Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – John Brooks war um 10 Uhr bereits fertig mit der Reha und brauste in seinem SUV die Hanns-Braun-Straße herunter. Andere Spieler waren da noch gar nicht auf dem Trainingsgelände. „Ich habe der Mannschaft frei gegeben“, sagte Hertha-Trainer Pal Dardai nach dem 0:2 bei RB Leipzig.

Frei meint bei einem Fußballprofi: kein Training.

Dardai: Die Jungs sind professionell. Alle kommen heute Vormittag her und lassen sich behandeln oder machen etwas für ihren Körper.

Gegenbauer in der Kabine

Präsident Werner Gegenbauer war da und sprach 20 Minuten mit dem Trainer.

Dardai: Nein, nein, keine Krise. Der Präsident kommt immer mal wieder vorbei und wir tauschen uns aus.

Julian Schieber hat sich in der Partie in Leipzig Adduktoren-Probleme zugezogen. Von den angeschlagenen Spielern (Sebastian Langkamp, Brooks) erwartet der Trainer für die Begegnung am Mittwoch gegen Darmstadt niemanden zurück.

Mitchell Weiser wird sich zu Wochenbeginn einer ausführlichen Untersuchung unterziehen. Erneut sei kein Faserriss festzustellen gewesen, sagte der Trainer. Da der Spieler aber nun seit Wochen Muskelschmerzen habe, müsse da etwas sein. Ob es sich um einen entzündeten Nerv handele, eine Fehlstellung … das müsse untersucht werden. Sollte Weiser grundsätzlich aus der Belastung genommen werden müssen, um neu aufgebaut zu werden, so Dardai, „kann  das drei bei sechs Wochen dauern“.

Lob für Hegeler

Jens Hegeler stand erstmals in dieser Saison in der Startelf. So hat ihn sein Vorgesetzter gesehen:

Dardai: In den ersten zehn Minuten war Jens noch etwas unsicher. Danach hat er seine Sache überragend gemacht. Er war der beste Feldspieler bei uns.

Trotzdem setzt er vor allem auf den Faktor ‚Frische‘.

 Dardai: Wir haben gegen Bremen und gegen Leipzig so gut wie keine Torchance herausgespielt. Das ist keine Frage der Taktik oder der Willens. Die Mannschaft wollte in Leipzig. Aber sie macht mir den Eindruck, als sei sie müde im Kopf.

Leipzig sei in Sachen Schnelligkeit klar überlegen gewesen. Vor allem über die linke Seite habe man gesehen wie es ist, „wenn man mit der Schnelligkeit nicht mithalten kann“. Von Marvin Plattenhardt sei keine Entlastung nach vorne gekommen, „weil der  auf seiner Seite fast allein verteidigt hat.“ Ohne einen Namen zu nennen, war klar, wen der Trainer meinte: Salomon Kalou und dessen fehlende Geschwindigkeit.

Das ist korrekt beobachtet – aber auch nicht direkt eine neue Nachricht. Um die linke Seite zu stabilisieren habe Hertha zur Pause umgestellt (Kalou raus, Schieber von rechts nach links gezogen).

Allagui bei der U23

Gegen Darmstadt setzt Dardai auf frische Spieler. Er habe Sami Allagui gebeten, bei der U23 eine Stunde zu spielen.

Dardai: Kann gut sein, dass ich Sami gegen Darmstadt brauche.

Weitere Spieler, die gegen Leipzig nicht (oder nicht so lange) im Einsatz waren:   Vladimir Darida, Per Skjelbred, Valentin Stocker und Alexander Esswein.

Dardai: Wir haben genügend frische Spieler für die Offensive.

Der Banner, der im Hertha-Block gezeigt worden war („Ey Ralf wir warten sehnsüchtig auf deinen nächsten Burnout“) stieß beim Trainer auf Unverständnis.

Dardai: Egal, wie ich zu jemandem stehe, und wenn es mein schlimmster Feind wäre: Ich würde nie jemandem eine Krankheit wünschen. Das macht man nicht, das bringt Unglück.

Das letzte Wort für heute hat Ante Covic, Trainer der U23:


209
Kommentare

catro69
18. Dezember 2016 um 11:30  |  577697

Ha


schnuppi
18. Dezember 2016 um 11:30  |  577698

Ha


schnuppi
18. Dezember 2016 um 11:31  |  577699

Dann HO


Ursula
18. Dezember 2016 um 11:46  |  577705

He, he, he, noch ein paar Tage,
dann kommt „ER“…


Ursula
18. Dezember 2016 um 11:47  |  577706

…mit dem langen Bart!

Auch zu HERTHA BSC…


Etebaer
18. Dezember 2016 um 11:54  |  577707

Ja, der Pal, unser Ungaro-Herthaner Urgestein + Friends – Herthas Glücksfall!
Der darf sich auch mal unverfänglich widersprechen – jedenfalls solange er so viel Erfolg hat 😉

Zum letzten Heimspiel volle Gulaschkannone bitte, mit Berliner Pfiff und ungarischer Würze!

Ein Spieltag noch vor Weihnachtsmann – dann fängt Hertha ganz von vorne an.
Rockt die Liga noch ein mal – mit nem Jahresabschlußsiegesheimfanal.
Dann gibt’s Pause, Jause und Geschenke – Ruhe für Kopf und Gelenke.
Malade Muskeln werden frisch – rechtzeitig für den Gabentisch.
Und mit frischer Kraft und großen Willen – Neustart nach dem Sylversterchillen!

Auf ein Neues!


Ursula
18. Dezember 2016 um 11:56  |  577708

Ich fand den Beitrag von @ fechibaby
um 10:38 Uhr recht gelungen!

Gewisse Realitäten, mit einer Prise
Ironie und ein wenig Sarkasmus
gewürzt, hat mir (nur mir?) ganz gut
gefallen! Tja…

Für Anfänger, nicht vergessen, heute
eine Kerze mehr anzuzünden, UND
der Weihnachtsbaum ist erst in der
nächsten Woche dran!

Macht hoch die Tür, das TOR MACHT
WEIT, ach nee, das war ja gestern….


18. Dezember 2016 um 12:03  |  577710

Advent, Advent,
die Hertha brennt.
Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4
so viele Tore schießen wir.

Am Mittwoch beim Heimspiel gegen Darmstadt!
Irgendwie wir es Pál hoffentlich schaffen, dafür 18 gesunde Spieler zu nominieren. 😉


Traumtänzer
18. Dezember 2016 um 12:39  |  577713

Müde im Kopf und festgestellt wie es ist, wenn RICHTIG schneller Fußball gespielt wird. Da fehlt uns halt Einiges. Ist jetzt nicht sooo schlimm, man muss es halt nur wissen. Eigentlich hatte ich ja noch viel Schlimmeres befürchtet – zum Glück nur 2:0 und nicht wieder so ein für uns wegweisendes 5:0 wie einst gegen Gladbach. Das Verletzungspech kommt jetzt halt auch noch dazu. Leider. Aber gut, wir sind jetzt erstmal relativ raus da oben, aus dem Kampf um die Spitze.
Hoffe, gegen Darmstadt gelingt nochmal ein halbwegs versöhnlicher Jahresabschluss, ansonsten muss man dann ja schon langsam wieder die große Flatter bekommen. Aber abwarten.
Schönen vierten Advent. 🙂


Freddie
18. Dezember 2016 um 12:50  |  577716

Schöner Beitrag heute Nacht von @Herthamux.
Fasst das ganze gut zusammen. Auch das Recht, sich mal eine kleine Krise nehmen zu dürfen, ohne gleich die Trainerfrage zu stellen.

Allen ein schönen 4. Advent


18. Dezember 2016 um 12:54  |  577717

[…] er nach dreiwöchiger Zwangspause sein Comeback gegeben. Nach Informationen des Internet-Blogs Immer Hertha hat sich der 22-Jährige keinen Faserriss zugezogen, sondern leidet erneut an starken […]


pathe
18. Dezember 2016 um 12:54  |  577718

Auch von mir ein dickes Lob für den Beitrag von @Herthamux!! Sehr treffend und wohltuend differenziert. Gerne mehr davon! Und gerne auch wieder in dieser „epischen“ Länge. 🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2016 um 12:57  |  577719

@Herthamux

Dein Beitrag von 1:37 Uhr ist, da es Dein erster war, in der Moderationsschleife gelandetet. Habe ihn nach dem Vormittagstraining freigeschaltet. Ab jetzt bist Du bei Immerhertha in dem Moment online, indem Du den „Senden-Button“ betätigt hast …


fechibaby
18. Dezember 2016 um 13:02  |  577720

@Uwe Bremer

„…Vormittagstraining…“

Du hast doch oben selber geschrieben:
„Frei meint bei einem Fußballprofi: kein Training.“

Merkwürdig…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2016 um 13:07  |  577721

@fechi

Philospoph, der Du bist, bekommst Du das Rätsel gelöst …


fechibaby
18. Dezember 2016 um 13:08  |  577722

Ich 20 Minuten spielt Hertha II gegen
RB Leipzig II.
Hoffentlich stellen die sich heute besser an
als gestern die Profis!


Valadur
18. Dezember 2016 um 13:17  |  577723

Ich hoffe sehr, dass Pal die richtigen Konsequenzen zieht, Kalou gegen Darmstadt auf der Bank lässt, Haraguchi auf die linke Seite zieht, wo er in den ersten ~8 Spielen begeisterte und mit Esswein auf Rechts beginnt.

Ich möchte endlich mal wieder zwei dribbelstarke und schnelle offensive Außen bei Hertha sehen!


pathe
18. Dezember 2016 um 13:20  |  577724

Laut Kicker wechselt Rudy im Sommer zu den Bayern. Verstehe ich nicht. Der wird dort eine ähnliche Rolle spielen wie Baumjohann, Weiser, Rode…


18. Dezember 2016 um 13:21  |  577725

Dem Manne kann geholfen werden. 😉
Herthamux 18. Dezember 2016 um 1:37 | 577676

Ich weiß gar nicht, ob Hertha zwei Mal in Folge dieselbe Aufstellung hatte (und bin um diese Uhrzeit zu bequem das zu recherchieren).

HBSC : D98
Mein Vorschlag
Jarstein – Pekarik, Hegeler, Lustenberger, Plattenhardt –
– Skjelbred, Stark –
– Haraguchi, Darida, Stocker – Ibisevic

RBL 2:0 HBSC
Aufstellung:
Jarstein – Weiser, Hegeler, Lustenberger, Plattenhardt –
– Stark, Allan – Haraguchi, Kalou –
Schieber, Ibisevic

HBSC 0:1 SVW
Jarstein – Pekarik, S. Langkamp, Stark, Plattenhardt –
– Skjelbred, Lustenberger –
– Esswein, Darida, Kalou – Ibisevic

WOB 2:3 HBSC
Aufstellung:
Jarstein – Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt –
– Stark, Lustenberger –
Haraguchi, Stocker, Kalou – Schieber

HBSC 2:1 M05
Aufstellung:
Jarstein – Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt –
– Stark, Lustenberger –
Haraguchi, Stocker, Kalou – Ibisevic

FCA 0:0 HBSC
Aufstellung:
Jarstein – Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt –
– Stark, Skjelbred –
Esswein, Stocker, Kalou – Ibisevic

HBSC 3:0 BMG
Aufstellung:
Jarstein – Pekarik, Stark, Brooks, Mittelstädt –
– Skjelbred, Lustenberger –
Weiser, Kalou, Haraguchi – Ibisevic

TSG 1:0 HBSC
Aufstellung:
Jarstein – Weiser, Lustenberger, Brooks, Pekarik –
– Stark, Skjelbred –
Esswein, Allan, Haraguchi – Ibisevic

HBSC 2:1 FCK
Aufstellung:
Jarstein – Weiser, Langkamp, Brooks, Plattenhardt –
– Stark, Skjelbred –
Esswein, Kalou, Haraguchi – Ibisevic

BVB 1:1 HBSC
Aufstellung:
Jarstein – Weiser, Langkamp, Brooks, Plattenhardt –
– Skjelbred, Stark –
Esswein, Stocker, Haraguchi – Ibisevic

HBSC 2:0 HSV
Aufstellung:
Jarstein – Weiser, Langkamp, Stark, Plattenhardt –
– Skjelbred, Lustenberger –
Esswein, Stocker, Haraguchi – Ibisevic

EFF 3:3 HBSC
Aufstellung:
Jarstein – Pekarik, Langkamp, Stark, Plattenhardt –
– Lustenberger, Skjelbred –
Weiser, Stocker, Haraguchi – Ibisevic

FCB 3:0 HBSC
Aufstellung:
Jarstein – Pekarik, Langkamp, Stark, Plattenhardt –
– Lustenberger –
Haraguchi, Weiser, Allan, Esswein – Ibisevic

HBSC 2:0 S04
Aufstellung:
Jarstein – Pekarik, Langkamp, Stark, Plattenhardt –
– Skjelbred, Lustenberger –
Weiser, Darida, Haraguchi – Ibisevic

FCI 0:2 HBSC
Aufstellung:
Jarstein – Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt –
– Stark, Lustenberger –
Weiser, Darida, Haraguchi – Ibisevic

HBSC 2:1 SCF
Aufstellung:
Jarstein – Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt –
– Lustenberger, Skjelbred –
Weiser, Darida, Haraguchi – Ibisevic

Alle Angaben nach kicker.de.

Mein Fazit nach 15 Spieltagen: Dardai konnte oder wollte nie die gleiche Elf ins Spiel schicken. Um so höher ist der historische Startrekord mit 27 Punkten in 13 Spielen zu bewerten.


fechibaby
18. Dezember 2016 um 13:26  |  577726

@pathe 18. Dezember 2016 um 13:20

„Verstehe ich nicht.“

Das ist doch wie schon seit Jahren!
Den Gegnern werden die besten Spieler weggekauft.
Die Gegner werden dadurch geschwächt und ob
diese Spieler dann bei München spielen, ist eigentlich
egal.
Hauptgrund ist die Schwächung des Gegners!!

Und da der Vertrag von Rudy ausläuft,
wechselt er sogar ablösefrei zu den Bauern.


kraule
18. Dezember 2016 um 13:30  |  577727

Guten Morgen.
Nachfolgend eine kleine Auswahl die mich schaudern lässt!
Was für Dummköpfe müssen da bei uns, bei Hertha am werkeln sein!

-Einige Trainer, selbst „hochklassig“ trainierende, haben noch nicht erkannt, dass es nichts bring
-die langen Bälle aus der Defensive waren Teil des Plans, der so nicht funktionieren kann.
-Überhaupt ist es psychologischer Schwachsinn
-frag ich mich was Herthas Spielphilosophie ist?
Gar keine? Oder spielt bloss nicht den Ball nach vorne Taktik?
-den mit den blau-weißen Brillen den Ernst der Lage bereits erkannt!
-Fußballerisch und athletisch spielen die Leipziger auf einem Niveau

Das ist nur eine wirklich kleine Auswahl und fast wahllos herausgegriffen.
Den einzigen berechtigten Einwand sehe ich in der Vermutung/Aussage:
„…..athletisch spielen die Leipziger auf einem Niveau…..“
diesen Punkt der Kritik könnte ich mittragen!
Athletisch sollte uns kein Gegner derart überlegen sein!
Das kann man mit Spielern der ersten Liga trainieren!
Ich denke allerdings nicht, dass der Punkt war. Leipzig ist war gestern fußballerisch um Klassen besser. Das gilt es zu akzeptieren. Wenn bei uns alle gesund und in Form sind, mag das vielleicht anders aussehen und ein Stück weit werden sie doch die Nase vorne haben.
Geld geschickt eingesetzt, schießt eben doch Tore.

Wir wären nicht auf Platz 3 oder jetzt 4 hätten die anderen nicht das, wir jetzt haben, nicht schon hinter sich…..eine Krise, die Krise die jede Mannschaft im Laufe einer Saison hat.
Ich sehe uns stand heute unter den ersten Zehn. Hätte ich vor der Saison nie erwartet!
Ich sehe auch nicht, dass unser Trainerteam keine sportliche Kompetenz hat!!!
Ich sehe (inzwischen) auch unseren Manager sehr gut aufgestellt.
Schön wäre ein Sieg gegen Darmstadt, ein gutes Wintertrainingslager und ein guter Start in die RR. Vielleicht legt uns der Weihnachtsbaum auch noch eine Verstärkung unter den Weihnachtbaum?

Weiter finde ich es befremdlich wenn gefordert wird, Hertha müsse alles daran setzen die CL zu erreichen und man der Mannschaft gleichzeitig 3.Liga Niveau unterstellt.
Das Argument, nur mit CL ist ein weiterer Qualitätssprung möglich, halte ich nur für eine (un)mögliche(?) Variante.
Der RBL Weg ist der zielführendere Weg, für mich. Heißt, Investor gewinnen, investieren und dann mit eingespieltem Team nach Europa.
Die erste Variante kann hinten losgehen, da gibt es prominente und aktuelle Beispiele wo der Weg hinführen kann.
Ich will damit kein falsch oder richtig aufzeigen. Es handelt sich hierbei lediglich um meine Meinung.
#Spruchbänder dieser Art müssen sofort entfernt werden und die Initiatoren verantwortlich gemacht werden. Ob das geht weiß ich nicht, Stadionverbot sollte möglich sein!
Und noch einmal:
auch als „Gegner“ der rosa Trikots, mir geht dieses dämliche Banner
“ …nur echt in blau weiß“ langsam sehr auf den Zünder. SO unterstütze ich meine Mannschaft nicht! Da hilft auch alles einstudierte Fan Singsang nichts!!!


jenseits
18. Dezember 2016 um 13:30  |  577728

Ich bewzeifle, dass Bayern durch die Verpflichtung Rudys Hoffenheim merklich schwächen kann.


Zippy
18. Dezember 2016 um 13:32  |  577729

Rudy (den ich sehr gerne bei Hertha hätte) ist doch eine gute Alternative für das Mittelfeld (da wird im Sommer bei den Bayern einiges umgebaut und verändert werden) und eine Absicherung auf der Position des Rechtsverteidigers, falls Lahm bereits im Sommer seine Karriere beenden möchte, das scheint ja zumindest möglich zu sein.
Für mich/Nur für mich erscheint ein Transfer aus Bayernsicht sinnvoll.


pathe
18. Dezember 2016 um 13:33  |  577730

@jenseits
Genau so ist es! Ganz anders sähe es aus, würde Bayern auch Süle verpflichten.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2016 um 13:40  |  577731

@pathe 18. Dezember 2016 um 13:20

„Verstehe ich nicht.“

Das ist doch wie schon seit Jahren!
Den Gegnern werden die besten Spieler weggekauft.
Die Gegner werden dadurch geschwächt und ob
diese Spieler dann bei Dortmund spielen, ist eigentlich
egal.
Hauptgrund ist die Schwächung des Gegners!

Und da der Vertrag von … ausläuft,
wechselt er sogar ablösefrei zu den Dortmundern.


alte Dame
18. Dezember 2016 um 13:49  |  577733

Müde im Kopf … ich kann es nicht mehr hören 🙁
Sagte er auch letzte Saison in der Rückrunde ständig.
Ja mensch was wären wir denn dann wenn wir in der EL gespielt hätten?


Etebaer
18. Dezember 2016 um 13:49  |  577734

Das Echt in BW find ich ok! 🙂

Sowas wird im TV auch immer nur im negativen Zusammenhang gezeigt, weil Negativschlagzeilen immer mehr Aufmerksamkeit heischen…


ahoi!
18. Dezember 2016 um 13:51  |  577735

Lauter Blitzmerker hier… Zu Bayern, Rudy, Süle wurde schon gestern das Wesentliche gesagt 😉


ahoi!
18. Dezember 2016 um 13:54  |  577736

@alte Dame: so ist es!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2016 um 14:07  |  577737

@Fußballexperten

hier in der Runde: Habe noch nachgetragen oben im Thread (mit einer eigenen Zwischenüberschrift), wer für Pal Dardai in Leipzig der beste Feldspieler bei Hertha war

Dardai: „Er hat seine Sache überragend gemacht“


fechibaby
18. Dezember 2016 um 14:14  |  577738

Jens war der Beste von den ganzen schlechten Spielern
gestern.


fechibaby
18. Dezember 2016 um 14:17  |  577739

Hertha BSC II – RB Leipzig II 1:1 zur Pause


Zippy
18. Dezember 2016 um 14:21  |  577740

Hegeler hat ein ordentliches Spiel gemacht, wenn auch in der Abstimmung hinten einiges nicht stimmte, allerdings agierte er beim zweiten Gegentor sehr unglücklich als ein Leipziger Spieler Orban freigeblockt hat. Hegeler stand so (wie seine Kollegen auch) im Raum herum, wo er nicht eingreifen konnte.
Bester Feldspieler war für mich Allan.


Plumpe 71
18. Dezember 2016 um 14:22  |  577741

Für mich war RJ bester Herthaner, ohne ihn gibt es eine standesgemäße 0:4 Packung, aber Pal hat ja den für ihn besten Feldspieler gekürt, beim 0:2 sieht Hegeler mit Lustenberger unglücklich aus, beide kleben an einem Mann und vorne kommt Orban eingelaufen, niemand bei ihm, vorm 0:1 verlieren Lustenberger und/oder Platte den einstartenden Werner aus den Augen, beide sind auf den Passgeber Keita fixiert, auf den wiederum auch keiner Druck ausübt, insgesamt für alle Akteure ein gebrauchter Tag, ein Fehlpassfestival sondergleichen, aber das Spiel war gestern und ist für mich dann auch abgehakt. Locker wird Darmstadt am Mittwoch nicht, kaum Rückkehrer und so ein wenig Lockerheit fehlt auch, nehme auch einen irgendwie erwürgten Dreier.


jenseits
18. Dezember 2016 um 14:22  |  577742

Den Ausgleich erzielte Allagui.


kczyk
18. Dezember 2016 um 14:26  |  577743

*denkt*
müde im kopf !??
es ist respektlos von den jungen dosen, mit dem alten weib so umzugehen.


Susch
18. Dezember 2016 um 15:05  |  577746

Waren gestern chancenlos gegen gute Leipziger. Die allerdings auch ohne gegnerdruck frei aufspielen konnten. 0 Schüsse auf’s Tor der Leipziger sagt mehr als genug über unsere Leistung aus. Peinlich……


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2016 um 15:26  |  577747

@Niemeyer

und Holland in der Darmstädter Startelf gegen die Bayern.

@U23

mit Mittelstädt, Kurt und Allagui spielt 1:1 gegen RB Leipzig.


ahoi
18. Dezember 2016 um 15:28  |  577748

in sachen #13 bin ich bei @zippy um 14.21 (und weniger bei pal…) mir schien es häufiger, als ob er und lusti sich da öfter mal ins „gehege“ gekommen sind, weil sie den gleichen gegner oder raum abgedeckt haben… mussten daher viel miteinander reden, die beiden, was aber längst nicht immer von erfolg („abstimmung“) gekrönt war.

fand übrigens – neben @fechis „parodi“ um 10:38) – auch den (leider etwas untergegangenen) beitrag von @Plumpe71 um 11:37 im vorfred sehr lesenswert. auch solch ein paar gelungene gedankenspiele sowie kritik dürfen sein. sogar in phasen des erfolgs; auch wenn das einige hier gerne mal negieren…


18. Dezember 2016 um 15:35  |  577749

Ein Neger mit Gazelle zagt im Regen nie. 😎


pathe
18. Dezember 2016 um 15:58  |  577752

@BM
???


Etebaer
18. Dezember 2016 um 16:07  |  577753

Das motivierende lob, für einen Spieler, der Hertha weitere Spielerbreite-Optionen gebiert.

Hoffentlich spielt D98 sich so richtig krass müde, wäre noch ein Vorteil mehr für Hertha!


Ursula
18. Dezember 2016 um 16:08  |  577754

Tja…

„GAZELLE(?)“, „NEGER(??)“, „ZAGT(???)…!

Da hat der „Montag“ doch wieder ALLES
reingelegt, was ER so drauf hat….


Inari
18. Dezember 2016 um 16:10  |  577755

Nach 40 Minuten Darmstadt Bayern kann ich sagen: das wird eine zähe Angelegenheit …


fechibaby
18. Dezember 2016 um 16:10  |  577756

pathe
18. Dezember 2016 um 16:11  |  577757

Darmstadt hält gerade gegen die Bayern ein 0:0. Wird vielleicht doch nicht so ein ganz einfaches Spiel am Mittwoch…


linksdraussen
18. Dezember 2016 um 16:15  |  577758

#Hegeler: Ich glaube, wir unterschätzen alle das Humor- und Ironiepotenzial von Dardai.

Plattenhardt sah gestern defensiv so unglücklich aus, weil weder Kalou noch Allan defensiv adäquat geholfen haben. Und auch Lustenberger als linker IV war ihm keine Hilfe (nicht nur beim 1:0).

Dass viele Allan gestern so gut gesehen haben, überrascht mich. Zugegeben, es war eine seiner besseren Leistungen und er bringt eine starke Physis und hohe Passqualität mit, aber taktisch hat er noch viel zu lernen. Ich habe bei einem Sechser in der Bundesliga selten so irrlichternde Laufwege zwischen den Linien gesehen, wie bei ihm. Auch die Anzahl der situativen Fehlentscheidungen ist eigentlich nicht wettbewerbsfähig.


18. Dezember 2016 um 16:32  |  577760

Fiel mir grad so ein pathe
18. Dezember 2016 um 15:58 | 577752 bzgl. „negieren“

Desweiteren fiel mir mittlerweile ein, dass einige Kommentaristi die Stärke von RB Leipzig negieren, nicht anerkennen können.


Etebaer
18. Dezember 2016 um 16:32  |  577761

Meine Meinung zu Allan ist bekannt: Solange dringendere Hausaufgaben in Sachen Zugänge nicht getätigt wurden, ein kapitalbindendes Luxusgut.

Je länger Darmstadt gegen Bayern um die Punkte kämpft umso besser für Hertha!!!


Susch
18. Dezember 2016 um 16:33  |  577762

So wie wir momentan spielen, ist auch ein Heimspiel gegen den Tabellenletzten kein Garant für ein Sieg.
Spielerisch waren auch die Siege gegen Mainz und Wolfsburg nicht das gelbe vom Ei.
Umschaltspiel findet kaum noch statt. Derjenige der das könnte(Stocker) muss für unverständliche taktische Kniffe des Trainerteams weichen.
Nachwuchsspieler werden zwar immer mal wieder angekündigt, aber am Ende doch ignoriert.
Bei Dardai habe ich das Gefühl das er hilflos wirkt, weil “sein Zehner“ Darida ausser Form ist, die passende Aufstellung und Spielidee zu finden.
Es gab ja bisher nur sein schiefes Dreieck, und das des Umschaltspiels, was allerdings der Verletzung von Darida geschuldet war.
Jetzt fehlt auch noch Weiser, und Dardai ist auf der suche nach einer neuen Spielidee.
Diese Suche geht allerdings auf lasten der eigenen Leistung.
Deshalb gehe ich auch gegen Darmstadt nicht davon aus das wir da großartig eine bessere Hertha sehen. Eher einen Gegner auf momentaner Augenhöhe.
Irgendwie drei Punkte holen, und dann in der Winterpause mal überlegen ob es nicht besser ist zu versuchen Tore zu schießen, anstatt zu verhindern.
Womit sich dann auch eine etwas offensivere Taktik anbieten würde, die allerdings bei der Aufstellung anfängt.


18. Dezember 2016 um 16:35  |  577764

Fein, fein, prima, prima ❗ 😀
Ich bin nicht allein mit meinem Urteil.
linksdraussen
18. Dezember 2016 um 16:15 | 577758

… Dass viele Allan gestern so gut gesehen haben, überrascht mich. Zugegeben, es war eine seiner besseren Leistungen und er bringt eine starke Physis und hohe Passqualität mit, aber taktisch hat er noch viel zu lernen. Ich habe bei einem Sechser in der Bundesliga selten so irrlichternde Laufwege zwischen den Linien gesehen, wie bei ihm. Auch die Anzahl der situativen Fehlentscheidungen ist eigentlich nicht wettbewerbsfähig.

Ebenso Etebaer
18. Dezember 2016 um 16:32 | 577761


18. Dezember 2016 um 16:39  |  577766

nö, für mich Allan ein ein Lichtblick. Lohnt sich übrigens, mal die persönlichen Werte der gestrigen Hertha-Mittelfelder zu vergleichen.
-Die Laufwege hatte ich hier ja als Erster anfangs stark kritisiert. Aber gestern fand ich, das er auch taktisch sehr gut agierte. Sehr schwach empfand ich darin leider den Stark..So unterschiedlich kann man also sehen.


18. Dezember 2016 um 16:39  |  577767

kuckstu oben Susch
18. Dezember 2016 um 16:33 | 577762

…. Irgendwie drei Punkte holen, und dann in der Winterpause mal überlegen ob es nicht besser ist zu versuchen Tore zu schießen, anstatt zu verhindern. Womit sich dann auch eine etwas offensivere Taktik anbieten würde, die allerdings bei Aufstellung anfängt.

Dort findest du meinen Vorschlag zur Aufstellung um 13:21


18. Dezember 2016 um 16:41  |  577768

Es lebe der Unterschied – einmal mehr um 16:39 Uhr. :mrgreen:


Etebaer
18. Dezember 2016 um 16:57  |  577769

Ja, Rangnick reagiert da leider viel souveräner als Hertha in Sachen Banner.
Da fehlt Preetz/Hertha so ein wenig die Coolness, darauf zu reagieren – so nach dem Motto:
„Glückwunsch an Leipzig zum souveränen Sieg und Respekt für die hervorragende Arbeit des Teams um Herrn Rangnick.
Teile unserer Kurve sollten sich ein Beispiel an ihm nehmen, dann kämen sie auch wieder aus dem Banner-Burnout!“

Muß man sich natürlich trauen – kann auch schiefgehn…


Plumpe 71
18. Dezember 2016 um 16:58  |  577770

wattn Tor von Costa , da passt nix mehr zwischen


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2016 um 17:02  |  577771

Etebaer
18. Dezember 2016 um 16:32 | 577761

„Meine Meinung zu Allan ist bekannt: Solange dringendere Hausaufgaben in Sachen Zugänge nicht getätigt wurden, ein kapitalbindendes Luxusgut.“

Kostet kein Gehalt und keine Leih-Gebühr.
Ich sehe da also keine wirkliche Kapitalbindung…


18. Dezember 2016 um 17:10  |  577772

Nimmt man sich die Süddeutsche Zeitung und deren Datencenter mal in Ruhe zur Hand, sieht man deutlich: Darida findet einfach nicht statt: hat eine abenteuerlich schlechte Statistk. Stark hat bei den Pässen in der gegenerischen Hälfte eine Quote von 30% (!!), Darida leider auch nicht viel besser, Allan immerhin bei 60%,
Auch in der eigenen Hälfte Allan deutlich vorne. Zweikampfquoten: weit vorne..abgelaufene Bälle…Allan auf gleicher Höhe mit Stark…( spricht für gutes Laufspiel..)
Offensivaktionen bei kaum jemanden. Und da die Aussen auch nicht funktionierten ( mit Weiser der beste ausfiel..), gab es keinerlei Verbindung zum Öffensivspiel.
Meine subjektive Wahrnehmung gestern: in der 2. HZ hatte Hertha die Leipziger einigermaßen im Griff..das lag vor allem an dem einen im DM , und dass die Linien disziplinierter arbeiteten.
Hegeler war gestern noch einer der besseren. Aber einen gesunden Langkamp und Brooks kann er nicht ersetzen, und Lusti gestern sowieso nicht.
-Wenn es (überhaupt) einen „Vorwurf“ für mich an der Aufstellung gibt, dann bei der Personalie Kalou.- Andererseits ist leicht nachzuvollziehen, welche Hoffnung damit verknüpft war: wenn einer einen Lucky punch versenken kann, dann Ibe oder Kalou…


Spree1892
18. Dezember 2016 um 17:11  |  577773

@alte Dame

Würden wir EL spielen wären wir ziemlich weit unten im Mittelfeld.

Das Wolfsburg und Mainz spiel fand ich gut, besonders das Wolfsburg Spiel.
Bremen und Leipzig waren schlecht, wobei mir eher die Niederlage gegen Bremen ärgert. Das gestern habe ich so erwartet.

Darmstadt wird richtig kämpfen und beißen am Mittwoch, einfach wird es definitiv nicht.


18. Dezember 2016 um 17:17  |  577774

Byern gegen Darmstadt..Bayern ohne jede Aggressivität..selbst gegen Darmstadt muss sogar Bayern M. mit Adrenalin im Kopf agieren, wollen sie klar gewinnen.- Fingerzeig für Mittwoch: bitte, fresst sie auf! 😉


18. Dezember 2016 um 17:22  |  577775

Noch ein Gedanke zum Gelesenen: Dardai attestiert “ Müdigkeit im Kopf“- das nun schon wiederholt.
Frage: woher kommt die (so früh), und warum so regelmäßig?
Was gibt es für Massnahmen, diese zu verhindern?
Ich sehe für Hertha keine grosse Belastung`WÉs wude gut und richtig ( und gezwungenermaßen) rotiert, keine Dreifachbelastung…Eigentlich sollten voller Selbstewusstsein sein..
Ich verstehe den attestierten mentalen „Zustand“ nicht..?


18. Dezember 2016 um 17:24  |  577776

Dann schlage ich vor, das Herthatrikot #20 neu zu beschriften: Allan Kostnix


Ursula
18. Dezember 2016 um 17:26  |  577777

…“Adrenalin im Kopf“…???

Sollten die Lilien (Darmstadt) auch am
Mittwoch nur annähernd so engagiert,
kämpferisch, ja wie auch spielerisch
agieren wie heute gegen die Bayern,
wird das eine sehr schwere Kiste für
die Hertha…!!!

UND Leipzig wird in der gestrigen Form
auch den Bayern große Schwierigkeiten
bereiten, tja…

By the way, ich fand den Allan eben
„vergleichsweise“ auch gut!


Etebaer
18. Dezember 2016 um 17:28  |  577778

Allan wird bei einem Kauf Geld kosten und Gehalt und das nicht wenig.
Je nach Abgängen brauchen wir vorher aber schon Sturm, Flügel, Abwehr, Tor…natürlich könnte man Allan mal auf anderen Positionen probieren, wo Improvisation ein Bonus ist…


18. Dezember 2016 um 17:29  |  577779

Vermutlich ermüden die Spieler bei der Lektüre von Fanbannern oder Machbarkeitsstudien für Sandburgen oder …. oder ….

3 Punkte unter den Weihnachtsbaum und gut ist.
Neues Jahr, neue Kräfte.


18. Dezember 2016 um 17:32  |  577780

@ursula..sorry, das weiss doch jeder, dass es schwer wird. Warum: weil für Hertha JEDES Spiel eng ist. Mir geht es nur um eines: am Mittwoch würde „ich“ die Spieler heiss machen, wie Frittenfett“..wir lassen uns „nicht ausgerechnet von dieen xxx die Hinrunde versauen–“
Klinsmann´sches Aufpeitschen.
Im letzten Spiel alles raushauen, mit Tempo und Messer zwischen den Zähnen.
So. Ich gehe mal spazieren,,,


18. Dezember 2016 um 17:33  |  577781

Ich stimme deiner Prioritätenliste vollumfänglich zu Etebaer
18. Dezember 2016 um 17:28 | 577778

In adventlicher Milde ergänze ich:
Allan is nice to have, but never a must to have.


Zippy
18. Dezember 2016 um 17:34  |  577782

Ich bin der Meinung, die „8“ ist die Position, auf der Hertha am dringendsten eine langfristige Lösung benötigt, zusammen mit einem Stürmer, der hinter Ibisevic aufgebaut werden kann.
Wir merken es ja in dieser Saison, „lahme Flügel“ können durch ein System, eine Spielidee kaschiert werden (bis vor kurzem), ein formschwaches oder gar nicht vorhandenes ZM nicht dauerhaft (die letzten Spiele).
Daher bin ich sehr dafür, dass Hertha irgendwie versucht Allan fest zu verpflichten, falls es finanziell machbar ist.

Was die Herangehensweise für Mittwoch angeht, bin ich bei @apollinaris um 17:32.


jenseits
18. Dezember 2016 um 17:41  |  577783

Das sehe ich ähnlich. Hertha hat im zentralen Mittelfeld großen Bedarf. Die eine Lücke im etwas defensiver orientierten Mittelfeld könnte Allan füllen, die im offensiveren hoffentlich Duda.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2016 um 17:45  |  577784

@Zippy

Ich bin der Meinung, die „8“ ist die Position, auf der Hertha am dringendsten eine langfristige Lösung benötigt,

Die Königslösung auf der „8“ steht bereits bei Hertha unter Vertrag und hat ein Arbeitspapier bis 2019. Nur muss der Spieler, den Trainer Dardai regelmäßig als seinen besten Fußballer bezeichnet, aus uns allen bekannten Gründen, seit Saisonbeginn auf der „10“ spielen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2016 um 17:48  |  577785

@apoll

Frage: woher kommt die (so früh), und warum so regelmäßig?
Was gibt es für Massnahmen, diese zu verhindern?

Antworten in der Montagsausgabe der Morgenpost

@eteb

Allan wird bei einem Kauf Geld kosten und Gehalt und das nicht wenig.

Wer hat gesagt, dass Hertha Allan kaufen will?


psi
18. Dezember 2016 um 17:48  |  577786

Die Bayern haben in Hinblick auf Mittwoch den Schongang eingestellt(vermute ich),
gegen Leipzig werden die wohl schneller sein.
Die Darmstädter sind ein paar Kilometer mehr gelaufen.
Da kann man nur hoffen, dass sich das Mittwoch bemerkbar macht.
Es ist das letzte Spiel, da können unsere Spieler
Vollgas geben, und die Fans erfreuen. 💙


Zippy
18. Dezember 2016 um 17:53  |  577787

@Uwe Bremer
Klar, ich stelle mir nur die Frage, wird sich die Situation, die dies notwendig macht, bis zur Saison 17/18 ändern?
Ich, nur ich, vermute, nein, nicht grundlegend. Ansonsten würde ich mich auch über zB. Skjelbred, Darida und davor Duda im Mittelfeld freuen.


Ursula
18. Dezember 2016 um 17:56  |  577788

„Sorry“ @ apo, das wusste natürlich JEDER!

Meine Prämisse um 17:26 Uhr, war insbesondere
nach dem SO EBEN gesehenen Spiel gegen die
Bayern…! Geh` mal spazieren, „nimmt Adrenalin
aus dem Kopf“….

UND wäre Allan kein junger, zukunftsträchtiger
„Mittelfeldler“, auch „8“ für die Hertha?? Wenn
denn mal seine Mitspieler „logische Laufwege“,
wie auch gestern von ihm konzipiert und vorbereitet,
erkennen und läuferisch umsetzen könnten…!?

Gestern hätten auch Messi oder Ronaldo und
andere „ECHTE“ Mittelfeldler“ in diesem Kollektiv
eher schlecht ausgesehen! Na ja…

Fußball ist nicht jedermanns Sache! Nächtle!


Colossus
18. Dezember 2016 um 17:56  |  577789

Morales trifft gegen Leverkusen….wie konnten wir den nur………………………………………………….


psi
18. Dezember 2016 um 17:57  |  577790

Morales köpft für Ingolstadt ein Tor.
Na ja, ist aber sein erstes.


ahoi
18. Dezember 2016 um 17:58  |  577791

Geil: Morales köpft die ingolstädter in führung. und wat fürn schönet, wuchtiges ding das war…

„wie konnten wa den nur abgeben?“ 😉


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2016 um 18:01  |  577792

Morales war seinerzeit kapitalbindendes Luxusgut…


Stiller
18. Dezember 2016 um 18:03  |  577793

Bestätigende Fakten, die von @apollinaris um 17:10 | 577772 herausgelesen wurden. Ebenso wie die rhetorische Frage, warum müde und wenn, warum wiederholtermaßen.

Eine Einzelkritik der Spieler verbietet sich nach diesem Spiel(Konzept) mE. Einzig Jarsteins Reflexe und Alans Arbeitseifer halte ich für bemerkenswert. Und ja, der Ironiefaktor bei Dardais Aussagen wird nicht zu unterschätzen sein.

Wat nu? Mund abputzen und die alte Hertha gegen Darmstadt zurück auf den Platz holen.


Stiller
18. Dezember 2016 um 18:05  |  577794

Morales bringt den FCI in Führung; die gehen gegen Leipzig wie gegen Leverkusen zur Sache …


ahoi
18. Dezember 2016 um 18:07  |  577795

ach, @ursula: „Geh` mal spazieren“ … „Fußball ist nicht jedermanns Sache!“

was soll denn solche sprüche? ist doch alles gerade vergleichsweise sachlich hier: kannste nicht einmal ohne seitenhieb und ohne persönlich zu werden?

@Exil um 18:01: 🙂


Etebaer
18. Dezember 2016 um 18:08  |  577796

Ich finde eigentlich, das Hertha im Mittelfeld die wenigsten Probleme hat, zusammen mit der Abwehr, wenn nicht radikal viele Ausfälle herrschen.
Und wir dürfen uns auch nicht dem Irrtum hingeben, das diese Saison so wiederholbar werden wird.

Es ist auf alle Fälle möglich, auf diese grandiose Hinrunde eine richtig gute Rückrunde folgen zu lassen, wenn Spieler aus Verletzungen zu guter Form zurückkommen.
Weil jede Nach-EM/WM Saison ist eine „Formstärke“-Saison, wo dauerhaft formstarke Teams qualitativ bessere, aber EM/WM-Verkaterte CL/EL-Abbonenten in die Schranken weisen können, wenn sie den Schwung der Hinrunde positiv verarbeiten und sich mit allem was sie haben auf eine „Bärenstarke Rückrunde“ einschwören.

Nächste Saison ist eine Zwischensaison – eine „Kaderkqualität“-Saison.
Die CL/EL-Abbonenten starten mit frischen Spielern in die Saison und Teams mit größeren Kader-Umbrüchen werden eingespielt sein und die Formunterschiede wenn überhaupt zu Lasten der „Überraschungsteams“ gehen, die keine Dreifachbelastung kennen.

Da warten enorme Herausforderungen auf Hertha, denen man sich offensiv und mit Chuzpe stellen muß.

Ob ein Allan dann wirklich eine Hilfe ist, ob diese Hilfe dann bezahlbar ist, das hängt dann ganz von der spezifischen Markt-/Geld-/Ab-/Zugangssituation ab, von der ich stand heute ausgehend nicht annehme, das diese eintritt.
Was sich aber natürlich stand zukünftig ändern kann! 😉

Das schlimmste an dieser Saison ist eh der Abstiegskampf, wo ein armseligster HSV immer noch voll im Krampf um den Klassenerhalt alle Chancen hat.
Wo Bremen Tabellennachbar von Gladbach ist.
Und der Norden ein katastrophales Bild abgibt und man sich das nur noch mit Verblödungstheorien ala Zac McKracken erklären kann:
https://de.wikipedia.org/wiki/Zak_McKracken_and_the_Alien_Mindbenders

😛


Ursula
18. Dezember 2016 um 18:09  |  577797

Ach @ ahoi, lies mal „zwischen den Zeilen“…

…dann verstehste…!

Übrigens war „Fußball ist nicht jedermans
Sache“, nicht für den „Adrenaliner“ bestimmt…!


Plumpe 71
18. Dezember 2016 um 18:19  |  577798

Ich vermute mal, dass Hertha bei Allan wenig Chancen auf eine Verpflichtung hätte, wenn der bei Liverpool nicht unter kommt, wird er meistbietend verkauft und das in Regionen wo der Verein nicht mitbieten kann, dafür hat er mir auch bisher zu wenig gezeigt bei relativ kurzen Einsatzzeiten wohlgemerkt, gute Ansätze hat er ja. Ist aber ein reines Bauchgefühl, wird man sehen.

Vor dem Hintergrund, dass der Sturm in Berlin in die Jahre kommt, hätte ich anstelle einer Allagui Verlängerung eher Auschau nach einem jungen Perspektivstürmer gehalten, der dann unter Ibi bis zur Wachablösung noch heranreift, mittelfristig wird Hertha dort verjüngen müssen, wesentlich anders sehe ich das nicht. Nachdem Ibi gehalten wird, würde ich Kalou nicht zwingend halten, so sehr wie ich seine Geniestreiche und seine Fähigkeit zum finalen Paß ( steigt nur selten einer drauf ein ) schätze, jünger wird er nicht und seine regelmäßigen Auszeiten nimmt er sich auch, freue mich auch schon auf den Afrika Cup zur Unzeit.


Zippy
18. Dezember 2016 um 18:20  |  577799

Alfi ist ein guter Junge und seine Frau eine tolle Fotografin… 🙂


Elfter Freund
18. Dezember 2016 um 18:22  |  577800

Viele Mannschaften, die oben stehen oder oben stehen sollten, haben derzeit Probleme. Das erklärt auch die Tatsache, dass wir nach 2 Niederlagen immer noch auf Platz 4 stehen. Gegen Darmstadt heißt es, noch mal 90 Minuten alles zu geben. Dann haben wir eine prima Hinrunde gespielt. Es ist durch Verletzungen und ähnliches zu einem großen Substanzverlust gekommen, der nicht mehr kompensierbar ist. Dafür stehen wir gut da. Kader ist halt dann doch nicht so breit aufgestellt, wie auch. Und PD ist Realist und ist in Hinblick auf den Mittwoch Kompromisse eingegangen. Kein zu großes Risiko bei den erst vor kurzen Zurückgekommenen. Wahrscheinlich hätte man auch Weiser noch draußen lassen müssen.

Natürlich wollen wir das ganz große Theater und die beste Vorstellung ever, wie an jedem Spieltag. Geht nur leider in Hinblick auf die gesamte Saison nicht.

Schaut euch derzeit mal Leverkusen zu Hause gegen Ingolstadt an. Das ist genauso zum Würgen. Mal auch den Vergleich zu anderen Teams anstellen. Und da stehen wir gut da.


18. Dezember 2016 um 18:34  |  577801

Ich wiederhole: ich würde mich sehr freuen, wenn ein Spieler wie Allan gehalten werden könnte. Er ist eine Verstärkung und wird mit jedem Monat stärker.
.In welcher Form..das ist sicher nicht mehr meine Sache. Es scheint da ja einige kreative Ansätze zu geben: etwa eine verlängerte Leihe..usw.
Das sollen mal Liverpool, Klopp, Preetz und Dardai ausbaldowern.
Für mich wäre Allan einfach der „Ersatz“ für den Lustenberger ( auf die nächste Saison bezogen)


18. Dezember 2016 um 18:35  |  577802

Was nehmen die in Ingolstadt neuerdings ein ??


Etebaer
18. Dezember 2016 um 18:39  |  577803

In Leverkusen sitzt das Problem wahrscheinlich auch weiter oben, wo Ansprüche mit Wirklichkeit korreliert werden sollten.
Wenn da ein Ex-Teamchef allen Ernstes schwafelt, mal ein Weltklasse-Trainer gewesen zu sein, weiß man, was da korreliert.

Rumpelkusen ist nach Wolfsburg, vor Gladbach, Hinrundenenttäuschung Numero Zwo.


18. Dezember 2016 um 18:40  |  577804

Ich finde Kalous Fähigkeit zum finalen Pass unstrittig.
Plumpe 71
18. Dezember 2016 um 18:19 | 577798
Aber die Form der Vorsaison hat er leider nicht wiedergefunden. 🙁


jenseits
18. Dezember 2016 um 18:43  |  577805

Die einzige Mannschaft, die sich treu bleibt und konstant über Jahre auf gleichem Niveau spielt, ist der HSV. Da gibt es keine bösen Überraschungen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2016 um 18:45  |  577806

@zippy

wie heißt Deine Frage:
Einmal redest Du davon, dass Hertha „dringend eine langfristige Lösung“ für die 8 braucht (17.34 Uhr).
Im neuen Post (17.53 Uhr) redest Du davon, was kurzfristig passiert (von Januar bis Juni) …

Ich bleibe bei meiner Einschätzung:
Hertha hat die Königslösung für die 8 unter Vertrag (= Darida).
Sollte Ondrej Duda (was ich nicht hoffe) bis zum Sommer nicht auf die Beine kommen, muss Hertha sich Gedanken über einen neuen 10er machen.
Weil: Würde Hertha Darida auf der 10 als die beste Lösung ansehen, hätte man im vergangenen Sommer nicht das meiste Geld eben für einen 10er (Duda) ausgegeben.
Fazit: Auf der 8 muss Hertha erst dann was machen, sollte Darida verkauft werden …


Plumpe 71
18. Dezember 2016 um 18:49  |  577807

Blauer Montag
18. Dezember 2016 um 18:40 | 577804

stimmt, aber immer wenn er am meisten in der Kritik steht, zeigt er warum er ein Großer ist, für mich hat er ein überragendes Spielverständnis, schwierige Entscheidung für die Zukunft.


18. Dezember 2016 um 18:54  |  577808

Jepp Plumpe71
bei allen zum 30.6.2017 auslaufenden Verträgen im Moment die schwierigste Entscheidung. Meine derzeitigen Prioritäten für Neuverpflichtungen sind haargenau die gleichen wie bei Etebaer um 17:28.


Derby
18. Dezember 2016 um 18:57  |  577809

Was für eine Stimmung hier im Block, als wären wir fast abgestiegen und der Club kurz vor der Auflösung stehen.

Manchen fehlt, und dass dann nach zwei drei mal durchatmen nach dem Spiel total die Verhältnismäßigkeit !!

Wie haben 27 !!!!! Punkte und sind super dabei. Wir haben fast nichts investiert in Spieler und haben wenig Geld. Dafür ist die Entwicklung sensationell!! Leider hatten wir Verletzungspech und die Neuzugänge haben nicht eingeschlagen. Dafür stehen wir immer noch klasse da!

Man sollte mal die Kirche im Dorf lassen und mal kräftig durchatmen. Das alle Fehler machen, auch das Trainerteam ist ganz normal. dardai lernt noch. Würde er es nicht tun, wäre er nicht bei uns.

Klar müssen Wir im Team nachlegen, aber das dauert. Ich behaupte mal, dass Pascal Groß bei uns ganz oben auf der Liste steht, und wenn der Spieler will, er nächste Saison bei uns spielt. Genauso ein Typ fehlt uns.

Ich gucke am Mittwoch Leipzig und lass Hertha auf dem Pad mitlaufen mit Sky Go.

Ich bin sehr gespannt, wie wir spielen. Kämpfen und frische im Kopf ist das wichtigste. Dann schaffen wir das auch. Bitte ohne Kalou und mit Stocker und vor allem viel Willen offensiv spielen und nicht 40 Pässe vor dem eigenen Strafraum und Vorchecking Spielen gegen die schlechteste Mannschaft der ersten Liga.

Ich denke wir schlagen Darmstadt mit 1:0 und dann ab in die verdiente Winterpause und das Bonusspiel in Leverkusen, die mir alles andere als Angst machen. Es sei denn sie wechseln in der Winterpause den Trainer 🙀


Derby
18. Dezember 2016 um 19:03  |  577810

Geil Ingolstadt – so muss man kämpfen und spielen. Starker Auftritt. Total andere Einstellung und Auftritt als unter Kaczinski.

Alle Achtung.


Colossus
18. Dezember 2016 um 19:03  |  577811

ALso hätte mir einer gesagt, dass Ingolstadt eventuell 6 Punkte aus den Spielen gegen Leipzig und Leverkusen holt….den hätte ich als komplett durchgedreht bezeichnet.


jenseits
18. Dezember 2016 um 19:07  |  577812

10 Punkte aus seinen ersten fünf Spielen wären nicht gerade eine schlechte Bilanz.


Zippy
18. Dezember 2016 um 19:12  |  577813

@Uwe Bremer
Eine „langfristige Lösung“ (gerade bei einer möglichen Dreifachbelastung 17/18) ergibt sich aus mehreren Komponenten:
– Spielen wir international?
– Wie möchte Dardai in der nächsten Saison spielen lassen?
– Plant er eine Rotation in den verschiedenen Wettbewerben und ist das mit dem Kader überhaupt möglich?
– Welche Spieler kommen dafür in Frage?
Eine langfristige, gute „Lösung“ für eine Position umfasst für mich immer mindestens zwei Spieler, die die Position auf gutem Niveau spielen können und die langfristige Verträge haben.
Klar, Darida soll dort spielen und wird es hoffentlich auch, aber ein „Plan B“ ist wichtig, gerade falls Spieler wie Hegeler oder Lustenberger nicht mehr im Kader stehen sollten (taktische Alternativen).


ahoi
18. Dezember 2016 um 19:12  |  577814

Übrigens war „Fußball ist nicht jedermans
Sache“, nicht für den „Adrenaliner“ bestimmt…!

ach so @Ursula, dann ist ja (fast) alles gut. 😉 nur das permanente zwischen-den-zeilen-lesen kann hier beizeiten schon ganz schön anstrengend werden. bei 300 beiträgen und mehr an spieltagen…

furiose sache, was sie ingolstädter da bei den „pillen“ abziehen. bei leverkusen habe ich fast den eindruck, die spielen gegen ihren trainer. so eine bescheidene halbzeit wie heute die erste habe ich von den noch nie gesehen. (obwohl ich gestehen muss, nicht permanent hingeguckt zu haben. .. dafür wars mir dann doch phasenweise zu langweilig!)


18. Dezember 2016 um 19:15  |  577815

jepp ahoi, bei 300 Beiträgen bzw. Kommentaren werden die Augen müüüüüde.


ahoi
18. Dezember 2016 um 19:31  |  577816

jonathan tha will „eier zeigen“ in köln. na, das kann ja ein spaß werden … so wie die pillendreher gerade drauf sind, wird ihnen wohl eher (auch noch) der effzeh mächtig ins gemächt treten… 😉


ahoi
18. Dezember 2016 um 19:34  |  577817

für alle rb-liebhaber: rangnick bei sky90 (zusammen mit dem „kokser“)


Etebaer
18. Dezember 2016 um 19:42  |  577818

Gratulation an die Presse, die es versteht, mit ihren Schlagzeilen aus einem deplazierten, dämlichen Banner-Burnout eine Staatsaffäre zu machen und so eine völlig überhöhte Bedeutung gibt.

Die Menschen wollen Schlagzeilen, sie wollen Aufmerksamkeit, was sie nicht wollen ist LÄCHERLICH zu wirken!

Brave Presse – Genau das haben alle diese ernsthaften Kondolenzschlagzeilen jetzt erfolgreich verhindert!!!


linksdraussen
18. Dezember 2016 um 19:48  |  577819

Man wird bei der steigenden Belastung nächste Saison mehr als einen wettbewerbsfähigen 8er und 10er benötigen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Allan in den nächsten 5 Jahren eine ernsthafte Option für die Stammelf eines interessanten PL-Clubs wird. Daher sehe ich die Optionen einer langfristigen Leihe oder eines Kaufs ggf. mit Rückkaufoption für Liverpool als durchaus realistisch an.

Zur Erhöhung der Optionen offensiv zentral oder auch auf den Außen gefiele mir Grifo sehr gut. Technisch exzellent, schnell, torgefährlich und großartige Standards.


Ursula
18. Dezember 2016 um 19:57  |  577820

@ Uwe Bremer

Uwe Bremer
18. Dezember 2016 um 18:45 | 577806

„Fazit: Auf der 8 muss Hertha erst dann
was machen, sollte Darida verkauft werden … “

Eigentlich hat @ Zippy um 19:12 Uhr
Erklärungen und Lösungen angeboten!

Aber wie aktuell, was ist mit Formschwäche
nach Verletzungen, Verletzungen überhaupt,
oder wenn Darida für andere Aufgaben im
Mittelfeld (miss)gebraucht werden sollte…?

UND wie viel „Mittelfeldler“ haben wir denn
überhaupt, die defensiv, wie offensiv, auch
läuferisch über dem „Durchschnitt“ richtig
funktionieren? Na klar DUDA, aber…

…wann und wie, wird DER sich ins „Dardaische
System“ integrieren lassen?

Wie lange wird ER überhaupt benötigen,
um eine für die Hertha förderliche Form
wieder zu erlangen, UND konstant und
ohne „Probleme“ spielen zu können….?

WENN denn da in Sachen ALLAN etwas
machbar wäre, wenn man denn „wöllte“,
von mir aus liebend gern!


ahoi
18. Dezember 2016 um 20:11  |  577821

souveräne reaktion von rangnick auf das banner. wesentlich souveräner auch als so manche mediale und sozialmediale reaktion auf das ganze!


Ursula
18. Dezember 2016 um 20:12  |  577822

…und die Hertha endlich lernt, dass
die Spiele nur aus dem „erweiterten
Mittelkreis“ gewonnen werden, wenn
man auch spielerisch mit dem z. Z.
gehabten Tabellenplatz „mithalten“
möchte! Nicht wie gestern, auf ein
Mittelfeldspiel total VERZICHTETE…

…UND man noch zwei weitere Stürmer
hätte aufbieten können, die einfach
nur in der luft hingen…

Erinnerungen an den Monsieur „LULU“
wurden wach, als DER tatsächlich mit
VIER Spitzen gegen Schalke fungierte
und nicht einen fähigen „Mittelfeldler“
auf dem Platz hatte!

Das Ergebnis ist bekannt, auch die
daraus resultierenden Konsequenzen…!

Ein DARIDA als „10“ macht noch kein
Mittelfeld im „erweiterten Mittelkreis“!!


Plumpe 71
18. Dezember 2016 um 20:16  |  577823

fand die Reaktion von Rangnick auch ganz souverän, schlecht für Wasserzier 😉


ahoi
18. Dezember 2016 um 20:17  |  577824

im wesentlichen hat rangnick gesagt: „hat mich persönlich nicht groß berührt“, „habe es ein stückweit auch als komplement der berliner ultras für meine arbeit aufgefasst“. am souveränsten fand ich jedoch, dass er überhaupt nicht auf den versuch der „skandilisierung“ des moderators/reporters (wasserziehr) eingegangen ist. drei, vier knappe sätze zum thema.das wars!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2016 um 20:30  |  577825

@etebaer

Die Menschen wollen Schlagzeilen, sie wollen Aufmerksamkeit, was sie nicht wollen ist LÄCHERLICH zu wirken!

Kannst Du das noch mal auf Deutsch wiederholen?

Wer sind „die Menschen“?

– die, die wissen wollen, was in einem Stadion so abgeht?
– die, die Burnout-Banner hoch halten?
– die, die Burnout-Opfer sind?

Und es nicht mein Job wegzulassen, weil es manchen Leuten opportun wäre, wenn das nicht passiert.


ahoi
18. Dezember 2016 um 20:34  |  577826

genau dieser hier bereits mehrfach und auch von etlichen, unterschiedlichen usern so gesehene gestrige „totalverzicht“ des trainers auf ein offensives mittelfeld, rechtfertigt meiner ansicht nach, dass sich manche hier sorgen machen, und einen „rückfall“ der mannschaft in alte zeiten befürchten.

auch der heute einmal mehr, aus meiner sicht nicht gerade hilfreiche hinweis auf die angebliche müdigkeit der spieler (der ja bei licht betrachtet nur eine floskel ist) rechtfertigt die gestern und heute hier geäußerte kritik am coach (die ja beileibe keine dardai-raus-rufe oder dergleichen sind).

für genau die mentale frische der mannschaft ist eben der trainerstab zuständig. wenn also dardai nach 15 spieltagen die müdigkeit anspricht, kritisiert er damit auch seine arbeit. ich sag’s mal so: „klug“ geht anders. auch das ständige wiederholen machen da nüscht besser.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2016 um 20:41  |  577827

@zippy

Eine „langfristige Lösung“ (gerade bei einer möglichen Dreifachbelastung 17/18) ergibt sich aus mehreren Komponenten:
– Spielen wir international?

Du behauptest, die „8“ sei das drängeste Problem, dass Hertha unbedingt lösen müsse.

Schauen wir doch einfach auf die Fakten:

Auf der 8 bei Hertha können spielen

Darida, Vertrag bis 2019
Skjelbred, Vertrag bis 2019
Allan, Vertrag bis 2017

Also ist die Position dreifach besetzt mit einer A-, B- und C-Lösung.

Wir wissen nicht, ob Hertha 2017/18 international spielt.
Wir wissen auch nicht, ob Allans Leihgeschäft über 2017 hinaus für eine weitere Saison verlängert wird. Falls ja: Dann bleibt auf der 8 alles, wie es ist.

Sollte Allan Hertha im Sommer 2017 verlassen, sucht Hertha für die 8 eine C-Lösung.

Ich glaube, dass Manager und Trainer sich zunächst auf jene Positionen konzentrieren, wo eine A-Lösung gesucht wird.
Eine A-Lösung für kommende Saison wird auf der linken Außenbahn gesucht. (Sollte Kalou gehen, auch noch eine B-Lösung).
Eine A-Lösung wird für den zweiten Stürmer neben Ibisevic gesucht.
Eine weitere A-Lösung wird für den 10er gesucht, falls Duda bis zum kommenden Sommer nicht nachhaltig auf die Beine kommt.

Kommen wir zu den B-Fragen:

Vielleicht besteht im Sommer Bedarf an einer B-Lösung als rechter Außenverteidiger, sollte Pekarik gehen?
Vielleicht besteht Bedarf auf der 6, sollte Lustenberger gehen?

Mit Blick auf Herthas Finanzen, glaube ich nicht, dass der Manager viel Energie investieren wird für eine C-Lösung auf der 8, die vielleicht gesucht wird – vielleicht aber auch nicht.


ahoi
18. Dezember 2016 um 20:53  |  577828

wow. sehr gute, höchst nachvollziehbare zusammenfassund der kader-baustellen um 20:41. so deutlich und anschaulich nachvollziehbar dargestellt. habe ich das noch nie gelesen. profi wa?

seit gestern denke ich, wir sollten kalou möglichst bald gehen lassen und versuchen noch ein paar „mark“ für ihn zu bekommen. das wird nichts mehr. der mann wird immer langsamer und zweikampfschwächer, habe ich den eindruck. das machen auch seine tore, so wichtig und schön, sie für uns sind, nicht wett!


Valadur
18. Dezember 2016 um 20:55  |  577829

@ubremer

#A-Lösung

Wird Haraguchi die linke Seite nicht zugetraut? Gerade dort machte er seine besten Spiele.


pathe
18. Dezember 2016 um 21:00  |  577830

@Uwe Bremer
Was für ein Buchstabe ist denn Kurt für die linke Außenbahn? Ich tippe mal, derzeit irgendwo zwischen C und D…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2016 um 21:00  |  577831

@Valadur

habe jetzt (in meinem Kopf) Haraguchi zur derzeitigen A-Lösung auf der rechten Seite ernannt. Aber klar, er kann auch links spielen. Weiser ist auf der rechten Außenbahn ebenfalls eine A-Lösung. Aber auch als rechter Außenverteidiger.
bei der Planung kannst Du aber schlecht einen Spieler auf mehreren Positionen für gesetzt erklären 😉

@pathe

warten wir bei Sinan Kurt mal ab, ob der Trainer ihn zu den „frischen Offensivkräften“ zählt, die am Mittwoch Darmstadt „auffressen wollen“ (huhu @apoll)

@ahoi

Kalou sollten wir alle für diese Saison in Watte packen und hoffen, solange Hertha im Pokal unterwegs ist, dass er bei möglichen Elfmetern auf dem Platz steht … #Mr.100%


Stiller
18. Dezember 2016 um 21:06  |  577832

Ich hoffe vor allem, dass Darmstadt nicht das neue Cottbus wird …


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2016 um 21:07  |  577833

@stiller

solange Fußball existiert, wirst Du es nicht ändern können:
Im nächsten Spiel droht immer eine Niederlage


Stiller
18. Dezember 2016 um 21:08  |  577834

Leider. Aber bitte nicht Darmbus.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2016 um 21:12  |  577835

@DerUntergang

ist nahe – brillante Geschichte in „11 Freunde“ vom geschätzten Kollegen Christoph Biermann über den Untergang des Fußballs, damals im Jahr 2016. Leseempfehlung. Achtung: Longread – hier


Zippy
18. Dezember 2016 um 21:15  |  577836

@Uwe Bremer um 20:41
Gute Darstellung der Baustellen.
Kann gut sein, dass du Recht hast und Hertha so plant und die „Liste“ mit diesen Prioritäten abarbeitet.
Ich sehe es eben anders und würde bei der Kaderplanung im zentralen Mittelfeld anfangen.
Skjelbred kann die „8“ nicht so spielen wie Darida und Allan, wenn man also eine ganz bestimmte Spielidee verfolgt, wovon ich ausgehe, dann sind die Alternativen (ohne Notlösung) zurzeit diese Beiden. Ich sprach von zwei Spielern, die ich für die Position auch gerne in der nächsten und übernächsten Saison hätte bzw. schrieb ich, dass ich es für sehr wichtig halte, diese Position „abhaken“ zu können. Ob das machbar ist, weiß ich nicht. Genauso weiß ich nicht, ob Dardai oder Preetz das vielleicht anders sehen.
Ansonsten sehe ich dieselben Baustellen wie du.


Stiller
18. Dezember 2016 um 21:24  |  577837

Der gute Allan, kann da mal reinwachsen. Da wird er viele gute und schlechte Phasen haben – aber drin ist er mE noch nicht. Bleibt momentan Darida.

Und wie Pal das sieht, hängt vor allem vom Blick ins Portemonnaie ab. Allerdings scheint sich alles auf den Sommer zu fokussieren. Da kommt der Geldregen. Und genau dann sind wir an der Schnittestelle von alten zu neuen Preisen. Wenn Hertha da ne lange Liste mit interessanten, bezahlbaren, jungen und schnellen Spielern hat (mehr adjektive fallen mir im Moment nicht ein 🙂 ), dann werden sie versuchen genau dann das Maximum für die Zukunft umzusetzen.

Der Winter dürfte nur bei extremen (positiven / negativen) Eventualfällen genutzt werden.


ahoi!
18. Dezember 2016 um 21:28  |  577838

@ub: „in watte packen“. von mir aus. so lange preetz kalou nicht in geld und gold einwickelt, und mal wieder einen spieler mit einem unötigen (langen) anschlussvertrag ausstattet. 😉


Etebaer
18. Dezember 2016 um 21:31  |  577839

@UB

Der Erzeuger des Banner wollen ernsthafte, nicht notwendiger Weise politisch korrekte Aufmerksamkeit – mit den so seriösen und empathischen Kondolenzschlagzeilen gibt der Verein, als auch die Presse diesen Menschen genau das: Ernsthafte Wahrnehmung.

Wenn die auch nur den leisesten Verdacht hätten, das solch eine Aktion lächerlich rüberkommt, wird keiner von denen es auch nur wagen, so einen Vorschlag, für solch ein Banner, abseits einer Suffparty, zu bringen und sowas wird im Stadion niemals zu lesen sein.

Wir müssen aus der Sache keinen Betroffenheitsporno machen, mit dem man Empathiepunkte fürs Gutmenschentum anspart, mit denen man sich später mal Absolution kaufen kann.

Das Banner macht weder Menschen kränker, noch macht politisch korrekt geheuchelte Empörung Menschen gesünder – es beleidigt nur den guten Geschmack und läßt die Ersteller lächerlich wirken und ganz genau das wäre, was diese Schlagzeilen und Berichte transportieren sollten!

Und sorry fürs auf die Berufsehre treten – ich schätze Deine Fachkenntnis in allen Herthabelangen sehr.


Stiller
18. Dezember 2016 um 21:32  |  577841

Leider habe ich heute nicht die Zeit, die 11 Freunde zu lesen; muss noch ein wenig warten. Aber in Bezug auf Trendwechsel gibt es natürlich ne Menge Literatur. Hochwissenschaftle, mit zum Teil recht unterschiedlicehen Ansätzen.

Eines der Phänomene, dass in diesen Zusammenhängen Beachtung findet, kann ein sogenannter „Schwarzer Schwan“ sein (vgl. Nassim Nicholas Taleb, „The Black Swan: The Impact of the Highly Improbable.“)

🙂


ahoi!
18. Dezember 2016 um 21:33  |  577842

@zippy: ich gebe zu bedenken, dass wir alle hier skjelbred (als achter) bisher noch nie mit ner richtig guten „zehn“ vor sich gesehen haben…


Ursula
18. Dezember 2016 um 21:34  |  577843

Du gute Güte, der „Godfather“
hält Audienz und „ALLE“ halten
inne vor Ehrfurcht….

Mensch „Zippy“ halte doch mal
Deine (gute) Meinung hoch und
„knicke“ nicht immer bei jedem
Gegenargument ein!!

Vielleicht sollte ich auch noch
einmal auf dieses „Brimborium“
an Fakten des „Uwe Bremer“ später
noch einmal eingehen, oder auch nicht…

Ich spüre schon den Hauch des Leuchturm`s
vom letzten Mittwoch! Tja…


dewm
18. Dezember 2016 um 21:41  |  577844

@URSULA: Warst Du letzten Mittwoch auch im Leuchtturm und bist gemein zu FECHI gewesen und hast nicht mit ihm geredet? Hast Du ihn etwa nicht mal angemessen begrüßt? Oder warst Du es der den BLAUEN ausgeladen hat?

ABER nu geh mal auf das „Bremerische BRIMBAMBORIUM“ ein! Bin gespannt…


ahoi!
18. Dezember 2016 um 21:45  |  577845

@ursula. ich gebe zu: meine „verneigung“ war vorhin etwas arg. auch weil mir da irgendwas doppelt in der eingabemaske hängen blieb.

aber wie ich vorhin schon sagte. du kannst gar nicht mehr ohne, seitenhieb meine ich ( „brimborium, „godfather“). ich für meinen teil war noch nie im „turm“. und nu? vielleicht können wir beide da mal zusammen hin? müssen ja nicht gleich händchen halten. 😉


Inari
18. Dezember 2016 um 21:54  |  577846

Glückwunsch Hertha-Chaoten, ihr habt mal wieder den Verein toll repräsentiert. Eben ein Blick auf Welt.de :

Artikel „HASS GEGEN RB LEIPZIG. Ein neuer Tiefpunkt der Unmenschlichkeit“, featuring Hertha hooligans.

Positiv wenigstens die Bildunterschrift: „Die allermeisten Hertha-Fans wussten sich im Leipziger Stadion zu benehmen“.

Wir hatten so oft positive Meldungen, dann leider immer wieder solche Aktionen und dieses peinliche nur in blau-weiß… traurig.

Ps: ich mag die auswärts Trikots auch nicht.


apollinaris
18. Dezember 2016 um 22:04  |  577847

Ich sehe Allan und glaube, das er schon jetzt eine hervorragende Alternative ist. Der Junge ist einer der best veranlagten 19jährigen, die ich überhaupt bei Hertha habe spielen sehen; der wird sich eeiter steigern. Ich sehe jedes Spiel von Liverpool und kann mir nicht vorstellen, das es schon für mehr als einen Kaderplatz reichen könnte. Ein weiters Jahr allerdings und es könnte auch für Klopp’s Truppe reichen.
Insofern wäre ein weiteres Jahr Leihe für alle drei der vielleicht schlaueste Deal.
Ausserdem kann ich mir Allan perspektivisch auch auf der 6 vorstellen.
Bremers Baustellen leuchten (oh!) mir durchaus ein


Ursula
18. Dezember 2016 um 22:04  |  577848

@ dewm

Ich war noch NIE „gemein“ zu „fechi“,
auch in „absurden Zeiten“ nicht….

Habe ihn heute morgen so gar gelobt
ob seiner Ironie und seines eigenwilligen
Humors! Ach was, bringt ja nichts, frage
ihn selbst! Nächtle!

Nur Hand in Hand @ ahoi, ich bin ängstlich…

…und hoch sensibel! Schläfle!


HerthaBarca
18. Dezember 2016 um 22:09  |  577849

@inari
Die Auswärtstrikots sind weiß!
Was stört Dich daran?


Stiller
18. Dezember 2016 um 22:09  |  577850

Mir kommen noch viel zu wenige Bälle beim Adressaten an, damit ich sagen könnte, dass er eine Alternative ist. Das Talent sehe ich auch, aber es ist mE noch nicht raus, ob er vermurkst wird oder schnell Flügel bekommt. Er benötigt ständige Begleitung seiner Entwicklung und da haben die vielen Vereinswechsel ihre Spuren hinterlassen. Also würde ich ihm empfehlen zu bleiben und Hertha würde ich empfehlen in der 1. Mannschaft dauerhaft einen Spezialisten für die intensive Betreuung der noch nicht zu Ende entwickelten Nachwuchsspieler zu installieren.


apollinaris
18. Dezember 2016 um 22:15  |  577851

@ Inari…also mal zur Klarstellung: ich finde das Pkakat unappetitlich . ( weiss eigentlich jemnd, wer dafür verantwortlich ist?)
Aber wenn “ Die Welt“ sich darüber auskübelt, berührt mich das nicht so sehr. Die hat auch hier zwar viele Leser, ist aber selbst häufig sehr unappetitlich zu lesen.
Seltsam finde ich nur, das solche Plakate, die es immer wieder regelmäßig in Stadien gibt, immer aufgeregter und erhitzer kommentiert werden.
Wenn die Saubermänner immer mehr und lauter werden, ist meistens was im Busch.
Ich bin da eher beim @Etebaer


dewm
18. Dezember 2016 um 22:19  |  577852

@URSULA: „Ich spüre schon den Hauch des Leuchturm`s vom letzten Mittwoch! Tja…“

Steht hier was zwischen den Zeilen, dass DU mitteilen wolltest? Wenn, kam es bei mir nicht an. Aber, ich war wahrscheinlich auch gar nicht gemeint… Lobe mal weiter den FECHI! Wenn Du Dich Hand in Hand mit AHOI! nicht traust, an FECHIs Hand vergeht Dir sicher Deine Angst…

Nüscht für ungut.


Susch
18. Dezember 2016 um 22:22  |  577853

@ Bremer
Meinst du nicht das da der Nachwuchs bei deinen A,B oder C lösungen zu kurz kommt?
Ist es nicht gerade beim Nachwuchs mehr bla bla, anstatt Fakt?
Wer hat die Geschichte erfunden das Dardai auf junge Spieler steht, und diese fördert?
Wenn Weiser und Stark in dieser Statistik auftauchen, dann erklärt das alles.
Stark spielt nur wenn Verletzte es ermöglichen, und Weiser muss nicht geförtert werden.
“im Zweifel spielt der jüngere“
Waren das nicht Dardais Worte“
Ich sag ja….mehr bla bla als fakten.
Ich denke das Hertha endlich zusehen sollte der Jugend zu vertrauen, anstatt Millionenverträge mit alternden “Stars“ verlängern zu wollen.
Ein Torunarigha hätte es gestern nicht schlechter machen können. Ein Kurt ebenso..
Bla bla halt……


18. Dezember 2016 um 22:29  |  577854

Wann der Moment für Kurt und Torunarigha bei den Profis kommt weiß ich nicht.
Aber das Spiel in Leipzig wäre meines Erachtens nicht der richtige Moment gewesen.

“im Zweifel spielt der jüngere“ waren Babbels Worte – vor etlichen Jahren.


Ursula
18. Dezember 2016 um 22:30  |  577855

Ich fürchte @ dewm, wir reden völlig
aneinander vorbei und dies mit vollem
Missverständnis…

Nichts für ungut! Einen schönen Islay…?

UND ich wage es kaum @ Susch, Dir
uneingeschränkt zuzustimmen…

Du gute Güte, war Dein Beitrag gut!!!

Nu abba, die Hunde…


Susch
18. Dezember 2016 um 22:34  |  577856

@ Montag
dachte das Dardai auch so etwas ähnliches gesagt hat.


psi
18. Dezember 2016 um 22:39  |  577857

Na, na @Ursula, du warst doch strikt gegen
Torunarigha 😉, Meinung geändert?


18. Dezember 2016 um 22:43  |  577858

Kein Ding Susch
18. Dezember 2016 um 22:34 | 577856


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2016 um 22:44  |  577859

@dewm

Natürlich…

„The Godmother“ war noch nie gemein zum @fechi…

Ist mir schlecht… gelesen habe ich oft was anderes…

@susch

Dieses Bla bla hab ich von Dardai selten gehört, es wird ihm ja hier fehlender Intellekt vorgeworfen.

„Jüngere“ haben im Zweifel bei Babbel gespielt. Nicht verwechseln, bitte.
Aber man ist immer nur der/diejenige, der/die gedisst wird…


Ursula
18. Dezember 2016 um 22:45  |  577860

Blauer Montag
18. Dezember 2016 um 22:29 | 577854

„Wann der Moment für Kurt und Torunarigha
bei den Profis kommt weiß ich nicht.

Aber das Spiel in Leipzig wäre meines
Erachtens nicht der richtige Moment gewesen.“…

Wann ist denn dann der richtige Moment??

War es für Hegeler, den jungen ALLAN, der
gestern hätte spielen können wie ein König,
für Plattenhardt (allein auf weiter Flur!!),
für Schieber (ohne Funktion!!!) neben Ibisevic
oder für den „unfitten Weiser“ der richtige Moment…?????

Frau, mann, frau, man, nehmt doch mal diese
Brille ab; UND es fordert doch überhaupt
KEINER den Kopf des Trainerstabes, aber
die grundsätzliche, BEGRÜNDETE Kritik
muss doch ohne „populemisch“ zu sein,
einfach möglich in Erwägung gezogen werden können…..

Nu abba!!


Ursula
18. Dezember 2016 um 22:48  |  577861

@ Psi, gestern hätte ich, so schrieb ich,
„bewährt“ aufgestellt…

…was nicht bedeutet, dass es besser,
oder „milder“ ausgegangen wäre!

Aber grundsätzlich bin ich bei @ Susch…


Stiller
18. Dezember 2016 um 22:48  |  577862

@Susch, ich finde, dass man Deinen Vortrag diskutieren könnte, wenn Du das „blabla“ weggelassen hättest. So finde ich beides einfach nur indiskutabel.


Ursula
18. Dezember 2016 um 22:52  |  577863

Exil-Schorfheider
18. Dezember 2016 um 22:44 | 577859

@dewm

Natürlich…

„The Godmother“ war noch nie gemein zum @fechi…

Ist mir schlecht… gelesen habe ich oft was anderes…

Bevor Du HIER weiter widerlich polemisierst,
befrage doch einfach @ fechi, wie der meine
Aussagen einstuft oder Deine „DURCHSCHAUT“…


18. Dezember 2016 um 23:00  |  577864

Das war Babbels Satz @Susch…Ich mag solche Personaldiskussionen in dieser Form nicht. Ein Rätsel für mich, diese Form gut zu finden
Kurt..gegen Leipzig? Warum und durch was gerechtfertigt?-Alle, die ihn regelmäßig spielen sehen sprechen davon, dass sein grösstes defizit die Rückwärtsbewegung sei. Gegen RB war aber zu erwarten, das wir überwiegend…in der Rückwärtsbewegung sein werden. -Spötter könnten meinen, das man ihn verheizen wollte..?
Jordan T. . Ach, ihm hätte ich es zugetraut. Aber, warum eigentlich, sollte er in die Startelf??-Hegeler hat es doch vergleichsweise gut gemacht?!-Warum einen U-Spieler sein Debut in einer völlig uneingespielten Abwehrformtion geben lassen?-Wir wissen, dass Jungspieler am Besten gedeihen, wenn sie in einer gefestigten Mannschaft, die einen flow hat…Fehler machen dürfen
Gegen die Mannschaft in der Liga, die am meisten Druck auf die letzte Kette macht, einen blutjungen Debutanten stellen?
-Also für mich, ganz ehrlich..ziemlich eigenartige Überlegungen.
Aber warum ich diese Art der Diskussion nicht so mag, fehlt noch: es wird einfach ein Name genannt und nicht mehr. Aus deinem Text geht für mich nur hervor: du hast die genannten Spieler vermutlich nicht häufiger als ich gesehen, sonst hättest du sie spezifischer bewerben können.-Und dann finde ich solche Personaldiskussionen gegenüber dem Trainerstab einfach etwas unfair.


18. Dezember 2016 um 23:02  |  577865

Dank für deine Leseempfehlung @ub.
Die unterstreich ich mit 3!!!


kczyk
18. Dezember 2016 um 23:04  |  577866

Etebaer  |  577839

meinen respekt


Susch
18. Dezember 2016 um 23:08  |  577867

Dann formuliere ich das mal etwas anders.
Wenn Dardai sagt er habe keine Probleme damit einen Torunarigha zu bringen, weil er im Training richtig gut war, dann frage ich mich warum er dann nicht “einen“gelernten IV als IV spielen lässt (Lustenberger und Hegeler sind ja gelernte Mittelfeldspieler), und die beiden einzigen gelernten IV entweder im DM, oder überhaupt nicht spielen lässt.
Er stellt die halbe Mannschaft um, um ebend nicht Torunarigha bringen zu müssen.
Warum tätigt er dann erst solche Aussage.
Mit bla bla meinte ich eigentlich das man Dardais Aussagen nicht ernst nehmen sollte.
Was mir explizit gegen Leipzig noch aufgefallen ist, ist das er mehrfach das Tempo von Leipzig gelobt hat. Warum stellt er dann bei uns Schieber, Kalou, Ibisevic im vorderen Drittel auf.
Waren die denn hellwach im Kopf vor dem Spiel?
Ich finde das wir gegen Bremen schon taktisch sehr schlecht agiert haben. Aber in Leipzig war das dann nochmal ne Idee schlechter.
Das wir durchaus in der Lage sind Junge wilde Spieler taktisch zu bearbeiten, haben wir in Dortmund gesehen.
Es heißt ja immer das Dardai aus Fehlern lernt.
Wäre schön wenn es denn zeitnah passiert.
Denn ich möchte in Berlin keine Trainerdiskussion.


18. Dezember 2016 um 23:19  |  577868

Egal was jetzt noch passiert – eine Trainerdiskussion finde ich nach dieser Hinrunde obsolet. Und in die Rückrunde wird die Mannschaft mit neuer Frische starten. auf geht’s!


Herthamux
18. Dezember 2016 um 23:25  |  577869

Hallo Herthaner,

zunächst vielen Dank für die freundliche Aufnahme und die vielen positiven Rückmeldungen! Das ist eine schöne Motivation, künftig etwas häufiger selbst zu Feder und Tinte zu greifen, statt nur mitzulesen, sofern meine freie Zeit das hergibt.
Im übrigen empfinde ich die Grundstimmung gerade als angenehm und fair trotz vieler verschiedener Meinungen, das macht die Diskussionen zu den Themen Formkurve, Taktik und Zukunftsplanung sehr interessant. Gute Voraussetzungen für die nahende Winterpause, während der das Tagesgeschäft nicht viel Diskussionsstoff hergibt.
Nur noch ein kurzer Einwurf meinerseits zum Thema „Müdigkeit im Kopf“. Dass dieses Problem bei Betrachtung der jüngeren Vergangenheit die Gemüter reizt, finde ich nachvollziehbar, es ist aber eine Wissenschaft für sich. Eine Analogie zum physischen Verschleiß zu ziehen, über den man sagen kann „zu Anfang der Saison ist man fitt und im Laufe der Zeit erschöpft sich der Körper“, geht nicht ganz auf. Ich bin kein Psychologe und kann daher nicht mit objektiven Belegen für meine Argumente glänzen, aber die mentale Form muss man getrennt betrachten. Da spielen viele Faktoren eine Rolle und die sind meist schwer nachvollziehbar. Was waren wir alle(?) nach der vermeintlich desaströsen Vorbereitung zu Beginn der Saison überrascht von dem Selbstvertrauen und Schwung unserer Mannschaft. Ein guter Teamgeist, die menschliche Führung durch das Funktionsteam, die Eingespieltheit und auch die (von Dardai gerne bemühte) obligatorische Portion Glück in Form der guten ersten Ergebnisse werden alle ihren Anteil gehabt haben. Ebenso wird es seine Gründe haben, dass die Spieler momentan anders auftreten. Vergangene Nacht schrieb ich, dass wir in dieser Saison einen absoluten Kontrast haben, was die Kadersituation im Vergleich mit den letzten Spielzeit angeht: die fehlende Rotation damals (eine Ursache für die einstige mentale Müdigkeit?) ist einer ständig wechselnden Formation gewichen (Danke übrigens @BM für die Recherche!). Wie groß die Auswirkungen dieser andauernden Umstellung auf neue Positionen, taktische Ausrichtungen und Spielpartner auf die Köpfe der Spieler sind, können diese möglicherweise nicht mal selbst richtig einordnen. Was ich sagen möchte: Dieser Trend ist kein Grund für ein vorzeitiges „Einläuten“ der Rückrunde (im Sinne ihrer mittlerweile etablierten negativen Konnotation) und er kann ebenso gut noch für einige Zeit anhalten oder aber schon bald wieder verschwunden sein. Wissen (ein ohnehin schwieriges Wort, nicht nur beim Fußball) tut das zum jetztigen Zeitpunkt niemand und alles was wir darüber schreiben können sind Spekulationen (das gilt auch für meine gerade aufgeführten Argumente). Die haben ihre Berechtigung und müssen erlaubt sein, denn was bliebe uns sonst hier. Aber bitte immer mit dem gebührenden Respekt für die handelnden Personen und auch das Gegenüber.
Ich riskiere mit meinen Worten vielleicht, von einigen als Dardai-Versteher und Fan mit blau-weißer (oder sollte ich besser sagen rosafarbener?) Brille eingestuft zu werden, aber damit kann ich leben. Die diplomatische Rolle liegt mir und dazu stehe ich auch. Solange es konstruktiv bleibt, empfinde ich diese „Rivalität“ der Charaktere sogar als förderlich für die Gesprächskultur.
Viele Grüße und allen einen guten Start in die letzte Woche vor der Bescherung, die meinetwegen gerne bereits auf den Mittwoch vorverlegt werden darf ; )


Susch
18. Dezember 2016 um 23:26  |  577870

@ apollinaris
Torunarigha ist linksfuß. Hat zudem ein guten Spielaufbau, uns kann lange Bälle. Wäre eigentlich für die Taktik die Dardai ausgewählt hat (lange Bälle auf Ibisevic und Schieber) genau der richtige gewesen. Man sagt das er vom Spielertyp ähnlich wie Brooks spielt.
Die Viererkette hat Dardai aufgestellt.
Mit Pekarik-Stark-Torunarigha-Plattenhardt
wäre das eigentlich nur eine Veränderung gewesen. So waren es zwei mit Lustenberger und Hegeler.
Dazu kommt noch die Veränderung im DM. Da hätte dann (gerade gegen Leipzig) Skjelbred und Lustenberger gut gepasst.
Kurt soll hier nicht sofort Stamm spielen. Aber wenn du von “Arbeit nach hinten“ sprichst, und Kalou stattdessen spielen lässt, ist es doch eigentlich ein Wiederspruch an sich oder?
Kurt ist ja nicht mal eine Alternative, wenn der ganze Rest nicht funktioniert.
Ich habe Kurt nicht oft spielen sehen (wie auch 😉 )
Aber ich sehe das er durchaus Potenzial hat, gerade über links mal Stürmer bedienen zu können. Aus dem Lauf Flanken usw.
Das er in der Regionalliga kaum sichtbar ist, könnte auch daran liegen daa er mittlerweile resigniert, weil er obwohl unsere linke Seite durchaus einen Backup brauch, trotzdem nicht berücksichtigt wird.
Ob ich das gut finde das er anscheinend nicht Vollgas gibt, steht auf einen anderen Blatt Papier. Aber ich könnte es zumindest nachvollziehen.


Ursula
18. Dezember 2016 um 23:33  |  577871

Sehr „hübsch NETT“ @ Herthamux…

..und gut zu lesen! Immer wieder gern!

Nu abba! Schläfle! Die Hunde „trampeln“,
machen sich in die Hosen…


Zippy
18. Dezember 2016 um 23:37  |  577872

@ahoi! um 21:33
Stimmt. Aber ich glaube trotzdem, dass er die Position einfach anders interpretiert, bzw. anders interpretieren muss, aufgrund seiner Stärken und Schwächen. Er ist einfach ein gänzlich anderer Spielertyp und er bleibt ein guter, aber „eindimensionaler“ Spieler, ob auf der „6“,“8″ oder „10“.

@Ursula um 21:34
Bin doch nicht „eingeknickt“. Tue ich nie, außer wenn mir die Argumente der Gegenseite einleuchten – was selten passiert, wenn ein Journalist versucht, mir etwas von „meinem“ Sport zu erzählen. @Uwe Bremer hat gemutmaßt, was Hertha tun möchte, auf hübsche Art und Weise aufbereitet.
Ich maße mir nicht an zu wissen, was die „Entscheider“ im Sommer tun/kaufen/leihen/entscheiden/ändern möchten.
Darum ging es mir auch nicht. Ich habe nur gesagt, was ich tun würde, hätte ich bei Hertha etwas zu entscheiden.
🙂


Stiller
18. Dezember 2016 um 23:41  |  577873

Auf einer PK hört der Gegner doch mit; Pal war wohl der Meinung soviel Optionen ins Spiel zu bringen, dass RB nicht mehr weiß, welche am wahrscheinlichsten sein wird. Außerdem ist es immer das Ende der Trainingswoche und es gab ein positives Feedback für die jungen Spieler. Insgesamt wird er den Plan seinen Spielern intern schon längst auf den Tisch gelegt haben. Die werden doch wissen und einstudieren müssen, worauf es am Wochenende (auch) taktisch ankommt. Das ist meine Einordnung.

Bei Kurt kommt (neben dem Phlegma) noch hinzu, dass da noch eine Imponderabilie im Raum schwingt, von der wir alle so gut wie nichts wissen.

Das alles heißt nicht, dass ich die Option auf Einsatzzeiten für die Jungen nicht unterstützen würde – aber dann wenn es passt. Warum das gegen RB der Fall sein sollte erschließt sich mir argumentativ (noch) nicht.


ahoi!
18. Dezember 2016 um 23:43  |  577874

vielleicht bin ich ja schon müde. 😉 aber war denn jetzt, @herthamux, die aussage, deine kernthese zum thema „müdigkeit“ ?

@Stiller: imponderabilie? du meinst die geni(t)ale sms?


18. Dezember 2016 um 23:43  |  577875

@Susch..na, resignieren darf Kurt, der hier sein leztes Körchen vorfindet nun wirklich nicht. Er kam in einem körperlichen Zustand, den haben die meisten in der B-Jugend.
Der musste aufgebaut werden. Man sagt, das er nun langsam wie ein Männerspieler wirkt.
– Diesen jungen Mann, der erstmal in der Regionalliga ufgebaut werden muss, mit Kalou auf eine Ebene zu bringen , ist ambitioniert. Ich hätte wohl auch auf Kalou verzichtet in diesem Spiel, aber nicht zugunsten eines Spielers, der noch keinerleiIntegration in der Profimannschaft hat.
Und noch mal: es ging gegen die druckvollste, schnellste und variabelste Mannschaft der Liga.- Deshalb bin ich fast froh, das einer meiner liebsten Nchwuchsspieler nicht in diesem Spiel auflaufen musste, dass durch Ausfälle von Brooks und Langkamp, durchgemischt werden musste..und nach 10 Minuten auch noch Weiser verlor.
Gegen Darmstadt, die wohl nicht im Minutentackt auf die letzte Kette zurennen wird, wäre ich schon bereiter, darüber nachzudenken. Und falls Kurt gut drauf ist, ebenso.
Aber gegen Leipzig..? Ich fand die Aufstellung iO


Zippy
18. Dezember 2016 um 23:54  |  577876

Mir geht es ein bisschen wie @ahoi!, liebe(r) @herthamux.
Ein schön zu lesender Text, aber er lässt mich ein bisschen ratlos zurück.
Möchtest du nur sagen, dass wir alle nur spekulieren können, über Ursachen, Art und Dauer der „Formdelle“ einzelner Spieler und der ganzen Mannschaft? Das diese sowohl physisch, wie auch mental bedingt sein könnten?
Ich glaube nicht, dass das „alles“ war, was in deinem Text steckt, denn dafür hätte ein Satz gereicht. Daher würde ich dich gerne besser verstehen (auch bei mir kann das mangelnde Verständnis übrigens an der fortgeschrittenen Uhrzeit liegen).
🙂


Herthamux
19. Dezember 2016 um 0:02  |  577877

@ Ahoi
Wer will dir das um diese Uhrzeit verdenken? 😉
Mir ging es lediglich darum aufzuschlüsseln, weshalb ich den von einigen wenigen geäußerten Unmut darüber, dass die Spieler SCHON „müde im Kopf“ seien, nicht nachvollziehbar finde: Weil dieses Problem nicht rein chronologischen Gesetzen folgt, sondern zu den verschiedensten Saisonzeitpunkten auftreten kann und sehr komplexer Genese ist.
Nun packt auch mich die Müdigkeit, also Schluss für heute.
Gute Nacht!


Stiller
19. Dezember 2016 um 0:10  |  577878

@ahoi! 😉 . Nächtle.


19. Dezember 2016 um 0:18  |  577879

@herthamux..also mich wundert das schon ein bissle..mit Chronologie geht da in der Tat nix. Aber dieses Wort von der Müdigkeit kommt ja nun wiederholt, insofern eine Art Muster. Und immer dann wird es für mich interessant.-Na, ich bin jedenfalls gespannt, was die MoPo dazu schreibt. Kommt ja, wie angekündigt, heute dazu ein Artikel.
Manchmal reicht es ja schon, nachzuhaken, was mit dem Begriff genau gemeint ist, denn jeder verbindet damit vermutlich unterschiedliche Dinge. Insofern würde eine genauere Beschreibung mir zunächst ja schon reichen …um verstehen zu können, um was es gehen könnte.


sunny1703
19. Dezember 2016 um 6:29  |  577880

@ubremer um 21 Uhr 12

Danke für den Link, dieser Beitrag war für mich ganz großes Kino. Zur Wiedervorlage in der Winterpause!!!!!! 🙂

Zur Leistung der Hertha in den letzten Spielen fällt mir nur ein, zum Glück war ich bei ihren Spieler nicht neutraler Zuschauer, zwei erste Halbzeiten und zwei komplette Spiele waren grottig anzuschauen und der neutrale Zuschauer hat vermutlich bald zur Fernbedienung gegriffen. Doch wenn am Mittwoch mit einer ebensolchen langweiligen im Grunde nicht ansehlichen Partie Darmstadt durch ein Eigentor mit 1:0 nach Hause geschickt wird, dann würden aus 5 grottigen Spielen neun Punkte geholt worden, einem Schnitt in Richtung mindestens internationaler Wettbewerb, ebenso wie 30 Punkte nach 16 Spielen.

Also Spiel erstmal wurschtegal, hauptsache Sieg. 🙂

Doch noch ist Mittwoch nicht gespielt. Deshalb ist alles hätte,hätte………!

@ubremer 20 Uhr 41

Skjelbred als B Position Herthas für die 8, da kann ich Dir nicht folgen, es sei denn wir haben eine unterschiedliche Vorstellung was diese Position angeht oder Du meinst das bezogen auf „wir stehen hinten drin und hauen die Bälle raus „Spiele wie am Sonnabend.

Mir fehlt bei Hertha die 8 er Lösung die Torgefahr stärker initiiert, selbst Darida konnte das bisher nicht bei seinen wenigen Spielen in dieser Saison. Ein Weiser, dem ich das zutrauen würde, ist mit seiner Dynamik und aufgrund mangelnder Alternativen rechts momentan unersetzbar.

Und da finde ich einen Allan mit seinen erst 19 Jahren und einer bei Hertha in dem Alter seltenst oder noch nie gesehenen Begabung für Defensivarbeit, Durchsetzungsvermögen und vor allem spielerischer Qualität wahrlich nicht als C Lösung. Nein, kein Dembele,der spielt auch auf einer anderen Position ,aber ein Allan und eine Wohltat für mein Fußballerauge inmitten einer Fußballerwelt von immer mehr Leicht – und Schwerathleten.

Sollte eine weitere Leihe nicht funktionieren, benötigt Hertha also keine C Lösung,sondern nach meiner Ansicht mindestens eine B Lösung, eine die die 8 und die 10 ausfüllen kann.

@Blauer Montag

Ich rate Dir mal, wenn Du Zeit hast Spiele der U19 oder der U17 zu besuchen, die U23 ist für mich schon eine Mannschaft derer, die es nicht so richtig geschafft haben. Die Wertigkeit dieser Mannschaften siehst Du darin, dass die U23 von Mainz und von Bremen noch die einzigen sind,die in der 3.Liga vertreten sind und das auch noch mit hinteren Platzierungen. Eventuell rückt Gladbach oder Dortmund nach, aber das war es.

lg sunny


fechibaby
19. Dezember 2016 um 8:39  |  577881

@dewm 18. Dezember 2016 um 21:41

Da Du ja am Mittwoch im Leuchtturm warst,
müsstest Du eigentlich wissen, wer da war!

Oder warst Du so betrunken und raffst
nichts mehr?


Herthas Seuchenvojel
19. Dezember 2016 um 8:41  |  577882

Guten Morgen allerseits

da haben sich Teile unserer Anhängerschaft am Wochenende echt von ihrer besten Seite gezeigt

Pyro im Stadion- check (übrigens das allererste Mal in Liga 1 & 2 im Redbullstadion)
Banner-check (Rest erübrigt sich)
unfreiwilliger ICE-Stopp nahe der dortigen Stadtgrenze dank lautstark pöbelnder Fans unsererseits, welcher zu 20 Anzeigen führte – check

meine Fresse, wir machen uns wieder beliebt


fechibaby
19. Dezember 2016 um 8:57  |  577883

@Herthas Seuchenvojel

Wenn ich so sehe, wie sich div. User hier
im Blog „benehmen“ und wie im
Leuchtturm sich anscheinend „normale“
Fans verhalten, dann muss man sich über das,
was in der Fankurve und der DB passiert, nicht
mehr wundern!


wilson
19. Dezember 2016 um 9:22  |  577884

„Die Mannschaft … macht mir den Eindruck, als sei sie müde im Kopf.“

Mich verwundert, dass diese vom Trainer ausgemachte Müdigkeit im Kopf stets die gesamte Mannschaft und nicht nur einzelne Spieler betrifft.

Mir ist trotz der Verwunderung bewusst, dass Fußball ein Mannschaftssport ist. Einleuchten indes will mir das Phänomen kollektive Müdigkeit nicht.


19. Dezember 2016 um 9:58  |  577885

Dardai über Hegeler: „Der Beste bei uns“ – Deshalb auch Kicker Note 5 !! Mensch Pal sei nicht so naiv sondern ehrlicher, denn ohne Jarstein hätten wir ne Packung bekommen. Also war/ist Rune für mich jedenfalls der beste Herthaner und das seit Wochen.


Plumpe71
19. Dezember 2016 um 10:08  |  577886

genauso so isses, aber Feinironie in Bezug auf Hegeler so geschickt zu verpacken, ist auch eine Kunst.

Wenn Hegeler einer der besseren gewesen sein soll, bleibt ja für die Benotung der anderen nicht mehr so viel Luft nach oben.


19. Dezember 2016 um 10:11  |  577887

@Susch -18. Dezember 2016 um 23:08 | 577867
Bin da ganz Deiner Meinung.

Statt mit Kalou zu verlängern der auch nicht schneller wird und uns sowieso einige Spiele wegen dem Afrika-Cup fehlt, sollte Hertha im Sommer einen jüngeren und schnelleren Spieler holen.
Pukki war zwar bei S04 nicht so toll, doch was er zur Zeit abliefert ist nicht zu verachten. Ebenso finde ich einen Serenren Bazee als RA vor Weiser als gute Alternative. Er kann ebenso LA oder HS spielen.
Dazu Maier und Friede einen Profivertrag geben – Bitte !!


Herthas Seuchenvojel
19. Dezember 2016 um 10:17  |  577888

kraule
19. Dezember 2016 um 10:48  |  577889

Ich meine weiterhin, wie zu Saisonbeginn, dass es eine Grüppchenbildung bei Hertha gibt. Das Mannschaftsgefüge scheint mir sehr labil zu sein und dieses „WIR-Gefühl“ funktioniert im Falle des Erfolges wohl fast immer.
Im sich evtl. anbahnenden Misserfolge (haben wir den jetzt? ich sage NEIN!) muss jedes Wort in der Öffentlichkeit gut abgewägt werden!
Jede leichtfertig geäußerte öffentliche (!) persönliche Kritik könnte verheerende Folgen haben.
Was macht Pal? Er stellt sich, Gott sei Dank, in der Öffentlichkeit vor die Mannschaft.
Pal hat wie jeder Mensch sicher auch seine Defizite, mit Sicherheit ist er aber ein Fußball-Fuchs und kennt das Profisein wie kaum anderer. Mit Sicherheit aber besser als wir ALLE hier im Blog.
Leute, dieser Typ (Pal) ist mit Sicherheit kein Dummer und er weiß wohl sehr gut was er macht. Er kennt mit Sicherheit auch die Wirkung seines Handeln.
Und er liegt zuweilen, wie viele seiner Trainerkollegen, auch mal taktisch oder aufstellungstechnisch daneben.
Na und?!


Eigor
19. Dezember 2016 um 10:50  |  577890

Die Welt wird immer kleiner. Besonders die der „Welt“

Inari
18. Dezember 2016 um 21:54 | 577846

Glückwunsch Hertha-Chaoten, ihr habt mal wieder den Verein toll repräsentiert. Eben ein Blick auf Welt.de :

Artikel „HASS GEGEN RB LEIPZIG. Ein neuer Tiefpunkt der Unmenschlichkeit“, featuring Hertha hooligans. […]

Die Bannerhalter gehören nach Den Haag ! :mrgreen:
Bis auf @apo (nur in allgemeiner Form) hat niemand darauf reagiert.
Da wird die Banneraktion von einem Schmierblatt auf eine Stufe mit Aleppo & Co. gestellt (Tiefpunkt der Unmenschlichkeit) und hier wird über die „pösen“ Herthaner geschimpft…

Ich will nicht diskutieren. Denkt bitte einfach nur einmal darüber nach…
Danke


fechibaby
19. Dezember 2016 um 11:10  |  577891

Ich vermute mal, der vollständige Kommentar
aus der Welt ist vielen Usern unbekannt.
Ich kann nichts verwerfliches bei diesem
Kommentar feststellen!

https://www.welt.de/sport/fussball/article160415773/Ein-neuer-Tiefpunkt-der-Unmenschlichkeit.html#Comments


Blauer Montag
19. Dezember 2016 um 11:41  |  577892

Danke für den Rat-/Vorschlag sunny

@Blauer Montag

Ich rate Dir mal, wenn Du Zeit hast Spiele der U19 oder der U17 zu besuchen,

Dieses Jahr ist arbeitsreich für mich bis zum 29. Dezember. Auch im Januar wird mein Arbeitsvolumen nicht geringer und ich kann noch nicht sagen, wieviel Freizeit mir bleibt.


Herthas Seuchenvojel
19. Dezember 2016 um 11:52  |  577893

19. Dezember 2016 um 12:00  |  577894

[…] [Immer Hertha] „Wir sind müde im Kopf“: http://www.immerhertha.de/2016/12/18/dardai-wir-sind-muede-im-kopf/ […]


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Dezember 2016 um 12:18  |  577896

@sunny

Skjelbred als B Position Herthas für die 8, da kann ich Dir nicht folgen, es sei denn wir haben eine unterschiedliche Vorstellung was diese Position angeht

Ich habe mich auf die Fakten konzentriert:
– welche Spieler hat Hertha für die 8 unter Vertrag?
– wielange laufen die Verträge?
– wer spielt auf der 8?

Darida und Skjelbred sind bis 2019 an Hertha gebunden. Spielen tut in den allermeisten Fällen Skjelbred (weil die A-Lösung Darida bei Hertha derzeit auf der 10 benötigt wird).

Wenn Du der Meinung bist, dass Hertha andere Spieler (als Darida und Skjelbred) mit anderen Fähigkeiten auf dieser Position bräuchte, ist das Dir ja unbenommen. Ändert aber nix an der Vertragslage

@susch

Meinst du nicht das da der Nachwuchs bei deinen A,B oder C lösungen zu kurz kommt?

Hm, habe mit keiner Silbe etwas zum Nachwuchs geschrieben.
Aber natürlich ist der Nachwuchs als erstes gefragt, zu schauen, ob und wo er für die Profis empfehlen kann.
Wenn ich es recht sehe, ist Arne Meier, der im hochgelobten 1999er-Jahrgang als DAS Talent gehandelt wird, auf welcher Position zuhause? Im zentralen Mittelfeld.
Und schon könnte sich ab dem nächsten Sommer eine weitere zukunftsträchtige Option im Profikader einfinden 😉


fechibaby
19. Dezember 2016 um 12:52  |  577897

@Herthas Seuchenvojel

Ich lese Opas Reisetagebuch immer gern.


Kamikater
19. Dezember 2016 um 13:07  |  577898

Heute wieder große Divergenzen in der Qualität der Schreiberlinge. Liegt wohl daran, ob sie Herthafan sind oder nicht. Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.

Danke @ub und @Herthamux für Eure Meinungen.


Herthas Seuchenvojel
19. Dezember 2016 um 13:12  |  577899

@fechi:
ich auch
ich mag zwar nicht mit allen seinen Ansichten übereinstimmen
und auch wenn wir früher öfters aneinander geraten sind, dann alleine über den Inhalt
er hat Biss und Leidenschaft, er verquert oder ignoriert keine Meinungen
das imponiert mir und ist heutzutage selten


Ursula
19. Dezember 2016 um 13:15  |  577900

…mir auch!!


Exil-Schorfheider
19. Dezember 2016 um 13:25  |  577901

Herthas Seuchenvojel
19. Dezember 2016 um 11:52 | 577893

„ich mach mich ma unbeliebt 😀“

Da geht noch mehr? 😉


Herthas Seuchenvojel
19. Dezember 2016 um 13:38  |  577902

@Exil:
ich hab schon die gelbe Karte
und „bin nichtmal wert, ignoriert zu werden“
reichts net, wenn Opa hier rausdrangsaliert wurde? 😉

und ja, ich kann noch viel viel mehr 😀


apollinaris
19. Dezember 2016 um 13:39  |  577903

Heute das zweite mal erst das Reisetagebuch gelesen. Und erfahren, dass es eine blauweiß – Aktion gab.,schon im Winter also..😉- dass es noch andere , bessere Spruchbänder gab. Aber leider auch nicht, wem das unschöne zuzuordnen ist.-Jedenfalls bin ich schon der Meinung, das man , liest man die bürgerliche Presse alleine, nicht allzuviel Kontext hat , was die organisierte Fanszene anbelangt…und wenn, dann nur über negative Auswüchse berichtet wird.
Etwas mehr Neutralität und Information hätte ich da schon gerne.-
Aber hej…das bin ich in allen Ressorts gewohnt. 🙄🙃😏


kczyk
19. Dezember 2016 um 13:46  |  577904

„… Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.
Danke @ub und @Herthamux für Eure Meinungen. …“

*denkt*
da brauchts keinen kontext


coconut
19. Dezember 2016 um 14:03  |  577905

Kicker Noten…:

Jarstein (2,5)
Weiser (Ohne Bewertung)
Hegeler (3,5)
Lustenberger (4,5)
Plattenhardt (4,5)
Stark (3,5)
Allan (4,5)
Haraguchi (5)
Kalou (5,5)
Schieber (5)
Ibisevic (4,5)

Einwechslungen:
11. Pekarik (4) für Weiser
46. Darida (5) für Kalou


jenseits
19. Dezember 2016 um 14:13  |  577906

Die 5 steht bei Hegeler aber nur hinter dem Komma. Danke, @coconut.


19. Dezember 2016 um 14:19  |  577907

..bis auf Allan/Stark ( da drehe ich die Noten), einverstanden mit den Noten, leider..


Plumpe71
19. Dezember 2016 um 14:20  |  577908

Falls noch nicht bekannt, das Trainerkarussell dreht weiter in dieser Saison.

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/667141/artikel_schubert-droht-das-aus—kommt-hecking.html


Exil-Schorfheider
19. Dezember 2016 um 14:32  |  577909

Übrigens gab es laut Zentralorgan eine Politik der lockeren Handhabe:

http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/stoppt-plakat-wahnsinn-49377552.bild.html


19. Dezember 2016 um 14:34  |  577910

Ich habe ja einen ganz guten Eindruck vom Schubert. Aber die Tendenz ist spricht einfach ziemlich eindeutig gegen ihn..Hecking fand ich immer ganz gut..aber ist der nicht zielich klar gescheitert in Wolfsburg?-Komisch manchmal..


Herthas Seuchenvojel
19. Dezember 2016 um 14:35  |  577911

@Exil: nee also, Anfänger
die großen Artikel kann jeder verlinken,
die kleinen musste inhaltlich mitnehmen 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Dezember 2016 um 14:45  |  577912

@JordanTorunarigha

hat seinen ersten Profivertrag bei Hertha unterschrieben – twittert Manager Michael Preetz samt Foto – hier


Plumpe71
19. Dezember 2016 um 14:47  |  577913

naja, hiess es bei Schubert nicht sehr lange, dass er eher auf die gute Arbeit seines Vorgängers bauen konnte, aber der Trend spricht schon klar gegen ihn, Raffa nach seiner Verletzung noch nicht in der Form, die er davor hatte und Dahoud, den ich für sein Alter schon für recht ausgereift halte, spielt bisher auch eher ne mäßige Runde, da fehlen die Ergebnisse.

Hecking halte ich nach wie vor für einen guten Trainer , viel bewegt hat sich unter Ismael ja nicht, also wirklich Hecking ?
Vielleicht auch ein strukturelles Problem, dazu ein Kaderbau mit Akteuren wie Draxler und Gustavo, die ständig mit Angeboten kokettieren, kein leichtes Pflaster.


19. Dezember 2016 um 14:58  |  577914

Hecking hat den Kader aber mit Alloffs zusammengestellt…


19. Dezember 2016 um 15:00  |  577915

fein, go, Jordon, go!-Für mich potentiell der Nachfolger von JAB..


Plumpe71
19. Dezember 2016 um 15:08  |  577916

dann ist er vielleicht ein sehr guter Trainer und eher schlechter Einkäufer ? Käme mir dann irgendwie bekannt vor 😉


Bob
19. Dezember 2016 um 15:13  |  577917

Schönes Foto von Preetz. Was bringt es, wenn der Junge nicht spielt?
Die Jungs aus der Akademie(Mittelstädt, Kohls), die zur Zeit im Kader sind kriegen ja auch keine Chance.


19. Dezember 2016 um 15:21  |  577918

Jordan T. , da lehne ich mich aus dem Fenster..wird in ein , zwei Jahren spielen..das habe ich bisher noch von keinem gesagt..Mal sehen..Morales und Fabi hatte ich Bundesliga zugetraut, Perdeday weniger. Und bei dem guten Mukki habe ich mich anscheinend völlig verdaddelt,,
Kohls und Mittelstädt habe ich zu wenig gesehen und gar keinen Eindruck bisher. Platte zu verdrängen, ist sehr schwer.- Für Kohls würde ich vielleicht eine Leihe anvisieren.


kczyk
19. Dezember 2016 um 15:24  |  577919

„… Was bringt es, wenn der Junge nicht spielt? …“

*denkt*
nun steht er erst einmal im schaufenster eines spitzenvereins der BL


Exil-Schorfheider
19. Dezember 2016 um 15:36  |  577920

Außerdem erfüllt er die Local Player-Anforderungen.

Man muss auch hinter die Kulissen der Unterhaltungsindustrie blicken…


Zippy
19. Dezember 2016 um 15:37  |  577921

Super Sache, freue mich für Herrn „T.“. 😉
Ich bin bei ihm auch ziemlich sicher, dass er mal Stammspieler bei einem Bundesligaverein werden wird.
Ich traue dasselbe allerdings auch weiterhin dem Mukhtar zu, der spielt ja nicht irgendwo zB. beim Amrokgang Sports Club, sondern macht sich in einer europäischen Liga auf ordentlichem Niveau ganz gut.


HerthaBarca
19. Dezember 2016 um 15:46  |  577924

>>>>> Drüben geht’s weiter!


Joey Berlin
19. Dezember 2016 um 15:52  |  577925

@Eigor
19. Dezember 2016 um 10:50 | 577890,

Herrn Beck sind die Maßstäbe wohl etwas verrutscht:

Ein neuer Tiefpunkt…

Rangnick ist als Kenner der Fanszenen gelassener und reagiert souverän – braucht ja auch keine „Klicks“ zu generieren. Pal auch noch verbal abzugrätschen ist schon dummdreist. Preetz hat mit seiner Stellungnahme zum Banner alles gesagt.


19. Dezember 2016 um 16:46  |  577936

habe den verlinkten Welt-Beitrag jetzt gelesen: für mich nicht wirklich besser als das Spruchband selbst..


19. Dezember 2016 um 17:00  |  577939

[…] sollen nach Informationen des Kickers allesamt in die Startelf zurückkehren. Der Internet-Blog Immer Hertha berichtete am Sonntag, dass auch Sami Allagui seine Chance bekommen […]

Anzeige