Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sst) – Hey Herthaner,

zuerst einmal vielen Dank für die vielen netten Willkommensgrüße gestern. Ich hab mich sehr darüber gefreut. Da macht das Schreiben gleich noch viel mehr Spaß. Heute möchte ich mit euch über ein Thema diskutieren, über das ich schon länger nachdenke. Zum einen, weil es natürlich auch meine Arbeit als Berichterstatter betrifft und zum anderen, weil mich einfach interessiert, was ihr als Fans darüber denkt.

Startelf gegen Reservisten

Nach dem Spiel ist ja bekanntlich vor dem Spiel, in diesen Wochen noch mehr als sonst. Der Gang zum Schenckendorffplatz lohnte sich heute nicht – weder für mich noch für euch. Ein Tag vor dem Spiel, da heißt es traditionell „unter Ausschluß der Öffentlichkeit“. Letzte Feinheiten werden trainiert und natürlich gibt es beim Abschlussspiel meist die Variante Startelf gegen Reservisten. Den Trainern sind diese Einheiten heilig und Kibitze nicht zugelassen. Könnte ja sein, dass da einer zuschaut, der dem Gegner was steckt.

Bringt Geheimtraining tatsächlich noch was?

Aber ist das wirklich noch zeitgemäß? Ist in Zeiten der Datenanalysen nicht eh schon jedes kleinste Detail bekannt? Immerhin beschäftigen die Bundesligisten ein Heer von Spezialisten und Analysten, die Stunden um Stunden vor den Bildschirmen verbringen und jede kleinste Kleinigkeit auseinander nehmen. Ob einer bevorzugt seinen linken Schuh zuerst bindet oder den rechten Stutzen meist einen Zentimeter höher trägt als den linken, wissen die auch ohne beim Geheimtraining unter dem Zaun durchgekrabbelt zu sein.

Umsonst gefahren

Was denkt ihr darüber? Im Grunde geht es uns in Deutschland noch sehr gut. Als ich in Spanien lebte, fuhr ich gleich in meiner ersten Woche voller Vorfreude mehrere Kilometer raus, um den Jungs vom FC Valencia beim Training zuzuschauen. War das damals noch eine Truppe. David Villa, Juan Mata, David Silva – nicht so schlecht. Als ich jedoch mitten in der Woche auf dem Gelände ankam, schauten mich die Ordner an, als wäre ich von einem anderen Stern. Was, zum Training? Wie kommst du denn darauf? Natürlich nicht lautete ihre Antwort. Wären sie der deutschen Sprache mächtig gewesen, hätten sie sicher gesagt: Unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Bei Hertha geht es vertraut zu

In Spanien, Italien und inzwischen auch in England ist es ganz normal, dass hinter Vorhängen und Absprerrungen trainiert wird. Kein Blick auf die Stars, keine Autogramme hinterher. Dagegen geht es bei Hertha echt heimelich zu und das meine ich durch und durch positiv. Die Atmosphäre nach den Einheiten ist vertraut und die Spieler posieren gern für ein Foto und bleiben kurz stehen zum quatschen.

Morgen wird dagegen nicht gequatscht, sondern gespielt. Bayer 04 kommt ins Olympiastadion und Pals Jungs haben die Möglichkeit, dieses Ergebnis vom letzten Spieltag der vergangenen Saison vergessen zu machen. Dardai meinte ja schon am Montag, dass er sich kaum noch daran erinnern könne. Alles schon zu lange her. Recht hat er. Wenn zurück denken, dann lieber daran:

 

Was die Aufstellung angeht, darf derzeit munter gerätselt werden. Ich versuche es mal.

– – – – – – – Jarstein – – – – – – –

Pekarik – Stark – Rekik – Plattenhardt

– – – – Skjelbred – – Darida – – – – – –

Leckie – – – –Duda – – – – – Esswein

– – – –––– Ibisevic – – – – – –

 

Was denkt ihr? Wäre das  die richtige Elf, um Bayer zu schlagen?


212
Kommentare

pax.klm
19. September 2017 um 18:17  |  619494

Ha


psi
19. September 2017 um 18:20  |  619495

Ho


Herthas Seuchenvojel
19. September 2017 um 18:20  |  619496

He


Videogems
19. September 2017 um 18:21  |  619497

Hertha BSC!


Kamikater
19. September 2017 um 18:21  |  619498

Hertha BSC!


apollinaris
19. September 2017 um 18:28  |  619500

Denke, es ginge mir darum, einfach mal Ruhe zu haben, fokussierter zu sein. Mit Publikum im Rücken, ist vieles anders. Der trend geht ,glaube ich, eher in die Richtung: weniger wäre mehr. Aber die Totalvermarkung und – Vereinnahmung steht diesem Bedürfnis entgegen
Herhta hat ne gute Mischung, finde ich


19. September 2017 um 18:28  |  619501

Nein.

Was denkt ihr? Wäre das die richtige Elf, um Bayer zu schlagen?

Auf dem linken Flügel sollte Haraguchi oder Kalou spielen.

Gerne auch Maxi Mittelstädt, aber der sah leider am Sonntag in Neugersdorf die gelbrote Karte. 🙁


Neuköllner
19. September 2017 um 18:56  |  619505

Die Idioten sterben nie aus:

Heute in KIel:

Das ist passiert: Vermummte aus dem Kieler Fanblock stürmten den Platz um kurz nach 18 Uhr und rannten in Richtung der Gästefans, um ein St. Pauli-Banner zu entwenden. Auf dem Rückweg in Richtung des eigenen Blocks stellten einige Spieler von St. Pauli die Randalierer und brachten den eigenen Fans das Banner wieder. Anschließend wurden einige der Chaoten von der Polizei abgeführt.

(Kicker Live Ticker)


pathe
19. September 2017 um 19:01  |  619506

Weiser und Langkamp müssen geschont werden. Daher ist es folgerichtig, Stark und Leckie für die beiden zu bringen. Und Darida nach der Pause für Lustenberger zu bringen, ist auch ok.

Ich würde aber Kalou wieder von Anfang an bringen und dafür Esswein trotz des ordentlichen Spiels am Sonntag wieder auf die Bank setzen. Zudem könnte man darüber nachdenken, Duda nach zwei Spielen eine Pause zu gönnen und dafür Haraguchi oder Stocker zu bringen.

Also so:

– – – – – – – Jarstein – – – – – – –

Pekarik – Stark – Rekik – Plattenhardt

– – – – Skjelbred – – Darida – – – – – –

Leckie – – – –Stocker – – – – – Kalou

– – – – – – Ibisevic – – – – – –

Oder so:

– – – – – – – Jarstein – – – – – – –

Pekarik – Stark – Rekik – Plattenhardt

– – – – Skjelbred – – Darida – – – – – –

Leckie – – – – – – – -– – – – – Haraguchi

– – – – – Kalou – – – Ibisevic – – – – –


sunny1703
19. September 2017 um 19:07  |  619507

@ein normaler Herthafan

Ich finde Deinen Beitrag mutig und interessant, dafür danke! 🙂

Allerdings kann ich ihn in den meisten Punkten nur schwer teilen. Das von Dir geschilderte Szenario ist ein mögliches, aber eines von unendlich vielen.

Wirtschaftlich steckt mir dahinter zuviel Optimismus eines es geht alles weiter so,wie es in den letzten ca. zehn Jahren in den führenden Industrienationen aufwärts gegangen ist.

Doch die Finanzmärkte und dann auch die Aktienmärkte erleben in einer schönen Regelmäßigkeit leichte oder schwere Beben,nach denen vieles nicht mehr so ist wie zuvor.
Der Bundesliga hat nur ein kleines Krischen wie die Kirchkrise schwere Probleme bereitet.

Was wird aus dem Geschäft Profifußball nach so einem Beben,zumal es eben inzwischen nicht mehr vom zuschauer abhängig ist,sondern ein vor allem Geschäft geworden ist.

Wie entwickeln sich Dinge wie e-sports? Laufen sie dem herkömmlichen Sport zukünftig den Rang ab?

Und so ganz nebenbei gibt es politisch extrem viele Unwägbarkeiten.
So gibt es vermehrt eine Entwicklung in Richtung nationaler oder gar nationalistischer Tendenzen.
Nationale Meisterschaften sind immer noch vom Interesse höher anzusiedeln als irgendwelche anderen Titel,die monetär sicher deutlich wertvoller sind.

Wird es also irgendwen in Madrid oder London oder München interessieren,wenn ihr Verein gegen xy von anderen Kontinenten spielt oder interessiert sie doch nicht lieber das Spiel gegen Freiburg als Beispiel für München?!

Werden die vielleicht momentan interessierten Massen in China sich weiter so für Spiele zwischen englischen oder anderen europäischen Mannschaften interessieren, werden sie nicht lieber aufgemotzte Mannschaften im eigenen Land haben wollen?!

Und wer weiß überhaupt wie offen China politisch gegenüber solchen Entwicklungen bleibt!?

Und wer weiß wie friedlich die Welt in den nächsten 15 Jahren aussieht?
Ob nicht irgendwelche Spinner in Nordkorea oder sonstwo in der Welt einen schwer löschbaren Brand auslösen?

Wer das alles sicher weiß, sollte in die Politik gehen,um sein Volk sicher durch die nächste Zeit zu geleiten oder zumindest sein Erspartes vorrausschauend gewinnbringend anlegen!

Ich finde manche Entwicklungen im Profifußball(und überhaupt) bedenklich und auch wenn ich natürlich weiß, dass mein Protest welcher Art auch immer, Dinge nicht aufhalten kann, so werde ich immer für mich das tun was ich für notwendig halte.

ICH gehe Sonntag wählen, auch wenn ich nicht daran glaube, dass meine Stimme irgendetwas an der Politik der nächsten Legislaturperiode ändern wird.

Alles ohne Widerspruch hinzunehmen, ist jedoch nicht mein Weg!

lg sunny


HerthaBarca
19. September 2017 um 19:10  |  619508

@Neuköllner
Gleich kommt jemand und erklärt Dir, dass der DFB daran schuld ist!

@Sebastian
Auch von mir herzlich Willkommen!

#BSCB04
Ich denke Duda und Esswein werden pausieren.
Dafür Kalou und Stocker.

Ich denke Bayer ist zur Zeit schlagbar, wenn sie nicht ins Rollen kommen. Wir sollten so kompakt stehen, wie in den letzten beiden Spielen und ihnen keine Räume geben, dann kann’s klappen.
Freiburg war am Sonntag extrem schwach!


Exil-Schorfheider
19. September 2017 um 19:11  |  619509

@neuköllner

Darunter wohl auch Sami!

http://www.bild.de/sport/fussball/st-pauli/profis-stoppen-holstein-kiel-fan-chaoten-53264500.bild.html

Hintergrund des Platzsturms ist wohl eine Massenschlägerei Sonntagmorgen, als St. Pauli-Idioten das Banner der Ultra-Gruppierung „Supside“ geklaut haben.


Neuköllner
19. September 2017 um 19:13  |  619510

@Barca
Das glaube ich auch.

Und Polizeigewalt nicht vergessen …


Freddie
19. September 2017 um 19:16  |  619511

BMG bislang wenig überzeugend, bzw. Stuttgart macht es defensiv recht gut.

Denke auch, dass Kalou für AE7 kommen wird.


ein normaler Herthafan
19. September 2017 um 19:18  |  619512

@ BM
hier noch einmal.
Die Gewerkschafts- bzw. Arbeitnehmervertreter haben doch bei VW noch viel mehr mitgemacht. Siehe „Lustreisen“ und Abfindung für die SPD-Genossin aus der Rechtsabteilung.
Und schau dir doch die Megafusion zwischen Monsanto und der Bayer AG an. Was sind da schon die paar Millionen für die Fußballabteilung? Peanuts, oder so…
Zur Not kann man doch dann einige Arbeitnehmer mit befristeten Arbeitsverträgen entlassen, die wöchentliche Arbeitszeit verlängern, oder bei den Zulieferern Druck auf die Preise ausüben.
Wem interessieren da noch die paar Millionen?
Die Kleinaktionäre werden doch schon lange nicht mehr gefragt, ob die das wirklich wollen.
Die Gefahr dabei liegt aber wo anders. Siehe KFC Uerdingen. Wenn jetzt der Kühnen bei Hamburg aussteigt, dann geht der nächste Traditionsverein den „Bach runter“. Dann bleibt die Uhr des HSV schon sehr bald stehen, dann ergeht es denen so, wie den Löwen, aus München!
Und das Problem sehe ich auch mit der Aufhebung der 50+1 Regel.
Es werden sich dann nämlich nicht nur Fußballbegeisterte in diese Vereine einkaufen. Wenn deren Rechnung dann nicht aufgeht, werden die dann ihr Geld rausziehen, und den Klub einfach fallen lassen.
Da werden wir noch ganz andere Dinge erleben. Wie will man denn dann z.B. verhindern, dass sich Kapitalgesellschaften zum Zweck der Geldwäsche da einkaufen?
Da sind mir die Herren Hopp, Kühnen und ein Mateschitz doch lieber.
Mir sind doch auch Vereine wie Hertha -trotz mancher Fehler- Freiburg und Mainz lieber, aber ich befürchte dessen Zeit wird auch langsam ablaufen.
Und jeder Klub, der jetzt meint, er müsse jetzt unbedingt da mithalten, und sich „auf Teufel komm raus“ verschulden, der möge sich das Schicksal von Tasmania 1900 noch einmal ansehen.
Mi8t einen Investor ist man dann aber immer nocht nicht auf der sicheren Seite, siehe TeBe!
Wenn es dann wieder einmal zum Finanz- oder Börsencrash kommt, dann dürfen die Steuerzahler neben den Banken auch noch die Fußballklubs retten, weil dann die ausländischen Investoren ihr Geld zurück ziehen
Ich fürchte ohne Großinvestor wird man bald in der Bundesliga und erst recht international nicht mehr Konkurrenzfähig sein, so schade das auch ist.
Auch Hertha wird es ohne Großinvestor leider nicht schaffen, obwohl wir gerade auf einen richtig guten Weg sind. Denn so langsam kann man da eine positive Entwicklung erkennen.
Mit Tradition alleine wird man da nichts mehr ausrichten können. Für diese Währung bekommt man heute auch keine guten Fußballspieler.


HerthaBarca
19. September 2017 um 19:25  |  619513

Allagui hat dem Typen das Banner entrissen!
Ha!
Ho!
Härter!
Sammy!
💪🏽


HerthaBarca
19. September 2017 um 19:28  |  619514

@freddie
Ja, BMG nicht so dolle!


Ursula
19. September 2017 um 19:41  |  619515

Ich glaube auch, dass AE7 nicht
spielen wird! Für ihn wird wohl
SO36 kommen…

Sehr guter Beitrag @ sunny, aber…


Freddie
19. September 2017 um 19:45  |  619516

Boom, Raffa


megman
19. September 2017 um 19:54  |  619517

@Ursula
sehr schön..


19. September 2017 um 19:56  |  619518

+ + + Englische Wochen, Teil 4: HERTHA will gegen Leverkusen punkten + + +

Das 4. HERTHA-Spiel innerhalb von 11 Tagen wird am Mittwochabend um 20:30 Uhr angepfiffen. Tolle Zeiten für jeden Herthaner! Die Alte Dame empfängt im Berliner Olympiastadion Bayer 04 Leverkusen. Wie gewohnt ein paar statistische Zahlen zum Duell HERTHA – Leverkusen:

– In der ersten englischen Woche spielte HERTHA zuletzt drei Mal unentschieden (1:1 gg. Bremen, 0:0 gg. Bilbao, 1:1 in Hoffenheim).

– HERTHA erwartet ca. 30.000 Zuschauer. Hier wird an den Negativrekorden der vergangenen Saison gekratzt: Darmstadt – 31.912, Ingolstadt – 33.425.

– Autsch! Im letzten Heimspiel gegen Leverkusen setzte es für die Blau-Weißen eine 2:6 (0:3)-Niederlage am 34. Spieltag der letzten Saison.

– Die HERTHA-Bilanz in den letzten 10 Heimspielen gegen die Werkself: Nur 2 Siege (2009, 2015), 2 Unentschieden, 6 Niederlagen, 13:25 Tore.

– Nach holprigem Start gelang Leverkusen am vergangenen 4. Spieltag ein Befreiungsschlag: 4:0-Heimsieg gg. Freiburg.

– Auswärts verlor Leverkusen bisher beide Saisonspiele (je 1:3 in München und in Mainz).

– Seit 01.07.2017 ist der ehemalige Torjäger Heiko Herrlich Trainer von Bayer Leverkusen.

– Im Transfersommer hat Leverkusen kräftig mitgemischt: ca. 56 Mio. € Ausgaben – ca. 79,3 Mio. € Einnahmen.

– Bitter: 24,0 Mio. € Neuzugang Lucas Alario ist nicht spielberechtigt, da dessen Ex-Club River Plate die Spielfreigabe nicht erteilt. Die FIFA wurde durch Leverkusen eingeschaltet.

http://herthawiki.de/wiki/Hertha_BSC_-_Bayer_04_Leverkusen


ein normaler Herthafan
19. September 2017 um 20:02  |  619519

sunny 1703

Natürlich kann man bei so einer erwarteten Entwicklung nicht alle Unwägbarkeiten im Voraus abschätzen.
Noch so eine Finanzkrise wie 2007-2008, dann sieht das wieder anders aus.
Vor 60 Jahre hätte man sich auch nicht vorstellen können, dass die Oberligen an Bedeutung verlieren.
Und wenn ich mal ehrlich bin, dann habe ich mir vor 3 Jahren um dieses Thema noch gar keine Gedanken gemacht, sondern mich nur über die Ultras gewundert, die davor gewarnt hatte. Ich dachte mir, was wollen die bloß? Die sollen lieber den Unfug mit den Pyros lassen und Hertha unterstützen. Da mußte ich auch erst dazulernen. Aber als ich mich dann damit etwas näher beschäftigt habe, da wurde mir das immer klarer. Deshalb habe ich auch mein Skyabo gekündigt. Kabelfernsehen habe ich, ich müßte es nur wieder freischalten lassen.
Wie ich schon an @BM geschrieben habe, besteht da sogar die Gefahr, dass wir dann beim nächsten Finanz- und Börsencrash nicht nur die Banken, sondern die Fuballklubs retten dürfen. Und selbst mit Investor ist man vor der Insolvenz nicht sicher, siehe TeBe!
Aber wenn man den Kind in Hannover und den Rummenigge aus Bayern zuhört, und sich die Verkäufe der Traditionsvereine aus Mailand so ansieht, dann kann man zumindest erahnen wohin die Reise geht.
Das die nationalen Ligen immer wichtiger sein werden, ist auch noch nicht sicher.
Wir haben es doch gesehen wie es geht.
Der Pokalsiegerwettbewerb war angeblich nicht mehr attraktiv genug und auch der Wettbewerb der Landesmeister brachte den Bayern, Real und Co nicht mehr genug, und so wurde die Cl eigeführt, der Pokalsiegerwettbewerb abgeschafft und mit den UEFA-Cup zur EL zusammengelegt. Wer hat sich darüber aufgeregt?
Das Geld ist dann ein paar Jahre wie wild den großen Vereinen zugefloßen, bis die Spieler dann sagten, da wollen wir auch was abhaben.
Jetzt regen sich ausgerechnet die Bayern über die Ablösesummen auf, wo sie ständig überboten werden. Ausgerechnet die Bayern, möchte man ausrufen!
Denen ist doch die nationale Bundesliga egal, und der DFB Pokal ist denen schon lange lästig. Das zeigte doch ihr Vorschlag die Amateurvereine da rauszunehmen.
Welchen Stellenwert die Bundesliga für die Bayern hat, haben wir vor zwei Jahren erlebt, als die Bayern, gegen M’Gladbach mit der Ersatzreserve angetreten sind, obwohl es für Hertha und M’Gladbach noch um die CL- Qualifikation ging. Die Bayern pfeifen doch schon längst auf die Bundesliga. Was nur Deutscher Meister? Dann war das aber keine erfolgreiche Saison für die Bayern!
Und genauso wird es dann mit der Europa- und Weltliga gehen. Die besten Fußballspieler der Welt werden dann dort spielen, weil es dort das meiste Geld zu verdienen gibt. Oder spielen die deutschen Nationalspieler wegen das tolle Klima in England?
Und wenn dann die Blase platzt, dann werden die Politiker die nicht anders können, wie die Fußballkubs und die Herrn Fuball-Millionäre mit Steuergeldern zu retten., denn auch Fußballfans sind Wähler…. ! Darum ist das dann auch Alternativlos.


19. September 2017 um 20:04  |  619520

@ 19:18 | 619512
Ich müsste länger recherchieren, um Dokumente darüber zu finden, welche Zahlungen erfolgen von der Bayer AG an die Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH.

Hier findet der interessierte Leser die Liste der Aufsichtsratmitglieder der BAYER AG.
https://www.bayer.de/de/der-aufsichtsrat-der-bayer-ag.aspx

Falls ich die Gelegenheit jemals bekommen werde, an Herrn Reiner Hoffmann als Arbeitnehmervertreter persönliche Fragen zu richten, werde ich ihn danach fragen.


Freddie
19. September 2017 um 20:04  |  619521

Dafür einen Elfer?
Puh…


19. September 2017 um 20:09  |  619522

JK36 könnte kommen. Julius Kade.
Sofern er in den Spieltagskader gerufen wird.

#Geduld##Geduld##Geduld##Geduld#


HerthaBarca
19. September 2017 um 20:23  |  619523

@Kramer
Nach seiner Karriere wird er eher wie ein Boxer aussehen!


HerthaBarca
19. September 2017 um 20:26  |  619524

@Lautern
7. Spieltag – 2 Punkte
Der nächste Traditionsverein, der in die Niederungen der 3. Liga entschwindet?


Stiller
19. September 2017 um 20:29  |  619525

Guter Beitrag, @sunny.

Natürlich gibt es viele Gefahren, @ein normaler Herthafan. Nur daraus den Schluss zu ziehen, vorsichtshalber lieber sofort die Klippen runter zu springen als zu versuchen die Statuten zu ändern, ist nicht unbedingt sehr einleuchtend. Sieht eher nach Selbstaufgabe aus.

Andere tun was. Der DFB hat sich doch bereits gezwungen gesehen, die Diskussion anzunehmen. Davon wird nun niemand Wunder erwarten. Aber es sollte klar geworden sein, dass man mit Fußball-Deutschland nicht einfach so umspringen kann, wie das internationale Großkapital es will.

Und das ist nicht nur in Deutschland so. Es erinnert mich an den TTIP-Prozess …


Exil-Schorfheider
19. September 2017 um 20:36  |  619526

Wollten, nein, SOLLTEN wir die BTW 17 hier nicht außen vor lassen?


19. September 2017 um 20:41  |  619527

Jepp sunny und Stiller.

Der mündige Bürger ist nicht nur ein Konsument.
Er hat auch Stimmrechte. 😯

Bei der Wahl …
… zum Deutschen Bundestag
… zum Betriebsrat
… zum Vorstand eines Sportvereins


19. September 2017 um 20:51  |  619528

Öffentliches oder nicht öffentliches Training?

Pro öffentliches Training.
(Nur?) für mich ist der Schenckendorffplatz der Nabel der Herthawelt in der Fußballabteilung. Es macht Spaß, am Rande der Bande zu stehen, den Spielern zu zuschauen und mit anderen Zuschauern über Hertha zu reden. Und hinterher hier die Trainingsberichte der Journalisten und Zuschauer zu lesen.

Jeder Herthafan sollte diese Seite als Favoriten speichern.
http://www.herthabsc.de/de/teams/trainingszeiten/page/151–151–.html#.WcFmtMZpGcw

Obwohl die von Woche zu Woche veröffentlichten Zeiten oft nicht kompatibel sind mit den Arbeitszeiten anderer Werktätiger. Immerhin werden dort auch die Geburtstage der aktuellen und ehemaligen Profis sowie Funktionsträger bei Hertha publiziert. 😉


Freddie
19. September 2017 um 20:55  |  619529

VB zu recht angewandt


Ursula
19. September 2017 um 20:55  |  619530

# VB vielleicht zu recht…

…letztlich aber ein (für mich!)
dubioser Elfmeter für den FCB…

Wo soll Nando hin mit seinen
Armen?


Neuköllner
19. September 2017 um 20:59  |  619531

Was war an dem Elfmeter dubios ?


Freddie
19. September 2017 um 21:02  |  619532

Nee, eindeutig Hand.(für mich)
Und schöner Treffer von James


Ursula
19. September 2017 um 21:03  |  619533

Es steht ohnehin 0 : 2 !

Und @ Neukölner siehe oben!

Wo soll Nando hin mit seinen
im Zweikampf hochgerissenen
Armen? Klar sie gehören nicht
dort hin, aber sie gingen nicht
zum Ball…!!

Munteres Spielchen bisher,
sehenswert!


Exil-Schorfheider
19. September 2017 um 21:05  |  619534

@freddie

Eindeutig.
Unnatürliche Armbewegung… 11m ziemlich klar.


Ursula
19. September 2017 um 21:07  |  619535

Na dann, ist ja alles klar! Nächtle!


Exil-Schorfheider
19. September 2017 um 21:17  |  619537

Ursula
19. September 2017 um 21:07 | 619535

Enttäuscht mich, weil ja gerade Sie immer Diskussionskultur und deren Einhaltung einfordern.
Nun schreiben Sie erst, der Elfer sei dubios, dann „vielleicht berechtigt“.

Ziemliche viele Meinungen zu einer Szene als Experte für „von oben“…


Freddie
19. September 2017 um 21:23  |  619538

In der Halbzeitanalyse meint der Schalker übrigens, dass Elfer berechtigt.


HerthaBarca
19. September 2017 um 21:26  |  619539

Sky hat eben den Elfer für Gladbach gezeigt – der war ja richtig albern!


Ursula
19. September 2017 um 21:26  |  619540

…“vielleicht berechtigt“…???

Gehört nicht zu meinem
Sprachgebrauch!!!

Wenn man schon keinen
bösartigen Ansatzpunkt
findet, konstruiert man
sich eben einen…

… man hat ja Selbstbewusstsein!

„Na dann, ist ja alles klar!“
Bezog sich auf Ihr „EINDEUTIG“!

Sie sind ein würdiger „Stellverteter“…

Jeder weitere Satz lohnt nicht!
Grüßle! Schläfle!


Exil-Schorfheider
19. September 2017 um 21:36  |  619541

Ursula
19. September 2017 um 21:26 | 619540

Immer die gleiche Leier.
Sofort anti, sofort Daten vom Whiteboard ablesen und in den Blog kübeln…

Wenn man diese unnatürliche Armbewegung mit dem Elfer gegen Plattenhardt in Leverkusen vergleicht, ist das nun mal für mich eindeutig.

Aber Helmut Krug hat ja auch Unterschiede bei Neuer/Higuain und Casteels/Gentner gesehen…

Ansonsten wieder viel Mimimi in Ihren Postings… weiter so!? Dann können Sie sich noch ein „M“ kaufen…


Freddie
19. September 2017 um 21:38  |  619542

@barca
Ja, den fand ich nu wirklich dubios.
Bzw, ich hätte ihn nicht gegeben.
Im Gegensatz zum Rlfer in GE. Den finde ich eben auch eindeutig.
Der Verteidiger grätscht/rutscht rein und hat die Arme oben.


Exil-Schorfheider
19. September 2017 um 21:42  |  619543

Ursula
19. September 2017 um 21:26 | 619540

Nachtrag:

„Vielleicht zu recht“ ist nun völlig anders als „vielleicht berechtigt“…

Herr im Himmel…


nrwler
19. September 2017 um 22:10  |  619544

Hm, soll man sich da „einmischen“.. Eigentlich nicht, wa? Ich versuchs trotzdem

@Exil
Der Videobeweis (VB) kann doch „vielleicht zu recht“ angewandt worden sein, der Elfmeter selber aber trotzdem „dubios“ sein…
Das Ein schließt doch das Andere nicht aus.

Oder anders:
„vielleicht zu recht“ bezieht sich nur auf den Videobeweis.
„dubios“ nur auf den Elfmeter.

So verstehe ich es zumindest.


Exil-Schorfheider
19. September 2017 um 22:15  |  619545

nrwler
19. September 2017 um 22:10 | 619544

So kann man es erklären, wenn man es will.
Es gibt aber Menschen, die wollen das nicht, sondern stänkern nur rum, wenn man am Expertentum rüttelt.

Zumal die Formulierung in einem Post innerhalb des Editier-Rahmens verändert wurde und die Erstaussage „VB dubioser Elfer für Bayern “ lautete.


Ursula
19. September 2017 um 22:19  |  619546

Lieber @ nrwler, vielen Dank
für den Versuch der Richtig-
stellung!

NUR ich habe weder etwas
von „vielleicht berechtigt“,
noch etwas von „vielleicht
zu recht“ geschrieben…

…das hat dieser „nette User“
nur selbst konstruiert, um
so darin eigebunden, seine
bösartigen Inhalt loszuwerden!

Daher, „jeder weitere Satz lohnt nicht!“

Einfach noch einmal nachlesen!

Trotzdem, der Versuch ehrt und
Dir eine gute Nacht!


Exil-Schorfheider
19. September 2017 um 22:27  |  619547

Ursula
19. September 2017 um 22:19 | 619546

WAS haben Sie nicht!?
Dieser Post ist nicht von Ihnen?

„Ursula
19. September 2017 um 20:55 | 619530

# VB vielleicht zu recht…

…letztlich aber ein (für mich!)
dubioser Elfmeter für den FCB…

Wo soll Nando hin mit seinen
Armen?“

Vorher hat niemand #VB vielleicht zu recht… verwendet, also kann man es Ihnen zuschreiben, oder nicht?
Sie haben auch keine „“ verwendet, wie für Zitate üblich…
Vielleicht mal selbst über die blödsinnige Formatierung nachdenken, bevor man wieder andere online anprangert… aber so kennt man Sie ja und nicht anders…


Ursula
19. September 2017 um 22:33  |  619548

„Nun schreiben Sie erst, der ELFER sei
DUBIOS, dann „vielleicht berechtigt““….???

# „VB (VIDEOBEWEIS!!!) vielleicht zu RECHT…“!!!


Herthas Seuchenvojel
19. September 2017 um 22:41  |  619549

ooch Leute, schon wieder Streitigkeiten hier?
wir haben noch nichtmal gespielt, woher die Frustration und Agression momentan?

Aus ! Platz ! Sitz ! 😉 😀


Ursula
19. September 2017 um 22:43  |  619550

Nun konstruieren Sie sich noch weiter
einen schönen „Blogabend“ zusammen!

Ist langweilig und einsam in Kiel,
nicht wahr!?

Der Rest der User ist vor Langeweile
sprach-und schreiblos und längst im
Bett! UND ich muss noch VIEL MEHR
üben, auf solch einen Scheiß nicht
im Ansatz einzugehen! Hübsch hässlich!

@ Seuchenvojel, wieso „ooch Leute“?
Ich hatte eine Meinung, mehr nicht….

Nu abba wirklich!!!


ein normaler Herthafan
19. September 2017 um 22:44  |  619551

@ Stiller
Der DFB wird da aber wenig ausrichten können, wenn da die Bayern, der BVB u.a. sagen, wir wollen aber international mithalten.
Der DFB hat doch die Übernahme von Sachsen Leipzig durch Mateschitz genehmig, wenn ich mich recht erinnere. Der DFB hatte doch damit die 50+1 Regel aufgeweicht. in der DFL wäre das wohl kaum genehmigt worden.
Welche Regel genau soll der DFB ändern, wenn man sich den Transferwahnsinn in Frankreich, England und Spanien so anschaut?

Gerade haben wir uns noch über die 80 Millionen für de Bruyne zu Man City aufgeregt, nur um zwei Jahre festzustellen, dass dieser Betrag für Topspieler längst nicht mehr reicht!
Wolfsburg hat im Sommer drei C Jugendspieler von Hertha abgeworben, und die sind bestimmt nicht dahin gewechselt, weil das Unterhaltungsangebot dort besser ist.
Die werden deren Eltern gutbezahlte Jobs angeboten haben, und den C-Jugendspielern vermutlich auch. VW kann sich das locker leisten, aber Hertha nicht! Was soll der DFB oder die DFL dagegen machen? Welche Regel sollen die da ändern?
Da wir gerade bei RBl sind…, die haben in Augsburg aber auch leichte Probleme gehabt, und 0:1 verloren. Das lässt hoffen. Wolfsburg hat gegen Bremen auch nur 1:1 gespielt. Geld alleine scheint‘s also auch nicht zu sein!

Aber wenn Bayern oder der BVB zweimal nicht in der CL mitspielen, dann bin ich mal gespannt wie lange die ihren teuren Kader halten können.
Wir können nur hoffen, dass sich mal ein Investor zurückzieht, und daraufhin ein Klub Insolvenz anmelden muß. Dann werden die anderen vielleicht etwas vorsichtiger.
Mit Selbstaufgabe hat das aber nichts zu tun, eher mit Realitätssinn


U.Kliemann
19. September 2017 um 22:47  |  619552

Es geht hier doch schon lange nicht
mehr um Fußball. Eitelkeiten und
Bloghirsche bestimmen zunehmend
einen häufig nicht mehr lesenswerten
Blog! Leider.


monitor
19. September 2017 um 22:50  |  619553

@Uschi wir er ätzt und heult!

P.S.
Ist das geil auf so einem Trittbrett zu fahren! 😎


Exil-Schorfheider
19. September 2017 um 22:50  |  619554

Ursula
19. September 2017 um 22:43 | 619550

Mitnichten in Kiel.
Es ist einfach nur herrlich, zu beobachten, wie sich Lügner herauskristallisieren und man nicht mal Fehler eingestehen kann…

——–

@seuche

Um mal Deine Formulierung zu benutzen:

Das mache ich alleine.
BITTE nicht einmischen!

Und ich habe bitte geschrieben, so unter Landsmännern! Legste ja Wert druff… nicht, dass ich mich schämen muss…


Freddie
19. September 2017 um 22:51  |  619555

@Ursula
Du hast geschrieben, der Elfer sei dubios.
Der Rest der Welt (außer vielleicht Königsblau) meint, völlig zurecht.
Vielleicht mal die eigene Meinung überdenken. Und dann vielleicht revidieren, wenn man merkt, dass man falsch liegt. Fehler macht eigentlich jeder, oder falsche Einschätzungen.
Oder diese zuzugeben fällt nicht so leicht.
Braucht man/Frau matürlivj Selbstvertrauen Fehler zuzugeben


Herthas Seuchenvojel
19. September 2017 um 22:53  |  619556

@Ursula:
ich sprech explizit keinen an
momentan vermeide ich jegliche direkte Konfrontation, weil mir Streit eigentlich nicht liegt
zum ausufernen Streit gehören immer zwei
und wenn keiner bereit ist, sich zurückzuziehen, ufert der aus
ich bin „manchma“ genug arrogant dafür, aber nicht IMMER weise

war nix gegen dich persönlich , einzig zur Situation

@Exil: ich mische mich nicht in euren Streit ein
ich maule einfach über die Sache
ist nen Unterschied


19. September 2017 um 22:59  |  619557

Eines weiß der IT-Ler stets: Der Fehler sitzt immer vor der Tastatur.

Wer Sudoku oder Kreuzworträtsel langweilig findet, widmet sich stattdessen der Wortklauberei. 🙁


Ursula
19. September 2017 um 23:07  |  619558

Der letzte Versuch @ Freddie…

…ich muss NICHTS zugeben!
UND auf „LÜGNER“ gehe ich
aus gutem Grund nicht ein…

Bedauerlich das gerade DU
so etwas ignorierst!!

Bin ich nun „königsblau“ oder
„Bayern-FAN“??

Für mein Verständnis (Meinung!!)
verteidigt Nando den Ball und
springt, segelt in eine Eingabe an
der Grundlinie! Der Ball wird an
sein Bein geschossen, von dort
aus springt der Ball an seinen Arm…

Kommt der Ball vom „eigenen Körper“,
liegt, so mir bekannt, kein VERGEHEN
vor, was strafstosswürdig wäre…!!

UND nun überdenkt IHR einmal Eure
Streikultur mit evtl. Einsichten!

Ich bin dann weg! Tschüssle!


Herthas Seuchenvojel
19. September 2017 um 23:13  |  619559

komischer Elfer bei Bayern
Naldo hatte die Arme längst oben, bevor der Schuß losgeht
klar unnatürliche Haltung, aber nicht Vorsatz, sonst könnte er Gedanken und Ergebnisse vorab lesen
wenn das mal nicht zum neuen Standart wird, schieß ihn an, wenn der die Hand nicht an der Hosennaht hat 😮


coconut
19. September 2017 um 23:22  |  619560

Ich persönlich finde diese Art von 11er auch blöd.
Ja, meistens wird das gepfiffen, aber gut finde ich das dennoch nicht. Ich mag es nicht, wenn Abwehrspieler letztlich dazu genötigt werden, die Arme auf dem Rücken zu halten, nur damit sie nicht Gefahr laufen, den Ball gegen ihre Extremitäten zu bekommen.
Das hat mit Fußball nichts mehr zu tun.
Man sollte zum „absichtlichen Handspiel“ (also Hand geht zum Ball) zurückkehren. Alles andere ist Bullshit.
Ausgenommen, ein Abwehrspieler stellt sich mit ausgebreiteten Armen vor den Gegenspieler um einen Schuss zu blocken. Da ist dann aber auch die Absicht (also der Vorsatz) klar erkennbar.


Exil-Schorfheider
19. September 2017 um 23:22  |  619561

Mein Schlußbeitrag für heute:

https://youtu.be/0hzqbBH2ktk

Sekunde 35…

Bin dann mal wech…


19. September 2017 um 23:30  |  619562

Jepp

Man sollte zum „absichtlichen Handspiel“ (also Hand geht zum Ball) zurückkehren. Alles andere ist Bullshit.


Exil-Schorfheider
19. September 2017 um 23:30  |  619563

Noch als Nachtrag zum Gute-Nacht-Video:

http://www.immerhertha.de/2017/01/22/live-hertha-fordert-zum-jahresauftakt-leverkusen/#comment-582009

Kein Wort zum dubiosen Elfer gegen Platte von seiner Heiligkeit.

Und das, obwohl @pathe einen glasklaren Elfer gesehen hat.

Ist wohl alles Chemie und immer gegen die Gleichen, wenn die mal anderer Meinung sind… Stänkereien trotz angekündigter Abwesenheit inbegriffen.

Fühlt Euch gefaktenhubert!


Freddie
19. September 2017 um 23:37  |  619564

Ich mags auch nicht, wenn Verteidiger vor Flanken die Hände hinterm Rücken haben müssen. Aber in dieser ganz konkreten Szene reißt der Verteidiger die Hände hoch bei der Grätsche, so dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, eine anschließende Flanke abzufangen.
Kein Elfer würde 90% der vergangenen Entscheidungen ad absurdum führen


kczyk
19. September 2017 um 23:52  |  619566

*denkt*
früher hatten die dümmsten bauern die dicksten kartoffeln.
es war die zeit, als landwirtschaft noch ein tragender pfeiler unserer wirtschaft war. in moderner zeit braucht man nicht mehr monate auf die ernte zu warten, um sie zu erkennen.
sie ziehen sich täglich wiederholt die maske vom gesicht.


Ursula
20. September 2017 um 0:00  |  619567

UND Rumpelstielzchen „tanzt“ weiter,
obschon ER schon „wech“ ist…

…“ei wie gut das niemand weiß, was
ich schreibe HIER für`n Scheiß!“

Das geht ja nun schon seit MONDEN
so, leider so gar mit oft wechselnden
(User)“Angriffszielen“…

Artisten in der Zirkuskuppel ratlos!


Herthas Seuchenvojel
20. September 2017 um 0:01  |  619568

Freddie:
ohne böse zu wirken
wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß der Ball auch die Arme trifft, und nicht die Oberschenkel oder den Brustkorb?
klar, die Arme sind oben..aber BEVOR geschossen wird
eigentlich dienen sie im Fußball zur Gleichgewichtskontrolle (egal in welcher Höhe), irgendwie gehören die mit zu
wichtig ist: was macht der Arm mit dem Ball oder der Ball mit dem Arm
ganz abhacken kannste die nicht ( und wehe 😀 )


Herthas Seuchenvojel
20. September 2017 um 0:05  |  619569

@Ursula: ist gut jetzt
Nachtreten ist…unfein


Ursula
20. September 2017 um 0:10  |  619570

@ Seuche lies um 23:30 Uhr…

Ich bin jetzt wirklich „wech“!!


Susch
20. September 2017 um 0:10  |  619571

Hört uff zu zanken😟
Diskutiert lieber über unsere Hertha.


20. September 2017 um 0:39  |  619572

Ich auch noch:
ein absoluter Grenzfall für mich: geht man strikt nach der Regel: liegt ein Patt vor und der VB-Schiri hat sich letztendlich für die unnatürliche Armhaltung= 11m – entschieden. Ich hätte allerdings genau umgekehrt entschieden: die Szene war eigentlich schon vorbei, da springt der Ball dem Naldo an die Füsse, von dort an die Torwarthände (diese Armhaltung sieht man häufig, wenn man im tackling ist..die Arme hatten eigentlich auch gar nicht das Tor oder ähnliches geschützt, der war ja auf den Weg in´s Seitenaus). Ich hätte die 50/50 Entscheidung als Schiri genau andersherum entschieden, weil ich als“Fussballer“ hingeschaut hätte: das war weder Reflex noch der Versuch, die Richtung des Balles zu blocken

Schade, dass Diskussionen von komplizierten Sachverhalten, mit allwissender Attitüde bestritten werden. Denn nur daraus entstand der unappetitliche Streit . Dann springt noch um 22:50 ein derzeit völlig verirrter blogger mit seinen Streichhölzern bei…na ja.
Dabei hätte man hier auch mal in aller Ruhe ergebnisoffen diskutieren können.
Ich finde die Regeln ganz ok. man muss sich nur auch mal klar werden, dass es in Grenzfällen eben niemand sicher und zu 100 % sagen kann, was richtig/falsch ist. Und nicht jeder Fall des Lebens in ein Regelwerk hineinformuliert werden kann-
Mit diesem Ergebnis müssen wir, nicht nur bei Fussball, immer wieder zurecht kommen.


Herthas Seuchenvojel
20. September 2017 um 0:46  |  619573

hmm, @apo
irgendwie beurteilen wir gerade ne unterschiedliche Szene
ist aber egal 😉
ich hab nie geglaubt, daß der Videobeweis sämtliche strittigen Szenen gerecht bewertet, aber dafür immer gehofft, daß er davon 30,40 oder gar 50 % mehr gerechte Urteile zustande bringt
für die restlichen 50,60, 70 %, die immer noch diskutabel sind, finden sich zukünftig sicher auch noch Lösungen


ein normaler Herthafan
20. September 2017 um 0:49  |  619574

Und dabei hatte man doch eigentlich den VB eingeführt, damit die ewigen Diskussionen “Elfer, oder nicht“ bzw. „Abseits, oder nicht“, endlich aufhören…


20. September 2017 um 1:12  |  619575

@hertha..fan..: es wurde von genügend klugen Leuten vorhergesagt, dass auch die Technik nicht den menschliche Ermessensspielraum abschaffen wird…und dass es 100%ige Gerechtigkeit auch mit Videotechnik nicht erreicht werden wird. Es kann immer nur darum gehen, dem Ziel der „Gerechtigkeit“ näher zu kommen.-Und das bringt die aktuelle Regelung schon. Und das Gute: wir diskutieren weiter. Leider werden wir anscheinend nicht mehr schaffen können, dabei halbwegs sachlich zu bleiben, bei aller Leidenschaftlichkeit..


ein normaler Herthafan
20. September 2017 um 1:32  |  619576

@Apollinaris
Genau, ich gehörte dazu!
Darum kann ich auch gut auf diesen VB verzichten. Und auf die Torkamera auch.
Ich brauche diesen ganzen Technik-kram nicht.
Ich will sogar dass der Schiri Fehler macht, und ich will mich darüber aufregen, wenn er das Abseits, oder das Foul nicht gesehen hat. Am Montagmorgen, möchte ich mich meinen Kollegen darüber diskutieren können, ob das jetzt ein Handelfmeter war oder nicht. Das hat doch den Fußballsport einst groß gemacht. Dafür bezahle ich doch auch viel Geld. Aber jetzt kann ich mich nur über die Technik, bzw. die Auswertung der Bilder aufregen. Wo ist denn da etwas besser geworden?


Herthas Seuchenvojel
20. September 2017 um 1:44  |  619577

@Herthafan:
du willst, daß der Schiri Fehler macht ?
auch zuungunsten Herthas?
wo wir womöglicherweise das Spiel dann deswegenverlieren?
ernsthaft ? 😉


ein normaler Herthafan
20. September 2017 um 1:50  |  619578

@ Herthas Seuchenvogel
Ganz so drastisch muß das nun auch nicht sein.
Aber umso mehr Technik, desto anfälliger wird das ganze Spiel.
Was geschieht denn, wenn sich Hacker in die Leitung einklinken und das Spiel beeinflußen, wird das Spiel dann wiederholt? Und das dann bei dem engen Terminplan…
In der EL und CL geht es doch auch ohne den VB, und da geht es um das große Geld.


apollinaris
20. September 2017 um 2:01  |  619579

@ein normaler…Aber, was genau fehlt dir denn dann?-Die Technik kann, wie auch vorhergesagt, die Diskussionen nicht stoppen.
Dss Schiris Fehler machen, ist nicht verhindert worden. Dass darüber gestritten wird, auch nicht. ( Ich finde es z.B. unerträglich, dass das angezogene Knie als Unfall betrachtet wird. Für mich eine hahnebüchene Entscheidung des Schiris oder VB-Schiris oder beide?
Oder das Tor von Dortmund,dass irregulär war und nun doch zählt.-Also fehlentscheidungen , manchmal sogar doppelter Art, gibt es doch nach wie vor?-Hin und wieder werden glasklare Fehlentscheidungen oder gar nicht gegebene Tore..korrigiert. -Bist du wirklich dagegen, dass es etwas gerechter zugeht?-
Was mich am VB ziemlich nervt: dass es von Liga zu Liga unterschiedlich gehandhabt wird. Sowohl in der 2. Liga, wie auch auf internationaer Ebene.-Das finde ich sehr irritierend.


kczyk
20. September 2017 um 2:04  |  619580

„… Aber umso mehr Technik, desto anfälliger wird das ganze Spiel.
Was geschieht denn, wenn sich Hacker in die Leitung einklinken und das Spiel beeinflußen …“

*denkt*
dümmlicher kann man bei diesem thema nicht argumentieren


Herthas Seuchenvojel
20. September 2017 um 2:07  |  619581

das Thema Hacker lassen wir mal außen vor, das sind äußere Umstände, für die weder die Vereine, der Schiri, die DFL und selbst Köln was können
wobei die beiden Letztgenannten alles Erdenkliche hoffentlich tun, daß dieser Fall nicht eintritt

trotzdem: das Spiel basiert auf gleiche Regeln und ENTSCHEIDUNGEN
da kann man nich mal hü und mal hott sagen
zumal inzwischen viel zuviel Geld dran hängt

ich will nicht in die CL einziehen aufgrund fragwürdiger Schirientscheidungen
da würde mir ein persönliches schales Gefühl entstehen bei jedem Spiel dann

wir nähern uns der absoluten Gerechtigkeit an, erreichen sie aber noch lange nicht, dafür benötigt es noch anderer Instrumente (auch wenn dann wieder jegliche Traditionalisten rumjaulen werden)
trotzdem ist es ein Schritt in die richtige Richtung


kczyk
20. September 2017 um 2:11  |  619582

@herthas seuchenvogel – was verstehst du unter „der absoluten Gerechtigkeit“ ?


ein normaler Herthafan
20. September 2017 um 2:14  |  619583

@Apollinaris
Ja, zugegeben. Im Prinzip hast du ja recht.
Aber dann sollte man das auch und gerade bei Foul oder Tätlichkeiten, abseits des Spielgeschehens anwenden.
Mit der unterschiedlichen Anwendung in verschiedenen Ligen verstehe ich ja auch nicht. In der 2. Und 3 Liga kann ich es noch verstehen, denn da haben nicht alle Vereine das Geld für diese Technik.
Aber dass das auch im internationalen Wettbewerb so ist, verstehe ich überhaupt nicht, denn da geht es doch wirklich um viel Geld und Ansehen.
Meine wirkliche Angst ist aber, dass man den Schiedsrichtern abtrainiert selbst zu entscheiden. Und was machen wir dann wenn die Technik mal ausfällt, Spielabbruch?
So richtig durchdacht erscheint mir das Ganze noch nicht.


Herthas Seuchenvojel
20. September 2017 um 2:23  |  619584

@krczyk
absolute Gerechtigkeit wäre 100%ige Gerechtigkeit
die ist nie erreichbar
wenn wir bei 95 % landen irgendwann, wäre ich schon glücklich
Schwarz- und Weißseher gibt es schon genug, dabei gibt es unzählige Grautöne zum Schlechteren und Besseren (und da tauchen meine 95 % wieder auf )


ein normaler Herthafan
20. September 2017 um 2:26  |  619585

@ Herthas Seuchenvogel

War das Tor zum 2:0 vom BVB gegen Köln gerecht?
Ich befürchte nur, dass man den Schiedsrichtern abtrainiert selbst zu entscheiden, weil die sich zu sehr auf die Technik verlassen.
Ich hoffe dass das mit den Hackern kein Thema wird.
Ich der CL und EL geht es doch wirklich um sehr viel Geld und ansehen. Warum wird denn da nicht der VB eingeführt? Da zieht das Argument mit den Vereinen, die kein Geld für die Einführung der Tachnik haben nämlich nicht. In der 2. Bundesliga, und in der 3. Liga gibt es genug Vereine, wo das schlicht an den finanziellen Möglichkeiten scheitert.
Und wie ist das im DFB Pokal, oder den Relegationsspielen, geht da um nichts?
Das ganze System scheint mir noch nicht ganz ausgereift.


apollinaris
20. September 2017 um 2:29  |  619586

@normaler …lassen wir jetzt einfach mal auf dieser Ebene ruhen. Danke für deinen input.
@kczyk..ach, ich hatte vor einem Jahr auch meine leisen Bedenken, gebe ich zu. Gerade, was die Torlinie etc betrifft. Mir war sehr wichtig, ob die Technik komplett unter Kontrolle ist . Wo viel Geld ist, ist viel kriminelle Energie unterwegs. Bei Fotos z.B. kann man mit einer winzigen, extrem schnellen Manipulation, Grenzen verschieben ( in Photoshop ist es der Verflüssigungsfilter)..so völlig abwegig ist der Gedankengang nicht. Jedenfalls nicht für mich.
Unter Kontrolle war die Technik ja anfangs nicht, als es Leitungsfehler zwischen Köln und den Stadien gab 😆
Ich finde es nicht dümmlich. Lieber einmal mehr hinterfragen und meinetwegen auch mal fett daneben liegen, als ausgerechnet der computertechnik blind vertrauen..


Herthas Seuchenvojel
20. September 2017 um 2:38  |  619587

@Herhafan:
ich hab das Tor vom BVB gegen Köln nicht gesehen
ich muß aber auch sagen, ich bin momentan beruflich in Berlin gerade arg eingespannt, daß mir kaum 10 h bleiben inkl. Schlafzeit,
heißt, Zeit zum Surfen und Schauen bleibt kaum

ich denke nicht, daß den Schiris was abtrainiert wird
schon jetzt setzen sie das Instrument sehr distanziert ein
und selbst wenn, seit wann ist eine direkte Zeitlupe schlechter als die Sicht des Schiris?

das dieselbe Technik noch nicht in den unteren Ligen eingeführt wird, ist der Kostenfaktor
mehr Gerechtigkeit haben sie sicherlich verdient, aber solange kein Geld in die Hand genommen wird….
der Technik selber kannst du das aber nicht zum Vorwurf machen, eher der ungleichen Verteilung seitens der DFL


ein normaler Herthafan
20. September 2017 um 2:52  |  619588

@ Herthas Seuchenvogel
Was mich viel mehr irritiert, ist dir fehlende Abstimmung in duwawe
Frage zwischen DLF, DFB, UEFA, und Fifa. Aber vielleicht müssen wir dem Versuch auch einfach mehr Zeit gebe. Na ja, wir werden es ja sehen, ob es sich durchsetzt


apollinaris
20. September 2017 um 4:24  |  619589

Wenn ich nicht falsch erinnere, muss ein Bull- Schiri etwa 230 Entscheidungen im Schnitt pro Spiel fällen. Der Vb nimmt dem Schiri im Grunde gar nichts ab
Das ist der verkehrte Denk- Ansatz: denn ohne eine vorherige Entscheidung drs Schifis, auch kein VB🙃😃


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 6:00  |  619590

apollinaris
20. September 2017 um 0:39 | 619572

„Völlig verirrter Blogger“

Noch ganz dicht?
Einfach mal alles wirken lassen.

Das sogenannte Beispringen fand gar nicht statt.
Sonst wird von mir immer fußballerischer Content gefordert, nun positioniere ich mich zu einem Elfer und belege mit Vergleichen… und werde beleidigt und nach apo-Diktion gemobbt.

Was soll so was, wenn nicht auf den Vergleich eingegangen wird?!


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 6:57  |  619592

Das Fußball-Abendland geht übrigens doch nicht so schnell unter wie hier schon befürchtet.
Wochenspiele werden am nächsten Morgen im Frühstucksfernsehen gezeigt.


HerthaBarca
20. September 2017 um 7:32  |  619593

#S04FCB
Ich habe eben nochmal die Elfmeterentscheidung gesehen – kein Elfer, da der Ball vom eigenen Fuß an die Hand springt!
Das wurde wohl vor der Saison so festgelegt!

…gilt vielleicht nicht bei Bayernspielen! 😜

#eswirdsolangegespieltbisespasst


HerthaBarca
20. September 2017 um 7:37  |  619594

@exil
Es darf aber nicht jedes Spiel gezeigt werden!
Diese Rechtepakete sind für mich nicht nachvollziehbar!
Am Abend darf ARD/ZDF Bilder zeigen – am nächsten Morgen nicht – hmmm?!?!?!


Opa
20. September 2017 um 7:56  |  619595

Obszöne Gesten?
Um mal @uersfeld von twitter zu zitieren:

Sky zeigt „beleidigende Geste, die gerade wenn Kinder zuschauen, im Fußball nix verloren hat“ mit der Lupe.

Oder um es mit Berliner Gassen-Weisheit zu sagen:

Obszön? Und ob det szön ist!


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 8:01  |  619596

HerthaBarca
20. September 2017 um 7:32 | 619593

Deswegen mein Vergleich mit Platte aus dem Vorjahr.
Schon das war kein Elfer, rein von der Auslegung.

HerthaBarca
20. September 2017 um 7:37 | 619594

Ist mir gar nicht so aufgefallen, weil ich dachte, S04-FCB wird wegen des großen Interesses gezeigt.


Exberger
20. September 2017 um 8:09  |  619597

Ich muss zugeben, dass der VB auch ganz gute Effekte hat und den Schiedsrichtern den Druck nimmt, alleine für möglicherweise dramatische Fehlentscheidungen verantwortlich zu sein.

Mir geht die Praxis dann allerdings teilweise zu weit Ermessensentscheidungen und eben nicht Fehlentscheidungen durch den VB zu überstimmen. Wenn so ein Kann-Elfer nicht gepfiffen wird, sollte es meiner Meinung nach auch dabei bleiben bzw. Grundlage dafür sollten vielleicht die Echtzeitbilder sein und nicht die Zeit- oder Superzeitupe.

Dasselbe müßte dann aber auch für einen gegebenen Kann-Elfer gelten (zb Plattes Hand).

Ich frage mich ja auch, wozu das letztlich führt – Pfeift der Schiedsrichter dann ständig Elfer – im Notfall wird er korrigiert – oder pfeift gar keinen Elfer mehr …

Ich tendiere jedenfalls dazu, dass Bayern den Elfer gestern nicht hätte bekommen sollen.


HerthaBarca
20. September 2017 um 8:34  |  619599

@opa
Das dachte ich auch gestern Abend!
🤣🤣

Da wird jetzt ein Fass aufgemacht! Meine Fresse, das ist immernoch Fussball! Da gehören Emotionen dazu. So wird schön von der Niederlage und dem schlechten Spiel der Dosen abgelenkt. Da hat sich Herr Hasenhüttel wohl vercoacht!


20. September 2017 um 9:02  |  619600

@Obzön

Schön ist das nicht, meinetwegen. Aber auch nicht so weltfremd, dass hier den Zuschauern gleich die Spucke wegbleiben müsste.

Zur Erdung sei den Zartbesaiteten mal ein Besuch an folgenden Orten bzw. zu folgenden Gelegenheiten empfohlen:

– ein beliebiges Kreisklassespiel
– eine Eckkneipe mit Raucherpublikum
– das Arbeitsamt morgens halb Neun
– die Fankurve eines beliebigen Vereins
– eine Baustelle

Hätte Hasenhüttel Eier in der Hose, hätte er mit gleicher Geste zurückgezahlt, beide hätten gelacht und gut ist.

Sowas von verhätschelt und überempfindlich.


HerthaBarca
20. September 2017 um 9:02  |  619601

Tolle Geschichte heute in der MoPo, dass Rekik als Balljunge Kalou in Rotterdamm bewundert hat!
Habe jetzt kein Link, weil ich’s auf Papier gelesen habe!
#Oldschool


Seppel
20. September 2017 um 9:04  |  619602

– eine Eckkneipe mit Raucherpublikum
– das Arbeitsamt morgens halb Neun
– die Fankurve eines beliebigen Vereins
– eine Baustelle
Das sind natürlich alles Orte wo Kinder ihren Vorbildern nacheifern…….


HerthaBarca
20. September 2017 um 9:04  |  619603

@Sir
RBL fühlt sich doch in der Opferrolle wohl und suhlen sich schön darin!


20. September 2017 um 9:05  |  619604

@Apo

Vielleicht überdenkst du deine Wortwahl noch einmal. „Völlig verirrter Blogger“? Diese Argumentation ad hominem steht dir nicht.


20. September 2017 um 9:06  |  619605

@HerthaBarca

Nein, das sehe ich nicht so.

Zumal der Auslöser der Debatte ja auch von Sky kam. Diese Lupe, meine Fresse ist das peinlich.


20. September 2017 um 9:14  |  619606

@Seppel

sorry, vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt.

Es geht um die dort (an den von mir aufgeführten Orten) von Erwachsenen verwendete Sprache, deren Gesten und deren Verhalten. Das ist ein anderer Schnack als es die empfindliche Seele gewohnt ist. Und nein, das ist nicht fein. Aber das ist das Leben. Und nicht die Low Fat Soja-Latte in der Redaktionsstube in Unterföhrung.

Die scheinheiligen Sky-Fritzen brauchen nicht so zu tun, als wäre diese Geste der Untergang des Fußballs.

Die Sky-Lupe muss irgendwann gegen 22:10 Uhr eingeblendet worden sein. Kinder, die diese Geste nicht verstehen, sind um diese Zeit im Bett.

Wird das nicht groß rausgestellt, versendet es sich von ganz allein.


Opa
20. September 2017 um 9:28  |  619607

Ach Du je, drei Gedanken dazu:

1. Vorbilder unserer Kinder sind Beauty Blogger und instagram-Schleichwerber, die ihre dicken Hintern zu vermarkten wissen. Dann lieber einer, der wie Baier auch mal klare Kante zeigt.

2. Mit dem Post von vorhin ging es um Empörungsprozesse und wie viele auf die Mechanismen des Boulevard reinfallen. Wer das nicht versteht, nunja, wollen wir übers Wetter reden?

3. Wer Kinder im schulpflichtigen Alter hat (wahlweise „wer sich auskennt…“), weiß, dass die so gut wie sämtliche Schimpfwörter, abschätzige Gesten und sonst alles zur „ehrabschneidenden Willensbekundung“ erforderliche kennen. Da braucht’s weder sky, noch Lupe noch irgendwelche Seppel, die der Meinung sind, so lange die Kinder früh genug im Bett sind, sei die Welt rosarot.


Seppel
20. September 2017 um 9:40  |  619608

Opa
20. September 2017 um 9:28 | 619607
Mein lieber User Opa, nur weil du dich offensichtlich in einer Proll Welt befindest und bewegst, muss das längst nicht die Norm sein, die jeder für seine Kinder anstrebt!
—————————————————————
Sir Henry
20. September 2017 um 9:14 | 619606
Dann habe ich dich zuerst falsch verstanden und dein zweiter Post hat das relativiert. Danke für die Antwort.
——————————————————————
Im übrigen sind Reaktionen wie die des Users Opa wohl mit ein Grund warum immer mehr fern bleiben bzw immer weniger in diesem Blog schreiben. Regt man sich über diese Gangart auf, ist man hier und im Fußball falsch oder ein Weichei, kein richtiger Fußballer oder Fan. Im besten Fall kennt man sich nicht aus. Ich habe Kinder und ich bin aktiver Fußballer und ich habe trotzdem Benehmen und Respekt anderen gegenüber denen die mir gleiches entgegenstellen.
Ich habe für heute mal wieder fertig.
————————————————————
Mein Tipp für heute Abend:
3:1 für unsere Hertha.


20. September 2017 um 9:47  |  619609

@Seppel

Schön, dass wir uns verstehen.

@Opa schreibt im Kern übrigens nichts anderes. Lediglich deutlicher. 😉


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 9:52  |  619610

@Seppel

Was hier schon wieder alles als Proll-Gehabe herhalten muss…

Du gute Güte…

Klare Kante ist alle Mal besser als hier rumzueiern, sich später auf Meta-Ebenen flüchten oder auf gespiegelte, doppelte, eckige oder runde Klammern und vor allem auf die Aussage berufen, so habe man das gar nicht gemeint.

Zusammenhänge erfassen ist auch wichtig. Aber dazu müsste man natürlich auch zur Überprüfung der eigenen Aussagen willens und in der Lage sein.


pathe
20. September 2017 um 9:57  |  619611

Kurze Zwischenfrage: Ich habe das gestern nicht mitbekommen. War die „obszöne“ Geste der Mittelfinger?


Susanne
20. September 2017 um 9:59  |  619612

Pack schlägt sich,
Pack verträgt sich.


Susch
20. September 2017 um 10:01  |  619613

Bitte lass es schnell 20:30 Uhr werden, damit es endlich mal um Hertha geht.


Freddie
20. September 2017 um 10:05  |  619614

psi
20. September 2017 um 10:05  |  619615

@pathe
„DIE Aufreger-Szene: In der 74. Minute des hitzigen Spiels geht Baier rund zehn Meter entfernt von der Leipziger Bank nach einem Zweikampf zu Boden. Beim Aufstehen spuckt er in Richtung Spielfeldrand aus und deutet eine Selbstbefriedigung an.“


fg
20. September 2017 um 10:08  |  619616

Opa, was ich mal wissen wollte:
Ich finde ja deine Formulierungen zumeist (sehr) amüsant. Aber worin besteht der Joke, statt Typ Tüp, statt Champions League Schempjenslieg und statt Cologne Coloooohn zu schreiben?


Ursula
20. September 2017 um 10:12  |  619617

Sir Henry
20. September 2017 um 9:05

@Apo

Vielleicht überdenkst du deine Wortwahl
noch einmal. „Völlig verirrter Blogger“?
Diese Argumentation ad hominem steht dir nicht.

UND wie hätten Sie auf 22:50 Uhr reagiert,
„Sir Henry“…?

monitor
19. September 2017 um 22:50

@Uschi wir er ätzt und heult!

P.S.Ist das geil auf so einem Trittbrett zu fahren!

Und überhaupt, ich schrobte nächtens:
„Für mein Verständnis (Meinung!!)
verteidigt Naldo den Ball und
springt, segelt in eine Eingabe an
der Grundlinie! Der Ball wird an
sein Bein geschossen, von dort
aus springt der Ball an seinen Arm…

Kommt der Ball vom „eigenen Körper“,
liegt, so mir bekannt, kein VERGEHEN
vor, was strafstosswürdig wäre…!!

UND nun überdenkt IHR einmal Eure
Streikultur mit evtl. Einsichten!“….

Freddie
19. September 2017 um 22:51

„Vielleicht mal die eigene Meinung überdenken.
Und dann vielleicht revidieren, wenn man merkt,
dass man falsch liegt. Fehler macht eigentlich jeder,
oder falsche Einschätzungen. Oder diese zuzugeben
fällt nicht so leicht. Braucht man/Frau matürlivj
SELBSTVERTRAUEN (?) Fehler zuzugeben“…..

UND keine Sorge, „von oben“ gibt es nicht mehr!
Schönen Tag allerseits!


Ursula
20. September 2017 um 10:20  |  619618

…UND auf den „Lügner“ und andere
bösartige Unverschämtheiten, gehe
ich besser gar nicht mehr ein!!

Nächtle!


Opa
20. September 2017 um 10:27  |  619619

@Seppel: Ich bedaure außerordentlich, nicht Deinen Ansprüchen zu genügen. Es ist jedoch zu viel der Ehre, mir die Urheberschaft für das Schweigen Dritter anzutragen. Es liegt gänzlich außerhalb meines Einflusses, ob „hier und heute“ jemand seine „Häme in den Blog kübelt“. Du lässt Dich doch auch nicht davon abhalten, weshalb sollten andere das tun? Und warum sollte ausgerechnet ich kleines Licht daran Schuld sein, wo ich doch allerhöchstens als verbaler Kondensationskern dienen kann?

@Susannchen: Herzchen, da biste ja wieder 😍 Du hast Dir noch gar nicht Deine Ehrenmitgliedschaft in Opas Fanclub abgeholt. So schüchtern bist Du doch sonst nicht. Geht’s Dir gut? Bin ernsthaft besorgt. Heute Abend Treffpunkt am Stadion, Erkennungszeichen Herthaschal?

@fg: Die Hintergründe der Wortspiele:
1. „Tüp“ ist genau wie „Niwo“ oder „nüscht“ irgendwann hier bei immerhertha mal entstanden und ich hab das übernommen, weil ich es so schön berlinisch finde. Vielleicht schaffen wir es damit in den Duden?
2. Die „Schempjenslieg“ ist vor vielen Jahren aufgrund der penetranten Fragen eines Fragestellers auf der MV entstanden, der in den Abstiegsjahren im besten berlinisch fragte: „Herr Preetz, nu sagense mal, wann spiel’n wa denn wieda Schempjenslieg?“ – ein geflügeltes Wort wie Helmhinterlegung, Taschenabgabe, Weihnachtssingen, Bustransfer oder Kartoffelsalat.
3. Das „Coloooohn“ bezieht sich auf den Song, den wir immer singen, wenn wir gegen die spielen:

Cologne, Cologne,
die [piep*] vom Dom

(*= es könnten Kinder zwischen den ganzen Greisen hier mitlesen, die wissen, was FIFA Strength ist)

@Uschi: Das klingt etwas verhärmt. Ein Schnaps soll manchmal helfen.


Ursula
20. September 2017 um 10:43  |  619621

…“verhärmt“…??

Ich weiß, wo die Taschentücher
abzuholen sind!

Ich hätte zu gern gewusst, wie Sie
zurück „geknüppelt“ hätten…

Nu abba, die „sabbernden“ Köter…


kczyk
20. September 2017 um 11:05  |  619622

machts gut freunde.
ich schau in einigen wochen mal wieder hier vorbei

*denkt*
diese ewigen pfauenhahnentänze hier kann man ja kaum noch lesen.
verschenkte lebenszeit.


pathe
20. September 2017 um 11:05  |  619623

@psi
Danke! Hmmhh, ähhmm, nu, na ja…


20. September 2017 um 11:05  |  619624

Schnaps!? Am Vormittag!?

Wo bin ich hier bloß gelandet…

Aber Kinners, jetzt mal ganz ehrlich. Ich liebe es respektvoll behandelt zu werden und bin es auch selber. Manchmal denke ich, das ist heute nicht mehr die Norm. Leider. Aber bei einem abendlichen Fussballspiel aus so was so eine Welle zu machen? Erschliesst sich mir nicht. Genauso wenig wie diese Helikopter Eltern. Die Alles und Jedes für ihre Kinder regeln. Und sich dann über irgendwelche Gesten aufregen. Das sehen die doch alles auf den Schulhöfen. Oder auf der Strasse, so sie diese überhaupt betreten dürfen….


Opa
20. September 2017 um 11:11  |  619625

Währenddessen in Deutschland
Die UEFA hat lt. Deutschlandfunk von den Bewerberstätten der EM 2024 Verpflichtungserklärungen verlangt, in denen sich die Städte zu allerlei verfassungswidrigen Dingen verpflichten, so sollen Demonstrationen um die Stadien verboten werden, Gesetze auf Wunsch der UEFA erlassen werden und Großbildleinwandübertragungen eingeschränkt werden. Und hier regen sich die Helikoptereltern über obszöne Gesten auf. Wäre es nicht so traurig, müsste man den ganzen Tag lachen. Auf zum nächsten Sommermärchen. Am besten gleich Olympia hinterher. Saubere Spiele und so…


Opa
20. September 2017 um 11:18  |  619626

Lob an Hertha
Ich muss mal ausdrücklich das Krisenmanagement von hertha loben. Dass es bei der Tickethinterlegung beim Bilbao Spiel Probleme gab, ist ja bekannt. Herthas Ticketing hat in meinen Augen extrem schnell, angenehm unbürokratisch und sehr kulant reagiert. Ich hatte noch Ende letzter Woche meine hinterlegten Tickets (3er Kombi) im Briefkasten, gestern kam eine Mail, dass ich eine Gutschrift für die Hinterlegungsgebühr und das Bilbao Spiel erhalte und man bot mir sogar an, das Ticket, was ich mir gekauft hab, um noch was vom Spiel mitzubekommen, zu erstatten, worauf ich jedoch verzichtet hab, Hertha ist so schon genug gestraft. Finde ich in einer insgesamt sicher ärgerlichen Situation aber sehr, sehr gut gelöst. Bei mir ist die Entschuldigung jedenfalls sehr aufrichtig angekommen und die Jungs haben die letzten Tage sich sicher ordentlich ins Zeug legen müssen.


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 11:21  |  619627

Opa
20. September 2017 um 11:11 | 619625

Das heißt, Du hast meinen Link zur FR nicht gelesen.
Nun ziehe ich ´ne Schippe….


Paddy
20. September 2017 um 11:29  |  619628

@ Opa 20. September 2017 um 10:27 | 619619
Erkennungszeichen Herthaschal?
P.S. geht´s vielleicht ein wenig individueller?^^
…aber auch wegen solchen Sachen ist Opa einfach nur Geil 😀


Opa
20. September 2017 um 11:31  |  619629

@Exil:
Kannst das Schippchen wieder reinholen. Unkommentierte Links gehen bei mir in der Priorisierung, was ich lese oder angucke, schnell unter, wenn man mir nicht dazu schreibt, weshalb derjenige das für lesenswert hält. Habe auch bis jetzt trotz zweier Aufforderungen noch nicht den Link angeklickt, den man sich unbedingt anschauen sollte, vor allem das Ende. Für mich ist das nicht von Clickbaiting zu unterscheiden. Ich schütte mir übrigens auch keine Wassereimer über den Kopf, sei der Zweck auch noch so gut.


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 11:35  |  619630

@opa

Alles gut, wenn der Link auch nicht unkommentiert war.
Hatte ja den Hinweis auf EM 2024. 😉

Sei´s drum. Es ist Spieltag.
Hat mal jemand ne Aufstellung?


pathe
20. September 2017 um 11:45  |  619631

@Exil
Ich hätte gleich zwei Aufstellungen anzubieten:
—> 19. September 2017 um 19:01 | 619506


20. September 2017 um 11:46  |  619632

@Exil

Haste mal nen Kader?


Hainer
20. September 2017 um 11:48  |  619633

Nun lasst doch die Uschi mal in Ruhe, sie muss sich doch auf eine neue Bestzeit beim Marathon am Sonntag vorbereiten, Päckchen mit Giersch verschicken, intellektuelle Bücher beim Holz machen im Wald lesen, sich mit den ehemaligen Herzchirurgen treffen und natürlich auch endlich mal wieder mit dem Keith jammen. Ach ja die imaginären Hunde nicht vergessen.

Die Aufregung um die obszöne Geste ist natürlich übertrieben, aber in der heutigen Medienlandschaft jetzt auch nicht überraschend.

Allerdings wollte ich denn doch nochmal darufhinweisen, dass es zwischen Helikoptereltern und Eltern die sich mit ihren Kindern vorzugsweise auf Baustellen, Rauchereckkneipen, Fankurve und Arbeitsämtern morgens um halb neun aufhalten auch noch was dazwischen gibt.
Im Verein meines Sohnes werden übrigens Eltern, die durch obszöne oder andere unqualifizierte Äußerungen auffällig werden, des Platzes verwiesen, im Wiederholungsfall für immer. Gilt leider nicht für Trainer anderer Mannschaften, man was da manchmal so unterwegs ist.

zu Opa 9:28

1. ein unzulässige Verallgemeinerung und zum Glück auf viele auch nicht zutreffend.
2. Wenn die Eltern den Boulevard meiden, tun es die Kinder ihnen oft gleich.
3. Das ist wohl auch eher schulhofabhängig und mit wem sich die Kinder so einlassen, also an den Schulen meiner Kinder findet die Kommunikation überwiegend friedlich und ohne Schimpfwörter statt, natürlich nicht immer.


sunny1703
20. September 2017 um 11:48  |  619634

Es muss endlich aufhören, dass diese Videoschiris wie Oberschiedsrichter wirken.

Es ist schlicht ein Witz die Situation mit Naldo als eine eindeutige Fehlentscheidung von FS Fritz darzustellen(schon allein wegen der von @herthabarca dargestellten Anweisung vor Saisonbeginn) und eine Korrektur der Entscheidung von Fritz vorzuschlagen.

Es gibt dringenden Bedarf an Nachschulungen für die VS.
Aber auch an die FS,sie sollten sich öfter mal zum Spielfeldmonitor begeben, um sich ein eigenes Bild zu machen oder sogar aus dem „Bauch“ heraus den VS zu überstimmen.

Und es MUSS eine Anweisung geben diese Zeiten des VB neben der sonstigen Nachspielzeit zusätzlich nachzuspielen.
Gestern gab es zwei Tore und einen Vb in Halbzeit eins, Nachspielzeit nicht eine Sekunde.

NOCH hat das Instrument des Vb alle Chancen eine sinnvolle Unterstützung des FS zu werden, aber das was bisher bei allen positiven Entscheidungen,die ohne Zweifel dadurch getroffen worden sind, übrig bleibt ,hinterlässt einen bescheidenen Eindruck.

Eins bewahrheitet sich jedoch jetzt schon,Fußball mit anderen Sportarten bei denen das Instrument problemlos angewandt wird, zu vergleichen funktioniert aufgrund der Regeln, die es im Fußball gibt,nicht.
Werden diese Regeln jedoch zu Gunsten einer einfachen Handhabung des Vb verändert, ist das nicht mehr der Fußball, den wir kennen und lieben und der bisher in allen Spielklassen auf einer Regelebene war.

Eine Hilfe für den Feldschiedsrichter bei wirklich eindeutigen(wirklich eindeutig bedeutet für mich,die andere Entscheidung ist 100% nicht regelkonform,gibt es die nicht hat die Glotzenmensch den Schnabel zu halten) Fehlentscheidungen, bitte, auch dann wird es immer noch ein Instrument des Ermessensspielraum bleiben.

Doch momentan wirkt das immer wieder wie als ob der FS mit dem walkman im Ohr über den Platz joggt und auf das Eingreifen des Oberrichters vor der Glotze wartet.

lg sunny


Opa
20. September 2017 um 12:02  |  619635

Videobeweis
Wie wäre es denn, statt an dem Käse rumzudoktern, ihn einfach wieder abzuschaffen? Ach ja, die Arbeitsplätze… 🙄

Replik an @hainer
Na klar gibt’s eine Grauzone, aber ein Fußballstadion ist halt näher an der Eckkneipe als am Bratschenquintett, herrscht wenigstens darüber Einigkeit? Ich bin übrigens sehr dafür, dass im Nachwuchsfußball pöbelnde Angehörige oder Funktionäre des Spielfeldrands verwiesen werden, ich kenne die Situation von Amateurplätzen sehr gut und begrüße die Initiative des BFV diesbezüglich sehr. Nur was hat das mit Erwachsenenfußball zu tun? Es gibt Sportarten, in denen es körperlich richtig hart zur Sache geht, wo sich Protagonisten gegenseitig regelmäßig nicht nur sprichwörtlich aufs Maul hauen, Eishockey oder Rugby z.B. – und hinterher geben die sich die Hand und gehen die gemeinsam ein Bier trinken. Warum kann Herr Hasenhüttl das nicht? Schlechter Verlierer? Der Umgang mit dem Boulevard ist im übrigen eher eine Frage der Medienkompetenz als die des Elternhauses, überhaupt finde ich Deine Auslassungen, die den Eindruck erwecken, Kinder, die mit Schimpfworten vom Schulhof kommen, würden von ihren Eltern auf den falschen Schulhof geschickt, nicht nur reichlich elitär, sondern einfach arrogant und dumm. Das hast Du doch gar nicht nötig, Dich auf so ein Niveau zu begeben, was Du doch ausdrücklich einzufordern scheinst.


Susch
20. September 2017 um 12:05  |  619636

Danke Exil für dein Versuch hier bei immerhertha über Hertha zu sprechen 👍
Geht ja in letzter etwas unter.
Bezüglich Aufstellung
Es ist schön mehrere Möglichkeiten in petto zu haben.
Das war vor ein paar Monaten noch anders.
Da wusste nicht nur der Gegner in welcher Aufstellung und Taktik wir spielen.
Jetzt sind wir aufgrund der erfolgreichen Rotation flexibel geworden.
Ich bin zwar der Meinung das man das auch schon letzte Saison hätte machen können, aber lieber spät als nie 😉
Ich würde so spielen lassen.
____________Jarstein_____________
_Pekarik__Stark____Rekik__Platte_
________Skjelbred___Darida______
_Leckie______Stocker______Kalou_
_____________Ibisevic___________
Weiser,Langkamp und Duda sollen ihre Akkus aufladen. Nicht nur körperlich, sondern auch mental.
Ich würde erstmal im 4-2-3-1 anfangen, ind später gegebenenfalls auf 4-4-2 umstellen mit Esswein und Haraguchi als einwechsler für Leckie und Ibisevic.
Esswein sollte bitte nur noch ganz vorne spielen.
Dann “muss“ er nicht so im Spiel mit eingebunden werden.
Denn das ist nunmal nicht seine Stärke.
Stark finde ich effektiver als IV.
Und Langkamp hat bisher noch keine Pause bekommen.
Skjelbred kann sicherlich 2 Spiele in 4 Tagen.
Mit Stocker, Darida, Stark, Kalou und Ibisevic sind 5 frische Spieler wieder dabei.
Pekarik kann als RV bestimmt noch das eine oder andere Spiel machen bis mit Lazaro eine weitere Alternative für das Mittelfeld fit ist, und Weiser als RV zurückkehrt.
Ein wenig Sorgen mach ich mir um Rekik und Plattenhardt da es momentan keine Alternativen für die beiden gibt.
Torunarigha scheint zur Zeit nicht das Vertrauen zu haben, und Mittelstädt ist in ein Formtief (laut Dardai)
Hoffentlich geht das gut mit Rekik und Plattenhardt.
Irgendwann brauchen auch die beiden eine Pause.
Blöd ist auch das eine Alternative zu Plattenhardt ein gewisser Rekik ist.
Wie waren denn die Eindrücke von Torunarigha in der U 23 das Dardai Rekik nicht mal schonen kann?
Wie gesagt…..Möglichkeiten genug.
Das wäre meine Wunschaufstellung für heute.


blauweiss
20. September 2017 um 12:07  |  619637

Bin Fan des VB! Es gibt weniger grobe Fehler und wir können trotzdem fleißig debattieren. Bei Letzterem wurde ja befürchtet, dass es nicht mehr statt findet!


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 12:11  |  619638

sunny1703
20. September 2017 um 11:48 | 619634

Mir scheint, da hat jemand das Prinzip des VB noch nicht verstanden.

http://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/videobeweis-bundesliga-fragen-antworten-100.html

Darin steht:

„Wird das Spiel dadurch zerpflückt?

Die klaren Fehlentscheidungen können binnen weniger Sekunden identifiziert, weitergegeben und vom Schiedsrichter umgesetzt werden. Theoretisch kann der Referee nach einem Hinweis auch die sogenannte Review Area nutzen und sich in diesem abgesperrten und für Spieler verbotenen Bereich am Spielfeldrand auf einem Tablet oder Monitor die Szene ansehen. Das kann ein bis zwei Minuten dauern. Deshalb will Krug dieses Mittel nur in Ausnahmefällen anwenden. Zumal diese Fälle meist nicht zu den eindeutigen gehören, die zwingend eine Korrektur erfordern.“

Gerade Du, der betont hat, dass Emotionen flöten gehen, weil man auf die Torentscheidung warten muss, sollte doch eigentlich zufrieden sein, dass es vorgesehen ist, das Spiel nicht zu zerpflücken und Seiten-Monitoring nur in Ausnahmefällen(siehe SCF – BVB = drei, vier Minuten) zu nutzen.

Oder nicht?


Hainer
20. September 2017 um 12:18  |  619640

Replik an Opa.
Die Grauzone oder das Dazwischen kommt hier manchmal etwas kurz.
Ach die Sache mit Baier und Hasenhütll finde ich völlig nebensächlich und aufgebauscht.

Leider ist Medienkompetenz oft durch das Elternhaus geprägt, auch weil den Schulen oft die Ressourcen, personell und technisch fehlen.

Du hast mich falsch verstanden, meine Kinder besuchen ganz normale durchschnittliche Schulhöfe in unserm Kiez, nur geht es da oft gar nicht so rauh zu, wie man glauben mag, da haben viele Schulen in den letzten Jahren viel getan.

Ich bin aus verschiedenen Gründen kein Freund von Schulen für privilegierte Kinder.

Also würde ich Dich bitten, dass mit dem dumm, elitär und arrogant noch mal zu überdenken und vielleicht auch zurückzunehmen.


Opa
20. September 2017 um 12:20  |  619641

@Susch:
1. Mittelstädt ist in erster Linie nach seiner unglücklichen wie unnötigen gelbroten Karte vom Wochenende gesperrt.
2. Toru hatte sich in der Vorbereitung verletzt, dazu kommt, dass Rekik in so betechender Form ist, dass es völlig unverständlich wäre, ihn rauszurotieren. Sollte er ausfallen, kann Stark oder sogar Lustenberger aushelfen.
3. Platte kann durch Pekarik und durch Mittelstädt ersetzt werden.
Wir sind sicher weit davon entfernt, alle Positionen gleichwertig besetzt zu haben, aber Angst und Bange wird mir nicht. Wir sind ja zudem auch Hertha BSC und nicht einer der Ligakrösusse.


pathe
20. September 2017 um 12:22  |  619642

Kader übrigens ohne Veränderungen zu Sonntag.


Opa
20. September 2017 um 12:36  |  619643

@Hainer:
Die Grauzone geht im täglichen Pulverdampf leider häufiger mal unter, wobei man auch aufpassen muss, nicht ins Beliebige abzugleiten. Matthäus (der aus der Bibel, nicht Loddar) 5:37: „Deine Rede sei ja ja oder nein nein“ und nicht hinterher rauswinden, man habe das gar nicht so gemeint, falsche Zahlen als illustres Beiwerk oder notwendige Richtigstellungen als Rechthaberei beschimpfen. Wer sich vertut, von dem darf man erwarten, dass er das auch zugibt. Und wenn jemand Nachfragen hat, ist es eine Frage des Respekts, darauf einzugehen. So wie wir beide, ich finde das durchaus vorbildlich, auch wenn wir inhaltlich nicht einer Meinung sein werden.

Danke übrigens für die Klarstellung, dass Du Deine Schulwahl nicht für was besseres hältst, dann nehm‘ ich das mit dem „dumm, elitär und arrogant“ auch zurück. Ich bin allerdings ein großer Fan von Schulvielfalt. Ich war selbst auf einer Privatschule und bin meinen Eltern für diese Wahl außerordentlich dankbar. Der damalige Umgang mit Diplomaten-, Akademiker- und Politikerkindern hat mich allerdings nicht davor bewahren können, Herthafan zu werden 😉 Und auch nicht davor, gern mal den Alltag rauspöbeln zu wollen, wo ich die Fankurven dieses Landes für durchaus geeignete Orte halte.

Das war auch über Jahrzehnte nicht wirklich ein Problem, bis das Fernsehen das Stadiongeschehen in die Wohnzimmer trug und dort u.a. MG-Nestbauer weckte, die sich über aufgeplusterte Nichtigkeiten echauffieren. Ich bin mir aber bewusst, dass ich aus der Zeit zu fallen beginne, mir ist Profifußball an vielen Stellen schon zu glatt und zu angepasst, angefangen vom Alkoholverbot bei internationalen Spielen bis hin zu Sanktionen wegen von mir als eher harmlos empfundenen Pöbeleien gegen die Verbände oder gegnerische Vereine. Profifußball ist doch Unterhaltungsindustrie und das Stilmittel des (wenn auch nur vermeintlichen) Skandals der Treibstoff des Boulevards. Also lasst die Leute in den (Profi-)Stadien doch pöbeln.

Was die Kindererziehung angeht, weiß ich übrigens nicht, was schlimmer ist, der Typ Homer Simpson oder der dämliche Flanders. Letzterer pöbelt zwar nicht, aber ob seine Kinder aufs echte Leben vorbereitet sind?


hurdiegerdie
20. September 2017 um 12:37  |  619644

Leider wieder zurück. Aber ich bin sehr gespannt auf heute Abend.

Ich habe Hertha-Werder noch in Toronto ruckelfrei in HD gesehen- war auch eine Erfahrung: Hertha nach dem Frühstück.

Ich war, trotz HerthaPeter ebenfalls entsetzt von dem Spiel und sagte: „Es wird ein schwere Saison“ 😉

Danach habe ich nichts gesehen. Aber nach der Nachbereitung hier im Blog, lesen sich die letzten beiden Spiele doch sehr positiv. (Hat nicht Lusti gespielt, kicher?).

Ich lasse mich also gerne heute abend positiv überraschen.

Jetzt aber erstmal ein kleines Jet-Lag-Schläfchen (nicht zu lange!), sonst stehe ich das heute Abend nicht durch.


treppensitzer
20. September 2017 um 12:39  |  619645

@ Susch

Ist genau meine Aufstellung, die ich so auch auf dem Zettel hatte. Mit einer Ausnahme: ich würde gerne nochmals Duda statt Stocker sehen, so er körperlich bei 100% ist. Erstens hat es zwei richtig gute Spiele gemacht und zweitens braucht er, auch nach seinen Worten, unbedingt Spielpraxis. Und vier bis fünf Spiele zu Beginn der Saison sollten, auch in englischen Wochen, drin sein. Ggfs. Auswechslung gegen Stocker nach 60-70 Minuten.


sunny1703
20. September 2017 um 12:52  |  619647

@Exil,

danke für den Link!

Ich habe den Beitrag damals schon gesehen und mich an ihn erinnert als es um die Länge bei der Entscheidung betreff der Umwandlung von Gelb in Rot bei BVB gegen Freiburg ging.

Da aber was vor Bundesligastart gesagt wurde, insbesondere nur ein Eingreifen bei wirklich eindeutigen Fehlentscheidungen des FS bisher nicht ausreichend funktioniert, denke ich ,vielleicht sollte der FS, sein Oberentscheidungsrecht doch nutzen,zumindest solange bis dieses System sicherer funktioniert oder es doch wie @Opa fordert wieder abgeschafft wird.

Und ich vermute mal bei der seltsamen Behandlung von Nachspielzeiten stimmst Du mit mir überein?!

lg sunny


apollinaris
20. September 2017 um 12:55  |  619648

@ Sir..ich finde, dass meine Wortwahl für @ monitors unangenehmen Beitrag absolut moderat und sehr zurückhaltend ist, schon gar, wenn es im immganzen Kontext gelesen wird.- Wer die obzöne des Geste des Augsburgers via TV gerne durch Hasenhüttel mit gleicher Münze gekontert gesehen hätte..sollte mir keine Benimm- Tipps geben. Ich brauche da deinen input ganz sicher nicht.


Opa
20. September 2017 um 12:57  |  619649

Wer Spiegel hat, braucht keinen Input. Wieder was gelernt…


20. September 2017 um 13:01  |  619650

@Kader

Schade, dass wieder keine Ü-30-Nummer im Kader steht.


apollinaris
20. September 2017 um 13:01  |  619651

@ exil..“ noch ganz dicht.“ nach Angaben meiner Mutter, soll das gut geklappt haben und noch ist dem so.
Du warst jedenfall um 22:50 nicht gemeint


Susch
20. September 2017 um 13:02  |  619652

@ treppensitzer
Ich sag ja…..viele Möglichkeiten.
Wenn Duda richtig fit ist , gerne.
Aber wir haben ja Samstag schon das nächste Spiel.
Und da wären mir ein richtig fiter Weiser und Duda im Mittelfeld lieber.
Mal sehen wie es heute Abend aussieht.
Dardai war ja die letzten beiden Spiele durchaus für Überraschungen gut was die Aufstellung betrifft.
Und geschadet hat es uns nicht.
@ Opa
Ja, Mittelstädt hat sich für “dieses Spiel“ disqualifiziert.
Dardai sagte aber auch das Mittelstädt momentan im Formtief ist, und deshalb keine Option wäre.
Und Pekarik muss ich nicht wirklich nochmal als LV haben 😉
Dann lieber nochmal Torunarigha für ein Spiel als LV.
Klar ist Rekik momentan echt in bestechender Form.
Aber er hatte vor Bilbao schon Adduktorenprobleme.
Muss nichts heißen.
Wenn Torunarigha da nicht aushelfen kann, sollte es auch kein Problem sein mal demnächst mit Langkamp und Stark für ein Spiel aufzulaufen.
Es ist ja nicht nur die körperliche Frische.


Hainer
20. September 2017 um 13:08  |  619653

@ Opa
Danke.

Ich bin auch für Schulvielfalt, so lang das „Publikum“ bunt gemischt ist und nicht ins Elitäre abgleitet.

Ja besser pöbeln im Stadion als im Kinderzimmer. Wobei es mich schon nervt, wenn mein Sitznachbar die ganze Zeit unqualifiziert vor sich hinflucht. Ich gehöre aber zu der Minderheit, die eigentlich nur ein Fussballspiel in echt gucken wollen, die vielen Leute, den Lärm, den Alkohol, die prolligen und teilweise rassischtischen Sprüche, das Gedränge in der Bahn, usw. brauch ich nicht wirklich.


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 13:21  |  619654

Apropos Quervergleich von Zuschauerzahlen und das Fehlen einer Geschichte:

http://www.tagesspiegel.de/sport/eishockey-hey-wer-will-die-eisbaeren-sehn/20344036.html


Susanne
20. September 2017 um 13:28  |  619655

@Opa
„…..Ich bin allerdings ein großer Fan von Schulvielfalt. Ich war selbst auf einer Privatschule und bin meinen Eltern für diese Wahl außerordentlich dankbar. ….“
Da können die Eltern von Hackedieter das Schulgeld jederzeit wieder einfordern. So wie diese Schule versagt hat.
Replik an Opa:
Arbeite mal lieber als nur dummzuschwätzen, mach dir das Fleisch aus den Zähnen und gurgel mit Mundwasser und nicht mit Bier. Für mich bist du alles andere als……… wie gesagt arbeite lieber, auch wenn dein Chef das angeblich toll findet, dass du während der Arbeitszeit andere mit deinem Scheiß vollmüllst!
Was ich sehr zu bezweifeln wage.


pathe
20. September 2017 um 13:32  |  619656

@Hurdiegerdie

„Ich habe Hertha-Werder noch in Toronto ruckelfrei in HD gesehen- war auch eine Erfahrung: Hertha nach dem Frühstück.“

Das fand ich immer Klasse. Hertha mit einer Tasse Frühstückskaffee in der Hand. Und dann den Rest des Tages noch zur Verfügung zu haben.

Champions League um 15h45 war hingegen nicht so prickelnd…


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 13:34  |  619657

@herthabarca

So! Nun haben wir den Salat. Der DFB widerspricht Herrn Fährmann:

https://www.welt.de/sport/fussball/article168813917/Schalkes-Wut-auf-den-Elfmeter-fuer-den-FC-Bayern.html


20. September 2017 um 13:43  |  619658

Pöbel Susanne könnte man hier aber auch mal weglassen…

Ich bin eh grad in Stimmung, weil hier nix klappt wie gewünscht. Da kommt das Susannchen grade recht. Hast du sie noch alle???


Seppel
20. September 2017 um 13:45  |  619659

War doch klar, dass der VB auch dazu genutzt wird den Großen (Bayern) noch mehr Recht geben zu können.


20. September 2017 um 13:46  |  619660

Mit diesem VB werden wir noch viel Spass bekommen.
Hoffentlich bleiben wir da möglichst lange aussen vor.
Ich möchte gar nicht wissen was hier dann los wäre.


fußballfreund83
20. September 2017 um 13:48  |  619661

Susch
20. September 2017 um 12:05 | 619636

Exakt die Aufstellung schwebte mir auch vor.
Was in meinen Augen aber aus Dardai-Sicht dagegen spricht, abgesehen davon dass er sich das Heu mit Stockner nicht auf der Bühne teilt, ist die fehlende Geschwindigkeit. Auf den vier offensiven Positionen, außer Leckie, sind das alles keine Sprinter.

Mein Wunsch wäre ebenfalls Stocker anstatt Darida auf der 10.


20. September 2017 um 13:55  |  619662

Exil,

letzte Saison war Alba auch nicht mehr so gut besucht, wie sonst schon mal. Man schob es auf den völlig veränderten Kader. Und auch darauf, das die Fans nicht wussten, wohin es mit dem Coach führen sollte.

Generell sehe ich bei Hertha, den Eisbären und Alba eine gewisse Sättigung. Und die Spiele aller 3 Mannschaften sind inzwischen im Pay TV zu sehen. Das lässt, siehe mich und Gatten, auch bequem werden.


Susanne
20. September 2017 um 13:59  |  619663

Sage ich doch @mogli:
Pack schlägt sich,
Pack verträgt sich!
Nun her mit meiner Blogstrafe.


psi
20. September 2017 um 14:13  |  619664

Wer ist denn jetzt das Pack?🙄
Frau Susanne und ?


20. September 2017 um 14:22  |  619665

@psi

Ganz sicher nicht Opa. Ich habe selten einen zuvorkommenderen und höflicheren Mann erlebt als ihn!


psi
20. September 2017 um 14:24  |  619666

Stimmt, @moogli, deshalb meine Nachfrage.


HerthaBarca
20. September 2017 um 14:38  |  619667

@exil
Der Krug hat sie doch nicht alle!
Wie sollen solche Haarspaltereien zu einem gerechten Ergebnis führen?
Das ist so ein Blödsinn – ich rege mich gerade richtig auf!

Dann soll er doch ehrlich sein – wer gegen Bayern spielt, für den gelten andere Regeln!

…ist natürlich Quatsch! Aber so fühlt es sich fast an!


Freddie
20. September 2017 um 14:48  |  619668

@barca
Ich bin da bei Krug, so wie Naldo da reinfliegt….


herthapeter
20. September 2017 um 14:55  |  619669

@Aufstellung
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Dardai das Experiment Esswein auf Linksaußen nochmal wiederholt. Esswein erwarte ich eher als Einwechser für Ibisevic. Ansonsten vermute ich dieselbe Aufstellung wie Sebastian Stier.

Die Linksaußenposition ist vermutlich im Moment unsere letzte echte Problemzone. Sollten Lazaro und Selke nach ihren Verletzungen ein vergleichbares Comeback hinlegen, wie zuletzt Duda, dann haben wir allerdings ein bemerkenswert komplettes Team. Bis dahin lasse ich die berühmte Blogtugend walten!
Für heute abend tippe ich mal auf … Kalou!


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 14:59  |  619670

@herthabarca

Mal zum Vergleich:

https://youtu.be/0hzqbBH2ktk

Sekunde 35…

Schon damals hieß es:

Uwe Bremer
22. Januar 2017 um 16:20 | 581881

@Elfmeter

die Schiedsrichter-Experten von „Collinas Erben“ sagen bei Twitter:

Wenn der Ball von einem anderen Körperteil an die Hand springt (wie bei #B04BSC), soll es laut DFB eigentlich keinen Strafstoß geben.


Stiller
20. September 2017 um 15:03  |  619671

Klar ist nach der Stellungnahme des DFB (Vgl. Link um 13:34), dass die Sichtweise von @Ursula Hand und Fuss hat und es keinen Grund gibt, per temporärem Mehrheitsentscheid von @Ursula Entschuldigung oder Fehlereingeständnisse oder sonstwas zu verlangen.

@Ursulas Sichtweise wurde von geschulten DFB-Profi-Schiedsrichtern im Fall Stindl, ganz ähnlich entschieden. Es war und ist schlicht und einfach nichts anderes ein diskussionswürdiges Thema aus dem Bereich „DFB-Fußballreglement“.

Dass die hiesigen Blogwarte und ihre Helfershelfer dies in nahezu pathologischem Eifer personalisiert wissen möchten, natürlich negativ für @Ursula, ist auch nichts Neues und schon gar nicht überraschend. Deshalb ist es – wie ich oben lesen kann – nicht sooooo schlimm …

Stimmt. Es ist nur noch schlimm.


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 15:18  |  619672

Genauso wie der Kommentar über mir…


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 15:20  |  619673

Stiller
20. September 2017 um 15:23  |  619674

*denkt*

Wenn ein Kommentar und eine Person eins werden …

q.e.d


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 15:25  |  619675

…kann er nicht still sein….


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 15:26  |  619676

Nachtrag zu Naldo:

http://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/dfb-handspiel-schalke-bayern-naldo-stellungnahme-krug-schiedsrichter-100.amp

Aber der x-malige Weltschiedsrichter aus dem Grunewald und sein stiller Assistent sehen das eben anders…


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 15:27  |  619677

Was auch völlig okay ist, es anders zu sehen, aber die gegeteilige Meinung wird ja nicht akzeptiert, sondern nur gestänkert…


Freddie
20. September 2017 um 15:29  |  619678

Ein Elfer gegen S04 kann per se keine Fehlentscheidung sein 😉

@exil um 15:20 bestätigt doch, dass Naldo so wie er da reinrauscht mit nach oben gereckten Armen, ein Handspiel billigend in Kauf nimmt.


apollinaris
20. September 2017 um 15:39  |  619679

na, klar , war die Regelauslegung von @ursula völlig in Ordnung.- Man kann ja drüber diskutieren, aber man sollte mal die chronologie des Streites genau anschauen. Für mich ist @ursula hier reagierend, ganz klar und wurde eindeutig von gleich mehreren Seiten provoziert. Dann kommt noch @monitor , bis dahin völlig unbeteiligt , mit Streichhölzern daher. Hier schleichen sich ein paar Dinge ein, die mich ratlos machen, weil wirklich intelligente Leute da zu Irrläufern mutieren. Und dann diese Grüppchenbildung,-das ist wirklich kein schönes Klima hier.

20:55..zweifelt Ursula sachlich ganz entspannt die 11m Entscheidung an
Danach zwei postings, die jeweils ohne Begründung behaupten: klare Sache
21:03 Ursula wieder entspannt und bei der Sache
21:05..replik nochmal bekräftiend „ziemlich klar“
21:07 ursula tiefenentspannt und leicht ironisch: ok. dann ist ja alles klar

ab 21:17 dann langsam anschwellendes Feuerwerk..
Also , wer einigermaßen ruhig und neutral, sich das alles ab 20:55 mal durchliest..kann ziemlich eindeutig sagen, was da abläuft…
Wer will, kann sich das ja mal entspannt anschauen.-
Gestänkerr und gegen die andere Meinung angehend..kommt sicher nicht von @ursula. Unangenehme Verdrehungen und Verirrungen.
Wäre eigentlich mit einem kleinen Handstrich vorbei, wenn sich die betreffenden mala ufraffen könnten und mal ehrlich sind..


Freddie
20. September 2017 um 15:44  |  619680

@apo
Ich hatte nix begründet, da für mich aufgrund der hochgerissenen Arme die Sachlage eindeutig war.
Also nix mit Provozieren.
Soll’s aber jetzt auch gewesen sein, wichtig ist heute Abend


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 15:49  |  619681

apollinaris
20. September 2017 um 15:39 | 619679

Du hast die Veränderung des Posts um 20:55 nicht mitbekommen, der sich von rein „dubios“ auf die aktuelle Auslegung „#vb zu recht“ änderte.

Ich habe lediglich ein Wort anders benutzt als der feine Herr und daraufhin eskalierte der User.
Meine Anmerkung, wo der Unterschied zwischen den beiden Worten „zu recht“ und „berechtigt“, wurde ja nicht berücksichtigt…

Dass gerade Du es neutral beobachten willst, ist aus Deinem Text überhaupt nicht hervorgehend, weil er stark tendenziös ist…

Aber es ist ja in Deutschland bekannt, dass man sich immer vom Täter zum Opfer schält…


apollinaris
20. September 2017 um 15:51  |  619682

@freddi..tja, wenn du dir das jetzt so einfach machen möchtest, ohne Tiefenschärfe, bitte.
Schade.


Stiller
20. September 2017 um 15:51  |  619683

@Exil, Du hast mich (wieder) nicht verstanden.

Ich sah und sehe das Handspiel nicht wie @Ursula. Dazu habe ich überhaupt nichts gesagt.

Ich kann (bei @Ursula) zwischen Ihrem Kommentar und Ihrer Person differenzieren. Das scheint nicht nur Dir, sondern auch anderen (vgl. 15:29, Absatz 1), nahezu unmöglich – oder nicht gewollt – zu sein.

Um es (frei nach Hackedieter) in der Fußball-Sprache auszudrücken: es kotzt mich an – und da ist es mir völlig egal, ob das reines Unvermögen oder Vorsatz ist.

@freddie
Du warst es doch, der dazu beitrug, dass eine sachlicher Meinungsunterschied in altbekannte Muster abrutscht.

Braucht man/Frau matürlivj
SELBSTVERTRAUEN (?) Fehler zuzugeben“…..

Kommt Dir das bekannt vor? Erst Öl ins Feuer gießen und dann abhauen? Der richtige erste Teil Deines damaligen Posts wird dadurch zum Lippenbekenntnis.


fußballfreund83
20. September 2017 um 15:51  |  619684

Noch etwas zum Spiel, oder ist das hier Bestandteil des Spiels?


apollinaris
20. September 2017 um 15:58  |  619685

@exil..ich glaube wenige, sehr wenige , die die chronologie sich anschauen und neutral draufschauen, wird dieses Mal @ursula als eskalierend ausmachen. Eskalierend, weil persönlich, wird es übrigens exakt ab 21:17.
Mit Deutschland hat das weniger zu tun, sondern mit einer hier immer häufiger anzutreffenden Blog-Dynamik.
Ich hatte mit dem Ablauf des Abend nichts zu tun, erst im Nachhinein gelesen. Ganz neutral-. Und aus dieser Position heraus habe ich mir natürlich eine Meinung und Haltung gebildet . Diese ist dann nicht mehr neutral.-Ich empfehle jedem Interessierten, einfach an 20:55 den blog zu lesen und dann für sich zu entscheiden.
Das war es von mir zu diesem „Fall“.


Freddie
20. September 2017 um 15:59  |  619686

Ach herrje, nicht mal richtig zitieren…


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 16:00  |  619687

Stiller
20. September 2017 um 15:51 | 619683

„Ich kann (bei @Ursula) zwischen Ihrem Kommentar und Ihrer Person differenzieren. Das scheint nicht nur Dir, sondern auch anderen (vgl. 15:29, Absatz 1), nahezu unmöglich – oder nicht gewollt – zu sein“

Das ist eine Vermutung/Unterstellung Deinerseits, die wahrlich nicht zutrifft.

Ich schrieb aus Impuls, dass der Elfer eindeutig war.
Die Reaktion darauf war welche?

Meine Fragen wurden (wie so oft) nicht beantwortet. Wer also suchte den Dialog?

Wie schon gesagt, der Täter macht sich zum Opfer und das ist nun wahrlich nicht neu, sondern Muster. Sorry, falls da jetzt eine Illusion zusammenbricht!


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 16:02  |  619688

apollinaris
20. September 2017 um 15:58 | 619685

Ein letztes Mal.

Was folgte auf mein „eindeutig!“?
Lies bitte alles, nicht in Spiegeln oder auf irgendwelchen Ebenen und neuerdings Tiefenschärfe…

Oder lass es einfach sein, wenn Du Dich nicht in einfache Menschen hineinversetzen kannst.

Wie war das gestern mit der Altersarroganz? Die steht Dir wahrlich nicht…


Stiller
20. September 2017 um 16:17  |  619689

@Exil
Ich finde, Du machst da einen Fehler. Genauer: Du schießt über das Ziel hinaus. Während es sich zunächst um einen Meinungsunterschied in der Regelauslegung handelte (Sachthema), mutiert das Ganze (nachdem Dir andere zunehmend beipflichten) für Dich zu einem Fakt.

Da „man“ diesen Deinen und @freddies „Fakt“ nicht anerkennt, eskaliert das Ganze schließlich zu einem persönlichen Streit, wie oben von @apo klar und sachlich dargelegt. Und die bekannte Grüppchenbildung gibt den Rest. So.

Geantwortet habe ich Dir einige Male nicht mehr, weil es mir müßig erschien. Das sollte man nicht mit „Kneifen“ verwechseln. Auch das ist eine sehr subjektive Denke, die nämlich in Diskussionen obsiegen will.

Ich möchte i. d. R. nur gewinnen, nämlich neue Erkenntnisse, andere Perspektiven, andere Herangehensweisen o. ä. Wenn das nicht möglich ist, ist die Diskussion für mich beendet.

P.S.:
Deine Faktenhuberei stört mich im Übrigen überhaupt nicht; im Gegenteil. Da lasse ich mich oft und gerne belehren.

Allerdings gibt es noch einen qualitativen Unterschied zwischen Fakten kennen und Zusammenhänge erkennen. Das bewertet man von Person zu Person anders. Daher muss jeder seine eigenen Grenzen erkennen. Sonst gibt’s halt immer wieder Ärger.


Exil-Schorfheider
20. September 2017 um 16:35  |  619691

Stiller
20. September 2017 um 16:17 | 619689

Dann missverstehen wir uns richtig.
Mit nicht beantwortete Fragen war der gestrige (Streit)-Dialogpartner gemeint, der die Zusammenhänge nicht erkennen wollte.

Jetzt bin ich erstmal raus. Muss ein Training vorbereiten.


Stiller
20. September 2017 um 16:40  |  619692

War ich mir nicht so sicher. Macht aber nix.

Ich habe mich mal einbezogen, weil es an anderer Stelle auch auf mich zutrifft, und ich (Dir) das auch mal sagen wollte.


apollinaris
20. September 2017 um 16:43  |  619693

weil ich gleich los muss, meine Lieblingsaufstellung für nachher

—Jarstein——-
Weiser……Langkamp…Rekik(Torun)…Platte

……….Darida………Schelle………

Lex…………….Duda………….Kalou
………………….Ibe…………..

Einwechsler, je nach Spielverlauf…Genki, Essi, Pekarik

Womit ich reche:

Jarstein
Pekarik-Langkamp…Rekik..Platte
Stark, Schelle
Lecks, Darida,Kalou
Ibe
***
Essi,Genki

Egal, in welcher Formation: wir haben gute Chancen auf einen Dreier.
Dass alles drin ist, ist natürlich auch ne Binse. Soll sagen: ich verlange nix, außer vollem Engagement


apollinaris
20. September 2017 um 16:49  |  619694

Meine Antwort für dich,@exil…16:02–auf dein „eindeutig“..kommt von ursula, wie ich oben schon schrieb( deeskalierend und ruhig, leicht ironisch) “ na, dann ist ja alles klar, Nächtle.“ Danach wirst du polemisch, persönlich und eskalierst damit die Situation.-Ist doch eindeutig und einfach nachzulesen?


HerthaBarca
20. September 2017 um 16:56  |  619695

@exil
Ich treibe es jetzt ein bisschen auf die Spitze:
Ergo, kann der Schiedsrichter schon Elfer pfeifen, wenn einer mit erhobenen Händen in den Strafraum gerauscht kommt – er hat ja schließlich die Absicht den Ball mit der Hand zu klären!


Carsten
20. September 2017 um 16:57  |  619696

@Uwe Bremer
Dieser Blog ist doch der reinste Witz, mach den Blog doch mal eine Woche lang zu,nenn es einfach Urlaub. Damit die meisten hier im Blog sich mal einen kalten Entzug gönnen können. Ich persönlich finde es einfach schade für diesen Blog, obwohl ich hier oft sehr viel Input herraussaugen kann was den FUSSBALL angeht. Aber für die meisten hier eher nicht, meine Meinung. Ist ja nicht erst seit heute so, geht ja schon wochenlang so.


backstreets29
20. September 2017 um 16:58  |  619697

Also ich bin da bei Exil


20. September 2017 um 17:01  |  619698

@HerthaBarca

Wenn er dann den Ball an die Hand/Arm bekommt, durchaus.


HerthaBarca
20. September 2017 um 17:02  |  619699

@carsten
Hä?
Ich finde wir diskutieren hier sehr gesittet über die verschiedenen Sichtweisen des gegeben Elfers, VB usw. – die kleinen Nebengeräusche einfach ausblenden!


Susanne
20. September 2017 um 17:09  |  619700

HerthaBarca
20. September 2017 um 17:02 | 619699

@carsten
Hä?
Ich finde wir diskutieren hier sehr gesittet über die verschiedenen Sichtweisen des gegeben Elfers, VB usw. – die kleinen Nebengeräusche einfach ausblenden!
——————————————————————–
Genau das ist es! Ihr merkt es nicht einmal mehr!!!
Jeder der sich anfangs ordentlich oder in einigen Augen spießig verhalten hat, ändert sich mit der Zeit, wenn er hier zu lange mitmacht. Einige nennen das dann feinhäutig und vertragen dann ihre eigene Sprachweise nicht!


HerthaBarca
20. September 2017 um 17:14  |  619701

@Susanne
Ich überlese inzwischen solche Dinge – ja, ich lese sie auch – aber ich lass es nicht an mich ran!
…ist n u r Fußball!


jenseits
20. September 2017 um 17:19  |  619702

So, Kinners, die Leidenszeit hat ein Ende.
Ich bin wieder da!


ein nrmaler Herthafan
20. September 2017 um 17:22  |  619703

Also ich verstehe dir ganze Unruhe hier nicht. Noch haben wir die theoretische Möglichkeit auf das Triple
Erst wenn die nicht mehr gegeben ist werde ich mich wieder aufregen.


pathe
20. September 2017 um 17:23  |  619704

Ein Spiel Sperre und 20.000 € Strafe für Daniel Baier.
Quelle: Kicka-Ticka.


hurdiegerdie
20. September 2017 um 17:26  |  619705

Zankereien kann man im Leben und auch in einem Blog nicht gänzlich vermeiden. Ich meine, die wären in der Regel mit 3-4, vielleicht mal 5, Posts erledigt, wenn sich nicht immer unbeteiligte Dritte mit ihren moralisierenden Werturteilen einmischen würden.


ein normaler Herthafan
20. September 2017 um 17:27  |  619706

Also ich verstehe die ganze Unruhe hier nicht.
Noch haben wir zu mindest die theoretische Möglichkeit auf das Triple!
Erst wenn die nicht mehr besteht, würde ich wieder langsam unruhig werden…


Carsten
20. September 2017 um 17:37  |  619707

@Susanne
Genau richtig getroffen, die meisten Protagonisten merken es nicht einmal, ist wohl schon nenn normal zustand. Und diese Dinge schon überlesen zu müssen ist doch schon gaga.


Better Energy
20. September 2017 um 17:38  |  619708

@pathe

Damit zeigt sich, dass dieses Leipziger Geso..ks zu der Abteilung „Hu….söhne gehört. Wenn schon auf dem Platz Trash verboten ist, dann wird an den Grundfesten des Fußballs gerüttelt


psi
20. September 2017 um 18:08  |  619710

Prima @jenseits, du warst aber auch lange weg!


20. September 2017 um 18:12  |  619711

Ich habe wahrlich gelitten – beim Lesen oder Überrollen.

Aber nun hat die Leidenszeit ein Ende.
hurdie und jenseits schreiben wieder.

Yeeehah!


HerthaBarca
20. September 2017 um 18:13  |  619712

…ich m u s s es nicht machen – ich mach‘ es, weil ich es kann!

Glaub mir (oder nicht) im wahren Leben achte ich auf vieles, was in meinem engen und weiteren Umfeld passiert!

…hier ist es n u r Fußball!

…übrigens, mich als „gaga“ zu bezeichnen, ist natürlich extrem freundlich!


Silvia Sahneschnitte
20. September 2017 um 18:14  |  619713

Herzlich Willkommen @Sebastian Stier und
herzlich Willkommen zurück liebe @jenseits.
Heute 1 Punkt ist schon besser, wie in der letzten Saison. Wünsche ich mir jedenfalls sehr und würde mich sehr darüber freuen, über mehr wäre ich allerdings auch nicht traurig.
Der Krug trifft solange Entscheidungen bis er bricht.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


jenseits
20. September 2017 um 18:16  |  619714

@psi
Stimmt. Habe hier nur mal zwischendurch reingeheult, weil ich keinen Link zum Streamen fand. 😉

Wenn es gut läuft, kann ich nachher schon wieder beim Ha Ho He mitwirken und so schon einmal meinen persönlichen Beitrag zu Herthas Erfolg heute Abend leisten. 🙂


jenseits
20. September 2017 um 18:17  |  619715

Danke, liebe @Silvia Sahneschnitte, so fühle ich mich doch gleich wieder wohl hier. 🙂


Silvia Sahneschnitte
20. September 2017 um 18:18  |  619716

Und jetzt etwas ganz, ganz unsachliches:
Dem Krug sieht frau seine Falschheit ins Gesicht geschrieben. Ich mag diesen Menschen und sein Vorgehen nicht.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte

Anzeige