Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl/ub) – Eingeweihte wissen: Wenn im Hause Hertha BSC Kartoffelsalat und Würstchen kredenzt werden, ist Mitgliederversammlung. Und die bietet am heutigen Dienstag viele spannende Themen – allen voran die Stadiondiskussion. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker.


Tags:

199
Kommentare

pathe
30. Mai 2017 um 19:04  |  603414

Ha!


lieschen
30. Mai 2017 um 19:05  |  603415

Bin gespannt


rasiberlin
30. Mai 2017 um 19:05  |  603416

Ho!


Neuköllner
30. Mai 2017 um 19:05  |  603417

He!


Exil-Schorfheider
30. Mai 2017 um 19:06  |  603418

Na super, Leute…


Bassoonist83
30. Mai 2017 um 19:08  |  603419

Hertha BSC!


pathe
30. Mai 2017 um 19:09  |  603420

@Exil und @lieschen
Noch könnt ihr eure Kommentare löschen. 😉
Bzw. es wäre genug Zeit gewesen, dies zu tun…


Bassoonist83
30. Mai 2017 um 19:09  |  603421

Heute ausnahmsweise mal von zuhause aus. Bin sehr gespannt auf die heutige MV. Vor allem was die Fanreaktionen auf die leidigen Themen der Saison sowie den Abgang von Brooks angeht…


HerthaBarca
30. Mai 2017 um 19:10  |  603422

@apo
#Gomez
Wenn Du permanentes Fallenlassen und Lamentieren als professionell bezeichnest, dann ja!
Wir kommen da nicht zusammen – müssen wir auch nicht!

#MV
So, jetzt aufpassen!


alte Dame
30. Mai 2017 um 19:16  |  603423

1860 scheint wohl in Liga 3 zu gehen …


30. Mai 2017 um 19:26  |  603426

oh, ein wirklich angenehm yournalistisch gehaltener Kommenta in der MoPo zu dem Brooks-Transfer.
Tja, da hatte mich mein „Bauchgefühl“ ja anscheinend nicht getäuscht.
Ich inde, das der Brooks-Wechsel der Mannschaft NICHT gut tut.
Ich hoffe aber, das man das auf anderem Weg kompensieren kann.
Langkamp war im Verbund mit Brooks herausragend. Im Verbund mit Jorfan sehe ich ihn nicht so und hoffe, dass der gute Stark dann wohl doch als IV geplant ist
Ich erhoffte mir eine Achse Brooks-Darida-Duda (x)-Ibe(Kalou)
Vielleicht wird das der Stark dann übernehmen


30. Mai 2017 um 19:27  |  603427

@barca..in der Tat habe ich einen völlig anderen Gomez wahrgenommen 😉


Stiller
30. Mai 2017 um 19:37  |  603428

„Der eV hat kein direktes Mitspracherecht.“

Wenn das mal rechtlicher Überprüfung standhält …

Ist denn eine Haftung des Vereins ausgeschlossen? Selbst dann könnte man dem Antrag entgegenkommen. Es stellt sich dann die Frage, ob die Hauptaktivität des Vereins noch gemeinnützig ist (Ligazugehörigkeit).


U.Kliemann
30. Mai 2017 um 19:38  |  603429

Brookstransfer: War nach dem immer Herthatreffen
intern bereits bekannt und durch. Finde nur VW schade.
Aber was solls ,lebe geht weiter.Und für 1860 in der
3. Liga angeblich auch mit Ismaik.


HerrThaner
30. Mai 2017 um 19:39  |  603430

#Antrag: Mir schwant böses…
Dümmer geht immer.


30. Mai 2017 um 19:40  |  603431

Herzlichen Glückwunsch, Marvin Knoll! #SSV Jahn


alte Dame
30. Mai 2017 um 19:41  |  603433

1860 „Fans“ rasten nun aus … selbst Bierofka (am Zaun um zu schlichten) wird beworfen. Wahnsinn!


Opa
30. Mai 2017 um 19:48  |  603434

Susanne
30. Mai 2017 um 19:51  |  603436

Und @Opa,?
war doch zu erwarten 😎


Kamikater
30. Mai 2017 um 19:58  |  603437

Gottseidank sind wir nicht 1860!

@MV
Die Antragssteller sind emotional komplett verblendet.

Wenn die mal zuhören würden, wären wie schon alle 3 Schritte weiter und zu Hause. Grausam.


Mhaase
30. Mai 2017 um 19:59  |  603438

Oh mannoman fremdshämen pur…… das muss man mal erlebt haben wie sich hier manche benehmen….


Mhaase
30. Mai 2017 um 19:59  |  603439

Fremdschämen


pathe
30. Mai 2017 um 20:02  |  603440

Da fliegen in München während des Spiels Sitzschalen und Fahnenstangen in den Strafraum und der Schiedsrichter lässt ungerührt weiterspielen… 🙄

Nicht nur die 1. Mannschaft ist abgestiegen. Die U 21, U 19, U17 und U 16 auch!


HerrThaner
30. Mai 2017 um 20:06  |  603441

@Mhaase: Wie so oft gilt auch hier hoffentlich: die, die am lautesten schreien, sind nicht automatisch die Mehrheit.
Wäre ich unentschlossen und würde so ein Verhalten sehen, würde mir das die Entscheidung jedenfalls erleichtern.


Stehplatz
30. Mai 2017 um 20:06  |  603442

Mal gucken was der Aigner jetzt so treibt. Würd ihn gegen Esswein mit 60 tauschen.


pathe
30. Mai 2017 um 20:08  |  603443

@Stehplatz
Aigner bei Hertha…? Never ever!


U.Kliemann
30. Mai 2017 um 20:09  |  603444

Der Freistaat Bayern übt halt Tolernz gegenüber
Gewalttätern! Amigos kann man doch nicht
Maßregeln,wo kämen wir denn da hin?


30. Mai 2017 um 20:09  |  603445

Gegenbauer,Präsidium und Ausichtsrat: Chapeau.


pathe
30. Mai 2017 um 20:11  |  603446

Aus dem Kicker:

„Für die kommende Saison stapelt die Hertha durchaus tief: In der Bundesliga sollen 50 Punkte eingefahren und …“


Mhaase
30. Mai 2017 um 20:12  |  603447

Ist aber wirklich nur sehr schwer zu ertragen…. was soll denn das Präsidium noch mehr mach als beschließen das es eine Abstimmung der Mitglieder geben wird….
Worüber lamentieren die denn hier ????


Stiller
30. Mai 2017 um 20:18  |  603448

Ich finde die Selbstverpflichtung des Präsidium zunächst mal gut. Allerdings müssen sich die Antragsteller rechtlich besser vorbereiten.


kczyk
30. Mai 2017 um 20:30  |  603450

*denkt*
wer seine muskeln spielen lassen möchte, braucht schon im vorfeld ausreichend spinat


Bob
30. Mai 2017 um 20:31  |  603451

Präsidiumsmitglieder wollten sich auf die FKO Veranstaltung schleichen?

Verschwörung gegen den FKO………


Bob
30. Mai 2017 um 20:36  |  603452

Mal sehen wie lange über das Stadion gesprochen wird.


Susanne
30. Mai 2017 um 20:39  |  603453

Jetzt möchte ich im Rathaus von Ludwigsfelde Mäuschen sein….. Ob die sich benutzt fühlen?
Meine Hertha, immer wieder Klasse im Umgang mit Geschäftspartnern und Angestellten 😤


Dennis
30. Mai 2017 um 20:41  |  603454

Wie blöd sind die eigentlich im Förderkreis Ostkurve? Es ist doch nun offensichtlich das ludwigsfelde lediglich als Joker, der nie ausgespielt werden soll, ist um Druck auf den Senat machen zu können. Und dieser Förderkreis klaut unserem Verein den Joker


Stehplatz
30. Mai 2017 um 20:42  |  603455

Was spricht dagegen @pathe?


Elfter Freund
30. Mai 2017 um 20:46  |  603456

@alorenza schreibt auf FB, dass ein Großteil der Mitglieder die MV verlässt. Was für ein schlechter Auftritt …


pathe
30. Mai 2017 um 20:47  |  603457

@Stehplatz
Erstens ist er schlecht. Zweitens war da mal was…


Mhaase
30. Mai 2017 um 20:51  |  603458

Alorenza hat Recht, die Pöbler haben ihr Ziel erreicht, mehr interessiert sie offenbar nicht. Einfach nur armselig!!!


Bob
30. Mai 2017 um 20:53  |  603459

Die ca. 400 suchen vielleicht Mannschaft und Trainer.


Mhaase
30. Mai 2017 um 20:55  |  603460

Wer außer mir tut sich das denn hier auch noch an???


Bob
30. Mai 2017 um 21:00  |  603461

Wo ist hier?


Mhaase
30. Mai 2017 um 21:01  |  603462

Na die MV..


Dennis
30. Mai 2017 um 21:01  |  603463

Ich gelobe hiermit beim nächsten mal wieder mit dabei zu sein! Um zu zeigen das es auch vernünftige Fans gibt. Es ist respektlos einfach zu gehen


bLy
30. Mai 2017 um 21:02  |  603464

Naja,
diese 400 Halbstarken sind es hatl nicht wert, das man über die spricht.
Kann mir jedoch gut vorstellen das diese zum FKO gehören und wie schon geschrieben, einfach nur Pöbeln wollten.

Sonen Leuten brauch man keine Aufmerksamkeit schenken.
Da habe ich lieber eine Ruhige Kurve ect. anstatt sone Leute in meinem Umfeld.

Diskutieren kann man über alles und jeden, jedoch ist sone aktion niveaulos.


Bob
30. Mai 2017 um 21:02  |  603465

Nein. Bin nicht da. Dafür hier.


Kamikater
30. Mai 2017 um 21:04  |  603466

Bester Beitrag des Abends:

Nachdem peinlicherweise Etliche nach der Ihnen ja so wichtigen Antragsstellung soeben den Saal verlassen haben, belegt der Vorsitzende der Kegler diese „Mitglieder“:

„Liebe Herthaner, jetzt wo wir unter uns sind…“

😆


Luschtii
30. Mai 2017 um 21:12  |  603467

@Kamikater
Ganz starke Aktion!

Was nach paar Wortbeiträgen auffällt: Respekt einfordern, aber selber keinen entgegen bringen. Typisch MV :/


uamini
30. Mai 2017 um 21:16  |  603468

Die BZ bringt derweil erneut Karim Rekik als Brooks-Nachfolger ins Spiel.

http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/wird-dieser-hollaender-bei-hertha-der-ersatz-von-brooks


Stiller
30. Mai 2017 um 21:19  |  603469

Da sind wir wieder bei den Sitten. Geht ja noch schneller als ich dachte … 🙁


hotzn
30. Mai 2017 um 21:24  |  603470

Hertha Inside Ausflug? 😀


guerteltier
30. Mai 2017 um 21:29  |  603471

Die Kegler sind mir eh irgendwie jedes Jahr sympathisch…


Papa Zephyr
30. Mai 2017 um 21:47  |  603472

@Susanne,30. Mai 2017 um 20:39 | 603453
Warum sollten die Ludwigsfelder sich benutzt fühlen?
Die haben doch kostenlos eine prima Werbung für ihr (t)olles Gewerbegebiet bekommen ☺


Carsten
30. Mai 2017 um 21:51  |  603473

Zumindest hat Preetz bestätigt das Brooks gehen wird, aber nichts unterschrieben ist und kein Verein namentlich genannt wurde.


Bob
30. Mai 2017 um 22:03  |  603475

Bin noch da.


Bob
30. Mai 2017 um 22:05  |  603476

Muss jetzt aber raus.
Vielen Dank für die ausführliche Berichterstattung.


Stiller
30. Mai 2017 um 22:22  |  603477

Preetz: „Es gab in der Rückrunde eine Weiterentwicklung.“

OK. Angekommen. Aber welche war das? 🙂


pathe
30. Mai 2017 um 22:27  |  603478

@Stiller
Vielleicht meint Preetz dies im Vergleich zur Rückrunde in der vorigen Saison.


King for a day
30. Mai 2017 um 22:27  |  603479

Was für eine langweilige MV.
Wird Zeit dass es wieder schlechter läuft 😉


Traumtänzer
30. Mai 2017 um 22:36  |  603480

Au Mann, diese Mitgliederversammlungen sind aber auch immer hartes Brot…
Die Stadiondiskussion zeigte mir, dass beim Vertrauensverhältnis zwischen Mitgliedern und Präsidium was nicht zu stimmen scheint: Die Vereinsoffiziellen sind nicht in der Lage, den Mitgliedern die Ungültigkeit / Nuchtrelevanz ihrer Anträge nicht so zu vermitteln, dass diese das eben nicht wie eine Ohrfeige empfinden.
Die Mitglieder ihrerseits sind nicht in der Lage oder Willens, goldene Brücken seitens des Präsidiums zu erkennen bzw. man tut sich sehr schwer, da drüber zu gehen. War schon alles ziemlich verhärtet, muss man leider sagen.

Jubiläumsfeiern, da hab ich das Gefühl, dass man sich ein paar Gedanken gemacht hat und ich hab die Hoffnung, dass das im Juli eine schöne Woche für Hertha und die Fans wird.

Bericht der GF: Preetz hat schon gezielt nur die netten Sachen in den Vordergrund gestellt. Bin froh, dass in der Aussprache sich gleich nochmal jemand getraut hat, auch ein paar kritische Punkte zur Saison anzusprechen. Z.B. unsere herausragende Negativauswärtsserie. Hat Preetz natürlich mal locker untern Tisch fallen lassen. Nur der (berechtigte) Verweis auf die Verletztenmisere kam da, um das natürlich zu erklären. Ich finde es aber schade, dass es auf solchen Veranstaltungen dann immer so ein krampfhaftes Positivdiktum von Vereinsseite geben muss. Das geht etwas zu Lasten der Authentizität.


Ursula
30. Mai 2017 um 22:38  |  603481

# Schreckliche „MV“

Stiller
30. Mai 2017 um 22:22 | 603477

„Preetz: „Es gab in der Rückrunde eine
Weiterentwicklung.“

OK. Angekommen. Aber welche war das? 🙂“

„Ich“ habe jedenfalls KEINE erkannt…

…ganz im Gegenteil!!

Denke ich an B04 tun mir beide Augen weh!


Traumtänzer
30. Mai 2017 um 22:59  |  603483

Achso, und was mich noch richtig genervt hat heute, war, dass es beim Rausgehen gar keinen Schoko-Nikolaus gab… 😉


Stiller
30. Mai 2017 um 23:06  |  603484

„unsere herausragende Negativauswärtsserie. Hat Preetz natürlich mal locker untern Tisch fallen lassen“

Genau das ist es. So erfreulich vieles ist, die Gesamtbeschau so einseitig dem Wahlvolk vorzutragen ist schon ein Ding. Dass aber nur 1800 von 40.000 anwesend sind, ebenfalls.

Und hinterher sagen: die machen was sie wollen ,,,
Ja, Du Schnarchnase, weil Du mit dem Arsch nicht aus dem Knick kommst.

Man kann doch mal sein selbst bezahltes Würstchen woanders einnehmen.


Tojan
30. Mai 2017 um 23:27  |  603485

mmn müssen wir übrigens keinen neuen IV verpflichten, immer unter der annahme, dass uns keiner mehr verlässt. mit langkamp, stark, torunarigha, lusti und baak haben wir 5 spieler für zwei positionen im kader. da ist selbst mit berücksichtigung der doppelbelastung genügend ruhezeit für alle vorhanden.


pathe
30. Mai 2017 um 23:39  |  603486

@Tojan
Das sehe ich anders: Torunarigha und Baak sind noch extrem unerfahren und Lustenberger und Stark werden u. U auch im DM gebraucht. Und die Dreifachbelastung in der Hinrunde wird ihren Tribut zollen.
Daher: Sollte uns der Verkauf tatsächlich 20 Mio. in die Kassen spülen, muss zwingend noch ein IV verpflichtet werden.


30. Mai 2017 um 23:43  |  603487

Und dann zwei verletzt und einer außer Form..
Doch, muss voll noch einer her

Ah ja, bin wie immer langsam


Tojan
30. Mai 2017 um 23:48  |  603488

klar so kann mans sehen, allerdings steht dem gegenüer, dass wir immernoch nur 1.5 stürmer, 2x 0.5 richtige außen und nur einen echten zehner im kader haben. da ist also die personalnot deutlich höher als auf IV.


Kamikater
30. Mai 2017 um 23:51  |  603489

Für mich neben dem äußerst durchschaubaren, peinlichen und authistischen Auftritt der zahlreichen Antragstellerbefürworterundsaalverlasser gab es nun noch 2 wahrhaft interessante Aspekte:

Während bei unseren Einnahmen 7,8 Mio Transfergelder verbucht sind (also können wir die schon mal von den Brooks-Geldern abziehen), sollen 50 Punkte geholt werden.

Ansonsten war schön, etliche Immerherthaner zu treffen.

Euch allen eine schöne Sommerpause und eine spannende Transferperiode!


Jack Bauer
30. Mai 2017 um 23:57  |  603490

@Kamikater:

Weißt Du, was autistisch – ohne h – bedeutet? Und wo ist der Unterschied, jemanden, oder eine ganze Gruppe, abfällig als autistisch zu bezeichnen, im Vergleich dazu jemanden als Spasten zu bezeichnen?


Flämingkurier
31. Mai 2017 um 0:00  |  603491

Es ist eine Mitglieder Versammlung am liebsten hätte man jedes Jahr eine klatsch und Freude Veranstaltung.
Man musste heute nur mal einen Blick auf das Podium werfen als die Tagesordnung geändert wurde und die mitgliedschaft sehr deutlich gemacht hat das Brandenburg ein no go ist.
Ich bin echt gespannt was los sein wird wenn in die Satzung aufgenommen werden soll das Hertha in Berlin spielt.
Und wenn ich dann die ganze zeit vom eigentlichen neutralen Versammlungsleiter( den ich eigentlich sympathisch finde) die Gruppe um Herrn funke mit dem Gesicht als ob von aussetzigen gesprochen wird.


pathe
31. Mai 2017 um 0:32  |  603492

@Tojan
Auch ohne den Abgang von Brooks war geplant, neben Leckie mindestens einen weiteren offensiven Außenspieler, einen jungen Mittelstürmer und evtl. einen ZOM zu verpflichten. Dies hat sich nicht geändert. Geändert hat sich nur, dass dafür jetzt mehr Geld zur Verfügung steht und eben zusätzlich noch Ersatz für Brooks verpflichtet werden muss.

Ohne Brooks und mit Leckie haben wir derzeit 22 Feldspieler unter Vertrag. 27 sollen es laut Dárdai werden. Fehlen also noch 5 Verpflichtungen. Plus Ersatz für etwaige Abgänge (Haraguchi, Stocker).


del Piero
31. Mai 2017 um 0:38  |  603493

@Flämingkurier
Na gehts nicht ein wenig polemischer?
Von der Mitgliedschaft zu sprechen, angesichts von organisierter Destruktivität, welche ja dann auch in Gruppe die Versammlung verlassen hat, ist ja wohl ein wenig übertrieben.
Diese ganze konzertierte Aktion hatte nur eins im Sinn, nämlich mindestens Hertha zu schaden. Hier wurde den ganzen Fußball- und Herthagegener im Senat aber sowas in die Hände gespielt.
Wer das, so wie Du, nicht überblickt, sollte sich wenigstens mal mit den Argumenten der Gegenposition auseinandersetzen.
Warum nur ist es so schwer zu begreifen…..gibt es die von keinem, vor allem nicht der Hertha-Führung , gewünschte Option nicht, so sagt der Senat einfach Nö!!! Gibt kein Grundstück und ihr, liebe Hertha zahlt mal schön weiter an uns Miete und die Catering Rechte gebt ihr zukünftig komplett ab. Wasn dann?


del Piero
31. Mai 2017 um 0:42  |  603494

@Pathe
Ersatz für Brooks ??? Gibt es nicht. Es sei denn Du gibts zwestellige Millonenbeträge aus.


pathe
31. Mai 2017 um 1:00  |  603495

@dP
Ersatz. Nicht gleichwertiger Ersatz. Mit anderen Worten: Einen neuen IV…
🙄


del Piero
31. Mai 2017 um 1:08  |  603496

@Pathe
Zwei Stühle, eine Meinung 🙂


Spree1892
31. Mai 2017 um 1:41  |  603497

wie @pathe schon sagt:

– 1 Flügelspieler
– 1 junger Stürmer
– 1 wahrscheinlich sogar noch ein ZOM

sollen ja verpflichtet werden. Mit Leckie wären das 3-4 Neue, was ja durch die Medien ging. Durch den Brooks Verkauf wird wohl es 1 Neuzugang mehr sein.


31. Mai 2017 um 1:54  |  603498

..ich würde ja am Liebsten versuchen, ein paar Brücken zu bauen: wenn Kommunikation zwischen 2 Parteien, die einander ja brauchen, gestört ist, lässt sich meist ja was machen..Aber leider scheinen Eitelkeiten, vorzugsweise bei reinen Männergruppierungen, jede Vernunft auszuschalten. Watzke ,Tuchel &co machten grade wieder vor (obwohl ich hier ja etwas parteiisch bin), wie es nicht (gut) geht..


Carsten
31. Mai 2017 um 7:50  |  603499

@ Mitgliederversammlung
Bin gestern dort gewesen und bin zu großen Teilen von vielen Mitgliedern enttäuscht. Die beiden Anträge kamen meiner Meinung nach zu einen sehr ungünstigen Zeitpunkt. Da es zur Zeit um verhandlungstaktik gehen wird um bessere Karten gegenüber den Senat zuhaben haben einige nichts besseres zutun dazwischen zu grätschen. Und teilweise die Wortmeldungen sind echt zum fremdschämen, wenn jetzt noch rechtzeitig die Satzung geändert wird freut sich der Senat noch mehr.


Herthas Seuchenvojel
31. Mai 2017 um 8:53  |  603500

zur Mitgliederversammlung:
irgendwie erwartbar, daß mal wieder quer geschossen wird
was ich wiederum nicht verstehe
an sich stehen wir alle zum selben Verein, wir dürften alle so ziemlich dieselben Quellen haben, dennoch kommen solche Resultate heraus
entweder fehlt mir deren Heißblütigkeit, deren Fähigkeit, Dinge ständig falsch in den Hals zu bekommen oder ich hab einfach nur zuviel Blogtugend

wer jetzt schon mit erhöhten TV-Einnahmen und dem Brooksgeld rechnet:
ich (nur ich) denke Mal, ein guter Teil wird schon in erhöhte Gehälter, Erfolgsprämien, sowie Vertragsverlängerungen samt Handgelder fließen
soviel bleibt da garnicht über
solange man mit vernünftigen Transferzahlungen in Höhe von max. 5-6 Mio handelt, hat das durchaus mein Wohlwollen
so wie ich Micha kenne und schätze, wird das sein Zielbereich sein, Harakiri wie anno dazumal DH macht der nicht

EL:
wir zahlen 300k pro Heimspiel Stadionmiete weil außergewöhnliche Nutzung? Finanziert sich der Senat an uns gesund? (Quelle Sportbild)

Investor:
die Suning-Gruppe soll wohl Interesse haben(sind schon bei Juve drin)
Realitätsgehalt keine Ahnung, was sagen die Blogpapis?
(Quelle ebenfalls Sportbild)


fg
31. Mai 2017 um 9:00  |  603501

@ub:

Work still in progess?


Jay
31. Mai 2017 um 9:17  |  603502

Das mit Rekik scheint ja schon relativ weit fortgeschritten zu sein als LIV.
(51 % laut tm.)
Kann hier jemand etwas zu ihm sagen?
Auf Youtube gibt es einige Videos wo er wie ein Heißsporn wirkt. Grenzwertige Tacklings u.a.


Herthas Seuchenvojel
31. Mai 2017 um 9:17  |  603503

achja, von einem IVler von Marseille stand auch was drin
Rekik war wohl der Name
sie fordern 5 Mio, wir bieten bisher 3
kennt den einer näher?


Bonpland
31. Mai 2017 um 9:23  |  603505

Zur MV:

#Kommunikation:

Ich denke das Hauptproblem waren gar nicht so sehr die Antragsteller (es war ja nur einer da, und der hat sich zwar emotional aber doch sachlich und konziliant geäußert), sondern die Kommunikation. Das fing bei Gegenbauer an, der relativ leicht reizbar und unausgeschlafen wirkte („dann können sie uns ja abwählen“), ging über Wurzbacher, der sich in seiner Rede (obwohl man ahnen konnte, worauf er hinauswollte) total verhaspelte, bis zu Preetz, der irgendwie müde (verständlich bei seinem aktuellen Arbeitspensum) und leicht depressiv wirkte, was die Erwartungen auf die kommende Saison betrifft. Leider fehlte es seiner Rede auch an einer umfassenden und ehrlichen Analyse der Schwächen der Rückrunde. Dieser Ball wurde dann durch den unsäglichen Beitrag von Herrn Wünscher natürlich gerne aufgenommen.

Dem ganzen Verein würde es helfen, wenn Präsidium und Geschäftsführung lernen würden, besser die Sprache des gemeinen Pöbels zu beherrschen, statt gestelzter Anglizismen („Sounding“) zu verwenden. Die Kunst ist halt gewisse Stimmungen und Emotionen aufzunehmen und ins Positive zu drehen. Da können wir uns in Köpenick was abschauen 😉

#Mitglieder

Aus meiner Sicht bewegten sich (fast) alle Wortmeldungen im sachlichen Rahmen. Das soviele Leute nach der Stadiondebatte (teilweise vorübergehend) den Saal verliessen war allerdings peinlich und respektlos.

#Lagardère Sports (ehemalig Sportfive)

Laut Schiller macht die Provision für Lagardère den Hauptanteil des Postens für den Sachaufwand 2017/18 (23,8 Mio Euro) aus. Unfassbar, was für Knebelverträge wir dort eingehen mussten. Frage an die Runde: Kann man weitere Details zu unseren bestehenden Verpflichtungen bei Sportfive irgendwo nachlesen, insbesondere wie lange wir noch Provision zahlen müssen? Ich hatte erwartet, dass diese Ausgaben durch den Einstieg von KKR drastisch vermindert würden.


Bonpland
31. Mai 2017 um 9:30  |  603506

Nachtrag

#Stadiondebatte:

Was mich noch interessieren würde: Ist bekannt, in wie weit wir bei unserer Machbarkeitsstudie bereits versucht haben, unsere Anforderungsparameter (Verkehrsanbindungen, Stadionkapazität etc.) runterzusetzen, um einer weitere Option in Berlin zu bekommen?


Kamikater
31. Mai 2017 um 9:31  |  603507

@Digitalisierung
http://www.weltfussball.de/news/_n2767281_/bayern-auch-digital-die-nummer-eins/
Da haben wir also auch noch Nachholbedarf, entgegen gesetzt zu dem, was viele annehmen würden.

@Bonpland
Man darf allerdings nicht vergessen, dass wir quasi das Marketing ausgelagert haben über die. Da ist es also kein Wunder, dass ein relativ großer Teil der Kosten darauf entfällt. Unabhängig davon gebe ich Dir Recht: mich würde ebenfalls interessieren, wie lange die Nacht Knebelverträge noch nachhallen..


Etebaer
31. Mai 2017 um 9:35  |  603508

Hauptsache Hertha denkt nicht zu klein – sowohl psychologisch, als auch physiologisch!


fg
31. Mai 2017 um 9:38  |  603509

Weiß jemand, ab wann in etwa die Trikots für die neue Saison vorgestellt werden?


Zippy
31. Mai 2017 um 9:45  |  603510

#Rekik
Rekik könnte Brooks eher nicht „ersetzen“ und eine Verstärkung wäre er leider meiner Meinung nach auch nicht. Kam bei OM zuletzt gar nicht mehr zum Einsatz, davor auch nur sporadisch, obwohl die nun auch keine Superstars auf seinen Positionen (IV und LV) haben.
Rekik ist kopfball- und zweikampfstark. In der Spieleröffnung beschränkt er sich häufig auf lange Bälle, die dann die Angreifer irgendwie annehmen müssen, oder er spielt zurück zum Torwart.
Wenn Langkamp schon von einigen für seine Rückpässe kritisiert wird, glaube ich nicht, dass die Hertha-Fans an Rekik viel Freude haben würden. 😉
Positiv ist, dass er durchaus versucht voranzugehen, auch mal auf aggressive Art und Weise…er war ja auch Kapitän in einigen Nachwuchsteams.
Langsam ist er nicht, allerdings schätze ich (Augenmaß), dass er auch nicht die Höchstgeschwindigkeiten eines Brooks erreichen kann.
Vor einigen Jahren galt er bei Manchester City noch als großes Talent, beim PSV hat er an der Seite von Bruma auch einigermaßen überzeugt, aber viel hat man in Frankreich davon nicht mehr gesehen.

Meiner Meinung nach wäre es ein ziemliches Risiko, wenn man auf ihn als Stammspieler setzen würde, als Ergänzung wäre er (für mich) okay – allerdings benötigt Hertha aus meiner Sicht keine Ergänzung, sondern einen Spieler, der mindestens auf demselben Niveau wie Stark in der Innenverteidigung spielen kann.


Exil-Schorfheider
31. Mai 2017 um 9:48  |  603511

Kamikater
30. Mai 2017 um 23:51 | 603489

„Während bei unseren Einnahmen 7,8 Mio Transfergelder verbucht sind (also können wir die schon mal von den Brooks-Geldern abziehen), sollen 50 Punkte geholt werden. “

Dazu mal zwei Fakten, davon ein Fakt ungesichert, weil aus BILD:

1. Die Ablöse für Brooks fließt ins aktuelle Geschäftsjahr mit ein, kaschiert also eher ein strukturelles Defizit in 16/17.

2. Die 50 Punkte sind die wirtschaftliche Planung, keine sportliche Vorgabe.

———————————————————————-

@jay

51 Prozent in der Gerüchtewertung sind also fortgeschrittene Verhandlung?

———————————————————————-

@bonpland

Als KKR einstieg, hieß es von @ubs aus, dass die Provision absinken, dafür aber der Vertrag bis 2024(?) verlängert würde.
Musst mal die Suchmaschine für den Zeitraum anwerfen.


Carsten
31. Mai 2017 um 9:48  |  603512

@fg
Das hatte ich mich gestern auch gefragt, da kommt wohl die Blogtugend zum tragen. Zum Jubiläumstrikot,ist jedenfalls absolut keine begeisterung gestern aufgekommen, ja warum wohl total langweilig ohne Stil und klasse kann auch auf nenn Souvenir Shop auf irgendein U-Bahnhof gekauft werden mann mann, warum nur diese Trikots in die engere Auswahl gekommen sind kann ich bis heute nicht verstehen.


fg
31. Mai 2017 um 9:50  |  603513

Das Jubiläumstrikot ist mir mehr als egal. Anders wäre es, wenn man gesagt hätte, man nutzt dieses (so es denn gut gelungen wäre) auch gleich für eine gesamte Saison. Das hätte Charme gehabt.

Aber ich glaube, letztes Jahr konnte Uwe Bremer auch einen ungefähren Zeitpunkt der Trikotveröffentlichung nennen, daher meine Frage.


Papa Zephyr
31. Mai 2017 um 9:51  |  603514

@Bonpland, 31. Mai 2017 um 9:23 | 603505
vielen Dank auch für Deinen Bericht von der MV. Insbesondere das Thema Kosten für Lagardère Sports (Sportfive) ist interessant, weil das aktuell nirgends in der Berichterstattung erwähnt wurde. Man fragt sich ja schon, wo neben den Personalkosten von 60 Mio die anderen 60 Mio an Kosten herkommen… Sind die ~24 Mio für Sportfive noch alle aus Dieter H.s Zeiten?


Exil-Schorfheider
31. Mai 2017 um 9:52  |  603515

Opa
31. Mai 2017 um 9:57  |  603516

Mitgliederversammlung
Dass der Antrag keine Chance auf Annahme hatte, hat ja selbst der juristische Laie erkennen müssen. Warum man nicht von Anfang an den Weg der Satzungsänderung gegangen ist, wirft bei mir einige Fragen auf, z.B. ob das von einigen bewusst so gesteuert wurde, um den Antrag scheitern zu lassen?

Der geschlossene Abgang, nachdem man sich Luft verschafft hatte, tat dann sein übriges. So gewinnt man weder persönlich noch in der Sache die restlichen Mitglieder für sich, die übrigens mehrheitlich erkennbar für Berlin als Standort waren, aber nicht auf diesem Weg. Diejenigen, die glaubten, mit dem Antrag nur das Beste für Hertha zu wollen, haben eher den Eindruck vermittelt, dass sie weder an Dialog noch an einer Lösung interssiert sind, sondern nur am eigenen Dogma. Das reicht, um eine Tagesordnung umzuwerfen, aber es reicht eben erkennbar nicht, eine Abstimmung durchzusetzen. Und genau da verweise ich auf meine Eingangsfrage, ob das nicht sogar bewusst so gesteuert wurde.

Ich bin auch für Berlin, könnte auch mit einem Verbleib im Oly leben, erkenne aber, dass Hertha das Druckmittel Ludwigsfelde braucht, um den Senat zu bewegen, weil der ansonsten morgen die Verhandlungen abbricht und schon mal die nächste Mieterhöhung fürs Oly incl. Griff in die Cateringkasse vorbereitet. Diese Zusammenhänge kann man mit etwas gutem Willen erkennen, um nicht mit Mistgabeln „Berlin, nur Berlin“ skandierend in so eine Veranstaltung zu laufen.

Ich kenne übrigens die meisten Antragsteller persönlich und schätze jeden einzelnen, unterstütze sie in der Sache, dass Hertha in Berlin bleiben muss, aber dieser Antrag auf diesem Weg war von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Finanzen I – Knebelverträge
Lagarderes (ich lass die accents mal weg) Forderungen sind nach dem KKR Einstieg heruntergeschraubt worden, aber die sind nicht komplett raus. Die Knebelverträge dürften übrigens noch aus der Zeit datieren, wo einer von Ufa (Vorgänger von Lagardere) zum Präsidenten von Hertha gewählt wurde, der sich im September über 10 Jahre Spatenstich fürs immer noch nicht eröffnete Museum freuen kann.

Finanzen II – Löcher
Seit KKR eingestiegen ist, scheinen einige dem Irrglauben zu unterliegen, dass wir keine Altlasten mehr hätten. Die Verpflichtungen gegenüber dem „Geheiminvestor“ (8 Mio. €) sind genauso wenig abgelöst wie das Engagement von Pudwill (6 Mio. €, stieg nach KKR ein!) und diverse andere Altlasten, die bis heute nachwirken wie Vorgriffsgeschäfte, z.B. Nike Verlängerung bis 2025 im Wert von 40 Mio. €. Das Geld dürfte längst ausgegeben sein, die nächsten 8 Jahre müssen wir aber ohne laufende Einnahmen aus dem Ausrüstervertrag auskommen. Und ähnlich dürfte es mit vielen anderen Löchern aussehen, die noch da sind. Der Einstieg von KKR hat uns geholfen, den Kopf stabil über Wasser zu halten. Der Verkauf von Brooks ermöglicht einen Schritt in Richtung weiterer Konsolidierung, aber keine riesigen Sprünge. Auch wenn das nicht jedem gefällt.


Papa Zephyr
31. Mai 2017 um 9:58  |  603517

Danke @Exil – aber für welche Gegenleistung zahlt Hertha dort ~24 Mio pro Jahr?


Exil-Schorfheider
31. Mai 2017 um 10:07  |  603518

@opa

Vieles richtig, aber einiges auch falsch.
Z. B. war hier bei der Verlängerung mit Nike zu lesen, dass die 40 Mio nicht sofort fließen.
Ob es stimmt, keine Ahnung.

———————————————————

@papa

Für die Sponsorenakquise sowie TV-Gelder, die frei verhandelt werden.
Denke mal, UFA aka S5 aka Largadere kassiert jetzt bei der EL richtig ab.
Zumal „nur“ ein Großteil der 24 Mio an die fließt, nicht alles.

—————————————————————–

@Brooks

Treffender Kommentar, weswegen auch ich sage „Marke druff und wech!“:

http://www.herthabase.de/3831-2/


Bonpland
31. Mai 2017 um 10:09  |  603519

@Exil-Schorfheider
31. Mai 2017 um 9:52 | 603515

Danke. Hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Die aktuelle Provision scheint mir trotzdem sehr hoch, was nur zeigt, wie brutal der Altvertrag gewesen sein muss.


Exil-Schorfheider
31. Mai 2017 um 10:28  |  603520

@bonpland & @papa

https://www.morgenpost.de/sport/hertha-aktuell/article124506975/Hertha-hofft-durch-Rueckkauf-der-TV-Rechte-auf-neue-Millionen.html

Hier werden drei Prozent auf zentrale TV-Erlöse erwähnt.

Bei 61,9 Mio TV-Erlösen aus Bundesliga, DFB-Pokal und EL ergibt das schon mal 1,86 Mio…
Wobei es mich erstaunt, dass erstmals der Erlös aus dem DFB-Pokal derart erwähnt wird – gerade unter dem Aspekt, dass man mit „nur“ zwei Runden plant, die auch von der DFL vorgegeben sind.


Stiller
31. Mai 2017 um 10:38  |  603521

Danke. Danke. Danke. (@bopland, @zippy, @opa)


Slippen
31. Mai 2017 um 10:40  |  603522

@opa

Wer soll denn da was bewusst gesteuert haben? Wie berichtet wurde, konnten einige Mitglieder des FKO nicht an deren Vorbereitungstreffen teilnehmen, weil sie zum Präsidium gehören. Da scheint mir eher das Problem des fehlenden Vertrauens deiner Bekannten in die gewählte (!) Vereinsführung vorzuliegen. Insofern kann ich auch Gegenbauers Konter mit der Abwahl verstehen.

Es wird so getan, als würde die Vereinsführung im Hinterzimmer heimlich den Umzug nach Brandenburg vorbereiten. In Wahrheit bereitet sich der FKO in Hinterzimmern darauf vor, die Strategie der Vereinsführung für ein neues Stadion in Berlin zu zerschlagen. Verkehrte Welt…


kczyk
31. Mai 2017 um 10:56  |  603523

gibt es neues ?


Bonpland
31. Mai 2017 um 11:00  |  603524

@Exil-Schorfheider
31. Mai 2017 um 10:28 | 603520

Wieder danke. Das wirft dann aber tatsächlich eher noch mehr Fragen auf. Schiller sprach gestern davon, dass ein Großteil der 23,8 Mio Sachaufwand an Lagardère geht. Wenn die Provision auf die TV-Rechte nur ca. 2 Mio beträgt, was ist mit der Differenz?


Blauer Montag
31. Mai 2017 um 11:01  |  603525

Schaun wir mal Spree1892
31. Mai 2017 um 1:41 | 603497

wie @pathe schon sagt:

– 1 Flügelspieler
– 1 junger Stürmer
– 1 wahrscheinlich sogar noch ein ZOM

sollen ja verpflichtet werden. Mit Leckie wären das 3-4 Neue, was ja durch die Medien ging. Durch den Brooks Verkauf wird wohl es 1 Neuzugang mehr sein.

Ich sehe nicht gleich, dass Mio an Transfererlösen für neue Verpflochtungen verwendet werden müssen. Möglich wäre ja auch:
A. die Verpflichtung von Spielern, deren Vertrag bei anderen Vereinen ausläuft,
B. Ausleihe von Spielern,
C. Profiverträge für weitere Spieler aus der Herthaakademie. 😎


Kamikater
31. Mai 2017 um 11:24  |  603526

@Rekik
Obwohl ich ihn nur dreimal habe spielen sehen, glaube ich nicht, dass er eine Verstärkung für uns darstellt. Zu oft rennt er seine Gegenspieler einfach um und verursacht blöde Freistöße und Elfmeter.

Da traue ich Torunarigha weitaus eher zu, Stammspieler zu werden.


Exil-Schorfheider
31. Mai 2017 um 11:24  |  603527

Bonpland
31. Mai 2017 um 11:00 | 603524

Habe eben das Video zum Vortrag von Ingo Schiller gesehen.

Er spricht mitnichten vom Großteil für Largadere.
Wortlaut in etwa:

„23, 8 Mio Sachaufwand, darin enthalten Abgaben für die (Hertha BSC) Rechte KG und die Provision für Lagardere Sport.“


jenseits
31. Mai 2017 um 11:49  |  603528

Ja, gibt es was Neues?
Bei mir schon. Auch wenn noch nichts in trockenen Tüchern ist, nur Tuchel schon trocken gelegt, freue ich mich schon mal auf Favre in der Bundesliga. In Dortmund hätte Favre noch mal andere Möglichkeiten als in Gladbach und ich bin überzeugt, dass er die Mannschaft zur Meisterschaft führen würde. Aber vielleicht ist ihm die Vereinsführung nach der Tuchelaffaire nicht ganz koscher und möglicherweise sieht er im Verbleib in Nizza die größere und schönere persönliche Herausforderung und möchte es den Franzosen noch mal beweisen. Ich glaube aber, er wird zum BVB wechseln.


frankophot
31. Mai 2017 um 11:52  |  603529

#transferbrooks: vielleicht is wob ja nur `ne Finte…
und am ende isses doch (gleich) die Insel…


31. Mai 2017 um 11:57  |  603530

Bleibt schon die Frage, welche Posten noch in Sachaufwand subsumiert werden. Und in welcher Höhe. Zumal der Spielbetrieb ja separat aufgeführt wird.

Was für einen Sachaufwand hat denn ein Fußballbetrieb?

Leasing, Mieten, Betriebskosten für die Geschäftsstelle. Das neue Büro in Mitte. Vom Spielbetrieb unabhängige Reisekosten. Über 20 Mio sind schon ganz schön happig.


jenseits
31. Mai 2017 um 12:31  |  603531

Was gibt Hertha denn so für Werbung im weitesten Sinne aus?


kczyk
31. Mai 2017 um 12:34  |  603532

*denkt*
entweder nutzt tuchel den BVB-abgang um persönlich zu wachsen, oder er bleibt ewiges trainertalent mit problematischen frührungsqualitäten.


kczyk
31. Mai 2017 um 12:37  |  603533

„… In Wahrheit bereitet sich der FKO in Hinterzimmern darauf vor, die Strategie der Vereinsführung für ein neues Stadion in Berlin zu zerschlagen. Verkehrte Welt …“

*denkt*
es sind kinder die sich wichtig nehmen.


31. Mai 2017 um 12:49  |  603534

Nach EXPRESS-Informationen (31.05.2017) ist allerdings noch längst keine Entscheidung gefallen. So heiß ist der Hertha-Flirt noch gar nicht. Weder Hahn noch Borussia sollen ein offizielles Angebot aus der Bundeshauptstadt vorliegen.
Bei Borussia hat Hahn noch Vertrag bis 2018. Gut möglich, dass er diesen auch erfüllen wird. Hahn: „Ich kann mir sogar vorstellen, meinen Vertrag in Gladbach zu verlängern.“


icet
31. Mai 2017 um 12:49  |  603535

@kczyk:
Und dann will der BVB Favre nehmen…Mhhh auch kein leichter Charakter


kczyk
31. Mai 2017 um 12:52  |  603536

@icet – Favres führungsqualitäten stehen außerhalb jeder diskussion.


Traumtänzer
31. Mai 2017 um 12:55  |  603537

#Brooks-Transfer
Ach übrigens, bei seinem Bericht äußerte Preetz ja gestern auch konkret, dass es am gestrigen Tage bedauerlicherweise zu „Indiskretionen“ um einen Transfer gekommen sei (gemeint war die Personalie „Brooks“). Normwalerweise würden solche Sachen ja erst bekannt gemacht werden, wenn alles unter Dach und Fach sei. Man hatte ja den Eindruck, dass er und der Verein dadurch auch erst unter Druck geraten waren, darüber auf der MV überhaupt sprechen zu müssen (meine Vermutung: Wenn es nicht durch die Medien gegangen wäre, hätten die Mitglieder davon gestern auch noch gar nichts erfahren). Fragen: Warum gab es diese „Indiskretion“ überhaupt? Wer hatte daran ein Interesse? Und ja, warum ist da rund um Hertha in den letzten Jahren eigentlich die Diskretion etwas verloren gegangen? Meinem Eindruck zu Folge liefen Transfers in der Anfangszeit von Michael Preetz deutlich geräuschloser. In den letzten zwei, drei Jahren häuften sich die Indiskretionen schon vermehrt und zwar dergestalt, dass die Medienspekulationen (bzgl. einiger Transfers) am Ende auch öfter mal gestimmt haben. Können da bei uns im Präsidium/Aufsichtsrat einige Leute einfach nicht die Klappe halten bzw. muss da von einigen Beteiligten unbedingt Kontaktpflege mit den Medien betrieben werden? Oder hat hier in der Sache „Brooks“ einfach dessen Berater oder gar der Verein VfL Wolfsburg geplappert? Mir ist das leider etwas unklar.


TR
31. Mai 2017 um 12:56  |  603538

Wäre bei MP ja nicht das erste mal, dass Namen gehandelt und schlussendlich im Hintergrund ganz andere Dinge geplant werden. Die Brooks-Mio geben uns ganz neue Möglichkeiten.

Einen Augustin zum mitnehmen bitte 😛


Bob
31. Mai 2017 um 12:57  |  603539

Die ca. 400 Mitglieder, die die Versammlung verlassen haben, sind dem Dunstkreis FKO zuzuordnen?


Langer
31. Mai 2017 um 12:59  |  603540

Mitgliederversammlung-Stadiondebatte

Es ging bei dem Antrag der, etwas abfällig vom Versammlungsleiter als „Gruppe Funke“ bezeichneten Leute darum, in einem Beschluss der Mitgliederversammlung der Öffentlichkeit und dem Senat deutlich zu machen, dass es eine gemeinsame Linie von Präsidium, Geschäftsführung und Mitgliedern gibt. Dies ist a) untergegangen, da man von Präsidiumsseite zunächst nur auf Verhinderung programmiert war und b) der Präsident in seinem Alphatiergehabe (Dann wählen Sie uns doch ab) überhaupt nicht in der Lage war Stimmungen aufzugreifen. Die Antragssteller haben in einem ausführlichen Statement von der Bühne mE. allen Mitgliedern ihre Beweggründe sehr deutlich vor Augen geführt. Der Beifall nach der Rede sprach Bände, außerdem das letztlich doch durchgeführte Votum (ca 20 Gegenstimmen…) in der Versammlung bei ca 1.600 Teilnehmern. Diesen Redner hier im Forum als Autisten etc. zu bezeichnen halte ich unter Herthanern für extrem abwertend!!

Hier und woanders gibt es u.a. zwei Themen bzgl. des gestrigen Antrages.
1. Man darf sich die Option LU nicht verbauen als Druckmittel gegen den Senat. Was ist das für ein Druckmittel, wenn z.B. der Senat gestern die Meinung der Mitglieder und das Versprechen Gegenbauers gehört hat (Mitgliederbefragung) und sich nun natürlich auch ausrechnen kann, dass die Option LU für Hertha nie gezogen wird. Ein eindrucksvoller Schulterschluss wie von den Antragsstellern gewünscht wäre ein Druckmittel gewesen.

2. Antrag sinnlos, da nicht satzungskonform.
Die lediglich durch Herrn Juristen Lempfert vorgetragene Meinung ist nicht gleichbedeutend mit der tatsächlichen Rechtslage der Satzung. Da können die Antragssteller dann mal das Vereinsgericht mit beauftragen.
Der Beschluss der MV, ist mE ein Beschluss der MV an den sich das von den Mitgliedern gewählte Präsidium halten muss und ichtet sich nicht gegen ein nicht durch die Satzung gedeckten Sachverhalt. Konsequenz wäre dass die Vereinsführung bei anderen Abstimmung behaupten könnte, das sind Angelegenheiten der KGaA und damit entzieht man sich der Kontrolle der MV. Auch das eine mE zu klärende spannende Frage.

Abschließend noch zwei Hinweis.
Die von Herrn Gegenbauer durch Präsidiumsbeschluss in Aussicht gestellte Mitgliederbefragung ist KEIN Instrument, welches die Satzung hergibt. Hier müsste das Präsidium einen Satzungsänderungsantrag stellen.

Zweitens: Bei den Antragsstellern handelte es sich um ca. 20 Personen verschiedener Mitgliederebenen. Diese sind nicht für das Verhalten der Mitglieder, wann wer klatscht, buht,geht verantwortlich. Ich denke die beiden Protagonisten des gestrigen Antrages haben sich in jeder Phase der Diskussion demokratisch (Hart in der Sache – Angemessen im Ton verhalten.


kczyk
31. Mai 2017 um 13:10  |  603541

„… Da können die Antragssteller dann mal das Vereinsgericht mit beauftragen. …“

*denkt*
nicht reden sondern handeln.
aber sie werden sich nicht enttäuschen wollen.


kczyk
31. Mai 2017 um 13:13  |  603542

„… Hier müsste das Präsidium einen Satzungsänderungsantrag stellen. …“

*denkt*
auch das ist ein irrglaube


Bob
31. Mai 2017 um 13:16  |  603543

Was soll ich davon halten, wenn am Mikro folgendes gesagt wird:
Präsidiumsmitglieder hätten versucht, sich durch „Hintertüren“ auf die Veranstaltung des FKO „zu schleichen“.???
Wenn man ins Gespräch kommen will hätte man doch mit denen diskutieren können.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. Mai 2017 um 13:23  |  603545

@bob

es ging bei der Bemerkung um diese Veranstaltung am Sonntag, zu der laut Einladung „alle interessierten Herthaner“ gebeten worden waren. Und dann passierte folgendes – s. immerhertha

Es ist halt der plumpe Versuch, das eigene undemokratische Verhalten damit zu rechtfertigen, dass die böse andere Seite als hinterlistig dargestellt wird


Exil-Schorfheider
31. Mai 2017 um 13:25  |  603546

Langer
31. Mai 2017 um 12:59 | 603540

Den Vereinsjuristen nicht richtig zu benennen, ist aber auch eine abwertende Geste…

————————————–

TR
31. Mai 2017 um 12:56 | 603538

„Die Brooks-Mio geben uns ganz neue Möglichkeiten.“

Ganz großer Irrglaube…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. Mai 2017 um 13:35  |  603547

@langer

Es ging bei dem Antrag der … darum, in einem Beschluss der Mitgliederversammlung der Öffentlichkeit und dem Senat deutlich zu machen, dass es eine gemeinsame Linie von Präsidium, Geschäftsführung und Mitgliedern gibt.

klar. Und im Himmel ist Jahrmarkt


31. Mai 2017 um 13:37  |  603548

…ich sagte doch: zu viele Eitelkeiten unterwegs..auf beiden Seiten..


TR
31. Mai 2017 um 13:38  |  603549

@Exil-Schorfheider

Nicht falsch verstehen, ich meinte damit nicht, dass wir nun 4-5 Spieler like Augustin ohne weiteres kaufen.
Allerdings denke ich schon, dass wir durch diesen Verkauf offensiver in die Verhandlungen mit Spielern gehen könnten.


Slippen
31. Mai 2017 um 13:39  |  603550

Ich empfinde es zudem als mindestens merkwürdig, erst Stimmung zu machen und sich dann zu beschweren, dass selbige nicht aufgenommen worden ist.

Diejenigen, die dem Präsidium latent Unfähigkeit vorwerfen und ihm mit Misstrauen begegnen, sorgen mit solcher Stimmungsmache schon selbst dafür, dass der Verein weniger handlungsfähig wird.


Slippen
31. Mai 2017 um 13:42  |  603552

@langer

…und die „gemeinsame“ Linie sollte die der Antragsteller sein, schon klar. Andere gemeinsame Linien kann und darf es nicht geben, schon gar nicht, wenn es die Linie der Verantwortlichen ist.


jenseits
31. Mai 2017 um 13:45  |  603553

Laut sky bleibt Favre in Nizza, weil er keine Freigabe erhält. Wenn das das letzte Wort war, kann man der 2. Wahl nur viel Erfolg beim BVB wünschen.


Exil-Schorfheider
31. Mai 2017 um 13:50  |  603554

TR
31. Mai 2017 um 13:38 | 603549

Nochmal.
Die BILD schreibt, dass die Einnahmen des Brooks-Transfers noch in die Bilanz 16/17 fließen, nicht in die folgende.
Wenn man dann anfängt, bereits bei Rekik zu pokern(alles unter Vorbehalt des Wahrheitsgehaltes) oder man die Aussagen zu Hahn liest, dann sehe ich eher drei, vier „Essi“ bei uns, aber nicht mehr und eben auch keinen Augustin.

Gern irre ich mich, aber…


TR
31. Mai 2017 um 13:55  |  603555

@Exil-Schorfheider
Kann alles passieren, stimmt schon. Lassen wir Brooks erst mal irgendwo unterschreiben und dann werden wir ja sehen was bzw. wer kommt. Das man nun ohne diese Einnahmen plant, würde ich doch recht schade finden. Müssen ja auch nicht die ganzen 20 Mio sein…


kczyk
31. Mai 2017 um 14:05  |  603556

*denkt*
es wird immer offensichtlicher, dass der KKR-beitritt 3 minuten nach 12 erfolgt ist.


Pro
31. Mai 2017 um 14:06  |  603557

Alles Gute Hr. Brooks ……, + schüsss !
Der für mich in allen Belangen bessere I.V.
steht schon bereit Torunarigha + wieder einer aus
unserer guten Akademie……. daher ein guter Deal
vom G.F. und ein richtiger ( geplanter ? ) Zeitpunkt…….

G.F. sollte doch mal bei 1860 schauen u.a.
z.B. ein dänischer Nationalstürmer mit den Namen
Christian Gytkjaer vielleicht jetzt ein Schnäppchen mit perspektive….


Carsten
31. Mai 2017 um 14:07  |  603558

Das schlimme ist doch mit den Eitelkeiten das von Seite der Mitglieder die hier groß tam tam machen eigentlich garnicht genau wissen was sie evtl. alles kaputmachen. Und zu spät ist es allemal nicht um Rabatz zumachen. Nur die Kunst ist es einfach mal die Füße stillhalten und machen lassen,bis dahin gibt es noch garantiert 1-2 Mitgliederversammlungen wo mann genug Gegenwind produzieren kann.
Warum sollte denn das Präsidium gegenüber den Verein nicht nur das beste wollen. Und Herr Gegenbauer sprach doch auch davon das bei jeden Schritt der vorranging die Mitglieder und Öffentlichkeit sofort informiert wurde.
Jetzt entwickelt sich der Verein die letzten Jahre in eine positive Richtung
Und schon Werd ich das gefühl nicht los, dass es einigen nicht recht ist.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. Mai 2017 um 14:09  |  603559

@Brooks

jetzt offiziell bestätigt: Wechselt zum VfL Wolfsburg und erhält einen Fünf-Jahres-Vertrag
Quelle: vfl.de


jenseits
31. Mai 2017 um 14:11  |  603560

Jetzt ist es offiziell: Brooks wechselt nach Wolfsburg. Über die Höhe der Ablösesumme wurde natürlich Stillschweigen vereinbart.

@Uwe Bremer war schneller – wie es sich gehört.


Carsten
31. Mai 2017 um 14:12  |  603561

http://www.presseportal.de/pm/21573/3649173
Ja leider zuuuuu spät
Trotzdem nenn schlechtes Statement von ihm.


Bob
31. Mai 2017 um 14:15  |  603562

@ub
Das meinte ich auch.
Dann sind schon Präsidiumsmitglieder vor Ort und die lässt man nicht rein?
Kann ich nicht nachvollziehen.
Ist jemand dabei gewesen oder gibt es hier FKO Mitglieder im Blog`?


Carsten
31. Mai 2017 um 14:22  |  603563

@ Uwe
UPS mein Text ist weg. Ist er nicht sittenwidrig gewesen?


Slippen
31. Mai 2017 um 14:24  |  603564

Und gute Nacht, Johnboy…

„Wollte unbedingt zum VfL“ – naja…

Aber wie man gesehen hat, braucht WOB genau solche Spieler, die auch unbedingt dort spielen wollen – und nicht des Geldes wegen dort spielen müssen. Alles Gute, JAB


jenseits
31. Mai 2017 um 14:25  |  603565

„UPS mein Text ist weg. Ist er nicht sittenwidrig gewesen?“

Das ist keine Voraussetzung, um hier posten zu dürfen.


elaine
31. Mai 2017 um 14:29  |  603566

Bob 31. Mai 2017 um 14:15

Dann sind schon Präsidiumsmitglieder vor Ort und die lässt man nicht rein?

merkwürdig, wenn man eine gemeinsame Linie verfolgen will

#Favre, ich glaube, da hat er sich eine Menge Trouble erspart und macht nicht den Lückenbüßer für Nagelsmann

#Brooks, alles Gute, John Anthony, nur den Wechsel zu den Woblern, kann ich nun gar nicht nach voll ziehen. Hätte es nicht bitte die Premier League sein können?


kczyk
31. Mai 2017 um 14:35  |  603568

*denkt*
der ball dreht sich immer schneller.
Favre nicht mehr BVB-trainer.


Bob
31. Mai 2017 um 14:39  |  603569

Favre entlassen bevor er angefangen hat 😉
Ich bin froh, dass er es nicht wird. Er ist mir einfach unsympathisch.


Carsten
31. Mai 2017 um 14:42  |  603570

Das Statement von ihm das er unbedingt in Wolfsburg spielen wollte, ist für mich sowas von schlecht, ansonsten viel Glück in der Tollen Metropole Wolfsburg aber nicht zu viel Glück und schon garnicht gegen uns.


Derby
31. Mai 2017 um 14:43  |  603571

Jordan mit zwei Patzern – so der Live Ticker – bei der U20 WM. Und wahrscheinlich sind wir draussen – was bei der Mannschaft eher ein Segen ist.

Brooks – alles Gute und danke für die tolle Zeit und die viele Kohle die du deinem Heimatverein gebracht hast. Schade das Blau-Weiß davon nichts bekommt 🙂

Neue Spieler – abwarten – die Transferzeit ist noch lange. Dann können wir eine Lanz oder sonstiges über MP brechen 🙂

Allen einen schönen Sonnentag.


Kamikater
31. Mai 2017 um 14:43  |  603572

@U20 WM
Deutschland-Zambia
1-3, 87.Min.
Feierabend

@Derby war schneller


herthabscmuseum1892
31. Mai 2017 um 14:47  |  603573

@Carsten am 31. Mai 2017 um 14:42 | 603570:

Die BZ schreibt von 4,00 Millionen EUR Jahresgehalt in Wolfsburg (bei Hertha BSC 1,50 Millionen EUR).

Da bekommt das Wort „wollen“ eine andere Bedeutung.


31. Mai 2017 um 14:50  |  603574

..tschüssi,…JAB, wünsche dir ne gute Zeit bei einem Verein, bei dem ich dich nie sehen wollte. Das wird Gründe haben, die wir alle nicht wissen. So richtig freiwillig geht man nicht dorthin. Die Nähe zu Berlin …?- wer weiss das schon von uns.., -du hinterlässt eine ziemlich große Lücke, in mehrlei Hinsicht.
In zwei Jahren hoffentlich England, wo du hingehörst!


Kamikater
31. Mai 2017 um 14:51  |  603575

@U20 Verlängerung

Ok, ich nehm alles zurück.
3-3. Jordan half mit.

Das ist ja spannend! Selbst der sonst eher ruhige Eurosport Moderator Marco Hagemann ist laut geworden. Jetzt haben wie eigentlich das Momentum auf unserer Seite.

@JAB
Machs gut Junge! Danke für Deine Leistung und die Kohle!


Jens
31. Mai 2017 um 14:52  |  603576

Nix da vorbei! 3:3 in der 93.! Verrücktes Spiel!


Jay
31. Mai 2017 um 14:52  |  603577

Wahnsinns comeback der u20 aus 1:3 Noch 3:3 .

Jezzt Verlängerung


kczyk
31. Mai 2017 um 14:52  |  603578

*denkt*
er ist jung, er braucht das geld.
Hertha aber auch.


Slippen
31. Mai 2017 um 14:53  |  603579

Wolfsburg ist zumindest geografisch ein kleiner Schritt Richtung England…


frankophot
31. Mai 2017 um 14:57  |  603581

Tolles Spiel von Torunarigha…besonders 1 HZ, aber auch noch jetzt.
Im Altersvergleich – auch wenn das noch nicht viel heisst – klar besser als Brooks, insbesondere offensiv.


Carsten
31. Mai 2017 um 14:57  |  603582

Das mag ja sein, aber Wolfsburg hat für mich persönlich Zuviele Söldner beheimatet und sein großer Traum ist England gewesen. Hat für mich ne erinnerung Simunic 2.0 nur der ist älter gewesen und dort lockte auch das Geld. Natürlich ist die Zeit mit ihn sehr schön gewesen und der Verein hat bestimmt auch genug an ihn verdient aber nenn geschmäckle hat es für mich auch. Das Wolfsburg natürlich viel Geld für Spieler zahlen muss ist schon klar wer würde da sonnst freiwillig hingehen. Und die Frage ist ob die Engländer soviel weniger an Gehalt zahlen.


Kamikater
31. Mai 2017 um 15:01  |  603583

@slippen
😆

@Torunarigha
Ich sehe den vorne weitaus besser als hinten….


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. Mai 2017 um 15:04  |  603584

@Bob

Dann sind schon Präsidiumsmitglieder vor Ort und die lässt man nicht rein?
Kann ich nicht nachvollziehen.
Ist jemand dabei gewesen oder gibt es hier FKO Mitglieder im Blog`?

es war ja sehr wohl ein Hertha-Präsidiumsmitglied Drescher dabei – der teilnehmen durfte. Andere wurde hinauskomplementiert.

@betterenergy war ebenfalls vor Ort.
Hier im Blog verrtritt @better zu vielen Themen immer klare Standpunkte. Was das Demokratieverständis jener Runde angeht, ich habe mehrfach gefragt, ob er etwas beitragen kann – still ruht der See.


Blauer Montag
31. Mai 2017 um 15:09  |  603585

😆 jenseits
31. Mai 2017 um 14:25 | 603565 😆


Kamikater
31. Mai 2017 um 15:09  |  603586

Also Torunarigha kann auch Linksaussen spielen. Soso.
Aber Sambia hat die bessere Chancen erarbeitet bisher…


Exil-Schorfheider
31. Mai 2017 um 15:11  |  603588

Carsten
31. Mai 2017 um 14:57 | 603582

Ich denke mal, in England sind die guten Planstellen alle vergeben..
Dass England kein Zuckerschlecken wird, mussten dann auch Talente wie Wimmer oder Wollscheid merken.

Hinzu kommt die Andeutung aus dem heutigen Mopo-Artikel(letzter Teil):

“ Für Brooks, der seine Karriere sicher nicht am Mittellandkanal beenden will, könnten noch ganz andere Hürden auftauchen. Durch den Brexit wird es künftig jedenfalls nicht einfacher, in England eine Arbeitserlaubnis zu ­bekommen. Auch nicht für Profi­fußballer in der Premier League.“


backstreets29
31. Mai 2017 um 15:15  |  603589

4:3 Sambia


31. Mai 2017 um 15:18  |  603590

@frankophot..ich habe beide spielen sehen, als sie 17,18,19…waren, stimme dir da nicht zu.


Carsten
31. Mai 2017 um 15:20  |  603591

@exil
Könnte natürlich auch sein, vielleicht aber haben wir dann in Zukunft mehr Chancen im europäischen vergleich 😉Als England.
Und Wolfsburg ist wohl auch der einzige Verein der soviel ablöse zahlt in der Bundesliga für Brooks. Wird für ihn bestimmt nenn Kulturschock😁


woolley
31. Mai 2017 um 15:20  |  603592

Tegel-Herthaner
31. Mai 2017 um 15:22  |  603594

Es haben bei weitem keine 400 Mitgleider den Saal verlassen, aber das Trampeln auf der Stahlrohrtribüne hat für Kollege Bremer wohl den Anschein erweckt.
Die Mitglieder haben auch nicht die MV verlassen, nein sie haben lediglich einen günstigen Moment gesucht um nach 90min hitziger Diskussion die Erbsensuppe zu genießen, bei bestimmten Rednern oder Gremien ist das Interesse vielleicht nicht ganz so ausgeprägt. Beim nächsten Mal sollte man vielleicht den Hinweis „Leise und nur 20er Grüppchen“ anbringen. 🙂

Der Antrag zum Thema Standort war für mich richtig und wichtig. Die MV hat damit ein klares Zeichen an den Senat gesendet. Die Vereinsmitglieder des mitgleiderstärksten Berliner Sportvereins setzt ein Ausrufezeichen für den Standort Berlin. Sollte sich kein Standort für einen Neubau innerhalb der Grenzen Berlins finden, ja gut, dann bleiben wir wie die letzten 50 Jahre eben in unserem Olympiastadion! Damit kann ich gut leben, auch wenn der Umbau aus Denkmalschutz nicht möglich sein sollte. Auch wenn es kein reines Fusßballstadion ist, dass Olympiastadion ist einzigartig und erfüllt sämtliche Fifa/Uefa/DFL/DfB-Statuten.

Eine Pokerrunde mit einer Notlösung auf nem Branderburger Acker kann und darf niemals eine Option oder Lösung sein.

Hertha gehört nach Berlin, basta!!!

Ps.: Im Übrigen wurde nochmal klargestellt, dass dieses Fantreffen keine Veranstaltung des FKO war und die „400“ sind auch keine FKO-Rüpel gewesen. Beim letzten Spiel wurde ein Spruchband, sowie eine Information über das Kurvenecho veröffentlicht, wobei es darum ging sich aktiv am Vereinsleben zu beteiligen und sich aktiv für den Erhalt des Standortes Berlin einzusetzen.
Danke an die Harlekins Berlin, die diesen Aufruf damit unterstützt haben und viele Mitglieder animierten bei der gestrigen MV ein Zeichen zu setzen!

In Berlin nur Hertha – Hertha nur in Berlin!


jenseits
31. Mai 2017 um 15:31  |  603595

#Books

Viel mehr Freude kann ein Spieler seinem Verein über so viele Jahre kaum bereiten:

Aus der eigenen Jugend kommend, ein riesen Talent, wurde bei uns zu den Profis hochgezogen und hat sich dort zu einem der besten Innenverteidiger der Liga und zum Nationalspieler entwickelt. Blieb bei Hertha, obwohl er es unter Luhukay nicht leicht hatte, verlängerte noch einmal seinen Vertrag, trug viele Jahre dazu bei, dass wir über eine ziemlich gute Innenverteidigung verfügten, die uns keine Probleme bereitete. Als Eigengewächs war er Identifikationsfigur für uns Fans. Jetzt ist er 24, also noch jung und entwicklungsfähig, aber gleichsam routiniert und beschert uns zum Abschluss noch eine schöne Ablösesumme. Alleine damit kann die Akademie für Jahre finanziert werden. Außerdem verschafft er uns größeren Handlungsspielraum für unsere aktuelle Kaderentwicklung.

Aus sportlicher Perspektive ist es meines Erachtens der richtige Schritt, den Verein zu wechseln und eine neue Herausforderung zu suchen, weg vom Heimatverein, bei dem seine Entwicklung in letzter Zeit stagnierte. Ich fürchte allerdings, in Wolfsburg wird er sein Glück nicht finden.

Ich wünsche ihm alles Gute für seine Zukunft und dass auf Wolfsburg die ersehnte PL möglichst bald folgen möge.

Mach’s gut, Jay, es war eine schöne Zeit.


frankophot
31. Mai 2017 um 15:39  |  603596

@apo: als lange nicht mehr in Berlin lebender, hab ich das nat. nicht so häufig… ich sehe nur Toru jetzt…mit 19…ich find sein Offensivspiel schon beindruckemd. Seine vertikalen Pässe aus der Viererkette ins MF sind präzise und schnell…und seine Kopfballverlängerungen in den Strafraum- heute mehrmals- hab ich so selten gesehen. Stellungssspiel hinten vergleichbar mit JB.


pathe
31. Mai 2017 um 15:43  |  603597

Torunarigha und Mittelstädt haben Urlaub. Sehr schön!

Brooks‘ Wechsel kann ich nur befürworten. Vor allem, wenn es tatsächlich die kolportierten 20 Mio. Ablöse geworden sind.

Für die, die sich immer noch nach seinen Motiven fragen: Es ist das Gehalt. Nichts anderes! Warum sonst sollte er auf die EL verzichten und zu so einem Kackverein wie Wolfsburg gehen…?


Exil-Schorfheider
31. Mai 2017 um 15:49  |  603598

@1860

Vielleicht sollte der HSV mal ganz genau nach München schauen:

„Nach AZ-Informationen sind die KgaA-Konten leergeräumt! Die Spielergehälter wurden auch nicht überwiesen, angeblich hat auch Kurzzeit-Geschäftsführer Ian Ayre kein Gehalt bekommen und ist eventuell auch deswegen zurückgetreten. Es deutet wohl vieles auf einen Rückzug Ismaiks hin. Verwaltungsratsboss Drees will keine Stellungnahme abgeben.

Nach AZ-Informationen bereitet man sich auf alle Eventutalitäten vor. Mögliche Szenarien bei einem Ausstieg Ismaiks: Neustart in der 4. oder 5. Liga.“


pathe
31. Mai 2017 um 15:51  |  603599

„Das Geld, dass Brooks den Berlinern einbringt, kommt da gerade recht. Manager Michael Preetz steht schließlich vor einem spannenden Transfersommer. Er will Hertha nicht nur in der Breite ­verstärken, sondern auch in der Spitze. Vor allem offensiv wünschen sich die Verantwortlichen mehr Kreativität und mehr Tempo. Herausragende Schnelligkeit hat jedoch ihren Preis. Die Brooks-Millionen bescheren dem Manager nun neuen Handlungsspielraum.“

https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article210750243/John-Anthony-Brooks-Schritt-in-eine-neue-Dimension.html


31. Mai 2017 um 16:04  |  603600

@jenseits…seit längerem schwingen wir mal wieder auf einer Welle.. 🙂
#Brooks


backstreets29
31. Mai 2017 um 16:09  |  603601

So wie es aussieht werden die Löwen wohl in Liga 5 neu starten müssen.
Lt Abendzeitung sind keine Gehälter gezhalt worden,
die Konten leer und Ismaik äussert sich nicht

Krasser Abstieg, der mit einem verschossenen Elfer gegen
Hertha begann


Stiller
31. Mai 2017 um 16:28  |  603602

FFM macht mit Danny da Costa sicher keinen Fehler. Den hätte man nicht umschulen müssen. Kovac und Bobic sind auf Draht.


Jack Bauer
31. Mai 2017 um 16:45  |  603603

Aber wirklich! Danny da Costa ist nach 3 Saisoneinsätzen mit insgesamt 108 Minuten eine sichere Bank auf RV.

Da hat Preetz mal wieder gepennt.


31. Mai 2017 um 16:51  |  603604

@ RV – Vyacheslav Karavaev wäre vielleicht auch einer gewesen ?!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
31. Mai 2017 um 17:03  |  603605

@tegel-herthaner

Beim letzten Spiel wurde ein Spruchband, sowie eine Information über das Kurvenecho veröffentlicht, wobei es darum ging sich aktiv am Vereinsleben zu beteiligen

beim Blick auf die Homepage des FKO wirst Du zugeben, dass man die Veranstaltung durchaus mit dem FKO in Zusammenhang bringen kann, oder?
FKO-Seite

In der Einladung ist formuliert:

Zweifellos gibt es ganz unterschiedliche Ansichten und Meinungen auch zu diesem Vorhaben.

Um mit allen interessierten Herthanern vor der Mitgliederversammlung ins Gespräch zu kommen und Meinungen über sämtliche Themen rund um unseren Verein auszutauschen laden wir euch gerne ein:

Und dann wird im Vorfeld Leuten gesagt:

– Axel Kruse? Unerwünscht.
– Marco Wurzbacher? Unerwünscht.

– Torsten Mankse … erscheint auf der Sitzung … Unerwünscht

Und ein anderes Präsidiumsmitglied, Drescher, sitzt munter in der Runde …

Das spricht alles für sich …


ahoi!
31. Mai 2017 um 17:03  |  603606

keine ahnung, was ihr jetzt mit dem da costa wollt. der spielt auf rechts. (und ich finde, da sind wir mit weiser und pekarik ganz gut aufgestellt). leckie dagegen spielte bisher (meist) links. aber genau auf der position (links vorne) hat mich gestern erik thommy von regensburg ziemlich beeindruckt. und der kostet im gegensatz zu leckie nur sehr kleines geld. fast vergleichbar mit der summe, die hertha weiland für haraguchi ausgegeben hat. wobei mir einfällt: was ist eigentlich mit unserem wunderkind kurt??? 😉


Stiller
31. Mai 2017 um 17:03  |  603607

@NK, die BuLi kenne ich ziemlich genau; aber dann hört’s schon auf.


ahoi!
31. Mai 2017 um 17:19  |  603608

na ja @ub (um 17:03) das treffen war dort ja deutlich als „fantreffen“ und nicht als „funktionärstreffen“ deklariert… 😉

aber nun mal ernsthaft: ich finde auch, der auftritt der jungs vom förderkreis OK war gestern komplett kontraproduktiv. frei nach dem motto: wie zerschieße ich meinem verein alle verhandlungsoptionen.

von der sache her, bin ich bei @apo: da fehlt ein kommunikator / mediator! ich bin ja noch nicht so lange dabei (sechs jahre oder so), aber von außen hat man schon den eindruck, dass da alle beteiligten bereits schaum vor dem mund haben, bevor die diskussion überhaupt losgeht…

für meinen geschmack agiert auch gegenbauer auf den MVs oft aus so einer merkwürdigen latent aggressiven verteidigungshaltung heraus (und trägt somit seinerseits zu einem nicht gerade „gedeihlichem“ klima bei). hat der mann doch gar nicht nötig. erstmal locker bleiben. abwarten was kommt. und dann bitteschön nicht einknicken, und doch ne bescheuerte abstimmung zulassen…. wünsche mir da schlicht etwas mehr souveränität.


Stiller
31. Mai 2017 um 17:22  |  603609

Was soll man mit ihm wollen? Er ist ja eh weg. Ist aber ein wirklich guter junger Mann. Respekt an die Frankfurter.

Wäre eher zufrieden, wenn Weiser (hab da kein gutes Bauchgefühl) bleibt und Pekarik noch 1 – 2 Jahre macht. Ich fand Peka zu Beginn und zum Ende der Saison überdurchschnittlich. Auch vorbildlich. Allerdings wäre es für einen nachrückenden Youngster jetzt an der Zeit.

Regäsel hatte auch mal gute Karten bei mir. Aber bei dem bin ich mir unsicher, ob er seine Flausen abgelegt hat (ablegen kann) oder nicht.

Um Kurt war lange Sendepause. Ich denke, bei ihm wie bei Yanni wäre eine charakterliche Weiterentwicklung nötig, um auch auf dem Platz eine Rolle zu spielen. Ansonsten kann es ziemlich lange dauern; und manchmal ist es dann zu spät. Zumindest für Hertha.


Langer
31. Mai 2017 um 17:42  |  603610

@ Tegel Herthaner Der Antrag zum Thema Standort war für mich richtig und wichtig. Die MV hat damit ein klares Zeichen an den Senat gesendet. Die Vereinsmitglieder des mitgleiderstärksten Berliner Sportvereins setzt ein Ausrufezeichen für den Standort Berlin.

Da sind wir hier ja schon zwei, die die eigentliche Zielstellung verstanden haben.

FKO Veranstaltung, die Herr Manzke meinte:
Ja es wurde im FKO Newsletter dazu aufgrufen. Die Ausladung einzelner ist bereits kritisch aufgearbeitet worden und im Nachgang der gestrigen Versammlung mit Herrn Manzke besprochen worden uns als Fehler eingeräumt worden. Ich denke damit wäre dann zu diesem Thema alles gesagt.


Slippen
31. Mai 2017 um 18:05  |  603611

Ein noch klareres Zeichen wäre: Wir wollen in Berlin ein Stadion bauen, weil wir nach Berlin gehören. Wenn das nicht geht, ist der Senat verantwortlich dafür, dass wir nach Brandenburg müssen.

Kann man schon drauf kommen. Finde ich.


ahoi!
31. Mai 2017 um 18:09  |  603612

wenn hier nur zwei von geschätzt 50 foristen die zielsetzung des antrags richtig verstehen, dann scheint mir das ein ziemlich eindeutiges ergebnis @Langer: findste nicht?


hilli
31. Mai 2017 um 18:11  |  603613

@ Slippen 31. Mai 2017 um 18:05
da bin ich voll ganz dabei. gut, kurz und knapp formuliert und auf den Punkt gebracht.


Blauer Montag
31. Mai 2017 um 18:25  |  603614

Como estás Hilli? 😀


Blauer Montag
31. Mai 2017 um 18:28  |  603615

Jep Stiller
31. Mai 2017 um 17:22 | 603609

Wäre eher zufrieden, wenn Weiser (hab da kein gutes Bauchgefühl) bleibt und Pekarik noch 1 – 2 Jahre macht.

Ich teile dein Bauchgefühl.


Joey Berlin
31. Mai 2017 um 18:29  |  603616

#Brooks, was erlauben Brooks…

Abseits des Platzes war von Selbstgewissheit wenig zu spüren. Den Anforderungen des täglichen Lebens begegnete Brooks mit einer gewissen Naivität.

http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-kassiert-bis-zu-20-millionen-euro-wechsel-von-john-anthony-brooks-nach-wolfsburg-perfekt/19875932.html

Hier ist einem wohl die eigene Kopfnote im Zeugnis wieder eingefallen…

Na bloß gut, dass der Deal schon vor der Veröffentlichung im TSP gelaufen ist – einige Sätze hätten womöglich doch den Kaufpreis erheblich drücken können… 😉


apollinaris
31. Mai 2017 um 18:29  |  603617

Bin in beiden letzten Beiträgen von @ ahoi! dabei:
Ich mag Geigenbauers Art, zu kommunizieren ganz und gar nicht- wirkt auf mich doch sehr missgelaunt Die „Hemdsärmeligkeit „, die ihm viele Mitglieder Ü40 attestieren- könnte auf Jüngere eher überblich wirken
Und ich empfinde da auch eher wie U20
@ die Art, wie @ tegel- herthaber wiederum das Geschwhen bwschreibt.. ist für kein Gramm weniger Verarsxhe..Tja, sag ich ja: Eitelkeit


hilli
31. Mai 2017 um 18:33  |  603618

¡gracias por el interés! BM , so lala


Blauer Montag
31. Mai 2017 um 18:41  |  603619

Que te mejores hilli. 😉


Joey Berlin
31. Mai 2017 um 18:49  |  603620

@Bonpland
31. Mai 2017 um 9:23 | 603505

Die Kunst ist halt gewisse Stimmungen und Emotionen aufzunehmen und ins Positive zu drehen. Da können wir uns in Köpenick was abschauen 😉

Ist das so? In Köpenick haben die auch Probleme mit unterschiedlichen Interssengruppen/Fans. Bei deinem Hinweis auf Stimmungen und Emotionen hast Du natürlich recht! Die Fähigkeit würde ich weder Preetz noch Gegenbauer absprechen. Auch Gegenbauer war sofort klar, für Brandenburg gibt es keine Mehrheit der Mitglieder. Seine Äußerung Ende März:

Bevor wir nach Brandenburg umziehen, befragen wir die Mitglieder. Es macht keinen Sinn, etwas gegen den Willen der Mitglieder zu machen.

Es hätte vermutlich ausgereicht, Gegenbauer an seine Worte zu erinnern – aber wie schon andere festgestellt haben, ist das Misstrauen gegenüber der Vereinsführung ein Problem, aber nichts ungewöhnliches, gibt es bei anderen Vereinen auch.

Gegenbauer:

Keiner von uns will Berlin verlassen. Aber: Wir wollen uns die Alternativen nicht aus der Hand schlagen lassen.

Ich behaupte: Brandenburg war nie eine echte Alternative, wird es nie werden (wg. Stimmungslage der Mitglieder und Fans) – wollte man dies ändern, müsste ein Ort X in Brandenburg ein konkretes und wasserdichtes Angebot („Bewerbung um den Heimspielort des Hauptstadtclubs“ oder so…) auf den Tisch legen, was alle Details über Erschließungsarbeiten, Kosten, Infrastruktur usw. positiv der Öffentlichkeit vorstellt. Wahrscheinlichkeit geht gegen Null.


31. Mai 2017 um 18:50  |  603621

♫ ♪ Mein musikalischer Abschiedsgruß für John Anthony

https://www.youtube.com/watch?v=9EmD32AQzaQ&index=125&list=PL4453AF767059823C

The Doors – Who do you love


Freddie
31. Mai 2017 um 19:09  |  603622

jonschi
31. Mai 2017 um 19:12  |  603623

#Brooks

4:1,5 Millionen für den VFL… Hmmm..
Wer kann da schon nein sagen…
Und wenn sein Wohnsitz in Berlin bleibt,
kann er den Weg bzw. doppelte Haushaltsführung
noch beim Finanzamt geltend machen… 😉


31. Mai 2017 um 19:13  |  603624

Aber sie fühlten sich überfahren und außen vor gelassen, als Hertha im vergangenen November die Planungen bekannt gab: das Komitee, die Ausstellung, der Empfang, das Jubiläumsspiel – alles vorgesehen. Nur keine Fans mit eingebunden.

PP Peinlicher Patzer 😳


Langer
31. Mai 2017 um 22:14  |  603683

@ahoi
wenn hier nur zwei von geschätzt 50 foristen die zielsetzung des antrags richtig verstehen, dann scheint mir das ein ziemlich eindeutiges ergebnis @Langer: findste nicht?

1560 zu 20 war auch nicht schlecht 😉


Tegel-Herthaner
1. Juni 2017 um 15:07  |  603894

@bremer: Unterschrieben wurde das ganze mit Ostkurve Hertha BSC, für mich ein deutlicher Unterschied. Sonst würde dort auch stehen: Der Förderkreis Ostkurve läd ein…
Auf der Seite finden sich ja auch Aufrufe der Harlekins, welche vom FKO durch das teilen Unterstützt wurden, der FKO ist jedoch nicht verantwortlich für Spendet Becher – Rettet Leben, sondern HB98

Na ein Glück waren diese „50“ offensichtlich nicht im Citycube und haben Stellung bezogen. 😉 Selbst dann wäre diese Meinung klar in der Minderheit gewesen.

Anzeige