Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Donnerstag, 19.1.2017

Brooks bleibt ein Wackelkandidat

(jl) – Stabilität sieht anders aus. John Brooks trainierte am Donnerstag mit Bandage am Bein, fasste sich mehrfach an den Schenkel und ließ ihn zwischenzeitlich sogar noch mal begutachten. Beschwerdefrei wirkte der Innenverteidiger auf mich nicht – und Pal Dardai sieht es wohl ähnlich.

Dardai: „Jay schluckt jeden Tag irgendetwas runter. Das sollte anders. Abwehrspieler sollten eigentlich die sein, die austeilen.“

Ihr kennt Brooks‘ jüngere Vergangenheit ja. Seit Mitte Dezember hatte er mit muskulären Problemen zu kämpfen. Im Trainingslager wurde er in der ersten Einheit noch geschont. Im Test gegen Poblense spielte er mit angezogener Handbremse, weil da „noch was ist mit seinem Bein“ (Dardai). Ob der Innenverteidiger am Sonntag gegen Leverkusen auflaufen wird? Ich wage das mal zu bezweifeln.

Konkurrenzkampf zwischen Haraguchi und Esswein

In der vermeintlichen ersten Elf stand Brooks am Donnerstag trotzdem. Auf verengtem und verkürztem Feld ließ Dardai Elf gegen Elf spielen, zunächst auf je drei Mini-Törchen pro Team, später dann auf anständige Tore. So sahen die Teams aus:

Rot: Jarstein – Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt – Skjelbred, Lustenberger – Esswein, Darida, Stocker – Ibisevic.

Grau: Kraft – Baak, Stark, Torunarigha, Mittelstädt – Maier, Kohls – Haraguchi, Allagui, Owusu – Schieber.

Mittendrin als flexibler Spieler: Alexander Baumjohann, der vorher jedoch individuell trainieren „durfte“.

Auf zwei Positionen tauschte Dardai durch: Haraguchi und Esswein tauschten mehrfach die Mannschaft, ebenso wie Langkamp und Stark. Dadurch, dass die Fragezeichen hinter Brooks eher größer als kleiner werden, dürfte Stark gemeinsam mit Langkamp ins Abwehrzentrum rücken.

Dardai baut vorsichtshalber vor

An gepflegtes Kombinationsspiel war auf dem verbeulten Schenckendorffplatz nicht so recht zu denken. Aber: Zumindest der Einsatz stimmte. Auch war zu beobachten, dass Hertha in Leverkusen wohl verstärkt auf lange Bälle setzen will. Immer wieder wurde das Spielgerät hoch und weit auf die Flügel geschickt.

Ach, einen dritten Personalwechsel hatte ich euch noch verschwiegen. Maxi Mittelstädt wurde phasenweise als Rechtsverteidiger des A-Teams getestet. Natürlich nicht aus Jux und Tollerei, sondern weil Mitch Weiser auf unbestimmte Zeit fehlt. „Wir müssen vorbereitet sein, falls irgendwas mit Peter Pekarik passiert“, gab Dardai zu bedenken. Neben Mittelstädt sieht der Trainer auch Niklas Stark als optionalen Rechtsverteidiger.

Weiser bei Müller-Wohlfahrt

Als Hintergrundinfo: Weiser weilt derzeit in München bei Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Der Ex-Bayer kennt den Nationalmannschafts-Doc aus seiner Zeit in München – und umgekehrt. Vielleicht findet die DFB-Ikone ja eine Lösung für Weisers Problem.

Als Rausschmeißer ein schönes Feierabend-Bild:

Ab Freitag steht bei Hertha Geheimtraining an. Dafür gibt’s die erste Pressekonferenz des Jahres. Lassen wir uns nicht entgehen. 


101
Kommentare

19. Januar 2017 um 19:32  |  581518

Ha


Mineiro
19. Januar 2017 um 19:35  |  581519

Ho


jannowitz
19. Januar 2017 um 19:39  |  581521

HE


psi
19. Januar 2017 um 19:45  |  581522

Hertha BSC


monitor
19. Januar 2017 um 19:53  |  581523

Der Hit von der Spree!


19. Januar 2017 um 20:03  |  581524

Nach den Angaben in den eigenen Webseiten
http://www.herthabsc.de/de/teams/profis/page/133-383-133–.html#.WIEKUH1SHaI
hat Hertha 3 Torhüter im Kader – 1 davon verletzt
9 Verteidiger – davon 2 verletzt
10 Mittelfeldspieler – davon 2 verletzt und einer auf LSReise
4 Stürmer – davon 1 auf LSReise.

Puuh – das wird knapp. 😯
Aus 17 Feldspielern muss Dardai 16 auswählen für die Reise nach Laberkusen. Oder lässt er einen weiteren Profi in Berlin und nimmt einen Nachwuchsspieler mit?


HerrThaner
19. Januar 2017 um 20:04  |  581525

Laut BZ ist auch Jarstein zumindest fraglich.
Kalou, Weiser, Brooks, Jarstein… Viele Leistungsträger, die da drohen auszufallen…


fg
19. Januar 2017 um 20:07  |  581526

Hertha hat echt die Seuche, dass die Spieler, die sich am wenigsten verletzen sollen, immer am hartnäckigsten betroffen sind.
Am härtesten nervt aber, dass man auch immer wieder denkt und hofft und die Berichterstattung auch suggeriert, die Leute (Weiser, Brooks) seien auf dem Weg der Besserung, und dann doch immer wieder Rückschläge kommen und null Klarheit über die Perspektive vorliegt.
Es scheint ja wirklich fraglich, inwieweit Hertha überhaupt nochmal auf Weiser bauen kann.
Lediglich Duda macht mir Hoffnung. Wobei da ja auch schon eine enorme Leidenszeit hinter steht.


U.Kliemann
19. Januar 2017 um 20:13  |  581527

Ergo ist ein 3:0 für Leverkusen doch schon so
gut wie sicher. @hurdie rechnet mit diesem
Ergebnis und wenn es nicht so kommen sollte,
hielte ich das auch für eine sagen wir kleine
Sensation.Würde uns aber natürlich über-
raschen und sehr freuen.


monitor
19. Januar 2017 um 20:25  |  581529

@u.kliemann
Wenn der Einsatz stimmt, aber Pech und 3 unberechtigte Freistöße das 0:3 verursachen, kann ich damit leben. 😉


fg
19. Januar 2017 um 20:29  |  581530

„Wir sind froh, wenn er überhaupt wieder trainiert.“ (Dardai)

Klingt ja doch durchaus stark resignierend, was Weiser generelle Rückkehr zum Profifußball betrifft.


Hurdiegerdie
19. Januar 2017 um 21:06  |  581532

U.Kliemann
19. Januar 2017 um 20:13 | 581527

Es kommt noch schlimmer.

Ich kann diesmal nicht nach Freiburg. Und nur, wenn ich in Freiburg bin, verliert Hertha dort nicht. 😉


fechibaby
19. Januar 2017 um 22:25  |  581540

Andere Vereine haben mit Sicherheit mehr
Probleme mit verletzten Spielern als Hertha.
Aber die Ausrede: Wegen den verletzten Spielern…
zieht immer!

http://www.ligainsider.de/bundesliga/verletzte-und-gesperrte-spieler/


elaine
19. Januar 2017 um 22:36  |  581542

Aber die Ausrede: Wegen den verletzten Spielern…
zieht immer!

Ausrede wofür? Dafür, dass wir nicht erster sind?


U.Kliemann
19. Januar 2017 um 23:33  |  581547

Pal hat m.M. nie eine Ausrede über verletzte
Spieler gemacht. Nie gejammert, immer
sein zur Verfügung stehendes Personal
gelobt!


dewm
20. Januar 2017 um 0:05  |  581548

@U.Kliemann um 23:33 Uhr:

Genau!

Mal wieder ein Beispiel für den nicht zu messenden geistigen Tiefgang des selbsternannten „Hertha-Kritikers FECHI“. Er kritisiert quasi auf Vorrat. Mir fällt der atemberaubende Kinski aus dem wahrscheinlich spektakulärsten überlieferten Dialog des Filmgeschäftes ein:

„Halten Sie die Klappe. Sie haben hier keine Funktion im Augenblick.“


Kamikater
20. Januar 2017 um 0:16  |  581549

hotzn
20. Januar 2017 um 0:40  |  581550

Nicht schon wieder weit und lang…


backstreets29
20. Januar 2017 um 7:15  |  581553

Guten Morgen aus dem bitterkalten Bayern

Mir machen die langen Ausfälle etwas Sorgen und was mir
dabei noch mehr Sorgen macht, ist, dass verstärkt Spieler
sich anderen Ärzten zuwenden, um fit zu werden.
Duda, jetzt Weiser……ICH bin ja kein Arzt, aber mir kommt das merkwürdig vor


elaine
20. Januar 2017 um 7:24  |  581554

backstreets29 20. Januar 2017 um 7:15
allerdings hatte Duda dort auch keinen anderen Befund bekommen, als
hier. Zu der OP hatte er sich dann wohl selbst entschieden


Dan
20. Januar 2017 um 7:56  |  581555

@Backstreet
Spezialisten, Zweite Meinung und Ärzte des Vertrauens (aus früheren Behandlungen) sind für mich eher vorrangige Gründe als Misstrauen gegen den „eigenen“ Arzt.


pathe
20. Januar 2017 um 8:19  |  581556

Es gibt ja immer noch Karten für das Spiel gegen Bayern. Das wäre schon ein Ding, wenn das Spiel nicht ausverkauft wäre! Und gegen den wenig attraktiven Gegner BVB kommen bestimmt nicht mehr als 65.000 Zuschauer…


fechibaby
20. Januar 2017 um 8:44  |  581557

@U.Kliemann um 23:33 Uhr:

Genau!

Mit keiner Silbe habe ich jedoch geschrieben, dass
Dardai diese Ausreden tätigt!

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Das gleiche gilt natürlich auch für @dewm und
seinen ständigen Beleidigungen gegen meine
Person, wie um 00:05 Uhr.

@pathe
Wenn gegen den BVB nicht mehr als 65.000 Zuschauer
kommen sollten, dann ist ganz klar die Preispolitik von Hertha
daran Schuld!!
Diese extremen Topzuschläge gegen die Bayern und den BVB
sind ….!!


schnitzel
20. Januar 2017 um 8:56  |  581558

Bei unserem Personalstand ist Platz 6 ein richtig mutiges Ziel, so wie die propagierte Entscheidung, keinen gestandenen Spieler mehr zu holen (noch sinds ein paar Tage bis zum 31.1., und selbst wenn noch jemand kommt: Bis dieser sich mal akklimatisiert, eingelebt hat, bis er die taktischen Vorgaben, Laufwege etc. so halbwegs intus hat, dass er der Mannschaft helfen kann, vergeht nochmal eine Weile, da sind eher Weiser oder Duda wieder da. Einen Neuen hätte man schon mit 1.1. holen müssen).

Fein, dass jetzt der Nachwuchs einen Zugang zu Einsätzen, oder zumindest zu den Top 18 bekommt. Das ist ein ordentliches Signal an die weiteren Jahrgänge, auch über 1999 hinaus. Nur in dieser Saison würde mich ein Platz in den Top 6 sehr stark wundern. Von der Spielstärke her sind wir eher bei den unteren 6. Vielleicht lässt sich wieder etwas mit Taktik, ordentlichem Zweikampfverhalten und ordentlich viel Glück etwas kaschieren, dass wir „da oben“ eigentlich nichts verloren haben. So lange wir die Plätze 7, 16, 17, 18 vermeiden können, muss man am Ende zufrieden sein.

Auf Dauer sollte man die aktuelle Personalpolitik aber gut überdenken. So fein die Jugend-Schiene auch ist, mit Potential und einem eventuellen Sprung nach vorne ist nicht unbedingt zu rechnen. Wir haben jetzt schon akuten Bedarf an Spielern auf den kreativen Positionen, wo wir im Sommer etwas Geld in die Hand nehmen müssten. Werden wir nicht bald mit TV-Geldern überschüttet, oder wird im Sommer ein Brooks oder Stark teuer verkauft? Verteidiger kann man sich eher züchten als Kreative..


Hertha Ralf
20. Januar 2017 um 9:07  |  581559

Herr Preetz bitte holen Sie irgendwie den Japaner.
Da muss doch was gehen.
Das Risiko wird durch einen plus 30 Punkte besseren Endplatz ( 3 oder 4 ) doch wieder minimiert.
Sonst bleiben am Ende Tränen und Ausreden …
Und @Ursula, da war ich ja sehr erstaunt, dass kein Sturm der Entrüstung Deiner Dopppelaccounts losgebrochen ist 🙂
Und diese Dreieinigkeit zwischen dem stillen Wasser, der Dame mit M und dem Schwimmer sorgt für Blogfrieden und leichtverdauliche Unterhaltung, @ Ursula man merkt Sachverstand ist halt nicht Alles- sehr wohltuend … 🙂 diese inner circle Mentalität, wenn da nicht immer @ fechi der kleine Unhold zwischengrätschen würde …
Man Man Man
Besonderen Gruß an @ Ursula und @ Etebeer in HH und jetzt im Chor: ich kann das nicht mehr …
Machts gut Hertha Nachbarn und bis Sonntag in LEV, ein Punkt wird gehen!


20. Januar 2017 um 9:10  |  581560

HerthaBarca
20. Januar 2017 um 9:14  |  581561

…an was erinnert mich aktuell in unserer Gesellschaft dieses Suhlen in Selbstmitleid und Missverstanden sein….
Hmmmm….


Hertha Ralf
20. Januar 2017 um 9:17  |  581562

Hmmmmm: hast Du Dir gerade ein Nutella Brot gegönnt?
Hmmmmm


20. Januar 2017 um 9:34  |  581565

@Freddie

Danke für den starken Link vorhin.


sunny1703
20. Januar 2017 um 10:05  |  581567

@Freddie um 09 Uhr 24

Danke für diesen interessanten Link. Das ist absolut unterstützungswürdig und fördert ganz nebenbei ein besseres Bild unseres Vereins als manche seltsame Kampagne der letzten Monate.

lg sunny


20. Januar 2017 um 10:06  |  581568

Die Spiele gegen Bayern und Dortmund sind nicht ausverkauft? Tja, die ziehen offensichtlich nicht mehr. Denn es ist ja davon auszugehen, dass es nicht die Herthaner sind, die nicht ins Stadion gehen. Sind dann wohl eher die Exilfans der beiden Vereine, die nicht mehr ihre Hufe ins Stadion schwingen, weil sie irgendwann müde werden.

Gibt es da etwa ein Fanproblem? Oder sind die beiden Vereine auch für die Eventis nicht mehr attraktiv genug? Nachvollziehbar, wenn man nur mit Ach und Krach vor Leipzig steht oder nach 16 Spielen nur den sechsten Platz belegt, drei Punkte hinter den verachteten Herthanern und sage und schreibe 12 Punkte hinter Bayern.

Sind eben weniger Fremdfarben im Stadion. Da kann ich gut mit leben.


20. Januar 2017 um 10:07  |  581569

Meine Gesellschaft kann ich mir aussuchen, wenn ich in die Suhle steigen möchte.

Die Prinzen – Du musst ein Schwein sein
https://www.youtube.com/watch?v=nj8jbEkD7l0&index=121&list=PL4453AF767059823C


20. Januar 2017 um 10:20  |  581570

@ub

Sollten nicht im Trainingslager Gespräche mit der Trainercrew in Sachen Vertragsverlängerung geführt werden? Gibt es denn in dieser Sache Neuigkeiten?


Etebaer
20. Januar 2017 um 10:42  |  581571

Die ersten Spieltage nach der Sommer-/Winterpause gleichen eher „Russisch Roulette“ und sind besonder unvorhersehbar, weil die Spieler ohne Rhythmus und Vergleichsgrößen in die Spiele gehen und sich, ihre Form wieder „finden“ müssen.

Aber die Experten von Spielverlagerung konstatieren Hertha „Glück mit System“, was ein gro0es Lob ist – und da „Russisch Roulette“ viel mit Glück zu tun hat, stehn Herthas Chancen also gut!

Darum Hertha – Trau Dich!

PS – Spielverlagerung Sonderpdcasts:
http://spielverlagerung.de/2017/01/15/sonderpodcast-2017-zur-bundesliga/


Uwe Bremer
Uwe Bremer
20. Januar 2017 um 10:44  |  581572

@sir

hat der Kollege Lange alles aufgeschrieben: dass geredet wurde. Dass die Inhalt dann in Berlin in Vertragsform gegossen werden soll …


20. Januar 2017 um 10:50  |  581573

@ub

Nun bin ich so dicht dran und übersehe trotzdem immer wieder etwas.

Danke für die Info.


hurdiegerdie
20. Januar 2017 um 11:23  |  581574

Fremdfarben oder Fehlfarben?
https://www.youtube.com/watch?v=4JztCkQ4ubQ


20. Januar 2017 um 11:32  |  581575

Die Übergänge sind fließend.


Jack Bauer
20. Januar 2017 um 11:35  |  581576

Kurz meine Gedanken zum Sonntagsspiel: Ich befürchte eine recht deutliche Niederlage. Der Verlust von Kalou und insbesondere Weiser ist schwer zu kompensieren, dazu die Formschwäche von Haraguchi, das Fragezeichen hinter Brooks, der lange Bälle Plan, der schon in Leipzig grandios scheiterte… Leverkusen hingegen mit voller Kapelle und dem Wissen, dass gegen uns der perfekte Zeitpunkt ist, um eine Aufholjagd zu starten. Meine einzige Hoffnung ist, dass wir gefestigter sind, als Leverkusen. Uns hat die Pause hoffentlich vorallem in Punkto mentaler Frische gutgetan. Wenn Leverkusen, wie schon mehrmals in dieser Saison gesehen, kopflos angreift, könnten wir mit erprobtem Konterspiel und der gewohnten Effizienz vielleicht was holen. Ein Punkt wäre Gold wert, so würden wir Leverkusen weiter auf Distanz halten.

@Uwe Bremer:

Sorry für off-topic, aber bei Elisa von Hofs aktuellem Werbeartikel zur Resident Evil Premiere blutet mein Nerd Herz.

http://m.morgenpost.de/kultur/article209334759/Zu-schoen-fuer-die-Apokalypse-Milla-Jovovich-im-Sony-Center.html

Mal abgesehen davon, dass die Filme leider unterirdisch sind, ist die Aussage, dass Regisseur Anderson während des Spielens der Reihe sich in die Figur Alice verliebte schlicht unmöglich. Alice existiert in den Spielen nicht.


Blauer Montag
20. Januar 2017 um 11:41  |  581577

Deswegen brauchen wir ja ein neues Stadion 645 km entfernt von Berlin hurdie 11:23. Damit der Inner Circle der Herthafans unter sich bleiben kann, keine Plätze für Fremdfarben mehr übrig bleiben. :mrgreen:

Weil ihr Euch über Piraten unterhieltet, während ich arbeitete. 😳
257ers – Piraten (Official HD Video)
https://www.youtube.com/watch?v=nfpIwlxRQp0&list=RDwjXUBG15eZ8&index=14


Valadur
20. Januar 2017 um 12:00  |  581579

@Jack Bauer

Den ersten RE-Film fand ich (für eine Videospieladaption) richtig gut, aber es stimmt, dass die Figur der Alice in den Spielen nicht existiert.


Jack Bauer
20. Januar 2017 um 12:06  |  581580

@Valadur: Richtig gut finde ich übertrieben, aber okay, der war in Ordnung, gehe ich mit. Von da an wurde es aber leider richtig schlecht und was ich bisher gehört habe, ist das Finale dann auch der negative Höhepunkt.

Dafür bin ich aber sehr euphorisch in Sachen RE7 😉


Exil-Schorfheider
20. Januar 2017 um 12:25  |  581582

@jack

Echt schade, dass man da nicht genauer recherchiert hat.
Das Problem hat „Der Spiegel“ aber auch manchmal, wenn Filme, CDs oder Spiele rezensiert werden, auf die der Autor augenscheinlich keine Lust hatte.

Schade drum.

Bin aber auch optimistisch und gespannt, was RE7 nächste Woche bringt.

———-

@ralle

Es ist doch müßig, über Doppel-Accounts zu schwadronieren, wenn man sich mit „nur dieser eine Laptop“ möglicherweise selbst entblößt hat…
Viel Spaß mit Nutella

Ach ja, Bitburger steigt beim DFB aus.


fechibaby
20. Januar 2017 um 12:34  |  581583

Zum Start der Bundesliga gibt es ab sofort
von Montag bis Samstag täglich eine
Fußball Bild.
Infos über Bundesliga, 2. und 3. Liga.


Kamikater
20. Januar 2017 um 12:38  |  581584

@Salary Caps
Was die Europäern bisher nicht interessiert, macht nun China wohl vor: Gehaltsobergrenzen bei Spielern sollen eingeführt werden:
http://www.weltfussball.de/news/_n2585052_/china-will-den-gehaelter-irrsinn-stoppen/

@hurdie
…und wieso bist Du nicht in Freiburg? Ist ja unglaublich!

@Kalou
Vielleicht sollten wir gemeinsam die Daumen drücken, dass die Elfenbeinküste heute um 17:00 Uhr gegen die DR Kongo verliert….


Exil-Schorfheider
20. Januar 2017 um 12:43  |  581585

fechibaby
19. Januar 2017 um 22:25 | 581540

„@U.Kliemann um 23:33 Uhr:

Genau!
Mit keiner Silbe habe ich jedoch geschrieben, dass
Dardai diese Ausreden tätigt!“

Aber wem unterstellst Du dann:

„Aber die Ausrede: Wegen den verletzten Spielern…
zieht immer!“

???

Erhelle uns bitte…


apollinaris
20. Januar 2017 um 12:50  |  581586

OT..die Spiele vertreten doch schon wirklich eher die hirnlose (!) Welt der Spiele; da sind drei Filme der Reihe wohl besser als die Vorlage..? Mindestens. wird mir das von einem jungen, bersiertem Zocker so
berichtet…im Artikel mag es leicht mißverständlich anklingen, aber
ich lese da eigentlich nicht herais, das sich Anderson während des Spielens explizit in die Figur Alice verliebt hätte..


Hertha Ralf
20. Januar 2017 um 12:50  |  581587

@ES: ich fand die Werbung vor jedem Spiel, in der Halbzeit und bei der Pressekonferenz und und und eh SCH …
Und was kommt nu ?
Schönes und erfolgreiches ( ein Pünktchen bitte lieber blau weisser Fussballgott!) Wochenende @ all Hertha Jünger/ in


Exil-Schorfheider
20. Januar 2017 um 12:53  |  581588

@Stadion-Debatte

Wird das Oly dann nochmal saniert?

http://www.dfb.de/news/detail/em-2024-dfb-bewirbt-sich-um-ausrichtung-160749/


Exil-Schorfheider
20. Januar 2017 um 12:56  |  581589

@Ralle

Keine Ahnung.
Hatte das nur als Eilmeldung der „Lebensmittelzeitung“ im Postfach.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/bitburger-prueft-ausstieg-aus-dem-fussballsponsoring-a-1130563.html


apollinaris
20. Januar 2017 um 12:56  |  581590

@ exil…damit können wir alle gemeint sein…Was die Unterstellung nicht weniger unsympathisch macht. Unsympathisch, weil unwahr.


Hertha Ralf
20. Januar 2017 um 12:58  |  581591

@ES: Danke für die Info!


fechibaby
20. Januar 2017 um 13:08  |  581592

@Exil-Schorfheider und @apollinaris

Ich gehe mal davon aus, dass ihr hier seit
Monaten bzw. Jahren aufmerksam mitlest.
Da gab es mehrmals die Ausreden von Usern, dass die
Verletzungen Schuld an der Misere/Niederlage
waren.
Und waren es nicht die verletzten Spieler, dann hat
man wegen Fehlentscheidungen des Schiedsrichters
verloren.
Die Kommentare suche ich jetzt aber nicht heraus.


Bennemann
20. Januar 2017 um 13:10  |  581593

Aber die Ausrede: Wegen den verletzten Spielern…
zieht immer!

Na aber wer benutzt denn nun diese Ausrede, @fechi? Wer lesen kann, soll im Vorteil sein, aber trotz mehrfachem Lesen komme ich nicht drauf, WER das denn sagt. Nebulös…

Ich gehe – trotz aller Ausfälle und der hochgelobten Bayer-Truppe – von einem knappen Sieg in Lev aus, mal gucken, was das kleine Mädchen Sonntag früh orakelt…


Bennemann
20. Januar 2017 um 13:14  |  581594

oh, ok @fechi, deine Antwort an @exil und @po habe ich nicht gelesen… und meinst du, dieses Lamentieren nach Niederlagen ist ein hertha-typisches Problem, oder kommt das u.U. auch bei anderen Vereinen – bzw. bei deren Fans – vor?


pathe
20. Januar 2017 um 13:15  |  581595

Deutschland bewirbt sich um die EM 2024!
Quelle: Kicker


Bennemann
20. Januar 2017 um 13:25  |  581596

bewirbt sich nicht halb Europa um die EM 2024? Und bekommt den Zuschlag?


fechibaby
20. Januar 2017 um 13:40  |  581597

@Bennemann

Die nächste EM findet 2020 in 13 europäischen Ländern statt. In München werden dabei drei Gruppenpartien und ein Viertelfinale ausgetragen. Beide Halbfinals und das Endspiel steigen in London.

Aber die Ausrede: Wegen den verletzten Spielern…
zieht immer!

Diese Ausrede gibt es natürlich auch bei anderen Vereinen.
Verstehe auch nicht die Aufregung deswegen hier im Blog
von einigen Usern.
Ist leider halt so.
Wenn der @fechi etwas schreibt, dann muss man
automatisch contra geben!!
Egal.
Damit kann ich leben.


Susch
20. Januar 2017 um 13:55  |  581598

Nur das uns die Verletzungen von Kraft oder Darida nicht wirklich zurückgeworfen haben 😉
Da wiegt die Verletzung von Weiser schon schwerer.
Ist über mehrere Spiele nicht zu kompensieren.
Ansonsten waren die Verletzungen von Baumjohann und Cigerci die letzten die als Argument für weniger Punkte herhalten mussten.
Und von Dardai gab es diesbezüglich nie ein Jammern.


Jack Bauer
20. Januar 2017 um 13:56  |  581599

@APO:

In Kurzfassung: 1 und 2 waren klasse Spiele, definitiv nicht Hirnlos, wenig schießen, viel Rätsel, viel Atmosphäre. 3 mit Abstrichen. 4 war zwar mehr Action als die vorherigen, aber dennoch sehr gut. 5 und 6 waren Schrott, 7 sieht sehr vielversprechend aus.


frankophot
20. Januar 2017 um 13:56  |  581600

Darum werde ich spielverlagerung fortan boykottieren: Der eine Jungsschnöselexperte am Tel: „Wenn man in Berlin wohnt, mag man Hertha nicht.“ Abgesehen davon, dass es von den anderen beiden „Experten“
völlig unkommentiert blieb und damit der neg. Grundstimmung gegen Hertha in diesem Podcast zum wiederholten Mal gerecht wird: Über keinen anderen Verein werden in dieser Regelmässikeit dort diese „Wahrheiten“ multipliziert… und jedesmal hört man generell heraus: “ Es lässt sich nicht vermeiden, aber jetzt müssen wir auch noch über Hertha sprechen.“ (Selbst wenn der Typ sicher die Meinung einer Menge zugereister Söhnchen mit Hipsteranspruch vertritt). Zu. sportlichen selbst haben sie vertretbare Analysen gegeben…aber jedes Mal dieses stereotype abkanzeln…von Leuten, die nicht anerkennen wollen, dass Hertha, ob man Fan ist oder nicht, soviel mehr Berlin ist, als deren Anwesenheit dort -es ist einfach langweilig und beschränkt.


Bennemann
20. Januar 2017 um 14:01  |  581601

Vielen Dank für die Darstellung des EM-Turniers 2020, @fechi

automatisch contra geben? Ich dachte immer, das sei deine Domäne:) Die Aufregung einzelner User rührt u.U daher, dass du ein allgemeines Problem (Diese Ausrede gibt es natürlich auch bei anderen Vereinen) erstmal in einen Hertha-Kontext stellst, statt darauf hinzuweisen, dass die Behauptung, ein Spiel sei wegen verletzter Spieler verloren gegangen, ein allgemeines Fußball-Fan-Problem darstelle.

Man könnte dadrüber nachdenken, man kann es natürlich auch sein lassen…


Hertha Ralf
20. Januar 2017 um 14:10  |  581602

@Fechi: ich schrieb auch von Ausreden und die gab es zum Schluss immer, ob bei unserer Hertha und anderen Vereinen, nix Neues und Dein Zweitverein macht durch den Oberlehrer Tuchel davon fast ständig Gebrauch.
Kein Grund zum Aufregen …
Der Unterschied ist unser PD, er hat sich bis dato nicht einmal zu dieser Misere geäußert und das finde ich sehr lobenswert.
Bei unserem GF Sport sieht das etwas anders aus, für mich sogar verständlich.
Mir machen die Ausfälle unserer Leistungsträger auch Sorgenfalten.
Das Deine Kommentare unter besonderer Beachtung stehen , hast Du Dir aber auch hart und nicht immer fair erarbeitet.
Wer austeilt muss auch mit der Reaktion rechnen und einstecken.
Aber das kannst Du ja … Also schreib weiter, vielleicht vor dem Abschicken nochmal durchatmen … hilft oft , aber nicht immer, denn wenn Du bereits auf der no go Kommentar Liste stehst, ja dann …
Das Du kritisiert wirst, finde ich okay, damit lebe ich auch, meine Anzahl an Kommentaren tendiert ja gegen Null … somit sind die Reaktionen überschaubar .
Warum @ apo aber sofort auf jedes Pferd hoppst und für die Blog Gemeinde verallgemeinert und schlussendlich kommentiert erschließt sich für mich nicht, es ist auch nicht meine Meinung!
Die will ich dann schon selbst formulieren, selbst wenn es keinem gefällt und keiner versteht …


Blauer Montag
20. Januar 2017 um 14:14  |  581603

Die Einen unterhalten sich gerne mit ursulaü.
Die Anderen unterhalten sich gerne mit fechibaby.
Andere wiederum …

Wo ist dabei das Problem?


Blauer Montag
20. Januar 2017 um 14:16  |  581604

Ich teile deinen Gedanken Hertha Ralf
20. Januar 2017 um 14:10  |  581602 😉


Nico
20. Januar 2017 um 14:25  |  581606

@frankophot

Entspricht genau meinen Gedanken zu dem besagten Podcast, perfekt treffend formuliert! Danke!


Hertha Ralf
20. Januar 2017 um 14:33  |  581607

@BM: ich hatte Dir gerade geantwortet und las Deine Meinung und schon habe ich gelöscht, war nicht schlimm, betraf Dich und Deine Kommentare und die Reaktionen darauf …
Du hast durchgehalten und hattest dann Erinnerungslücken zu dem Thema no go location.und das war auch gut so von Dir, Du hast deeskaliert , ob bewusst oder aus der Situation heraus.
Manchmal ist es besser zurück zu stecken, um andere nicht zu verletzen.
Gerade wenn man sie von Angesicht zu Angesicht gar nicht kennt.
Die einen sind so schlau weil sie drei mal studiert haben und denken alles zu wissen, es gibt auch Hausmeister, Verkäufer, Installateure und Menschen, mir sind alle recht und lieb, der Respekt und die Anerkennung für den anderen muss passen, Streit inbegriffen!


Blauer Montag
20. Januar 2017 um 14:43  |  581608

Jepp HerthaRalf 14:33
Bereits Fontane schrieb: „100 Nadelstiche schmerzen mehr als ein Kolbenstoß“. Bin aber unterwegs und kann das Zitat nicht belegen.

Wozu also permanent und penetrant gegen andere User sticheln? 🙁


fechibaby
20. Januar 2017 um 14:48  |  581609

@Hertha Ralf

Danke für Deinen Kommentar um 14:10 Uhr!

Der @apo muss halt zu allem seinen Senf
dazugeben.
Diese Äußerung von ihm um 12:56 Uhr
war aber total daneben:
„Was die Unterstellung nicht weniger unsympathisch macht. Unsympathisch, weil unwahr.“

Dieser Satz ist ein Paradebeispiel für das
Contra geben gegen meine Kommentare.

Wünsche Dir ein schönes Wochenende!


hurdiegerdie
20. Januar 2017 um 15:06  |  581610

Kamikater
20. Januar 2017 um 12:38 | 581584

Ich wollte ja, war auch so abgesprochen. Nur meine Kumpel hat keine Karten mehr bekommen.

Jetzt könnte man ja nach @0pa trotzdem hin (irgendwas ergibt sich immer) aber ich habe Freitag abend noch Verpflichtungen kann also erst Samstag hin (verkürzt also den üblichen Freiburg-Besuch mit 2 Abenden).

Ausserdem braucht Töchterchen dringend das Auto und zusätzlich ist’s saukalt ;-), was andere Freizeitaktivitäten (meine Frau wollte mit) erheblich einschränkt.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
20. Januar 2017 um 15:20  |  581611

@CollinQuaner

wechselt vom 1. FC Union zu Huddersfield Town (Vertrag bis 2020) – das ist ein Ding. Union ist Tabellen-Fünfter, will aufsteigen – und lässt den besten Torschützen (7 Treffer, 5 Assists) ziehen

Quelle: Huddersfield – hier und Union – hier


20. Januar 2017 um 15:36  |  581612

@ub

Quaners gute Zeit war aber eher zu Beginn der Saison. Und nun ist ja Polter zurück.


fechibaby
20. Januar 2017 um 15:41  |  581613

@Uwe Bremer
Nach der Verpflichtung von Sebastian Polter
war Quaner wohl nur noch 2. Wahl bei
den Förstern.


20. Januar 2017 um 15:45  |  581614

@hertha ralf..wenn fünf das Gleiche schreiben, fischst du immer apo raus..Was soll ich davon halten..? Durchsichtig wie Pergament.


20. Januar 2017 um 15:48  |  581615

@Jack..ok..ich werde es so weiter geben. . 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
20. Januar 2017 um 15:50  |  581616

@sir

ja, so sehen sie das intern bei Union wohl auch.
Aber zunächst hat Union in der Offensive Sören Brandby Brandy an Bielefeld abgegeben. Und später am Tag Polter als Neuen vorgestellt. Und nun ist auch der Kollege Quaner von Bord gegangen

Unter dem Strich hat Union 2 Offensivkräfte abgegeben und einen dazugeholt. Von dem Neuen hat der Trainer als erstes gesagt: Bei der Fitness muss er aber zulegen 😉


20. Januar 2017 um 16:16  |  581617

@ub

Brandby? Hängt dir Bröndby noch so lange nach? Oder doch Brandy. 😉

Brandy hat sich ja nie langfristig durchsetzen können. Daher sehe ich da keine wirkliche Schwächung. Und Quaners Vertras wäre Sommer ohnehin ausgelaufen. Da haben wohl beide Seiten gesehen, dass es jetzt sinnvoll ist, sich neu aufzustellen.

Für Union ergibt sich diese Saison ein sehr interssantes Zeitfenster, um den Aufstieg mitzuspielen. Und selbst, wenn es dieses Jahr nicht klappt, so sollte man auf die nächste Spielzeit setzen: aller Voraussicht nach, werden im Mai nicht zwei Schwergewichte, wie Stuttgart und Hannover im letzten Jahr, sondern eher zwei schwache Mannschaften aus der 1. Liga absteigen.

Wenn man aus der aktuellen zweiten Liga noch Braunschweig, Stuttgart und Hannover abzieht, steht Union leistungsmäßig sehr weit oben. Diese Gelegenheit werden sie nutzen wollen.

Ich mache ja kein Geheimnis daraus, dass Berlin zwei Erstligaklubs locker verträgt. Und dann zwei Derbys. Das hätte was.

Skeptisch bin ich weiterhin, ob der Verein diesen Wandel verträgt. Zingler schwört die Mitglieder ja seit Jahren darauf ein, dass man nicht stillstehen darf, sich nicht mit der 2. Liga zufrieden geben darf, weil man sonst zwangsläufig überholt und nach unten durchgereicht wird.

Ob die Fans den Wandel vertragen, bleibt abzuwarten. Sehe da große innere Spannungen auf den Verein zukommen. Das könnte die auch zerreißen.


20. Januar 2017 um 16:31  |  581618

@Sir..das Gefühl habe ich auch…mindestens liegt es auf der Hand, dass es Richtungskämpfe geben wird. bei St. Pauli war es ja ähnlich.
Ich fänd´es ziemlich abgefahren, zwei so unterschiedliche Klubs in der 1. liga aus berlin zu haben. -Das passt einfach


20. Januar 2017 um 16:47  |  581621

die beiden Obama. vers die Trumps…Ich kann muss mir seit Wochen täglich die Augen reiben und mich kneifen..dit jibb´s doch nich..?


Etebaer
20. Januar 2017 um 16:49  |  581623

@frankophot
„Jungsschnöselexperte“ = so köstlich und zutrreffend! 😀

Übernimm die Argumente deiner Kritiker, ergreife die Deutungshoheit und interpretiere es in Deinem Sinne!

😉

PS: Aber vermeide Betriebsblindheit!


Kamikater
20. Januar 2017 um 17:42  |  581630

@hurdie 15:06
Ruf mich mal doch mal dbzgl an


20. Januar 2017 um 18:52  |  581638

@fechi.nicht daneben, sondern wahr.Du verallgemeinerst, nennst niemanden..behauptestest vor dich hin..Diese Unterstellung ist deshalb unsympathisch. Ist eigentlich ziemlich simpel.
Dass @hertha-ralf sich mit der seltersflasche ist auch nix Neues.


Ursula
20. Januar 2017 um 19:13  |  581641

Du gute Güte, DER hört nicht auf….

…seit DREI Tagen geht das jetzt…

…und tschüssle! Das ist ein Fall für…..


jenseits
20. Januar 2017 um 19:21  |  581642

Ja, wenn der @fechi was schreibt, und wenn er sich noch so Mühe gibt, die anderen geben immer gleich contra.

Mensch, der @fechi. Ganz schön putzig, finde ich.


jenseits
20. Januar 2017 um 19:30  |  581644

Falls hier noch jemand reinliest und den SV-Podcast gehört hat: Muss man sich den ganzen Podcast anhören, oder gibt es irgendwann eine besonders schöne Stelle, in der alle Zuneigung zu Hertha kulminiert?


monitor
20. Januar 2017 um 19:34  |  581645

Ich lese und schreibe hier ja auch schon seit einiger Zeit mit.
@fechis Schaffen reduziert sich hier m.E. auf positive Hinweise auf den sagenhaften BVB, die unglaublichen Versäumnisse bei Hertha BSC und die Kritik an der treudoofen Haltung der Fans dieses, auch angeblich seines, Vereins.
Das sich das irgendwann abnutzt und man den Eindruck gewinnt, er will mit diesem Modus nur Aufmerksamkeit erzwingen ist doch wohl völlig normal. Genauso normal ist es als Betroffener darauf individuell zu reagieren.


Sir Henry
20. Januar 2017 um 19:40  |  581646

@jenseits

Ganz am Ende des Segments wird es besonders schön.


jenseits
20. Januar 2017 um 19:43  |  581648

@Sir
Es reicht also, wenn ich mir die letzten 5 Minuten anhöre? Hole mir gleich mal ein Getränk und werde mich dem Ohrenschmaus hingeben. Danke!


Ursula
20. Januar 2017 um 20:02  |  581650

Wenn ich jetzt auch noch auf diesen
„völlig uneitelen“ User um 19:34 Uhr,
der überhaupt keine Aufmerksamkeit
„erzwingen“ möchte und seine bekannten
Trittbrettfahrer-Talente einbringt, eingehen
würde, wäre HIER wieder mal die Kacke am
Dampfen, ergo wegbleiben…

HIER gilt ja nur noch JEDER gegen JEDEN
und KEINER ist „Egomane“…

…nur bescheidene „Selbstlose“, die aber
zu gern aus Jux und Dollerei mit Fingern
auf ANDERE zeigen, „man muss sich ja nicht
ALLES gefallen lassen“…

…“man“ ist immer nur so doof, wie man
auch wirklich kann!!!

War das HIER immer so…???

Übrigens für den „Fachmann“, ich schreibe jetzt
auf einem anderen Laptop, damit „man“ nicht sofort
meine „Mehrfach-Accounts“ bemerkt…!!??
Nu abba!


jenseits
20. Januar 2017 um 20:10  |  581651

So, habe mir fast alles angehört und bin ziemlich enttäuscht. Da habe ich mir viel mehr erwartet. Da gab es wesentlich Schöneres; z.B. beim Kicker, der sich schon so wahnsinnig nett über Herthas Spiel geäußert hat.


Sir Henry
20. Januar 2017 um 20:14  |  581652

@jenseits

Ich hatte noch einen kurzen Austausch über Thema mit den Machern via Twitter. Bemerkenswert ist die conclusio des Hauptakteurs. In seinen eigenen Worten ist das alles nur dahergesagt, gelabert, showlastig und übertrieben. Wahrscheinlich kannst du dir den Quatsch auch klemmen. Spart Lebenszeit und vermeidet Stress.

https://twitter.com/sirhenry33/status/822124269853347840


Hurdiegerdie
20. Januar 2017 um 20:25  |  581654

Kamikater
20. Januar 2017 um 17:42 | 581630

Dank dir, aber wir haben das inzwischen wirklich von allen Seiten umorganisert. Es passt halt diesmal nicht.

übrigens heb ich dene Tel. nicht; bin ja nicht im IC 😉

BAr vielen Dank für die Mühe. Nächstes Mal denke ich gleich an dich.


monitor
20. Januar 2017 um 20:34  |  581655

Kriegt nicht mal ein Ü unter Kontrolle aber macht hier einen auf Superhansdampf!
Permanente Anmache und virtuelles Fachwissen einer Scheinkoryphäe.
Wie armselig.


Ursula
20. Januar 2017 um 20:49  |  581657

# Armselig…

Gar kein Fachwissen , nicht einmal virtuelles,
aber permanente „Anmache“…

…in Abwandlung eines Users, aus „Pöbeluschi“,
mach` doch einfach einmal „Pöbel-Moni“, nur
etwas penetranter gestrickt, weil einseitiger
und monokausal beschränkt…

…“beschränkt“ find` ich gut! Frohes „Neues Jahr“!

Was mach` ich HIER (noch!)??? Nächtle!


Exil-Schorfheider
20. Januar 2017 um 21:47  |  581665

Das fragen sich einige seit Jahren…

…das Beharren, trotz des Gegenwindes, hier weiter zu texten, kann nur bedeuten, dass es sich um einen grandiosen Internet-Fake handelt, der hier die Gemeinde wahrlich nervt…


Ursula
20. Januar 2017 um 22:00  |  581669

Welche Gemeinde?

UND für WEN sprechen Sie eigentlich
IMMER wieder…?

Mich NERVEN NUR die WENIGEN und
mehr als bedauernswerten User, die
man an einer Hand abzählen kann, die
mit dem Thema Hertha BSC und dem
Hauptthema FUßBALL nichts anfangen
können , sich HIER UNTERHALTEN wollen…

Noch einmal für WEN sprechen Sie werter
@ Exil-Schorfheider um 21:47 Uhr und Sie
„nerven“ mehr, als dieses „Monitörchen“,
weil hinterlistiger und „trittbretterfahrener“!

Wird`s denn neben dem Handball noch
einmal etwas mit dem Fußball, oder doch
nur „destruktiv“ gegen diesen „Internet-Fake“….

Hübsch hässlich! Auweia!


Ursula
20. Januar 2017 um 22:10  |  581672

Mensch HUNDERSTER, dann kann ich
ja doch noch endlich einen SCHNAPS
auf diesen gelungenen Abend trinken….

Prost!

Anzeige