Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Ungewohntes Programm bei Hertha – Pressekonferenz am Montag. Muss aber natürlich sein, wenn eine englische Woche ansteht. Mittwoch geht’s nach Gladbach. Rund 700 Fans werden die Berliner ins Rheinland begleiten.

Den Profis droht „Pferd und Kutsche“

Pal Dardai war trotz der nicht einfachen Gesamtsituation (Auswärtsschwäche, Verletzungen …) guter Dinge. Vielleicht auch, weil die An- und Abreise ausnahmsweise per Charterflieger erfolgt. „Das ist sehr teuer“, sagte der Coach, „aber dafür müssen wir jetzt auch Leistung bringen, sonst fahren wir nächstes Mal mit Pferd und Kutsche.“

Was sonst noch auf dem Podium gesprochen wurde, könnt ihr euch hier anschauen:

Haraguchi hat die Nase vorn

In der Vertreter-Frage für den gesperrten Vedad Ibisevic scheint sich Dardai bereits festgelegt zu haben. Er wolle auf Genki Haraguchi setzen, sagte der Ungar. Der ist bekanntlich ziemlich flink, und im japanischen Nationalteam, wo er häufiger in der Stürmerrolle auftaucht, hat er auch bewiesen, dass er treffen kann. Warten wir mal ab, ob die neue Position in dieser Hinsicht förderlich ist. Noch sammelt Haraguchi Kräfte.

my family☀️☀️🤘🏼🤘🏼

A post shared by Genki Haraguchi (@haraguchi_genki_official) on

Plattenhardt muss passen

Und Marvin Plattenhardt? Der hat nach seiner Mittelohrentzündung am Montag erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert, musste am Abend aber einsehen: Es geht nicht.

Als Ersatz, das wisst ihr bereits, steht Jordan Torunarigha (19) bereit, den Dardai Montag noch mal stark redete (Schnelligkeit! Kopfballstärke!). Entschlossen sieht er jedenfalls schon mal aus, oder?

you mad bro😂😤 #jordany

A post shared by Jordan Torunarigha (@jordanynany) on

Und als Ersatz vom Ersatz? Fährt U23-Mann Marcus Mlynikowski (24) mit nach Gladbach. Er wurde am Sonnabend vorsorglich geschont. Der Arbeitsnachweis des Linksverteidigers in dieser Saison: 20 Spiele, drei Tore, zwei Vorlagen.

Dardai überholt Favre

Zum Abschluss noch die Info, dass die Partie in Gladbach schon wieder ein Meilenstein ist für Dardai. Für ihn wird es das 76. Spiel als Bundesligacoach. Damit überholt er Lucien Favre. Als nächsten wird sich der Ungar dann Kuno Klötzer (78 Spiele) schnappen.

Achso, dann vielleicht noch dies: Zu der Häuser- und Anwohnerfrage im Sportforumstraße (der rbb-Sportplatz berichtete), will sich der Verein nicht weitergehend äußern. Viel zu früh, heißt es von Hertha, dazu sei der Stand der Stadion-Dinge noch viel zu vage. Aber: Der Klub verwies noch mal auf die Aussage des Planungsbüros. Das hatte explizit darauf hingewiesen, dass die Grenzen an der betreffenden Seite des Stadion-Modells nicht in Stein gemeißelt seien.

Am Dienstag steht bei Hertha der Feinschliff an. Und die Kadernominierung. Wir halten euch auf dem Laufenden.  


77
Kommentare

psi
3. April 2017 um 18:54  |  594068

Ha!


monitor
3. April 2017 um 19:01  |  594069

Ho!


pathe
3. April 2017 um 19:07  |  594070

He!


jenseits
3. April 2017 um 19:08  |  594071

Hertha BSC!


megman
3. April 2017 um 19:08  |  594072

der Meister von der Spree !


monitor
3. April 2017 um 19:11  |  594073

@megman
Klasse Reaktion! 🙂


Spree1892
3. April 2017 um 19:40  |  594074

Marcus Mlynikowski ist ein richtig guter!


psi
3. April 2017 um 19:44  |  594075

Nun fällt M. Plattenhardt doch aus, da wird wohl
J. Torunarigha für ihn spielen.
Ist auch besser, nichts zu riskieren, gegen
Augsburg sind dann alle wieder dabei.


pathe
3. April 2017 um 19:46  |  594076

@Spree
Deswegen spielt er auch bei unserer U23. 😉


pathe
3. April 2017 um 19:48  |  594077

Aus eigener, leidvoller Erfahrung. So eine Mittelohrentzündung kann ziemlich fies, schmerzhaft und langwierig sein. Und schlaucht den Organismus bis aufs Äußerste.

Bin da voll bei @psi. Noch ein paar Tage schonen und dann am Sonntag mit voller Kraft gegen Augsburg.


Susch
3. April 2017 um 19:49  |  594078

Wenn Mlynikowski auf LV ein guter ist, dann soll er da auch spielen.
Torunarigha machte mir da gerade taktisch nicht den besten Eindruck.
Er ist halt IV.
Und gerade gegen Gladbach die ja über aussen mit Hermann nun auch nicht so schlecht sind.


Susch
3. April 2017 um 19:57  |  594079

Torunarigha hat letztmals in der U 17 4 mal als LV gespielt 🤔 (gegen Hoffenheim war es ja eher aus der Not heraus)
Ich weiß nicht so recht ob es gut ist den Jungen jetzt da gegen Gladbach spielen zu lassen, wenn doch ein gelernter LV zur Verfügung steht.
Wie gesagt fand ich sein Auftritt gegen Hoffenheim als LV nicht so überzeugend, als das er da jetzt spielen muss.
Dann lieber vorne 😉


ahoi!
3. April 2017 um 19:58  |  594080

kicker meldet, das haraguchi für den gesperrten ibisevic ins sturmzentrum rücken soll. was sieht dardai bloß in dem japaner, was ich nicht sehe, was die meisten hier (bei der abstimmung gestern nur 8 prozent) nicht sehen, und wofür (torgefährlichkeit!) es keine belastbaren zahlen gibt???


psi
3. April 2017 um 20:04  |  594081

Haraguchi soll für Verwirrung sorgen, die Tore
macht dann Kalou!😉


Stehplatz
3. April 2017 um 20:06  |  594082

Welcher Spieler außer Kalou, der zur Verfügung steht, hat deiner Meinung nach das Prädikat torgefährlich verdient? Gucci machts immerhin mit den Samurais klar.


Susch
3. April 2017 um 20:08  |  594083

@ Stehplatz
Stocker?


3. April 2017 um 20:12  |  594084

Du kennst Dich aus psi 😎
3. April 2017 um 20:04 | 594081

Haraguchi soll für Verwirrung sorgen, die Tore
macht dann Kalou!😉


playberlin
3. April 2017 um 20:14  |  594085

Warum man einem gelernten Linksverteidiger mit passablen Leistungsdaten in dieser Saison bei der U23 einen ebenso unerfahrenen, aber völlig positionsfremden Akteur vorzieht, erschließt sich mir nicht…


3. April 2017 um 20:23  |  594086

Mir erschließt es sich ebenso wenig.

Aber wann war ich das letzte Mal beim Training oder einem Spiel der U23? 😕


hurdiegerdie
3. April 2017 um 20:26  |  594087

Ich kann mich an ein Spiel erinnern, in dem Hertha stark ersatzgeschwächt gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner spielen musste. Dabei wurde eine eher unerfahrener IV auf LV gestellt.

Hertha gewann und wurde Tabellenführer.
Na gut, letzteres wird Mittwoch nicht passieren.


3. April 2017 um 20:29  |  594088

Gab nicht auch mal ein Spiel in Dortmund, bei dem ein erfahrener LV als IV spielte?


playberlin
3. April 2017 um 20:34  |  594090

Ich würde Pekarik im Zweifel nach links ziehen. Rechts hinten Niklas Stark. Die Doppelsechs mit Skjelbred und Darida. Davor Stocker, Kalou, Esswein und im Sturm Haraguchi.


3. April 2017 um 20:39  |  594091

Für Dardai … wird es das 76. Spiel als Bundesligacoach. Damit überholt er Lucien Favre. Als nächsten wird sich der Ungar dann Kuno Klötzer (78 Spiele) schnappen.

Davor liegen als weitere „Meilensteine“ Georg Keßler 102, Falko Götz 109, Jürgen Röber 157 und zu guter Letzt FiFi Kronsbein 212 Bundesligspiele.


Agerbeck
3. April 2017 um 21:07  |  594092

@playberlin
exakt so würde ich es auch machen. Nur dass eben Kalou vorne spielt und Genki links. ME wird das auch der Fall sein.
Wie soll denn Haraguchi gegen die IV-Kanten nur einen Kopfball gewinnen.
Aus meiner Sicht liegt hier ein Interpretationsfehler vor. Genki war am WE Wechsler und kommt nun für den gesperrten Ibi. Dass das positionsgetreu erfolgt, konnte ich nirgends in Erfahrung bringen können.
Habe allerdings auch nicht die PK gesehen…


Freddie
3. April 2017 um 21:14  |  594093

Zurück ausm Babylon, wo es einen interessanten Film über Kalou gab.
Er war auch da und stand auch für Fragen zur Verfügung.
Top Tüp!
Bescheiden, zurückhaltend, aber eloquent und witzig.


Auswärtsler
3. April 2017 um 21:14  |  594094

Hallo,
warum nichtmal auf Angiff und mit 3 Innenverteidigern?

—————–Jarstein———-
——-Langkamp-Brooks-Stark——-
pekarik-Darida-Skjelbred-Stocker/Esswein
—Weiser?—————Kalou
———–Haraguchi

Mehr als nochmal verlieren können die ja nicht.

Und ansonsten kann es sein das dieses Jahr auch Platz5 reicht für CL Quali wenn Rasenball dort nicht spielen darf und zumindest die UEFA hart bleibt?


HerthaBarca
3. April 2017 um 21:44  |  594095

@freddie
Stimmt, war ein sehr schöner Abend. Was für ein feiner, sympathischer und bescheidener Mensch.
Neben seiner zweifellos Qualität als Fußballer, ein Mensch zu dem – vor allem unseren jungen Spieler – aufschauen und lernen können!
…nicht nur in der Fußball-Welt!


pathe
3. April 2017 um 21:48  |  594096

@Auswärtsler
Im Grunde eine gute Idee!
Aber:
– Hat die Mannschaft das in letzter Zeit trainiert?
– Weiser kann nicht spielen.
– Haraguchi würde ich dann auf links spielen lassen, nicht Stocker oder Esswein.


hurdiegerdie
3. April 2017 um 22:29  |  594097

Ich würde einfach die besten 11 aufstellen die wir noch haben.
Die Auswahl ist m.E. 11 aus 12:

Allagui, Brooks, Esswein, Darida, Haraguchi, Jarstein, Kalou, Langkamp, Pekarik, Skjelbred, Stark, Stocker


3. April 2017 um 22:31  |  594098

Wenn jemand 24 Jahre alt ist und nie höherklassig gespielt hat..und in Deutschland spielt, also bekannt ist: könnte es einfach sein, dass hier Klasse fehlt, um gegen Raffael & co anzutreten?-Man traut dann doch lieber den Kaderspielern , die auch schon länger mittrainieren. Allerdings war ich auch etwas überrascht, als Jordan da plötzlich auf LV auftauchte und wie ein Fremdkörper wirkte. -Natürlich war aber das der berühmte Wurf in´s eiskalte Wasser…Pekarik auf Links und Stark auf rechts wäre mir auch ,von weitem gesehen, viel lieber. Aber hier glaube ich einfach, dass erfahrene Bundeliga-Kämpen wie Dardai und auch Widmayer das bessere Auge für die eigenen Spieler haben werden, als meine Wenigkeit..(!)


3. April 2017 um 22:36  |  594099

Ich denke übrigens, das man Mittwoch einfach mal rausgeht und Fussball spielt, mit ein paar Anweisungen an die Führungsspieler,, wie man sich das vorstellt. Taktik dürfte jedenfalls mal kleingeschrieben sein.. Das kann sogar gut sein..oder ein Fiasko.
Mal gucken 😉


herthabscmuseum1892
3. April 2017 um 23:34  |  594100

Was für ein Abend!

Erst im Kreise einiger Immer Herthaner (noch einmal Dank an @HerthaBarca“ für die Organisation!) in Anwesenheit von Salomon Kalou den sehr empfehlenswerten Film „L’éléphant chéri“ (mit anschließender Fragerunde und Fotosession) gesehen (übrigens 11 mm Publikumspreis-Gewinner), danach der Shortkicks-Gala mit sieben herausragenden Fußball-Kurzfilmen mit dem Gewinner „Domingo“ aus Mexiko beigewohnt.

Wermutstropfen:

Beim Jugendfilmpreis gewann eine 6. Klasse aus Friedrichshain-Kreuzberg (Altersklasse 12 Jahre) den ersten Preis (ein Tag mit Mario Gomez in Wolfsburg / Volkswagen war Sponsor der Veranstaltung), wobei die circa 7 anwesenden Schüler(innen) sich allesamt als Fans von Wolfsburg, München und Dortmund offenbarten.

Wie mir Donato Melillo (Hertha BSC-Fanbetreuer), den ich heute persönlich kennenlernen durfte, mir auf der U-Bahn-Heimfahrt sagte, war auch Helmut Schulte (Leiter Lizenzspielerabteilung beim 1. FC Union & Film-Juror neben z.B. Arne Friedrich) nicht davon begeistert, dass nur die „großen“ Klubs genannt wurden – und nicht einmal Hertha BSC und/oder der 1. FC Union.

Hierzu (Kinder, Kinder, Kinder) muss Hertha BSC meines Erachtens „angreifen“ (z.B. wieder Kieztraining, Schulbesuche etc.) – das sind die „lebenslangen“ Fans und Kunden von morgen.

Ansonsten nette Gespräche mit Sebastian Ruff (Kurator Stadtmuseum Berlin und zuständig für die #Hauptstadtfussball-Ausstellung) und Juliane Röleke, die seit circa einem Jahr das Archiv von Hertha BSC sortiert/organisiert, geführt.


U.Kliemann
3. April 2017 um 23:35  |  594101

Geht raus und haut sie weg ! Ein Satz aus der
Fußballgeschichte.


Freddie
4. April 2017 um 8:10  |  594103

Gestern Abend gab es noch recht netten Bericht in der Spätabendschau über die gestrige Filmpremiere. Aber das Ende….
Sinngemäß Kalou würde gern noch Vertrag verlängern, aber es wird noch verhandelt. Hat Teige wohl mal wieder nicht mitbekommen.
Fachleute vom RBB


glimpi
4. April 2017 um 8:11  |  594104

Welches Trikot werden wir in Gladbach tragen? Wahrscheinlich pink oder?


fechibaby
4. April 2017 um 8:24  |  594105

Auch Dardai sieht das so: „Die Belastung mit drei Spielen in zehn Tagen ist hoch, das ist so ein Blitz-Trip praktisch. Die Mannschaft hat auch nichts dagegen, hat es sich sogar gewünscht.“

Drei Spiele in zehn Tagen.
Arme Fußballprofis!
Da kann man ja wirklich nur hoffen, dass sich
Hertha nicht für Europa qualifiziert!!
Was soll das sonst nur in der nächsten Saison werden?!


4. April 2017 um 8:37  |  594106

War ein schöner Abend gestern im Kino. Vielen Dank für die Orga an @HerthaBarca

Salomon Kalou ist ein großartiger Botschafter unseres Vereins. Nicht nur auf dem Feld, sondern auch abseits davon.


fg
4. April 2017 um 8:44  |  594107

Gut war auch, wie Kalou gleich empfangen wurde mit „Unsere Nunmer acht, Salomon…“ 😉

Ich glaube auch, dass er sich selbst sehr wohlgefühlt und gemerkt hat, welchen Respekt ihm die Zuschauer entgegengebracht haben, für den Sport und alles andere! 👍


pathe
4. April 2017 um 8:57  |  594108

Warum sich für Hertha die Negativgeschichte nicht wiederholt
Vor einem Jahr begann das Rückrundentief der Berliner in Gladbach. Sechs Gründe dafür, warum das diesmal anders wird.

http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article210147849/Warum-sich-fuer-Hertha-eine-Negativgeschichte-nicht-wiederholt.html


4. April 2017 um 9:14  |  594110

@fg

Ich war so frei, kurz mal eben die Rolle des Stadionsprechers einzunehmen.


fechibaby
4. April 2017 um 9:15  |  594111

Die Negativgeschichte ging in dieser Saison schon
viel früher los!

Nach dem 16. Spieltag lag man auf Platz 3 und hatte
2 bzw. 3 Punkte Vorsprung vor Hoffenheim und BVB.
Nun sind es bereits 8 bzw. 7 Punkte Rückstand auf diese
Vereine.


Herthas Seuchenvojel
4. April 2017 um 9:27  |  594112

uns mit dem hochgerüsteten BVB zu vergleichen, hat schon was (Seltsames) 😀
zumal es ausgerechnet der chronische Hummeljubler ausspricht
nee also 🙄


fg
4. April 2017 um 9:29  |  594113

@Sir:

Fandick richte jut!


4. April 2017 um 9:35  |  594114

Ick ooch. Und Salomon offenbar auch. 🙂


fg
4. April 2017 um 9:49  |  594116

Danke, Freddie!


Slippen
4. April 2017 um 10:15  |  594117

Hab schon länger nix mehr geschrieben und weiß auch nicht, ob sich hier schon jemand über einen eventuellen Namen für ein neues Stadion ausgelassen hat. Will aber nicht versäumen, meinen Senf wenigstens dazugegeben zu haben.

Als Name für ein eigenes Stadion geistert mir schon seit einiger Zeit

„Neue Plumpe“

durch den Kopf. Das ließe sich auch mit Sponsorennamen verbinden, etwa „Ethiads Neue Plumpe“ oder so…

Ist heute zwar etwas OT aber zumindest in der Mopo wurde ja über die Finanzierung eines Neubaus und den Verkauf des Stadionnamens berichtet. Soviel von mir zum Thema.


frankophot
4. April 2017 um 10:16  |  594118

Da sitzt also ein/e Nachrichtenredakteur/in, der/die keinen Schimmer hat, wer das überhaupt ist und normalerweise von Hertha nur die Spieltagsergebnisse mitzuteilen hat…dann googlet er/sie, findet einen (i. d. Fall etwas älteren) Eintrag…und schreibt es ab…

So oder so ähnlich darf man sich das doch vorstellen, oder ?


glimpi
4. April 2017 um 10:22  |  594119

Schiedsrichter: Günter Perl
Thomas Stein / Michael Emmer /
4. Offizielle: Benedikt Kempkes


frankophot
4. April 2017 um 10:25  |  594120

Bin morgen dabei im Gästeblock/Stehplatz…
Mein letztes Auswärtsspiel war in Wolfsburg…Omen, Omen !
Freundin kommt ooch mit…
Kommt aus´m Pott, hat aber keine Mannschaft (ausser, so halb, die Zebras)…
sie fängt sich langsam an zu begeistern f. unsere Hertha…Nächstes Spiel im Stadion dann die Dosen…
Hier – in Duisburg – gibt´s übrigens ooch ne Hertha: Hertha Hamborn, Kreisliga, viele Probleme, letzte Saison mussten sie zwischenzeitlich den Spielbetrieb einstellen…demnächst geh ich mal in de Vereinskneipe…vielleicht krieg ich ja raus, was es mit dem Namen auf sich hat…und um das KöPi anzutesten ( ist vom Fass ´n gutes Bier…).


Jack Bauer
4. April 2017 um 10:34  |  594122

@Mopo Artikel:

Hertha ist dieses Jahr im DFB-Pokal Achtelfinale ausgeschieden, nicht im Viertelfinale.

Gut, dass das nicht dem bösen RBB passiert ist 😉


glimpi
4. April 2017 um 10:41  |  594124

@Jack Bauer
Haben wir diese Saison gegen Gladbach schon verloren?


glimpi
4. April 2017 um 10:45  |  594125

@Jack Bauer
Auszug Mopo
„Ja, Mönchengladbach markierte zwar die erste Niederlage des Hertha-Tiefs, aber nicht die entscheidende. Die ereignete sich erst gut zwei Wochen später, im klar verlorenen DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund. “
Letzte Saison ist gemeint.


glimpi
4. April 2017 um 10:48  |  594126

@Jack Bauer
Oder welchen Mopo Artikel meinst du?

Okay, habs jetzt auch gelesen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
4. April 2017 um 11:03  |  594127

@jack

Danke für den Hinweis, ist geändert


playberlin
4. April 2017 um 11:09  |  594128

http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article210147849/Warum-sich-fuer-Hertha-eine-Negativgeschichte-nicht-wiederholt.html

@ ub

Noch einmal klugscheißern… beim Restprogramm der Gladbacher taucht als letztes Fankfurt auf. Dabei haben sie gerade – wie von Dir geschrieben – gegen Frankfurt gespielt. Richtig wäre Mainz (nach Dortmund).


Spandauer
4. April 2017 um 11:19  |  594129

Man man ja der Spruch war vielleicht doof zu äußern manchmal ist Schweigen Gold.

Aber sollte nicht jeder eine 2te Chance erhalten?

Aaaarrrrrrrrr😷😇

LG Ich


Boy Berlin
4. April 2017 um 11:33  |  594130

@UB MoPo Artikel

Gladbach spielt noch gegen Frankfurt? Steht als eines der nächsten Spiele für Borussia drin.


herthabscmuseum1892
4. April 2017 um 12:32  |  594131

Hier noch einmal eine 11 mm-Zusammenfassung des Veranstalters:

http://www.11-mm.de/index.php/de/neues/news/news-2017/item/947-goldene-11-fuer-salomon-kalou


Bob
4. April 2017 um 12:38  |  594132

Genki als Mittelstürmer? Was ist mit Allagui?
Kann ich nicht nachvollziehen. Da ist der Junge fehl am Platz.
Da wird es wohl wieder keine Punkte auswärts geben.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
4. April 2017 um 12:39  |  594133

@playberlin und @boy

sehr aufmerksam von Euch. 👍
Auch das ist geändert


linksdraussen
4. April 2017 um 13:06  |  594134

Ich würde Allagui in Gladbach auch nicht von Beginn an bringen, weil er seit seinen schweren Verletzungen schlicht zu langsam ist. Haraguchi und/oder Esswein können mit Tempo Löcher reißen, in die Darida und Kalou hoffentlich einlaufen können. Morgen wird es mehr denn je auf Effizienz ankommen.


Spandauer
4. April 2017 um 13:39  |  594135

Danke danke danke ….
HaHoHe


Calli
4. April 2017 um 14:23  |  594137

@bob

Allagui ist kein Konterspieler u auch keiner mehr f 90 min. Dardai will kompakt stehen u dann schnell umschalten. Finde ich schon nachvollziehbar. Genki hat auf dieser Position schon häufiger gespielt. Auch Kalou, Darida oder Esswein können Tore machen…


Cali
4. April 2017 um 14:33  |  594138

Leider glaube ich, dass sich die Negativgeschichte wiederholen wird.
Wir können zufrieden sein, schon 40 Punkte zu haben. Hätten wir jetzt erst 32, würde ich anfangen, mir Sorgen zu machen.
Und welche Löcher haraguchi reißen soll für Kalous Tore, weiß ich auch noch nicht. Den Jungen kann man 10 x allein aufs Tor laufen lassen. Wichtig ist nur, Kalou zu decken. Von den 10 Versuchen macht Hara nicht einen. 😉


4. April 2017 um 14:34  |  594139

Hertha BSC-„Flashback“ (vielleicht war ja damals jemand von Euch bei dem sehr guten, aber letztendlich erfolglosen Auftritt unserer Mannschaft vor Ort mit dabei):

Heute vor 36 Jahren (04.04.1981) unterliegt Hertha BSC als Tabellendritter der 2. Bundesliga Nord unter Trainer Uwe Klimaschefski (bei der fünften Teilnahme des Vereins nach 1963/1964, 1974/1975, 1976/1977 und 1978/1979) im Halbfinale um den DFB-Pokal der Saison 1980/1981 vor 26.000 Zuschauern im Waldstadion in Frankfurt am Main durch ein Tor von Bum-Kun Cha in der 30. Spielminute mit 0:1 (0:1) beim Tabellenvierten der 1. Bundesliga und späteren DFB-Pokal-Sieger Eintracht Frankfurt.


Blauer Montag
4. April 2017 um 14:49  |  594140

Bis jetzt noch nicht. 😎

glimpi
4. April 2017 um 10:41 | 594124

@Jack Bauer
Haben wir diese Saison gegen Gladbach schon verloren?


Jack Bauer
4. April 2017 um 15:52  |  594141

Verstehe nicht, was die Frage soll?!

Im Artikel ging es sinngemäß darum, dass man im letzten Jahr sich zu sehr auf das Halbfinale gegen Dortmund fokussiert hat. Diese Gefahr bestehe ja dieses Jahr nicht, da man im Viertelfinale ausgeschieden sei. Da habe ich angemerkt, dass man dieses Jahr im Achtelfinale, nicht im Viertelfinale ausgeschieden sei. Uwe Bremer hat es korrigiert, alles gut. Also wieso die Frage nach dem Gladbach Spiel diese Saison? Das wurde 3:0 gewonnen, ist mir schon bewusst.

Edit: Achso, @BM hat auch drauf geantwortet, es nicht nur zitiert. Sorry, mein Fehler!


frankophot
4. April 2017 um 16:14  |  594142

Sollte, was wahrscheinlich ist, Torunarigha morgen LV spielen, wird Gladbach uns über diese Seite dauerbefeuern…
Ich hoffe, wir können das dann übers DM lösen… sonst wird´s, glaub ich, böse…

Kann jemand was zu Marcus Młynikowski sagen, der nun (als Backup LV ?) mitfliegt…


Blauer Montag
4. April 2017 um 16:15  |  594143

Yes Jack Bauer,
wenn die Mannschaft nicht so schlafmützig agiert wie in Freiburg, Gelsenkirchen oder Hamburg, ist ein Punktgewinn morgen Abend machbar.


frankophot
4. April 2017 um 16:34  |  594144

Auf borussia.de gibts bei der Gegnerbeschreibung ein Abschnitt über Kalou („imFokus“)…über den 3er-Pack aus´m Hinspiel sprechen se da aber nicht… #Verdrängung…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
4. April 2017 um 17:19  |  594145

@frankophot

Das mit der Verdrängung in Gladbach scheint ähnlich zu sein wie hier. In der Hinserie hat Borussia 30 Minuten einen brandgefährlichen Angriff nach dem nächsten über Herthas linke Verteidigungsseite gespielt. Dort hat Maximilian Mittelstädt kein Land gesehen gegen Patrick Herrmann.

Geändert hat sich das erst, als Herrmann verletzt vom Platz ging …


Blauer Montag
4. April 2017 um 17:38  |  594146

Wir sind Fans Uwe 😉
Wir dürfen verdrängen, vergessen und vergeben.

Herthas Trainer nicht.
Die werden wissen, wie gefährlich Patrick Herrmann ist.
Und hoffentlich Lösungen finden, ihn aus dem Spiel zu nehmen.


frankophot
4. April 2017 um 17:47  |  594147

@ub…jajaja… jeder verdrängt. Insbesondere wenn man zum ersten Mal im Borussia Park ist…und zu den sowieso schon bestehenden großen Zweifeln, plötzlich noch alle verletzt oder gesperrt sind…


Herthas Seuchenvojel
4. April 2017 um 18:14  |  594148
Anzeige