Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Zwei Profis standen umgezogen und vorbereitet da zum Vormittagstraining – und wurden vom Trainer nach Hause geschickt. Pal Dardai sagte Vladimir Darida und Peter Pekarik, dass sie einen Tag Pause machen sollen:

In die Sauna gehen, sich pflegen lassen, gut Essen.

Der Hertha-Coach versucht die Auswirkungen der Länderspiel-Woche individuell zu regeln. So ist der Traum von der WM-Teilnahme für Darida geplatzt (nach dem 1:2 gegen Deutschland und 0:2 in Nordirland). Pekarik und Ondrej Duda sind trotz des 1:2 in England als Gruppenzweiter weiter im Rennen um ein Ticket für die WM 2018.

Rune Jarstein durfte es sich nach seinem frustrierendem Abend am Montag in Stuttgart (0:6 mit Norwegen gegen Deutschland) selbst aussuchen. Der Torwart entschied sich für Arbeiten, Torwarttraining mit Zsolt Petry. Vorab hatte sich Per Skjelbred abgemeldet, bei ihm ist eine Erkältung im Anflug.

Zweikampf-Training @herthabsc @nik.stark5 und @jordanynany #schenckendorffplatz #hahohe #bundesliga

A post shared by ubremer1 (@ubremer1) on

Ibisevic teilt aus

So waren 14 Feldspieler und vier Torwarte im Einsatz – dazu Valentino Lazaro im Einzeltraining mit Athletiktrainer Hendrik Vieth.

Auf dem Programm standen sehr, sehr viele Zweikämpfe. Auf dem Foto oben war es  ein Eins-gegen-Eins-Duell: Beide Spieler standen sich rechts und links an der Mittellinie gegenüber, ein Pass, der Spieler mit Ball entscheidet, ob er auf das rechte oder linke Tor spielen will. Der Verteidiger, hier Niklas Stark (im Duell mit Jordan Torunarigha) versucht mit allen Mitteln, einen Abschluss zu verhindern.

Es ging intensiv zur Sache, teilweise nicklig. Ibisevic ist einer, der bei solchen Übungen mit vielen Tricks arbeitet. Karim Rekik ging so ungestüm zur Sache gegen Sebastian Langkamp, dass von außen gerufen wurde: „Hej, willst du seinen Platz haben?“ und „Vorsicht, vorsicht“.

Es war überhaupt Feuer drin. Später gerieten Langkamp und Marvin Plattenhardt aneinander – im letzten Moment entschieden aber beide, die Situation nicht eskalieren zu lassen.

Duda zu Liegestützen verdonnert

Als Ondrej Duda bei einem Duell den Ball mit der Sohle am Gegenspieler vorbeiziehen wollte, wurde der Trainer böse – und verdonnerte Duda dazu, sofort Liegestützen zu machen. Ein Moment voller Spannung, alle standen da, nur Duda musste pumpen.

Mitchell Weiser mischte sich ein:

Trainer, es muss erlaubt sein, dass man im Spiel auch mal diesen Trick machen darf.

Dardai sah das anders, Weiser beharrte aber auf seinem Standpunkt.

Später sagte der Trainer:

Ich habe es Ondrej freundlich gesagt. Dann habe ich es laut gesagt. Und jetzt muss ich fies sein mit Liegestützen. Wenn er solche Bewegungen in der Bundesliga macht, laufen wir Gefahr ein Gegentor zu kassieren. Solche Sachen muss raus aus seinem Kopf. Wir können uns solche leichtsinnigen Ballverluste nicht leisten. Mitch wollte ihn schützen, weil ich vielleicht zu hart war zu Ondrej. Aber es geht nicht darum, zu jemandem böse zu sein. Mir geht es um den Sieg. Ich will gewinnen. Dafür mache ich alles.

Noch auf der Rückreise von ihren Qualifikationsspielen waren Genki Haraguchi (WM-Ticket mit Japan gelöst) und Mathew Leckie (Tor erzielt, muss aber noch weitere Playoff-Partien spielen).

Dardai als „böser Trainer“

Ein auffälliges Training legte Sinan Kurt hin. Sowohl in den Zweikämpfen beharkte er sich mit egal welchem Gegenspieler. Traf und erzielte mit einem spektakulären Rutscheinsatz einen Treffer, als am Ende auf große Tore (mit Torwart) gespielt wurde.

Sein Vorgesetzter nahm die Leistung mit bittersüßem Kommentar zu Kenntnis. Neue Einlassungen zu der Frage ‚wie geht man mit Hochbegabten um, die über längere Zeit die Kurve nicht bekommen‘?

Dardai: Sinan Kurt steht nicht auf der der Liste zur Europa League. Da brauche ich nichts zu erklären. Es geht um Selbstmotivation. Sinan war heute der beste Spieler auf dem Platz. Ich brauche jeden Tag so einen Sinan. Ob man dabei ist oder eingewechselt wird in der Liga oder im Pokal, das entscheidet Sinan. Mit so einer Leistung wie heute ist er dabei. Aber darauf kann ich nicht immer ein Jahr warten … Erstmal muss Sinan einen Stammplatz bei Ante Covic hinkriegen. Die nächste Station ist dann bei mir. Wenn er so trainiert wie heute, sage ich: Danke schön. Das war richtig gut … seitdem er kritisiert wird, sehe ich, dass Sinan mehr investiert. Das finde ich nicht in Ordnung. Schön, dass es jetzt gut ist, aber was hat er vorher gemacht? Sinan muss jetzt richtig lange gut trainieren, bis sein böser Trainer zufrieden ist. Er muss mir zeigen, dass ihm das Training heilig ist und der Fußball heilig ist. Er muss mir zeigen, dass er Fußballer werden will. In der letzten Zeit habe ich das vermisst.

Training am Donnerstag um 10 und 16 Uhr, Schenckendorff-Platz.


83
Kommentare

hurdiegerdie
6. September 2017 um 17:50  |  617169

Gold


monitor
6. September 2017 um 17:57  |  617171

Hä?


psi
6. September 2017 um 17:57  |  617172

Silber


6. September 2017 um 18:01  |  617177

Brongsche


6. September 2017 um 18:02  |  617178

Auch mein Eindruck hurdie 17:47
Viele Eltern bemühen sich im 21. Jahrhundert um eine „gewaltfreie Erziehung“. Vor 50 Jahren fehlten dafür die Vorbilder.

Meine Eltern haben sich ohne eigene Vorbilder darum bemüht. Deren Erziehung war der Umkehrschluss aus den eigenen Erfahrungen zur Jugendzeit im deutschen Faschismus.


Traumtänzer
6. September 2017 um 18:18  |  617183

#Kurt
Mensch, @Sinan, jetzt reiß‘ Dir mal zusammen! Hier im Blog gibt’s auch Leute (z.B. ich!), die irgendwie immer noch die Hoffnung haben, dass wir da bald einen guten Spieler mehr im Kader haben, der uns weiterbringt. Dieser Spieler darf – seinem Alter angemessen – auch mal (!) feiern gehen und/oder auch mal aus der gesellschaftlichen „Stromlinienförmigkeit“ ausbrechen. Letzteres aber bitte nur, wenn sonst alles andere stimmt, nämlich die Einstellung zum Beruf und die abgelieferte Leistung. Also, jetzt tritt Dir bitte mal selbst in den A….llerwertesten und hau rein! Oder willst Du hier in Berlin ewig U23 (oder nicht mal da…) spielen?


kczyk
6. September 2017 um 18:21  |  617184

*denkt*
blech


Zippy
6. September 2017 um 18:27  |  617187

Ich bin immer noch der Meinung, dass Duda seine Chance in Pflichtspielen bekommen sollte.
Allerdings muss man auch sehen, dass Rekik eine Vorbereitung gebraucht hat, um alte Verhaltensmuster und Angewohnheiten, die in das Hertha-Spiel nicht hineinpassen, weitgehend abzulegen.
Bei Duda scheint das leider deutlich länger zu dauern…
Als Spieler hätte ich die Situation wohl wie Weiser gesehen.

Ich würde mir außerdem wünschen, dass Dardai sich nicht mehr – auch nicht auf Nachfrage – zu Sinan Kurt äußern würde. Das hilft ihm nicht.


6. September 2017 um 18:30  |  617188

Aber hallo, diese Worte lese ich gerne!

Sinan war heute der beste Spieler auf dem Platz. Ich brauche jeden Tag so einen Sinan. Ob man dabei ist oder eingewechselt wird in der Liga oder im Pokal, das entscheidet Sinan.

Falls ich das System mit der A- und B-Liste richtig verstanden habe, kann Sinan Kurt bei jedem weiteren Spiel der Europa League jeweils auf der B-Liste nominiert werden. Nächstes Reiseziel: Östersund!


kczyk
6. September 2017 um 18:31  |  617189

*denkt*
die sozialisierung des sinan kurt. – in den händen seines trainers


Herthas Seuchenvojel
6. September 2017 um 19:07  |  617194

Manche Spieler haben halt ein gewisses Phlegma, die brauchen permanent Druck, um sich nicht auf ihren Wohlfühlzustand einzuigeln
Hauptsache Pal überzieht da nicht mit Kritik und demotiviert ihn irgendwann
Wobei man sich fragen muß, wo zigtausende Jugendliche den Traum und Ehrgeiz Bundesliga haben, wie er es bis jetzt schon soweit geschafft hat
einzig nur durch Talent ist höchst selten


6. September 2017 um 19:27  |  617197

Mein Lob heute für a) das Trainerteam, und b) die Journalisten, die hier als Blogväter ausführliche und stimmungsvolle Berichte vom öffentlichen Training schreiben.

Ich find’s prima, dass dem Trainerteam nach 2,5 Jahren* neue Trainingsformen einfallen. Zumindest kann ich mich an keinen Bericht der Blogväter erinnern, in dem die heutige Trainingsform beschrieben wurde.

*Kuchno und Petry sind seit gut 2 Jahren Teil dieses Teams.


sunny1703
6. September 2017 um 19:35  |  617199

@exil

Erstmal noch mein Kompliment, Dein Link hat eine interessante Diskussion ausgelöst. 🙂

Die Frage wie ein Verein in die Erziehung von Kindern einzugreifen hat, ist umstrittener als ich dachte.
Wie dem auch sei, es bleibt die Frage, wusste Lok von diesem Zusatzpreis bevor das Turnier gespielt wurde?
Und es bleibt für mich die Frage, was ist bei einem Spiel zwischen RB Leipzig und Hertha BSC als Beispiel denn soviel (ideologisch)schlimmer als bei einem Spiel zwischen Gladbach und Bayer Leverkusen?????

Zu guter letzt,wenn jeder Verein bei dem ein Kind oder junger Mensch spielt auf eine solche Art Einfluss nimmt, könnte es bei den häufigen Wechseln der Spieler „interessant“ sein, was am Ende bei rauskommt!?

lg sunny


monitor
6. September 2017 um 20:45  |  617202

Lieber Sunny
Ich ertappe mich selbst oft dabei, wenn in Radio Eins eine Quizfrage gestellt wird, mich da einzumischen, obwohl ich gar keine Lust habe, auf die schöne Party zu gehen, was bedeutet den 1. Preis zu gewinnen.
Lok Leipzig hat an dem Turnier bestimmt teilgenommen, um den Kindern das Turnier zu ermöglichen, ohne damit zu rechnen, den vergifteten Hauptpreis zu erringen. Nachdem das passierte haben sie versucht, daß beste aus der Situation zu machen. Daß das in Zeiten von social media Wellen macht ist selbstredend. Entweder kommt die Welle von da oder von dort. In social media biste Du wer und das muß der User nutzen.
Nachdenken, Meinung bilden ist old scool.
Ob Du richtig liegst sag Dir nicht mehr das Licht, sondern die likes. 😉


sunny1703
6. September 2017 um 21:08  |  617203

@monitor

Ich like es nicht! 🙂

lg sunny


monitor
6. September 2017 um 21:20  |  617204

@sunny
Ich auch nicht.
Ich habe nicht einmal einmal ein Smartphone.
Aber das ist nicht der Punkt.
Der Punkt ist meiner Meinung nach, das durch die Sozialen Medien, ein Begriff den ich ziemlich daneben finde, jede abstruse Haltung Gehör findet und Resonanz findet.


kczyk
6. September 2017 um 21:58  |  617205

„… Der Punkt ist meiner Meinung nach, das durch die Sozialen Medien […] jede abstruse Haltung Gehör findet und Resonanz findet. …“

*denkt*
aber warum ist das so ! ??
namhafte leute haben die demokratie als dikdatur der dummen bezeichnet. nun kommt auch noch die empörung ins spiel.


Ursula
6. September 2017 um 22:14  |  617206

# Demokratie?

…das behauptete und bewies
schon ein „alter Freund“ von
mir, im „Zeitalter des Perikles“…

…und man „darf“ es an allen
Ecken und Enden erleben!

Die „Dummen“ und „Grunzer“
sind auf dem Vormarsch…

…und die Klügeren geben nach!!

Immanuel Kant würde sich im
Grabe umdrehen, „KRITIK der
reinen Vernunft“, tja…


Herthas Seuchenvojel
6. September 2017 um 22:17  |  617207

@Dewm
FALLS du wieder auf der Sommerdachterasse zu einer nächtlichen Tirade meinerseits ansetzt, nur weil du meinen Nickname siehst:
BITTE lass es
Keine Ahnung, ob du ihn inzwischen als rotes Tuch siehst und dich gezwungen fühlst, darauf zu reagieren
Ich kämpfe meine Kämpfe ganz gerne alleine, ohne das ich da Dritte reinziehe oder sendungsfleissig Dritte als Schreibgrund voranstelle, um mich hier präsentieren zu können
Ich (nur ich) erwarte da auch keinen Beistand, habe aber auch die Erfahrung in den letzten Jahren in sozialen Medien gemacht, daß contra-Schreiber bei weitem schreibseeliger als Mitgestimmte sind

Ich habe weder den Begriff Fakten, gar noch weniger Faktenhuber (stammt übrigens nicht von mir) „heute“ benutzt, gar spreche ich jemanden unmittelbar an und verkneife mir dies auch demnächst
hier herrscht schon seit Beginn der Sommerpause eine völlig vergiftete Atmosphäre, deren Auslöser ich nicht war, aber später zur Mitte unmittelbar betroffen wurde

Momentan bist du der Vorletzte, mit dem ich mich unterhalten möchte, die anderen 98 % sind mir höchst willkommen, sich sachlich und neutral zu unterhalten
Und ich bin mir sicher, eine ähnlich hohe Zahl ist auch gerne bereit, mit dir jederzeit in inhaltlichen Diskurs zu treten
Daher, lasst uns alle zurück zur ursprünglichen Idee des Blogs und unserem aller Herzanliegen (DIE Hertha) zurückkehren
Abgewandt von persönlichen Bezügen der einzelnen Schreiberlinge
Der Blog leidet momentan sehr und die Zahl der Schreibenden beträgt kaum noch 10 Leute
Der Zustand ist NICHT entgültig, es wird auch wieder Zeiten geben, an dem wir uns annähern (hoffentlich)

Gehab dich wohl, trink bitte einen Rosè auf meine Gesundheit (momentan nötig dank verstauchtem Fuß)
Prösterchen


6. September 2017 um 22:23  |  617208

„verstauchter Fuß“ das liest sich schmerzhaft.
Ich wünsche Dir gute Besserung und freue mich, weiterhin von Dir zu lesen HSv um 22:17.


Tojan
6. September 2017 um 22:26  |  617209

wer wissen will, warum länderspielpausen mist sind, braucht nur mal hier in den blog schauen…


kczyk
6. September 2017 um 22:27  |  617210

„… Momentan bist du der Vorletzte, mit dem ich mich unterhalten möchte, die anderen 98 % sind mir höchst willkommen …“

*denkt*
ich würd ja gern mal ein gespräch mit dem teufel führen.
schließlich bin ich davon überzeugt, dass er der auslöser des urknalls war.
die schaffung der welt und des fußballs kam erst danach


Ursula
6. September 2017 um 22:29  |  617211

UND ich werde nicht zum
„Sekundanten“ mutieren…

…aber „gute Besserung“
darf ich doch allemal
skandieren, oder?

UND @ Tojan, das liegt
nicht nur an den Länder-
spielpausen…

Nächtle, die Köter…


6. September 2017 um 22:31  |  617212

Ob die Klügeren stets nachgeben sollten, oder auch mal beherzt zugreifen oder drauf hauen sollten, ist meines Erachtens situationsabhängig. Es wäre mir am Liebsten, wenn jene, die mit Klugheit gesegnet sind, die eigene Klugheit dafür nutzen, Anderen ein gutes Vorbild zu sein.

Doch Vorsicht: Es entsteht Ungerechtigkeit, wenn die Klugen zur Selbstgerechtigkeit neigen.


6. September 2017 um 22:35  |  617213

Nun ist sie doch vorbei, die Länderspielpause Tojan 22:26.
Aus meiner Sicht spricht nix dagegen, sich auf Hertha zu fokussieren und den heutigen Trainingsbericht von Uwe Bremer zu kommentieren. 😉


Exil-Schorfheider
6. September 2017 um 22:37  |  617214

@tojan

Du meinst also, außerhalb von Landerspielpausen ist es anders?
Mitnichten…

Heute erst wieder zwei großartige Fußball-Posts von einem, der hier immer meint, es ginge zu wenig um Fußball.

Sieht man mal ganz davon ab, dass mein jetziger Beitrag hier nicht stünde, hättest Du Deinen nicht geschrieben.

I


hurdiegerdie
6. September 2017 um 22:43  |  617215

Verstehe ich nicht, es wurde doch heute ganz interessant diskutiert.

Natürlich wurde @BM abgewatscht weil er Leipzig nicht mehr verteufeln wollte als Wolfsburg, Hoffenheim, Leverkusen ode demnächst Hannover, aber ansonsten war es doch ganz friedlich.


kraule
6. September 2017 um 23:30  |  617216

Genau darum schreibe ich ich
hier kaum noch.
Lese ab und mal rein und
weiß es ist gut für mich, sowie es ist.
Am Samstag erwarte ich
3 sichere Punkte, egal wie welche Statistik
aussieht….. gut oder schlecht, egal.
Ansonsten warte ich gespannt
auf Tino und Herrn Selke.
Ich hoffe, dass dann so richtig Schwung
in die Mannschaft kommt.


dewm
7. September 2017 um 0:30  |  617218

@SEUCHE um 22:17 Uhr: Was ist das für ein seltsamer POST an mich? Warum verlangst Du eine „Tirade“? Warum sollte ich sowas machen nur weil ich SEUCHE („als rotes Tuch“) lese? Das habe ich sicher noch nie. Worauf genau zielt Dein Post? Ich gehe auf Inhalte und nicht auf bestimmte ImmerHerthaner ein, wenn ich auf POSTs eingehe und nicht direkt angesprochen wurde. Du kommst hin und wieder mit kruden („neutralen“?) Inhalten. Und unterstellst als Antwort auf entsprechend konkrete Hinweise häufig persönliche Animositäten u.ä.. Tut mir leid, mit sowas kann ich nüscht anfangen, obwohl ich eine nicht unwesentliche Anzahl von ImmerHerthanern (auch solche mit denen ich mich hier inhaltlich „fetzen“ kann) durch persönliche Begegnungen und Austausch sehr mag. Ich kann Dir nur immer wieder dazu raten, Dich mit den (rein biologischen?) Inhalten meiner POSTs auseinander zu setzen, ich mache das mit Deinen ja auch. Chemie wird von mir nie (wissentlich) bei gemischt. Manchmal verstehe ich auch was nicht – weshalb ich nachfrage – oder es gelingen mir Kommentare nicht. Aber „Chemie“? NEE! Immerhin gefallen mir einige meiner Ergüsse hinterher.

Mach Dir mal wegen der „letzten 10“ Aufrechten keene Sorgen! Wat gloobste, wird hier geschrieben, sollten unsere Jungs kommendes Wochenende verlieren… Kämpfe Du mal Deine Kämpfe allein und pass uff, dit de Dich nich wieder verstauchst!

Terrasse ist heute zu kühl und vor allem zu stürmisch. Ist ja doch recht hoch nur knapp unter dem magischen und sagenhaften Himmel über Berlin. So gibt’s heute nur nen PROST mit ner schlanken Schulle. Auch als Vorletzter wünsche ich: Rasche Genesung!


Herthas Seuchenvojel
7. September 2017 um 2:30  |  617219

@dewm
wenn du nicht verstehst
„FALLS du wieder auf der Sommerdachterasse zu einer nächtlichen Tirade meinerseits ansetzt
BITTE lass es“
meinetwegen buchstabier ich dir das einzeln
irgendwie kann man hier schreiben, was man will, entweder wird es überlesen oder mißverstanden

1.. wo verlange ich eine Tirade?
2.du gehtst IMMER auf irgendwelche Immerherthaner ein, sei es zu Hertha oder gar woanders? Ich finde nur Immerherthaner mit gegensätzlichen Meinungen
3.“krude“ Inhalte bestimme ich selbst, nicht du und andere…allerdings halte ich sie allgemeingefällig, sodaß andere mit einsteigen können
wer befindet eigentlich, daß sie „krude“ sind, DU?
4. deine „biologischen“ Inhalte sind mir inzwischen völlig egal, ich bevorzuge andere hier
warum, weshalb, wiso ich sie annehmen müßte, erklärste mir bitteschön noch

PS. wenn du was nicht verstehst, sei so gut, und frage NEUTRAL nach


Herthas Seuchenvojel
7. September 2017 um 2:47  |  617220

uff deutsch: LASS MICH EINFACH ZUFRIEDEN 🙄


Spandauer
7. September 2017 um 8:01  |  617221

Und wieder keine Trainingskiebitze 😖
Jaja Uwe Bremer ich weiß kann noch garnicht stattgefunden haben heute, aber gestern oder vorgestern und?nüscht. Bis auf deine Zeilen die zwar sehr nett zu lesen sind aber iwie nicht so aussagekräftig wie die der User früher, naja
Alles faule Schweine geworden hier im Fussballblog…😜

#Stimmung hier im Blog

Diese Sommerpause ist schon heftig

Die Tatsache das sich vereinzelt User privat treffen ist garnicht so positiv wie das hier einige glauben.
Denn genau damit fing der Schlamassel doch an. Die Grüppchenbildung die daraus entstanden ist hat viel kaputt gemacht

Hier wird sich gewundert das nur noch wenige schreiben , einfach unfassbar. wo doch anders denkende Menschen hier so gut behandelt werden vom Innercircle … Oder den Blogpappis

#biologische Inhalte von Texten ???
Biologische?? ach was soll’s vielleicht bin ich noch zu jung für euren scheiss fühle mich auf alle Fälle zu alt für diesen kram.

Wünsche euch trotzdem allen einen ganz tollen Donnerstag Morgen ✌
HaHoHe

Ps ist ja ein Fussballblog 😉
Kalou soll in den Sturm rücken laut Medien,dassklingt doch sehr vernünftig mMn

#Kurt
Glaube nicht das er auf Dauer sich voll reinhängt aber würde mich natürlich auch freuen

Lazaro
Diese ständigen wassaerstandsmeldumgen über seinen eventuellen Einstieg ins Manschaftstraining errinern mich doch ein wenig an die Zeit mit Duda anfangs 😱 hoffentlich geht das nicht so auch so aus


7. September 2017 um 8:29  |  617223

Eine ultimative Lobhudelei auf Salomon Kalou, der am Sonntag gegen Bremen sein 100. Pflichtspiel für Hertha BSC bestreitet.
Von Uwe Bremer 07.09.2017, 06:00
https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article211837537/Salomon-Kalou-ein-Weltstar-im-Hertha-Trikot.html


Exil-Schorfheider
7. September 2017 um 8:36  |  617225

Spandauer
7. September 2017 um 8:01 | 617221

Wie wäre es denn mit selbst zum Training fahren/ gehen?


Susanne
7. September 2017 um 8:50  |  617226

Oder Opa geht für uns hin und berichtet. Besser als der Gartenscheixx und Zeit hat er tagsüber scheinbar viel 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. September 2017 um 8:50  |  617227

@derReggae-Fan

praktiziert Yoga und steht als coole Socke im internen Ansehen ganz weit oben – Salomon Kalou zum 100. – meine Morgenpost-Kolumne Immerhertha

P.S. Salomon hat mir sehr plausibel dargelegt, dass schnell Fußball zu spielen erheblich komplexer ist als schnell zu rennen. Aber da erzähle ich Euch ja nix Neues 😉


Seppel
7. September 2017 um 9:10  |  617228

Also, nett ist er der Salomon und sehr sympathisch! Allerdings sehe ich ihn fußballerisch schon länger über seinen Zenit. Die Leckerlis die er – inzwischen viel zu selten – ohne Frage zu bieten hat, wiegen die langen unauffälligen Phasen nicht mehr auf. Für mich kein Startelf Kandidat mehr. Das obgleich ich großer Fan von ihm bin.
Die Hoffnung bleibt er reißt im Sturm was, da könnte es nochmal passen.


blauball
7. September 2017 um 9:55  |  617229

Sollte Kalou neben/hinter Ibi im 4-4-2 spielen, dann lieber Maxi oder Guchi auf LM. Oder Lecks LM und Pekarik mit Weiser rechts. Im Kombinationsspiel ist Esswein mir zu ungenau und verliert zu viele Bälle. Wo wird Stark spielen? Wir haben jetzt gute Optionen. Wird interessant.


7. September 2017 um 10:02  |  617230

Kalou soll in den Sturm rücken laut Medien

Diese Nachricht hatte ich noch gar nicht gelesen. Folgende Sturmreihe einer 4-2-3-1 Formation hätte durchaus Charme in meinen Augen:
Leckie-Darida-Haraguchi (Mittelstädt)
———-Kalou———-

Denn ich gehe nicht davon aus, dass Ibisevic als Sturmspitze alle 23 Pflichtspiele bis Weihnachten schaffen wird.


Spandauer
7. September 2017 um 10:02  |  617231

@Exil
Muss ackern und nachmittags meine Gesundheit stabilisieren, sprich hab selbst keine zeit.
Auch würde ich keine Veränderung sehen da ich nie beim Training war,vereinzelnd, aber nicht erwähnenswert. In 20 Jahren so ? 5-6 mal vielleicht.
Aber es soll ja User geben die sich sehr regelmäßig die Mühe machen , diese sollten die Veränderungen erkennen, bezüglich der Trainingssteuerung. Und die Eindrücke der letzten Jahre waren immer sehr spannend😃 also fals noch wer zum Training geht, wäre es toll sie würden ihre Gedanken teilen, danke im voraus.


Eigor
7. September 2017 um 10:16  |  617232

@Blauer Montag
7. September 2017 um 8:29 | 617223

„ultimative Lobhudelei“ trifft es sehr gut…
Es fehlte eigentlich nur noch die Erwähnung
von „der geliebte Elefant“…
oh wait….
Es fehlte auch die Mitteilung, das das so gelobte
Saisonabschlussgespräch nur BlaBla war.
Oder warum war Kalou die letzte Woche nicht beim Training ?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. September 2017 um 10:17  |  617233

@Trainingsberichte

schon klar, es gibt auch bei Herth Arbeitstage, an denen es nicht so spannend ist. Entsprechend fallen die Berichte aus.

Gestern jedoch war die spektakulärste Einheit des Jahres 2017. Mit spanenden Entwicklungen, spannenden handelnden Personen. Es gibt viele mögliche Perspektiven, aus denen man die Geschehnisse betrachten kann.
Wer aber nicht mal den einen Trainingstag versteht, an dem im Blog Goldstaub pur serviert wird, wird auch die Nuggets nicht sehen, selbst wenn sie in seinem Sieb liegen


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. September 2017 um 10:22  |  617234

@Eigor

Hertha hatte die Saison 2015 auf Platz abgeschlossen. Wenn das Gespräch mit Kalou, das Du als „blabla“ bezeichnest, dazu führt, dass Hertha in der folgenden Saison als 7. abschliesst, und danach als 6. – was ist daran auszusetzen?


7. September 2017 um 10:22  |  617235

Mein Lob für den Trainingsbericht hatte ich bereits am 6. September 2017 um 19:27 | 617197 formuliert Uwe. 😀

Die Bezeichnung Goldstaub für deinen Trainingsbericht ist berechtigt in meinen Augen. 😯


Eigor
7. September 2017 um 10:26  |  617236

@ Uwe Bremer
7. September 2017 um 10:22 | 617234

Diese steile These glaubst du doch selbst nicht 😉


7. September 2017 um 10:31  |  617237

Ligainsider hat Kalou ausgezeichnet mit der Bronzemedaille für Torgefahr.


Exil-Schorfheider
7. September 2017 um 10:33  |  617239

@silvia sahneschnitte

Noch als Nachtrag zum Lok-Trip der Jugend nach Mönchengladbach:

„Als Ersatz fahren die Kids nun Ende Oktober ins 500 Kilometer entfernte Gladbach, zum Bundesliga-Spiel gegen Leverkusen. Auf Lok-Kosten.

BILD erfuhr: Heiko Scholz (51), Trainer der Regionalligamannschaft, soll mächtig angefressen sein, dass beim finanziell nicht gerade auf Rosen gebetteten Klub dafür Geld da ist.“

http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/eklat-wege-einlauf-kids-53126108.bild.html

Ist vielleicht „nur“ BILD online, trifft aber genau den Kern, wie ich es gestern schon schrieb.


7. September 2017 um 10:34  |  617240

Uwe Bremer muss seine Zeit nicht damit verschwenden, Thesen aufzustellen, an die er selbst nicht glaubt. :mrgreen:


Exil-Schorfheider
7. September 2017 um 10:34  |  617241

Ach ja, diesen jungen Mann sollte man auf dem Schirm haben:

http://www.bild.de/sport/fussball/fc-erzgebirge-aue/holt-drews-53126236.bild.html


Eigor
7. September 2017 um 10:41  |  617242

@Blauer Montag
7. September 2017 um 10:34 | 617240

Der Mensch macht viele Dinge die er nicht muß.
Nennt sich freier Wille……


Silvia Sahneschnitte
7. September 2017 um 10:44  |  617243

Lieber @Exil, danke für die Ergänzung.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Seppel
7. September 2017 um 10:49  |  617244

@Exil-Schorfheider
Kennst du den, dass du das einschätzen kannst? Ich habe noch nie von dem gehört. U19 Trainer Kiel………..was nicht heißt, dass er ein guter Trainer ist oder werden kann.


Papa Zephyr
7. September 2017 um 10:53  |  617245

Schöner Bericht zu Kalou.
Würde mich freuen, Sonntag mal wieder magische Kalou Momente auf dem Platz zu sehen. Immerhin hat er versprochen, dass der nächste (dann 3.) Fallrückzieher ins Tor geht 🙂


Exil-Schorfheider
7. September 2017 um 10:57  |  617246

Seppel
7. September 2017 um 10:49 | 617244

Über Ecken, wird hier als „Wunderkind“ bezeichnet.
War auch schon Interimscoach im Duo bei Holstein.

http://www.calcio-culinaria.de/und-sonst-so/1536-%E2%80%9Ewir-d%C3%BCrfen-uns-auf-keinen-fall-ausruhen-%E2%80%9C-%E2%80%93-u19-trainer-hannes-drews-im-cck-interview.html


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. September 2017 um 11:06  |  617247

@Nachmittagseinheit

heute entfällt.

Dardai: Wir haben genug trainiert.

Haraguchi war auf dem Schenckendorff-Platz dabei, Leckie und Kalou sind noch nicht in Berlin.


Seppel
7. September 2017 um 11:11  |  617248

@Exil-Schorfheider
Danke


7. September 2017 um 11:12  |  617249

@ub

Haben Pekarik und Darida heute wieder mitgemacht?


Exil-Schorfheider
7. September 2017 um 11:13  |  617250

Waren denn Kiebitze vor Ort?


psi
7. September 2017 um 11:22  |  617251

D. Selke machte ein leichtes Training auf dem
Rasen. Das ist doch mal ein Anfang!🏃🏻
Darida und Pekarik waren auch beim Training.
Ich nicht, hab es nur gelesen😉


Schutzschwalbe
7. September 2017 um 11:33  |  617252

Aufstellung:

———————- Rune ————————-
Pekarik —– Langkamp —- Rekik —- Mittelstädt
———————- Schelle ————————–
Mitch ——————————————- Platte
———————- Duda —————————–
————— Ibi ————— Kalou —————

Tipp:
Die o.g. Serien werden von der alten Dame durch einen 3:1-Sieg beendet.


Exil-Schorfheider
7. September 2017 um 11:50  |  617253

Mir egal, wer gegen Bremen aufläuft.
Hauptsache ist, dass wir gegen diesen Gegner etwas für das Torverhältnis machen. Das erwarte ich als Couchtrainer einfach.


hurdiegerdie
7. September 2017 um 12:04  |  617254

Blauer Montag
7. September 2017 um 10:31 | 617237

Esswein und Lustenberger haben auch Medallien 😉


7. September 2017 um 12:09  |  617255

Jepp hurdie 12:04.
Die meisten Medaillen aller Herthaner hat …
Tusch …
Trommelwirbel …
Trara …
Vedad Ibisevic!

https://www.ligainsider.de/hertha-bsc/6/kader/


TR
7. September 2017 um 12:20  |  617256

Kalou – Ibisevic wäre ja gar nicht so verkehrt, so könnte Darida ggf. auch weiter nach hinten gezogen werden, wo ich ihn ohnehin besser einschätze als auf der 10. Links wäre ich dann eher für Haraguchi, Esswein bringt es auf den Außen einfach nicht, da fand ich ihn im Sturm schon besser. Komme was wolle, Bremen wird alles geben, um endlich die ersten Punkte einzufahren.


kczyk
7. September 2017 um 12:49  |  617257

„… Hauptsache ist, dass wir gegen diesen Gegner etwas für das Torverhältnis machen. …“

*denkt*
es wird ein zähes spiel werden.
schließlich steht bremen bereits mit dem rücken zur wand.
nur mit glück wird Hertha 3 punkte aus dem spiel mitnehmen.


schnitzel
7. September 2017 um 12:54  |  617258

@ Duda, Frage an die Trainingsbeobachter von gestern: Kann sich wer erinnern in welcher Spielsituation Duda rumgetrickst hat? War das in der eigenen Hälfte kurz vor der Abwehr, im vorderen Mittelfeld, oder vorne vor/im gegnerischen Strafraum? Legt er diese „Verhaltensweisen“ überall mal hin und wieder an den Tag, unabhängig von der Spielsituation?

@ Dardai: So sehr ich seinen Willen schätze und dass er die Dinge so kompromislos angeht – für mich ist er zusammen mit Widmayer ein absoluter Glücksfall – ganz kann ich seinen harten Umgang mit Duda nicht nachvollziehen. Auf der 10 brauchst du einen Kreativposten, der mal etwas Unerwartetes macht. Ich bekomme aus der Ferne den leichten Eindruck, dass Dardai dem Duda nicht „alte Verhaltensmuster“, sondern eben Dudas Qualtitäten abgewöhnen möchte. Ich behaupte kühn und polemisch, selbst ein Marcelinho würde unter Dardai nicht spielen (abgesehen von seinen Eskapaden)…

@ Trainingseindrücke: Ich verstehe nicht, wie hier jemand die Trainingsberichte nicht wertschätzen kann? Beide Daumen ganz nach oben und ganz dickes Danke für jeden einzelnen Eindruck, den wir hier praktisch Tag für Tag bekommen – Goldstaub (für gestern) trifft es ganz gut!


elaine
7. September 2017 um 13:02  |  617259

Exil-Schorfheider 7. September 2017 um 11:50

Das kannst du auch, denn wir als Couchtrainer investieren ja ziemlich viel

Jedenfalls kann ich sagen -> You made my Day


7. September 2017 um 13:06  |  617260

@psi

Vielen Dank für die Info.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. September 2017 um 13:20  |  617261

@eigor

10.26 Uhr

Hatte Dir eine Frage gestellt. Und lese, dass Du keine Antwort hast.


fg
7. September 2017 um 13:35  |  617262

Bin da komplett bei Schnitzel.
Ich weiß zwar nicht, wie leichtfertig auf welcher Position des Spielfeldes Duda den Ball verliert, aber ich möchte auch nicht, dass Dardai den Jungs komplett das Risiko verbietet und nur noch Sicherheitsfußballarbeiter aufstellt.
Dass ausgerechnet Weiser Partei für Duda ergreift, spricht ja für sich.
Wenn man das dann noch in dem Licht sieht, dass Hertha in den beiden Jahren unter Dardai die dritt- und viertwenigsten Torchancen herausgespielt hat (Statistik gemäß http://www.wahretabelle.de) hat man zumindest ein Puzzleteil für die schlechten Zuschauerzahlen.


Better Energy
7. September 2017 um 13:38  |  617263

@opa

Berlin-Süd macht Bilbao. Es ist auf Facebook beschrieben.


7. September 2017 um 13:42  |  617264

Der Zuschauerschnitt Herthas liegt in der Bundesliga seit den 90er Jahren rund um die 50 Tsd – sach‘ ich ma‘ rein aus dem Kopp. 😎
Ich sehe da keinen Zusammenhang zur Spielweise unter Trainer A, B, C oder D.


apollinaris
7. September 2017 um 13:44  |  617265

#Duda…ja, wüsste auch gerne mehr und tiefergehend, was da so läuft.
Kann ja soviel bedeuten…Grundsätzlich bin ich bei sowas skeptisch ( Favre wollte Pante auch umerziehen- das ist keine gute Idee)- andererseits lässt Dardai Salomon ja auch in Ruhe fummeln und Weiser seine Läufe machen.
Kann mir vorstellen, dass Dardai da bei Duda komplexer unterwegs ist, als es erstmal aussieht


apollinaris
7. September 2017 um 13:47  |  617266

Hertha ist unter Dardai wieder zu einer Heimspiel- Macht geworden…mehr kann man dem Zuschauer als Hertha BSC nun wirklich nicht bieten…dieser Vorwurf, @fg – ist für mich abwegig


fg
7. September 2017 um 13:53  |  617267

@apo:
Auch das möchte ich wiederum komplexer sehen. Die Faktoren, ins Stadion zu gehen, sind vielfältig (Kosten, Zeitaufwand, Stimmung/Stadionerlebnis, Erfolgsaussichten, Attraktivität der Spielweise).
Deswegen benannte ich es ja auch nur als Puzzlestück, nicht mehr und nicht weniger.

Zu Duda würde ich gerne mehr erfahren. Wenn es horrende Risikopässe in der eigenen Hälfte sind, klar, das geht nicht. Wenn er mal einen Trick am gegnerischen Strafraum probiert und dafür abgekanzelt werden sollte, fände ich es total übertrieben. Daher, wie gesagt, würde mich die Gesamtentwicklung interessieren, wie dich ja auch, apo.


SweetTooth90
7. September 2017 um 14:01  |  617268

@ Nils Körber

ist übrigens nicht die Nummer 1 in der U21 Nationalmannschaft geworden, beim Spiel gegen Kosovo saß er nur auf der Bank und ein Torhüter von Gelsenkirchen stand für ihn im Kasten.

Schade eigentlich er soll in der 3. Liga ja gute Leistungen bringen und ist in der altersklasse glaube ich der einzige keeper der ab der 3. Liga jetzt regelmäßig spielt.


Zippy
7. September 2017 um 14:01  |  617269

Mich würden natürlich auch Details interessieren, denn es gibt viele Dinge, die beim „Fall“ Duda im Hintergrund laufen könnten.
Hoffe, es nimmt mir niemand übel, wenn ich mal spekuliere…

Variante 1: Duda wurde ohne Scoutingbericht verpflichtet, verletzte sich und als er nach der Verletzung wieder ins Training einstieg, war Dardai „entsetzt“ von seiner Interpretation der zentralen Position. Duda passt einfach nicht zu Dardai und Dardais Hertha. Dann bleiben nur zwei Möglichkeiten, als Verlustgeschäft sofort verkaufen oder zumindest versuchen umzuerziehen…falls das nicht schnell funktioniert, wird er eventuell im Winter schon abgegeben.

Variante 2: Dardai sieht Dudas Potential, hat eine Spielidee im Kopf, die offensiver ist, als die in der letzten Saison, und in der Duda der zentrale Spieler sein soll. Dafür braucht es aber speziell im Zentrum Stabilität, damit die Außen, vom 10er in Szene gesetzt, wirbeln, fummeln und dribbeln können.
Ein Spieler, der oft in der Horizontalen unterwegs ist und dann noch gerne den Ball zu lange hält, passt dort nach Meinung des Trainers noch (!) nicht rein…Dardai versucht ihn auf seine ureigene Art auf den richtigen Weg zu bringen.


fg
7. September 2017 um 14:05  |  617270

Das klingt beides für mich gut vorstellbar, Zippy, und ich hoffe natürlich auf Variante 2!


Tojan
7. September 2017 um 14:06  |  617271

@fg
deine zuchauerthese scheitert aber bereits daran, dass der schnitt sich in den vergangenen jahren nicht signifikant verändert hat. leichte schwankungen kann man genauso mit unnattraktiveren gegnern (darmstaddt 3 tage vor weihnachten z.b.) oder ähnlichem erklären.

ballverluste im mittelfeld sind im modernen fußball mit das größte risiko für einen gegentor, da es schwierig wird schnell genügend spieler hinter den ball zu bekommen. dardais aufgabe muss es sein, duda das risikoreiche spiel im mitelfeld abzugewöhnen, es aber für das angriffsdrittel zu erhalten.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. September 2017 um 14:29  |  617272

@fg

Zu Duda würde ich gerne mehr erfahren. Wenn es horrende Risikopässe in der eigenen Hälfte sind, klar, das geht nicht

es ist an dieser Stelle mehrfach und ausführlich dargestellt worden, welche Art der Duda-Pässen den Trainer aufregen …
Natürlich geht es nicht um horrende Risikopässe in der eigenen Hälfte.


apollinaris
7. September 2017 um 17:08  |  617293

@fg.. ich bleibe dabei: wenn Zuschauer wg Herrhas Spielweise wegblieben- läge es für mich am Publikum: mehr dls diese Heimbilanz geht nicht. Soektakel UND Punkte.. bei so einer Erwartung sollte man dann Fan von den reichen klubs sein..
Die Spielweise bei Auswärtsspielen finde ich meist auch enttäuschend.


dewm
7. September 2017 um 23:19  |  617395

Lieber SEUCHE (um 2:30 Uhr und 2:47 Uhr), dass ausgerechnet DU Dich missverstanden fühlst, entbehrt nicht einer gewissen Ironie, Komik oder besser Tragik. Trotzdem oder gerade deshalb nehme ich Deine Beitrage noch einmal auf. Weißte ja, am Ende bleibt immer etwas hängen und ich würde dann gern Stoff zur Klarstellung und Entlastung haben…

Zu 1. NEIN SEUCHE: Du verlangst keine Tirade, Du formuliertest um 22:17 Uhr ganz konkret:

„FALLS du wieder auf der Sommerdachterasse zu einer nächtlichen Tirade meinerseits ansetzt, nur weil du meinen Nickname siehst: BITTE lass es“

Somit implizierst Du, ich könnte zur „Tirade […] ansetzen […] nur weil“ ich Deinen Nick sehe. Genau auf diese Formulierung oder besser Unterstellung bin ich um 0:30 Uhr eingegangen. Kurz zusammengefasst, Wieso sollte ich? Und warum unterstellst Du mir das?

Zu 2. Hab es mehrere Male versucht. Ich bringe einfach keinen Sinn in Deine Worte. Somit kann ich diese nicht beantworten.

Zu 3. Ich bestimme gar nüscht. Habe ich noch nie, werde ich auch nie. Weshalb auch? Ich kann nur meine Meinung und mein Empfinden wiedergeben, was ich mit meinen Kommentaren tue. Auch Dir gegenüber. Wenn ich was krude finde, finde ich es krude. Andere und auch Du können und dürfen anders empfinden. Es ist absolut in Ordnung.

Zu 4. Schon wieder soll ich was erklären, was keiner Erklärung bedarf. Wenn Dir meine POSTs egal sind, ist das absolut OKAY. Bloß, weshalb weißt Du darauf hin? Ein solcher Hinweis zeugt davon, dass Dich meine POSTs doch nicht so kalt lassen, wie sie es doch (nach Deiner Definition) sollten. Eine Erklärung kann ich Dir nicht geben. Sie wäre auch unerheblich.

Ich denke damit habe ich all Deine Aufgaben erledigt. Was Du mit „NEUTRAL nachfragen“ meinst, müsstest Du mir dann erklären, wenn es Dir wichtig erscheint.

Anzeige