Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Schlag auf Schlag auf Schlag – nach Ingolstadt und Dortmund steht am morgigen Sonnabend schon Gelsenkirchen auf dem Spielplan. Englische Woche, also, in der jüngeren Vergangenheit nicht gerade Herthas Paradedisziplin.

Drüben im Westen haben sie für den hohen Besuch aus der Hauptstadt extra einen neuen grünen Teppich ausgerollt. Feine Geste.

Ihr merkt: Der Zustand des Rasens ist nicht nur in Berlin ein Thema. Trainer Markus Weinzierl:

„Meine Spieler haben den Rasen zuletzt immer angeführt, wenn es um die Heimspiele ging. Das saß schon irgendwo im Kopf drin. Jetzt ist unser Platz gut. Es gibt keine Ausreden mehr.“

Rotieren oder riskieren?

Auch Pal Dardai meldete sich am Freitag zu Wort. Im Teamhotel in Bochum gab’s eine improvisierte Pressekonferenz.

120 Minuten Pokalfight stecken den Berlinern in den Beinen. Schalke indes setzte sich am Mittwochabend im Schongang gegen Zweitligist Sandhausen durch. Für Dardai stellt sich daher die Frage: Wie viel Rotation ist gesund? Meine Prognose: drei Wechsel.

– – – – – – – Jarstein – – – – – –

Pekarik – Langkamp – Brooks – Plattenhardt

– –– Stark – –Lustenberger – – –

Stocker – –  Darida – – – Kalou

– – – – – – Ibisevic – – – – – –

Wie seht ihr das? 

Ibisevic und sein Faible für Gelsenkirchen

Vedad Ibisevic hatte Dardai in Dortmund ja recht früh vom Feld genommen. Der Kapitän sei immerhin kürzlich krank gewesen, erklärte der Coach, „wir wollten ihn nicht 120 Minuten kaputtlaufen lassen.“

Inzwischen wartet Ibisevic seit 607 Minuten auf ein Tor. Irgendwie ist momentan der Wurm drin beim Bosnier – man denke nur an die Großchancen in Leverkusen und Dortmund. Vielleicht hilft ja einer der Lieblingsgegner. Gegen Gelsenkirchen hat Ibisevic in seiner Karriere schon acht Mal geknipst. Nur gegen den HSV traf er noch häufiger.

Wünsche einen schönen Freitagabend. Aber natürlich nicht, ohne vorher eure Orakel-Skills anzuzapfen.

Hertha wird in Gelsenkirchen...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

99
Kommentare

10. Februar 2017 um 18:09  |  585028

Ha


10. Februar 2017 um 18:13  |  585029

Ho
He
Hertha BSC!

Mein Vorstellung für die Startelf
– – – – – – – Jarstein – – – – – –
Pekarik – Langkamp – Brooks – Plattenhardt
– –– Skjelbred – –Lustenberger – – –
— Esswein – – Stocker – – – Mittelstädt
– – – – – – Ibisevic – – – – – –


Stiller
10. Februar 2017 um 18:21  |  585031

– – – – – – – Jarstein – – – – – –
Pekarik – Langkamp – Brooks – Plattenhardt
– –– —-––Lustenberger – – –
Allagui – Darida– –Kalou – Mittelstädt
– – – – –— – Ibisevic – – – – – –


Susch
10. Februar 2017 um 18:24  |  585032

—————-Jarstein—————
-Pekarik-Langkamp-Brooks-Platte-
———-Skjelbred-Stark———–
-Haraguchi—–Stocker——Kalou-
————–Ibisevic—————-
Mittelstädt soll man jetzt nicht verheizen.
Das waren zwei schwere Spiele. Er sollte aber später für Kalou ne Option sein.
Skjelbred und Stark haben momentan auf der sechs die Nase vorn. Beide sollten fit sein, da sie ja gegen Ingolstadt nicht gespielt haben.
Darida sollte mal ne Pause bekommen. Bis jetzt hat er kaum Argumente nach seiner Verletzung für die Startelf gesammelt.
Stocker ist fit, und gerade was unsere Torgefährlichkeit betrifft ein muss im Gelsenkirchen.
Ibisevic hätte ich eigentlich nicht aufgestellt. Aber so wie sich Schieber präsentiert hat, komme ich nicht drum herum.
Gleiches gilt für Haraguchi, gegenüber Esswein.
Und Allagui ist für mich keine Option.


Traumtänzer
10. Februar 2017 um 18:32  |  585033

Pal, einfach die 3-Punkt(e)-Rotation anschmeißen! 🙂


Zippy
10. Februar 2017 um 18:33  |  585034

Ausnahmsweise bin ich mal ganz bei @Susch. Was die Aufstellung angeht…und auch den Begründungen kann ich gut folgen.
Solange die Intensität und Spannung auf dem Platz da ist/sein wird, bin ich optimistisch, was drei Punkte angeht.


10. Februar 2017 um 18:41  |  585035

Überzeugende Argumente Susch
10. Februar 2017 um 18:24 | 585032

Nur (m)eine Anmerkung: Von den vier Spielern Lustenberger, Skjelbred Darida und Stark sollten m.E. jene zwei im defensiven Mittelfeld spielen, die morgen früh am fittestetetenen sind.


monitor
10. Februar 2017 um 18:44  |  585036

Ibisevic

Mehmet Scholl zum Thema Vedad:
Er sorgt immer dafür das 1-2 Gegner beschäftigt sind und das die garantiert nach dem Spiel zum Masseur müssen!

Die Tore müssen dann eben die anderen schießen, aber Vedad bringt immer Leistung!


10. Februar 2017 um 18:57  |  585037

Ja doch monitor 18:44 😉
Gelegentlich scheint der Kommentator Scholl „Ahnung vom Fußball“ zu haben. Woher auch immer…

Steffen Simon aber auch.


monitor
10. Februar 2017 um 19:44  |  585038

Ich hatte keine Probleme mit dem Kommentar.
Ich hatte auch keine Probleme mit dem Spiel.
Für mich war es ein tolles Fußballspiel und meine Mannschaft hat verloren.
Da zolle ich dem dem Gegner Respekt und denke insgeheim, nächstes Mal bekommt ihr eure Packung!
Jede Wette! 😈


10. Februar 2017 um 20:04  |  585039

Also ich hoffe nicht , dass @ jlange richtig liegt. Diese Aufstellung würde mich rätseln lasen, wie Pal darauf käme..allenfalls die Rotation könnte Lusti und Stocker ( auf RM) begründen..mal gucken..
Die von @Stiller behagt mir fast noch weniger..Die von @Susch schon eher, wobei ich nicht an Stocker für Darida glaube..
Welche Aufstellung auch gewählt wird: es wird extrem eng..zwei Spiele auswärts…innerhalb von ein paar Tagen: das liegt uns wahrlich nicht..Mit einer Top-Einstellung und noch ein paar Körnern im Köcher ..hoffe ich auf einen Punkt.


Calli
10. Februar 2017 um 20:07  |  585040

Ich würde Kalou u Skjelbred eine Pause gönnen, stattdessen Lusti u Stocker bringen. Dazu Platte f Maxi. Dann hat man das Zentrum wie in Dortmund zum Schluss u einen frischen agilen Stocker statt dem müden Kalou.


fechibaby
10. Februar 2017 um 20:14  |  585041

http://www.morgenpost.de/meinung/article209559345/Die-Schuld-des-Reporters-an-Herthas-Elfmeter-Fiasko.html

Jörn Meyn:
Du hast mit Sicherheit keine Schuld am Versagen
der Hertha Elfmeterschützen!

Wer die letzten 75 Minuten nur noch verteidigt,
der hat ein Weiterkommen einfach nicht verdient.


linksdraussen
10. Februar 2017 um 20:22  |  585042

Meine Startelf:

———————Jarstein——————-
Pekarik—-Langkamp——-Brooks—Plattenhardt
—————–Stark——Skjelbred—————-
Haragucchi—————-Darida————Kalou
———————-Ibisevic——————–
Die seit November erstmals wieder sichtbaren Automatismen zu verfestigen ist wichtiger als das letzte Quentchen Frische, sofern alle fit sind. Daher nur eine Änderung. Stocker wäre eine frühe Wechseloption für die 10, Maxi später für Kalou. Weder Lustenberger noch Esswein haben sich gegen müde Dortmunder aufgedrängt.


herthabscberlin1892
10. Februar 2017 um 20:25  |  585043

Toller Artikel von Jörn Meyn!

Vielleicht lässt sich diese lässige Leichtigkeit auch von Hertha BSC auf das Spielfeld projizieren.


10. Februar 2017 um 20:27  |  585044

..ich nehme die von @ links..wäre allerdings nur eine Rotation… 🙂


Jack Bauer
10. Februar 2017 um 20:31  |  585045

Wie siehts eigentlich mit dem Rasen im Olympiastadion aus? Die Erfahrung der letzten Jahre sagt mir, dass da wohl nichts mehr zu retten ist. Spielen wir gegen Bayern und Frankfurt noch auf dem Acker? Hat Hertha da Mitspracherecht? Und wieso gehört das Olympiastadion zu den Stadien, in denen es traditionell häufig Probleme mit dem Rasen gibt, obwohl es meiner Erinnerung nach mal hieß, dass für den Rasen moderne, reine Fußballstadion schlechter sind, als das Olympiastadion.


Jack Bauer
10. Februar 2017 um 20:35  |  585046

Übrigens: In der letztjährigen Rückrunde wurde vor unserem Heimspiel gegen S04 ebenfalls ein neuer Rasen verlegt. Die Folge war eines der besten Saisonspiele und ein souveräner 2:0 Sieg. Also neuer Rasen und Hertha gegen Schalke – das passt.


linksdraussen
10. Februar 2017 um 20:41  |  585047

Neuer Rasen im Olympiastadion bitte erst nach dem Bayernspiel 😂


catro69
10. Februar 2017 um 20:48  |  585048

@jmey,
nette Kolumne.
Schuld war nicht der Artikel, sondern der darin verbreitete Alternativfakt. In der Pokalsaison 14/15 schied Hertha in Bielefeld durch Elfmeterschießen aus, das war Ende Oktober 14. Diese Info wird im Artikel verschwiegen und nur auf die dreijährige Bundesligatreffsicherheit vom Punkt hingewiesen.
Na ja, euch sollten schon Gewissensbisse plagen und macht euch Gedanken über eine angemessene Kompensation gegenüber Hertha.


Bakahoona
10. Februar 2017 um 21:00  |  585049

http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/dardais-nacht-rede-50269972.bild.html

Ich weiß, die Quelle ist zweifelhaft, aber wenn sich das so ereignet hat, sehe ich frohen Mutes den Lüdenscheidern entgegen.

Gegen Dortmund wurde sehr gut gearbeitet und wir sind ein Team, das über das Mehr an Aufwand erfolgreich ist. Ich hoffe die Zeit ist ausreichend für Regeneration UND Erzeugen neuer Spannung. Mittelstädt würde ich glatt nochmal bringen, zur Bestätigung seiner Leistung, um bei Platte jedes Risiko zu vermeiden und eine wenig Druck in den Konkurrenzkampf um die Positio auf der LV zu bringen. Platte ist für mich gesetzt, wenn er topfit ist. Solange das nicht der Fall ist, würde ich Mittelstädt seine Hörner abstoßen lassen.

Was ist eigentlich aus Regäsel geworden? Der hat doch auf der RV Position eine gute Vertretung gegeben?!

Ich würde Esswein starten lassen, mit klarer Ansage, dass er so rennen soll, dass er in der 60ten um Auswechslung bettelt.
Veda wieder 60 Minuten und ne halbe Stunde für Schieber.


pathe
10. Februar 2017 um 21:07  |  585050

@fechi um 20:14
Du wiederholst sich… 🙄


Bakahoona
10. Februar 2017 um 21:10  |  585051

Fechi, Opa, Uschi – einfach scrollen …


elaine
10. Februar 2017 um 21:13  |  585052

Bakahoona 10. Februar 2017 um 21:00

Yanni spielt jetzt seit einem Jahr in Frankfurt und ist zur Zeit wohl verletzt
(mit Hüftproblemen)


Bakahoona
10. Februar 2017 um 21:21  |  585053

Elaine – danke – ich arbeite jüngst zu viel


10. Februar 2017 um 21:26  |  585054

Flashback:

Am morgigen Matchday/Gameday jährt sich der Traum-Freistoß von Ronny gegen den 1. FC Union (86. Minute zum 2:2) zum vierten Mal.

Dadurch verlängerte sich die Serie von nicht verlorenen Spielen auf 19 Spiele!


Tojan
10. Februar 2017 um 21:38  |  585055

@Bakahoona
regäsel sitzt bei der eintracht auf der tribüne…


coconut
10. Februar 2017 um 22:14  |  585056

Juut, dann will ich auch mal….
Meine Startelf wäre:

———————Jarstein——————-
Peka—Langkamp—Brooks—Platte
————–Stark——Skjelbred———-
Haragucchi———-Kalou———Maxi
———————-Ibisevic——————–

Genug defensive Stabilität, da auch Hara und Maxi ordentlich nach hinten arbeiten können. Dennoch Tempo nach vorn auf den Außenbahnen. Darida wäre eine Alternative für Schelle.


Hurdiegerdie
10. Februar 2017 um 22:23  |  585057

Es ist ganz interessant. Vor Kurzem war Darida auf der 8 noch die generelle Rettung für Hertha. Jetzt wird er entweder gar nicht aufgestellt oder zumindest nicht auf der 8.


Tojan
10. Februar 2017 um 22:29  |  585058

@hurdi
vor kurzem war auch noch die hoffnung da, dass er schnell wieder in form kommt 😉


Susch
10. Februar 2017 um 22:43  |  585059

Ich sehe momentan auf der Doppelsechs, und einen Zehner kein Platz für Darida.
Stark und Skjelbred ergänzen sich anscheinend genauso gut wie Langkamp und Brooks.
Und wenn Darida dann noch auf der acht zusätzlich spielt, kommt er den beiden nur in die Quere.
Und als reiner Zehner wüsste ich aufgrund seiner fehlenden Torgefährlichkeit, und auch der fehlenden Vorlagen nicht, warum er da nun spielen sollte.
Gegen Dortmund war das ja aufgrund der Offensivpower vom BVB noch nachvollziehbar.
Aber bitte nicht vergessen das auch unsere Offensive darunter leidet.
Und ich glaube nicht das unsere Defensive darunter leidet wenn wir mal kein schiefes Dreieck spielen mit 3 rein defensiven Spielern.
Ich habe noch nicht ein Spiel von Darida gesehen, wo er annähernd die Form der Hinrunde der letzten Saison hatte.
Er wird hier als das Herz der Mannschaft dargestellt.
Nur dass das Offensive Herz besser ohne Darida schlägt, will niemand wahrhaben.
Ich finde es gut nahezu drei gleichwertige Sechser zu haben.(Stark, Skjelbred, Darida) Lustenberger fällt da für mich etwas ab.
Stark und Skjelbred sehe ich zur Zeit besser.


10. Februar 2017 um 22:59  |  585060

Ich würde, wie ich letzte Woche nach dem Spiel schon gesagt hatte, wieder mit Darida auf die 8 und Stocker auf die 10; hatte es damit begründet, dass man dieser Achse etwas Zeit geben müsste.
Jedoch..ist mir ziemlich klar, dass Dardai anders denkt..
Und Darida ganz herausnehmen, ist mir noch zu früh.
Das würde ich -als Trainer- niemals machen.
Und: gegen Dortmund haben Stark und Schelle bestens harmonisiert..und auch gegen Schalke werden wir wohl kaum offensiv spielen (wollen)-bin gespannt, ob wir wieder etwas stärker pressen, war gegen Do ja gut anzuschauen..


U.Kliemann
10. Februar 2017 um 23:00  |  585061

Das Beste Spiel bei So5 war am 17. 10. 15
mit leider einem Platzverweis von Ibi! Wenn
diese Leistung wiederholt wären könnte
wäre mir morgen nicht bange.
Wer auch immer spielt.


Hurdiegerdie
10. Februar 2017 um 23:01  |  585062

@Such, @Tojan,

eure Begründungen sind mir lieb und recht.

Ich fand nur den nahezu Extremismus vor kurzem, dass Darida auf der 8 spielen muss, um Herthas Probleme zu lösen, ganz interessant.

Ich glaube, ich war einer der wenigen, die da nicht mitspielen wollten. Jetzt nach einem sogenannten katastrophalen Sieg und einer unglaublich hervorragendn Niederlage ist das „Darida auf die 8“ schon wieder vorbei.


10. Februar 2017 um 23:19  |  585064

Mainz ist heute als team 122 km gelaufen,,,#Körner


Susch
10. Februar 2017 um 23:20  |  585065

Da waren aber auch Skjelbred und Lustenberger als Doppelsechs gesetzt.
Ich weiß auch nicht warum Darida als Achter spielen muss.
Er sollte in meinen Augen als zweiter Sechser agieren, der den etwas offensiveren Part übernimmt. Davor ein Zehner dessen Aufgabe es ist die Offensive einzusetzen, und Torgefährlich zu sein.
Darida ist mir bisher nicht in einer dieser Disziplinen positiv aufgefallen.
Stocker ist zumindest Torgefährlich.
Darida ist Ballverteiler, der aber mehr auf Sicherheit, als auf Risiko bedacht ist.
Wegen meiner kann Darida weiter auf der acht oder zehn spielen.
Dann müssen wir uns aber damit abfinden, das wir nur drei Offensivdenkende Spieler auf dem Platz haben.
Womit wir dann zwar schwerer zu schlagen sind ( obwohl ich das für nicht gegeben sehe), aber dafür Offensivbemühungen so selten sind, das wir schon fast jede zweite Chance nutzen müssen, um zu gewinnen. Vorrausgesetzt wir spielen zu null.
Warum ich glaube das wir mit sieben defensiven nicht unbedingt sicherer stehen?
Weil wir entweder wie gegen Dortmund, Bayern oder Leipzig kaum Entlastung haben, uns eine anspielstation im vorderen Drittel fehlt, und wir uns vor dem Strafraum auf die Füße stehen, was das aufbauspiel mehr hindert anstatt fördert.


Susch
10. Februar 2017 um 23:23  |  585066

Wieviel Kilometer sind wir am Mittwoch gelaufen? Wenn es geht bitte auch die Kilometer von Dortmund zum Vergleich✌


10. Februar 2017 um 23:48  |  585067

schau selbst nach#Eigeninitiative
😉
In den Ligaspielen zuletzt..sind wir ca 10-12 km weniger gelaufen, wenn ich nicht falsch erinnere..


Susch
10. Februar 2017 um 23:53  |  585068

Ich finde nichts🙈
Beim Kicker stehen die Kilometer für die pokalspiele komischerweise nicht dabei. In der Meisterschaft schon 🤔


Freddie
11. Februar 2017 um 0:14  |  585069

Hatte heute nur nebenbei beim Training gehört, dass wir 4 Km mehr als BVB gelaufen sein sollen und deswegen körperlich und mental am Ende nicht mehr frisch waren.


11. Februar 2017 um 1:16  |  585070

nun, die Statistik würde eh vermutlich nicht auf 90 Minuten gerechnet sein.-Nicht zu übersehen, dass Hertha deutlich mehr lief als in den vielen letzten Spielen, es wurde früher angelaufen etc
Wenn wir wirklich 4 km liefen, dann wäre das Indiz für eine grosse Laufleistung, da der BvB nach wie vor vergleichsweise hohen Aufwand betreibt
Mainz´mit über 120 km ist aber echt ne Hausnummer…
In der Verlängerung war ja der BvB und waren wir völlig platt..insofern kann man nur hoffen, das wir uns einigermaßen regenerieren konnten..Vielleicht wären 2-3 WQechseln doch sinnvoll.
Also mit Stocker, Lusti, vielleicht auch Esswein beginnen..?- Na, das kann wohl nur der Trainer..und vielleicht unsere Aussenposten.. sehen…


11. Februar 2017 um 2:13  |  585071

Aussenposten1-Aufstellung:

———————Jarstein——————-
Peka—Langkamp—Brooks—Platte
————–Stark——Skjelbred———-
Haragucchi———-Darida———Kalou
———————-Ibisevic——————–


Pille
11. Februar 2017 um 2:53  |  585072

@fechidingsbums.
Halt es doch einfach mal mit Herrn Nuhr.
Irgendwas soll man da halten wenn man etwas nicht hat.
Du bist ein peinlicher Provokateur der sich als Fan verkleidet hat.
Das was du hier absonderst mag so einiges sein, mit „Fan sein“ hat es allerdings nichts zu tun.
Wenn der BxB so toll war und Hertha so „destruktiv scheiße“, dann frage ich mich warum deine Helden ins Elferschießen mussten.
Da spielten Pi x Daumen 80 Mio Kaderwert gegen dreihundertsiebenunddrölfzig, vor irgendwas um die 80000 Schreihälsen deren Privatleben wenig Inhalt neben BxB und Bierkonsum kennt.
Und diese preiswerte Rumpftruppe haut die Zeckenbande beinahe raus.
Als Fan dieser minderbemittelten Millionentruppe wäre mir das eher peinlich. Da würde ich mir geistlose Sprüche im Fanforum des Gegners eher verkneifen. Aber da du scheinbar nicht die hellste Kerze auf der Torte bist….


Stiller
11. Februar 2017 um 4:07  |  585073

Gegen die Aufstellungen von @susch und @linksdraussen ist von meiner Seite nichts einzuwenden. Das sind für mich die soliden Klassiker.

Ich möchte aber vorne mehr Druck ausüben und sehe da die Möglichkeit, Darida als 8 und Kalou als Verbindungsspieler (später evtl. Genki) zu nutzen. Mit 2 Sechsern zu arbeiten (dann aber müsste Stark unbedingt rein) könnte dazu führen, dass man Schalke zu viel Oberwasser gewährt und das Spiel nach vorne zu wenig sucht. Allagui müsste natürlich – wie Maxi und Darida – bei gegnerischem Ballbesitz in die 2. Viererkette rücken.

Darida traue ich die Tortur bis zum Ende zu, Schelle nehme ich erstmal raus weil er wahrscheinlich sein Pensum beim BvB nicht noch mal über die volle Zeit bringen kann. Und vom Youngster erwarte ich, dass er mit Kalou in den ersten 60 – 70 Minuten Alarm macht.

Mit Haraguchi, Schelle, Stark (nicht von Beginn an aus psychologischen Gründen) und ggf. Esswein oder Schieber würde ich auf Spielsituationen und mögliche Räume reagieren.


11. Februar 2017 um 8:19  |  585076

Eine Statistik, die Hoffnung stiftet für Hertha heute. 😉
https://plus.google.com/photos/photo/117544047757356635994/6385417745198580338?icm=false


11. Februar 2017 um 8:23  |  585077

Maximilian Mittelstädt im Interview über schlaflose Nächte, Vertrauen sowie Dortmund und Gelsenkirchen
http://www.herthabsc.de/de/profis/mittelstaedt-vor-gelsenkirchen/page/12397–10276-10276-.html#.WJ67rfJSHaJ


11. Februar 2017 um 8:27  |  585078

11. Februar 2017 um 8:34  |  585079

Die Mannschaft von Hertha BSC spielt nicht immer schön, ist mit viel Einsatz und Motivation aber in die erweiterte Spitze vorgedrungen. Das hat vor allem mit ihrem Trainer zu tun. Ein Kommentar von Christoph Dach im Tagesspiegel.
http://www.tagesspiegel.de/sport/nach-dem-pokalfight-in-dortmund-hertha-bsc-ist-ein-abbild-des-spielers-pal-dardai/19372976.html


11. Februar 2017 um 8:38  |  585080

Zander, Gersbeck und der BVB
http://www.berliner-zeitung.de/sport/hertha-bsc/hahohe-zander–gersbeck-und-der-bvb-25695068
So weit, so unvollständig die samstägliche Presseschau.


11. Februar 2017 um 8:43  |  585081

OT Sie wurde in Kabul geboren, flüchtete mit 13 Jahren nach Deutschland. Jetzt ist die 31-jährige Zohre Esmaeli aus Berlin das neue Model der Kampagne „Deutschland – Land der Ideen“. von Deike Diening
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/gebuertige-afghanin-folgt-claudia-schiffer-zohre-esmaeli-ist-das-neue-gesicht-deutschlands/19377000.html


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Februar 2017 um 9:10  |  585082

@Moin

in die Runde aus Dortmund.
Richte hiermit herzliche Grüße aus von einem der beide Blog-Gründungsväter, von Daniel Stolpe. Haben uns gestern Abend getroffen.
Er hat eine spannende Aufgabe (ist stellvertretender Pressesprecher beim BVB mit dem Schwerpunkt für Internationalisierung). Es geht ihm gut.


Blauer Montag
11. Februar 2017 um 9:24  |  585083

Danke für die Grüße. Hau rein Daniel ❗


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Februar 2017 um 9:27  |  585084

@Tradition

und Kommerz – diese Debatte beschäftigt auch Borussia Dortmund. Wen das Thema interessiert, dem empfehle ich die Seite-3-Geschichte der Süddeutschen Zeitung/Samstagsausgabe.
Dort finden sich Sätze wie:

…Es sind zwei unterschiedliche Geschichten, die sich hier begegnen. Die eine Geschichte erzählt von den Ultras, jenen überwiegend jungen Fans, die sich als die wahren Fans begreifen, sie halten sich für etwas Besseres als die handelsüblichen Familienväter, die dem Klub nicht „bis in den Tod“ folgen, wie es in einem der nach Wehr- macht müffelnden Ultra-Songtexte heißt.

Die Ultra-Geschichte ist nicht leicht zu erzählen, zu heterogen sind die Strömungen, es gibt liebe Ultras und böse Ultras, mannche streiten nur gegen die Erhöhung der Ticketpreise, andere gehen gegen ihrer Meinung nach sittenwidrig alimentierte Emporkömmlinge wie RB Leipzig auf die Straße. Wieder andere führen diesen Kampf wie die fünfhundert finsteren Männer von Dortmund. Es sind Männer, die den Fußball benutzen, um einen Kampf gegen den Fortschritt zu inszenieren, in diesem Kampf soll es nach Untergang, Bunker und letzter Patrone duften.

Das ist die eine Geschichte. Die andere Geschichte: Borussia Dortmund. Es ist die Geschichte des Vereins, der im Zentrum der Kommerz-versus-Tradition-Debatte steht, nicht nur, weil im Dortmunder Stadion diese schrecklichen Plakate hingen.

Am BVB und seinem Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke lässt sich exemplarisch verfolgen, wie schwer es ist, im Jahr 2017 noch der BVB zu sein.

oder

Der BVB ist ein Traditionsklub, der es sich dank coolen Fußballs und seriöser Klubpolitik lange Zeit leisten konnte, das total Kommerzklubhafte mit glaubwürdi- ger Folklore zu überschminken. Die Dortmunder waren so was wie bürgerliche Grüne, sie haben den Müll getrennt und mal einen Veggieday reingeschoben, während die Bayern zufrieden ihre Haxn zersäbelten.

oder

Auch dafür steht der BVB nun stellvertretend: dass die gesamte marktschreierische Branche sich nun einen neuen Tonfall angewöhnen muss – und dass sie mehr denn je aufpassen muss, wie sehr sie sich an ihre Fankurven anbiedert, in denen bestimmt viele supernette Studenten stehen, bei denen man sich hingebungsvoll anbiedern kann, aber halt auch ein paar finstere Männer, bei denen man sich nicht anbiedern möchte.

Leseempfehlung.


11. Februar 2017 um 9:39  |  585085

Danke @ub und Grüsse zurück. (Tolle Idee, #derBlog damals, wie heute)

#Aufstellung

Wenn, so wie ich das beim Training einschätzen konnte sich „keiner“ verletzt hat, vermuten ich, das ausser #Platte es keine großen Umstellungen geben wird.
In der PK lobte TrainerTeam die Spielweise (Zusammenspiel) und das Auftreten der Mannschaft in Dortmund.

Hoffe auf Punkt(e) denke an ein 1:1!

Grüsse aus Gelsenkirchen ✋🏻


psi
11. Februar 2017 um 9:46  |  585086

@Bolly
Grüße zurück💙
Gab es kein Geheimtraining?
Bescheiden wie wir sind, hoffen wir auf
1 Punkt. Wenn die Mannschaft so spielt wie in Dortmund,
ist auch ein Sieg möglich.
Solche Überflieger sind die Schalker nun auch nicht😉


Freddie
11. Februar 2017 um 9:53  |  585087

@psi
Training war nicht für die Öffentlichkeit. Allerdings nur abgetrennt durch einen Maschendrahtzaun 😉


11. Februar 2017 um 9:56  |  585088

#Geheimtraining

Liebe @psi Richtig! In Bochum, beim VFL konnte man,
wie sagte ein Fachmann *huhu doch mal „frischeLuft“
schnappen, zufälligerweise, eine halbe Handvoll,
wenn überhaupt war vor Ort. 😎


psi
11. Februar 2017 um 9:56  |  585089

Schön für euch😀


Susch
11. Februar 2017 um 10:18  |  585090

Plattenhardt für Mittelstädt finde ich ok.
Ausserdem hat man in Mittelstädt eine Option mehr auf aussen. Die ja dringend benötigt wird.
Ich weiß nicht ob es gut ist die Mannschaft dann so zu lassen.
Einerseits hat diese Mannschaft bis zur Halbzeit ganz gut gespielt (anschließend nur noch versucht ins Elfmeterschießen zu kommen), andererseits hat man sich keine Chance mehr erspielt. Und das dann in 80 Minuten.
Wenn Dardai wirklich auf Sieg spielen will, bedarf es Offensiv andere Spieler.
Und da ist dann Stocker (kein Einsatz im Pokal) für mich die bessere Wahl gegenüber Darida.
Ich fand uns erste Halbzeit in Dortmund richtig gut. Auch mit dem Spiel auf des gegnerischen Tores.
Aber ab der Halbzeit wurde nur noch verteidigt.
Das will ich in Gelsenkirchen eigentlich nicht sehen.


Susch
11. Februar 2017 um 10:32  |  585091

Noch ne kurze Anmerkung bezüglich Aufstellung.
Allerdings ist es für Dardai auch nicht einfach.
Denn die Alternativen (Esswein,Schieber,Lustenberger,Stocker,Allagui) haben sich auch nicht wirklich aufgedrängt, und dementsprechend wenig Druck auf die etablierten erzeugt.
Und leider gerade auf Positionen, wo wir momentan nicht so gut sind. Eigentlich die ganzen Offensivpositionen. Kalou war in Dortmund mal die Ausnahme. Ob er das heute bestätigen kann, werden wir sehen. Aber wenn nicht, sehe ich nicht mehr als ein Punkt.
Und das in gewohnter Manier.


11. Februar 2017 um 11:28  |  585092

Tabellenstand jeweils nach dem
19. Spieltag 2016/2017
6. Hertha BSC 10S 3U 6N; Tore 27:21 TD+6 Punkte 33

19. Spieltag 2015/2016
3. Hertha BSC 10S 4U 5N; Tore 29:21 TD+8 Punkte 34

19. Spieltag 2014/2015
17. Hertha BSC 5S 3U 11N; Tore 24:38 TD-14 Punkte 18

19. Spieltag 2013/2014
8. Hertha BSC 8S 4U 7N; Tore 28:24 TD+4 Punkte 28

Im Vergleich zur Vorsaison hat Hertha bis dato 2 Tore weniger und 1 Unentschieden weniger erzielt. Um Platz 6 am Ende der Saison zu erreichen, sind Siege vor allem gegen Mannschaften der unteren Tabellenhälfte Pflicht. Eines dieser Spiele wird heute Abend in Gelsenkirchen angepfiffen. Ich hoffe, Dardai schickt dafür 11 frische Spieler auf den Rasen. 😎

Randnotiz: Hertha hat es in den letzten vier Jahren nicht geschafft, die Trefferquote ihrer Stürmer zu erhöhen.

[Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.] 🙁


blauball
11. Februar 2017 um 11:33  |  585093

Ich würde nur Platte bringen, wenn er 100% fit ist. Die Truppe hat sich in Dortmund gefunden, das Mannschaftspuzzle hat nach längerer Zeit wieder gepasst. Wenn einem der Pokalfight noch in den Knochen steckt, dann sieht das natürlich PD und rotiert bzw. wechselt in HZ 2.
S04 hat gerade in der Offensive viele Verletzte aber mit Marktwertplatz 4 immer noch tolle Spieler auf dem Platz. Trotzdem: S04 spielt als 12. eigentlich immer noch gegen den Abstieg, 6 Punkte zum 16. HSV. (Alles Versager bei denen: Trainer, Management, Presseabteilung, Scouts, Medizinische Abteilung!)

Das wird ein ganz knallharter Kampf werden. Ich fürchte, das gewinnen wir nur, wenn Ibi endlich wieder trifft. Ich glaube die sind schlagbar, weil sie nicht die Qualität von CL-Dauergast Dortmund haben.


ahoi!
11. Februar 2017 um 12:31  |  585094

@BM um 11:28: 🙂


Susch
11. Februar 2017 um 12:36  |  585095

Ich glaube bei vielen ist das gute Spiel in Dortmund etwas verblendet.
Wir waren krasser Außenseiter, und haben uns dementsprechend mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln gewehrt.
Wäre das Spiel 3:1 oder 4:1 für Dortmund ausgegangen, ginge das auch in Ordnung.
Nun sieht die Lage aber eigentlich ganz anders aus. Wir spielen gegen eine bisher weit hinter den Erwartungen zurückgebliebene Mannschaft.
Da ebenfalls nur versuchen nicht zu verlieren, wäre der gleiche Fehler wie in Leverkusen.
Beide Mannschaften sind nicht konstant genug, und durch agieren anstatt reagieren aus dem Konzept zu bringen.
Schalke darfst du nicht erst spielen lassen. Denn dann kann es schon zu spät sein.
Gerade auf Schalke ist das Publikum schnell unzufrieden wenn ihre Lieblinge nichts zu stande bekommen.
Die musst du zu Fehlern zwingen, so wie in Dortmund die ersten 30 Minuten.
Ich glaube nicht das wir in der Lage sind einen Rückstand zu drehen.
Aber eher eine Führung verwalten. Das könnte drinsitzen.
Deswegen würde ich solange wie es geht auf Sieg spielen, und wenn die Kräfte schwinden (sagte Dardai nicht das wir eine Ausdauermannschaft sind 😉) zumindest den Punkt sichern.


Kamikater
11. Februar 2017 um 13:38  |  585096

Schalke ist schlagbar. Die stehen enorm unter Druck und müssen gewinnen. Sorgen macht mir nur, dass wir nicht 90 Minuten Kraft haben werden.


jenseits
11. Februar 2017 um 13:44  |  585097

@Kami
Dann bleibt uns nichts anderes übrig, als die Entscheidung in den ersten 60 Minuten herbeizuführen.


Susch
11. Februar 2017 um 13:51  |  585098

@ jenseits
Ob wir das nochmal erleben das wir die ersten 60 Minuten auf Sieg spielen?😀
Ich erinnere mich noch an das Heimspiel gegen Leverkusen letzte Saison, wo wir vom Anstoß an sofort volle Pulle Offensiv gespielt haben, und Leverkusen überhaupt nicht wusste was da los ist.
Waren zwar nur gute 25 Minuten, aber dafür die besten der Saison.
Ach ja…….und natürlich auch gewonnen 💪


jenseits
11. Februar 2017 um 14:08  |  585100

@Susch
Wir weiß ich nicht. Ich bestimmt.


Opa
11. Februar 2017 um 14:20  |  585101

Gerade im Kontext des BVB zu texten, die Ultras wären diejenigen, die den Wehrmachtskadavergehorsam pflegen, zeugt von der Ignoranz dessen, der so einen Käse schreibt.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Februar 2017 um 14:26  |  585102

@opa

Wenn man das intellektuelle Vermögen hat: Vielleicht den ganzen Text in der Süddeutschen lesen?

Überschrift: Romantik für Fortgeschrittene


11. Februar 2017 um 14:41  |  585103

2. Platz Jarstein, Rune
benotet 19 Ligaspiele
Durchschnittsnote 2,58

Nur einer ist noch besser in der Rangliste nach kicker-Noten


11. Februar 2017 um 14:49  |  585104

Ein Blick zurück ins TV des vorigen Jahrhunderts und einen dort inszenierten Herthafan. 😆

https://www.youtube.com/watch?v=A9LtwITXOCc&list=PL4453AF767059823C&index=32&t=124s


Opa
11. Februar 2017 um 14:52  |  585105

@ubremer: Ich werde mal meine Freunde von schwatzgelb fragen, ob sie solchen Thesen folgen möchten


Silvia Sahneschnitte
11. Februar 2017 um 14:57  |  585106

Glaube das Spiel in Dortmund hat viel Substanz gekostet. Befürchte deshalb einen erheblichen Kräfteabbau in den letzten 20 Minuten.
Wäre deshalb für eine Rotation auf drei bis vier Positionen.
Mit lieben Grüssen
Ihre Silvia Sahneschnitte


11. Februar 2017 um 15:02  |  585107

Jepp Silvia.
Rotation ist das Gebot des Tages!


Kamikater
11. Februar 2017 um 15:44  |  585108

Wenn man sich in der Fanszene in Dortmund nur einig wäre, hättest Du ein Hauch von Recht. Allerdings gibt es da große Divergenzen innerhalb der Südkurve. Aber dass da ein nicht unerheblicher Teil seit Jahrzehnten rechtsradikal sind, geben ja selbst die Dortmunder Vereinsverantwortlichen zu.


Hoppereiter
11. Februar 2017 um 15:53  |  585109

Darmstadt verhaut grad den BVB,ich hoffe mal Hertha is nachher nicht so hohl wie die heute


Neuköllner
11. Februar 2017 um 15:56  |  585110

Und der HSV verhaut RB Leipzig


Derby
11. Februar 2017 um 15:59  |  585111

der HSV marschiert – so ein Shiet 🙂

RB strauchelt und der BVB gerade total unkonzertiert gegen Tasmania II.,

Wir nachher – gewinnen heute. Stark anfangen, in Führung gehen und das Zahnfleisch und der Auswechselkontingent gut nutzen für den ersten Sieg nach 8 Niederlagen in der Zeche.

Wer spielt – ist mir wurscht – ich will den Einsatz von Mittwoch sehen!! Das ist das Wichtigste. UND auch mal so schnell auf den Gegner drauf gehen wie gegen Dortmund in HZ1.

Dann klappt das auch.


Susch
11. Februar 2017 um 16:10  |  585112

@ Derby
So sehe ich das auch.
Bloß nicht erst abwarten. Früh stören, und am besten in Führung gehen.
Und dann nochmal alles rausholen.
Macht sich bei Führung leichter 😉


elaine
11. Februar 2017 um 16:18  |  585113

Macht sich bei Führung leichter 😉

sag das aber nicht weiter, dass muss wirklich hier unter uns bleiben


Kamikater
11. Februar 2017 um 16:20  |  585114

#geballte Fußballkompetenz
🙃


HerthaBarca
11. Februar 2017 um 16:20  |  585115

Gewaltbereite BVB-Hooligans auf dem Weg nach Darmstadt gestoppt! Der positive Aspekt: Tipp kam aus den eigenen Reihen! Ist wahrscheinlich der einzige und beste Weg!
https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/borussia-dortmund/article162003677/Polizei-stoppt-Busse-mit-BVB-Hooligans-auf-Autobahn.html


Colossus
11. Februar 2017 um 16:27  |  585116

Hoffe Hertha hat aufgepasst. Dortmund noch im Auslauf Modus. Das sollte gegen Schalke unbedingt vermieden werden. Bin gespannt…


11. Februar 2017 um 16:32  |  585117

@herthabarca..genau das ist der Weg..deshalb ist es ja so ungemein wichtig, dem den uktras zu kommunizieren, damit sich auf Sicht, Spreu vom Weizen trennt (und trennen lässt)….
P.S. habe mir die Süddeutsche gekauft.
Für sich alleine ist die Zuordnung „bis zum Tod“..und „Geruch von..“ ja ja völlig ok. Schlimme, dumme Sätze schwirren in manchen Köpfen herum..-Hoffe auf einen differenzierenden Bericht, denn wenn ich auch was verabscheue, sind es 50jährige , in mehrlei Hinsicht, fette Eigenheimler, die die Nase über Aspekte der Jugendkultur rümpfen.
Aber lange Texte sind zum Lesen da..und können ungelesen nicht kommentiert werden, ohne dass es unredlich wäre.


11. Februar 2017 um 16:33  |  585118

..wieviel Spieler hat Tuchel heute rotiert..?


11. Februar 2017 um 16:36  |  585119

..glaube nur 2-3..heisst wohl, dass wir auch ziemlich platt sein könnten..?


Kamikater
11. Februar 2017 um 16:38  |  585120

@HerthaBarca
Das dürfte das Fass zum überlaufen gebracht haben. Bin mal auf die Reaktion des DFB gespannt. Denn eigentlich dürfte man das gar nicht ins drohende Urteil einfliessen lassen.

Wenn Dortmund nur einmal die Südtribüne gesperrt bekommt, kommen Sie sehr gut bei weg.


Jack Bauer
11. Februar 2017 um 16:39  |  585121

@HerthaBarca: Und die Tatsache, dass alle relevanten Dortmunder Ultra Gruppen in Darmstadt im Stadion vertreten sind, zeigt auch, dass die genannten Bus Insassen anderen Gruppierungen zuzuordnen sind.
Die BVB Ultras wurden lange im Kampf gegen rechte Martial-Arts-Hoolgruppen von Verein, Stadt und Polizei im Stich gelassen. Gibt genug Fälle, bei denen BVB Ultras wegen Nichtigkeiten (Aufkleber etc.) sich ausführlichen polizeilichen Maßnahmen unterziehen mussten, während rechte Hools grinsend sich mit Polizei und co unterhielten. Auch Warnungen an den Verein blieben ungehört, bis es Druck der Medien gab. Sicherlich sind da auch nicht alle Ultras Kinder von Traurigkeit, aber was sich da in den letzten Jahren zusammengebraut hat, lässt unsere Probleme (ein bisschen Pyro und ab und an ein unpassendes Spruchband) relativ klein erscheinen. Zumindest mir ist lange nicht mehr zu Ohren gekommen, dass es in Berlin Gruppen von rechten Ultimate Fightern gibt, die die Macht in der Kurve an sich reißen wollen.


coconut
11. Februar 2017 um 16:42  |  585122

@apo
Ich denke auch, das Hertha heute kein Feuerwerk abbrennen KANN. Die werden, wie der BvB, ziemlich platt sein.
Deshalb wäre ich schon über einen Punkt heilfroh.
Sollten es gar 3 werden (wie auch immer das gelingen sollte), täte das auch dem Team sehr gut (breite Brust und so…).
Na ja, abwarten, wie es wird.


Hertha Ralf
11. Februar 2017 um 16:47  |  585123

… fette Eigenheimler …
???
Da nehme ich lieber die SZ!


Bussi
11. Februar 2017 um 16:55  |  585124

watt liebe ick diese Darmstädter ! :mrgreen:
#BVB-Turnaround


Hertha Ralf
11. Februar 2017 um 16:58  |  585125

@Bussi: ick oooch!
Durchhalten!


Stiller
11. Februar 2017 um 17:08  |  585131

Wäre genial, wenn Hertha heute an die BvB-Form anknüpfen könnte; Big Points. Schlacke wäre als Verfolger bis auf Weiteres aus dem Rennen und bei allen anderen würde der Respekt wachsen. Keine schlechte Ausgangslage dann für die folgenden Spiele. Big Points …


Derby
11. Februar 2017 um 17:16  |  585133

Nico Schulz spielt bei Galdbach – die letzen 4 Minuten.

Dafür 3,5 Mio bekommen – nicht schlecht.

Schade für Schulz, ich hoffe er kommt noch mal.


Bussi
11. Februar 2017 um 17:17  |  585134

——-> b.w. 😉


psi
11. Februar 2017 um 17:18  |  585135

Die Ergebnisse der anderen Mannschaften
sollten alle Reserven unserer Spieler aktivieren.😬


fechibaby
11. Februar 2017 um 17:22  |  585138

Glückwunsch Darmstadt für diesen verdienten Sieg gegen den BVB!
Jetzt bin ich gespannt, wie fit Hertha heute ist.


11. Februar 2017 um 17:44  |  585151

@ Hertha-Ralf.. du musst schon genauer lesen, sonst rutschst du bei meinen Texten immer wieder aus. zwei meiner Allerbesten und-liebsten Freunde sind Eigenheimler..als kleiner Tipp nebenbei-Versuche einfach..den „anderen“ (mich) im Kontext zu verstehen..dann werden deine Kommentare sicherlich treffender..

Anzeige