Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl/ub) – Freitagabend, Flutlicht, und die ganze Liga blickt nach Berlin. Dort empfängt der Tabellenfünfte Hertha BSC den Vierten TSG Hoffenheim. Um weiter von der Champions-League-Qualifikation träumen zu dürfen, benötigt der Hauptstadtklub unbedingt einen Sieg. Ob’s für drei Punkte reicht, zeigt sich ab 20.30 Uhr.


220
Kommentare

Bussi
31. März 2017 um 17:33  |  593606

Ha!


31. März 2017 um 17:34  |  593607

Ho


sunny1703
31. März 2017 um 17:36  |  593609

He


ahoi!
31. März 2017 um 17:38  |  593611

Hertha BSC!


ahoi!
31. März 2017 um 17:40  |  593612

irgendwie läuft das (noch) nicht ganz rund hier. mal mit, mal ohne ausrufezeichen….

bin gespannt auf nachher.


psi
31. März 2017 um 17:50  |  593614

Der Meister von der Spree,

fehlt noch, wo ist dewm?🤓


Helli
31. März 2017 um 17:59  |  593615

Hola señorita!


psi
31. März 2017 um 18:06  |  593617

Hola Helli,
bin gestern eingeflogen, um das Spiel nicht zu verpassen.😉💙


Stehplatz
31. März 2017 um 18:18  |  593618

Für mich stehen die Zeichen heute auf Klassenunterschied. Mal gucken.


Traumtänzer
31. März 2017 um 18:23  |  593619

Glaube, heute wird’s schwer für Hertha. Nicht nur, dass es gegen eine sehr gute Mannschaft geht, nein, es geht auch gegen eine ziemlich abgezockt wirkende…na ja, mal schauen.


Susch
31. März 2017 um 18:27  |  593620

Also wenn einer im eigenen Stadion abgezockt ist, dann doch wohl Hertha Berliner Sport-Club.
2:1 Sieg mit 4 zu 12 Torschüsse 😛


kczyk
31. März 2017 um 19:07  |  593621

*denkt*
wir sollten heut nicht viel erwarten


U.Kliemann
31. März 2017 um 19:13  |  593622

Ein 1:1 und gut ist.


jenseits
31. März 2017 um 19:20  |  593623

Ich würde aber lieber gewinnen.


psi
31. März 2017 um 19:25  |  593624

@jenseits🖒


jenseits
31. März 2017 um 19:35  |  593626

@psi
Du auch, oder? 😉

So, dann mach ich mich auch mal auf die Socken.


Traumtänzer
31. März 2017 um 19:35  |  593627

S-Bahn Feldtest… Fahrgastaufkommen fühlt sich nach 38.500 zu erwartenden Zuschauern an. Mal gucken, ob’s vielleicht doch ein paar mehr werden. Hoffentlich. Neues Stadion olé… Spässle. 🙂


pathe
31. März 2017 um 19:36  |  593628

Esswein und Kalou in der Startelf. Haraguchi auf der Bank!


Susch
31. März 2017 um 19:39  |  593629

Wehe das mit Kalou funktioniert nicht.
Stocker scheint wirklich absolut keine Rolle mehr zu spielen.
Esswein muss heute mal was anbieten.
Habe diesbezüglich aber komischerweise ein gutes Gefühl.
Bei Kalou leider nicht 😔
Bleibe trotzdem beim 2:1 💪


pathe
31. März 2017 um 19:42  |  593630

Und 1899 in Bestbesetzung:

Baumann
Süle, Vogt, B. Hübner
Toljan, Zuber
Rudy, Amiri, Demirbay
Wagner, Kramaric


pathe
31. März 2017 um 19:47  |  593631

Ich würde ja gerne mal den Kade spielen sehen. Aber das wird heute wohl eher nichts…


apollinaris
31. März 2017 um 19:48  |  593632

Auf dem Weg…- 1 Punkt wäre für mich schon erfreulich..


Susch
31. März 2017 um 19:50  |  593633

Hoffentlich denkt die Mannschaft nicht auch so, das 1 Punkt heute erfreulich wäre.
Heimspiel…..auf Sieg spielen.


31. März 2017 um 19:59  |  593634

Preetz sagt bei Sky

Der neue Investor hat nix mit dem Stadion Neubau zu tun….
Da gäbe es andere Möglichkeiten der Mittelbeschaffung

OT Eisbären führen \0/


flötentoni
31. März 2017 um 20:01  |  593635

Ich wär auch mit einem Punkt zufrieden heute….


pathe
31. März 2017 um 20:04  |  593636

„Der neue Investor“, der noch zu finden ist oder den es schon gibt? Wäre ja schon eine Neuigkeit…


31. März 2017 um 20:06  |  593637

Pathe

Das konnte man nur interpretieren
Gesagt hat er es nicht
Nur gegrinst…..


pathe
31. März 2017 um 20:09  |  593638

Dann hoffen wir mal, dass die Reise nach Asien sich gelohnt hat und wir bald mehr darüber erfahren. Falls es etwas zu erfahren gibt, natürlich.


paulpepper
31. März 2017 um 20:13  |  593639

Bitte, Bitte..,.ich will es nie wieder sehen das Wagner vor den Hertha Fans jubelt! 1899 Sinsheim bitte heute unbedingt schlagen!!


Jay
31. März 2017 um 20:13  |  593640

Wenn man Nagelsman so hört kann man wirklich neidisch werden. Unheimlich kompetenter Trainer mit feinen taktischen analysen. „Wir brauchen eier“Männerfußball“


Stehplatz
31. März 2017 um 20:21  |  593641

Die Ausfälle der Gegner haben in den letzten Wochen keine Rolle bei der Bewertung gespielt. Das sollte es auch heute bei Hertha nicht. Es stehen 11 Profis auf dem Platz!


paulpepper
31. März 2017 um 20:22  |  593642

Alles nur geklaut… „Wir brauchen Eier“ (Olli Kahn) und „Männerfußball“ (Dardai) 😉


Neuköllner
31. März 2017 um 20:46  |  593643

Sandros Finger ist wieder eingerenkt. Es kann weitergehen.


Neuköllner
31. März 2017 um 20:49  |  593644

Schöne Aktion von Esswein.


Stehplatz
31. März 2017 um 20:50  |  593645

Wir lernen pressen und direktes Spiel sind möglich.


coconut
31. März 2017 um 20:50  |  593646

Jupp das war mal richtig mit Tempo….
Da geht was….


31. März 2017 um 20:55  |  593647

Gegenbauer erklärt dem RB Müller diese Stadion Geschichte
Oder? Oder?

Der kommt doch sonst nie….


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. März 2017 um 21:02  |  593648

@moogli

doch, doch … Müller ist ab und an mal im Olympiastadion


Stehplatz
31. März 2017 um 21:04  |  593649

Gott nein! Das man das noch erleben darf


pathe
31. März 2017 um 21:05  |  593650

Pekarik!!! Wie geil!!!


coconut
31. März 2017 um 21:05  |  593651

Ausgerechnet PEKA…ich fasse es nicht… 😀


Flankovic
31. März 2017 um 21:06  |  593652

Wie ich ihm das gönne!


linksdraussen
31. März 2017 um 21:06  |  593653

Assist Esswein 😂


Neuköllner
31. März 2017 um 21:09  |  593654

Mist. Elfmeter


pathe
31. März 2017 um 21:10  |  593655

Schade!


coconut
31. März 2017 um 21:10  |  593656

Mensch Maxi, das war dumm.


linksdraussen
31. März 2017 um 21:11  |  593658

Amiri kurz vor der 5 m-Linie bei der Schussabgabe des Elfmeters…


Bertram
31. März 2017 um 21:13  |  593659

Lernt er draus. Macht Spaß bis hier hin.


pathe
31. März 2017 um 21:14  |  593660

Bitte Allagui für Ibisevic bringen. Dann kann er gleich für das nächste Spiel üben. Sonst fliegt Ibisevic noch.


paulpepper
31. März 2017 um 21:20  |  593661

Ja, auch mein Gedanke gewesen Pathe!


31. März 2017 um 21:21  |  593662

Wollte Ibi nicht immer bis 30 zählen, bevor er reagiert?

Ok @ub, mir war so, als interessiere ihn das nicht so. Lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Jetzt denken unsere Jungs wieder zu viel.
Hoffentlich geht das gut…


coconut
31. März 2017 um 21:21  |  593663

Schade. Hertha nach dem glücklichen Ausgleich für 1899 ziemlich von der Rolle.
Ibi muss sich einkriegen oder er muss ausgewechselt werden. Denn mit einem Spieler weniger (Gelb/Rot gefährdet) wird das garantiert nichts.
Ansonsten ein nettes Spiel. Ganz gut anzuschauen.


Bluekobalt
31. März 2017 um 21:22  |  593664

Haben die eigentlich eine Eistone in der Kabine für Ibe?


Stehplatz
31. März 2017 um 21:23  |  593665

Ibisevic wird eher rot sehen bevor er zur Pause runtergeht.


jenseits
31. März 2017 um 21:24  |  593666

Wie kam der Elfer denn zustande? Was hat Maxi gemacht?


paulpepper
31. März 2017 um 21:25  |  593667

Eigentlich völlig unverdientes Unentschieden für Sinsheim!
Hertha hätte locker auch schon 3:0 führen können und 18sowieso hatte eigentlich auch kaum richtige Chancen!


Stehplatz
31. März 2017 um 21:25  |  593668

Handspiel. Unstrittig.


pathe
31. März 2017 um 21:26  |  593669

Wenn Dárdai Ibisevic nicht auswechselt, verstehe ich die Welt nicht mehr. Bei der nächsten Aktion von ihm gibt es garantiert gelb-rot.

Wäre er dann eigentlich zwei Spiele gesperrt?


Meia
31. März 2017 um 21:26  |  593670

Freue mich für Peka, das war schön.
Und Maxis Handspiel war unglücklich, macht sein insgesamt gutes Spiel aber nicht schlechter.
Hier ist heute gut was drin, wir sollten uns dann nach dem Tee nur wieder aufs Fußballspielen konzentrieren und weniger aufs Lamentieren.
Daher
@pathe
31. März 2017 um 21:14 | 593660:
Gute Idee, bin ich dafür.


paulpepper
31. März 2017 um 21:27  |  593671

Maxi ist leider unglücklich mit der Hand zum Ball…
Tut mir (als Verfechter der Jugend) auch gerad besonders weh. Zumal Maxi sonst eigentlich ein sehr ordentliches Spiel macht!


immerlockerbleiben
31. März 2017 um 21:29  |  593673

Den Elfer kann man wohl geben, wenn auch ärgerlich. Gelb für Mittelstädt allerdings lächerlich.
Gelb für Ibisevic verdient, allerdings habe ich das vorher auch als Foul gegen ihn gesehen (schöne Zange..)

Ich schau in die Kugel und sehe ein 2:2


linksdraussen
31. März 2017 um 21:32  |  593674

@Pathe: Bei gelb-rot wird er für ein Spiel gesperrt und wird regeltechnisch so gestellt, als habe er weiterhin 4 gelbe. Also erneute Sperre nach der nächsten gelben Karte.

Ich würde Ibe drauf lassen, wenn er sich runterkühlen lässt.


paulpepper
31. März 2017 um 21:33  |  593675

Nö @immerlb… 2:2 wäre mir heute echt zu wenig! Der Sieg heute ist ein BigPoint und muss bei Herthas bisheriger Heimbilanz eigentlich auch mal drin sein!


pathe
31. März 2017 um 21:37  |  593676

Danke, @linksdraussen.


Meia
31. März 2017 um 21:40  |  593677

Ibi also weiter dabei.
Finde ich schwierig, zumal ich in seinem Fall weder an die Möglichkeit einer wie auch immer gearteten Runterkühlaktion in der Halbzeitpause glaube noch finde, dass er bislang spielerisch besonders glücklich agiert.

Aber jetzt, wo der Gedanke raus ist, schießt er wahrscheinlich noch das Siegtor. Dann wäre alles wieder gut.


pathe
31. März 2017 um 21:48  |  593678

Das war kein Foul… 🙄
Klar Ball gespielt!


coconut
31. März 2017 um 21:48  |  593679

Oh je, Maxi, das ist nicht dein Tag…
Wer soll da jetzt spielen…..?


Colossus
31. März 2017 um 21:49  |  593680

tja man will halt hoffenheim oben sehen….


Inari
31. März 2017 um 21:49  |  593681

Man man man mittelstädt. Damit haben wir wohl verloren. Gleich fliegt bestimmt auch noch Ibisevic. Wie wäre es mal mit Wechsel?


Stehplatz
31. März 2017 um 21:49  |  593682

Wenn man jetzt nicht Ibisevic UND Kalou vom Feld holt, müsste man sich schon sehr wundern.


alte Dame
31. März 2017 um 21:50  |  593683

zu harte Entscheidung.
Dann brauchen wir keinen Fußball mehr zu spielen.
Geht mir total auf den Sack solche Pussy-Entscheidungen …


Bertram
31. März 2017 um 21:51  |  593684

Für mich ist die Entscheidung ziemlich unstrittig.


linksdraussen
31. März 2017 um 21:51  |  593685

Durchweg schlechte Zweikampfinterpretationen. Kein gelb für Rudy nach taktischem Foul. Ibisevic vor seinem Foul klar gefoult. Maxi spielt den Ball und fällt danach in den Gegner. Niemals gelb-rot.


hurdiegerdie
31. März 2017 um 21:52  |  593686

Das war keine harte Entscheidung, es war eine Fehlentscheidung.


pathe
31. März 2017 um 21:53  |  593687

Logischer Wechsel.


Bertram
31. März 2017 um 21:53  |  593688

@hurdie: Hab ich was übersehen?


coconut
31. März 2017 um 21:53  |  593689

Das wird jetzt schwer bis unmöglich.
Nun also Jordan für Ibi?
Nun ja, dann versucht man wohl wenigstens den 1 Punkt zu retten…..


pathe
31. März 2017 um 21:56  |  593690

Puuhhh!


coconut
31. März 2017 um 21:57  |  593691

…und Genki für Kalou.
Na ja, vielleicht gibt es ja einen Konter der sitzt.
Zur Zeit hat aber der Fußball-Gott alle Hände voll zu tun um schlimmeres abzuwenden.

Derzeit ein glücklicher Punkt.


linksdraussen
31. März 2017 um 21:57  |  593692

@Bertram: Offensichtlich. Maxi spielt den Ball.


Colossus
31. März 2017 um 21:58  |  593693

ich fand schon die handkarte sehr hart dann gleich wieder einen rauszuhauen….find ich mehr als hart


Meia
31. März 2017 um 21:58  |  593694

Gelb-rot für Maxi. Na schönen Dank auch.
Beide Karten vollkommen willkürlich.
So wie der Herr Schiedsrichter generell ein sehr unnachvollziehbar loses Kartenhändchen zu haben scheint. Dreck alles, aber ja leider nicht zu ändern.
Ibi nun doch runter, also meine Siegtortheorie auch im Arsch. Dann macht’s eben ein Anderer. Aber einer in blau-weiß, bitte.
Prost!


Stehplatz
31. März 2017 um 21:59  |  593695

So oft wie der Pfosten hilft, kann Hertha nicht in unterzahl sein


fg
31. März 2017 um 21:59  |  593696

Das war von Mittelstädt einfach ungestüm. Mit offener Sohle rein.
In seiner Situation einfach dumm.
Entscheidung absolut korrekt.
Damit beeinflusst er Herthas Chancen massiv ins Negative.
Gelb für Hand war auch völlig normal.


alte Dame
31. März 2017 um 22:00  |  593697

Kommt halt immer darauf an was der Gegner daraus macht. Der Hoffenheimer lag ja auch schwerverletzt und halbtot am Boden … leider gibt es dann schneller eine Karte als wenn er sofort aufsteht. Macht nahezu jedes Team, weiß ich. Leider trotzdem eine traurige Entwicklung im (deutschen) Fußball …


Bertram
31. März 2017 um 22:01  |  593698

@linksdraussen

Ja, den Ball spielt er. Bleibt trotzdem das gestreckte Bein. Würde man so gegen Hertha in den Zweikampf gehen, würde ich wohl in jedem Fall die Gelbe fordern. Mag vielleicht Auslegungssache sein ob man hier gelb gibt oder nicht. Von Fehlentscheidung zu sprechen geht mir da dann doch nen Stück zu weit.


pathe
31. März 2017 um 22:03  |  593699

@Meia
Die erste gelbe Karte muss der Schiri geben, da absichtliches Handspiel im Strafraum. Die zweite war in der Tat überzogen. Aber Mittelstädt muss auch wissen, dass er da in dieser Situation nicht so reingehen darf.


coconut
31. März 2017 um 22:04  |  593700

Das kann nicht mehr lange gut gehen.
Da ist 0 Entlastung. Ich glaube nicht, das man das die restlichen ca.20 Minuten noch ohne Gegentreffer übersteht.


Colossus
31. März 2017 um 22:05  |  593701

tja cl ade


Stehplatz
31. März 2017 um 22:05  |  593702

Das ist dann auch verdient


Neuköllner
31. März 2017 um 22:05  |  593703

Hat sich leider abgezeichnet.


31. März 2017 um 22:06  |  593704

😣


coconut
31. März 2017 um 22:07  |  593705

…und da ist es passiert.
Mist, aber leider verdient für 1899.
Von Hertha kam ja nichts mehr nach dem Gegentor. Das ist dann einfach auch zu dünn.


Jay
31. März 2017 um 22:08  |  593706

Absichtliches handspiel??? Never


linksdraussen
31. März 2017 um 22:08  |  593707

@Bertram: Darf man mit gestrecktem Bein nicht den Ball spielen? Das wäre mir neu.


Colossus
31. März 2017 um 22:08  |  593708

diese englische woche wird so beschissen laufen wie erwartet. ich bleibe dabei…..gelb rot muss nicht sein. das geht und ging auch anders.


hurdiegerdie
31. März 2017 um 22:09  |  593709

Bertram
31. März 2017 um 21:53 | 593688

Ja, es war kein Foul.


fg
31. März 2017 um 22:11  |  593710

Doch.

Die Punkte kostet Mittelstädt uns heute im Alleingang.
Das muss man auch mal bei einem jungen Spieler sagen dürfen.


31. März 2017 um 22:11  |  593711

Hurdie, das wird nicht unser Abend….

Erst Eisbären und nun das…
Beide Male aber verdient, finde ich.


pathe
31. März 2017 um 22:11  |  593712

1899 und RBL in der CL…
Ich könnte kotzen!


Bertram
31. März 2017 um 22:11  |  593713

@linksdraussen

Klar darf man das machen. Gibt halt Gelb wenn die Sohle dabei zum Mann geht. Wie gesagt: Die gleiche Situation in die andere Richtung und der Schiedsrichter würde die Karte stecken lassen würde zu nem gellenden Pfeifkonzert im Stadion führen.


Inari
31. März 2017 um 22:13  |  593714

absichtliches handspiel = gelb
gestreckt in den gegner = gelb.

2x gelb = gelb-rot.

gg Mittelstädt. Leider hat er das Spiel vergeigt, jung hin oder her. Er hat das Spiel heute verloren. Da brauch man nicht auf den Schiedsrichter gehen. 2x eigene Dummheit verliert halt Spiele. Sehr ärgerlich.


backstreets29
31. März 2017 um 22:15  |  593715

Absichtliches Handspiel?
Der Elfer war schon ahrt, aber Absicht zu unterstellen ….ne, das ist in
etwa so plausibel wie Fechis Postings.

#FGunFECHIsindVollpfosten


Inari
31. März 2017 um 22:16  |  593716

ich habs nur im radio gehört. da wurde von klarer Absicht gesprochen. dort hieß es, dass er mit Fuß nicht hinkam und per Reflex den Arm rausgestreckt hat. Ist dann , wenn es so war, halt absichtliches Handspiel.


linksdraussen
31. März 2017 um 22:16  |  593717

@Bertram&fg: Da kommen wir nicht zusammen. Er spielt den Ball und kann sich nach der Bewegung ja nicht in Luft auflösen. Die Regel ist da eindeutig.


Eigor
31. März 2017 um 22:17  |  593718

Maxi kommt mit der Ferse auf dem Ball zu liegen, und wird dann wie auf einer Transportrolle in den Gegner befördert.
Keine Chance zu bremsen bzw.das Bein anzuziehen.


pathe
31. März 2017 um 22:18  |  593719

@backstreets29
Ein bisschen unverschämt, findest du nicht?


hurdiegerdie
31. März 2017 um 22:18  |  593720

Das war jetzt die erste Mannschaft gegen die Hertha nicht punkten konnte.

Der CL Traum ist aus. Der EL Traum wurde gegen Köln auf eine harte Probe gestellt. Hertha reiht sich langsam da ein, wo sie hingehören.

Oh 1:3, Jetzt ist auch mein Tipp kaputt.


coconut
31. März 2017 um 22:19  |  593721

Ende Gelände. Sich daheim aus kontern lassen hat ja auch was. Aber egal, das werden wohl mindestens 2 Niederlagen nach der Länderspiel Pause.
Ergo eine RR wie all die Jahre zuvor.


Stehplatz
31. März 2017 um 22:20  |  593722

Verdienter Sieg für Hoffenheim. 35 Minuten dagegenhalten haben nicht gereicht. Spielerisch und vom Einsatz war das ok, aber man hat zu jeden Zeitpunkt gesehen wer die bessere Mannschaft war. Mittelstädt hat viel riskiert in seinen Zweikämpfen und muss aus der roten Karte lernen, aber den Elfmeter kreide ich ihm nicht an – schließlich hat er das 1:0 vorher verhindert. Esswein hat seine Chance wieder nicht nutzen können. Schnell laufen kann er, jetzt fehlt nurnoch das Fußballspielen. Der Rest hat nicht viel falsch/richtig gemacht. Schade, dass es nicht einmal für ein Unentschieden gereicht hat.
4 Siege/12 Punkte braucht Hertha noch für das Saisonziel. Stellt sich die Frage, wo man die noch holen soll.


backstreets29
31. März 2017 um 22:20  |  593723

@inari
Dass du die Spiele maximal im Radio verfolgst, erkennt man an deinen Kommentaren. Ich hätte dir höchstens Videotext zugetraut.

Hauptsahce der Sky Reporter freut sich über den TSG Sieg


hurdiegerdie
31. März 2017 um 22:21  |  593724

Im eigenen Stadion wäre das nicht passiert.


Bertram
31. März 2017 um 22:22  |  593725

@linksdraussen

Ja. Wenn die Regel für dich da so eindeutig ist, dass das keine gelbe Karte ist, kommen wir wohl nie in irgendeiner Regelfrage zusammen.


coconut
31. März 2017 um 22:24  |  593726

Nur mal so:
Ob ein Foulspiel absichtlich erfolgt oder nicht, ist für die Bewertung und damit für die Konsequenzen daraus, völlig egal. Er trifft nun mal den Gegner mit gestrecktem Bein. Wie schon jemand schrieb, das Gekeife HIER möchte ich nicht lesen, wenn es da auf des Gegners Seite keine Verwarnung gibt.
Das Maxi schon vorbelastet war, muss er wissen und entsprechend vorsichtiger agieren. Klar, gibt da manch ein Schiri kein Gelb für das Foulspiel. Grundsätzlich ist das aber keine Fehlentscheidung.
Aber er ist noch jung und wird daraus lernen.


pathe
31. März 2017 um 22:24  |  593727

„4 Siege/12 Punkte brucht Hertha noch für das Saisonziel. Stellt sich die Frage, wo man die noch holen soll.“

Augsburg, Mainz, Bremen, Darmstadt.

Und gegen Wolfsburg, Leipzig und Leverkusen sind zu Hause auch ein, zwei Pünktchen drin.


fg
31. März 2017 um 22:25  |  593728

Für mich sieht es halt beim Elfer wie Ball „wegboxen“ oder „wegklatschen“ aus.
Also absichtlich.
Und gelbvorbelastet sollte man nicht so mit gestrecktem Bein reingehen.
Das halte ich für naiv/unclever.
Beide gelbe für sich in meinen Augen berechtigt.


Bakahoona
31. März 2017 um 22:29  |  593729

Die zwei Kann-Gelben von Maxi in der Summe zu einer Roten zu machen ist für mich schon sehr hart. Heute wurde Lehrgeld gezahlt. Mal gucken wie Maxi und Torunariga aus dieser Feuertaufe rauskommen. Heute war einzig Herthas Pfosten überzeugend. Und das war heute nicht Ibisevic, das war sein böser Zwilling.


alte Dame
31. März 2017 um 22:30  |  593730

Bei einigen Ansichten hier muss ich ernsthaft daran zweifeln ob die jeweiligen User jemals Fußball gespielt haben …


Inari
31. März 2017 um 22:31  |  593731

@backstreet: ein wenig weniger blauweiße brille ist manchmal hilfreich.


pathe
31. März 2017 um 22:32  |  593732

@alte Dame
Werde doch mal konkreter.


backstreets29
31. März 2017 um 22:34  |  593733

@inari
dass der Fuss von Krmczyk beim 3:1 im Abseits steht, haste aber gesehen oder gehört, oder gelesen


Colossus
31. März 2017 um 22:35  |  593734

In der Rückrundentabelle ist man auf jeden Fall wieder schön auf dem Weg in die Abstiegszone. Aber im Winter nachlegen ist ja überschätzt und so. Was ist nochmal die Definition von Wahnsinn? Immer das gleiche tun und dabei immer wieder auf ein anderes Ergebnis hoffen? Ja….der helle Wahnsinn diese Rückrunde.


Stiller
31. März 2017 um 22:36  |  593735

Schade, war eigentlich ein richtig gutes Spiel, bis …

Der Elfer tut weh, war aber kein Willkürakt. Maxi hatte mir bis dahin gut gefallen. Insgesamt hat Hoffenheim verdient gewonnen. Mit Weiser hätte das möglicherweise ganz anders ausgesehen.

Herthas Spielanlage fand ich in der 1. Hz sehr gut; allerdings hatte ich mich da schon gefragt, wie lange sie es durchhalten würden.


backstreets29
31. März 2017 um 22:39  |  593736

Mit Weiser….mit Plattenhardt….usw usw usw

Fakt ist doch schon die gnaze Saison, dass von der Bank während des Spiels nichts kommt, was nochmal das Ruder rumreissen kann.
Ich erachte das als Problem, die sportliche Führung sieht das anders


Bertram
31. März 2017 um 22:43  |  593737

@backstreets29

jetzt entspann dich mal. Der Sieg von Hoffenheim geht in Ordnung, ob das 3:1 aus ner Abseitssituation entstanden ist oder nicht macht den Kohl jetzt auch nicht fett.


pathe
31. März 2017 um 22:44  |  593738

Es wäre schon enorm wichtig, den 5. oder 6. Platz zu erreichen, damit wir für Spieler als Verein interessant sind. Denn eine qualitative Verstärkung des Kaders muss ohne Frage her.

In dieser Saison werden dafür wohl leider nicht 48 bzw. 50 Punkte reichen, wie in den letzten beiden Saisons. Eher die weiter oben genannten 52 Punkte, vielleicht sogar mehr.

Für das Spiel in Gladbach mache ich mir nicht viel Hoffnung auf Punkte. Danach müssen dann gegen Augsburg und in Mainz unbedingt vier bis sechs Punkte her. Sonst wird es ganz schwierig…


kczyk
31. März 2017 um 22:44  |  593739

*denkt*
der dunkle schatten der rückrunde


herthafriese
31. März 2017 um 22:44  |  593740

Ich finde Pal hat die strittigen Situationen schon richtig kommentiert. Maxi muss daraus lernen, egal ob das hart war oder nicht.

Schlimm fand ich, dass die Steilpässe der Hoffenheimer auf den Flügeln immer durchkamen. Da hat vor allem wieder Maxis Seite ganz schlecht ausgesehen.


Inari
31. März 2017 um 22:46  |  593741

Es ist doch vollkommen irrelevant ob vor dem 1:3 es Abseits war oder nicht. Es stand schon 1:2 und Hoffenheim hatte beim Stand von 1:1 kurz vor dem Tor 2x Pfosten und 1x Latte. Durch die Überzahl hochverdienter Sieg. Mehr brauch man nicht sagen.

@Transferperiode: Seh ich auch so. Wir haben den Winter mal wieder nicht genutzt, als gefühlt einziges Team.

@Druck von der Bank: gerade weil wir überhaupt keinen zweiten Anzug haben, hätten wir nachlegen müssen.


pathe
31. März 2017 um 22:47  |  593742

@herthafriese
Was hat das Pal den gesagt? Habe hier im Kongo leider kein Sky.


herthafriese
31. März 2017 um 22:47  |  593743

Ziemlicher Quatsch zu meinen, dass das 3 Tor Abseits war. Der Spieler ist hinter dem Ball


Traumtänzer
31. März 2017 um 22:47  |  593744

#Spiel
Also, Ergebnistipp wäre heute eine leichte Totoangelegenheit gewesen. Geschenkt. Erste Hälfte war noch OK, wenngleich man da schon gesehen hat, dass 1899 für unsere Fähigkeiten eine Nummer zu groß ist. Unser Tor war etwas zufällig, aber trotzdem schön. Ausgleich kam zu früh und leicht für 1899. Zweite Hälfte war dann ab der gelb-roten Karte gelaufen. Schon vor dem zweiten Tor hatten wir richtig Dusel und einen guten Pfosten. Tja, ist jetzt halt so. Verletzungen und in Technik/Tempo zu elft schon hoffnungslos unterlegen… Braucht man nicht lange diskutieren. Einstellung stimmte jedenfalls.

Jetzt gegen Gladbach (AUSWÄRTS!!!) bitte nicht wieder mit einem 0:5 die „Rückrunden-Verkackung“ einleiten. 0:3-Niederlage reicht dafür auch schon… Und zu Hause gegen Augsburg, hui, wird auch wieder ein unangenehmes Spiel werden, aber soweit sind wir noch nicht.

Kampf um europäische Plätze wird jedenfalls eine Herausforderung bleiben. Ist auch gut, dass das Thema Champions League jetzt mal ziemlich erledigt ist. Da haben wir nichts verloren mit der Mannschaft. So leid es mir tut.

So, trotzdem Wochenende jetzt…


Bertram
31. März 2017 um 22:51  |  593745

@backstreets29

hast schon Recht. Wir haben auf der Bank nicht genug Qualität, um nochmal einen drauf zu legen. Aber das Problem haben wir ja nicht exklusiv in der Liga. Dazu kommt: Diejenigen, die vielleicht nochmal von draußen kommen und ein Zeichen setzen könnten, haben heute (und über große Strecken in dieser Saison) verletzungsbedingt von Beginn an gespielt.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. März 2017 um 22:51  |  593746

@Stimmen

oben im Liveticker jetzt von Ibisevic, Langkamp und Wagner.


Inari
31. März 2017 um 22:52  |  593747

Nur zur Versachlichung, weil es eben abgesprochen und angedeutet wurde:

– Rückrundentabelle: Platz 9, drei Punkte vor Platz 17 mit leicht nicht-so-schlechtem Torverhältnis. Aber auch drei Punkte hinter Platz 6. Mal sehen wie es nach dem Spieltag ist.
– Hinrundentabelle: Platz 5. 1 Punkt vor Frankfurt, 4 vor Köln.


backstreets29
31. März 2017 um 22:54  |  593748

@Bertram
Mach dir keine Sorgen….ich bin entspannt

Hertha hatte das Spiel bist zm HE im Griff bzw hat sehr gut gespielt
Dann gibts einen Elfer, der, gelinde gesagt diskussionswürdig ist
In der zweiten HZ, wird Mittelstädt vom Platz gestellt, für eine Aktion, aus der der Hoffenheimer maximal mehr macht, als überhaupt drin ist.
Der Schiri fällt druaf rein und der LInienrichter, der direkt daneben steht, sagt einfach mal gar nix.
Sorry….ich empfinde die Beeinflussung des Spiels als zutiefst unprofessionell


hurdiegerdie
31. März 2017 um 22:54  |  593749

Die Doppelbestrafung (Elfer und Gelb fand ich schon immer doof, die zweite Gelbe war m.E. nicht mal ein Foul.

Aber es bleibt, dass Hertha genau eine Torchance (auch im 11 gegen 11) hatte, und die entstand daraus, dass jemandem der Ball beim Torschuss abgerutscht ist.


herthafriese
31. März 2017 um 22:56  |  593750

@ pathe
Muss nicht unbedingt Gelb sein beim Elfer. Muss auch nicht beim Foul unbedingt Gelb sein. Maxi muss aber vorsichtiger da ran gehen, nicht gestreckt, wenn er schon Gelb hat. Junger Spieler , wird er draus lernen. So in etwa. Dann hat Pal noch moniert wie weit die Spieler beim Elfer schon im Strafraum waren. Da hatte er recht. Teilweise standen die schon auf Höhe des Schützen.

Ich fand den Schiri in seiner Bewertung der Szenen schlecht. Kann man so machen, bessere Schiris machen das anders.
Bessere Schiris stellen evtl. aber auch Ibi vom Platz.


Susch
31. März 2017 um 22:56  |  593751

Für mich bleibt weiterhin die fehlende spielerische Klasse beim Spiel mit den Ball im Zentrum der Knackpunkt.
Darida, Stark und Skjelbred sind gegen den Ball gut. Dagegen kommt beim Spiel mit Ball keine Kreativität und spielerische Linie zum Vorschein.
Und ich bleibe dabei…Darida ist “kein“ Zehner.
Auch nicht wenn ein Duda fehlt.
Darida geht die Torgefährlichkeit und die letzten Pässe vorm Torschuss völlig ab.
Selbst Stocker hat da diesbezüglich ne bessere Quote, obwohl er weniger auf der Zehn gespielt hat.
Für mich ist Darida der bessere DM Spieler, als Zehner.
Wie gesagt….gegen den Ball gut,mit Ball zu sehr auf Sicherheit bedacht, womit die Position verpufft.


pathe
31. März 2017 um 23:00  |  593752

@herthafriese
Danke! Sehe ich alles ähnlich.


Zippy
31. März 2017 um 23:03  |  593753

Heute mal etwas kürzer.
Schade, Hertha hat sehr diszipliniert, taktisch stark begonnen.
Das hat mir alles ganz gut gefallen, auch wenn nach vorne wenig ging, aber es wurden kaum „klare“ Torchancen der Hoffenheimer zugelassen.
Leider war das Spiel dann nach dem Platzverweis gelaufen.
Ich hätte mir gewünscht, dass die Mitspieler Mittelstädt da besser geschützt hätten, ihm schon vorher mehr geholfen hätten, denn es war seit dem Elfmeter offensichtlich, dass er von den Hoffenheimern während deren Ballbesitzzeiten aktiv angelaufen wurde.
Eine Ungeschicklichkeit war da nur eine Frage der Zeit. Klar, der Hoffenheimer macht viel draus, Mittelstädt spielt den Ball, aber er darf da nicht frontal reingehen, denn da ziehen Schiedsrichter sehr schnell Gelb.
Kalou fand ich bis zur Pause stark, Brooks auch über 90 Minuten.
Torunarigha war taktisch völlig überfordert, wusste teilweise offenbar gar nicht wo seine Position war, aber man merkt ihm sein Talent einfach an, macht Spaß ihm zuzuschauen.


Silberrücken
31. März 2017 um 23:17  |  593754

Vorm TV habe ich das Spiel zweier engagierter Mannschaften gesehen.
Am Ende hat sich die clevere, und auch bessere, Mannschaft durchgesetzt.

Ich wünsche mir, dass sich der Verein wieder auf Fußball konzentriert und die Nebenschauplätze bis zum Ende der Saison minimiert.


Kraule
31. März 2017 um 23:24  |  593755

Für mich heute über 90 Minuten gesehen eine insgesamt schwache Leistung!
30 Minuten sind zu wenig!
Trotzdem, in jeder nur möglichen Situation, wurde sehr hart gegen uns entschieden!
Hand Elfmeter…….?
Darf man mindestens diskutieren.
Die zweite Gelbe kann, muss man aber nicht zwingend geben.
Fazit:
Hertha schwach und vom Verband ungeliebt!


Start-Nr.8
31. März 2017 um 23:28  |  593756

Naja, also doch wie jedes Jahr. Nach dem nächsten Spiel sind wir 7. und Europa ist schon jetzt durch. Wie immer folgt einer sehr guten Hinrunde eine desaströse Rückrunde. Ganz verdient verloren heute nach einem schlechten und überwiegend ängstlichen Spiel. Sehr frustrierend. Nagelsmann ist der bessere Dardai. Bei und reicht es nicht zu mehr, als Mittelmaß.


Carsten
31. März 2017 um 23:32  |  593757

So wieder Zuhause der Sieg für Hoffenheim geht in Ordnung,haben mehr Druck gemacht 8:0 Ecken sagt schon einiges aus und wir hatten noch Glück 🍀 bei den ganzen Alu was bearbeitet wurde.
Meiner Meinung nach hätten wir ruhig mal nenn Auswärtsspiel gewinnen müssen dann hätten wir jetzt schon etwas Luft nach unten, so sehe ich absolut schwarz für die englische Woche. Denke nach der englischen haben wir mit Europa nichts mehr zutun,schade eigentlich da wir uns den Lohn der Saison wieder mit den Allerwertesten einreißen, oder wir haben wieder überperforment in der Hinrunde. Aber was weiss ich schon😕


monitor
31. März 2017 um 23:37  |  593758

Mittelstädt
Er hat mir gefallen, hat gut gespielt und für viel Dampf nach vorn gesorgt. Das beste an ihm ist, daß er ein Nachwuchstalent ist. Der wird später mal ein Weiser als Linksfuß.
Sein Handspiel war Pech, sein Foul war eigentlich Spiel auf den Ball, bei Ribery wird so etwas nie gepfiffen.
Der Schiri war eigentlich nur bestrebt, in seinem gedanklichen Tunnel nicht den Verdacht aufkommen zu lassen, die Heimmannschaft zu zu bevorteilen.
Danke, ist Ihnen gelungen! 😈

Nach dem Feldverweis und einem Gelb-Rot gefährdetem Kapitän war das Ding gelaufen.

Hut ab vor Sandro Wagner! Super Leistung.
Ein gutes Beispiel, wie viel Geld sinnlos vernichtet werden kann, weil ein Spieler nicht in das vorgegebene Raster (bei Hertha) paßt.
Paßt doch mal das Raster an die vorhandenen Spieler an! 😉


Stehplatz
31. März 2017 um 23:44  |  593759

Spiele gewinnen. Ansonsten Platz 8 anpeilen. Es bringt jetzt auch nichts mehr rumzulamentieren. Ich sehe vom Papier her in Darmstadt und Mainz gute Chancen zu gewinnen, wenn auswärts nicht die Seuche warten würde. Das sonstige Restprogramm liegt Hertha nicht.
Vor allem darf sich keiner mehr verletzen. Gegen Gladbach wird hoffentlich zumindest Platte wieder an Bord sein. Mir graust es bei der Vorstellung Allagui in der Startformation zu sehen – hoffentlich wird Kalou Ibisevic ersetzen und links dann Gucci.


Exil-Schorfheider
31. März 2017 um 23:44  |  593760

Tf
31. März 2017 um 14:02 | 593565

Es waren 7.200 Radsätze, sprich 9.000 Tonnen Stahl.
Aber dieser Fall ist nicht der Grund für die Schließung des Werks.


fg
31. März 2017 um 23:51  |  593761

Ich gehe davon aus, dass Bayern oder Dortmund den Pokal gewinnen, da müsste (glaube ich), auch der 7. sicher in der EL sein, ohne Quali.
Das traue ich Hertha zu.


31. März 2017 um 23:52  |  593762

Ich fand Hoffenheim im ersten Durchgang schon ziemlich gut, da waren wir aber noch gut struktuiert. nach dem Platzverweis..war mir das Spiel dann eigentlich klar.
Im Stadion meine ich gesehen zu haben, das Mittelstädt defensiv recht wackelig steht, oft ein, zwei Meter zu ungünstig, oft zu schnell den Gegner anläuft und dann recht einfach ausgespielt werden kann. Nach vorne mit guten Aktionen. Aber Platte für mich weit besser als LV.- Die Abstände zu Brooks und zu dem DM´s stimmten auch nicht immer. –
Hertha zeigte ein paar hübsche Ansätze, gestaltete das Spiel offen.
Mit dem Wegfall von Mittelstädt, war die spielerische Unterlegenheit ( auch läuferisch waren die Hoffenheimer um einiges leichtfüssiger) nicht mehr zu kaschieren.
Vom Schiri fühle ich mich nicht verpfiffen. Ich finde , das Foul war gelbwürdig. Im Stadion sah das sehr scharf aus ( Wucht und Geschwindigkeit)
Handelfmeter war auch nicht diskussionsfähig für mich.
Gelaufen. Das nächste Spiel sehe ich auch weg, dann der Dreier gegen Augsburg und der Endspurt um Platz 6.
Hertha hatte heute keinerlei Rhythmuswechsel im Spiel, spielte im immer gleichen Tempo.
Gefallen haben mir aber auch ein paar Sachen.. 😉


pathe
31. März 2017 um 23:57  |  593763

@fg
Der 7. Platz bedeutet, wie letzte Saison, EL-Quali. Bloß nicht…


monitor
1. April 2017 um 0:02  |  593765

@Stehplatz
Allaqui hat noch nie eine reelle Chance bei Hertha erhalten , sich zu beweisen.
Wagner übrigens auch nicht!
Als beide neu bei Hertha waren, haben sie in meiner Erinnerung im Duett ein Tor erzielt, dann kam Adrian Ramos und sie bekamen keine Chance mehr. Ramos war gesetzt.

Jetzt zeigt Wagner was die Verantwortlichen bei Hertha von Fußball verstehen. Nicht viel mehr als die anderen Ahnungslosen. Pal Dardai inbegriffen, denn er hat sich von Wagners Charakter leiten lassen. Das war ein Fehler und er kostete viel Geld.


1. April 2017 um 0:04  |  593766

oh….

Wir sind nach dem heutigen Spieltag in der 2. Liga…….
Wenn ich obiger Sky Tabelle folgen soll…

Blogpapis, bitte austauschen 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. April 2017 um 0:08  |  593767

@monitor

Faktencheck:

2014/15 Hertha wird Mit Wagner 15.
2015/16 Hertha wird ohne Wagner 7.
2016/17 Hertha ist ohne Wagner 5.

Wo sind die Dilettanten?

Bei Hertha oder hier im Blog?


Stehplatz
1. April 2017 um 0:31  |  593768

Wagner – wie konnte man bei einem 27-jährigem nicht auf den Durchbruch warten. Schließlich hat er sein Potential immer angedeutet….
Allagui hat zwei Jahre seine Chance gehabt und es wurde beschlossen nach Mainz zu wechseln und er wurde dort aussortiert. Danach ein Jahr Auszeit mit karitativer Vertragsverlängerung.
Rein sportlich ein technisch guter Spieler mit dem richtigen Riecher. Leider auch zu langsam und nicht kräftig genug. Nächste Woche gegen Christensen und Vestergard. Die sind nicht langsam, klein oder hüftsteif.


1. April 2017 um 0:35  |  593769

..und trotzdem kann man sagen: Wagner wurde in Berlin unterschätzt. Nicht unbedingt von Luhukay, der ihn gerne als hängende Spitze und als 10er brachte ( hatte also dessen spielerisches Potential durchaus gesehen, im Unterschied zu 95% des immerhertha-blogs)
Ich glaube nicht, das wir MIT einem Wagner schlechter da stünden..
Aber andersherum gilt auch: manchmal passt es eben nicht. Auch Chemie lässt sich nicht ausschalten.
ich finde es schade..ein Wagner würde zu Hertha 2017 durchaus passen..


Calli
1. April 2017 um 0:40  |  593770

Zurück aus dem Stadion fehlt mir hier bei vielen d Erkenntnis, dass heute über weite Strecken ein Klassenunterschied zu sehen war spielerisch. Die 1. HZ hat Hertha noch recht offen gestaltet. Aber Hoffenheim war spielerisch hoch überlegen. Wahnsinnig variabel, schnell u technisch stark, das ist hochmoderner Fußball der da gespielt wird. Die 2. HZ war eine Vorführung. Dardai hat das in der PK ziemlich zickig schön geredet u sah Augenhöhe. Hoffenheim hatte etwa 28-4 Torschüsse, Hertha keine Ecke.

Hat jmd mitbekommen, was da wieder mit Peters los war? Den hat er erst In einer Antwort angegangen, dann wurde der Disput v Max Jung unterbrochen..

Ich denke aber dass man gegen Frankfurt Freiburg Gladbach und Co zumindest den 6. Platz verteidigen kann . Mental sehe ich d Truppe gefestigter als letztes Jahr. Man darf unsere unfassbare Verletzungsseuche nicht vergessen. Die Niederlage heute ist ok, Köln war sehr sehr ärgerlich!!


1. April 2017 um 0:49  |  593771

@calli–23:52 überlesen? 🙂


Stehplatz
1. April 2017 um 0:55  |  593772

Wagner ist bei Hertha Opfer von Ronnys Aufstieg gewesen. Man wollte ursprünglich 4-4-2 spielen. Dafür wurde er gekauft. Sicherlich hat er wenig gespielt, aber auch in Bremen/Lautern hat man vergeblich versucht sein Potential aus ihm herauszukitzeln.
Wagner hat die richtige Entscheidung getroffen, als er nach Darmstadt ging und nicht woanders in die Liga, wo ihm ein bekanntes Schicksal gedroht hätte. In Darmstadt hätte er die optimale Situation mit einem Trainer ohne echte Alternativen, einem ergebnistechnisch anspruchslosem Umfeld und vor allem der letzten erstklassigen Chance seiner Karriere. Das hätte er in Berlin nie gehabt, ergo wäre er auch nie zu diesem Spieler geworden.

Oder um 18:18 @calli 😎


Calli
1. April 2017 um 1:01  |  593773

@apo

Ja, wollte es schon positiv erwähnen, deine Analyse fand ich sehr treffend.
2 mal Gelb f Maxi sicher vertretbar, aber schon auch etwas hart u unglücklich f ihn, hab es gerade nochmal angeguckt.

Macht der Wagner nach dem 1-3 nochmal eine Pose Richtung Ostkurve? Ein Idi……


Calli
1. April 2017 um 1:07  |  593774

Mensch was war der PAL sauer, sehe gerade nochmal das Interview direkt nach dem Spiel.


1. April 2017 um 1:08  |  593775

@calli..unglücklich auf jeden Fall. Aber letztlich: er geht für mich nicht gut in Zweikämpfe: sieht noch etwas unfertig aus: couragiert, aber etwas zu wild
Klar, war die erste Karte Pech und vielleicht nicht zwingend.Aber eben: Hoffenheim hat unterm Strich ohne Zweifel zu Recht gewonnen.
PK habe ich noch nicht gesehen.
Bin nicht mehr in der Lage, weiteres aufzunehmen.. war schon ernüchternd heute.


ahoi!
1. April 2017 um 1:17  |  593776

habe heute mit hoffenheim die mit abstand beste mannschaft gesehn, die bisher in dieser saison zu uns ins oly gekommen ist! und gehe mit @calli, der einen klassenunteschied sah. den sah ich auch.

was mich fast schon ängstigt ist das fast komplett fehlende technische rüstzeug von unserem 2,5-millionen zugang esswein. wahnsinn, dem springt ja wirklich jeder ball weg. sein über-den-ball-schlagen vor dem tor von pekarik sinnbildlich. wenn ich dann noch haraguchi dazu nehme, haben wir somit (bei licht betrachtet) zwei offensive außen, die an harmlosigkeit kaum zu überbieten sind…

erschreckend auch unser restlicher sturm (allagui, kalou, ibisevic). da fehlte (nicht nur) heute jede geschwindigkeit. ibisevic ist zudem seit seiner vertragsverlängerung ein schatten seiner selbst. nur in sachen mosern ist er wieder ganz der alter. schade. sehr schade. der darf gerne wieder deutlich mehr zurückzahlen, was er da vom verein für einen vertrauensvorschuss bekommen hat. über allagui denke ich, müssen wir nicht reden. ein mann, der in mainz ausgemustert wurde, aber bei uns wieder eine chance bekommt. haarsträubend.

dafür habe ich heute mit niklas süle einen unglaublich starken spieler mal live sehen dürfen. kompliment.

die theatralik von amiri fand ich zum kotzen. schaut euch einfach mal die fernsehaufnahmen an, da kann man sehen, wie ihm ein mitspieler – während er sich noch am boden dreht und windet – flüsternd bedeutet, er könne nun allmählich aufhören, da mittelstädt gelb-rot bekommen hat. also genau die karte auf die hoffenheim so konsequent hingearbeitet hat.

doch was soll man sagen? wir haben ja mit baumi und weiser auch solche „begnadeten“ schauspieler in unseren reihen. zum kotzen finde ich es trotzdem. es verleidet mir mehr und mehr den spaß an diesem sport, zumal dann, wenn ich wie heute das gefühl habe, das ganze gehört zur taktik des trainers (nagelsmann). widerwärtig.

trotzdem war es dumm vom gelb-verwarnten mittelstädt da an der außenlinie so hinzugehen.

wenn ich mir unsere verletztenliste gepaart mit den geperrten spielern anschaue sehe ich für die kommenden spiele schwarz. die übliche rückrunde steht an. irgendwie auch peinlich, wenn eine mannschaft so (inzwischen über die jahre) so gar nichts dazu lernt..


ahoi!
1. April 2017 um 1:37  |  593777

gerade gelesen, dass bayern wohl auch leverkusens brand gekauft hat. die machen also – unter ihrem vorbestraften manager (ich geb’s zu, eigentlich will immer drecksack schreiben…) – munter weiter damit, die ligakonkurrenz zu schwächen wo sie nur können. solche geschäftsgebahren wären in spanien oder england beispielsweise undenkbar. irgendwas läuft in fußballdeutschland leider komplett falsch. und es verleidet mir mehr und mehr die lust an dieser liga.
nirgendwo sonst in europa gibt es solche eine dominanz nur eines vereins. und die medien – allen voran sky und die öffentlichen rechtlichen – befördern diesen elenden hype auch noch. auch das wäre anderswo undenkbar. wir brauchen dringend wieder mehr konkurrenz (zum beispeil wie in england) an der spitze. sonst können wir den laden wirklich bald dicht machen.


Calli
1. April 2017 um 1:43  |  593778

@ ahoi letzter Absatz:

Ich meine Anzeichen zu sehen, dass d Rückrunde diesmal nicht so schlecht wie sonst wird. Wir haben gegen Bayern u Dortmund sehr gut gespielt und nicht gemauert, oben hat meine ich irgendjemand geschrieben, dass wir in d Rückrundentabelle nicht so schlecht stehen. Mental wirkt d Truppe gefestigter u fokussierter, trotz der unsäglichen Auswärtsleistungen. Heute hat man schlicht gegen eine viel bessere Mannschaft verloren, zudem war der Verlauf mit Elfer u Maxi zumindest unglücklich. Wenn wir jetzt in Gladbach nicht verlieren und dann Augsburg schlagen, sollten wir Platz 6 holen. Ob das dann so gut ist nächstes Jahr, werden wir sehen, aber der Anspruch ist schon richtig…


ahoi!
1. April 2017 um 2:17  |  593779

@calli: du hast recht. die spiele gegen bayern und dortmund waren sahne. ich habe mich da (was die rückrundenbilanz angeht) ausnahmsweise mal etwas anstecken lassen. ich glaube ein beitrag von coconut weiter oben war es. meinen letzten satz des beitrags von 1.17 uhr daher bitte als nicht existent betrachten! auch für den gleich doppelten gebrauch des wortpaares „zum kotzen“ möchte ich hiermit um entschuldigung bitten. auch wenn die richtung stimmt, wars ein bißchen dick.


1. April 2017 um 4:16  |  593782

Zählen gibt´s..
Kalou mit Zweikampfquote von 100% (!)
Ibe gestern mit 14% (!)
Nicht gefunden habe ich, wieviele Zweikämpfe in toto beide geführt haben.
–Mittelstädt mit bescheidenen persönlichen Daten.
Auch unser aktuell bestes Talent, braucht weiter Zeit, muss weiter herangeführt werden. Muss gebrauchte Tage erleben.
Das ist keine kritik an Mittelstädt (ganz und gar nicht)-, sondern an jene, die am Liebsten, so scheint es mir manchmal, mit einer verstärkten U23 antreten wollen.
Als Backup für die beiden Außenpositionen auf der linken Seite sehe ich ihn aktuell.


jenseits
1. April 2017 um 5:46  |  593784

Hoffenheim hatte riesiges Glück. Bis zum Elfer klar unterlegen. Die beiden Karten für Maxi möchte ich noch mal sehen. Zumindest bis zur Gelb-Roten sehr einseitiges Gepfeife. Schade. Es sah lange sehr verheißungsvoll aus. Dafür eine super Stimmung im Stadion.


sunny1703
1. April 2017 um 7:55  |  593786

Guten Morgen,

ein völlig verdienter Sieg von Hoffenheim am gestrigen Abend. Zum Schluss müssen wir uns noch bei Pfosten und Latte bedanken, dass es nicht eine deutlich höhere Niederlage gegeben hat.

Natürlich kann man wie weltweit vermutlich üblich die Niederlage an Schiedsrichterentscheidungen festmachen, doch das würde der Einseitigkeit des Spiels zumindest ab dem Ausgleich nicht gerecht werden.

Ich fand den Schiedsrichter gestern nicht gut, das lag aber an seiner wenig klaren Linie, die eher verunsichernd wirkte. Doch das Handspiel war eindeutig und da die Regel Gelb vorsieht, gibt es Gelb.
Bei der Gelb -Roten Karte nimmt Mittelstädt die Gefährdung der Gesundheit des Gegners in Kauf, da kann man auch Gelb ziehen. Ich hätte mit Fingerspitzengefühl darauf verzichtet und Maxi bzw. dardai darauf aufmerksam gemacht, dass er beim nächsten Foul geht.

Was Backs zum 1:3 schrieb, ja, auch ich habe gedacht, steht Kramaric nicht einige Millimeter im Abseits, aber nach Ansicht einer Wiederholung sieht man das er hinter dem Ball ist.
Doch ebenso hätte Vedad schon in Halbzeit 1 Gelb Rot sehen können.
Positiv ist zu erwähnen, dass in den ersten 35 Minuten eine offene und wie ich fand auch interessante Partie von beiden Seiten zu sehen war, bei der Hertha 1a/b gegen Hoffenheim 1a mithalten konnte.
Ich fand auch in der Zeit die rechte Seite mit Pekarik und Esswein erfrischend anzusehen. Kalou war relativ schwer vom Ball zu trennen und auch Mittelstädt bot gute Ansätze. Ein wenig verunsichert wirkte Langkamp bei einigen Aktionen.

Über den Rest des Spiels schweigen wir besser. Gestern hatte Hertha 1a/bb und dann auch noch zu zehnt keine Chance.

Ich habe schon Mannschaften gesehen,die sind zu zehnt über sich hinausgewachsen, das war leider gestern nicht zu erkennen,oder um es anders auszudrücken, es war schlecht, insbesondere in der Vorwärtsbewegung kam nichts mehr.

Es bleibt keine Zeit viel zu analysieren, Gladbach wird eine weitere Chance sich für einige andere Spieler zu zeigen.

Ich bin gespannt, ob jemand von den Verletzten zurückkommt,ansonten wird es interessant zu sehen auf wen Dardai setzt!

Übrigens waren gestern bei einem Spiel von Hoffenheim im schlechtesten Stadion der Liga mehr Zuschauer als beim CL Platz Duell im Superstadion von Leipzig……..ach ja,ich vergaß die prozentuale Auslastung! 🙂

lg sunny


Knipper1892
1. April 2017 um 9:01  |  593787

Im Stadion habe ich eine ganz gute erste Halbzeit gesehen. Wenn diese eine Superchance auch rein gegangen wäre….

Für mich hatte es den Anschein, dass der Schiedsrichter seinen Anteil am Ausgang hatte. Hätte er nicht so nickelig gepfiffen, wer weiß, dann wäre es nicht alles so hektisch, aggressiver und auch zerfahrener geworden. Das Gemecker unserer Mannschaft kam ja nicht von ungefähr. Warum Ibisevic da immer wieder drauf reinfällt, da war dann sicher auch Provokation dabei, damit er sich selbst rausnimmt. Konnte vor der roten Karte die Situation von meinem Platz aus nicht richtig erkennen, war aber sicher, das sie für Ibisevic wegen Meckerns ist, tja.

Die TSG war für mich nicht DIE Supermannschaft, sie kamen erst richtig ins Rollen, als wir zu zehnt waren, und dann war der Ausgang leider klar. Schneller und athletischer.

Schönes Wochenende trotzdem.


kczyk
1. April 2017 um 10:09  |  593788

*denkt*
das problem war nicht die TSG, sondern Herthas DNA.
irgendwie scheint diese eine große ähnlichkeit zu haben mit murphys gesetz.


nrwler
1. April 2017 um 10:23  |  593789

Auch von meiner Seite, guten Morgen allerseits…
Ich habe ebenfalls, wie wohl die meisten hier, wirklich (sehr) gute erste 20-30min (bis max. zum Elfmeter) ein tolles, angariertes, schnelllebiges Spiel gesehen. Und nach der Führung war ich so richtig „guten Mutes“..!

Tja, dann kam aber der Elfmeter, und die Hertha Mannschaft wurde iwie komplett „aus der Bahn geworfen“. Und obwohl danach ja eigentlich direkt die HZ kam, und Hertha in dieser Saison schon einige Male mit „Energie“, Konzept und Willen aus dieser herauskam, diesmal iwie so gar nicht! Für mich – nur nebenbei – eine absolut vertretbare Elfmeterentscheidung, und auch gelb ist i.O. Also, für mich jedenfalls, „niemals“ ein Fehlentscheidung.

Naja, und in HZ 2 hat nur noch eine Mannschaft gespielt. Und zwar (phasenweise) richtig gut, „CL“-würdig. „Haushoch“ überlegen. Daher denke ich, auch mit 11-Mann hätte Hertha am gestrigen Abend, die Hoffenheimer Truppe nicht vom Sieg abgehalten.

Dennoch wirklich unnötiges, (fast „dummes“; obwohl ich Maxi für einen intelligenten jungen Mann halte) Einsteigen von Maxi, relativ weit außen. Tja, und dafür kann man gelb geben. Wieder – für mich – kein Fehlentscheidung, gar „Betrug“ o.ä…. Hoffe mal, er lernt drauß!

Wer mir, neben den sonstigen Protagonisten, bei 18,99 imponiert hat, war Toljan… Der „aus allen Lagen“ einfach mal „draufhaut“. Fand ich „bemerkenswert“… Bzw. kennt man ja als nur „Hertha-Gucker“ so (fast) gar nicht 😉

Mund abputzen, und versuchen diesen ominösen 6.Platz iwie ins Ziel zu retten. Wenn nicht… ooch ejal!


1. April 2017 um 10:24  |  593790

** Zwei Sterne möchte ich vergeben, zwei Spieler lobend erwähnen

Jarstein
Hat mit Klasse-Paraden gehalten, was zu halten war. Bewahrte Hertha vor einem Debakel.

Darida
Eines seiner besten Spiele seit seiner Verletzung. Lauf- und spielfreudig ohne zählbaren Erfolg.

Zum Spiel
Es hatte Klasse, es hatte Tempo, es war ein offener Schlagabtausch – bis zum Platzverweis. Danach war das Zuschauen nur noch grauenvoll – zu sehen, wie Hoffenheim den Ball zirkulieren ließ. Das hatte Knipper ja zuletzt um 9:01 korrekt beschrieben in meinen Augen. 😮


1. April 2017 um 10:28  |  593791

… Phasenweise erinnerten die Szenen an ein Handballspiel, in dem sich ein Team solange den Ball zupasst, bis sich eine echte Lücke ergibt. Die TSG Hoffenheim machte das am Freitagabend, im Bundesliga-Spitzenspiel bei Hertha BSC, mit ausgeprägter Gelassenheit und hatte dabei zunächst oft Pech. Allein zwischen der 65. und 74. Minute trafen die Gäste drei Mal Aluminium, und so läutete am Ende ein Gewaltakt in Form eines Distanzschusses von Niklas Süle das Ende einer langen Serie ein. Nach unterhaltsamen und gutklassigen 90 Bundesliga-Minuten brachte die TSG den Berlinern beim 1:3 (1:1) die erste Niederlage in einem Freitagsspiel unter der Verantwortung von Trainer Pal Dardai bei. … http://www.tagesspiegel.de/sport/bundesliga-hertha-ist-gegen-die-belagerung-chancenlos/19600682.html


1. April 2017 um 10:34  |  593792

1899 Hoffenheim hat die Festung Olympiastadion gestürmt und sich zumindest für einen Tag Tabellenplatz drei gesichert. Niklas Süle in seinem 100. Fußball-Bundesligaspiel mit einem Hammertor aus mehr als 25 Metern und Andrej Kramaric mit einem Doppelpack sorgten für den 3:1 (1:1)-Sieg der TSG. Mit 48 Punkten bauten die nun seit sechs Partien unbezwungenen Hoffenheimer ihren Vorsprung auf den Fünften Berlin (40) deutlich aus. … – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/26289762 ©2017


1. April 2017 um 10:36  |  593793

… Hoffenheim hatte zwar mehr Ballbesitz, aber Hertha gewann mehr Zweikämpfe. Die Blau-Weißen versuchten es mit Blitzangriffen und einer davon funktionierte perfekt. Alexander Esswein verunglückter Volleyschuss landete bei Peter Pekarik. Der Slowake zog aus 14 Metern ab – und traf zum 1:0 (32.). Eine echte Sensation! Es ist Pekariks erste Bundesligator überhaupt. Der Außenverteidiger konnte es selbst kaum fassen und rannte jubelnd zu Trainer Pal Dardai. „Ich habe ihm versprochen, wenn er trifft und es das Siegtor wird, laufe ich alleine eine große Runde“ erklärte Dardai Jubel und Gesten. Ach, wie schön wäre es geworden. …. – Quelle: http://www.berliner-kurier.de/26291946 ©2017


1. April 2017 um 10:39  |  593794

Irgendwann wurde der Druck einfach zu groß. 18 Minuten lang hatte sich Hertha der TSG Hoffenheim in Unterzahl aufopferungsvoll entgegengestemmt, nachdem Maximilian Mittelstädt mit Gelb-Rot vom Platz geflogen war (58. Minute). Auf den Platzverweis folgte eine mehr als turbulente Phase, in denen Pfosten und Querlatte gleich dreimal retten mussten für die Berliner, doch beim Gewaltschuss von Niklas Süle war auf keine Hilfe mehr zu hoffen. …
http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article210120427/Hertha-vergeht-gegen-Hoffenheim-das-Lachen.html
So weit, so unvollständig die heutige Presseschau.


1. April 2017 um 10:43  |  593795

Auch in diesem Thread wieder vollpfostige Kommentare 31. März 2017 um 22:15 | 593715 🙁
#ignorierenstattkommentieren##kann dochnicht soschwersein#
#ignorierenstattkommentieren##kann dochnicht soschwersein#
#ignorierenstattkommentieren##kann dochnicht soschwersein#


1. April 2017 um 10:46  |  593796

Ich teile deine Hoffnung pathe
31. März 2017 um 22:24 | 593727 💡


jenseits
1. April 2017 um 10:52  |  593797

Kann ich null nachvollziehen, wie man von einem verdienten Sieg der Hoffenheimer schreiben kann. Nicht besonders gut gespielt und dann zwei Geschenke erhalten. Ohne Elfer und gegen 11 Herthaner hätten die doch im Leben nicht gewonnen.


nrwler
1. April 2017 um 10:54  |  593798

@apo
#Sandro Wanger
Er ist tatsächlich einer wenigen Spieler in der gesamten Bundesliga mit denen ich wenig, bis gar nix anfangen kann. Und ich bin „heilfroh“ ihn nicht mehr bei Hertha sehen zu können. Ganz unabhängig von seinem sportlichen „Wert“ für eine Mannschaft.

Mir ist er als „ständig-Faller“, Diskutierer, Lamentieren, „Foul-Zieher“, ständig Nörgler bei Hertha in Erinnerung geblieben. Einfach insgesamt „unsportlich“, in seiner Art..! Auch wenn er für Deinen „Herzensverein“ spielt.

Daher würde ich sagen, er passt so gar nicht zur „Hertha 2017“ wie Du es um 00:35 aus Deiner Sicht feststellst.

(Dennoch, eigentlich sollte man sich „Urteile“ über Personen die man nicht persönlich kennt – wie ich Wagner nicht kenne – nicht anmaßen. Und dies tue ich auch äußert ungerne, und sehr selten)

Ps. was aber die OK jedesmal bei ihm „abzieht“… Naja, muss nicht sein! Als ich letzte Saison gegen D98 da war, war ich still..


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. April 2017 um 11:19  |  593799

@Stadion-Pläne

– Was ist eigentlich ein Erbbaupacht-Recht?

– Wie teuer werden die Tickets in einer neuen Arena, wenn die Kapazität sinkt?

– Was hat Hertha damit zu tun, ob der Senat ein Nutzungsidee für das Olympiastadion hat?

– wem gehör dieser Brandenburg Park?

– wie teuer wird eine neue Arena?

Derzeit ist die Kostenfrage offen. Dafür muss die Standort-Frage geklärt sein. Davon hängt ab: Muss das Areal, das etwa 400.000 Quadratmeter beanspruchen wird, noch erschlossen werden? Wieviel Planung ist nötig? Wie hoch werden die Baukosten? Man kann sich dem Thema Baukosten annähern. Das günstigste Stadion der Liga hat Gladbach. Pro Platz wurden dort 1900 Euro investiert. Die Highend-Arena der Liga steht in München. Der FC Bayern gab pro Platz 5000 Euro aus. Die Planungen von Hertha bewegen sich zwischen 2000 Euro (in der Standardausführung) bis 4000 Euro pro Platz, wenn es modern und zeitgemäß sein soll. In Addition bedeutet das, dass sich die Baukosten einer 55.000-Plätze-Arena zwischen 110 und 220 Millionen Euro bewegen werden.

… und mehr Fragen + Antworten zum Arena-Thema – siehe Morgenpost-Text http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article210119385/Wird-das-Olympiastadion-zum-Millionengrab.html


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. April 2017 um 11:31  |  593800

@MaxEberl

hat seinen Vertrag als Sportdirektor bei Borussia Mönchengladbach verlängert bis 2022.
Quelle: Kicker.de

#scheint niemand Sportchef beim FC Bayern werden zu wollen …


frankophot
1. April 2017 um 11:31  |  593801

OT
MV Dosen:

„Insgesamt waren 128 der 818 Mitglieder bei der Mitgliederversammlung am Freitag anwesend – wobei nur 17 der 818 stimmberechtigt sind. Mintzlaff: „Wir haben eine sehr offene und transparente Mitgliederversammlung abgehalten, alle Fragen zugelassen.“ “
(Kicker-online)

Na, das is doch schon mal was, Herr Mintzlaff.


1. April 2017 um 11:35  |  593802

Dafür habe ich vollstes Verständnis 11:31
Rummenigge und Hoeneß möchte ich nicht als Vorgesetzte haben.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. April 2017 um 11:40  |  593803

@HerthasTrainingskollektion2018

Endlich haben die Verantwortlichen verstanden.

Manager Preetz präsentiert die neuen Trainingsklamotten von Hertha für die kommende Saison:

Ballonseide
türkis
lila
zitronengelb

Niklas Stark steht Modell – der 67-Sekunden-Clip

#echtnurinBlauWeiss


frankophot
1. April 2017 um 11:43  |  593804

Habt ihr eigentlich schon was zu Torunarigha gesagt ?
Ich finde, bei ihm war zu sehen, dass er nochmal eine Klasse weiter weg ist vom A-Kader, als Mittelstädt…Die vertiklen Pässe der 99er waren erheblich zu schnell für ihn, obwohl er machmal auch ganz gut geklärt hat…und vielleicht war er ja nur sehr nervös. Bei einem 10 gg 11 eingewchselt zu werden, ist sicher auch nicht sehr dankbar….


pathe
1. April 2017 um 11:50  |  593805

@Uwe Bremer

Ich zitiere mal aus eurem (sonst sehr guten) Artikel:

Bringt eine Fußball-Arena einen höheren Zuschauerschnitt?
Hertha behauptet, dass in einer Fußball-Arena die Auslastung besser wird. Als Beleg gelten die Beispiele Bayern und Gladbach. Münchens altes Olympiastadion war zu 72 Prozent ausgelastet, seit dem Bau der Allianz Arena ist die auf 100 Prozent gestiegen. In Mönchengladbach lag die Auslastung auf dem Bökelberg bei 68 Prozent, nach Umzug in den Borussia-Park nun bei 95 Prozent. Beim Hamburger SV stieg die Auslastung nach dem Umbau des Volksparkstadion von 58 auf jetzt 92.“

Bei der Frage geht es um einem möglichen höheren Zuschauerschnitt.
In der Antwort ist ausschließlich von einer höheren Auslastung die Rede.

Das sind jedoch zwei völlig verschiedene Paar Schuhe!!

Sagen wir, in der neuen Arena mit 55.000 Plätzen steigt die Auslastung von den jetzigen ca. 67 % im Olympiastadion auf 90 %. Das wäre dann ein Zuschauerschnitt von 49.500. Laut Kicker haben wir derzeit einen Zuschauerschnitt von 50.049. Mithin würde trotz einer Steigerung des Auslastung von 67 % auf 90 % keine Steigerung des Zuschauerschnittes erfolgen.

Es ist unbestreitbar, dass 50.000 Zuschauer in einer reinen Fußballarena mehr Alarm machen können als im Olympiastadion. Aber trotzdem solltet ihr die Begriffe Zuschauerschnitt und Auslastung nicht durcheinander bringen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. April 2017 um 11:55  |  593806

@pathe

die Hoffnung ist:
Beides steigt – die Auslastung, und, wichtiger, die Zuschauerzahl (weil dann mehr Ticketgeld reinkommt).

In einem 300 Zeilen-Text (diese 11-Fragen-und-Antwort) wollte ich zwecks Übersichtlichkeit für den Leser Konfusion vermeiden, indem ich zu den ohnehin vielen Zahlen, die dort auftauchen, neben den Auslastungszahlen nicht auch noch Zuschauerzahlen der vielen genannten Klubs (vorher/nachher) aufliste.

#dasverstehtauchjeder


pathe
1. April 2017 um 11:55  |  593807

@Neue Trainingskollektion
Hammer, das Teil! Will ich haben! 😀


1. April 2017 um 11:56  |  593808

@HerthasTrainingskollektion2018 rockt!!!
♫ ♪ Pretty Things – I Can Never Say
https://www.youtube.com/watch?v=dUo8Yxz7M1A&list=PL4453AF767059823C&index=41


pathe
1. April 2017 um 11:57  |  593809

@Uwe Bremer

„#dasverstehtauchjeder“

Das lasse ich jetzt mal unkommentiert… 🙄


Zippy
1. April 2017 um 11:59  |  593810

@frankophot
Ich finde, man hat ihm angemerkt, dass er in eine Mannschaft, die den Faden verloren hatte, geworfen wurde.
Erst lief er auf Links nur mit, dann nach der Einwechselung von Haraguchi agierte er ein wenig zentraler, da fand er sich etwas besser zurecht.
Insgesamt würde ich sagen, dass seine Schwächen vorallem taktischer Natur waren (und natürlich war das Tempo für ihn auch ungewohnt hoch).
Seine Bewegungsmuster gefallen mir schon viel besser als zB. Mittelstädts.


1. April 2017 um 12:03  |  593811

Da bin ich bei pathe
1. April 2017 um 11:57 | 593809


jenseits
1. April 2017 um 12:13  |  593813

#Trainingsklamotten
Die Armen.


ahoi!
1. April 2017 um 12:20  |  593815

echt mal jetzt? ihr findet die neuen trainingsklamotten gut? erinnert mich an die ballonseidenklamotten aus den 80ern… meine meinung: geht gar nicht! vom styling und materiäl ähnelt das zeug (in meiner wahrnehmung) jenen klamotten, die der rechte mob damals anhatte, als sie in rostock-lichtenhagen den brandanschlägen auf die ausländerheime zujubelten…. aber ich muss damit ja auch nicht rumloofen.

zu gestern noch. mir gingen die „gesänge“ der ultras gegen wagner so was von auf den docht. und sonderlich clever ist und war das auch nicht. im gegenteil. damit geben sie dem wagner eine aufmerksamkeit, die dieser so doch gar nicht verdient hat. und so wie ich sandro einschätze, zieht er sich daran hoch, statt runter. der mann ist doch, so aufreizend wie er sich auf dem platz verhält, hochgradif aufmerksamkeitssüchtig.

und jipp @nrwler: toljan war toll.


Zippy
1. April 2017 um 12:31  |  593816

Diese Trainingskleidung ist ein Skandal! Hertha LSC hat mich heute als Fan verloren. Nächtle!

Achja: 😉


apollinaris
1. April 2017 um 12:38  |  593817

@ nrwler..von Aussen betrachtet dürfte Ibe auch nicht anders ankommen als Wagner. Intern war er bei Spielern und Trainern geschätzt und als Bankspieler hatte er genügend Selbstvetrauen, um weiterhin ordentlich Druck zu machen.


pathe
1. April 2017 um 12:44  |  593818

@ahoi!
Schau mal uff’n Kalender… 😉


apollinaris
1. April 2017 um 12:45  |  593819

#Trainingsklamotten….upsi..das quietscht 👀


ahoi!
1. April 2017 um 12:47  |  593820

@pathe: au man…. voll reingefallen. 🙁


jenseits
1. April 2017 um 12:50  |  593821

Ach so. Dann finde ich es witzig, weil so krass.


apollinaris
1. April 2017 um 12:51  |  593822

e# dasverstehtauchjeder…wird hier wohl falsch gelesen.
Der Satz steht im kontext zum vorher beschriebenen: leichter zu lesen..für die Leser.
Je weniger man „alles auuf sich selbst bezieht“, desto weniger Mißverständnisse und Animositäten zieht es nach sich.
😎🤓😇


pathe
1. April 2017 um 12:54  |  593823

Nö @apo.

Dann würde da stehen:

#damitesjederversteht
oder
#soisteseinfacherzuverstehen

Aber egal. Bei Uwe ist man diesen Ton ja gewohnt. Norddeutsch halt. Ich hol mal meine Taschentücher…


apollinaris
1. April 2017 um 12:59  |  593824

Für mich war Hoffenheim schon in der ersten HZ die spielerisch reifere Mannschaft. Die hatten auswärts deutlich mehr Ballbesitz, aber zielorientiert: an der Oly- Anzeige stand da mal was von 14:4 Torschüssen und 3:0 Ecken…bei 60% Ballbesitz.
Aber wir waren griffiger und intensiv unterwegs, gewannen deutlich mehr Zweikämpfe.
Nach der Führung war ich dann guter Dinge, weil wir ja selten Spiele nach Führung verlieren.
Spielerisch ist Hoffenheim einfach ne Klasse besser.
@ pathe..für mich ist der Kontext entscheidend. Und deshalb reichte mir das Wort „auch“ aus, um den Bezug herzustellen


elaine
1. April 2017 um 13:02  |  593825

Uwe Bremer 1. April 2017 um 11:40

😆 ist doch genau das, was die Fans wollen


heiligenseer
1. April 2017 um 13:07  |  593826

Puh, Glück gehabt. Der Trainingsanzug wäre wohl die nächste Sollbruchstelle gewesen.


pathe
1. April 2017 um 13:08  |  593827

Muss man sich eigentlich in der nächste Saison ’ne Dauerkarte für Union kaufen, um eine Chance zu haben, das Spiel unserer Mannschaft bei denen im Stadion zu erleben…? 🙂


apollinaris
1. April 2017 um 13:10  |  593828

@ elaine..,aber muss man die Spieler dafür leiden lassen? 🤔😄


1. April 2017 um 13:11  |  593829

Heute ist 1. April 2017.
Die Sonne lacht über Berlin. 😀
Auch über Autoren/Jorunalisten, deren missverständliche Formulierungen und deren Leser. 😆

♫ ♪ The Faces – Stay with me
https://www.youtube.com/watch?v=mqwCko-kzR0&list=PL4453AF767059823C&index=242


ahoi!
1. April 2017 um 13:15  |  593830

@heiligenseer: sollbruchstelle für dich, oder was? 😉


sunny1703
1. April 2017 um 13:24  |  593831

@ubremer

Ein Stadion in dem in 15 Spielen außer Bayern und dem BVB ein Schnitt von 50000 Zuschauern erreicht wird, was ich für ordentlich halte und dann an zwei Spielen mit 55 000 ausverkauft ist, hat in der Saison einen Schnitt von 50.588 Zuschauern.

Ob 50000 erreicht werden,lassen wir mal dahin gestellt.

Will man den Schnitt deutlich steigern,lässt man die beiden „großen“Spiele im Olympiastadion und steigert dann diesen, ein ausverkauftes Haus vorausgesetzt, auf knapp 53000 Zuschauer.

Der Schnitt in dieser Saison liegt bei bisjetzt bei etwas über 50000.
Ausgehend von einem sehr guten Schnitt in 15 Spielen und ausverkauft in zwei Spielen wäre eine Steigerung von 500 Karten pro Spiel drin.

Viel Mehreinnahmen ließen sich nur über deutlich erhöhte Ticketpreise generieren und die Preise in anderen Stadien lassen da einiges ahnen.

Wir werden in dieser Saison noch erleben,wieviele Zuschauer Leipzig zieht. Wir werden erleben und vermutlich gemeinsam hoffen, dass Union aufsteigt und mit Sicherheit ein weiteres ziemlich volles Haus im Olympiastadion beschert und in der Regel sind Spiele gegen den HSV auch gute Zuschauerspiele ,von dem oder den beiden letzten Heimsielen der Saison ganz abgesehen.

Beschneidet Hertha diese Spiele mit 55.000 Zuschauer, beschneiden sie ihre möglichen Einnahmen.

Ich habe aber auch meinen Verdacht, dass Spiele am Freitag und Sonntag um 13 Uhr und um 17 Uhr und am Montag wie in der neuen Saison zu sehen, nicht zuschauerfreundlich sein werden, egal,ob das in einem reinen Fußballstadion stattfindet oder in einem Olympiastadion.
Ich vermute Hertha hätte gegen HOffenheim bei einer Ansetzung heute um 15 Uhr 30 knapp 50000 Zuschauer im Stadion gehabt.

Gästefans werden zu den erwähnten Spielen vermehrt überflüssiges Beiwerk. Und gerade in einer Stadt wie Berlin sind Gästefans wichtig, auch das wird sich in einem neuen Stadion kaum ändern.

Also lass uns sachlich bei der Diskussion bleiben, der zuschauerschnitt wird nur dann gegenüber dem Olympiastadion um einiges steigen,wenn
weiterhin die wichtigen Spiele dort ausgetragen werden und vermutlich auch, wenn Hertha um irgendetwas mitspielt.

lg sunny


nrwler
1. April 2017 um 13:26  |  593832

@apo um 12:38
Von außen betrachtet – eine andere Sichtweise habe ich nicht – war/ist S. Wagner der Inbegriff dieses wehleidigen, (leicht) unsportlichen Spielertyps, für mich(!)…..

Legendär, seine späten Einwechslungen „weit“ nach der 80′ Minute, in denen er nur zum Zwecke der Freistoßschinderei aufs Feld geschickt wurde. Und in der OK fängt das „Schenkelklopfen“ an…. Hat sich „eingebrannt“!

Auch denke ich, wäre S. Wagner weiterhin bei Hertha angestellt, seine Rolle hätte sich (kaum) nicht verändert.

Ibisevic ist auch oft „grenzwertig“ unterwegs, hatte aber für mich auch immer deutlich sichtbar „andere“ Aufgaben auf dem Feld. Und seitdem er hier Kapitän ist, denke ich, hat sich seine Spielweise diesbezüglich auch verändert… (Gestern viell dennoch nicht ein Paradesbeipiel an „Fairplay“..)

Ibisevic ist in allen Belagen, für mich, der bessere Spielertyp (wenn gleich ähnlich), und daher passt Wagner (auch in seiner aktuelle Form/Spielweise) eben nicht zur „Hertha 2017″…

(Ps. auch das Abdriften von S.Wagner beim Torjubel (für D98) letztes Jahr in die OK, spiegelt für mich, ihn wieder…!)


1. April 2017 um 13:38  |  593834

Da kommen wir nicht zusammen.
Aber eines stimmt nicht:; das er fussballerisch nicht zu uns passen würde.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. April 2017 um 14:23  |  593842

@sunny

Also lass uns sachlich bei der Diskussion bleiben, der zuschauerschnitt wird nur dann gegenüber dem Olympiastadion um einiges steigen,wenn
weiterhin die wichtigen Spiele dort ausgetragen werden und vermutlich auch, wenn Hertha um irgendetwas mitspielt.

meine Textpassage lautet:

Hertha behauptet, dass in einer Fußball-Arena die Auslastung besser wird. Als Beleg gelten die Beispiele Bayern und Gladbach. Münchens altes Olympiastadion war zu 72 Prozent ausgelastet, seit dem Bau der Allianz Arena ist die auf 100 Prozent gestiegen. In Mönchengladbach lag die Auslastung auf dem Bökelberg bei 68 Prozent, nach Umzug in den Borussia-Park nun bei 95 Prozent. Beim Hamburger SV stieg die Auslastung nach dem Umbau des Volksparkstadion von 58 auf jetzt 92

Anhand des FC Bayern ein Beispiel für das, was gemeint ist:

Zuschauerschnitt 2002/03 (im Olympiastadion) = 52.620 = 75,9 %

Zuschauerschnitt 2005/06 (AllianzArena) = 69.000 = 100 %

So war es auch bei den anderen genannten Beispielen Gladbach und HSV.

Das Stilmittel, das bei diesen Vereinen (wie auch den anderen der Liga) in Fußballstadien greift, heißt: Steigerung der Zuschauerzahl durch Verknappung der Plätze.

Übrigens ein Phänomen, das in allen großen Fußballligen in Europa zu beobachten ist.

Ob Du der Meinung bist, dass Herthas Rechnung aufgehen wird oder nicht, ist nicht Thema in dieser Frage.


jenseits
1. April 2017 um 14:45  |  593851

Wichtiger als eine Steigerung der Zuschauerzahl finde ich die Auslastung der Kapazität. Diese muss natürlich angemessen sein und nicht lächerlich gering. 55.000 klingt gut, bewegt sich aber an der oberen Grenze. Über diverse Umwege wird ein ausverkauftes Stadion zu einer größeren Akzeptanz und einer höheren Attraktivität führen – und damit zu mehr Kohle, zu mehr Erfolg und zu mehr Glanz und Glorie.
Ha Ho He Hertha BSC


sunny1703
1. April 2017 um 15:01  |  593859

@ubremer

Wenn Hertha in einem Stadion von 55.000 Zuschauern auch nur den schlimmen Zuschauerschnitt des Olympiastadions von jetzt hält, liegt die Auslastung dieses neuen Stadions bei 91%.

Steigert dagegen Hertha die Auslastung von jetzt ca 67% auf die 92% Auslastung des HSV werden im Schnitt 50.600 Zuschauern zu den Spielen gehen.

Den sensationellen Verbesserung des Zuschauerschnitts sehe ich nicht, er wäre ab 95% bemerkbar, aber die werden an Spieltagen zu absurden Anstoßzeiten schwer erreichbar sein,ebenso wie Spiele gegen den BVB und die Bayern im Winter, nicht die Regel sind.

lg sunny


Silberrücken
1. April 2017 um 15:04  |  593863

Der Durchschnitt könnte doch nicht um mehr als ca. 5k gesteigert werden.
17* 5k= 85k
multipliziert mit dem Durchschnittspreis der Tickets:
Version 1) 30* 85= 2.550.000
Version 2) 40* 85= 3.400.000

Ich setze gegebenenfalls 220 Mio und könnte bei voller Auslastung ~ 3 Mio mehr einnehmen. Da ist der flinke ROI aber zügig hinter dem Berg.
Für mich deutet es darauf hin, das der DP um mind. 15-20% höher angelegt werden muss.

Jut, abwarten. Wahrscheinlich sind wir noch vor dem Berg, d.h. das Wachstum ist nicht negativ bzw. kaum ansteigend.


kczyk
1. April 2017 um 15:13  |  593865

„… Muss man sich eigentlich in der nächste Saison ’ne Dauerkarte für Union kaufen, um eine Chance zu haben, das Spiel unserer Mannschaft bei denen im Stadion zu erleben…? …“

*denkt*
herthaner könnten auch mit drohnen drohen


Stiller
1. April 2017 um 16:11  |  593876

@sunny

Deshalb ist es höchst unwahrscheinlich, dass die angegebenen Gründe für einen Stadionneubau die echten Gründe sind.

Wo bleibt denn die Wirtschaftlichkeitsrechnung? Das Ganze macht im Moment wahrscheinlich nur Sinn für den Finanzier, die Bauindustrie und den Stadionbewirtschafter …

Die Katze ist für die Mitglieder und die Öffentlichkeit noch im Sack, aber die Protagonisten (damit sind NICHT die Blogger gemeint) laufen sich heiss. Warum nur?

Anzeige