Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Oktoberfest und Spitzenspiel in München: Hertha tritt beim punktgleichen FC Bayern an. Anstoß in der WM-Arena ist um 20 Uhr. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker.

 


248
Kommentare

flötentoni
21. September 2016 um 19:12  |  564942

Ha


21. September 2016 um 19:12  |  564943

Ho


flötentoni
21. September 2016 um 19:12  |  564944

He


psi
21. September 2016 um 19:12  |  564946

Hertha BSC


cru
21. September 2016 um 19:13  |  564947

Hertha BSC … naja jut, gibt ja die Korrekturfunktion …


Calli
21. September 2016 um 19:15  |  564950

Weiser auf der 10, endlich!
Stocker bestraft f sein Interview im Blick! So sind se, unsere Bosse, Kritik gibt’s nicht…;-)


21. September 2016 um 19:15  |  564951

die Allianz-Arena heißt jetzt WM-Arena ? :roll:


linksdraussen
21. September 2016 um 19:15  |  564952

Weiser auf der 10. Dardai liest hier mit 😉


DieSpassbremse
21. September 2016 um 19:17  |  564956

Das ist dem Stocki wohl schwer zu vermitteln. Wenn er dafür am Wochenende nicht in der Startelf steht…


linksdraussen
21. September 2016 um 19:17  |  564957

@Calli: Immer wenn Stocker von der Bank kommt, gewinnen wir 2:0.


cru
21. September 2016 um 19:17  |  564959

Union kurz vorm Auswaertssieg …


DieSpassbremse
21. September 2016 um 19:19  |  564961

Bei Herthas Facebookkanal haben sie nun inzwischen zum dritten mal die Aufstellung rausgegeben. Mal waren Skjelbred und Stocker in der Startelf, mal Allan und Esswein, dann wieder nicht.

Was stimmt denn nun?!


21. September 2016 um 19:21  |  564962

Union gewinnt in Bayern 🙂


cru
21. September 2016 um 19:22  |  564963

Bayern spielt mit sowas wie einer ersten Elf.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
21. September 2016 um 19:23  |  564964

@Hertha-Aufstellung

mal oben reinschauen. Ich gehe mit der Morgenpost-Formation (Weiser auf der 10). Aber demnächst werden wir es genau wissen 😉


Stiller
21. September 2016 um 19:24  |  564965

So sieht es laut Bundesliga.de aus (4:3:3):

http://liveticker.bundesliga.de/de/co12/se20812/md4/#,ma8258219,n1,c2

Das fände ich bei gegnerischem Ballbesitz am besten; ansonsten können wahlweise Weiser oder Allan auf die 10.


jenseits
21. September 2016 um 19:26  |  564966

Oh, eine Mini-Rotation. Finde ich gut. So kann sich der leicht abgeschlagene Skjelbred erholen.


Zippy
21. September 2016 um 19:42  |  564967

Die Aufstellung gefällt mir, mal sehen, wie sich das auf dem Feld darstellen wird.


Stehplatz
21. September 2016 um 19:45  |  564968

Ich hoffe doch das Allan heute zeigen wird was er auf dem Kasten hat- so wie alle anderen!


Stiller
21. September 2016 um 19:46  |  564969

Mir gefällt die Aufstellung auch. Aber es liegt sehr viel Verantwortung auf den Schultern unseres Mittelfeldes. Lusti muss als Altvorderer voran gehen. Dann könnte es sein Spiel werden.

Ob Allan da die Knie schlottern?


GünniM
21. September 2016 um 19:46  |  564970

Sky hat das Mittelfeld mit Lusti hinter Allan und Weiser verortet.
Schauen wir mal.

Überraschend viele Wechsel aber lassen wir uns überraschen.
Klingt gut


jenseits
21. September 2016 um 19:50  |  564971

Ich glaube nicht, dass ein besonderer Druck auf den Spielern lastet. Sie haben doch nix zu verlieren.


Stiller
21. September 2016 um 19:54  |  564972

Beim letzten Heimsieg gegen Bayern hatte Favre Rodnei völlig überraschend gebracht und Dardai musste damals erstmals nach seiner Verletzung auf den Platz, weil bei Hertha einige Verletzte waren.

Vielleicht hat ihn das inspiriert. Aber ganz schön mutig für ein Auswärtsspiel. 🙂


Stehplatz
21. September 2016 um 20:00  |  564973

Es startet die Mission „Nur die Hoffnung stirbt zuletzt“


Colossus
21. September 2016 um 20:01  |  564974

Na mal schaun ob die Bayern Spieler die Magen Darm hatten schon wieder voll da sind…


pax.klm
21. September 2016 um 20:07  |  564975

Sorry, aber mehr als ne derbe Packung ist nicht drinnen
es wird sein wie ever.
Bisher hatte Hertha einfach viel Glück. (ist ja auch toll so…)


Hurdiegerdie
21. September 2016 um 20:08  |  564976

Wenn das so weiter geht, gibt es ein 80:0


Colossus
21. September 2016 um 20:11  |  564977

Hertha viel Glück???na jo…..nö


Calli
21. September 2016 um 20:12  |  564978

Spielen zu tief u mutlos. Und d Bälle sind viel zu schnell weg.


Zippy
21. September 2016 um 20:15  |  564979

Naja, taktisch scheint niemand eine Ahnung zu haben, wo er eigentlich hingehört. Alles weicht zurück und rennt dann wild durcheinander, gerade wenn man mal den Ball erobert hat. Aber vielleicht finden sie sich ja noch.


Hurdiegerdie
21. September 2016 um 20:19  |  564980

Na gut, vielleicht nur 60:0.


videogems
21. September 2016 um 20:19  |  564981

Ausgerechnet der…


fg
21. September 2016 um 20:20  |  564982

Irgendwie auch erleichternd, wenn es dann passiert ist.

Heute geht es nur ums Torverhältnis, Frankfurt zählt.


coconut
21. September 2016 um 20:21  |  564983

Da sah Peka aber nicht so ganz gut aus…
Nun ja, war nicht anders zu erwarten.


Colossus
21. September 2016 um 20:21  |  564984

Das wird erwartet hart. Das sind leider nicht die Ingolstadt Bayern.


coconut
21. September 2016 um 20:21  |  564985

Hertha muss zusehen, das sie die Ordnung finden, sonst wird es eine herbe Klatsche.


pax.klm
21. September 2016 um 20:22  |  564986

Ich sag doch: derbe Packung.
Wenn die blau weißen Fahnen wehen kriegt die Hertha eins aufs Maul, den die roten …. siegen gegen Hasenfüße gern!

Nach der Melodie: „Wenn die bunten Fahnen wehen…“!


fechibaby
21. September 2016 um 20:23  |  564987

Da wurde Pekarik aber sehr böse vogeführt von Ribery.
Hoffentlich geht es so nicht weiter!


pax.klm
21. September 2016 um 20:25  |  564988

War ne schöne Momentaufnahme mit Hertha als Zweiter…


Tf
21. September 2016 um 20:28  |  564989

Ne weitere schöne Momentaufnahme:
Kiek mal wer letzter is…


Calli
21. September 2016 um 20:28  |  564990

Schlimmer Auftritt v uns!


alte Dame
21. September 2016 um 20:33  |  564991

Erst zwei Fouls der Hertha nach 30 Minuten sagt der Kommentator gerade …


alte Dame
21. September 2016 um 20:34  |  564992

Über ein 4:0 dürften wir uns nicht beschweren zum jetzigen Zeitpunkt


Colossus
21. September 2016 um 20:34  |  564993

Na nicht schlimmer als 15 andere Buli Mannschaften in München auftreten gegen deren Bestbesetzung.


pax.klm
21. September 2016 um 20:35  |  564994

Nur wir bzw. unser AUFTRETEN zählt!
Gruselig.
Aber ich erwarte dort nicht mehr. Die sollen endlich in einer europäischen Extra Liga spielen.


Hurdiegerdie
21. September 2016 um 20:35  |  564995

Wo ist mein Port?

Wenn Bayern weiter so die Chancen versiebt, könnte es gar unter 40:0 ausgehen.


cru
21. September 2016 um 20:36  |  564996

Chancenverwertung der Bayern ziemlich daneben. Ergebnis ist gluecklich. Die sind sind zu gut fuer uns …


pax.klm
21. September 2016 um 20:37  |  564997

Spitzenspiel, … ?
Na Leute, dass gab es mal unter Favre….
Damals hätte was gehen können…
Today : njet.


coconut
21. September 2016 um 20:37  |  564998

Sorry, aber ich frage mich noch immer, wo der Esswein was helfen sollte….
das war doch eben leider typisch. Ohne Plan und ohne Übersicht.


Jay
21. September 2016 um 20:37  |  564999

Esswein ist so eine graupe ohje


pax.klm
21. September 2016 um 20:39  |  565000

Calli
Was für ein Auftritt?
Ist da auch Hertha dabei?
Oder schau`n die nur zu?


coconut
21. September 2016 um 20:40  |  565001

Man muss nur meckern, dann kommt auch mal was positives… 😆
Esswein fast mit ner Vorlage zum Ausgleich, wenn….


Inari
21. September 2016 um 20:40  |  565002

Eine Machtdemonstration


coconut
21. September 2016 um 20:47  |  565003

So langsam nimmt auch Hertha am Spiel teil.
Was für ein Glück, das die Bayern nicht die Chancenverwertung von Hertha haben, sonst…


cru
21. September 2016 um 20:47  |  565004

Wenn Weiser den getroffen haette, dann truege der Fussballgott heute Pink! 😉


Inari
21. September 2016 um 20:48  |  565005

Das Gesicht der Bayern zur Halbzeit sagt alles : desillusioniert, ratlos , aufgerieben durch das Abwehrbolwerk. :top:

Ich hab Spaß am Spiel soweit 🙂


cru
21. September 2016 um 20:48  |  565006

Abseits klappt ganz gut, um mal was positives zu schreiben.


GünniM
21. September 2016 um 20:48  |  565007

Bei Weisers Freistoß hatte wohl keienr an den 2. Pfosten gedacht….

Allan bisher für mich vollkommen ohne Effekt?
Skjelbred um da mal ordentlich Lücken zuzulaufen??


Calli
21. September 2016 um 20:49  |  565008

Letzte 5 min etwas besser. Irgendwie müssen sie in d Zweikämpfe kommen. Esswein raus, Stocker in d Mitte u Weiser außen. 4-4-2. Allan u Haraguchi gefallen ganz gut.


Derby
21. September 2016 um 20:49  |  565009

Nicht schlecht – gut gekämpft.
Gucci sehr gut.

Freistöße sollte man bei unseren langen ruhig mal nicht direkt aufs Tor bringen.

Weiter so und Stockeracht noch das 1:1


Mhaase
21. September 2016 um 20:50  |  565010

Ich will es mal kurz machen hier so aus dem Stadion betrachtet können wir dem lieben Gott danken das es nur 1:0 steht. Die Bayern mit richtig Lust zum Fußballspielen aber Gott sei dank haben sie kein Zielwasser getrunken…,


jenseits
21. September 2016 um 20:50  |  565011

Ein Herthator liegt jetzt in der Luft. Der Ball muss aber ins Netz.

Vielleicht jetzt Lusti runter und Skjelbred rein, damit wir mehr Zugriff aus dem Mittelfeld bekommen?


pax.klm
21. September 2016 um 20:50  |  565012

Wenn, wenn, wenn, ….
Ist aber nicht. Für mich ist jetzt hier SCHLUSS!
Viel Spaß noch…
Trinke jetzt lieber ein Oktoberfest- Bier!


Stehplatz
21. September 2016 um 20:51  |  565013

Das erwartete Spiel aber nur 1:0. ich würde Ibi runter nehmen und Schieber bringen. Eine Aktion reicht – noch!


Start-Nr.8
21. September 2016 um 20:51  |  565014

Pause. Zwischenstand geht. Unsere Leistung nicht finde ich. Zu viel Respekt, viel zu viel Angst. Taktik finde ich ärgerlich. Dann hätten Sie doch gleich den Bus vorm Tor parken sollen. Wir sind einfach um Längen zu ängstlich


Colossus
21. September 2016 um 20:52  |  565015

Meine Güte hier ist teilweise ne Stimmung als wären wir gerade mit Null Punkten abgestiegen.


Bakahoona
21. September 2016 um 20:52  |  565016

Hertha gegen Bayern, als Tierdoku wäre das heute Honigdachs gegen Königskobra. Der Dachs wurde einmal gebissen, doch das stört ihn wenig, sollte er den Kampf überleben wird er das Gift wegpennen, wie ein junger Berliner einen Abend im Berghain.


Traumtänzer
21. September 2016 um 20:53  |  565017

Tja, die Bayern in so ner Form kannst wahrscheinlich nur kaputt rennen (dafür fehlen uns momentan die Spieler) oder mit technischen Einzelaktionen überwinden (dafür fehlen uns momentan auch die Spieler). Es ist einfach schwer, an den Ball zu kommen und in den Momenten, wo wir mal den Fuß dran bekommen, können wir den Ball nicht sauber kontrollieren. Wenn man was Positives finden will: Die letzte Viertelstunde vor der Pause war etwas besser von unserem Team. Da gab’s andeutungsweise mal ein paar Aktionen. Aber unter dem Hochgeschwindigkeitsfußball fehlt uns halt nach hinten raus die Präzision und die Durchschlagskraft. Hoffen auf die zweite Hälfte…


jenseits
21. September 2016 um 20:53  |  565018

@cru
Das fiel mir auch auf: Abseitsfalle stellen sie clever.


Valadur
21. September 2016 um 21:02  |  565019

#AusdemStadion

Allan deutet sein großes Talent an. Sehr beweglich, technisch sehr gut und einige gute Pässe.

Weiser hoch motiviert.

Genki mit einigen sehr guten Zweikämpfen und Ballgewinnen.

Insgesamt aber sind die Bayern haushoch überlegen. Wenn es am Ende maximal 3:0 steht, ist fast das Optimum erreicht.


jenseits
21. September 2016 um 21:11  |  565020

Allan für mich der Mann auf der Sechs in dieser Saison.


alte Dame
21. September 2016 um 21:14  |  565021

Esswein kann ich irgendwie so gar nix abgewinnen… ist in München aber auch sehr schwer


Inari
21. September 2016 um 21:15  |  565022

@Valadur: im TV ist er (Allan) mir erst nach über 30 Minuten und erst mit einem guten Pass eben vor 2 Minuten aufgefallen.


coconut
21. September 2016 um 21:19  |  565023

Kaum ist Stocker da, schon sieht es mal nach Torgefahr aus….
Nicht schlecht. Kann gerne so weiter gehen.


Inari
21. September 2016 um 21:22  |  565024

Die Schwalben fliegen jetzt tief. Robben kommt


GünniM
21. September 2016 um 21:24  |  565025

Alan scheinbar 100% Zweikämpfe.
Lusti ebenfalls fast.

Sieht gar nicht danach aus. Verrückt


Inari
21. September 2016 um 21:25  |  565026

Und erste Schwalbe nach 2 Minuten . der penner xD


Inari
21. September 2016 um 21:26  |  565027

Oh man Allan


coconut
21. September 2016 um 21:26  |  565028

Puh, da ist und der Fußball Gott aber hold gewesen….
…..und nun doch das 0:2


jenseits
21. September 2016 um 21:27  |  565029

Robben…


hermsdorfer
21. September 2016 um 21:27  |  565030

Der neue 6er ……


Papa Zephyr
21. September 2016 um 21:27  |  565031

So ein dummes Tor …😫


Colossus
21. September 2016 um 21:27  |  565032

Boah Allan das ist bitter und Robben kann das fallen einfach nicht sein lassen. So ein toller Spieler so ein ekelhafter Spieler….


coconut
21. September 2016 um 21:27  |  565033

Ich hoffe mal Allan lernt daraus. DAS geht gar nicht in der BuLi.


Colossus
21. September 2016 um 21:29  |  565034

Der trifft immer gegen Hertha…zum kotzen


jenseits
21. September 2016 um 21:29  |  565035

Egal, Klops von Allan. Trotzdem sollte das unser Spieler sein. Ganz andere Möglichkeiten mit seinen mutigen Pässen und seiner Übersicht im Spielaufbau.

Ach nee, diese Robbe. Mit der berechtigten Gelben wäre das Tor eventuell nicht gefallen


coconut
21. September 2016 um 21:30  |  565036

Jetzt wird es langsam unschön….


Stehplatz
21. September 2016 um 21:30  |  565037

Jetzt wirds peinlich und es liegt nicht am Ergebnis…


Start-Nr.8
21. September 2016 um 21:30  |  565038

Eigentor Allan. 3:0 jetzt. Dem Spielverlauf nach müsste es 7:0 stehen. Wir sind gut bedient.


videogems
21. September 2016 um 21:32  |  565039

Reicht dann jetzt auch.Bayern mal wieder.
Bzw. wieder in die Hosen gemacht im Spiel von Hertha.


Start-Nr.8
21. September 2016 um 21:33  |  565040

Wir machen uns komplett lächerlich. Schalke und Ingolstadt haben gezeigt, wie man erhobenen Hauptes aus der Allianz Arena herauskommt. Davon sind wir meilenweit entfernt.


jenseits
21. September 2016 um 21:37  |  565041

Jetzt wird einer der besten Spieler im Kader wegen eines Fehlers niedergemacht. Wie der erst mit Spielpraxis auftreten wird.


Hurdiegerdie
21. September 2016 um 21:38  |  565042

Das ist es halt, wenn man mit internationalen Argumenten nationale Ligen zerstört.

Für mein Tippspielkonto wäre ein 4:0 ok


Neuköllner
21. September 2016 um 21:41  |  565043

@Start

Wieso machen wir uns lächerlich. Gegen Ingolstadt hat Bayern mit der B-Elf gespielt da Spieler wie Müller, Alaba, Hummels, … erkrankt bvzw. verletzt waren.

Heute spielen Sie mit der A-Elf und lassen uns einfach (vor allem in der 1. HZ) keine Chance.

Das muss man einfach anerkennen.

Das 2:0 war dämlich, aber dafür hätten wir schon vorher gut 4-5:0 zurückliegen können.

Zu teilen in der 2.HZ war das eine gute Leistung von Hertha. Halt im Rahmen unserer Möglichkeiten.


Pille
21. September 2016 um 21:44  |  565044

@Nr. 8
Wenn Schalke die AA erhobenen Hauptes verlassen hat, dann müssen sie wohl ne Stadionbesichtigung gebucht haben.


jenseits
21. September 2016 um 21:47  |  565045

Kompliment für uns, dass Bayern mit den besten Spielern plus Schwalbenkönig angetreten ist.


coconut
21. September 2016 um 21:47  |  565046

S04 hat ja tatsächlich mal ein Tor erzielt, nutzt aber wohl ooch nüscht….. 😁 😂


Inari
21. September 2016 um 21:48  |  565047

3:0
Ist ok für unser Torverhältnis


21. September 2016 um 21:48  |  565048

Doof, dass gerade Allan den blöden Fehler vorm 2:0 unterlaufen ist. Den hab ich wirklich gut gesehen. Stellungsspiel, Ballbehandlung, Zweikämpfe, Pässe. Interessanter Mann.


Start-Nr.8
21. September 2016 um 21:49  |  565049

Naja, die zweite Hälfte ging. Aber ehrlich: wir haben zu keiner Zeit auch nur ansatzweise gegenhalten können und weite Teile der Mannschaft wollten nicht oder konnten nicht vor Angst.

Es war klar, dass wir hoch verlieren, aber ich hätte mir etwas Willen gewünscht.

Der Sky Kommentator wird sich jetzt wohl mit dem Mannschaftsfoto der Bayern einen runterholen.


James
21. September 2016 um 21:50  |  565050

Pro Dardai:
keine Angsthasenaufstellung wie gegen Dortmund im Pokal
Contra:
einen 19jährigen in zentraler Position bringen, der dann auch prompt mit einem Konzentrationsfehler das Spiel entscheidet.
Ist Skjelbred nicht fit, oder warum ein solches Experiment ohne Not?


jenseits
21. September 2016 um 21:51  |  565051

Ich finde es für uns ja nicht so gut, wenn Köln gewinnt. Aber so verdient für die gute Arbeit dort. Schade, dass die Weinzierl-Truppe überhaupt ein Tor geschossen hat. 🙂


Traumtänzer
21. September 2016 um 21:52  |  565052

Ja, schade. Die zweite Hälfte hat wirklich richtig gut angefangen… und dann kamen diese Eier von uns. Das schlägt dann einfach auch auf die Motivation. Wahrscheinlich ist es so, dass wir mit ’nem 3:0 noch gut bedient sind, aber so richtig glücklich macht einen das ja auch nicht.


jenseits
21. September 2016 um 21:53  |  565053

Allan hat das sehr gut gemacht. Ohne ihn hätten wir schlechter ausgesehen.


Start-Nr.8
21. September 2016 um 21:54  |  565054

Allan hatte ein vielversprechendes Debut. Viele gute Pässe, viel Selbstverständlichkeit und Selbstvertrauen. Vor dem 2:0 allerdings nicht selbstbewusst, sondern überheblich, aber der ist 19.


U.Kliemann
21. September 2016 um 21:56  |  565055

Das Beste waren denn dann die heutigen Er-
gebnisse. Werder und BMG holen nur einen
Punkt .
Glückwunsch Kölle,die sind gut drauf,freut mich.


Stehplatz
21. September 2016 um 21:56  |  565056

Wie jedes Jahr in der Allianz Arena. Soweit, so uninteressant.
Allan kann offensiv eine Waffe werden, auch als 10. Wegen einem Fehler muss man sein bis dahin gutes und engagiertes Spiel nicht schlecht machen. Solang er daraus lernt ist alles gut.
Esswein hingegen der erwartete Totalausfall, schnell is er. Danach kommt nicht mehr viel. Wie es anders gehen kann haben Genki und Mitch gezeigt, beide bissig und willig. Ibisevic leider für solche Spiele nicht zu gebrauchen, hat seine Abseitschance liegen. Pekarik hat sich einmal düpieren lassen und war auch am Ballverlust vor dem 3:0 beteiligt. Leider keinen guten Tag erwischt. Sei ihm zugestanden. Der Rest stabil ohne zu glänzen.
Man hat sich wiedermal nicht mit Ruhm bekleckert. Hat aber auch keiner erwartet oder!?


Stiller
21. September 2016 um 22:04  |  565057

Na ja, da lag ich mit 3:0 nicht ganz daneben.

Ab der 60. Minute fand ich das gar nicht schlecht, was Hertha da machte. Aber nach dem Fehler von Jarstein, Allen unter Druck zu setzen und dem Folgefehler des armen Allan, wurde es grausam.

Trotzdem, was Allan und Genki gelaufen sind, hatte Darida’sche Ausmaße. Chancen waren auch da, aber da muss man genau passen können im Mittelfeld und vorne. Das hat mir überhaupt nicht gefallen.


U.Kliemann
21. September 2016 um 22:05  |  565058

OH man die Nachspielzeit! Werder wie SO5
mit o Punkten. Was für ein Saisonstart für
beide.


Hurdiegerdie
21. September 2016 um 22:05  |  565059

Bayern tippen ist halt Glücksspiel. Mal tippst du 4:0 dnn ist es 3:0, mal tippst du 4:0, dann ist es 6:0.

Ätzend langweilig.


Inari
21. September 2016 um 22:07  |  565060

Ich bin zufrieden. Es hätte locker höher ausfallen können. 3:0 ist ok für das Torverhältnis. Mehr ist bei A-Bayern nicht zu holen.


Jay
21. September 2016 um 22:13  |  565061

Weiß man eigentlich schon ob brooks samstag wieder dabei ist?


21. September 2016 um 22:14  |  565062

4. SPIELTAG 9 PUNKTE. Alles gut.

PS und wann soll Allan Fehler machen und draus lernen, wenn nicht heute?


Freddie
21. September 2016 um 22:15  |  565063

Für mich unterm Strich ok.
Das Vielfache an Etat kommt ja nicht von irgendwo her.
Geld schießt nun mal Tore.
Die zweite Hz war für mich okay, dann zwei individuelle Fehler.
Ärgerlich. Insbesondere für Allan, der mir ansonsten gut gefallen hat.

@jay
Pál hat doch gesagt, dass Brooks wohl erst gegen HH wieder dabei ist


Zippy
21. September 2016 um 22:15  |  565064

Allan sollte in den nächsten Wochen zu ein paar mehr Einsatzminuten kommen, er hat mir teilweise im Spiel nach vorne ganz gut gefallen, auch wenn ich „viele gute Pässe“ und „einen der besten Spieler im Kader“ noch nicht gesehen habe. Leider hatte er auch Phasen in denen er komplett abgetaucht ist, aber das kann ja noch werden.

Esswein konnte seine (einzige?) Stärke, die Schnelligkeit, leider heute nicht ausspielen, was unter anderem an einer veränderten Raumaufteilung im Mittelfeld lag. Man hatte den Eindruck, dass die Mannschaft eine gute Halbzeit gebraucht hat, um diese zu verstehen. Weiser war in diesem System für mich eine Fehlbesetzung, was nicht an ihm lag.

Ibisevic empfand ich heute eigentlich erstmals als enttäuschend, nachdem ich ihn noch für seine Laufwege gegen Schalke gelobt hatte, heute war wenig Verstand dabei, aber das macht nichts, solche Spiele gibt es.

Die Abwehr war in vielen Situationen überfordert, das war für mich aber leider absehbar. Auf diese Weise werden sie vermutlich, außer gegen Dortmund, nicht so bald wieder gefordert, insofern ist das kein Grund zur weiteren Besorgnis – es ist nur einfach schade.

Lustenberger hat versucht das Mittelfeld zu ordnen, das ist ihm auch phasenweise gelungen.

Stocker würde ich mir wirklich von Anfang an wünschen.

Fazit: Die taktischen Umstellungen haben aus meiner Sicht nicht wirklich gefruchtet, einige Spieler hatten leider individuelle Konzentrationsfehler (Allan, Langkamp,…) mit drin, so klappt es dann eben leider nicht gegen die Bayern. Die Wechsel von Dardai haben mir eingeleuchtet.


U.Kliemann
21. September 2016 um 22:16  |  565065

Wer tippt denn auch Bayern? Und wer schaut
sich Bayern gegen Hertha an? Masochisten
wie wir. Selber schuld,wir leiden halt gerne.
Und freuen uns über ein nur 3:0.Du hättest
Dir einen Port auf dem Flughafen inder
Schweiz kaufen sollen @hurdie!


Exil-Schorfheider
21. September 2016 um 22:16  |  565066

@jay

Wer hier mitliest, weiß bereits, dass ihn Dardai für Samstag abgeschrieben hat.

——–

War das zu erwartende Bonus-Spiel.
Alles gut.

Neun(!) Punkte nach vier Spieltagen.
Einige sahen uns nach der „Monster“-Vorbereitung auf dem Bremer/Schalker Weg…

#soistfußball


Tf
21. September 2016 um 22:17  |  565067

Der 18.te hat seinen Trainer schon entlassen.
Wann folgt der des 17.ten und des 16.ten?
Spannend da unten…
Zum Glück haben wir noch genug Abstand.


Hurdiegerdie
21. September 2016 um 22:19  |  565068

Fussball ist ein Spiel, dass in der Regel durch 1-2 Fehler entschieden wird.

Dabei ist es ziemlich egal, ob du Talent hast oder 19 Jahre alt bist.


Stiller
21. September 2016 um 22:25  |  565069

@Zippy

Würde Dir in Deiner Analyse in weiten Teilen zustimmen; allerdings fand ich Niclas Stark ausnehmen. Ich glaube, er hat noch mehr auf sich aufmerksam gemacht als andere. Er hat auch in Bedrängnis Bälle gespielt, sie ankamen. Ich meine, er konnte Eindruck machen.

Die Spielanlage fand ich auch nicht verkehrt; die Ausführung schon. Ich weiß zB nicht, warum man sich bei einem Befreiungsschlag aus dem Strafraum immer wieder auf den Hosenboden setzen muss, ohne Bedrängnis. Da war mir zu oft das Kaninchen vor der Schlange bis zur 60. Minute.

P.S.: ich rede hier vom heutigen Spiel; der Schnee von gestern interessiert hier niemanden.


21. September 2016 um 22:28  |  565070

Niederlage. Abhaken.

Was mir nicht so gefallen hat, ist der mir zu deutlich sichtbare Respekt (Angst?) vor diesem Gegner.

Am Samstag in FFM wird es spannend.


Zippy
21. September 2016 um 22:33  |  565071

@Stiller
Stimmt. Ich hatte an Pekarik, Plattenhardt und Langkamp gedacht und dann „Abwehr“ geschrieben…Stark hat mir allerdings auch ganz gut gefallen.


Kettenhemd
21. September 2016 um 22:37  |  565072

#Spiel
So sieht es halt aus wenn Bayern keinen schlechten Tag erwischt.
nuff said


U.Kliemann
21. September 2016 um 22:38  |  565073

Na ja spannend könnte werden ,ob
„Berliner“ endlich mal wieder Pfannkuchen
in Frankfurt verzehren können. Besonders
N. K.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
21. September 2016 um 22:44  |  565074

@Hertha-Tweet

der der blau-weißen Twitter-Abteilung gerade einen veritablen Shitstorm in den sozialen Medien einbringt

Gefühl das ein @FCBayern-Fan nach einem 0:3 nicht kennt: Stolz! Nicht auf die Niederlage, sondern auf Team, Staff und Fans! 💙#hahohe #FCBBSC

Quelle + Reaktionen


Valadur
21. September 2016 um 22:55  |  565075

#Tweet

Da war wohl ein schlechter Verlierer am Werk. Total daneben und peinlich.


Stiller
21. September 2016 um 22:58  |  565076

Wundert mich überhaupt nicht. Glauben da einige, die Leute sind doof? Ich dachte, die haben jetzt kompetente Marketingunterstützung.

Von Pal kann dieser Quatsch eigentlich nicht stammen. Schönredner kann er nicht ab.


U.Kliemann
21. September 2016 um 22:58  |  565077

Diese Scheiß Twitter Kacke!


Carsten
21. September 2016 um 23:00  |  565078

So wieder auf den Heimweg, fand das unsere Jungs teilweise gut gespielt hatten aber zu fahrig und überhastet im Mittelfeld die Bälle schon fast schlampig abgespielt hatten. Etwas mehr Präzision im Passspiel und wir wären auch öfters vor Neuers Tor aufgeschlagen.
Jetzt am Samstag in Frankfurt zählt es hoffe es läuft wie letzte Saison nach einer Niederlage kommt nenn Sieg HAHOHE 💙💙💙💙


videogems
21. September 2016 um 23:00  |  565079

Wobei, würden die Bayern 0:3 gegen Dortmund verlieren, ich weiß nicht ob da jemand trotzdem auf die Leistung stolz wäre. Oder gegen Chelsea.


Stiller
21. September 2016 um 23:01  |  565080

Danke, @Carsten. Den Eindruck hatte ich an der Glotze auch.


Calli
21. September 2016 um 23:01  |  565081

Peinlicher Tweet.
Da wollen einige immer ganz besonders witzig sein, geht meistens völlig daneben u ist albern bis peinlich.


frankophot
21. September 2016 um 23:02  |  565082

ARD: “ Die Aktion gegen Robben war nicht strafstosswürdig“. Das war ne plumpe Schwalbe und sonst nix. Wie lange der das jetzt schon regelmäßig praktiziert und nie passiert was. Der Schuss des Divers wurde übrigens vom Rücken eines Herthaners abgefälscht und wurde nur dadurch unhaltbar. Kein Wort davon bei der ARD.


Derby
21. September 2016 um 23:10  |  565083

Verstehe den Tweet nicht – warum sollte man auf das Team stolz sein, wenn es 3:0 verliert?

Auch nicht gegen die Bayern.

Stolz wäre ich, wenn sie mit 3 punkten aus Frankfurt wieder kommen, oder eine aufholJagd gestartet hatten.

Na ja.

Kräfte sparen und mit Stocker gegen die deutsche Bank beginnen!


sunny1703
21. September 2016 um 23:17  |  565084

Wenn mich was langweilt,schalte ich es ab oder wenn ich es vorher ahne, schaue ich es mir nicht an. Hertha mit einer 1b Elf gegen Bayern in CL Aufstellung wie von mir erwartet nicht mit allzu viel Chancen.

In Halbzeit 1 war das beste am Spiel das Ergebnis bzw der Halbzeitpfiff in Halbzeit 2 konnte ich aber eine Leistungssteigerung erkennen.

Am Ende ist das Resultat in Ordnung.

Im Rahmen der Möglichkeiten in diesem Spiel stand man dennoch in Halbzeit 1 ein wenig zu tief und war auch nicht in der Lage das Spiel nur ansatzweise mal und sei es nur zu Entlastung nach vorne zu verlagern.

In der 2.halbzeit wurde das geändert und schon bekam man das Gefühl Hertha bekommt nicht nur Geld dafür den Ball über die Mittellinie zu schießen.

Herausheben muss man die IV,weder Müller noch Lewandowski konnten sich wie üblich ins Münchner Spiel einbringen. Die Leistung von Stark wird dabei immer besser.

Betreff Allan bin ich bei @jenseits und Sir.Endlich mal wieder ein Spieler,bzw ein junger Spieler,der es schaffte mein auge zu erfreuen. Natürlich war der Bock zum 0:2 ärgerlich, doch wenn wir bei Spielern dieses Alters nicht diese Gefahr eingehen,werden wir nur schwerlich junge Spieler auch aus der eigenen Jugend nach oben bekommen, wenn ich zB an die Fehler von JAB denke, der es uns heute dankt.
Allan hat noch viel Arbeit an sich vor sich, doch er braucht auch dazu Spielpraxis, selbst wenn sie nachher dem FC Liverpool zugute kommt.

Schafft er das,bleibt er auf dem Teppich,könnte er ein guter Spieler werden. seine Art erinnert mich natürlich auf einem niedrigem Niveau an das Spiel eines Thiago, dem ich auch gerne beim Fußball spielen zuschaue, der dabei auch meinem Auge gut tut.

Auch über Genki freue ich mich immer mehr, heute mit wenig Glanz nach vorne ,dafür unermüdlich nach hinten arbeitend, wodurch er sich auch für andere Positionen im Mittelfeld als Alternative anbietet.

Nur Esswein konnte mich bisher nicht von meiner meinung,die ich vorher von ihm hatte, abbringen. Ich drücke ihm aber natürlich die Daumen, dass er es noch schafft.

Jetzt ein Punkt in Frankfurt ,vor allem aber ein Dreier gegen den HSV.

lg sunny


Hurdiegerdie
21. September 2016 um 23:22  |  565085

Ich sehe das Spiel so:

Hertha war chancenlos. Hatte Glück nicht schon zur Halbzeit 3:0 zurückzuliegen.

Als sie in der 2. HZ etwas besser wurden, gab es halt jugendliche Fehler. Dann war das Spiel, was eigentlich vorher schon klar war auch vom Spielstand entschieden.

Da ist einfach mehr als eine ganze Liga-Klasse Unterschied. Man kann ja auch nicht jammern, wenn man als Regionalligist gegen einen Bundesligisten verliert, oder wenn die B-Jugend gegen die A-Jugend verliert.

Das Problem ist, dass es diese krassen Liga Unterschiede gibt.

Da wird nur eine Öffnung zu Investoren aus Nah-Ost oder sonstwoher helfen. Eine Ligaführung, in der nicht Rummenigge Mitglied ist, sondern eine, der die Augeglichenheit der Liga am Herzen liegt


Stiller
21. September 2016 um 23:43  |  565086

Bin schon auf das Frankfurt-Spiel gespannt. Mut : Geduld. Keine Ahnung wie das ausgehen wird.

Ich hoffe nur, dass wir dort mutiger auftreten werden. Aber Pal wird das gegen Nico schon richtig anpacken. Wäre auch gelacht …


22. September 2016 um 3:01  |  565087

Ich weiss ja nicht: ich kann nach dem Spiel nicht viel sagen, weil ich eine in allen Belangen unterlegene Mannschaft gesehen habe, die nicht im Ansatz ein Chance hatte, mitzuspieln.
Ich habe das Spiel mit @dan gesehen..und wir beide haben den Allan ziemlich anders gesehen als viele hier.
Für mich ist er jemand, der noch ziemlich braucht; herangeführt kann er werden..aber er ist noch nicht „ùnser 6er“
Mir ist das Bayern-Spiel völlig egal, es hätte mich nur nur aufheitern können, wenn wir wie Schalke oder Ingolstadt hätten mitspielen können.
So aber erübrigen sich ja alle Worte, weil dieses Spiel keinerlei Erkenntnis brachte außer: in München hatten und haben wir keine Chance..selbst auf schlechtem Geläuf nicht.
In Frankfurt, die gut drauf sind, gibt es mehr zu sehen.
p.S. eigentlich ein 0:8-Spiel


coconut
22. September 2016 um 4:27  |  565088

@apo
Ziemlich genau so habe ich das Spiel auch gesehen. Auch was Allan betrifft. Der Junge kann was werden, aber….
Ich gebe zu, ein wenig mehr an Gegenwehr hätte ich schon erwartet., angesichts der Ankündigungen….
Aber was soll’s kein Grund für Trauer oder so. Das Ergebnis war so zu erwarten. Hätte schlimmer kommen können….


Kettenhemd
22. September 2016 um 4:33  |  565089

Bayern hat keinen schlechten Tag gehabt und Hertha damit keine Chance. Da muss man garnicht ueber Matchplaene und Auswechslungen reden. Die in invididuelle Klasse bis auf den letzten Platz auf der Bank macht alle Feinheiten zu nichte. Die Mannschaft hat aufopferungsvoll gekaempft und nie aufgegeben. Wenn man als 2 nach Muenchen kommt wird man leider ernst genommen und dann wir es schwer.

Ich habe 7 Jahre in Muenchen gelebt und mir x mal dieses verweste Auswaerstspiel angeschaut. Das war nicht schlecht heute.

Gegen Frankfurt und den HSV geht es wieder um Punkte.


sunny1703
22. September 2016 um 4:52  |  565090

@apollinaris

Jedem seine Sichtweise. 🙂

Ich habe hier niemanden gelesen, der Allan nun als Stammspieler in der Startelf sieht. Natürlich braucht er noch und muss herangeführt werden.
Doch gestern fiel sein Spiel zumindest auf, vielleicht als Einäugiger der bemüht war einem nicht vorhandenem Spiel Struktur zu geben, unter lauter Blinden, die einzig Bälle sinnlos rausgedroschen haben,zumindest in der ersten Halbzeit.

Zum anderen Allan ist ein ZENTRALER Mittelfeldspieler und fungierte auch gestern dort. Ihn auf der 6 zu sehen war gestern später nur eben genau dem geschuldet, dass kaum ein strukturiertes Aufbauspiel vorhanden war und er sich weiter zurückfallen lassen musste, um Bälle zu bekommen und Ideen einzubringen……..dabei ist ihm dann auch die Leichtsinnigkeit passiert.

Jedenfalls ist er kein Mittelfeldzerstörer wie Skjelbred. Ich möchte Allan mal sehen, wenn es gegen eine Mannschaft geht, bei der Kampf oder Spielzerstörung als Spielkultur angesagt ist. Das könnte evtl. schwieriger für ihn werden.

Meine Einschätzung, ich sehe ihn als Option für die 8 oder evtl die 10 solange Duda und Darida fehlen und von der Bank für Situationen, in dem unser Spiel im Aufbau krankt.

Nicht mehr und nicht weniger. Einfach eine Option mehr,eine die hoffentlich aufgrund seines Alters auch noch Leistungssteigerung verspricht. Und das halte ich für eine positive Erkenntnis.

Gegen Frankfurt gehe ich davon aus, dass Skjelbred, Lustenberger, Weiser,Genki und Stocker das Mittelfeld besetzen.

lg sunny


Kettenhemd
22. September 2016 um 6:56  |  565091

@ apo und sunny
Allan ist wie, schon vor dem Spiel geschrieben, ist vom Typ her der passendste Ersatz fuer Darida den Hertha hat. Mich hat es trotzdem sehr ueberrascht, dass Dardai ihn spielen lassen hat. Mit 19 und Null BL Spielen bei den Bayern anzutreten ist schon Feuertaufe. Aus Vereinsicht hat es wohl Sinn gemacht Alan die Match Praxis gegen die Bayern zu geben wo eh nichts zu gewinnen gibt und Alan als Option fuer Frankfurt zu testen und Lustenberger zu schonen.
In FF wuerde ich Stocker und Lusti fuer Allen und Esswein sehen. Das wird eine Schlacht.


Inari
22. September 2016 um 7:29  |  565092

Ich hab gestern in der sportsbar geschaut. Die Stimmung war sehr ausgelassen, keiner nahm das Spiel ernst. Jeder unserer 2 (?) Torschüsse wurde frenetisch gefeiert, bejubelt und beklatscht. ich denke so sollten wir das gestrige Spiel auch sehen: Torverhältnis ist im Rahmen geblieben, keine Verletzungen, spielpraxis für unsere 1.5er Mannschaft.

Ich bin auch heute noch zufrieden.


lieschen
22. September 2016 um 7:50  |  565093

@moogli
21. September 2016 um 22:14 | 565062

sehe ich genauso ,

ich habe nicht wirklich an einen Sieg geglaubt,
denke auch dass ein Dauerläufer wie Schelle in der Mitte gefehlt hat , aber er wurde bestimmt geschont, da man sich am Samsag mehr ausrechnet

und Allen brauch noch etwas , es waren gte Ansätze dabei , aber auch leichte Fehler , aus denen er lernt ….

alles gut

ich glaube es gibt andere Mannschaften , mit größeren Problemen


Herthas Seuchenvojel
22. September 2016 um 7:58  |  565094

22. September 2016 um 8:15  |  565095

Aus dem Text der Morgenpost: „der überforderte Allan“….

Mit dieser Formulierung bin ich nicht einverstanden. Denn sie impliziert, dass Allan während des gesamten Spiels überfordert gewesen sei. Und das war nun wirklich nicht der Fall.


sunny1703
22. September 2016 um 8:39  |  565096

@Sir
sehe ich ebenso, so kann man junge Spieler auch kaputt schreiben. Über den fehler gibt es keine zwei Meinungen, aber wenn er wie dargestellt, überfordert war, sind andere, die auf dem Platz standen, nicht anwesend gewesen.

In dem fall bin ich bei @hurdie, wir sind hertha und damit irgendwo hoffentlich im Mittelfeld der Liga mit dazu einigen wichtigen Ausfällen und auf der anderen seite stand ein Stammplatzhalbfinalist der CL in seiner fast Bestbesetzung.

Gegen Frankfurt und Hamburg, da werden wir sehen, was die Mannschaft ohne die verletzten Spieler kann.

lg sunny


22. September 2016 um 8:43  |  565097

Na ja, von „kaputtschreiben“ hab ich nun nichts gesagt. Aber es ist schon derbe formuliert.


Start-Nr.8
22. September 2016 um 8:58  |  565098

Boah!! Dieser Tweet ist der Gipfel der Peinlichkeit. Was soll der Mist? Die Verantwortlichen müssen sich fragen, ob sie Öffentlichkeitsarbeit wirklich machen sollten. Das war ein totaler Fail!!. Das ist dermaßen unsympathisch! Wollen wir die schlechten Verlierer sein?

Da ist als Hertha Fan wirklich Fremdschämen angesagt. Diese völlig unfähige Twitter Redaktion von Hertha sollte sich jetzt öffentlich entschuldigen. Mit einem Tweet tausende Hertha Feinde geschaffen. Man, man, man…


kraule
22. September 2016 um 9:06  |  565101

@ Sir Henry
22. September 2016 um 8:15 | 565095

Aus dem Text der Morgenpost: „der überforderte Allan“….

Besser passt der sorglose Allan!

Wer Bundesliga spielen möchte und bei Bayern seine erste Chance erhält, der darf anstelle dieser laschen Einstellung ein bisschen E-Jugend Einstellung haben! Weg dat Ding!
Ansonsten viel zu viel Respekt! Wie fast immer gegen Große!
Kein Fight, kein Biss, nur nicht die Bayern sauer machen!
Langweilig!
Mir wäre lieber gewesen, grätschen, kämpfen, beißen, Fünf bekommen aber Respekt erkämpft!
Das habe ICH vermisst!!!
Schade……
Twitter Eintrag: PEINLICH ! ! !


22. September 2016 um 9:10  |  565102

@Kraule

Hast Du einen Spieler gerade als „Ding“ bezeichnet? Hast Du.

Tschüss.


Freddie
22. September 2016 um 9:11  |  565103

Die Geschmäcker sind verschieden.
Eben auf Berliner Rundfunk 91,4 fanden sie alle den Tweet witzig und für Berlin angemessen.


jenseits
22. September 2016 um 9:16  |  565104

Solange der Verein solche vollkommen dämlichen und unsympathischen Sprüche in die Welt schreit und Offizielle wie Preetz von Gelsenkirchen statt Schalke faseln, können noch so viele Millionen für Imagekampagnen ausgegeben werden, in der Wahrnehmung der anderen wird Hertha nur ein linkischer, unprofessioneller Prollverein bleiben.


elaine
22. September 2016 um 9:24  |  565105

Freddie 22. September 2016 um 9:11

so schlimm fand ich jetzt auch nicht. Die Lacher kriegen wir eben nur, wenn die Berliner verarscht und als doof dar gestellt werden. Ist aber nicht so mein Ding.

Gelsenkirchen sollte man schon noch erwähnen dürfen, die werden schon noch kommen


Kamikater
22. September 2016 um 9:36  |  565106

Ich fand Allan überhaupt nicht schlecht. Er hat von hinten alleine das Spiel aufgebaut und sich durch fehlende Kommunikation und als sehr junger Neuling in einem schweren Spiel sehr strukturiert gezeigt. Pech für ihn, dass er diesen schweren Schnitzer ausgelöst hat, der das Spiel endgültig besiegelte.

Die Dünnhäutigkeit über den Herthatweet wundert mich etwas. Noch immer gibts da ein großes Mäandern zwischen „wir sollten mal Selbstbewusstsein und Humor zeigen“ und „Demütig alles hinnehmen“. Da sollte man sich als Fan schon entscheiden. Ich jedenfalls verstehe, was der Tweet erreichen soll und kann darüber Schmunzeln. Aber wer sich aufregen will, sollte das natürlich ausgiebig tun.

Ansonsten fand ich Lustenberger gut, während Langkamp, Pekarik und Plattenhardt keinen guten Tag hatten. Dass es nach vorne nicht lief und Haraguchi und Weiser sich schwer taten lag daran, dass sie beim Ballbesitz keine Anspielstation fanden, weil wir oft zu tief standen. Und Ibi war allein auf weiter Flur.

Vidal hätte man schon in der ersten Halbzeit zwingend Gelb zeigen müssen. Ein widerlicher Typ.

Ansonsten soll die Mannschaft nach vorne schauen. Es gibt noch viele Punkte zu holen und wir sind ein gutes Team. Da geht noch mehr, schließlich hat die Saison gerade erst begonnen.


22. September 2016 um 9:44  |  565107

Gegen Frankfurt und Hamburg, da werden wir sehen, was die Mannschaft ohne die verletzten Spieler kann.

Na hoffentlich.

Bis dato hat Hertha 3 Siege gegen 3 Abstiegskandidaten errungen und gegen die Triepelpiepel in der Arroganzarena verloren.
Ob Frankfurt und Hamburg zu den Spitzenteams der Liga gehören oder zu den Abstiegskandidaten werden wir sehen. Die schwersten Aufgaben in meinen Augen stehen der Hertha am 7./10./13./15. und 17. Spieltag bevor.


elaine
22. September 2016 um 9:45  |  565108

Das Ende der 1.HZ und der Beginn der 2.HZ war okay, dann kam das blöde Gegentor, dass es für uns auch nicht so gegeben hätte, weil Allan mit dem Arm auf der Schulter umgerissen wurde, aber wir hätten da gestern gegen diese in Bestbesetzung auftretenden Bayern eh nichts mitgebracht.
Für mich ist das abgehakt

Frankfurt wird auch schwer, da die einen Tag länger Regenerationszeit haben und nicht reisen müssen.
Hoffentlich ist Stockers unmögliches Interview abgehakt und er bereit zu zeigen, was er er so denkt, das in ihm steckt


Solinger
22. September 2016 um 9:45  |  565109

@Sir ne denn Ball 😉


jenseits
22. September 2016 um 9:50  |  565110

Gut, ich verstehe den Witz dieses Tweets nicht. Auch nicht nach mehrmaligem Lesen. Aber ich bin wenigstens Fan. Da ihn offensichtlich viele andere ebenfalls nicht amüsant fanden, hat Hertha damit das eher negative Image bestätigt.


Herthas Seuchenvojel
22. September 2016 um 10:03  |  565111

ich versteh schon den gemeinten Witz, und man kann es auch als Kompliment für die Bayern sehen, weil 0:3 kennen die nicht
sangen unsere Fans nicht nach Spielschluß für unsere Mannschaft sogar?
trotzdem zweideutig formuliert, kann man, wenn man denn will, in den falschen Hals bekommen

wie ich immer sage:
Leute, es ist NUR Fußball, nicht Krieg :roll:


Hertha Ralf
22. September 2016 um 10:07  |  565112

Einfach nur geschmacklos und peinlich!
Die Leistung gestern wie erwartet, das Gefasel vom Spitzenspiel ebenfalls unnötig.
Mit drei Toren Unterschied gut bedient und fertig.
Der Vergleich zum FCB macht eh keinen Sinn, wir haben andere Mitbewerber.
Hoffe hier in F auf ein gutes Spiel.
Das Plakat mit den Baaalinan kommt hier gut an und man schmunzelt über uns, die Erklärung Pfannkuchen Baaalina löst Unverständnis aus …
Immer noch besser als diese Entgleisungen im Hertha Tweet.


22. September 2016 um 10:08  |  565113

Wer verstehen lernt, warum und wie Hertha sich in social media präsentiert, der wird schmunzeln. Auch bei dem „Stolz“ Tweet von gestern.

Dauerhaftes Rumgeläster wird nichts ändern. Man sollte einfach auch mal erkennen, daß die Welt sich immer weiter dreht, und Hertha mischt da jetzt mit.

Ich stelle immer öfter fest, daß wir in einer Zeit der überbordenden Unzufriedenheit leben. Und ich frage mich allen Ernstes, warum.


Kamikater
22. September 2016 um 10:14  |  565114

@moogli
Ich mich auch. Weiter gehts trotzdem.


22. September 2016 um 10:21  |  565115

Was für eine künstliche Aufregung um einen Tweet. Sport1 auch als bayern1 bekannt spricht bei 48 Retweets von einem shitstorm. Ach gottchen. Jeder Facebook post vom Kicker hat mehr Kommentare. Die können weiter ihren paid Content über RB ins Netz stellen und die Jungs von Hertha können weiter nen bischen sticheln.

Wer die Bilder gesehen wie man sich im Jahre 2016 über einen Sieg im Spitzenspiel freut versteht auch den Post. Time for a change Bundesliga


Joey Berlin
22. September 2016 um 10:39  |  565116

FC Bayern vs. Hertha BSC
Wie erwartet: Null Punkte, die ersten beiden Gegentore gehen auf das Konto der gesamten Abwehr, einschließlich Jarstein. Allan hat gleich einen guten Eindruck bekommen, wie es in der Liga zugeht. So wird er wohl kein zweites Mal reagieren – hoffentlich! Gegen die SGE erwarte ich mehr.

#Gefühl das ein @FCBayern-Fan nach einem 0:3 nicht kennt: Stolz! Nicht auf die Niederlage, sondern auf Team, Staff und Fans! 💙#hahohe #FCBBSC

Na, dass klingt ja furchtbar… was machen wir denn da: Geschmacks- und Humorpolizei übernehmen sie.

PS: humore correctness ist peinlich!


22. September 2016 um 10:47  |  565118

@joey : sport1 der Anwalt der Bayern ermittelt schon. Sachdienliche Hinweise gibt es hier aus dem Blog und Gerüchte besagen Orti vor Ort ist schon am der säbener Str. Und nimmt Zeugenaussagen auf. Bundesliga live hat sicher noch Sendezeit frei.


Alpi
22. September 2016 um 10:48  |  565119

Herthas Twitterer halten sich lediglich auch an den neuen Leitspruch: we try, we fail…..
nächstes Mal kommt hoffentlich we win.


22. September 2016 um 10:50  |  565120

@elaine & @moogli & @Kamikater:

Ich sehe Hertha BSC als meinen Fussballverein und nicht als Repräsentant der Berlin Touristik GmbH.

Ich benötige keine Lacher über meinen Verein durch Tweets oder Busbeschriftungen.

Meine Kritik an dieser Werbekampagne hat nichts mit überbordender Unzufriedenheit zu tun. Nach meinem Verständnis von Selbstbewußtsein seitens meines Fussballvereins ist Humor an dieser Stelle deplatziert.

Ich hatte es am Sonntag nach dem Spiel bereits hier geschrieben:

Die beste und nachhaltigste Werbekampagne für Hertha BSC sind Spiele, wie der 2:0 Sieg am vergangenen Sonntag.

Oder auch Spiele, wo man einfach auf den Punkt sagt, dass man – wie gestern – chancenlos war.

Der Kern beider vorgenannten Punkte war, ist und bleibt für mich aber der Fussball.

Aus Hertha BSC eine sich selbst veralbernde „heute-show“ zu machen, empfinde ich auch nicht als alternativlos.

Für mich als Fan bleibt dies der falsche Weg. denn wie sagte @Herthas Seuchenvojel so passend (wenn auch in anderem Zusammenhang“:

Es ist NUR Fußball!

„Vergangenheit. Gegenwart. Zukunft. Hertha BSC. Seit 1892.“
„Past. Present. Future. Hertha BSC. Since 1892.“


frankophot
22. September 2016 um 11:11  |  565121

Wenn ich sehe, wie Allan einen Ball annimmt (…und dagegen Lustenberger, der…jaja, ich weiss, andere Qualitäten hat…), ihn am Fuss hat und dann mit seinen 19 Jahren gegen Bayern präzise, schnelle Pässe nach vorne spielt, dann zaubert mir das ein Lächeln ins Gesicht. Seinen Fehler im Zweikampf, geschenkt. Ob es nicht sowieso ein Foul war von Thiago steht für mich auch in Frage: Dessen Hände haben dort nichts zu suchen… eigentlich.

Im Übrigen finde ich es gut, das Hertha auch gegen Bayern seine auf die spielerische Entwicklung angelegte Spielweise weiter verfolgt. Das man selbst mit Kratzen und Grätschen gegen solche Teams wenig erreicht, wurde hinlänglich bewiesen. Und viel mehr Verletzte können wir uns grad nicht wirklich leisten. Gestern keine (!) gelbe Karte, insgesamt 2 gelbe Karten in der Saison bei 9 von 12 Punkten, gestern ein mutiger offensiver Doppelwechsel in Minute 57…

Welches Potential Niklas Stark hat, wurde gestern offensichtlich.

Der Angriff, den Stocker abgeschlossen hat (leider halb hoch geschossen…ein Ding der Unmöglichkeit gegen Neuer), war sehenswert gegen so eine Mannschaft. Leider blieb es der Einzige.

Bitte weiter so.


jap_de_mos
22. September 2016 um 11:26  |  565123

Ich finde den Tweet SEHR gelungen. Die Kampagne insgesamt auch. So, nu haut mich… 😉


Kamikater
22. September 2016 um 11:28  |  565124

@Dan
…ke


Meia
22. September 2016 um 12:26  |  565126

Allet keen Beenbruch.
Mund abmachen und weiterputzen.


lieschen
22. September 2016 um 12:49  |  565127

@
jap_de_mos
22. September 2016 um 11:26 | 565123

ich werde dich nicht hauen , mir geht es da genauso

Preetz war gestern für etwa eie Stunde im Sky-studio und hat dort einiges erklärt … and ich sehr interessant und ich finde im heutigen Fußball in der bunten Stadt Berlin gehört so etwa dazu …

und Selbstironie hat nie jemand geschadet besser als alles schlecht zu reden und alles negativ zu finden


Dan
22. September 2016 um 12:51  |  565128

Wer seinen Verein, wie ich, nicht im gestrigen Tweet wieder fand, der findet jetzt eine Entschuldigung von seinem Verein im entsprechenden Medium.


jap_de_mos
22. September 2016 um 12:52  |  565129

@ Sir Henry
22. September 2016 um 9:10 | 565102

„@Kraule
Hast Du einen Spieler gerade als „Ding“ bezeichnet? Hast Du.
Tschüss.“

Ich versuche mich in diesem Fall mal als @Kraule-Versteher: er hat nicht Allan als „Ding“ bezeichnet. Sondern Allan einen Ratschlag für solche Situationen gegeben, nämlich genau: „Weg das Ding!“ Er will also nicht „Allan weg!“ sagen, sondern: „Ball weghauen, wenn’s brenzlig wird!“


lieschen
22. September 2016 um 12:53  |  565130

@ Freddie
22. September 2016 um 11:38 | 565125

schöner Text und genau meine MEinung

wichtiger sind die nächsten Spiele ich fand auch gut etwas anderes auszuprobieren gegen BAyern


lieschen
22. September 2016 um 12:56  |  565131

@ Dan
22. September 2016 um 12:51 | 565128
,
we try, we fail…


Dan
22. September 2016 um 13:03  |  565132

@lieschen

Auch wenn ich den Slogan zum kotzen finde, benutze ich ihn in gewissen Situationen.

Dem gestrigen Tweet habe ich ein #WeFail gegeben, der heutigen Entschuldigung ein #WeWin.

Ich bin da situationsbedingt flexibel, selbst mit modernen Medien. 😉


Dan
22. September 2016 um 13:15  |  565133

#Zahlen die keinen wirklich interessieren

Frank Willenborg ist der 300. Bundesliga-Hauptschiedsrichter. Er gab am Dienstag sein Bundesliga-Debüt.


Stiller
22. September 2016 um 13:17  |  565134

Ich finde das richtig lustig, wie hier jeder Scheiß den Hertha produziert, von einigen verteidigt wird.

Und dann entschuldigt sich Hertha ganz offiziell, übers Ziel hinaus geschossen zu sein. Das hat was. Das finde ich gut.

Und die Allesversteher schweigen. Das hat auch was …


chriss
22. September 2016 um 13:29  |  565135

Klar, die beste PR ist eine attraktive Spielweise und/oder Siege. Das heißt aber nicht, dass man darüberhinaus nichts tun sollte, wenn man das Grauemausimage loswerden will. Ich verstehe die neue Medienstategie so, dass man einfach weitere Kanäle aufmachen und bedienen möchte, und dabei verschiedene Zielgruppen im Blick hat. Die Homepage ist weiter seriös und informativ, die Pressekonferenzen ebenfalls, wirken durch die Neubesetzung aber wesentlich entstaubter und lockerer, die Werbekampagnen auf Bus und Plakaten zielen mit auf Ironie und gute Sprüche, und der Twitteraccount bedient eine, ich sage es mal euphemistisch, kindliche, spielerisch-naive Seite, mit den ganzen Smilieys und Anspielungen. Das scheint mir nicht die offizielle Aussendarstellung des Vereins zu sein, sondern der Versuch, andere Zielgruppen mit anderem Humor anzusprechen, vor allem Teenager.
Da muss man sich als alteingesessener Fan nicht jedesmal neu aufregen. Solange Preetz auf der PK nicht anfängt, so zu reden bzw. die Homepage so bespielt wird, ist das eben nur ein spezielles paralleles Kommunikationsangebot, bei dem man nichts wichtiges verpasst, wenn man es nicht nutzt. Wem dieser Stil gefällt, der wird hier regelmäßig unterhalten. Und neben shitstorms gibts da ja auch genug Herzchen für solche Äusserungen.
Was die Publicity anbelangt, so hat uns der Account schon ziemlich häufig überregional ins Gespräch gebracht. Und wenn für eine Marke gilt, nur no news are bad news, dann ist das halt aus dieser Sicht bislang eine Erfolgsgeschichte.
So wie es im Stadion Bier für die alten und herthinho für die Kleinen gibt, so gibt es eben PK und Homepage für die einen und Twitter für die anderen. So verstehe ich das jedenfalls.


Papa Zephyr
22. September 2016 um 13:30  |  565136

Auch wenn Hertha sich jetzt entschuldigt,
darf man ja wohl trotzdem sagen, dass man die Empörung eher für einen Sturm im Wasserglas hält – oder?
Man kann sich echt über alles aufregen…


Chriss
22. September 2016 um 13:37  |  565137

vielleicht hätte ich statt kindlich, spielerisch-naiv eher kindisch, pubertär-aufgeblasen/übermütig sagen sollen, aber egal wie man es charaketerisiert, es zielt ja auf dasselbe


Dan
22. September 2016 um 13:47  |  565138

@Stiller

Das finde ich nicht schlimm, hatte in der Vergangenheit und habe bestimmt in der Zukunft auch wieder solche Phasen.

Über den Spruch als Fan kann ich schmunzeln. Ich kann dieses ganze Pseudo Jubel-Pack an Bayern-Fans, die nix mit München oder Bayern zu tun haben nicht ab (natürlich übertrieben). Habe davon paar im Bekanntenkreis, weil es einfach schick ist fast immer auf der Gewinnerseite zu stehen und schön von oben herab auf die anderen mitleidig herunter zulächeln. Die haben nix gemein mit den Menschen die den gespielten Fußball der Bayern gerne sehen, dazu gehöre ich auch, weil ich guten Fußball (auch von anderen Teams) gerne gesehen haben.

Aber und damit komme ich zurück, dass Twitter-Ding ist der Verein und das ist schon eine untere Schublade die Fans vom Gegner in ein „schräges“ Licht zu stellen.
—-
@criss
Wo Hertha BSC drauf steht ist auch Hertha BSC drin. Da gibt es keine Testballons, das ist Aussenwirkung. Und man kann sich selber auf den Arm nehmen und auch necken und zwicken, wenn gewisse Grenzen nicht überschritten werden.

Und gestern wurde für mich, als Fan, eine Grenze überschritten. Man kann anderen Fans nicht unterstellen, etwas nicht zu fühlen (auch noch bei dem Gefühl Stolz) und sich selber auf die Schulter zu kloppen.


lieschen
22. September 2016 um 13:50  |  565139

@Dan
22. September 2016 um 13:03 | 565132

sehr hübsch umgesetzt

@ chriss
22. September 2016 um 13:29 | 565135

so ist es auch gemeint laut Preetz gestern bei sky


lieschen
22. September 2016 um 13:51  |  565140

we fail

und wenn man so sehen will we win .-.. man spricht drüber


apollinaris
22. September 2016 um 14:00  |  565141

@. Chris mit ein paar starken Gedanken. Gefällt. Leider hat @ dan aber , was den Tweet betrifft am Ende eben recht.
Macht man im Anämien des Verein einfach nicht. Fans…sind Fans..überall. Und die grüßt man. Freundlich.


22. September 2016 um 14:02  |  565142

@chriss am 22. September 2016 um 13:29 | 565135:

Ich persönlich habe überhaupt nichts gegen zukunftsorientierte Kommunikationsformen und -wege (ich erinnere mich an mein Schreiben an Hertha BSC im Herbst 1996 mit der Anregung, einen Merchandising-Katalog aufzulegen, weil ich als Fan so etwas gerne gehabt hätte).

Mir ist es in den mir bekannten diversen professionellen Sportarten bei ernstzunehmenden Mannschaften bis dato aber noch nicht untergekommen, dass diese zukunftsorientierten Kommunikationsformen zu einer Verballhornung des jeweiligen Vereins benutzt wurden bzw. geführt haben.

Und gerade weil ich Hertha BSC fast mein gesamtes Leben sehr eng verbunden bin, sehe ich es auch als folgerichtig an, Dinge, die mir nicht gefallen, zu kritisieren.

Und das der Dialog mit den bzw. die Kritik der Fans ernst genommen wird, zeigt das neuerliche Interview mit Michael Preetz, der hierzu ja auch Stellung bezogen und eine „Kurskorrektur“ bezüglich des z.B. Slogans in Aussicht gestellt hat.

Eine breite angelegt Fanjugend-Offensive halte ich persönlich wesentlich besser geeignet, um ein „was auch immer-Image“ abzulegen.

Der Preis, den Hertha BSC für Selbstironie und Selbstverballhornung bezahlt, um ab und an am Wochenende ein paar bundesweite Lacher in diversen Sportsendungen zu haben ist mir zu hoch.


Dan
22. September 2016 um 14:07  |  565143

#Kampange

Wie schlecht/unverständlich muss eine Kampange sein, wenn man sie erklären muss? Mehrmals. Bundesweit. Und vorallem einem größeren Anteil der eigenen Fans.

Training im Kiez hat jeder verstanden um neue junge Fans zu bekommen.


22. September 2016 um 14:13  |  565144

@Dan am 22. September 2016 um 14:07 | 565143:

Ganz genau, toller Hinweis zum Kieztraining!

Das war auch für die ganze Familie,


Chriss
22. September 2016 um 14:13  |  565145

Ich möchte diesen Tweet von gestern auch gar nicht verteidigen. Das ist halt Teil dieses übermütigen Charakters.
Auf Herthinho steht auch Hertha BSC drauf und der macht sich auch für sein spezielles Zielpublikum zum Klops. Nur ist hier halt klar, dass das ein Angebot für die Kleinsten ist.
Beim Twitteraccount ist das eben nicht klar. Das ist das Problem und deshalb kann ich die ganze Kritik auch verstehen und bin selbst zwiegespalten. Es wirkt wie DIE offizielle Außendarstellung. Aber wenn man das beobachtet wird eigentlich klar, dass es eben nur ein Angebot für Teenager sein soll (das wirkt wie von Teenagern?).
Der Twitteraccount ist für mich der Herthinho für Kinder, die für Herthinho schon zu alt sind. So rede ich mir das schön 🙂
Vielleicht hat man nur vergessen, das mal deutlich zu machen, so dass das immer verwechselt wird. Herthinho nimmt ja auch keiner so ernst. Aber wenn Preetz das gestern klargestellt hat, wie @lieschen es sagt, dringt das ja vielleicht langsam mal durch und die ganze Aufregung geht zurück.


Freddie
22. September 2016 um 14:20  |  565146

Ja nu…
Etliches neues ist gelungen (für mich) und einiges eben nicht.
Den Tweet letzte Nacht hätte man sich sparen können (als Verein), auch wenn Fußballfans der anderen Vereine dies nachvollziehen können. @dan hat’s ja ausgeführt.
Denen am Twitterpult ist nun hoffentlich auch klar, dass sie nicht als Fans sondern als Vereinssprachrohr ihre Meldungen veröffentlichen.
Kann man sich aber auch künstlich drüber aufregen.


Bennemann
22. September 2016 um 14:22  |  565147

Wie einige hier Allan über den grünen Klee loben, verstehe ich nicht… mir hat er von weiten betrachtet auch gut gefallen, allerdings nur, weil i-welche Synapsen in meinem lädierten Gehirn eine Verbindung zu Raffa herstellten – rein optisch bestehen da ja Ähnlichkeiten. Eine Bewertung seines Spiels ist bei einer Partie gegen die Bayern wohl kaum möglich, aber auch schon vor seinem vertändelten Ball hatte er einige Risiko-Pässe auf Jarstein gespielt, die ich zumindest nicht nachvollziehen konnte – Jarsteins jeweilige Reaktion auf unnötige Rückpässe liessen auch darauf schliessen, dass Rune den ein oder anderen Pass ebensowenig nachvollziehen konnte.

Ansonsten war das das erwartete Spiel, hatte persönlich auf ein Unentschieden gehofft… aber dann wurde ein Sieg orakelt:( – dann war klar, dass die Bayern gewinnen werden:(((

#tweet: Oh Mein Gott! Der Verantwortliche sollte umgehend entlassen und den Ku´Damm runter ausgepeitscht werden – selbstverständlich nackt… beruhigt euch am Besten mal:)


22. September 2016 um 14:28  |  565148

@moogli..10:08..na ja.
Man muss aber auch nicht jedes, noch so laue Lüftchen
der Gegenwart, für den Geist der Zeit halten.. 😉


Dan
22. September 2016 um 14:31  |  565149

Ich bin mir nicht sicher, aber Mai 2014 war wohl das letzte „Hertha Hautnah“ – Training und da hat man 5€-3€ für die Lübarsfrauen Eintritt verlangt. Das sind zwei Jahre die man ungenutzt verstreichen ließ um sich in der Stadt „hautnah“ zu präsentieren.

Es wird mir keiner erklären, warum man in der eigenen Stadt und dem Umland es nicht schafft wenigsten vierteljährlich solche Termine einzurichten. Das sind 4 Termine im Jahr, da kann man auch mal die Länderspielpausen mit füllen. Training und kleines Freundschaftsspiel.


Bennemann
22. September 2016 um 14:37  |  565150

@po: empfindest du Twitter tatsächlich nur als laues Lüftchen?
Oder bezog sich das auf @mooglis Äußerung bezüglich einer Zeit der überbordenden Unzufriedenheit? Wäre meines Erachtens aber auch kein laues Lüftchen (–> Furz), sondern eine gute Beobachtung…


22. September 2016 um 14:40  |  565151

ENDLICH – Böllerwerfer und andere Krawallmacher im Stadion
haften für Geldstrafen, die Fußballvereine wegen ihres Fehlverhaltens
zahlen müssen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Donnerstag
entschieden. Die Karlsruher Richter hatten zu klären, ob es zwischen
den Verstößen gegen die Stadionordnung und den Verbandsstrafen des
Deutschen Fußball-Bundes (DFB) einen rechtlichen Zusammenhang gibt
was sie bejahen. Damit haben die Clubs von höchster Instanz grünes
Licht, um sich das Geld für die Strafen bei den Tätern zurückzuholen.


22. September 2016 um 14:49  |  565153

@bennemann..nee, ich meinte mit lauen Lüftchen nich „twitter“ als solches..die sind zwar fast schon pleite, aber eigentlich mein liebstes neue Medium,- sondern mit lauem Lüftchen meinte ich die aktuelle Pose, Attitüde..alles und jeden veralbern zu müssaen, Schnoddrigkeit als Haltung sozusagen. Vor 10 Jahren nannte man es den „Spiegel-Jargon“, mittleerweile sind die Radiosende , TV-Anstalten , Zeitungen von diesem Frotzel-Virus befallen. -Aber schon in ein paar Jahren wird diese Mode verschwunden sein, wie alle Moden. Und meine Bemerkung sollte und wollte sagen: man muss nicht auf jeden Zug aufspringen, nur, weil er gerade Mode ist.
Damit meinte ich den Frechdachs-code..nicht twitter-
Hoffe, ich konnte mein Anliegen deutlich machen?
Mein slogan war (ist) : „wir müssen nicht jede Mode anspringen, aber auch nicht im Gestern verharren“-


Dan
22. September 2016 um 14:50  |  565154

@Chriss

Ich verstehe Deinen Ansatz, aber bei Twitter toben sich eben nicht nur Teenager aus. Und wie @Freddie schon sagte „künstlich“ sollte man sich nicht aufregen, aber wenn etwas deplaziert wirkt sollte man das schon mal erwähnen dürfen. Kaut ja jetzt keiner zu Tode und fordert wie @Bennemann eine Auspeitschung. 😉


22. September 2016 um 14:59  |  565155

ja..Kritik ist, wie ich meine eine Hltung. Und nicht Ausdruck von Humorlosigkeit oder Verbissenheit.-Und wenn Hertha sich entschuldigt, zeigt der twitter-account Selbstkritik: die Königsdisziplin.
Aber damit zeigt sich, dass das Naserümpfen einiger hier, durchaus ok war und auch keine Humor-Polizei nötig ist. Einfach nur den Instinkt für Geschmack nicht verlieren..


22. September 2016 um 15:00  |  565156

mal was anderes…bei mir lädt die Seite permanent nach und hoppelt ( ungewolltes scrollen)..nur bei mir?


heiligenseer
22. September 2016 um 15:04  |  565157

Jojo Effekt?


Freddie
22. September 2016 um 15:05  |  565158

@apo

Nö, bei mir auch


U.Kliemann
22. September 2016 um 15:08  |  565159

Bei mir auch,nervt ganz schön.


22. September 2016 um 15:10  |  565160

@freddi..ok, dann brauch ich die Maus nicht tauschen 🙂
Jojo oder jonglieren..wen schert´?
P.S. Allan beim kicker mit ner 5.
Genki, Weiser, Jarstein, ..die besten.
Ja, das entspricht in etwa auch dem, was ich gesehen hatte.Allerdings habe ich eine Abweichung: Kicker sieht bei Stark ne 4,5- ich eher ne 3.


Dan
22. September 2016 um 15:10  |  565161

#PK Hertha -> Frankfurt

Schelle geschont kommt Samstag wieder in die Startelf.

Wenn Kalou morgen trainiert ist er in Frankfurt dabei.

Läuferische Leistung gegen Bayern stimmte.

Müssen versuchen frische Beine zu bekommen – die nächsten 2 Spiele werden wichtig vor der Länderspielpause.

Allan ist ein guter Junge, die Mitspieler haben ihn gleich in der Kabine aufgebaut. er ist lernfähig und willig.

Viel Respekt vor Nico Kovac. Früher und jetzt.

Kurt macht Druck im Training, auch Sami hat seine Leistung gebracht. Da sein, wenn die Chance kommt.

Haben gesehen, dass FF in der Vorbereitung gut gearbeitet hat und richtig fit ist. Wird eine schwere Aufgabe.

#Ende


coconut
22. September 2016 um 15:22  |  565162

@apo
Das „hoppeln“ bei Laden kommt vom obigen Ticker. Der läd dann immer noch Bilder u.Ä. nach.
Ich habe den jetzt blockiert und gut ist.


jenseits
22. September 2016 um 15:28  |  565163

@coco
Wie funktioniert das mit dem Blockieren des Tickers?


22. September 2016 um 15:30  |  565164

@coco…ahhhhhhhh. Wohltat! Herzlichen Dank!
statt über Jojo und/oder Jonliererei zu labern, lieber Hilfestellung geben..fans für fans…


U.Kliemann
22. September 2016 um 15:31  |  565165

Würde ich auch gerne wissen.


Stiller
22. September 2016 um 15:40  |  565166

Nur meine persönliche Meinung (durchaus mit einem Schuß Fachkenntnis versehen).

Über Geschmack und „gute Werbung“ kann man sich schlecht streiten. Das kommt beim Rezeptienten immer persönlich, subjektiv an und ist nicht direkt vergleichbar. Die einen finden es gut, andere nicht. Ob es die Mehrheit ist oder nicht ist meistens egal. Es kommt auf die Zielgruppe an. Entscheidend ist, ob die Kommunikationsziele erreicht werden.

Was man also bei Werbung machen kann ist: Ziele definieren und den damit verbundenen Werbeerfolg messen. Werbeerfolge die man nicht messen kann, sollten tunlichst unterlassen werden.

Ich empfinde die Haltung hinter dem Tweet als keineswegs zielführend. Er kann (je nach individuellem Empfinden) viel zu viele Menschen / Anhänger vor den Kopf stoßen und das wäre – nach meinem Verständnis – ein Rückschritt.

Persönlich kommt mir da außerdem zu viel Befremdliches zum Vorschein. Obwohl mich Anglismen nahezu ein Leben lang im Geschäftsleben begleitet haben und begleiten, nervt es mich zB total, wenn sie außerhalb der Umgangssprache – quasi als Hipsternachweis – zelebriert werden „müssen“.

Ja, wir reden heute in Deutschland nicht nur von der „Mannschaft“ sondern auch von „Team“ und „Kollektiv“. Dass sich jetzt auch noch der „Staff“ nach einem solchen Spiel meint exponieren zu müssen, finde ich (nur ich!) äußerst affig und überzogen. Ich (nur ich) vermute hier ein dahinterliegendes Profilierungsdefizit, das in die Öffentlichkeit drängt. Und genau das stößt mich ab und zahlt überhaupt nicht ein … (Würg, ätz ..).

Ham wa dit nötich? Ick gloob nüch.


psi
22. September 2016 um 15:44  |  565167

Vielleicht kann uns auch @ubremer helfen,
denn diese „Hoppelei“ gab es früher beim
Liveticker nicht.


22. September 2016 um 15:45  |  565168

#Jo-Jo-Live-Ticker

den hatte ich schon beim Schalkespiel und blendete den Liveticker im Firefox mit ABP aus 😉 – die Hoppelei hatte ich vorher auch nie …


Exil-Schorfheider
22. September 2016 um 15:55  |  565169

Ich habe die Hoppelei auch ohne Live-Ticker…


Jap_de_mos
22. September 2016 um 16:04  |  565170

Ich mag die Haltung und den Humor hinter dem aktuellen Auftreten. Damit hebt sich Hertha angenehm von dem Einheitsbrei der anderen Vereine ab. Finde ich (“nur ich“ muss ich jetzt schreiben, wa?! 😉 ).
Die Botschaft dahinter: alles nicht so ernst nehmen. Immer mit der Ruhe. Fußball ist Unterhaltung! Das erreicht eine neue Zielgruppe, ist aber natürlich für all jene schwer zu verkraften, die Hertha sehr ernst nehmen.
So kommt ein Großteil des Konflikts zustande. Glaube ich.


Pille
22. September 2016 um 16:08  |  565171

Stiller
22. September 2016 um 16:11  |  565172

😆 Klingt zwar wie ein Rezept, gemeint ist aber der „Rezipient “ 😆


coconut
22. September 2016 um 16:13  |  565173

@jenseits und andere

Wenn du/ihr Firefox nutzt, dann gibt es da den Adblocker oder auch den µBlock.
Damit kannst du bestimmte Inhalte blockieren.
Warum das derartig „ruckelt“ kann ich dir auch nicht sagen. Das war früher nicht so.

Könnte daran liegen, das vermehrt Inhalte von Twitter eingebunden werden…nur so eine Vermutung


Jap_de_mos
22. September 2016 um 16:13  |  565174

Nachtrag: unabhängig davon ist nicht nachvollziehbar, warum die Hertha hautnah Auftritte eingestellt wurden. Das wäre gerade jetzt ein wichtiges Signal.


Stiller
22. September 2016 um 16:25  |  565175

@Uwe Bremer

Hängt die ruckelnde Scrollbewegung (egal ob unter Firefox oder IE) mit bei Euch veränderten Scripten zusammen?

Wird neben den geschriebenen Bloginhalten unser Leseverhalten von Euch gespeichert?


Bennemann
22. September 2016 um 16:31  |  565176

ok @po, alles verstanden:) sehe das eigentlich genauso, man muss nicht jede Mode mitmachen… ich hab ja nicht mal nen facebook-account:)

Finde es aber grundsätzlich gut, dass Hertha ein bisschen zeitgeistiger auftritt. Ich kann schon jene verstehen, die sich von pinken Trikots und Twitter-Nachrichten nicht gerade überzeugen lassen, allerdings finde ich (ja, nur ich:)) die Aufregung ein wenig überzogen…


pax.klm
22. September 2016 um 16:31  |  565177

Den Tweet verstehe ich ganz anders!
Wann verliert denn Bayern in der Liga mal und dann mit 3 Toren? Richtig!
Darum kennen die Bayern so ein Gefühl nicht.
Ansonsten fand ich die „Ansagen“ im Vorfeld des Spiels als pfeifen im Wald, vor lauter Angst…
Lustig wäre es gewesen DAS zuzugeben.


Bennemann
22. September 2016 um 16:32  |  565178

ich finde das Rumspringen der Seite im Übrigen auch recht nervig…


jenseits
22. September 2016 um 16:42  |  565179

Danke, @coco. Per Rechtsklick ganz oben auf den schwarzen Balken über dem Ticker den Frame blockiert. Jetzt habe ich weder Geruckel noch eine ewig lange Ladezeit.


Bakahoona
22. September 2016 um 16:57  |  565180

Der Twitterbeitrag war halt nicht so cool wie er sich beim Verfassen angefühlt haben wird. SKANDAL! Sie versuchten, sie scheiterten…


coconut
22. September 2016 um 17:01  |  565181

@jenseits
Bitte, gern geschehen.

Das kann ziemlich nerven und einem den ganzen Spaß verderben. Erst recht gestern beim Spiel, wenn man mal eben was lesen oder schreiben wollte…
Aber nun weißt du ja, was dagegen hilft…und alle anderen wohl auch…. 😉


jonschi
22. September 2016 um 17:36  |  565182

Mal ne Frage…
Habe das Spiel nur am Ticker verfolgen können…

Spielzusammenfassung:
+++16 Torschüssen gaben die Münchner auf das Tor der Berliner ab, die Herthaner nur zwei: Valentin Stocker und Sami Allagui versuchten ihr Glück. +++

Hatte Mitch nicht noch einen Freistoß kurz vor der Pause??


Dan
22. September 2016 um 17:58  |  565183

@Jonschi
Da gibt es unterschiedliche Interpretationen / Zählarten. Stocker und Allagui schossen auf das Tor. Weiser am Tor vorbei.

Im englischen
Shot on goal und shot on target


Dan
22. September 2016 um 18:05  |  565184

Vielleicht wurde Weisers Freistoß auch als Flanke gezählt.


22. September 2016 um 18:09  |  565185

@dan..flanke auf den 2. Pfosten..hihi..finde ich jut..


Dan
22. September 2016 um 18:19  |  565186

Zumindestens hat Weiser komisch reagiert und nach dem Freistoß die Hand gehoben und zwei Finger gezeigt.


Herthas Seuchenvojel
22. September 2016 um 18:20  |  565187

@pax:
sehe ich genauso und hatte es auch heute vormittag geschrieben
Erfahrung aus dem Blog: selten wird etwas so verstanden, wie der Schreiber es gemeint hat, wir reiben uns hier schon oft genug wg. Mißverständnisse

PS: habt ihr alle kein NoScript? 😮


Kamikater
22. September 2016 um 18:26  |  565188

Das ruckeln nervt total @ub
#MacUser

@jap
Gut beschrieben.


elaine
22. September 2016 um 18:29  |  565189

#ruckeln

es ruckelt so lange bis die Seite sich aufgebaut hat und das dauert lange.
Probeweise habe ich auch den Ticker blockiert und es geht schneller


pasta
22. September 2016 um 18:40  |  565191

Vielleicht wurde es schon kommentiert, ich fand es klasse von Dardai Allan durchspielen zu lassen. Einige Trainer hätten ihn nach diesem Bundesliga-unwürdigen Patzer direkt runter genommen. Wenn man der Jugend (Leihspieler hin oder her) eine Chance gibt, dann konsequent, hat mir gefallen.


Louis
22. September 2016 um 19:05  |  565193

Würde Brooks gerne in Frankfurt anstelle von Stark als IV sehen. Stark dann für Allan : Doppel-6 mit Lusti wie beim Ingolstadt-Sieg.Gibt es was neues bezüglich Brooks ?


Kraule
22. September 2016 um 19:12  |  565194

@Sir Henry
22. September 2016 um 9:10 | 565102
@Kraule

Hast Du einen Spieler gerade als „Ding“ bezeichnet? Hast Du.

Tschüss.
———————————-
Entweder bist du dumm , was ich eigentlich nicht glaube, oder du mobbst schon wieder!
Weg dat Ding……wer mal Fußball gespielt hat, der weiß das das Ding der Ball ist!
Was soll das @sir???


Stiller
22. September 2016 um 19:28  |  565199

@Kraule, natürlich muss Allan „dat Ding“ weghauen. Aber er wurde erst durch Jarsteins Anspiel im Strafraum unnötig unter Druck gesetzt.

Der Torwart hätte das Ding nach rechts oder links wegdreschen müssen. Aber auch der ist nur ein Mensch und macht Fehler.


Bakahoona
22. September 2016 um 20:19  |  565210

Ich hab mir gerade mal die PK nach dem Spiel in München angeguckt – Ancelotti meinte es wäre die beste Leistung der Bayerns bisher gewesen, schwacher Trost, aber hey, nur 3 gegen die „besten“ Bayern der laufenden Saison xD


frankophot
22. September 2016 um 20:29  |  565213

Nö, hätte der Jarstein nicht. Allan hatte genug Zeit wieder an die Linie zu Peka zu spielen, dieser wiederum hätte genug Zeit und Raumgehabt, dann dat Ding nach vorne zu haun oder einen einwurf rauszuholen oder den bayern einen zu geben. Allan wollte das auch machen, zögert kurz und entscheidet sich dann anders…

Was Jarstein machte, gab es in zig Situationen zuvor und er hat nur das gemacht, was (wohl) beabsichtigt war: TROTZ dieses Gegners soweit wie möglich das eigene Aufbauverhalten durchzudrücken. Dafür Allen ein Chapeau, auch wenn´s hier schiegegangen ist.


22. September 2016 um 21:12  |  565218

@kraule

Vielen Dank, dass Du mich nicht als dumm dastehen lässt. Aber ein Mobber (ein Wiederholungsmobber sogar) bin ich sicher auch nicht.

Vielleicht gibt es ja noch ein dritte Option: Du hast es unklar formuliert.


22. September 2016 um 21:22  |  565219

Nee, unklar war das nicht. Nur wegen unterlassener
„-Zeichen, sollte das aus dem Kontext unzweideutig hervorgegangen sein. -Abgesehen davon, dass von @kraule so ein Satz gegenüber einem Spieler nicht mal annähernd vermutet werden kann.Manchmal sagt man einfach sorry, @Sir..und die Sache ist sofort aus der Welt.


Ursula
22. September 2016 um 22:14  |  565224

# Du gute Güte…

…aber in diesem kleinen, „elitären
Grüppchen“, dem auch „Sir Henry“
angehört, und noch zwei, drei andere
„seriöse Blogger“, mit prächtigen „Links“
und Zitaten, ist der „allgemeine“ Begriff
des Mobbens zumindestens nicht so
sehr unbekannt!

Hingegen aktuelle und spontane Beiträge
über Fußball, z. B. direkt nach einem Hertha-
Spiel sind wenig oder gar nicht zu erlesen…

Tja…

Nu abba! Die Hunde…


U.Kliemann
22. September 2016 um 22:19  |  565225

Gut ,dass dieser ruckelnde Blog mit
den Hunden endlich geschlossen wird.

Anzeige