Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Samstag, 3.6.2017

Familie Dardai im Pokal-Rausch

(jl) – Ganz schön was los im Hertha-Kosmos am heutigen Sonnabend – wenn auch nur im Nachwuchs. Für jenen standen jedoch nicht weniger als drei Endspiele auf dem Programm. Im Axel-Lange-Pokal wurden die Champions der Hauptstadt gekürt – von der D- bis zur A-Jugend.

Außer bei den B-Junioren fanden die Finals jeweils mit blau-weißer Beteiligung statt. Bei den D-Junioren siegte Hertha 1:0 (1:0) gegen den SV Empor. Das freute auch Pal Dardai. Denn: Sohnemann Bence zählte zum Gewinnerteam.

Auch in der U15 reichte es zum Titel. Die Mannschaft von Trainer Zecke Neuendorf gewann 3:0 (1:0) gegen Tennis Borussia. Für Familie Dardai der nächste Grund zum Jubeln. Hier war Zögling Marton mit von der Partie.

Maier, Baak und Kade verlieren im Elfmeterschießen

Aus Hertha-Sicht enttäuscht verlief unterdessen das U19-Finale. Mit Julius Kade, Florian Baak und Arne Maier standen drei Jungs auf dem Feld, die bereits Bundesliga-Luft geschnuppert haben. Weitere Akteure – darunter auch Palko Dardai – haben zumindest schon häufiger bei Herthas Profis trainiert.

Gegen Hertha Zehlendorf zogen die Blau-Weißen allerdings den Kürzeren. Nach einem 0:0 fiel die Entscheidung vom Punkt. Dardai traf, Nikos Zografakis aber verschoss. Am Ende hieß es 3:4.

Körber auf den Balearen, Duda beim Nationalteam

Und sonst so? Nachwuchs-Keeper Nils Körber lässt es sich gut gehen…

#daysoff #holiday #lassgehnker

A post shared by Nils Körber (@nils_koerber) on

… und Ondrej Duda ist bei der slowakischen Nationalmannschaft eingetroffen. Mit jener spielt er am nächsten Sonnabend (10. Juni) in Litauen.

⚽️‼️✔️🇸🇰 #nice#to#be#back#after#long#time#national#team Foto. @sfzofficial

A post shared by Ondrej Duda (@dudao_10) on

Sommerpausen-Rhythmus

Abschließend noch der Hinweis, dass wir ab sofort in den Sommerpausen-Rhythmus schalten. Heißt: Immerhertha gibt es vorerst nicht mehr täglich, sondern voraussichtlich in einer Drei-Tages-Taktung. Bei aktuellen Ereignissen wie Transfers werden wir natürlich reagieren, ansonsten gehört die Blog-Bühne vornehmlich euch. Schon jetzt: Danke für eure Gast-Beiträge! (Ihr dürft übrigens gerne weiterhin Texte schicken…)

Damit euch bis zum nächsten Blog-Eintrag nicht fad wird:

Wünsche ein schönes Wochenende und frohe Pfingsten!


224
Kommentare

sunny1703
3. Juni 2017 um 17:58  |  604240

HA!


fg
3. Juni 2017 um 18:02  |  604241

Puh, ohne Transfers wird das eine harte Pause.


Herthas Seuchenvojel
3. Juni 2017 um 18:06  |  604242

HO !


Tojan
3. Juni 2017 um 18:08  |  604243

HE !


sunny1703
3. Juni 2017 um 18:21  |  604244

HERTHA BSC!


sunny1703
3. Juni 2017 um 18:34  |  604245

Einige Bemerkungen von mir zu Themen der letzten Woche.

MV : Das Angebot von Gegenbauer und Co. halte ich soweit für gut,nur habe ich es vielleicht überlesen, in welcher Form diese Mitgliederbefragung stattfindet. Eine Abstimmung von Anwesenden bei einer Art MV oder Briefwahl?
Dass es seit ich Mitglied bei Hertha bin,mal stärkeren Gegenwind gegen das Präsidium gegeben hat, finde ich grundsätzlich gut.
Für mich ist jeder ersetzbar und wer nicht mehr will, weil er mit einer Entscheidung der Mitglieder nicht leben kann, ist schwer oder weniger schwer, so doch ersetzbar.
Auch wenn ich den Antrag zum jetzigen Zeitpunkt nicht gut geheißen habe(die Aussage dahinter aber schon),so respektiere ich eine Entscheidung einer Mehrheit, egal ob es bei Hertha ist, in der Politik oder sonstwo wo ich wählen kann.

@Brooks

Klasse Verkauf von Michael Preetz!

Natürlich wird ein Stammspieler der zu einem anderen Verein wechselt der Mannschaft fehlen, nur wenn wir nicht irgendwelche Spieler abgeben , sind wir irgendwann dazu nicht mehr in der Lage und müssen auf Auffrischung durch den Nachwuchs angewiesen sein, egal ob er bundesligatauglich ist oder nicht, oder wir versuchen es mit einer U50.
Ob JAB seine Leistung noch steigert, werden wir sehen, aber er wird nicht jünger und seine Vertragslaufzeit kürzer. Ob er in einem Jahr nochmal für diese Summe zu transferieren wäre, ist schon fraglich.

Danke an John für seine Zeit bei unserem Verein, viel Glück für seine Zukunft!

Wie immer, HERZLICH WILLKOMMEN DAVIE SELKE!

So ziemlich jeder hier wünschte sich einen Stürmer, jung, der Tore machen kann, schon Erfahrungen gesammelt hat und den bewährten,aber auch am Ende ihrer Karriere spielenden Ibisevic und Kalou Druck machen kann.
All das erfüllt Selke und die Ablösesumme mag hoch erscheinen,aber dieser Transfersummenirrsinn betrifft im Grunde fast jeden Spieler.
Deshalb auch hier
GLÜCKWUNSCH MICHAEL PREETZ
zu diesem Transfer!
Ob er einschlägt,liegt am Spieler und den Trainern,die ihn weiterbringen sollen!

Erstaunt bin ich nur über die inzwischen vielen „Seher“ hier, die jetzt schon wissen, was der Kauf von Selke für eine Folge für das Spielsystem bei Hertha hat.
Die Transferperiode dauert noch knapp drei Monate und ich zumindest weiß noch nicht,ob in drei Monaten alle Herthaspieler des heutigen Tages dann noch Herthaner sind.
Ich glaube nicht, dass der Verein in der Situation ist, jedes Angebot für zB Weiser, Stark oder Platte abzulehnen. Wenn für Weiser meinetwegen 30 oder 40 Millionen geboten werden,wird wohl der Verein erneut schwach werden.
Die allermeisten Vereine werden nicht bei astronomischen Summen,die teilweise geboten werden, jeden Spieler halten bzw. halten können.
Ich rechne mit einigen Spielern wie Genki und vielleicht Stocker, die noch abgegeben werden und dann irgendwas zwischen 5 und 10 Millionen in die Herthakassen spülen.
Ich weiß nicht,ob es mit der weiteren Leihe von Allan klappt.
Und ich weiß nicht, welche Spieler die sportliche Leitung noch zu Hertha holt.
Ein IV wohl ziemlich sicher, doch dazu?! Einen weiteren offensiven Flügelspieler, einen OM mit Spielmacherqualität und Torinszenierungseigenschaft,einen 6er oder 8er, einen AV ,einen Torwart…..ich weiß es nicht, ich lasse mich überraschen.

Relativ sicher erscheint mir nur eins, es wird noch Bewegung geben und am Ende wird der Trainer aus dem vorhandenen Material ein, besser zumindest zwei Spielsysteme versuchen zu formen.

Meine „Seher“qualitäten sind damit erschöpft! 🙂

Ich wünsche Euch ein frohes Pfingstfest

lg sunny


fg
3. Juni 2017 um 18:50  |  604246

@ub und Blogpapis:

Kann einer von euch bestätigen, dass es die Ausstiegsklausel bei Weiser (11 Millionen?) überhaupt gibt?

Wäre ja als Diskussionsgrundlage nicht unwichtig zu wissen.


pathe
3. Juni 2017 um 19:06  |  604247

@fg
Du nervst!


fg
3. Juni 2017 um 19:07  |  604248

@pathe:
Was ist dein Problem?


Kettenhemd
3. Juni 2017 um 19:12  |  604249

@sunny
Wenn Weiser wirklich eine Ausstiegsoption haben sollte – wie einigerorts behauptet (11 Mio) – wird Hertha wenig optionen haben. Exit optionen die vor 2-3 Jahren noch irre aussahen werden jet to schnaeppchen.


Tojan
3. Juni 2017 um 19:12  |  604250

@fg
gäbe es diese klausel, hätte preetz dann sagen können, weiser bleibt auf jeden fall hier?


Tojan
3. Juni 2017 um 19:13  |  604251

@sunny
super beitrag!


fg
3. Juni 2017 um 19:14  |  604252

@Tojan:
Ich hoffe, du hast recht.


Kettenhemd
3. Juni 2017 um 19:16  |  604253

@FG
Ein solcher Vertragsbestandteil halt Dynamit ist. Hertha extra proklamiert hat, dass die Ausstiegsklausel abgekauft wurde. Wenn das nicht wahr ist wird wohl Keiner bei Hertha Interesse hat, dass ein solcher Vertragsbestandteil bekannt wird.


pathe
3. Juni 2017 um 19:26  |  604254

@fg
Sag du es mir.


fg
3. Juni 2017 um 20:05  |  604255

@pathe:
In meinen Augen zumindest deine Tonart. Wenn du inhaltlich irgendwas blöd findest, dann sage dies doch nicht gleich so aggressiv.

@Kettenhemd:
Verstehe. Dann ist wahrscheinlich auch anzunehmen, dass der eine oder andere Journalist dies nicht bekannt machen möchte/sollte wie auch immer.


Herthas Seuchenvojel
3. Juni 2017 um 20:19  |  604256

ich denk nicht, daß es die Ausstiegsklausel (noch) gibt
Micha kann zwar Transfers, aber die losen Mundwerke anderer Vereine hat er trotzdem nicht unter Kontrolle
Weiser ist viel zu gut, bei 11 Mio wären schon etliche Anfragen inzwischen eingetroffen

und: hier ist er anerkannt, hier fühlt er sich wohl, hier hat er aufgrund seiner Qualität fast ne Einsatzgarantie, hier spielt er auch europäisch
sich woanders in das 2.te Glied zurücksetzen zu lassen hat ihn glaube schon bei Bayern weggetrieben
Vereine, die diese Summe mal eben zahlen können, sind so gut besetzt, daß da ne Einsatzgarantie weit weniger wahrscheinlich ist als bei uns


Spree1892
3. Juni 2017 um 20:28  |  604257

Das ist wohl ein sehr interessanter Artikel, ob es machbar ist, muss man sehen in der Vorbereitung wie das so läuft. Durchaus interessant, da wird wohl ziemlich rotiert werden.

Da dies auch zum Thema „Weiser“ passt: Weiser ist im 3-5-2 als rechter Außenbahnspieler eingeplant. Muss ich das weiter begründen? Ich denke, dass Weiser noch eine Saison bleibt. Der hat mit Selke und Stark 2 sehr gute Kumpels.

http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/ab-jetzt-mit-zwei-spitzen-fuer-selke-baut-hertha-um


Kamikater
3. Juni 2017 um 20:38  |  604258

@Träume
… sind was Schönes. Cardiff, Millenium Stadium, Was für ne geile Arena! Hammer!


3. Juni 2017 um 20:40  |  604259

#Cl-Finale..Zugegeben:die Musikdarbietung ist nun vom musikalischen Wert bzw der Qualität, nicht ein Deut besser. als Deutschlands fromme Helene: .krass, was so alles produziert wird 😆
Ach ja: und Pyro(show) im Hallenstadion: die ticken alle nicht mehr, die Herren.


Herthas Seuchenvojel
3. Juni 2017 um 20:42  |  604260

die Black Eye Peas ohne Fergie und Taboo sind auch nicht mehr das Wahre 🙁


ahoi!
3. Juni 2017 um 20:48  |  604261

Was für ein Riesen Mumpitz da in Cardiff. Hallendach geschlossen, Pyro show….. Alle zuschauer eingenebelt! Und peinliche Musikdarbietung 🙃


immerlockerbleiben
3. Juni 2017 um 20:52  |  604262

Tebe im Championsleague – Finale ! Ob die ne Chance haben?


3. Juni 2017 um 20:57  |  604263

#Dreierkette,,Mit Brooks dachte ich ja auch an eine Dreierkette für die kommende Saison.
Mit ..Langkamp – Stark -Brooks- Im Moment ist mir eher nicht danach..


Slippen
3. Juni 2017 um 21:03  |  604265

@sunny

Guter und wie immer länger Beitrag. Kann dir in allem folgen, bis auf die Sache mit der MV. Da liegt du nach meinem Empfinden komplett falsch. Ob Gegenwind gegen das Präsidium immer gut ist, scheint eine Frage politischer Ansicht zu sein. Aber gerade das Signal, dass Hertha nach Berlin gehört, ging doch auch vom Präsidium aus. Wie ich neulich schon geschrieben habe, geht es doch gerade darum, dem Senat zu zeigen, dass wir eben nicht alles mitmachen. Da hat der Gegenwind ja richtig was gebracht. Das war Protest um des Protestes Willen. Da kann ich nichts Gutes dran finden.


Tojan
3. Juni 2017 um 21:16  |  604266

@apo
dreierkette wohl eher mit torunarigha langkamp und baak und stark als abräumer davor.


Spree1892
3. Juni 2017 um 21:17  |  604267

Das Tor von Mandzukic! Weltklasse.


immerlockerbleiben
3. Juni 2017 um 21:18  |  604268

Tor des Jahrzehnts!


U.Kliemann
3. Juni 2017 um 21:18  |  604269

Einmal alte Dame immer alte Dame!


ahoi!
3. Juni 2017 um 21:26  |  604270

Brych mit frei Fehlentscheidungen in kürzester Zeit


Tojan
3. Juni 2017 um 21:32  |  604271

bzw eher mit rekic anstatt baak. zwei schneele für die jeweiligen äußeren und langkamp als leuchtturm in der mitte.


mirco030
3. Juni 2017 um 21:39  |  604272

Bei einer 3er-Kette wird Hertha eher so spielen:

Jarstein

Langkamp Stark Toru (Rekik)

Weiser Darida Skjelbred Plattenhardt

Duda ( Kalou)

Selke Ibisevic


herthabscmuseum1892
3. Juni 2017 um 21:40  |  604273

@immerlockerbleiben am 3. Juni 2017 um 21:18 | 604268:

Nein, das hat Zlatan geschossen.

Olaf Marschall reloaded.


apollinaris
3. Juni 2017 um 21:51  |  604274

Bin dann doch froh, dass Pal Dardai unser Trainer ist, @ Tojan😉


apollinaris
3. Juni 2017 um 21:53  |  604275

@ micro ist da schon seriöser für mich
ich bin unsicher und würde dann noch etwas warten..


Tojan
3. Juni 2017 um 21:54  |  604276

@apo ich auch 😛

hab vergessen, dass rekik auch für links ist…
wobei mir stark und langkamp gemeinsam einfach zu langsam für ne dreierkette sind.


pathe
3. Juni 2017 um 22:09  |  604277

Lieber Fußballgott, bitte lass Real nicht mit zwei Duseltoren den Titel gewinnen…!


herthabscmuseum1892
3. Juni 2017 um 22:10  |  604278

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

A por la 12!!!!!!!!!!!!

HalaMadrid!!!!!!!!!!!!


fechibaby
3. Juni 2017 um 22:11  |  604279

Tor!!!
Weiter so Real!
Und noch ein Tor.
Ronaldo!!


herthabscmuseum1892
3. Juni 2017 um 22:12  |  604280

@pathe am 3. Juni 2017 um 22:09 | 604277:

Dusel?

You made may day 🙂 !


Spree1892
3. Juni 2017 um 22:15  |  604281

Real wird es schaffen, was noch niemand geschafft hat: Den Cl-Titel verteidigen!


Derby
3. Juni 2017 um 22:17  |  604282

Der eitle Bock ist halt der weltbeste Spieler und die alten der alten Dame konnten nicht mehr folgen in HZ2 – schade- ich mag Madrid nicht.

Und schade für Buffon- was für ein Spitzenspieler und Torhüter.


herthabscmuseum1892
3. Juni 2017 um 22:19  |  604283

@Derby am 3. Juni 2017 um 22:17 | 604282:

Ich freue mich.

Es ist aber noch nicht vorbei.

Buffon ist der einzige Juve-Spieler, dem ich es von Herzen gönne würde.


Tojan
3. Juni 2017 um 22:21  |  604284

die CL ist die abbildung des fußballs. inzw so vorhersehbar und eintönig wie ein sack reis.


Herthas Seuchenvojel
3. Juni 2017 um 22:21  |  604285

nanana, Khedira; Alves und Dybala dann doch noch auch


Derby
3. Juni 2017 um 22:26  |  604286

@Ton an

So sieht es aus. Todlangweilig. Wie die Bundesliga wenn es um die Meisterschaft geht.

Beste Spiel dieser Saison war das Rückspiel Real gegen Bayern.

Erstaunlich das sowie Engländer so schlecht sind. Vielleicht kommt ja Chelsea nächstes Jahr.

Oder Red Bull 😁😁


herthabscmuseum1892
3. Juni 2017 um 22:34  |  604287

Der Kommentator ist so dermaßen contra RMA – war gegen den FCB schon so. Unerträglich. Aber das und die ganzen Anfeindungen gegen CR7 machen diesen Sieg nur noch sehr viel schöner!


herthabscmuseum1892
3. Juni 2017 um 22:36  |  604288

So ein Dusel – 4:1!


Tojan
3. Juni 2017 um 22:37  |  604289

nja wenn man den beruf verfehlt hat, sollte man sich halt nicht darüber wundern als unsympathisch wargenommen zu werden…


pathe
3. Juni 2017 um 22:43  |  604290

@museum

Es ist schon krass, wie du meinen Post mutwillig falsch liest. Ich schrieb Duseltore. Nicht Dusel.

Natürlich hat Madrid absolut verdient gewonnen. In der 2. Halbzeit haben die schlicht überragend gespielt.

Aber das ändert nichts daran, dass die ersten beiden Tore abgefälschte Schüsse waren.


Derby
3. Juni 2017 um 22:47  |  604291

Morgen wird Rummenigge wieder heulen dass sie ja in Madrid be💩💩 wurden 😁😁

Verdienter Sieger und leider auch so in der Höhe verdient.

Juve ist schlicht due Kraft und Konzentration ausgegangen.

Glückwunsch Zindane- klasse Arbeit.


herthabscmuseum1892
3. Juni 2017 um 22:47  |  604292

@pathe am 3. Juni 2017 um 22:43 | 604290:

Allet jut. Volle Absicht. Heute muss ich über das Ziel hinausschießen.

Der erste Torschuss war hauchdünn abgefälscht. Und ob Mandzukic den Ball genau so treffen wollte, bezweifele ich – trotzdem Weltklasse. Aber vollkommen egal – Tor ist Tor, Tore sind Tore.

Und herzliche Grüße an @Luschtii – ham wa jerockt dit Ding!


fechibaby
3. Juni 2017 um 22:50  |  604293

Herzliche Glückwünsche Real zum hochverdienten Sieg gegen Juve!


Bertram
3. Juni 2017 um 22:57  |  604294

@Tojan am 3. Juni 2017 um 22:43 | 604289:

Der Zusammenhang zwischen Sympathiewerten und einer „verfehlten“ Berufswahl erschließt sich mir jetzt nicht direkt.


Tojan
3. Juni 2017 um 22:58  |  604295

@bertram
stichwort ramos.


pathe
3. Juni 2017 um 23:01  |  604296

@Museum

Freut mich, dass du es zugibst! Ich stehe nämlich nicht so gerne als blöde da… 😉

Den Schuß von CR7 hält Buffon locker, wenn der nicht abgefälscht wird.

Bei dem Tor von Mandzukic war es durch die irre Vorbereitung ein Gesamtkunstwerk.


fechibaby
3. Juni 2017 um 23:03  |  604297

Jetzt bei 3 Sat die Toten Hosen live beim Rock am Ring.


Etebaer
3. Juni 2017 um 23:03  |  604298

Schade Juve, hab nach 15 Minuten den Stream ausgemacht und ne Stunde später gedacht, mal schaun obs schon 3:1 für Real ist…hachjaaaa….

Fazit:
Der Eröffnungsshow war Scheisse, dauerte zu lange, es hat das falsche Team gewonnen und ich hab das meiste davon nicht gesehn, sondern Battletech Beta – das hat mir den Abend gerettet!

😀

Ciao!


herthabscmuseum1892
3. Juni 2017 um 23:03  |  604299

Die schlimmste Erfindung ist der UEFA Fair Play-Zwang für den Verlierer, sich die Siegerehrung aus nächster Nähe „voll reinziehen“ zu müssen.


pathe
3. Juni 2017 um 23:05  |  604300

Zurück zu Hertha:

Zwei Tage ohne Neuigkeiten.

Keine Transfers.
Keine Infos zum Trainingslager.
Wo bleibt der zweite Investor?
Trikotärmelsponsor?

Das ist ja kaum auszuhalten… 😀


herthabscmuseum1892
3. Juni 2017 um 23:07  |  604301

@pathe am 3. Juni 2017 um 23:01 | 604296:

Ich habe kein Problem damit, wenn „man“ versucht, sich diese eindeutige Niederlage „schönzuschreiben“.

Ich weiß, dass z.B. CR7 immer nur sehr glücklich Weltfußballer, Torschützenkönig, Europameister, Champions League-Sieger (oder was auch immer) wird.

Aber: Er wird es.


pathe
3. Juni 2017 um 23:07  |  604302

@Etebaer
Zocken statt CL-Finale? Hmmhhh…


Tojan
3. Juni 2017 um 23:12  |  604303

@pathe
habs genauso gemacht 😀


pathe
3. Juni 2017 um 23:13  |  604304

@museum

Noch mal zum Mitschreiben:

Ich habe nichts schöngeschrieben! Mich hätte es nur geärgert, hätte Real das Spiel mit zwei abgefälschten Toren gewonnen. Der Post entstand unmittelbar nach Casemiros und noch vor Ronaldos Tor.

Aber danach haben sie richtig aufgedreht, klasse gespielt, noch zwei tolle Tore geschossen und absolut verdient gewonnen.

PS: Ich finde CR7 übrigens mindestens genau so gut wie Messi.


pathe
3. Juni 2017 um 23:15  |  604305

@Tojan
Werde ich nie verstehen.
Ist aber ohne Wertung. Jedem, wie es ihm gefällt.


Luschtii
3. Juni 2017 um 23:19  |  604306

@herthabscmuseum1892
Einfach nur der Wahnsinn! 4 Tore von Real in der regulären Spielzeit. Dass wir das noch erleben durften 😉


herthabscmuseum1892
3. Juni 2017 um 23:22  |  604307

@pathe am 3. Juni 2017 um 23:13 | 604304:

Ist ja gut – ich habe Dich verstanden. Du nimmst aber auch jedes Wort sofort persönlich. Bitte streiche meine Kommentare aus Deiner Wahrnehmung. Und chill Deine base. Alles gut. Peace.


herthabscmuseum1892
3. Juni 2017 um 23:23  |  604308

@Luschtii am 3. Juni 2017 um 23:19 | 604306:

Wir machen jetzt gedanklich Autokorso 🙂 .


herthabscmuseum1892
3. Juni 2017 um 23:26  |  604309

Back to back CL-Gewinner – und das in fliederfarbenen Trikots!

Also, mit Hertha in pinkfarbenen Trikots hätte ich das auch sehr gerne (wenigstens einmal) erlebt.


Frederic Raspe
3. Juni 2017 um 23:27  |  604310

SOLLTE Weiser eine Ausstiegsklausel haben, bliebe Hertha noch immer die Option den bestehenden Vertrag aufzubessern, damit der Spieler, der immer noch ein Mitspracherecht hat, nicht zu jemandem wechselt, der mehr Währung bietet als bisher. Weiser bleibt uns wohl noch mindestens die Hinrunde erhalten. Meine Voraussage zu den Dimensionen der zu erwartenden Transfers hat sich bewahrheitet. 10 Mio Transfer und ein Gehalt um die 3 Mio ist das Maximum, was die Hertha vernünftig stemmen kann. Was nach Leckie und Selke noch folgt ist die spannendste Frage. Jemand für die Außenbahn, obwohl eigentlich Nachwuchs und Kurt diese Rolle besetzen könnten. Einen IV, der Brooks Lücke sofort füllen kann, oder ein DM der Schelle, Stark und Lusti Druck macht. Das für weniger als 5 Mio mit Perspektive.


Kaj
3. Juni 2017 um 23:36  |  604311

Hatte nicht nur die Sport Bild einmal etwas von dieser vermeintlichen Klausel geschrieben? Das war noch im letzten Jahr. Selbst da hatten sie doch geschrieben, dass die Summe nur vom Hörensagen sei. Danach wurde sie nie mehr irgendwo neu erwähnt. Wenn dann nur auf diesen Artikel verwiesen. Von daher mache ich mir weniger Sorgen.


immerlockerbleiben
3. Juni 2017 um 23:38  |  604312

Real war besser. Aber nicht drei Tore. Härte hat nach der Halbzeit eine Rolle gespielt, Schiedsrichter großzügig zu Real..
2:1 sehr glücklich, ich glaub auch Foul zuvor.
Gelbrot für Juve natürlich absurd.
Glückwunsch an Madrid, und ich ahne, es wird noch ein paar Generationen dauern, bis wir unsere alte Dame in der Nähe dieses Potts spielen sehen – die italienische alte Dame sehe ich da aber auch nicht in der nächsten Saison.

@Museum wg Tor des Jahrzehnts: du hast Recht. Ich meinte aber die gesamte. Entstehung- Direktabnahme auf außen – Ableger mit der Brust – Fallrückzieher, das gibts eigentlich nur auf Playstation


Bloody
3. Juni 2017 um 23:44  |  604313

@Ausstiegsklausel Weiser: Ich halte es für recht wahrscheinlich, dass die ab Sommer 2018 greift. Dadurch kann der Micha nämlich sagen, dass Weiser noch mindestens ein Jahr bleibt und der Mitchell hat gleichzeitig einen guten Grund, die Vertragsverlängerung zu unterschreiben.


Susanne
4. Juni 2017 um 0:00  |  604314

Es bleibt abzuwarten ob Sinan Kurt jemals drei Spiele am Stück durchspielen wird.


Spree1892
4. Juni 2017 um 0:50  |  604316

@pathe

Letztens gab es ein Bericht über ein möglichen 2. Investor. Der Investor den auch Inter besitzt. Aber man ist nur in Gesprächen.

Zu den Ärmelsponsor: Ebenso in Gesprächen.

Transfers: Es ist Pfingsten

2. TL: 30/31.Juli-6/7.August


HerthaBarca
4. Juni 2017 um 0:52  |  604317

@Real
@Luschti @Museum
Glückwunsch zum Titel sowie der Titelverteidigung in der CL!

Habe nix gesehen – war beim Lindenberg-Konzert!


pathe
4. Juni 2017 um 0:56  |  604318

@Spree

Mein Kommentar war eigentlich nur ironisch gemeint… 😉

Aber danke trotzdem für die Infos!

Kam von dir nicht auch die Info mit den 10 Tagen Urlaub nach Confed Cup/U21-EM?

Wenn ja: Woher weißt du das?

Und woher weißt du die Daten des 2. Trainingslagers?


Spree1892
4. Juni 2017 um 1:07  |  604319

@pathe

Ja, soweit ich gehört habe 10 Tage.

Darüber wird spekuliert, aber ist ziemlich sicher in den Zeitraum.

Angaben sind ohne Gewähr.


Herthas Seuchenvojel
4. Juni 2017 um 1:20  |  604320

@Luschti war die kleine Hübsche beim Saisonabschlusstreffen, oder?


4. Juni 2017 um 3:34  |  604321

Hsv war der hagere, weniger hübsche Kerl, oder?
#nurmalso 😉


Herthas Seuchenvojel
4. Juni 2017 um 7:51  |  604322

@apo: bitte weniger kryptisch
was hast du an 1:20 auszusetzen ? 🙄


Kettenhemd
4. Juni 2017 um 8:47  |  604323

@susanne
Bei Kurt kann man sich freuen wenn der Stubenarrest ausgesetzt wird. 🙂


Joey Berlin
4. Juni 2017 um 8:59  |  604324

Moin,
#CL
Beste Samstagabendunterhaltung, der Verein mit dem begnadeten Poser CL7 hat leider verdient gewonnen, aber was es so für hässliche Trikotfarben gibt… da ist/war unser pinkes Ausweichtrikot ein ästhetischer Traum.

@Herthas Seuchenvojel
4. Juni 2017 um 7:51 | 604322
Ein typischer apo, passt immer auf, dass…
Hast da so in ein – für hypersensible „Frauenbewegte“ – politisch unkorrektes Fettnäpfchen getreten. Du, du – bist jetzt mutmaßlich in der Schublade, wo „pöser Sexist“ draufsteht, gelandet 😉 Vergiss es einfach!


Paddy
4. Juni 2017 um 11:39  |  604326

…wie tief kann man sinken, ich machte vorhin Pro7 an und wen entdecke ich da: Nadine Angerer, Welttorhüterin usw. aber auch alte Klassenkamaradin von mir 😀 oh da hat wohl jemand massive Probleme mit weniger Geld auszukommen 😛


Zippy
4. Juni 2017 um 12:02  |  604327

„ich machte vorhin Pro7 an…“

*denkt*
Wie tief kann man sinken…. 😀


pathe
4. Juni 2017 um 12:16  |  604328

@Zippy
🙂


Paddy
4. Juni 2017 um 12:43  |  604329

@zippy
😀


apollinaris
4. Juni 2017 um 12:44  |  604330

#Ironie ….Zünden kann ein kleiner, augenzwinkernder Spruch ja érst, wenn ein anderer mit seiner ganzen Naivität in den angebotenen Napf tritt und brav, wie auf Knopfdruck, z.B. mit einer humorlosen Ideologie( kritik) um die Ecke kommt.
Und auch nicht ganz unsexy, wenn@ hsv tatsächlich “ kryptisches“ rausliest und noch mal nachfragen möchte.
Ich sag mal “ Mission erfüllt“
Made my day


apollinaris
4. Juni 2017 um 12:55  |  604331

@ joey..es fällt nun ja wirklich dem Dümmsten auf, dass derjenige, der mit lauter Schubladen zu kämpfen scheint, du bist.
By the way kennen @ hsv und und ich sich seit Jahren schon..Nee, der passt in keine Schublade, und ich habe für ihn auch keine gebastelt


Elfter Freund
4. Juni 2017 um 12:59  |  604332

@sir@delann@faase@ub….Schöner Podcast, nette Unterhaltung. Wird immer besser … Ich schicke dann mal Apoldaer Bier zum Testen…. Schöne Pfingstgrüße


Tojan
4. Juni 2017 um 13:16  |  604333

hahn geht wohl nach frankfurt oder bleibt in gladbach.


pathe
4. Juni 2017 um 14:12  |  604334

@Tojan
Quelle?


fg
4. Juni 2017 um 14:25  |  604335

Vielleicht hat ja Preetz für Außen sogar einen besseren in der Hinterhand als Hahn…


Tojan
4. Juni 2017 um 14:28  |  604336

@pathe
„Zwar sind neben den Frankfurtern auch Werder Bremen und Hertha BSC Berlin an einer Verpflichtung interessiert, nach BILD-Informationen tendiert Hahn aber zu einem Wechsel nach Frankfurt – oder einem Verbleib bei Gladbach.“ – BILD http://www.bild.de/bild-plus/sport/fussball/maximilian-arnold/fuer-10-mio-nach-gladbach-52008962,view=conversionToLogin.bild.html

der preis soll inzw auch schon auf 8mio gestiegen sein, bei einem jahr vertragslaufzeit glaube ich nicht, das preetz sich darauf einlässt.


fg
4. Juni 2017 um 14:45  |  604337

Also wenn ich zwischen Hertha, Frankfurt, Gladbach und Bremen als Spieler wählen müsste, ich würde zu Hertha gehen.


pathe
4. Juni 2017 um 14:53  |  604338

@Tojan

Danke! 8 Mio. ist in der Tat reichlich übertrieben.

Viel mehr als die restlichen 11,5 Mio. aus dem Verkauf von Brooks plus eventueller Einnahmen aus Spielerverkäufen wird Preetz sicher nicht investieren. 3 – 5 Mio. gehen auf jeden Fall für einen IV drauf. Bleiben 6,5 – 8,5 Mio. für einen oder zwei weitere (Mittelfeld)Spieler.


pathe
4. Juni 2017 um 16:18  |  604339

Max Meyer verlängert seinen 2018 bei den Gelsenkirchenern auslaufenden Vertrag nicht… 😉


Tojan
4. Juni 2017 um 16:22  |  604340

@pathe
ich glaube der ist trotzdem ne liga zu hoch für uns. vor allem, wenn wir ihn diesen sommer holen wollen würden.


4. Juni 2017 um 16:34  |  604341

@Elfter Freund

Finden wir gut. Danke sehr. 🙂


Exil-Schorfheider
4. Juni 2017 um 16:38  |  604342

Steht eigentlich irgendwo, dass die 20 Brooks-Mio komplett renoviert nvestiert werden?


Kamikater
4. Juni 2017 um 16:51  |  604343

Laut tm.de sind wir gerüchteweise an Cedric Teuchert, 20 Jahre, MS, 4 Tore 3 Vorlagen 16/17, vom 1.FC Nürnberg interessiert.


rheinlaender
4. Juni 2017 um 17:29  |  604344

Ich möchte nochmal ein Pokalfinale mit Hertha bestreiten…
Wie 77,79 und 93, aber mit Happy✌🏼


hurdiegerdie
4. Juni 2017 um 17:35  |  604345

Exil-Schorfheider
4. Juni 2017 um 16:38 | 604342

Wie du schon selber sagtest, wurde schon letztes Jahr vorinvestiert.
Dazu kommt, dass nicht nur die Ablösen steigen, sondern auch die Gehälter. Man wird vermutlich auch einen Teil der Ablöse von Brooks brauchen, um diese zu bezahlen.


U.Kliemann
4. Juni 2017 um 17:36  |  604346

Im rbb Interview meinte M. P. doch es wäre noch
ein bißchen Geld da. Klang für mich so, als würden
die Brooks Millionen für eine neue Renovierung
eingesetzt.Aber auch @hurdie könnte recht haben.


jenseits
4. Juni 2017 um 17:41  |  604347

Die Gehälter sind doch bereits im Etat.


pathe
4. Juni 2017 um 17:45  |  604348

@Exil
Nö. Steht nirgendwo geschrieben. Gehe aber davon aus, dass ein Großteil der Summe reinvestiert wird. Warum? Keine Ahnung. Bauchgefühl…


Etebaer
4. Juni 2017 um 17:46  |  604349

Spielverlagerung tut so, als ob Juve zwischendurch eine Chance auf den Sieg gehabt hätte:
http://spielverlagerung.de/2017/06/04/midfield-wins-champions-leagues/

Seis drum…den hochklassigen Teil muß ich verpaßt haben, ich hab nur ein Juve gesehn, das mit 120% nicht gegen ein Madrid auf 80% durchkam und sich enorme, unabgesicherte Risiken leistete, die zwangsläufig bestraft werden würden und nur mit Last-Ditch-Efforts gestoppt werden konnten, zu Begin der Partie.
Der Ausgleich fällt auch nur bei 1 von 1000 Versuchen, sonst wärs die komplette Klatsche, gegen von Zidane trainierte Madrilenen.

Ich hab noch vor dem 0:1 abgeschaltet – mich nerft Ronaldo nur noch – die EM sei ihm und vor allem Prtugal gegönnt, aber irgendwann wird’s extrem nerfend und langweilig.

Haste Luego!


Zippy
4. Juni 2017 um 18:06  |  604350

Ich bin eher bei „Spielverlagerung“, ich fand, dass Juve in der ersten Halbzeit das Spiel kontrolliert und bestimmt hat.
Hatten auch ein, zwei gute, ungenutzte Chancen, von Real kam ja auch nicht viel mehr. Meiner Meinung nach hatte Juve nach ein paar Minuten ein gutes Gleichgewicht zwischen Offensive und Defensive gefunden, ohne Real allzu viel Platz zum Kontern zu geben.
In der zweiten Halbzeit kam Real allerdings schon mit einer ganz anderen Körpersprache aus der Kabine und entsprechend verlief dann das Spiel…

Ronaldo ist mir egal, für Herrn Ramos konnte ich mich leider nicht freuen.


4. Juni 2017 um 18:12  |  604351

Spielverlagerung liegt damit nicht wirklich falsch..
..In der ersten HZ gab es eine Phase, da hätte es auch in eine andere Richtung gehen können. (Erst) in der 2. HZ waren dann die Verhältnisse ziemlich klar.

Ronaldo hat mt seinem 2. Tor eigentlich genau gezeigt, was ihn vom mainstream unterscheidet: das Auge für die kommende Situation, den Instinkt: wie der in vollem Tempo auf das kurze Ecke zu sprintet und dann mit extremer Eleganz den Ball in´s Tor switscht: ziemlich einmalig.
Mannschaftdienlicher spielt er mittlerweile, da er nicht nur mehr allen wegrennen kann, auch.


4. Juni 2017 um 18:13  |  604352

oh..@zippys Beitrag hatte ich noch nicht gesehen, dann hätte ich mir meinen sparen können.


Etebaer
4. Juni 2017 um 18:24  |  604353

Rasenfunk mit den „Royales“ für 1te und 2te Liga gibt es hier:
http://rasenfunk.de/

Das was Juve hatte war eben leider nur eine optisches Gegen-/Übergewicht, weil Madrid sich das mal angeguckt hat.
Schon da mußte Juve im Vergleich mit Madrid unverhältnismäßig viel Einsatz und Risiko gehen um überhaupt Halbchancen zu haben.
Es ist ein CL-Finale und ich erwarte von einem CL-Torwart, das der solche Chance in der Regel hält.
Und ich hab nochmal nachgegoogelt, der Juve-Trainer ist tatsächlich Italiener und ich hätte nicht gedacht, das ein italienischer Trainer so unclever spielen läßt.
Das hatte was von: „Löw – ich hab da eine ganz tolle Idee!“

So unterschiedlich können Beurteilungen sein…

Frohen Feiertag! 🙂


Exil-Schorfheider
4. Juni 2017 um 18:35  |  604354

hurdiegerdie
4. Juni 2017 um 17:35 | 604345

Deswegen ja.
Mich wunderte nur, dass bspw. @pathe so rechnet, als würde alles 1-1 reinvestiert.


hurdiegerdie
4. Juni 2017 um 18:38  |  604355

Exil-Schorfheider
4. Juni 2017 um 18:35 | 604354

Das weiss ich doch, dass du so denkst (ich denke ja auch so). Ich habe dich als Umweg benutzt (sorry), um niemanden anzumachen 😉


Tojan
4. Juni 2017 um 19:17  |  604356

fragen wir doch eher, warum nicht alles reinvestiert werden sollte? man sollte auch die steigerung der fersehgelder um über 20mio nicht vergessen, die den letztjährigen verlust und die zusäzlichen ausgaben für vertragsverlängerungen mehr als abdecken.


Jay
4. Juni 2017 um 19:23  |  604357

Ante Rebic ist zu haben nachdem die SGE die Kaufoption von 3,2 Millionen unverständlicherweiße nicht gezogen hat.

War selbst in der Rückrunde immer der beste Spieler in Franfkurt. Nicht sonderlich effizient was den Torabschluss angeht aber kein vergleich z.B. zu Haraguchis abschlüssen.

Ein Freund von mir ist SGE Fan und versteht die Welt nicht mehr. 96 und Bremen sind an Rebic dran.


Exil-Schorfheider
4. Juni 2017 um 19:39  |  604358

@hurdie

Alles gut.
Man muss hier ja schließlich aufpassen… 😉

——————-

@jay

Wohl der Ante Rebic, der noch in der Hinrunde auf dem Abstellgleis stand und erst im Februar sein erstes Tor für die DGE schoss… so schnell kann es gehen…


Exil-Schorfheider
4. Juni 2017 um 20:04  |  604359

@tojan

2014/2015 – 7,6 Mio Verlust(buchhalterisch)

2015/2016 -7,8 Mio Verlust

2016/2017 – ?

Ich denke mal, die rund 20 Mio „mehr“ aus dem TV-Vertrag werden wohl dringend auch für den neuen Verlust gebraucht…

Oder glaubst Du, dass es eine Saison gab, in der man mal annähernd eine Null erzielte?


Tojan
4. Juni 2017 um 20:09  |  604360

@exil
25mio -7.6mio-7.8mio = 9.6mio rest+ alles der darauffolgenden.

die aussagend er winter MV war, dass der verlust als vorgriff auf die neuen einnahmen zu sehen ist. nicht alles davon dürfte reines gehalt sein, sondern auch üppige handgelder dürften dabei sein. da danach nur noch mit kalou und ibisevic verlängert wurde, dürfte auch der diesjährige verlust im bereich 8mio liegen. also nichts, was von den 25mio nicht gedeckt wäre.


Exil-Schorfheider
4. Juni 2017 um 20:43  |  604361

@tojan

Nicht ganz. Es wurde auch mit Nik Stark verlängert. 😉
Die Steigerung der Planzahlen beim Personalaufwand sprechen ja auch für sich.

Ich lasse mich aber natürlich gern positiv überraschen.


Tojan
4. Juni 2017 um 21:02  |  604362

@exil
nja auch ohne einnahmen waren 6mio für transfers vorgesehen laut etat…


4. Juni 2017 um 21:09  |  604363

Juve-Real..na ja..eigentlich haben Effenberg, Mathäus, Illgner, Kahn usw. haagenau das Gleiche gesagt; insofern: sooo unterschiedlich sind die Sichtweisen zur 1. HZ diesmal gar nicht mal.
Hin und wieder sind die Interpretationen halt unterschiedlich und es gibt immer wieder auch mal einigermaßen exklusive An-Sichten


Exil-Schorfheider
4. Juni 2017 um 21:22  |  604364

@tojan

Die MV-Broschüre sagt was anderes.


Tojan
4. Juni 2017 um 21:32  |  604365

@exil
stimmt, hatte es anders in erinnerung. 1,2mio überschuss ist also das ziel. na mal schaun.


hurdiegerdie
4. Juni 2017 um 22:55  |  604366

Effenberg, Mathäus, Illgner, Kahn
*denkt*
Manche haben sogar eine eigene Meinung.

Gehört nicht das Matthäus- Evangelium zu denen mit „Verfasser unbekannt“? 😉

So im Twitter Sinne: darf jeder schreiben, was er will?


5. Juni 2017 um 0:32  |  604369

Heute vor 46 Jahren (05.06.1971) unterliegt Hertha BSC unter Trainer Helmut „Fiffi“ Kronsbein am 34. Spieltag der Bundesliga der Saison 1970/1971 vor 37.000 Zuschauern im Olympiastadion in Berlin gegen Arminia Bielefeld mit 0:1 (0:0).

Nach 13 Siegen & 3 Remis im Olympiastadion in Berlin ist dies die einzige Heimniederlage von Hertha BSC in der Saison 1970/1971.

Hertha BSC beendet die Saison 1970/1971 als Tabellendritter mit 41:27 Punkten bei 61:43 Toren (16 Siege & 9 Remis & 9 Niederlagen).

Diese Partie geht als „Skandalspiel“ in die Geschichte der Bundesliga bzw. von Hertha BSC ein.

Volkmar Groß, damaliger Torwart von Hertha BSC schildert die Abläufe und die Folgen der Ereignisse, wie folgt (Quelle: Berliner Morgenpost vom 05.06.2011):

„An das Spiel, das mein Leben veränderte, kann ich mich kaum noch erinnern. Es war die letzte Partie der Saison 1970/71, ich war Torwart von Hertha BSC, und Arminia Bielefeld kam zu uns ins Olympiastadion. Die Arminen kämpften gegen den Abstieg, wir waren Tabellendritter. Für uns war die Luft raus. Die Champions League gab es damals nicht, Meister konnten wir nicht mehr werden. Es hätte ein lustig-lockerer Saisonausklang werden können, damals, am 5. Juni 1971. Doch alles endete in einem Skandal, der die Bundesliga in ihren Grundfesten erschütterte. Und ich, Volkmar Groß, bin mit daran schuld.

In der Woche vor dem letzten Spiel hatten sich merkwürdige Dinge ereignet. Als wir, wie so oft, nach dem Training mit der Mannschaft noch etwas trinken gingen, stand unser Verteidiger Jürgen Rumor auf. Er hatte gute Kontakte zu Arminia Bielefeld und erzählte uns, dass die Westfalen 250.000 Mark boten, wenn wir gegen sie verlieren würden. Wir lehnten entrüstet ab. Wenig später kam das nächste bizarre Angebot: Horst-Gregorio Canellas, der Präsident von Kickers Offenbach, ließ über unsere Führungsspieler Tasso Wild und Bernd Patzke ausrichten, dass wir 140.000 Mark bekämen, wenn wir gegen Bielefeld gewännen. Mit denen kämpfte Offenbach um den Klassenerhalt.

Daran schien uns nichts auszusetzen zu sein. Wir wollten ja eh siegen, und gegen eine kleine Extraprämie hatte niemand etwas einzuwenden. Wir verdienten damals 1200 Mark Grundgehalt, in guten Monaten kamen wir mit Prämien auf 3000 Mark. Das war für damalige Verhältnisse gutes Geld, aber reich wurde damit niemand.

Doch wir verloren gegen Bielefeld. Nicht mit Absicht, auch wenn mir das viele Menschen selbst heute noch nicht glauben. Aber ich bin mittlerweile 63 Jahre alt und hätte keinen Grund mehr zu lügen. Das 0:1 fiel in der 70. Minute, später bescheinigten mir die Fußballblätter eine starke Leistung. Wir ärgerten uns: Über die Niederlage und die entgangene Prämie aus Offenbach, die nach ihrem 2:4 in Köln abgestiegen waren. Doch die Stimmung stieg schnell, als wir neben dem Stadion in der Gaststätte „Waldhaus“ einkehrten und die ersten Biere bestellten.

Plötzlich kam Jürgen Rumor mit flackerndem Blick in die Kneipe. Er hätte etwas sehr wichtiges mit uns zu besprechen. Ich wohnte ganz in der Nähe, und so fuhren wir zu mir – alle Mann. Dort angekommen, stellte Rumor einen schwarzen Aktenkoffer auf den Tisch. Der Inhalt: Bündelweise Geldscheine, mehr, als jeder von uns jemals gesehen hatte. Wo das Geld herkam, war uns ja klar: aus Bielefeld. Die Arminen hatten offenbar gedacht, wir hätten mit Absicht verloren. Wie auch immer: Wir waren jung, hatten alle ein paar Bier getrunken und waren überwältigt vom Reichtum vor uns. Jeder bekam 15.000 Mark, und als ein paar Tausender übrig blieben, scherzten wir: „Das behalten wir für einen Rechtsanwalt.“ Am nächsten Tag war die Euphorie verflogen. Mein Anteil lag in einer Schublade – und mir schwer im Magen.

An diesem Sonntagnachmittag mussten wir ein Freundschaftsspiel absolvieren, irgendwo auf dem Lande. Unser Trainer Helmut Kronsbein und Manager Wolfgang Holst liefen rum wie Falschgeld. Später erfuhren wir warum. Im Radio wurde vermeldet, wie der Offenbacher Präsident Canellas auf seiner Geburtstagsparty Tonbänder abgespielt hatte. Mitschnitte von Telefongesprächen, in denen er Fußballern Bestechungsgeld angeboten hatte. Auch Patzke und Wild waren darauf zu hören. Wir waren wie erstarrt.

„Männer, habt ihr das Geld genommen?“, fragte Wolfgang Holst uns geradeheraus. Wir drucksten herum und verneinten schließlich. Streng genommen stimmte das ja sogar – es war ja das Geld aus Bielefeld gewesen, nicht das aus Offenbach. Wenige Tage später standen wir bei Holst im Büro und beichteten alles. Als hätte sich der Fluch des schmutzigen Geldes auf uns gelegt, er verfolgte uns, drückte aufs Gemüt.

Holst fürchtete, dass der Deutsche Fußball-Bund sofort alle Hertha-Spieler sperren würde, wir hingen ja alle mit drin. Das hätte den sicheren Abstieg bedeutet. Wir schworen ihm, stillzuhalten, bis Hertha in der kommenden Saison den Klassenerhalt sicher hat. Aber: Wenn das Ganze vor ein ordentliches Gericht gehen sollte, würden wir gestehen. Einen Meineid wollte niemand leisten.

Der DFB ermittelte, und Patzke und Wild wurden schon ein Monat später für vier Jahre gesperrt. Ich wurde später wie die meisten anderen für zwei Jahre aus dem Verkehr gezogen und ging nach Südafrika. Ich hatte zwei schöne Jahre in Kapstadt, dort ließ es sich gut leben. Ich hatte ein Länderspiel absolviert, war Mitte 20 – auf dem Höhepunkt meiner Karriere. Und dennoch völlig ab vom Schuss. Aber das war okay. Ich habe einen Fehler gemacht und bin für die Folgen für meine Karriere selbst verantwortlich. Doch für das, was wir den Fans, dem Verein und dem Fußball angetan haben, schäme ich mich.

Das schmutzige Geld habe ich übrigens nie ausgegeben. Ich habe es liegen lassen und musste es später als Strafe an den DFB zahlen. Der führte es karitativen Zwecken zu. Als ich aus Südafrika zurückkam, stand auch noch die Finanzbehörde bei mir auf der Matte, weil ich die 15.000 Mark nicht versteuert hatte. Da es aber mittlerweile gespendet worden war, musste ich nichts nachzahlen. Ich hoffe, es hat dort, wo es letztendlich gelandet ist, wenigstens ein paar Menschen glücklich gemacht.“


5. Juni 2017 um 1:36  |  604370

„Manche haben sogar eine eigene Meinung.“
*denkt“ Und manche halten sie für furchtbar wichtig


kczyk
5. Juni 2017 um 5:25  |  604371

*denkt*
ehemals bei hofe, heut in jedem blog – die schranzen.


frankophot
5. Juni 2017 um 8:49  |  604372

@hbsc: Danke und einen schönen Pfingstmontag !


HerthaBarca
5. Juni 2017 um 9:57  |  604373

@museum
Danke für den O-Ton!
Passend zum heutigen Feiertag – zumindest ein wenig!

Allen ein schönen Pfingstmontag!


Seppel
5. Juni 2017 um 11:40  |  604374

pathe
5. Juni 2017 um 12:09  |  604377

@Seppel
Ja. Aber der Artikel ist gut. Den kann man ruhig auch zweimal einstellen. 😉


Tf
5. Juni 2017 um 12:10  |  604378

Vor 46 Jahren war die Luft raus. Ein Sommerkick um die goldene Ananas. Etwas Pech war auch dabei. Es gab einen Pfostentreffer. Eigentlich hätten wir mit 1:0 führen müssen. Und irgendwie habe ich das Gefühl wenn man einen kleinen Fehler machte, wurde Ehrlichkeit danach nicht honoriert. Hertha wurde zudem wie keine andere Mannschaft bestraft. Und andere hatten in der Saison nachweislich wirklich Spiele verschoben. Ein Torwart von Köln wurde so zum Hotelier….


5. Juni 2017 um 12:35  |  604379

Es gab vor einigen Jahren ja auch den Fall „Piszczek“, als Borussia Dortmund das Strafmaß für völlig unangemessen bewertet hat. Die Motivation des Spielers wird sicherlich nicht anders gewesen sein, jedoch wurde alles sogar vor der betreffenden Partie (auch wenn er dann gar nicht im Kader stand) abgesprochen. Es hat gar keinen Einfluss auf seine Karriere gehabt. Die Tragik der Vorkommnisse von 1971 liegt für mich darin, dass die Spieler von Gelsenkirchen – scheinbar „unbefleckt“ – Pokalsieger werden konnten und z.B. Klaus Fischer danach für das Tor des Jahrhunderts und Spiele für die Nationalmannschaft gefeiert wurde. Die Spieler von Hertha BSC waren dagegen „weg vom Fenster“. Es wurde mit zweierlei Maß gemessen.

Volkmar Groß hat mir bei einem Treffen kurz vor seinem Tod erzählt, dass ihm persönlich damals sogar eine größere Summe als die von Arminia Bielefeld von einer Privatperson aus Frankfurt am Main angeboten wurde, um seine Leistung zu manipulieren (Eintracht Frankfurt befand sich selbst in großer Abstiegsgefahr). Bis auf die Drahtzieher Jürgen Rumor & Co. haben die jungen Hertha BSC-Spieler nach der Partie gegen Arminia Bielefeld leider einfach nicht nachgedacht und in einem Moment einen großen Fehler für den Rest der Karriere begangen.


Waidmann2
5. Juni 2017 um 12:46  |  604380

@05.Juni 1:36

„Manche haben sogar eine eigene Meinung.“
*denkt“ Und manche halten sie für furchtbar wichtig

Der Autor dieser Zeilen ist ein gutes Beispiel dafür.


5. Juni 2017 um 12:48  |  604381

Noch ein kleiner Nachtrag:

Das damalige Programmheft hatte auf der Titelseite gar keinen Bezug mehr zu diesem letzten Saisonspiel.

Stattdessen wurde mit zwei Fotos von Spielern von Borussia Mönchengladbach und Bayern München darüber berichtet, dass es unter Umständen zu einem Entscheidungsspiel um die Deutsche Meisterschaft kommen könnte (beide genannten Vereine waren kurz davor, die Saison mit identischer Punktzahl und identischem Torverhältnis zu beenden).

Dieses Entscheidungsspiel hätte dann am 12.06.1971 im Olympiastadion in Berlin stattgefunden.


Silvia Sahneschnitte
5. Juni 2017 um 13:16  |  604382

Marvolk, er möge in Frieden ruhen.
Kann mich noch sehr gut an seinem Zuspruch vor meiner OP erinnern.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


5. Juni 2017 um 13:29  |  604383

@Silvia Sahneschnitte am 5. Juni 2017 um 13:16 | 604382:

Für mich war er ein sehr feiner Kerl, der selbst wusste, dass er Fehler begangen hat, die andere Menschen und ihn selbst verletzt und geschadet haben.

Es ist sehr traurig, dass er sein geplantes Buch nicht mehr so richtig beginnen bzw. dann auch vollenden konnte. Es hätte auch sehr viele umfangreiche Einblicke in das Leben abseits eines damaligen Fussballprofispielers gegeben, selbst die ersten Seiten waren bereits äußerst unterhaltsam.


Silvia Sahneschnitte
5. Juni 2017 um 14:51  |  604385

Lieber @herthamuseum1892, dem ist nichts hinzuzufügen und vielen Dank für Ihre Erinnerungen.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Joey Berlin
5. Juni 2017 um 16:52  |  604386

@Seppel
5. Juni 2017 um 11:40 | 604374

Was ist denn am dem Artikel von Zawatka-Gerlach so toll? Eine sehr subjektive Beschreibung ohne den politischen Zusammenhang zu sehen; von einem politischen Redakteur erwarte ich das: Es geht doch nicht nur um ein reines Fußballstadion, der Bau wird ein Multifunktionsgebilde. Sollte dies ein Neubau auf dem Olympiagelände werden, so trifft eine verschärfte Konkurrenzsituation auf dem Veranstaltungsmarkt ein. Das betrifft nicht nur das Olympiastadion sondern auch andere Anbieter auf dem Markt. Der Senat muss in größeren Zusammenhängen denken. Das Thema Eigenvermarktung sollte mal einer genauen Analyse unterzogen werden. Ein Objekt der angedachten Größe allein zu unterhalten und zu vermarkten heißt nicht nur Gewinne einstreichen…

@4. Juni 2017 um 12:55 | 604331,
HDGDL
笑顔と波。


Tojan
5. Juni 2017 um 16:57  |  604387

@joey
welchen konkurrenten hat denn eine arena mit 55.000 plätzen auf dem berliner markt?

ist es doch nicht eher so, dass berlin inzw bei vielen tourdaten nicht mehr auftaucht, weil waldbühne, MB-Arena und co zu klein, das olympiastadion aber auch zu groß ist?


HerrThaner
5. Juni 2017 um 17:28  |  604388

pathe
5. Juni 2017 um 17:39  |  604389

@Tojan

„ist es doch nicht eher so, dass berlin inzw bei vielen tourdaten nicht mehr auftaucht, weil waldbühne, MB-Arena und co zu klein, das olympiastadion aber auch zu groß ist?“

Zudem ist es so, dass das Olympiastadion durch den Spielbetrieb von Hertha nur selten für Konzerte zur Verfügung steht. Die Rolling Stones kommen deswegen z. B. nicht nach Berlin.


pathe
5. Juni 2017 um 17:43  |  604390

@Joey Berlin

„Es geht doch nicht nur um ein reines Fußballstadion, der Bau wird ein Multifunktionsgebilde.“

Schon beschlossene Sache? Wohl kaum.
Und ich wette, dass es dazu auch nicht kommen wird. Zuviel spricht dagegen. Vor allem die Kosten.


Exil-Schorfheider
5. Juni 2017 um 18:41  |  604391

@tojan

Vielleicht ist es in Sachen Stones und Stadion einfach auch nur eine Frage der Kosten für den Veranstalter?

Mich wundert bspw, dass Depeche Mode zwar ins Oly kommen, aber in HH gar nicht spielen, obwohl dort oft auf den letzten Touren, sondern dieses Mal nach Hannover ausweichen.
Weiterhin spielen die Stones auch nicht im Volksparkstadion, sondern im Stadtpark Hamburg.


pathe
5. Juni 2017 um 18:46  |  604392

@Exil
Nichts genaues weiß man nicht…
Aber ich meine gelesen zu haben, dass es im Falle der Stones an der Nichtverfügbarkeit des Oly gelegen haben soll. Und das mag auch stimmen, denn im September sind sicher einige Daten für Bundesliga- und EL-Spiele geblockt.


Tojan
5. Juni 2017 um 19:25  |  604393

@exil
ich habe nicht von den stones gesprochen. die sind nur eine von vielen gruppen und internationalen stars die inzw ihre tour ohne spielort berlin planen.

und wie @pathe schon sagte, bei denen hat der tourplaner auch unumwunden gesagt, dass die stones wegen des belegten olypiastadions nicht nach berlin kommen.


Exil-Schorfheider
5. Juni 2017 um 19:49  |  604394

@pathe

Mag sein, dass er das so gesagt hat, fände ich dann aber ziemlich eindimensional vom Veranstalter, wenn man bedenkt, dass es auch andere Plätze geben könnte. Lollapalooza musste sich ja auch einen neuen Platz suchen.

Btw:

U2 spielen ja auch unter der Woche, wenn rein theoretisch CL-Quali hätte sein können…
Okay, im Datum geirrt… ist ja schon im Juli. 😉


Slippen
5. Juni 2017 um 19:49  |  604395

…meine gelesen zu haben ? Eieiei, ziemlich dünn…

Aber ich halt mich lieber raus aus der Stones-Nummer. Fakt ist: Hertha will ein Fußballstadion. Ob da auch noch andere rein wollen, spielt momentan wohl kaum eine Rolle.

Wenn der Senat in größeren Dimensionen denken muss, dann sollte er Mal langsam damit anfangen. Ich glaube aber nicht, dass es in Berlin an geeigneten Orten für Großveranstaltungen fehlt.


U.Kliemann
5. Juni 2017 um 19:54  |  604396

Grindel schließt WM Boykott in Katar nicht mehr aus.
Lieber gleich eine Absage,auch ohne andere
Länder. Das wär mal eine Ansage!


Exil-Schorfheider
5. Juni 2017 um 19:55  |  604397

pathe
5. Juni 2017 um 20:02  |  604398

@Slippen

So langsam frag ich mich, warum ich hier noch schreibe… 🙄

Muss ich jetzt jedes Wort auf die Goldwasge legen? Letztens wurde mir Duseltore als Duselsieg ausgelegt. Jetzt wird „meine gelesen zu haben“ als ziemlich dünn bezeichnet.

Vielleicht sollte ich es so halten wie @Dan und @Catro69: Durch Abwesenheit glänzen.


Exil-Schorfheider
5. Juni 2017 um 20:24  |  604399

@pathe

Gräme Dich nicht.
Hatte einen Link von der Berliner Zeitung rein gestellt, in dem es so steht.
Ist wieder in die Warteschleife gerutscht.


backstreets29
5. Juni 2017 um 20:34  |  604401

lol….Burchert ist mit der U23 der Greuther-Fürth gegen mein Nachbardorf in der Relegation zur Regionalliga gescheitert.

Nächste Saison fahr ich mit dem Fahrrad zum Spiel gegen die Löwen 😉


Slippen
5. Juni 2017 um 20:37  |  604402

@pathe

Ich wollte dich nicht persönlich angreifen. Du hattest aber geschrieben, die Stones kämen nicht nach Berlin, weil das Oly besetzt sei. Nachher schriebst du, du meintest da was gelesen zu haben.

Weißt du das denn mit den Stones oder könntest du dir das nur vorstellen, dass es so sein könnte ?

Ich fände es schon interessant, wenn es Belege dafür gäbe, dass große Acts einen Bogen um Berlin machen, weil es nur einen großen Veranstaltungsort gäbe und der eben nicht zur Verfügung steht. Denn dann würde Hertha mit einem Auszug aus dem Oly der Stadt und seiner Kulturszene noch einen Gefallen tun.

Also es wäre bedauerlich, wenn du jetzt pikiert bist. Aber das mit den Stones hast du in die Welt gesetzt.


Slippen
5. Juni 2017 um 20:38  |  604403

@ Exil

Das ist Licht im Dunkeln…


Exil-Schorfheider
5. Juni 2017 um 20:51  |  604404

@slippen

Wie gesagt, es ist eindimensiol gedacht von FKP Scorpio, dass die Stones nur im Oly spielen könnten.

Aber welche Plätze kämen sonst noch in Frage?
Das von mir vorhin genannte Festival hat nun mittlerweile den dritten Veranstaltungsort in Berlin.


Paddy
5. Juni 2017 um 21:10  |  604406

@pathe ich mache es genauso… nur schreiben, wenn mich meine Gefühle übermannen…


Opa
5. Juni 2017 um 21:51  |  604407

Schreiben oder nicht?
Einerseits hieß es doch „wer schreibt, der bleibt“, andererseits gibt es hier neben Permanentrechthabern auch Permanentschreiber, Permanentwegbleiber und Permanentwegbleibandroher. Besonders schlimm geht es erfahrungsgemäß in den Transferperioden zu, wo selbst ein Gerücht ausreicht, dass sich hier vermeintlich Erwachsene an die Gurgel gehen. Besonders schlimm vermutlich auch deshalb, weil bei einigen nur die eigene Saisonanalyse als einzig richtige gilt. Ist hier auch nicht viel anders als bei Hertha-Inside, transfermarkt oder bei facebook. Ich versuche, drüber hinweg zu lesen, manchmal amüsiert, meistens nervt es mich. Als erfahrener Fußballfan und Herthaner muss man das ertragen wie andere Dinge, die man nicht ändern kann, das Kommentarfenster z.B. 😉

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

„Woanders ist der Rasen grüner…
…weil da mehr Scheixxe liegt“ 😛 (altes irisches Sprichwort) – Den Freiburger Philipp haben wir seinerzeit tragischerweise aus dem eigenen Nachwuchs aussortiert. Die damals verantwortlichen Funktionäre sind beide nicht mehr bei Hertha, zwei Rückholversuche scheiterten. Menschlich und sportlich schade, gehört für mich aber in die Kategorie „delliger Betriebsunfall“.


pathe
5. Juni 2017 um 22:02  |  604408

@Slippen
Ich schreibe, die Stones kommen nicht nach Berlin, weil das Oly nicht zur Verfügung steht. @Exil hinterfragt das. Ich hinterfrage mich dann selbst. Und sowas kommt dann dabei raus… 🙂
Alles gut!

@Opa
„vermeintlich Erwachsene“…
Zählst du dich dazu?

@Philipp
Wenn das mit den 14 (oder 20) Mio. stimmt, dann haben die Freiburger aber einen extrem guten Deal gemacht. Soooo gut finde ich den jetzt auch wieder nicht.


Exil-Schorfheider
5. Juni 2017 um 22:07  |  604409

@pathe

So unterschiedlich ist es.
Ich finde Philipp besser als Selke oder Hahn, und das nicht, weil er aus Berlin ist.

Die Frage ist natürlich wie bei Selke, ob er den nächsten Schritt gehen kann oder eher wie Ginter zum Mitläufer wird.


Tojan
5. Juni 2017 um 22:55  |  604410

philipp ist wirklich nen interessantes talent. das er mehr kostet als selke ist im rückblick der vergangenen saison auch nicht verwunderlich. die preise sind wie vorrausgesagt explodiert, wie man das findet und was das für hertha bedeutet, kann jeder selbst einschätzen.

unabhängig vom geld wurde bei philipp in der vergangenheit von unserer seite anscheinend zu viel porzelan zerschlagen um ihn zu uns zurück zu lotsen.


Opa
5. Juni 2017 um 23:01  |  604411

Philipp
Unabhängig von der Frage, wer Trainer in Dortmund wird, ist das einerseits völlig verständlich, dass der BVB einen Ersatz für Reus braucht. Andererseits sollten die Biene Maja Funktionäre in Zukunft nach den Verpflichtungen von Toprak, Dahoud und Philipp leiser weinen, wenn die angeblich bösen Bayern die Liga leerkaufen.

Konzerte im Oly
Es gab mehrere Veranstalter, die einen Bogen ums Oly gemacht haben, weil man sich in „Detailfragen“ nicht einigen konnte, einiges betraf die Einnahmen aus dem Catering, anderes den Caterer selbst und dann gibt’s da immer noch das Lärmschutzthema (Veranstaltungslärm-Verordnung). Von letzterem wäre Hertha übrigens auch bei einem Neubau im Olympiapark betroffen, wenn Montag- oder MIttwochabend Spiele von nicht herausragender Bedeutung stattfinden können. Auch bei einem Verbleib im Oly wird das kritisch, weil maximal 18 störende Veranstaltungen je Immissionsort pro Jahr zulässig sind.

Erwachenendasein
@pathe, ich nehme mich nicht so ernst, dass ich auf die Frage antworten müsste.


Exil-Schorfheider
5. Juni 2017 um 23:29  |  604412

@opa

Konzerte im Oly…

Ja, ich fand es schon krass, wie direkt mich 2009 ein Ordner bei einem Depeche Mode-Konzert vor 23 Uhr aus dem Stadion bat, weil ja schließlich der Lärmschutz einzuhalten sei.


Tojan
6. Juni 2017 um 0:48  |  604414

@stehplatz
danke dafür, wirklich immer wieder interessant eine internationale meinung zu spielern aus deutschland und speziell natürlich denen von hertha zu lesen.


Herthas Seuchenvojel
6. Juni 2017 um 0:56  |  604415

so sehr es das Herthaherz schmeichelt und mit Stolz erfüllt
ich persönlich sehe solche ausländischen Einzelbetrachtungen (zumindest für ihn und einige weitere) eher ungern
da wird sein Name in den Fokus für etliche Scouts geschoben, deren Vereine vielleicht noch nicht europaweit fahnden
und sooo finanzschwach ist die 2. englische Liga nicht, sich ihn nicht leisten zu können
so 2,3 Jahre hätte ich ihn schon noch ganz gerne bei uns, danach dürfen sie alle mit Blankoschecks auftauchen in Micha’s Büro


Derby
6. Juni 2017 um 7:20  |  604416

Der Kicker schreibt wir haben Köpke im Blickfeld.

Wäre doch cool. Jung talentiert und noch günstig. Und wenn wir wirklich mit 2 Stürmern Spielen wollen brauchen wir auch hier noch Ersatz.


jenseits
6. Juni 2017 um 8:14  |  604417

@Derby
Wo schreibt das der kicker? Hast Du einen Link? Ich konnte nämlich nichts finden.


Opa
6. Juni 2017 um 8:35  |  604418

@Seuche: Weshalb sollte ein Spieler wie Stark in die 2. englische Liga wechseln? Geld ist nicht alles.


Herthas Seuchenvojel
6. Juni 2017 um 8:46  |  604419

soso, Geld ist nicht alles
sag das mal Brooks 😉


6. Juni 2017 um 9:03  |  604420

Offensichtlich ist der Rotebrauseblogger aus dem Pfingsturlaub zurück. 😉

http://rotebrauseblogger.de/2017/06/06/transfer-davie-selke/

Ganz interessante Einsichten.


pathe
6. Juni 2017 um 9:08  |  604421

@jenseits
Vielleicht in der Printversion?


Herthas Seuchenvojel
6. Juni 2017 um 9:20  |  604422

danke @Sir
das fand ich besonders interessant:
„Aus Leipziger Sicht mag es ein wenig schade sein, dass es mit Davie Selke, der in relativ beeindruckender Art und Weise in den letzten eineinhalb Jahren sein Ego hintenanstellte und ob seiner Reservistenrolle keinen Stunk machte, sondern immer Teamplayer blieb, nicht wirklich hingehauen hat. … Dass es auch in dieser Spielzeit nicht hinhaute, hat seine Ursachen vor allem in der RB-Spielanlage, die nicht zum Spielertypen Selke passte.“


DreiPunkt
6. Juni 2017 um 9:22  |  604423

@Seuche: Ein paar gute Spiele in der EL und eine ähnlich starke BuLi-Saison wie die letzte von Stark, dann wird er auch für die PL interessant.

Der Gedanke würde zwar schmerzen, aber immerhin dürften wir dann den einen oder anderen Trost-Euro erhalten… 😉


Opa
6. Juni 2017 um 9:35  |  604424

@Seuche: Deine Sorge begründest Du ja damit, dass Stark sonst in den Fokus gerät. Da scheinst Du recht romantische Vorstellungen vom Transfermarkt zu haben. Dank opta und anderen Datendienstleistern gibt es heute einen ziemlich gläsernen Markt. Wer als Anforderungsprofil „kann IV und DM spielen, stark in der Spieleröffnung, jung, wenig verletzt, Nachwuchsnationalspieler u.a.“ als Suchkriterium angibt, wird zwangsläufig bei Stark landen, daher sind Presseartikel in den angelsächsischen Medien eher gut für Hertha, weil das den Marktwert hebt. Stark ist intelligent genug, nicht wegen ein paar Piepen (hier wird er durchaus angemessen verdienen nach der letzten Vertragsverlängerung) zu einem Zweitligisten von der Insel mit ungewissem sportlichen Ausgang zu wechseln. Bei Brooks ist neben dem Gehaltspaket sicher auch entscheidend, dass er sein soziales Umfeld nicht aufgeben muss, sondern in Berlin wohnen bleiben kann und er auch sonst eher weniger durch „strategisches Denken“ aufgefallen ist.


HerthaBarca
6. Juni 2017 um 9:45  |  604425

Interessant ist in dem Artikel auch dargestellt, welche Auswirkung das Abmelden der U23 hat – ich finde, es hat etwas asioziales – der eine oder andere Spieler benötigt, als Baby von der U19 kommend, vielleicht doch noch ein/zwei Jahre, bis dieser beim Männerfußball ankommt.
Wer es mit U19 nicht gleich schafft, muss eben weiterziehen – ganz schön hart in dem Alter!


Herthas Seuchenvojel
6. Juni 2017 um 9:49  |  604426

japp @Dreipunkt, das denke ich auch

@Opa:
ich begrüße sogar FÜR HERTHA Brooks Entscheidung (aber auch nur, weil wir Jordan in der Hinterhand haben)
aber, kommende Saison garantiert Europa spielen zu können gegen einen Beinahe-Absteiger einzutauschen, dem jede Menge Leistungsträger schon letzten Saisonwechsel flöten gingen, ist dann doch außerhalb meiner Logikreichweite
denk mal nach, das Thema hatten wir beide mit @ub & @wilson auf der Saisonabschlußfeier
vor 15 Monaten stand der VfL noch im CL-Viertelfinale
umsonst kam der sportliche Abstieg in die tiefsten Niederungen nicht
stellt sich schon die Frage, ob man dem sportlichen Aufstieg lieber dem finanziellen vorzieht oder nicht, besonders für einen, der locker noch 10 Jahre Karriere vor sich hat


Stiller
6. Juni 2017 um 9:54  |  604427

Der „rotebrauseblogger“:

„Man braucht halt eine Idee, wie man es hinkriegt, Selke Bälle auf den Fuß oder auf den Kopf zu legen.“

Stimmt. Pal hatte ja in der BZ von wenigen Tagen angekündigt, dass wir nächste Saison wirklich mit 2 Sturmspitzen spielen würden (3-5-2 oder 4-4-2) und deshalb Vedad und Davie ZUSAMMEN spielen würden.

Mag sein. Zu wünschen wäre es, dass es passt …


Derby
6. Juni 2017 um 9:55  |  604428

@jenseits

In der Print Ausgabe. Ist auch ein langes Interview mit Selke enthalten in dieser Ausgabe. Gut und reflektiert.


jenseits
6. Juni 2017 um 10:16  |  604429

@Derby
Danke sehr. Das dachte ich schon, dass es sich irgendwie um das „alte“ Gerücht handelt.


Opa
6. Juni 2017 um 10:17  |  604430

U23 – ja oder nein
@Barca: Es gibt genausoviele Gründe für wie gegen die Aufrechterhaltung des U23 Spielbetriebs. Aufwand und Ertrag stehen in der Regionalliga für die zweiten Mannschaften in keinerlei vernünftigem Maß. Sportlich macht die U23 vor allem deshalb Sinn (und das ist auch der Hauptgrund, weshalb Hertha an seiner U23 festhält), weil man rekonvaleszente Profis dort aufbauen kann. Für den Schritt vom Jugend- in den Männerfußball braucht es nicht zwangsläufig den Spielbetrieb ind er Regionalliga. Wer den Sprung nicht von der A-Jugend schafft, schafft ihn bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Holland) nie. Alle anderen standen schon vorher im Fokus und wurden in der U23 gereift, aber es hätte nicht zwingend eines Spielbetriebs oberhalb der A-Jugend bedurft. Die zwei, drei Spieler, denen man noch einen Sprung zutraut und die man parken will, die kann man auch verleihen, dann gleich auf höherem Niveau (was sportlich mehr Sinn macht) und zu geringeren Kosten. Gerade in der Regionalliga Nordost ist das Niveau nun nicht so, dass sich daran zukünftige Profis messen lassen, die Kosten für den Spielbetrieb jedoch immens. Hertha kriegt mit den Zuschauereinnahmen von den U23 Spielen ja oft nicht einmal die Schiedsrichterentschädigung zusammen, die in der Regionalliga 300 € und jeweils 150 € für die Assistenten beträgt, von den Kosten fürs Amastadion (Reinigung, Sicherheitskräfte etc.) reden wir da noch gar nicht, geschweige denn von den Gehältern der Spieler. Ich persönlich hätte mir zwecks Wettbewerbsgleichheit allerdings eine einheitliche Regelung für alle Vereine gewünscht. Das würde auch den sportlichen Wettbewerb in den Regionalligen gut tun, wenn da keine punktuell mit Profis aufgepäppelten Mannschaften agieren.

Spieler im Fokus von Scouts anderer Vereine
@Seuche: ich halte Stark für zu klug, bei Brooks schätze ich das etwas „differenzierter“ ein *zwinkerzwinkerjetztverstanden?*Nichtsdestotrotz gibt es natürlich Schmerzgrenzen, die jeder für sich definieren muss. Aber dass ein Spieler durch einen Presseartikel in den Fokus gerät, ist angesichts der im Scouting verfügbaren Daten einfach Unsinn.


Herthas Seuchenvojel
6. Juni 2017 um 10:35  |  604431

@Opa:
ich schrob: „Ich sehe es nicht gerne…“
da ist mir schon bewußt, daß ich es nicht verhindern kann, daß es ein gewisses Interesse gibt und das er potentiell jetzt schon im Fokus sein könnte
wenn’s nach mir ginge, würde ich ihm ne Tarnkappe aufsetzen, seine Hochleistungen bringen lassen und wenn er bereit für einen Wechsel wäre, lüften: Trara, schaut diese Statistiken, schaut diese Videos von ihm
leider nur leider sind wir nicht bei Wünschdirwas


Opa
6. Juni 2017 um 10:46  |  604432

Nicht potentiell sein könnte, sondern er ist wie alle anderen bereits im Fokus. Datenscouting ist heute das kleine 1×1 der Arbeit von Scouts. Die Daten sind international verfügbar, täglich aktualisiert, Du kannst alle verfügbaren Werte auswerten und benchmarken, die Spieler werden selbst bei den Trainings mit Datenloggern ausgestattet und von kamerabasierten Datenerfassungssystemen ausgewertet, da bleibt nichts und niemand unentdeckt.

Alles andere ist Fußballromantik, die es schon lange nicht mehr gibt.


Herthas Seuchenvojel
6. Juni 2017 um 10:52  |  604433

soso Romantik
sagt der Pyromantikerfreund und Olyliebhaber sowie einiger anderer Dinge lt. Reiseverkehrsschein
sind wir nicht alle etwas bluna äh romantisch angehaucht? 😉


Exil-Schorfheider
6. Juni 2017 um 10:55  |  604434

@HSv

Aber meinst Du denn wirklich, dass profesionelle Scouts erst durch Pressemitteilungen solcher Art erst auf Spieler aufmerksam werden?


Herthas Seuchenvojel
6. Juni 2017 um 11:08  |  604435

@Exil: auch für dich
„ich sehe es nicht gerne“ ist für mich (nur für mich) ein anderer Stellenwert als „ich kann es nicht glauben“ etc.
das ist ja ja das Schlimme an gläsernen Spielern (wie auch Bürgern), nichts bleibt in seinen eigentlichen zugehörigen Kreisen
selbst ein pickliger Sportsuchti auf Feuerland kann inzwischen solche sportlich qualitativen Einschätzungen aufrufen


Exil-Schorfheider
6. Juni 2017 um 11:13  |  604436

@HSv

Mir ging es um folgendes:

Herthas Seuchenvojel
6. Juni 2017 um 0:56 | 604415

„da wird sein Name in den Fokus für etliche Scouts geschoben, deren Vereine vielleicht noch nicht europaweit fahnden“

Welcher Verein fahndet denn noch nicht europaweit?

„und sooo finanzschwach ist die 2. englische Liga nicht, sich ihn nicht leisten zu können“

Wie @opa schon anführte, frage auch ich mich, wie diese Liga als mögliches Ziel von Dir genannt werden kann.
Stark ist nicht Kachunga, ist nicht Schindler, ist nicht Hünemeier oder wie sie alle von Huddersfield heißen.

Außerdem zeig mir bitte einen englischen Zweitligisten, der, abgesehen von den Absteigern und Parachute System-Subventionierten, einen Etat wie Hertha BSC hat.

Huddersfield ist mit einem Spieler-Etat von 15 Mio und TV-Geldern von 5 Mio aufgestiegen.


Herthas Seuchenvojel
6. Juni 2017 um 11:31  |  604437

@Exil:
ist eigentlich nicht meine Zeit, daher nur kurz und weiteres gerne heute Abend
ihr verbeißt euch da auch viel zu sehr in fragwürdig selektiv ausgesuchte Einzelfakten, ohne das große Ganze zu sehen
nirgendwo hatte ich geschrieben, daß englische Zweitligisten einen ähnlichen Etat wie Hertha momentan haben
nirgendwo hatte ich den Vereinsnamen Huddersfield erwähnt
aber ich zitier mal Welt Online: „Die Verlockung „Premier League“ ist dermaßen groß, dass englische Zweitligisten im Sommer 2015 rund 80 Millionen Euro für neue Spieler ausgaben.“
wieviel der neue TV-Vertrag den Championsship-Mitgliedern zuschanzt, könnt ihr sicher selber googeln
aber kommt mit bitte nicht damit, daß das meilenweit entfernt ist

du meine Güte 🙄


Opa
6. Juni 2017 um 11:37  |  604438

@Seuche: Ja, aber Deine Vorstellung von Scouting ist halt nicht nur sehr antiquiert und das mit den englischen Zweitligisten hast Du ins Spiel gebracht. Wo uns da der Blick fürs große Ganze fehlen soll, erschließt sich mir nicht, Deine Aussage erinnert mich eher an Loriots „Ihnen fehlt da der Überblick“ bei der Papierbestellung von „Papa ante portas“ 😛


Herthas Seuchenvojel
6. Juni 2017 um 11:42  |  604440

bzw: wieviel der neue TV-Vertrag den Championsship-Mitgliedern zuschanzt, könnt ihr sicher selber googeln

und deren Auswirkungen auch in die Ligen darunter zu spüren sein werden


Exil-Schorfheider
6. Juni 2017 um 11:57  |  604441

Herthas Seuchenvojel
6. Juni 2017 um 11:31 | 604437

Eigentlich möchte ich mich gern @opas Worten anschließen, aber gern noch etwas hinzufügen.

Englands Championship hat 24 Vereine.
Wenn Du nun zitierte 80 Mio durch diese teilst, hat jeder Verein im Schnitt unglaubliche 3,33 Mio Euro für neue Spieler ausgegben.

Wahnsinn.


Exil-Schorfheider
6. Juni 2017 um 12:03  |  604442

Herthas Seuchenvojel
6. Juni 2017 um 11:31 | 604437

Um aber bei Deiner „Welt Online“ zu bleiben:

„Vor allem wurde mit der Einführung der Premier League im Jahr 1992 das Solidaritätsprinzip im englischen Fußball aufgekündigt. Seitdem erhalten die Zweitligisten nur noch rund drei Prozent der gesamten TV-Gelder. Deutlich höhere Priorität haben etwa die sogenannten „Fallschirmzahlungen“, die verhindern sollen, dass Absteiger in eine finanzielle Schieflage geraten. Über drei Jahre werden die Klubs nach dem Absturz ins Unterhaus alimentiert und haben so beste Chancen, den Fahrstuhl zurück nach oben schnell zu besteigen.“

Faktencheck:

„Parachute“ hatte ich bereits erwähnt.
Bei 2,3 Mrd jährlich werden also 69 Mio auf 24 Vereine verteilt.

Aber uns den Blick für das große Ganze absprechen wollen?

Wieder fällt mir nur ein Wort ein:

Wahnsinn.


Exil-Schorfheider
6. Juni 2017 um 12:06  |  604443

@HSV

Zumal Du aus Deiner eigenen Quelle folgenden Teil weglässt:

„Der eigene TV-Deal des Verbandes für unterklassige Ligen, der Football League, bring laut Informationen der BBC jährlich insgesamt nur rund 250 Millionen Euro für 72 Klubs.“


Herthas Seuchenvojel
6. Juni 2017 um 12:14  |  604445

@Exil: ich hab gerade einiges an geschriebenen hier gelöscht

mit @Opa komm ich klar, wir sind zwar öfters mal unterschiedlicher Meinung, aber das geht schon im zwischenmenschlichen Sinne klar

du allerdings bist mir hier in letzter Zeit zu oft auf Kriegspfad unterwegs
wo wie warum bleibt deins
allerdings steige ich hiermit vorerst aus, wenn alles, was irgendwie nutzbar ist, hergenommen wird und jegliche Zeitspannen und Summen nicht berücksicht werden
mach das Ding alleine, meinetwegen: du hast recht ! 🙄
und tschüss


jenseits
6. Juni 2017 um 12:33  |  604446

Hertha soll sich mit Rekik schon einig sein. „Nur“ die Ablösesumme ist noch ein Streitpunkt zwischen OM und Hertha.

http://www.kicker.de/news/fussball/2017-18/1/tm-news–18227-8760-.html


Exil-Schorfheider
6. Juni 2017 um 12:36  |  604447

@HSv

Wenn das Darlegen von Fakten für Dich bereits Kriegspfad ist, nun ja, was soll ich da noch groß schreiben…

Nur eins:

Hast Du schon mal eine Diskussion im „Kum baya“-Modus geführt, mit peruanischen Pan-Flötenspielern im Hintergrund?

Ich nicht…

Mach´s gut…


heiligenseer
6. Juni 2017 um 12:38  |  604448

Ursprünglich hatte der Seuchenvojel die 2. englische Liga genannt, zu dieser gehören auch die Teams mit Parachute. Aston Villa hat in der letzten Saison 64,4 Mio € ausgegeben. Newcastle 84,6 Mio € und Norwich (kein volles Parachute, da da direkt nach Aufstieg wieder abgestiegen) 36,7 Mio €. Da wäre, rein theoretisch, kein Stark möglich?


Stehplatz
6. Juni 2017 um 12:58  |  604450

Schon komisch. Die einen schreiben OM will 5 und Hertha bietet 3 Mio, die anderen schreiben OM will 3 und Hertha bietet zwei. Mir wäre es wichtig, dass bei dieser Personalien Tempo gemacht wird, da die Planstelle in der Innenverteidigung besser schnell geschlossen wird, bevor der Markt fahrt aufnimmt und damit teurer wird. Ich muss ehrlich sagen mir gefällt es mal nicht nach dem ersten Transfer nur noch auf dem Grabbeltisch unterwegs sein zu müssen. Zumindest Rekik sollte noch kommen bevor Micha wieder „trüffelt“.

http://www.lattenkreuz.de/rekik-koepke-allan-geschaeftiger-sommer-fuer-preetz/


Opa
6. Juni 2017 um 13:27  |  604451

@heiligenseer: Das hat doch niemand gesagt, dass das finanziell nicht möglich ist (wenn auch nur durch wenige Vereine), aber darum ging es doch gar nicht, sondern darum, dass Seuche sich mokierte, dass es ihm nicht genehm wäre, wenn durch ausländische Presseveröffentlichungen unser „Geheimtip“-Spieler in den Fokus solcher Vereine geriete. Dass das Quatsch ist, sollte angesichts heutigen Scoutings eigentlich Konsens sein.

Etwas anderes ist die Frage, was wäre denn, wenn einer dieser Clubs bei Stark anklopfte und Interesse signalisierte. Da halte ich Stark für zu klug, als dass er sich für kurzfristigen Mammon eine zwielichtige sportliche Perspektive einließe. Warum gehen so wenige gute Spieler nach China, obwohl dort fürstliche Gagen bezahlt werden? Aber das ist letztlich Spekulation und daher eigentlich auch gar nicht streitfähig.

Ich fand Exils Einlassungen übrigens auch nicht „kriegspfadig“, sondern eher auf dem richtigen Weg befindlich.


heiligenseer
6. Juni 2017 um 13:57  |  604452

@opa: Das sehe ich ganz genau so mit Stark, dazu kommt er mir zu bodenständig rüber. Der wird einen gut überlegten Plan für seine Karriere haben.
Für mich kam das nur in den letzten Beiträgen Exils so rüber, als wenn sich die Vereine der zweiten englischen Liga keinen Stark leisten könnten.


apollinaris
6. Juni 2017 um 14:06  |  604453

@ opa: allerdings wurde @ hsv doch “ vorgerechnet“, das die 2. Liga eher nicht so finanzstark seien….
Selke wechselte übrigens auch zu einem Zweitligisten….
In England mögen die souts alle Stark kennen. Was aber , wenn ein Investor bei der Morgenlektüre denkt: “ hm, cool der Stark. den will ich haben. Muss ich meine Leute mal hinschicken, haben wohl nicht richtig hingesehen?!“
Irgendwer wird das Zeugs ja lesen, irgendwer muss ja die Zielgruppe sein. Der gemeine fan sicherlich nicht

ich habe nicht diesen Gedankengang von @hsv, aber abwegig oder wahnsinnig ist das nun auch wieder nicht, in derlei Richtung zu grübeln

Brooks ist auch nicht nach Wolfsburg gewechselt, weil,er so blöde ist, sondern weil er ein starkes Angebot bekomm und weil diemPerspwktive für Wolfsbur nicht so schlecht ist.
Die Wette lautet: “ wer spielt innerhalb der nächsten 4 Jahre CL?“
Auf wen würdest du setzen, wenn Enthaltung keine Option ist?
Und noch eines: hätten Dardai und Brooks ein Verhältnis ohne Spannungen: wäre Brooks dann vielleicht …?
Wir alle neigen zu spekulativem Denken…
Ich hatte jedenfalls einen ähnlichen Eindruck, wie @ hsv: es ging nicht nur um Stark..


Exil-Schorfheider
6. Juni 2017 um 14:08  |  604454

heiligenseer
6. Juni 2017 um 13:57 | 604452

Angesichts der mir gereichten „Quellen“ ist dem ja auch so, wenn aufgezeigt wird, dass alle 24 Vereine 80 Mio in 2015 für neue Spieler ausgegeben haben.
Auf die Parachute-Vereine(huhu @apo) hatte ich bereits hingewiesen, sodass ich quasi sogar zugestimmt habe.

Ich werde von gewissen Granden auch immer angemault, dass ich einfach was in den Blog kippe… lasse mir von denen aber das Schreiben nicht verderben… bringt man aber Fakten, kommt gleich „Buuh, Kriegspfad!“, anstatt mal die Gegenargumentation vernünftig aufzubauen…

Jeder, wie er es mag…


6. Juni 2017 um 14:11  |  604455

sorry, für die vielen Fehler..mein i pad läst sich gerade nicht scrollen
und zickt irgendwie;- für die Korrektur war deshalb zu wenig Zeit 🙁


Traumtänzer
6. Juni 2017 um 14:16  |  604456

@ Stehplatz 6. Juni 2017 um 11:37
Schöner Artikel.


Papa Zephyr
6. Juni 2017 um 14:54  |  604458

Ja – sehr interessanter Artikel.
Und man sieht auch, für welche Zielgruppe der Slogan „We try, we fail, we win“ eigentlich gedacht war.
Leider wurde vergessen, den eigenen Fans das zu erklären – bzw. einen passenden Ersatz zu bieten.


Stiller
6. Juni 2017 um 15:10  |  604459

Wieso „war“? Es gibt ihn immer noch. Den Spruch der (letzten) Saison …


Opa
6. Juni 2017 um 15:11  |  604460

@Apo:
1. Das Vorrechnen geschah, weil es eben ein recht großes Gefälle innerhalb der zweiten englischen Liga gibt und nicht alle Vereine dort ähnlich finanzkräftig sind wie die Parachute Vereine. Und außer denen wird kaum einer in der Lage sein, Stark allein monetär wegzulocken. Gut, dass wir das geklärt haben.
2. Selkes Wechsel zu RB kann man kaum mit einem Wechsel zu einem „normalen“ Zweitligisten vergleichen, dafür hat sich RB zu sehr „als etwas Besonderes“ geriert, was übrigens auch das finanzielle einschließt.
3. Wenn der englische Investor bei glietschigem Haferschleim und kaltem Toast mit Bitterorangenmarmelade denkt, dass seine Scouts nicht richtig aufgepasst haben, wird er im Zweifel eher die Scouts feuern als Stark verpflichten. Den Investoren geht es oft auch weniger um die Rendite als um den sportlichen Erfolg (zumal der sich in UK lohnenswerter in Rendite umsetzen lässt als bei uns). Hat mit Stark und dem Artikel übrigens wenig zu tun.
4. Was Deine Gedanken zu Brooks angeht: Mir ist es ehrlich gesagt einigermaßen egal, was er denkt, nachdem die 20 Mio. auf Herthas Konto eingegangen sind. Für diesen Deal bin ich ihm dankbar, mehr nicht. Ob er in 4 Jahren CL spielt oder in der 2. Liga ist mir echt wumpe.

@PapaZephyr: Das mit der Zielgruppe verstehe ich nicht.


6. Juni 2017 um 15:21  |  604462

Na, siehst du..deine sehr sehr umständliche Antwort (aus was eigentlich?) reicht mir schon, um @hsv´Unbehagen zu verstehen.
.
nee, lass mich mal jetzt zur Seite. Ich wollte nur mal aufzeigen, dass man durchaus wie @hsv oder gestern @pathe empfinden kann.
Und dass Faktenhuberei auch eine manchmal sehr eigenwillige Dynamik entwickelt
Ich bin jetzt aber raus. Möchte auch nicht stören.


Opa
6. Juni 2017 um 15:26  |  604463

Es lohnt sich eigentlich nicht, darauf noch zu antworten, aber ich finde ee einigermaßen respektlos, denjenigen, die hier mit ein paar Fakten (Wie wird heutzutage gescoutet oder welcher englische Zweitligist hat wieviel Geld) zum Aufklaren des „Unbehagens“ und „gefühlter Wahrheiten“ beitragen wollen, despektierlich „Faktenhuberei“ zu unterstellen. Muss ich jetzt auch „gefühlt“ argumentieren? Warte: Bäh, ist mir schlecht.


Exil-Schorfheider
6. Juni 2017 um 15:30  |  604465

„Faktenhuberei“

So „argumentiert“ immer derjenige, wer mittels Fakten überführt wurde.


Slippen
6. Juni 2017 um 15:37  |  604466

@opa

Daumen hoch.

In einem Blog wie diesem ist es aber nicht ganz unüblich, wenn öfter Mal etwas nur gedacht oder empfunden wird. Wenn dann Fakten kommen, wird es unangenehm, weil jeder lieber Bestätigung bekommt als Widerspruch. Aber von solchen Diskussionen lebt der Blog ja auch und keiner von uns hat immer alle Fakten parat. Wie im richtigen Leben wird halt mit Meinungen und Halbwissen argumentiert. Ist gar nicht schlimm.

Schade nur, wenn man mit Fakten gleich erschlagen wird („Du hast ja gar keine Ahnung“) oder andersherum man sich von Fakten nicht von seiner Meinung abbringen lassen will.


6. Juni 2017 um 15:39  |  604467

Ok,

um mich ging es zwar nicht aber eben dann..

@opa: an deinem Beitrag könnte ich mit Wonne an drei Stellen ansetzen:
#Brooks..nicht ich, sondern du hattest ihn in´s Spiel gebracht..etwas von fehlendem „strategischem Denken“ erzählt und dabei süffisant @Starks Klugheit dagegengesetzt (das ist fast schon magisches Denlken, wenn du daraus Schlüsse ziehen möchtest..; mindestens aber eben „spekulativ“)
# Du erwähnst RBL als etwas Besonderes ( was stimmt). Ich setze dagegen: die abgelaufene Saison war eine besondere für Wolfsbur. Im Normalfall platzieren die sich immer vor Hertha BSC.
Was für Selke gilt, könnte auch für Brooks gelten. Oder?
# Vorrrechnerei..du schreibst
„Und außer denen wird kaum einer in der Lage sein, Stark allein monetär wegzulocken.“
Genau: niemand hatte je anderes behauptet. Aber es gibt sie eben, die das könnten. 💡
Und dass @exil hier kampfeslustig unterwegs ist, fällt ja nicht nur @pathe oder hsv auf..
So. Ich gehe hier auch für ne Weile weg.

Lustig: einmal sagt opa, dass es gar nicht um die von exil aufgeführten Fakten ginge..Und jetzt dreht sich plötzlich doch alles um diese Zahlen.
Mir zu schräg für den Moment.


6. Juni 2017 um 15:54  |  604469

Kampfeslustig? Weil einem Gefühl mit Fakten begegnet wurde?

Vielleicht fühlen wir uns hier schon als deutscher Meister. Und dann kommt so ein kampfeslustiger Blogger daher und verlinkt die Tabelle. Fies.

Am besten, wir stellen jedem Post einen Disclaimer voran: „Vorsicht,
kampfeslustiger Blogger. Könnte Gefühle verletzen.“


Opa
6. Juni 2017 um 16:11  |  604476

Au weia 🙄

Ich bin ja mit Exil auch schon das eine oder andere mal aneinandergeraten, aber kampfeslustig, weil einem subjektiven Gefühl mit objektiven Fakten zu begegnen versucht wurde? Das passt allerdings zu dem Bild, was ich von einigen hab, die hier im Tief- wie Blindflug unterwegs zu sein scheinen. Das Niveau, auf dem sich einige hier bewegen, reicht vermutlich nicht mal für eine Diskussion über den (individuellen) Geschmack von Stadionbratwürsten (und bevor er sich angesprochen fühlt: Nein, @seuche meine ich damit nicht), geschweige denn über objektivierbare Maßstäbe (Preis, Größe, Wartezeit), denn selbige sind ja Ausdruck von „Kampfeslust“.

Um einen Disclaimer wurde ich ja auch schon mehrfach gebeten, aber ich schaffe nicht mehr, außer mich drüber lustig zu machen, was für „Betschwestern“ einige sind, die allesamt vortrefflich auskeilen wie eine Bache. Ich esse Wildschweine übrigens lieber auf.


Exil-Schorfheider
6. Juni 2017 um 16:21  |  604480

Nachfragen, manchmal auch mehrmalsgefuhlte zwei Mal, hihi), ist also schon „Kampfeslust“ oder das Erinnern an „Kernaussagen“ Mobbing.
Dabei wird einem dann noch vorgeworfen, dass man den Blick fürs große Ganze nicht hätte oder es gar nicht darum ging, wenn man explizit eine Stelle hinterfragt.

Manchmal kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kot…. möchte…


HerthaBarca
6. Juni 2017 um 16:38  |  604481

…so ist das eben mit den Eventfans! 😉


apollinaris
6. Juni 2017 um 16:40  |  604483

Klar.. beissen tun ja immer nur die anderen
Zum Piepen🙄
Oder auch der Sir: als wenn nur der heutige Beitrag geneint gewesen wäre und als ob der heutige Beitrag nur Zahlen transportiert hätte- einfach mal nem Kumpel zu Seite springen..?

P.s dass ich hsv und pathe mal verteidigen würde..auch lustig , irgendwie 😊
Grund genug, endgültig mal ne Sommerpause einzulegen
Nur der blog als solches.. hält mich davon immer wieder ab
Aber Spass …macht es eigentlich kaum noch jemandem, oder?
Wer wollte denn nicht koxxen?


HerthaBarca
6. Juni 2017 um 16:47  |  604485

Da ich den Blog nicht als den Mittelpunkt meines Lebens sehe, macht`s mir immer noch Spaß – ich filtere eben.
Da ich relativ schnell lesen kann, überlese ich das eine oder andere einfach!


Papa Zephyr
6. Juni 2017 um 16:48  |  604486

Besteht hier grade Lust daran aufeinander loszugehen?
Ist doch gar nicht so heiß…
Keep Cool – oder sucht Euch hier einen passenderen Spruch:
http://www.spruch-des-tages.org/
Ich schreibe trotzdem weiter – ohne Sommerpause- aber nicht in diesem Thread – gibt ja gleich zwei neue Alternativen.


pathe
6. Juni 2017 um 18:45  |  604487

@apo
Was habe ich mit der ganzen Chose eigentlich zu tun? Es ist ja nett, dass du mir zur Seite springen willst. Aber warum?


Ursula
6. Juni 2017 um 19:25  |  604489

Ich hingegen, empfinde den aktuellen
Blog atmosphärisch „ausgewogen“…

Vier, fünf User kommunizieren in einer
hoch intellektuellen und fachkundigen
Art und Weise für das „lesenden Publikum“,
einfach „auch lustig irgenwie“…!

Man benötigt nur den simplifizierten
Humor der bekannten Protagonisten!

Daher…

…wenn „SIE“ dich nicht persönlich kennen,
nimm es nicht persönlich!!

Die „Black-Lists“ und „Red-Lists“ haben
sich uneingeschränkt bewährt! Amen!

Nächtle! Die „sabbernden Köter“…

Anzeige