Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Montag, 17.10.2016

Marcelinho zum Fitnesstest

(npri) – „Haben wir Einspruch eingelegt?“, war die erste Frage von Pal Dardai, als er hörte, dass Valentin Stocker für drei Spiele vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gesperrt wurde. Der Schweizer Mittelfeldspieler hatte beim BVB (1:1) nach einem groben Foulspiel an Matthias Ginter die Rote Karte gesehen. Eigentlich fand Dardai die Entscheidung aber fair. „Ich dachte ehrlich gesagt, es werden vier Spiele, wir legen Einspruch ein und dann sind es drei, also ist das vollkommen in Ordnung.“ Vor allem, wenn man bedenkt, dass Dortmunds Youngster Emre Mor für den Schubser an Sebastian Langkamp für zwei Spiele gesperrt wurde.  Damit verpasst der 19-Jährige neben dem Gastspiel am kommenden Samstag beim FC Ingolstadt  auch das Revierderby am 29. Oktober gegen Schalke 04. „Vorbildfunktion ist auch wichtig“, sagte Dardai schmunzelnd.  Damit spielte er auf Sebastian Langkamp an, der sich nach dem Spiel dafür entschuldigt hatte, derart theatralisch zu Boden gegangen zu sein, und gesagt hatte: „Das war keine Rote Karte.“

image3

Valentin Stocker, passenderweise im roten Leibchen, bei der Montagseinheit

Der kalte Norden und der herzliche Norweger

Und noch mehr ereignete sich während der Hertha-Einheit: Was haltet ihr davon, dass Dieter Hecking vom VfL Wolfsburg freigestellt wurde? U23-Trainer Valerien Ismael soll vorerst das Traineramt übernehmen. Nach Werder und dem HSV hat mit Wolfsburg nun der dritte Nordklub seinen Trainer in der laufenden Saison entlassen. „Ich hätte nicht gedacht, dass das so schnell geht“, sagte ein Hertha-Fan am Schenckendorffplatz. Geht mir ähnlich, aber so ist das im gnadenlosen Fußballgeschäft.

Ein bisschen Herzlichkeit verbreiteten nach der Montagseinheit Rune Jarstein und Zsolt Petry. Mit der 16 Jahre alten Justine aus Moabit hängten sie noch einige Minuten an die Trainingszeit an, um der Torhüterin vom Moabiter FSV eine Freude zu bereiten. Beatrice vom Leo-Club Berlin und Herthas Physiotherapeut Frederick Syna haben dieses kleine Torhütertraining für Justine möglich gemacht. „Am Anfang war ich Thomas Kraft-Fan, aber Rune Jarstein hat für mich im vergangenen Jahr sehr an Ansehen gewonnen“, sagt sie. Nach der Trainingseinheit sicher noch mehr.

Justine (Mitte) vor dem Training mit Beatrice (links) und Sandra vom Leo-Club Berlin

Justine (Mitte) vor dem Training mit Beatrice (links) und Sandra vom Leo-Club Berlin

Laufschuhe für Marcelinho

Dardai macht sich währenddessen Gedanken um den Stocker-Ersatz. Marcelinho (41) hat sich für das Heimspiel gegen Köln im Olympiastadion angekündigt, und wird wohl im Verlauf der Woche auch mal beim Training vorbeischauen. „Toll, dann haben wir einen 10er“ jubelte Dardai. „Aber ich muss ihm erst einmal Schuhe besorgen und schauen, ob er hier 90 Minuten mitmarschieren kann. Wenn er das hinbekommt, können wir darüber reden.“ Die besten Chancen hat aber nach wie vor Salomon Kalou, „wenn man von der Körpersprache spürt, dass er das will“, sagte Dardai. Sami Allagui, Sinan Kurt, Mitchell Weiser nannte er auch noch als Optionen, und dann noch Julius Kade aus der U19.

Julian Schieber und Fabian Lustenberger fehlten im Training. „Lusti können wir für das Wochenende vergessen.“ Er ist noch nicht wieder fit, stellte er klar.


Tags:

101
Kommentare

Ursula
17. Oktober 2016 um 18:25  |  568529

GOLD, GOLD, GOLD!!!


Ursula
17. Oktober 2016 um 18:26  |  568530

HO!


Ursula
17. Oktober 2016 um 18:26  |  568531

SILBA!


Ursula
17. Oktober 2016 um 18:26  |  568532

HE!


Ursula
17. Oktober 2016 um 18:27  |  568533

BRONSCHE!


17. Oktober 2016 um 18:27  |  568534

Noch mal von vorne bitte:

Ha!


Ursula
17. Oktober 2016 um 18:27  |  568535

HERTHA BSC!


Ursula
17. Oktober 2016 um 18:28  |  568536

BLECH!


Ursula
17. Oktober 2016 um 18:29  |  568537

Nichts geht mehr!

Oder „rien ne vas plus“…


Ursula
17. Oktober 2016 um 18:30  |  568538

NÄCHTLE!!!


psi
17. Oktober 2016 um 18:32  |  568540

Wat isn hier los ?


Zippy
17. Oktober 2016 um 18:34  |  568541

Oh Mann, die Meerschweinchen „scharren“ schon, bin dann auch schon wieder wech…


jap_de_mos
17. Oktober 2016 um 18:34  |  568542

Anarchie à la @Ursula… 😉


17. Oktober 2016 um 18:36  |  568543

Welcome back, Ninja.

Und wenn die Herrschaften hier mit sich selbst fertig sind, lesen Sie auch sicher deine Infos 😉


17. Oktober 2016 um 18:48  |  568544

OT Anarchie
Sex Pistols – Anarchy In The UK
https://www.youtube.com/watch?v=qbmWs6Jf5dc


Inari
17. Oktober 2016 um 18:55  |  568545

3 spiele ist berechtigt und angemessen. Die 2 spiele für Mor sind eines zu viel.

Der Rauswurf von hecking war klar. Die Kommentare nach dem Spiel haben nahegelegt, dass er entlassen wird.


Zippy
17. Oktober 2016 um 19:02  |  568546

#Hecking
Einerseits ist Hecking natürlich kein absolutes Taktikgenie und ich weiß auch nicht, wie er mit seiner „knorrigen“ Art so bei den Spielern ankommt, aber er ist kein schlechter Trainer. Das hat er meiner Meinung nach schon bewiesen. Insofern ist er sicherlich nicht „schuld“ an der Spielweise.
Wolfsburg hat, so glaube ich, zu viele Spieler verpflichtet, die den VfL ausschließlich als Sprungbrett betrachten. Keiner der Spieler spielt dort, weil sie irgendetwas mit der Stadt oder dem Verein verbindet. Gegen Real Madrid gibt man dann eben in einem Spiel mal Gas um sich zu präsentieren, in der Bundesliga schafft man es aber nicht zusammen, als Team, 100 Prozent zu geben. Da muss sich auch Allofs einige Fragen gefallen lassen, was die Kaderzusammenstellung angeht.


Kettenhemd
17. Oktober 2016 um 19:03  |  568547

#Rote Karten
Stockers Sperre ist total in Ordnung. Was ich kaum verstehe ist wieso Emre Mor 2 Spiele gesperrt wird. Dabei geht es mir weniger um Mor als um den Fall roter Karten die sich als nicht berechtigt herausstellen. (Ob das bei Mor so ist oder nicht ist nicht der Punkt). Der Schiedsrichter macht natürlich in der Hektik des Spieles Fehler. Aber dass die DFB Richter, die alle Zeit und alle Zeitlupen der Welt haben, dann solche Urteile bestätigen verstehe ich nicht. Wurde in solchen Fällen auch schonmal keine Soerren ausgesprochen? Frage an die Experten hier in der Runde.


Zippy
17. Oktober 2016 um 19:12  |  568548

@Kettenhemd
Deine Frage kann ich leider nicht beantworten. Mir wurde aber mal (von einem Schiedsrichter) gesagt, dass Tätlichkeiten immer mindestens 2 Spiele Sperre bedeuten. Ich weiß nicht, ob das stimmt.
Das hieße also, dass es die Minimalstrafe wäre, denn das Stoßen als Tätlichkeit zu werten, war eine Entscheidung des Schiedsrichters, der die Aktion gesehen hat (sonst hätte er nicht Rot gezeigt). Ich glaube nicht, dass daran nachträglich etwas geändert werden kann.


Ursula
17. Oktober 2016 um 19:23  |  568549

# Dennoch…

Wer gerade das Bild von @ Bussi
gesehen hat, wie dieses „Kerlchen“
Emre Mor sich gegen diesen Hünen
Langkamp „stemmte“, um dieses FOUL
überhaupt begehen zu können, der
muss sich schon fragen, nach welchen
„sichtbaren“ Kriterien diese „DFB-Richter“
bewerten und URTEILEN…

Du gute Güte! Das war eine „Verzweiflungstat“
und KEIN Foul…

Für mich KEINE Sperre, nicht einmal für die
evtl. Absicht, die bei dieser Mühewaltung
schon (fast) an Überforderung grenzt(e)!


coconut
17. Oktober 2016 um 19:25  |  568550

#Hecking
Ich denke, da muss man auch berücksichtigen, das schon die letzte Saison nicht gut war. Platz 8 mit 45 Punkten (also 5 Punkte weniger als Hertha), war sicherlich deutlich weniger als man erwartet hat.
Der Anspruch lautet: Mindestens International, am Besten CL……. Ergo Ziel verfehlt.
Ob es mit einem anderen Trainer besser wird? Könnte durchaus sein, denn Hecking ist ja nicht unbedingt eine Ausgeburt an Frohsinn und Lockerheit…..da kann eine Änderung, allein in dieser Hinsicht, schon eine Menge bewirken.

#Strafen
Ich finde beide absolut OK.
Natürlich ist das Schubsen eine Tätlichkeit und da gibt es nun mal mindestens 2 Spiele. Also alles OK aus meiner Sicht.


jenseits
17. Oktober 2016 um 19:26  |  568551

Damals bei Hubnik wurde die Sperre auf eine Partie beschränkt und Brych hatte ihn auch wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit vom Platz gestellt.


Blauer Montag
17. Oktober 2016 um 19:33  |  568552

Brych? Hubnik?
War das etwa bei diesem Pokalspiel 2012 im bitterkalten Olympiastadion?


Derwalter
17. Oktober 2016 um 19:34  |  568553

@jenseits: vergleichst du ein Nicht-Foul mit dem versuchten von Mor? Damals hat Hubnik nichts gemacht und diesmal hat Mor gestoßen und deshalb musste der DFB die 2 Spiele mindestsperre vergeben.
https://twitter.com/collinaserben/status/788052769798316032


Stehplatz
17. Oktober 2016 um 19:36  |  568554

Mors Vergehen war eine Tätlichkeit abseits des Balles. 2 Spiele sind da schon ok. Man stelle sich vor es wäre umgekehrt gewesen und Langkamp hätte mit allem was er hat Mor weggestoßen. Also von daher absolut im Rahmen.

Hecking ist untragbar geworden. Man kann anhaltenden Misserfolg nicht bei einem Verein wie VW im Amt bleiben. Nicht bei dem Etat, den Transfersummen oder dem Anspruch des Mutterkonzerns.


jenseits
17. Oktober 2016 um 19:40  |  568555

@Derwalter
In beiden Fällen hat der gegnerische Spieler eine an ihm begangene Tätlichkeit vorgetäuscht. Hubnik war jedoch nur aggressiv auf dC zugelaufen, Mor hatte nur geschubst. Ich glaube, der DFB wollte dem jungen Herrn einen Denkzettel verpassen.


Zippy
17. Oktober 2016 um 19:48  |  568556

@jenseits
Ich glaube eher, bei Hubnik war man in der misslichen Situation, dass es sich bei der roten Karte um eine Tatsachenentscheidung handelte, die nicht auf 0 Spiele Sperre reduziert werden konnte oder wäre das irgendwie möglich gewesen? Daher hat man sich dann irgendwas dazwischen ausgedacht. Die Urteilsbegründung dazu habe ich leider nicht präsent.
Bei Mor ist man eben der Sichtweise des Schiedsrichters gefolgt. Ich hatte ja auch gesagt, dass die rote Karte sehr hart und aus meiner Sicht übertrieben war, aber ich denke für die Richter hat dann schon den Unterschied gemacht, dass Mor tatsächlich gestoßen hat (was man laut Regelwerk mit Rot bestrafen kann), während Hubnik nur durch Körpersprache Aggression ausgedrückt hat, was nicht mit Rot bestrafbar ist.


Derwalter
17. Oktober 2016 um 19:51  |  568557

@jenseits: das schubsen von Mor ist schon deutlich mehr als das anlaufen von Hubnik. Und meiner Meinung nach ist auch eine versuchte Tätlichkeit eine.(außer bei Ribéry!)
Zippy hat es im zweiten Absatz gut erläutert.


elaine
17. Oktober 2016 um 20:03  |  568558

#Mor

Er hat schon mt aller Kraft, die er hat geschubst, wie auch @Stehplatz schrieb, wenn Langkamp Mor so angegangen wäre, wäre der quer durch den Strafraum geflogen
Mit den 2 Spielen Sperre ist er gut bedient


jenseits
17. Oktober 2016 um 20:07  |  568559

@Derwalter
Die Frage (von @Kettenhemd) war, ob auch schon mal gar keine Sperre verhängt wurde. Die Alibi-1-Spiel-Sperre gab es halt schon häufiger, m.E. wurde neulich auch mal gänzlich auf eine verzichtet. Mor wollte man offensichtlich nicht ganz entlasten, weil Schubsen ja zumindest eine Unsportlichkeit darstellt und er ohnehin ein ziemlich unsportliches Gebaren an den Tag legte.


Kamikater
17. Oktober 2016 um 20:09  |  568560

Die Eröffnung ist ja mehr als peinlich.

@Hecking
War mein Rausflugtipp No1. Eigentlich doch längst überfällig. Was hat der denn eigentlich jemals gerissen? 1 x Pokal- und Superpokalsieger und 1,75 Punkte pro Spiel in WOB. Ok, aber bei der Kohle….

@Lusti
Mist, dass der doch länger ausfällt.

@10er-Gate
Kalou oder der Nachwuchs wären mir lieber als Spieler auf Positionen zu stellen, die sie eigentlich nie spielen. So langsam muß vielleicht ja wirklich die 2. Garde ran.


Freddie
17. Oktober 2016 um 20:20  |  568562

@jenseits
Ja, letztens ist auf Sperre verzichtet worden, weil die Entscheidung des Schiries schlichtweg falsch war. Er hatte nämlich die Spieler verwechselt.
Hier liegt jedoch (für mich) keine Fehlentscheidung vor. Die rote wurdezu recht gezeigt.


Freddie
17. Oktober 2016 um 20:25  |  568563

Ergänzend zu Mor: der hätte schon vorher längst gelb sehen dürfen für sein ständiges Fordern einer Karte für den Gegner.


Hurdiegerdie
17. Oktober 2016 um 20:31  |  568564

Zur Regeldiskussion und ich habe keine Ahnung.

es gibt grobe Fouls, fahrlässige Fouls, übertriebene Härte.

Dies ist alles beim Kampf um den Ball.

Tätlichkeit ist abseits vom Ball, dann aber doch übermässig hart oder brutal, dann zwingend rot.

Meine Frage: wie heisst die Strafe, wenn leute in Rudeln rangeln schupsen, aber der Schiri nur gelb zur Beruhigung gibt? WIe ist dafür die offizielle Regel? Es ist kein rücksichtsloses Foul und keine „übermässige Härte“ nach meinem Verständnis (muss Kampf um den Ball vorliegen).

Dürfte dann der Schiri nur rot (brutal oder überrässig hart) oder gar nichts geben (nicht brutal und hart genug)?

Warum sieht man aber so oft, das beide gelb bekommen? Für was dann?

Wissende vor! Kein Subtext!


Zippy
17. Oktober 2016 um 20:34  |  568565

Jap @Freddie, Madlung hatte auch mal eine rote Karte bekommen, nach einer Tätlichkeit von van Burik (?). Er bekam aber keine Sperre.


Blauer Montag
17. Oktober 2016 um 20:34  |  568566

Mit dem Fordern einer Karte für den Gegner hatte Tuchel angefangen.
Tuchel hätte das Spiel auf der Tribüne beenden müssen.


Kamikater
17. Oktober 2016 um 20:36  |  568567

@freddie
Oder seine Schwalben dazu.

Und zur Regeldiskussion: Da hätte Passlack 10 Mal eher als Stark oder Genki Gelb sehen MÜSSEN.

@hurdie
http://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/72920-fussballregeln_2015_2016_INTERNET.pdf

Musste mal blättern, um das zu finden.


Blauer Montag
17. Oktober 2016 um 20:38  |  568568

hurdie, ich – der ich kein Schiedsrichter bin – müsste mich seitenlang einlesen in Regel 12.
http://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/72920-fussballregeln_2015_2016_INTERNET.pdf

Wieviel Zeit gibst du mir?


Blauer Montag
17. Oktober 2016 um 20:40  |  568569

der schnelle kami findet das Regelwerk bereits um 16:36.


Blauer Montag
17. Oktober 2016 um 20:44  |  568570

Seite 84 „Feldverweiswürdige Vergehen
Ein Spieler, Auswechselspieler oder ausgewechselter Spieler erhält die Rote Karte und wird des Feldes verwiesen, wenn er eines der folgenden sieben Vergehen begeht:
grobes Foulspiel,
Tätlichkeit, ….


Kamikater
17. Oktober 2016 um 20:50  |  568571

@hurdie
Regel 12 – Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen

„Wenn sich ein Spieler inner- oder außerhalb des Spielfelds eines verwarnungs- oder feldverweiswürdigen Vergehens gegenüber einem Gegner, Mitspieler, Schiedsrichter, Schiedsrichter-Assistenten oder einer anderen Person schuldig macht oder beleidigende oder schmähende Äußerungen gebraucht, wird er gemäß Schwere des Vergehens bestraft.

Verwarnungswürdige Vergehen
Ein Spieler erhält eine Gelbe Karte und wird verwarnt, wenn er eines der folgenden sieben Vergehen begeht:

unsportliches Betragen,
Protestieren/Reklamieren durch Worte oder Handlungen“


Freddie
17. Oktober 2016 um 20:58  |  568572

http://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/2014124_08_Rechts-Verfahrensordnung.pdf

Paragraf 8 sollte einschlägig sein.
b) güldet für Stocker und
c) für Mor beim Strafmaß


Kamikater
17. Oktober 2016 um 21:11  |  568573

@freddie
Dachte es ging um @hurdies Frage oben.


Ursula
17. Oktober 2016 um 21:27  |  568575

Na ja…

…auch für eine „peinliche“ Persiflage,
wie diese gewollte „Ouvertüre“…

…aber „Sinn für Verständnis“ ist nicht
„jedermanns“ Sache, aber bitte…

Übrigens „Experte“ wofür…?


Hurdiegerdie
17. Oktober 2016 um 21:27  |  568576

Aha, danke.

Ich fasse es mal, wie ich es verstehe zusamen:

Beght jemand eine Tätlichkeit, die aber nicht brutal oder hart genug ist, dann kann er für unsportlices Betragen verwarnt werden.

Die Frage bei Mor wäre also: unsportliches Betragen oder Tätlichkeit

Richtig?


frohnauer
17. Oktober 2016 um 21:29  |  568577

Ich halte Hecking für einen guten Trainer. Aber einige Spieler identifizieren sich nicht mit dem VfL und so top finde ich den Kader auch nicht. Marcelo soll sich bereit machen für die letzten 10-15 Minuten. Witzig wäre es.


Ursula
17. Oktober 2016 um 21:42  |  568578

# „Unsportliches Betragen“ oder Tätlichkeit

Bei einem Feldverweis (Rote Karte) ist der
Spieler bis zur Entscheidung durch
die zuständige Instanz gesperrt,
ohne dass es eines besonderen Verfahrens
oder einer besonderen Benachrichtigung
bedarf…

…danach ist ein begründetes Urteil, ggf.
nach entsprechender Anhörung zu sprechen…

Einheitliche Regelungen gibt es nicht!


Freddie
17. Oktober 2016 um 21:43  |  568579

@hurdie
Wurde als Tätlichkeit gewertet.
Siehe mein Link Paragraph 8 Buchst c)

@kami
Ja, haben bissl zweigleisig diskutiert.
Zum einen @hurdies Frage und zum anderen wie sich Strafe/Sperre ergibt


Tojan
17. Oktober 2016 um 21:55  |  568580

#hecking
von ihm halte ich nicht sonderlich viel. er konnte bisher weder zeigen, dass er taktisch sonderlich viel drauf hat, noch dass er ein gutes kollektiv bilden kann. die einzigen jahre, in denen er überdurchschnittlich erfolgreich war, hatte er mit kyotake und de bruyne überragende einzelspieler, die es für ihn gerichtet haben. hat er diese nicht, so bleibt der erfolg auch aus.


Hurdiegerdie
17. Oktober 2016 um 22:01  |  568581

Tut mir leid, mein Bitdefender ist gerade ausgelaufen und ich habe parallel installiert, deshalb die vielen Fehler und die unsaubere Formulierung.

Mir ging es nicht darum, wie Mor bestraft worden ist.
Das war wohl Tätlichkeit und Tätlichkeit zieht zwingend einen Platzverweis und mindestens(?) 2 Spiele Sperre nach sich. An der Stelle braucht man nicht mehr diskutieren (meine ich).

Meine Frage war: wie kann man denn schupsen, drücken, vor die Brust stossen anders bestrafen, ohne dass es zwingend eine Tätlichkeit ist und somit rot, bzw. womit bestrafen Schiris Leute, die sich schubsen, gegen die Brust stossen (in die Wange kneifen) etc., wenn sie „nur gelb“ geben. Weil: übertriebene Härte, grobes Foul etc geht nicht, da diese Strafen nur für Aktionen im Kampf um den Ball ausgessprochen werden.

Ich glaube, Kami hat es beantwortet.

Wenn ich Kami richtig verstehe, muss der Schiri auf unsportliches Betragen entscheiden, um nur gelb zu geben. Entscheidet er auf Tätlichkeit, nimmt alles seinen Gang. Und das müsste eine Tatsachenentscheidung sein. Man könnte also diskutieren, ob, wenn Langkamp nicht „floppt“, der Schiri eine andere Entscheidung getroffen hätte. Aber in dem Moment, wo er die Entscheidung auf Tätlichkeit fällt, ist der Rest praktisch (bis auf die Höhe des Strafmasses) automatisch. Und die Mindesthöhe ist halt (bis auf wenige Ausnahmen) 2 Spiele.

Danke für die Diskussion und die Hilfe.


Ursula
17. Oktober 2016 um 22:08  |  568582

# Hecking

Bin mal mit @ Tojan einer Meinung!
Eigentlich wundere ich mich so gar,
warum ER bisher so hoch „gehandelt“
wurde…!

Nu abba! Nächtle!


apollinaris
17. Oktober 2016 um 22:11  |  568583

Meine Mwinung: schon die Rote Karte war eine Fehlentscheidung , denn nichts anderes als Gelb wäre..für mich..hier angemessen gewesen. Langkamp hat ihn ordentlich genervt..bis der Kleine dann schubste..Auf jedem Spielplatz, jedem Fußballplatz , ob Profi oder Amateur, Frauen oder Kinder. ,,nix schlimmes, in einer ohnehin aufgeheizten Stimmung.
Nur das Fallen ( Gehampelt) hat daraus eine für den Schiri zu ahnende Situation gemacht. Er wertete es als Tätlichkeit und zog entsprechend Rot. Das ist die Tatsachenentscheidung. Und da der Schiri keinen Mist verzapft hat ( meinetwegen, das Mor Langkamp gar nicht berührt hätte), muss das Gericht nur noch abwägen, ob es eine schwerer, leichter , mittelschwerer. oder sehr schwerer Fall der Tätlichkeit war. Man einigte sich.,völlig zu recht..auf einen leichten Fall. Also 2 Spiele Sperre.
Bei Stocker nahm ich 4 Spiele Sperre an. Nun sind es 3 geworden ..er spitzelte ja auch nach dem Ball..insofern auch nachvollziehbar. Aber unter drei Spiele wäre schon recht schräg gewesen…
Meine These: Tuchel wollte sich bei dessen PK einfach mal etwas Luft machen. Die Presse berichtete dann ohne Unterlass davon..unglaublich, wie aus einer Randnotiz , ein Medienthema wurde…das Publikum flippte dann bei jeder Aktion aus…wie es sonst nur Christian Streich tut…Boah…nicht meine Welt. Wenigstens haben die Sportrichter Normalform gehabt….
coole Reaktion von Dardai. Fußballer eben.


apollinaris
17. Oktober 2016 um 22:21  |  568584

# Hecking..ich mag den irgendwie. Soll aber wohl ein ziemlich arrogantes Gehabe jenseits der Kameras haben..Hörensagen…
Aber ich bin sicher, er ist ein guter Trainer. Als Wolfsburg mit ihn und Alloffs antraten, dazu der famose de Bryune..da dachte ich, Bayern bekommt den stärksten Konkurrenten neben dem BVB.
Sah ja auch anfangs toll aus..wie die die Bayern im D- Zug- Tempo zerlegten..Klasse Fußball. Nur das VW auf dem Trikot nervte mich noch.
So kurz darauf schon diese lahmen Spiele , dieses fehlende Feuer.. Wieder ein Grund mehr, unser derzeitiges Hoch zu genießen und sich niemals zu sicher sein, alles richtig zu machen..,Dann, wenn es gut läuft, sind konstruktive Kritiker am Wichtigsteen…Alte Weisheit. Gilt für wohl JEDES Gewerbe…


Ursula
17. Oktober 2016 um 22:42  |  568585

# Hörensagen @ apo

Nenn` mir bitte einmal „einige“
Erfolge von Hecking, mit denen
Du begründen könntest, dass der
Hecking ein guter Trainer war und ist…

Wenn ich IHN reden höre, ist mir
selbst dieses gruselige „falsche
Deutsch“ von FAVRE, über LUHUKAY
(„PUNTE“, nee waa!?) bis Pal Dardai
viel lieber…

…obschon ich mich frage, wie lange
ist Pal Dardai schon in Deutschland,
in Berlin??

Wenn ich schon hinterfrage, meine
ich auch, ENDLICH einmal, wie sich
denn ein „intellektueller“ Trainer
bei der Hertha mit diesen aktuellen
Erfolgen auf (richtig!) „gut deutsch“
ANHÖREN würde, wenn es um diese
sehr gern gesehene „Leistungsexplosion“,
mit gewisser Konstanz, medial gehen würde…..

…systemisch, taktisch und um „diese“ Motivation,
die ER offensichtlich beherrscht!?


ahoi!
17. Oktober 2016 um 22:48  |  568586

mensch @Kamikater um 20:09.

ich fands eher witzig. mit den richtigen einordnenden worten von @moogli dazu. einfach mal fünfe gerade sein lassen. hier doch jeder user irgendne macke (dich und mich eingenommen), da muss man zuweilen einfach mal drüber hinwegsehen. dann kommt hier auch zuweilen ne recht muntere sowie sachliche diskussion zustande.

by the way: ich schaue mir gerade liverpool:manu an. schlechtes spiel. richtig schlecht. um so mehr freut mich, dass gerade doch recht hohe niveau bei den ersten zehn/elf mannschaften in der liga und vor allem bei hertha. „spaß haben, so lange es spaß“ macht, ist dabei auch meine devise. aber der blick auf die insel zeigt mir heute: auch die kochen mit ihren zig-milliarden-teuren 😉 kadern nur mit wasser. und das oftmals nicht mal gut. und schon gar nicht schneller als wir deutschen hier. bin gerade froh, die bundesliga und hertha vor der haustür zu haben.


ahoi!
17. Oktober 2016 um 23:00  |  568587

zu wob: hecking war schlicht überfällig. ganz egal was man da vom „hörensagen“ hört oder taktisch reininterpretieren mag. egal mit welchem kader auch immer, wob ist doch stets unter den (investierten) erwartungen geblieben. ganz schlimm wurde es dann punktemäßig wie von @coconut sehr richtig aufgeschrieben in den vergangegen 15/16 monaten. das geht denn auf des keines investors kappe mehr….

fuck, das mit lusti (ausfall)! fanbd das defensive dreick vor allem mit brooks nicht so gut…


Hurdiegerdie
17. Oktober 2016 um 23:13  |  568588

Ich fand Hecking immer gut und habe mit Spannung erwartet, was er bringen kann mit mehr Geld (VW)

Die Mannschaften unten übernommen und in dem jeweiligen Jahr sicher in der Liga gehalten (Hannover, Nürnberg, Wolfsburg). Dann meist an die EL-Plätze rangeführt (Hannover, Nürnberg) und das im Falle von Nürnberg, wo ihm jedes Jahr die besten weggekauft worden sind und er neu anfangen musste. VW bei Übernahme durch Hecking ziemlich weit unten, dann noch ins Mittelfeld geführt, in den Fogejahren erst in die EL, dann Vizemeister, Pokalsieg, Supercup.

Vermutlich erschöpft sich jeder Trainer einmal, ausser Dardai 😉


apollinaris
17. Oktober 2016 um 23:14  |  568589

@Ursula..keine Ahnung, was du von mir hören willst. Vermutlich ist Alloffs einfach ein Vollodiot. Aber auch das weiß ich nicht. Vielleicht ist er das ja tatsächlich ?


pathe
17. Oktober 2016 um 23:22  |  568590

@apollinaris
17. Oktober 2016 um 23:14 | 568589

„@Ursula..keine Ahnung, was du von mir hören willst.“

Eine ausführliche Analyse unseres Spiels in Dortmund. Mit Benotung, versteht sich.


apollinaris
17. Oktober 2016 um 23:27  |  568591

krieg ich hin. Beides, 😚
Hertha jetzt bei den Speziallaberern der Telekom – Spieltagsanalyse…


apollinaris
17. Oktober 2016 um 23:32  |  568592

ts, ts..ging nur um die Fouls..Ja, sind die alle jexk??!! Freund bricht das ab: “ sollten einfach nicht mehr drüber reden“
jap.


18. Oktober 2016 um 0:16  |  568593

Herzlichen Glückwunsch an Klaus Taube (Spieler bei Hertha BSC 1951-1961) zum 81. Geburtstag (* 18.10.1935 in Breslau).

http://www.morgenpost.de/printarchiv/sport/article105072204/Die-Leiden-mit-der-Mauer.html


ahoi!
18. Oktober 2016 um 0:39  |  568594

où sont… où sont les neiges d’antan???

wo ist eigentlich @cameo? wo ist @opa? wo sind sie nur alle geblieben?


18. Oktober 2016 um 8:47  |  568595

Leuchtturm im stürmenden Westwind

https://goo.gl/2R4Bts

Übers Spiel in Dortmund und, wieder mal, Vedad Ibišević.


sunny 1703
18. Oktober 2016 um 9:08  |  568596

Guten Morgen,

Ich hoffe der beginnende Widerstand in Europa gegen die neuen „Reformen“ der UEFA oder besser der Bonzenvereine führt nochmal zu einer deutlichen Nachbesserung zugunsten der sogenannen „Kleinen“.
Oder zum angedrohten Austritt.

http://www.deutschlandfunk.de/uefa-fussball-clubs-drohen-mit-austritt.1346.de.html?dram:article_id=368723

Ich bin gespannt wie sich die Erstligavereine dazu stellen, insbesondere die die nicht zu den Großen gehören.

Farbe bekennen ist angesagt, auch für Hertha. Entweder Mittäter bei der ausufernden Ungerechtigkeit oder zumindest Mitarbeit an einer Reform die alle mit ins Boot nimmt nicht nur in der Bundesliga,sondern europaweit.

Mittäter sein und mit dem Finger dann auf Bayern München, Real Madrid, Barcelona, Chelsea,Juve usw zu zeigen, ist in meinen Augen geheuchelt.

Ich bin gespannt,wie sich das weiter entwickelt.

lg sunny


18. Oktober 2016 um 9:27  |  568597

Leuchtturm im stürmenden Wind

Wir haben uns mal wieder unterhalten. Übers 1:1 in Dortmund und, natürlich, über Vedad Ibišević.


hurdiegerdie
18. Oktober 2016 um 9:29  |  568598

ahoi!
18. Oktober 2016 um 0:39 | 568594

Aber Cameo und Opa sind beides keine Damen. 😉


sunny 1703
18. Oktober 2016 um 9:41  |  568599

@ahoi

Es sei Dir selbstverständlich unbenommen die Beiträge der von Dir genannten an dieser Stelle zu vermissen.
Ich vermisse an dieser Stelle nur die, die nicht mehr unter uns weilen und die ich kennen lernen durfte. Unsere ja leider immer nur @mitlesende Jutta, ein Herthafan durch und durch, der sich wirklich für alle Bereiche sehr interessierte und dabei eine warmherzige und empathische Frau war.
Und ich vermisse @marvolk, der hier eine fachnote reinbrachte und den ich mit @herthabsc(später noch einigen anderen) kennen und schätzen gelernt habe,trotz oder gerade auch weil seine Karriere eben auch mit dunklen Seiten angereichert war. Der persönliche Kontakt bei Treffen oder per mail, war bereichernd.
Für @cameo,die oder den ich nicht kenne und für opa habe ich Respekt für deren Entscheidung hier nicht mehr oder zur Zeit nicht zu schreiben.

Es ist deren freie Entscheidung,niemand hat sie dazu gezwungen und wenn sie hier wieder schreiben wollen,ist es ebenso ihre freie Entscheidung.

@Opa kenne ich, wenn ich mit ihm in Kontakt treten will,habe ich diverseste Möglichkeiten,so wie er auch mich immer erreichen kann. Zuletzt war er sozusagen als nur noch @mitlesender Opa bei unserer Saisoneröffnung.
@ahoi,wenn Du mit ihm in Kontakt treten möchtest, google „Opas Reisetagebücher“ oder nutze den Link http://www.opas-reisetagebuch.de/ und Du findest genügend Möglichkeiten dazu das zu tun, bzw. ihn auch beim Fortführen seiner Homepage zu unterstützen, falls du das möchtest.

Mir persönlich sind solche klare Kante Entscheidungen jedenfalls lieber als gefühlte 173 angekündigte Abschiede,die nach dem anschließenden Gejammer der Immergleichen innnerhalb von ein,zwei Tagen oder manchmal auch nur 8 Stunden und 26 Minuten in einer Art Wiederauferstehung gefeiert werden.

Wie erwähnt,das ist nur meine persönliche Meinung,jeder muss für sich selbst entscheiden,wie er damit umgeht.

Nichts für ungut

lg sunny


Dan
18. Oktober 2016 um 10:08  |  568600

@sunny at his best. Mal wieder nen echter @sunny bisle kurz aber wie man ihn früher kannte. 😉


Jack Bauer
18. Oktober 2016 um 10:52  |  568601

@Hecking:

Finde die Kritik an ihm etwas überzogen. Hatte bei seinen Trainerstationen über 2-3 Jahre überdurchschnittlichen Erfolg. Lübeck, Aachen, Hannover, Nürnberg standen unter ihm alle besser da, als sie es heute tun. Er wurde bis gestern noch nie entlassen, wobei man natürlich sagen kann, dass er der Entlassung vielleicht zuvor gekommen ist. Er scheint nach ca. 2 Jahren das Problem zu haben, seine Mannschaften zu verlieren. Das ist sicher ein Kritikpunkt, aber auch nicht so ungewöhnlich im Fußball Geschäft. Länger als 2 Jahre halten ja wirklich nur die absoluten Klassetrainer durch, oder eben solche, die in einem enorm ruhigen Umfeld arbeiten… Freiburg, Heidenheim, früher Bremen…

Wolfsburg ist aber eh schwierig… mal etwas polemisch: Da kannst du eigentlich nur Talente oder Altstars mit viel Geld holen. Und letztere sagen dann noch bei der PK, dass Wolfsburg eigentlich nicht ihre erste Wahl war (Gomez). Sobald da mal eine Saison nicht international gespielt wird, oder irgendein Verein anklopft der weniger provinziell ist, wollen alle weg (De Bruyne, Schürrle, Dante, Kruse). Und die, die da bleiben müssen, stellen ihren Unmut demonstrativ zur Schau (Draxler, Gustavo).

Und ich muss schon zugeben, dass es mich ein wenig freut, wenn so ein hochgezüchteter Werksverein eben wegen seiner chronischen provinziellen Attraktivitätlosigkeit Probleme hat.


Ursula
18. Oktober 2016 um 10:55  |  568602

@ 9:41 Uhr 😇😜😛


jap_de_mos
18. Oktober 2016 um 10:59  |  568603

Wolfsburg hat mMn das Problem, dass sie mehr sein wollen als sie sein können. Sie wollen große Namen und mit denen Erfolg haben. Das geht aber bei so einem „provinzverein“ nicht. Leipzig macht vor, wie es gehen kann, Leverkusen ebenfalls: Etwas kleinere Brötchen backen, junge, spannende Spieler holen, entwickeln und gehen lassen. Und wieder von vorn.
Ein Weltklub wird VW in den nächsten Jahren nicht werden, Gomez hin, Draxler her.
Hecking ist letztlich genau daran gescheitert. Wie groß sein Anteil am aktuellen Tabellenplatz wirklich ist, vermag ich nicht zu sagen.


Jack Bauer
18. Oktober 2016 um 11:11  |  568604

@Duda:
Ist zurück am Ball, trainiert aber wohl noch nicht voll mit der Mannschaft. So zumindest würde ich das Bild interpretieren,,,

https://twitter.com/HerthaBSC/status/788297365253984256?lang=de


Zippy
18. Oktober 2016 um 11:16  |  568605

@jap_de_mos
So ähnlich sehe ich es auch. Einen Villas-Boas zu holen, wäre die nächste Entscheidung, die wohl zum „Weltklub“ passen würde.

#Duda
Schön zu sehen, vielleicht kann er ja dann wirklich in 4-5 Wochen schon mal im Kader stehen.


hurdiegerdie
18. Oktober 2016 um 12:46  |  568606

sunny 1703
18. Oktober 2016 um 9:08 | 568596

So sehr ich das begrüssen und unterstützen würde (Spiele der neuen United League statt CL, EL anschauen, so wenig glaube ich, dass dies realisierbar ist.
Leider.


pathe
18. Oktober 2016 um 14:06  |  568607

Die Antwort auf die Frage, wer für Stocker spielt, könnte auch gänzlich anders ausfallen, als bisher kolportiert.

Schieber ist eine wohl eine Option. Dann in einem 4-4-2. Hmmhhh…

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/662668/artikel_lustenberger-faellt-weiter-aus-schieber-wieder-fit.html


ahoi!
18. Oktober 2016 um 14:15  |  568608

@hurdie: soweit ich das erinnere, schien mir cameo eher eine frau. 😉

@sunny: danke für deine meinung. aber ich, nur ich (wie man hier neuerdings zu sagen pflegt), fand die „einwürfe“ der genannten – hier ins forum! – schon an der ein oder anderen stelle durchaus lesens- und zuweilen auch bedenkenswert. das lebensende einiger anderer foristen, allen voran marvolk, bedaure auch ich sehr. keine frage. (aber darum gings mir gestern nicht).


ahoi!
18. Oktober 2016 um 14:22  |  568609

@sunny: kurzer nachtrag. ich weiß natürlich wie ich opa erreichen könnte. doch es ist für mich etwas komplett anderes, seine gefühlt zig-hundert-meter-langen reisetagebucheinträge (monologe!) zu lesen als hier ab und an mal eine vergleichsweise kurze „provokation“ bzw. diskussionsbeitrag


Stiller
18. Oktober 2016 um 15:09  |  568610

Das „Modell“ / „Antimodell“ VfL Wolfsburg als permanenter CL-Anwärter halte ich jetzt schon für gescheitert. Etablierte Spieler halten es dort nicht lange aus. Geld hin oder her, mannschaftliche Geschlossenheit über die gesamte Saison kann man nicht wirklich kaufen.

Hecking halte ich für einen überdurchschnittlicher Trainer, aber kein Grandseigneur der Zunft, der die fehlende Mitte dieses Vereins nicht dauerhaft ersetzen kann.

Der jetzige Abstieg der Werkself wurde mE in der letzten und vorletzten Saison „gelegt“. Der Abgang von de Bruyne wurde nicht annähernd gleichwertig kompensiert. Am Ende Mittelmaß. Und nun auch noch der Scheinriese Draxler, der seit seinem Kommen gehen will …

Der nicht enden wollende VW-Skandal trägt ganz sicher nicht zum Imagegewinn von Verein und Spielern bei. Und die Ängste der Topverdiener, dass die Topgehälter für gehobene Langeweile bald nicht mehr so üppig fließen könnten, tuen ein Übriges dazu.

Ob das Ganze künftig noch für VW Sinn machen wird, wage ich zu bezweifeln. Ende offen …


del Piero
18. Oktober 2016 um 15:14  |  568611

Wer hier Provokationen vermisst, der melde sich bei mir 😆


Kamikater
18. Oktober 2016 um 15:40  |  568613

@sunny
Ist schon komisch, dass Du Deine Bayern auch dann verteidigst, wenn sogar die Bayernultras dagegen sind. 😆

Wenn der KHR seit Jahren in die eigene Tasche an der DFL und der UEFA vorbeiwirtschaftet, sollte das auch den Gerechtigkeitsfanatikern nicht entgangen sein.


Ursula
18. Oktober 2016 um 16:27  |  568614

del Piero
18. Oktober 2016 um 15:14 | 568611

„Wer hier Provokationen vermisst, der
melde sich bei mir 😆“

Ich stehe selbstverständlich auch sehr
gern zur Verfügung, bevorzuge Bayern-
Fans und solche, die es werden wollen!

UND heimliche Bayern-Fans, die Ihre
heimliche Liebe noch nicht so richtig
ausleben können…

…wie auch „Mitzähler“ von Abschieds-
gesuchen mit „klare Kante“!

UND „Korinthenkacker“…


18. Oktober 2016 um 16:28  |  568615

Zitat:
“ Und nun auch noch der Scheinriese Draxler, der seit seinem Kommen gehen will …“
Top formuliert 🙂


Kamikater
18. Oktober 2016 um 16:56  |  568616

@delpiero
Find ick jut! 😜


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2016 um 17:26  |  568617

Weil wir ja auch mal Versetzungen dieser Art hatten:

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/662680/artikel_das-streichkonzert-mit-yatabarc3a9-und-diagne.html#omfbLikePost

Liegt es an der Befristung, dass es dort funktioniert?


Bennemann
18. Oktober 2016 um 18:07  |  568618

UND „Korinthenkacker“…

sich selbst zu provozieren spricht für eine tiefgehende Persönlichkeit…

😉 #Steilvorlage


del Piero
18. Oktober 2016 um 18:48  |  568619

Also mich interessieren nur die nicht so tief gehenden Persönlichkeiten hier.
Denn merke:
„Wer zu tief geht bleibt am Ende dann doch weg, weil er nicht mehr hoch kommt.“


Kamikater
18. Oktober 2016 um 18:53  |  568620

@UNION=UNsere Interesssanten Ost Nachbarn
http://www.weltfussball.de/news/_n2468005_/union-berlin-baut-alte-foersterei-aus/
Wo nehmen die denn eigentlich die Kohle her?


del Piero
18. Oktober 2016 um 18:58  |  568621

Na @Kami
Geld gibt es doch auf der Bank 😆


Freddie
18. Oktober 2016 um 18:58  |  568622

Guck mal, @kami, hier das ganze Interview 😉

http://www.morgenpost.de/sport/union/article208432421/Dirk-Zingler-Bundesliga-Nur-mit-neuem-Stadion.html

Wobei ich die Infrastruktur des Umfeldes als sehr problematisch sehe.
In Köpenick ist doch jetzt schon Chaos bei Heimspielen. Und dann 50% mehr Zuschauer…


del Piero
18. Oktober 2016 um 19:03  |  568623

Na sollnse doch bauen. Da wissen sie dann wenigstens wie es ist, wenn man nie ausverkauft ist.


Kamikater
18. Oktober 2016 um 19:14  |  568624

@freddie
Hab ich ja auch gelesen. Wenn das bei uns als Quintessenz gemeldet würde, wäre das ein Stadion-Gate, laut mitlesenden Großeeltern.
😉
Und ja, das Stadion ausbauen alleine macht noch kein Erlebnis. Das Chaos vor Ort ist ohne Beispiel in Oberschweineöde. Erinnert mich an das Waldstadion in den 70ern, mit parken im Dickicht und 3 Kilometern latschen durch Kieferngehölz incl. 2,5 Std. Abfahrtsdauer.


U.Kliemann
18. Oktober 2016 um 19:14  |  568625

Wer jetzt nicht baut hat vorbeigeschaut. Denke
aber ,dass die wenigen Sitzplätze das Problem
sind oder werden.


Freddie
18. Oktober 2016 um 19:15  |  568626

Unsere Grete steht dank seines Backgrounds wohl im Mittelpunkt mehrerer Storys für kommende Spiel

http://www.berliner-zeitung.de/sport/hertha-bsc/mitchell-weiser-ein-mann-ohne-umwege-24936612


Joey Berlin
18. Oktober 2016 um 19:18  |  568627

OT, aber nicht für alle! 😉

#Chuck Berry Celebrates 90th Birthday
Ohne Ihn wäre die Welt ärmer dran… https://www.youtube.com/watch?v=LvKDr8AgvK8


del Piero
18. Oktober 2016 um 19:30  |  568628

Ohhh weites Diskussionsspektrum heute hier.
Von Persönlichkeit zu Union über Mitch ist es bis Chuck Berry nicht weit.
Es kommt halt immer darauf an wo die richtige Musik spielt.
Ich hätte noch was zu Hertha-BVB.
Das Gegentor fällt auch, weil Alex schon platt wie eine Flunder war. Fand ich jedenfalls. Der kam überhaupt nicht mehr so richtig ins Pressing.
Vielleicht ist es doch richtig wichtig die gesamte Vornbereitung mit zu machen? !!


18. Oktober 2016 um 19:37  |  568629

Congrats Chuck Berry.
Let the good times roll!


Ursula
18. Oktober 2016 um 19:39  |  568631

# Steilvorlagen

@ del Piero

Es gibt nicht nur „Tiefflieger“, es gibt
auch „geistige Tiefgänger“, nur die
bleiben immer unten, sind noch nie
nach „oben“ gekommen, wollen auch
gar nicht „hoch kommen“…

…UND merken nichts!

Soll ich Dir welche benennen?

Nee waa…


Ursula
18. Oktober 2016 um 19:40  |  568632

HUNDERSTER!!! Na bitte! Prost!!!

Es kommt halt immer darauf an wo die richtige Musik spielt…
Wo richtig geblasen wird!


18. Oktober 2016 um 19:40  |  568633

#alteFörsterei

Nicht Jammern, klotzen
Bauen denn „wieder“ die Fans für „lau“ #Steuerfrei den Ausbau des Stadions voran?

Falls es dazu kommt, wäre es wahrscheinlich
eines der schönsten Stadien in der Bundesliga.

Anzeige