Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Donnerstag, 8.9.2016

Auf dem Weg zum Manager-Dino

(ub) – Wer Hertha BSC länger verfolgt, den überraschen manche Nachrichten nicht. Hatte bereits Ende April (in der Kolumne Immhertha) und nach der Mitgliederversammlung Ende Mai geschrieben, dass Hertha BSC den Vertrag von Manager Michael Preetz verlängern wird.

So hat es das Präsidium von Hertha auf der turnusmäßigen Sitzung getan. Das neue Arbeitspapier vom Geschäftsführer Sport und Medien/Kommunikation läuft bis Juni 2019.  Werner Gegenbauer, Präsident von Hertha BSC, der Morgenpost:

„Die Entscheidung wurde einstimmig getroffen. Ich freue mich sehr, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Michael Preetz auch in Zukunft fortsetzen.“

Michael Preetz, mit dem ich ebenfalls gesprochen habe, bedankte sich für das Vertrauen des Präsidiums.

Hertha und die Konstruktion „drei + zwei“

Damit bleibt Hertha seiner Vertragsgestaltung mit  leitenden Mitarbeiter treu.

Bei Hertha BSC sind die Vertragskonstellationen der Geschäftsführer Preetz und Ingo Schiller, zuständig für Finanzen, seit längerem in einer Paketform von „drei plus zwei“ gehalten. Preetz hatte beim Amtsantritt 2009 zunächst einen Drei-Jahres-Kontrakt erhalten. Das Vertragswerk enthält eine Option für Hertha, wonach der Verein den Vertrag zu den bereits ausgehandelten Konditionen um zwei Jahre bis 2014 verlängert worden war. Das derzeitige Angestelltenverhältnis wäre nun bis 2017 gelaufen. Die Option von Hertha zur Manager-Verlängerung wäre am 30. September ausgelaufen.

Kontinuität in einer unwägbaren Branche

Das Präsidium hat nun fristgerecht von seiner Möglichkeit Gebrauch gemacht und Preetz erneut das Vertrauen ausgesprochen.

Hintergrund dieser Konstruktion ist der Wunsch des Hertha-Präsidiums von Kontinuität auf den Führungsposition. Durch die Splittung in zwei Teile soll jedoch vermieden werden, dass der Verein im Fall einer vorzeitigen Trennung nicht durch möglicherweise extrem hohe Gehaltsforderung belastete werden soll.

Riskante Entscheidung von 2012

Das Bekenntnis vor allem von Hertha-Präsident Werner Gegenbauer  im Mai 2012 nach dem zweiten Bundesliga-Abstieg unter Preetz trotz der Umstände den  Manager im Amat zu belassen, war riskant. Der populäre Weg wäre damals eine Entlassung gewesen.

 Gegenbauer hat damals seine Ansprüche formuliert: Er erwarte, dass Hertha unter Preetz in die Bundesliga zurückkehre und sich dort etabliere.

2015/16 war die beste Saison unter Preetz

 Das Vertrauen des Präsidiums hat sich ausgezahlt. Hertha ist 2013 postwendend aufgestiegen. Und verzeichnet beim Projekt „Etablierung in der Bundesliga“ mittlerweile die vierte Saison in Folge Erstliga-Fußball. Die abgelaufene Saison 2015/16 mit Platz sieben war die beste in der Ära Preetz.

Die Ära dauert mittlerweile  einige Zeit an. Angetreten hat Preetz seinen Job im Juni 2009.

Eure Meinungen zum Thema?

Was erwartet Ihr von der Geschäftsführung in den kommenden Jahren? Themen gibt es einige_

  • eigenes Fußballstadion
  • Verankerung in Berlin/Fan-Aufkommen
  • konkurrenzfähig bleiben, wenn die Konkurrenz über 100 Mio./pro Saison in der Champions League einstreichen wird

Die Pressekonferenz mit Manager Michael Preetz, Trainer Pal Dardai und dem neuen Medien-Chef Marcus Jung (22 Minuten)

 

Die Verlängerung mit Michael Preetz bis 2019 ist ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


124
Kommentare

Freddie
8. September 2016 um 12:35  |  562863

Ha!


HerthanerInJapan
8. September 2016 um 12:38  |  562866

HO!


dewm
8. September 2016 um 12:40  |  562867

HEE!


videogems
8. September 2016 um 12:45  |  562868

HERTHA BSC!


dewm
8. September 2016 um 12:50  |  562869

@UB: Mir fehlt die Option: „Wer ist dieser Preetz?“

Ach ja: Und direkt nach der schweren Entscheidung des Präsidiums haben sich zwei Mitglieder unter den ImmerHerthanern vom Abstimmungsprozess erholt. So nahe sind WIR dran, dass das Präsidium sich mit SUNNY und BOLLY terminlich abstimmt… Oder sollte ich das jetzt nicht verraten?


Blauer Montag
8. September 2016 um 13:09  |  562870

Weiter so dewm 12:50 😉

Über die Beziehungspflege zum Präsidium wird niemand meckern.


Jack Bauer
8. September 2016 um 13:13  |  562871

fresh out of the PK:

Skjelbred fraglich, wird wahrscheinlich pausieren. Allan oder Stark sind Alternativen, auch Kalou auf die 10 und Darida zurück ist Option.

Meine Vermutung: Spielt Skjelbred nicht, wird Stark spielen. Sonst selbe Aufstellung wie gegen Freiburg.


Mineiro
8. September 2016 um 13:27  |  562872

@Uwe Bremer:
Die Option: „Fussball ist nicht so mein Ding“ fehlt.
Habe stattdessen: „Folgerichtig“ gewählt, weil der Anfangsbuchstabe zumindest übereinstimmte. 😉


fg
8. September 2016 um 14:05  |  562873

Wenn statt Skjelbred Allan oder Darida neben Lustenberger spielen würde, wäre das sehr gut.
Fürchte aber auch wie Jack, dass Pal die Feiglingsvariante wählt.


Stehplatz
8. September 2016 um 14:06  |  562874

Neues Stadion und einen zweiten Investor. Ich bin da genügsam.


Better Energy
8. September 2016 um 14:20  |  562875

Auch SPON meldet die Vertragsverlängerung:

Es ist mittlerweile schon eine Langzeitbeziehung: Michael Preetz wird bis 2019 Sportdirektor bei Hertha BSC bleiben. Der Vertrag des Managers, der seit 1009 im Amt ist, wurde jetzt verlängert.

aus: http://www.spiegel.de/forum/sport/fussball-bundesligist-hertha-verlaengert-mit-manager-preetz-thread-510476-1.html Abruf 08.09.2016 14:10 Uhr

Ist der Micha laut SPON schon alt 🙂 🙂


kraule
8. September 2016 um 14:51  |  562876

„……der seit 1009 im Amt ist, wurde jetzt verlängert…..“
Also ist der gute Micha doch ein Meistermacher.
Meister machen kann er 😉


Freddie
8. September 2016 um 15:11  |  562877

Hamse aber mittlerweile geändert.
Dafür sind die Kommentare auch von erlesener Qualität.
Einer meinte, dass er nur wegen seines Schwiegervaters noch im Verein sei. Gemeint ist WG.
Na ja….


nrwler
8. September 2016 um 15:12  |  562878

Was erwarte ich von der Geschäftsführung?

– Dass mehr Emotionalität im fussballerischen Bereich gezeigt wird

Dazu gehört, dass man bei einem Ausscheiden aus einem (internationalem) Wettbewerb mal, im übertragendem Sinne, auf den Tisch haut u es ein „Donnerwetter“ für die Mannschaft gibt. Und nicht, dass man dies eher „achselzuckend“ zur Kenntnis nimmt und salopp formuliert: „Zwar Schade, aber dann beim nächsten Mal, vielleicht.“
Zum Beispiel, der Sieg gegen Freiburg und wie Pal über den Platz rennt und alle auf der Bank diesen höchst emotionalen Sieg gefeiert haben…. Das war schön. Diese Emotionen wünsch ich mir öfter! M.Preetz kommt mir persönlich leider weiterhin diesbezüglich zu sehr als Verwalter, „Technokrat“ rüber… Ähnlich wie F. Baumann in Bremen.

– Dass (weiterhin) junge/ entwicklungsfähige Spieler ins Team integriert werden
Spieler wie Brooks, Weiser, Stark etc. pp. sind die Zukunft von Hertha. Um solche Spieler muss man sich auf dem Transfermarkt und dann im Verein besonders bemühen. Wenn es eine Chance gibt, wie beispielsweise bei Kurt damals, muss man zuschlagen. Die Geschäftsführung hat dies, glaube ich, ganz gut „verinnerlicht“ hat und Hertha ist dort auf dem richtigen Weg.

– Dass keine „Rentenverträge“ ala Ronny für Spieler mehr geschlossen werden
So Leid es mir dann für den einzelnen Spieler rein menschlich auch tut, aber das „Preis-Leistungs-Verhältnis“ muss bei so hoch dotierten Verträgen einfach stimmen. Und da niemand die Zukunft vorhersehen kann, sind langfristige Verträge sehr sehr risikoreich und sollten daher vermieden werden. Auch Vertragsverlängerungen mit „langzeitverletzten“ Spielern sollten eig tabu sein. Stichwort: Baumjohann. Für mich absolut unverständlich.

– Dass ein weitere „10er“ / Mittelfeldspieler im Winter verpflichtet wird

Dort hat, so denke ich, Hertha seit Jahren(!) mit seine größte Baustelle. Und obwohl mit Ondrej Duda dort jetzt nominell der „richtige Spieler“ verpflichtet wurde, muss mindestens noch eine weitere Alternative her. Und bis Duda soweit in die Mannschaft integriert ist, dass er Darida von dieser Position verdrängen kann, wird wohl leider noch einige Zeit vergehen.

Diese „Liste“ liese sich noch weiter ausführen, jedoch fehlt mir die dafür benötigte Zeit- momentan.

@kczyk
Für einen „Kommentaristi“ der von sich selbst behauptet

„ich bin wohl einer der wenigen hier, die nicht gegen kommentaristi sticheln“ (27. Aug.)

teilst Du in letzter Zeit aber ganz ordentlich aus. Meiner Meinung nach.


8. September 2016 um 15:23  |  562879

..@nrwlwer…bzgl deiner fussballerischen Wünsche : da ticken wir momentan recht ähnlich-
bzgl @kczyk..ich mag es ja , wenn jemand mal „klare Kante“ ..oder“ mit offenem Visier „seine Meinung sagt und sich nicht nur hinter einer allgemeinen Maske vesteckt: seinem Gegenüber steht es dann frei, zu reagieren.
„Sticheln“ ist das eben genau nicht.


nrwler
8. September 2016 um 15:38  |  562880

@apo
Okay, dann erlebe ich @kczyk, in letzter Zeit (!!!), tatsächlich ein wenig anders.

zB sein „Spruch“ gestern: „die dummheit versteckt sich gern hinter der unwissenheit“
ist für mich eben nicht das „offene Visier“, obwohl aus dem Kontext ganz klar hervorgeht wer & was damit gemeint ist.

Aber eigentlich mag ich @kczyk Kommentarstil sehr gerne. Er (der Stil) ist erfrischend! Nur in letzter Zeit, „verwirrt“ mich seine „Angriffslust“…
Hatte ihn sonst immer ganz anders HIER erlebt.


del Piero
8. September 2016 um 15:56  |  562882

Oh je hier wird mal wieder mit klarer Kante gestichelt, oder so…
Schreibt doch mal was über Fußball oder von mir aus Whisky, anstatt sich anzuätzen….
Vielleicht sollte @ub mal einen Extra-Blog kreieren…der Herthaner in der Urzeit oder so….irgendwas mit „sich mit Keulen hauen“..

So nun zumThema…Also ich bedanke mich hier bei @Bolly @Sunny ausdrücklich nicht. Weil ich es da mit einem alten Schwabespruch hab.“ Nüscht gesagt, ist genug gelobt“ 😆
Deshalb lob ich auch hier nicht die Arbeit der Hertha-Verantwortlichen. Kritisieren macht auch viel mehr Spaß!
Und ansonsten war gesternAbend allenthalben die Hoffnung zu spüren, dass Hertha so zwischen 14 und 7 einläuft….also am Ende der Saison. Der Grund dafür ist die Hoffnung wir haben so langsam ein eingespieltes Team, weil keine Leistungsträger weggelaufen sind und man auf den einen oder anderen Lauf im verlaufe der Saison hofft, auch weil man immer besser die Laufwege kenne.

Tja mal sehen ob diese Saison wirklich so verläuft.

d.P.


Better Energy
8. September 2016 um 15:56  |  562883

@ Freddie // 8. September 2016 um 15:11 | 562877

„Hamse aber mittlerweile geändert.“

Wenn du dem Link nachgehst, wirst du feststellen:

–>>> Nö, hamse nich.. 🙂

@ub
Wieviele Dauerkarten wurden denn nun bis zum 31.08.16 für diese Saison verkauft? Letztes Jahr waren es laut @blogpapi 20.550…


del Piero
8. September 2016 um 16:01  |  562884

Ohhhh sorry. Hab doch hinter „kritisieren macht auch viel mehr Spaß! Noch „wa Opa“? vergessen 😉


Freddie
8. September 2016 um 16:02  |  562885

@better
Bin direkt bei SPON rein und da isses berichtigt.
Is aber auch wurscht.


Herthas Seuchenvojel
8. September 2016 um 16:03  |  562886

danke an alle und besonders an die beiden für gestern abend
für einen Mitten-in-der-Woche-Termin großartige Beteiligung mit vielen neuen Gesichtern
PS: @hurdie, nein, ich zitier jetzt nicht den Song von Ernie mit der Quietscheente 😉 😀

hatten wir nicht letztens das Thema E-Sports?
schöne inhaltliche Verknüpfung mit realen Beispielen:
http://www.welt.de/sport/article157981938/So-wurde-ich-Weltmeister-im-Fifa-Zocken.html


Tojan
8. September 2016 um 16:09  |  562887

die kleinen ligen wagen den aufstand und die mehrheit belächelt sie. wäre in deutschland wohl nicht anders, wenn die unteren 12 der liga gegen die großen 6 kämpfen würden…


Herthas Seuchenvojel
8. September 2016 um 16:19  |  562888

http://www.zeit.de/sport/2016-09/bayern-muenchen-loeschung-verein-amtsgericht-muenchen-adac

ich würde ja lachen
@Kamis Wunsch wird wohl doch noch wahr^^


Blauer Montag
8. September 2016 um 17:09  |  562889

Schade Jack Bauer
8. September 2016 um 13:13 | 562871

fresh out of the PK: …

Die heutige PK steht derzeit noch nicht bei HerthaTV. 🙁


Silvia Sahneschnitte
8. September 2016 um 17:23  |  562890

Herr Preetz war in der Vergangenheit für mich ein Blender, eloquentes Auftreten und viel bla, bla.
Es fällt mir schwer ihn positiv zu bewerten, da ich nicht weiß, welche Entscheidungen durch seine Arbeitsleistung getroffen wurden.
Stichworte: Keuter, KKR
In Erinnerung bleiben mir, aussitzen oder alternativ vorschnelle Entscheidungen treffen, was die Trainer betrifft.
Nicht bekannt ist mir ein Konzept, eine Idee, wie Fußball bei Hertha funktionieren soll. In der Vergangenheit waren die Trainer- und Spielerverpflichtung nicht systemisch, eher Löcher stopfend, nicht weiterentwickelnd.
Bei den Trainern hatte er eher ein unglückliches Händchen, wirkte schwach, wenn z.B. unter Luhukay, Spieler die Preetz verpflichtet hatte, nicht eingesetzt wurden.
Mit der Verpflichtung von Dardai gibt es leichte Veränderungen.
Stichwort: Spielsystem, „Junge Wilde“, Weiterentwicklung von Mannschaft und Spielkultur.
Preetz hat in seiner Amtszeit mehr als 60 Spieler für Hertha verpflichtet, nachhaltig positiv in Erinnerung bleiben mir sechs
Brooks (aus der eigenen Jugend)
Kalou
Ibisevic
Darida
Hubnik
Ramos
und mit Einschränkungen/ oder Entwicklungspotential elf Spieler
Haraguchi
Plattenhardt
Schieber
Stocker
Skjelbredt
Pekarik
Weiser
Langkamp
Stark
Kraft
Niemeyer
Davon gehören also 14 Spieler zum jetzigen Kader.
Transfers kann Herr Preetz für mich seit zwei Jahren (letzte und vorletzte Saison). Es wird sich zeigen wie die drei Neuen in dieser Saison einschlagen werden.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


coconut
8. September 2016 um 17:33  |  562891

@ Silvia Sahneschnitte 8. September 2016 um 17:23

Auch wen ich vieles ähnlich sehe…Kobi fehlt mit in der Liste… 😉


Blauer Montag
8. September 2016 um 17:35  |  562892

… Herthas Manager hat seit 2009 insgesamt 82 neue Spieler nach Berlin geholt und Ablösesummen in Gesamthöhe von 41,36 Millionen Euro gezahlt. Im Gegenzug sind 95 Profis verkauft worden, haben den Verein verlassen oder ihre Karriere beendet. Gesamterlös: 57,450 Millionen Euro. … – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/24672590

Kobi ist hier dabei.


Silvia Sahneschnitte
8. September 2016 um 18:28  |  562893

Ja, der georgische Fußballpräsident, der viele Monate nicht spielen durfte.
Der ist mir doch glatt die Kabinentreppen durchgeschlagen.
Und wenn @B.M. die Berliner Zeitung zitiert und 82 Spieler angibt, dann wird die Positivquote noch geringer, knapp 7,4%.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Better Energy
8. September 2016 um 18:40  |  562894

Transfers?

Die stehen doch vollständig auch in den im Bundesanzeiger veröffentlichten Jahresabschlüssen.

Der letzte Veröffentlichte zeichnet sich wieder mit einem Fehlbetrag aus. Sicher wurde dieser deswegen erst am 30.08. veröffentlicht. 🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. September 2016 um 18:56  |  562895

@Pressekonferenz

mit Preetz, Dardai und dem neuen Medienchef Marcus „Max“ Jung ist oben eingestellt


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. September 2016 um 19:34  |  562896

@FüchseBerlin

erneut Klub-Weltmeister.
Finale in Katar: Füchse – Paris St. Germain 29:28

Quelle


Tojan
8. September 2016 um 19:43  |  562897

#fuechse
mal wieder ein unfassbares spiel. lange zeit überhaupt kein land gesehen, um das ding dann trotzdem zu holen!


catro69
8. September 2016 um 19:43  |  562898

Da Michael Jahn die Zahlen von Transfermarkt.de übernommen hat, hab ich mir die Mühe gemacht, den Anteil der Transfererlöse derjenigen Spieler zu ermitteln, die nicht vom GF SpuK verpflichtet wurden – ebenfalls mit Transfermarkt als Quelle.
Von den 57,45 Mio Einnahmen wurden 26,73 Mio durch die Veräußerung von „Fastmeistern“ generiert, oder ca. 46,5%.
Wenn ich mich nicht sehr täusche, war damals (2009) von 33 Mio Verbindlichkeiten die Rede, also haben die „Fastmeister“ voll auf den Abbau der Verbindlichkeiten eingezahlt… Nicht nur KKR.


Blauer Montag
8. September 2016 um 19:47  |  562899

Die Pk vor dem Spiel gegen den FC Ingolstadt mit Max Jung, Dardai und Preetz. Sehenswert. 😮

In den ersten 13 Minuten ausführliche Redebeiträge von Preetz.


8. September 2016 um 19:49  |  562900

+ + + 2. Spieltag, 2. Sieg? HERTHA ohne Skjelbred in Ingolstadt + + +

Einige Knaller-Partien bietet die Bundesliga am 2. Spieltag: Freitag eröffnet GE-Buer zu Hause gegen den FC Bayern, Samstagabend reist der BVB nach Leipzig und zuvor spielt HERTHA in Ingolstadt um den 2. Sieg im 2. Spiel.

Nach dem famosen Finish im 1. Spiel im Olympiastadion gegen den SC Freiburg (Stichworte: 95. Minute, Julian Schieber) steht nun die 1. Auswärtsaufgabe auf dem Programm. HERTHA muss beim FC Ingolstadt 04 im 15.000 Fans fassenden Audi-Sportpark ran. Die Ingolstädter sind mit dem neuen Trainer Markus Kauczinski (ehemals KSC) und einem 1:1 beim Hamburger SV in ihre zweite Erstliga-Saison gestartet.

In Ingolstadt wird HERTHA auf einen wichtigen Mittelfeldmotor verzichten müssen: Per-Ciljan Skjelbred (2015/16: 31 BL-Spiele) wird wegen einer Oberschenkelblessur nicht mit in den Freistaat Bayern reisen.

Die HERTHA-Bilanz in Ingolstadt gibt dagegen mehr Anlass zur Hoffnung: 3 Spiele, keine Niederlage, 2 Unentschieden und 1 Sieg. In der vergangenen Saison gewannen die Blau-Weißen mit 1:0 beim FCI. – Torschütze: Mitchell Weiser. Mit Blick auf die kommenden HERTHA-Aufgaben ist etwas Zählbares in Ingolstadt schon sehr wünschenswert, denn es folgen in einer englischen Woche: GE-Buer im Olympiastadion, der übermächtige FC Bayern in München und eine Reise zu Eintracht Frankfurt.

Mehr zur Vergangenheit zwischen HERTHA und Ingolstadt im HERTHAwiki: http://herthawiki.de/wiki/Hertha_BSC_-_FC_Ingolstadt_04


Kraule
8. September 2016 um 19:50  |  562901

Glückwunsch Füüüchse Beeeerlin ✌


Stiller
8. September 2016 um 20:09  |  562902

Die PK fand ich mal wieder interessant. Der neue Medienchef hat sogar die A-Lizenz. Der ist echt polyvalent …

Die Verlägerung mit Michael Preetz finde ich in Ordnung. Er hat stetig dazu gelernt und viel Luft nach oben … Was die richtige Mischung von Einkauf und Entwicklung angeht, bin ich bei Frau Dr. Sahneschnitte. Das kann und muss wesentlich besser werden. Ebenso wie die Vertragsgestaltung. Gerade bei engen Finanzspielräumen.

Wenn man in zwei, drei Jahren zurück blickt, wird man feststellen, dass die nun kommenden Jahre wesentlich härter werden. Gut, wenn wir möglichst schnell den Kader mit jungem Nachwuchs ligareif aufstocken können.

Pals Geduld und Können bleibt weiterhin gefragt. Mit diesem Hertha-Urgstein könnte es sich für viele Jahre als gutes Tandem erweisen.


nrwler
8. September 2016 um 20:19  |  562903

#Füchse
Zunächst, Gratulation. Aber wenn hier schon „nichtfussball-bezogene“ Sportereignisse erwähnt werden…

Heute Nacht zwei Highlights:

1) US-Open Halbfinale (huhu @apo 😉 )

A.Kerber – C.Wozniacki (02.30uhr)
Die dänische „Defensiv-Spezialistin“ gegen die derzeit beste deutsche Tennisspielerin. Und davor…

S.Williams (Usa) – K.Plíšková (Cze) (01:00uhr)
Sollte Williams nicht ins Finale einziehen, aber dafür Kerber, ist Angelique die „neue Nr.1“. (Glaube ich)

2) „Season Opener“ der NFL

Denver Broncos – Carolina Panthers (02:30uhr)
Das „Rematch“ des letzten Super Bowls. Und da der Champion aus Denver in der „Off-Season“ (deutlich) an Qualität verloren hat (dennoch die wohl beste Defense der Liga stellt) erwarte ich nicht nur ein deutlich engeres Spiel, sondern auch einen „anderen Sieger“.

PS. alles viiiiel zu spät, für mich…


Tojan
8. September 2016 um 20:25  |  562904

@nrwler, danke für die erinnerung, aber auch für mich leider zu spät 😀


apollinaris
8. September 2016 um 20:32  |  562905

@ nrw….bin dabei🎾🎾


nrwler
8. September 2016 um 20:33  |  562906

@Tojan
Bitte, gerne 🙂
Morgen früh beim Kaffee, wird man sicherliche einige Zusammenfassungen im Netz finden… Meine Hoffnung 😉


apollinaris
8. September 2016 um 20:42  |  562907

bin natürlich dabei 🎾🎾🎾….
..ist ja am frühen Abend..☺️


coconut
8. September 2016 um 20:58  |  562908

@ apollinaris
8. September 2016 um 20:42

Jupp ich auch.

Nun ja, die „kleinen müssen halt früh ins Bett“… 😂 😇

Seid nicht traurig, das ihr arbeiten müsst. Es gibt schlimmeres…. 😉


Herthas Seuchenvojel
8. September 2016 um 21:04  |  562909

tja, Königslösung: Geld verdienen UND gleichzeitig kieken, hehehe ^^
bei mir klappt’s 😉


kczyk
8. September 2016 um 21:16  |  562910

*denkt*
der FCB hat die ECA missbraucht, um sich gegen RBL zu bewaffnen.


8. September 2016 um 21:31  |  562911

IMMER HERTHA TREFFEN

Vielen Dank für das Lob unserer Organisation!
@Sunny gehört die Idee, ich habe mich nur umfassend um das Wetter gekümmert. 🌻
Wir freuen uns, das es den meisten gefallen hat.
Auch die Kritikpunkte: Wo war Herr Keuter? zB. nehmen wir auf.
Uns hat der gestrigen Abend auch viel Spaß bereitet.
Liebe Grüße auch von Thorsten Manske & Michael Ottow, die unserer Einladung gerne
gefolgt sind.
Wir haben ja „fast“ alle Tipps abgegeben, wie [Platzierung] unsere Hertha Ende dieser Saison ausläuft.
@ub hat ja die Liste, wer Lust hast schreibt kurz die Platzierung auf, denke Uwe würde die Liste dann noch vervollständigen.
Schönen Abend HaHoHe 💙


8. September 2016 um 21:33  |  562912

Für die Liste

Platz 9


8. September 2016 um 21:36  |  562913

Das mit dem Wetter haste gut gemacht @Bolly 👍
Wir haben noch nie an einem 8 September um 21:30 Uhr auf der Terrasse gesessen ☺


Bakahoona
8. September 2016 um 21:48  |  562914

Die Entwicklung in der Abteilung Außendarstellung sehe ich letztendlich positiv. In der Abteilung Kommunikation, so fies das auch klingen mag, fand der gleich perspektivische Austausch auf wichtigen Schlüsselpositionen statt, mit Personen die Perspektive versprechen auf ihrem Spielfeld. Gewähren wir diesen „Spielern“ bitte die gleiche Chance wie neuen Fußballern. Ich fand die PK Einleitung durhcaus angenehm menschelnd und die Eröffnung des Neuen empfand ich positiv, gleich mit der ausgestreckten Hand Richtung Zielgruppe. Die Beziehung von Hertha zur Presse war in den letzten 2 Dekaden, für meinen Geschmack, für Hertha nicht von Vorteil und eine Weiterentwicklung in diesem Bereich ist Gold wert und war fällig. Klatschklatsch 😉


Silberrücken
8. September 2016 um 21:51  |  562915

Meine Erwartungen:

Das dieser wunderbare Humor bei Hertha bzgl. der Bewertung
der gezeigten Leistungen erhalten bleibt.


8. September 2016 um 21:54  |  562916

08.09. = Pikantes Datum.

Bekanntgabe Vertragsverlängerung Michael Preetz und Geburtstag von… – drei mal dürft Ihr raten.


Exil-Schorfheider
8. September 2016 um 22:06  |  562919

Für die Liste:

Platz 10


Kettenhemd
8. September 2016 um 22:07  |  562920

#preetz Verlaengerung

Insgesamt hat Preetz eine recht gemischte Bilanz, aber die Tendenz ist klar steigend.
Einen Manager zu bewerten ist noch schwerer als einen Spieler weil noch mehr umstaende im Dunklen liegen. Desshalb finde ich es schwer bestimmte Aktionen oder Bereiche zu bewerten. Aber als gesamt Verantwortlicher kann man ihm an dem Erfolg gegenueber der Konkurrenz messen. Die ersten Jahr nach DH kann man getrost aus der Bewertung streichen – #bestelltesfeldwitz #stoerfeuerausderweissbierecke
Im sportlichen habe andere besser mit ihren vereinen abgeschnitten – Eberl, Heidel aber auch Schmadke und Reuter koennte man nennen. Alle haben stabile Bundesliga Teams aufgebaut – allerdings nicht mit Herthas damaliger Schuldenlast (esp BMG, Mainz). Aber die Tendenz ist steigend seitdem sich das Fahrwasser beruhigt hat und etwas Geld da ist (KKR). Gut finde ich, dass er nicht mit dem Geld rumschmeist sobald es da ist wie es in der Vergangenheit der Fall war. Gut ist auch, dass Preetz immer mehr in richtung eines langfristig entwicklungsfähiger Kader orientiert und nicht versucht sich den Erfolg kurzfistig erfolg will. Hier werden wohl bald transfers in noch juengeren Regionen notwendig sein, denn ab Bundesliga Spielfaehigem Alter scheinen sehr gute Talente nicht erreichbar fuer Hertha zu sein.
Der Erfolg in der Jungendarbeit ist eher auch gemischt. Andere sind an Hertha vorbei gezogen – Hoffe, RB (mit sehr viel mehr Geld) Schalke (mit den besseren Trainern, sagt man). Aber auch hier hat sich viel gebessert. Talente bekommen langfristige Vertraege – ein J. Boateng Fall hat es bei Preetz nicht gegeben.
Marke Hertha: Da hat sich einiges getan das we „we fail“ in den Schatten stellt. Hertha hat sich vom Grosse Fresse, Grosse Schulden Klub unter Ulmer Regentschaft zu einem bescheideneren, intelligenteren, sympathischeren Klub gewandelt, der auch in den sozialen Medien wieder interessant gefunden wird. Das war gut von Preetz!
Die Verlaengerung ist gut. Preetz muss nun zeigen, dass er sportlich mit den oben genannten Mitstreitern mithalten kann.
Keine falsche Erwartungshaltung. Eh Hertha ein stabiler Bundesligist ist wird es wohl noch ein paar Jahre dauern. Und das ist auch ok so.


monitor
8. September 2016 um 22:34  |  562921

Fußball ist nicht mein Ding, deshalb finde ich die Vertragsverlängerung mit Michael Preetz gut! 😉
Kontinuität ist immer besser für eine Körperschaft als ständig neue Paradigmenwechsel denen die erfahrenen Mitarbeiter kaum folgen können und die Erfahrung der Mitarbeiter plötzlich keine Rolle mehr spielt.
#Vergeudete Ressourcen!

Ja er hat viel Mist gebaut, sein Vorgänger jedoch auch. Dessen Leistungen werden selbst hier mittlerweile verklärt, so werden wir auch Micha hinterherrufen: „Wie konnten wir den nur gehen lassen!“ Ich hoffe soweit wird es nicht kommen. Nämlich das er geht! 😉

Identität macht sich auch immer an Personen fest, die langfristig für den Verein arbeiten. Michael Preetz gehört mittlerweile dazu, denn auch seine Zeit als Spieler hat einen gewichtigen Wert bei der Beurteilung seiner identitätsstiftenden Wirkung auf die Fans von Hertha. Wenn ich so sehe wie Frankfurt, Kaiserslautern und andere Traditionsdinos gerade aufgestellt sind, bin ich Hertha relativ dankbar für die geleistete Arbeit.

Besser geht immer, selbst bei m FC Bayern. Aber wie realistisch ist das?

Ich habe letztens einem Bayern Fan aus Berlin erklärt , daß er nur deshalb Bayern Fan ist, um einmal die Woche 90 Min so etwas wie Freude in seinem Leben empfinden zu können.

Ein Hertha-Fan hat immer Freude im Leben, er sucht nur für 90 Min am Wochenende die Herausforderung, mal so richtig leiden können zu dürfen, wenn es die Mannschaft mal wieder vermasselt!

Das ist eben der entscheidende Unterschied! 😉


kczyk
8. September 2016 um 22:34  |  562922

@herthabscberlin1892 | 562918

das thema ist nicht nur interessant, es ist hochexplosiv.
es wird den deutschen organisierten fußball ähnlich durcheinander wirbeln, wie 1995 das bosman-urteil auf UEFA-ebene


Kettenhemd
8. September 2016 um 22:36  |  562923

@siberruecken
Wie sagt man so schoen: „Humor ist wenn man trotzdem lacht“ :).
Das braucht man bei Hertha. Wenn nicht stehen genug imperiale Erfolgsklubs bereit um den passenden Rahmen fuer das eigene Ego zu liefern.
#Herthafansbrauchendaslebennichtzufuerchten


Kettenhemd
8. September 2016 um 22:38  |  562924

@monitor
stimme dir zu. gut zusammengefasst.


idarap
8. September 2016 um 22:42  |  562925

für die Liste

Platz 12


monitor
8. September 2016 um 22:43  |  562926

@Kettenhemd
🙂


Tojan
8. September 2016 um 23:21  |  562927

was für eine verdammte liste??? ich mag keine insider…

#eishockey
die eisbären haben den hervorragenden berliner sporttag mit ihrem einzug in die KO-runde der CHL mit einem 5:2 in nordschweden abgerundet 🙂


monitor
8. September 2016 um 23:23  |  562928

https://youtu.be/quglprlSQ8k

Weil es so ein schönes Lied ist!


Silberrücken
8. September 2016 um 23:31  |  562929

Kettenhemd
8. September 2016 um 22:36 | 562923

Ich glaube, zu dem Thema ist alles geschrieben worden.
Wer diese Entscheidung positiv beurteilt, wird dafür -gute –
Argumente finden, für die Anderen gilt das auch.
Letztendlich wird die Gegenbauer/Preetz usw. Phase vorübergehen.
Ich warte ab, ob sich meine Meinung in der Nachbetrachtung ändern wird.
Als Hertha Fan/Mitglied* hast du eh keine Angst….


frankophot
8. September 2016 um 23:39  |  562930

Hertha wird Dritter.


8. September 2016 um 23:50  |  562931

@Tojan 23:21

Wir haben gestern beim Immer Hertha Treffen auf ein Zettel [Liste] Tipps abgegeben, mit welchen Platz unsere Hertha
die Saison abschließen wird. Wenn Du Lust hast
gebe Dein persönlichen Tipp ab. #Fun

Übrigens lag letzte Saison der gute Analyst 😉@dewm mit Platz 8 ganz nah und am besten
von den ImmerHertha Tippern!


Tojan
9. September 2016 um 0:26  |  562933

@bolly
ah danke für die info, ich werde mich aber enthalten 🙂


Herthas Seuchenvojel
9. September 2016 um 1:54  |  562935

na Frau Williams, wir werden doch gerade nicht Weltranglistenplatz 1 verlieren?


Tojan
9. September 2016 um 2:55  |  562936

oh doch!


apollinaris
9. September 2016 um 2:58  |  562937

Jap, Kerber ist echt die Nr 1..irre, ihre Entwicklung. Ich hoffe nur, sie kann die Konstanz einigermaßen halten . Aber für den Moment einfach nur Gratulation! Die Tschechin mit extremen Winnerschlägen und einem schwer zu retournierenden 1 . Aufschlag.
Zum Ende echt ne Nervenschlacht eben zwischen Williams und ihr.
Zwischendrin ein Phantasiesxhlag der Williams, wo jeder wohl dachte: das wird sie zum Satzgewinn tragen…Denkste..und am Ende dann ein f…Doppelfehler, der schlimmste aller letzten Schläge…
So, mal gucken, was die Angelique nun macht..als Numero Uno.. 💪😜


Herthas Seuchenvojel
9. September 2016 um 3:15  |  562938

isse doch erst, wenn sie jetzt gewinnt, oder nicht? 😉


Tojan
9. September 2016 um 3:20  |  562939

@HSv
nö, isse jetzt schon, egal wies ausgeht 😉


Herthas Seuchenvojel
9. September 2016 um 3:27  |  562940

weil Wozniaki nur Platz 74 der Weltrangliste ist und es dementsprechend weniger Punkte gibt?
PS: übrigens 1.Gold in Rio


apollinaris
9. September 2016 um 3:40  |  562941

Gene, Weil Williams in‘ s final gemusst hätte…
Toller Beginn von Angelique..Bestes Tennis von Kerber in diesem Turnier in den ersten Spielen. Ich war skeptisch..aber das ist allerfeinst.👍


9. September 2016 um 3:44  |  562942

4:0 im ersten Satz…
Ihre gegnerin spielt übrigens sehr gut..!
Einfach irre, wie sicher..retourniert Schmetterbälle. Im Moment atemberaubend.
Aber: Tennis..da gibt´s auch die kuriosesten matchverläufe..#allesKopfsache


Herthas Seuchenvojel
9. September 2016 um 3:44  |  562943

juti, thx
schaue gerade spiegelverkehrt in der Scheibe und bekomme den Kommentar sporadisch mit, da etliches zu tun, Großkampftag morgen vorzubereiten
PS: habt ihr auch regelmäßig kurze Bildaussetzer oder liegt es bei uns an der Anlage?


9. September 2016 um 3:50  |  562945

keine Probleme—


9. September 2016 um 4:11  |  562946

..mittlerweile ausgeglichenes Spiel. Macht Spass


9. September 2016 um 4:12  |  562947

Jaaa..1. Satz , Angie


Herthas Seuchenvojel
9. September 2016 um 4:55  |  562948

immerhin hat sie nen bissel abgebaut und erinnert nicht mehr an Stosur

Glückwunsch Angie, nun hol dir den Pott


Better Energy
9. September 2016 um 5:11  |  562949

Na dann mal vorweg nach Süden und nachsehen, ob die Luft rein ist 🙂


Freddie
9. September 2016 um 7:34  |  562950

Freddie
9. September 2016 um 7:41  |  562951

fechibaby
9. September 2016 um 7:47  |  562952

Für die Liste:
Hertha landet auf Platz 13.

Wer ist morgen in Ingolstadt?
Ich bin im Block J.


Freddie
9. September 2016 um 7:47  |  562953

Herthas Seuchenvojel
9. September 2016 um 8:07  |  562954

naja, 2 (Auftakt)siege in Folge sollten nix Unmögliches sein
schlimm genug, daß wir das all die Jahre bzw. Jahrzehnte noch nie hinbekommen haben
peinlich peinlich
ne ähnliche Serie dürfte Bayern bei 2 Niederlagen in Folge haben 😉


9. September 2016 um 8:21  |  562955

Für die Liste:
Hertha landet auf Platz 2
#Vizemeister


glimpi
9. September 2016 um 8:37  |  562956

11FREUNDE – Die Hertha und ihr Image-Problem
http://www.11freunde.de/artikel/die-hertha-und-ihr-image-problem


Herthas Seuchenvojel
9. September 2016 um 8:38  |  562957

richtig so @Bussi, so muß ein wahrer Fan denken
Schalke kriegt von Bayern heute richtig eins auf den Sack und dann sindse gegen uns schon mitten in der Fehlstartphase verunsichert
das wird nen Gemetzel auf Augenhöhe und Punktegleichheit am 4.Spieltag mit den Bayern
wer sich da durchsetzt…der wird… 2.ter ^^ (aber ob am Ende? 😮 )


pathe
9. September 2016 um 8:46  |  562958

Für die Liste: Platz 8.
Wäre für mich eine erfolgreiche Saison!

In Verbindung mit dem Erreichen des Finales im Oly wäre es sogar eine ausgesprochen erfolgreiche Saison.

Apropos DFB-Pokal: Weiß jemand, wann die Spiele der 2. Runde terminiert werden?


glimpi
9. September 2016 um 9:23  |  562959

@pathe
Mit der Terminierung wird in den nächsten Tagen gerechnet.
http://www.fussball-spielplan.de/terminierung-spielplan-bundesliga/


pathe
9. September 2016 um 9:54  |  562960

Danke!!


Tunnfish
9. September 2016 um 10:19  |  562961

Für die Liste:
Platz 10

Der Blick auf das Ergebnis 2014/2015 mit einem Defizit von 7,5 Mio Euro erklärt eindringlich, warum man bei Hertha immernoch jeden Cent dreimal umdrehen muss.


Jack Bauer
9. September 2016 um 10:50  |  562962

Platz 8 ist mein Tipp.


Kamikater
9. September 2016 um 10:50  |  562963

@Manager Preetz
Ich kann Michael Preetz nicht wirklich einschätzen als Manager. Tue mich da schwer. Die Zahlen belegen aber eindeutig, dass er aus einer schwierigen Situation so ziemlich das Beste macht, auch wenn er bei vielen Fans nicht so beliebt ist. Warum eigentlich?

Ob er genauso gut als Manager wäre, wenn er Geld zur Verfügung hätte, kann man nicht sagen. Dennoch ist er schon aufgrund der Kontinuität der beste Mann momentan für das Amt. Denn wer würde uns in dieser Konstellation besser tun? Ich wüsste da Niemanden.

Was natürlich gegen ihn spricht ist die Vetternwirtschaft im Club. Er hat viele nahe Bekannte und Freunde um sich in die Ämter gebracht. Dieser Umstand könnte uns nochmal auf die Füße fallen. Aber wir hoffen das natürlich alle nicht.

Und ich?

Mache mich um 15:00 Uhr auf den Weg nach Ingolstadt und hoffe auf 3 Auswärtspunkte. Ja, warum eigentlich nicht mal mit einem Rekord starten und so weiter machen? Platz 9 war vor 2 Wochen mein Tipp.


nrwler
9. September 2016 um 10:50  |  562964

#No. 1
Herzlichen Glückwunsch, Angelique Kerber zur neuen Nr.1!!
Habe bisher nur kurze Ausschnitte gesehen, aber das Final zur halbwegs christlichen Zeit am Samstag Abend werde ich in voller Länge genießen. 🙂

#für die Liste
Platz 11
Viertel-Finale DFB Pokal


hurdiegerdie
9. September 2016 um 11:04  |  562965

So, ich bin dann zurück und wollte mich auch noch mal bei Sunny und Bolly für die Organisation dieses wunderschönen Abends bedanken, auch dafür, dass sie mir Dan vom Leib gehalten haben.

Viele (für mich, nur für mich) neue Gesichter hinter den Nicks.

Und auch nochmal Danke für die Seuchen-Ente. Die werde ich jetzt erstmal einsetzen.


nrwler
9. September 2016 um 11:21  |  562966

#M.Preetz
Meine „Gefühlswelt“ ihm gegenüber hat @Silvia Sahneschnitte um 17:23 eig ganz treffend formuliert. So richtig „warm“ werde ich mit ihm wohl nicht (mehr)… (ist aber eig auch absolut nebensächlich!)

Trotztdem begrüße ich die Vertragsverlängerung. Kontiniutät auf dieser (mit)entscheidenden Position ist „ein Pfund“. Und zugegeben, er macht seinen Sache auch immer besser. Alternativen gibt es momentan eh nicht. Also bitte…

@kami
Welche „Zahlen“ genau belegen, aus Deiner Sicht, dass er „so ziemlich das Beste aus einer schwierigen Situation“ gemacht hat. Ich persönlich würde dem widersprechen. Gerade der 2. Abstieg ist für mich, sehr stark mit dem Namen M. Preetz verbunden.


Kamikater
9. September 2016 um 11:33  |  562967

@nrwler
Einerseits die in der Mottenpost beschriebenen Zahlen, wie das Verhältnis von Ein- und Verkäufen sowie die Entwicklung der Saisonplatzierungen. Andererseits weiß ich aber auch, wie dünne der Markt ist, überhaupt fähiges Personal für schmales Geld zu finden. Und das macht er taktisch schon ganz klug.

Ich bin mir sicher, dass sobald mal ein einziger englischer Club mehr als 30 Mio Euro für Brooks bietet, dann werden ihn einige Fans noch feiern. Auch Eberl hatte seit 2008 nicht immer alles richtig gemacht.
#GlückundVerstand


hurdiegerdie
9. September 2016 um 12:02  |  562968

Für mich war das eine der besten Pressekonferenzen von Preetz, die ich gesehen haben (habe ja nicht alle gesehen 😉 ).

Als alter Preetz-Basher habe ich ihn jetzt auf +-0 gesetzt (nicht wegen der PK), ich finde das nett von mir ;-). Bei mir kann er jetzt die positive Seite aufbauen 😉


Freddie
9. September 2016 um 12:03  |  562969

Und Alfredo vor dem Match

http://www.donaukurier.de/sport/fussball/fcingolstadt04/fc04-berichte/Ingolstadt-DKmobil-wochennl362016-Noch-immer-Hertha-Fan;art19158,3263810

@hurdie
Stimme dir was die PK von Preetz angeht zu.
Und verstärkt meine Neugier auf das was (hoffentlich bald?) kommt.


glimpi
9. September 2016 um 12:11  |  562970

@HSv 8:38
Natürlich wird S04 heute die Bayern richtig verhaun. Schließlich haben sie die (Ersatz-)Bank im Stadion getauscht und sitzen jetzt auf der Seite ihrer Fankurve.
http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2016/09/fc-schalke-04-markus-weinzierl-tauscht-seine-trainerbank


nrwler
9. September 2016 um 12:12  |  562971

@kami
okay, diese Zahlen meinst Du. Dann kann Deinen Sichtweise gut nachvollziehen… 🙂

Ob er nun „das Beste“ aus der Situation gemacht hat, ist dann wohl nur noch individuelle Ansichtssache 😉


treppensitzer
9. September 2016 um 12:15  |  562972

Hertha wird diese Saison auf Platz 6 beenden, weil sie aus der letzten Spielzeit gelernt haben und die bekannten Chaosclubs (Gelsenkirchen, HSV, Wolfsburg) auch dieses Jahr ihrer Tradition treu bleiben werden.

Die Verlängerung mit Michael Preetz ist im Sinne der immer geforderten Kontinuität sehr schön. Was in der Diskussion oft zu kurz kommt: außer den immer zu recht genannten vier oder fünf Namen die vielleicht (bisher) bessere Arbeit machen, sollte man einfach mal auf die 15 – 20 anderen Clubs (u.a. Nürnberg, Hannover, Stuttgart, Kaiserslautern, Gelsenkirchen, HSV) schauen, die in den letzten Jahren auf diesem Gebiet versagt haben.


hurdiegerdie
9. September 2016 um 12:25  |  562973

treppensitzer
9. September 2016 um 12:15 | 562972

wenn du mir einen BL-Manager nennen kannst, der in kürzester Zeit zweimal abgestiegen ist, dann nehme ich auch die 15-20 in Rechnung, die es schlechter gemacht haben.


9. September 2016 um 13:03  |  562974

Für die Liste:

Platz 5


treppensitzer
9. September 2016 um 13:06  |  562975

Leider reine Polemik lieber hurdie. Ich werde jetzt kein neues Hamsterrad über die Ursachen zumindest des ersten Abstiegs drehen.

Viel entscheidener ist doch, was daraus gelernt wurde, welche Konsequenzen gezogen wurden und wie nachhaltig das folgende Handeln war. Frage mal in Kaiserslautern, Paderborn, Hannover, Stuttgart, Düsseldorf, 1860 und anderen nach, wie die das sehen.

Und das Wirken großer Managernamen mit Riesenetats könnte man ja angesichts der ausbleibenden Erfolge, auch mal hinterfragen. Denke da an die Herren Allofs, Völler oder auch in Hoffe.


Alpi
9. September 2016 um 13:08  |  562976

Platz 8


rasiberlin
9. September 2016 um 13:13  |  562977

Platz 12


awie
9. September 2016 um 13:21  |  562978

Es wird ja gerne so hingestellt, dass ein Abstieg mit einem Club der Größe von Hertha ein Ding der Unmöglichkeit wäre und nur durch völlige Inkompetenz seitens des Managers zu erklären wäre.
Mal ein paar Fakten von vergleichbaren Vereinen: Seit 2000 hat der 1.FC Köln 5 Jahre in der 2.BL gespielt, Eintracht Frankfurt 4 Jahre. Auch Stuttgart und Gladbach sind schon abgestiegen, der HSV mehrfach ganz knapp dran vorbeigeschrammt. Andere langjährige BL-Traditionsclubs (wenn auch strukturell etwas kleiner als Hertha) wie Lautern, Bochum oder Nürnberg sind dauerhaft in der 2.BL gestrandet. Das Aufkommen neuer, fremdfinanzierter Clubs wie Wolfburg Hoffenheim, jetzt Leipzig haben es den Traditionsteams zunehmend schwer gemacht. Der Standortvorteil einer Großstadt zieht auch immer weniger. Die Zuschauerzahl spielt zur Finanzierung schließlich eine immer geringere Rolle.
Daß in Gladbach oder Mainz erfolgreicher gearbeitet wurde als bei Hertha bestreitet wohl keiner. Aber was hilft das? Ein Eberl oder Heidel sind nicht verfügbar. Auch ein Schmadtke wollte nunmal zur seiner Familie nach Köln, als er Hannover verließ.
Und was hat es Vereinen wie HSV oder Stuttgart bitte geholfen, ihre Manager und Trainer im Jahrestakt zu wechseln?
Ich bin jedenfalls mit Preetz recht zufrieden. Die Tendenz seiner Performance stimmt jedenfalls.
Sollte ein Eberl plötzlich Lust auf Hauptstadt haben..gerne.
Bis dahin will ich aber erst mal eine Alternative präsentiert bekommen, bevor ich Preetz´Rauswurf befürworten würde.


Blauer Montag
9. September 2016 um 13:40  |  562980

hurdiegerdie

9. September 2016 um 12:02 | 562968

Für mich war das eine der besten Pressekonferenzen von Preetz, die ich gesehen haben (habe ja nicht alle gesehen 😉 ).

Als alter Preetz-Basher habe ich ihn jetzt auf +-0 gesetzt (nicht wegen der PK), ich finde das nett von mir ;-). Bei mir kann er jetzt die positive Seite aufbauen 😉

+-0 ist am Anfang jeder Saison vollkommen korrekt mE. .
Nur der Fußballgott weiß, worin der Ball rollen wird.


Neuköllner
9. September 2016 um 13:53  |  562981

Für die Liste: Das Double


heiligenseer
9. September 2016 um 13:56  |  562982

Platz 8


TassoWild
9. September 2016 um 14:10  |  562983

11. Für Insider 😉


Jack Bauer
9. September 2016 um 14:12  |  562984

Hertha Calling

https://m.youtube.com/watch?v=DnfES4tRA0E

#Internationalisierung

Positiv: Der Fremdschäm Faktor, der bei vielen HerthaTV englisch Interviews gegeben war, ist nicht dabei. Der Junge macht das sehr souverän.


9. September 2016 um 14:13  |  562985

danke für den Morales -Link..und es ist immer eine Freude, wenn einer unserer Jungs so etwas wie Dankbarkeit zeigt.
Alfredo..fand ich immer gut 😉
Auch der wurde z.T. als Nichtskönner weggeschrieben ( wie Fabi Holland)..ich erinnere mich an den unseligen Auftritt z.B. der Spanischen Eintagsfliege..puhh, was für ein Großsprecher, mit extremen Fehleinschätzungen ( Ronny..)..und der hatte fast täglich gegen Preetzens Personalpolitik geätzt…Tja.


HerthanerInJapan
9. September 2016 um 14:37  |  562986

Hi

Liste: Platz 4
DFB Pokal: Halbfinale, Zuhause

Pretty preetz: exzellent! Kontinuierlich am verbessern. Länge Zeit Herthaner, mit Dardai passt das.
Falls irgendwann der Trainer gewechselt werden muss tauschen Covic und Pal.
Hertha Spieler in der hertha Führung.


fg
9. September 2016 um 15:02  |  562987

Hertha in English finde ich von der Idee und der Umsetzung sehr gelungen.

Für die Liste: Platz 7.


Valadur
9. September 2016 um 15:07  |  562989

#Kader

Thomas Kraft nicht dabei, aber dafür Nils Körber…

EDIT: woolley war schneller. 🙂


Blauer Montag
9. September 2016 um 15:17  |  562990

Nun, wir alle sind 4 Jahre älter und haben Erfahrungen gesammelt seit 2012.

Wie auch Preetz, Covic, Dardai ….
Über Jahrzehnte Erfahrungen im gleichen Verein.

Ob das ausreicht, den Heimatverein weiter zu entwickeln, weiß ich nicht.


kczyk
9. September 2016 um 15:29  |  562992

*denkt*
ca 75% der entwicklungsrichtung wird durch die marktmechanismen vorgegeben. die kunst besteht darin, zwischen den gegebenheiten und den möglichkeiten das notwendige nicht aus den augen zu verlieren.
bei Hertha heißt das, den wirtschaftlichen freiraum zu vergrößern und dennoch eine mannschaft auf die beine zu stelllen, die mithalten kann.
der bisherige weg überzeugt mich.


Tf
9. September 2016 um 15:42  |  562995

Hertha calling:
Please slowly. It was too fast.


hurdiegerdie
9. September 2016 um 19:59  |  563067

treppensitzer
9. September 2016 um 13:06 | 562975

Ich weiss nicht, was an einer Frage Polemik ist. Als Polemik wird häufig die Meinung anderer angesehen, wenn man sie nicht teilt.

Polemik wäre somit, bei insgesamt 54 Bundesligamannschaften seit Beginn der 1960er darauf hinzuweisen, dass es augenblicklich 15-20 schlechter gemacht haben. Man könnte behaupten, es wären 54-18=36 Mannschaften.

Und dann schaue dir mal die Mannschaft an, die 2009/10 abgestiegen ist. Kann mir keiner erzählen, dass die nicht deutlich mehr als ausreichend Klasse hatte, die Liga zu halten.

Anzeige