Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – God afton, um euch mal gleich richtig einzunorden. Hertha hat die Reise nach Östersund bereits erfolgreich gemeistert, komfortabel im Charterflieger.

Andere geben sich die härtere Tour – etwa die Damenwahl-Podcast-Fraktion. Gute Reise!

Keine Bange vor dem Kunstrasen

Tjo, so ist das nun mal. Europa League – weite Wege, fremde Länder, ungewohnte Bedingungen. Das gilt in Östersund auch für das Geläuf (herrlicher Begriff, oder?). Dort wird auf Kunstrasen gespielt – auf Berliner Amateurplätzen Standard, im Profi-Fußball eine Rarität.

Verunsichern lässt sich Hertha davon allerdings nicht. „Die Passgenauigkeit ist höher“, meint Per Skjelbred cool. „Da gibt’s wenigstens keine Maulwürfe“, sagt Pal Dardai.

Was Leipzig von Hertha lernen kann

Ein paar Leistungsträger hat der Coach bekanntlich in Berlin gelassen. Pausen seien schließlich wichtig, und Profis keine Maschinen. In Leipzig könnte man in diesem Zusammenhang mal Timo Werner und Ralph Hasenhüttl befragen, aber das ist eine Story für sich.

Dardai verzichtet in Schweden auf Karim Rekik, Mathew Leckie, Rune Jarstein und Marvin Plattenhardt. Letztgenannter wird entweder durch Maxi Mittelstädt oder Jordan Torunarigha ersetzt. Möglicherweise aber auch durch beide. „Vielleicht teilen sie sich das Spiel“, sagt der Trainer. Die gesamte PK könnt ihr euch übrigens hier ansehen.

Wen würdet ihr aufstellen? Mittelstädt? Torunarigha? Ein Meilenstein wäre ein internationaler Einsatz für beide Eigengewächse…

Ob auch die Partie im Ganzen zum Meilenstein taugt, zeigt sich am morgigen Donnerstag. Hertha zu Gast beim Tabellenführer – auch im Liveticker eures Vertrauens. 


96
Kommentare

pax.klm
27. September 2017 um 18:26  |  620756

Ha!


coconut
27. September 2017 um 18:27  |  620757

HO

Zitat:
„Wen würdet ihr aufstellen? Mittelstädt? Torunarigha?“

Kommt darauf an, ob der Gegner viele „lange Kerle“ in seinen Reihen hat…dann eher Jordan.
Wobei Maxi offensiv etwas besser ist.


psi
27. September 2017 um 18:30  |  620758

He!


psi
27. September 2017 um 18:44  |  620759

Bin für J. Torunarigha, Mittelstädt könnte dann
im LM eingewechselt werden, für Kalou z.B.


fg
27. September 2017 um 18:47  |  620760

Mein Vorschlag:

Kraft
Weiser, Stark, Torunarigha, Mittelstädt
Darida, Skjelbred
Haraguchi, Duda, Kalou
Ibisevic


Paddy
27. September 2017 um 18:51  |  620761

Hertha BSC!


fg
27. September 2017 um 19:15  |  620763

Bei Sky sprachen sie eben von einem Klassenkampf zwischen Bayern und Paris 😂
Dass denen solche Aussagen nicht selbst peinlich bzw zu blöd und unglaubwürdig sind…


pathe
27. September 2017 um 20:02  |  620764

Die logische Konsequenz aus dem Aussetzen von Rekik und Plattenhardt wäre ja, Torunarigha (da Linksfuß) und Mittelstädt zu bringen. Nur weiß ich nicht recht, ob es eine gute Idee ist, gleich die ganze linke Abwehrseite mit zwei Jungspunden zu besetzen. Östersund ist ganz bestimmt keine Laufkundschaft. Daher:

Kraft
Pekarik – Langkamp – Stark – Mittelstädt
Lustenberger – Darida
Weiser – Duda – Haraguchi
Ibisevic

Lustenberger gefiel mir zuletzt besser als Schelle und Haraguchi würde ich gerne mal wieder von Anfang an sehen. Eventuell könnte man auch Duda eine Pause können und Stocker von Anfang an bringen. Oder ein 4-4-2 mit Weiser und Haraguchi auf den Außen und Ibisevic und Esswein als Doppelspitze. Mal schauen…


pathe
27. September 2017 um 20:11  |  620765

PSG – Bayern
Alles andere als ein deutlicher Sieg von PSG würde mich überraschen. Warum Hummels auf der Bank und Boateng nicht mal im Kader sind, verstehe ich nicht. Mit Javi Martinez und Süle in der IV wird das eine ganz schwierige Kiste. Dazu ohne Robbery, dafür mit Müller und James. Interessant!
Wie auch immer: Ich freue mich auf das Spiel!


jenseits
27. September 2017 um 20:14  |  620766

Schonen für Hertha.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
27. September 2017 um 20:16  |  620767

Mein Adieu

an @Datcheffe, die Morgenpost-Kolumne Immerhertha
„Irgendjemand in München, der helfen kann?“ – hier


pathe
27. September 2017 um 20:26  |  620768

@jenseits
Ach so. Klar! Dass ich daran nicht gedacht habe… 😉


Ursula
27. September 2017 um 20:29  |  620769

„Hübsch nett“ und mit viel Empathie
geschrieben @ Uwe Bremer!


Stehplatz
27. September 2017 um 20:34  |  620770

psg zeigt heute hoffentlich warum dieses Geld ausgegeben wurde. Bisschen Krisenstimmung bei den Bayern ist immer ein Spektakel.


Neuköllner
27. September 2017 um 20:42  |  620771

psi
27. September 2017 um 20:49  |  620772

Ui, schon 1:0
das ging sehr einfach.


27. September 2017 um 20:49  |  620773

Kann @Uschi 20:29 nur beipflichten, sehr einfühlsam beschrieben @ub die Kolumne über Olaf, Danke dafür.

Für mich ein Fan, den jeder Verein braucht.


HerthaBarca
27. September 2017 um 20:50  |  620774

@ub
Vielen Dank für Deine warmen Worte zu „Datcheffe“!
Ich bin gerührt!

Ich musste auch gleich wieder an meinen an diesem Jahr verstorben Kumpel denken – auch 50 – auch Krebs!

Danke nochmal!


flötentoni
27. September 2017 um 20:51  |  620775

Koan neuer…wird ne klare Sache für psg…
Hoffe bloß das die bazis dann nicht Rache an uns nehmen


Ursula
27. September 2017 um 20:51  |  620776

Na da wird sich ja diese
„männliche Katze“ freuen…

…und soo früh!

ABER mit Neuer sähen einige
Spiele, auch dieses, anders aus!

Dieses Tor war gut vorbereitet,
aber der Abschluß (wieder) haltbar…


glimpi
27. September 2017 um 20:52  |  620777

@ub
Ein sehr berührender Artikel.


raffalic
27. September 2017 um 20:55  |  620778

Schließe mich an, top geschrieben @ ubremer!


Freddie
27. September 2017 um 20:57  |  620779

@ub

Sehr, sehr schön.
Ich habe ihn ein einziges Mal getroffen..
War mehr als beeindruckend, wie auch seine Frau.


27. September 2017 um 20:57  |  620780

Zu den Zeiten, als dieses Blog entstand, hat Datcheffe hier auch geschrieben. Danke @ub für diesen sehr anrührigen Text! Krebs ist und bleibt ein Arschloch!


Ursula
27. September 2017 um 21:04  |  620781

Was hat sich dieser Ancelotti bei
dieser Aufstellung gedacht??

OHNE Flügel gegen PSG, wenn
denn die Pariser Abwehr gerade
die zu verteidigen, anfällig wäre…

Na bitte, ER ist ja der Fachmann,
wie lange noch…???

UND ohne Ribery mit seinem
bekannten „französischen“ Ehrgeiz
gegen Paris! Tja…


psi
27. September 2017 um 21:09  |  620782

Da ich Datcheffe nicht kannte, habe ich im Text
einiges über ihn erfahren, solch ein Schicksal rührt
mich zu Tränen. Danke @ub.


frankophot
27. September 2017 um 21:09  |  620783

…die U23 liegt übrigens 0:3 hinten in Leicester.
Min 50.


psi
27. September 2017 um 21:19  |  620784

Rumms 2:0


27. September 2017 um 21:19  |  620785

Ach du Sch….
Die Bayern, Ancelotti vor dem Rausschmiss?


Exil-Schorfheider
27. September 2017 um 21:20  |  620786

@üb

Klasse!
Danke für die Einblicke!

Werde eins festhalten:

„ein echter Westberliner Knatterkopf“

Steht hier wohl für einige. 😉


Ursula
27. September 2017 um 21:23  |  620787

Zwar schnelles, gutes „vertikales
Spiel“ der PSG, aber ohne Neuer…

…wieder (leicht?) haltbar…!

So 2 : 0, obschon Bayern in der
Spielstruktur reifer, besser ist!


psi
27. September 2017 um 21:24  |  620788

Dann haben wir vielleicht Sonntag auch eine
Chance?😉
Wir brauchen internationale Geschwindigkeit!


U.Kliemann
27. September 2017 um 21:29  |  620789

Ja Sonntag schau ich schon rein,aber heute
auf One Agatha Christie und ab 21:45 Miss
Fishers !1.Staffel.


pathe
27. September 2017 um 21:30  |  620790

Diesem Sturm von PSG zuzuschauen, ist einfach ein Genuss! Mbappé mit einem unfassbaren Antritt, Neymar mit einem einzigartigen Blick für den Mitspieler und Cavani mit einem tollen Torinstinkt. Wow!


27. September 2017 um 21:30  |  620791

Ja PSI,

Wenn wir bis dahin so bein-und gedankenschnell sind wie PSG….
Wenn nicht, trifft uns die Rache…. dann sehen wir keine Schnitte…

Ne, Spass beiseite, die spielen schon toll. Das können unsere nicht leisten. Und für die Bayern sind wir dann doch schwach genug.


Tojan
27. September 2017 um 21:32  |  620792

tja, gestern wie heute: ohne defensives mittelfeld gehts halt im fußball nicht.


Susch
27. September 2017 um 21:40  |  620793

Ich denke wir werden am Sonntag die besseren Bayern sehen mit Rudy, Robben, Ribbery , Hummels und Boateng.
Aber mit Leckie, Lazaro, Duda und Weiser haben wir 4 excellente Konterspieler die die Bayern wehtun können.
Allerdings werden Skjelbred,Lustenberger und Langkamp diese nicht “sehen“.
Deshalb ist es wichtig das Darida im DM, und Stark mit Rekik in der IV spielt.
Denn diese 3 können den Ball auch zum Spieler im vorderen Bereich spielen.
Deswegen hoffe ich auch das Duda, Weiser und Darida morgen nicht spielen, und mit voller Kapelle gegen Bayern fit sind.
Lazaro kann wegen meiner 30 Minuten Spielpraxis sammeln morgen.
_______________Kraft______________
_Pekarik_Langkamp_Toru,Mittelstädt_
_______Lustenberger_Maier_________
_Haraguchi_____Stocker______Kalou_
______________Ibisevic_____________


coconut
27. September 2017 um 22:26  |  620794

Ich habe vor dem Spiel so für mich gedacht, das es für die Bayern 4-5 Gegentore gibt.
Es ist ja nicht so, das die Bayern gar keine Chance hatten, aber PSG mach diese „Dinger“ dann einfach, Bayern nicht.
Ich hoffe diese geringe Effektivität hält noch bis Montag kommende Woche an, dann könnte was gehen für Hertha….


frankophot
27. September 2017 um 22:37  |  620795

…da wird gar nix gehen für Hertha. Wir werden’s ausbaden müssen…Lass die Gelben noch gewinnen am Samstag und dann wird – wenn nötig und zur Not – der Video“beweis“ dafür sorgen, dass es wenigstens in der Liga „spannend“ bleibt…


fechibaby
27. September 2017 um 22:46  |  620796

Colossus
27. September 2017 um 22:47  |  620797

Tja bayern werden Hertha leider kaputt machen…schlechtes Timing


Paddy
27. September 2017 um 22:50  |  620798

@frankophot
27. September 2017 um 22:37 | 620795
…oder viel zu viele Nachspielminuten, in denen wir dann schon ausm
letzten Loch pfeifen und der Schiri den Blick auf die Uhr vergisst^^


pathe
27. September 2017 um 22:55  |  620799

@Ursula

„OHNE Flügel gegen PSG, wenn
denn die Pariser Abwehr gerade
die zu verteidigen, anfällig wäre…“

Na ja…
Sooo schlecht sind Dani Alves und Kurzawa nun auch wieder nicht.


U.Kliemann
27. September 2017 um 22:57  |  620800

Wen wunderts das es für Sonntag noch eine
menge Karten gibt.Das Ergebnis scheint doch
schon in Stein gemeißelt oder?


Videogems
27. September 2017 um 23:13  |  620802

Hat man sowas nicht auch letztes Jahr gedacht? Und ohne die lange Nachspielzeit hätten wir 1:0 gewonnen. Bangemachen gilt nicht. Dardai wird das sicher auch studiert haben und daraus seine Schlüsse gezogen haben. Vielleicht zeigts im Gegenteil so wie Hoffenheim auch auf wo Bayern beizukommen ist. Vielleicht wird man mal sagen:Der Anfang vom Ende Ancelottis bei Bayern war die 1:2 Niederlage bei Hertha BSC…


monitor
27. September 2017 um 23:20  |  620804

Bayern ist reif!
Wenn nicht Sonntag, wann dann?


dewm
27. September 2017 um 23:32  |  620805

Klar. Im fernen Ausland ist Herr Rohr wieder dabei. Ich gönne ihm das Abenteuer, denn er vermeldet ein grünes Licht…

http://www.kicker.de/news/fussball/uefa/startseite/707185/artikel_darida-gibt-gruenes-licht.html

DANKE! Das hat sicher Auswirkungen auf die eine oder andere Aufstellung. Es gibt in Sachen Aufstellung ja auch wankelmütige ImmerHerthaner. Es bleibt spannend…


28. September 2017 um 0:51  |  620806

@dewm..sogar solche, die das schon beim posten der Aufstellung genau so kommunizieren. Da fangen die wichtigen Unterschiede an..


28. September 2017 um 1:17  |  620809

Bayern bekommt Haue von einer im Angriff haushoch besser besetzten Mannschaft-.Ich habe mir den Unsinn Paris nicht angeschaut, Zirkus mag ich seit Jahrzehnten nicht mehr so wirklich-aber die Spielberichte z.T. gelesen und die Stimmen. -Also wenn ich daraus was für Hertha mitnehmen möchte, dann dies: gegen eine besser besetzte Mannschaft, die vor allem in der Offensive extrem gut und schnell besetzt ist (ein Neymar und daneben ein Mlappe´ersetzt viel Gehirnschmalz und viel taktische Finesse) spiele ich mit der mir grösstmöglichen Balance. Ich will etwas mitnehmen , unter Umständen sogar einen Sieg- aber nicht, indem ich nun taktisch „auf Sieg“ spiele.
Bayern ist im Moment verwundbar- bis auf wenige Spiele, war das seit längerem zu sehen. Mit unserer neu gefundenen Geschwindigkeit ( Jahrelang haben Freunde dieser Geschwindigkeit hier darben müssen..), haben wir die Möglichkeit (strategische Waffe), einen auf Ballbesitz ausgerichteten Gegner auch mal kalt zu erwischen, trotz deren unglaublich guten Defensivspielern, ohne unsere ureigene Grundstärke zu vernachlässigen.
Aber das ist übermorgen. Morgen ist erstmal das Spiel irgendwo in einem der schönen schwedischen Wälder..Dort scheinen ein paar lustige Menschen zu leben, die sich anscheinend global nicht verflachen lassen wollen, ohne dabei wie Snobs rüberzukommen, wie das bei uns so oft bei Gruppen mit alternativen Lebensentwürfen wirkt-
Aber vielleicht entpuppt es sich alles als Märchen und es sind biedere landsmannschaftliche Sturmtruppen, sehr blond und sehr trinkfest…
Aber ich wünsche mir doch sehr, dass dieser zynische Gedanke morgen widerlegt wird
Sorry für die Nachtgedanken..bis später..ich habe ja noch einen Versuch frei, eine Aufstellung von der couch aus, zu posten. Überraschungen sind möglich 🙂
Dass wir verlieren könnten, kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Warum?-Unter anderem, weil auch Pal kein snob ist 🙂


28. September 2017 um 9:16  |  620818

Eine bewegende Kolumne für ein bewegtes Leben.
Uwe Bremer
27. September 2017 um 20:16 | 620767


Uwe Bremer
Uwe Bremer
28. September 2017 um 9:51  |  620819

Mein Adieu

an @Datcheffe, die Morgenpost-Kolumne Immerhertha
„Irgendjemand in München, der helfen kann?“ – hier

@alorenza

hat @Datcheffe über Jahre begleitet.
Erster Teil seiner Erinnerungen an Olaf Lindner, Hertha und die Ostkurve – hier


Herthas Seuchenvojel
28. September 2017 um 10:34  |  620821

klasse Text von @alorenza
nen bisschen Pipi ist da nun schon in den Augen

RIP


Silvia Sahneschnitte
28. September 2017 um 11:38  |  620822

Einfühlsame Worte!
Danke für die Links, @ubremer.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


fechibaby
28. September 2017 um 11:57  |  620823

Super Berichte von @Uwe Bremer und @alorenza
über @Datcheffe.
Ruhe in Frieden!

Du wirst im Himmel hoffentlich genauso viel
Freude an Hertha BSC haben wie auf Erden.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
28. September 2017 um 12:27  |  620824

@Ancelotti

bei Twitter kursieren Gerüchte, am Nachmittag würden sich die Bayern-Verantwortlichen treffen. Ancelotti soll entlassen werden …


Paddy
28. September 2017 um 12:30  |  620825

@ub Ohhhhhhhhhhh 😉

…aber bitte erst nach dem Spiel gegen uns 😛


Herthas Seuchenvojel
28. September 2017 um 12:42  |  620826

@ub:
was geht uns fremdes Elend an 😉
die metzeln wir, so oder so, ob mit oder ohne neuen Trainer
Leckkie, Leckkie, Lustie, Lanzaro und Jarstein
macht 5:0 für uns
als Trösterchen spendier ich Uli und Kalle nen Softeis


fußballfreund83
28. September 2017 um 13:36  |  620827

@UB, fundiert hört sich das aber nicht an

Mir wäre ja nach der Niederlage in Berlin lieber


Exil-Schorfheider
28. September 2017 um 13:53  |  620828

fußballfreund83
28. September 2017 um 13:36 | 620827

Heißt es nicht deswegen Gerüchte?
Oder gibt es gar fundierte Gerüchte?


fußballfreund83
28. September 2017 um 14:05  |  620829

Wenn es ein twitter-Gerücht ist, dann ließe sich das doch auch mit ner Quelle belegen?

Wenn jemand in einer von unzähligen Whats-App-Gruppen schreibt der Ancelotti wird entlassen, ist das dann gleich ein Gerücht?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
28. September 2017 um 14:15  |  620830

@fussballfreund

der Fussballchef der Sportbild berichtet (u.a.) entsprechendes.
Du kannst einordnen, was Du davon hältst …


fußballfreund83
28. September 2017 um 14:23  |  620831

@ UB das finde ich fundiert, danke.


U.Kliemann
28. September 2017 um 14:25  |  620832

Was er noch zu sagen(Ancelotti) hätte dauert
eine Zigarette.Leider wird es Hertha ausbaden
dürfen.


psi
28. September 2017 um 14:34  |  620833

Herr Tuchel wäre nett als Nachfolger, dann käme bei den Spielern
nicht zu viel Freude auf.😉


28. September 2017 um 14:39  |  620834

..dass Ancellotti entlassen wird, halte ich aktuell für wahrscheinlicher als das er nicht entlassen würde.nGanz ohne BILD. Irre, was der in kurzer Zeit aus dieser Mannschaft gemacht hat..-Was die da machen, ist mir ohnehin rätselhaft. . ..Hassan..z.B. 😆
Aber irgendwie nicht meine Baustelle ..


fg
28. September 2017 um 14:40  |  620835

Wirklich ein Scheißzeitpunkt


jenseits
28. September 2017 um 15:00  |  620837

Ich würde ja noch das Spiel gegen Hertha abwarten. So als letzte Bewährungsprobe.


Exil-Schorfheider
28. September 2017 um 15:01  |  620838

icet
28. September 2017 um 15:04  |  620840

Der Kicker berichtet auch über eine mögliche Entlassung heute.
Bitte noch ein Spiel mit Ancelotti… ich möchte meine Hertha nicht gegen ein wütendes und entfesseltes Bayern am Sonntag im Stadion spielen sehen müssen.
Wir haben zwar auch schnelle Konterspieler, aber ganz das Niveau von Neymar und Co haben sie dann doch noch nicht…leider


jenseits
28. September 2017 um 15:07  |  620841

Ok, die anderen vermelden dies nun auch. Tja, Pech gehabt.


U.Kliemann
28. September 2017 um 15:07  |  620842

Ist doch egal ob mit Acelotti,Franz,Jupp oderCo.
Hertha wird sich warm anziehen müssen.


videogems
28. September 2017 um 15:09  |  620843

Mist. Ich hatte schon auf den ersten Heimsieg seit langer Zeit gegen Bayern gehofft. Endlich mal den Pseudobayern aus Berlin eins auswischen, die sich in ihrer eigenen Stadt wie die Superbayernfans aufführen, komplett mit Mia san Mia Arroganz. Blöder Zeitpunkt. Hoffentlich war nicht Ancelotti das Problem sondern eine Mannschaft im Umbruch, dann könnts auch so klappen.


Carsten
28. September 2017 um 15:19  |  620845

Es ist durch mit Karlo, Schlechteste Zeitpunkt für uns am Sonntag 😬😬😬


vanitio
28. September 2017 um 15:20  |  620846

Bayern Trainer ist gerade entlassen!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
28. September 2017 um 15:22  |  620847

@Ancelotti

entlassen – melden jetzt alle: Sky, ESPN, BILD,Sportbild …


TheZeCo
28. September 2017 um 15:25  |  620848

Mist! Ein sehr schlechtes Omen, gefühlt verliert Hertha immer gegen Teams, die ihren Trainer frisch ausgewechselt haben…
Hoffentlich geht trotzdem was gegen angeschlagene Bayern!


Paddy
28. September 2017 um 15:25  |  620849

was soll denn dies… hätten die nicht noch bis nach Sonntag damit warten können 🙁


28. September 2017 um 15:25  |  620850

..oh je…wirklich Mist. Eine kleine Chance hatte ich gegen diese anfälligen Bayern schon gesehen.-Mal gucken, wie die nächsten Tage so verlaufen..in München .


videogems
28. September 2017 um 15:28  |  620851

Hoffen wir daß Sagnol ein Scheiß Trainer ist und Bayern gegen uns völlig falsch einstellt.


heiligenseer
28. September 2017 um 15:37  |  620852

Man wird sicherlich die Handschrift Sagnols lesen können. Am Sonntag gibt es in die Fresse. Für den FC Bayern! Ein bisschen mehr Optimismus darf doch wohl erlaubt sein.


icet
28. September 2017 um 15:37  |  620853

Das Gute ist, auch Willy kann nur 11 Spieler aufstellen…


Exil-Schorfheider
28. September 2017 um 15:43  |  620854

heiligenseer
28. September 2017 um 15:37 | 620852

Dann müssen wir sie wohl jagen!


psi
28. September 2017 um 15:45  |  620855

Auch mit Ancelotti wäre es schwer geworden zu
gewinnen. Und ob ein neuer Trainer in 2 Tagen so wesentlich
viel bewirkt, bleibt abzuwarten.


Fusion
28. September 2017 um 15:57  |  620856

Der neue Trainer bewirkt in zwei Tagen sicher trainingstechnisch nicht viel, aber im Innenleben der Mannschaft schon.
Wenn es stimmt, was man so hört, dann gab es zwischen Ancelotti und der Mannschaft einige Differenzen und manch ein Spieler war nicht mehr so gut auf ihn zu sprechen.
Es reicht vollkommen, wenn Sagnol die Mannschaft nun so aufstellt, dass der Spaß in der Truppe zurückkehrt und schwupps treten sie ganz anders auf.
Hertha ist und bleibt in meinen Augen Außenseiter, aber dennoch macht es die Situation nun natürlich schwerer. Sollten wir aber 1:0 in Führung gehen, wird auch bei den Bauern die Unruhe intern größer, ob nun mit Sagnol oder mit Ancelotti ist dabei egal.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
28. September 2017 um 16:01  |  620857

@Presseerklärung

des FC Bayern:

Karl-Heinz Rummenigge: „Die Leistungen unserer Mannschaft seit Saisonbeginn entsprachen nicht den Erwartungen, die wir an sie stellen. Das Spiel in Paris hat deutlich gezeigt, dass wir Konsequenzen ziehen mussten. Das haben Hasan Salihamidžić und ich Carlo heute in einem offenen und seriösen Gespräch erklärt und ihm unsere Entscheidung mitgeteilt … Carlo ist mein Freund und wird es bleiben, aber wir mussten hier eine professionelle Entscheidung im Sinne des FC Bayern treffen.“

In Berlin wird Willy Sagnol auf der Bayern-Bank sitzen.

Der volle Wortlaut – hier


fechibaby
28. September 2017 um 16:11  |  620858

Jetzt erst recht am Sonntag:
Zieht den Bayern die Lederhosen aus!!

Ha Ho He Hertha BSC!!


coconut
28. September 2017 um 16:29  |  620859

Ancelotti und Bayern, eine Verbindung die, für mich, nie so recht funktionierte. Nun also ein Ende ohne Schrecken.
Ob das nun einen wesentlichen Einfluss auf das Spiel am Sonntag hat?
Man wird es nie erfahren. Ich hoffe Hertha bietet auch so den Bayern die Stirn und wer weiß, vielleicht gibt es ja den längst mal fälligen 3er….
…Zeit wäre es.


Jörg
28. September 2017 um 16:30  |  620860

Mir fehlt leider der Glaube an einen Sieg; ich hoffe dennoch darauf.
Ansonsten, mein erster Gedanke, als ich gerade die Meldung lass: Was ist das für ein Scheißverein – Betrüger und Kriminelle haben dort das Sagen und spielen trotzdem die Moralapostel. Bääh
Hoffentlich ziehen wir denen die Lederhosen aus. Kurz noch, die Spieler meine ich nicht, die verrichten einfach ihren Job, mal besser mal schlechter.
Gruß nach Berlin von Jörg


Stehplatz
28. September 2017 um 16:33  |  620861

Der gute Willy hat in Bordeaux ein Team im Boden zurückgelassen. Wirre Formationswechsel ohne großen Erfolg, regelmäßig die Spieler für schlechte Ergebnisse verantwortlich gemacht. Da freut man sich doch drauf! Für Sonntag hoffe ich auf Bayern in der Länderspielpause und den Fähigkeiten Sagnols Hertha mit punkten zu segnen.


hurdiegerdie
28. September 2017 um 16:50  |  620863

Ich glaube nicht so sehr, dass Sagnol etwas bewirken kann. Ich befürchte aber, dass die Mannschaft zeigen wollen wird, dass die Entscheidung Ancelotti freizustellen, richtig war.


psi
28. September 2017 um 17:00  |  620864

Dann spielen sie postum gegen den Trainer,
wie gemein🙄


frankophot
28. September 2017 um 17:11  |  620865

Um mal auf den HEUTIGEN Gegner zurückzukommen:

Habe mal ein paar Zusammenfassungen derer Spiele gegen PAOK und Gala gesehen. In deren Heimspielen ging es zu wie beim Hallenfussball: NIEMAND grätscht, Zweikämpfe nur auf Distanz, dazu riesige Lücken allerorten. Denke mal, die Angst, sich zu verletzen ist bei allen gross, besonders bei den Kunstrasenplatz-Ungewohnten…
Östersund wusste das bei ihren Toren zu nutzen. Für mich heute der 12. Mann bei denen und ein nicht zu unterschätzender Nachteil…Dass sogar ein Vorteil für uns gesehen und kommunizert wurde, war hoffentlich nur für die Medien. Ich wäre mit einem Remis, bei gleichzeitig 0 Verletzten zufrieden.


Stiller
28. September 2017 um 17:16  |  620866

Falls noch nicht bekannt, schöner SPIEGEL-Artikel über unseren Gegner:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/oestersunds-fk-hier-muessen-die-profis-theater-spielen-a-1170299.html


ein normaler Herthafan
28. September 2017 um 18:01  |  620880

#Ancelotti und Bayern
Das hat man davon, wenn man lieber durch Asien reist, anstatt sich auf die kommende Saison vorzubereiten.
Aber für die Bayern ist es ja wichtiger gewesen, ein paar Fans, -oh Verzeihung- Kunden zu gewinnen, als sich ordentlich auf die Bundesliga und Champion-Leag vorzubereiten.
Ich finde, dass die Verantwortlichen für diese Asienreise auch gehen müssten, denn die sind dafür mindestestens genauso verantwortlich!
Die Bayern nehmen doch die Bundesliga schon lange nicht mehr ernst.
Aber Hochmut kommt bekannt immer vor dem Fall!


28. September 2017 um 18:18  |  620891

..die Bayern machen das seit Jahren, die Dortmunder auch…du hast zwar Recht, aber irgemdwie daran lag´s dann eher nicht..

Anzeige