Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – Wer es mit Hertha hält und dann noch so unerschrocken ist, bei Starkregen und Wind beim Training der Berliner vorbei zu schauen, so wie @Elain und @Bolly es am Mittwochvormittag gemacht haben, der hätte für Sonnabend kurz mal die Felle wegschwimmen sehen können: Salomon Kalou fehlte bei der Einheit. Und für die Partie gegen Frankfurt sah das zunächst nicht so rosig aus.

„Salomon hat einen Schlag auf den Spann bekommen. Wir haben ihn zum Röntgen geschickt. Wenn es etwas Schlimmeres ist, haben wir Pech“

…sagte Herthas Trainer Pal Dardai. Aber die Berliner haben auch mal etwas Glück: Kalou kann gegen Frankfurt spielen. Am Donnerstag trainiert der Ivorer wieder mit. Es war wohl nichts Schlimmeres, und Kalou ist heil geblieben.

Maier fällt mindestens vier Wochen aus

Was beim Training los war, hat euch @Bolly ja schon aufgeschrieben. Noch nicht wissen konnte er, dass sich Nachwuchsmann Arne Maier schwerer verletzt hat. Er hat sich beim A-Jugendspiel gegen Osnabrück einen Innenbandriss im Knie zugezogen und fällt mindestens vier Wochen aus.

Auch Florian Baak fällt länger aus. Was genau er hat, weiß ich aber leider nicht.

Skjelbred tritt zurück

Und dann haben wir noch folgende Nachricht: Per Skjelbred hat heute seinen Rücktritt aus der norwegischen Nationalelf bekannt gegeben. Skjelbred war bisher Kapitän und schrieb zu den Gründen auf Instagram:

„Ich habe nicht länger die Motivation, die nötig ist, um in der Nationalelf zu spielen, und Lust, meinen beiden schönen Kindern den Vorrang zu geben.“

Hertha wird das sicher freuen. Keine Nationalelfreisen mehr für den 29-Jährigen. Ich habe ein bisschen den Eindruck, dass die Entscheidung auch mit dem Wechsel auf dem Nationaltrainerposten zutun hat: Der Schwede Lars Lagerbäck übernimmt das norwegische Nationalteam.

Duda wohl im Kader gegen Frankfurt

Zum Schluss noch Folgendes: Dardai sagte heute, dass Sommerzugang Ondrej Duda wahrscheinlich gegen Eintracht Frankfurt im Kader stehen wird. Es wäre das erste Mal bei einem Pflichtspiel, dass der Slowake dabei ist. Zuletzt hatte er ja immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen.

Am Donnerstag findet das Training der Berliner unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Wir schauen uns für euch aber die Pressekonferenz an. 

 


136
Kommentare

psi
22. Februar 2017 um 18:54  |  587001

Ha!


pathe
22. Februar 2017 um 18:59  |  587003

Ho!


monitor
22. Februar 2017 um 19:00  |  587004

He!


jenseits
22. Februar 2017 um 19:03  |  587005

Hertha BSC!


fg
22. Februar 2017 um 19:07  |  587006

Ach Jörn, dein Timing…
Vor ner halben Stunde hab ich noch andauernd aktualisiert.


pax.klm
22. Februar 2017 um 19:08  |  587007

Sollte DuDa tatsächlich fit sein und könnte
zu seinem ersten (Kurz)einsatz kommen, wäre dies ein echter Hoffnungsschimmer….


Freddie
22. Februar 2017 um 19:47  |  587010

nrwler
22. Februar 2017 um 19:53  |  587011

@ursula
Nicht verzagen! Dass ist, war und wird immer @apo´s „Art“ (nur hier im Blog, sonst weiß ich nix!!) bleiben…

Etwas(!!) „oberlehrerhaft“, sehr absolut in seinen Aussagen, und selten seine(!) Meinung als solche klar deklarierend. Dies, so denke ich (oh!), fehlt bei seiner „Schreibe“… Aber ich zB sagen mir bei fast jedem der Sätze die ich hier lese: „meiner Meinung nach“…. (und dann was geschrieben wurde) bei Jedem!
—————————————————
Zur Sache: #Duda
Aus meiner Sicht (oooh!), käme der Schritt in den 18-Kader zu früh. Nicht das ich jetzt aus ca. 700km einen besseren Blick auf Duda hätte als P.Dardai, aber ich denke, es hat schon seine Gründe warum eig (fast) alle Spieler die bei Hertha länger verletzt waren erstmal „Spielpraxis“ bei der U23 sammeln durften.

Eine „Wettkampfsituation“ was ein Fussballspiel, egal in welcher Liga, immer ist, ist noch mal was anderes als eine „Trainingsspiel“, oder ähnliches…

Und wenn dieses „Reinschnuppern“ über die U23 nun wenig Sinn hätte, (wie ich manche Äußerungen heute Vormittag verstanden habe; Zitat @backstreet:“kein Mehrwert“), dann frag ich mich, warum dies dann bei (fast) allen anderen so gemacht wurde… Blöd ist der Trainerstab ja nicht. (so könnte man die Sache ja auch drehen 😉 )

Daher, lieber dem Herrn Duda etwas mehr Zeit geben… Nix überstürzen, und vorallem nicht die Erwartungen ins unermessliche steigern.

Und eig war dies doch genau die Devise bei Langzeitverletzten. Warum jetzt, bei ihm, dies ändern… Könnte ich wenig nachvollziehen.


jenseits
22. Februar 2017 um 20:25  |  587012

Wenn Herr Duda in der U23 hätte spielen können und sollen, wird er auch ein paar Minuten ohne Schaden zu nehmen in der Buli spielen können.


HerthaBarca
22. Februar 2017 um 20:26  |  587013

Ich habe mir eben die 90min Hertha gegen Bayern mit der Stoppuhr in der Hand rein gezogen, weil mir zuviele Zahlen rumschwirrten und ich mir mein eigenes Bild machen wollte!
Hinweis:
Es sind ausschließlich die 90min berücksichtigt worden!
Ergebnis (Handgestoppt):
1. HZ H 07:15min / B 07:15min
2. HZ H 08:14min / B 07:55min
Dauer im Schnitt:
Abstoß – H 0:30min / B 0:30min
Wechsel – H 0:35min / B 0:25min
Behandlung – H 0:35min / B 0:00min
Ecken – H 0:31min / B 0:16min
Einwurf – H 0:17min / B 0:07min
Freistoß – H 0:37min / B 0:24min

Sollte jemand detaillierter das Ergebnis haben wollen, kann man mich gerne unter
herthabarca@gmx.de
anschreiben!


Hurdiegerdie
22. Februar 2017 um 20:31  |  587014

HerthaBarca
22. Februar 2017 um 20:26 | 587013

Das wüde mich riesig interessieren, aber ich kann mir noch keinen Reim auf deine Zahlen machen.

Sind das Zahlen, wie lange der Ball jeweils nicht im Spiel war?

Heisst das, dass insgesamt Hertha das Spiel um 20 Sekunden mehr gestoppt hat als Bayern?


HerthaBarca
22. Februar 2017 um 20:33  |  587015

@hurdie
Richtig!


jenseits
22. Februar 2017 um 20:34  |  587016

Danke @HerthaBarca!


HerthaBarca
22. Februar 2017 um 20:36  |  587018

Wie lange jeweils die Mannschaften brauchen, um den Ball wieder ins Spiel zu bringen.
zB
Bei der Ausführung der Ecken hat Hertha 31sec und Bayern 16sec durchschnittlich gebraucht!


Hurdiegerdie
22. Februar 2017 um 20:40  |  587019

HerthaBarca
22. Februar 2017 um 20:33 | 587015

Suuupi!


elaine
22. Februar 2017 um 21:07  |  587022

HerthaBarca 22. Februar 2017 um 20:26

Danke, das ist grandios !


Exil-Schorfheider
22. Februar 2017 um 21:17  |  587023

Freddie
22. Februar 2017 um 19:47 | 587010

Hätte sich Micha kümmern sollen?


Freddie
22. Februar 2017 um 21:19  |  587024

@exil
Nö, aber ich finde es interessant, dass ein Spieler unseres nächsten Gegners schon bei einem anderen Verein unterschrieben hat.


Freddie
22. Februar 2017 um 21:25  |  587026

pathe
22. Februar 2017 um 21:35  |  587029

@Freddie
Wenn er nach Karlsruhe geht, wohl kaum… 😀


HerthaBarca
22. Februar 2017 um 21:36  |  587030

@Lasso
Hihi! Das wär noch was!
Was Lasso betrifft, kommt MP aus dem Lachen wahrscheinlich gar nicht mehr heraus!


Kamikater
22. Februar 2017 um 21:36  |  587031

Wie konnten wir uns den nir auch schon wieder entgehen lassen! Gleich alle entlassen wegen Untätigkeit und unterlassenem Sportgeist…


jenseits
22. Februar 2017 um 21:43  |  587032

@HerthaBarca

Die 30 Sekunden Zeitschinder wurden endlich bestraft!


Susch
22. Februar 2017 um 21:48  |  587033

Ich weiß nicht ob ich es so gut finden würde wenn mit Kalou verlängert wird.
Ich habe dann die Bedenken das mit Ibisevic “und“ Kalou unser Offensivspiel nicht schneller wird.
Kalou wird nicht weniger wie Ibisevic verdienen wollen.
Damit wären unsere Ältesten Spieler unsere Bestverdienenden !
Ich weiß nicht wie unser Offensivspiel mit ein gesunden und fiten Duda aussieht.
Aber was das Tempo unserer Oldis betrifft, so werden sie bestimmt nicht schneller.
Echt schwierig……..für mich wäre es Bedingung das er endgültig aus der Nationalmannschaft austritt, und nicht mehr als zwei Jahre.


apollinaris
22. Februar 2017 um 21:49  |  587034

@ nrwler… ähm- ok ich mach mal den Oberlehrer: klopf mal mit dem gleichen Lesefilter von dir, Ursulas Texte ab. Könnte eine Riesenüberraschung für dich werden. Die gestrigen Texte dürften reichen


apollinaris
22. Februar 2017 um 21:51  |  587035

@ herthabarca: enorme Fleißarbeit. Stark
Da dem Schiri eher die subjektive Ebene bleibt, wäre wohl eine Nettospielzeit anzustreben?


Hurdiegerdie
22. Februar 2017 um 21:52  |  587036

Ich denke, Lasso loszuwerden, war einer der guten Entscheidungen von Preetz.

Kalou würde ich nur mit der Vision verlängern, dass man dann mehr Geld bei einem Transfer bekommen könnte.
Begründung: er hilft der Weiterentwicklung nicht. Wir brauchen schnellere Aussen. Wir stehen nicht umsonst hinten in der Konter-Statistik, er behindert die Weiterentwicklung der Mannschaft, mit Ibi haben wir schon einen langsamen Stürmer, wir brauchen Geld um neue schnelle Aussen/Stürmer zu verpflichten, er st schon alt und wird nicht jünger, es wird sein letzter „grosser“ Vertrag, wo er nicht mehr mit Einsatz überzeugen muss.

Er ist ok für mich, aber im Sinne einer Weiterentwicklung von Hertha nicht meine Zielverlängerung.


Susch
22. Februar 2017 um 21:56  |  587037

@ Hurdiegerdie
Das wir mal einer Meinung sind 😀


Hurdiegerdie
22. Februar 2017 um 22:06  |  587038

Susch
22. Februar 2017 um 21:56 | 587037

Sind wir das nicht ständig? 😉


apollinaris
22. Februar 2017 um 22:07  |  587039

Bin froh, nicht in der. Verantwortung zu stehen: gebe den Skeptikern durchaus recht, die in Kalou nicht gerade den Zukunftstransfer sehen
Bin aber fan von ihm geworden:
– am Ball, Herthas Bester- kann Ball halten und trotz der Langsamkeit in 1:1- Situationen erfolgreich sein- ist wohl der Spieler, der am Häufigsten bis zur Grundlinie durchkommt.. ?
– zeigt äußerst profihafte Einstellung
– guter Werbename ( Sponsoren lieben Stars)
kann jungen Spieler viel beibringen
Mein Bauch sagt also eher ja.
Kann Hertha sich gut verstärken, wird es schwer für ihn, in eine Startelf zu kommen
Das dachte ich bei Lusti aber auch seit 2 Saisons
Sollen die andern sich den kopp machen😏
Ich würde ihn jedenfalls vermissen


Susch
22. Februar 2017 um 22:10  |  587040

Wäre halt nur schade wenn es am Ende heißt “aufgrund der Verlängerung von Kalou war der Transfer von Gnabry für uns nicht zu stemmen“
Gnabry ist jetzt nur ein Beispiel 😉


ahoi!
22. Februar 2017 um 22:14  |  587041

bin bei @hurdie und @such was kalou angeht, befürchte aber, dass preetz noch mal den „ronny“ machen könnte…

ich finde das beispiel gnabry gut. war ein paar mal auch schon mein beispiel… 😉


dewm
22. Februar 2017 um 22:16  |  587042

Vielleicht würde aber ein Gnabry (selbstverständlich nur ein Beispiel) gerade genau deshalb zu Hertha wollen, um mit Salomon Kalou zusammen trainieren und spielen zu können… 😉


jenseits
22. Februar 2017 um 22:22  |  587043

Und ich habe für diese Reaktion wenig Verständnis. Kalou ist für uns mindestrns so wichtig wie Ibisevic, denn der kann 1:3 und Tore schießen.


Hurdiegerdie
22. Februar 2017 um 22:25  |  587044

apollinaris
22. Februar 2017 um 22:07 | 587039

Wie viele Tore gab es , wo Kalou über die Grundlinie durchkam?
L’art pour l’art


Freddie
22. Februar 2017 um 22:27  |  587045

Des Weiteren wusste auch niemand was ein Gnabry zu leisten imstande ist, als er er aufm Markt war. Er hat sich positiv entwickelt, gibt aber eben auch reichlich andere
Bei Salomon weiß man was man hat.
Gegen BVB bester Mann und gg Bayern ebenfalls stark


psi
22. Februar 2017 um 22:33  |  587046

Es ist doch denkbar, dass sich Kalou in Berlin wohlfühlt und seine Gehaltsvorstellung in Grenzen hält. Er hält sich fit, hat keine Verletzungen und ist immer noch ein guter Fußballer.
Geschwindigkeit ist nicht alles, wie man an Esswein sieht.


Susch
22. Februar 2017 um 22:37  |  587047

@ Freddie
Jetzt ist es eh zu spät. Das ist dann auch die Qualität des Scouting eben früher als andere zu erkennen das dieser Spieler alle Voraussetzungen hat um ein richtig guter zu werden.
Da hätte man vor Olympia wo er bei Arsenal den Durchbruch nicht geschafft hat anklopfen müssen.
Klar ist man im Nachhinein schlauer.
Nur wenn der Spieler erstmal auf sich aufmerksam gemacht hat, ist es für uns zu spät.
Stark konnte man früh genug holen. Das ist nur eines von vielen guten Beispielen.
Weiser genauso. Das muss unsere Strategie sein.
Auch ein Augustin würde ich weiterhin beackern.
Anscheinend ist der ja nicht verliehen worden, und wird sich aufgrund der Konkurrenz in Paris nicht durchsetzen.
Selbst wenn der ein paar Millionen kostet.


Susch
22. Februar 2017 um 22:45  |  587048

Habe gerade gelesen das er seinen Vertrag in Paris “nicht“ verlängern will. Er will sich auch nicht verleihen lassen. Er hat Vertrag bis 2018
Im Mai will er bei der U 20 WM spielen.
Paris wollte unbedingt verlängern, und dann erstmal verleihen.
Jetzt wäre es günstig den Jungen ab nächste Saison fest zu verpflichten. Nicht erst abwarten bis er bei der WM auftrumpft.
Ich glaube nicht das Paris Unsummen verlangt.


jenseits
22. Februar 2017 um 22:51  |  587049

Gnabry ist nicht erst durch Olympia für deutsche Vereine – also auch für Hertha – in Erscheinung getreten. Den kennt man schon seit Jahren.

Es ist halt die Frage, ob ein solcher Transfer realisierbar ist.


Ursula
22. Februar 2017 um 22:53  |  587050

apollinaris
22. Februar 2017 um 21:49

„@ nrwler… ähm- ok ich mach mal den
Oberlehrer: klopf mal mit dem gleichen
Lesefilter von dir, Ursulas Texte ab.
Die GESTRIGEN Texte dürften reichen“…

…obschon wohl 7.354 Beiträge von mir
auch gegen heftigster Gegenwehr HIER
im Blog auch Diskussionsgrundlagen waren…

Dafür reichen die gestrigen Texte….!!??

UND dafür werden dann „Wohlgesonnene“
angeheizt und objektive, nachdenkliche User
mehr oder weniger „genötigt“…

Du gute Güte! Wie sich doch im „Ernstfall“
vermeintlich moderate User, auf gemeine
„Blog-Konsumenten“ reduzieren, dieser
„Heinrich mir graut vor dir“ lässt schön
grüßen, auch Grüße von mir, hihi…

Tja! Nu abba wirklich…! Auweia!!
Die Hunde….


dewm
22. Februar 2017 um 22:54  |  587051

@SUSCH: Hast DU Dich hinsichtlich der Verpflichtung von Augustin mit NKBERLIN abgestimmt? Bin nicht sicher, ob unser Chefscout einverstanden ist.


Susch
22. Februar 2017 um 22:54  |  587052

Und wer hatte den mut Gnabry zu holen?
Das der bekannt war ist klar. Ein junger deutscher Bursche der nach Arsenal geht, ist überall bekannt.
Allerdings hat er in England in keiner Mannschaft überzeugt. Deswegen hat man davon Abstand genommen.
Erst bei Olympia wurde das Interesse wieder größer.


jenseits
22. Februar 2017 um 22:56  |  587053

Der hat an so vielen Länderspielen teilgenommen…


Exil-Schorfheider
22. Februar 2017 um 22:56  |  587054

Freddie
22. Februar 2017 um 21:19 | 587024

Ein Wechsel stand ja schon länger im Raum. Ging sogar recht früh um einen Wintertransfer.


psi
22. Februar 2017 um 22:58  |  587055

@dewm
😂😂😂


Hurdiegerdie
22. Februar 2017 um 23:00  |  587056

psi
22. Februar 2017 um 22:33 | 587046

Im Prinzip einverstanden, aber ich glaube nicht dran.

Er wird zur nächsten Saison 32 Jahre alt sein. Der nächste Vertrag ist vermutlich sein letzter. Und dann kann er es auspendeln lassen. Hertha bietet 2 Jahre (zu lang für mich), er will 3 Jahre, also sich im letzten Vertrag seines Lebens absichern.

Er wird sicher nicht besser.

Seine Stats: 5 Tore , 3 in einem Spiel (Esswein war auch toll in einem Spiel gegen Frankfurt), ein Elfmeter und ein Zugabetor bei Führung gegen Darmstadt.

Es gibt Spieler, die im Alter noch zeigen wollen, wie gut sie sind. Subjektiv zähle ich Kalou nicht dazu.

Das würde eine Ronny-Verlängerung, meine Meinung, die viel Geld für die Zukunft blockiert.

Nur meine Meinung.


Susch
22. Februar 2017 um 23:01  |  587057

@ dwem
Noch nicht 😂
Habe Augustin das erste mal bei der U 17 WM (glaube ich 🤔) gesehen, und war begeistert. Und als Hertha interessiert war, habe ich es fast nicht glauben können.
Nachdem wir abgeblitzt sind, und er ja bei Paris velängern sollte, dachte ich das war’s.
Nun hat sich das Blatt gewendet, und ich bin mir sicher das der hier abgehen würde.
Ich habe kein Bock das Dortmund oder Gladbach sich den Jungen holt, und später für ein Vielfaches verkauft.
Deswegen hoffe ich das Hertha weiterhin um den baggert 💪


jenseits
22. Februar 2017 um 23:06  |  587058

Kalou: kompletter, spielender, polyvalenter Stürmer mit top Torquote.

Problem: Wir haben keinen anderen diesen Formats im Kader.

Der neue Stürmer müsste also nächste Saison gleich einschlagen.

Ich bin mir nicht so sicher, ob Hertha so einen Ersatz an der Angel hat.


Hurdiegerdie
22. Februar 2017 um 23:21  |  587059

jenseits
22. Februar 2017 um 23:06 | 587058

wie ich versuchte zu sagen: es geht nicht darum, ob uns Kalou heute hilft, sondern, ob er als Grossverdiener Herthas Entwicklung behindert und deshalb einen neuen 3-Jahrevertrag bekommen sollte.

Ich halte nichts davon, einen massiven Geldeinsatz in einen alternden Stürmer ohne Entwicklungspotenzial zu investieren.

schlaft gut


Bakahoona
22. Februar 2017 um 23:29  |  587060

Hertha meint es doch ernst mit dem ausbildenden Verein. Daher ist es nur folgerichtig Spieler wie Kalou, die uns mit dem individuelle Klasse noch 2-3 Jahre helfen können, auf dem Entwicklungsniveau wo Hertha gerade ist, zu halten, als Fixpunkt und Orientierung für den Nachwuchs.
Dardai hat doch jüngst erst die Aussage getätigt, dass die Jungen am meisten von den Alten lernen, da jemanden vom Niveau Kalou zu haben ist von Wert. Wir hatten für unseren Nachwuchs lange keine Kalous und Ibisvics an denen man sich aufreiben kann im Training. Auch ist der Wert der Alten Hunde im Trainingsalltag nicht zu unterschätzen. Wenn man sich als Nachwuchsspieler gegen einen solchen Veteranen durchsetzen kann, haben letztendlich alle gewonnen. Wichtig ist, wenn man alte Haudegen verlängert, dass man die veränderte Stellenbeschreibung gut moderiert. Ich komm immer wieder auf den Film Money Ball zu sprechen, Hertha spielt Money Ball und macht das gut.


psi
22. Februar 2017 um 23:31  |  587061

Wenn man einen jungen Stürmer verpflichtet oder aus der eigenen Jugend aufbauen möchte, macht es Sinn, erfahrene Spieler in der Mannschaft zu haben, meine Meinung, Gehalt sollte nicht zu hoch sein.


Jack Bauer
22. Februar 2017 um 23:36  |  587062

Ich denke Preetz spekuliert darauf, den Vertrag um 2 Jahre zu verlängern und Kalou ein oder ein halbes Jahr vor Vertragsende nach China (oder wo auch immer gutes Geld für einen 32-33-jährigen gezahlt wird) ziehen zu lassen. Geht er im Sommer sehen wir keine Ablösesumme und haben auf den Außen eine größere Baustelle, als wir sie eh schon haben.


nrwler
23. Februar 2017 um 0:09  |  587063

@apo //21:49
Ist Dir geglückt… „oberlehrerhaft“!

Wie es gestern bei Dir kein „contra“ zu Duda´s möglicher Berufung in den 18-Kader geben konnte, so kann es auch kein anderes „Ergebnis“, neben Deinem, bei der „Abklopfung“ von @ursula´s „Texten“ geben…
Naja, sei´s drum.

PS. ich hab ja schon meinen „Trick“ verraten wie ich hier Lese…
daher, mir lachs.


DavidTilleul
23. Februar 2017 um 0:21  |  587064

Ich hoffe man schafft es Kalou mindestens noch 1 Jahr zu halten und man bemüht sich hoffentlich trotzdem noch um einen Schieber Ersatz, spontan würde mir da eine Drmic- oder Mehmedi- Leihe einfallen ( eventuell mit Kaufoption)


Herthas Seuchenvojel
23. Februar 2017 um 0:53  |  587065

…“Nach Informationen der „Sport Bild“ wollen verschiedene Spieleragenten den 25-jährigen Stürmer, der von seiner Mutter Kerstin beraten wird, nach Russland oder China vermitteln“…

was nu? Mama Kerstin oder nabelt er sich endlich (mit 25 ^^) ab?


Stiller
23. Februar 2017 um 1:07  |  587066

Was Gnabry kann, konnte man im Sommer ausführlich sehen. Natürlich nicht jeder.

Erinnere mich noch gut daran, was ich mir anhören musste als ich begründete warum ich Lasso abgeben würde. Dankenswerter Weise wurde er später verkauft. Der Deal war obendrein supergut.

Gnabry wäre es auch gewesen. Aber er wollte nicht? Oder Hertha konnte nicht?


Spandauer
23. Februar 2017 um 1:52  |  587067

Kalou mag ja nicht der schnellste sein
Aber finde ihn sehr wichtig für unser Spiel zum einen scored er gut und zum anderen sein Spiel zwar manchmal zu verspielt aber er schafft es wie kein zweiter Räume zu öffnen
Wenn er im gegnerichen Drittel in ballbesitz ist konzentrieren sich ganz schnell 1;2-3 Gegenspieler auf ihn diese Qualität hat einfach kein anderer bei uns so wie er und ich traue ihm auch locker zu noch 1-2 Jahre länger zu auf dem Niveau zu spielen
mit seiner Art auch gut für unseren youngstars
Und ich hoffe ja auch immer noch das es dieses Jahr für Europa reicht dann kann Mann auch noch zusätzlich einen neuen schnelleren Flügel holen damit man auch in der breite aufgestellt ist
Ich denke schieber ist jetzt nach der Verletzung schon fast abgemeldet da kann man kalou auch noch als sturmback up gut gebrauchen also hoffentlich klappt das mit der Verlängerung
Ha Ho He


Spandauer
23. Februar 2017 um 2:01  |  587068

Coole Sache wenn das mit Duda jetzt doch echt noch so schnell klappt erwarte erst mal nix von ihm also kein Druck aber die spielpraxis kann ihm eigentlich nur gut tun und um so schneller er die Mannschaft unter matchbedingungen kennenlernt desto eher kann er auch zu einer Stütze werden also wenn sein körperlicher Zustand das wirklich zulässt immer rin in den Kader


apollinaris
23. Februar 2017 um 2:05  |  587069

na, brotlose Kunst sehe ich bei Kalou nicht
Ne ganze zeitlang hiess es, Kalou und Ibe würden wunderbar zusammenspielen
Nicht nur hier wurde das so gesehen-Wenn ich nicht falsch liege, stand in diesen Phasen auch Weiser auf dem Platz… mit Kalou wirken viele Angriffszüge zwingender und überraschender
Natürlich hat er auch hin und wieder das Spiel aufgehalten


apollinaris
23. Februar 2017 um 2:07  |  587070

Ursula. 23:52
Das ist schon fast ein bedauernwerter post


Sir Henry
23. Februar 2017 um 6:31  |  587072

23:52 Uhr?


Herthas Seuchenvojel
23. Februar 2017 um 8:11  |  587074

@Sir, bei @apo herrscht anscheinend schon Sommerzeit 😉
schau mal ne ganze Stunde früher zurück


Carsten
23. Februar 2017 um 9:07  |  587077

@apollinaris 22:07
Ich bin der festen überzeugung das Lustenberger über die Rolle des ergänzungsspieler nicht hinausgekommen wäre wenn Duda fit gewesen wäre.
@Kalou
Hoffe nicht das die Laufzeit zu lange ist,und das Gehalt zu hoch. Ansonsten zwei Jahre ok,aber bitte er soll die Nati sein lassen.


Exil-Schorfheider
23. Februar 2017 um 9:12  |  587078

Da hat die Hauspresse ja diesmal lange gebraucht.
Bereits am 09.02. war der Artikel hier erschienen:

http://www.prenzlauerberg-nachrichten.de/share/aVGt2SsYOVpMwgTK2ptQA5GYlg5P0Ep/bdU860rd36o1CQ45jxle6jxSnYNlJDAbHk6XNvl93CgrX%2BnXYfR1Rsw%3D%3D/


Carsten
23. Februar 2017 um 9:17  |  587079

@ Berliner Senat
Da kann Hertha bis zur nächsten Eiszeit warten,niemals werden die Hertha in irgendeiner weise zwecks Flächennutzung behilflich sein,oder entgegen kommen.


23. Februar 2017 um 9:18  |  587080

Kalou muss man halten. Wir haben nicht genug spielerische Qualität um Salomon laufen zu lassen. Den einen von zwei Spielern die Tore machen.

Die Preisschraube zieht gewaltig an und den Deal vor drei Jahren mit Kalou könnten wir uns nicht nochmal leisten. Junge schnelle Spieler die uns helfen und besser als unser internationaler Star sind, sind zu teuer und zu umworben.

Was man braucht sind weitere Alternativen zu den Offensivspielern, die bezahlbar sind und in die Rolle reinwachsen können.

Und das Gerede vom Großverdiener!? Als wenn man bei Hertha das große Geld macht. Man sollte froh sein, dass man Kalou und ibisevic hat und nicht noch versuchen diese ohne Ablöse abzugeben.

Sinnvoller wäre doch mal über Großverdiener Lustenberger nachzudenken, ob das für beide Seiten noch Sinn macht.


hurdiegerdie
23. Februar 2017 um 9:20  |  587081

l’art pour l’art heisst nicht „brotlose Kunst“, was man am Gehalt von Kalou durchaus erkennen kann.


pathe
23. Februar 2017 um 9:32  |  587082

Aus dem von unserem BVB-Fan verlinkten Artikel der BZ Berlin:

„Hertha, das gerne auf dem Grundstück des denkmalgeschützen Reiterstadions im Olympiapark bauen würde, …“

Habe mir das mal auf Googlemaps angesehen. Wie soll den dann auf dieses Gelände ein Fußballstadion passen…? 🙄


Freddie
23. Februar 2017 um 9:32  |  587083

Gnabry ist doch mittlerweile Running Gag.
Er hat ein Angebot gehabt, was er abgelehnt hatte. Alles hier nachzulesen gewesen.

Schöner heutiger Artikel:

http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article209700999/Haraguchi-und-Hasebe-sind-big-in-Japan.html


Susch
23. Februar 2017 um 9:33  |  587084

Eigentlich ist es mir scheißegal wie sie es machen. Aber der Umstand das es ja hier immer heißt das Dardai nicht offensiver spielen kann weil er ja nicht die Spieler dafür hat, lässt unumweichlich nur neue Spieler in Frage kommen.
Und das Geld dafür kommt woher?
8 Millionen Miese letzte Saison.
Wir brauchen dringend ein Update in der Offensive. Ansonsten werden wir wohl weiterhin von der Vision beglückt, das einer der zwei Torschüsse sitzen muss, und hinten keiner reingehen darf.
Obwohl ich ja immer noch der Meinung bin das wir durchaus gute Spieler in der Offensive haben.
Vielleicht mal von der Spielidee “alle Defensiv“ etwas abrücken.
Dann klappt das auch mit der Offensive.
Trotzdem brauchen wir mindestens zwei neue für die Offensive. Alleine schon um mal variabler zu werden.
Und damit meine ich nicht Spieler ala Esswein.


fechibaby
23. Februar 2017 um 9:40  |  587085

@pathe 23. Februar 2017 um 9:32

Gute Frage!
Nur Träumer können sich ein neues Stadion
im Reiter- bzw. Hockeystadion vorstellen.
Wünsche Dir schon jetzt viel Spaß im neuen
Herthastadion im Land Brandenburg!


psi
23. Februar 2017 um 9:43  |  587086

Kennt denn jemand das Gehalt von Kalou?
Im Kicker ist folgendes zu lesen:

„Im Poker um Ex-Chelsea-Star Kalou, der 2014 vom OSC Lille nach Berlin gewechselt war, wähnt sich Preetz trotz der finanzkräftigen Konkurrenz recht aussichtsreich im Rennen. „Salomon muss abwägen“, sagt Preetz im Interview. Wenn es ihm vorrangig ums Geld geht, können wir nicht „mithalten. Aber mein Eindruck ist, dass er große Lust hat, in Berlin und Teil unserer Entwicklung zu bleiben.“
Also schon wir mal, eine Verlängerung um jeden Preis wird es nicht geben.
Und wenn dann wieder ein Angebot aus China kommt, nimmt man noch
ein wenig Geld ein.


Susch
23. Februar 2017 um 9:50  |  587087

Das wäre natürlich die beste Option. Für verhältnismäßig wenig Geld verlängern, und dann ein Jahr später für viel nach China.
Wegen meiner kann er bleiben. Aber nicht auf Kosten wegbleibender Alternativen.
Trotz Kalou möchte ich da jemanden der den mal ordentlich Konkurrenz macht.
Denn zu seinen guten Spielen, kommen auch viele wo er nicht zu gebrauchen war.


Valadur
23. Februar 2017 um 9:58  |  587088

#Morgenpost-Artikel

„Das haperte bisher auch am Berater, der ihn zu einem größeren Klub transferieren wollte. Haraguchi hat sich von ihm getrennt.“

Bei solchen Sätzen geht mir als Hertha-Fan und Fan von Haraguchi das Herz auf!


fg
23. Februar 2017 um 9:59  |  587089

Selbst wenn Hertha Kalou hält, der in meinen Augen ja im Grunde bereits mehr Mittelfeldler denn Stürmer ist, wird Hertha einen neuen vollwertigen Stürmer holen, da man für das Zentrum nur noch einen alternden Ibisevic hat. Der wird immer langsamer und braucht Konkurrenz, ergo rechne ich mit einer jungen Verstärkung vom Typ Augustin, zumal ja Allaguis Platz und Gehalt Freiwerden und Schieber keine entscheidende Rolle mehr spielen dürfte.
Vielleicht geht er sogar im Sommer, bevor man ihn dann ein Jahr später verschenken müsste.


psi
23. Februar 2017 um 10:00  |  587090

korrigiere: Also schaun wir mal,


Freddie
23. Februar 2017 um 10:11  |  587091

@valadur

Zustimmung!
Und Genki war mit 500 Mille auch sehr guter Transfer

@fg
Ergänzend: man muss sehen, was mit Stocker wird. Vertrag läuft ja 18 aus


Exil-Schorfheider
23. Februar 2017 um 10:21  |  587092

@psi

Ich meine, es standen hier mal 3,2 Mio p.a. und damit Platz 1 im Raum.

——————————————————————————

@susch

Wie ich schon mal schrieb, sind bereits ganz andere Vereine an Augustin interessiert.

http://www.transfermarkt.de/bericht-bvb-mit-psg-profi-augustin-uber-sommer-wechsel-einig-/view/news/266280


Bussi
23. Februar 2017 um 11:00  |  587093

die 8 Mios für Augustin hätte auch Hertha gezahlt 😉
http://www.kicker.de/news/fussball/2016-17/transfermarkt.html


Susch
23. Februar 2017 um 11:01  |  587094

@Exil
Glaube nicht das die auch noch Augustin holen.
Die haben jetzt schon zu viele Junge Spieler, woran sie dann auch letztendlich diese Saison scheitern werden (wenn man das am Ende mit Platz 3 sagen kann)
Allerdings wäre der vom Spielertyp genau der Ersatz für Auba.
Deswegen jetzt alles versuchen den zu holen.
Bei Stocker hat es doch auch funktioniert. Da waren wir auch hartnäckig 💪.


Susch
23. Februar 2017 um 11:04  |  587095

Die 8 Millionen ist der auch wert. Wartet ab was der in zwei drei Jahren wert ist.
Mittlerweile kotzt mich mich dieser BVB an.
Holen sich nur noch die besten Talente, um diese dann teuer zu verkaufen.
Wenn Kicker das schon schreibt, dürfte sich das Thema wirklich erledigt haben.
Sauer 😠


Dan
23. Februar 2017 um 11:13  |  587096

@pathe

Die Grundfläche von der Volkswagen Arena beträgt : ca. 28.000 m²
Die Grundfläche Hockeystadion beträgt: 25.500 m²
Die Grundfläche Reiterstadion beträgt: 93.000 m²

Hockeystadion könnte eng werden, wobei links, rechts und nach hinten Platz wäre. Von 30.000 auf 50.000 Plätze muss man dann eh in die Höhe bauen.


Carsten
23. Februar 2017 um 11:16  |  587097

Würde mich schon sehr wundern wenn Herr Preetz hier im vorfeld der laufenden Saison irgendwelche neuverpflichtungen bekannt geben würde,siehe zum Teil andere Vereine. Da kommt wohl eher die Blog tugend Geduld ins Spiel bis zum ende der Transferperiode können wa da warten 😔
Und ohne spielerverkäufe oder neuen Sponsor wird das sowieso nüscht.😬


Susch
23. Februar 2017 um 11:26  |  587098

Genau….bis zum Ende können wir dann warten.
@ Carsten
wir müssen bis zum Ende warten um zu sehen ob noch was abfällt.
So wie ein Esswein, der trotzdem noch 2,5 Millionen gekostet hat.
Es ist halt absoluter Mist wenn du kein Geld hast, und warten musst ob jemand etwas zu verschenken hat, oder bereit ist auf Ratenzahlung einzugehen.
Und das wir Jahr für Jahr kein Geld haben, kann nicht auf ewig ein Dieter in die Schuhe geschoben werden.
Wir erwirtschaften einfach kein Gewinn.
Ganz im Gegenteil….wir verkaufen uns um überhaupt noch mitspielen zu können.
Deswegen können wir nur durch Transfergewinne Geld generieren.


apollinaris
23. Februar 2017 um 11:37  |  587099

hurdigerdi 9:20
Aha. Allerdings scheint mir meine Übersetzung trotzdem den Sinn deiner Bemerkung aufgenommen zu haben..Aber es ist jetzt auch nicht so, als würde ich diese Form der replik nicht einordnen können.


pathe
23. Februar 2017 um 11:37  |  587100

@Dan

Das mag ja sein. Aber das Grundstück, auf dem das Reiterstadion steht, ist recht schmal und dazu l-förmig. Ob da wirklich ein Stadion hinein passt? Es braucht ja auch noch Platz für das Areal drumherum.

Aber ich lasse mich gerne eine Besseren belehren. Denn grundsätzlich finde ich die Idee, ein neues Stadion auf dem Olympiagelände zu bauen, sehr gut! Warten wir die Machbarkeitsstudie ab.


Silberrücken
23. Februar 2017 um 11:54  |  587101

Ein neues Stadion neben dem alten? Der Schnitt kann nicht höher als ~ 50k sein.

Pi mal Daumen: Die Tilgungskosten decken den Mehrertrag der Namensrechte ab.
Dann bleiben u.a. höhere Ticket- und Cateringpreise, Vermarktung des Stadions und sportlicher Erfolg.

Vermutlich sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht. Aber wer bei sportlichem Erfolg 8 Mio op. Verlust generiert, könnte dazu neigen abzulenken.


Freddie
23. Februar 2017 um 11:58  |  587102

@susch
„…wir verkaufen uns, um überhaupt noch mitspielen zu können.“
Na eben nicht. Das Gegenteil ist richtig.
Trotz Mio-Angebote für Darida, Stark und Brooks haben wir die gehalten, bzw. sogar verlängert.


Exil-Schorfheider
23. Februar 2017 um 11:58  |  587103

Silberrücken

„Vermutlich sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht. Aber wer bei sportlichem Erfolg 8 Mio op. Verlust generiert, könnte dazu neigen abzulenken.“

Mein Reden.
Aber die „eierlegende Wollmilchsau“ muss (frei nach @kami) zwingend gebaut werden.


Susch
23. Februar 2017 um 12:01  |  587104

@ Freddie
Ich meinte damit auch den KKR Deal.


dewm
23. Februar 2017 um 12:13  |  587105

Ohne eine Diskussion vom Zaun brechen zu wollen, ein kleiner Hinweis: Es wurde von mehreren ImmerHertahnern bereits erklärend ausgeführt, dass die „ominösen 8 Mio.“ nicht in der Kasse für „Investitionen“ fehlen, wie es hier in manchen Kommentaren rüberkommt. Wenn es darum geht, ob man (in welcher Form auch immer) ein Stadion finanzieren soll oder nicht, hat dieser „Verlust“ gar keinen Wert. Diese beiden Themen sollten also nicht ewig in einen Zusammenhang gebracht werden, der nicht existiert.


Silberrücken
23. Februar 2017 um 12:14  |  587106

#Exil

Prinzipiell halte ich ein eigenes Stadion für ein Investment, welches sich „rechnen“ kann. Es ist die Frage für wen.

Finanzierung ist keine Druidenwissenschaft, d.h. in der Richtung für nicht Fachleute eher zu verstehen. Der Charme entwickelt sich erst dann, wenn der bzw. die Eigentümer-/in feststeht.

Das Stadion ist für mich die Speerspitze der zwingenden CL-Teilnahme. Diese setzt vermutlich Invest. in ähnlicher Höhe voraus. Gesucht wird ein Investor, der ~ 350-400 Mio für einen sportlich fragilen „Verein“ bereitstellt.

Wer die wirtschaftliche Kompetenz bei Hertha sieht, von dessem Tee würde ich Abstand nehmen. Hier gilt, von meiner Couch betrachtet.


Freddie
23. Februar 2017 um 12:15  |  587107

Das ist für mich kein Verkaufen, sondern langfristiges Investment, welches für 7 Jahre finanzielle Sicherheit sorgt. Eher waren Dieters Deals mit zB SportFive ein Verkaufen, unter denen wir in der Tat noch leiden. Ohne dem wäre vielleicht eine KKR nicht nötig gewesen.
Aber das haben wir hier ja schon rauf und runter diskutiert. Wir werden da sicherlich weiterhin Dissens haben.


23. Februar 2017 um 12:22  |  587108

Hörtipp:

„Siebenundneunzig Minuten hat der großartige Weltpokalchampionsleaguedfbpokaldeutschermeister FC Bayern München gebraucht, um gegen den Schauinslandcupdertraditionenrekordtitelgewinner Hertha BSC ein mühsames Unentschieden zu erreichen. Wir feiern das angemessen.

Nebenbei unterhalten wir uns über orale Inkontinenz und Effenberg’sche Grußformeln.

Ganz am Ende gibt es Starke Vertragsverlängerungen und Veranstaltungshinweise für den Juli.“

http://www.damenwahl-podcast.de/2017/02/22/dawa-042-weisswurscht-im-mixer/


Silberrücken
23. Februar 2017 um 12:29  |  587109

#Freddie

Ich habe nicht in Erinnerung, dass die Verantwortlichen in ihre heutigen Positionen gezwungen worden sind.

Wenn ein Verantwortlicher auf der MV sagt, sinngemäß “ ich kann daran (der Situation) nichts ändern“, dann habe ich Bauchgrummeln.


kczyk
23. Februar 2017 um 12:36  |  587110

„… Aber wer bei sportlichem Erfolg 8 Mio op. Verlust generiert, könnte dazu neigen abzulenken. …“

*denkt*
es gibt sogar verlustabschlüsse bei steigender liquidität


sunny1703
23. Februar 2017 um 12:41  |  587111

Ich schätze die Fähigkeiten von Kalou wirklich. Alleine seine Ballbehandlung zeigt seine Klasse.

Dennoch bin ich gegen eine Vertragsverlängerung außer einer mit einem Jahr und automatischer Verlängerung um ein weiteres Jahr bei so und so vielen Pflichtspielen.

In zwei Jahren ist oder wird Jarstein 35,Langkamp 31, Pekarik 32, Skjelbred 32, Lustenberger 31,Stocker 30, Schieber 30, Allagui 33, Ibisevic 35 und dann Kalou 34.

Wenn nicht ein Chinese oder ein Scheich kommt,wird es für diese Spieler keine oder nur noch geringe Ablösesummen geben. Ob wir unsere wertvollen Spieler wie Weiser oder Brooks oder Stark dann halten können sei dahin gestellt.

Hertha muss daher ähnlich wie übrigens die Bayern weiter verjüngen, das heißt nicht unbedingt ein junges Megatalent, das bekommen wir vermutlich so oder so nicht. Sondern jung mit Chance und Mitte zwanzig von einem absteiger, von der Reservebank einer Spitzenmannschaft oder einem guten aus der 2 .Liga. Im Sturm ist der Markt auch stark von Ausländern geprägt, das heißt da können Spieler auftauchen,die vorher niemand auf dem Schirm hatte.

Nur ewig Vertragsverlängerungen können uns zwar eines Tages in die Ü 30 Champions League spülen, doch ob das im Interesse unserer Geldgeber und möglicher Investoren ist, sei dahingestellt!

Für michael Preetz ist das keine einfache Situation. Zum einen wissen wir nicht,wo wir in der neuen Saison spielen. Internationale Spiele benötigen einen breiteren Kader UND internationale Erfahrung und da wäre ein Kalou prädestiniert für.

Dazu kommen Preetz sicher Erinnerungen an seine erste Managersaison als er plötzlich nur mit dem Risiko Wichniarek dastand.

Insgesamt erscheint mir jedoch eine Verlängerung mit Kalou nur die Verlagerung eines Problems um ein oder zwei jahre und dann haben wir es vermutlich gleich doppelt.

lg sunny


Boy Berlin
23. Februar 2017 um 12:55  |  587112

Was ist eigentlich mit Fabian Eisele?

Der Spielt in Herthas U23 und der Name wurde bei FB letztens fallen gelassen.

Kennt ihn jemand genauer bzw. kann mir sagen, weshalb er keine Alternative darstellt?

PS: 100ster!!!


Silberrücken
23. Februar 2017 um 12:57  |  587113

#kczyk

Das Eine schließt das Andere nicht aus. Aber letztendlich wird irgendwann realisert werden müssen. Ansonsten helfen virtuelle Wertsteigerungen nach TM nicht weiter.

Die Namensrechte wurden aktiviert. Die Belastbarkeit dieser Buchung dürfte auch vom sportlichen Erfolg abhängen.

Ich verstehe den Hinweis auf die Liquidität als Prüfpunkt durch den DFB für die Lizenzvergabe.

Tote Pferde können liquide sein und durchaus einen gewissen Wert darstellen.


Blauer Montag
23. Februar 2017 um 13:25  |  587114

Tote Pferde können liquide sein?
Wie soll das gehen?


fechibaby
23. Februar 2017 um 13:26  |  587115

Du bist gefragt: Gestalte das Jubiläumstrikot von Hertha BSC!

http://www.125jahre-herthabsc.de/mu/events/ausschreibung-wettbewerb-jubilaeumstrikot/page/77—16-.html#.WK7Ue1IzWih

Auf den Kragen muss auf jeden Fall der Spruch:
Ein Leben lang, keine Schale in der Hand!


23. Februar 2017 um 13:33  |  587116

@fechibaby am 23. Februar 2017 um 13:26 | 587115:

„Auf den Kragen muss auf jeden Fall der Spruch:
Ein Leben lang, keine Schale in der Hand!“

Was bringt Dir so etwas? Findest Du das lustig? Gibt es Dir in irgendeiner Form eine Befriedigung?

Ich meine, dass Du Deine Einstellung zu Hertha BSC einmal einer eigenen Prüfung unterziehen solltest.

So Scheiße kann (D)ein Leben doch nicht sein, dass man so etwas über „seinen“ Verein (was viele hier ja bereits in Bezug auf Deine Perseon negiert haben) schreibt?!


Exil-Schorfheider
23. Februar 2017 um 13:34  |  587117

dewm
23. Februar 2017 um 12:13 | 587105

Falls Du mich meinst, so weiß ich das wohl.
Mir geht es aber um das Finanzgebaren allgemein.
Ich kann ja durchaus Investoren suchen für die neue HighEnd-Arena „Am Reiterstadion“. Aber auch die wollen wissen, wie bei Hertha gewirtschaftet wird, wenn die sagenumwobene Machbarkeitsstudie denn das „Go“ für diesen Weg gibt.

Und wenn man dann die Bilanzen seit 2009 liest, sieht eben vieles wie Flickschusterei aus mit dem Hinweis, der Sonnenkönnig sei schuld an der Misere.
Aber sieben Jahre später( in 2016) kann der Sonnenkönnig nicht mehr an acht Mio Verlust in einer Saison schuld sein, weil man auf die Zukunft „neuer TV-Abschluss“ wettet. (Wobei mich das wiederum ein wenig an die Wette auf den Kirch-Vertrag erinnert – sei´s drum.)

Wäre ich potentieller Investor und mio-schwer, so würde ich wohl von einem Investment Abstand nehmen.


pathe
23. Februar 2017 um 13:37  |  587118

Das mit dem „Scroll den Troll“ wird jetzt schwierig…


Blauer Montag
23. Februar 2017 um 13:46  |  587119

Warten wir die Machbarkeitsstudie ab.

Jepp. So viel dazu.


Blauer Montag
23. Februar 2017 um 13:49  |  587120

Wäre ich potentieller Investor und mio-schwer, so würde ich zunächst einmal die veröffentlichten Bilanzen der HBSC KGaA lesen. Und auf mich als Leser ohne blauweiße Brille macht es keinen guten Eindruck, wenn die testierten Bilanzen Jahr für Jahr nach Ende der gesetzlichen Frist publiziert werden. 🙁


Zippy
23. Februar 2017 um 13:52  |  587121

@Boy Berlin
Eisele war physisch und auch im Abschluss so mit 17,18 Jahren schon sehr weit. Er ist zB. beim Mercedes-Benz-Cup 2013 Torschützenkönig geworden (wenn ich mich richtig erinnere…). Hat dann in Stuttgarts zweiter Mannschaft ein bisschen stagniert, ich glaube auch aufgrund von ein, zwei kleineren Verletzungen. Ansonsten – hätte er dort Leistung gebracht – wäre er vielleicht auch nie zu Hertha gewechselt, sondern hätte schon bei Stuttgart in die erste Mannschaft reinschnuppern dürfen.
Offenbar sieht man in ihm aber nicht so wirklich eine Alternative für Herthas erste Mannschaft. Da scheint ihn zum Beispiel ein Kiprit, was das „perspektivische Standing“ angeht, schon zu überholen.
Warum das genau so ist, kann ich leider nicht sagen.


Spandauer
23. Februar 2017 um 14:08  |  587122

@fechibaby
Sry aber Hertha hatte die schale schon und mal ehrlich was stimmt bloss bei dir nicht
Sag mal was genau findest du eigentlich am bvb und seiner echten Liebe so viel besser
Echte Liebe lol
Auf den ihren Trikots müsste eigentlich stehen „passend zur Unterhose“


fechibaby
23. Februar 2017 um 14:18  |  587123

@herthabscmuseum1892

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Schade, dass die Herthaner so wenig Spaß verstehen!!
Immer schön cool und locker bleiben.
Lockerer Spruch auf dem Kragen ist jedenfalls schöner
als ein rosa Herthatrikot!!


23. Februar 2017 um 14:19  |  587124

@Spandauer..für mich nicht die richtige Frage: jeder darf (jedenfalls für mich-) darf doch den BvB besser finden..die Frage ist nur,warum man sich dann hier breit machen muss und in Permanenz Herthafans provizieren möchte.
Diese Frage ist ..ja, ja..für mich…längst beantwortet . Nur; diesem BvB -Fan scheint es deutlich an Intellekt zu fehlen, das für ihn adäquate Fanforum im weiten und offenbar verwirrenden www zu finden.
Somit zeigt sich, dass dieser auch für Hertha BSC festgestellte Mangel..eben doch ein universeller ist.


Exil-Schorfheider
23. Februar 2017 um 14:19  |  587125

Spandauer
23. Februar 2017 um 14:08 | 587122

Ich hole mal die Korinthen aus dem Keller – damals war es keine Schale. 😉

Zum Trollinger äußere ich mich nicht mehr.


Cali
23. Februar 2017 um 14:21  |  587126

Lasst ihn weiter schreiben und einfach nicht beachten.
Gelingt doch schon ganz gut.
Irgendwann wird ihm die Mutti zu Hause schon mal das Tablet aus der Hand nehmen, wenn er wieder zu lange auf eine Reaktion wartet.


Exil-Schorfheider
23. Februar 2017 um 14:23  |  587127

Und ich dachte, man wolle mir hier immer erzählen, der FC Bayern hätte schon einen eigenen Sender?

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/FC-Bayern-startet-eigenen-TV-Sender-mit-der-Telekom-Programm-rund-um-die-Uhr-5340585


Cali
23. Februar 2017 um 14:23  |  587128

„Auf den ihren Trikots müsste eigentlich stehen „passend zur Unterhose“

😀

Neuer Hauptsponsor des BVB ab 2017/18:

Die urologische Geminschaftspraxis Aom Borsigplatz


23. Februar 2017 um 14:24  |  587129

Finde bevor das Stadion wieder Thema wird, sollten wir uns nochmals, wiederholt, um rechtzeitiges Bemühen von Gnabry kümmern.

Vlt im Doppelpack mit Delaney, das wärs doch.

Zur StadionFrage sei auch gestattet, wir wurschteln uns immer noch durch und einigen fällt es auch noch auf huhu@Exil 😉wie machen es denn andere Vereine?

Die investieren trotz Schulden, ich glaube der Schiller sollte mal hospitieren in Frankfurt oder Herne-West. Kann man mit Wurst soviel Kohle machen? Alles sehr skurril, da Lob ich mir unseren alten Spandauer SV, einfach aufgelöst!

#Schönhamwas 💙


psi
23. Februar 2017 um 14:25  |  587130

PD wird Duda mit in den Kader nehmen, vielleicht
bekommt er am Ende seinen ersten Einsatz.
Wäre ihm zu wünschen und sicher ein Motivationsschub.


Blauer Montag
23. Februar 2017 um 14:34  |  587132

Ist die PK bereits online psi?


Exil-Schorfheider
23. Februar 2017 um 14:34  |  587133

Bolly
23. Februar 2017 um 14:24 | 587129

Ich weiß ja nicht, wie sehr Du Dich mit Frankfurt und Schalke beschäftigst.
Aber Frankfurt hatte ein EK unter Bruchhagen, da kommste aus dem Staunen nicht raus. Ist übrigens bei der Ehrenrunde in Liga zwo dann auch arg geschrumpft.

Und Schalke mit e.V.-Struktur und zig Unterfirmen… come on… die machen Gewinne und bauen ab…

#fakten

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/661271/artikel_schalke-steuert-erneut-auf-rekordgewinn-zu.html


psi
23. Februar 2017 um 14:35  |  587134

@BM
Nö, habe nur den Text gelesen.


Exil-Schorfheider
23. Februar 2017 um 14:38  |  587135

Und zu Frankfurt:

http://www.finance-magazin.de/meinungen/dritte-halbzeit/eintracht-frankfurt-faehrt-das-finanzrisiko-hoch-1359989/

„Verlust – vor Transfererlösen“

Kommt gleich noch einer…


Exil-Schorfheider
23. Februar 2017 um 14:38  |  587137

Für @bolly:

http://www.fr.de/sport/eintracht/eintracht-frankfurt-wir-sind-bluetenweiss-a-417220

Schau bitte auch unter „Transferausgaben“ nach…
Danke!


Exil-Schorfheider
23. Februar 2017 um 14:41  |  587138

Ach, noch einer:

http://www.handelsblatt.com/my/sport/fussball/eintracht-frankfurt-sucht-investor-schulden-wollen-wir-keine-machen/14871676.html?ticket=ST-1807527-Nbvz7v0OxPSxUczBPiOq-ap4

Ist ein €-Artikel…
Mir aber reicht die Überschrift…

#schoenhammas
#alleineinemboot
#daswirdbaldkommen


23. Februar 2017 um 15:00  |  587139

..diesem Marktdruck war auch DH erlegen, der damals nicht viel anders handelte, als der Rest der Buli-Manager, und eben mit viel Pech, dafür bestraft wurde.-
Ist damals wie heute ..meine oberflächliche Meinung ( bin nicht mal Dilettant in tieferen Finanzfragen)


Boy Berlin
23. Februar 2017 um 15:14  |  587140

@Zippy

Danke für die Antwort!


Hainer
23. Februar 2017 um 15:28  |  587141

Finanzen:

Die hier immer wieder zitierten 8 Millionen Verlust aus dem im elektronischen Unterneh-mensregister veröffentlichen Jahresabschluss der KG aA ist nicht besonders aussagekräftig was die derzeitige Finanzlage betrifft.

Die veröffentlichen Kennzahlen sind dafür nicht detailliert genug. (Frage: Bekommen Mitglieder eigentlich eine ausführlichere Bilanz und GuV vorgelegt?). Es handelt sich um eine Han-delsbilanz bei der es diverse Wahlrechte gibt, so dass ein bilanzieller Verlust nicht immer ein realer Verlust sein muss oder dieser zu einem anderen Zeitpunkt die Liquidität belastet haben kann.

Diese Wahlrechte beinhalten die Möglichkeiten sich reicher oder ärmer erscheinen zu lassen als man ist. Da Hertha zur Zeit keine Bankverbindlichkeiten hat oder ein Darlehen aufnehmen will besteht keine Notwendigkeit stille Reserven aufzudecken oder ähnliches. Noch ist durch den KKR-Deal ja auch ein positives Eigenkapital vorhanden.

Sprich für eine seriöse Aussage was investiert werden kann bräuchte man detailliertere Zahlen und auch Kenntnis der Verträge bezüglich der Einnahmesituation in den nächsten Jahren.

Bezüglich einer Vertragsverlängerung von Kalou denk ich braucht niemand zu befürchten, dass er einen Vertrag erhält der höhere Zahlungen als marktüblich enthält und natürlich wird da auch das Alter berücksichtigt.

Und noch was grundsätzliches zu Thema Transfers. Da wahrscheinlich ja viele hier gerne Fußballmanger spielen, muss man immer aufpassen, dass nicht mit der Realität zu verwech-seln, denn diese ist sehr viel komplizierter vielschichtiger und auch nicht immer nur von Geld abhängig.
So mancher denkt hier ja auch, sobald ein anderer Verein kommt, wollen die Weiser, Starks und Co immer gleich weg, so muss dem nicht so sein. Neben dem Geld und vielleicht der Aussicht bei einem größeren Club zu spielen gibt es ja noch andere Faktoren die einen Spieler beeinflussen z.B. Mannschaft, Trainer, persönliche Perspektive, Familie, Stadt usw.


apollinaris
23. Februar 2017 um 15:45  |  587142

“ wollen nicht immer gleich weg“.. gilt eben auch umgekehrt: wollen nicht immer gleich kommen..😏
siehe blogrunner Gnabry ….


dewm
23. Februar 2017 um 15:53  |  587143

@APO: GNABRY wollte unbedingt kommen. PREETZ wollte ihn nicht! PREETZ wollte unbedingt Esswein. Haste doch hier oft genug gelesen.


23. Februar 2017 um 16:01  |  587144

Nein! @dewm

Du musst die Fakten schon „besser“ miteinbeziehen. Ich vervollständige mal: [haste selbst schon-guterMann 😉👏]
Wollten statt @Gnabry den Esswein unbedingt!
Der wollte aber zu Hertha, verständlicherweise
wie Du jetzt siehst. Und welcher Verein ist besser platziert? Nun sag es mir lieber @dewm


backstreets29
23. Februar 2017 um 16:13  |  587148

Immer dieses Preetz–Gebashe…….

Gnabry konnte für uns kein Thema sein, weil er einfach
zuviel Geschwindigkeit und Torgefahr vom Flügel ausstrahlt,
das ist keine Option für uns.
Da hätten wir den zweiten Schritt vor dem Ersten gemacht.

Leute…..Kaderplanung ist ein hochsensibles Thema, das kann nicht jeder und Preetz macht das super……

Wo wäre denn die Steigerungsmöglihckeit wenn wir Gnabry im Sommer schon geholt hätten.


23. Februar 2017 um 16:22  |  587150

Ach nein @Backs #keineAhnung
Gnabry kam nicht, weil er nicht ins System passt. Er kann nicht mit den Torwart hintenrum spielen. Zu offensiv, verstehst? #Basiswissen


backstreets29
23. Februar 2017 um 16:28  |  587153

jetzt haste mich verstanden @Bolly


Opa
23. Februar 2017 um 16:37  |  587155

Entscheidende Fragen
Gnabry oder Esswein? Hauptsache Jarstein 😀

Bolly oder dewm? Hauptsache Rum 😉

Finanzen
Es ist hochpolitisch und aus eigener Erfahrung „brandgefährlich“, bei Herthas Finanzen Fragen zu stellen, welche Rolle heutige Entscheidungsträger bereits damals spielten. War es nicht Schiphorst, heute Aufsichtsratsvorsitzender des e.V., der mit Ufa bei Hertha einstieg und vermutlich mit dem Charme eines Regisseurs versprach, die „Kleine“ ganz groß rauszubringen? War nicht Gegenbauer schon zu Hoeness‘ Zeiten im Aufsichtsrat? Ich erinnere mich an ein Interview mit Gegenbauer in 2007, in dem dieser auf die Frage, was angemessene Verbindlichkeiten seien, sagte, ein Schuldenstand von 30 Mio € sei unproblematisch. Naja, er wollte sich auch an den Ergebnissen messen lassen 😉 Was man eben so sagt 😛 Lasst uns lieber übers Wetter schreiben, das dürfte trotz Sturm und Regen die Laune eher aufzumuntern wissen als die Leichen im Keller, die wohl immer noch nicht alle gehoben sein dürften.

Vorschau Frankfurt
Die Tretertruppe zu Gast, wollen wir mal hoffen, dass sich bei uns keiner verletzt, so langsam geht uns sonst die Reserve aus. Prognostizierte Zuschauerzahl ist mit 45.000 nun auch alles andere als „in Butter“. Wollen wir hoffen, dass es in der Stadt und auf dem Weg zum Stadion friedlich bleibt.

Stadionneubau
Die BZ scheint einen neuen „Steffel“ aufzubauen. Der Senat spricht also nicht mal mit Hertha. Kaum zu glauben, kommen doch Gegenbauer, Preetz, Schiller, Schiphorst und andere regelmäßig mit den politischen Entscheidungsträgern in Kontakt. Und der Senat hat ja seinen Standpunkt einigermaßen klar artikuliert. Hertha wird nicht mit einem erweiterten Engagement des Senats rechnen können. Es wird nach Bekanntgabe der Machbarkeitsstudie nicht nur an die Diskussion gehen, sondern auch auf die Investorensuche und die Suche nach der Antwort auf die Frage, wie und wenn ja, für wen sich das rechnet. Oder eben nicht. Auf die dann sicher von den entsprechenden Interessenvertretern dominierte Diskussion „freue“ ich mich jetzt schon. Wie Bolle.

Trikot-Aktion
Die Teilnahmebedingungen laden ja regelrecht zu reger Teilnahme ein 😀 Aber im Ernst: Man darf gespannt sein, was dabei herauskommt. Hoffentlich kein Entwurf von @herthabarca in zartrosa 😛


Tsubasa
23. Februar 2017 um 17:34  |  587159

@opa: Diskussion? Lästige Frage von Trikotträgern Am Mikrofon, die mit der kürzesten Floskel beantwortet werden…

die Kegler servieren ja wieder Bockwurst und Kartoffelsalat und bei Hertha ist man schon zufrieden.

Wird spannend.

Anzeige