Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Saisonendspurt: Hertha BSC empfängt am 30. Bundesliga-Spieltag den VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr, Olympiastadion). Folgendes Aufgebot hat Trainer Pal Dardai nach dem Abschlusstraining benannt:

Tor: Jarstein, Kraft.

Feld: Pekarik, Langkamp, Brooks, Torunarigha, Plattenhardt, Mittelstädt, Skjelbred, Allan, Darida, Haraguchi, Esswein, Duda, Kade, Kalou, Ibisevic, Allagui.

Aufstellungsvorschläge?

Hertha und die digitale Reichweite

Gab heute im Wirtschaftsmagazin SPONSORs eine längeren Artikel zu Herthas Digitalstrategie. Unter anderem heißt es dort:

Für die digitale Transformation haben sich die Hertha und ihr Digitalchef eine Strategie auferlegt, die aus einem für den Social-Media-Bereich durchaus üblichen Dreiklang besteht. „Wir wollen im ersten Schritt unsere Reichweiten erhöhen“, sagt Paul Keuter. Auf diese Weise will der Bundesligist mehr Interaktionen bei seinen Followern erzeugen, und in der Folge – wie bei jedem Club – soll der digitale Content dann auch vermarktet und monetarisiert werden.

Im ersten Schritt ging und geht es für Keuter und Co. daher hauptsächlich darum, die Reichweiten auf den klassischen Social-Media-Plattformen zu erhöhen, um dem Reichweitenproblem über alle Plattformen hinweg entgegenzuwirken – zunächst über eine neuartige Form der Social-Media-Sprache, was eigentlich durchaus naheliegt. Nachdem Keuter im Januar 2016 zur Hertha gewechselt war, setzte der Hauptstadtclub verstärkt auf eine „Berliner Schnauze“. Rückblenden zu vergangenen Spielen werden mittlerweile in den sozialen Medien zum Beispiel mit „Weeste noch?“ angeteasert.

Dann gibt es dort folgende Passage zu lesen:

Im ersten Schritt wurde die Marke Hertha BSC einem Relaunch unterzogen. Gemeinsam mit der Hamburger Agentur Jung von Matt/sports entwickelte der Club den Slogan „Berlins ältestes Start-up“.  So nennt sich die Hertha mittlerweile in den sozialen Medien und der gesamten externen Kommunikation.

In meiner Erinnerung war im vergangenen Sommer der Slogan präsentiert worden „We try. We fail. We win“. Der wird in dem SPONSORs-Text  nicht erwähnt. Man kann den Eindruck haben, dass Hertha diesen Slogan nach dem vielen Spott, den er dem Verein eingetragen hat, still und leise beiseite gewischt hat.

Köln, HSV, Gladbach als Konkurrenten

Außerdem interessant:

Nach der reinen Reichweite will die Hertha im zweiten Schritt ihrer Digitalisierungsstrategie hohe Interaktionswerte erzielen. Bislang erreicht der Club im Schnitt laut eigenen Angaben knapp 80 000 Interaktionen auf Facebook und damit deutlich mehr als der 1. FC Köln (63 000), Borussia Mönchengladbach (64 800) und der Hamburger SV (62 400). Diese Clubs hatte die Hertha auf Facebook als direkte Wettbewerber definiert und an ihnen will sie sich in puncto Follower-Wachstum, erreichte Personen pro Post und deren Interaktionen besonders stark orientieren.

  Das eigentlich Ziel, das Hertha mit der Digitalisierung verbindet, formuliert SPONSORs so:

Der Großteil der Hertha-Digitalisierung soll sich als letzter Baustein der Digitalstrategie irgendwann selbst finanzieren. Langfristig will der Club neue digitale Formate für Sponsoren entwickeln, auch aus dem Ausland. Als erster Schritt dafür soll nach der bereits bestehenden englischen Clubwebsite zum Start der Saison 2017/18 eine japanische Club-Homepage gelauncht werden. Grund dafür ist vor allem das große Interesse in Japan an Hertha-Profi Genki Haraguchi.


50
Kommentare

Kamikater
21. April 2017 um 17:36  |  596785

Ha


psi
21. April 2017 um 17:36  |  596786

Ho


fechibaby
21. April 2017 um 17:38  |  596787

He!


Matzelinho
21. April 2017 um 17:39  |  596788

He
rtha


Kamikater
21. April 2017 um 17:49  |  596790

Mensch Matze, wat los?

@Torwart
Falls noch nicht gepostet:
http://www.weltfussball.de/news/_n2712433_/hertha-beobachtet-moeglichen-jarstein-ersatz/


Susch
21. April 2017 um 17:53  |  596791

Dann ist Gersbeck wohl raus 😔
Meine Aufstellung wäre
——————Jarstein—————–
-Pekarik—Langkamp—Brooks–Platte-
———Skjelbred—Darida————-
-Kalou———-Kade——-Mittelstädt-
——————-Ibisevic—————-
Wechsel wären dann Esswein für Kalou,
Duda für Kade, und Haraguchi für Mittelstädt.


Fridanase
21. April 2017 um 17:54  |  596792

Slogan beiseite gewischt? Dann schau dir mal das Bild mit dem Kader genau an 😉

Ich habe eher das Gefühl, dass es jetzt öfter „Berlin seit 1892“ heißt anstatt des Startup-Dings


Kamikater
21. April 2017 um 17:57  |  596793

@Schwäche der Bundesliga
https://www.welt.de/sport/fussball/article163888565/So-schlecht-ist-die-Bundesliga-wirklich.html
Die Liga zeigts: Nur die finanziell starken Mannschaften gehen dieses Jahr als finanzielle Sieger wiederum ins CL-Rennen. Hoffenheim, Leipzig, Dortmund, Bayern. Das sieht nicht gut aus für die Zukunft.


21. April 2017 um 18:04  |  596794

Aufstellungsvorschläge?
pathes Vorschlag im alten Thread 18:59 gefällt mir weiterhin am Besten.


ahoi!
21. April 2017 um 18:08  |  596795

boah @susch. mit mittelstädt der fast schwächste spieler von der partie gegen mainz mit in der startelf. und auf der zehn monsieur kade, den selbst hier, wenn wir ehrlich sind, kaum einer je spielen gesehen hat; bzw. souverän einschätzen kann. na denn proste mahlzeit… ;-).

dann schon lieber mit kalou auf links, esswein rechts. dann wäre mit kade nur ein riesenfragezeichen auf dem platz


ahoi!
21. April 2017 um 18:11  |  596796

dann sind wir uns ja einig @BM um 18:04 und @pathe vom vorfred. 😉


frankophot
21. April 2017 um 18:14  |  596797

Naja, jetzt wissen wir, und genau diesen Grund hatte ich schon vor etlicher Zeit geäussert, warum Gucci
a. trotz nicht so richtig guter Leistungen immer wieder berücksichtigt wurde (auch vor der Verletztenmisere)
b. auch in der nächsten Saison für uns auflaufen wird
c. sich erlauben kann – trotz seiner Leistungen
– um den Vertrag zu pokern.

Der Preis der „Internationalisierung“

Jedenfalls wäre es mir lieber, dieser digitale relaunch würde mehr im Background ablaufen (käme auch professioneller und unangestrengter rüber…), v.a. ohne diese ständige Selbstbeweihkeuterung…

Und wichtiger für mich sind erzielte Tore pro Saison, als erreichte Personen per posting…


frankophot
21. April 2017 um 18:18  |  596798

@kamikater genau das ist das (zwischen)Ziel von DFL, UE und FIFA


Susch
21. April 2017 um 18:18  |  596799

Ist riskant….die Möglichkeit mit Esswein auf rechts ist auch noch ok.
Dadurch das Duda ja 30 Minuten spielen soll, dachte ich das Kade dann auf der Zehn die ersten 60 macht.
Irgendwann muss der eh mal spielen.
Bei Esswein bin ich mir was Startelf betrifft nicht sicher genug. Eigentlich der geborene Joker. Siehe Hinspiel.
Vielleicht spielt auch Allan auf der sechs und Darida auf der Zehn, und Haraguchi wieder rechts.
Allerdings müsste dann beim Wechsel von Duda Allan oder Skjelbred runter, und Darida ein zurück.
Könnte von den Umstellungen vielleicht zu viel auf einmal sein während des Spiels.
Hauptsache die geben Gas, und haben die gleiche Mentalität wie im Hinspiel.
Wo wir zwar spät gewonnen haben, ich aber nie das Gefühl hatte das der Sieg in Frage steht.


21. April 2017 um 18:20  |  596800

Aber so was von einig ahoi!
21. April 2017 um 18:11 | 596796 !!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
21. April 2017 um 18:23  |  596801

@frida

einigen wir uns auf: irgendwo beim Kleingedruckten geparkt


pax.klm
21. April 2017 um 18:41  |  596802

Egal WER egal WIE, es sollte bitte ein Sieg her…


pax.klm
21. April 2017 um 18:42  |  596803

…für unsere Hertha selbstredend!


U.Kliemann
21. April 2017 um 18:59  |  596805

Wäre mit einem Remis „zufrieden“ wie Kami.
Auch mit einem Torwart hinter Jarstein.Auch
ohne Gersbeck . Schade aber so ists halt.


ahoi!
21. April 2017 um 19:06  |  596807

das ist ja gerade noch mal gut gegangen @pax….

@Such: die überlegungen mit allan (6 bzw. 8) und darida (10) hatte ich auch schon. und ehrlich gesagt, halte ich sie auch, so wie ich dardai einschätze, für am wahrscheinlichsten. aber ich würde diesen kade (und später duda) schon gerne mal da im OM sehen. den rest kennen wir ja schon. und überzeugt hat mich die variante bisher nicht.

mit mittelstädt kann ich mich einfach nicht anfreunden, da kann der junge mann noch so sehr berliner sein… fand dessen auftritte zuletzt sehr schwach. aber ich räume auch ein. ich kann dessen potential nach den wenigen minuten, die ich ihn bisher sah, kaum relevant beurteilen.


coconut
21. April 2017 um 19:07  |  596808

Ich zieh mal rüber:
@ Exil-Schorfheider 21. April 2017 um 16:55
Wie, die Hamburger(innen) haben keine Lizenz beantragt?
Na dann: Glückwunsch zum Aufstieg 🥂

…. und toi, toi, toi zur Meisterschaft. 🤾‍
Prima. Freut mich für Euch.


Zippy
21. April 2017 um 19:13  |  596809

Mein Aufstellungsvorschlag:

——————Jarstein—————–
-Pekarik—Langkamp—Brooks–Plattenhardt-
———Skjelbred—Allan————-
-Esswein———-Darida——-Kalou-
——————-Ibisevic—————-

Ein Mittelfeld in dem alles steckt, technische Klasse, Laufstärke und Schnelligkeit…zumindest theoretisch 😉


21. April 2017 um 20:00  |  596810

Jarstein

Peka——Langkamp……..JAB…………Platte
……………….Schelle…………Allan…..
Genki…………Darida……………..Kalou
……………………Ibe……………………………
In der Hoffnung, das Genki, wie alle anderen hoffentlich , deutlich verbessert zur Vorwoche ist.
Esswein würde dann evtl Genki ablösen. Sollte Allan einen schlechteren Tag haben, zöge ich Darida nach hinten und wechsele Kade auf die 10.

Zum ZOM:
Kade kenne ich null.
-Allan ist mir aktuell noch zu fehlerhaft, als das er auf dieser „Solar Plexus_Position“ bei uns ( die wir dringend Sicherheit im Aufbau brauchen) spielen könnte
Deshalb eben wieder Darida.
Genkis Spielweise liegt mir mehr. Vermutlich bei mir reine Geschmackssache. Essweins punktuelle Zielstrebigkeit könnte in einem Heimspiel sinnvoller sein.
Sofamodus. 😉


ahoi!
21. April 2017 um 20:28  |  596811

-Allan ist mir aktuell noch zu fehlerhaft, als das er auf dieser „Solar Plexus_Position“ bei uns ( die wir dringend Sicherheit im Aufbau brauchen) spielen könnte

sehe ich genau so! aber warum stellst du ihn dann auf?

glückwunsch pauli. bigpoints gegen d.dorf!


Stehplatz
21. April 2017 um 20:28  |  596812

Ich glaube mit der elf wirds die erste Halbzeit Konferenz und erst in der zweiten Halbzeit Hertha. Wenn es eine mutigere Aufstellungen wäre, als die prognostizierten, würde ich mir auch das ganze Spiel ansehen. So riecht es nach einer Halbzeit langeweile und mit müden Wolfsburgern, wenn es der Spielstand noch zulässt, kommen offensivere Wechsel. Mit einem Punkt wäre ich zufrieden, hätte man in Mainz zumindest ein Unentschieden geholt. So muss man weiterhin zu hause auf so ganze gehen!


21. April 2017 um 20:35  |  596813

Interessante Informationen & Diskussionen seit gestern Abend. Schön weiter machen.

Ich hoffe morgen auf einen erneuten Heimsieg. Allein glauben tu ich’s nicht

Schönen Fussball Abend allerseits


21. April 2017 um 20:40  |  596814

ahoi!
21. April 2017 um 20:28 | 596811 😉


21. April 2017 um 21:33  |  596816

@ahoi!
warum ich ihn -trotzdem- aufstelle?
Ich stelle ihn auf die 6, weil er dort ein ganz anderes Anforderungsprofil ausfüllen kann, viel ruhiger und disziplinierter spielen kann..auf der Doppelsechs steht ( alleine würde ich ihn auch dort nicht stellen.
Die 10 ist eine ganz andere Position .
Und auf diese bezog ich mich ausdrücklich.


psi
21. April 2017 um 22:03  |  596819

Hoffenheim sollte endlich ein Tor schießen!🙄


Kamikater
21. April 2017 um 22:07  |  596820

@frankophot
Beste Grüsse aus Avignon, aber ich muss doch noch mal nachfragen, was Du mit „Zwischenziel“ meintest.
🙂


psi
21. April 2017 um 22:20  |  596822

Na bitte, 1:1


Spree1892
21. April 2017 um 22:22  |  596823

Erwartbar das es Remis ausgeht! Beides die Remis-Könige. 😀

Ich hoffe nur der BVB zieht noch an Hoffenheim vorbei, mit einem Sieg gegen Gladbach (das auch für uns gut wäre) sind die vorbei.


U.Kliemann
21. April 2017 um 22:32  |  596824

Man manman ,schon wieder fangen alle an
für Hertha zu spielen.Hoffentlich spielt
die alte Dame auch mal wieder für sich.


Ursula
21. April 2017 um 22:47  |  596826

@ U. Kliemann

Beste Grüße aus „Nouvelle Ouest-Bout“,
stehe gerade „sur le pont Olympische“
und erwarte morgen leider wieder nur
die berühmt, berüchtigte „Schützenhilfe“…

…über ein Remis wird die „alte Dame“
wohl nicht hinauskommen, leider!

Ist ja auch schon „progressiv“…

Nächtle!


frankophot
21. April 2017 um 22:58  |  596828

@Kamikater: Avignon, wie schön…

Zwischenziel: Naja, die Schaffung einer europäischen SuperLiga für alle Vereine, die sichs´s leisten können, immer nur die besten und teuersten zu verpflichten, liegt für mich schon auf der Hand…
Erstmal europäisch und später vielleicht global…ähnlich dem Formel 1 Zirkus…


frankophot
21. April 2017 um 23:11  |  596829

Nee, Dortmund muss verliern…die kriegen wir noch 🙂


Opa
22. April 2017 um 1:36  |  596833

A: Ich bin in der Bredoullie

B: Oh, wie schön, Frankreich!

#empathiekannich 😂


Silvia Sahneschnitte
22. April 2017 um 8:53  |  596836

Torwart: Skorupski, scheint ein Kraft 2.0 zu sein. Auf der Linie stark, aber wie sieht er im restlichen Strafraum aus? Bisher nicht überzeugend.

Hertha Homepage: Meine mich zu erinnern, das es die Homepage schon mal auf Chinesisch gab. Noch zu D.H. Zeiten. Damals sollten auch chinesische Jugendspieler gescoutet werden. Na ja nun Japan, ick weeß nich, wo für dit jut iss. Der chinesische Markt scheint mir interessanter.

Zur Geschäftsführerdiskussion, Schiller kommt mir bei einigen zu gut weg. War er unter D.H. nicht mitverantwortlich für die Misswirtschaft?
Macht Hertha nicht nach dem KKR-Deal jede Saison noch trotzdem mehr als 3 Millionen miese?

Neuausrichtung wird eingenordet (Slogan,…), bin sehr gespannt wie das weiter läuft.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Silvia Sahneschnitte
22. April 2017 um 9:03  |  596837

Zum Spiel,
gehe mit Zippys Aufstellung mit. Obwohl ich lieber Torunarigha (als Starkersatz) für Allan im Mittelfeld sehen würde.
Andererseits möchte ich auch Allan eine weitere Chance geben. Nach Monaten der Auszeit war es für ihn nicht möglich gegen Mainz sofort seinen Leistungshöhepunkt zu erreichen.
Kade, gerne nach 70 Minuten auf einer offensiven Außenposition, aber von Beginn an als 10er, nee bitte nich. Der soll mal langsam reinschnuppern und nicht verheizt werden.
Ergebnis: Heimsiege sind leider keine Selbstläuferinnen, würde mich sehr freuen, erwarte heute aber keinen Sieg.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


pathe
22. April 2017 um 10:05  |  596838

Ich verstehe nicht, warum wir einen neuen Torwart brauchen sollten. Jarstein wird noch zwei Jahre unser Stammtorhüter sein. Und bis dahin sollten Gersbeck, Körber oder Smarsch soweit sein, ihn zu beerben. Als Ersatztorwart kann ich mit zwei von denen solange sehr gut leben.

@Uwe, bitte sag uns, dass wir den Polen in den Skat drücken können.


Susch
22. April 2017 um 10:23  |  596839

Das ist ein Fake
Ablöse 5 Millionen….ab da brauchst du nicht mehr weiterlesen.
Er geht nur um die Nummer 1 zu sein.
Jetzt sollte spätestens klar sein das da nichts dran ist.


coconut
22. April 2017 um 10:37  |  596840

@ Silvia Sahneschnitte 22. April 2017 um 8:53
Zitat:
„Macht Hertha nicht nach dem KKR-Deal jede Saison noch trotzdem mehr als 3 Millionen miese?“

Wenn es denn „nur“ um die 3 Mio wären. Tatsächlich sind es aber rd.8Mio. durchschnittlich im Jahr und das seit 2009/2010….
…übrigens hat(te) man den Schnitt wohl auch diesmal wieder erreicht. Also da sage noch einer Hertha hätte keine Konstanz. Leider an der falschen Stelle… 😉

Zu Schiller:
Der ist für mich der „Mangelverwalter“, denn ER verursacht ja die Miesen nicht…..
….übrigens war auch ein Herr Gegenbauer schon zu DH Zeiten in der Schaltzentrale. Ver4hindert hat er den Deal mit zB. S5 nicht. Weshalb das klagen, über die Hinterlassenschaften des DH auch ein wenig pfeifen im Wald ist.

Zitat aus Wiki:
“ Am 2. Mai 2006 übernahm er von Rupert Scholz den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden bei Hertha BSC. Am 23. Mai 2008 wurde er von der Mitgliederversammlung zum neuen Präsidenten von Hertha BSC gewählt…“

Aber das ist ja eh Geschichte. Ändern kann man daran nichts mehr. Nur vergessen sollte man es auch nicht.

#Aufstellung
Da warte ich mal ab, was sich die Trainer einfallen lassen. Es gibt in jeder Version ein für und wieder.
Große Hoffnung auf einen 3er habe ich nicht.


Paddy
22. April 2017 um 10:51  |  596841

Jugend forscht, gefällt mir SEHR!!!
…Dardai beweise einfach mal wieder Mut und bringe den kleinen Racker Kade, der dann den Platz mit Finesse beackern wird (bzw. übern Platz schwebt^^ P.S. konnte ich bei den paar Kilos, die er auf den Platz wirft einfach nicht anders ausdrücken)


frankophot
22. April 2017 um 11:09  |  596842

empathie is keen brotaufstrich…


Susch
22. April 2017 um 11:09  |  596843

Ich glaube das Jugend erstmal auf der Bank forscht


Uwe Bremer
Uwe Bremer
22. April 2017 um 11:40  |  596846

@SalomonKalou

habe ihn unter der Woche getroffen. Und mit ihm gesprochen, was einen guten von einem exzellenten Stürmer unterscheidet.
Und über Mario Gomez – die beiden kennen sich. 2012 … Finale dahoam … Bayern München vs FC Chelsea, Gomez und Kalou jeweils in der Startelf – mein Morgenpost-Text


Derby
22. April 2017 um 12:08  |  596848

Dardai und die Jugend.

Aus der Not geboren. Er ist eher konservativ und daher rechne ich nicht mit Kade in der Startelf sondern mit den üblichen Verdächtigen. Wenn Kade kommt, dann erst 20 Minuten vor Schluss. Er ist ja noch ein 👶 Baby. Und die können noch nicht so lange draußen bleiben.

Dazu Allan – der zwar in meinen Augen – keine guten Spiele gemacht hat, und mit ihm in der Startelf wir immer verloren haben – aber den Dardai – aufgrund des Alters vorziehen wird.

Tipp heute; 2:2


Uwe Bremer
Uwe Bremer
22. April 2017 um 12:14  |  596849

@Stadionneubau

ausführliches Interview mit Finanzchef Ingo Schiller

Die gesamte Kalkulation werde ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht offenlegen. Dafür bitte ich um Verständnis. Aber insgesamt, das zeigen viele andere Projekte, ist ein privater Stadionneubau definitiv finanzierbar. Ich mache mir da am wenigsten Sorgen.

– in der Berliner Zeitung


Bob
22. April 2017 um 12:16  |  596850

Warum so eine miese Stimmung hier? Wir haben ein Heimspiel.
Da hat es die Mannschaft, fast immer, irgendwie geschafft zu gewinnen.
2-0 Hertha.
Nur bitte auf Gomez aufpassen.
Und geht ins Stadion……


ahoi!
22. April 2017 um 12:24  |  596852

wenn der blog hier ein nachweis dafür ist, wie es um hertha steht, dann ziemlich schlecht. nur 49 beiträge (bis jetzt); und das an einem spieltag…

und schwupps sind es 50! immerhin. 😉

Anzeige