Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub)- Das war ein etwas unorthodoxer Hertha-Tag heute. Am Nachmittag ein Gespräch mit einem Nationalspieler. Ab 15.30 Uhr dann die erste Trainingseinheit der Woche. Es waren sehr viele Kinder und Jugendliche da, die Osterferien machen es möglich. Begann natürlich prompt zu regnen. Sorry @treat, habe Dich nicht erspäht, am Schenckendorff-Platz. Ab 17 Uhr dann eine späte Pressekonferenz mit Trainer und Manager.

@herthabsc #training #bundesliga #schenckendorffplatz @1fsvmainz05 #hahohe

A post shared by ubremer1 (@ubremer1) on

Dardai lässt Konter üben

Beim Training in der Gruppe, 23 Spieler waren auf dem Platz, ging es immer wieder um Kontersituationen: drei Angreifer in voller Fahrt gegen zwei Verteidiger.
Hier spielt Florian Kohls eine scharfe Flanke – mitten hindurch durch alle Spieler. Kommentar des (als Angreifer) mitgelaufenen Sebastian Langkamp:

Ich fasse es nicht.

Wieder in der Gruppe dabei war Ondrej Duda, hier im Zweikampf . . .

#training#herthabsc#berlin ⚽

A post shared by Ondrej Duda (@dudao_10) on

… mit Allan. Auch Arne Maier war wieder mit von der Partie.

Wenn Sonntag auf einen Donnerstag fällt

Die Pressekonferenz hatte Hertha auf Journalisten-Wunsch verlegt (#Gründonnerstag = Journalisten-Sonntag). Damit der Trainer etwas sagen konnte mit Blick auf die Begegnung am Ostersamstag beim FSV Mainz, fand der Termin nach dem Nachmittagstraining statt, dem ersten in dieser Woche.

Geburtstagskind Valentin Stocker (seit heute 28) beendete das Training vorzeitig. Der Schweizer laboriert an Muskelproblemen im Oberschenkel. Über die hatte er bereits in der Pause des Augsburg-Spiels (2:0) geklagt und war dann bald ausgewechselt worden.

Danke an alle, die mir heute gratuliert haben! 😊🎂👏🏻 Danke vielmol!👍🏻 #VS14 #Geburtstag

A post shared by Valentin Stocker (@vstocker89) on

Zu den Rekonvaleszenten sagte Trainer Pal Dardai:

 Bei Ondrej ist es möglich, dass er es bis zum nächsten Heimspiel schaffen kann. Bei Mitch Weiser habe ich mit den Physios gesprochen. Es wird nicht einfach. Bis zum Wolfsburg-Spiel schaffen wir das nicht.

Solidarität mit Borussia Dortmund

Manager Michael Preetz gab eine kurze Solidaritätsadresse im Namen von Hertha zu den gestrigen Vorfälle bei Borussia Dortmund ab. Und Preetz beantwortete die Frage, ob Hertha ganz froh sein kann, im vergangenen Mai in Mainz eben nicht gewonnen zu haben – jener Startplatz ging an Mainz. Der Rest ist bekannt: Mainz schwebt punktgleich mit dem Drittletzten Augsburg in aktuer Abstiegsgefahr – während Hertha erneut einen Europacup-Platz fest im Visier hat.

Die 12:12-Minuten-Pressekonferenz via Hertha-TV:

 

Wünsche uns allen einen Abend, an dem tatsächlich nur über Fußball zu reden ist.


179
Kommentare

Dahnuta
12. April 2017 um 19:46  |  595561

Ha


Colossus
12. April 2017 um 19:49  |  595562

Ho


Traumtänzer
12. April 2017 um 19:51  |  595564

He


pathe
12. April 2017 um 19:54  |  595565

Hertha BSC


pathe
12. April 2017 um 20:01  |  595567

Muskuläre Probleme… 🙄

Sollte Stocker ausfallen, wird es langsam eng für die 10er-Position. D

Jarstein
Pekarik – Stark – Brooks – Platte
Esswein – Schelle – Allan – Haraguchi
Ibisevic – Kalou

Warum Stark statt Langkamp und Allan im DM ? 4-4-2 funktioniert ohne einen Achter nicht.


12. April 2017 um 20:01  |  595568

Klasse BVB!


Silberrücken
12. April 2017 um 20:09  |  595569

OT.
In Dortmund wird Fußball gespielt. Da ist eine beeindruckende Mentalität im Verein. 0:2 zur Halbzeit ist sicher nicht ganz optimal gelaufen.
Unabhängig vom Ausgang des Spiels: Daumen hoch und drücken (Ausnahmsweise).


Freddie
12. April 2017 um 20:13  |  595570

@pathe
ME kann Stark den 8er geben.
Finde seine Pässe recht ordentlich.
Und vor Platte hätte ich gern Maxi, damit reichlich Flanken auf die Birnen von Salomon und Ibi kommen


pathe
12. April 2017 um 20:17  |  595571

@Freddie
Stark sehe ich eher als (defensiven) Sechser.
Bei Mittelstädt gehe ich mit. Haraguchi dafür dann auf rechts und Esswein auf die Bank.


Papa Zephyr
12. April 2017 um 20:24  |  595572

Schade für Dortmund…..😞


linksdraussen
12. April 2017 um 20:26  |  595573

#Mbappé: Sucht Hertha nicht einen jungen Perspektivstürmer 😌?


psi
12. April 2017 um 20:28  |  595574

Sofort kaufen, kostet nur 80 Mio😜


pathe
12. April 2017 um 20:30  |  595575

@linksdraussen
Der wäre teurer als ein neues Stadion.


pathe
12. April 2017 um 20:32  |  595576

@sunny
Du verpasst was!


herthabscmuseum1892
12. April 2017 um 20:36  |  595577

OT:

Die BR Volleys führen im 5. Satz mit 14:6 und stehen kurz vor der Sensation des Sieges bei Dynamo Moskau und dem Einzug in das Final Four-Turnier der Champions League in Rom am 29.04.-30.04.2017


hurdiegerdie
12. April 2017 um 20:41  |  595578

psi
12. April 2017 um 20:28 | 595574

80 Mio, gerade mal 14 Jahre Stadionmiete

Herthamuseum, gibt’s das irgendwo im free TV?


herthabscmuseum1892
12. April 2017 um 20:42  |  595579

Die BR Volleys haben den 5. und entscheidenden Satz mit 15:7 gewonnen!


herthabscmuseum1892
12. April 2017 um 20:44  |  595580

@hurdiegerdie am 12. April 2017 um 20:41 | 595578:

Es wurde live auf Laola TV gesendet. Sorry, für die verspätete Antwort.


Herthas Seuchenvojel
12. April 2017 um 20:44  |  595581

eigentlich wollte ich zum Turm
einzig das Wetter und die Faulheit siegte 😀
die kommen auch ohne mich klar

mal nen paar Gedanken:
soo doof ist der Standort Ludwigsfelde nicht ausgewählt
ne ziemliche Retortenstadt, die ihr Stadtrecht erst seit gut 50 Jahre hat
(immerhin haben sie sich in Sachen Plattenbauten ziemlich zurückgehalten)
ich hab Verwandte dort und die sowie ihre Nachbarn wären über die Arena nichtmal so unerfreut, auf Nachfrage meinerseits
endlich etwas Glanz in der Hütte bzw. Stadt, soll ja schließlich nicht auf dem Rathausvorplatz gebaut werden
die Stadt selber dürfte auch kaum unter dem Besucheransturm leiden

was wichtiger ist:
dort herrscht (fast einzigartig) für den Speckgürtel ne Ansammlung der potentiell finanzkräftigsten Sponsoren oder gar Finanziers
seien es die Flugzeugturbinenwerke, Thyssen-Krupp, Coca-Cola, Volkswagen, Siemens und am wichtigsten Mercedes Benz
ne Mercedes Arena würde uns in Richtung Wolfsburg schieben, aber ehrlich gesagt, das Geld ist mir inzwischen fast lieber als der Ruf


hurdiegerdie
12. April 2017 um 20:49  |  595582

herthabscmuseum1892
12. April 2017 um 20:44 | 595580

Kein Problem, habe ich eh‘ nicht.

Danke für die Info. Iss ja nen Ding. Habe früher mit den Jungs (SC Charlottenburg unter Trainer Niromaand) am Rande mittrainiert. Beeindruckend.


pathe
12. April 2017 um 20:49  |  595583

Warum eigentlich nicht Nike-Stadium? Die würden sicher richtig Kohle locker machen!


herthabscmuseum1892
12. April 2017 um 20:55  |  595584

@hurdiegerdie am 12. April 2017 um 20:49 | 595582:

Das war ein Internet-Stream, bis auf die Türkei überall enpfangbar nach Angabe des Senders.

Wir waren am Samstag beim ersten Halbfinalspiel gegen Frankfurt am Main da, in den ersten beiden Sätzen sehr eng und spannend.

Ich freue mich schon auf die Saison-Abschlussfeier, die war letzte Saison grandios, Speisen & Getränke gratis, die Spieler und Verantwortlichen sehr nett und nahbar.


psi
12. April 2017 um 20:57  |  595585

Nike ist prima, und die Sitze in pink!😉


kczyk
12. April 2017 um 20:58  |  595586

*denkt*
hat das rathaus von ludwigsfelde überhaupt einen balkon ?


pathe
12. April 2017 um 20:58  |  595587

@psi
Nee, blau-weiß darf es dann schon sein.


pathe
12. April 2017 um 21:01  |  595588

@kczyk

@pathe *sagt*
Das Dach des Vorbaus tut es auch.
http://ludwigsfelde.de/Startseite/Rathaus_online.html


Freddie
12. April 2017 um 21:02  |  595589

CR7 ist halt kein Platte


kczyk
12. April 2017 um 21:02  |  595590

@pathe – ok, geländer dran und gut ist


psi
12. April 2017 um 21:04  |  595591

Die Apotheke ist auch schon da, falls einer
hinunter fällt.🙄


kczyk
12. April 2017 um 21:16  |  595592

*denkt*
falls einer das kotzen bekommt


Ursula
12. April 2017 um 21:19  |  595593

Da es ja KEINEN interessiert, was
ich schreibe, und KEINER das Spiel
des FC Bayern sieht, sehen „möchte“,
HIER ein Interims-Fazit! Der FC Bayern
führt gegen Real VERDIENT mit 1 : 0 …


psi
12. April 2017 um 21:22  |  595594

Ich sehe alles 🤓


hurdiegerdie
12. April 2017 um 21:23  |  595595

Ursula
12. April 2017 um 21:19 | 595593

Torwartfehler 😉


Blauer Montag
12. April 2017 um 21:25  |  595596

verdient???


Ursula
12. April 2017 um 21:26  |  595597

@ hurdie

Mit Abstrichen, durchaus…

@ Montag, ja!!!


pathe
12. April 2017 um 21:30  |  595598

@Ursula
Schon mal etwas von Multitasking gehört?

@1:0
Kein Torwartfehler. So schnell bekommt kein Torwart der Welt die Arme hoch.


hurdiegerdie
12. April 2017 um 21:32  |  595599

Das ist nicht mal Hand, unabsichtlich hin oder her, aber es ist die Schulter, innen, weg von der Hand.

Gut! Verschossen.


psi
12. April 2017 um 21:33  |  595600

Multitasking können doch nur Frauen🙄
Ist denn Schulter auch Hand?


Ursula
12. April 2017 um 21:37  |  595601

@ pathe, ja! „Beherrsche es“!

@ pathe, Torwartfehler? Tja…

@ all, es war KEIN Elfmeter!!

Aber ich stelle fest, was zumindest
einen User Lebensjahre kosten wird,
dass doch einige User, „VÖLLIG“
überraschend Real vers Bayern sehen…….


Herthas Seuchenvojel
12. April 2017 um 21:44  |  595602

ooch, so wie ich @Kami kenne, hält der das locker aus
auch der muß irgendwo sein Futter herbekommen

solange wir nicht beidseitig Armversehrte spielen lassen, wird sowas immer wieder zum Thema werden
so sehr ich die Paralympics mag, Videobeweis mit Entscheidungsrecht dürfte helfen

PS: läuft denn überhaupt was Vernünftiges anderswo? ich hab nix gefunden


Blauer Montag
12. April 2017 um 21:47  |  595603

Die Wahl zwischen den Bayern in der Champions League,
und Debatten über ein Hertha-Stadion in Ludwigsfelde,
ist (nur?) in meinen Augen die Wahl zwischen Pest und Cholera bei der Abendunterhaltung.

Ich habe mich (nur?) heute für die schwarze Pest, Pardon, „die schwarze Bestie“ entscheiden.


herthabscmuseum1892
12. April 2017 um 21:48  |  595604

Schön, wie man in dem Einspieler sieht, wie Robben erst abhebt bevor er überhaupt berührt wird und danach beinahe „stirbt“.


Freddie
12. April 2017 um 21:51  |  595605

Wobei das der Clown Bonzo hinten Links bei Real auch gut hinbekommt 😉

…und bums! 1:1


herthabscmuseum1892
12. April 2017 um 21:52  |  595606

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

Cristiano, Cristiano!


Blauer Montag
12. April 2017 um 21:52  |  595607

Der verdiente Ausgleich!


Ursula
12. April 2017 um 21:52  |  595608

@ Montag

Dir sind die Cholateral-Schäden
durch die „schwarze Pest“ im
späten Mittelalter bekannt, aber
bitte, Du bekommst den Ausgleich…

…UND in „Ludwigslust“ ist die Pest
definitiv ausgerottet!


hurdiegerdie
12. April 2017 um 21:56  |  595609

Ursula
12. April 2017 um 21:52 | 595608
Cholateral-Schäden -> pfiffig 🙂


Blauer Montag
12. April 2017 um 22:00  |  595610

Jepp hurdiegerdie
12. April 2017 um 21:56 | 595609

Ursula ist ein Pfiffikus.
Ich habe sie wahrlich vermisst in den letzten Wochen, seitdem hier nur noch Beton für den Stadionneubau in den Blog gegossen wurde.


Ursula
12. April 2017 um 22:02  |  595611

Mensch „Montag“……


U.Kliemann
12. April 2017 um 22:05  |  595612

Da schaue ich doch lieber die aufgenommenen
Charite Folgen ! Das Endspiel steht lt. @U. eh
fest! Ergo alles langweilig. Bis auf einige Tore,
Szenen ,ect.


psi
12. April 2017 um 22:07  |  595613

Nö, ist nicht langweilig!


pathe
12. April 2017 um 22:08  |  595614

Zweimal Gelb in vier Minuten. Recht ungeschickt…


pathe
12. April 2017 um 22:09  |  595615

Wieso langweilig? Endlich hat Bayern mal einen Gegner auf Augenhöhe. Mindestens.


Blauer Montag
12. April 2017 um 22:12  |  595616

Mir ist es hurz, wer das CL Endspiel erreicht. 😎
Bayern, Barca, Juventus, Dortmund oder wer auch immer.

Heute lasse ich mich gerne unterhalten von Spielern wie Alaba, Bale, Neuer oder Ronaldo.

Jepp pathe
12. April 2017 um 22:09 | 595615
Zumal der Schiedsrichter nicht nur für Bayern pfeift.


herthabscmuseum1892
12. April 2017 um 22:17  |  595617

Real wird sich grün und blau ärgern, wenn sie den Sack jetzt nicht zumachen. Viel zu lässig bzw. zu unkonzentriert in Überzahl.


U.Kliemann
12. April 2017 um 22:20  |  595618

Fußball als solches ist mir aufgrund der Ereig-
nisse heute einfach egal. Ergebnisse sind
unwichtig. Auch wenn der Ball weiter rollt.


pathe
12. April 2017 um 22:20  |  595619

Neuer ist schon ein Guter.


herthabscmuseum1892
12. April 2017 um 22:20  |  595620

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

Cristiano, Cristiano!


pathe
12. April 2017 um 22:22  |  595622

Gerade schreibe ich es… 🙂


herthabscmuseum1892
12. April 2017 um 22:22  |  595623

@pathe am 12. April 2017 um 22:20 | 595619:

Für mich der beste Torwart, den es jemals gab.


frankophot
12. April 2017 um 22:23  |  595624

koan trippl…


Herthas Seuchenvojel
12. April 2017 um 22:24  |  595625

gab es auch unter Pep nicht, und was wurde der von der Presse hier über Jahre hochgelobt


Ursula
12. April 2017 um 22:25  |  595626

Heute ist, war nicht der Tag der Deutschen…

Schläfle!


hurdiegerdie
12. April 2017 um 22:26  |  595627

Oh je, jetzt wird noch mehr gegen eine gerechte Bundesliga agiert werden, damit die Bayern doch zukünftig sicherer ins Halbfinale der CL kommen.

Ansatzpunkt: 90% der Fernsehgelder gehen an Bayern


pathe
12. April 2017 um 22:28  |  595628

Heute rächt es sich, dass Bayern nur einen Mittelstürmer im Kader hat.


herthabscmuseum1892
12. April 2017 um 22:29  |  595629

Real ist sich viel zu sicher.


pathe
12. April 2017 um 22:35  |  595630

Juve hat z. B. drei erstklassige Mittelstürmer.


herthabscmuseum1892
12. April 2017 um 22:37  |  595631

So ein Spiel muss man mit mindestens mit 3:1 bis …gewinnen. So „atmen“ die Bayern noch.


Ursula
12. April 2017 um 22:38  |  595632

@ pathe

Richtig! UND „WIR“ auch nur EINEN…


kczyk
12. April 2017 um 22:40  |  595633

*denkt*
soso – die bayern also ohne lederhose


herthabscmuseum1892
12. April 2017 um 22:42  |  595634

Ich tippe, dass sich Real am nächsten Dienstag um 22:35 Uhr sehr darüber ärgern wird, nicht schon heute die endgültige Entscheidung herbeigeführt zu haben.


pathe
12. April 2017 um 22:49  |  595635

@Ursula
Also nominell haben wir drei Mittelstürmer. Zählt man Kalou dazu, vier.


Derby
12. April 2017 um 22:51  |  595636

Schadenfreude über die Niederlage der Roten.

Zu gut in der Bundesliga und zu schlecht für die Spitze Europas.

Zu überaltert, zu langsam in der 6 und mit nur einem klasse Stürmer im Kader. Da hat man keine Chance in der Spitze der CL.

Real hätte höher Gewinne müssen.

Ätsch.


Schutzschwalbe
12. April 2017 um 23:08  |  595637

Keine Ahnung. Wieso Schadenfreude?
Irgendwie irrational. Da findet man gut, dass ein Team, welches wegen seiner ganzen Kohl gehasst wird, gegen ein Team verliert, welches noch mehr Kohle hat. Da hätte man doch für Bayern sein müssen… von wegen Underdog.


12. April 2017 um 23:13  |  595638

Mein Lieblingspost heute:

hurdiegerdie
12. April 2017 um 22:26 | 595627

Oh je, jetzt wird noch mehr gegen eine gerechte Bundesliga agiert werden, damit die Bayern doch zukünftig sicherer ins Halbfinale der CL kommen.

Ansatzpunkt: 90% der Fernsehgelder gehen an Bayern


Derby
12. April 2017 um 23:33  |  595639

Für die Bayern sein müssen. Jup war ich. Aber nur weil ich real noch schlimmer finde. Not oder Elent.

Aber am Ende fand ich es gut wie die galaktischen der Bundesligamal so richtig verprügelte worden sind und nur Glück hatten nicht richtig unter die Räder gekommen zu sein.

Verfehlte Personalpolitik für die cl -national reicht das locker.

Daher macht die Bundesliga an der Spitze auch keinen Spaß. Viel zu langweilig. Und das ganze zementiert sich noch. Ich finde die 2 Liga diese Jahr – an der Spitze – viel spannender.


Opa
13. April 2017 um 8:58  |  595640

Opas Morgenpost
Bin heute tagsüber unterwegs, daher nur ein paar morgendliche Gedanken:

Schempjenslieg
Lässt mich zwar total kalt, ab und an schau ich doch nebenbei mal rein ins Operettenstadl. Dass die Bauern auf den Sack bekommen haben, wird nur dazu führen, dass sie weiter aufrüsten werden, natürlich zu Lasten der Konkurrenz. Und hui, was da gespielt wird, das ist schon beinahe fast eine andere Sportart als das, was uns Hertha derzeit anbietet. Vertikalpässe, Anlaufen ballführender Spieler, konsequente Zweikämpfe, Konter mit Tempo und Spielintelligenz, nix hintenrum und Rune bolzt das Ding nach vorn, bis unser (M)Essi mit dem Ball und internationaler Schnelligkeit ins Aus läuft wie es weiland nur ÄBH „beherrschte“. Aber da steht halt auch andere Qualität auf dem Platz. #Demut

Menscheln in Dortmund
Weil die letzten Tage ja einige schrieben, wie toll es ist, wie der Fußball verbindet: Es ist nicht der Fußball, der Monegassen bei Dortmundfans speisen und übernachten lässt, sondern Menschlichkeit. Menschlichkeit, die es im Fußball zu selten gibt, der nur eine Art Halteklammer ist. Mir scheint diese Präzisierung wichtig.

Betonträume
Achso, die Finanzierung muss doch noch geklärt werden? Dafür tritt man aber ganz schön forsch auf, mein lieber Mann. Möchte mir das Szenario gar nicht ausmalen, dass der Senat sagt, hier habt ihr das Grundstück und Schiller dann die Kohle nicht zusammengekratzt bekommt 😂

Turm
Wie war’s denn gestern? Hab’s neben Buchhaltung, Drucker reparieren, Warenbestellung und Sushi machen nicht geschafft, noch vorbeizuschauen.


sunny1703
13. April 2017 um 9:40  |  595641

@Opa

Turm gestern in einer Intimbesetzung mit @BB @dewm und mir.

Themen anfangs ein wenig Stadionneubau,später sentimental jouney zu den alten Auswärtsfahrtenschlachten von @dewm und mir und Politik, weg von Hertha.

Kleine Gruppe,man kennt sich und das bringt eben spontane Themen zustande.

lg sunny


pathe
13. April 2017 um 10:28  |  595643

Heute ist schon wieder Donnerstag und ich wage mal einen Ausblick auf den kommenden Spieltag.

Drei unserer direkten Konkurrenten um einen EL-Platz haben sehr schwere Auswärtsspiele: Frankfurt, Gladbach und Freiburg müssen in Dortmund, Hoffenheim und Leipzig antreten. Dazu hat Leverkusen die Bayern aus München zu Gast und wird sich mit einer Niederlage wohl aus dem Kreise der EL-Kandidaten verabschieden. Und Bremen wird es gegen den HSV auch nicht leicht haben. Einzig Köln in Augsburg und S04 in Darmstadt haben auf dem Papier ähnliche leichte Spiele wie wir.

Da könnten ein oder gar drei Punkte in Mainz umso wertvoller sein. Auf fünf Punkte könnten der Vorsprung auf Platz 7 anwachsen!

Platz 6 berechtigt übrigens nur dann zur direkten Qualifikation für die EL-Gruppenphase, wenn der Pokalsieger sich nicht für die CL oder EL qualifiziert. Sollte also Gladbach oder Frankfurt wider Erwarten das Pokalfinale gewinnen und gleichzeitig in der Bundesliga 7. oder schlechter werden, steigt der 6. in die 3. EL-Qualifikationsrunde ein.


Bussi
13. April 2017 um 11:10  |  595644

falsch @pathe – richtig ist:
Platz 6 berechtigt übrigens nur dann zur direkten Qualifikation für die EL-Gruppenphase, wenn der Pokalsieger sich direkt für die CL oder EL qualifiziert. Dann geht der 7. in die EL-Quali. 😉


pathe
13. April 2017 um 11:36  |  595645

@Bussi
Ja, du hast natürlich Recht.
Wollte damit genau das sagen. Dass, wenn Gladbach oder Frankfurt DFB-Pokalsieger aber nicht 1. bis 6. werden, wir als 6. in die El-Qualifikation müssten.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
13. April 2017 um 11:41  |  595646

@Mainz

hat Hertha den Europa-League-Platz weggeschnappt … damit begannen die Probleme beim FSV. Die Vorschau auf Samstag beginnt mit einer Rückschau auf die Stimmung von Pal Dardai auf dem Flughafen Kopenhagen – mein Morgenpost-Text

P.S. Sollte sich bei Hertha heute nix weiter tun, lassen wir den obigen Blog-Eintrag durchlaufen. Am Karfreitag, wenn das 18er-Aufgebot steht, mit dem Hertha nach Mainz reist, sind wir hier wieder am Start.


HerthaBarca
13. April 2017 um 11:55  |  595647

…auch ich hatte mich im ersten Moment nach der Niederlage in Dänemark geärgert – um kurz danach seufzend zu denken, dass es vielleicht doch besser so ist.


pathe
13. April 2017 um 12:03  |  595648

Also für diese Saison war es ganz sicher besser, wenn ich mir unsere Verletztenmisere und die dauernden muskulären Probleme unserer Spieler so ansehe. Und ich frage mich, was bei dieser Betrachtung für die nächsten Saison anders sein soll.


Exil-Schorfheider
13. April 2017 um 12:06  |  595649

HerthaBarca
13. April 2017 um 11:55 | 595647

War bei mir ähnlich.
Zumal ein Weiterkommen in Kopenhagen auch nur zwei weitere Spiele garantiert hätte…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
13. April 2017 um 12:06  |  595650

@exil

die hätten wir aber weggehauen …


Exil-Schorfheider
13. April 2017 um 12:10  |  595651

Uwe Bremer
13. April 2017 um 12:06 | 595650

Mit einem fitten Zehner in einem reinen (eigenen) SUper-Duper-Stadion namens „Milk&Honey“ auf jeden Fall!

——————————————

Viel interessanter finde ich:

„Doch der Realist in Dardai sagte schon am Morgen nach der Niederlage auf dem Flughafen von Kopenhagen: „Vielleicht ist es besser so. Die Hälfte meiner Mannschaft ist schon von den vielen Reisen kaputt.“ “

Ich frage mich, welche „vielen Reisen“ damit gemeint sind?
TL und ein Auswärtsspiel?

Dann muss man sich aber auch keine Gedanken machen, warum man auswärts nicht so recht in die Gänge kommt.

Herrlich auch, wie sich mein Tipp zu Krkic entwickelte… vorausgeahnt…


Derby
13. April 2017 um 12:26  |  595652

Das ist doch eine Milchmädchen Rechnung die nicht stimmt, dass die Doppelbelastung sich negativ auswirkt.

Mainz ist in der Hinrunde aus der EL ausgeschieden. Am Ende der Hinrunde hätte man noch sage und schreibe noch 21 Punkte und war 20ter mit 8 Punkten Vorsprung auf den Relegstionsplatz. Also alles mit Doppelbelastung und sogar noch einem Spiel nach der Winterpause.

In der Rückrunde hat man nur noch 8 Punkte geholt – ohne Doppelbelastung.

Wo ist jetzt das Argument im Falle Mainz mit den internationalen spielen? Mann kann es sogar andersherum sehen, seitdem der Rhythmus weg ist mit drei spielen in einer Woche, geht das gar nichts mehr 😳

Daher kann ich diesen Thesen, dass die Doppelbelastung schlecht ist, nicht mehr hören. Gleiches gilt für die These, dass seine EL nicht lukrativ ist.

Bei Mainz hat der Absturz, wie schon von euch beschrieben, eher mit falscher Personalplanung zu tun. Schade, aber ich hoffe sie bleiben drin und können sich gegen die Puppenkiste durchsetzten.

Nun ja – noch mehr Statistik für Samstag- wir haben erst ein Spiel dort verloren. Wenn das kein gutes Omen ist 👻👻


Opa
13. April 2017 um 12:40  |  595653

Über den angeblichen „brutalen Reisestress“ hab ich mich im Sommer schon lustig gemacht. Keine Ahnung, warum diese Sau durchs Dorf getrieben wird. Vielleicht, weil sie so schön quiekt? Oinkoink…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
13. April 2017 um 13:16  |  595654

@Europa-League-Belastung

FSV Mainz
2011: Liga-5. (= EL-Qualifikation)
2012: 13.

SC Freiburg
2013: 5.
2014: 14.

Eintracht Frankfurt
2013: 6.
2014: 13.

FC Augsburg
2015: 5
2016: 12.

FSV Mainz
2016: 6.
2017: 15 *nach 28 Spieltagen

Michael Preetz gestern zur Morgenpost:

„Mainz ist ja nicht der erste Verein, der Schwierigkeiten in der Liga hat, wenn er gleichzeitig international in Einsatz ist. Das ist eine Riesenherausforderung.“

Ist ja irre: Hätten die genannten Mannschaften und künftig (vielleicht) Hertha auf @opa und @derby gehört, müssten die Beteiligten unter der Dreifach-Belastung nicht in die Knie gehen.


apollinaris
13. April 2017 um 13:26  |  595655

@ Derby… Touche‘!

# Mäkeln über die EL
Wir setzen uns demnach eben gar keine Ziele mehr, außer einem: nicht abzusteigen.
-So lässt sich keine weitere Entwicklung mehr erreichen.,..Das ist eher eine Art von Loser- Gen: man arrangiert sich mit dem Scheitern.
Arm, aber sexy 😉Aber dann sollte man bitte bitte auch kein,son’n Bohei um ein neues Stadion machen, das irgendwer bitte bitte für uns bauen
möge…


Exil-Schorfheider
13. April 2017 um 13:32  |  595657

@ub

#Europa-League-Belastung

FSV Mainz
2011: Liga-5. (= EL-Qualifikation)

in Saison 2011/2012 in EL-Quali-Runde 3 ausgeschieden!

SC Freiburg
2013: 5.

In Saison 13/14 dann 3. der Gruppe H – stressfrei in die Rückrunde wie Mainz in 16/17

Eintracht Frankfurt
2013: 6.

In Saison 13/14 dann Sechzehntelfinale erreicht(Ende Februar) und ausgeschieden.

FC Augsburg
2015: 5

In Saison 15/16 dann Sechzehntelfinale erreicht(Ende Februar) und ausgeschieden.

FSV Mainz
2016: 6.

In 16/17 nach der Vorrunde raus…

Wo ist da jetzt der Zusammenhang, wenn spätestens Ende Februar die Doppelbelastung wegfällt?


Favre
13. April 2017 um 13:39  |  595658

Hertha konnte mal Dreifach belastung über Jahre

98/99 platz 3 = Cl
99/00 platz 6 = Uefa Cup
00/01 platz 5 = Uefa Cup
01/02 platz 4 = Uefa Cup
02/03 platz 5 = Uefa Cup

Es geht auch anders


apollinaris
13. April 2017 um 13:50  |  595659

@ Stehplatz: danke für den vorzüglichen link.
Klasse Analyse des AZ- Journalisten.


fechibaby
13. April 2017 um 13:50  |  595660

@Favre

Damals spielten noch echte Kerle bei Hertha!


wilson
13. April 2017 um 14:04  |  595661

@Exil-Schorfheider

Ich frage mich, welche „vielen Reisen“ damit gemeint sind?

Westend – Ludwigsfelde kann es noch nicht sein.


Exil-Schorfheider
13. April 2017 um 14:05  |  595662

Uwe Bremer
13. April 2017 um 13:16 | 595654

Nochmal nachhakend.
Es wird dann ja immer geschrieben, dass der Kader für Europa wachsen müsse – wohl auch deswegen bei Hertha die Ein-Jahres-Verträge von Baumjohann und Allagui.

Wenn man dann einen breiteren Kader hat und (spätestens) von März bis Mai bei allen genannten Veinen in den letzten Spieltagen Fokus auf die Bundesliga legen kann, sprich keine EU-weiten Fahrten mehr anstehen. Dann dürfte es ja keine Doppelbelastung mehr geben.

Oder?


Exil-Schorfheider
13. April 2017 um 14:08  |  595663

wilson
13. April 2017 um 14:04 | 595661

Nein.
Wobei, es sollen ja nur 18 min sein vom Potsdamer Platz raus nach Ludwigsfelde…

Und wenn, dann sollte man Trainingslager ab sofort nur noch in Bad Saarow oder Köpenick machen.
Gleichzeitig Europa erneut abschenken, wenn viele Reisen zu stressig sind…

Kein Wunder, dass Belek oder Mallorca keine Erfolge bringen im Winter.


psi
13. April 2017 um 14:09  |  595664

Gerade bekam ich Post von Hertha.
In Zukunft ist die Reservierung für die neue
Dauerkarte für Dauerkarteninhaber nur noch
auf digitalem Weg möglich.
Wer also keine E-Mail-Adresse hat, kann
keine Dauerkarte reservieren?
Ich kann es nicht glauben.


Fridanase
13. April 2017 um 14:14  |  595665

@ub:

Diese simple Gegenüberstellung mit implizierter Kausalität greift doch auf vielen Ebenen viel zu kurz…

Klar kommt es oft vor, dass Mannschaften nach einer Europa-Qualifikation abstürzen, das aber auf eine simple Dreifachbelastung zu schieben, ist mir zu einfach!

Eigentlich bei allen hier genannten Mannschaften handelt es sich um Fälle, bei denen die gute Platzierung in dem einen Jahr mehr oder weniger als „Überraschung“ bezeichnet werden kann. Dass eine solche Überraschung häufig nicht im zweiten Jahr in Folge wiederholt werden kann, kann zum einen Teil mit einer statistischen „Mittelwertrückkehr“ zu tun haben.

Wenn man nun noch bedenkt, dass vielen Mannschaften nach so einer Saison die zu Tage getreten Leistungsträger weggekauft werden (z.B.Mainz 2012: Polanski, Allagui; Freiburg 2013: Caligiuri, Makiadi, Kruse; Mainz 2016: Karius, Baumgartlinger, später noch Malli), wird das Ganze natürlich noch verschlimmert!

Danke auch an Herrn @Favre für die Gegenbeispiele aus dem eigenen Hause!


Mineiro
13. April 2017 um 14:16  |  595666

@psi:

Wäre das so schlimm?
Heutzutage hat doch fast jeder eine E-Mail Adresse bzw. man kann sich ohne großen Aufwand eine zulegen. Letztlich ein konsequenter Schritt in Richtung Digitalisierung, der für beide Seiten Mühen und Kosten spart, wenn man dadurch nicht mehr in den Fanshop latschen, anstehen, warten usw. muss.

Für diejenigen, die partout keine Mailadresse haben oder wollen wird es schon eine Lösungsmöglichkeit geben wie z.B. die, dass sich Fanclubs darum für ihre Mitglieder kümmern o.ä.


Fridanase
13. April 2017 um 14:19  |  595667

EDIT:

Bei Mainz war ich in der Saison verrutscht: Relevante Abgänge nach der 1. Quali waren v.a. Schürrle & Fuchs

Bei Augsburg kann man noch Baba nennen


pathe
13. April 2017 um 14:19  |  595668

@psi

„Wer also keine E-Mail-Adresse hat, kann
keine Dauerkarte reservieren?“

Im Ernst: Kennst du jemanden, der keine E-Mail-Adresse hat? Und selbst wenn: Sohn, Tochter, Neffe und Nichte können in einem solchen Fall sicher aushelfen.


sunny1703
13. April 2017 um 14:23  |  595669

Ich kenne einige Menschen, die keine mailadi haben. Das sind oftmals ältere Menschen oder Menschen, die sich die Ausgaben für die digitalen Medien nicht leisten können, Manche mögen auch diese ganzen technischen Fortschritt nicht. Das mag seltsam klingen, es gibt sie aber zur Genüge.

lg sunny


Exil-Schorfheider
13. April 2017 um 14:24  |  595670

Bin da eher bei @psi

Nur noch digital?
So fängt also die Verknappung für #2025 an…


psi
13. April 2017 um 14:27  |  595671

Ja, @pathe, solche Menschen kenne ich, manche haben auch kein Smartphone, soll es geben.
Ich finde eben, man sollte die Wahl haben, wie man
seine Dauerkarte reserviert.


pathe
13. April 2017 um 14:32  |  595672

Smartphone und Internet/Mailadresse haben, kann man nicht miteinander vergleichen. Und keine Mailadresse zu haben, ist für mich schon fast so, wie keinen Briefkasten zu haben.


psi
13. April 2017 um 14:36  |  595673

Und auch das gibt es, in unserer Straße haben alle Häuser (Denkmalschutz)
keine Briefkästen, nur Schlitze in den Wohnungstüren.😉


Exil-Schorfheider
13. April 2017 um 14:36  |  595674

pathe
13. April 2017 um 14:32 | 595672

„Smartphone und Internet/Mailadresse haben kann man nicht miteinander vergleichen.“

Oh, doch.
Weil ein Smartphone oft (oder immer?) eine E-Mail-Adresse bedingt.


kczyk
13. April 2017 um 14:39  |  595675

„… „Wer also keine E-Mail-Adresse hat, kann keine Dauerkarte reservieren?“ …“

*denkt*
wer keine payback-karte hat. kann demnächst kaum noch einkaufen


Exil-Schorfheider
13. April 2017 um 14:39  |  595676

pathe
13. April 2017 um 14:47  |  595677

@Exil
Du verstehst schon, was ich meine, oder?


pathe
13. April 2017 um 14:48  |  595678

@psi
Ich schmeiß mich weg vor Lachen, ey…


Exil-Schorfheider
13. April 2017 um 14:49  |  595679

@pathe

Da war keine Ironie.
Für mich ist das absolut vergleichbar, wenn ich ein Smartphone kaufe.


psi
13. April 2017 um 14:51  |  595680

Du hast den Scherz also erkannt?


pathe
13. April 2017 um 14:54  |  595681

@Exil

Ok, dann erkläre ich dir, was ich meine.

Es ist für mich ein Unterschied, ob man einen Computer (mit Internetanschluss) und eine Mailadresse haben sollte oder ob man ein Smartphone haben sollte.

Ersteres ist für mich in der heutigen Welt eigentlich Pflicht.
Ein Smartphone dagegen ist absolut kein Muss. Auch wenn meine Söhne das sicher anders sehen… 😉


pathe
13. April 2017 um 14:55  |  595682

@psi
Ja, natürlich. War ja recht offensichtlich. 🙂


fechibaby
13. April 2017 um 14:57  |  595683

kczyk
13. April 2017 um 15:15  |  595684

was ich heute aus dem blog mitnehme:

Hertha steht auf platz 10 des beliebtheitsranking aller buli-mannschaften.

http://www.msn.com/de-de/nachrichten/other/%C3%BCberraschung-das-ist-der-unbeliebteste-verein-der-bundesliga/ss-BBzrerZ?ocid=spartanntp#image=11

erfolg macht sexy. der FCB und der BVB mit deutlichem abstand vor allen anderes vereinen. selbst RBL hat viele vereine bereits überflügelt.

im berln-brandenurger raum leben 2,7 mio fußballbegeisterte im alter zwischen 14 und 65 jahren.
hiervon 1,6% entsprechen ca. 43.200 potentielle stadiongänger.

Hertha wirkt offensichtlich so anziehend wie ein alter jutesack


Elfter Freund
13. April 2017 um 15:22  |  595685

Ich habe diese Nachricht auch erhalten, weil ich meine Mailadresse hinterlegt habe. Hat man keine Mailadresse, kann man diese Nachricht also nur auf herkömmlichen Weg erhalten. Ergo: für Menschen ohne E-Mail-Adresse wird es auch weiter den Postweg geben. Wetten, dass man diese Information auch erhält, wenn man bei Hertha anruft. Denn ich traue Hertha trotz digitaler Transformation und dem ganzeh Gedöns nicht zu, Dauerkarteninhaber mutwillig zu verprellen. So blöd kann man nicht sein.


psi
13. April 2017 um 15:31  |  595686

Hier der Text, auch auf der Homepage zu lesen.

„Wichtig: Um eine schnelle und reibungslose Kommunikation zu gewährleisten, werden Kunden, die bereits in Besitz einer Dauerkarte sind, ab sofort nur noch per E-Mail eine entsprechende Reservierung für die Saison 2017/18 erhalten.“


fechibaby
13. April 2017 um 15:32  |  595687

Und hier will Hertha ausziehen!

„Das Olympiastadion Berlin

Seit 1963 ist das Berliner Olympiastadion die Heimspielstätte der Herthaner. Auf Grund seiner einzigartigen Architektur und seines modernen Interieurs gilt das Olympiastadion als eine der modernsten Arenen im europäischen Fußball.“

Das ist ein Auszug aus meinem Schnäppchen-Link von 14:57 Uhr.


pathe
13. April 2017 um 15:34  |  595688

@fechi
Irgendwie müssen die Werbung machen, damit man fast 1000 Euro für drei Spiele zahlt.


Exil-Schorfheider
13. April 2017 um 15:42  |  595689

@psi

Interessant vor allem, dass die Meldung schon 14 Tage alt ist. 😉


psi
13. April 2017 um 15:45  |  595690

@Exil, da meine E-Mail-Adresse nicht bei Hertha
hinterlegt ist, bekam ich heute die Postkarte mit der
Info.


Opa
13. April 2017 um 16:04  |  595692

Fragen zu Kausalitäten im Dorfgeschehen
Das eine mögen die Belastungen aus den Spielen sein, darüber ließe sich sicher streiten, es gibt Mannschaften, die das mit ähnlicher Kadergröße auch schaffen. Aber die Belastung aus den Reisen? Selbst nach Baku in Aserbaidschan fliegt man nur viereinhalb Stunden, nach Jerusalem sind es 5 Stunden. Weiter weg geht’s bei der UEFA nicht und selbst mit Privatflieger und anderem Gepamper soll das „brutaler Reisestress“ sein? Können wir mal die Kirche im Dorf lassen, während draußen die durchs Dorf gejagte Sau quiekt, die uns vom Weitblick der Verantwortlichen künden soll, es sei so dufte, ausgeschieden zu sein? Lachen sonst die Hühner auf dem Misthaufen vom Bauern in Ludwigsfelde drüber? Sollte man Demut nicht zwangsläufig mit Anspruchslosigkeit durcheinander bringen? Gibt es da nicht eine Grauzone? Und was, wenn wir am Samstag in Mainz von deren Doppelbelastung auf den Sack kriegen? Heißt es dann, die hätten ja auch einen internationalen Kader? Wie belastbar ist die Reisestress-„Argumentation“? Und werden wir in Ludwigsfelde wegen des Reisestresses nicht auch Probleme bekommen? #weia


kczyk
13. April 2017 um 16:07  |  595693

„… das „brutaler Reisestress“ sein? Können wir mal die Kirche im Dorf lassen …“

*denkt*
manche fußballstars wissen nicht, wie man erfolgreich eine fahrprüfung ablegt. für viele fußballstars ist es bereits stress, wenn sie sich allein die füße pediküren müssen.
@opa fordert mal wieder viel zu viel.


kczyk
13. April 2017 um 16:09  |  595694

*denkt*
es fällt mir schwer vorstellen zu müssen, dass, wenn Herth in einem schnöden beton-tempel auf dem land spielt, die strahlkraft der marke Hertha BSC zunimmt.


Fridanase
13. April 2017 um 16:12  |  595695

@kczyk, 15:15:

Interessante Rechnung, von 1000 Leuten mit unbekannter Zusammenstellung (Wer wurde Wo angesprochen/angerufen? Was ist mit den Leuten, die eine Antwort verweigerten?)

Den Anteil von dieser obskuren Menge setzt du dann auf eine (wie gewählte?) Zahl von „Fußballbegeisterten“, begrenzt auf B-B um…

Das passt hinten und vorne nicht!


Exil-Schorfheider
13. April 2017 um 16:14  |  595696

psi
13. April 2017 um 15:45 | 595690

Alles gut.
Ging nicht.

Wobei, so eine Postkutsche kann schon mal 14 Tage brauchen. 😉


kczyk
13. April 2017 um 16:15  |  595697

@frida – der rechenweg mag ein falscher sein, das ergebnis aber scheint zu stimmen.
vor allem aber zeigt die befragung, dass RBL eine höhere strahlkraft besitzt als die alte dame


kczyk
13. April 2017 um 16:18  |  595698

*denkt*
uschi, frida, susi – das blogleben wird immer weiblicher.
die kommunikationsprobleme werden zunehmen.


Fridanase
13. April 2017 um 16:23  |  595699

@kczyk:

Wenn man von vornherein auf ein bestimmtes Ergebnis hinaus will, lassen sich sicher viele Wege finden, darauf zu kommen…

Und genau das mit RBL „zeigen“ so wilde Umfragen eben nicht, ohne die Zusammensetzung der Teilnehmer zu kennen!

Keiner weiß, ob z.B. alle 1000 Leute aus Leipzig kamen. Waren die 1000 Leute wirklich Fans oder waren Leute dabei, die sich für Fußball nicht wirklich interessieren?
Dadurch, dass niemand zum Mitmachen gezwungen werden kann, ergibt sich in jedem Fall schon mal eine andere Grundgesamtheit als die tatsächliche!
Selbst wenn die 1,6% für Hertha stimmen in Bezug auf ganz Deutschland, kannst du nicht den Deutschlandanteil wiederum auf die Berliner Bevölkerung ansetzen.
Bei einer echt repräsentativen Umfrage auf Berlin-Brandenburg begrenzt würden sich natürlicherweise andere Anteile ergeben als bei einer deutschlandweiten Umfrage oder bei einer Umfrage in Köln…


Exil-Schorfheider
13. April 2017 um 16:23  |  595700

kczyk
13. April 2017 um 16:18 | 595698

psi, elai(ne) u.v.m. sind bereits am Start…


Fridanase
13. April 2017 um 16:26  |  595701

@kczyk 16:18,

Beachtenswerte Verknüpfung… Ich bin übrigens männlich


13. April 2017 um 16:34  |  595702

@kczyk…16:07..#Fussballprofis und ihre Welt—
Mathias Sammer war ja wohl offenbar komplett überfordert, als er erstmals seit xxx-Jahren einkaufen war und dann im Supermarkt vor „den unglaublich vielen Sorten Nudeln stand“-und dann unnachahmlich tiefsinnig philosophierte“ da dachte ich, wie gut wir es doch haben“..


kczyk
13. April 2017 um 16:41  |  595703

@fridanase – die berliner bevölkerung ist mehrheitlich nicht mehr berliner art. die meisten gehen zum bäcker und kaufen, statt pfannkuchen, berliner. sie haben ihre nabelschnur zum dorf ihrer herkunft noch immer nicht gekappt. nimm nur mal die vielen prenzlschwaben.

fakt aber ist, dass Hertha mit einer spielstätte auf dem land die qualität ihrer marke nicht wird steigern können.


herthabscmuseum1892
13. April 2017 um 16:42  |  595704

Danke sehr für die Beiträge von @Derby vom 13. April 2017 um 12:26 | 595652 & @apollinaris vom 13. April 2017 um 13:26 | 595655 bezüglich einer Teilnahme an der UEFA Europa-League (Mehrfachbelastung, Finanzen).

Volle Zustimmung.


Ursula
13. April 2017 um 17:07  |  595705

@kczyk 16:18 Uhr

Beachtenswerte Verknüpfung! Ich bin
übrigens eine männliche „Kunstfigur“…

…liebevoll genannt „Uschi, die LIEBE“…

Grüßle!


kczyk
13. April 2017 um 17:19  |  595706

*denkt*
deshalb habe ich mit @urs-ula kaum nennenswerte kommunikationsprobleme


Ursula
13. April 2017 um 17:20  |  595707

Siehste!


psi
13. April 2017 um 17:29  |  595709

Männer, du gute Güte🙄


kczyk
13. April 2017 um 17:49  |  595710

*denkt*
na bitte. theorie bestätigt :-))


fechibaby
13. April 2017 um 18:55  |  595711

Ich wünsche schon einmal @all schöne
Ostern.
Wir brauchen „Eier“.
Gerade zu Ostern.

Hoffentlich kann Hertha den neuen Vereinsrekord
am Samstag vermeiden!!

http://www.aachener-zeitung.de/sport/bundesliga/hertha-will-negativ-rekord-vermeiden-1.1601590


pathe
13. April 2017 um 19:51  |  595712

@fechi
Was du so alles für Zeitungen liest… 🙂


13. April 2017 um 22:20  |  595713

..erstklassige Ballstaffetten von Ajax Amsterdam. Zum Verlieben..
Gefällt mir sehr viel mehr als vieles, was in den letzten Jahren so gefuiert wurde. -Sehr geschmeidig, sehr variabel und klar. Schaue zwar nicht nonstop..aber was ich da sehe: voll mein Geschmack. Gefällt mir besser als immer nur die Topstars fer Branche zu bewundern.
Schalke wie Statisten dagegen..


hurdiegerdie
13. April 2017 um 22:23  |  595714

Ich schaue nach Jahrzehnten mal wieder E.T. auf TV24.

Einfach überragend, was der Spielberg da vor 35 Jahren hingezaubert hat.


U.Kliemann
13. April 2017 um 22:35  |  595715

Einfach gut ,solange es kein Fußball ist!


hurdiegerdie
13. April 2017 um 23:04  |  595716

Ich komme spät (leider nicht immer) nochmal zum Thema Dreifachbelastung zurück.

Ich glaube nicht, dass es um Reisestress geht. Und es geht auch nicht generell um die körperliche Zusatzbelastung, weil diese kleinen Mannschfaften in der EL ja eh‘ früh ausscheiden. Aber doch für ein paar….

Für „kleine“ Mannschaften kommen mehrere Faktoren zusammen.
1) Zusätzliche Verletzungen: Hertha hat schon in der Hinrunde kaum einmal mit der vermeintlich besten Mannschaft spielen können. EL bringt zusätzlich Verletzungen und für die, die sich nicht verletzen, zusätzliche Belastung, weil es kaum ernsthafte Rotationsmöglichkeiten gibt.
b) der Kopf: Man spielt europäisch und dann fehlt auch ein bisschen die Konzentration für die Hausaufgaben: die Liga.
c) Abwärtsspirale: Die Faktoren a) und b) führen dazu, dass man in der Liga unter Druck kommt. Das bekommt man dann auch nicht mehr einfach geregelt in der Rückrunde, wenn der zusätzliche Druck EL weg ist, denn man steht bereits unten drin, und dann ist es immer schwerer (plus den ausgelaugten Spielern, die nicht verletzt waren, nicht rotiert werden konnten (Letzteres übrigens einer meiner Hauptthesen, warum Hertha in der Rückrunde immer schlechter ausieht/aussehen muss.


Stehplatz
14. April 2017 um 0:05  |  595717

Ich würde anders an das Thema Doppelbelastung rangehen. Hertha werden nächste Saison bisher nur Kohls und Baumjohann fehlen. Rechnen wir mal mit Maier und Kade gegen. Dann sind es immernoch nur 26 Spieler. Das ist zu wenig.
Es werden hoffentlich noch ein paar andere Spieler gehen, aber ich sehe bei der Personalplanung, bei bisher 4 veranschlagten Neuzugängen, keine Anstalten zumindest 18 einigermaßen gestandene Feldspieler, die heute und morgen noch wettbewerbsfähig sind, zusammenzubekommen. Ich hoffe schon lange auf einen großen personellen Umbruch, der Hertha in der Breite konkurrenzfähig macht. Sowohl in der Bundesliga, als auch in Europa. Nur glaube ich nicht an die Bereitschaft der handelnden Personen sich vom Ballast zu trennen und über die entsprechende Größenordnung hinaus zuzukaufen. Vom Geldbeutel ganz zu schweigen.
Das einzige Faustpfand was Hertha hat und mich einigermaßen zuversichtlich auf eine Eurotour blicken lässt, ist Widmayer. Er wird hoffentlich seine Erfahrungen einbringen können.


14. April 2017 um 0:07  |  595718

Ja, alle Thesen sind ja durchaus plausibel und nicht allzu schwer, nachzuvollziehen und auch hundertfach schon erwähnt worden (bei sky, in fanforen, im Sportteil der Zeitung ,bei uns hier..). – Aber ich denke doch, dass es Lösungen gibt. Vermutlich auch geben muss (kursiv).
Denn sollte es zukünftig nur noch um die CL und den Abstieg gehen, werden wir das Niveau der Liga nicht mehr halten können.
Was bieten wir denn den Spielern oberhalb des unteren Durchschnittes an..?-wozu sollten die immer an die Leistungsgrenze gehen?
worauf beziehen sich die Spieler? Wenn man ihnen ne Menge Geld dafür überweist, möglichst nicht abzusteigen, aber bitte auch nicht zuviele Spiele zu gewinnen, damit man sich nicht zufällig auf Platz 5 oder 6 landet.-Und wenn das dann so sein sollte (wie könnte es anders sein?) , dass es immer mehr luschige Spiele gibt..warum sollten wir Zuschauer dafür soviel Geld löhnen? oder gar im kalten Winter 3 Stunden in der Kälter umher irren..?
Also: wenn es wirklich keine gute Sache ist für Hertha, sich für die EL zu qualifizieren ..: wie erkläre ich das dem Weiser, Stark, dem Schelle und Darida, dem ehrgeizigen Stocker und Brooks..? warum sollten gute Talente zu uns kommen oder bei uns bleiben..? warum Liverpool einen Allan bei uns testen..?
Wenn wir klein bleiben wollen , schlage ich unbedingt vor, Mieter im Oly zu bleiben.
Sicher ist sicher.
Die Aufgabe mag knifflig sein. Aber ist sie wirklich nicht zu lösen?


hurdiegerdie
14. April 2017 um 0:48  |  595719

Stehplatz
14. April 2017 um 0:05 | 595717

Das sehe ich halt wirklich grundsätzlich anders.
Wenn wir 2 verletzte Spieler haben (und das haben wir bereits jetzt die ganze Saison durch) plus z.B ne rote Karte, wird es schon eng.
Fehlt Ibi müssen wir es schon mit Hara im Sturm planen.
Jetzt fehlt Darida und wir müssen plastern (Kalou auf der 10?) etc.
Stark verletzt sich nicht, muss zwischen IV und DM wechseln, hat keine Ruhepausen. Bei noch höherer Belastung wird er auch müde oder mal schlechte Spiele abliefern, aber er muss ran, ob in Form oder nicht.

Aber mein Post ging eher darüber, warum Mittelklassemanschaften, die mal überperformt haben (EL) in der nächsten Saison Probleme haben. Neben Regression zur Mitte (weiss nicht mehr, wer das aufgebracht hat) kommen halt der Kopf (BL ist Hausarbeit) und enggestrickte Kader dazu.

PS: 4 Neuzugänge, die zur Top-16 zählen, sehe ich nächste Saison nicht.


hurdiegerdie
14. April 2017 um 1:11  |  595720

apollinaris
14. April 2017 um 0:07 | 595718

Ich sage ja nicht, dass man nicht die EL anstreben sollte.

Ich habe versucht andere Erklärungsansätze als Mehrfachbelastung und Reisestress anzuführen, warum es manchmal nach einer guten Saison mit EL-Quali in der nächsten Saison für kleine Vereine wie Hertha schwer werden kann.

Das Argument wie man Spieler wie Stocker, Weiser oder Schelle und Brooks halten will, halte ich für über den Daumen gezogen.

Bei jedem sind es doch völlig andere Gründe/Argumente.

Stocker wollte den nächsten Schritt in eine höhere Liga machen, vielleicht geht er zu Basel zurück und spielt da CL/EL.

Schelle hat die Nati aufgegeben, der plant sicher nicht zu Barca, Bayern oder Real zu gehen; bei Hamburg war er Bank-Spieler. Der ist froh bei Hertha regelmässig in der Stammelf spielen zu können. Mehr ist für ihn kaum drin (m.E.)
Weiser ist so oft verletzt, der muss erstmal zeigen, überhaupt eine Saison bei einer Mannschaft, in der er gesetzt ist, halbwegs durchhalten zu können.

Brooks halte ich eh‘ für überbewertet. Der hat ja schon Probleme in einem eher zweitklassigen US Kader.

Natürlich braucht Hertha den Anreiz ielleicht EL spielen zu können, um gute junge Spieler überzeugen zu können, aber das haben wir ja schun 100-mal diskutiert und findet sich in allen einschlägigen Zeitungen.


hurdiegerdie
14. April 2017 um 1:47  |  595721

Nochmals als Absacker.

Meine Argumentation, warum „kleine“ Mannschaften, also die mit unerwarteter EL-Quali, in der nächsten Saison „abschmieren“, ohne Mehrfachbelastung oder Reisestress heranzuziehen, hatte folgende Punte (sic):

a) Überperformance in der Vorsaison und „Regression zur Mitte“
b) Einstellung im Kopf, mit stärkerem Fokus auf die EL als auf die Basisarbeit BL (mit unerwarteten Punktverlusten bereits in der Hinrunde, die Stress in der Rückrunde auslösen, selbst ohne dann Mehrfachbelastung).
c) zusätzliche Verletzungen/Ausfälle durch El Spiele
d) enggestrickter Kader bei einmaliger EL-Teilnahme ohne wirkliche Optionen zur Rotation (weil man nicht wirklich Geld hat, um den Kader qualitativ aufzustocken).
e) Negativspirale, weil man durch a) bis d) unten reinkommt und „haste Sch.. am Fuss, haste Sch.. am Fuss in der Rückrunde selbst ohne Mehrfachbelastung.

Nu abba Nächtle


14. April 2017 um 2:12  |  595722

Wen wer von uns wen für überbewertet hält , interessiert ja nicht. Es geht um die Frage, wie man als Herrtha BSC sich zu etwas verhalten möchte. Und das ist, so weit ich das sehe, wenig bis gar nicht diskutiert worden.
Du beschreibst ja alles so, wie es eben im schlechteren Fall sein mag
Die Frage bleibt völlig offen: wie will man damit umgehen?
. Wie motiviere ich Spieler, die den Vertrag , wie Brooks und Stark dazu, ihren Vertrag hier zu verlängern?
oder Weiser. Oder wie wurde Stocker hierher gelotst, als er noch einen ganz anderen Stellenwert hatte?
Da brauche ich gar nicht jeden Fall einzeln betrachten: jedem wurde und wird gesagt: „wir wollen etwas aufbauen, wir wollen uns entwickeln. Videos mit vollem Stadion Stadion werden gezeigt und “ wir wollen Dich dabei haben“..dazu einen halbwegs korrekt dotierten Vertrag anbieten.
Jedenfalls werden die Vertragsgespräche anders ablaufen als in Darmstadt, Freiburg oder Ingolstadt.
Das ist gar nicht so kompliziert.
– Wenn jemand mir erklärt, wie man junge Fussballer oder auch ältere Spieler, die noch eine gute Reichweite haben ( werbetechnisch) , wie Kalou..für Hertha gewinnen kann und ihnen dazu Grund gibt, auch volle Leistung zu zeigen..obwohl man sich keine grösseren Ziele steckt,( weil diese in den Abgrund führen könnten)..bin ich sehr schnell interessiert.
Auch Beiträge, die sich damit befassen, wie man den Spagat trotzdem hinbekommen kann. Also wie man den Ist-Zustand akzeptiert und dabei die Sache besser machen kann..solche Beiträge sind mir willkommen. Bisher habe ich da eigentlich nur zarte Versuche von @zippy gelesen.
Beispiele gibt es fast unendlich viele:
Als Hertha nach kläglichen Auftritten gegen Bröndby ausschied, gab es für meinen Geschmack viel zu viele, die sofort riefen „eigentlich ist es doch viel besser. Die EL ist mir völlig Latte“
Es gab gar nicht so Wenige die wollten sogar darin eine gewollte Strategie des Trainers gesehen haben..Was völlig bescheuert gewesen wäre
Aber ich nehme doch an, das die These bescheuert war und Dardai und Preetz nicht wirklich ausscheiden wollten..
Statt sauer über die vergebene Chance zu sein: Beschwichtigung und Einverständnis. Ähnlich seltsam die Reaktion beim HF-Aus gegen Dortmund. Nicht das 0:3 war schlimm, sondern der mutlose Auftritt.
Und wieder so viele: “ die Spieler waren überfordert und der BvB an diesem Tag unschlagbar“ Mag ja sein. War vermutlich auch so..aber der Auftritt war trotzdem (mir) zu blutleer.
Diese Mentalität , sich zu bescheiden, scheint mir bei vielen Herthanern (ich meine die Anhänger)schon recht auffallend.
Ich hatte es hier schon vor 2-3 Jahren geschrieben, nicht erst seit gestern.
Das sitzt recht tief. Und was bei den fans schon zu finden ist, wird im Verein vermutlich auch vorhanden sein.
Ich bin dann zufriedener, wenn ein paar Spieler nach solch verlorenen Spielen auch mal wütend sind, sich auch mal anschreien..unzufrieden sind.
Dem Trainer wird das ja hier vorgeworfen. Hm..ich möchte es eher lieber von den Spielern sehen.
Dann sind wir auf dem Weg, grösser zu werden…Ohne Mentalität geht eben doch nichts..
Man kann ja im Falle eine „Überperformance“ nicht das Siegen einstellen wollen.
P.S. Herthaner wurde immer vorgeworfen,Maulhelden zu sein und größenwahnsinnig, Seit einiger Zeit ist das wirklich nur noch selten anzutreffen . Und das ist sehr gut so. -Nun muss wohl der Weg von zu schneller Zufriedenheit und Ängstlichkeit oder „Demut“ , hin, zu mehr Selbstvertrauen, erst wieder gefunden werden.
Preetz und Gegenbauer u.a. sind anscheinend so weit.
Dass der Kader nicht ausreichend ist, ist ja nicht schwer, zu erkennen.
Deshalb wäre auch der schlimmste aller Fälle: eine erneute Quali…


Blauer Montag
14. April 2017 um 9:09  |  595724

Von einer Überperformance auf dem fünften Tabellenplatz im Vergleich zum Marktwert des Kaders kann durchaus gesprochen werden.
http://www.transfermarkt.de/1-bundesliga/marktwerttabellenplatz/wettbewerb/L1

Die Platzierung nach dem 28. Spieltag 2016/17
5.) 13S 4U 11N Tore 37:34 TD+3 Punkte 43

Die aktuelle Auswärtstabelle der Bundesliga
16.) Hertha BSC 2S 3U 9N Tore 13:25 TD-12 Punkte 9
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Die Platzierung nach dem 28. Spieltag 2015/16
3.) 14S 6U 8N Tore 37:32 TD+5 Punkte 48

Die Auswärtstabelle der Bundesliga 2015/2016 am Saisonende
10.) Hertha BSC 5S 3U 9N Tore 18:27 TD-9 Punkte 18
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Die Platzierung nach dem 28. Spieltag 2014/15
12.) 9S 6U 13N Tore 34:45 TD-11 Punkte 33

Die Auswärtstabelle der Bundesliga 2014/2015 am Saisonende
15.) Hertha BSC 3S 4U 10N Tore 19:30 TD-11 Punkte 13
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Die Platzierung nach dem 28. Spieltag 2013/14
10.) 10S 6U 12N Tore 36:39 TD-3 Punkte 36

Die Auswärtstabelle der Bundesliga 2013/2014 am Saisonende
7.) Hertha BSC 5S 5U 7N Tore 20:24 TD-4 Punkte 20

Alle Angaben nach fussballdaten(de).

Hertha ist auswärts so schlecht wie nie in den letzten 4 Jahren.
Es bleiben nur noch 3 Spiele, diese miese Bilanz zu verbessern.

Gelingt dies nicht, brauchen wir über die Europa League gar nicht rumschwafeln. 🙁


Blauer Montag
14. April 2017 um 9:19  |  595725

Hertha ist durchaus torgefährlich – in der Teamstatistik gibt es die Chancenverwertung aller Vereine der 1. Bundesliga auf einen Blick.

http://inside11.de/statistik/team/chancenverwertung/

Hertha erzielt im Vergleich der um 9:09 genannten Spielzeiten nicht mehr Tore als vor vier Jahren. Dies liegt meines Erachtens nicht an der Chancenverwertung, sondern der geringen Chancenkreation.


Bluekobalt
14. April 2017 um 9:45  |  595726

Hallo Apo,

ich lese wirklich gerne Deine nächtlichen und längeren Beiträge, aber den hier um 02:12 Uhr, der ist mir zu kompliziert und geschachtelt geschrieben.
Ich bin da eigentlich auch ganz bei @hurdiegerdie, weil das genau die Punkte es sind die ich auch befürchte.
Zudem ist es einfach so, dass Europaleague einfach in Berlin nicht angenommen wird. Hier in Hamburg wäre das Stadion gerappelt voll, zu jedem Spieltag und so ist es wohl überall in Deutschland.
Außer in Berlin.
Aber warum ist das so?
Überall dort wo die EL als Volksfest gefeiert wird, kommt niemand wegen des Gegners ins Stadion, die sind alle wegen ihres Vereins da.
So, kann ich das hier in Hamburg beobachten.
Das erklärt dann die 15.000 Zuschauer in Berlin.
In dieser Zahl liegt imho eine Wahrheit, die hier keiner so recht wahrhaben möchte: Das ist der harte Kern, vielleicht bei gutem Wetter noch 5.000 mehr. Ich selber habe das Gefühl, dass dieses von mir als Beispiel benutztes Spiel aus der Saison 05/06, auch heute nicht mehr Zuschauer bekommen würde.
Um jetzt wieder auf Dich @apo zurückzukommen: Meinst Du wirklich, Spieler träumen von solchen Spielen mit Zweitligaatmosphäre?
Wie setzten sie das in Verbindung, zu Deinen erwähnten Werbefilmen?


Ursula
14. April 2017 um 11:35  |  595727

# „Alternde Diva“…

Ich will ja nicht (wieder?) den „Osterfrieden“
des Blogs stören, aber lasse mich dann doch
zu einer „kurzen Bemerkung“ hinreißen…

Der User „Kobalt“, ein, sein alter „Weggefährte“,
hat mit „kompliziert (?)“ und „ge(ver)schachtelt“
gegenüber @apo, sehr „ff“, freundlich formuliert!

Hingegen „ich“, habe nach ca. einem Drittel des
Lesens der Beiträge von 0:07 Uhr und 2:12 Uhr
das Handtuch geworfen, weil verschroben und
grammatikalisch unzumutbar…

Ich hatte schon immer Probleme mit seinen
„abgehobenen Formulierungen“ ohne Inhalte und
dazu nicht passender Grammatik, aber das hat
sich in den „letzten Monden“ potenziert, wird
aber seine Gründe haben! Tut mir leid für ihn!

Aber ER kann es ja nicht lassen, NÄCHTENS zu
„philosophieren“, anderen Usern „zu erklären“,
wie die Welt, der Fußball so funkioniert….

Vielleicht sollte man einmal sich selbst und
seine „eigene Meinung“ überdenken, bevor man
„Andersdenkende“ auf`s „Abstellgleis“ wünscht!

In diesem Sinne einen besinnlichen Karfreitag!


DavidTilleul
14. April 2017 um 12:00  |  595728

@ bluekobalt

Auslastung der Stadien Euroleague 16/17

Schalke 89 prozent, Mainz 68 prozent

Insgesammter Durchschnitt 31 Prozent !

Lazio rom 17 Prozent, Inter Mailand 21 prozent.

Also nicht überall interessiert man sich für Euroleague.

Noch mehr Statistiken hier zu:
http://www.transfermarkt.de/europa-league/besucherzahlen/pokalwettbewerb/EL/saison_id/2016/plus/1


apollinaris
14. April 2017 um 12:13  |  595731

@ ursula…du magst sogar Recht haben, allerdings kannst du unmöglich glauben, Vorbild sein zu können. Kleist ist im Vergleich zu dir , ein echter Hemingway.
@ bluekobalt…na gut, also in Berlib geht Fussball nicht, sagst du.
Ich frage noch mal zart nach: wie glaubst du dann, , kann man überdurchschnittliche Spieler nach Berlin holen oder in Berlin halten?
Bevor man an die Cl – Teilnahme denken kann, dauert es noch Jahre. Wie stellst du dir eine Entwicklung bis dahin hier vor?
Ich würde mich über Antworten freuen.
jedenfalls mehr als über ungebetene Lebenshilfe von ursula


Stehplatz
14. April 2017 um 13:58  |  595732

Argumentierst du dann nicht in meine Richtung @hurdie? Zu wenig taugliche Spieler/zu kleiner Kader für Rotation und geringe Wahrscheinlichkeit, das sich das ändert!?


Zippy
14. April 2017 um 14:09  |  595734

Tja, wie wird man als Verein aus dem „Mittelmaß“ der Bundesliga attraktiver für Spieler?

Ich glaube, gute Spieler kommen wegen…(Reihenfolge kann man natürlich anders sehen)
1.) …Geld. Kann Hertha in der Zukunft nur mit Hilfe „von Außen“ bieten, ist eher nicht planbar.
2.) …Erfolgen, CL, Meisterschaft usw.. Wird Hertha regelmäßig nur bieten können, wenn man auch 1.) über einen längeren Zeitraum ermöglicht bekommt. Aber – EL wäre ein Anfang. Natürlich spielen die meisten Profis lieber vor 18000 gelangweilten Zuschauern international, als auf diese Bühne zu verzichten.
3.) …Reputation des Vereins. Hertha kennt kaum ein Spieler aus dem Ausland und in Deutschland riskiert der Verein, sein „Graue-Maus“-Image auszubauen. Das ändert sich nur durch Erfolge und in gewisser Weise durch…
4.) ….gute(r) Arbeitsatmosphäre. Die Atmosphäre in der Mannschaft, wie man als Spieler vom Verein unterstützt wird, inwieweit hat man vielleicht sogar ein Mitspracherecht in einigen Dingen, wird von Spielern des FC Bayern (Beispiel) immer wieder hervorgehoben.
Dieser Punkt wird durchaus unterschätzt und ich glaube, dass dies eine Möglichkeit von Hertha ist, in Spielerkreisen ein besseres Image zu bekommen. Wenn ein Allan, selbst falls er im Sommer von Liverpool zu einem anderen Verein verliehen wird, Mitspielern aus der U-Mannschaft Brasiliens oder auch anderen Liverpool-Talenten Hertha BSC als Verein weiterempfiehlt, kann sich das über die nächsten Jahre durchaus auszahlen.

Zu diesem Punkt gehört auch eine Spielanlage, Taktik, die die Spieler zu 100% mittragen, mit der sie sich identifizieren können und die von Außen erkennbar ist (für Neuzugänge), und eine Rolle innerhalb der Mannschaft für jeden Spieler…möglichst keine „Baumjohanns“ mehr.
Das ist keine Kritik an den Entscheidungen der Trainer in dieser Saison, sondern eher eine Hoffnung und Erwartung für die kommenden Jahre.

und der letzte Punkt, der für jeden Spieler wichtig ist, den ich daher gesondert aufführen möchte: Ein schlüssiges Konzept. Jedem Spieler muss erklärt werden, warum Hertha BSC die richtige Station für ihn ist. Wie möchte man langfristig regelmäßig international spielen, wie möchte man diesen Spieler ins Team einbinden.
Die meisten Spieler haben heutzutage einen Karriereplan. Man erarbeitet da mit dem Berater(team) bestimmte Etappen und überlegt sich, wo möchte ich als Spieler in zwei, in fünf, in zehn Jahren sein?
Auf diese Fragen muss sich Hertha BSC einlassen und Antworten bereithalten. Ich glaube allerdings, dass man das auch schon ganz gut macht, siehe Stocker, Stark, Brooks usw.

Meiner Meinung nach kann an dem sehr breiten Feld unter 4.) bei Hertha noch (weiterhin) gearbeitet werden, ich sehe aber, dass in den letzten Jahren vieles richtig gemacht wurde und deswegen mache ich mir, was die grundsätzliche Richtung angeht (auch im Hinblick auf zukünftige Transfers), im Moment keine großen Sorgen. Wichtig sind kluge Entscheidungen, schnelles und überlegtes Handeln, denn natürlich ist Herthas „Pool“ begrenzt, das geht aber vielen Vereinen so.

Ich sehe Hertha in der Entwicklung noch lange nicht an irgendeinem „Limit“. Mal sehen, was im Sommer so passiert, falls der Verein die EL erreicht.


herthabscmuseum1892
14. April 2017 um 14:46  |  595735

Ohne Stark und ohne Stocker, der Kader wird immer kleiner.


psi
14. April 2017 um 14:54  |  595736

Dafür bekommen Kohls, Kade, Mittelstädt,
Torunarigha und Allan eine Chance.
Duda ist auch im Kader, vielleicht reicht es schon für einen
Kurzeinsatz.


jenseits
14. April 2017 um 15:00  |  595737

Vielleicht ist das die Chance für Kade. Neben Skjelbred wird dann wahrscheinlich Allan spielen. Ich freue mich sogar auf ein wenig Abwechslung. Da wir auswärts normalerweise eh nicht gewinnen, allenfalls einen Punkt mitnehmen, mache ich mir da wenig Sorgen.


backstreets29
14. April 2017 um 15:07  |  595738

Was ist denn mit Stark?
Stocker hatte sich ja abgezeichnet


psi
14. April 2017 um 15:08  |  595739

Stark hat eine Überlastungsreaktion im rechten Fuß.


fg
14. April 2017 um 15:23  |  595740

Stocker selbst wird so dermaßen kotzen.
In der Hinrunde die Rote, jetzt der Muskel.
Immer, wenn er dran war…


Calli
14. April 2017 um 16:17  |  595741

Jarstein
Pekarik Langkamp Brooks Platte
Genki Allan Skjelbred Mittelstätt
Kalou Ibisevic


pathe
14. April 2017 um 16:22  |  595742

Das ist echt Wahnsinn, wieviele Verletzte wir haben!

Die Aufstellung von @Calli gefällt mir gut!


Blauer Montag
14. April 2017 um 16:49  |  595743

Beschlossen und verkündet Calli
14. April 2017 um 16:17 | 595741 😉

Gerade morgen könnten wir die Erfahrung von Fabian Lustenberger gut gebrauchen.


kraule
14. April 2017 um 16:51  |  595744

@ apollinaris
14. April 2017 um 2:12 | 595722
Von mir gibt es für diesen deinen Beitrag uneingeschränkt ein Däumchen hoch!!!
Bin nicht mehr oft konform mit dem was du schreibst, gut kehre auch nur noch selten hier ein, aber dieser Beitrag spricht mir fast aus der Hertha-Seele.


14. April 2017 um 16:55  |  595745

Ich war zuversichtlich für Samstag. Ohne Darida, Stocker und Stark ist meine Stimmung nun gedämpft.. :-/


Susch
14. April 2017 um 17:25  |  595746

Stocker sogar mit Muskelfaserriss im Oberschenkel.
Und für Duda soll es plötzlich doch reichen?
Dann scheiß auf die Position des Zehners, und spiel im 4-4-2.


pathe
14. April 2017 um 17:58  |  595747

Stark fällt laut Kicker „bis auf weiteres“ aus…
Die Saison ist in fünf Wochen vorbei. Ob er nochmal spielt? Ich glaube ich nicht.


fg
14. April 2017 um 17:58  |  595748

ganz easy:

Jarstein
Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt
Skjelbred, Allan
Esswein, Kalou, Haraguchi
Ibisevic


pathe
14. April 2017 um 18:01  |  595749

Es muss natürlich heißen „Ich glaube es nicht“… 🙄

Anzeige