Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Und das nächste Spitzenspiel: Hertha BSC tritt bei der TSG Hoffenheim ein, eine von drei noch ungeschlagenen Mannschaften der Bundesliga. Anstoß zum neunten Spieltag in Sinsheim ist um 15.30 Uhr. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker


223
Kommentare

psi
30. Oktober 2016 um 15:05  |  570683

Ha!


30. Oktober 2016 um 15:06  |  570684

Ho!


jenseits
30. Oktober 2016 um 15:06  |  570685

He!


30. Oktober 2016 um 15:07  |  570686

Hertha BSC!


Elfter Freund
30. Oktober 2016 um 15:07  |  570687

Hertha BSC !

MANN, der Blaue wieder….


jenseits
30. Oktober 2016 um 15:08  |  570689

Oh, heute mich Echo. Eins wurde aber schon wieder verschluckt. 🙂


coconut
30. Oktober 2016 um 15:11  |  570690

@ub
Lusti also in Doppelfunktion in der IV und im DM…. 😀
Lass im DM mal den Schelle ran, denn der steht ja in der Startelf.


Traumtänzer
30. Oktober 2016 um 15:11  |  570691

Kann es sein, dass Lustenberger in der obigen Ticker-Aufstellung 2x auftaucht?
Dann gewinnen wir in jedem Fall! 🙂


ahoi!
30. Oktober 2016 um 15:13  |  570692

gott wirkt der dardai da gerade auf sky hektisch…


linksdraussen
30. Oktober 2016 um 15:15  |  570693

Tippe auf variable Dreier- bzw. Fünferkette:

————————Jarstein——————-
—-Stark—–Lustenberger—-Brooks——–
Weiser—-Skjelbred—Allan——Pekarik
Esswein—————————Haraguchi
—————Ibisevic————


30. Oktober 2016 um 15:21  |  570694

schullijung 11terf 15:07 😳


ahoi!
30. Oktober 2016 um 15:24  |  570695

naja @jenseits. ich dachte, doppelt gemoppelt reicht.. 😉


ahoi!
30. Oktober 2016 um 15:26  |  570696

allan finde ich mutig… (ums mal neutral zu formulieren).

nehme alles zurück, sehe gerade der spielt ja nicht auf der sechs. die ist ja mit stark und schelle offenbar schon doppelt besetzt, sondern etwas offensiver. na mal sehen….


Friedrichshainer
30. Oktober 2016 um 15:45  |  570697

Schöner Schuss von Allan!


alte Dame
30. Oktober 2016 um 15:48  |  570698

Weiser offensiv wieder eine Wucht!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. Oktober 2016 um 15:55  |  570700

@coco, @traumtänzer

danke für den Hinweis (die Aufstellung hat mich ganz durcheinander gebracht) 😉


coconut
30. Oktober 2016 um 15:56  |  570701

@ub
Dafür sind wir doch da, oder… 😉

Lusti = The Wall……


Inari
30. Oktober 2016 um 15:59  |  570702

Glückliches 0:0 bisher


psi
30. Oktober 2016 um 16:00  |  570703

War abzusehen!☹️


Stehplatz
30. Oktober 2016 um 16:01  |  570704

Hatte sich leider angedeutet.


Inari
30. Oktober 2016 um 16:01  |  570705

Hochverdient leider . Hohe Bälle können wir nicht


Traumtänzer
30. Oktober 2016 um 16:02  |  570706

Erwartbar leider.


Stehplatz
30. Oktober 2016 um 16:03  |  570707

Das Zentrum ist löchrig wie selten. kaum noch zugriff auf den Gegner.


Inari
30. Oktober 2016 um 16:03  |  570708

Pekarik hat wohl keine Spielpraxis 🙁


alte Dame
30. Oktober 2016 um 16:03  |  570709

MÄNNER AUFWACHEN!!!


linksdraussen
30. Oktober 2016 um 16:03  |  570710

Bitte Pekarik erlösen. Jede Entscheidung ist falsch…


coconut
30. Oktober 2016 um 16:04  |  570711

War ja klar.
Ich bin eine rauchen und schon fällt ein Tor.
Leider auf der falschen Seite… 🙁


Colossus
30. Oktober 2016 um 16:04  |  570712

Puh….schlechteste Saisonleistung bisher.


TF-Fan
30. Oktober 2016 um 16:06  |  570713

Spiel ist ja schön mies, aber der Moderator bei Sky… furchtbar, kann man ja kaum ertragen


Traumtänzer
30. Oktober 2016 um 16:07  |  570714

Erste 20 Minuten gutes Herthaspiel, das ließ hoffen. Danach hat man 1899 die Initiative überlassen und die haben sich schön Sicherheit übers Passspiel und gleichzeitig mehr Ballbesitz geholt. Jau, leider folgerichtig alles. Wobei das Foul von Schelle, das zu diesem Freistoß geführt hat, eines dieser selten blöden war, das man in der Zone des Spielfeldes einfach gar nicht braucht.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. Oktober 2016 um 16:09  |  570715

@Pekarik

bei Twitter wird die Einwechselung von Jens Hegeler gefordert (für Pekarik) … Stark soll demnach links Außen verteidigen, Hegeler ins defensive Mittelfeld 😉


Jay
30. Oktober 2016 um 16:09  |  570716

Pekariks Stellungspiel auf links ist echt schwer zu ertragen. Dazu fehlt es uns trotz 6er und zwei 8ern völlig am zugriff im Mittelfeld Zweikampf.


Ursula
30. Oktober 2016 um 16:13  |  570717

Schon von Beginn an falsche
systemische Einstellung!

Esswein nur Statist!

Weiser beackert die rechte Seite
ganz allein!

Konsequenz, Esswein raus, Pekarik
auf links, der ist auf rechts ein
Totalausfall und „Versuch“ mit
einer Dreierkette oder Mittelstädt
ENDLICH auf links…

Der „erweiterte Mittelkreis“ eine
weitgehend „herthafreie“ Zone…


Derby
30. Oktober 2016 um 16:15  |  570718

Was gibt es gegen den Kommentar zu motzen. Der ist richtig gut unparteiisch.

Hertha kommt seit der 20ten Minute im jedem Zweikampf zu spät.

HZ aufladen und neu konzentrieren.

Kalou für Alen.


30. Oktober 2016 um 16:23  |  570720

Pekarik ist ein Totalausfall heute,

Das Hauptproblem ist aber das MF, da bekommen wir
null Zugriff.
Allan kommt gar nicht ins Spiel und wirkt auf der
10 überfordert, dadurch entstehen fiese Lücken

Ich würde Mittelstädt für Pekarik bringen, damit man da
zumindest einen echten AV hat und Schieber für Allan
und insgesamt versuchen höher zu stehen um das MF
kompakter zu gestalten


30. Oktober 2016 um 16:24  |  570721

Uwe Bremer
30. Oktober 2016 um 15:55 | 570700

@coco, @traumtänzer

danke für den Hinweis (die Aufstellung hat mich ganz durcheinander gebracht) 😉

Auch die Spieler wirken verwirrt. 🙁


Ursula
30. Oktober 2016 um 16:29  |  570722

„Unschöner Dreher“! Pekarik
ganz genau im Kehrwert…

Keinen Hegeler heute bitte,
UND nicht noch einen Stürmer,
z. b. Schieber! Ibisevic hängt
jetzt doch schon mangels
Mittelfeld in der Luft!

Hochverteidigen, und für
ZWEI Stürmer vorzulegen,
ist doch heute Illusion…


Retag
30. Oktober 2016 um 16:30  |  570723

War leider zu erwarten, dass es heute schwierig wird :/ Aber auf gehts Hertha – noch ist theorethisch alles drin!


fechibaby
30. Oktober 2016 um 16:30  |  570724

Das einzigste Gute zur Halbzeitpause ist, dass
Sinsheim nur 1:0 führt.
Hätte Lusti nicht auf der Linie gerettet und
hätte die Latte den Kopfball nicht abgewehrt,
dann würde Sinsheim schon 3:0 führen.
Und niemand könnte sich darüber beschweren.

In Halbzeit 2 kann es für Hertha nur besser werden.
Schlechter spielen geht eigentlich
nicht mehr!


alte Dame
30. Oktober 2016 um 16:31  |  570725

Keine Wechsel


m69
30. Oktober 2016 um 16:32  |  570726

Mittelstadt für Esswein, Weiser nach vorne. Ibe und der junge Allan hängen ziemlich in der Luft…


Pille
30. Oktober 2016 um 16:32  |  570727

Wenn einen zweiten Stürmer, dann kann das nur ein Kalou sein der hinter Ibisevic spielt. Einzig deshalb weil er die Ballfertigkeit hat auch als verkappter 10er zu agieren.
Mit einem Schieber für nen Mittelfeldler würden wir das Mittelfeld entgültig weggeben und vorn hängt man dann zu zweit in der Luft.


Inari
30. Oktober 2016 um 16:37  |  570728

Allan laut Sky 0% Zweikampfquote, ui.


Ursula
30. Oktober 2016 um 16:37  |  570729

Was macht der Esswein noch
auf dem Platz???


Inari
30. Oktober 2016 um 16:41  |  570730

Esswein totalausfall


Jay
30. Oktober 2016 um 16:42  |  570731

Der Esswein ohje….

war wohl nur ne Eintagsfliege gegen Frankfurt.


Ursula
30. Oktober 2016 um 16:42  |  570732

Nicht, nicht, nicht doch noch Schieber…

Selbst wenn für Esswein (zu Recht!), aber s. o. …..

Der gesamte (erweiterte) Mittelkreis ist BLAU!!!

Na jut! Ich kann es nicht ändern…


alte Dame
30. Oktober 2016 um 16:44  |  570733

Was labert der Kommentator?
Brooks hält den Ball im Spiel … sollte aber besser zur Ecke klären.

Jaaa klar, bei Standards wirds ja auch gar nicht gefährlich ..


LyRiC
30. Oktober 2016 um 16:48  |  570734

Pekarik muss auch runter, der ist auf links völlig überfordert. Dardai soll mal MIttelstädt eine Chance geben


Derby
30. Oktober 2016 um 16:51  |  570735

Keine Ideen heute und wenig Tempo.

Kalou rein – Alen raus.


Inari
30. Oktober 2016 um 16:56  |  570736

Spielt Schieber ? Noch nicht einmal gesehen .


Derby
30. Oktober 2016 um 16:57  |  570737

Ist das langweilig.

Wechseln.

Spielen wir auf das Ergebnis halten für das Rückspiel?


Inari
30. Oktober 2016 um 16:58  |  570738

*, **, *** Jarstein


Ursula
30. Oktober 2016 um 17:01  |  570739

Verstehe wer will…

Jetzt DREI Stürmer!

Skjelbred auch raus!! Wer macht
jetzt noch ein halbwegs vernünftiges
Mittelfeldspiel möglich?

UND eigentlich müsste auch Allan raus….

Du gute Güte!

Wenn es heute noch ein Pünktchen gibt,
gebe ich einen Kasten!


Stehplatz
30. Oktober 2016 um 17:03  |  570740

allan überfordert. Keine zweiten Bälle. Läuft bescheiden heute. Dazu der Minderleister von Sky…


GünniM
30. Oktober 2016 um 17:04  |  570741

Will Dardai den Allan jetzt da durchzwingen und hofft er entwickelt sich?


Inari
30. Oktober 2016 um 17:04  |  570742

Meine Güte Pekarik . Das war nichts heute .


Inari
30. Oktober 2016 um 17:07  |  570743

IBI -> Allagui ist falsch . Allan hätte er wechseln müssen.


Colossus
30. Oktober 2016 um 17:07  |  570744

Da kannste jeden rausnehmen. trifft immer den richtigen heute….


alte Dame
30. Oktober 2016 um 17:08  |  570745

Ibisevic kann immer ne Hütte machen … den darfst du da nicht rausnehmen …


LyRiC
30. Oktober 2016 um 17:09  |  570746

Dardais super Auswechslungen… Das wird heute nichts, nunja Dardai hats halt drauf….


Pille
30. Oktober 2016 um 17:10  |  570747

Sehr ärgerlich, das war kein Abseits.


Kamikater
30. Oktober 2016 um 17:11  |  570748

Der Schiri ist absolut unfähig oder prteiisch! Ist der schlecht!

Klar kein Abseits. Ausgleichschance verhindert!


Inari
30. Oktober 2016 um 17:11  |  570749

Böse Schiei Fehlentscheidung . Klar kein abseits von Schieber , wäre 2 gegen 0 (+ Torwart) gewesen . Ärgerlich .


Stehplatz
30. Oktober 2016 um 17:11  |  570750

Ich schalt ab. Das ist mir zu gräuslig.


GünniM
30. Oktober 2016 um 17:11  |  570751

Hab die Berürchtung dass gleich irgendjemand noch Rot bei ner Rettungsaktion sieht….


Traumtänzer
30. Oktober 2016 um 17:11  |  570752

Boah, das tut schon echt weh heute mitanzusehen. Hoffenheim macht wirklich nur noch das Allernötigste – aber das reicht vollkommen für uns.


Pille
30. Oktober 2016 um 17:11  |  570753

Und wo war da jetzt bitte das Foul?


Colossus
30. Oktober 2016 um 17:13  |  570754

Mann diese nagelsmann Huldigungen sind ja furchtbar. Der kann tun was er will und es wird dargestellt als hätte er mancity in der CL 5:0 aus den Latschen gehauen. Ganz schlimm


psi
30. Oktober 2016 um 17:15  |  570755

Jarstein, bester Mann heute!


Traumtänzer
30. Oktober 2016 um 17:16  |  570756

Diese Mannschaft heute hat Jarstein nicht als Keeper verdient…


Kamikater
30. Oktober 2016 um 17:16  |  570757

Der Schiri ist nicht überfordert, sondern parteiisch. Ich leg mich fest. So eine schlechte Ansetzung, uns in einem 3. Spitzenspiel einen unerfahrenen und voreingenommenenen Pfeifenheini hinzustellen. Sauerei!

Ansonsten kann man mit soviel Verletzten eben nicht auf Dauer gewinnen, wenn der Gegner in Bestbesetzung spielt und den Schiri auf seiner Seite hat.


30. Oktober 2016 um 17:16  |  570758

RIIIIIIIESE JARSTEIN!!!


Inari
30. Oktober 2016 um 17:17  |  570759

Verdiente Niederlage . Hoffenheim war einfach besser. 25 Minuten waren wir ganz gut , danach war das gar nichts mehr.


Kamikater
30. Oktober 2016 um 17:20  |  570760

Unglaublich das Gespann. So einen falschen 50er hab ich seit langem nicht erlebt!


King for a day
30. Oktober 2016 um 17:20  |  570761

Hoffe spielt einfach sehr sehr gut derzeit.
Insofern kein Problem für mich die Niederlage.


heiligenseer
30. Oktober 2016 um 17:23  |  570762

Hoffenheim in Bestbesetzung, wir sehr stark ersatzgeschwächt. Mit dem Ergebnis kann ich leben. Ganz stark heute wieder Jarstein.


TR
30. Oktober 2016 um 17:25  |  570763

Eine schwache Partie unserer Alten Dame ist endlich vorbei!

Die ersten 25 Min waren in Ordnung, was dann allerdings passiert bleibt dann aber auch nur das Geheimnis der Mannschaft. Die Offensive war ein absoluter Totalausfall und auch die Variante mit Pekarik als LV sollte eine absolute Notlösung in Zukunft bleiben.

Insgesamt hat heute nur einer richtig Fußball gespielt und das war Rune Jarstein! Klasse Partie, ohne ihn hätten wir heute vermutlich 4 Tore kassiert.

Gegen Gladbach muss da einfach mehr kommen.


U.Kliemann
30. Oktober 2016 um 17:26  |  570764

Schade aber ein Remis wäre für Hertha heute
absolut unverdient gewesen!


LyRiC
30. Oktober 2016 um 17:27  |  570765

Soll mal einer verstehen warum Mittelstädt extra auu England zurückgeholt wurde, der Junge muss sich doch richtig verarscht vorkommen…


Paddy
30. Oktober 2016 um 17:28  |  570766

also nur MICH stört dieser extreme Bruch seit der Minute 25. , verstehe, wer will, was mit denen kaputt ist nur sowas kann in einer Phase des Spiels, wo man eindeutig am Drücker war nicht so einfach passieren… mental einfach zu ausgelaugt und naja diese vielen Umstellungen 🙁


30. Oktober 2016 um 17:32  |  570767

Hätte, hätte, Fahrradkette.
Mit einer anderen Aufstellung hätte Hertha dieses Spiel gewinnen können?


Traumtänzer
30. Oktober 2016 um 17:32  |  570768

Gut, in Hoffenheim haben wir noch selten was geholt und die TSG hat momentan sicher auch einen Lauf, aber 20 gute Minuten reichen eben auswärts nicht. Ich fand, das war das bisher schwächste Spiel von uns in dieser Saison. Was haben wir denn in der zweiten Hälfte effektiv an Chancen raus gearbeitet?
Hoffenheim hat doch wirklich nicht mehr viel gemacht und trotzdem reichte es für die Chancen zum 2:0, 3:0 und 4:0. Jarstein heute wirklich Sahnetag! Das ist aber auch das einzige, was man heute Positives sagen kann. Mittelfeld ganz schwach, defensiv wie offensiv. Von Kalou habe ich am Schluss gar nichts mehr gesehen. Allagui, lahme Ente. Allan etwas überfordert. Schelle heute mit ’nem eher schwachen Spiel. Unsere IV, na ja. Haben sich tapfer geschlagen, aber beide IV mit gelb belastet, ist auch nicht gerade gut fürs eigene Spiel. Pekarik sicher nicht optimal auf links, aber an ihm lag’s noch am wenigsten würde ich sagen. Also, man sieht, dass das, was von der Bank kommt, uns nicht unbedingt hilft. Das war ’ne echte Grotte heute und das DoPa-Gesetz hat sich leider bestätigt: Preetz im Sport1 Doppelpass, danach wird in der Liga wieder verloren. 🙂
OK, die Welt geht nicht unter, aber ich weiß nicht, irgendwie ärgert mich das Spiel heute, so wie es gelaufen ist. Man hatte fast die ganze Zeit das Gefühl, dass die Mannschaft um diese Niederlage bettelte. Sie wurde erhört.


Pille
30. Oktober 2016 um 17:36  |  570769

Ich finde an Pekarik lag sogar eine ganze Menge. Er hatte seine Seite nie im Griff, musste offensiv immer auf rechts umlegen und bracht dann nicht eine vernünftige Flanke. Allerdings ist das eben auch nicht seine Seite und er war nicht der Einzige unter Form.
Ob ungerecht oder nicht, diese Abseitsentscheidung war schon übel und hat uns vermutlich eines unverdienten Punktes beraubt. Ich hätt ihn lächeld genommen.


ahoi!
30. Oktober 2016 um 17:38  |  570770

das spiel hat leider bestätigt, was ich befürchtet habe. von einem team, das im oberen drittel mitspielen kann, sind wir weit entfernt.

allan war für mich genau 20 minuten lang gut, dann stark abgebaut.

pekarik (ich wiederhole mich da) ist – wenn überhaupt – dann nur bedingt bundesligatauglich. und auf links zudem eine klare fehlbesetzung.

ibisevic nun mit dem zweiten richtig schlechten spiel in folge (und schieber oder allagui nicht einmal im ansatz ein ersatz).

esswein bringt sein wochen nüscht. hat bisher exakt ein gutes spiel für hertha gemacht.

brooks oft sehr behäbig. in dem einen zweikampf (gegen minute 75) wirkte er auf mich wie ein großer tabbsbär.

jarstein stark. doch leider verzögert er wie die gesamte hintermannschaft oft das spiel extrem. ich finde das muss alles deutlich schneller gehen im aufbau. vor allem durch die mitte.

bin enttäuscht – heute übrigens auch von haraguchi . für mich war das spiel heute (plus das gegen gladbach) das erste von zwei schlüsselspielen. und das haben wir nun verloren.

erschütternd für mich auch die schiri-leistung. ich finde die deutschen referees werden aktuell immer schlechter. wenn ich ein abseits nicht von einem regulären angriff unterscheiden kann und auf jede, wirklich jede verdammte schwalbe reinfalle (wie gerade eben dieser cortus), dann habe ich in der bundesliga schlicht nichts zu suchen. das gleiche gilt übrigens auch für den schiri, der gerade das spiel köln gegen hamburg leitet. schon einen klaren elfer übersehen. so macht fußball keinen spaß mehr!!!


fechibaby
30. Oktober 2016 um 17:38  |  570771

Dardai spricht im Sky-Interview von einer
unglücklichen Niederlage.
Was hat der den nur für ein Spiel
gesehen?
Sinsheim hatte Chancen um 3 Spiele zu gewinnen.
Dank Jarstein blieb es nur bei der 1:0 Niederlage!!

Das war heute Herthas schlechteste Saisonleistung!
Sorry für das Wort Leistung.
Das war heute keine Leistung, nur eine schlechte Vorstellung!!

Nachdem meine Kölner Freunde letzte Woche in Berlin
nach dem Spiel stark beleidigt worden sind, drücke
ich den Kölnern jetzt die Daumen.
Haut den HSV weg!!!


Tojan
30. Oktober 2016 um 17:44  |  570772

hoffen wir mal, dass bis freitag einige spieler zurückkommen, sonst wird das gegen gladbach auch ne niederlage mit ansage.

wer daraus jetzt schon wieder schlüsse für die ganze saison sieht, sieht das glas auch wirklich immer halb leer.


alte Dame
30. Oktober 2016 um 17:46  |  570773

Bitte jetzt hier aber nicht wieder schwarzmalen als seien wir kurz vorm Abstieg.
Ja, es war heute grottig aber es kommen noch viele Spieler zurück …
locker bleiben!!!


Zippy
30. Oktober 2016 um 17:47  |  570774

An Dardais Taktik lag es heute nicht vorrangig, auch wenn man gegen das Anlaufen der gefährlichen „Zwischenzonen“ durch die Hoffenheimer (Rupp) über die gesamten 90 Minuten kein Mittel gefunden hat.
Das ganze „System“ funktionierte nicht, weil einige „systemisch“ wichtige Spieler heute deutlich unter ihren Möglichkeiten gespielt haben. Das wundert mich auch nicht, nach Wochen war wohl auch mal so ein Spiel fällig.
Brooks, Esswein, Ibisevic und Allan haben leider überhaupt nichts/so gut wie nichts auf die Reihe bekommen. Brooks fehlt seit mehreren Spielen leider in einigen Aktionen komplett das Timing, Pekarik hat zwar Passwege zugestellt, ist aber gegen das „Doppeln“ im Angriff der Hoffenheimer nicht gut zurecht gekommen, auch weil ihm Unterstützung fehlte (Haraguchi!) , so schlecht wie er hier von einigen während des Spiels gesehen wurde, war er aber aus meiner Sicht nicht und Mittelstädt hätte in diesem Spiel nichts bewirken/ändern können, davon bin ich überzeugt. Allan und Esswein sind mir überhaupt nicht positiv aufgefallen (doch, Allan in einer einzigen Aktion, als er Ibisevic bediente).
Ibisevic hat mich heute negativ überrascht, er hat einige falsche Entscheidungen getroffen, das kann er viel besser.
Die Einwechselungen (besonders von Schieber) haben das ganze Gleichgewicht auf dem Feld dann nicht zum Positiven verschoben, das war aber auch abzusehen, das muss man Dardai leider heute ankreiden dürfen.
Dem (schwachen) Schiedsrichter vorzuwerfen, er sei „absolut unfähig oder parteiisch“ und ihn dann noch als „Pfeifenheini“ und „falschen 50er“ zu bezeichnen, hat übrigens auch was…jedem seine Meinung, empfinde ich jedoch solche Äußerungen als ein absolut despektierliches Verhalten und Frechheit dem Herrn Cortus gegenüber.
Jarstein war erneut sehr gut, besonders im Eins-gegen-Eins (auch wenn der Hoffenheimer sich da zweimal nicht sehr clever angestellt hat) ist er mittlerweile einer der stärksten Torhüter der Liga.


30. Oktober 2016 um 17:47  |  570775

für mich war es ein verdienter Sieg der Hoffenheimer
meine 3 Sterne bekommen
– Jarstein
– Lustenberger
– Weiser
da hatten wir 1 Tag mehr Regeneration nach dem Pokalspiel und trotzdem wirkten die Hoffenheimer fokussierter und frischer – tja, Mund abwischen und Gladbach in verbesserter Aufstellung am Freitag ein blau-weißes Spiel bieten 😉


pathe
30. Oktober 2016 um 17:54  |  570776

@Kamikater
Deine Motzereien gegen die Schiedsrichter sind einfach nur noch unerträglich. Allerunterste Schublade…


frohnauer
30. Oktober 2016 um 17:57  |  570777

Das Experiment mit Pekarik auf links ist gründlich daneben gegangen. Man hat uns die fehlenden Spieler im Mittelfeld deutlich angesehen. Allan fehlt als kleiner Spieler die Zweitkampfhärte, er hat aber ein paar gute Pässe gespielt. Esswein taucht leider immer mehr ab. Gegen Gladbach würde ich auf jeden Fall Kalou für Allan bringen. Fällt Plattenhardt weiter aus, dann noch noch Mittelstädt auf links.


pathe
30. Oktober 2016 um 17:59  |  570778

Gegen die Hoffenheimer in Bestbesetzung war heute schlicht nicht mehr zu holen. Das muss man neidlos anerkennen.

Pekarik auf links war eine Fehlentscheidung, ebenso Allan auf der 10. Ibisevic darfst du in so einer Situation niemals vom Feld nehmen. Schon gar nicht für Allagui. Für mich also auch ein Stück weit vercoacht das Spiel heute. Dies gestehe ich Dárdai aber zu. Denn bisher hat er vieles richtig gemacht.


ahoi!
30. Oktober 2016 um 18:00  |  570779

das ist keine schwarzmalerei. nur eine standortbestimmung. wir haben eine mannschaft (zumindest solange wir ohne duda und darida spielen) fürs bundesliga-mittelfeld. und keen spitzenteam. ich sehe – mit bayern, dortmund (ohne zig verletzte), gelsenkirchen, leipzig, gladbach, hoffenheim (und eigentlich auch leverkusen) – mindestens sechs (eher sieben) mannschaften, die ich als stärker einschätze als hertha. mit frankfurt und köln liegen wir in etwa auf augenhöhe… von einem abstiegplatz sehe ich uns – liebe @alte Dame – aber weit entfernt. denke, das regeln dieses jahr darmstadt und ingolstadt. für den relegationsplatz steht ja hamburg (traditionsbewusst) schon bereit 😉


pathe
30. Oktober 2016 um 18:02  |  570780

@fechibaby
Genau! Köln soll gewinnen!!!
So stehen sie am Ende dieses Spieltages auch noch vor uns! Was sollten wir uns anderes wünschen…??
.
.
.
.
.
.
.
.
Bist du dumm???


ahoi!
30. Oktober 2016 um 18:03  |  570781

by the way:
dardais coaching heute sehe ich ähnlich wie @pathe um 17:59


Tojan
30. Oktober 2016 um 18:06  |  570782

@ahoi und @pathe
wer sollte denn heute sonst spielen? mittelstädt, der selbst der u23 momentan nicht wirklich hilft? wer sollte den 10er geben?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. Oktober 2016 um 18:07  |  570783

@Training

am Montag bei Hertha entfällt.
Die Mannschaft ist in Hoffenheim ausgelaufen. Montag frei, nächste Einheit am Dienstag, 14.30 Uhr auf dem Schenckendorff-Platz – Quelle


U.Kliemann
30. Oktober 2016 um 18:07  |  570784

Der Schiri hatte nun wirklich keine Schuld
an Herthas 70 minütiger Nichtleistung. Für
mich hat sich PD (Widm.?) heute auch ein
bissel vercoacht.


Kraule
30. Oktober 2016 um 18:08  |  570785

Was war heute alles nichts?
Allan, Esswein Totalausfall!
Mittelfeld?
Hatten wir heute nicht!
Verletzt, gesperrt….die Gründe sind vielseitig.
Fakt:
Mittelfeld nicht vorhanden.
Abwehr….hat lleider nicht geklappt, der Plan.
Ich hoffe die Verletzten kommen bald wieder.
Fazit:
In Sinsheim kann man verlieren, wennschon heute etwas unnötig.
Wir alle wussten, dass dieser Tag kommen würde.
Hahohe


Retag
30. Oktober 2016 um 18:10  |  570786

Schwache Leistung von uns, sehr souverän von der TSG. Berücksichtigt man jedoch
– unsere hohe Zahl an Verletzten
– den zweifelhaften Schiri
– Hoffenheims starke Form
dann sehe ich ersteinmal auch kein Grund zu Schwarzmalerei. Gegen BMG wirds allerdings in dieser Form auch nichts :/


Ursula
30. Oktober 2016 um 18:10  |  570787

# Momentaufnahme…!?

Langer Hafer kann es in der BULI
nicht mehr sein, aber wenn es kein
Mittelfeldspiel mehr gibt, gab!? Tja…

KEINE flachen Kombinationen in die
Strafraumnähe, auch in den besseren
20 Minuten am Anfang nicht! Dafür
aber auch kein gelungenes Zuspiel,
keine Steckpässe, und Laufwege ins
Nirvana! Heute, „back to the forgotten
roots“, der Rückrunde! Kick and rush….

Auf- und Einstellungsfehler aber ohne
Ende! Aufstellungsfehler durch diese
„Wechselspielchen“ noch potenziert…

Ich habe außer Esswein, den ich nicht
aufgestellt hätte, keinen Wechsel so
richtig nachvollziehen können!

Auch Umstellungen mit dem vorhandenen
Personal hätten Abhilfe geschaffen…

,,,UND wann begreift der Trainerstab endlich
einmal, dass nicht nur die bereits erfolgreich
gestalteten Spiele, sondern auch die weitere
Etablierung, im Mittelfeld, im „erweiterten
Mittelkreis“ liegen…

Einen SACK voller Stürmer und dann KEINE
„Zuspieler“! Ein Mitch Weiser kann allein kein
Spiel gewinnen, sich selbst und andere Stürmer
NOCH SPEISEN…..

DAZU haben diese Einwechslungen, noch diese
fehlende Balance und ein gewisses vorhandenes
Gleichgewicht, dieses Kollektiv völlig konzeptlos
gemacht, aktiv noch potenziert!

Nur EINER trägt an dieser leider verdienten
Niederlage KEINE Schuld, die auch leicht hätte
höher ausfallen können, wenn nicht dieser Rune
Jarstein gewesen wäre, DIESER Schiedsrichter…

Dieses Spiel haben der Trainerstab und letztlich
die Mannschaft selber verloren, wenn auch mit
leider dezimiertem Personal!!


30. Oktober 2016 um 18:11  |  570788

hahaha … @Fech… Wünsche für Köln wirken !
toller 11m 😉


fechibaby
30. Oktober 2016 um 18:13  |  570789

@pathe

Ob Hertha nach dem 9. Spieltag vierter oder fünfter ist, ist sowas von egal!
Wichtig ist nur der Tabellenplatz nach dem 34. Spieltag.
Und bis dahin werden wohl nach zahlreiche Vereine an Hertha vorbeiziehen!!


del Piero
30. Oktober 2016 um 18:14  |  570790

Tja Freunde. Man kann es drehen und wenden wie man will, aber das war heute vercoacht!
Die Experimente mit Alan in der Offensive und Peka auf Rechts gingen leider gegen eine Gegner der derzeitig zur Spitze der Buli zählt gründlich in die Hose. Dazu noch einen Esswein der nach einem guten Spiel glaubt Stamm zu sein und dadurch m.M. nach nicht mehr die letzten 10% abruft.
Verständlich und gut, dass Pal nicht die Mannschaft kritisiert und noch besser, dass er nicht die Tuchel-Heulsuse ob der vielen Ausfälle von Stammspielern gibt. Dennoch sah man, dass wir auf einigen Positionen eben mehrfache Ausfälle nicht kompensieren können.
Dennoch hat er m.M. nach die falschen Risiken gewählt, denn mit Kalou/Schieber und Mittelstädt hätten wir auch nicht mehr als verlieren können. Naja man geht ebend hiterher immer schlauer aus dem Rathaus.
Frücken wir also jetzt dem HSV die Daumen, so schwer es fällt und nächste Woche überholen wir dann Hoppseinheim wieder und sind dann wieder 3.


del Piero
30. Oktober 2016 um 18:16  |  570791

Ach @Fechi
Du solltest Lotto spielen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. Oktober 2016 um 18:17  |  570792

@Jarstein,

Schieber und Kalou – Stimmen zum 0:1 in Hoffenheim via Hertha-TV – hier


fechibaby
30. Oktober 2016 um 18:24  |  570793

@Uwe Bremer 30. Oktober 2016 um 18:07

„@Training

am Montag bei Hertha entfällt.
Die Mannschaft ist in Hoffenheim ausgelaufen.“

Danke für die Info!
Was Hertha in den 90 Minuten zeigte, sah
schon aus wie auslaufen!
Von Fußballspielen war nicht viel zu sehen.


ahoi!
30. Oktober 2016 um 18:24  |  570794

du sagst es um 18:10 uhr. gut gebrüllt!

Einen SACK voller Stürmer und dann KEINE
„Zuspieler“!


Agerbeck
30. Oktober 2016 um 18:25  |  570795

ich bin auch enttäuscht, habe aber heute schlicht nix erwartet. so geschehen. hertha lebt aber nun mal von abstimmung und Automatismus. das klappte anfangs sehr gut, bis sich hoffenheim aufmachte das tempo zu erhöhen und Nagelsmann seinen mannen das doppeln von pekarik auferlegte.
hertha hingegen mußte fortan permanent die aussen verstärken und machte die mitte frei, was wiederum große lücken in der vertikalen riss und auch die abstände zwischen den ketten zu groß werden ließ.
diejenigen, die plattenhardt seit Wochen aus der mannschaft schreiben wollen, dürften sich eines besseren belehrt fühlen. pekarik fehkt die spielpraxis und demnach funktionierte die völlig neu formierte viererkette überhaupt nicht.
haraguchi nur mit wenigen gelungenen Aktionen. ihm tat die pause unter der Woche nicht gut.
Ein weiser alleine reicht nach vorne nicht. allan leider nach vorne wirkungslos, in der 2.hz. sehr engagiert, aber mit zuvielen unnötigen und dazu noch falschen Laufwegen.
man sollte aber auch respektieren, dass andere -noch dazu mit voller kapelle- auch Fußball spielen können.
Ich für mich sehe das positive. nämlich dass wir auch mit dieser rumpfelf das spiel bis zum ende offen hielten.
bzgl. der Wechsel bin ich bei ursula. aber wen willst du bringen? hegeler, bei dem sich hier eigentlich alle einig sind? baak? mittelstädt vielleicht…ubd dann? was bringt das für das Mittelfeld?
hoffenheim war hinten bärenstark und hatte insgesamt mehr galle. ich hoffte schon bei halbzeit, dass wir uns irgendwie einen punkt ermogeln. sollte nicht sein. gibt solche tage.

diejenigen, die sich offenbar nicht an das komplette spiel erinnern richte ich die fragen:
was, wenn allan mit seiner ansatzlosen direktabnahme das 1:0 macht? oder ibisevic den ball nach gutem dribbling nicht auf Baumann bringt? oder esswein nicht jeden pass vorne falsch oder zu unkonzentriert spielt? oder das passive abseits nicht zurück gepfiffen wird?
nein, mit etwas mehr glück klauen wir einen punkt. dass hoffe nachher räume und chancen bekommt, ist doch eher den alles-oder-nichts-wechseln dardais geschuldet. ich kann mich an diskussionen über ehemalige trainer erinnern, denen permanent zu defensive wechsel vorgeworfen wurden.

abhaken. gegen gladbach besser machen. insgesamt waren es heute zwei ausfälle zuviel.
3***
lusti
weiser
und natürlich jarstein.


Tojan
30. Oktober 2016 um 18:26  |  570796

@pathe
deine frage von vorhin beantwortet sich doch andauernd selbst.


Stehplatz
30. Oktober 2016 um 18:26  |  570797

Da ich mal davon ausgehe, dass in den letzten Minuten nichts Entscheidendes mehr passierte, möchte ich an dieser Stelle für den gern gescholtenen Plattenhart eine Lanze brechen. Was der für unsern Spielaufbau und Offensivbemühungen bedeutet, hat man an Pekariks Überforderung deutlich gesehen. Es fehlte die Ruhe, der breite Spielaufbau, man kam mit der Dreierkette von Hoffenheim nicht zurecht, obwohl mit Gucci und Esswein die Gegenmittel bereitstanden. Dazu ein Allen, der mehr Flummi als Fußballer war, Ibisevic der gegen Süle kaum einen Stich gesehen hat, Starks und Skjelbreds Fehlende Präsenz gegen den zusätzlichen Hoffenheimer Mittelfeldspieler, Langkamps fehlende Sicherheit und Organisation. Man kann es heute ewig weiter führen. Einziger Lichtblick Jarstein, der sich erneut in bestechend guter Form befindet.

Zu Mittelstädt fällt mir nur das Darmstadtspiel ein, um alle nötigen Fragen zu beantworten. Hätte heute die beste Elf auf dem Platz gestanden, hätte man es probieren können. So war das Risiko zu hoch. Allerdings muss man hinter Pekarik ein großes Fragezeichen als Linksverteidiger setzen, wenn man nicht sehr defensiv gegen einen permanent anrennenden Gegner spielt. In der Gegenbewegung und hinter der Mittellinie war das das ein ums andere Mal äußerst fragwürdig, was der sonst so Zuverlässige da auf den Platz gezaubert hat. Das wird sich hoffentlich in den nächsten Wochen ändern. Ansonsten bleibt nurnoch der dritte Weg: Haraguchi kurzfristig zum Linksverteidiger umzufunktionieren!


del Piero
30. Oktober 2016 um 18:26  |  570798

Ich glaube #Stark hat es im Interview gesagt,@ Ursula geschrieben
Wir haben heute nur mit langen Bällen operiert und das geht in der Buli eben nicht!!!!
Darida und Stocker und eine formstarker Kalou sind ebend nicht zu ersetzen.
Vorne hatten wir nur Präsenz durch Ibi und Hara. Das bedeutete 2 aus 5!


30. Oktober 2016 um 18:29  |  570799

del Piero
30. Oktober 2016 um 18:14 | 570790
Mit der Aussage „vercoacht“ liegst du leider hier und heute richtig. 🙁


monitor
30. Oktober 2016 um 18:42  |  570800

Schon interessant wie schlecht der Dardai coucht, wenn er mal knapp verliert und das mit einer Rumpfmannschaft.

Ich habe heute auch vieles nicht verstanden, aber Dardai ist doch kein Doofer, der hat sich sicher etwas dabei gedacht, und wenn es nur dazu diente, den Spielern ihre Grenzen aufzuzeigen.

Auch ich hätte Kalou für Allen in HZ 2 gebracht. Ibisevics Herausnahme war merkwürdig. Schieber und Alaqui zu bringen bei fehlender Unterstützung aus dem Mittelfeld für mich nicht nachzuvollziehen.

Aber daran hat es nicht gelegen. Hertha hatte heute nicht den Mut und das Selbstvertrauen. Pekarik war natürlich im Vergleich zu Platte nicht ebenbürtig, daß ist aber nicht sein Anspruch. Er ist rechter Verteidiger und da ist er ein guter. Wer hätte denn LV spielen sollen? Mittelstädt? Der soll als Youngster besser sein, als ein Nationalspieler auf der falschen Seite?

Hertha läuft gerade auf durchgelaufenen Sohlen Richtung Winterpause. Sie machen das relativ gut. Keine Packung in Sinsheim und bis zum Schluß die Chance auf den glücklichen Ausgleich.

Ich bin gespannt, ob wir diesmal wieder in der Rückrunde abschmieren oder das Niveau halten können. Da sind die starken Klubs nämlichg nebennei noch mit CL und EL beschäftigt.

Ich bleibe dabei. Hertha macht gerade viel Spaß. Selbst die Niederlagen sind nicht so schlimm, wie sie es früher mal waren.


Stiller
30. Oktober 2016 um 18:52  |  570801

@Stehplatz:“…möchte ich an dieser Stelle für den gern gescholtenen Plattenhart eine Lanze brechen. Was der für unsern Spielaufbau und Offensivbemühungen bedeutet, hat man an Pekariks Überforderung deutlich gesehen.“

Genau das hatte ich befürchtet. Das fehlende Aufbauspiel auf der linken Seite kann ein Allan in der Mitte leider nicht kompensieren.


monitor
30. Oktober 2016 um 18:53  |  570802

Nebenbei bemerkt.
Der Schiedsrichter war echt nicht schlecht. Schön das er Sandros Schwalbe gar nicht weiter zur Kenntnis genommen hat.

Ein paar Fehlentscheidungen sind nie vermeidbar, sie dürfen nur das Spiel nicht ad absurdum führen. Und das war definitiv nicht der Fall.


Traumtänzer
30. Oktober 2016 um 18:54  |  570803

#Pekarik
…ist LV auch nicht meine favorisierte Besetzung. Allerdings bedenkt bei seiner Beurteilung bitte auch, über welche Seite die gefährlichen Zuspiele hinter unsere Abwehr kamen? Das war, speziell in Hälfte zwei, unsere rechte Abwehrseite. Also, da haben wir mehrfach nicht gut ausgesehen. In einer Szene, wo dann Wagners Abnahme übers Tor ging, erinnere ich mich an den englischen Kommentator von Eurosport 2: „Wagner baloons it away…“ – ja, das hätte eigentlich noch zu allem Überdruss noch gefehlt. Ein Wagner-Tor. Möglichkeiten genug hatte er.

Modeste wieder in der Spur… 🙂


del Piero
30. Oktober 2016 um 18:55  |  570804

Tja @Monitor.
Der Eine beurteilt eine Leistung nachg dem Ergebnis und der Andere nach der qualität des Auftrittes.
Letztlich ist die Nominierung eines erfahrenen Spielers eher eine Sicherheitsentscheidung, die Aufstellung eines Youngsters eher eine Risikoentscheidung.
Das Ergebnis zeigt das er die falschen Entscheidungen getroffen hat.
Und nochmal. Mehr als klar verlieren hätten wir auch mit anderen Spielern nicht.
Ich seh das Positiv, denn heute gab es viele, viele interessante Erkenntnisse.


Zippy
30. Oktober 2016 um 18:56  |  570805

Naja, man muss schon sagen, dass sich das Trainerteam heute „vercoucht“ ( 😉 ) hat. Nicht so sehr mit der Startaufstellung, aber mit den Wechseln. Klar, hat Dardai sich sicher etwas dabei gedacht, so zu wechseln wie er das getan hat, aber es hat nicht funktioniert, die Wechsel haben eher sogar das „Loch“ im Mittelfeld noch vergrößert. Mit diesen Wechseln wäre eine Systemumstellung unumgänglich gewesen, auf eine echte Dreierkette hinten zum Beispiel. Stattdessen hat er schlicht versucht mehr Anspielstationen zu schaffen. Naivität möchte ich dem Trainer nicht vorwerfen, aber der Plan ist überhaupt nicht aufgegangen.


monitor
30. Oktober 2016 um 18:56  |  570806

Ist irgendwann mal jemand aufgefallen, daß es im Kommentarfenster diese Störfaktoren eine Mauer bilden?

„Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.“

😎


ahoi!
30. Oktober 2016 um 19:00  |  570807

„Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.“

… und das seit ewigkeiten schon ….


monitor
30. Oktober 2016 um 19:00  |  570808

Nehmen wir es sportlich als Lehrstunde.

Ich glaube schon, daß Dardai und Widmayer daraus ihre Lehren ziehen. Allein das hoffen zu dürfen ist für mich bei Hertha schon ein Riesenschritt nach vorn! 😉


monitor
30. Oktober 2016 um 19:02  |  570809

@ahoi

War ein Scherherrrrrz! 😉
So wie das E. in Alfred E. Neumann.


U.Kliemann
30. Oktober 2016 um 19:03  |  570810

Ne Menge roter Karten bisher für den Dino
in dieser Saison. Mich stört das Kommmen-
tarfeld inzwischen nicht mehr. Alles Gewohn-
heitssache.


fg
30. Oktober 2016 um 19:05  |  570811

Gegen Gladbach dann bitte wieder mit Kalou!
Echt ärgerlich und doof, die rote Karte von Stocker.
Darida selbst sprach ja im Sky Interview gegen Hamburg davon, noch einige Spiele im Dezember machen zu wollen. Hoffen wir es sehr für uns!
Und dass Duda nach 2-3 Spielen U23 dann auch zur Verfüfung steht.
Das Zentrum ist eben mit Stark und Skjelbred dauerhaft in der Offensive zu dünn.
Weiß jemand, ob Plattenhardt gegen Gladbach wieder kann?


monitor
30. Oktober 2016 um 19:08  |  570812

@del piero 18:55
So sehe ich das auch.

Wäre Mittelstädt untergegangen, hätte man verzweifelt nach Pekarik gefragt, der ja schließlich Nationalspieler ist.
Wie man’s macht iss’es verkehrt, es sei denn, Du gewinnst.

Dardai und Widmayer werden ihre Erkenntnisse daraus ziehen.


ahoi!
30. Oktober 2016 um 19:08  |  570813

toller scherz. in etwa so wie der satz von walter u. : „niemand hat die absicht eine mauer zu errichten“ …? 😉

nun aber kurz mal ernsthaft. die felder in der eingabemaske nerven wirklich. und das schon viel zu lange; liebe blogbetreiber.


Derby
30. Oktober 2016 um 19:08  |  570814

Schiri war ok – der HSV – hat allerdings wirklich Pech.

Hier hat der Schiri entscheidend eingegriffen. Der Kölner muss mit gelb rot vom Platz – da gibt es gar nichts!

Spiel – wichtig ist Gladbach. Heute haben wir gegen die derzeit beste Bundesligamannschaft verloren. Es fällt mir schwer das zu sagen, aber es macht Spaß ihnen zuzusehen. Super Job vom 28jährigen, klasse.

Wird sind 5ter nach dem Spieltag und das ist gleichfalls klasse. Und jetzt kommen noch die Gegner die es zu schlagen gilt. Darmstadt Mainz …

Wird schon. Locker bleibe.n und gut auf Gladbach vorbereiten. Die sind derzeit schlagbar!


Derby
30. Oktober 2016 um 19:10  |  570815

Modest der Hammer.


Derby
30. Oktober 2016 um 19:14  |  570816

Wahnsinn


U.Kliemann
30. Oktober 2016 um 19:15  |  570817

Das Kölner Ergebnis ist das Schönste dieses
Spieltages.


Stiller
30. Oktober 2016 um 19:22  |  570818

Köln hat schon gegen die TSG im Pokal richtig gute Arbeit abgeliefert. Und jetzt geht es halt weiter. Wirklich stark …

(Ich glaube nicht, dass es an @fechis Wünschen liegt 🙂 )


monitor
30. Oktober 2016 um 19:29  |  570819

@ahoi
Manche Nervigkeiten meistern sich am besten mit Humor! 😉
Sieht so aus, als wenn für ein fehlerfreies Eingabefeld keine Mittel mehr zur Verfügung stehen.

#Wirkommenauchsoklar


Freddie
30. Oktober 2016 um 19:31  |  570820

Die Welt geht mal wieder unter, weil wir stark verletzungsbedingt geschwächt in Sinsheim mit 0:1 verloren haben.
Und wie immer wären die Spieler, die heute nicht gespielt haben, die besseren gewesen.

Ja nee, is klar.
Nächtle


fechibaby
30. Oktober 2016 um 19:33  |  570821

@Bussi 30. Oktober 2016 um 18:11

„@Fech… Wünsche für Köln wirken !“

Genau!
Souveräner 3:0 Heimsieg!!
Hertha somit auf Platz 5.
Egal!!


linksdraussen
30. Oktober 2016 um 19:39  |  570822

Die ersten 20 Minuten war Hertha besser, weil man konsequent die schwächere linke Abwehrseite der Hoffenheimer (Zuber) mit Weiser bespielt hat. Da Haraguchi und Pekarik nie zueinander fanden, kippte das Spiel danach. Allan im Zentrum überfordert und ohne Bindung. Die Wechsel waren nicht schlüssig. Ein Wunder, dass Hoffenheim nicht eher den Sack zumachen konnte.

Auch wenn ein Punktgewinn heute nicht dem Spielverlauf entsprochen hätte, wäre es ohne die krasse Fehlentscheidung (kein Abseits Schieber) vermutlich zum 1:1 gekommen. Insofern schon eine spielentscheidende Fehlentscheidung.


Elfter Freund
30. Oktober 2016 um 19:40  |  570823

Hahaha, alle, die sich beschwert haben, dass man in diesem Blog nur über pink und Pyro diskutiert…. jetzt haben wir doch wieder die sportliche Debatte. War nicht die schlechteste Theorie, wenn läuft, reden wir über pink, Ultra und Pyro, wenn nicht, über vercoachen, Totalausfälle, erweiterten Mittelkreis, falsche Wechsel…… und.und. und.und……..

Ansonsten, so ein Spiel nach diesen Ausfällen darf auch mal sein…. Wie sagte Weiser nach dem Spiel…. es fehle an Mut zum Passspielen usw. …. Dafür standen auch nicht die Spieler auf den Platz. Fast jeder hatte verwachst, nur der Torhüter nicht. Ist so. Finde gut, dass der junge Mittelstädt nicht verheizt worden ist.

und die üblichen Verdächtigen bei schlechten Spielen durften auch wieder motzen. Bissl Abwechslung 🙂


30. Oktober 2016 um 19:45  |  570824

Jepp Stiller
30. Oktober 2016 um 19:22 | 570818

Fechi kann nicht an allem Schuld sein – obwohl er sich ständig vordrängelt. 😉

Nicht am Kölner Heimsieg.
Nicht am defekten Eingabefeld bei immerhertha.
Und auf den Weltuntergang müssen er und Freddie und alle miteinander weiter warten.

Musik für die Warteschleife …
https://www.youtube.com/watch?v=JSUIQgEVDM4&list=PL4453AF767059823C&index=418
The Doors – The End (original)


monitor
30. Oktober 2016 um 19:55  |  570825

@BM
Mach mich nicht depressiv! The End? Ey geht’s noch.
😉

Wir brauchen die Power eines Achtzylinders!
https://youtu.be/kGrnEc_3mYo


U.Kliemann
30. Oktober 2016 um 19:58  |  570826

Gibts denn einen aufheiternden TV Tipp?Bremer
TO sind nicht so mein Ding.


nrwler
30. Oktober 2016 um 20:04  |  570827

@Freddie
Bei wem, geht wo die „Welt unter“..? Wir müssen unterschiedliche Blogs lesen. (Kritische Äußerungen/Meinungen zum heutigen Spiel finde ich verständlich.)
—————–
#zum Spiel
Verdiente Niederlage. Daran gibt es, aus meiner Sicht, nichts zu deuteln. Aber solche Spiel wird es während einer Saison auch mal geben. Egal. Mund abputzen, weiter machen! Alles weitere zum Spiel wurde schon von vielen hier geäußert.

Gegen Gladbach, in ihrer derzeitigen Verfassung, geht was.

#Nervigkeiten
Das Kommentarfenster kann man (unten rechts) größer/ kleiner machen. Jedenfalls bei mir (firefox). Dann ist der Text nicht mehr innerhalb des Fensters.


30. Oktober 2016 um 20:05  |  570828

Schullijung monitor 19:55 für meine musikalische Assoziation zum Weltuntergang. . 😳


30. Oktober 2016 um 20:09  |  570829

Wir wissen umzugehen mit den Nervigkeiten nrwler
30. Oktober 2016 um 20:04 | 570827 😉

Wir lästern trotzdem gerne.
Es hält uns davon ab, missverständliche Plakate auf den billigen Plätzen in deutschen Fußballstadien … :mrgreen:


Ursula
30. Oktober 2016 um 20:15  |  570830

„Dieses Spiel haben der Trainerstab und letztlich
die Mannschaft selber verloren, wenn auch mit
leider dezimiertem Personal!!“…

Na dann doch noch einmal die „Kicker-Noten“,
die vorweggenommenen von mir…

JARSTEIN: Hätte es IHN und sein exzellentes
Stellungsspiel nicht gegeben, dann hätte die
Hertha heute nicht nur mit 1 : 0 verloren…

Spielt abgeklärt und völlig unaufgeregt seine
Art von Torwartspiel, ist längst in der oberen
Hälfte der „Buli-Torhüter“ hinter NEUER
angekommen! Gute Reflexe! Fast, na ja, 1…

WEISER: Wagte heute ALLES! Verließ „SEINE“
Defensive (zu) oft, um der Offensive zu helfen!
Ging sehr oft „Eins zu Eins“, und es sind ihm
wirklich viele Flanken und Eingaben gelungen!
In der Offensive war ER der „Sehende unter den
Einäugigen“!! 2 +

LUSTENBERGER: ER reisst in der Tat mit dem
Hintern ein, was ER vorn mit „antizipieren“ auf-
gebaut hat! Beispiel: ER räumt gegen zwei Gegner
perfekt ab und bekommt technisch den Ball nicht
unter Kontrolle! Der Ball ging wieder zum Gegner! 3 –

BROOKS: Seine Form der Vorwochen ist mangels
„Eingespielt sein“ verloren gegangen! Unsicherheiten
im Stellungsspiel und daher der Raumbeherrschung!
Sein Timing im Kopfball sollte ER normalisieren! 3 –

PEKARIK: Es war heute SEIN „rabenschwarzer Tag“!
ER kommt auf der linken Seite nicht zurecht und seine
Fertigkeiten zur Offensive sind auf der angestammten
rechten Seite auch nicht sonderlich ausgeprägt! Leider! 4

STARK: Spielte eigentlich als einiger der Wenigen
relativ stabil! War in der Abwehr aber sehr eingespannt,
so dass ER kaum Möglichkeiten zu Offensivaktivitäten
hatte, was eigentlich nicht unbedingt seine Aufgabe ist! 3 +

SKJELBRED: Einsatzstark, agressiv kämpferisch, laufstark,
aber ER ist „fußballerisch“ nicht in der Lage, der Mannschaft
irgendwelche Impulse (nach vorn), auch heute, zu geben… 3 –

ALLAN: Tat mir leid! Voller Schwung mit einfachen, guten
Pässen, aber mangelndem Zweikampfverhalten! Für diese
heutige Position fehlte ihm die Erfahrung, die Unterstützung
und die Somatik! Ging mit der Mannschaft mit (unter)… 4

ESSWEIN: Desolates Zweikampfverhalten! Kann den Ball
nicht kontrollieren, seine Schnelligkeit nicht einbringen! 4 –

HARAGUCHI: Ohne Plattenhardt auch nur die Hälfte wert!
Vertändelte sich in unsinnigen Zweikämpfen und die linke
Seite wurde durch Pekarik noch zusätzlich geschwächt…

Bekam aber auch kaum ein brauchbares Anspiel! 3 –

IBISEVIC: Allein auf weiter Flur! Lediglich
Weiser sorgte für Flanken nach gelungenen
Dribblings für dann nachgewiesene Präsenz!
Sehr unglückliches „kick and rush“-Spiel für
seine Fähigkeiten! 4

SCHIEBER: ER konnte nicht für sein heutiges Spiel!
ER irrte „führerlos“ über das Feld! Was sollte seine
Aufgabe sein? Außenstürmer? „Mittelfeldler“? 3

KALOU: Aktuell ein Schatten seiner selbst…

DARDAI: Bin heute gegen seine Bewertung!

SCHIEDSRICHTER: Keine spielentscheidenden Fehler! 3 +


Kamikater
30. Oktober 2016 um 20:50  |  570831

@heiligenseer
Seh ich genauso.


Etebaer
30. Oktober 2016 um 20:58  |  570832

Naja, verloren, jetzt sind dem Trainerteam doch mal zu viele Optionen ausgefallen, sodass sie keine dolle Idee mehr gefunden haben.
Solche Spiele muß man abhaken, da geht’s nur um die gezeigte Moral und vielleicht noch die Tordifferenz.

Meues Spiel – neues Glück!

Was mich umtreibt ist, wieso die Nordklubs seit Jahren so schlecht gemanaged werden???
Sind die Leute zu blöde um zu lernen, oder so in ihren Netzwerken gefangen, das diese erst katastrophal fatal zerreissen müssen?

Die Antwort kennt wohl nur der Wind…und die Zukunft!


jenseits
30. Oktober 2016 um 20:59  |  570833

Zwei schlechte Spiele am heutigen Sonntag. Bei Hertha lief heute nix zusammen – von den ersten 25 Minuten abgesehen -, permant ungenaues Zuspiel oder gleich Fehlpässe, falsche Entscheidungen, langer Hafer, der Ballverlust bedeutete und Hoffenheim hat uns heute insbesondere Schnelligkeit und Wachheit voraus, besonders gut waren die auch nicht. Fand bis auf Jarstein eigentlich alle ungefähr gleich schlecht. Vielleicht noch kleine Pluspunkte für Lusti, Weiser und eventuell Allan.

Das Abendspiel dann noch Not gegen Elend, wobei der HSV schon so elendig ist, dass man’s kaum glauben kann. Wenn sie schon mal die Chance auf mindestens einen Punkt haben, dann müssen sie sich natürlich durch eine Tätlichkeit schwächen. Blöder Fußballtag.

Wie lange fällt Plattenhardt denn aus?


coconut
30. Oktober 2016 um 21:18  |  570834

@jenseits
Platte hat wohl einen Faserriss.
Wird also vermutlich auch gegen BMG noch fehlen.
Nach der Länderspielpause, wird er aber (hoffentlich) wieder dabei sein.


jenseits
30. Oktober 2016 um 21:37  |  570835

Vielen Dank, @coconut. Blöd. Gegen Gladbach würde ich es dann vielleicht doch mit Mittelstädt versuchen. Pekarik kann ja auf seiner eigentlichen Position spielen.


30. Oktober 2016 um 21:54  |  570836

Es gibt beim Mannschaftssport so komische Tage: an dem dann wirklich kaum jemand Normalform hat; wo Abläufe nicht passen. Die ersten 23 Min, da bin ich beim Sky.Reporter, fand ich Hertha dominant und souverän, mit guten Ansätzen. Dann verlor das Spiel der Mannschaft an innerer Spannung, an Tempowillen und alles wirkte vergleichsweise etwas hölzern. Immer hakte es bei irgendwem. Da machte wiklich kaum jemand ein gutes Spiel. Ibe heute irgendwie viel zu fahrig und ungenau. Genki ohne Zielstrebigkeit. Esswein gefällt mir schon länger nicht mehr so wirklich. Brooks, mein Held, spielt wirklich sehr mäßig im Vergleich zu seinem Potential. Und so können wir eigentlich alle durchgehen. Der seit Wochen in extremer Topform befindliche Weiser war noch der frischeste und kam noch am nächsten seiner Normalform-und unser Jarstin.
Peka auf links, ist eben nicht Platte…Und da sind wir eben beim Kern: auch, wenn sich hier eingebürgert hat, Tuchel als Heulsuse zu bezeichnen: er hat ja schlicht und ergreifend recht gehabt, als er..vor Wochen einmal…die vielen Verletzten Startspieler beklagte. Das das auf Dauer nicht ohne Qualitätsverlust abgeht, ist doch logisch
Bei uns ist in den letzten Wochen ständig umgestellt worden- das wirkt sich einfach mal aus. Das lasse ich jedenfalls voll gelten. Heute kam -für mich- noch hinzu, dass mir fast niemand frisch vorkam und es deshalb in den Zweikämpfen immer ein bißchen zu spät war. Ich habe auch keine richtige LUST auf dem Feld gesehen, deshalb auch das fast durchgängig gleiche Tempo.
Allan in HZ 2 , wie ich finde, mit guten Aktionen, aber eben heillos alleingelassen heute.
Wir brauchen uns nicht wundern : hätte Hertha heute bei der TSG gewonnen, hätte ich das Gefühl, von Fußball langsam keine Ahnung mehr zu haben.
Deshalb mache ich den unterm Strich völlig normal gut/schlecht pfeifenden Schiri nicht verantwortlich. Auch nicht den Trainerstab: die hatten mit Schieber kein gutes Händchen und auch Ibe rauszunehmen..und dafür Alla zu bringen..nicht mein Ding. Aber das war´s ja wirklich auch nicht!
Was dann? Das gesamte Team hat heute einfach nicht richtig gezündet, hatte keine richtige Frische und war ein wenig unkreativ im Geist
Also: einfach keine gute Tagesform. Und dann verliert man gegen Hoffe eben.
Und zweitens, sehr entscheidend: die vielen Umstellungen haben den Flow jetzt doch mal unterbrochen. Im Nachhinein wäre Mittelstädt vielleicht die bessere Entscheidung gewesen? So kommt man auf immer mehr Punkte
Aber das weiß man nun wirklich erst hinterher.
Mund abputzen, weiter fleißig Punkte sammeln. Wird schwer genug.
Auf Dauer brauchen wir unsere Top-Spieler , wie Darida z.B.


Ursula
30. Oktober 2016 um 22:42  |  570837

„Es gibt beim Mannschaftssport so
komische Tage: an dem dann wirklich
kaum jemand Normalform hat; wo
Abläufe nicht passen.“…

UND genau das, genau ist das die
Aufgabe der Trainer, ein solches
kollektives „Mannschaschafts-
versagen“ durch systematische,
systemische, vorbereitende Ein-
und Aufstellungen auf solche ver-
meidbaren, bekannten Phänomene
einzustellen! Heute kamen ALLE an
ihre aktuellen Grenzen….

…und das ist auch gut so, das öffnet
realistische Perspektiven für Herthas
Zukunft mit verbessertem Personal,
aus und mit den Zurückkommenden!


30. Oktober 2016 um 22:53  |  570838

Ich war heute enttäuscht vom Spiel.
Zumal die ersten zwanzig Minuten absolut zurecht als die Herthaminuten genannt wurden.
Deswegen passen mir auch nicht die aktuell Verletzungen als Begründung, welche natürlich trotzdem korrekt sind. Die erste zwanzig Minuten Wiederlegen das ja. Ich fand, das dann der Mut fehlte, die Entschlossenheit, der Wille. Keine Großen Chancen & die Außen fast völlig wirkungslos.

Aufgefallen ist mir noch in der Nachbetrachtung
Ja, Sorry muss sein, das die Fehlentscheidung in der 80. Abseits zu geben gravierend für mich ist.
Soll nicht ablenken von den Kritikpunkten, aber von „keinen“ spielentscheidenden Fehler kann ich nicht ausgehen.

Zuletzt sollte es heute einfach nicht sein, meine Sichtweise: wir werden auch mit Bestbesetzung Spiele verlieren.

Hoffe bei dem letzten Heimspiel für mich in diesem Jahr auf mindestens einen Punkt, weil anschließend kann nix mehr anbrennen.

#wennBollysverreisen ☀️🌴


sunny1703
30. Oktober 2016 um 23:20  |  570839

Meinen Glückwunsch an Hoffenheim, sie haben so ziemlich genau das gespielt, was ich erwartet habe und Hertha war am heutigen Tage nicht in der Lage dem etwas entgegen zu setzen. Hinten teilweise ein Hühnerhaufen, der einzig Runes Ruhe und Standfestigkeit aber auch ein zwei tollen Reaktionen von ihm zu verdanken hat,nicht mit drei oder vier Gegentoren bedacht wurde.

Und vorne war Hertha heute im Grunde nicht vorhanden. Mir sind Erklärungen wie bei uns gab es viele Ausfälle oder der Schiri pfeift da Abseits suspekt, in der Nachbetrachtung dieses Spiels gibt es eine Menge Arbeit für das Trainergespann und die Mannschaft auch bedenkend, dass mit Gladbach nun wahrlich nicht gerade unser Lieblingsgegner ins Olympiastadion kommt.

Über die vielen negativen Aspekte in der Mannschaft möchte ich mich nicht auslassen, das haben andere schon zur Genüge.

Positiv natürlich insbesondere die Leistung von Jarstein,zumindest ihm hätte ich den einen Punkt gegönnt. Gerade bei 1:1 einer Stärke von Kraft sah er heute gut aus. Bravo Rune!

Mitch Weiser baute im Laufe des Spieles ab,das machte sich dann sofort defensiv auf seiner Seite bemerkbar, dennoch ist er Herthas Spieler bei dem ich die größte Sorge habe,dass er nächste Saison nicht mehr bei uns spielen wird.

Und ich erfreue mich an dem Talent eines Allan. Der Junge ist 19 Jahre und wird hier beurteilt als sei er 27. Junge Spieler müssen Fehler machen dürfen und ich muss ehrlich gestehen,wenn ich fehler bei ihm sah, dann wie von @ursula beschrieben in der Zweikampfhärte und zweikampfführung, dennoch eroberte in Halbzeit 2 auch einige Bälle im Mittelfeld, doch sein Spielvermögen, sein Begreifen für die Situation und diese mit seiner Technik in Kreativität umzuwandeln ist für dieses Alter erstaunlich.

Ich mag mich täuschen,doch er müsste mit am meisten gelaufen sein und seine Passquote dürfte nicht so schlecht sein,mwie hier beschrieben, das aber unter dem Aspekt dass er auch Risikopässe in sein Spiel einstreut.

Ich hoffe Liverpool kann ihn nicht gebrauchen, er fühlt sich wohl in Berlin und in der Mannschaft und bei arbeit an seinen Mankos und Bodenhaftung könnten wir unser kreatives Mittelfeld mit ihm langfristig bereichern.

Ein kleineres Problem sehe ich darin, dass wir wieder wie in der Vorsaison unsere Spiele sehr knapp gewinnen und damit unser Torverhältnis nicht so gut ist wie man es bei den vielen Punkten erwarten könnte. Solange aber gewonnen wird,ist das natürlich wurscht. 🙂

Ein größeres Problem könnte unsere Angriffsreihe werden. Vedad darf nicht schwächeln oder ausfallen bzw, längerfristig wie geht es mit ihm vertraglich weiter, Kalou, tja kommt er nochmal in Form, Allagui und Schieber…das ruft spätestens im Sommer nach qualitativer Anhebung, selbst wenn Vedad bleibt.

Ich wünsche Euch einen schönen Restsonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche

sunny


Kraule
30. Oktober 2016 um 23:29  |  570840

@Ursula
Endlich,endlich kannst du es
wieder besser wissen.
Und du hast es ja schon immer gewusst.
Boah, was musst du mies drauf sein.
Dich möchte ein jeder als Freund haben.
Wat ne fiese Möp!


Ursula
30. Oktober 2016 um 23:30  |  570841

Wo sind denn heute die
„ECHTEN“ Hertha-Fans..?

Traurig, nicht einen Beitrag
mit Substanz, nicht eine, wie
auch immer (positiv, wie negativ)
gelagerterte Kritik…

ABER morgen werden die heutigen
Beiträge wieder in Frage gestellt,
oder die Situation des HSV in (mit)
„Link`s“ alternativ „breitgetreten“!

Sehr „traurig“, oder gar armselig..?

Dich User um 23:29 Uhr hätte und
habe ich NIE gemeint, diese
Meinung ist bekannt, aber nicht
besser werdend!…

Na jut, die Hunde „scharren“ und
dann in die „Heia“! Schläfle eben…


Exil-Schorfheider
30. Oktober 2016 um 23:39  |  570842

Ursuser um 23:30

Bla, bla, bla…

Frage mich, warum Du Dich nicht in der Kritik von @hurdie in Richtung @apo wiedergefunden hast…
Ach ja, könnte an der auferlegten Selbstüberschätzumg liegen, mit der Du hier versuchst, aufzutrumpfen…

#taschentücherliegenfürdichbereit


Kraule
30. Oktober 2016 um 23:50  |  570843

@Ursula
Nun aber:
Bei mir scharen nicht die Hunde,
bei mir wartet die Frau.
Vielleicht macht DAS DEN UNTERSCHIED!
😍👍


Ursula
30. Oktober 2016 um 23:54  |  570844

Bei IHNEN macht NICHTS den
Unterschied und was wissen Sie…

@ 23:29 Uhr und @ 23:39 Uhr…

…wenn IHR mit solchen Beiträgen
Punkte machen solltet, wette ich
mit meinen Hunden, das IHR EUCH
damit selbst den Boden unter den
Füßen wegziehen wollt! Diesen Blog
leider disqualifiziert, denn es gibt
noch immer User, die Beiträge zur
Sache, zum Spiel einbringen…

…ABER das habt IHR ja ohnehin NIE!!!

„Schwachsinn“ hat leider, wie so oft,
seinen Namen offensichtlich gemacht…

Du gute Güte, was schreibe ich! Nächtle!


kraule
31. Oktober 2016 um 0:14  |  570845

@Ursula
Such dir ne Frau oder einen Freund,
Wird nicht einfach, ich weiß
aber das könnte der Seele gut tun.
Ich liebe meinen Hund auch aber wenn man nur seine Hunde und einen Spiegel hat….😉
Ich lege mich jetzt zu meinem Schatz, leg dich mal auch ins Körbchen.
War nur ein Scherz, mit dem Körbchen! Nicht sauer sein.
Aber reflektiere mal deine Beiträge.
Dann weißt du was ich meine.
Guts Nächtle


Tojan
31. Oktober 2016 um 0:19  |  570846

dafür bräuchte man die fähigkeit der selbstreflexion….


caballo
31. Oktober 2016 um 0:27  |  570847

Das war heute eine verdiente Niederlage.
Gegen Gladbach wird das schon wieder anders aussehen.
Sie sind zur Zeit schlagbar.
Welches Glück, dass wird die stärksten Mannschaften schon
auswärts bespielt haben. Bis auf Leipzig sind die kommenden
Gegner Herthas alle meines Erachtens gut bespielbar.

Wer für das Gladbach-Spiel am Freitag noch eine Karte sucht.
Im Block 34.1 habe ich noch eine … bin leider beruflich nicht in Berlin.

Es grüßt
caballo


ahoi!
31. Oktober 2016 um 1:26  |  570849

noch ein kleine Denksportaufgabe an alle Harlekins, und solche die es mal werden wollen…

Der beste Mann heute bei Hertha (Jarstein) trug welche Farbe?

genau: #PINK (wenn das mal kein Zufall ist 😉 )


31. Oktober 2016 um 2:15  |  570850

@bolly..nö, die guten 20 Min widersprechen da nicht der These.
Hoffe brauchte auch etwas, um die vielen Umstellungen bei uns, zu bespielen. Ach und so viele Gründe mehr. Allan spielte richtig schlecht in der 1. HZ, war dabei deutlich schwächer in den ersten 20 min als die Mannschaft. In der 2. HZ war Allan deutlich besser, aber andere verloren ihre Linie..Wir hatten keinerlei Konstanz in unserem Spiel.
Dass es anfangs ganz gut klappte, könnte man sogar als guten ursprünglichen Plan von Dardai ansehen. ( ist jetzt nicht ganz ernst gemeint) Aber Pekarik auf links ist eben nicht so eingespielt mit dem Rest, wie es Platte nun mal ist.
Ach,mir fallen soviele Dinge ein, wenn man ein Spiel isoliert betrachtet.
Aber Für mich ist es plausibel, das es heute einfach mal nicht reichte.
Ich bin heilfroh, dass wir Gladbach in deren aktuellem Zustand bekommen. Da haben wir reelle Chancen.
Jede Mannschaft ,wirklich jede ,verliert mal kurze Zeit aus vielerlei Gründen ihre Linie. Erst wenn daraus ne Krise wird, lohnt es sich, über grundsätzliche Dinge nachzudenken .Aktuell haben wir bei einer Topmannschaft mit einem Tor verloren. Für mich kein Grund, um zu tiefsinnig zu werden.
Die Stärken müssen wieder erinnert und betont werden. Nix grüblerisches 🙂
Und ich glaube fest daran, dass niemand allzu lange auf seine Besten verzichten kann. Übrigens ist das ein Grund, warum ich mir über die Rückrunde derzeit nicht zuviel den Kopf zerbreche: denn da kommen sie alle alle wieder, plus Duda und vielleicht noch einem…Wer weiß..


Herthas Seuchenvojel
31. Oktober 2016 um 2:22  |  570851

meine Fresse, hört doch ma auf
wieso diese täglichen Beissereien?

@Fechis schwarzgelbe Danebenschrammereien sind mir sowas von egal
muß das sein? sicher nicht
ich weiß, er sitzt dennoch desöfteren pro-hertha im Stadion
sicher hat er bei mir (nur bei mir) auch jede Menge Kredit
aber so wirklich böse daneben gegen Hertha ist er nie
dafür gegen Union
stimm ich nicht mit überein, sind mir sowas von egal, im wahrsten Sinne des Wortes trotz Ossivergangenheit
als Spielpartner hab ich sie trotzdem gern, alleine schon, weil dann das Oly voll wird

@ursula
da hat @Kami vollkommen recht: don’t feed…
gebt dem Affen nicht immer wieder Zucker
bleiben die Reaktionen irgendwann aus, werden es auch die Aktionen „hoffentlich“ irgendwann sinnlos, weil sinnlos
wer die Strategie nicht erkennt…
ich für meinen Teil halte eine Existenz namens @Ursula für in dieser Welt zwar möglich, aber das heißt aber nicht, das ich sie auf unserem Pfad akzeptiere oder gar in Interaktion mit ihr treten möchte

dafür halte ich @ub’s neuerliche seit 1,2 Jahre praktizierte Barbeißigkeit zu scheinheilig
da wird vieles unwidersprochen angenommen, während weitaus weniger pieksendes anderer sanktioniert wird
gerade Linie oder keine, anders wird nix

mir mißfällt schon seit Beginn der Sommerpause der Ton hier im Blog
da wurde trotz herausragener Saison aufeinander losgegangen, als seien wir zwangsabgestiegen und müßten sonstwo in tiefsten Ligen wieder antreten
woher diese Stimmung? woher diese Unzufriedenheit? woher dieser Mangel an Umgang zu anderen?
was läuft gerade privat schief, um solche Töne in unterhaltende Ablenkungen hineinzutragen?

meine Güte, es ist Fußball
etwas, was wir in Kinder & Jugendtagen mit Spaß & Freude für uns als Bewegungsform entdeckt haben
weder partizipieren wir von den jetzigen Zigmillionen, noch können wir diese als einzelne Zuschauer beeinflussen
und auch als organisierte Gruppe hielte ich dies für falsch
wir sind freiwillig dabei, wer nicht mag, und tschüss
wer nicht zufrieden ist mit uns, suche sich ne andere Mannschaft
wer Änderungen will, mag sich einbringen, aber bitte ohne nur reines Quengeln, sondern konstruktive Mithilfe

Populismus, Querulismus, Diffamismus mögen die Eigenschaften momentan in dieser Gesellschaft sein, das heißt noch lange nicht, daß sie richtig und angebracht sind
miteinander, nicht anders

PS: schöne Grüße von @Opa an alle (nee, der hat nix mit diesem Text zu tun)


waidmann 2
31. Oktober 2016 um 2:44  |  570852

@Substanz
es wäre wünschenswert, wenn es hier einen substantiellen Wettbewerb gäbe – wie die Posts um 20:15 und 21:54 und 23:20.
Stattdessen Frauen vs. Hunde … OMG


elaine
31. Oktober 2016 um 6:38  |  570853

Okay, das war gestern eins der schwächeren Spiele , aber 0:1 in Hoffenheim zu verlieren, finde ich nicht so schlimm. Bei denen haben wir oft nicht so gut ausgesehen
Der Ausfall von Stocker hat für gestern am meisten geschmerzt. Allan ist sicher ein guter Fußballer, aber die Bundesliga kommt vielleicht noch etwas zu früh für ihn und leider haben immer noch keinen so großen Kader, wie der BVB oder andere Großverdienervereine um die vielen Ausfälle auf der Position zu kompensieren.
Allagui könnte es am Freitag mal versuchen
Die Hoffenheimer gingen sehr früh ins Pressing, was schwierig für Pekarik, auf seiner ungewohnten Seite wurde, da er sich oft alleine zwei , drei Gegnern gegenüber sah. Ihm fehlt auch noch etwas Spielpraxis.
Kalou ist auch noch nicht in seiner alten Form und Esswein fehlt augenscheinlich die Vorbereitung bei Hertha, in der Rückrunde wird er besser zu recht kommen. Langkamp mit seiner spielberuhigenden Spielweise hat auch Lücken hinterlassen und hätte Brooks auch mehr Sicherheit gebracht
Der neue Schiri legte auch nicht seinen besten Tag hin, ich glaube, der Abseitspfiff in der 80. Minute war nicht der einzige der daneben lag, aber dafür waren die Herren an der Seitenlinie zuständig.
Dafür war Jahrstein mal wieder überragend und hatte endlich auch mal etwas zu tun
Alles in allem für mich kein Beinbruch, obwohl ich enttäuscht bin, weil ich das Verlieren nicht mehr gewohnt bin


Paddy
31. Oktober 2016 um 7:05  |  570854

@ Herthas Seuchenvojel
31. Oktober 2016 um 2:22 | 570851
liebe Grüße aus Hamburg zurück an den Opa, war echt der Hammer am Millerntor mit Ihm und vielen anderen von Euch… auch liebe Grüße an die Reisegruppe Berlin mit denen er auch auf Achse war, das Spiel war zwar halbwegs Magerkost, dafür war die Stimmung umso besser 🙂
naja mussten zwar wieder Strafen wegen Pyro zahlen, (den Rest meines Kommentars verkneife ich mir, sonst werde ich in eine ganz böse Ecke gesteckt 😀 😛 ) und ja ich habe auch Freunde aus anderen Fanlagern: Rostock, Pauli usw.
P.S. von mir aus können auch alle Fans Schwul, Lesbisch, Homophob, Spastis oder was auch immer sein, solange diese Leute mir nichts tun bzw. mir damit nicht auf die Eier gehen, läuft´s doch halbwegs…
P.S.S: lieber ein freudiges Miteinander, als sich ständig die Köppe einschlagen zu wollen…

Ich mag diesen Blog sehr gerne, schaue auch mal @work auf meinem Handy, was so rausposaunt wird, bestimmte Kommentare werden von mir einfach überlesen und PUNKT, diese Personen wissen schon selbst wieso 😉 nur pinkle ich da lieber keinem ans Bein, obwohl ich dies mit meiner Statur schon locker könnte 😀 ich bin nunmal ein friedlicher Zeitgenosse, der sein Leben so mag, wie es ist 🙂


Etebaer
31. Oktober 2016 um 9:10  |  570855

Jarstein:
Herthas Fanshop könnte sicher etwas Umsatz mit „Pink Panther“ Fanartikeln generieren. 😉

http://verschenken.biz/Pink_Panther/pink_panther.html

Bei Hertha hält im Fußballtor Pink (Paulchen) Panther – Stürmer, seht euch vor! 🙂


Start-Nr.8
31. Oktober 2016 um 9:18  |  570856

Ich bewerte das alles nicht über. Ich habe nichts dagegen, dass Pal ab und an experimentiert. Einfach immer am Status Quo festhalten und so wenig wie möglich verändern geht auf Dauer auch nicht. Bei den vielen Verletzungen muss auch mal eine andere Startelf auflaufen. Und hier, gegen wirklich starke und reife Hoffenheimer hat’s eben nicht gereicht. Ich glaube niemand hier erwartet, dass wir ohne verlorenes (Auswärts-) Spiel die Saison beenden.

So schlimm ist das nicht. Wir stehen doch imemr noch bestens da und auch besser, als 99% dieses Blogs getippt hätten.

Gucken wir mal, wie es gegen Gladbach geht, obwohl Stocker da auch noch fehlt. Und gucken wir mal, wie es geht, wenn Darida, Duda und Stocker wieder da sind.


alte Dame
31. Oktober 2016 um 10:29  |  570857

So sehe ich das auch.
Guter Kommentar Start-Nr.8! 🙂


hurdiegerdie
31. Oktober 2016 um 11:12  |  570858

Ich habe zu dem Spiel nichts geschrieben, weil es für mich einfach nichts zu schreiben gab.

Es fehlten Darida, (Duda), Stocker, Langkamp, Plattenhardt. Dazu ist Kalou noch nicht fit und Lusti noch nicht für die Mittelfeldposition, Pekarik musste auf ungewohnter Position spielen.

Das kann Hertha doch gar nicht kompeniseren.

Hoppe €18,99 ist dazu noch ungeschlagen in der Liga und nun auch selbst bei voller Besetzung auswärts nicht leicht zu spielen.

Sorry, ich meine, so eine Niederlage muss man einfach mal schlucken. Hoppe hat nach 20-25 Minuten umgestellt und Hertha damit den Zahn gezogen. Wie, was und mit wem hätte Hertha denn umstellen können?

Lusti vorziehen, Stark zurück, ein Lusti, der gestern gut war, aber der schon voll im Training immer leichte Kondi-Probleme hat? Ich glaube nicht, dass er das laufintensive Spiel im Mittelfeld durchgestanden hätte. Ich habe (ich gestehe) vorher auf 3:0 getippt und das wäre es wohl ohne Jahrstein auch gewesen. Für mich hat das keine Bedeutung, ausser, dass wir eben nicht den Bayern -Kader haben.

So jetzt habe ich mehr zu dem Spiel geschrieben als ich eigentlich wollte 😉


Ursula
31. Oktober 2016 um 11:26  |  570859

# „Substanz“…

Man muss zu dem gestrigen Spiel auch nichts
schreiben, wenn man den Realitäten Prioritäten
einräumt, aber…

…es ist doch tatsächlich DREI beliebten Usern
gelungen, KEINEN EINZIGEN Satz über unsere
Hertha oder Fußball im Besonderen zu verlieren…

In ihrem Katalog und ihrem ganzen Bestreben
gab es NUR das „Abarbeiten“ an einem anderen
User, mit unredlicher und mangelnder Sachkenntnis
bis in die private Sphäre hinein!

Unterstellungen, Mutmaßungen und einfach nur
böse Behauptungen waren und sind wieder ihr Ziel!

Quintessenziell beklagt einer dieser User auch noch
den Mangel an Umgangsformen mit ANDEREN…

Skurrile und zynische Realsatire der besonderen Art!!


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2016 um 11:37  |  570860

Ich, @Exil-Schorfheider, gelobe feierlich, auf die Hasstiraden des Users @ursula in meine Richtung nach diesem Beitrag nicht mehr einzugehen.

Die Leute haben recht, wenn sie meinen, man müsse dem Troll nicht noch das Futter reichen. Möchte nur anmerken, dass solche Idioten mir nicht vorschreiben, was ich hier hinterlasse.

Gleichzeitig kann ich nur bei allen anderen Lesern um Entschuldigung, dass ich mal wieder aus der Haut fuhr.
Ich versuche, mich zu zu bessern.

Bin dann erstmal afk…


31. Oktober 2016 um 11:38  |  570861

@Hurdie

Eine mögliche Variante wäre gewesen, zur Halbzeit Esswein runterzunehmen und Mittelstädt zu bringen. Weiser hätte dann RA gespielt, Peka wäre nach RV gegangen und Mittelstädt auf LV.


pathe
31. Oktober 2016 um 11:41  |  570862

@hurdiegerdie
31. Oktober 2016 um 11:12 | 570858

Du triffst mit deinem Kommentar den Nagel auf den Kopf! Sehr gut!


Ursula
31. Oktober 2016 um 11:45  |  570863

„Möchte nur anmerken, dass solche IDIOTEN
mir nicht vorschreiben, was ich hier hinterlasse.“…

Tja…


pathe
31. Oktober 2016 um 11:45  |  570864

Abgesehen davon, dass Pekarik auf der LV-Position in der Tat nicht gut gespielt hat, hat er gestern zwei Flanken (mit dem re. Fuss) viel zu weit nach hinten geschlagen. Da hätten auch richtig gute Torchancen draus werden können, da er unbedrängt flanken konnte.


fechibaby
31. Oktober 2016 um 11:54  |  570865

@Herthas Seuchenvojel 31. Oktober 2016 um 2:22

Daumen hoch für Deinen Kommentar!
Zum BVB hatte ich mich jetzt erst wieder beim Spiel
gegen Union geäußert, da die „braven“ Unionfans
ja angeblich so unschuldig an den Vorkomnissen
in Dortmund waren.
Beim Spiel BVB gegen Hertha war ich ganz
zurückhaltend!
Ich möchte ja hier niemanden provozieren.
Obwohl hier um Blog letzte Woche geschrieben
wurde, pöbeln gehört beim Fußball dazu.

Ich mag halt Hertha und den BVB.
Überhaupt nicht mag ich Bayern und Union!!

Und das ist auch gut so!

In diesem Sinne wünsche ich @all eine
schöne Woche, passt heute bei Halloween gut
auf euch auf und allen verletzten Spielern
wünsche ich gute Besserung!


hurdiegerdie
31. Oktober 2016 um 11:59  |  570866

Sir Henry
31. Oktober 2016 um 11:38 | 570861

Durchaus, das wurde ja auch diskutiert und soll man auch. Aber ob es geholfen hätte?

M.E. hatte Hertha die Probleme im Mittelfeld (offensiv und defensiv) und da gab es nur noch Hegeler. Vielleicht hätte man auch Mittelstädt im linken Mittelfeld spielen lassen können, Hara nach rechts, vielleicht Kalou zentral, aber weder weiss ich, wie Mittelstädt drauf ist noch glaube ich, dass Kalou zur Zeit irgendeine Hilfe auf welcher Position auch immer darstellt.

Und damit komme ich zurück zu meinem Ausgangspunkt: die Spielerdecke ist im Moment einfach ziemlich dünn.


Plumpe71
31. Oktober 2016 um 12:00  |  570867

Hertha hätte gestern noch gefühlt zwei Stunden spielen können, da ging gestern spielerisch nix zusammen, einzig der überragende Jarstein und Weiser habe ich als Solist auf der rechten Bahn als annehmbar empfunden. Hoffenheim war gestern sehr gut aufgelegt, selten eine Truppe gesehen, wo der Ball über 3-4 Stationen so schnell und flüssig läuft, irgendwann fehlt dir dann der letzte Wille und Biss und dann rauscht ein Spiel auch mal an dir vorbei, wobei die erste Viertelstunde noch okay war.

Es fehlen 50 % der Viererkette und mit Platte und Langkamp sicher zwei stabile Faktoren, Pekarik auf links und so völlig ohne Spiel- und wettkampfpraxis hat schon unter Luhukay selten gut geklappt. Für mich hat Pekarik durch Weisers starke Form seinen Stammplatz aktuell verloren, das Mittelfeld dazu gestern völlig verwaist, Hoffe konnte da schalten und walten, normal bekommst du in solch einem Spiel standesgemäße 3-4 Tore, sicher war Rune stark, aber auch reichlich Unvermögen bei Hoffe im Abschluss

Der zuletzt gut aufgelegte Stocker auch noch rotgesperrt, Kalou ist für mich derzeit weder Startelfkandidat noch ernsthafte Wechseloption, Esswein mit bisher einem gutem Spiel und zuletzt recht dürftigen Auftritten, Schieber bei seiner Einwechslung gleich mal mit einer dummen gelben Karte und warum Allagui noch in Berlin spielt, hab ich nie verstanden, mit Baumi wären das sichere Streichkandidaten gewesen.

Ich glaube auch insgesamt, dass kein Wechsel irgendetwas verändert hätte, die Umstellungen hätten dann aber bereits zur Pause erfolgen müssen, zu gravierend und offensichtlich die Defizite, worauf hat Pal noch gewartet ? Dass ohne entsprechende spielerische Substanz im Mittelfeld dann noch Allagui und Schieber rein- und Ibi den Platz verlässt, war für mich dann das Signal vom Trainerstab anzuerkennen, dass ins Sinsheim nichts zu reissen ist.

Wie schon gesagt, hab mit einem Punkt geliebäugelt, aber bei dem gestrigen Spielverlauf wäre das ein Schlag ins Gesicht gewesen für die Truppe, die gestern offensiv einfach mehr wollte, geht also schon in Ordnung die Niederlage. Die waren einfach frischer und auch galliger und haben das DFB Pokalspiel unter der Woche besser weggesteckt.


31. Oktober 2016 um 12:04  |  570868

@hurdie

Hier wird nach Niederlagen einigen immer zu schnell die Milch flockig. Hatte den Blog nicht nachgelesen und daher den die Diskussion nicht verfolgt.

Stimme dir zu, was die Personaldecke anbetrifft. Ist gegen Hoff dann nicht mehr zu kompensieren. Ärgerlich, aber kein Weltuntergang.


Blauer Montag
31. Oktober 2016 um 12:05  |  570869

… Das komische Duell fand zwischen Pekarik – 1,76 Meter klein, 70 Kilogramm leicht – und Hoffenheims Niklas Süle – 1,94 Meter groß, 89 Kilogramm schwer – nach einem „Hammerfreistoß“ (Dardai) von Kerem Demirbay statt. Wobei, ein richtiges Duell war es nicht, weil Süle Pekarik einfach wegdrückte, wie ein Tanklaster einen Trabi von der Autobahn schieben kann, und das 0:1 zum Sieg der Kraichgauer köpfte. ­Pekarik war zudem ausgerutscht.

Doch nicht allein diese Szene war der Grund für die zweite Saisonniederlage der Blau-Weißen. Die Gründe lagen in einem seltsamen Bruch des Berliner Spiels Mitte der ersten Hälfte, sowie in der Ratlosigkeit im Angriff. Dass die Partie am Ende so knapp ausging, hatte Hertha allein Stammkeeper Rune Jarstein zu verdanken. Der Norweger parierte mehrfach bravourös gegen freistehende Hoffenheimer. ….
http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article208615771/Hoffenheim-beendet-Siegesserie-von-Hertha.html


kczyk
31. Oktober 2016 um 12:11  |  570870

„… die Situation des HSV …“

*denkt*
deren situation ist besser als es ihre punktebeute.
bisher reißen sie neue rekorde.
noch nie ist eine mannschaft schlechter gestartet.
eventuell in einer der kreisligen doch.


heiligenseer
31. Oktober 2016 um 12:14  |  570871

Hier nun der versprochene Bericht zum Sky Ticket:
Mich interessiert bei Sky eigentlich nur der Fußball. Aus diesem Grund kommt für mich kein Abo in Frage, welches mind. ein Jahr läuft, da ich nicht für Monate bezahlen möchte, in denen kein Fußball läuft.
Deswegen finde ich das Sky Ticket ganz interessant. Das aktuelle Angebot für 15€ ist meiner Meinung nach angemessen. Die normalerweise aufgerufenen 30€ sind mir persönlich schon wieder zu viel. Da werde ich wohl rechtzeitig kündigen müssen. Skys Preisstruktur ist ja recht dynamisch, es wird also nicht das letzte Angebot gewesen sein. 🙂

Ich habe gestern das Spiel über die Sky Ticket App der PS4 gesehen. Das Bild liegt von der Qualität zwischen SD und HD. Bei schnelleren Bewegungen läuft es ein bisschen unrund. Das wird aber nicht jedem auffallen oder stören, da bin ich recht pingelig. Mit Investitionen in die Infrastruktur, könnte man hier ein wesentlich besseres Bild anbieten. Dass man in der App in alten Sendungen nicht spulen kann, ist ein wenig steinzeitlich, wenigstens merkt er sich die Stelle, an der man die Sendung gestoppt hat, um dort später weitersehen zu können. Insgesamt aber ok.


elaine
31. Oktober 2016 um 12:20  |  570872

heiligenseer 31. Oktober 2016 um 12:14
danke!


heiligenseer
31. Oktober 2016 um 12:40  |  570873

Eine Nachricht, die @tojan und @etebaer besonders erfreuen wird: Löw hat bis 2020 verlängert.


Zippy
31. Oktober 2016 um 12:40  |  570874

Ich denke zum Spiel wurde fast alles gesagt, gefreut hat mich hier im Blog, dass gestern eigentlich keine Weltuntergangsstimmung (bei den ernsthaften Bloggern) herrschte. Jetzt ist wichtig, dass die Spieler schnell den Blick nach vorne richten, denn im nächsten Spiel ist zunächst mal das Auftreten für mich interessant. Hält man 90 Minuten die Konzentration und den absoluten Siegeswillen hoch, wird am Ende auch das Ergebnis stimmen, davon bin ich überzeugt. Auch Niederlagen dürfen/sollten nicht am Selbstbewusstsein kratzen, wenn die Spieler und Trainer sich dies erhalten, wird man nicht in einen Negativstrudel hineingeraten, auch in der Rückrunde nicht. Spiele werden verloren gehen, das ist ganz klar, aber solange die zur Verfügung stehenden Spieler an sich glauben, werden wir in fast allen Spielen eine Chance auf drei Punkte haben und die Saison auf einem besseren Platz abschließen als die letzte (angenommen, dass sich die personelle Situation etwas enspannt).


jenseits
31. Oktober 2016 um 12:42  |  570875

@hurdiegerdie
Ist die Unke krank? Ich erkenne Dich kaum wieder! 😉


Zippy
31. Oktober 2016 um 12:42  |  570876

#Löw

Bin kein Kritiker, ich finde ihn als Trainer gut, persönlich ist er mir egal. Trotzdem hätte ich noch mindestens bis zum Ende der Qualifikation mit der Verlängerung gewartet.


Zippy
31. Oktober 2016 um 12:52  |  570877

Ergänzend: Nach der WM 2018 sehe ich einen personellen (kleinen) und taktischen (größeren) Umbruch auf die Nationalmannschaft zukommen. Einfach gesagt: Der taktische Trend geht nicht in Richtung absolute Dominanz. Ich halte Löw für einen fähigen Trainer, aber ich bin mir nicht sicher, ob er der richtige Trainer für erneute gravierende taktische Anpassungen ist.
Klopp hätte ich für den „optimalsten“ Bundestrainer nach 2018 gehalten.


Kraule
31. Oktober 2016 um 13:03  |  570878

#Exil-Schorfheider
31. Oktober 2016 um 11:37 | 570860
Ich, @Exil-Schorfheider, gelobe feierlich……
Ich schließe mich den Worten vollumfänglich an.
Inklusive der Entschuldigung an alle anderen User!


31. Oktober 2016 um 13:15  |  570879

Aber klopp steht doch überhaupt nicht zur Verfügung@ Zippy?


Zippy
31. Oktober 2016 um 13:30  |  570880

@apollinaris
So meinte ich das auch nicht. Ich meinte, ein Trainertyp wie Klopp könnte möglicherweise den von mir prognostizierten Umbruch nach der WM besser durchführen als Löw. Daher das (augenzwinkernd gemeinte) „optimalster Trainer“, denn den perfekten Bundestrainer gibt es nun mal nicht, Klopps Nachteil ist zB, dass er nicht zur Verfügung steht/stehen möchte.


ahoi!
31. Oktober 2016 um 13:34  |  570881

@ heiligenseer um 12:14.

na, da decken sich deine erfahrungen ja mit meinen. aber sage mal bitte, wo hast du denn in der app alte (vergangene) hertha-spiele gefunden?

thema #löw. halte die verlängerung für 1) viel zu früh und 2) vollkommen überflüssig. diesen oft mittelstürmerlose dominanzfußball finde ich persönlich todlangwilig und finde ihn auch längst nicht (mehr) zielführend. meine theorie war stets: deutschland ist trotz (dank der goldenen spielergeneration) und nicht wegen löw weltmeister geworden. dass sich löw selbst seit jahren zu schade ist für nen job in einer vereinsmannschaft spricht doch schon bände über dessen arbeits- und leistungsbereitschaft. selbst zum überfälligen „umbruch“ (nach der WM) musste löw von seinen spielern (und deren rücktritten: lahm, mertesacker, schweini, poldi) erst getragen werden. von ihm geht da schon seit geraumer zeit kaum noch innovationskraft aus. aber so ist eben, wenn irgendwer irgendwem nen rentenvertrag mit vollversorgung bis ans ende aller tage anbietet. …


Valadur
31. Oktober 2016 um 13:40  |  570883

heiligenseer
31. Oktober 2016 um 13:55  |  570884

@ahoi: Ich wollte mir „Alle Spiele, alle Tore“ vom Samstag ansehen. Da ist es mir aufgefallen. Wie weit zurück die vergangenen Sendungen verfügbar sind, hatte ich noch nicht geguckt. In dem Zusammenhang ist mir gerade eingefallen, dass ich es unsinnig fand, dass die Zusammenfassungen der einzelnen Spiele nicht direkt auswählbar sind.


Tf
31. Oktober 2016 um 14:05  |  570885

@Valadur:

Pyro: da werden einige neidisch sein, dass man nie in zwei Blöcken gleichzeitig präsent sein kann (pyrotechnische Polyvalenz) 😀


ahoi!
31. Oktober 2016 um 14:11  |  570886

hi @ub. kannst du bitte meinen post von 13:34 uhr löschen. ich finde den nach hinten raus ziemlich unflätig. sorry.


31. Oktober 2016 um 14:16  |  570887

Müsste nicht langsam die Einladung zur MV eintrudeln?


31. Oktober 2016 um 14:20  |  570888

Jepp Plumpe71

31. Oktober 2016 um 12:00 | 570867

Hertha hätte gestern noch gefühlt zwei Stunden spielen können, da ging gestern spielerisch nix zusammen, …. Hoffenheim war gestern sehr gut aufgelegt, selten eine Truppe gesehen, wo der Ball über 3-4 Stationen so schnell und flüssig läuft, irgendwann fehlt dir dann der letzte Wille und Biss und dann rauscht ein Spiel auch mal an dir vorbei, wobei die erste Viertelstunde noch okay war.

….
Ich glaube auch insgesamt, dass kein Wechsel irgendetwas verändert hätte, die Umstellungen hätten dann aber bereits zur Pause erfolgen müssen, zu gravierend und offensichtlich die Defizite, worauf hat Pal noch gewartet ?

Ich entschuldige mich bereits vorab bei all jenen, denen die Milch flockig wird bei der Lektüre des folgenden Kommentars. 😎

Nagelsmann hat Plumpes Frage beantwortet.
Nach seinen Aussagen in der PK hatte Hoffenheim in den ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit Mühe, Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Nagelsmann sagte, er hätte noch einmal umstellen müssen. Und dazu fiel Hertha dann überhaupt nix mehr ein. 🙁

https://www.youtube.com/watch?v=p0zF4fGtq-0
PK NACH HOFFENHEIM – NAGELSMANN – DARDAI –


31. Oktober 2016 um 14:24  |  570890

@hurdigerdi..habe deinen Beitrag erst gerade eben gelesen. Im toten fred noch mal kurz geantwortet.


pathe
31. Oktober 2016 um 14:40  |  570891

Laut Kicker ist Rafael wieder fit und wird am Dienstag in der CL zumindest im Kader stehen.

Finde es übrigens erstaunlich, dass Gladbach nach einem CL-Spiel an einem Dienstag schon am Freitag in der Bundesliga wieder ran muss.

Gut für uns!


31. Oktober 2016 um 14:40  |  570892

@MV

Sehe gerade, dass die Frist zur Einberufung der MV nicht vier, sondern lediglich drei Wochen beträgt. §4 Abs 3

http://www.herthabsc.de/fileadmin/downloads/hertha/satzung-herthabsc-140512_02.pdf

Hatte das anders im Kopf. Dann ist ja noch eine gute Woche Zeit.


Stiller
31. Oktober 2016 um 14:40  |  570893

Ich finde es schön, dass @zippy hier seit einiger Zeit regelmäßig postet. Da kann ich mir viel Schreibarbeit sparen. So auch in punkto Löw / -Verlängerung. 🙂

Eine Anmerkung habe ich dazu allerdings noch (Richtung @ahoi!). Ich bin nicht der Meinung, dass Löw bisher / zum Gewinn der WM verzichtbar war. Fehler macht jeder Bundestrainer, aber kaum weniger als Löw. Auch wenn ich lieber einen spielenden Mittelstürmer zur EM gesehen hätte (ich hatte hier damals mehrfach Andre Hahn ins Spiel gebracht), so hat er (bis auf seine taktischen Schnitzer gegen France) einen guten Job gemacht.

Die deutsche Mittelstürmermisere – auch derzeit gehört Wagner (sowie Maximilian Philip!) zu den besten deutschen Goal-Gettern – muss ja nicht ewig anhalten. Löws System ließe sich flugs modifizieren …


31. Oktober 2016 um 14:44  |  570894

Gut für uns wäre vor allem, wenn der Gladbacher Trainer nicht die gleichen Ideen wie der Nagelsmann hätte, um Herthas Offensivspiel zu stoppen. 😳


31. Oktober 2016 um 15:09  |  570895

hahn fand ich lange Zeit wirklich nicht gerade internationale Klasse…


Kraule
31. Oktober 2016 um 15:13  |  570896

http://www.wbca.st/3cKjxw
Ein Link aus Mopo WhatsApp.
Wer unter Homophobie leidet:
Finger weg😱


31. Oktober 2016 um 15:20  |  570897

ach, ich würde das mit den taktischen Reaktionen mal nicht immer so hoch hängen.was genau, sollte Hertha bitte gestern soviel ausrichten?
Nagelsmann, so wurde gestern in sky geplaudert, scheint dafür bekannt zu sein, mehrmals im Spiel taktisch neu auszurichten. Kann sehr gut sein, kann aber auch mal ne Phase geben, wo genau dieses verhalten ihm zur Last gelegt wird.-Auf sich selber konzentrieren: und da sehe ich wenig Raum für Variabilität. Das beste Sstem funktioniert nicht, wenn ie Einzelnen nahezu komplett etwas unterhalb ihrer Form auflaufen..


Stiller
31. Oktober 2016 um 15:29  |  570898

Stimmt. Oft hatt vor seiner Verletzung links gespielt. Aber nach seiner Verletzung ließ ihn Schubert zentral spielen, ab dem 28. Spieltag, schoss 6 Tore und hatte einen KICKER-Schnitt von 2,166.

Da war weit und breit kein deutscher Spieler, der Vergleichbares schaffte.

Aber das Risiko wollte Löw wohl nicht gehen. Schade. Ich hätte Podolski zu Hause gelassen und übrigens auch Stindl mit nach Frankreich genommen.


fechibaby
31. Oktober 2016 um 15:35  |  570899

TV-Tipp:

Michael Preetz heute live bei Eurosport 1
ab 18:15 Uhr.

http://www.bz-berlin.de/liveticker/michael-preetz-zu-gast-bei-kicker-tv


31. Oktober 2016 um 15:36  |  570900

Gerade wenn einige Spieler nicht zur Verfügung stehen und andere unter Form spielen, sind taktische Finessen der Schlüssel zum Punktgewinn. Der Schlüssel passt, wenn der Gegner die Finten bzw. Finessen nicht schnell genug erkennt.

Es waren nicht die persönliche Klasse oder der Marktwert der einzelnen Spieler, sondern Nagelsmanns Umstellungen und Süles brachialer Kopfball, die Hoffenheim zum Sieg führten.

Welche Finessen und Fähigkeiten Hertha am Freitag Abend auf den Platz bringen will ist (nur?) für mich heute noch nicht sichtbar. Und wenn ich’s wüßte sänge ich mein Lied
„Ach wie gut,
dass niemand weiß,
dass ich Blauer Montag heiß.“

Macht’s gut Nachbarn. 😉


31. Oktober 2016 um 15:46  |  570901

Du kannst noch so raffiniert die Spieler hinstellen, wenn sie nicht die nötige Frische und/oder Klasse haben, nutzt das an so einem Tag herzlich wenig.Du kannst taktisch nicht auf Dauer elementare Dinge übertünchen.


immer dabei
31. Oktober 2016 um 15:51  |  570902

Zur MV:

ich habe immer den Eindruck, dass schon ewig vorher feststeht, wann und wo sie stattfindet, dann aber mit dem Verschicken der Einladung bis zum letzten Tag der Fristgewartet wird. Gibt es dafür einen besonderen Grund?

BTW: Wann soll sie dieses Jahr sein?


31. Oktober 2016 um 16:03  |  570904

@“Bayern Jäger“ – da hätten sie besser Leute von RB oder Köln sowie Hoffenheim eingeladen 😉
Preetz und TV – ist das Spiel jetzt gegen BMG auch schon gefährdet !?
Nach Live Auftritten von Preetz läuft es bei uns ja nicht so Dolle.


Joey Berlin
31. Oktober 2016 um 16:20  |  570905

Meine Meinung und Stimmungslage zum Spiel und der Niederlage in Sinsheim wird hier gut beschrieben, mehr muss man nicht schreiben.

http://www.herthabsc.de/de/profis/nachbericht-hoffenheim/page/11695–10276-10276–10276.html#.WBdc6TV95d4

OT
@Kraule
31. Oktober 2016 um 15:13 | 570896,

leider nicht mein Musikgeschmack und Stil getroffen – schöne Bilder und mit dem Text lies sich auch was anfangen, aber die Hookline und das Arrangement… Geschmäcker sind halt unterschiedlich.

PS: Die Eisbären liefen gestern gegen Schwenningen in der beliebten Trendfarbe der Saison Pink auf – dass die Eisbären-Fans cooler auf die Farbe reagieren liegt wohl an der Spielfläche. 😉


31. Oktober 2016 um 17:17  |  570906

Die Eisbären liefen gestern gegen Schwenningen in der beliebten Trendfarbe der Saison Pink auf

Das machen sie schon seit Jahren, immer im Oktober. DAS hat Ustorf aus den USA mitgebracht, und es hat einen sehr speziellen Hintergrund.


Joey Berlin
31. Oktober 2016 um 17:35  |  570907

@moogli
31. Oktober 2016 um 17:17 | 570906

OK, Du meinst The PINKTOBER® Campaign. Wusste nicht, dass die Eisbären da mitmachen.


31. Oktober 2016 um 18:10  |  570908

Es ist klar gefährdet NKBerlin
31. Oktober 2016 um 16:03 | 570904
So weit jeder Fußballfan bereit ist, jedwedem Aberglauben zu frönen.

Ich bin dabei.


31. Oktober 2016 um 18:14  |  570909

In einer bekannten, unter Fußballfans gelegentlich auch beliebten Talkshow ertönt ein alter ABBA-Hit, sobald die anwesenden Gäste (Ex-Trainer, -Manager und Sportjournalisten) ähnliche Banalitäten äußern wie hier zuletzt in Kommentar #570897, und der Moderator bittet um die Einzahlung von 3 EUR ins Phrasenschwein.
https://www.youtube.com/watch?v=vHyG9H_q0o0

Aber immerhertha ist keine Talkshow und die Kommentaristi hier sind keine Ex-Trainer oder -Manager im deutschen Profifußball. Also muss ich meine Frage präzisieren: „Von welchen Umstellungen redete TR Nagelsmann in der PK nach dem gestrigen Spiel?“

Meiner Einer hat während des laufenden Spiels in der HZ2 keine Umstellungen am TV gesehen und der TV-Kommentator hat keine erwähnt. 😕


Treat
31. Oktober 2016 um 18:56  |  570917

@hurdie

Bin in Sachen deiner kurzen Nachlese zum Spiel voll und ganz bei dir.

Aus meiner Sicht ist es schade, dass der Höhenflug (vorübergehend?) gestoppt wurde, aber es ist tatsächlich angesichts der Kräfteverhältnisse in der Liga und unserer Verletztenmisere absolut nichts Überraschendes passiert.

Jarstein war super, Lusti und Weiser habe ich als die besten im Feld ausgemacht.

Mit neuem Schwung und dem einen oder anderen Rückkehrer gegen Gladbach mindestens einen Punkt im Oly holen und alles ist weiterhin schick. Für meine Prognose, am Saisonende einen 8. – 11. Platz zu belegen, sehe ich noch nicht schwarz. 😉

Blauweiße Grüße
Treat


Hertha Ralf
31. Oktober 2016 um 20:20  |  570936

Rune Jarstein in der Elf des Spieltages.
Glückwunsch, Respekt und Anerkennung!
Möge sich die Mannschaft an ihm aufrichten!

Anzeige