Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) –  13 Punkte nach sechs Runden – Hertha BSC ist seit der Bundesliga-Gründung noch nie besser in eine Saison gestartet. Vier Siege, ein Remis, eine Niederlage bei 11:7 Toren – Hertha wird den sechsten Spieltag auf Platz zwei verbringen.

HSV-Trainer Markus Gisdol: Gratulation an Pal. Hertha ist echt schwer zu spielen. Man sieht, dass das System hat. Und man merkt das gleich nach wenigen Minuten auf dem Platz.

„Nahe an der Perfektion“

Hertha -Kollege Pal Dardai gratulierte seiner gesamten Mannschaft. Macht sich allerdings Sorgen um seine Gesundheit.

Dardai: Sinan Kurt hatte es nach seinen Trainingsleistungen längst verdient, rein zu kommen. Es ist mir auch diese Woche wieder sehr schwer gefallen, zwei, drei Spielern zu sagen, dass sie  nicht im Kader stehen. Ich glaube, ich muss bald zum Arzt. Oder der DFB hilft mir und künftig darf man wie bei der Nationalmannschaft einen 23er-Kader auf der Bank haben.

step by step 👍⚽️ #hahohe #sieg

A photo posted by Sinan Kurt (@sinankurt18) on

Ein paar Daten zum 2:0 von Hertha gegen den Hamburger SV (Quelle: Opta):

  • Tore: Vedad Ibisevic (29. und 70./Foulelfmeter)
  • Ecken: 7:3
  • Ballbesitz 42 % / 58 %
  • gewonnene Zweikämpfe 52% / 48 %
  • meiste Ballkontakte: Weiser (75) und Saphic (103)

Abwehrchef Sebastian Langkamp sagte:

Das war ein Spiel nahe an der Perfektion.

Sonntag und Montag ist frei. Nächstes Training Dienstag, 15.30 Uhr.

Die Pressekonferenz mit den Trainer Pal Dardai und Markus Gisdol

Meine Three-Stars gegen den HSV sind ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 


157
Kommentare

Tf
1. Oktober 2016 um 19:01  |  566642

Ha! (Ha!)

Zwei Mannschaften am Ende der Tabelle denen man es wünscht…


Blauer Montag
1. Oktober 2016 um 19:02  |  566644

Ho!


ahoi!
1. Oktober 2016 um 19:07  |  566645

He!

(rüberjezogen…)

was für ein geiler spieltag. köln (mein alter club, meine heimat) 1:1 gegen bayern! und hertha 2:0 gegen den hsv. das spiel hätte gut und gerne auch 4:0 oder 5:1 ausgehen könnte. die erste halbzeit war das beste, was ich seit langer zeit im oly gesehen habe, vor allem die zeit rund um die beiden latten- bzw. pfostentreffer (weiser und haraguchi). dieser spielzug ibisevic, esswein, weiser (beim lattentreffer) zum niederknien. genau wegen sowas gehe ich ins stadion. egal bei welchen wind und welchem wetter. ein skjelbred in fast schon gigantischer form. was der alles abgeäumt, ballerobert und verteilt hat. großes kino. große leidenschaft. tolle außen (zumindest in hälfte 1: offensiv!). und ein ibisevic, der dabei sich in berlin ein denkmal zu errichten. ihn zum kapitän zu machen war die bislang sicherlich beste, formidabelste entscheidung von dardai. unglaublich wie sich der bosnier seither entwickelt hat, macht überhaupt keine spirenzien mehr, verteilt die bälle wie ein zehner in bestform und netzt nebenbei noch kalt wie hundeschnauze ein. sein elfer ein gedicht. ich liebe es, wenn stürmer ihren gegenüber einfach mal düpieren. das darf so sein. nach so einem nackenschlag wieder aufzustehen ist nämlich gleich doppelt schwer. einfach toll. auch, dass sich das stadion ganz zum schluss doch noch recht ansehnlich gefüllt hat. ansonsten gebe ich @zippy recht. die außenverteidiger werden bzw. sind (! – ich erwähnte es auch bereits vor wochen schon)) ganz sicher ein problem. vor allem „plattenbau“. wenn der im rückwärtsgang ist: gruselig. ansonsten aber gilt: das feiertagswochende, es darf nun kommen! 🙂


pathe
1. Oktober 2016 um 19:11  |  566647

@Uwe Bremer

Hertha BSC!!!

Verliert Dortmund nicht und gewinnt Gladbach, sind wir „nur“ Vierter.
Kannst du was zur Zuschauerzahl sagen? Laut Anzeige im Stadion mehr als 57.000. Laut Kicker 45.000.


Bennemann
1. Oktober 2016 um 19:13  |  566648

Hertha BSC!

meine 3 *:
Rune
Esswein
Vedad:)


fg
1. Oktober 2016 um 19:13  |  566649

Plattenhardt hat mehrmals richtig gut was weggetackeld.

Gisdol ist schon drollig: „Hertha hat die wenigen Chancen genutzt.“
Habe nochmal nachgezählt. Ich komme auf mindestens zehn.

Esswein muss doch sofort abschließen, er wird bdrängt, und er geht nur ganz knapp daneben. Fand ich nicht so schlimm.
Außerdem hatte er mindestens vier sehr gute Aktionen.


Jay
1. Oktober 2016 um 19:15  |  566650

Was gibt es schöneres als ein Sieg gegen diesen Verein. Die blinden HSV Anhänger sind alle der Meinung sie wären die klar bessere Mannschaft gewesen und der Elfmeter war ein Geschenk.

Klar sie hatten auch gute Chancen aber wir können auch locker 5 oder 6 Tore machen und der Elfmeter war doch sehr eindeutig.


ahoi!
1. Oktober 2016 um 19:15  |  566651

@pathe: mir kamen die 57 tausend auf der anzeigentafel auch etwas übertrieben vor… (wunschdenken?)


fg
1. Oktober 2016 um 19:17  |  566652

Ansonsten aber ein schönes Kompliment von Gisdol.

Der Jubel beim 1:0 war auch super und zeigt den Teamsgeist.
Wo war da Stocki eigentlich?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. Oktober 2016 um 19:18  |  566653

@Zuschauer

im Stadion vermeldet wurde die Zahl 57.656.

Die findet sich nun auch im Kicker-Spielbericht – hier

Es gibt immer vor dem Anpfiff eine Zahl, wenn der Kicker (oder Agentur-)Kollege in die Runde schaut und mal so schätzt. Mag sein, dass Du dort die 45.000 gelesen hast.

Gefühlt im Olympiastadion sitzend, fand ich die 57.xxx etwas hoch, aber das ist halt die offizielle Zahl


Blauer Montag
1. Oktober 2016 um 19:30  |  566654

Nach Wiederanpfiff drängte der HSV mit Macht auf den Ausgleich, drückte die Hauptstädter in die Defensive. Die Gisdol-Elf agierte leidenschaftlich, prallte aber immer wieder an einer immens zweikampfstarken Hertha-Defensive ab, die sich so manchesmal nur mit Befreiungsschlägen zu helfen wusste….

Soooo sah der kicker-Reporter das Spiel.
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2016-17/6/3317302/spielbericht_hertha-bsc-29_hamburger-sv-12.html


pathe
1. Oktober 2016 um 19:31  |  566655

Ja, die Zahl 45.000 habe ich vor einer Viertelstunde, vor der Aktualisierung, gelesen.

Es kamen heute sehr viele Zuschauer erst nach Anpfiff ins Stadion. Aber 57.000…? Eher nicht.


ahoi!
1. Oktober 2016 um 19:45  |  566656

so wie schmadtke auf der mv in köln („wir sind nicht angetreten um zu stagnieren. unsere träume sind nicht soweit entfernt von denen der fans“) wünsche ich mir auch mal einen michael preetz.

und noch was: mir gehen diese länderspielpausen, diese ganze bierhoff-löw-mischpoke nur noch auf den docht. am besten wir verlegen die bundesligaspiele gleich in den tiefsten winter, und sorgen dafür dass im ligabetrieb nie so etwas wie spielfluss aufkommt…


1. Oktober 2016 um 19:46  |  566657

Das ist immer die Anzahl der unter die Leute gebrachten Karten. Es ist nie die tatsächliche Zuschauerzahl. Also alle Dauerkarten Inhaber, alle Logen, alle Vips. Da steht keiner, der zählt 😉


1. Oktober 2016 um 19:47  |  566658

Ich fand das Spiel toll. Und meine 3* gehen heute an die ganze Mannschaft und Staff


U.Kliemann
1. Oktober 2016 um 19:48  |  566659

Weshalb nicht? Es geht doch um die verkauften
Karten. Einige DK inhaber haben sich doch sogar
(mit guten Gründen) hier im Blog abgemeldet.
Und nicht die 3000send Hamburger vergessen,
die nach einer versifften Nacht in Berlin nicht
rechtzeitig zum Spiel wach geworden sind!
Quelle der Sky Reporter: Mann weiß nie wo und
wann man nach einer Nacht in Berlin landet.


1. Oktober 2016 um 19:51  |  566660

Schrieb ich das nicht U. Kliemann? 😉


1. Oktober 2016 um 19:53  |  566661

Es waren 57.000 Zuschauer! Den die Blöcke rechts vom Marathontor im Oberring sind sonst nicht besetzt. Doch diesmal waren dort ne Menge Zuschauer zu sehen. Das passt. Erfahrung aus 29 Jahren Olympiastadion. Sorry, hab seid dem 8 Heimspiele verpasst.
Gruß Leuchtfeuer


ahoi!
1. Oktober 2016 um 19:57  |  566662

# tickets/zuschauerzahl: ich habe mal (ohne jede gewähr) gehört, dass inzwischen nicht mehr die verkauften karten und dauerkarten gezählt würden, sondern nur noch jene, die an den drehkreuzen am eingang auch tatsächlich entwertet/registriert wurden. aber vielleicht weiß @ub da ja näheres…

geil wie sich der neuer da (wie ein fisch am angelhaken) beim tor von modeste um die eigene achse dreht und windet. herrlich!!! die spiele von fc und zuvor atletico zeigen meiner ansciht nach sehr deutlich, wie sehr ewald lienen recht hatte, als er von den bundesligisten einforderte, endlich mit weniger (falsch verstandener) ehrfurcht und weniger schiss in der hose gegen den „fc bauern münchen“ anzutreten!


U.Kliemann
1. Oktober 2016 um 19:58  |  566663

Ja @moogli,aber mir waren die Berliner Nächte
wichtig.


ahoi!
1. Oktober 2016 um 20:01  |  566664

(die „bauern“ eben waren ne kleine hommage an @opa, den ich hier vermisse!)


Tojan
1. Oktober 2016 um 20:01  |  566665

schönes spiel, verdienter sieg, da könnte man meinen es gibt nichts zu meckern.

ich hab dennoch etwas gefunden: die anfälligkeit bei kontern macht mir gehörige sorgen. aus dem geordneten spiel sah hamburg gegen unsere abwehr keinen stich, aber sobald sie das spiel schnell machen konnte, brannte der baum. speziell eine szene mitte der zweiten HZ habe ich da im kopf, bei dem hintereinander 3 teilweise übermotivierte zweikämpfe verloren wurden und dann das feld für 5 hsvler gegen 3 von uns völlig offen war. da hatte man glück, dass es heute nur der HSV war, der im abschluss größtenteils sehr harmloß war.

das zweite problem ist die anfangsphas der zweiten HZ. hier hatte man teilweise komplett den zugriff auf das spiel verloren, kam in keinerlei zweikämpfe und verlor zumeist direkt nach eroberung den ball wieder. zum glück hat man sich dann aber gefangen, sonst wäre das gegentor nur eine frage der zeit gewesen.


U.Kliemann
1. Oktober 2016 um 20:08  |  566666

Opa könnte ja,wenn er wollte.


Tojan
1. Oktober 2016 um 20:08  |  566667

#esswein
hmm ich bin zwiegespalten: offensiv war seine leistung top, aber defensiv war in der ersten halbzeit die rechte seite, in der zweiten die linke seite jeweils komplett offen für die hamburger und das war jeweils die seite, auf der esswein spielte…

#stocker
@ub
gibt es schon einen status zu seiner „verletzung“? das ganze ist hoffentlich nichts schwereres?


frankophot
1. Oktober 2016 um 20:09  |  566668

Köln hätte leicht genauso verlieren können wie Hertha und hatte auch viel Dusel. Abgesehen davon, dass gegen Hertha eine „etwas“ andere (jüngere) Münchner Startelf auf dem Feld stand. Atletico Madrid ist 2 (oder mehr?)maliger CL Finalist und HF-Bayern Bezwinger, ist weder ein Bundesligist und gehört wohl auch sonst nicht zu den Mannschaften, die Schiss vor dem FC Bayern haben…

Glückwunsch an Köln. Schönes Tor von Modeste.
Neuer hat mit diesem hohen Bein wohl nicht wirklich gerechnet :)…


Blauer Montag
1. Oktober 2016 um 20:10  |  566669

Ich konnte das Spiel heute nicht sehen.
Ich vergebe *** für Pal Dardai.


U.Kliemann
1. Oktober 2016 um 20:11  |  566670

Bis zum 2:0 habe ich auch gezittert. Und das
wäre auch so geblieben wenn das Abseitstor
gegeben worden wäre.


apollinaris
1. Oktober 2016 um 20:16  |  566671

Schätze, es waren 52000.im
Stadion
Teiweeise wieder sehr schöne Spielzüge und defensiv , bis auf einige Momente
aufmersam
Weiser von hinten der Spielmacher in vielen Szenen
Darida als Verbingungsspieler fehlt mir
Wird zwar im Moment kompensiert..aber er ist schon für die Mannschaft die
Seele
stocker mit viel Schatten, aber auch Licht
Esswein hat wie eine Verstärkung gespielt
Allan: hier bräuchte man viel Geduld-könnte schwer für ihn werden
Ibe- sensationell in jeder Hinsicht
Die momentsne Ordnung-mit Weiser auf RV und Stocker aufder 10 klappt gut
Würde gar nix weiter verändern- klar, kommt Brooks , würde neben Schelle bei mir evtl Stark für Lusti spielen..aber sicher wäre ich mir dabei nicht
..


Ursula
1. Oktober 2016 um 20:16  |  566672

# Von oben mehr als verdient…

War denn KEINER von den vielen „Couch-Potatos“
im Stadion…??

Für mich war es eines der besten Spiele der Hertha
seit vielen, vielen MONDEN im Olympia-Stadion,
mit großartigem Anteil des HSV, der dieses Spiel
zu einem richtig guten Bundesliga-Spiel potenzieren
ließ! In dem die Hertha eine GEREIFTE Strategie
offenbarte, und bis zum Ende durchzog…

…mit zwischenzeitlichen Schwächen zwar, aber
immer wieder kompensiert. mit, „wir lassen nichts zu“…

Natürlich wurde wieder einmal das Mittelfeld nicht
so konsequent besetzt, und es gab unnötige und
sinnfreie Konterchancen für den HSV, aber das
werden auch die Trainer erkannt haben und schon
vorher gewusst haben, sonst wäre Hertha heute
TABELLENERESTER…!!!

Ich muss es einräumen, Dardai`s „Willensstrategie“
erntete Früchte…

…und wurde erstaunlich auch in schwierigen Phasen
(fast) schon routiniert umgesetzt!

War ein Aussetzer heute von mir, ob der sehr guten
Kollektivleistung, die auch Weiser, Plattenhardt und
Stocker mit Abstrichen, nicht schmälern konnten…

UND tschüss!


Traumtänzer
1. Oktober 2016 um 20:17  |  566673

Also, das war ein schöner Sieg. Und verdient. Der Sportschaubericht eben hat sich ja alle Mühe gegeben, den HSV stark zu reden. Ja, es gab ein paar knifflige Situationen. Insgesamt hatte ich aber den Eindruck, dass Hertha das Geschehen im Griff hatte. Wenn es gefährlich für uns wurde, waren, nach meinem Dafürhalten, die Spezis Schelle und Lustenberger mit ihren teils echt nur noch als prekär zu bezeichnenden Pässe, mit beteiligt. Da hab ich mir paar mal die Haare gerauft. Auch Haraguchi und Stocker mit Ballverlusten vorm Strafraum des HSV und schon ging der Zug ab in in unsere Richtung. Kein Schlechtschreiben unserer Hertha, ist mir aber negativ aufgefallen. Positiv dagegen: Bei einem Konter haben sie regelrecht als Team agiert und drei Mann kollektiv das Schlimmste verhindert. Das hat mir sehr gut gefallen. Da war auch Schelle mit dabei, dessen Körpersprache in jedem Fall stimmte. Geschwindigkeit und Technik kommen mehr und mehr bei Esswein zum Zuge. Meine Three Stars sind aber:
Ibisevic: Super Instinktfußballer beim 1:0. Einfach fantastisch.
Weiser: Unglaublicher Techniker, der trotz seines jungen Alters das Spiel nach vorne drückt und richtig gute Akzente setzt.
Langkamp: Heute für mich Turm in der Schlacht. Tolle Rettungstat bei einem HSV Konter.

Dortmund wird wohl heute nicht mehr gewinnen. Die KnallERBSE hat wieder gezündet für Leverkusen.


Tojan
1. Oktober 2016 um 20:17  |  566674

schelle empfang ich heute als etwas fahrig. ungewöhnlich viele verlorene zweikämpfe (gefühlt) und kerzen mit dabei gehabt.


Inari
1. Oktober 2016 um 20:18  |  566675

* vedad
* Genki
* Stocker
* esswein

Tolle Leistungen


1. Oktober 2016 um 20:19  |  566676

Will Hertha denn Einnahmen fuer nichterschienede Zuschauer versteuern? Hoffe nicht das Sie die eitelkeit so weit treibt.


ahoi!
1. Oktober 2016 um 20:19  |  566677

@U.Kliemann: ick weeß…

@Tojan um 20:01: dass hertha zu beginn der 2. hälfte zu tief stand und passiv agiert hat, hat – jott-seis-jetrommelt – auch pal dardai schon bemängelt. aber schleierhaft ist mir dieses vollkommen unnötige zurückschalten nach einer „nur“-1:0-führung schon.. war ja heute beileibe nicht das erste mal.


Ewald
1. Oktober 2016 um 20:20  |  566678

hmm… wenn hier nachm Spiel über die Zuschauerzahl diskutiert wird…
War auch schon mal anders 🙂 aber mich freuts


1. Oktober 2016 um 20:23  |  566679

Hertha versteuert nicht die Anwesenheit, sondern die reellen Einnahmen.

Schrieb ich nicht, dass ich ein tolles Spiel gesehen habe Ursula?


Konstanz
1. Oktober 2016 um 20:28  |  566681

Nur Tabellenzweiter, wegen der Niederlage in München. Wir legen noch einen drauf:
Hertha wird Meister!


Blauer Montag
1. Oktober 2016 um 20:34  |  566682

Als Spieler hat Dardai zuletzt im Februar 2009 gegen den FC Bayern gewonnen.
Mal schauen, ob ihm dies als Trainer im Februar 2017 gelingt.


1. Oktober 2016 um 20:35  |  566683

Wenn morgen Gladbach Schalke schlägt sind wir 3. ☺
2 Wochen lang. Und das verdient. Offensichtlich macht Hertha doch vieles richtig diese Saison!?


apollinaris
1. Oktober 2016 um 20:37  |  566684

Ja, auch ich fand den HSV stark- in der 1. Hz gab’s ne Phase von ca 8 Minuten, da hatte ich Bange.. ebenso nach dem Seitenwechsel..aber völlig. Erdienter Sieg, der licker noch höher hätte ausfallen können
attraktives(!!) HEIMspiel- alles richtig gemacht


Stiller
1. Oktober 2016 um 20:49  |  566685

Danke, @pathe. Deswegen hatte ich die Zuschauerzahl nachgefragt. Ich hatte nicht den Eindruck, dass mehr Zuschauer da waren als gegen Schalke. Aber, wie schnell kann man sich irren? 🙂

Die erhoffte Punktezahl ist nun im Sack. Gratulation ans gesamte Team. Wie schon geahnt, müssen jetzt auch München (und Dortmund) Punkte lassen. Das lässt auf Spannung hoffen.

Kurt ist anscheinend nah dran, Kalou bald zurück und Mittelstädt mal wieder im Aufgebot. Pal kann aus dem Vollen schöpfen. Allerdings liegen zwischen Rang 2 und 9 nur 3 Punkte. Da kommen auch einige andere ganz gut in Tritt.


Tojan
1. Oktober 2016 um 20:49  |  566686

gladbach spielt morgen auswärts, ergo verleiren sie und wir bleiben 2.

bayernjäger nr1 😀


TF-Fan
1. Oktober 2016 um 21:04  |  566687

Erstaunlich die Entwicklung der Hertha, insbesondere im Hinblick auf die sehr gut mögliche Etablierung im oberen Drittel. Die Erfolge der letzten Saison nicht nur wiederholt, sondern auch getoppt: wunderbar. Gute Einwechslung mit Kurth – so entwickelt man junge Leute und das ist gut für den Spirit in der Mannschaft. Vedad: was für ein toller Typ und was für eine Entwicklung – toll gemacht DarWid! Ich glaube, TF-Fan ist sehr glücklich über seine alte Dame.


Tojan
1. Oktober 2016 um 21:08  |  566688

ich finde die leistungen umso beeindruckender, wenn man denn schaut, wer da alles noch fehlt oder noch gar nicht dabei war. dass wir auf einmal so einen breiten kader haben ist meiner meinung nach neben dem punktestand die beste nachricht der bisherigen spiele.


Blauer Montag
1. Oktober 2016 um 21:08  |  566689

TV-Tipp für einen regnerischen Oktobersonntag

BFC Dynamo – 1. FC Lok Leipzig

Den verblassten Ruhm von einst werden sie in der Viertklassigkeit zwar nicht mehren können, aber dennoch verspricht das Aufeinandertreffen des DDR-Rekordmeisters aus Berlin gegen den Europapokalfinalisten von 1987 aus Leipzig reichlich Spannung und einen gut gefüllten Jahn-Sportpark. Für den BFC Dynamo wäre ein Erfolg in diesem brisanten Spiel gegen den Aufsteiger wichtig, um nicht schon frühzeitig den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Wer diesen Ost-Klassiker in der Regionalliga letztlich für sich entscheiden kann, sehen Sie live ab 14 Uhr im rbb Fernsehen.


Blauer Montag
1. Oktober 2016 um 21:10  |  566690

1. Oktober 2016 um 21:24  |  566691

TV-Tipp für einen regnerischen Oktobersonntag

11 Stunden NFL. Ab 15 Uhr aus London. Hach, das war ich 2013 auch. Schwärm.


1. Oktober 2016 um 21:25  |  566692

das=da

Wieso geht die Korrektur nicht mehr?😕


Kraule
1. Oktober 2016 um 21:28  |  566693

Gutes, Sehr gutes Spiel. Vieles hat mal einfach gestimmt! Stocker für mich ein mindestens guter „Ersatz“ für Daria. Er macht das super. Gucci extrem verbessert. Papa Vedad = coole Socke.
#Zuschauer Gate
Geht doch, schicke Kulisse!
Frechheit:
Nach Spielschluß normale Ampelschaltung und die Herren Polizisten sitzen zu viert in ihren Autos und schauen zu. Angst naß zu werden?
Das funktioniert bei jedem (!) Auswärtsspiel besser!


Tojan
1. Oktober 2016 um 21:29  |  566694

@moogli
wobei die spiele morgen eher meh sind mmn.


hermsdorfer
1. Oktober 2016 um 21:30  |  566695

Blauer Montag …

da sehe ich mir lieber Hohen Neundorf gegen VFB Hermsdorf an.


Stocki
1. Oktober 2016 um 21:35  |  566696

In jedem Heimspiel eine Steigerung:
Zuschauer mehr als gegen Gelsenkirchen
Spielerisch besser, auch wenn der HSV dazu beitrug
Torchancen deutlich mehr und rausgespielte Chancen
Endlich Standards mal in neuem Flavour. Ecken und der eine Freistoß in Frankfurt
Hinten ruhig und stabilisiert. Stark ist stark.
Beide AV mit guten Szenen.
Glück gegen Freiburg mit Pech in FFM in der Waage.
Verletzungen werden gut kompensiert und die Pal Wechsel gehen in die Breite.

Was will man mehr als Herthaner: ein toller Start, jetzt folgen der BVB und Köln.

Noch mehr Zuschauer gegen Köln wird ein Traum bleiben wie auch der Traum von MP zu 60k im Schnitt.

Ach, die Schmähgesänge gegen Lasso waren überflüssig. 8 Mio waren doch ’ne gute Einnahme.

Ein echt prima Start nach dem Crash zur Europaliga.

Ich gehe weiterhin ins Stadion und bleibe nicht faul auf dem Sofa,
Stocki


jenseits
1. Oktober 2016 um 21:36  |  566697

Ach, ein schönes Spiel. Aber die Kölner machen alles zunichte. 🙁


Stehplatz
1. Oktober 2016 um 21:42  |  566698

#Randnotiz
Der Vedator ist aktuell erfolgreichster Scorer der noch jungen Saison!


Stiller
1. Oktober 2016 um 21:58  |  566699

In Dortmund haben wir doch schon öfters was geholt. Nach der Länderspielpause haben wir wohl einen konditionellen Vorteil. Fehlt nur noch das Selbstvertrauen. Das müsste jetzt eigentlich da sein. Bin gespannt, was Pal seinem Team verordnet. Ich hoffe: Mumm (meine aber nicht den Sekt).

Gegen Köln rechne ich mit ’nem Punkt. Der Anspruch sollte auf jeden Fall vorhanden sein.

Wenn es gegen diese Gegner schöne, kämpferische Partien gibt, in denen alles versucht wird, werde ich zufrieden sein – selbst wenn wir am Ende ohne Punktgewinn aus dem Match gehen.

Man sollte sich in diesen beiden Spielen den Respekt der danach kommenden Gegner verdienen …


1. Oktober 2016 um 22:06  |  566700

Ich bin seit dem Heidenheim -Spiel letzte Saison bekennender Ibisevic-Fan. Man muss ihn wirklich live sehen…der Mann macht alles unter Körperspannung, voll konzentriert, mit immer sehr klarer Fokussierung auf den nächsten Schritt ( und in allen diesen Punkten muss der Stcoker zulegen, wenn man mich fragte..)
Ein echtes Erlebnis, der Vedat. Hätte ich NIE so erwartet. Und ich hatte nicht mal so wenig erwartet…
Langkamp hat heute hoffentlich die meisten seiner scharfen Kritiker bescämt..In der der Halbzeit..konnte man übrigens sehen, welch phantastosche Ballbehandlung und welch bewegungstalent unser Riese, JAB, ist.-Endlich haben wir Konkurrenzkampf. Und das wurde noch letzte Saison meist völlig anders gesehen, von nötigen 5-7 neuen Spielern sprachen manch besonders kritische Leute.
Diese Saison werden die Ersatzspieler zu Ergänzungsspielern: der nötige nächste Schritt ist getan. Daumen hoch!


Tojan
1. Oktober 2016 um 22:13  |  566701

ich glaube in diesem team strafen die meisten ihre kritiker aktuell mit ihrer leistung ab. das problem aber bleibt: lassen wir brooks draußen sitzen oder muss einer der beiden aus der IV für ihn weichen.


U.Kliemann
1. Oktober 2016 um 22:13  |  566702

Also ich finde die Kölner leistung inzwischen
super. War mal ein Fan in den 60ziger
von ihnen. Habe mit der Libelle versucht
jedes Schneespiel zu bekommen.Gut ,
Schnee der geschmolzen ist. So wie der Schnee
von lillyhamer.


Ursula
1. Oktober 2016 um 22:16  |  566703

…oder der von gestern…!


Stiller
1. Oktober 2016 um 22:20  |  566704

Was gut ist, kommt wieder.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. Oktober 2016 um 22:21  |  566705

@Pressekonferenz

mit Dardai und Gisdol – oben eingestellt – oder hier


Stiller
1. Oktober 2016 um 22:46  |  566706

Übrigens finde ich, dass die Ostkurve einen guten Job gemacht hat. Auch schon gegen Schalke fand ich das um Einiges besser als in den letzten 1 1/2 Jahren. Klasse. Danke.

Hat @opa die auf Vordermann gebracht? 🙂


Tf
1. Oktober 2016 um 22:49  |  566707

Hoffe das JAB in der Länderspielpause in Berlin bleibt. Seine Nicht Aufstellung von Dardai sollte das Alibi sein. Wäre schön wenn er sich schont.


Herthas Seuchenvojel
1. Oktober 2016 um 22:56  |  566708

@BM
ich will nix über den BFC hören
was ich ich an Schlägerfans von denen schon kennenlernen (musste), reicht für die nächsten 3 Leben *grummel*

#Hertha
hätte auch böse schiefgehen können heute
was die an Chancen hatten, meine Fresse
das Frankfurtspiel muß man sich nun nicht als Maßstab nehmen
sicher gut für Fans, aber schlecht für Herzkaspergefährdete

aber…momentan, Bayernjäger Nr.1, bis morgen nur vielleicht
reib ich denen gehöhrig die nächsten 2 Wochen unter die Nase
wenn ma die Chance überhaupt hat, nutzen wir die… 😉

die Hummeln haben die letzten 3 Jahre 2 Mal in der Hinrunde Weihnachtsgeschenke von uns bekommen
warum denn diesma nicht? Lebkuchen steht längst im Supermarkt, also…


juriberlin
1. Oktober 2016 um 23:15  |  566709

Weiß jemand was zur Verletzung von Stocker? Bitte nichts schlimmes!!!


ahoi!
1. Oktober 2016 um 23:37  |  566711

jipp @apo: ein wahnsinns-stürmer, den wir da haben. auch als mensch überaus symptahisch. kommt in allen interviews bescheiden rüber, mit bodenhaftung. kann mir nicht ansatzweise erklären, warum der in stuttgart so einen miserablen ruf hatte.


ahoi!
1. Oktober 2016 um 23:44  |  566712

wer ist denn eigentlich der neue pressesprecher bei den PK?


pathe
1. Oktober 2016 um 23:49  |  566713

@Stiller
1. Oktober 2016 um 22:46 | 566706

„Übrigens finde ich, dass die Ostkurve einen guten Job gemacht hat.“

Das war allererste Sahne, was die heute abgeliefert haben! Definitiv!


pathe
1. Oktober 2016 um 23:51  |  566714

TV-Tipp für einen regnerischen Oktobersonntag:

15h30: Wolfsburg – Mainz
17h30: S04 – Gladbach

Das sind doch durchaus BL-Spiele, die man sich anschauen kann.


ahoi!
2. Oktober 2016 um 0:06  |  566716

das einzige was ich hertha, vor allem unserem GF sport, aktuell vorzuwerfen habe, ist dass serge gnabry nicht verpflichtet worden ist. so sehr ich alexander esswein auch schätze, aber wenn ein begnadeter spieler wie gnabry schon interesse hat, bei uns zu kicken und für vergleichsweise kleines geld (fünf millionen) zu haben ist, dann darf auch ein manager mal über seinen (finanziellen) schatten springen und sollte (ja muss) alles unternehmen, den mann zu holen und ihm nicht nur ne popelige „leihe“ anbieten! zumal ja jetzt schon (fast) absehbar ist, dass gnabry bei einem weiterverkauf ein vielfaches seines einkaufswertes wieder reinbringen wird… erst heute hat darmstadts trainer meier über gnabry gesagt: „Wenn ich den so spielen sehe, weiß ich nicht, wie lange der in Deutschland spielt.“ genau das, lieber MP, war schon im sommer bei den olympischen spielen absehbar. und genauso entwickelt sich der junge mann in bremen (von spiel zu spiel) auch weiter. vielleicht fehlt preetz manchmal einfach das risiko-gen, das dieter hoeneß zu viel hatte…


Kamikater
2. Oktober 2016 um 0:06  |  566717

Ey Ihr ganzen Herthabasher und Bayernfans! Wo seid Ihr?

Gegen Atletico verloren, gegen Köln unentschieden und Hertha ist mit 13 Punkten auf Platz 2, Ihr müsst ja kotzen, selbst, wenn es nur ne Momentaufnahme ist!

HaHoHe!


Hurdiegerdie
2. Oktober 2016 um 0:18  |  566718

Es gibt hier keine Hertha-Basher.

Zwar gibt es – für mich befremdlich beim besten Saisonstart seit mehr als 4 Jahrzehnten – immer wieder Leute, die Spieler, die nicht spielen, in die Mannschaft zu schreiben, und Spieler, die spielen, hinauszuschreiben (Lusti), aber Hertha-Basher sehe ich hier eigentlich nicht.

BTW: Stocker hat jetzt in 4 Spielen 3 Scorerpunkte gemacht; Darida ist super, aber der 1:1-Wechsel war jetzt soooo schlecht auch nicht.


apollinaris
2. Oktober 2016 um 0:20  |  566719

@ ahoi…ich glaube, es war anders. Preetz hatte nur das Budget, zum Leihen. Hat aber dem Gnabry wohl mehr Gehalt angeboten, als Werder.
Am Ende scheiterte es daran, dass der wirklich tolle Jungspund, nicht weiter als Arsenal- Spieler auflaufen wollte. Für die Ablöse aber, hatte Preetz nicht genügend Geld im Portemonnaie . Hier hat es dann ein Leipziger Manager leichter. – Das will ich dem Preetz nicht anlasten. Er wollte drei Spieler haben, alle drei Tranfers klappten aus unterschiedlichen Gründen nicht.
Das ist Alltag. Dafür haben wir Brooks lange an uns binden können..und Darida(!), der eigentlich auch ne Menge Auswahl haben dürfte…


ahoi!
2. Oktober 2016 um 0:25  |  566720

@apo: ich weiß nicht, ob preetz hier wirklich alles „ausgereizt“ hat. alles was ich gehört und gelesen hatte, dass sich eben gnabry nicht mehr auf ein leihgeschäft einlassen wollte, was ich sehr gut nachvollziehen kann. was die personalien brooks und darida angeht, gebe ich vollumfänglich 😉 recht!


apollinaris
2. Oktober 2016 um 0:25  |  566721

w@ Hurdi..du musst damit leben, dass es unterschiedliche Sichtweisen und Meinungen gibt.- Ich habe mit @ dan heute im Stadion gesessen und wir haben einiges ( sehr ähnlich) gesehen. Und ich habe davon nicht mal eine einzige Beobachtung hier heute konkret erwähnt. warum?- weil es im Moment eigentlich keine Rolle spielt. Details bleiben trotzdem wichtig. Im Erfolg kritisch zu bleiben, ist nicht leicht, aber unumgänglich


apollinaris
2. Oktober 2016 um 0:28  |  566722

@ ahoi; aber wenn du nicht genug Geld immKoffer hast? also das, was wir beim immerhertha- treffen von Präsidiumsmitgliedern und Journalisten gehört haben, lässt mich wenig zweifeln.- und du erinnerst dich, wie sehr ich Fan von einer Verpflichtung dieses Rohdiamanten war..😏


ahoi!
2. Oktober 2016 um 0:33  |  566724

@apo: klar erinnere ich mich. ich habe ja nur gesagt, dass ich mir im falle gnabrys mehr als sehr gewünscht hätte, preetz wäre nur dieses eine mal über seinen schatten gesprungen, und hätte irgendwo nen kredit aufgenommen. unmöglich erscheint mir das bei einer summe von 5 millionen für einen so hoch talentierten, jungen und entwicklungsfähigen spieler jedenfalls nicht…

@hurdie und @kami: mal abseits davon, ob es hier hertha-bashing gibt oder nicht. auch mir (der ich hier bei einigen wahrscheinlich – nicht ganz unberechtigt 😉 – im ruf des „kritikers“ steht) fällt auf, dass sich nach tollen spielen wie heute deutlich weniger menschen im forum tummeln, als zu krisenzeiten. was ich wiederum überaus schade finde


Tojan
2. Oktober 2016 um 0:35  |  566725

was wiederum doch einfach nur zeigt: der mensch macht sich lieber über probleme gedanken, als sich über sachen einfach nur zu freuen…


ahoi!
2. Oktober 2016 um 0:38  |  566726

ja. merkwürden, zumal ja auch geteilte freude doppelte freude ist…


Friedrichshainer
2. Oktober 2016 um 0:39  |  566727

@apo oder vielmehr nicht weiter als Arsenal-Spieler nicht auflaufen 🙂

Naja, jedenfalls möchte ich mich bei der aktuellen Mannschaft für mein Misstrauen vor der Saison entschuldigen. Die Auftritte in letzter Zeit sind stark und gerade das Spiel heute hat mir sehr gefallen. Ich gebe offen zu, dass ich das so nicht erwartet habe. Also Respekt. Macht weiter so!


apollinaris
2. Oktober 2016 um 0:40  |  566728

@ ahoi..mir fällt es in solchen Momenten schwer, da,Kritik zu übern, weil es dann wirklich in’s Detail geht. Dass Gnabry ein Wunsch- Spieler war und nicht übersehen wurde, ist für mich tatsächlich ausreichend.
Noch mal zu @ hurdi: Brooks wird nicht ewig auf der Bank sitzen.Darüber muss und darf ein Fan nachdenken. Und wenn das sachlich geschieht, was ist dagegen einzuwenden?
Mit jeder Aufstellung, die hier gepostet werden, Weden Spieler rein- und rausgeschrieben. Das ist doch nix pöhses.


Hurdiegerdie
2. Oktober 2016 um 0:42  |  566729

apollinaris
2. Oktober 2016 um 0:25 | 566721

Ich habe noch nie etwas gegen andere Meinungen gehabt, selbst wenn sie von Dan kommen.

Ich sage ja nur meine. Neben mir sitzt halt niemand anderes.

Gnabry Leipzig-Manager?


apollinaris
2. Oktober 2016 um 0:54  |  566730

@ hurdi..das magst du so annehmen. Da haben wir ne unterschiedliche Wahrnehmung. Beruht ja auf Gegenseitigkeit.
0:18 habe ich versucht , zu verstehen.
Mehr nicht.


ahoi!
2. Oktober 2016 um 0:59  |  566731

@apo um 00:40: verstehe deinen einwurf nicht. heute hat ja nicht nur hertha ein tolles spiel abgeliefert, sondern eben auch der besagte gnabry (den hertha vor vier wochen noch holen wollte)…. da kann man ja man dann ja kurz darüber sinnieren, finde ich.


Hurdiegerdie
2. Oktober 2016 um 1:02  |  566732

apollinaris
2. Oktober 2016 um 0:54 | 566730

Worüber redest du? Ich habe überhaupt kein Problem mit deiner oder Dans Meinung.


coconut
2. Oktober 2016 um 1:06  |  566733

Sooo, auch wieder daheim. Geburtstagsfeiern dauern definitiv zu lange….
Das Spiel konnte ich daher nicht verfolgen.
Soweit ich das im Sportstudio sehen konnte, war das Spiel wohl ganz ansehnlich. Auch wenn Hertha einiges an Dusel hatte (oder der HSV an Unvermögen), ist es prima, das man das Spiel verdient gewonnen hat.
Hätte wohl auch 5:3 ausgehen können….
Was mich aber ein wenig ärgert, ist der Umstand, das wir in München so schwach aufgetreten sind. Die Kölner und auch zuvor Ingolstadt und S04 haben gezeigt, das da dieses Jahr was zu holen war.
Nun ja, was soll es. Ernsthaft hat da wohl eh keiner mit Punkten kalkuliert. Also letztlich alles im grünen Bereich.
13 Punkte nach 6 Spieltagen ist eh weit mehr als man erwarten durfte. Noch 27 bis zum sicheren Klassenerhalt… 😉
Nun also der BvB und dann die Kölner….das wird nicht einfach.


Herthas Seuchenvojel
2. Oktober 2016 um 1:18  |  566734

war mir nicht so, daß Gnabry selber gesagt hat, Hertha war nie Thema? 😮


HerthaBarca
2. Oktober 2016 um 1:37  |  566735

@coco
Du hast aber auch registriert, dass die Kölner mit drei Mal Holz Dusel hatten – oder?

@Spiel-HSV
Zur Zeit bin ich beseelt wie unsere Jungs spielen. Klappt natürlich nicht alles – aber es macht Spaß. Es war heute ein Spektakel, das gut auch 6:4, 5:3 oä hätte ausgehen können. Am Ende war es für mich aus Stadionsicht am Ende ein verdienter Sieg, weil ich unsere Hertha etwas abgeklärter und zielstrebiger fand. Die Hamburger wussten sich zT nur mit Fouls zu helfen! Da haben die Jungs gut gegen gehalten! Weiter so!
Morgen noch BMG vs S04 unterschieden und in den nächsten 14 Tagen läßt sich die Tabelle gut ansehen!


2. Oktober 2016 um 2:07  |  566736

@hurdi..um 0:18 war nicht ich gemeint?


2. Oktober 2016 um 2:16  |  566737

was das München-Spiel anbelangt, bin ich bei @coco. Da beisst die Maus…
Aber das ist Schnee von gestern.
Heute war es im Stadion ein Fest. Und jeder, der neu da war oder noch ein wankelmütiger Hertha-Gänger ist, wurde heute ziemlich für sich eingenommen.-Bin da aber auch Hamburg dankbar, die wirklich mitspielten: sowohl in konstruktiver Art ( ich fand sie stark), aber auch , weil sie schlecht schossen und uns einen Elfer schenkten
Wenn ich ganz ehrlich bin: als HSV-Fan, hätte mich der heutige Schiri genervt. Nicht alle Karten der Hamburger schienen mir berechtigt/nötig zu sein..“Lustig“ fand unsere Ecke, dass bei den letzten Karten keine Gelb-Rote dabei war-gefühlt hatten ja nahezu alle Hamburger eine..
Und der Elfer?-was hatte sich der Hamburger da nur gedacht?-Der Ball war ja längst weg..
Egal: hat wirklich Spass gemacht; Hertha liess an diesem trüb-regnerischen November-Tag am 1. Oktober, die Sonne scheinen.
#Hot!
P.S. auch den Kölner fans gönne ich dieses Gefühl. Die machen ja fast das gleiche durch, wie wir. Große Leistung von den Kölnern.


jenseits
2. Oktober 2016 um 3:55  |  566738

Kritiker sollen beschämt sein? Wir sehen offensichtlich unterschiedliche Spiele. Weder Langkamps noch das restliche Defensivverhalten fand ich heute gut. Das war schon mal wesentlich souveräner. Ständig sind etliche Gegenspieler ungedeckt. In der ersten Halbzeit gingen beinahe alle Kopfballduelle an den HSV. Dass wir heute keine Gegentore erhielten, war der schwachen Hamburger Offensive und ein klein wenig Jarstein żu verdanken.

Offensiv haben wir einen Schritt nach vorne gemacht, defensiv einen zurück.


Jack Bauer
2. Oktober 2016 um 7:53  |  566740

Hertha ist zum ersten Mal seit langer Zeite eine Mannschaft, die Spiele aufgrund ihrer Cleverness gewinnt. Man ist gestern ruhig geblieben, speziell in Hälfte 2. Man war sich sicher, dass man irgendwann das zweite Tor machen würde. Wie Stocker dann beim entscheidenden Zweikampf seinen Körper zwischen Ball und Gegner bringt, ist richtig stark.

Was mir auch aufgefallen ist, ist das starke Gegenpressing. Wenn man den eigenen Ball verloren hat, hat man den Ballführenden Hamburger sofort unter Druck gesetzt. Das war stark, in 1-2 Situationen aber auch etwas Vogelwild. Tojan – glaube ich- hat richtig erwähnt, dass wir in diesen Situationen teilweise gefährliche Konter kassiert haben.
Stark auch, wie man sofort den Kampf angenommen hat. Man sah, wie der HSV auch über den Kampf ins Spiel kommen wollte. Wie sie sich in die Zweikämpfe geschmissen haben, sich gegenseitig motiviert haben. Oftmals verlierst du solche Spiele, gegen einen dermaßen motivierten Gegner mit neuem Trainer. Hertha gestern nicht, weil sie genauso Leidenschaftlich agiert haben – den Kampf angenommen, ohne spielerische Qualität einzubüßen – dazu die Cleverness und Coolness hatten, welche dir als Vorletzter logischerweise abgeht.

@jenseits: Zuerst, ich halte absolut nichts davon in guten Zeiten die „Kritiker“ anzugehen. Genauso schwachsinnig, wie in schlechten Zeiten die „Schönredner“ anzugehen.
Aber: Du sagst offensiv einen Schritt voran, defensiv einen zurück. Schonmal überlegt, dass sowas Hand in Hand geht? Wenn du ein derartiges Gegenpressing spielst, was ich von Hertha in ganz 15/16 nicht gesehen habe, dann können sich daraus, speziell wenn man das noch nicht so oft gespielt hat, gute Konterchancen für den Gegner ergeben. Daran wird sicher weiter gearbeitet. Souveräner war die Defensive in Spielen, in denen man vor einem Torabschluss 30 Sicherheitspässe hatte. Das war eben das Herthaspiel der letzten Saison. Dazu defensiv immer höchste Konzentration. Das ging lange gut, wurde irgendwann entschlüsselt und gestern gegen einen wilden, leidenschaftlichen, pressenden HSV waren andere Maßnahmen gefragt. Es gab keine Zeit und keinen Raum um sich ruhig zum gegnerischen 16er zu passen. Schnelle Pässe in die Schnittstelle (spielt Weiser bei uns wie kein Zweiter), Spielverlagerungen, Gegenpressing nach eigenem Ballverlust. Man hat sein eigenes Repertoire deutlich erweitert und hatte gestern einen anderen „Matchplan“ als man es vermutlich gegen Labbadias HSV gehabt hätte. Ich verstehe diese oftmals vorgebrachte Unterteilung „Offensive gut, Defensive schlecht“ einfach nicht. Das eine bedingt doch – fast immer – das andere.


sunny1703
2. Oktober 2016 um 8:08  |  566741

Guten Morgen,

ich hätte nicht mal im Traum erwartet, dass Hertha nach dem 6.Spieltag auf Platz 2 oder 3 steht. Das ist bisher eine große Leistung der Mannschaft und des gesamten Trainerteams.
In den beiden folgenden Spielen, sorry Spitzenspielen :-), muss die Mannschaft sich erneut beweisen,ob sie zurecht da oben steht,insbesondere gegen Köln.

Gefreut habe ich mich für Ibisevic, der an einem solchen Freudentag wie wenige Stunden nach der Geburt seiner zweiten Tochter zwei Tore macht. Herrlich!

Mir gefällt wie Hertha auch die Verletzung von Leistungsträgern wie darida insbesondere, aber auch Pekarik oder vorher Brooks( fast )gleichwertig ersetzt.

Ich finde es auch gut, dass Dardai Jungspunden wie Allan oder Kurt, Einsatzminuten gibt. Allan bei dem man doch immer bedenken muss, dass er erst 19 ist und dafür schon sehr weit, muss lernen ein wenig risikoloser zu spielen,weil solche Fehler in der Bundesliga gnadenlos bestraft werden. Und er muss lernen sich ein wenig früher vom Ball zu trennen. Dafür sind Technik, Übersicht und ballbehandlung sowei,t wie ich sie schon ewig nicht mehr bei einem Herthamittelfeldspieler in dem Alter schon gesehen habe, wenn überhaupt.

Wird an ihm weiter gearbeitet und ist er bereit dazu, hoffe ich,dass Hertha vielleicht doch eine Chance bekommt, ihn zu behalten.

Erstaunlich fand ich gestern auch die Leistung von Plattenhardt, der nach gerade überstandenen Magen darm Problemen, doch über 90 Minuten volle Leistung zeigte.

Wenn Hertha Spieler wie Darida, Duda oder auch Kalou in zumindest Normalform zur Verfügung stehen,werden die Möglichkeiten des Teams gewaltig erweitert.

Doch 13 Punkte sind natürlich auch nur eine sehr positive Momentaufnahme, da kommen noch 28 Spiele, die jedes für sich keine Selbstläufer sind. Und natürlich bin ich insbesondere auf die Rückrunde gespannt.

Bedanken müssen wir uns gestern auch bei Rune, dass er Lasoggas tollen Freistoß noch eben so an die Latte lenken konnte.

Kritik gibt es natürlich auch, die Defensivleistung der letzten drei Partien war nicht befriedigend. Gestern hat mir insbesondere die erste Halbzeit in dem Bereich nicht gefallen. Doch das Gute ist,wir haben verschiedene Möglichkeiten dort etwas zu ändern. Ich halte die rechte Seite mit einem Peka und einem Weiser davor für besser besetzt, links gibt es zu Platte und Genki keine Alternative, auch wenn Esswein seine sache links defensiv besser machte als zuvor rechts.

In der Mitte wird Brooks wieder rein kommen, aber wer dafür auf die bank muss, wird wohl von Fitness und Trainingseindrücken abhängig sein. Möglich ist alles und jeder muss wohl damit rechnen. Nach dem gestrigen Spiel würde ich eventuell Skjelbred rausnehmen oder Langkamp, Lustenberger macht seine sache momentan richtig gut.

Leider ließ sich Hertha zum Schluß von der Unfähigkeit der Hamburger(die war bei denen erschreckend) den Ball im Tor unterzubringen anstecken, in den Schlußminuten hätte was fürs Torverhältnis getan werden können oder müssen.

Das alles ist Kritik auf einem nicht nur tabellarisch sehr hohem Niveau, ich wünsche mir, dass die Kritik nach den nächsten beiden Spielen ähnlich endet.

Leider kommt mal wieder diese überflüssige Länderspielpause dazwischen, schafft endlich diese vielen Länderspiele ab!!!

Danke Hertha für den Sieg und einem sehr ordentlichen Spiel und dem HSV zu einem zuschauerfreundlichen Spiel beigetragen zu haben.

Euch allen ein schönes verlängertes we

lg sunny


Inari
2. Oktober 2016 um 9:01  |  566742

Ich finde es schade, dass wir Allan höchstwahrscheinlich nach der Saison abgeben müssen. Mir hat er gestern richtig richtig gut gefallen. Sehr schnell, wendig, extrem ballsicher, manchmal noch etwas zu hektisch. Ansonsten aber ein richtig toller Spieler, bei dem ich sofort sehe, warum Liverpool ihn haben möchte.


elaine
2. Oktober 2016 um 9:17  |  566743

So, aufgewacht und immer noch einfach „HAPPY“. Wie immer ist alles gesagt, nur noch nicht von jedem
Die Heimspiele bisher waren einfach nur geil, ob das nun der Sieg mit dem Schlusspfiff gegen Freiburg war oder der über Gelsenkirchen, alle waren begeisternd.
Gegen den HSV war es das erwartet schwere Spiel mit dem neuen Trainer, der auch alle Register gezogen hat und durch übertriebene Härte das Spiel zerstören wollte, als Lasogga kurz vor Schluss dann auch noch mal foulen dürfte, fragten sich alle, wie es sein kann, dass einer von denen noch keine Gelbe Karte hatte. In der ersten Hälfte kurz vor dem Führungstor schickt Gisdol seine Mannschaft mit dem Konditionstrainer zum Aufwärmen, die sollten dann provokativ nah am Spielfeld, auch auf der Linie und die Beine ins Spielfeld schwenkend, ihre Übungen machen, was sehr grenzwertig war und auch Herr Winkmann die ermahnte, aber unser Team hat sich durch nichts verunsichern lassen und den Kampf angenommen. Ibi hatte seinen großen Tag, wie @apo schon sagte immer präsent und mit Körperspannung. Da das Team fast gleich geblieben und eingespielt ist, hat man sich weiter entwickelt und nun auch verschiedene Spielsysteme parat, aber vor allem wieder das Selbstvertrauen und die Bereitschaft den Kampf an zu nehmen, was gestern bestimmt sehr weh geatn hat. Also, Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft&Staff.
Die OK war gut. Was mir gefällt ist, dass sie relativ kreativ ist und verschieden Cheering Variationen auf Lager hat, hundert mal besser als bei anderen, wo man fast ein schläft bei dem ständigen monotonen Sing-Sang. Wenn sie nun noch aufhören auf dem ständigen „Blau-Weiß“ beim feiern rum zu reiten, ist es topp. Gestern wurde bei den „Blau-Weiß“ Rufen beim feiern unser Stark eingeblendet und der hat wohl auch so richtig die Nase voll davon, jedenfalls wendete der sich zu dem Zeitpunkt ab von den „Schwarzen“ mit einem Gesichtsausdruck, als müsste er gleich koxxen


2. Oktober 2016 um 9:31  |  566745

Das war gestern ein sehr starker, engagierter und durchorganisierter
Auftritt.
Etwas anfällig bei Kontern, da fehlt mir eben Darida, der im Verbund
mit Schelle und Lusti sowas gern mal unterbindet.
Nach vorne sieht das mittlerweile auch richtig gut aus.
Esswein und Platte verstehen sich toll, Haraguchi erneut überragend
gestern.
Ihm würde ich endlich mal ein paar Tore gönnen. Vedator ohne Worte.
Man mag sich ja kaum ausmalen, welches Potential da noch vorhanden ist, wenn Duda, Darida wieder fit sind und Kurt und Allan über die Rolle der Ergänzungsspieler hinauswachsen.
#Konkurrenz belebt das Geschäft 😉

Weiter so Dardai/Widmayer
Hertha macht richtig Spass……und wenn man in meinem Dorf gleich
mehrfach von verschiedenen Leuten angesprochen wird, was Hertha in Frankfurt und gestern gegen den HSV für geile Bundesligaspektakel abliefert, dann sagt das schon Einiges
Schönen Sonntag


psi
2. Oktober 2016 um 10:07  |  566746

Mit einem Sieg in die Länderspielpause zu gehen, ist besonders
schön.
Es ist beeindruckend, und das war nicht nur gestern so,
mit welcher Willenskraft die Mannschaft die Spiele
durchzieht. Selbst die vielen Fouls vom HSV haben
daran nichts geändert. Gerade Stocker hat unheimlich viel
auf die Socken bekommen.
Es geht mir wie @elaine, dieses „blau-weiß“ – Gerufe nervt so langsam,
auch die Mannschaft, wie man sehen konnte. Denn die suchen ja wohl kaum die Farbe aus.
Länderspielpause ist doof, allerdings hat es für mich den Vorteil,
kein Heimspiel zu verpassen, wenn ich im Urlaub bin. 😋


Ursula
2. Oktober 2016 um 11:19  |  566747

# „Ihr müsst ja kotzen“…

Noch mehr solche Beiträge
„nächtens“, wie um 0:06 Uhr,
und der Blog wird doch leer
zu kriegen sein….

Nächtle!


Silberrücken
2. Oktober 2016 um 11:20  |  566748

Hertha spielt!! einen besseren Fußball im Vergleich zur letzten Saison. Entscheidend wird sein, dass die Geschwindigkeit der Verbesserungen schneller erfolgen als die der wirklichen Konkurrenten. Weiterhin ist es sehr hilfreich, die Mannschaften zum „richtigen“ Zeitpunkt zu spielen.

Zur Zeit ist -auch- das Glück der Tüchtigen vorhanden. Dieses ist für den Verein sehr erfreulich.


HerthaBarca
2. Oktober 2016 um 11:37  |  566749

Zum Thema eingespielt sein. Am Mittwoch nach dem CL-Spiel Atlético vs Bayern wurde Simeone gefragt was seine Mannschaft besonders ausmacht. Eines seiner Argumente war, dass sie seit vier Jahren mit nahezu der selben Mannschaft – ich hab’s jetzt nicht geprüft – zusammen spielen, eingespielt sind und jeder weiß was er zu tun hat.
Ich habe das Gefühl, dass genau das unsere momentane Stärke ist. Für mich besonders in den letzten beiden Heimspielen zu beobachten.


Exil-Schorfheider
2. Oktober 2016 um 11:50  |  566750

@herthabarca

Ui, steile These.
Nicht, dass wieder jemand um die Ecke kommt und auch Dir Sticheln unterstellt…

Ich sehe es ja genauso – nicht immer sind fünf bis sieben Neue das Nonplusultra.
Man erinnere an die zweite Buli-Saison von Luhukay…


Valadur
2. Oktober 2016 um 12:01  |  566751

@ES um 11:50 Uhr

#steileThese

Laut HI-Forum rettet das Verletzungspech Dardai.

Torwartwechsel in der letzten Saison
Weiser auf RV
Stocker für Darida

Das nenne ich mal eine steile These! 😀


heiligenseer
2. Oktober 2016 um 12:04  |  566752

Hier werden ja immer mal wieder gerne Beiträge aus der Vergangenheit hochgeholt, um zu zeigen wie sehr man es schon immer wusste. Dann jetzt auch mal ich: 😀

26. April 2016 um 11:40 | 538452
„Ich würde es toll finden, wenn man die Spieler jetzt auch für das in dieser Saison Erreichte belohnt, indem man sie in der nächsten Saison internationale Erfahrung sammeln lässt und ihnen nicht einen neuen Spieler vor die Nase setzt. Das könnte auch gefährlich für die interne Stimmung sein. Punktuelle Verstärkungen in der Breite und ein bisschen Geschwindigkeit sollten vollkommen ausreichen. Die Mannschaft wird sich auch mit dem bereits vorhandenen Personal weiterentwickeln.“

17. August 2016 um 15:52 | 557792
„Vielleicht tut es dem Spiel Lustenbergers gut, nicht mehr Kapitän zu sein. Und Ibisevic erhält nicht mehr so schnell eine gelbe Karte, wenn er sich während des Spiels lautstark für die Mannschaft einsetzt. Win-Win also ;)“


Exil-Schorfheider
2. Oktober 2016 um 12:07  |  566753

@valadur

Es war auch eher ironisch gemeint.
Ich hatte das neulich schon als einer der Gründe angebracht, warum es bei Hertha läuft. Heute Nacht wurde ich eher bestätigt als noch vor Wochen, wo mir Sticheln unterstellt wurde.

Muss man nicht verstehen – aber ich verstehe wie @hurdie auch nicht den Zusammenhang zwischen Gnabry und dem Leipzig-Manager.


Stehplatz
2. Oktober 2016 um 12:09  |  566754

Ich halte es für wesentlich für die neue Spielkultur, dass man sich nicht mehr von der individuellen Qualität von Kalou abhängig macht. Defensiv eine deutliche Stabilisierung, wenn auch nicht zuletzt so aber zu Saisonbeginn – wobei ich es für unfair halte, dass man von einer nicht komplett auf Gegner und Spielweise eingestellten Mannschaft defensiv Perfektion erwartet. So hat man ein gleichberechtigtes Kollektiv, was stets variieren kann und durch mehr Laufbereitschaft und Tempohärte die fehlende individuelle Klasse kompensieren kann und offensiv nicht der Formschwankung einzelner Spieler unterworfen ist. Im Moment ist die Mannschaft wie unter Favre mehr als die Summe ihrer Teile.
Beim Wechsel von Stocker gegen Darida hat man zusätzlich ein Stück Zielstrebigkeit hinzugefügt. In meinen Augen aber zu gewissem Teil auf Kosten von Kontrolle und defensiver Stabilität. Die Mannschaft muss lernen auch ohne Darida eine gewisse Ruhe im Spiel zu behalten. Da sehe ich Lusti und Skjelbred in der Verantwortung sich hin und wieder als Option jenseits von Verteidigung und Balleroberung einzuschalten, um mehr Optionen vorm Tor und damit weniger Risiko eines Ballverlustes zu haben.
Ich habe vor der Saison mehr Variabilität und eine Entwicklung des Offensivspiels gewünscht und nach dem Ausscheiden in Europa kam der ebenso konsequente Cut, der der Mannschaft und den Beteiligten jetzt mMn zu gute kommt. Dardai hat bis hierhin geliefert. Vieles richtig gemacht. Ich hatte mich zu Dardai nach dem EL-Aus klar geäußert: der Kredit ist aufgebraucht.
Danach folgte der bis dato beste Start der Bundesligageschichte. Bis hierhin muss man Pal und dem Trainerstab wieder den Respekt zollen, den sie verloren hatten. Auch auf die Gefahr hin hier als das Fähnlein im Wind zu wirken.


HerthaBarca
2. Oktober 2016 um 12:35  |  566755

#DOPA
Weil wir gestern gewonnen haben, sind wir kein Thema – aha!
Dann dürfte Bayern ja nie ein Thema sein!


jap_de_mos
2. Oktober 2016 um 12:42  |  566756

Hm, klar, ich bin auch begeistert. 13 Punkte! ALTER!
Aber die Konteranfälligkeit gestern gab mir schon zu denken. Da war auch ne Menge Glück dabei, dass daraus kein Gegentor resultierte. Bei allem, was nach vorne wirklich gut funktioniert hat, hier sehe ich (nur ich 😉 ) die Notwendigkeit, in der Länderspielpause intensiv an der Balance im Spiel zu arbeiten, insbesondere der Absicherung gegen Konter. Das war schon gegen Frankfurt zu sehen (und wurde dort konsequent bestraft).
Hoffe, dass Dardai/Widmayer hier auch einen Plan haben, der der Mannschaft weiterhilft und ihr gut vermittelt wird.
Vielleicht liegt’s aber auch tatsächlich am Fehlen von Brooks und Darida – we will see.


apollinaris
2. Oktober 2016 um 12:57  |  566757

@jenseits..für mich war Langkamp gestern eine Art Turm in der Schlacht.
Stark hatte, wie im letzten Spiel, wieder eine Zweikampfquote unter 30%, was für die Innenverteidigung recht wenig und damit potentiell gefährlich ist.
Gestern war zudem auch Lusti, sonst einer der zweikampfstarken im MF, mit einer Quote von 20% dabei . Der kompensiert das aber mit vielen antizipierenden Aktionen ( ähnlich wie Darida). Aber ohne die stabilisierenden Spieler, wie gestern eben Langkamp und Weiser ( bester Zweikämpfer gestern, mit über 80%), wird es schwer.
Dass die Balance durch den Ausfall von Darida, der genau der Mann dafür ist, kann nicht überraschen.
In der 1. HZ gab es eine Phase, in der das Spiel auch in die andere Richtung hätte gehen können. Das kann man nicht anders sagen. Der HSV war ein sehr starker Gegner.Aber das hätte dann am Wenigsten an Langkamp gelegen
# Allan…ich sehe seine Geschmeidigkeit, seinen Lernwillen und seine Begabungdn. – Allerdings auch seine vielen Fehlpässe. Er muss versuchen, einfacher zu spielen.
Aber es ist hier, wie bei Baumi letztes Jahr: er kann in dieser zentralen Position nur durch Spielpraxis, Rhythmus besser werden. Auch die Mitspieler müssen sich auf ihn einstellen. Manches Mal war auch der Laufweg des Mitspielers Grund für den Pass in’s Leere. Allan versucht , das Spiel sehr schnell zu machen .Ich würde ihm die Zeit gerne geben. Je stabiler unsere Spiel bleibt, desto mehr Chancen für junge Spieler, herangeführt zu werden.
Ein Verantwortlicher Trainer hat es da in seiner Entscheidung extrem schwer.
# Eingespieltsein..wie ich schon mal schrieb: das ist eine Binsenweisheit, die natürlich stimmt. Fakt(!) ist, dass Hertha neben den zwei Einkäufen, mindestens noch an zwei anderen Spielern stark interessiert waren, sie aber nicht bekommen konnten.
– Ziel war mehr Geschwindigkeit und mehr Tiefe ( damit die Körner zur Rückrunde nicht ausgehen)
– Ich würde da also nicht werten wollen, wer Recht oder Unrecht hatte..denn das ist weder entschieden, noch die richtige Fragestellung.
Richtig ist für mich auf jeden Fall: die Ersatzspieler sind um einiges besser, als vielfach vermutet wurde. Es müssten nicht 5-7 Spieler ausgewechselt werden,,weil das Fundament nicht stimmte…das haben aber ja auch nur sehr wenige so gemeint
Wir spielen besser als letztes Jahr um diese Zeit, und genauso erfolgreich.
Hoffentlich kommen Duda und Darida bald ..dann kann es die nächste Überraschungssaison werden..
P.S. die offensivere Grundhaltung …gefällt mir außerordentlich . Auch die Leidenschaft, die jahrelang gefehlt hat, ist z.Z. eindeutig zu spüren. Guter Mix! Handschrift des Trainers wird immer sichtbarer.


Freddie
2. Oktober 2016 um 12:59  |  566758

Moin,

Mittelstädt und Owusu übrigens in der Startelf der U23


Joey Berlin
2. Oktober 2016 um 13:00  |  566759

#PK nach dem HSV-Spiel https://www.youtube.com/watch?v=DrmCYCkB-OE

@Jack Bauer
2. Oktober 2016 um 7:53 | 566740

#„Kritiker“,
deine Anführungszeichen sind berechtigt. Heißdüsen und Wichtigtuer, die wegen einem Grottenkick sofort den Kopf des Trainers fordern und deren Mangel an Respekt sich umgekehrt proportional zum Sachverstand verhält, sind für mich keine Kritiker, sondern nervige Basher.

#Defence/Offence
wo Du recht hast…
Mir fehlte übrigens Brooks nicht, dazu muss er in seiner Leistung konstanter werden – auch wenn gestern einiges in der IV nicht hundertprozentig passte.

@Kamikater
2. Oktober 2016 um 0:06 | 566717,
#Basher
diese Spezies ist im Sudelforum HI, don’t feed the Trulla! 😉


apollinaris
2. Oktober 2016 um 13:02  |  566760

P.S. habe Schelle als kompensierenden DM oben vergessen. Schelle war zwar etwas fahriger als zuletzt, aber eben derjenige im Mittelfeld, der die Hamburger am Effektivsten störte.


kczyk
2. Oktober 2016 um 13:12  |  566761

*denkt*
gesudelt wird hier auch mehr als genug.
sogar mit dreck gewprfen.


heiligenseer
2. Oktober 2016 um 13:12  |  566762

@apo: Hast du die Zweikampfstatistiken vom Kicker? Bei sportdaten.bild.de hat Stark eine Zweikampfquote von 55% (Beim Kicker 20%). Das kommt ja öfters vor, dass die Seiten zu ziemlich unterschiedlichen Werten kommen. Bei Lustenberger haben beide Seite fast identische Werte.


psi
2. Oktober 2016 um 13:14  |  566763

Und mir fehlte Brooks doch, seine Kopfballabwehr
ist die beste, keiner springt so hoch wie er und hat dieses
Timing. Seine gute Spieleröffnung kommt noch dazu.
Konstante Leistung auf hohem Niveau hat doch
kaum ein Spieler, wie wir sehen können!


etebeer
2. Oktober 2016 um 13:16  |  566764

Hertha Ralf
1. Oktober 2016 um 17:54

Habe gestern alles gegeben Ralf. 🙂
Grüße auf die Insel

Ich habe gestern aber auch viel zurück bekommen,
ein Klasse Spiel mit vielen Chancen,
Emotionen, nicht nur der Heimsieg,
die Stimmung im Stadion und das Papa Vedator doppelt trifft,
hatte fast 90 Minuten „echte Entenpelle“

Eine gute Mannschaftsleistung ohne Ausfall.
3*** sind diesmal eigentlich zu wenig,
Vedator, #Stocker und Langkamp.
#Stocker hat mir gestern gut gefallen, mehr als nur Darida Ersatz,
sicherlich ist sein Passspiel noch ausbaufähig,
schade das er seine Torchancen nicht verwerten konnte,
das hätte ihm noch mehr Selbsvertrauen gegeben.

HH ist Dardai in der 2. Hz. schön in die Ballbesitzfalle getappt,
hätte aber auch schief gehen können, da stand man teilweise sehr tief.
Ende gut alles gut, ein verdienter Sieg,


kczyk
2. Oktober 2016 um 13:18  |  566765

in der letzten saison lag der erfolg im misserfolg der gegner.
in dieser saison spielt Herhta erfolgreich fußball.


Hurdiegerdie
2. Oktober 2016 um 13:23  |  566766

heiligenseer
2. Oktober 2016 um 13:12 | 566762
Genau! Und Starks Zweikampfquote im letzten Spiel lag sogar bei 67% gemäss http://www.ligainsider.de/niklas-stark_2441/bundesliga/saison-2016-2017/98/opta-daten/


2. Oktober 2016 um 13:28  |  566767

„Lieber @SPORT1_Dopa, wir zählen die Sek, die es über uns geht. ⏳ 😎 Pro Min zahln wir n Zehner ans @Phrasenschwein oda @michaelpreetz? #dopa“

Toller Tweet & Battle von Hertha BSC via Twitter,
mittendrin Sky Rollo, leider in letzter Saison tätig.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Oktober 2016 um 13:30  |  566768

@HerthaU23

beginnt in diesen Minuten in der Regionalliga bei Union Fürstenwalde in der Startelf mit Maximilian Mittelstädt, Mike Owusu und Florian Kohls – Quelle: Ante Covic

P.S. Ich liege ja eine halbe Stunde hinter @freddie …


HerthaBarca
2. Oktober 2016 um 13:32  |  566769

Ich finde Herthas Tweets zur Nichtbeachtung im Dopa gelungen!


Stehplatz
2. Oktober 2016 um 13:41  |  566770

Um hier die nächste Statistik in den Raum zu werfen:
Laut Bundesliga.de(vermute mal die kriegen ihre Zahlen auch von opta) Weiser mit 35% Zweikampfquote nur unterboten von Lusti mit 30%. Bei Stark stehts bei 54%. König wie immer unser Wikinger mit über 70% gefolgt von Esswein und dem Samurai.
Bei der Passquote hats Weiser mit 54% dann aber auf den letzten Platz geschafft, wobei er auch mit Abstand die meisten Kontakte hatte.


Tf
2. Oktober 2016 um 13:49  |  566771

Sollen Sie uns nichtbeachten. Unterschätzte Gegner tun sich leichter.


coconut
2. Oktober 2016 um 13:56  |  566772

@sunny1703 2. Oktober 2016 um 8:08
Zitat:
„Leider kommt mal wieder diese überflüssige Länderspielpause dazwischen, schafft endlich diese vielen Länderspiele ab!!!“
Ich nehme mal obiges Zitat zum Anlass um etwas richtig zu stellen, nachdem ja auch @ahoi da Gestern „auskeilte“.

Liebe Leute diese Länderspielpause hat ihre Ursache in anstehenden Qualifikationsspielen zur WM. Diese sind weder überflüssig noch „Schuld“ eines Bundestrainers oder des Managers, sondern werden von der FiFa vorgegeben.


2. Oktober 2016 um 14:06  |  566773

kicker-daten
letzten drei Spiele:
Langkamp: 67%, 79%,58%
Stark: 40%,67%,20%
Also..lt kicker ziemlich eindeutige Tendenz zwischen den beiden Spielern.
Aber unabhängig von Zahlen, wäre bei mir die IV mit Brooks und Langkamp besetzt.
Stark gefällt mir aber sehr gut, dshalb wäre er neben Schelle, Darida, Lusti und Allan , ein Kandidat für das DM
Es wird sehr eng im DM..


jenseits
2. Oktober 2016 um 14:11  |  566774

@Jack Bauer 7:53

Das mit der Bezeichnung als Kritiker und Schönredner sehe ich genauso wie Du.

Vielleicht bringt die etwas offensivere Spielweise eine Destabilisierung der Defensive mit sich. Falls das so sein sollte, finde ich das jedenfalls nicht gut. Wir hatten auch ein wenig Glück, dass der HSV zwar ganz schöne Passstafetten fabrizieren, aber sich daraus selten zwingende Torchancen erspielen konnte und wenn doch, dann recht harmlos im Abschluss war. Gegen andere, selbstbewusstere Mannschaften hätte das auch schief gehen können, in Frankfurt fielen auch drei Tore, die in der letzten Saison so nicht gefallen wären, zumindest nicht in dieser Häufung. Aber gut, eventuell sind solche Phasen unvermeidbar, wenn sich die Mannschaft weiterentwickeln soll.

@apo, ich meine nicht Langkamp speziell. Wir lassen am Strafraum Überzahlsituationen zu, stehen zu weit vom Gegner entfernt, lassen ihn gewähren, statt drauf zu gehen, sichern bei Ecken den Rückraum nicht ausreichend etc.

Mir kommt es auch so vor, als produzierten wir im Vergleich zu unseren Gegnern relativ viele Fehlpässe. Das fällt umso mehr auf, seit wir nicht mehr ständig hintenrum spielen.

Insgesamt freue ich mich natürlich über das gestrige Spiel und das Ergebnis. Und darüber, wie Dardai diese Mannschaft in anderthalb Jahren entwickeln und praktisch ohne Transfers in der Breite stärken konnte. 🙂

Glücklich, dass wir zu Beginn der Saison die richtigen Gegner hatten. Mit Ingolstadt, Schalke und dem HSV waren die Schlusslichter der Tabelle, gegen die im Moment jeder gewinnt, unsere Gegner. So haben wir bereits unsere 13 Punkte und das nötige Selbstbewusstsein tanken können für die Mannschaften, die alle noch kommen und uns wirklich etwas abverlangen werden.


2. Oktober 2016 um 14:15  |  566775

wow, die Zahlen sind ja sehr unterschiedlich. Gestern kurz nach dem Spiel standen bei Weiser bei kicker 86% Zweikampf und ein sehr hoher Wert bei der Passquote. -Ist mittlerweile auf Normalwert geschrumpft.
Welche Datenbank ist denn eine halbwegs verlässliche?-Mir hatte der Statistik-Teil der SZ ganz gut gefallen?
Gestern war für mich jedenfalls Langkamp der auffande Spieler in der Abwehzentrale. Und Brooks hätte da sicher noch zusätzlich stabilisieren können?
Die Werte von Stark mit 20,40,67% ( so sie denn halbwegs in der tendenz stimmen..) überzeugen für mich für einen IV gegenüber Brooks nicht


Stiller
2. Oktober 2016 um 14:16  |  566776

Gewonnene Zweikämpfe Hertha:
Vedad Ibisevic 18
Genki Haraguchi 15
Valentin Stocker 12
Per Skjelbred 12
Alexander Esswein 11

HSV:
Cleber 15
Pierre-Michel Lasogga 13
Lewis Holtby 12
Emir Spahic 11
Filip Kostic 9

Bei uns hat der Stürmer die meisten gewonnen Zweikämpfe, beim HSV ein Verteidiger.


Stiller
2. Oktober 2016 um 14:20  |  566777

Bei Hertha hatten Weiser und Platte die meisten Ballbesitzphasen, beim HSV Spahic und Cleber …


2. Oktober 2016 um 14:20  |  566778

@jenseits..ja, in der Passgebauigkeit muss zugelegt werden.
Das muss sich immer auch finden, wenn Personen rochieren . Die Laufwege verändern sich eben. Das vertikalere Spiel ist natürlich das ungleich riskantere. Aber eben auch das attraktivere. Die Balnce hatte die Mannschaft unter unterschiedlichen Trainern ewig lange gesucht.
Mit Darida haben wir mM DEN Mann, der diese Balance maßgeblich gebracht hat.-
Ich kann mir für fie Zukunft eben ein Spiel mit Darida und Schelle,Lusti,Stark sehr gut vorstellen. Davor dann Stocker oder Duda. Dann bräuchte Darida nicht mehr nahezu drei Linien bespielen..Bin zuversichtlich das dieMannschaft das hinbekommt.
Natürlich werden wir auch Spiele verlieren..aich, durch die offensivere Ausrichtung


jenseits
2. Oktober 2016 um 14:21  |  566779

@apo
Da muss dem kicker ein Fehler unterlaufen sein. Habe gerade mal nachgeschaut. Die Daten von gestern:

Langkamp: 64 % (7 gewonnene Zweikämpfe)
Stark: 55 % (6 gewonnene Zweikämpfe)

In der Saison im Schnitt: 62 % zu 56 %

Brooks übrigens über 81 %.


2. Oktober 2016 um 14:37  |  566780

@jenseits..bei Stark bewerte ich im Moment nur die Werte in der IV..Im MF sieht es dann wieder anders aus..
Aber, wie gesagt: im Moment findet sich das ja alles (neu). Das Spiel wird eher über die Aussen aufgebaut, als sonst, mit Darida, durch die Mitte und so weiter und so fort.
Insofern bin ich ja eher überrascht über die zumeist sehr gute ordnung auf dem Platz.
Und nochmal: der HSV war gestern ein bockstarker Gegner auf Augenhöhe.
Ob wir mit passiverer, defensiverer Spielweise gewonnen hätten?-ich glaube beinahe nicht..
Jedenfalls sieht´s besser aus. Und die Zuschauer kommen gerne wieder.


ahoi!
2. Oktober 2016 um 14:39  |  566781

weeß ick doch @coco um 13:56 uhr. trotzdem geht mir „diese“ N11 und ihr vorturner j. löw ganz weit am langen arm vorbei….


jenseits
2. Oktober 2016 um 14:42  |  566782

@apo
Wenn Du nur die Werte als IV nimmst, dann hat Stark wie Langkamp eine Quote von 62 %. Sorry, unterschiedliche DB…


2. Oktober 2016 um 14:46  |  566783

@jenseits..insofern ergibt das wirklich keinen Sinn, wenn dazwischen 40,20% bei ihm stehen. IDas kommt hinten und vorne nicht hin
Ist ne Murks-Statistik..?


jenseits
2. Oktober 2016 um 15:02  |  566784

Verbessere also: 59 % und nicht 62 %.

@apo, bei den 20 % kann man doch sehen, dass es ein Fehler ist.


sunny1703
2. Oktober 2016 um 15:07  |  566785

@coco

Ich bin ein Befürworter kleiner Qualifikationsgruppen. Dass der DFB nichts dafür kann, mal von den Möglichkeiten seiner Einflussnahme abgesehen, ist klar.

lg sunny


jap_de_mos
2. Oktober 2016 um 15:16  |  566786

Ein Satz im Kicker-Artikel hat mich überrascht: „Gegen Mitternacht war ich zurück im Teamhotel und konnte ausreichend schlafen.“ Gesagt von Ibisevic. Meine Frage: Teamhotel? Bei nem Heimspiel? Ist das üblich?


jenseits
2. Oktober 2016 um 15:20  |  566787

@jap_de_mos, ja, ich glaube das Palace. Ich weiß aber nicht, ob vor jedem Spiel.


Zippy
2. Oktober 2016 um 15:22  |  566788

Ich würde ja gerne Skjelbred und Stark im DM sehen. Dahinter Langkamp und Brooks. Mit Lustenbergers Art der Fehlervermeidung und Spielweise kann ich nur dann etwas anfangen, wenn er sicher steht, Bälle im Mittelfeld abfängt. Leider spielt er das nicht konstant. Er hat immer mal wieder ein tolles Spiel drin und dann wieder drei, in denen er mitschwimmt, daher würde ich gerne mal Stark dort sehen, der vielleicht mehr Zweikämpfe gewinnen kann, wenn er nicht im Rückwärtsgang unterwegs ist, sondern aggressiver nach vorne gehen kann. Ich wünsche mir einfach noch mehr physische Präsenz im Zentrum, um noch dominanter auftreten zu können, noch mehr Konter guten Gewissens riskieren zu können.

#neinkeinlustenbergerbashing


Stehplatz
2. Oktober 2016 um 15:42  |  566789

Was lusti mit stellungsspiel und antizipation macht, könnte stark durch seine Geschwindigkeit und Präsenz im Kopfballspiel wett machen. Außerdem sind ein links und rechtsfuß keine schlechte Paarung im dm.


coconut
2. Oktober 2016 um 15:43  |  566790

@Sunny
Was würden denn kleiner Gruppen ändern?
Klar die Spiele in der Gruppe würden sich reduzieren. Dann kämen aber zusätzliche Qualirunden dazu, die auch wieder zu einer Unterbrechung der Ligen führen würde, denn es wäre ja nicht sportlich fair, wenn einige Mannschaften dann auf Spieler verzichten müssten und andere nicht. Exemplarisches fiktives Beispiel:
Wales qualifiziert sich in einer 4er Gruppe nicht direkt und muss zusätzlich 1-2 Qualirunden überstehen. Warum sollte also Real Madrid auf einen ihrer besten Spieler (Gareth Bale) verzichten, während andere Teams keinen Spieler abstellen müssen?
Alles nicht so ganz einfach denke ich, wie es auf den ersten Blick erscheint.

Aber OK ist eh OT und derzeit auch nicht zu ändern. Zumal es eh Weltweit geändert werden müsste. Ob da der DFB soviel Einfluss hat? Na ich weiß nicht recht….jedes Land hat da bekanntlich eine Stimme…..egal wie groß und vermeintlich mächtig ein einzelner Verband auch sei.


coconut
2. Oktober 2016 um 15:43  |  566791

@Zippy
…und ich sehe Stark im DZM eher kritisch.
Warum? Nun, er geht da zu oft zu ungestüm zu Werke und verursacht mir da zu viele Freistöße „in der gefährlichen Zone“. Da muss er erst noch besser und abgeklärter werden, ehe ich ihn da als gesetzt sehen würde. Was nicht ist, kann ja noch werden….
..ihm gehört jedenfalls die Zukunft.


2. Oktober 2016 um 15:46  |  566792

Tojan
2. Oktober 2016 um 15:49  |  566793

nja der DFB hat schon seinen anteil an den vielen unnötigen länderspielen. so war man u.a.a auch treibende kraft hinter der neuen „nations-league“ die die UEFA demnächst startet und die parallel zur qualifikation noch weitere spiele auf den kalender packt. nur muss man sich bei der allgemeinen stimmung zur N11 doch fragen: wer will das eigentlich anschauen?


coconut
2. Oktober 2016 um 16:15  |  566794

Es gab/gibt 2016 (EM-Turnier ausgenommen) 10 Länderspiele. Davon entfallen 4 auf die WM Quali.
Es gab 4 Vorbereitungsspiele zur EM (England, Italien, Slowakei und Ungarn). Reine Freundschaftsspiele wird es 2 (also ohne den Hintergrund der Vorbereitung auf ein anstehendes Turnier) gegeben haben…

In der CL finden weitaus mehr Spiele statt und den Ligen sowieso……
Aber den Bundestrainer „anpinkeln“, wenn es nicht zum Titel reicht? Sorry, aber da passt bei einigen einiges nicht zusammen.


Tojan
2. Oktober 2016 um 16:19  |  566795

@coco
was hat die position des trainers mit der anzahl der spiele zu tun? schließlich haben alle anderen nationalteams genauso viele spiele?

und was bringen dir spiele mitten in der ligensaison 1 1/2 jahre vor den nächsten titelkämpfen, wenn du eh nur die alteingesenen mitnimmst und eh nichts verändern willst?


Exil-Schorfheider
2. Oktober 2016 um 16:35  |  566796

@tojan

Deine Abneigung gegenüber dem BT ist hinlänglich bekannt.
Aber hast Du den letzten Kader Anfang September mal mit dem jetzigen verglichen?

ist wohl wie bei Hertha, dass man nicht immer zwingend was verändern muss, oder?
Und ich schaue gebannt auf den Confed-Cup, wo ja Pausen für arrivierte Spieler angekündigt wurden.

#weitsicht


Tojan
2. Oktober 2016 um 16:41  |  566797

@exil
und wie viele wirklich neue spieler, oder spieler die jahrelang nicht dabei waren sind im kader? wo sind weiser, die gladbacher, castro und so weiter?

aber darum ging es mir eigentlich überhaupt nicht: es geht darum, dass diese termine völlig bescheuert gelegt sind. würde man die qualifaktion auch in turnierform geballt in ein paar wochen spielen, müsste man nicht ständig den ligenbetrieb stoppen und könnte diesen vllt sogar in den wärmeren jahresphasen unterbringen…

das ganze hätte sowohl vorteile für den nationalmannschaftsfußball (eingespieltere mannschaften = höhere qualität) als auch für die vereine. die jetztige form hat für mich hingegen keinerlei vorteile und die UEFA will das ganze sogar noch ausbauen…

nja, mal schaun ob die 6mio des letzten spiels diesmal noch unterboten werden, ich kanns mir ja sehr gut vorstellen.


Valadur
2. Oktober 2016 um 16:50  |  566798

#WOBM05

Was ein mieser Kick. Von beiden Seiten!


Freddie
2. Oktober 2016 um 17:21  |  566799

Gomez ist ein echter Knipser und Draxler Mio von Fantastilionen wert.
Du gute Güte…
In dieser Form ist VW kein Konkurrent für uns.
Bin gespannt, wann Hecking zur Disposition steht.


ahoi!
2. Oktober 2016 um 17:33  |  566800

@Freddie: Mir dünkt ab heute… aber ich denke nicht, dass hecking das problem ist. die ganze „stadt“, das bizarre dörfliche, fabrikarbeiter umfeld ist das problem. ich kenne keinen menschen, der in trist-grauer, piefig-provinzieller umgebung zur höchstform aufläuft…

als „gebürtiger“ kölner bin ich heute tatsächlich das erste mal in meinem leben für BMG! merkwürden … 😉


kczyk
2. Oktober 2016 um 17:37  |  566802

*denkt*
ein gebürtiger kölner nennt wolfsburg provinz.
hier wird einem wenigstens humor geboten.


pathe
2. Oktober 2016 um 17:38  |  566803

Es gibt neuen Lesestoff!


Traumtänzer
2. Oktober 2016 um 17:41  |  566806

@hurdie… #Lustenberger
By the way, ich will Lusti auch nicht ausm Team schreiben (obwohl ich ihn teilweise schon kritisch gesehen habe). Er stopft im DM natürlich auch gut Löcher/Räume. Aber zuletzt waren immer mal wieder ordentliche Böcke dabei. Gestern bspw. dieser unmotivierte Rückpass Rtg. eigener Strafraum. Als man dann sehen konnte, dass zwei Sekunden später der Ball bei uns im Netz zappelte (zum Glück abseits), hat man ein Gefühl bekommen wie gefährlich und was für eine Gratwanderung das teilweise ist, was wir da manchmal spielerisch anbieten. Aber klar, Fehler passieren und ist ja alles gut gegangen.


Freddie
2. Oktober 2016 um 17:45  |  566808

Na ja…
Köln als viertgrößte Stadt D’s und mit seiner liberalen Einstellung ist mit Sicherheit keine Provinz.


2. Oktober 2016 um 17:46  |  566809

Kurzfristig würde ich gar nicht am derzeitigen System odet auch personell groß basteln. Klappt doch mit der aktuellen Besetzung gut. Die einzige Position, die vermutlich schnell zur Diskussion steht, ist die von Stark.
Ist Darida fit, kommt der nächste Baustein. Kommen Duda und darida in ähnlichem Zeitraum zurück, wird´s wirklich kniffelig .
Aber bis dahin, dauert´s ja noch.-Esswein..irgendwie geht Esswein etwas unter: ich fand ihn gestern sehr stark. Klar, kein genialer Techniker..aber sehr geschwind und häufig mit sehr guten Entscheidungen. Bisher spielt er auf einem hpheren Niveau, als ich erwartet hatte. Mit Genki und ihm, dazu Weiser..haben wir schon ne Menge Tempo im Spiel. Das, was uns vielleicht am Allermeisten fehlte in den letzten Jahren. Kommen die zwei D´s dazu..also an dieser Stellschraube wurde gut gedreht.
Gibt es was Neues zu Stocker?
Bezgl seiner Verletzung


2. Oktober 2016 um 17:50  |  566811

@traumtänzer..bei diesem Fehlpass stockte uns das Herz…ich glaube, es gab von ihm zwei solcher Pässe. Von Schelle zwei krumme Pässe, die grad mal so, nicht erwischt wurden..Und jedes Mal waren die beiden in keiner Notsituation. Das müssen grad die beiden Erfahrenen besser machen.
Woran soll sich Allan sonst orientieren…? 😉

Anzeige