Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Freitag, 28.10.2016

Hoffen auf Lustenberger

(jl) – Pal Dardais Comeback steht kaum noch etwas im Weg. Nur ein paar überschüssige Kilos und ein paar weitere Verletzungen seiner Spieler. Bis fast keiner mehr zur Verfügung steht.

Wenn es hart auf hart komme, meinte der Trainer am Freitag, dann könne er schon noch mal den Sechser geben. Na dann.

Hier könnt ihr euch die Pressekonferenz in Gänze ansehen:

Um es mal runterzubrechen: Sebastian Langkamp fällt aus. John Brooks wird am Sonnabend mit der Mannschaft trainieren, genauso wie Fabian Lustenberger, dessen Comeback nun doch in greifbare Nähe rückt.

Langkamp fällt definitiv aus

Tatsächlich wäre der Schweizer – so er denn fit ist – die erste Option als Langkamp-Ersatz. Auf der Sechs würde Dardai ihn nach mehrwöchiger Pause hingegen nicht einsetzten – „da ist zu viel Action“. Reicht es nicht für Lustenberger, kämen Jens Hegeler (also doch!) oder der junge Flo Baak infrage.

Eine weitere Option wäre ja: Niklas Stark ins Abwehrzentrum, und Allan ins defensive Mittelfeld. Welche Variante favorisiert ihr?

Bleibt die Frage nach dem Ersatz von Marvin Plattenhardt. Peter Pekarik oder Maxi Mittelstädt. Der Trainer ist noch unentschieden. Eure Meinung?

Großes Lob von TSG-Coach Nagelsmann

Sein Hoffenheimer Kolleg Julian Nagelsmann ist von Hertha übrigens schwer beeindruckt.

Einige Berliner hätten sich „herausragend entwickelt“. Mitch Weiser zum Beispiel, oder Genki Haraguchi. Der Japaner sei in seinen Augen einer der „auffälligsten Spieler der Liga“. Hört, hört.

Kalou in der Joker-Rolle

Und sonst? Blieb die Erkenntnis, dass…

  • Salomon Kalou wohl nur von der Bank kommen wird und stattdessen wohl Julian Schieber in die Startelf rotiert (s. PK-Video)
  • Ondrej Duda wohl in der kommenden Woche für die U23 auflaufen wird (ebd.)
  • … Hertha Belek den Rücken kehrt. Das Wintertrainingslager findet stattdessen vom 7.-14. Januar auf Mallorca statt

Wünsche einen schönen Abend.

Am Sonnabend reist der Hertha-Tross gen Kraichgau. Hier gibt’s dann den 18er-Kader. 


151
Kommentare

fechibaby
28. Oktober 2016 um 19:20  |  570380

Ha!


Kamikater
28. Oktober 2016 um 19:22  |  570382

Ho!


Stocki
28. Oktober 2016 um 19:24  |  570383

He


Retag
28. Oktober 2016 um 19:27  |  570385

Hertha BSC!


28. Oktober 2016 um 19:27  |  570386

Joker Kalou ? :roll:


Kamikater
28. Oktober 2016 um 19:28  |  570387

@Bolly
Naja, wenn man sich anguckt, wie die letzte Begegnung mit Wagner ausging, denke ich schon, dass da ein psychologischer Vorteil auf Hoffenheims Seite ist, während Ibi sich ja nicht annähernd so negativ von Hoffenheim trennte, geschweige denn es eine derartige Begegnung gab.

edit. löschen bitte – Doppelpost


Kamikater
28. Oktober 2016 um 19:29  |  570388

@Bolly
Naja, wenn man sich anguckt, wie die letzte Begegnung mit Wagner ausging, denke ich schon, dass da ein psychologischer Vorteil auf Hoffenheims Seite ist, während Ibi sich ja nicht annähernd so negativ von Hoffenheim trennte, geschweige denn es eine derartige Begegnung gab.

Ich ziehe mal rüber:
@Hoffenheim-Hertha

Trainer:
Beide Trainer überraschen die Liga. Während Nagelsmann mit seinen 29 Jahren und 1,75 Punkten mit Hoffenheim, seit er fester Trainer ist, medial noch mehr fokussiert, hat Dardai mit seinen 40 Lenzen pro Spiel 1,73 Punkte geholt, seit er am 29.052015 sein festes Trainer-Amt antrat
Vorteil: Unenschieden

Einzelspieler:
Hoffenheim hat wesentlich mehr Geld zur Verfügung als wir, soweit klar. Die Rekordverkäufe am Ende der letzten Saison hat der Verein durchweg dem Milliardär Hopp zu verdanken, der sie einst holte. Für fast 30 Mio wurde verkauft und für 24 Mio gekauft. Fett Wir haben dagegen einige Verletzte, besonders unser offensives MF ohne Darida und Duda muß eigentlich von Stocker gestopft werden, bloß fehlt der auch noch 2 Spiele.
Vorteil: Hoffenheim.

Saisonverlauf:
Diese Saison hat Hopps Truppe erst einmal verloren – jetzt im DFB-Pokal, wo sie nicht mal die schlechtere Mannschaft waren. Wir hatten 2 Niederlagen, haben aber seit 21.09. nicht verloren. Das letzte Duell gewann Hoffenheim im Mai 2-1.
Vorteil: Unentschieden

Form:
Beide Teams sind gut drauf. Einzelduelle, Abspielfehler oder auch andere Kleinigkeiten können ebenso entscheidend werden, wie der Schiedsrichter. Letztes Jahr gewann Hoffenheim durch einen fehler von Gudo Winkmann, als Uth im Abseits stand. Diesmal kommt ein unerfahrener Schiri. Hoffenheim hatte seit dem Kölnspiel einen Tag weniger Pause und musste 120 Minuten gegen Köln gehen. Wir hatten es in Hamburg einfacher.
Vorteil: Hertha

Psyche:
Hoffenheim hat mit Wagner das Momentum auf seiner Seite. Der wird heiß sein. Aber wird man ihn erneut gewähren lassen oder sich gar zu sehr auf ihn konzentrieren und vergisst dabei Kramaric, Demirbay oder Amiri? Hoffenheim wird erneut offensiv, wahrscheinlich in einem 3-5-2 auflaufen und das Spiel machen wollen. Da kommt es also auf unsere Konter und Schnelligkeit im Umschaltspiel an. Wir werden eher reagieren und auf Fehler hoffen.
Vorteil: Hoffenheim

Fazit: Ich tippe insgesamt auf ein 1-1 oder aber eine knappe Niederlage.


Retag
28. Oktober 2016 um 19:30  |  570389

@HerthaBarca @elaine

Sorry, so war das Wort „Fanszene“ nicht gemeint. „Szene“ bzw auch „aktive Fans“ bezeichnet im Regelfall Ultras/OFCs/Ostkurve und ist dabei nicht wertend gemeint. Ich bin auch kein Freund von der „besserer/schlechterer Fan“ Diskussion und wollte auch niemanden ausschließen. Aber ich denke ihr wisst auch wie es tatsächlich gemeint war 😉

@apollinaris
Wer redet von nicht aushalten können? Wenn du schon über Demokratie und Pluralismus referierst, werde ich doch wohl meine kritische Meinung in einem Kommentar äußern dürfen. Und was Think Tanks angeht hast du zwar grundsätzlich nicht ganz Unrecht, aber ein bisschen klingt das auch nach Aluhut und Weltverschwörung. Es gibt linke/rechte/konservative/liberale Think Tanks genauso wie es Lobbyarbeit von Wirtschaftsverbänden aber eben auch NGOs wie Greenpeace gibt. Alle verfolgen halt ihre Interessen. Und das UB zum Bilderberg-Treffen fährt möchte selbst ich ihm nicht unterstellen 😛


Kamikater
28. Oktober 2016 um 19:33  |  570390

@Retag
Bitte nicht die Lobbyisten der Künstlerszene, Biertrinker und Gewerkschaften vergessen! Die „Drink Tanks.“


Retag
28. Oktober 2016 um 19:37  |  570391

@Kami

Da soll es gerüchteweise auch personelle Überschneidungen mit dem ein oder anderen Hertha-Fan geben 😅


Kamikater
28. Oktober 2016 um 19:39  |  570392

@Retag
Du meinst Polylobbyisten? 😆


Retag
28. Oktober 2016 um 19:44  |  570393

@Kami
Ja genau diese! Und das schlimme daran ist – die sind meist auch noch Polyexperten! In Zukunft muss man immer abklären: Dissoziative Identitätsstörung oder Polyexperte/Polylobbyist? 😀


Kamikater
28. Oktober 2016 um 19:46  |  570394

@Retag
So wie die 3 lustigen Zwei:
Schizophrene Zwillinge mit gespaltener Persönlichkeit. Zusammen sind sie 8….


Zippy
28. Oktober 2016 um 19:46  |  570395

Ich wäre sehr dafür, Langkamp mit Lustenberger zu ersetzen, falls der spielen kann. Hegeler muss ich gegen die schnellen Bälle in die „Tiefe“ von Hoffenheim nicht unbedingt sehen. Stark soll mal schön auf seiner aktuellen und zukünftigen Position bleiben, er zeigt gerade, warum ich ihn dort schon vor einigen Wochen sehen wollte.
Allan wäre möglicherweise nicht in der Lage, die Räume so zuzustellen, wie Stark das tut. Gerade das wird aber gegen Hoffenheim sehr wichtig, wie ich ja schon in meinem Plädoyer für Pekarik auf Links angesprochen hatte.
Das schnelle Erkennen und Verstehen des Raumes und der Laufwege und Passmöglichkeiten des Gegenspielers wird gerade in diesem Spiel vielleicht über Sieg oder Niederlage entscheiden.
Kalou würde ich gerne in der Startelf sehen, er kann öffnende Pässe spielen, gerade im Zentrum, die Stocker nicht spielen konnte.
Wer dann diese Bälle spielen und zB. Schieber „füttern“ soll, erschließt sich mir noch nicht, denn weder Esswein, noch Haraguchi, haben das in ihrem Repertoire.
Eine Möglichkeit wäre dann natürlich auf Mittelstädt zu setzen und Weiser „vorne“ spielen zu lassen.

Als Schlusssatz bleibt, dass ich nicht glaube, dass man ein Spiel so aufschlüsseln kann, wie @Kamikater das getan hat, um dann daraus eine ernsthafte Prognose abzuleiten. Trotzdem war es ein schöner Text zum Spiel, den ich gerne gelesen habe.

Mit meinem Tipp warte ich bis zur Bekanntgabe des Kaders.


Kamikater
28. Oktober 2016 um 19:58  |  570396

@Schieber
Wenn auf ihn statt auf Kalou gesetzt wird, kann es ja eigentlich nur langen Hafer geben.


monitor
28. Oktober 2016 um 20:00  |  570397

Ich frage mich immer noch, warum eine rote Wand ostig ist, eine gelbe nicht?
Wenn nun Dynamo Dresden eine gelbe Wand zustande bekommt, ist die dann auch megacool?

Fragen über Fragen…..


monitor
28. Oktober 2016 um 20:03  |  570398

Zu Nagelsmann,

ziemlich sympathischer Typ. Seine Reaktion auf das Roger-Schidt-Gate war ziemlich sportlich.
Ich frage mich aber, ob es wirklich der Information dient, wenn jeder Fluch auf der Trainerbank live auf Sky zu hören ist. Ist ja schon bescheuert, wenn sich Fußballer nur noch hinter vorgehaltener Hand verständigen. Demnächst spielen alle nur noch mit Mundschutz!

Man kann es auch übertreiben.


Zippy
28. Oktober 2016 um 20:10  |  570399

Genau, @Kamikater, und „…wir müssen erst noch beweisen, dass wir eine Topmannschaft sind!“… und „langer Hafer“, weil Hoffenheim ja eh‘ das Spiel machen wird, passt für mich (nur für mich?) nicht zusammen.


monitor
28. Oktober 2016 um 20:11  |  570400

Sowohl Haraguchi, als auch Esswein haben gute Hereingaben abgeliefert. Warum soll das nicht mit Schieber klappen? Zumal Weiser von hinten auch seine Offensivstärken hat.

Ich sehe eher Kalou als Problem. Dieses überfallartige von außen ist überhaupt nicht sein Ding, eher die Ballbehauptung und (für mich manchmal zu langsame) Verarbeitung der Situation. Mal genial, mal abgeschenkter Ball. Er hat definitiv seine Vorzüge, aber seit Haraguchi den Ball streicheln kann, bin ich eher ein Freund der Flügelzange.


Zippy
28. Oktober 2016 um 20:21  |  570402

@monitor
Das Problem sind nicht nur die Hereingaben, da wird sowieso meist „hinter“ die Abwehr gespielt, um dann den Pass in den Strafraum zu suchen (zB bei der vergebenen Ibisevic-Chance gegen Köln). Das können Haraguchi und Esswein mit Abstrichen. Was sie nicht können, ist, sich selbst den Ball in den Lauf zu passen. Das kann kein Spieler und da sehe ich in der wahrscheinlichen Aufstellung niemanden, der diese öffnenden, vorbereitenden, „Pre-Assist“-Bälle so gut spielen könnte, wie Kalou.


Better Energy
28. Oktober 2016 um 20:22  |  570403

@ HerthaBarca // 28. Oktober 2016 um 18:30 | 570372

Wir, die hier im Blog schreiben/lesen gehören nicht zu Fanszene?Die, die sich an den pinken Trikots nicht reiben oder sogar gut finden, gehören nicht zur Fanszene?

Es ist offensichtlich dir immer noch nicht bekannt, daß das Pinke zum HSV gehört. Und deren Fans finden es gut. Das sei ihnen unbenommen, so tolerant sind wir.

Aber es wäre gut, wenn du endlich mal zur Kenntnis nimmst, was die Pinkträger auch regelmäßig wöchentlich sagen: „Wenn du aus der Hauptstadt kommst, schei..ß..en wir auf dich und dein Lied.“

Nun sind wir gerade auch deswegen in der Hauptstadt eben blau-weiß und nicht pink, weil wir eben nicht auf unsrere Stadt schei..ß..en. Denn das sagt das Pinke aus und das sagen eben auch die Pinkträger per Farbe aus…


Kamikater
28. Oktober 2016 um 20:23  |  570404

@zippy
Das schrieb ich, falls wir statt mit Kalou mit Schieber spielen sollten. Wer soll denn dann im OM das Spiel machen? Für mich also so herum eher schwierig ohne lange Bälle.

Für mich passt das btw. sehr gut zusammen, bei den vielen Ausfällen.

@Dresden
Wow, dreht das Spiel gegen Braunschweig!


Better Energy
28. Oktober 2016 um 20:28  |  570405

@Barca

Ein kleiner Kreis von Fans geben also für alle anderen die Performance vor, die wir anderen gefälligst unkritisch toll zu finden haben – aha.

… und am Sonntagabend lästern die Couchtrainer, daß Hertha mit nur 1.000 Mann bei Hoppel die Mannschaft unterstützt haben. Wo bleibt da denn die Unterstützung der Mannschaft durch die „wir anderen“?


HerthaBarca
28. Oktober 2016 um 20:30  |  570406

@better
Was für ein Konstrukt – au man. Zu so etwas fällt mir echt nix mehr ein!!!!
Hat schon was vom „Goldenen Aluhut“!
Für mich ganz großer Murks, den Du da von Dir gibst!


Zippy
28. Oktober 2016 um 20:31  |  570407

@Kamikater
Das ist ja genau das, was ich @monitor gerade aus meiner Sicht erklärt habe. Ich sehe es genauso wie du, ich würde mich nur wundern, falls Dardai auf Kalou verzichten würde, um mal wieder zu reagieren, anstatt zu agieren. Würde ich schade finden – Ausfälle hin oder her.


Kamikater
28. Oktober 2016 um 20:31  |  570408

@B-E
Da bin ich entspannt, gucke ich doch etwa 50 Livespiele pro Jahr, die meisten von unserer Ersten und der Zweiten, den Rest von anderen Clubs, allesamt wie gesagt live und vor Ort. Diejenigen, die ich hier aus dem Blog persönlich kenne, gucken fast gleich viel, manche sogar mehr.

@Zippy
Ja, dann meinten wir doch das gleiche. Sehe ich ja auch so. Aber wat willste machen, wenn es auf einigen Positionen richtig brennt? Im ZM und OM siehts derzeit echt mau aus.


monitor
28. Oktober 2016 um 20:36  |  570409

Nachdem ich die PK von Pal gesehen habe, würde es mich nicht überraschen, wenn Kalou eingewechselt wird.

@Better
Pink= HSV= Fäkalienregen

Man muß schon, meiner Meinung nach, ganz schön verbohrt sein, wenn man in einer Farbe so viel tiefgründiges finden möchte.
Die Markerfarben sind seit einiger Zeit immer öfter zu sehn. Augsburg hatte letztens im Pokal glaube ich dieses Gelb an.
Scheint eher so eine Modeidee eines hippen Nike Directors of krude Ideen zusein.


HerthaBarca
28. Oktober 2016 um 20:36  |  570410

@better
Ach so, also nur die, die nachweisen können, dass sie Sonntag in Sinsheim waren sind die echten Fans, geben die Performance vor, denen sich alle anderen gefälligst unterzuordnen haben – aha!
Au man – für mich – der nächste Murks!


28. Oktober 2016 um 20:38  |  570411

@retag…Alu-Hut? Hm. Keine Ahnung, was du meinst. Kann und darf doch jeder nachlesen . Über INSM GmbH z.B. schlicht wikiblödi abemühen. Oder über #Bundestag, Lobbyismus..Wenn das schon für dich was Neues ist… 😉
Am WE dann mal gegen Konsumterror , Modernisierung und sowas meutern-im Stadion vom reinen Profiverein Hertha BSC. Tja, da steige ich halt wirklich nicht durch…
Kampgnen-Journalismus ist jedenfalls das Böseste, was du einem Journalisten in einem freien Land vorwerfen kannst.
Das war mein Ansatz-sicher nicht, das du das nicht sagen darfst.
Sagen darf jeder alles..ob das dann immer eine gut begründete Meinung ist, lässt sich erörtern.


Kamikater
28. Oktober 2016 um 20:47  |  570412

@Trikotfarben
Ob Gladbach weiß, dass sie derzeit im Trikot aussehen, wie der MSV Duisburg? Das finde ich wesentlich peinlicher, als Pink.


monitor
28. Oktober 2016 um 20:48  |  570413

In der PK sagt Pal, das sich Hertha in den ersten 15 bis 20 Minuten behaupten muß, weil durch die Wechsel möglicherweise Unsicherheiten aufkommen könnten. Da muß sich die Mannschaft reinbeißen!

Er sagt auch, daß das Spiel gegen Hoffenheim offen ist: „Die Tagesform entscheidet!“

Daraus schließe ich, daß das Trainergespann zunächst auf Sicherheit spielt, um später den Schalter umzulegen.

Wenn Kalou spielt, hast Du vorn den Überraschungseffekt, aber auch einen Defensivnachteil.
Mir fiel auf, daß Platte mit Haraguchi öfter oder augenscheinlicher nach vorn stößt, als mit Kalou. Ist natürlich alles Ansichtssache.

Ich hoffe auf einen Punkt.


28. Oktober 2016 um 20:57  |  570414

Über zwei schöne Siege, Bouletten mit oder ohne Mischhack, Gulasch und Lilo Pulver.

Hódmezővásárhelykutasipuszta


Herthas Seuchenvojel
28. Oktober 2016 um 21:01  |  570415

geht das mit den Pinkies schon wieder los hier? :roll:
reicht das nicht, daß man 2 Trikots in Vereinsfarben hat (welche auch zu 95 % der Saison getragen werden) und lässt nen kleines bisschen Platz für ein drittes? (besonders für die Damen vielleicht?)
muß man echt deswegen ne zero tolerance Schiene fahren?
Untergang des Abendlandes?
wer für solch Quark Zeit hat, hat anscheinend keine weiteren Probleme im Leben mehr…


monitor
28. Oktober 2016 um 21:07  |  570416

@HSv

Nächste Saison bin ich für Rot!
Da werden sich manche den Rosarotenpanther zurückwünschen! 😉


monitor
28. Oktober 2016 um 21:11  |  570417

Was Niko Kovac da in Frankfurt macht, erinnert mich ganz stark an jemanden.


28. Oktober 2016 um 21:13  |  570418

Nach den heutigen Aussagen in der PK sind einige Personalien für die Startelf noch nicht entschieden.
AV – Mittelstädt oder Pekarik
IV – Lustenberger, Stark oder Baak
DM – Stark oder Allan
ST – Kalou oder Schieber

Eine Startelf mit Ibisevic und Schieber wäre eine neue Doppelspitze, die einem 4-4-2 ähneln würde. 😕

Eine Startelf im 4-2-3-1 könnte mit einem Lustenberger oder Hegeler und Jarstein im Tor vielleicht wie folgt aussehen:

Pekarik – Lustenberger(Hegeler) – Brooks – Mittelstädt
——Skjelbred———————Stark
Esswein————-Weiser————-Haraguchi
———————Ibisevic


Retag
28. Oktober 2016 um 21:14  |  570419

@apollinaris

Du kannst oder willst es einfach nicht verstehen. Ja es gibt Think Tanks, ja es gibt Lobbyisten, ja es gibt auch unschöne illegitime Einflussname, ja es gibt zu wenig Transparenz. Aber nein, es gibt nicht „DIE Think Tanks“, die alle gleich ticken und als eine Art Weltregierung die Schulbücher zur Indoktrination unserer Kinder benutzen. Wer das behauptet, ist für mich ein Aluhutträger und nicht weit von Chemtrails entfernt. Nochmals: Denkfabriken und Lobbyismus gibt aus jeder politischen Ecke – schon allein deshalb kann es per Definition nicht „DIE“ geben, die uns alle gleichermaßen beeinflussen.


Tojan
28. Oktober 2016 um 21:20  |  570420

wann werden manche hier im blog begreifen, dass es nicht ums pink geht?

diese frage stellte ich bereits vor wochen und es hat sich augenscheinlich nichts getan. dazu gibt es keinerlei neue erkenntisse in diesem „problem“ und dennoch wird es von beiden weiten immer weiter breit geschlagen. es nervt.


28. Oktober 2016 um 21:25  |  570421

Stimmt Tojan 21:10
Es geht um Hertha, um Fußball.


Ursula
28. Oktober 2016 um 21:46  |  570422

Unglaublich, was sich HIER abspielt…

Zwischen halbwegs vernünftigen
Beiträgen immer wieder die Flucht
in diese „Hertha-Farben“…

…UND immer wieder die persönlichen
Angriffe auf einzelne User, von den
„üblichen Verdächtigen“!

Tschuljung @ Bennemann…

Hübsch hässlich! Schläfle (!) ein…


Herthas Seuchenvojel
28. Oktober 2016 um 21:49  |  570423

@Trojan: schau mal genau nach
die Farbe selber war bei mir eben auch nicht Thema :roll:


Tojan
28. Oktober 2016 um 21:58  |  570424

@HSv
und dennoch zeugt dein post nicht davon, die eigentlich aussage der „kampagne gegen pink“ verstanden zu haben, denn auch du brichst es auf die farbe runter.


Hurdiegerdie
28. Oktober 2016 um 22:00  |  570425

Tojan
28. Oktober 2016 um 21:58 | 570424

Dann erkläre es uns (oder wenigstens mir) nochmal.


Tojan
28. Oktober 2016 um 22:11  |  570426

@hurdi
es geht nicht um die farbe pink. es geht auch nicht darum, dass das ausweichtrikot keine vereinsfarben enthält. so wie ich es sehe, steht das trikot eh nur am rande des „problems“ was die entsprechende gruppe ausgemacht hat. ein viel größerer dorn sind da eher die trainings- und funktionkleidung, die keine vereinsfarben mehr enthält, was auch mmn nicht wirklich nachvollziehbar ist.

außerdem steht vor allem die vergleichsweise offensive vermarktung dieser sachen im mittelpunkt der kritik, da es diese in den letzten jahren bei anderen ausweichtrikots so nicht gab.

dann kommt noch der punkt dazu, dass hertha vor nicht allzu langer zeit die zusage gemacht hatte, keine grelle farben mehr bei den trikots einzusetzen und das durch den bruch dieser (wodurch auch immer der zustande kam) sich die altbekannten fangruppen (mal wieder) nicht ernstgenommen fühlen und jetzt mal wieder etwas radau machen müssen.

Ich denke einige der punkte kann man durchaus nachvollziehen, andere dafür weniger, aber das ganze auf die farbe runterzubrechen, damit macht man es sich deutlich zu einfach. leider machen das hier aber viel zu viele und leider auch @ub.


Hurdiegerdie
28. Oktober 2016 um 22:13  |  570427

Tojan
28. Oktober 2016 um 22:11 | 570426

Danke für die Erklärung.


Bnlsascha
28. Oktober 2016 um 22:14  |  570428

Editiert: Pink Text entfernt.
Wenn es auch um etwas anderes geht – sollte man das vielleicht auch genau so kommunizieren. Das Internet gibt dafür eine Plattform. Plakate und ein Großteil der Kommjnikation wirken so als wäre nur das rosa Trikot problematisch.

Fußballerisch: hab gerade wieder das Gefühl dass unsere Hertha sich für jeden Ausfall etwas einfallen lässt. Und das bisher erstaunlich gut funktioniert Ausfälle und sperren aufzufangen.
Ich glaube dass Dardai die Ausfälle für das aktive Personal nicht als Ausrede „anbietet“ hilft auch beim hochhalten der Konzentration.

In Sinsheim haben wir zuletzt nicht unbedingt geglänzt. Aber „ungeschlagen“-Serie haben wir ja schon gebrochen diese Saison. Ich weiß nicht was ich am Sonntag erwarte.
Spannung ! Und natürlich hoffe ich auf den nächsten 3er


Retag
28. Oktober 2016 um 22:16  |  570429

@Tojan

Du bringst hier viel zu viel Differenzierung und Hintergrundwissen ein. Das will doch hier gar keiner hören – „die Ultras“ sind schließlich per se böse und alles hat irgendwie mit Homophobie zu tun.


jenseits
28. Oktober 2016 um 22:23  |  570430

Kovac sammelt fleißig Punkte. Glückwunsch zum Unentschieden.

Ich hoffe sehr, dass Raffael nächste Woche noch nicht fit ist. So ist Gladbach im Olympiastadion schlagbar.


Tojan
28. Oktober 2016 um 22:30  |  570431

@Bnlsascha
das problem ist: es wurde genauso kommuniziert. vor wochen schon. u.a.a in einem text der auch hier im blog mehrfach verlinkt wurde.


monitor
28. Oktober 2016 um 22:30  |  570432

Schmarn @Tojan
Du und Deines Gleichen wollen Einfluß haben.
Ist zur Zeit irgendwie eine Sucht.
Jeder will Einfluß haben.
Ob Pyro, Trikots, Nichtraucher in Kneipen, Grafity, Schreiben kratzen in den Öffentlichen, Leute vor’s Maul hauen, jeder will sich selbst erleben. Leider auf Kosten der Anderen.

Wie ich von pink darauf komme?
Weil hier User beschrieben, wie sie schroff angemacht wurden, weil sie Pinkpanther trugen!

Genauso die Pyronummer. Das Zeug wird illegal in Körperfalten oder durch Schmugler in’s Stadion geschummelt. Dort wird es abgefackelt, weil die Szene es geil findet sich den Regeln nicht unterzuordnen und es so spektakulär ist. Genauso wie das Graffiti auf meiner S-Bahn welches mir die Sicht nach draußen vernebelt. Danke!

Denkt mal lieber wieder daran, wie man sich Streß sparen kann, anstatt welchen zu erzeugen.
Die Kommerzialisierung des Fußballs haltet ihr mit solch blöden Halbstarkengehabe eh nicht auf.
Die Fans auf den Rängen sind für die Rummenigges dieser Welt nichts weiter als Folklore, für Fifa und Uefa auch.

Für die Übertragung der Buli nach Japan kann man auch Tonkonserven vom Server einspielen. Die Zuschauer im Stadion sind kein großer Wirtschaftsfaktor mehr.

Jeder der Sky guckt weiß, wie das beeinflußt werden kann.


elaine
28. Oktober 2016 um 22:35  |  570433

@Tojan

nun ja, wie du es beschreibst kommt es eben nie rüber

Früher, wahrscheinlich vor deiner Zeit, wurden chinesische Sportler, die bei olympischen Spielen Erfolge errungen hatten, zu Pressekonferenzen eingeladen und von linientreuen Dolmetschern übersetzt.
Nachdem der Sportler drei Worte gesagt hatte, folgte eine Übersetzung von ca. einer halben Stunde, die die Errungenschaften der kommunistischen Partei in China pries und so empfinde ich auch deine Erläuterungen, vor allem da du auch zu gibst, dass es teilweise deine Empfindung ist.
Ich denke, was auch den restlichen Fans ziemlich auf den Zeiger geht, ist das aus der Gruppe bestimmt werden will, dass es keine grellen Trikots mehr geben soll, was nun wirklich schade wäre, denn die gedeckten Farben passen doch nun wirklich eher zu einer grauen Maus


Tojan
28. Oktober 2016 um 22:38  |  570434

@monitor
dein kardinalsfehler: ich gehöre nicht zu der angesprochenen gruppe 😉

mir ist es schlichtweg egal, in welcher farbe herthas ausweichtrikot gehalten ist. pyro und grafitti geht mir genauso auf den sack wie dir.

es geht mir schlichtweg darum, dass man seinen „gegner“ nicht diffamiert und genau das tut man, wenn man seine aussage auf kleinigkeiten herunterbricht. DAS ist das problem der heutigen diskussionskultur.

Das viel zu viele heute einfluss auf alles nehmen wollen stimmt zwar, hat mit dem hier aber eher wenig zu tun, denn dass die stadionfans allgemein, nicht nur bestimmte gruppierungen, noch einfluss auf die vereine behalten müssen, ist mmn ein entscheidender faktor, wenn man das produkt profifußball in deutschland erhalten möchte.

ich stehe hier nicht auf irgendeiner seite. ich finde die menge der aufmerksamkeit, die die ultras dem ganzen widmen auch absolut übertrieben, ABER man sollte zumindest versuchen sie zu verstehen.


monitor
28. Oktober 2016 um 22:46  |  570435

@tojan
ich guck jetzt Manne Krug.
Der hat mir immer Spaß gemacht.
Dieses blöde Gelaber um Pyro und pink nicht.


Exil-Schorfheider
28. Oktober 2016 um 22:53  |  570436

Tojan
28. Oktober 2016 um 22:11 | 570426

„@hurdi
es geht nicht um die farbe pink. es geht auch nicht darum, dass das ausweichtrikot keine vereinsfarben enthält. so wie ich es sehe, steht das trikot eh nur am rande des „problems“ was die entsprechende gruppe ausgemacht hat. ein viel größerer dorn sind da eher die trainings- und funktionkleidung, die keine vereinsfarben mehr enthält, was auch mmn nicht wirklich nachvollziehbar ist.“

Deswegen und auch nur deswegen wird „Nieder mit dem pinken Scheiß!“ skandiert.
Das ergibt natürlich Sinn.
Ebenso die vermeintliche Zusage, dass keine grellen Farben mehr verwendet werden.
Man hat natürlich die Marktmacht wie Barca, Bayern oder Madrid, um das dem Ausrüster zu diktieren.

Die gleichen Fans, die jetzt die Farben kritisieren, sind die, die einst gezetert haben, dass mit Nike bis 2025 verlängert wurde und man sich verkauft habe. 🙄

#hamsterrad


Kamikater
28. Oktober 2016 um 22:57  |  570437

@tojan
Wenn Du Bock hast, dann komm doch mal zu einem unserer Treffen. Da kann man sich kennen lernen und das macht vieles einfacher. Das Thema reitet sich hier sonst unsinnigerweise tot. Wär doch schade.


Tojan
28. Oktober 2016 um 23:00  |  570438

@kami
ich werd schaun, ob ichs mal einrichten kann, aber von adlershof aus ist das nach feierabend immer schon ne ganz schöne strecke, vor allem ohne auto.

allerdings ist das thema doch schon längst tot geritten und wiederauferstanden 😀


Tojan
28. Oktober 2016 um 23:04  |  570439

@exil
diese gesänge hab ich von block P aus bisher nicht wahrnehmen können, vllt hast du da nen akustisch besseren platz. das letzte banner in der causa richtete sich zumindest klar gegen die orangen trainingsklamotten und nicht gegen die ausweichtrikots.

das hertha in sachen ausweichtrikots nicht viel machen kann ist mir durchaus bewusst, nur ist die frage, warum hertha dann trotzdem eine solche zusage machte? es war doch klar, dass es irgendwann wieder eine solche farbe werden würde und hat man dann ehrlich erwartet, dass die entsprechenden gruppen das dann stillschweigend hinnehmen?


Exil-Schorfheider
28. Oktober 2016 um 23:09  |  570440

@tojan

Dieser Gesang wird natürlich wann zu hören sein?
Wenn die Ausweichtrikots getragen werden.

Ich weiß von mindestens Regensburg.


jenseits
28. Oktober 2016 um 23:14  |  570441

Das wird auch bei Heimspielen zur Unterstützung der Mannschaft skandiert.


Tojan
28. Oktober 2016 um 23:15  |  570442

das ist dann natürlich stellvertretend für alle ziele, die diese kampagne hat, wenn das in EINEM spiel passiert….

und ja natürlich gab und gibt es die aussagen und aktionen gegen die pinken trikots, aber eben nicht weil sie pink sind 😉


Hurdiegerdie
28. Oktober 2016 um 23:18  |  570443

Ich finde es erstmal schön, dass mir Tojan nochmals eine Erklärung im sachlichen Ton (soweit man das vom geschriebenen Wort sagen kann) gegeben hat.

Ob ich die Argumente stichhaltig finde, ist eine andere Frage. Aber ich muss sie erstmal kennen, um sie abwägen zu können.

Mir gefällt das Trikot einfach, deshalb habe ich es mir besorgen lassen, aber ich kann mir überlegen, ob ich es provokativ einsetze oder einfach vorm Fernseher oder in der Gym trage.

Mir persönlich war auch Fahne pur Wurst oder ob man Hertha BSC Berlin sagt. Ich muss aber Leute jetzt nicht mit Hertha BSC Berlin nerven, wenn ich weiss, dass ihnen das ohne den Beisatz „Berlin“ wichtig ist, weil: mir ist es egal.

Oder noch hertha: Hier muss ich den Zusatz nennen, damit Leute wissen, um welchen Verein es geht. 😉


elaine
28. Oktober 2016 um 23:21  |  570444

nur ist die frage, warum hertha dann trotzdem eine solche zusage machte? es war doch klar, dass es irgendwann wieder eine solche farbe werden würde und hat man dann ehrlich erwartet, dass die entsprechenden gruppen das dann stillschweigend hinnehmen?

vielleicht hat da auch jemand etwas falsch verstanden.

Wenn jetzt jeder rum schreit , weil er eine Farbe nicht mag, dann bekommt Hertha bestimmt irgendwann Probleme mit dem Ausrüster

Einige mögen die dunkelblauen Trikots nicht oder sonst was. man kann sich doch von einer Gruppe nicht erpressen lassen


ahoi!
28. Oktober 2016 um 23:26  |  570445

noch ein letzter nachtrag zum vorfred, bzw. der diskussion die ja auch hier noch einmal von @monitor – übrigens in seltener eintracht mit seiner freundin @ursula 😉 – aufgegriffen worden ist (das thema war das aus meiner sicht „ostblockmäßige“ auftreten der union-fans in dortmund).

wenn ihr euch die bilder der unioner mal genauer angeschaut hättet, so hättet ihr vielleicht gesehen, dass die alle nicht nur in einem ähnlichen look gekleidet waren, sondern alle haargenau das gleiche an hatten – nämlich irgend so eine gesponsorte knallrote plastikjacke (da fehlte fast jede individuelle note). und genau so ein verhalten, wo abertausende genau das gleiche anhaben, kenne ich (persönlich) nur noch von irgendwelchen, gerne mal ultranationalistischen nationalmannschafts-„fan“-kurven im ostblock.

im gegensatz dazu ist die „wand“ der dortmunder (genau wie jede andere fankurve der republik) geradezu abwechslungsreich „ge-out-fittet“, wenn natürlich auch überwiegend in den vereinsfarben. doch da trägt einer mal ein neues trikot, der andere mal das auswärtsleibchen, wieder andere irgendwelche t-shirts, jacken, hoodies, sweater oder ur-alte trikots, kutten etc. . zudem gibt es immer auch leute, die neutral gekleidet sind. bestenfalls nen schal oder nur ne cap oder auch gar nichts aufhaben. sogar sympathiebekundungen mit anderen clubs gibt es..

ich finde solch ein absolut uniformes auftreten befremdlich. und lasse mir das auch durch einige bescheuerte kommentare (siehe vorfred) nicht nehmen. ich persönlich würde mich nie – zumal als deutscher – einem solchen „gleichstrom“ unterwerfen. egal ob im sport, oder politisch, oder sonstewo. ich finde, solche uniformen auftritte haben nun mal eine bewusste oder unbewusste historische und politische „konnotation“ (um es mal so zu sagen). und spare mir jetzt mal – vorsicht zynismus – irgendwelchen platten verweise auf reichsparteitage oder fdj-treffen…. 😉

ich habe übrigens bei facebook auch ein paar unioner im bekanntenkreis. denen habe ich das auch gesagt. die haben zum teil deutlich nachdenklicher reagiert als manche im vorfred hier ….


Kamikater
28. Oktober 2016 um 23:45  |  570446

@ahoi
Das besprich doch mal mit den Ultras dieser Welt.


Retag
28. Oktober 2016 um 23:55  |  570447

@ahoi!

Da muss ich die Unioner mal in Schutz nehmen. Ich verstehe deinen Punkt und erkenne die Sicht an, aber ich persönlich sehe das gänzlich anders. Für mich ist das in etwa die gleiche Diskussion wie über Deutschlandfahnen zur WM, da gab es ja auch genug Leute die das Fahnenschwenken in Hinblick auf die deutsche Geschichte sofort in eine zweifelhafte Ecke gerückt haben. Bei Dingen die in anderen Ländern völlig normal sind, wird hierzulande halt direkt die Nazikeule geschwungen.

Uniformen bzw eben uniformes Auftreten per se ist meiner Meinung nach eine legitime Aktion um eben ein Statement bzgl. Geschlossenheit, Identität und Gemeinschaftsgefühl zu setzen. Die Einordnung ob diese „Gemeinschaft“ nun gute oder schlechte Ziele hat, ist für mich losgelöst von der Uniform.


Herthas Seuchenvojel
29. Oktober 2016 um 0:04  |  570448

gut @Trojan
mit der Antwort kann ich was anfangen, da ist mir einiges wohl entgangen
danke dir
auch wenn ich bezweifle, daß wirklich alle ! geschlossen & einig aus diesem Grund dagegen sind, sehe ich durchaus Sinn darin


29. Oktober 2016 um 0:08  |  570449

@retag..Weltregierung??- wer sprach denn davon? Ich jedenfalls sicher nicht. Wow…


ahoi!
29. Oktober 2016 um 0:21  |  570450

@kami: da hilfst du mir sicher, gelle 😉

@retag: ich schwinge keene nazi-keule…. (bestenfalls ne fdj-keule? 😉 ). aber dann ist auch gut. ich habe zu dem thema (nach dem ein oder anderen leicht rüden „einlauf“ im vorfred) nun alles meinerseits notwendige gesagt. ich habe das gestern („ostblockig“) auch nicht böse gemeint (im sinne von orthodox, nur meine meinung ist richtig). sondern eher noch augenwzinkernd. es war schlicht meine erste assoziation. und mein erstes statement zum thema war sogar noch mit einem fragezeichen versehen… aber wahrscheinlich ist das „rüde“ hier gerade mal wieder trumpf… in diesem sinne: „guts schläfle!“


29. Oktober 2016 um 0:26  |  570451

@ahoi..es folgt nur meine Meinung, weil mich das, was du da über die Unioner sagst, doch etwas ratlos macht:
also ich finde das jetzt wirklich, aus meiner bescheidenen Sicht, hahnebüchen.
ich gebe zu, mir sind alle diese organisierten fandinge fremd und nur aus ner gewissen Distanz heraus, interessant.
Ich stelle mir das einfach so vo, meinetwegen naiv
– man hat mehr als 10 000 leute zusammenbekommen, um nach Dortmund zu fahren, die mit ihrer gelben Wand ganz Deutschland und mehr faszinieren. Da sagte sich die fans des kleinen Köpenicker Vereins, „könn wa ooch“-„wir machen zu diesem einen Tag ne rote Wand–und wer keen Rot im Schrank hat. ..?!-Dem wird jeholfen. Für den eenen Tag machen wir dat Dingens. Die werden doof kieken. “ Und ja…die Unioner haben beeindruckt. Fussballdeutschland hat jekiekt. Sie haben wohl als erste derart fett gegengehalten, gegen die gelbe Wand…Also ehrlich, da mit Ostblock zu kommen..ist in meinen Augen ein wenig arg schräg gedacht. Ich weiss als Grenzgänger sehr genau, was uniformes Auftreten und Aussehen mit mir macht; bin da auch schrecklich sensibel , vielleicht sogar überempfindlich. Heute noch. Aber diese Rote Wand, hat in mir wirklich gar nichts ausgelöst, was in diese Richtung ging.
Ich finde wirklich, dass du da mit deiner sehr subjektiven Empfindung den 10000 Leuten ziemlich auf den Schlips trittst: denn die Allerwenigsten von denen dürften ein faible für Gleichschaltung haben.
Ich glaube einfach, dass du da ein wenig deine Ängste bzw deinen Abscheu auf die Unioner überträgst.
Doch eigentlich wollten sie an diesem Abend wohl nur ein Zeichen für ihre Vereinsfarben setzen..nicht für Gleichgeschaltetsein.. 😉


Retag
29. Oktober 2016 um 0:26  |  570452

@apollinaris

Deine Aussage, die Meinungen in Schulbüchern & Zeitungsredaktionen würden von Think Tanks vorgegeben, habe ich als zu pauschal empfunden und daher mit „zwar grundsätzlich nicht ganz Unrecht, aber ein bisschen klingt das auch nach Aluhut und Weltverschwörung“ kommentiert. Daraufhin fingst du an mir Vorträge über die Beeinflussung vom Bundestag und Co zu halten, auf Wikipedia als Quelle zu verweisen (!!!) und mich als dummen uninformierten Idioten darzustellen.
Aber gut, vielleicht missverstehen wir uns gerade auch nur etwas und ich interpretiere deine Aussagen absoluter, als sie ursprünglich gemeint waren.

@ahoi!

Na du erwähntest immerhin den Reichsparteitag und Ultranationalismus. Aber deine Assoziation kann ich grundsätzlich natürlich schon nachvollziehen und die Meinung sei dir unbenommen. Gibt bei diesem Thema glaube ich auch kein richtig/falsch, da es eben jeder anders empfindet & wahrnimmt.


ahoi!
29. Oktober 2016 um 0:42  |  570453

„ängste“ vor union???? mensch @po (ich glaube nun überdrehst *du* etwas)! das nun beileibe nicht. auch „abscheu“ nicht. schon das wort ist mir in diesem zusammenhang (fußball, fans, etc) komplett fremd. abscheu habe ich vielleicht, wenn ich an den IS und deren enthauptungen und ähnliches denke… aber doch nicht bei unionern! gute güte. ..

wie gesagt, es war meine assoziation zu diesem *massen*-bild. ich habe in meinem langen statement deutlich gesagt, wen ich zuletzt habe so einheitlich auftreten gesehen.

und ganz ehrlich: wenn ich hier mal nem unioner auf die füße getreten habe, schadet das nicht. du glaubst nicht, was ich bei denen schon alles für sprüche über uns herthaner gehört und gelesen habe. bißchen frotzeln und spott gehört schlicht zum fan-geschäft.


immer dabei
29. Oktober 2016 um 0:43  |  570454

Lass uns feiern, dass wir dem Geist von Belek entkommen sind und somit endlich mal wieder eine gelungene Rückrunde spielen werden.


ahoi!
29. Oktober 2016 um 0:52  |  570456

und an beleksche geister gloob ich och nicht…. sorgen macht mir vor den nächsten beiden „schlüsselspielen“ eher unsere verletzen- bzw. gesperrtenliste und der dadurch notwendig gewordene umbau unserer mittelachse…


Tojan
29. Oktober 2016 um 1:35  |  570457

die mittelachse, die diese saison gezwungener maßen nie 3 spiele in der gleichen aufstellung gemacht hat?


Hoppereiter
29. Oktober 2016 um 6:31  |  570458

Guten Morgen,
Wenn ich schon wieder lesen muss das Pal in Erwägung zieht Pekarik Auf LV zu ziehen,frag ich mich was wir noch mit Mittelstädt wollen?
Wann soll der Junge den spielen wenn nicht jetzt?

Ich vermute mal ganz stark,das wir wieder auf Sicherheit gehen so wie immer,es könnte ja auch klappen wie immer aber das Spiel insgesamt wird dadurch wieder zäh und relativ Langweilig sein,so wie fast immer.


29. Oktober 2016 um 7:52  |  570459

Dante Alighieri soll einmal gesagt habe, Ketzerei sei eine Form von intelellektuellem Starrsinn: die Weigerung, eine falsche Vorstellung aufzugeben.

Was waren das für friedliche Zeiten bei immerhertha, als die Kommentaristi wortreich darüber debattierten, ob ein Ronny fit für die erste Bundesliga sei oder nicht. http://www.immerhertha.de/?s=ronny

In den letzten Wochen geht es vielen Kommentaristi hier nur noch darum, Argumente pro und contra Pyrotechnik im Stadion zu konstruieren. Über den aktuellen sportlichen Höhenflug der Hertha verliert selten jemand ein Wort. Zumindest in der Rückschau möchte ich erwähnen, dass die Mannschaft am Millerntor über die gesamten 90 Minuten das Spiel souverän geführt hat. Auch im Vergleich zur vorigen Pokalsaison für mich eines der besten Pokalspiele der Hertha in den letzten Jahren.


29. Oktober 2016 um 8:01  |  570460

waidmann 2
29. Oktober 2016 um 8:02  |  570461

@Hoppereiter
ich empfehle, die PK anzuhören. Pal meint darin, dass es bei der Wahl zwischen Peka und Maxi NICHT um die Defensive geht („das können beide“) sondern dass Peka (als Rechtsfuß) in der Offensive eher nach innen ziehen würde und Maxi eher außen bleiben würde (ggf bis zur Grundlinie) und von dort flanken. Pal wollte sich noch die Meinung bilden was ei Hoppenheim taktisch sinnvoller wäre.


29. Oktober 2016 um 8:09  |  570463

jepp wm8:02, genauso hat es Pal gesagt.
Da ich nicht einschätzen kann, wie Hoffenheim spielt, weiß ich auch nicht, was taktisch sinnvoller wäre.


29. Oktober 2016 um 8:12  |  570464

Herthas Pokal-Helden – die Top 10 von Michael Jahn.
Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/24976194 ©2016


29. Oktober 2016 um 8:16  |  570465

Der Norweger Skjelbred verrät im KURIER, warum er so viel und lange laufen kann. http://www.berliner-kurier.de/sport/hertha-bsc/skjelbred–mein-papa-macht-mir-beine–24992434

So weit, so unvollständig die samstägliche Presseschau.


HerthaBarca
29. Oktober 2016 um 8:31  |  570466

Hoppereiter
29. Oktober 2016 um 6:31 | 570458
Guten Morgen,
„…das Spiel insgesamt wird dadurch wieder zäh und relativ Langweilig sein,so wie fast immer.“
Wieviele Spiele hast Du in dieser Saison gesehen? Ich empfinde die Spiele in dieser Saison nicht als überwiegend langweilig – Du scheinbar schon – faszinierend!


29. Oktober 2016 um 8:47  |  570467

Dardai hat es gestern in der PK etwa so formuliert: „Es ist uns in den meisten Spielen gelungen, das Spiel mit und ohne Ballbesitz zu lenken.“

Mit anderen Worten: Der Ballbesitz allein ist nicht der Schlüsselfaktor für Herthas letzte Erfolge.


Joey Berlin
29. Oktober 2016 um 8:57  |  570468

Moin,

@Blauer Montag
29. Oktober 2016 um 7:52 | 570459,

Über den aktuellen sportlichen Höhenflug der Hertha verliert selten jemand ein Wort.

Ja schon befremdlich, Hertha steht am 9. Spieltag so gut wie niemals vorher in der Tabelle da, das Trainerteam macht einen tollen Job und die Mannschaft begeistert, selbst die überregionalen Medien besprechen uns positiv… und hier im Event- Blog findet ein „Hauen und Stechen“ um Nebenschauplätze statt.

@“Overseas“ Herthaner
Mich würde mal die Stimmung bei unseren Fans außerhalb Europas interessieren – in Japan müssten doch unsere Anhänger voll im Aufwind stehen…


Elfter Freund
29. Oktober 2016 um 9:35  |  570469

@blauer und @joey…. das ist keineswegs befremdlich, sondern psychologisch gesehen eigentlich normal. Wenn du über Herthas Höhenflug schreiben willst, bist du ziemlich schnell durch. Wir haben kaum Reibungspunkte in Bezug auf die sportliche Leistung, sondern laufend dauergrinsend durch die Gegend. Insofern könnt ihr natürlich 1200 Beiträge mit „ich bin glücklich, weil…“ schreiben. Nur liest das dann keiner mehr und euch hängt das dann auch gewaltig aus Ohren raus. Da tippt ihr dann auch nicht mehr in die Tastatur.

Lass mal die erste Krise kommen, dann wird wieder viel über das Sportliche geschrieben und nicht über „beleidigte“ Ultras (Pauschalbemerkung !!!).

Freut euch und seid glücklich, dass „nüscht“ (?) über den Höhenflug geschrieben wird.

Und die was schreiben, brauchen halt Aufmerksamkeit. Ich finde das hier vor allem psychologisch interessant. Man lernt die Menschen und ihre Eigenarten ganz gut kennen. Und erfahren nebenbei doch einiges über unsere Hertha und das gesamte Umfeld. Gerade die Erklärung oben über eine etwaige Zusage von Seiten Herthas hat doch nochmals weiteres Licht in die Hintergründe gebracht. Für mich dann aber einen Grund mehr, die Vereinnahmung der Kurve dann mal zu beenden. Ich denke, dass das bei den Verantwortlichen auch angekommen ist.


Derby
29. Oktober 2016 um 9:38  |  570470

@danke Joey

Event oder Pyro Blog – es langweilt – aber anscheinend scheint ja alles gesagt – vielleicht sollen wir über Dortmund (es scheint ja einen Experten hier zu geben) oder RB besprechen – was mich dann freuen würde 🙂


29. Oktober 2016 um 9:46  |  570471

Ab Montag könnten wir über Mönchengladbach reden Derby.
Hoffentlich dauert deren Krise noch ein Weilchen und Hertha kann das nächste Heimspiel 2016 gewinnen. Darauf warte ich sehnsüchtig seit 4 Jahren und 9 Monaten. :mrgreen:
http://www.immerhertha.de/2012/02/page/3/


elaine
29. Oktober 2016 um 9:48  |  570472

@Joey Berlin

findet ein „Hauen und Stechen“ um Nebenschauplätze statt.

das empfinde ich eigentlich nicht so.
Die Freude kommt schon rüber und eine Diskussion ist doch immer ein Austausch und momentan findet der (fast bis auf die an @ubremer) ohne persönliche Angriffe statt, was ziemlich außergewöhnlich ist.
Gerade gibt es wenig an Hertha aus zu setzen, das ist dann das größte Kompliment „da kann man nicht meckern!“
Es gibt auch User, die trotz der Euphorie diesen Blog nutzen um gebetsmühlenartig You Tube zu verlinken


Elfter Freund
29. Oktober 2016 um 9:52  |  570473

haha, ein persönlicher Angriff, der Blog wird wieder gewöhnlich 🙂


waidmann2
29. Oktober 2016 um 10:03  |  570474

@Joey Berlin
„@“Overseas“ Herthaner
Mich würde mal die Stimmung bei unseren Fans außerhalb Europas interessieren – in Japan müssten doch unsere Anhänger voll im Aufwind stehen…“

tja, in der Tat – wenn ich mal mein 24er Shirt trage werde ich inzwischen schon darauf angesprochen. Und wie bei allem was der Japaner macht, macht er auch das richtig – sprich: kennt sich bestens aus!


29. Oktober 2016 um 10:11  |  570475

Wo hast du das 24er Shirt erworben wm2 -in DE oder JP?


Elfter Freund
29. Oktober 2016 um 10:15  |  570476

Was ist ein 24er Shirt ?


HerthaBarca
29. Oktober 2016 um 10:19  |  570477

#24
Die Rückennummer von Genki!
#Wersichauskennt 😜


29. Oktober 2016 um 10:23  |  570478

Die Rückennummern findet ihr in der Kaderdarstellung auf Herthas Webseiten.
http://www.herthabsc.de/de/teams/profis/page/133-383-133–.html#.WBRcKLW7qcw


29. Oktober 2016 um 10:25  |  570479

HerthaBarca
29. Oktober 2016 um 10:25  |  570480

Ja, wir haben morgen 1899 vor der Brust.
Aber, ich habe gestern Gladbach mit einem Auge verfolgt. Das, was da gestern zu sehen war, war eher dürftig. Ohne Raffael scheint die Mannschaft nicht zu funktionieren.
Wenn ich sehe wie wir unsere Ausfälle – und zwar nicht irgendwelche – kompensieren, finde ich die Leistung unserer Jungs noch bemerkenswerter. Vor allem scheint unsere sportliche Führung für viele Eventuallitäten einen Plan und eine Antwort zu haben!
Chapeau!


waidmann2
29. Oktober 2016 um 10:25  |  570481

@Montag
beim vorletzten B-Trip am HBf.
In Japan dürfte das eher schwierig werden – und wenn dann nicht in meiner Größe …


Elfter Freund
29. Oktober 2016 um 10:46  |  570482

@mein ganz persönliches 24er Gate—- ach so 🙂


waidmann2
29. Oktober 2016 um 10:53  |  570483

wir alle lernen nie aus … 🙂


Elfter Freund
29. Oktober 2016 um 10:59  |  570484

Ich erwarte jetzt von @Blauer Montag, dass er mich psychologisch mit dem richtigen YouTube-Link tröstet, am besten stimmungsaufhellende Musik…


29. Oktober 2016 um 11:02  |  570485

Lass mich schauen 11rfreund, gib mir ein paar Minütchen


Joey Berlin
29. Oktober 2016 um 11:06  |  570486

@Elfter Freund
29. Oktober 2016 um 9:35 | 570469,

Was für diesen Blog „normal“ ist… ist für Außenstehende häufig befremdlich – mindestens! Man lebt ja nicht nur im virtuellen Raum. 😉


29. Oktober 2016 um 11:11  |  570487

Ein Aufheller akustisch und optisch. 😉
Wohl bekomm’s!
https://www.youtube.com/watch?v=SABlbON6Jxw&list=PL4453AF767059823C&index=7

Sade – Sweetest Taboo (Live at the SDSU Open Air Theatre – 1994)


fechibaby
29. Oktober 2016 um 11:16  |  570488

Da man hier im Blog anscheinend
nur den Unionern glaubt:

So sieht man das in Dortmund:

https://www.welt.de/sport/fussball/article159128872/BVB-erhebt-schwere-Vorwuerfe-gegen-Union-Fans.html


Retag
29. Oktober 2016 um 11:18  |  570489

@Blauer Montag

Danke für die Presseschau – guter Service!

@fechi

Und wie immer gilt – die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.


fechibaby
29. Oktober 2016 um 11:19  |  570490

bnlsascha
29. Oktober 2016 um 11:34  |  570491

Dass man hier den Köpenickern gehör schenkt könnte daran liegen:
a) auch Berliner Team
b) Medien die wir gewöhnlich lesen kommen aus Berlin
c) Fechi – ich hab hier auf dem Blog noch keinen Unioner gesehen/ gelesen der bei jeder Gelegenheit hier gepostet hat wieviel geiler sein eigentlicher Verein doch sei


Retag
29. Oktober 2016 um 11:41  |  570492

Oder einfach daran, dass man als Auswärtsfahrer – fast egal bei welchem Team – regelmäßig selbst organisatorisches Chaos, lange Wartezeiten, unfähige Ordner sowie zweifelhafte Crowdcontrol-Maßnahmen erlebt.


Freddie
29. Oktober 2016 um 11:48  |  570493

@hoppereiter
Also unser Spiel als „langweilig “ zu empfinden hast du exklusiv.
Ich habe selten eine bessere Hertha als aktuell gesehen.


29. Oktober 2016 um 11:48  |  570494

Wenn ich mich hier auch noch ausließe über meine Sympathien über Zweit- und Drittvereine neben der Hertha, würde ich das Kommentarfenster über Gebühr voll stopfen.

UNION ebenso wenig wie BVB gehören keine meiner überschüssigen Sympathien. Da kann schreiben wer will – es interessiert mich nicht. 😈


29. Oktober 2016 um 11:50  |  570495

Vielleicht versteht hoppereiter das Spiel ohne Ball nicht und empfindet es als langweilig? 😕


Ursula
29. Oktober 2016 um 12:17  |  570496

Oh je, Montag! 😷 😨


29. Oktober 2016 um 13:34  |  570497

@ ahoi..meine Güte, Herr ahoi!- mit den Ängsten und den Abscheu..war doch nicht Union gemeint. sondern der von dir in’s Bild gesetzte „Ostblock“- also ich steige da jetzt mal aus. Soviel Mißvertändnis muss an beiden liegen🙃. Ich gebe ab, an den Fußball .

Und da teile ich die Sorge einiger, die sich nichts dringlicher wünschen, als das die Verletztenliste sich wieder lichtet. Kurzfristig hat man die Ausfälle von Darida(!!) und den anderen wirklich meisterlich kompensiert..aber. so, wie 10-11 Spieler selbst für Spitzenteams auf Dauer ein Zuviel bedeutet, ist es bei uns eben , wenn permanent drei, vier potentielle Startspieler ausfallen .
Jetzt werden die Böden zunehmend schwerer und seifige…wäre jedenfalls schön, wenn morgen ein Lustenberger zurückkommen könnte.
Ich würde ihn lieber in der IV sehen, da der Stark eh eher in’s DM gehört. Wie man lesen konnte,,scheinen das die Trainer auch so zu sehen.
@ hoppereiter..hast du die Entwicklung von Hertha irgendwie verschlafen?😚🤔


nrwler
29. Oktober 2016 um 13:34  |  570498

@Joey Berlin //8:57uhr
Ich kann zwar nicht mit außereuropäischen Ausland, noch nicht mal mit „Ausland“ im eigentlichem Wortsinn dienen… Auch wenn das „Rheinland“ für so manchen „Preußen“ den Anschein zu haben scheint 😉

Aber dennoch:
Gestern, wartend auf die Bahn, traf ich auf einen ganz offensichtlichen Anhänger der Gladbacher Borussia (Mutze, Schal, Trikot, Kutte..), der anscheinend auf den Weg ins Stadion war. Ich gab mich kurzerhand als Hertha-„Fan“ zu erkennen und wünschte ihm (und seiner Borussia) viel Erfolg fürs Spiel, denn (so scherzte ich) „gegen Hertha nächste Woche werdet ihr keine Punkte entführen können.“
Daraufhin er: „Ja wird schwer. Ihr habt euch echt gemacht. Sieht ja ganz ordentlich aus, in letzter Zeit. Auch wenn wir (=BMG) in Berlin eig immer ganz gut aussehen..“ Haben dann noch 1, 2min weiter „gschnackt“…

Ortwechsel:
In „meiner“ sky-Kneipe, in der ich ab u an auch mal die Hertha-Spiele verfolge, wurde ich vor (sagen wir mal) 2,3, 4 Jahren ob meiner hertha-affinität meistens völlig desinteressiert, oft auch müde lächenden „gemustert“. In letzter Zeit werde ich aber auch von völlig fremden Menschen, ob der guten Entwicklung die Hertha genommen und weiter zu nehmen scheint, angesprochen. Teilweise sogar „beglückwünscht“…

Also, so meine „Erfahrung“ (sehr subjektiv), auch außerhalb Berlin´s wird die Entwicklung Hertha´s positiv zu Kenntnis genommen, obschon dem „Effzeh“ und den „Fohlen“ hier in der Region (medial) „kein Weg dran vorbei führt“.

PS. VErmutlich können auch andere Exil-Herthaner, die hier „unterwegs sind, mit ähnlichen Erfahrung aufwarten


29. Oktober 2016 um 13:39  |  570499

@ Regal..yep, so isses…gründlich mißverstanden..🤓


Tojan
29. Oktober 2016 um 13:46  |  570500

@fechi,
dass selbst die dortmunder fans den aussagen ihres vereins wiedersprechen ignorierst du dann einfach mal? 😉

wer meint, man müsse 17.000 fans durch 7 drehkreuze bei verstärkten kontrollen zwängen und gleichzeitig eine drohkulisse aufbaun, der hat eine ganze menge falsch gemacht. das diese einsicht bei den dortmundern mal wieder nicht kommt und man sich selbst für unfehlbar hält, passt in das bild, dass dieser verein seit ein zwei jahren abgibt.

Der BVB ist inzwischen zu einem zweiten FCB geworden.


jenseits
29. Oktober 2016 um 14:05  |  570501

Die U19 wird heute vielleicht erstmalig in dieser Saison nicht gewinnen. In der 55. Minute liegen sie 2:1 in Dresden zurück.


Herthas Seuchenvojel
29. Oktober 2016 um 14:10  |  570502

@apo: Damentennis gerade
Kerberchen im Halbfinale


29. Oktober 2016 um 14:21  |  570503

@hsv..und wie: Weltklassetennis 🙂


Herthas Seuchenvojel
29. Oktober 2016 um 14:33  |  570504

nanana, ich find sie heute leicht hüftsteif zu anderen Turnieren dieses Jahr
aber bin eh eher nen Fan von Görges & Petkovic, wat weiß ich schon? 😉


jenseits
29. Oktober 2016 um 14:42  |  570505

Der Kader für morgen mit Lusti, Hegeler, Mittelstädt und Baak, aber ohne Kurt.


Spree1892
29. Oktober 2016 um 14:44  |  570506

Kurt spielt morgen U23, deshalb ist er nicht im Kader.

@jenseits

Irgendwann reißt jede Serie mal, dennoch Tabellenführer der A-Jugend. Wird ein spannendes Duell mit Wolfsburg. Der Rest ist wohl schon zu weit weg. *lach*


frankophot
29. Oktober 2016 um 14:48  |  570507

…in einem Dorf namens Bruchhausen in Ostwestfalen, Kreis Höxter, sah ich neulich eine vor dem Haus am Mast geflaggte Herthafahne… in der Ortsmitte, wohlgemerkt…


jenseits
29. Oktober 2016 um 14:53  |  570508

@Spree1892

Trotzdem Mist, die Serie hätte ja wenigstens noch ein paar Spiele halten können. Sollten sie sich auch am Ende der Saison noch gegen Wolfsburg und Leipzig, die ja ganz andere Möglichkeiten haben, durchsetzen, wäre das schon höchst erfreulich!


Spree1892
29. Oktober 2016 um 14:55  |  570509

@jenseits

Liegt auch daran, weil Baak bei den Profis ist. Der ist einer der besten deutschen Abwehr-Talente! Der spielt mit 17 schon in der U19 sowie 1x schon in der U23.

Da aber Union heute verloren hat, gewinnt morgen Hertha. In den letzten Jahren war das eigentlich oft so, dass nur einer der beiden Vereine am Wochenende gewinnt. Diese Saison ist das ein wenig anders, aber heißt ja noch nichts. Zumindest haben beide Vereine nicht gleichzeitig an einem Wochenende verloren.


Tojan
29. Oktober 2016 um 14:57  |  570510

#kerber
das war heute ja eher ein kurzauftritt 😀


jenseits
29. Oktober 2016 um 15:02  |  570511

@Spree1892

Dass die Misere möglicherweise auf das Fehlen von Baak zurückzuführen ist, habe ich mir auch schon überlegt. Deswegen hoffe ich umso mehr auf seinen Einsatz morgen – damit die U19 nicht umsonst geschwächt wurde.

Union hat ja sogar schon zweimal diese Woche verloren. 😉


nrwler
29. Oktober 2016 um 15:06  |  570512

@frankophot
Sachen jibt´s… Verrückt!
😉


29. Oktober 2016 um 15:11  |  570513

Tennis-OT
@hsv..Schade, dass die Radna..ihr Niveau heute nicht halten konnte..Im Vergleich zu den ersten Auftritten , wirkte Kerber wieder sehr frisch und ihre Bälle hatten wieder Druck und Länge. Und das nach so vielen Spielen in diesem Jahr.
Die Petkovic wieder mit brillanten Analysen..die mag ich auch sehr.
Leider ist sie dieses Jahr recht deftig abgestürzt, kam am Ende aber wieder besser zurecht
Hüftsteif?- Na ja..sie dürfte halt , wie die meisten guten Spielerinnen um diese Jahreszeit..ziemlich viele Zipperleins haben..


jenseits
29. Oktober 2016 um 15:16  |  570514

Mal ne Frage: Was ist gemeint, wenn davon gesprochen wird, jemand sei hüftsteif? Das bedeutet doch nicht wirklich Steifheit in der Hüfte, oder?


Hurdiegerdie
29. Oktober 2016 um 15:23  |  570515

jenseits
29. Oktober 2016 um 15:16 | 570514

Stelle dir eine Brasilianerin vor, die Samba tanzt.

Und dann einen deutsche Mann, der versucht das nachzumachen. Dann weisst du, was Hüftsteifheit meint.


Hertha Ralf
29. Oktober 2016 um 15:25  |  570516

@nrwler: kann ich in meinem Exil in Frankfurt nur bestätigen.
Hertha wird beachtet und die Entwicklung mit Interesse verfolgt.
Wobei hier der Trainer eine große und gute Rolle spielt und der kommt aus Berlin …
Und der Auftritt der Hertha beim 3:3 und die Art und Weise der Einschätzung von Pal nach dem Spiel brachte viel Respekt.
Man ist auch sehr gespannt, ob die Baaalina diese Leistung auch über einen längeren Zeitraum halten können.
Eine Hertha Fahne im Zentrum der Stadt habe ich noch nicht gesichtet …
Man drückt uns für Morgen gegen die ungeliebten Kraichgauer aber voll die Daumen.


jenseits
29. Oktober 2016 um 15:37  |  570517

@Hurdie
Aha, danke schön. Also eher so etwas wie allgemein ungelenk und ungeschmeidig. Hatte mich immer bei dem Ausdruck gewundert.


Ursula
29. Oktober 2016 um 15:41  |  570518

@ hurdie 😀 😁 😂


Ursula
29. Oktober 2016 um 15:44  |  570519

…und Grüße an @ Hertha Ralf!

Glaube an ein 2 : 2 Remis…!?


Hertha Ralf
29. Oktober 2016 um 15:51  |  570520

@Ursula: Liebe Grüße zurück.
Wäre auch mit einem Punkt zufrieden.
Wünsche Dir ein schönes Wochenende und gerade fällt das 1:0 gegen die unsympathischen Augsburger und gleich das 0:2 …


Ursula
29. Oktober 2016 um 15:53  |  570521

…falls es die „Bayern-Fans“ interessiert,
nach 20 Minuten 0 : 2…

Oh ja, „Hertha Ralf“ hat schon…

EIN Punkt okayayay! Schöne WE too!


Ursula
29. Oktober 2016 um 16:05  |  570522

# „Ersatz VIER“…

Muss man sich mal vorstellen, kann man (?)…

Javier Martinez leicht angeschlagen, die
„Vier“ kaputt; nun aber kommt dafür
Mats Hummels! Schwer nun für Boateng
mit einem neuen Partner die Innen-
verteidigung erfolgreich zu bilden! Tja….


Derby
29. Oktober 2016 um 16:31  |  570523

RB leider nur 0:0 – da geht noch was. Zähes Spiel im Darm.

Kurt nicht im Kader – nicht gut – da scheint es mit der Entwicklung dich sehr zu hapern.

Dumm mit der U19 und schade. Jetzt sieht das Ganze wieder sehr eng aus. Hoffe sie starten eine neue Serie.

Morgen – bin für Pekarik -um die Erfahrung zu nutzen. sAP ist zu gut drauf und wir brauchen eher eine Absicherung nach hinten. Genki wird das nach vorne schon alleine schaukeln.

Ansonsten wird das spannend morgen – bisher laufen die Spiele ja gut für uns. Nur RB sollte noch gewinnen 🤗


Derby
29. Oktober 2016 um 16:44  |  570524

Geht doch 😜


Ursula
29. Oktober 2016 um 16:45  |  570525

Nun führt RBL…


Freddie
29. Oktober 2016 um 16:45  |  570526

@derby
Wieso sollte RB gewinnen?
Sehe diese Saison die eher als Konkurrenz


Hertha Ralf
29. Oktober 2016 um 16:46  |  570527

Auf geht’s Darmstadt!


Derby
29. Oktober 2016 um 16:49  |  570528

Ich finde die gut und da das hier ja kein Hertha Blog ist – jeder kann seinen erst oder zweit Verein hier schön promoten oder bissige Kommentare schreiben – poste ich jetzt immer was über RB.

Ob es jemand mag oder nicht 😜😜

Spielen einen guten Ball und ist gut für den Osten ⚽️


nrwler
29. Oktober 2016 um 16:50  |  570529

@Hertha Ralf
Ja stimmt. Pal Dardai hat natürlich auch „seine Aktien“ an der neuen Wahrnehmung von Hertha BSC. 🙂


jenseits
29. Oktober 2016 um 16:51  |  570530

Oh Mann, fängt ja gut an heute. Da soll sich Darmstadt mal ein bisschen anstrengen bitte. Irgendwann muss doch mal der Einbruch bei RB kommen, auch wenn sie sich eine Millionentruppe zusammengeklaubt haben.


Hertha Ralf
29. Oktober 2016 um 16:57  |  570531

@Derby: worum so dünnhäutig?
Und immer dieses OST Argument …
Ich sehe hier meine Hertha und da kann RB auch gern mal verlieren, der Besitzer kommt ja wohl nicht aus dem Osten …
Scherz Scherz Scherz
Also locker bleiben!


Tojan
29. Oktober 2016 um 16:59  |  570532

gut für den osten… selten so gelacht.


Derby
29. Oktober 2016 um 17:00  |  570533

@ralf 😏👍👏
Hoffe ich bekomme noch Karten für das „Deby“ bei den Sachsen.


Hertha Ralf
29. Oktober 2016 um 17:01  |  570534

… na sicher …

Anzeige