Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Dienstag, 30.8.2016

Im Westend nicht Neues

(ub) – Schalke verpflichtet Yevhen Knoplyanka für 20 Millionen Euro vom FC Sevilla. Werder Bremen angelt sich gerade Serge Gnabry vom FC Arsenal. Beim VfL Wolfsburg legt sich Trainer Dieter Hecking fest: Weder Julian Draxler (75-Mio-Euro-Angebot von Paris St. Germain) noch Luiz Gustavo (von Inter Mailand umworben) noch Ricardo Rodriguez (FC Chelsea) dürfen gehen – keiner aus diesem Trio erhält eine Freigabe.

Und Hertha so?

Alexander Baumjohann postet heute ein Foto:

Ein wahrlich spektakukläres Tor, erzielt im August 2008 gegen Werder Bremen. Das Baumjohann-Solo für Borussia Mönchengladbach  im 2:11-Minuten-Clip:

Habe heute einen Berater angerufen. Meine Einstiegsfrage lautete:

Sitzen Sie auf dem Elbdeich und schauen den auslaufenden Schiffen zu?

Dann lacht Jürgen Milewski – wer hier länger mitliest, erinnert sich an den Hintergrund dieser Frage – immerhertha.de vom 10. Mai 2011.

Milewski: Baumjohann will sich anbieten

Diesmal habe ich mit Milewski über seinen Klienten Alexander Baumjohann gesprochen: Ob der Mittelfeldspieler Hertha in der morgen endenden Wechselfrist verlassen wird.

Milewski: Es wird nichts passieren. Alexander wird versuchen, sich mit guten Trainingsleistungen anzubieten.

Gegenargument: Dass Hertha-Trainer Pal Dardai in dieser Saison vier mal einen 18er-Kader nominiert hat, Baumjohann aber vier mal nicht dabei war.

Milewski: An seiner vertraglichen Situation wird sich nichts ändern [Baumjohann hat bei Hertha Vertrag bis Juni 2017].

Gegenargument: Baumjohann ist 29 Jahre alt, hat, bedingt durch seine beiden Kreuzbandverletzungen, seit drei Jahren keinen oder kaum Fußball gespielt. Was hilft ihm ein Vertrag, bei dem er im nächsten Sommer 30 Jahre alt ist, aber dann vier Jahre keinen Fußball gespielt hat?

Milewski: Klar möchte Alexander lieber spielen. Aber der jetzige Zustand kann sich ja mit guten Trainingsleistungen ändern.

Also, das nehmen wir mal mit. Die nächsten 24 Stunden werden erweisen, ob das eine Momentaufnahme ist. Oder, ob es zumindest bis zum nächsten Transferfenster im Winter dabei bleibt, dass Baumjohann bei Hertha trainiert.

Ronny vor dem Abschied

Der nächste Anruf galt Michael Preetz. Der Geschäftsführer Sport von Hertha sagte, dass heute nichts mehr passieren wird.

Und morgen, am finalen Tag der Transferperiode, hat Hertha noch eine Patrone im Lauf, was die Zugangsseite angeht?

Preetz:  Sieht nicht so aus.

Wird morgen der Vertrag mit Ronny aufgelöst [läuft bis Juni 2017]?

Preetz: Das ist möglich.

Ich denke, wir alle haben so lange mit der Bewertung der Transfer-Aktivitäten bei Hertha gewartet, dass wir die letzten Stunden noch aushalten.

Auf der Seite der Deutschen Fußball Liga heißt es:

Alle relevanten Unterlagen müssen bis 18.00 Uhr im Transfer-Online-Registrierungssystem eingegangen sein. Die aktuelle Transferperiode endet am Mittwoch, den 31. August 2016 um 18 Uhr.

Quelle

Training Morgen, Mittwoch, 15.30 Uhr, Schenckendorff-Platz.

Pierre Henry – Psyché Rock / 1967

 


372
Kommentare

Plumpe 71
30. August 2016 um 18:54  |  561544

Gold!


PSI
30. August 2016 um 18:55  |  561545

Ha


Carsten
30. August 2016 um 18:55  |  561546

HO!


Carsten
30. August 2016 um 18:56  |  561547

HE!


30. August 2016 um 18:59  |  561549

Hört sich nicht so an als ob morgen noch was passiert.


Bärlin
30. August 2016 um 18:59  |  561550

Hertha BSC


Carsten
30. August 2016 um 19:03  |  561552

Wenn da wirklich nichts mehr passiert mmmh sehr schade sehr spartanisch.


Space
30. August 2016 um 19:04  |  561554

Schade, naja, kommt der mittelgroße Umbruch doch erst nächsten Sommer.


Freddie
30. August 2016 um 19:06  |  561555

Bei WOB muss aber auch gutes Klima herrschen, wenn gleich drei Spieler um Freigabe bitten.

Tja…
Warten wir morgen mal ab, um noch was passiert


Derby
30. August 2016 um 19:07  |  561556

Sollte nichts mehr passieren wäre das mehr als peinlich die Transferaktivitäten.

Vor allem auch noch der Aspekt, das Baum und Allagui wahrscheinlich bleiben – deren Verträge man ohne Not verlängert hat – und man Ronny – so oder so- fürstlich entlohnen muss.

Fazit morgen – bisher ganz schlimm und aus der letzten Halbserie anscheinend nichts gelernt.


Colossus
30. August 2016 um 19:07  |  561557

Wäre mehr als bescheiden wenn morgen nichts mehr passiert. Große Enttäuschung….WENN


lieschen
30. August 2016 um 19:08  |  561559

Okay also passiert nichts mehr , außer eventuell Abgang Ronny .

Da ist das so.


linksdraussen
30. August 2016 um 19:12  |  561561

Puh…


hurdiegerdie
30. August 2016 um 19:12  |  561562

Abwarten,

sollte Preetz bis zum Schluss gepokert haben, dann wird er doch den Bluff nicht kurz vor Ende abbrechen.

Nun ist die Wartezeit ja nicht mehr lang 😉


alte Dame
30. August 2016 um 19:12  |  561563

Tja, damals war Baumi noch ein Riesentalent! Vollgas mit zug zum Tor und vor allem, er lässt sich nicht fallen! Kurz vorm 16er wird er vom Bremer fast runtergerissen … heute wäre er schon 10m vorher gefallen. Leider!


ahoi!
30. August 2016 um 19:13  |  561564

ich denke, micha kann transfers? 😉


FelixBSC
30. August 2016 um 19:14  |  561565

Also wenn keiner mehr kommt, wäre ich auch etwas enttäuscht.
Aber in den letzten Transferperioden ist eigentlich immer noch was Überraschendes passiert…
Spricht ja auch für die Entwicklung der Führungskräfte, dass in letzter Zeit selten etwas vor dem Vollzug vermeldet wurde (Esswein dieses Jahr vielleicht mal ausgenommen 🙂 )


HerthaHirn
30. August 2016 um 19:17  |  561566

Offenbar wird so weiter gewurschtelt wie im gesamten Jahr 2016.
Schönen Dank


linksdraussen
30. August 2016 um 19:17  |  561567

Wenn wirklich keiner mehr kommen sollte, stellt sich mir schon die Frage, wieso man den Personaletat so erhöht hat… Die Verlängerungen Baumjohann und Allagui standen wohl unter dem Eindruck, dass man EL spielen werde und einen breiten Kader brauche. Nun haben wir wieder ohne EL zu viel Breite und zu wenig Tiefe (Qualität).


Exil-Schorfheider
30. August 2016 um 19:21  |  561568

@ahoi

Und deswegen hört man wohl nichts! 🤔

Aber andere nennen das spartanisch oder Gewurschtel…


30. August 2016 um 19:23  |  561569

Und schon kennt hier jeder das Ende des morgigen Tages…….

Ich möchte auch gerne mal diese hellseherischen Fähigkeiten haben.
Was nehmt ihr?


Stehplatz
30. August 2016 um 19:30  |  561570

Ich hätte lieber einen vernünftigen RA bekommen anstatt noch 5 Mark für nen „jungen Stürmer“ zu parken. Der Umbruch im Sturm kommt im nächsten Jahr sowieso. Da sollte man dann auch zugreifen. So halte ich das für kurzsichtige Flickschusterei an einem Problem, das (noch) keines ist.


videogems
30. August 2016 um 19:33  |  561571

Ach ja…selbst Bremen scheint sich ja kurz vor Schluß noch mit Krachern zu verstärken, nur wir setzen auf Verletzte, Leihspieler und Stagnierer.

Enttäuschende Transferperiode so wie es im Moment aussieht.


coconut
30. August 2016 um 19:35  |  561572

@alte Dame 30. August 2016 um 19:12
Genau meine Gedanken…
Der Baumi von damals wäre auch heute ein Gewinn, der aktuelle leider nicht (mehr).

#Transfers
Tja, wer Geld in die Digitalisierung und mehr oder weniger unsinnige Werbesprüche investiert, der hat am Ende weniger für Transfers über.
Über die verdaddelte EL Teilnahme und den entgangenen Einnahmen, weigere ich mich, weiterführendes zu schreiben.

Dann mal schauen:
Wann der Hoffnungsträger Duda zeigen kann, ob man Top oder Flop sagen kann/muss.
Wann Dardai den Mut hat den jungen Allan zu bringen und ob aus Esswein mehr als einer Alternative werden kann.

Dann sollte man doch vielleicht ernsthafter darüber nachdenken, einen Eisele hochzuziehen….wenn man schon keine Geld für einen jungen Stürmer hat.


30. August 2016 um 19:40  |  561573

@Space – Der mittelgroße Umbruch kommt aber auch nur dann, wenn Preetz nicht wieder sinnlos Verträge verlängert !? Siehe Allagui und Baumjohann.


videogems
30. August 2016 um 19:43  |  561574

Letzte Hoffnung ist wirklich nur noch daß Preetz halt einfach nicht nen Transfer vor morgen bekannt geben will um nicht noch andere Vereine auf den Plan zu rufen.. Aber so wie es jetzt aussieht…

Preetz dürfte uns bzw. Bremer in dem Fall gerne mal verarschen und „sieht nicht so aus“, galt dann nur für heute und morgen überschlagen sich doch noch die Ereignisse. Ein ganz kleines Transferglimmen brennt in mir noch…


30. August 2016 um 19:44  |  561575

PSG lässt Augustin und Ikone nicht nach Berlin – Hertha: Werben um zwei Top-Talente gescheitert #BL https://t.co/qo6uioR1xB


Plumpe 71
30. August 2016 um 19:46  |  561576

Die Verlängerung von Baumjohann war unnötig und man kann von Glück sagen, dass der Kontrakt „nur“ noch ein Jahr läuft, angedacht waren zwischendrin leider sogar drei Jahre, Quelle: Kicker.

Eigentlich bedarf diese Aktion kaum noch eines Kommentares, zumal immer wieder von finanziell schwieriger Lage und begrenzten Handlungsspielräumen berichtet wird, gerade dann sollte mit den Finanzen sorgfältiger umgegangen werden. Der Kommentar seines Beraters, dass sich Baumi mit guten Trainingsleistungen anbieten möchte, geht bei mir nicht mal mehr als Satire durch. Ich bin ja mal gespannt, wie viel Spiele Tolga Cigerci in der Süper Lig macht, zweimal hat er ja schon über 90 Minuten gespielt, vielleicht haben die dort eine sehr gute medizinische Abteilung oder Tolga inzwischen gutes Heilfleisch, wer weiss das schon.

Dann noch Allagui, der nach eigenen Angaben dem Verein gerne etwas zurück geben möchte, Vielen Dank nochmal an der Stelle für diese Verlängerung, oft werden wir den nicht in der Startelf sehen, Jens Hegeler ebensowenig, dazu wird dann eventuell Ronny noch teuer abgefunden, das summiert sich leider und fehlt dann für ein Transfer in der 5 Mio Preisklasse, aber vielleicht passiert ja morgen noch was überraschendes, glauben kann ich es kaum, denn mit dem Transfers von Duda und Esswein hat man sich ja schon recht weit aus dem Fenster gelehnt und bei mir bleiben im Hinterkopf immer die Rücklagen, die für KKR gebildet werden müssen, oder alternativ erhöht KKR den Anteil der Beteiligung auf 33,3 Prozent.


lieschen
30. August 2016 um 19:47  |  561577

moogli

Also wurde doch noch etwas versucht und wird versucht.


30. August 2016 um 19:52  |  561578

Es hat nie jemand was Anderes behauptet Liesschen
Ausser hier.


videogems
30. August 2016 um 19:52  |  561579

Doofe Pariser 😉


lieschen
30. August 2016 um 19:54  |  561580

@
moogli
30. August 2016 um 19:52 | 561578

das war auch garnich anders gemeint , ist bloß Schade dass beides wohl nicht klappt


Zippy
30. August 2016 um 19:55  |  561581

Ikone wäre aus meiner Sicht (und dem, was ich von ihm bislang gesehen habe, Youth League, U18, etc.) noch lange nicht so weit gewesen, um in der BL eine Hilfe zu sein, wäre meiner bescheidenen Meinung nach ohne Kaufoption Quatsch gewesen. Augustin hätte ich gerne bei uns gesehen.


videogems
30. August 2016 um 19:59  |  561582

Hat PSG einen dritten jungen Stürmer, der ein Kompromiß sein könnte? Vielleicht lassen sie den ja weg 😉


linksdraussen
30. August 2016 um 19:59  |  561583

@Augustin&Ikone: Was soll eine Anhäufung von Leihen ohne Kaufoption bringen? Das kann man mal vereinzelt bei jemanden machen, der trotz der Jugend schon verspricht, die Qualität der Startelf zu verbessern (vielleicht Allan). Aber drei Perspektivspieler mit nur geringer Mittelfristperspektive in Berlin? Besser nicht. Wenn in dieser Phase der Transfersaison eine Leihe ohne Kaufoption, dann bitte jemand der gleich hilft. Alles andere sind doch verschenkte Kapazitätein. Wenn man einen weiteren jungen Perspektivspieler holen möchte, dann bitte zumindest mit Kaufoption.


Stiller
30. August 2016 um 20:00  |  561584

Wird nicht leichter für Pal. Aber dann muss der Kader eben enger zusammenrücken. Rückrunden-Revival!


videogems
30. August 2016 um 20:08  |  561585

Hoffe es bleibt dabei daß man an Augustin auch im Winter dran bleibt (sofern sich wie gesagt nicht noch morgen irgendwie die Dinge überschlagen und wir doch noch einen der beiden Stürmer bekommen oder einen unbekannten dritten Kandidaten).


Exil-Schorfheider
30. August 2016 um 20:10  |  561586

@linksdraussen

Leihe ohne KO ist immer noch besser als Leihe mit Kaufverpflichtung.
Siehe Schalke mit Konoplyanka… 🙄


30. August 2016 um 20:12  |  561587

#neidgnabryzubremen##neidgnabryzubremen##neidgnabryzubremen#
😈 😈 😈


lieschen
30. August 2016 um 20:12  |  561588

@ videogems
30. August 2016 um 20:08 | 561585

darauf hoffe ich auch , dann vielleicht im Winter oder morgen ist ein typischer Deadlineday


lieschen
30. August 2016 um 20:13  |  561589

@
Blauer Montag
30. August 2016 um 20:12 | 561587

alles wird gut , wer sagt denn dass Gnabry Bremen helfen kann


linksdraussen
30. August 2016 um 20:16  |  561590

Noch weniger glaube ich, dass Bremen Gnabry weiterbringt…


Karsten 1966
30. August 2016 um 20:20  |  561591

Eventuell sollte man doch noch mal schnell
unseren Ulli integrieren als Berater unserer
Geschäftsführung,wie das mit den Transfers
so funktioniert ,denn viel Zeit bleibt nicht
mehr.
Ist nur so eine Idee als Hertha-Fan.


Ursula
30. August 2016 um 20:20  |  561592

Um nicht nur „rumzumaulen“, hattte ich aber
schon „vorvorgestern“ abends im Speicher!

Zumindest, nach den vielen Mutmaßungen,
ziehe ich HIER dann doch eine, MEINE,
Spielerbenotung nach, DIE „man“ nicht so
unbedingt teilen muss, aber aus aktuellem
Anlass („Redaktionsschluß 31.12.2016!)…

JARSTEIN: Ist z. Z. nicht der „Alte“, wirkt
nicht sicher und hatte einige „Patzer“, besser
gewisse „Fangunsicherheiten“ in seinem
Repertoire. Strahlte nicht seine „bekannte“
Ruhe aus! 4 +

PEKARIK: Hatte in der Defensive sehr gute
Phasen, nach vorn wird ER ungenau! Nimmt
LEIDER z. Z. Weiser diesen Platz weg! 3 –

LANGKAMP:Wirkte verunsichert, weiß nicht
was ER mit dem gewonnenen Ball machen
soll, sucht Brooks und auch Weiser, hat z. Z.
keine Eigeninitiative! 3 –

BROOKS: Bester Mann auf dem Platz! Er wirkte
umsichtig, antizipierend und kann so (bald!) als
einziger Herthaner „Spielaufbau“ aus der Defensive! 2 +

PLATTENHARDT: Für mich nach kritischen
Phasen ganz klar im Aufwind! Ist sehr engagiert,
wirkt konzentriert und „mit Plan“ nach vorn, aber
sein „timing“ bei Freistößen und Ecken ist nur
knapp verbessert! Seine Flanken sind deutlich
„reformbedürftig“! 3 +

SKLELBRED: Für mich war ER schlechtester
Herthaner! Sein Radius und seine Bewegungsabläufe
waren eingeschr.änkt, selbst wenn ER sich in diesen
intensiv (erfolglos?) bewegte! Keine Inspirationen!! 4 –

LUSTENBERGER: Wieder eines seiner besseren Spiele!
Konnte der Mannschaft aber nicht im schnellen Umschalt-
spiel und, oder gerade im vertikalen Aufbau, wie bekannt,
helfen! Defensivtreu! 3-

Vielleicht sollte Dardai zugunsten von Lustenberger
einmal darüber nachdenken, nicht einmal mehr mit
einer „Doppelsechs“ zu agieren, vielmehr NUR „Lusti“
als „Abräumer“ vor der „Viererkette“ fungieren zu
lassen, und davor „ZWEI SIEBENER“ zu kreiieren….

…wäre doch systemisch eine Entwicklung…..

DARIDA: Lauffreudig wie gewohnt, aber zumindest in
der 1. Hälfte, fast ein Totalausfall! Steigerte sich aber
auch spielerisch enorm! Sein diagonaler Laufweg zum Tor,
war Extraklasse! 3 +

WEISER: Fühlt sich auf, und in seiner Position sichtbar
nicht wohl!! Ist auch tatsächlich nicht topfit, aus welchen
Gründen auch immer! Bringt aber Tempo in das Spiel,
wenn ER direkt in Frei- und Halbräume stoßen kann,
und/oder mit ZU „seltenen“ Steckpässen bedient wird! 3

HARAGUCHI: Wenn ER DIESES vorvorgestrige Spiel
und den daraus resultierenden Anspruch konservieren kann,
hätte es der Verpflichtung von Esswein nicht bedurft!! 2

IBISEVIC: Ein ungeheurer Gewinn für die Hertha! Er
ackert und rackert und bindet immer MINDESTENS zwei
Gegenspieler! Zu schade, dass dies die MITspieler nicht
so „gekonnt etabliert“ nutzen können…3 +

ESSWEIN: Kurzer Eindruck, schnell, aber das ist noch
leider der Ball…. 3, oder so…

SCHIEBER: Außer „seinem“ „Torgewurschtel“ konnte ich
ihn nicht annähernd so sehen, wie „Kollege“ Dardai! 4+

HEGELER: Ich weigere mich weiterhin, eine Beurteilung
über ihn einzubringen!

„MITTELSTÄDT: Konnte sich den „Umständen entsprechend“
nicht so präsentieren“….

…oder hatte ER nicht gespielt?

Daran sieht man, dass man durchaus urteilen kann, auch wenn
man Spieler und Spielgeschehen eben sehr unterschiedlich und
sehr „subjektiv“ sieht! Nur ob dieses Kollektiv für diese GANZE,
schwere Saison ausreicht…???

DAHER für MORGEN, ganz DRINGEND muss noch mindestens
EIN „MITTELFELDLER“ her, sonst zweifle ich daran, dass der
Mond sich um die Erde dreht und nicht umgekehrt….

ALLES daraus resultierende „Unglück“ wird viel teuer, als
ein vernünftiger „Last Minute Transfer“ in diese Richtung….!!!


alte Dame
30. August 2016 um 20:27  |  561593

Eventuell hat man sehr sehr viel Hoffnung in die PSG Sache gesteckt (ob sinnvoll sei mal dahingestellt) und hat nun nichts mehr in der Hinterhand? Und ob dann ein auf Biegen und Brechen Transfer nach dem Motto „Hauptsache noch einen geholt!“ morgen Sinn macht?!?


hurdiegerdie
30. August 2016 um 20:27  |  561594

#klugscheisser an

Das Tor von Baumjohann im Video müsste vom 30.08.2008 sein. Die vermulich einzige Saison, wo er halbwegs Scorerpunkte hatte. Im Februar 2010 war er schon bei den Bayern.
#klugscheisser aus.


30. August 2016 um 20:31  |  561595

MITTELSTÄDT saß am Sonntag nicht auf der Ersatzbank. :roll:


30. August 2016 um 20:31  |  561596

manchmal kommt Pech dazu: Duda putt gegangen..die beiden Pariser..und vlt auch Gnabry..Glaube nicht, dass da noch was kommt..bisher hatte Preetz eigentlich ohne Richtung kommentiert. Diesmal mit Richtung.
Wenn niochts mehr kommt: wäre einfach ziemlich dünn: bezüglich der vollzogenen Saisonanalyse nicht adäquat genug reagiert. Bin sicher, dass dann im Winter noch was passiert.


Zippy
30. August 2016 um 20:31  |  561597

@Ursula
Ich bin da sehr nah bei dir, was die Bewertung der einzelnen Spieler angeht (auch wenn ich Noten nicht mag), einzig Jarstein habe ich viel „weniger unsicher“ als zuletzt gesehen…Allan hätte man auch noch bewerten können, aber vielleicht hat er dafür nicht lange genug gespielt… 😉
Achja und dein Fazit kann ich auch nachvollziehen.


30. August 2016 um 20:34  |  561598

Das ist zu einfach. 😆

Ich denke, wir alle haben so lange mit der Bewertung der Transfer-Aktivitäten bei Hertha gewartet, dass wir die letzten Stunden noch aushalten.

keine Transfers=keine Bewertung.


alte Dame
30. August 2016 um 20:34  |  561599

@apo

Im Winter wird bestimmt was passieren …. inkl. Fluch von Belek! 😛


Ursula
30. August 2016 um 20:36  |  561600

Blauer Montag
30. August 2016 um 20:31 | 561595

„MITTELSTÄDT saß am Sonntag nicht
auf der Ersatzbank. :roll:“…

Ach was…? EBEN!

Andererseits, wird es doch noch Spieler
auf der „Transferliste“ geben, die mindestens
das Niveau von Skjelbred und letztlich von
Hegeler heben könnten und wenn es nur
verwendbare Backups wären


30. August 2016 um 20:39  |  561601

Im Winter hat Hertha sich mit 30 Punkten vermeintlich in der Bundesliga etabliert. Das blauweiße Murmeltier begibt sich zur Ruhe und schläft den Schlaf der Selbstgerechten.

#wescored#wesleep#we…


cru
30. August 2016 um 20:40  |  561602

Ich bin auch nervoes mit dem aktuellen Kader, trotzdem halte ich es fuer nicht sonderlich relevant noch einen jungen Stuermer zu finden: welcher junge und guenstige Stuermer wird tatsaechlich an Ibisevic+Schieber+Kalou+Allagui vorbei kommen?
Dann lieber einen spielstarken Mittelfeldspieler oder Defensivspieler mit Talent zur Spieleroeffnung.


30. August 2016 um 20:42  |  561603

die FuWo, dieses altehrwürdige Blättchen sah in
Genki ebenfalls den besten Berliner, gab ne glatte 2
Platte und Weiser, beide mir 2,5 ( weiser bei mir mit ner 3)
Lusti wurde stark gesehen, 2,5 ( bei mir 3,5)-Schelle, wie bei mir ne glatte 3
Pekarik, wie gesagt, mit sensationellen Werten: viele Ballkontakte, hohes Laufpensum, viele Sprints..100%(!!) Zweikampfquote..89% Passquote..das sind schon äußerst beeindruckende Zahlen für einen AV..
Ich bin mittlerweile nicht mehr sicher, was das Beste wäre. Bis vor Kurzem war ich ja permanenter RV-Weiser-Verfechter-aber die momentane Form von Pekarik ist einfach für Hertha-Verhältnisse dann fast ein Einsatz-Muss


30. August 2016 um 20:45  |  561604

Ich habe keine Ahnung Ursula
30. August 2016 um 20:36 | 561600,
welche Spieler für welchen Preis in welcher Qualität noch auf dem Markt sind. Ich weiß nicht, ob Preetz noch am Pokertisch sitzt oder diesen verlassen hat. Und ich weiß auch nicht, wer ggf. mit Preetz am Pokertisch sitzt. ♦ ♥ ♣ ♠


Exil-Schorfheider
30. August 2016 um 20:45  |  561605

@hurdie

Sind ja auch auf den Tag genau acht Jahre, wie er schreibt…


ahoi!
30. August 2016 um 20:46  |  561606

@exil. mein spruch bezog sich auf die posts bzw. skeptiker über mir. ich habe bisher nicht einen ton zur (abschließenden) bewertung der aktuellen transferperiode gesagt. duda kenne ich zu wenig. und esswein finde ich ok bis gut. vielleicht nur so viel. die langen verträge für baumi und allagui erschließen sich mir nicht. erst recht nicht, seitdem ich mir beide mal ziemlich genau bei dem test gegen al jazira angeschaut habe. genau bei diesem spiel hat mich allan ziemlich beeindruckt. insofern: warten wir mal den morgigen tag ab…


TF-Fan
30. August 2016 um 20:48  |  561607

Ein Link zu einem Artikel über Babbel und seinem Verhältnis zur Wahrheit:

http://www.welt.de/sport/article140275968/Ich-habe-noch-nie-fuer-ein-Klub-Tattoo-bezahlt.html

Also, ganz so unbestritten sind die Aussagen des Ehrenmannes Babbel wohl doch nicht so nehmen. Poste das nur, weil ich einfach ein besseres Gefühl habe hinsichtlich der Aufrichtigkeit von MP. Muss sich aber jeder selbst seinen Teil denken. Ich möchte auch hier niemanden verteufeln, verurteilen oder manipulieren. Aber es bleiben zurecht durchaus Zweifel an Babbels Worten damals.


cru
30. August 2016 um 20:48  |  561608

Vielleicht kann man ja mal Pekarik auf der sechs versuchen, andere Aussenverteidiger koennen das doch auch: Alaba, L Bender, Ginter, …


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2016 um 20:48  |  561609

@hurdie

nicht mal mehr auf die Datierung bei Youtube kann man sich verlassen.
Stümmt, dieses Video ist vom August 2008 – Baumjohann mit der Note 1 – und das 2:0 in jener Partie erzielte Rob Friend (was macht er eigentlich heute)


Kamikater
30. August 2016 um 20:49  |  561610

@PSG lässt Augustin und Ikone nicht nach Berlin
Schade, dass wären beides interessante Spieler gewesen. Nun gut, bei Augustin bleibt man vorerst dran und hat ja noch 3-4 andere Stürmer.

Mir macht die Defensive mit Langkamp und Lusti auf der traurigen 6 noch mehr Sorgen. Langkamp muß ganz schnell in die Spur kommen, Lusti kann man locker mit Allan ersetzen. Aber Langkamp mit Hegeler? Das wird spätestens unsere nächste Baustelle, bei der wir Geld in die Hand nehmen müssen. Dasselbe gilt für die 6, weil Allan ja nur gelihen ist und auch schelle seine besten Tage gesehen hat und Cigerci weg ist.

Unsere Außen sind mit Esswein, Weiser, Kalou, Stocker, Haraguchi und Kurt zumindest so besetzt, dass da Auswahl herrscht. Ich denke, einer von denen wird uns noch überraschen. Bei Weiser sehe ich eh eine konstant gute Leistung.

Vielleicht kann uns im OM/Sturm ja auch noch noch Owosu helfen und ist am Ende der Gewinner in dieser Spielzeit. Mal schauen.

Wichtig wird sein, dass Pal Dardai künftig mit Allan schnellstens mutiger werden muss, was seine 6er Position betrifft. Da agiert er mir zu ängstlich und zu wenig forsch. Mit Lusti gehts da einfach nicht weiter.

Ansonsten:
Ronny? Gut wenn er weg ist.

Baumjohann? Milewski wird ihn spätestens zur Winterpause nach 3-4 Kurzeinsätzen woanders hinlotsen wollen.


Kettenhemd
30. August 2016 um 20:49  |  561611

#Augustin
wenigstens bei einem habe ich richtig gelegen ;). Wie schon beschrieben haette Jean-Kevin nicht nur vom Namen her 😉 gut nach Berlin gepasst.
Schade, das haette passen koennen. Aber wenn PSG nicht will hat Hertha nicht die Mittel sie umzustimmen.
Ikone habe ich noch nie bewusst gesehen. Da halte ich mich lieber zurueck.


30. August 2016 um 20:49  |  561612

Für die Warteschleife ein Blick in den Rückspiegel? 😉
http://www.immerhertha.de/2015/08/30/


Plumpe 71
30. August 2016 um 20:50  |  561613

Wie so oft bin auch ich bei @Ursula, was die Spielerkritiken angeht.

Haraguchi sah ich ähnlich gut und ich meine , dass er derzeit auf der linken Aussenbahn auch am besten aufgehoben ist und im Spiel nur vereinzelt rochieren sollte, wenn überhaupt.. da könnte sich mit Platte eine stabile Achse bilden, den sehe ich zumindest immer konstant stabil, ohne große Schnörkel und teils mit sehr guten Antritten.

Da Pekarik für mich seit Wochen in guter Form ist und ich ihn defensiv etwas stärker als Weiser sehe, würde ich ihn als RAV setzen und Weiser und Esswein streiten um die verbleibende Positionen, Mitchell vielleicht noch mit leichtem Vorsprung ( Bonus ) , aber wie lange ?

Lustenberger sah ich erfahrungsgemäß gegen die Breisgauer nicht ganz so stark, da er durch deren schwacher Auftritt defensiv wenig gefordert , viele Möglichkeiten da gewesen wären, das Offensivspiel zu beleben, Chance vertan. Gleiches trift auf Schelle zu, nach Möglichkeit würde ich beide auf der Sechs nicht gleichzeitig spielen lassen, das lähmt das gesamte schnelle Umschaltspiel und wird zudem recht ungenau.

Da sich Langkamp derzeit schwer tut, wäre Lustenberger vielleicht eine Option neben Brooks, nur eine Idee. Da hat Lusti die stabilste Leistung in 2 Dritteln der letzten Hinrundensaison abgeliefert.


30. August 2016 um 20:50  |  561614

Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2016 um 20:53  |  561615

@kami

20.49 Uhr

in Deiner Aufzählung der Innenverteidiger fehlt als Langkamp-Alternative jener Spieler, der perspektivisch als Idealbesetzung gilt – Niklas Stark


30. August 2016 um 20:53  |  561616

freue mich für deinen Treffer !


30. August 2016 um 20:53  |  561617

Schlecht finde ich die Idee nicht P71 um 20:50
Lustenberger und Brooks in der IV,
Darida und Stark auf der 66.


30. August 2016 um 20:56  |  561618

Na, das wird ein schmackhafter Kinderriegel
Uwe Bremer
30. August 2016 um 20:53 | 561615

Weiser, Stark, Brooks, Mittelstädt

lecker, lecker …. 😉


waidmann2
30. August 2016 um 20:57  |  561619

@Ursula
mit einer Ausnahme d’accord
(allerdings nur TV-Eindruck)
Langkamp war für mich leider DIE Schwachstelle im Defensivverbund – sehr weit entfernt von gewohnter Souveränität (innerhalb seiner Kompetenz). Für mich eher 4-

WENN Stark gut trainiert …


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2016 um 21:00  |  561620

@RobFriend

habe gerade mal meine Frage nachgeschaut ‚was macht eigentlich …‘
Nicht lustig. Hat seine Karriere im Dezember 2014 beendet wegen anhaltender Gehirnerschütterungsprobleme – ausführlicher Text in Times Colonist


Kamikater
30. August 2016 um 21:04  |  561622

@ub
Da gilt für mich momentan genau das gleiche wie bei Allan und Lusti. Könnte von mir aus längst statt Langkamp dort spielen.

Allerdings finde ich, dass Stark noch sehr sehr viel Stellungsfehler macht. Da ist mir bei Brooks doch wesentlich wohler. Ich glaube eben dennoch, dass ein IV geholt werden muss. Sollte Brooks ausfallen, brennt m.M. nach hinten komplett der Baum.


linksdraussen
30. August 2016 um 21:05  |  561623

Und Stark kann Spieleröffnung! Er muss nur sein Temperament im Zweikampf verbessern. Weniger ist mehr. Sehe ihn perspektivisch auf der sechs. Aber schon heute: Herthas zweitbester Innenverteidiger.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2016 um 21:06  |  561624

@kami

es braucht pro Spiel zwei Innenverteidiger. Welcher Baum brennt bei Hertha, falls aus dieser Liste ein Spieler ausfallen sollte?

– Langkamp
– Stark
– Lustenberger
– Hegeler
– Brooks


uamini
30. August 2016 um 21:09  |  561625

Papadopoulos anscheinend als Leihe + KO nach Leipzig…die hören wohl gar nicht mehr auf mit dem Shoppen. ^^


Freddie
30. August 2016 um 21:13  |  561626

Lt Bild ist der Transfer von Gnabry zu Werder perfekt
Hiernach 5 Mio plus Bonuszahlungen und AK.
Englische Medien schreiben von 8 Mio


nrwler
30. August 2016 um 21:16  |  561627

@Ursula //20:20
Vielen Dank für Deine fussballerischen Eindrücke zum Spiel.
Ein Bereicherung! (auch wenn ich hier u da etwas anderer Ansicht bin)

#Transfermarkt
Möge doch heut, schon morgen sein. Über „ungelegte Eier“ zu diskutieren, ist für mich (nur für mich!) eher müßig.
PS. lieber keiner, als „jünger Stürmer ohne(!) KO“


Exil-Schorfheider
30. August 2016 um 21:22  |  561628

@freddie

Verweise auf meinen Kicker-Link. 😉


Kamikater
30. August 2016 um 21:25  |  561629

@ub
Ich sehe mit einem Lusti und Schelle davor (bei einem Ausfall oder komplette Formlosigkeit von Brooks) wie gegen Bröndby, eben hinten den Baum brennen. Aber ich gebe zu, ich bin mitlerweile mit unserer Defensiven etwas dünnhäutig geworden, weil es einst Prunkstück war.

Ebenso bin ich aber jemand, der sich gerne geschlagen gibt, wenn es hinten besser läuft, als ich es befürchtet hatte. Da hab ich kein Problem mit. Höflers Tor hat mich aber zunächst satt gemacht und mich an dieser Stelle bestärkt, wie leicht da hinten die Zuordnung verloren geht.


Remark
30. August 2016 um 21:27  |  561630

Was ist mit den jungen aus der zweiten.
Warum spielt mittelstädt nicht.
Warum hat man sinan Kurt wenn der nie ne Chance bekommt?
Stattdessen macht hegeler ein Spiel ums andere und spielt dabei wie das Faultier aus zoomania….


Bakahoona
30. August 2016 um 21:29  |  561631

Also unterm Strich sind wir mit dem bestehenden Kader, in 3 von 4 Spielen erfolgreich gewesen und nur in der Bundesliga trug ein Neuzugang einen Teil zum Geschehen bei. Wir haben die Internationale Bühne „verspielt“ und sind in beiden nationalen Wettbewerben dabei. Das Positive beim Pokalspiel UND ein gewaltiger Entwicklungsschritt unter Dardai, ist dass wir diese Dinger davor regelmäßig in den Sand gesetzt haben. Das Spiel war nicht rühmlich, aber wir haben die erste Runde überstanden. Jeder Herthaner, der dass nicht dankbar annimmt, sollte mal sein Gedächtnis bemühen. Erster Fortschrittsnachweis. Der nächste ist, dass wir das Spiel gegen Freiburg noch gewonnen haben. Viele schrieben von einer Willensleistung. Dem gebe ich Recht und das ist Fortschritt – mit de Kader der letzten Saison. Ich wiederhole mich gerne mit der Aussage, dass Teamentwicklung nie linear verläuft und dass der Erfolg in der Frage liegt, wie man mit Konflikt umgeht. Auch da sehe ich in der Linie von Dardai in Einklang mit Preetz eine Entwicklung. Stabilität. Da das Team die letzte Saison überperformt hat, ist die Bestätigung der Leistung ein logisches Ziel, die Punkte waren erarbeitet und selten glücklich. Diese alles was neu ist ist besser Mentalität ist das Gift für die Entwicklung des bestehenden Kaders. Viele Goldminen wurden unter Wert verkauft, weil die Geduld nicht reichte bis zum Gold durchzustoßen. Blogtugend! 3/4 Siegquote in Pflichtspielen! Alles Vernünftige in mir wehrt sich dagegen, da was Negatives zu finden. Die Dreifachbelastung hätte mehr gekostet als gebracht, meine Meinung. Wir haben Höhenluft geschnuppert und die hat Lust auf Mehr gemacht. Geile Sache. Innerhalb einer Saison daraus einen Anspruch der Steigerung zu formulieren ist vermessen, waren wir doch letztes Jahr, mit DIESEN SPIELERN, ein Top Abstiegskandidat der „Experten“. DIESES Team hat mehr Vertrauen und Zuspruch verdient als es bekommt, auch der Trainerstab. Die getätigten Verstärkungen sind sinnvoll, alles weitere perspektivisch. Mein Fazit des Starts. Ach ja und da pinke Trikot kauf ich mir, allein als modischen Mittelfinger an die, die das stört.


Kamikater
30. August 2016 um 21:32  |  561632

@Bakahoona
Gehe da weitestgehend mit!


linksdraussen
30. August 2016 um 21:34  |  561633

Mittelstädt hat U 19-EM gespielt und nach seinem kurzen Urlaub erst wenige Trainingseinheiten mit der Mannschaft absolviert. Der macht sicher mindestens 10 Saisonspiele.


Freddie
30. August 2016 um 21:35  |  561634

@exil
Jaa, aaber die Bonuszahlungen 😉
Auf jeden Fall ne Menge Holz für jemanden, der noch nicht dauerhaft beweisen konnte, eine Verstärkung zu sein.

@bakahoona
Zustimmung.
Man wollte 10er. Hat man mit Duda.
Einen kreativen 6/8er. Hat man mit Allan.
Einen schnellen Außen. Hat man mit Esswein.
Hatte es immer verstanden, dass junger Stürmer ein Nice to have wäre.
In dem Bereich sind wir doch gut aufgestellt


linksdraussen
30. August 2016 um 21:45  |  561635

@Freddie: Aber Duda ist auf ungewisse Zeit verletzt. Im Grunde müsste man einen Hybrid verpflichten, der Duda ersetzen kann, solange er nicht fit ist und das Anforderungsprofil eines schnellen linken Außenspielers mit Torgefährlichkeit erfüllt. Darida dauerhaft mit zwei Dienstposten auszustatten, kann nicht gut gehen. Wir haben kein Uberangebot an spielstarken, schnellen und torgefährlichen 10ern und 8ern im Kader….


Papa Razzi
30. August 2016 um 21:45  |  561636

@Remark 21:27 h
Das Kurt und Mittelstädt nicht spielen nervt mich auch. Ich sehe Hertha in der Entwicklung von Talenten zu gestandenen Bundesligaprofis auch als einen sehr mäßigen Club an, da sind diese beiden Spieler in meinen Augen symptomatisch.
Insofern zweifel ich auch daran, dass einer dieser beiden Pariser bei Hertha zum großen Sprung angesetzt hätte. Ich bin daher keinesfalls enttäuscht, dass es mit der Verpflichtung nicht geklappt hat.


Bakahoona
30. August 2016 um 21:45  |  561637

Was mich bei der Gesamtbetrachtung traurig macht, ist dass die Wahrnehmung der Saison und der Entwicklung von der dicken EL-Trauerwolke überschattet wird. Berliner meckern, ist klar, aber wir dürfen uns das Erfolgsgefühl auch gerne mal erlauben, selbst wenn der Erfolg etwas glücklich war. Früher sagte man wohlwollend gewonnen wie die Bayern und wir quängeln wie Kinder, warum wir die Gegner nicht zu Staub zermalmt haben. Frei nach Oskar Wilde: Nowadays people know the price of everything and the value of nothing.


lieschen
30. August 2016 um 21:47  |  561638

@
Bakahoona
30. August 2016 um 21:29 | 561631

komplett meine Rede


Stiller
30. August 2016 um 21:48  |  561639

Ich würde gerne mal folgende Aufstellung mit 3er/5er-Kette sehen. Zum Beispiel so:

Jarstein
Stark Langkamp Brooks
Weiser Darida Lusti Mittelstädt
Duda
Ibisevic Kalou

Für Stark könnte auch Peka auflaufen. Für Dudas Position müsste dann mal ein echter Ersatz definiert werden. Meinetwegen auch Kalou für Duda und dann Schieber (oder Kurt?) für Kalou.


Bakahoona
30. August 2016 um 21:49  |  561640

@Lieschen: Danke, das macht mich ein klein bisschen weniger traurig =)


Freddie
30. August 2016 um 21:50  |  561641

Dass Mittelstädt vor kurzem noch in der Reha war, wisst ihr aber?
Der wird im Laufe der Saison noch zu Einsätzen kommen


Exil-Schorfheider
30. August 2016 um 21:53  |  561642

@freddie

Du weißt doch, nur der Kicker hat die absoluten und nicht die verqueren Summen… 😉


Stiller
30. August 2016 um 21:56  |  561643

Klar. Duda ist auch noch nicht fit. Bis dahin eben Platte für Mittelstädt.
Ansonsten könnte ich mir auch Brooks bei der 3er-Kette in der Mitte und Peka und Platte außen vorstellen. Auch Owuso könnte in diesem System anstelle von Duda auflaufen.

Ich halte es für „ideal“ geeignet für Hertha. Mal etwas defensiver aufgestellt (gegen Bayern), mal offensiver besetzt.


lieschen
30. August 2016 um 21:57  |  561644

Bakahoona
30. August 2016 um 21:49 | 561640

das ist schön

,, ist eine komische Situation, meckern auf (halb)hohen Niveau“

Nächtle


Freddie
30. August 2016 um 21:59  |  561645

Meine Anmerkung zu Mittelstädt war eher an @papa adressiert, da er schrob, dass es ihn nerve, dass die Nachwuchsspieler nicht spielen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2016 um 22:01  |  561646

@Mittelstädt

hat mit der U19 die EM gespielt – und sich bald nach seiner Rückkehr nach Berlin mit Leistenproblemen abgemeldet. Er ist erst in der Vorwoche wieder eingestiegen. Und wird noch etwas nachzuarbeiten haben, bis er auf dem gleichen konditionellen Niveau ist wie die Kollegen


Exil-Schorfheider
30. August 2016 um 22:02  |  561647

@freddie

Kommen Sie mir nicht mit Fakten!


Ursula
30. August 2016 um 22:06  |  561648

…deshalb könnte man Mittelstädt
dennoch für ein paar Minuten für
oder anstatt z. B. Hegeler einsetzen…

Zehn bis fünfzehn Minuten schafft
man doch aus der Substanz!

Es geht doch mehr um die spielerische
Komponente, die ER einbringen, ggf. um
den Eindruck, den ER vermitteln könnte…

ODER sollte, wie so oft nur der Spielstand
mit Hegeler manifestiert werden…?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2016 um 22:08  |  561649

@ursula

Du würdest mit dem linken Außenverteidiger Mittelstädt, der einmal in der Bundesligist auf der rechten Außenbahn gespielt hat, mal so im defensiven zentralen Mittelfeld experimentieren, gerade, wenn eine Partie in den allerletzten Minuten auf des Messers Schneide steht?


pathe
30. August 2016 um 22:08  |  561650

Mir wird keinesfalls Angst und Bange bei dem Gedanken mit dem aktuellen Kader die Hinrunde zu spielen. Immerhin hat dieser Kader in der vergangenen Saison den siebten Platz erreicht.

Und mit Esswein, Duda und Allan hat der Kader schon auch etwas an Qualität hinzugewonnen. Zumal uns ja nur Spieler verlassen haben, die uns bisher nicht wirklich weitergeholfen haben.

Eine Leihe ohne Kaufoption eines jungen Stürmers vom Schlage eines Augustin wäre in meinen Augen Schwachsinn gewesen.

Der von mir anvisierte und getippte 8. Platz sollte allemal möglich sein.


Bakahoona
30. August 2016 um 22:09  |  561651

@Ursel – bei Mittelstädt WILL ICH aber Recht haben 😉


hurdiegerdie
30. August 2016 um 22:09  |  561652

Kurt und Mittelstädt spielen auf der linken Seite. Dort wurden von vielen Platte und Genki als mit die stärksten Spieler gesehen.

Ansonsten sieht halt jeder ein Spiel anders, selbst die notengebenden Zeitungen. Das ist doch auch gut so.

Ich meine z.B. nicht, dass Langkamp Hauptschuld am Tor von Höfler hatte, sondern eher Hegeler.


Freddie
30. August 2016 um 22:10  |  561653

…und dann läuft das Spiel unglücklich , dass drei Spieler in der ersten Hz ausgewechselt werden müssen und bringst unfitte Spieler?
Den Aufschrei hier kann ich mir vorstellen.


Stiller
30. August 2016 um 22:10  |  561654

Drücken wir den Jungen mal in jeder Hinsicht die Daumen.

Nur, wenn man künftig mit Duda auf der 10 spielen will, dann sollte das System auch dann funktionieren, wenn Duda mal verletzt oder gesperrt ist. Deshalb ist ein etatmäßiger Ersatz gefragt. Ich glaube, wir alle wissen noch nicht, ob das Stocker überhaupt noch werden kann oder ob seine Nichtberücksichtigung in der Startelf taktische Gründe hatte.

Bin gespannt, was uns nach der Länderspielpause erwartet. Meines Erachtens können wir nach 3 Spielen auch mit 7 oder 9 Punkten darstehen. Yes we can. Die Gretchenfrage ist für mich, wie das erste Match nach dem Bayernspiel aussehen wird …


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2016 um 22:11  |  561655

@hurdie

und der Trainer meint: Das Problem beim Gegentor hieß weder Langkamp noch Hegeler.
Morgenpost:

Natürlich sei der Freiburger Ausgleich ärgerlich gewesen (Nicolas Höfler/90.+3). Hertha war gerade in Unterzahl, Per Skjelbred wurde an der Seite behandelt. „Da haben wir nicht schnell genug geschaltet“, sagte Dardai. „Da hätte einer die Verantwortung übernehmen und die Zuordnung ändern müssen.“ Weil das Gegentor just von der Position ­geköpft wurde, wo Skjelbred hätte ­stehen sollen.

Quelle


Ursula
30. August 2016 um 22:12  |  561656

…was „trotz Hegeler“ fast in die Hose
gegangen wäre…!

Dank „Schieber“ eben nicht, nur wusste
„man“ dies bei der Einwechslung von
Hegeler eben (leider!) nicht…!!

Nein @ Uwe Bremer, aber was hat
denn Hegeler in den Schlussminuten
eingebracht! Es geht doch nicht um`s
Prinzip! Ich hätte es mit Mittelstädt
sicher auch nicht gemacht!


pathe
30. August 2016 um 22:13  |  561657

In Anbetracht der auslaufenden Verträge zum Ende dieser Saison sollte die Suche nach einem jungen Stürmer natürlich aber intensiv fortgesetzt und idealerweise schon im Winter verpflichtet werden.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2016 um 22:14  |  561658

@ursula

was „trotz Hegeler“ fast in die Hose
gegangen wäre…!

da Hegeler den Ball zum Torschützen Julian Schieber geschubst hat, lautet die korrekte Formulierung:
Hertha hat gegen Freiburg wegen Hegeler gewonnen.

Im übrigen weisst Du, dass es unsinnig ist, in der Schlüsselphase einer Partie junge unerfahrene Spieler ohne Not positionsfremd einzusetzen.
P.S. Laut Protokoll ist Hegeler in der 90. Minute eingewechselt worden.


Kettenhemd
30. August 2016 um 22:17  |  561659

@ursula
danke fuer deine Einschaetzung vom Spiel.
Ich hatte Jarstein nicht so unsicher gesehen. Brooks und Haraguchi wirklich gut. Wobei ich glaube, dass Haraguchi gegen staerkere Gegner diese Spiele nicht machen kann. Platte sehe ich auch klar im Aufwind, vermute aber, das der Grund die bessere Aufgabenteilung mit Hara vs Kalou ist.
Schelle und Lustis Form ist schon etwas beunruhigend. Stark, Allan, und Duda theoretisch noch Kohls und Hegler sind eigentlich noch ein Paar Optionen da. Fuer Schelle als Ballgewinner fehlt allerdings der Ersatz. Ein schneller Stuermer waere allerdings auch nicht verkehrt.

# Brooks
Zu Brooks nochmal – Hut ab an alle die sein Talent hier im Blog schon vorher gesehen haben. Ich habe immer einen leicht lustlosen, Leichtfuss mit Hang zum Größenwahn gesehen. Das ist alles nicht mehr haltbar. Sein Spiel ist schon sehr gut und auch recht konstant. Aber kein J. Boateng. (Bei dem ich ueberigens aehnlich wenig gesehen habe als er die ersten mal fuer Hertha ueber den Platz gestakst ist.)


Stiller
30. August 2016 um 22:18  |  561660

Ich bin wirklich kein prinzipieller Hegeler-Gegner, aber trotzdem frage ich mich: auf welcher Position ist denn JH nicht positionsfremd besetzt?

Auch ein Allrounder muss sein primäres Betätigungsfeld kennen und dort Leistung bringen. Traineraufgabe.


Plumpe 71
30. August 2016 um 22:18  |  561661

Der Ball vorm 2:1 kam von Hegeler ? Ich müßte mir das nochmal ansehen, aber für mich sieht es danach aus, dass Hegeler mit dem Rücken zum Tor den Ball von einem Freiburger weggespitzelt bekommt, aber nicht so wichtig


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2016 um 22:20  |  561662

@stiller,

auf welcher Position ist denn JH nicht positionsfremd besetzt?

wer Hertha verfolgt und etwas Fußballverständnis hat, dem erschließt sich, für welche Positionen Hegeler vorgesehen ist. Der muss entsprechend nicht jedesmal wie vom Schlag getroffen vom Stuhl sinken, wenn Hegeler eingewechselt wird.


pathe
30. August 2016 um 22:26  |  561663

@Plumpe 71
30. August 2016 um 22:18 | 561661

„… aber für mich sieht es danach aus, dass Hegeler mit dem Rücken zum Tor den Ball von einem Freiburger weggespitzelt bekommt…“

Genauso war es. Ein glücklicher Ballverlust von Hegeler also. Oder noch besser: Hat er geahnt, dass der Freiburger zu Schieber passen würde? 😀

Ich finde übrigens, dass Haraguchi einen entscheidenden Anteil an der Entstehung dieses Tores hat.

Hier nochmal eine schöne Zusammenfassung des Spiels (einschl. eines satten Schusses, der Mitchs Zeugungsfähigkeit gefährden konnte…):

https://www.youtube.com/watch?v=Fcbg-H0tA-w


Ursula
30. August 2016 um 22:26  |  561664

Grundsätzlich gebe ich Dir ja Recht
@ Uwe Bremer, nur war es doch HIER
ein „dialektischer Ansatz“ und der gute
Mittelstädt stand als „Synonym“ für
den Einsatz von „Jüngeren“ im Raum,
oder nicht…?

Für mich war Haraguchi ein „Wegbereiter“
des Siegtores!


Bakahoona
30. August 2016 um 22:27  |  561665

Einigen wir uns darauf, dass die Szene zum 2:1 OHNE Hegeler so nicht statt gefunden hätte. Ich hab mich beim Gegentor auch geärgert und Hegeler verflucht, weil es ihn einfach wieder traf in einer Unterzahlsituation. Sieht halt scheiße aus. Auf der anderen Seite dann eben die Bereitschaft und der Anteil an der Leistung das wieder gut zu machen. Man kann das positiv oder negativ werten. Am Ende steht unser Erfolg und für mich stehen Herthaner zusammen.


hurdiegerdie
30. August 2016 um 22:28  |  561666

Uwe Bremer
30. August 2016 um 22:11 | 561655

Oh, hatte ich überlesen, aber wer hätte denn dann schalten sollen? Für mich stand Hegler am Mann und lässt ihn dann laufen, ohne minimale Bedrängung.

Aber ich wollte Hegeler gar nicht schlechtmachen. Mich stört es eher, dass man immer auf 2-3 Spielern rumhackt, unabhängig davon, wie sie gespielt haben. Ich wollte also eher Langkamp verteidigen 😉


Stiller
30. August 2016 um 22:32  |  561667

😆 Ne, muss man nicht, @uwe bremer.

Mein Eindruck ist, dass der arme Kerl nach seiner Einwechselung immer da spielen muss, wo es am meisten brennt. Und wenn ich mal Zeit habe um mir etliche Wiederholugen von der Festplatte vor Augen zu führen, dann komme ich (ähnlich wie @hurdie) meistens zu der Erkenntnis, dass das nicht ganz reicht – nicht reichen kann. In der IV (dort ist er mE in Liga 1 am schlechtestens aufgehoben) mit zu hoher Latenzzeit, in der Umschaltbewegung ohne den schnellen Überblick.

Ich meine, das liegt daran, dass er das in der Bundesliga nötige Niveau nur erreichen kann, wenn er maximal für 2 Postionen einspringen muss. Aber selbst in den Trainingsspielen lese ich immer wieder von viel zu viel verschiedenen Positionen.


Plumpe 71
30. August 2016 um 22:33  |  561668

pathe
30. August 2016 um 22:26 | 561663

alles klar, Danke, dann muss ich nicht extra den HD Recorder bemühen.

Hegeler hin , Hegeler her, Die Ecke ist ein ruhender Ball, da ist genug Zeit besser zuzuordnen und so neu ist die Schwäche bei Standards ja auch nicht.


Bakahoona
30. August 2016 um 22:34  |  561669

Ich hol mir ein pinkes Hegeler Trikot, allein um der einzige zu sein – HaHoHe! 😛


kczyk
30. August 2016 um 22:34  |  561670

*denkt*
hier würde doch fast jeder alles probieren.
sein job und einkommen steht doch nicht zur disposition.


kczyk
30. August 2016 um 22:36  |  561671

hier wird mir oft schon beim lesen schwindelig


Bakahoona
30. August 2016 um 22:48  |  561672

@kczyk, sollte ich angesprochen sein, sei dir Gewiss, dass ich mich auch selbst schwindelig machen kann, dass aber gar nicht die Absicht war. Mir geht es um „unseren“ Umgang mit Erfolg. Wir verwähren den Genuß, weil wir uns an unnötiger Kritik aufgeilen. Alles zu seiner Zeit und die Arbeit liegt eh nicht bei uns. Wir können unterstützen, mehr nicht.


kczyk
30. August 2016 um 22:52  |  561673

@bakahoona – viele hier stehen sich im erfolg von hertha selbst im weg


kczyk
30. August 2016 um 22:57  |  561674

*denkt*
und in der nächsten saison als ausweichtrikot ein vielfarbiges – aber kleinkariert 🙂


30. August 2016 um 23:09  |  561675

Ich stehe JH auch eher kritisch gegenüber. Die Leistungen der letzten Jahre bei Hertha waren mehr als durchwachsen. Er hatte meiner Meinung nach eine kurze Phase, in der er gute Leistungen zeigte (damals als IV eingesetzt), das war’s dann aber auch schon wieder.

Das ändert nichts daran, dass man versuchen sollte, die Leistung jedes Spielers (und damit auch JH) fair zu beurteilen.

Sieht er beim Gegentor sonderlich gut aus? Sicher nicht. Gerade für mehr Präsenz bei hohen Bällen wurde er ja gebracht. Wenn dann der einzige relevante hohe Ball in den Strafraum zum Gegentor führt, ist das sehr ärgerlich. Allerdings: n=1. Wieviel diese Situation also zur Beurteilung des Leistungsvermögen von JH taugt, darf jeder selbst entscheiden.

Beim Siegtreffer der Hertha war er es, der den Weg in den Strafraum noch mitgegangen ist, sich gegen 3 Verteidiger in den Zweikampf wirft und dadurch, ob von Hegeler so gewollt sei mal dahin gestellt, der Ball bei Schieber landet. Der schießt, weder platziert noch kraftvoll, auf des Gegners Kasten. Der Ball wird vom Schützen des 1:1 abgefälscht und landet dadurch statt sicher in den Armen des Keepers unter ihm hindurch im Tornetz.

Öffentliche Wahrnehmung: Schieber ist der Held, Hegeler der Depp.

Hegeler wird hier in Berlin, sollte es nicht zu einer ungeahnten Leistungsexplosion kommen, sportlich nie die Anerkennung erlangen, die er sich persönlich wünscht. Das ist auch nicht so schlimm. Schade ist allerdings: Er wird vermutlich auch nicht die bekommen, die er verdient. Denn was hier oft vergessen wird: Der Junge wird ständig kritisiert, selbst dann, wenn Kritik unangebracht ist. Und trotzdem habe ich nie das Gefühl gehabt, dass er, wenn er eingewechselt wurde, sich hängen ließ.


linksdraussen
30. August 2016 um 23:14  |  561676

@stiller: Eine Dreierkette mit einem gelernten Innenverteidiger ist schon sehr gewagt. Das kann sich eigentlich nur die Passmaschine Bayern München leisten. Und selbst die besser nicht in wichtigen Spielen. Die Viererkette hinten ist derzeit unser kleinstes Problem.


Ursula
30. August 2016 um 23:20  |  561677

Das Problem ist wohl ein anderes!

ER, Hegeler, lässt sich ja wahrscheinlich
gar nicht hängen, es sieht nur so aus,
weil würde es anders aussehen, ER
nicht mehr Hegeler wäre, den „wir“
leider so kennen, und zugegeben
sehr wenig schätzen, tut mir so gar
menschlich leid….

ABER Hertha BSC ist bekanntlich ein
Fußballverein, auch wenn es nicht
immer so aussieht!

Tja…

Nu abba! Nächtle!


Bakahoona
30. August 2016 um 23:22  |  561678

@Bertram – WORD – einer ist halt eben immer der Ar*** in der Sippe, das hält zusammen 😉


cru
30. August 2016 um 23:38  |  561680

Ja, Jens Hegeler hat es schwer, da er nur kurz und in unterschiedlichen Rollen spielt. Und ja, ich habe JH mal fuer einen talentierten Spieler gehalten, der Hertha weiter helfen kann. In anderen Vereinen hat er meiner Meinung nach mehr gezeigt. Und ich glaube auch, dass er wirklich will.
Da Hertha aber momentan mehr Masse als (Spitzen-) Klasse hat muss doch der Fokus der Personalpolitik darin liegen, besondere Talente zu foerdern und im Mittelmass etwas auszuduennen.
JH ist kein besonderes Talent mehr. Es stoert mich weniger, dass er in der 90. eingewechselt wird, es stoert mich mehr, dass er im 18er Kader steht.
Auf der positive Seite: ich glaube schon das in den Weisers, Starks, Kohls, Mittelstaedts, Allans, Dudas und Kurts u.a. noch Talent und Potential steckt, das aktiv gefoerdert gehoert.


Slongbo
30. August 2016 um 23:43  |  561681

Die scheinbaren Gesetzmäßigkeiten des Transferkarussels sind verblüffend und interessant und können einem (müssen das aber natürlich nicht) zu denken geben.

Die ‚Ware‘ Spieler wird für horrende Summen gemakelt. Da fließt glatt mehr Geld als für die neuen Luxuswohnungen in Kudammnähe. Oho!

Ich finde besonders wahrnehmenswert, mit welch kaltschnäuziger Chuzpe Fußballspieler zur erfolgversprechenden Ware aufgeheizt und degradiert werden. 

Viele hier reden so, als ob der Verein Hertha BSC ihnen am Herzen läge oder emotional etwas bedeute. Gleichzeitig kommen da Beurteilungen über Spieler (ergo Menschen) die an Empathie nicht zu unterbieten sind. 

Krass ist das.

Ein Kader wird von den meisten hier an NICHTS anderem als am Erfolg festgemacht. Das gilt übrigens höchst interessanter Weise in dem von mir geliebten IMMER  HERTHA Forum ebenso wie bei Hertha-Inside (das einiges boshafter und differenziert schwächer rüberkommt, als es selbst die besten Frauennamen-Nörgeler der Menge hier auftischen.)

In meinen Augen hat sich die Transferperiode inhaltlich von den Vereinen abgekoppelt, kapitalistisch losgelöst und nahezu komplett verselbstständigt. Austauschen ohne Nachzufragen, könnte man das betiteln.

Sie gleicht den Kauf-ein-verkaufe-Spielen der online Fussballmagazine oder Videogames. Mit den Menschen im Verein hat sie nichts zu tun. 

Eventuell anders geht es übriges, was meine ‚Insight-Erkenntnisse‘ angeht, nur bei Bayern München zu. Langfristiges Denken und Miteinander wären hier die entscheidenden Schlag- und Wertworte.

Sehen wir es mal so: dass Ronny nach (wie vielen?) Jahren jetzt mal gehen soll (mit Abfindung und  einer gewissen Leistungslosikeit) ist ein sehr positives Verhalten des  Vereins gegenüber einem Spieler, der uns dereinst gerettet hat und später vollkommen abgetaucht ist. Baumjohann, der ein wunderbarer Spieler war und brutal verletzt ans Ende kam, bekommt seinen Ausklang.  Das spricht auch FÜR Hertha. 

Diese Ideenliste kann jeder hier mal fortsetzen. 

Preetz hat es vor wenigen Tagen  klar formuliert. Es fehlt an Geld. 

Je mehr Geld man hat, desto schneller kann man sozial und am Erfolg mitdrehen.  

Die Frage, die sich auftut ist die: Wieso schafft Bremen es womöglich, Gnabry zu kaufen und Hertha nicht? Warum ist die Kohle so komisch ungleich verteilt, obwohl die Bundesliga das EINE Gebilde ist, an dem alle verdienen sollen? 

Das ist die wesentlicher Frage, als das Rumgehacke auf eurem Verein.

Interessant ist auch: jeder Spieler überschreitet irgendwann seinen Zeit – aber nur Bayern München kann die Leute weiter bis ins hohe Alter versorgen. Wieso? Und die Antwort kann kein Bayern-Bashing sein, sondern:  was haben die gut gemacht, was können wir von Ihnen lernen? Und da hätte man dann das Dieter Hoeneß Erbe zu berücksichtigen, liebe Hertha Freunde.

Hertha gibt sich sozial offensichtlich große Mühe –  aber in Foren wird nur der Erfolgsgedanke gepflegt.

Wer nicht mehr will, wird nicht mehr bekommen. Warum seid ihr dann im Verein? 

Was haben die Mosertanten bisher denn so an Positivem geleistet?

Goldene Träume und pinke Stunden

Herthalich Herzlich

Slongbo


Agerbeck
30. August 2016 um 23:51  |  561682

und in der nächsten saison als ausweichtrikot ein vielfarbiges – aber kleinkariert

…oder neunmalblau…

@bertram
gutes statement, auch wenn ich kein freund mehr vom spieler hegeler werde…


31. August 2016 um 0:05  |  561683

wir sollten einen neuen blog gründen…hier sind immer mehr fleischgewordene Klatschpappen unterwegs, die Andersmeinende, Andersfühlende bekehren oder erziehen wollen..Komme mir vor , wie in der Ostkurve, wenn der Typ mit dem Megafon vor der Herde herummacht.
Nicht mein Ding, dazu tag ein, tag aus…nix zu sagen
Heute ist der Anfang gemacht.
Nach @bakoos „geilen sich an unnöptiger Kritik auf“.,,drückte ich es noch runter..aber irgendwann ..ist es eben der stete Tropfen, der..etc pp


Tojan
31. August 2016 um 0:23  |  561684

@apo
nja, ich glaube, es gibt hier gnügend, die beide seiten betrachten und sowohl positives, als auch negatives herrausstellen. dich würde ich da genauso dazu zählen, wie mich selbst auch.

mich persönlich nerven ja die argumentlosen dauernögler viel mehr, als die dauergrinser…


Slongbo
31. August 2016 um 0:26  |  561685

Haha Yeah!

Ich liEbe den Ausdruck ‚fleischgewodene Klatschpappe‘.

Noch mehr allerdings liebe ich Überblick statt Überbiss.


Stiller
31. August 2016 um 0:28  |  561686

@cru, das sehe ich sehr ähnlich. Mit der Vergangenheit sollte jetzt abgeschlossen werden und neue Lösungen zum tragen kommen.

@linksdraussen, das traue ich den Jungs zu. Aber es kommt mir nicht so sehr auf die spezielle Besetzung an, sondern darauf, das wir das System drauf haben, das die Stärken unserer stärksten Spieler nutzen kann.

Beispielsweise könnte gegen Bayern hinten auch Peka – Brooks -Platte auflaufen. Halb davor Weiser und Mittelstädt (oder Haraguchi). Damit hätte man außen bei gegnerischem Ballbesitz doppelte Absicherung und bei Umschalten auf Offensive mehr Geschindigkeit und Raum (für Diagonalpässe oder über die Mitte). Der Abstand zum Angriff wäre kürzer. Ich sehe fast nur Vorteile.

Die Viererkette a la Freiburgspiel kann die Mannschaft ohnehin im Schlaf. Ist aber nicht mehr überall zielführend …

@apo manche sind einfach so aufgewachsen; da hatte man halt nix zu sagen und wenn, dann wurd’s gefährlich. Warum soll das im Erwachsenen Aletr anders sein. In Deutschland wurden zum Teil seit 2 Generationen Kritik verboten. Danger!


Stiller
31. August 2016 um 0:57  |  561687

Holla, Herr Keuter erläutert seine Kommunikationsstrategie.

http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/nur-mit-tradition-gewinnen-wir-keinen-neuen-fan

„Aber mit Tradition alleine, werden wir nicht einen einzigen neuen Fan gewinnen. Und das müssen wir dringend. Wir haben trotz einer tollen vergangenen Spielzeit keinen Zuschauer mehr gehabt.“

Wat denn nu? Fans oder Zuschauer? Ich befürchte, Herrn Keuter geht es in erster Linie um Zuschauer.


31. August 2016 um 1:54  |  561688

Zitat, Keuter
Der Prozess, eine klare Haltung in unserem Verein zu verankern, die auch der Marke Hertha BSC Strahlkraft gibt, braucht Zeit und kann mit sportlichem Erfolg leichter gelingen. Aber unabhängig davon, werden wir diesen Weg definitiv gehen. Er ist alternativlos! Es geht um die Zukunft von Hertha. Dabei gilt: Nichts und Niemand ist größer als die Zukunft unseres Vereins“
Was soll ich eigentlich zu den letzten 3 Sätzen sagen?!
Sind denn mittlerweile alle mit den kleinen, inhaltslosen und manipulierenden ( „alternativlos“) Handzetteln der jeweiligen think tanks unterwegs?
Und wieder stolpere ich über Hirnklumpen—


cru
31. August 2016 um 2:16  |  561689

Bin da bei @apo: wenig Aussage im Ganzen. Auch die Aussage, dass wir immer wieder anders versuchen bekomme ich nicht mit den Identitaetsaussagen ueberein. Abgesehen davon ist es immer aussichtslos, ein soziales System mit moralischen Aussagen beeinflussen zu wollen …


Kettenhemd
31. August 2016 um 4:03  |  561690

Keuter, Keuter

Hertha hat viel im Marketing modernisiert, das muss man ihm anrechnen.
Aber diese Kampange, diese Prositionierung passt nicht zum Sport.
„You don’t win silver. You loose gold.“ etc. ist da credo des Leistungssports.
Ein Claim der „Try“ und „Loose“ arbeitet ist im Sport nicht authentisch. Mit so einer Nummer wuerde Pal die Lacher auf seiner Seite haben.
Auch den Verein in Start Up ecke zu positionieren passt nicht. Auf Schalke hat die Kohle eine ewig lange Tradition und ist mit dem Verein eng verbunden – aber Start up und Berlin? Start Ups sehen wenige als Berliner Identitätsindustrie. Eine Repositionierung muss aus dem vorhandenen Werten unter Zunahme einiger neuer Ideen zu einen eine Zugkraeftige Ideen entwicklen. Diese Repositionierung vermisst beides – sie nimmt so wenig Hertha Charakteristika auf das die meisten Fans nicht mitgenommen werden und die neue Start up Idee hat nichts was eine neue Identität stiften koennte. Als letztes ist der Claim der „Try“ und „Fail“ verbindet auch noch das falsche Vehicle im diese Positionierung attraktiv zu machen.
Wie schon mal beschrieben: „We try. We fail. We win.“ ist ein sinnvoller Unternehmensgrundsatz fuer Unternehmen in einem sehr untersicheren Markt. Als Credo geht das vielleicht aber nicht als Claim. Nein. Im Leistungssport. Doppelt Nein.
„Giving up is the only sure way to fail.“ oder „There is no failure except in no longer trying.“ oder „What is the point of being alive if you don’t at least try to do something remarkable?“ sind bessere Vehicle, aber ich halte die Positionierung in dieser Ecke einfach fuer falsch aus den oben genannten Gruenden.


Lumberjack
31. August 2016 um 7:01  |  561691

Gnabry wohl zu Bremen für 5 Mio plus Bonuszahlungen mit Ausstiegsklausel bis 2020.

Irgendwie finde ich es schade das er nicht zu Hertha gekommen ist. Ich glaube hier hätte der das wesentlich bessere Team vorgefunden. Er hätte uns auch evtl. weiterhelfen können. Wenn ich jetzt im Vergleich Duda nehme, der ebenfalls 4,5 Mio gekostet hat, aber bisher nur in Polen erfolgreich war, weiss ich nicht ob man das Geld besser in einen deutschen Nationalspieler statt in einen Slowakischen investiert hätte.

Aber gut das sei jetzt mal dahingestellt. Auch er muss erstmal seine Buli Fähigkeit unter Beweis stellen. Über Duda wissen wir ja leider auch noch nicht viel außer das er verletzt ist.

Ich hoffe auch das Preetz noch einmal aktiv wird und einen besseren Spieler als Esswein holt. Ich glaube nämlich nicht das Esswein uns wirklich weiter helfen wird. Hier hat man mMn wieder 2,5 Mio verschenkt.

Letzte Saison habe ich Preetz noch für seine Transfers gelobt. Diese Saison bisher leider totalausfall. Immerhin hat er aber Weiser zu Verlängerung bewegt.

Ich bin auf das Spiel in Ingolstadt gespannt. Ich denke das könnte ein Wegweiser für uns werden wo es diese Saison hingeht.


James
31. August 2016 um 7:05  |  561692

Keuter ist ein komischer Typ. Seine anbiedernde Art neue Fans bzw. Zuschauer zu aquirieren, kommt mir sehr unsympatisch rüber. Neue Fans wirbt man durch guten Fußball, so einfach ist das! Ein paar gute Spiele letzte Saison lassen eben die gespielte Grütze der letzten Jahre nicht vergessen machen. Wenn es um etwas ging, ein Alles-oder-Nichts-Spiel, war der Ausgang eigentlich schon vorher klar. Das bleibt im Gedächtnis. Zudem hat die Mannschaft zwar eine Menge sympathischer Typen in ihren Reihen, aber doch recht wenig Profil. Jugendarbeit macht einen Verein immer sympathisch…naja…Brooks…Boateng.. und dann muss man schon überlegen (zumindest der nicht-Hardcore-Fan).

Denke intern bewertet man diese ganze Medienaktion schon als ziemlich gescheitert, hängt nun aber voll drin und muss eben dahinter stehen. In einem Jahr ist es rum.
Habe ein paar Texte über den Fail-Spruch von Fans anderer Mannschaften am Spieltag bekommen (Steht ja leider an der Bande, hatte gehofft ihn sieht niemand -> Fremdschämen). Die Reaktionen brachten Unverständnis hervor („dämlicher Spruch, was soll das?“).

Zur Transferpolitik:
Wenn niemand mehr kommt, wird doch auch ziemlich gespart oder nicht? Immerhin müssen bald die Anteile zurückgekauft werden. Daher bewerte ich das positiv. Den Klassenerhalt traue ich Trainer und Mannschaft zu


uamini
31. August 2016 um 7:54  |  561693

@Kettenhemd: Die Grundidee des Slogans gibt es durchaus auch woanders im Sportmarketing. Selbst die oft genannten Amis, bekanntlich keine Freunde des Scheiterns, haben sowas schon mal in petto, z. B. bei einer Converse-Kampagne für den NBA-Star Dwyane Wade („Fall Seven Times, Stand Up Eight“).
Das Problem ist halt nur, dass der Hertha-Slogan in leicht holprigem Englisch daher kommt und das Scheitern nicht so als Weg zum Erfolg beschreibt, sondern wie einer von mehreren möglichen Ausgängen, nach dem Motto „Wir versuchen es mal, manchmal klappt’s, manchmal sind wir aber auch die Verlierer“. Das Ganze weckt durch diese lieblose Aneinanderreihung von drei kurzen Sätzen mit möglichst kleinen Wörtern (mehr Englisch traut man dem Publikum dann wohl doch nicht zu) auch überhaupt keine Assoziationen und wirkt einfach willkürlich.
Ganz unabhängig von der Ausrichtung ist die Umsetzung einfach handwerklich richtig schlecht.


Kettenhemd
31. August 2016 um 7:57  |  561694

@lumberjack
ueber die Konditionen eines moeglichen Gnarby Transfers ist zu wenig bekannt um den Transfer zu bewerten.
Es hat bestimmt nicht and 2.5 Mio gelegen, die Hertha nicht ausgeben wollte. Vielleicht wollte Gnabry sicher sein, dass er spielt oder was weiss ich. Schalke hat ja auch einen Korb bekommen.
Man kann allerdings davon ausgehen, dass Hertha das Angebot fuer Esswein erst abgegeben hat als es klar war, dass man Gnabry (der ja klar von Pal als Wunschspieler tituliert wurde) nicht bekommen kann – also vom Klub oder Spieler eine Absage erhalten hat.
Das bedeutet nicht, dass der Kauf von Esswein eine gute Idee war. Man kann aber Hertha bei der Datenlage nicht mangelden Willen vorwerfen Gnabry zu verpflichten. Sie haben ihn nicht bekommen. Und bald wird man auch erfahren warum nicht. Bei Augustin wissen wir es ja schon.


Freddie
31. August 2016 um 7:58  |  561695

Kettenhemd
31. August 2016 um 8:00  |  561696

@apo
Das interview kam einem hatte etwas von Rommels Aussagen am Westwall. Da hat leider kein Argument gezogen. Ausser halt die Tatsache, dass Hertha Fans gewinnen will und muss.


31. August 2016 um 8:13  |  561697

Guten Morgen,
ich sehe kein Problem, wenn keiner mehr kommt, lediglich
die Fans sind enttäuscht ob nur 2 Neuzugängen, von
denen einer verletzt ist.
Neutral betrachtet hat Hertha einen Kader, der locker für
die Bundesliga und den Pokal reicht.

Positiv an den nicht erfolgten Transfers könnte ja auch sein,
dass sich die eigenen Nachwuchscracks besser in Szene setzen können und sich die Mannschaft weiter entwickelt.

Bei aktueller Kadersituation kann man mit folgendem 18er Kader in die nächste Runde gehen:
Jarstein, Kraft
Pekarik, Brooks, Langkamp, Stark, Mittelstädt, Platte
Weiser, Darida, Allan, Skjelbred, Lusti, Haraguchi, Kalou
Ibisevic, Schieber, Esswein

Dann fallen aus dem aktuellen Kader raus:
Kurt, Mittelstädt, Kohls, Körber, Baumjohann, Stocker
Hegeler, Allagui, Körber, Duda (verletzt)
Ronny seh ich schon als Abgang
Und als zusätzliche Abgänge hätte ich mir Baumjohann
und Hegeler gewünscht.

Ich seh das nicht so dramatisch. Lediglich für Duda
haben wir keinen wirklichen Ersatz, ansonsten sind alle
Positionen mindestens doppelt besetzt und das qualitativ
nicht schlecht.

Was mich interessieren würde, ist wie die Lage bie Kurt ist.
Vielleicht kann da einer der Blogdaddies ja mal Licht ins Dunkel
bringen.
Die Vorbereitung hat er ja komplett mitgemacht und es hiess ja,
dass er nach der Sommerpause voll angreifen soll.


Kamikater
31. August 2016 um 8:32  |  561698

@Bertram
Sehe ich bei JH genauso. Erinnert an SW.

@Kettenhemd und @uamini
Gehe zu Eurer Einschätzung des Slogans mit.

@Keuter
Ist nicht der Erfinder des Slogans. Das hat JvM zu verantworten.

@Preetz
Die Leistungsbeurteilung dieser Transferperiode kann wohl frühestens erfolgen, wenn neue Spieler außherhalb inglücklicher Verletzungen auf dem Platz integriert sind.

Im Falle Allans muß nun auch mal PD Mut beweisen.


Sir Henry
31. August 2016 um 8:59  |  561699

@Kami

Den Claim hat nur Hertha zu verantworten. Die Agentur macht Vorschläge auf Grundlage der vom Kunden vorgegebenen Ziele und gemeinsam erarbeiteten Strategie.

Ist es eigentlich ein Merkmal einer guten und zielgruppengenauen Kampagne, dass sie derart oft erläutert und erklärt und gehätschelt werden muss?


Kamikater
31. August 2016 um 9:16  |  561700

@Sir
Ich glaube, dass Preetz die Kampagne im Sommer halt relativ zügig durch bringen wollte, weil medial etwas geschehen musste. Keuter muss das jetzt alles mit durchziehen.

Sicherlich ist er der Medienprofi, was die Methode, also die Wahl des Mediums Twitter oder Facebook betrifft. Rein inhaltlich verlässt man sich aber mit Sicherheit auf das Know-how einer Agentur wie der von Jung von Matt.

Inhaltlich gefällt sie mir vom Slogan zwar wie oben von @Kettenhemd begründet nicht, aber die Plakate finde ich zur Zeit nicht so schlecht. Auch dass sie zur Diskussion anregt ist erstmal nicht so übel.

Vom Image her ist im Verein eben so lange nichts passiert, dass jede neue Idee erst mal gekappt wird. Die Fans zeigen ihre Flexibilität. Das ist in den Kreisen aber Usus.

Meine Meinung.


alte Dame
31. August 2016 um 9:18  |  561701

@Sir Henry

Das stimmt, die Agentur macht die Vorschläge und eine Bewertung + Freigabe erfolgt dann natürlich durch den Verein. Nur wer im Verein hat das Know-how dies zu bewerten? Da bin ich mir nicht soooo sicher …


fechibaby
31. August 2016 um 9:21  |  561702

Kraule
31. August 2016 um 9:31  |  561703

Ziel einer Transfertätigkeit sollte sein:
Aufgrund einer Analyse, der abgelaufenen Saison, Spieler auf Baustellen durch bessere Spieler zu ersetzen.
Wie es scheint, haben wir keine weiteren (zumindest großen) Baustellen.
Der Trainerstab hat mit dem Manager eine Analyse durchgeführt und nun wurde entsprechend agiert oder wird agiert.
Daran wird man sich messen lassen müssen……….wie all die Jahre zuvor.
🙄


Kamikater
31. August 2016 um 9:48  |  561704

Nein @kraule. Nur mit Geld kannst Du agieren. Denn sonst hilft Dir die beste Analyse nix. Das ist allerdings wahlweise eine Binsenweisheit oder Kindergarten.


31. August 2016 um 9:51  |  561706

Die Welt schreibt, Gnabry wollte keine Leihe.
Und Bremen hat sich VOR Olympia um ihn schon bemüht.
Bisher ist alles aber erst mündlich vereinbart


Herthas Seuchenvojel
31. August 2016 um 10:09  |  561707

meine Güte, lasst doch ma den Kerl in Ruhe
Fakt ist, der kommt nicht zu uns
ich hab so langsam das Gefühl, der hat den Berater von Ibra, bei dem Wirbel, was schon (seit Wochen) abgeht


Jens
31. August 2016 um 10:09  |  561708

@lumberjack und ähnlich Denkende:
Wer sagt denn, dass Gnabry auch nur ansatzweise zu Hertha wollte?
Hier wird das so hingestellt, dass Hertha ihn jedenfalls bekommen hätte, wenn sie sich nur wirklich um ihn bemüht hätte.
Und: Duda und Gnabry spielen auf zwei unterschiedlichen Positionen, bzw. Duda ist für das Zentrum gedacht und Gnabry spielt ausnahmslos außen!


Kraule
31. August 2016 um 10:15  |  561709

Nein @kamikater
Und ja @kamikater!
Wenn ich nur wenig Geld habe, dann muss ich es so einsetzen, dass ich die Qualität signifikant damit verbessere und nicht die Breite, wo schon Breite vorhanden ist..


Colossus
31. August 2016 um 10:27  |  561710

Hamburg kauft noch in der Abwehr ordentlich ein. Schon erstaunlich was die für Summen investieren die sich deutlich in die 40 Millionen Euro Richtung bewegen. Da kann man als Hertha Fan ein wenig neidisch werden


fg
31. August 2016 um 10:31  |  561711

Tja und alles nur wegen Opa Kühne.
Bin auch neidisch.
Auch bei Schalke frage ich mich, wie die Ihre Transfers finanzieren.

Zu Gnabry:
Ich kann verstehen, dass er nicht zu Hertha will. Dann hätte FH aber nur verstandenen, wenn er zu einer besseren und international spielenden Mannschaft geht.
Bremen ist das Letzte, was ich da verstehe.


Stiller
31. August 2016 um 10:32  |  561712

Die aktuellen Werbeslogans, mal selbstironisch, oft „ganz anders“, darf man nicht mit Marketing verwechseln. Hätte Hertha nach einem verlorenen Bröndby-Spiel einmalig, ganz trotzig und doch selbstironisch (das wäre es dann nämlich gewesen) in der gesamten Stadt Plakate aufgestellt mit: We try. We fail. We win. Wäre das mit Sicherheit gut angekommen. Uff Ironie steht der Berliner. Vor allem wenn er mal verloren hat. Uffstehen kann er.

Das aber zum Claim – wie @Kettenhemd richtig schreibt – zu machen, ist völlig neben der Kappe und degradiert den Verein(!) und die Treue seiner Fans. Sie fühlen sich als Erfüllungsgehilfen irgendwelcher Werbedödels. Das ist eben kein Marketing, sondern eine aufgesetzte Imagekampagne. Aber eine schlechte.

Der mehr als 100 Jahre alte Verein selbst, seine Mitglieder und seine Fans kommen doch gar nicht mehr dort vor. Und wenn, dann als ewiges Start-up. Looser, die nie angekommen sind? Das soll Hertha BSC sein? Das skzizziert schlechtestenfalls die mittelmäßigen Leistungen der Manager seiner Profi-Fußballabteilung der jüngeren Vergangenheit – aber ist das Hertha?

Die Imagekampagne nimmt niemanden mit. Sie stülpt nur über. Ob man will oder nicht. Es wird ein Bild gezeichnet, „ein Image verpasst“, das es nicht gibt, das niemand will, das niemand lebt. Die Vereinsführung am allerwenigsten.

Bis zu einem tragfähigen Konzept bleibt noch viel Arbeit …


Papa Razzi
31. August 2016 um 10:32  |  561713

@Uwe Bremer

Bei nahezu allen Diskussionen habe ich immer den Eindruck, dass Du Dich dazu verpflichtet fühlst, sämtliche Entscheidungen der Hertha-Verantwortlichen zu verteidigen.
Ich mag mich da täuschen, aber ich erkenne nur selten den kritischen Journalisten, sondern habe sehr oft das Gefühl von einem Anwalt der Hertha BSC KGaA zu lesen.

Nicht falsch verstehen, ich schätze Deine Arbeit sehr!
Ich würde mir von Dir aber häufiger mal klare Kante wünschen, wenn ein Spieler, Trainer oder Manager richtigen Bockmist verzapft hat. Der von Dir ebenfalls geschätzte Dieter Matz hat das jedenfalls so gehandhabt.


Herthas Seuchenvojel
31. August 2016 um 10:36  |  561714

oh oh @Papa
gerade in letzter Zeit mutiert Uwe eher zum Krawallbruder gegen Hertha mit angestellten Anhang
vor einem Jahr hätte ich dir noch zugestimmt, inzwischen grübel ich, was geschehen ist, derartige Richtungswendung auszulösen

PS: außerdem hat nen Journalist sich „eigentlich“ neutral zu verhalten bzw. schreiben
so positiv isser nu auch nicht


Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 10:37  |  561715

Kraule
31. August 2016 um 10:15 | 561709

Aber wer muss letztendlich bewerten, ob Breite oder Qualität verpflichtet wird/ wurde?
Du oder der Vereinsverantwortliche?
Ernst gemeinte Frage – ich verstehe Deinen Ansatz nämlich nicht.

——————————————————
Papa Razzi
31. August 2016 um 10:32 | 561713

Wann hat @ub denn verlauten lassen, dass er den DM schätzt?
Die kritischen Äußerungen der letzten Tage und Wochen nicht mitbekommen?


31. August 2016 um 10:58  |  561717

6 Mio Deal Gnabry lt sky….. schon erstaunlich, die Summe.
Wir brauchen nen Sponsor. Einen ganz Großen.


Kraule
31. August 2016 um 10:59  |  561718

Ganz klar @backs,
müssen das die Verantwortlichen bewerten!
Wir können das nur für uns, von außen, bewerten.
Jedoch traue ich mir zu, beurteilen zu können, dass ein Esswein kein Qualitätssprung bedeutet. Ehrlich! Ich mag den Kerl, feiner Typ! Aber wenn man sich nachhaltig im ersten Drittel „einnisten“ möchte und das sollte das Ziel von Hertha sein, dann muss man schrittweise die Qualität merklich(!) anheben.
Dazu muss man seine Kohle, in allen Bereichen, Gut einteilen…


Kamikater
31. August 2016 um 11:03  |  561719

Und wann beurteilst Du das @Kraule? Wie oft hast Du denn Allan, Duda und Esswein im Team spielen sehen?

PS: selbst Schieber ist nach so langer Abwesenheit sogar ein neuer Spieler. Für mich zumindest gefühlt.


31. August 2016 um 11:03  |  561720

Und Allan für bras. U20 unterwegs.


Kraule
31. August 2016 um 11:05  |  561721

Dabei erhebe ich keinerlei Anspruch darauf das dieses nur so geht.
Es handelt sich dabei lediglich um meine persönliche Meinung. ⚽


Hertha Ralf
31. August 2016 um 11:05  |  561722

Ist @ Kraule nicht der Spielerberater von Herrn E ?


Pro
31. August 2016 um 11:06  |  561723

Medienprofi hin oder Plakate her…
Das einzige vernünftige Modell für die Zukunft meiner Meinung nach, wäre der alte Traum, das Hertha nur mit Spielern aufläuft, die aus Berlin / Brandenburg kommen.
Genug gute Spieler hatten und haben wir ja…
Dass es möglich ist zeigt ja Athletic Bilbao über Jahre..…
Ganz abzusehen von der Stimmung, Identifikation etc. bzw. Image für das die Blau Weiße Hertha dann stehen würde…..
Ein Verein mit Tradition….

Ps. Dank des rosa farbigen Ausgleich Trikot ist Hertha doch in aller Munde
Ist doch auch eine gute Strategie um auf sich aufmerksam zu machen,
wenn man schon kein Geld hat etc. ,-)


Kraule
31. August 2016 um 11:08  |  561724

Ich klimper gerade, in der Sonne sitzend, mühselig auf dem Smartphone……und kann hier keine ellenlangen Beiträge schreiben. Dennoch sollte meine Meinung rüber kommen. Oder?


Ursula
31. August 2016 um 11:10  |  561725

# „Mittelfeldler“…

Ich werde mich hüten, den User
um 10:15 Uhr „zu verteidigen“,
aber ich wäre zu gern Mäuschen
gewesen, wenn sie denn stattfand,
was bei der Paula Lyse oder bitte
auch Anna Lyse rausgekommen ist,
wenn man die Rückrunde, die Spiele
der Vorbereitung und die 1. Hälfte
gegen Freiburg zu Grunde legt…

Das es im „defensiven, wie im
offensiven Mittelfeld“ an allen
Ecken und Enden hapert, ist doch
schon seit Jahren offensichtlich
und das Kernproblem der Hertha!!

Dazu bedurfte es ja eigentlich nicht
einmal einer „Analyse“, um diese
„signifikante Schwachstelle“ endlich
einmal in Angriff zu nehmen…

…ODER sollte dies der verletzte und
bundesligaunerfahrene Duda gewesen
sein? Den Allan wage ich gar nicht erst
ins „Buli-Rennen“ zu schicken!


pasta
31. August 2016 um 11:14  |  561726

Mitch Weiser würde ich gern schon im nächsten Spiel auf der 10 sehen. Ich denke, dass er die Position gut spielen könnte. Das Spiel würde dadurch wesentlich schneller werden. Pekarik hat sich als RV festgespielt und man könnte Esswein direkt als RM bringen und dafür Lusti oder Skjelbred rausnehmen. Schade, dass immer nur Darida, Stocker oder Solomon in Frage kommen, so wird Schnelligkeit verschenkt.


Kraule
31. August 2016 um 11:15  |  561727

Wenn ich das wäre @Hertha Ralf,
Dann würde ich nicht an der Qualität und der Sinnhaftigkeit dieses Transfers zweifeln.
Schuß ins eigene Knie mein Lieber😄


Kraule
31. August 2016 um 11:18  |  561728

@Ursula und kleen Icke einer Meinung?
Man, da muss aber wirklich was im Argen liegen!


Kamikater
31. August 2016 um 11:24  |  561729

Hier werden wieder Antipathien mit Meinungen vermengt.


Cali
31. August 2016 um 11:27  |  561731

Transfers also Esswein, Allan und Duda.

Kurzfristig helfen kann/wird uns nur Esswein.

Ebenfalls fast noch als Transfer zu sehen: Julian Schieber.
Für mich bisher die beste Neuverpflichtung des Sommers.


Ursula
31. August 2016 um 11:28  |  561732

Um 11:24 Uhr

Ach was Herr Doktor…

War das eine Empfehlung oder
eine Aufforderung (zum Tanz!)…?

Aber dann hat ER ja doch noch
selbst gelöscht….

Einsicht?

Ansonsten beantworte Du Dir doch
Deine Fragen selber, dann musst
Du Dich nicht über die Meinungen
ANDERER herum ärgern! Amen!

Nächtle!


Kraule
31. August 2016 um 11:32  |  561733

Auch hier schließe ich mich@Ursula an!


Papa Razzi
31. August 2016 um 11:36  |  561734

@Exil
Ist schon einige Zeit her, als UB sich über D.Matz geäußert hat.

Ich muss sagen, dass ich die Kritik seitens @UB nicht so wahrgenommen habe. Allerdings sieht @Seuchenvogel das offensichtlich genauso wie du.
Bemerkenswert, das @HSVs Wahrnehmung nun komplett andersrum ist.
Uwe Bremer aber als Krawallbruder zu bezeichnen halte ich für arg übertrieben.
Den Titel überlässt @UB sicherlich lieber den schwarz gekleideteten Herren, für die @Better Energy immer die Erklärungen abliefern muß.


lieschen
31. August 2016 um 11:39  |  561735

Cali
31. August 2016 um 11:27 | 561731

ich glaube Schieber kann der bester „Transfer“ werden ,

wobei Esswein eventuellauch helfen kann und bei Duda und Allan hoffe ich das sie richtig wichtig werden


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. August 2016 um 11:41  |  561736

@ArneMaier

erhält heute die Fritz-Walter-Medaille in Bronze. Wer is’n dieser Bursche – Kollege Jörn Lange hat sich mit dem Hertha-Talent zusammengesetzt – der Morgenpost-Text


lieschen
31. August 2016 um 11:52  |  561737

@ Uwe Bremer
31. August 2016 um 11:41 | 561736

habe ich orhin schon gelesen , sehr schöner Text

wünsche mir für die Zukunft mehr Jungspunde enzusetzen , dann könnte man vielleicht den Jung-Stürmer aus der eigenen Jugend hochziehen bzw auch andere Positionen noch besetzten und Druck ausüben …. sieht ja be Brooks zB auch mittlerweile schon ganz gut aus


Kamikater
31. August 2016 um 11:54  |  561738

Das wird Leverkusen hoffentlich noch bereuen, den Papadopoulos zu RB ziehen zu lassen. Wahnsinn, wie Rogon den Vereinen auf der Nase herumtanzt.

http://www.transfermarkt.de/rogon-sportmanagement-gmbh-amp-co-kg/beraterfirma/berater/1

@Arne Maier
Super! Sehr gut! Weitermachen!


Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 12:00  |  561739

@papa

Jeder braucht halt seinen Pressesprecher. 😉

Dass @HSv in Beschreibungen gerne überreißt, sollte ebenfalls aufgefallen sein. Krawallbruder gehört wohl dazu – aber @ub trägt selten schwarz. 🙂

————————————–

@arnemaier

Und der gemeine Hertha-Nörgler so:

Wat? Nur Bronze?
Lohnen sich da die fünf Mio p.a. für die Akademie überhaupt?

tbc.


Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 12:12  |  561740

Kamikater
31. August 2016 um 11:54 | 561738

„Das wird Leverkusen hoffentlich noch bereuen, den Papadopoulos zu RB ziehen zu lassen. Wahnsinn, wie Rogon den Vereinen auf der Nase herumtanzt.“

Auch wieder nur die halbe Wahrheit.
Wenn man sieht, wie B04 in der Abwehr aufgerüstet hat, macht sich ein Spieler wie Papa eben auch mal Gedanken.


jenseits
31. August 2016 um 12:15  |  561741

Bei Hertha ist einfach nix los.
Nur drei Verpflichtungen.
Keine Transfers seit Wochen – Esswein zeichnete sich ab.
Königstransfer kann verletzungsbedingt nicht begutachtet werden.
Hertha gewinnt reichlich unspektakulär und knapp die ersten beiden nationalen Pflichtspiele.
Länderspielpause.
Keine Transferliste mehr.


Herthas Seuchenvojel
31. August 2016 um 12:17  |  561742

@Exil:
ick sage dir… (mitten Zeigefinger wackel) 😉 😀


Hertha Ralf
31. August 2016 um 12:21  |  561743

@Kraule, nö nix mit Knie , war leichte Ironie und ein kleines
Späßken bei dem Wetter …
warte noch auf die Hertha Meldung:
Hauptstadtclub verpflichtet … ??? … zuerst auf Leihbasis mit KO ….
Denn qUrsula hat ja schon wie ein Wanderprediger (in) über
so lange Zeit beschrieben wo es bei der alten Dame über so viele Monde hapert …
Bitte erhört SIE doch mal im Friesenhaus!!!


Hertha Ralf
31. August 2016 um 12:23  |  561744

q=@
Sorry!


Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 12:27  |  561745

Kamikater
31. August 2016 um 12:34  |  561746

@HerthaRalf
Das wäre ungefähr so, als würden wir Tipps auf Schalke im Ernst-Kuzorra-seine-Frau-ihr-Weg 1 geben. 😝

@HSV
Stimme mit dir um 12:17 Uhr zu!
😁


Hertha Ralf
31. August 2016 um 12:36  |  561747

Ja leider …
Liebe Grüße!


Better Energy
31. August 2016 um 12:36  |  561748

@papa

Du solltest dich beim Kommentieren lieber auf die Hugos deines Lieblingsvereins aus Gelsenkirchen beziehen. Wollte nicht neulich die Staatsanwalt prüfen, ob bei deren Treffpunkt am Gelsenkirchner Hbf es nicht um eine Lokalität einer kriminellen Vereinigung handelt?


apollinaris
31. August 2016 um 12:37  |  561749

@ Exil….natürlich ginge das . Natürlich ginge das nicht.
es müsste nur offengelegt sein , wer wie und wann und wo das Geld bewegt hat..dazu kämen dann der Vertrag mit etlichen Anhängen..
So ungefähr stellt sich das mein Laien- Verstand vor.


tabby
31. August 2016 um 12:38  |  561750

#Gnabry: Die Verpflichtung zeigt auch erste Wirkung

http://www.der-postillon.com/2016/08/werder-ganz-stark.html

Somit kann aus meiner Sicht der SV ruhig so weiter spielen, wie gegen den FC B.

(Vorsicht dieses Posting kann Ironie enthalten)


apollinaris
31. August 2016 um 12:40  |  561751

@ fg…vergiß die 50 Mios für Leroy Sane‘ nicht..


hurdiegerdie
31. August 2016 um 12:40  |  561752

2015 U19 Bronze Maximilian Mittelstädt
2015 U17 Bronze Arne Maier
2014 U17 Bronze Damir Bektic
2013 U18 Bronze Anthony Syhre
2010 U19 Bronze Shervin R. Fardi
2008 U17 Silber Lennart Hartmann
2008 U17 Bronze Shervin R. Fardi
2006 U19 Gold Kevin-Prince Boateng
2005 U18 Bronze Kevin-Prince Boateng

Schaun wir mal, was aus Bektic, Maier und Mittelstädt wird. Für Fardi, Hartmann und Syhre gab’s wohl nicht mal eine Ablöse, aber für Boateng. (huhu Exil). 😉


Traumtänzer
31. August 2016 um 12:41  |  561753

Oh, @jenseits ausgeprägte Fußball-Depression? 🙂


lieschen
31. August 2016 um 12:43  |  561754

@
Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 12:27 | 561745

vielleicht kann da ub Licht ins dunkel bringen ….

hört sich irgndwie quer an … aber ich denke mit etwas Papierkram mehr durchaus machbar


apollinaris
31. August 2016 um 12:45  |  561755

Syhre…was war da eigentlich los? hat jemand einen Link für mich..mir ist das aus dem Gedächtnis gefallen…🤕


HerthaBarca
31. August 2016 um 12:47  |  561756

apollinaris
31. August 2016 um 0:05 | 561683

wir sollten einen neuen blog gründen…hier sind immer mehr fleischgewordene Klatschpappen unterwegs, die Andersmeinende, Andersfühlende bekehren oder erziehen wollen..

Wer mit solchen Argumenten kommt, trägt erheblich zu einem guten Klima bei – wow! Großes Kino!


jenseits
31. August 2016 um 12:55  |  561758

@Traumtänzer, selbst dazu reicht es nicht. Es ist ungefähr so, als wäre mit dem Urknall nur Zeit und sonst nichts entstanden.


Better Energy
31. August 2016 um 13:02  |  561759

Gnabry

Offensichtlich ist das Bezahlen der Ablöse vom FCB für SVW eine Art „Schmerzensgeld“ für das Eröffnungsspiel oder mehr … 😉

PS: In Luckenwalde hatte ich Arne die Mannschaft von Ante prophezeit. Das kommt sicher noch…


apollinaris
31. August 2016 um 13:11  |  561760

@ Barca…ich habe mir das jetzt drei Wochen täglich angehört, dann werde ich EINEN Satz dazu mal loswerden dürfen? Denn ich hatte wirklich mehr auf der Pfanne glühen.
Verwechsele mal bitte nicht die Koordinaten.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. August 2016 um 13:12  |  561761

@apoll

you’ve gotta mail


Kraule
31. August 2016 um 13:21  |  561762

Geheimsprache 😅


Hertha Ralf
31. August 2016 um 13:21  |  561763

@ach apo: Du hast bestimmt einen Trostbrief …


HerthaBarca
31. August 2016 um 13:22  |  561764

@apo
Ich finde nicht, dass Du „fleischgewordene Klatschpappen“ schreiben solltest – aber ist ja nur ein Eierkopp-Hinweis – also nicht so wichtig!


Papa Razzi
31. August 2016 um 13:23  |  561765

Better Energy
31. August 2016 um 12:36 | 561748

@papa
Du solltest dich beim Kommentieren lieber auf die Hugos deines Lieblingsvereins aus Gelsenkirchen beziehen. Wollte nicht neulich die Staatsanwalt prüfen, ob bei deren Treffpunkt am Gelsenkirchner Hbf es nicht um eine Lokalität einer kriminellen Vereinigung handelt?

Bin ich etwa damit gemeint? Verstehe das noch nicht einmal im Ansatz!


Freddie
31. August 2016 um 13:25  |  561766

@apo
Vielleicht weil bei uns weniger „Chemie“ ist: 😉
Ich könnte deinen Beitrag heute Nacht auch nicht verstehen, da ich den Eindruck hatte, dass in den letzten Tagen „die Kritiker“ wesentlich häufiger geschrieben hatten.


Karsten 1966
31. August 2016 um 13:34  |  561768

Was sagt unser Trainer immer:
Der Manager arbeitet hart !!!


Taugenichts
31. August 2016 um 13:36  |  561769

Wer hat bloß diesen Keuter und seine Schergen auf unser Schiff gelassen….
Die Hertha ist ne schrullige alte Dame, die manchmal etwas plem plem ist! Und trotzdem schämt man sich nicht für sie! Weil sie einfach cool ist!

Das war einmal! Heute kriegt man innere Hitze vom Fremdschämen wenn man all das tolle „Startup“ und „we fail“ Gefasel übers Olympiastadion tapeziert sieht!
Als i-Tüpfelchen obendrauf rosa Trickots! (Ich weiß, Liebe Rosaliebhaber, der Dfb und die „Ausweichfarbe“ und so…..Fakt ist, der Jahn spielt in weiß-rot, also kein wirklicher Grund, sich gleich gierig in die neuen Mieder zu stürzen!)
Nee, nee, dieses hilflose sich anbiedern an imaginäre Fans, die es nicht gibt, oder glaubt wirklich jemand, da wäre einer der sagt:“ Boah, saugeil ’nen Startup! Ick jeh jetze zu Hertha!“, macht einem wirklich angst und bange!
Cool sein gehört zum Berliner Selbstverständnis. Das einzige Faustpfand daß der Berliner wirklich sein eigen nennt, wird hier ganz billig verbraten!

Hier triffts der alte Straßenreim: „Opa p_sst ins Ofenloch, Oma denkt der Kaffe kocht!“


lieschen
31. August 2016 um 13:37  |  561770

@
herthabscberlin1892
31. August 2016 um 13:29 | 561767

erstaunlich in der Liste ist durchaus die Statistik von Vedad und Salomon,, das ist ja fast besser als Ramos


Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 13:42  |  561771

@lieschen

Die von Salo ist schlechter. 😉

———————————

apollinaris
31. August 2016 um 12:37 | 561749

„@ Exil….natürlich ginge das . Natürlich ginge das nicht.“

Was denn nun?
Nicht mal hier möchtest Du Dich festlegen? 😉


Agerbeck
31. August 2016 um 13:52  |  561772

Während andere Vereine sich noch um die letzten Früchte auf dem Markt kloppen, wird hier seit Wochen hart gearbeitet. Aber in 4:11 Stunden ist ja zum Glück Feierabend.
Dann kann man sich erstmal 14 Tage ausruhen. I’ll trail to win at Hospital. Macht’s jut, Nachbarn. Diesmal wird allet bessa…muss ja endlich mal!


Start-Nr.8
31. August 2016 um 13:54  |  561773

Ein bisschen frustrierend ist das ja schon. Habe mal geschauit, wer wie viele Transfers bis jetzt getätigt hat. Darmstadt liegt noch hinter uns, alle anderen zumeist ganz, ganz weit vor uns. Wir sind ganz offenbar mit großem Abstand nach oben der zweitärmste Club der Liga. Wir konnten uns diesen Sommer quasi gar nicht verstärken. Wir haben einen Langzeitverletzten, der auch vor der Verletzung keine bundesligataugliche Fitness hatte. Duda wird also frühestens zu Ostern oder so kommen. Alan? Nun ja, ein 19 jähriger aus einer ganz unterklassigen Liga. Esswein? Eine Verstärkung in der Breite, aber nur da.

Das ist ganz schön frustrierend.

Wir haben derzeit massive Probleme im Mittelfeld. Um die zu beheben haben wir Cigerci verkauft, aber niemanden kommen lassen. Alan? Naja…

Die „punktuellen“ Verbesserungen, die Preetz und Dardai wollten haben wir jedenfalls ganz sicher nicht getätigt.

Ich weiß nicht, wie man ohne Transfertätigkeiten überleben will. Allein schon des Konkurrenzkampfes wegen.


Joey Berlin
31. August 2016 um 13:55  |  561774

Meine 5-Cent,
Keuter in der BZ über den „Istzustand“ und Ziele der Kampagne

Wir sind ein Klub für die gesamte Stadt. Eine Stadt die mutig und voller Gründergeist ist. Die sich immer wandelt. Auch wir versuchen immer wieder Neues, wollen innovativ sein, etwas riskieren. Regelbruch statt Sicherheitsdenken. So wollen wir den Verein zukünftig noch mehr in der Stadt verankern. Dafür ist es wichtig, uns mehr Sichtbarkeit zu verschaffen.

Wer dazu eine alternatives Konzept hat: Bitte hier, an dieser Stelle posten!

Einfach mal in größeren Dimensionen denken. Als Hauptstadt-(Verein) mit hohen und steigenden Tourismuszahlen kann man sich auch einen englischen Spruch leisten, auch wenn vielleicht ein „berlinerischer“ Jargon denkbar gewesen wäre… anyway, Erfolg/Ergebnisse kann man erst nach einer angemessenen Zeit beurteilen, ist einfach so!

PS: Aus gelegentlichen Zuschauern (Eventfans?) werden Herthafans, allerdings funktioniert es auch andersherum, bei sportlichem Misserfolg – gilt aber auch für andere Vereine.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. August 2016 um 13:58  |  561775

@taugenichts

..Fakt ist, der Jahn spielt in weiß-rot, also kein wirklicher Grund, sich gleich gierig in die neuen Mieder zu stürzen!)

bitte mal ein intelligentes Argument.

Jahn Regensburg = rot-weiß
Hertha = blau-weiß
oder
Hertha Auswärtstrikot = weiß.

Fazit: Zu viel Weiß-Anteil, akzeptiert der Schiedsrichter nicht.

Jetzt Du als Fußballexperte: Was zieht man als Gastverein nun an?

#Ausweichtrikot


immer dabei
31. August 2016 um 13:58  |  561776

Auch wenn es sich ein bisschen wie Fußball-Manager anhört. Ich könnte mir als Hertha-Manager vorstellen, in der Schlussphase des Transferfensters so zu agieren:

Brooks bei einem Angebot ab 20 Mio. abgeben. Dafür für 5 Mio. einen gleichwertigen älteren IV verpflichten (billiger, weil weniger Perspektive). Dann etwa weitere ca. 5 Mio. noch mal in 1-2 Spieler stecken und den Rest zurücklegen, um in der Winterpause bei erkannten Schwachstellen (z.B. aufgrund langfristiger Verletzungen) nachzubessern oder zu warten, bis die Blase mit den hohen Ablösesummen platzt.


Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 13:59  |  561777

Uwe Bremer
31. August 2016 um 13:58 | 561775

Immer diese Fakten… 😀


Hitch
31. August 2016 um 14:00  |  561778

frankophot
31. August 2016 um 14:00  |  561779

Das neulich enthüllte grosse We t-f-w Plakat ist alles andere als cool…Sieht `n bisschen aus wie Bastelstunde in der Grundschule: Spieler ausschneiden und aufpappen…mit UHU.


jenseits
31. August 2016 um 14:01  |  561780

Im Frühjahr wird im Olympiastadion das Abschiedsspiel für Marcelinho stattfinden:

http://www.herthabsc.de/de/fans/abschiedsspiel-marcelinho/page/11270–59–.html#.V8bGbq3elEY


31. August 2016 um 14:01  |  561781

@exil: klar, ich habe mich doch festgelegt:
natürlich geht das nicht, dass Bayern für Werder einen Spieler kauft, Geld auf Arsenals Konto überweist und der dann Werder gehört.
Natürlich geht das aber, wenn alles vertraglich und fiskalisch einwandrei geregelt ist. Das wäre dann eben Kuddelmuddel.


31. August 2016 um 14:03  |  561782

@freddi..darum geht´s doch gar nicht: es geht darum, dass die Kritiker ständig angepflaumt werden, umgekehrt lese ich das eben nicht.
Wenn als Beispiel gestern @bakkoos Beitrag dich und andere nicht ärgert, wo Kritiker unisono beschrieben werden als sich an „nunnötiger Kritik aufgeilende..“ usw. und das eben täglich und aus vielelei Stimmen kommt- mich nervt das ziemlich
ich habe sicher mehrfach schon darüber leise hier gegrummelt, . gestern Nacht hate ich dann aus einem langen Text , einen Satz gemacht.
Einmal zurück watschen, das habe ich mir verdient. Aus meiner bescheidenen Sichtweise.


31. August 2016 um 14:06  |  561783

@immer dabei..dafür würde ich dann hier aber sowas von kritisieren# kannste Gift drauf nehmen…
Erstens sind 20 MIO Wolkenpreise; zweitens: wie willst du denn das dann „gleichwertig“ ersetzen?? wir haben an Qualitätsspielern einen Mangel, den kann man dioch nicht auch noch anfangen, zu vergrössern?


Start-Nr.8
31. August 2016 um 14:06  |  561784

Um es mal zu sagen: ich finde gut, was der Verein in puncto Kommunikation, Digitalisierung, etc. macht. Auch die Kampagne finde ich gut. Besser, als der alte, verstaubte Mist. Und pinke Trikots? Kein Thema, das Ausweichtrikot ist jedes Jahr auf’s neue lustig. Schön, wenn man keine andren Probleme hat.

Diese Tendenzen alles Althergebrachte gnadenlos erhalten zu wollen ist mir schleierhaft. Lasst unserem Verein etwas Dynamik.

Warum ist die Fangemeinde von Hertha so eine gnadenlos konservative Truppe? Tradition? Fahne pur? Blau-weiß? Alles schön und gut, aber es muss auch eine Ansprache erlaubt sein, die über die Gewohnheiten der üblichen 50.00 hinaus geht. Das wird gerade praktiziert und ich finde es schön, dass Hertha sich neuen Zielgruppen aktiver zuwendet, als bisher. Auf Englisch? Na klar, in welcher Sprache denn sonst?

Wovor habt Ihr alle Angst? Das sich jemand für Hertha interessieren könnte, der nicht den ganzen Tag in Blogs rumhängt? Dass wir mal 65.000 Zuschauer gegen Ingolstadt haben könnten?

Gebt den Verantwortlichen bitte die Chance, diese Dinge zu Ende zu denken und zu tun. Zerredet nicht alles von Beginn an.

@Keuter, Jung von Matt etc.: macht weiter und gebt Euer bestes.


lieschen
31. August 2016 um 14:08  |  561785

@
Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 13:42 | 561771

dewegen schrieb ich fast, in meinem befinden dahte ich immer bisher kommt keiner an RAmos ran , stimmt dann aber wohl nicht so richtig


hermsdorfer
31. August 2016 um 14:09  |  561786

Meiner Meinung nach ist die Kampagne
nicht schlecht. Alle reden darüber … Was will man mehr .


lieschen
31. August 2016 um 14:11  |  561787

@
Start-Nr.8
31. August 2016 um 14:06 | 561784

Ich habe gerade einen Salto gemacht , ( nicht wirklich)
….. yippi yei yäh schweineb…..
komme aus dem Jubeln nicht raus … genau meine Rede …

jetzt habe ich innerhalb 24 Std mindestens 2x eine Rede gefunden die passt wie Ar… auf Eimer

Und wie ich schon mal schrieb , es ist in aller Munde … läuft doch


heiligenseer
31. August 2016 um 14:14  |  561788

@Start-Nr.8 31. August 2016 um 13:54 | 561773
Bei deiner Berechnung, wer wie viele Transfers bis heute getätigt hat, hast du da auch mit einbezogen welche Spieler abgegeben wurden und ersetzt worden sind? Magst du diese Zahlen hier mit uns teilen?


Start-Nr.8
31. August 2016 um 14:19  |  561789

Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 14:19  |  561790

lieschen
31. August 2016 um 14:08 | 561785

Manch einer bezieht bei solchen saisonübergreifenden Vergleichen gerne noch Pantelic mit ein… 😉

————————————————–

jenseits
31. August 2016 um 14:01 | 561780

Wer da wohl die Stadionmiete übernimmt? 😉


immer dabei
31. August 2016 um 14:19  |  561791

@APO 31. August 2016 um 14:06 | 561783

Im Moment werden überall auf dem Transfermarkt Mondpreise bezahlt, die zum großen Teil aus dem jungen Alter und den damit verbundenen Perspektiven resultieren. Wenn es wirklich gelingen würde, für Brooks 20 Mio. zu kassieren und für 5 Mio. einen sagen wir mal 30-jährigen Innenverteidiger zu verpflichten, der aktuell genau so stark ist, wärest Du damit auch nicht einverstanden. Oder stört Dich nur, dass es unrealistisch ist?


fg
31. August 2016 um 14:20  |  561792

@Start-Nr. 8:
Sehr angenehmer Beitrag! 👍


Start-Nr.8
31. August 2016 um 14:20  |  561793

Habe mal geguckt, wer wie viel ausgegeben hat. Sicher stehen dem häufig Transfereinnahmen entgegen. Aber die haben wir ja kaum.


heiligenseer
31. August 2016 um 14:23  |  561794

Das kann ja auch ein Vorteil sein, dass wir die Leistungsträger, mit denen wir letzte Saison auf dem siebten Platz gelandet sind, nicht abgeben mussten.
Andere Vereine mussten das eingenommene Geld in Ersatz investieren.


Kamikater
31. August 2016 um 14:24  |  561795

@Sportliche Aussicht und Transfers

Die Mannschaft muß eh liefern. Selbst wenn wir Messi geholt hätten, würde die Kurve sich mit Pink beschäftigen. Und ein Messi allein macht noch keinen besseren Fußball.

Manchmal habe ich den Eindruck, dass sämtliches Handeln des Clubs in kleine mundgerechte Einheiten zersägt und zerrissen wird, bevor auch nur ansatzweise der Effekt zu sehen ist. Eine Mannschaft muß sich eben mit den neuen Spilern erst finden.

Keiner kann sagen, wie die Saison wirklich wird. Wir sehen die Baustellen und wir hoffen auf Besserung, mit den geholten Kräften. Mehr haben wir eh nicht zur Verfügung.

Einerseits also Demut einfordern und andererseits derart größenwahnsinnig erwartungsvoll krtisieren passt bei Einigen nicht unter einen Hut. Jeder kennt doch unser Budget und hat gesehen, wer geholt wurde. Nun warten wir mal ab. Bröndby war hausgemachter Schrott, der Rest war kämpferisch gesiegt. Hat ja auch was.

Wenn PD weiter konsequent die Fehler anspricht und sie versucht zu ändern, ist das super. Dazu gehört Druck auf die wirklich permanent schwachen Spieler zu machen, die in der Verantwortung stehen. Aber nur dann bringen auch die Neuen was. Wenn sie nämlich für eben jene Schwachen auch kommen.


psi
31. August 2016 um 14:26  |  561796

@immer dabei
Brooks wird nicht verkauft, basta!😠


Start-Nr.8
31. August 2016 um 14:27  |  561797

@heiligenser: oder ein Nachteil, dass wir mit dem Kader weitermachen, der in der Rückrunde Vorletzter war und Bröndby versiebt hat. Ich hoffe ja auch auf eine Hinrunde 2.0, aber ein paar neue Reize hätten uns gutgetan und damit meine ich keine Langzeitverletzten, 19 Jährige aus Dänemark oder pfeilschnelle Stürmer, die leider bislang niemals Torgefahr ausstarhlten, egal, wo sie waren.

Oder anders: es ist schon schade, das wir ein derart verarmter Club sind, dass es uns nicht möglich ist, die Mannschaft weiter zu entwickeln.


lieschen
31. August 2016 um 14:28  |  561798

@
Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 14:19 | 561790

recht hast du aber es ging wohl nur um die TRansfers die Preetz gemacht hat und von daher passt das dann nicht wirklich , wobei er der Klasse wegen darein passen würde , Voronin genauso wenn man so will


dewm
31. August 2016 um 14:29  |  561799

@HEILIGENSEER (14:14 Uhr): Das dachte ich auch gerade. Dabei muss ich dazu noch an die Kritik COCOs vor einigen Tagen denken, mit der er die (nach seinem Empfinden) extrem (?) vielen Verpflichtungen seit Funkel(!) kritisierte. Bisher habe ich von COCO noch nicht gelesen, dass es doch positiv wäre, in den letzten Transferperioden durch Zurückhaltung mit gezielten Zukäufen, auf personelle Konstanz zu setzen. Hatte dessen Kritik in dieser Richtung verstanden…

VERRÜCKT! Es scheint bei EINIGEN(!) aktuell DER zu gewinnen, der die meisten Neuzugänge vorweisen kann… Dazu wird ja von wieder anderen bemängelt, dass jungen Leuten „Einkäufe“ Spielzeit raubten… So ein Bundesliga-Management hat es schon schwer… 😉

Wie auch immer: Ich vermisse die Saldo-Bewertung. Aber die kommt sicher in den kommenden Tagen. Ist ja bis zum nächsten Spiel noch etwas Zeit.


fg
31. August 2016 um 14:31  |  561800

Transfers:

Laut Bild holt Hertha keinen mehr.

Transferbilanz:

Fällt gut aus. Hertha hat KEINEN Leistungsträger verloren. Ich weiß nicht, ob das außer Bayern noch jemandem gelungen ist. Dieser Punkt wird total unterschätzt.
Duda ist ein interessanter Spieler, der genau für die Position verpflichtet wurde, wo Hertha großen Bedarf hat.
Was mich besonders nervt ist der übertriebene Pessimismus in Bezug auf ihn.
Laut Mopo fällt er bis Ende September aus und wäre ab Mitte Oktober wieder ein Thema, ergo für drei Viertel der Saison.
Wenn Duda spielt und Darida eins nach hinten rückt, hat Hertha schon mal richtig gewonnen in Puncto Spieleröffnung im Vergleich zur Vorsaison.
Al(l?)an wird von ausnahmslos jedem gelobt für seine fußballerischen Fähigkeiten, egal ob Blogger beim Training/Testspiel oder Journalisten.
Wenn er Brasi U20 Spieler ist, kann er ja wohl nicht ganz kacke sein.
Ich denke, wenn Dardai nicht dumm ist, wird er ihn eher früher als später einsetzen.
Damit hat Hertha fürs zentrale Mittelfeld gut zugelegt.
Esswein ist ein Bereicherung für außen.

Ergo: drei sinnvolle Zugänge, keine guten Spieler verloren.


Zippy
31. August 2016 um 14:34  |  561801

Ablösesummen dienen als Entschädigung für eine vorzeitige Vertragsauflösung – woher die kommt, ist dem abgebenden Verein in der Regel egal, könnte auch der Spieler selbst bezahlen, wenn er das Geld hätte. Wer danach und mit welchen Klauseln (Optionen, Vorkaufsrechten) einen neuen Vertrag mit dem Spieler abschließt, hat erstmal nichts mit der Ablöse zu tun. Daher könnte natürlich Bayern die Zahlung für Werder übernehmen. Theoretisch und zunächst mal unabhängig von Steuern usw. und wie @apollinaris schon meinte, wäre das dann einiger Papierkram, aber machbar.

Aber das hat ja nichts mit Hertha zu tun…ich freue mich, dass wohl Lustenberger bleiben wird/bleiben muss. Uwe Bremer hatte Recht und ich nicht – muss man auch zugeben können.


Start-Nr.8
31. August 2016 um 14:36  |  561802

@fg: man kann sich aber auch alles schönreden. Genau so, wie man es schlechtmachen kann. Ich gehöre sicher auch eher zu den Schlechtmachern, wenn es ums sportliche geht. Ich bitte dafür um Verständnis, aber nach den ganzen „Fails“ in den letzten Jahren werde ich nach wie vor bei jedem Anlass hektisch.

Aber ganz objektiv kann man doch den Ertrag dieser Transferperiode nicht ernsthaft als echte Verstärkung hinstellen.


Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 14:38  |  561803

Start-Nr.8
31. August 2016 um 14:27 | 561797

„Oder anders: es ist schon schade, das wir ein derart verarmter Club sind, dass es uns nicht möglich ist, die Mannschaft weiter zu entwickeln.“

Wie @dewm schon schrieb, haben scheinbar viele den Eindruck, nur teure und viele Transfers machen eine gute Entwicklung aus.

Wie viele Transfers hatten wir in der ersten JLu-Saison? Ich meine vier. Haben die geholfen? Aber sicher!

Haben wir uns seitdem entwickelt? Aber sicher! Stichwort Etablierung.

Da fragt man sich ja schon so manchmal: „Häääh!?“


Better Energy
31. August 2016 um 14:39  |  561804

@Kami

Dieses Jahr haben wir als Ausweichtrikot das pinke HSV-Trikot.

Damit sich keiner weiter über diese Farbe aufregen muß, schlage ich für nächstes Jahr die Farbe „königsblau“ vor. Das wird sicher auch einigen gefallen.

@Start
Wann war Hertha nicht arm wie eine Kirchenmaus? In den DH-Zeiten wurden nur die Einnahmen der nächsten 20 Jahre verkauft und vereinnahmt.


BerlinerSorgenkind
31. August 2016 um 14:40  |  561805

Marcelinho <3 werde ich dabei sein um Ihn ein letztes Mal Live erleben zu dürfen. Mein Kindheitsheld.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. August 2016 um 14:42  |  561806

@hitch

immerhertha-Nutzer sind fix.

@moogli hat Deinen Kicker-Link gestern um 19.44 Uhr zur Diskussion gestellt – hier


fg
31. August 2016 um 14:44  |  561807

Wobei mich doch wirklich interessiert, warum wir von der Blogführubg seit Monaten um Geduld gebeten wurden, immer witzig dem Hashtag xTage bis Transferschluss…und dann kam…nüscht.

@Start:
Interessant, deine positive Einstellung zur Kampagne und deine negative zur Transferbilanz. Nun, ich bin überzeugt, dass ich Recht habe.
Und an der Aussage muss ich mich nach Saisonende messen lassen.


Hitch
31. August 2016 um 14:46  |  561808

…Danke UB!


fg
31. August 2016 um 14:47  |  561809

mit


Freddie
31. August 2016 um 14:50  |  561810

Ach, der Herr Rohr…
😉


Start-Nr.8
31. August 2016 um 14:52  |  561811

@fg, 14.44: so sei es. 🙂

Genug der Meckerei über Transfers. Wir werden es sehen.


Helli
31. August 2016 um 14:52  |  561812

Endlich einige optimistische Beiträge, gefällt mir!
Was mir in den Jahren auch gefallen hat, ist gerade, dass mit Spielern verlängert wurde, die verletzungsbedingt gebeutelt wurden. Baumi, Allagui, …, wir haben nicht die Mittel aber wir kümmern uns auch um die Jungs, die Pech hatten, ich denke, wenn der Platte dem Essi unseren Verein schmackhaft macht spielt das eine Rolle und wir punkten!
Auf Marcello freue ich mich, heute hätten wir ihn sicher für 75 Mio. veräußern können.


fg
31. August 2016 um 14:54  |  561813

Dr. Freddie Watson 😉


Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 14:55  |  561814

fg
31. August 2016 um 14:44 | 561807

Jetzt ist also die Blogführung schuld, dass niemand mehr kommt? 😉

Dass man sich um neue Spieler bemüht hat, sieht man doch am PSG-Link…


dewm
31. August 2016 um 14:56  |  561815

@HELLI: Alte FleischKLATSCHPAPPE!


Start-Nr.8
31. August 2016 um 14:56  |  561816

@fg, 14.44 zum zweiten: Muss man denn entweder alles abnicken oder alles verdammen? Ich mag die Kampagne und das neue Erscheinungsbild, aber der Kader hat für mich Luft nach oben.

Und nicht Du musst dich nach der Saison an irgendetwas messen lassen, sondern Michael Preetz muss sich an den Ergebnissen messen lassen, die der quasi unveränderte Kader zu schaffen imstande gewesen sein wird.


Freddie
31. August 2016 um 14:57  |  561817

Wenn es dabei bleibt….
Hatte auch gehofft, dass wir uns merklich (garantiert?) verstärken.
Und dabei hatte ich vor allem auf Kiyotake gehofft, der seine Qualität in der Buli schon gezeigt hat und hielt nach den (falsch) erwarteten Mehreinnahmen diesen Transfer für stemmbar.
Nachdem wir uns aber eben diesen Spieler nicht leisten konnten, war klar, dass wir uns „garantierte“ Verstärkungen nicht holen könnten.
Wobei… Garantien gibt es ohnehin nicht.
Insofern finde ich es richtig, dass der eingespielte Stamm vorhanden ist und wir uns punktuell verändert, vielleicht sogar verstärkt, haben.
Ich halte die Bezeichnung „Dauerverletzter“ für Duda zu diesem Zeitpunkt übrigens für daneben und übertrieben.
Die Mannschaft ist stark genug, um im gesicherten Mittelfeld einzulaufen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. August 2016 um 15:00  |  561818

@fg

Wobei mich doch wirklich interessiert, warum wir von der Blogführung seit Monaten um Geduld gebeten wurden, immer witzig dem Hashtag xTage bis Transferschluss…und dann kam…nüscht.

Da Du vermutlich nicht nur schreibst, sondern auch mal liest, verweise ich auf das, was die Hertha-Verantwortlichen bei Hertha der Morgenpost gesagt haben und der Hintergrund für unsere Infos hier im Blog waren:

21. August Michael Preetz im Interview

da, wo wir Veränderungen wollen, kostet es Geld. Die Transferliste ist noch zwei Wochen offen. Wir überlegen genau, wie wir unsere Mittel einsetzen. Und ja, es passiert noch was.

25. August Hertha verpflichtet Alexander Esswein für vier Jahre.

28. August Pal Dardai in der Morgenpost:

Wir [meint Dardai und der Manager] haben ein gutes Verhältnis – so wie immer. Auch letztes Jahr haben wir lange gewartet. Und es hat funktioniert. Wir haben Vedad Ibisevic bekommen, der uns sehr bereichert hat. Es gibt auch die Möglichkeit, im Winter etwas zu machen. Der Manager arbeitet sehr hart. Wir schauen bis zum letzten Tag, was wir noch machen können.

30. August Wenn Du zudem die Kicker-Meldung von gestern daneben legst mit den beiden PSG-Talenten – dann bist Du hier zuletzt top informiert gewesen.


Kamikater
31. August 2016 um 15:09  |  561819

@Gnabry

Hab mich mal schlau gemacht:
Sollte das stimmen, was beim „kicker“ über den wechsel Gnabrys an Werder via Bayern steht, verletzt das in meinen Augen eindeutig die Statuten der Lizensierungsordnung, da für dieselbe Spielzeit der Spieler über 2 PArteien finanziert wird. Siehe Seite 188 ff.:

http://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/15_Ligaverband_Ligastatut-3.pdf

„8. Ein Club darf keine Verträge eingehen, die der anderen Partei oder einem Dritten die Möglichkeit einräumen, in Arbeitsverhältnissen mit Spielern oder Transfersachen seine Unabhängigkeit, seine Politik oder die Leistung seiner Teams zu beeinflussen. Soweit ihre Zuständigkeit gegeben ist, kann die FIFA-Disziplinarkommission gegen Clubs disziplinarische Sanktionen verhängen, falls diese die obige Verpflichtung verletzen.
9. Der Abschluss von Verträgen mit mehreren Clubs für dieselbe Spielzeit ist verboten und strafbar.“

Wenn ein Drittverein also für das Geld „gerade steht“ wird hiermit jene Klausel umgangen und somit dagegen bewusst verstoßen. Ansonsten brauchen wie die LO nicht mehr.


Tunnfish
31. August 2016 um 15:10  |  561820

Ich halte es für sinnvoll, bei den derzeitigen Mondpreisen die Füße still zu halten. Mit diesem Kader ist der Klassenerhalt machbar und zwar gut machbar.
Sollte sich das mit diesen Preisen in den nächsten Jahren nicht ändern, wird der Verein auf den Nachwuchs setzen, der mit dem 98/99 Jahrgang nun wirklich ziemlich gut aussieht. Wenn das auch entsprechend kommuniziert wird und die Jungs tatsächlich den Verein für den sie spielen im Herzen tragen, kann das durchaus ein sehr erfolgreicher Weg werden.
Und wenn ich mich recht entsinne, ist genau dieser Weg, einer den sich viele von dem Verein seit Jahren wünschen.


Tojan
31. August 2016 um 15:20  |  561821

@start-Nr.8
und jetzt schau dir an, welche spieler köln, mainz, bremen verloren haben, um ihre vielen tollen transfers finanzieren zu können, dann ist dein bild komplett 😉


Better Energy
31. August 2016 um 15:34  |  561822

@Kami

Schön herausgesucht. Wetten, daß dieses Problem kein Journalist der so genannten Sportfachpresse thematisiert, weil der FCB darin involviert ist?


Zippy
31. August 2016 um 15:36  |  561824

@Kamikater
„Hab mich mal schlau gemacht“ – hat offenbar doch nicht geklappt. 😉
In der LO steht an der Stelle nichts zur Finanzierung. Die Unabhängigkeit, der „freie Wille“ von Werder, wird durch einen etwaigen Vertrag mit den Bayern überhaupt nicht beeinflusst. Gnabry wird auch für diese Saison keinen Vertrag mit den Bayern abschliessen.
Natürlich dürfte der Vertrag nicht in dem Sinne nachteilig für Werder sein, ist er aber, falls er denn existiert, bestimmt auch nicht, warum sollten die Bremer sich auch von Bayern in die Vereinsgeschäfte hereinreden lassen?

Wäre der Text so zu verstehen, wie du ihn interpretierst, da dort von „Dritten“ die Rede ist, könnte Hertha dann wohl zu machen bzw. sich besser selbst anzeigen. Oder hat Hertha alle Ablösen und Gehälter immer 100% selbst bezahlt?


coconut
31. August 2016 um 15:38  |  561826

@ Uwe Bremer 31. August 2016 um 13:58
Du hast in sofern recht, das letztlich der Schiedsrichter entscheidet ob, sich für ihn die Spielkleidung ausreichend unterscheidet.

Aber, zu viel Weiß?
Das ist doch nur ein Problem, wenn zB, die Farbe der Stutzen gleich wäre.
Nun spielte der Jahn in Rot-Weiß mit weißen Stutzen.
Hertha, normalerweise, in Blau-Weiß mit blauen Stutzen.
Wie verteilte sich nun das Weiß?
Der Jahn spielte mit weißem Oberteil mit roten Ärmeln. Rote Hosen und Stutzen.
Hertha hat Blau/Weiß gestreifte Oberteile, blaue Hosen und Stutzen.

Meiner Kenntnis nach, gibt es da keine Regel, die das auftauchen einer gleichen Farbe im Trikot grundsätzlich untersagt. Auch ist nirgends verankert, das ein Team mit dem Auswärtstrikot (aktuell bei Hertha Weiß) antreten muss. Es darf auch das normale Trikot sein, wenn es die Trikots des gastgebenden Vereins aus Sicht des Schiedsrichters zulassen.
Auszug aus den Durchführungsbestimmungen:

§ 32
Spielkleidung
Die Mannschaften müssen in der gemeldeten Spielkleidung antreten. Wenn
zwei Mannschaften die gleiche oder nach Ansicht des Schiedsrichters eine
nicht genügend unterschiedliche Spielkleidung haben, so muss die Gast-
mannschaft die Kleidung wechseln. Die Torhüter müssen eine Spielkleidung
tragen, die sie in der Farbe von den anderen Spielern und vom Schiedsrichter
deutlich unterscheidet.
Bei Spielen auf neutralem Platz sollen sich die Vereine rechtzeitig über die
Spielkleidung einigen. Kommt keine Einigung zustande, entscheidet das Los,
notfalls am Spieltag durch den Schiedsrichter.
Ersatz-Spielkleidung ist bereitzuhalten; dies gilt auch bei Auswärtsspielen. Die
Ersatz-Spielkleidung (Trikot, Hose, Strümpfe) muss sich in der Farbe deutlich
von der normalen Spielkleidung unterscheiden, dies gilt auch für die Ersatz-
Torwart-Kleidung.

Die Farbmischung im Pokalspiel war jedenfalls eine Zumutung für Zuschauer (erst recht im TV) und für den Schiri eher schwerer zu unterscheiden, als es beim normalen Trikot der Fall gewesen wäre.
Ich denke, das diente wohl eher dem Marketing, als das es einem realen Zwang unterlag.

Mir geht die Farbe des Ausweichtrikots und diese Diskussion darum eh am Allerwertesten vorbei. Das Ding ist nun mal da und es wird für diese Saison dabei bleiben. Fakt.
Keiner ist gezwungen das zu mögen oder nicht. Das ist eh unerheblich. Egal wie sehr sich einige daran aufreiben. Reine Zeit und Kraftverschwendung.


fg
31. August 2016 um 15:45  |  561827

@ub:
Ok!


HerthaHirn
31. August 2016 um 15:56  |  561828

Erstaunlich wie sich die blau-weißé Traumwelt wieder schön geschrieben wird.
Miserable Rückrunden- egal , die Hinrunde war ja toll
Miserable Vorbereitung – egal, wichtig wird die EL Quali
Miserable EL Quali – egal , wichtig ist der Pokal
Mehr Glück als Verstand in der ersten Runde Pokal – egal, Liga ist wichtig und Verstärkungen kommen ja noch
Verstärkungen kommen doch nicht – egal haben ja einen Verletzen, einen Breitenspieler von Augsburg und einen Leihspieler der sich schon in anderen Ligen bewiesen hat
Schlimmer Fußball mit Duselsieg zum Auftakt – egal, sind ja 3 Punkte und man rechnet mit maximal 5 Punkten bis nach dem Bayern Spiel

to be continued

Gut das man nach mehr als 50 Jahren Hertha nichts mehr erwartet.


Taugenichts
31. August 2016 um 16:00  |  561829

@ Uwe Bremer

„Fazit: Zu viel Weiß-Anteil, akzeptiert der Schiedsrichter nicht.
Jetzt Du als Fußballexperte: Was zieht man als Gastverein nun an?“

Da hab ich mich als schlechter Experte geoutet, und kenne die genauen Weißanteilsprozente nicht !
Ich erinnere mich aber noch gut an Ronnys Freistoss gegen Union! Damals gabs noch Weiß-Anteils tolerante Schiris 😉
Damals war alles noch gut!

http://www.tagesspiegel.de/images/hertha_bsc_union_2_2_koch/7770516/3-format3001.jpg

# rotweisstrifftaufblauweiss


hermsdorfer
31. August 2016 um 16:14  |  561830

@ Taugenichts

Deine Sorgen möchte ich haben 🙂


dewm
31. August 2016 um 16:22  |  561831

@TAUGENICHTS:

COCO hat es dankenswerter Weise herausgesucht:

㤠32
Spielkleidung
Die Mannschaften müssen in der gemeldeten Spielkleidung antreten. Wenn zwei Mannschaften die gleiche oder nach Ansicht des Schiedsrichters eine nicht genügend unterschiedliche Spielkleidung haben, so muss die Gastmannschaft die Kleidung wechseln […]“

Warum richtest Du diesen Hinweis nicht an den verantwortlichen Schiedsrichter? Hier der Link…

http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpokal/startseite/dfb-pokal/2016-17/908/schiedsrichter_robert-kampka.html


Taugenichts
31. August 2016 um 16:22  |  561832

@ hermsdorfer

😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. August 2016 um 16:25  |  561833

@Gnabry

Werder Bremen hatte um 15.30 Uhr zur Pressekonferenz geladen.
Sportdirektor Frank Baumann:

„Nochmals, Serge #Gnabry ist ein Spieler von uns, wir haben den Spieler gekauft“.
„Es gibt keine Vereinbarungen mit anderen Vereinen.“


lieschen
31. August 2016 um 16:25  |  561834

ub

Hat sich eigendlich schon etwas ergeben bei der Ronny – Vertrags-Auflösung ?


Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 16:32  |  561835

Taugenichts
31. August 2016 um 16:00 | 561829

Waren die Stutzen weiß bei Union?

Anbei noch mal das Jahn-Trikot zum Vergleich mit Union einst:

https://www.ssv-jahnshop.de/ssv-jahn/ajax.aspx/ShopProdukte/32ff51e9-a0bc-4c7b-84f3-ca73cd5c1c06/Trikot_Heim_Saison_16_17.html


Taugenichts
31. August 2016 um 16:36  |  561836

@ dewm

Alles gut! Danke für den Link!

Der Mann hat prima gepfiffen! Also werde ich ihn nicht weiter belästigen 😉


Mineiro
31. August 2016 um 16:37  |  561837

@Uwe Bremer um 13:58 Uhr:

Ich glaube, wir müssen in der ganzen Trikotdiskussion 2 Dinge unterscheiden:

1. Die Verpflichtung, ein Ausweichtrikot anzubieten, in dem sich nicht die Vereinsfarben wiederfinden und das sich folglich vom Heim- und Auswärtstrikot deutlich unterscheiden muss.

2. Die Frage, ob ein Verein dieses Trikot unbedingt aktiv vermarkten und in allen Fanshops und im Internet verkaufen muss.

Soweit ich die Sorgen der Fans in der Kurve richtig verstehe besteht dort in erster Linie die Sorge, dass die pinken Dinger in den nächsten 10 Jahren das Bild der Kurve farblich zum Nachteil verändern könnten, weil zwischendrin immer wieder Fans in pinken Trikots stehen. Hertha hätte aus meiner Sicht gut daran getan, mit Nike überein zu kommen, dass die Ausweichtrikots zwar im Notfall getragen werden, aber eben nicht aktiv im Verkauf angeboten und vermarktet werden.


Kraule
31. August 2016 um 16:39  |  561838

Start-Nr.8
31. August 2016 um 14:06 | 561784

Keine Sorge, die machen weiter solange der Rubel rollt……..


coconut
31. August 2016 um 16:41  |  561839

@Exil
Das ist, denke ich, unerheblich.
Herthas Stutzen bei der „normalen“ Spielkleidung sind bekanntlich blau. Ob die des Gegners nun rot oder weiß sind spielt da doch keine Rolle?
Das Argument „zu viel Weiß“ würde ja nur für das Oberteil gelten und nach meinem optischen Eindruck, wäre es leichter gewesen, das normale Trikot Herthas von denen des Jahn zu unterscheiden, als es mit diesem Pinkfarbenen war.

Ist doch aber eh egal, weil unwichtig und vorbei.


Papa Razzi
31. August 2016 um 16:44  |  561840

#Trikotgate
Je länger diese unnütze Diskussion dauert, desto mehr
stimme ich @Taugenichts zu.
Die Unterscheidbarkeit der Hometrikots zwischen Hertha und Jahn wäre keinen Deut schlechter, als damals bei Hertha und Union.

Vielmehr sieht das pinke Trikot dem weißroten vom Jahn aus dem Augenwinkel eher ähnlich. Pink als farblicher Kontrast zu rotweiß ist ziemlich daneben.


Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 16:45  |  561841

Mineiro
31. August 2016 um 16:37 | 561837

Interessanter Ansatz. Hier mein „Aber“:

Wie oft kam es in den letzten Jahren(mindestens seit dem Nike-Wechsel) vor, dass man sich geärgert hat, dass gerade das Ausweichtrikot nicht erhältlich war. Ich habe so etwas oft gelesen.

Bei den großen Klubs(Barca, Madrid, LFC, etc.) ist es nun mal Usus, alle verfügbaren Trikots zu verkaufen. Warum sollte Hertha sich die Mehreinnahmen entgehen lassen?

Mich würden hier am Ende der Saison echt Zahlen interessieren. Derzeit sind immer mal wieder Größen im Shop ausverkauft(aktuell S), sodass es ja doch ein interessanter Artikel zu sein scheint, oder?

Ich hatte hier neulich den HSV-Link rein gestellt, wo genau das „gefeiert“ wurde, dass es bereits xy Vorbestellungen für das Auswärtstrikot gibt. Warum funktioniert so etwas nicht in der ansonsten weltoffenen Hauptstadt?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. August 2016 um 16:55  |  561842

@mineiro

Soweit ich die Sorgen der Fans in der Kurve richtig verstehe besteht dort in erster Linie die Sorge, dass die pinken Dinger in den nächsten 10 Jahren das Bild der Kurve farblich zum Nachteil verändern könnten, weil zwischendrin immer wieder Fans in pinken Trikots stehen

Diese Sorge würde ich als scheinheilig abtun.
Zum einen, weil es seit Jahren Fans gibt, die das gelbe Trikot der Champions-League-Saison 1999/2000 tragen. Es gibt Fans, die das gelb-orange-gestreifte Trikot (von vor zwei Jahren oder so) tragen. Es gibt Fans, die das rote Auswärtstrikot tragen. Es gibt Fans, die das rot-Schwarze Trikot tragen. Es gibt Fans, die das silberfarbene Trikot tragen. Es gibt Fans, die das dunkelblaue Trikot (mit dem briten weißen Brustring) tragen …

Und jetz fängt das Heulen und Zähnenklappern wegen einer neuen Farbe an, pink?
Von Leuten, die zum Teil ganz in Schwarz gekleidet die einzig wahre Deutungshoheit reklamieren, was echte Hertha-Fans sind?


nrwler
31. August 2016 um 16:56  |  561843

#rotweisstrifftaufblauweiss
Im Prinzip sind doch nur zwei Szenarien möglich…
1) Hertha hat sein Heimtrikot vorgelegt, und dem Schiedsrichter war dies dem Jahn-Trikot zu ähnlich.. Daher musste(!) man das Auweichtrikot nehmen.
oder
2) Hertha hat von vornherein sein Ausweichtrikot vorgelegt (evtl. auch aus „Vermarktungsgründen“)

Jetzt darf jeder für sich entscheiden, welches Szenario er/sie für wahrscheinlicher hält.

Aber die Zwangläufigkeit die @ub mit seinem „intelligentem Argument“ um 13:58 konsturieren will, ist aus meiner Sicht „Murks“…
Den Blau-Weiß kann sehr wohl auf Rot-Weiß treffen.

PS. beim Spiel konnte ich Jahn & Hertha am TV eher schwer unterscheiden.. bei Blau-Weiß vermute(!) ich, wäre es ein wenig einfacher gewesen.


lieschen
31. August 2016 um 16:57  |  561844

Also , ich finde es Klasse wenn man im Fanshop wirklich alles bekommt:

– angefangen von Herthino- Kuscheltier für meine Tochter
– bis zum Portomonait für meine zweite Tochter
– mein Kerli bekommt zB das Traditionelle Trikot
– und ich leiste mir zB das Ausweichtrikot weil es mir gefällt

ich bedauer es zB dass es keine Kuscheltier-HErthino-Schlüsselanhänger gibt wäre für uns alle etwas

Also was ich sagen möchte ich finde es gut wenn soviel wie möglich imAngebot ist und dazu gehören auch die Trikots , die ja auch bei vielen Sammlerstücke sind , ich kenne tatsächlich Fans die sich alle Trikots leisten von ihrem Team , obwohl sie vielleich nur eins anziehen


31. August 2016 um 16:58  |  561845

tschüß Ronny – mache es gut !

BILD Hertha BSC ‏@BILD_HerthaBSC – vor 2 Minuten
Schluss! Ronny unterschreibt nach BILD-Info Auflösungsvertrag und verlässt Hertha. Mehr gleich. #hahohe


Kiko
31. August 2016 um 16:58  |  561846

Schluss! Ronny unterschreibt nach BILD-Info Auflösungsvertrag und verlässt Hertha. Mehr gleich. #hahohe

Quelle:Twitter Bild Hertha bsc


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. August 2016 um 17:00  |  561847

@16.58Uhr

historische Minute für Hertha BSC: Ronny fährt vom Hertha-Hof


HerrThaner
31. August 2016 um 17:01  |  561848

Zu dieser unsäglichen Diskussion: Ich glaube schon, dass Hertha das Ding aus Vermarktungsgründen im Pokal getragen hat. Schließlich wurde das Ding schon kurz vorher nicht nur bei der Kiewel im unerträglichen Fernsehgarten präsentiert, sondern auch in den sozialen Netzwerken in Form von Herthinho mitgeteilt, dass man in pink auflaufen würde.

Hab damit aber auch kein Problem. Das wird eine einmalige Sache bleiben, weil jedes Trikot wenigstens einmal getragen sein muss um eine Kaufentscheidung anzuregen. Von nun an wird es wohl nur nach als klassisches Ausweichtrikot Verwendung finden.

Darum also nun all der Terz?


lieschen
31. August 2016 um 17:01  |  561849

okay Frage von vorhin beantwortet


alte Dame
31. August 2016 um 17:02  |  561850

Bye Bye Ronny


31. August 2016 um 17:04  |  561851

„Durch die frühzeitige Trennung bekommt er von Hertha immerhin noch eine großzügige Abfindung von 800000 Euro – verteilt über die nächsten fünf Jahre.
Hertha spart somit viel Geld und Ronny ist in den nächsten Jahren definitiv abgesichert falls er keinen neuen Klub findet.“
http://www.bild.de/sport/fussball/ronny/verlaesst-hertha-47600636.bild.html


Stiller
31. August 2016 um 17:04  |  561852

Uwe Bremer, 30.08.2016, 06:00:
„Dazu hakt es zwischen Verein und ­vielen Fans, die sich in der neuen Marken­ausrichtung nicht recht wiederfinden.“

Damit ist doch alles gesagt, oder?


HerrThaner
31. August 2016 um 17:04  |  561853

Gute Nachricht! Wünsche ihm alles Gute für die Zukunft, ganz egal, ob er nochmal sein sportliches Glück woanders sucht oder sich nun vorzeitig in Berlin zur Ruhe setzt.


Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 17:05  |  561854

Mach´s gut, Ronny!

Danke für die Aufstiegssaison und den Ausgleich in Freiburg!


psi
31. August 2016 um 17:05  |  561855

@Exil,
es gab im Fanshop (Geschäftsstelle)
kein pinkfarbenes Trikot in kleinen Größen,
für Frauen gab es auch nichts.
Die Tennisspieler sind cooler, da spielen viele
bei den US Open in pink 😜.
Ist eben die Modefarbe in diesem Jahr!
Ach so, 300. Schnaps 😏


Papa Razzi
31. August 2016 um 17:07  |  561856

Nachdem sich jetzt einige entschieden haben, aus purem Trotz ein pinkes Ausweichtrikot mit blauweißen Schriftzügen und einem giftgrünen Sponsorswoosh zu kaufen, wollte ich mal schauen, ob es auch geschmacklich Schöneres bei Hertha im Angebot gibt.
Insbesondere das weiße Polohemd, das Dardai zuletzt auch auf der PK anhatte mit Herthafahne, Nikeswoosh und sonst nix darauf,
hat es mir angetan.
DAS habe ich wiederum nicht gefunden, stattdessen jede Menge geschmackliche Verfehlungen von bunt über orange bis silbergrau oder auch Fahne über den halben Körper.

Gibt es das weiße Poloshirt tatsächlich nicht, oder kommt das noch rein?


Hertha Ralf
31. August 2016 um 17:08  |  561857

Roooooooonnnnnyyyyyyyyyy Rufe werde ich vermissen,
es war nicht alles schlecht!
Wünsche R einen Nachfolgeverein , wo irgendwann hier zu lesen ist:
WIE KONNTEN WIR DEN NUR GEHEN LASSEN …


Stiller
31. August 2016 um 17:08  |  561858

#historische Minute für Hertha BSC: Ronny fährt vom Hertha-Hof

Michael Preetz, das hast Du gut / das habt ihr jetzt gut gemacht.
Mein Dank geht auch an Ronny. Gute Reise!


psi
31. August 2016 um 17:10  |  561859

Alles Gute, Ronny, und Tschüss!


dewm
31. August 2016 um 17:11  |  561860

@TAUGENICHTS (16:36 Uhr): GENAU und damit sollte auch das Thema erschöpft sein. Wir haben bereits genug Schiedsrichter mit Besserwisserei verärgert. Mir fiel der Mann auch positiv auf. Einzig der eine „Jahner“, der vorn immer erfolgreich den „sterbenden Schwan“ interpretierte ging mir (und den Leuten um mich herum) extrem auf den Docht… Aber vielleicht war das die kleine Rache des Schieris für unser PINK… 😉


Exil-Schorfheider
31. August 2016 um 17:12  |  561861

@psi

Lass ihn Dir schmecken! Verdient ist verdient! 😉
Ich denke mal schon, dass der Marketing-Giftpfeil ein Erfolg werden kann.

@papa

Kommt bestimmt noch.


Tsubasa
31. August 2016 um 17:12  |  561862

#ObrigadoRonny


Papa Razzi
31. August 2016 um 17:12  |  561863

@Ronny
Fuhr um 16:58h vom Hof.
Das heißt ja: Noch locker 62 Min Zeit, einen neuen Transfer einzutüten!

Dank @Exil 17:12 h.
Dann hoffe ich mal.


lieschen
31. August 2016 um 17:18  |  561864

@Ronny

Auf eine Art dass das THema so gut gelöst wurde ,
auf andere Art Schade weil ich finde dass Ronny irgendwie eine TYpe ist .

Aber für den Verein leider so nicht tragbar das ist wohl richtig .
Und ich finde es gut das es ein Abschiedspiel gibt … supi

Also mach it gut Ronny


lieschen
31. August 2016 um 17:19  |  561865

@Papa

das Polo in weiß fand ich auch klasse war/ist stillvoll schlicht einfach


coconut
31. August 2016 um 17:24  |  561866

Tschüß Ronny.
Danke für deinen nicht unerheblichen Anteil am Aufstieg.
Da der moderne Hochgeschwindigkeits-Fußball in Europa nicht so recht zu dir passt, versuche es in deiner Heimat noch einmal, oder hänge die Fußballschuhe an den berühmten Nagel und genieße dein Leben mit deiner Familie.
Ich würde dir zu letzterem raten, denn die Kinder werden viel schneller erwachsen, als man anfangs glaubt… 😉


Taugenichts
31. August 2016 um 17:24  |  561867

Alles Gute Ronny!

Was für ein Original! 🙂


videogems
31. August 2016 um 17:26  |  561868

*Sarkastisches Zeitlupenklatschen*
Beste Transferperiode ever.
Ein Knieverletzter der nach der Gesundung auch erstmal in die Mannschaft finden muß, ein Leihspieler den man aufgrund Defensivmängeln nicht einwechseln kann und …Esswein.

Bravo Micha.

Auch nochmal bei PSG nachhaken ob sie Augustin oder Ikoné nicht (also einen von beiden) bis zumindest zum Winter ausleihen können oder einfach solange nerven bis PSG sagt, okay, den Ikoné könnt ihr leihweise haben, oder einen anderen Stürmer von uns…oder irgendwie nen Plan B in der Hinterhand haben falls es eben mit Augustin oder Ikoné nicht klappt (bei Kloppo oder in den Niederlanden, Belgien oder der BPL fragen)…hätte man alles machen können. Aber wir tryen ja lieber nur und failen und fragen uns warum we don’t win.

Bremen schlägt kurz vor Schluß nochmal zu, und wenn man dann nach den Transfers geht werden wir vielleicht 17.

Nur wir sind so arm, daß wir uns fast alles nur auf Leihe leisten können, und das nach einer der besten Saisons nach dem Aufstieg.

Losgeworden sind wir komischerweise wirklich Ronny, haben dafür aber wirklich noch Baumi und Hegeler im Kader und, falls die beiden auch nicht mehr zünden, Stocker und Allagui.

Alles „richtig“ gemacht, bravo.


kczyk
31. August 2016 um 17:31  |  561869

„…Warum funktioniert so etwas nicht in der ansonsten weltoffenen Hauptstadt? …“

*denkt*
weil in der so weltoffenen hauptstadt die mehrheit kleinkariert denkt und auch handelt und dies als sexy verkauft


heiligenseer
31. August 2016 um 17:32  |  561870

Und da regt sich der Blogintellektuelle hier über „fleischgewordene Klatschpappen“ auf. Herrlich.


Tunnfish
31. August 2016 um 17:37  |  561871

*langsames Kopfschütteln*


Auswärtsler
31. August 2016 um 17:39  |  561872

Also noch ne knappe 20min warten ob was passiert, bis dahin kann man sich ja mal die Ansetzungen ansehen der nächsten Spieltage:

Spieltag Termin Begegnung
6. Sa., 01.10.16, 15.30 Uhr Hertha BSC – Hamburger SV
7. Fr., 14.10.16, 20.30 Uhr Borussia Dortmund – Hertha BSC
8. Sa., 22.10.16, 15.30 Uhr Hertha BSC – 1. FC Köln
9. So., 30.10.16, 15.30 Uhr 1899 Hoffenheim – Hertha BSC
10. Fr., 04.11.16, 20.30 Uhr Hertha BSC – Borussia Mönchengladbach
11. Sa., 19.11.16, 15.30 Uhr FC Augsburg – Hertha BSC
12. So., 27.11.16, 17.30 Uhr Hertha BSC – Mainz 05

In Dortmund am Freitag Abend, könnte evtl. gut sein das da was geht durch die Länderspielpause?
Und Gladbach auch Freitag Abend, genauso doof wie gegen Mainz um 17:30, würde aber heißen das dann wohl bei den Spieltagen 13-16 mal Samstag das topspiel kommt?


videogems
31. August 2016 um 17:40  |  561873

Hoffe, so wie der Kicker schrieb, daß wir an beiden PSG Spielern für den Winter dranbleiben. Falls wir Augustin dann nicht mehr kriegen, vielleicht hat sich in der Zeit zumindest Ikoné soweit entwickelt daß er bundesligatauglich ist und wir zumindest den bekommen.

Heißt also bis Winter außer den 3 bestehenden Punkten soiele wie möglich dazu holen, und dann im Winter Baumi und Hegeler die Chance bei einem neuen Klub ermöglichen und als Ersatz z.B. Trebel und Augustin / Ikoné holen.

Es sei denn bis dahin ist ein junger Stürmer vertragslos der weiterhilft, dann kann man da auch noch im Herbst zugreifen.

Und hoffen daß Schieber so weitermacht und auch Stocker nochmal zündet + junge Nachwuchsspieler hochziehen (Eisele,Owusu, Baak, Maier?)


jenseits
31. August 2016 um 17:40  |  561874

Terminierung der Spieltage 6 – 12

6. Sa., 01.10.16, 15.30 Uhr Hertha BSC – Hamburger SV
7. Fr., 14.10.16, 20.30 Uhr Borussia Dortmund – Hertha BSC
8. Sa., 22.10.16, 15.30 Uhr Hertha BSC – 1. FC Köln
9. So., 30.10.16, 15.30 Uhr 1899 Hoffenheim – Hertha BSC
10. Fr., 04.11.16, 20.30 Uhr Hertha BSC – Borussia Mönchengladbach
11. Sa., 19.11.16, 15.30 Uhr FC Augsburg – Hertha BSC
12. So., 27.11.16, 17.30 Uhr Hertha BSC – Mainz 05


31. August 2016 um 17:41  |  561875

Der Tweet von Preetz dazu empfinde ich als Witz.
Warum schreibt er nicht, auf Deutsch, Danke, Tschüss, oder Ähnliches?

Wieviel Wochen gedenkt ihr hier das Thema Pink noch zu haben? Ich frage nur, weil für mich ist das Lebenszeitverschwendung


psi
31. August 2016 um 17:47  |  561876

@moogli, Pink ist unser Ausweichthema,
weil nichts Spannendes passiert, kein neuer
Spieler, über den wir streiten könnten.😉


Agerbeck
31. August 2016 um 17:52  |  561877

„…Insbesondere das weiße Polohemd, das Dardai zuletzt auch auf der PK anhatte mit Herthafahne, Nikeswoosh und sonst nix darauf…“

…und ich dachte, die tragen jetzt nur noch orange…


Better Energy
31. August 2016 um 17:53  |  561878

@ub

Extra für dich:

Wie aus gut unterrichteten Kreisen zu hören ist, wird am 01.10.2016 in Pink im Oly aufgelaufen…


Berliner
31. August 2016 um 17:55  |  561879

Preetz hat überhaupt kein Händchen dafür, durch Transfers Euphorie oder Aufbruchstimmung zu erzeugen. Das knochentrockene Verwalten entspricht halt eher seinem Naturell, aber dann sollte er diese Fähigkeiten lieber in der Provinz bei z.B. Ingolstadt einsetzen.

Dass es im letzten Winter keinen Transfer gab, hat uns die EL-Teilnahme gekostet.

Esswein – we fail
Allan – we fail
Duda – we fail


videogems
31. August 2016 um 18:00  |  561880

Wobei Duda natürlich noch nicht zu bewerten ist und Allan vielleicht doch noch was werden könnte, wenn er ein wenig Defensivarbeit lernt.

Nur Esswein muss zeigen daß er sich noch entwickeln kann und nicht „nur“ schnell ist.


heiligenseer
31. August 2016 um 18:01  |  561881

@berliner: Ist HI gerade nicht erreichbar?


Carsten
31. August 2016 um 18:08  |  561882

So Ronnys Vertrag ist für 750000 aufgelöst worden kam gerade von Sky.


Stehplatz
31. August 2016 um 18:11  |  561883

Glaube ich erst wenn, es bestätigt ist, dass das Andenken von Raffael keinen Vertrag mehr hat.


jenseits
31. August 2016 um 18:13  |  561884

Wer soll es denn noch bestätigen? Der Regierende?


Freddie
31. August 2016 um 18:14  |  561885

@berliner
Du gute Güte…

Deine Kommentare zu Ibi letztes Jahr werden ähnlich gewesen sein.


heiligenseer
31. August 2016 um 18:14  |  561886

@jenseits: Hans Sarpei!


herthaPhil
31. August 2016 um 18:18  |  561887

Also ich finde bei aller verständlicher Enttäuschung, dass kein neuer Hoffnungsträger verpflichtet werden konnte, diese Transferperiode nicht so schlecht.

Ich verstehe die Zurückhaltung vor dem Hintergrund, dass sich die Verantwortlichen tatsächlich etwas von den „nachwachsenden“ Spielern der eigenen Jugendarbeit versprechen. Wenn die gezielte Verstärkung duch Duda auf der Kreativposition im Mittelfeld erfolgreich ist, sind in der Mannschaft für alle Positionen ausreichend Alternativen vorhanden.

Bei all den Verpflichtungen der anderen Vereine will ich erst mal sehen, ob die die Mannschaften tatsächlich verstärken.

Mir ist doch lieber, dass weniger das Personal durchrotiert wird, als das mit den vorhandenen Spielern konsequent eine Entwicklung verfolgt wird. Und die Plätze im Kader für die jungen Talente nicht verbaut werden. Ob dies zusammen mit den drei Neuzugängen gelingt, werden wir frühestens zur Winterpause beurteilen können.

Bis dahin vertraue ich auf die Einschätzung der sportlichen Leitung meines Vereins.

HaHoHe


Tojan
31. August 2016 um 18:22  |  561888

wir hätten natürlich auch darida, brooks und weiser verkaufen können, damit der her videogems seine neuen spieler bekommt. denn wir wissen ja: neu ist immer besser 😉


Derby
31. August 2016 um 18:23  |  561889

Keine weiteren Neuverpflichtungen – sehr schwaches Bild von Management.

Komm mir keiner mit wir müssen doch jeden heller umdrehen.

Einen verletzen 10er der in einer 2. Klassenigen Liga durchschnittlich gespielt hat für 4 Mio.

Einen 19jährigen der vieleicht Talent hat und ein 26 jähriger Spieler, der mir noch besten gefällt.

Was für ein Transferergebnis 😣

Dann nach Baum und Allagui und keinen Perspektivspieler engagiert für den 3. letzten der letzten Halbserie. Das könnte ganz schnell nach hinten los gehen.

Ich hoffe nicht, aber befürchte es.

Ich bin schon sehr enttäuscht und mal sehen was das wird.


hurdiegerdie
31. August 2016 um 18:32  |  561890

Puh, da bin ich aber froh. Da muss ich mir keine neuen Namen merken.
Duda, Allan, Esswein dass geht ja noch aber stellt euch mal vor Noah-Joel Sarenren-Bazee oder so.

Glück gehabt.


Tojan
31. August 2016 um 18:33  |  561891

hertha hat übrigens ein transferdefizit von 3mio euro erwirtschaftet.


videogems
31. August 2016 um 18:35  |  561892

Du verstehst mich falsch.

Wenn wir die Mannschaft der Hinrunde hier sehen, befreit von einigen Seltenspielern wie Beerens, Cigerci, Ronny, aufgepeppt mit einem Duda, einem in die gegnerischen Abwehren, nicht die eigene Defensive löcher reißend, und einem Esswein, der ähnlich Ibisevic doch mehr zeigt als man sich von ihm versprochen hat, zusammen mit gefühlten Neuzugängen wie Schieber oder Allagui und einem Stocker in der Form von vorletzter Saison, bin ich sofort bereit, die Transferperiode als gut zu bezeichnen. Aber wenn man für die Außenbahnen mehrere Spieler holen wollte, dann statt einem Gnabry, der zu Bremen (!) geht oder keinen Plan B hat falls das mit Augustin bzw. Ikoné nicht klappt, habe ich doch erstmal das Recht, ein wenig enttäuscht zu sein, schließlich bin ich ja weder hier noch woanders der einzige dem es so geht.

Und es ist Quatsch, daraus zu lesen daß ich Darida, Brooks oder Weiser verkaufen möchte, die können gerne so lange sie leistungsmäßig so eine enorme Verstärkung bleiben, einen Vertrag bis 2025 kriegen oder länger. Aber daß man die eigenen Reservespieler so klein kriegt daß keiner mehr gewillt ist einen Hegeler (Ausnahme 1860), Ronny oder Baumjohann zu nehmen, stößt mir schon sauer auf.

Derby, warum willst du denn den Heller umdrehen? Der kommt doch gar nicht zu uns. Und was willst du an ihm umdrehen? 😉


lieschen
31. August 2016 um 18:37  |  561893

Den Tweet von Preetz finde ich als absolut iO
geht doch um Ronny , er versteht das bestimmt .

ICh bin von den Transferaktivitäten erstmal nicht enttäuscht . Klar hätte man mehr machen können, aber wie wir wissen ist das mit den finaziellen Mitteln nicht unbedingt so einfach .

Erstmal … deswegen , wei keiner von uns wirklich wissen kann wie die drei einschlagen., vor allem Duda ,weil er als 10er gebraucht wird.

Das werden die nächsten Wochen und Monate zeigen . Ein Platz zwischen 9 und 15 ist allemal drinne und wenn sie es den mal durchziehen auch besser.
Schließlich ist der Stamm geblieben. Also locker bleiben….. dit wird schon

nicht zu vergessen der gefühlte Neuzugang Schieber


31. August 2016 um 18:37  |  561894

@Derby

Bin total d’accord mit dir….wir sollten die Mannschaft abmelden
und freiwillig in der 2. Liga melden.
Mit dem Kader kann dit nüscht werden…..da
sparen wir uns ein Jahr Frust und greifen nächstes Jahr
voll an. Bestimmt ist dann das Management wieder so scheisse
und wir gehen gleich in die 3. Liga….dann hätten wir schon zwei Jahre gespat und könnten dann mit dem vielen gesparten Geld
die CL angreifen.

#manmanman


Freddie
31. August 2016 um 18:38  |  561895

@tojan Defizit 3Mio?
Wie das?


DavidTilleul
31. August 2016 um 18:40  |  561896

Ich habe zwar Verständnis dafür, dass kein neuer kommt, aber dann hätte man auch nicht Erwartungen schüren müssen („neue Hertha“) und dann kommt lediglich Esswein.


lieschen
31. August 2016 um 18:44  |  561897

@Ronny

„Der herzlichste Rauswurf der Liga“ Überschrift der Bild …

Diese Überschrift gefällt mir


videogems
31. August 2016 um 18:44  |  561898

Ja, das nervt auch.

Wobei, insgesamt kamen ja drei.

Aber du meinst, zu dem Zeitpunkt ging man noch von Esswein + 1 aus.

In meinem langen Post vorhin fehlte natürlich beim Löcher reißen der Name Allan 😉


blauball
31. August 2016 um 18:50  |  561899

Diesmal ist MP kein Kalou oder Ibi 5vor6 zugeflogen. Wenigstens hat man erkannt, dass auch beim Einkauf Qualität seinen Preis hat (nicht nur beim Verkauf!) und lieber das scheinbar wenige Restgeld zusammenhält. Leider kann ich kein Scouting bei uns erkennen, das schon kurz nach Saisonende die ersten Transfers präsentiert, weil man gut die ganze Saison gearbeitet hat.
Ich glaube, hätte MP noch 7-10 Mios, er hätte schon noch einen guten Offensiven geholt.
Schon mehrmals hier angemerkt und vereinstaktisch wichtig: für die jungen (hoffentlich) Wilden ist das eine grosse Chance. Immerhin müssen sie erstmal die aktuellen Bankdrücker Stocker, Kraft, Hegeler, Kalou, Esswein, Allan, Schieber verdrängen.
Bis jetzt hat PD die Mannschaft und Spieler besser gemacht, sieht man auch am steigenden Marktwert der Mannschaft. In dieser Saison wird es genau so schwer, aber wir sind nicht mehr ein viel getippter Abstiegskandidat. Wenn die Schlüsselspieler ihr Potenzial abrufen, verbessern können und Verletzungspech ausbleibt, dann spielen wir wieder eine gute Bulisaison.


Karsten 1966
31. August 2016 um 18:51  |  561900

Hoffe Ronny hat unseren Geschäftsführer
gleich mitgenommen und das Präsidium
spendiert uns einen super Transfer,aber
so muss nun wohl wieder der Trainer die
Karre aus den Dreck ziehen ohne seine
Wunschspieler ,drücke Ihm alle Daumen.


videogems
31. August 2016 um 18:57  |  561901

Jup. Mach ich auch und hoffe auf die neue Vereinsikoné äh Ikone im Winter und auf den lieben Augustin. Hoffentlich können wir den dann noch leihen…wenn wir Pech haben dreht der auf und er ist im Winter für uns unerreichbar und kommt in den Aktenordner zu „Weltstars / Klassespieler die mal bei uns als Transfer im Gespräch waren wie Reus, Valbuena, Pato…

Augustin darf sich also gerade genug verbessern daß PSG ihn dann trotzdem noch ausleihen will, wir ihn dann aber hier zu einem genialen Bundesligaspieler formen können. Uff…viel Hoffnung dabei.


hurdiegerdie
31. August 2016 um 19:00  |  561902

Ich weiss zwar, dass mir keiner antworten wird, aber dennoch:

Wie soll Hertha denn neue Transfers finanzieren? Dert KKR Deal öffnet irgendwas um 8 Mio, vorausgesetzt man zahlt nicht zurück, sondern verliert die Hertha Anteile (was ich inzwischen leider voraussetze). Die hier geschmähten Duda (verletzt), Esswein (kanns eh‘ nich‘) haben knapp 7 Mio gekostet. Reingekommen sind etwa knapp 5 Mio (Cigerci, Hosogai, Beerens). Dabei werden Vertragsverlängerungen (Weiser) auch Geld gekostet haben.

Also, wo kommen denn jetzt die 10 Mio her, um den Viertel-Superstar (für mehr reichts nicht bei 10 Mio) verpflichten zu können?


nrwler
31. August 2016 um 19:00  |  561903

@Tojan //18:22
Aber bedenke bitte..

„You can´t keep saying you have ONE rule,
if there are ALWAYS different rules“
– T. Evelyn M. 😉


videogems
31. August 2016 um 19:02  |  561904

Und dann macht einem der Tagesspiegel sogar jetzt noch Hoffnung…Zeit für Herrn Bremer die letzten Träumereien in Luft aufzulösen:

18 Uhr ist Schluss, aber … vor 1 Stunde von Jörg Leopold

das muss nicht bedeuten, dass danach kein Transfer mehr möglich ist. Die entsprechenden Unterlagen bei einem Wechsel müssen bis 18 Uhr vorliegen, die Bekanntgabe einer Neuverpflichtung kann sich aber noch hinziehen. Vielleicht geht also noch was – vielleicht sogar bei Hertha oder Union. Und in England schließt das Transferfenster ja auch erst um 24 Uhr.

Da man aber nichts von einem Medizincheck hört… 😉

Und wer sagt denn nun wieder was von einem Viertelsuperstar? Ein Augustin würde mir schon reichen, der kostet doch nicht 10 Millionen?


kczyk
31. August 2016 um 19:04  |  561905

*denkt*
jetzt beginnt die humorvolle phase des blogs 🙂


videogems
31. August 2016 um 19:11  |  561906

Apropos Humor, Großkreutz hat da einen speziellen:

https://www.instagram.com/p/BJw6Vebjwi5/?taken-by=fischkreutz&hl=de

😀

Sehr schön…


Derby
31. August 2016 um 19:15  |  561907

@backs

Da bin froh, das wir einer Meinung sind und alles harmonisch ist
Lass uns doch mal auf ne Milch treffen. 😜

Jedem seine Meinung – ich fand die Transferaktivitäten schlecht. Die im letzten Sommer fand ich gut.

Wird werden sehen was rauskommt – und das mit der Milch steht noch – hicks. 🍼


hurdiegerdie
31. August 2016 um 19:18  |  561908

videogems
31. August 2016 um 19:02 | 561904

Ein Augustin ist ein Leihgeschäft, bestenfalls. Eine Hoffnung, bestenfalls. Dort, wo wir auf Ibisevic, Kalou, Schieber, ggf. mal Hara (im Konterspiel) hoffen. Das müsste ein Glücksgriff sein und er wurde auch von PSG nicht gewollt. Das sind hochrisikoreiche Spekulationen. Finde ich gut, aber da haben wir mit Allan, Kurt schon Leute in der Mannschaft. Das ist doch niemand, der Hertha sicher verbessert. Spekulationsobjekte haben wir doch schon.

Und es wurde versucht. Das Problem ist doch auch (Sartre), dass alles schwierig wird, wenn ein Gegenüber ins Spiel kommt.


Kraule
31. August 2016 um 19:18  |  561909

Wenn das schiefgeht…..dann war das mit Ansage!
Wenn wir einstellig abschließen….dann war es genial…..


Tojan
31. August 2016 um 19:24  |  561910

@derby
wo ist der unterschied zum letzten sommer? auch da wurden problempositionen gezielt angegangen und es hat nicht alles geklappt, was man sich vorgestellt hat (OM).

@freddi
duda 4mio-5mio + esswein 3mio, d.h. 7-8 mio ausgaben.
auf der einnahmenseite stehen 3mio für cigerci, 1 mio für beerens und 700k für hosogai zu buche.

macht in der abrechnung ein defizit von ca 3mio.

@videogems
und wovon sollte der gnabry bezahlt werden, wenn nicht von spielerverkäufen? 😉

außerdem enthielt die liste laut @ub nicht ZWEI, sondern EINEN flügelspieler.

die liste sah nach priorität geordnet demnach so aus:
1. OM – duda
2. Schneller RA/LA – esswein (der kann sogar beides spielen)
3. kreativer ZM – allan
4. junger, schneller stürmer – hat nicht mehr funktioniert

also 3/4 NOMINELL zutreffend abgearbeitet. ob die spieler dann auch ihre aufgaben erfüllen konnten, das kann man frühestens in der winterpause beurteilen.

ein verein muss nicht jeden sommer einen umbruch durchleben, erst recht nicht, wenn alle entscheidenden spieler an bord bleiben.


videogems
31. August 2016 um 19:35  |  561911

Tja: die wichtigste Frage also: Alle Spieler an Bord geblieben, die das auch sollten. Sehen wir nun ansatzweise die Hinrundenmannschaft letzte Saison, verstärkt um Allan und Esswein und können mit einem gesunden Duda sowie einem tollen Wintertransfer – bzw. Wintertransfers noch nachlegen, oder wird es herthatypisch eher die abstiegsgefährdete Rückrundenmannschaft (beide ja, wie wir wissen, identisch) mit einem verletzten Duda, einem dann nie eingesetzten Allan und dem Esswein, der hier allgemein erwartet wird? Dann rutschen wir nämlich unten rein. Ganz wohl ist mir da nicht…

es reicht aber auch schon, wenn die Mannscshaft sich dieses Jahr zwischen beiden Polen bewegt und auf Platz 12 oder so einläuft und zumindest einer der Neuzugänge einschlägt.

Abwarten und Tee trinken.


31. August 2016 um 19:43  |  561912

Zwischen beiden Polen bewegen?
Dies sollte auf dem 52. Breitengrad nördlich des Äquators möglich sein. ⛄⛄⛄⛄


dewm
31. August 2016 um 19:44  |  561913

GENAU @VIDEOGEMS (19:35 Uhr): Zwischen den „Polen“. Vielleicht ACHT Punkte weniger in der Hinrunde (als in der Hinrunde letzte Saison), dafür ACHT Punkte mehr in der Rückrunde (als in der Rückrunde letzte Saison). Würde das für (DEINEN) Platz 12 reichen?


Freddie
31. August 2016 um 19:47  |  561914

@tojan
Duda 4,2
Esswein 2,5

Macht am Ende – 2Mio
Uns fehlte am Ende eben eine Riesentransfereinnahme.
Dafür muss dann eben dieser Spieler nicht ersetzt werden.
Halte es mit @hurdie : die gehandelten Spieler von PSG wären hochspekulativ. Und die haben wir selbst in unseren Reihen.
Ansonsten Stimm ich dir voll zu


31. August 2016 um 19:54  |  561915

Monstren, Myrthen, Mutationen um 17:55 ? 👽👽
http://www.immerhertha.de/2016/08/30/im-westend-nicht-neues/comment-page-1/#comment-561879

Dass es im letzten Winter keinen Transfer gab, hat uns die EL-Teilnahme gekostet.

Die Saisonstatistik kann diese Aussage nicht stützen, eher die Aussage von Preetz (kürzlich in der Morgenpost oder auf der PK vor der Fahrt nach Regensburg?). „Der Einbruch kam nach Ostern 2016.“

In de Bundesligaspielen erzielte Hertha 2U und erlitt 5N.
Daridas Akku war leer, er wurde seit dem 3.4.2016 nur noch ausgewechselt oder eingewechselt.
Am 31. und 32. Spieltag spielte er gar nicht.

Ich sehe bis heute keinen Spieler in Herthas Kader, welcher Darida gleichwertig ersetzen könnte.

Und wenn man schon kein Glück hat, kommt auch noch Pech dazu. 🙁
Ein Sieg gegen Hannover oder Mainz, oder ein Sieg der Bayern über Mainz hätte gereicht für Herthas direkte Teilnahme an der Euro League.


videogems
31. August 2016 um 19:54  |  561916

dewm…mir ist alles recht wo wir über dem Relegationsstrich landen. Ich bins nur leid daß jede aufkommende Euphorie über Jahre hinweg von unserer Hertha im Keim erstickt wird. Mir wäre eine Saison lieb wo man frühzeitig weiß, daß man nicht absteigt (Hinrunde letzte Saison) + eine Rückrunde wo wir nicht wieder Spieltag für Spieltag mehr nach unten rutschen.

Mehr will man ja schon gar nicht mehr, und vielleicht im Pokal die 2. Runde überstehen + Heimspiel haben.


31. August 2016 um 19:56  |  561917

Stiller
31. August 2016 um 20:09  |  561918

Dass wir diese Saison auch ohne (weitere) Neuverpflichtungen wuppen können (Platz 9?) habe ich recht früh geglaubt. Schon vor Saisonende war ich der Meinung, dass wir ne Menge Spieler abgeben sollten. Das hat damals echten Widerspruch ausgelöst. Nun hat es diesbezüglich einigermaßen geklappt und das aktuelle, taktisch verstärkte Team weiß, worauf es ankommt. Lass uns 7 Punkte nach dem 3. Spieltag haben und sie werden es sich sicher zutrauen.

Mehr Sorgen macht mir, dass der (finanzielle) Spielraum gegenüber den Top-7-Wettbewerbern mE größer geworden ist und der zu den restlichen Konkurrenten kleiner.

Was nach dieser Saison kommt, ist auch nicht von schlechten Eltern. Es wird nur über Weiterentwicklung gehen, bei den Profis wie auch beim Nachwuchs. Darin würde ich ggf. sofort und noch ein Stück weit mehr investieren.


hurdiegerdie
31. August 2016 um 20:10  |  561919

videogems
31. August 2016 um 19:54 | 561916

Ich speichere mal die Aussage „über dem Relagtionsstrich“

Letzte Saison war der beste Tipp 8.
Trotzdem wurde mit dem 7. Platz alles in der Rückrunde falsch gemacht.


Kettenhemd
31. August 2016 um 20:10  |  561920

Der Plan war wohl: Duda, Gnabry und Augistin zu holen und Ronny, Baumi und Hegeler zu Verkaufen. Das hätte schon was gehabt.
Nun ist Duda da aber kaputt, Allan und Esswein gekommen bei Ronny müsste man noch Geld hinterherwerfen.
In einer Transferperiode die mit CL Traümen in der Planung angefangen hat und dann jeden Tag von negativ Meldung eingeholt wurde während Hertha einfach warten musste weil die Preise zu hoch waren – ist das Ergebnis schon schwierig für die kommende Saison.
Die sportliche negativ Meldungen, die damit verbundenen Verlust vn Tranferbudget und der Eindruck von Unruhe im Verein (Kapitän) hat es bestimmt schwer gemacht. Das macht im Ergebnis die Saison nicht einfach. Das Team aus dem Letzen Jahr wird es wohl richten müssen – zumindest bis zum Winter. Wird schwierig für Pal. Aber zuletzt schien er das Tema wieder ein bisschen eingefangen zu haben.


videogems
31. August 2016 um 20:18  |  561926

Also werden wir mindestens 14. Danke hurdie :-*
😉


hurdiegerdie
31. August 2016 um 20:21  |  561929

Kettenhemd
31. August 2016 um 20:10 | 561920

Ich glaue nicht, dass Gnabry eine ernste Option bei Hertha war. Vielleicht eine Option, aber sicher nicht prioritär.


hurdiegerdie
31. August 2016 um 20:25  |  561932

videogems
31. August 2016 um 20:18 | 561926

Ich glaube, wir werden 13. und können 2 Spieltage vor Schluss nicht mehr absteigen oder in die Relegation kommen. Ich hielte das für einen Erfolg.


videogems
31. August 2016 um 20:28  |  561935

Wenns so kommt und wir dank gesunder Spieler + vielleicht doch noch einem Wintertransfer da ungefähr landen würden wäre ich für diese Saison zufrieden.

Naja, werd mich mal die Tage auf zum Training machen, ich habe immer noch nicht Duda, Essi und Allan live begutachten können(Duda dürte ja Einzeltraining machen, war da nicht mal was zu lesen?). Und Freitag hol ich mir hoffentlich Icke Häßlers Autogramm 😀


hurdiegerdie
31. August 2016 um 20:54  |  561946

Nuhr mal so:

Im Kicker hatte Lusti die Note 4.
In der FuWo (von Apo, habe keinen Zugang) eine 2.5.
In der Bild von allen Spielern (einschliesslich Freiburg) eine 2 (nur noch mit Darida; alle anderen schlechtere Noten).

Der Trainer sagte, Hara und Lusti wären die besten Im Training gewesen. Das hätten sie im Spiel bestätigt. Lustis Leistung wäre überragend gewesen (Dardai).

Das zeigt nicht, dass ich recht hätte, nur dass es auch andere Meinungen von „Experten“ gab.


dewm
31. August 2016 um 21:01  |  561947

GENAU @HURDIE: Zu Lustenberger sagen die EINEN (Experten) dies und die ANDEREN (Experten) jenes und DU (Experte) so. Was eine schöne pinke Hertha-Welt der Experten…

„NUHR“ lass uns nun im neuen FRED weiter streiten und versöhnen!

AB! —–>


hurdiegerdie
31. August 2016 um 21:32  |  561956

Ja ok, aber manchmal nervt es.

Da wird kolportiert, dass er das Spiel verlangsamt, nur nach hinten spielt etc.

Er war gar nicht verantwortlich für den Spielaufbau gegen Freiburg. Lusti hat sich nach vorne abgesetzt. Hinten sollten Schelle und Darida das Spiel aufbauen.

All die Spielverzögerungen, Quer- und Rückpässe waren, wenn überhaupt, Schelle und Darida, Lusti war da gar nicht involviert. Aber egal. Ich wollte nur mal den Blick auf andere Meinungen öffnen.

Anzeige