Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Sonntag, 4.12.2016

Lob fürs Team, Sorge um Stark

(ub) – Ein kurzer Eintrag vom Trainingsplatz. Die Stimmung bei Hertha am Tag nach dem achten Saisonsieg, dem 3:2 in Wolfsburg, war überragend.

Auslaufen mit Hochnebel: @herthabsc nach 3:2 in Wolfsburg #wobbsc #hahohe

A photo posted by ubremer1 (@ubremer1) on

John Brooks handelte sich einen verschmitzten Rüffel vom Trainer ein. Der Innenverteidiger kam mit weitem zeitlichen Abstand als allerletzter Spieler zum Schenckendorff-Platz gerannte und beeilte sich, um wenige Sekunden vor 10:00 Uhr bei der Mannschaft anzulanden, die bereits am Mittelkreis versammelt war.

Dardai: Ich habe auf die Uhr geschaut. John hat es gerade noch in time geschafft. Weiß aber nicht, ob am Tag des Auslaufens so ein 30-m-Sprint zum Schluss das Richtige für seine Muskulatur ist.

Kalou in der Kabine behandelt

Nicht auf dem Platz war Salomon Kalou. Der Elfmeter-Schütze des entscheidenden 3:2 wurde in der Kabine behandelt. Niklas Stark fehlte wegen muskulären Problemen.

Dardai: Es kann sein, dass Niklas sich einen kleinen Faserriss zugezogen hat. Für das nächste Wochenende wird es schwierg. Ich hoffe aber, dass er gegen Leipzig wieder dabei sein kann.

Noch eine Info zu Mitchell Weiser. Der Trainer sagte, dass der Mittelfeldspieler nicht nur muskuläre Probleme habe. Er mache derzeit viele Stabilisationsübungen. Es scheint im Moment nicht ganz klar, wieviel Zeit Weiser noch braucht.

Great sunday with 3 points!! ☺️

A photo posted by Vladimír Darida (@v_dary) on

Herthas Taktik

Der Trainer war sehr zufrieden damit, wie das Team nach dem 1:2-Rückstand zur Pause die Partie gedreht hat.

Dardai: Das ist ein Spiel, wo wir noch gewinnen können, habe ich den Jungs zur Pause gesagt. Und das haben sie sehr gut umgesetzt. Wir haben viel mit Ballbesitz gespielt. Wir müssen dann Geduld haben. Der Gegner verschiebt von links nach rechts und zurück. Deshalb haben wir viel über die Außen gespielt. Und irgendwann kommt der eine Zweikampf, wo der Gegner zu spät kommt – und dann waren wir da.


 
Training Montag ist frei. Die nächste Einheit ist für Dienstag, 14.30 Uhr auf dem Schenckendorffplatz angesetzt.

Weil ich es gestern nicht mehr geschafft habe, die Stimmungslage es aber immer noch hergibt: Eure Three Stars?
 

Meine Three-Stars von Herthas 3:2 in Wolfsburg sind ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 


153
Kommentare

Traumtänzer
4. Dezember 2016 um 12:34  |  575795

Ha


linksdraussen
4. Dezember 2016 um 12:43  |  575798

Ho!


linksdraussen
4. Dezember 2016 um 12:44  |  575799

He!


ahoi!
4. Dezember 2016 um 12:46  |  575801

Hertha BSC!


Sir Henry
4. Dezember 2016 um 12:47  |  575802

Stark, Schieber und die Trainer. Mehr dazu morgen.


4. Dezember 2016 um 12:50  |  575803

*** Esswein, Kalou, Plattenhardt
Insbesondere freut es mich, dass Alex Esswein ein Stück weit die Bedenken zerstreuen konnte, er wäre ein Fehleinkauf.


Zippy
4. Dezember 2016 um 12:53  |  575804

Meine Three-Stars sind Kalou, der den Anfang gemacht hat, das Kurzpassspiel zu initiieren, indem er zu Beginn der zweiten Hälfte immer wieder den Ball von Hinten „abgeholt“ hat, Rune Jarstein, der sehr gut gespielt hat, da war, als er gebraucht wurde, und „Trainer Pal Dardai und sein Team“, weil sie taktische Dinge im Spiel „on the fly“ gesehen und erfolgreich verändert haben.


jenseits
4. Dezember 2016 um 12:54  |  575805

Bisschen unstimmig 😉 :
Plattenhardt, die ganze Mannschaft und Trainer Pal Dardai und sein Team.


4. Dezember 2016 um 12:59  |  575806

Ich versuche mich auf die Schnelle „on the fly“ als Blogvaters Übersetzer in der Formulierung „Pal Dardai und sein Trainerteam“.

Mein Dankeschön für jenseits liegt im alten Thread.
http://www.immerhertha.de/2016/12/03/live-hertha-zur-mission-auswaertssieg-in-wolfsburg/#comment-575800


4. Dezember 2016 um 13:18  |  575807

1. MP21 (Junior ist schier ausgepflippt, als sein Vorbild den Freistoß versenkt hat).

2. Salomon Kalou (toll, wie er sich die Bälle geholt bzw. wie ruhig er die Zuspiele verarbeitet hat).

3. Pal Dardai und sein Trainerteam (z.B. perfekt gewechselt).

Ich möchte aber auch, obwohl nicht in der Liste aufgeführt, den 12. Mann = die mitreisenden Fans nennen.


4. Dezember 2016 um 13:29  |  575808

@Freddie am 4. Dezember 2016 um 12:02 | 575792:

„Dadurch, dass das Stadion geschlossen ist, ist es auch nicht so zugig.“

Ich fand es im Unterring dagegen sehr ungemütlich, im Umlauf zugiger als im Olympiastadion.

Unser neues Stadion würde ja auch noch einen dritten Ring aufweisen müssen, denn 25.000-30.000 Plätze ist für Hertha BSC unterdimensioniert.

Der Blick in Reihe 8 war natürlich genial (Erwachsenenticket 44,00 EUR, Juniorticket 30,00 EUR).


Uwe Bremer
Uwe Bremer
4. Dezember 2016 um 13:33  |  575809

@Weiser

habe oben noch eine Info zu seinem Gesundheitszustand eingefügt, die interessieren wird.


Freddie
4. Dezember 2016 um 13:40  |  575811

Hm…
Die Sache mit Weiser ist natürlich ärgerlich.
Irgendwo gelesen, dass wohl auch ein Nerv entzündet sein soll.
Hoffe, dass er bald wieder fit ist, denn seine Überraschungsmomente fehlen schon, auch wenn sich dies glücklicherweise nicht in den Ergebnissen widerspiegelt


Kamikater
4. Dezember 2016 um 13:41  |  575812

Für mich freut es für Kalou, der nach seiner Leidenszeit immer lockerer wird und dem Gegner wieder von Spiel zu Spiel mehr Angst und Schrecken einjagt. Er ist nach wie vor der absoluter Star in unserer Truppe, der zeigt, was alles gehen kann. Er hat sich überhaupt nicht von den zahlreichen üblen Fouls von Caligiuri verrückt machen lassen, sondern gezeigt, wo bei den ganzen Stars auf dem Feld eigentlich wirklich der Hammer hängt. (Draxler, Guilavogui, Gomez…)

Esswein ebenso. Wie der sich reinhängt und Vollgas gibt, Wahnsinn. Der Typ ist megahot. Der will das Tor unbedingt und bestenfalls sein starker Drang nach Erfolg lässt ihn manchmal übermütig werden. Ein Typ für besondere Situationen, da steckt noch ne Menge Potential drin.

Dann hätte ich nicht gedacht, wie schön man beobachten kann, dass Plattenhardt mehr und mehr an sich arbeitet. Er glaubt an sich und arbeitet an seiner Konzentration für die Standards, die gestern alle duchweg besser waren als sonst. So hat er sich mit diesem Traumtor selbst belohnt.

Erstaunlich war auch die Superform von Darida, der mit seiner Einwechslung wirkt, als wäre er niemals weg gewesen. So viel Spielverständnis und Lauffreude deuten darauf hin, dass er sich die letzten Wochen beim Zugucken ja gequält haben muß, nicht dabei sein zu können.

Zum Thema „Wie gehts bis Jahresende weiter?“ schließe ich mich @jenseits an, der sagt, dass nun Ibisevic, Schelle und vielleicht auch Weiser wieder dazukommen und wir mit Darida nur noch stärker werden können. Ich rechne zwar mit keinem Sieg gegen RBL, aber sonst mit 2 Heimsiegen, also 6-7 Punkten.

In den nächsten Wochen spielen noch Frankfurt-Hoffenheim, Hoffenheim-Dortmund und Bayern-RBL. Also brauchen wir uns über unser Spiel in Leipzig nicht verrückt machen, sondern müssen alle Begegnungen wie bisher schön aggressiv, spielfreudig, konzentriert und kompakt angehen. Dann bleiben wir auf Platz 3 bis zur Winterpause. Selbstwewusstsein dürfte ja da sein..

Ansonsten fand ich unseren Anhang gestern besonders positiv zu bewerten. Die haben dieses Dorf ja mal richtig aufgeweckt. Danke an @freddie @hbsc1892 und Co. ….Meiner Meinung nach habe ich Euch zwischendurch immer mal rausgehört… 😉

Zum Abschluß noch einen Nachtrag zu WOB:

Die sind als Verein ein Spiegelbild des VW-Konzerns, bei dem momentan das große interne Hauen und Stechen um Verantwortlichkeiten und die Angst umgeht. Mit dem Unterschied, dass ein Draxler sich jetzt schon entspannt überlegen kann, ob er zu Juve oder Arsenal gehen möchte. Kurzum: Das dürfte für VW sehr schwer werden, sich angesichts solche Umstände im Profisport derart engagieren zu wollen.


4. Dezember 2016 um 13:46  |  575813

Hier auch noch ein Lob für Fussball in Wolfsburg und die Stadt Wolfsburg:

Der Bahnhof sozusagen direkt vor dem Stadion, eine sehr gute Infrastruktur auch bezüglich der Anreise per Pkw, ein tolles Outlet zum Shopping, die Experimentierlandschaft/Science Center (Phaeno), die Autostadt als tolle Kulisse, wegweisende Mitarbeiter an jeder erdenklichen Zugangsroute zum Stadion, das Fanhaus, perfekte Sportanlagen inklusive „Amateurstadion“, zurückhaltenes aber dennoch sehr kompetent wirkendes Polizeiaufgebot.

Wir haben uns rundum wohlgefühlt.


4. Dezember 2016 um 13:51  |  575814

@Uwe Bremer am 4. Dezember 2016 um 13:33 | 575809:

Das hört sich gar nicht gut und nach längerer Pause an – wohl sogar bis zur Winterpause?!


backstreets29
4. Dezember 2016 um 13:54  |  575815

Das hört sich bei Weiser ja gar nicht gut an


jenseits
4. Dezember 2016 um 13:56  |  575816

Und ich verstehe es mal wieder nicht. Worauf, auf welches Gebrechen, deuten denn Stabilisationsübungen hin?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
4. Dezember 2016 um 14:02  |  575817

@Weiser

ich würde mal so sagen: Er ist mit 21 Jahren ein junger Spieler. Mit Muskelverletzungen hat er keine Erfahrungen. Er möchte unbedingt vermeiden, dass aus der „kleinen“ eine gravierende Muskelverletzung wird.
Bei allem, was in der Reha mit ihm veranstaltet wird: Am Ende des Tages muss Weiser in sich hineinhören und 100 Prozent Vertrauen zu seinem Körper haben. Das braucht manchmal Zeit.
Ob Weiser in der anstehenden Woche ins Training einsteigen kann (oder nicht), ist derzeit reine Spekulation
#geduld


pathe
4. Dezember 2016 um 14:10  |  575819

Und wie steht es um Schelle? Ist er eine Option für Samstag?


fechibaby
4. Dezember 2016 um 14:10  |  575820

@herthabscberlin1892 4. Dezember 2016 um 13:29

„Der Blick in Reihe 8 war natürlich genial (Erwachsenenticket 44,00 EUR, Juniorticket 30,00 EUR).“

Das sind schon ganz happige Eintrittspreise!
Solche Preise wird es dann bei einem neuen
Hertha-Stadion auch hier geben.

Ob dann aber noch 50.000 Zuschauer kommen?
Mehr als fraglich.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
4. Dezember 2016 um 14:18  |  575821

@pathe
Skjelbred hat mit Athletiktrainer Hendrik Vieth individuell gearbeitet. Der Trainer hofft, dass Skjelbred in den nächsten Tagen ins Teamtraining zurückkehrt.
Und Ibisevic ist nach abgesessener Sperre ja eh‘ dabei.


pathe
4. Dezember 2016 um 14:18  |  575822

Ich fand Platte gestern nicht so gut, wie die meisten hier…

Der Freistoß war sensationell, ja. Aber er verschuldet das 1:0, indem er Caliguiri sträflich frei stehen lässt. Und bis auf den Freistoß, der zum Kopfball von Kalou führte, waren seine weiteren Standards und seine Flanken in meinen Augen allesamt nicht so dolle, da meist so flach getreten, dass sie leicht abgefangen werden konnten. Er hat solide bis gut gespielt, ich würde ihm maximal eine 2,5 geben. Aber einen der drei Sterne bekommt er nur, weil ich neben Kalou und Pal Dárdai und sein Trainerteam „die ganze Mannschaft“ ausgewählt habe.

So, und jetzt komme ich bestimmt zu hören, ob ich etwas an meinen Augen habe oder so…


jenseits
4. Dezember 2016 um 14:19  |  575823

Danke, @Uwe Bremer, für die Infos.


pathe
4. Dezember 2016 um 14:23  |  575824

@Uwe Bremer

Danke! Man kann nicht oft genug erwähnen, wie gut man hier informiert ist!

Apropos: Weißt du etwas zu Ibisevics vermeintlicher Ausstiegsklausel zu sagen? 🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
4. Dezember 2016 um 14:29  |  575825

@pathe

hat mich bisher nicht interessiert 😉


4. Dezember 2016 um 14:34  |  575826

@pathe am 4. Dezember 2016 um 14:18 | 575822:

Bezüglich MP21 kann ich Deine Sichtweise bezüglich Stellungsfehler, Flanken nachvollziehen. Aber er wollte den Sieg unbedingt (zur Ende der Partie liefen fast alle Angriffsbemühungen über „seine“ linke Seite), welches er mit seinem Drang zum Tor eindrucksvoll untermauerte. Als Rechtsfuß wäre wohl bereits sein Schuss im hinteren unteren rechten Toreck eingeschlagen. Und sein Zug zum Tor, welches den berechtigten Elfmeter einbrachte, war schon Klasse.


pathe
4. Dezember 2016 um 14:37  |  575827

In den von dir genannten Punkten gebe ich dir vollkommen Recht, @hbsc1892. Da war ein unbedingter Siegeswille da. Definitiv!


Hoppereiter
4. Dezember 2016 um 14:41  |  575828

Meine drei Stars sind Platte,Kalou und Allan.

Allan hat in 10 Minuten mehr Pässe nach vorne gespielt wie Lusti und Stark zusammen im ganzen Spiel.

Ich kann nur hoffen das Herr Bremer recht hat und Lusti im Sommer verkauft wird und endlich ein 6er geholt wird der auch offensiv mitspielt.


Papa Zephyr
4. Dezember 2016 um 14:53  |  575829

Weil es passt, nochmal
Ein Stern für Kalou. Auch wenn nicht alles geklappt hat, war er für die spielerischen Momente zuständig. Und beim 11er war ich ziemlich sicher, dass er den so cool reinmacht.
Der 2. Stern an Plattenhardt. Schöner Freistoß, 11er geholt.
Zwar an den Gegentoren auch nicht ganz unbeteiligt, aber andere (Pekarik?) hatten da wohl mehr Aktien.
Der 3. Stern an den Rest der Mannschaft für den unbedingten Willen, nicht ohne Punkte nach Hause zufahren.


Agerbeck
4. Dezember 2016 um 14:56  |  575830

Ich habe es gestern nicht mehr geschafft, möchte aber meine Pfennige zum Spiel gern noch darreichen:

Wo fängt man an, wo hört man auf?! So, oder so ähnlich dürfte man das Spiel auf den Punkt bringen. Abzulesen ist die Merkwürdigkeit auch an den -in großen Teilen- sehr unterschiedlichen Bewertungen hier im Blog, bei Journalisten und den Protagonisten.

Ein Spiel, über das man sicher Bücher schreiben konnte. Je länger ich es wirken lasse, desto facettenreicher wird es. Intensiv, spannend, teilweise vogelwild, brilliante Momente, Fehlentscheidungen, Spiel gedreht, Entscheidung in letzter Minute – atemberaubend und nervenzehrend.

Was mir beinahe zu kurz kommt: Hertha hatte einen wild entschlossenen Beginn mit zwei ganz fetten Chancen, resultierend aus einem nicht zu erwartendem, zielstrebigem Umkehrspiel. Machen Schieber und ich glaube Haraguchi die beiden Dinger, ich denke WOB wäre in seine Einzelteile zerfallen.

In der Folge fühlte man sich offenbar derart sicher, dass man prompt das Verteidigen vergaß und in eine nicht gekannte Unordnung geriet, die im 0:1 resultierte. Desaströses Verhalten auf der Außenbahn von Pekarik und ?, das dann nicht mehr kompensiert werden konnte. Warum hier viele Plattenhardt als Sündenbock ausmachen, erschließt sich mir nicht.

Nun, die Antwort folgte prompt. Traumfreistoß, ein Gemälde!

Wieder folgte ein dämliches Gegentor, das das Momentum Richtung grün lenkte und den Gastgeber an sich glauben ließ. Dieser wusste ja im Prinzip gar nicht, wie ihm geschah. Überhaupt Wolfsburg: Sie taten das, was sie momentan tun müssen. Kämpfen, Gras fressen, kontern. Oft weit jenseits des Erlaubten, hier traf der Schiri nicht immer die glücklichsten Entscheidungen.

Ich fand trotz des kuriosen Spielverlaufes hat es Hertha bis Mitte der zweiten Halbzeit sehr überzeugend, wenn auch oft zu durchsichtig und Richtung Strafraum zu konzeptlos gespielt. Für mich aber aufgrund der fehlenden drei Säulen entschuldbar.

Mir ist von Wolfsburg -von den beiden Treffern abgesehen- eigentlich nur ein Solo von Gomez erinnerlich, das Gefahr brachte, aber von Jarstein aus dem unteren Eck gefischt wurde. Ansonsten wurden sie weitgehend jenseits der 30 Meter vom Tor weg gehalten. Bezeichnend die vielen langen Peitschen der Wölfe ins Nichts.

Kurzum: Trotz der zeitweilig fehlenden Torszenen unsererseits hatte ich immer das Gefühl, Hertha müsse das Spiel gewinnen, ein Unentschieden wäre für WOB recht schmeichelhaft. Und so konnte Hertha durch den Doppelwechsel Esswein/Darida die Schlagzahl nochmals erhöhen, obwohl WOB immer noch zu elft spielen durfte. Guilavogui hätte nach dem Foul an Kalou zwingend gelb-rot erhalten müssen.

Dass der Schiri dieses Foul vorsätzlich übersehen hat, ist für mich nicht zu entschuldigen. Angemerkt sei jedoch, dass es eindeutig kein Elfmeter war, was ich in der ersten Einstellung aber wie viele andere falsch sah.

Während Ismael seinen Schützling gerade noch rechtzeitig vom Feld holte, konnte Hertha das Passtempo und die Laufbereitschaft im gesamten Team noch erhöhen und erzielte den hochverdienten Ausgleich. Ein schöner Strahl.

Obwohl mit dem Doppelwechsel nochmal Schwung kam, empfand ich Esswein und Darida gar nicht als spielentscheidend, wenn auch der Ausgleich natürlich eminent wichtig war. Vor allem Darida war für mich ziemlich unauffällig, im Gegensatz zur letzten Woche. Eine der vielen Kuriositäten des Spiels.

Für mich war maßgeblich, dass sowohl Plattenhardt als auch Kalou im Zuge des Spiels zunehmend besser und immer druckvoller wurden. Wenn auch nicht alles gelang, aber beide spulten in der zweiten Hälfte gefühlt ein enormes Pensum ab, auch dem Fakt geschuldet, dass sich WOB kaum aus der eigenen Hälfte befreien konnte oder wollte.

So war es folgerichtig diesen beiden Darstellern vorbehalten, das Spiel seinem gerechten Ende zuzuführen. Foul an Platte, beechtigter Elfer – Kalou abgezockt. Trotzdem: Hingucken konnte ich erst nach dem Torjubel.

Den Rest erledigte schließlich der bärenstarke Brooks, der die letzten drei vakanten Kopfballduelle abfischte. Er war gestern hochkonzentriert und besann sich aufs Wesentliche, das einfache Spiel. In der Zentrale machten es Stark und Lusti seriös, aber halt nicht weltbewegend. Beide sind halt nicht für die Spieleröffnung vorgesehen.

Noch dazu kam, dass Stocker und Haraguchi zwar sehr bemüht und fleißig waren, aber zu häufig die falsche Entscheidung trafen, den Zeitpunkt fürs Abspiel verpassten oder mit dem Kopf durch die Wand wollten. Kalou ließ sich davon anfangs noch anstecken und agierte ähnlich. Die drei konnten sich irgendwie nicht synchronisieren.

Dazu der emsige Schieber, der aber aufgrund fehlender Zuspiele auch oft in der Luft hing. Ihm fehlt Spielpraxis, er wird noch wichtig. Da bin ich sicher. Der weiß, wo die Hütte steht. Macht er gestern das frühe Tor, wer weiß…

Damit ist die (lange) Geschichte noch längst nicht vollständig erzählt. Auch wenn ich kein Statistikfan bin, spiegeln die Werte das Spiel diesmal sehr eindeutig. Hertha hat völlig verdient gewonnen, wenn es der Spielverlauf und der Schlussakt auch anders suggerieren möchte.

Ich habe selten ein derart desaströses Wolfsburg gesehen. Eine ziemlich desolate, zerfallende Millionentruppe. Ich glaube auch, es war nie derart einfach dort zu gewinnen, einzig Hertha hat es sich unnötig schwer gemacht. Aber ohne spannend geht ja bei uns nun mal nicht.

Dieses Spiel könnte ein Schlüsselspiel dieser Saison sein. Danke an alle Beteiligten für einen tollen, wenn auch sehr nervenaufreibenden Nachmittag, inklusive des hervorragenden Supports. Leider habe ich mich für die freitägliche Ausgiebigkeit der Weihnachtsfeier entschieden, die ähnlich gut war und habe die WOB-Fahrt diesmal ausgelassen. Dafür dann aber in zwei Wochen beim Sturm auf die Tabellenspitze mit nach Markranstädt.

Ich könnte mich dran gewöhnen. Endlich, endlich eine verschworene Truppe, die um jeden Zentimeter fightet, in der jeder für den anderen ackert.

3 Sterne gehen an:
Kalou, Plattenhardt sowie an Pal und sein Team.


Papa Zephyr
4. Dezember 2016 um 14:57  |  575831

@pathe
Ohne Platte kein Elfmeter.
Also Assist Platte. Damit an mindestens 2 Toren direkt beteiligt.
Beim Eßwein Treffer weiss ich nicht, ob er da auch noch ne wichtige Rolle gespielt hat. Muss ich mir noch mal ansehen.


4. Dezember 2016 um 15:07  |  575832

pathe
4. Dezember 2016 um 14:23 | 575824
@Uwe Bremer

Danke! Man kann nicht oft genug erwähnen, wie gut man hier informiert ist!

👍


Freddie
4. Dezember 2016 um 15:14  |  575833

@agerbeck
Der Schuss am Beginn des Spiels kam nicht von Genki, sondern von Stocker.
Die beiden sind aus der Ferne aber bisweilen schwer auseinander zu halten


4. Dezember 2016 um 15:16  |  575834

Allan jetzt…der hat 1,2 km Weg hingelegt, über Lusti oder Stark zun, ist reiner Populismus. Das hilft ja keinem der drei. Rein faktisch übrigens auch völliger nonsense. Ich fand auch @ursulas Einschätzung zu Allan völlig übertrieben.
Ich sage es noch mal: 1,6 km…10 Pässe–4 Fehlpässe..3 Zweikämpfe…
Eigentlich unbewertbar..


4. Dezember 2016 um 15:18  |  575835

edit-Funktion gerade nicht da. : 1,6 km ist Allan unterwegs gewesen


jenseits
4. Dezember 2016 um 15:25  |  575836

Liest sich missverständlich bei Dir, @apo: Allan spielte insgesamt 14 Pässe, davon kamen 10 an.


Zippy
4. Dezember 2016 um 15:38  |  575837

Ich fand Wolfsburg nicht so schwach wie viele hier. Der Plan, die Abwehr mit ein, zwei schnellen Spielern anzulaufen und den Ball aus dem Mittelkreis schnell Richtung Tor zu bringen, hat doch (leider) zunächst auch ganz gut funktioniert.
Erst nach den Umstellungen, den Anpassungen bezüglich der Abstände im Mittelfeld der Hertha, hat sich gezeigt, dass weder Ismael, noch die Spieler einen Plan B hatten.

Allans Einwechselung war ein Signal, als Spieler war er (auch das sehe ich wie @apollinaris) nicht wirklich ein bewertbarer Faktor, finde ich.


pathe
4. Dezember 2016 um 15:41  |  575838

@Agerbeck

„Warum hier viele Plattenhardt als Sündenbock ausmachen, erschließt sich mir nicht.“

Schau dir die Entstehung des Tors nochmal an. Caliguiri steht im Rücken von Platte völlig frei. Ewig lang. Platte hatte alle Zeit der Welt, ihn zu decken, übersieht ihn aber, obwohl er sein Gegenspieler ist, schlicht. So kommt Caligiuri völlig unbedrängt zum Kopfball, welcher letztlich zum Tor führt.

Passiert! Und er hat den Fehler ja zur Genüge wettgemacht.

Ansonsten ein toller, schön zu lesender Post!


Pille
4. Dezember 2016 um 15:49  |  575839

Keine Frage, ich fand Allan auch gut. Allerdings tut man diesbezüglich Lustenberger und Stark etwas unrecht, wenn man daraus einen Vergleich bastelt.
Ich lasse mal außer acht, dass das gänzlich unterschiedliche Spielertypen sind.
Allan kam aber zu einem Zeitpunkt ins Spiel als WOB auf der allerletzten Rille lief und eigentlich nur noch damit beschäftigt war die Bälle aus dem Strafraum zu bolzen. Folglich hatte er nahezu keine Defensivaufgaben zu verrichten und konnte seine spielerischen Möglichkeiten recht widerstandsfrei nutzen.
Dennoch gefällt mir das was er spielt und ich hoffe er darf über die Saison hinaus bleiben. Selbst wenn nur auf Leihbasis, dann bleiben die kargen Mittel erst mal für andere Positionen.


Tojan
4. Dezember 2016 um 16:03  |  575840

Rangnick: „Ich bleibe dabei: Es war keine Schwalbe“ – Leipzigs Werner räumt Unsportlichkeit ein #BL

ich mach mir die welt, widde wie sie mir gefällt…


Pille
4. Dezember 2016 um 16:10  |  575841

Rangnick halt….
Exklusive Sicht kann er ja gut.


fg
4. Dezember 2016 um 16:22  |  575842

Einige Anmerkungen:

Dardai ist für mich ein Wunder, ein Geschenk des Himmels, dessen Wirken hier gar nicht hoch genug zu würdigen ist!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das mit Weiser ist einfach nur ätzend. Er scheint ja doch anfälliger zu sein, wie ich es neulich schrieb.
Im Sommer hatte er ja auch schon zwischenzeitlich Fitnessprobleme, die uns außenstehenden nicht so leicht erklärbar waren.
Gut, vielleicht bleibt er uns dann deshalb etwas länger erhalten.
Jedenfalls schrillen spätestens seit Duda die Alarmglocken, wenn Worte wie oben fallen („unklar, wie viel Zeit er braucht“).

@ub:
Ist das gleichbedeutend mit einem Ausfall gegen Bremen

And by the way: Hat Skjelbred Chancen?

Dass Stark nun pausieren muss, finde ich aus sportlicher Sicht gut, zentrales Mittelfeld ist nicht seins. In der Abwehr sehe ich ihn gerne.

Zu Allan möchte ich mich ein weiteres Mal positiv äußern. Man sieht einfach, dass er gierig ist, dass er nach VORNE spielen will und kann, was man bei unseren anderen Sechsern leider selten hat.
Aber ich gebe zu, der Pass von Lustenberger auf Schieber vor dem Elfer hatte gute Packingwerte.

Auch Esswein ist mir positiv aufgefallen. Und dieser Eindruck ist autark von seinem Tor. Er war technisch sauberer und hat das Komninationsspiel nicht mehr gestört, sondern bereichert.


fechibaby
4. Dezember 2016 um 16:37  |  575843

Das Spiel Hertha U23 beim FC Oberlausitz ist
heute ausgefallen (schlechte Platzverhältnisse).

Zur Pause führt der HSV übrigens 1:0 in
Darmstadt.
Sollte der HSV heute zum ersten Mal gewinnen?


4. Dezember 2016 um 16:41  |  575844

@jenseits..danke. Korrektur korrekt 🙂


4. Dezember 2016 um 16:45  |  575846

weil´s gestern und heute häufiger Thmea war: Habe ich das falsch in Erinnerung oder hatte @ub nicht mal hier geschrieben, dass Dardai Peter Stark langfristig im DM sähe, nicht in der IV ? Was ich im Übrigen genauso sehe. Ich rechne zukünftig in der IV eher mit Leuten wie Torunighia (oder so ähnlich..). Ich finde allerdings den jungen Mann auch nicht hganz so auffällig wie viele hier. Ich kann ihn mir als jungen Ersatz für Lusti vorstellen: ähnliche Veranlagungen unf´d ähnlich polyvalent und auch ähnlich clever.


4. Dezember 2016 um 16:51  |  575847

„Peter Stark langfristig im DM“
@apo, ein 62jähriger ins DM ? 😉


pathe
4. Dezember 2016 um 16:51  |  575848

@apollinaris
War, glaube ich, umgekehrt. Man plant mit Stark langfristig eher in der IV. Zusammen mit Brooks.


psi
4. Dezember 2016 um 16:54  |  575849

Darmstadt- Hamburg
Not gegen Elend, grausig anzusehen, noch führen
die Hamburger.


4. Dezember 2016 um 16:57  |  575850

Respekt Agerbeck
4. Dezember 2016 um 14:56 | 575830

Wie lange hast du gebraucht, um deine Pfennige zusammen zu tragen und Kommentar 575830 zu schreiben?


jannowitz
4. Dezember 2016 um 17:01  |  575851

ALLE Sterne des Universums an die Mannschaft und das gesamte Trainerteam. Wenn ich bedenke, wie die 2010er Jahre angefangen haben, ist das was Dardai und co geleistet haben, ganz großes Kino!!! Und alle Kritik im blog verstehe ich als Impulse für „Nicht nachlassen, Jungs“ Daher vorwärts zu einem guten Abschluss der Hinrunde und als genialen Höhepunkt einen Sieg in Leipzsch ( schon wg rangnick) und eine erfolgreiche Rückrunde ( bereit für den Urknall… 😉


Zippy
4. Dezember 2016 um 17:06  |  575852

Unabhängig von Dardais Meinung zu „Peter“: Es gab in den letzten Spielen ein paar Situationen in den Stark sich mehr zugetraut hat, wirklich bis an den gegnerischen Strafraum mitgegangen ist, ich glaube, auch ein (ungefährlicher) Schuss war dabei. Das hat mir gut gefallen.
Er könnte aus meiner Sicht auch ein wenig in Richtung Emre Can gehen, auch wenn der diesen ausgeprägten „drive“ Richtung gegnerisches Tor hat, wodurch auch mal Bälle verloren gehen – das wird Stark so nie haben.
Auf jeden Fall ein kopfballstarker, passsicherer und hoffentlich einmal physisch dominanter (denn daran hapert es trotz des Körpers noch ein wenig, finde ich) Mittelfeldspieler, der sich mit mehr Erfahrung vielleicht auch mehr nach vorne zutrauen wird und kein Innenverteidiger, der auf der Position zwar ganz gut spielt und auch weiterhin immer mal spielen wird, bei dem mir dort aber neben einigen Basics auch das Besondere oder vielleicht schlicht das „Talent“ fehlt.
Anders als der angesprochene Torunarigha, bei dem ich sehr hoffe, dass er in den nächsten Jahren von Verletzungen verschont bleibt.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
4. Dezember 2016 um 17:06  |  575853

@Stark

war so, wie @pathe es in Erinnerung hat:
Zum Lernen Stark ins defensive Mittelfeld. Weil er dort das Problem lösen muss: Wie setze ich das Spiel nach der Balleroberung fort? (das ist bisher nicht so seine Königsdisziplin)
Langfristig in die Innenverteidigung, weil Stark ein schneller, aggressiver Spieler ist


fg
4. Dezember 2016 um 17:07  |  575854

Darmstadt ist ja leider so affenschlecht.
Das hat mit Fußball nichts zu tun. Die kommen ja nicht mal in die Angriffe.

Das Problem ist, dass der HSV ja nur zwei Teams hinter sich lassen muss, und das werden Ingo und Darm sein.


psi
4. Dezember 2016 um 17:10  |  575856

Torunarigha sollte doch im Sommer schon in den Profikader
kommen. Welche Verletzung hat er eigentlich?


4. Dezember 2016 um 17:12  |  575857

Zusatzfrage: Wie geht es Arne Maier und Nils Körber?


jenseits
4. Dezember 2016 um 17:20  |  575858

Schade, der HSV gewinnt sein erstes Spiel. Ausgerechnet gegen Darmstadt.


4. Dezember 2016 um 17:22  |  575859

OT Mein Wunschzettel zum Ende der Saison
Bundesliga
1. Hertha BSC
….
16. Darmstadt
17. HSV
18. VfL Wolfsburg

2. Bundesliga
1. Eintracht Braunschweig
2. Hannover 96
3. VfB Stuttgart

Dann wäre die alte Rangfolge im niedersächsischen Fußball ein Stück weit wieder hergestellt. 😉


pathe
4. Dezember 2016 um 17:27  |  575860

Ingol- und Darmstadt werden wohl die Plätze 17 und 18 unter sich ausmachen. Diese beiden Mannschaften haben einfach nicht das Potential für mehr.

Hamburg, Wolfsburg, Bremen und Augsburg werden sich um um Platz 16 streiten.


fechibaby
4. Dezember 2016 um 17:27  |  575861

Glückwunsch HSV zum ersten Sieg!


Colossus
4. Dezember 2016 um 17:29  |  575862

Mann mann mann, das war vielleicht ein bescheidendes Niveau in Darmstadt. Darmstadt unglaublich schlecht, der HSV zumindest nur schlecht. Das reicht aber gegen diesen Gegner recht locker. Mal schauen….Initialzündung und so….


Etebaer
4. Dezember 2016 um 17:33  |  575863

Gott ja, Darmstadt – schade das Peter N. den Absprung dort nicht geschafft hat…ansonsten GRUSELIG!


jenseits
4. Dezember 2016 um 17:44  |  575864

Und schon führen die Frankfurter… Bestimmt gewinnen sie noch höher gegen Augsburg. Das wäre noch schader.


Kamikater
4. Dezember 2016 um 17:46  |  575865

@Darmstadt-HSV
Ein Spiel, dass die drei-Punkte-Regel infrage stellt.


psi
4. Dezember 2016 um 17:47  |  575866

Eigentlich sind doch die Augsburger gut im
Mauern, das sollte sich bitte auch heute
nicht ändern! 🙄


Kamikater
4. Dezember 2016 um 17:51  |  575867

@Videobeweis
Was habe ich hier jahrelang diskutiert, wie beim leidigen Thema, dem unabdingbaren Stadionneubau. Nun sind sie, die Schiedsrichter, fast schon reumütig einsichtig. Wäre es nicht derart überfällig, könnte man fast lachen.
http://www.weltfussball.de/news/_n2531261_/schwalben-schiris-hoffen-auf-videobeweis/


pathe
4. Dezember 2016 um 18:00  |  575868

Am nächsten Spieltag spielen die sechs hinter uns platzierten Mannschaften gegeneinander und nehmen sich die Punkte weg:

Frankfurt (4.) gegen Hoffenheim (5.)
Köln (7.) gegen Dortmund (6.)
Schalke (8.) gegen Leverkusen (9.)

Am besten spielen alle Unentschieden… 😀


4. Dezember 2016 um 18:03  |  575869

#Videobeweis..na unter anderm ist die Diskussion sehr viel differenzierter geworden. Die Diskussion war absolut nötig. Und die gefundenen Lösungen scheinen auch sehr weitsichtig zu sein: dank der vielen Kritiker aus dem Bereich des Fussball. Alsojenen, die ihr Geld damit verdienen.


pathe
4. Dezember 2016 um 18:04  |  575870

1:1! Sehr schön!


psi
4. Dezember 2016 um 18:04  |  575871

Na bitte, Ausgleich in Augsburg.


Spree1892
4. Dezember 2016 um 18:10  |  575872

@pathe

Naja Leverkusen und Schalke sind ja schon 10 Punkte entfernt. 😀

Können wir nicht diesen Jii verpflichten? Der hat so eine geniale Schusstechnik.


Jay
4. Dezember 2016 um 18:10  |  575873

Der Schiedsrichter in Augsburg ist unterirdisch.

Fast so schlimm wie die Kameraführung beim Spiel von uns gestern auf Sky. Andauernd diese Nahaufnahmen von Spielern in Kontersituationen. Oder bei Einwürfen wo man doch sehen will wer angespielt werden kann.


pathe
4. Dezember 2016 um 18:20  |  575874

@Spree1892

Und bei einen Remis dort und einen Sieg von uns wären es derer zwölf! 😉

Im Ernst: Diese Mannschaften haben theoretisch schon das Potential, im Laufe der Saison näher an uns heranzurücken. Da ist jeder zusätzliche Punkt Vorsprung sehr wertvoll.


4. Dezember 2016 um 18:54  |  575875

aha, der Stark und natürlich nicht der ex-Spieler von Bernd Hoss.. (danke, Bussi..verwechsele ich permanent) soll also doch IV werden..Mmmmmmmm…na, da bin ich ja mal gespannt.


4. Dezember 2016 um 19:02  |  575876

Du könntest sky-Kommentator werden apo.
Beim Spiel in Augburg (oder Hoffenheim ?) sprach der Kommentator bis zur 70′ vom Herthaspieler Yannick Stark aus unerfindlichen Gründen.


Agerbeck
4. Dezember 2016 um 19:16  |  575877

Respekt Agerbeck
4. Dezember 2016 um 14:56 | 575830

Wie lange hast du gebraucht, um deine Pfennige zusammen zu tragen und Kommentar 575830 zu schreiben?

Gejuckt hat es seit gestern. Heute hatte ich Zeit hab aber nicht auf die Uhr gesehen, weil ich während des Schreibens rein aus der Erinnerung das Spiel noch einmal voll genossen habe. Ich schätze ca. 30-40 min. Hätte es aber auch gut und gerne auf 2,5 Std. bringen können. ..😎

@pathe zum 0:1
ich habe es ja rein aus dem Gedächtnis geschrieben und lediglich nach dem Spiel eine kurze zs.fassung gehabt.
klar ist platte beteiligt, aber die rechte Seite sah da aus wie auf dem Pausenhof einst in der 3. Klasse.
Caligiuris Kopfball wird ja noch großartig gehalten, dann klatschen aber drei Mann Beifall für Mayoral, der den dann endlich rein machte, nachdem er seinen Kaffee ausgetrunken hat.
Ich denke hier hat sich das halbe Team fleißig um einen Minus-Assist gekloppt…


pathe
4. Dezember 2016 um 19:30  |  575878

@Agerbeck
Du hast natürlich auch recht. Weder darf die Flanke so leicht zustandekommen, noch darf Mayoral da so viel Zeit und Platz haben, das Tor zu erzielen. Ich verbeiß mich nur etwas auf diese Situation mit Platte, weil man schon 20 Sekunden vorher voraussagen konnte, dass Caligiuri frei zum Kopfball kommen würde…


pathe
4. Dezember 2016 um 19:35  |  575879

Frankfurt erreicht auch nur einen Punkt in Augsburg. Sehr schön!


Inari
4. Dezember 2016 um 19:51  |  575881

Noch 3 spiele in denen 2 Siege gut möglich sind. 7 Punkte und wir könnten fast schon den Klassenerhalt feiern . Tolle Saison bisher.


fechibaby
4. Dezember 2016 um 20:07  |  575882

Das war ein sehr schöner Spieltag.
Hertha steht auf Platz 3 und ich habe
im Tippspiel 17 Punkte geholt.

http://tippspiel.herthabsc.de/herthabsc/viewteam/l112at

Wünsche @all eine gute Woche!


Scott
4. Dezember 2016 um 20:18  |  575883

monitor
4. Dezember 2016 um 20:32  |  575884

Ich persönlich unterscheide schon zwischen Böller und Pyro.
Ich finde beides hat nichts im Stadion zu suchen, aber technisch gesehen sind sie nicht das gleiche.
Brandwunden vs. Knalltrauma.


Tojan
4. Dezember 2016 um 20:34  |  575885

nja, aber das resultat bleibt gleich: absolut unnötige körperverletzungen.


Papa Zephyr
4. Dezember 2016 um 20:41  |  575886

@Fechi & Eintrittspreise
Wir saßen gestern in der Wölfi-Kurve, direkt neben dem Gäste Fanblock, im oberen Ring. Direkt unter uns das Foul an Plattenhardt bestens zu sehen und dann natürlich auch Kalous Elfmeter☺
Ich habe 19 Euro als Papa und 11 Euro für meine Tochter bezahlt.
Das entspricht ziemlich genau auch den Preisen, die derzeit im Olympiastadion im Familienblock zu zahlen sind, ist sogar ein Euro günstiger. Nur dass, man im Oly viel weiter weg ist. Demzufolge taugt Wolfsburg überhaupt gar nicht als Negativbeispiel für steigende Preise mit einer modernen Fußball Arena… 😉


Susanne
4. Dezember 2016 um 20:42  |  575887

Sind’s die Augen, geh zu Runke @apo 😉
Ist ja nicht mehr lesbar was du dich so vertippst.
Natürlich soll „Peter“ Stark, der junge Stark, langfristig IV werden.


Herthas Seuchenvojel
4. Dezember 2016 um 20:48  |  575888

@BM:
das zur Presseschau heute morgen ging nicht gegen dich
du weißt, ich verlinke selbst ganz gerne und stöbere auch in anderen Links
wenn ein Berufsjournalist mich als Leser binden will, erwarte ich konsequent Qualität, Inhalt & fehlerfreie Rechtschreibung
gib es zu, der Mopo-Artikel hatte schon etwas Bart
die Einzelspielerbewertung der Berliner Zeitung fand ich absichtlich negativ dargestellt, als ob man allen noch was unterstellen will
und @Alorenzas Texte sind meist reißerische STammtischkommentare ohne inhaltlichen Mehrwert
da sind Tag für Tag etliche Kommentare hier im Blog gehaltvoller

nimms nicht persönlich, für mangelhafte Qualität der Artikel kannst du nix, fürs Reinstellen aber schon 😉


apollinaris
4. Dezember 2016 um 21:05  |  575889

@ Susanne….liegt’s daran, dass du eigentlich ein Mann bist?- fehlt dir eine nette Frau , mit der du dich mal austoben kannst?- ich vertippe mich viel, aber nicht beim Peter Stark. Aus vermutlich Altersgründen assoziiere ich permanent den alten 5er Peter Stark von BlauWeiss90 mit unserem aktuellen Niklas. Aber wenn man mich fragt: als IV sehe ich persönlich nicht so. Dann würde es mal Zeit, das er sich dort festspielt.
, einspielt. -Brooks, Langkamp sehe ich weit vor ihm, auch dann den Lusti ( auf der IV)


apollinaris
4. Dezember 2016 um 21:13  |  575890

@ Papa…wie jetzt, du kommst mit konkreten Gegenargumenten?
Das wird schwer für @ fechis These. Auch ich war über meinen Platz und den Preis dafür in Wolfsburg schwer begeistert. Ist etwas länger her mittlerweile…Und nochmal: ich glaube, es ist nicht allzu schwer, in einem modernen Stadion eine schlaue Mischkalkultion aufzustellen, so, -dass die unteren Preissegmente von einer Preiserhöhung ausgeschlossen blieben..


4. Dezember 2016 um 21:14  |  575891

Kein Ding HSv
Ich verlinke gelegentlich Artikel als Beitrag zur blauweißen Unterhaltung. Wenn du andere Artikel unterhaltsamer oder informativer findest verlinke sie doch auch. 😉


backstreets29
4. Dezember 2016 um 21:15  |  575892

Oh Elend, komm grad aus Augsburg
5 Kinder Kumpel und ich

Ein Gruselkick vorm Herrn, bitterkalt
und tote Hose von beiden Fanlagern.
Im Oly steppt da noch mit 30 000 der Bär.

Frankfut wars zu kalt und Augsburg konnte einfach nicht
Altintop sollte Rente einreichen, Baier hat in der Buli nix verloren
Frankfurt technisch und taktisch reifer, ohne zwingend daraus Kapital schlagen zu wollen.
Sorry für den kurzen Blick über den Tellerrand 😉

Stark finde ich in der IV sehr stark und mit Brooks eine absolut
klasse Option für die Zukunft.


U.Kliemann
4. Dezember 2016 um 22:03  |  575893

Bei Sky kam das Augsburgspiel für mich
spannend ,ausgeglichen und sehr unter-
haltsam „rüber“. Wenn das aber live grausam
war , muß das Darmstadt Spiel unterirdisch
gewesen sein. Hatte da nur bis zum 0:1
geschaut.


U.Kliemann
4. Dezember 2016 um 22:07  |  575894

Dopa heute M. Reif ,für welchen Herrenaustatter
wirbt der eigentlich? Der alte Chef konnte mit
ihm wohl nicht so.


jenseits
4. Dezember 2016 um 22:13  |  575895

Schönes Licht heute beim Training auf dem Schenckendorff-Platz. Und Antonio, der die Herthaner und ihr aktuelles Spiel mit einer Symphonie vergleicht, passte da ins Bild.

…bezieht auf den Bericht im Sportplatz


4. Dezember 2016 um 22:20  |  575896

@kliemann..hä? 22:07


U.Kliemann
4. Dezember 2016 um 22:47  |  575897

Betraf den alten Chefmoderator , hatte den
Eindruck die mögen sich nicht.R. Brückner
und der M. R.


4. Dezember 2016 um 22:52  |  575898

ach so..kann sein. Rudi war heute ein wenig neben sich, fand ich.-Aber die Spannungen hatte ich auch gefühlt. Das outfit vom Marcel gefiel mehr. Würde ich auch tragen.. 😉


U.Kliemann
4. Dezember 2016 um 22:53  |  575899

Naja die Klamotten waren schon hipp vom
Marcel oder? Besonders seine Schuhe.Viel
mir nur heute besonders auf. Gollfsburg
war natürlich wichtiger,wohin geht es da.


U.Kliemann
4. Dezember 2016 um 22:57  |  575900

Absolut geil @apo, aber würde Dir das stehen?
Bzw. wüdest Du dich so wohlfühlen?


jenseits
4. Dezember 2016 um 23:13  |  575901

Noch mal zum Dosenspiel.

Gestern haben sie nicht ein reguläres Tor selbst erzielt. Ein Schwalbenelfer und ein Schalker Eigentor haben ihnen den Sieg gebracht. Wenn Dardai die Mannschaft gut und clever einstellt, dann können wir dort bestimmt punkten. Nur die Schlafmützelei in der Defensive muss abgestellt werden, sonst sind die schneller vor unserem Tor, als unsere den Kopf drehen können. Bin sehr gespannt, wen Dardai im defensiven Mittelfeld aufbieten wird. Skjelbred und Lusti, um die Angriffe zu unterbinden, oder eher Skjelbred und Darida, um mehr Struktur ins eigene Offensivspiel zu bringen.

Die erinnern mich von ihrem Spielstil an Darmstadt letzte Saison. Natürlich auf höherem Niveau. Aber die Melange aus rustikalem Spiel und überfallartigen schnellen Angriffen nach Ballgewinn haben sie auch drauf.


monitor
4. Dezember 2016 um 23:33  |  575902

Nach dem Spiel gegen Wolfsburg sehe ich dem Rest der Hinrunde entspannt entgegen.
Danach schauen mer mal. 😉


Better Energy
4. Dezember 2016 um 23:43  |  575903

@jenseits

Der Werner war mit dem Taurinwasser gedopt
Red Bull verleiht doch Flügel 😁😂


dewm
4. Dezember 2016 um 23:44  |  575904

Ach komm @APO! Inspiriert durch FECHIs tiefgründige Erfahrungen als verantwortungsbewusste Größe des Wirtschaftssystems und den Argumenten der „blauen“ BWL-Nachhilfe sollte es doch auch DIR klar geworden sein: Senke die Preise und das Olympiastadion würde alle zwei Wochen auseinanderbrechen.

Sehr gefallen hat mir aber mein alter M8-Buddy SUNNY zum Thema „Schwalben“:

„Viele halten das für clever, ich für unfair und im höchsten Maße unsportlich, aber money machts möglich“

HÄ? Bekommt man für eine Schwalbe Geld als Sonderprämie? Oder machst DU diese „besonders tolldreiste Darstellung“ zu einem Auswuchs des globalen Kapitalismus? Wenn Du im Ernst Letzteres meinst, was ich nicht nur nicht ausschließe, sondern dessen ich mich sicher bin:

WUNDERBAR!

Mich beruhigt, dass manches, liebgewonnene so bleibt wie es ist. Das letzte Statement dieser Art (HIER) war, dass der Grund des Jubels unserer Jungs über den WAHNSINN in der 94. Minute bei 40 Grad Celsius gegen Freiburg im ersten Saisonspiel, der Jubel über die SIEGPRÄMIE gewesen wäre. Weiß nicht mehr, wer jenes großartige Statement brachte… Ich liebe diesen BLOG. AHOI! hat es gestern gut zusammengefasst. ICK bin ein ImmerHERTHANER, wegen der Truppe, die auf die hier so wunderbar beschriebene Weise gestern den Wolfsburgern genau zur richtigen Zeit den Siegtreffer eingeschenkt hat und damit aus den verschenkten zwei Punkten in Frankfurt gelernt hat und für die der aktuelle dritte Platz eine angemessene Zwischenstation ist UND wegen FECHI, SUNNY und vor allem ALL den großartigen anderen hier. SO sage ich als Dank für all den Spaß hier gern mal wieder: DANKE UWE!


Freddie
4. Dezember 2016 um 23:53  |  575905

@jenseits 22:13
Ja, sah schön aus.
Und der Bericht war tatsächlich nett mit dem italienische Fan.


jenseits
4. Dezember 2016 um 23:57  |  575906

@Better Energy

Es ist wirklich sehr lustig, denn all das, sogar diese Schwalbe, kommt dem Konzern zugute. Mit Werner haben sie einen Stürmer verpflichtet, der so ganz nebenbei und unentgeltlich für die Marketingabteilung die die Werbetrommel rührt. Darf ein Spieler eigentlich während des Spiels Werbung machen?


5. Dezember 2016 um 2:01  |  575907

Jetzt habe ich gerade das Interview mit Sebastian Langkamp nach dem Spiel auf Hertha-TV gesehen und bin begeistert von seiner Sprach- und Analysefertigkeit. Klar, nach einem deratigen Sieg fällt ein Interview sicher sehr leicht, aber ich finde es erwähnenswert.

Auch das Interview mit Julian Schieber zeigt auf , dass es in der Mannschaft stimmt und sich augenscheinlich jeder selbst gut einzuordnen/einzuschätzen vermag.

Klar, jeder denkt, dass Hertha BSC nun Bremen und Darmstadt „weghaut“ (ich sehe das nicht so locker). Das dies nicht so einfach bzw. glatt geht, zeigt ja die letzte Saison (1 von 6 möglichen Heimpunkten gegen diese beiden Gegner).

Eines ist mir am Samstag deutlich in Erinnerung geblieben:

Die Gelassenheit, mit der die Mannschaft auf die Chance(n) gewartet bzw. hingearbeitet hat.

Wenn das so bleibt, wird der Höhenflug von Hertha BSC dauerhaft anhalten – auch wenn nicht jedes Spiel mit eindeutiger Siegwartung gewonnen werden sollte.


5. Dezember 2016 um 3:49  |  575908

@dewm..hm..zu sunnys „These“..wir sind uns sofort einig, wenn du meinst, dass der Kapitlismus für diese menschliche Schwäche des Herrn Werner verantwortlich wäre.
Allerdings glaube ich , wie @sunny..dass diese Wirtschaftsweise mit all ihren Regeln, dieses Verhalten durchaus fördert und belohnt. Sein Chef hat das ganz eindrucksvoll bestätigt. Sein sportlicher Lehrer war da etwas anders unterwegs,( anscheinend noch kein komplett getunter coach , sondern ..noch..mehr Pädagoge) dürfte aberletztlich das Nachsehen haben; zumindest nicht das letzte Wort.
Insofern bleibt die These das, was sie ist: nicht beweisbar.
Das liegt aber in der Natur der Sache. Der Kapitalismus bleibt Menschenwerk: kommt unserer Natur recht nah, aber er ist sie nicht als solche.( wie manche Enthusiasten im Ernst annehmen)
Dies ist wiederum genauso wenig beweisbar.
Werner ist so gesehen einfach der mainstreamboy, der jetzt ein wenig geächtet wird.- Wir personalisieren lieber solche Verhaltensweisen, anstatt sie näher zu beleuchten, etwas länger dran zu bleiben.- Dabei kann das richtig Spass machen, in Alternativen zu denken.
Insofern bin ich gerade etwas näher bei @sunny. Mit einem Lächeln.
Und solange es die Kloses gibt, freue ich mich einfach über die Transzendenz. Diese ist es , die mich lächelnd einschlafen lässt
😉


kczyk
5. Dezember 2016 um 5:29  |  575909

*denkt*
sport ohne moral ist wie offener bandenkrieg.
man lehrt ihnen, sich medienwirksam zu erklären – doch wer lehrt ihnen die einhaltung gesellschaftlicher moralnormen?
ob schwalbe, steuertricksereien, steuerhinterziehung oder doping – die moral wird geprügelt und bleibt gemordet auf dem sportfeld.
und der gemeine fan applaudiert.
ja …… es ist alles sehr lustig.


fechibaby
5. Dezember 2016 um 8:35  |  575913

@Papa Zephyr und @apollinaris

Warum heißt wohl der Familienblock so?
Damit dort Familien günstig im Stadion
sitzen können.
Selbstverständlich kann man dort nicht 30,-€
für ein Kind verlangen!!
@herthabscberlin1892 musste jedoch 30,- € für
seinen Junior in einem anderen Block zahlen.
Und das finde ich schon sehr happig!!


kczyk
5. Dezember 2016 um 9:39  |  575915

„… Darf ein Spieler eigentlich während des Spiels Werbung machen? …“

*denkt*
diese frage ist seit jägermeister auf der brust brauschweiger spieler hinreichend beantwortet. ja ….. sie dürfen werbung machen.
es kommt der moment, ab dem die einlaufkinder in leipzig büchsen tragen werden.


kczyk
5. Dezember 2016 um 9:43  |  575916

„… herthabscberlin1892 musste jedoch 30,- € für seinen Junior in einem anderen Block zahlen. Und das finde ich schon sehr happig!! …“

*denkt*
gewöhnt euch dran.
erfolg gibt es nicht zum sozialtarif.


Freddie
5. Dezember 2016 um 10:30  |  575917

Na ja…
Die Plätze waren aber auch sehr gut, keine 20 Meter von Rasen entfernt.


Papa Zephyr
5. Dezember 2016 um 10:49  |  575918

Die Preise kann man auch heute schon im Olympiastadion locker bezahlen.
Wer das nicht mag, geht halt auf die billigeren Plätze – sei es im Oly oder in Wolfburg.
Das Wolfsburg-Beispiel ist eben nur überhaupt kein Indikator dafür, dass die Preise in einem neuen „Hertha“-Stadion steigen müssten – wie Fechi suggeriert hat.


Papa Zephyr
5. Dezember 2016 um 11:49  |  575919

Hab immer noch einen Ohrwurm vom Wochenende
„Für ein Heimspiel seid Ihr ganz schön laut, für ein Heimspiel seid….“
Die Hertha Fans zu den Wolfsburg Fans zu Beginn des Spiels…


5. Dezember 2016 um 11:50  |  575920

@kczyk am 5. Dezember 2016 um 9:39 | 575915:

Der erste Verein mit Brust-Trikotwerbung (und Rückenschriftzug!) war Wormatia Worms im Jahre 1967 (für die Firma Caterpillar), was vom DFB umgehend untersagt wurde (nach Satzungsänderung durch den DFB nach drei Spielen).

Eintracht Braunschweig folgte 1973 auch nur aus dem Grund, weil der Jägermeister-Hirsch in das Vereinssymbol integriert wurde (RBL lässt grüßen). Somit war eigentlich der VfB Stuttgart der erste „reguläre“ Brust-Trikotwerbung-Verien (mit Frottesana).

#klugescheißermodusaus
#wissipedia


Etebaer
5. Dezember 2016 um 11:52  |  575921

Das Ziel eines neuen Stadion wären höhere Einnahmen, auch im Zuschauerbereich, bei weniger Platzangebot.

Lasset Logik walten und Euch wird Weisheit zuteil! 😉

Das Wunschziel wäre ein Zeitgemäß modernisiertes Oly mit Zuschauerzuwachs!


fechibaby
5. Dezember 2016 um 11:53  |  575922

Meine letzten Sätze zum Thema Eintrittspreise:

Ich will doch nur darauf hinweisen, dass in Berlin und
Brandenburg sehr viele Mitbürger wohnen,
die nur wenig Geld haben.
Für diese Menschen sind die Preise bei Hertha
jetzt schon zu hoch!!
Und bei einem neuen Stadion werden die
Preise garantiert noch teurer werden.
Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!!

Wie will man sonst mehr Einnahmen erreichen,
bei weniger Sitzplätzen.
Das geht nur mit teureren Karten!


fechibaby
5. Dezember 2016 um 11:57  |  575923

@Etebaer 5. Dezember 2016 um 11:52

Daumen hoch!


Papa Zephyr
5. Dezember 2016 um 12:01  |  575924

Es ging mir eher um die Logik, dass sich aus den aktuellen Wolfburger Preisen auf die Preise in einem neuen Hertha Stadion schliessen lassen würde, verbunden mit dem Hinweis, dass mit Kind / Junior in Wolfsburg eine Stadionbesuch ja ganz schön teuer wäre. Beides passt nicht.
Und ja – vermutlich wird es in einem neuen Hertha Stadion auch (etwas?) teurer.
Aber wer weiss schon, was in 8-10 Jahren ist?


kczyk
5. Dezember 2016 um 12:27  |  575925

„… Aber wer weiss schon, was in 8-10 Jahren ist? …“

ich philosophiere mal.
der spielbetrieb wird derart teuer sein, dass mögliche kandidaten es ablehnen werden, in die 1. liga aufzusteigen. denn der wirtschaftliche abstand zwischen 1. und 2. liga nimmt weiter zu und damit die möglichkeit, einen aufstieg mit sofortigen abstieg wirtschaftlich zu überleben.


Better Energy
5. Dezember 2016 um 13:22  |  575926

Die „Kicker“noten:

Jarstein (3)

Pekarik (4)
S. Langkamp (3)
Brooks (2)
Plattenhardt (2,5)

Stark (3,5)
Lustenberger (3)

Haraguchi (5)
Stocker (4)

Kalou (2,5)
Schieber (4)

Einwechslungen:
59. Esswein (2) für Haraguchi
59. Darida (3) für Stocker

Spielnote: 3
eine Partie ohne die ganz hohe Spielkultur, aber spannungsgeladen und offen bis zum Schluss.

Schiedsrichter:
Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim) Note 4
insgesamt unrunde Leitung, umstrittener Freistoßpfiff (Arnold gegen Kalou) vor dem 1:1; ließ bei Guilavoguis elfmeterreifem Foul gegen Kalou weiterlaufen (57.); korrekt der Feldverweis gegen Seguin und der Elfmeterpfiff vor dem 2:3.

Spieler des Spiels:
John Anthony Brooks
Wie ein Turm in der Schlacht wirkte John Anthony Brooks –zudem bei Wolfsburgs vielen hohen Bällen fast immer Sieger im Luftduell mit Gomez.


Papa Zephyr
5. Dezember 2016 um 13:46  |  575927

Meine (bestimmt nicht letzten) Sätze zum Thema Eintrittspreise (denn die Diskussion zum neuen Stadion hat ja grade erst begonnen):

Ich will darauf hinweisen, dass in Berlin und Brandenburg sehr viele Mitbürger wohnen, die ausreichend Geld haben.
Für diese Menschen sind die Preise bei Hertha nicht zu hoch, sie haben aber andere Prioritäten im Leben z.B. in der Adventszeit – und möchten sich nicht in einem kalten Stadion, bei eher schlechtem Service und unzureichender Sicht auf das Spielfeld den Popo abfrieren!!

Und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!!


Tf
5. Dezember 2016 um 13:53  |  575928

Einnahmen würden auch steigen wenn die Neubauhütte am 27. November gegen M05 ausverkauft wäre und nicht eben nur 30 K ins Stadion kommen. Letzte Woche war ja peinlich.

45 K Neubau = 17 mal volle Hütte.


5. Dezember 2016 um 14:01  |  575929

@Tf am 5. Dezember 2016 um 13:53 | 575928:

Deine Schlußfolgerung bezüglich einer 45.000-Fussball-Arena verstehe ich nicht so ganz:

Beispiel:

Gegen Mainz 15.000 mehr
Gegen München 30.000 weniger

Hertha BSC hat ja jetzt schon über 50.000 im Schnitt

Ich bezweifele, dass Spiele (an Herbst- & Winterabenden) z.B. vs. Augsburg, Hoffenheim, Freiburg, Darmstadt, Leverkusen von 45.000 Zuschauern besucht werden würden.


Tf
5. Dezember 2016 um 14:14  |  575931

Neubau neben dem Oly und du kannst immer noch zweimal im Jahr ins Oly…
Und Pokalhalbfinale wenn die Losfee anstatt der gekühlten Kugel, die erwärmte Kugel zieht 😉
Oder war es anders rum? #Verschwoerungstheorie


Kamikater
5. Dezember 2016 um 14:17  |  575932

@Papa Zephyr
11:49 😆
13:46 Jenau!

@Taktik
Hertha hat bei gegnerischen Ballbesitz die meisten Spieler hinter dem Ball (8,2 im Schnitt) und bei eigenen Ballbesitz die meisten vor dem Ball (5,8 im Schnitt)
Quelle: BZ

Das finde ich recht bemerkenswert!

@Verletzungen
Vielleicht wird dieses Medizinforum voller Chefärzte diesen Link nicht brauchen. Ich finde ihn dennoch mehrwertig, auch wenn ich gerade heute mal nicht die Orthopädie der Charité leite, wie andere User hier, die gleichtzeitig Olympiasieger im Vielkampf und Nobelpreisträger in Astrophysik sind. 🙂

http://fussballverletzungen.com/tag/hertha-bsc/

Interessant sind dabei 2 Statistiken:
– Wir sind bei Muskelverletzungen eher weiter unten in der Liga angesiedelt.
– Unsere Verletzungen passieren entweder überwiegend im Training oder auf dem Platz, im Vergleich zu anderen Teams, wo Verletzungen häufig auch privat passieren oder nicht zuzuordnen sind.


Better Energy
5. Dezember 2016 um 14:20  |  575933

Im Übrigen:

Platte und Jay sind in der „Kicker“-Elf des Tages…


Tf
5. Dezember 2016 um 14:21  |  575934

Wenn man zwischen Abwehr und TW den Ball lange rotieren lässt hat man
zwangsweise bei Ballbesitz mehr Spieler vor dem Ball (+_+)


jap_de_mos
5. Dezember 2016 um 14:24  |  575935

Kamikater
5. Dezember 2016 um 14:26  |  575936

@tf
Das mag sein. Dann ist die Ruhe, die die Mannschaft bei zweimaligem Rückstand weg hat, in einem Auswärtsspiel allerdings umso bemerkenswerter, wenn sie den Ball nur hintenrum rotieren ließ, wie du sagst.


Tf
5. Dezember 2016 um 15:11  |  575937

Das sagte Dardai auch so im Interview.
Geduld Geduld Geduld.


Blauer Montag
5. Dezember 2016 um 15:16  |  575938

Jepp Tf
5. Dezember 2016 um 15:11 | 575937

Die PK mit Dardais Aussagen steht seit Samstagabend bei HerthaTV.
Sehenswert in meinen Augen. 😯


wilson
5. Dezember 2016 um 15:21  |  575939

Und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!! (@Papa Zephyr)

So ein Stadion hat ja auch etwas von einer Kirche an sich.

Die Kirchen indes, so habe ich mir sagen lassen, beklagen trotz kostenlosen Eintritts auch einen schwindenden Zuschauerzuspruch. Werden deswegen neue Kirchen gebaut? Nein.
Auf die Verkündigung kommt es an.

Bei Hertha BSC ist in der Vergangenheit eben nicht nur Gospel, sondern allzu oft nur Blockflöte gewesen.

Es ist nicht allein die Kirche; es ist auch die Predigt, die zählt.
Stimmt die Predigt – und zwar dauerhaft, kommen die Schäfchen. Selbst in die große kalte Kirche.

*
Sollten Vergleiche hinken: erhebt Euch nicht über den Hinkenden!


fechibaby
5. Dezember 2016 um 15:22  |  575940

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/5758/umfrage/verfuegbares-nettoeinkommen-nach-bundeslaendern/

Da liegen Berlin und Brandenburg mit
den weiteren Ost-Bundesländern alle
hinten in der Tabelle!

Nur Bremen hat sich zwischen Berlin und
Brandenburg in der Tabelle gezwungen.


Tf
5. Dezember 2016 um 15:23  |  575941

Zeltgottesdienst bei Hertha
Und wir träumen von ner Kathedrale, Wilson…


Tf
5. Dezember 2016 um 15:28  |  575942

Aber es gibt ja auch Fernsehgottesdienst. Also allet chick.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
5. Dezember 2016 um 16:01  |  575943

@SVDarmstadt

hat sich Trainer Norbert Meier und Sportdirektor Holger Fach entlassen

Quelle: Klub-Mitteilung „Wir danken Norbert Meier …“


U.Kliemann
5. Dezember 2016 um 16:05  |  575944

Darmstadt wäre auch mit Pep und Co. nicht
vor dem Abstieg zu retten. So gesehen hätte
man sich die Entlassung sparen können.


Joey Berlin
5. Dezember 2016 um 16:15  |  575945

@wilson
5. Dezember 2016 um 15:21 | 575939

Sollten Vergleiche hinken: erhebt Euch nicht über den Hinkenden!

:mrgreen: sehr schön!

Es ist nicht allein die Kirche; es ist auch die Predigt, die zählt. Stimmt die Predigt – und zwar dauerhaft, kommen die Schäfchen. Selbst in die große kalte Kirche.

So isses.
wg. Kaltes Olympiastadion und schlechte Sicht…

Ein Blick nach Übersee auf die NFL und NHL im Winter lässt viele in „Old Europe“ als Weicheier erscheinen – selbst bei Schneefall und eisigen Minusgraden sind die NFL-Stadion voll.

http://sportbild.bild.de/us-sport/nhl/105491-zuschauer-bei-nhl-winter-classic-34047754.sport.html


5. Dezember 2016 um 16:26  |  575946

@wilson am 5. Dezember 2016 um 15:21 | 575939:

Grandios. Schön, wieder von Dir in dieser Art lesen zu dürfen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
5. Dezember 2016 um 16:34  |  575947

@Winterclassics

wer um das Alternativangebot in den Wintermonaten von Michigan weiß, versteht, warum sich dort 105.000 Zuschauer zum Eishockey versammeln …


5. Dezember 2016 um 17:09  |  575949

Das Winterclassics war aber auch schon in Chicago, New York und anderswo. 😉

https://de.wikipedia.org/wiki/NHL_Winter_Classic


Freddie
5. Dezember 2016 um 17:12  |  575950

Is ja überall nix los


dewm
5. Dezember 2016 um 17:16  |  575951

Keine Kultur dort!


Kamikater
5. Dezember 2016 um 17:16  |  575952

Und warum nur kommen zu uns keine Fans mehr als bisher, sind die Zahlen sogar deutlich rückläufig, wenn wir doch das angeblich beste, schönste und größte Stadion haben und seit nunmehr mehreren Jahren die Erfolgskurve klar nach oben zeigt und wir seit 16 Monaten einen mehr als ansehnlichen Fussball spielen?

Liegts etwa daran, dass wir noch nicht 23 Mal hintereinander die CL gewonnen haben? Oder als 3., also dem Ausweichtrikot, in Rosa antreten?

Was ist denn dann die Lösung, wenn schon keine eigenes reines Fussballstadion?

Nun bin ich aber auf Erklärungen gespannt.


dewm
5. Dezember 2016 um 17:18  |  575953

@KAMI: Die Preise sind zu hoch!


fechibaby
5. Dezember 2016 um 17:21  |  575954

@kamikater

Hertha spielt seit 16 Monaten einen ansehnlichen Fußball?
Hast du die schreckliche Rückrunde 2015/16 schon vergessen?


Agerbeck
5. Dezember 2016 um 17:26  |  575955

die amis gehen doch überall hin, wo licht brennt und burger gereicht werden


dewm
5. Dezember 2016 um 17:30  |  575956

@KAMI: Wie Du liest, reagieren Berliner Hertha-Fans extrem sensibel. Es reichen keine Plätze im oberen Drittel der Bundesligatabelle, SPEKTAKEL muss her! ODER … Die Preise müssen gesenkt werden!


Freddie
5. Dezember 2016 um 17:36  |  575957
Anzeige