Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Na, allmählich kommt doch Vorfreude auf, oder wie geht’s euch? Hertha gegen Frankfurt, Sechster gegen Fünfter, das Ganze auf frischem Grün und mit der Chance auf echt Big Points. Eine Konstellation, die sogar die Kollegen auf der Insel Neugierig macht.

Kraft meldet sich erkältet ab

Die Möglichkeit, sich dem internationalen Publikum zu präsentieren, erhalten diese 18 Berliner Sportkameraden:

Ihr seht: Salomon Kalou (Schlag auf den Spann) und Sebastian Langkamp (Nackenprobleme) haben Entwarnung gegeben, darüber hinaus darf sich – wie angekündigt – erstmals Ondrej Duda über eine Kadernominierung freuen. Verzichten muss Dardai allerdings auf seine Nummer zwei. Thomas Kraft plagt eine Erkältung. Seinen Part übernimmt Nils Körber.

Bleibt die Frage nach der taktischen Formation. An der Leistung gegen die Bayern gab’s ja außerordentlich wenig zu bemängeln. Gehe davon aus, dass Dardai den verhinderten Helden der Vorwoche vertraut.

———————Jarstein———————–

Pekarik—-Langkamp—-Brooks—Plattenhardt

—————Stark——Skjelbred—————-

Haraguchi———-Darida—————–Kalou

———————-Ibisevic———————–

Wie seht ihr das? 

Hertha gegen Frankfurt, das ist ja zum einen das Wiedersehen frühere Kollegen (Pal Dardai/Michael Preetz vs. Nico Kovac/Fredi Bobic). Darüber hinaus stand die Paarung in der jüngeren Vergangenheit aber auch oft für gute Unterhaltung. 6:1, 4:4, 3:3 – turbulent ging es zu. Als kleiner Mutmacher:

Frankfurts Abwehrsorgen und Meiers Treffsicherheit

Davon abgesehen ist es bei genauerer Betrachtung um Frankfurts bisheriges Prunkstück, die Defensive, nicht mehr allzu gut bestellt. 2017 haben die Hessen im Schnitt doppelt so viele Gegentore (1,6) wie vor Jahresfrist (0,8) kassiert. Von den Verletzungssorgen und Sperren, über die an dieser Stelle schon geschrieben wurde, ganz zu schweigen.

Einen sollte Hertha jedoch nie (NIE!!!) unterschätzen: Frankfurts Alex Meier. In sechs seiner jüngsten sieben Partien gegen Hertha hat der Stürmer-Oldie (34) geknipst (sieben Treffer). Zeit, dass diese Bilanz aus Berliner Sicht mal etwas aufgehübscht wird.

Wer sich schon eine kleine Warm-Up-Dosis in Blau-Weiß geben möchte, dem sei noch dies ans Herz gelegt.

Achso, darf natürlich nicht fehlen: eure Expertise!

Hertha wird gegen Frankfurt...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Am Sonnabend hat das Warten ein Ende. Hertha empfängt Frankfurt. Topspiel um 18.30 Uhr. Wir berichten live aus dem Oly – natürlich samt Liveticker. 


136
Kommentare

Papa Zephyr
24. Februar 2017 um 17:37  |  587314

Ha!


Blauer Montag
24. Februar 2017 um 17:37  |  587315

Ho!


psi
24. Februar 2017 um 17:39  |  587316

He!


Slongbo
24. Februar 2017 um 17:43  |  587317

Hertha BSC!


Blauer Montag
24. Februar 2017 um 17:47  |  587318

Heute schick,
eine Show mit Click! 😀

Ob Pál den Empfehlungen von Blogvater und Fußballchecker Jörn folgen kann, wird er morgen nach dem Anschwitzen wissen. In etwa 24 Stunden wird er seine Startelf verkünden.

Ich hoffe auf 3 Punkte für Hertha, wäre mit einem Unentschieden zufrieden und befürchte eine Niederlage.


Hertha Ralf
24. Februar 2017 um 18:52  |  587319

@etebear: ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit.
Lass das Trauern zu, ich hoffe, Du hast gute Menschen um Dich rum !
Pass auf Dich auf.


Hurdiegerdie
24. Februar 2017 um 18:59  |  587320

Catro, melde dich bitte mal.


elaine
24. Februar 2017 um 19:04  |  587321

@Etebaer

Alles Gute und viel Kraft!


monitor
24. Februar 2017 um 19:13  |  587322

Für die Bundesliga/Medien wird das Spiel gegen Frankfurt ein sehr interessantes Spiel sein. Zwei Traditionsvereine, die nacheinander gerade so dem Abstieg entgangen sind, engagieren jeweils einen Trainer der nicht zu den „üblichen Verdächtigen“ zählt. Nämlich ehemalige Profis die während ihrer aktiven Zeit höchstens von Herthafans bewundert wurden. Anfangs belächelt, bzw. kritisch beäugt, haben beide Trainer in kurzer Zeit ihr Team in Bereiche der Liga geführt, die bis dato unerreichbar schienen. Das ist doch schon mal eine schöne Mediengeschichte. Und Gratulation von mir an beide, die sich in den Medien sehr sachlich und sportlich immer korrekt präsentieren.
Jetzt, wo die üblichen Claimbesitzer da oben langsam wieder in die Spur finden (auch die mit den braun-gelben Hosen)*, wird es interessant wer den Anfangsdusel ins Ziel retten kann. Der Verlierer wird heftig daran knabbern werden.
Deshalb finde ich dieses Spiel extrem spannend.

*Sorry, eigentlich nicht meine Art, aber der eine oder andere Hertha Fan hier fordert so etwas gerade zu aus mir heraus.


pathe
24. Februar 2017 um 19:15  |  587323

Langkamp und Kalou fit und im Kader. Man, bin ich erleichtert!!

Morgen sollte die Truppe etwas für das Torverhältnis tun… 😀


pathe
24. Februar 2017 um 19:16  |  587324

Sind die Eintracht-Fans wirklich so schlimm, dass sie eigene Eingänge brauchen und ein Rundgang um das Stadion nicht möglich ist?


monitor
24. Februar 2017 um 19:16  |  587325

@etebear
Lieben Gruß und alles Gute.


coconut
24. Februar 2017 um 19:19  |  587326

Kann man an die letzte Leistung anknüpfen, gibt es 3 Punkte.
Ohne wenn und aber.
Die Frage bleibt: Kann die Mannschaft das?
Ich traue es ihr zu.


Plumpe 71
24. Februar 2017 um 19:20  |  587327

@Etebaer

Auch von mir alles erdenklich Gute und viel Kraft, ich werde Deine Beiträge hier auch vermissen.

Union bisher mit gutem Spiel und einer verdienten Führung, Keller hat mit dieser Truppe gute Chancen , ausgewogener Kader mit guten Typen, ausreichend Qualität, ick würd ma freuen auf die Derbys


psi
24. Februar 2017 um 19:22  |  587328

@pathe, sag nicht so was, das ist schon mal schief gegangen🤔


pathe
24. Februar 2017 um 19:23  |  587329

@psi
Haushoch werden wir gewinnen!


monitor
24. Februar 2017 um 19:24  |  587330

@pathe
Subjektiv hat Hertha m.E. eigentlich immer knapp gewonnen, wenn gewonnen.
Wenn hier im Blog, und auch bei mir, sich das Gefühl nach Torreigen einstellte, ging das nach meinem Empfinden immer nach hinten los. Ich bin da inzwischen sehr zurückhaltend.


Papa Zephyr
24. Februar 2017 um 19:25  |  587331

@pathe: „etwas für das Torverhältnis tun“….
Ist das nicht etwas überheblich?
Wäre schön froh, wenn es zum knappen Sieg reicht.


monitor
24. Februar 2017 um 19:26  |  587332

@pathe
Ich mach mal den Blauen Montag:

https://youtu.be/EqQ7b8GlmS0

🙂


monitor
24. Februar 2017 um 19:31  |  587333

@Plumpe 71
Was mir an einem Erfolg der Unioner gefallen würde, wäre der Umstand das zwei Berliner Vereine erfolgreich demonstrieren, daß Berlin auch Erfolg kann, sogar im Fußball.
Deshalb kann ich auf Lokalrivalitäten gern verzichten. Man muß auch gönne‘ könne‘! 🙂


pathe
24. Februar 2017 um 19:35  |  587334

@Papa Zephyr

Ich glaube, du kennst den Zusammenhang meines Posts nicht. 😉


Plumpe 71
24. Februar 2017 um 19:40  |  587335

@monitor,

jep, gehöre ja selbst auch zu den Union Verstehern und freu mich besonders für meinen Nachbarn, der ist Unioner durch und durch, aber auch einer von den Gemäßigten und auch Hertha sehr gewogen


Blauer Montag
24. Februar 2017 um 19:53  |  587336

Alles Gute Etebaer.
Ich hoffe, du findest und bekommst genügend Beistand und Trost.


Papa Zephyr
24. Februar 2017 um 19:56  |  587337

@pathe
Ich weise zumindest soviel zum Zusammenhang, dass Du das auch schon vor dem Bremen Spiel geschrieben hast…. Oder?
Und das Bremen Spiel war das letzte das ich live im Olympiastadion erlebt habe – und morgen ist das nächste…
Aber wenigstens habe ich morgen meine kleine Glücksbringerin dabei. Hoffentlich hilft es ☺


pathe
24. Februar 2017 um 19:58  |  587338

@Papa
Ja, genau. Damals meinte ich es sogar ernst. Dieses Mal dann eher doch scherzhaft. Kannst also beruhigt ins Stadion gehen.


24. Februar 2017 um 20:00  |  587339

Union..ich würde mich wirklich sehr freuen: für Union, für deren fans, für Berlin ..für uns ( was gibt´s schöneres als echte Derbys??)
Und echt nicht zuletzt: für deren Trainer! Ich glaube, das ist ein richtig guter Mann..!


psi
24. Februar 2017 um 20:05  |  587340

@apo, sollte Union aufsteigen, würde ich ihnen
einen Sieg gegen Schalke gönnen😜


U.Kliemann
24. Februar 2017 um 20:07  |  587341

Das Union für den Aufstieg aber mindestens
Zweiter werden müßte ist schon klar ?
Oder hält jemand einen Relegatsionssieg
gegen Bremen /HSV für möglich?


Tojan
24. Februar 2017 um 20:08  |  587342

@U.K
gegen bremen, ja. gegen den HAHASV, nein


Silvia Sahneschnitte
24. Februar 2017 um 20:09  |  587343

Halten Sie die Ohren steif lieber @etebaer.
Mit lieben Grüssen
Ihre Silvia Sahneschnitte


psi
24. Februar 2017 um 20:10  |  587344

Bei der Relegation ist alles möglich, wie wir wissen🙄
Obwohl, Köpenick ist nicht Düsseldorf😔


Silvia Sahneschnitte
24. Februar 2017 um 20:11  |  587345

Union, freut mich als Berlinerin.
Mit lieben Grüssen
Ihre Silvia Sahneschnitte


linksdraussen
24. Februar 2017 um 20:13  |  587346

Wenn Union aufsteigen sollte, haben wir mindestens vier Mal ein ausverkauftes Stadion (Bayern, BVB, Leipzig und Union). Ich mag Derbys.


Silvia Sahneschnitte
24. Februar 2017 um 20:19  |  587347

Frankfurt, waren oft sehr interessante Spiele. Kann mich an einen hessischen Nachbarn erinnern, der wollte mit mir nicht ins Stadion gehen, weil Hertha eh gewinnt. 17 Jahre ist es her.
Freue mich für Kalou, Langkamp und Duda.
Wünsche der Mannschaft viel Erfolg, sie möge an die Leistung gegen München anknüpfen.
Habe ein gutes Gefühl.
Mit lieben Grüssen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Bakahoona
24. Februar 2017 um 20:20  |  587348

Frankfurter Abwehr ein Flickwerk, Heimspiel, neuer Rasen und den Bayern den Schneidt abgekauft – das wird ein Sieg morgen, hoffentlich wieder so wie bei ersten Spiel nach dem Aufstieg mit Luhukay


apollinaris
24. Februar 2017 um 20:30  |  587349

@ psi…. doch soviel, ja?🤔😄


24. Februar 2017 um 20:33  |  587350

+ + + HERTHA – Frankfurt: Heimstärke, Duda, Ibisevic, Kovac, Meier + + +

Vor 45.000 Zuschauern und auf ganz neu verlegtem Rasen steuert HERTHA am Samstagabend, 18:30 Uhr im Olympiastadion den 9. Heimsieg der Saison an. Mit einem Dreier gegen Tabellennachbar Frankfurt könnten die Blau-Weißen nicht nur die Führung in der Heimtabelle (aktuell 8 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage, nur 5 Gegentore!) verteidigen, sondern auch die internationalen Ambitionen der Alten Dame unterstreichen.

Erstmals ist auch der teuerste HERTHA-Transfer der vergangenen Sommerpause dabei. 4 Mio.-Mann Ondrej Duda steht nach ewigem Verletzungsleiden endlich im Kader für ein Bundesligaspiel. Für den Erfolg werden aber zunächst andere Spieler im Fokus stehen, z.B. Angreifer Vedad Ibisevic, der gegen den FC Bayern seine Torflaute beendet hat (nun 9 Saisontore) oder Mittelfeldmotor Vladimir Darida, der laut Dardai seine Form nach Verletzung wieder voll aufgebaut hat. Sie sollen 2 Spieler eines Teams sein, dass die blau-weiße BL-Bilanz 2017 verbessert (aktuell 1 Sieg, 1 Remis, 3 Niederlagen) und die Tür nach Europa ein kleines Stück weiter öffnet.

Vor dieser Tür steht auf dem Spielplan und in der Tabelle die Eintracht aus Frankfurt. Mit dem Berliner Niko Kovac als Trainer haben die Hessen in 21 Spielen nur 20 Gegentore kassiert und rangieren aktuell mit 1 Punkt vor HERTHA auf Rang 5. Frankfurt reist mit Torjäger Alex Meier an die Spree. Der Torschützenkönig der Bundesligasaison 2014/2015 (19 Tore) kommt mit bisher „nur“ 5 Saisontoren ins Oly. Doch Vorsicht: Gegen HERTHA trifft Meier besonders gern – bereits 7 Mal in der Duell-Geschichte!

Noch ein positiver Blick in die jüngste Geschichte zwischen HERTHA und der Eintracht: Mit einem 2:0-Sieg im Olympiastadion vor 45.000 Fans (Tore von Vedad Ibisevi, Mitchell Weiser) behauptete HERTHA den 3. Tabellenplatz am 24. Spieltag der letzten Saison.

Mehr davon im HERTHAwiki: http://herthawiki.de/wiki/Hertha_BSC_-_Eintracht_Frankfurt


HerthaBarca
24. Februar 2017 um 20:34  |  587351

…dann doch lieber pink!
#WerderLila


HerthaBarca
24. Februar 2017 um 20:40  |  587352

Gnabry
…warum wollten wir den nicht holen?!?!?
#manmanman


psi
24. Februar 2017 um 20:50  |  587353

@apo
Ein Sieg gegen Schalke, weil Jens Keller dort
so unwürdig entlassen wurde.


linksdraussen
24. Februar 2017 um 20:52  |  587354

Habe im Tippspiel 3:0 gewettet und auch den Joker gesetzt. Habe ein gutes Gefühl, weil
wir defensiv stabil sind und Darida letzte Woche einen deutlichen Formanstieg gezeigt hat. Frankfurt zudem mit großen Personalsorgen (u.a. komplette IV, Fabian und Stendera fehlen).

Ich hoffe auf ein modernes Fußballmärchen. Duda kommt beim Stand von 1:0, etwa in der 70. min., macht das 2:0 selbst und legt das 3:0 auf. Das wäre psychologisch ein ganz wichtiger Sieg.


apollinaris
24. Februar 2017 um 20:52  |  587355

Ahhhhhhh… @ psi- verstehe! Jo- bin dabei👊


Tojan
24. Februar 2017 um 20:53  |  587356

@barca
wir wollten. konnten aber nicht.


linksdraussen
24. Februar 2017 um 20:53  |  587357

Wolfsburg und Bremen verteidigen auf F-Jugendniveau.


pathe
24. Februar 2017 um 20:54  |  587358

Ziemlich offenes Visier von beiden Teams da in Wolfsburg…


apollinaris
24. Februar 2017 um 20:56  |  587359

Morgen ein Sieg-ja, wäre ein großer Schritt !
Nee@ barca- dunkles lila viel schöner- oder meintest du wg Lilien (TeBe) ?


Exil-Schorfheider
24. Februar 2017 um 21:08  |  587360

Ist das Werder-Lila eigentlich typische Vereinsfarbe?
Handelt sich ja um das Auswärtstrikot.
Frage für einen Freund…


Agerbeck
24. Februar 2017 um 21:09  |  587361

Bleib stark, Ete!


HerthaBarca
24. Februar 2017 um 21:12  |  587362

@apo
Nä! Da kommen wir nicht zusammen!

#WOBSVW
Für den neutralen Zuschauer sicher gut anzusehen, aber beide Mannschaften defensiv schlimm!

@exil
Könnte mir vorstellen, dass es das Ausweichtrikot ist!


HerthaBarca
24. Februar 2017 um 21:15  |  587363

@tojan
Running Gag!


apollinaris
24. Februar 2017 um 21:17  |  587364

Ich mag dieses FusSballspiel- auch, wenn ich nur neben gucke
Fühle mich gut unterhalten- und im Stadion friert niemand😎


Derby
24. Februar 2017 um 21:18  |  587365

Bremen mit 3 Liga Abwehr – sehr glückliche Führung.

Cooles Spiel bei VW macht Spaß zuzugucken.


dewm
24. Februar 2017 um 21:40  |  587366

Bis heute verstehe ich es nicht. Ich habe es immer empfohlen:

GNABRY hätte verpflichtet werden müssen!


Tojan
24. Februar 2017 um 21:47  |  587367

herthas priorität lag aber nunmal (zurecht) auf der position des 10ers…

ansonsten immernoch ein klarer fall von: im nachhinein ist man immer schlauer…


dewm
24. Februar 2017 um 21:51  |  587368

@schlauer tojan: Stimmt. Deshalb wurde … Esswein … für die 10 verpflichtet.


Tojan
24. Februar 2017 um 21:52  |  587369

@dewm
esswein hat nicht wie gnabry 4.5-8mio euro gekostet 😉


dewm
24. Februar 2017 um 21:59  |  587370

Aber Esswein spielt die 10 für 2,5 Mio.

Wobei 4,5 bis 8 Mio. schon ne bedeutende RANGE ist. Ohne Esswein wäre ER nach Deiner Untergrenze für NUR 2 Mio. MEHR zu haben gewesen. Warum haben „wir“ verzichtet?


Herthas Seuchenvojel
24. Februar 2017 um 22:00  |  587371

das mit den Zahlen und Positionen dazu üben wa nochma 😉


Tojan
24. Februar 2017 um 22:02  |  587372

@dewm
weil wir die 2-5.5mio +gehalt mehr im sommer nicht hatten?

oder vllt wollte er auch einfach nicht zu uns?


Exil-Schorfheider
24. Februar 2017 um 22:03  |  587373

@herthabarca

Mach bitte nicht den @Bolly!
Fakten bitte! 😏

https://www.werder.de/shop/profis/trikots-hosen-stutzen.html


schnuppi
24. Februar 2017 um 22:04  |  587374

Berlin mit 2 Erstligisten? Normal✌
HaHoHe


Exil-Schorfheider
24. Februar 2017 um 22:06  |  587375

@herthabarca

Link wurde verschluckt.
Schau in den Shop…


ahoi!
24. Februar 2017 um 22:10  |  587376

faszinierend: in wolfsbug wird tatsächlich jeder spieler schlechter. jeder!!!!


dewm
24. Februar 2017 um 22:11  |  587377

GEANU tojan: GNABRY wollte lieber mit Bremen gegen den Abstieg kämpfen. Auch wegen der frischen Nordseebrise. Ist sicher besser für seine Atemwege als die „feinstaubige große Stadt“. Oder er spielt lieber in lila als in pink… Wenn ich wählen könnte zwischen Bremen und Berlin… Ja klar. Außerdem fehlten ja 2 bis 5,5 Mio. logisch. Eine kleine Unsicherheit haste da ja schon drinne. ODER? Ich jedenfalls hätte GNABRY (als Preetz) geholt.


linksdraussen
24. Februar 2017 um 22:12  |  587378

Gnabry gab es nur mit dem Vorkaufsrecht für Bayern München. Ohne dieses hätte auch Bremen keine Chance gehabt.


Tojan
24. Februar 2017 um 22:13  |  587379

@dewm
hertha hatte im sommer anscheinend „nur“ 7mio für transfers übrig. was ist daran jetzt so schwer zu verstehen?


HerthaBarca
24. Februar 2017 um 22:19  |  587380

@dewm
Da bin ich absolut bei Dir!
Da hätte MP ruhig ein bisschen ins Risiko gehen können/müssen!


dewm
24. Februar 2017 um 22:19  |  587381

OH… NEIN. Ich verstehe es nicht @tojan.

7 Mio. = ([Esswein + 2 Mio.] + Duda). Preetz hätte GNABRY holen müssen!


Tojan
24. Februar 2017 um 22:21  |  587382

@dewm
hertha wollte aber zu allererst einen ZEHNER. der kostete 4.2-5mio je nach quelle. wie viel war damit noch für gnabry übrig?

PS: warum hat eigentlich grad bremen ihn bekommen und nicht ein anderer bundesligist, der in einer ähnlichen situation ist wie wir? 😉


monitor
24. Februar 2017 um 22:25  |  587383

Es wird Gründe gegeben haben Esswein zu verpflichten und nicht Gnarby.
Darauf kann man herumhacken, muß man aber nicht.
Vor allem dann nicht, wenn man keine Chance hat die Details zu erfahren, die zu diesem Umstand geführt haben.

Ich persönlich habe zur Zeit mehr Vertrauen in die Personalplanung bei Hertha, als seit dem Aufstieg. Kann auch Mangelerscheinung sein.
Ich sehe zur Zeit viel mehr Weitsicht in den Verpflichtungen und auch Weitsicht bei der einen oder anderen Zurückhaltung.
Sollte da eine langfristige intelligente Planung im Hintergrund lauern? Zuzutrauen wäre es den agierenden Protagonisten.
Wat heißt dat? #Blogtugend!
Bringt halt dem einen oder anderen Protagonisten nicht die Munition, hier zu beweisen, was für ein Genie er ist, ist für Hertha aber wegen der Langfristigkeit bestimmt sinnvoller.


HerthaBarca
24. Februar 2017 um 22:26  |  587384

Aber mit Gnabry hätten wir viel Geschwindigkeit auf den Außen gehabt! Kalou dann auf die 10! Rechts Grete!

Das hätte MP klar machen müssen!


dewm
24. Februar 2017 um 22:30  |  587386

Wie viel war für GNABRY übrig? Wie viel „war“ er wert? Wie viel war noch da?

PS: Stimmt ausgerechnet BREMEN und kein Bundesligist in ähnlicher Situation wie WIR. Bin sicher, das „GREMIUM“ tagte und entschied…

… BREMEN.

PPS: Muss GNABRY nun in LILA spielen. Hat er mein Mitgefühl.


Tojan
24. Februar 2017 um 22:35  |  587387

@dewm
überleg nochmal, warum gerade ein bundesligist in extremer zwangslange und mit wenig perspektive gnabry geholt hat und nicht köln, hertha usw dann kommst du vllt darauf, dass das paket gnabry noch andere aspekte beinhaltet als die reine ablöse 😉


apollinaris
24. Februar 2017 um 22:36  |  587389

Man könnte ja auch mal darüber nachdenken, die Vorteile einer Großstadt zu nutzen: wir haben Mafiosi in Form von Italienern in Berlin- haben Russen, Araber ohne Ende, bisschen – Mossad auch – und da sagt ein Gnabry , er wolle nicht zu Hertha?!
Peinlich. Lächerlich. Absurd. Micha ist viel zu brav für den Job. riskiert nix
Der passt zu Bielefeld oder Heidenheim- aber nicht in eine Weltmetropole


dewm
24. Februar 2017 um 22:40  |  587390

OKAY @tojan: Ich überlege…




Das Paket „GNABRY“ beinhaltet andere Aspekte als die reine Ablöse?

VERDAMMT. Ich komme nicht drauf. Welche Aspekte sind das? Und wer packte das Paket?


apollinaris
24. Februar 2017 um 22:42  |  587391

Amazon zahlt miese Löhne und packen das


monitor
24. Februar 2017 um 22:42  |  587392

@HertaBarca

Stell Dir doch einfach mal vor, daß man bei Hertha angefangen hat, logisch und wirtschaftlich zu denken.
Da ist nun mit Gnarby einer auf dem Markt, der für Hertha gerade keine exzessiven Lücken füllen kann, sehr teuer ist und die finanziellen Mittel abschöpft. Wäre das vernünftig ihn zu verpflichten, um den Fans so eine Art Beruhigungsmittel zu servieren?
Hatten wir das nicht mit anderen Spielern, wie Lasso schon mal so ähnlich?
Wollen wir nicht mal abwarten, ob der Eindruck, den Pal Dardai auf mich macht, nämlich sinnvoll über eine gewisse Zeitspanne die Mannschaft aufzurüsten , um mit seiner Philosophie dann immer oben mitzuspielen, aufgeht?
Ist da ein gerade im Fokus liegender Fußballpopstar wie Gnarby wirklich so essentiell?
Vielleicht ja, vielleicht nein!
Ich habe jedoch das Gefühl, daß die ganz andere im Visier haben. Seit Pal ist m.E. Micha gut beraten, was die Kaderentwicklung angeht
Ist aber nur mein gutes Gefühl, was Hertha angeht, seit da ein bißchen Vernunft eingekehrt ist! 😉


ahoi!
24. Februar 2017 um 22:44  |  587393

@apo macht den @heiligenseer… 😉 ich dachte du bist hier auf „oberlehrer“ gebucht?


Tojan
24. Februar 2017 um 22:52  |  587395

wie gesagt, wer nicht stutzig darüber wird, dass gnabry gerade bei bremen gelandet ist, sollte vllt seine scheuklappen überprüfen…


HerthaBarca
24. Februar 2017 um 22:53  |  587396

@monitor
Wir müssen doch mal selbstbewusst werden!
Wir sollten endlich mal dieses „gucken wo wir herkommen“ abschütteln!
Wir sind schließlich die Hauptstadt!


heiligenseer
24. Februar 2017 um 22:53  |  587397

Ich erkläre die Diskussion um Gnabry hier und jetzt für beendet.


dewm
24. Februar 2017 um 22:54  |  587398

Aber @tojan: Die Überprüfung fand doch eben statt. Bin nicht stutzig. WARUM ist GNABRY in Bremen? Nicht wegen der Nordseeluft? Vorhin meintest DU: Es fehlten uns 2 bis 5,5 Mio.


Tojan
24. Februar 2017 um 22:57  |  587399

@dewm
ja das ist einer der gründe (den du warum auch immer nicht akzeptieren willst) 😉

und ansonsten, wie gesagt: scheuklappen…


psi
24. Februar 2017 um 22:58  |  587400

Nun macht mal Schluss mit Gnabry, sonst bleibt nüscht mehr fürs Sommerloch🤐


dewm
24. Februar 2017 um 23:01  |  587401

BITTE tojan, ich akzeptiere alle Gründe. ABER: NIMM mir die Scheuklappen! Was hielt Micha ab?


HerthaBarca
24. Februar 2017 um 23:03  |  587402

@heiligenseer
…dabei habe ich mich gerade so schön amüsiert!


apollinaris
24. Februar 2017 um 23:03  |  587403

ER nun wieder. Du Gute Güte! Woher nimmt der HEILIG seine Qualifikation? Merkt das niemand? DER zerstört hier das (GUTE?) Klima!!!
Nächte! Und Grüsse an alle, die mich WIRKLICH lieben, weil die ECHTE AHNUNG haben


Derby
24. Februar 2017 um 23:06  |  587404

Diese blöde Gnabry Disskussion.

Wo hat der Spieler gesagt, dass er zu Hertha kommen will?

Meines Wissens – aber das kann ich mich ja irren – muss immer noch der Spieler zustimmen, wo er spielen will!

MP musste ihn holen – was für ein schei…… Das ganze ist doch keine Playstation. Man Man Man


apollinaris
24. Februar 2017 um 23:09  |  587405

@ derby.. oder aber einfach nur Verbal- Slapstick…😇🙏😉


dewm
24. Februar 2017 um 23:10  |  587406

GENAU DERBY: Seit frühester Jugend wollte der Mann nach … BREMEN. Wohin auch sonst? Oder haben sie GNABRY damit bekommen, dass Bremen hin und wieder in LILA spielt und PREETZ konnte NUR mit PINK aufwarten?

PS: Vielleicht irrst Du Dich ja doch mal.


monitor
24. Februar 2017 um 23:10  |  587407

@Hertha Barca

Haben wir Jahrzehnte lang gemacht, Hauptstadt waren wir in Teilen schon, aber nicht im Westen, Hertha war schon immer so’n Problemkind, so wie ick!
Wo wir herkamen war eigentlich immer oben, nur nicht in den wichtigen Bereichen! 🙂

Also jedenfalls nicht im Fußball im Westen unter Ernst Huberty ! 🙂
Ich finde es interessant bei Hertha so einen Anflug von Vernunft zu verspüren. Kann ja auch eine Gefühlsverwirrung meinerseits sein.
Das mein Verein zur Zeit vieles richtig macht gibt mir jedenfalls ein gutes Gefühl.

Zum Thema Selbstvertrauen:
https://youtu.be/LiH4yYG54Ss


Jack Bauer
24. Februar 2017 um 23:13  |  587408

Zum Thema Preetz geht zu wenig Risiko:

Wir haben letztes Jahr aufgrund von Nicht-Verkäufen und Vertragsverlängerungen ca. 8 Mio € Miese gemacht. Für mich ist das ziemlich viel Risiko. Und auch wenn ich die Gründe (zu erwartende steigende Marktwerte bei unseren jungen Spielern) nachvollziehen kann, zeigt das, in welchem begrenzten Rahmen Hertha handeln muss. Bremen hat ja durch Vestergaard und ich glaube Ujah im Sommer auch ganz gut Geld eingenommen. Verpflichtungen wie Gnabry sind für uns ohne eigene Transfererlöse einfach nicht drin.

Dass Esswein stand jetzt kein guter Deal war, ist aber auch ganz klar.


heiligenseer
24. Februar 2017 um 23:13  |  587409

Ok, dann jetzt noch schnell die BILD Schlagzeile des kommenden Sommers: ZONEN-GNABRY: RB LEIPZIG HOLT GNABRY


coconut
24. Februar 2017 um 23:14  |  587410

Offenbar haben mehr als gedacht so ihre Probleme mit der Ironie. Ist aber auch ne Zicke… 😆


24. Februar 2017 um 23:24  |  587412

Ich finde es langsam nicht mehr lustig, das Gnabry Thema
Das hat Geschmäckle, wie einst Ottl oder AirWagner,
nur das Gnabry “noch“ nicht bei uns spielt.

Wenn es @dewm nicht versteht, dann lasst ihn trotzdem seine
Gedanken. Wichtig wäre mir nur noch, würden wir dadurch
„höher“ verteidigen? Dann würde Hertha doch nie wieder verlieren, oder?

Was ist eigentlich, wenn Hertha trotz „höher“ stehen verliert
und Essi trotz Einspruch von @Pathe wieder für Hertha auf läuft?

Alles für mich viel wichtigere Fragen und mögen morgen wieder viele das Spiel “live“ im Oly beobachten, vlt kommen auch wieder, die sich das Bayern Debakel nicht antuen wollten, die besonderen Fans unteruns, die mit der Ironie der vielen Tore, die Scherzkekse.


Bakahoona
24. Februar 2017 um 23:25  |  587413

Ich will jetzt keinem in die Parade pissen, aber wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, wurde Gnabri nichts, weil Hertha keinen Stammplatz geben wollte, den er in Bremen bekam. Und ich finde das noch immer gut und konsequent – es ist auch unfein den Captain „Hindsight“ zu geben, weil es jeder hinterher besser weiß, dazu bedarf es weder Qualität noch Eingabung. Ist nur ein trauriger Umgang mit den Gegebenheiten.


Trikottauscher
24. Februar 2017 um 23:29  |  587416

Muss man sich eigtl. den Vorwurf des ‚Stalkings‘ gefallen lassen, wenn man einfach nur frank und frei seine persönliche Einschätzung äußert?
Ich glaube nicht.
Stalking ist ein (absolut verabscheuungswürdiger) Straftatbestand. Das tue ich nicht, würde ich nie tun und verbitte mir auch, mir sowas zu unterstellen. Wenn ich ‚Laberheini‘ schreibe, ist das zwar nicht besonders freundlich, aber noch lange kein Stalking. Also mal ganz ruhig, liebe @Apo-Gemeinde. Sonst könnte ich in Versuchung kommen, das juristisch prüfen zu lassen.
Das Schöne ist, dass mich das eigtl. nur sekundär interessiert. Hauptsache: Hertha punktet. Was interessieren mich da @Apo oder @Fechi?
In diesem Sinne,
alles Gute, @Ete,
hold the ears stiff,
Ha Ho He,
TT


Bakahoona
24. Februar 2017 um 23:30  |  587417

@heiligenseer – sorry -hab das „Ende“ überlesen…


dewm
24. Februar 2017 um 23:31  |  587418

ENDLICH @BAKA: Tojan wollte vorhin nicht rausrücken und mir die Schauklappen putzen. Nun also. PREETZ hatte den STAMMPLATZ nicht rausgerückt. Und Esswein war das nicht so wichtig, wie dem Invaliden. Dann wird mir EINIGES klar…


24. Februar 2017 um 23:34  |  587419

@Bolly am 24. Februar 2017 um 23:24 | 587412:

Selbstverständlich sind wir 3 morgen wieder mit an Bord des Hertha-Dampfers – inklusive Junior’s „Marvin, bitte schenk‘ mir dein Trikot“-Plakat.

Die SGE ist für mich persönlich auch ein attraktiverer Gegner als der FCB.

Ich war übrigens heute bei den Eisbären – bei aller grandiosen Stimmung bin ich froh, dass bei Hertha nicht „West-, West-, West-Berlin“ gerufen wird.


Bertram
24. Februar 2017 um 23:34  |  587420

Bremen gewinnt das Spiel mit 28% Ballbesitz, lässt dabei 27 Schüsse auf das eigene Tor zu. Das muss man erstmal schaffen.


Bakahoona
24. Februar 2017 um 23:37  |  587421

@bin mir jetzt nicht mal sicher ob das Zustimmung oder Spott ist…


Zippy
24. Februar 2017 um 23:41  |  587422

Dann reihe ich mich auch noch mit meiner kontroversen Meinung zum Nicht-Thema „Gnabry“ ein. Ich glaube nicht, dass Gnabry mit seinen Qualitäten in dieser Hertha-Mannschaft mit diesen Qualitäten und dieser taktischen Ausrichtung unangefochtener Stammspieler wäre – trotz der benötigten Schnelligkeit. Genauso wenig glaube ich, dass sich Gnabry bei vielen Mannschaften, die besser als Werder sind, in absehbarer Zeit durchsetzen können wird – Leipzig oder Bayern kämen jedenfalls viel zu früh. Der kann viel, aber ihm fehlt auch noch eine ganze Menge. Erst mal abwarten, wie die zweite Saison Bundesliga für ihn laufen wird.
Nächtle! 😉


24. Februar 2017 um 23:47  |  587424

Glaub mir @BakA 23:37 „NIX“ wird so ernsthaft hier
diskutiert, wie der Gnabry!

@Herthamuseum ich freue mich, #aufdasTorverhältnis! 🙄


apollinaris
24. Februar 2017 um 23:49  |  587426

Realsatire toppt einfach alles😂
Stalkerchen macht sich Gedanken.. Ganz schön schwerfällig., mein 1. Eindruck.
Ich halte für das Dossier schon mal fest :
-Fähigkeit zum Transferdenken ist schon mal auszuschließen
Das bedingt : vermutlich häufige unfruchtbare Leerstunden
-Monothematische Ausrichtung:
verhindert grösseren Unterhaltungswert
Mein Fazit: bekommt für eine potentiell gewünschte apo– Jünger-Mitgliedschaft keine Empfehlung

Bis morgen abend dann
3:1 für die Hertha
Ich leg mich jetzt zu meinen Zecken


psi
24. Februar 2017 um 23:56  |  587427

Egal ob Ernst oder Satire, ich fühle mich gut unterhalten.
Gute Nacht 🌜


Trikottauscher
25. Februar 2017 um 0:07  |  587429

@Apo: „Ich leg mich jetzt zu meinen Zecken“. Schön wär’s. Dann gäbe es ja noch Hoffnung 🙂 Aber nicht mal in diesem Fall gehe ich davon aus, dass Du Wort halten kannst…
Ich fürchte, selbst den Zecken würden die Ohren bluten, von dem vielen Nonsens, den Du in die Welt postest…


dewm
25. Februar 2017 um 0:13  |  587430

@TRIKOTTAUSCHER: Jetzt muss ich mal vorsichtig fragen. Das ist doch schon ne APOPhobie im fortgeschrittenen Stadium die Du da hast. ODER? Bist DU Dir dieser Tatsache eigentlich bewusst? Ich würde mich an Deiner Stelle gehörig sorgen. Hoffentlich bist DU noch behandelbar. Wünsch Dir jedenfalls: GUTE BESSERUNG!


Silvia Sahneschnitte
25. Februar 2017 um 0:25  |  587432

Kleine Geschichte, wer müßig ist zu lesen, einfach scrollen.
Wir schrieben den 10.08.2013. Es war der erste Spieltag der Saison. Meine bessere Hälfte, ein Freund von uns und ich waren aus Hessen nach Berlin gefahren. Hertha gerade aufgestiegen und der Freund hatte eine erfolgreiche Saison mit seiner Eintracht hinter sich. Auf der Hinfahrt nach Berlin zeigte der Hesse eine „Schnauze“ die Frau nur Berlinerinnen nachsagen.
Im Stadion amüsierte er sich noch über die Tipps, die über das Stadionmikrofon ins weite Rund getragen wurden. Das Amüsement war jedoch von kurzer Dauer und unser Freund von Minute zu Minute ruhiger. Mit anderen Worten, es verschlug ihm die Sprache.
Das Spielergebnisse sprach dann auch für sich.
Am nächsten Tag hatten wir eine Stadiontour gebucht. Als der Stadionrundführer im Laufe des Rundgangs darauf zu sprechen kam, dass an Vortag ein Bundesligaspiel im Stadion stattfand und die Touristen dies mit großen Ohren und gweiteten Augen Aufnahmen, konnte ich mir ich verkneifen zu Fragen wer denn spielte und wie das Spiel ausging.
Unser Freund hielt sich mit „schmerzverzertem“ Gesicht die Ohren zu und rief nur, hör auf, hör auf!
Die Moral von der Geschichte, Hochmut kommt vor dem Fall.
Ich hoffe auf ein erfolgreiches Spiel unserer Hertha.
Mit lieben Grüssen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Trikottauscher
25. Februar 2017 um 0:28  |  587433

@dewm
Nenn es, wie Du möchtest. Ich mag jedenfalls keinerlei Art von ‚populistischem Deutungs-Hohheits-Gebaren‘. Inzwischen erst recht nicht… Dir auch ‚Gute Besserung‘! Liebe Grüße zurück, auch von meinem Therapeuten, @Apophobie klingt gut, TT


Herthas Seuchenvojel
25. Februar 2017 um 0:50  |  587434

ich grübel gerade, ob da jemand das Wörtchen „populistisch“ auch wirklich verstanden hat…


ahoi!
25. Februar 2017 um 1:26  |  587435

👍 um um 22:53!


Carsten
25. Februar 2017 um 5:39  |  587437

Allet Jute ete und viel kraft.
Werde deine Beiträge hier vermissen.


Freddie
25. Februar 2017 um 8:18  |  587438

Moin.
Habe mich beim Nachlesen des Blogs köstlich amüsiert.
Herthashirt am Leib, Caruso aus den Boxen und ich werd zunehmend hibbelig.
Mit einer Leistung, die annähernd an Bayern anknüpft, sollte ein dreier drin sein.

@Frl Sahneschnitte
Ja, dieses Spiel war eines der schönsten Erlebnisse der jüngeren Vergangenheit.
Erst Juhnke und Hildchen Knef im sich füllenden Stadion und dann die Hessen verhauen.


fg
25. Februar 2017 um 8:23  |  587439

Also ich kann die Aussage „ein bißchen wenig los, es kommt keine Vorfreude auf“ (sinngemäß) überhaupt nicht teilen.
Ich hab richtig Bock auf das Spiel und bin guter Dinge.
Im Gegenteil ist nichts los: durch das Dudacomeback freue ich mich jetzt richtig auf den Rest der Saison.
Wenn Weisers Rückkehr nicht mehr so lange dauert, besteht doch berechtigte Hoffnung auf ein versöhnliches Ende.
Gerade auf, wenn Duda demnächst hoffentlich von Beginn auf der 10 aufläuft und Darida neben Stark oder Skjeldbred auf die 8 zurückrutscht.

@Susch:
Ich weiß durchaus, dass Torunarigha und Brooks beides Linksfüße sind, aber es wäre sicherlich auch vertretbar, mal zwei linke IVs aufzustellen, wenn es die Gesamtsituation geböte.
Es ging ja auch schon öfter mal ohne Brooks mit zwei Rechtsfüßern.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
25. Februar 2017 um 11:27  |  587442

@FrediBobic

habe den Vorstand Sport von Eintracht Frankfurt in einem Café in Dahlem zum Gespräch unter Teetrinkern getroffen. Er hat einen Grünen Tee gewählt, ich einen Darjeeling.

– Seine Meinung zu Ibisevic und Kalou.
– über die Erwartungen in Frankfurt und Berlin

– Über den immer größer werdenden Abstand für Frankfurt und Hertha zu den Champions-League-Startern

Bobic: Am Ende des Tages sind wir in Frankfurt oder hier in Berlin gehobene Ausbildungsklubs für die Großen. Das ist so.

– Warum Hertha trotz zweier Abstiege von der personellen Kontinuität in der Führung profitiert.
– Was der Spagat zwischen Tradition/Ultras und Internationalisierung bedeutet.

Bobic: Wir können nicht nur in unserem Liegestuhl liegen und der DFL sagen: Schiebt uns mal die Millionen rüber! Auch wir müssen unseren Teil beitragen, dass die Bundesliga international bekannter wird.

Zum xxl-Interview der Morgenpost – hier entlang


Plumpe 71
25. Februar 2017 um 11:45  |  587443

# Mopo Interview,

ganz großes Tennis, Danke dafür

Interessant fand ich die Passagen um Bobic seine Zeit beim VFB, der kam mir damals in der öffentlichen Wahrnehmung und der Fehleranalyse bei Stuttgart deutlich zu schlecht weg und mußte für fehlende sportliche Kompetenz sein Gesicht hinhalten, von Horst Heldt hat da in diesem Zusammenhang kaum jemand gesprochen. Wenn man aktuell die Arbeit von Bobic in Frankfurt zwischenbewertet und bedenkt mit wie wenig Invest er da einen Kader gebaut er, Respekt.


elaine
25. Februar 2017 um 11:52  |  587444

Uwe Bremer 25. Februar 2017 um 11:27

Danke, für das großartige Interview und schöne Worte von Bobic.

Gut zu lesen, dass Fachleute (wenn auch wenig kompetente) unsere Hertha richtig positiv sehen


glimpi
25. Februar 2017 um 12:09  |  587445

Mir sind die Sprüche, die in der Stadt zu sehen sind, aufgefallen. Ich glaube, das sind Auszüge aus dem neuen Loblied, was jetzt vor jedem Heimspiel laufen soll.
http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/dieses-video-soll-fans-anheizen-50591846.bild.html


Blauer Montag
25. Februar 2017 um 12:48  |  587446

Ja gibt’s denn so etwas überhaupt? 😉

Fachleute (wenn auch wenig kompetente)


Exil-Schorfheider
25. Februar 2017 um 12:53  |  587447

„Hertha ist uns zwei Jahre voraus.“

Wie jetzt?
Ich dachte, Köln ist die bessere Hertha und Frankfurt steht über beiden, weil dort volle Lotte Risiko like Schalke (huhu @bolly)?

Großartiges Interview.
Danke, @ub!


Blauer Montag
25. Februar 2017 um 13:00  |  587448

Nein E-S
In der ewigen Tabelle ist uns die SGE 14 Jahre voraus, der FC Kölle 12 Jahre, der VfB Stuttgart 21 Jahre.

H96, der VfL WOB und etliche andere Klubs liegen hinter der Hertha.
http://www.fussballdaten.de/bundesliga/ewige-tabelle/


25. Februar 2017 um 13:03  |  587449

Ein musikalisches Dankeschön an Uwe Bremer. ♫ ♪
Blondie – One Way Or Another
https://www.youtube.com/watch?v=m74w9x07DhU&list=PL4453AF767059823C


25. Februar 2017 um 13:20  |  587450

Gehen Sie ¡amigo mio! @Exil 12:53 davon aus,
das ich dieses #setzevolleLotteRisiko
bestimmt nicht gutheiße, allerdings haben
mE unsere acht Millionen damit weniger zu tuen,
zumindest nicht „bilanztechnisch“ in der Gegenwart.

Schönes Spiel gewünscht,
PS1: Lila Werder Trikot Auswärts ✔️
PS2: gelungener Text 👍🏼@ub


Eigor
25. Februar 2017 um 13:24  |  587451

@BM
Der Vollständigkeit und Richtigkeit halber:
SGE: 14 Jahre ‚a 46,5 Punkte
FCK: 12 Jahre ‚a 60,3 Punkte
VfB: 17 Jahre ‚a 61,35 Punkte


25. Februar 2017 um 13:28  |  587452

Deine Aussage verstehe ich akut nicht Eigor
25. Februar 2017 um 13:24 | 587451 ? 😕


Eigor
25. Februar 2017 um 13:43  |  587453

@BM

In der ewigen Tabelle ist uns die SGE 14 Jahre voraus, der FC Kölle 12 Jahre, der VfB Stuttgart 21 Jahre.

habe VfB korrigiert und den Punktevorsprung durch die Zugehörigkeitsdauer geteilt.

#wowirherkommen


Exil-Schorfheider
25. Februar 2017 um 13:52  |  587454

@bolly

Frankfurt geht ja nicht Riskio.
Das ist ja der Gag an der Sache. 😏

Viel Spaß allen im Stadion.
Ich muss zum Final Four… 😊

——————————-

@bm

Ich meinte nicht die „ewigen“ Tabellle… aber egal!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
25. Februar 2017 um 13:56  |  587455

@Ausgleich

in der Nachspielzeit:
Diesmal trifft Robert Maurice Covic zum 1:1 für die U19 von Hertha bei RB Leipzig.
Danach: Abpfiff
Folge: Hertha verteidigt Platz 1 in der Junioren-Bundesliga Nord
Quelle
Aufstellungen
Tabelle


apollinaris
25. Februar 2017 um 14:00  |  587456

Sehr informatives und angenehm- entspanntes Gespräch/ Interview vom blogdaddy mit Schlitzohr Freddi B.
⚽️⚽️⚽️


25. Februar 2017 um 14:03  |  587457

Stümmt Eigor
25. Februar 2017 um 13:43 | 587453

VFB 51 Jahre BL
– HBSC 34 Jahre BL
= 17 Jahre Differenz


Bussi
25. Februar 2017 um 14:05  |  587458

#U19 Quelle
94′ Abpfiff der Begegnung
92′ Tor durch Maurice Covic (14)


Carsten
25. Februar 2017 um 14:14  |  587459

http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/massenschlaegerei-zwischen-hertha-und-frankfurt-fans
Wieder zuviele idioten unterwegs einglück kann ich heute nicht ins Stadion.
Obwohl vom spielerischen Aspekt wäre ich gern da.
Schöne Sache für unsere jugend👍


jenseits
25. Februar 2017 um 14:18  |  587460

Unsere Jugend scheint ja nicht gerade an einer Abschlussschwäche zu leiden.


Stehplatz
25. Februar 2017 um 14:20  |  587461

Heute zum ersten Mal seit langem wieder eine positive Anspannung was das Abendspiel angeht. Hoffe heute auf die Bestätigung der willensleistung gegen die Bayern.

Heute Nachmittag wäre es schön wenn Freiburg und Mainz was reißen könnten und RB Schützenhilfe gibt. Könnte ein gutes Wochenende für Hertha werden bevor die nächsten Brocken warten.


pathe
25. Februar 2017 um 14:48  |  587462

@Uwe Bremer

„Folge: Hertha verteidigt Platz 1 in der Junioren-Bundesliga Nord.“

Was allerdings wohl leider nicht von langer Dauer sein wird. Wolfsburg hat bei zwei Spielen weniger zwei Punkte Rückstand.

Anzeige