Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Tja, allzu viele Profis sind Pal Dardai nicht geblieben in der nun angebrochenen Länderspielpause. Habe am heutigen Dienstag neun Feldspieler und Torwart Thomas Kraft gezählt. Weil sich mit Alexander Esswein (Rückenprobleme) ein Akteur abgemeldet hatte, reichte es so nicht mal für eine komplette Mannschaft.

Gefüllt wurde der Schenckendorffplatz deshalb mit Maurice Covic und sechs weiteren Youngstern:

Sie werden die gesamte Woche bei den Profis mitmischen.

Bei Lazaro ist noch Geduld gefragt

Also: Keine einfachen Bedingungen für das Trainerteam. „Wir sind 16 Spieler, das ist für mich das unterste Limit für richtiges Fußballtraining“, sagte Dardai: „Unser Ziel ist es, im Rhythmus zu bleiben.“

Überhaupt erstmal den Rhythmus finden, muss Valentino Lazaro. Aber: Der Österreicher wird in dieser Woche doch noch nicht ins Mannschaftstraining einsteigen. Lazaro arbeitet zwar bereits mit Fitness-Coach Hendrik Vieth und tritt dabei mitunter schon gegen den Ball, trägt aber noch keine Fußballschuhe. Dardai:

„Man sieht Fortschritte. Ich glaube, er hat seine Probleme auskuriert, aber er wird diese Woche nicht mit uns trainieren.“

Um beim Stichwort „Verletzung“ anzuknüpfen: Einige von euch mögen weiter oben (im Tweet) bei dem Namen Kauter aufgemerkt haben. Ja, er ist zurück! Shawn Kauter galt lange als vielversprechendes Eigengewächs, trainierte ab 2015 gemeinsam mit Maxi Mittelstädt bei den Profis. Nur während Mittelstädt den Sprung in den Bundesligakader schaffte, spielte Kauter das Schicksal übel mit.

Kauter zurück bei den Profis, aber nur vorübergehend

In einer Regionalligapartie beim BFC Dynamo erlitt der heute 21-Jährige im April 2016 einen schweren Knochenbruch im Fußgelenk, auch Gefäße wurden damals beschädigt. Eine Horrorverletzung, gefolgt von knapp 200 Tagen Pause.

In dieser Saison ist Kauter wieder vier Mal für Herthas U23 aufgelaufen. Dardai sagt, er habe dort einen guten Eindruck hinterlassen. Womit sich die Frage stellt, ob er wieder ins Blickfeld der Profis rückt. Antwort: Nein, vorerst nicht. Nach einer solch langen Verletzung soll sich Kauter erstmal stabilisieren.

Pal Dardai verließ den Trainingsplatz übrigens schon vor Ende der Einheit. Der Grund: Er hatte noch einen Termin mit Berliner Kollegen.

Am Mittwoch trainiert Hertha um 10 und 16 Uhr auf dem Schenckendorffplatz. 


130
Kommentare

videogems
29. August 2017 um 19:08  |  616204

Ha


Neuköllner
29. August 2017 um 19:09  |  616205

Ho


jenseits
29. August 2017 um 19:11  |  616206

He


herthafriese
29. August 2017 um 19:12  |  616207

Hertha BSC


hurdiegerdie
29. August 2017 um 19:54  |  616209

Gibt es in Berlin eigentlich nur Bundesligisten von Männermannschaften?


flötentoni
29. August 2017 um 20:11  |  616211

Hockey vielleicht?


juriberlin
29. August 2017 um 20:20  |  616212

Hockey und Volleyball!


fg
29. August 2017 um 20:21  |  616213

Ich vermute – Achtung, politische Unkorrektheit – die Frauenbundesligisten interessieren einfach zu wenig.


hurdiegerdie
29. August 2017 um 20:36  |  616215

Es gibt auch Turbine Potsdam nur so zum Beispiel.

Aber oben im Bild sind nur Trainer von Männer-Bundeligisten (selbst 2. Liga), aber es geht ja auch um Profi-Mannschaften (das sind wohl die Vertreter der Initiative Berliner Proficlubs).

Ziehe meinen Einwurf zurück.


29. August 2017 um 20:39  |  616218

A.Zeigler
29. August 2017 um 22:14  |  616222

VCO ist sowas wie die U21 Nationalmannschaft mit Sonderspielrecht in der Liga. Gibt es bei Frauen wie Männern, spielen abwechselnd 1. und 2. Liga, haben so gut wie keine Zuschauer.

Dass Turbine Potsdam nicht in der Sportmetropole Berlin dabei ist, dürfte vorrangig geographische Gründe haben. Allerdings könnte man da ja in Zukunft mal die Metropolregion und Kooperation erweitern…


hurdiegerdie
29. August 2017 um 22:35  |  616223

So, bald werden wir wissen, ob
– Lusti diese Saison nicht mehr bei Hertha spielt,
– Stocker nach Basel oder Stockholm geht,
– Genki nach England geht und
– wer dafür kommt.

Lange dauerts nicht mehr.


Seppel
29. August 2017 um 22:36  |  616225

Ich möchte fast wetten es passiert nichts mehr.


U.Kliemann
29. August 2017 um 22:45  |  616226

Wetten ist nicht so mein Ding.


hurdiegerdie
29. August 2017 um 22:55  |  616227

@Seppel möchte ja auch nur „fast“ wetten. Das geht 😉


U.Kliemann
29. August 2017 um 23:00  |  616228

Noch fast 49 Stunden eine halbe Ewigkeit.


hurdiegerdie
29. August 2017 um 23:09  |  616229

Ich bin gespannt.
Ich hatte mich ja klar zu Lusti und Stocker geäussert. Konnte eigentlich nur verlieren 😉

Bei Hara hatte ich vom feeling her kein Gefühl.


Agerbeck
29. August 2017 um 23:37  |  616230

Was existiert eigentlich länger, der immerhertha-Blog oder das Loch auf der „10“?


fg
30. August 2017 um 0:03  |  616231

Ich tippe auch, dass nichts mehr passiert und würde mich freuen, wenn Stocker und Haraguchi bleiben.
Ferner tippe ich, dass Duda sich auf der 10 durchsetzen wird und ab und an von Lazaro unterstützt wird.
Ansonsten dürfte dieser im linken Mittelfeld Kalou verdrängen.


apollinaris
30. August 2017 um 0:04  |  616232

@hurdi..bei mir scheint sich mein Wunsch zu erfüllen, niemanden zu verlieren, falls kein anderer käme. Damit wäre ich dann durchaus zufrieden..
Dass der und der gerne verkauft worden wäre, ist allerdings auch ziemlich deutlich geworden.
@Agerbeck… gute Frage 🙂


hurdiegerdie
30. August 2017 um 3:13  |  616233

apollinaris
30. August 2017 um 0:04 | 616232

Ich fand vieles gut, was gemacht worden ist (Leckie, Selke).
Ich finde weniges nicht so gut (beide Kalou und IBI zu verlängern; ich hätte es nur mit Ibi gemacht).
Bei manchem bin ich mir unsicher: Stocker finde ich besser als der Trainer; ich würde Mitch offensiv stellen mit Peka dahinter und Leckie links (für Kalou).

Aber !!!!!!!! Am Ende zählt, was am Ende rauskommt. Und da hat Dardai IMMER (nicht gebrüllt nur als Hervorhebung) den bisher richtigen Weg gewählt.


cru
30. August 2017 um 5:08  |  616234

Naja, wenn Dardai immer das richtige gemacht hätte, dann wäre die Auswärtsbilanz nicht so gegen die Heimbilanz abgefallen, auch die Rückrunde nicht so gegen die Hinrunde – aber das ist keine Beschwerde nur Meinung.
Wenn Stocker bliebe, würde ich mich freuen er bekäme auch wieder eine Chance einen Beitrag zu leisten, wie damals, im ominösen guten Halbjahr.
Bei Haraguchi würde ich gerne mal ne andere Position sehen, wenn er bleibt. Zentrales Mittelfeld, 8 oder 10 zum Beispiel. Von Außen erzeugt er mir zu wenig Torgefahr und zu wenig Flankenpräzision.
Ich freue mich auf einen fitten Selke und Lazaro!


Silvia Sahneschnitte
30. August 2017 um 7:52  |  616235

Pro Haraguchi und Stocker und Lustenberger und anderen aufs Abstellgleis geschobenen, zumindesten für diese Saison.
Es sind viele Spiele, da bedarf es einen breiten Kader.
Sollte Hertha nach der Winterpause nur noch in einem, dem wichtigsten Wettbewerb tätig sein, könnte der Eine oder Andere immer noch den Verein verlassen.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


30. August 2017 um 8:05  |  616236

@hurdiegerdie: Bin völlig bei Dir. Jeder sieht doch, dass Weisers Stärken in der Offensive liegen und bei Hertha nach vorne nur etwas Überraschendes, Kreatives passiert, wenn Weiser dies initiiert. Pekarik ist in der Defensive der bessere Mann ist, sehr solide und zuverlässig und für unsere Ansprüche völlig ausreichend. Manchmal scheint mir Dardai zu häufig und zu lange auf eingetretenen Pfaden unterwegs zu sein und zu wenig Mut zur Veränderung zu haben, aber wer will das von außen schon abschließend bewerten?


pathe
30. August 2017 um 8:35  |  616237

@hurdie und @arete
Jup! Pro Pekarik RV und Weiser ROM.
Aber das sagte ich ja schon… 😀


hurdiegerdie
30. August 2017 um 8:45  |  616238

arete
30. August 2017 um 8:05 | 616236

Das sieht doch jeder, ist eine gefährliche Aussage.

Ich könnte dir ohne viel Mühe ienige Posts zeigen, die Weiser im Mittelfeld als biederen Durchschnitt und nur als RV als nationalmannschaftswürdig sehen.

Ich gehöre nicht dazu. 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2017 um 8:46  |  616239

@Stadionpläne

Hertha spricht erstmals über Zahlen – 4000 Euro pro Platz wird es kosten (was sich auf 200 Millionen Euro summiert). Warum ein Umbau des Olympiastadion wohl genau so teuer würde wie ein Neubau im Olympiapark. Und warum für Hertha die Option Brandenburg – trotz des Votums der Hertha-Mitglieder im Mai – weiter auf dem Tisch liegt:
Habe Klaus Teichert, den Geschäftsführer der Hertha BSC Stadion GmbH zu einem spannendem Interview getroffen – der Morgenpost-Text


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2017 um 8:51  |  616240

@arete

Manchmal scheint mir Dardai zu häufig und zu lange auf eingetretenen Pfaden unterwegs zu sein und zu wenig Mut zur Veränderung zu haben,

diese Aussage ist, im Zusammenhang mit Weiser, Unsinn.
Der Trainer hat in der vergangenen Saison in der Mehrzahl seiner Einsätze Weiser rechts im Mittelfeld aufgeboten. Obwohl der Spieler schon zu Beginn der vergangenen Saison hinterlegt hatte, dass er lieber als rechter Verteidiger spielen will, wg. seiner Perspektive in der Nationalelf. Auf dieser Position hat Weiser dann auch beim DFB in der U21 gespielt (und ist Europameister geworden).
Im Gegensatz zu dem oben behaupteten ist es also so, dass der Trainer entgegen des Spielerwunsches Weiser mehr offensiv eingesetzt hat.
Davon abgesehen gibt es auch gute Gründe, warum Hertha Weiser als RV und etwa Leckie davor rechts offensiv einsetzt – diese Gründe hat hier aber bisher niemand thematisiert.


30. August 2017 um 9:08  |  616241

@Uwe Bremer:
Auf dieser Position hat Weiser dann auch beim DFB in der U21 gespielt (und ist Europameister geworden).

Was nun leider, lieber Uwe Bremer, Unsinn ist, da im Endspiel, was dsas beste Spiel von Weiser im gesamten Turnier gewesen ist, Toljan rechter Verteidiger gewesen ist und Weiser ROM bis RA gespielt hat …


apollinaris
30. August 2017 um 9:14  |  616242

… dass die Aufstellung Weiser–Lecki offensiver ist , alls Pekarik /Weiser..ist hoffentlich einigermassen offensichtlich..und dass Weiser auch einer der Schlüssel für das dynamischere Aufbauspiel sein könnte..Mit Lazaro wären die rochierenden Offensivflügel komplett
So habe jedenfall ich die Personalien mir zusammengereimt


apollinaris
30. August 2017 um 9:16  |  616243

@ arete..lies mal noch mal genau nach, was @ bremer da schrieb…


apollinaris
30. August 2017 um 9:23  |  616244

# Weiser..als RM ist es chancenlos den WM- Zug, da dürften drei bis vier deutsche Spieler vor ihm ppstiert sein
Weiser als RV nahezu chancenlos ( Kimmich und Toljan)


Susch
30. August 2017 um 9:32  |  616245

Gegen tief stehende Mannschaften ist Weiser als ROV mMn auch sinnvoll.
Aber wenn wir Offensiv so wenig zu bieten haben, und in Dortmund uns 60 Minuten hinten reinstellen um auf Konter zu spielen, wäre Pekarik da für RV die bessere Lösung gewesen.
Weiser hätte dann auf rechts, und Leckie auf links für Gefahr sorgen können.
Warum wärt ihr froh wenn Stocker bleiben würde?
Er spielt keine Rolle mehr Dardai.
Und was das heißt hat man bei Wagner oder Baumjohann gesehen.
Wenn Dardai Stocker spielen lassen würde, wäre es was anderes.
Haraguchi kann bleiben. Bekommen wir eh kein Geld für. Und so teuer ist er auch nicht.
Als Backupspieler scheint Dardai ja im Gegensatz zu Stocker Haraguchi brauchen zu können.
Kurt bleibt eh hier.
Auch wenn er unter Dardai wohl kaum spielen wird.
Lustenberger ist in der Defensive vielseitig einsetzbar, und damit ein guter Backupspieler.
Also Stocker gehen lassen wenn er nicht mal als Backupspieler gebraucht wird.
Den Rest behalten.


glimpi
30. August 2017 um 9:33  |  616246

@Stadionpläne
Danke @UB für dieses Interview. Es beinhaltet einige meiner Fragen, die jetzt beantwortet sind.


hurdiegerdie
30. August 2017 um 9:42  |  616248

apollinaris
30. August 2017 um 9:16 | 616243

Lies mal genauer nach, was Arete schrieb.


Dan
30. August 2017 um 9:53  |  616249

@Agerbeck

Das Loch auf der 10, wenn man es denn besetzen wollte nach 2006. 😉

Gab ja genug Ansätze / Trainer die aus Philosophie oder Mangels Möglichkeiten den Aufbau über „One-Touch“ und oder die Flügel favorisierten.


kraule
30. August 2017 um 9:57  |  616250

@Agerbeck
Für meine Forderung,
einen richtigen Kracher auf der 10,
bin ich vor Jahren hier schon gesteinigt worden.
Für mich DIE Schlüsselposition!
Das gilt jetzt erst recht, mehr denn je!


pathe
30. August 2017 um 9:58  |  616251

Weiser
Ob er auf einer bestimmten Position mehr Chancen hat, für die N11 nominiert zu werden, sollte bei der Entscheidung, Dárdais, auf welcher Position er spielt, keine Rolle spielen.


Dan
30. August 2017 um 10:07  |  616252

@pathe

Ich glaube (wissend?) deswegen, gab es damals „Atmosphärische Störungen“ zwischen Pal und Mitchell.


fg
30. August 2017 um 10:08  |  616253

@kraule:
Würde ich nicht sagen, im Gegenteil, seit es den Blog seit 2010 gibt, sehe ich bei vielen das Bedürfnis nach einem 10er.
Ronny und Raffael waren es partiell (jeder mit seinen Stärken und Schwächen).
Baumi hätte es ohne die beiden Risse gut sein können und nun haben Duda und Lazaro die Chance.
Stocker darf es ja nicht sein.


pathe
30. August 2017 um 10:22  |  616254

@Dan
Das Leben ist halt nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen. 😉


chachani
30. August 2017 um 10:27  |  616255

Wenn ich um die Qualität von Weiser als RV weiß, dann versuche ich die Qualität auf RA/ROM so zu besetzen, dass ich gar nicht in die Not komme, ihn dorthin zu stellen. Wir sind im Gegensatz zu den meisten Clubs mit einem tollen Außenverteidiger-Duo gesegnet. Wer weiß schon wie lange noch. Wir sollten das auch so nutzen und die Mannschaft ansonsten weiter entwickeln, d. h. wenn ein Weiser ggf. im nächsten Sommer geht, brauchen wir einen RV-Ersatz! Pekarik ist ja auch nicht in den Jungbrunnen gefallen. Wenn ich mit ihm als RA/ROM geplant hätte, hätten wir uns auf RV verstärken müssen.
Daher musste jetzt schon die RA-Position besetzt werden.

Und das wurde doch gemacht! Lazaro kann da spielen und vor allem Leckie.

Und wurde hier jetzt als ein Grund für die fehlende Offensive ausgemacht, dass Weiser RV statt RA gespielt hat? Wir haben ganz andere Problematiken in der Offensive, aber wenn ich Leckie gar nicht in Laufduelle bekomme, sondern es vor allem nicht schaffe, in der Zentrale den Ball zu behaupten und eine gewisse Pressing“resistenz“/Kreativität (je nach Gegnerausrichtung) zu besitzen, dann würde sich auch ein Weiser festackern.

Ich glaube kaum, dass Weiser in Dortmund anders ausgesehen hätte als Leckie auf RA.

Und wenn wie gerade nur eine Seite wirklich gefährlich werden kann, dann macht es das für den Gegner besonders leicht.


kczyk
30. August 2017 um 10:36  |  616256

„… sollte bei der Entscheidung, Dárdais, auf welcher Position er spielt, keine Rolle spielen …“

*denkt*
dann kauft sich Weiser aber ganz schnell ein flugticket.


Dan
30. August 2017 um 10:41  |  616259

Man könnte (ja noch mal) die Fragen oder Ansichten klären, ob Weiser z.B. als RV mehr Platz und Freiheiten hat um aus der Tiefe zu kommen ohne vom gegnerischem Pressing frühzeitig geblockt zu werden oder ob seine defensiven Aufgaben als RV ihn behindern sein volles offensives Potential abzurufen.


Opa
30. August 2017 um 10:43  |  616262

Stadion
Interessantes Interview, allerdings erschließt sich mir nicht, inwiefern es keinen Unterschied auf der „Belastungsseite“ machen soll, ein Stadion für 200 Mio. € über 25 Jahre zu finanzieren (bei Null Zinsen sind das 8 Mio. € Rate p.a.), während man derzeit 5 Mio € Miete bezahlt. Die „Möblierungskosten“ des Oly belaufen sich ja eher nicht auf 3 Mio. € p.a. – Kein Zweifel hab ich, dass sich das unterm Strich so lange gut rechnet, so lange man Erstligist ist, aber er spricht ja explizit nur von der Belastungsseite. #faktenhuber Und was im Fall eines Abstiegs ist, wird überhaupt nicht thematisiert. In den letzten 25 Jahren haben wir 7 Jahre unterklassig gespielt, das sind immerhin 28% der geplanten Finanzierungszeit.

Weiser
Mir ist es ziemlich bockwurst, ob Weiser RAV oder RM spielt, hauptsache finde ich, dass er überhaupt spielt. Und besser spielt als in den ersten drei Spielen, denn da kam offensiv nicht so wahnsinnig viel und defensiv war das eher „naja“. Viel spannender finde ich, wie sich die Arbeit zwischen Lazaro, Weiser und Leckie auf der rechten Seite aufteilt (zumal wir nominal da ja auch noch mit Guchi und Esswein besetzt sind), wenn alle fit sind. Ich würde mich nicht wundern, wenn sich da „gegenläufige Kräfte“ entwickeln. Da Pekarik auch nur noch ein Jahr Vertrag hat, könnte sich da schon zu nächster Transferperiode Bedarf auf der rechten Seite in unangenehmem und teurem Umfang auftun.

Zehner
Gibt’s noch klassische Zehner? Sind es heute nicht eher die ZDM Spieler, die das Herz einer Mannschaft bilden? Heutige „Spielmacher“ wie Kroos, ein Khedira, ein Busquets, ein Koke, ein Sahin, ein Fellaini, ein Rakitic, ein Raffael sind alles keine „klassischen Zehner“. Bei uns spielen da Darida und Schelle. Schelle mit superguter Balleroberung, aber zu selten guten Pässen und mit Mängeln im Aufbauspiel. Und Darida, sofern er nicht als Offensivlibero im schiefen Dreieck agiert, ist nun auch sonst nicht bekannt für seine tödlichen Pässe in die Nahtstellen. Kann Maier mehr? Und integriert werden? Wären wir mit mehr Qualität auf diesen Positionen präsenter um den „erweiterten Mittelkreis“?

Mal wieder Neues vom Garten
Es ist Länderspielpause, auf dem Transfermarkt tut sich „nüscht“ – Zeit, mal wieder was über den Garten zu schreiben. Die Ernte wird mager ausfallen, sämtlichen Kohl (Blumenkohl, Weißkohl, Rotkohl, Kohlrabi) haben sich Schnecken und der Kohlweißling brüderlich geteilt und mich dabei schwesterlich beschissen. Auch die Zucchini hat zwar jede Menge Blüten, aber nicht eine einzige Frucht hervorgebracht, weil die Blüte über Nacht abgefressen wurde. 🙄 Die Gurke ist größtenteils abgestorben. Was für die Ernte geblieben ist, sind die Chili und Tomaten, die beide nicht nur ordentlich sprießen, sondern wo die Früchte auch langsam rot werden und der Knollensellerie. Immerhin. Finanziell gelohnt hat sich’s nicht, die Setzlinge haben rund 30 € gekostet, ernten werde ich round about 2 kg Tomaten, 6 Knollensellerie und ein paar Chilis. Nächste Saison heißt es also deutlich mehr Augenmerk auf Schädlingsprävention legen und jJa, Seuche, ich hole mir dann auch Deine Glühwürmchen 😉

Der Laubenausbau geht auch voran. Nachdem ich vor zwei Wochen im Bad die Duschecke gefliest habe, hab ich heute früh das erste mal dort geduscht. Zwar noch mit der Campingdusche aus dem Eimer, aber das war ein erhebender Moment. Samstag kommen die Dachdecker, Samstag Abend ist das Kapitel Dach endlich komplett abgeschlossen incl. allem Zipp und Zapp. Zur Feier des Tages schmeiße ich Freitag Abend schon den Smoker an, um Pulled Pork zu machen. Drei handgerubbte Schweinenacken, die ich „Tick, Trick und Track“ nennen werde, werden in rund 20 Stunden zu einem fast von allein zerfallenden Stück Fleisch verarbeitet und in einem Bun mit Coleslaw serviert. 3 Stunden heißräuchern, dann 17 Stunden bei 110° garziehen, bis das Fleisch 93° Kerntemperatur hat. Mjamjam…

Rostock Tagebuch
Ich ringe noch mit mir, ob und wann ich das veröffentliche. Der Pulverdampf der Erregung hat sich langsam gelegt, die MG Nester sind nicht mehr besetzt, die Wasserwerfer im Depot. Ich gehe mal in mich.


Ursula
30. August 2017 um 10:44  |  616263

*weiß*

Bei aller „Bescheidenheit“, der
Erfinder eines fehlenden „echten
Mittelfeldler(s)“ bin ich!

Seit dem „Westfälischen Frieden“
plädiere ich gerade bei allem Tempo-
und evtl. „One Touch“-Fußball für
einen „Mittelfeldler“…

…benötigen auch, oder gerade
die schnellen Flügel im „Zentralen
Mittelfeld“ mehr denn je, eine
Anspielstation, die auch selbst
Initiative in den gegnerischen
Strafraum entwickeln kann…

…und nicht nach drei, vier Schritten
den Ball wieder verliert oder sich in
sinnarme Zweikämpfe „verzettelt“
eben „halbwegs“ den Ball unter
Kontrolle halten kann, wenigstens
eine gewisse Passsicherheit einbringt…

Von Steckpässen und „vertikalem Spiel“
durch einen „ordentlichen“ Mittelfeldler
träume ich, ja schon seit Münster und
Osnabrück! Tja! Nächtle!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2017 um 10:45  |  616264

@Passlack

hat seinen Vertrag in Dortmund verlängert und ist für diese Saison n die TSG Hoffenheim ausgeliehen worden.

Ein Champions-League-Starter verleiht einen Profi an einen anderen Champions-League-Starter – ein Move, den man nicht oft erlebt innerhalb einer Liga


chachani
30. August 2017 um 10:46  |  616265

Wenn ich so tief stehe wie gegen Dortmund teilweise, dann ist selbst der Weg für Weiser zu weit.

Ein „Spielaufbau“ oder Pass in die Spitze über den RV gelingt dann fast nur durch einen individuellen Fehler des Gegners.

Aber darauf sollte man nicht hoffen, sondern durch Läufe und Pässe reiße ich Räume auf, die dann von einem schnellen Mann wie Leckie besetzt werden können.

Ich denke wir wissen alle, welche Spieler das gerade nicht so richtig hinbekommen.


Dan
30. August 2017 um 10:49  |  616266

Lasogga und Leeds United zwei ehemalige „große“ Namen. Da schau ich und Don Revie mal ab und zu drauf. 😉


pathe
30. August 2017 um 10:51  |  616267

Und Toljan geht zum BVB auf die dortige Ersatzbank…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2017 um 10:55  |  616268

@10er
wer Hertha verfolgt, weiss, dass der Verein 2016 einen jungen 10er für (gemessen an den Kluberhältnissen) ordentlich Geld verpflichtet und mit einem 5-Jahres-Vertrag ausgestattet hat. Und vielleicht erinnert sich noch jemand, dass Hertha in diesem Sommer u.a. als Backup für die 10 einen weiteren jungen Nationalspieler geholt hat.
#zusammenhänge


sunny1703
30. August 2017 um 10:59  |  616269

Toljan zum bvb, passlack nach hoffenheim.Schade hätte ihn gerne bei uns gesehen.

Weiser hat da zu spielen wo ihn der Trainer hinstellt, denn der muss am ende für eventuelle Misserfolge gerade stehen.

Werden seine zweikampfwerte nicht besser, sehe ich ganz klar hinter peka als rv und wegen seiner Dynamik und torgefahr im Mittelfeld.

LG sunny


chachani
30. August 2017 um 10:59  |  616270

@10er

Und ich bin mir sicher, dass uns beide Im Vergleich zu dem, was wir bisher auf der Position geboten bekommen haben, sehr viel Spaß bringen werden.

#Geduld #10SpieleFrist


Dan
30. August 2017 um 11:02  |  616271

@ub

Aber die Lücke des Thronerbens von Marcello ist trotzdem älter als der Blog. 😉
—–
Wurde für / durch Spieler wie Raffael nicht der Begriff / die Nummer „9 1/2“ geprägt?


linksdraussen
30. August 2017 um 11:17  |  616272

@UB: Aber Passlack geht doch nur zu einem EL-Starter nach dem Trauma von Anfield 😉


Ursula
30. August 2017 um 11:21  |  616273

Ein Typ wie „Marcello“ würde
natürlich, in die sich anbahnende
und noch stetig zu entwickelnde
Mannschaft, wie die Faust aufs
Auge passen!

ABER selbst ich weiß, dass die
„Marcellos“ nicht auf Bäumen
wachsen…

Mit ein wenig Geduld und vielen
Einsätzen, käme mir von den
realistisch bezahlbaren auch
nur der gute ALLAN in den Sinn,
der sich HIER auskennt und für
„mich“ gute Ansätze aufzeigte!

Vielleicht doch noch einmal…….

Nu abba, die Köter…


linksdraussen
30. August 2017 um 11:21  |  616274

Und wurde Lazaro tatsächlich für die 10 geholt? Als Duda-Backup? Wenn er das tatsächlich (schon) auf gehobenem BL-Niveau können sollte, wäre das einen Versuch wert.


Agerbeck
30. August 2017 um 11:21  |  616275

@10er
kraule, dass hast du denke ich nicht exklusiv. Ich kann relativ sicher belegen, dass ich schon Raffael nur für bedingt tauglich hielt (auch Ursula erwähnt es seit Jahren immer wieder), da er nicht die passenden Mitspieler hatte wie noch in der Fast-Meistersaison mit Cicero, Voronin, Pante oder Nicu.
Er erstickte unter der alleinigen Verantwortung und Hertha stieg ab.
Wie es richtig funktioniert zeigt jetzt Ebert in Gladbach, der ihm mit Stindl, Hazard, Traore und Hermann sowie zuvor Hahn die perfekten Spielpartner an die Seite stellte. Ja, ich weiß Hertha kann sich das nicht leisten. Wenn ich aber den zwölfundneunzigsten Defensiven hole, hätte ich irgendwann so einen Zehner zusammen.
Oder aber ich muss dann wenigstens einen SPIELSTARKEN 6er haben. Schelle, Stark und Darida sind es nicht. Sie sind nicht ausreichend torgefährlich, denken zu wenig offensiv. Keine Strategen. Das macht Hertha zu ausrechenbar.

Weiser oder HaragucHi sehe ich nicht auf der 10, da sie zu risikoreich spielen. Weiser aber aus dem jetzigen Kader noch am ehesten.

Bei Baumi war ich guter Dinge. Aber es wurde nach der X-Band-Verletzung nicht nachgelegt, weil kein Geld mehr da war.

Kiyotake war nicht zu haben, Plan B gab es nicht.
Duda war aus meiner Sicht viel zu teuer. Bei ihm habe ich noch nichts aufregendes gesehen. War für mich ein EM-Einkauf, der ein Tor erzielte. Aber da gab es vorher kein Langfristiges Scouting.

Jetzt wird ein Selke geholt, was ich absolut befürworte, weil ich von ihm ne menge halte. Wenn ich nun aber zwei spitzen aufbiete, kriegen schon zwei Spieler keine bälle, weil ich mein Mittelfeld noch dünner mache.

Außerdem sind beide zu gleich. Erinnert mich etwas an das Vorhaben mit Bobic und Wichniarek.

Hertha hat sich sicherlich bei den Einkäufen verbessert. Aber Transfers a la Friend, Ruka, Ronny, Ottl, Duda, Esswein sollten endlich der Vergangenheit angehören.

Ich sehe auch das Argument Schnelligkeit nicht. Handlungsschnelligkeit ist viel wichtiger. Am besten noch mit etwas Technik und torgefahr gepaart.

Esswein ist fleißig und hat nen guten huf. Das will ich ihm nicht absprechen. Aber er hat keine ausreichende Technik und zu oft den Kopf unten.

Endloses Thema. Es wird weiter gebastelt. Nächsten Sommer…Falls nicht wieder einer weggekauft wird und andere Positionen nachbesetzt werden müssen.


Blauer Montag
30. August 2017 um 11:23  |  616276

Darf ich nachfragen? Wer wurde in diesem Sommer

als Backup für die 10 einen weiteren jungen Nationalspieler geholt?


Bussi
30. August 2017 um 11:25  |  616277

„Ein Champions-League-Starter verleiht einen Profi an einen anderen Champions-League-Starter – ein Move, den man nicht oft erlebt innerhalb einer Liga“

@UB, Hoffenheim darf doch CL spielen ??? WARUM ? 🙄
#Basiswissen 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2017 um 11:28  |  616278

@bussi und @linksdraussen

Hoffenheim darf doch CL spielen ??? WARUM ?

… habt mich erwischt 😬

(Die Aussage, dass es eher selten in der Liga ist, dass der eine Rivale um internationale Plätze einem anderen Rivalen um internationale Plätze einen Spieler leiht, steht trotzdem)


Blauer Montag
30. August 2017 um 11:29  |  616279

Da bleibe ich entspannt.

… Aber Transfers a la Friend, Ruka, Ronny, Ottl, Duda, Esswein sollten endlich der Vergangenheit angehören.

Ich warte ab, welche Früchte das Training mit Stürmerstar Thom bringen wird.


Agerbeck
30. August 2017 um 11:33  |  616280

…Ach so:
Fussball ist nicht so mein Ding!😊


Exil-Schorfheider
30. August 2017 um 11:34  |  616281

Blauer Montag
30. August 2017 um 11:23 | 616276

https://www.transfermarkt.de/hertha-bsc/transfers/verein/44/saison_id/2017


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2017 um 11:39  |  616282

@linksdraussen

Und wurde Lazaro tatsächlich für die 10 geholt? Als Duda-Backup?

Wie Du in Deiner Morgenpost gelesen hast, ist Lazaro aus verschiedenen Gründen ein interessanter Spieler für Hertha:
– Weil Lazaro schnell auf der rechten Außenbahn unterwegs ist.
– Und auf der linken.
– Weil er rechter Verteidiger spielen kann (in der österreischen Nationalelf).
– Und weil Lazaro eigentlich ein gelernter Zehner ist.

Das ist ein Paket an Fähigkeiten, dass sich nicht so häufig findet.


Colossus
30. August 2017 um 11:49  |  616283

Wat waren die Transferphasen früher spannend was Hertha angeht.Jetzt warte ich nur darauf, dass endlich zugemacht wird.An eine abermalige 10er Verpflichtung glaube ich nicht mehr.


Bob
30. August 2017 um 12:03  |  616284

Wüsste auch gerne wer der Backup auf der 10er Position sein soll.
Lazaro?

@opa
Wessen Erregung hat sich gelegt?


chachani
30. August 2017 um 12:16  |  616285

@Bob

Schau mal zwei Beiträge über deinem nach.


Susch
30. August 2017 um 12:17  |  616286

Wir spielen doch eh ohne Zehner.
Der letzte war Stocker.
Und der war defensiv nicht gut genug.
Darida war und wird nie Zehner werden.
Duda kommt nicht in die Gänge.
Maier und Kade zu jung.
Dazu das bestreben demnächst im 4-4-2 spielen zu wollen.
Was wollen wir mit ein Zehner, wenn es diese Position so bei uns gar nicht gibt?
Denn damit würde das Trainerteam ihre defensive Ausrichtung ins wackeln bringen.
Nicht umsonst hat Darida diese Position bei uns gespielt.
Allerdings hat er mehr defensiv geholfen anstatt Offensiv.
Das 4-4-2 mit Selke und Ibisevic wird mMn nicht funktionieren.
Eher Leckie und Selke.
Dahinter Weiser und Lazaro.
Uns fehlt aber weiterhin die Kreativität im DM und ZM.
Vielleicht wird das demnächst durch Maier und Lazaro behoben.
Mal sehen wie sich die Mannschaft aufstellt wenn alle fit sind, und ob dann Spieler wie Ibisevic oder Kalou weiterhin gesetzt sind.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2017 um 12:30  |  616287

@Ansetzungen

der Spieltag 7 bis 14 liegen vor – hier

So, 1. Okt. 15.30 Uhr Hertha – Bayern
Sam, 14. Okt. 15.30 Uhr Hertha-Schalke
So, 22. Okt. 15.30 Uhr Freiburg-Hertha
Sam, 28. Okt. 15.30 Uhr Hertha-HSV
Son, 5. Nov. 18 Uhr Wolfsburg-Hertha
Sam, 18. Nov. 18.30 Uhr Hertha- BMG
So, 26. Nov. 18 Uhr Köln-Hertha
So, 3. Dez. 15.30 Uhr Hertha-Frankfurt


linksdraussen
30. August 2017 um 12:32  |  616288

@UB 11:39 Die Beschreibung der vielseitigen potenziellen Einsatzmöglichkeiten kenne ich natürlich aus meiner MoPo. Ebenso wie den wiederholten Zusatz, dass Hertha im Kader noch Bedarf auf der 10 habe.

Als Manager eines EL-Teilnehmers würde ich mich nur ungern darauf verlassen, dass Duda diese Saison die vor einem Jahr in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt und jemand sein Backup sein soll, der zuletzt in der Jugend in Österreich auf der 10 gespielt hat. Mir würde auch die Situation im Sturmzentrum Sorge bereiten.

Das Problem ist doch, dass Hertha im offensiven zentralen Mittelfeld derzeit keinerlei Torgefahr ausstrahlt und die offensiven Außen zu selten in Abschlusspositionen kommen. Vielleicht gibt es ja einen Spieler auf dem Markt, der beide Baustellen bedienen kann.


U.Kliemann
30. August 2017 um 12:44  |  616289

Ansetzungen: Bisher also nur ein Spiel mit dem
Eurosportplayer.Gut so.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2017 um 12:47  |  616290

@linksdraussen

Als Manager eines EL-Teilnehmers würde ich mich nur ungern darauf verlassen, dass Duda diese Saison die vor einem Jahr in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt und jemand sein Backup sein soll, der zuletzt in der Jugend in Österreich auf der 10 gespielt hat. Mir würde auch die Situation im Sturmzentrum Sorge bereiten.

In diesen Fällen gilt der Satz von Michael Preetz aus dem Morgenpost-Interview:

Wir haben alle Positionen doppelt besetzt. Der Konkurrenzkampf wurde noch mal verschärft. Aber auf alle Situationen kann man sich als Verein nicht vorbeiten.

@linksdraussen

Das Problem ist doch, dass Hertha im offensiven zentralen Mittelfeld derzeit keinerlei Torgefahr ausstrahlt und die offensiven Außen zu selten in Abschlusspositionen kommen.

Diese Erkenntnis ist intern seit drei Jahren bekannt. Wer Hertha verfolgt, sieht, dass Manager/Trainer seit drei Jahren daran in jeder Transferperiode arbeiten.
Wer auf die Resultate schaut (Platz 7 und Platz 6), ist gewillt einzuräumen, dass vielleicht irgendetwas von den Planungen aufgegangen ist.

Wer Hertha in diesem Sommer anschaut, vertraut auf sein Nervenkostüm:
Duda wird noch kommen (niemand von Euch hat drei Spiele von ihm am Stück gesehen).
Lazaro wird kommen, seine Verletzung ist soweit auskuriert.
Selke wird kommen, auch wenn es hier länger dauern wird.

Wenn alle Genannten im Spielbetrieb sind: Schauen wir uns doch mal an, was dabei rauskommt.

Empfehle zudem zu berücksichtigen, dass Hertha BSC den Geldbeutel von Hertha BSC hat. Und nicht den Geldbeutel von Bayern, Dortmund, Leipzig, Schalke, Leverkusen, Wolfsburg oder Hoffenheim …


fg
30. August 2017 um 12:51  |  616291

@linksdraussen:
Hertha ist aufgrund des eingeschränkten Budgets verpflichtet, Zukunftswetten wie Duda und Lazaro einzugehen, fitte und erfahrene und hochklassige Zehner sind nicht zu bezahlen.
Ich finde das Flinteinskornwerfen bei Duda, weil er gegen Stuttgart nicht gespielt hat, übertrieben und denke, dass man die Variante, dass mindestens einer von Duda und Lazaro zündet, nicht außer acht lassen sollte.


juriberlin
30. August 2017 um 12:55  |  616292

@UB: daraus folgere ich, dass niemand mehr kommt. Tut sich noch was auf der Abgabenseite?


linksdraussen
30. August 2017 um 12:57  |  616293

Völlige Übereinstimmung in der Bewertung. Der Unterschied zu den beiden Vorjahren ist aber, dass wir viel mehr Spiele haben werden und die offensiven Unterschiedsspieler Ibisevic und Kalou nicht jünger geworden sind.

Wenn das Budget eng ist, tut es mitunter auch die Leihe eines gestandenen Spielers.


King for a day
30. August 2017 um 13:03  |  616294

Spieltage 7-14 terminiert.
3x Samstag, unter anderem gegen Gladbach um 20.30h. Alle anderen Spiele am Sonntag.
https://www.dfl.de/dfl/Spieltage-7-bis-14-der-Bundesliga.pdf


pathe
30. August 2017 um 13:07  |  616295

Köln – Hertha am 26.11. um 18 Uhr. Optimal… 🙄


heiligenseer
30. August 2017 um 13:08  |  616296

@fg: Hattest du nicht noch letzte Woche Dardai unterstellt, dass dieser etwas gegen Duda hat? Wie kommt es nun zu diesem Sinneswandel?


pathe
30. August 2017 um 13:08  |  616297

@Kfad
20h30?


pathe
30. August 2017 um 13:10  |  616298

Die Spieltage 15 bis 17 hätten die doch auch gleich terminieren können… Die Spieltag der Gruppenphase der EL und Cl stehen doch fest. Und die 3. Runde im DFB-Pokal ist erst nach dem 17. Spieltag.


Opa
30. August 2017 um 13:13  |  616299

Mit der Bewertung von @UB stimme ich überein, dass Duda, Selke und Lazaro Potential versprechen. Ich verstehe aber auch, wenn beim gestandenen Herthaner Bauchgrummeln entsteht, weil die Liste der Spieler, die noch wichtig für uns werden sollten und und offensiv verstärken sollten so lang wie erfolglos ist. Hegeler, Baumjohann, Stocker und unvergessen aus jüngster Vergangenheit „wenn erst Zehgerci zurück ist…“ oder „wenn Ronny fit ist…“ – das endete nicht selten mit Abstiegsängsten. Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, sondern nur ein klein wenig „sensibilisieren“.


kczyk
30. August 2017 um 13:15  |  616300

„… Völlige Übereinstimmung in der Bewertung. …“

*denkt*
dann drück die 0


fg
30. August 2017 um 13:16  |  616301

@heiligenseer:
Hatte mit diesem Post von dir gerechnet, aber zu früh gefreut.
Lies nach und du entdeckst, dass meine Befürchtung vor der Info, dass er verletzt fehlt, geäußert wurde.


kczyk
30. August 2017 um 13:16  |  616302

*denkt*
@opa 616299 und sein pyro


kczyk
30. August 2017 um 13:17  |  616303

ohne hoffnung gibt es keine zukunft


King for a day
30. August 2017 um 13:19  |  616304

@pathe
20.30 stand bei sport1.de
War wohl Uli der Fehlerteufel am Werk.


heiligenseer
30. August 2017 um 13:20  |  616305

@fg: Ach so, damit ist die Unterstellung natürlich komplett entkräftet. Klar.


apollinaris
30. August 2017 um 13:20  |  616306

@ hurdigerdi , 9:42
Habe ich jetzt gemacht. Und stelle erneut fest: da hat jemand nicht richtig gelesen…und deshalb aneiander vorbei.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2017 um 13:30  |  616307

@opa

Ich verstehe aber auch, wenn beim gestandenen Herthaner Bauchgrummeln entsteht, weil die Liste der Spieler, die noch wichtig für uns werden sollten und und offensiv verstärken sollten so lang wie erfolglos ist.

Wer behauptet beim Blick auf das Offensivpotenzial, das aktuell im Hertha-Kader steht
– Ibisevic (79 Länderspiele/Bosnien)
– Kalou (90/Elfenbeinküste)
– Selke (U21-Europameister)
– Leckie (44/Australien),
– Lazaro (8/Österreich)
– Duda (15/Slowakei),
– Haraguchi (24/Japan)
– Darida (45/ Tschechien)
– Esswein
– Stocker (36/Schweiz)
– Weiser (U21-Europameister)

wer da behauptet, dass er Bauchgrummeln bekommt, kann kein gestandener Herthaner sein.


kczyk
30. August 2017 um 13:31  |  616308

„… da hat jemand nicht richtig gelesen…und deshalb aneiander vorbei. …“

*denkt*
diese fähigkeit sichert hier im blog das überleben.


Exil-Schorfheider
30. August 2017 um 13:32  |  616309

Exil-Schorfheider
30. August 2017 um 13:43  |  616310

@Bauchgrummeln

Nur, weil es 11 Nationalspieler im Kader von Hertha BSC gibt, ist mein Bauchgrummeln nicht weniger als wie vor Tagen geäußert.
Hatte bereits geschrieben, dass ich Bedenken ob der Transfers habe und lasse mich nach drei Pflichtspielen nicht von zwei Pflichtsiegen blenden.


Jack Bauer
30. August 2017 um 13:51  |  616311

Die Termine sind an sich okay, da erwartbar – immerhin keine weiteren Eurosport-exclusives.

Schade aber, dass mit dem Heimspiel gegen Frankfurt schon das zweite „unforced“ Sonntagsspiel (nach dem Bremen Spiel) ansteht. Auch wenn ich natürlich weiß, dass da ja immer der mega ausgeklügelte Plan dahintersteckt und man das gar nicht anders hätte machen können.


apollinaris
30. August 2017 um 13:52  |  616312

#Bauchgruummeln
..Man muss sich ja nicht gleich „blenden“ lassen..?!
Aber es stimmt schon auch..diese Länge zeigt: „es kommt nicht nur auf die Länge an“
Irgendwo dazwischen siedle ich mich mal an..


Opa
30. August 2017 um 13:52  |  616313

@UB: Ich bedaure, dass ich mich so missverständlich ausgedrückt habe, dass ich die aktuellen Spieler nicht meinte, sondern explizit die, die noch wichtig werden sollen, da kannste dann getrost bei Deiner Aufzählung wieder welche streichen. Und Haraguchi, der von sich selbst zu Beginn der letzten Saison sagte, wenn er keine 6 Tore schießt, hat er nichts in der Bundesliga zu suchen, als „Offensivpotential“ zu bezeichnen, ist aber auch eher #suess 😉


Exil-Schorfheider
30. August 2017 um 13:57  |  616314

Hihi.

Von den sechs Vorlagen ganz zu schweigen…


Stiller
30. August 2017 um 14:00  |  616315

Ich denke auch, dass man noch Geduld haben muss. Denn die Newbees sind verletzungsbedingt noch nicht auf dem Platz und dementsprechend noch nicht eingespielt.

Insofern ist die Länderspielpause als auch die EL keine schlechte Möglichkeit, dem Kader auf breiter Front Praxis zu bieten. Höchstleistungen werden folglich etwas auf sich warten lassen (und die Rückrunde besser werden).

Was mich eher besorgt macht, ist die nicht gerade optimale Performance von Kalou und mehr noch von Ibisevic. Aber auch die Leistungen der U23 zeigen im Moment nicht, dass die Maier und Co. sich als Alternativen anbieten …


King for a day
30. August 2017 um 14:06  |  616316

Und Dardai hat zu Beginn der vorletzten Saison von „alle 7 Minuten eine Torchance“ gesprochen…


pathe
30. August 2017 um 14:08  |  616317

@Jack Bauer
Ich habe mir sagen lassen, dass der Grund für die Terminierung des Spiels gegen Bremen an einem Sonntag die Einschulung der Erstklässler am 9.9. sein könnte.


Exil-Schorfheider
30. August 2017 um 14:18  |  616318

King for a day
30. August 2017 um 14:06 | 616316

Gleich entlassen…

Ziel muss schöner Fußball, Dreiecke, höher stehen und ein volleres Stadion sein.
Dann ist auch Platz 12 okay…

(Ich habe frei zitiert.)


Joey Berlin
30. August 2017 um 14:44  |  616322

@Uwe Bremer
30. August 2017 um 8:46 | 616239
@Stadionpläne

Hertha spricht erstmals über Zahlen – 4000 Euro pro Platz wird es kosten (was sich auf 200 Millionen Euro summiert). Warum ein Umbau des Olympiastadion wohl genau so teuer würde wie ein Neubau im Olympiapark.

Lass dir mal von den Kollegen einen Ausgeben… 😉
http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/wir-wollen-keine-baeume-in-den-himmel-wachsen-lassen

PS: Nichts gegen euer Bild vom ersten Spieltag, aber diese Montage vom Entwurf/Umbau des Olympiastadions ist immer wieder ein Hingucker. Da wären 200 MIo € sehr gut investiert und ein Maßstab gesetzt; dagegen ein Neubau für dieses Geld ergäbe nur Mittelmaß, Imho selbstverständlich…


Dan
30. August 2017 um 14:50  |  616323

Aslo ich würde behaupten und somit auf einer Linie mit @Opa liegen, dass wir in letzter Zeit von verletzten Hoffnungsträgern nach ihrer Rückkehr selten positiv überrascht wurden und wenn, dann waren es eher Ein-Spieltagsfliegen .

Nicht falsch verstehen, ich finde es normal, dass man nach Verletzungen seine Zeit und seinen Rhythmus braucht, aber auch danach hat keiner wirklich überzeugt.

Aber hoffen wir einfach, dass Duda, Selke und Lazaro den Trend brechen, dann wird das Bauchgrummel leise verklingen.

Wenn nicht … Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt (Manager oder Apotheker (Trainer) …


kczyk
30. August 2017 um 14:51  |  616324

„… dass der Grund für die Terminierung des Spiels gegen Bremen an einem Sonntag die Einschulung der Erstklässler am 9.9. sein könnte …“

*denkt*
einen trifft es doch immer – doch nicht immer trifft einer


Opa
30. August 2017 um 14:58  |  616325

Vielleicht ist die größere Auswahl an „potentiellen Offensivkräften“ aber auch ein Beitrag zur Steigerung der „Kundenfreundlichkeit“? 😉


Dan
30. August 2017 um 15:00  |  616326

@Joey Berlin 30. August 2017 um 14:44 | 616322

Auch wenn es Mammutbäume sind, so macht man das mit dem alten Oberring.

http://www.wsbtv.com/news/local/falcons-release-new-images-planned-downtown-atlant/22852044

Leinwand statt Segeltuch/Pappe. 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2017 um 15:07  |  616327

@Fußball2017

verlangt von jedem einzelnen Fan aller Bundesliga-Klubs, dass er es für möglich hält, dass sein Klub absteigen kann.

Auch wenn damit niemand gerechnet hatte: So ist es Hannover 96 gegangen und dem VfB Stuttgart. So wäre es beinahe dem VfL Wolfsburg gegangen. Die Älteren in der Runde erinnern sich: Auch Hertha war davon schon betroffen.

Wer diese Ungewissheit („betrifft es diesmal meinen Klub?“) nicht aushält, dem empfehle ich Hobbys mit weniger nervenaufreibendem Investment.
Oder er schließt sich @fechi an: Als Fan des FC Bayern, des BVB und RB Leipzig hat man eine relative hohe Sicherheit, nicht mit Abstiegssorgen belästigt zu werden.

P.S. Wer für sich in Anspruch nimmt, ein gestandener Herthaner zu sein, ist durch diese Erkenntnis nicht aus der Bahn zu werfen


Seppel
30. August 2017 um 15:19  |  616328

Stocker steht ähnlich wie Hara auf dem Abstellgleis und gleichzeitig auf der high quality Liste😕
Verstehe ich nicht.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2017 um 15:23  |  616329

@seppel

solange ein Spieler bei Hertha unter Vertrag ist, ist er Herthaner.

Die genannten Spieler bieten ihre Arbeitskraft an – und werden vom Trainer berücksichtigt (mal mehr, mal weniger).
Hört sich an, wie normaler Profi-Alltag, oder?


30. August 2017 um 15:31  |  616330

Nicht die Möglichkeit in Erwägung ziehen zu können abzusteigen. Ist doch langweilig 😘


Blauer Montag
30. August 2017 um 15:32  |  616331

Das denke ich auch Stiller
30. August 2017 um 14:00 | 616315

Ich denke auch, dass man noch Geduld haben muss.

Einfach mal schauen, ob die Arbeit von Stürmertrainer Thom Früchte trägt.


Blauer Montag
30. August 2017 um 15:35  |  616332

Womit bekämpfen die gestandenen Herthaner, von denen heute so häufig die Rede/Schreibe war, ihr permannentes Bauchgrummeln? 😕


Seppel
30. August 2017 um 15:39  |  616333

Blauer Montag
30. August 2017 um 15:35 | 616332
Vertrauen Sie sich dem Blogdady Ihres Vertrauens an.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
30. August 2017 um 15:41  |  616334

@Hannover96

weil wir das Thema neulich hatten:

1) 96-Präsident Martin Kind (73) hat heute bestätigt, dass er bei der DFL den Antrag auf die Mehrheitsübernahme des Bundesligisten gestellt hat. Kind: „Alle Hausaufgaben sind gemacht.“ Er rechne bis Ende des Jahres mit einer Entscheidung der DFL. Sollte der Antrag Erfolg haben, kann Kind den Bundesligisten endgültig übernehmen.

2) Das Oberlandesgericht Celle hat gestern die sofortige Beschwerde eines Aufsichtsratmitgliedes von 96 zurückgewiesen. Wen die Hintergründe interessieren: Eine Stellungnahme der „Interessensgemeinschaft pro Verein 1896“ – hier


Stiller
30. August 2017 um 15:41  |  616335

@Dan

Meine Erinnerung mag mich täuschen, aber ich meine, dass man in den meisten Fällen ca. 3 Monate Spielpraxis einkalkulieren muss, damit eine Verletzter wieder in die Spur findet (>90% seines Leistungsvermögens erreicht hat).


Joey Berlin
30. August 2017 um 15:49  |  616336

@Dan
30. August 2017 um 15:00 | 616326,
ein ganz alter Hut, leere Ränge mit Stoff abhängen wird schon seit Jahrzehnten in großen Hallen praktiziert. Insider erinnern sich an die Deutschlandhalle…
Hier wird aber eine riesige Videoleinwand ins Gespräch, bzw. ins den Entwurf gebracht. Geniale Idee mit enormen Potenzial. Aber das wusste Du ja schon… 😉


Kamikater
30. August 2017 um 15:57  |  616337

@pathe 13:10

Nee, geht nicht, weil viele Sicherheitsaspekte erst noch berücksichtigt würden, die man so weit im Vorraus nicht wirklich planen kann.
(Castortransporte, Pop-Konzerte, Demos, Terrorsituation, Anfahrtswege von Fangruppen aus 3 Ligen, die sich nicht begegnen sollten, etc.)

@UB 15:07
Best post ever!
🙂


pathe
30. August 2017 um 16:08  |  616338

@Kamikater
Danke!


U.Kliemann
30. August 2017 um 16:23  |  616339

Wer Hertha bei Wacker 04(4 Jahre mal 2. Liga),
beim SSV ,SCGatow und anderen Regionalligisten
begleiten durfte,der hält einen erneuten Abstieg
immer für möglich.Der wievielte wäre es eigentlich?
Wer ist daSpitzenreiter?


TassoWild
30. August 2017 um 16:34  |  616340

#Mitch
wechselt nun doch sofort!

Also Langerak…


Paddy
30. August 2017 um 16:35  |  616341

es wird laut einer Erinnerung Nürnberg sein…
muss ich später mal nachschauen^^
7x vor Bielefeld, Duisburg, Uerdingen und dem KSC


Exil-Schorfheider
30. August 2017 um 16:39  |  616342

Tojan
30. August 2017 um 16:44  |  616343

@joey
ich finde diese umbauidee vom olympiastadion sieht grauenhaft aus und ist eine rückkehr in alte undefinierbare fußballkessel.

und dazu kommt, dass sie die probleme nur zum teil lößt. selbst wenn es ähnlich viel wie ein neubau kostet (was ich bezweifle, sanierungskosten sind meistens deutlich höher) wird die finanzierungsfrage eine ganz andere, da namensrechte und co weiter nicht vergeben werden könnten.

dazu kommen weitere fragen: was ist mit dem marathontor? haben die unteren reihen dann kein dach? usw…


U.Kliemann
30. August 2017 um 16:51  |  616344

Danke Exil mir war auch der Clubb in Erinnerung.
Und1965 zähle ich nicht mit „Geliebter DFB“.


schnitzel
30. August 2017 um 16:54  |  616345

#Lazaro

Angesichts der übertriebenen Erwartungshaltungen der letzten Tage ist es sozusagen meine moralische Pflicht 😉 darauf hinzuweisen, dass Lazaro
– KEIN 2. Mitchell Weiser ist
– in Österreich alles andere als Bäume ausgerissen hat, obwohl die Liga um etliches schwächer als die deutsche BL ist
– bisher mehr als braver Mitläufer und weniger als auffällige Offensivkraft in Erscheinung getreten ist
– im Erwachsenenalter mW kein einziges Mal auf der 10 gespielt hat

Lazaro ist jung und hat seine Talente, aber was man sich hier teilweise von ihm erwartet, ist grenzenloser Optimismus. Ehrlich gesagt hatte ich seinerzeit von Beichler mehr erhofft/erwartet als jetzt von Lazaro.


kczyk
30. August 2017 um 17:04  |  616346

„… dem empfehle ich Hobbys mit weniger nervenaufreibendem Investment …“

*denkt*
zB das murmelspiel – nicht zu verwechseln mit dem spiel mit urmel


hurdiegerdie
30. August 2017 um 17:04  |  616347

apollinaris
30. August 2017 um 13:20 | 616306

Das stimmt, und er fängt mit „a“ an.


hurdiegerdie
30. August 2017 um 17:06  |  616348

übrigens ganz nett; Tiere in Berlin auf 3 sat- jetzt.


U.Kliemann
30. August 2017 um 17:33  |  616349

Manmanman da lebste seit Geburt in Berlin
und erfährst erst jetzt,dass es Sanddünen in
Reinickendorf gibt. Fazit:Immerhertha büldet!


apollinaris
31. August 2017 um 1:16  |  616377

@hurdigerdi..mich interessiert doch kein grammatikalischer kleiner Fehler, der Kontext ist völlig klar, und da liegt der andere „a“ daneben.
Gutes Beis
piel für das, was ich hier so häufig antreffe: es geht nicht in jedem Beitrag um Verstehen wollen..Na ja. Das soll´s dazu wohl gewesen sein

Anzeige