 Jahre wenig bis gar nicht gespielt – und ist 29 Jahre alt.
Was hilft AB in seiner Situation?
Wenn Dardai demonstrativ nicht auf ihn setzt – sollte sich AB eine erneute Saison auf die Tribüne setzen? Und hätte im Juni 2017 als dann 30-Jähriger vier Jahre kein/kaum Bundesliga-Fußball gespielt?

Meine Meinung, falls AB sich entsprechend geäußert haben sollte („Ich fühle mich wohl in Berlin, bin in Topform“) : Er weiß, dass er dringend einen Verein braucht, wo er eine realistische Chance hat, zu spielen. Zum einen weil AB Fußball liebt. Zum anderen, weil er nur mit dem Nachweis, nach wie vor gut spielen zu können, die Chance auf einen Profi-Vertrag über 2017 hinaus hat.

Meine Lesart (falls AB sich entsprechend geäußert haben sollte):
Ich verlasse Hertha nur, wenn der Verein mir meinen Vertrag bis Juni 2017 jetzt weitgehend auszahlt.


HerthaBarca
18. August 2016 um 15:45  |  558127

Zur Blogtugend #Geduld, gesellt sich noch eine weitere Tugenden dazu:
#zwischendenzeilenlesen


lieschen
18. August 2016 um 15:48  |  558128

@Geduld

ist gut

@immerpositiv

kann nicht schaden

@realistisch bleiben ist auch gut

und natürlich zwischendenzeilenlesen


Blauer Montag
18. August 2016 um 15:56  |  558129

#zwischendenzeilenlesenistnichtmeinding#

Ich bevorzuge Klartext.
Uwes heutige Kommentare haben vielfach für Klarheit gesorgt.
Die Spekulationen gehen trotziger Weise weiter. :mrgreen:


Stiller
18. August 2016 um 15:57  |  558130

Positiv zu denken, wenn begründet, ist sicher gut. Immer „positiv“ zu denken eher nicht.

http://psychosomatik-info.com/positives-denken-macht-krank/

Das Buch des deutschen Psychotherapeuten Günter Scheich „Positives Denken macht krank. Vom Schwindel mit gefährlichen Erfolgsversprechen“ gilt schon seit der Erstauflage von 1997 als Standardwerk (vgl. Wikipedia: „Positives Denken“).


Tojan
18. August 2016 um 15:59  |  558131

@kraule
schön zu sehen, dass du den BUNTE hinweiß NICHT verstanden hast.


18. August 2016 um 16:04  |  558132

@Stiller..daher meine reflexhafte Abneigung gegen Launologen und diesen ganzen coachings-drill-Kopfverdrehern,,


ahoi!
18. August 2016 um 16:09  |  558133

heute haben mir hier zwei formulierungen besonders gefallen. ein „in sich zerfallener Haufen“ von der Kokosnuss. und der „Isibisevic“ von der Bärin. ohne euch würde ich das alles (hertha) gar nicht mehr aushalten … 😉

und egal, was der eine oder andere hier über den großvater denkt und schreibt. der blogopa fehlt!

(ausrufezeichen)

und thanx @ub für die pk-infos. ich fand die heutigen statements von dardai, lusti und preetz zueinander und übereinander ganz ok. könnte helfen, eventuelle schwelbrände doch noch zu löschen bevor daraus ein flächenbrand wird.


HerthaBarca
18. August 2016 um 16:09  |  558134

Launologie: Mit neuem Schwung durchs Leben. Gut gelaunt gewinnt! Gut gelaunt ist halb gewonnen! Der positiv eingestellte Mensch ist kreativer und ideenreicher, kann besser sehen und hören und ist ungleich erfolgreicher als derjenige, der ständig schlechte Laune hat…
Quelle: google

Hört sich gut an – dann bin ich gerne Launuloge, ebenso lass ich mich sehr gerne als Gutmensch betiteln!
🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂


Tojan
18. August 2016 um 16:13  |  558135

@barca
wie kannst du nur! die welt ist schlecht und deswegen muss man merkelnd durch die gegend laufen!

erst recht wenn man fan der amateurhaften geführten hertha ist!


Zippy
18. August 2016 um 16:17  |  558136

@Joey Berlin um 14:23
Diese meine Aussage war ausschließlich auf die Situation in diesem Fussballverein bezogen. Tut mir leid, dass ich das nicht klar geschrieben habe.

@Stiller um 14:40
Danke und klar, ich versuche „unabhängig“ zu denken. 🙂


Stiller
18. August 2016 um 16:17  |  558137

😆 😆

Aber: Lachen soll gesund sein. Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht …

@zippy: gerne. Die Anführungszeichen waren gut.


Plumpe71
18. August 2016 um 16:29  |  558138

@Uwe Bremer, vielen Dank für Deine ausführliche Replik und Einschätzung zu Baumi .


ahoi!
18. August 2016 um 16:33  |  558139

ich will so’n brief von pal gar nicht lesen, glaube ich …. „wir habt dafür genug trainingseinheit gemacht haben“ (zitat von der pk heute)


Kamikater
18. August 2016 um 16:35  |  558140

@Moralbert
Die haben im HSV einen Kooperationspartner gefunden. Eingefädelt von einer berliner Medienagentur.

Danke @ub 4info!
Danke @zippy für Deune Einschätzung


Stiller
18. August 2016 um 16:44  |  558141

Ich möchte auf eine Stelle in der PK von heute aufmerksam machen. Natürlich weiß ich, dass man nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen soll. Und Pal sucht da wohl auch nach den richtigen Worten. Kann das nicht so richtig einschätzen, was er da zu Anfang sagt, bevor Vedad das Wort bekommt. Minute 3:19 – 3:24.

https://www.youtube.com/watch?v=SygL6K6botY


Zippy
18. August 2016 um 16:57  |  558142

@Stiller
Dardais Deutsch ist ja nicht perfekt, daher denke ich, dass er da nicht zu deutlich werden wollte (darum das Stocken), was er aber mit „jetzt haben wir einen ehrlichen, fairen Kapitän“ nicht so wirklich geschafft hat.
Die Interpretation, dass er mit „ehrlich, fair“ meint, dass Ibisevic einstimmig angenommen wurde durch die Mannschaft, ist sicher auch „zulässig“, ist aber nicht die meine, da er direkt davor über Ibisevics Charakter spricht.
Aber natürlich: ZUVIEL sollte man in so etwas nicht hineininterpretieren.


Stiller
18. August 2016 um 17:00  |  558143

@Zippy, yes. Hat mich eben stutzig gemacht. Aber Pal hat schon Recht: jetzt nach vorne schauen.

War Favre nicht immer an Lusti interessiert?


apollinaris
18. August 2016 um 17:10  |  558144

wenn mein Nachbar Launologe ist….werde ich über beiden netten neuen Nachbarn reden.
Auf der akademischen Ebene..gehört die nicht zu der von mir
geschätzten Sparte…
Aber im Grunde ist es ja auch nur Drill, wie bei Pudeln oder Mäusen…und hat deshalb natürlich seinen Platz im Konzert der vielen Stimmen.


jenseits
18. August 2016 um 17:21  |  558145

Ich kann die pk jetzt nicht anschauen. Euren Kommentaren meine ich zu entnehmen, dass Pal Lusti noch weiter demontiert (jetzt endlich einen ehrlichen und fairen Kapitän etc). Und Preetz sitzt daneben?


heiligenseer
18. August 2016 um 17:26  |  558146

@jenseits: Vielleicht ein bisschen weniger „Stille Post“. Woher hast du denn das „endlich“?
Preetz saß nicht daneben.


U. Kliemann
18. August 2016 um 17:27  |  558147

Wenn Fliegen hinter Fliegen fliegen ,fliegen
Fliegen hinter ´Fliegen . Eine Tatsache.
Wenn nette Nettigkeiten nett sind,
dann sind nette Nettigkeiten nicht immer
nett gemeint.


Tojan
18. August 2016 um 17:29  |  558148

freue ich mich, wenn der sonntag da ist und endlich wieder über sportliches diskutiert wird…


Blauer Montag
18. August 2016 um 17:32  |  558149

Nö, diese Supptexte schmecken mir nicht 17:21.

Es ist mir hurz, mit welchen Worten der alte Kapitän verabschiedet und der neue vorgestellt wurde. 😎

Jetzt gilt es, die Hertha zu neuen Siegen zu führen.
Toj@n war schneller um 17:29. 😉


Ursula
18. August 2016 um 17:33  |  558150

@ apo

Meinst Du jetzt „von Menschen
und Mäusen“ oder doch von
„Pudeln und Mäusen“…?

UND von welchem Konzert in
vielen Stimmen mit Drill sprichst
Du? Ich habe Deinen Beitrag um
17:10 Uhr wieder einmal überhaupt
nicht verstanden!?

Oder meinst Du Arien des
Papa Geno, nicht Papa Razzi,
aus der Zauberflöte, ein Pudel
oder Weibchen wünscht
Papageno sich, denn so ein
sanftes Mäuslein, wär` Seligkeit
für mich…

Macht aber nichts, ich habe
schon „meinen Satzbau“ überlebt,
ich werde auch Deinen Satzbau,
die Art der Formulierungen gern
erforschen, wenn es sich lohnt…

…lohnen sollte! Grüßle!


Stiller
18. August 2016 um 17:38  |  558151

@jenseits

Sein Groll scheint sich etwas gelegt zu haben; wahrscheinlich aber noch nicht vollständig.

Offensichtlich wollte er „durchgreifen“. Schau es Dir bei Gelegenheit lieber selbst an. Pals Emotionslage halte ich für nahezu selbsterklärend. Seine Worte muss man aus sprachlichen Gründen möglicherweise ein Stück weit interpretieren. Nu abba …


jenseits
18. August 2016 um 17:46  |  558152

Danke, @Stiller.


Blauer Montag
18. August 2016 um 17:50  |  558153

Jegliche Analogien zwischen Pferden vor einer Apotheke, falschen Fuffzigern und netten Schwiegersöhnen wären rein zufällig.


Ursula
18. August 2016 um 17:57  |  558154

# Mit dem Rücken zur Wand….

Der gute Pal Dardai hat in dieser „PK“ keine
einzige Anfrage annähernd richtig beantwortet!
Er wirkte, nur für mich (?), trotzig, stur, mir dem
Rücken zur Wand argumentierend, nee, nur sehr
schwammig aussagend…

Ich hatte das Gefühl, Fußball ist nicht sein Ding!

Die Fragen der drei Morgenpost-Reporter hätten
die sich auch getrost sparen können, es endete
wie die gesamte „PK“ in „obladi-oblada“…

Das ganze „Kauderwelsch“, nicht zu verwechseln
mit „Keuterwelsch“ wurde „sinnreicherweise“ in
bestes, nie von ihm so gekanntes „Ungardeutsch“,
als „akustische Täuschung“ , eingebaut, so dass
KEINER verstehen konnte, kann, was ER meint,
auch nicht, dass ER Fabian Lustenberger noch so
EINE richtig „einschenkt“ hat!

Eine der schlechtesten „Trainer-PK`s“, die ich je
gehört und gesehen habe! Du gute Güte!

Schlimmer noch als Luhukay` s, wir müssen punten
oder benötigen noch einen Punt, watten scheid…!

Armer Lusti, such` dir einen neuen Verein!

„Nu abba“…


Stiller
18. August 2016 um 18:03  |  558156

Wer erwartet hat, dass Pal die Internas ausplaudert, muss wohl vom anderen Stern sein oder Pal für dumm halten. So naiv ist doch keiner der anwesenden Reporter. Versuchen müssen sie es trotzdem. Es ist doch genug gesagt worden. Natürlich nicht für jeden …


Tojan
18. August 2016 um 18:04  |  558157

gab es von ursula eigentlich jemals einen positiven kommentar? ich frage aus gründen…


U. Kliemann
18. August 2016 um 18:06  |  558159

A. Wenger will Serge G. in London behalten.
Quelle ARD Videotext.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 18:18  |  558161

@ukliemann
ein Fussballfuchs liest aus dieser Meldung: Arsenal will Gnabry langfristig an sich binden.
Was eben nicht automatisch identisch ist mit: „in London behalten“


U. Kliemann
18. August 2016 um 18:22  |  558163

Bedeutet im Umkehrschluß :Die Chance auf eine
Leihe steigt. Danke, werde wohl kein Fuchs
mehr werden.


Ursula
18. August 2016 um 18:27  |  558164

…Marder ist auch schön und lebenswert…


elaine
18. August 2016 um 18:30  |  558165

hurdiegerdie
18. August 2016 um 19:02  |  558166

HerthaBarca
18. August 2016 um 13:27 | 558095

Sehe ich auch so.
Ich glaube sogar, je offensiver Hertha wird (Duda), desto wichtiger wird ein antizipierender Lustenberger werden.

Aber wir werden es ja sehen.

@PK, ich weiss nicht, was ich davon halten soll. Deutsch ist nicht Dardais Muttersprache. Aber es lässt Raum für Spekulationen.


Ursula
18. August 2016 um 19:34  |  558174

hurdiegerdie
18. August 2016 um 19:02 | 558166

„@PK, ich weiss nicht, was ich davon
halten soll. Deutsch ist nicht Dardais
Muttersprache. Aber es lässt Raum für
Spekulationen.“

Ich weiß nicht, über wie viel Kenntnisse
in Psycholgie HIER im Blog verfügt wird,
denn selbst der gute Vedad Ibisevic wirkte
für mich gehemmt und angespannt, fast
unsicher, seine Physiognomie sprach Bände…

ER fühlte sich unwohl in seiner Haut!

Die Atmosphäre der „PK“ wirkte sehr steril,
„stimmungsarm“ und HUMORLOS wie nie,
auch durch diese „Moderatorin“ fast „gefühlskalt“,
aber bitte, wer dies positver und verheißungsvoller
interpretieren möchte, soll er doch…

…für mich sehe ich noch schwärzer als
schwarz und kann mir einen Umschwung
ins Positve (fast) kaum vorstellen!?

Mich würde von dieser „PK“ tatsächlich
einmal ein Eindruck von „Uwe Bremer“
& Co interessieren!


hurdiegerdie
18. August 2016 um 19:38  |  558175

Ursula
18. August 2016 um 19:34 | 558174

JA, aber ich müsste zuviel spekulieren. Warum ist Preetz im Nebenraum? Er ist doch sonst dabei. Aber das kann auch ein gutes Zeichen sein.

Ich gehe mal was essen. Es ist merkwürdig, aber kann auch alles ok sein.


Ursula
18. August 2016 um 19:42  |  558176

Dein Wort in „Gegenbauer`s Ohr“….


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 19:51  |  558178

@zurPK

haben oben in die Blogeröffnung 3 Instagram-Fotos eingestellt, die ein wenig wiedergeben, wie ich die Veranstaltung wahrgenommen habe.

Zu Michael Preetz:
Der Manager war nicht im Nebenraum, er war im gleichen Raum. Nur waren diesmal auf dem Podium der Trainer und Vedad Ibisevic.
Aber gleich als erstes wurde klar gestellt, dass der Manager im Anschluss für die Medien zur Verfügung steht.
Das hat er auch getan. Habe ja zwei Äußerungen von ihm (zur Absprache mit dem Trainer und über Fabian Lustenberger) in den Kommentaren eingestellt (etwa um 13.07 Uhr)


18. August 2016 um 20:12  |  558181

@ursula..bei dir weiss ich nie, ob du nachfragst, weil es dich interessiert oder nur, um mich anzumeiern…
Na, ich antworte und das dann kurz:
ich bezog mich auf ein, zwei Beiträge..in denen es um Launologie ging..und der Rest ist dann ür Menschen, die in diesem Berufszweig tätig sind, eigentlich schnell zu verstehen: Mit Launologie und ähnlichen verhaltenspsychologischen Denkweisen und Methoden..stehe ich in keinem innigen Verhältnis..

Anzeige