Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Dienstag, 18.10.2016

Schieber meldet sich zurück

(jl) – Auf dem Schenckendorffplatz flogen am Dienstagvormittag die Fetzen. In vielen direkten Duellen, aber vor allem aus dem Rasen. Unter dem zweikampflastigen Training – dem ständigen Abstoppen und den schnellen Richtungswechseln – hatte das Grün ganz schön zu leiden.

Los ging’s auf zwei Mini-Feldern, einmal mit zwei, einmal mit vier Mini-Toren besetzt. Mann gegen Mann, es galt, den Ball in die kleinen Kästen zu bugsieren. Für das absolute Highlight sorgte Sinan Kurt, der Alex Esswein düpierte. Rainer Widmayer war ganz aus dem Häuschen: „Weltklasse!“

Zweiter Stürmer statt Spielmacher?

Danach wurde Drei-gegen-Drei (inkl. Keeper) auf kleinem Feld und große Tore gespielt, ehe es im abschließenden Fünf-gegen-Fünf (plus Torhüter und Wandspieler) zur Sache ging, ebenfalls auf kleinem Feld.

Dabei mittendrin: ein Rückkehrer.

Pal Dardai rechnet fest damit, dass Julian Schieber nach auskurierten Muskelproblemen (Oberschenkel) gegen Köln wieder einsatzfähig ist.

Dardai: „Wenn er dieses Training überlebt hat, dann ist alles gut. Vielleicht spielen wir Sonnabend ja auch mit zwei Stürmern, Julian hat sich gut bewegt.“

Unwahrscheinlich, wenn ihr mich fragt. Wie seht ihr das? Was spräche für diese Variante?

Keine Besserung bei Lustenberger

Der Trend bei Fabian Lustenberger hat sich derweil verfestigt. Es sieht sehr schlecht aus, meinte Dardai mit Blick auf Köln.

Abgesehen davon fand am Dienstag eine Medienrunde mit Mitch Weiser statt. Stichwort Köln – bietet sich natürlich an. Mehr zum Thema lest ihr am Mittwoch in der Morgenpost.

Wenn man so will, ist Weiser ja Herthas Pop-Kultur-Beauftragter. Hat ja ein Faible für Mode, der gute Mann, lichtet sich auch häufiger bei Konzerten ab und bekleidet zudem den verantwortungsvollen Posten des Kabinen-DJs. „Das denkt er zumindest“, sagte mit Per Skjelbred mit breitem Grinsen.

Das läuft bei Hertha in der Kabine

Falls euch interessiert, welche Künstler sich derzeit in der Heavy-Rotation befinden: 21 Savage und The Game. „Kennt ihr nicht“, meinte Weiser zu uns Journalisten. Womit er in meinem Fall Recht hat. Hab dann recherchiert. Gangsta-Rap. Noch mehr Waffen als nackte Frauen in den Videos. Nicht mein Fall.

Am Nachmittag stand für die Herren Profis dann neben Fuß- auch noch Handarbeit auf dem Programm. So sah das aus:

Am Mittwoch findet die Vormittagseinheit bei Hertha unter Dach statt –> nicht öffentlich. Die Nachmittagseinheit entfällt.   

 


136
Kommentare

18. Oktober 2016 um 19:38  |  568630

Ha !


U.Kliemann
18. Oktober 2016 um 19:42  |  568634

Ho!


Kamikater
18. Oktober 2016 um 19:42  |  568635

Ho!


Kamikater
18. Oktober 2016 um 19:42  |  568636

He!


Kamikater
18. Oktober 2016 um 19:45  |  568637

Hertha BSC!

@Futsal-Start
Der DFB macht Ernst:
http://www.kicker.de/news/mehrsport/startseite/662697/artikel_futsal-laenderspiel-premiere-mit-einem-ex-hertha-profi.html

I break together: „Nils Klems (Holzpfosten Schwerte 05) 😆


Ursula
18. Oktober 2016 um 19:49  |  568638

Warum nach Schwerte fahren…

…das Gute liegt SOOO nahe!!


Derwalter
18. Oktober 2016 um 19:49  |  568639

@futsal: die Holzfosten habe eine Vorreiterrolle im Futsal. Mit eigenem Fanclub den Hoolzpfosten 😉
Verfolge das seit ein paar Jahren, da ein Kumpel da spielt. Stark was die auf die Beine gestellt haben…


Freddie
18. Oktober 2016 um 20:10  |  568640

I zink i spider:
Ja, der Name ist schon schön.
Überrascht dann aber, @kami, dass der Kicker Hertha kennt. 😉


18. Oktober 2016 um 20:13  |  568641

Aber Ja doch.

„Vielleicht spielen wir Sonnabend ja auch mit zwei Stürmern, Julian hat sich gut bewegt.“

Die Älteren unter den Zuschauern werden sich erinnern. 😉
Vor einem Jahr zelebrierte Hertha im Heimspiel gegen den 1. Effzäh die Premiere der erfolgreichen Doppelspitze Ibisevic/Kalou.
http://www.immerhertha.de/2015/09/22/live-hertha-beginnt-mit-jarstein-gegen-koeln-kraft-muss-passen/


18. Oktober 2016 um 20:20  |  568642

Mitchel sagt: „Das erste Jahr in Berlin ist super gelaufen, ich fühle mich wohl in der Mannschaft. Die Mannschaft hat sich extrem weiterentwickelt. Es macht Spaß, hier zu spielen – und in Berlin zu leben, ist auch nicht so schlecht. Es gab nichts an anderen Angeboten, womit ich mich beschäftigt hätte.“ http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/662716/artikel_weiser_im-leben-passiert-es-dass-man-aneinander-geraet.html#omfeaturednews


Herthas Seuchenvojel
18. Oktober 2016 um 20:21  |  568643

Chuck Berry?
auch von mir congratulations
noch so einer, der den Altersschnitt nicht einhält und fleissig zusätzlich Rente abkassiert 😀
aber sind ja nun schon genug Große dieses Jahr verfrüht gegangen, da darf es gerne positive Ausnahmen geben 🙁
http://www.spiegel.de/einestages/chuck-berry-wird-90-gitarrengott-mit-dickschaedel-a-1117082.html


U.Kliemann
18. Oktober 2016 um 20:25  |  568644

Too Tickets for you @blue.


fechibaby
18. Oktober 2016 um 20:35  |  568645

@Freddie 18. Oktober 2016 um 18:58

„In Köpenick ist doch jetzt schon Chaos bei Heimspielen. Und dann 50% mehr Zuschauer…“

Dem kann ich zu 100% nur zustimmen.
Das Umfeld rund um die Försterei ist ein
einziges Chaos!
In meinen Augen ist dieses Stadion bisher
bundesligauntauglich!!
Das meine ich auch für Liga 2.
Und sehr große Sicherheitsbedenken kommen
noch dazu, wenn ihr Fanhaus hinter dem Gästeblock
eröffnet wird.
Dann sind Randalen an der Tagesordnung.
Zum Glück wird dieser Verein NIE aufsteigen.

Und nicht vergessen:
NIEMALS 1. LIGA!!

Ha Ho He Hertha BSC!!


Herthas Seuchenvojel
18. Oktober 2016 um 20:45  |  568646

@Fechi:
muss sowas sein?
auch wenn ich als Ossi mit Union nicht viel anfangen kann (jaja, bin halt nen blauweißer Erfolgsfan 😀 )
sollten sie es trotzdem schaffen aufzusteigen, dann gebührt ihnen mein sportlicher Respekt (und das ohne Zigmillionen von irgendwelchen Konzernen im Gepäck)
da sind schon ganz andere ehemalige Erstligisten und Traditionsvereine inzwischen in Liga 2 und tiefer versumpft und kommen nicht mehr hoch


apollinaris
18. Oktober 2016 um 20:45  |  568647

Ich mag ja Union…Aufstieg käme eine Saison zu früh?


Freddie
18. Oktober 2016 um 20:56  |  568648

Tja, bei Lissabon steht nicht Rune im Tor

Union ist mir Wurscht. Lieber die als Heidenheim oder Würzburg. Und ausverkauft ist das Oly auch


Titus
18. Oktober 2016 um 20:59  |  568649

Na dass sagt ja jeder….genauso wie ihr.
Grüße von Bornholm an Gräte weiser&co vom schneckendorfplatz!


Kamikater
18. Oktober 2016 um 21:00  |  568650

Klar soll Union aufsteigen. Und jeder erste Aufstieg in die Bundesliga würde schwer. Nicht nur bei denen.


Kamikater
18. Oktober 2016 um 21:06  |  568653

@Derweil in Madrid:

Der Vorzeigeelfer.


fechibaby
18. Oktober 2016 um 21:34  |  568654

Der BVB führt zur Pause 2:0 in Lissabon.
Der BVB hatte in der 1. Halbzeit schon mehr Chancen als gegen Hertha im gesamten Spiel.
Das war eine echt tolle Leistung von Hertha beim BVB!!


Ursula
18. Oktober 2016 um 22:07  |  568655

fechibaby
18. Oktober 2016 um 21:34 | 568654

„Das war eine echt tolle Leistung von
Hertha beim BVB!!“…

Dortmund war für die Hertha ein ganz
echter Maßstab!!!

UND das Spiel gegen Köln wird diesen
Nachweis erbringen!

Deshalb bin ich ja „leicht angefressen“,
dass diese Leistung HIER von den selbst
ernannten „echten Hertha-Fan-Experten“
kaum gewürdigt wurde…!

Durch Expertisen und Nachbetrachtungen….

UND noch immer „Stagnation“, eher diese
„HOLZPFOSTEN“, Wolfsburg, Hecking, Union
und dann dieser „verkappte Bayern-Fan“…

Du gute Güte! Schläfle!


Tf
18. Oktober 2016 um 22:13  |  568656

Es gab mal ne Zeit da hatte uns Blau-Weiss 90 den Rang abgelaufen. Das darf halt nich passieren. Aber ansonsten gilt: Konkurrenz belebt das Geschäft. Es gibt unliebsamere “ Auswärtsspiele. Kotzbus war immer unangenehm.


Herthas Seuchenvojel
18. Oktober 2016 um 22:20  |  568657

aber nur von der Spielweise her
für ne kaum 100.000 Personenstadt waren sie verdammt lange erfolgreich unterwegs in Liga 1


U.Kliemann
18. Oktober 2016 um 22:25  |  568658

Wie schrieb schon @opa Kotzbus! Ansonsten
wünsch ich mir ein Spiel wie im Jahr 69! War
zwar unter flutlicht, aber das Ergebnis vor
888oo oder so ok! Natürlich Köln!


Stehplatz
18. Oktober 2016 um 22:28  |  568659

Lolitapresse 2.0:
http://www.bild.de/bild-plus/sport/fussball/hertha-bsc/spieler-verschickte-penis-fotos-48346192,view=conversionToLogin.bild.html

Darf man auch wieder gespannt sein, was tolles rauskommt. Solang die Herren so reagieren wie damals(Sieg) nichts einzuwenden.


U.Kliemann
18. Oktober 2016 um 22:30  |  568660

Nee ist schon ok, die Cottbusser haben
Hertha lange genug geärgert. Tun mir
genauso leid wie Rostock.


18. Oktober 2016 um 22:35  |  568662

Wenn ich was in der Fussball-Welt zum Piepen finde, seit Jahren schon, sind des diese vorzeitigen intellektuellen Samenergüsse.
Daran sind Journalisten , fans und sogar die Verantwortlichen selbst beteilgt…Lustig immer auch die Moden: ist mal ein 28jähriger Trainer super erfolgreich, äffen das immer mehr nach. Ich sage voraus: demnächst werden wieder ältere, väterliche Typen gefragt sein..weil irgendwo ein sympathischer Graumelierter einen Möder-Lauf hinlegt..Für diese Prognose bekomme nix an Quote..So is Fussball: es wiederholt sich alles in recht kurzen Intervallen.
Bitte keine zu ambitionierten Expertisen anstellen , denn schon in drei Monaten sieht´s meist anders aus. Was wurde nicht anfangs über Pep´s Fussball gesprochen..eben auch viel Unsinn. Die Einen weinten Jupp´s viel besseren Fussball nach und niemals würde Bayern wieder so dominant sein und Peps wird nicht lange überleben..Nach dann 2 Monaten schon , wurde wieder alles umgeschrieben. -ich könnte geschätzt aus dem Bauch 100 andere Beispiele nennen.
Das, was sie aktuelle Hertha taktisch stark macht, ist durch und durch bekannt. Das, was Hertha schwer bespielbar macht, ebenso.
Das, was Dardai anscheinend darüber hinaus herausragend macht, ist im Grunde auch schon oft gesagt…Nein, bitte..es kann nicht jeden Tag neues und schlaues gesagt werden. Meinetwegen sollen die besonders daran interessierten Taktik-Freaks sich jetzt mehrere Varianten ausdenken , wie man mit dem aktuellen Personal am besten spielen sollte.
Kann jeder so handhaben, wie er will. Ich persönlich lese das dann abhängig davon, wie spekulativ das Ganze ist: solange ich keine Zeit und Lust habe, zum Traíning zu gehen, überlasse ich das dem Trainerteam..Aber das mache ich schon seit je so.- Vor allem dann, wenn es sauber läuft!-
Soll wirklich jeder machen, was und wie er es will. Und das machen, was seinem Naturell und der Begabung am Nächsten kommt.


U.Kliemann
18. Oktober 2016 um 22:40  |  568663

Ergo, der Blog ist der Blog ist der Blog.
Ewig wiederholend! Und deshalb lieben
ihn (fast) alle.


Ursula
18. Oktober 2016 um 22:46  |  568664

# Tja…

ABER nach solch einem Spiel, praktisch
ÜBERHAUPT NICHTS zu schreiben und zur
langweiligen, stereotypen Tagesordnung
der bekannten Protagonisten gern über
zu gehen, hat mit einem, mit DIESEM
„Hertha-Blog“ nichts mehr gemein…

…vielleicht „totgelaufen“…?

ODER diese „Nebenkriegsschauplätze“
killten Sachverstand und die entsprechenden,
nunmehr fehlenden Schreiberlinge!

Diese Entwicklung war aber abzusehen!

UND es geht weiter, und weiter, weiter…

Nu abba! Nächtle!


Freddie
18. Oktober 2016 um 22:47  |  568665

Bennemann
18. Oktober 2016 um 23:05  |  568666

mein Lieblingstrack von Game ist übrigens der hier…

https://www.youtube.com/watch?v=Szxkdy9L7fA

Und euer?


Schirokoko
18. Oktober 2016 um 23:14  |  568668

BildPlus:

Wieder ein Fußball-Nachwuchsstar, der seine Schlagzeilen abseits des Platzes produziert.

Diesmal geht es um Riesentalent Sinan Kurt (20) von Hertha BSC. Nach BILD-Informationen hat der Bundesligaprofi Probleme mit der Justiz. Das Gericht erließ einen Strafbefehl über 20 000 Euro gegen den Jungprofi.

Wegen des Verdachtes der Verbreitung pornographischer Schriften hatte zunächst die Polizei gegen Kurt ermittelt. Es ging um Fotos seines erigierten Gliedes, die er Minderjährigen zugänglich gemacht bzw. geschickt haben soll.


Herthas Seuchenvojel
18. Oktober 2016 um 23:16  |  568669

ich bewundere Leute mit wohl schwachen Blasen ausgestatte Köter und selber anscheinend von Schlafstörungen geplagt sind, wie sie anhaltend wiederholt sich Sorgen um die „noch“ arbeitende Bevölkerung in ihren wohl zu brauchenden Nachtschlaf verabschieden, um sich ihre eigene Rente zu sichern 😀
was würden wir wohl ohne sie machen, zumal wir eh mangels unseren eigenen Niveau und Intellekt uns täglich hier weiterbilden dürfen
nein, jede neue Blogzeile bildet uns weiter, auch wenns nur Perlen vor die … scheint, hier werden sie geholfen, hier lernen sie dazu
die Weisheit wird uns auf „silbernen“ Löffeln dahergereicht, vielen Dank für die Gnade

ich schlaf jetzt sicher schön, ich wurde gesegnet von wohl wohlmeinenden nachtschlafenden Grüßen 😉 😀

PS: die Pfeilgiftfrösche, die heute wieder sterben mussten für die Stimmung im Blog sind sicher nebensächlich zu betrachten, schließlich ist der Mensch das höchste herthaaffine (Ge)tier ^^


18. Oktober 2016 um 23:20  |  568671

@Schirokko..wie gesichert sind BILD´s Infos-oder kannst du vielleicht ggfls etwasuns kopieren? Ich zahle für die nicht einen einzelnen cent…obwohl ich es sogar für drei Monate als geschenk annhmen könnte..Doch irgendwann hört´s selbst für Warmduscher wie mich auf..


Hurdiegerdie
18. Oktober 2016 um 23:24  |  568672

Zum Glück kann ich Bild nicht mehr lesen, denn dann müsste ich neuerdings den Adblocker ausschalten.

Was @Apo sagt, finden wir ja auch immer bei Hertha. Eine für die Verhältnisse überragende Hinrunde wird so überhöht, dass (damit) dann eine Rückrunde, die ähnlich viele Torchancen hatte, aber bei er eben etwas weniger Glück und Effektivität dabei war, niederzureden.

Eine hervorragende Pokalsaison wird bejubelt, ja bis dann ein Spiel gegen eine damalige Übermannschaft verloren geht (was dann natürlich fehlender Wille, Ängslichkeit, kein Mut, sich dem Publikum zu präsentieren, eine vertane Chance war).

Ein Ausscheiden in der Quali, wo klar war, dass die Mnnschaft noch nicht auf dem Fitness-Level war und trotzdem mehr Torchancen als in irgendeinem Spiel der jetzigen Hinrunde hatte) führt dann praktisch zur Erkenntnis, dass sich der Trainer überlebt hat.

Nur 8 Spiele später ist dann wieder alles überragend.
Ich kann jetzt schon sagen, dass Hertha vermutlich den 2-Punkte-Schnitt nicht wird halten können.

Dann ist wieder alles schlecht.


Schirokoko
18. Oktober 2016 um 23:27  |  568673

Da ich selber denen keinen Cent in den Rachen stopfe, habe ich dies selber nur aus einem anderem Forum. Wie gesichert es ist kann ich nicht sagen. Allerdings war mein erster Gedanke, da ist das erste Störfeuer. War schon verwundert das da nix kam von der einschlägigen Presse.


ahoi!
18. Oktober 2016 um 23:29  |  568674

hier die ganze geschichte für dich @apo. 😉 hertha und kurts berater haben zumindest indirekt bestätigt. und die gerichte erlassen und verschicken nicht einfach so strafbefehle…

***
Hertha-Profi verschickte Penis-Fotos

Wieder ein Fußball-Nachwuchsstar, der seine Schlagzeilen abseits des Platzes produziert. Diesmal geht es um Riesentalent Sinan Kurt (20) von Hertha BSC. Nach BILD-Informationen hat der Bundesligaprofi Probleme mit der Justiz. Das Gericht erließ einen Strafbefehl über 20 000 Euro gegen den Jungprofi. Wegen des Verdachtes der Verbreitung pornographischer Schriften hatte zunächst die Polizei gegen Kurt ermittelt. Es ging um Fotos seines erigierten Gliedes, die er Minderjährigen zugänglich gemacht bzw. geschickt haben soll.

Die Eltern einer Jugendlichen hatten daraufhin Anzeige erstattet. Nachdem die Ermittlungen beendet waren, beantragte die Staatsanwaltschaft einen Strafbefehl, der nun nach BILD-Recherchen erlassen worden sein soll. 25 Tagessätze zu je 800 Euro soll der Fußballprofi bezahlen. Macht insgesamt 20 000 Euro! Ungefähr ein Netto-Monatsgehalt des Junioren-Nationalspielers.

Kurt-Berater Michael Decker: „Der Strafbefehl wurde erlassen, ohne dass Sinan Kurt sich zu dem Vorwurf geäußert hat. Er bestreitet den Vorwurf und wird unverzüglich Rechtsmittel einlegen.“ Nach BILD-Informationen war Kurt dazu aufgefordert worden, sich zu äußern, tat dies aber nicht und benannte auch keinen Anwalt.

Ein Vereins-Sprecher: „Der Vorgang ist Hertha BSC bekannt, wir äußern uns aber grundsätzlich nicht zu laufenden Verfahren.“

Genau eine Spielminute stand Sinan Kurt für Hertha BSC in dieser Saison auf dem Platz. Beim Heimsieg gegen den Hamburger SV war er in der 90. Minute eingewechselt worden. Nicht viel für einen der einst höchst gehandelten deutschen Nachwuchsspieler! Im Sommer 2014 hatte Bayern München noch drei Millionen für den damals 18-Jährigen an Borussia Mönchengladbach bezahlt. Nachdem der Durchbruch ausblieb, wechselte Kurt im Januar nach Berlin.

Bereits bei Bayern München hatte sich Kurt durch sein Verhalten ins Abseits gebracht. In Südfrankreich mietete er für die Kurz-Strecke Cannes-St. Tropez (Luftlinie 49 Kilometer) einen Hubschrauber. Für Arbeitgeber Bayern München offenbar zu abgehoben – danach kam er beim Serienmeister nicht mehr zum Einsatz.


ahoi!
18. Oktober 2016 um 23:34  |  568675

by the way. ich dusche kalt. jedenfalls am ende. ich zahle nicht für bild und nutze einen adblocker… tja….


Freddie
18. Oktober 2016 um 23:46  |  568677

@hurdie 👍
Deine Prognose am Ende ist natürlich gewagt 😉


18. Oktober 2016 um 23:57  |  568678

@hurdigerdi..in dieser Zuspitzung ziemlich waghalsige Thesen, denen ich mal eben allen kurzerhand widersprechen möchte. Auch, weil ja fast alles intern, wie uns bekannt ist, z.T. ziemlich anders gesehen und anlysiert wurde.
Nee, zwischen diesen Extremen liegt man wohl näher an den Ereignissen, Verläufen.. . Aber das ist für einige dann wieder wischii-waschi.
Nicht einfach, das alles–Andererseits auch gar nicht so furchtbars schwer.


Freddie
19. Oktober 2016 um 0:01  |  568679

@apo
War wohl eher die Beschreibung des aufgeregten Blicks/Blogs von außen von @hurdie


19. Oktober 2016 um 0:08  |  568680

@ahoi!–du liest mich doch auch schon mehr als zwei Tage. Wer war wohl von mir gemeint, als ich vom Warmduscher sprach?- Ich oute mich seit langem als politisch eher links, weil ich das so erfolgreiche Wirtschaftssystem für am Ende schädlich halte und gegen vieles bin, was weithin gemocht und geschätzt wird: vor Jahren schon machte ich mich über mich selbst lustig, weil ich eben immernoch Fussball-Bundesliga, sigar die CL schaue. Und ich laufe auch nicht mit dem an sich sehr guten fair smartphone rum, sondern mit apple zeugs, seit 1998..nun schon. Playstation im Wohnzimmer für amazon tv..also ich bin einer, der sein Hirn spaltet, spreizt..wie auch immer man das nennen mag. kein Aussteiger, kein an die Wurzel Gehender..ein Warmduscher, der seinen Sohn versuchte, zu einem Warmduscher zu machen. Das, um es zu vollenden: finde ich am Ende auch nicht soooo schlimm 😉
Ich kenne ne ganze Menge Warmduscher..und kaum einen persönlich, der konsequent war , wie due Helden der cap anamur..zum Beispiel..
Also reine Selbstironie..und für jene, die ähnlich denken und leben, ein Schmunzeln wert..


19. Oktober 2016 um 0:15  |  568681

@ahoi..dankefür die Kopie. Tja, eindeutig keine Erfindung.
Was fehlt den Jungs, die durch die Mühle der Akademie gehen..?
Immer in Männerbünden leben…?Viel Konkurrenz und kleinheitsgefühle–immer leistungsorientiert und empathielos.-Wer hat nicht schon von den Auswirkungen solcher Internatsgeschichten gelesen, gehört..? Zu allen Zeiten..Weiss nicht, ich mag da nicht empört sein wollen.-Eher darüber, dass es irgendwie ein Leck gibt, das solch sensible Dinge an die Öffentlichkeit gelangen–Arme Hertha, schon wieder so ein Mist. Doofe Sache das. Hoffe, es war nichts Schlimmeres als das beschriebene..


Silvia Sahneschnitte
19. Oktober 2016 um 0:33  |  568682

Ich stand oberhalb des Oberrings. Ging das? Damals ja! Erinnere mich immer wieder gerne
https://www.flickr.com/photos/124200204@N08/15733406615/in/album-72157647720601428/
möge die Hütte auch Samstag wieder voll werden.
ps. frau beachte die Trikots!

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


immer dabei
19. Oktober 2016 um 0:41  |  568683

Zu einem möglichen Aufstieg von Union: unabhängig davon, ob Ihr es den Köpenickern persönlich gönnt oder nicht. Wäre ein Aufstieg gut für uns oder schlecht? Gut wegen einem weiteren garantiert ausverkauftem Heimspiel? Schlecht wegen zusätzlicher Konkurrenz um Zuschauer? Gut wegen einer allgemeinen Fußballeuphorie in der Stadt? Was fällt Euch noch für Pro und Contra ein?


19. Oktober 2016 um 4:46  |  568684

Ich möchte das abkürzen: mir fällt nicht ein einziger Nachteil ein, der Hertha entstünde .,Ausschließlich positive Synergien fallen mir ein. Und darüberhinaus stellt sich mir die Frage gar nicht.


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2016 um 6:45  |  568686

apollinaris
19. Oktober 2016 um 0:15 | 568681

„Was fehlt den Jungs, die durch die Mühle der Akademie gehen..?“

Ohne, dass ich Dich evtl. missverstehe:
Sinan Kurt war doch nie in der Akademie?


pathe
19. Oktober 2016 um 7:04  |  568687

@Exil
Nicht in der von Hertha. Aber vielleicht meint @apo ja auch Fußballakademien im allgemeinen.


19. Oktober 2016 um 8:30  |  568688

Statt darüber zu rätseln, was Dardai als Trainer tut, zitiere ich ihn noch einmal: „Für Hertha BSC ist der nächste Schritt ein besserer Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte. Also nicht nur in der eigenen Hälfte und durch die Mitte. Es geht nun darum, 20, 30 Meter vor dem gegnerischen Tor besser mit dem Ballbesitz umzugehen und mehr klare Torchancen herauszuarbeiten.“ – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/24913012 ©2016


Kamikater
19. Oktober 2016 um 8:40  |  568689

@Kurtgate
Who cares?


19. Oktober 2016 um 9:04  |  568690

Nein zu 23:24

„Ich kann jetzt schon sagen, dass Hertha vermutlich den 2-Punkte-Schnitt nicht wird halten können.

Dann ist wieder alles schlecht.“

(Nur?) Für mich wäre es schlecht, wenn Hertha das selbst gesteckte Saisonziel von 45 Punkten verfehlt. Dafür wäre ein Schnitt von 1,3 Punkten pro Spiel erforderlich.

Einen Schnitt von 2 Punkten pro Spiel hat gemäß der Morgenpost vom 4.2.2016 noch kein Herthatrainer erreicht.

Hier die statistischen Daten zu den bisherigen 64 Pflichtspielen Dardais als Herthas Cheftrainer.

Saison 2014/15
Bundesliga 15 Pflichtspiele
4S 5U 6N Tore 12:14 Punkte 17

Saison 2015/16
Bundesliga 34 Pflichtspiele
14S 8U 12N Tore 42:42 Punkte 50

Saison 2016/17
Bundesliga 7 Pflichtspiele
4S 2U 1N Tore 12:8 Punkte 14

DFB-Pokal 6 Pflichtspiele
5 Siege, 1 Niederlage

Euro League Quali 2016
1 Sieg, 1 Niederlage

Alle Angaben nach fussballdaten.de

Mein Taschenrechner zeigt als Ergebnis pro Ligaspiel 1,45 Punkte = 79 Punkte : 56 Spiele.

Schau’n wir mal, was am Ende dieser Bundesligasaison raus kommt. Irgendeine Zahl zwischen 45 und 68 Punkten. 😉


19. Oktober 2016 um 9:10  |  568691

Hertha kann ihre Spieler, Trainer u.a. Angestellte nicht 7 Tage pro Woche kasernieren und alle Telekomverbindungen kappen, um sittenwidrige und strafbare Handlungen zu verhindern.

Wir leben in einer offenen Gesellschaft.
Jeder muss selbst wissen, wie er sich nach Sitte und Anstand, Recht und Gesetz zu verhalten hat.


19. Oktober 2016 um 9:51  |  568692

@Silvia Sahneschnitte am 19. Oktober 2016 um 0:33 | 568682:

Am 12.09.1970 waren es 85.000 Zuschauer, der Zuschauerrekord wurde in der Saison zuvor am 26.09.1969 erzielt (offiziell 88.075 – damals anwesende Zuschauer sprechen aber von tatsächlich über 100.000 Zuschauern).

http://herthabscmuseum1892.de/Hertha-BSC-%26%238226%3BProgramme%3Cbr–s-%3E1-.–Bundesliga.htm


Zippy
19. Oktober 2016 um 10:17  |  568693

Liegt bestimmt nicht an den deutschen Akademien sondern an The Game…und das meine ich sogar „halbernst“, denn letztendlich sind das doch gesellschaftliche „Trends“, die nicht nur bei jungen Fussballprofis zu beobachten sind.
Unabhängig davon ist mir einfach völlig egal, was die Spieler, Trainer und sonstigen Verantwortlichen tun, solange sie nicht während wertvoller Trainingszeit im Knast sitzen oder Dinge tun, die anderen Menschen erheblichen Schaden zufügen. Manche Spieler sind mir aufgrund ihrer erwachsenen, überlegten, eloquenten Art sympathisch, wie ein Langkamp zB, auf der anderen Seite kann ich mit dem „Verhalten“ eines Kurts (auch schon in seiner Zeit vor Hertha) wenig anfangen und auch jemand, der wiederholt von „Männersport“ uä. faselt, ist mir als Person mindestens „suspekt“, trotzdem unterstütze ich jeden Spieler und Trainer von Hertha. Ich denke, das sehen viele hier ähnlich, ich wollte es nur einmal anmerken, denn, falls/wenn eine gewisse mediale „Ecke“ versucht Unruhe in den Verein zu bringen, müssen wir hinter den Spielern stehen und diese unterstützen.


ahoi!
19. Oktober 2016 um 10:23  |  568694

alles gut @apo. mein dusch-hinweis war ein gag. sonst nix. war mir schon klar, dass du dich selbst meintest.


ahoi!
19. Oktober 2016 um 10:37  |  568695

@zippy (10:17 uhr): 👍


Ursula
19. Oktober 2016 um 10:37  |  568696

Silvia Sahneschnitte
19. Oktober 2016 um 0:33 | 568682

Liebe Silvie,

der damals „Leitende Polizeidirektor“
ist als uralter Mann, noch immer mein
„Straßennachbar“, Name natürlich
bekannt, sprach und spricht noch
heute von 104.000 Zuschauern…

Wie sie ermittelt wurden, ist mir
nicht bekannt! Ich saß damals auf
einer Treppe gegenüber der Tribüne!

Grüßle!

@ Zippy, tja…

Grüßle too!


Silvia Sahneschnitte
19. Oktober 2016 um 11:13  |  568697

Lieber @herthabscberlin1892 am 19. Oktober 2016 um 9:51 Uhr,
ich war bei beiden Spielen im Stadion, da scheint mir meine leichte Senilität einen Streich zu spielen, frau möge mir verzeihen.
Liebe @Ursula am 19. Oktober 2016 um 10:37 Uhr,
Sie waren das also, mit tausend anderen Zuschauern, die es mir damals verwehrten, ordnungsgemäß die Stufen zu nutzen. Ich meine mich zu erinnern (Senilität hin oder her), weit über eine Stunde vor Spielbeginn an den Stadiontoren zu stehen, um viele Minuten nach Spielbeginn einen Platz ergattert zu haben, von dem ich auch nur eine eingeschränkte Sicht hatte.
Damals, an diesem Spieltag, konnten die Frösche nicht wandern und das „Ha Ho He“ von den Rängen, habe ich noch heute im Ohr, neben dem Hörgerät.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Caramba
19. Oktober 2016 um 11:13  |  568698

So sehr ich Schwiegermütterlieblinge wie Langkamp, Lusti, Stark schätze: willst Du Höheres erreichen, brauchst Du Typen, die Du privat eher meiden würdest.
Wie Effenberg, Vidal, Jamie Vardy. Schwerer zu bändigen, aber Pal hat seine Problembären wie Vedad, Mitch oder auch Esswein ganz gut im Griff.
Mit zunehmender Leistung steigt auch die Toleranzschwelle für Eskapaden (Patrick Ebert, du alter Rowdy…) und genau da ist Kurts Problem: Er muß erst mal liefern.
Wir warten.


paulpepper
19. Oktober 2016 um 11:18  |  568699

@Kurt
Echt schade dieser Bildmist wieder! Ich würde viel lieber mehr von „Weltklasseleistungen“ im Training bzw. in der Bundesliga von ihm lesen wollen und hoffe doch sehr das diese Geschichte ihn nicht in ein sportliches Loch fallen lässt?
Außerdem sollte man dabei vielleicht auch bedenken das Kurt zwar Volljährig ist und auch bereits Berufstätig im „Männersport“, aber von der geistigen Entwicklung warscheinlich noch ein halber Jugendlicher?
Und wenn ich so zurückdenke… Als ich damals so gerade mal Volljährig war, gab es in meinem Freundeskreis auch noch diverse Minderjährige (und meine damalige Freundin war es zu diesem Zeitpunkt auch). Nur wir hatten damals halt noch keine Handys oder Computer um so unüberlegte bzw. unreife Sachen zu tun bzw. zu verbreiten.
Im Bildartikel steht ja nichts über das Alter der Betroffenen. Und so manche 16-17 jährige Mädels von heute wirken (oder sind es auch) doch schon viel erwachsener als der eine oder andere 20 jährige Junge.
Ob so was nun aber gleich vor Gericht gehört und in die Bildzeitung? Ich denke, das hätte man auch anders regeln können!


19. Oktober 2016 um 11:40  |  568700

Strafanzeige bleibt Strafanzeige.

Die Wahl ihrer Themen steht den Medien frei.
Die Medien zu kritisieren, weil sie über x oder y berichten, geht für mich gar nicht.

Kein Spieler bekommt von mir einen Bonus, einen größeren Freiraum für sittenwidriges Verhalten – da kann er Ebert, Kurt, Ribery oder sonstwie heißen.


19. Oktober 2016 um 11:42  |  568701

#104000 HerthaKöln

Mich würde ja nun interessieren, wann waren denn nun die meisten Zuschauer im Oly 1970 oder 1969❓
@Hertha1892 kläre uns doch mal auf.
Die Erinnerungen scheinen ja „einige“ einen Streich zu spielen. 😉

Oder waren inoffiziell 1970 mehr Zuschauer als zum Rekord 1969 #binverwirrt


elaine
19. Oktober 2016 um 11:49  |  568702

Zippy 19. Oktober 2016 um 10:17

Thumbs up!

Die Aktion von Kurt war dämlich, mehr aber auch nicht.

#Urteil-> so einen Quatsch habe ich schon lange nicht mehr in einem Urteil gelesen. Wenn das heute Porno sein soll, dann muss wahrscheinlich die Blödzeitung generell verboten werden.


U.Kliemann
19. Oktober 2016 um 11:59  |  568703

Am 26.9.69 war der Rekord! Gayer der Torschütze
zum 1:0 Sieg. Unter Flutlicht.


Etebaer
19. Oktober 2016 um 12:11  |  568704

Grundsätzlich sollte man männliche Kinder generell vorbestrafen, die haben schon vor der Geburt ihre kleinen „Endchen“ monatelang in einer Frau…kein Wunder das die dann mit ihr prenatales Minderwertigkeitsgefühl in solchen „Phalluswettbewerben“ kompensieren. 😛

Sollte man einfach weniger ne aufmerksamkeitsgeile „Schlachtzeile“ draus machen und mehr Pädagogie einwirken lassen, du liebe, vorbildgebende „Schlachtzeilenpresse“!


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2016 um 12:14  |  568705

Bolly
19. Oktober 2016 um 11:42 | 568701

„Gegenüber der Tribüne“ ist ja auch sehr vage… also wie immer…^^


Jack Bauer
19. Oktober 2016 um 12:21  |  568706

@Kurt:

Kann da an sich noch keinen Skandal erkennen. Wir wissen nicht, wie alt besagtes „Opfer“ war, ob von ihr solche Fotos gewollt waren, ob sie, oder ihre Eltern die Chance auf ein bisschen Kohle gesehen haben…

Der Junge ist 20. Wenn sie 16 oder 17 ist, sehe ich da kein großes Problem. Wenn Lothar Matthäus oder HP Baxxter ihre neuen Freundinnen von der Schule abholen, halte ich das für moralisch um einiges fragwürdiger.
Sexting ist in der Generation ein Riesending und schon ganz andere Promis (Jennifer Lawrence) haben sich damit ein riesiges Eigentor geschossen.

@BM: Sittenwidriges Verhalten? Dumm ist es in seiner Position sicherlich, aber deine Interpretation von sittenwidrig würde mich mal interessieren.


19. Oktober 2016 um 12:34  |  568707

@exil…Kurt echt einer der kaum noch zählbaren Strassenkicker?

Ach, weil das hier heute mehrfach anklang: also mir sind ja die extrem erwachsen wirkenden Interviews der Halbwüchsigen AKADEMIE- Zöglinge nach wie vor jedes Mal suspekt.
So sehr die bürgerliche Seite in mir den wohlerzogenen Jüngling begrüßen möchte ..genauso fehlt mir das Unerzogene, Unangebrachte, Halbfertige…kommen oft doch arg aalglatt rüber. Wie die Fassaden des frisch geputzten Celle einst.
Ich sagte es ja mal bereits: ich hätte einen heftigen Konflikt gehabt, falls ich je vor der Frage gestanden hätte,, meinen Sohn nach Berlin, Leipzig , Stuttgart oder sonstwohin in eine Fussballakademie zu lassen.
P.S. hat jetzt mit # Kurtgate nix zu tun…


19. Oktober 2016 um 12:39  |  568708

By the way…das Strafmaß bemisst sich ja nach Tagessätzen..Die Summe ist jedenfalls ziemlich hoch, muss ich sagen…
@ elaine..also ich würde es mir echt nicht zutrauen, mit diesem dürren Informationsstand , die Begründung des Gerichts ( die ja vermutlich 10 mal so lang ist) zu kritisieren. Da bräuchte ich mehr Fleisch (oh!)


elaine
19. Oktober 2016 um 12:46  |  568709

apollinaris 19. Oktober 2016 um 12:39

das überrascht mich jetzt, aber das brauchst du doch auch nicht. Jedenfalls danke für die Info.


19. Oktober 2016 um 12:49  |  568710

Jack Bauer
19. Oktober 2016 um 12:21 | 568706

Ob und in welcher Weise sexuelle Belästigung strafbar ist, weiß ich nicht. Am Arbeitsplatz kann sexuelle Belästigung in Worten, erst recht in Taten zur fristlosen Kündigung gemäß §626 BGB führen.

Ob und wie Kurt sich verhalten hat, wird die Staatsanwaltswaltschaft ausreichend dargelegt haben. Es ist das Recht (nicht die Pflicht der freien Presse), über dieses und jedes andere Strafverfahren nach Abwägung aller schutzwürdigen Interessen zu berichten.


Zippy
19. Oktober 2016 um 13:00  |  568711

Was ich nicht schon alles für Bildchen und Videos in meinem Posteingang gefunden habe…auch als ich damals erst 17 war, wären ich oder meine Eltern nie auf die Idee gekommen, die Absenderinnen zu belangen.
Frau Lawrence war allerdings nicht dabei, die habe ich einmal in interessantem Zustand auf einer Party angetroffen, das hat mir gereicht, dieser Person würde ich niemals meine Kontaktdaten geben.

Nun aber zurück zum Thema, was @Caramba um 11:13 sagt, halte ich jetzt erstmal für „Blödsinn“, sorry.
Eskapaden wie von Ebert oder auch Typen wie Vardy, den ich tatsächlich privat meiden würde, braucht niemand, schon gar keine Mannschaft, die „Höheres erreichen“ will. Natürlich können diese Spieler einer Mannschaft sportlich helfen, aber man „braucht“ sie aus charakterlichen Gründen nicht zwingend. Ibisevic ist dann wieder etwas anderes, er ist mMn kein Problembär und genau solche Spieler „braucht“ man aus meiner Sicht. Welche die mitdenken, auch mal querdenken, sich trotzdem in den Dienst der Mannschaft stellen. Nicht die, die echte Eskapaden liefern. Es gibt immer auch einen „Mittelweg“.


paulpepper
19. Oktober 2016 um 13:28  |  568712

@Montag
Was die Staatsanwaltschaft darlegt ist nur im Sinne der Anklage bzw. im Interesse der Ankläger. Das hat aber noch lange nix mit Objektivität zu tun!
Und selbst das Urteil was der Richter am Ende vielleicht spricht kann oder darf man noch anzweifeln.
Und dann habe ich auch noch eine eigene Meinung, die nicht unbedingt mit allem übereinstimmen muss. Das Strafgesetzbuch ist auch keine Bibel Montag!


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2016 um 13:29  |  568713

apollinaris
19. Oktober 2016 um 12:34 | 568707

„@exil…Kurt echt einer der kaum noch zählbaren Strassenkicker?“

Keine Ahnung.
Ich dachte, Du hast Dich auf unsere Akademie berufen.

Aber hier steht was von „zuhause“:

http://mobil.borussia.de/index.php?id=1102&tx_ttnews%5Btt_news%5D=5258&cHash=535021c8370de0bf2a17f72a33fb1cdd


19. Oktober 2016 um 13:57  |  568714

@Silvia Sahneschnitte am 19. Oktober 2016 um 11:13 | 568697:

Kein Problem, erst einmal drücke ich Ihnen meinen Neid aus, weil Sie bei beiden Spielen dabei sein durften/konnten 😉 . Es war wohl bei beiden Spielen „knackevoll“, wie mein Vater mir immer erzählt hat.

Hans-Joachim „Atze“ Altendorff sagte hierzu (Quelle: Webseite von Hertha BSC):

>Auch bei einem der größten Momente der blau-weißen Vereinsgeschichte war Hans-Joachim Altendorff dabei: Beim Rekordspiel gegen den 1. FC Köln, mit offiziellen 88.075 Zuschauern immer noch das am besten besuchte Bundesliga-Spiel der Historie. „Es war schon was Besonderes. Das Stadion war schwarz vor Menschen, man hat keine Treppen und kein Marathontor gesehen. Ich glaube auch, dass es 100.000 Zuschauer waren. Janz Berlin war da“, erinnerte sich Altendorff einst.<

1970/1971 war Altendorff noch bei Hertha BSC, stand allerdings nicht im Kader bei dem Spiel am 12.09.1970.


19. Oktober 2016 um 14:05  |  568716

Super, @Kamikater am 19. Oktober 2016 um 14:01 | 568715.

Noch ein kleiner Vermerk zur Historie Hertha BSC vs. 1. FC Köln:

Das Spiel am 26.09.1969 war ein Abendspiel (20:00 Uhr), die Partie am 12.09.1970 wurde um 15:30 angepfiffen.


Dan
19. Oktober 2016 um 14:24  |  568717

Das Bild ist ja wohl ein Witz vom DFB.


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2016 um 14:25  |  568718

herthabscberlin1892
19. Oktober 2016 um 13:57 | 568714

Beim DFB steht es ja noch besser:

„Es war schon was Besonderes. Das Stadion war schwarz vor Menschen, man hat keine Treppen und kein Marathontor gesehen. Ich glaube auch, dass es 100.000 Zuschauer waren. Und immer noch treffe ich Leute, neulich erst in der Sauna, die behaupten, bei dem Spiel seien sie auch gewesen. Janz Berlin war da.“

#sauna
#dawardochwas


fussballfreund83
19. Oktober 2016 um 14:31  |  568719

Das jugendliche Gehabe von Kurt ist zu diesem Zeitpunkt sehr ägerlich, das so etwas Wellen schlägt hätte er spätestens bei Kruse mitbekommen können. Bei meiner Tochter würde ich auch nicht wollen, dass sie damit ungewollt belästigt wird.
Von wann datiert denn der Strafbefehl, gerade aktuell oder lanciert Blöd das aktuell um die Startelf für Samstag zu beeinflussen?


19. Oktober 2016 um 14:33  |  568720

@Dan am 19. Oktober 2016 um 14:24 | 568717:

Dir ist es wenigstens aufgefallen 😉 .


19. Oktober 2016 um 14:34  |  568721

@Exil-Schorfheider am 19. Oktober 2016 um 14:25 | 568718:

Die „Saunageschichte“ war für die DFB-Webseite wohl nicht ganz jugendfrei – oder so 😉 .


Kamikater
19. Oktober 2016 um 14:35  |  568722

@E-S
Du meinst doch nicht zufällig etwa einen Friedensnobelpreisträger in Chemie und Völkerkunde sowie zwölffachen Familienvater und Träger des goldenen Bandes der Ehrenlegion und gleichzeitigem 100m, 200m sowie 400m Hürdengoldmedailliengewinners von Tokio, der sich wöchentlich nach seinen Vorträgen auf Medizinkongressen mit allen ehemaligen und jetzigen Spielern zu aktuellen Taktikdiskussionen trifft?


Dan
19. Oktober 2016 um 14:43  |  568724

@Kamikater

gehts vielleicht auch eine Nummer kleiner?

Zum Beispiel ein ehemals 18jähriges Hertha Top Talent, dass 1969 ,ein Jahr vor Profikaderaufnahme, noch auf den Stufen des Olympiastadions ein Spiel seines Ausbildungsvereins anschauen muss.

Unser Verein war wirklich nicht auf Rosen gebettet.


Kamikater
19. Oktober 2016 um 14:45  |  568725

@dan
😉😜😝👍


Zippy
19. Oktober 2016 um 14:49  |  568726

Aber von den Stufen aus hatte man jedenfalls eine geringfügig bessere Aussicht auf das Spielgeschehen (vermute ich) um einen taktischen „Blick“ zu entwickeln, heutzutage werden die Jugendspieler oft als Balljungen eingesetzt, da sieht man so gut wie überhaupt nichts… 😉


Dan
19. Oktober 2016 um 14:54  |  568727

@Zippy 😉

Können ja auch die Treppen der Tribüne gewesen sein.


Freddie
19. Oktober 2016 um 14:55  |  568728

@dan
Ja, dieses Talent ist schon multitaskingfähig.
War es doch vor einiger Zeit – so wie du- auf einer Filmpremiere (James Bond) und konnte gleichzeitig aber hier die ganze Zeit Kommentare absetzen.


19. Oktober 2016 um 14:58  |  568729

Jetzt weiß ich warum das Oly damals so voll wurde. Wie lange mussten denn die Spieler das Stadion voll machen?
#TaktischeTricks
Kein Wunder, das wir das Oly nicht mehr voll bekommen.
👏 Danke für die Aufklärung


HerthaBarca
19. Oktober 2016 um 15:12  |  568730

Muss ich jetzt zwischen den subtilen Zeilen lesen?
😉 😉 😉 😉


HerthaBarca
19. Oktober 2016 um 15:15  |  568731

…auf die bis zum heutigen Tag aktuelle Abschlußarbeit warte ich auch noch!


hurdiegerdie
19. Oktober 2016 um 16:03  |  568732

Sind das jetzt Treppenwitze?


Ursula
19. Oktober 2016 um 16:11  |  568733

Nee, nee können keine Treppenwitze
sein, denen würde ja ein geistreicher
Gedanke vorausgehen…


Dan
19. Oktober 2016 um 16:13  |  568734

@Hurdie

Treppenwitz der Geschichte


Ursula
19. Oktober 2016 um 16:40  |  568735

Ich will ja nicht die „geistigen
Kombattanten“ stören, aber der
eine User um 14:35 Uhr spielt zu
gern „Bad-Word-Bingo“, aber
da kann ER nicht für, denn es ist
HIER ja das geneigte und geeignete
Forum…

….UND ein ander User, sollte besser
auf GODOT warten! Ich würde ihm
nicht einmal ein Micky Mouse-Heft
zu kommen lassen, geschweige
denn einen Asterix-Band oder noch
„Höherwertigeres“, aber bitte…

Wer wartet der sündigt nicht!


Zippy
19. Oktober 2016 um 16:48  |  568736

Tja, da der Blog heute sowieso ab 18 ist (Union, Porno und Mobbing, alles dabei…), kann ich ja mal zur Auflockerung den Song verlinken, der sich zurzeit bei mir in der „Heavy Rotation“ befindet.

„I foam like a Doberman, mouth open i overdose…“ Könnte auf manchen im Blog auch zutreffen (@Zippy eingeschlossen 😛 )

https://www.youtube.com/watch?v=kvyFh1oWL-4


Bennemann
19. Oktober 2016 um 16:52  |  568737

#Kurt:

Wenn ein volljähriger „Mann“ Fotos seines erregierten Penis an ein minderjähriges Mädchen sendet, gehört er selbstverständlich bestraft.´@po fragte um 0:15 (568681), was den Jungs fehle. Ich finde die Frage mehr als berechtigt, vor Allem, nachdem mir eine gute Freundin von ihren Erlebnissen auf einer privaten Party eines anderen Herthaners erzählte. Ich nenne da natürlich keine Namen, aber das Verhalten war so unter aller Sau, dass ich es erst nicht glauben konnte, insbesondere weil ich den Spieler ungemein schätze! Armseliger kann man nicht versuchen, eine Frau anzubaggern. Nach dem klaren „Nein“ wurde erwidert, ob sie nicht wisse, um wen es sich bei ihm handele und einfach weiter begrabscht…

Meiner bescheidenden Meinung als Küchenpsychologe nach handelt es sich da um eine „Bildungslücke“. Jeder „normale“ Mensch geht ab der Pupertät mit dem Thema „Partnersuche“ gewissermaßen in eine Ausbildung. Man lernt, wie man eine interessante Person anspricht, wie man mit dieser Person flirtet, wie man sie zum Lachen bringt usw… die von uns so hoch gejubelten Jungs hingegen verbringen ihren ganzen Alltag auf dem Platz, umgeben von Mitspielern, denen es genauso an Erfahrung fehlt. Auch deshalb sucht sich ein Loddar immer irgendwelchen 18 jährigen Mädels, weil er bei einer Frau in seinem Alter wahrscheinlich überhaupt keinen Stich sähe.

Ich vermute, Sinan hatte noch nie eine „echte“ Liebes-Beziehung. Das ist natürlich mehr als misslich, in seinem Alter sollte jeder Mensch Sinnlichkeit und Leidenschaft erfahren können. Aber wenn man nicht weiß, wie man jemanden anspricht, wie man jemanden begeistern kann, der/die sich gewöhnlich nicht für Fußball begeistern kann, dann greift man eben zu diesen unsäglichen smart-phones und fotografiert drauf los:(

Dass – wie zippy vermutet – Game irgendeinen Anteil daran haben könnte, möchte ich brüsk zurückweisen. Ich höre seit 25 Jahren HipHop mit einem besonderen Fabel für sog. Gangsta-Rap. Game konnte durch seine Musik, seine Ausstrahlung und seine Authenzität das ganze Genre retten, da Gangsta-Rap Anfang der 00er Jahre auszusterben drohte. Ich feier jedenfalls seine Mucke ebenso, verschicke aber keine Fotos meines besten Stückes an minderjährige Mädchen. Mein link, den ich gestern gepostet habe, funzt in Deutschland leider gar nicht. Dafür dieser hier:

https://www.youtube.com/watch?v=Pq8w8lzKdgY

Auch ein sehr guter Track…


Ursula
19. Oktober 2016 um 16:58  |  568738

HUNDERTSTER!!!

Prost die Herren! Weiter so…

…UND bleibt geschmeidig…

Nächtle!


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2016 um 16:58  |  568739

@bennemann

Zumal man sich fragen könnte, was sich die Jungstars da eigentlich erlauben, solche Oldies zu hören. 😉

Das geschilderte Verhalten Frauen gegenüber klingt ja widerlich, aber bei Jungmillionären in kurzen Hosen scheinbar nicht unüblich…

Arme Gesellschaft…


Dan
19. Oktober 2016 um 17:01  |  568740

@Bennemann

„Jeder „normale“ Mensch geht ab der Pupertät mit dem Thema „Partnersuche“ gewissermaßen in eine Ausbildung. Man lernt, wie man eine interessante Person anspricht, wie man mit dieser Person flirtet, wie man sie zum Lachen bringt usw… “

Leider gibt es viele die wohl diese „Ausbildung“ abbrechen, ansonsten könnte ich mir nicht die Notwendigkeit des neuen Sexualstrafrechts „Nein heißt Nein“ erklären.


Bennemann
19. Oktober 2016 um 17:02  |  568741

@exil: naja, ich gehe mal davon aus, dass die aktuellere Sachen von Game hören… der hier z.B. mit Hammer-Sample:

https://www.youtube.com/watch?v=JABnCl-mma4

so, ich mach Feierabend und gehe jetzt lecker Steak essen:)


hurdiegerdie
19. Oktober 2016 um 17:02  |  568742

Es soll da auch Präsidentschaftskandidaten geben….


Dan
19. Oktober 2016 um 17:05  |  568743

…und ehemalige Präsidenten.


hurdiegerdie
19. Oktober 2016 um 17:07  |  568744

Aber ham‘ die nicht eher ne Zigarre…..?


Bennemann
19. Oktober 2016 um 17:07  |  568745

D@n: offenbar hat sich grundsätzlich der Umgang mit potentiellen Sexualpartners drastisch verschlechtert… Ich denke, das hat oftmals soziale bzw. kulturelle Hintergründe. Zum Beispiel, weil man in der von mir beschriebenen Phase gar nicht die Möglichkeit hat, „auf die Piste zu gehen“… Geldmangel oder schlicht ein elterliches Verbot oder kulturelle Gräben, die sich nicht schliessen lassen, weil wir das ganz toll fänden:)

Aber hier ging es ja um Kurt, und weil ich eben von einer anderen Geschichte hörte, habe ich meine küchenpsychologische Herangehensweise auf Profi-Fußballer beschränkt…


Ursula
19. Oktober 2016 um 17:07  |  568746

…und „ehrenwerte“ Spießer…


Zippy
19. Oktober 2016 um 17:13  |  568748

Ach @Bennemann, damit wollte ich doch eher andeuten, dass das aus meiner Sicht eine „gesamtgesellschaftliche“ Bewegung oder nennen wir es „Welle“ in eine bestimmte Richtung ist, die auch einher geht (ohne dass das Eine die Ursache des Anderen sein muss), mit dem (Wieder)aufkommen des Gangsta-Rap als Popmusik. Ich produziere seit mittlerweile Jahren „harten Rap“, sowie RnB-Künstler (von den einige auch vom sogenannten „Fappening Leak“ betroffen waren). Dass ich mal ernsthaft den armen Game für die pubertären Spielereien eines Kurt verantwortlich mache, wird nicht passieren.
Dass der gute Sinan noch nie eine „echte“ Liebesbeziehung hatte/vllt. gehabt hat, hat nur mMn nichts mit dem Leben eines (angehenden) Fussballprofis zu tun. Wir hatten damals auch Freundinnen, haben uns ausprobiert, ohne uns wie der letzte Abschaum aufzuführen, obwohl wir in Jugendmannschaften von professionellen Vereinen gespielt haben.
Der Typ, den deine Freundin getroffen hat, war halt ein Idiot, ob Fussballprofi oder Bankkaufmann.
Ich treffe ständig Menschen, die nicht (mehr) zu echter tiefsinniger/tiefgehender Kommunikation fähig sind, auch die Smartphone-Sucht vieler Menschen betrifft ja nun wirklich nicht nur Fussballprofis (Pokemon Go etc.)


19. Oktober 2016 um 17:15  |  568749

und die darf natürlich nicht fehlen..https://www.youtube.com/watch?v=t-MB-IN1Jys


Dan
19. Oktober 2016 um 17:19  |  568750

@Bennemann
Ist ok und passt zur Situation, aber es ist halt kein „verwöhnte Jungs“ Problem sondern ein gesellschaftliches.


Valadur
19. Oktober 2016 um 17:19  |  568751

#Kurt

Für mich wirkt das Versenden solcher Fotos sehr befremdlich und kann nur wenig bis gar kein Verständnis dafür aufbringen, aber(!) ich bin auch sehr froh in meiner Schulzeit (mit 7 eingeschult, 13 Jahre bis zum Abi) NICHT die ganze Zeit eine Kamera mit Internetanbindung bei mir getragen zu haben. Wer weiß welchen Blödsinn ich dann verzapft hätte…


19. Oktober 2016 um 17:28  |  568752

@zippy..also, ich weiss jetzt nicht, wo ich anfangen soll. Ganz allgemein: eine spezifische Lebenssituation , wie z.B. ein Internat, eine Fussballakademie, ein stark christlich geprägtes Elternhaus..etc pp. macht natürlich etwas mit den darin Heranwachsenden..Und nicht alles ist ein und dieselbe Soße…
Nicht jeder Priester ist schwul.

Phänomenologisch ist eine Akademie aber natürlich etwas besser zu begreifen als wenn ich die gesamte Gesellschaft nehme.
Natürlich kann jeder das beschriebene Verhalten zeigen. Klar…aber dem ähnlichen Verhalten liegen nicht immer glkeiche Motivationen zugrunde.
Ich finde den Ansatz von @bennemann schon interessant.


Zippy
19. Oktober 2016 um 17:35  |  568753

@apollinaris
Richtig, aber als Mensch wird man doch von „allem“ beeinflusst – wie du schon sagst. Wir wissen einfach nicht, was bei Kurt vielleicht den Ausschlag gegeben hat, ihn zu solchen Handlungen zu bewegen. Alles zusammen, vermute ich. Natürlich zwingen Akademien die Spieler in der Regel etwas schneller „erwachsen“ zu werden als die anderen Kinder, aber wie gesagt, ich kenne einige, die diese Art von Fussballausbildung genossen haben, die sehr vernünftige Menschen geworden sind.
Zudem glaube ich, dass gerade bei Gladbach und bei Hertha sehr viel Wert darauf gelegt wird, dass man sich auch menschlich festigt und reift.


19. Oktober 2016 um 17:37  |  568754

Ich teile Valadurs Befremden 17:19 und würde ebenso reagieren wie fussballfreund83 um 14:31 als Vater minderjähriger Söhne und Töchter.

Das vermeintlich „gestörte“ Liebesleben von Fußballprofis kann keine Rechtfertigung für deren Fehlverhalten sein.


Zippy
19. Oktober 2016 um 17:41  |  568755

Falls ich mich da gerade missverständlich ausgedrückt haben sollte, Akademie-Spieler werden natürlich nicht schneller erwachsen. Sie werden in ein Umfeld gesetzt, dass es erfordern würde, dass sie schneller erwachsen würden. Das passiert nur leider oft nicht. Soweit kann ich @apollinaris und @Bennemann zustimmen.


Freddie
19. Oktober 2016 um 17:53  |  568756

So, nun noch mein Senf:
Ist ja viel Richtiges geschrieben worden.
Aber: wir kennen alle nicht den genauen Hergang. Vielleicht war das Versenden von Fotos ja keine Einbahnstraße und die beiden kennen sich länger. Dass es für mich befremdlich ist, strafbewehrt und ich es auch für dämlich halte, steht aufm anderen Blatt. Aber nochmal: wir diskutieren ohne die Hintergründe zu kennen.
Also wie immer.
So, nu wende ich mich meinem Essen zu. Linguine mit Großgarnelen


Hurdiegerdie
19. Oktober 2016 um 17:55  |  568757

Haben wir denn nichts aus der Lolitageschichte gelernt?

War da nicht hinterher alles weniger als halb so heiss, wie es gemacht worden ist?

Was ich lese ist, dass Kurt einen Strafbefehl bekommen hat, ohne eigen Aussage. Kurt bestreitet den Vorwurf und will Rechtsmittel einlegen.

An Freddie anschliessend, wissen wir nichtmal, ob es passiert ist, und wenn, ob es Kurt war.


19. Oktober 2016 um 18:03  |  568758

Die Lolitageschichte war anders.
http://www.immerhertha.de/?s=lolita

Die Namen der Beteiligten sind nie bekannt geworden.
Es gab keine Anzeige bei der Polizei und keine Anklage durch den Staatsanwalt.

Sach‘ ich ma‘, ohne die 314 Kommentare von damals erneut zu lesen. 😎


HerthaBarca
19. Oktober 2016 um 18:05  |  568759

#Kurt
Ich möchte zu bedenken geben, dass Sinan die Tat bestreitet. Ein Strafbefehl heißt nicht, dass er es tatsächlich getan hat. Ich möchte gerne an zB Kachelmann erinnern, was passiert, wenn jemand vorverurteilt wird. Warten wir es doch ab.
Seit ihr euch wirklich alle so sicher, dass ihr, wäret ihr mit Smartphones aufgewachsen, nicht auch auf dämliche Ideen gekommen wärt? Ich habe zwar auch ’ne vier vorne, habe in meinem Leben – trotz gutem Elternhaus, Ausbildung, Studium usw – genug Blödsinn verzapft. Die heutige Jugend ist nicht besser oder schlechter als wir. Ich denke man hat heute das Gefühl, dass es „schlimmer“ ist, weil wir mit allen möglichen Informationen, ob wichtig oder nicht, zugeschüttet werden.
Sexuelle Übergriffe gab es leider schon immer – früher haben die Frauen es aus falschem Scham eher ertragen.


Joey Berlin
19. Oktober 2016 um 18:05  |  568760


heute 17:43 Uhr

Penis-Bilder an Minderjährige?
Herthas Sinan Kurt: Vorwurf mit Nachspiel

Herthas Sinan Kurt soll einer Minderjährigen Bilder seines erigierten Gliedes geschickt haben – die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Fußball-Profi.

http://www.tagesspiegel.de/sport/penis-bilder-an-minderjaehrige-herthas-sinan-kurt-vorwurf-mit-nachspiel/14711706.html

Ich lese soll einer… und die Staatsanwaltschaft ermittelt – warum kann der blog nicht das Wasser halten und die Ergebnisse abwarten, statt schon jetzt über den Jungen Mann zu richten und über sein „Liebesleben“ zu schwadronieren!?

PS:

Auch die Morgenpost schreibt: Hertha-Profi Sinan Kurt soll Penis-Fotos verschickt haben
Der 20-Jährige soll nach einem Medienbericht Fotos seines Gliedes an eine Minderjährige verschickt haben. Kurt bestreitet den Vorwurf.


19. Oktober 2016 um 18:11  |  568762

@BM–es geht ja nicht um Rechtfertigung. Zuerst geht es nur um das Verstehen.- Befremdnis kann ich nachvollziehen, aber diese allein hilft ja niemandem, wirklich niemandem.
Aber , wie gesagt: es geht hier gerade nicht um @Kurt, denn wir wissen so gut wie nichts drüber-Kurt ist niur der Auslöser. Und da hier junge Menschen, Erwachsene, Väter und Mütter…mitbloggen, wäre es ja schon etwas , ja biedermeierlich, -wenn wir nun darüber gar nichts sagen wollten..


HerthaBarca
19. Oktober 2016 um 18:19  |  568763

@apo
@bennemann hat den vermeintlichen Fall Kurt und die leidvolle Erfahrung einer guten Freundin in einem Kontext genannt und daraus Rückschlüsse gezogen.

@bennemsnn
Ich will den Fall Deiner Freundin jetzt nicht in Frage stellen, verharmlosen oä. Schlimm genug, dass es passiert ist.


19. Oktober 2016 um 18:22  |  568764

Die hier bloggenden Eltern tun gut daran apo 18:11, ihren Kinder zu erklären:
a) wie elektronische Geräte abgeschaltet werden können,
b) was Respekt für seine Mitmenschen bedeutet,
c) NEIN bedeutet NEIN,
d) Dummheit schützt vor Strafe nicht,
e) Volljährigkeit=Strafmündigkeit.

Schreibt sich leicht, ist aber tagtäglich neu und mühsam zu vermitteln.
Ich genieße bereits die Gnade der frühen Geburt. Meine Töchter sind voll …
jährig. 😀


Silvia Sahneschnitte
19. Oktober 2016 um 18:50  |  568766

Lieber @ Kamikater am 19. Oktober 2016 um 14:01 Uhr,
danke für den Link.
„88 075 zahlende Zuschauer lockte der 1. FC Köln ins Olympiastadion. Diese Rekordziffer dürfte noch einige Jahre überdauern. Hertha BSC gewann an einem Freitagabend im September durch ein Tor von Wolfgang Gayer 1:0 und rückte auf den sechsten Rang vor. Es war ein Klassespiel! Berliner Zeitungen schrieben am Tag darauf das Wort: ´Traumfussball`.
Überragend war Gernot Fraydl, nicht zu überwinden trotz vieler plazierter Schüsse! Tasso Wild ließ Rupp nicht aus den Augen, Peter Enders verstand es, Wolfgang Overath fast völlig abzumelden.
Leider trübte ein unangenehmer Zwischenfall den Gesamteindruck dieses Spiels. Lorenz Horr prallte mit Manglitz zusammen, stürzte auf die Schulter und blieb liegen. Vier Tage später wurde die Schultersprengung operiert. Mit einem dicken Gipspanzer lief Horr wochenlang herum.“
(Quelle: HA-HO-HE HERTHA BSC von Eberhard Wittig erschienen im COPRESS-VERLAG MÜNCHEN, 1971)
Kleine Anmerkung von mir: Der Zuschauerrekord durfte nicht nur ein paar Jahre überstehen, er überstand ein Jahrzehnt, ein Jahrhundert, ein Jahrtausend (na ja…).

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


TassoWild
19. Oktober 2016 um 19:06  |  568771

#1:0
…damit wäre ich hochzufrieden gegen den Effzeh am Samstag.


Caramba
19. Oktober 2016 um 19:15  |  568772

@zippy

Danke für den Blödsinn. Ich liebe Kritik.

Warst Du mal in einer Halbzeit in einer Kabine? Weisst Du, wie da die Fetzen fliegen können?

Niedlich, dass Du an Chorknaben glaubst.

Ibi ist unser MVP. Aber im Aufzug magst Du mit dem nicht steckenbleiben.


Silvia Sahneschnitte
19. Oktober 2016 um 19:16  |  568774

Vieles Gerede hier im Blog steht für Klatsch, Tratsch, Geschwafel etc.
Da gibt es Ahnungsvolle, Rückblickende, Bedächtige, Vorverurteiler, Verteidiger und jeder, jede meint es vermutlich gut, seinen, ihren Senf dazuzugeben und plötzlich steht die Kuh auf dem Eis.
Angewidert bleibe ich zurück und weiss warum ich nicht mehr regelmäßig hier aktiv bin.
Asche auf Ihrer, unser aller Haupt.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Zippy
19. Oktober 2016 um 19:26  |  568776

@Caramba
Bitte. Ich habe schon einige Spiele (nicht für Hertha) gemacht, ja. Da kann es auch mal lauter werden, deswegen sage ich ja, Querdenker braucht man, beschimpfen habe ich mich aber auch als Spieler nie lassen (soviel zum Thema Chorknaben).
Zu Ibisevic haben wir offenbar völlig unterschiedliche Meinungen.


19. Oktober 2016 um 19:51  |  568779

@bennemann..ich fand deinen Einwurf angemessen formuliert und auch nicht unpassend. Eigentlich anregend für eine ernsthafte Unterhaltung.-Ist halt nicht jedermanns Sache und ein solch diffiziles Thema überfordert vielleicht auch einen derart breit aufgefächerten blog.
Wollen wir alle hoffen, das nicht allzu lang und allzuviel davon demnächst in den Zeitungen steht.


19. Oktober 2016 um 19:55  |  568780

#Köln..das legendäre Flutlichtspiel ( zu dem ich heimlich, ohne Wissen meiner Eltern…alleine als 10jähriger ging..) ist eines meiner frühesten und eindringlichsten Erinnerungen an das OLY und an Hertha: das Spiel erinnere ich Null..die Athmo und manche Bilder sind aber noch präsent 🙂
Ich fand es ja auch immer toll, wennn die Fahnen auf dem Dach alle wehten…von weitem schon ..Gänsehaut..Das Gefühl von Internationalität und Verbundenheit. Heute, im Internet-Zeitalter ein wohl allzu analoges feeling..


coconut
19. Oktober 2016 um 20:32  |  568788

Ähm, @apo, komm nach nebenan…—>>>


19. Oktober 2016 um 20:39  |  568790

haste lieb gesagt 😆


Bennemann
19. Oktober 2016 um 20:42  |  568791

@po um 19:51 Danke:) kann mich deinen Hoffnungen nur anschliessen…

Anzeige