Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Ein 2:0 im Prestigeduell gegen den FC Schalke – die Fans von Hertha BSC gingen zufrieden nach Hause. Vor der nicht so berauschenden Kulisse von 49.251 Zuschauern sorgten Mitchell Weiser (64.) und Valentin Stocker (74.) für einen um so mehr gefeierten 2:0 (0:0).

Trainer Pal Dardai:  Das sind Big Points, das ist ein riesen Sieg. 60, 65 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel. Ich fand, dass wir trotzdem alles unter Kontrolle hatten.  Wir wollten  hoch verteidigen und  Gas geben gegen den Ball. Die letzte halbe Stunde waren wir die bessere Mannschaft … Wir hatten großen Glauben, dass wir heute gewinnen können.

Drittes Spiel, dritter Sieg. Am Mittwoch geht Hertha als Tabellen-Zweiter zum punkgleichen Tabellenführer FC Bayern.

Dardai: Wir sind eine kleine, fleißig Mannschaft. Aber wir fahren da hin, um etwas zu holen. Wir wollen ungeschlagen nach Hause zurückfahren.

Eure Three-Stars dieser Partie?

Meine Three-Stars gegen Schalke sind ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 


97
Kommentare

Neuköllner
18. September 2016 um 21:11  |  564492

Ha


Jens
18. September 2016 um 21:12  |  564493

Ho


Old egg
18. September 2016 um 21:12  |  564494

He!


Kraule
18. September 2016 um 21:15  |  564495

Hertha BSC


Zippy
18. September 2016 um 21:16  |  564496

Meine Three-Stars sind…Weiser, Skjelbred und Pekarik, die alle drei entscheidend zum Sieg beigetragen haben.


pax.klm
18. September 2016 um 21:18  |  564499

Macht tatsächlich wieder Lust auf MEHR…


18. September 2016 um 21:18  |  564500

Ich fand die Zuschauer berauschend.
5 Minuten Dauerklatschen bis zum Schlusspfiff.


U.Kliemann
18. September 2016 um 21:23  |  564501

Dann brauchst Du ja heute nicht mal
einen Schlummertrunk!


18. September 2016 um 21:24  |  564502

*** Weiser, Stocker und Ibisevic
Vedad hat sich hervorragend bewegt, er war schwer auszurechnen für Gkirchens Verteidigung. Er hat fast alle Bälle gut behauptet und abgelegt für seine Nebenleute.


Kraule
18. September 2016 um 21:26  |  564504

Enttäuscht bin ich von der Zuschauerzahl!
Brooks wurde heute mehr als nur vertreten.
Ich hätte bei einem Punkt gejubelt, nun dreh ick kpl. durch.
Mega cool, hätte ich nie erwartet aber so macht sich zu irren echt Spaß!⚽😁


18. September 2016 um 21:27  |  564505

Mal schauen wie schnell ich müde werde UK 21:23.
Bin euphorisiert nach dem Besuch im Olympiastadion.
Heimreise mit der S-Bahn ohne Probleme.
Sonst fallen mir gelegentlich schon an der Jungfernheide die Augen zu.
Heute nicht.


18. September 2016 um 21:27  |  564506

Die Bayern sind unter dem taktisch die Zügel schlefen lassen-Trainer Ancellotti im Moment etwas anfälliger als zuletzt Peps Maschine
Wieso nicht mal mit einem Punktgewinn liebäugeln, die Ingolstädter hatten es gestern verdient und mit etwas mehr Glück ( Schiri)..hätte es wohl auch geklappt. Schalke war letzte Woche ebenbürtig…Also, auf geht´s!


18. September 2016 um 21:29  |  564507

Wer nicht im Stadion war, hat ein schönes Spiel verpasst kr@ule.
Die Zuschauerzahl ist mir hurz.


herthafriese
18. September 2016 um 21:29  |  564508

Wirklich saubere Leistung und das quasi ohne Brooks, Darida, Kalou oder unseren Topzugang Duda. Das mehr an Alternativen ist wirklich ein neues Plus.
Ich hoffe sie arbeiten weiter so konzentriert und finden darüber auch spielerisch zu mehr Torgefahr. Das heute war fürs erste sehr ausgereift. Hoffentlich hat sich Darida nicht schlimmer verletzt. Er ist schon sehr wichtig fürs Team.


U.Kliemann
18. September 2016 um 21:30  |  564509

Jetzt fängt das Träumen aber richtig an. Klar
dürfen wir, aufwachen ist erst Donnerstag.


alte Dame
18. September 2016 um 21:33  |  564510

@apo
Auf den Schiri würde ich es gestern in München nicht mal schieben wollen. Ingolstadt stand glaube ich vier Mal völlig blank vor Neuer. Jeweils wirkliche 100%ige. Sowas habe ich in der Bundesliga bei einem Bayernheimspiel ewig nicht mehr gesehen. Kann mich jedenfalls nicht daran erinnern.

zum Spiel heute:
Ich fand Stark und Langkamp auch richtig gut!

Ha Ho He! 🙂


18. September 2016 um 21:34  |  564511

Bei nicht einmal 50.000 Zuschauern an einem Sonntagnachmittag trotz perfektem Wetter und einem „speziellen“ Gegner hat Hertha BSC die ultimative Werbekampagne vorgestellt: Siegen!

Klasse Spiel & klasse Mannschaftsleistung von Hertha BSC mit drei hochverdienten Punkten.


HerthaBarca
18. September 2016 um 21:35  |  564512

Geil! Geil! Geil!
Es tut mir vor allem für die leid, die – aus welchen Gründen auch immer – nicht im Stadion waren!
Aus meiner – vielleicht euphorischen – Sicht, ein erwachsenes kluges Spiel. Erste HZ S04 nicht zur Entfaltung kommen lassen und ab und zu Nadelstiche gesetzt! In der 2. HZ hatte ich fast nie das Gefühl, dass S04 mehr als ein Punkt mitnimmt – noch nicht einmal dafür hat’s gereicht! Schlau gespielt und verdient gewonnen! 💪🏽
Auf dem Weg zum Auto kurz noch mit Schalkern gesprochen, die fair zum, aus ihrer – und natürlich meiner – Sicht, verdienten Sieg gratulierten.


Neuköllner
18. September 2016 um 21:37  |  564513

Neuköllner
18. September 2016 um 21:38  |  564514

Tojan
18. September 2016 um 21:45  |  564515

we win. we win. we win.


18. September 2016 um 21:50  |  564516

Studiogast heute ab 22:15 im rbb Sportplatz: Vedad Ibisevic.


alte Dame
18. September 2016 um 21:52  |  564517

@Blauer Montag

Danke für die Info!


Traumtänzer
18. September 2016 um 22:15  |  564519

#ZumSpiel
Zunächst einmal Abbitte an @dewm und @kamikater. Ihr hattet Recht mit Eurem guten Gefühl für das Spiel heute. Ich habe mit meiner Einschätzung daneben gelegen. Dachte wirklich, S04 hat das „Momentum“ der letzten Spiele und wird vielleicht den Auswärtssieg holen.

Ich finde, Hertha hat aber sehr gut gestanden und tatsächlich Passwege zugemacht und gut gegen den Ball gearbeitet. In dieser konzentrierten Verfassung wird es für manches Team schwer gegen uns sein. Voraussetzung ist aber, dass diese Konzentration und Teamarbeit weiter funktioniert.
Klar, ich habe auch heute zwei, drei Kleinigkeiten zum Bemängeln entdeckt, aber das schenk ich mir mal zur Feier des Tages.
Ich fand, die Tore waren beide schön heraus gespielt bzw. vorbereitet.
Mir hat das Spiel richtig gut gefallen und das lässt sich durch alle Mannschaftsteile durch deklinieren. Weiter so!

Drei Spiele, drei Siege – wow! Kann man mal machen. 🙂


Ursula
18. September 2016 um 22:28  |  564521

# Lust auf MEHR

Ich kann der Hertha heute, auch oder gerade
„von oben“, nur ein Kompliment machen!

Das sah gut gestaffelt aus und alle Mannschafts-
teile haben bei Bedarf gut verschoben!

Es waren erlernte Automatismen, und eine
gewollte, gewisse Dominanz zu erkennen!

Habe selten so eine reife Mannschaftsleistung
des „Dardaischen Kollektivs“ gesehen!

Im Detail war es die Feinabstimmung der
einzelnen Mannschaftsteile, die auch heute
durch die individuelle, gute Tagesform
einzelner Spieler, die oft nicht so zu den
„Hochgelobten“ gehörten, entscheidend bestimmt!

So Pekarik, Lustenberger, Skjelbred, auch
Plattenhardt mit Steigerungen!

Hertha war fußballerisch nicht überragend,
wie übrigens Schalke auch nicht, aber die
Hertha hat fast alle entscheidenden Zwei-
kämpfe gewonnen! Die Räume nach Belieben
und Notwendigkeit sehr geschickt eng gemacht,
unglaublich viel zweite Bälle gewonnen und
wenn nicht (zurück)erkämpft, was Schalke
nie zu einem konstruktiven Aufbauspiel
kommen ließ!

Als Schalke Mitte der zweiten Halbzeit das
Spiel an sich reissen wollte, hat der bindende
Charatakter des Mittelfeldspiels durch Skjlebred
und Lustenberger, das Hertha-Spiel geprägt!

Sie fungierten vorzüglich als Unterstützer der
Abwehr und „vergaßen“ dabei (erstmalig!?)
nicht die Außenbahnen und den Einsamen
Isebisevic, der sich förmlich aufrieb…

UND in dieser Phase fielen diese beiden
Hertha-Treffer, die das Spiel „kippten“!

Den Rest erledigte die besonnene und sehr
aufmerksame Viererkette!

Eine richtig gute Strategie des Trainerteams
(jawohl!!) wurde von der Mannschaft sehr
diszipliniert und konsequent über 90 Minuten
umgesetzt, was Schalke zuweilen recht hilflos
aussehen ließ! Tja…

Eine Einzelbewertung erübrigt sich, weil sich
heute das Kollektiv eine gute Benotung verdient hatte….


jenseits
18. September 2016 um 22:29  |  564522

Meine ***
Stark
Skjelbred
Weiser


apollinaris
18. September 2016 um 22:32  |  564523

..eigentlich wirklich ein 0:0- Spiel..zwei absolut unnötige Tore aus Schalke- Sicht.
wie schnell das heutzutage eben geht…wenn Unaufmerksamkeiten im Spiel sind
Und deshalb haben es auch Leute wie Allan erstmal schwer: wenn. wie vom Training berichtet, allzuviel Paßfehler im Spiel sind, kann man eben noch nicht aufgestellt werden.
# solange Erfolg da ist, kann man aber wunderbar aufbauen..es läuft eigentlich ideal. Auch die Jokertore..die finde ich nahezu genial, denn das macht auch für den Trainer alles viel einfacher . Perfekter Saisonbeginn.
ich finde ja, dass das sich die Leute bei Hertha verdient haben.
Auch die durchaus riskante äten Aktionen von Dardai ( Weiser, Lusti).. hätten böse enden können. Stattdessen: alles aufgegangen.👍👍👍
Ich genieße das..Fußball ist nicht mehr meine Nummer 1 – Aber solange Hertha so viel Spaß macht , ist auch das völlig schnuppe.


Exil-Schorfheider
18. September 2016 um 22:32  |  564524

Meine ***

Stark
Stocker
Weiser

Man muss halt immer an sich glauben. Heute ein verletzungsbedingter Wechsel und Stocker fügt sich gut in das Kollektiv ein, um dann auch den Deckel drauf zu machen.
Fand ich klasse und freut mich für ihn!

Ansonsten scheint mir die Sonne aus dem A….., weil auch meine Mädels gut in die neue Saison gestartet sind.

So lomg…


18. September 2016 um 22:45  |  564525

Vom rbb mal eine gute Sendung..auch der Verein bekommt endlich etwas zurück…dass ist übrigens ein ganz wichtiges Puzzlestück für ein bessres Image: dass die „leitmedien“ wie derrbb endlich Herthafreundlicher werden.
Auch hier scheint sich endlich was zu tun..nicht nur Union bekommt gute Berichte ( die ich ihnen absolut gönne!!), sondern eben auch die Hertha..
Vedat macht eine echt gute Figur als Kapitän im rbb
So..jetzt werde ich meine Euphorie etwas runterkochen und mir die Wahlergebnisse en detail anschauen…


alte Dame
18. September 2016 um 22:46  |  564526

Vedad ist ein cooler Typ!
Ar… auf dem Platz und privat sicherlich sehr angenehm.
*Daumenhoch*


U.Kliemann
18. September 2016 um 22:49  |  564527

Das Aufwachen nach diesem Spiel macht
einfach Spaß. Ich freue mich auf Montag,
auch wenn ich keine Kollegen mehr an-
lächeln kann.


Papa Zephyr
18. September 2016 um 22:50  |  564528

meine 3 *** lassen sich am erlösenden 2. Tor festmachen:
1. Stern für Balleroberung Skjelbred (wieviele waren das eigentlich insgesamt?)
2. Stern für Zuckerpass Weiser (und natürlich auch für das 1:0
3. Stern für die Vollstreckung von Joker Stocker – hoffentlich gibt es ihm weiteren Auftrieb

Schade – nicht mal 50.000 haben er miterlebt…
Viell


18. September 2016 um 22:50  |  564529

Ach freue ich mich – mein schlechtes Gefühl 1:3
huhu@delpiero nicht aufgegangen, Juchuuh

Glückwunsch der Mannschaft, tolle Leistung
So fahre ich gern nach MUC
Vlt ist ja mal was drinn für unsHertha

PS: Fußball nicht mehr meine Nr. 1️⃣
@Apo jetzt verstehe ich erst, deine letzten Texte
Sags doch früher 😉 wenn Tennis spannender ist.


Papa Zephyr
18. September 2016 um 22:56  |  564530

Mist, Laptop spinnt.
Aber egal. Vielleicht lockt der Sieg ja demnächst doch etwas mehr Fans ins Stadion?


Exil-Schorfheider
18. September 2016 um 23:03  |  564531

Papa Zephyr
18. September 2016 um 22:56 | 564530

Bleibt zu hoffen.
Denn das Team hat definitiv mehr Zuschauer verdient.


Tojan
18. September 2016 um 23:04  |  564532

@papa zephyr
ich stimme dir bei den drei sternen uneingeschränkt zu 🙂


U.Kliemann
18. September 2016 um 23:10  |  564533

Gegen den Dino kommen mehr. Schon wegen
Lasso ,falls er im Kader steht. Oder wegen Bruno,
falls er nicht mehr Kader steht. Oder weil Hertha
in pink spielt.


frohnauer
18. September 2016 um 23:21  |  564534

Wie schwer hat sich denn Darida verletzt? Ich würde gegen Bayern ein paar Spieler schonen, weil es da wenig zu holen gibt. Eine Leistung a la Ingolstadt traue ich uns zu, bringt aber leider nichts.


Ursula
18. September 2016 um 23:37  |  564535

# Hertha-Sieg nichts wert, lieber „pink“

„Beachtliche“ HUNDERT Beiträge und nun
noch 38 Beiträge dazu, nach diesem Sieg
der Hertha und dem zweiten Tabellenplatz….

Was mich nicht überrascht, diese Entwicklung
zeichnete sich ab, ist offensichtlich!

MOBBING, „Trivial-Themen“ und „Klingelpütz“
sind HIER gefragt!

„Fußball ist nicht mein Ding“!!!

Wo sind heute ALL die Schreiberlinge von gestern,
die vollmundig „Meinung machten“…?

Ich lasse zu gern den „Trikot-Talkern“ in pink
und deren „Waschmaschinen-Psycholigie“
den Vortritt! „Watten Scheid“…

Bin dann wieder weg!

Die Hunde müssen….

…und tschüss!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. September 2016 um 23:40  |  564536

@Darida

wird laut Dardai („sieht nicht so gut aus) morgen untersucht. Dann weiß man genaueres


Exil-Schorfheider
18. September 2016 um 23:48  |  564537

@Darida

Sah in der Konserve nach Sprunggelenk aus? 🙁

Ansonsten sehr inhaltlich gehaltvoller Beitrag um 23:37, wie man es gewohnt ist, wenn Kunstfiguren meinen, über die Stränge schlagen zu müssen. Geht schließlich um Fußball und vorrangig Hertha BSC…

Andere schrieben unlängst von Denunzieren, nun ist es Mobben und selbst ist man groß dabei, kann, möchte oder will es aber nicht wahrnehmen…

Alles wie immer. Auch nach drei Siegen in Folge und Startrekord.

#ditismeenblog


Tf
18. September 2016 um 23:52  |  564538

@Ursula
Es war schon immer so, dass nach Siegen weniger Beiträge kamen. Verständlich, denn man kann hinaus zum Feiern. Nach Niederlagen verkriecht man sich und versucht sich am Wundenlecken in Foren und Blogs. Nu stänker nich sondern freu dir doch mal.


Ursula
19. September 2016 um 0:03  |  564539

# „ditismeenblog“…..???

IHNEN User um 23:48 Uhr antworte
ich nicht mehr, selbst wenn SIE mich
als „ARSCHLOCH“ titulieren würden…

…für mich sind SIE stellvertretend für
zwei, drei andere User, die peinlichen
„Fußball-Ahnungslosen“, von denen
ich noch NIE einen Beitrag über Fußball
gelesen habe, nicht einmal über die
„vielgeliebte Hertha“, nach diesem Sieg,
was man evtl. auch einmal „fachmännisch“,
und real sehr ernsthaft kritisieren könnte,
nüscht dahinter waa…

…aber vielleicht morgen früh einen „Link“
über den „HSV“ in den Blog stellen….!?

# HIER, Fußball-Ahnungslose-Selbsthilfegruppe!!!


fg
19. September 2016 um 0:03  |  564540

Ist er ungünstig gelandet nach dem Schussblocken?


Tunnfish
19. September 2016 um 0:05  |  564541

Nach all der Schwarzmalerei (wie jede) Saison, ob der fehlenden oder falschen Neuzugänge und dem vermeintlich überforderten Trainer, freut mich dieser Start in die neue Saison umso mehr.

Ich bin sehr gespannt wie sich das in dieser Saison weiter entwickelt.

Happy Tunnfih


Tojan
19. September 2016 um 0:05  |  564542

@fg sah eher nach ner überdehnung durch den schuss selber aus


Ursula
19. September 2016 um 0:05  |  564543

@ TF, lies doch 22:28 Uhr…!!!

Nu abba, das war`s von mir!
Schläfle!


Exil-Schorfheider
19. September 2016 um 0:07  |  564544

Der Schlusssatz aus

http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article208262221/Hertha-ist-nun-bereit-fuer-die-Bayern.html

„Im Moment ist das Team das Spektakel. “

Interessant, dass der Sky-Reporter meinte, es könne schon von Vorteil sein, wenn eine Truppe ohne große Transferaktivitäten eingespielt sei.
Soviel dazu, dass die Einkaufsaktivitäten wie einige andere Dinge gern kritisiert wurden in der Vorbereitung.


Jay
19. September 2016 um 0:17  |  564545

Lusti spielt wieder genau wie der alte gute Lusti vor seiner KapitänsZeit. Ganz tolles Spiel von ihm.


Tojan
19. September 2016 um 0:29  |  564546

ja lusti scheint die „degradierung“ wirklich den kopf frei gemacht zu haben. hatte dardai dafür den riecher oder war das ganze einfach nur glück?

im nachhinein gesehen auf jeden fall die absolut richtige entscheidung.


dewm
19. September 2016 um 0:41  |  564547

Wat hab ick gesagt? DREI PUNKTE UND JUT! Dieses ganze Theater im Vorhinein…

Im Ernst: Lieber Niklas Stark, Du hast heute ein großes Spiel gemacht. Ich nenne Deinen Namen, weil Du es als Partner des großen, erfahrenen, Sebastian Langenkamp verdient hast, obwohl Du brillant warst. wie all Deine Mannschaftskollegen um Dich herum. So ein Spiel gewinnt nur eine gut funktionierende Mannschaft. Du bist ein wichtiger Teil in diesem großartigem Team. Darum beneide ich Dich. Auch deshalb DANKE für diese Leistung. Meine „Sterne“ gehen also an:

Mitchel Weiser, weil ich ihn (zu unrecht!!! bereits zur Halbzeit aber auch später) runterholen wollte, da er trotz guter Leistung den anderen nachstand, wie auch bereits in den Spielen zuvor, denn ich messe ihn an den Leistungen der Vorsaison.
Valentin Stocker, weil ich ihm dieses entscheidende Tor gönne und er mich mit seinem „Jubel“ berührte.
Fabian Lustenberger, weil er mir im ganzen Spiel (von oben) so dermaßen gar nicht aufgefallen ist, dass er genau deshalb DER Mann des Speil gewesen sein MUSS.

DANKE JUNGS!

Zwei der Besten unter den ImmerHerthanern ermöglichen mir, unter diesen Bedingungen beim absoluten „Klassiker“, dem Spitzenspiel der Bundesliga schlechthin am kommenden Mittwoch dabei sein zu dürfen. Die Hauptstadt Deutschlands gegen die Hauptstadt Bayerns (oder, na klar: umgekehrt), also: Ich darf die aktuelle Weltspitze im Deutschen Fußball erleben. Ich werde berichten…


Tojan
19. September 2016 um 1:28  |  564548

auf der pk bestätigt pal ja auch nochmal, was einige hier nicht wahr haben wollten: die vorbereitung wurde NICHT wesentlich zugunsten der EL angepasst und genau das sieht und sah man in den entsprechenden spielen.


paulex
19. September 2016 um 1:29  |  564549

@dewm: Mitchel Weiser war heute, neben vielen guten Offensivaktionen, zweikampfstärkster Herthaner. Er hatte die meisten Ballgewinne, die meisten Grätschen, wurde am häufigsten gefoult. Das alles auch schon in der ersten Halbzeit, dazu kommt die Wahnsinnsquote mit 16 von 22 angekommenen Pässen im letzten Drittel. Und dann hat er ein Tor gemacht und eins vorbereitet, natürlich auch gut. Was ich sagen möchte, Mitchel Weiser hat heute nicht nur auf dem Niveau von letzter Saison gespielt, sondern vielleicht auch etwas darüber. 🙂


Slongbo
19. September 2016 um 1:39  |  564550

Was für einen schnellen, mitunter geradezu leichtfüßigen Fußball Hertha heute geboten hat! Und das mit System und taktischer Maßgabe. Das war beglückend zu erleben.

Spannend in der Presseanalyse, dass der eindeutig von Pekarik wesentlich *mit*erzwungene Fehler (durch sein, später im RBB auch von Vedad hervorgehobenes) Nachsetzen fast nur als reiner Abwehrfehler beschrieben wurde. Für mich reicht diese Sichtweise nicht ganz aus. Klasse Aktion einfach auch von Peka. Passt zu seiner guten Aktion, als er den Torschuss des Gegners eben noch ablenkte.

Begeistert 2X von Weiser. Schönes Tor. Und was für ein Zuspielen auf Stocker.

Dazu ein gefestigter Genki und und und – was für eine mannschaftliche Geschlossenheit.

Wie gesagt, beglückend!


19. September 2016 um 1:45  |  564551

@exil..immer dieses leichte Sticheln..0:07 Muss das denn sein, an einem so schönen Tag?-
Und: es ist falsch. Denn: Hertha wollte noch mindestens drei Transfers tätigen. Aber an alle Auserkorenen gab es kein Herankommen, die Verhandlungen waren gescheitert. Dardai selbst hatte auch von seinen Wünschen gesprochen.
Dass das Eingespieltsein gerade anfangs von Vorteil sein könnte, ist ja nun nicht grade eine sonderlich originelle Weisheit.
@meyn fragte uns beim immerhertha-Treffen, was unssere jeweiligen Sorgen wären.
Meine Hauptsorge war und bleibt: es gab eine Analyse der Vorsaison , besonders unter dem Aspekt der schlechteren Rückrunde.
Eine der Erkenntnisse: es wurde zu wenig rotiert. Einhergehend mit dieser
Beobachtung ist festgestellt worden, dass der Kader qualitativ nicht tief genug ist auf bestimmten Positionen.
Hertha hat Duda geholt; eine sehr richtige Entscheidung.
Problem: niemand weiss, wie dieser junge Spieler sich in der Bundesliga schlagen wird. Erschwerend kommt hinzu: er ist gefühlt seit Ewigkeiten nicht einsatzfähig
– Esswein..kam sehr spät..und wird, wenn wir uns seine Daten anschauen, wohl einer der Ergänzungsspieler sein. -Sieht man Genki, sieht man, wie wichtig solche interne Konkurrenz ist.-
Dazu kommt der noch unfertige Allan, der knapp aus der A-Jugend heraus ist und seit sehr langem keine matchpraxis hat. Zudem auf einer Position, die für Hertha- Verhältnisse recht stark besetzt ist.
Ich sehe da zwei Wundertüten und einen Spieler für die qualitative Tiefe.
Auf Allagui gehe ich bewusst einfach mal nicht ein..
Abgegeben wurden einige Spieler, die wenig Rolle spielten, aber in Baumjohann z.B. ist ein Ergänzungsspieler der Vorsaison weggefallen, mit van d Bergh ebenso
Ich sehe also zwei Dinge nicht behoben:
– mehr qualitative Tiefe ist im Moment nicht zu sehen und bestenfalls , falls Duda einschlägt, ein wenig ausgeweitet worden
Wenn gesagt wird: wir spielen nicht in der EL, deshalb haben wir weniger Spiele..ist das schlicht nicht richtig. Denn auch in der Vorsaison hatten wir nicht mehr Spiele. Man könnte, würde man dieser Logik folgen, ja sagen: „lasst uns im Pokal früh ausscheiden, das ergibt mehr Körner für die Rückrunde“ Diese Haltung mag rational sein, wurde aber dem Luhukay vehement um die Ohren gehauen..
Jedenfalls wurden die Haupterkenntnise der Saisonanalyse nur recht kleinteilig bearbeitet,,und durch das Verletzungspech von Duda : sogar fast gar nicht.
Das ist keine Kritik. Das ist einfach das, was im Moment Sache ist. Kritik gäbe es von meiner Seite nur, wenn man nichts getan, nichts versucht hätte.
Da sehe ich keine Versäumnisse.-
Aber eines ist die aktuelle Situation aber eben nicht: ein Vorteil, der für die gesamte Saison gelten könnte.
Ich bin, das hatte ich ja schon kurz nach Schließen des Transferfensters geschrieben, aber sicher, dass man nun verschärft weiter schaut und wir ziemlich sicher 1-2 Wintertransfers haben werden.
– Die Kritik oder die Sorgen angesichts der Transferaktivitäten einiger Mitdiskutanten hier, waren aber eben ganz sicher nicht verkehrt oder überzogen.
Worüber man sich freuen kann: dass die fussballerische Entwicklung doch nicht stehengeblieben ist, wie vielfach angenommen, befürchtet wurde.
Ich mag deine Ansätze und Herangehensweisen in sportlichen Dingen..aber ein wenig mehr Toleranz gegenüber den Skeptikern fänd ich noch besser. 😉


19. September 2016 um 1:50  |  564552

@slongbo..da widerspreche ich: was der Schalker da machte, war ne Katastrophe: er hatte jede Menge Möglichkeiten, das Ding zu klären. Aber ganz sicher die bekloppteste Entscheidung war, den Pekarik an der Linie ausspielen zu wollen. Pekarik wurde der Ball regelrecht serviert. Dass dieser dann mit Tempo etc pp diesen fehler eiskalt nutzte, also sehr konzentriert und fokussiert reagierte- ist das andere.
Aber : eine besondere Tat war die Balleroberung als solche nicht, der Fehler wurde auch nicht erzwungen.
Solche Böcke schoss der Brooks noch vor 1-2 Jahren gerne mal..und wurde zu recht dafür gerüffelt.
Meine Meinung.


jenseits
19. September 2016 um 5:46  |  564554

Für mich war das alles andere als ein 0:0 Spiel. Hertha war wacher, bissiger und auch torgefährlicher. Absolut verdienter Sieg, wenngleich die Schalker insbesondere in der ersten Halbzeit gefälliger zu spielen wussten. Das alleine reicht jedoch nicht. Wie häufig hat uns Skjelbred in Ballbesitz gebracht? Wenn er so weiter spielt, können wir auch eine Zeit lang Daridas Ausfall verkraften. Stark heute mit einer tadellosen Vorstellung. Mit ihm und Brooks werden wir eine sehr gute Innenverteidigung stellen können. Tja und zuletzt konnte man schön beobachten, was Pekarik einem Baba voraus hat. Schöne Balleroberung, die es andersrum nicht gegeben hätte.

9 Punkte nach 3 Spieltagen. Ganz wunderbar, was uns Pal da hervorzaubert in dieser neuen Saison quasi ohne Neuzugänge!


Bärlin
19. September 2016 um 7:16  |  564555

Was für ein Spiel. Herzlichen Glückwunsch an Pal, der einen sehr intelligenten Matchplan mit seinem Co ausgeklügelt hat.
Was Schelle und Lusti da heute so abgeräumt haben und *zusätzlich* den schnellen Pass nach vorn gespielt haben fand ich überragend.

Was mir (vielleicht nur mir) auffällt, ist das seit Kalou nicht mehr spielt, die Mannschaft mehr Geschlossenheit zeigt, es Jubeltrauben von fast allen Spielern mit dem Torschützen gibt und ständig kommuniziert wird, wie gut doch jeder einzelne mit nach hinten arbeitet.
Hoffentlich wird der Ivorer es merken worauf es ankommt und sich zurück in die Mannschaft kämpfen, denn ein Spieler seiner Klasse gehört eigentlich nicht auf die Bank.


fechibaby
19. September 2016 um 7:50  |  564556

Glückwunsch Hertha BSC zu diesem Saisonstart!!
Mit so einem Start habe ich wirklich nicht gerechnet.
Bin auf Mittwoch gespannt.
Kann Hertha den Bayern die Wiesn versauen?
Hoffentlich ja!!

HA HO HE HERTHA BSC!

ZIEHT DEN BAYERN DIE LEDERHOSEN AUS!


sunny1703
19. September 2016 um 8:03  |  564557

Guten Morgen,

eine nette Spielerei zum Anfang. Noch nie in der Bundesligageschichte mit 34 Spieltagen, auch nicht mit 30 Spieltagen, ist eine Mannschaft mit drei Startsiegen abgestiegen. Fortuna Düsseldorf steckte zwar 80/81 zum Schluss im Abstiegskampf, doch am Ende wurden sie 13 und damals gab es ja auch nur zwei Punkte für einen Sieg.
90/91 gelang zwar Hansa Rostock dieses Kunststück, doch die hatten dafür auch vier Spieltage mehr Zeit!

Für mich zählen ausschließlich diese drei Siege bei denen ich mit zwei davon nicht gerechnet habe.

Zum Spiel ist gestern schon vieles richtiges geschrieben worden. Ein Sonderlob gehört dem Trainer für die richtige Aufstellung, die richtige Taktik und insbesondere dafür in der Halbzeit an einigen wenigen aber wichtigen Stellschrauben gedreht zu haben.
Bis dahin war die Defensivarbeit tadellos,doch nach vorne gab es nicht viel zu sehen.

Die Defensivarbeit habe ich schon erwähnt, doch momentan haben wir noch zwei weitere positive Eigenschaften, die wichtig sind.
Zum einen ein sehr ordentliches Spiel über die Flügel, zweimal war es Genki,der überzeugte und große Anteile am Sieg hatte, gestern Mitch, der sich in Halbzeit 2 deutlich steigerte.
Und zum anderen dass Dardai Tore von der Bank bringt.

München wird wie gewohnt schwer,zumal ich vermute , Ancelotti wird Hertha als CL Spiel in der Meisterschaft ansehen und die bestmögliche Mannschaft aufstellen.

Ich hoffe Hertha kann mithalten und auf Darida und Brooks zurückgreifen.

Leider gab es gestern auch unschönes zu sehen, beim Spiel in Augsburg. Wer in der Nachspielzeit bei eigener zwei Tore Führung so brutal den Gegner foult, wie der Mainzer Rodriguez, den möchte ich einige Monate nicht mehr in einem Bundesligaspiel auf dem Feld sehen, auch wenn ich dem Spieler keine Absicht unterstellen möchte.

Wer in die Gesichter anderer Spieler schaute, sah wie geschockt sie waren,teilweise mit den Tränen kämpfte.
Ich kann Dominik Kohr nur wünschen, dass sich die Meldung über eine nicht so schwere Verletzung bestätigen.

Und zum Schluss,nein, das Wahlergebnis in Berlin erfreut mich nicht,im Gegenteil es macht mich sehr nachdenklich.

Ich kann nur dem neuen Senat,egal von wem er gebildet wird, wünschen, dass er seine Arbeit für uns Bürger gut macht.

lg sunny


Carsten
19. September 2016 um 8:15  |  564558

Guten Morgen an alle,
Bin noch berauscht und komplett stimmlos von gestern,die Stimmung einfach fantastisch und geil. Glücklicherweise hab ich die Woche frei und wahr gestern abend so spontan das ich mir noch Karten für München gekauft habe😀😀😀😀 das kann ich mir nicht entgehen lassen nach diesen geschichtsträchtigen Saisonstart.
Euch allen einen super Start in die Woche.HaHoHe 💙💙💙💙💙💙💙


Hoppereiter
19. September 2016 um 8:24  |  564559

Das war gestern ein Sahnespiel unserer ollen Hertha.
Meine drei Topspieler gestern: Weiser,Skjelbred und Stocker.

Wenn Schelle nur immer so spielen würde,tolle Balleroberungen,schnelle weiterleitung des Spielgeräts und viel öfter als sonst auch mal in die Tiefe gegangen.
So muss ein 6er agieren und nicht anders.
Stocker hat mich auch überzeugt,der ist gerannt als wenn der Teufel hinter ihm her ist,hat sich im 1 gegen 1 mehrmals durchgesetzt und als Krönung das Tor gemacht,Bravo.

Zu Weiser kann man nur sagen : Junge mach weiter so,Dribbel weiter die Gegner nach belieben aus,Spiel weiter no loock Pässe wie einst Magic Johnsen,Flanke weiter so gezielt die Bälle auf den Fuss der Mitspieler und der Anruf von Yogi ist nicht mehr weit weg.

Auch der Rest der Truppe hat super gespielt,Stark,Lusti,Platte,Genki einfach alle haben besonnen und diszipliniert agiert,weiter so.:)


Alpi
19. September 2016 um 8:36  |  564560

Die Mannschaft versteht es das taktische Konzept umzusetzen. Ich denke, ein Ziel des Trainerteams war es, das Konterspiel bzw. schnelle Umschaltspiel nach Ballgewinn zu verbessern. Das hat man gestern eindrucksvoll, in den beiden Szenen die zu den Toren führten, gesehen.
Dazu kommt, dass die Mannschaft auch wieder effizient die Tore erzielt, anders als in den letzten Spielen der Rückrunde.
Schön das jetzt offiziell nicht gleich die Euphoriebremse getreten wird, sondern Dardai sagt, wir wollen ohne Niederlage aus München wieder abreisen.


HerthaBarca
19. September 2016 um 8:37  |  564561

Ich habe mir heute Morgen noch einmal die Zusammenfassung angesehen. Grete wollte den Ball genau so spielen – Ball am Fuß, kurz nach links geguckt und genau in den Laufweg von Stocker – zum Glück war er eiskalt!
Bereits zum Beginn der Saison so viele gut ausgespielte Tore – Wow!


alte Dame
19. September 2016 um 8:40  |  564562

@ Bärlin
19. September 2016 um 7:16 | 564555

Ich könnte mir vorstellen, dass es für Kalou jetzt sehr sehr schwer wird sich in die Startelf zu spielen (ausgehend davon, dass sich niemand mehr verletzt).
Er kommt mir auch ein wenig „bockig“ vor momentan.
Bin gespannt wie es da weiter geht ….


lieschen
19. September 2016 um 8:45  |  564563

Habe mich gerade köstlich über die Stimmen Schieber Schelle Stocker und Weiser amüsiert..

ich finde dies Selbstironie hrrlich … es ist genau meins

Meine Familie hat mich vor dem Spiel ausgelacht … als ich sagte Hertha gewinnt und nach dem Spiel war sie ganz ruhig … habe heute ein total breites Grinsen und finde das total cool…

1 gegen 2 hört sich doch gut an

Dardai sagt dass die Vorbereitung nicht verändert wurde , das glaube ich ihm aufs Wort und eingespielt sind sie auch .

Mir kam es so vor als wenn die ersten Spiele die Pässe langsam geübt wurden um dann gegen Schalke die Sicherheit für die schnelleren Pässe zu haben … also irgendwie erst Zeitlupe , dann normal…. hoffe ihr versteht wie ich das meine


Lumberjack
19. September 2016 um 8:54  |  564565

@Hoppereiter: dem kann ich nur zustimmen. Skelle ist mir gestern auch besonders aufgefallen, gefightet und viele Bälle erobert und gut verteilt. Ich würde mir wünschen er würde immer so spielen 😉 Das war gestern SEIN Spiel und das von Weiser. Meinen 3. Stern vergebe ich noch an Stocker einfach weil mir sein Einsatz gut gefallen hat und er sich das Tor einfach verdient hat. Ich würde ihn mir öfters in der Startelf wünschen, andererseits gibt es momentan nicht wirklich Grund etwas zu ändern.

Insgesamt hab ich gestern an niemanden was auszusetzen gehabt und das kommt bei mir echt selten vor 😀

War einfach eine Top-Leistung gestern und auch verdient gewonnen. Aber ich glaube halt auch das die Schalker doch etwas platt waren. Die Reisestrapazen der EL sind für die Spieler nicht unbedingt zu unterschätzen und ich bin daher auch froh das Hertha sich nicht für die EL qualifiziert hat. Ich bezweifle nämlich, dass wir dann auch 9 Punkte hätten.

So macht unsere Hertha aber Spaß und meine bedenken VOR der Saison sind erstmal verflogen. Ich habe befürchtet das das Verhältnis zwischen Trainer und Spielern evtl. etwas zerrüttet ist. Aber die Mannschaft macht mir momentan nicht den Eindruck.

Ich freue mich schon auf das Spiel am Mittwoch. Ich will einfach nur Kampf gegen Bayern sehen und keinen Angsthasenfußball. Wenn wir mutig mitspielen und am Ende verlieren, ist mir das egal. Die 9 Punkte kann uns erstmal keiner mehr nehmen. Was dann noch kommt werden wir sehen. Ich bin gespannt.

Auf eine WUNDSCHÖNE BLAU-WEIßE Woche 😀


lieschen
19. September 2016 um 8:55  |  564566

Da waren einige richtig gut Spielzüge beim Konterspiel bei … richtig gut anzusehen… hat echt Spaß gemacht … und Weiser war echt überragend … aber auch Schelle,wie er beim 2 Tor den Ball noch wegspitzelt … Vedad der immer 2 Spieler auf sich zog … Rune immer ruhig und da wenn man ihn braucht … Stark und Langkamp im Verbund ( Brooks fehlen viel nicht auf) immer da und auch nach vorne immer da … herausragend waren für mich auch Pek und Platte , hinten immer da und beide auch stettig vorne ( Vorbereiter Peka bei Weisers Tor )…. auch Hara nach vorne immer sehr aktiv und hinten immer ein Fuß dazwischen…. Lusti , DArida und Schelle haben in der Mitte alles zugelaufen , Bälle weggeklaut usw… wahnsinn und ich finde auch Stocker hat sich da nahtlos eingefügt … abgesehen von dem Tor was ich ihm komplett gönne ( genauso wie bei Schieber die ersten beiden Spiele) . … ich könnte gerade noch eine Stunde weiter schreiben .. höre jetzt auf will euch ja nicht nerven ….smile

Three stars … geht bei mir nicht … wenn es sein muß Schelle Weiser Lusti … aber eigendlich nicht möglich


Kamikater
19. September 2016 um 9:07  |  564568

@Zusammenfassung
https://youtu.be/2-nID5sSggU

Fühlt sich gut an, so auf Platz 2! Vor allem, dass das Team sich gegenseitig Post, und jeder gewinnen will! Das habe ich lange nicht erlebt. Und das hat uns auch wirklich gefehlt.


lieschen
19. September 2016 um 9:27  |  564569

@Kamikater

hab mir gerade die Zusammenfassung angesehen …

ich kann dass noch garnicht so richtig fassen … aber das ist wirklich ein Team … merkt man ganz deutlich bei den beiden Szenen nachden Toren


Makanaky
19. September 2016 um 9:39  |  564571

Ein „guten Morgen!“ in die Runde!
Bei der allgemeinen Lobhudelei finde ich einen Aspekt (bzw. eine Person) bislang nicht ausreichend gewürdigt…
Wenn ich mir nämlich die bisherigen Spielverläufe vor Augen führe, dann gebührt definitiv Henrik Kuchno ein ganz dickes Lob!
Denn in allen Spielen hat unser Team gerade zum Ende hin nochmal eine Schippe mehr drauf legen können (vgl. das 2-1 in der Nachspielzeit gegen Freiburg, das 2-0 gegen Ingolstadt und gestern sei z.B. an den fulminanten Sturmlauf von Plattenhardt kurz vor Ende erinnert).
Wer sich, wie die Gelsenkirchener gestern, auf einen „Abnutzungskampf“ mit der Hertha einlässt, der hat scheinbar schlechte Karten. Denn bislang ist immer dem Gegner der Hinterreifen geplatzt…


waidmann2
19. September 2016 um 9:44  |  564572

die Versuchung ist groß in dieser Situation, ALLES auf die Karte „zieht den Bayern die Lederhosen aus“ zu setzen. Aber – es wäre strategisch falsch!
Das Ziel muss sein, nach dem 5.Spieltag 12 Punkte zu haben.
Wenn der Fokus auf das Spiel in Frankfurt gelegt wird, dann wird das immer noch nicht einfach (die haben ihre beiden Heimspiele bisher auch gewonnen!), aber weitaus wahrscheinlicher als in München.
Englische Wochen waren in jüngerer Vergangenheit eher nicht Herthas Stärke. Wenn nun also alle Power in das s.g. Spitzenspiel investiert wird, ist folgendes Szenario zumindest sehr wahrscheinlich:
Wir liefern ein gutes, vlt. sogar sehr gutes Spiel ab – aber die Punkte bleiben dort (siehe Ingolstadt). Und dann reicht die Kraft und Konzentration in Frankfurt nicht mehr, erfolgreich dagegen zu halten.

Ergo – bei den Bayern soviel rotieren wie möglich, Körner schonen und den Fokus auf die Eintracht richten. Die Saison ist lang und es gewinnt, wer langfristig denkt.


Kamikater
19. September 2016 um 9:49  |  564573

@alte Dame
Vielen Dank!

@liesschen
Ich auch nicht. Aber wenn man sich damit trotz eigener Verzückung näher beschäftigt, stimmt das tatsächlich, was ich vor der Partie gemutmaßt hatte: die Fehler werden das Spiel entscheiden. Schalke hat diesmal entscheidende Fehler gemacht und wir haben sie eiskalt genutzt.

http://www.weltfussball.de/news/_n2430629_/hertha-will-gegen-fcb-ungeschlagen-bleiben/

Da bin ich eben gespannt, ob wir Fehler der Bayern am Mittwoch auch nutzen können. Die sind scheinbar mit ihrer Konzentration momentan vielleicht noch nicht 100% bei der Sache. Sicherlich spielt uns das in die Karten, dass wir ein Stück mehr wollen als die. Wir werden sehen, ob es gegen diese Millionen Truppe reichen wird. Aber wir haben da nichts zu verlieren.

Am Mittwoch würde ich meinem Gegenspieler die ganzen 90 Minuten lang sagen: „Du glaubst gar nicht mit welchen Geldern Du gekauft wurdest!“
✌️💪😝

Ein Punkt in München ist jedenfalls nicht schwerer zu holen, als derzeit in Frankfurt.


kraule
19. September 2016 um 9:51  |  564574

Im Stadion taucht immer noch die Aufforderung Helden zu wählen der DB auf (am Spielfeldrand)…..mit Zehgerci 😉


Kamikater
19. September 2016 um 9:54  |  564576

@waidmann2
Das ist genau der falsche Gedanke!

Nur, und nur weil die meisten Teams glauben, da sei nicht so holen, schicken die ihr Reserveteam dorthin. Das ist genau das was Herr Rummenigge vielleicht möchte. Fakt ist: Bayern hasst es, jeden Spieltag beschäftigt zu werden. Und die Teams, die dort ihre beste Mannschaft fit hin schicken, die holen da auch etwas. Die sind alles nur nicht unschlagbar.

@Aytekin
War ein guter Schiri gestern. Hoffen wie mal, dass wie nicht wie Ingolstadt in München wieder mal verpfiffen werden.


Herthas Seuchenvojel
19. September 2016 um 9:55  |  564577

@waidmann: da widerspreche ich (aber nicht vehement^^)
ausgerechnet ein Sieg gegen Bayern KÖNNTE unsere Zuschauerzahlen puschen
was ist ein Herthafan? ein über Jahre und Jahrzehnte gedemütger, bescheidener Kerl, der ständig nach oben schauen musste, und den Stolz anderer Fans ertragen
hier wäre die Chance, endlich mal die Brust schwellen zu lassen und einige Wankelfans wieder zurück zu locken
sei es drum, wir wissen, wir werden nicht jedes Spiel gewinnen und die Gejagten dann sein (wahrscheinlich sogar nur kurz)
aber allein dieses Gefühl wird über Jahre hinweg in den Köpfen schweben, eine der Top 4 Mannschaften Europas bezwungen zu haben und von ganz ganz oben herab auf sie zu grüßen, welches eigentlich ihr natürlicher Platz ist

so unbezwingbar sah ich sie Samstag nicht, die wackelten ganz schön
profitiert haben sie von ihrer Routine, Effektivität und DEM, DEN EINEN Welttorhüter
effektiv sind wir aber auch und mehr Gegentore als sie haben wir auch noch nicht gefangen
ich kann mich erinnern, wir hatten kürzlich noch einen Gegentorschnitt von 2 pro Spiel
die Zeiten sind anscheinend und hoffentlich vorbei


Blauer Montag
19. September 2016 um 9:57  |  564578

Nachschuss: Nach diesem Erfolg sind Träume erlaubt – Quelle: http://www.berliner-kurier.de/24765710


dewm
19. September 2016 um 10:12  |  564579

@PAULEX: Gern leiste ich Dir und Mitchel Weiser Abbitte. Ein bisschen hatte ich das mit dem von mir vergebenen Stern bereits. Es ist gut, dass ich nicht der Trainer bin. Gerade in der ersten Halbzeit war der Wirkungskreis Weisers besonders weit weg von meinem Platz. Rechts glaubte ich den etwas schwächeren Teil unserer Mannschaft wahrzunehmen. Pekarik hatte in ein, zwei brenzligen Situationen das Nachsehen gegen Choupo-Moting. Deshalb war Weiser mein Wechselkandidat (wenn es überhaupt einen gegeben hätte). Dardai entscheid also zu Recht anders und hatte damit entscheidenden Anteil am Sieg. Gut das Dardai der Trainer ist.


Freddie
19. September 2016 um 10:16  |  564580

Danke für die Links.
Mir nochmals die Zusammenfassung angesehen.
Vorm 1:0 den Fehler prima erzwungen durch Peka. Allein sein Spurt nach Ibis Ball war reiner Willen.
@apo: von selbst kam der Fehler nicht. War klasse Aktion unseres RV.


jenseits
19. September 2016 um 10:25  |  564581

Schöne Aktion von Plattenhardt, als er dem von allen bereits aufgegebenen Ball an der Torauslinie nachjagte und so im Spiel hielt und eine Ecke vermied. Das war auch ein Zeichen: In keiner Szene geben wir den Ball preis.


Treat
19. September 2016 um 10:34  |  564582

Moin Allerseits!

Trotz des peinlichen Wahlergebnisses war es ein schöner Sonntag – dank meiner Hertha!

Wie versprochen korrigiere ich hiermit demütigst meine Saison – Vorhersage von Platz 13 – 17 auf Platz 8 – 12.

Ich bin mir dennoch bewusst, dass das alles eine Momentaufnahme (Phrasenschwein) und noch dazu sehr früh in der Saison ist. Auch rechne ich weder mit einem Sieg, noch mit einem Punkt gegen die Bayern. Habe ich andererseits gegen Schalke auch nicht… 🙂

Blauweiße Grüße
Treat


waidmann2
19. September 2016 um 10:42  |  564583

@ Kamikater
„Ein Punkt in München ist jedenfalls nicht schwerer zu holen, als derzeit in Frankfurt.“
Steile These, sehr steil …
„Die Teams, die dort (München) ihre beste Mannschaft fit hin schicken, die holen da auch etwas.“
Die Ergebnisse der letzten 2-3 Jahre sprechen leider eine ganz andere Sprache. Und ganz bestimmt nicht immer, weil „Reserveteams“ geschickt wurden und/oder der Schiri …
@ Seuchenvogel
Deinem Konjunktiv will ich gerne zustimmen. Bleibt aber die Frage: wie REALISTISCH ist das?
Und da teile ich weder Deinen noch Kamikaters Optimismus.
Hoffe sehr, dass ich Unrecht habe und wir nicht am Ende nach dem 5.Spieltag immer noch bei 9 Punkten stehen.


Kamikater
19. September 2016 um 10:48  |  564584

@waidmann
Na klar haben die Teams ihre Reserve-Mannschaften geschickt. Das war in der Sommerpause sogar großes Thema, falls du dich nicht erinnern kannst! Zudem brauchen wir wohl über die Schiedsrichter für Bayern München nicht zu sprechen oder?


U.Kliemann
19. September 2016 um 10:58  |  564585

Halten wir es mal mit Carmen Thomas,Schalke05
passt doch hervorragend.


Dan
19. September 2016 um 11:08  |  564587

😉
Man kann es sehen wie man es will, aber aktuell passt der fehlende Intellekt bei Hertha BSC.

Die „dümmsten“ Bauern ernten die dicksten Kartoffeln.
😉


heiligenseer
19. September 2016 um 11:12  |  564588

Mit dem aktuell an allen Ecken fehlenden Intellekt wären wir in den letzten fünf Jahren sechsmal Meister geworden. So sieht es nämlich aus.


nrwler
19. September 2016 um 11:15  |  564589

Eine unfassbare Effektivität sichert der Hertha den Sieg gegen Schalke. Fantastisch, phänomenal! Schöner Wochenstart, merci!

Wo ich zu Beginn der 2.HZ ein wenig „die Fälle davon schwimmen“ sah, ob der Dominanz von S04, wurden zwei Kapitale Fehler der Schalker Mannschaft eiskalt ausgenutzt. So kann man (fast) jeden schlagen 😉

@waidmann2
Ich stimme Dir zu und so hat es Dardai ja auch angekündigt. Natürlich muss in einer „englischen Woche“ rotiert werden. Selbstverständlich. Alles andere wäre „grob fahrlässig“, aus meiner Sicht.

Das heißt, Stocker wird wohl für Darida starten, Esswein möglicherweise für Weiser, Schieber für Ibi, Brooks zurück, und evtl darf sogar Allan ran. Das hat aber nix mit „abschenken“ oder „Reserve-Mannschaft“ (@kami) zu tun. Sondern ganz einfach mit der Tatsache, dass die Belastung pro Spieler reguliert werden muss.

In München muss eine topfitte Mannschaft auf dem Platz stehen, die wirklich jedem Ball hinter jagen kann. Mit einer vom Sonntag „müden“ Elf wird man dort nix holen können.


Jack Bauer
19. September 2016 um 11:21  |  564590

@Lederhosen ausziehen:

Dardai hat auf der PK gestern bereits angekündigt, dass er Mittwoch rotieren wird. Ich denke aber, dass es keine große Rotation wird. Kalou wird sicher reinkommen. Kommt er nicht für Ibisevic, könnte Schieber auch eine Chance erhalten. Daridas Einsatz halte ich für ausgeschlossen, da ist Stocker die logische Wahl. Weiser wird auf einen Einsatz brennen, den wird er nicht draußen lassen. Evtl. nimmt er einen 6er raus (ich leiste auch mal Abbitte: Lustenberger war erneut großartig) und bringt dafür Allan? Ich hätte für eine leichte Rotation schon Verständnis. Letztes Jahr hatten wir das Problem, dass wir die Saison mit einem 13-14 Mann Kader gespielt haben. Jetzt sind wir wieder in einer Situation, dass sich die erste 11 einen Bonus erarbeitet hat. Letztes Jahr führte das zu einem Spannungs- und Leistungsabfall insbesondere der Reserve Spieler. Dem wurde bisher gut entgegengewirkt (Stocker, Schieber), jetzt wären für mich Kalou und evtl. Allan und Esswein dran…


Papa Zephyr
19. September 2016 um 11:26  |  564591

Auch wenn ich emotional eher bei Kamikater bin – und schon die Chance sehe, dass es möglich wäre, dort einen Punkt mitzunehmen…
Mein Verstand ist eher bei @Waidmann und @nrw: Maßvolle Rotation und Fokus eher auf das Spiel in Frankfurt legen – Die Punkte sind dort immern noch einfacher zu holen als bei den Bayern.
Also lieber auf 3 Punkte gegen Frankfurt gehen – als gegen Bayern auspowern und dann 0-1 Punkte aus beiden Spielen…


Pro
19. September 2016 um 11:33  |  564592

Meine ***
Die Mannschaft
Trainer / Trainerteam
Zuschauer mit dem Dauerklatschen…

Das i – Tüpfelchen …. Lustenberger ( ohne K. Amt )

Und das Sahnestück ein Sieg geg. (unseren) „speziellen“ Gegner…

Freue mich auf Mittwoch und hoffe auf ein selbstbewusstes mutiges Auftreten von Hertha + bei 3 Siegen mit 9 Punkten…. da kann Pal in München ruhig mal was riskieren/ausprobieren….!


Tojan
19. September 2016 um 12:03  |  564598

außenbandriss bei darida, ausfallzeit: mehrere wochen bis hin zu 2-3 monaten…


Papa Zephyr
19. September 2016 um 12:04  |  564599

Schei…


waidmann2
19. September 2016 um 12:19  |  564603

oh shit …!


coconut
19. September 2016 um 13:51  |  564626

Das war leider zu befürchten.
Nach den gemachten Erfahrungen, sollte man nicht vor der RR mit einem Einsatz rechnen.
Alternativen wären am ehesten wohl Stocker oder auch Weiser in die Mitte zeihen.
Mutig wäre es, Allan oder Kohls (ist der fit?) zu bringen.
Ist in der U19 nicht auch einer dabei (Arne Maier?)?
Wird eine lange Zeit ohne unseren Dauerläufer….
Ungünstiger Zeitpunkt, weil auch Duda noch nicht bereit ist.


Kettenhemd
19. September 2016 um 18:20  |  564682

Fan f’n tastic.
Das war einfach Hammer. Ich hatte wenig Chancen fuer Hertha gesehen. Einzig die kurze Pause fuer Schalke und der Sieg in Nizza hatten ein bisschen Hoffnung auf Schlendrian ermoeglicht.
Die war aber unbegruendet. Denn Hertha hat Schalke niedergekaempft. Schalke hatte die richtige Einstellung und hat auch gut gespielt, aber die Koerner sind ihnen irgendwann ausgegangen – das Glueck wohl auch.
Ein Null Punkte Mannschaft war das nicht die zu Gast im Oly war. Aber die koennen auch im naechsten Spiel noch Punkten ;).
Pal und das Trainerteam sind fuer mich auch ganz klar mit einem Stern zu versehen.


huffle
19. September 2016 um 19:59  |  564697

> Bin dann wieder weg!
Die Hunde müssen….
…und tschüss! <

Mönsch Uschi.Nun habe doch wenigstens die
Eier in der Buxe & lasse Deinen " Worten"
"Taten" folgen.
#GrüssleSchnäppsleNächtleTschüssle

Anzeige