Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Mittwoch, 1.3.2017

Reise nach Jerusalem

(ub) – Das Training am Dienstagvormittag hatte den Immerherthaner @bolly samt Töchterchen zu einem Ausflug an den Schenckendorff-Platz bewegt. Hier kommen seine Eindrücke (am Ende hat der Familiennachwuchs einen genauen Blick auf Mitchell Weiser und dessen Verfassung geworfen/Foto: @bolly):

Stark, Weiser und Gnabry

Von @bolly

#Training

Bei wunderschönen Wetterchen durfte ich heute mit @ub vieles in Dynamik und Schnelligkeit beobachten.

Nach gefühlten härteren Aufwärmprogramm durch Vieth inclusive langen Dehnungsübungen blieb es heute weitgehend im Käfig. Zuerst Sprintübungen ohne, dann mit ⚽️.

Das Torwart-Training (wenige Meter entfernt) immer wieder mit Unterbrechungen und lauten Ansagen, sehr konzentriert und fokussiert.

Aus dem Käfig raus dann Slalomübungen mit Ball, wobei auch das Kurzpassspiel geübt wurde.

Immer wieder Kurzpassspiel. Der Fokus war jetzt auf Genauigkeit gerichtet.

Dann  kam der Spaß dazu, in dem bei der „Fußball Reise“ nach Jerusalem es einen treffen musste.

Meines Erachtens war es #Stark, den ich am Ende der Übung Liegestütze machen sah.

Als es wieder in den Käfig ging, schoss selbiger aus ca 20 Meter in den Winkel, o.k. ohne unseren Rune 😉 ins leere 🥅.

Dann wurde Futsal mit 5 gegen 5 in

zwei Hälften gespielt. Tore fielen reichlich. Die Sieger-Crew:

Die ersten Futsal-Sieger im März! 🏆 Nur warum steht der Stocker falsch rum? 🤔😂 #hahohe

A post shared by Hertha BSC (@herthabsc) on

Weiser war bei allen Übungen „ohne gebremsten Schaum“ huhu@Sir 😉 mit von der Partie.

Zum Schluss wurde noch auf dem Großfeld Antritte sowie Sprintübungen zur Verbesserung der schnellen Bewegungsgeschwindigkeiten geübt.

Im Gespräch mit Weiser habe ich die Frage, ob er nach Rechts hinten rutschen würde, wenn vor ihm #Gnabry spielen würde, aus Respekt vor den Bloggern, die es langweilig finden, nicht gestellt.

Ich vermute den ersten Kurz-Einsatz für Mitch Weiser in seiner Geburtsstadt [1. FC Köln, 18. März].

Langsam „mental“ vorbereiten zum #Turm

Gibt ja vieles zu besprechen.

Übrigens befindet sich der „Leuchtturm“ in der Crellestr. 41 in 10827!

Kommt gut durch die Woche

Rasenpflege #schenckendorffplatz @herthabsc #Training #hahohe

A post shared by ubremer1 (@ubremer1) on

Noch ein paar Worte von mir (ub) zu dem, was Trainer Pal Dardai im Anschluss gesagt hat:

Die angeschlagenen Salomon Kalou und Sebastian Langkamp sollen morgen wieder regulär trainieren. Entweder in einer Minigruppe mit Sinan Kurt. Oder im üblichen Training mit der Mannschaft. Der Trainer rechnet für die Auswärtspartie in Hamburg „zu 100 Prozent mit Salomon“. Langkamp, der diverse Wehwehchen hat (Nacken, Hüfte, Wade) stellt sich praktisch selbst auf. Dardai: „Sebastian kennt seinen Körper am besten.“

 Präsident Levan Kobiashvili

Ein Herthaner ist mittlerweile in sportpolitischen Sphären unterwegs. Vor der Uefa spricht der Präsident des georgischen Fußballverbandes …

Training am Donnerstag, 10 Uhr, Schenckendorff-Platz.


226
Kommentare

Freddie
1. März 2017 um 14:07  |  588310

Ha!


Neuköllner
1. März 2017 um 14:09  |  588313

Ho!


1. März 2017 um 14:11  |  588315

Ho!


HerthaBarca
1. März 2017 um 14:12  |  588317

He!


dewm
1. März 2017 um 14:18  |  588318

HE!


dewm
1. März 2017 um 14:19  |  588319

HE!


Jörg
1. März 2017 um 14:24  |  588321

Hertha BSC


dewm
1. März 2017 um 14:26  |  588322

HERTHA BSC


Dan
1. März 2017 um 14:36  |  588325

Zum Glück spielen wir heute nicht.


elaine
1. März 2017 um 14:38  |  588327

Dan 1. März 2017 um 14:36

da können wir froh sein, in dieser Einleitung kam mal gerade ein Pass an


dewm
1. März 2017 um 14:40  |  588328

@DAN & ELAINE: Im Gegenteil! Die war im Ansatz genial. Ihr habt es leider vermasselt. Könnt eben nur hinten rum spielen. Ihr steht zu tief!


Dan
1. März 2017 um 14:44  |  588329

Typische Aussage von einem der das Spiel verkackt hat und die Gründe bei anderen sucht. Profi halt. 😉


Exil-Schorfheider
1. März 2017 um 14:49  |  588330

Ja, @dewm, die Blog-Pussy…

Man, man, man…


dewm
1. März 2017 um 14:49  |  588331

Höhrt doch uff! Wat wisst IHR schon!


Dan
1. März 2017 um 14:51  |  588332

Gerade noch Nachricht aus dem „InnerCirle“ bekommen.

Danke @Bolly für den Bericht.


Jörg
1. März 2017 um 14:57  |  588333

Kurz zu mir, bin seit langer Zeit eifriger Mitleser; lebe seit 1988 im Rhein-Neckar-Kreis (in einem kleinen Dorf in der Nähe von Sinsheim). Mein erstes Livespiel im Oly war das 1:1 zwischen Hertha und dem SV Alsenborn (mit Lorenz Horr) in der Aufstiegsrunde zur Bundesliga. Papa nahm mich mit, damit war der weitere Weg vorbestimmt. Das letzte Livespiel war das 3:0 gegen Gladbach im Herbst 2016.

Gruß von Jörg und danke an Alle


Dan
1. März 2017 um 14:57  |  588334

Willkommen Jörg.


apollinaris
1. März 2017 um 15:03  |  588335

Die. Blogeröffnung hslte ich für wenig scherzhaft- DiSkriminierend! Bitte sofort löschen!
Falls wir Ärger mit dem Verband der Logopäden oä bekommt: wissta bescheid!


1. März 2017 um 15:22  |  588336

Lenz Horr war einer meiner ersten Hertha-Idole..moin…@jörg!


Blauer Montag
1. März 2017 um 15:36  |  588338

Sebastian Langkamp stellt sich selbst auf?
Wohl besser erst für das nächste Heimspiel. 😎


1. März 2017 um 15:57  |  588339

Danke @Dan 14:51

Sehr aufmerksam, muss die Autogrammkarten
Bestellung zurück nehmen. Bin enttäuscht
das durch die plumpe, kindische Eröffnung des Blogs
mein Trainingsbericht etwas verhöhnt wird.
Das wird Kosequenzen haben, ich Grüsse alle
außer @dewm, dafür alle, die an mich glauben.
#eswarnichtallesschlecht 😉 Finde den grünen Pfeil nicht, als Symbol


Blauer Montag
1. März 2017 um 15:58  |  588340

Hoffentlich kommt Maxi heil zurück vom Schwanensee. Denn ich würde ihn gerne nominieren für das Spiel in Hamburg in folgendem Kader:
————Jarstein
Pekarik, Stark, Brooks, Plattenhardt
–Skjelbred, Lustenberger, Darida
Haraguchi, Ibisevic, Mittelstädt

Bank:
Körber; Kalou, Esswein, Allagui, Langkamp, Duda, Stocker


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. März 2017 um 16:14  |  588342

@MaximilianMittelstädt

stellt sich morgen, Donnerstag, 12.30 Uhr in einer von Hertha veranstaltetenFacebook-Fan-PK – Quelle


elaine
1. März 2017 um 16:15  |  588343

Bolly 1. März 2017 um 15:57

Danke! Super Bericht. Gut, dass Du von Autogrammen sprichst. Mir war gar nicht aufgefallen, dass der Bericht von Dir ist, sondern ich dachte, der wäre von Uwe.


Stehplatz
1. März 2017 um 16:25  |  588344

Die Frage musst du so oder so nicht stellen @Bolly. Der spielt freiwillig hinten.


Stiller
1. März 2017 um 16:31  |  588345

@Bolly, ich finde den grünen Pfeil diskriminierend, er bevorzugt einseitig Rechtsabbieger.


dewm
1. März 2017 um 16:41  |  588346

#eswarnichtallesschlecht

@BOLLY (als Dank für Deinen herausragenden BLOG-Journalismus): Genau die Autobahnen… 😉 Im Ernst wie wohl das meiste in der „miefigen, piefigen“ DDR vom „Vorgänger“ übernommen oder irgendwoher geklaut und („Mir sin helle“) „wacklig“ weiter entwickelt war, wurde auch das „Rechtsabbiegen bei Rot“ geklaut und mit lustigem „grünem Pfeil“ versehen. Nur von wo geklaut? KRASS! Von den Yankees…* Lassen wir doch die DDR da wo sie ist, auf dem Schrottplatz „Geschichte“ in der dunklen, hinteren Ecke, wo das ganz wertlose Zeug modert! Wertvoll sind NUR die „Erinnerungen“ und „Abenteuer“ ALLER Betroffenen. Zu denen gehören gerade besonders auch die „Westberliner“.

*@STILLER: Wahrscheinlich deshalb… 😉


Stiller
1. März 2017 um 17:14  |  588348

dewm, Nachdenken und aus der (eigenen) Vergangenheit lernen hat selten geschadet; von endlosem Grübeln und Verdrängen kann das mE nicht behaupten. Es wäre ein Wintermärchen.

Wo doch in Kürze der meteorologische Frühling beginnt …

🙂


jenseits
1. März 2017 um 17:30  |  588349

…hat doch schon begonnen.


Silvia Sahneschnitte
1. März 2017 um 17:32  |  588350

Der Titel des heutigen Blogs gefällt mir nicht, ganz und gar nicht.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


1. März 2017 um 17:41  |  588351

War gestern früh Training? 😕

Das Training am Dienstagvormittag hatte den Immerherthaner @bolly samt Töchterchen zu einem Ausflug an den Schenckendorff-Platz bewegt.


fg
1. März 2017 um 17:52  |  588352

Die Nachrichten über Weiser und Duda tun soooo gut!

Die drei kommenden Spiele geht es nochmal um Stabilität, wenigstens jeweils nicht zu verlieren, und nach der Pause, so denn hoffentlich alle wichtigen Spieler fit bleiben, nochmal anzugreifen, auf dem Platz und in der Tabelle.
Im Regelfall je nach Form und Taktik mit

Jarstein
Weiser, Langkamp, Brooks, Plattenhardt
Darida, Stark
Haraguchi, Duda, Kalou
Ibisevic

Das macht Lust auf einen geilen Saisonendspurt!


Better Energy
1. März 2017 um 18:03  |  588353

pathe
1. März 2017 um 18:12  |  588354

@Sílvia Sahneschnitte
Warum nicht (ernst gemeinte Frage)?


Freddie
1. März 2017 um 20:00  |  588355

Wenn der HSV gegen uns im eigenen Strafraum ähnlich agiert, wird’s schön


Stehplatz
1. März 2017 um 20:00  |  588356

Hoffen wer mal das Hamburg die Form fürs Wochenende halten kann!


jenseits
1. März 2017 um 20:03  |  588357

Verlängerung für beide Mannschaften wäre doch aber auch was Feines.


pathe
1. März 2017 um 20:05  |  588358

Gab es beim zweiten Strafstoß überhaupt eine Berührung zwischen den beiden Spielern? Sah mir eher nicht danach aus…


U.Kliemann
1. März 2017 um 20:11  |  588360

Verlängerung und Elfmeterschießen, das wärs!
Mit einem BMG Sieg. Braucht man aber nicht
extra erwähnen.


Bob
1. März 2017 um 20:40  |  588361

@Better Energy

Ich finde das Schreiben fragwürdig.
Es wird, wie schon oft, aus der Ultraszene rumgeheult wie ungerecht das ist, willkürlich usw.
Das dann auch noch Flüchtlinge und in Armut lebende Menschen als Vergleich herangezogen werden………
Ich kann damit wenig anfangen.


psi
1. März 2017 um 20:49  |  588362

Die Bayern führen, wie langweilig.🙄


Tojan
1. März 2017 um 20:52  |  588363

@bolly
toller bericht!

ich kann dir aber auch sagen, dass weiser auch ohne gnabry vor ihm hinten rechts spielt 😛


Kamikater
1. März 2017 um 20:58  |  588364

Naja, der Vergleich mit den Flüchtlingen und der Kirmes mögen idiotisch sein.

Der Kern der Sache sind jedoch nur schwer juristisch nachvollziehbare, intransparente, willkürliche und widersprüchliche Entscheidungen der Verbände.

Und so lange man es den Fans so leicht macht, seinem Ärger jeder Zeit auf den zahlreichen Tri-Bühnen Luft zu machen, um dieses dann gleich danach wieder zu bestrafen, reden eben Fans und Verbände ganz gerne aneinander vorbei.

#Hausgemacht

@bolly
Danke für den Trainingsbericht!


Ursula
1. März 2017 um 21:01  |  588365

# @ psi, 2 : 0 …

Aber bitte @ psi, dem gingen
doch gewollte, zwingende,
„fußballerische Aktionen“
voraus und die gesamten
Kombinationen waren doch
eher sehenswert, oder nicht…?

NUR unter diesen Konstellationen
KÖNNTE man eigentlich „(Fremd)Fußball“
sehen, wenn man Hertha außen vor lässt…


psi
1. März 2017 um 21:14  |  588366

Die Tore waren sehenswert, aber ich hatte mir
ein spannenderes Spiel erhofft.
Oh je, 3:0


pathe
1. März 2017 um 21:16  |  588367

Bayern – Arsenal 5:1
Bayern – HSV 8:0
Bayern – S04 3:0 (nach nicht mal 30 Minuten)

Was fehlt? Richtig! Das 1:1 bei uns!

Man kann dieses Ergebnis gegen die Bayern in der derzeitigen Form gar nicht hoch genug einschätzen. Da bin ich mächtig stolz drauf!


Hurdiegerdie
1. März 2017 um 21:17  |  588368

Ich finde, die Öffentlich-Rechtlichen haben die Verpflichtung uns Unterhaltung zu bieten. Und da sind einfach Spiele wie Hamburg – Gladbach vermutlich um Längen unterhaltsamer.

Ganz davon abgesehen hätte Jarstein 2 der 3 Tore gehalten.


Ursula
1. März 2017 um 21:17  |  588369

Tschuljung @ psi, 3 : 0,
aber was dem vorausging,
war nicht weniger spektakulär…

..aber bitte, jeder hat seine
Sichtweise…!


jenseits
1. März 2017 um 21:19  |  588370

Spiele mit Bayern sind aber selten spannend. Da muss mir schon sehr langweilig sein, dass ich so etwas gucke. Auch hier läuft es so, wie befürchtet.

@bolly
Danke für den Trainingsbericht!


Ursula
1. März 2017 um 21:26  |  588371

@ jenseits

…HIER läuft viel mehr, als befürchtet,
aber längst absehbar.

Mir ist nicht langweilig, ich sehe
Fußball einfach nur gern…

…spiele ihn „dezimiert“ noch immer!

Welche Art von Profi-Sport betreibt
denn Hertha BSC…?


apollinaris
1. März 2017 um 21:28  |  588372

Keine Sekunde gucke ich mir das an- ich bin es leid, Einbahnstrassenfussball anzuschauen. Auf jeder Position doppelt so gut besetzt- was daran lösst Freude und Spass aus?- von Spannung ganz zu schweigen
Dann lieber eine Hz hertha- Frankfurt, trotz Gegurke
Leerer Ästhetizismus


Ursula
1. März 2017 um 21:34  |  588373

# „ÄSTHETIZISMUS“…???

Angepasst, wie immer…

Da habe ich ganz andere Kommentare
von @ apo in Erinnerung über den
FC Bayern und NEUER & Co und der
filigranen Technik der „Pep Guardioler“,
und der zuweilen sehenswerten Spiel-
weise des Kollektivs von „Rolle-Rumme“…


pathe
1. März 2017 um 21:34  |  588374

@apo
Och, so ’ne butterweiche Flanke aus dem Stand wie die von Lewandowski auf Thiago oder so einen Zuckerpass von Ribery auf Lewandowski davor schaue ich mir immer gerne an.


1. März 2017 um 21:49  |  588375

Wer mir sagen möchte, dass ich was verpassen könnte, was ich noch nie gesehen hätte..der erntet Achselzucken. Kann ich mir doch beim Bayern Training genauso anschauen?-Ich habe ja auch keine Lust auf einen Boxkampf, in dem ein perfekt trainierter 100kg Mann gegen einen sehr guten 76Kg -Mann antritt. Das hat was von Kirmes in der Sowjetunion
Ausserdem kann ich die ganzen Erfolgsnuttchen: von Kaiser über Bela bis Barthels und Fuss nicht mehr ertragen, die das auch noch toll finden. Zu große Überlegenheit schadet doch der eigentlichen Spielidee.
Meine 30 Pfennig


U.Kliemann
1. März 2017 um 21:55  |  588376

Na ja Pokal ohne Hertha heißt auch für mich
Schluß mit lustig. Besonders wenn zum
endlos langweiligen Finale kommen sollte.


U.Kliemann
1. März 2017 um 21:58  |  588377

Du hast ja so recht @apo ,aber was nutzt es?


U.Kliemann
1. März 2017 um 22:00  |  588378

„es“


Ursula
1. März 2017 um 22:05  |  588379

Was schreibst du @ apo nur noch für
einen SCHEIß?

Wider Deinen bis vor wenigen Monden
noch gängigen „Hoflieferanten-Attitüden“…

UND wo gab und gibt es Boxkämpfe, in
denen ein perfekt trainierter 100kg Mann
gegen einen sehr guten 76Kg -Mann antritt..???

Bei RTL oder sonstigen mir nicht bekannten „TV`s“???

Na bitte, watten Wandel, aber es gab ja immer
diese „Tendenzen“, besser wissen um jeden
Preis, aber nüscht dahinter! Daher meine
ach so vielen Fragen, die nur „ICH NIE“ beantwortet
bekommen habe, ich meine zum richtigen Verständnis…


linksdraussen
1. März 2017 um 22:06  |  588380

Bei Martínez sieht es nach Saisonende aus…


apollinaris
1. März 2017 um 22:07  |  588381

@kliemann.. du wurdest heute vermisst- haben aber kurz auf dich angestossen- lockere Runde mit @opa@bb und recht vielen anderen .. leider sind wir zZ ein reiner Männertisch- also das darf besser werden….👠👠⚽️🎼
So- nun weiter mit dem Papierkram
Tiefe Abscheu….😵


jenseits
1. März 2017 um 22:11  |  588382

Sehe ich genauso wie @apo. Lieber spannendes Gegurke als Einbahnstraßenfußball. Manche Begegnungen, vor allem im Pokal, sind einfach sinnlos.


U.Kliemann
1. März 2017 um 22:12  |  588383

So schnell kann man zwischen Stühlen kommen.
Man man man.Es wird Zeit für einen Auswärtsdeier!


B.B.
1. März 2017 um 22:14  |  588384

Gewonnen! HIHI


Opa
1. März 2017 um 22:14  |  588385

Gewonnen! Hihi!

(Gefangen von der IAF – Immerhertha Armee Fraktion – gezwungen zum Aluhutttragen #freiheitfürursula #freiheitfürfechi)


Sir Henry
1. März 2017 um 22:14  |  588386

Gewonnen! Hihi


HerthaBarca
1. März 2017 um 22:14  |  588387

Gewonnen! Hihi


1. März 2017 um 22:14  |  588388

Gewonnen! Hihi


dewm
1. März 2017 um 22:14  |  588389

Gewonnen! Hihi


apollinaris
1. März 2017 um 22:18  |  588390

🤡🤡🤡🤡🤡🤡🤡🤡🤡


hotzn
1. März 2017 um 22:18  |  588391

Bald kommt das Hoch Hertha und bringt den Frühling:

http://www.morgenpost.de/berlin/article209793783/Hoch-Hertha-bringt-den-Fruehling-nach-Berlin.html

Champions League wir kommen!!!1 😛


U.Kliemann
1. März 2017 um 22:20  |  588392

Hatte auch vor zu kommen, leider hielt mich
eine Erkältung ab. Ich hätte nicht bis 24:00
durchgehalten was ich vorhatte. Danke für
das Anstossen.


herthabsmuseum1892
1. März 2017 um 22:20  |  588393

Gewonnen! Hihi.


Opa
1. März 2017 um 22:20  |  588394

Apo ist ein Harlekin 🙈


herthabscmuseum1892
1. März 2017 um 22:22  |  588395

Gewonnen! Hihi.


herthabscmuseum1892
1. März 2017 um 22:23  |  588396

Typisch Museum. Von jestern 🙂


Sir Henry
1. März 2017 um 22:23  |  588397

Nachts im Museum.


HerthaBarca
1. März 2017 um 22:24  |  588398

Steintafeln dauern länger!


apollinaris
1. März 2017 um 22:26  |  588399

@opa– sooo abwegig isses nich..!


monitor
1. März 2017 um 22:27  |  588400

Ich glaube der inhaltliche Wert @ursulas Beiträge wurde im Vorfred mit viel Humor ausführlich dargelegt.
@apo hat insofern durchaus recht, daß für den Zuschauer der Wettbewerb stark in den Hintergrund getreten ist, wenn es um die Spitzenplätze geht. Da geht es den Veranstaltern nur noch um Planungssicherheit und um Vorhersehbarkeit.
Schlimm genug das man Leichester den Teppich ausrollen mußte.
Die gehören doch da gar nicht da hin! 😉

Deshalb interessiert mich Cl und ähnliches auch nicht mehr. Darüber wurde vor einiger Zeit hier sehr angenehm berichtet, wie fußballinteressierte Blogteilnehmer sich nur noch auf Hertha konzentrieren, weil der ganze Rest nur noch aufgeblasenes Spektakel ist.
Ich brauch nicht zum wiederholten Mal Real gegen den gewünschten Verlierer in der CL. Das ist aber die zur Zeit herrschende Realität, und die ist langweilig!


apollinaris
1. März 2017 um 22:28  |  588401

@ uwe- freue mich auf ein frühlingsbierchen…


Hurdiegerdie
1. März 2017 um 22:31  |  588402

Inner Circle Witze


Ursula
1. März 2017 um 22:34  |  588403

Ich war schon immer ein Freund
des funktionierenden Kollektivs,
aber warum überrascht mich gerade
diese „mannschaftliche Geschlossenheit“
nicht im Geringsten…

…im Gegenteil, ich hatte mir diese
einfältige, tschuljung einträchtige,
Reaktion doch schon ein bisschen
mit mehr Mühewaltung an ESPRIT
vorgestellt, aber bitte, JEDER ist so
„ein(be)geschränkt“, wie ER kann…

…und dann noch der „König“ der
„Armut“ um 22:27 Uhr, du gute Güte!
Tja…


HerthaBarca
1. März 2017 um 22:38  |  588404

Gewonnen! Hihi!


Sir Henry
1. März 2017 um 22:39  |  588405

Gewonnen! Hihi!


herthabscmuseum1892
1. März 2017 um 22:39  |  588406

Gewonnen! HiHi!


1. März 2017 um 22:39  |  588407

Gewonnen! Hihi!


dewm
1. März 2017 um 22:40  |  588408

Gewonnen! Hihi!


Opa
1. März 2017 um 22:41  |  588409

Verloren! Haha!

#freeursula


Bob
1. März 2017 um 22:41  |  588410

Die spinnen die Römer.


Ursula
1. März 2017 um 22:42  |  588411

FUSELÖLE…??? Tja, weiter so…
Der Kopf morgen früh, oj je!


Opa
1. März 2017 um 22:44  |  588412

‚ÖME‘! ‚ÖME‘! 😂


pathe
1. März 2017 um 22:45  |  588413

Luis Enrique wird Barcelona zum Saisonende verlassen. Hätte ich jetzt nicht gedacht…


apollinaris
1. März 2017 um 22:45  |  588414

Ich plaudere mal aus:
Wenn @ ursula wüsste, um was es beim ursprünglichen “ gewonnen. Hihi“wirklich ging, würde der Hochleistungsrentner voller Scham in seinem
Garten ein tiefes Loch buddeln und einfach, wie einst versprochen, wieder abtauchen..


B.B.
1. März 2017 um 22:46  |  588415

Aus dem 187er noch von mir ein Gewonnen Hoho


ahoi!
1. März 2017 um 22:48  |  588416

dieses forum hier ist leider UNLESBAR geworden. keine ahnung, was mit euch los ist. eigentlich seit tagen schon. sockenschuss. mindestens.

und an alle, die sich hier über bayern und die ard aufregen. ich gucke mir solchen mist schon lange nicht mehr an. schaue gerade real madrid gegen ud las palmas. und der club vom prince ist gerade auswärts 2:1 in führung gegangen . vorher ist bale vom platz geflogen!

und jetzt hat der prince sogar das 3:1 gemacht. gigantisch!


pathe
1. März 2017 um 22:50  |  588417

Leider wieder (unter) Kindergartenniveau hier… 🙁

Gute Nacht in den Leuchtturm. Gute Nacht an alle.


apollinaris
1. März 2017 um 22:51  |  588418

Ich komme mit meinen Papieren echt nicht weiter- klinke mich jetzt aus
Und hoffe, der blog. verzeiht uns den Übermut
Aber einfach mal auf unseren Punktestand gucken….💪Ein paar Mampe zuviel…


Opa
1. März 2017 um 22:51  |  588419

@ahoi @pathe: Habta Recht, sagt der Lehrling vom Großmeister des taktischen Verhältnisses zur Wahrheit #08.03.2006


Hurdiegerdie
1. März 2017 um 22:53  |  588420

apollinaris
1. März 2017 um 22:45 | 588414

boah, das finde ich billig.


Bob
1. März 2017 um 22:55  |  588421

Habt ihr kein Whatsapp 😉


ahoi!
1. März 2017 um 22:58  |  588422

thumbs up! @bob


jenseits
1. März 2017 um 23:03  |  588423

Gab es so etwas schon mal?

Ein Verein kauft einen anderen? Also AS Monaco erwirbt Mehrheitsanteile am belgischen Zweitligisten Cercle Brügge.

http://www.transfermarkt.de/ubernahme-cercle-brugge-stimmt-kaufangebot-monacos-zu/view/news/266909


sunny1703
1. März 2017 um 23:07  |  588424

Dem einen gefällt es, weil es um reinen Fußball geht, dem anderen langweilt es ,weil die Spannung kaum vorhanden ist.

Beide Sichtweisen haben für mich ihre Berechtigung.

Doch wenn mich was nicht interessiert, weil es unspannend oder langweilig oder was auch sonst negatives ist, schaue ich es mir nicht an.

Niemand von den TV Sendern steht mit einer Waffe vor einem und zwingt einen sich das anzutun!!
Es ist eine freiwillige Option der Abendbeschäftigung!

Mir geht auch diese Überlegenheit von Bayern, BVB, Chelsea, Juve, Barcelona, Real, Paris und noch einigen auf den „Sender“. Doch da für mich innerhalb dieses insgesamt fragwürdigen Profisportgeschäfts die CL das Übelste und auch der Hauptgrund für eine größer werdende Spaltung in die wenigen da oben und dem großen Rest verweigere ich jegliche Übertragung von CL Spielen anzuschauen.

lg sunny


Ursula
1. März 2017 um 23:08  |  588425

HUNDERSTER!!! PROST!!!

Und nun noch einen verdienten
Schnaps zur „guten Nacht“…

…nach dieser „grandiosen“
Vorstellung dieser „Blog-Elite“!

Die Hund scharren schon mit den
Hufen, ich habe ihnen vorgelesen….

Ich dachte einmal HIER ginge es um
FUßBALL und HERTHA BSC…


Agerbeck
1. März 2017 um 23:13  |  588426

Ägypten?


herthabscmuseum1892
1. März 2017 um 23:17  |  588427

In 43 Minuten haben Hans-Jürgen Baake und Frank Rohde Geburtstag.

#hiergehtesumherthabsc


Spandauer
1. März 2017 um 23:19  |  588428

@ jenseits
Kann das jetzt nicht belegen, aber mir ist als wenn Chelsea glaub ich, Anteile an
Vitesse Arnheim hält .


monitor
1. März 2017 um 23:20  |  588429

Warum tun sich das Menschen hier an die ganz andere Möglichkeiten haben?
Ich habe da so eine Ahnung

Nacht allerseits!


Agerbeck
1. März 2017 um 23:21  |  588430

@ursula
warum du immer wieder den vergleich zu hertha bemühst, wenn die buyern spielen, erschließt sich mir nicht.
das ist doch absurd. hertha musste gegen die bauern das allerletzte rausholen, um zu punkten und noch dazu einen sahnetag erwischen, ohne groß torchancen zu erspielen.
die können doch das risiko bei ihren angriffen und das „hochstehen“ nur bringen, weil da nur hochkaräter auf dem platz stehen, egal wer spielt.
#äpfelundbirnen #boringboringfcbuyern

so. die rum(me)kugel ist fertig gekühlt. auslosung kann starten…


1. März 2017 um 23:21  |  588431

@hurdigerdi..nein, billig ? Das mag ich nicht sein.
Na gut..wer a sagt, soll vlt auch b..sagen:
@ursula hatte @Sir Henry auf das wüsteste beschimpft und sich weiss Gott, was ausgedacht..was wohl dessen kurzes „gewonnen.hihi“ bdeuten sollte.
Es war..und das hat eben eine spezielle Pointe, eine Wette.
Einige Immerherthaner ( ich wette grds nicht ..) haben gewettet, wie lange es diesmal dauern würde, dass @ursula seinen Rücktritt vom Rücktritt verkünden würde. Und Henry hatte mit seinem Turbozeit-Tipp die Wette gewonnen.
Also: extrem harmlos. Und natürlich extreme Reaktion. Statt einfach mal zu fragen, was das bedeuten soll..wird wüst gepöbelt und ein megagrosses Verschwörungs- Fass aufgemacht.
Die Wette ist ja nicht ehrenrührig. Im Grunde hätte es ein smartes Grinsen auf beiden Seiten geben können. So aber: …grosses Kino eben. Hysterie vers Vernunft
Ich finde schon, dass es beschämend ist.


Agerbeck
1. März 2017 um 23:24  |  588432

na bitte. die gekühlte kugel wurde tatsächlich zuerst gezogen. überraschend! rolex-rumme rulez!


Ursula
1. März 2017 um 23:26  |  588433

# Erklärungen

Ich finde nur noch Dich, @ apo
beschämend…

…und das dachte ich eigentlich nie!

Aber bitte, jeder blamiert sich so
gut ER kann, ABER Wette mit WEM..?


Opa
1. März 2017 um 23:26  |  588434

@ägyptisch…

Aufforderung im sächsischen, sich zu ergeben 😝


jenseits
1. März 2017 um 23:27  |  588435

@Spandauer
Vielen Dank. Da gibt es m.E. Verpflechtungen mit Abramowitsch, was sicher auch bedenklich ist. Aber bei Monaco verstehe ich es so, als ob nicht dessen russischer Oligarch Anteile an Brügge erwerben würde, sondern tatsächlich der Verein.


HerthaBarca
1. März 2017 um 23:28  |  588436

…mir wurde übrigens von einem Herthaner seinerzeit Prügel angeboten, weil ich der Meinung war, dass MP bei dem Deal mit dem HSV für uns ein gutes Geschäft gemacht hat.
…und weiter hieß es: „….wenn er ersteinmal für Deutschland spielt!“
…und jetzt das:
http://mobil.berliner-zeitung.de/sport/hertha-bsc/hamburger-sv-wer-holt-lasogga-von-der-tribuene–25942376?originalReferrer=https://t.co/PoYhcRj8hM

…schade, dass ich ihn wohl nie wieder sehen werde!


sunny1703
1. März 2017 um 23:32  |  588437

@jenseits

Das ist nichts anderes als was Mateschitz in Salzburg, Liefering und Leipzig auch gemacht hat.

Nur dass der Mateschitz Rybolowlew heißt .

lg sunny


HerthaBarca
1. März 2017 um 23:32  |  588438

Sollte der BVB weiter kommen, die Bayern mal wieder zu Hause!
Gibt es hier einen Statistiker, der bitte mal ausrechnen kann, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist….


jenseits
1. März 2017 um 23:33  |  588439

@sunny

Ok, dann habe ich den Artikel falsch verstanden. Danke.


Spandauer
1. März 2017 um 23:37  |  588440

@monitor
In der meist, stillen Hoffnung doch was interessantes zu erhaschen 😉…

Auch wenn manche Tage wirklich uninformarttiv sind und eher dem Geschubse von Kleinkindern gleicht.
Lieber Blog 😈😵😢😗
HaHoHe


Spandauer
1. März 2017 um 23:43  |  588441

@jenseits
Wie gesagt kann es leider nicht belgen finde auch gerade nix.
Aber mir war als wenn Chelsea abramovic gehört und tatsächlich Chelsea die Anteile an vitesse hält, aber kann mich auch irren.
Sind auch glaub ich nicht die Mehrheitsanteile,
Egal wer sie hat. Aber iwer sitzt da auch im Aufsichtsrat bei Vitesse im Auftrag von Chelsea.


jenseits
1. März 2017 um 23:47  |  588442

Gut, @Spandauer, vielen Dank. Das kann ich dann ja mal selbst recherchieren.


1. März 2017 um 23:49  |  588443

OT OT OT

@ursula..@hurdi hat mir ein bißchen den Anschub gegeben.

Eigentlich müsstest du mir doch ein wenig dankbar sein, diesen dich so bedrängenden Satz aufgeklärt zu haben?
Ansich so ..völlig harmlos.
Leider kannst du kein Nutzen aus solchen Vorlagen ziehen. Brauchst deine Feindbilder.
-Mein Eindruck
Das war´s von mir dazu.


1. März 2017 um 23:50  |  588444

@barca…also so, wie wir immer auswärts spielen, spielen die Bayern echt immer zuhause..oder bei Amateuren..


Susch
1. März 2017 um 23:55  |  588445

Um Hertha geht es hier schon lange nicht mehr.
Mittlerweile mehr Kindergarten, als IMMER HERTHA Blog. Eigentlich sehr schade 😔
Viel Spaß noch ✌


sunny1703
2. März 2017 um 0:01  |  588446

@U.Kliemann

Alles Gute zum Geburtstag! 😀

lg sunny


jenseits
2. März 2017 um 0:21  |  588448

@Spandauer
Das ist sehr nett von Dir. So gibst Du mir auch noch einmal die Gelegenheit, das Wort richtig zu schreiben: Ja ja, es gibt da Anteilsverflechtungen bei Abramowitsch. Wahrscheinlich zumindest.

So ein ganz klein wenig sind wir ja diese Saison Farmteam von Liverpool. 😉


Spandauer
2. März 2017 um 0:25  |  588449

Ein bissel Kooperation mit Klopp fänd ich ja cool 😃
Hoffentlich kommen die zum Freundschaftsspiel im Sommer zu Jubiläumsfeier
Ein volles Stadion you never walks allone 😍in Berlin


coconut
2. März 2017 um 0:32  |  588450

Auweia. 😨
Das ist ja nicht mal mehr Kindergarten-Niveau. Selbst die Kleinen haben da mehr auf der Pfanne.
Hier geht es seit 2 Tagen, nur noch darum, andere User lächerlich zu machen.
Schade um den einst schönen und lesenswerten Blog.
Gratuliere dazu, das ihr es tatsächlich geschafft habt, diesen Blog praktisch zu vernichten. Bedauerlich für die „Macher“ und deren an sich gute Idee. Die viel Zeit einbringen um interessante Themen zu setzen. Leider ergötzen sich einige nur noch daran diesen Blog für „ihre absurden Spielchen“ zu missbrauchen. Zu lasten derer, die hier tatsächlich sich noch sachlich austauschen wollen und natürlich zu Lasten der Blogbetreiber.

Noch ein extra Wort an @apo
Das du dabei mit machst finde ich reichlich daneben.
Denn diese „harmlosen Spielchen“ sind bei weitem nicht so harmlos, denn sie dienen ausschließlich nur einem Ziel:
Bestimmte User aus dem Blog zu drängen.
Das ist einfach erbärmlich, auch gegenüber den Blog Betreibern und deren User/Leser.


herthabscmuseum1892
2. März 2017 um 0:40  |  588451

Also, das IMMER HERTHA-Treffen war – wie immer – kurzweilig, interessant und einfach auch nur ‚mal lustig.

Vielen Dank an den spendablen Gastgeber und die spendablen Gäste.

Schön, einfach ‚mal wieder einen lockeren Abend erlebt haben zu dürfen.

Und das alles dank IMMER HERTHA – der Blog lebt.


jenseits
2. März 2017 um 0:45  |  588452

@Spandauer

Irgendeine nette größere Mannschaft werden sie schon für das Jubiläumsspiel begeistern bzw. engagieren können. Aber ob Liverpool dazu taugt, das Stadion zu füllen? Ich erinnere mich an das letzte Spiel gegen Liverpool im Oly, als nur ein paar tausend Zuschauer das Spiel live verfolgen wollten. Aber es wurde noch nichts Offizielles seitens Hertha verkündet, oder?


Spandauer
2. März 2017 um 0:50  |  588453

Ne wüsste ich nix von
Vielleicht bin ich da parteiisch bin grosser Liverpool Fan da gibs sogar nen
herthafanclub😎
HaHoHe


apollinaris
2. März 2017 um 0:58  |  588455

@coco– chronologie sehe ich anders- gerne am telefon- aber hier ist jetzt wirklich das aus dem Ruder gelaufen – das stimmt schon
Kannst mich sehr gerne kontaktieren –


jenseits
2. März 2017 um 0:59  |  588456

Ohne dass ich sagen könnte warum, ist auch bei mir Liverpool der einzige ausländische Verein (man könnte auch sagen, der einzige Verein außer Hertha 🙂 ), für den ich eine gewisse Sympathie hege, von dem ich zwar kein Fan bin, aber dem ich die Daumen drücke.


Spandauer
2. März 2017 um 1:10  |  588457

@jenseits
Didi Hamann war eins meiner Idole in der Jugend, seit dem weiss ich auch von dem Fanclub aus Liverpool und betrachte es wie eine Einheit, wie mit dem KSC 😍


Spandauer
2. März 2017 um 1:16  |  588458

✌@Blog (Ausgenommen der dunklen Seite👅)
Gn8


dewm
2. März 2017 um 1:58  |  588459

@Silvia: Auch für PATHE stelle ich die Frage noch einmal. Was ist das Problem beim Titel dieses BLOGS? Was gefällt Dir an diesem nicht?


nrwler
2. März 2017 um 7:57  |  588462

# zum Sportlichem
Vor diesen letzten vier Spielen (Pokal BVB, S04, FCB, FFM), die ich selber in meiner Rechnung als eine „große Herausforderung“ für diese Hertha Mannshaft ausgemacht hatte, hatte ich mit eben diesem „Endergebnis“ (punktetechnisch) geliebäugelt, erhofft. Und sie haben „geliefert“. Sogar, spielerisch 1-2 Mal ihr vorhandenes Potenzial aufblitzen lassen. Daher bin ich mit meiner „Herthawelt“ rundum zufrieden. Läuft doch.

Gegen Hamburch gibt´s den nächsten 3er. Orakel ich, voller „Herthavertrauen“, jetzt einfach mal.

Einzelne Entscheidungen (zB. Duda schon gg FFM) finde ich weiterhin fragwürdig, auch oder vor allem den „Druck“ den Dardai auf der PK aufgebaut hatte („soll Siegtor schießen“) fande ich sehr zweifelhaft. Aber , is ja gut gegangen…

#Blog
Vor 2-3 Wochen(?) wurde hier doch noch recht munter, über verschiedene Auf-/ Ein- und Umstellungen diskutiert, Vor- & Nachteile betrachtet etc. pp… Da hat das Lesen tatsächlich Spaß gemacht. Aber sry, die letzten Tage (auch ganz ohne „Gewonnen, hihi“) waren echt substanzlos.

Dass die jeweilige „Gegenseite“ dann recht schnell ins Lächerliche gezogen wird, ist wirklich schade. Anstatt sich mit der jeweiligen Argumentation (mal mehr mal weniger „gut“ vorgetragen) auseinander zusetzen, kommt dann, aus meiner Sicht, die „billige Schiene“. Viell kann man dass wieder einwenig „zurück drehen“..?! Meine Hoffnung.

Weil eigentlich kann man hier auch recht gut, Argumente austauschen.

@dewn, @pathe
Dass @Silvia Sahneschnitte relativ sensible (was ich sehr gut finde!) auf „Überschriften“ (und auch „Kommentare“) wie der obigen reagiert, ist doch „allgemein bekannt“… Und dürfte euch doch sicherlich auch schon aufgefallen sein.

Falls ihr noch kurz einen kleine Hilfestellung braucht: „Jedem das Seine“ googlen. Dann kommt ihr drauf.


pathe
2. März 2017 um 8:19  |  588463

@nrwler
Das mit „Jedem das Seine“ ist mir noch in Erinnerung. Auch die Ablehnung von Silvia Sahneschnitte dagegen.
Aber was hat „Reise nach Jerusalem“ damit zu tun? Ist das auch ein geschichtlich belasteter Begriff? Wieder eine ehrliche Frage, denn ich weiß es nicht.


fechibaby
2. März 2017 um 8:48  |  588464

@U.Kliemann

Ich wünsche Dir zum Geburtstag alles Gute,
vor allem Gesundheit!!


hurdiegerdie
2. März 2017 um 9:09  |  588465

pathe
2. März 2017 um 8:19 | 588463

Es gibt verschiedene Theorien über den Namen des Spiels, das im englischsprachigen Raum einfach „musical chair“ also in etwa Musikstuhl heisst. Nach diesen Theorien wäre „Reise nach Jerusalem“ politisch inkorrekt.

Eine Theorie hängt mit der zionistischen Bewegung nach Palästina mittels Schiffen zusammen, wobei das Platzangebot auf den Schiffen sehr begrenzt war.

Eine andere geht wohl auf die Kreuzzüge zurück, bei denen auch viele Menschen gestorben sind.

Das alles ist aber wohl völlig unbelegt.


pathe
2. März 2017 um 9:13  |  588466

Danke @hurdiegerdie!


Opa
2. März 2017 um 9:15  |  588467

Darauf muss ich erstmal einen Negerkuss, äh, Mohrenkopf, äh Schaumkuss mit Schokoüberzug essen. #wahnsinn 🙄


U.Kliemann
2. März 2017 um 9:31  |  588468

Danke @fechi und @sunny,ein besonderer
Gruß an Wolke 77 mit den besten Wünschen.


lieschen
2. März 2017 um 9:31  |  588469

Guten Morgen, die letzten Tage lese ich nur noch mit und habe den Wunsch, dass wieder etwas mehr Substanz in den Blog kommt .

Leider konnte ich diese die letzten Tage nicht erkennen, daher nur das mitlesen und nicht schreiben .

In der Hoffnung dass das wieder besser wird verbleib ich das immer positivdenkendelieschen

habt einen schönen TAg


Jack Bauer
2. März 2017 um 9:42  |  588470

@Reise nach Jerusalem:

Ich habe es mal gegooglet, da ich das auch noch nie vorher gehört habe. Und so viel findet man dazu auch nicht, denn der Ursprung dieser Bezeichnung ist umstritten. Es könnte auf die Reisen nach Jerusalem zur Zeit der verlustreichen Kreuzzüge anspielen, oder die Zeit als viele Juden nach Palästina auswandern aber die Schiffe überfüllt waren. Es gibt auch noch ein paar andere Erklärungen, allerdings keine welche jetzt ähnlich eindeutig wären wie die „Jedem das Seine“ Geschichte.

Meine persönliche Meinung dazu: Context matters! Ich habe selber jüdische Wurzeln und werde daher relativ oft von Leuten angesprochen, ob ich dies oder jenes als beleidigend oder antisemitisch empfinde. In der Regel nicht. Niemand, der mir gegenüber mal „Jedem das Seine“ gesagt hat, meinte das antisemitisch, er wusste es schlicht nicht. Auch ich habe das nicht mit der Muttermilch aufgesogen, sondern irgendwann mal mitbekommen. Ich finde es immer ein bisschen witzig (geht nicht gegen Silva Sahneschnitte, da ich ihren Background nicht kenne) wenn Personen meinen, Juden zu bevormunden und für sie entscheiden was okay ist und was nicht. Ich erinnere mich an einen grandios peinlichen Lanz Abend, bei dem der jüdische Comedian Oliver Polak – den ich sehr schätze – zu Gast war. Dieser ist für seinen sehr harten Humor bekannt („Ich bin Jude – ich darf das“). In der Runde wurde ihm dann vorgeworfen, dass er antisemitische Witze mache und sich selber bereichere an den Ressentiments gegenüber Juden. Der australische Comedian Jim Jefferies (sehr hart) hat im Zuge der Bill Cosby Affäre Witze über ihn und auch über Vergewaltigungen an sich gemacht. Dann war über ihn in der Presse zu lesen „Jim Jefferies thinks rape is funny“. Das ist völliger Schwachsinn. Wenn man sich mit ihm auseinandersetzen würde, wüsste man, dass er sowas verabscheut, er Bill Cosby widerlich findet. Man muss sich schon die Mühe machen, sich mit den Leuten auseinander zu setzen und ihre Aussagen in einen Kontext zu setzen. Und man darf – meiner Meinung nach – über alles Witze machen. Die Öffentlichkeit muss sich dann die Mühe geben, und sich den Menschen hinter dem Witz angucken, egal ob er Böhmermann, Somuncu, Oliver Polak, Jim Jefferies oder pewdiepie heißt. Es gibt viele offen anti semitische Leute, auch in Deutschland. Die verstecken das nicht hinter Botschaften wie jedem das Seine, oder Reise nach Jerusalem, auch nicht hinter völlig berechtigter Kritik gegen den durchgeknallten Netanyahu oder sehr harten Witzen. Die sprechen dann halt offen von 180 Grad Wenden in der Erinnerungskultur oder, noch extremer, zweifeln die Gaskammern und die 7 Mio. an.

Sorry für off-topic. Ist länger geworden als geplant und auch sprachlich nicht ganz so rund…


Jack Bauer
2. März 2017 um 9:46  |  588471

@Opa: Vielleicht verwechsel ich da was, aber mahntest du nicht bei Jedem das Seine oder etwas ähnlichem mangelnden Anstand bei gewissen Usern an?


psi
2. März 2017 um 9:47  |  588472

@U.Kliemann
Auch ich wünsche alles Gute, Gesundheit, noch viele Hertha- Siege,
und einen wunderschönen Tag!


sunny1703
2. März 2017 um 9:50  |  588473

@Uwe Kliemann

Ich soll Dir im Namen meiner @wolke77 ein herzliches Danke Schön ausrichten! 😀

Bei Eurem gemeinsamen Geburtstag fällt es mir natürlich auch nicht schwer Deinen zu vergessen! 🙂

Feier heute schön!

lg sunny


dewm
2. März 2017 um 9:53  |  588474

@NRWLER: Jeder soll so sensibel sein, wie er ist oder sein will. Wie PATHE war ich sensibel genug zu fragen, was Silvia an der Überschrift des aktuellen BLOG-Themas stört. Silvia war bisher nicht so sensibel, auf die Nachfragen zu reagieren. NUN: So bleibt der Grund ihrer Unmutsbekundung „im Raum“ stehen. Ist auch nicht so wild.

@HURDIE: Als ich Kind war, wurde das immer „Stuhltanz“ genannt. Vielleicht weil Reisen nach Jerusalem in der DDR, wie vieles, schwer zu bekommen waren. Bei meiner Recherche erfuhr ich, das Spiel wird auch „Stuhlpolka“ und in Österreich „Sesseltanz“ genannt. Eine Verbindung mit dem Ausspruch „Jedem das Seine“ habe ich nicht gefunden, dafür die Erklärung einer spannende Variante mit Namen „Reise nach Jericho“.


2. März 2017 um 10:04  |  588475

Auch wir (BRD) haben in der Kindheit „Reise nach Jerusalem“ gespielt.
Ein Stuhlkreis mit einem Stuhl weniger als Kinder da waren.
Wenn die Musik stoppte, mussten sich alle setzen. Das Kind, dass keinen Stuhl bekam, schied aus. Dann wurde der nächste Stuhl aus dem Kreis genommen. Das Kind, dass den letzten Stuhl bekam, hatte gewonnen.
Ich kann da heute wie damals kein Politikum erkennen.

Alles Gute zum Ehrentag an Wolke und UKliemann🎂🍸 Habt einen schönen Tag!


nrwler
2. März 2017 um 10:05  |  588476

@pathe
Meines(!) Wissens (habe dass jetzt nicht extra nochmal überprüft) hat dieses Spiel nur im deutschen Namen diesen „Israel-Bezug“… Zum Beispiel im Schwedischen heißt es „Stürmiche See/Meer“, oder im Finnischen ganz anders „Zehn Stöcke auf einem Brett“…

Und in vielen anderen Sprachen (@hurdie erwähnte es) einfach „Musikalische Stühle“.

@opa
Muss man auch das versuchen „ins Lächerliche“ zu ziehen…? Hm.


2. März 2017 um 10:08  |  588477

Freddie
2. März 2017 um 10:13  |  588478

@Jack Bauer
Schöner Beitrag.
Und ich muss dir zustimmen (oh!):
Ich finde auch, dass man über alles Scherze machen darf, wenn der Kontext stimmt.
Herausragendes Beispiel ist für mich „Das Leben ist schön“ von Roberto Benigni, wo Lachen und Heulen sich abwechseln und zu keinem Zeitpunkt die Opfer lächerlich gemacht werden.


Opa
2. März 2017 um 10:29  |  588481

@U.Kliemann: Ha Ho He-ppy Birthday! 🎉 Fürs neue Lebensjahr wünsche ich alles Gute, Gesundheit, Humor und immer einen Schoppen guten Wein. 🍷

@Jack Bauer: Erstmal danke für Deine großartigen Gedankengänge und Deine Offenheit. Mir fiel beim Lesen Deines Beitrags da Zvi Rex ein, der mal sagte: „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen“. Kontext ist immer wichtig, Humor auch. Mit beidem ist der eine oder andere überfordert. Oder ein bisserl schnell mit der Einordnung in die Schubladen, die dann oft noch klemmen. „Jedem das seine“ hat m.E. eine andere Qualität als Kinderspiele wie „Reise nach Jerusalem“ oder Kulinarisches wie das „Zigeunerschnitzel“. Kontext ist das Stichwort. „Jedem das seine“ ist ja selbst in seiner preußisch ursprünglichen Bedeutung diskutabel, während ich ein Zigeunerschnitzel eben völlig unverfänglich finde. Und überhaupt keinen Anlass sehe, jemanden, der gern so etwas isst, Antiziganismus zu unterstellen. Selbiges gilt für Besucher der Operette von Johann Strauss. Derzeit ist Mainstreaming derart in Mode, dass viele verlernen, sich zu streiten, obwohl das an sich ja etwas Gutes ist. Jeder Streit birgt ja auch die Chance, seinen eigenen Standpunkt auf Standfestigkeit abzuklopfen. Und wir müssen aufpassen, dass das Mainstreaming nicht kulturelle Identitäten verwischt oder eine Utopie schafft, die völlig wahnwitzig ist. Faire Fangesänge war so ein Punkt, der das gut herausgearbeitet hat. Es tut uns gut, rivalisierend zu leben, weil wir nunmal rivalisieren und das ein Sinn des Lebens ist. Und es gibt keine allgemeingültigen Grenzen, auch für „suum cuique“ nicht. Auch wenn das dem einen oder anderen „ganz und gar nicht“ gefällt und derjenige uns dann nicht mal wissen lässt, wieso. Das muss ja in Spekulationen münden und mit „Humorlosigkeit“ verorten wir das Unwohlsein einer Person wohl richtig, weil das vermutlich der richtige Kontext zur Person und zum Sachverhalt ist.

@nrwler: Du hast doch den Humor dahinter gesehen, auch wenn es nicht Deiner ist. Das spricht für Dich. Ich finde, dass man sich gar nicht genug über moralinsaure Fundamentalisten lustig machen kann. Mohamed Karikaturen, Hitlerwitze, Jesus als Hippie in Strapsen, Veganern Fleisch servieren, ohne Hose U-Bahn fahren – bewusstes Überschreiten vermeintlich guten Geschmacks ist auch ein Ausdruck von gelebter Freiheit und Toleranz. Auch wenn das nicht jedem gefällt. Wer sich an der „Reise nach Jerusalem“ im verwendeten Kontext stößt, verfällt letztlich in das selbe engstirnige Verhaltensmuster islamistischer Gesinnungspolizeien, die die Einhaltung von Sitten überwachen und zum Bildersturm blasen. Dein Umgang damit ist Deiner, meiner ist meiner. Keiner ist richtig oder falsch. Der eine kann drüber lachen, der andere nicht. Aber nur einer von beiden bekommt ein Magengeschwür vom drüber ärgern 😉

@Freddie: Darf man auch über Hertha Witze machen? Und über Kampagnen, Selbstinterviews, koffertragende Pressesprecher o.ä. lachen? Ich frag nur, weil einige hier recht „sensibel“ darauf reagieren, wenn ein Hofnarr wie @Fechi ihnen den Spiegel vor die Nase hält. Wer legt fest, wo da die Grenze ist?


kraule
2. März 2017 um 10:46  |  588482

Früher gab es zu Kindergeburtstagen:
Die Reise nach Jerusalem und der Sieger (und später dann auch die Verlierer) wurde mit einem Negerkuss gekürt……. Heute heißen die Dinger Schaumküsse, schmecken aber immer noch genauso lecker 😉


Freddie
2. März 2017 um 10:47  |  588483

@opa
Die Grenze muss jeder für sich ausmachen. Aber: der Kontext macht es.
Und letztlich die Qualität der Witze. Aber auch das ist höchst subjektiv. Und der von dir genannte User spielt ja nicht Hofnarr, sondern will nur provozieren und wenn er was spielt, dann das arme unschuldige Opfer.


2. März 2017 um 11:05  |  588484

Mal sehen, ob Dardai unserem Duda in Hamburg schon mehr Minuten zutraut. Wünschenswert wäre es.


Exil-Schorfheider
2. März 2017 um 11:10  |  588485

Wenn mein Bauch so flach wie mancher Witz hier wäre…

…aber irgendwas ist ja immer.

—————–

pathe
1. März 2017 um 22:45 | 588413

„Luis Enrique wird Barcelona zum Saisonende verlassen. Hätte ich jetzt nicht gedacht…“

Warum nicht? Ernst gemeinte Frage.
Hatte das in dieser Saison mal verfolgt und da zeichnete sich das angesichts des Erfolgstrebens im Verein ja ab.


Papa Zephyr
2. März 2017 um 11:15  |  588486

@Blogstimmung & Lustigkeit
Wenn hier ein User andere User mal wieder heftig angeht z.B. mit „Was schreibst Du für einen Sch…?“.
Dann kann man ignorieren – muss man aber nicht – denn das überschreitet schon eine Grenze sehr deutlich.
Jetzt kann man entweder im gleichen Tonfall retournieren im Sinne von „Fr…. polieren“ – ist aber auch nicht fein. Und führt ggf. auch nur zur (selbstgewählten?) Blogsperre.
Die letzte Variante ist, sich über den Angreifer lustig zu machen. Halte ich immer noch für die bessere Variante. Sollte nur nicht ausufern.


Exil-Schorfheider
2. März 2017 um 11:22  |  588487

Papa Zephyr
2. März 2017 um 11:15 | 588486

Richtig!
Zumal für das „kleine Arschloch“ nie um Entschuldigung gebeten wurde.

Aber wichtig ist, dann weiterhin andere Schreiber anzugehen und sich im Selbstmitleid zu suhlen, dass alle, nein, die vermeintliche „Blog-Elite“(dabei heißt es doch InnerCircle“) einen doof finden.

Wer es braucht…


Hertha Ralf
2. März 2017 um 11:22  |  588488

Was ist daran so schlimm?
@apo hat seinen Jüngern einen (oder mehrere) ausgegeben, er war ja so spendabel , dann hat man gegen die geliebte @Ursula gewettet und GEWONNEN und sich darüber gefreut- HI HI HI …
Ich frage mich oder besser @apo: was ist da aus dem Ruder gelaufen? Für mich nix, die unsägliche @Ursula muss ja einfach verlieren, sonst wäre es ja auch nicht so lustig- HI HI HI …
Schade, bin zu alt und zu uninspiriert für diese Art von “ Humor „.
Somit bin ich mal wieder raus, freue mich auf Sonntag in Hamburg den 3er meiner Hertha zu erleben und Grüße besonders @Ursula, einmal holt der Verlierer die “ Sieger “ ein und @etebeer in HH!
HA HO HE Hertha BSC


Kamikater
2. März 2017 um 11:27  |  588489

Es schreien immer die am lautesten, die am meisten austeilen. Einfach gar nicht ignorieren.

Hauptsache wir gewinnen in Hamburg.


Hertha Ralf
2. März 2017 um 11:30  |  588490

Richtig!
Einfach gar nicht ignorieren …
🙂


pathe
2. März 2017 um 11:35  |  588491

@Exil-Schorfheider
2. März 2017 um 11:10 | 588485

Ich hatte damit gerechnet, dass Barcelona Luis Enrique wegen „Erfolglosigkeit“ zum Ende der Saisonende entlassen würde. Aber nicht damit, dass er selbst kündigen würde.

Wobei es ja durchaus denkbar ist, dass ihm nahe gelegt wurde, zu kündigen… 😉


Blauer Montag
2. März 2017 um 11:37  |  588492

Alles Gute @U.Kliemann: Ha Ho He-ppy Birthday! 🎉 Fürs neue Lebensjahr wünsche ich alles Gute, Gesundheit, Humor und immer einen Schoppen guten Wein.


herthabscmuseum1892
2. März 2017 um 11:39  |  588493

Herzlichen Glückwunsch an @U.Kliemann und an @wolke77 zum heutigen Geburtstag. Ich wünsche Euch beiden Gesundheit und Zufriedenheit und trotz des Regenwetters einen besonders schönen Tag.


Blauer Montag
2. März 2017 um 11:43  |  588494

Berechtigte Frage Bob
1. März 2017 um 22:55 | 588421
in meinen Augen. 🙄


2. März 2017 um 11:47  |  588495

♪♫ Musikalische Geburtstagsgrüße für Wolke77 und alle heutigen Jubilare.
Christina Aguilera, Lil‘ Kim, Mya, Pink – Lady Marmalade
https://www.youtube.com/watch?v=RQa7SvVCdZk&list=PL4453AF767059823C


Spandauer
2. März 2017 um 12:15  |  588496

😂😂😂@Opa😂😂😂
„Ohne Hose U Bahn fahren „coole Hobbys 😎

Jedem das seine oder für die, die glauben das man wegen dieser Worte gleich rechter Müll ist:
Ein Mensch der es schafft um einen Baum herum zu gehen ohne sich zu verirren, den soll man nicht aufhalten.


fechibaby
2. März 2017 um 12:16  |  588497

@Freddie 2. März 2017 um 10:47

„Und der von dir genannte User spielt ja nicht Hofnarr, sondern will nur provozieren und wenn er was spielt, dann das arme unschuldige Opfer.“

Selten so einen Blödsinn gelesen!!!
Ich provoziere nicht.
Ich sehe einige Dinge halt nur etwas anders!
Und das ein Fußballherz für zwei Vereine schlagen kann, dass
kapieren einige hier sowieso nie!
Auch egal.

Am Sonntag erwarte ich gegen die zur Zeit
völlig harmlosen Hamburger einen Auswärtssieg!!

Ha Ho He Hertha BSC!


Derby
2. März 2017 um 12:25  |  588498

Ist doch nett hier mal durchzuscrollen – worum gung es noch mal bei diesem Blog?

Habe glatt vergessen was der Kontext war😀


apollinaris
2. März 2017 um 12:27  |  588499

@ ralf…an deiner Phantasie ist nun gar nichts dran.
und noch mal: weder habe ich die Wette initiert noch daran teilgenommen. Auch eine Kneipe hat damit nichts zu tun..
Humor: wer je Fussball gespielt hat oder mit anderen Menschen zusammen gearbeitet oder auch nur im Seniorenheim lebt: wenn man sich viele viele Jahre kennt und einer aus der Gruppe zum ca 30. Mal mit grosser Wehleidigkeit und nach irgendeinem seiner unzähligen Auseinandersetzungen , mal wieder seinen Rücktritt erklärt, aber eben stets nach kurzer Zeit wiederkommt….wird in diesem Punkt nicht mehr ernstgenommen .
Dass da eine virtuelle Wette abgeschlossen wird..ist für mich nur einen Schmunzler wert. Das hat nichts mit mobbing zu tun.
Mit etwas mehr Selbstvertrauen und Selbstkritik, könnte man als Betroffener da locker bleiben und mitschmunzeln..über sich selbst.
P.S. ich könnnte dich auch in grossen Buchstaben und vielen Ausrufezeichen anschreien und dich nach deinen Qualifikationen fragen, überhaupt was zu sagen..
Mache ich aber nicht und gehe geduldig immerwieder in einen Dialog mit dir. Würde das dein Grußonkel auch tun, nachdem du ihn zum xten Male von der Seite angegangen bist?
Oberlehrerton: denk mal drüber nach..


Opa
2. März 2017 um 12:46  |  588503

@Apo: War das jetzt mit oder ohne Blick von oben? 😜

@Spandauer: Noch nie was vom No-Pants-Ride gehört? 😎


Spandauer
2. März 2017 um 13:05  |  588504

Nein wusste ich leider nix von😆
Werde aber schon mal den Kalender für das nächste Jahr markieren


Exil-Schorfheider
2. März 2017 um 13:29  |  588505

Gut, dass wir keinen Sportdirektor haben.
Sonst könnte man ja in Krisen oder sportlichen Dellen auf ungewöhnliche Ideen kommen:

https://www.welt.de/sport/fussball/article162473468/St-Pauli-ist-der-grosse-Vorzeigeklub-dieser-Saison.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_facebook


2. März 2017 um 13:34  |  588506

Wir haben keine Krise.
Wir haben nur ein paar Verletzte. 🙁


Ursula
2. März 2017 um 13:36  |  588507

# Tschuljung…

Einen heutigen Hinweis des „bekannten
Zwischenrufers“ sollte ich doch einmal
aufnehmen, nämlich eine Entschuldigung
für mein „kleines Arschloch“ an den User
@ Sir Henry!

Unabhängig von meiner anderen Interpretation,
„gewonnen, hi hi“, war meine Reaktion zu heftig
und unangemessen! Entschuldigung @ Sir Henry!

Tschüssli!


2. März 2017 um 13:49  |  588509

Das ist doch mal ne ANSAGE @Uschi
Und der Jungenstreich aus Bierlaune heraus
war spontan und wie du wahrscheinlich
weisst, neben wir uns gegenseitig oft
auf die Schippe, das Unabhängig von Deiner
anderen Interpretation eins nicht vergessen
werden darf, wir lieben „fast“ alle unseren
Verein Hertha BSC. Grüsse an Benny 😉


Kraule
2. März 2017 um 13:50  |  588510

Michael Hermann hätte hier seine Freude…
Außer pinke Trikots auch noch vieles mehr was ihm gefallen würde….
Das Niveau sinkt und sinkt und das zwischen den Spieltagen … Keine Sommerpause 😂😂😂


apollinaris
2. März 2017 um 13:59  |  588511

Thomas Herrmann?


Freddie
2. März 2017 um 14:02  |  588512

Wer isn Michael Hermann?


Opa
2. März 2017 um 14:14  |  588513

Michael Hermann ist vermutlich der, der die an Fräulein Sahneschnitte gerichtete Frage beantworten kann 😎


Exil-Schorfheider
2. März 2017 um 14:16  |  588514

@opa

Gewonnen! Hi hi…

Auflösung: weil schneller!


jenseits
2. März 2017 um 14:21  |  588515

Gewinnen wir nun in Hamburg oder nicht? Ich fürchte nein, denn diese Sonntagsspiele sind einfach nichts für uns. Für mich übrigens auch nicht. Am schönsten finde ich es, wenn Hertha freitagabends gewinnt und ich mich das Wochenende über genüsslich zurücklehnen und entspannt die anderen Spielergebnisse verfolgen kann. Hat Hertha schon einmal sonntags gewonnen? Auswärts? Blöderweise befinden sich die Hamburger gerade im Aufwind. Bayern zählt nicht. 😉

Aber vielleicht kann Duda als Joker der Mannschaft die entscheidenden Impulse geben, so dass sie 3 Punkte mit nach Berlin bringt. Ich möchte ihn jedenfalls gerne länger als ein paar Sekunden sehen.


Opa
2. März 2017 um 14:32  |  588516

Aber natürlich gewinnen wir am Sonntag. Hoch Hertha sorgt fürs richtige Wetter, Dardai für die richtige Aufstellung, die Spieler für die richtige Umsetzung und wir Fans für die richtige Stimmung vor Ort oder schreien halt wahlweise Fernseher oder Leinwände an 😉


2. März 2017 um 14:34  |  588517

@Ursula

Angenommen.


Susch
2. März 2017 um 14:35  |  588518

Wenn wir wirklich in Hamburg gewinnen wollen, dürfen wir nicht so lahmarschig wie in Freiburg und Gelsenkirchen spielen.
Die erste Halbzeit in Dortmund muss der Anspruch sein um als Sieger wieder Heim zu kommen.
Ich wäre den Verein und dem Trainerteam auch dankbar solche Sprüche wie “auswärts müssen wir nicht gewinnen“ oder “ich habe in Leverkusen, Freiburg und auf Schalke nicht mit Siege geplant“ einfach nicht mehr hören zu müssen. Mehr Alibi geht nicht.
Und wir haben keine 90 Minuten Pokal in den Knochen. Konditionell sollten wir den Hamburgern überlegen sein.
Also die Mannschaft auch taktisch so einstellen, das sie den Sieg auch holen kann.
Einschläferndes Ballgeschiebe in der eigenen Hälfte ist da nicht förderlich.
Ich lege mich fest. Versuchen wir erstmal den Gegner einzuschläfern, verlieren wir.
Stehen wir höher, und setzen die Abwehr von Hamburg unter Druck, gewinnen wir.


Exil-Schorfheider
2. März 2017 um 14:36  |  588519

jenseits
2. März 2017 um 14:21 | 588515

„Gewinnen wir nun in Hamburg oder nicht? Ich fürchte nein, denn…“

…ich bin wie in der Vorsaison nicht im Stadion. Habe anderweitige Termine in HH.


jenseits
2. März 2017 um 14:37  |  588520

@Opa

Hoch Hertha hat sich bis dahin leider schon verzogen und wurde vom dunklen Tief Xaver verdrängt. Sonst wäre ich doch logischerweise viel zuversichtlicher!

Deswegen ist es noch viel schader, dass wir erst Sonntg spielen.

@Exil

Das hat jetzt noch gefehlt.


Freddie
2. März 2017 um 14:39  |  588521

Ich fand die Hamburger gestern überraschend gut – dafür, dass sie zuvor in Mü die Riesenklatsche bekommen haben.
Allerdings nu auch nix, wovor wir uns fürchten müssten.
Die Abwehr lässt ja dankenswerterweise immer noch den einen oder anderen Bock zu. Deren Nervenkostüm müsste schon recht fragil sein


Kraule
2. März 2017 um 14:42  |  588522

#Michael Hermann
Autokorrektur…. Kumpel von mir,
Thomas ist wohl der Richtige 😀
3 Punkte am Sonntag und dann noch im Zeichen der Uhr….. Das schmeckt auch kalt gut.


Spandauer
2. März 2017 um 14:45  |  588524

Ich traue unseren Jungs auf alle Fälle was zu. 8:0 verlieren tut weh auch dem HSV gegen Bayern und englische Woche hatte sie auch, ebenfalls erfolglos im Pokal.
Unterschätzen sollten wir sie nicht aber ich hoffe auf schwere Beine. Der Druck liegt ganz klar beim HSV und unsere HERTHA hat die letzten, auch sehr schweren Aufgaben, eigentlich erfolgreich bewältigt. Auch wenn ergebnistechnisch nicht alles Optimal lief .
Tippe auf 3 hartumkämpfte, teils zäh erspielte
Punkte
HaHoHe


2. März 2017 um 14:46  |  588525

Ich wünsche mir, dass Hertha ein wenig ihre Auswärtstaktik besser umsetzen kann, als bisher. Aber das reicht vermutlich nicht; zumal ich sicher nicht schlau fände, von ihrem Prinzip nun völlig abzuweichen. Kleine Stellschrauben; viel zu gut verläufz die Saison, als das man den Spielern nun ihre Gewohnheiten völlig nimmt ( die geben ja auch Sicherheit)
Die Auswärtsschwäche ist mittlerweile ja nicht nur ein taktisches Problem.
HSV beginnt oft recht stürmich und temperamentvoll..ein klareres Umschalten , der Wille dazu, möglichst schnell aktiv zu werden bei Ballbesitz ..ist allerdings in der Tat Voraussetzung, um auswärts mal einen Dreier einzufahren.


jenseits
2. März 2017 um 14:46  |  588526

@Freddie

Auf deren Nervenkostüm würde ich nicht zählen. Das ist durch die guten Erfahrungen der letzten Jahre gestählt.


Papa Zephyr
2. März 2017 um 14:51  |  588527

Freddie
2. März 2017 um 14:55  |  588528

@jenseits
Stümmt natürlich

@apo
Vor allem presst der HSV anfangs immer gut.
Allerdings, so auch gestern, meist nur in der ersten halben Stunde. Könnte für konditionelle Defizite sprechen.


Spandauer
2. März 2017 um 14:59  |  588529

Optimal Optimal optimale optimal ahhhh geht doch Sry kurzer Streit mit der autokorektur


2. März 2017 um 14:59  |  588530

Dieser Blog wurde geschaffen, als Hertha in der 2. Bundesliga spielte.
http://www.immerhertha.de/2010/08

Entscheidende Wochen stehen bevor im Jubiläumsjahr der Hertha.
Die Mannschaft spielt um die Qualifikation zur Champions oder Euro League.

In den Kommentaren hier geht es dagegen gelegentlich zu wie in der F-Jugend-Liga. 😳


Stehplatz
2. März 2017 um 15:21  |  588531

Ich denke die Partie in Hamburg wird den Startschuss in den Saisonendspurt geben. Duda, Weiser und Kurt kommen in den nächsten Wochen zurück, was die Konkurrenzsituation ändern wird. Entscheidend wird sein, ob man sich mit einem Sieg den Druck nehmen kann oder diesen Spielern noch größere Erwartungshaltungen aufhalst, wenn man in Hamburg nicht performt.
Letztes Jahr war man in einer ähnlich richtungsweisenden Situation und hat in Hamburg einen Matchball vergeben. Dieses mal ist es keine englische Woche und das Team geht noch nicht auf dem Zahnfleisch. Allerdings wartet diesmal auch ein stärkerer Gegner. Man sollte sich nicht wieder den Luxus leisten 45 Minuten regungslos aufs Gegentor zu warten. Hamburg hat in all seinen Partien in den letzten Wochen genug angeboten, um daraus schließen dürfen, dass es auch gegen Hertha kein perfektes Spiel werden wird. Deshalb muss in der ersten Halbzeit der KO kommen! Je länger man wartet, desto sicherer dürften die Hamburger werden. Man sollte nicht vergessen, dass die RB aus dem Stadion kegeln konnten, was für mich heißt man darf es nicht dazu kommen lassen, dass Hamburg Oberwasser bekommt. Angesichts letzter Darbietungen scheint mir letzteres jedoch wahrscheinlicher.


Exil-Schorfheider
2. März 2017 um 15:41  |  588533

Damit Gnabry dann endlich mal abgelöst wird und weil ab nächster Saison durch den neuen TV-Vertrag Milch und Honig fließen werden:

https://www.welt.de/sport/fussball/article162511405/Doppelte-Demuetigung-fuer-Schalkes-Jungstar.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_facebook

Man sollte sich um ihn bemühen, wie ich finde.


Exil-Schorfheider
2. März 2017 um 15:56  |  588535

Spandauer
2. März 2017 um 16:06  |  588536

Ey DUDA
Meyer dürfte wohl die Kasse sprengen
Und mit ein bissel Hoffnung hat sich das Zehnerprolem ja in Luft aufgelöst 😉


Boy Berlin
2. März 2017 um 16:11  |  588537

@Exil

Genau dafür ist doch ein Duda gekommen. Viel Potential zu einem vernünftigen Preis…


Freddie
2. März 2017 um 16:17  |  588538

@exil hat doch bloß den Smiley weggelassen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. März 2017 um 16:24  |  588539

@Auswärtsschwäche

habe Pal Dardai befragt, wie er die beheben will.

Dardai: „Wenn wir uns oben etablieren wollen, müssen wir uns auswärts ­steigern.“

Mein Morgenpost-Text zum Thema – hier


Exil-Schorfheider
2. März 2017 um 16:25  |  588540

Mönsch…

Nee, habe ich nicht, @freddie…

Bin schließlich kein Jünger… 😉


Spandauer
2. März 2017 um 16:27  |  588541

Ich sag’s hier nochmal, auch wenn es da andere Meinungen gibt, ein Mukthar zur Teamverbreiterung denke ich, wäre auch ideal in der neuen sasion und günstiger als ein Meyer.


Tf
2. März 2017 um 16:27  |  588542

Nachdem die Hamburger so herrlich gegen die Bauern verspielt hatten, haben deren Fans durch einen offenen Brief der Mannschaft den Rücken stärken wollen. Zwischen den Zeilen hieß es, wenn man das Pokalhalbfinale erreicht ist alles vergessen. Der Schuss ging bekanntlich nach hinten los. Diesen mentalen Moment gilt es zu nutzen. Das Programm um den Abstiegsplätzen zu entrinnen ist anspruchsvoll. Nach Hertha folgt Gladbach, Frankfurt, Köln und Dortmund.
Wir könnten der Aufbaugegner oder erster Sargnagel sein.
Auf geht’s


Spandauer
2. März 2017 um 16:37  |  588543

@Uwe Bremer
Schöner Zusatzartikel der macht richtig Lust aufs Wochenende 😍


apollinaris
2. März 2017 um 16:37  |  588544

Ironie is echt schwör…🙃


apollinaris
2. März 2017 um 16:40  |  588545

@tf. Mit der Psychologe isses schwierig: solche Erlebnisse hintereinander können auch gehörige Wut und Entschlossenheit bewirken- ich kenne die Truppe nicht- wer weiß schon, was morgen ist😉


Stehplatz
2. März 2017 um 16:48  |  588546

#MoPo-Artikel
Von Esswein sollte auch noch was kommen in den nächsten Partien. Sonst sehe ich wenig Gründe warum man Mittelstädt die Entwicklung verbauen sollte. 10 SCP sind für mich bei einem Außenbahnspieler der Arbeitsnachweis, der offensiv nach 34. Spieltagen dastehen sollte. Auch Haraguchi muss den nächsten Schritt machen. Der kann allerdings durch seinen Arbeitsethos viel wett machen. Das kann man von taktisch unreifen Esswein nicht behaupten, obwohl er länger in der Bundesliga spielt und das nicht gerade schlechte Jugendprogramm der Wolfsburger durchlaufen hat. Ich würde ihn ja gerne mal im Sturmzentrum sehen, wie damals bei Dynamo, aber wird wohl unerfüllt bleiben. Dardai meinte er könnte Esswein noch was beibringen. Bisher verlief das ja eher im Sande.
Aber gut, Esswein hat in etwas mehr als drei Wochen Geburtstag. Zeit sich (und uns) ein paar Geschenke zu machen!


Tf
2. März 2017 um 17:00  |  588548

Na ja, man spielt gegen einen Abstiegskanditaten. Wie hier viele schon schrieben, wenn man ihnen zeitig den Zahn zieht, sollte es laufen.
Ballbesitz lag bei denen in den letzten beiden Spielen bei 48 Prozent.


Exil-Schorfheider
2. März 2017 um 17:01  |  588549

Spandauer
2. März 2017 um 16:27 | 588541

Es war tatsächlich ironisch gemeint…

Mukthar kann gerne weiter Pölser beim Zornigen abtrainieren…


Freddie
2. März 2017 um 17:04  |  588550

Preetz twitterte grad, dass unser Trainerteam zusammen bleibt und dass Verträge verlängert wurden.


psi
2. März 2017 um 17:05  |  588551

Esswein wird jetzt erstmal Vater.
Entweder spornt ihn das an, oder das Baby macht ihn
müde.🍼
Wir werden sehen.


Spandauer
2. März 2017 um 17:09  |  588552

Ja ok 😉@Exil
Wollte dich nicht anrempeln.
Wollte das nur ausnutzen um noch mal ein gutes Wort für Mukthar einzulegen
Ich denke der ist menschlich gereift und könnte sich bei uns wieder sofort eingliedern ist Team


Susch
2. März 2017 um 17:10  |  588553

Ballbesitz ist nicht ein Beleg für die Stärke der Mannschaft. Unser Ballbesitz bedeutet ja auch nicht mehr Torchancen. Das Umschaltspiel ist das was am Ende dir die Chancen, und damit auch die Möglichkeit auf Siege gibt.
Hälst du den Gegner vom eigenen Strafraum weg, kann der selbst mit 90 % Ballbesitz den Platz als Verlierer verlassen.
Und bei unserer Art von Ballbesitz, bringen uns auch keine 70 % weiter, oder können Hamburg auch 30 % reichen. Siehe Leipzig!


pathe
2. März 2017 um 17:13  |  588554

„Preetz twitterte grad, dass unser Trainerteam zusammen bleibt und dass Verträge verlängert wurden.“

Klasse!


Spandauer
2. März 2017 um 17:18  |  588555

@Vertragsverlängerung des gesammten Trainerteams 👍


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. März 2017 um 17:30  |  588556

@Verlängerung

schaut man auf die Hertha-Homepage:
Verlängert wurde mit Cotrainer Rainer Widmayer und Torwarttrainer Zsolt Petry.

Hertha BSC hat die Verträge mit Co-Trainer Rainer Widmayer und Torwarttrainer Zsolt Petry verlängert. Manager Michael Preetz: „Wir setzen auf Kontinuität! Deshalb freuen wir uns sehr, unseren Weg weiter mit Rainer und Zsolt zu gehen. Gemeinsam mit Pál und Admir haben beide die Mannschaft in den vergangenen Jahren positiv entwickelt.“

Quelle


nrwler
2. März 2017 um 18:18  |  588565

@opa //2. März 2017 um 10:29
Ich glaube, ganz ehrlich, da sind ein wenig „die Pferde“ mit Dir durchgegangen…

Deinen Einwurf (um 9:15) als „Ausdruck von gelebter Freiheit und Toleranz“ klassifizieren zu wollen, und meine Anmerkung „letztendlich“ mit „engstirnige Verhaltensmuster islamistischer Gesinnungspolizeien“ vergleichen zu wollen… Naja, weiß ja nicht! Etwas weniger hätte es ,aus meiner Sicht, auch getan… 😉 Aber Schwamm drüber; viell missverstehe ich auch schon wieder „einiges“..?!

Ich finde, und fand, @Silvia Sahneschnitte´s Bemerkung richtig und wichtig (auch die anderen Male, immer)! Aber es gilt absolut was @Jack Bauer meinte, „der Context zählt!“ Und der war für mich eindeutig – rein fussball-, kaderbezogen.

Dennoch find ich(!) hätte man sich diesen einen (Deinen) „Gag“ sparen können…

@dewn //2. März 2017 um 9:53
Ja natürlich, Du hast absolut Recht. Ich mutmaßte nur, dass dies der Grund der „Unmutsbekundung“ ist. Wissen, weiß ich es nicht.

Endgültige „Aufklärung“ kann nur eine @Silvia Sahneschnitte betreiben.

PS. sry, für die „verspäteten“ Antworten..! War nen langer Tag, mal wieder..


Spandauer
2. März 2017 um 18:28  |  588569

Mönch @UweBremer da versucht man schon mal das possitive zu sehen (wobei bei PAL und Admir, Hertha auch ne jährlich Option hällt oder?)
Naja egal gute Nachrichten auf alle Fälle 😊


dewm
2. März 2017 um 20:35  |  588612

@NRWLER: ACHTUNG „Deutschland Ein WinterMärchen“ … 😉

Eine Entschuldigung für Deine „verspätete“ Antwort ist nicht notwendig. DU hast Dir die Mühe gemacht, OPA und mir zu antworten. Das ist ein feiner Zug und zeigt Stil. DANKE dafür. Dieser Stil, den viele ImmerHerthaner pflegen, macht das hohe Niveau hier aus, auch wenn nicht alle den gleichen Humor haben… 😉 Was aber normal ist.

Ich springe OPA an dieser Stelle auch und gerade bei DEINEM „ich weiß nicht“ fest entschlossen zu Seite. OPAs Formulierung mag Dir hier übertrieben vorkommen. Aber bedenke: Wo wirst Du die Grenze setzen? Die Beantwortung dieser Frage ist in der Freiheit unglaublich wichtig. Es gibt für Deine Antwort kein richtig und kein falsch. Deshalb meine Bitte: Lassen wir es hiermit bewenden! ABER: Entwickle für Dich auch in Zukunft immer wieder (neue) Antworten! Mach Dir diese Antworten nicht zu leicht! Denn Deine Antwort bedeutet letztlich wie viel die Freiheit wert ist gegenüber Befindlichkeiten irgendwelcher „Gruppen“. Denn die Rücksicht, die Du einer Gruppe machst, werden ALLE anderen für sich ebenfalls einfordern. Die „Reise nach Jerusalem“ (sollte dies möglich sein) offiziell in Stuhltanz um zu benennen, mag unproblematisch erscheinen. Aber was müsstest Du in Konsequenz als nächstes aus welchem (sicher) GUTEN Grund auch immer umbenennen? Und was kommt dann? Und dann? Für mich ist die FREIHEIT das höchste Gut, dass wir haben. Sie ist die Grundlage für alles andere. Selbstverständlich muss die Freiheit für ein funktionierendes Zusammenleben immer wieder (neu) eingeschränkt werden. Aber lass uns die notwendigen Einschränkungen sehr, sehr gut abwägen!

Nun weiter im neuen FRED! Viel SPAß!


Pille
2. März 2017 um 21:14  |  588628

Diskussionen um Sprachgebrauch finde ich schon arg schräg.

Wie auch immer Begrifflichkeiten auch einst genutzt wurden, so muss man doch auch betrachten wie sie heute verwendet werden.
Ein „Jedem das Seine“ habe ich schon sehr oft verwendet. Nie hatte ich dabei antisemitische Gedanken. Meine Verwendung war eher als „So wie er möchte“ gedacht. Bei „Reise nah Jerusalem“ würde ich selbst heute nicht auf die Idee kommen das in irgendeiner fragwürdigen Ecke zu verorten. Es ist ein harmloses Kinderspiel, welches schon so hieß als ich noch mit ner Trommel um den Weihnachtsbaum gerannt bin.
Negerküsse und Zigeunerschnitzel verbinde ich mit schmackhaften Speisen und nicht mit der Herabwürdigung von Menschen (ich hab auch nichts gegen Jäger oder Holzfäller).
Ich habe auch nichts gegen Frauen oder halte sie gar für minderwertig, nur weil mir diese genderbedingte Verstümmelung meiner Muttersprache zuwider ist.
Diese vermalledeite „politische Überkorrektheit“ nimmt bedenkliche Ausmaße an.
Dardai hat zuweilen eine rcht martialische Ausdrucksweise, glaubt tatsächlich wer er würde wirklich Kriege und Schlachten wünschen?

So, wollte ich nur mal geäußert haben.

Anzeige