Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Guten Morgen aus dem sonntäglichen Reichenwalde. Der Hertha-Tross ist schon  auf dem Platz des Waldstadions tätig.
 


 
10.35 Uhr Passübungen über sieben, acht Meter. Interessierte Beobachter am Rande sind die Präsidiumsmitglieder Michael Ottow sowie Marco Wurzbacher.

Karim Rekik hat sich gestern den Medien gestellt. Und einiges erzählt. Etwa  wie sein Kontakt zu Rivale Jordan Torunarigha ist …


 
11.10 Uhr Jetzt wird gekickt.

Wortgefecht zwischen Kalou und Jarstein

11.25 Uhr Hm, Wortgefecht zwischen Rune Jarstein und Salomon Kalou (die beide in einem Team spielen). Vedad Ibisevic (aus dem gegnerischen Team) geht dazwischen und schiebt die Beiden auseinander.

Trainer Pal Dardai: Ein bisschen Action gehört dazu. Rune war wohl mit dem Abwehrverhalten nicht zufrieden. Aber Salomon hängt sich immer voll rein, er ist ein guter Junge. Die Jungs haben das intern geregelt. Das gefällt mir.

Hier spricht der Konditionstrainer

11.45 Uhr Athletiktrainer Henrik Kuchno war nach der Monstereinheit gestern Nachmittag heute in der Medienrunde. Kuchno über …

… die gestrige Einheit

 Das war eine Einheit mit extensivem Intervalltraining. Läufe über 200 m, 200 m und 400 m, also 800 Meter. Dann eine kleine Pause. Das ganze zehn mal wiederholt, ingesamt also acht Kilometer bei etwa 90 Prozent der maximalen Herzfrequenz.

… die Datenerfassung

Wir hatten zwischen den Gruppen einen Laptop aufgebaut und konnten die Daten live verfolgen. Der Doc hat sich das angeschaut, vor allem aber Hendrik Vieth und ich. Daten sind wichtig. Wir wissen genau, welcher Spieler wieviel Zeit im anaeroben Bereich verbracht hat und wieviel im aeroben Bereich. Daten sind aber nicht alles. Hendrik und ich laufen immer ein Stück mit, um zu schauen: Wie ventilieren die Spieler? Wie wird der Fuß aufgesetzt? Sind sie so erschöpft, dass sich der Laufstil verändert?

Umfang

Gestern sind die Spieler, den Waldlauf am Morgen mitgerechnet, etwa  20 Kilometer gelaufen. Wir werden den Umfang jetzt etwas reduzieren, aber die Intensität etwas erhöhen.

Kraftübungen

… die Jungs haben während des Lauf-Trainingslagers Kraftraumverbot.

 

@herthabsc hautnah #trainingslager #brandenburg #bundesliga #hahohe

A post shared by ubremer1 (@ubremer1) on


Training am Nachmittag ab 16.15 Uhr, Waldstadion Reichenwalde.


57
Kommentare

HuhuQuasten
9. Juli 2017 um 10:59  |  607881

Ha


Boulette in Thüringen
9. Juli 2017 um 11:05  |  607882

Ho


9. Juli 2017 um 11:16  |  607883

He


psi
9. Juli 2017 um 11:39  |  607884

Hertha BSC


dewm
9. Juli 2017 um 11:43  |  607885

Der Meister von der Spree


9. Juli 2017 um 11:45  |  607886

Echt familiäre Rahmenbedigungeb in Reichwalde. War letztes Jahr schon da und habe mich auch auf dieses Jahr gefreut. Entspannte Stimmung bei den Zuschauern und man ist dicht dran. Besuch lohnt.


kczyk
9. Juli 2017 um 12:00  |  607887

„… Und ich werde euch noch etwas überraschendes mitteilen, es werden in dieser Zeit nochmal Abgeordnetenhauswahlen stattfinden, …“

*denkt*
omg ……………. das leben ist ja sowas von kompliziert


9. Juli 2017 um 12:06  |  607888

Sonntägliche Grüße nach Reichenwalde!
Namentlich an Michael Ottow und Marco Wurzbacher.

Wiedersehen macht Freude!


Dan
9. Juli 2017 um 12:09  |  607889

@kczyk….und vorhersehbar.

Nach dem Training kann ich Bad Saarow mit Dampferfahrt und Einkehr in die Gastronomie „Leuchtturm“ empfehlen.


9. Juli 2017 um 12:11  |  607890

♫ ♪ No Doubt – Sunday Morning
Musikalische Grüße

https://www.youtube.com/watch?v=PiBX-ESFDF0&index=11&list=PL4453AF767059823C


psi
9. Juli 2017 um 12:30  |  607892

Danke für den Tipp, @Dan.
Frage zum Training: Ist das Waldstadion leicht zu finden,
und wird immer dort trainiert?
Falls es nicht blitzt und donnert, würde ich nächste Woche
gerne anreisen.🚗


Spree1892
9. Juli 2017 um 12:38  |  607893

@psi

Ja wird es, außer der Morgenlauf früh um 7-8 Uhr.
Erreichbar bequem mit dem Auto.


kczyk
9. Juli 2017 um 12:42  |  607894

und was passiert, sollte mal wieder eine rotte wildschweine sich in das waldstadion von reichenwalde verlieben ?


psi
9. Juli 2017 um 12:54  |  607896

Danke, @Spree


Freddie
9. Juli 2017 um 12:56  |  607897

Ein paar Eindrücke

https://m.youtube.com/watch?v=IdsoZaSVhhk

Falls schon gepostet, sorry


Uwe Bremer
Uwe Bremer
9. Juli 2017 um 13:04  |  607898

@MarcoDjuricin

bei RB Salzburg unter Vertrag, zuletzt ausgeliehen an Ferencvaros Budapest, wechselt in der kommenden Saison leihweise zu Grasshoppers Zürich.

Aus den Rubriken
– was macht eigentlich …
– wie konnte Hertha den nur …

Quelle: rbsalzburg


9. Juli 2017 um 13:18  |  607899

Sag Bescheid, falls du eine Mitfahrgelegenheit haben möchtest psi
9. Juli 2017 um 12:30 | 607892.


9. Juli 2017 um 13:40  |  607900

Wer Knoblauch mag und heute nicht mehr küssen will: das Landhaus im Grünen in Wendisch Rietz. Preise noch im Rahmen, Kost gutbürgerlich.


kczyk
9. Juli 2017 um 13:59  |  607902

*denkt*
für gutbürgerliche kost reise ich doch nicht nach wendisch-rietz – ein besuch bei oma tut es auch.
und danach klappt es auch noch immer mit dem küssen.


Opa
9. Juli 2017 um 16:55  |  607907

Nico Schulz und andere Ex-Spieler
Da poppen Namen auf, die man schon längst in die „schwarzweiss“ Ecke abgeschoben hatte. Nico kann man nur wünschen, verletzungsfrei zu bleiben. Djuricin ist, wie formuliere ich das positiv, immerhin „viel herumgekommen“, Du gute Güte, das liest sich ja wie ein Kriegstagebuch von Cäsar: Donau, Rapid, Austria, Stadlau, Hertha, Regensburg, Graz, Salzburg, Brentford, Budapest, zum Teil auch wieder zurück und nun also Zürich. Und dann ist noch Patrick „Du alter Rowdy“ Ebert auf dem Markt? Da wäre ich auch für ein Comeback bei Hertha. In der Traditionsmannschaft.

Wildschweine
Sind eine der leckersten Geschöpfe dieses Planeten. Weshalb ich die Frage nicht wirklich verstehe, was denn ist, wenn die sich in das Stadion verlieben sollten. Aufbrechen, Ausweiden, Zerlegen, Aufessen. Und für die Frau gibt’s einen schicken Pelzmantel.

Knoblauch
Gehört seit jeher zur guten Küche, nicht nur zur bürgerlichen. Und gesund ist es obendrein. Passt übrigens auch super zu Wildschwein.

Opas Gartenblog – Kampf den Invasoren und Besuch mit Laufente
Das Schneckenkorn wirkt. Zwei Tage nach der ersten Anwendung gibt es im Beet und in dessen Umgebung keine Schnecken mehr. Dafür hinten auf der Terasse, die den „jemütlichen“ Grillabend mit @dewm störten (@Bolly fehlte entschuldigt, @heiligenseer unentschuldigt), der so freundlich war, seine „chanelbereifte Laufente“ mitzubringen 😀 @Tf hatte es ja bereits angekündigt: Laufenten verschmähen die Biester. Ansonsten war #schönhamwas angesagt: Gegrillte Zucchini, Couscous-Salat, Tzatziki, Rosmarinkartoffeln, Maiskolben, Hühnersteaks und Bouletten versorgten uns zu vorzüglichem Trank (Pimm’s – stilecht mit Cocktailkirsche, Orangenscheibe, Gurke (!) und Sprite aufgegossen). Wir aßen, als wollten wir wie weiland ein Vorzeigeaktivist 24 Kubikmeter Kohle aus dem Berg hauen, als Ausgleich tranken wir genug, danach Dussliggequatsche auf hohem, sehr hohem Niveau (Habermas wäre sprachlos gewesen) mit der Erkenntnis, die schon Adorno hatte:

„Was nützt einem die Gesundheit wenn man ansonsten ein Idiot ist.“

Was vermutlich auch für den einen oder anderen Fußballer gelten könnte.
Alles untermalt von Roland Kaiser und anderen Troubadixen, um die Beschallung durch das Sommerfest der Nachbarkolonie zu übertönen. Und Feuerwerk gab’s. Zumindest akustisch. Schön war’s. Gerne wieder.
#Humtaddahumtaddahumtaddahumtahummtaddahumtaddahumtaddahumtasantamaria #siewareinkinddersonne #dergoldenehennecke


Kamikater
9. Juli 2017 um 16:59  |  607908

Klingt nach einem ordentlichen Gelage auf erwartbarem Niveau! Sehr vernünftig!
🙂


jenseits
9. Juli 2017 um 17:46  |  607909

@Opa
Und wo soll Adorno uns diese Erkenntnis mitgeteilt haben?


9. Juli 2017 um 17:51  |  607910

Chapeau!
Eine sehr gute Frage jenseits
9. Juli 2017 um 17:46 | 607909

Zum bisherigen Diskussionsstand siehe
https://de.wikiquote.org/wiki/Diskussion:Theodor_W._Adorno


Opa
9. Juli 2017 um 18:13  |  607911

@jenseits: Wer braucht denn schon Quellen, wenn wir hier mit internen Vorgaben, die nicht kommuniziert werden und Lebenswirklichkeiten argumentieren dürfen?


9. Juli 2017 um 18:15  |  607912

Wir dürfen hier Vieles.
Nicht Alles davon ist für den mündigen Leser auch glaubwürdig.


dewm
9. Juli 2017 um 18:42  |  607913

@JENSEITS: Es war wohl, so wird gemunkelt, in der „Negativen Dialektik“. Aber ich selber hab schon, wie die große Mehrheit hier, große Verständnisprobleme bei Habermas. Warten wir ab, ob Deine Frage nach konkreter Quellenangabe gefaktenhubert wird. Dem großen Ganzen hilft die Auflösung wahrscheinlich auch nicht, denn auch beim „mündigen Leser“ kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen Idioten handelt.


fg
9. Juli 2017 um 19:00  |  607914

Die Frage ist, wie lange Preetz mit Basel, Brighton und anderen potentiellen Stockerguchiinteressenten pokern will, denn falls man sich doch erst spät bzgl der Ablöse einigt, sind vielleicht die jeweiligen Verstärkungen (Lazaro, Passlack, wer auch immer…) nicht mehr auf dem Markt…
Oder ob man sich Zeitpunkt X überlegt hat, und wenn zu diesem das Angebot nicht stimmt, beide bleiben, dann aber leider nächstes Jahr umsonst weg sind.


apollinaris
9. Juli 2017 um 19:01  |  607915

#adorno..das Problem der Zitate-Büchlein: manchmal behaupten die Dinge, ohne Beleg (oh!)
Dieses Zitat scheint mir ein solches zu sein, @opa 😉
irgendwie passt es auch nicht zum Adorno. Viel zu eingängig 🙂


heiligenseer
9. Juli 2017 um 19:16  |  607916

Adorno? War das nicht der mit dem stählernen Body?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
9. Juli 2017 um 19:19  |  607917

@fg

müssen wir uns um Dein Nervenkostüm sorgen?

#noch53TageTransferfrist


9. Juli 2017 um 19:45  |  607918

♫ ♪ EDDIE COCHRAN
Nervous Breakdown
https://www.youtube.com/watch?v=rY5MDivdcEE

„I’m a-havin‘ a nervous breakdown
A mental shakedown
See my hands, how they shiver
See my knees, how they quiver
My whole body’s in a jitter
I’m a-havin‘ a nervous breakdown

Well, I went to see my doctor just the other day
And I’ve got to tell you what the man had to say
Well, he said, „Hey, boy, you just gotta slow down
You can’t keep a-traipsin‘ all over town
After givin‘ you a physical check
I’ve come to the conclusion you’re a total wreck“ …


9. Juli 2017 um 19:48  |  607919

♫ ♪ „You’re the kind of person you meet at certain dismal, dull affairs
Center of a crowd, talking much too loud, running up and down the stairs
Well, it seems to me that you have seen too much in too few years
And though you’ve tried you just can’t hide your eyes are edged with tears

You better stop, look around
Here it comes, here it comes, here it comes, here it comes
Here comes your nineteenth nervous breakdown“
https://www.youtube.com/watch?v=FoNSFFhyEi8


coconut
9. Juli 2017 um 20:05  |  607920

#U-19 EM
Das deutsche Team ist raus. Völlig zu recht.
Die nächste Klatsche (1:4) gab es nun gegen die Engländer. Ein Sieg mit 2 Toren Differenz wäre nötig gewesen. Ganz schlechter Jahrgang, so wie es aussieht. Friede war noch einer der wenigen Lichtblicke.
Da bleibt nur festzustellen, ohne Abwehr kannst du nicht gewinnen…..


Exil-Schorfheider
9. Juli 2017 um 20:29  |  607921

@jenseits

War bestimmt ne gefühlte Recherche vom @opa. Sieh es ihm nach.

Immerhin hat das für Glaubwürdigkeit stehende „Bloggenie“ es entsprechend gewürdigt.


videogems
9. Juli 2017 um 21:02  |  607922

Ich schließe mich da fg an und wappne mich auch schon mal für den Nervenzusammenbruch. Ist ja nicht so daß die anderen Vereine in der Zwischenzeit nicht aufrüsten. Klingt zwar gut was wir bis jetzt haben, aber:

Leckie wird kaum etwas zugetraut, gilt als Kaderauffüllung.
Selke verletzt, braucht vielleicht zu Anfang Zeit um sich einzufinden nach der Verletzung.
Rekik wurde schon teilweise in so einigen Forenbeiträgen die Ligatauglichkeit abgesprochen. Wenn dann auch noch Stark länger verletzt bleibt, wir Haraguchi und Stocker nicht transferieren können, kann ich fg schon verstehen. Lazaro scheint ja doch langsam eine Art Dzudszak-Transfer zu werden, nur daß Lazaro irgendwann doch kommen könnte. Dann hat er aber auch das erste Trainingslager nicht mitgemacht. Oder es kommt „nur“ Passlack, wo es im Netz auch schon wieder die ersten Zweifel gibt. So oder so, ganz ohne Updates geht es sozusagen nicht. Man will ja wenigstens wissen woran man ist, wielange es mit Brighton und Guchi noch dauert, oder Basel und Stocker…

Und da sind 53 Tage schon lange.


Joey Berlin
9. Juli 2017 um 21:03  |  607923

@dewm
9. Juli 2017 um 18:42 | 607913

Gesundheit? Was nützt einem die Gesundheit, wenn man ansonsten ein Idiot ist.

Unter drei. 😉 Dein Tipp ist natürlich richtig. Besser kein Streit im Blog mit Herrn Allesbesserwissen.

#Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
9. Juli 2017 um 21:06  |  607924

@videogems

Du solltest Dich mit dem Gedanken vertraut machen, dass bei sämtliche Transferentscheidungen von Hertha (egal ob Zu- oder Abgänge) Meinungen aus Foren/Blogs keinerlei Rolle spielen


9. Juli 2017 um 21:06  |  607925

Anfahrt Reichenwalde via Autobahn und Ausfahrt Storkow ziemlich einfach. In Storkow via reichenwalde Straße fahren. Im Ort die Vorfahrtsstraße verlassen (also geradeaus fahren), kurz vor Ortsausgang ist der Platz auf der rechten Seite. Aber: Wer via B246 kommt die Baustelle in Storkow beachten, da ist dicht.


Alpi
9. Juli 2017 um 21:14  |  607926

Palko Dardai, danke für die Info @Uwe Bremer


apollinaris
9. Juli 2017 um 21:14  |  607927

au weja, was sind hier für simpels unterwegs..mobbingerfahrene?


kczyk
9. Juli 2017 um 21:24  |  607928

„…Nicht Alles davon ist für den mündigen Leser auch glaubwürdig. …“

*denkt*
beweise suchen den zweifler.
doch – wahre fans zweifeln nie.


monitor
9. Juli 2017 um 21:44  |  607929

kczyk
9. Juli 2017 um 21:24 | 607928

„…Nicht Alles davon ist für den mündigen Leser auch glaubwürdig. …“

*denkt*
beweise suchen den zweifler.
doch – wahre fans zweifeln nie.

Dann frage ich mich, ob die hier Zweifelnden wirklich wahre Fans sind. 😉


9. Juli 2017 um 21:45  |  607930

Ihr seid ja mächtig philosophisch hier heute…..


monitor
9. Juli 2017 um 21:56  |  607931

Transfers
Sieht so aus, daß im Gegensatz zu früher diesmal Selke, Lekkie und Rekik ein unbedingter Wunsch für strategische Ausrichtung der Zukunft waren und man da schnell Fakten geschaffen hat. Der Rest ergibt sich wie immer, die reichen Vereine entscheiden zuerst, erst nach deren Transfers ergibt sich das Gesamtbild für die Übriggebliebenen. Die übriggebliebenen Spieler die wechseln wollen und die übriggebliebenen Vereine die neues Personal suchen. Erst wenn ein Spieler weiß, daß er für Bayern, Barcelona oder Madrid keine Option mehr ist, ist sein Berater bereit ihn für lau woanders unter zu bringen. Dann wird’s spannend und da hat meiner Meinung nach Hertha mit Michael Preetz eigentlich immer gut agiert.
Natürlich nicht so gut, wie es der eine oder andere User hier könnte, aber mein Gott, wenn sich diese Koryphäen nicht bei Hertha zur Verfügung stellen, muß man halt auch mal mit dem Lehrling aus der Vereinsführung vorlieb nehmen.

😉


Videogems
9. Juli 2017 um 23:49  |  607933

Geht es auch ohne daß man hier gleich als Simpel beleidigt wird? Ist ja nicht so daß man nach zwei Abstiegen und schlechten Entscheidungen früherer und jetziger Führungen nun immer vom Best Case ausgehen darf. Zumal die Option Passlack laut Transfermarkt.de bzw. Kicker Print von morgen auch keine mehr sein soll, da Passlack wohl in Dortmund bleiben soll, um mitzuhelfen, den Guerreiro-Ausfall aufzufangen.


kczyk
10. Juli 2017 um 0:01  |  607934

„… Dann frage ich mich, ob die hier Zweifelnden wirklich wahre Fans sind. …“

@monitor – einigen wir uns darauf, dass sie das spiel lieben.


dewm
10. Juli 2017 um 1:06  |  607935

Na ja @VIDEOGAMS so Recht zu verstehen sind Deine kritischen Anmerkungen nun nicht. Wer traut Lecki wenig zu und was sagt dessen/deren „Zutrauen“ aus? Warum sollte Selke „lange“ nach dessen Verletzung benötigen? Wäre Selkes Verletzung schlimmer als die Verletzung eines anderen im Kader? Ist denn bereits klar, dass Selke nach dessen Urlaubsbeendigung verletzt ist? Wer zu guter Letzt spricht Rekik die Ligatauglichkeit ab? Deine Anmerkungen oder besser Befürchtungen sind schon recht vage. Wie soll man da anders reagieren als UB? Oder hast DU die geäußerten Befürchtungen aus anderen Quellen als aus „Foren/Blogs“? Und was wären Alternativen? Jemand anderen/weiteren verpflichten? Du wärst beruhigt aber wie viele Punkte bedeutete das? Ich empfehle, Handlungen aus MONITORs POST von 21:56 Uhr und dort dem letzten Absatz abzuleiten.

@JOEY: Was ein treffendes Zitat eines ewig aktuellen Poeten. Meinem Pseudonym D.e.W.-M. verpflichtet, hast DU mich angeregt. Denn trotz des Zitats waren auch dem ewig aktuellen Heine sinnvolle Bemerkungen eine Freude. Deshalb applaudierte er mit Sicherheit aus dem „Himmel über dem Cimetiére de Montmartre“ als ein knappes Jahrhundert später ein echter Berliner (wie interne Quellen berichten) geistreich bemerkt haben soll:

„Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“

Genau mit diesen Worten verknüpfe ich ein Fünkchen Hoffnung an den „mündigen Leser“. Denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zu Letzt, wie nun wiederum der Volksmund sagt. Nicht nur als Berliner sondern vor allem als Herthaner bleibt mir nüscht andret übrig, als immer positiv zu denken und gut gelaunt, die lauesten Funken in Hoffnung umzuwandeln. Ich selber kann jedenfalls bis dato konstatieren: Ich halte mich wacker.


10. Juli 2017 um 2:32  |  607936

@video..ich habe dich nicht gelesen/gemeint..hatte nur auf kleinere Neckereien, die mich betrafen, reagiert. Ok?
Ich lese aber jetzt gleich deinen Beitrag 😉


10. Juli 2017 um 2:35  |  607937

hm,,@video..ich weiss nicht genau, was du mit deinem Beitrag meinst.
Ich verstehe ihn nicht so recht. Vermutlich, weil wir völlig verschieden auf eine Transferperiode reagieren.


Videogems
10. Juli 2017 um 3:37  |  607938

Möglich. Was Selke angeht, ist es auch nur die Erfahrung, daß vermeintlich kleinere Verletzungen sich bei Hertha langwierig gezogen haben. Was Leckie angeht, habe ich bis jetzt kaum positive Meinungen über den Transfer vernommen. Sollte er in der Offensive eingesetzt werden, könnte ich die Bedenken auch verstehen. Letztes Jahr hat er 0 Tore geschossen und gilt gemeinhin nur als schnell. Ein Esswein gilt auch als schnell und war letzte Saison eher so lala. Und zu Rekik…naja. Zweifler gibt es immer. Die Befürchtungen die ich meinte, finden sich vor allem auf Transfermarkt.de , ab und zu teilweise hier und oft auf hertha inside, wo nun derzeit ja fast jeder Herthaspieler negativ bewertet wird. Dazu kommt noch das Bauchgefühl, genährt von Transferperioden, wo wir unsere “Ladenhüter“ entweder zu spät oder gar nicht veräußert haben. Stocker würde ich sogar noch behalten, Haraguchi hatte aber seine Chance und hat sie leider kaum genutzt.


Opa
10. Juli 2017 um 6:50  |  607939

Reaktionen auf „erwartbarem Niveau“ 😛


TR
10. Juli 2017 um 7:46  |  607940

@Passlack
Bleibt laut Kicker – Print in Dortmund. Eine Leihe wäre nicht dramatisch gewesen. Klar, die meisten sehen gerne Leihen+KO, aber das es bei diesem Spieler nie drin war, ist glaube ich von Anfang an klar gewesen.

Schade, vll wurde uns ja im Gegenzug eine Leihe von Mor angeboten 😛


10. Juli 2017 um 8:02  |  607941

Mor hat gesehen, dass der Brecher noch bei uns im Kader ist und daher dankend abgelehnt.


Opa
10. Juli 2017 um 10:34  |  607943

Lesenswert, nicht nur für alle Glaskugelgucker, Tippspieler und Prognostiker: http://herthaunser.de/hoer-uff-mit-frueher/


Exil-Schorfheider
10. Juli 2017 um 12:11  |  607952

Wer den Artikel in der Berliner Zeitung gelesen hat, wird verstehen, dass man einen wie Mor nicht bei uns haben möchte.

#Teamgeist


pathe
10. Juli 2017 um 12:41  |  607953

Was für einige Hertha-Fans in der letzten Saison das rosa Ausweichtrikot war ist für einige Hansa-Fans in dieser Saison offenbar das neongelbe Ausweichtrikot. Ein rotes Tuch…

http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Geschmacksentgleisung-absolut-inakzeptabel&folder=sites&site=news_detail&news_id=16086


fg
10. Juli 2017 um 12:53  |  607954

@ub:
Anders als videogems hast du vermutlich nicht verstanden, worum es ging.
Von mir aus müssen die Transfers nicht morgen oder übermorgen abgeschlossen sein (was zwar sinnvoll, aber nicht realistisch ist). Und meinetwegen kann Hertha auch gerne mit Stocker und Haraguchi in die Saison gehen, ohne sie zu transferieren.
Da Hertha das aber nicht will, ist eben die Frage, wie die Herangehensweise ist, wie lange man mitpokert, immer auf die Gefahr hin, dass zu einem späten Zeitpunkt die gewünschten Neuzugänge nicht mehr auf dem Markt sind, wie zum Beispiel nun bei Passlack.

Anzeige