Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Da waren es nur noch vier: Zum Vor-vor-vor-Schlussakkord geht’s für Hertha am morgigen Sonnabend nach Bremen. Ich verzichte an dieser Stelle auf eine Auflistung verletzter Profis – ihr habt die Personalsituation im Blick.

Folgende 18 Spieler hat Pal Dardai für den Kader nominiert.

Florian Baak doch spielberechtigt

Ihr seht: Mit Jordan Torunarigha (19), Julius Kade (17), Florian Baak (18) und Arne Maier (18) stehen vier Nachwuchskräfte im Kader. Wobei mich die Nominierung Baaks überrascht hat. Eigentlich hatte Pal Dardai anklingen lassen, er sei wegen seiner Gelb-Rot-Sperre aus der Regionalliga nicht einsatzberechtigt. Nun heißt es bei Hertha: Baak ist nur für das Regionalligaspiel am Freitagabend gesperrt, in Bremen aber spielberechtigt.

Tja, die Aufstellung lässt nicht mehr viel Spielraum, was?

– – – – – – – – – Jarstein – – – –– – –– – –– – –

Pekarik – Langkamp – Torunarigha – Mittelstädt

– – – – – Allan – – – Skjelbred – – –– – –– – –

Esswein – – – – – Darida – – – – – – – Kalou

– – – – – – – – Ibisevic – – – – – – – – –

Oder wie seht ihr das? 

Darida holt Infos über Kruse ein

Wie Hertha die Auswärtsmisere endlich beenden will? Dardai hatte ja angekündigt, in der Vorbereitung“ irgendwas anders zu machen“. Dazu kam es wohl nicht. Saß am Mittwoch mit Vladimir Darida zusammen. Er sagte mir:

„Wir haben das zusammen besprochen. Alle waren der Meinung: Wir müssen nicht viel verändern. Die Woche wird die gleiche wie immer.“

Darida versuchte dafür aber, ein paar sachdienliche Informationen an Land zu ziehen. Er habe Kontakt zu seinem Landsmann Pavel Krmas aufgenommen, der einst in Freiburg zusammen mit Max Kruse spielte. Was dabei rum kam? Details behielt der Tscheche für sich 😉

Kalou fordert mehr Mut

Zuversichtlich wie immer gab sich derweil Salomon Kalou. Hertha müsse Auswärtsspiele angehen wie Heimspiele, sagte er: nach vorne orientiert. „Manchmal verliert man dann trotzdem, aber dann hat man wenigstens etwas versucht.“ Denke, er spricht euch damit aus der Seele.

Wie die Chancen für Hertha stehen am Sonnabend? Die einen sagen so:

Was sagt ihr?

Hertha wird in Bremen ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

110
Kommentare

zippo
28. April 2017 um 17:34  |  598011

Hepp!


psi
28. April 2017 um 17:34  |  598012

Hopp!


fg
28. April 2017 um 17:40  |  598013

Auswärtssieg!


psi
28. April 2017 um 17:47  |  598014

Die Aufstellung wird es werden, wenn sich keiner
beim Aufwärmen verletzt. 😉


Dennis
28. April 2017 um 17:48  |  598015

Sehe ich das richtig das wir nur einen Ersatz Verteidiger auf der Bank haben ?
Meier ja def. Mittelfeld
Kade OM
Hara ( oder Esswein ) RA
Allagui RA
Duda OM
Baak IV (RV)


Dennis
28. April 2017 um 17:49  |  598016

Warum nicht Mlynikowski mitnehmen ?
Oder Akyol


jenseits
28. April 2017 um 17:59  |  598017

Weil Dardai wahrscheinlich Haraguchi den Vorzug geben würde. Oder Torunarigha.


psi
28. April 2017 um 18:04  |  598019

Es geht um den Ersatz bei einer Verletzung.
Jordan wird doch in der Startelf stehen.


Bussi
28. April 2017 um 18:07  |  598020

@Dennis, TK kann auch verteidigen 😉


jenseits
28. April 2017 um 18:09  |  598021

Ja. Aber dann könnte Baak in die IV rücken und Torunarigha wieder den Linksverteidiger geben. Oder Skjelbred in die IV und dafür Kade auf die 10.


28. April 2017 um 18:28  |  598022

Hertha wird in Bremen …
gewinnen – diesmal hab ich’s im Gefühl (meine Stimme).


28. April 2017 um 18:28  |  598023

Jap, bin bei @jenseits..


kczyk
28. April 2017 um 18:33  |  598024

*denkt*
der @blaue montag ist ein träumerle


Traumtänzer
28. April 2017 um 18:35  |  598026

Durchschnittsalter des Kaders 25,2 Jahre… ja gut, klingt jetzt auf den ersten Blick auch nicht total nach Jungbrunnen. Also, da ist ja durchaus noch genug Erfahrung mit an Bord.
Die entscheidende Frage ist halt, ob sich die Mannschaft aus ihrem hyperdefensiven Auswärtsmentalkorsett wird befreien können. Wenn nicht, ist es eine Frage der Zeit, wann es die Einschläge bei uns hinten geben wird. Braucht man sich ja auch keinen Illusionen hinzugeben. Drücke natürlich trotzdem die Daumen.


28. April 2017 um 18:36  |  598027

Nach meiner Selbsteinschätzung bin ich ein Gefühlsmensch kczyk
28. April 2017 um 18:33 | 598024
Randvoll mit emotionaler Intelligenz.

Und morgen gegen 17:30 muss ich hoffentlich nicht schreiben: „Gefühle können täuschen.“ 😉


28. April 2017 um 18:45  |  598028

..es gab schon 2m -Menschen, die in einem durchschnittlich 70cm tiefen See, ertrunken sind ..
Aber gut ist tatsächlich:
neben dem blutjungen Jordan T. steht ein Kämpe
und das Gleiche nochmal im DM…das hilft beim Stellen doch sehr!
Und Mittelstädt ist ja fast schon ein alter Hase 🙂


28. April 2017 um 18:48  |  598029

28. April 2017 um 18:50  |  598030

… „Hertha verliert zwar in Bremen, aber wird trotzdem Fünfter“, sagt Rekdal, der in Norwegen als TV-Experte arbeitet. Der Profi im Vorhersagen von Spielen sagt: „Ich tippe immer mit dem Trend. Bremen hat einen Lauf in der Bundesliga, und Hertha ist auswärtsschwach. Sorry, aber mein Ex-Klub verliert an der Weser mit 1:2.“

Doch dann kommt die frohe Botschaft: „Dann gibt es ein Unentschieden gegen Leipzig und zwei Siege in Darmstadt und gegen Leverkusen.“ Das wären dann 53 Punkte.
– Quelle: http://www.berliner-kurier.de/26778984 ©2017


28. April 2017 um 18:54  |  598031

Zum 125. Vereinsjubiläum will Vorstand Ingo Zergiebel „vergessenen Herthanern ihre Namen zurückzugeben“. Er hat sich auf die Suche nach den Spielern gemacht, die im Ersten Weltkrieg fielen.
http://www.tagesspiegel.de/sport/fussballer-im-ersten-weltkrieg-wo-die-vergessenen-herthaner-begraben-sind/19722204.


28. April 2017 um 18:57  |  598032

Bakahoona
28. April 2017 um 18:59  |  598033

Mal ne steile These:
Durch den traurigen Rekord an Auswärtspleiten und die altuelle Heimstärke, gibt es keine Rechtfertigung mehr dafür, in der Fremde nicht auf volle Attacke zu gehen, statt wie jüngst, den Gegner sein Spiel zu Hause aufziehen zu lassen. Wie in dieser alten Sektwerbung: Wir haben keine Chance! Also nutzen wir sie!
Die Sprichwörter wie: „Not macht erfinderisch“ oder „Die ´beste Verteidigung ist ein guter Angriff“ sehe ich als den optimalsten aktuellen Handlungsansatz gegen Bremen und eigentlich für den Rest der Saison. Wir haben bereits nichts mehr zu verlieren. Wir sind „safe“. Hertha kann nur noch gewinnen und hat jetzt noch 4 Gelegenheiten dazu. Das ist doch mal eine schöne Aussicht auf den Endspurt. Viel Spaß euch allen morgen. Hahohe!


Meia
28. April 2017 um 19:00  |  598034

Ich schaue -Schande!- nie beim Training zu und kann mir daher immer nur schwer ein persönliches Bild machen. Dennoch sei bittebitte die Frage erlaubt: was spricht gegen Duda in der Startelf?
Also ungefähr so:

– – – – – – – – – – – – – – -Jarstein – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Pekarik – – – Langkamp – – – Torunarigha – – – Mittelstädt
– – – – – – Skjelbred – – – – – – – – – Darida – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – Allan – – – – – – Duda – – – – – – Kalou – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – Ibisevic – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Natürlich weiß ich nichts über den tatsächlichen Stand der Dinge hinsichtlich seiner körperlichen und mentalen Fitness. Wenn er jedoch in beiden Belangen fit genug ist für den Kader, dann wäre evtl. ein Reinschmeißen in die Startelf genau jetzt ein guter Moment.

Wie auch immer: ich wünsche mir sehr, dass unsere Jungs die Partie so angehen werden, wie es die Situation erfordert: mit Herz, Glauben und dem Willen, alles immer ein bisschen besser zu machen als der direkte Gegner.


Bakahoona
28. April 2017 um 19:05  |  598035

@Meia – laut Dardei fehlt bei Duda die Beweglichkeit und Spritzigkeit, die er vor seiner Verletzung hatte, von der Form her noch nicht weit genug für die erste 11.


monitor
28. April 2017 um 19:10  |  598036

http://www.berliner-zeitung.de/sport/hertha-bsc/hahohe-granitzas-top-5-der-hertha-torhueter-26767798

Habe ich gefunden, als ich Paul Linkes Trainingssteuerung angeklickt habe.
Alte Erinnerungen kamen hoch.


Meia
28. April 2017 um 19:13  |  598037

@ Bakahoona
28. April 2017 um 19:05 | 598035

Okay. Wahrscheinlich wünsche ich mir einen „echten“ Zehner auch nur einfach viel zu sehr und den Umständen entsprechend viel zu früh.


monitor
28. April 2017 um 19:16  |  598038

Ich will ja nicht meckern, aber wie kann man einen Spieler in die Startelf stellen, der keine Spielpraxis hat, lange verletzt war und es nun in den Kader geschafft hat, vielleicht nur, wegen der Verletztenmisere.

Ich würde ihn auch gern spielen sehen, aber nur die letzten 15-20 Minuten, und nur wenn es paßt .


monitor
28. April 2017 um 19:17  |  598039

@Meia
Das wichtigste hier im Hertha Kosmos ist die Blogtugend.
Geduld! 😉


Meia
28. April 2017 um 19:24  |  598040

monitor
28. April 2017 um 19:16 | 598038
Kannst ruhig meckern, sowas ist man hier ja gewohnt.

Und ich gebe Dir ja sogar Recht, im Grunde sollte jemand, der so lange verletzt war und so weit „von der Mannschaft weg“ ist, nicht in der Startelf stehen, sondern allenfalls als Einwechsler in Frage kommen. nicht veröffentlicht.
Kommentar
Aber was wäre verkehrt daran, es in diesem, von Vielen aufgrund unserer Auswärtsseuche und dem momentanen Bremer Lauf bereits vorab als zum Scheitern verurteiltes Spiel, mal zu probieren?


Meia
28. April 2017 um 19:28  |  598041

(und das alles bitte ohne

„nicht veröffentlicht.
Kommentar“

im Mittelteil.)


monitor
28. April 2017 um 19:32  |  598042

@Meia
Weil wenn das schiefgeht hier gleich wieder die Kompetenz von Pal Dardai bezweifelt wird, es einige schon immer gewußt haben, daß der ’ne Pfeife ist usw. usf.

Wollen wir das? 🙂


monitor
28. April 2017 um 19:39  |  598043

Die Verletzung der Stammkraft (huch Wortspiel) hat uns einen der besten Buli Keeper beschert, den wir je hatten und scheixxe.. er hat uns nicht mal Ablöse gekostet zu diesem Zeitpunkt.
Siehe
http://www.berliner-zeitung.de/sport/hertha-bsc/hahohe-granitzas-top-5-der-hertha-torhueter-26767798

Vielleicht schlummert bei den jungen Wilden ja auch so Talent.
Mittelstädt fand ich gut, wenn ich ihn spielen sah. Torunarigha hat mir auch gut gefallen.
Laß die mal Spielpraxis bekommen und schauen, ob sie dem Leistungsdruck der 1. Liga dauerhaft standhalten, wenn ja (was ich eigentlich nicht bezweifle) haben wir gute Neuzugänge ohne Ablöse.


Bussi
28. April 2017 um 19:40  |  598044

#U23
führt 2:0 🙂
17. Minute – 1:0 durch Alexander Baumjohann
„Ohne Kompromisse. Hoch angesetzt und mit Wucht versenkt.“
vom Live-Ticker bei fussball.de

und das 2:0 schoss Kohls


28. April 2017 um 19:41  |  598045

ja, ja..der Baumi…was für ein Techniker…Schade, schade, schade.


28. April 2017 um 19:45  |  598046

Ich glaube , das Jordan unser grösstes Talent ist, mit Brooks vergleichbar. Bei den anderen hoffe ich sehr, dass ein paar davon 1. oder 2. Bundesliga spielen werden. Bei Mittelstädt bin ich fast sicher, weil er offenbar auch „den Kopf“ dafür mitbringt.
Polter (Union) fliegt mit Rot vom Platz. Völlig bescheuerte Aktion..fehlt in den entschedenden Spielen.


Derby
28. April 2017 um 19:46  |  598047

Dumm, dümmer, Polter bei Union.

Führen 2:0 und Polter tritt den Sandhauser in die Wade. Klare Rote Karte und damit ist er gesperrt gegen Braunschweig und mindestens noch ein weiteres Spiel.

Hammer Doof. Union will nicht aufsteigen!!


Spree1892
28. April 2017 um 19:47  |  598048

Wenn Union in Braunschweig verliert, steigen sie auch nicht auf. Sie verloren in Hannover, in Stuttgart und wenn sie in Braunschweig verlieren, werden sie 4. werden. Schätze Hannover Braunschweig Stuttgart zurzeit stärker ein.


Susch
28. April 2017 um 19:48  |  598049

Ich denke in Bremen brauchen wir 11 fitte Spieler, um da überhaupt bestehen zu können.
Da wäre es nicht ratsam ein Spieler von Anfang an zu bringen, der das anscheinend (laut Dardai) nicht ist.
Zum Ende hin wenn der Gegner müde wird sieht das eventuell besser aus.
Ich denke es wird die Aufstellung von der Blog Eröffnung.
Entscheidend wird wohl sein inwieweit wir den Druck von Bremen standhalten können, und selber in der Lage sind diese in der Defensive zu beschäftigen.
Wenn wir so spielen wie im Hinspiel, dürfte nichts zu holen sein.
Wie Kalou ja selber sagt müssen wir auch mutig nach vorne spielen.
Im vorderen Bereich sind wir ja auch wie immer aufgestellt. Und mit Allan haben wir ja auch jemanden der durchaus die Pässe um das Spiel schnell zu machen spielen kann.
Bremen wird versuchen hoch zu attackieren, weil sie wissen das uns das nicht liegt, und mit Torunarigha und Mittelstädt zwei Junge Spieler in der Viererkette mit wenig Erfahrung spielen.
Wenn wir clever und schnell hinten raus spielen, könnte das die Chance sein Bremen wehzutun.
Ist ja nicht so das die nicht anfällig sind.
Dafür brauchen wir aber ein besseres Umschaltspiel wie wir es bisher auswärts gezeigt haben.
Hinten drinstehen und abwarten, werden wir nicht lange schadlos überstehen.
Zumal Bremen auch gerade ein Lauf hat, und voller Selbstvertrauen und breiter Brust auflaufen wird.
Alles möglich…von hohe Niederlage, bis überraschenden Sieg für uns.
Aber der wird uns nicht geschenkt.
Dafür müssen wir gerade Offensiv mehr zeigen.


Meia
28. April 2017 um 19:51  |  598050

monitor
28. April 2017 um 19:32 | 598042

Wollen wir nicht.
Passiert aber ohnehin, egal wie es schiefgeht.


Herthas Seuchenvojel
28. April 2017 um 19:59  |  598051

@apo:
wieso schade?
ich hatte mich auch damals auf ihn gefreut
zwischen Platz 10 und 16 hätte er uns echt weiterhelfen können
jetzt um Platz 5 hab sogar ich meine Zweifel, ob es reichen würde


28. April 2017 um 20:08  |  598052

Na, schade für den Fussballer Baumjohann. Er hat, so mein Eindruck, in Berlin endlich sein Talent ausreizen wollen und seine schlafende Karriere aufwecken. Und es sah verheißungsvoll aus. Luhukay schwer angetan, apo auch. Selbst beim Training..er war immer sehr präsent und brachte eine lang vermisste Qualität in den Kader. Und dann reisst der Mann sich zweimal kurz hintereinander das x-Band.
Ich mag diesen Spielertypen einfach. Aber ich sehe ein: er war schon immer etwas langsam, konnte das aber kompensieren durch seine Beweglichkeit ..jetzt , noch mal Tempo eingebüßt durch kaputte Knie- das reicht dann nicht mehr. Schade, schade.
Jetze?


Herthas Seuchenvojel
28. April 2017 um 20:10  |  598053

japp
100% agree 😉
zum gesamten Text


28. April 2017 um 20:16  |  598054

Siehste .. 🙂


monitor
28. April 2017 um 20:24  |  598055

@apo
Haste schön beschrieben mit Baumjohann, echt schade, manchmal ist das Schicksal wirklich ungerecht.


monitor
28. April 2017 um 20:26  |  598056

@meia
Da sind wir uns einig!


psi
28. April 2017 um 20:42  |  598057

Schalke legt aber los, ein Unentschieden wäre
mir lieber😠


Herthas Seuchenvojel
28. April 2017 um 20:44  |  598058

Baumi, Allagui, Kraft & Hegeler sind und waren genau die richtigen Spieler für einen bestimmten Tabellenbereich
den haben wir aber um einiges nach oben hin verlassen
meine Wertschätzung haben sie dennoch mit einem dicken Dankeschön für die Leistungen zu der Zeit
die Diskussion um Kraft die letzten Tage macht da schon Sinn
wir können einiges an Qualität von ihm erwarten, aber im Bezug zum jetzigen Tabellenplatz haben viele (wie auch ich) Zweifel, ob diese reicht
zumal man bei allen auch auf das Alter schaut und eine Stagnation sieht
die „Jungschen“ dagegen lassen noch auf eine Steigerung hoffen, ob ihre Entwicklung noch nicht am obersten Ende angelangt ist
nicht jeder wird es schaffen, ähnlich wie unsere U21/23, eine Wette für die Zukunft

@PS: hurdie: großes Lob für dich gestern abend
auch wenn das teilweise wie Wadenbeißerei & Rechthaberei rüber kam
im Inhalt & Sinn genau richtig


Derby
28. April 2017 um 20:48  |  598059

3:0 nach 17 Minuten bei Aspirin.

Willkommen im Abstiegskampf.

Hätte nichts dagegen, wenn die Absteigen würden 🙂


U.Kliemann
28. April 2017 um 20:50  |  598060

Aber im letzten Spiel bei Hertha ?


pathe
28. April 2017 um 20:57  |  598061

@Derby

Wird aber nicht passieren. Es müssten ja noch vier Mannschaften vorbeiziehen. Zudem finden noch einige Duelle zwischen den hinter Leverkusen liegenden Mannschaften statt. Zudem haben die ein bedeutend besseres Torverhältnis. So wird das Spiel bei uns am letzten Spieltag für die bedeutungslos sein.

Aber nichtsdestotrotz spielen die eine erstaunlich schlechte Saison…

Ich finde es übrigens gut, dass S04 mit einem Sieg noch Chancen auf einen EL-Platz hat. Denn die spielen am nächsten Spieltag in Freiburg… 🙂


Tojan
28. April 2017 um 20:59  |  598062

nja ohne trainer kannst du halt auch nicht spielen. und dass nachdem man dachte, nach schmidt geht es nicht schlechter…


28. April 2017 um 21:00  |  598063

Dann wird Bayer 04 um den Verbleib in der ersten Bundesliga kämpfen UK?


coconut
28. April 2017 um 21:00  |  598064

Leverkusen liefert gerade Anschauungsunterricht, was passiert, wenn man den falschen Trainer verpflichtet…
Keine Ahnung wie man darauf kommen kann, das ein Korkut besser geeignet sei als ein Schmidt.
Na, mir soll es egal sein. Ab mit den Pillendrehern in die 2.Liga….
…am popo 2.Liga:
da hat sich Union gerade noch so ins Ziel gerettet. Aber ohne Polter wird es schwerer.

#U23
Och man, ich dachte die haben die 3 Punkte sicher. Denkste….


glimpi
28. April 2017 um 21:02  |  598065

Morgen pfeift Ittrich.


Kamikater
28. April 2017 um 21:09  |  598066

Sonne, Mond und Sterne – Bayer spielt wie Herne…


Derby
28. April 2017 um 21:12  |  598067

@Pathe
Glaube ich auch nicht, da müssten sie sang und klanglos alles spiele verlieren und auch noch in der Reli scheitern. Das sehe ich bei der Mannschaft auch nicht. Leider. Kann Völler nicht mehr hören.

@Union – wird sehr schwer ohne Polter und reid dafür sind sie auch nicht. Sehr starke Saison, aber es fehlt noch an einigen Dingen bei Union.


Tojan
28. April 2017 um 21:14  |  598068

#2.liga
wenns danach geht, wer da stand jetzt ne chance hätte sich in liga 1 zu behaupten, dürfte keiner aufsteigen…


Ursula
28. April 2017 um 21:50  |  598069

# Heute!

Mutter, Sohn und auch der Vater,
ALLE lieben „Kamikater“,
denn der fährt so gerne
für Fußball selbst nach Herne…

…denn dort sieht ER Fußball pur,
das kriegt ER sonst bei Hertha (?) nur!

Amen!


Konstanz
28. April 2017 um 21:51  |  598070

Warum ist Stocker nicht im Kader? Habe ich da was verpasst?


Tojan
28. April 2017 um 21:54  |  598071

@Konstanz
ebenfalls verletzt -.-


28. April 2017 um 21:55  |  598072

@konstanz..Ja. Hast du. Verletzt. Schön länger.


Herthas Seuchenvojel
28. April 2017 um 22:08  |  598073

über „schön“ reden wa nochmal 😉

zu morgen hab ich wenig Illusionen
noch schlimmer als gegen die Bayern, da konnten wir noch halbwegs auf unsere Heimstärke hoffen
bitte überrascht mich positiv, bitte
@Opa, du bist vor Ort, mach wat, ansonsten kriegste Spargelsanktionen 😀


hurdiegerdie
28. April 2017 um 22:09  |  598074

Herthas Seuchenvojel
28. April 2017 um 20:44 | 598058

Danke dir! Das ist wirklich nett.

Von den anderen ist auch niemand von seiner Meinung abgewichen. Weil ich meine gegen 5 Personen verteidige und deshalb öfter schreiben muss, bin ich halt der Rechthaber.

Aber ich habe verstanden, dass man keine Diskussionen will.

Ich danke dir aber für deine aufmunternden Worte


28. April 2017 um 22:18  |  598075

..wobei ich präzisieren möchte: ich hatte deine Lesart nicht kritisiert, auch nicht für undenkbar gehalten. Der zweite Schritt von Herrn Seidel fehlt mir, denn er dürfte (dann) nicht alles so stehen lassen.
Dass man alleine gegen 5 schreibt,kenne ich ganz gut..
Aber das ich nicht den neutralen Dialog gesucht hätte…tja, das siehe ich mir nicht an.


U.Kliemann
28. April 2017 um 22:20  |  598076

Ich fand Vizekusen schon in Freiburg schlecht,
heute waren sie grottig.Vielleicht hätte Bayer
doch lieber Uerdingen die Stange halten sollen.
Trotzdem der Abstiegskampf ist diesmal mega
spannend.


Ursula
28. April 2017 um 22:20  |  598077

Ach was….

…nur gegen FÜNF…!!??

„Aber das ich nicht den neutralen Dialog
gesucht hätte…TJA, DAS SIEHE ICH MIR NICHT AN??????


pathe
28. April 2017 um 22:31  |  598078

@HSv
@Opa fährt doch nicht wegen des Spiels nach Bremen. Sagte er jedenfalls.


Herthas Seuchenvojel
28. April 2017 um 22:34  |  598079

nach
“ Die Verhaltensweise von EINIGEN Fans ist asozial…“

und

„In einem Stadion von 50.000 Zuschauern reichen 50, die dem Spiel den Charakter geben. Perfide ist: Diese 0,1 Prozent finden sich saucool. Das ist das Kernproblem.“

war mir schon klar, daß es nur um Bruchteile der Zuschauerschaft geht und nicht sämtliche Ultras über einen Kamm geschert werden

In Zeiten, wo inzwischen vielerorts Redakteure persönliche Meinungen in eigentlich journalistische Artikel einfließen lassen und gerne mal Passagen weggelassen werden, was dann deren eigentlichen Sinn verfälscht, muß man sich nicht wundern, daß dann von einem Gesamthieb Seidels über sämtliche Ultras in der Blase weitergesponnen wird
(ich meine ausdrücklich nicht die Morgenpost, nicht das schon wieder ne gelbe oder gar gelb-rote Karte hier)


Ursula
28. April 2017 um 22:39  |  598082

Na ja, ich würde im Gegensatz
zu „früher“, zu gar keinem Spiel
aktuell in die „Ferne“ fahren…

…es sei denn, man sieht doch
irgendwann mal wieder auswärtige
Freude und nicht nur die positiven
Attitüden einer „Deutschlandrundfahrt“…

…denn mit Fußball haben z. Z. diese
Auswärtsspiele leider nichts zu tun!!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
28. April 2017 um 22:57  |  598083

@Seifert-Aussagen

aus der Rubrik #überdenTellerrandschauen
Die Interessengemeinschaft „Unsere Kurve“ (vereinsübergreifender Zusammenschluss der organisierten Fußballfans in Deutschland) hat sich von den Äußerungen des DFL-Chefs angesprochen gefühlt. Und folgende Antwort dazu aufgesetzt:

Antwort der Interessengemeinschaft Unsere Kurve auf die Ausführungen von DFL-Geschäftsführer Christian Seifert zum Verhalten in Fankurven.

„Dietmar [Hopp]: Morgen ins Maritim? Papa wäre stolz.“ war vergangenen Freitag vor der Fankurve des 1. FC Köln zu lesen. Adressat war Hoffenheims Finanzier Dietmar Hopp, dessen Vater nachweislich als überzeugter Nazi im Dritten Reich Karriere machte. Am Folgetag fand im Kölner Maritim der Bundesparteitag der AfD statt – begleitet von zahlreichen Protesten.

Dieses Plakat, sowie weitere Schmähgesänge brachten Herrn Seifert nun zu folgender Einschätzung: „Die Verhaltensweise von einigen Fans ist asozial – das hat nichts mehr mit kritischer Meinungsäußerung zu tun. […] Es geht hier um das Ausloten persönlicher und vielleicht juristischer Grenzen unter dem Deckmantel der Fußballkultur. […] 95 Prozent der Zuschauer ist nicht mehr klarzumachen, warum Stadien aussehen wie militärische Krisengebiete, weil über der Stadt die Hubschrauber kreisen und vermummte Polizisten rumlaufen. […] Eine Besserung ist schwer zu erreichen, wenn in Madrid Täter für vier Monate ins Gefängnis gehen, aber bei uns in Deutschland Busse mit Schlagstöcken, Schlagringen und brennbaren Materialien aufgehalten werden und dann werden nur die Personalien aufgenommen und die Leute nach Hause geschickt. […] Mit Prävention sind die nicht mehr zu erreichen.“

Lieber Herr Seifert, wir möchten Sie daran erinnern, dass die Bewertung, was freie Meinungsäußerung und was Beleidigung ist, in Deutschland das Strafgesetzbuch und im Zweifel ein ordentliches Gericht übernimmt. Juristische Grenzen müssen dabei keinesfalls ausgelotet werden – sie stehen durch die genannten Institutionen längst transparent fest. Wir wundern uns sehr über Ihre Rechtsauffassung, wenn Sie ein brutales und fragwürdiges Vorgehen der spanischen Polizei herbeisehnen, welches erst kürzlich die Verantwortlichen des FC Bayern München dazu brachte, die Bundesregierung um Unterstützung zu bitten.

In einem Punkt stimmen wir Ihnen aber zu, Herr Seifert. So ist es auch uns schleierhaft, warum manches Stadion durch die Polizei in ein Krisengebiet verwandelt wird. Hier scheinen die populistischen Forderungen der Polizeigewerkschaften wohl wichtiger, als fundierte Polizeiarbeit und wissenschaftliche Erkenntnisse.

Die IG Unsere Kurve appelliert deshalb an Sie, die DFL wie auch den DFB juristische Einschätzungen dem deutschen Rechtsstaat zu überlassen.

Quelle: unserekurve.de


Uwe Bremer
Uwe Bremer
28. April 2017 um 23:00  |  598084

@DFB-Pokalfinale

Falls noch nicht berichtet:
Beim Pokalendspiel am 27. Mai im Olympiastadion werden die Dortmunder Fans in der Kurve am Marathontor stehen. Und die Eintracht-Frankfurt-Fans in der Ostkurve

Quelle: dfb.de


28. April 2017 um 23:08  |  598085

Finde Hertha sollte endlich was
fürs Torverhältnis tuen!
Die Abwehr von Bremen hat sich
doch nicht personell verändert.
Und Stark spielt ja auch nicht,
so das der Fehler vom Hinspiel
nicht nocheinmal von ihm
passieren kann.
Außerdem sind wir nicht Favorit,
so wie im März 2006, als ich letztmalig
das Auswärtsspiel in Bremen genießen konnte.


Ursula
28. April 2017 um 23:11  |  598086

Schläfle!


pathe
28. April 2017 um 23:11  |  598087

@Uwe Bremer
28. April 2017 um 23:00 | 598084

Das kann uns ja nun wirklich ziemlich egal sein, oder….? 😉


U.Kliemann
28. April 2017 um 23:18  |  598088

Kannn mich nicht mehr erinnern,dass Hertha
in Bremen jemals Favorit war. Wenn haben
sie dort immer überraschend gewonnen.
ist aber schon lange her.


Kaj
28. April 2017 um 23:47  |  598089

pathe
28. April 2017 um 23:11 | 598087
@Uwe Bremer
28. April 2017 um 23:00 | 598084

Das kann uns ja nun wirklich ziemlich egal sein, oder….? 😉

Erst besuchen die Frankfurter die Szene-Kneipe in Moabit und stehen jetzt in der Ostkurve. Nun ja, ist schon etwas viel der Gastfreundschaft. 😉


coconut
29. April 2017 um 0:38  |  598090

@ Uwe Bremer 28. April 2017 um 22:57

Nun ja, was sagt uns das?
Nicht mehr und nicht weniger, als das diese Gruppe auf den „Pressezug“ aufgesprungen ist.

„Witzig“ finde ich allerdings das die, die sich doch ansonsten gegen Sippenhaft verwahren, da bei Hopp kein Problem damit hat, dieses selber zu plakatieren….
Papa war Nazi also gehört auch der Sohn in diese Ecke? Das zeigt mir jedenfalls die Verlogenheit dieser „Fußballfans“.

@Hurdie
Auch von mir einen 👍


29. April 2017 um 1:19  |  598092

Also, wir müssen jetzt mal runterfahren…der Bohei um die Plakate geht mir oft einfach zu weit.
Das „Hopp-Plakat“ als Beispiel.
Das hat wahrlich nichts mit „Verlogenheit“ zu tun.
Es ist für mich komplett geschmacklos und ich würde nie auf die Idee kommen, so einen Scherz öffentlich zu machen
Aber der Inhalt ist kein bißchen geschmackloser als Böhmermanns Schmäh-Gedicht, das ich in Teilen abstoßend fand.
Genau wie ich viele der Karikaturen der berühmten frz. Satirezeitschrift einfach nicht gut finde, weil mir viel zu derb und roh. .Geschmackssache.
Selbst das Team der gemäßigten Heute-Show bringt hier und da mal so einen „Joke“ ala´
( Hej, nachher im Maritim..“) , ganz zu schweigen von Raab oder Harald Schmidt zu ihren politisch unkorrekten Nachtshow-Zeiten.
Am Ende reden wir hier über Geschmack, aber sicher nicht über strafbare Dinge oder Sätze, die mit Böllern und Pyro gleichzusetzen wären.
( diese Pauschalisierungen und Gleichsetzungen sind ja gemeint..)
Für mich ist das nicht verlogen oder furchtbar überzogen
Auf dieser Ebene würde ich das auch gar nicht diskutieren , weil es am Ende nur ping-pong wäre, wo jeder dem anderen Dinge aufzeigt, die dieser „irgendwie“ nicht richtig macht.
Aber es geht ja um Gewalt, um Polizeieinsätze, Chaoten, die den Fussball kaputt machen.
Das scheint mir das Thema zu sein.
Seifert ( so sehen viele der direkt Beteiligten es)) scheint nicht differenziert genug geprochen zu haben, um klar zu machen, wen er eigentlich meinte.
Aus Sicht der Kurvenfans ist es dann erstmal legitim zu sagen: „hej, mein Plakat über Hopp macht den Fussball sicher nicht kaputter als der Matischitz mit seiner Dosenfabrik oder Hopp oder Kind usw
Eine Frage, die ich klar beantworten könnte: die FifA , UEFA, und andere Raffzähne machen den Fussball eher kaputt als Geschmacklosigkeiten und langweiliger Dauersingsang meist sehr junger Leute.

Hools, gewaltfreudige ultra-Gruppen u,ä. Gruppierungen reihen sich dagegen Seite an Seite zu den Totengräbern. Und anders als die Raffzähne, begehen sie zudem hochkriminelle Straftaten.

Deshalb würde ich Seifert, raten , falls er falsch interpretiert worden sein soll, sollte er schnellstens eine PK einberufen, um das Gesagte zu präzisieren.
Und dann (erst), bekommt @hurdi auch von mir einen Daumen.
In solchen Konflikten haben Sätze Folgen und Wirkung. Und wenn der Einladende Seifert , der ja ein Anliegen hatte, falsch verstanden wurde, muss er das richtig stellen, egal ob die Nachrichtenempfänger zu blöde waren, ihn richtig zu verstehen.
Es geht um die Sache, nicht um Spitzfindigkeiten der Einen oder Anderen Seite
Bißchen Diplomatie gehört schon dazu, will man solche Gespräche ernsthaft zu Lösungen bringen.


29. April 2017 um 1:30  |  598093

der text war zu lang, um alles zu editieren 😆
Ein paar krumme Kommas und das eine oder andere Fehlerchen, mag mir verziehen sein


Herthas Seuchenvojel
29. April 2017 um 1:44  |  598094

@apo: das Plakat Hopp war doch bei @hurdie überhaupt nicht das Thema
sondern Verfälschung von Aussagen ins Sachen, ob alle Ultras oder nur ein paar „Hirnentkernte“ gemeint waren
den Daumen darfste ihm schon geben


29. April 2017 um 2:04  |  598095

@ ähm, das ist mir doch nun wirklich klar. Daran haben wir uns doch gestern abgearbeitet Ich habe mich an @cocos Text orientiert..


Better Energy
29. April 2017 um 6:29  |  598096

@apo

Was ist schlimmer? Als Verband die Allgemeinheit um 26 Mio€ zu betrügen oder einen Zettel hochzuhalten?

Differenzierung ist nicht deine Stärke


Joey Berlin
29. April 2017 um 8:31  |  598097

Frage an die Auskenner wie @Spree1892 27. April 2017 um 18:38 | 597874: Sind das Ultras, Kriminelle, oder Ultrakriminelle? Fußballfans schließe ich mal aus.

http://www.lr-online.de/sport/energie-cottbus/Erschreckende-Szenen-beim-Auswaertsspiel-des-FC-Energie-Mit-Video;art52793,5963555

@coconut
29. April 2017 um 0:38 | 598090

So isses, wie @Joey Berlin
28. April 2017 um 9:41 | 597971


Hertha Ralf
29. April 2017 um 9:00  |  598098

… Das siehe ich mir (nicht)mehr an …


Better Energy
29. April 2017 um 9:04  |  598099

@joey

Kriminelle sind die, die die Allgemeinheit mit viel krimineller Energie betrügen. Warum? Das steht seit vielen Jahren so in der Abgabenordnung, nämlich im Paragraph 370.

Das Strafrecht klassifiziert dies bei 26 Mio € sogar als Verbrechen.

Frage nun an dich: Wo sind also die Verbrecher? Das Abbrennen von Pyro ist bekanntlich eine Ordnungswidrigkeit


Jack Bauer
29. April 2017 um 9:38  |  598100

@Better Energy:
Glaube, das sieht Apo nicht anders. Seine Anmerkungen zu den Plakaten am Beispiel Hopp waren doch durchaus in Ordnung. Was man auch nicht vergessen darf: Ein Hopp reagiert gerne äußerst beleidigt auf solche Dinge. Das entfacht natürlich bei einigen die Lust, ihn zu treffen. Übrigens wieder eine Parallele zu Böhmermann, oder dem „alten“ Schmidt und Raab. Über Geschmack lässt sich streiten. Dass nun aber DFB und DFL, die ja wahrlich was Moral angeht selber im Glashaus sitzen, bei Aktionen gegen RB und Hopp, besonders dramatisch reagieren, die Ultra Bewegung zum Feindbild erklären, das entbehrt nicht einer gewissen Ironie und ist in meinen Augen auch nicht schlau.


Joey Berlin
29. April 2017 um 9:58  |  598101

@Better Energy
29. April 2017 um 9:04 | 598099

Frage nun an dich: Wo sind also die Verbrecher? Das Abbrennen von Pyro ist bekanntlich eine Ordnungswidrigkeit

Ich beziehe mich mal auf die Fälle BvB vs RBL, da war der Pyroeinsatz nur „Beiwerk“ von hochgradigen Gewalttätern, wenn man der Lausitzer Rundschau glaubt, waren unter den Cottbusern jede Menge Nazis. Ich meine, viele Anhänger der Ultras machen es Seifert zu einfach und bestätigen in ungewollt. Betrifft imho deutlich die Fan-Szene des BvB und des FC. Stichwort: Falsch verstandene Solidarität!
Verweise auf Verbrechen/Kriminelle in anderen Bereichen sind doch an dieser Stelle für die Probleme in und rund um das Stadion nicht wirklich hilfreich…

PS: illegale Autorennen sind auch noch eine Ordnungswidrigkeit, sagt über die Folgen, wie man weiß, gar nichts aus. Pyrotechnik ist auch nicht harmlos, gibt schon genug Opfer und Geschädigte.


Ursula
29. April 2017 um 10:08  |  598102

# Off topic!

Für Vergessliche, heute nachmittag
spielt die Hertha in Bremen gegen
den SV Werder um 15:30 Uhr…

Wer noch hinfahren möchte, muss
sich beeilen! Wer sich für Fußball
nicht sonderlich interessiert, kann
sich ja auch gern in der Sportschau
die „umfangreichen und anspruchs-
vollen“ Zusammenfassungen ansehen….

…wird nach 18 Uhr und nach den sehr
interessanten Drittligaspielen gesendet!!

Danach kann man trefflich diskutieren,
weil umfassend informiert wurde…

…und dann wieder zum HIER bekannten
Wesentlichen zu kommen, wie z. B.
Pyrotechnik und illegale Autorennen…


U.Kliemann
29. April 2017 um 10:23  |  598103

Hertha spielt heute in Bremen, richtig,
aber ob sie mitspielen(können)? Offen-
sichtlich bezweifeln das hier viele.Das
dürfte der Grund sein sich anderen Themen
zuzuwenden.Der Name des Blogs ist dabei
doch sekundär.


Traumtänzer
29. April 2017 um 10:51  |  598104

@U.Kliemann
Hertha in Bremen ist bei mir absolut ein Thema. Trotzdem gehöre leider zur Zweiflerfraktion. Unentschieden fände ich schon richtig gut und würde mich zufrieden stimmen. Zumal unter den gegebenen aktuellen Bedingungen.


coconut
29. April 2017 um 11:22  |  598105

@apo
#OT
Für mich hast du meinen Einwurf falsch verstanden und „moderierst“ drum herum…
Konnte aber deinen sehr langen Text nicht vollständig lesen (keine Linse mehr drin).

Das Plakat war geschmacklos? OK. Ebenso einiges was der Böhmermann &Co. so von sich geben. Nicht mein Ding, wenn da bestimmte Grenzen überschritten werden. Satire will auch gekonnt sein. „Antickern“ ja, beleidigen nein.

Mir ging es aber um etwas anderes:
Die Doppelmoral.
Da verwahren sich „die“ Fans, völlig zu Recht wie ich meine, gegen Sippenhaft in Form von zB. Kurvensperren. Auf der anderen Seite aber haben sie kein Problem damit ihren selbst gewählten „Feind“ in ebensolche zu nehmen?

Wobei ich mich schon frage, wo der Unterschied zwischen einem Hopp, einem H96-Kind, einem HSV-Kühne etc.pp liegt? Selbst Hertha hat sich ja zum Teil schon an eine „Heuschrecke“ verkauft…
Ach ja, 1899 ist ja (angeblich) kein Traditionsverein…
Liegt da der Unterschied?

Mensch Jungs, lasst doch mal „die Kirche im Dorf“.
Spätestens, wenn 50+1 fällt, wird alles anders, aber nichts besser….
Dann könnt ihr versuchen, euch daran abzuarbeiten gegen die Umbenennung in FC-XXX zu protestieren, aber wird euch dann noch einer hören? Geniest die Zeit, sie wird bald Geschichte sein. Ihr braucht euren Blick nur auf die Insel zu richten, dann wisst Ihr was da kommen wird.

So, genug davon. Ändern wird man keinen und dessen Ansicht auch nicht.
#OT Ende

———————————

Also, wie @Ursula, nicht ganz zu unrecht andeutet, zurück zum wesentlichen: Fußball an sich… 😉

Heute also mal wieder ein „6 Punkte Spiel“…
Das wird Hertha traditionell verlieren. Hertha Auswärts mit der Durchschlagskraft eines Wattebällchens und Bremen mit einem Lauf…
Die Voraussetzungen waren schon mal besser und es hat dennoch in Bremen selten geklappt.

Ich rechne mit einer klaren Niederlage (2 Tore Differenz). Würde mich aber freuen mich ganz doll geirrt zu haben…aber unter den gegebenen Voraussetzungen….
In diesem Sinne
HA HO HE holt die Punkte an die Spree…


psi
29. April 2017 um 11:23  |  598106

Jede Serie geht einmal zu ende, warum nicht heute?
Keiner erwartet einen Sieg, wir sind nicht
Favorit, also kann die Mannschaft,
insbesondere die jungen Spieler, befreit aufspielen.
Ich hoffe also auf eine Überraschung, klappt es nicht,
ist es für mich, in Anbetracht der vielen verletzten Spieler,
kein Grund zu heulen.


Derby
29. April 2017 um 11:23  |  598107

Mir ist heute nicht – so – wichtig – wie das Spiel ausgeht. Die Ausgangslage ist alles anders als rosig.

Mir geht es nur darum, dass dich heute die Mannschaft zerreist und das die Alten die Jungen führen. Zusätzlich ist es gut, das die Jungen Erfahrung sammeln um sie in späteren Spielen nutzen.

Ich bin auf Toru in der IV gespannt. Sollte Pizza spielen (der immer gegen uns trifft) und Kruse über seine Seite kommen, wird das Ganze eine exzellente Standortbestimmung für den jungen Pimpf 🙂 (da kann er viel mitnehmen).

Also genießen, kämpfen und alles geben für einen Punkt. Die Stärken der Bremer liegen eher in der Offensive. Defensiv ist das alles andere ist Sattelfest. Allerdings glaube ich nicht an die Tatsache, das wir etwas offensiver auftreten werden und die Fischköppe früher attakieren als sonst. Das ist leider so in der Mannschaft drin, sich eher zurückzuziehen. Da fehlt der Kommando-Geber im Mittelfeld, der genau das Ansagt an die Mittelfeldreihe.

Tipp heute:
1:3 für Weeeeeerder
Tor von uns – Kalou


herthabscmuseum1892
29. April 2017 um 11:34  |  598108

Ach, man kann sich hier im Blog so herrlich amüsieren… – darüber, dass es die eine oder den einen gibt, die/der sich jahrelang ausgiebig und wiederholt über Hunde, Whisk(e)y, Marathonläufe und unzählige „das kann ich alles, das war ich alles, das habe ich alles gemacht“-Themen ausgelassen hat und kontinuierlich ausläasst und jetzt moniert (ebenfalls in epischer und sich wiederholender Weise), dass dieser Blog „plötzlich“ kein Hertha-Blog mehr ist.

Selten so gelacht – you made my day.


apollinaris
29. April 2017 um 11:55  |  598109

@better…ähm…ich habe es genauso, wie du differenzierst. Hast wohl etwas zu schnell gelesen..


pathe
29. April 2017 um 12:02  |  598110

@Derby
„Sollte Pizza spielen (der immer gegen uns trifft)…“

Pizarro fällt gegen uns aus. 😉

https://mobile.twitter.com/worum_org/status/858208420805189632


Zippy
29. April 2017 um 12:37  |  598112

Ich sehe es völlig anders als @Derby.
Die Stärken von Bremen liegen meiner Meinung nach nicht in der Offensive (im Angriffsdrittel gut, aber dahin kommen sie auch nur schwer – wie Hertha?).

Ich hoffe sehr, dass sich Hertha nicht den Ball zu schieben lässt. Bremen soll mal schön das Spiel machen, sind schließlich bei der Personalsituation „Favorit“….
Ich habe zwar nicht jedes Spiel von Bremen über 90 Minuten gesehen, aber mein Eindruck ist, dass sie vorallem deshalb so viele Punkte holen, weil sie sich in ihrem System stabilisiert haben, nur noch situativ hochstehen und eine relativ defensive Grundordnung (mit Dreierkette) bevorzugen.
Spielerisch geht bei ihnen auch nicht immer so viel, Bremen fühlt sich wohler, wenn sie Räume bekommen.
Insofern würde ich Hertha heute erstmal abwartend einstellen.


29. April 2017 um 12:40  |  598113

Heute brauchen wir das Hertha-Üei!

+ + + HERTHA: Punkten für Europa + + +

In 3 Stunden ist Anpfiff! HERTHA trifft in Bremen auf einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Europa League Plätze.

Die Vorzeichen könnten wirklich besser stehen für unsere HERTHANER. Da ist die Auswärtskrise der Blau-Weißen, die momentan 8 Auswärtsniederlagen am Stück aufweist. Hinzu kommen zahlreiche Verletzungen (u.a. Plattenhardt, Brooks, Weiser, Stocker, Lustenberger, Schieber). Um Punkte für den ersten direkten Einzug in die Europa League seit 2008/09 zu hamstern, setzt Dardai somit auch gezwungenermaßen auf die Youngster Torunarigha, Mittelstädt, Kade, Baak und Maier im Kader.

Doch auch Stützen der HERTHANER wie Jarstein, Langkamp, Skjelbred, Darida und Ibisevic sind dabei, um den Bremern die Stirn bieten zu können. Vom Abstiegskandidaten hat sich Werder seit der Hinrunde (16 Punkte, 15. Platz) zum harten Konkurrenten um das europäische Geschäft entwickelt. Nach 8 Siegen und 2 Unentschieden aus den letzten 10 Spielen ist die Mannschaft um Top-Stürmer Max Kruse (zuletzt 4 Tore gegen Ingolstadt, Torschütze im Hinspiel beim 0:1, 13 Saison-Tore in 19 Spielen) bis auf 4 Punkt an die HERTHA aufgerückt!

Hoffen wir das beste für die Jungs mit der HERTHA-Fahne auf der Brust! HA-HO-HE!

http://herthawiki.de/wiki/Hertha_BSC_-_SV_Werder_Bremen#Saison_2016.2F2017


sunny1703
29. April 2017 um 12:59  |  598115

@coconut

Ich halte das um was es bei der Thematik indirekt geht und damit meine ich nicht nur die Problematik der Ultras, für richtungsangebender und wichtiger für den Fußball im Allgemeinen, den gemeinen Fan,den von Hertha insbesondere und natürlich den Verein, als die Frage ob wir heute drei Punkte holen oder nicht.

Und selbst wenn uns unser Alter nicht mehr so sehr lange diesen Weg begleiten lassen wird, auch wenn ich es natürlich jedem von uns wünsche, so werde ich wie bei jedem anderen mich tangierenden Thema zumindest immer und immer wieder meine Meinung kundtun, und wenn sie noch so sehr nervt und nicht mainstream ist.

Das als eine Fehlentwicklung anzusehen und nicht eben zumindest das immer wieder dann zu äußern, ist kein Vorbild für nachfolgende Generationen.

Sind wir schon wieder so weit alles mit uns stillschweigend geschehen zu lassen??!!

Ich drücke selbstverständlich meiner Hertha nachher meine Daumen und bin schon etwas aufgeregt.

Das eine darf das andere aber nicht verhindern.

lg sunny


Derby
29. April 2017 um 13:12  |  598116

@pathe

Danke für die Info – sehr gut 😊 dann kann es ja nicht schlimm werden 😁


29. April 2017 um 13:21  |  598117

Was wollte man heute groß noch sagen? ist ja alles in den letzten Tagen schon geschehen . Heute schließe ich mich gerne der @psi an und auch @derbys Draufsicht.
Taktisch bin ich bei @zippy: es wird wichtig sein, die Abstände zwischen den Blöcken konstant zu halten und insgesamt nicht allzu tief zu stehen.
Viel mehr an Mannschaftstaktik gibt es heute für mich nicht.
Ich drücke insbesondere den Jungen die Daumen und speziell auch Allan, der unbedingt seine Leistung von letzter Woche bestätigen sollte..
Ich hoffe auf eine Überraschung. Mehr ist nicht möglich. Deshalb ist es eben auch kein Schlüsselspiel für mich.


pathe
29. April 2017 um 13:34  |  598118

Oha! Nürnberg führt 2:0 gegen Stuttgart…


psi
29. April 2017 um 13:37  |  598119

Heute in blau- weiss,
da jibts nüscht zu meckern😜


Hoppereiter
29. April 2017 um 13:50  |  598120

Ich mache mir heute überhaupt keine Sorgen denn die Jungen können fast gar nicht schlechter Spielen als die sogenanntem etablierten.
im Gegenteil,das is endlich die Chance das sich da mal einer dauerhaft fest spielt in der ersten elf.
Traurig ist nur,das erst soviele ausfallen müssen bevor das geschieht.
Heute kann es nur heissen : „volle Pulle nach vorne wir haben nix zu verlieren „


coconut
29. April 2017 um 13:56  |  598121

@sunny1703
Nein, natürlich soll und muss man seine Meinung, sein Unbehagen oder Widerstand Artikulieren. DAS war auch nicht Punkt, sondern die oben ausgeführte Widersprüchlichkeit.

Ich bin aber davon überzeugt, das von „uns“ keiner „den Zug aufhalten“ kann/wird.
Höchstens, wenn die Finanzblase platzt.
Schlimm genug, wenn du mich fragst.

Aber selbst hier gibt es ja Stimmen, die sich nach dem Fall der 50+1 Regel sehnen, als ob damit „der Himmel auf Erden“ für Hertha zwangsweise anbrechen müsste.
Ein Irrtum würde ich sagen…denn es ist kein Naturgesetz, das der eigene Verein davon profitiert. Nüchtern betrachtet, wäre für einen Investor zB. Union evt. das lohnendere Ziel. Mehr finanzielles Entwicklungspotential nach oben, ebenfalls Hauptstadt Club und preiswerter…..nur mal so angemerkt.

Mich stört nur das zweierlei Maß (Hopp vs Kühne vs Kind etc.pp). Da sehe ich keinen signifikanten Unterschied. Außer dem, das Hopp 1899 mit seinem finanziellen Engagement in die Buli gehievt hat. Das scheint einige noch immer arg zu stören.

RBL zB. sehe ich da weit kritischer, als 1899, weil da Fundamentale Grundsätze eines Vereins, so wie ich diese sehe, „mit Füßen getreten werden“.
Das ist aber ein anderes Thema….aber auch das rechtfertigt keine Gewalt. Egal in welcher Form.


Susch
29. April 2017 um 13:56  |  598122

In Mainz war es auch in “Blau Weiß“
hat auch nicht geholfen 😉


coconut
29. April 2017 um 13:59  |  598123

Wo bleibt der Spieltag-Fred….??? 😉


pathe
29. April 2017 um 14:02  |  598126

@coconut
Ist da! –>


coconut
29. April 2017 um 14:11  |  598130

@pathe
Man muss nur „meckern“… 😀


29. April 2017 um 14:49  |  598138

..unglaublich…Nürnberg führt gegen VfB 2:0,
in der 91. Minute fällt mit quasi dem Schlusspfiff das 2:3.
Nürnberg hatte genügende Chancen …noch eins zu machen.
Union-Fans kriegen langsam ne Krise..

Anzeige