Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Mit zwei schönen Toren versöhnte Hertha BSC die 31.912 Zuschauer, die den Weg an diesem kalten Dezemberabend ins Olympiastadion gefunden hatten. 2:0 (0:0) hieß es gegen den SV Darmstadt. Spektakulär der Freistoß aus fast 30 Metern von Marvin Plattenhardt zur Führung (53.). Salomon Kalou machte mit seinem Kopfball-Tor zum 2:0 den Deckel auf den siebten Sieg im achten Saisonheimspiel. Hertha beendet somit das Jahr mit 30 Punkten als Tabellen-Dritter.

Eindrucksvoll war vorab nach den Ereignissen auf dem Breitscheidplatz die Gedenkminute samt Handy-Lichtermeer im Olympiastadion.
 

Dardai: Wir wollen ab Januar noch mal 30 Punkte

Pal Dardai: Glückwunsch an die Mannschaft. Es war schwierig, ein schnelles Tor zu machen, weil der Gegner gut gearbeitet hat. Wir haben nach 35 Minuten die Geduld verloren. Das Tor von Marvin war der Dosenöffner. Dann kam das wunderschöne Tor von Salomon. Ein verdienter Sieg. Wir sind sehr zufrieden. Soweit eine tolle Saison. Danke an die Mannschaft, den Trainerstab, die Physios, den Manager, der Präsident. Mein Ziel ab Januar ist: Wir wollen noch mal 30 Punkte sammeln.

 

Ramon Berndroth: Als Trainer von Darmstadt hat mir das nicht gefallen. Aber als Fußballer sage ich, das war ein Traumtor von Hertha, dieser Freistoß.

Kalou: Wir wollten für die Stadt gewinnen

Salomon Kalou: Es waren schwierige 48 Stunden für Berlin. Wir hatten die Möglichkeit, etwas Freude zu spenden. Wir wussten, dass wir für die Stadt gewinnen mussten.

 

Heimsieg und Überwintern auf Platz 3! 💪🙌 Jetzt kann Weihnachten kommen 😉🎄 #Hahohe @herthabsc #BSCD98

A photo posted by Valentin Stocker (@vstocker89) on


 

Meine Three-Stars beim 2:0 gegen Darmstadt sind ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


116
Kommentare

Jap_de_mos
21. Dezember 2016 um 22:40  |  578346

Ha


Stiller
21. Dezember 2016 um 22:45  |  578348

Ho!


treppensitzer
21. Dezember 2016 um 22:46  |  578349

He!


kczyk
21. Dezember 2016 um 22:52  |  578351

🙂


boRp
21. Dezember 2016 um 22:53  |  578353

Kalou wollte (endlich mal wieder?) richtig was zeigen. Für mich der Auffälligste. Schelle wollte jeden wichtigen Zweikampf selbst gewinnen – 1a. Platte durch Tor und Assist der natürliche dritte Star.


Derby
21. Dezember 2016 um 22:56  |  578354

Meine Drei sind auch die ersten Drei – bisher.

Marvin
Salomon
Jens

Alle Achtung für Jens Hegeler. Sehr gutes Spiel in der IV. Sollte er weiter gehen in der Winterpause – bleibe auf der Position.

Schwieriges Spiel – gut gemeistert. Man hat gesehen, dass einige Spieler fehlen, einige auf dem Zahnfleisch gehen und einige total ausser Form sind.

Aber das geht anderen Mannschaften auch so. Wir hatten fast keinen Einbruch in der Hinrunde – nur die letzten beiden Spiele waren nicht so dolle.

Heute haben wir uns rausgekämpft und in die Winterpause gerettet. Klasse!!!

Wir gehören dort oben nicht hin. Aber wir sind dort oben. Manche haben einfach viel zu hohe Anprüche an eine durchschnittliche Mannschaft wir unsere.

Ein Hoch auf dem Mannschaft und den Trainer, wobei wir allerdings wissen, dass wir uns noch verstärken müssen. Vielleicht können wir in Winterpause ja die ein oder andere Verstärkung leihen.

Allen geruhsame Feiertage.

Geile Hinrunde!!!!!


kczyk
21. Dezember 2016 um 22:58  |  578355

leuts und leutsinnen,
habt besinnliche festtage, eine fette gans (oder ähnliches) und einen leuchtenden jahreswechsel.
wir lesen uns im nächsten jahr wieder.


Stiller
21. Dezember 2016 um 23:06  |  578357

Grüß Dich, @kczyk, feier ein wahlweise Frohes oder auch besinnliches Fest und lass Dich recht bald wieder blicken. Sollte es in den hohen Norden gehen, dann grüße mir auch die Rentiere. 🙂


HNdorfer
21. Dezember 2016 um 23:12  |  578361

Es war ein wichtiges Spiel – für die Anwesenden,
für Berlin und für Hertha. Es war für viele so auch für mich ein Ventil für die Emotionen der letzten Tage. Danke dafür allen die dazu beigetragen haben. Danke Hertha ich fand es war ein würdiger Rahmen. Euch Allen schöne und friedvolle Weihnachten.


Stiller
21. Dezember 2016 um 23:13  |  578362

Übrigens, @kczyk: Heavy Cloud No Rain …


21. Dezember 2016 um 23:16  |  578363

Tolle Hinrunde von Hertha BSC.

Danke dafür.

Unsere Top 3:

MP21 & RJ22 & MW23

Meine Familie und meine Wenigkeit waren heute nicht im Stadion. Nach dem Ereignis vom Montag war uns nicht danach (aber nicht aus Angst), erst recht nicht nach unserem heutigen Besuch an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.

Allen Immer Herthaner(innen) ein besinnlichles und friedliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben.


Inari
21. Dezember 2016 um 23:33  |  578372

Frohe Feiertage an euch alle.


pathe
21. Dezember 2016 um 23:44  |  578373

30 Punte und 3. Platz! Einfach nur geil!

Aber mit einem Auftritt wie in der heutigen ersten Halbzeit muss man sich nicht beschweren, wenn auch gegen Ingolstadt am 4.2. nur gut 30.000 Zuschauer den Weg ins Stadion finden. Das war wirklich schwer zu ertragen…


Papa Zephyr
22. Dezember 2016 um 0:06  |  578376

Quatsch, Das hat doch überhaupt nix mit Herthas Spielweise zu tun, dass heute nur 30.000 kamen.


22. Dezember 2016 um 0:17  |  578378

Wer immer hier auch von Hertha BSC mitliest:

Hans-Joachim Altendorff ist bereits am 12.05.2016 verstorben, weshalb die Geburtagsgratulation auf der offiziellen Vereins-Webseite in eine Erinnerung an seine Person anlässlich seines 76. Geburtstages umgewandelt werden sollte.


Papa Zephyr
22. Dezember 2016 um 0:19  |  578379

Und am 4.2. werden es kaum mehr Zuschauer werden, weil viele Berliner im Skiurlaub sind, und es den anderen immer noch zu kalt sein wird, selbst wenn Hertha bis dahin nach Siegen in Leverkusen und Freiburg auf Platz 2 stehen sollte…


Bolly
22. Dezember 2016 um 0:26  |  578380

Sehe ich auch so @Papa und ja, nicht die beste erste HZ in dieser Saison,
Allerdings mit 7 Halb/Chancen war es für mich nicht grottig.
Aber ich mag auch kein 🍺 somit hätte es mich auch nicht
zu den Bierständen geführt. Vorzeitiger Nachhauseweg kommt
auch nicht in Frage, was nun?
Bin letztmalig nach Rückstand gegen Köln nach Hause gegangen,
Bestrafung folgte unverzüglich #AlvesTordesJahres

Ich sehe ein Team, was sich gefunden hat, reingebissen.
Mit der EURO NICHT QUALLI sämtliche Vorurteile weggeblasen hat.
Was wurde nicht alles in Frage gestellt?
Und jetzt gewinnen wir schon Spiele, die früher nur die Bayern gewonnen haben, auch wieder nicht gut. Nur Standards, enttäuschend.
Klar ist es nicht mehr die Frische, aber wo ist die denn bei Dortmund, Schalke oder Leipzig heute?
Nö ich denke, nie war ich tiefenentspannter als heute.


pathe
22. Dezember 2016 um 0:28  |  578381

@Papa Zephyr um 0:06 Uhr
Das habe ich auch nicht behauptet.


Helli
22. Dezember 2016 um 0:28  |  578382

Mir haben die Gedenkminute, die Ruhe im Stadion, die Disziplin gefallen.
Wir hatten anschließend 90 Minuten eine wunderbare Ablenkung vom Anschlag.
Mit den 30 Punkten kann ich sehr gut leben.
Pal ist ein Glücksfall für uns.
Ich freue mich auf 2017, ich denke die letzte Rückrunde wird sich nicht wiederholen.
Allen Herthanern -innen eine besinnliche Zeit, bleibt gesund!


Derby
22. Dezember 2016 um 0:30  |  578383

Der Kicker von morgen schreibt vom neuen Interesse an Kiotake.

Did wäre doch ein schönes Rückrundengeschenk.

Hegeler und Baumjohann sind auf der Liste von St Pauli.


Jack Bauer
22. Dezember 2016 um 0:43  |  578384

Ich sag mal so: ich leiste ein bisschen Abbitte in Sachen Hegeler, der es bis auf die Standards sehr gut gemacht hat. Und ich leiste auch Abbitte in Sachen Banner gegen Rangnick vom Samstag. Auch wenn ich sie nicht dermaßen daneben sehe, wie viele hier, so sehe ich doch ein, dass sie kontraproduktiv waren und über das Ziel hinaus geschossen sind. Um so schöner, dass heute das Stadion und die Kurve im speziellen sehr schön reagiert haben und eine teilweise Atemberaubende Atmosphäre geschafft haben. Und ich dachte schon, sowas geht nur in einem vollen, modernen, reinen Fußballstadion.

Selbst Herr Linke dürfte wohl seine frühe Meckern heute zurücknehmen…

Absonsten: 30 Punkte nach 16 Spielen sind herausragend, die Spielweise der letzten Spiele eher weniger. Ich bin mir sicher, Dardai weiß darum. Seine Ansage ist mutig (nochmal 30 Punkte holen). Dafür nötig: Mehr Flexibilität, ein Spielsystem welches die Spieler nicht nach 12 Pflichtspielen mental überfrachtet und die Kaderplätze 14-20 bei Laune hält. Auf geht’s, alle an einem Strang, dann sind große Ziele erreichbar.


Traumtänzer
22. Dezember 2016 um 0:44  |  578385

Tja, mir war durchaus mulmig zu Mute, heute ins Stadion zu gehen. Bin trotzdem froh, dass ichs gemacht habe. Aber 31.000 Zuschauer ist zwar angesichts der Gesamtgemengelage in dieser Stadt gerade nachvollziehbar, dafür, dass es für Hertha aber um die zwar geringe, aber dann tatsächlich doch eingetretene Aussicht auf Platz 3 ging, natürlich ein herber Schlag ins Resonanzkontor. Rechnet man die Darmstädter Fans noch raus, landet man wahrscheinlich unter 30.000. Bitter. Danke übrigens an die Darmstadt-Fans für ihre Solidaritäts-Bekundung (via Banner).

Nichtsdestotrotz: Schöner Jahresabschluss aus blau-weißer Sicht. Spiel von Hertha, gerade in der ersten Hälfte fand ich nicht so pralle. War halt gähnendes Ballgeschiebe, ohne irgendwie nennenswert Gefahr für Darmstadt zu erzeugen. Zweite Hälfte wurde es dann deutlich besser. Plattes Freistoß war einfach genial. Kalou mit einem weiteren Tor und viel besserer Körpersprache als zuletzt, auch wenn dem Kalou-Tor ein Ibi-Schubser im Darmstädter Strafraum voraus ging. Grenzwertig.

Bin heilfroh, dass im Stadion selbst und drumherum nichts weiter passiert ist und hoffe, dass der verantwortliche Flach-Spacko vom Breitscheidplatz bald gefasst wird. Fußball wird da ja mal echt zur absoluten Nebensache.

Leute, lasst es Euch gut gehen und habt schöne Feiertage und einen hoffentlich guten Start ins neue Jahr.


Calli
22. Dezember 2016 um 0:46  |  578386

So wie der Hegeler gespielt hat die beiden letzten Spiele, könnte man f ihn im Winter ja fast noch ein paar Groschen bekommen. Oder man behält ihn sogar noch bis zum Sommer wegen der Anfälligkeit unserer IV. Aber zur Einordnung: heute war hinten wenig zu tun u Leipzig hätte 4,5 machen können.


Papa Zephyr
22. Dezember 2016 um 0:47  |  578387

See@pathe
Ok, hatte ich dann falsch verstanden.
Am Fernseher fand ich das Spiel nicht gruselig, auch nicht die erste Halbzeit.
Anfangs souverän, aber ohne Durchschlagskraft nach vorne, da die Pässe dort nicht so ankamen, wie gewollt.
Dann Mitte der ersten Halbzeit insgesamt etwas fahrig und unkonzentriert, wie schon öfter in den letzten Spielen gesehen.
Wurde diesmal vom schwachen Gegner nicht ausgenutzt. Dann zum Schluss der ersten Halbzeit die Chance Kalous, die auch gut hätte rein gehen können.
Wer mehr erwartet bei solch einem Spiel sollte meiner Meinung nach seine Erwartungshaltung überprüfen 😉


Kamikater
22. Dezember 2016 um 1:23  |  578389

Danke an den gesamten Verein Hertha BSC für viel Freude in der ersten Saisonhälfte.

Was wurde dieses Team von den üblichen Verdächtigen hier schon abgeschrieben! Lachhaft! Egal, die Negativschreiber sterben eben nie aus. Schlimm nur, wenn es gar keine Herthafans sind, die hier ihren alltäglichen Mist ablassen. Insbesondere vor jeder Saison.

Egal, wie können stolz auf sie Mannschaft und Berlin sein!

Wenn wir jetzt noch 30 Punkte westlichen 18 Spieltagen holen würden, war’s eine Bombensaison!

HaHoHe!


Herthas Seuchenvojel
22. Dezember 2016 um 1:32  |  578390

die östlichen nehm ich auch gerne mit
gibt’s dafür Zusatzpunkte? 😀


Bennemann
22. Dezember 2016 um 3:54  |  578391

ich finde die Bezeichnung „Flach-Spacko“ für einen Mörder recht verharmlosend:(

Enorm geile Hinrunde! Danke dafür, Hertha:)


22. Dezember 2016 um 4:13  |  578392

.. einen habe ich doch noch..dass die Mannschaft gestern am Spieltag am Breitscheidtplatz war, rechne ich diesem, meinem Verein hoch an. Höher geht es nicht.


backstreets29
22. Dezember 2016 um 8:44  |  578397

Guten Morgen,
erneut kein Leckerbissen (Ausnahme das 1:0)
unter den Eindrücken, unter denen auch die Mannschaft steht,
konnte man das aber auch nicht erwarten.

Auch wenns ein Sieg war, über gewisse Dinge darf der 3. Platz nicht hinwetäuschen, die man nun in der Winterpause trefflich diskutieren
kann.
Kalou ist einfach zu langsam. Als alleinige Spitze super, aber nicht
als Linksaussen.
Stocker würde ich, ebenso wie Hegeler, Baumjohann und Allagui abgeben.
Haraguchi muss in der Rückrunde den nächsten Schritt machen.
interviews über Saisonziele schiessen keine Tore
Ansonsten wars eine geile Saison 😉


schnuppi
22. Dezember 2016 um 8:52  |  578398

…apollinaris, das sehe ick auch so.Könnt schon wieder heul’n. Besinnliche Weihnachten und ein donnerndes HAHOHE


pathe
22. Dezember 2016 um 8:54  |  578399

@ Papa Zephyr
22. Dezember 2016 um 0:47 | 578387

„Wer mehr erwartet bei solch einem Spiel sollte meiner Meinung nach seine Erwartungshaltung überprüfen 😉 “

ICH habe keine gesteigerte Erwartungshaltung. Ich gehe bei jedem Spiel ins Stadion. Egal wie kalt es ist. Weil es mir um Hertha geht, nicht um ein fußballerisches Spektakel. Und für mich war gestern alles super! Nicht eine Sekunde hatte ich Zweifel, dass wir das Spiel nicht gewinnen würden. Und einem solchen Freistoß, wie den von Plattenhardt im Stadion beiwohnen zu dürfen, hat ja auch was.

Mir ging es gestern bei meinem Kommentar darum, dass Hertha bei einer etwas attraktiveren Spielweise vielleicht den einen oder anderen Zuschauer mehr überzeugen könnte, ins Stadion zu gehen. Das gestrige Spiel konnte man m. E. wirklich nur einem Hertha-Fan zumuten. Einen neutralen Fußballfan kannst du mit einer solchen Darbietung nicht hinter dem Ofen hervorlocken.


Blauer Montag
22. Dezember 2016 um 8:58  |  578400

So geht’s mir auch gerade schnuppi
22. Dezember 2016 um 8:52 | 578398


pathe
22. Dezember 2016 um 8:58  |  578401

Wir haben übrigens noch einen Punkt mehr als in der letzten Saison nach dem 16. Spieltag. Das finde ich außerordentlich bemerkenswert und erfreulich!

Und da ich nicht glaube, dass wir in dieser Rückrunde so einbrechen wie in der letzten Saison, halte ich eine Qualifikation für die CL durchaus für machbar. Für die EL sowieso.


fg
22. Dezember 2016 um 9:03  |  578402

http://www.fussball.news/ist-hiroshi-kyotake-herthas-wunschtransfer-fuer-den-winter/

Hier wird nochmal auf den Kicker Bezug genommen. Dementsprechend steht eine Leihe zur Debatte.
Könnte ich erst mal sehr gut mit leben.

Kann jemand sagen, was genau auf dem Banner von Darmstadt stand?


Dartpio
22. Dezember 2016 um 9:16  |  578403

Ich fand es ganz toll, das alle 22 Spieler mit Trauerflor aufgelaufen sind. Aber warum ist Anis-Ben Hatira ohne Trauerflor eingewechselt worden, wollte er nicht oder hat er es nur vergessen?


Start-Nr.8
22. Dezember 2016 um 9:18  |  578404

Gutes Spiel, herausragende Saison!! Weiter so! Noch 30 Punkte nach der Pause wär schon schön… 🙂

Danke, Pal, Danke and alle Trainer und Mitarbeiter und Danke an diese Mannschaft. Ihr habt mir viel Spaß bereitet diese Hinrunde. Diese Leistung kann man kaum hoch genug einordnen.

Und Allagui würde ich gerne mal länger, als 15 Minuten sehen.


fg
22. Dezember 2016 um 9:19  |  578405

Noch ein paar Anmerkungen:

Hertha hat echt schon fetten Abstand auf Leverkusen, Mainz und Schalke. Wenn Hertha nicht völlig einbricht, dürften die hinter uns bleiben.

Ich hoffe sehr, dass in der Rückrunde zumindest die Schlüsselspieler deutlich weniger verletzt sind und gerade Leute wie Weiser, Darida, Kalou und Ibisevic durchspielen können und Duda bald helfen kann.

Das Spiel gestern war in Ordnung, dennoch verstehe ich nicht, warum die erste Halbzeit so ruhig angegangen wird. Eine fußballerisch so limitierte Mannschaft wie Darmstadt müsste man mehr unter Druck setzen und zu Fehler zwingen.
Und hatte Hertha den Ball gewonnen, dauerte es leider oft lange, bis es nach vorne ging.
Ich hätte mir einen aggressivere und offensivere Ein- und Aufstellung gewünscht.

Bei Lustenberger stört mich einfach, dass er – meiner Wahrnehmung nach – einfach zu oft den Pass zurück sucht, im Grunde als erste Option. Teilweise guckt er nicht mal, ob er bedrängt ist sondern lässt gleich wegklatschen nach hinten. Das ist dann für die Spieleröffnung kontraproduktiv, gerade, wenn es wie eben angesprochen nach ballgewinnen mal schnell umgeschaltet nach vorne gehen kann.
Bei Skjelbred und Darida sieht man öfter mal, dass sie als Mittelfeldler sich den IVs anbieten, den ball bekommen, sich drehen und nach vorne gehen oder spielen. Das braucht es ja dann auch, um sich aus dem Pressing zu befreien. Eben Ballsicherheit und Mut.
Besonders schade finde ich es, dass Lustenberger es ja durchaus auch immer mal wieder zeigt, dass er es anders kann und tolle Pässe beherrscht (zum Beispiel in Wob vor dem Elfer auf Schieber).

Allagui hat mir gestern richtig gut gefallen, schön mehrfach das 1:1 gesucht und gewonnen, das schafft Räume und bringt Gefahr.


Plumpe71
22. Dezember 2016 um 9:26  |  578406

pathe

22. Dezember 2016 um 8:58 | 578401

sehr ambitionierte These, machbar sicherlich und ich würde es mir wünschen, denke aber eher dass es hinten heraus nicht reichen wird. Ein EL Platz sehe ich maximal, denn uns fehlt es aus meiner Sicht in der Breite und wir müssten nahezu verletzungsfrei durch die Rückrunde kommen.

Duda ist noch immer die große Unbekannte in jeder Hinsicht und bei Mannschaften wie Dortmund, LEV und Gladbach fehlen derzeit einfach nur die Ergebnisse. Mal schauen, was Hecking bei Letzteren bewegt, und wie lange wird man bei Bayer mit Roger Schmitt noch stillhalten.

Zu guter Letzt wird Gelsenkirchen im Winter auch noch mal personell nachlegen, um die CL mit Brachialgewalt zu erreichen.

Sollte die Mannschaft vielleicht tatsächlich als 4. oder sogar höher am 34. ST einlaufen, wäre Dardai ein außergewöhnlicher Trainer, spätestens ab dem Zeitpunkt steht er auf einigen Zetteln, da bin ich mir sicher. Widmayer möchte ich da natürlich mit einbeziehen, der Co wird ja oft unterschätzt, leistet aber in der täglichen Arbeit mit der Mannschaft auch sehr viel.

Ich bin derzeit zufrieden, dass sich nach der holprigen Saisonvorbereitung , dem El Aus und der unglücklich moderierten Kapitänsabwahl viele – sicher auch meine- Befürchtungen über eine schwierige Saison nicht bewahrheitet haben. Ich sehe den Schlußspurt der Hinrunde ähnlich wie @apo, aufgrund der Formschwäche einiger nach Verletzungen, den Ausfällen und wie oft personell improvisiert werden musste, ist so manches entschuldbar und ein 3. Platz ist eine überragende Teamleistung, Punkt.


fg
22. Dezember 2016 um 9:28  |  578407

@plumpe:

Ich denke, der Punkteabstand auf die von dir genannten Vereine ist schon zu dick.


Plumpe71
22. Dezember 2016 um 9:33  |  578408

@fg,

Das Punktepolster ist schon üppig, kann aber schnell schmelzen, wenn ich da an letzte Saison denke

Das läßt sich an zwei, drei Spieltagen korrigieren, die nehmen ihre Minikrise jetzt, irgendwann wir dann wieder und schon sind wir eng beisammen und wenn es um Big Points geht.. 😉 wissen wir ja alle und die deutlich höhere Substanz grade beim BVB erkenne ich an.


fg
22. Dezember 2016 um 9:35  |  578409

Bei Dortmund zweifelsohne, die sehe ich auch am Ende sicher mit Bayern und RedBull auf den ersten drei.


Plumpe71
22. Dezember 2016 um 9:43  |  578410

@fg, Denk ich auch, ich hatte unser Spiel gestern auf dem Laptop eher so nebenher und das Spektakel Bayern-RB hab ich mir auf die Leinwand geworfen

Von Leipzig war ich enttäuscht, ein sehr einseitiges Spitzenspiel und nach dem Fauxpas im Aufbauspiel von RB vorm 2:0 und der berechtigten Roten Karte war leider jede Spannung raus. Für mich gestern der beste Auftritt von Bayern, auf den Punkt fit, fokussiert und personell hat Ancelotti alles richtig gemacht, Leipzig blieb gestern vieles schuldig, abschreiben würde ich die aber noch nicht.


22. Dezember 2016 um 9:49  |  578411

@Dartpio

Bist du sicher, dass die Trauerbinde nicht einfach nur verrutscht ist? Unter den Ärmel vielleicht?


Zippy
22. Dezember 2016 um 9:55  |  578412

Scheint ja ein vernünftiger „Jahresabschluss“ gewesen zu sein. Das Ergebnis war wichtig, um nicht in einen echten Negativlauf hineinzukommen.
Gut, dass Kalou getroffen hat.
Er ist weder ein Linksaußen, noch ein „echter“ Stürmer, er ist eine hängende Spitze (für mich). Ich glaube schon, dass er Ibisevic braucht, um zu funktionieren.
Hertha spielt ja ein „schiefes“ System, in dem der Linksaußen sich nicht zwingend wie ein Außenspieler verhalten muss, weil Plattenhardt die offensive Lücke (an der Außenbahn) füllt.
Defensiv gibt es auf der Seite ein Problem, das liegt aber oft auch an Plattenhardt und nicht nur an der mangelnden Unterstützung, denn die defensiven Probleme waren in dieser Saison auch vorhanden, als Haraguchi vor ihm gespielt hat – der deutlich engagierter nach hinten arbeitet.


Plumpe71
22. Dezember 2016 um 10:09  |  578413

auf den Flügeln würde ich Kalou auch eher nicht sehen, da ist er aus meiner Sicht auch nicht ideal eingesetzt, für mich spielt er eine Rolle ähnlich wie Ramos seinerzeit, ein Knipser grundsätzlich, aber auch mit viel Spielverständnis und der Fähigkeit sich auch mal fallen zu lassen und eine Aktion einzuleiten, im Verbund mit Ibi und Weiser in guter Form kaum verzichtbar. Platte sehe ich ähnlich, und wunder mich dass der nicht schon auf der Rille läuft. Neben dem LAV ersetzt er schon seit längerer Zeit den fehlenden Aussenbahnspieler, dazu seine guten Standards, für mich einer der stabilsten Spieler der Hinrunde.
Defensiv sind ein paar Wackler drin und Brooks hilft oft auf dem Flügel aus, aber seit Kobi bin ich mit Platte auf der LAV sehr zufrieden. Da wurde von Nürnberg bei Transfer so viel geunkt, das von Weltklasse über Kreisklasse stufenlos alles bei ihm vertreten ist. Für mich bringt er Konstanz mit, dazu ist er auf den ersten 10 Meter eminent antrittsschnell, hab mir das vor zwei Jahren in Neuruppin aus nächster Nähe angesehen, war schon beeindruckend.


Etebaer
22. Dezember 2016 um 10:21  |  578414

Gratulation zu der Riesen-Hinrunde 2016/17 – einfach Klasse!
Formstärke ist kein Glück, sondern harte Arbeit und ein Qualitätsmerkmal!
Ausfälle verkraften zu können ist kein Glück, sondern harte Arbeit ein Qualitätsmerkmal!
Die Zeichen der Zeit zu erkennen ist keine Hellseherei, sondern kluige Voraussicht und ein Qualitätsmerkmal!
Sich jetzt auf die Rückrunde einschwören, als Mannschaft, als Verein, als Stadt, dann geht richtig was Gutes!

Gute Erholung, Frohes Fest, Guten Rutsch und Auf Ein Neues!


Dan
22. Dezember 2016 um 10:29  |  578415

Nochmals 30 Punkte ist eine Hausnummer bei 21 Punkten zuhause und 9 auswärts, wenn wir nächstes Jahr Bayern, Dortmund, Leipzig, Hoffenheim, Frankfurt und Leverkusen in Berlin begrüßen dürfen.

Da muß an einer erfolgreichen Auswärtsschraube ziemlich gedreht werden.

Bin wahrlich kein Kalou – Fan, aber meines Erachtens ist er im Paket mit Ibiseviv ein wichtige Komponente, die jedem der Beiden Platz verschafft. Wird interessant wie Herthas Offensivbemühungen aussehen, wenn Kalou zum Afrika-Cup fährt und sich die gegnerische Abwehr „nur“ auf Ibisevic konzentrieren muß.

Wäre ich kein Herthaner und nur Fußball-Gucker, hätte ich am TV schon manches Spiel von Hertha BSC weggeschaltet.

Aber als Herthaner verstehe ich unsere Sorgen um den Spielaufbau, wenn Spieler wie Brooks (öffnender Pass) und Weiser (Tempoläufe) fehlen oder Darida nicht die 100% Fitness nach seiner Verletzung hat, die er aber für seine Spielweise braucht.

Daher ist es zur Zeit meines Erachtens ein zäher Brei der serviert wird und vorallem Aufstöhnen wenn offensive Ansätze in Rückpässen und hintenrum Gespiele ala Ottl 2.0 enden. Aber so funktioniert schon fast die ganze Saison Herthas Ballbesitz Fußball ohne riskanten Passspielaufbau.

Aber will man wirklich bei 30 Punkten und bei der Konstellation meckern und mahnen? Vielleicht, aber nicht wirklich. Es läuft optimal, aber im Hinterkopf bitte auch behalten, dass wir mit 72 Torchancen nicht zur Spitze gehören sondern eher am Rande der Abstiegszone wandeln und mit sehr guten 33,3% Effektivität sehr abhänging sind die wenigen Chancen auch „optimal“ zu nutzen.

Aber in erster Linie sollten wir dieses Jahr mit der Hertha-Trommel um den Weihnachtsbaum rennen und uns für das nächste Jahr wappnen, da gibt es bestimmt wieder viel Redebedarf.

Somit allen vorsichtshalber schon mal ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch.

P.S.
Ich mochte Ottl, weil er in einer Zeit in der es für uns wichtig war, dass wir Spieler hatten, die das Tempo aus dem Spiel nehmen konnten. Das Tempo des Gegners, wenn wieder Welle um Welle gegen uns liefen.

Heute ist die Spielweise nicht unbedingt der Hit, weil wir eigentlich das Team sein könnten, dass wenigstens paar Wellen Richtung gegnerisches Tor schickt. Wir entschleunigen uns selbst, aber wie geschrieben aus meiner Sicht erklärlichen Gründen.


Zippy
22. Dezember 2016 um 11:24  |  578416

Ich finde übrigens gut, dass Dardai sich und der Mannschaft gleich mal ein Ziel ab Januar setzt. Selbst wenn nochmal 30 Punkte nicht wahrscheinlich sind und wohl niemand der Mannschaft und dem Trainerteam einen Vorwurf machen wird, falls sie am Saisonende „nur“ bei zB. 50-55 Punkten stehen sollten, ich hatte in der letzten Rückrunde teilweise den Eindruck, dass ein „Ziel“, für das alle gekämpft und gerannt sind, fehlte, so konnte dann auch nicht die „Leere“ im Kopf kompensiert werden.
Wenn das Ganze auch intern entsprechend kommuniziert und moderiert wird, gehe ich nicht von einer Wiederholung der letzten Rückrunde aus.


Blauweiss
22. Dezember 2016 um 11:30  |  578417

@Sir Henry 9:49

Da kann nix drunter rutschen (Langarm):

http://www.herthabsc.de/de/profis/bilder-darmstadt/page/12118–10276-10276-.html#.WFuq1Y-cGUk

Hoffe, das war nur ein Versehen und keine Absicht. Bei den Gerüchten, die es um ihn gab …


Dan
22. Dezember 2016 um 11:31  |  578418

@Zippy

„Ich finde übrigens gut, dass Dardai sich und der Mannschaft gleich mal ein Ziel ab Januar setzt. Selbst wenn nochmal 30 Punkte nicht wahrscheinlich sind und wohl niemand der Mannschaft und dem Trainerteam einen Vorwurf machen wird, falls sie am Saisonende „nur“ bei zB. 50-55 Punkten stehen sollten, ….“

Da biste aber bisle naiv. 😉 Lass mich kurz überlegen, war es 2007/ 2008 als man D.H. sein Ziel einstelliger Tabellenplatz um die Ohren hieb. Platz 10 wars mit 2 Punkte Rückstand auf 9.


Zippy
22. Dezember 2016 um 11:49  |  578420

@Dan
Da hast du natürlich Recht…wird aber D.H. damals ziemlich egal gewesen sein, dass „man“ das tat, und ich vermute, es würde auch Dardai und Preetz im Sommer egal sein…ich meinte damit eher die Personen, die für die Arbeit von Mannschaft und Trainerteam in irgendeiner Weise relevant sind.
Intern, vielleicht noch die Presse…die, so mein naiver Eindruck, gerade Hertha so wohlgesonnen ist, wie lange nicht mehr, ich denke auch eine schwache (nicht „grottenschlechte“) Rückrunde würde daran nichts ändern. 🙂


backstreets29
22. Dezember 2016 um 11:57  |  578421

Wieso traut eigentlich keiner Leipzig eine ähnliche beschissene Rückrunde zu, wie unsere letzte Saison?


HerthaBarca
22. Dezember 2016 um 12:03  |  578422

Hier mein Beitrag zu gestern bzw. zur bisherigen Hinrunde 2016:
Vor dem Spiel war ich mit meiner Frau am Breitscheidplatz. Wir haben beide eine Kerze zum Gedenken entzündet und inne gehalten.
Es war sehr ruhig. Kein Fahrzeugverkehr! Nur ein Aggregat dieselte im Hintergrund. Viele Menschen mit Tränen in den Augen. Wenn man sich umsah, sah man genau den bunten Mix von Menschen, den Berlin ausmacht. Mein kleines Gefühl in diesen paar Minuten, auf diesem kleinen Bereich, Berlin trauert gemeinsam – egal welche Wurzeln!
Im Stadion dann passend dazu die Gedenkminute, bei der es im Stadion mucksmäuschenstill war. Tausende vom Leuchten von den Zuschauerrängen und eine schwenkende Berlinfahne aus der Ostkurve – Gänsehaut pur. Auch jetzt, wo ich es schreibe.
Danke dafür an die Ostkurve für diese Idee und Initiative!

Zum gestrigen Spiel aus Stadionsicht:
Es war sicher nicht das Beste Spiel unserer Jungs. Da gab es auf jeden Fall bereits bessere – z.B. gegen Gladbach und S04! Aber so schlecht fand ich es nicht – auch wenn ich kein Bier trinke, hatte ich nicht das Bedürfnis meinen Platz zu verlassen. In der Halbzeit hätte ich mich natürlich sehr gerne im VIP-Bereich aufgewärmt! D98 hat geschickt die Räume eng gemacht und diese zugestellt – gegen diese Mannschaft zu glänzen ist eben nicht einfach. Vor allem über die linke Seite haben es in der ersten Halbzeit Platte und Kalou versucht – aber der letzte Pass kam nicht an, weil das Zuspiel ungenau war oder ein Darmstädter irgendwas dazwischen bekommen hat. Ich fand sie haben klug gespielt und wenig zugelassen – bis auf zwei Situationen. Geduldig, wie es – aus meiner Sicht – gegen einen solchen Gegner richtig ist.
Der perfekt geniale Freistoß durch Platte kam natürlich im richtigen Moment und öffnete weitere Räume.

Übrigens:
Unter Zeugen habe ich in der Halbzeit gesagt, Hertha schießt noch zwei Tore und Werder das 1:1!

Ich bin vom Team beeindruckt, wie sie sich auch von verletzungs- bzw. gesperrtbedingten Änderungen selten aus dem Konzept haben bringen lassen. Es war fast egal wer reingekommen ist – die Jungs haben ihre Leistung gebracht.
Die Jungs und das Trainerteam sollen den Kopf frei bekommen, die Beine und Seele ein paar Tage baumeln lassen – verdient haben sie es sich.
Das Trainerteam wird schon die richtigen Schlüsse ziehen und die Jungs gut auf die Rückrunde einstellen. Sollten wir von vielen Verletzungen verschont bleiben, könnte es eine tolle Saison werden.

Danke auch nochmal für den für mich fussballtechnisch emotionalsten Moment der Hinrunde – das 2:1 gegen Freiburg!

Allen ein schönes und friedliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben!


Zippy
22. Dezember 2016 um 12:11  |  578423

@backstreets29
Weil im Leipziger Kader mehr individuelle Qualität steckt als in unserem in der letzten Saison?
Ansonsten glaube ich weiterhin nicht daran, dass Leipzig das Tempo so bis zum Saisonende gehen kann, das hat sich ja jetzt in den letzten Spielen (ja, auch gegen Hertha, aber auch zB. gegen Leverkusen) schon gezeigt. Die Pause kommt zum richtigen Zeitpunkt für sie.


Exil-Schorfheider
22. Dezember 2016 um 12:19  |  578424

Wenn sich bei Leipzig niemand derart verletzt wie einst Ibi bei den ´99ers, dann kann ich mir einen Leistungseinbruch bei denen auch nicht so richtig vorstellen.


Plumpe71
22. Dezember 2016 um 12:23  |  578425

#Leipzig

Da wo sich unsere Mannschaft mitunter schwer tut, eine tief stehende und gut gestaffelte Defensive zu bespielen, weil wir das Tempo leider nicht beliebig erhöhen können und unser Spiel ohne Ball oft statisch wirkt, bietet Leipzig auf nahezu jede Situation spielerische Lösungen an, dazu sind sie vom DFB Pokal und anderen Wettbewerben befreit, von der Trainingsdosierung und Belastung traue ich der Truppe auch zu , dass sie dieses doch recht aufwändige und kräftezehrende Spiel in der Rückrunde wiederholen, Rangnicks Philosophie läßt auch kaum etwas anderes zu, aber man wird sehen wo Leipzig einläuft. Bayern hat gestern jedenfalls für mich ein unerwartet deutliches Ausrufezeichen gesetzt.


Mineiro
22. Dezember 2016 um 12:25  |  578427

@SirHenry und @Dartpio:
Wenn Ben-Hatira wirklich ohne Trauerflor gespielt hat wäre das schon ein starkes Stück und ein ordentliches Geschmäckle. Das sollte ihm zumindest nicht passieren, nachdem er schon bei dem Salafistenverein, den er unterstützte angeblich nicht wusste, was die wirklich tun.

Auf dem Foto in diesem Artikel kann ich jedenfalls auch keinen Trauerflor erkennen:
http://www.bild.de/sport/fussball/sv-darmstadt-98/die-noten-49441260.bild.html


Susch
22. Dezember 2016 um 12:27  |  578428

Kalou hat die ersten Spiele der Saison (eas azch die besten waren) nicht gespielt. Genauso wie Darida der während des Schalkespiels 2 Monate ausgefallen ist. Ich habe da kein Problem bei uns gesehen. Im Gegenteil….dadurch das die beiden nicht dabei waren sind wir endlich vom “schiefen Dreieck“ weggekommen.
Das hat uns ganz offensichtlich nicht geschadet. Sogar geholfen mehr Torchancen zu erspielen, und das Umschaltspiel zu forcieren.
Kalou ist und bleibt ein schön wetter Spieler.
Läuft es in der Mannschaft, macht er gut mit.
Und ich finde das er diese Hinrunde nicht viel gerissen hat. Drei Geschenke von Gladbach, ein Elfer, und ein Kopfball aus kürzester Distanz ohne Gegenspieler.
Ansonsten hat er das gleiche Problem wie Ibisevic. Zu langsam…..zwar eine überragende Ballbehandlung, aber keine Option für Pässe in die Tiefe.
Was ich damit sagen will, ich mach mir da keine Sorgen wenn Kalou die ersten Spiele nicht da ist.
Daa man an Kiyotake interessiert ist, lässt mich hoffen das Darida in der Rückrunde “nicht“unser Zehner ist.
Eine halbjährige Leihe macht sogar richtig Sinn.
Kann sofort spielen, und Hertha hat Ersatz für Duda, der sich ohne Druck auf seine Gesundheit konzentrieren kann. So das er nächste Saison “unser Zehner“ ist.
Kiyotake ist zudem eine Option für RM. Für mich einer der größten Baustelle.
Einzig Weiser ist da richtig gut.
Allerdings sehe ich den lieber auf der RV Position. Spielaufbau aus der Abwehr findet bei uns ja kaum statt. Deswegen wäre Weiser da für mich gesetzt.
Gibt es eigentlich noch Interesse an Augustin?
Das wäre mein Wunschspieler. Kann Offensive alles spielen, ist erst 19 Jahre alt, aber hat internationale Muskulatur und Geschwindigkeit (mal mit Dardais Worten ausgedrückt)
Ansonsten sind 30 Punkte überragend. Und der dritte Platz fast eine Sensation.
Aber ich sehe uns nicht nur als “Durchschnittstruppe“ die nur mit Glück da oben steht.
Ich würde mir nur wünschen das man sich nicht jetzt auf die Schulter klopft, sondern noch gieriger wird.
Wir sollten uns nicht kleiner machen als wir sind.
Also lieber Pal……las die Jungs spielen. Hab mehr Mut bei den Aufstellungen.


Dan
22. Dezember 2016 um 12:44  |  578431

#ÄBH

Anscheinend hat er keine Binde getragen

http://www.herthabsc.de/images//Bildergalerien/2016-17/spiele/bundesliga/16-darmstadt/33926_hertha-darmstadt-1617_35_656x369.jpg

Die Frage ist aber, in der Hektik vergessen und hat man ihm eine Trauerbinde gereicht? Ich würde persönlich nicht gerade daran denken bei der Einwechslung.

Offiziell und medial hat er seine Anteilnahme bekundet. Das sollte eigentlich reichen, um ihn nicht einen Strick aus einer nichtgetragenen Trauerbinde zu drehen.


Zippy
22. Dezember 2016 um 12:45  |  578432

@Susch
Auch ich sehe Darida perspektivisch nicht als Zehner.
Aber mich wundert doch, dass du ihn da so überhaupt nicht sehen möchtest, ich finde er ist für die Position eine gute Option. Kiyotake würde ich allerdings auch gut finden. Augustin halte ich nicht für realistisch – wenn in Frankreich geschaut wird, vielleicht ein Mateta.
Darida hat auch schon gute Spiele auf der „10“ oder zumindest einer sehr ähnlichen Position gemacht.
Gefällt er dir nicht als Zehner, weil du die mangelnde Kreativität aus der Defensive heraus beklagst (und ihn daher gerne als Verbindungsspieler hättest) oder weil du ihn als Zehner nicht gut genug findest?


Mineiro
22. Dezember 2016 um 12:58  |  578434

@Dan:
Ich nehme gerne zu Ben-Hatiras Gunsten an, dass das ein Versehen war. Leider kann ich mir bei manchem Fettnapf den er in der Vergangenheit nicht ausgelassen hat aber eben auch vorstellen, dass es in seinem Freundeskreis womöglich Leute mit fragwürdiger Gesinnung geben könnte, die hier und da Einfluss auf ihn nehmen. Daher achte ich auf solche subtilen Signale und finde, dass es dem Spieler auch wichtig sein sollte wie sein Verhalten in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird.


Zippy
22. Dezember 2016 um 13:06  |  578437

#Ben-Hatira
Selbst wenn er Salafisten-Freunde hat, ist es doch ein sehr, sehr weiter geistiger und moralischer Weg von „sympathisiert mit der Sache der deutschen Salafisten“ hin zu „ihm sind die Opfer des Anschlags egal“.
Ich vermute, dass ein Betreuer von Darmstadt vergessen hat, ihm die Binde zu geben.


Dartpio
22. Dezember 2016 um 13:23  |  578438

Ich fand es halt nur bemerkenswert.


Exil-Schorfheider
22. Dezember 2016 um 13:23  |  578439

@susch

Interesse an Augustin? – Ja.

Aber der Spieler möchte sich bei PSG durchsetzen.
So zuletzt zu lesen.

——————————————-

#ÄBH

Man müsste halt die anderen Einwechsler von Darmstadt nochmal sehen?


Dan
22. Dezember 2016 um 13:25  |  578440

@mineiro

Ich kann in keinen Kopf reinschauen. Ich kann mich nur in die Situation reinversetzen.

Warmmachen, vom Trainer gerufen werden, Trainingsklamotten ausziehen, Trikot drüber ziehen, taktische Anweisungen vom Trainer und je nach Zeitfenster eine schnelle oder wartene Einwechslung. Glücklicherweise gehört die Trauerbinde nicht zum Standard, auch der ausgewechselte Spieler hat das nicht gemerkt oder dran gedacht, sonst hätte er ihm ja seine Trauerbinde angeboten.

Wie gesagt ich kann nicht in den Kopf gucken, aber ich fände es erklärbar. Zur Anteilnahme hat ihn auch keiner gedrängt, dass wäre doch auch ein subtiles Zeichen gewesen, sich dazu nicht zu äußern und wäre dann auch konsequent. So wäre das wischiwaschi. Anteilnahme bekunden und als subtiles Zeichen keine Binde tragen. Hmmmm. 😉

@exil
Habe ich schon gesucht, leider keine Bilder (lockere Suche) von den Beiden Bezjak #14 bzw. Jungwirth #23 gefunden.


Susch
22. Dezember 2016 um 13:25  |  578441

@ Zippy
genau wegen der mangelden Kreativität, und das verschieben seiner Position richtung eigener Spielhälfte.
Womit unser Umschaltspiel verlangsamt wird.
Er hat halt nicht die Kreativität die wir meiner Meinung nach brauchen, um unsere Offensive gezielt einzusetzen. Hat man gestern auch ganz gut gesehen wo er den Zeitpunkt verpasst hat Ibisevic anzuspielen, und stattdessen selber abschließt.
Für mich ist Darida ein Wandspieler, der aufgrund seiner Laufstärke fast immer anspielbar ist, meistens aber den Sicherheitspass nach hinten spielt. Deswegen sehe ich Darida eher als offensiven Sechser, der den Ball halten kann, und dann Richtung OM passt.


Exil-Schorfheider
22. Dezember 2016 um 13:29  |  578442

@Dan

Dachte mir sowas beim Schreiben, bin auch im Rest bei Deinem Post.

So etwas nun „bemerkenswert“ zu finden, ist schon wie das Haar in der Suppe suchen.


Zippy
22. Dezember 2016 um 13:34  |  578443

@Susch
Danke für die Erklärung. Grundsätzlich bin ich deiner Meinung, wobei ich in Darida keinen absoluten „Sicherheitspass-Spieler“ sehe.


Exil-Schorfheider
22. Dezember 2016 um 13:42  |  578444

backstreets29
22. Dezember 2016 um 13:49  |  578446

Man kann ihn ja einfach mal fragen, auf Facebook zum Beispiel 😉


HerthaBarca
22. Dezember 2016 um 13:57  |  578447

@exil
Danke für den Link!
Besonders bemerkenswert:
„…Mit der bewegendsten Schweigeminute seit es den Fußball gibt…“
„…zeigt ein Fußballverein was möglich und in dieser außergewöhnlichen Situation notwendig ist…“
„…Damit ging ausgerechnet ein Verein vorweg, dem man in der Vergangenheit oft nachsagte, dass ein Charakter fehle. Dass alles zu sauber und hochgejazzt wirke. Der gleiche Verein zeigte gestern Abend vielen Menschen, wie es funktionieren kann. …“


ahoi!
22. Dezember 2016 um 14:00  |  578448

also leute. ich fand das schlicht bravourös, was sich hertha da in den vergangenen tagen hat einfallen lassen und wie sich der gesamte verein verhalten hat!!! das schnelle kondolenzschreiben. der gemeinsame gang zum breitscheidplatz. dann die anzeigentafel während des spiels und im vorlauf in schwarz-weiß. beeindruckend auch die reaktion der OK. die tatsächlich absolute stille im stadion bei der gedenkminute (und darüber hinaus). das ungewohnt lautstarke absingen der vereinshymne ohne zusätzliche musik aus der konserve.

das plakat der darmstädter mit der aufforderung „bleib stark, berlin!“ der gegengruß der ostkurve: „berlin bleibt stark!“ genau deswegen war ich gestern im stadion. nicht weil ich mir nach den letzten beiden partien einen spielerischen leckerbissen erhofft habe. und genau deswegen finde ich es auch schade, dass gestern nur 31.000 zuschauer im stadion waren. manche verpennen eben schlicht den richtigen moment….

und genau das wiederum hat die mannschaft nicht getan. sie hat die drei punkte (irgendwie, ist doch scheißegal wie) eingefahren und so den negativen trend vor der winterpause stoppen können. und wer weiß das schon. vielleicht war das ding gestern für die jungs genauso wichtig wie das spiel am anfang der saison als die mannschaft das spiel gegen freiburg in der nachspielzeit noch für sich entscheiden konnte. ich habe angesichts der ereignisse der woche schlicht keine lust, das spiel gestern spielerisch zu beurteilen oder einzelnoten zu vergeben!


Freddie
22. Dezember 2016 um 14:01  |  578449

@barca war schneller…

Nanu?
Ich muss @ahoi zustimmen 😉


HerthaBarca
22. Dezember 2016 um 14:13  |  578450

@ahoi
Auch von mir 👍🏼!
….ist eben Weihnachten, Fest der Liebe!


Exil-Schorfheider
22. Dezember 2016 um 14:37  |  578451

HerthaBarca
22. Dezember 2016 um 13:57 | 578447

Gerne!

——————————

Bin auch bei @ahoi!
Habe aber nur SKY gesehen. 😉


ahoi!
22. Dezember 2016 um 14:44  |  578452

danke leute. und allen hier ein frohes fest!
(falls wa uns zwischenzeitlich nicht mehr lesen 😉 )

und unbedingt den 11freunde-link von exil um 13:42 lesen!


Cali
22. Dezember 2016 um 14:46  |  578453

Bewegende Momente im Oly
Fantastische Hinrunde
Starkes Trainerteam
Mannschaft am Limit zeigt sich als Einheit

Euch allen trotz Punkt 1 Frohe Weihnachten im Kreise Eurer Lieben.

Übrigens: RB kauft das Stadion in Leipzig und baut auf 57.000 Plätze aus.


coconut
22. Dezember 2016 um 14:51  |  578454

OT:
#Anschlag

@elaine
Du hattest geschildert, das an der Stelle, wo der LKW zum Stillstand kam, eine Bude war, wo du etwas verzehrt hast.
Nur mal zur Info:
Die Betreiber haben sich wohl in Sicherheit bringen können (kam vorhin im TV, MoMa)
Wollte dir das nur kurz zur Kenntnis bringen, da ich mir vorstellen kann, das es für dich ein erleichterndes und besseres Gefühl ist, das zu erfahren.


jenseits
22. Dezember 2016 um 14:57  |  578455

@ahoi! 14:00

Da kann ich Dir nur zustimmen. Das war alles sehr angemessen und würdig. Mir war es wichtig, an diesem Tag ins Stadion zu gehen. Und ich hatte das Gefühl, keiner der Anwesenden flüsterte während der Gedenkminute auch nur ein Wort.

Es war ein schöner Abschluss des Jahres 2016 mit Hertha, weil auch die wichtigen 3 Punkte in Berlin blieben. Tja, und wir überwintern schon wieder auf dem 3. Platz. Kaum zu glauben. Und das trotz einiger gravierender (oder eben doch nicht) Ausfälle. Eine ganz tolle Leistung der Mannschaft, die uns in Begeisterung versetzen könnte.


Stehplatz
22. Dezember 2016 um 15:11  |  578456

Die Punkteausbeute ist überragend. Daran besteht kein Zweifel.
Auch kann man der spielerischen Degeneration über den Verlauf der Hinrunde, die sich für mich in der Beziehung als flache Glockenkurve darstellt, gern auch am permanenten personellen Notstand festmachen.
Man hat da gepunktet wo man punkten konnte, jeder stärkere Gegner abgesehen von Dortmund wurde durchgewunken. Außer gegen Bremen hat man sich gegen alle Teams in der zweiten Tabellenhälfte schadlos gehalten.
Wie geschrieben die spielerische Armut kann man mit den Ausfällen, Formkurven der Spieler und dem Mangel an Qualität erklären. Deshalb bin ich zufrieden UND optimistisch. Wenn sich die personelle Situation entzerrt, Kalou beim Afrikacup weilt und die Leistungsträger wieder ihre Form finden, wird es nicht so lasch laufen wie in der ersten Jahreshälfte. Da wird es vor allem darauf ankommen, dass Dardai sich Alternativen schafft. Bisher hat er sich da leider als weiterhin äußerst konservativ erwiesen. Aber mal gucken. Dieses Jahr ist wieder einiges drin. Vielleicht schafft man es ja dieses Jahr sich nicht nochmal die Butter vom Brot nehmen zu lassen.


elaine
22. Dezember 2016 um 15:48  |  578458

coconut 22. Dezember 2016 um 14:51

Vielen Dank,! Das finde ich jetzt unheimlich schön zu lesen. Vor allem, da ich ebne dort war und die zerstörte Bude wohl diejenige war , die ich meinte


coconut
22. Dezember 2016 um 16:07  |  578460

@elaine
Dachte ich mir, das dich das freut.
Hab das vorhin zufällig mitbekommen, das die sagten, das die Buden, die dort standen völlig zerstört wurden, sich aber diejenigen vorher in Sicherheit bringen konnten.
Ist ja schon ein sehr beklemmendes Gefühl, wenn man mit jemanden dort kurz vorher Kontakt hatte und dann das Schlimmste befürchten musste.
Bin auch erleichtert…
Frohes Fest @all 🎄


Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 16:46  |  578462

Fand ich auch ganz lieb von Coconut und schön für Elaine.

Heute fand ich auch die Beiträge zu Hertha angemessener (nur meine Meinung).

Es weihnachtet. 😉


Stiller
22. Dezember 2016 um 17:55  |  578464

Ja, sehr schön. Frohes Fest @coconut, @elaine und alle @IHs


Tojan
22. Dezember 2016 um 18:03  |  578466

wie kann köln weiter sein als wir?


Stiller
22. Dezember 2016 um 18:10  |  578468

@HSv

Ich komme mit dem Ranking gut klar; wobei ich meine, dass Köln und Hertha die Plätze tauschen sollten. Allerdings ist das immer sehr vom subjektiven Momenteindruck und der Verteilung der Heim- und Auswärtsspiele abhängig.

Vielleicht ist Freiburgs Leistung sogar noch höher einzuschätzen.


Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 18:19  |  578469

Ich glaube einfach, dass vielen der Ernst der Lage nicht bewusst ist.

16 Spiele lässt sich gut in Vierteln unterteilen.
Im ersten Viertel holten wir 9 Punkte
Im zweiten Viertel holten wir 8 Punkte.
Im dritten Viertel holten wir 7 Punkte.
Im vierten Viertel holten wir 6 Punkte.

Nichts von Glockenkurve! Wir sind auf dem absteigenden Ast. Geht das so weiter holen wir noch 14 oder 15 Punkte.

Wir bleiben also nur in der Liga, weil wir im ersten Viertel so viel Glück gehabt haben.


Tojan
22. Dezember 2016 um 18:28  |  578470

@hurdi
du solltest allerdings auch die personalsituation in den jeweiligen vierteln berücksichtigen 😉


Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 18:35  |  578471

Tojan
22. Dezember 2016 um 18:28 | 578470

Du musst einfach mit der Schönrederei aufhören.
Dieser Trend zeigte sich doch schon in der letzten Saison.
Gute Hinrunde, schlechte Rückrunde. Dieser Awärtstrend setzt sich seit Saisonbeginn in dieser Saison fort. Es geht nur bergab.


Stiller
22. Dezember 2016 um 18:36  |  578472

Ironie vor dem Fest?

Woran machst Du fest, dass wir im ersten Viertel nur Glück hatten?
Waren die Gegner in allen Vierteln gleichstark?
Hatte Hertha in allen Vierteln die gleiche Mannschaft auf dem Platz?
Gab es gleich viel Heim- und Auswärtsspiele?

🙂 Auch Dir besinnliche Feiertage.


Tojan
22. Dezember 2016 um 18:40  |  578473

@hurdi
spielerisch war hertha irgendwo zwischen viertel 2 und viertel 3 am stärksten, also nichts von es geht nur bergab. und dann vergleiche bitte auch was z.b. köln nach dem ausfall wichtiger leistungsträgger gespielt hat und was hertha. dazu den trend, das teams aus der oberen tabellenhälfte generell zum ende einer runde eher schwächer punkten.

und ganz ehrlich, wem nützt diese feststellung alleinstehend? was soll deiner meinung nach jetzt getan werden?


heiligenseer
22. Dezember 2016 um 18:51  |  578475

Ok, ich formuliere mal aus, was @hurdie eigentlich sagen wollte: Dardai raus, Preetz raus und wie schon von den „Fans“ gefordert: Gegenbauer raus! Recht ham‘ se. Wo könnten wir nur stehen, wenn wir einen Trainer hätten, der das Potential, das in der Mannschaft steckt, bis aufs Letzte herauskitzeln könnte.


coconut
22. Dezember 2016 um 18:53  |  578476

@Tojan
Ironie ist nicht so dein Ding, wie man lesen kann…. 🤣 😜


Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 18:53  |  578477

Stiller
22. Dezember 2016 um 18:36 | 578472

Die Fragen deuchen mich merkwürdig an.
Kannst du denn nicht sehen, dass es seit der Hinrunde im letzten Jahr nur bergab geht?


Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 18:54  |  578478

heiligenseer
22. Dezember 2016 um 18:51 | 578475

wenigstens einer, der mich versteht.


Tojan
22. Dezember 2016 um 18:56  |  578479

ach man, ironie und internet….

ich glaub wir brauchen ein sarkasmusschild :/


22. Dezember 2016 um 18:58  |  578480

Dann teile die Saison doch besser in Achtel für deine lineare Trendrechnung Hurdiegerdie 😆

22. Dezember 2016 um 18:19 | 578469

Ich glaube einfach, dass vielen der Ernst der Lage nicht bewusst ist.

16 Spiele lässt sich gut in Vierteln unterteilen.

Im ersten Achtel holten wir 9 Punkte
Im zweiten Achtel holten wir 8 Punkte.
Im dritten Achtel holten wir 7 Punkte.
Im vierten Achtel holten wir 6 Punkte.
Im fünften Achtel holen wir 5 Punkte.
Im sechsten Achtel holen wir 4 Punkte.
im siebten Achtel holen wir 3 Punkte.
Im achten Achtel holen wir 2 Punkte.

Dieser Abwärtstrend setzt sich seit Saisonbeginn in dieser Saison fort. Es geht nur bergab. 😆 😆 😆


heiligenseer
22. Dezember 2016 um 19:00  |  578481

Wir stehen aktuell hinter einem der beiden Aufsteiger und nur einen Punkt vor Frankfurt, dem Fastabsteiger der letzten Saison. Mehr geht aktuell wirklich nicht?
Irgendwann ist auch mal gut mit „Demut“, da brauch auch keiner kommen und sagen, dass wir ja auch mal gucken müssen, wo wir herkommen!!!


Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 19:08  |  578484

Blauer Montag
22. Dezember 2016 um 18:58 | 578480

Aber das ist doch Quatsch. Ein Achtel sind 2 Spiele, da kann man nicht 9 Punkte holen.


22. Dezember 2016 um 19:08  |  578485

Stiller
22. Dezember 2016 um 19:09  |  578486

Ne,@hurdie. Es sieht seit der Übernahme von Pal mE nach Wellenbewegung aus, mit Trend nach oben.

Aber Du weißt schon was ich meine. Dein „statistischer“ Ansatz …
Kann man ja machen, hat aber strenge Restriktionen.

Und überhaupt wäre das ggf. nur ein Anlass nach Ursachen zu fragen. Einen Beleg sehe ich nicht.


22. Dezember 2016 um 19:11  |  578487

Wo ist der Dissens Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 19:08 | 578484 ? 😎

Ich schlug vor, die gesamte Saison in Achtel zu teilen.
Ein Achtel der Saison = ein Viertel der Hinrunde.


Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 19:12  |  578488

heiligenseer
22. Dezember 2016 um 19:00 | 578481

Endlich mal einer der mitdenkt. Wie kann man hinter einem Aufsteiger stehen. Vorstand, GF und alle RAUS


22. Dezember 2016 um 19:21  |  578492

Die statistischen Daten zu den bisherigen 73 Pflichtspielen Dardais als Herthas Cheftrainer.

Saison 2014/15
Bundesliga 15 Pflichtspiele
4S 5U 6N Tore 12:14 Punkte 17

Saison 2015/16
Bundesliga 34 Pflichtspiele
14S 8U 12N Tore 42:42 Punkte 50

Saison 2016/17
Bundesliga 16 Pflichtspiele
9S 3U 4N Tore 24:16 Punkte 30

DFB-Pokal 6 Pflichtspiele
5 Siege, 1 Niederlage

Euro League Quali 2016
1 Sieg, 1 Niederlage

Alle Angaben nach fussballdaten.de

Mein Taschenrechner zeigt als Ergebnis pro Ligaspiel 1,49 Punkte = 97 Punkte : 65 Spiele.


Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 19:21  |  578493

Blauer Montag
22. Dezember 2016 um 18:58 | 578480

Das war meine Berechnungsgrundlage für diese Saison nach der Winterpause (14-15 Punkte). Es fehlen 2 Spiele, denn 8*4 sind 32. Aber ich traue Hertha einen Punkt in den letzten 2 Spielen zu.


Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 19:26  |  578496

Stiller
22. Dezember 2016 um 19:09 | 578486

Natürlich geht mein Ansatz von einem linearen Ansatz aus. Nicht-lineare Entwicklungen sind schwer zu bescheiben und auch meist schwer verständlich.


22. Dezember 2016 um 19:28  |  578497

Schon klar Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 19:21 | 578493

Ich war halt so frei/frech, deine Zahlenreihe (linearer Trend) für jeden unserer Leser von Anfang bis Ende darzustellen. 😉


Exil-Schorfheider
22. Dezember 2016 um 19:29  |  578498

Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 19:12 | 578488

„Endlich mal einer der mitdenkt. Wie kann man hinter einem Aufsteiger stehen. Vorstand, GF und alle RAUS“

Inklusive pinker Trikots und orangenen Staff-Klamotten!
Entlaubung!


22. Dezember 2016 um 19:32  |  578501

Das Hertha in der Amtszeit des GF Preetz regelmäßig eine schlechte Rückrunde* spielte, wurde wortreich beschrieben, aber für mich nie verständlich erklärt.

*Ausnahme: Friedhelm Funkel


Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 19:34  |  578503

Exil-Schorfheider
22. Dezember 2016 um 19:29 | 578498

Ich habe pink gegen Leipzig getragen (Dank nochmals an HerthaBarca, wenn es keinen Schatten auf ihn wirft). Schei.. Trikot


Hurdiegerdie
22. Dezember 2016 um 19:58  |  578508

Schluss!!

Es tut mir leid, sollte ich Personen auf die falsche Fährte geführt haben.

Nichts von dem, was ich heute geschrieben habe, hat damit zu tun, was ich denke.

Ich entschuldige mich dafür und verstehe, wenn man mir zukünftig nicht traut.

Es war nur ein Scherz.

Sorry.


coconut
22. Dezember 2016 um 20:07  |  578509

Komm lieber rüber—>>> 😂


Stiller
22. Dezember 2016 um 22:08  |  578536

😀 😀 😀

OK, @hurdie: Erst dachte ich: Ironie?, dann Sarkasmus?, dann Fön? dann Ärger mit der Frau? Jedenfalls keinen Grund darauf weiter einzugehen …

😀 😀 😀

Anzeige