Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Donnerstag, 18.8.2016

Hoffen auf den Neuanfang

(jl) – Donnerstag, wenn ihr so wollt: der Tag danach. Der hielt eine Pressekonferenz bereit, zu der Pal Dardai Vedad Ibisevic mitbrachte. Was der Trainer und sein neuer Kapitän von sich gaben, könnt ihr euch hier anschauen:

Mehrfach verwendete Dardai den Begriff „Neuanfang“. Der Ungar erhofft sich von seiner Bindenwechsel-Aktion einen echten Cut. Bin genauso gespannt wie ihr, ob man am Sonntag in Regensburg eine „neue Hertha“ sehen wird, die ja eigentlich eine „alte Hertha“ sein soll.

Denn: Dardai will ja wieder das sehen, was seine Mannschaft in der Hinrunde 2015/16 so stark gemacht hat: Laufbereitschaft, Leidenschaft, Wille, Mentalität, Körpersprache. Eigenschaften, die bestenfalls zu einer stabile Defensive führen.

Lustenberger gibt den Musterprofi

Über Fabian Lustenberger wollte der Trainer nicht mehr großartig sprechen. Stattdessen sagte er über Ibisevic: „Vedad hat Persönlichkeit. Er ist ein ehrlicher, fairer Kapitän.“

Michael Preetz äußerte sich nach der offiziellen PK noch in einer Medienrunde – auch zu Lustenberger. Menschlich sei die Situation sicher nicht einfach für den Schweizer, meinte der Manager. Er habe jedoch den Eindruck, dass von Lustenberger ein Stück weit auch eine Last genommen sei. Nun könne er sich wieder voll auf seine Leistung konzentrieren.

Manager Michael #Preetz zum Kapitänswechsel von @lusti28 zu @vedad.ibisevic @herthabsc #hahohe

A photo posted by ubremer1 (@ubremer1) on

Zu möglichen Transfers blieb Preetz übrigens gewohnt unkonkret. Wasserstand: work in progress.

Lustenberger selbst meldete sich in Musterprofimanier via Facebook zu Wort. 

Ibisevic dämpft die Erwartungen

Ibisevic wollte die Erwartungshaltung an ihn und sein neues Amt nicht überstrapazieren. Es werde „keine Revolution“ geben, man dürfe den Kapitänsposten auch nicht überbewerten. Deutlicher wurde er in Bezug auf die Perspektive.

Ibisevic: „Wir wissen alle, dass das Jahr nicht einfach wird.“

Beachvolleyball soll Köpfe frei machen

Ansonsten war Dardai bemüht, Positives hervorzuheben, etwa die „sehr gute erste Halbzeit“ gegen Neapel. Im Training ging es wohl ebenfalls locker zu. Wie angekündigt durften sich die Profis bei Beachvolleyball etwas locker machen.

Am Freitag wird bei Hertha hinter geschlossenen Schranken trainiert. Wir halten euch auf dem Laufenden.


186
Kommentare

Colossus
18. August 2016 um 19:24  |  558167

Ha


JuppDerWal
18. August 2016 um 19:26  |  558168

HO


JuppDerWal
18. August 2016 um 19:26  |  558169

HE


alte Dame
18. August 2016 um 19:28  |  558170

HERTHA BSC!!!


Bloody
18. August 2016 um 19:29  |  558171

Gibt es Infos, wer jetzt Vizekapitän ist?

Lusti?
Skjelbred?
Ronny?


Carsten
18. August 2016 um 19:29  |  558172

Perfekter Start 👏👏👏


videogems
18. August 2016 um 19:30  |  558173

Die Wörter fliegen sie weg…hört sich an nach Die Gedanken sind frei…sie fliegen vorbei wie nächtliche Schatten 😉


Joey Berlin
18. August 2016 um 19:48  |  558177

@hurdiegerdie
18. August 2016 um 19:02 | 558166,

#PK
Welche Aussagen geben Raum für Spekulationen? Der Autor des verlinkten Artikels scheint mir die PK richtig einzuordnen. Im Gegensatz zu einigen Usern halte ich den Facebook-Eintrag von Lusti für seine eigene Stellungnahme, einfach weil er bisher immer als anständiger Charakter auftrat.

http://www.berliner-zeitung.de/sport/hertha-bsc-berlin-vedad-ibisevic-loest-fabian-lustenberger-als-kapitaen-ab-24612098


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. August 2016 um 19:53  |  558179

@zurPK

haben oben in die Blogeröffnung 3 Instagram-Fotos eingestellt, die ein wenig wiedergeben, wie ich die Veranstaltung wahrgenommen habe.

Zu Michael Preetz:
Der Manager war nicht im Nebenraum, er war im gleichen Raum. Nur waren diesmal auf dem Podium der Trainer und Vedad Ibisevic.
Aber gleich als erstes wurde klar gestellt, dass der Manager im Anschluss für die Medien zur Verfügung steht.
Das hat er auch getan. Habe ja zwei Äußerungen von ihm (zur Absprache mit dem Trainer und über Fabian Lustenberger) in den Kommentaren eingestellt (etwa um 13.07 Uhr)


Blauer Montag
18. August 2016 um 20:07  |  558180

Joey Berlin
18. August 2016 um 20:13  |  558182

Der Titel ist mir zu dramatisch geraten, aber ansonsten gut lesbar. 😉

http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article208087111/Hertha-BSC-steht-mit-dem-Ruecken-zur-Wand.html


Zippy
18. August 2016 um 20:14  |  558183

Wenn es schon um Physiognomie geht, könnte man die Ausstrahlung auch noch dazu nehmen (wenn man denn alles negativ sehen wollte 😀 ).
Preetz hat für mich gerade im Interview heute wieder diese extrem negative, fast apathische Ausstrahlung bekommen, etwas was in der Vergangenheit oft ein ganz guter Indikator war, dafür, wie es um den Verein bestellt war.


Kaj
18. August 2016 um 20:15  |  558184

Ich finde sowohl die Argumentation von Dardai, als auch die Wahl des Kapitäns, nachvollziehbar. Auch, dass er Rücksprache mit dem Mannschaftsrat geführt hat, finde ich positiv. (Dabei eine Frage @Uwe Bremer: Weißt du, ob Lustenberger noch im Mannschaftsrat ist?)
Nicht nachvollziehen kann ich den Zeitpunkt. Warum nicht nach der Rückrunde bzw. warum sich so früh auf Lustenberger festlegen? Warum ihn Absetzen und eine Denkpause (Spiel gegen Neapel) geben? Für mich eine doppelte Bestrafung. Und das wirkt nach außen eben nicht „fair“, also etwas als der Trainer ja mehrfach betont hat. Ob Lustenberger das auch so „fair“ sieht, wäre interessant. Lesen kann ich nichts von „faire Behandlung“ auf seinem FB-Beitrag. 😉

Nichts desto trotz, Ibisevic halte ich für eine gute Wahl. Und eigentlich auch, dass Dardai mal auf den Tisch haut.


nrwler
18. August 2016 um 20:22  |  558185

@Zippy //20:14
Gibt es vom heutigen Preetz-Interview etwa auch ein Video..? Oder woran machst Du seine „Ausstrahlung“ fest?

Alleine an dem vom @ub gemachten „Schnappschuss-Foto“…?


U. Kliemann
18. August 2016 um 20:23  |  558186

Ich hätte als Überschrift : Dardai steht mit dem
Rücken zur Wand gewählt. Das tut er nämlich.
Und wahrscheinlich weiß er das auch.


Flankovic
18. August 2016 um 20:23  |  558187

Bindenwechselaktion?
Im Ernst? -.-


coconut
18. August 2016 um 20:30  |  558188

Oh, oh, oh…..
Also wenn Pal ernsthaft glaubt, nur weil er jemand anderem die Binde gibt, spielt das Team besser, dann ist er auf dem Holzweg….
Es ist ja auch nicht so, das sich die Mannschaft nicht bemühte, aber ihr fehlten die Mittel, der Plan, die Spielidee.
Ich wüste jetzt auch nicht, das die Mannschaft in der RR zB. signifikant weniger gelaufen wäre als in der Hinrunde?
Nebenbei war in der Hinrunde der Fußball auch lange nicht so besonders ansehnlich, aber erfolgreich. Erst zum Ende der Hinrunde (letzte 5-6 Pflichtspiele) stand dann ein Team auf dem Platz, das wusste was es wollte und was es sollte. Das bemerkenswert abgeklärt wirkte und nicht unverdient auf dem 3.Platz stand.

Umso dramatischer der Einbruch nach der Winterpause. Da passte quasi nichts mehr zusammen und das lag nicht an fehlender Bereitschaft, sondern eher an der nachlassenden Chancenverwertung. Das traf deshalb schwer, weil eh viel zu wenig Chance kreiert wurden. Das hat sich aber bis Heute nicht geändert. Das ist Knackpunkt.
Auch in Brönby gab es ja eigentlich genug Chancen, wenn du dann aber keine davon machst, ja dann bist du raus.
Auch die Ausrede, mit der Anreise, ist doch blanker Unsinn. Hertha war in Brödby in der Schlussphase deutlich besser beieinander, als die Dänen. Nur nutzte das nichts, weil man das Runde nicht in das Eckige bekam.

Also ich weiß nicht, aber vor der kommenden Saison sind die Vorzeichen denkbar schlecht. Wenn das gut geht, man also nicht absteigt, sollten wir schon froh sein. Kommt von Pal aber nicht mehr als zuletzt, dann reicht das auf Dauer gewiss nicht aus.


coconut
18. August 2016 um 20:34  |  558189

Wenigsten Ibi sieht das realistisch….
Zitat aus der MoPo:
„Eine Revolution solle allerdings niemand erwarten. Ein bisschen mehr reden mit den teils deutlich jüngeren Kollegen, vielleicht „noch mehr pushen“ – wenn, dann seien höchstens kleine Veränderungen zu erwarten, schließlich habe er schon vorher immer alles gegeben.“


Tojan
18. August 2016 um 20:34  |  558190

klar, pal wird nichts anderes getan haben seit dem bröndby-spiel, als ibi die binde zu geben 🙄


Zippy
18. August 2016 um 20:48  |  558191

@nrwler um 20:22
Meine angedeutete Schlussfolgerung war übrigens nicht 100% ernst gemeint. Aber urteile selbst: https://www.youtube.com/watch?v=mfqzejFFxlc


18. August 2016 um 20:50  |  558192

Ich habe den Artikel in der MoPo gelesen von @jl..
Also irgendwie ist das mit etwas Abstand betrachtet, alles keine grosse Sache, aber Hertha hat den Wechsel des Kapitänsamt zu einer großen Sache aufgeblasen
Diesen Bohei zu inszenieren und dabei dann den Lustenberger letztlich doch als Sündenbock im Scheinwerferlicht zu lassen, ist einfach nicht besonders fair. Ist einfach nicht besonders schlau, Ist einfach komplett überflüssig (gewesen)
Lusti hatte gegen Bröndby nicht anders oder schlechter gespielt als das gesamte letzte Jahr. Er hat nicht den geringsten direkten Anteil an der Niederlage gegen die biederen Dänen.
Aber nur er muss gegen Napoli auf die Tribüne. Ihm wird nach diesem Spiel die Kapitänsbinde weggenommen. Der neue Kapitän wird mit bestimmten Charaktereigenschaften beschrieben. Das geschieht im Kontext des „wir müssen uns verändern“ „alte Hertha, Neue Hertha“
Wie liest sich das für Lustenberger?-
Er könne sich jetzt voll auf seine Leistung konzentrieren..meint der Manager noch. Wieder so ein Hinweis auf die Leistung. Wieder steht Lusti ein Stück weit am Pranger, stellvertretend für die Mannschaft
Also bitte: das ist weder souverän, weder clever und schon gar nicht elegant…was Hertha da mit Lustenberger macht
Für diese Initialzündung ( die ich vor Wochen schon für notwendig hielt) ist der jetzige Zeitpunkt doch echt schlecht: wer soll denn nun, so kurz vor Beginn, daran glauben, dass nun mit dieser einen Massnahme ein Ruck durch die Mannschaft geht?
Warum soll ein Briefchen in den Händen erwachsener Vollprofis ein Mehr an leidenschaft und Einsatz bewirken?
Man hatte doch eine RR-Analyse gemacht?
– wieso also nicht zu Trainingsbeginn mit neuem Elan an die Sache herangehen, mit neuen Reizpunkten? Als dann endlich der Kader zusammen war: warum nicht JETZT den Kapitänswechsel, mit gleicher Rhetorik vollziehen, aber komplett intern?
Warum (wenn man auf Briefe steht..) im Trainingslager nicht so ein Papier den Jungs in die Hand geben und am nächsten Abend in der grossen Gruppe mit Leidenschaft diskutieren?
Aber so..?!
Der Kapitän wird vorgeführt, wird zum Sündenbock. – Ein Brief geht in die Kabine ( findet dort schnell den Weg heraus zur bunten Presse).
-Ich kann mich an eine Klausur erinnern, als wir mittels verschiedener Methoden bestimmte vorgegebene Gruppenkonflikte lösen sollten.-
Einen Brief zu schreiben, hatte , glaube ich, keiner gewagt als Lösungsansatz anzugeben..
Für mich einfach nur schlecht gemacht und das auch noch zur falschen Zeit.
Eine Kleinigkeit, die Großes bewirken soll, wird nun zu einer grossen, öffentlichen Sache und wird ggfs. strengstens geprüft werden.
Das hätte man sich und eben auch Lustenberger locker ersparen können

Es muss wirklich ein gelungener Saisonstart her; der ist schon fast überlebenswichtig.
Aber auch hier: das Drama kommt nicht von miesepetrigen fans, die immer nur das Schlechte sehen. Das Drama inszeniert auch hier ganz alleine Pal .


Tojan
18. August 2016 um 20:51  |  558193

@apo
in wie fern hat hertha das aufgeblasen?


Zippy
18. August 2016 um 20:59  |  558194

Ich bin der Meinung, dass möglicherweise (!) Dardai als Trainer so denkt, wie er als Spieler gespielt hat. Voller Einsatz, Kampfgeist, Ehrgeiz, Laufstärke. Das macht für ihn vielleicht Erfolg aus. Ich hoffe für Hertha, dass das nicht alles ist, was es in seinem und Widmayers Repertoire gibt.
Wenn er glaubt, dass ein nahezu ausschließlich schneller Spieler, der alles gibt (wie Esswein o. bedingt auch Gnabry) der Hertha weiterhilft, ohne dass taktische Änderungen vorgenommen werden oder wenn er ernsthaft glaubt, was er auf der heutigen PK erzählt hat, dass plötzlich alle Spieler eine andere Körpersprache hätten, nur weil er jetzt einen Kapitän nach seinem Geschmack bestimmt hat, dann befindet er sich meiner Meinung nach auf coconuts Holzweg.
Man kann nicht alles über die richtige „Mentalität“ regeln.

Da ich heute keine Lust habe alles schwarz zu sehen, hoffe ich einfach mal, dass Tojan recht hat und dass da noch mehr auf anderen Ebenen passiert (ist)/passieren wird seit Bröndby.


18. August 2016 um 21:19  |  558195

@tojan..steht doch alles in dem langen Beitrag drin?


Tojan
18. August 2016 um 21:20  |  558196

jetzt mal die ehrlich frage an alle hier: ist der zeitpunkt wirklich wichtig?

hätte es nicht genau die selben debatten wie derzeit gegeben, wäre lusti zur beginn der vorbereitung schon „entmachtet“ worden und dann in nachfolgenen spielen wie napoli auf die tribüne gesetzt worden? ist eine Kapitänswechsel, ohne dass der spieler den verein verlässt, überhaupt geräuschlos durchführbar oder gebe es da immer debatten?

lusti WAR lange zeit ein unersetzbarer spieler für hertha, aber das war niemeyer auch. dazu war lusti nie der ideale kapitän, er wirklte nie, wie der ruhige vermittler auf dem platz, der gleichzeitig vorran geht sondern war schon immer eher der typ mittläufer. ob ibi das jetzt besser macht sei mal dahin gestellt, aber lustis nominierung wirkte für mich schon immer eher als verlegenheitslösung, weil es nicht wirklich einen besser geeigneten gab und er mit seiner vereinstreue da gut rein passte. inzw ist er aber leistungstechnisch verzichtbar geworden und ich persönlich glaube sehr wohl, dass da intern deutlih mehr vorgefallen ist, als dass es nur leistungsgründe für die degradierung gibt. DAS hat lustenberger sich dann vollkommen selber zuzuschreiben.

@apo
das ist für mich nicht aufblasen, sondern eben die typischen nebengeräusche.


Ursula
18. August 2016 um 21:24  |  558197

# Vorfred

@ apo

Von Psychologie und auch Methodenlehre
verstehe ich diplomiert eine Menge…

… Dich plump „anzumeiern“ lag und liegt
mir immer fern, auch wenn ich Dich eben
nicht IMMER verstehe! Deshalb frage ich…

Ich finde nur durch überlange (kaum
verständliche) Beiträge „verfranzt“ Du
Dich selber, und nimmst Deiner guten
Quintessenz die Würze, gibst Deinen
„Gegnern“ gewisse „Knackpunkte“, Ansätze…

ABER als „Fachmann“ müsstest Du dies
ALLES wissen! Grüßle!


nrwler
18. August 2016 um 21:29  |  558198

@tojan
Aber selbst wenn exakt die gleiche „Debatte“ losgetreten worden wäre, dann hätte man damals immer noch ca. 2 Monate Zeit gehabt bis zum Pokalspiel… Und nicht VIER Tage! Ergo, alles hätte sich bis dahin „gelegt“…

Also, selbstverständlich ist der Zeitpunkt wichtig! Geradezu ausschlaggebend.

@zippy
Oh, dann gibt es ja doch Videoausschnitte zum Preetz-Interview. Nagut.


Tojan
18. August 2016 um 21:30  |  558199

@nrwler
andererseits hätte diese dann die ganze vorbereitung (negativ?) beeinflusst.


18. August 2016 um 21:38  |  558200

@tojan…erklärt sich für dich Lustis Leistung für einen Tribünenplatz, mit anschließender Komplettrasur?
Das ist kin Nebengeräusch, das ist Kreissäge.
Worfür, warum Und warum jetzt?


alte Dame
18. August 2016 um 21:40  |  558201

Preetz mit verschränkten Armen, fast zusammengekauert und kurz vorm heulen. Wie in früheren Zeiten … kann das nicht mehr sehen. Immer wenns mal brenzlig wurde verhält er sich so.
Kann der mal seinen Mann stehen, auch in kniffligen Zeiten?
Äääääätzend …


nrwler
18. August 2016 um 21:44  |  558202

@tojan
Naja erstmal, es wäre auch nur die „Vorbereitung“ und nicht ein Pflichtspiel gewesen!

Und ganz nebenbei… Der „Schlingerkurs“ den P. Dardai jetzt aussendet, wäre so nicht zustande gekommen.

Nämlich, wenn man zu Beginn der Vorbereitung, also nach der Analyse der RR, einen neuen Kapitän ernennt, kann man dies eben mit jener Anaylse begründen.

Aber erstmal Lustenberger – ungefragt, ohne Not – zu Beginn der Vorbereitung (also nach Analyse der RR) bestätigen und dann nach ein Paar unglücklichen, schlechten Auftritten der Mannschaft (nicht mal Lusti persönlich) ihn dann „abrasieren“, ist schon wenig stringent… „Man“, das Trainerteam, begibt sich somit (für mich) auf einen „Zick-Zack“ Kurs

Für mich(!) schwer nachvollziehbar, und auch schwer begründbar – egal was auf der PK gesagt wurde.


18. August 2016 um 21:48  |  558203

einen..für mich „letzten“ habe ich noch: einen kleiner Perspektivwechsel:
man stelle sich vor, nicht Hertha BSC mit einem Trainer Dardai und einem in der Restrepublik vermutlich nur mäßig bekannten Lustenberger wäre so vorgegangen, wie vorgegangen wurde, sondern Bayer Leverkusen, Schalke oder Dortmund, mit ihren jeweiligen Kapitänen.-
Das wären doch ein paar Artikel und Beiträge wert gewesen. Und ich vermute ne menge Fragen wären gestellt worden: echte Fragen, rhetorische Fragen und ein paar Spötter wären auch dabei gewesen
Oder verirre ich mich da?


Pb
18. August 2016 um 21:50  |  558204

Was genau hätte ein vernünftig kommunizierter „Bindenwechsel“ im Sommer denn für negative Auswirkungen haben sollen ? Lusti wäre damit sicher souverän umgegangen, dazu ist er Profi genug und ja auch nie als Stänkerfritze aufgefallen.


Ursula
18. August 2016 um 21:52  |  558205

@ nrwler

Der „Schlingerkurs“ den Pal Dardai
jetzt aussendet, ist für das Kollektiv
„tödlich“; begreifen das HIER nicht ALLE…


nrwler
18. August 2016 um 21:56  |  558206

@Ursula
So ist es!! Naja, „we will see“…


hurdiegerdie
18. August 2016 um 21:57  |  558207

Joey Berlin
18. August 2016 um 19:48 | 558177

Wenn der Autor des verlinkten Artikels die Sache richtig einordnet, verstehe ich deine Frage nicht. Praktisch jeder Satz ist eine Frage, wie praktisch jeder Satz auf der PK Fragen hinterlässt. Wenn das nicht Anlass zu Spekulationen gibt, weiss ich ja nicht.


U. Kliemann
18. August 2016 um 22:03  |  558208

Wie auch immer wir müssen die ersten 3 Spiele
abwarten,dann sieht man (hoffentlich) eine
Tendenz nach oben. Wenn nicht haben die
Cassandra Rufer(auch ich) einfach nur mal
ins (Raben)schwarze getroffen.


Stiller
18. August 2016 um 22:04  |  558209

Bezüglich Lusti ist mir besonders der 25. Spieltag der letzten Saison in Erinnerung geblieben. Vorher hatte die Mannschaft wieder Tritt gefunden, das Spiel gegen Köln (Lusti wurde gegen Hegeler in der 2. Hälfte ausgetauscht) und Frankfurt (Lusti saß auf der Bank) gewonnen.

Dann eben das Spiel beim HSV mit Lusti von Beginn an. Ich glaubte meinen Augen nicht trauen zu können. Katastrophal und mit 0:2 noch gut bedient. Ich hatte den Eindruck, dass das Team nicht mit Lustis Spiel klar kam oder kommen wollte.

Bei den nächsten beiden Spielen gegen Schalke und Ingolstadt saß er wieder aus der Bank und Hertha gewann. Gegen BMG kommt er von Beginn an rein und … 5:0 für BMG. Ebenfalls katastrophal. Der Bruch war da.

Klar, dass Lusti die Spiele nicht allein vergeigt hat; gegen BMG hatte zB auch Tolga Aktien daran. Aber ein Aufbäumen habe ich auch nicht gesehen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Spiele nicht so gespielt wurden, wie sich das Trainerteam das gedacht und auch vorgegeben hat. Wenn das so ist, dann sollte man es ändern, bevor es noch schlimmer wird – auch wenn es nicht besonders schick aussieht.


coconut
18. August 2016 um 22:14  |  558210

@ Stiller 18. August 2016 um 22:04
Soll ich dir jetzt die ganzen Gegenbeispiele auflisten, wo Hertha mit Lusti, guter Leistung und mit guter Spielkontrolle gewonnen hat?
Ich finde das schlich daneben, solch kollektives versagen, wie zB. gegen den HSV und BMG an einem Spieler festzumachen.
Unsportlich ist noch das netteste was mir dazu einfällt….


hurdiegerdie
18. August 2016 um 22:16  |  558211

Stiller
18. August 2016 um 22:04 | 558209

Wenn dem so gewesen wäre, warum machen sie ihn dann zum Kapitän?

Das ist doch die Frage. Ansonsten bin ich bei @apo um 20:50.


Ursula
18. August 2016 um 22:17  |  558212

Alles was Du beschreibst @ Stiller,
war „uns“, mir, hoffentlich auch dem
Trainerstab bekannt, weil offensichtlich,
nur warum wurde dann Lustenberger
vor der Saison ERNEUT zum Kapitän
auserkoren…

Genau das sind doch die „Widersprüche“,
unausgegorenen Widersprüche und mehr….

Obwohl kein Fan von „Lusti“, wo versteckst
Du nunmehr die guten Spiele mit „seiner“
Mannschaft als Kapitän…?

Die gab es letztlich auch!!!


Plumpe 71
18. August 2016 um 22:20  |  558213

Pal , aber auch das Team kommen aus der Nummer kaum unbeschadet raus. Sportlich liegt er aus meiner Sicht bei Lustenberger und Kraft zwar richtig, aber er löst beide Personalien mit Gesichtsverlust für beide Spieler, das Timing ist mehr als unglücklich und ich würde mich zumindest dahingehend revidieren wollen, dass Lustenberger tatsächlich ein Stück weit vorgeführt wird. Das kann bzw. muss Pal besser lösen, das ist selbst zu einem späten Zeitpunkt noch möglich.


Cro-Mag
18. August 2016 um 22:24  |  558215

Na, da isse wieder… unsere Hertha wie wa se alle kennen.
Ich glaub hinter den Kulissen ist alles noch viel Schlimmer.
Aber das Sichtbare gruselt schon genug: Schlechte Kommunikation, mieses Timing und inkompetentes Gebären vor der Kamera.
Der Stil der hier grade gefahren wird ist unterirdisch und ich muss schon wieder an die Nummer mit Babbel denken.
Herr Preetz wünsche ich einen Coach an die Hand der ihm etwas Professionalität beibringt.
Die Liga hat noch nicht begonnen und ich hab schon keenen Bock mehr.


Stiller
18. August 2016 um 22:28  |  558216

Wir raten doch alle herum. Was ich beschreibe sind Fakten. Nicht mehr und nicht weniger. Nach dem BMG-Spiel war der Bruch da, und seitdem hat sich die Mannschaft nicht gefangen. Auch das ist ein Fakt. Daraus kann nun jeder seine persönlichen Bewertungen und Schlüsse ziehen. Wenn die anders aussehen, bitte …

Und klar, wenn Du magst, @coconut, dann zeige uns die andere Seite auf, wo die Mannschaft mit Lusti nach dem BMG-Spiel besonders gut gespielt und gewonnen hat. Ich bitte darum.


nrwler
18. August 2016 um 22:29  |  558217

@hurdie
Ja genau das ist die Frage!! Warum nur..? Warum wird Lusti als Kapitän bestätigt? Weißt Du eine Antwort? Wegen „Antizipation“ und „Pipapo“..? Aber dann braucht man ihn jetzt auch nicht abzusetzen. Denn die hat er ja noch, mutmaßlich. Und seine Schwäche waren ja wohl damals (Beginn der Vorbereitung) hinlänglich bekannt.

Tja, und ab diesem Zeitpunkt war für mich „das Kind schon in den Brunnen gefallen“.

Wie man danach ohne „Schaden“ anzurichten einen neuen Kapitän ernennen will, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Und Hertha BSC, wie man sieht, wusste es auch nicht. Aus meiner Sicht.


Stehplatz
18. August 2016 um 22:30  |  558218

Man hat Lustenberger Chance um Chance um Chance gegeben, immer wieder den Rücken gestärkt. So auch in diesem Jahr in der Vorbereitung.
Der Cut der hier gemacht wurde, ist sicherlich tiefgreifend, aber nötig. Lustenberger die Binde abzunehmen ist richtig. Wenn man sich ein Anforderungsprofil von einem Kapitän denkt, würde man nicht auf Lustenberger kommen. Er ist am längsten da, spielt auf einer zentralen Position und ist auch vom Alter her eigentlich prädestiniert. Auf der anderen Seite stehen wechselhafte Leistungen, schwerwiegende Fehler und eine Mentalität im Team, die es in Regelmäßigkeit in Defätismus verfallen lässt. Alles unter Cäptn Lusti… Letztes Jahr 3 Punkte nach Rückstand, im Jahr davor deren 5.

Ein Kapitän ist nicht allein dafür verantwortlich die Mannschaft mental zu pushen, aber er sollte dazu in der Lage sein und nicht zu viel mit der eigenen Leistung zu kämpfen haben. Genau hier ist der Punkt, wo sich für mich der Zeitpunkt erklären lässt. Lusti sollte ein Leistungsträger sein, aber ist es zum wiederholten male nicht. Man hat ihm Zeit gegeben und Vertrauen geschenkt, was nicht mit Leistung zurückgezahlt wurde.
Die Zeit für Diplomatie ist vorbei. Wer nicht den Knall nach der schlechten Rückrunde gehört hat, muss es eben auf die harte Tour lernen. Lustenberger hatte das Pech bis zuletzt Kapitän gewesen zu sein. Ein Verlegenheitskapitän. Deshalb kommt einem diese Degradierung als heftige Zäsur vor. Das mag zuerst richtig erscheinen, zieht man allerdings diese Kapitänsgeschichte ab – aus genannten Gründen – ist ein ehemaliger Stammspieler ins zweite Glied gerückt, weil er im Moment nicht gut genug ist. Also ein legitimer Vorgang.
Was ich selbstverständlich auch sehe ist, dass die Absetzung auch als Signal an die Mannschaft zu verstehen ist und man in soweit Lustenberger als Bauernopfer sehen könnte. Jedoch wäre jeder Kapitän nach dieser Vorgeschichte rasiert worden.
Insofern bleibt es bei meinem Fazit: Lustenberger gehört in die zweite Reihe, seine Absetzung ist richtig, kommt aber zu spät. Deswegen mag der Zeitpunkt komisch erscheinen, ist aber zusammen mit dem Brief ein Signal an die Mannschaft. Daher ist der Kapitän Lustenberger sicherlich ein Opfer, der Spieler Lustenberger sicher nicht.


Bärlin
18. August 2016 um 22:32  |  558219

Ich finde er hat den optimalen Zeitpunkt gefunden. Sie werden sich sicherlich nach der letzten Saison zusammengesetzt haben und gemeinsame Lösungen (mit Kapitän Lusti) gesucht haben. Jetzt hat man halt festgestellt das die Lösungen nicht funktionieren und musste nun zu dieser drastischen Maßnahme greifen. Ich stell mir vor wir wären gg bröndby weitergekommen. Hätte doch keiner den Kapitän hinterfragt.
Also lieber jetzt als nach einem Pokalaus oder drei Bundesliga- Pleiten.


jenseits
18. August 2016 um 22:34  |  558220

@apo hat um 20:50 Uhr sehr schön ausgeführt, was auch ich denke.

Eigentlich ist die Benennung eines neuen Kapitäns keine große Angelegenheit, aber genau das wurde daraus gemacht. Ich frage mich nur, ob es sich tatsächlich um einen Schlingerkurs handelt, oder nicht sogar Kalkül dahinter steckt.


Stiller
18. August 2016 um 22:43  |  558223

@hurdie

Das kann ich Dir nicht leider auch nicht sagen. Ich habe ja schon deutlich gesagt, dass ich das auch für einen (mittelschweren) Fehler halte. Ich hoffe, dass Pal daraus gelernt hat.

Ich habe für mich einen Erklärungsansatz. Aber das wären auch nur Mutmaßungen, quasi aus dem Erfahrungsschatz heraus. Und das möchte bleiben lassen. Deshalb versuche ich, Fakten (Spiel, Spielergebnisse und Spielerverhalten, das ich auf dem Platz beobachten kann und konnte) zu meiner Meinungsbildung heranzuziehen.

Für meine Meinung erhebe ich keinerlei Absolutheitsanspruch. Sie kann sich als falsch erweisen. Aber, ich kann sie begründen. Das habe ich versucht.


Ursula
18. August 2016 um 22:45  |  558224

@ Stehplatz

Alles richtig, sehr richtig, ABER
es bleibt der „Modus vivendi“…

…und nur „MEINE“ Sorge, um
diese zu erwartende Saison,
mit diesen „total versunsicherten“
und (ganz) wenig souveränen
Verantwortlichen!! Offensichtlich
in alllen Bereichen von „D“, wie
Dardai, über „K“, wie Keuter, und
„P“, wie Preetz, bis zu „W“, wie Widmaier…

Nur „G“, wie Gegenbauer, bleibt ganz
unaufgeregt und sieht wohl diesmal
nur ein „temporäre psychologische
Ungeschicklichkeit“, bei den sportlich
Verantwortlichen, die ER korrektiv
nicht beeinflussen möchte, wenn ER
den überhaupt „wöllte“! Ein Genie!

Gut für die Hertha…!!?? Nächtle!


Ursula
18. August 2016 um 22:52  |  558225

@ jenseits

„Ich frage mich nur, ob es sich tatsächlich um einen
Schlingerkurs handelt, oder nicht sogar Kalkül
dahinter steckt.“…

Genau das frage ich mich auch und das würde
die ganze „Angelegenheit“ erst richtig unerträglich
potenzieren, es kurz vor dem Pokal zum dilettantischen
Kriterium machen! Tja…

Nu abba wirklich!


hurdiegerdie
18. August 2016 um 22:54  |  558226

nrwler
18. August 2016 um 22:29 | 558217

Natürlich habe ich keine Antwort. Als Lusti nicht im Kader gegen Neapel stand, sgat ich sinngemäss er müsse verletzt sein. DIes war die einzi sinnvolle Erlärung für mich.

Es war leider nicht die Erklärung. Jetzt kann ich nur spekulieren, und die einzige Spekulation, auf die ich komme, gefällt mir nicht.

Aber es gibt ja genug Erklärungen von anderen. Er konnte es eh nie, war nie ein Kapitän, hat fast immer schlecht gespielt, hat Chancen über Chancen bekommen und die Zeit war einfach reif.


Tojan
18. August 2016 um 22:55  |  558227

die frage ist doch: ist die erknenntnis, dass lusti eben nicht (mehr) zum kapitän taugt, aus verschiedensten gründen erst in dieser vorbereitung gekommen, was diese späte degradierung erklären würde oder früher? hat darüber hinaus lusti sich etwas zu schulden kommen lasse, was diese drastischen strafen erklären würde?

problem daran: das können wohl nur inige wenige beantworten und die dürfen es vermutlich nicht 😉


Zippy
18. August 2016 um 22:56  |  558228

@jenseits
Das frage ich mich allerdings auch, das würde aber das Kasperletheater, welches durch die Sport Bild Exklusiv-Meldung in Gang gesetzt wurde und mit der heutigen PK fortgeführt wurde, wirklich auf die Spitze treiben.

Mein Eindruck: Personen aus verschiedenen Ebenen innerhalb des Vereins versuchen auf eigenem Wege bestmöglich auszusehen und möglichst „nicht schuld“ zu sein, auf Kosten anderer. Insofern ist auch Lustenberger, wenn auch nicht sportlich begründet, durchaus ein Bauernopfer. Ich hoffe Dardai selbst wird nicht das nächste.


U. Kliemann
18. August 2016 um 22:57  |  558229

Die Strippenzieher hinter den Kulissen?
Alles noch viel schlimmer? Ist ja wie in
der Politik, nur noch ein bißchen schlimmer.


jenseits
18. August 2016 um 23:00  |  558230

Ich glaube, @Zippy, Du verstehst mich.


Bakahoona
18. August 2016 um 23:10  |  558231

Mein lieber Herr Lange, ein schöner Artikel in der Mopo. Jetzt wurde in der Woche vor dem Start in den Pokal, nochmal so richtig am Baum geschüttelt. Muss doch nicht schlecht sein, sind alles „Kerle“. Bei dem Thema sehe ich das so, dass wer die Hitze nicht aushält, hat in der Küche nichts verloren und ich glaub nicht, dass Lusti nun einen schlechten Teamplayer gibt. Der Junge ist doch anständig und professionell.


Stiller
18. August 2016 um 23:15  |  558232

Souveränität. Genau darum geht’s. Um Pals Souveränität.

Da räume ich ihm aber noch Entwicklungspotential ein. Er will etwas grundlegend ändern, dann kann er keine halben Sachen machen, sondern muss sein Konzept komplett durchziehen. Sonst kann er es lassen.

Es war falsche Rücksichtnahme, den Kapitän der alten Spielweise zu bestätigen. Das hat Bröndby gezeigt. Dass Lusti seine Verdienste hat und mit Preetz und Hertha mehrfach durch dick und dünn gegangen ist, (Achtung, ich spekuliere: ) mag ihn bewogen haben, den vermeintlich leiseren Weg zu gehen. Aber so geht’s halt nicht. Ich glaube, das weiß er (und sein Co-Trainer) jetzt auch.


coconut
18. August 2016 um 23:19  |  558233

@ Stiller 18. August 2016 um 22:28
Du zeigst mir erst mal die Stelle, wo ich schrieb „nach dem BMG Spiel“….
Bitte erfinde keine Aussagen, die ich nicht getätigt habe.
Was du übrigens als Fakten (also unumstößliche Tatsache) bezeichnest ist deine Meinung und diese ist alles aber kein Fakt.
Diese Nichtleistungen der gesamten Mannschaft (schau dir mal die Kickernoten zu den Spielen an), an einem Spieler festmachen zu wollen ist schlichter Unfug.
Übrigens:
Gegen S04 lag es in erster Linie an Tolga, der einen der sehr wenigen Sahnetage bei Hertha erwischt hatte. Eingeleitet wurde die Niederlage bei BMG durch Jarsteins kapitalen Bock.
Aber es gab auch danach durchaus noch gute Spiele. So zB. bei B04 oder auch in Mainz, wo ein Sieg alle mal möglich war, aber Kalou sich entschied, das ein Remise auch ganz gut sei….übrigens mit Lusti und der war dabei keinesfalls der schlechteste, sondern jeweils im guten Bereich.

Oder schau dir die gesamte Hinrunde an, wo Lusti unumstrittener Stammspieler war.
Hertha hatte da nicht nur einen Lauf, der sie bis auf den 3.Platz brachte, sondern auch die 2.beste Abwehr und das lag nicht zuletzt auch an Lusti, der viele Situationen im Vorfeld abgefangen hat.

Ich sage übrigens nicht, das ich den Wechsel nicht verstehe, denn Lusti steckt in einem Leistungsloch, keine Frage.
Aber das WIE und das WANN sind alles andere als optimal. Und wer meint das ein anderer Kapitän, jetzt den großen Durchbruch bringen wird, der wird sich sehr bald eines besseren belehrt sehen.
Denn man darf dabei nicht vergessen, das zB. Ibi sich ja auch vorher schon einbrachte. Übrigens hat Hertha auch mit zB. PN als Kapitän schon schlechte Spiele abgeliefert…..aber klar, es liegt an der Mentalität… :roll:

@Stehplatz
Ich glaube du hast ein grundsätzliches Problem (Chemie würde@apo schreiben) mit dem Lustenberger…..


Stehplatz
18. August 2016 um 23:20  |  558234

Dardai ist das nächste schwache Glied in der Kette. Jetzt muss die Mannschaft und Dardai liefern. Das meynsche Rücken zu Wand ist da schon richtig. Wir erinnern uns: Dardai und Preetz sind nie dicke Kumpels gewesen. Wie das mittlerweile aussieht vermag ich nicht zu sagen, vermute aber, dass sich daran nichts wesentliches geändert hat. Seine Demission wäre einfach, weil der Weg seit Tag 1 feststeht.
Preetz muss jetzt die Spieler liefern, die es ermöglichen die Mannschaft weiter zu bringen. Wenn das nicht gelingt und ein Trainerwechsel nötig wird, kommt es auf das Abschneiden an, ob es mit Preetz/Gegenbauer weiter geht.
Die zeitliche Abfolge mag dramatisch erscheinen, aber wann wenn nicht jetzt? Es wird ein finaler Reizpunkt vorm Pokal gesetzt um den totalen Fehlstart zu verhindern. Lustenberger hätte man schon nach dem beinaheabstieg die Binde abnehmen müssen. Danach gab es wenig Anlass dazu mit ordentlicher Vorbereitung und guter Hinrunde. Die Rückrunde war dann auf Kredit, die Vorbereitung schließlich auf Bewährung. Er hat sich nicht bewährt. Er ist weg. Punkt.
Das das an die Presse gelangt, einen Tag vor der PK, wo es so oder so verkündet worden wäre, halte ich nicht für den Fehler der Verantwortlichen. Viel mehr scheinen mannschaftsintern Spieler sich wieder vor die Sache zu stellen. Das macht für mich das Problem an der Situation. Nicht die verantwortlichen, wo die Karten doch recht klar verteilt sind.


hurdiegerdie
18. August 2016 um 23:29  |  558235

Ein Trainer, der seinen Käptn vor der Saison benennt, setzt diesen nicht ab, bevor die Saison begonnen hat. Meine Meinung.

Rätsel: welches Wort hätte ich in Anführungsstriche geschrieben, wenn ich es gewollt hätte? Und was folgt daraus? 😉


Stehplatz
18. August 2016 um 23:29  |  558236

@coconut
Ne. Ich mag die Person, der Spieler ist ein unbestreitbares Auslaufmodell. Ich halte schlicht und einfach andere für besser. Taugt als Ersatz in der Innenverteidigung, zur Not auf der 6. Wenn du darin grundsätzlich mehr sehen willst, kannst du das gern.


coconut
18. August 2016 um 23:37  |  558237

@ Zippy 18. August 2016 um 22:56
Jupp, so sehe ich das leider auch.
Könnte die letzte Patrone sein, die ein Trainer abfeuert, wenn er keine Lösungen mehr parat hat.
Ach nee, das mit den Patronen war ja Preetz…. 😉


Tojan
18. August 2016 um 23:39  |  558238

was machen wir eigentlich, wenn hertha am sonntag ganz souverän gewinnt? 😀

das scheint ja hier bisher ausgeschlossen zu sein, aber man soll sich ja auch für die unwahrscheinlichen fälle vorbereiten 😉


hurdiegerdie
18. August 2016 um 23:40  |  558239

Stehplatz
18. August 2016 um 23:29 | 558236

Unbestreitbar? Ich bestreite das!


Stiller
18. August 2016 um 23:40  |  558240

@coconut

„Du zeigst mir erst mal die Stelle, wo ich schrieb „nach dem BMG Spiel“…. Bitte erfinde keine Aussagen, die ich nicht getätigt habe.“

Ich glaube, Du hast Dich im Ton vergriffen. Ich habe nichts erfunden. Bitte zeige mir mal die Stelle, wo ich behauptet habe, dass Du Dich auf das BMG-Spiel beziehen würdest. Ich habe Dich gebeten, es zu tun. Also erfinde keine Aussagen …

Schon vergessen? Du antwortest auf meinen Kommentar und nicht umgekehrt. Dort habe ich die Entwicklung der Rückrunde, insbesondere seit dem 23. Spieltag beschrieben. Mit der eklatanten Niederlage in Hamburg (mit Lusti), wo die Mannschaft sich vorher ohne Lusti wieder gefangen hatte. Auch danach gewinnt sie ohne ihn, um dann in Gladbach bei seinem nächsten Startelfeinsatz wieder auseinander zu fallen.

Das sind Fakten. Darum geht es mir in meinem Posting. Um die Entwicklungsgeschichte und den Bruch in der Rückrunde. So ging es dann bis zum Schluss, wie Du sicher weißt. Mit Lusti wurde kein Spiel mehr gewonnen.

PS: Den Hinrunden-Lusti habe ich mehrfach gefordert. Auch in den letzten Tagen. Musste mir nicht erzählen.


Tojan
18. August 2016 um 23:42  |  558241

@hurdi
ein 6er ohne spielmacherfähigkeiten IST ein auslaufmodell.


Stiller
18. August 2016 um 23:52  |  558242

@Tojan, Hertha wird ganz souverän gewinnen.


Traumtänzer
18. August 2016 um 23:53  |  558243

In der Sache finde ich das mit dem Kapitänswechsel völlig OK. Lustenberger ist nicht der geborene Anführer auf dem Platz und die Leistung schwankte zuletzt schon ziemlich.
Alles andere läuft schon unterirdisch, nahezu herthatypisch. Finde, das kann man auch nicht schönreden. Lustenberger kriegt es volle Kanne ab und muss das ausbaden, was er sicher mitverbockt hat, aber doch niemals alleine zu verantworten hatte. Warum wird so was immer an einer Person festgemacht, zumal, wo doch alle auch immer betonen, dass man das Kapitänsamt nicht überschätzen solle?! Das ist unfair und kein guter Stil. Und zum wiederholten Male bleibt das Gesamtkonstrukt „Mannschaft“ relativ außerhalb der Kritik.
Verstehe langsam nicht mehr, warum wir in Berlin vermehrt mit solchen Problemen zu tun haben. Was stimmt hier denn ganz grundsätzlich nicht?
Der Zeitpunkt ist zudem auch mal wieder perfekt gewählt. Wenn da jetzt auch nur ansatzweise was in den ersten drei Spielen schief geht, dann brennt hier doch schon gleich wieder der Baum. Ach nein, der brennt ja jetzt schon. Im Übrigen ein Super-Umfeld, um jetzt neue Spieler davon zu überzeugen, doch bitte unbedingt ihre Zelte in Berlin bei Hertha aufzuschlagen. Mann, Mann.

Ich hab übrigens den Verdacht (!), dass vielleicht intern doch mehr vorgefallen sein könnte als wir wissen. Dardai hat auf die Frage wie Lustenberger die Entscheidung aufgenommen hätte irgendwie so komisch ausreichend-abwiegelnd reagiert. Aber vielleicht interpretiere ich das auch über. Will ich nicht ausschließen.

Tja, nicht schön gerade und leider alles ziemlich hausgemacht. Schade, schade.


Tojan
18. August 2016 um 23:53  |  558244

@stiller
das wäre aber fatal für einige hier 😀


Stiller
18. August 2016 um 23:58  |  558245

Damit könnten wir doch leben, oder?


coconut
19. August 2016 um 0:01  |  558246

@ Stehplatz 18. August 2016 um 23:29
Ich kann, glaube ich, schon nicht mehr zählen, wie oft ich das zB. über Pal als Spieler gelesen habe….
Auslaufmodell, technisch limitiert etc.pp

Ja, Lusti befindet sich in einem Loch. Das er aber in Bestform nach wie vor der Mannschaft gut tun würde, davon bin ich nach wie vor überzeugt. Denn so gut wie er (in Bestform) Spielzüge zu antizipieren vermag, hat das im Ansatz nur noch Brooks zu bieten. Das kannst du auch nicht wirklich lernen, denn das hat viel mit Intuition zu tun.
Mir wird dabei zu oft übersehen, das ein guter offensiv denkender 8er eine solide defensive Absicherung braucht.
Übrigens seinerzeit gut zu sehen bei Favre, der einige Zeit Kacar und Cicero im DZM aufstellte. Die Folge war „ein riesiges Loch im DZM“, denn beide dachten offensiv. Daraus ergaben sich auch einige Punktverluste/Niederlagen. Bis Favre ein einsehen hatte und Pal dort hin stellte…..
Sachen gibt es…. 😆


Tojan
19. August 2016 um 0:01  |  558247

unbedingt 🙂


hurdiegerdie
19. August 2016 um 0:04  |  558248

Tojan
18. August 2016 um 23:42 | 558241
Tja, darüber liesse sich trefflich diskutieren. Es gibt sone und solche. Auch abhängig davon, ob man mit einem oder mit zwei 6ern spielt, oder mit 2 Achtern oder mit zusätzlich einem 10er.

Und es hängt von der Spielstärke der Mannschaft ab, ob sie offensiv dominant spielen kann, oder eine starke Absicherung nach hinten braucht; es hängt davon ab, wie das Gegenpressing organisiert ist, etc. etc.

Und es hängt davon ab, wieviel Geld man hat und welche Qualitäten man sich einkaufen kann.

Der Mittelstürmer war auch mal ein Auslaufmodell.

Ganz davon abgesehen, hat Lusti ein hervorragendes Auge und spielt in jedem Spiel mehrere hervorragende schnelle Pässe in den Angriff.

Aber wenn wir unsere Spieler an denen der Bayern messen, ist wohl jeder unserer Spieler ein Auslaufmodell.


Tojan
19. August 2016 um 0:07  |  558249

@hurdi
diese schnellen pässe im angriff siehst aber auch nur du 😉


Traumtänzer
19. August 2016 um 0:09  |  558250

@Tojan
Wenn Hertha gewinnt, freuen wir uns!
Die Frage ist halt, ob damit zwangsläufig auch die gute alte Maxime „Wer gewinnt, hat Recht!“ richtig ist.

Schlimm ist doch, dass sich Hertha selbst anscheinend schon wieder – vor Beginn einer Saison! – in eine traumhafte Lage gebracht hat, wo man überhaupt über solche Entscheidungen diskutieren muss.

Uns kann es ja letztlich aber egal sein. Die Spieler kriegen genug Kohle, die müssen so was ab können. Und wir diskutieren uns hier die Köpfe heiß. Wofür eigentlich? Sollen sie sich bei Hertha doch weiter dümmst-möglich verhalten, Hauptsache es wird wieder paar Mal gewonnen und wir behalten aber unser Alleinstellungsmerkmal als Fußballchaosbude der Nation mit melancholischem Hang zur zweiten Liga… 🙂


JoergK
19. August 2016 um 0:10  |  558251

@Cro-Mag
18. August 2016 um 22:24 | 558215

„Herr Preetz wünsche ich einen Coach an die Hand der ihm etwas Professionalität beibringt.“

Kein Coach, aber seit 1. Juli hat Hertha einen neuen PR-Berater:
https://www.berlinonline.de/charlottenburg/nachrichten/4474608-4015903-neuer-prberater-fuer-hertha-bsc.html


jenseits
19. August 2016 um 0:37  |  558252

Wer wünscht sich denn hier keinen Sieg gegen den Jahn? So schwach sind die Regensburger zwar nicht, dass es ein Selbstläufer wird, trotzdem dürften die meisten mit dem Einzug in die nächste Pokalrunde rechnen. Sollte die neue Kämpfer-Mentalitäts-Hertha jedoch unterliegen, wäre es schon ein bisschen doof.


coconut
19. August 2016 um 0:41  |  558253

@Stiller 18. August 2016 um 23:40
Krieg dich mal wieder ein.
Ich hatte allgemein geantwortet und du kommst mit deiner Antwort darauf, mit „nach dem BMG Spiel“ um die Ecke. Davon habe ich aber nicht geschrieben, sondern die Saison als ganzes betrachtet.

Was du als Fakten bezeichnest sind keine, sondern nur deine Meinung. Eine Meinung kann aber niemals ein Fakt sein.
Ansonsten schreibst du gerade ziemlich wirres Zeug.
Ab dem 23.Spieltag? 😂
Nun Hertha hat am 23. Spieltag in Köln 1:0 gewonnen. Danach gegen Frankfurt 2:0 gewonnen….die CL zu erreichen, wäre kein Problem gewesen, wenn es so weiter gegangen wäre……das nur mal am Rande… 😁
(Damit du nicht gleich wieder rot siehst, das war ein Spaß). Du meinst vermutlich den 28.Spieltag. Es gab danach nur noch einen Sieg, den gegen Ingolstadt.

In den von dir benannten Spielen (HSV und BMG) hat die GESAMTE Mannschaft miserabel gespielt. Schau dir dazu zB. den Spielbericht und die Noten zum HSV Spiel vom Kicker an….lag es vielleicht eher an dem ausgepowerten Darida oder dem Kalou, der nichts auf die Reihe brachte…..oder an Stark, der die Abwehr verunsicherte…..kurz gesagt: Das an einem Spieler fest zu machen ist für mich Quatsch.
Für mich zB. war der (verständliche) Leistungsabfall von Darida viel schwerwiegender. Damit war der offensive Part praktisch tot. Der eigentliche Fehler lag aber bei Dardai, der viel zu wenig rotierte und dadurch die Spieler über das Limit hinaus belastete. Das führte letztlich zum Formtief der gesamten Mannschaft. Wobei ich auch eine mIßglücke Vorbereitung in der Winterpause sehe. Denn schon nach der Pause, kam die Mannschaft nicht mehr so recht in Fahrt. Gemessen an den letzten Spielen in der Hinrunde.

Übrigens habe ich dir schon die besseren Spiele aufgezählt, mit Lustenberger (B04 und Mainz)…..
Das man nach BMG nur noch gegen Ingolstadt gewinnen konnte und das Tor zur Niederlage gegen D98 fiel, als Lusti schon längst vom Platz war sind da nur Randerscheinungen.
Alles nur meine Meinung und völlig faktenfrei……


19. August 2016 um 1:02  |  558254

..wie auch immer man den Fussballer Lustenberger sehen mag. Eines dürfte doch fest stehen?-dass er nicht auf die Tribüne gehört?
Er ist ein backup für die IV und für das DM und dazu ein eingespielter mit großer Erfahrung.
Im Verlauf der Saison kann so viel geschehen: Verletzungen, Spielsperren…wieso riskiere ich da eine Demontage ( in der Form , wie es geschehen ist, kann ich keinen passenderen Begriff finden) eines verdienten Herthaners? Dass wir dessen Spielstärke noch brauchen können/werden, ist für mich ohne Zweifel. ( Für mich ist Lusti, wie viele wissen, seit 2 Jahren ein Kippelspieler- und mir hat er auch in den vielen Krisenzeiten immer als positive Erscheinung gefehlt-aber das ist eben eine andere Geschichte.)
Was das vorhin angedeutete Kalkühl sein könnte, verstehe ich grade nicht?
Die einzige versteckte Motivation könnte ja nur eine Art erzwungener Transfer sein?- Das wäre dann aber derart perfide, das ich das jetzt einfach nicht glauben mag. Zumal da auch zuviele Unwägbarkeiten im Spiel sind


Stehplatz
19. August 2016 um 1:16  |  558255

Was er gesagt hat!👆


19. August 2016 um 1:20  |  558256

upsi..edit: Kalkül vers Kalkühl
. Der bester Verschreiber dest Tages kam aber nicht von mir..
Heute schrieb einer statt „Gebaren“ von Gebären“.. 😆


Tojan
19. August 2016 um 1:33  |  558257

@apo
was wäre, wenn lusti für die teamchemie eher belastend als helfend wäre?


Stiller
19. August 2016 um 1:37  |  558258

Gut, @coconut, nochmal in aller „Kürze“.

Es geht zunächst einmal primär darum, was den / die Trainer bewogen haben mag, Lusti als Kapitän jetzt zu kippen. Es geht in diesem Thread nicht darum, ob Lusti Leipzig-ein-und-Leipzig (da hatten wir noch nen Kaiser) mal (oder sogar viele) gute Spiele gemacht hat. Das habe ich nie bestritten und nicht nur im heutigen Posting mehrfach klar gestellt.

Also habe ich mir nochmal die Rückrunde vor Augen geführt und ausschließlich Fakten aufgeführt. Mit Lusti hat die Mannschaft ab dem 23. Spieltag der letzten Rückrunde kein Spiel gewonnen. Die Höhepunkte waren für mich HSV, BMG und Darmstadt ….

Und ich füge hinzu: mit Lusti als Kapitän wurde darüber hinaus kein einziges Spiel in der gesamten Saison (Hin- und Rückrunde) gewonnen, wenn wir mal zurück lagen. Kein einziges. Das ist auch Fakt.

Völlig unabhängig von irgendwelchen Internas kann ich Pal gut verstehen. Insbesondere, nachdem in Bröndby klar wurde, dass sich im Auftreten der Mannschaft in Krisensituationen nichts geändert hat. Auch wenn die Fehlentscheidung, das Kapitänsamt bei Lusti zu belassen erst ein paar Wochen her war: angesichts dieser Faktenlage konnte es nicht so weiter gehen. Und jetzt kommst Du …

(Aber nur sinnbildlich … gähn …) Nächtle.

P.S.: Nirgendwo habe ich behauptet, dass Lusti dies alleine zu verantworten hätte. Im Gegenteil. Bitte lies nach:“Klar, dass Lusti die Spiele nicht allein vergeigt hat; gegen BMG hatte zB auch Tolga Aktien daran.“ Deshalb lasse ich mir auch das nicht unterstellen.


19. August 2016 um 1:59  |  558259

@tojan..aber jetzt sind wir Bereich der reinen Spekulation?
Dafür gibt es keierlei anzeichen; entspricht auch nicht dem Wirken in den letzten 9 Jahren.
#worüber man nicht reden kann..


Tojan
19. August 2016 um 2:03  |  558260

@apo
denkst du also ernsthaft, die degradierung für weiser und erst recht für lusti haben rein sportliche gründe?

sollte dies wirklich der fall sein, dann wäre dardai wirklich am ende.

die aussagen auf der PK lassen mir zumindest andere schlüsse kommen.


Tojan
19. August 2016 um 2:11  |  558261

vor allem wird hier erst über grüppchenbildung philosophiert und dann könnte eine trainermaßnahme damit nicht im zusammenhang stehen?


coconut
19. August 2016 um 2:34  |  558262

@ Stiller 19. August 2016 um 1:37 |
Egal wie du es formulierst für dich ist Lusti offenbar der Faktor und damit der Schuldige, das Spiele verloren wurden und dem stimme ich nicht zu.

Nebenbei bleibt deine Aussage das Hertha ab dem 23.Spieltag kein Spiel mit Lusti gewonnen hätte falsch. Denn beim 1:0 in Köln (das war der 23.Spieltag) stand er auf Platz und wurde erst nach der Führung ausgewechselt…..und man hat auch ohne Lustenberger kein Spiel gedreht….und das Gegentor zur 1:2 Niederlage gegen D98 fiel, als Lusti nicht mehr auf dem Platz stand. Wahrscheinlich weil er nicht mehr auf dem Platz stand…. These/Gegenthese…. 😂

Ich schrieb bereits, das die Leistungseinbrüche bei zB. Darida, Kalou und auch von zB. Langkamp viel folgenschwerer waren. Im Grunde war die ganze Mannschaft weit weg von der zuletzt gezeigten Hinrundenform. Daher ist das kein Zufall für mich, das die RR so bescheiden lief.

Übrigens habe ich auch den Wechsel als richtig bezeichnet, weil Lusti in der derzeitigen Form kein Stammspieler ist. Das WIE und das WANN aber als suboptimal bezeichnet.

#Olympia
Störl völlig außer Form…schade drum. War für mich eigentlich eine Bank hinsichtlich einer Medaille….


Tojan
19. August 2016 um 2:52  |  558263

#olympia
die deutschen Leichtathleten orientieren sich wohl an den deutschen schwimmern, was die erfolge angeht…


19. August 2016 um 2:54  |  558264

@tojan..also das ist jetzt lupenreine Spekulation.# Das mag alles sein.
Beim Weiser habe ich ja noch Phantasie.
Ich frage michallerdings , was ein Lustenberger gemacht haben soll–aber wenn du da mehr weisst..
Wenn nicht, gilt einzig der olle Wittgenstein-Satz


19. August 2016 um 2:56  |  558265

@tojan..wir können nicht beides haben: Leichtathleten, die clean sind und Medaillen…klappt eben nur vereinzelt.


Tojan
19. August 2016 um 2:59  |  558266

@apo
wie gesagt: beantworte mir einfach die frage, ob du glaubst, die bestrafung für lusti und weiser hätte rein sportliche gründe und warum nur genau diese beiden betroffen sind.

beides auch spieler, die auch immer wieder besonders stark auf dem platz durch meckern und frust auffallen…


Tojan
19. August 2016 um 3:01  |  558267

#olympia
das mit dem doping ist mir zu einfach. in london hats auch geklappt, zumindest bei den LA, da gibt es einfach strukturelle probleme im deutschen sport. die athleten sind da, wie auch beim schwimmen, nur bedingt schuld.


19. August 2016 um 3:16  |  558268

@tojan..wie soll ich dir das denn beantworten? Du sagst ja nichts , nicht mal ein klitzekleines Stückchen..? Denn was du da ganz allgemein sagst , trifft auf Brooks und Ibe ja doppelt zu?
Ich denke mir meinen Teil..aber ich kann dir doch jetzt keine Glaubensfrage beantworten?- Ich rede mich gerne mal um Kopf und Kragen. Allerdings muss da der Einsatz, sprich Thema stimmen

So, ich versuche mal, etwas früher schlafen zu gehen.. 😉


Tojan
19. August 2016 um 3:17  |  558269

@apo
wie gesagt, ich finde, das ist ne klare frage, mit klaren anzeichen, die durch die PK bestätigt wurden. kann man natürlich auch anders sehen.


Herthas Seuchenvojel
19. August 2016 um 3:29  |  558270

naja, wer die Speerweltmeisterin heeme läßt, brauch sich über fehlende Medaillen nicht wundern *grummel*


19. August 2016 um 7:10  |  558271

🙂 „Die Königsdisziplin ist freilich, die Bürde des Favoritendaseins spielerisch in Souveränität umzuwandeln, so wie es Hertha hoffentlich am Sonntag in Regensburg tut. Auch dies lässt sich bei Olympia beobachten, siehe Phelps oder Bolt. Also, liebe Hertha-Profis, ruhig mal hinschauen.“
http://www.morgenpost.de/politik/article208088273/Immer-schoen-die-Fuesse-stillhalten.html


Inari
19. August 2016 um 7:28  |  558272

Hertha – souverän – spielerisch.
Hmmm.


19. August 2016 um 7:41  |  558273

übrigens verlor Bröndby gestern 0:3 in Athen … und sie beendeten das Spiel mit 9 Mann (1 gelb-rote und 1 rote Karte)


Sir Henry
19. August 2016 um 8:29  |  558274

@Damenwahl

Am Dienstagabend haben wir uns unterhalten. Special Guest diesmal der allseits beliebte @dewm

http://www.damenwahl-podcast.de/2016/08/18/dawa-022-guenstig-trocken-und-perfekte-sicht/

Und ja, das war noch vor dem lustigen Mittwoch. So ist das grausame Geschäft mit der unerbittlichen Jagd nach Neuigkeiten: manchmal ist das Timing kompliziert. Ist trotzdem ne launige Folge geworden. 😉


Elfter Freund
19. August 2016 um 8:37  |  558275

Es ist doch gar nicht so schwer. PD ist installiert worden in dem Wissen, einen jungen, noch nicht erfahrenen Trainer installiert zu haben. Der noch lernen muss. Auch das hat PD eingeräumt. Wir sind also nichts anderes als Zuschauer in einem Lernprozess. Erst gefeiert für die frische unbekümmerte Art (auch da hat er immer mal Wieder Fehler eingeräumt), da wurde ihm so manches nachgesehen. Nun, in einer Phase, wo es nun (noch) nicht so läuft, ein Riesenbohei, weil zugegebenerweise eine wohl richtige Maßnahme zu einem unglücklichen Zeitpunkt ergriffen worden ist. Kann doch sein, dass hier falsche Rücksichtnahme vorgelegen hat. Diese Fehler macht man möglicherweise nur einmal.

Ich bin jedenfalls bereit, diesen Lernprozess noch eine Weile zu begleiten. Tut mir zwar leid für Lusti. Aber wenn das intern die ganze Zeit begleitet, diskutiert worden ist, was wir nicht wissen, wird die Entscheidung wohl nicht so plötzlich für die Mannschaft gekommen sein. Vielleicht hat Lusti das intern auch schon klargestellt. Wir wissen es einfach nicht.

Fakt bleibt, richtige Maßnahme und Weckruf, die Kommunikation ist allerdings eine Katastrophe und das ist das eigentliche Problem an der ganzen Geschichte. Die Außenwirkung und das ist dann Sache der Geschäftsführung.


Start-Nr.8
19. August 2016 um 8:55  |  558276

Lustis öffentliche Demontage ist m.E. nur eine Nebelkerze.

Eine Mannschaft spielt eine Zeitlang ganz ausgzeichnet und über Ihren Möglichkeiten. Das hört von heute auf morgen auf. Danach kommt erstmal Murks. Später kommt dann ganz schlimmer Riesenmurks.

Wenn ein und dasselbe Personal derart unterscheidlich auftritt, dann liegt es eher nicht an den Fähigkeiten des Kaders. Das scheint mir doch eine Trainersache zu sein. Pal hat es eben nicht mehr geschafft, seine Jungs zu maximaler Leistung zu motivieren und das hält an. Es riecht förmlich nach einem Trainerwechsel in der Hinrunde.

Um Dardai aus der Schusslinie zu nehmen, wurde Lusti geopfert.


Kamikater
19. August 2016 um 9:18  |  558277

@Stiller
Ich bin in dieser Sache voll bei dir.

@Tojan
Ein Sieg? Musst du immer alles schwarz malen?
😝

@ Kapitän
Endlich, endlich, endlich haben wir einen Kapitän auf dem Platz!


kczyk
19. August 2016 um 9:24  |  558278

*denkt*
zum 1.
zum 2.
ich bin in der sache beim 11.


Kettenhemd
19. August 2016 um 9:29  |  558279

@start
steile these. Eigentlich passt die absetzen von Lustenberger genau in alle Aussagen von Pal seit die Murks Spiele kommen.
Er will mutigeres, aggressiveres Auftreten ohne Ansicht des Gegeners oder der Spielstandes. Kahn haette: „Eier“ gesagt.
Die entwicklung in der bishereigen Saison ist die des letzten jahres. Neues Personal bekommt Pal nicht also muss er etwas mit dem bisherigen Personal veraendern. Captain auswechseln ist da nicht sehr verwunderlich.
Pal versucht das Steuer rumzureissen und spielt schnell die lauten Noten. Das entweder besser oder ganz schnell daneben – er verliert die Mannschaft.
Ich glaube nichtmal das es nur etwas mit motivation zu tun hat, sonder eher mit Nerven. Fairer weise war Hertha auch schon laenger nicht mehr in der Situation ueberhaupt Angst vor der eigenen Courage haben zu koennen. In sofern ist das „von heute auf Morgen“ einbrechen nicht komplett unerklaerlich (und haben wir bei Hertha ja auch schon gesehen.)
Wo das hingefuehrt hat wissehn wir ja noch. Favre weg und 2. Liga.
Hoffen wir mal das Pali dit irjendwie noch hinbekommt. Vorteilhaft ist, dass er sich nicht von der Angst den Job zu verlieren leiten laesst.


fechibaby
19. August 2016 um 9:55  |  558280

Hier schon einmal meine Startelf für den
Pokalsieg in Regensburg:

Jarstein,
Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt,
Weiser, Skjelbred,
Allan, Darida, Kalou,
Ibisevic.


calli
19. August 2016 um 10:21  |  558281

@fechibaby

man merkt, dass du dich zu stark mit Dortmund beschäftigst…
eher so:

Jarstein,
Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt,
Darida, Skjelbred,
Haraguchi, Stocker, Kalou,
Ibisevic.


berliner_030
19. August 2016 um 10:28  |  558282

@start

Wenn ich auf Platz 3 stehe und die Chance habe Champions League zu spielen nächste Saison, dann muss das genug Motivation sein. Dafür brauche ich keinen Trainer, der mich pusht. Das ist dann eine Einstellungssache und keine Trainersache.

Wir haben mit Pal Dardai (noch) keinen perfekten Trainer, da er auch dafür noch zu jung und unerfahren ist. Aber endlich haben wir mal jemanden als Trainer, der seinen Weg gehen will und auch unbequeme Entscheidungen trifft, zu seinen Fehlern steht, Dinge offen anspricht und 200% Blau-Weiß ist. Wenn PD scheitert, weil die Mannschaft nicht in der Lage ist alles für den Verein und ihn zu geben, dann frage ich mich wer soll es dann schaffen? Ich jedenfalls habe keine Lust die Funkels, Dolls, Vehs und wie sie heißen hier auf der Trainerbank zu sehen.


Freddie
19. August 2016 um 10:29  |  558283

Tendiere auch zu @callis Aufstellung.
Denke auch, dass Stocker spielen wird.

@Lusti
Eine Offenbacher Zeitung macht das Gerücht auf, dass die Eintracht Interesse an ihn haben könnte. Ist aber sehr viel Mutmaßung


19. August 2016 um 10:31  |  558284

Ich wrüde Allan spielen lassen

————Jarstein——–
Weiser—Stark—Brooks—-Platte
———-Allen—-Darida———
Haraguchi—–Stocker—–Kalou
————Ibisevic—————


Derby
19. August 2016 um 10:35  |  558285

Spannendes Interview zu Ballbesitzt und Abschlüsse.

Wenn es stimmen sollte, erklärt es viel über unsere schlechten Abschlüssen:

http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1608/Artikel/ralf-rangnick-interview-leipzig-rb.html


kczyk
19. August 2016 um 10:41  |  558286

*denkt*
hier wird schon wieder viel zu stark
der sonnenuntergang angeheult


calli
19. August 2016 um 10:41  |  558287

@ Freddie
als hier kürzlich das Gerücht eines Lusti-Transfers d Runde machte, sind mir spontan auch Frankfurt und Mainz eingefallen. Frankfurt, weil Kovac vom Typ her Lusti gut finden könnte (sportlich) und Mainz, weil dort Baumgartlinger gegangen ist und der Trainer Schweizer ist..

@ backstreets
finde Allan auch gut aber nach einer solchen Blut Schweiß und Tränen Woche, in der es um Körpersprache, Kampf etc. ging und ein Ibisevic Kapitän wurde, wird sicher nicht ein Skjelbred aus d Mannschaft genommen werden…zumindest nicht bei Dardai…


19. August 2016 um 10:49  |  558288

@calli

ja, da geb ich dir Recht, aber es ging ja darum, wie ich aufstellen würde, und nicht, was ich denke, wie Dardai aufstellt.
😉


lieschen
19. August 2016 um 11:04  |  558289

@berliner_030
19. August 2016 um 10:28 | 558282

ich kann dir bei dem Thema DArdai nur absolut recht geben .

BRavo


calli
19. August 2016 um 11:05  |  558290

@backstreet

einverstanden;-)

Wenn alle bei uns ihre Top Form bzw. ihr Potenzial abrufen, wäre das wohl auch meine Aufstellung (Duda mal außen vor gelassen)


Graun Millionenbrücke
19. August 2016 um 11:27  |  558292

@jl, schöner Artikel in der heutigen Mopo zu Hertha Profis und Olympioniken. Daumen hoch


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. August 2016 um 11:30  |  558293

@Preetz-Aussagen

im Anschluss an die Pressekonferenz – acht-Minuten-Clip


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. August 2016 um 11:41  |  558294

@Lustenberger

bei allen Überlegungen, die hier angestellt werden, wo überall hin er wechseln könnte:
Behaltet mal die Option im Auge, dass Lustenberger am 1. September das ist, was er dann im mittlerweile zehnten Jahr ist: Profi von Hertha BSC

#meine5cent


lieschen
19. August 2016 um 11:56  |  558295

@Lusti

ich könnte mir zwar vorstellen dass er wechselt, andersrum denke ich Lusti ist keiner der „wegrennt“ , von daher denke ich dass er sich jetzt voll auf seine Leistung konzentriert und nochmal durchstartet bei HErtha


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. August 2016 um 11:57  |  558296

@Termine

für eure Lebensplanung:
Auslosung zweite Runde DFB-Pokal, Freitag, 26. August ca. 22.45 Uhr durch Oliver Bierhoff im Sportschau Club

Quelle


fechibaby
19. August 2016 um 11:57  |  558297

HerthaBarca
19. August 2016 um 12:01  |  558298

berliner_030
Da bin ich bei Dir – mir steht PD, sicher in dem einen oder anderen Punkt nicht ganz unberechtigt, zu sehr im Fokus.
Ich habe in meinem Privat- und Berufsleben genügend Fehler gemacht – aus denen ich zT sogar gestärkt hervor kam – als dass ich sofort den Stab brechen möchte. Das gilt übrigens auch für die anderen Beteiligten.
Mein Glück in dem einen oder anderen Moment war mit Sicherheit, dass ich nicht im öffentlichen Focus stehe.
Mir wird grundsätzlich zu schnell zu hoch gejubelt – ebenso zu schnell zu schlecht gemacht.


HerthaBarca
19. August 2016 um 12:03  |  558299

Uwe Bremer
19. August 2016 um 11:57 | 558296
Sehr optimistisch!


heiligenseer
19. August 2016 um 12:12  |  558300

Wenn Lusti verliehen wird, ist er doch immernoch Profi von Hertha BSC, oder?
Allan ist im nächsten Jahr wieder weg, Lusti kommt gestärkt zurück oder wird dann verkauft, um einen Neuen zu holen.


Pille
19. August 2016 um 12:16  |  558301

Das Lustigate finde ich persönlich nicht besonders dramatisch.
Seine Leistungen der letzten Monate rechtfertigen den Sturz aus der ersten 11 ohnehin schon. Und, auch wenn das Kapitänsamt mE überbewertet ist, so hat es doch eine gewisse Symbolkraft. Ein Spieler der mehr mit seinen erheblichen Leistungsschwankungen zu tun hat als mit seiner Führunsrolle ist wohl einfach nicht die Ideallösung. Nach meinen Eindrücken ist Lusti auch einer der Ersten bei denen der Kopf runter geht und wirkt auf mich etwas sensibel.
Nun darf man davon ausgehen, dass das Dardai auch schon länger als 14 Tage bekannt ist. Ich führe also die vorherige Amtsbestätigung auf eine gewisse Loyalität zum langjährigen Spieler zurück.
Ob nun Bröndby das Fass zum überlaufen brachte oder sich Lustenberger, auch wenn man es sich bei ihm kaum vorstellen mag, einen anderweitigen schweren Bolzen erlaubt hat wissen wir ja ebenfalls nicht. Vielleicht gab es ja bösartige interne Äusserungen oder Verhandlungen mit nem anderen Klub….
Nun haben wir also einen hemdsärmligen, rustikaleren Kapitän der sein Herz auf der Zunge trägt. Ob das die Ideallösung ist werden wir sehen, er passt aber wohl deutlich besser zu Dardais Vorstellung von Fussball.


Bärlin
19. August 2016 um 12:18  |  558302

Ich glaube nicht das Lusti wechselt. Sonst hätte man sicherlich die Situation mit dem Amt des Kapitäns anders gelöst.
Hoffentlich findet Lusti zu alter Stärke zurück.


lieschen
19. August 2016 um 12:20  |  558303

@ HerthaBarca
19. August 2016 um 12:01 | 558298

berliner_030

das ist ja eben ds Problem PD wird gleich an den Pranger gestellt , das finde ich nicht iO .

Fehler machen wir alle , wenn das gleich mit hartem Konsequenzen einhergehen würde , dann GUTE NACHT.

ICh glaube manche können nicht so tolerant sein und bewerten vieles über , sowohl postiv als negativ .


Ursula
19. August 2016 um 12:25  |  558304

Uwe Bremer ist (auch) ein Seher….


calli
19. August 2016 um 12:27  |  558305

@ Preetz Aussagen

finde den Preetz Auftritt v gestern in Bezug auf Inhalt und Diktion völlig i.O. Ein Krisenmodus oder schlechte Kommunikation/Darstellung, wie das gestern hier teilweise kommentiert wurde, sehe ich da nicht…


19. August 2016 um 12:35  |  558306

Man darf nicht vergessen: Dardai und Lusti waren Teamkameraden. Der Ungar hat sich schon in der RR schwer getan Lusti mal draußen zu lassen und müsste ihn wieder bringen wegen Darida und Brooks Verletzungen.

Dardai und Lusti sind zwei richtige Herthaner und Pal wollte ihn pushen denke ich. Zudem war die Zeit kurz bis zum ersten Pflichtspiel.

Ein Fehler? Definitiv, aber nun korrigiert. Ich hoffe Fabian kämpft, aber ich glaube wie in der Nationalmannschaft sucht er lieber neue Wege.


apollinaris
19. August 2016 um 12:41  |  558307

ich kann den Rangmick wirklich nicht gut leiden. Aber wenn er über Fußball spricht, mutiere ich zu diesem komischen
Wackelkopp, die es mal für die Autofenster gab…😄
Für manchen Taktikexperten hier..empfehle ich die Passagen über Pep und die Bayern..und über die Italiener während der WM.
vielleicht erdet das den einen oder anderen ( gamer?) ja?


kczyk
19. August 2016 um 12:44  |  558308

kann mir hier mal wer den begriff fehler definieren?


Silvia Sahneschnitte
19. August 2016 um 12:52  |  558309

Was @Freddie zu Lustenberger andeutete, stand heute Morgen auch in der FNP http://www.nnp.de/sport/eintracht/Bewegung-im-Markt-Fredi-Bobic-rechnet-mit-weiteren-Transfers;art785,2169540

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


apollinaris
19. August 2016 um 12:53  |  558310

..es ist doch immer das gleiche Theater: hat ein Trainer Erfolg ( und ist auch noch beliebt)., darf man in der Erfolgsphase nicht mal den Hauch einer Kritik anbringen, keine weiterführenden Fragen stellen, ohne shitstorm zu ernten und wüst vom Hof gejagt zu werden.
kippt der Erfolg wird er von einigen schnell fallen gelassen
Aber das eigentliche Problem, das dahinter steckt, ist das Nähe- Distanz- Problem nicht weniger Fans…
Ich kann mich jedenfalls noch recht gut an die ersten Monate hier erinnern, als Dardai kam. 😉


Elfter Freund
19. August 2016 um 12:54  |  558311

@apo… haste einen Link ?


Herthas Seuchenvojel
19. August 2016 um 12:55  |  558312

Wackeldackel –> auf jut deutsch
(insgeheim #Audifahrersletzterschoßhundnunausgestopft^^)
mir gehts aber ähnlich


Plumpe 71
19. August 2016 um 12:59  |  558313

tja, und ich hätte Rangnick nach den Relespielen von Düsseldorf und dem unsäglichen Nachspiel vor Gericht hier wahrscheinlich den roten Teppich ausgerollt, in welcher Funktion und welchem Umfang auch immer. Meine These , wir wären sportlich weiter und vielleicht wäre uns KKR erspart geblieben, naja nun ist es halt anders.

Auch wenn er manchen vielleicht zu spröde und wissenschaftlich daher kommt, seit seinem Aufstieg mit Ulm aus der 2. Liga hat er mich fußballerisch überzeugt und er hat etwas, was in Berlin fehlt. Die Fähigkeit das Entwicklungspotenzial von jungen Spielern zu erkennen, gezielt zu fördern und die Durchlässigkeit zu erhöhen, lange bevor die auf irgendeinem Radar auftauchen.


19. August 2016 um 13:11  |  558314

11. Freund…@derby 10:35


jenseits
19. August 2016 um 13:18  |  558315

Ich sehe das alles auch positiv und betrachte es als glückliche Fügung, dass Lusti mit dem EL-Quali-Rückspiel das Fass zum überlaufen brachte und sich offensichtlich kurz nach dem Ausscheiden noch einen zusätzlichen Bock leistete. Jetzt wurde ein wenig aufgeräumt und die unschönen Spiele der Rückrunde und der Quali können langsam abgehakt werden.

Mit frischem Kampfgeist und neuer Mentalität können nun Mannschaft, Trainer und der neue, unbelastete Kapitän noch vorne schauen. Insofern war es kein Fehler, Lusti zunächst im Amt zu bestätigen. Alles richtig gemacht, Pal!


fechibaby
19. August 2016 um 13:26  |  558316

Wann findet eigentlich die Saisoneröffnung 2016/17
bei Hertha BSC statt?

Oder waren das hier bereits die Eröffnungsfeiern?
Der 3:2-Sieg gegen Al Jazira vor sensationellen
566 Zuschauern oder aber das 1:4 gegen Neapel
vor 5829 Zuschauer im Jahnsportpark.


Tsubasa
19. August 2016 um 13:28  |  558317

@fechi: Kommentar der Woche! Wurde wohl gestrichen !?


calli
19. August 2016 um 13:29  |  558318

@fechibaby

pöble doch einfach in deinen BVB Foren weiter, da triffst du auf gleiches Niveau!


Tsubasa
19. August 2016 um 13:35  |  558319

@calli: Humor?

Vielleicht ist das nächste große Fantreffen auch in Belek geplant 🙂 Kriegen ja kurz vor Abflug Bescheid, wo wir nicht hinkommen sollen.


frankophot
19. August 2016 um 13:36  |  558320

„Der Innenverteidiger der Berliner Hertha … soll auch sonst an Einfluss verloren haben.“

Wenn ich sowas lese…fällt mir nur ein, dass Nassau die Haupstadt der Bahamas ist.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. August 2016 um 13:52  |  558321

@MoneyMoneyMoney

Borussia Dortmund hält gerade seine Finanzpressekonferenz ab.
Ein paar Eckdaten zur BVB-Saison 2015/16:

Umsatz: 376,3 Mio.
Umsatz ohne Transfererlöse: 281,3 Mio.
Personalkosten: 140,2 Mio.

Quelle: BVB

Mitzudenken ist: Der BVB hatte vergangene Saison keine Champions-League-Einnahmen

Zum Vergleich die letzten publizierten Zahlen von Hertha 2014/15
(die Zahlen zu 2015/16 veröffentlicht Schiller im November)
Umsatz: 96,1 Mio
Personalkosten: 42,2 Mio.


Silvia Sahneschnitte
19. August 2016 um 13:55  |  558322

Lieber @frankophot am 19. August 2016 um 13:36
Ein Gerücht ist ein Gerücht. Aber zur Zeitung!
Es handelt sich um die Frankfurter Neue Presse, dessen Redaktionssitz in Frankfurt ist. Die NNP, Nassauische Neue Presse gehört zum selben Verlag. Sport, Politik, Wirtschaft, Kultur ist identisch. Der Regionalteil (4-6 Seiten) unterscheidet sich von der FNP. Die NNP ist eine Regionalausgabe der FNP.
Aber als Person von Welt, in Barcelona und Berlin zuhause, sind es halt Gerüchte vom Dorf, oder von JWD.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Silvia Sahneschnitte
19. August 2016 um 14:02  |  558323

Zu den Kommentaren auf @fechibaby, gab es eine Saisoneröffnung von Hertha BSC? Ich habe davon nichts gelesen.
In Frankfurt waren über 20000 zur Saisoneröffnung der Eintracht.
Und es wurde sich beschwert, über den geringeren Zuspruch in diesem Jahr.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


HerthaBarca
19. August 2016 um 14:08  |  558324

…in Gelsenkirchen war es 100.000!
…aber die haben ooch nüscht anderet! 😉


Jack Bauer
19. August 2016 um 14:18  |  558325

@apo: Stimme dir bei Rangnick zu. Der hat taktisch viel bewegt in Deutschland, qar vielleicht seiner Zeit etwas voraus (Stichwort: Sportstudio Auftritt). Ich empfehle dazu auch das Buch von Tobias Escher (spielverlagerung) – Vom Libero zur Doppel-6, in welcher fast die gesamte Historie der Fußball Taktik in Deutschland erläutert wird. Hertha nimmt leider nicht viel Platz ein, mit einer Ausnahme: Um 1928 war Hertha Vorreiter, mit dem modernen „WM-System“ und der erstmals praktizierten Abseitsfalle, deren Erfindung fälschlicherweise oftmals Cruyffs Ajax nachgesagt wird.


Elfter Freund
19. August 2016 um 14:19  |  558326

Meine Saisoneröffnung war schon, das EL-Quali-Spiel. Mehr brauche ich nicht. Und mehr ging dieses Jahr auch nicht. Sollte verständlich sein.

Bei den von @ub genannten Zahlen tauchte wieder ein Gefühl auf, dessen wir uns besinnen sollten: Demut und Geduld. Die Aussagen von PD und MP zu den Möglichkeiten von Hertha waren daher auch passgenau. Vergessen viele….


19. August 2016 um 14:23  |  558327

elfterb freund…wenn wir mögliche Einnahmequellen so leichtfertig verzocken, ist nicht fejhlende Demut das große Problem…Und wenn wir Gelder verschleudern, wird dananach ein Sündenbock ausgemacht.
Das ist für mich nicht gerade feinfühloge, gut durchdachte Arbeit…am Problem.
Nr mal so nebenher..gesagt.


Elfter Freund
19. August 2016 um 14:26  |  558328

Ooch @apo…. das ist mir viel zu pauschal…. Speziell Saisoneröffnung, da kommen wir derzeit einfach noch nicht hin, nicht hier in Berlin…..

Und Leichtfertigkeit, Verzocken …. das sind eigentlich Unterstellungen, nur mal so….


19. August 2016 um 14:31  |  558329

@elfter freund..die Saisoneröffnung meinte ich nicht, da bin ich bei dir.
Aber du findest nicht, dass man die EL leichtfertig verzockt hat?- Also mindestens dann, wenn ich die Analyse vom Pal ernst nehme..komme ich auf leichtfertig. Keine Unterstellung, eigentlich nur ziemlich nah den Trainer zitiert.


19. August 2016 um 14:32  |  558330

OT Mach mal den „blauen“ sorry
@apo sie haben Post 📲✔️


Freddie
19. August 2016 um 14:32  |  558331

Na ja, selbst mit Gewinn der EL hätten wir uns nur marginal in Richtung der Zahlen des BVB verschoben.
Beachtenswert ist in der Tat die Höhe der Umsätze ohne CL


19. August 2016 um 14:43  |  558332

@freddi..was hat der BvB jetzt damit zu tun? von dem spreche ich jedenfalls nicht.
Es geht mir mehr um die Sache mit der Demut ( @elfter freund)..Ich finde , das das Problem eben woanders liegt. Hier hat Dardai schon völlig recht. Ich weiss nur nicht, ob er es immer selbst vorlebt..


fechibaby
19. August 2016 um 14:44  |  558333

Immer diese Kommentare über den BVB!
Man man man.
Ich dachte, dass wäre hier ein Hertha-Blog.

Ich habe schon wochenlang nichts mehr über den
BVB geschrieben.
Das wird von mir hier auch so bleiben!


Freddie
19. August 2016 um 14:49  |  558334

@apo
Dann hätte ich dich falsch verstanden, da sich @11Freund auf die Zahlen bezogen hatte.


Tsubasa
19. August 2016 um 14:49  |  558335

Demut im Profisport…. Gähnnnnn !! Hertha halt. Wir müssen in fünfzig Jahren noch demütig sein und werden alle unter dieser demütigen Führung keine großen Erfolge mehr erleben.


frankophot
19. August 2016 um 14:55  |  558336

Vielen Dank für die Informationen, liebe Sylvia. Und ich dachte tasächlich, Nassau sei die Hauptstadt der Bahamas !


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. August 2016 um 15:00  |  558337

@apoll

@freddi..was hat der BvB jetzt damit zu tun? von dem spreche ich jedenfalls nicht.
Es geht mir mehr um die Sache mit der Demut ( @elfter freund).

um Dir zu helfen:

13.52 Uhr habe ich die durchaus ernstaunlichen Zahlen des BVB eingestellt zur Saison 2015/16 (im Vergleich zu Hertha-Zahlen)
14.19 Uhr hat sich @11freund auf genau diese Zahlen bezogen: Da könne man verstehen, wenn Trainer und Manager zum Realismus mahnen, Stichwort Demut
14.32 Uhr hat @freddie unterstrichen, dass die BVB-Zahlen bemerkenswert sind, weil sie ohne Champions-League zustande gekommen sind.


Valadur
19. August 2016 um 15:02  |  558338

376 Mio. € vs. 96 Mio. €
140 Mio. € vs. 40 Mio. €

Da brauche ich keine Demut. Logisches Denkvermögen reicht völlig aus.


19. August 2016 um 15:13  |  558339

@freddi..neee, mir ging es ausschließlich um die „Demut“, deshalb mein Satz
„wenn wir mögliche Einnahmequellen so leichtfertig verzocken, ist nicht fehlende Demut das große Problem“
….sondern eben fehlende Mentalität, solche seltenen Möglichkeiten , Zusatzeinnahmen zu generieren, nicht leichttfertig zu verschenken
Die aktuellen Zahlen vom BvB habe ich dabei sicher nicht gemeint


Freddie
19. August 2016 um 15:32  |  558340

Apropos Geld und wie auch andere demütig kleinere Brötchen backen müssen

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/658528/artikel_1-fc-koeln-gibt-neue-anleihen-heraus.html

Köln gibt Anleihe über 15,5 Mio mit Laufzeit von 8 Jahren raus, um insbesondere eine alte Anleihe abzulösen


Joey Berlin
19. August 2016 um 15:34  |  558341

#to whom it may concern
Schaum darf wieder vom Mund gewischt werden.

…der „Brief“ (Zettel) soll vom Co-Trainer verfasst worden sein, nachdem Lusti und das ganze Team mündlich informiert wurden – quasi fürs „Protokoll“ zum nachlesen.

http://www.bild.de/sport/fussball/pal-dardai/es-wird-eine-neue-hertha-geben-47391894.bild.html


Moralbert
19. August 2016 um 15:40  |  558342

Bei den Zahlen des BVB ist jedoch auch zu beachten, dass sie zwar ohne Cl-Einnahmen, dafür aber mit rund 100m€ an Transfererlösen für Hummels, Miki und Ilkay erzielt wurden.

Es sind aber nicht nur die Umsätze gesteigert worden, sondern auch die Ausgaben für neue Spieler.


19. August 2016 um 15:41  |  558343

also das war mir ehrlich gesagt, klar..sonst wäre es für einige kompliziert geworden, falls es nicht in mehreren Sprachen abgefasst ist..und methodisch der Oberknaller 🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. August 2016 um 15:43  |  558344

@moralalbert

Bei den Zahlen des BVB ist jedoch auch zu beachten, dass sie zwar ohne Cl-Einnahmen, dafür aber mit rund 100m€ an Transfererlösen für Hummels, Miki und Ilkay erzielt wurden.

wer die Zahlen um 13.52 Uhr bei Immerhertha gelesen hat, hat ja deshalb schon mundgerecht folgende Portionen samt optischer Hervorhebung vorgefunden:

Umsatz: 376,3 Mio.
Umsatz ohne Transfererlöse: 281,3 Mio.


19. August 2016 um 15:45  |  558345

@valadur…las doch einfach mal den BvB, Bayern , Wolfsburg etc weg. Ich finde es besser, wenn man bei sich bliebe… Und da frage ich mich, ob wir im Moment wirklich „fehlende Demut“ zu Thema machen sollten?
Ich würde das gerne verneinen wollen. Wir haben ganz sicher andere Baustellen.


Moralbert
19. August 2016 um 15:45  |  558346

@UB

danke für den Hinweis, hatte ich (nur Ich
[ich glaube man schreibt das hier so{nur Ich glaube man muss das so schreiben}]) überlesen
🙂

Allerdings sollte man schon von den 281,3 Mio sprechen, wenn man sagt noch „sensationeller“ ist, dass die Zahlen ohne Cl zustande gekommen sind.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. August 2016 um 16:02  |  558347

@moralbert

Allerdings sollte man schon von den 281,3 Mio sprechen, wenn man sagt noch „sensationeller“ ist, dass die Zahlen ohne Cl zustande gekommen sind.

Warum?
Zu einem Etat vom 1. Juli 2015 bis zum 30. Juni 2016 gehören Transfereinnahmen (oder -ausgaben) dazu.
Der BVB ist ja an der Börse notiert und muss immer, wenn etwas Relevantes passiert, adhoc-Meldungen machen.
Daraus ist zu ersehen, dass Mkhitaryan am 2. Juli vermeldet wurde (also nach Ende des Haushaltsjahres 2015/16). Die Verpflichtungen von Götze und Schürrle wurden am 21. und 22. Juli vermeldet.

Diese Transfers werden also erst in den Betrachtungszeitraum 2016/17 fallen.
Quelle: BVB-ad-hoc-Meldungen


Moralbert
19. August 2016 um 16:47  |  558348

@UB

Zu einem Etat vom 1. Juli 2015 bis zum 30. Juni 2016 gehören Transfereinnahmen (oder -ausgaben) dazu.

Das stimmt natürlich alles, ich finde nur man muss da sehr genau aufpassen. Mir zumindest geht es so, dass wenn ich lese Umsatz um z.B. 30% gesteigert, ich von einer „wirklichen“ Steigerung ausgehe. Das ist sicherlich mein Fehler und evt. meiner fehlenden kaufm. Ausbildung geschuldet.

Aber theoretisch (sehr theoretisch) könnte Hertha ja pro Saison 20 Spieler verkaufen, und danach wieder 20 kaufen. Das würde bei sagen wir mal durchschnittlich 2m€ pro Spieler eine Umsatzsteigerung von 40m€ bewirken. Allerdings ohne, dass irgendeine tatsächliche Wertsteigerung stattgefunden hat.

Und das ganze ebenfalls ohne Cl-Einnahmen. Wie gesagt ich denke es liegt einfach an meinem (falschen) Eindruck, den ich bekomme, wenn ich von Umsatzsteigerungen lese.

Nächstes Jahr ist dann evtl. zu lesen „BVB beklagt schrumpfende Umsatzzahlen trotz Cl-Millionen“


Blauer Montag
19. August 2016 um 16:49  |  558349

Danke für den Link Joey Berlin
19. August 2016 um 15:34 | 558341

Dadurch erfahre ich, welche Spieler bei Hertha im Mannschaftsrat sind.


Moralbert
19. August 2016 um 16:50  |  558350

@UB

btw.: Wie bekommt so schöne eingerückte Zitate hin?


Blauer Montag
19. August 2016 um 16:56  |  558351

Aufbauend auf calli
19. August 2016 um 10:21 | 558281
meine Vorschläge für die Reise nach Augsburg

Jarstein,
Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt,
Darida, Skjelbred,
Haraguchi, Stocker, Kalou,
Ibisevic.

Einwechslungen
Weiser für Pekarik oder Haraguchi
Allan für Darida oder Skjelbred
Schieber für Ibisevic

Auf der Bank desweiteren:
Kraft oder Körber; Hegeler, Stark, Lustenberger


Blauer Montag
19. August 2016 um 16:58  |  558352

Morralbert um 16:56
Mit dem html- Befehl :blockquote:
Zu verwenden sind eckige Klammern „“ statt der Doppelpunkte.


19. August 2016 um 17:00  |  558353

aaah … Mannschaftsrat:
Skjelbred, Langkamp, Pekarik, Darida und Ibisevic


Blauer Montag
19. August 2016 um 17:01  |  558354

19. August 2016 um 17:03  |  558355

>blockquote>so geht es >/blockquote>

so geht es

nur der 1. > muss jeweils nach links zeigen 😉


Blauer Montag
19. August 2016 um 17:05  |  558356

Jepp 😀

Bussi
19. August 2016 um 17:03 | 558355

>blockquote>so geht es >/blockquote>
nur der 1. > muss jeweils nach links zeigen 😉


Moralbert
19. August 2016 um 17:07  |  558357

@BM

Zu verwenden sind ‹ › statt der Doppelpunkte.

Danke dir, die Klammern müssen jedoch maskiert werden. Sorry für den Off-Topic ausritt. Jetzt weiter mit Hertha


fechibaby
19. August 2016 um 17:12  |  558358

@Blauer Montag

Was willst Du in Augsburg?
Das Pokalspiel ist in Regensburg.


19. August 2016 um 17:13  |  558359

#Mannschaftsrat: ich sehe da keine Stimme für die „Jungen“…


Blauer Montag
19. August 2016 um 17:14  |  558360

Dann halt Regensburg fechi 17:12
Hauptsache Pokalsieg !


Blauer Montag
19. August 2016 um 17:19  |  558361

@apo um 17:13
Dann sollten die jungen Spieler noch eine JVA ….
pardon ….
eine JAV wählen.

http://www.gesetze-im-internet.de/betrvg/__60.html

Anzeige