Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Montag, 1.5.2017

RB sorgt für große Kulisse

(ub) –   Mal geht es hoch, dann runter – so empfindet Herthas Abwehrchef Sebastian Langkamp das Rennen um die Europa League: „Das scheint für alle Mannschaften, die da hin wollen, ein Wellenbad zu sein.“

Nach der neunten Auswärtsniederlage wusste bei Hertha niemand mehr etwas Neues beizusteuern. Maximilian Mittelstädt geben wir das Vorrecht auf ein jugendliches Statement:

Mittelstädt: Die erste Halbzeit, das waren zwei Geschenke. Beim ersten Tor haben uns dumm auskontern lassen.  Das zweite, das passiert … Rune hat uns oft genug den Arsch gerettet, da verzeihen wir ihm den auch mal. Zweite Hälfte war aus meiner Sicht sehr gut. Hinten haben wir nichts mehr zugelassen, vorne hatten wir viele Chancen. Da können wir stolz drauf sein. Die erste Halbzeit einfach mal vergessen. Abhaken, wir sind eine junge Mannschaft.  Der Blick geht jetzt nach vorn auf Leipzig. Wir sind heimstark, es ist möglich, da zu punkten.

Lustenberger: Wir haben Platz fünf erarbeitet

Wer wissen will, wie Fabian Lustenberger geht, der Ex-Kapitän war Gast beim rbb-Sportplatz.

Lustenberger: Wir bekommen es auswärts nicht hin, mal in Führung zu gehen. Stattdessen bekommen wir vermeidbare Gegentore … Schuldzuweisungen sind fehl am Platz … Der Kampf um Europa wird eng bleiben bis zum Schluss … Wir haben uns es erarbeitet, Fünfter zu sein. Den fünften Platz wollen wir verteidigen, mindestens Sechster werden. Das war die Zielsetzung im Winter. Daran halten wir fest bis Saisonende.

Das Lustenberger-Interview (7:40 Minuten) findet sich  – hier 

RB will Königsklassen-Ticket lösen

Wer am Samstag im Olympiastadion Hertha sehen will, sollte sich zeitnah um eine Karte kümmern. Habe gehört, dass das prestigeträchtige Duell gegen RB Leipzig ziemlich voll wird … Hertha hofft auf eine Kulisse von mehr als 60.000 Zuschauern.

 

Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl will in Berlin die Champions-League-Qualifikation fix machen. Und vermeldet auf der eigenen Homepage, dass 7000 Fans die Mannschaft nach Berlin begleiten werden.

Quelle: rbl – hier

 

Sprint Abschied vom Profifußball

Aus der Rubrik „was macht eigentlich …“ –  es gibt einen Rückkehrer nach Berlin. Philip Sprint (23) schließt sich Hertha Zehlendorf an.


Sprint stand seit 2015 bei Alemannia Aachen unter Vertrag. In der Regionalliga West kam Sprint in der laufenden Saison auf nur vier Einsätze – Bilanz .

Der Traum vom Profifußball scheint sich nicht zu erfüllen. Bei Hertha BSC kam Sprint 2012/13 auf zwei Zweitliga-Spiele (1:3 beim FSV Frankfurt, 2:1 gegen Jahn Regensburg) sowie ein DFB-Pokalspiel (1:2 bei Wormatia Worms).  Nun ist Sprint der erste Neue für 2017/18 bei Oberligist  Hertha Zehlendorf.

Hertha-Training am Dienstag, 15.30 Uhr, Schenckendorff-Platz.

Hertha vs RB Leipzig verfolge ich ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

96
Kommentare

psi
1. Mai 2017 um 18:33  |  598426

Ha!


Better Energy
1. Mai 2017 um 18:44  |  598427

Ho!


Better Energy
1. Mai 2017 um 18:45  |  598428

He!


Better Energy
1. Mai 2017 um 18:45  |  598429

Hertha BSC!


1. Mai 2017 um 18:45  |  598430

Bei Sky UND hier 😉

Hoffe, ihr hattet alle einen schönen Feiertag!

Und falls es noch fehlt…. HE!
Bevor ich ausgemeckert werde….


Better Energy
1. Mai 2017 um 18:46  |  598431

Power von der Spree!


pathe
1. Mai 2017 um 18:54  |  598433

Warum sollte man sich zeitnah um ein Ticket kümmern, wenn mehr als 60.000 Zuschauer erwartet werden?


1. Mai 2017 um 19:04  |  598434

..weil ich z.B. nicht hinterm Tor sitzen möchte. Die guten Plätze sind meist schnell weg. Das ist übriges der „Run“ auf Tickets, der eben bei uns selten vorkommt..


Jonschi
1. Mai 2017 um 19:09  |  598435

Timo Werner wird wohl am Samstag mit dabei sein!!!


Jonschi
1. Mai 2017 um 19:09  |  598436

Timo Werner wird wohl am Samstag mit dabei sein!!!


Herthas Seuchenvojel
1. Mai 2017 um 19:12  |  598437

ja und?
seit wann interessiert uns, wer antritt?
heeme gibts Siege, auswärts Niederlagen
nach dem Handbuch: Herthasaison für Dummies 😉


1. Mai 2017 um 19:24  |  598438

OT
#Sprint…oh je..da habe ich ja doch noch meine Wette ohne Einsatz gegen ein paar damalige Trainingskibitze gewonnen(war nicht der blogdaddy sogar unten ihnen?)
„Sprint wird einmal 2 Klassen unterhalb vom Strebinger spielen.
Woran ich das festgemacht hatte?
Nach meinen Trainingseindrücken und vor allem, nachdem ich dann zuhause meine Fotos „entwickelt“ hatte 😆
Ich fand Strebinger mega ( auch besser als Burchert oder Gersbeck)..war ziemlich erstaunt, das er sich nicht durchgesetzt hatte in Bremen.
Jetzt , bei Rapid Wien, scheint es zu laufen. Torwarte brauchen manchmal auch etwas Zeit. Noch bis vor 20 Jahren war ein TW mit 23 ja noch blutjung.
Es ist die komplizierteste Position beim Fussballspiel und die undankbarste noch dazu


pax.klm
1. Mai 2017 um 19:32  |  598439

Voll kann es bei gutem Wetter werden, bei einem Sieg in Bremen wäre dies auch der Fall.
Ist auf alle Fälle ein Spiel das sich lohnen tut…, im Stadion.
Wenn nicht hier im Oly – wo und wann dann?


Susch
1. Mai 2017 um 19:36  |  598440

Meinst du damit das Kraft sich noch entwickelt?
Ist ja erst 28 😉
Wer Ironie findet, liegt richtig 😛
Ohne Werner wäre mir das Spiel gegen RB sehr viel lieber gewesen.
Tipp ist noch früh.
Da die Trainingssteuerung erst nächste Saison geändert wird, und wir noch ein paar Einheiten haben, warte ich erstmal ab wer dann tatsächlich im Kader steht.
Sucht mal weiter nach Gründe für die Auswärtsniederlagen.
Ich habe diese “für mich“ gefunden.
Taktik, Ein und Aufstellung sind für mich die Gründe.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. Mai 2017 um 19:40  |  598441

@apoll

falls Du mich meinst: Von was für einer Torwart-Wette ist die Rede?


1. Mai 2017 um 19:58  |  598442

@bremer..dann warste nicht dabei.. sonst würdest du nicht nachfragen müssen 🙂

@Susch ..nö, das war nur ne nette Erinnerung an ein Hertha-Training mit mehrere immerherthanern an der Seite..
Wenn, dann geht es eher an die, die nach den jüngsten der Jungen rufen,,
Als ich Strebinger sah, war ich extrem sicher, einen kommenden Spitzentorwart zu sehen..
Aber, wenn du das so sagst: Jarstein hat sich definitiv noch verbessert..ich glaube, das man sich in einigem auch noch verbessern kann.
Natürlich kann man keinen Leistungs- „Sprung“ erwarten


kczyk
1. Mai 2017 um 21:14  |  598443

*denkt*
es gibt immer wenigstens einen, der aus prinzip zur sache anderer meinung ist.


schnitzel
1. Mai 2017 um 21:14  |  598444

@ Strebinger muss ich kurz einwerfen: Mit dem Jahreswechsel hat er seinen Stammplatz verloren, nachdem er eine unsichere Hinrunde gespielt hat und es bei Rapid turbulent zugeht (2 Trainerwechsel in dieser Saison). Er wird vermutlich auch nächste Saison im Kader von Rapid stehen, aber mMn nur, weil Rapid gut beraten wäre, den (eigentlich nicht schlechteren, aber nicht-österreichischen) Novota wegen dem „Österreicher-Topf“ abzugeben (es dürfen max. 6 Legionäre auf dem Spielbericht stehen). Also weit weg von etabliert, eher stagniert, und mit ein bisschen Glück gehört auch nächstes Jahr zum Kader des aktuell 7. in Österreich.


kczyk
1. Mai 2017 um 21:22  |  598445

„…Ich habe diese “für mich“ gefunden.
Taktik, Ein und Aufstellung sind für mich die Gründe. …“

*denkt*
nun kann der grund personifiziert werden.
der trainer ist ganz offensichtlich eine luftpumpe.


1. Mai 2017 um 21:28  |  598446

@Schnitzel..was meine Fehleinschätzung noch weiter belegen würde..


Susch
1. Mai 2017 um 21:34  |  598447

@ kczyk
Natürlich nicht der Trainer.
Der hat damit ja so gar nichts zu tun.
Aber um deine Frage zu beantworten.
Auswärts ist Dardai als Trainer ne Luftpumpe.


1. Mai 2017 um 23:01  |  598449

😯


kczyk
1. Mai 2017 um 23:41  |  598450

@susch – du bist schon eine humorvolle zirkusnummer


HerthaBarca
2. Mai 2017 um 9:21  |  598452

…dass bei der Abstimmung der Meinung sind, „mein Interesse muss sich Hertha erst wieder verdienen“ finde ich schon – trotz unserer Auswärtsmisere – mehr als erschreckend!
Wer solche Fans hat…

Ja, ich finde unsere Auswärtsbilanz auch nicht lustig! Trotzdem hat mein Verein meine volle Unterstützung – und zwar zurecht!

P.S. Wir sind immernoch 5.!


Papa Zephyr
2. Mai 2017 um 9:42  |  598454

„Wir sind fünfter“
Aber das darfst Du doch hier nicht mehr schreiben. Stell Dir vor, wir hätten auch alle Spiele zu Hause verloren, dann würden wir noch hinter Darmstadt stehen.
Oder falls Dir diese Interpretation nicht passt: Man(n) muss doch auch mal kritisieren dürfen, denn der Trainer hat für Auswärtspiele überhaupt gar keine Ahnung – und ihn daher als Luftpumpe bezeichnen zu dürfen ist auch vollkommen ok – denn wenn der nicht so eine Luftpumpe wäre – dann würden wir ganz sicher CL spielen. 😉


Start-Nr.8
2. Mai 2017 um 9:50  |  598455

Ach ich weiß es auch nicht; ich kann es irgendwie nicht ändern, obwohl ich es möchte, aber ich habe trotz des außergewöhlichen 5. Platzes ein schlechtes Gefühl! Vielleicht sind es die Abstiege der jüngeren Vergangeheit? Ich empfinde das Glas meist als halbleer. Keine Ahnung warum. Aber hey: ich gehe trotzdem im Hertha Trikot joggen, werde trotzdem am Samstag RBL aus dem Stadion schreien und meinen Verein verteidigen wo immer ich kann.

Ja, wir sind immer noch 5. Kaum zu glauben. Das ist vor allem einer schon skurril anmutenden Schwäche einiger „großer“ Mannschaften hinter uns geschuldet. Deren Fans haben wirklich Anlass zu großem Ärger. Haben wir allerdings partiell auch, denn unsre Auswärtsauftritte sind schon wirklich in allerhöchstem Maße armselig.

Andererseits sind wir mit unsrem jetzigen Kader eben nicht wirklich europatauglich. Man muss sich wirklich fragen, gerade auch vor dem Hintergrund unserer offentlichtlichen, mentalne Probleme, ob Europa wirklich gut wäre. Wir sind nach wie vor finanziell kaum in der Lage und auch nicht willens, den Kader zu verändern oder zu stärken. Es sollen alle zusammen bleiben. Und Geld ist bei Hertha eh nie da. Wir würden also möglicherweise mehr oder weniger unverändert in eine Saison mit Dreifachbelastung gehen. Au Weia.

Mir wäre echt lieber, man würde sich in der nächsten Saison wieder voll auf die Liga konzentrieren. Stellt Euch doch mal vor, wir hätten in der Hinrunde nicht so furios angefangen. Dann wären wir, angesichts der engen Liga dies Jahr, sicher im Abstiegskampf. Das kann uns nächste Saison auch ganz schnell passieren. Duda und Weiser, unsere „Heilsbringer“ sind sehr anfällig. Wer weiß, ob und wieviel die spielen können. Wolfsburg, Gladbach, Leverkusen, Schalke werden auch nicht immer so versagen.


2. Mai 2017 um 10:01  |  598456

[…] [immer Hertha] RB sorgt für große Kulisse: http://www.immerhertha.de/2017/05/01/rb-sorgt-fuer-grosse-kulisse/ […]


blauball
2. Mai 2017 um 10:28  |  598457

Drei Spieltage vor dem Saisonende sind nur vier Mannschaften besser in der Tabelle platziert. Das muss nicht so bleiben, noch ist nichts entschieden, es ist alles möglich. Die Mannschaft spielt das was sie kann und manchmal besser oder schlechter. Andere Vereine haben auch viele Verletzte und dazu noch echte Luftpumpen an der Linie. Also, die Tabelle lügt nicht.
Mit unserem Kader und den finanziellen Rahmenbedingungen macht das PD super. Auswärtsschwäche? Wie immer eine Mischung aus vielen Faktoren. So eine unheimliche Serie kriegt dann auch ein Trainerteam mit all den zusätzlichen Spezialisten manchmal nicht in den Griff.


kczyk
2. Mai 2017 um 10:32  |  598458

noch sind wir 5.
doch Hertha wird diesen tabellenplatz nur schwer bis zum saisonende verteidigen können.
wir stehen nicht dort, weil wir so gut spielen, sondern weil die anderen mannschaften noch viel schlechter spielen als Hertha.
wäre ein 7. platz fluch oder segen ?
auf alle fälle wäre er ein erfolg.
die vereine der liga stellen sich gegenwärtig neu auf. .
mit RBL haben nicht die bayern und der BVB konkurrenz bekommen, sondern jene vereine, die ansonsten auch CL und/oder EL spielen – als da wären: LEV, S04, BMG, WOB. teurer als nicht CL und EL zu planen ist, mit europa zu planen und dann doch dran vorbeischrammen.
sie warten wohl erst einmal ab. wie schaut die 3-jahresplanung von RBL aus ?
auch hoffenheim betrat mit großem getöse die bühne der BL.


Opa
2. Mai 2017 um 10:34  |  598459

Flankovic
2. Mai 2017 um 10:37  |  598460

Als richtiger Fan bleibt man gegen so einen Drecks“verein“ natürlich auf der Couch anstatt im Stadion Flagge zu zeigen…
Ist ja auch ziemlich spät am Tag, da wirds schon wieder kühl. 🙂


Flämingkurier
2. Mai 2017 um 10:38  |  598461

Da bin ich ja gespannt wie viele Sachsen es bis Berlin schaffen 🙂
Schienenersatzverkehr zwischen Wittenberg und Jüterbog und auf der zweiten möglichen Route über Dessau im zwei Stunden Takt.
Über zurück wollen wir dann besser nicht reden 🙂
https://www.youtube.com/watch?v=tPDIwohxx4I
……aber was geht mich fremdes Elend an 🙂


Herthas Seuchenvojel
2. Mai 2017 um 10:39  |  598462

@Opa: war da nicht ne Ansage von wegen Montag? 😉
Schlafmütze

und … thx


fg
2. Mai 2017 um 10:42  |  598463

Hertha bleibt 5., weil sie noch 5-7 Punkte holen.

Mit fitten Weiser, Duda und Neuzugängen im Sturm und auf der offensiven Außenbahn wird dann auch die nächste Saison wieder Spaß machen.


Papa Zephyr
2. Mai 2017 um 10:43  |  598464

Kann die Gedanken von @Start-Nr.8 sehr gut nachvollziehen – auch wenn ich das alles etwas positiver sehe.
Aber auch wenn die Teilnahme an der EL ein Risiko darstellt – als Ziel muss es gesetzt sein, denn sonst kannst Du ja unsere Hoffnungsträgern – aber auch den „Senioren“-Stürmern keine vernünftigen sportlichen Ziele anbieten. Wie willst Du unseren jungen „Ich will auch mal Nationalmannschaft“-Spielern mit „Nicht absteigen“ als Ziel motivieren?
Und trotzdem werde auch ich in der nächsten Saison zunächst wieder denken: „Hauptsache nicht in Abstiegsgefahr kommen“ – denn außer Bayern, Dortmund und Leipzig kann es jeden treffen…

@fg
Dein Optimismus will ich auch haben. Leider ist gerade bei den kreativen Offensivspielern grundsätzlich immer einer verletzt.


Opa
2. Mai 2017 um 10:46  |  598465

@Seuche: Wir waren Sonntag verabredet, nicht Montag. Und ich war’s nicht, der abgesagt hat. 😛

Auswärtsniederlagenrekordserienbegleiter
Überlege, das als Shirt mit in den Shop aufzunehmen 😂


Herthas Seuchenvojel
2. Mai 2017 um 11:00  |  598466

nee nee, deinen Auswärtsreisebericht haste für GESTERN angesagt 😉
notfalls suche ich dir deinen Eintrag raus
jaja, der kleine Effekthascher ^^
aber: du wirst gemütlicher, ich hab schon weniger Geschimpfe lesen müssen von dir

PS: kann kommendes Wochenende steigen, hab 4 Tage frei


Traumtänzer
2. Mai 2017 um 11:00  |  598467

Ich finde, hier gibt’s gerade ein paar ganz gute Einschätzungen von Einigen, die ich teile. Tja, Platz 5 – Fluch oder Segen? Und was wären wir aktuell ohne die Hinserie?
Wie schon mal geschrieben, auch wenn es sich vielleicht zunächst absurd anhört: Herthas Stärke ist, dass der Kader zuletzt nicht wieder mit acht neuen Top-Transfers aufgepeppt wurde, sondern man – der finanziellen Not gehorchend – quasi saisonübergreifende Kaderplanung betreiben muss. Da wächst halt eine Mannschaft zusammen, die an guten Tagen eben in der Lage ist, individueller Mio.-EUR-Klasse die Stirn zu bieten. Trotzdem darf man halt nicht aus dem Blick verlieren, dass uns natürlich Kreativität und Überraschung fehlen. Wenn mal gar nichts geht, gibt es halt auch keinen, der in der Lage ist, mit einer Einzelaktion für Gefahr zu sorgen, den Gegner „aufzuschließen“, das eigene Team damit wieder ins Spiel zu bringen.
Die besagten anderen Mannschaften hinter uns, die wir eigentlich vor uns erwarten würden… Ich denke 1. dass die Saison ja noch nicht vorbei ist und 2. werden die sich für die nächste Saison was überlegen (allerdings dachte ich das teilweise auch schon letzte Saison für diese Saison). Ja, das eigentlich spannende in der Bundesliga ist vielleicht wirklich das, was ab Platz fünf passiert. Da ist ordentlich Bewegung drin. Man wird sehen, ob sich Hoffenheim da auch wieder einreiht oder nicht. Diese Saison ist schon außergewöhnlich bei denen. Aber, die Spiele, die wir halt auswärts alle verloren haben, haben die eben in der Tendenz wenigstens immer Unentschieden gespielt bzw. eben gewonnen. Das macht sich dann halt im Vergleich bemerkbar. Man denke nur darüber nach, wir hätten nicht neun Auswärtsspiele verloren, sondern da neun zusätzliche Punkte geholt – wo würden wir jetzt stehen… Aber gut, Hoffenheim hat diese Spieler, von denen ich sprach. Die, die mal was machen, was schnell gefährlich werden kann. Wird halt interessant, ob sie die z.B. werden halten können. Und wenn nicht, ob sie für nächste Saison adäquaten Ersatz finden oder halt auch wieder bei fast null anfangen müssen. Herr Hopp scheint ja auch nicht mehr ohne Ende Geld einschießen zu wollen.


Opa
2. Mai 2017 um 11:34  |  598468

Tagebuchpünktlichkeit
@Seuche: Gestern wollte sich kein Schreibfluss einstellen, daher hab ich es irgendwann sein lassen. Das ist der Vorteil des unabhängigen Autors, ich leg meinen Redaktionsschluss selbst fest und präsentiere lieber ein gut zu lesendes Tagebuch als irgendwas mit der heißen Nadel zusammengestricktes, wo der Praktikant noch Überschriften und Bilder montiert, die nicht passen 😛 Nächstes WE bin ich leider komplett belegt, aber der Spargel sprießt ja noch eine Weile.

Leipzig und die „Schempjenslieg“
Soso, Hasenhüttl will ausgerechnet bei uns das Ticket lösen? Darüber wird nicht bei uns, sondern in Nyon entschieden, je nachdem, wie viele Geldkoffer der Breitbull-Didi da hinschleppt. Könnte mir vorstellen, dass er schon mit der Gründung eines eigenen Verbands gedroht hat.

Hertha und die „Schempjenslieg“
Hertha kann sich nach dem Bremenspiel auch rechnerisch wohl nicht mehr für die Königsklasse qualifizieren. In England und Spanien wird man erleichtert aufgeatmet haben 😂 Uns bleiben im Idealfall Gegner wie Qarabağ Ağdam, Ludogorez Rasgrad, HJK Helsinki, Shamrock Rovers, Hapoel Be’er Scheva, Schachtjor Qaraghandy, Sheriff Tiraspol, Académica de Coimbra, Astra Giurgiu, Anschi Machatschkala, IF Elfsborg, Osmanlıspor FK oder Sorja Luhansk. Klingt allesamt wie Austragungsorte des Grand Prix de la chanson d’eurovision. Vorm geistigen Auge sehe ich schon knapp ausverkaufte Heimspiele. Im Jahnsportpark 😜 Aber wenigstens spannende Auswärtsfahrten.

Hertha und die Fans
Nach den Erfolgsprojekten Fanhaus, Aufstiegsfreibier und Dampfer scheint sich nun der nächste Zungenschnalzer abzuzeichnen. War da nicht was mit dem Jubiläumstrikot? Beim Aufruf zum Ideenwettbewerb hieß es:

Aus allen Einsendungen, wird dann eine Jury aus Vereins- und Fanvertretern die besten Entwürfe aussuchen. Diese kommen in die Endauswahl, die über ein öffentliches Onlinevoting auf unserer Website erfolgt. Das Gewinnertrikot wird dann am letzten Spieltag der Saison 2016/17 gekürt und von unserer Mannschaft in einem Spiel rund um die Jubiläumsfeierlichkeiten getragen.

Bin gespannt wie ein Flitzebogen, wann wir über welche Entwürfe abstimmen dürfen. Was machen eigentlich die Dampferaktien? 😝


Derby
2. Mai 2017 um 11:47  |  598469

Der Kicker schreibt in einem Artikel über Basel, dass man ehemalige Spieler zurückholen möchte, u.a. Valentin.

Das wäre noch mal die Möglichkeit Geld für Stocker zu bekommen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass er verlängern wird bei uns – heißt ja nicht kraft 😀

Abgeben für 3 Mio. und Verstärkung suchen. Dann allerdings werden wir einige Bewegung im Kader haben, mit den ganzen auslaufenden Verträgen.

Bin gespannt.

EL – kann nur unser Ziel sein sich für den Wettbewerb zu qualifizieren – ohne wenn und 5aber und meinet wegen auch mit hängen und würgen 😁😁

Ist mir wurscht wie. Hauptsache Europa – gilt ja nicht nur im ⚽


Kaj
2. Mai 2017 um 12:25  |  598470

Ob man mit Haraguchi verlängern wird, bezweifle ich. Anfang der Saison wurde doch von Hertha kommuniziert, dass man von ihm den nächsten Schritt erwarten würde. Seine Hauptsache, die Spielübersicht/-Intelligenz ist noch immer nicht auf Bundesliga-Niveau. Er guckt nicht, was passiert, wo der Gegner steht und/oder seine Mitspieler. Wenn er am Ball ist, guckt er nur auf diesen und nicht hoch. So entscheidet er sich viel zu oft falsch.


Kaj
2. Mai 2017 um 12:39  |  598471

@Opa: #Eigener Verband/Leipzig:

Soooo abwegig ist das nicht, es wird ja nicht erst seit jetzt über eine Europa-League für die europäischen Spitzenmannschaften (bzw. reichen) nachgedacht. Mit den Bayern, ManU, Barca, usw. …und eben Rasen Ball Leipzig. Alle zusammen in der kontinentalen Red-Bull-Liga.


Blauer Montag
2. Mai 2017 um 12:47  |  598472

Dem Spargel fehlt zur Zeit die Wärme zum Sprießen Opa
2. Mai 2017 um 11:34 | 598468


kczyk
2. Mai 2017 um 12:47  |  598473

„… Alle zusammen in der kontinentalen Red-Bull-Liga. …“

*denkt*
das sind dann die systemrelevanten vereine, für die financial faiplay und all der reglementierende müll nicht mehr zählt. deren kernkompetenz liegt sodann nicht im spiel um den ball, sondern um die vernichtung von kapital.
schließlich muss das ganze geld, das die EZB in die märkte gedrückt hat, irgendwie wieder herausgeholt werden.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Mai 2017 um 12:56  |  598474

@SuperLeague

der Großklubs: Empfehle bei diesem Thema die zeitlichen Zusammenhänge im Auge zu haben.

1) Über Jahre hin ist die Gründung einer eigenen SuperLiga für Real Madrid, FC Bayern, FC Chelsea usw nie ein Thema.
2) Wie das Ungeheuer von Loch Ness taucht das Thema SuperLiga immer just dann auf, wenn die Ueafa alle 4 Jahre über die neue Verteilung von künftigen Champions-League-Einnahmen zu entscheiden hat.
3) Haben die Großklubs ihren Willen durchgesetzt (künftig soll allein das Startgeld in der Champions League bei 30 Millionen Euro liegen), ist wieder vier Jahre Ruhe


Elfter Freund
2. Mai 2017 um 13:15  |  598475

Opa
2. Mai 2017 um 13:26  |  598476

Ungeheuer von Loch Ness Liga
Ist dieses alle 4 Jahre auftauchende „Ungeheuer von Loch Ness“ dasselbe, das auch in der Bundesliga auftaucht, wenn Rolex Rumme laut über den Ausstieg aus der Zentralvermarktung nachdenkt? Oder ist das wegen der unregelmäßigen Zyklen eher so eine Art „El Nino“? Aber vielleicht liegt’s auch am Schaltjahr? Olympia? EM? WM? Bundestagswahl?

Aber mal im Ernst: Die Championsleague erwitschaftet brutto 2,35 Mrd. €, von denen 282 Mio. € für den administrativen und den Organisationsaufwand von der UEFA einbehalten werden. Weitere 8,5 Prozent (199,7 Mio. Euro) werden für Solidaritätszahlungen verwendet. Von den übrigen 1,86 Mrd. Euro legt die UEFA 8 Prozent für den europäischen Fußball beiseite; die verbleibenden 92 Prozent (1,71 Mrd. €) werden an die teilnehmenden Vereine ausgeschüttet. Wir reden von über einer halben Milliarde Gap, die da in anderen Löchern versiegen und die früher oder später Begehrlichkeiten wecken werden. Und Didi hätte das Geld, eine solche „Piraterie in gemeinsamen Interesse“ vorzufinanzieren. Die UEFA würde zur rein sportlichen Instanz wie die FIA bei der Formel 1, die auch vom kommerziellen Aspekt abgekoppelt wurde.

Knopfäugiger, flauschiger Teddy-Hamster Sir Henry
Naja, von der Größe haut’s hin 😝 Aber bevor Du im Heim landest, geh‘ ich für Dich sammeln. (Das kostet mich jetzt wieder mindestens ein halbes Jahr, wo ich nicht zur Damenwahl eingeladen werde 😂).

Spargel
Die ideale Wachstumstemperatur von Spargel beträgt 15°, die unter der schwarzen Folie relativ zuverlässig auch dann erreicht werden, wenn es gerade eher so um die 10° ist. Der Bauer spricht von „Erntesteuerung“, weshalb die Ausrede zu kühler Temperaturen nur „gülden“ würde, wäre ich zu selbstgezogenen Spargel aus Seuches folienfreien Garten geladen.

1. Mai
Mein „Highlight“ des gestrigen Tags war die Forderung „Alles für alle und zwar umsonst“ 😂 – Den Mann brauchen wir mitsamt seinem Schild für die nächste Mitgliederversammlung.


Kaj
2. Mai 2017 um 13:27  |  598477

Uwe Bremer
2. Mai 2017 um 12:56 | 598474

„[…]

3) Haben die Großklubs ihren Willen durchgesetzt (künftig soll allein das Startgeld in der Champions League bei 30 Millionen Euro liegen), ist wieder vier Jahre Ruhe“

____________________________

Ahhh, deshalb will Hertha ein Jahr noch warten mit der CL. Klever. 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Mai 2017 um 13:36  |  598478

@ChampionsLeagueEinnahmen

darum geht es in den derzeit laufenden Verhandlungen der Uefa mit den Großklubs:

zitiere mal aus einem meiner Texte:

So wird ab der Champions-League-Saison 2018/19 nicht nur die Summe erheblich steigen von 2,35 auf 3,2 Milliarden Euro. Vor allem wird der ­Verteilerschlüssel geändert. Profitieren werden besonders die reichen Klubs aus den großen Ligen in Spanien, Deutschland, England Italien.

In einer Modellrechnung, die der „Kicker“ veröffentlichte, hätte es für die Saison 2015/16 bedeutet, dass Champions-League-Sieger Real Madrid rund 135,5 Millionen Euro kassiert. Der unterlegene Finalist Atlético Madrid hätte 118,4 Millionen erhalten. Selbst Bayern München als unterlegener Halbfinalist würde auf 108 Millionen an Prämien kommen.

Mit dem Verteilerschlüssel, das haben sich die Großklubs so gedacht:

Die Zahlen ab 2018 entsprechen fast einer Verdopplung verglichen mit der jetzigen Dotierung der Königsklasse. Ebenfalls gravierend wirken die Veränderungen im Verteilerschlüssel. Aktuell gilt ein Drei-Säulen-System: 40 Prozent der Gesamterlöse der Klubs kommen aus dem Marktpool, der Rest verteilt sich auf das Startgeld (12,7 Mio. Euro für jeden der 32 Teilnehmer) und die sportlichen Prämien für Siege, Remis und das Weiterkommen. Ab 2018 wird das ­anders – zulasten der Kleinen.

Künftig sinkt der Anteil des Marktpools auf 15 Prozent. 25 Prozent werden als Startgeld verteilt. 30 Prozent gibt es an Erfolgsprämien. Um den Faktor Zufall möglichst gering zu halten, haben die mächtigen Klubs eine neue vierte Säule eingezogen: Einen Koeffizenten mit Erfolgen aus den vergangenen fünf Jahren, der ebenfalls mit 30 Prozent gewichtet wird.

Wer also immer schon gewonnen hat, wird dafür mit noch mehr Millionen belohnt. Giorgio Marchetti, Wettbewerbsdirektor der Uefa, behauptet: „Das neue System zielt darauf, die sportliche ­Leistung stärker zu honorieren.“

Quelle: Morgenpost.de


Kaj
2. Mai 2017 um 13:38  |  598479

Opa
2. Mai 2017 um 13:26 | 598476

1. Mai
Mein „Highlight“ des gestrigen Tags war die Forderung „Alles für alle und zwar umsonst“ 😂 – Den Mann brauchen wir mitsamt seinem Schild für die nächste Mitgliederversammlung.

_____

Wenn ich mich nicht irre, ist das ein Berliner Techno-DJ. Ob der das selber für umsonst macht?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Mai 2017 um 13:39  |  598480

@Kaj

Ahhh, deshalb will Hertha ein Jahr noch warten mit der CL. Klever.

Wenn sich bei Hertha nix Grundsätzliches ändert an der Investionsstruktur, werden Hertha-Profis und Hertha-Fans die Champions League auf Jahre hinaus nur am Fernseher erleben.


Stehplatz
2. Mai 2017 um 13:40  |  598481

Rutschte es hier schon durch, dass Haraguchi angeblich 10 Tage Zeit hat sich um seine Zukunft zu kümmern?

http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/hertha-setzt-fluegelflitzer-haraguchi-ein-ultimatum


Kaj
2. Mai 2017 um 13:43  |  598482

Uwe Bremer
2. Mai 2017 um 13:39 | 598480

„Wenn sich bei Hertha nix Grundsätzliches ändert an der Investionsstruktur, werden Hertha-Profis und Hertha-Fans die Champions League auf Jahre hinaus nur am Fernseher erleben.“

_______

Nicht sooo unwahrscheinlich. Aber die Hoffnung stirbt zu letzt. Auch wenn sie mit einem Bein im Grabe steht. Sinnbildlich.


jenseits
2. Mai 2017 um 14:07  |  598483

Nichts wird sich niemals ändern.

Bei Hertha.


2. Mai 2017 um 14:23  |  598484

Ich wollte mich übrigens bei der Polizei für die freundliche Aufnahme bedanken.


Start-Nr.8
2. Mai 2017 um 14:26  |  598485

@Jenseits: Die doppelte Verneinung ist Absicht, nehme ich an? Wenn nicht, dann widerspreche ich mal: es hat sich viel geändert und es wird sich weiter viel ändern. Zuletzt sind wir von einer Fahrstuhlmannschaft zu einem etablierten Bundesligisten geworden. Außerdem, brauchen wir nur noch einen Trainer in der Saison und nicht mehr 5.

Trotzdem können wir als „normaler“ Fussballverein aufgrund der CL Einnahmen der „großen“ Vereine nie wieder um den Titel oder die CL spielen, so, wie alle andren „normalen“ Vereine wohl auch. Die CL verzerrt den Wettbewerb derartig, dass eine Zweiklassengesellschaft unumgänglich ist.


kczyk
2. Mai 2017 um 14:30  |  598486

*denkt*
nicht dass es eine zweiklassengesellschaft ist, ist das problem.
fußball wird schon immer in mehreren klassen gespielt.
das problem sind die träume und wünsche der fans, die die realität nicht sehen wollen und noch immer von einer möglichen CL-teilnahme träumen.


sunny1703
2. Mai 2017 um 14:57  |  598487

Diese ganzen Madrids Barcelonas,Turins,Londons, Liverpools,Paris, Münchens,Dortmunds,Leipzigs usw wissen doch ganz genau, dass die Gründung einer eigenen Liga ein Schritt ist, der sie vom eigenen Kontinent entfernt.

Klar mag es Zuschauer irgendwo in Asien geben, die dann auch durch das Zuckerli einer Teilnahme von Sony Tokio oder Samsung Seoul plus ein,zwei Südamerikanern sich für so eine Operretenliga interssieren.

Aber hier in Europa? Klar finden es die Madrilenen nett,wenn Real die CL gewinnt,aber es zählt die spanische Meisterschaft,so wie in England und in Deutschland oder in Italien, auf Dauer immer die nationalen Titel zählen…noch!

Und bewegen wir uns mal weg von uns oberarroganten Fußballbonzenstaaten Europas, der Rest darf noch durch das Leckerli einer Quali für den Meister sich des Irrglaubens hingeben, an dem Gelddrucksystem zu partizipieren.
Ich rege mich inzwischen weniger über die Bonzenvereine und die Vasallenuefa auf, als über die die sich nicht wehren.

Ein europäischer Wettbewerb wird durch die Bonzenliga ad absurdum geführt. Die nationalen Meisterschaften die jedoch zur Qualifikation dienen ,werden durch die von der Gelddruckmaschine profitierenden Mannschaften zur Farce.

Ich hatte diese Saison fast das Gefühl,die Meisterschaft sei so etwas wie spannend, schließlich waren die Bayern nicht schon nach dem 27.spieltag Titelträger.

Sollen sie doch drohen,nein im Gegenteil man sollte ihnen drohen, wenn sie nicht für möglichst gleichen Wettbewerb sorgen, machen die anderen ihr eigenes Ding und ich bin mir sicher, eine bis auf die Bonzenklubs nationale Liga und europäischen Wettbewerbe würden wesentliche mehr Interesse finden als die Bonzenliga,zumindest in Deutschland und in Europa.

lg sunny


Jack Bauer
2. Mai 2017 um 15:10  |  598488

@kczyk:
Das Problem ist, dass die großen Champions League Vereine sich einen derartigen finanziellen Vorteil „erarbeitet“ haben, dass es einem Verein wie Hertha kaum möglich ist, diese Lücke zu schließen.
Nun haben diese Vereine auch die Druckmittel, ihre „Bedürfnisse“ durchzusetzen. Die großen Vereine der großen Ligen zementieren ihren Vorsprung, während Vereine wie Hertha nicht fähig (und nicht willens?) sind, sich dagegen aufzubegehren. Dafür feiern sie dann einen nationalen Rettungsschirm, welcher ihnen im Falle eines Abstiegs einen gewissen Puffer ermöglicht. Man solidarisiert sich nicht mit den kleineren, man stellt sich über sie und freut sich über den eigenen, kleinen Vorteil. Aber naja, der Fußball ist ja nur ein Spiegelbild der Gesellschaft und so…

Passend dazu macht gerade die Runde, dass die Champions League ab 2018/19 in Deutschland nur noch im Pay-TV zu sehen sein wird. Man hört, dass sky und DAZN sich die Rechte teilen, das ZDF geht leer aus.
Immer mehr Kohle für ein immer exklusiveres Event. Volkssport Fußball und so…


Stehplatz
2. Mai 2017 um 15:13  |  598489

Eine Folge dieser Superliga sollte dann auch sein, dass, falls diese wieder aufgelöst werden sollte, jeder dieser Verein den Weg der Leipziger gehen darf: Neustart im Amateurbereich!


kczyk
2. Mai 2017 um 15:15  |  598490

„… Ich rege mich inzwischen weniger über die Bonzenvereine und die Vasallenuefa auf, als über die die sich nicht wehren. …“

*denkt*
sich wehren.
ok.
wehren wir uns zuerst einmal dagegen, dass olympia schon seit langer zeit überlegt, die klassischen olympischen disziplinen aus dem programm zu nehmen und mehr auf tredsportarten setzen möchte.
der kohle wegen.
wir wehren ums am besten, indem wir die glotze abschalten, wenn sport übertragen wird.


sunny1703
2. Mai 2017 um 15:21  |  598491

@kczyk

Da bin ich bei Dir.

Die Bevölkerung wehrt sich ja auch vermehrt gegen Olympia, in dem immer mehr Städte ihre Teilnahme nach Abstimmungen verweigern.

Und den TV Kasten habe ich in dieser Saison standhaft während der gesamten CL ausgelassen, bzw. was anderes geschaut.

lg sunny


kczyk
2. Mai 2017 um 15:25  |  598492

@sunny- so sind wir schon zwei 🙂
es könnte eine bewegung werden.


jonschi
2. Mai 2017 um 15:26  |  598493

Gibt es berechtigte Hoffnungen auf Rückkehrer
zum Spiel am Samstag????
Platte, Brooks,Weiser….


Jack Bauer
2. Mai 2017 um 15:33  |  598494

#TV Ausschalten:

Nun zwingt mich nicht wieder, den Klugscheißer in Sachen Quotenmessung in Deutschland zu geben 😉


sunny1703
2. Mai 2017 um 15:37  |  598495

@Jack

Ich habe das damals gerne zur Kenntnis genommen. Doch hier geht es für MICH zumindest vor allem um einen moralischen Aspekt, ich unterstütze messbar oder nicht messbar, nicht diese Veranstaltung.

Und vielleicht sitzt ja hier unter den Lesern auch einer der zu denen gehört, die gemessen werden und der sich nun dazu durchringt zu boykottieren…..aber nochmals es geht um meinen Wertbegriff,den ich mir selbst setze!!

lg sunny


Jack Bauer
2. Mai 2017 um 15:44  |  598496

@sunny
Gebe ich dir Recht.
Nur ist es da schwierig die Grenze zu ziehen. Nur noch Amateurfußball? WM, EM eh nicht. Champions League, Europa League auch nicht. Bundesliga? Zweite Liga?
Formel 1 fällt auch weg, Radsport auch, Olympia sowieso…
Allerdings sollte nur die Tatsache, dass man die Linie nicht Trensscharf ziehen kann, auch kein Grund dafür sein, dann einfach unkritisch alles zu konsumieren.


Jack Bauer
2. Mai 2017 um 15:48  |  598497

@jonschi:

Laut Hertha Twitter sind Weiser und Stocker gerade beim Training mit der Mannschaft dabei.
Ob sie das volle Programm durchziehen und für Samstag eine Option sind? Ich habe Zweifel.


sunny1703
2. Mai 2017 um 15:55  |  598498

@Jack

Das bestimme ich selbst und natürlich da wo es mir am nächsten ist. Die im Kreisfahrer der Formel 1 waren mir immer ziemlich egal,Radsport ist dagegen eine große Sünde von mir bei der ich mich zumindest bei der Tour immer wieder unter den Deppen erwische,der dem folgt,wohl wissend, was da vermutlich Jahr für Jahr abläuft.

In der Hinsicht bin ich nicht konsequent.

Fußball ist aber meins und für mich ist die Existenz dieser CL inakzeptabel. Also boykottiere ich es.

Und immer in dem Zwiespalt steckend,was mache ich,wenn Hertha die Chance hat……. 🙂

Doch ich fange an mehr und mehr Amateurfußball anzuschauen und ich kann eigentlich nur jeden bitten seinen Klub um die Ecke nicht zu vergessen, denn die werden immer stärker unter der Aufsplitterung der Bundesliga leiden.

Am Sonntag beim 1.FC Wilmersdorf waren vielleicht 30 zahlende Zuschauer,wenn überhaupt. Und das bei Sonnenschein!

lg sunny


Susch
2. Mai 2017 um 15:57  |  598499

Also ich werde mir das Champions League Halbfinale im ZDF anschauen.
Und das ohne schlechtes Gewissen.
Auch das ich mir schon ewig sky zugelegt habe um mir insbesondere die Spiele von Hertha in Ruhe anschauen zu können (bin zwar gebürtiger Berliner, wohne aber in Münster. Ca 500 km von Berlin entfernt) macht mir kein schlechtes Gewissen.
Allerdings würde ich den Wettbewerb “ Cup der Landesmeister“ (wo diese dann auch nur teilnehmen dürfen) wieder einführen, und die Euro League aufwerten.
Vor allem finanziell.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Mai 2017 um 15:59  |  598500

@Pekarik

läuft.
Meine Diagnose: Pekarik ist Samstag dabei


Freddie
2. Mai 2017 um 16:00  |  598501

sunny1703
2. Mai 2017 um 16:01  |  598502

@susch

genau und das dann auch wieder im Pokalmodus und ohne Setzlisten,meine güte dann fliegt eben mal Bayern in Runde 1 gegen Madrid raus …oder umgekehrt. Und mit der Teilnahme der Mannschaften wie denen aus den Bonzenligen von Platz 2 an abwärts,würden die nachfolgenden Wettbewerbe gewaltig aufgewertet werden.

lg sunny


Kamikater
2. Mai 2017 um 16:11  |  598503

Ich bin grundsätzlich bei @jenseits
2. Mai 2017 um 14:07:
„Nichts wird sich niemals ändern.“

Gleichzeitig muss ich noch zu Ende überlegen, was das eigentlich genau bedeutet.

Derweil freue ich mich auf die beiden Halbfinals der CL. Egal wer gewinnt, dieses Team hat es dann verdient. Ich gönne es allerdings Monaco vor Atletico, Juve und Real.


jonschi
2. Mai 2017 um 16:18  |  598504

@ Jack,@ Uwe

Vielen Dank für die Infos…..


Jack Bauer
2. Mai 2017 um 16:31  |  598505

@Uwe Bremer:

Weißt Du, was der Grund dafür ist, dass die Leipzig Karten ab sofort nicht mehr online erhältlich sind? Ist meines Wissens eine relativ einzigartige Vorgehensweise. Mit der Nachfrage hat es nichts zutun, auch ausverkaufte Spiele sind, solange es Karten gibt, normalerweise online verfügbar.
Fantrennung? Wenn ja, eine reichlich späte Maßnahme!?


jenseits
2. Mai 2017 um 16:33  |  598506

Oha, der HSV hat schon wieder mal genug von seinem Trainer.

@Kamikater
„…muss ich noch zu Ende überlegen…“
Vielen Dank, Du hast mich verstanden! 🙂


Kamikater
2. Mai 2017 um 16:40  |  598507

@jenseits
😉

@freddie
Scheint mit `nem herkömmlichen Ratschenkasten machbar:
http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_74314358/schafft-der-hsv-die-legendaere-bundesliga-uhr-ab-.html

@jack
Bei mir ginge das noch. Woran liegts?


Jack Bauer
2. Mai 2017 um 16:42  |  598508

jenseits
2. Mai 2017 um 16:43  |  598509

#HSV
Tschuldigung, jetzt hatte ich keine Zeit mehr zu korrigieren. Der Trainer hat wieder genug von seinem Ex-Kapitän…

Genau, @Jack. Da lief bei mir etwas durcheinander…


Ursula
2. Mai 2017 um 16:49  |  598510

Du gute Güte, diese „Moralapostel“ der
besonders aberwitzigen Qualität…

Da wird in diesem Blog, mehr und gern
immer öfter, die Abstinenz von und an
der Euroleague und insbesondere an der
„CL“ nachhaltig empfohlen und nahe-
gelegt, virtuell (glaubhaft??) vorgelebt…

Und gleichzeitig „pseudoanalytisch“ aber
die unabwendbare Notwendigkeit für die
Hertha, sich für Europa zu qualifizieren,
blumenreich vorgetragen, versucht zu erklären;
auf die Dringlichkeit für aktuelle und künftige
Spieler bei der Hertha, eben „unseren Verein“
interessant zu machen, hingewiesen!!!

UND um gleichzeitig den dringend benötigten
finanziellen „Mehrwert Europa“ für die Fans
und Blogger HIER, schmackhaft zu machen…

Hübsch hässlich und dämlich, in einem Topf
und nach Bedarf umgerührt!

Kurioser kann man diesen eigenen Wahnwitz,
diesen Unausgegorenen, nicht beschreiben!!!

Ich gehe ab nächste Woche wieder zu TEBE,
oder haben die auch keine andere Philosophie
als RBL & Co., eben nur nicht den finanziellen
„Spielraum“???

Nächtle!


2. Mai 2017 um 17:10  |  598511

Der Groß-Kritiker (- Inquisitor ?) hat wieder mal gesprochen.
Heute in mal wieder wirklich bemerkenswert seltsamen „Deutsch“.


Ursula
2. Mai 2017 um 17:19  |  598513

Herr „Grammatik- und Germanistik-
DIPLOM-Professor“, lesen bildet…

…auch SIE!

Sie werden keinen einzigen Fehler
erlesen (!?), UND diese Sätze habe
ich bewusst SO gewählt, weil es mir
neben dem INHALT auch Spaß macht,
mit der Sprache, mit Nebensätzen; zu
spielen…

Ich weiß (lesbares!!!) „Deutsch“ und
Grammatik sind nicht so Ihr Ding!

Grüßle vom „Großinquisitor“…


Freddie
2. Mai 2017 um 17:49  |  598514

Lt fb Hertha sollen Mitch und Vali schon eine Option für Samstag sein


ahoi!
2. Mai 2017 um 17:56  |  598515

#mitch, #vali: oh. @freddie war schneller! 🙂


jenseits
2. Mai 2017 um 18:01  |  598516

Das wären dann gerade mal 4 Tage Mannschaftstraining. Mehr als eine späte Einwechslung kann ich mir nicht vorstellen. Gegen RB spielt Weiser immer nur 10 Minuten.


Stehplatz
2. Mai 2017 um 18:02  |  598517

Gegen Leipzig schon auf Rekonvaleszenten zu setzen hielte ich bei den deutlich einfacheren Partien gegen Darmstadt und Leverkusen für verfrüht.


Blauer Montag
2. Mai 2017 um 18:10  |  598518

Deinen Gedanken finde ich im Ansatz richtig Stehplatz
2. Mai 2017 um 18:02 | 598517


Susch
2. Mai 2017 um 18:20  |  598519

@ BM
Aufgrund der Erfahrungen was Muskelverletzungen angeht, halte ich den Ansatz von Stehplatz sogar für Alternativlos.
Auch ohne die beiden haben wir genug Alternativen.
Und wenn sie denn wieder zu 100 % fit sind, können sie wegen meiner wieder spielen.
Es sollten nur noch fitte Spieler auflaufen.


Freddie
2. Mai 2017 um 18:25  |  598520

Stocker war ja nicht so lange weg(gut zwei Wochen). Er sollte eine Hz spielen können.
Bei Mitch sollte man sicher noch ne Woche warten. So meine Meinung als Couchtrainet 😉


Kamikater
2. Mai 2017 um 18:31  |  598521

@susch
Na, das ist doch mal ein super Interview und was Besseres als diese Aussage kann ja Hertha gar nicht passieren: „Hertha setzt jetzt neue Maßstäbe, das ist für die Politik überraschend, aber völlig nachvollziehbar.“


ahoi!
2. Mai 2017 um 18:32  |  598522

und wieder stimme ich @freddie zu! 😉


2. Mai 2017 um 18:45  |  598523

Hihi, getroffene Hunde und so…Zum Piepen, dieser Belanglose.


Better Energy
2. Mai 2017 um 19:03  |  598525

——+>>>>>> Da geht es weiter —–>>>


Freddie
2. Mai 2017 um 19:08  |  598528

18:32
Au weia! 😉

Anzeige