Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Mittwoch, 7.9.2016

Skjelbred will’s wissen

(jl) – Wenn sich Fußballer als Sänger versuchen, nimmt das selten ein gutes Ende. Dass der Ausflug in die Popwelt nicht immer mit einer Vollkatastrophe enden muss, beweist nun Ronaldinho, der an einem offiziellen Paralympics-Song mitgewirkt hat. Trifft zwar nicht meinen Geschmack, aber immerhin musste ich mich nicht vor Fremdscham abwenden.

Womit sich mir die Frage stellt: Welcher Spieler des trendbewussten und wagemutigen Hauptstadtklubs zieht nach? Kabinen-DJ Mitch Weiser? Oder Marvin Plattenhardt? Vielleicht als Trio mit Per Skjelbred? Fredi Bobic und das tragische Dreieck lassen grüßen. Eure Vorschläge?

Kalou bereit für Ingolstadt

Zurück zum Ernst des Fußballerlebens. Die nächsten Nationalspieler sind zurück. Die Aufregung um Salomon Kalou erwies sich als unbegründet – schon am Dienstagabend trainierte der Ivorer wieder in Berlin. Am Mittwochvormittag mischte er sich dann schon wieder unter die Kollegen, gemeinsam mit dem ebenfalls zurückgekehrten Allan.

Beide durften zunächst ihre „Reisen rauslaufen“, wie Pal Dardai sagte. Später nahmen sie an einer kleinen Turnierform teil. Drei-gegen-drei auf Mini-Feldern und kleine Tore, der Ball durfte nur mit dem Kopf berührt werden. Es wurde viel gelacht unter der Berliner Sonne. Die Stimmung: bestens.

Ibisevic trifft und trifft und trifft

Mitch Weiser und Niklas Stark sind ebenfalls wieder in der Hauptstadt angelandet. Mit der U21 hatten sie ja 1:0 in Finnland gewonnen. Beide spielten durch, Stark verpasste einen weiteren Kopfballtreffer nur knapp.

Nun also fehlen nur noch Genki Haraguchi und Vedad Ibisevic. Letzterer war bei Bosniens 5:0 gegen Estland ebenfalls über die volle Distanz im Einsatz, erzielte den vierten Treffer (83.).

Zuversicht bei Skjelbred

Per Skjelbred, der sich wegen seines kleinen Muskelfaserrisses noch immer im Einzeltraining befindet, gab unterdessen positive Signale. Der Norweger will’s wissen.

Dardai: „Per hat mir gesagt, er will am Donnerstag mittrainieren. Es sieht ganz gut aus.“

Am Nachmittag dürfen die Profis einen Gang zurückschalten. Am Donnerstag soll dann „richtig intensiv und taktisch“ trainiert werden, erklärte der Coach. Das Team ist dann wieder komplett, der Konkurrenzkampf tobt wie lange nicht. Die Details dazu hat euch Kollege @mey aufgeschrieben.

Ansonsten: Letzter Aufruf zum Immerhertha-Saisonauftakt-Treffen. Hier findet es statt, ab 17 Uhr geht’s los. 


54
Kommentare

Papa Zephyr
7. September 2016 um 13:40  |  562807

Ha!


rasiberlin
7. September 2016 um 13:41  |  562808

🙂


TassoWild
7. September 2016 um 13:56  |  562811

Hä, Ho


psi
7. September 2016 um 14:03  |  562812

He!


Helli
7. September 2016 um 14:23  |  562813

Hertha BSC


Helli
7. September 2016 um 14:24  |  562814

Kurzentschlossen freu ick ma och!
Bis gleich im schönsten Biergarten Berlins!!


kczyk
7. September 2016 um 15:51  |  562815

@kraule | 562798

du vergisst bei deinem zitat aus den textquellen 562734 und 562749 deine ausführungen: „was nicht zu kommentieren ist.“
erst dieser satz bildet die brücke zu meinem kommentar. nun wird daraus eine geschichte.
obwohl im blog einvernehmen hergestellt wurde, doch erst einmal die rückkehr von kalou abzuwarten, musstest du neuerlich das blogtreiben um ‚haut den kalou‘ feilbieten.

in diesem zusammenhang ist mir aufgefallen, dass du überwiegend dann mit dem avater @kraule auftrittst, wenn du gegentrittst, siehe auch eintrag unter 562462.
gebrauche doch lieber deinen stamm-nick.
vielleicht will pal tatsächlich nicht sein gesicht verlieren.
doch wichtiger erscheint mir, dass du das gesicht deines 1. avatars nicht verlieren möchtest.

die 2. blogtugend ist sicher ratsam und wird auch überwiegend von mir angewandt. doch dieser blog geht leider langsam ‚vor die hunde‘; durch kommentare, die ich auf grund ihrer wortwahl aber auch wegen des gewählten kommentarthemas in der regel überlese.
doch es wäre ein verlorener blog, wenn man die überwiegenden kommentare überlesen müsste.

dann würde auch ich ‚die biene‘ machen, wie bereits viele in der gegenwärtigen vergangenheit.

es ist nicht schwer, gegenseitigen respeekt walten zu lassen.
man muss sich nicht pushen lassen.


Hertha Ralf
7. September 2016 um 18:16  |  562816

… das ist ja hier wie bei einem Gedicht von Goethe : in allen Wipfeln ist Ruhe …
na klar doch …
Inner Circle!
Dann grüsse ich @etebeer und @Ursula und wünsche @ all den Immer Hertha Jüngern heute einen tollen Abend!
Gruß von der Insel heut mit 12 Stunden Sonne satt …


Kraule
7. September 2016 um 18:24  |  562817

@User um 15.51
Du schreibst:
„…… obwohl im blog einvernehmen hergestellt wurde, doch erst einmal die rückkehr von kalou abzuwarten, musstest du neuerlich das blogtreiben um ‚haut den kalou‘ feilbieten……“
Weil DU der Meinung bist, im Blog würde Einvernehmen hergestellt, darf ich keine andere Meinung haben?
Gehts noch?!
Außerdem kannst du deine Mobbing Methoden stecken lassen. Aus einmal wiederholen, machst du wieder und wieder, aus meinem Einwand er könne sich telefonisch bei seinem Arbeitgeber melden, das ist im Berufsleben so üblich, machst du ich haue auf Kalou drauf.
Und da erwartest DU Respekt von mir?
Sehr Optimistisch!
PS.
Was du mit Nick und Avatar meinst verstehe ich nicht……
Und weißt du was? Auch das ist mir bei DIR egal!
Blogtugend #2 😘


kczyk
7. September 2016 um 20:10  |  562818

*denkt*
die dummheit versteckt sich gern hinter der unwissenheit


Better Energy
7. September 2016 um 20:20  |  562819

7. September 2016 um 20:43  |  562820

Was macht eigentlich Hanne Weiner? Kämpfen, wie @HerthaBSC https://t.co/1BiVzyPV0U


monitor
7. September 2016 um 21:33  |  562822

Hmmhh…
Auch @kczyk geht davon aus, das manche hier mit gezinkten Karten spielen.
Interessant.


kraule
7. September 2016 um 21:34  |  562823

@
kczyk
7. September 2016 um 20:10 | 562818

So langsam wirst du unverschämt. Mobbst du deine Mitschüler auch?
*drückt* den Ignore Button für den dummen Bengel


kczyk
7. September 2016 um 21:46  |  562824

*denkt*
die einfachste art mit kritik umzugehen ist, sie zu ignorieren.


monitor
7. September 2016 um 21:51  |  562825

Als Betroffener fällt es den Meisten äußerst schwer Kritik zu ignorieren.
Nur mal so als Gedanke…..


kczyk
7. September 2016 um 21:54  |  562826

@monitor – als betroffener oder als getroffener ?


kczyk
7. September 2016 um 21:56  |  562827

betroffen sind doch immer beide – der kritiker und der kritisierte
nur einer aber ist der getroffene.


monitor
7. September 2016 um 22:04  |  562828

Getroffen ist aber nur der, der sich wirklich etwas vorzuwerfen hat, oder hätte, wenn er denn normal empfindet…


Helli
7. September 2016 um 22:08  |  562829

Vielen Dank, für einen sehr schönen Sommerabend an Sunny und Bolly!


kczyk
7. September 2016 um 22:08  |  562830

normal im sinne von moral ?


kczyk
7. September 2016 um 22:14  |  562831

*denkt*
ok – manchmal gibt der ton einem wort eine andere bedeutung als der stift


monitor
7. September 2016 um 22:18  |  562832

ja
im Sinne von normaler Verhaltensweise…


Freddie
7. September 2016 um 22:22  |  562833

Kann mich @helli nur anschließen.
Dank an die beiden Organisatoren für den lauschigen Abend.


kczyk
7. September 2016 um 22:23  |  562834

@monitor
ich müsste jetzt philosophisch werden – doch der tag ist bereits lang


monitor
7. September 2016 um 22:25  |  562835

@Blogtreffen
Gibt es irgendwelche Themen die es wert wären hier in die Öffentlichkeit gestellt zu werden oder war es eher privat?


randberliner
7. September 2016 um 22:25  |  562836

@Kraule nimmst du diesen selbstverliebten User kczyxyc oder wie der heißt noch ernst?

Sein *denkt* vor jedem Beitrag sagt doch alles.

Hoffentlich denkt er bald wirklich nur noch ohne seine unnützen Gedanken zu äußern.


monitor
7. September 2016 um 22:28  |  562837

@kzcyk
Du hast recht.
Aber es ist ein interessantes Thema das man vielleicht irgendwann, irgendwo mal wieder aufgreifen könnte.
Ich wünsche Dir jedenfalls noch einen schönen Abend.


kczyk
7. September 2016 um 22:31  |  562838

*denkt*
der begriff ‚dummdreist‘ scheint für einen kommentaristi wie @randberliner ein fremdwort zu sein 🙂


kczyk
7. September 2016 um 22:33  |  562839

@monitor – wenn ich mal wieder in berlin bin, werde ich ein treffen mit @apo haben. vielleicht sieht man sich ja


monitor
7. September 2016 um 22:41  |  562840

@kczyk
Ich wäre nicht abgeneigt!


kczyk
7. September 2016 um 22:54  |  562841

@monitor – ich werde dran denken


8. September 2016 um 2:12  |  562842

@ moogli am 7. September 2016 um 20:43 | 562820:

Danke für den Link zu Hans „Hanne“ Weiner!

Übrigens, auf den Tag genau vor 32 Jahren (08.09.1984) hat Hans „Hanne“ Weiner im Spiel des 5. Spieltages der 2. Bundesliga der Saison 1984/1985 bei den Stuttgarter Kickers das Tor zum 1:0 in der 57. Spielminute erzielt (Endstand 2:2).

Und alles Gute und die besten Wünsche für Hans „Hanne“ Weiner.


lieschen
8. September 2016 um 6:27  |  562843

@Blogtreffen

ich hoffe ihr hattet einen schönen abend ??!!

Wenn es irgendein interessantes Thema gibt was ihrhattet wäre e schön wenn ihr den Rest dran teilhaben lasst .

Gruß immerpositivdenkendeslieschen


Freddie
8. September 2016 um 7:06  |  562844

alte Dame
8. September 2016 um 7:23  |  562845

Guten Morgen!
Ich finde, dass Kalou hier oftmals zu schlecht wegkommt.
Er hat mit seinen Toren ERHEBLICH dazu beigetragen, dass wir letzte Saison lange Zeit einen so erfolgreichen Fußball unserer Hertha gesehen haben.
Ja, manchmal wirkt er etwas behäbig, wie ein kleiner Mini-Hegeler 😉 … aber er ist mit seiner Erfahrung und Routine für mich ein ganz wichtiger Part im Team. Das bedeutet ja nicht, dass er immer von Anfang an spielen muss. Auch in Spielen wo er nicht trifft hat er oftmals einige gute Aktionen, wo er den Ball klemmt und somit Zeit und Ruhe ins Spiel bringt … oder mal ein bis zwei Leute mit seiner Technik ausspielt.
Sicher wird es für ihn zunehmend schwerer in der Startelf zu stehen … aber vielleicht ist er auch nicht immer auf der optimalen Position eingesetzt?!?
Wo wäre Kalou für euch am besten aufgehoben?


sunny1703
8. September 2016 um 7:26  |  562846

@blogtreffen

Ich möchte mich zuerst mal bei allen bedanken,die dazu beigetragen haben, dass das gestern ein so gelungener Abend wurde. Als da sind:

Das schöne Wetter, ohne dass wir hätten drin sitzen müssen, das fleißige team vom Preußischen Landwirtshaus und natürlich den Teilnehmern des Treffens.
Insbesondere bei unserem Vizepräsidenten Thorsten Manske, beim Präsidiumsmitglied Michael Ottow, bei unseren blogchefs, bei den anwesenden Damen @elaine,püppi und psi, bei unserem Schweizer @hurdie und bei @helli, mineiro, blauer Montag,u.kliemannn,herthabsc1892,opa,freddie,bb, dewm,sir henry,del piero,apollinais,todde,graunmillionenbrücke,catro,seuchenvojel, und herthabarca,……ich hoffe, ich habe keinen vergessen.

Und ich möchte mich für das tolle teamwork bei @bolly bedanken. 🙂

lg sunny


sunny1703
8. September 2016 um 7:59  |  562847

@lieschen und monitor

Die Themenpalette an so einem Abend sind abgesehen natürlich von privaten Themen bunt, besonders wenn es um das Thema Hertha im speziellen,aber auch den Fußball allgemein geht.

Bei Hertha ist es für mich beruhigend immer wieder zu hören, dass die jeweiligen Probleme insbesondere die sportlicher Art, gründlich diskutiert und nicht nur unkritisch analysiert werden.
Dennoch steht der Verein zu seinem Weg und zwar mit „gesundem“ Optimismus, sicher auch bedingt durch eine gewisse Alternativlosigkeit des Konzepts in Zeiten von immer absurder werdenden Transferausgaben.

In dem Zusammenhang wurde eben betont wie wichtig die Vertragsverlängerungen mit Spielern wie Brooks ,Weiser und anderen sind,auch mit den langen Vertragslaufzeiten.

Wir diskutierten über den Weg des Fußball in der Zukunft,wo geht er hin, gerade eben beim Hintergrund der explodierenden Preisentwicklungen auf dem Transfermarkt. Dinge wie Gehaltsobergrenzen oder eine eigene europäische Liga für die da „oben“ wurden besprochen.
Dabei sind @hurdies Hoffnungen auf einen Meistertitel für Hertha zu seinen Lebzeiten gesunken. Wir einigten uns darauf,lieber mit Hertha 90 Minuten 34 Spiele lang zu zittern als die Spannung darin zu sehen, ob mein Verein bis zur 15.Minute in Führung liegt und mit zwei, drei oder noch mehr Toren Unterschied gewinnt.
Und natürlich sind auch Themen wie die Trikots besprochen worden.

Ich kann Euch beide und natürlich alle anderen nur dazu herzlichst einladen, dem nächsten Saisonendetreffen oder der nächsten Saisoneröffnung beizuwohnen, auch um sich kennen zu lernen,aber auch um mal real an der Diskussion teilzunehmen.

Es lohnt sich, denn was hier oft in zu scharfer Auseinandersetzung endet, löst sich real in zumindest Verständnis für die Position des Anderen auf.

lg sunny


HerthaBarca
8. September 2016 um 8:15  |  562848

Guten Morgen, hier meinen Beitrag zum gestrigen Abend:

Es waren ca. 25 Menschen vor Ort. Da war es natürlich nicht möglich mit allen über alle Themen zu sprechen. Bei folgenden Punkten (eine Auswahl) war ich zugegen:

@Transferzeit
Es wurde überwiegend positiv gewertet, dass es gelungen ist mit Brooks, Skjelbred, Weiser und Jarstein die Verträge zu verlängern. Ebenso die vier genannten und Darida zu halten. Ein weiterer 10er wäre schön gewesen – monetär jedoch leider nicht möglich.
Es waren noch andere im Focus – diese scheiterten an den hohen Ablösen bzw. wollte/n der/die Spieler – natürlich völlig unverständlich aus meiner Sicht  – nicht zu Hertha!
Es gab sogar ein Hinweis, den ich jetzt nicht belegen kann, dass Ingolstadt seit drei Jahren mit fast der gleichen Mannschaft aufläuft und dieses recht erfolgreich.
Bei der Verlängerung der Verträge mit Allagui und Baumjohann herrschte in meinem Gesprächsbereich durchaus Konsens, dass im Hinblick auf eine eventuelle EL-Teilnahme diese durchaus sinnvoll waren, da monetär übersichtlich.

@Pinkes Trikot
Es gab schon immer Ausweichtrikots, die keine Herthafarben beinhalteten, warum jetzt mit den Pinken Trikots so eine Wut hoch kocht ist eher schwer nachvollziehbar – vielleicht auch nur ein Ventil wegen der einen oder anderen Änderung zur Zeit. Es wurde auch die Frage aufgeworfen, welche Reaktionen würden entstehen, wenn die Mannschaft sich entschließt, aus Aberglaube, – da ja mit diesen Trikots bisher immer gewonnen wurde  – im Pokal immer in Pink zu spielen und wir sogar ins Endspiel damit kommen oder Pokalsieger werden?

@Hegeler
Für Dardai ist es wohl ein Rätsel, warum Hegeler die grundsätzlich gute Performance im Training nicht im Spiel umsetzen kann.

Und sonst wurde auch über Themen außerhalb Herthas und Privates gesprochen. Ein schöner Sommerabend im Preußischen Landgasthaus. Vielleicht schafft es der eine oder andere beim nächsten Mal dazu zustoßen.

Danke an @Bolly und @Sunny für die Organisation.


8. September 2016 um 9:09  |  562849

@sunny und @bolly

Habt ihr gut gemacht, vielen Dank für die Orga.


elaine
8. September 2016 um 9:12  |  562850

schließe mich an, es war wieder ein toller Abend 🙂

Danke @Sunny&@Bolly


psi
8. September 2016 um 9:24  |  562851

@sunny und @bolly
auch von mir herzlichen Dank für den
netten, unterhaltsamen Abend.


psi
8. September 2016 um 10:00  |  562852

Wie ich gerade gelesen habe, ist Marcus Jung
der neue Leiter Kommunikation und Medien.


dk
8. September 2016 um 10:10  |  562853

Laut der allseits beliebten „Bild“ hat die Hertha den Vertrag mit Preetz vorzeitig bis 2019 verlängert, bzw. eine Option gezogen.

Find ick jut.


fg
8. September 2016 um 10:17  |  562854

Kann jemand was zu dem Jung sagen?


Freddie
8. September 2016 um 10:36  |  562855

Valadur
8. September 2016 um 10:43  |  562856

#Jung

Text über seine Zeit beim VfB:
http://www.tragisches-dreieck.de/index.php/2014/12/11/klepperlesverein/

„Bisweilen wirkte Jung – wenn auch journalistisch geschult – überheblich, wenig am Club interessiert, den Pressevertretern nicht zugeneigt.“

Mal gucken was das wird…


Mineiro
8. September 2016 um 11:47  |  562857

Auch von mir vielen Dank an @Bolly und @Sunny, sowie alle anderen die gestern Abend dabei waren. War sehr interessant, die Personen hinter den Nicknamen kennen zu lernen, auch wenn die Zeit natürlich nicht dazu gereicht hat, sich mit allen zu unterhalten.

Ich habe das Treffen bei zünftigem „Förster-Schnitzel“ aber sehr genossen. 😉


fg
8. September 2016 um 11:56  |  562858

@Freddie: Danke!
Klingt gut die Vita. Der Link von Valadur mag auch persönlichen Eitelkeiten oder verletzter Stolz des Schreibers sein.
Wirkt auf jeden Fall moderner als Bohmi 👍


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. September 2016 um 12:01  |  562859

@Gegenbauer

zur Vertragsverlängerung von Michael Preetz – siehe Morgenpost


dewm
8. September 2016 um 12:05  |  562860

Selbstverständlich auch von mir: DANKE an SUNNY und BOLLY für die Organisation des großartigen gestrigen Abends mit all den munteren Beteiligten. Mir tun alle ImmerHerthaner leid, die an solchen Events nicht teilnehmen können…

Eines ist mir (wie „man“ so schön zu sagen pflegt) besonders in diesen Tagen auch noch wichtig:

Obwohl für den Anlass vielleicht etwas pathetisch zitiere ich trotzdem den bedeutenden Satz Evelyn Beatrice Halls:
„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“*
Denn ich nehme hier deutlich für KRAULE Partei. Er hat alles Recht, seine Meinung zu Hertha-Themen zu schreiben. Besonders, da er diese sogar noch begründet. Ein (gefühltes) „hergestelltes Blog einvernehmen“ kann nicht die Meinungs- äh „Kommentarfreiheit“ einschränken. Und dann noch dazu vage (nicht begründete) Anschuldigungen auszusprechen, um mit dem Hinweis auf „gegenseitigen Respekt“ zu enden, mag eine Form von Humor sein, ich finde es dreist. Aber evtl. habe ich auch etwas falsch verstanden – schlechte Chemie… JA, das war mir wichtig.

*NEIN es war nicht Voltaire, obwohl dieser Satz von ihm, einem großartigen Denker, stammen könnte.


Valadur
8. September 2016 um 12:32  |  562861

Herrliche Autokorrektur beim Twitter-Account von Bild (Hertha BSC).

„Der Neue ist da! Max Jung ist Leider Kommunikation“

https://twitter.com/BILD_HerthaBSC/status/773830037837676544


Freddie
8. September 2016 um 12:36  |  562864

—>


8. September 2016 um 12:37  |  562865

Danke für ein von Sunny & Bolly perfekt organisiertes Treffen an alle anwesenden Personen. Viele Teilnehmer(innen) haben hier ja bereits diverse schöne Aspekte genannt.

An so einem wundervollen Sommerabend mit Blick auf unser Olympiastadion mit so vielen Menschen beisammen sitzen und zuhören und reden zu können… – BESSER GEHT ES NICHT.

Anzeige