Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Samstag tritt Hertha BSC beim VfL Wolfsburg. Die obligatorische Pressekonferenz wie immer mit Trainer Pal Dardai und Manager Michael Preetz.

12.32 Uhr Es wird in allen Bundesliga-Stadien eine Gedenkminute geben für die Opfer des Flugzeug-Absturzes in Brasilien.

12.33 Uhr Ondrej Duda ist heute im Martin-Luther-Krankenhaus am Knie operiert worden. Er wird auf unbestimmte Zeit ausfallen. Duda wird damit nicht am Trainingslager Anfang Mallorca teilnehmen können.

12.35 Uhr Pal Dardai zur Vertragsverlängerung von Vedad Ibisevic:

Dardai: Gut gemacht, Manager (klopft Michael Preetz auf die Schulter)

Michael Preetz: Er hat als Kapitän eine exponierte Stellung in der Mannschaft. Wir sind sehr froh, dass Vedad weiter in Berlin spielt.

Wer ersetzt den gesperrten Ibisevic in Wolfsburg?

Dardai: Julian Schieber macht einen guten Eindruck. Aber wir haben noch das Abschlusstraining. Dann entscheide ich.

Frage zur Qualität des VfL Wolfsburg

Dardai: Wolfsburg hat viel Qualität im Kader. Ich erwarte ein sehr aggressives Spiel. Der VfL will unbedingt da unten raus. Wir fahren dorthin, um zu gewinnen.

Zur Entwicklung in Wolfsburg mit den Problemen von VW:

Michael Preetz: Das kann ich heute nicht beantworten, ob es einen Kurswechsel gibt im Unternehmen.
Dass wir aktuell und auch vergangenen Sasion vor Wolfsburg stehen, ist ein Zeichen, dass wir hervorragend gearbeitet haben. Grundsätzlich sind wir sind noch nicht so weit, das wir sagen können: Wolfsburg ist ein Gegner, dass wir den angreifen können. Aber klar, das ist unser Ziel, dass wir Mannschaften, die vor uns liegen, überholen wollen. Aber da braucht es auch bei uns noch ein paar grundlegende Entscheidungen.

Frage, ob Darida Kandidat für die Startelf ist.

Dardai: Wir sollten zufrieden sein, dass er eine halbe Stunde gespielt hat. Der nächste Schritt, ist eine Halbzeit zu spielen. Und dann 60 Minuten. Wir sollen jetzt nicht übertreiben.

Frage: Wie viel Fans fahren mit nach Wolfsburg?

Pressesprecher Max Jung: Knapp 3000 Hertha-Fans fahren mit nach Wolfsburg.

Frage: Welche Rolle spielt Fabian Lustenberger seit seiner Absetzung als Kapitän?

Dardai: Ich finde, dass Fabian davon profitiert hat. Er konzentriert sich nur auf Fußball. Er füllt seine Rolle überragend aus.
Preetz: Fabian ist absolut verlässlich, egal, ob er im Mittelfeld spielt oder in der Innenverteidigung. So ist er sicher ein Leistungsträger im Team.


190
Kommentare

Kommentar schreiben 


Pflaume09
1. Dezember 2016 um 12:34  |  575154

Ha!


fechibaby
1. Dezember 2016 um 12:39  |  575155

Ho!


Flämingkurier
1. Dezember 2016 um 12:41  |  575156

He


jenseits
1. Dezember 2016 um 12:44  |  575158

Hertha BSC!


U.Kliemann
1. Dezember 2016 um 12:47  |  575160

Duda OP,es lebe Müller W.!


Hr.Thaner
1. Dezember 2016 um 12:50  |  575161

Copy:

Danke für die Links @betterenergie.

Mit der geographischen Zuordnung hat @sunny recht. Sind jetzt wunderschöne Residenzen geworden am ehemaligen Reichskriegsgericht in der Witzlebenstr. Ist gleich ums Eck…

@blauermontag
Wir holen alle 12pkt. bis Weihnachten.

@Ursula schafft die Quadratur des Kreises und prophezeit ja 11pkt.
Wenn es auch nur eine kleine arithmetische Chance dazu gäbe, wäre ich damit auch mehr als zufrieden.

#rückrunde
Ich freue mich auf die neue Mannschaft ab Ende Januar/Februar. Es wird schnackeln!


juriberlin
1. Dezember 2016 um 12:51  |  575162

Und was für ein Eingriff wurde bei Duda vorgenommen und wie ist die Prognose?

Und was hat eigentlich Weiser genau? Das zieht sich nun auch schon wieder über 2 Wochen?


DavidTilleul
1. Dezember 2016 um 12:56  |  575163

#Duda

Ich erinnere mich noch an eins seiner ersten Interviews. Angesprochen auf die kurze Vorbereitung nach der EM sagte er da: “ Kein Problem, ich bin ja noch jung“. So kann man sich (leider) täuschen.

Jammerschade ohne eine richtige Vorbereitung wird es in der Rückrunde wahrscheinlich nur noch zu Kurzeinsätzen reichen.


fechibaby
1. Dezember 2016 um 12:58  |  575164

Die OP bei Duda finde ich schon ziemlich überraschend.
Man hatte sich doch darauf geeinigt, nicht zu operieren.
Was ist in der Zwischenzeit passiert?
Ist die Verletzung bei Duda doch schlimmer
geworden?


Kamikater
1. Dezember 2016 um 12:59  |  575165

@Duda
Schlecht. Da scheinen ja M-W und andere Ärzte nicht konform zu gehen.
Es wird dringend langsam mal Unterstützung im ZM gebraucht.

@Stadion
https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/hertha-bsc/article159870100/Pulverfass-Stadion-diese-Diskussion-spaltet-Berlin.html


Zippy
1. Dezember 2016 um 13:00  |  575166

Negativ denkender Zippy: Mit der Operation ist dann für Duda die Saison wohl so gut wie gelaufen. Schade. Bloß nicht zu früh einen weiteren Anlauf starten. Ich hoffe, er wird mal für uns in einem Pflichtspiel auf dem Platz stehen.

Gedenkminute, brauche ich nicht, hätte mich als Spieler gestört, jetzt ist es mir egal. Schöne „Geste“ allemal.

Darida wird dann wohl wirklich leider nicht von Anfang an spielen, wenn Dardai ihm nur eine Halbzeit „zutraut“. Dafür einen frühen Wechsel schon fest einzuplanen, wäre auch nicht gut. Ich hatte auf 60 Minuten gehofft.


Hr.Thaner
1. Dezember 2016 um 13:01  |  575167

#duda_op
Gute Besserung und baldige Rückkehr auf den Platz…


pathe
1. Dezember 2016 um 13:14  |  575168

@Uwe Bremer
Ich vervollständige mal die Tickermeldung von 12h33:
Hertha fährt mit 3000 Fans nach Wolfsburg.
Per Skjelbred und Michell Weiser fallen aus.
Richtig?


Seppel
1. Dezember 2016 um 13:16  |  575169

deshalb gestern abend meine frage nach Duda. ich hatte gestern etwas in dieser Richtung vernommen und nun hat sich das leider bewahrheitet. mist!!!


pathe
1. Dezember 2016 um 13:17  |  575170

Dudas OP überrascht mich jetzt auch sehr. Gibt es dazu Hintergründe, nachdem man sich doch kürzlich noch auf eine konservative Behandlung verständigt hatte?

Ich rechne mit Duda jetzt erst zur neuen Saison. Gut, dass er dann noch vier Jahre Vertrag hat.


heiligenseer
1. Dezember 2016 um 13:27  |  575171

Mit den vier Mios hätte man aber auch fast Gnabry holen können!!!!! Nüscht kanna, der Micha.
Beim nächsten Medizincheck vor Neuverpflichtungen bitte den Knieexperten des Blogs um eine zeite Meinung fragen.


Kamikater
1. Dezember 2016 um 13:40  |  575172

@heiligenseer
Da gibt’s nicht nur Knieexperten, da gibt’s auch Hellseher!


heiligenseer
1. Dezember 2016 um 13:41  |  575173

Aber insgesamt doch mehr Schwarz- als Hellseher.

Aber jetzt mal im Ernst: Das ist doch kein Beinbruch (:D). Bisher lief es doch auch ganz gut ohne Duda. Jetzt wird er operiert, wird daraufhin gesund und greift dann an, wenn er soweit ist. Bis dahin kompensieren wir den Ausfall schon irgendwie.


apollinaris
1. Dezember 2016 um 13:45  |  575174

Das ist schlicht schei…e!#OP#Duda


apollinaris
1. Dezember 2016 um 13:53  |  575175

Das das die eigene Planung völlig auf den Kopf stellt, ist aber auch angekommen?
Dass es natürlich irgendwie kompensiert werden wird, ist ja klar.
Bloss ist nicht klar, wie dann dieses „irgendwie“ aussehen wird…Die langen Ausfälle der Kreativabtlg wirken sich ja aktuell schon aus: erfreulicherweise noch nicht auf das Punktekonto .
Der Rückrunde schaue ich nunmehr doch mit Skepsis entgegen. ( war bis eben genau umgekehrt) -Die bisherigen Planungen werden nun wohl überarbeitet werden(müssen?)..


Exil-Schorfheider
1. Dezember 2016 um 14:03  |  575176

@ub

Hat irgendjemand nachgehakt, warum es noch letzte Woche hieß, man bleibe bei der konservativen Behandlung?

Solche Kurswechsel sind ja nichts Neues, dennoch schon überraschend…

@heiligenseer

Vier Mio versenkt… dann auch sicherlich noch in Raten… man, ,man, man…


Zippy
1. Dezember 2016 um 14:06  |  575178

@apollinaris
Du glaubst, dass GF&Trainerteam bis heute Duda für die Rückrunde voll eingeplant hatten?
Es ist wirklich schade für Duda und auch für Hertha, aber wenn das die Planung völlig auf den Kopf stellte, dann hätte man sich bei selbiger sehr naiv angestellt und daran glaube ich nicht.
Allerdings wird man natürlich die Hinrunde analysieren und dann vielleicht die Planungen überarbeiten, ich glaube nur nicht, dass der andauernde Duda-Ausfall der Grund sein wird, sondern viel eher das, was die taktische und körperliche Analyse der verfügbaren Kräfte und vergangenen Spiele ergibt.


1. Dezember 2016 um 14:14  |  575181

@zippy..nee, das weiss ich nicht. Ich meinte die Planungen im vergangenen Jahr, nach der Analyse dere Vorsaison. Und da spielte Variabilität im OM eine entscheidende Rolle. Nunmehr pulverisiert…vermutlich wäre selbst der Umgang mit Baumi ein anderer gewesen(?).


Start-Nr.8
1. Dezember 2016 um 14:26  |  575182

Im Falle Duda sind die Mediziner ganz offenbar völlig überfordert und zwar alle. Dieses hin und her ist bemerkenswert.

Ich bin sicher, dass der Manager bereits Erstz auf der Einkaufsliste hat. Ob Duda während der Vertragslaufzeit nochmal wertvoll wird scheint ja völlig in den Sternen zu stehen. Es scheint niemand zu wissen, was zu tun ist. Man kann ja nur hoffen, dass unterdessen wenigstens korrekt diagnostiziert ist.

Schuld ist daran m.E. niemand, shit happens, das war so nicht vorherzusehen, denke ich. Die 4 Millionen werden wir wohl nicht wieder sehen. Schade.


Zippy
1. Dezember 2016 um 14:27  |  575183

@apollinaris
Das stimmt, wobei ich glaube (wirklich nur Glaube, kein Wissen), dass Baumjohann ein spezieller Fall ist. Wenn einer so völlig aussortiert wird, steckt ja meist nicht nur ein „es reicht nicht ganz für den Kader“ dahinter. Sondern es hat entweder einen wirtschaftlichen oder „internen“ Grund.


boulette in Thüringen
1. Dezember 2016 um 14:31  |  575184

#@heiligenseer
„Mit den vier Mios hätte man aber auch fast Gnabry holen können!!!!! Nüscht kanna, der Micha.“
Ich kann es schon nicht mehr hören! Gnabry wollte nicht nach Berlin sondern lieber mit Bremen absteigen.
Und hier im Blog wollte ihn auch so gut wie keiner.
Nüscht kanna, der heiligenseer.


Kamikater
1. Dezember 2016 um 14:40  |  575185

@boulette
Wenn Du @heiligenseer ein bißchen öfter lesen würdest, dann wüsstest Du, dass das ein trockener Scherz ohne jeden Smiley war.

Insofern liegen wir da alle auf einer Wellenlänge. Oder steckt in Deinen Zeilen noch mehr Humor?


1. Dezember 2016 um 14:43  |  575186

@zippy..weiss ich auch nicht. Ich glaube ja eher an „reicht nicht..“ aber häte man geahnt, dass Duda nicht einsatzbar ist, hätte man ihn vlt. doch etwas anders… 😉
Bin jedenfalls nicht sehr erfreut, dass wir nun schon die dritte Saison ohne Lösung für das MF-OM bleiben. Kein Vorwurf, falls das die Empfindsamen unter uns wieder herauslesen sollten…ist doch einfach nur ein Fakt und ein unvorhersehbarer zudem.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. Dezember 2016 um 14:44  |  575187

@Duda

@exil
Hat irgendjemand nachgehakt, warum es noch letzte Woche hieß, man bleibe bei der konservativen Behandlung?

Der Spieler ist wieder einmal ein Beispiel dafür, dass beim Thema Gesundheit alle, die nicht mit dem konkreten Fall befasst sind, im Dunkeln tappen.

Der Spieler wollte sich wohl – entgegen den Empfehlungen von Herthas medizinischer Abteilung und entgegen des Rates von Müller-Wohlfahrt – unbedingt operieren lassen.
Jeder Mensch geht unterschiedlich mit Schmerzen um. Im Profi-Alltag gehört das immer dazu.
Duda scheint ein Spieler zu sein, der an so einem Problem, das jetzt über fünf Monate nicht verschwunden ist, extrem leidet.

Ich würde bei dem Eingriff, der jetzt vorgenommen worden ist, mal vermuten, dass ein gewisser Prozentsatz Psychologie dabei ist. So wie es mir berichtet wurde, war es kein xxl-Eingriff am Knie (wie es bei Schieber war, der dann über wielange Zeit (?) ausgefallen ist…)
Bei Hertha hoffen sie, dass Duda nach der OP zeitig wieder in die Gänge kommt. Mit Blick auf seine Vorgeschichte, die bei Hertha ja fast ausschließlich eine Krankengeschichte ist, will aber niemand mit konkreten Zeitangaben hantieren.

Das wichtigste Moment, das bisher durch die Behandlungen nicht zu erreichen war (und nun durch die OP erhofft wird): Duda muss seinem Körper 100 % vertrauen, dass er Bundesliga-Niveau treffen kann.


1. Dezember 2016 um 14:47  |  575188

Genau @boulette 14:31
der @heiligenseer kann nüscht, selten zum Fußball ⚽️ was schreibt, der Blind🐠
Nun Klären wir es auf, nun endlich GNABRY wollte nicht nach Berlin #comprende

Aber wenn wir den schlechten Esswein dazu rechnen ✔️könnte es wieder was werden, wohl gemerkt in Raten.
Ohne Duda & Esswein dafür Gnabry plus Kruse, weil der wollte doch oder @Boulette❓ 🤔


Exil-Schorfheider
1. Dezember 2016 um 14:50  |  575189

@ub

Wie immer danke für den excellenten Service!


Jack Bauer
1. Dezember 2016 um 14:52  |  575190

@Uwe Bremer:

Thema Lusti, lt. Hertha Twitter hat ihn Dardai ziemlich deutlich („überragend gespielt“) gelobt. Meinst Du, er vertritt hier intern eine andere Ansicht?


Kamikater
1. Dezember 2016 um 14:57  |  575191

@Mögliche Aufstellung

————————————Jarstein———————————
Pekarik———Langkamp-——Brooks—Plattenhardt
Haraguchi—-Lustenberger—Skjelbred——Stocker
————————————-Kalou————————————
————————————Schieber——————————

Sollte Plattenhardt ausfallen, stünde Mittelstädt bereit. Sollte Schelle oder Lusti nicht können, hätten wir Stark. Ich denke Esswein hätte ab der 70. Minute frisch auf dem Platz für Haraguchi mehr Chancen, als in der Startformation, was zu reißen. Letztlich kann Darida in HZ 2 für Kalou oder Schelle kommen. Aber Dardai wird schon wissen, was er macht.


juriberlin
1. Dezember 2016 um 15:00  |  575192

Schelle kann nicht!


Ursula
1. Dezember 2016 um 15:07  |  575193

# DUDA und Vorschädigungen…

Den beiden „Schenkelklopfern“ in
Sachen eigener „(Fein)Ironie“ um
13:27 uhr und 13:40 Uhr sei gern
zum wiederholten Mal versichert,
einmal Knie, immer Knie!

Ihr beiden „Klugscheißer“ fragt mal
u. a. bei Baumjohann nach…

…der nach seinem richtig bedauerlichen
„Doppel-Unglück“ nie mehr auf die Beine
kommen wird…!!

Bei „Uwe Bremer“ klang es an, dass dann
zu allem Überfluss auch noch die subjektive
Potenzierung der Prostaglandine einhergeht!

Nächtle!


1. Dezember 2016 um 15:19  |  575194

Danke für die Erklärung zu Duda.

Auch ich weiß leider aus eigener Erfahrung, dass „einmal Knie, immer Knie“ bedeutet. Reaktionen finden sowohl im Kopf, als auch im betroffenen Knie statt.

Hoffen wir, dass Duda es geregelt bekommt. (Mir persönlich fehlt der Glaube, aber das muß ja nix heißen).


Kamikater
1. Dezember 2016 um 15:31  |  575195

@moogli
Thanx to the knowledge of this-24/7 Co-Author-Specialist-Dr. from UCLA Medical Center as Sports Medicine, Surgeon and Orthopedist we do not need to comment on that issue any further.
😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. Dezember 2016 um 15:31  |  575196

@jack

Thema Lusti, lt. Hertha Twitter hat ihn Dardai ziemlich deutlich („überragend gespielt“) gelobt. Meinst Du, er vertritt hier intern eine andere Ansicht?

1.) ja
2.) Habe oben am Ende des Textes sowohl die positiven Aussagen von Dardai als auch Preetz zu Lustenberger aufgeschrieben.

@exil und @moogli

gern


jenseits
1. Dezember 2016 um 15:34  |  575197

Was bedeutet das? Lusti nur noch wohl gelitten?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. Dezember 2016 um 15:36  |  575198

@jenseits

das bedeutet, dass sich Hertha BSC (samt Manager, Trainer, Spielern usw.) im Profifußball befindet.


1. Dezember 2016 um 15:37  |  575199

Der Träger unseres schönsten Knies hat gerade hundertmal eingenetzt, davon 18-mal für Hertha BSC, ist Kapitän und hat soeben seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert.

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/artikel/502937/

82 seiner 100 Bundesligatore schoss er übrigens nach Knie.


elaine
1. Dezember 2016 um 15:45  |  575200

Sir Henry 1. Dezember 2016 um 15:37

danke! Ich habe gerade auch nach Beispielen gesucht, an denen man sehen kann, dass auch mach einer Knie OP mit der entsprechenden Stärkung der Muskulatur, keine weiteren Beschwerden auftreten müssen
Gerade Skifahrer sind da als Beispiel gut.
Ich selbst hatte vor Jahren auch eine Knie OP und war danach Beschwerde frei


Zippy
1. Dezember 2016 um 15:45  |  575201

#Ibisevic‘ Kreuzbandriss
Schön für ihn. Wegen eines Kreuzbandrisses habe ich meine „Karriere“ beendet. Es gibt mehr im Leben (und vorallem ein hoffentlich schmerz- und angstfreies Leben nach…) als Fussball. Aber klar, es gibt immer Beispiele in beide/alle Richtungen, so auch beim Thema Knie.

Zu Lustenberger (abseits vom Sportlichen) äußere ich mich mal nach meinem „Fail“ im Sommer bis zum Saisonende nicht mehr.


Kamikater
1. Dezember 2016 um 15:46  |  575202

@Sir
Hat er schon mal mit dem Knie getroffen, ist doch die alles überragende Fragestellung…


jenseits
1. Dezember 2016 um 15:47  |  575203

@Uwe Bremer

Aha. Aber @Jack wird doch irgendetwas im Sinn gehabt haben mit dieser Frage. Gut, wenn weder das Gesagte noch meine Interpretation zutrifft bzw. intern kommuniziert wird, dann verstehe ich die Profifußballsprache halt nicht.


Papa Zephyr
1. Dezember 2016 um 15:50  |  575204

Es fahren übrigens bestimmt mehr als 3.000 Hertha Fans nach Wolfstburg.
Meine Wenigkeit, samt Tochter, sitzt nämlich z.B. nicht im Gäste-Fanblock, sondern gleich daneben in der „Wölfi-Kurve“
Fährt noch eine Immerherthaner mit dem IC 144, Ankunft 14:02 in Wolfsburg?
Weiss jemand, wie das mit der Regelung zu Rucksäcken in Wolfsburg ist?


1. Dezember 2016 um 15:52  |  575205

@Papa

Ich fahre mit ein paar Leuten mit dem Auto hin. Bin Gegengerade oben.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. Dezember 2016 um 15:54  |  575206

@jenseits

Aber @Jack wird doch irgendetwas im Sinn gehabt haben mit dieser Frage.

Klar. Und ich mit meiner Antwort auf seine und auf Deine Frage auch …


1. Dezember 2016 um 16:03  |  575208

Ich bekam soeben einen anonymen Hinweis. Vielen Dank an den Tippgeber.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/steglitz-zehlendorf-vollsperrung-der-avus-am-kreuz-zehlendorf/14910094.html

Also sollten sich alle Autofahrer nach Wolfsburg pfiffige Wege aus der Stadt suchen. Die, die mit dem Bus fahren, sollten die Busfahrer nochmal höflich darauf hinweisen.


1. Dezember 2016 um 16:07  |  575209

Ich finde, dass alles gesagt wurde #jack&uwe..


Ursula
1. Dezember 2016 um 16:07  |  575210

Kamikater
1. Dezember 2016 um 15:46 | 575202

@Sir
„Hat er schon mal mit dem Knie GETROFFEN,
ist doch die alles überragende Fragestellung…“

ABER mit dem Kopf, was nicht JEDER von sich
behaupten kann….


Ursula
1. Dezember 2016 um 16:09  |  575211

…ansonsten, keine Regel ohne (selten!)
„erfreuliche“ Ausnahmen…!! Grüßle!


1. Dezember 2016 um 16:18  |  575212

@Uschi

wenn du eine Behauptung aufstellt, die Ausnahmslosigkeit postuliert („Einmal Knie, IMMER Knie“), so reicht ein Gegenbeispiel, um die Behauptung zu widerlegen.


Papa Zephyr
1. Dezember 2016 um 16:22  |  575213

Trotz Avussperrung: Vielleicht sollte ich doch wie Henry mit dem Auto fahren…
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/ice-verpasst-schon-wieder-halt-in-wolfsburg-a-1123953.html
Naja – wird sich schon ein Herthafan finden, der im Zweifel die Notbremse zieht…


1. Dezember 2016 um 16:28  |  575214

lese greade den blog nach und lande wieder bei..@ William Makepeace Thackeray…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. Dezember 2016 um 16:29  |  575215

@Hertha-PK

habe oben das Video von der heutigen Pressekonferenz eingestellt (14:45 Minuten)


Ursula
1. Dezember 2016 um 16:50  |  575216

# Einmal Knie, immer Knie…

Ich möchte nicht wieder, evtl. fälschlicherweise
Urheberrechte anmelden „Professor Heinrich“,
nee Henry, aber zumindest in Berlin, „postulieren“
der Professor Petersen (Martin-Luther-Krkh.)
und Professor Scheible (Charité) auch immer
wieder ähnlich formuliert, „einmal Knie, immer Knie“…

Deine „Uschi“, Nickname „URSULA“!

„Uschi“ darf mich nur @ Bolly nennen, warum
weiß ich auch nicht, alle anderen User wären,
oder sind respektlos, zumindest unhöflich…!
Tja…

Nu abba!


1. Dezember 2016 um 17:01  |  575217

@Uschi

Nur mal auf die Schnelle zusammengesucht:

Sami Khedira
Lothar Matthäus
Vedad Ibisevic
Patrick Ebert
Oliver Kahn
Leon Andreasen

Kreuzbandrisse und Combeback

David Alaba
Bastian Schweinsteiger
Lionel Messi

Innenbandrisse und Comeback

Die ganzen Knorpel- und Meniskusgeschichten suche ich jetzt nicht raus.

Schön, dass du es schaffst, in einer Art Ferndiagnostik die Details zu Dudas Knieverletzung zu beurteilen. Beneidenswert. Wäre vielleicht was fürs Fernsehen.


hurdiegerdie
1. Dezember 2016 um 17:07  |  575218

Ich glaube, ich verstehe die Andeutungen um Lusti nicht.

Aber UB hatte sich ja kürzlich sehr deutlich positioniert (Herthaende vielleicht zur neuen Saison). Schaun mer mal.


jenseits
1. Dezember 2016 um 17:10  |  575219

@hurdie
Ich ebenfalls nicht. Meine Interpretation von 15:34 Uhr scheint ja auch nicht in die richtige Richtung zu gehen.


Ursula
1. Dezember 2016 um 17:22  |  575220

@ Heinrich

Allerwertester @ Heinrich, ich mache mir
nicht, und habe auch nicht die Zeit, diese
Mühe, die (leider) äußerst umfangreichen
Gegenbeispiele einzubringen, geschweige
denn „Normalos“, mit ihren Knieproblemen
ein lebenlang geplagt, mit ihren hohen
Prozentzahlen, weit über 95 % nach den
vermeintlich erfolgreichen Operationen!

DIE nicht wie Hochleistungssportler eben
„vortrainiert“ und mit aufwendiger physio-
therapeutischer Versorgung „nachbehandelt“
und intensiv ärztlich begleitet wurden…

…DAHER nämlich kommt die, eben meine These
und „anderer Experten“…!!!

Deine Dich eigentlich nie respektierende „URSULA“…!


Sir Henry
1. Dezember 2016 um 17:29  |  575221

@Uschi

Heinrich ist zumindest mal originell.


pathe
1. Dezember 2016 um 17:30  |  575222

@Uwe Bremer

Jetzt steht im Ticker unter 12h33 nichts mehr zur Anzahl der Hertha-Fans, die nach WOB reisen und auch nicht zu Schelle und Weiser.

Gewollt?


pathe
1. Dezember 2016 um 17:33  |  575223

Ist eigentlich schon genaueres zur CL-Ausstiegsklausel von Ibisevic bekannt geworden? Oder gehört dies zum geheimen Teil des Vertrages?


Etebaer
1. Dezember 2016 um 17:34  |  575224

Ziemlich viel Knie für ne alte Dame 😉

Der eigene Spieler wird operiert, um zu gesunden – Gute Besserung!

Der Gegner schießt sich gern ein sein selbiges – bitte weitermachen!

Ich denke, man kann die Qualität der ärztlichen Abteilung nicht an so einer Geschichte festmachen – Deutschland hat hervorragend ausgebildetet Ärzte!

Natürlich gibt es das Problem der Diagnose und ich habe die Erfahrung gemacht, das Diagnose der schwierigste Teil einer Verletzung/Krankheit ist.
Weil Schulmedizin jeden Menschen daignostisch „gleichmacht“.
Nun sind Menschen sich zwar ähnlich – aber eben auch „ungleich“!

Jeder Mensch nimmt seinen Körper individuell war, gibt dem Arzt individuell über seine Reaktionen bei der Untersuchung, seine Beschreibung der Probleme/Schmerzen so gut hinwiese wie möglich.
Abere die müssen eben im Kontext interpretiert werden.

Und darin sind deutsche Ärzte regelmäßig nicht gut!

Man muß viel mehr auf die Individualität der Menschen eingehen und nicht jedes Problem psychologisieren, was nämlich der bequeme Diagnose-Exit für überlastete Ärzte ist.
Was man nicht sofort sieht, fühlt, per Diagnose-Aparat erkennt gibt es nicht, das ist eingebildet…hört sich ja auch logisch an.

Ist es aber nicht!

Aus eigener Erfahrung kann ich z.B. darlegen:
Das Röntgen und Abtasten brachte keinen klaren Befund bei meiner Blinddarmerkrankung – ich hatte zunehmend stärker periodisch auftretende Schmerzen und es gab allen ernstes Ärzte, die „Blähungen“ diagnostiziert haben.
Als ich immer öfter den Arzt aufsuchen mußte, war es nur der Courage eines einzigen Kinderarztes zu verdanken, der genug Menschenkenntnis besass, zu erkennen, das ich keine Aufmerksamkeit erheischen wollte, sondern echte Schmerzen hatte.
Dann erfolgte die längst überfällige OP endlich, jedoch nicht ohne das ich seitdem immer wieder (auch extrem starke) Schmerzen in dem schon angegriffenen Nachbargewebe habe.

Jahrelange Schulterschmerzen nach Zusammenprall/Sturz:
Nach einem Zusammenprall und Sturz, wi eigentlich gar nochts weiter passierte, hatte ich Belastungsschmerzen im Schulterbelenk.
Wann ich ich etwas tat, was mehr war, als n Brötchen zu essen tat es höllich weh.
Alle Untersuchungen (Röntgen etc.) ergaben nix.
Der Arm war im Gelenk soweit frei beweglich.
Wurde nie etwas gefunden, so etwa nach 2 bis 3 Jahren waren die Schmerzen dann weg.
Konnte mir kein Arzt erklären.
Irgendwann mal eine Heilpraktikerin getroffen, die meine es könnte ne abgesprengte Kalkablagerung gewesen sein, die ins Gelenk gekommen war, was man nicht auf den damaligen Geräten sehen würde.
Das würde sich mit der Zeit abbauen…

Phantomschmerzen (Zahnschmerzen) die einfach nur eine unentdeckte Zyste im Kiefer waren, was meine Zähne ruiniert hat und nur zufällig herausgekommen ist, weil ich an einem Tag 3x an der selben Stelle ne Röntgenaufnahme bekam, weil so ein Zahnwurzelstift viel weiter reinrutsche, als er sollte.

etc.

Das wird alles gern als „Psycho und Somatisch“ abgetan.

Diesen bequmen Exit sollte man durch die Einholung mehrer Meinungen, das Anwenden ganz verschiedener Untersuchungsmethoden und gesunden Menschenverstand vermeiden.

Damit nicht unnötig Leben und Karrieren zu früh zu Ende kommen und weil es den Erfahrungschatz der Ärzteschaft vergrößert, was zu besseren Diagnosen mit besserer Behandlung führt!

Denn die Medizin heute ist so gut, das man extrem Vielen extrem helfen kann, wenn man nur sicher weiß, worum es geht!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. Dezember 2016 um 17:38  |  575225

@pathe

Jetzt steht im Ticker unter 12h33 nichts mehr zur Anzahl der Hertha-Fans, die nach WOB reisen und auch nicht zu Schelle und Weiser.
Gewollt?

Jup, gewollt.
Das waren Halbsätze von mir, beim Hinsetzen geschrieben, in der Annahme, dass die Fragen als erstes beantwortet werden würden.
Dann kam aber die Duda-Nachricht. Das war zu tippen. Die Überschrift war zu ändern. Nächstes Thema. Übernächstes Thema … da habe ich während der PK den unvollständigen Anfang vergessen.
Eben beim Drüberlesen habe ich die Satzfesten gelöscht. Dass Skjelbred und Weiser verletzt ausfallen, wisst Ihr ja.
Die Frage, wie viel Fans nach Wolfsburg mitreisen, beantwortet Herthas Pressesprecher Max Jung später im Text (knapp 3000).


Ursula
1. Dezember 2016 um 17:45  |  575226

@ Heinrich

Noch „origineller“, aber ein bisschen frech,
„Heinrich, mir graut vor dir“…

Grüßle Deine „URSULA“…!!!

Lieber @ Etebaer, Deine bedauerliche
Anamnese hat leider nichts mit DIESER
beschriebenen „Knieproblematik“ zu tun!

UND mit Duda`s subjektiver Schmerz-
beherrschung schon lange nicht, die ist
in der Tat MEHR als individuell…

Nu abba wirklich!


Spree1892
1. Dezember 2016 um 17:58  |  575227

@ub

Man kann davon ausgehen, dass zu den 3.000 Personen noch mindestens 1.000-2.000 mehr kommen. Viele, sehr viele haben über Wolfsburg Karten geordert.

In Leipzig rechne ich sogar mit noch mehr!


Etebaer
1. Dezember 2016 um 18:10  |  575228

Verehrte Ursel,
es geht um Diagnose und das diese langwierige Detektivarbeit sein kann, während grade auch deutsche Ärzte gerne von der Erkenntnis angesprungen werden wollen und sich zu schade sind, die notwendige Zeit zu opfern, was zugegeben auch an den absurden Arbeitsbedingungen liegt, ausserdem, hat UB „Psycho“ ins Spiel gebracht.
Um den Fokus etwas allgemeiner zu halten, habe ich nicht meine Knieverletzung, sondern anderes als Beispiel ins Feld geführt.

Gut ist der Arzt, sich Zeit nimmt und mehr sieht, als nur seine eigenen Augen ihm sagen!!!


Jack Bauer
1. Dezember 2016 um 18:12  |  575229

@Lustenberger: Uwe Bremer hat – für mich überraschend deutlich – Lustenbergers Leistung kritisiert. Kurz zuvor sagt Dardai, Skjelbred habe Lustenberger gegenüber einen Vorteil, er schaffe immer die 90 Min., was man schon auch als Kritik an Lustenbergers Fitnesszustand sehen kann. Wenn Dardai also von Lustenberger als Leader enttäuscht war, er in kritischen Zeiten das Kapitänsamt konträr zu Dardais Vorstellungen ausgeführt hat und nun auch noch sportlich bei Dardai nicht mehr in der Gunst steht, stehen die Zeichen auf Abschied, auch das hat ja Uwe Bremer recht deutlich aufgezeigt. Meine Frage war so zu verstehen: Wollen Dardai und Preetz mit dem überschwänglichen Lob zeigen: Lustenberger ist immer noch unverzichtbar, spielt in unseren Planungen eine Rolle, die Gerüchte um einen Abschied sind quatsch? Oder ist das Lob eher als Bestätigung oben genannter Überlegungen zu verstehen, oder wie Uwe Bremer sagt, als Mechanismen des Profifußballs?
Nebenbei ist in der Frage natürlich noch enthalten: Kann es sein, dass Dardai intern völlig andere Überlegungen anstellt, als man von seinen externen Äußerungen schließen kann?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. Dezember 2016 um 18:15  |  575230

@spree1892

gut möglich. Hertha berichtet immer nur, wieviel Tickets sie im Gästebereich verkauft haben. Aber klar kann sich jeder Fan darüber hinaus auch vor Ort um Karten bemühen, die dann nicht in der Hertha-Zählung enthalten sind.
In meiner Erinnerung waren in Wolfsburg immer relativ viele Fans aus Berlin dabei.

@jack

Kann es sein, dass Dardai intern völlig andere Überlegungen anstellt, als man von seinen externen Äußerungen schließen kann?

das Selbstverständnis der meisten Trainer ist (ich verstehe das ein Stück weit): Wichtig ist, was ich mit der Mannschaft in der Kabine und mit den Spielern unter vier Augen spreche


Freddie
1. Dezember 2016 um 18:28  |  575231

@sir
Die Uschi kann das.
Hatse schließlich schon bei Daridas Knöchelverletzung bewiesen, als sie auch in diesem Fall ja dezidiert ausführte wie sein Knie zu operieren wäre.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. Dezember 2016 um 18:33  |  575232

@U21-EM

wurden gerade die Gruppen ausgelost. Bei der U21-EM in Polen (16. – 30. Juni 2017) spielt die Mannschaft mit Mitchell Weiser und Niklas Stark in der Gruppe C.
– Deutschland
– Tschechien
– Dänemark
– Italien

Turnier-Modus:
3 Gruppen á 4 Teams.
Das Halbfinale erreichen die drei Gruppen-Ersten und der beste Gruppen-Zweite.
Quelle: uefa.com


Etebaer
1. Dezember 2016 um 18:35  |  575233

Noch ein Tipp für Eltern, die ihren Sprößlingen Zahnarzttraumata ersparen wollen:
Wenn man Kindern Milchzähne zieht, unter örtlicher Betäubung, und der Zahnarzt testet die Wirksamkeit der Betäubung dadaurch, das er an die Wange schnippst, dann hat er nur getestet, das er erfolgreich die Wange betäubt hat.
Das bedeutet in keinem Fall, das er erfolgreich das Zahnfleisch, den Zahn betäubt hat.
Wenn das Kind danach also trotzdem Weint und Schreit, dann ist es nicht „Psycho“, sondern der Zahnarzt hat womöglich keine erfolgreiche Betäubung gesetzt!!!


Ursula
1. Dezember 2016 um 18:37  |  575234

Tja, es hätte mich auch gewundert….

Eher offenlesbar peinlich, finde ich(!?)

Watten „staubtrockener“ humorvoller
Typ @ apo, den Du da „untersützt“…

…dieser „@ Freddie, der beinahe wie
fußballerische „Automatismen“ in das
„laufende Verfahren“ eingreift…

Du gute Güte! Es wird nicht besser….


Ursula
1. Dezember 2016 um 18:42  |  575235

…“unterstützt“, macht ER natürlich…

Oberbegriff, „Traumdoppel“!!


1. Dezember 2016 um 19:03  |  575237

Gute Besserung und baldige Rückkehr auf den Trainingsplatz Ondrej Duda.


1. Dezember 2016 um 19:09  |  575238

Stand heute finde ich das Lob für Lustenbergers Leistungen im Rahmen seiner Möglichkeiten berechtigt. Insgesamt sehe ich Herthas defensives Mittelfeld derzeit gut besetzt und eher Optimierungsbedarf auf anderen Positionen. Ergo sehe ich Lustenberger auch nach dem 1.7.2017 bei Hertha auf dem Trainingsplatz.


1. Dezember 2016 um 19:13  |  575239

Gut beschrieben von Etebaer
1. Dezember 2016 um 17:34 | 575224, wie ich mir zu meinen gestatte.
Die diagnostischen Probleme der Medizin und ihrer Hilfswissenschaften.


1. Dezember 2016 um 19:17  |  575240

Mein Tageslob zur heutigen PK an Max Jung.
Sehr empathische und authentische Anmoderation der heutigen PK!


1. Dezember 2016 um 19:24  |  575241

@ursula..worin ich mich von dir anscheinend deutlich unterscheide: ein Freund (von mir) darf durchaus oft anderer Meinung sein. Darf auch mit anderen, die ich mag, quer liegen.-Ein Freund, den ich unterstütze, wie du sagst, muss nicht in allen Dingen so empfinden, wie ich. Es gibt nur ein paar wichtige Essentials: er muss mir , bei aller Kritik, wohlgewogen sein und Vertrauen haben. -Das ist das einzige direkte Kriterium. Und ein einziges weiches: er darf keiner sein, der Hass im Herzen trägt , gegen wen auch immer..
Ansonsten lasse ich die Menschen gerne so sein, wie sie sind..


1. Dezember 2016 um 19:27  |  575242

Gut (be)schrieben @apo 19:24
Grüsse aus der Ferne ☀️🌴


1. Dezember 2016 um 19:33  |  575243

Aus meiner heutigen Sicht empfehle (nur?) ich, die Andeutungen in den Skat zu drücken hurdiegerdie
1. Dezember 2016 um 17:07 | 575218

Ich glaube, ich verstehe die Andeutungen um Lusti nicht.


Exil-Schorfheider
1. Dezember 2016 um 19:34  |  575244

1. Dezember 2016 um 19:37  |  575245

Ich bin auch Kniepatient ..x-Band und danach halt nie weider Fussball gespielt. Dann hatte ich noch einen Bruch des Oberschenkelhalses..also war sehr viel und lange in orthopädischer Behandlung. Einer der Orthoppäden war dann lange Gast bei mir im Laden. Ich hatte also viele Gespräche mit Physios während der langatmigen KG´s und nicht wenige Anekdoten vom Arzt gehört: und ja: „einmal Knie, immer Knie“..ist mir auch so gesagt worden. Natürlich nicht mit 100% beziffert worden,-
Das es allzu schnell heisst: „psychosomatisch“- ist auch mein Eindruck. Ich selbst habe das auch zu oft gedacht: bei meiner Mama , meiner Frau und mich selbst
ein P.S. zum Beitrag von 19:24:
@ursula:ich finde es auch nicht gut, jemanden diese Verwechslung allzulange vorzuhalten. Weil: das kann nun wahrlich schnell und JEDEM hier passieren und machte Ausgeführtes ja in sich nicht automatisch falsch.- Da erkenne ich schon auch das fehlende Wohlwollen,-Aber das ist dann für mich auch schon alles; Begründung: s.o.


1. Dezember 2016 um 19:40  |  575246

#Lusti#wir befinden un im Profifussball“#bremer: ich finde, es ist alles als Einschätzung von ub gut zu verstehen.Jedes weitere Wort darüber, wird kompliziert für die Beteiligten.
„schaun wir mal“..passt für uns.


1. Dezember 2016 um 19:41  |  575247

Ist er als Kommentaristi hier dabei Kamikater?
1. Dezember 2016 um 13:40 | 575172

@heiligenseer
Da gibt’s nicht nur Knieexperten, da gibt’s auch Hellseher!

Captain Hindsight, der uns hinterher wortreich darstellt, was er alles schon vor Monaten schrieb. :mrgreen:


1. Dezember 2016 um 19:44  |  575248

Bin ich Beteiligter?
Aber Hallo!
Als Kommentaristi bei immerhertha.
An Kommentar #575238 könnt ihr mich gerne erinnern am 1.7.2017. 😛


U.Kliemann
1. Dezember 2016 um 19:46  |  575249

Lustenberger: Für mich ist mit diesem Satz alles
aber wirklich alles gesagt. Spätestens 2017 ist
es bei Hertha vorbei mit Lusti(g). Schade aber
so ist der Profifußball nun mal.


1. Dezember 2016 um 19:50  |  575250

@apo

Typisch 😉 jetzt reist Du alles wieder ein,
Ist doch #Scherzhaft gemeint, wer die besagten
Knöchel & Knie verwechselt, kann natürlich trotzdem „richtig“ liegen.
Was lustig war, darf lustig herausgekramt werden. Erleben wir alle 14 Tage im Turm oder? 😎


U.Kliemann
1. Dezember 2016 um 19:50  |  575251

Top die Wette steht @Bm ,ein Kasten genießbares.
Außer Selter und Co.!


1. Dezember 2016 um 19:52  |  575252

für die Denker hier im blog: kompliziert für die direkt Beteiligten. Herrje:
@ William Makepeace Thackeray…


Freddie
1. Dezember 2016 um 19:59  |  575253

@apo
Wer versucht die Aura der Unfehlbarkeit des absoluten Kenners aller Themen vorzugeben, muss sich dann wohl auch die Erinnerung an einen dicken Fauxpas gefallen lassen.
Und wer dann Humor und genügend Selbstbewusstsein hätte, würde sehr viel souveräner reagieren.


Freddie
1. Dezember 2016 um 20:05  |  575254

1. Dezember 2016 um 20:12  |  575255

Zitiert ihr hier nur, oder habt ihr auch gelesen, was ihr zitiert?
#Vanity Fair

Und was du für tolle Sprachen flüssig kopierst, Kami. …Schon toll!


elaine
1. Dezember 2016 um 20:13  |  575256

ja: „einmal Knie, immer Knie“..ist mir auch so gesagt worden. Natürlich nicht mit 100% beziffert worden,-

ja, das ist mir von Physios auch gesagt worden, was ich aber nicht geglaubt hatte und auch richtig lag. 🙂


Ursula
1. Dezember 2016 um 20:14  |  575257

Lieber @ apo

„@ursula:ich finde es auch nicht gut, jemanden
diese Verwechslung allzulange vorzuhalten.

Weil: das kann nun wahrlich schnell und JEDEM
hier passieren und machte Ausgeführtes ja in
sich nicht automatisch falsch.-

Da erkenne ich schon auch das fehlende Wohlwollen“……..

„Ein Freund, den ich unterstütze, wie du sagst,
muss nicht in allen Dingen so empfinden,
wie ich. Es gibt nur ein paar wichtige
Essentials: er muss mir , bei aller Kritik,
wohlgewogen sein und Vertrauen haben.

-Das ist das einzige direkte Kriterium.“…

WER war und ist mir in den letzten Stunden
„wohlgewogen“ gewesen und überhaupt…?

Meine Reaktionen waren für meine Verhältnisse
eher sehr moderat!

Nein, die Diskrepanzen liegen in ganz anderer
Natur begründet! Vermeintliche Überschätzung
der eigenen Kompetenz, die ZUMINDEST HIER
nicht zum Tragen kommt, weil, wenn es um
Fußball geht, seit Ewigkeiten nur zitiert wird…

…und ich wohl (fast) der Einzige bin, der dieses
MANKO immer wieder beschreibt…

…UND „ICH“ es leid bin, mit irgendwelchen „FAKTEN“,
die ich selbst anderswo gelesen habe, auch widerlegt
zu werden, als das, was ich natürlich so „von oben“
gesehen habe, aber nicht unanfechtbar sind! Klar!

Andere „FAKTEN“, die allgemein bekannt aber sind,
vordergründig ignoriert werden….

…UND „man“ nur auf einen „Faux pas“ hofft, den
ich HIER anderseits massenweise nachweisen könnte…

…weil eben Dein beschriebenes Wohlwollen“ total
fehlt, entwickelt sich eine „Antipathie auf Gegenseitigkeit“,
ODER…??? Tja…

So isses, aber bitte, und zwar generell bedenklich
zunehmend in diesem Blog!

Da fehlt selbst mir humorvollen „Selbiger“…


Ursula
1. Dezember 2016 um 20:28  |  575258

Übrigens diese imginäre „Verwechslung“
kam nur zustande, weil das Sprunggelenk
anfangs nicht beschrieben wurde….

…UND ich automatisch, wie bekannt, vom
KNIE ausgegangen bin, was doch eigentlich
in der „Regel“, nicht in der weiblichen,
viel naheliegender war und wäre!

Na ja…


Zippy
1. Dezember 2016 um 20:33  |  575259

Ach, @Ursula. Könntest du dir nicht auch einfach einen imaginären „Ignore Button“ oder eine „Scroll Hilfe“ zulegen?
Wenn Menschen dich aus deiner Sicht mit falschen/schlechten/“zitierten“ Argumenten versuchen zu widerlegen, dann gehe doch einfach nicht drauf ein? So ist es ein ständiges Hin und Her und es nervt.
Gute Nacht und Gruß an deine Hunde!


1. Dezember 2016 um 20:35  |  575260

Mir hat Schleicher gesagt, das wirst immer spüren, das Knie. Bewege es trotzdem weiter. Auch wenn der Kopf sagt, schonen.
Leider hat er recht behalten. Und auf die Arthrose hingewiesen. Tja nu…..
Andere machen vielleicht andere Erfahrungen. Meine sind die Beschriebenen.


psi
1. Dezember 2016 um 20:40  |  575261

@Freddie, ich will deine Freude nicht trüben,
aber M.Horeni lebt und arbeitet seit Jahren in
Berlin und schreibt über den berliner Sport für
die FAZ. So hat er sich u.A. mit der Jugendarbeit
Herthas befasst und hat schon einige interessante
Artikel über Hertha geschrieben.


Ursula
1. Dezember 2016 um 20:57  |  575262

@ Zippy, auch Dir empfehle ich einen
„Ignore Button“, wenn „ES“ Dich nervt…

…aber mein „hintergründiges“ Anliegen
ist es natürlich auch, die „Blogkummunikation“
nächtens voran zu treiben, „zu normalisieren“…

Grundsätzlich gebe ich Dir aber Recht!!

Die Hunde, besonders die „Jüngere“,
grüßen laut bellend zurück…

Nu abba wirklich! Schläfle!


1. Dezember 2016 um 21:00  |  575263

Hr.Thaner
1. Dezember 2016 um 12:50 | 575161

@blauermontag
Wir holen alle 12pkt. bis Weihnachten.

Dann hätte Hertha einen historisch guten Saisonstart hingelegt mit 36 Punkten in 16 Spielen. Dafür müssten aber auch alle gesunden Spieler an die Grenzen ihres Leistungsvermögen gehen. Allagui, Allan, Baumjohann, Brooks, Esswein, Hegeler, Kohls und Stocker dürfen gerne noch ne Schippe drauf legen.


1. Dezember 2016 um 21:03  |  575264

Was ist schon normal? :roll:
Normaler Satzbau und normale Interpunktion. 😎

♫ ♪ Gary Moore – Cowboy Song (Tribute to Phil Lynott) [HQ]
https://www.youtube.com/watch?v=7kP0Xfb4aWM&list=PL4453AF767059823C&index=287&shuffle=8551


HerthaBarca
1. Dezember 2016 um 21:13  |  575265

Selbst wenn ertappt und widerlegt, sind alle anderen unwissend, ahnungslos uä!
Tja – getroffene Hunde bellen und beißen um sich!
….so eine armselige Opferrolle lenkt ja auch schön ab!


1. Dezember 2016 um 21:19  |  575266

Für die Hunde ♫♪

Tracy Chapman – Hound Dog – Kennedy Center Honors Buddy Guy
https://www.youtube.com/watch?v=-EzeY7hcF5c&index=111&list=PL4453AF767059823C


pathe
1. Dezember 2016 um 21:24  |  575267

@Uwe Bremer
1. Dezember 2016 um 17:38 | 575225

Danke für die Aufklärung!

Und kannst du womöglich auch was zu Ibisevics Vetragsverlängerung und der vermeintlichen Ausstiegsklausel sagen?


pathe
1. Dezember 2016 um 21:33  |  575268

@Blauer Montag

Haste auch noch einen Song für mich?

Aber komm mir bloß nicht mit „Girl of Ipanema“ oder so… :roll:


pathe
1. Dezember 2016 um 21:37  |  575269

Das Spiel in Wolfsburg wird ja fast ein Heimspiel. 3000 Gästefans plus die, die direkt beim VfL Wolfsburg Karten gekauft haben. Da haben die Heimfans aber sowas von überhaupt keine Chance, gehört zu werden… 🙂


Ursula
1. Dezember 2016 um 21:41  |  575270

# Girl of Ipanema“…

…wäre je nach Stimmung, einer meiner
Lieblingssongs!

Bossa Nova und Stimme von Astrud Gilberto,
allergrößte Klasse…

…ist aber nicht verwandt mit einem meiner
„Lieblings-Hertha-Spieler“, Gilberto (da Silva Melo)!

Nu abba wirklich!


1. Dezember 2016 um 21:46  |  575271

Wie ist deine Stimmung hier und heute pathe
1. Dezember 2016 um 21:33 | 575268 ?

Bei mir läuft gerade YBR – Led Zeppelin – Ramble On https://www.youtube.com/watch?v=UbgOwwf_WK8&index=115&list=PL4453AF767059823C


Exil-Schorfheider
1. Dezember 2016 um 21:51  |  575272

„Von oben“ hätte man am 18.09. sehen können, wo der Schuss Darida einst traf. Für die, die nicht im Stadion waren(ich? Nur ich?), wurde im Ticker

http://www.immerhertha.de/2016/09/18/live-hertha-vs-schalke-oder-wo-gehts-zum-9-punkte-start/

in der 53. Minute von @ub(?) aus dem Stadion dargestellt, wo Darida behandelt wird.
Die Sicht im Stadion ist ja laut @kami die schlechste in der ganzen Bundesliga, was schreibe ich da, in allen bekannten Stadien. Selbst in der „La Bombonera“ ist die Sicht bekanntlich besser…

Man Leudde, fallt doch nicht permanent auf diesen Scharlatan(oh!) rein…

Exil, Ende…


1. Dezember 2016 um 21:55  |  575273

Macht’s gut Nachbarn.

Mein musikalischer Gruß an Herthas Mittelstürmer.
https://www.youtube.com/watch?v=hCDAfa-NI-M&index=253&list=PL4453AF767059823C
Curtis Mayfield – Pusherman


1. Dezember 2016 um 21:57  |  575274

Astrud G. und Stan G. Jahrhundertmusik.


psi
1. Dezember 2016 um 22:07  |  575275

@apo, ist auch meine Musik.


Tojan
1. Dezember 2016 um 22:11  |  575276

die armen golfsburger sollen nur noch 80-90mio jährlich von vw bekommen. die tun mir aber richtig leid…


U.Kliemann
1. Dezember 2016 um 22:12  |  575277

Die Würde der Unantastbarkeit der Meinungs-
freiheit ist hier im Blog sehr gewahrt wie ich
finde.


U.Kliemann
1. Dezember 2016 um 22:14  |  575278

Mir kommen die Tränen ,arme arme Golfsburger.


Tojan
1. Dezember 2016 um 22:41  |  575280

ja, erst halten die ICEs nicht mehr und jetzt muss man vermutlich sogar noch einen der „stars“ verkaufen.


psi
1. Dezember 2016 um 22:46  |  575281

Einer hatte sich doch schon gemeldet😜


Freddie
1. Dezember 2016 um 22:46  |  575282

Fly me to the Moon ….


monitor
1. Dezember 2016 um 22:58  |  575284

Wolfsburg?

Dust in the wind:
https://youtu.be/tH2w6Oxx0kQ


dewm
2. Dezember 2016 um 0:04  |  575286

Die OP Dudas im Martin-Luther-Krankenhaus begrüße ich sehr. Hoffe, Prof. Petersen legt selber HAND an. Gutes Training ist wichtig – auch für Knieoperateure.


Kraule
2. Dezember 2016 um 0:48  |  575287

Faszinierend wie Uschi es immer wieder schafft so viel Aufmerksamkeit zu erregen/erlangen.


Pille
2. Dezember 2016 um 2:03  |  575288

Soso….einmal Knie, immer Knie.
Also ich war ja nie Fussnballprofi, Orthopäde, Wirtschaftsminister, Verfasser bahnbrechender wissenschaftlicher Abhandlungen und hatte auch nie mehr als einen Hund gleichzeitig.
Dafür war ich stets leidenschaftlicher Fussballer (auch das Knie hat gelitten) und mache das heute noch. Gut, inzwischen macht sich der Verschleiß und Altschäden bemerkbar, aber ich bin auch fast 50.
Vielleicht ist es mir auch entgangen, ich habe bisher aber nix von Kreuzband oder ähnlich fatalem gehört
Manchmal reicht es aber vermutlich auch wenn man einfach so tut als ob man ganz doll wissend wäre weil man im Keller noch mal kurz am selbstgebrannten nuckelt, bevor man den Marathon in Rekordzeit läuft.

Aber um mal die Nörgelposts bezüglich des Fussballfremden zu unterbinden (lustige Beschwerde wenn man sich selbst zu 75% mit selbstherrlichem Genörgel beschäftigt), ich würde Darida die ersten 45 Minuten geben wenn es nocch nicht zu mehr reicht. Rein und wieder raus würde einem unter Umständen unnötig Optionen rauben.
Ob vorn drin nun Kalou oder Schieber…ich weiß es nicht, hängt zu sehr davon ab wie Hertha das eigene Spiel durchbringen kann.
Sicher stehen und abwarten wäre am WE wohl die klügste Variante und ich wäre mit einem Unentschieden hoch zufrieden. WOB hat einen Kader der weh tun kann und wir sind noch weit weg von selbstverständlichen Ergebnissen. erst recht wenn die Leistungsträger knapp werden oder formschwach sind.
Und, ich würde auch in Brandenburg zu Hertha gehen. Sogar in pinken Trikots und ohne Hobbykokler.
So, hab ich jemanden vergessen?


2. Dezember 2016 um 2:14  |  575289

@kraule..wenn du mal die chronologie liest: heute auch nur ohne einen einzigen Beitrag geschrieben zu haben. Also außer jenen vor ein paar Wochen…Das ist wirklich faszinierend.


backstreets29
2. Dezember 2016 um 7:58  |  575290

Guten Morgen…..das mit Duda ist natürlich extrem bitter.
Ich fürchte die Saison ist für ihn gelaufen.
Hoffentlich bekommt er die Kurve. Lt. Grossbuchstabenzeitung war es ein
„Überbein“…….ich frag mich grad als Laie, ob der Unterschied zwischen Ödem und Überbein so derart gering ist, dass er kaum zu erkennen ist.
Wie dem auch sei, die Aussage „einmal Knie immer Knie“, ist so gehaltvoll wie: „Dieses Jahr werden wir weiße Weihnachten haben“. Das ist IMMER individuell. Es gibt zig Beispiele als Beleg, und genauso viele Beispiele, die das widerlegen.

#Lustenberger
Interessant finde ich die Aussagen vom Blogpapa, was ja schon auf einen Abschied im Sommer hindeuten lässt.

#Taktik
Natürlich hat jeder, egal ob er selber gespielt hat, oder nicht, eine bestimmte Vorstellung von der Art, wie Hertha spielen soll. Das sind persönliche Präferenzen und man sollte sich grundsätzlich davor hüten, subjektive Empfindungen oder Wünsche als allgemeingültige Wahrheit darzustellen.
Hinzu kommt ja, dass die Taktik IMMER auch auf den Gegner abgestimmt wird, was die Spielweise wieder verändert. Man hat gegen Köln ein ganz anderes Verhalten der Spieler gesehen, als gegen Mainz.
Beide Spiele wurden gewonnen. Und da muss ich mal meinen Hut vor den Spielvorbereitern bei Hertha ziehen.

Aufstellung in WOB:

————————Jarstein——————–
Pekarik——Langkamp——Brooks——-Platte
————–Schelle——Stark——————-
Esswein—— stocker————————Kalou
————–Schieber——————————


Exil-Schorfheider
2. Dezember 2016 um 9:45  |  575292

apollinaris
2. Dezember 2016 um 2:14 | 575289

Murks, schau in die Themen davor…


kczyk
2. Dezember 2016 um 10:20  |  575293

„… man sollte sich grundsätzlich davor hüten, subjektive Empfindungen oder Wünsche als allgemeingültige Wahrheit darzustellen….“

*denkt*
so geht das nicht.


Herthas Seuchenvojel
2. Dezember 2016 um 10:43  |  575294

ganz ruhig @Urselchen, wennde die weiteren Posts seit deinem Hundeauslaufs liest
gleich springen dir sicher wieder @HerthaRalf & @Etebaer aus Hamburg bei
PS: kennt die einer eigentlich persönlich oder kommunizieren die nur virtuell? 😮


2. Dezember 2016 um 10:46  |  575295

@seuchenvojel

So schön biste nun auch wieder nicht, dass ich dich unbedingt hätte persönlich kennenlernen müssen. Verbal hätte gereicht. 😉

Nee, Quatsch, persönlich ist immer besser. Zumal man dann auch besser einordnen kann, wie die Leute wohl so ticken.

Einige Wenige bleiben mir trotzdem ein Rätsel. (Nee, Seuche, du nicht.)


Etebaer
2. Dezember 2016 um 10:51  |  575296

Ich bin nicht aus Hamburg – „bEEr“ ist aus H.


kraule
2. Dezember 2016 um 10:55  |  575297

Und schon iss unser Ursel wieder Thema 🙂
Vollkommen überbewertet!


Etebaer
2. Dezember 2016 um 10:56  |  575298

Die Frage bei Taktikanpassung ist ja, ob man sich selber aktiv an den Gegner anpasst, oder den Gegner sich anpassen läßt…

Ich bin für zweite Variante, weil der Gegner dann oft garnicht versteht, warum er verloren hat.

😀


2. Dezember 2016 um 11:26  |  575299

Nochmal was zur MV und der Stadiondebatte:

Es hat sich gezeigt, dass es auf einen massiven Interessenskonflikt hinausläuft: die Fraktion der Grundsätzlich Veränderungswilligen GVW (das schließt für mich auch die mit ein, die sich zunächst einmal die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie MBS ansehen wollen und sich dann für ihre favorisierte Lösung entscheiden wollen) und die Fraktion der Hardliner HL, die das Olympiastadion unter keinen Umständen verlassen wollen.

Dann gibt es noch Untergruppierungen, wie die mächtige Fraktion der „Neues-Arena-ja-aber keinesfalls in Brandenburg“ NAJAKIB, die Fraktion der Hockeystadionbefürworter HSB und die Fraktion der „Nur-raus-aus-dem-alten-Olympiastadion-egal-wohin“ NRADAOEW. Innerhalb der Fraktionen gibt es natürlich auch noch Flügel, Abspaltungen und persönliche Animositäten. Wie im richtigen Leben.

Auf der MV hat sich gezeigt, wie die Fraktion der HL diese Debatte zu führen gedenkt: hoch emotional, mit viel Gebrüll, mit schlichten Druck der Massen. Diese Fraktion setzt sich offensichtlich zu einem nicht unerheblichen Teil aus der organisierten Fanszene zusammen. Diese Fraktion wird ihr gesamtes Repertoire an Mitteln nutzen, ihre Meinung kundzutun: Plakate in der Kurve, Blogposts, Besuche beim Training, Auftritte in der MV usw. Ihre Argumente werden gut sichtbar und hörbar sein, darauf ist Verlass.

Die Frage ist natürlich, ob die Argumente dieser Gruppe tatsächlich

1. von der Mehrheit der Mitglieder, Fans und auch(!) der OK-Gänger geteilt wird
2. dem langfristigen Interesse von Hertha BSC dienen

Es wird der nichtorganisierten Fanszene schwer fallen, ihre Argumente in derselben Deutlichkeit und Nachhaltigkeit an den Mann zu bringen, wie den HL. Nichtsdestotrotz haben die nichtorganisierten Fans und Mitglieder das gleiche Recht gehört zu werden und ihre Argumente zunächst einmal die gleiche Wertigkeit. Mein Eindruck von der Reaktion der der HL auf der MV ist, dass es ordentlich Arsch in der Hose braucht, sich gegen die Schreihälse und Brüllköpfe zu stellen.

Auf der MV sollte dem Präsidium klar geworden sein, welche Strömungen die Debatte beherrschen und welcher Organisationsgrad sich hinter den einzelnen Strömungen verbirgt. Das Präsidium sollte sich in der Pflicht sehen, spätestens zum Januar einen Prozess auszuarbeiten, wie, wann und in welcher Form die Stadionentscheidung mit den Mitgliedern diskutiert und entschieden wird. Eine Lösung „von oben herab“ und ohne Einbindung der Mitglieder kann nicht die Lösung sein (und Gegenbauers Worte während der MV sprechen ja auch dagegen). Diese Überlegungen müssen natürlich auch kommuniziert werden.

Schade, dass das Präsidium diesbezügliche Überlegungen nicht auf der MV präsentiert hat. Und schade, dass kein Mitglied danach gefragt hat. Und ja, das schließt persönlich mich ausdrücklich mit ein.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Dezember 2016 um 11:36  |  575300

@Dauerkarten

eine Frage, die hier interessiert, hat der Kollege Hermanns im Tagesspiegel beantwortet:
– Wieviel Dauerkarten hat Hertha verkauft?
– Wieviel Dauerkarten werden laut Verein kommuniziert

Seit 2011 ist der Zuschauerschnitt bei Hertha in jeder Bundesligasaison leicht zurückgegangen. Kein Klub hat weniger ausverkaufte Heimspiele; mehr als zwei pro Saison waren es seit 2008/09 (drei) nicht mehr; bei keinem Bundesligisten ist die prozentuale Auslastung des Stadions geringer.

Für die laufende Spielzeit haben die Berliner weniger Dauerkarten abgesetzt als Mainz, Leverkusen, Leipzig und Wolfsburg.

Auch die Zahl der verkauften Dauerkarten ist in den vergangenen drei Jahren zurückgegangen: von 20.850 (2014/15) über 20.500 (2015/16) auf 20.300 für die aktuelle Spielzeit. Laut dem offiziellen „Zuschauerbericht Lizenzfußball“ der Deutschen Fußball-Liga (DFL) waren es 2015/16 sogar nur 18.262 Dauerkarten. Das liegt laut Geschäftsführer Schiller daran, dass die DFL Frei- und Vip-Karten (Logen und Business-Seats) nicht mitzählt. Nach dieser Rechnung hat Hertha in dieser Spielzeit sogar weniger als 18.000 Dauerkarten verkauft. Bei den Zuschauerzahlen, die im Stadion verkündet werden, sind ebenfalls Frei- und Ehrenkarten eingerechnet; das lässt die Zahl ein bisschen schöner erscheinen. „Unsere Zuschauerzahlen sind stabil“, sagt Ingo Schiller, „leider stabil.“

Quelle


fg
2. Dezember 2016 um 11:40  |  575301

@Sir Henry:

Schöne Zusammenfassung!

Und @ub, ebenfalls sehr schöner, anschaulicher Artikel über den Wob-Vergleich, inkl. Stadionaspekt am Ende.


2. Dezember 2016 um 11:48  |  575302

@Dauerkarten

Aus meiner Sicht bestehen drei Beweggründe, sich eine DK zu kaufen:

1. um sich den Aufwand zu ersparen, sich vor jedem Spiel um Karten zu kümmern
2. Preisersparnis
3. um sicher einen Platz in jedem Spiel zu ergattern

Bei Hertha greift Punkt 1 nur in Teilen, denn der Aufwand, vor Anpfiff am Ticketschalter eine Karte zu erstehen, ist überschaubar. Und Punkt 3 greift nur bei zwei Spiele pro Saison.

Daher: Angebot verknappen, DK-Verkäufe erhöhen. Damit geht übrigens nur teilweise eine Erhöhung der Ticketpreise einher, denn beim Erwerb der DK werden ja substantielle Nachlässe gewährt.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Dezember 2016 um 11:52  |  575303

@Fieberkurve

xxl-Grafik Hertha und Wolfsburg – die letzten 20 Jahre – mein Morgenpost-Text

@fg
danke


Jack Bauer
2. Dezember 2016 um 11:53  |  575304

@Sir Henry:

Ich habe von außen dein Eindruck, dass die von dir beschriebenen „Hardliner“ (sicher nicht alle, aber doch ein Großteil) sich durchaus unter gewissen Umständen mit einem neuen Stadion anfreunden könnten. Der größte Umstand ist hierbei, dass sich das neue Stadion in Berlin, idealerweise zentral bzw. am Olympiagelände befindet. Auch glaube ich, dass sich die Gruppe derer, die sich gegen Brandenburg wehren, weitaus größer ist, als nur die organisierte Fanszene, welche sich nach meinem Empfinden im Internet übrigens sehr zurückhält, was man auch daran sieht, dass in den meisten Kommentaren, Blogs ein anderes Stimmungsbild projiziert wird als im Stadion oder auf der MV. Durch „Blogposts“ sind sie mir nicht groß aufgefallen, aber vielleicht missverstehe ich da ja auch was.
Besuche beim Training gab es in meiner Erinnerung auch bisher nur in sportlichen Krisenzeiten, oder als Einstimmung vor besonders wichtigen Spielen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das als Möglichkeit genutzt wird, seinen Standpunkt in der Stadiondiskussion zu verdeutlichen.


Jack Bauer
2. Dezember 2016 um 11:59  |  575305

@Preisnachlass:

Habe das Gefühl, dass speziell in den besseren Kategorien der Anteil der Vollzahler relativ gering ist. Hertha versucht ja mit diversen Aktionen und stark ermäßigten Karten das Stadion einigermaßen vollzubekommen. Auch Freikarten sind bei fast allen Spielen über diverse Sponsoren ordentlich im Umlauf. Dass das den Vollzahlern und DK-Inhabern nicht zwingend gefällt, ist nachvollziehbar, hat ja aber auch Ingo Schiller lt. Hertha im Dialog bereits erkannt.


fg
2. Dezember 2016 um 12:00  |  575306

Ich finde übrigens die Worte von Uwe Bremer zu Lustenberger relativ eindeutig.


2. Dezember 2016 um 12:03  |  575307

@Jack

Selbstverständlich folgt die obige Einteilung der unterschiedlichen Interessensgruppen nur meinem Empfinden, und ich erhebe auch nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Wie könnte ich?

Und sicherlich gibt es auch Trennungsunschärfen zwischen den einzelnen Gruppen. Hatte gehofft, dass das aus meinem Beitrag deutlich wird. Sorry.


Jack Bauer
2. Dezember 2016 um 12:12  |  575308

@Sir Henry:

An sich hast du ja am Anfang ganz gut differenziert, es dann nur so dargestellt, als würde die Hardliner Fraktion (Olympiastadion sonst nix) Tonangebend sein und das der Tenor in der organisierten Fanszene sein. Ich empfinde es so, dass der gemeinsame Nenner der organisierten Fanszene und auch vieler „Normalos“ eben Berlin als Muss sehen, nicht zwingend das Olympiastadion.
Aber sonst verstehe ich schon deine Intention. Nach meinem Empfinden ist aber dennoch ein Stadion in Brandenburg nicht mehrheitsfähig, auch ohne dass groß dagegen getrommelt wird. Aber wir werden sehen, neue Entwicklungen wird es dieses Jahr nicht mehr geben.


Exil-Schorfheider
2. Dezember 2016 um 12:14  |  575309

@fg

Ich auch.
Da ist nix verklausuliert.

——————————————————

@Edelmann Heinrich

Selbst die Möglichkeit, die DK per Finanzierung zu kaufen, scheint also kein probates Mittel gegen den DK-Schwund zu sein.
Hatte gehofft, dass sie dadurch steigen.


Kamikater
2. Dezember 2016 um 12:15  |  575310

@ub
Danke für die Zahlen.

@kraule
Ja, leider. Das geht sogar soweit, dass hier nicht nur völlig absurderweise polarisiert wird, sondern die eigentlichen Themen nicht mal mehr von Usern gelesen, bzw. geschrieben werden. Der Blog wäre sonst konstruktiv, so ist er oft zerstitten und destruktiv. Hilft nur ignorieren, bzw. bei jeder persönlichen schweren Beleidigung, die ein- oder mehrmals mal täglich vorkommt, sofort sperren. Dann wäre endlich für immer Ruhe.


2. Dezember 2016 um 12:17  |  575311

@Auswärts-Naturreservatler

Was Grundlage für die These sein könnte, dass es sich eben nicht um ein Preisproblem handelt. Sprich: die Preise im Stadion sind nicht zu hoch.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Dezember 2016 um 12:19  |  575312

@Regeländerung

kein Scherz: Das DFB-Präsidium hat gerade beschlossen, dass ab sofort bei DFB-Pokalspielen, die in die Verlängerung gehen vier Wechsel erlaubt sind (statt bisher drei)

Von der neuen Regel können die Herren Tuchel und Dardai also am 8. Februar im Pokal-Achtelfinale Gebrauch machen

Quelle: dfb.de


2. Dezember 2016 um 12:20  |  575313

@Uwe Bremer am 2. Dezember 2016 um 11:36 | 575300:

Früher wurde nach meiner Erinnerung vom Stadionsprecher immer „Hertha BSC bedankt sich bei xx.xxx ZAHLENDEN Zuschauern“ verkündet.

Wann das geändert wurde, kann ich nicht sagen.


2. Dezember 2016 um 12:32  |  575314

Zu dem Tagesspiegel-Artikel:

„Dabei sagt Finanzgeschäftsführer Ingo Schiller über die 37.852 Zuschauer gegen Mainz: „Leider musste man damit rechnen.“ Vor einem Jahr wollten die gleiche Begegnung auch nur 39.835 Menschen sehen, ebenfalls an einem Adventssonntag, allerdings zwei Stunden früher (Anpfiff 15.30 statt 17.30 Uhr). Schon das macht einen Unterschied, weil, so Herthas Argumentation, viele Zuschauer aus dem Umland kommen. (Nur am Rande: Würde der Klub mit dem Stadion nach Brandenburg ziehen, wären es die Fans aus Berlin, die dann aus dem Umland kämen.)“

Das war vor einigen Tagen eines meiner „Zweifel-Argumente“ neben der TV-Vollversorgung an den gestückelten Spieltagen (bald auch Montagabend) bezüglich einer wegen des neuen Stadions (nahezu) dauerhaften Auslastung (ausverkauft).

Und aus vielleicht nicht festzumachenden Gründen, bleibt Hertha BSC & Berlin/Brandenburg ein Sonderfall.

Aus meiner Sicht wird es ein 17 x (nahezu) ausverkauftes Stadion leider niemals geben, ob in Berlin oder Brandenburg (Ausnahme vielleicht die erste Saison im neuen Stadion, aber auch da hege ich Zweifel).


Kamikater
2. Dezember 2016 um 12:34  |  575315

OT
@hbsc1892
http://www.kicker.de/news/nfl/startseite/665928/artikel_gronk-vor-dem-aus—chargers-wohl-nach-l-a-.html
Chargers to Inglewood, Raiders to Vegas

@ub
Ägypten? Das ist einerseits inetressant, andererseits scheint mir da ein großer Schritt auf die großen Vereine mit ihrer Beanspruchung zugegangen worden zu sein. Sagenhaft. was es alles mal einfach so gibt.


Ursula
2. Dezember 2016 um 12:35  |  575316

Richtig um 12:15 Uhr…

…UND es wären Interimsphasen und
diesbezügliche Kapazitäten frei für
die „Unterbewerteten“, wie auch der
User um 10:55 Uhr, obgleich DIESER
regelmäßig so gehaltvolle Beiträge
einbringt…

Danke @ Seuche! Nächtle!


apollinaris
2. Dezember 2016 um 12:39  |  575318

Ich bin da bei @ Jack: den Ernstfall( Hetha zieht nach BB) kann und will sich niemand wirklich vorstellen und würde auch kaum jemand präferieren. Die allermeisten dürften hoffen, dass am Ende eine berliner Lösung steht.
Aber es dürftees dürfte eine große Mehrheit für einen Stadionbau als solches sein.
Wie ich von den Jungen Harlekins gehört hatte, gibt es unter denen eine nicht kleine Anzahl. die auch ein neues Stadion gut fänden.
Den meisten von ihnen soll die taktische Natur Herthas Vorstoß auch klar sein. Sie wollen „nur“ unmißverständlich vorsorgen, dass aus dem Verein kein reines , kaltes Unternehmen wird, das alle Werte und Grundsätze der reinen Zwckmäßigkeit unterordnet. Die Trikotfrage ist demnach auch mehr ein symbolischer Kampf, gehört für sie zu diesem Kontext.
Dass es bei den HL lauter und politischer zugeht, ist nicht überraschend. Wären sie zart und ausgewogen, würden sie überhaupt nicht wahrgenommen. Und da ist was dran. Ist ja nicht nur beim Fussball so.
Ultras gehören zu einem Traditionsklub nun mal dazu. Das hat lästige Seiten, aber ( für mich) auch sympathische Züge.
Wobei ich das sehr von außen betrachte. Und hier wird der Graben sehr tief zwischen organisierten Fans und mir.
Aber zurück zum Ausgang: wer will denn schon wirklich nach BB? Da stehen die HL nicht alleine da. –
Insofern: warte ich den Februar ab, um mich klar zu positionieren.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Dezember 2016 um 12:39  |  575319

@hbsc1892

Früher wurde nach meiner Erinnerung vom Stadionsprecher immer „Hertha BSC bedankt sich bei xx.xxx ZAHLENDEN Zuschauern“ verkündet.

Weiß jetzt nicht, was Du meinst. Diesen Satz verkündet der Sprecher im Olympiastadion doch seit Jahr und Tag irgendwann zwischen der 70. und 80. Minute, so auch am Sonntag im Heimspiel gegen Mainz.


Exil-Schorfheider
2. Dezember 2016 um 12:45  |  575320

Uwe Bremer
2. Dezember 2016 um 12:39 | 575319

Nur, dass das Wort „zahlende“ nicht mehr fällt.


2. Dezember 2016 um 12:48  |  575321

@Kamikater am 2. Dezember 2016 um 12:34 | 575315
OT @hbsc1892:

Wow, SD ohne Chargers für mich nicht vorstellbar.
LV ist aus meiner Sicht eine gute Entscheidung von NFL & NHL. Für mich lange überfällig (auch MLB & NBA sollten darüber nachdenken).
„Meine“ NYJets sind leider kein sehr ernstzunehmender Gegner mehr und gegen die Patriots auch ohne „Gronk“ wieder einmal unterlegen.


apollinaris
2. Dezember 2016 um 12:50  |  575322

e# Regeländerung : kommt ja nicht überraschend, wurde ja in irgendeiner Form auch schon getestet(?)
Ich bin dafür…das extrem intensive Spiel , die allgemein höher Taktung an Spielen..die vielen Krämpfe, die bei Verlängerungen zu sehen sind.,.Ich bin dafür.👏🏻


2. Dezember 2016 um 12:51  |  575323

@Uwe Bremer am 2. Dezember 2016 um 12:39 | 575319:

Wie @Exil-Schorfheider am 2. Dezember 2016 um 12:45 | 575320 schreibt:

„ZAHLENDE Zuschauer“ im Gegensatz zu den aktuellen Stadionansagen, wo ja gemäß des Artikels auch alle anderen Tickets inbegriffen sind.


Exil-Schorfheider
2. Dezember 2016 um 13:02  |  575324

Nein, die Regeländerung ist nicht überraschend, wenn, dann der Zeitpunkt.

Wurde im U-Bereich und Olympia(?) getestet, nun hab die FIFA und das Regel-Board dem Weitergang des Pilotprojektes zugestimmt.

@ub

Wann kümmert sich einer um das Kommentarfeld? 😉


monitor
2. Dezember 2016 um 13:09  |  575325

Man könnte ein neues Stadion in das Kommentarfeld bauen, bevor das Kommentarfeld wegen seiner Eigentümlichkeiten ebenfalls unter Denkmalschutz steht! 😉


2. Dezember 2016 um 13:10  |  575326

@Monitor

Wunderbar. Und vergiss mir die Sichtachsen nicht!


apollinaris
2. Dezember 2016 um 13:13  |  575327

😏


monitor
2. Dezember 2016 um 13:19  |  575328

http://www.berliner-zeitung.de/sport/hertha-bsc/hahohe-das-sagen-hertha-kenner-zur-stadiondebatte-25194214

Falls schon gepostet sorry.
Aber die Zusammenfassung finde ich doch recht treffend.
Wenn Maifeld wegen Denkmalschutz nicht geht, dann eben den Parkplatz nutzen.

Gegen Wolfsburg macht mir das fehlen einiger unserer Leistungsträger schon Kopfschmerzen. Das wird wieder so ein Zitterspiel, wo man bis zum Schluß Angst oder Hoffnung hat, daß es zum Sieg reicht.

Wenn die allerdings gewonnen werden, ist die Freude doppelt so groß.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Dezember 2016 um 13:21  |  575329

@Ansagen

ich bin seit 1991 dabei. Mir ist die Formulierung „zahlende“ Zuschauer nicht erinnnerlich.
Hat das einer von Euch erlebt? Oder kennt Ihr das nur aus Erzählungen vom Hertha-Dampfer?


Exil-Schorfheider
2. Dezember 2016 um 13:22  |  575330

@Edelmann Heinrich

Die ist dadurch total gestört… also die Sichtachse…

@Bildschirmgerät

Aber wo dann parken?
Tiefgarage? Bei den vielen Blindgängern im Boden? 😉

@ub

Du musstest nie bezahlen, daher wohl nie gehört? 😀


2. Dezember 2016 um 13:23  |  575331

Eben eben.


apollinaris
2. Dezember 2016 um 13:23  |  575332

nee, das wurde lange lange immer so kommuniziert! Fakt!


apollinaris
2. Dezember 2016 um 13:29  |  575333

ich erinnere mich grade, dass im Kicker oder der FuWo im Statistikteil auch aufgeführt war:
z.Z. 74567


apollinaris
2. Dezember 2016 um 13:40  |  575334

Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Dezember 2016 um 13:43  |  575335

@apoll

nee, das wurde lange lange immer so kommuniziert! Fakt!

Der Sportkamerad Ingo Schiller ist seit 1998 bei Hertha. Und seit er die Finanzgeschäfte führt, ist jede seiner Aussagen zum Thema Zuschauer im Olympiastadion immer versehen mit den Zusatz:

Die Inhaber von Ehren- und Freikarten sind mitgerechnet.

Da würde ich mal mutmaßen, dass Ingo Schiller mit diesem Wissen im Stadion nicht vorsätzlich etwas Falsches ansagen lässt. Also dürften die Ansage des „zahlenden Zuschauers“ etwa 1998 aufgehört haben …


2. Dezember 2016 um 14:08  |  575336

@Uwe Bremer am 2. Dezember 2016 um 13:21 | 575329:

„Hat das einer von Euch erlebt? Oder kennt Ihr das nur aus Erzählungen vom Hertha-Dampfer?“

Es gab früher die Ansage „zahlende Zuschauer“, das kannst Du mir glauben (seit 1971 im Stadion).

Ist ja jetzt auch kein „großes Ding“. Aber jetzt weiß ich, dass heutzutage alle Zuschauer gezählt werden, es war mir nicht bekannt.


2. Dezember 2016 um 14:13  |  575338

bremer..dem kann ich nicht widersprechen..ich bin mit diesem Satz aufgewachsen..und „irgendwann“ war er mal nicht mehr da..Wann? Das weiss ich nicht mehr. 1998 wurde mein Sohn geboren und ich hatte dann statt Dauerkarte, Sky-Abo. Weil ich der Mutter nicht die „Arbeit“ allein verrichten lassen wollte 😉
Kann also gut sein, dass das zeitlich so hinhaut, wie du mutmaßt.


2. Dezember 2016 um 14:15  |  575339

@ub

Gewinnen oder verlieren wir die Verlängerung gegen den BVB?
Frage für einen Freund…. 😆

„Von der neuen Regel können die Herren Tuchel und Dardai also am 8. Februar im Pokal-Achtelfinale Gebrauch machen“


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Dezember 2016 um 14:17  |  575340

@Zuschauer-Ansage

Hertha macht es so, wie es in England gehalten wird „attendance in stadium“.
Das ist nicht verkehrt. Nur rechnet damit niemand. Weil hierzulande bei allen anderen mit der Zuschauerzahl immer der „zahlenden Zuschauer “ gemeint ist

@moogli

ich weiß gar nicht, wie die Regel im Detail aussieht: kann man dann in der 91. Minute vier Spieler einwechseln?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Dezember 2016 um 14:26  |  575342

Exil-Schorfheider
2. Dezember 2016 um 14:37  |  575344

Bevor ich der dritte bin.
Da war wer schneller.

Interessanter Schritt.


Kamikater
2. Dezember 2016 um 14:38  |  575345

@ub
So langsam wirst Du mir heute unheimlich, mit den merkwürdigen News. Demnächst verkündest Du womöglich gegen 17:00 Uhr noch, dass das neue Stadion bereits in Berlin heimlich gebaut wurde. Nur, worüber sollten wir denn dann heute noch schnacken?
😆


Jack Bauer
2. Dezember 2016 um 14:42  |  575346

Und hinterher:

Rahmenterminkalender 2017/18:
http://s.bundesliga.de/assets/doc/1120000/1112922_original.pdf

Auf den ersten Blick:

Winterpause stark verkürzt
3. Runde DFB Pokal wieder vor Weihnachten
Zwei englische Wochen, beide in der Hinrunde
Die Montagsspiele der 1. Liga sind alle in der Rückrunde datiert.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Dezember 2016 um 14:46  |  575347

@kami

für Dich das Statement aus der Twitter-Welt zum Rücktritt von Johannes Eydinger/‏@senSATZionell

Nico #Rosberg schon wieder schneller als Lewis Hamilton


Jack Bauer
2. Dezember 2016 um 14:48  |  575348

…wobei, schneller war Rosberg ja eigentlich gar nicht…

lassen wir das 😉


2. Dezember 2016 um 14:58  |  575349

Ich denke, wenn in der Regulären Spielzeit 3 Wechsel stattgefunden haben, noch einen Wechsel in der Nachspielzeit.

Wenn vorher kein Wechsel war, warum nicht 4? Wir werden es erleben. Muß aber nicht bei Hertha sein. Wir gewinnen in der Regelspielzeit😎


Unknown
2. Dezember 2016 um 15:03  |  575350

Frage an die Experten: Es war doch von 5-6 Montagsspielen die Rede.
Im Rahmenkalender sind dafür aber 15 Termine angesetzt.
Spieltag: 13+18+19+20+21+22+23+24+25+26+28+29+30+31+32

Bedeutet das, dass die Spiele an diesen Terminen möglich sind aber nicht sicher oder haben wir jetzt 15 Montagsspiele?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Dezember 2016 um 15:44  |  575354

@unknown

habe mich mal erkundigt. Die Erklärung ist die naheliegende: Die DFL hat 15 Montage geblockt. Aus denen werden die fünf Bundesliga-Termine bestimmt, an denen tatsächlich gespielt wird.


Unknown
2. Dezember 2016 um 15:46  |  575355

Vielen Dank!


better Energy
2. Dezember 2016 um 16:30  |  575359

—->>>>> Da geht es weiter


Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige