Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Teil drei der englischen Woche: Um 18.30 Uhr tritt Hertha BSC beim FC Schalke an. Der Liveticker wird aus personellen Gründen diesmal arg schmal ausfallen. Wünsche allen viel Spaß mit dem 20. Bundesliga-Spieltag.


311
Kommentare

fg
11. Februar 2017 um 17:03  |  585126

HA!


Neuköllner
11. Februar 2017 um 17:03  |  585127

HO!


Bussi
11. Februar 2017 um 17:04  |  585128

HE!


psi
11. Februar 2017 um 17:07  |  585130

Hertha BSC!


Slongbo
11. Februar 2017 um 17:13  |  585132

Die Sieger von der Spree!


Slongbo
11. Februar 2017 um 17:19  |  585136

Dreaming the Hertha: heute mal wieder 3. werden 😍


Derby
11. Februar 2017 um 17:19  |  585137

Bayern in der 90 zum 1:0 – man ist did langweilig.

Da können die nächste Woche bitte mit ne B-Elf bei uns auflaufen.

Und gleich das 2:0 hinterher – gähhhhhhhn.

Die Dosen deklasiert vom starken HSV. Alle Achtung Fischköppe. Da entsteht was!

Daher umso wichtiger heute zu punkten.


fg
11. Februar 2017 um 17:22  |  585139

Man Ingolstadt, ihr Affen!


Boy Berlin
11. Februar 2017 um 17:26  |  585140

Verdienter Sieg für Darmstadt 98, ich gönne ihnen den Erfolg. Weiß auch nicht, warum…


Stiller
11. Februar 2017 um 17:27  |  585141

Es gibt derzeit keine Mannschaft, die man als Fallobst abtun könnte.


Jack Bauer
11. Februar 2017 um 17:31  |  585142

Vorne Ibisevic, dahinter Kalou, Stocker, Haraguchi. Im DM Lustenberger und Stark. Hinten Platte für Mittelstädt.


backstreets29
11. Februar 2017 um 17:32  |  585143

—————–Jarstein———-

Pekarik—–Langkamp—-Brooks—-Platte

—————Lusti—–Stark—————–

Haraguchi———-Stocker————–Kalou

——————–Ibisevic———————


fechibaby
11. Februar 2017 um 17:33  |  585144

Glückwunsch Darmstadt zum verdienten Sieg gegen den BVB.
Jetzt bin ich gespannt, wie fit Hertha heute ist.
Schafft Hertha mit einem Auswärtssieg den Sprung auf Platz 3?


Stiller
11. Februar 2017 um 17:34  |  585145

OK, wenn Pal so aufstellt, dann müssen wir aber ne hohe Effizienz an den Tag legen. Hoffentlich gelingt’s.


TassoWild
11. Februar 2017 um 17:35  |  585146

Oh. Darida und Schelle nicht dabei? Jetzt wird auf einmal Stocker vertraut? Ich hoffe aufrichtig, dass es funzt. Hahohe!


11. Februar 2017 um 17:39  |  585147

wow! -Glückwunsch an ein paar, die gestern bei der Aufstellung deutlich besser lagen..jetzt muss es nur klappen; zumal andere für uns gespielt haben..


psi
11. Februar 2017 um 17:41  |  585148

Da hat sich Pal also für Rotation entschieden.,
hoffentlich die richtige Wahl.


Susch
11. Februar 2017 um 17:43  |  585149

Hätte nur noch lieber Skjelbred anstatt Lustenberger gesehen.
Ansonsten ist die Aufstellung ok.
Ibisevic dürfte ja fit sein.
Mal sehen ob Kalou seine Leistung wiederholen kann.
Von der Aufstellung her ok.
Jetzt muss nur noch die Taktik passen 😉


jenseits
11. Februar 2017 um 17:44  |  585150

So, Daumen drücken für die Pillen war von Erfolg gekrönt. Nun drücke ich ausdrücklich auch Hertha die Daumen. Macht man ja eigentlich nicht, sich selbst die Daumen drücken.


Susch
11. Februar 2017 um 17:47  |  585152

Zumindest spielen wir in weiß 💪
Pink hätte jetzt nicht sein müssen 😂


fg
11. Februar 2017 um 17:47  |  585153

Darida statt Lustenberger und es wäre ein Traum.


Zippy
11. Februar 2017 um 17:51  |  585154

Hätte natürlich auch lieber Skjelbred für Lustenberger gesehen, es kann aber durchaus richtig und wichtig sein, ihn heute zu schonen.
Ich verstehe allerdings nicht, warum Torunarigha nicht im Kader ist, Allagui hätte ich draußen gelassen.


Stehplatz
11. Februar 2017 um 18:00  |  585155

Ein Spieltag wie gemalt bisher. Bin sehr gespannt wie diese englische Woche zu Ende geht!


bLy
11. Februar 2017 um 18:05  |  585156

Warum sollte man auch nicht Stocker vertrauen? Darida und Schelle sind im Pokal unendlich viel gelaufen, habe leider keine Statistik gesehen, jedoch waren beide sicherlich 14 km unterwegs… das sollte man erst mal respektieren und beide sollen sich erholen.


11. Februar 2017 um 18:05  |  585157

Heute 8 von 11 meiner Nominierten in Páls Startelf
Blauer Montag
10. Februar 2017 um 18:13 | 585029

Hat jemand eine bessere Nominierungsquote erreicht? 😕


HerthaHirn
11. Februar 2017 um 18:24  |  585159

Erwarte gar nichts, zumal der Spieltag für uns gemalt wurde..
Aber lasse mich gerne überraschen und habe vorsorglich pro Tor einen Halb&Halb stehen 🤗


11. Februar 2017 um 18:25  |  585160

Heute 8 von 11 meiner Nominierten in Páls Startelf
Blauer Montag
10. Februar 2017 um 18:13 | 585029

8 dürften einige haben..ich glaube, selbst ich hatte mit @linksdraussen 9…
Bolly 10…
..Wobei ich immer noch hin und her schwanke zwischen „meiner einer Aufstellung…und jener, die ich glaube, die kommen wird.
Denn meine eine..wäre

Jarstein

Pekarik..LK..JAB..Platte
….Darida……Stark
Genki……Stocker…Kalou
…..Ibe….

also 10…nur etwas anders geordnet.#.kleine Impulse…


pathe
11. Februar 2017 um 18:25  |  585161

Heute ist meine SkyGo-Premiere. Bisher ist es zum Kotzen…


Blauer Montag
11. Februar 2017 um 18:31  |  585162

Wo finde ich deine Nominierung apo 18:25?


Inari
11. Februar 2017 um 18:38  |  585163

Der Start von uns ist noch nichts.


Derby
11. Februar 2017 um 18:39  |  585164

Taktik wie immer – nichts mit frühem angreifen.


Neuköllner
11. Februar 2017 um 18:43  |  585165

Schöner Konter


Blauer Montag
11. Februar 2017 um 18:43  |  585166

Schade Kalouuuu 🙁


Derby
11. Februar 2017 um 18:45  |  585167

Ui Glück 🍀


pathe
11. Februar 2017 um 18:47  |  585168

Das Resümee ist einfach: SkyGo-Premiere ist komplett für den Arsch… 🙁


11. Februar 2017 um 18:47  |  585169

@BM..hatte geschrieben: ich nehme die von @linksdraussen..

Wer heute sky verfolgt hat: Hertha hat sich bei Fuss, Metzelder, Mathäus und Herrmann…viel Respekt durch das Dortmund-Spiel zurückerarbeitet…hoffe, sie verzocken das heute nicht wieder..Bisher : geht so…Nadelstiche waren schon zwei da..


backstreets29
11. Februar 2017 um 18:48  |  585170

@Pathe

was ist das Problem bei SkyGo?


11. Februar 2017 um 18:49  |  585171

wo brennt´s denn @pathe..bei mir war´s eigentlich immer recht gut..? Trotzdem abbestellt #wegen der Kosten..


Derby
11. Februar 2017 um 18:53  |  585172

Gute Konter heute – Stocker gefällt mit dabei.

Jahrstein Fußball Gott


psi
11. Februar 2017 um 18:55  |  585173

Jarstein, gut wie immer


Blauer Montag
11. Februar 2017 um 18:55  |  585174

Ruuuuuuune rules


coconut
11. Februar 2017 um 18:56  |  585175

@pathe
Also bei mir läuft das einwandfrei.
Wenn du einen Rechner nutzt, dann versuch es mal mit dem Internetexplorer. Damit habe ich keine Probleme.
Hintergrund: Silverlight…wird von Sky genutzt.
Wird eigentlich Zeit, das die da mal umstellen. Bis dahin gibt es mit Firefox(?) und mit Chrome (ganz sicher) Probleme.

#Spiel
Man merkt schon, das die Jungs noch einiges in den Knochen haben. Mal schauen, wie es wird, wenn sie sich die Müdigkeit raus gelaufen haben.


Blauer Montag
11. Februar 2017 um 18:57  |  585176

vastehe apollinaris
11. Februar 2017 um 18:47 | 585169

Fuss kommentiert heute bzgl. Hertha durchaus wohlwollend.


Inari
11. Februar 2017 um 18:57  |  585177

Nach 25 Minuten : Schalke mit super passspiel, bei uns läuft wenig . Nicht gut . Wenigstens haben wir jetzt ein paar kleinere Szenen vorne.


11. Februar 2017 um 18:57  |  585178

Wer soll sich eigentlich um Goretzka kümmern ?


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 19:01  |  585179

Hm. Wollten wir nicht auf Sieg spielen? Dann müssten wir auch mal angreifen.


Calli
11. Februar 2017 um 19:02  |  585180

Nicht so schlecht bis jetzt. In d Pause kommen jetzt!


Blauer Montag
11. Februar 2017 um 19:03  |  585181

Habe ich heute die falsche Brille auf? 😮
Oder spielt Hertha heute total abgeklärt?


Calli
11. Februar 2017 um 19:05  |  585182

Wir sind zu langsam, Pekarik Kalou Ibisevic.


Blauer Montag
11. Februar 2017 um 19:05  |  585183

Ui, ui, ui
Gerade die dicke Chance für Caligiuri 🙄


Derby
11. Februar 2017 um 19:05  |  585184

Also Einwürfe sollte man mal eine Woche lang üben- das kamm sich ja keiner ansehen.

Amsonsten ganz stabil bisher – wenig Chancen zugelassen.

Wie immer, wenig nach vorne. Man sollte mal 20m früher drauf gehen 😟

@BM – finde ich auch.


Inari
11. Februar 2017 um 19:08  |  585185

„Nicht so schlecht“? Es geht doch gar nichts. sehr glückliches 0:0 bisher


Derby
11. Februar 2017 um 19:10  |  585186

Lusti bekommt den Ball 30m vor dem Tor und rennt damit nach hinten – anstelle weiter Druck zu machen. Mannnnnn


psi
11. Februar 2017 um 19:11  |  585187

Mist


11. Februar 2017 um 19:11  |  585188

Kalou schäft..


Derby
11. Februar 2017 um 19:11  |  585189

Total verpennt von Kalou – fuck.

Das war es.

Wie immer auf Schalke- mannnnn


Inari
11. Februar 2017 um 19:11  |  585190

Das ist doch Scheisse! Endlich sind wir mal vorne , 2 versuche geblockt , 5 Meter hinter dem gegnerischen Strafraum – und der Mittelfeld Spieler spielt zur Abwehr und die zu Jarstein. WIESO?????

@Kalou du verdammter Vollidiot. Geht mal wieder nicht zu Ball weil er zu Lauffaul ist , dünnster ballverlust , Tor. Vollpfeife! Immer wieder diese drecks Einstellung


Colossus
11. Februar 2017 um 19:12  |  585191

boah pennen die da hinten


Blauer Montag
11. Februar 2017 um 19:12  |  585192

Kalouuuuuu vertrödelt den Ball 🙁 🙁 🙁 🙁


coconut
11. Februar 2017 um 19:12  |  585193

Da ist es passiert…
Zu lange darum gebettelt….
Nun wird es ganz schwer, da noch was zu holen.


Jay
11. Februar 2017 um 19:12  |  585194

Lustenberger und kalou verschulden dieses Gegentor


HerthaHirn
11. Februar 2017 um 19:13  |  585195

Gebt Kalou bloß keinen neuen Vertrag. Ein Ibisevic reicht.


coconut
11. Februar 2017 um 19:13  |  585196

Man Ibi, höre auf zu diskutieren….


Inari
11. Februar 2017 um 19:13  |  585197

Kalou bloß nicht verlängern .


Remark
11. Februar 2017 um 19:13  |  585198

Kalou schläft mal wieder den Schlaf des was auch immer…
Ich will den nicht mehr sehen, der macht mich nur wütend


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 19:13  |  585199

Ich ertappe mich dabei, das ich schon aufstöhne, wenn Ibisevic an den Ball kommt. Dann ist er nämlich weg.

Und da ist das Tor: kein Wunder! Wir stehen eben wie immer nur hinten drin. Ich weiß, wir sind in ersten zwölf Spielen erfolgreich gewesen damit, aber ich hasse diese, unsere Spielweise!!

Und wieder Ibi: Mann!! Nehmt den runter, der bekommt nicht, aber auch gar nichts hin.


backstreets29
11. Februar 2017 um 19:14  |  585200

Beim Konter wars ein Foul an Lustenberger, das hätte
Freistoss geben müssen.

Das Tor geht dann schlussendlich auf Kalou, weil der im Tiefschlaf ist


Colossus
11. Februar 2017 um 19:14  |  585201

Kalou nicht verlängern halte ich dann doch zu hoch gegriffen aber die Leistung heute ist schon wieder sehr pomadig. Ich bin das hinten drin stehen und auf den Gegner warten einfach nur noch Leid…


Jack Bauer
11. Februar 2017 um 19:16  |  585202

Ich sag mal so: Wenn du dermaßen tief stehst, dermaßen abwartend spielst, dann darfst du dir individuelle Fehler der Güteklasse Lustenberger und Kalou nicht erlauben.


Inari
11. Februar 2017 um 19:16  |  585203

Kalou ist das Geld nicht wert.


11. Februar 2017 um 19:17  |  585204

Das wird heute nichts. Da fehlt das Feuer von Dortmund.


Matzelinho
11. Februar 2017 um 19:17  |  585205

Und täglich mault der herthafan..
Lustig wie die Helden der letzten Saison, sofort nach einigen weniger guten Spielen sofort verpöhnt und über den Hof gejagt werden. Mir als Herthafan bekomme hier im Blog immer schneller das würgen. Ihr langweilt mich!

HaHoHe


11. Februar 2017 um 19:18  |  585206

..hm..bis zu diesem Fehler war Kalou für mich der beste bei uns im Spiel nach vorne..wie in Dortmund auch alles, nur nicht lauffaul–Lasst ihr euch da nicht ein wenig arg gehen..?!


Bussi
11. Februar 2017 um 19:18  |  585207

Schalke führt aber verdient 🙁

Kalou (ist platt) raus und Mittelstädt rein 🙂


Calli
11. Februar 2017 um 19:19  |  585208

Dummes Gegentor, völlig unnötig u selbst verschuldet.
Kalou ist müde im Kopf, der hätte heute nicht spielen dürfen!
Wir brauchen auf jeden Fall einen neuen schnellen Stürmer!
Schade, hier wäre was gegangen, jetzt wird es sehr schwer!


Colossus
11. Februar 2017 um 19:19  |  585209

da fehlt so ziemlich alles. Eigentlich sehen wir die spielerische Leistung der letzten 6 Bundesligaspiele vor uns. Ingolstadt war ja auch eine Katastrophe vom spielerischen Moment, wenigstens das Ergebnis war angenehm. Sonst kann ichs nur immer wieder betonen in völliger Ohnmacht:

Wir brauchten ja im Winter keinen neuen Offensivspieler


linksdraussen
11. Februar 2017 um 19:19  |  585211

Lustenberger wird klar gefoult vor dem Konter, der zum Tor führt. Wie man die Situation anders bewerten kann, ist mir ein Rätsel.


11. Februar 2017 um 19:19  |  585212

@Matze..du solltest dann den Spieltag und den Tag neiner Niederlage einfach meiden 🙂
danach geht´s dann normal weiter..


pathe
11. Februar 2017 um 19:20  |  585213

@SkyGo
Lädt alle 10 Sekunden nach…
Versuche es ein anderes Mal mit IE bzw. Edge.


paulex
11. Februar 2017 um 19:21  |  585214

Vielleicht fehlt da einfach die Luft bei einigen nach dem Dortmund Spiel. Aber die ganze Einstellung zum Spiel ist desolat. Zu der Leistung von Stocker möchte ich mich gar nicht äußern, das ist zum wiederholten mal gar nichts. Der Kader ist einfach punktuell zu schwach besetzt. Lustenberger auch wieder schwach


11. Februar 2017 um 19:21  |  585215

@links..ich habe das im TV etwas anders gesehen, aber muss man in Nahaufnahme sehen
– aber diese Spielsituation war k´ja schon abgeklärt..insofern bleibt es einfach ein Fehler von Kalou..


Jack Bauer
11. Februar 2017 um 19:21  |  585216

Sehe es sie apo, Kalou bis dahin für mich offensiv wieder der mit den besten Aktionen.
Da pennt er natürlich trotzdem, wobei es vielleicht auch angebracht gewesen wäre, dass seine Mitspieler ihn warnen. Oder ist „Hintermann“ zu sehr 90er?


Kraule
11. Februar 2017 um 19:22  |  585217

Wer hatte hier über die Verpflichtung von Burgstaller gelästert?
Und Kalou…wann kapiert der endlich das er Bundesliga spielt?
Das wird jetzt fast unmöglich, schade.


linksdraussen
11. Februar 2017 um 19:22  |  585218

Ich fand Kalou bis auf diesen einen Zweikampf stark. Schwach leider erneut Lustenberger und Stocker. Das raus- und reinrücken bei Brooks und Plattenhardt funktioniert nicht.


Jack Bauer
11. Februar 2017 um 19:22  |  585219

@Pathe: sky go in meiner Erfahrung am besten mit Chrome und nach Möglichkeit MIT Lan-Kabel.


Neuköllner
11. Februar 2017 um 19:23  |  585220

Für mich war das vor dem Tor ein Foul an Lusti


HerthaHirn
11. Februar 2017 um 19:23  |  585221

Mittelstädt für Kalou, Schelle für Luschenberger und den Busfahrer für Ibisevic.
Aber wahrscheinlich hat der Dardai, Pal wieder ein Klasse Auswärtsspiel gesehen.


pathe
11. Februar 2017 um 19:23  |  585222

Was Ibisevic in den letzten Spielen leistet, grenzt schon fast an Arbeitsverweigerung…


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 19:24  |  585223

Kalou war schon ok. Fehler passieren.

Aber mein Gott!!! Diese Passivität!!! Wir agieren null!


Hertha Ralf
11. Februar 2017 um 19:24  |  585224

JAB so überheblich, Ibi leider ein Ausfall und dieses ständige Lamentieren mit dem SR.
Wer ist eigentlich an Goretzka dran?
Schieber und Darida jetzt einwechseln.
Ibi hat eine Pause verdient.
Und Lustenberger, spielt nur nach hinten, nimmt den Speed raus und schafft hinten Herzschmerzen.


pathe
11. Februar 2017 um 19:25  |  585225

@Jack Bauer
Habe in der Ferienwohnung nur W-Lan und Chrome benutze ich nicht. Danke trotzdem.


Remark
11. Februar 2017 um 19:25  |  585226

http://www.bristolpost.co.uk/jens-hegeler-admits-he-has-had-culture-shock-since-joining-bristol-city/story-30124214-detail/story.html

Hegeler ist überrascht von der Geschwindigkeit in der 2. englischen Liga. Ach ne…Und ich dachte der überrent sie alle


Carsten
11. Februar 2017 um 19:26  |  585227

Herr Preetz sollte nochmal genau hinsehen wieviel Vertragsjahre er Kalou in den Allerwertesten schieben möchte, es kotzt mich jedesmal an, diese unbekümmert von ihn zu sehen. Da bringt es auch nichts wenn er mal nenn geiles Spiel macht. Zu alt zu teuer. Aber Preetz wird garantiert seine Linie treu bleiben, was Verträge angeht.


Colossus
11. Februar 2017 um 19:27  |  585228

Ganz genau….ich will das einfach nicht mehr sehen. Woche für Woche stehen wir hinten drin und hoffen aufs goldene Vlies vor dem gegnerischen Tor. Gleich ob der Gegner Dortmund, Bayern, Ingolstadt oder Darmstadt heißt. Wenn ich heute das Spiel der Darmstädter gegen Dortmund rekapituliere… da war Feuer, da war Wille…klar ein Spiel geht das mal.Bei Hertha hab ich es in dieser Saison leider nur im DFB Pokalspiel gesehen. Dass dieses verloren ging ist natürlich die bittere Ironie an der Geschichte.


pathe
11. Februar 2017 um 19:27  |  585229

@Kraule
11. Februar 2017 um 19:22 | 585217

„Wer hatte hier über die Verpflichtung von Burgstaller gelästert?“

Alle außer ich…
Aber was verstehe ich schon von Fußball?


backstreets29
11. Februar 2017 um 19:29  |  585230

@Apo
Ich finde das nicht arg, wenn man Kalou in dr Situation für seine
Schläfrigkeit kritisiert.
Vorher war ein klares Foul an Lustenberger, wobei ich die
Zweikapmfbewertung von Schmidt sowieso arg heimlastig finde.

Dennoch war der Konter schon geklärt und das Tor eigenes Unvermögen


11. Februar 2017 um 19:29  |  585231

@Neuköllner..aber diese Spielsituation war ja komplett beendet?- Spielt wirklich keine Rolle..
–warum wird JAB überheblich genannt?-Da sehe ich keinerlei Anzeichen . Und ..mit Arroganz kenne ich mich eigentlich ganz gut aus *zwinker*


jenseits
11. Februar 2017 um 19:30  |  585232

Schalke ist blöd.

So, jetzt zwei Tore in den ersten 10 Minuten und gewinnen.


11. Februar 2017 um 19:31  |  585233

@backs..habe ich nichts dagegen, habe es selber zweimal geschrieben….aber schau dir bitte doch mal die „Kritik“ genauer an..bitte. Dann weisst du, was ich meine


11. Februar 2017 um 19:33  |  585234

Dardai mit seinem frühesten , freiwilligen Wechsel, ever?


Neuköllner
11. Februar 2017 um 19:33  |  585235

@Apo

Natürlich spielt das eine Rolle. Bei eigenem Freistoß wäre die Szene zum 1:0 nie entstanden.


alte Dame
11. Februar 2017 um 19:37  |  585236

Wir liegen hinten und machen gerade was?
Auf Zeit spielen???


jenseits
11. Februar 2017 um 19:39  |  585237

Wir sind offensiv an Harmlosigkeit nicht zu überbieten…


Kraule
11. Februar 2017 um 19:39  |  585238

Kotz ab……
Zurück, zurück und nochmal zurück….


Derby
11. Februar 2017 um 19:43  |  585239

Es ist wie immer – keine Bewegung im Mittelfeld und keine anspielstationen und keine Chancen.

Rüxkrunde kann man sich schenken und stricken lernen.


psi
11. Februar 2017 um 19:43  |  585240

Vielleicht sollte Maxi kommen.


Kraule
11. Februar 2017 um 19:44  |  585241

Aufhören!
Oder bitte mal mit Fußball anfangen!


alte Dame
11. Februar 2017 um 19:44  |  585242

Wir stehen am gegnerischen 16er und spielen 8 Sekunden später den Ball zum eigenen Torwart … Mensch wenn keiner anspielbar ist geht doch mal ins 1 gegen 1 ….


Derby
11. Februar 2017 um 19:45  |  585243

Am Schalker Strafraum – keine Idee – Rückpass an den eigenen 16m Raum.

Einmal brechen bitte.

Wann kommt das 2te Tor der Schalker?


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 19:46  |  585244

Mein Gott. Wir spielen seit Monaten nur auf 0:0 und lassen die Offensive von Anfang an zu 100% weg. Ich kann’s nicht mehr sehen. Echt.


Hertha Ralf
11. Februar 2017 um 19:46  |  585245

Das ist so schlimm!
Das ewige Zurückspielen, die technischen Fehler Kalou und vom Strafraum der Schalker Rückpass aufs Tor von Jarstein.
Das Pokalspiel war kein Signal, es ist der Rückfall in schwere Zeiten.


jenseits
11. Februar 2017 um 19:47  |  585246

Kalou unglücklich heute. Mittelstädt einwechseln.


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 19:47  |  585247

Nimm Ibi runter. Für den Rest der Saison.


Colossus
11. Februar 2017 um 19:47  |  585248

wenn wenigstens mal die ein oder andere Chance bei herumkommen würde. Aber das ist an harmlosigkeit wieder nicht zu übertreffen. Gegnerische Mannschaften wissen ja direkt von Beginn an, dass ihre Abwehr nur stiefmütterlich arbeiten muss und wenig zu befürchten ist. So war es jedenfalls in der letzten Zeit in der wir, stand jetzt, von den letzten 8 Spielen 6 verloren haben. Großartig


alte Dame
11. Februar 2017 um 19:47  |  585249

Ibisevic sollte man mal wieder informieren, dass er in erster Linie zum Toreschießen da ist … auch als Kapitän … und nicht zum Lamentieren beim Schiri. Das nimmt von Spiel zu Spiel zu …


Inari
11. Februar 2017 um 19:47  |  585250

Kalou raus
Esswein rein

Wir liegen ja 0:1 hinten , da können wir ruhig weiter hinten rum Gurken


psi
11. Februar 2017 um 19:48  |  585251

Das wars


Derby
11. Februar 2017 um 19:49  |  585252

Da ist es. Gut so .

Kann den 💩💩💩💩💩 nicht mehr sehen.


Kraule
11. Februar 2017 um 19:49  |  585253

Nein….. Ist das furchtbar.
Mir reicht es auch langsam.
Lebenszeitverschwendung!


linksdraussen
11. Februar 2017 um 19:49  |  585254

Lustenberger ohne jeden Druck auf Goretzka. Ein Neutrum.


Colossus
11. Februar 2017 um 19:50  |  585255

tja und nochmal: Offensive Spieler waren nicht nötig wa?


HerthaHirn
11. Februar 2017 um 19:50  |  585256

Erinnert sehr an die ungarische Nationalmannschaft unter Dardai.
Aber ein Uhu wird nun mal kein Adler.
Abstiegskampf wir sind bald dabei.


Colossus
11. Februar 2017 um 19:50  |  585257

egal gucke jetzt Liverpool gegen Tottenham. Das ist wenigstens Fußball mit 2 Mannschaften die versuchen Fußball zu spielen.


GünniM
11. Februar 2017 um 19:50  |  585258

Sind Lustenberger und Kalou da ernsthaft nur hinter Goretzka hinterhergejoggt?!


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 19:51  |  585259

2:0 hochverdient.

Diese Hertha hat nichts da oben verdient.

WIR SPIELEN NUR NOCH SCHEISSE!! Und die Trainer mit ihrer dämlichen Defensiv Taktik sins verantwortlich. So langsam denke ich, dass Dardai und der Kader doch völlig überfordert sind. Das Saisonziel Platz 6 ist lächerlich. Alles über 16 ist ein Erfolg.


Inari
11. Februar 2017 um 19:51  |  585260

Grausame Mannschaft gegen schwache Schalker . Das ist drittklassig – und wir haben im Mittelfeld wieder bis zur 60. nur 1x gewechselt. Dardais Ratlosigkeit ist bezeichnend für diese Schwäche der Mannschaft. So verlieren wir jedes Spiel , grottenschlechte 2- 3 Monate .

Und in der Saison Hälfte bräuchten wir natürlich keine Verstärkung . … schlecht von preetz!


Kraule
11. Februar 2017 um 19:51  |  585261

Wer so sehr bemüht ist KEIN Tor zu erzielen, der erreicht genau das….. Nichts!


coconut
11. Februar 2017 um 19:51  |  585262

OK. das war es.
0 Punkte….
Die sind schlicht zu müde. Sowohl körperlich , wie auch im Kopf.
Da ist der Kader halt einfach nicht gut genug besetzt um da mehr frische Leute mit Qualität zu bringen.


11. Februar 2017 um 19:51  |  585263

@pathe

Sky go funzt am besten über die gleichnamige App.
Völlig ruckelfrei


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 19:51  |  585264

JETZT NIMM DEN IBISEVIC RUNTER!!!


Inari
11. Februar 2017 um 19:51  |  585265

Und Ibisevic muss sofort runter , sonst rot


Neuköllner
11. Februar 2017 um 19:52  |  585266

Ibi bitte sofort auswechseln.


LyRiC
11. Februar 2017 um 19:52  |  585267

HerthaHirn

11. Februar 2017 um 19:50 | 585256
Erinnert sehr an die ungarische Nationalmannschaft unter Dardai.
Aber ein Uhu wird nun mal kein Adler.
Abstiegskampf wir sind bald dabei.

Hätte was gutes, mit etwas Glück kommt dann vielleicht ein richtiger Trainer 😀


psi
11. Februar 2017 um 19:52  |  585268

Der Herr Fuß hat mit allem recht, was er sagt.


Tsubasa
11. Februar 2017 um 19:52  |  585269

Jetzt muss Schelle auch nicht mehr kommen. Lustenberger spielt sich aus der Mannschaft.


Kraule
11. Februar 2017 um 19:54  |  585270

Mistpisskacke!
Macht keinen Spaß mehr!
Hertha möchte nur, andere wollen….
Das ist der Unterschied.


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 19:55  |  585271

Ein Klassenunterschied in jeglicher Hinsicht. Taktisch, individuell und vom Willen her sind wir in dieser Phase der Saison nicht bundesligatauglich. Schalke wird uns schnell überholen.


HerthaHirn
11. Februar 2017 um 19:56  |  585272

Schnellstmöglich 4 Punkte ermauern und dann gnadenlos die A-Jugend einsetzen. Vielleicht ist da ein Juwel dabei.
Geld für nötige Neuverpflichtungen haben wir als einziger Verein in der Bundesliga sowieso nicht.


TR
11. Februar 2017 um 19:56  |  585273

Ich halte von Lustenberger nicht mehr viel….von mir aus kann man den im Sommer ziehen lassen.


Inari
11. Februar 2017 um 19:57  |  585274

Ibi voll außer Form


coconut
11. Februar 2017 um 19:57  |  585275

Ibi nur noch ein Schatten seiner selbst.
Der bekommt ja nichts mehr hin.


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 19:57  |  585276

Dardai: IBISEVIC VERSAGT TOTAL. Den nicht auszuwechseln ist nur noch starsinnig.


11. Februar 2017 um 19:58  |  585277

@Neuköllner..so darf man das aber nicht sehen..dann ufert jede Analyse völlig aus. Zumal ich nicht sicher bin, was Lusti anbelangt: der hatte den Ball vorgelegt und dann das timing für den Pass verpasst. Hatte kein Foul gesehen, gab aber auch keine Naheinstellung. Da glaube ich dem Schiri mehr, der drei meter entfernt steht..


Jay
11. Februar 2017 um 19:59  |  585278

Alter lustenberger trapt nur hinterher.


psi
11. Februar 2017 um 20:00  |  585279

Esswein, der Flankengott, du meine Güte


Kraule
11. Februar 2017 um 20:00  |  585280

So langsam geht das in Richtung Frechheit.


Derby
11. Februar 2017 um 20:00  |  585281

Da war mir ottl lieber der hat wenigstens quer gespielt – Lustenberger spielt egal wo er steht den Ball nach hinten – ich breche.


Inari
11. Februar 2017 um 20:00  |  585282

Es klappt auch gar nichts vor dem Tor


11. Februar 2017 um 20:01  |  585283

Lustlosberger oder Luschenberger, einen anderen Namen hat er für die letzten Leistungen nicht mehr verdient.


11. Februar 2017 um 20:03  |  585284

Bin heute bei @coco: zu müde..wie der BvB..wobei wir den klar schwereren Gegner haben.
Ich bin nicht bereit, die Mannschaft jetzt zu beschimpfen: sie hat eine gute Körpersprache und spielt das, was sie kann.
Reicht vermutlich nicht.
Auswärtsschwäche unübersehbar.


Kraule
11. Februar 2017 um 20:03  |  585285

Lusti nett aber zurzeit mehr als unfähig!
Und bei mir, nur bei mir (?) kommen erste Zweifel an Pal.
Der lässt die geordnet absaufen….


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 20:04  |  585286

Bis zum 13. Spieltag waren wir CL Anwärter. Seitdem haben wir die Bilanz eines direkten Absteigers und wir spielen auch so, jede Woche. Sie trauen sich nicht, sie dürfen nicht und sie können es nicht.

Schalke führt uns jedenfalls komplett vor.


Kraule
11. Februar 2017 um 20:04  |  585287

Gute Körpersprache😂😂😂


Derby
11. Februar 2017 um 20:04  |  585288

In anderen Mannschaften spielen dann wenigstens junge Leute – bei uns gibt es halt erbhöfe.

bin bedient heute – Dortmund war nur die Ausnahme.


Neuköllner
11. Februar 2017 um 20:05  |  585289

Die sind total platt.


LyRiC
11. Februar 2017 um 20:05  |  585290

Das Dardai auch noch hämisch auf der Bank sitzend lachen kann… Wenn dir Hertha nur irgendwie was bedeutet, trete bitte zurück!


linksdraussen
11. Februar 2017 um 20:05  |  585291

@Apo: Schau Dir die Szene im Nachgang noch einmal an. Habe bei Pausenpfiff extra zurückgespult. Ein klares Foul. Ohne dieses gibt es den Konter nicht, in dessen zweiter Welle (dank der arroganten halbgaren Klärung von Brooks und dem Hochrisikopass von Stocker) Kalou in Bedrängnis gebracht wird. Das ist alles ziemlich unmittelbar kausal.


Hertha Ralf
11. Februar 2017 um 20:05  |  585292

Wir waren nicht frisch genug, das Pokalspiel war noch in den Beinen.
Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen.
Sie hat alles versucht.
Mund abputzen und nächste Woche geht’s weiter.
Wir haben keine Krise!


Etebaer
11. Februar 2017 um 20:07  |  585293

Dat is ein Satz mit X – Xanthippes Xantener Xylophons Xenophonieklangklage…

😛

Scheiss Drauf!

Wenigstens ist es nicht Darmstadt!


GünniM
11. Februar 2017 um 20:08  |  585294

@linksdraussen
Was war an Brooks pass arrogant?
Das war einfach gut gespielt um den Ball zu behalten und gegen unsortierte Schalker nach vorne zu kommen….
Kalou schläft einfach bzw Stocker sagt ihm nicht bescheid…

Schlimmer finde ich wie oft Pekarik überspielt wurde als ob er gegen Ronaldo und Messi in Kombination spielen würde….


Derby
11. Februar 2017 um 20:10  |  585295

Peinlicher Wechsel wieder 8 Minuten vor Schluss erst 2 ten Stürmer – warum so spät? Um das 2:0 zu verteidigen ?


HerthaHirn
11. Februar 2017 um 20:10  |  585296

Tamagotchi war eindeutig offensiv zu ehrgeizig und wird zur Strafe ausgewechselt.


Colossus
11. Februar 2017 um 20:10  |  585297

Die Zeiten, als man sich noch auf Hertha Spiele gefreut hat befanden sich aber auch ganz sicher nicht im Jahr 2017. Ist nur noch ne Qual.


jenseits
11. Februar 2017 um 20:11  |  585298

Ach, @Etebaer. 🙂


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 20:13  |  585299

Muss man alles nicht diskutieren. Wir sind in allen Belangen unterlegen und verlieren hier voll und ganz verdient. Nächste Woche gibt’s die nächste Klatsche.


Inari
11. Februar 2017 um 20:13  |  585300

Es wird wieder eine 10 Punkte Rückrunde. Typisch Hertha.


Derby
11. Februar 2017 um 20:14  |  585301

Kommentar Dardai nach dem Spiel:

Ich kann meine Mannschaft nichts vorwerfen, wir haben alles gegebenen. Nach dem Spiel in Dortmund war nicht mehr drin. Schalke hat eine top Mannschaft. Wir waren gut nur ein bisschen müde. Weiter so Jungs – dann schaffen wir noch den Reli Platz 😝😂☃️


11. Februar 2017 um 20:15  |  585302

@Links..sorry, deiner Einschätzung beider Szenen folge ich leider ganz und gar nicht.
Passiert im Fussball 😉


11. Februar 2017 um 20:16  |  585303

Pal kann ja wieder kritische Journalisten beschimpfen oder belehren, die den Finger in die Wunde legen.


wotsefack
11. Februar 2017 um 20:17  |  585304

Alles viel zu defensiv gegen den Tabellen 14….


11. Februar 2017 um 20:17  |  585305

Ich gehe mal aus dem blog…das Herumkotzen muss ich mir nicht antuen..jetzt. Verstehe es aber, kein Ding. Fussball ist eben oft wie das Leben: mit Vernunft hat das wenig zu tun..


linksdraussen
11. Februar 2017 um 20:19  |  585306

@Günni: Er spielt aufreizend lässig einen Pass, der zum Gegenpresseing einlädt, statt konsequent den Ball aus der Gefahrenzone zu klären. Wir hatten in diesem Moment keine Ordnung. Da muss ich mich nicht um den Preis der anspruchsvollsten Spieleröffnung bewerben.


HerthaHirn
11. Februar 2017 um 20:20  |  585307

Aber gleich wird der Heilsbringer erklären das es ein gutes Auswärtsspiel war, der Rasen leider zu gut und die Jungs zu gutmütig waren.

Ibisevic macht das gleiche wie in Stuttgart, Vertrag gut dotiert verlängern und dann wars das.


Colossus
11. Februar 2017 um 20:20  |  585308

Das hat teilweise weniger mit rumkotzen zu tun, als vielmehr mit der Tatsache, dass das was gerade passiert von der extremen Mehrheit des Forums genau in dieser Form erwartet wurde und man sehenden Auges direkt in die miserable Rückrunde hineingelaufen ist. Verlieren gehört zum Sport dazu….unvorbereitet das verlieren kommen zu sehen….das nicht.


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 20:20  |  585309

Pal: lass doch nächstes Mal 11 Leute verteidigen, dann schaffst Du vielleicht mal ein 0:0 und alle können immer hintenrum schieben


Kraule
11. Februar 2017 um 20:22  |  585310

Jetzt verlässt uns auch noch unsere Fußballkompetenz hier im Blog 😢


wotsefack
11. Februar 2017 um 20:23  |  585311

Wir sind wieder die Looser, die es geschafft haben gegen Schlacke 05 zu verlieren.


King for a day
11. Februar 2017 um 20:24  |  585312

Aufstieg mit Babbel, dann gute Hin-, schlechte Rückrunde
Aufstieg mit Luhukay, dann gute Hin-, schlechte Rückrunde
Dardais erste Saison, gute Hin-, schlechte Rückrunde.
Dardais zweite Saison, gute Hin-, schlechte Rückrunde ?

Irgendwie nicht zu erklären.
Ich glaub das Spiel gegen Bayern lass ich mal aus und geh an die frische Luft 😉


HerthaHirn
11. Februar 2017 um 20:25  |  585313

Dardai : wir hatten genug Torchancen 😳


Zippy
11. Februar 2017 um 20:26  |  585314

Die Stimmung hier im Blog ist ja merkwürdig…
Die erste Halbzeit hat mir „eigentlich“ gut gefallen.
Der Einsatz stimmte von Beginn an, Gegner wurden gut angelaufen und Passwege, solange die Ordnung stimmte, zugestellt. Einige Spieler wirkten etwas unkonzentriert, leider wurden die eigenen Kontersituationen und Angriffe immer wieder durch einfache Fehlpässe (Brooks, Stocker, Kalou) zunichte gemacht.
Trotzdem, man stand sehr kompakt, überließ Schalke vernünftigerweise den Ball. Die Außenmittelfeldspieler standen nahe bei den Außenverteidigern, offensiv wie defensiv.
Dadurch kam man zu einigen schnellen Balleroberungen auf Außen, dann wurde gut hinter das gegnerische, zentrale Mittelfeld gespielt. Da habe ich einige gute offensive Spielzüge in der ersten Halbzeit gesehen (Chancen von Kalou, Ibisevic…). Offenbar wurde auch die Schalker Bewegung im Mittelfeld im Vorfeld gut analysiert.
Haraguchi und Kalou waren beide defensiv sehr bemüht, offensiv mit wechselhaftem Erfolg, aber..sie banden Gegenspieler, weshalb Schalke fast nur durchs Zentrum gefährlich wurde. Pekarik war offensiv sogar ein bisschen stärker als Plattenhardt, hat mir erneut gut gefallen.
Goretzka haben sie da leider nicht in den Griff bekommen.
Stark hat mir allerdings grundsätzlich gut gefallen, mit einer guten körperlichen Präsenz im Mittelfeld, Ruhe am Ball und auch das Passspiel stimmte oft. Ist für mich zusammen Skjelbred die „1A“ Besetzung im defensiven Mittelfeld, mit Lustenberger die „1B“.
Langkamp und Brooks eroberten zwar viele Bälle, hatten aber auch immer wieder kleine Stellungsfehler mit drin. Dies war jedoch meiner Meinung nach dem Tempo des Spiels (viele Ballverluste auf beiden Seiten, Kontersituationen) geschuldet. Auch die Abwehrkette von Schalke wirkte nicht immer sicher.

Stocker gefiel mir eigentlich besser als zuletzt, war teilweise sehr gut im öffnenden Kombinationsspiel eingebunden, aber verschuldete dann leider das Gegentor.
Auf der Position darf er nie und nimmer Kalou so anspielen und ihn dann allein lassen. Ich bin auch sehr sicher, dass es kein „Hintermann!“ gab, denn Kalou wirkte völlig überrumpelt. Taktisch war das schlicht, sorry, dumm. Kalou trifft da kaum eine Schuld, eher noch Brooks, der in der Situation auch nicht im Raum herumstehen, sondern absichern sollte. Plattenhardt hat noch vergeblich versucht, diese Lücke zu schließen.

Die Aufstellung mit Darida, gerade in der Positionierung mit Lustenberger, in der zweiten Hälfte hat mir nicht gut gefallen, dadurch wurde das alt bekannte Loch hinter Ibisevic leider wieder größer. Da habe ich auch Dardai nicht verstanden, er hätte ja zB. auch Esswein oder Schieber bringen und Kalou in die Mitte ziehen können.
Im Laufe der zweiten Halbzeit fiel Kalou auf Außen dann auch immer weiter ab, auch weil er kaum brauchbare Bälle bekam. Die Auswechselung kam vielleicht sogar ein bisschen spät, auch wenn Esswein nichts bewirken konnte.
Ibisevic wirkte auch zunehmend genervt…, bei Brooks schlichen sich mehr und mehr Fehler ein.
Alle Spieler sind nicht mehr so gut in die Zweikämpfe gekommen. Da hat sich wohl eine gewisse Müdigkeit bemerkbar gemacht.
Schade…und Schalke hat es dann auch gut gespielt.
Kein Spiel über das man sich als Fan furchtbar aufregen müsste.
Einiges hat gestimmt, einiges nicht, am Ende hat es nicht gereicht.
Trotzdem kann ich (nur ich?) nach den letzten beiden Spielen wieder positiver auf die kommenden schweren Spiele schauen.


Jack Bauer
11. Februar 2017 um 20:26  |  585315

Mannschaft wat platt, Dardai hat aber wiederholt den Fehler gemacht, in einer englischen Woche vermeintliche „Eingespieltheit“ der Frische vorzuziehen. Das ist ihm anzulasten. Jetzt wird es schwierig, denn der Trend verbunden mit der bekannten Rückrunden Statistik ist jetzt schon eine große Bürde. Auch wenn ich dieses Jahr die Chance gegen Bayern so groß wie selten sehe, mit unserem aktuellen System wird das schwer. Ibisevic braucht dringend ein Erfolgserlebnis, zwischen Skjelbred und Lustenberger liegen aktuell Welten. Weiser kommt hoffentlich bald zurück und gegen einen 10 er in Form (Duda?) hätte ich auch nichts einzuwenden.

Positiv: Dardai hat heute mal kein anderes Spiel als ich gesehen.

PS: Als Darts Fan kann ich sagen, die Wurfhaltung der Schalker beim Torjubel nach dem 1:0 war unter aller Sau. Leider war der Torabschluss umso besser 😉


HerthaHirn
11. Februar 2017 um 20:29  |  585316

Doch noch einen Lichtblick gefunden.
Als der Aktkanzler mit „basta“ anfing, war er schnell Geschichte..

Der Heilsbringer hat auch gerade Basta gesagt.


TR
11. Februar 2017 um 20:30  |  585317

Meine Hoffnungen ruhen nun auf Duda und Weiser. Hoffentlich sind sie bald fit!


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 20:32  |  585318

Es gibt seit Wochen Rückschläge. Offensiv finden wir nicht statt. Auswärts sowieso nicht. Die einzig gute Nachricht ist, dass wir mit mindestens 75% Wahrscheinlichkeit nicht mehr wirklich in den Abstiegskampf kommen. Aber mit 90 % Wahrscheinlichkeit werden wir auch nicht unter die ersten 10 kommen


Hertha Ralf
11. Februar 2017 um 20:34  |  585319

@apo: da bewahrheitet sich der Oberlehrer, wenn Kritik kommt und die ist mehr als berechtigt, gehst Du raus, erhaben und über den Dingen stehend.
Wenn Dir jemand zweimal eine Situation erklärt und sie gefällt Dir nicht, ignorierst Du diese und beharrst auf Deiner.
Das nenn ich Toleranz, na super!


wotsefack
11. Februar 2017 um 20:34  |  585320

Mir zeigt das ganze was für ein Hammertransfer der Weiser war…


Blauer Montag
11. Februar 2017 um 20:35  |  585321

Hertha Ralf

11. Februar 2017 um 20:05 | 585292

Wir waren nicht frisch genug, das Pokalspiel war noch in den Beinen.
Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen.
Sie hat alles versucht.
Mund abputzen und nächste Woche geht’s weiter.
Wir haben keine Krise!

Wenn der HSV gegen Leipzig gewinnen kann, warum nicht auch Hertha gegen Bayern?


Blauer Montag
11. Februar 2017 um 20:38  |  585322

Lass Dich nicht beirren Zippy
11. Februar 2017 um 20:26 | 585314

Die Stimmung hier im Blog ist ja merkwürdig…

Schreib dein Ding. Ich lese deine Kommentare mit großem Vergnügen.


hackespitze123
11. Februar 2017 um 20:40  |  585323

Einfach nur Grütze. Das erste Gegentor so krass dämlich. Lustenberger und Kalou wie Altherrenliga.. wobei das Ding von Lustenberger noch schlimmer war…. wenn man ehrlich ist hat Lustenberger auch maximal mittleres 2. Liga-Niveau. Und Ibisevic vorne heult nur rum und traut sich nix mehr….

Wird wieder ne richtige Rotzrückrunde!


Carsten
11. Februar 2017 um 20:40  |  585324

Hoffe Herr Preetz überlegt es sich nochmal mit nenn langen Vertrag bei Kalou,diese aussetzer muss ich immer wieder sehen es kotzt mich einfach nur an. Aber der bekommt bestimmt nenn Rentenvertrag mit nenn Haufen Schotter. Nur weil er mal alle paar spiele nenn lichten Moment hat. Er ist einfach zu alt und zu teuer und seine internationale Erfahrung brauchen wir nicht da wir da sowieso nicht hinkommen,also wieso soviel Geld zum Fenster rausgeworfen wird. Lieber jünger und gieriger so das es fürs Mittelfeld reicht.
Ansonsten ist heute einfach die Luft raus gewesen vom Pokal zuviel Körner gekostet.


elaine
11. Februar 2017 um 20:41  |  585325

Zippy 11. Februar 2017 um 20:26

danke, schöne Analyse

Ich bin nun nicht davon ausgegangen, dass wir nach dem Mittwochspiel heute auswärts in Gelsenkirchen etwas holen.
Noch offensichtlicher war das nach dem BVB Spiel heute Nachmittag

Es muss doch jedem klar sein, dass die Jungs heute platt waren und nicht in der besten Verfassung sein konnten


Hertha Ralf
11. Februar 2017 um 20:47  |  585326

Jetzt zeigt sich auch, dass es gut war Kyotake nicht zu holen …
Wir haben genug Qualität!
So und nun auf Wochenende umschalten, die Familie und noch ein Spaziergang zum Meer, bei dem Vollmond heute, eine tolle Abwechslung.
Und @BM macht ja Mut, warum sollen wir nicht gegen Bayern gewinnen?
Holen wir da die nächsten Punkte gegen den Abstieg, ne für den Aufstieg …


11. Februar 2017 um 20:51  |  585328

@Ralf..ich kann nichts dafür, das du so wenig verstehst: ich gehe doch nicht wegen @links raus… ?!-Allerdings ist seine Erklärung für mich in allen Punkten falsch ( gerade übrigens bestätig worden von Pal..nirgends ein Foul an Lusti, sondern eine falsche Entscheidung von ihm..)
Aber darum geht es doch nicht: ich mag es, mit @links zu diskutierej, weil es sachlich war und etwas bringt, selbst, wenn man nicht einer Meinung ist. ( niemand muss seine Meinung aufgeben, auch ich nicht..by the way..) Aber ich habe keine Lust hier in den CHOR einzusteigen, der sich gerade wieder bildet..auch von etlichen, die ausschliesslich in solchen Momenten hier auftauchen. Kritik ist was anderes als Auskotzen.

Aber..ich akzeptiere ja auch das. Nur ..mit einer Diskussion hat das eben in so einer Schrei-Atmosphäre nichts mehr zu tun…und da muss ich nicht dabei sein
Habe dir ausführlich geantwortet, in der Hoffnung, mal etwas mit Respekt von dir behandelt zu werden..und nicht diese ewige, sehr dünne Charateriesierung, die in keiner Weise zutrifft.


Hr.Thaner
11. Februar 2017 um 20:56  |  585329

Danke @elaine für die Erwähnung, dass am Mittwoch 120′ gegen DORTMUND gespielt wurden.
Einige hier scheinen der Meinung zu sein, dass die Höhe des Gehaltchecks über Nacht Körner wachsen lässt.

Ohne Spielmacher ist es schwierig mit fast nur Defensivspezies, Automatismen im Angriffsspiel zu entwickeln. Diese Automatismen fehlen bei Hertha schon immer.

Das hier Einige den Kopf vom Trainer fordern, lässt schon tief blicken. Nach diversen Auswärtsfahrten und dem Benehmen von nicht wenigen Herthafans wundert mich aber nichts mehr.

Jetzt hält sich hoffentlich die Enttäuschung darüber in Grenzen, dass wir unter der Woche keinen europäischen Wettbewerb haben.
Wir brauchen dringend einen Sponsor, um den Kader bundesligawürdig und darüber hinaus zu verstärken.

Ich fand diese Woche dennoch gut und in der Tabelle ist nicht viel geschehen.

HaHoHe


linksdraussen
11. Februar 2017 um 20:56  |  585330

@Apo: Ohne rabulistisch sein zu wollen: Dardai meinte Lustenbergers Verhalten vor dem zweiten Tor, wo er rausrückt und Goretzka das ganze Mittelfeld öffnet. Ich fühlte mich darüber hinaus nicht angesprochen. Die „Auskotzerei“ geht auch mir auf den Keks.


Blauer Montag
11. Februar 2017 um 20:58  |  585331

Auromatismen im Angriffsspiel

Ein sympathischer Schreibfehler. 😀


Hr.Thaner
11. Februar 2017 um 21:00  |  585332

@BM zu gefreut 😝


Hertha Ralf
11. Februar 2017 um 21:02  |  585333

@apo: natürlich respektiere ich Dich als Mensch und auch Deine Meinung.
Ich geb Dir auch des Öfteren recht, wirst Du ja auch gelesen haben und ich antworte auch, Du leider nicht immer …
Also vollen Respekt, aber wenn ich dann 5 Kommentare von Dir hintereinander lese und User Dir zu verstehen geben, dass sie Dich nicht verstehen oder anderer Meinung bist, kommt eben diese Oberlehrer hafte Art durch , ich reagiere aber schon gar nicht darauf, Du meinst ja nicht mich, nur in so Momenten wie heute, wo die Enttäuschung so an der Hertha Seele nagt, muss ich einfach mal “ motzen “ , hat aber nix mit Deiner Person zu tun, hab mir sogar vorgenommen mal bei Dir vorbei zu schauen…
Also keep cool!


videogems
11. Februar 2017 um 21:02  |  585334

Leute macht euch nicht ins Hemd. Das ist die normale 0:2 Niederlage auf Schalke. Die hatten wir genauso in den letzten Jahren auch immer. Neu ist nur die letzten beiden Saisons daß wir unser Heimspiel gegen Schei…04 gewinnen. Das ist doch schon ein Fortschritt. 0:1 vor der Pause, 0:2 nach der Pause , nur die Torschützen sind andere. Jetzt noch entweder die hohe Niederlage gegen Bayern, oder wir machen uns wieder gut und die Bayern spielen zwar nicht gut aber murmeln uns wieder ein Robbentor und einen Sonntagsschuß rein. Oder 10-9 Minuten vor Schluß verlieren wir 0:1. Gegen Frankfurt ist auch nicht viel drin, nur wieder ein 3:3, nachdem wir 5 Minuten vor Schluß noch mit 3:1 führen. Im Grunde zählt erst das Spiel gegen den Gegner nach Frankfurt. Es sei denn, der liegt uns nicht, dann …ja. Gegen irgendeinen Gegner der noch dümmer ist als wir. Morgen sind wir ja schon mal nur noch 7.


Hurdiegerdie
11. Februar 2017 um 21:07  |  585335

Ich habe Hertha gar nicht so schlecht gesehen.

Aber ich gehe auch mal lieber raus. Dieses dumpfe Lusti raus, geht mir auf den Nerv. Hat mal jemand gesehen, wie viele Konter er hinten noch abgefangen hat, wie er teilweise verlagert hat?

Brooks springt unter dem Ball durch, Lusti raus.
Kalou vertändelt den Ball, Lusti raus.
Brooks legt sich zu früh auf den Rasen, statt das Tempo aufzunehmen, Lusti raus.


11. Februar 2017 um 21:07  |  585336

@links..alles tutti.wir haben uns noch nie in die Haare bekpmmen..aber meintest du nicht auch, das sei ein Foul an Lusti gewesen?
Wenn nicht, habe ich dich einfach verwechselt..-Jedenfalls komme ich gerne wieder, wenn es mehr um Fussball geht. Und dann darf es natürlich um Fussball gehen.
Aber Äußerungen wie “ gleich kommt der Heilsbringer“..“Alherrenliag“ „der Idiot“ „kriegt Mllionen nachgeschmissen“..das ist eben die typische Kurvenstimmung nach einer Niederlage….da stehe ich nicht drauf.
Und wenn ich dann sage: „kann zwar das alles verstehen, aber ich stehe nicht drauf, bin ich intolerant.“
Tja..


11. Februar 2017 um 21:11  |  585337

@ralf..an keiner Stelle war ich oberlehrerhaft..darum geht es mir ja.
Hatte gesagt: da kommen wir nicht zusammen. So ist das eben bei Fussball. -Du liest da Dinge mit, die nicht gesagt werden.
Aber vlt sollten wir jetzt die anderen hier von unserem Disput erlösen..
*zwinker*


Calli
11. Februar 2017 um 21:15  |  585338

Preetz muss jetzt mit der Planung der neuen Saison anfangen.

Den Verein verlassen sollten Schieber Allagui Esswein,Stocker und Kraft.

Keine Startelf Spieler mehr sind Pekarik Lustenberger und Kalou.

Wenn es eine Planung unter diesen Prämissen nicht gibt, werden wir nächstes Jahr um den Abstieg spielen.

Und Preetz muss ganz ehrlich darüber nachdenken, ob Dardai bereit u in d Lage ist, einen anderen, offensiveren Fußball spielen zu lassen. Preetz wird es sich nicht leisten können, Dardai zu opfern, er ist auch ein super Typ u passt hier her, aber es müssen sich grundlegende Dinge ändern, sonst gehen wir runter. Ein drittes Mal so eine glücklich gute Hinrunde wird es nicht geben.


Hertha Ralf
11. Februar 2017 um 21:19  |  585339

No Disput!
Es ist alles gesagt und es wurde keiner davon genervt, aber Du hast recht, thats all mit diesem Thema.


coconut
11. Februar 2017 um 21:35  |  585340

Bin da ganz bei @elaine
Die Jungs hatten einfach müde Beine und Köpfe. Das war mir völlig klar. Spätestens, nach dem ich den BvB gesehen hatte….
…denen hatte Hertha halt ordentlich zugesetzt (und umgekehrt). Die bekamen auch nichts so richtig „auf die Reihe“. Von da an hatte ich eh wenig Hoffnung auf einen Sieg. Vielleicht, mit einigem Dusel, 1 Punkt. Dem war nicht so. Kann ich in diesem Fall aber gut mit leben. Es kommen andere Spiele.
Übrigens: Die Bayern spielen CL, danach sind die eigentlich zu packen…..
…also ran an die Lederhosen… 😁

Ach ja:
Tuchel meinte, das war nicht der BvB den man sonst kennt. Das sagt alles. Die konnten „Ihr Spiel“ auch nicht zeigen.


11. Februar 2017 um 21:35  |  585341

Team ab zum Flughafen ✔

IMMERHERTHA Shuttle auf den Weg in die
schönste Stadt 🇩🇪

PK Dardai: liest wahrscheinlich unseren Blog
das wichtigste hier in Berlin ist:
„RESPEKT FÜR DIE REALITÄT“ ❗️


Kraule
11. Februar 2017 um 21:45  |  585342

Komisch nur das wir seit 7 Spielen schwere Beine haben 😉
Und das seit 3 Jahren vorwiegend und spätestens zur Rente.
Verdrängung von Problemen?


Derby
11. Februar 2017 um 21:59  |  585343

Sorry – die einen Spielen 90 minuten im Pokal, die anderen 120. 30 Minuten mehr für Profisportler machen so einen Unterschied aus?

Beide waren am Mittwoch im Einsatz.

Es geht mir auch nicht darum, dass wir zu müde waren, es geht mir um diese elendige Taktik. Warum fangen wir nicht mal mit Mut an und spielen bis zur Erschöpfung so lange es geht?

Warum pressen wir nicht vorher?
Warum fangen wir erst an offensiv zu spielen immer erst dann, wenn wir zurück liegen?
Warum wird nicht vorher gewechsel? Warum kommt Schieber erst 8 Minuten vor schluss?
Warum stellen wir nach dem 2:0 nicht auf Dreikette um und bringen Schieber gleich? Was haben wir zu verlieren?

Das einige müde sind, ok. Das einige ausser Form sind, passiert. Das einige an die Grenzen gehen (warte mal sind das Leistungssportler und andere Mannschaften haben einen viel höhreren Rythmus?), ok.

Aber mir geht die Taktik und das mutlose hintenherumspielen und sich selbst ermüden so was von auf den Geist.

Das ist im moment verlorenen Lebenszeit. Verlieren kann man. Auch mehrmals in Folge, aber nicht so!!!

Aber wahrscheinlich sehe ich das zu kritisch und sollte mit dem Erreichten zufrieden sein und mich darauf freuen, dass wir uns etabliert haben und nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben, oder?

Oder war nicht das neue Ziel Europa League?

Mit der Leistung und Einstellung wir das Ziel verfehlt!!!


pathe
11. Februar 2017 um 22:03  |  585344

Wie @herthabscberlin1892 bei Kritik an Kraft reagiert, so tut es @hurdiegerdie bei Kritik an Lusti. Da muss man nur etwas pieksen… 😀


Inari
11. Februar 2017 um 22:04  |  585345

Bin voll bei Derby. Verschwendete Zeit passt es sehr genau. Wo @ub ein ordentliches Spiel von Hertha gesehen hat , ist mir vollkommen unerklärlich. Das war grottenschlecht bis zum 0:2.


Derby
11. Februar 2017 um 22:04  |  585346

Ach ja – Ordentliche Leistung schreibt ihr? Da seit ihr wahrscheinlich die Einzisten:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-schalke-04-gewinnt-gegen-hertha-bsc-a-1134163.html


elaine
11. Februar 2017 um 22:07  |  585347

Sorry – die eine Spielen 90 minuten im Pokal, die anderen 120. 30 Minuten mehr für Profisportler machen so einen Unterschied aus?

ja das macht etwas aus, insbesondere, da Gelsenkirchen ein lockeres Spiel über 90 Minuten zu spielen hatte. Was in den Abendstunden endete.
Hertha dagegen ein Kampfspiel über 120 Minuten ein paar Stunden später.
Ich weiß nicht , wann die im Hotel waren , nach den Interviews, Auslaufen, Essen?
Die Regeneration hat in der Nacht nicht statt gefunden, bei Gelsenkirchen schon. Und ja ein Profisportler leidet darunter, sogar der BVB
Wenn ich 7 Spiele zurück schaue, sehe ich ziemlich normale Ergebnisse, außer dass gegen Dortmund, was für mich unerwartet gut war.
Ich würde jetzt keine Probleme herbei reden


Stehplatz
11. Februar 2017 um 22:10  |  585348

Bei Schalke zu verlieren ist keine Schande. Müdigkeit vom Mittwoch dazu ein Gegner mit einem ebenso robusten Team. Da sind dann auch alle Pfunde weg mit denen Pals Mannen noch wuchern könnten. Hätte zwar auch auf mehr gehofft, aber das jetzt als Überraschung zu empfinden wie und das man verloren hat…. es ist personell das Gleiche wie letztes Jahr auch. Was soll da anders laufen?


Start-Nr.8
11. Februar 2017 um 22:13  |  585349

ub macht mit der Überschrift mal wieder den Hofberichterstatter. Jeder konnte sehen, dass das Spiel der Hertha nicht „ordentlich“ war, sondern ganz und gar armselig. Der Versuch das jetzt schönzureden, anstatt es ehrlich anzusprechen, spricht Bände über die Art der Berichterstattung seitens ub und der MoPo.


pathe
11. Februar 2017 um 22:15  |  585350

Ganz ehrlich: Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass wir am Ende der Saison wieder mit leeren Händen dastehen werden. Wenn man denn Etablierung so nennen darf…

Morgen Köln und im Laufe der Saison Gladbach, S04 und Leverkusen werden wohl noch an uns vorbeiziehen. Macht summa summerum Platz 10. Wäre ich normalerweise zufrieden mit. Aber nicht, wenn ich sehe, wie gute Hinrunden wir zwei Saisons hintereinander gespielt haben. Mir ist es wirklich ein absolutes Rätsel, wie dieselben Spieler in der Rückrunde leistungsmäßig so abfallen können. Wobei die Rückrunde in dieser Saison ja schon mit den letzten Spielen der Hinrunde begonnen hat.


Derby
11. Februar 2017 um 22:20  |  585351

@Elaine

Der BVB war viel zu arrogant und dachte man schiesst Tasmania II im Vorbeigehen ab. Daran lag die Niederlage heute.

„Die Regeneration hat in der Nacht nicht statt gefunden, bei Gelsenkirchen schon.“

Was ist denn das für ne Aussage. Warst du dabei? Die haben in Sandhausen gespielt – nicht auf Schalke. Das liegt mal ein paar Busstunden von Gelsenkirchen entfernt. Um dich zu zietieren -> wer weiss wann die zu Hause waren. ??? Eine anstrengende Busfahrt, oder sind die geflogen? oder nach Schalke gebeamt worden? So stressfrei also?

Das sind für mich Ausreden – tut mir leid. Ich habe selbst gespielt und die Vorraussetzungen waren für mich heute gleich! nur das wir verloren haben und Schalke nicht war die einzig andere Grundvorraussetzung.

Wie schon gesagt, wir geht es auch um die Einstellung und Taktik. Gar nicht mal um das Ergebenis.

Ich werde in Zukunft, sollte sich an der Spielweise nichts ändern, nicht ins Stadion gehen und dort ne 50 lassen, um mir drei Torchancen pro Spiel anzusehen und eine müden kick, der mich nicht abholt und begeistert. Aber da bin ich wahrscheinlich im manchen Augen hier kein richtiger Fan.


Blauer Montag
11. Februar 2017 um 22:21  |  585352

Nö, Nö, Nö pathe

11. Februar 2017 um 22:15 | 585350

Ganz ehrlich: Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass wir am Ende der Saison wieder mit leeren Händen dastehen werden. Wenn man denn Etablierung so nennen darf…

Morgen Köln und im Laufe der Saison Gladbach, S04 und Leverkusen werden wohl noch an uns vorbeiziehen.

Köln, Gladbach und Leverkusen können wir immer noch schlagen und hinter uns halten. Dafür muss sich der Trainerstab jedoch noch eine Menge einfallen lassen. 😉


Blauer Montag
11. Februar 2017 um 22:24  |  585353

Ich will noch nicht darüber nachdenken, ob Hertha erneut eine Rückrunde verk…..en wird.
ich bin ja nicht im Aufsichtsrat der Hertha BSC KGaA.


elaine
11. Februar 2017 um 22:27  |  585354

Ich habe selbst gespielt und die Vorraussetzungen waren für mich heute gleich!

Wenn das für dich so ist, dann erübrigt sich wohl jede Diskussion


Derby
11. Februar 2017 um 22:33  |  585355

Zum Thema ordentliches Spiel:

Bis zu 70.Minute ein Torschußverhältnis von 11:2 für Schalke.

Für uns ist das ordentlich. Zwei Torschüsse bis dahin – alle Achtung – es geht vorran!!!


Derby
11. Februar 2017 um 22:37  |  585356

Sehr geil auch die Erklärung warum Darida für Stocker gebracht wurde von Widmayer in der Pause erklärt:

Man wollte die Defensive stabilisieren und zudem kein Risiko eingehen.

Ist ja nicht schlimm. Wir lagen ja nur 0:1 zurück!!

Halleluja – ich sollte ins Bett gehen, laufen oder ne Runde Boxen


Zippy
11. Februar 2017 um 22:40  |  585357

Hmm ich finde, dass es sehr offensichtlich war, dass die Spieler heute im Laufe des Spiels nachgelassen haben.
Da liegt es doch nahe, dass die Zeit für einige nicht gereicht hat und dass die Beine noch schwer waren.
Woran das jetzt genau lag (ob die Zeit schlicht zu knapp war?), kann ich nicht sagen, weiß nicht, wie regeneriert wurde, was für Maßnahmen ergriffen wurden. Da gibt es ja auch unter Spezialisten unzählige Meinungen, was genau das Richtige für Körper und Geist nach intensiven 120 Minuten ist. Man könnte sogar diskutieren, ob nicht noch mehr Rotation angebracht gewesen wäre. Da würde ich nicht zustimmen, aber das wäre aus meiner Sicht eine Meinung, die ich nachvollziehen könnte.
Aber dass es heute nicht (oder zumindest nicht ausschließlich) an der schlechten Form einzelner Spieler oder gar an der Taktik lag, ist für mich unstrittig.
Die Einwechselung von Darida ist mein einziger Kritikpunkt. Damit hat man Räume im Mittelfeld geöffnet und erst Gegnerdruck ermöglicht. Da gab es eine Phase, als Hertha kaum an den Ball kam.


Pille
11. Februar 2017 um 22:43  |  585358

Irgendwie kam das dabei raus, was ich von dem Spiel erwartet habe….wenig.
Ich bin durchaus bereit die 120 Minuten mit einzubeziehen. Es ist schon ein Unterschied ob du 120 intensiven Abnutzungskampf betreibst oder dich bequem über 90 Minuten durchmurmeln kannst.
Ich fand dann auch die defensive Grundausrichtung, wobei das ja ohnehin unser Spiel ist, ok.
Wenn man das dann tatsächlich sogar einigermaßen unter Kontrolle hat, dann darf eines aber nicht passieren….verteidigen bis der Arzt kommt und dann so einen Konter fressen.
Und da lande ich dann bei Lustenberger. Ja, Kalou veredelt den Müll am Ende, aber Lustenberger setzt die Ursache (und eigentlich hätte wohl schon der erste Versuch gesessen wenn Brooks nicht „spekuliert“ hätte).
Wie kann man denn bitte soe „wischiwaschi“ halbherzig und lahmarschig zum Ball gehen wenn das ganze Team aufgerückt ist? Da ist es mir jetzt völlig egal ob das ein Foul war oder nicht. Geht man kosequent und mit angemessenem Tempo zum Ball entsteht so eine Situation einfach nicht. Es ist wie gehabt, Lustenberger hat eine gute Hälfte einer Halbserie im Köcher, das war es dann. Da er das schon hatte sollte man bis zur neuen Saison auf ihn verzichten. Selbst ein Langkamp tut mehr fürs Offensivspiel als Lustenberger. Aus dem einstigen Antizipationsmonster wurde eine Mischung aus Ottl und Hegeler. Phlegmatisches rumgeeier, gepaart mit Unmengen von Quer- und Rückpässen. Gab es eigentlich jemals ein Angebot für ihn? Ich wäre überrascht.


Silberrücken
11. Februar 2017 um 22:50  |  585359

Meine Erwartunghaltung korrespondiert
leider nicht mit den Ergebnissen des Vereins.
Die erste Halbzeit sah ich ein eher kontrolliertes Spiel beider Mannschaften.
Nach dem 1:0 hätte ich mir Mut nach vorne gewünscht, ab der
~ 70.min sollte es mehr in Richtung Tulpen statt Gladiolen gehen.
Das unbedingte Wollen ist manchmal für mich nicht erkennbar.
Aber bei S04 spielen auch nicht nur Blindpesen.
Einzelne Spieler produzieren Fehler: Manschaftssport; so ist das halt.

Die „realen“ Punkte wurden doch gegen Bayer und Freiburg liegengelassen.


pathe
11. Februar 2017 um 22:55  |  585360

Wenn ein Spiel unter der Woche Grund dafür ist, dass wir am Wochenende darauf nur mit halber Kraft spielen können, dann sollten wir inständig darauf hoffen, dass wir nicht unter die ersten Sieben kommen. Denn EL würde sechs (Platz 5 und 6) bis acht (Platz 4 und 7) zusätzliche Spiele unter der Woche allein in der Hinrunde bedeuten. Da wäre ein Platz in der oberen Tabellenhälfte wohl Illusion…


Bertram
11. Februar 2017 um 22:58  |  585361

Die letzten kritischen Worte der Blogväter, die ich hier lesen und an die ich mich als eifriger Leser hier erinnern kann, stammen aus der Zeit, als man sich über den Umgang mit Peter Niemeyer beschwerte.

Das Spiel der Hertha heute, unabhängig vom Zustandekommen dieser Mannschaftsleistung, als ordentlich zu bezeichnen, ist ein Witz.


Lapaloma
11. Februar 2017 um 23:02  |  585362

Eindrücke aus dem Stadion:
Auf dem Weg dorthin viele freundliche und sympathische Fans aus Gelsenkirchen kennengelernt, die, die positive Entwicklung Herthas wahrgenommen haben und respektieren.

Auswärtssupport: Wie immer einwandfrei. Schmähgesänge werden nie ausbleiben.

Zum Spiel: Herthas Taktik war klar erkennbar. Defensive sicher stehen und kontern. Erste Halbestunde ausgeglichenes Spiel – Chancen auf beiden Seiten. Individueller Fehler führt zum Gegentor. Das war psychologisch für Herne-West sehr wichtig (Schalke musste das Spiel gewinnen – wir nicht). Nach der Halbzeit musste Hertha das Spiel machen. Da fehlen uns Spieler mit Mut, die ins 1 vs. 1 gehen. Sonst kaum Durchschlagskraft vorne. Bei Stark merkt man, dass er auch IV spielt. Keine Weitschüsse. Keiner Überzahl im Zentrum. Konter zum 0:2 aus Hertha Sicht war dann fast zu erwarten.
Anschlusstreffer wäre möglich gewesen. Vedad hat gerade Scheiße am Schuh, das hat jeder Stürmer.
Kaum Schlussoffensive – wahrscheinlich dem Dortmund Spiel geschuldet.

Spieler:
Jarstein: Wie immer ein souveräner Rückhalt. Ein ruheaustrahlender Teufelskerl, besonders im 1 gegen 1. Keine Schuld an den Gegentoren

Pekarik: Defensiv solide Leistung. Kämpfernatur. Bei der Chance in der zweiten Halbzeit konnte er sich nicht zwischen Schuss und Pass entscheiden.
Langkamp: Ordentliche Partie. Frage bleibt: Wann machen Hertha IV’s wieder die Spieleröffnung und nicht Jarstein oder Darida
Brooks: Wie immer. Schwach angefangen, wurde im Verlauf des Spiels immer besser. Anstimmung mit Plattenhardt muss besser funktionieren.
Platte: Kaum aufgefallen. Defensive solide mit einigen Wacklern. Offensiv kam zu wenig. Anmerkung: Platte sollte mal seinem rechten Huf trainieren. Der Gegner weiß dass er sich den Ball immer auf links legen muss.
Lustenberger: Gutes Stellungsspiel. Ängstliche Pässe in des Gegners Hälfte. Kein Mut. Keine Abschlüsse. Zu viel am lamentieren.
Stark: Guter Zweikämpfer. Beide 6er sind nicht in der Lage den letzten Pass zu spielen. Macht neben Skejbred eine bessere Figur.
Haraguchi: Kämpferisch sehr stark. Defensiv verbessert. Offensive zu ausrechenbar. Er hat kaum Anspielstationen.
Stocker: Agiert oft unglücklich, hektisch und kopflos. Macht Kalou seine Chance hat Stocker 1 Assistent.
Kalou: Wirkte müde. Gegentor geht auf seine Kappe. Konter sind schwer zu spielen, wenn man Kalou auf außen hat (zu langsam). Er kann den Unterschied im Hertha Spiel ausmachen.
Ibisevic: Hat einfach Pech momentan. Er steht oft gegen 2-3 Innenverteidiger und kriegt viel auf die Socken. Den Instinkt wird er nicht verlieren, er muss bloß wieder treffen, das wär sehr gut für das Hertha-Spiel.
Darida: Bemüht. Oft hilflos. Mit Skejbred wirkt er sicherer.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Februar 2017 um 23:13  |  585363

@Immerhertha-Shuttle

voller krasser Fussball-Checker grüsst aus der Stadt, aus der der größte, erfolgreichste und beliebteste Hertha-Nationalspieler aller Zeiten stammt …

P.S. Entfernung bis Berlin: 354 km


Pille
11. Februar 2017 um 23:13  |  585364

Ordentlich ist in meinen Augen tatsächlich auch etwas anderes. Nach dem Rückstand war es Alibifußball der einem nie den Eindruck vermittelte es könne noch etwas gehen. Insofern hatte Dardai recht mit der Aussage „wer das erste Tor schießt….“ zumindest wenn es gegen uns fällt.


pathe
11. Februar 2017 um 23:36  |  585365

@Uwe Bremer
11. Februar 2017 um 23:13 | 585363

„@Immerhertha-Shuttle
voller krasser Fussball-Checker…“

No comment… 🙄


Calli
11. Februar 2017 um 23:45  |  585367

@Lapaloma

Schöner Bericht!
Genauso sah es am TV auch aus.

Als ordentlich würde ich es heute auch nicht bezeichnen, aber ganz so katastrophal wie hier zum Teil beschrieben war es auch nicht! Dass unsere Offensive schwach ist, wissen wir ja, aber d Mannschaft hat es in der 1. HZ nicht schlecht gemacht u hätte in d Pause kommen müssen. Schalke war nicht besonders gut. Beide Tore waren vermeidar u unnötig. Trotzdem hat man nach dem 0-2 weitergespielt u hatte sogar 2 fast hundertprozentige Chancen zum Ausgleich. Die Mentalität u d Fitness stimmt. Preetz muss jetzt rechtzeitig mit der Kaderplanung f nächstes Jahr beginnen u frische schnelle u kreative Spieler verpflichten. Bei Dardai, der ein super Typ ist, weiß man nicht, ob er bereit u fähig ist, offensiveren Fußball spielen zu lassen, weil er doch v seiner Denke u eigenen Position sehr defensiv ausgerichtet ist. Das Ziel jetzt muss es sein, nach dem Bayern Spiel in Reichweite v Platz 6 zu bleiben, wobei mit diesem Kader Europa definitiv zu früh kommt f uns.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
12. Februar 2017 um 0:00  |  585368

@Immerhertha-Shuttle

285 km bis Berlin


Blauer Montag
12. Februar 2017 um 0:03  |  585369

Bielefeld 🙄
OMG


12. Februar 2017 um 0:08  |  585370

@Uwe Bremer
11. Februar 2017 um 23:13 | 585363

Schön weiter so vernünftig fahren…was läuft denn an Musike und wie ist die Stimmung an der Basis?


jenseits
12. Februar 2017 um 0:12  |  585371

#Religion
Der BVB hst es geschafft: er war heute alleine das Thema, das Wort zum Sonntag.

Heute mögen die fehlenden Körner Entschuldigung sein. Aber künftig sollten wir mehr riskieren, sonst wird es nicht nur langweilig und punktearm, sonderm wir lernen auch nicht hinzu.

2 Torschüsse? Und das, obwohl wir sehr viel häufiger im Strafraum oder dessen Nähe waren.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
12. Februar 2017 um 0:12  |  585372

@apoll

Musik: nüscht. Fragen gerade reihum unsere Fussballkenntnisse ab … 😎

… überlegen gerade, die Fahrt bis Moskau zu verlängern


12. Februar 2017 um 0:15  |  585373

na, dann mal schön weiter so ..denke, bei der Themenstellung gibt´s ne Menge zu lachen..,nicht wahr?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
12. Februar 2017 um 0:16  |  585374

@apoll

jup


coconut
12. Februar 2017 um 1:50  |  585375

@ jenseits 12. Februar 2017 um 0:12
Die „2 Torschüsse“ stimmen ja auch nicht.
Lt. ARD Text waren es Fünf. Ob das so stimmt weiß ich jetzt nicht.
Aber ich entsinne mich an 4 gute bis sehr gute Torgelegenheiten (Kalou, 2xIbi, Peka). Für mich dabei erwähnenswert, das alle Chancen aus dem Spiel heraus entstanden. Also anders, als zuletzt zu oft gesehen, nicht nur nach Standards.

@ub
Kommt gut zuhause an.


12. Februar 2017 um 2:16  |  585376

Berlin Berlin Stadtgrenze erreicht ✔👏👏


12. Februar 2017 um 3:39  |  585377

gute N8cht, Berlin und immerhertha freut sich…euch wiederzuhaben..
hahohe!


Etebaer
12. Februar 2017 um 9:01  |  585380

Mir ist eigentlixh egal, ob „mein Team“ das Spiel macht, wieviel Ballbesitz es hat, etc.

Wichtig ist mir, neben dem Ergebnis, das Großchancenverhältnis – da will ich Hertha mit-/gegenhalten/führen und sogar „dominieren“ sehn, sowie auch bei der Großchancenverwertung!

Im Fußball gibt es keine Garantie für Erfolg, weil man das „Richtige“ macht, es „Besser“ macht als der Gegner – alles was man „Gut“ macht erhöht „Nur“ die „Wahrscheinlichkeit“ auf „Erfolg“ und manchmal bleibt er eben dennoch aus!

Gestern haben wir einiges richtig gemacht, aber nicht so viel, das ein Sieg – der niemals von selbst kommt, nichtmal wenn der Gegner uns den Gefallen tut, das Spiel für uns zu verlieren – das also dieser Sieg eine große Wahrscheinlichkeit gehabt hätte.

Jetzt gilt es trotzdem weiterzumachen, alles was man gut kann weiter gut zu machen, was man nicht gut gemacht hat besser zu machen
Die Wahrscheinlichkeit ist wie das Glück, man kann sie sich verdienen, trotzdem wird sie sich manchmal verweigern, aber man muß immer volle Pulle weitermachen!

Über Herthaspieler, Zugänge, Abgänge will ich erst wieder zur nächsten Transferperiode spekulieren.

Jetzt komm Bayern, diesmal ein Heimspiel, wir sollten das beherzigen und die Aufgabe mit planvollem Wagemut angehn und der Liga den Gefallen tun, uns selbst auch, die Meisterschaft so spannend wie möglich zu halten!

Gerbt der Bayern Lederhosen Blau-Weiss!

Viva La Revolucion!


backstreets29
12. Februar 2017 um 9:04  |  585381

Guten Morgen

ordentlich war die Leistung in Dortmund.
Gestern war das eher ein erneuter Beleg für die Hilflosigkeit, die sich
durch die letzten Bundesligaspiele zieht.

Ohne Fehler würden keine Tore fallen. Dardai moniert bei Sky, dass sich Lustenberger nach vorne orientiert hat, was ein 6er lt seiner Aussage niemals machen darf und so das 0:1 fällt, und identifiziert den Ballverlust (ein Foul wurde nicht erwähnt) als Beginn der Fehlerkette.

#Fachwissen überprüfen
Lustenberger verliert den Ball ca 25 Meter vor dem gegnerischen Tor, der Konter wird dann aber durch Brooks abgefangen, der auf Sstocker spielt und dann Kalou den Ball verdaddelt.
Da geh ich nicht mit, dass Lusti für das Tor verantwortlich sein soll

Bezeichnend finde ich die Aussage Dardais bei Sky bzgl des 6ers, was dann auch die Spielweise von Hertha erklärt und dieses unsägliche hintenrum Geschiebe in ein ganz anderes Licht stellt.
Safety first kann ich gut nachvollziehen, aber dass ich dann keinerlei offensive Aktionen starte, bzw mal nachrücke wenn ich merke, dass der Gegner mir das Feld überlässt, finde ich doch sehr bedenklich.
Bei 0:1 zu wechseln um die Defensive zu stabilisieren…….ne, da hab ich eine andere Auffassung von Fussball.

Ich kann verstehen, warum Dardai ein grosser Fan von Lustenberger ist, weil der genau das spielt, was Dardai verlangt.
Für mich kommt es seit einigen Wochen so vor, als ob Mannschaft und Trainer in ein Fahrwasser geraten sind, was uns schon in der Rückrunde der letzten Saison zum Verhängnis wurde.
Festhalten was man hat und damit alles verspielen.

Es findet kein Überbrücken des MF mehr statt. Anspiele in die Spitze sind sinnlos, weil nicht nachgerückt wird. Zwischen offensiver Linie (das 3-1 im 4-2-3-1) und der defensiven Linie gibt es keine Verbindung.

Wie oft haben wir einen Freistoss in der gegnerischen Hälfte. In der Hinrunde wurde da dann entweder in den Strafraum gefalnkt, oder sofort versucht Druck aufzubauen.
Heute landet der Ball nach ca 3 Stationen wieder bei Jarstein, der mit Falko-Götz-Gedächtnis-Spielzügen versucht lange Bälle zu schlagen, die postwendend zurückkommen.

Es fehlt an Mut und vor allem fehlt es an offensiven Konzepten. Wenn ich nicht gewillt bin, das Spiel aus der Defensive heraus umzuschalten und schnell in die gegnerische Zone vorzudringen, dann muss ich mich einfach mal 10 Meter höher positionieren und früher pressen, bei gleiche kompakter Stellung

Momentan ist das ein Mischmasch aus, nur ja kein tor kassieren, und vielleicht haben wir ja Glück und schiessen vorne eins.
Konzeptionell hat der Fussball von Hertha schon arg gelitten.
Natürlich fehlt ein Motor wie Weiser, natürlich hat Ibisevic moment die Seuche am Fuss, aber man kann auch mal felxibel reagieren und die Spielweise punktuell verändern.
Leider scheinen Dardai und Widmayer in ihrem defensiven Denken so gefangen zu sein, dass sie die Hinrunde total vergessen haben


12. Februar 2017 um 9:26  |  585382

„In der ersten Halbzeit sind wir nicht ins Spiel gekommen, haben nicht gemacht, was wir uns vorgenommen hatten“, monierte Hertha-Trainer Pal Dardai: „Die zweite Halbzeit war besser. Aber durch die individuelle Klasse von Goretzka kassieren wir das 0:2.“
http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article209578031/Schwache-Hertha-verliert-verdient-0-2-bei-Schalke-04.html


12. Februar 2017 um 9:31  |  585383

„Die sogenannte Rückrunde hat unglücklich angefangen“, sagte Dardai, dessen Mannschaft im fünften Spiel des Jahres die vierte Niederlage kassierte. Nach dem anstrengenden Auftritt in Pokal gegen Dortmund hatte er maßvoll rotiert, drei neue Spieler (Marvin Plattenhardt, Stocker und Lustenberger) rückten in die Startelf, und wie schon am Mittwoch waren die Berliner viel in Bewegung. …
http://www.tagesspiegel.de/sport/0-2-niederlage-gegen-schalke-hertha-bsc-verpasst-den-sprung-auf-platz-drei/19379598.html


waidmann2
12. Februar 2017 um 9:32  |  585384

@backs
Bin schon auch der Meinung, dass Lustenberger Aktien am 0:1 hat, aber nicht weil er als 6er „da vorne“ nichts zu suchen hätte (man möge sich vergleichsweise den Aktionsradius der Schalker 6er anschauen …). Er verhält sich vor dem Ballverlust einfach sehr ungeschickt (zum wievielten Male …?) und leitet damit das Dilemma ein. Dass dann noch andere „mithelfen“ ist sonnenklar.

Aber ansonsten muss ich Deiner Analyse bedauerlicherweise komplett zustimmen. Die komplette Offensive (Kalou, Stocker, Genki, Vedad und mit Abstrichen auch Darida) ist völlig außer Form und hat erkennbar kein Konzept.
Lang nach vorn, irgendwie zweite Bälle (mit denen man dann nichts anfangen kann) und viel Meckern – ist kein Konzept.


12. Februar 2017 um 9:33  |  585385

Ich verschone Sie jetzt mit einer Wiederholung der Fakten, warum Herthas Kader so etwas schwerer verkraftet als acht, neun andere Teams. Es ist so. Es tut weh. – Quelle: http://www.berliner-kurier.de/25720456 ©2017


12. Februar 2017 um 9:35  |  585386

Für ideenlose Berliner war das Ruhrgebiet keine Reise wert.
– Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/sport/hertha-bsc ©2017

So weit, so unvollständig die sonntägliche Presseschau.


Start-Nr.8
12. Februar 2017 um 9:38  |  585387

Torschüsse: wahrscheinlich rechnen einige Medien die Torschüsse durch Ibi nicht mehr mit, weil daraus sowieso keine Tore entstehen…


backstreets29
12. Februar 2017 um 10:02  |  585388

@waidmann2

1. Habe ich beim Ballverlust von Lustenberger ein Foul gesehen.
Ich finde die Szene leider nicht
2. War der Ballverlust längst ausgebügelt, bis Kalou kurz in den
Tiefschlaf gefallen ist. Vorher war die Szene geklärt.


pathe
12. Februar 2017 um 10:13  |  585389

Was denn nun, liebe Morgenpost-Journalisten aka krasse Fußball-Checker?

„Ordentliche Leistung“ oder „schwache Hertha“…?


12. Februar 2017 um 10:20  |  585390

p@the, der kundige Leser bildet sich sein Urteil, wer unter den hier schreibenden Journalisten und Kommentarisit die Checker sind. 😉


12. Februar 2017 um 10:32  |  585391

Moin

Kurz aber gut war die Nacht. Nochmals Danke lieber @ub für den 🚗 Service GK-B. 👏👏

@backs 9:04

Genau, Deine Behauptung:

„Heute landet der Ball nach ca 3 Stationen wieder bei Jarstein, der mit Falko-Götz-Gedächtnis-Spielzügen versucht lange Bälle zu schlagen, die postwendend zurückkommen.“

„Leider scheinen Dardai und Widmayer in ihrem defensiven Denken so gefangen zu sein…“

…konnten wir am Freitag bei einem Gespräch mit
Herrn Widmayer im Hotel hinterfragen.

Er setzte sich für mich gut mit der Frage auseinander und erklärte überzeugend, das dies
wortwörtlich „nicht“ zum Matchplan gehört‼️

Die Qualität des einzelnen Spieler ist die Voraussetzung für ein gutes Spiel fällt mir da auch noch im Zusammenhang ein. 😉

Gehe davon aus und du müsstest es gut wissen,
das oftmals die Denke über Fußball und dem
„Ausgesprochenen“ in der PK nicht übereinstimmen.

Ohne befangen zu wirken, war dieses Gespräch über Fußball ua. „Muss ich nicht als Stürmer, auch im Elfmeterschießen vorangehen?“ sehr aufschlussreich.

Vlt mal mehr, wenn Du in Berlin bist oder wir in MUC. 😉😘

Grüsse und @all schönen Sonntag!

PS: @pathe hab doch mal bissel Humor.


12. Februar 2017 um 10:37  |  585392

EDIT 10:20 Kommentaristi


fechibaby
12. Februar 2017 um 10:43  |  585394

@pathe 11. Februar 2017 um 22:15

„Morgen Köln und im Laufe der Saison Gladbach, S04 und Leverkusen werden wohl noch an uns vorbeiziehen. Macht summa summerum Platz 10. Wäre ich normalerweise zufrieden mit. Aber nicht, wenn ich sehe, wie gute Hinrunden wir zwei Saisons hintereinander gespielt haben. Mir ist es wirklich ein absolutes Rätsel, wie dieselben Spieler in der Rückrunde leistungsmäßig so abfallen können. Wobei die Rückrunde in dieser Saison ja schon mit den letzten Spielen der Hinrunde begonnen hat.“

Jetzt hat der @pathe es auch endlich bemerkt.
Das habe ich hier schon vor Wochen geschrieben.
Da es aber @fechi war, wurden die Kommentare niedergemacht.

Hertha wird am Ende der Saison zwischen Platz 10 und 12 landen.
Erneuter Klassenerhalt.
SUPER!!!

Wünsche @all noch einen schönen Sonntag.


backstreets29
12. Februar 2017 um 10:54  |  585395

@Bolly

jederzeit gerne auch per Skype…..weisse Bescheid 😉

Der Matchplan muss ja nicht zwingend 1:1 umgesetzt werden.
Und die Qualität, dass wir uns gegen Ingolstadt nicht hinten reindrängen lassen müssen, haben wir allemal.
Auch gegen Schalke hätte man zu Torchancen kommen können.

Defensiv kompakt und gut stehen heisst ja nicht, dass man die Offensive komplett einstellt.

Das hat aber dann auch was mit Signalen an die Mannschaft zu tun,
mit den Aufgaben der einzelnen Spieler usw usw und da hakt es meiner Meinung nach seit November gewaltig.


fechibaby
12. Februar 2017 um 10:54  |  585396

Kommentare zum gestrigen Spiel
hier aus dem Blog:

„Wir sind offensiv an Harmlosigkeit nicht zu überbieten…“

„Wir stehen am gegnerischen 16er und spielen 8 Sekunden später den Ball zum eigenen Torwart …“

„Mein Gott. Wir spielen seit Monaten nur auf 0:0 und lassen die Offensive von Anfang an zu 100% weg. Ich kann’s nicht mehr sehen. Echt.“

„Wer so sehr bemüht ist KEIN Tor zu erzielen, der erreicht genau das….. Nichts!“

„Das ist so schlimm!
Das ewige Zurückspielen…“

„Bis zum 13. Spieltag waren wir CL Anwärter. Seitdem haben wir die Bilanz eines direkten Absteigers und wir spielen auch so, jede Woche. Sie trauen sich nicht, sie dürfen nicht und sie können es nicht. “

Von mir war übrigens keiner dieser Kommentare!!


12. Februar 2017 um 11:01  |  585397

Bist halt ein Fußball-Checker fechibaby :mrgreen:
12. Februar 2017 um 10:43 | 585394


Uwe Bremer
Uwe Bremer
12. Februar 2017 um 11:05  |  585398

@bolly

jeder, der Hertha die letzten anderthalb Jahre verfolgt, weiss, dass die Anspielstation Rune Jarstein ein grundlegender Pfeiler des Hertha-Spiels ist. Ein System, das die Trainer auch, regelmäßige Blogleser erinnern sich, regelmäßig trainieren lässt.

Dein Frage an RW lautet: Wie kann es sein, dass Lustenberger einen Freistoss für Hertha, 5 m in der gegnerischen Hälfte, die Kollegen haben sich nach vorne orientiert, derart ausführt, dass er den ruhenden Ball zurück zum Torwart spielt.
Darauf lautet die RW-Antwort:
Das gehört NICHT zum Matchplan


12. Februar 2017 um 11:05  |  585399

14 Pflichtspiele hat Hertha noch zu spielen.
42 Punkte sind noch zu vergeben.

Wer weiß, wieviele davon holt die Hertha?
Ich nicht. 🙁


backstreets29
12. Februar 2017 um 11:15  |  585400

@Ubremer

Jarstein ist der Spieler mit den meisten Ballaktionen

Was wäre denn dann der Matchplan?

Wenn ich die Aussagen von Dardai bei Sky richtig gehört habe,
darf ein 6er gar nicht nach vorne „denken“ oder spielen.

Die Mannschaft steht genauso tief und passiv wie in der letzten Rückrunde.
Erfolgreich war Hertha als man ca 10 bis 15 m höher stand, die Abstände deutlich geringer waren und die Aussen (Verteidiger und MF) Druck ausgeübt hatten.

Genau das passiert seit etwa Ende November nicht mehr.
Die grosse Frage ist, warum hat sich Hertha von seiner erfolgreichen Spielweise abgewendet und versucht ausschliesslich Rückstände zu verwalten.
Dass man das Spiel deutlich besser kontrollieren kann, hat man doch in Dortmund, auch in Ansätzen in Leverkusen.
Aber es wird immer und immer wieder nach Ausreden gesucht, um die eigene unansehnliche Leistung zu entschuldigen.


Lupus Hildesheim
12. Februar 2017 um 11:20  |  585401

Passend zur Stimmung im Blog:
genialer Song, geile Truppe:
https://www.youtube.com/watch?v=WnU8XWEX6SM


12. Februar 2017 um 11:28  |  585402

Stimmt @ub, die Freistoßvariante war das konkrete Beispiel,
Aber Ausgehend, warum? Hertha
„aussichtsreich“ situationsbedingt,
statt das Risiko nach vorne, eher den Weg hintenrum spielt, AW: „sinngemäß“
#QualitätundEntscheidungdesSpielers

Das die Anspielstation über Rune hier
bekannt ist, setzte ich voraus. 😉


Jack Bauer
12. Februar 2017 um 11:31  |  585403

@backs: Glaube Dardais Aussage war, der 6er (denke er meint mit Lustenberger nur den defensiver en Part) darf nicht nach vorne verteidigen. Also in Ballbesitz dürfe er schon offensiv denken.
Größtes Problem (nicht nur) gestern: Wir haben eine riesige Lücke im Mittelfeld. Ibisevic, Kalou, Haraguchi, meist auch Stocker/Darida, stehen vorne auf einer Linie. Die Außenverteidiger standen ständig im „Deckungsschatten“, kommen dann zurück um Brooks Pass zu Jarstein zurückzuspielen. Lustenberger und Stark stehen (wenn überhaupt) als einzige zwischen den Ketten.
Wie gestern schon gesagt: So ein System funktioniert nicht, wenn du dir derartige Individuelle Fehler erlaubst, wie gestern. Wir haben in der letzten Saison erlebt, dass Hertha mit fortschreitender Saisondauer und zunehmender Belastung (englische Wochen) deutlich mehr individuelle Fehler gemacht hat. Da unser Spielsystem auf höchste Konzentration und Fehlerminimierung ausgelegt ist, ist das auch nicht so wahnsinnig überraschend. Ich habe gehofft, dass man aus der letzten Rückrunde Lehren zieht, die über „weite Bälle schlagen, um Druck und Pressing zu entgehen“ hinaus gehen. Ich bin gespannt, ob man da in den nächsten Wochen noch etwas sieht.


Traumtänzer
12. Februar 2017 um 11:37  |  585404

Habe jetzt gerade mal ein paar Szenen zum Spiel gesehen. Gut, kann man vermutlich nicht so viel raus ziehen. Im wesentlichen aber das, was man von Hertha kennt und erwarten kann. Defensive Grundausrichtung und das Bemühen um Spielkontrolle. Die Frage ist halt wie lange das noch trägt? Wenn es richtig sehe, gab’s in den letzten sieben Spielen fünf Niederlagen, davon vier mit mindestens zwei Gegentoren. Eine Niederlage zu Hause gegen Bremen mit 0:1.
Da stellt sich dann eben schon die Frage, was die ganze defensive Grundausrichtung letztlich bringt? Das ist das eine. Das andere ist, dass wir selbst in unserem Aufbauspiel viel zu ausrechenbar bzw. zu leicht zu stören sind, selbst mir unseren (guten) Oldies vorne aber kein aggressives Pressing spielen, sondern i.d.R. den Gegner erst ab der Mittellinie „begrüßen“. Es verwundert nicht, wenn sich da viele gleich wieder an die Luhukay-Zeit erinnert fühlen. Defensiver Fußball, der unattraktiv ist und aber auch Gegentore nicht verhindert und nach vorne passiert kaum Produktives, d.h. man kommt auch kaum in die Verlegenheit, Chancen für drei Tore zu kreieren, um die kassierten zwei „egal“ sein lassen zu können. Dabei bin ich überhaupt nicht sauer auf Ibisevic und Kalou. Stürmer haben immer solche torlos-Phasen und gefühlt sind die dann auch immer zum ungünstigsten Moment in einer Saison.
Nein, zum wiederholten Male: die Mannschaft hat halt leider ihre Grenzen und im Prinzip weiß das doch jeder von uns. Und klar, wenn ausgerechnet jene verletzt fehlen, die als Akzentgeber geplant bzw. sich in drei Halbrunden dazu entwickelt haben, dann muss das irgendwann auffallen.
Eigentlich läuft die Rückrunde ja nun jetzt schon wieder wie immer und die Aussicht aufs Heimspiel gegen Bayern macht’s leider auch nicht besser. Tja. Ich verkneife mir aber mal den Impuls, jetzt gleich alles abzuschreiben. Klar, Hertha ist drauf und dran sich wieder aus allem rauszuspielen, was man sich bisher erarbeitet hat, aber ich geb die Hoffnung nicht auf, dass sich die Jungs wieder fangen. Es sind noch viele Spiele zu spielen und da muss einfach noch was kommen!


Zippy
12. Februar 2017 um 11:40  |  585405

Ein Sechser darf seine absichernde Position nie ganz aufgeben, das ist doch ganz klar, sonst stimmt die Abstimmung in der Zentrale nicht mehr.
Das hat man bei Schalke auch ein paar mal gesehen, da wurde nach vorne gestürmt, um Überzahl zu haben und im Konter konnte zB. Ibisevic (?) den Ball dann schön durchs Zentrum zu Kalou weiterleiten…weil dort genug Raum vorhanden war.
Eine Lücke zwischen Sechser und Angriff ist schlimm, eine Lücke zwischen Sechser und Verteidigung ist schlimmer…

„Nicht nach vorne verteidigen“ (@Jack) ist eine ganz passende Ausdrucksweise dafür.


Jack Bauer
12. Februar 2017 um 11:54  |  585406

Bzgl. der Szene von Lustenberger vor dem 1:0:

Habe mir das mehrmals angesehen, Tendenz eher Foul, aber schwierig zu sehen, da nur aus der totalen. Kalou verdeckt allerdings dem Schiedsrichter die Sicht.


Freddie
12. Februar 2017 um 12:16  |  585407

Ohne Punkte, dafür mit fetter Erkältung zurück ausm Pott.
Ergänzend zum Freistoß Lustis, den @bolly oben anspricht meinte RW, dass dieser natürlich möglichst in den gegnerischen Strafraum geschlagen werden sollte, um Verwirrung zu stiften.
Jedoch seien die Spieler manchmal in einem Tunnel während des Spiels.

Trotz zweier Niederlagen sehr schöne Fahrt von Mittwoch bis heute früh gewesen, mit der Erkenntnis, dass es bei den Örtlichen Gegebenheiten kein Wunder ist, dass die Leute wie blöd zum Fußball rennen. Völlig runter gekommene Gegenden mit 0 Angebot. Uns wurde ja schon der Starlight Express als Kultureller Leuchtturm dort verkauft.
Dank an dieser Stelle auch nochmal an @uwe zur Mitfährt.
#whatawonderfullworld


psi
12. Februar 2017 um 12:19  |  585408

Habe durch Zufall entdeckt, dass das Spiel der
U23 abgesagt wurde.
Man muss lange suchen, um das auf der
Homepage zu entdecken, finde ich ärgerlich.


backstreets29
12. Februar 2017 um 12:25  |  585409

@Zippy

Wenn ein 6er nach vorn marschiert, so wie Lusti gestern, dann muss der zweite 6/8er nach hinten absichern.
Das sind Basics und haben einfach mit Abstimmung zu tun.

TROTZDEM: Der Ballverlust/FOul an Lustenberger war NICHT ausschlaggebend für das 0:1. Die Situation war längst geklärt, als Kalou sanft entschlafen ist


Stiller
12. Februar 2017 um 12:36  |  585410

Mit Lusti hinten hätte ich eben ganz anders aufgestellt: als einzigen Sechser und letzter Mann vor der Abwehr muss er Lösungen nach vorne suchen (4-1-4-1). Da die Mittelfeldaußen mehr nach hinten arbeiten, wird der Weg zu ihnen wird dann kürzer und das Umschaltspiel sollte schneller und passsicherer werden.

Oder Lusti sollte in einem solchen Spiel draußen bleiben; das wäre auch mit Stark als einzigem Sechser gegangen. So scheint „hintenrum“ vorprogrammiert zu sein.


Jack Bauer
12. Februar 2017 um 12:39  |  585411

@Ticketnachfrage:

Bei Viagogo werden zahlreiche Tickets für Hertha Bayern ab 20€ angeboten. Da haben sich wohl viele Leute, die auf ein gutes Geschäft auf dem Schwarzmarkt gehofft haben, ordentlich verschätzt.


Kaj
12. Februar 2017 um 12:41  |  585412

@ Stiller: Defensiv spielt Hertha ja auf auch ein tief stehendes 4-1-4-1


backstreets29
12. Februar 2017 um 12:43  |  585413

@Kaj

Guck dir nochmal die Aufzeichnung an, insbesondere die Teile wo Sky die Linien gezogen hat. Da ist das 4-2-3-1 sehr schön zu sehen


Zippy
12. Februar 2017 um 12:53  |  585414

@backstreets29
Richtig, ich habe nur aus Trainersicht versucht, Dardais Aussage zum Thema „6er“ zu erklären, bzw. @Jack Bauer da zu ergänzen.
Ansonsten bin ich deiner Meinung, Lustenberger war nicht „schuld“ am Gegentor, ich bleibe allerdings dabei, Kalou genauso wenig…wenn man mit dem Finger auf irgendwen zeigen möchte, dann wäre Stocker der richtige…aber selbst das kann mal passieren, auch wenn Spieler auf dem Niveau eigentlich wissen sollten, Wo sie Wen Wie anspielen können und wo und wie eben nicht.


backstreets29
12. Februar 2017 um 12:55  |  585415

@Zippy
Das Anspiel von Stocker war ok, aber Kalou bleibt stehen und geht dem Ball nicht entgegen.
Da kann ich bei Stocker keinen Fehler sehen.

Ich hab schon verstanden, dass du aus Trainersicht erklärt hast, aber genau das belegt ja eben, die extrem dfensive Denkweise des Trainers und damit gewinnt man keinen Blumentopf, sondern verfällt in alte vermeintliche sichere Automatismen.


Plumpe 71
12. Februar 2017 um 12:57  |  585416

Die Niederlage war erwartbar, dass Körner und mentale Frische fehlen ebenso, bin aber weit davon entfernt unser Spiel als gut oder gar angemessen zu umschreiben. So viele unnötige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung, die die Mannschaft immer wieder defensiv länger als nötig beschäftigt haben. Da blieb kaum Zeit zur Entlastung und bei normaler Chancenverwertung des Gastgebers stellen die schon zeitig alles auf drei Punkte, gut dabei gewesen waren wir gestern in keiner Phase, das sollte man sich ehrlich eingestehen.

Über die generelle Sicht auf das Spiel, die taktische Ausrichtung und unsere derzeitige Situation und den Perpektiven bin ich mit jeder Zeile bei den aus meiner Sicht guten Beiträgen von @Pille um 22.43h und beim @Traumtänzer um 11.37h

Zur hier viel diskutierten Szene vorm 1:0, ..für mich ist das völlig unerheblich ob Foul oder nicht. Entscheidend ist viel eher, dass Lustenberger den Raum um sich herum nicht ausreichend wahrnimmt und darüber hinaus zögerlich und ja auch pomadig zum Ball geht. Mit entsprechender Dynamik entsteht die Situation nicht, auch wenn Brooks den Fauxpas erst klärt und die Situation durch Hara und den schlafmützigen Kalou wieder scharf gemacht wird, ursprünglich waren wir in Gelsenkirchens Hälfte im Ballbesitz, unterm Strich mir aber völlig egal wer am ersten Treffer die meisten oder größten Aktien hat. Wir waren gestern bis auf ein paar Verlegenheitsentlastungen über das gesamte Spiel chancenlos und ich mache es nicht nur an vermeintlich fehlender Qualität auf dem Platz fest, wobei es in dem Bereich auch fehlt, gar keine Frage. Die nächsten Spiele zeigen wohin die Reise in dieser Saison hingeht, München, Frankfurt, Hamburg. Den HSV habe ich gestern 90 Minuten aufmerkam in Leipzig gesehen, starke Performance, wenn man denn den Mut hat druckvoll nach vorne zu spielen. Das muss dann nicht zwangsläufig enden wie Bremen.


Stiller
12. Februar 2017 um 13:01  |  585417

@Kaj, das Spiel konnte ich nicht sehen, deshalb mein grundsätzlicher „theoretischer“ Einwurf (auch schon vor dem Spiel). Man kann doch auswärts nicht jeden Gegner erst in die eigene Hälfte einladen und dann keinen Plan haben wie man da wieder herausfindet. Gerade Schalke hatten wir im Oly gezeigt, wie man ihnen den Zahn zieht.

Meine Hertha-Erfahrungen gehen bisher eher in die Richtung von @backs. Kann aber das gestrige Spiel nicht konkret beurteilen.


Zippy
12. Februar 2017 um 13:03  |  585418

@backstreets
Ich glaube, was die defensive Stabilität im Zentrum angeht, sind sich fast alle Trainer ziemlich einig, ob die nun Zippy, Dardai oder Nagelsmann heißen. Es geht da doch einfach um Abstände, die eingehalten werden müssen.
Der Unterschied ist, wie das dann letztendlich aufs Feld gebracht wird, einige Mannschaft stehen auch mit der letzten Linie höher und dadurch können dann die 6er auch weiter vorschieben.

Stocker hat den Pass praktisch mit Scheuklappen gespielt, er hätte sehen müssen, dass Kalou von zwei Seiten angelaufen wird. Kalou konnte das nicht sehen. Ein einfacher Hinweis, dass er den Ball klatschen lassen soll, dass er entgegenkommen soll oder ein schlichtes „Hintermann!“ hätte wohl gereicht. Kalou wollte das Spiel vermutlich auf die andere Seite verlagern, das hätte ich zumindest von einem Spieler auf der Position erwartet…und klar – er verhält sich dabei ziemlich ungeschickt.


12. Februar 2017 um 13:11  |  585419

Ich habe nur die Zusammenfassung gesehen plumpe71.
Der HSV war in Leipzig enorm effektiv: 2 Ecken, 2 Tore.
Die scheinen ihre Hausaufgaben in der Winterpause erledigt zu haben.

Hertha dagegen rudert mit dem Personal der Vorsaison durch eine akute Ergebniskrise.
Darida, Haraguchi, Ibisevic, Kalou erreichen nicht die Form der Vorsaison. Die Gründe dafür mögen vielfältig sein. Bringen die anderen Spieler von der Bank neue Qualität?
Leider NEIN 🙁


backstreets29
12. Februar 2017 um 13:14  |  585420

@Zippy
Genau, es geht um die Abstände
sprich die Abstimmung untereinander.
Da bin ich bei dir

Als Stocker den Pass spielt, war Kalou allein. Stocker wurde aber selbst con 2 Schalkern unter Druck gesetzt. Kalou anzuspielen war die richtige Option, allerdings geb ich dir Recht, wenn du da mangelnde Kommunikation (HINTERMANN!!!) bemängelst.
Der Pass zu Kalou war der einzige Passweg für Sotcker ohne ins 1-1 zu müssen.

Aber eben solche Gegentore kann man bekommen, wenn die gesamte Spielanalge auf Reaktion und Vermeidung ausgelegt ist und kein Spieler den Willen oder die Idee aufbringt, nach Balleroberung so schnell wie möglich nach vorn zu kommen
Und das ist in meinen Augen das Grundproblem. Man versucht seit Wochen auf zu 0 zu spielen, ohne wirklich ein Tor schiessen zu WOLLEN


Plumpe 71
12. Februar 2017 um 13:37  |  585421

Blauer Montag
12. Februar 2017 um 13:11 | 585419

Aus dem Spiel heraus ging für Hamburg auch einiges, Leipzig erneut schwach, und nicht mal ersatzgeschwächt, mit Forsberg, Werner, Poulsen musste nach seiner Einwechslung früh verletzt wieder raus,mit der Spielweise wird sich der HSV schnell unten herausziehen.


apollinaris
12. Februar 2017 um 13:42  |  585422

Wie @ Jack erinnere mich auch daran, dass Dardai das offensiv verteidigen, auch im Sinne von ungeschützt meinte, nicht die bloße Anwesenheit als solche. Insofern schon ein Unterschied. Manchmal spielt Khedira in der Nationalmannschaft ähnlich “ spontan“ und ungeschützt , – bei Ballverlust kam es dann regelmäßig zu gefährlichen Gegenangriffen.
Unterm Strich ist es dann natürlich immer ein Abstimmungsproblem

Bei der eigentlichen key- Situation bin ich bei @ backs: der Pass auf Kalou von Stocker mag nicht die beste Entscheidung gewesen sein…aber sie war nachvollziehbar- er hätte entweder weit nach Hinten passen müssen..oder blind diagonal weit nach vorne.
Für mich ein Pass, der x- mal im Spiel so gespielt wird- warum Kalou nicht einfach klatscht oder in Bewegung den Ball aufnimmt, kann keiner von uns sehen , da wir keine Mikros auf dem Platz haben…Es sieht für mich nach Schläfrigkeit/ Unkonzentriertheit aus. – Ich möchte Stocker, der aber ein für mich sehr enttäuschendes Spiel machte, da nicht so kritisch sehen


coconut
12. Februar 2017 um 13:42  |  585423

Ich bin da heute ganz bei @backs.
Und selbstverständlich muss dann der 2.Sechser absichern, wenn einer der beiden nach vorn geht. Ist doch nun wirklich ein „alter Hut“.
Da bekomme ich ja Schwindelanfälle vom Kopp schütteln.
…und von wegen Spielermaterial hat nicht die Klasse?
Na das erzählt mal den Darmstädtern, die Gestern den BvB auseinander gespielt haben…
oder anderen „kleinen“ Teams….

Ne, ne, da gehe ich nicht mit. Jeder Trainer muss die Spielweise den Möglichkeiten des Kaders anpassen. Kann er das nicht, ist er fehl am Platze.
Das Pal das kann, zeigte die Hinrunde. Warum man aber zum wiederholten male in der RR jene 10-15 m tiefer steht und auf „langen Hafer“ setzt, werde ich nie Verstehen.
Abgesehen davon:
Bei Hertha hat jeder Spieler den Ball gefüht minutenlang am Fuß und schaut, was er machen kann.
Hat Pal alles vergessen, wie das unter Favre war? Da hat er sogar lernen können, wie man das Trainieren kann und der damalige Kader war auch nicht nur mit Spitzenspielern besetzt…..


fechibaby
12. Februar 2017 um 14:00  |  585424

Plumpe 71
12. Februar 2017 um 14:03  |  585425

Die Szene Stocker / Kalou , da bin ich auch bei @backs..
Ich schrieb vorhin versehentlich Hara, sorry für die Verwirrung.

Welche Optionen hat Stocker, nach vorne klären ? Kommt eher postwendend zurück, selbst ein 1 gegen 1 in der Zone ? Kannst du machen, aber dann musst du die Fähigkeit haben das 1 zu 1 aufzudröseln und die Klasse. Empfehlenswert ist es nicht und in der Situation auch nicht nötig, bleibt also nur der Pass auf Kalou und da sind wir eben beim Kernproblem, geistige Frische, Handlungsschnelligkeit. Mit dem Pass von Stocker muss der Ivorer zu jederzeit rechnen, so abwegig war er ja nicht und dann seinerseits wieder 2-3 Handlungsoptionen vor dem Anspiel im Kopf haben, dass er keinen Schritt entgegen geht, macht es dann nicht besser.

Aber ich bleibe dabei, das Festbeissen und Sezieren einzelner Szenen lenkt von unserem Kernrproblem ab und was Lutschers erster Dreier gegen den BVB Wert ist, werden wir sehen, mutig war das Auftreten allemale.


backstreets29
12. Februar 2017 um 14:10  |  585426

@Plumpe

was hast du als Kernproblem identifiziert?


pathe
12. Februar 2017 um 14:13  |  585427

@bolly
Was einmal – vielleicht – als Witz gemeint ist, ist bei mehrmaliger Wiederholung meist ernsthaft gemeint.


pathe
12. Februar 2017 um 14:17  |  585428

Ich habe bisher keine Erklärung bekommen oder gefunden, warum das, was bei uns in den Hinrunden funktioniert, in den Rückrunden nicht mehr funktioniert. Normal ist das jedenfalls nicht…


Zippy
12. Februar 2017 um 14:23  |  585429

Im Zweifel spielt man so einen Ball weit nach vorne raus, Ballverlust und Zeit um Ordnung wiederherzustellen ist besser als ein möglicher Ballverlust und Unordnung in den eigenen Reihen.
In einer Situation, die zum Pressing geradezu einlädt, mit tief stehender Abwehrkette, spielst du nie (!) kurz ins Zentrum.
Das läuft auch unter #basics und „hämmert“ man schon Jugendspielern ein…
Ansonsten bin ich aber voll bei @Plumpe, das Sezieren einzelner Szenen bringt niemanden entscheidend weiter, ob Spieler, Trainer oder uns im Blog.


Plumpe 71
12. Februar 2017 um 14:27  |  585430

@backs,

Hab das Kernproblem nicht näher ausgeführt, die Diskussion fand ich grad so schön spielbezogen und fußballerisch und wollte da nicht weglenken, aber im Kern geht es mir um eine zu defensive Ausrichtung und Denkweise und die gesamte spielerische Entwicklung der Mannschaft im Offensivbereich, trotz zum Teil sicher auch fehlender Qualität, halte ich das Dargebotene nicht zwingend für alternativlos, da könnte , ich meine sogar da müßte offensiv mehr zu sehen sein. Den Grundgedanken gegen Dortmund , Gelsenkirchen und erst recht gegen München die Defensive zu betonen, halte ich für richtig, offen mitspielen, das können wir mit unseren Spielern nicht, aber ich denke wir stagnieren in der spielerischen Entwicklung, defensiv ist das alles soweit in Ordnung und in Krisenzeiten ( wenn wir denn mal echte haben ) die Basics, wo du dann immer drauf zurückgreifen kannst.


Kaj
12. Februar 2017 um 14:39  |  585431

@ Stiller/Backstreets29:

Kann sein, dass es in Dortmund und gegen Gelsenkirchen anders agiert hatten. In den Spielen hat Hertha ja auch über weite Strecken Mannpressing betrieben. Die 4-1-4-1 ist für Pressing eher eine passivere Defensivaufstellung (so mein angeleseneres Wissen, lasse mich gerne verbessern) mit wenig Pressing. Die 4-2-3-1 eher die bessere für das Pressing. Ich gehe davon aus, dass Hertha da defensiv variiert. Ich hatte im Olympiastadion schon gut gesehen, dass da zwei vierer Reihen synchron sich verschieben. Der 6er und der Mittelstürmer hatten dann die Passwege zusätzlich zugestellt. Aber wie gesagt, ich kabb mir vorstellen, dass das je nach Gegner und Spielsituation angepasst wird.


Plumpe 71
12. Februar 2017 um 14:42  |  585432

Zippy
12. Februar 2017 um 14:23 | 585429

Da bin ich bei Dir, wenn die berühmte „Kerze “ als ultima ratio wirklich ne Ausnahme bleibt, grundsätzlich bin ich aber eher ein Verfechter nahezu jede Situation, auch Drucksituationen, spielerisch aufzulösen, dazu braucht es aber natürlich absolut ballsichere Akteure, Laufbereitschaft etc. Den Ball von Stocker auf Kalou für mich erstmal okay- entbindet Vali ja nicht davon, sich seinerseits erneut anzubieten, grade wenn Kalou schon, wie Du schriebst, so unter Gegnerdruck ist, überrascht haben dürfte das den Ivorer nicht , andererseits kann grade er wie kaum ein Zweiter bei uns den Ball abschirmen, wirkte auf mich gestern gedanklich etwas langsam und vorm 1:0 ist für mich Lusti nicht handlungsschnell genug. Mein Sohn sagte zu mir, Lusti sieht den Gegner einfach nicht, für ihn also kein Verschulden, ich sage zu ihm, was ist mit der Umgebung und den periphären Blick, soviel Zeit ist in der Bundesliga ja nicht 😉


backstreets29
12. Februar 2017 um 15:04  |  585433

@Plumpe

zu dem Schluss bzgl der zu defensiven Ausrichtung bin ich auch
gekommen, da man einfach zu tief steht, damit das MF aufgibt und vor allem der Weg dann zur gefährlichen Zone des Gegners für unser Spiel
zu weit wird.

@Zippy
Wir haben solche Spielzüge genau so früher trainiert.
Der Aussen (Stocker) spielt auf den Spieler in der Zentrale (in dem Fall war das Kalou) der Aussen löst sich, bekommt sofort den Doppelpasse, oder der Zentrale wechselt die Seite und verlagert so das Spiel.
Gerade unter Druck ist sowas ein probates Mittel, um die Situation aufzulösen und selber in die Offensive zu kommen.
Es muss nur schnell und ballsicher abgehen und der Zentrale muss entgegen kommen, um sofort Passdruck ausüben zu können


sunny1703
12. Februar 2017 um 15:18  |  585434

Auf Schalke kann man verlieren, man kann auch 0:2 verlieren. Nur auf das WIE kommt es an!
Und wie schon in den letzten Wochen,nein Monaten haben wir ein großes Problem namens Offensivspiel.
Hat uns Kalou in Dortmund noch ein wenig Abwechslung und Torgefährlichkeit verschafft, gab es in Gelsenkirchen zwei, drei Szenen und das ist mit Sicherheit zu wenig, wenn die Chancenverwertung nicht fast 100% ist und /oder die Defensive nicht zu 98% fehlerfrei spielt.
Es mag ja spannend sein, darüber zu diskutieren,ob und wer bei den Gegentoren seine Anteile hat, doch selbst Bayern, Barcelona oder Chelsea spielen defensiv nicht fehlerfrei, was soll ich da von Hertha erwarten.

Wo vorne nichts passiert oder die wenigen Chancen nicht genutzt werden, ist eine Niederlage nicht weit.

Kalou gegen den BVB und wie ich finde Stocker in den letzten Wochen mit einigen wenigen Lichtblicken sind einfach zuwenig.

Dardai sprach mal vom Kreieren einer Torchance alle 7 Minuten, zur Zeit wäre ich schon mit alle 15 Minuten zufrieden, alle zehn möchte ich nicht fordern,da gibt es ja die Kadergleichung! 😀

Gegen die Bayern kann Hertha im Grunde nur dann „verlieren“,wenn sie mit drei Toren oder mehr Toren Unterschied eingehen,aber dann wird es gegen Frankfurt schon wieder ein Spiel mit Richtungsweisung.

Noch ist alles möglich, nur wenn die Offensive nicht bald wieder anfängt ihre Aufgabe zu erledigen, wird es schwer mit der restlichen Saison noch was anzufangen, außer jungen Spieler Einsätze zu geben.

Und ich habe Sorge, wer möchte denn dann zur Hertha kommen? An Hertha zieht im Grunde nur die Stadt Berlin.

Ich sehe uns zwar defensiv gut aufgestellt, doch wenn es nicht noch eine Leistungsexplosion gibt, fehlt es uns nicht nur auf der 10(Duda, wie spielt er nach so langer Pause?),sondern auch auf den Außen und wie schon früher von anderen und mir beschrieben im Sturm.

Wenn mir bei einzelnen Spielern was aufgefallen ist, dann das der Einsatz von Skjelbred momentan unumgänglich ist und dass Pekarik der einzige Spieler ist, der seine Form wieder gesteigert hat.

In den nächsten vier Ligaspielen brauchen wir mindestens vier,besser sechs Punkte, um zumindest mit der Saisonplanung 17/18 anfangen zu können.

Schauen wir mal, wie es anschließend um unsere Hertha steht!

lg sunny


fechibaby
12. Februar 2017 um 15:27  |  585435

Morgenpost online:

Hertha-Trainer Dardai schimpft über „Scheiß Reise“

Hier stimmt was nicht:
„Der Ungar will von Druck nichts wissen, obwohl Hertha von den bisherigen vier Pflichtspielen 2017 vier verlor und nur eins gewann.“

Es waren 5 Pflichtspiele 2017!


12. Februar 2017 um 15:30  |  585436

Kalou hatte für mich genug Platz und damit Zeit, diese Allerweltssituation anders und besser zu lösen. Hätte Stocker aus seiner Position den Ball blind diagonal nach vorne gehämmert..hätte ich innerlich ( auch) aufgestöhnt.
Für mich war das eine individuelle Fehlleistung. Etwas, das ich jedem zugestehe, wenn es nicht zum Muster wird.
Die defensive Grundausrichtung hat uns ja recht weit gebracht..Die Frage , die sich stellt: was machen wir anders, warum lassen wir die Gegner (trotzdem) zu mehreren Großchancen kommen?-warum stehen wir oft tiefer als geplant..?–
Ich glaube nach wie vor, mit kleinen Schräubchen lässt sich daas wieder besser justieren.-Grundsätzlich können und werden wir aber natürlich nichts verändern.
Nach diesem Mittwochspiel, das durch das Ausscheiden letztlich auch mental schwer belastend war( die Dortmunder verloren gestern sogar, obwohl sie ein positives Erlebnis hatten) ..war aber wirklich nicht damit zu rechnen, das wir ausgerechnet auf Schalke unsere Auswärtschwäche, die sich auch durch die gesamte Vorrunde zog, beenden könnten-Insofern bin ich über manch barsche und unnachgiebige Kritik gestern nacht erschrocken
Ich finde, das wird niemanden gerecht.
Wer nicht glaubte, wir spielen um die CL-Plätze oder gar Meisterschaft mit..hat jeden Grund, noch hoffnungsvoll zu bleiben.
Spielen wir gegen allerdings in der Art und Weise wie gegen Leverkusen und Freiburg beispielsweise..sehe ich in der Tat auch schwarz.
Aber daran mag ich im Moment nicht glauben.


fechibaby
12. Februar 2017 um 15:31  |  585437

Herthas neue Zielsetzung in der Winterpause war
doch Platz 6 am Ende!
Jetzt nur noch der Klassenerhalt,
laut Dardai:

„Hertha BSC mit diesem Spielerkader hat keine Drucksituation. Unser Ziel ist es, nicht abzusteigen jedes Jahr. Das werden wir schaffen. “

Der ganze Blödsinn kann hier nachgelesen werden:
http://www.morgenpost.de/sport/hertha-aktuell/article209581213/Hertha-Trainer-Dardai-schimpft-ueber-Scheiss-Reise.html


12. Februar 2017 um 15:47  |  585438

Na ja, was du @fechi als- Blödsinn- bezeiuchnest, ist schlicht und einfach eine realistische Einschätzung eines Trainers.
Niemand hatte vor der Saison Platz 1-6 als Ziel herausgegeben.
Dass man im Winter, auf Platz drei stehend, sich ein neues Ziel setzte, war absolut ok.
Aber ganz sicher ist es nicht die gleiche Art der Zielsetzung wie beispielsweise in Leverkusen oder Schalke..wo mit einem teuren Kader eine Qualifikation für den EC nahezu existenziell sein muss, denn der Kader impliziert das Ziel
Bei Hertha war es die gute Tat.- Der Hertha fällt im Grunde auf die Füsse, dass sie früher in die Regionen der Tabelle kommt, als ursprünglich geplant war..
Schon ein Unterschied.
Mit Blödsinn hat das nix zu tun..


Schutzschwalbe
12. Februar 2017 um 16:12  |  585441

„…jeder, der Hertha die letzten anderthalb Jahre verfolgt, weiss, dass die Anspielstation Rune Jarstein ein grundlegender Pfeiler des Hertha-Spiels ist. Ein System, das die Trainer auch, regelmäßige Blogleser erinnern sich, regelmäßig trainieren lässt.“

Vielleicht sollten se mal Ecken und Offensivaktionen üben und nicht Rückpässe zum Torwart.


pathe
12. Februar 2017 um 16:17  |  585442

@apo

Man kann sich die Dinge auch so drehen, wie man will.

Wenn sich Dardai in der Winterpause zusammen mit der Mannschaft und dem Trainerteam Platz 6 als Ziel setzt und ein paar Niederlagen später nur noch davon redet, das mit diesem Kader nur der Nichtabstieg das Ziel sein könne, so ist das, nun ja, zumindest eine unglückliche Außendarstellung…


Bussi
12. Februar 2017 um 16:28  |  585444

@pathe du „verdrehst“ da was 😉
„Die Mannschaft hat sich im Trainingslager auf Mallorca auf das Saisonziel „ein Platz unter den ersten Sechs“ verständigt – und dieses Vorhaben öffentlich kommuniziert.“
http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article209345283/Hertha-mit-neuem-Selbstbewusstsein.html


Bussi
12. Februar 2017 um 16:39  |  585445

so ein Tor wie grad von Arnold möchte ick ja gerne von Darida gegen die Bayern sehen 🙂


12. Februar 2017 um 16:42  |  585446

@pathe..du bist ja ein pfiffiges Kerlchen..erst kannst du mit verschmitzter und fröhlicher Selbstironie nix anfangen( Fussball-checker“)..dann weist dich @bolly darauf hin, doch mal bitte etwas Humor zu haben-kommt von dir ein verdrehtes („wer das wiederholt macht, meint es schon.. ernst“)- verdreht deshalb , weil du ja beim 1. Mal schon humorlos reagiert hattest..und dann scheint dir der „running gang“ auf einer stundenlangen Autofahrt unter fröhlichen Menschen, auch noch unbekannt zu sein..
Ich zitiere dich mal

„Man kann sich die Dinge auch so drehen, wie man will.“


pathe
12. Februar 2017 um 16:43  |  585447

@Bussi
Zitat Dárdai aus dem von dir verlinkten Artikel zu der Zielsetzung:
„Ob Manager, Mannschaft oder Trainer – alle glauben daran. Das ist ein positiver Druck.“
Mag ja sein, dass die Mannschaft sich dieses Ziel gesetzt hat. Aber Manager und Trainer tragen/trugen dieses zumindest mit.


12. Februar 2017 um 16:43  |  585448

statt 3:0, steht´s plötzlich 1:1…
Da dreht sich gerade ein völlig kontrolliertes Spiel. Bin gespannt, wie Hoffenheim antwortet


12. Februar 2017 um 16:45  |  585449

pathe
12. Februar 2017 um 16:43 | 585447

Und du erkennst wirklich nicht den fundamentalen Unterschied?


pathe
12. Februar 2017 um 16:45  |  585450

Ok Leute, ich gebe es auf…


pathe
12. Februar 2017 um 16:46  |  585451

@apo
Nein. Ich bin doof.


coconut
12. Februar 2017 um 17:07  |  585453

Nö @pathe, bist du nicht…
Die „Anderen“ leiden nur unter Erinnerungslücken

Pal hat sich deutlich und unmissverständlich dahingehend geäußert, das man in der RR nochmal 30 Punkte sammeln will. Das passt dann auch zu EL-Quali…
Was ist daran falsch zu verstehen?

Ich finde das auch völlig OK (6.Platz, 30 Punkte).
Nur wer sich hohe Ziele setzt, kann diese auch erreichen. Ich habe die Beteiligten dafür auch ausdrücklich gelobt und werde jetzt ganz sicher nicht anfangen, diese dafür zu verhöhnen oder zu kritisieren.

Wenn ich was kritisiere, dann das wiederholen von Fehlern. So zB. das schon einige male angesprochene zu tiefe stehen. Die zu destruktive Spielausrichtung. Es ist doch für jeden sichtbar(?) das die Mannschaft besser etwas offensiver besser agiert, als wenn sie „20m vor dem eigenen Tor“ Bälle hin und her schiebt und dabei IMMER Gefahr läuft, einen „blöden“ Ballverlust (Langkamp etc.pp) zu riskieren.
Immer dann, wenn die Mannschaft Druck auf den Gegner ausübt (ausüben kann) sieht das besser aus. Natürlich gibt es dabei auch immer die Gefahr schneller Gegenstöße. Die gibt es aber so oder so. Dafür hat man aber auch immer Gelegenheiten, durch frühen Ballgewinn, selber ein Tor zu erzielen.

Mit diesem „Fußball“ (gefühlte 60 Minuten pro Spiel den Ball hinten hin und her zu spielen), wird man das Stadion weiter leer spielen. Egal wo es steht, egal wie neu oder alt, warm oder kalt es da ist.
Der überwiegende Teil will gut unterhalten werden. Da bietet Hertha derzeit viel zu wenig.
Hertha hat ein Team mit den wenigsten Torgelegenheiten in der der Liga. Da dürften nicht mehr als 2-3 Teams noch schlechter sein. Für ein angeblich etabliertes Team ist das ein Armutszeugnis.
Nur meine Meinung……

Neues gibt es nebenan —>>>

Anzeige