Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl/ub) – Einen angenehmen Freitagabend in die Runde! Am Abend vor dem freudig erwarteten Jubiläumsmatch gegen den großen FC Liverpool gönnt sich Hertha noch einen Zusatztest. Im Amateurstadion geht es ab 18 Uhr gegen den nicht ganz so großen Landesliga-Aufsteiger Club Italia, trainiert von Weltmeister Thomas Häßler.


110
Kommentare

28. Juli 2017 um 18:01  |  610722

Ha!


Spree1892
28. Juli 2017 um 18:01  |  610723

HO


psi
28. Juli 2017 um 18:02  |  610724

He!


professor
28. Juli 2017 um 18:03  |  610725

HERTHA BSC!


Spree1892
28. Juli 2017 um 18:06  |  610726

Luis Zwick ist aktuell auf Probe bei der U23!


28. Juli 2017 um 18:07  |  610727

Gut, gut, unsere Innenverteidiger Stark und Torunarigha sind bereits im individuellelllelllen Training. Vielleicht werden sie doch noch rechtzeitig fit für das erste Pflichtspiel im Rosthafen an der Mostsee.

Noch zum Vorthread: Gute Reise nach Schladming hurdiegerdie!!
s. auch
https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article211390229/754-Kilometer-durch-die-Alpen.html


HerrThaner
28. Juli 2017 um 18:08  |  610728

#Wink mit dem Zaunpfahl:
Find ich jetzt nur bedingt. Da spielt halt der zweite Anzug, der morgen nicht gegen Liverpool spielen wird. Damit, dass sie dort in der Startelf stehen würden, konnten ja nun wirklich weder Stocker, noch Haraguchi oder Kurt mit rechnen.
Maier, Kade und Co sind auch dabei und die haben im Trainingslager ja durchaus überzeugt.


Spree1892
28. Juli 2017 um 18:09  |  610729

1:0 M. Covic.

Covic spielt? Steht aber nicht in der Startelf. Ich bin verwirrt.


psi
28. Juli 2017 um 18:13  |  610730

Bitte um Aufklärung😳


jenseits
28. Juli 2017 um 18:14  |  610732

Kurt mit seinem zweiten Assist.


frankophot
28. Juli 2017 um 18:15  |  610733

#zaunpfahl: Wenn sie heute spielen, heisst das, dass sie morgen auch nicht im 18er kader stehn, oder ? Dann, @HerrThaner, scheint der Zaunpfahl doch recht massiv…


jenseits
28. Juli 2017 um 18:16  |  610735

@BM

Haraguchi wars


Spree1892
28. Juli 2017 um 18:16  |  610736

Ok, Hertha hat sich vertippt:

1:0 war Haraguchi und nicht Covic.
2:0 Kade
3:0 Stocker

3x Assist Kurt.


28. Juli 2017 um 18:16  |  610737

Oh!
Ein Ticker!

Super


Sven Helge
28. Juli 2017 um 18:17  |  610739

Wer ist Zwick, der bei uns im Tor steht?


jenseits
28. Juli 2017 um 18:17  |  610740

3. Assist Kurt. Nach Genki und Kade nun Stocker mit einem Treffer


Spree1892
28. Juli 2017 um 18:17  |  610741

@Sven Helge

Ein Probetorhüter bei der U23.


Sven Helge
28. Juli 2017 um 18:20  |  610742

28. Juli 2017 um 18:25  |  610743

Hör mir doch einer uff‘.
#winkewinkemitdemzaunpfahl##winkewinkemitdemzaunpfahl##winkewinkemitdemzaunpfahl#

Hilft das der Hertha? Nicht im Geringsten.
Erst recht nicht in der aktuen Verletztenmisere.
Das Transferfenster schließt in 34 Tagen etwa um diese Uhrzeit. Bis dahin fällt noch viiiiiiel Wasser vom Himmel herunter. 🙁


hurdiegerdie
28. Juli 2017 um 18:29  |  610744

Oh mein Ticker gibt andere Namen.

Welchen habt ihr, oder ist jemand live da?


jenseits
28. Juli 2017 um 18:31  |  610745

Baak, Maier, Kade und Palko raus. Die müssen ja noch gegen Liverpool spielen.

PS: Meinte oben(18:16) @psi und nicht @BM


psi
28. Juli 2017 um 18:35  |  610746

Danke, @jenseits, habe ich mir gedacht.😉


Silvia Sahneschnitte
28. Juli 2017 um 18:37  |  610747

Baak, Maier, Kade & Dárdai kommen dann wohl morgen zu einem weiteren Teilzeiteinsatz.
Die liebe @jenseits war schneller
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


HerrThaner
28. Juli 2017 um 18:39  |  610748

@frankophot: der Wink mit dem Zaunpfahl war nun die Auswechslung der Jungprofis, die wohl morgen gegen Liverpool im Gegensatz zu manch anderem mit ein paar Minuten rechnen können. 😉


jenseits
28. Juli 2017 um 18:42  |  610749

Genki und Stocker erhöhen auf 5:0. Wurde aber auch Zeit.


frankophot
28. Juli 2017 um 18:43  |  610750

yep, sieht sogar nach ´ner Palette mit Zaunpfählen aus…


jenseits
28. Juli 2017 um 18:48  |  610751

Spielabbruch wegen Unwetter möglicherweise?

Scherz, oder?

Na ok, habe das „nich“ übersehen. 😉


Kamikater
28. Juli 2017 um 19:01  |  610753

@hurdie
Kannste mir Deine Story auf Email senden? Thanx im Voraus!


Frederic Raspe
28. Juli 2017 um 19:03  |  610754

@monitor – zum WORD aus dem Vorbeitrag – alles richtig verstanden… zur Vertiefung http://www.dict.cc/englisch-deutsch/Word.html


monitor
28. Juli 2017 um 19:06  |  610755

@frederic
Danke!


hurdiegerdie
28. Juli 2017 um 19:07  |  610756

Kamikater
28. Juli 2017 um 19:01 | 610753

Kami, ich habe deine email nicht und ich habe es auch nur elektronisch über den Link, sorry:

https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article211390229/754-Kilometer-durch-die-Alpen.html


monitor
28. Juli 2017 um 19:18  |  610757

@hurdie
Plan B sollte die Verpflichtung von jungen Talenten mit „kleinen Fehlern“ beschreiben, sei es Verletzung (Duda) oder Haltung (Kurt) weil die eher zu bekommen sind als Gnarby! 😉
Selke war bei seiner Verpflichtung topfit, hat internationale Meisterschaft gespielt und ist lädiert zurück gekommen.
Pech!
Daraus wurde gestern das große Lamentieren über Herthas Medizinabt., Unfähigkeit gesunde Spieler zu verpflichten die gleich helfen usw.
Die ganze „Oh Gott, das geht diesmal richtig in die Hose“ -Mühle wurde wieder mal mächtig in Fahrt gebracht, wie jedes Jahr um diese Zeit. Das geht mir jedesmal auf den Wecker.

Das hatte aber nix mit Dir zu tun! 🙂
Du hast nur nicht verstanden, was ich mit Plan B meinte, was ich gut verstehen kann. 🙂


monitor
28. Juli 2017 um 19:20  |  610758

754 Kilometer durch die Alpen

Was ein Wissenschaftler vom Genfer See auf sich nimmt, um seinem Heimatverein Hertha BSC zu folgen
Von Uwe Bremer
28.07.2017, 06:00
0

Mit Entfernungen kann man sich leicht vertun. Aber der Routenplaner im ­Internet ist unbarmherzig: Die Strecke, um von einem Ende der Schweiz ans andere Ende von Österreich zu kommen, beträgt 754 Kilometer. Bahn, Flieger, alles zu umständlich. Es bleibt nur das Auto. Zum Glück für Gerhard Gmel spielt die Familie mit. Eigentlich ist es so, dass Tochter Annik den Familien-Wagen täglich nutzt, um zu ihrer Arbeit zu kommen. Damit der Papa seiner ­Leidenschaft nachgehen kann, macht sie eine Woche Homeoffice – Gmel kann fahren. Ein international anerkannter Alkohol- und Drogenforscher, 58 Jahre alt, der Urlaub nimmt, um Fußball zu gucken. Wenn Hertha BSC am ­Sonntag ins Trainingslager in die Steiermark fliegt, ist Gmel vor Ort.

Seit 1994 lebt er in Lausanne, mehr als 1000 Kilometer entfernt von seiner Heimatstadt Berlin. Während der Saison pflegt Gmel seit 20 Jahren sein Ritual: Immer am Sonnabend fischt er ein Hertha-Trikot aus dem Schrank und geht einkaufen. „Ich hoffe insgeheim, dass mich jemand anspricht.“ Die ­Resonanz im französisch-schweizer Grenzgebiet ist jedoch Wochenende für Wochenende dieselbe: nichts. Ob im Freundeskreis, unter Bekannten, im ­Fitnessstudio – es gibt keinen Gesprächspartner für seine Fußballliebe.

Hart für Gmel, aufgewachsen in Moabit, und seit dem neunten Lebensjahr Fan der Blau-Weißen. „Meine Mutter hat auf dem Markt gearbeitet, so bin ich am Sonnabend immer zum Olympiastadion gefahren.“ Schnell hatte er heraus, wenn es bei der weiträumigen Umzäunung ein Loch im Zaun gab. Nach 30 Minuten haben die Ordner die Stadiontore geöffnet. „Als ­Bengel haben sie mich schon nach 20 Minuten reingelassen.“ Die Idole seiner Jugend waren Volkmar Groß, Arno Steffenhagen, Erich Beer und Wolfgang Sidka. „Wir wollten damals guten Fußball sehen. Hertha hat Ende der 60er bis Mitte der 70er guten Fußball geboten.“ Irgendwann kam das Studium, das erste Kind, das zweite. 1994 war Gmel, mittlerweile Wissenschaftler, nach Lausanne umgesiedelt. „Die Kinder waren zwei und sechs Jahre alt. Neues Land, neuer Job, neue Sprache, da war Fußball nicht mehr wichtig.“

Das sollte sich ändern. „1997 beim Hertha-Aufstieg in die Bundesliga nicht dabei sein zu können, das hat richtig wehgetan.“ Das Internet macht es möglich, dass Hertha als Anker in die Heimat funktioniert. Seit Jahren verfolgt Gmel, was über seinen Klub berichtet wird. Und entflieht zumindest im Netz der Hertha-Diaspora. „Meine Begeisterung hängt damit zusammen, dass ich nicht zu Hertha gehen kann.“ Schlechtes Wetter im Stadion, volle Stadiontoiletten, lauwarmes Bier, Wartezeiten bei der Abfahrt – „alles, was den Besuch verderben kann, erlebe ich nicht“. Wann immer er ein paar Minuten Pause hat, schaut Gmel unter seinem Nutzernamen „Hurdiegerdie“ etwa bei Immerhertha vorbei, dem Blog der Morgenpost.

In Schladming ist Gmel zum zweiten Mal dabei. Er war überrascht von der Gemeinschaft unter den Fans. Obwohl neu und älter als die meisten, „war ich sofort in der Runde aufgenommen“. Gmel staunte, wie schnell Fußball ist, wenn man ihn nicht als TV-Zuschauer, sondern als Trainingsgast aus zwei Meter Entfernung verfolgt. Beim Fan-Treffen mit den Profis plaudert er, natürlich, mit den Schweizern Fabian Lustenberger und Valentin Stocker. Und spielte einen Vorteil seines Wohnortes aus: „Ich habe mich auf französisch bei Salomon Kalou entschuldigt, dass ich ihn immer so kritisch gesehen habe.“ Und Kalou, Champions-League-Sieger mit Chelsea und Afrika-Cup-Meister mit der Elfenbeinküste? „Der war total nett.“

Am meisten freut sich Gmel auf den ­Tagesbeginn. Im Hotel in den ­Frühstückraum zu kommen „und 20 Leute berlinern zu hören – da wird mir ganz warm ums Herz“. Und wie sieht die Familie den Hertha-Faible des ­Papa? „Als ich vergangenen Sommer aus Schladming zurückgekommen bin, sagte meine Frau: ‚Du hast schon lange nicht mehr so glücklich ausgesehen.'“

@kami
Geht es mit auch mit Copy and Paste?


28. Juli 2017 um 19:39  |  610759

Alles hat seine Zeit.

… Die ganze „Oh Gott, das geht diesmal richtig in die Hose“ -Mühle wurde wieder mal mächtig in Fahrt gebracht, wie jedes Jahr um diese Zeit. Das geht mir jedesmal auf den Wecker.

So auch die Unkerei „alles geht in die Hose …“

Bei den aktuellen Verletzungen infolge der Länderspielerei (nur) für mich keine grundlose Unkerei.


monitor
28. Juli 2017 um 19:42  |  610760

@opa
Er macht gerade, nach eigener Aussage hier, den Graben für den Duschabfluß.
Das dämliche an so einem Abfluß ist die stetige Neigung.
Ich schätze, er hat gerade alle Hände voll zu tun den immer tiefer werdenden Graben für das Abflußrohr aufzumeißeln.
Vorteil: Die Schnecken sind wegen dem/s Baulärm/s umgezogen.

🙂


monitor
28. Juli 2017 um 19:44  |  610761

@BM
Jede Schwarzmalerei hat ihren Grund!
Ist aber kein Grund wegen Hertha zu verzweifeln.

Aber wän’s schee macht….


hurdiegerdie
28. Juli 2017 um 19:55  |  610762

Nicht mal zweistellig.


huffle
28. Juli 2017 um 20:03  |  610763

Vllt. bin ick ja nen Spätzünder –
Doch nen köölscher Video,mit ner HSV Raute &
Frank Zander als Opener… dat war mich neu.^^
https://www.youtube.com/watch?v=s0VTfB7nAH4


Exil-Schorfheider
28. Juli 2017 um 20:06  |  610764

Einen mehr als beim letzten Mal!
Ham wa die vahaun!

Wird ne Bomben-Saison!


coconut
28. Juli 2017 um 20:07  |  610765

Zitat:
„Als ich vergangenen Sommer aus Schladming zurückgekommen bin, sagte meine Frau: ‚Du hast schon lange nicht mehr so glücklich ausgesehen.’“

Das ist doch der schönste Satz. Wenn sich da kein Trainingslagerbesuch lohnt, na dann weiß ich auch nicht…😊

Viel Spaß in diesem Jahr @hurdie

Ach ja, beinahe verpasst:
Alles gute zum Burzeltag an @Dan


hurdiegerdie
28. Juli 2017 um 20:15  |  610766

Exil-Schorfheider
28. Juli 2017 um 20:06 | 610764

War letztes Mal nicht 12:0 (ausm Kopp)?


U.Kliemann
28. Juli 2017 um 20:18  |  610767

Und jetzt Allagui in Bochum!


28. Juli 2017 um 20:20  |  610768

Habe heute im Team den Spieler Friede vermisst, spielt doch sonst auch bei der U23 schon mit. Hat einer ne Info was mit ihm ist ?!


Exil-Schorfheider
28. Juli 2017 um 20:44  |  610770

@hurdie

Gute Frage.
Lag ich etwa daneben?

Ist ja auch egal.


Luschtii
28. Juli 2017 um 20:47  |  610771

Testspiele in Schladming:
02.08.17 gegen Neftchi Baku (18 Uhr)
05.08.17 gegen Galatasaray (17 Uhr)

Hoffentlich überträgt jemand Letzteres 😀


hurdiegerdie
28. Juli 2017 um 20:51  |  610772

Luschtii
28. Juli 2017 um 20:47 | 610771

Danke und Mist,
eigentlich wollte ich Samstag schon zurück, aber so bleibe ich natürlich bis Sonntag.


28. Juli 2017 um 21:09  |  610773

+ + + Der HERTHA-Countdown: Jubiläum, DFB-Pokal, Bundesliga, Europa, Stark, Selke + + +

Sommerpause im deutschen Fußball-Oberhaus. Während die 2. Bundesliga an diesem Wochenende in die neue Spielzeit geht, steht bei HERTHA in den nächsten 2 1/2 Wochen das Feintuning an.

Dazu gehört auch der erste große Auftritt des Teams im Olympiastadion. In wenigen Stunden treffen die Blau-Weißen unter dem Motto „Celebrating Football since 1892“ auf den FC Liverpool. HERTHA rechnet beim fußballerischen Höhepunkt in der Jubiläumswoche zum 125. Geburtstag mit 50.000 Fans im weiten Rund.

Es wird dann das zweite Trainingslager der Vorbereitung im österreichischen Schladming absolviert (31.07. – 06.08.2017). Nicht mit dabei sein wird Niklas Stark, der bei der U21-Europameisterschaft einen Rippenbruch erlitt und bisher nur individuell trainierte.

Knapp wird es für Stark, wenn wir überhaupt Hoffnung auf einen Einsatz des Defensivspezialisten in der 1. Runde des DFB-Pokals haben wollen. In 17 TAGEN muss sich HERTHA im Ostseestadion beim Drittligisten FC Hansa Rostock beweisen. Schritt 1 auf dem Weg zum Traum! (MO, 14.08.2017)

Ebenfalls sehr ärgerlich ist die Verletzung des teuersten Sommertransfers Davie Selke! Mit einem Knochenmarködem im Fuß fährt auch der Neu-Herthaner nicht mit ins Trainingslager und ein Einsatz zum Bundesliga-Auftakt im Oly gegen „Aufsteiger“ VfB Stuttgart in 22 TAGEN ist mehr als fraglich. (SA, 19.08.2017)

Die Auslosung zum Europa League Gruppenphase 2017/18 in 28 TAGEN werden allerdings sowohl Stark und Selke sowieso als auch alle Herthaner mit Spannung verfolgen. (FR, 25.08.2017)

Der bisherige Spielplan und vieles mehr unter http://herthawiki.de/wiki/Hauptseite

(Bildquelle: http://www.herthabsc.de)


28. Juli 2017 um 21:11  |  610774

Gibt’s denn keine Spieltags-PK vor dem Jubiläumsspiel?
Ich würde – neben anderem – gerne auch überprüfen, ob der Jürgen Klopp tatsächlich so ähnlich ausschaut wie der Flötzinger.


U.Kliemann
28. Juli 2017 um 21:22  |  610775

Nettes Spiel in Bochum,St. P. besser aber nicht
effektiv genug. Allagui spielt das was wir von
ihm kennen. Wunschaufsteiger: Union ,Braun-
schweig und St. P.! Wunschabsteiger?Da gibt
es wohl einige.


Stehplatz
28. Juli 2017 um 21:26  |  610776

Düsseldorf?!


U.Kliemann
28. Juli 2017 um 21:30  |  610777

Nee das kan man dem Langen nicht wünschen.
Meinte eher die 1. Liga.


Luschtii
28. Juli 2017 um 21:43  |  610778

@hurdiegerdie
Man(n) muss für Hertha spontan sein, weißte doch 😉
Wünsche Dir viel Spaß in Schladming!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
28. Juli 2017 um 21:48  |  610779

@TrainingslagerSchladming

mit 25 Spielern. Darunter befinden sich auch Jordan Torunarigha und Sebastian Langkamp sowie Thomas Kraft, die zuletzt nur eingeschränkt oder individuell trainieren konnte.

Nicht dabei:

– Julian Schieber (Reha),
– Niklas Stark (Aufbautraining),
– Davie Selke (Knochenmarködem)
– Maurice Covic.


hurdiegerdie
28. Juli 2017 um 21:51  |  610780

Luschtii
28. Juli 2017 um 21:43 | 610778

Latürnich!

und Düsseldorf? Ich kenne kein Düsseldorf.

Würde mich freuen, wenn wir uns mal kennenlernten.


ahoi!
28. Juli 2017 um 21:53  |  610781

allagui macht ein gutes spiel. jetzt mit scorerpunkt!


U.Kliemann
28. Juli 2017 um 21:55  |  610782

1:0 St. P. Vorlage Allagui.


U.Kliemann
28. Juli 2017 um 21:56  |  610783

Düsseldorf ist doch die Stadt die es nicht gibt!


apollinaris
28. Juli 2017 um 21:57  |  610784

..und wieder ein Tor mit Direkabnahme mit der Seite von der Srafraumgrenze.. neuer Trend. Ich frage mich seit vielen Jahren, warum die nicht viel häufiger direkt und meit der Seit platziert auf´s Tor schiessen, statt immer Vollspann zu versuchen.-Man kann mit Seite unge,mein scharf schiessen..und vorallem sehr platziert.
Sieht man neuerdings immer häufiger.
Allagui mit Assist: ich freu mich für Sammy: guter Typ!


apollinaris
28. Juli 2017 um 22:01  |  610785

sorry..konnte nicht mehr editieren, kam ein Anruf dazwischen


28. Juli 2017 um 22:06  |  610786

U.Kliemann
28. Juli 2017 um 21:56 | 610783
Düsseldorf ist doch die Stadt die es nicht gibt!

Dann bin ich die Frau, die es nicht gibt 😭😂


ahoi!
28. Juli 2017 um 22:08  |  610787

absolut @apo: guter typ! mochte ihn immer. hat auch eine nette frau…


U.Kliemann
28. Juli 2017 um 22:11  |  610788

Da das nicht sein kann war es doch Bielefeld.
Mea Culpa @moogli.Aber vielleicht hast Du
auch eine gefälschte Geburtsurkunde?
Fake News überall.


hurdiegerdie
28. Juli 2017 um 22:12  |  610789

moogli
28. Juli 2017 um 22:06 | 610786

Nö, die Stadt , die es nicht gibt ist doch Bielefeld.

(zur Beruhigung, meine Tante und Onkel lebten in Düsseldorf und 2 meiner Cousins tun es immer noch (Düsseldorf Flehe))


28. Juli 2017 um 22:42  |  610790

Blödefeld?
Düsseldoof??

Nein.
Hertha muss in dieser Saison antreten zum ersten Pflichtspiel in Rosthafen. Mit wem auch immer …


todde
28. Juli 2017 um 22:56  |  610791

Hmmmmmm….
Hurdie war also im letzten Jahr in Schladming?
Was auch immer er dort gesehen hat, hatte wohl wenig mit unserer alten Dame zu tun.
Er war wohl eher in der Wintervorbereitung dabei😎


hurdiegerdie
28. Juli 2017 um 23:08  |  610792

todde
28. Juli 2017 um 22:56 | 610791

Das tut doch der Geschichte keinen Schaden. Nein es war Belek und das Winterlager.

Aber ändert das wirklich was an der Story? Wir sind da nicht ins Detail gegangen. UB wusste ich fahre zum 2. Mal zu einem Trainingslager, das habe ich bestätigt. Der Rest ist doch egal. Wir haben uns nun nicht darüber unterhalten, ob das erste Mal Schladming oder Belek war.


professor
28. Juli 2017 um 23:17  |  610793

Ob Schladming oder Belek, Hauptsache Italien.

Und Düsseldorf? Ist tatsächlich die Geburtsstadt von Preetz, Schmadtke und Allofs.
Ansonsten möchte ich an diese Stadt nicht erinnert werden.


apollinaris
28. Juli 2017 um 23:19  |  610794

Inhalte zählen, meine Worte.
Rein illustrative Fakten sind überflüssiger Zierrat
by the way 🙂


hurdiegerdie
28. Juli 2017 um 23:21  |  610795

Ich muss da auch wirklich mal eine Lanze für UB brechen. Er war extrem gut vorbereitet, wusste mehr über meine Posts, meine Einstellung und mein Leben als ich selber.
Wenn irgendwas nicht stimmt (Geburtsdatum), habe ich es selber versaut, weil ich im Kopf woanders war.


jenseits
29. Juli 2017 um 0:06  |  610796

@Andi 21:09

Wahrscheinlich hast Du mit Bedacht darauf verzichtet, Schieber als nicht mit ins Trainingslager Reisenden zu erwähnen. Aber vielleicht ist es später mal interessant, es an dieser Stelle nachlesen zu können.


apollinaris
29. Juli 2017 um 1:18  |  610797

..diese Lanze breche mit…


29. Juli 2017 um 6:34  |  610798

Guten Morgen die Damen, die Herren!
Wünsche euch viel Spass heute im Stadion. Lasst das Oly stehen 😉

Und dann noch das:
Der Ösi ist verletzt – Neuer Plan mit Lazaro https://t.co/qWY5P4KrKg

Und der Plan sieht wohl eine Leihe vor. Klingt sehr vernünftig!


juriberlin
29. Juli 2017 um 8:47  |  610799

Wahrscheinlich will man Geld sparen, um einen weiteren Stürmer zu verpflichten, weil man intern weiß, wie lange Selke wirklich ausfällt. 😉


Agerbeck
29. Juli 2017 um 10:53  |  610800

Ich resümiere:
Lazaro absolviert seinen Medizincheck in Berlin, nachdem Preetz die letzten Gespräche führte und es (k)eine Übereinkunft für den Einsatz in der CL gab.
Einen Tag vor dem Spiel meldet sich L. In Absprache mit seinem Berater verletzt ab und steht nicht im Kader.
Nun schreibt die Bild, dass M-W. Eine Außenbandverletzung feststellt und der Spieler drei Wochen pausiert.
Das hat doch nix mehr mit Pokern zu tun.

Ich bin seit langer Zeit davon überzeugt, dass Hertha dringend Nachbesserung im Bereich med. Abteilung hat. Ich schrieb es schon mal. Nette Ärzte. Wer aber dort mal in Behandlung war, der weiß, dass die Qualität unter der Quantität leiden muss….


29. Juli 2017 um 10:58  |  610801

… „Wir freuen uns auf Liverpool“, sagt Pal Dardai, doch den Berliner Chefcoach will sich dabei nicht mit Fußballfolklore begnügen. „Für uns“, sagt der Ungar, „ist es das erste Duell in der Vorbereitung, das wir systematischer und dynamischer angehen und mit einem Gros der Startelfkandidaten spielen werden.“

Stammtorwart Rune Jarstein ist nach auskuriertem Infekt einsatzbereit. Verzichten muss Hertha indes auf Rekordzugang Davie Selke (Knochenmarködem) und Verteidiger Sebastian Langkamp (Außenband­dehnung). Auch Niklas Stark (Rippenbruch) und Jordan Torunarigha ­(Aufbautraining) werden noch fehlen. ….
https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article211399735/Fuer-Hertha-und-Klopp-geht-es-um-mehr-als-einen-Fingerzeig.html

3 – in Worten: drei – verletzte Innenverteidiger. 🙄


Uwe Bremer
Uwe Bremer
29. Juli 2017 um 11:16  |  610802

@agerbeck

mein Rat: Mehr Skepsis bei dem, was als „Quelle“ angenommen wird.
Es gibt ein Medium, das behauptet, Lazaro sei zum Medizincheck in Berlin gewesen. Eine Bestätigung von Hertha gibt es nicht.
Es gibt ein anderes Medium, das behauptet, Lazaro habe auf Hinweis seines Beraters sich für das Wolfsberg-Spiel abgemeldet.
Dafür gibt es nicht nur keine Bestätigung, es scheint auch nicht plausibel.
Weil Lazaro seit Wochen Probleme am Sprunggelenk hat.
Bei der Frage, welches Spiel (aus RBSalzburg-Sicht) das wichtigere ist, hat RB versucht Lazaro für das Champions-League-Quali-Spiel am Mittwoch fit zu bekommen. Deshalb wurde Lazaro nicht zum österreichischen Liga-Start eingesetzt.
Trotzdem war Lazaro gegen Rijeka nicht spielfähig. Nun heißt es, der Spieler werde für drei Wochen ausfallen.
Dann berichtet ein Medium, Hertha leihe Lazaro aus.
Eine Bestätigung dafür gibt es nicht.
Ich hatte gestern Abend Kontakt mit Hertha. Mir wurde zu dieser Personalie gesagt: Es ist noch nix entschieden.

Bei diesem umfassenden Nicht-Wissen über so gut wie alle Details, überzeugt mich die Wertung nicht: Wieder mal ein Beweis, dass Herthas medizinische Abteilung nix kann.


fechibaby
29. Juli 2017 um 11:37  |  610803

Bob
29. Juli 2017 um 11:38  |  610804

Wünsche allen die heute ins Stadion gehen viel Spaß.

Allen anderen die nicht erscheinen können natürlich auch.


fechibaby
29. Juli 2017 um 11:41  |  610805

Brehmchen
29. Juli 2017 um 11:54  |  610806

Hat jemand noch mehr Infos zum Vorprogramm für das heutige Spiel gegen Liverpool?

Eintritt ist ja schon ab 12:30 Uhr, aber nur wegen einer Hüpfburg will ich da nicht so früh vor Ort sein.

Gibt es noch andere Punkte, die man im Vorfeld nicht verpassen sollte? Infos willkommen 😀.


Seppel
29. Juli 2017 um 12:02  |  610807

Das Programm wird doch auf der Seite von Hertha angezeigt oder?


Seppel
29. Juli 2017 um 12:09  |  610808

Lazaro
Ich finde es schade, dass Hertha offensichtlich so viel Raum für Spekulationen lässt .
Warum gibt Herthas Pressestelle nicht die offizielle Mitteilung raus :
Es ist noch nix entschieden (Siehe Nachfrage Bremer). So lässt man doch bewusst Raum für eben jene Spekulationen.
Unverständlich!


HerrThaner
29. Juli 2017 um 12:15  |  610809

@Seppel: Und mit der offiziellen Mitteilung, dass noch nichts entschieden ist, wäre der Raum für Spekulationen nicht mehr gegeben, oder was?

Ich finde es gut so wie Hertha es macht. Sollen doch alle in Panik verfallen, monatelange Verletztenausfälle und den baldigen Abstieg prophezeien. Man selbst lässt sich nicht beirren und arbeitet seriös und überlegt weiter.


lieschen
29. Juli 2017 um 12:40  |  610810

Die Spekulationen reißen auch mit einer Aussage nicht ab, das wär doch auch quatsch .

“ arbeitet seriös und überlegt weiter“ ist doch genau richtig


Freddie
29. Juli 2017 um 13:12  |  610811

@agerbeck 10:53

Nö. Bin dort auch immer mal wieder in Behandlung und mehr als zufrieden.


Seppel
29. Juli 2017 um 13:13  |  610812

Es wird öffentlich in den Orbit geblasen wer wann wo wie gefurzt hat. Warum sollte es schädlich sein zu äußern das es nix neues gibt. Schließt das dann gleichzeitig eine seriöse Arbeit aus?


Freddie
29. Juli 2017 um 13:38  |  610813

@seppel
Weil man sich dann bald zu jedem Gerücht äußern müsste?
Man gibt einfach keine Wasserstandsmeldungen ab und gut.


fg
29. Juli 2017 um 13:51  |  610814

So schade das mit Selke ist, aber so wird Dardai zum Glück zum 4-2-3-1 genötigt, dass ich deutlich besser finde, da die fünf Spieler im Mittelfeld für mehr Zugriff und Dominanz sorgen können.
Leipzig zum Beispiel kann auch im 4-4-2 dominant sein, aber die haben dafür auch eine andere Spielweise.

Ansonsten kommt die kolportierte Elf heute eh schon recht nah ans Ideal.
Optimalerweise irgendwann noch ergänzt durch fitte Stark, Lazaro und Selke (für Lustenberger, Kalou und Ibisevic).


dewm
29. Juli 2017 um 13:53  |  610815

NEIN @FREDDIE! SEPPEL hat Recht. Hertha sollte jeden Tag eine offizielle Pressemitteilung heraus geben, dass es nüscht Neuet gebe.

Spannend wäre es, wenn das dann gelogen wäre und es in Wahrheit doch was Neues gäbe? SEPPEL würde sich dann vielleicht beschweren, dass man heimlich hinter den offiziellen Kulissen, des „nüscht Neuem“ doch heimlich Neues „anrührte“? Das wäre nur folgerichtig. Spannend wäre zu sehen, wie die Faktenhuber auf den Zierrat der dann rein illustrativen Fakten reagieren.


Stiller
29. Juli 2017 um 14:30  |  610816

Es ist immer wieder das Gleiche: es geht und Qualität und Vollständigkeit von Medien-Informationen. Man muss die Quelle beurteilen. Wenn ub schreibt, dass er persönlich mit Hertha gesprochen hat und das Ergebnis lautet: es ist noch nix entschieden. Dann ist das wohl so.

Anderseits zeigt die Blogdiskussion um Lazaro, wie sehr viele einen solchen Transfer für notwendig halten. Da gehöre ich zu. Ich hoffe, es gibt ggf. überdurchschnittliche Alternativen …


fg
29. Juli 2017 um 14:41  |  610817

Da stimme ich dir in allen Punkten zu, Stiller.
Und es zeigt das Bedürfnis vieler Fans nach News.
Fußball, die Bundesliga und Hertha sind Unterhaltungsindustrie.
Und da zählt die Transferphase auch dazu. Das Wechseln der Spieler, die Kaderentwicklungen sind nicht nur interessant, sondern regen auch Phantasie und Hoffnungen an.
Wasserstandsmeldungen interessieren durchaus.

Die Vereine müssen diese nicht offiziell abgeben, aber von den Medien als Teil der Unterhaltungsindustrie erwarte ich schon mehr als den Hinweis auf Geduld. Stattdessen wäre interessant zu wissen: warum gibt es nichts Neues? Liegt es an ein paar Hunderttausend? An der Gesundheit? An Plan B und C?


Frederic Raspe
29. Juli 2017 um 14:44  |  610818

Ich hab gar nicht mal Zweifel an der Med. Abteilung der Hertha, nur stellt sich mir die Frage, ob der Maßstab noch dem Investment gerecht wird. Wenn der Kader mal theoretisch 100 Mio „wert“ ist, dann ist es legitim 3-5% für die Pflege dieses Investments auszugeben. Ich kenn die faktischen Zahlen nicht, vielleicht kann da wer helfen, was Hertha p.a für die Medizinische und Physio-Abteilung ausgibt. Der Laie in mir kann sich da viel Kompetenz mir 3-5Mio p.a. für eine „eigene“ medizinische Abteilung vorstellen, die ggf. dann auch mit anderen geteilt werden kann. Wir sind da wohl noch mehr Kunde als Anbieter. Da liegt viel Geld drin.


Tojan
29. Juli 2017 um 14:49  |  610819

@fg
und sich dann mit den wasserstandsmeldung die eigene verhandlungsposition kaputt machen? wohl kaum.


Frederic Raspe
29. Juli 2017 um 14:50  |  610820

Ich stell mir gerade vor wie der Hertha Pressesprecher des Nächtens um das Springer Gebäude in Mitte wandert, mit der lauten Glocke in der Hand, verkündend: „Es is 2:30 *klingklong* und Hertha hat nichts Neues zu verkünden *klingklong* …


fg
29. Juli 2017 um 15:03  |  610821

Du hast mich falsch verstanden Tojan.
Es ging um die Medien, nicht die Vereine.


Tojan
29. Juli 2017 um 15:07  |  610822

@fg
auch die medien sind auf ein gutes verhältnis zum verein angewiesen. wenn die dem verein mit sowas ständig herein pfuschen, wird man das in der geschäftsstelle wohl kaum mit freude zur kenntnis nehmen.


29. Juli 2017 um 15:10  |  610823

😆 Frederic Raspe
29. Juli 2017 um 14:50 | 610820 😆


pax.klm
29. Juli 2017 um 15:11  |  610824

Frederic Raspe
29. Juli 2017 um 14:50 | 610820

Warum dort?.??? Die da wollen doch die ERSTEN sein. Am KuDamm scheint der besser Informierte zu sein…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
29. Juli 2017 um 15:18  |  610825

@fg

Die Vereine müssen diese nicht offiziell abgeben, aber von den Medien als Teil der Unterhaltungsindustrie erwarte ich schon mehr als den Hinweis auf Geduld

das Protokoll vermerkt an dieser Stelle Heiterkeit im Auditorium.


fg
29. Juli 2017 um 15:25  |  610826

@ub:

Erheiternd ist auch immer dein Charme 🙂


29. Juli 2017 um 15:32  |  610827

hüstel

… wie der Hertha Pressesprecher des Nächtens um das Springer Gebäude in Mitte wandert, ..

Meines Wissens befindet sich das Gebäude der Axel Springer SE zwischen der Zimmerstraße und der Rudi-Dutschke-Straße. Alle Grundstücke auf der südlichen Seite der Zimmerstraße – so auch das der Springer SE – gehören zum Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Vgl. dazu die Karte des Bezirks http://www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/ueber-den-bezirk/zahlen-und-fakten/


Kamikater
29. Juli 2017 um 15:33  |  610828

Danke @monitor

Schöne Geschichte @ub über unseren Herthafreund in Lausanne. 🙂


Frederic Raspe
29. Juli 2017 um 15:35  |  610829

@BM danke für die Korrektur – ich denke das hat der Idee noch gefehlt 😉


29. Juli 2017 um 15:37  |  610830

Welcher der zahlreich hier schreibenden Blogväter und -mütter wird in die Sommerfrische nach Schladming reisen? 😉


29. Juli 2017 um 15:39  |  610831

Aber so was von gefehlt FR 15:35 😆


Uwe Bremer
Uwe Bremer
29. Juli 2017 um 15:45  |  610832

@fg

es gibt halt Medien und Journalisten, denen #Seriösität wichtig ist.


Stiller
29. Juli 2017 um 15:49  |  610833

„Medien als Teil der Unterhaltungsindustrie“

@fg, da bin ich nicht bei Dir.

Wenn „die“ Medien schon als akzeptierter „Teil der Unterhaltungsindustrie“ verortet werden, dann wäre es ein Fake, von Ihnen objektive Berichterstattung zu erwarten. Saubere Informationen sind mE ein Grundrecht. Damit darf man nicht spielen.

Gleichwohl weiß ich, dass die verfilzten Interessen von Kapital und Medienindustrie kaum noch auseinander zu halten sind.


HerrThaner
29. Juli 2017 um 16:08  |  610834

Wer sich von Medien primär unterhalten lassen möchte, ist im Boulevard bestens aufgehoben. Jeden Tag ne neue tolle Story, Widersprüche sind egal, solange man kurzfristig Futter und Unterhaltung bekommt. Letzten Endes ist man nicht schlauer, im Gegenteil, eher verwirrter, aber Hauptsache ich als Konsument werde gefälligst unterhalten!

Bedenkliche Ansichten aber mit sowas in der Art kann man heutzutage sogar Präsident werden…


Seppel
29. Juli 2017 um 17:12  |  610841

Dewn
Deine Meinung sei Dir unbelassen.
Jedoch BRÜLLE mich gefälligst nicht an. Danke!


dewm
29. Juli 2017 um 22:49  |  610935

OH DANKE. AUCH für den Tipp SEPPEL! Nur kam der leider zu spät. Jetzt bin ich heiser. Aber ich werde aus meinem Fauxpas lernen und mich bessern.

Anzeige