Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Montag, 26.9.2016

Wellness im Spreewald

(ub) – Am Montag heißt es bei Hertha BSC: Ausruhen nach der englische Woche. Als Nachtrag vom Wochenende noch eine Einschätzung von Geschäftsführer Sport zum 3:3 in Frankfurt sowie dem Start von Hertha mit zehn Punkten nach fünf Spielen beim rbb-Sportplatz.

Michael Preetz: Das zweite Tor haben wir richtig gut rausgespielt gegen einen Gegner, der sich weit zurückgezogen hat. Und dann noch mal nachgelegt. Wir haben mit Frankfurt gegen die dritte Mannschaft gespielt aus der Kategorie ‚die sind mit uns auf Augenhöhe‘ nicht verloren. Wir haben gegen Freiburg, Ingolstadt und Frankfurt sieben Punkte geholt, dazu die drei Bonuspunkte gegen Schalke – wir können rundum zufrieden sein mit dem Saisonstart.

Die Profis genießen den freien Sonn- und Montag. Und kennen einige schöne Orte der Region. Hier ein Stürmer, der sicher gern häufiger spielen möchte, mit seiner Gattin.

Quality time 😍👙👨‍❤️‍👨 #hotelzurbleiche#spreewald#wellness#happy#love#spa

A photo posted by Lisa Allagui (@lisaallagui) on

„Ein wahnsinnig geiler Klub“

Beim kommenden Gegner ist schon heute eine Menge los. Der Hamburger SV, am Samstag Gast im Olympiastadion, stellte mit Markus Gisdol seinen neuen Übungsleiter vor.

Der Kollege Kai Schiller vom Hamburger Abendblatt hat uns folgendes Statement von Gisdol übermittelt:

Gisdol: „Ich habe mich bewusst und voller Überzeugung für Hamburg entschieden. Ich bin überzeugt von der besonderen Strahlkraft des HSV. Da musste ich nicht lange überlegen. Mal ehrlich – Hamburg ist ein Brett. Der HSV ist ein wahnsinnig geiler Klub.“

Bei Twitter kursiert eine Statistik, die die letzten Jahre des HSV  etwas anders darstellt.

Hertha auf Schalke-Niveau

Habe ich mich nicht verzählt, lautet die Liste der Hertha-Trainer seit Januar 2010

  • Friedhelm Funkel
  • Markus Babbel
  • Michael Skibbe
  • Rene Tretschok
  • Otto Rehhagel
  • Jos Luhukay
  • Pal Dardai

Heißt: Hertha auf Schalke-Niveau … sieben Trainer in sechs Jahren.

Gibt sicher dankbarere Aufgaben, denn als erster Gegner auf einen Bundesligisten zu treffen, der sein erstes Spiel unter neuer Leitung bestreitet. Aber es ist, wie es ist.

Angstgegner Hertha BSC

Die Statistik spricht für Hertha: Gegen keinen Gegner haben die Berliner im Olympiastadion so oft gewonnen wie gegen den HSV (21 mal), gegen keinen anderen so viel Tore erzielt (65/was macht eigentlich Bart Goor heute?). Oder aus der Gegner-Perspektive: Nur beim FC Bayern hat der HSV noch öfter verloren als bei Hertha.

Training Dienstag, 15.30 Uhr Schenckendorff-Platz


135
Kommentare

fg
26. September 2016 um 16:47  |  565880

Ha!

Gold!

Ich hab n Lauf… 🙂

Wo ist rasi?

Zur Bleiche ist schon ne Spitzenlocation.


berliner_030
26. September 2016 um 16:47  |  565881

Ho!


Blauer Montag
26. September 2016 um 16:53  |  565884

He!


pathe
26. September 2016 um 17:02  |  565885

Hertha BSC!!!


26. September 2016 um 17:07  |  565886

„drei Bonuspunkte gegen Schale“
:mrgreen: boah sind die aber schal … 😉


Zippy
26. September 2016 um 17:08  |  565887

@Blauer Montag um 16:39
Da hast du Recht. Gerade die Tempounterschiede müssen trainiert und justiert werden, zunächst wird oft recht langsam hintenrum gespielt und dann folgt der lange, im besten Fall öffnende Pass.
Das Mittelfeld bewegt sich dafür aber oft noch zu wenig. Meine Idee wäre ein temporäres Einklappen der Außenmittelfeldspieler um für Überzahl am Mittelkreis zu sorgen, die Außenverteidiger gehen ja sowieso schon recht weit mit nach Vorne.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
26. September 2016 um 17:16  |  565888

@bussi

thx 👍


Blauer Montag
26. September 2016 um 17:19  |  565889

Dem ist meiner Sicht nix hinzu zu fügen Zippy
26. September 2016 um 17:08 | 565887 💡


Dan
26. September 2016 um 17:38  |  565890

Bart Goor ist/ war 2015 Fahrer seiner vier Kinder. 2016 wollte er sich umschauen. Anscheinend noch Privatier.


Dan
26. September 2016 um 17:40  |  565891

Wer noch nen Fehler braucht. Stahlkraft statt Strahlkraft finde ich nett. Siehe Gisdol Aussage.


26. September 2016 um 17:42  |  565892

@ub
und Gisdol ist beim HSV richtig ?
Stahlkraft findet er doch eher im Ruhrpott 😉

ooh, @Dan war schneller …


Stiller
26. September 2016 um 17:48  |  565893

Die Anzahl der Trainerwechsel weist ganz gut auf die Anzahl und Intensität der Krisen hin.

Aber eine Zahl, die man in keiner Statistik findet: wieviel % der Trainer, die einen Verein verlassen mussten, konnten sich in der ersten Liga halten (ggf. im Ausland)? Die allermeisten sind in der Versenkung verschwunden. Das weist mE u. a. auf Mängel bei der Trainerauswahl hin.


Freddie
26. September 2016 um 17:51  |  565894

Nach Sinsheim ist wohl selbst Hannover „nen Brett“


Ursula
26. September 2016 um 18:02  |  565895

# Ungereimtheiten

Na dann doch noch einmal in eigener Sache!

heiligenseer
26. September 2016 um 12:46 565859

„Planen Sie derzeit oder in Zukunft die Anschaffung
einer Sackkarre?“…

Hübsch hässlich!

UND dieses „feinwitzige Würmchen“ sollte ich
kennenlernen wollen… ? Nee waa!

UND ist genau dieser Heiligenseer bekannt?

Ist dieser mutmaßende, unwissende @ Hainer bekannt?
Der weder weiß, dass T. Zander und seine Familie
schon immer in Berlin wohnten, nach seiner Spieler-
und Trainertätigkeit bei 1860 München noch andere
Trainertätigkeiten im bayerischen Raum folgten,
bevor er sich ins andere Berufsleben zurück zog…

….das zwischen 3: 20 Std. und 3: 35 Std. weit über
3.500 Berliner ins Ziel kamen und davon mehr als
550 Charlottenburger und Spandauer…

UND er kommt mit FÜNF Näme! Du gute Güte!

@ elaine weiß, dass es auch „kostengünstiger“ geht!

Sind „Zippy“ und „Tojan“ bekannt? Sind „Trikottauscher“
und „Traumtänzer“ bekannt? @ Tsubasa?

Sind „Stiller“, „fg“, „Plumpe71“, „paulpepper“ bekannt?

Sind „Hoppereiter“, „Glimpi“, „Baller- Toni“, „ahoi“
und „Jack Bauer“, etc., etc., etc. bekannt???

UND viele, viele, viele mehr!!!

Ist der „verehrte“ und sachkundige User @ kraule
jemals bekannt geworden und der beliebte und so
„Fußballsachkundige @ Monitor“ bei Treffen
vertreten gewesen??? Nee waa?

Aber bitte! Keinen interessiert es! ABER…..

Der HIER verehrte Kollege „Dan“ hat ein „Gelübde“
abgelegt, dass ich an der schlechten Stimmung HIER
im Blog und den bösen „Sticheleien“ ausschließlich
und total verantwortlich wäre!

Der „Bayernspezialist“ bis zum Erbrechen, hat mich
mehrfach Lügner benannt und virtuell beschimpft!!

Über dieses „trio invernale“ scheibe ich gar nicht mehr!
Nach Bedarf und Zugehörigkeit selbst ergänzen…

UND dann steht noch im Raum, dass mir ein gewisser
„HBSC 1892“ die Fresse polieren möchte….

UND dieses versammelte Elend sollte ich beim Bier
kennenlernen wollen und mich damit „outen“ sollen…???

WER ´s GLAUBT!!!

UND wenn ich Toni Turek, Lew Jaschin. die Klitschkos
oder gar Angela Merkel wäre….

…oder Tillich, Zander, Fahrian, Junghans oder Fraydl
in Personalunion!

Noch einmal, in Berlin würde eine Handvoll reichen,
na gut vielleicht doch zwei Hände mit denen ich ein Bier
trinken „wöllte“, von Auswärtigen sicherlich @ coconut,
@ kzcyk UND „Hertha-Ralf“ gern, etc., aber dann…?

Da wäre noch viel mehr, aber die Zeit und die Hunde…
Amen! Ende! Schluss!


26. September 2016 um 18:12  |  565896

Apropos „Ruhrpott“

Ich hatte das nicht! Vergnügen, gestern und heute an „Auf Schalke“ vorbeizufahren. Kennt eigentlich jemand hier den „Gelsenkirchener Barock“?

Ich schwöre, auf beides kann ich verzichten, nachdem ich eine Nacht in solch einem Zimmer verbringen musste.

Da wäre ich 1000 mal lieber zum Wellness in die Bleiche gefahren.
Jedenfalls ist es gut und wichtig für die Regeneration nach der englischen Woche mal 2 Tage auszuspannen.


Blauer Montag
26. September 2016 um 18:24  |  565897

Wer’s noch nicht kennt.
Bewegte Bilder von einem Herthaner in der Diaspora.
Im Ruhrpott.

https://www.youtube.com/watch?v=A9LtwITXOCc


Pille
26. September 2016 um 18:29  |  565898

Hui, der Jammerknüppel ist wieder unterwegs.


Ursula
26. September 2016 um 18:35  |  565899

@ Pillen(ver)dreher

Schon mal was vom
„KNÜPPEL aus dem Sack“
gehört?


Pille
26. September 2016 um 18:39  |  565900

Na zumindest kenne ich Säcke mit Knüppel


Pille
26. September 2016 um 18:40  |  565901

Aber gut wenn die Jacke ja scheinbar gepasst hat.


26. September 2016 um 19:00  |  565903

#ursula schüttelt Hände…bin nicht dabei, trotz grösster Mühewaltung. Steckste nicht drinnen 🙁
Zum HSV…kann ich nur sagen: alle, wirklich nahezu alle meine Gefühle täuschten mich in den letzten drei Jahren. -So dachte ich, dass mit dem Beierdorfer ein ordnender Mann gekommen wäre..und dass er mit Labaddia seinen /kursiv) Glücksgriff hatte.
Stattdessen: trotz enormer Investition ( teilweise auch richtig gute Leute dabei)..weiter ein einziges Chaos. Hier scheint tatsächlich die meistens schräge, weil ziemlich unbedachte Formel zu stimmen: wären sie mal lieber abgestiegen; die scheinen nur gesunden zu können, wenn es einen Neuanfang gäbe. Ob ein Abstieg in die 2. Liga dafür aber ausreicht?


26. September 2016 um 19:02  |  565904

Mein musikalischer Schlummertrunk
♪ ♫ Wishbone Ash – Lady Whiskey
https://www.youtube.com/watch?v=aT0ScZllgxY


Ursula
26. September 2016 um 19:06  |  565905

@ apo

Na dann doch noch mal ohne Knüppel!

Du wärest ja Berliner und damit natürlich
bei den (zwei) „Händen voll“ dabei, oder
so gar mit besonderem Status…

…denn Deine Mühewaltung wurde erkannt!!

Schläfle!


HerthaBarca
26. September 2016 um 19:06  |  565906

Dan
„Ich hätte auch nicht gedacht je Hegeler zu verteidigen“
Dass ich das mal erleben darf!!!!!!!! 😘💪🏽😎😇


jenseits
26. September 2016 um 19:08  |  565907

Das einzig Wichtige ist, dass Gisdol bei seiner HSV-Trainerbankpremiere mit seiner Mannschaft verliert. Alles Weitere ergibt sich von selbst.


pathe
26. September 2016 um 19:08  |  565908

Der Fehler in dem MoPo-Artikel ist noch nicht korrigiert worden. Egal! Fahren wir halt nach Gladbach statt nach Dortmund… 😉


U.Kliemann
26. September 2016 um 19:10  |  565909

Ursula schreibt doch von zwei Händen @apo!
Zähl dich einfach dazu. Didi war gestern im
Dopa Thema, einhellige Meinung:Der Mann
ist überfordert und sollte gehen.


Freddie
26. September 2016 um 19:12  |  565910

Ist eigentlich schon bekannt, wer Nachfolger von Gisdol wird?


Bluekobalt
26. September 2016 um 19:12  |  565911

@Ursula

das bedeutet doch nicht etwa, daß Du nun für immer zurücktrittst?
:roll:
Ich meine natürlich nicht dieses „2-Wochen-für-immer“

sondern eher so das „für-immer-immer?“ Denn sind wir mal ganz ehrlich, in der Zeit deines „2-wochen-für-immer“ war es hier schon recht friedlich, fandest Du nicht auch? Mitgelesen hast Du ja schließlich, wie Du @exil schon gestanden hast.
😎


Zippy
26. September 2016 um 19:14  |  565912

@apollinaris
Was den HSV angeht, ist es sicher nicht angemessen, alles auf einen „Schuldigen“ zu schieben, aber ich bin der Meinung, dass Kühne sicherlich nicht Jahr für Jahr ohne Gegenleistung investiert. Der wird hinter den Kulissen deutlich mehr Einfluss haben als wir alle wissen.
Möglicherweise wird er mehr zu sagen haben als Beiersdorfer – naja, aber das ist nun nur Spekulation meinerseits, das echte Problem sind meiner Meinung nach, die vielen Leute, die von einer bestimmten vorgegebenen Richtung profitieren wollen. Egoisten in einem Verein, der nur funktioniert, wenn alle an einem Strang ziehen.
Ich bin der Meinung, der ganze Verein muss sich neu ordnen, strukturell, man darf sich nicht abhängig machen (lassen), nicht finanziell und nicht machtpolitisch. Ob in der 1.,2. oder 3.Liga ist dafür eigentlich egal. Wie sie das schaffen können, weiß ich auch nicht.


jenseits
26. September 2016 um 19:15  |  565913

fechibaby
26. September 2016 um 19:20  |  565914

psi
26. September 2016 um 19:54  |  565915

@Freddie, mein Vorschlag wäre Weinzierl 😉
(kann aber noch etwas dauern)


26. September 2016 um 20:16  |  565916

Im Gegenteil zum Hsv sind wir doch das beste Bsp. oder auch Köln, wie es gehen kann. Festhalten des Führungspersonals und kleine Schritte. Etablieren und Schritt für Schritt an den Veränderungen des Vereins ernsthaft und ohne großes Mundwerk arbeiten. Und trotz schwieriger finanzieller Mittel den einen oder anderen Top Zugang mit ins Boot holen.
Für mich die Kalou, Weiser und Ibi Transfers eine, der wichtigen Punkte, warum es aktuell funktioniert.


HerthaBarca
26. September 2016 um 20:31  |  565917

Freddie
#HSV
Erst Slomka und dann für die Relegation Labbadia! 😇


ahoi!
26. September 2016 um 20:44  |  565918

@Bolly: kalou, einer der „wichtigen Punkte, warum es aktuell funktioniert“??? hab ich da was verpasst? der hat doch „aktuell“, sprich in der saison 16/17, noch nicht eine minute gespielt…


coconut
26. September 2016 um 20:49  |  565919

@Bluekobalt
Wahrnehmungsstörungen?


26. September 2016 um 20:55  |  565920

@ahoi 20:44

…das „aktuell“ war nicht für diese Saison gemeint, sondern generell, wenn ich die letzten 3-4 Jahre mit dem hsv vergleiche.

Ohne Kalou hätten wir nicht diesen kleinen Sprung gemacht letzte Saison und auch davor die Saison, ich erinnere mich an das entscheidende 1:0 gegen die Wobbler nach Flanke von #Ndjeng?

Union 2:0 👏


26. September 2016 um 20:57  |  565921

Keller & Union scheint aber auch gut zu funktionieren


ahoi!
26. September 2016 um 20:58  |  565922

nächstes jahr zwei derbys! geil!


ahoi!
26. September 2016 um 20:59  |  565923

@bolly: für die vergangene saison gebe ich selbstredend recht!


jenseits
26. September 2016 um 20:59  |  565924

Das wäre einfach zu schön.


Kraule
26. September 2016 um 21:24  |  565925

@Freddie
26. September 2016 um 19:12 | 565910
Ist eigentlich schon bekannt, wer Nachfolger von Gisdol wird?

Genial!

@Ursula
Armer schwarzer Kater…..streichel, streichel….


Bluekobalt
26. September 2016 um 21:24  |  565926

@coconut

Ja, aber leider nicht mehr behandelbar.


Hurdiegerdie
26. September 2016 um 21:29  |  565927

Es ist halt alles relativ 😉

Derbies in der 2. Liga fänd ich weniger prickelnd.

Die Rotationsgeschichte, na ja, auch in der letzten Saison konnten wir in der Hinrunde Ausfälle extrem gut kompensieren. Ich würde das im Moment nicht „Rotation“ nennen.

Ich habe im Moment Freude; die 2.HZ gegen Frankfurt fand ich extrem gut. Aber es ist noch nicht lange her, wo der Trainer gewechselt werden sollte, weil er die Mannschaft nicht voran bringt.

Immer eins nach dem anderen. Ich bin zufrieden, wenn wir 2 Spieltage vor Schluss nicht mehr absteigen können. Das ist mein Mantra. Bis dahin geniesse ich Spiele wie gegen Frankfurt 2. HZ (trotz Frust in der Nachspielzeit).


glimpi
26. September 2016 um 21:29  |  565928

Exil-Schorfheider
26. September 2016 um 21:30  |  565929

@Union

Schöne Momentaufnahme.
Aber ebenso noch nicht durch wie die Abstiege von Kaiserslautern und Nürnberg.


U.Kliemann
26. September 2016 um 22:23  |  565930

Ich erwarte 96 und den VfB auch auf den
ersten Plätzen. Wäre aber schön, wenn es
bei der Momentaufnahme bliebe!


HerthaBarca
27. September 2016 um 0:06  |  565931

@bolly
Ich finde unsere Entwicklung in den letzten drei Jahren auch klasse. Ich habe das Gefühl, dass es, ja mit kleinen, Schritten, Stück für Stück weiter geht. Vor allem haben wir Ruhe im sportlichen Bereich!


Agerbeck
27. September 2016 um 2:49  |  565932

Also ich bin nun wahrlich kein Freund des fusdballspielers hegeler. wer sich aber in erinnerung ruft, wie er in den letzten sechs, sieben Minuten gehen den derzeitigen tabellenachtzehnten gro§en Anteil daran hatte, die bälle an den eckfahnen zu verbuddeln. chapeau!
selten so eine gute verwaltende hertha gesehen. Eigentlich so auch gegen f/m. wenn nicht esswein die mitte freimacht, obwohl rebic längst gestellt war…
und hätte der freiburger verteidiger ohne seinen einsatz den“Fehlpass “ gespielt?
dass er für seine größe ein unterirdisches kopfballspiel im direkten Zweikampf hat ist dennoch unbestritten. ..


elaine
27. September 2016 um 6:13  |  565933

@Ursula

@ elaine weiß, dass es auch „kostengünstiger“ geht!

Interessant was ich weiß, was ich nicht weiß


Scott
27. September 2016 um 7:35  |  565934

@Aggersbeck:

Das was die Hertha teilweise bereits 10 Minuten vor Schluss macht (an der Eckfahne auf Zeit spielen) – finde ich äußerst unattraktiv und etwas unsportlich.
Das wirkt immer so, als führten wir nur durch Glück und müssten uns über die Zeit retten.
So schreckt man neue Fans auch mal ab…

Zum Thema Hegeler: die Argumentation von ub, Hertha würde mit und durch ihn gewinnen – finde ich lächerlich! Er hat bisher weder eine Torvorlage noch ein Tor geschossen.
Wenn er doch so ein super Spieler ist, der die Garantie zum Sieg in der Tasche hat, warum spielt er so gut wie nie von Anfang an?

Gut, so hat er mehr Zeit sich um seine Firma zu kümmern.


Freddie
27. September 2016 um 7:42  |  565935

@scott
Wenn ich recht erinnere, ist das nicht die Argumentation von @ub, sondern ein Zitat von Pál


Dan
27. September 2016 um 7:49  |  565936

@Agerbeck
Wie begründest Du bei einer 68,57 % [Saison 14/15] (24 gewonnen von 35) Luftkampfquote als „ungelernter“ IV (Brooks 63% [14/15]und 73% [15{16] oder Langkamp 64% und 70%) Deine Behauptung, dass Hegeler ein unterirdisches Kopfballspiel im direkten Zweikampf hat?

Bzw. wie erklärt man die schwächere Gesamtquote mit seinen Einsätzen im Mittelfeld? Oder unterscheidet man da nicht in der Analyse von Stärken und Schwächen eines Spielers?


Dan
27. September 2016 um 8:00  |  565937

@Scott

Ich feiere den / die „Eckentänzer“ auch nicht für diese Aktionen, seltsamerweise ist das bei der Mehrzahl der Fans im Block 3.2 nicht so.

Die feiern das „Getanze“. Auch letztens bei Esswein. Gebuhe habe ich auch noch nicht vernommen. „Auf Zeit spielen“ bei eigener Führung am Ende einer Partie ist leider Usus und wird von allen Mannschaften zelebriert. Da ist ggf. ein „Tänzchen“ unterhaltsamer als 5 Minuten den Ball in den eigenen Reihen zu zirkulieren und dann auch noch bei jedem Ballkontakt „Ole“ zu rufen.

Es ist halt Geschmackssache, aber Fans glaube ich kostet das nicht.


immer dabei
27. September 2016 um 8:04  |  565938

Nach meinem Gefühl spielen wir sehr oft gegen eine Mannschaft, die gerade den Trainer gewechselt hat. Zuletzt gegen Hannover im April. Gibt es dazu auch eine Statistik?


scorerking
27. September 2016 um 8:15  |  565939

Immer wieder schön, hier reinzulesen.
Also befindet sich Ursula momentan mal wieder im Groll mit fast allen…
Hat einen gewissen Unterhaltungswert, zumal sich das als Außenstehender schon sehr amüsant liest.
…zumindest so lange, wie man nicht selbst in den Fokus gerät 🙂

Zu meinen blauen Jungs kann ich nur sagen, dass es schon sehr überraschend ist, wie aus der vorher absolut negativen Grundstimmung im Umfeld (der Blog hier ist ein Spiegelbild) eine große Entspanntheit mit verbundenem Optimismus entstanden ist.
Leider ist das immer nur eine Momentaufnahme.
Sollte gegen HH nicht gewonnen werden, wird sofort alles vorher Erreichte wieder in Frage gestellt. Aber so ist’s halt…
Jedenfalls haben wir jetzt schon ein Viertel der angestrebten Mindestpunktzahl im Sack und die Art des Zustandekommens war mitunter durchaus ansehnlich. Nicht auszudenken, wenn irgendwann Kalou und Duda und vielleicht sogar Baumjohann in Form kommen sollten…
Vermutlich wird dann aber wieder ein anderer Spieler verletzt ausfallen.

Ich fühle mich jedenfalls momentan in eine blau-weiße Kuschelwolke gehüllt!
Und das ist alles andere als unangenehm.

Einen sonnigen Tag
scorerking


27. September 2016 um 8:48  |  565940

Wobei Eckentänze und verzögerte Spielfortsetzungen zwei unterschiedliche Dinge sind. Im ersten Fall ist der Ball im Spiel und es ist am Gegner, selbigen wieder in eine für ihn spielbare Position zu bringen. Wenn ihm dazu die Mittel fehlen ist das sein Problem. Finde ich absolut legitim.

Spielverzögerungen finde ich immer Mist, egal ob beim Gegner oder bei Hertha.


Hertha Ralf
27. September 2016 um 8:55  |  565941

Es muß ja doch ein Hauch von Faszination an @ Ursula sein,
daß sich User Gedanken machen, wer wo und wie @ Ursula ist.
Ist Pensionär, drahtig, läuft Marathon , hat Hunde, trinkt auch noch guten W und hat
( meine Meinung!) in diesem Blog mit den höchsten Fußballsachverstand!
Es gibt auch Andere User die ich gern lese und DIE die ich einfach überlese … CHEMIE … halt.
Wenn man aber schon so lange hier in diesem Blog schreibt, liest sich freut und ärgert kennt man doch die Befindlichkeiten, dann doch lieber mal inne halten und nicht noch eins drauf tun.
Bestimmt hat @Ursula auch mal überzogen, falsch gedeutet und manche Bewertung vorgenommen die man auch anders hätte formulieren können, ja , hat sie, für die Einen für die Anderen aber nicht und damit kann man, muß man leben.
Das nennt man Polarisieren.
Kann und darf sie auch, wie jeder andere auch-klar, aber dann immer diese versteckten und hinterhältigen Angriffe , meißt von zwei / drei Usern die diese Suppe gern am Kochen lassen wollen, fußballerischer Input kommt da ja leider eher wenig …
Für mich kommt da von @Ursula viel, sehr viel, ich mag die Art, die Ironie und den Sachverstand, für mich, muß nicht für jeden sein, so ist das Leben, eben … CHEMIE …
Also @ Ursula bleib dem Blog erhalten , Du bist nicht verpflichtet Zahlen Daten und Fakten , Wohnsitz, Aussehen und sonstige persönliche Dinge preiszugeben, muß keiner , wer gern zum Stammtisch geht, bitte und wer hier nur mitliest auch schön.
Bleiben wir alle cool und entspannt und genießen den Moment.
@:all Gruß von meiner Insel und für Samstag drei Punkte gegen den Hamburger Chaoten Verein !


lieschen
27. September 2016 um 8:56  |  565942

Ich hoffe der Trainerwechsel beim Hsv reich am Samstag nur zu einer Niederlage für den Hsv .

Hoffe Hertha gewinnt , denke auch dass das machbar ist .

im übrigen ,nach momentanen Stand können wir uns in der nächsten Saison auf Berliner Duell freuen ( berliner Festspiele)


Hainer
27. September 2016 um 9:32  |  565943

@Ursula
Es ist mir völlig egal wer Du in Wirklichkeit bist. Es ist nur so, wenn man hier seine eigene Meinung und sei es nur zu Fußball, als unumstößliches Wissen und Wahrheit verkauft und Nachfragen entweder nicht beantwortet oder den Fragenden anpöbelt stellt sich die Frage der Glaubwürdigkeit. Insbesondere wenn man berücksichtigt, dass Du ehemaliger Fußballprofi, Herzchirurg, Profimusiker, Weltreisender, Waldarbeiter und nun auch Marathonläufer bist. Und dass sind nur die Sachen seit Beginn des Jahres die mir spontan eingefallen sind.
Also letztendlich die Frage Hochstapler oder Genie oder armes Würstchen, dass eigentlich nur dazugehören und gemocht werden will.

So und nun nochmal Fakten zum Thema Thomas Zander:
Kann sein, dass seine Familie noch in Berlin wohnt. Er tut es nicht. Meine Quelle hierfür kann ich hier zwar nicht belegen, aber ich hab ein Interview mit ihm gefunden, aus dem meiner Ansicht nach die Beheimatung im bayrischen Raum erkennbar ist.
http://www.torwart.de/Thomas-Zander.1397.0.html

@Marathon
Nutzt man die tolle Ergebnisabfrage des SCC kann man die Suche auf Männer über 60 einschränken. Das sind dann schon nicht mehr so viele. Schließt man über Google die offensichtlich nicht in Charlottenburg und Spandau wohnen, bleiben die fünf übrig. Ich glaub auch nicht, dass @Ursula einer von den mir aufgeführten bist.
Es bleiben also Fragen offen, die nur @Ursula klären könnte, wenn Sie denn wollte.


Hertha Ralf
27. September 2016 um 9:35  |  565944

Na bitte @ Hainer hat mich verstanden …
Ich genieß mal lieber die Sonne !
Adele


nrwler
27. September 2016 um 9:39  |  565945

@Dan //7:49uhr
Ich persönlich würde J.Hegeler jetzt kein „unterirdische Kopfballspiel“ attestieren, aber so doll ist sie diese Saison (bisher) auch nicht..

gewonnene Luftzweikämpfe: 25%

Ein „Kopfballungeheuer“ (hast Du so nicht gesagt) sieht für mich anders aus. Aber zugegeben, der „Datensatz“ ist wahrscheinlich doch sehr dünn 😉


nrwler
27. September 2016 um 9:45  |  565946

@Hainer
Und welche „Fragen“ sollen das sein?
Ob @Ursula „Max Mustermann“ oder „Heinz Müller“ heißt..?
Lächerlich.

PS. schreib doch lieber was zB zu Hertha BSC…


Herthas Seuchenvojel
27. September 2016 um 10:11  |  565947

Schlußwort von mir (nur für mich) zu dem Thema:

eigentlich ist es egal, wer er/sie/es namentlich ist
wer sich aber über Jahre hinweg mit solchen Meriten schmückt, braucht sich nicht wundern, daß auch mal nachgeforscht wird
auch im „inner circle“ kam zuweilen die Detektivwut hervor

ich kann mich nicht erinnern, daß @U. für einen ihrer Spieltagseinschätzungen gröber angegangen wurde
wenn’s denn bei diesem sachlichen Ton auch bliebe…
aber dieser eine „vernünftige“ Beitrag pro Woche negiert für mich (nur für mich) NICHT die restlichen 90 % ihrer Kommentare unter der Woche, welche aus Herabwürdigungen, Anmachen, teilweise Beleidigungen und (gebe zu, eher seltener) kruden Thesen bestehen, teilweise aus dem Nichts oder nach wochenlangen nachtragenem Brüten
da muß man sich nicht wundern, daß man es sich längst mit 90 % des Blogs verscherzt hat
man mag ihr Sachverstand zugestehen, nur leider wird dieser im Gegensatz zum üblichen Gekeife nur sparsam tröpfchenweise preisgegeben

Ende Gelände, für mich jedenfalls


HerthaBarca
27. September 2016 um 10:19  |  565948

@HerthaRalf
Nur soviel dazu, wer selber polarisiert und austeilt, muss auch Gegenwind ertragen und aushalten. Dass jemandem, der – aus meiner Sicht – unbelegt über, zB fehlendes Intellekt, mangelhaftes Taktikverständnis, schreibt und dieses dann bei passender Gelegenheit um die Ohren gehauen bekommt, ist für mich völlig in Ordnung.
Übrigens empfinde ich diese mehrfach angeführten Äußerungen als absolut respektlos ggü unserer sportlichen Leitung.


Dan
27. September 2016 um 10:29  |  565949

@nrwler 27. September 2016 um 9:39 | 565945

Willst Du ernsthaft mit mir über 25% gewonnene Luftzweikämpfe in sage und schreibe 27 Minuten Einwechselminuten diskutieren oder nicht doch lieber über meinen Ansatz von 07:49 Uhr?


Hertha Ralf
27. September 2016 um 10:41  |  565950

@HerthaBarca: so kann man das interpretieren, wenn man es so einschätzen will, wenn ich sie richtig verstanden habe, war es ein Gemeingut, daß sie dem Verein mehr Intellektualität gewünscht hätte mit allen Facetten, die zu dieser Einschätzung führen, manche Taktik, manche Aufstellung und Auswechslung habe auch ich bis heute nicht verstanden, gab es Punkte okay, eigene laienhafte Sicht von mir, bei Niederlage gab es wenigstens 150 Beiträge die das ebenfalls amateurhaft so wie ich aus Sicht des Fansein beurteilt haben und das finde ich auch gut und richtig, wenn natürlich Trainer und und und viel näher an dem Team dran sind.
Bei Erfolg alles im grünen Bereich, bei Mißerfolg siehe HSV, wo war da die sportliche , professionelle Sichtweise ???
Ich denke auch nicht, daß @Ursula respektlos der sportlichen Leitung unseres Lieblingsvereins rüberkommen wollte, immer eine Frage der Interpretation und der eigenen Sichtweise.
Also Kritik sachlich und auch mit Emotionen sind für mich okay, persönliche Angriffe finde ich nicht so toll von Androhungen ganz abgesehen, ein NO GO!
So nun ist von meiner Seite genug zu dem Thema gesagt, möge der Blog für mich hier weit entfernt von Berlin ein Eldorado von Infos über meine alte Dame sein, ich lese gern, mit dem Schreiben habe ich mich sehr zurück genommen, man wird älter und weiser und hier gibt es so viel tolle Schreiberlinge, die ich gern lese und zitiere und die mir den Tag verschönern, dazu gehört für mich eben auch @Ursula mit allen Ecken und Kanten!
Blau-Weiße Grüße und bis bald einmal …
hier oder im OLY
HA HO HE HERTHA BSC
Versuchen wir ALLE eine vernünftige Streitkultur und davon auszugehen, daß es keine absolute Wahrheit gibt.


Kamikater
27. September 2016 um 10:46  |  565951

Wer gegen den Wind pupt, wird Stunk ernten.


elaine
27. September 2016 um 10:56  |  565952

Hertha Ralf 27. September 2016 um 10:41

Das ist ja mal ein verbindlicher Text. Ich weiß jetzt nicht, ob ich dich richtig verstanden nahe?
Du bist so zu sagen der Meinung, wenn man mit seinem eigenen laienhaften Wissen einiges nicht versteht, ist es legitim und hilfreich dem anderen „mehr Intellektualität“ zu wünschen?


nrwler
27. September 2016 um 10:57  |  565953

@Dan
Natürlich sind 27 „Einsatzminuten“ wenig, sehr wenig..

Aber man sollte, meiner Meinung nach, zur Beurteilung eines Spieler in der aktuellen Saison schon auch die Zahlenwerten der aktuellen Saison zumindest mit in Betracht ziehen…

Kurz: Seine „Daten“ aus der Vorsaison hat er bisher nur eingeschränkt bestätigen können.. Kommt aber viell noch 🙂


Zippy
27. September 2016 um 11:20  |  565954

Manchmal würde ich dem Blog mehr Intellektualität gemäß der Interpretation von Albert Camus („Ein Intellektueller ist ein Mensch, dessen Geist sich selbst beobachtet.“) wünschen. In einem englischsprachigen Forum, in dem ich manchmal aktiv bin, gibt es die schöne Forenregel „Attack the post, not the poster.“ Das würde ich mir hier auch wünschen…
Aber andererseits auch schön, dass es zurzeit keine Probleme rund um Hertha zu diskutieren gibt.


Hertha Ralf
27. September 2016 um 11:27  |  565955

Natürlich nicht @elaine , ich bezog das Laienhafte nur auf mich und nicht auf @Ursula,
da maße ich mir nicht an darüber zu befinden ob PROFI oder wie ich Amateur , das kann nur der Schreiber selbst einschätzen und noch einmal ich habe es so verstanden, also NUR ICH , daß @Ursula keiner Person mehr I verordnen wollte , sondern, daß der Verein insgesamt mehr I in der Außendarstellung vertragen würde, das war / ist ihre Meinung und umfaßt nach meiner Meinung ( nur meine!!!) alle Bereiche des Vereins vom Marketing bis zum Boxen …
Wenn Du mit verbindlicher Text VERBINDEN meinst würde es mich sehr freuen, ich wünsche Dir und mir das wir dazu unseren klitzekleinen Beitrag leisten…
Einen schönen Tag, wo immer Du bist!


Dan
27. September 2016 um 11:28  |  565956

@ nrwler 27. September 2016 um 10:57 | 565953

Darum geht es aber einigen Bloggern nicht. Denn bisher habe ich noch nicht gelesen, dass Hegeler aktuell in dieser Saison ein unterirdische Kopfballspieler ist, sondern im allgemeinen überhaupt.

Dann sollten Zahlen aus vergangenen Saisons schon herangezogen werden und mal analysiert werden oder drüber gesprochen werden.

Es ist doch zu hinterfragen, wenn Hegeler in der Defensive als IV spielend gute / ordentliche Daten im Kopfballspiel abliefert (ähnlich und im unmittelbaren Bereich seiner Kollegen), aber als Mittelfeldspieler übersichtliche Leistungen im Kopfballspiel abliefert.

Macht sich darüber keiner Gedanken, oder ist man sich bewusst, dass im Mittelfeld, die Kopfballduelle sich eher im Bereich des Erkämpfen der Abschläge der Torwarte abspielen?

Spielen Teams im gleichen Verhältnis mit einem langen Abschlag? Wie ist das allgemein zu bewerten, welcher Mittelfeldspieler ist beim Abschlag im Vorteil, der Verteidigende oder der der daraus auch noch eine Offensivaktion einleiten soll? usw usf.

Es gibt soviele schöne Feinheiten in den Bewertungen von Spielern, dass mir ein „der ist schwach“ zu einfach ist.


Ursula
27. September 2016 um 11:37  |  565957

# ….du gute Güte…!

UND 90 % meiner Beiträge sind „Gekeife“…

Tja!

Das ist „populemisch“ in übelster Form!
Aber dieser User hat ja mehrfach eingeräumt
dass ER mich hasst! Na bitte!

Nur mich?

Der „Exkollege“ (leider) @ Opa kann ein Lied
davon singen!

By the way, schon mal aufgefallen? Auf die
„nett gemeinten Beiträge“, von bestimmten
Usern, gehe ich längst nicht mehr ein!

„Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich
Rumpelstielzchen heiß“…

In diesem Sinne einen sonnigen Tag und
Grüße auf die „Sonnen-Insel“! Nu abba..

Nächtle!


jenseits
27. September 2016 um 11:41  |  565958

Kalou ist übrigens bereits in die Elfenbeinküste abgereist und wird dort ein Länderspiel gegen Mali absolvieren.


Alpi
27. September 2016 um 11:45  |  565959

Das Spiel gegen HSV. Für mich ein Gegner auf Augenhöhe. Der psychologische Vorteil ist natürlich auf unserer Seite. 10 Punkte auf der Habenseite, die Mannschaft hat sich Selbstvertrauen erarbeitet. Alle Offensivkräfte hatten ihre Erfolgserlebnisse:
Ibi 3 Tore / 2 Vorlagen
Schieber 2 / 0
Darida 1 / 1
Stocker 1 / 1
Hara 0 / 2
Esswein 1 / 1
Weiser 1 / 1
Das macht Hertha auch unberechenbar. Jeder kann scoren. Dazu Lusti und Skjelbred als funktionierende Abräumer / Balleroberer. Fehlt eigentlich nur noch ein Tor eines Abwehrspielers.
Wenn dann noch Mittelstädt wieder richtig fit ist und Druck auf Plattenhardt aufbauen kann, dann kann bei keinem der ersten 11 Langeweile aufkommen.

Der HSV hingegen steht unter ganz anderem Druck punkten zu müssen. Dazu fehlendes Selbstvertrauen. Deswegen sehe ich unsere Jungs im Vorteil. Ein Selbstläufer wird es trotzdem nicht.

Mir persönlich hat Stocker gegen Frankfurt auch wieder sehr gut gefallen. Elfmeter herausgeholt, Pre-Assist zum 2:2, mit dem Pass auf Esswein, in der zweiten Halbzeit stark im eigenen Strafraum geklärt, nur um mal 3 Szenen zu nennen.


Papa Zephyr
27. September 2016 um 11:47  |  565960

@Hertha Ralf
„Ich denke auch nicht, daß @Ursula respektlos der sportlichen Leitung unseres Lieblingsvereins rüberkommen wollte,“

Doch – genau das denke ich schon:

17. April 2015 um 21:56 | 461524
„Dem braven und biederen(?) Dardai traue ich zwar auf niedrigem Niveau, einen „erneuten Überlebenskampf“ zu, aber wäre das ein Konzept für diese Kommerz-Liga…???
„Wir“ haben ein intellektuelles Problem!!!!!“

6. August 2016 um 19:18 | 555659
„Hertha fehlen nach wie vor jegliche intellektuelle Fähigkeiten, um nicht nur aus der sportlichen, auch aus vereinspolitischen „Irritationen“ verbindliche Schlüsse zu ziehen, selbst wenn sie falsch wären,…“

22. August 2016 um 23:19 | 559347
„Zu schade, dass der Hertha jeglicher Intellekt à la Tuchel & Co fehlt….“


Zippy
27. September 2016 um 11:50  |  565961

#Kalou
Das ist ja schön für ihn, dann hoffe ich, dass auch auch entsprechend zum Einsatz kommt.

@Alpi
Wenn Brooks wieder da ist, wird er bestimmt auch mal wieder treffen 🙂


nrwler
27. September 2016 um 12:02  |  565962

@Dan


Es gibt soviele schöne Feinheiten in den Bewertungen von Spielern, dass mir ein „der ist schwach“ zu einfach ist.

Diesen Satz unterschreibe ich doch sofort!

Bei den einen ist J. Hegeler einfach „schwach“ ohne wirklich eine Bewertungsgrundlage parat zu haben und bei den anderen kommt dann sowas wie „#FaktenbleibenFakten“ (ala @ub).
Beides hat mit den Feinheiten in der Bewertung eines Spieler nix zu tun.

Ich habe versucht Zweikampfwerte dieser Saison mit in meine laienhafte (!) Beurteilung einfließen zu lassen. Obwohl die Datenbasis wirklich mickrig ist. Daher fehlerhaft.

Du nimmst die Vorsaison als Grundlage. Datenbasis gut, aber viell nicht 1 zu 1 übertragbar. Ergo, beide Methoden sind eher suboptimal.

Und ja, eig müsste man alle Aspekte (u.v.m.) die Du um 11:28 aufführst mit in die Beurteilung einfließen lassen. Nur wer hat die Zeit..? 😉


HerthaBarca
27. September 2016 um 12:14  |  565963

@HerthaRalf
…ich fühle mich irgendwie bestätigt!


jenseits
27. September 2016 um 12:14  |  565964

Für einen Spieler, der immer nur wenige Minuten auf dem Feld steht, wird hier aber reichlich viel über ihn diskutiert. 😉

Spieler mit einer auch defensiven Ausrichtung für eine letzte Einwechselung, die einfach so ins Spiel geschmissen werden können und vielleicht einen Freistoß ziehen sowie mal bis zur Eckfahne laufen, um das Ergebnis über die Zeit zu bringen, sitzen im Moment auch nicht gerade in Hülle und Fülle auf der Bank. Vielleicht können wir schon bald Lusti, Langkamp, Stark oder Skjelbred in solchen Situationen einwechseln.


Blauer Montag
27. September 2016 um 12:29  |  565965

Mahlzeit.
Die einen reden über ursula, die anderen über Jens Hegler.
Magere Kost in der Mittagspause.
Gibt’s sonst etwas Neues über Hertha?


Herthas Seuchenvojel
27. September 2016 um 12:33  |  565966

komisch, die Textpassage möchte ich gerne lesen, wo ich angeblich schreibe, daß ich sie „hasse“

anscheinend sind wir nicht mal hier vor trumpsche Auswüchse sicher :roll:


apollinaris
27. September 2016 um 12:37  |  565967

Noch mal kurz ein OT..
für Freunde des offenen Stammtisches und des Meinungspluralismus:
Die Sommerpause ist beendet.
Wir starten morgen,
Mittwoch, um 18:00. Leuchtturm.
Und dann geht es 14-tägig weiter.


kczyk
27. September 2016 um 12:40  |  565968

*denkt*
es muss wohl ein gefühl der erhabenheit vermitteln, die annahmen und meinungen anderer unter die eigenen zu stellen.


Dan
27. September 2016 um 12:40  |  565969

@nrwler

Wenige haben diese Zeit und eigentlich sind meine Texte auch eher ein Hinweis darauf, nicht so leichtfertig mit paar Stats um die Ecke zu kommen um seine Meinung zu festigen und zu untermauern und als Fakt zu verkaufen.

Stats/Zahlen waren / sind ein Steckenpferd von mir (wurde durch den Statswahnsinn im Baseball ausgelöst), aber desto mehr man sich damit beschäftigt um so mehr erkennt man wie kompliziert die Bewertung und Aussagekraft ist, wenn man keine Spielszenen dazu hat.


Exberger
27. September 2016 um 12:43  |  565970

Also ich finde das Bärenbashing unsäglich. Die Basher sollten sich auch fragen, ob sie der lesenden Mehrheit einen Gefallen tun oder nur ihr Mütchen kühlen.

Ich bedauere es jedenfalls sehr das opa und auf Sicht auch ursula hier nicht mehr teilnehmen.


Dan
27. September 2016 um 12:45  |  565971

P.S.
Was sagt eine Passquote von 90% aus, wenn 9 von 10 Pässen zum Torwart gespielt wurden?


Papa Zephyr
27. September 2016 um 12:46  |  565973

Ich nicht.


Dan
27. September 2016 um 13:28  |  565975

@Exberger

Ich glaube beim User @Ursula musst Du Dir keine Sorgen machen. Aus langjährige Erfahrung.


Dan
27. September 2016 um 13:40  |  565976

@apollinaris 27. September 2016 um 12:37 | 565967

Ich sag mal für Mittwoch schon zu. Script für neue Staffel „House of Immerhertha“ muss erarbeitet werden.


waidmann2
27. September 2016 um 13:47  |  565977

#Sinn/Unsinn von Stats
„Was sagt eine Passquote von 90% aus, wenn 9 von 10 Pässen zum Torwart gespielt wurden?“
Genau so ist es!
Beispiel: der defensiv denkende 6er spielt weitgehend Risiko-freie Pässe und kommt auf eine hohe Passquote, der offensivere hingegen ist risikofreudiger und nicht alle seiner (vertikalen) Pässe kommen an. Seine Quote ist ego schlechter. Aber einige seiner Pässe werden zu Assists (oder Pre-Assists) und machen den berühmten Unterschied aus.
Also ist der offensive 6er (mit der schlechteren Quote) der bessere Spieler? Nicht unbedingt! Kommt auf Spielstand, Spielsituation und einiges mehr an. Soooo einfach ist unser Sport dann doch nicht – auch wenn er von Medien (die ja auch Stats lieben) gerne vereinfacht wird (wie so ziemlich alles andere auch).
Da lobe ich mir doch mein eigenes Urteilsvermögen. Dass dies nicht bei jedem zum gleichen Ergebnis führt, liegt in der Natur der Dinge.
Die oft gestellte Frage nach „Belegen“ für eine Aussage und anschließende Diskussion über ein paar Prozentpunkte einer Statistik ist somit – vielleicht unterhaltsam, aber auch kaum mehr.
Genau so wenig wie die gelegentlichen Pseudofakten von @UB.
Die Aussagekraft des Fakts, dass bei Teilnahme des besagten Spielers 3 mal gewonnen und 1 mal remis gespielt wurde, tendiert gen Null. Man könnte ebenso sinnreich sagen, immer wenn Vollmond ist, gewinnt Hertha. Unbeantwortet bleibt die Frage: trotz oder wegen …???


Blauer Montag
27. September 2016 um 14:01  |  565978

Wegen Vollmond bin ich müde und kann nicht schlafen.
Müde kann ich nix gewinnen. 🙁


Exil-Schorfheider
27. September 2016 um 14:17  |  565979

Vollmond ist doch erst wieder am 16.10., nachdem der letzte am 16.09. war? 🤔


apollinaris
27. September 2016 um 14:18  |  565980

#Hegeler…bei mir hatte er Vorsxhuss..einfach, weil er aus Levkusen kam. Mittlerweile kann ich sagen, dass ich mit seinem Spiel nix recht anzufangen weiß.
Ich würde ihn nicht bringen.
Aber ich bin , nicht nur Gott hat es so gewollt, nicht der Trainer.
Dann fragt man sich, warum wird er von Luhukay und nun auch Pal regelmäßig gebracht. Ich recherchiere jetzt nicht, stelle mal nur so in den Raum: liegen wir vorne, wird er sehr gerne in der letzten halben Stunde gebracht.
Für viele heißt das: Dardai will halten, ist passiv orientiert.
Aber vielleicht ist es einfach auch nur clever?
– Wenn wir führen, wird der Gegner zum Ende hin immer mehr mit langen Bällen operieren..da ist es bei unserem recht kleinen Mittelfeld..doch ganz gut für die Kopfballgurkerei im Mittelfeld…dort einen potentiellen Ballgewinnler zu haben?
Über Schelle und Darida und Genki segeln die Bälle meist hinweg…
# nur so ein Gedanke…


Blauer Montag
27. September 2016 um 14:19  |  565981

Jepp E-S
Seit dem 16.9. bin ich aus dem Rhythmus.


etebeer
27. September 2016 um 14:25  |  565982

Wahl zum größten immerhertha Sündenbock :)):
O Wichniarek
O Friend
O Ottl
O Ronny
O Kraft
O Lusti der Kapitän
O Hegeler
O zur freien Auswahl
O mir egal, irgendeiner, Hauptsache ich kann meckern

Grüße aus St.ellingen nach Berlin und auf die Insel zu @Ralf
http://www.mopo.de/sport/hsv


Exil-Schorfheider
27. September 2016 um 14:33  |  565983

@hertha-Ralf

Wenn man jemandem mehr Intellekt wünscht, unterstellt man ihm also folglich nicht „fehlenden Intellekt“, wie auch oft genug zu lesen war?

Komische Auslegung Deinerseits…

———-

@hainer

Lass gut sein.
Vor zwei, drei Jahren lief man angeblich über eine Gratis-Anmeldung inkognito mit.
Immer wieder solche Erklärungen… Habe auch oft auf Nachfragen keine Antworten erhalten, wenn mal, dann ausweichend, bspw „man sei dafür nicht zuständig“
Für mich ist der Dialog seitdem erledigt und ich halte die schreibende Person nicht für real, eher für eine Internet-Kunstfigur, die es immer besser als der aktuelle Trainer weiß.


Hertha Ralf
27. September 2016 um 14:33  |  565984

@ etebeer , Gruß zurück!
X : mir egal, irgendeiner, Hauptsache ich kann ( nicht) meckern


Uwe Bremer
Uwe Bremer
27. September 2016 um 14:36  |  565985

@waidmann

wenn Du so überhaupt keine Ahnung hast, worum es geht, einfach mal wegbleiben.


Hertha Ralf
27. September 2016 um 14:40  |  565986

@ ES . lesen und verstehen, komisch ist anders …


etebeer
27. September 2016 um 14:53  |  565988

war heute richtig Frequenz beim HSV Training…………
sagt mein Nachbar………..
könnte noch mit der EL klappen 🙂

Aber leicht wird es am Samstag nicht,
ich bin sehr gespannt wie wir das Spiel angehen werden,
wieder mit der Startelf, falls alle fit sind
oder mit Haragucci und Esswein.

Der HSV hat keine schlechten Spieler.
Wenn Gisdol es schafft daraus eine Mannschaft zu formen könnte es für Hamburg wieder einmal reichen die Saison zu überstehen.


waidmann2
27. September 2016 um 14:56  |  565989

@UB
LOL – http://bit.ly/2dopmId


Exil-Schorfheider
27. September 2016 um 15:17  |  565991

@hertha-Ralf

Nein, es bleib komisch.


Freddie
27. September 2016 um 15:27  |  565992

@etebeer
Frag mal nochmal bei deinem Nachbarn.
Die haben heute erst ein Training ab 15h.
Wer weiß, wo er da Frequenz gesehen hat😉


Freddie
27. September 2016 um 15:38  |  565994

Übrigens trainiert Brooks lt Twitter grad wieder


Stiller
27. September 2016 um 15:40  |  565995

27. September 2016 um 15:50  |  565996

‏@HerthaBSC
1. Training vor #BSCHSV wieder mit @j_brooks25! Pekarik fehlt (Muskelfaserriss). Auch @salomonkalou, Darida & Körber nicht dabei! #hahohe


Zippy
27. September 2016 um 16:01  |  565997

@Stiller
Interessanter Link, den Fall hatte ich damals verfolgt. Es ist mMn immer wichtig, bevor man in ein Land wechselt, sich mit der Kultur und den Gesetzen des Landes auseinander zu setzen, das gilt nicht nur für Fussballspieler. Al-Jaish hat sich da allerdings nicht „korrekt“ verhalten, das ist dort aber glaube ich kein Einzelfall.


jenseits
27. September 2016 um 16:04  |  565998

Dass Guardiola und Zidane ihre Funktionen und Positionen nicht nutzten, um wenigstens in diesem konkreten Fall behilflich zu sein, ist besonders erschreckend.


Stiller
27. September 2016 um 16:13  |  565999

Es ist schon bedrückend, wozu Leute fähig sind, wenn es ums „liebe“ Geld geht. Pep und Zidane können mich mal … Soviel zum Thema Menschenrechte und Redlichkeit.

Was ich nicht wußte ist:“Kafala bezeichnet das Reglement, dem ausländische Arbeitskräfte in vielen arabischen Ländern unterliegen und eine Unterschrift brauchen um das Land wieder zu verlassen.“

Ich weiß einmal mehr nicht, warum wir da ’ne Fußball WM mittragen sollten?


Zippy
27. September 2016 um 16:18  |  566000

@jenseits
Wie hätten sie denn helfen sollen? Druck über die Öffentlichkeit? Ich weiß nicht, Gesetze sind Gesetze, ob man sie gut findet oder nicht…

Meiner Meinung nach ist jeder selbst schuld, der sich in eine solche Abhängigkeit begibt oder sich nicht ausreichend vorher informiert. Das ist dann nicht schuld der Gesetzgeber und dass die nicht auf Druck von zB. französischer Seite reagiert haben, finde ich grundsätzlich richtig, warum sollten sie auch…Der Verein hat sich nicht korrekt verhalten, aber wie man da hätte eingreifen sollen, weiß ich nicht, ist schwierig sowas.

Als Frau würde ich auch nicht nach Saudi-Arabien auswandern und auch nicht dort heiraten, wohl selbst dann nicht, falls ich mich in einen Saudi verliebte – einfach wegen der Gesetzgebung und den damit und kulturell bedingten Nachteilen.
Das heißt aber nicht, dass diese Gesetze und Sichtweisen pauschal „sinnlos“, „schlecht“ o.ä. sind, ich bin da sehr vorsichtig, Länder aufgrund juristischer o. kultureller Unterschiede zu verurteilen.
Sie sind nur in einigen Fällen mit unser Kultur nicht vereinbar und daher würde ich mich darauf nicht einlassen. Als Fussballprofi würde ich auch nicht nach Saudi-Arabien oder Katar wechseln, trotzdem freue ich mich auf die WM 2022. Bestechungsgelder zahlt (fast) jeder und gesellschaftliche Probleme hat auch jedes Land. Wir, als Mitteleuropäer, sollten uns nicht anmaßen, zu entscheiden, welches die „richtige“ Art zu leben oder zu richten ist, die Welt ist groß, wenn wir damit nicht leben können, machen wir eben einen Bogen um zB Katar. Meine Meinung.


Stiller
27. September 2016 um 16:21  |  566001

„Wie hätten sie denn helfen sollen? Druck über die Öffentlichkeit? “

@Zippy, klar. Zunächst mindestens intern tätig werden und die Ausreise fordern und ansonsten von diesem Posten öffentlich zurücktreten. Wer dazu nicht den Arsch in der Hose hat, dem zolle ich keinen Respekt mehr.


etebeer
27. September 2016 um 16:22  |  566002

Freddie
27. September 2016 um 15:27

Ehrlich?
Das ist ja vielleicht ein Schnacker.
da hat er mich angeflunkert.


jenseits
27. September 2016 um 16:30  |  566003

@Zippy

Für mich ist es zweitrangig, ob selbst verschuldet oder nicht. Wenn sich noch nicht einmal die prominenten WM-Botschafter derselben Sportart dazu berufen fühlen, Einfluss zu nehmen, wer denn dann? Genauso wenig interessieren mich die beiden konkreten nicht handelnden Personen. Aber es wird noch einmal aufgezeigt, wie rücksichtslos oder meinetwegen in dieser Hinsicht ohnmächtig Ziele verfolgt wurden.


27. September 2016 um 16:33  |  566004

#fehlender Intellekt…dieser Meinung war ich schon lange. Hatte es nur vorsichtiger formuliert ( vor Jahren schon)- Das haben sehr viele so gesehen, ich hatte mich mal mit einem der früheren blogdaddys am Rande einer MV darüber unterhalten- der das auch ansprach.-Wenn mich nicht alles täuscht, haben das aktuell auch andere so gesehen, denn es ist ja einiges passiert in dieser Hinsicht.
-Auch in dieser Frage macht´s übrigens die Mischung-
Wenn man (aber) damit holzhammermäßig unterwegs ist, wird es unschön und geschmacklos spätestens dann, wenn man gezielt auf einzelne Personen losginge. .
Übrigens: wenn ich insbesondere Preetz ( dafür muss ich nicht sein fan sein) , mit seinen Kollegen vergleiche, sehe ich, dass Preetz eher sehr gut da steht. Man kennt ja doch meist nur seinen Verein genauer. Ich war vor 20 Jahren mal auf einer MV der Offenbacher Kickers…herrjeh..!
Daran gemessen, wäre Hertha dann ne Art Literaten-Zirkel..


Zippy
27. September 2016 um 16:34  |  566005

@jenseits
Da stimme ich dir zu. Ohnmächtig ist wohl in diesem Fall das richtige Wort, allerdings sollte daraus nicht Gleichgültigkeit resultieren.


jap_de_mos
27. September 2016 um 16:56  |  566006

Hm @zippy, ich spitze etwas zu: Wenn ein Staat Sklaverei juristisch legitimiert, sollen „wir“ nichts dazu sagen?
Weiter zugespitzt: wenn dieser Passus weitgehend unbekannt ist und nur bei genauem Studieren aller Gesetze des entsprechenden Landes zu finden ist, is trotzdem jeder „selber schuld“, der in dem entsprechenden Land „rechtmäßig“ versklavt wird?


Stiller
27. September 2016 um 17:14  |  566007

Genau darum geht’s.


Freddie
27. September 2016 um 17:31  |  566008

@etebeer 1622

Wenn man den Hamburger Tweets glauben darf, ja.
Gestern nach der PK die erste Trainngseinheit unter Gisdol, heute um 15h die zweite. Nix Vormittagstraining.


Zippy
27. September 2016 um 17:43  |  566010

@jap_de_mos

Natürlich sollte jeder, der in einem dieser Länder tätig ist, sich mit den Gesetzen vertraut machen – auch Fussballspieler. Besonders versteckt ist dieser Passus nämlich nicht, war mir zB. auch nicht unbekannt.
Wenn ein Staat Sklaverei juristisch legitimiert, weil dies traditionsbedingt naheliegend ist, dann finde ich die Gesetze, die das entsprechend regeln schlecht und abscheulich und äußere mich auch dazu – jeder andere kann das auch tun oder bleiben lassen.
Das hat für mich aber nichts mit dem Staat als „Ganzheit“ zu tun, die Fussball-WM gönne ich Katar zB trotzdem.
Ich finde das SGB II auch unmenschlich, herabwürdigend und schlecht (es gibt auch hierzulande Menschen, die auch in Folge dessen unter Depressionen leiden), verurteile aber ja auch nicht Deutschland als Ganzes und fordere auch nicht, dass jeder Mensch, der entfernt damit zu tun hat, sich dazu äußert.


27. September 2016 um 17:50  |  566011

Pekarik fällt gegen Hamburg aus und bei Brooks noch ???


Zippy
27. September 2016 um 18:00  |  566012

Mit dem Ausfall von Pekarik wird es dann wohl wirklich Essweins Chance, gleich weiter zu scoren.


etebeer
27. September 2016 um 18:00  |  566013

Freddie
habe mir jetzt einmal die HP angesehen,
da werden 2 unterschiedliche Zeiten angegeben
Di., 27.09.16 10:00 Uhr Training am Volksparkstadion 15:30 Uhr
und
Mo., 26.09.16 15:30 Uhr Training am Volksparkstadion
Di., 27.09.16 15:00 Uhr Training am Volksparkstadion
Mi., 28.09.16 10:00 Uhr Training am Volksparkstadion
Do., 29.09.16 – Training ohne direkten Zugang
Fr., 30.09.16 – Training ohne direkten Zugang
vielleicht hat sich da kurzfristig was geändert
oder er wollte mich mal wieder „ärgern“,
weiß er doch das ich meine Hertha hier in HH wo auch immer verteidige.
Ein frotzeln auf Gegenseitigkeit. 🙂

übrigens, der Freddy mit y wird heute 85 Jahre jung.


Hertha Ralf
27. September 2016 um 18:24  |  566014

@etebeer : darauf für Darida :
„Junge komm bald wieder „


Freddie
27. September 2016 um 18:27  |  566015

@etebeer
Denke, dein Nachbar kennt nur die HP, die ja bei dem einen oder anderen Verein nicht immer ganz aktuell ist. 😉
Auf dem offiziellen Twitteracount hatte der HSV heute früh verkündet, dass Training erst um 15 h sei.
Denke mal, er wollte dich ärgern.

Übrigens, der andere Freddie mit ie wäre diesen Monat 70 geworden 😉


Freddie
27. September 2016 um 18:32  |  566017

HerthaBarca
27. September 2016 um 18:38  |  566020

….uns aller ehrenamtlich arbeitender Kaiser war in Katar und doch niemanden in Ketten gesehen! Also gibt’s dort auch keine Sklaverei! Es kann nicht sein, was nicht sein darf!
!!!!ACHTUNG IRONIE!!!!


HerthaBarca
27. September 2016 um 18:46  |  566022

@Freddie
Schön gelacht!
😂😂😂


Hertha Ralf
27. September 2016 um 18:56  |  566025

Es gibt auf Schalke auch eine neue Hundeart :
Dalmatiner ohne Punkte …


nrwler
27. September 2016 um 19:16  |  566030

@Dan
Ja, ich habe schon mitbekommen, dass Du hier ein wenig der „Statistik-Guru“ im Blog bist… 😉

Tja, Statistiken im Fussball sind so ein zweischeidiges Schwert:
Vertraut man ihr blind, landet man häufiger auf dem „Holzweg“. Aber ganz ohne sie zu argumentieren, ist auch ein wenig „substanzlos“..

Schwierig, sehr schwierig…
(bzw man müsste alle „Daten“ mühselig aufbereiten)


Kaj
27. September 2016 um 20:04  |  566035

Mit Statistiken argumentieren ist aber immernoch seriöser, als solche „gefühlt“ Argumentationen.

Aber so oder so. Fußballstatistiken sollte man auch im taktischen Kontext betrachten.

Anzeige