Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Zweites Auswärtsspiel binnen drei Tagen: Ab 15.30 Uhr tritt Hertha BSC bei Eintracht Frankfurt an. Nicht nur das Treffen der ehemaligen Rivalen Pal Dardai und Niko Kovac wird spannend. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker.
 


276
Kommentare

24. September 2016 um 13:43  |  565420

Ha!


psi
24. September 2016 um 13:44  |  565421

Ho!


fechibaby
24. September 2016 um 13:45  |  565422

He!


jenseits
24. September 2016 um 13:46  |  565423

Hertha BSC!


psi
24. September 2016 um 13:50  |  565424

Bei mir ruckelt nichts!


24. September 2016 um 13:52  |  565425

Ist ok @ub


TassoWild
24. September 2016 um 13:53  |  565426

Zappeln solles im Eintracht-Netz. Hahohe!


Paddy
24. September 2016 um 13:54  |  565427

mit voller Dardai-Power ins Spiel gegen die Äppelwoi-Trinker und so wird der SIEG unserer werden, auch ohne Doping o.Ä.^^ 😀 freue mich auf ein schönes Spiel mit ganz viel… (wie würde Kahn es sagen: „Eier, wir brauchen Eier!“)


Exil-Schorfheider
24. September 2016 um 14:21  |  565428

Ui, ui, ui…
Da bin ich heute ja mal auf den Support des schwarzen, äh blau-weißen Blocks gespannt. 🤔

Möchte mich @hurdie und @freddie anschließen.
Der Artikel zu Pal vs. Nico war großartig!


innersmile
24. September 2016 um 14:24  |  565429

In dem Trikot sind wir noch ungeschlagen…


jenseits
24. September 2016 um 14:25  |  565430

Aufstellung also wie vermutet mit Lusti und Stocker.


jenseits
24. September 2016 um 14:30  |  565431

Oh weia, Lautern auf dem Abstiegsast und Heidenheim spielt sich so langsam in die erste Liga.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2016 um 14:31  |  565432

@Aufstellung

ist oben eingestellt


Stehplatz
24. September 2016 um 14:43  |  565433

Gut ich hätte gern Schieber statt Ibisevic gesehen, weil er oft genug durchgespielt hat, aber ich würde dieser Elf unterstellen siegfähig zu sein.


24. September 2016 um 14:53  |  565434

Wenn Dárdai sich selbst einwechselt, kommt dann auch Kovac? 😇


jenseits
24. September 2016 um 14:54  |  565435

Der war gut, @moogli. 🙂


Bennemann
24. September 2016 um 14:58  |  565437

Das Orakel von Steglitz orakelt einen Sieg…


Stehplatz
24. September 2016 um 15:37  |  565438

Der heimschiedsrichter heute im blauen Leibchen.


linksdraussen
24. September 2016 um 15:44  |  565439

Herr Brych schon wieder im Hertha-Modus. Erst die saubere Balleroberung von Weiser zurückgepfiffen, dann nach dem Foul an Stocker den Vorteil weggepfiffen…


24. September 2016 um 15:48  |  565440

Veeeedaaaad 😉


Stehplatz
24. September 2016 um 15:48  |  565442

Sehr schön!


Exil-Schorfheider
24. September 2016 um 15:49  |  565443

Brych also im Hertha-Modus… 🙄


linksdraussen
24. September 2016 um 15:49  |  565444

Nehme alles zurück nach dem Elfmetergeschenk. Ein echter Stocker…


psi
24. September 2016 um 15:50  |  565445

Gut so, kann so weiter gehen 😉


coconut
24. September 2016 um 15:50  |  565446

Fängt ja gut an.
Weiter so.
11er absolut berechtigt. Was da der Sky Heini von Geschenk annehmen faselt ist Unsinn hoch 5, denn der Frankfurter steht auf seinem Fuß.


Stiller
24. September 2016 um 15:50  |  565447

Cool von Vedad. Aber der Elfer war grenzwertig.


chachani
24. September 2016 um 15:50  |  565448

Ganz clever gemacht von Stocker, klassischer Fall von Stürmer haben im eigenen Strafraum nix verloren.


Stehplatz
24. September 2016 um 15:53  |  565449

was ist denn bitte kein Elfer daran, wenn man dem Stürmer plump auf den Fuß tritt?

Edit: schade Lusti!


Stiller
24. September 2016 um 15:59  |  565450

Hab nicht gesehen, dass er drauf tritt. Schau ich mir gerne nochmal an.

Aber den kann man auch so geben. Nur meine ich nur ne Berührung gesehen zu haben, die gerne angenommen wurde …

P.S.: jetzt ist der beste Frankfurter Verteidiger draußen. Levels (außen) ist auch kein Überflieger.


Stehplatz
24. September 2016 um 16:05  |  565451

Schade! Aber Genki ist heute fällig.


Exil-Schorfheider
24. September 2016 um 16:09  |  565452

@coco

So, wie Stocker fällt, sieht es eben aus, dass er das als Geshenk annimmt.

Der „Sky-Heini“ im Einzelspiel ist Oli Seidler, einer der kompetentesten bei Sky, was Hertha betrifft, da er u.a. hier rein liest.

Upps… Schöner Konter… Scheiße…


psi
24. September 2016 um 16:09  |  565453

Mist!


Jay
24. September 2016 um 16:09  |  565454

Nach einer eigenen ecke peinlich


Stehplatz
24. September 2016 um 16:10  |  565455

Auch schade. Unnötig


chachani
24. September 2016 um 16:11  |  565456

Oh Gott ist das grausam verteidigt, ich glaube Pal hat gerade 5 Lebensjahre verloren.


Colossus
24. September 2016 um 16:11  |  565457

Was war das denn für ne traurige Variante


Hoppereiter
24. September 2016 um 16:15  |  565458

Dämlicher kann man sich ja nicht anstellen,man,man,man


coconut
24. September 2016 um 16:15  |  565459

Oh man, so schnell kann man eine Führung verdaddeln….


Stiller
24. September 2016 um 16:15  |  565460

Fabian. Meier.


psi
24. September 2016 um 16:15  |  565461

Immer der Meier, wie blöd.


Inari
24. September 2016 um 16:16  |  565462

Super Dumme Leistungen hinten. Trüben das gute Spiel ; Rückstand vollkommen unverdient aber sehr eigen-verschuldet.


Start-Nr.8
24. September 2016 um 16:16  |  565463

Ach schade. Sah erst gut aus. Aber in den letzten 20 Minuten ist Frankfurt eine ganze Klasse besser und unsere Defensive ist total desorientiert. Hier zurück zukommen wird ganz, ganz schwer.


Stehplatz
24. September 2016 um 16:16  |  565464

Wiedermal Slapstick. Ging aber auch zu gut los…

#mentalität
Mal sehen was jetzt kommt.


Colossus
24. September 2016 um 16:16  |  565465

mann muss son ergebnis mal mit in die pause nehmen..unfassbar


fg
24. September 2016 um 16:17  |  565466

Ecken können sie vorne wie hinten.

Wenigstens sind sie jetzt mal gezwungen nach vorne zu spielen.


Cali
24. September 2016 um 16:17  |  565467

Was für blöde Tore. Unglaublich.


coconut
24. September 2016 um 16:17  |  565468

Die Frankfurter können das, was Hertha nicht kann. Ein Spiel drehen……
Das wird wohl heute keinen Sieg geben.


Valadur
24. September 2016 um 16:18  |  565469

In der Kategorie „Dümmste Gegentore“ liegt Hertha heute weit vorne! Unfassbar.


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 16:19  |  565470

Tja Herthas Ecke. Das geht ja gar nicht. Überhaupt keine Absicherung. Lusti, der sonst Konter abfängt auch vorne mit drin. Keine 2. Reihe für einen Nachschuss, und dann Platte, der natürlich einrücken muss.

Dass Meier immer gegen Hertha trifft, ist ja klar.

Blöd gelaufen.


Colossus
24. September 2016 um 16:20  |  565471

Dass man nach solch einer Halbzeit hinten liegt ist absolut unverständlich aber das Defensiv verhalten ist mit katastrophal noch geprahlt.


Start-Nr.8
24. September 2016 um 16:22  |  565472

Erst noch gucken, kann schon noch was gehen für uns, aber da muss unsere Verteidigung eine Klasse besser werden…Wenn wir drei Schippen draufpacken, kann’s noch einen Punkt geben.


24. September 2016 um 16:23  |  565473

Die Statik auf dem Feld ist sehr viel besser als ich angenommen ( befürchtet) hatte.
Die Gegentore, vor allem das erste…saublöd.
Keine schlechte Partie, aber jetzt wird es schwer,; wir sollte ie Negativ-Serie-kein Spiel seit xxx umgedreht unter Dardai- endlich mal abreißen lassen.


jenseits
24. September 2016 um 16:24  |  565474

Nach dem so schön ausgeführten Freistoß solch eine dämliche Ecke, bei der niemand im Rückraum steht. Meier könnte wahrscheinlich auch mit Augenbinde spielen und würde dennoch treffen.

@Stiller, ich habe jetzt keinen Funken Hoffnung mehr. Allenfalls ein Fünkchen.


videogems
24. September 2016 um 16:25  |  565475

Typisch. Hertha fängt jetzt schon an mit dem Enttäuschen. Normalerweise warten wir bis zur Rückrunde damit.


Inari
24. September 2016 um 16:25  |  565476

Doppelsechs auflösen. Auf zweiten Stürmer setzen .


paulex
24. September 2016 um 16:28  |  565477

Plattenhardt ist für mich derzeit Herthas schwächstes Glied. Steht oft zu weit innen. ZK Verhalten unterirdisch. Flanken Schrott.. Leider gibt es hier kein Druck von einem anderen Spieler.


ahoi!
24. September 2016 um 16:28  |  565478

tja. ich glaube. ich sollte einfach im urlaub bleiben. wenn ich (für gewöhnlich) im september unterwegs bin, hat hertha ja gerne mal ne gute phase. doch was ich heute – seit meiner rückkehr vor ein paar stunden in die stadt – da mit ansehen darf/muss, finde ich erschrecken.d (vor allem defensiv). plattenhardt mit gleich mehreren stellungsfehlern, schwaches zweikampfverhalten; vor allem dann wenn der spieler von außen kommend auf ihn bzw. den 16er zuläuft. (wie schon gegen bayern?). beim gegentor hat sich dann peka gleich mit in den club der „avanti dilettanti“ (mir fällt gerade kein netteres wort ein. sorry!) mit eingereiht. fast schon grotesk: nach einer eigenen ecke auswärts so offen zu stehen. und dass bei eigener führung wohlgemerkt. und haraguchi…. leider wie gewohnt ungefährlich (ich erinnere da an die szene in der 13. minute als plötzlich alle frankfurter im den raum hin zum tor öffnen. und er sich nicht entscheiden kann zwischen steckpass und torschuss… ) . habs leider schon vor ein paar tagen (erstmalig nach der verletzung von darida und der slapstick-aktion von allan) befürchtet: diese saison könnte die saure-gurken-zeit womöglich schon viel, viel früher beginnen…. daher: deine worte in gottes ohren @apo!


Stehplatz
24. September 2016 um 16:29  |  565479

Ich wäre eher für Allan um die Schnittstellen der Frankfurter besser zu bespielen!


Start-Nr.8
24. September 2016 um 16:31  |  565480

Das Problem war das frühe Führungstor. Haben aufgehört zu spielen danach. Platte und Pekarik waren total desorientiert. Nur noch Frankfurt spielte.

Aber hey: es ist gerade mal Pause es ist noch alles drin. Mainz und Frankfurt machen gerade vor, wie das geht, aber wir müssen uns deutlich steigern.

Ich würde Pekarik rausnehmen, der ist heute überfordert. Weiser nach hinten und Esswein vorne rechts (oder Sami).


Stiller
24. September 2016 um 16:32  |  565481

Ich würde erstmal weiter so spielen. Die Tore haben ja nichts direkt mit unserem Spiel zu tun.

Da war ja beim 1. Tor der Frankfurter ne Riesenlücke im Mittelfeld. Nach einem Standard … Und wie „schnell“ schleichen alle nach hinten? Und Platte läuft dann aufs Tor anstatt zu stören. Suboptimal.


Start-Nr.8
24. September 2016 um 16:34  |  565482

Na also, Pal hat meinen Wechselvorschlag umgesetzt.


24. September 2016 um 16:35  |  565483

Darida fehlt uns im MF und zwar ganz gewaltig


Inari
24. September 2016 um 16:37  |  565484

Jetzt geht das hinten rumgegurke wieder los. Körpersprache eben mies.


Stiller
24. September 2016 um 16:37  |  565485

@jenseits, da ist noch was drin. Vielleicht klappt’s heute mit dem Turnaround. Aber das geht nur mit Dauaerdruck bis zum Schluß. Sind se selbst Schuld.


Inari
24. September 2016 um 16:42  |  565486

Die können keinen Ball kontrolliert über 6 Meter eben zum Mann bringen. Total verunsichert.


Stiller
24. September 2016 um 16:42  |  565487

Wie soll Ibisevic da rankommen? Das meine ich. Sowas kann zur 100%igen werden … und ist schon vergessen.


Start-Nr.8
24. September 2016 um 16:45  |  565488

Naja, es gibt so Spiele. Letzte Woche hat uns Schalke 2 Tore geschenkt, diese Woche wir Frankfurt. Aber unser Spiel läuft einfach nicht. Passunsicherheiten und schlechte Zweikämpfe.

Kommt jetzt, Jungs


Inari
24. September 2016 um 16:45  |  565489

Jawoll. Bazinga!


psi
24. September 2016 um 16:45  |  565490

TOOOOOR!


Start-Nr.8
24. September 2016 um 16:45  |  565491

Yes!!!


coconut
24. September 2016 um 16:46  |  565492

Na Hallo.
Das war gut gespielt. Geht da etwa doch noch was?


paulex
24. September 2016 um 16:46  |  565493

Guter Wechsel von @Start-Nr.8 😉


Stiller
24. September 2016 um 16:47  |  565494

Geht doch. Deren Verteidigung ist ja nicht gerade Sahne.

Und mal nebenbei: Esswein kann Bälle dahin bringen, wo es für den Gegner gefährlich wird. Mehr davon.

Oha. Rebic. Er wird doch nicht zum 3. im Bunde? Ick hoffe, nich.


Stehplatz
24. September 2016 um 16:47  |  565495

#mentalität
Esswein sammelt Punkte!


ahoi!
24. September 2016 um 16:47  |  565496

richtig GOIL gespielt. auch klasse wie sich ibisevic und lusti nach den tor gegenseitig anfeuern!!!!! die wollen DAS!


ahoi!
24. September 2016 um 16:49  |  565498

by the way: eine *wahnsinnsaußenbahn* mit weiser und esswein!


Start-Nr.8
24. September 2016 um 16:51  |  565499

SPEKTAKEL.

Macht Spaß


psi
24. September 2016 um 16:52  |  565500

Das gibts doch nicht, dieser Esswein!


Stiller
24. September 2016 um 16:52  |  565501

Tataaa.


ahoi!
24. September 2016 um 16:53  |  565502

! TRAUMTOR !


Stehplatz
24. September 2016 um 16:53  |  565503

Geiler tüüüüüüp


paulex
24. September 2016 um 16:53  |  565504

Ich verbessere mich, Wahnsinnswechsel @Start-Nr.8


Inari
24. September 2016 um 16:53  |  565505

Esswein haut rein


Stehplatz
24. September 2016 um 16:54  |  565506

Dürfte der erste Sieg nach Rückstand sein unter Dardai!

Wenn es denn so bleibt!


Martin_Luppen
24. September 2016 um 16:55  |  565507

Mannomann, wattn Fehleinkauf….. 🙂


coconut
24. September 2016 um 16:55  |  565508

Na Holla…ich glaube ich träume… 😵
Lange nicht gesehen, das Hertha ein Spiel dreht.
Der Wechsel tat offenbar gut.
Nun aber bitte konzentriert bleiben. Dann wird es doch was mit dem 3er….
Habe daran nicht mehr geglaubt, nach der langen Zeit, wo das nicht mehr gelungen ist.


ahoi!
24. September 2016 um 16:55  |  565509

frankfurter defensive allerdings noch deutlich schwächer als unsere in der ersten hälfte! 🙂

jetzt bitte hinten stabil bleiben: hertha!


Start-Nr.8
24. September 2016 um 16:56  |  565510

SPEKTAKEL.

Macht Spaß

Mein Wechselvorschlag macht’s


jenseits
24. September 2016 um 16:56  |  565511

Und ich dachte: och nö, Esswein.

Und dann so eine perfekte Flanke und ein noch schöneres Tor.

PS: unerwartet schönes und spannendes Spiel.


ahoi!
24. September 2016 um 16:56  |  565512

@Stehplatz
24. September 2016 um 16:54

wie war das mit dem fell und dem bären??? bei dir schon schlusspfiff?


Stehplatz
24. September 2016 um 16:59  |  565513

Deswegen noch der Nachtrag @ahoi😅


Cali
24. September 2016 um 17:00  |  565514

Auswechselung und Reaktion des Teams haben mir sehr gut gefallen. Jetzt bitte das Ding nach Hause bringen……


jenseits
24. September 2016 um 17:02  |  565515

@Stiller

Bitte lass die Statistik heute blass aussehen! 🙂


Stiller
24. September 2016 um 17:02  |  565516

Gut gemacht von Weiser gegen Rebic. Jetzt den Druck hochhalten; aber keine Lücken entstehen lassen. Wir brauchen höchste Laufbereitschaft bis zum Schluss.


paulex
24. September 2016 um 17:04  |  565517

Auch Weiser gefällt mir hinten rechts gut. Gewinnt seine Laufduelle und Zweikämpfe im Verbund mit Esswein bisher, so dass das Flügelspiel der Frankfurter auf der Seite etwas ungefährlicher wirkt.


ahoi!
24. September 2016 um 17:08  |  565518

beim blick auf die anderen plätze: das gibts ja fast nicht. wollen die bayern heute geschenke verteilen. an bruno. an kühne. an den schrecklichen (fähnchen in den wind hängenden) beiersdorfer?


Hoppereiter
24. September 2016 um 17:13  |  565519

Hegeler kommt,der sieg is unser 😀


Start-Nr.8
24. September 2016 um 17:14  |  565520

Seit langer Zeit mal ein Spieltag, der kein Anlass gibt zu Meckerei über Schiedsrichter und Sky – Kommentator


wotsefack
24. September 2016 um 17:17  |  565521

bayern gewinnt einfach, wie immer ^^


Cali
24. September 2016 um 17:20  |  565522

Och Mann


Inari
24. September 2016 um 17:20  |  565523

Verdammte scheisse


psi
24. September 2016 um 17:20  |  565524

Zu früh gefreut


coconut
24. September 2016 um 17:20  |  565525

So eine Scheiße.

Davon ab gesehen, hätte Schieber das Ding eh vorher entscheiden MÜSSEN. Schade drum.


wotsefack
24. September 2016 um 17:20  |  565526

hertha nicht….


Colossus
24. September 2016 um 17:20  |  565527

ich hasse diese Frankfurt Spiele so sehr


Stehplatz
24. September 2016 um 17:20  |  565528

Könnt kotzen


Hoppereiter
24. September 2016 um 17:21  |  565529

Man sind die bekloppt ich fass es nicht.


jenseits
24. September 2016 um 17:21  |  565530

So ein Mist 🙁


Start-Nr.8
24. September 2016 um 17:23  |  565531

Entspricht dem Spielverlauf. Gegen leidenschaftliche und echt gute Frankfurter ist auswärts ein Punkt ok!


Cali
24. September 2016 um 17:23  |  565532

2 verlorene Punkte. Schade.


24. September 2016 um 17:24  |  565533

ein gerechtes Unentschieden – und ein nettes Spielchen war es 🙂
Hertha mit 54 % Zweikampfquote


Colossus
24. September 2016 um 17:24  |  565534

Davon abgesehen hätte ich vor der Saison bei dem Spielplan 10 Punkte nach 5 Spielen aber sowas von angenommen. Zwei Auswärtsspiele und Bayern sowie Schalke schon hinter sich gebracht….geht schlechter.


Stehplatz
24. September 2016 um 17:24  |  565535

Gerechtes Unentschieden. Schön dass man zurückkommen könnte, Schieber hat es leider nicht klar gemacht. Dann leider wieder zu tief gestanden und wieder das Tor kassiert. Aber alles in allem ok.


jenseits
24. September 2016 um 17:24  |  565536

Wie deprimierend


Flankovic
24. September 2016 um 17:25  |  565537

Tja wer sich zu sehr aufs Zeitspiel und das Provozieren konzentriert, braucht sich nicht wundern.
Völlig verdient.

Jedes Mal wenn die mit einem Tor führen, wird sich zurückgelehnt und iwas anderes gemacht. Hinten reinstellen, Zeitspiel, KOnter abwarten.
Anstatt noch eins zu machen.

Das hat man nun davon. Sehr schade aber eben sau dumm.


ahoi!
24. September 2016 um 17:26  |  565538

schade. schieber hätte das spiel entscheiden MÜSSEN ! die defensive macht mir sorgen. a) brauchen wir dringend einen guten backup für plattenhardt (der sich zugegeben zum schluss hin etwas stabilisiert hat)! und b) so gefährlich fand ich frankfurt nicht, dass man das nicht hätte besser verteidigen können. bin froh von brooks wieder da ist! zu dem zeitspiel nach hinten raus und der einwechslung von herrn hegeler sage nüscht!.


Jay
24. September 2016 um 17:26  |  565539

Peinlich das die Frankfurter nicht mal mehr fairplay einhalten zum ende und den Ball behalten.


TR
24. September 2016 um 17:26  |  565540

Schönes Spiel…fühlt sich allerdings wie eine gefühlte Niederlage an. Das darf in Zukunft nicht mehr passieren.


King for a day
24. September 2016 um 17:26  |  565541

Ein bischen ärgerlich dass Schieber kurz vor Schluß das Ding nicht reinmacht und der Ausgleich wirklich sooo spät kam.
Aber durch dieses wirklich sehr unterhaltsame Spiel kann ich mit dem Ergebniss leben.
Nach Belek wird alles schlimmer…


Valadur
24. September 2016 um 17:27  |  565542

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden.

Wie die Gegentore zustande kamen und der Zeitpunkt des dritten Gegentores ist allerdings sehr frustrierend.


jenseits
24. September 2016 um 17:27  |  565543

Wenn Frankfurt fair den Ball zurückgespielt hätte, wäre das Gegentor nicht entstanden.


Freddie
24. September 2016 um 17:28  |  565544

Schade, schade.
Vorm Spiel (und zur Hz) hätte ich ein Unentschieden genommen.
Jetzt ist es ärgerlich.
Aber gut….
10 Punkte nach 5 Spielen sind klasse.

Und einige hier dürften Abbitte bei Esswein leisten.
Haben wir ja echt nen Blinden verpflichtet.🙄


Start-Nr.8
24. September 2016 um 17:28  |  565545

Nur defensiv ist es derzeit nicht so der Hammer: 6 Gegentore in den letzten beiden Spielen?


fg
24. September 2016 um 17:29  |  565546

Danke Schieber für das Verschenken des sicheren Sieges.

Der Kopf?
In der Situation?!

Wahnsinn…

Aber natürlich: Schön, dass Esswein so viele Lügen straft.


Stehplatz
24. September 2016 um 17:29  |  565547

Frage für die PK: Warum spielt Hertha nie konsequent auf das zweite Tor, sondern verlegt sich idR aufs Kontern?


Nordfass-Kossi
24. September 2016 um 17:30  |  565548

@ Ahoi

Sehe die Schieber-Szene genauso…
Diese Kläglichkeit hatte schon Kalou Style


videogems
24. September 2016 um 17:34  |  565549

Schieber hat nicht den Sieg verschenkt, weil das immer noch hätte reichen können, sondern wohl Hegeler und Langkamp. Ich will Hegeler nur dann noch sehen wenn wir 4:1 führen, dann könnten wir ein 4:3 über die Zeit retten.


Inari
24. September 2016 um 17:37  |  565550

Heute haben wir alle Kopfball Duelle verloren. Auswärts einen Punkt gewonnen , 2 knapp verloren . Bitter aber nicht schlimm.


Zippy
24. September 2016 um 17:38  |  565551

Schönes Spiel, sogar teilweise ein tolles Spiel aus neutraler Sicht, die ich natürlich nicht hatte.
Beide Mannschaften streckenweise mit großen Problemen in der Abwehr, Pekarik sah natürlich einige Male ganz schlecht aus.
Plattenhardts Stellungsspiel, wie schon von einigen angemerkt, auch verbesserungswürdig.
Ich freue mich für Esswein, meine Haltung ihm gegenüber hat sich aber natürlich nicht verändert. Aber schön, dass er uns schon mal in mindestens einem Spiel weiterhelfen konnte.
Wenn man jetzt dranbleibt und kontinuierlich weiter punktet, kann es eine gute oder sehr gute Saison werden.


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 17:43  |  565552

Für mich einige merkwürdige Meinungen.

Geiles Spiel. Nicht erklärbar das 1:1, aber Tore wie das 2:1 und 3:3 passieren halt. Wo da Hegeler Anteile dran hatte, wird man mir vermutlich nicht erklären können.

Langkamp übrigens sehr gut, meiner Meinung nach, wobei heute wirklich viele Hertha-Spieler sehr gut waren. Zwei der Gegentore waren mannschaftlich schlecht gemacht, beim 3. rutscht halt Ibi (2 Tore, 1 Assist) der Ball über den Schlappen, sowas passiert.


U.Kliemann
24. September 2016 um 17:50  |  565553

10 Punkte nach 5 Spielen und ein sehr gutes
Spiel heute.Der ausgleich so kurz vor Schluß
ist natürlich sehr ärgerlich. Nächste Woche
dann bitte weiter an der Dino Uhr schrauben.


Valadur
24. September 2016 um 17:51  |  565554

#DritteHalbzeit

Hoffen wir mal, dass Labbadia Trainer in Hamburg bleibt.


jenseits
24. September 2016 um 17:53  |  565555

Ok, abhaken. Dann aber bitte nächste Woche mit Brooks und Stark in der Innenverteidigung. Das sollte gegen den HSV reichen, wenn sogar Esswein eine gute Alternative ist.


U.Kliemann
24. September 2016 um 17:56  |  565556

Gibt es denn schon Wasserstandsmeldungen
zum schönen Bruno?


Stiller
24. September 2016 um 18:02  |  565557

Schade, schade. Hertha war ein halbes Tor besser. Aber dann darf man die Fehler nicht machen. Aber das ist Fußball.

Leider haben sie sich nach der Hegeler-Einwechselung etwas zu defensiv verhalten. Sie hätten das nach dem 2:3 eigentlich bis zum Schluß so weiter spielen können und müssen. Frankfurt ist hinten verwundbar. Vorne lassen sie nicht nach.


psi
24. September 2016 um 18:03  |  565558

Der HSV hat doch ein gutes Spiel gemacht,
gegen die Bayern, da kann man ihn doch nicht entlassen
😜


24. September 2016 um 18:04  |  565559

Hätte gerne Allan als 10er kurz vor Schluss für Stocker gesehen.


Tojan
24. September 2016 um 18:10  |  565560

nächste woche ist ja brooks wieder da, da steht dann auch wieder die defensive. aber ob das gegen hamburg überhaupt nötig ist…


jenseits
24. September 2016 um 18:18  |  565561

Ja, @Tojan, das ist nötig. Und wie ich finde, brauchen wir auch coole und passsichere Spieler.


psi
24. September 2016 um 18:23  |  565562

Brooks und Allan, @jenseits?


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 18:23  |  565563

Ich frage mich wirklich, wo heute Fehler der Innenverteidigung waren.

Das 1:1 ist ein Konter, wo erst Pekarik und dann Plattennhardt patzen. Das 2:1 ist ein Abrutscher von Ibi, wo wirklich kein IV was machen kann. Beim 3:3 ist es, wenn man einen IV verantwortlich machen will, Stark, den man ja hier im Gegensatz zu Langkamp nicht rausschreiben will.


Tojan
24. September 2016 um 18:23  |  565564

@jenseits
na da haben wir ja glück, dass hoffentlich langkamp für brooks weichen muss.

und pekarik für esswein…


Tojan
24. September 2016 um 18:27  |  565565

@hurdi
ganz einfache antwort: die ausstrahlung und das zusammenspiel mit anderen mannschaftsteilen machens aus.


psi
24. September 2016 um 18:27  |  565566

Brooks, weil er die bessere Spieleröffnung hat,
m.Mg nach.


Freddie
24. September 2016 um 18:30  |  565567

@hurdie 1823
Stimme dir zu.
Allerdings fand ich, dass beim 1:1 zu wenige abgesichert hatten. Selbst Lusti war am Strafraum.


Carsten
24. September 2016 um 18:35  |  565568

Immer Frankfurt 😁😭
Trotzdem finde ich unsere ballannahme teilweise zu schlampig, weil immer dieBälle vom annehmenden Spieler zu weit wegspringen.und immer diese hohen Bälle die genauso ohne not schlecht angenommen werden. Das sollte endlich einmal geübt werden.
Ansonsten fühlt es sich wie eine Niederlage an, obwohl zu den jetzigen Zeitpunkt die punkteausbeute mehr als solide ist und vor der länerspielpause nenn Sieg gegen den HSV ein muss ist.


24. September 2016 um 18:38  |  565569

@jenseits..ich würde lieber eine IV Brooks, Langkamp spielen. Warum? -weil Langkamp in den letzten drei Spielen eine Zweikampfqote zwischen 70-90% hatte, Stark hingegen zwischen 40-70%. In jedem Spiel lag Langkamp in dieser Statistik eindeutig vor Stark. Zweikampfstatistiken können äußerst trügerisch sein-bei Innenverteidigern allerdings nicht so sehr.- Mit Brooks und Langkamp haben wir zudem in fast allen Spielen Lufthoheit im Strafraum, was sich v.a. bei Standards einfach auszahlt. Brooks als Spieleröffner.-
Ich sehe da für Stark eher den backup-.Posten Zumal Brooks/Langkamp auch sehr gut aufeinander abgestimmt sind.


Ursula
24. September 2016 um 18:40  |  565570

Yes Sir, I can boogie @ Hurdie…

Ich habe im Wesentlichen auch keine
Aktien der Innenverteidigung an den
Gegentoren gesehen!

Es waren die heute relativ schwachen
Außenverteidiger, die ihre Anteile hatten!

Im Übrigen auch in Phasen, in denen
keine Tore gegen Hertha fielen, waren
die Außenbahnen für die Offensive und
letztlich für das „Ergebnis halten“, keine
„gewinnbringenden Optionen“!

Als Weiser den RAV durfte, musste,
wurde die rechte Seite etwas stabiler…

Die linke Seite mit Plattenhardt blieb
farblos und anfällig!

Zur Sicherung der Führung hätte Hegeler
früher kommen müssen!

Wenn schon, dann denn schon, mit Hegeler….


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 18:41  |  565571

Tojan
24. September 2016 um 18:27 | 565565

Tja dann, das ist natürlich eine Erklärung.

Meine ist eine andere. Beim 1:1 fehlt die Abstimmung in der Mannschaft für die Absicherung, Pekarik muss den Mann stellen anstatt eine alles oder nichts Grätsche zu spielen, und Platte muss einrücken.

Beim 2:1: Shit happens.

Bem 3:3 muss Lusti nicht lamentieren, sondern die schnelle Ausführung des Freistosses verhindern, Weiser und Esswein können das auch ohne Foul besser verteidigen und Stark muss härter und zentraler am Mann sein.

Bei den Gegentoren fehlt für mich keine Ausstrahlung von Brooks.

Und wenn du 3 Tore auswärts machst und Schieber das 4. machen kann, fehlt mir auch nicht der Spielaufbau. 3 Tore auswärts müssten reichen.

Ansonsten habe ich von Frankfurt kaum Chancen gesehen (also Abwehr ok), wenn wir nicht katastrophal bei deren Toren mitgeholfen hätten.


Zippy
24. September 2016 um 18:43  |  565572

Wenn Brooks wieder da ist, heißt für mich die IV ganz klar Brooks und Langkamp. Stark hat Brooks gut bis teilweise sehr gut vertreten, aber ich sehe nicht ein, warum nun gerade Langkamp, der heute sehr gut gespielt hat, weichen sollte. Brooks und Langkamp ergänzen sich sehr gut.
Zudem ist Stark Rechtsfuß und daher sowieso eigentlich nur eine Notlösung auf dieser Position.


24. September 2016 um 18:56  |  565573

Falle jemand seine Kommentare vom letzten Unentschieden in Frankfurt recyclen möchte, findet er sie hier.
http://www.immerhertha.de/2015/09/27/live-eintracht-frankfurt-fordert-hertha/


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 18:59  |  565574

Blauer Montag
24. September 2016 um 18:56 | 565573

Freundlich gemeint, manchmal fehlt dir das Timing (huch Anglizismus).

Jetzt lass doch die Leute mal dieses Spiel diskutieren.


jenseits
24. September 2016 um 19:01  |  565575

@apo
Stimmt Deine Statistik?
Ich bin aber für die Spieler, die einen Pass über fünf Meter spielen können.


24. September 2016 um 19:02  |  565576

Aye aye hurdie 18:59


24. September 2016 um 19:06  |  565577

Bevor ich zur Detailkritik komme, sach‘ ich ma‘:

Es war ein unterhaltsames Spiel.
Hertha konnte das Spiel nicht gewinnen.
Frankfurt aber auch nicht. 😉


Tojan
24. September 2016 um 19:10  |  565578

was aber auf jeden fall wieder positiv zu werten ist: wir können endlich wieder tore von der bank bringen. dies war in der letzten saison so nicht möglich.


ahoi!
24. September 2016 um 19:23  |  565579

sehe das thema IV wie die mehrheit hier. im gegensatz zu den außen hatten die innenverteidiger – wie oben bereits geschrieben – kaum aktien an den gegentoren; bis auf Stark mit seinem verlorenem kopfballduell beim 3:3 ! bin angesichts der zweikampfwerte auch für eine IV brooks/langkamp (jedenfalls solange lusti auf der sechs gesetzt ist. by the way. kämpferisch saustarke partie von ihm heute)


ahoi!
24. September 2016 um 19:24  |  565580

@jenseits 24. September 2016 um 19:01

für eben diese pässe / spieleröffnung wäre dann ja brooks zuständig


Tojan
24. September 2016 um 19:26  |  565581

@ahoi
und was ist, wenn brooks zugestellt wird?


24. September 2016 um 19:28  |  565582

@jenseits..also über 5 m geht´s bei Langkamp..Passquote meist um die 90%. Kannst du leicht bei kicker.de finden. Bin ja kein Zahlenmensch..allerdings deckt sich das mit dem,was ich meist so sehe. Langkamp ist ein konservativer Innenverteidige, keiner der modernen -da geh ich ja mit. Aber neben einem eher expressiven Typen, der auch immer noch zu jugendlichem Übermut neigendem Brooks, ist ein solider Part, auf den Verlass ist und der hohe Konstanz in seiner Leistung hat-eigentlich ein für eine Mannschaft wie Hertha, für die Kompaktheit die grösste Lebensversicherung darstellt, um Spiele zu gewinnen, die für mich passende Ergänzung. Nicht die Summe der besten Einzelspieler, stellt zwangsläufig die beste Mannschaft.
Aber vor allem: eine Lufthoheit zu haben, macht die Abwehr ungemein sicher..denn, wenn die beiden Langen mal nicht dran kommen, dann sicher der Rune. 🙂


Tojan
24. September 2016 um 19:29  |  565583

@apo
ich sehe stark im kopfballspiel gegenüber langkamp sicher nicht unterlegen…


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 19:30  |  565584

Ich fand übrigens auch Stocker sehr gut heute. Immer dabei auch defensiv. Die Laufwerte waren nach 70 Minuten bei jenen von Darida. Er kann es halt nicht 90 Minuten, aber dafür können wir ja eben auch wechseln.

Mein Tipp 1:1 Wechsel mit 2:1 nachlegen nach 70 Minuten.


24. September 2016 um 19:30  |  565585

@tojan.das müssen dann die defensiven Mittelfelder machen und/oder ein Weiser, wenn er auf RV spielt.-Das geht schon..


24. September 2016 um 19:31  |  565586

@toja..für mich schon..


24. September 2016 um 19:35  |  565587

muss jetzt weg..Noch kurz zu Daridas Ausfall: bisher stimmen die Koordinaten sehr gut, fein abgestimmt wirkt alles. Allerdings: solche Ausfälle wirken sich auch meist nicht sofort aus, sondern meist erst nach dem dritten, vierten Spiel.- Die Chance, dass es weiterhin so gut klappt, wie heute, sehe ich aber langsam auch.
Stocker scheint sich zu stabilisieren; damit wäre ja schon die halbe Miete bezahlt.


Zippy
24. September 2016 um 19:39  |  565588

@Tojan
Siehst du Stark im Kopfballspiel wirklich so gut?
Ich finde, man bekommt bei ihm öfters (nicht nur heute) den Eindruck, dass es ihm da noch an Timing mangelt. Etwas, was der erfahrene Langkamp besser macht.


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 19:51  |  565589

Es ist doch einfach schön so Leute wie Strak zu haben, die mal in der IV mal asl 6er spielen können.

Mal fehlt der eine, mal braucht der ander ne Pause. Ich wüsste nicht, warum nicht Brooks und Langkamp spielen sollten und Stark nach 60 Minuten Lusti abwechselt.

Oder andersherum. Ich finde STark gut, ich finde aber auch Langkamp nicht schwach.

Mal wieder eine nicht gegebene Rote für Ribery?


24. September 2016 um 19:58  |  565590

Jepp hurdie 19:51
Ribery müsste die erste gelbe Karte bekommen, sobald sein Name auf dem Aufstellungsbogen steht.

Und Tom Bartels ist zu blöd, den Namen Martinez richtig auszusprechen.


U.Kliemann
24. September 2016 um 20:02  |  565591

Drobny tut mir schon wieder leid.Der Schiri
heute in Frankfurt hat sehr gut gepfiffen. Re-
porter bei Sky war (fürmich) auch gut.
Morgen mal sehen,was der Dopa so
absondert. Sonst natürlich: Marathon!
Go immerhertha Go!


24. September 2016 um 20:10  |  565592

Zum heutigen Spiel:
Ich freue mich über 3 schöne Herthatore und vergebe dafür *** an Stocker, Ibisevic und Esswein.
Für gute Torvorbereitung und/oder guten Torabschluss.

3 Tore sollten reichen, um 3 Spiele zu gewinnen.
Leider war dies heute nicht möglich.
Von den 3 Gegentoren ärgert mich das erste am meisten.
Konfusion in blauweiß von vorne bis hinten.

Ein gesunder Brooks ist stets ein Kandidat in meiner Startelf.
Weiterhin würde noch Esswein für Pekarik gegen Hamburg starten.
😎


U.Kliemann
24. September 2016 um 20:21  |  565593

Unglaublich was heute in der Nachspielzeit
passiert!


Hertha Ralf
24. September 2016 um 20:21  |  565594

Werder Bremen !!!


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 20:24  |  565595

Und immer kostet es mich Tippspielpunkte, nie profitiere ich davon.


ahoi!
24. September 2016 um 20:27  |  565596

Tojan
24. September 2016 um 19:26

dann kommen wir über außen. vor allem über weiser und esswein.


ahoi!
24. September 2016 um 20:31  |  565597

@Hurdiegerdie
24. September 2016 um 19:51

die sache mit riberys unbeherrschtheiten bei gleichzeitiger nicht-sanktionierung durch die Schiedsrichter stinkt (für mich) langsam zum himmel. jetzt nehmen ihn schon seine gegenspieler in schutz. öußerst merkwürden….


HNdorfer
24. September 2016 um 20:33  |  565598

Wem sagst du das @ hurdie,Tipp ist im Eimer


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 20:38  |  565599

ahoi!
24. September 2016 um 20:31 | 565597

Ich denke auch, dass das nicht merh in Ordning is. sieht man mal, dass auf der anderen Seite man Leut ewie IBi immer ausbremst mit Drohungen für gelb-rot für wensentlich weniger.


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 20:40  |  565600

Iss ja nur ein Spiel

HNdorfer
24. September 2016 um 20:33 | 565598

aber nur heute (und die anderen Spieltage war es auch so). Für den Bayernpunkt kurz vor Schluss, verliere ich 4 Punkte bei anderen Spielen; jeden Spieltag. Ich wäre uneinholbar 😉


Tojan
24. September 2016 um 20:45  |  565601

@ahoi
herthas außenverteidiger müssen aber bei eigenem ballbesitz extrem weit vorne stehen für unser spiel, ergo müssen sie erstmal die bälle von den IVs bekommen. wenn sie erst nach hinten müssen um sich die bälle abzuholen, ist der vorteil dahin.


linksdraussen
24. September 2016 um 20:49  |  565602

Wie man den in dieser Saison weit unter seinen Möglichkeiten spielenden Langkamp besser sehen kann als Stark ist mir ein Rätsel. Stark ist in jeder Hinsicht eine Klasse besser, auch wenn er heute beim 3:3 auch nicht gut aussieht.


24. September 2016 um 20:53  |  565603

Das sehe ich auch so Toj@n 20:45.
Es wäre schön, wenn Hertha die Bälle von hinten heraus schneller spielen könnte. Daran wird evt. in der Länderspielpause gearbeitet werden. Denn mit schlichten personellen Änderungen ist es dafür nicht getan.


24. September 2016 um 20:54  |  565604

Im Moment ist es Langkamp (nur?) für mich, der Ruhe in Herthas Abwehr bringt


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 20:54  |  565605

Ich halte diese enormen Unterschiede im Spielaufbau unsrer IVs für überwiegend scheinbar.


jenseits
24. September 2016 um 20:57  |  565606

@ahoi
Und wofür brauchen wir als Bundesligamannschaft einen verunsicherten Spieler, der die eigenen Leute permanent in die Bredouille bringt?

Für mich ist solches Spiel nur schwer akzeptabel.


24. September 2016 um 20:58  |  565607

Unterschiede im Spielaufbau der IVs sehe ich zunächst darin, dass Langkamp und Stark Rechtsfüßler sind, Brooks dagegen Linksfüßler.


ahoi!
24. September 2016 um 20:59  |  565608

@tojan und auch @jenseits: eine (fast meine lieblingsvariante) wäre ja noch, lusti wieder in die IV zu ziehen. und dann stark oder allan – neben skjelbred – auf die (doppel)sechs. aber für die IV ist mir stark – vor allem wenn man die gelegentlichen schnitzer der AVs berücksicktigt (heute vor allem platte) einfach zu ‚zweikampfschwach‘ . bin gespannt wie dardai entscheidet. und freue mich auf den kommenden sonnabend im OLy!


24. September 2016 um 20:59  |  565609

Wen siehst du als verunsichert jenseits 20:57?


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 21:04  |  565610

Ich denke, man hat heute gesehen, wie robust Frankfurt offensiv und defenisiv im Kopfball ist. Lusti kann viel, aber nicht Kopfball in der IV (meine Meinung). In der 2. Liga reicht das; aber erste Liga????

Ich verstehe auch nicht, warum man Lusti in die IV ziehen will, wo er doch einer der besten 6er in der Bundesliga ist.


ahoi!
24. September 2016 um 21:18  |  565611

@jenseits: ich bin doch auch nicht der große langkamp-freund. im gegentum. aber seine zweikampfverhalten und seine statistik spricht eben derzeit (leicht) für ihn. stark ist meiner ansicht nach einfach noch(?) nicht da, wo er in den planungen von preetz und dardai hin sollte. das zeigt (einmal mehr) auch sein verlorenes kopfballduell vor dem 3:3. da auf dauer aber auch ein lusti (oder hegeler?) nicht alle löcher stopfen kann, kommen wir wohl mittelfristig um eine neuverpflichtung nicht herum. oder sieht du jemand im nachwuchs, der das problem (spielaufbau versus zweikampfhärte und -erfahrung) lösen könnte.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2016 um 21:18  |  565612

@Schieber

hat vielleicht auch ein, zwei Gedanken verdient bei der Spielbetrachtung mit seiner Chance als frischer Spieler, freistehend vor dem Frankfurter Tor zwei, drei Minuten vor dem Ende beim Stand von 3:2 …


24. September 2016 um 21:21  |  565613

Schieber hätte auch schießen können ub.
Statt zu köpfen.

Schade für ihn.
Schade für Hertha.


jenseits
24. September 2016 um 21:23  |  565614

@ahoi
In Ordnung. Sollte es eine solche Statistik geben, warte ich halt brav. Schön ist es nicht für mich.


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 21:31  |  565615

linksdraussen
24. September 2016 um 20:49 | 565602

Mir ist es ein Rätsel, wie man jedes Jahr Langkamp so schlecht sehen kann. Seine Statistiken, seine Einsatzeiten, die Statistiken ohne ihn unter unterschiedlichen Trainern sprechen einfach eine andere Sprache.
Ich bin froh, dass nahezu alle Trainer es anders sehen als die Langkamp-Kritiker.


monitor
24. September 2016 um 21:34  |  565616

Als Sportschaugucker
Klar hätte Schieber den Siegtreffer erzielen können, er hat sich eben in dem Moment falsch entschieden.
Ich bin mit dem 3:3 recht zufrieden. Hertha hat sich bei Rückstand ins Spiel zurück gekämpft, obwohl sie eigentlich führten. Das zeugt meines Erachtens für eine gute Moral und Stimmung in der Truppe. Das zweite und dritte Tor waren super herausgespielt bzw. technisch fein verwandelt. Die Gegentore waren von Frankfurt z.T. Energieleistung, z.T. Dusel. Das Spiel war spektakulär, Werbung für den Fußball, sogar in Ausschnitten in der Tagesschau.
Alte Dame, wat willste mehr? Bayerndominanz? Nöhhh…..
3 Tore auswärts reichen normalerweise zum Sieg, war heute eben mal anders.
Aber nach der goldenen Spielergeneration kommt jetzt anscheinend die Berliner Trainergeneration. Denn wenn ich dem Ergebnis was abgewinnen kann, dann der Tatsache das Nico Kovac da in Frankfurt genauso gut coacht, wie Pal Dardai bei uns.


Zippy
24. September 2016 um 21:35  |  565617

Manchmal versteh‘ ich’s hier echt nicht. Allan hatte ein (1!) über weite Strecken ordentliches Spiel gemacht – sollte der Taktgeber im Mittelfeld sein, Langkamp hat sich in die Saison „hinein gespielt“ und ist jetzt wieder auf hohem Niveau angekommen – soll auf die Bank. Lustenberger, gut in Form, hat heute eine beeindruckende Leistung im DM abgeliefert – soll in die Innenverteidigung. Naja, zumindest interessante Sichtweisen bekommt man hier geboten und darüber freue ich mich – wirklich. 😉


Stiller
24. September 2016 um 21:36  |  565618

Schieber hat scheinbar die Chance, das Tor zu machen. Sofort (aber auch nach einer Zeitlupe) hatte ich den Eindruck, dass es nicht zwingend war. Zum einen bekommt er keinen Druck hinter den Ball (da hätte er 5 cm höher steigen „müssen“), zum anderen (das war ebenso mein zweiter Gedanke) hätte ein Abtropfen lassen, um zum Schuß zu kommen, die Chance nur unwesentlich erhöht, da sein Gegenspieler (hinter ihm rechts) dann möglicherweise stören konnte. Natürlich war es eine große Chance, aber dazu gehört (nach meiner Erfahrung) noch ein wenig mehr Fortune, damit es passt.

Ich seh’s ihm nach.


Zippy
24. September 2016 um 21:44  |  565619

Ich habe mir die Schieber-Szene nochmal angeschaut, für mich ist das keine „100%-Super-Torchance“. Er steht einfach ein bisschen falsch zum Ball, kommt nicht ganz in die richtige Position (Laufweg), daraus resultiert das, was @Stiller gerade schon beschrieben hat. Manchmal entscheiden da Zentimeter, diesmal hat es eben nicht gepasst.


jenseits
24. September 2016 um 21:46  |  565620

@ahoi
Gegentum ist so sympathisch wie das Getüm. 🙂


monitor
24. September 2016 um 21:46  |  565621

Ich halte es für einen großen Vorteil, daß die Mannschaft mittlerweile verschiedene Alternativen bietet, die man leidenschaftlich diskutieren kann. Stocker scheint heute eine gute Leistung abgeliefert zu haben. War das nicht letzte Saison noch so ein Sorgenkind?
Ich glaube Pal kitzelt aus den Jungs ihre beste Leistung heraus, weil er selbst noch als Spieler denkt, aber schon als Spieler wie ein Trainer überlegte.
Neudeutsch ein echter Hybridtrainer! 😉


Hurdiegerdie
24. September 2016 um 21:47  |  565622

Die Chance von Schieber ist halt wie jeder Fehler eines Abwehrspielers.

Es ist sein Job, das einzunetzen, so wie es der Job vom IV in der 92. ist, dass kein Tor draus wird.

Stürmern verzeiht man eben mehr als Abwehrspielern.


Stiller
24. September 2016 um 21:47  |  565623

Langkamp würde ich derzeit nicht aus der IV nehmen. Das für mich auch schon gegen Schalke der beste Mann auf dem Platz. Pekarik hat seine ausgezeichnete Frühform etwas eingebüßt. Platte hätte über links mehr machen können.

Die Punkteteilung geht nicht auf Kosten der Verteidigung oder eines schwachen Mittelfeldes, sondern aufgrund der mangelnden Absicherung beim 1:1 und dass zum Schluß der Druck auf Gegner gefehlt hat. Ein wenig erinnert es mich an Hegelers Hereinnahme damals beim 5:5. Da war das ähnlich.


Zippy
24. September 2016 um 21:51  |  565624

Das Getüm habe ich als Kind geliebt, ein tolles Buch…


monitor
24. September 2016 um 21:52  |  565625

@ub 21:18
Schieber hätte bestimmt sehr gern seine Rolle als Qualitätsjoker untermauert. Das er als Mensch mal etwas nicht optimal macht ist doch normal.
Das man es von ihm verlangt, weil er mit seinem Beruf so viel Geld verdient, ist nicht normal.
In beiderlei Hinsicht!


24. September 2016 um 21:54  |  565626

Pal kitzelt aus den Jungs ihre beste Leistung heraus.

Jepp.
Für 3 Siege gegen Abstiegskandidaten hat’s gereicht.
Auch für ein Unentschieden gegen den Tabellennachbarn Frankfurt.

Ich bin zuversichtlich, dass er weitere Siege aus der Mannschaft heraus kitzeln wird.

In der vorigen Saison waren es 14 Siege in der Bundesliga.
In der aktuellen Saison 3 Siege bis dato.


jenseits
24. September 2016 um 21:55  |  565627

@Zippy, ich auch. 🙂


Stiller
24. September 2016 um 21:56  |  565628

Ich sehe es in dem einen Fall umgekehrt. Dass Schieber daraus eine fast verwertbare Chance gemacht hat, ist hohes Können und kein Fehler. Würde ich ihm gerne zurufen, wenn ich könnte …

Dass er den reinmachen muss, war mE (wie bei @Zippy) nur scheinbar der Fall).

Ein Wort zu Stocker. Er wächst langsam in seine Rolle hinein. Ich habe den Eindruck, dass das langsam(!) aber stetig besser wird. Heute kam auch eine hohe Laufbereitschaft dazu und ein Gefühl, wohin er laufen muss, um der Mannschaft zu helfen. Auch als Ballstibitzer in der Defensivbewegung.

Hat er erstmal seine Sicherheit auf der Position gefunden, wird er auch direkt torgefährlicher. Dann kann er auch etwas tiefer stehen. Phasenweise beabsichtigt?) stand er ja vor Ibi in der ersten Reihe.


Tojan
24. September 2016 um 22:00  |  565629

ich verstehe ehrlich gesagt die verwunderung von manchen langkamp befürwortern niht. diese diskussion ist nur zu stande gekommen, wil klar ist, dass einer von beiden wird weichen müssen. da wünschen sich einige eben, dass die spielstärkere variante genommen wir, während andere lieber die defensivstärkere nehmen würden. beides vollkommen valide sichtweisen mmn.


monitor
24. September 2016 um 22:04  |  565630

Inspiriert durch @BM 21:54
In der vorigen Saison spielte aber mehr oder weniger immer die gleiche Elf, es sei denn es gab Sperren oder Verletzungen.
Das wurde hier im Blog selten als Chance aufgenommen, sondern eher als Katastrophe.
Jedenfalls habe ich das so wahrgenommen und glaube, die haben den Konkurrenzdruck bei Hertha diese Saison wirklich erhöht.
Daraus resultiert mehr Variabilität bei der Aufstellung und mehr Qualität von der Bank.
Finde ich gut.


Freddie
24. September 2016 um 22:09  |  565631

@bm 2154

Drei Siege gegen Abstiegskandidaten?
S04 ein Abstiegskandidat?

Die sind schwach in die Saison gestartet, ja.
Aber bei dem Budget können die gar nicht Abstiegskandidat sein.


Stiller
24. September 2016 um 22:13  |  565632

@Tojan

Sehe ich auch so. Ist doch ein schöner Luxus, dass der Trainer jetzt die Qual der Wahl hat. Für Stark finde ich gut, dass er genug Einsatzzeiten bekommt, um sich weiter zu entwickeln. Ein Dogma sollte man daraus nicht machen.


24. September 2016 um 22:15  |  565633

Ich will S04 leiden sehen.
Zittern bis zum 34. Spieltag um den Klassenerhalt.

Gazprotz darf ihre Mio verbrennen, bis ihnen die Lust daran vergeht. 😈


24. September 2016 um 22:19  |  565634

Inspirationen nehme ich schlicht als Kompliment.
Ich muss nix darauf erwidern monitor
24. September 2016 um 22:04 | 565630


monitor
24. September 2016 um 22:20  |  565635

Noch was.
Hertha sah in den benutzten Trikots nicht schlechter aus, als in anderen Ausweichtrikots.
Daraus ein Faß aufzumachen spricht nicht für die Verhältnismäßigkeit, die gerade organisierte Fans in ihrer Kritik den Verein angehen
Weniger ist manchmal mehr oder anders gefragt:
„Habt Ihr sonst keine Probleme?!“ 🙁


apollinaris
24. September 2016 um 22:21  |  565636

@monitor..hm..wir haben ja momentan keinen neuen, außer Esswein im jeweiligen Spieltagskader. Letzte Saison wurde mit großer Überzeugung Woche für Woche hier geschrieben, dass Dardai einfach keine Alternativen auf der Bank hätte, mangels Qualität. Ich kann mich an jemanden erinnern, der penetrant versuchte, diesem Mantra zu widersprechen.
# Schiebers Chance…für mich hat Schieber da völlig falsch reagiert, viel zu überhastet. Hätte er die Situation richtig eingeschätzt, hätte er nicht diesen Kopfnicker gemacht, der ja völlig unsinnig war. Er hatte Platz ( mehr hat man selten als Boxspieler) . Schließt ermit dem Fuß ab..hat er eine sehr hohe Trefferchance.
Er hat sich verhaspelt, ähnlich wie der junge Allan gegen BayerKann in beiden Fällen geschehen. Bleibt aber in beiden Fällen auch ärgerlich…


monitor
24. September 2016 um 22:31  |  565637

@apolinaris
Ich finde schon durch Allen und Esswein, aber auch durch Stocker und vielleicht anderer Sorgenkinder wächst der Kader in seiner Qualität.
Bei Schieber glaube ich, daß er das unbedingt ganz cool machen wollte und das ging nun mal leider daneben.


Jack Bauer
24. September 2016 um 22:34  |  565639

Thema Labbadia: Halte es für unwahrscheinlich, dass er am Samstag auf der Bank sitzt. Beiersdorfer verhandelt mehr oder weniger offen mit anderen Kandidaten, hat sich auch heute nicht zum Trainer bekannt. Dazu gilt der Fall Halilovic als „Soll-Bruch-Stelle“. Labbadia hält ihn aufgrund seiner mangelnden Defensivarbeit für Bundesligauntauglich. Aus dem Hintergrund wird durch Kühne, Beiersdorfer und co. reichlich Druck aufgebaut. Die nichtberücksichtigung Halilovic‘ in den Kader gegen Bayern darf als Zeichen, wenn man anders will gar als Affront gegen die Führung aufgefasst werden. Beiersdorfer und co. waren sicher verärgert in der 88. Minute, eine deutliche Klatsche wäre ihnen wohl dennoch lieber gewesen, wären sie so Labbadia gegenüber weniger in Erklärungsnot gewesen.


monitor
24. September 2016 um 22:36  |  565641

Ich bin denn mal weg.

Sportschautechnisch fand ich den Auftritt der Hertha in Frankfurt sehenswert, die 3 Punkte wären mir auch lieber gewesen, aber so haben wir guten Fußball geliefert. Und extrem fair. Stocker hatte da eine besonders gute Szene.
Nico Kovac wünsche ich sowieso alles gute, dann lieber da 2 Punkte liegen lassen als bei bspw Aspirin.

Gute Nacht!


monitor
24. September 2016 um 22:41  |  565642

Tip:
FC Venus auf Sixx


Tojan
24. September 2016 um 22:42  |  565643

@apo
ich denke schieber darf definitiv auch als „neuer“ gezählt werden.

und auch stocker scheint im sommer etwas besser zu seiner form gefunden zu haben, als noch letzte saison.


24. September 2016 um 23:25  |  565644

Wer Interesse hat, wie ein Profi-Sport-Team-Imagefilm in den U.S.A. aktuell gestaltet wurde, kann es sich am Beispiel der New York Mets (MLB) anschauen:

https://www.facebook.com/Mets/videos/vb.94421890077/10157537884960078/?type=2&theater&notif_t=like&notif_id=1474744101417861


Exil-Schorfheider
24. September 2016 um 23:57  |  565645

Stiller
24. September 2016 um 21:47 | 565623

„Ein wenig erinnert es mich an Hegelers Hereinnahme damals beim 5:5. Da war das ähnlich.“

Welches 5:5?
Oder ist das 4:4 gemeint, als Brooks eingeeeechselt wurde? 🤔

———–

Wichtiger Satz aus dem Trikot-Artikel:

„Auch mit der Digitalisierungs-Kampagne, an der sich Hertha seit Juli versucht, hat Pink nichts zu tun. Weil Entscheidungen über Trikotfarben mit mehr als anderthalb Jahren Vorlauf getroffen werden.“


25. September 2016 um 0:08  |  565646

@Exil

Zu der Zeit hat Keuter noch bei Twitter getwittert. Oder was auch immer er bei Twitter gemacht hat. Viel Sport gab’s da jedenfalls nicht.


Jay
25. September 2016 um 0:35  |  565647

mich wundert es echt, wie wenig das nicht eingehaltene fairplay Spiel, kurz vor dem 3:3 der Frankfurter hier und auch in den Medien Thema ist. Grob unsportlich und sowas sollte auch konsequenzen haben mMn.


Stiller
25. September 2016 um 0:40  |  565648

@Exil, ja, ich meinte das 4:4 in Frankfurt. Aber es war auch nicht Brooks, sondern Langkamp (für Schieber).


coconut
25. September 2016 um 0:42  |  565649

@Exil-Schorfheider, 24. September 2016 um 23:57

Wenn du schon korrigierst dann doch bitte richtig…
Beim 4:4 in der Saison 2014/2015 am 1.6 Spieltag wurde
Langkamp für Schieber eingewechselt. 😝 😁

Das war doch ein sehr ansehnliches Spiel. Letztlich sicherlich ein gerechtes Ergebnis, aber eben unglücklich für Hertha. Andererseits hatte man ja auch in der Nachspielzeit gegen Freiburg den Siegtreffer erzielt. Ausgleichende Ungerechtigkeit, oder so… 🙂

upps, am Ende war @Stiller schneller….


Stiller
25. September 2016 um 0:50  |  565650

Reiner Zufall, @coco. Wollte nochmal schnell reinschauen, bevor es in die Heia geht. 🙂

Damals fand ich das ziemlich hart. Heute grummel ich auch etwas, aber unter dem Strich ist das Ok. FFM wurde dafür belohnt, dass sie bis zur 90 + 4. Minute nicht aufgegeben haben. Solch enge Spiele werden mehr.

Schade, dass wir noch auf Bremen treffen werden. Da wird es auch bis 90 + x gehen.


fg
25. September 2016 um 6:41  |  565652

@ub:

Jo, hab Schieber bereits um 17:29 Uhr thematisiert.

Im Spiel dachte ich, dass es sehr ungeschickt von ihm gelöst war.
Schwer zu sagen, wie es sich für ihn in dem Moment angefühlt hat und wie er die Chancen mit Kopf oder Fuß zu treffen in der Sekunde bewertet hat. Vielleicht wollte er den Torwart im Lauf überköpfen und einschieben?
Hat er sich selbst ungünstig gewähnt, um den Fuß zu nehmen?
Man könnte ihn mal fragen…

Ansonsten war das Spiel für mich ein erneuter Beleg, dass die rechte Seite Weiser/Esswein heißen sollte.
Weiser ist als Außenverteidiger wieder aufgeblüht und war der verkappte „Spielmacher“ von hinten, wie er uns in der letzten Saison schon so gut gefallen hat.
Mit beiden zusammen ging deutlich mehr nach vorne als mit Pekarik.


25. September 2016 um 7:24  |  565653

nieder mit dem schwarzen Sch…, unsere Farben sind ­blau-weiß !

das wären doch mal Spruchbänder von Fans ! 🙂
http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article208292815/Warum-Herthas-Trikot-in-Pink-nicht-den-Fan-Geschmack-trifft.html
aber nee, lieber immer wieder der gleiche Murks von den Pink-Hassern … tsss, unterstützt lieber die Mannschaft !


fg
25. September 2016 um 7:25  |  565654

Wenn man sich die beiden Artikel über Kovac und Dardai in Tagesspiegel und Morgenpost durchliest und an die damaligen Saisons erinnert, muss ich sagen, dass es eine schöne Zeit war, als die Trainer im Mittelfeld nur auf einen echten Staubsauger setzten.
Wenn ich mir auf kicker.de mal die Aufstellungen der beiden Jahre von 2003-2005 durchklicke, wurde doch damals deutlich offensiver aufgestellt, sowohl von der taktischen Ausrichtung (System) als auch von er Auswahl des Personals.
Schönere Zeiten.


25. September 2016 um 8:01  |  565655

@fg, und damit war ja Zorniger beim VfB enorm erfolgreich 😉
schönere Zeiten ? nun ja, heute wird ein anderer Fußball gespielt 🙂

und wer alten Zeiten nachtrauert, der hat schon verloren und lebt nicht im Jetzt und Heute !


sunny1703
25. September 2016 um 8:21  |  565656

Guten Morgen, was für ein zuschauerfreundliches Fußballspiel gestern! Leider fühlt es sich für mich immer noch so an,als wenn wir zwei Punkte verloren hätten, selbst wenn das Ergebnis in Ordnung geht.
10 Punkte nach 5 Spieltagen sind eine sehr erfreuliche Ausbeute und wenn jetzt gegen Hamburg noch ein 3er dazu kommt, haben wir schon ein Drittel der Punkte gegen den Abstieg zusammen.

Die erfreulichste,weil überraschendste Erscheinung war gestern für mich Esswein, bravo Alex, bitte mehr davon.

6 Tore sind für die Trainer eher ein Ärgerniss, weil sie auch sehr viele Fehler dabei sehen. Die Woche vor dem Spiel gegen Hamburg wird einiges aufzuarbeiten sein.

Die Schlüsselszene für mich war die Kopfballrückgabe von Schieber, eine solche Vorlage auf diese Art zu verwerten,hätte schon ein Fehler von Hranicki dazu kommen müssen, aber selbst dann weiß ich nicht ob der Ball es überhaupt mit Ach und Krach über die Linie geschafft hätte.
Egal Julian hat in dieser Situation vermutlich zuviel gedacht und versagt, gäbe es keine Fehler im Spiel wären sie vermutlich ziemlich langweilig.
Beim 1:1 sind die Spieler zu weit aufgerückt und sowohl Pekarik als auch Plattenhardt, sind im Zweikampfverhalten unglücklich.
Beim zweiten Frankfurter Treffer unterläuft Ibisevic ein technischer lapsus.
Und beim 3:3 gehen zum einen Weiser und Esswein nicht energisch genug an den Gegner um die Flanke zu unterbinden und in der Mitte stimmte die Zuordnung nicht.

Ist geschehen,dennoch bleibt, der auftritt in Frankfurt macht Mut, insbesondere nach dem bescheidenen Spiel gegen die Bayern.

Euch einen schönen sonnigen Sonntag

lg sunny


Baller-Toni
25. September 2016 um 8:49  |  565657

Tjanun. Kurz vor Ende 3:2 geführt, um ein Haar auf 4:2 den Vorsprung ausgebaut. Dann sangen Berlins engste Unterstützer, dass es mit der Hertha bitteschön bergab gehen müsse:

„Nieder mit dem pinken Sch***!!“

Genau so kam es dann.


Herthas Seuchenvojel
25. September 2016 um 8:59  |  565658

so, los geht’s, @Kami gucken

@Baller-Toni: nicht schlecht der Gedanke, so kann man es auch sehen 😉


glimpi
25. September 2016 um 9:22  |  565659

@Jay 0:35
Welche Situation meinst du? Ich konnte das Spiel nicht sehen und habe danach weder was gelesen noch gesehen.


Jay
25. September 2016 um 9:57  |  565660

@glimpi

Ca. 30 Sekunden vor dem 3 3 fängt jarstein eine Flanke ab und stürzt hart auf den Boden. Er bekommt wohl kurz schlecht Luft und wirft den Ball ins Seitenaus. Die Frankfurter geben uns den Ball aber nicht zurück und spielen weiter. Kurz darauf fällt das 3:3. Fairplay nicht eingehalten.


Hoppereiter
25. September 2016 um 10:12  |  565661

Für mich sind das 2 verschenkte Punkte.
Spielstarke Frankfurter hab ich nicht gesehen,eher ein Spiel das Hertha komplett kontrolliert hat und denen die Tore quasi geschenkt haben.
Wir spielen nach Führungen nie konsequent auf das nächste Tor,obwohl es Situationen zu hauf gibt,Platz und Raum zu nutzen aber entweder wird bis zur Kotzgrenze hintenrum gespielt oder aussichtsreiche Situationen werden durch schlampige Technik weggegeben.
Das sind alles Dinge die auch Spieler unserer Preisklasse können müssten wenn mans ihnen nur einbläuen würde.

Mit der Punktausbeute kann man zufrieden sein,mit der Art und Weise wie wir spielen bin ich nicht wirklich glücklich.


Traumtänzer
25. September 2016 um 10:16  |  565662

#pink
Also, die Diskussion darum ist langsam einfach nur noch nervig und spricht leider nicht so sehr für den intellektuellen Tiefgang unserer sog. Ultras. Warum Hertha das macht, dafür gab es ja Gründe. Gut, das nächste Mal nimmt man dann eine diese Fans weniger provozierende Farbe – aber, sagen wir mal, es ist dann wieder ein knallgelb. Gibt’s dann andauernd ähnliche Reaktionen von den Fans? Wenn es demgegenüber tatsächlich nur an der Farbe „pink“ und damit speziell bei unseren speziellen Fans assoziierte simplifizierte Denkmuster liegen sollte, neige ich ja gerade dazu, unseren Verein zu einem unbedingten „jetzt erst recht, bitte!“ anzuhalten. Es kann nicht sein, dass man sich von einem Teil seiner Fans an der Stelle überkommene Denkmuster überhelfen lässt, die dann vom Verein propagierten Werten (Stichwort: Toleranz) krass entgegen stehen.
Wenn ich im Stadion nicht Schiss haben müsste von den in der Hinsicht völlig bekloppten Herthafans verprügelt zu werden, würde ich ja glatt ne pinke Fankurve als Gegenveranstaltung zu eröffnen. Mittlerweile einfach nur aus Prinzip.
Mann, Mann, Mann… wenn’s sonst keine Probleme gibt.

#Spiel
Da bleibt mir zu sagen, dass ich nach 1x drüber schlafen eigentlich doch ganz zufrieden bin mit dem einen Punkt. Klar, drei waren absolut möglich. Aber eben auch eine Niederlage.
Führung zum 0:1 war berechtigt. Das alte Problem, fand ich, war halt, dass Hertha danach wieder zu schnell in den üblichen auswärts-passiv-Modus verfallen ist bzw. die ein bis zwei Chancen zum 0:2 nicht genutzt hat.
Das 1:1 war ein Frankfurter Konter nach eigener Ecke, wo bei Hertha schon krass viel daneben gelaufen ist. Habe ich so schon länger nicht mehr gesehen. Frankfurt hatte da aber auch Glück. Passte in dem Moment auch alles. Das 2:1 war ärgerlich, aber das passiert halt, mit so nem vorbereitenden Querschläger. Da dachte ich dann eigentlich: OK, das Spiel nimmt einen unguten Verlauf.
Zweite Halbzeit war dann unerwartet richtig gut. Hertha sehr engagiert mit schönen Toren und Dardai mit einem guten Wechselhändchen. Zum Schluss hin merkte man dann leider den stärkeren Frankfurter Druck und da mach ich mir ja immer Sorgen, ob das Herthbollwerk da wirklich hält. Mir wären da mehr offensive Aktionen, um den Gegner zu binden, etwas lieber. Aber gut, ist immer eine Gratwanderung.
Das 3:3 in der Nachspielzeit, na ja. Meiner Meinung nach vermeidbar. Weiser und Esswein haben mehrfach Gelegenheit diese Flanke von außen zu unterbinden. Tja, bissl schade. Aber das haut uns jetzt hoffentlich nicht um.

Aus Trainersicht kann ich verstehen, dass das kein schönes Spiel war. Sechs Tore…als Zuschauer konnte man aber wirklich seine Freude dran haben.


Traumtänzer
25. September 2016 um 10:23  |  565663

Kommentator auf Sport1 eben: „Hertha in den ungewohnt pinken Trikots, was sie aber nicht davon abhält gut Fußball zu spielen.“


Valadur
25. September 2016 um 10:29  |  565664

#offensiveAußen

Scheinen alle nochmal einen Schritt nach vorne gemacht zu haben.

In den ersten beiden Spielen trumpfte Haraguchi groß auf, war gegen Schalke und Bayern gut dabei und auch gegen Frankfurt hätte er einen Assist (wenn Schieber seinen Fuß genutzt hätte) verdient gehabt.

Weiser brauchte in den ersten Spielen etwas Anlauf, aber seit dem Spiel gegen Schalke, das er geprägt hat, ist er wieder voll dabei und bringt konstant gute Leistungen (auch gegen Bayern).

Esswein brauchte auch etwas Anlauf, aber mit dem gestrigen Spiel scheint er nun, sofern er die Leistung bestätigen kann, bei unserer Hertha angekommen zu sein.

Da haben wir drei hervorragende Optionen und ich würde gerne mal eine Startaufstellung mit Weiser als RV, Esswein RM und Haraguchi LM sehen, allerdings können wir dann in der zweiten Halbzeit kein „Tempo“ nachlegen. Die Wechseloptionen sind dann leider überschaubar. Wird Zeit, dass Sinan Kurt auf sich aufmerksam macht!


25. September 2016 um 10:30  |  565665

„Tosender Applaus für ein Unentschieden! In einer wilden Achterbahnfahrt der Gefühle trennen sich Frankfurt und Hertha BSC 3:3.
Schade, dass ein derart kurzweiliges Spiel nach 94 Minuten zu Ende ist. “
vom Kicker-Ticker 🙂


paulpepper
25. September 2016 um 10:55  |  565666

„Sinan Kurt auf sich aufmerksam macht!“

Hmm… ich würde eher sagen „Wird Zeit das Sinan Kurt mal eine Chance erhält!“, denn in den Test/Vorbereitungsspielen hat er doch schon gut gezeigt (mmn), das er für Torgefahr sorgen kann!?
Ebenfalls würde ich mich auch mal wieder über eine Chance von Mittelstädt freuen, der ja auch schon gezeigt hat, das er kein schlechter ist!
Und betreffs dem Aberglauben… wenn das Spiel mir gestern eine Erkenntnis gebracht hat dann die, das wir in Pink nicht unbesiegbar sind und das wir mit Hegler auch in dieser Saison nicht immer unbedingt den Sieg einwechseln 😉


Plumpe 71
25. September 2016 um 11:10  |  565667

Hamburg hat Labbadia beurlaubt , leider zur Unzeit


Freddie
25. September 2016 um 11:10  |  565668

@paulpepper
„Nicht unbesiegbar in Pink“?
Doch, sind wir 😉

http://www.morgenpost.de/sport/article208293165/Ein-Baby-und-ein-Punkt.html


Uwe Bremer
Uwe Bremer
25. September 2016 um 11:20  |  565669

@EntlassungperTelefon

Beiersdorfer und Labbadia – Quelle HH Abendblatt bei Twitter samt diverser Kommentare


psi
25. September 2016 um 11:21  |  565670

Mal sehen, wie lange Herr Gisdol in Hamburg
bleibt.
Der Wechsel hätte mir nach unserem Spiel
auch besser gefallen. Die Art und Weise bei der
Entlassung ist wieder peinlich.


Freddie
25. September 2016 um 11:24  |  565671

jenseits
25. September 2016 um 11:31  |  565672

Uns schon übernimmt Gisdol? Eine Woche hätten sie doch noch warten können.


Herthas Seuchenvojel
25. September 2016 um 11:39  |  565673

ich seh schon kommen
1.ter Spieltag absolviert, 9 Trainer entlassen
interne Maßgabe nicht erfüllt
in einem Haifischbecken, was nur für max 15 Haifische gebaut wurde, haben mal eben keine 18 keinen Platz „O-Ton Ligapräsident anno 2022“
werft sie nur immer raus, die Trainer, nicht die Spieler :roll:
ich zähl ma jetzt schon an: Enke II, Enke III…


Stiller
25. September 2016 um 11:42  |  565674

Eins kann Gisdol mE nicht: verteidigen lassen. Das ist doch die Achillesferse der Hamburger (das Umfeld ist chronisch malad).


fg
25. September 2016 um 11:48  |  565676

@Bussi:
Danke für die ungefragt erteilten Weisheiten.


Traumtänzer
25. September 2016 um 11:48  |  565677

#HSV
Na ja, die Trainerbeurlaubung hätte auch m.E. gerne nach dem 1.10. erfolgen dürfen. Aber lasst es uns doch vielleicht mal so sehen: Wir haben eine gute Chance, kommenden Samstag das Chaos beim HSV komplett zu machen. 🙂


Treat
25. September 2016 um 11:51  |  565678

Also ich kann nur sagen: Danke, Hertha und Frankfurt, für dieses sehr unterhaltsame Fußballspiel. Ich wurde durch diesen Sport schon seit langem nicht mehr so gut unterhalten.

Natürlich habe ich mich geärgert als die Frankfurter unsere Führung in ein 2:1 gedreht haben und natürlich war es frustrierend, noch einen derart späten Ausgleich zu kassieren, nachdem wir unsererseits endlich mal wieder ein Spiel gedreht hatten.

Im Vordergrund für mich stand aber, dass das Unentschieden absolut leistungsgerecht war und wir zwar natürlich siegen, jedoch ebenso klar auch hätten verlieren können. Im Übrigen habe ich schon in der 80sten Minute zu @odi, mit dem ich das Spiel mal wieder gemeinsam gesehen habe, gesagt, dass der Ausgleich umso bitterer werden wird, je später er fällt. Das er fällt, stand für mich außer Frage, dieses Spiel konnte nur unentschieden ausgehen.

Ich habe auch keine Hertha gesehen, die nach der Führung passiv geworden wäre. Stattdessen zwei Mannschaften mit durchaus ähnlicher Spielanlage, die im Mittelfeld intensiv um die Dominanz gerungen haben. Phasenweise sah ich dabei unsere Hertha, in anderen Momenten die Eintracht vorn. Das Tore aus Fehlern resultieren, ist eine Binsenweisheit aber über ständige 0:0 Spiele, dank fehlerfrei agierender Mannschaften, können sich doch wohl auch nur Trainer freuen, oder?

Insgesamt hätte ich mich also natürlich sehr über einen Auswärtssieg gefreut aber wenn es eine Mannschaft gibt, der ich derzeit den Heimpunkt gegen uns gönne, noch dazu in so einem attraktiven Spiel, dann sind es die Frankfurter, ein Club, mit dem uns sehr viel mehr verbindet als Manchen bewusst sein dürfte (bsp. die ungeschlagene Anzahl der Spieler, die im Laufe ihrer Karriere bei beiden Clubs beschäftigt waren, die klassischen Werte und Schwierigkeiten eines Traditionsvereins usw.usf.) und der auch noch unter unserem alten Recken Nico Kovac spielt, ein Mann, der für mich auch immer ein Herthaner sein wird.

Und was den nicht zurückgegebenen Ball nach dem harten Aufprall Jarsteins angeht: Ja, das ist mir auch aufgefallen und es war nicht sonderlich sportlich. Angesichts des Rückstandes zu diesem Zeitpunkt aber auch nicht völlig unverständlich und ein gellendes Pfeifkonzert haben sie dafür bekommen. Daraus jetzt aber den Grund für den späten Ausgleich zu konstruieren, finde ich persönlich ein bisschen sehr weit hergeholt. Es war ja nicht so, dass dieser durch den Einwurf der Eintracht direkt eingeleitet worden wäre, oder? Da waren in meiner Erinnerung schon noch ein paar Stationen dazwischen. Ausschlaggebend für den späten Punktverlust waren für mich tatsächlich die so kläglich vergebene Chance von Schieber – die ich ihm aber angesichts der geringen Spielpraxis überhaupt nicht vorwerfe, so etwas ist vollkommen menschlich – und die durch Weiser und Esswein nicht verhinderte Flanke.

Das SPEKTAKEL und das am Ende schiedlich-friedliche Unentschieden hat mich aber für die Punkte entschädigt, die wir dort gelassen haben, da ich ohnehin nicht davon ausgehe, das Hertha sich in dieser Saison dauerhaft in der derzeitigen Tabellenregion festsetzen kann. Ich gehe weiterhin von einer Platzierung zwischen Platz 8 (wenn es sehr gut läuft) und 12 (wenn es sehr schlecht läuft) aus.

Jetzt ein Heimsieg gegen den HSV, dann ist alles weiterhin bestens. Ich bin im Moment guter Dinge.

Allen Immerherthanern einen sonnigen Sonntag!

Blauweiße Grüße
Treat


Zippy
25. September 2016 um 12:28  |  565679

Die Trainerentlassung beim HSV macht mir keine Sorgen. Ich finde, man hat gegen Bayern gesehen, dass die Mannschaft „für“ Labbadia gespielt hat, daher rechne ich nicht mit einem befreiten Aufspielen unter einem neuen Trainer. Von Gisdol halte ich nicht viel, ein guter Trainer für junge Spieler, aber er hat taktisch nicht immer das beste Händchen.


25. September 2016 um 12:38  |  565680

Und betreffs dem Aberglauben… wenn das Spiel mir gestern eine Erkenntnis gebracht hat dann die, das wir in Pink nicht unbesiegbar sind und das wir mit Hegler auch in dieser Saison nicht immer unbedingt den Sieg einwechseln.

In Pink hat Hertha zweimal unentschieden gespielt. Zu Hegeler fällt mir nix ein.

Dass Kurt oder Mittelstädt derzeit eine Alterntive wären zu Haraguchi sehe ich nicht. Ich hoffe zunächst auf die Heilung der 5 verletzten Spieler, damit Dardai bald wieder für alle Positionen aus dem vollen Kader schöpfen kann.


Stiller
25. September 2016 um 13:09  |  565681

@BM

Pal Dardai hat in der PK mE lediglich gesagt, dass wir nicht verloren hätten, wenn er JH eingewechselt hat.

Wenn das ein entscheidender Faktor wäre, wäre es gut zu wissen, wie oft ein Vorsprung nicht gehalten wurde und ein Unentschieden zustande kam.


jenseits
25. September 2016 um 13:11  |  565682

Es macht schon Spaß, wenn auch mal neue Leute oder solche, die lange keine Rolle spielten, beobachtet werden können, die neue Impulse bringen und der Mannschaft einen anderen Spielstil verleihen. Mit Stocker und später mit Weiser und Esswein auf der rechten Seite wirkte das Spiel auf mich viel dynamischer.

Ich fände es schön, wenn wir in dieser Saison eine Startelf bewundern dürften, die bspw. so aussieht:

——————-Jarstein——————-
Weiser-Langkamp-Brooks-Plattenhardt
———-Lusti———–Darida————-
Esswein——-Duda———Haraguchi
—————-Ibisevic———————-

und als Einwechseloptionen Stocker, Kalou, Skjelbred, Stark, Kurt und Schieber zur Verfügung stehen, die allesamt natürlich auch selbst in der Startelf stehen könnten.

Mich dürstet es nach Abwechslung (natürlich nur zum Positiven 😉 ) und mehr Dynamik.


25. September 2016 um 13:18  |  565683

Wenn das so klappt jenseits 13:11,
wird Hertha in der Rückrunde schwer zu schlagen sein. 😉

Um den Platz des sechsten Feldspielers auf deiner Ersatzbank spielen Allan, Kurt, Kohls und Mittelstädt Schnickschnackschnuck?


jenseits
25. September 2016 um 13:20  |  565684

Ach ja, @BM, den Allan habe ich vergessen. Der kommt auch noch irgendwie in die Startelf. 🙂


Tojan
25. September 2016 um 13:52  |  565685

hamburg begibt sich auf werders spuren: vorne hui hinten pfui. den ersten schritt dahin hat man mit den transfers des sommers erledigt, der zweite erfolgt nun mit der verpflichtung eines trainers, der nachgewiesen nichts von defensivarbeit hält und versteht.


25. September 2016 um 13:59  |  565686

Immerhin zeigt sich nun, dass interner Konkurrenzkampf einerseits, aber eben auch Vertrauen ( Jeder von uns wird gebraucht und auch gebracht-nicht nur in der Schlußviertelstunde) in den Kader-die Qualität erhöht.
Deshalb bin ich sicher, dass im Winter noch jemand hinzukommen wird.
An die leidenden Hertha-Fans:
„Zuerst genoß ich die drei Siege hintereinander, jetzt ein geteiltes 6-Tore-Spiel. Hertha kann auch Spass machen!“
Im Moment ist auf dem Rasen genug los 🙂


paulpepper
25. September 2016 um 14:21  |  565687

@Montag (12:38)
Okay, dann wäre die Erkenntnis also, das wir in Pink nur Unentschieden können 😉

Das Kurt und Mittelstädt zur Zeit einen Genki oder auch Platte nicht aus der Startelf verdrängen können ist mir natürlich auch klar. Aber dennoch denke ich, das beide Einsatzzeiten brauchen um sich weiterentwickeln zu können! Also warum nicht mal ab der 70. oder 80. Minute bringen anstatt immer nur Hegler und die üblichen Verdächtigen? Gleiches gilt übrigens auch für Allan. Die Jungs müssen an ihren Aufgaben wachsen! Und sie müssen dabei auch mal das Vertrauen des Trainers spüren! Meine Meinung…
Ich mein, wie sollen sie denn zeigen was sie können, wenn sie nie spielen dürfen?


Tojan
25. September 2016 um 14:32  |  565688

mittelstädt spielt momentan nicht mal bei den Amas, ich frage mich, was bei ihm los ist…

hat @ub da was erhellendes zu sagen?


jenseits
25. September 2016 um 14:40  |  565689

Mittelstädt hat die letzten 3 Spiele bei den Amas gespielt. Vielleicht kurierte er zuvor noch seine Leistenzerrung (?) ?


kraule
25. September 2016 um 14:47  |  565690

http://www.berliner-kurier.de/sport/hertha-bsc/nachschuss-in-blau-weiss-waere-das-nicht-passiert—–24799762
Ich stelle hier nur den Link ein! Nicht mehr und auch nicht weniger 😉


Tojan
25. September 2016 um 14:57  |  565691

@jenseits
er saß dabei aber immer zu beginn auf der bank.


25. September 2016 um 15:41  |  565692

@kraule am 25. September 2016 um 14:47 | 565690:

In blau-weiss hat Hertha BSC in Frankfurt am 17.12.2014 ab der 90. Spielminute sogar einen Zwei-Tore-Vorsprung verspielt (Achtung: Keine Ironie!).


Freddie
25. September 2016 um 16:13  |  565693

Und wieder mal katastrophale Fehler im Spielaufbau bei S04, die zu Treffern führen.


Tojan
25. September 2016 um 16:23  |  565694

wo liegt eigentlich der rekord für trainerentlassungen bis zum 10. spieltag?


Bluekobalt
25. September 2016 um 16:40  |  565698

Ich finde das ja schon beachtlich, wenn ich lese, dass die Fans in der heißen Schlussphase nicht die Mannschaft anfeuern, sondern sich über die Farbe der Trikots echauffieren.
Da denke ich mir: Man muss ja auch Prioritäten setzen können.

Für mich nimmt das immer mehr piefige Züge an und es geht hier wohl nicht mehr um Fußball, sondern ist wohl zu einem Kräftemessen zwischen Verein und Ultras mutiert.


jenseits
25. September 2016 um 16:44  |  565699

Zuerst kommen halt eigene Interessen. Dann irgendwann das Wohle des Vereins.


elaine
25. September 2016 um 17:24  |  565712

Traumtänzer 25. September 2016 um 10:16

ich denke auch, jetzt wird es langsam armselig und ermüdend. Das einige so dermaßen Probleme mit „Pink“ haben werden, war nun nicht voraus zu sehen und ich finde es auch anmaßend von einer handvoll angeblicher Fans für alle zu sprechen. Man sollte wirklich mal eine Wahrefanorganisation gründen.

Dennoch sollten Herthas Macher um Manager Michael Preetz ­zuhören. Wenn der Berliner Anhang wie in Frankfurt in der umkämpften Schlussphase statt anzufeuern lieber „Nieder mit dem pinken Sch…, unsere Farben sind ­blau-weiß“ skandiert, fehlt es Hertha in Schlüsselmomenten an Unterstützung – aus selbst fabrizierten Gründen.

ja, aber Preetz sollte wirklich auf alle hören und nicht nur auf die Lautesten.
Am besten immer zwei Jahre vorher eine Abstimmung zur Farbe des Ausweichtrikots anbieten 😉
´Nicht, dass wir nur noch in „Schwarz“ auflaufen


HerthaBarca
25. September 2016 um 17:36  |  565719

Ich fand den heutigen Artikel in der MoPo von @ub und @jmey eher schlecht dargestellt – oder gehöre ich nicht zum Fanlager?


elaine
25. September 2016 um 17:55  |  565726

HerthaBarca 25. September 2016 um 17:36

Ja, nur weil eine handvoll Selbstdarsteller, da Probleme hat muss das wirklich nicht auf alle Fans übertragen werden

Anzeige