Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl)Pal Dardai ließ erstmal Dampf ab. Mit hochrotem Kopf trat der Trainer am Samstagmittag vor die Journalisten, allerdings nicht, weil er noch immer so aufgewühlt war vom denkwürdigen 1:1 in Dortmund, sondern weil er ein paar Runden auf dem Schenckendorffplatz gedreht hatte.

„Ich muss bei Henrik Kuchno noch ein bisschen nachlegen“, meinte der schmunzelnde Coach. Die erzeugte Körperwärme dünstete jedenfalls gut sichtbar gen Himmel.

Auf dem Weg zum Comeback? Michael Preetz zurück auf dem Platz. #hahohe

A photo posted by @jrn_lng on

Ansonsten erschien nur ein Startelf-Akteur des Vorabends auf dem Rasen:

Gefragter Mann: Elfmeterkiller Rune Jarstein. #hahohe und

A photo posted by @jrn_lng on

Dortmund ist nicht München

Rune Jarstein, der durch seine Glanztaten gegen Pierre-Emerick Aubameyang nicht ganz unbeteiligt war am Punktgewinn in Dortmund, brachte die Stimmungslage gewohnt nüchtern auf den Punkt:

„Das Gefühl ist super.“

Bei allem Lob, das Dardai seiner Mannschaft zuteilwerden ließ (mehr dazu in der Sonnabend-Ausgabe der Morgenpost), verwies der Ungar aber auch auf ein nicht ganz unwichtiges Detail. Nämlich den Fakt, dass beim BVB etliche Stammkräfte fehlten.

Zur Orientierung: Der Marktwert der zehn Dortmunder, die am Freitagabend verletzt ausfielen, wird fast doppelt so hoch taxiert wie der des gesamten Berliner Kaders.

Nein, die am Freitagabend sehr jungen Borussen mit den Bayern in Bestbesetzung zu vergleichen, wäre nicht fair. Dennoch: Ich denke jeder von euch hat gegen Dortmund eine andere, bissigere Hertha gesehen als vor dreieinhalb Wochen in München.

Dardai appelliert an die Berliner Zuschauer

Aber: Inzwischen hat die Konkurrenz ja schon wieder nachgezogen. Köln gewinnt 2:1 gegen Ingolstadt, verdrängt Hertha somit von Rang zwei. Am Sonnabend kommt es nun zum direkten Duell. Dardai hofft daher noch mehr als sonst auf die Unterstützung der Fans.

Dardai: „Gegen Köln und auch gegen Gladbach können wir einen Riesenschritt machen, deshalb brauchen wir so viel Unterstützung wie möglich. Vielleicht bringt jeder traditionelle Fan einfach mal seinen Nachbarn mit.“

Ob die Berliner diesem Aufruf nachkommen werden, ist eine Frage. Eine andere ist, wer denn nun ins zentral-offensive Mittelfeld rückt. Valentin Stocker gesperrt, Vladimir Darida verletzt, Ondrej Duda noch im Aufbautraining. Wer also bleibt?

Wer rückt ins Offensiv-Zentrum?

Dardai zählte gleich eine Reihe von (mehr oder weniger realistischen) Möglichkeiten auf, und zwar in der Reihenfolge Mitchell Weiser (schließlich stehe Peter Pekarik wieder als Rechtsverteidiger zur Verfügung), Salomon Kalou und Sinan Kurt. Wen würdet ihr favorisieren?

Gegen Köln wünsche ich mir als Spielmacher...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Am Sonntag dürfen sich die Hertha-Profis erholen. Nächstes Training: Montag (15.30 Uhr), Schenckendorffplatz. Aber vorerst sei euch noch der Kommentar des Kollegen @mey ans Herz gelegt: hier.   


97
Kommentare

Freddie
15. Oktober 2016 um 17:50  |  568300

Ha!


15. Oktober 2016 um 17:52  |  568301

Ho!


Ursula
15. Oktober 2016 um 17:54  |  568302

Hertha BSC!


Ursula
15. Oktober 2016 um 17:54  |  568303

# Nachbetrachtungen auf Schiedsrichterebene?

Explizite Worte von Pal Dardai in Richtung
Tuchel vor und nach diesem Spiel, dessen
Klagen über Schiedsrichter, wie auch HIER,
sich längst verselbständigt haben…

Die kognitive Gesprächsbereitschaft, sich
mehr über Schiedsrichterleistungen auszu-
lassen, als z. B. über das famose, gestrige
FUßBALLspiel, war HIER eine zeitlang in
den Hintergrund gerückt, aber wenn Dardai
und Tuchel dieses Thema befeuern, wird es
wieder zum „Dauerkriterium“! Tja…

Eigentlich bin ich insbesondere aufgrund
der sehr guten ersten Halbzeit enttäuscht,
dass es der Hertha nicht gelungen ist, mehr
Kapital aus der systemisch hervorragend
angelegten Spielweise, mit z. T. gelungenem
(in Ansätzen!) „Vertikalen Spiel“, zu schlagen…

Unzählig viele „zweite Bälle“ wurden in der
ersten Halbzeit gewonnen, und Dortmund
wackelte nicht unerheblich!

Die „Taktstärke“ des BVB fehlte da völlig!!
Hertha dominierte, für mich, unerwartet!

DA HÄTTE die Hertha MUTIGER zu Werke
gehen MÜSSEN! Wenn dies noch intensiver
umgesetzt werden würde, könnte sich unsere
Hertha in der Tat „oben festsetzen“! Schade…

Ich persönlich freue mich sehr für Rune Jarstein,
den ich schon seit „Ewigkeiten“ für, vor T. Kraft
gesehen (gefordert!?) habe, weil viel besonnener,
und mindestens genau so reaktionsschnell wie
Kraft, nur „anders“, sachlicher, …

…der immer mehr zum Matchwinner wird!

UND WIEDER spielen am Wochende der ZWEITE
gegen den DRITTEN, und die Hertha ist dabei….


15. Oktober 2016 um 17:55  |  568305

He!
Müßte es nicht heißen jlange
Valentin Stocker gesperrt?


Freddie
15. Oktober 2016 um 18:04  |  568306

Es müsste ja auch 2:1 für Köln heißen 😉
Hatta schon berichtigt (also Vali)


jenseits
15. Oktober 2016 um 18:06  |  568307

Köln hat 2:1 gewonnen. Ach @Freddie. 😉


Herthas Seuchenvojel
15. Oktober 2016 um 18:09  |  568308

Ho vor He?
ist anscheinend kein Spieltag
und 2 vom selben Schreiberling zählt eh nicht 😉

japp Pal, trainier ma bei Kuchno
die Grafik gestern von dir beim RTL Nachtjournal war übel
keine Ahnung, welcher Praktikant die rausgesucht hat
Waschbärbauch wäre da noch ne grobe Untertreibung

zwar nun nur noch Dritter, aber stolz ohne Ende
wer hätte gedacht, daß wir am 7ten Spieltag immernoch vorne mitspielen
dazu mal wieder dem BVB Weihnachtsgeschenke eingeschenkt
#Tradition (3te Mal in 4 Jahren in der Hinrunde)

PS: den 2 Punkte-Schnitt dürfen sie gerne beibehalten ^^


15. Oktober 2016 um 18:11  |  568309

Jepp ursula 17:54
Der BVB wackelte in der ersten Halbzeit.
Leider konnte die Hertha ihre Chancen nicht nutzen.

In meinen Augen hat Tuchel mit seinem Gequatsche an der Seitenlinie (außerhalb der Coachingzone!) dazu beigetragen, dass die Emotionen in der Schlussphase hoch kochten. Der Schieri hätte ihn beizeiten auf die Tribüne schicken sollen.


15. Oktober 2016 um 18:14  |  568311

Jepp

den 2 Punkte-Schnitt dürfen sie gerne beibehalten ^^

In der Hinrunde ebenso wie der Rückrunde bitte. 😎


HerthaBarca
15. Oktober 2016 um 18:30  |  568312

@jlange
Danke für die heutige Einleitung – habe schön gelacht!

@jmeyn
Guter Kommentar!

@SVWB04
Jetzt Bremen die Daumen drücken!


Herthas Seuchenvojel
15. Oktober 2016 um 18:39  |  568313

japp @HerthaBarca
Fairness in D ist so ne Sache
erinnert mich an St. Pauli damals(war glaube Asamoah)
von allen gelobt, zum Ende der Saison weil Abstieg niedergemacht
ich weiß schon, warum ich PL manchma lieber schaue

PS: das Frankfurt kein Fallobst und Punkteschenker ist, hat man schon gegen uns gesehen (war das ne Schlacht)
umso höher schätz ich seit heute unser Unentschieden gegen sie ein
aus Ex-Hertha-Spieler scheinen verdammt gute Trainer hervorzugehen 😮


Exil-Schorfheider
15. Oktober 2016 um 19:06  |  568314

@HSv

Siehst Du das bei Kjetil Rekdal auch? 😉


Zippy
15. Oktober 2016 um 19:09  |  568315

@Herthas Seuchenvojel
Fairness in der PL?
Von einigen Fans, die sich (auch) öffentlich über schlimme Unfälle und Unglücke in der Vergangenheit anderer Vereine lustig machen, über Spieler, die von ihren eigenen Fans, meist eher grundlos, extrem niedergemacht werden (sogar schon ein Amartey bei Leicester zB oder auch ein Mignolet bei Liverpool)…bis hin zu Spielern wie Diego Costa, dem ein Gedanke an so etwas wie Fairness vermutlich recht fern liegt. Mittlerweile sind sogar die Schwalben und theatralischen Einlagen von Spielern wie Coutinho relativ „normal“ und werden nicht mehr allgemein kritisiert, Spieler wie Schmeichel treten den Ball bei Führung mit Vorliebe und wirklich nahezu unaufhörlich ins Aus um Zeit zu schinden usw. usw.
Ich schaue die Premier League auch manchmal, aber bestimmt nicht, weil ich Wert auf Fairness lege…Wenger ist einer der verbliebenen Fairness- und Fairplaybefürworter und der wird ja nun auch nicht mehr ewig „da“ sein.


Herthas Seuchenvojel
15. Oktober 2016 um 19:14  |  568316

@Exil: hab ich nicht uffen Schirm 🙁
wo ist der?

PS: wat hast du eigentlich fürn komischen Punkteschnitt im Tippspiel?
15 Spiele weniger als ich getippt, und dennoch vor mir
Chapeau


U.Kliemann
15. Oktober 2016 um 19:17  |  568317

Ich“ denke“ mal im Sportschaubericht eben
dürfte Pal gegen Tuchel etliche Sympathie-
punkte gesammelt haben. Das Kölnspiel
dürfte sauschwer werden.


U.Kliemann
15. Oktober 2016 um 19:22  |  568318

Vielleicht wäre der Zuschauerrekord ja
wirklich zu knacken,wenn nicht gerade
Ferien wären. So wird es für die hierbleibenden
Väter schon schwierig 2 Kinder auf einem
Platz zu stemmen.


nrwler
15. Oktober 2016 um 19:37  |  568319

#Klickshow
Ist eigentlich die Antwort „Salomon Kalou“ und „lieber einen zweiten Stürmer“ das Selbe oder das Gleiche..?

Nagut, wird schon spät. Bald „Nachtruhe“.

@ursula
Vieles was Du oben schreibst sehe ich sehr ähnlich!

Dennoch: Es war ein Auswärtsspiel und immer noch Borussia Dortmund. Daher weiß ich nicht, ob man wirklich „mutiger“ in HZ.1 „zu Werke“ hätte gehen MÜSSEN. Die Gefahr, dass dabei die (defensive) Ordnung verloren geht, wäre aus meiner Sicht ein zu hohes Risiko gewesen.

Meiner Meinung nach, haben sowohl die beiden IV´s als auch die beiden DM´s schon bessere Leistungen diese Saison gezeigt. Beide Duo´s waren noch nicht „perfekt“ aufeinander abgestimmt…. (Wie auch, beim ersten Einsatz diese Saison, in dieser Konstellation)

Somit fand ich die gewählte Taktik „angemessen“.


U.Kliemann
15. Oktober 2016 um 19:47  |  568320

Wo bleibt übrigens die Foulstatistik bei Sky?
Oder gibt es diese demnächst nur bei Biene
Spiele? Werder macht es spannend.


Ursula
15. Oktober 2016 um 19:50  |  568321

Die Einwände von wegen „IV er“
und „VI er“ @ nrwler, lasse ich
bedingt gelten…

…aber „man“ hätte aus dem sehr
gelungenen Spiel heraus, einfach
nachhaltiger den Weg zum Tor
suchen sollen!

Es gab in der 1. Hälfe Phasen, als
der BVB kaum stattfand, das müssen
ALLE Beteiligten erkennen, und es
„versuchen kurzfristig“ umzusetzen…

…auch das macht ein Spitzenteam
aus, woran die Hertha z. Z. haarscharf
„kratzt“ und letztlich werden will!?


HerthaBarca
15. Oktober 2016 um 20:10  |  568322

Ich finde Hertha hat das genau richtig gemacht in der 1. HZ. Ein Öffnen hätte dem BVB mit seinen schnellen Offensiven in die Karten gespielt! Ins offene Messer heißt das dann!
Taktisch war das gestern bis ca 60. min klasse.


nrwler
15. Oktober 2016 um 20:12  |  568323

@Ursula
Okay ja, ein „kurzfristiges Versuchen“ hat mir auch (teilweise) gefehlt.
Da stimme ich Dir absolut zu!

Und dies würde dann tatsächlich ein Spitzenteam ausmachen…


fg
15. Oktober 2016 um 20:21  |  568324

Für mich stellt sich die Frage mit dem Stockerersatz gar nicht, die Antwort dürfte nur Kalou heißen.
Wäre auch alles andere als ungewöhnlich, da mit einer sehr ähnlichen Formation ja auch große Teile der letzten Saison bestritten wurden, also Kalou versetzt hinter Ibisevic.
Zumal er sicherlich nach sieben größtenteils sehr erfolgreichen Spielen ohne ihn auch heiß drauf sein sollte zu zeigen, dass er auch wichtig ist.


HerthaBarca
15. Oktober 2016 um 20:22  |  568325

SVW
Sehr schön. Schön für Bremen – gut für uns!


elaine
15. Oktober 2016 um 20:23  |  568326

ich denke Herthas Entwicklung geht seinen Gang und der Mut, den ein Spitzenteam ausmacht wird dann auch entwickelt werden.

Was mich überrascht ist, dass Hertha hier vom Abstiegskandidaten Nummer 1 mit einem Trainer , der nicht Tuchels fußballerischen Intellekt hat, so schnell zu einem Spitzenteam mutiert ist.
Wunder gibt es immer wieder 🙂


Valadur
15. Oktober 2016 um 20:24  |  568327

#SteileThese

Bayern, Dortmund, Leverkusen, Gladbach und Schalke… alle spielen international und alle schwächeln z.Zt. mitunter extrem. Und Hertha? Gut, dass die Jungs gegen Bröndby… 🙂


HerthaBarca
15. Oktober 2016 um 20:48  |  568328

@valadur
Glück im Unglück oä!
Ich denke auch, dass es uns in die Hände spielt!

@elaine
…und Abstiegskandidat Nr 1 waren wir auf jeden Fall auch, weil unsere sportliche Führung die Schwächen der letzten Saison weder erkannt, noch gegen gesteuert haben!


Exil-Schorfheider
15. Oktober 2016 um 20:55  |  568329

@elaine & @barca

Ihr sollt doch das Sticheln sein lassen.
Das Wühlen im Vorgestern ist doch nicht erwünscht… 🤔

Bin voll bei Euch!

@HSv

Wen interessiert denn der Punkteschnitt?
Mich ärgern die verpassten 15 Matches…


HerthaBarca
15. Oktober 2016 um 20:59  |  568330

@exil
Uups! War mir gar nicht bewusst! Da hat mein Unterbewusstsein wohl ein Strech mit mir gespielt!
….die drei Minuten sind ja auch schon um…
😇


15. Oktober 2016 um 21:02  |  568331

Gestattet mir die Nachfragen:
Worin bestanden die Schwächen der vorigen Saison??
In welcher Weise wurde gegengesteuert?? 😕


Freddie
15. Oktober 2016 um 21:03  |  568332

Wenn manch einer sich über ein Unentschieden in Dortmund ärgert, kann es ja im Augenblick ja nicht so schlecht laufen und die Arbeit der Verantwortlichen scheint ja eher gut zu sein.


HerthaBarca
15. Oktober 2016 um 21:28  |  568333

@freddie
…die Arbeit der Verantwortlichen scheint ja eher gut zu sein.
Steile These! Auch unterbewusst? 😎


Ursula
15. Oktober 2016 um 21:31  |  568334

# Dennoch…

@ „Div. Sticheluser“ und @ elaine

BEOBACHTEN, sehen und letzlich
auch ANERKENNEN, ist im Sport,
in jedem, doch eigentlich bei, ja
jeglicher „Voreingenommenheit“,
letztlich SELBSTVERSTÄNDLICH…

…wer hat denn bisher SOO gedacht???

Würde mich für die Hertha sehr
freuen, wenn ich, und das ist für
mich als „oller Fußballer“ die Hauptsache,
weiterhin so leidenschaftlich gute
Spiele, wie in dieser Saison bisher,
sehen könnte!!!

Also bitte, „let the church in the
village“ und die die Hertha BESSER
im alten Olympiastadion!

Wenn DAUERHAFT die Leistung stimmt,
wird das Stadion auch noch „voller“…

Schläfle!


ahoi!
15. Oktober 2016 um 21:57  |  568335

den nachfolgenden kommentar (unten) hat heute morgen ein freund von mir aus einem kölner fan-forum (blog) gefischt.

„Ich weiß nur, dass ich ja mal so gar keinen Bock nächste Woche auf Berlin habe. Die sind saustark und liegen uns eh nicht. Die gehören für mich dieses Jahr nach ganz oben, könnten es in die Champions League schaffen. Dardai leistet ganz tolle Arbeit, erinnert mich von der Art und der Spielweise extrem an Diego Simeone.“ (zitat ende)

muss gestehen, dass mir der gedanke hertha mit atletico zu vergleichen so noch nicht gekommen ist. aber die idee ist nicht nur charmant, da könnte in der tat auch etwas dran. vor ein paar wochen hatte ich mich vorm fernsehen (CL) noch selbst fluchen gehört, warum nicht endlich mal jemand in der bundesdliaga den stil von atletico kopiert oder adaptiert, und endlich diesen bayern etwas mehr paroli bietet.

nun scheint es in der tat allmählich soweit zu sein. die liga verliert ihren übertriebenen respekt von den „überbayern“, und erkennt mit einigen interessanten, hochengagierten (konzept-?)trainern wie stöger in köln, kovac in frankfurt, dardai bei uns (schmidt in mainz, schuster in augsburg und streich in freiburg), dass man auch ohne die ganz große kohle guten, systemisch modernen, vor allem leidenschaftlichen und hochkonzentrierten fußball spielen kann. und endlich wird diesen wandelnden geldsäcken der liga (aus münchen, dortmund, wolfburg, leverkusen, gelsenkirchen und leipzig) das obere tabellendrittel nicht mehr kampl- und gegenwehrlos überlassen..

lange rede, kurzer sinn: das könnte eine sensationelle saison geben. (vielleicht schließt ja auch bald noch dieser nouri in bremen diesem neuen angstfreien, „mittelständischen“ fußballstil an)


ahoi!
15. Oktober 2016 um 22:00  |  568336

kampl = kampf ….


HerthaBarca
15. Oktober 2016 um 22:17  |  568337

@ahoi
Schöner charmanter Vergleich! Ich wäre auch nicht sauer, sollten wir einen vergleichbaren Weg gehen.
Bei den Konzepttrainermannschaften hast Du 1899 vergessen – gehört für mich dazu!


Tojan
15. Oktober 2016 um 22:31  |  568338

1899 erreicht das ganze aber nicht mit wenig geld…


Herthas Seuchenvojel
15. Oktober 2016 um 22:36  |  568339

na, Hopp investiert momentan aber bei weitem weniger als früher

hat eigentlich heute schon einer erwähnt nach dem Spiel? :
Wagner = Fußballgott
wie konnten wir den nur… 😉 😀


ahoi!
15. Oktober 2016 um 22:39  |  568340

@herthabarca:. nicht vergessen. einfach mal absichtlich darüber hinweg gesehen 😉 will sagen: der club passt für mich eher in die oben genannte geld-reihe.


HerthaBarca
15. Oktober 2016 um 23:38  |  568341

@ahoi
Okay!

@ASS
Der Köln-Hype geht weiter! #Bayernjäger

….bis Samstag! 😜


Zippy
15. Oktober 2016 um 23:52  |  568342

Hmm Hertha und Atletico? Sind mMn nun wirklich nicht vergleichbar. Taktisch und spielerisch sowieso nicht. Schon zu Simeones Amtsantritt hatte Atletico einen stärkeren Kader als Hertha jetzt und mittlerweile gehören sie auch individuell zu den besten Mannschaften in Europa. Das wird oft unterschätzt, auch wenn Simeone zu Recht gelobt wird. Der Stil von Atletico ist daher auch für andere Mannschaften kaum zu kopieren, da diese über enorme individuelle Qualität verfügen…das fällt nur „neben“ Real und Barca nicht so auf.
Hertha würde ich wenn dann vielleicht mit der giftigen Spielweise von Bilbao vergleichen, individuell logischerweise „unterhalb“ der Topteams aber sie versuchen immer zu stören und bei Ballbesitz schnell umzuschalten und können seit Jahren immer mal wieder die Topteams ärgern.


Kraule
16. Oktober 2016 um 0:13  |  568343

Ich fand das war gestern fast zu 100% eine guter taktischer Matchplan.
Hätte man diesen kurzzeitig geändert, hätte das sehr wahrscheinlich Dortmund in die Karten gespielt.
Und bevor wir nun doch abheben, es ist der 7. und nicht der 27. Spieltag!
Lasst uns bitte den Moment genießen und solange als möglich festhalten…..
Macht Spaß im Augenblick.


Pille
16. Oktober 2016 um 1:21  |  568344

Ich fand das Spiel geil. erkennbarer Matchplan und hochgeschobene Ärmel. Ein Bisschen Regen fehlte noch.
Mor geht zu Recht vom Platz, es kann ja kein Entschuldigungsgrund sein wenn der Hobbit nicht genug auf den Röhren hat um ernsthafte Schmerzen zu verursachen.
Stocker will seinen verzapften Mist wieder gut machen und geht mit dieser Dusselgrätsche auch berechtigterweise runter.
Bei beiden Spielern verstehe ich die „Verteidiger“ nicht. Der eine begeht eine bewusste Tätlichkeit, der andere grätscht bewusst einen Gegner von hinten weg….ein Blick ins Regelwerk ergibt, gerechtfertigter Platzverweis.
Ansonsten waren da zwei Teams die spielerische Defizite durch Kampfgeist ausgeglichen haben. Ich mag solche Spiele.
Man muss sich für dieses Unentschieden nicht entschuldigen, man hat es sich mit harter Arbeit verdient. Und ich habe für mich die Feststellung getroffen….Esswein kann sehr wohl Defensive.


Herthas Seuchenvojel
16. Oktober 2016 um 4:13  |  568345

abseits vom Fußball
aber bei Leistung seit Wochen bzw. Monaten…
und stolz darauf, einer von uns
http://www.11freunde.de/artikel/shoppen-mit-mitchell-weiser

@Pille: das mit dem Hobbit mußte unbedingt sein, oder? :roll:


16. Oktober 2016 um 9:39  |  568346

Die Bundesliga legt nach der Länderspielpause wieder los.

Eine der positiven Überraschungen dieser Saison ist der 1. FC Köln: Trainer Peter Stöger ist am Sonntag (ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und im Sportradio SPORT1.fm) zu Gast im Volkswagen Doppelpass und spricht über die starke Entwicklung seines Vereins.

MMn nach wird irgendwann auch die starke Entwicklung der Hertha Thema sein, sofern wir keinen Einbruch erleben. Typisch für Hertha käme der Einbruch erst in der Rückrunde.

Ich bin mir hier und heute nicht schlüssig, ob 14 Punkte zum Saisonstart eine Laune des Spielplans sind, oder die Hertha besser ist als vor 12 Monaten? Ist die Mannschaftsleistung in Summe besser geworden, obwohl deren Einzelteile nur durch Esswein und Allan ergänzt wurden?

Kurt, Stark, Stocker, Schieber und Haraguchi wirken besser als in der Vorsaison. Gilt dies auch für Jarstein, Langkamp, Lustenberger, Mittelstädt, Skjelbred, Weiser und Ibisevic?

Allagui hat seine Verletzung vollständig auskuriert und findet zurück zu alter Form. Brooks, Plattenhardt und Pekarik stagnieren.

Baumjohann und Kohls waren bei 10 Pflichtspielen nicht einmal im Kader.

Kalou hat bis dato nur im Europa-Pokal und im DFB-Pokal gespielt. Hoffentlich hat er seine Rückenbeschwerden vollständig auskuriert und kann Ibisevic die Bälle für den Heimsieg gegen Köln auflegen.


16. Oktober 2016 um 9:50  |  568347

… Grundsätzlich, ergänzte Dardai, sei er „froh, dass wir die richtige Aggressivität in ein Auswärtsspiel bei einem Gegner mitgenommen haben, der sonst gegen Real Madrid spielt. Da waren wir letztes Jahr noch zu brav.“ Auf eine Erkenntnis legte er zudem gesteigerten Wert, nämlich „dass wir zu keinem Zeitpunkt unfair waren“. Abgesehen vielleicht von Valentin Stocker …
http://www.tagesspiegel.de/sport/nach-dem-bundesliga-spitzenspiel-beim-bvb-hertha-bsc-ist-furchtbar-erfolgreich/14693108.html


16. Oktober 2016 um 9:54  |  568348

Nachschuss
Herthas Langkamp: Umfaller mit großem Rückgrat
Quelle: http://www.berliner-kurier.de/24921628 ©2016


16. Oktober 2016 um 9:56  |  568349

Hertha BSC zeigt endlich Zähne
meint jlange
http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article208429383/Hertha-BSC-zeigt-endlich-Zaehne.html

So weit, so unvollständig die sonntägliche Presseschau.


16. Oktober 2016 um 10:22  |  568350

Einen hab‘ ich noch 😉
… „Man hat gemerkt, dass die Diskussion im Vorfeld Spuren hinterlassen hat“, sprach der Berliner Innenverteidiger Sebastian Langkamp aus, was alle gespürt hatten: Die von Tuchel angestoßene Debatte über zu viele Fouls an seinen Spielern hatte nicht zu mehr Rücksicht und einer akribischeren Schiedsrichterleistung geführt, sie hatte alle Beteiligten elektrisiert. …
http://www.spiegel.de/sport/fussball/borussia-dortmund-vs-hertha-bsc-1-1-umgekehrte-psychologie-a-1116770.html


BerlinerSorgenkind
16. Oktober 2016 um 10:34  |  568351

Ich wünsche mir ein 4-4-2

Pekarik, Langkamp, Brooks, Mittelstätt
Weiser, Skjelbred, Stark, Haragouchi
Ibiševic, Kalou


pathe
16. Oktober 2016 um 11:50  |  568352

@BM

„Ich bin mir hier und heute nicht schlüssig, ob 14 Punkte zum Saisonstart eine Laune des Spielplans sind, …“

Das trifft wenn, dann eher auf Köln zu. Die Siege haben sie vornehmliche gegen (auswärts)schwache Mannschaften eingefahren: Freiburg, D98, S04 und Ingolstadt.


16. Oktober 2016 um 11:54  |  568353

Freiburg, S04 und Ingolstadt – gegen diese Mannschaften hat auch Hertha launigerweise bereits gewonnen. Sowie gegen den schlechtesten HSV aller Bundesligazeiten. 😎


Joey Berlin
16. Oktober 2016 um 11:55  |  568354

Moin,

großes Tuchel-Kino beim Sport1 DoPa! BVB Tuchel kriegt DoPa „Klassenkeile“ – nur der WDR2 BVB-Reporter ist not amused. :mrgreen:

PS: Unser Pal macht Sympathie und Haltungspunkte – so muss das sein.


Jack Bauer
16. Oktober 2016 um 11:57  |  568355

Ein paar steile Thesen hier. Schusters Plan mit Augsburg? Für mich muss sich noch zeigen, ob Schuster ausser Spielzerstörung noch einen anderen Plan hat. Augsburg gehört für mich mit Darmstadt, Ingolstadt zu den ganz klaren Abstiegskandidaten. Bei Bremen muss man sehen, wie lange die Euphorie anhält. Unter Skripnik haben die ja am Anfang auch alles gewonnen. Frankfurt mit Kovac für mich ganz klar die positive Überraschung. Da lag bei mir eine offensichtliche Fehleinschätzung vor. Habe Kovac ausser Motivation nicht viel zugetraut. Es ist noch früh, aber das scheine ich revidieren zu müssen.
Die Bayern dagegen nicht mehr mit der Dominanz früherer Tage. Ein wenig witzig, wo doch nach dem Spiel gegen Bremen Scholl, Simon und co. schwärmten, dass sie endlich von den taktischen Zwängen Guardiolas befreit sein. Was ich jetzt sehe, sind planlos Bayern. Jedes Spiel derselbe Stiefel und die individuelle Klasse soll es richten. Die Außen hängen völlig in der Luft, ziehen ständig nach innen und bekommen die Bälle mit dem Rücken zum Tor. Können so niemals Tempo aufnehmen, sind leicht zu verteidigen. Dazu Lahm mit der schlechtesten Phase seiner Karriere. Ohne diese phänomenalen Hummels und vor allem Boateng, die hinten abräumen und durch ihre grandiosen Pässe in die Tiefe für die einzigen vielversprechenden Angriffe sorgen, wäre diese Mannschaft aktuell nicht Tabellenführer. Für den Titel wird es wohl trotzdem reichen. Köln und Hertha werden den aktuellen Punkteschnitt nicht halten können. Dortmunds Mannschaft ist zu jung, spielt noch nicht lange zusammen, dazu dieses enorme Verletzungspech. Gladbach ist einfach zu Auswärtsschwach, Leverkusen zu unkonzentriert und Schalke und Wolfsburg haben mit sich selbst genug zutun.

Und Hertha, die natürlich besser sind als letztes Jahr, da flexibler, schneller, abgeklärter, eingespielter, ist ein ernsthafter Kandidat für die Top 6. Wichtig wird sein, dass man eine Schwächephase, die kommen wird, besser managt als im letzten Jahr. Diese Schwächephase darf sich nicht wieder über 8-9 Spiele erstrecken. Dazu gehört den Konkurrenzkampf aufrecht zu erhalten. Im Moment funktioniert das gut, ich erinnere aber daran: In der letzten Hinrunde, der 32 Punkte Hinrunde, hatten wir enormes Verletzungspech, hatten teilweise eine Verletzte 11, die sich ganz gut las. Das wurde hervorragend aufgefangen. Weiser und Jarstein stellten sich auf ihren Positionen als die bessere Wahl heraus, in der Innenverteidigung hat jeder gut gespielt, auch Lustenberger und Hegeler, und selbst Cigerci und Baumjohann hatten gute Auftritte dabei. Problematisch wurde es in der Hinrunde, als alle an Bord waren. Hier bin ich gespannt: Macht man das dieses Jahr besser? Geht Darida wieder auf die 10? Was macht man dann mit Duda und Stocker? Zieht man ihn (was ich präferieren würde) auf die 8? Nimmt dafür Skjelbred oder Lustenberger runter? Was ist mit Stark, wenn alle fit sind? Haben Pekarik und Kalium überhaupt noch eine Chance auf die Start-11?
Der Kader ist in meinen Augen sehr stark und vor allem Homogen besetzt. Dadurch lassen sich Verletzungen und Sperren gut kompensieren, aber es birgt eben auch Gefahren, wenn alle – oder fast alle – mal über längere Zeit an Bord sind…

Eine Sache noch: Eine Laune des Spielplan sind diese 14 Punkte sicher nicht. Wie pathe sagte (haha): Köln hatte ein leichtes Programm. Neben Köln übrigens auch der andere Verein vor Hertha mit einem enorm leichten Auftaktprogramm: Die Bayern.


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2016 um 12:04  |  568356

#dopa

Der WDR-Reporter fordert sechs Wochen für Stocker.

Die „Klassenkeile“ für Taschentuchel finde ich aber auch korrekt.


elaine
16. Oktober 2016 um 12:16  |  568357

Exil-Schorfheider 16. Oktober 2016 um 12:04

ich hatte gerade mal eingeschaltet und das auch gehört, woraufhin ich gleich wieder ausgeschaltet habe.
Gab es schon mal 6 Wochen Sperre für ein Foul für jemanden, der vorher nicht aufgefallen war?


pathe
16. Oktober 2016 um 12:26  |  568358

@BM
Wo du Recht hast, hast du Recht.


U.Kliemann
16. Oktober 2016 um 12:28  |  568359

Das öffentliche Auffordern einer 6 Spiele
sperre, ist wie die Forderung von Spielern
an den Schiri gefälligst gelb oder rot zu
zeigen.Aber auch ich glaube @apo befürchtet
eine längere Pause für Stocker.


16. Oktober 2016 um 12:39  |  568360

Frage der Woche
Topspiel Hertha gegen Köln – Wie geht’s aus?
http://www.kicker.de/home/umfrage/votingguid/6f3fe779-0a4c-4f7f-aedf-f127fa27ecb2
jute 45 % Sieg Köln :roll:


Joey Berlin
16. Oktober 2016 um 12:45  |  568361

@elaine
16. Oktober 2016 um 12:16 | 568357

Gab es schon mal 6 Wochen Sperre für ein Foul für jemanden, der vorher nicht aufgefallen war?

Gute Frage für die Statistiker… Ibisevic bekam 2015 eine vier Spiele-Sperre für eine „vergleichbare“ ? Aktion. Mit zwei bis vier Spielen Sperre muss man wohl leider rechnen – obwohl Stocker kein „Wiederholungstäter“ ist.


Exil-Schorfheider
16. Oktober 2016 um 12:45  |  568362

@kliemann

Nee, nee.
@apo schrieb doch was von drei, aber weniger als fünf Spiele Sperre.
Alles andere würde ihm wundern.
Oder?


16. Oktober 2016 um 12:48  |  568363

#Stocker Bestrafung

Wer um Gottes willen ist dieser Kaußen ?
Wer 6 Spiele fordert, hat mE noch nie Fußball gespielt. Auch skurril das „keiner“ dagegen hält.
Der einzige, der das normal bewertet hat war der sympathische Stöger.

2 max. 3 Spiele müsste es geben, aber wahrscheinlich werden es 4 – was durch
so einer Bierstammtischrunde öffentlich fokussiert wird. 🙄


elaine
16. Oktober 2016 um 12:54  |  568364

ich gehe auch von 2×3 Spiele Sperre aus.

Ich wundere mich nur, dass es bei den Öffentlich Rechtlichen Journalisten , wie den von WDR2 gibt.


pathe
16. Oktober 2016 um 12:54  |  568365

@Jack Bauer

„Der Kader ist in meinen Augen sehr stark und vor allem homogen besetzt.“

Sehe ich auch so.

„Dadurch lassen sich Verletzungen und Sperren gut kompensieren, aber es birgt eben auch Gefahren, wenn alle – oder fast alle – mal über längere Zeit an Bord sind…“

Was ja in der Rückrunde (oder früher) durchaus mal passieren kann. Zudem rechne ich in der Winterpause mit der einen oder anderen Verpflichtung (junger Stürmer).

Sehr guter Kommentar übrigens!


pathe
16. Oktober 2016 um 13:07  |  568366

@Bussi
Die Kölner haben sicher mehr Kicker-Leser als wir.

Außerdem finde ich es richtig gut, wieviel Aufmerksamkeit denen gerade zuteil wird. Hoffentlich können die damit nicht umgehen… 🙂


16. Oktober 2016 um 13:10  |  568367

Danke pathe
16. Oktober 2016 um 12:26 | 568358

Zur Verdeutlichung bis dato Herthas Spielplan:
1 SCF, 2 FCI, 3 S04, 4 FCB, 5 EFF, 6 HSV, 7 BVB

Kölns Spielplan:
1 D98, 2 WOB, 3 SCF, 4 S04, 5 RBL, 6 FCB, 7 FCI

Ferner schließe ich mich an dem Kommentar um 12:54 mit dem Kompliment für Jack Bauer und der Hoffnung auf weitere Verpflichtungen in der Winterpause. Etliche Verträge enden zum 30.6.2017.


Stehplatz
16. Oktober 2016 um 13:20  |  568368

Was hat nochmal der Schalker knochenbrecher Geis bekommen? 5 Spiele? Naja ohne Lobby keine Fürsprecher.


pathe
16. Oktober 2016 um 14:22  |  568369

@BM
„Etliche Verträge enden zum 30.6.2017.“

Von diesen Verträgen würde ich einzig den von Ibisevic verlängern. Vielleicht noch den von Kohls.

Kraft, Baumjohann, Allagui und Hegeler dürfen gehen.

Kalou und Allan werden nicht verlängern bzw. bleiben.


apollinaris
16. Oktober 2016 um 14:29  |  568370

#Stocker..nach meinem (kursiv) Rechtsverständnis kann es nicht weniger als 3 Spiele Sperre geben und auch nicht mehr als 4.
Drei oder vier Spiel wären angemessen für mich.
6 Spiele wurden gefordert?-das wäre nicht gerecht, weil man sehen kann, das Stocker auch den Ball bei seiner Aktion „suchte“
Stockerls Zweikampfverhalten ist nach meinen Beobachtungen aber generell ziemlich ungeschickt. Das ist aber ein separates Thema.
Ich genieße zur Zeit das Geschehen; freue mich, dass einige Unstimmigkeiten der letzten Saison jetzt besser gehandhabt werden . Und das manche Thesen sich tatsächlich bestätigen.
Ganz besonders freue ich mich darüber, dass man zur Spielfreude, die Leidenschaft entfachen konnteLeidenschaft und Mut setzt zusätzliche Kräfte und Synergien frei. Diese Spielweise fehlte in Berlin seit gefühlter Ewigkeit. -Bin gespannt, ob sich das nicht doch auf die Zuschauerzahl auswirkt. Wenn nicht, haben all jene Recht, die damit argumentieren, das In Berlin jenseits der 50 000 Schluss ist. 🙁
Die Sorgen bleiben für mich übrigens..denn so harmonisch jetzt auch alles wirkt: die Saison hat 34 Spiele..Ich bin nach wie vor überzeugt , dass Hertha versucht, in der Winterpause noch ein , zwei Transfers zu machen. Ob man dabei erfolgreich ist, steht dabei in den Sternen. Allerdings hat man nun wieder eine kräftigere Verhandlungsposition. Und ich glaube sogar, das man auc von Hertha-Seite jetzt höhere Risikobereitschaft sein könnte.
Wie auch immer: ich genieße den Augenblick und bin mir recht sicher, dass der Schwung noch ein Weilchen anhät. Die Ausfälle wurden extrem gut kompensiert..und die ersten Spieler müssten ja bald wieder kommen..? Also Duda z.B.
Bezgl Stocker .Ersatz: Von der Spielweise wäre wohl Kurt der erste Kandidat..? Nominell aber Kalou..?


Tojan
16. Oktober 2016 um 14:49  |  568371

warum gerade kurt? mmn ein völlig anderer spielertyp als stocker…


U.Kliemann
16. Oktober 2016 um 15:02  |  568372

Die EPG Senderliste bei Sky wird bei mir seit
90 Minuten aktualisiert. Ist das normal?


16. Oktober 2016 um 15:09  |  568373

@kliemann—nee, ziehe mal den Stecker…und starte neu.


Freddie
16. Oktober 2016 um 15:11  |  568374

Yipp, für mind 30 Sekunden vom Strom trennen.
Nur Ausschalten reicht nicht


16. Oktober 2016 um 15:16  |  568375

#Sky-Receiver
– 10 Sekunden sollen reichen
– ich habe gestern noch – die gestrichenen – EinsPlus und ZDFkultur aus meinen Favoriten gelöscht, seitdem fluppt es 🙂


U.Kliemann
16. Oktober 2016 um 15:26  |  568376

jetzt bei mir auch Danke!


16. Oktober 2016 um 15:28  |  568377

unsere U23 und Union gewinnen beide 2:1 🙂


pathe
16. Oktober 2016 um 15:30  |  568378

Die 2. Liga sehr ausgeglichen. Dass Stuttgart und H96 sofort wieder aufsteigen, ist noch lange nicht ausgemacht.
Mich persönlich würde es sehr freuen, wenn Union aufsteigt. Endlich drei ausverkaufte Spiele pro Saison… 🙂


Freddie
16. Oktober 2016 um 15:31  |  568379

@bussi
Die 30 Sekunden hatte mir Sky Anfang des Monats per Mail mitgeteilt.
Die Probleme sind wohl recht massiv aufgetreten


pathe
16. Oktober 2016 um 15:33  |  568380

@Bussi
Bisschen mager, dass 2:1 unserer U23 gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten. Aber was zählt, sind die drei Punkte und Tabellenplatz 2!


pathe
16. Oktober 2016 um 15:36  |  568381

Dasselbe Problem mit Sky hatte ich vor ein paar Wochen auch. Da half ebenso nur vom Strom trennen.

Dauert es bei euch eigentlich auch so lange, bis Sky überhaupt mal startet? Bei mir sicher länger als eine Minute.


apollinaris
16. Oktober 2016 um 15:39  |  568382

@pathe..das kannst du in den Voreinstellungen optimieren.War bei mir auch so. Jetzt geht´s in 10 sec


pathe
16. Oktober 2016 um 15:40  |  568383

@apo
Danke! Versuche ich nachher nach den Spielen gleich mal.


16. Oktober 2016 um 15:40  |  568384

@hurdie

Alba in München. Seit 15.30


Zippy
16. Oktober 2016 um 16:13  |  568385

@apollinaris um 14:29
„Ich bin nach wie vor überzeugt , dass Hertha versucht, in der Winterpause noch ein , zwei Transfers zu machen. Ob man dabei erfolgreich ist, steht dabei in den Sternen. Allerdings hat man nun wieder eine kräftigere Verhandlungsposition. Und ich glaube sogar, das man auc von Hertha-Seite jetzt höhere Risikobereitschaft sein könnte.“

Darüber würde ich mich wirklich freuen, daran glauben kann ich allerdings noch nicht so ganz, ganz unbegründet, das ist einfach mein Gefühl. Es ist verständlich, dass man nach den unguten Erfahrungen der Vergangenheit jahrelang das Risiko gescheut hat, aber ich finde, diese in vielen Entscheidungen „mitschwingende“ Sorge sollte wirklich langsam abgelegt werden.

Mit Duda rechne ich leider noch nicht sobald als Verstärkung.
Meiner Meinung nach „muss“ Kalou (wenn fit) jetzt der erste Kandidat sein, ansonsten kann man seinen Vertrag, übertrieben gesagt, gleich auflösen.
Bei aller Professionalität, sieht er sich vermutlich als Star der Mannschaft (was eine völlig logische Sichtweise ist) und daran wird sich auch nichts mehr ändern, seine Leistungsfähigkeit und -bereitschaft wird sich als Banksitzer nicht erhöhen. Also muss man ihn spielen lassen, wenn man ihn wieder in Form bringen möchte.


pathe
16. Oktober 2016 um 16:36  |  568386

Gab es jemals schon so viele verschossene Strafströße an einem Spieltag?


Freddie
16. Oktober 2016 um 16:43  |  568387

Na der war mal drinnen


Traumtänzer
16. Oktober 2016 um 16:57  |  568388

#Kalou
Könnte mir vorstellen, dass Kalous Stunde jetzt vielleicht schlägt. Es gab verschiedene Gründe, dass er bis jetzt noch nicht zum Einsatz gekommen ist. Er hatte jetzt aber Zeit, seine persönlichen Dinge zu verarbeiten und sich zuletzt trotzdem weiter in Form zu bringen. Jetzt wird seine Chance kommen und ich hoffe, er bekommt Gelegenheit, sie zu ergreifen. Was sagen denn die Trainingsbeobachter? Falls er doch noch nicht so weit sein sollte, steht mit Weiser mindestens noch eine Option zur Verfügung. Kalou hingegen könnte man fast wie eine Art Neuzugang in dieser Saison betrachten.

#BVBBSC
Das war ein schönes, rassiges Spiel mit ordentlich Pfeffer drin. Die Foul Diskussion im Vorfeld und im Nachgang haben das Ihrige dazu beigetragen. Herr Tuchel hat sich und seinem Verein damit gewissermaßen einen Bärendienst erwiesen.
Zum Spiel selbst: Schade, dass Hertha nicht die drei Punkte entführt hat. Der BVB war personell geschwächt, was man ihm aber nicht wirklich angesehen hat. Allenfalls in der Schlussphase mit einem Mangel an Erfahrung der jungen Spieler. Hertha hat sich in Hälfte eins klug verhalten, kaum was zugelassen, aber selbst auch nicht viel kreiert. In der zweiten Hälfte schönes Tor, gut gekämpft, bissl Glück und dummes Foul von Stocker. Das Gegentor war, würde ich meinen, fast nicht zu verteidigen. War einfach brutal schnell, direkt und gut gespielt vom BVB.
Die rote Karte für Emre Mor finde ich OK, genauso aber die ergänzenden Aussagen von Langkamp in der Sache. War eine Tätlichkeit, aber er muss da nicht so theatralisch hinfallen.

Auf geht’s gegen Köln. Das wird sicherlich auch ein interessantes Spitzenspiel. Das haben wir sicherlich noch nicht gewonnen, aber eben auch nicht verloren. Sehe die zwei Mannschaften durchaus auf Augenhöhe. Hoffentlich greift die neue Heimstärke wieder. 🙂


Freddie
16. Oktober 2016 um 17:22  |  568389

Also Mainz ist von seiner Bestform weit entfernt.
Sollten wir diesmal hinter uns lassen


Hurdiegerdie
16. Oktober 2016 um 17:26  |  568390

Ich hab’s nicht gesehn, aber mir gehen von 6 Punkten wieder 4 flöten, durch einen wohl fragwürdigen Handelfmeter in der 93. Minute.

grmblmbl.


coconut
16. Oktober 2016 um 17:27  |  568391

#Tippspiel
Man, ich habe ja mal wieder die Seuche am Hacken… 🙁
Gestern kurz vor Schluss fängt Köln sich den Gegentreffer und heute Mainz. Jeweils durch einen 11er.
Ergo: Statt 6 Punkte bleiben ganz 2 über….. 😭

PS:
Ach gerade gelesen, ich bin da nicht allein.
Lass uns zusammen fluchen @hurdie…
geteiltes Leid soll bekanntlich halbes Leid sein oder doch eher doppeltes… 😆


U.Kliemann
16. Oktober 2016 um 17:29  |  568392

Darmstadt wird es diesmal wohl erwischen,
irgendwie tun sie mir leid. Aber war ja nach
dem Aderlaß zuerwaten.
Sky Start dauert bei mir auch 90- 120 Sekunden.
Mal schaun ob ich apos Tipp verwerten kann.


Tojan
16. Oktober 2016 um 17:30  |  568393

tja brychs inkompetenz ist halt gift für jeden tipp…

#deutschlandsbesterschiedsrichter


U.Kliemann
16. Oktober 2016 um 17:33  |  568394

Bin sehr gespannt ob es heute den
Brauseclub erwischt.


Joey Berlin
16. Oktober 2016 um 17:34  |  568395

@Traumtänzer
16. Oktober 2016 um 16:57 | 568388

Das Gegentor war, würde ich meinen, fast nicht zu verteidigen.

Sportskamerad Brooks hätte beim 1:1 ein konsequenteres Abwehrverhalten zeigen und die Situation besser antizipieren müssen – schon in der 65.Minute sah er beim Pass von Dembele auf Aubameyang schlecht aus. Aber: Nicht mal die Bayern haben eine 100% Fehler freie Abwehr… 😉


Hurdiegerdie
16. Oktober 2016 um 17:46  |  568396

Und Plattenhardt muss halt einrücken, zum wiederhlten Mal…


Neuköllner
16. Oktober 2016 um 17:47  |  568397

der 5. verschossene Elfmeter an diesem Spieltag


jenseits
16. Oktober 2016 um 18:01  |  568401

Bezüglich des Gegentors sehe ich es ähnlich wie @Traumtänzer. Klar, die Raumaufteilung war nicht optimal und Langkamp zu lahm, aber Dembele hat das Tor auch verdammt gut und schnell vorbereitet, Aubameyang halt zu schnell für Plattenhardt. Insgesamt schwer zu verteidigen.

Anzeige