Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Na das kann ja was werden: Hertha hat das zweifelhafte Vergnügen, den FC Bayern im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Carlo Ancelotti zu empfangen. Ob die Berliner die Wut des frisch gedemütigten Rekordmeisters mit ihrer Heimstärke im Zaun halten können? Oder gar erneut an einer Sensation kratzen? Das zeigt sich ab 15.30 Uhr im Olympiastadion. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker!


305
Kommentare

hurdiegerdie
1. Oktober 2017 um 13:15  |  621343

Gold


psi
1. Oktober 2017 um 13:17  |  621344

Silber


pathe
1. Oktober 2017 um 13:24  |  621345

Bronze


alte Dame
1. Oktober 2017 um 13:29  |  621347

HA!


fg
1. Oktober 2017 um 13:32  |  621350

Die erste Halbzeit gegen Leverkusen und die zweite gegen Bilbao waren die beiden einzigen, die wirklich gut waren.
Bißchen wenig.
Bin daher bei Start-Nr. 8.
Und bei Herrn Rohr bzgl „die Essi“, wie Dardai sagen würde.


King for a day
1. Oktober 2017 um 13:49  |  621351

Geht ab in Freiburg.
Sowas wünsch ich mir nachher auch.


coconut
1. Oktober 2017 um 13:56  |  621352

Aber Hallo, was geht da in Freiburg ab?
Erst 0:1 in der 14.min und in der 18.min steht es 2:1….
Na das kann ja heiter werden.

#Hertha vs Bayern
Das wird wohl eine Niederlage. Ich kann mir nicht vorstellen, das sich Dardai von seiner eher defensiv geprägten „Denke“ lösen wird/kann.
Aber lassen wir uns überraschen, oder auch nicht. Wir werden es erleben.

Nach der Länderspielpause sollte aber ein Sieg gegen S04 her, sonst sitzt man ganz schnell im unteren Drittel fest. Addiert sich das mit der schon fast traditionellen schlechteren RR, könnte es „kribblig“ werden.
Brauch ich nicht, will ich nicht.


Bussi
1. Oktober 2017 um 13:58  |  621353

hoffentlich fliegt Wagner vom Platz !!!


Jay
1. Oktober 2017 um 14:07  |  621354

Voigt mit Tätlichkeit gegen Schuster, zieht ihm an der Nudel. Kein VB in der Szene in Freiburg.


Bussi
1. Oktober 2017 um 14:11  |  621355

und jetzt hauen sich die Hoffenheimer gegenseitig vom Platz …
jute Besserung an den Jungprofi Hack


Susch
1. Oktober 2017 um 14:20  |  621356

@ fg
In Hoffenheim haben wir auch gut gespielt und hätten gewinnen müssen.
Gegen Leverkusen war es von der 15-30 Minute Offensiv überragend.
Ab dann war es ne Abwehrschlacht.
Gegen Bilbao hingegen schafften wir immerhin ne Halbzeit offensiver zu spielen.
Es geht also…..aber nur wenn dementsprechend auf und eingestellt wird.
In Mainz und Östersund war es das Ziel nicht zu verlieren.
So wurde auch aufgestellt.
Leider hat man trotzdem verloren.
Heute hat man die Möglichkeit die Bayern zu besiegen weil die glauben das es ab sofort wieder läuft.
Die Zeiten sind vorbei wo Bayern keine Fehler macht.
Man muss sie allerdings dazu zwingen.
Spielen wir wie in Mainz oder Dortmund brauch Bayern keine Topleistung um zu gewinnen.
Spielen wir wie gegen Bilbao zweite Halbzeit und in Hoffenheim, “muss“ Bayern ein Topspiel zeigen um ne Chance zu haben.
Und wenn ich mir unsere Mannschaft so ansehe mit den Möglichkeiten die wir im taktischen Bereich haben, sollten wir nicht versuchen auf die Gnade der Bayern zu hoffen und tief stehen, sondern selber und vor allem selbstbewusst versuchen zu gewinnen.


Bussi
1. Oktober 2017 um 14:21  |  621357

eine bärenstarke Freiburger Halbzeit – boah, ick liebe die neuen Sonntagsspiele um 13:30 h 😉


1. Oktober 2017 um 14:22  |  621358

Na dann… wollen wir mal sehen, wie Hertha Östersund und Bayern den Trainerwechsel verkraftet hat.

Ich glaube die Jungs aus dem Süden werden uns heute sehr unangenehm werden. Ich hoffe, dass unsere Spieler so sehr kämpfen, das sie nachher auf allen Vieren aus dem Oly krabbeln. Dann dürfen sie meinetwegen auch verlieren.
Ne, Unentschieden spielen. Dann wird’s ne ganz kribbelig Saison. Und dazu habe ich offengestanden keine Lust mehr.

Also bitte liebe @HerthaBSC. Gebt alles und zeigt den Bayern das wir die Hauptstadt sind!

Viel Spaß allen. (Ich gebe zu, ich schaue nebenher noch die Eisbären und NFL in WembleyStadium)


fg
1. Oktober 2017 um 14:29  |  621359

@Susch:
Ich Hoffenheim fand ich es in Ordnung, nicht mehr und nicht weniger.
Allerdings hat Hoffenheim in der letzten Phase ziemlich gedrückt.
Und ich erinnere mich nur an eine Chance von Weiser nach dem Ausgleich, deswegen sehe ich nicht, warum Hertha dort hätte gewinnen müssen.

Bei offensiver Aufstellung bin ich bei dir


raffalic
1. Oktober 2017 um 14:32  |  621360

Aufstellung gefällt mir, könnte mir aber vorstellen das Haraguchi im Sturm spielt und Kalou auf links, aber wir werden sehen.

Ändert leider nichts daran das ich eine Packung befürchte, insbesondere falls wir früh in Rückstand geraten.


Jay
1. Oktober 2017 um 14:32  |  621361

Jarstein
Weiser – Stark – Rekik – Plattenhardt
Darida – Skjelbred
Leckie – Duda – Haraguchi
Kalou

gefällt mir. Finde Haraguchi hat sich die Chance verdient und er hilft defensiv gut mit.


Zippy
1. Oktober 2017 um 14:36  |  621362

Schöne Aufstellung um zu kontern, mal schauen, wie Kalou und Haraguchi da hineinpasssen und wohin sie sich jeweils in solchen Situationen bewegen.
Als Bayern-Fan könnte ich deren Aufstellung überhaupt nicht nachvollziehen, ein unkreativeres Mittelfeld gibt deren Kader ja kaum her.


apollinaris
1. Oktober 2017 um 14:42  |  621363

Klasse Aufstellung: der Versuch ist klar.- an der Idee hat’s nicht gelegen😉💪


apollinaris
1. Oktober 2017 um 14:49  |  621364

Die Kreativität kommt bei denen aus der IB und über die Aussen- hertha muss die in die Mitte schieben:Heute ist echt Schwerstarbeit..


King for a day
1. Oktober 2017 um 14:55  |  621365

Eigentlich find ich Weiser als RV verschenkt.
Die Bayern allerdings kann man glaub ich nur mit kontern knacken. Von daher kann das so funktionieren.


pathe
1. Oktober 2017 um 15:10  |  621366

Wir müssen ein neues Stadion bauen! Alleine schon, damit bei den Spielen gegen Bayern außer im Gästeblock niemand in Rot zu sehen ist… 🙄


Bussi
1. Oktober 2017 um 15:18  |  621367

3:1 für Freiburg – stark !!!


King for a day
1. Oktober 2017 um 15:18  |  621368

Sehr schön. Ick freu mir für Freiburg.


apollinaris
1. Oktober 2017 um 15:19  |  621369

#datcheffe.. würdig im oly verabschiedet 🙏


coconut
1. Oktober 2017 um 15:19  |  621370

In Freiburg ist „der Drops gelutscht“….
Wer hätte das gedacht?

@apo
Von wem?

#Aufstellung
Ich hätte lieber Peka als RAV gesehen.
Weiser hat mich defensiv noch so richtig überzeugen können.


apollinaris
1. Oktober 2017 um 15:20  |  621371

Wenn Weiser die Laufwege lernt, haben wir fechts eine bockstarke Flanke


Stehplatz
1. Oktober 2017 um 15:22  |  621372

Bonusspiel: alles andere als eine klatsche wäre heute ein achtungserfolg. Daumen drücken!


fechibaby
1. Oktober 2017 um 15:22  |  621373

Jetzt geht’s gleich los.

Zieht den Bayern die Lederhosen aus!


coconut
1. Oktober 2017 um 15:23  |  621374

Das sollte heißen:
„Weiser hat mich defensiv noch NIE so richtig….“
Mist ohne Linse.. 🙁 (Augenentzündung)


alte Dame
1. Oktober 2017 um 15:39  |  621375

Für das Ding eben sollte man Darida …. ich schreibe das lieber nicht.
Was ist nur los mit dem Jungen?


coconut
1. Oktober 2017 um 15:40  |  621376

Böser Patzer von Darida.
Das hätte ins Auge gehen können.


Jay
1. Oktober 2017 um 15:40  |  621377

Darida 2 x geschlafen


coconut
1. Oktober 2017 um 15:43  |  621378

…und schon ist es passiert….
Dummes Faul von Leckie


Jay
1. Oktober 2017 um 15:43  |  621379

Hat sich angekündigt. Stark viel zu weit weg von hummels


Stehplatz
1. Oktober 2017 um 15:44  |  621380

Das wars dann


coconut
1. Oktober 2017 um 15:45  |  621381

Warum steht eigentlich Hummels schon wieder völlig blank?
Fühlt sich da keiner zuständig?
Wo war unser IV?


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 15:45  |  621382

Wie befürchtet: wir sind gerade mal so etwas wie Staffage: 11 Herthaner auf dem Platz und 11 volle Hosen. Gut, dass ich diesmal nicht im Stadion bin. Nur Bayern Fans und wir sind kaum auf dem Platz. Keiner traut sich mal den Ball zu halten oder zu spielen. Defensiv ein Hühnerhaufen. Katastrophe. Nichts geht


alte Dame
1. Oktober 2017 um 15:46  |  621383

Hummels muss man nicht decken … wieso auch?
Kann der köpfen?
….


King for a day
1. Oktober 2017 um 15:51  |  621384

Korrekte Entscheidung


coconut
1. Oktober 2017 um 15:51  |  621385

11er?
Nö, scheiß VB…aber so ist das halt mit der Gerechtigkeit…. 😉


Colossus
1. Oktober 2017 um 15:52  |  621386

So ist das halt wenn man aus lustlosigkeit in mainz nix mitnimmt…dann fängt sone Saison an sich ins doofe zu drehen.


alte Dame
1. Oktober 2017 um 15:57  |  621387

Eines steht für mich fest:
Sollten wir diese Saison eine ähnliche Rückrunde spielen wie zuletzt, dann bekommen wir ein echtes Problem. Durch die Dreifachbelastung wird unsere Hinrunde bei weitem nicht so gut sein wie sonst …
Ich hoffe, dass ich mir völlig ohne Grund Sorgen machen …


coconut
1. Oktober 2017 um 15:58  |  621388

Hertha hat nach vorn ja durchaus Möglichkeiten. Die Abwehr der Bayern sieht alles andere als sicher.
Nur nutzen muss man das dann auch mal.


frankophot
1. Oktober 2017 um 16:00  |  621389

Die Fuss is alles, aber kein Journalist.


1. Oktober 2017 um 16:01  |  621390

Etwa besser geworden, aber bis jetzt immer noch ein Unterschied von 1-2 Klassen. Warum sind wir immer so verängstigt gegen die Bayern??


mirco030
1. Oktober 2017 um 16:01  |  621391

Sobald Hertha sich hinten reinstellt, bekommen sie Probleme. Die ganze Mannschaft müsste 10-15 m nach vorne verschieben.


Jay
1. Oktober 2017 um 16:06  |  621392

War das nicht ein Foul an Kalou?


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 16:06  |  621393

Weis der Fuß eigentlich, dass neben Bayern auch Hertha spielt?

Diese Berichterstattung ist ja unter aller Sau.


1. Oktober 2017 um 16:07  |  621394

Spielt denn Hertha? Bin mir da nicht sicher…


Susch
1. Oktober 2017 um 16:09  |  621395

Die Scene mit Kalou würde ich auch gerne nochmal sehen.
Warum wird das nicht nochmal gezeigt?


Jay
1. Oktober 2017 um 16:09  |  621396

Was für Ballverluste von Kalou und Weiser.


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 16:10  |  621397

Hertha spielt im Rahmen ihrer Möglichkeiten


Susch
1. Oktober 2017 um 16:11  |  621398

Ok…..war Ball gespielt


1. Oktober 2017 um 16:16  |  621399

Weiser würde ich zur Pause rausnehmen. Der spielt nur Fehlpässe, ist starr vor Angst


Jay
1. Oktober 2017 um 16:17  |  621400

1 Minute Nachspielzeit? Allein der VB hat 2-3 Minuten gedauert. Achja Bayern liegt ja nicht zurück.


1. Oktober 2017 um 16:18  |  621401

Himmels wird wohl noch ein paar Tore machen, der wird ja nie gedeckt, kann machen was er will


frankophot
1. Oktober 2017 um 16:20  |  621402

Die Nachspielzeit für den VB hebt sich der DFB für’s Ende auf… sollten die Bayern dann noch Zeit benötigen…


coconut
1. Oktober 2017 um 16:20  |  621403

Also, sooo schlecht fand ich Hertha nun auch wieder nicht.
m hatte ja durchaus die eine oder andere Möglichkeit.
Aber diese leichten Ballverluste gehen gar nicht.
Da bringt sich die Mannschaft immer wieder in Schwierigkeiten.
NOCH ist alles möglich.
Von Klatsche bis Punktgewinn…..

PS:
Die 1.min Nachspielzeit war in der Tat ein Witz


Bussi
1. Oktober 2017 um 16:21  |  621404

wann kommt endlich Esswein ? 🙄


backstreets29
1. Oktober 2017 um 16:21  |  621405

gegen Darida war es ein klarer Elfer, weil Martinez mit Daridas Fuss den Ball spielt
Bei Kalou war es keiner

Bestätigt mich in meiner Meinung, dass der VB in dieser Form scheisse ist.
Er unterstützt nicht den Schiri, sondern maßregelt ihn und schwächt ihn


Matzelinho
1. Oktober 2017 um 16:21  |  621406

Ich finde, sollte bei dem VB, die Entscheidung nicht zu 100 % klar sein. (Und das ist der Fall, wenn man 5 Minuten vor dem Monitor steht und sich immer und immer wieder sie Szene anguckt) dann sollte die Entscheidung nicht revidiert werden dürfen.. Wie beim Football !


Jay
1. Oktober 2017 um 16:22  |  621407

Schon eigenartig wie oft solche Entscheidungen immer gegen uns ausfallen. Letzte Saison haben wir 5-6 Glasklare Elfmeter nicht bekommen. Der Videobeweis wird ständig zu unserem Nachteil ausgelegt und angewendet. Szenen von uns werden nur angeguckt wenn wir dadurch im Nachteil sind (bei uns wird garnicht geguckt, Langkamp in Mainz. Dazu der Witzelfmeter in Ödersund.

Macht kein Spaß mehr.


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 16:22  |  621409

In einer Einstellung war gut zu erkennen, dass Darida den Ball spielt und Martinez ihn brutal abräumt. Der VB hat aus einer richtigen Entscheidung ggf. eine falsche gemacht. Dem Schiri wurde wohl nur die andere Einstellung eingespielt? Wer entscheidet darüber? Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Bayernbonus pur!


King for a day
1. Oktober 2017 um 16:26  |  621410

Wenn Darida den Ball gespielt und somit so weit nach rechts geschossen hat, dann gibts da doch nichts mehr zu diskutieren.


apollinaris
1. Oktober 2017 um 16:27  |  621411

Im Stadion sind wir uns einig: schönes Fußballspiel- kein Angsthasen- Fussball- deshalb auch mehr Fehler- gg Bayern kann man nicht beides haben
Finde die Kritik hier ( Staffage etc) übertrieben..aber gewinnen werden wir nicht..na und!?


Matzelinho
1. Oktober 2017 um 16:30  |  621412

Das muss man Hertha lassen, spielen mutig nach vorne. Kalou mit ordentlichem Pressing!


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 16:30  |  621413

Staffage habe ich nach 10 Minuten geschrieben, bis da waren wir nicht mehr. Habe auch geschrieben, dass es besser würde. Aber ein Klassenunterschied ist es dennoch. Und einige von uns haben viel zu viel Respekt, z.B. Weiser und Duda, finde ich.


King for a day
1. Oktober 2017 um 16:31  |  621414

Natürlich werden wir nicht gewinnen.
Irgendwie befürchte ich aber grad dass nach dem Spiel der nur eine Punkt auf einen Abstiegplatz ins Spiel kommt, obwohl der ja quasi vorher schon feststand…


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 16:32  |  621415

Aber mutig nach vorne…? Das ist mir nun doch zu viel, wir hatten 1 Chance und haben viele Bälle im Aufbau verloren


Bussi
1. Oktober 2017 um 16:33  |  621416

gegen die schwächsten Bayern – die ich je bei uns gesehen habe – werden wir doch hoffentlich eine sehr gute 2. Halbzeit spielen 🙂
obwohl der nächste Videobeweis garantiert gegen Hertha kommt …


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 16:33  |  621417

Das ist klar. Nächste Woche könnten wir auf einem Abstiegsplatz stehen.


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 16:34  |  621418

Und na klar: war doch Elfer! Bayernbonus


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 16:34  |  621419

Jetzt sagt auch SKY, dass es Elfmeter war. Trotz
VB.

Ich bin bedient.

100% Bayernbonus


alte Dame
1. Oktober 2017 um 16:35  |  621420

Sky hat es eben aufgelöst. Es war wie hier schon geschrieben Darida der den Ball spielt und Martinez haut in seinen Fuß rein

Soviel dazu…


blauweiss
1. Oktober 2017 um 16:36  |  621421

Positiv bleiben! Gute 1.hz von Hertha, Elfmeter hätte man geben müssen!!!


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 16:37  |  621422

Sky Berichterstattung: Hertha kommt nicht vor, nur Rummenigge, Hoeneß und Bayern


Stiller
1. Oktober 2017 um 16:37  |  621423

Hätte Elfer geben müssen; Darida war zuerst am Ball. Und der Schiri war sich VOR dem VB absolut sicher; er hat nämlich die Einsprüche (sind die erlaubt? Gab’s dafür eine Gelbe?) abgewehrt. Erst als der VAR ihn antriggert, geht er zum Monitor. Und entscheidet falsch, weil ihm nicht die richtige Perspektive geboten wird.

Richtige Entscheidung widerrufen. Bullshit.


Jay
1. Oktober 2017 um 16:38  |  621424

Das Dritte Spiel in Folge beraubt worden.


Jay
1. Oktober 2017 um 16:41  |  621425

Stark spielt ganz schlecht heute.


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 16:41  |  621426

Klares Foul an Stark


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 16:42  |  621427

Geil von Haraguchi


Bussi
1. Oktober 2017 um 16:42  |  621428

Dudaaaaaaaaaaaa 🙂


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 16:43  |  621429

Stark spielt katastrophal, was ist mit dem Jungen. Beide Gegentore verschuldet!!!

TOOOOOOR


Jay
1. Oktober 2017 um 16:43  |  621430

Klasse von Gucci!


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 16:43  |  621431

Yessss, Haraguchi!


alte Dame
1. Oktober 2017 um 16:45  |  621432

Stark ist so unfassbar dumm. Wenn er meint es war ein Foul von Lewandowski dann schmeiß dich hin und schrei … dann gibt es auch den Freistoß, da bin ich ganz sicher. Aber weiterspielen und beschweren ist naiv ohne Ende …


Bussi
1. Oktober 2017 um 16:48  |  621433

Kalouuuuu 🙂


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 16:48  |  621434

@alte Dame

Jepp. Ganz genau.

Die sind einfach alle zu brav.

P.S. KAAAALOOOOUUUU


Colossus
1. Oktober 2017 um 16:48  |  621435

Yeeeees


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 16:48  |  621436

Yesssss!!! Weiter so!!! Jetzt gehts los!! HERTHA!!


coconut
1. Oktober 2017 um 16:49  |  621437

Kaum hat man mal was anderes zu tun, geht die Wutz ab.
Duda also mit seinem ersten Treffer. Lese gerade es war Genkei?
Ja wer denn nun?
Prima und nun sogar der Ausgleich….durch den „alten Mann“
DA GEHT DOCH WAS


zippo
1. Oktober 2017 um 16:50  |  621438

so wollen wir guchi sehen.
hat wohl letztens öfter mal mbappé zugeschaut.


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 16:50  |  621439

Kaalloooouu


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 16:51  |  621440

Los jetzt, Ihr seid am Drücker. Das ist jetzt offensiv und mutig! Gebt Gas, Ihr könnt jetzt gewinnen!!!


Stehplatz
1. Oktober 2017 um 16:51  |  621441

Verkehrswarnung: im Großraum Berlin besteht Gefahr durch fliegende Schweine. Fahren Sie vorsichtig!


coconut
1. Oktober 2017 um 16:52  |  621442

Boah, was geht da ab.
Hertha könnte das Ding sogar noch gewinnen.
Puh, jetzt bibber ich, völlig unerwartet, doch noch mit.
Eigentlich war mir klar, das wir das Spiel verlieren und nun?
Super.


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 16:52  |  621443

Das sieht mies bei Ribery aus.


coconut
1. Oktober 2017 um 16:54  |  621444

Aua, das sah nicht gut aus bei Ribery.
Da könnte was kaputt gegangen sein.


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 16:54  |  621445

Gute Besserung Fronck …

Auch wenn ich ihn nicht leiden kann.


frankophot
1. Oktober 2017 um 16:57  |  621446

Herr Fuß verdächtig wortkarg geworden…


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 16:58  |  621447

Schiri insgesamt übrigens sehr gut, bis auf den geklärten Elfer. Und den haben die Kölner geklaut; da im Studio ist auch der Geldkoffer unauffälliger…


alte Dame
1. Oktober 2017 um 16:58  |  621448

Ich ahne böses für die Nachspielzeit….


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 16:59  |  621449

Gott sei Dank gibt es bei Sky die Stadion Option.

Die läuft bei mir seit der 2. HZ.


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 16:59  |  621450

Haraguchi Hammer heute!


alte Dame
1. Oktober 2017 um 17:01  |  621451

Rekik etwas hässlich… sorry aber so musst du gegen die Bayern spielen … den Fairplay Preis kann man gegen andere Gegner holen …


fechibaby
1. Oktober 2017 um 17:02  |  621452

Noch 20 Minuten
Da ist mehr drin als nur das Unentschieden!
HA HO HE HERTHA BSC! !


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 17:05  |  621453

Brauchen wir dieses Mal die 100. Minute bis die Bayern gewinnen ?

Fragen über Fragen …


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 17:10  |  621454

Es für eine zweite Halbzeit. Mutig, offensiv, kämpferisch. Ich nehme alles zurück!


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 17:10  |  621455

Was für ein Wechselbad


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 17:12  |  621456

Pal! Defensivwechsel? Wir sind doch dran!


alte Dame
1. Oktober 2017 um 17:16  |  621457

5 Minuten wird das Minimum an Nachspielzeit …


King for a day
1. Oktober 2017 um 17:19  |  621458

Esswein macht das golden goal 😉


coconut
1. Oktober 2017 um 17:24  |  621459

„Nur“ 4 Minuten……
Das ist eher knapp, aber es gab ja schon in der 1.Hz nicht gerade eine üppige Nachspielzeit.
Mir soll es recht, wenn es denn zu einem Punkt reichen sollte.


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 17:25  |  621460

Schlimm, wie der Kommentator mit den Bayern leidet. Ihr Sky Ärsche: es gucken auch Berliner!


Jay
1. Oktober 2017 um 17:26  |  621461

OLE HERTHA BSC OLE HERTHA BSC OLEEEEE!!!


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 17:27  |  621462

Ich danke meiner Hertha für das geile Geburtstagsgeschenk.

Thanks.


coconut
1. Oktober 2017 um 17:27  |  621463

Jawoll ja
Das hätte ich nach den letzten schwachen Auftritten nicht zu hoffen gewagt.
Um so schöner das Gefühl.
Prima.


paulex
1. Oktober 2017 um 17:31  |  621464

Wenigstens hat Sky den Hertha Freund Hamann. Was heute Fuss von sich gegeben hat war unerträglich.


Derby
1. Oktober 2017 um 17:31  |  621465

Sky ist eine Frechheit – das einzig gute ist, das die uns tierisch viel Geld überweisen jedes Jahr.

Abo gekündigt- nächstes Jahr wieder Streams.


coconut
1. Oktober 2017 um 17:31  |  621466

Am erfreulichsten ist ja, das man nah einem 0:2 zurück gekommen ist.
Das sollte doch ein „breite Brust“ geben vor der Länderspielpause.
Die Bayern dürften da eher ins Grübeln kommen. Soll se mal überlegen, was da so alles falsch gelaufen ist. Mir soll es recht sein… 😁😈 👿 👹 👺


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 17:34  |  621467

Auch im Studio wird nach dem Spiel über die armen armen Bayern gesprochen.

Unmöglich.


Zippy
1. Oktober 2017 um 17:34  |  621468

Insgesamt ein gutes Spiel der Mannschaft, habe mich in der ersten Halbzeit erst geärgert, über Pech, Schiedsrichter usw….und jetzt freue ich mich natürlich.

Hertha hat genau das versucht, was @apollinaris vor dem Spiel angesprochen hat, nämlich das Spiel der Bayern immer wieder vor dem Strafraum nach innen zu lenken. Das hat in der ersten Halbzeit nicht immer geklappt und es führte natürlich dazu, dass Haraguchi und Leckie in der Defensive zu tun hatten und Kalou in Kontersituationen zu selten unterstützen konnten.
Kalou hat zu dieser Taktik (bis auf den einen Ballverlust in der eigenen Hälfte) auch gut beigetragen, indem er punktuell gepresst hat, mit sehr gutem Auge für die Situationen, denn pausenloses Pressing auf die Innenverteidiger hätte dazu geführt, dass diese lange Bälle auf Außen geschlagen hätten – genau das wollte Hertha nicht. Nach einer Weile hat er sich häufiger mal nach Außen orientiert, wodurch über Rechts gute Angriffe entstanden sind, die linke Seite fiel offensiv in der ersten Halbzeit noch etwas ab, in der zweiten Halbzeit änderte sich dies.
Duda hatte einen schweren Stand, hat aber defensiv gut mitgearbeitet, Darida hat einiges versucht, hat aus meiner Sicht aber in einigen potentiellen Kontersituationen, die einen Ball zwischen Bayern-Spielern hindurch erfordert hätten, mal wieder zu vorsichtig agiert.

Der Elfmeter war aus meiner Sicht einer. Es gibt zumindest einen klaren Kontakt mit dem „zweiten“ Bein, während das andere eher zum Ball geht. Das war bestimmt keine Absicht, aber in dem Fall eben mal Pech für den Abwehrspieler.

Nach der Pause dann erst die Enttäuschung, dann eine sehr gute Szene von Haraguchi, der auch die Situation instinktiv richtig beurteilt hat, wusste, dass er die Abwehr auseinanderziehen musste.
Nach dem Tor war die Körpersprache plötzlich eine andere, aber so etwas kann man nicht immer von Beginn an fordern. Emotionen entstehen im Laufe eines Spiels und im besten Fall kann man sie dann für sich nutzen.
So ist dann auch das zweite Tor entstanden, Kalou macht einen Lauf, der in aller Regel zu nichts führt, den man aber trotzdem machen muss um Gegenspieler zu binden. Der Gegner ist aber noch angeschlagen vom Duda-Tor und keiner denkt mit.
Als Bayern dann wieder stärker wurde, haben alle Spieler gut dagegen gehalten und wenig zugelassen.

Allgemein fand ich gut, dass Dardai nach dem Ausgleich nicht defensiv gewechselt hat und die Taktik von Anfang an darauf ausgerichtet war, Lücken und Chancen zu finden ohne die nötige Balance zu verlieren.

Mittlerweile muss man leider sagen, dass es immer mal wieder Probleme in der Abwehr bei Standards und auch sonstigen hohen Hereingaben gibt. Ich kann nicht genau sagen, was dort falsch läuft, denn natürlich kenne ich die Anweisungen nicht, aber solche Situationen wie vor dem 0:1 sollten trainiert werden. In diesem Fall haben wir zum Beispiel Rekik, der herausrückt. Das kann man als Fehler werten, aber er möchte irgendeinen Raum besetzen, der, warum auch immer, von einem oder mehreren anderen Spielern freigelassen wurde. Da sollten mal ansetzen und auch ähnliche Situationen aus vergangenen Spielen analysieren.

Die drei Besten waren für mich Jarstein, der Hertha besonders in der ersten Halbzeit im Spiel gehalten hat, Haraguchi für sein wichtiges Dribbling, und Weiser, der defensiv viel besser stand als noch gegen Mainz.


King for a day
1. Oktober 2017 um 17:35  |  621469

Wenig zu meckern. Man ey :p


Tf
1. Oktober 2017 um 17:36  |  621470

Bei dem Vergabepoker der Elfmeter vor der Saison im Hinterzimmer des DFB ging Hertha und Kölle irgendwie leer aus. 😉
Umso mehr die Freude über den Punktgewinn.
Allet wird juut.


1. Oktober 2017 um 17:38  |  621471

Hach, alle meine Wünsche erfüllt!
Ich habe Donnerstag kaum was gesehen, deswegen weiß ich nicht, ob das Elch Banner im Stadion gerechtfertigt war.

Aber wer heute meckert, dem ist nicht zu helfen.

Well done @HerthaBSC 👊👍👏


Colossus
1. Oktober 2017 um 17:38  |  621472

So geil aber warum nicht gegen mainz so herrgottnocheins


1. Oktober 2017 um 17:40  |  621473

Happy Birthday Neuköllner 🎁🎈🎉🍻


frankophot
1. Oktober 2017 um 17:42  |  621474

Damit es – ob der Freude über den Punkt – nicht vergessen wird: Klarer Elfer für Hertha. Hummels spielt Fuß von Darida und mit diesem den Ball… Der VB HAT MEHRERE KAMERAS UND ZEITLUPEN, ALLE BETEILIGTEN ENTSCHEIDER HATTEN 3 MINUTEN ZEIT, DAS ZU SEHEN! (Zusätzlich wurde die GESAMTE VB-ZEIT NICHT NACHGESPIELT…)
Leute, Leute.
Mit steigenden Umsätzen/TV-Verträgen: Die Willkür dieses Geschäfts wird immer deutlicher… Ich bin mir zu 100% sicher: Im Herthastrafraum hätte es 11er gegeben…


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 17:44  |  621475

@moogli.

DANKE 🙂 🙂 🙂


fechibaby
1. Oktober 2017 um 17:45  |  621476

Glückwunsch Hertha!
Nach 0:2 ein hochverdientes 2:2.

Für meinen 2. Verein waren die beiden Sonntagsspiele heute sehr gut.
Sinsheim hat verloren und die Bauern nicht gewonnen.
Somit nun schon 5 Punkte Vorsprung vor beiden.
Wünsche @all eine entspannte Länderspielpause.


Jack Bauer
1. Oktober 2017 um 17:48  |  621477

Videobeweis, Niklas Stark, die Anfälligkeit bei Standards und hohen Bällen, die schwankende Qualität nicht nur zwischen den Spielen, sondern auch während der Spiele, alles Themen für die nächsten zwei Wochen.

Heute aber pure Freude, mitreissendes Spiel, nach zwei Tore Rückstand zurück zukommen passiert bei Hertha eh nur äußerst selten – und dann auch noch gegen die Bayern.

Eins noch: @Jörn Lange: Olé, hier kommt der BSC!? Ernsthaft? 😉


Seppel
1. Oktober 2017 um 17:55  |  621478

Seppel
1. Oktober 2017 um 10:11 | 62133
…………………..
Ich habe gestern Bundesliga im „Radio“ gehört und da ist der Videobeweis noch schwerer zu ertragen. Bitte möglichst schnell reformieren oder wieder abschaffen. Ich habe das Gefühl heute Abend werden wir erneut darüber reden und uns ärgern. Warum nur?


Paddy
1. Oktober 2017 um 17:55  |  621479

@ moogli
1. Oktober 2017 um 17:38 | 621471

…das Elch-Banner gab es wohl, da von „uns“ ein Elch umgefahren wurde und um diesen dann damit zu ehren… meine Vermutung


1. Oktober 2017 um 17:58  |  621480

Oh… Herthaner Fans haben in Schweden einen Elch umgefahren? 😂😂😂
Das ist jetzt ein Gag, oder?


apollinaris
1. Oktober 2017 um 18:00  |  621481

S- Bahn schön voll.. aber so gute Laune wieder überall- tolles teamplay heute, mit einem entfesselten Genki- hat der Trainer gesehen- für unsere Männer-Trainer gibt’s von mir ne 1*
Bayern so schwach wie selten- aber auch durch unsere LEIDENSCHAFT :
wir haben mittlerweile Tempo und Leidenschaft: Danke dafür- das habe ich seit vielen Jahren hier vermisst… analyse- Versuch kommt, wenn ich nicht mehr so unter Strom stehe😎


alte Dame
1. Oktober 2017 um 18:01  |  621482

Hat jemand Ibisevic vermisst?


Herthas Seuchenvojel
1. Oktober 2017 um 18:01  |  621483

gerade das Schnäppchen der Woche bei ebay :
bayrische Ferngläser 😀


Paddy
1. Oktober 2017 um 18:08  |  621484

„uns“ also im Sinne der Hertha-Fans… leider kein Scherz


Fusion
1. Oktober 2017 um 18:10  |  621485

War das mit dem Elch nicht schon Anfang/Mitte September in Brandenburg auf der A12 oder so, der nun ins Naturkundemuseums kommen sollte? Und die Anspielung hatte natürlich etwas mit dem Ausflug von Teilen der Ostkurve nach Schweden zu tun.
Im Stadion war die Elferszene überhaupt nicht wirklich zu sehen und ich dachte es wäre klar gewesen, da der Schiri sofort auf den Punkt zeigte.
Was ich komisch finde das er sich dann offenbar umentschieden hat, obwohl die TV Bilder angeblich nicht klar waren bzw. sogar eher für Elfer sprechen. Wieso darf er dann seine Entscheidung revidieren, wenn es nicht 100% klar war, denn entschieden hatte er ja schon.
Da stehe ich jedenfalls in der Kurve und habe die berühmten drei Fragezeichen auf der Stirn.

Ansonsten gute Mentalität, mutiges Spiel unserer Mannschaft und auch top eingestellt vom Trainerteam. Ich bin jedenfalls echt zufrieden im Rahmen unserer Möglichkeiten! 👍


Bussi
1. Oktober 2017 um 18:15  |  621486

Boateng forderte doch den Videobeweis … da musste doch der Schiri gucken gehen und für die Bayern entscheiden :mrgreen:


frankophot
1. Oktober 2017 um 18:22  |  621487

@Fechi: Wer is denn dein 1. Verein?
Hertha kann es ja nicht sein, wo Du doch vor 2 Tagen noch von „ihr“ gesprochen hast – nach den jüngsten Niederlagen…


Fusion
1. Oktober 2017 um 18:25  |  621488

Ach so, na wenn der „Boss“ das fordert und dann auch noch nen Bayern Trikot trägt, muss man natürlich nachschauen gehen. Weil der VS sollte sich ja von sich aus nicht gemeldet haben, war ja offensichtlich nicht eindeutig ne Fehlentscheidung.
Im Stadion habe ich das alles so nicht wahrgenommen und da der Schiri sofort auf den Punkt zeigte war die Sache für mich klar.

Viele richtige Entscheidungen dieses Wochenende durch den VB und ich bin eigentlich auch klar für diesen, aber die genauen Regeln dafür müssen sie in dieser Testsaison echt noch finden.


Knipper1892
1. Oktober 2017 um 18:26  |  621489

Zu Beginn dachte ich noch, das gibt ne Packung. Aber dann wurde es immer besser, klasse zurück gekommen! Fühlte sich im Stadion an wie ein Sieg.

Nur an Ancelotti lag es bei den Bayern wohl nicht.

Der Bayern-Fan neben mir kochte. 😂


pathe
1. Oktober 2017 um 18:28  |  621490

9 Punkte nach 7 Spielen und nur 3 Punkte Rückstand auf den 4. Platz. Das ist eine mehr als ordentliche Ausbeute! Vor allem wenn man bedenkt, dass wir schon gegen Dortmund, Hoffenheim und Bayern gespielt haben. Nur schade, dass unsere notorische Auswärtsschwäche weiterhin Bestand hat und unsere Männer immer wieder Spiele wie das in Mainz einstreuen.


Susch
1. Oktober 2017 um 18:29  |  621491

Was soll man sagen….das 4 mal mutig gespielt, und nicht verloren.
Und das gegen Bilbao, Hoffenheim, Leverkusen und Bayern.
Also ich habe Ibisevic nicht vermisst.
Allerdings hat Kalou erst im laufe der ersten Halbzeit ins Spiel gefunden und das dann bis zur 70 Minute bestätigt.
Ab dann war er eigentlich kaum noch in der Lage für den einen oder anderen Konter.
Der war genau wie Haraguchi völlig platt.
Leider musste einer der beiden durchspielen da wir mit Lustenberger für Darida (war der verletzt?) und Lazaro für Duda (hatte nicht den Eindruck das der platt war) schon zweimal gewechselt haben.
Weiser und Haraguchi nach der Pause mit deutlicher Leistungssteigerung.
Stark mit 2 Fehler die bitter bestraft wurden.
Darida eigentlich der einzigste wo ich denke das der ein kleines Formtief hat.
Duda ist mittlerweile der dreh und Angelpunkt für das Umschaltspiel.
Arbeitet entgegen aller Meinungen auch Defensiv sehr gut mit.
Jarstein einmal glänzend pariert und bei hohen Bällen Fehlerlos.
Apropo hohe Bälle.
Ecken gegen uns werden schon länger schlecht verteidigt.
Eigentlich war das unsere Stärke.
Da fehlt ein Brooks dann doch etwas.
Im Raum mit überzahl verteidigen zu wollen ist nicht einfach wenn nicht richtig kommuniziert wird.
Das 1:0 war natürlich vermeidbar.
Entweder Rekik rückt nicht raus, oder alle rücken raus.
Da haben wir gepennt.
Ähnlich wie in Hoffenheim beim 1:0 nach Ecke.
Das muss besser werden.
Zum Ende hin haben wir kaum noch Entlastung geschafft.
Allerdings konnte Bayern nichts damit anfangen.
Völlig verdienter Punkt wo man im nachhinein sogar von ein dreier (ich meine die Punktzahl 😂) hätte träumen können was durchaus möglich war.
Nächste Saison sind sie dann aber fällig 💪


apollinaris
1. Oktober 2017 um 18:35  |  621492

Die sky app gab das Spiel neutral wider..Fuss ist doch eh..


hurdiegerdie
1. Oktober 2017 um 18:36  |  621493

Fusion
1. Oktober 2017 um 18:25 | 621488

War das so, dass der VS nicht eingeschritten ist? Ich habe doch kein Sky.

Wenn dem so wäre, war es doppelt falsch.


U.Kliemann
1. Oktober 2017 um 18:40  |  621494

Bayern kann einfach in Berlin nicht mehr
gewinnen.Und das ist auch gut so.


Fusion
1. Oktober 2017 um 18:45  |  621495

@hurdie

Ich war im Stadion und weiß nicht was auf Sky kam oder nicht, aber aus der Kurve sah es für mich so aus -> Schiri pfeift sofort Elfer und dann meckern der Bayernspieler -> Schiri fasst sich ans Ohr und nimmt Kontakt auf -> Schiri will sich Szene nochmal selbst anschauen und rennt nach draußen -> gibt dann den Elfer nicht!

1. Darf er seine getroffene Entscheidung revidieren, wenn es ja offensichtlich weder in die eine, noch in die andere Richtung klar war, selbst nach anschauen der Bilder?!?

2. Wie kam der Funkkontakt zustande? Weil Köln sich gemeldet hat? Weil die Bayernspieler protestiert haben? Weil der Schiri selbst Kontakt aufgenommen hat?

Das alles kann man im Stadion sitzend nicht nachvollziehen und da es dafür offenbar auch keine klaren Regeln gibt, es wird ja offensichtlich überall anders gemacht, ist das als Zuschauer und sicher auch für alle Spieler und Verantwortlichen schwierig.
Es scheint seit letztem Wochenende jedenfalls etwas justiert worden zu sein, denn die Schiris gehen nun ziemlich oft nach draußen und gucken es sich selbst noch einmal an.
Die Frage ist nun nur immer aufgrund welcher Hinweise geht der Schiri raus und guckt. Kommt es von ihm, kommt es aus Köln oder kommt es weil er den Eindruck hat die betroffnen Mannschaften meckern „ich geh lieber mal gucken“.
Das ist sehr unübersichtlich finde ich, aber ist nur meine Meinung als Fan der sonst pro VB ist.


Traumtänzer
1. Oktober 2017 um 18:48  |  621496

#ZumSpiel
Bayern anfangs die befürchtete Übermacht. Hertha hat sich leider total einschnüren lassen. Das Führungstor folgerichtig, aus Herthasicht leider viel zu früh. Hertha hatte dann so um die 30. Minute eine Phase mit „Wut im Bauch“, wo ein paar sehenswerte Aktionen gelaufen sind. Schade, dass da nix reingegangen ist. Mit 0:1 in die Pause zu gehen, fand ich, war eher glücklich. Hätte auch schon deutlicher für Bayern stehen können. Ich fand Darida schwach und Kalou hätte ich direkt zur Pause ausgewechselt, ich geiler Blogexperte! (Selbstironie, nur zur Sicherheit…). Das mit dem Elfer war halt komisch. Ifrgendwie freut man sich, weil der Schiri das entschieden (!) hat und man denkt, das wäre für Hertha ein Geschenk aus dem Nichts, egal, aber sie können darüber vielleicht ins Spiel zurückkommen. Dann dieses elendige Warten auf den Videobeweis…. nun ja, später dazu mehr.
Zweite Hälfte, Bayern erhöht auf 2:0, Lewandowski setzt sich das grenzwertig gegen Stark ein, meines Erachtens. Dann die turbogeile Aufholjagd von Hertha. Damit hätte ja nun wahrlich keiner mehr gerechnet. Umso schöner war’s! Danke, Jungs, dass Ihr Euch da nicht aufgegeben und die Situation auch ein wenig gezwungen habt. Und man weiß auch, warum es manchmal klug ist, einen Stürmer-Opa (Kalou) doch auf dem Feld zu belassen… Das 2:2 aufgrund der zweiten Hälfte auch verdient. Spitze! Und dieses Mal nur 4 Minuten Nachspielzeit. 🙂

#Videobeweis
Ich frage mich langsam, zumal er in diesem Fall ja offensichtlich nicht mal zur korrrekten Entscheidungsfindung beigetragen hat, wozu der ganze Zauber? Damit die Mannschaft, die am meisten protestiert, einfach ihr Recht bekommt? Die Zeitverzögerung im Spiel war total ungeil und der emotionale Absacker, nachdem man sich über die Schiri-Entscheidung erstmal freute, sowieso. Ich bin grundsätzlich für mehr Gerechtigkeit im Fußball, aber irgendwie scheint mir das alles noch nicht recht ausgegoren. Sorry.

#Spielanlage
Gut, dass man gegen Bayern unter Druck gerät, daran kann man wahrscheinlich nicht so ohne Weiteres etwas ändern. Hertha begrenzter Spielaufbau nach dem monotonen Muster „Abschlag Jarstein und vorne auf den lieben Gott (alternativ: Ibisevic)“ hoffen, in der Realität aber gefühlte 80% der Bälle über das Prinzip direkt an den Gegner zu verschenken, reicht mir ehrlich gesagt langsam nicht mehr. Ich finde, da müssen sie sich andere Sachen einfallen lassen, um hier zu variieren. Das ist sonst total ausrechenbar und ja, durch geschicktes Stellungsspiel schnell vom Gegner zu neutralisieren. Das finde ich einfach richtig schwach bei Hertha. Hier müsste man mit Jarstein weitere Varianten mit schnellen Abwürfen einstudieren und diese „Abschaltmentalität“ aus Herthas Köpfen rauskriegen, wenn man z.B. am eigenen 16er Freistoß wegen Abseits des Gegners zugesprochen bekommen hat. Manchmal dauert es gefühlt zwei Minuten, is sich Jarstein den Ball am 5er zurecht gelegt hat, um dann die Pille Richtung Seitenlinie zu schießen.

Mit dem 2:2 bin ich sehr zufrieden. Schöner Abschluss einer ziemlich pomadigen englischen Woche von Hertha. Immerhin, den Punkt nimmt man doch gerne mit.


Susch
1. Oktober 2017 um 18:50  |  621497

Schlimmer finde ich das dem Schiedsrichter nicht die Scene gezeigt wurde die beweist das sein Pfiff richtig war.
Die hatte Sky erst in der Halbzeit gezeigt.
Es wurde dem Schiedsrichter Scenen gezeigt die nicht eindeutig beweisen das Darida den Ball gespielt hat.
Das ist nicht richtig im Sinne von gerechter werden.


ahoi!
1. Oktober 2017 um 18:53  |  621498

man, man, man. was geht hier für ein ‚punk‘ mitten im spiel ab. da werden eigene spieler (stark, weiser und co) aufs unflätigste beschimpft (@alte dame um 16:45: „unfassbar dumm“). ihr ’superexperten‘ wisst schon, dass so ein spiel 90 minuten dauert???

anders formuliert: ich muss (jungen) spielern wie stark, die länger pausiert haben und erst ihren rythmus wieder finden müssen, auch mal einen fehler zugestehen (zumal ja langkamp angeschlagen war und toru zuletzt alles andere als einen sicheren eindruck hinterlassen hat).

natürlich weiß auch ich, dass da bei den ersten bayern-chancen und -toren unsere IV ziemlich indisponiert war und ohne die ‚böcke‘ in der anfangsphase des spiels sogar mehr drin gewesen wäre. aber die fehler in der defensive, hatte hertha heute beileibe nicht exklusiv. schaut euch mal das zweikampfverhalten von boateng an zum beispiel… (und der ist gefühlt fast weltfußballer 😉 )

by the way: eben der hier so gescholtene stark hat an anderer stelle mit seiner rettungstat auf der linie sogar deutlich schlimmeres verhütet…

(auch) deswegen sage ich: kompliment hertha. chapeau!

und ich, nur ich freue mich auf den tag, an dem unsere offensive mit selke endlich eine weitere ‚waffe‘ zur verfügung steht. dann hauen wir die bayern nämlich trotz der zwei gegentore am ende sogar noch weg.

wie ich schon vor ein paar wochen schrieb, die mannschaft ist im umbruch bzw. „aufbau“. und ich finde, da können sich zuletzt zwei unentschieden gegen bayern zuhause (zumal heute ja sogar ein 0:2 aufgeholt wurde) und der sieg neulich gegen die pillendreher durchaus sehen lassen.

was ich allerdings nicht kapiere, sind die zwei unterschiedlichen gesichter der mannschaft. gegen zweitklassige teams (östersund) und mittelmäßige mannschaften (mainz) läuft da einfach viel zu wenig. daran (am spiel ‚gestalten‘) muss hertha und das trainerteam dringend arbeiten. aber ich kann mir gut vorstellen, die packen auch das noch.


raffalic
1. Oktober 2017 um 19:06  |  621499

Schon irgendwie pervers, wenn durch den VB aus einer richtigen Entscheidung eine falsche wird!

Aber viel wichtiger: ganz starke Moral unserer Hertha, dass könnte einem positiven Momentum sehr förderlich sein, insbesondere vor dem Hintergrund der Länderspielpause.


jenseits
1. Oktober 2017 um 19:06  |  621500

Kurz und bündig:

Das Spiel hat mir große Freude bereitet. Nicht auszudenken, wenn wir die Gegentore nicht auch noch zugelassen hätten. 😉

Herzlichen Glückwunsch, @ Neuköllner!


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 19:09  |  621501

@jenseits

DANKE


Herthas Seuchenvojel
1. Oktober 2017 um 19:11  |  621502

auch von mir, Glückwunsch zum Burzeltag


Fusion
1. Oktober 2017 um 19:12  |  621503

@Neuköllner
Glückwunsch zum Level Up! 😉👍


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 19:14  |  621504

Thanks a lot.


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 19:21  |  621505

Der Videobeweis hat heute bei uns nicht funktioniert. Er wurde falsch angewendet (Entscheidung wurde revidiert, obwohl ganz und gar nichts eindeutig zu erkennen war; im Gegenteil war klar zu sehen, dass der Elfmeter korrekt war) und hat sowohl zum falschen Ergebnis geführt, als auch das Spiel zu unsren Ungunsten entschieden.

ÄGegen die Bayern wäre das so eher nicht passiert?

So, wie momentan praktiziert, führt der VB ganz sicher nicht zu mehr Gerechtigkeit. Bestenfalls können bestimmte Interessen eleganter gewahrt bleiben, sogar ohne, dass der Feldschiri bemerkt, vor welchen Karren man ihn spannt. Welcher Geldkoffer führt denn dazu, dass die VB Redaktion in Köln dem Schiri nur eine Perspektive zeigt und nicht die, die den Elfer beweist?

So, wie der VB derzeit läuft, ist es pure Willkür.


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 19:28  |  621506

Kicker:

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): „Wir sind sehr froh, dass wir nach einem 0:2 noch zurückgekommen sind. Wir haben so gespielt, dass das ein Tag ist, an dem man die Bayern schlagen kann. In der Halbzeitpause haben wir Dinge angesprochen und umgestellt, wir wollten mehr ‚Mann‘ sein. In der ersten Hälfte war zu viel Respekt dabei.“


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 19:34  |  621507

Ich habe Pal und die Mannschaft unterschätzt. Es geht also sowohl kämpferisch, als auch offensiv und spielerisch, obwohl mir 3 Punkte in Mainz lieber gewesen wären, als der eine Punkt gegen die Bauern.

Aber: Asche auf mein Haupt, das war heute sehr, sehr gut, spannend und unterhaltsam.

Jetzt bitte so auch mal gegen schlechtere Mannschaften und auch mal auswärts!

HAHOHE!


monitor
1. Oktober 2017 um 19:37  |  621508

Der Videobeweis macht das Spiel nicht gerechter, eher das Gegenteil ist der Fall.
Der vermeintliche Elfer für Hertha war ein wirklicher.
Herr Videoschiedsrichter hat’s vermurxt.
Herta hat super dagegengehalten, Glückwunsch!
Haraguchi hat heute den Scorerpunkt des Tages gemacht! Auch Glückwunsch!


Knipper1892
1. Oktober 2017 um 19:38  |  621509

woher wisst Ihr eigentlich genau, welche Bilder der VA sieht? Werden die gleichen bei Sky gezeigt? Sind das die Sky-Bilder? Ehrliche Frage, ich weiß es nicht.


fechibaby
1. Oktober 2017 um 19:41  |  621510

@pathe
Es sind aber auch nur 2 Punkte vor Platz 16.
Also immer schön nach vorne und nach hinten gucken.


U.Kliemann
1. Oktober 2017 um 19:41  |  621511

jetzt kommen die Kölner in diese Abwärtsspirale
aus welcher man sehr schwer wieder rauskommt,
trotz des Anschlußtreffers. Bin froh ,dass Hertha
heute schon 9 Punkte hat.


heiligenseer
1. Oktober 2017 um 19:46  |  621512

heiligenseer
28. September 2017 um 15:37 | 620852
Man wird sicherlich die Handschrift Sagnols lesen können. Am Sonntag gibt es in die Fresse. Für den FC Bayern! Ein bisschen mehr Optimismus darf doch wohl erlaubt sein.
_________
Schöne Grüße an alle Pessimisten.


U.Kliemann
1. Oktober 2017 um 19:52  |  621513

Die Pessimisten(eher Realisten) wurden heute
überrascht. Ich auch. Bin aber dankbar dafür.


U.Kliemann
1. Oktober 2017 um 19:59  |  621514

Außerdem sollte Köln an Stöger festhalten.
Sonst könnte es richtig böse werden.


heiligenseer
1. Oktober 2017 um 20:09  |  621515

@u.kliemann: Von Realismus ist hier ganz selten etwas zu spüren.


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 20:10  |  621516

Au Backe! Für Köln könnte es anfangen ungemütlich zu werden, obwohl die eigentlich nicht so schlecht spielen…


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 20:17  |  621517

Für mich hat sich das für Köln bereits vor der Saison abgezeichnet.

Modeste weg, dafür für 17 Mio einen 5 Tore Stürmer
verpflichtet.

Letzte Saison hat Modeste mit seinen 26 Toren die
Hälfte der Kölner Tore erzielt. Wer soll diese Differenz
jetzt auffangen ? Pizarro ? Cordoba ?

Wohl kaum.


frankophot
1. Oktober 2017 um 20:19  |  621518

…in der Tagesschau wird die VB- Entscheidung immer noch als ‚zweifelhaft’ dargestellt…einfach unglaublich, nachdem was in der Lupendarstellung der Sky-Bilder zu sehen war…eine Verarschung sehenden Auges…


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 20:30  |  621519

Tja, wie gesagt, so wie das derzeit praktiziert wird ist der Videobeweis eine Farce. Er führt in keiner Form zu mehr Gerechtigkeit, sondern ist geprägt durch Willkür und Inkompetenz. Ich frage mich, ob der DFB nur wieder zu dämlich ist, Dinge zu strukturieren oder ob man den VB benutzt, um Interessen durchzusetzen.

So lange das derart intransparent und willkürlich ist, wird es bei den Fans keine Zustimmung finden.

Ich war nie einer der „DFB-Mafia“ Schreier, aber der VB läuft schon sehr, sehr anrüchig.


Herthas Seuchenvojel
1. Oktober 2017 um 20:33  |  621520

für mich liegt es nicht am Videobeweis
sondern das immer wieder gleiche Vorfälle unterschiedlich ausgelegt werden
solange man da keine Stringenz reinbekommt, ist es völlig egal wer entscheidet
ob nu rein der Schiri oder gar die Videoschiedsrichter


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. Oktober 2017 um 20:35  |  621521

@Videobeweis

woher wisst Ihr eigentlich genau, welche Bilder der VA sieht? Werden die gleichen bei Sky gezeigt? Sind das die Sky-Bilder?

Niemand weiß, welche Bilder dem Schiedsrichter auf den Monitor eingespielt werden.
Wenn man nachdenkt: Es sind die Sequenzen, die in Sekundenschnelle im Videokeller in Köln aus verschiedenen Kamerapositionen zu haben sind.

Schiedsrichterchef Lutz-Michael Fröhlich (er war Tribünengast im Olympiastadion) war zur Pause verärgert. Der Schiedsrichter hat auf Grundlage der Bilder entschieden, die ihm gezeigt wurden. Erst später (ich weiß nicht wieviel später) tauchte die eine Kamera-Position auf, die zeigte, dass Darida den Ball spielt – und Martinez Darida trifft.
Intuitiv hatte der Schiedsrichter korrekt entschieden. Durch die technischen Hilfsmittel, die ihm gezeigt wurden, hat er sich korrigiert.
Und im Nachhinein zeigt sich: Die erste Entscheidung wäre die richtige gewesen, die zweite war es nicht.


elaine
1. Oktober 2017 um 20:39  |  621522

@Neuköllner -> Happy Birthday, du hast es gut, so ein schönes Geschenk kriege ich nie von Hertha

Scheinbar sind die Schiris noch nicht gut für den Videobeweis trainiert
und lassen sich beeinflussen

Die Situation war schwer zu erkennen, aber bei DAZN gibt es Bilder von der Seite, wo man mit der Lupe erkennen kann, dass Martinez den Fuß von Darida trifft und der Ball von dessen Fuß zur Seite springt . Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Schri dies auf dem Monitor sehen konnte und deshalb hätte er schon die Entscheidung nicht zurück nehmen dürfen.

Letzte Woche gab es eine „kann“-Entscheidung gegen uns per Videobeweis und , wo diese für uns hätte sprechen können, wurde sie nicht berücksichtigt.
Ich finde, das läuft nicht gut.


Knipper1892
1. Oktober 2017 um 20:39  |  621523

Danke für die Info, @UweBremer!


Susch
1. Oktober 2017 um 20:40  |  621524

Hätte man den Schiedsrichter die Scene gezeigt die Sky in der Halbzeit gezeigt hätte, hätte der Schiedsrichter seine Entscheidung nicht zurückgenommen.
Ich bin mir ziemlich sicher das es nicht diese Einstellung war die der Schiedsrichter am Monitor gesehen hat.
Es wurden nur die gezeigt die den Elfmeter nicht zu 100 % rechtfertigen.
Da wo man es sehen konnte das es aber zu 100 % ein Elfmeter war hat der Schiedsrichter wohl erst nach dem Spiel gezeigt bekommen.
Das ist für mich der eigentliche Skandal der aber nicht so wichtig ist weil es nur um Hertha geht, und wir das eh alles akzeptieren.
Bremer war schneller…😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
1. Oktober 2017 um 20:50  |  621525

@Willy,Uli&Genki

… so könnte es gewesen sein, heute gegen die Bayern im Olympiastadion
– der Morgenpost-Spieltext


U.Kliemann
1. Oktober 2017 um 20:52  |  621526

Angenommen Hertha hätte den ( wahrscheinlich
berechtigten )Elfer bekommen. Hätten sie ihn
auch verwandelt? Und wenn ja ,wie hätte Bayern
dann in HZ.2 reagiert bzw. gespielt? Bißchen viel
Fahrradkette ,aber nur mal ein Anstoß!


1. Oktober 2017 um 21:00  |  621527

..heute mal wieder ein schräger VB-Tag..und ein bißchen Schönreden vieler Medien.


U.Kliemann
1. Oktober 2017 um 21:04  |  621528

Und ja mein wiederholtes Statemant zum
VB :Ab in die Eistonne.


backstreets29
1. Oktober 2017 um 21:04  |  621529

Mir ist die Hernagehensweise mit dem VB nicht klar.
Meines Wissens wurde vor der Saison kommuniziert, dass der Videoschiedsrichter nur bei gravierenden Fehlentscheidungen
eingreifen soll.
Heute wurde in Freiburg ein klares Abseitstor gegeben, OHNE Eingriff.
Beim möglichen Elfer gegen Darida greift der VS aber ein.

Mir fehlt da die klare Linie, da scheinbar keine einheitliche Vorgehensweise vorhanden ist


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 21:14  |  621530

Wie gesagt: der VB ist eine Farce.


1. Oktober 2017 um 21:18  |  621531

VB..ich kapier einfach nicht, warum sie ihre eigenen Vorgaben nicht ernst nehmen. Heute bei Hertha: „glasklar“ Boateng hätte zwingend gelb sehen müssen, als er den Monitor in die Luft malte.
******
Stark..fand ich heute sehr verbessert. Ich kann ihm den Fehler nicht abnehmen..aber als IV , wie als Torwart sieht man halt schnell extrem alt aus.-Das muss man einordnen können. Wurde hier schon bei Brooks nicht ganz fair hinbekommen. Apropos Brooks: wir haben bei Standards ganz eindeutig unsere schöne Lufthoheit verloren: da müssen wir alternative Abwehrformen finden. Heute wurde nahezu jede Flanke unterlaufen!
Und da sind wir bei Jarstein: Abschläge landeten fast nie bei uns und zweimal im Aus.-Möchte ich den extremen Kraft.Kritikern nur mal kurz gesagt haben; und trotzdem war Rune heute einer meiner drei Helden..


coconut
1. Oktober 2017 um 21:19  |  621532

Drum merke:
Hilft der VB Hertha ist er super toll.
Wird gegen Hertha entschieden ist er Mist und so nicht zu gebrauchen.

Ich schrieb „damals“ schon, wer meint, es würde dadurch nun völlige Gerechtigkeit herrschen, der irrt sich gewaltig.
Es sind und bleiben Menschen die da entscheiden und, wie heute zu sehen, spielt auch der Blickwinkel eine nicht unwesentliche Rolle.
was aus der einen Perspektive wie ein klares Foulspiel aussieht, mag aus einer anderen Sichtachse nicht mehr so eindeutig scheinen….

Übrigens finde ich es gut, das jetzt die Feld Schiri sich selber die jeweilige Szene noch mal ansehen. So werden diese nicht völlig „enteiert“.


U.Kliemann
1. Oktober 2017 um 21:24  |  621533

Der VB ist per se Mist .Für wen oder gegen wen!


Bnlsascha
1. Oktober 2017 um 21:27  |  621534

Die Verbindung von Videobeweis zur „Challenge“ im American Football (NFL) wurde ja schon öfters gezogen.
Warum gilt nicht auch in der Bundesliga: die Entscheidung bleibt bestehen, wenn eine Fehlentscheidung nicht EINDEUTIG in den Bildern zu sehen ist ? Ich glaube schon alleine das hätte uns heute geholfen.
Habe das Spiel in den USA verfolgt und die Kommentatoren waren die ganze erste Hälfte nach dem VB verwirrt warum das kein Elfer war.

Toll mit 2 Toren zurück zu kommen und das auch noch gegen die Bayern. Trotzdem ärgerlich.


jenseits
1. Oktober 2017 um 21:29  |  621535

Tja, der Videobeweis ist eine tolle Sache. Aber leider profitiert Hertha bisher so gar nicht davon.

Es wurde wieder einmal so gut wie alles unternommen, um den Bayern eine möglichst hohe Punkteausbeute von unabhängiger Seite einzuräumen. Aber selbst das reicht nicht für diese Truppe.


1. Oktober 2017 um 22:31  |  621536

alte Dame
1. Oktober 2017 um 18:01 | 621482

Hat jemand Ibisevic vermisst?


Ursula
1. Oktober 2017 um 22:34  |  621537

# Hertha hätte heute gewonnen, wenn…

HIER kann man noch so distinguiert,
argumentativ für den „Videobeweis“
eintreten, ich bin und bleibe dezidiert
gegen dieses „Monstrum“, nicht nur
in der aktuellen Form, auch wenn denn
„gewinnbringend“ modifiziert werden
sollte, oder was!?

Das Spiel heute, hätte „von oben“ einen
ganz sensationellen, aber absolut richtigen
Verlauf genommen, wenn die „einfache“
und seit „Jahrhunderten gehabte“, übrigens
durch den sehr gute Schieri interpretierte
Entscheidungslinie, ER hätte treu bleiben
können, DÜRFEN…

…CUI BONO…???

Spannungsfeld, Spannungsverluste und
„Spannungskontroversen“ insbesondere
im Stadion, bestimmt auch am TV…!?

CUI BONO???

UND gibt es überhaupt noch eine mehr
oder weniger realistische Chance, diese
„Monstrum“ zu eliminieren…???

ODER welche „mafiösen Tendenzen“
stehen dem entgegen…?


Start-Nr.8
1. Oktober 2017 um 22:41  |  621538

Kalou ist übrigens der bessere Ibisevic. Für mich gibt’s erstmal keinen Grund mehr, Ibisevic zu bringen. Entschuldigung, aber ich denke wir sind ohne ihn gefährlicher


Exil-Schorfheider
1. Oktober 2017 um 22:44  |  621539

Wer sagt denn, dass der Video-Assistent den Schiri „angerufen“ hat?
Vielleicht war es ja auch Osmers selbst, der nach Köln funkte?

———

Und natürlich hätte der Elfer gesessen und der geschehene Verlauf wäre dann auch so passiert, dass es dann 3-2 für Hertha gestanden hätte.

Natürlich…


herthabscmuseum1892
1. Oktober 2017 um 22:52  |  621540

Falsche Elfmeter-Entscheidung und lediglich 4 Minuten Nachspielzeit – diese fortwährende Bevorteilung von Buyern München in der Bundesliga war, ist und bleibt unerträglich.


Seppel
1. Oktober 2017 um 23:02  |  621541

VB!
Wer hat ehrlich das Gefühl, dass es nun endlich gerechter zugeht und das dieses Instrument bisher schmerzlich vermisst wurde (so wie es derzeit gehandhabt wird)? Das es den Fußball noch attraktiver und spannender macht?


Herthapeter
1. Oktober 2017 um 23:03  |  621542

Ich war selten so begeistert von meiner Hertha, wie heute! Eine im wahrsten Wortsinne ECHTE MANNSCHAFT, auf die nach dem 0:2 niemand mehr einen Pfifferling mehr gegeben hätte, hat sich gegen einen absoluten Topclub wieder zurück gekämpft. Chapeau!
Ich sehe vieles genauso, wie @apollinaris, dass IV und Torwart im Zweifel die Prügelknaben sind, wenn sie in 1-2 Aktionen gegen Weltklasseleute (!) wie Lewandowski, Müller, Robben & Co mal einen Tick zu spät kommen. Ich finde es fast schon frevelhaft, wie hier vom bequemen Sofa aus, so über unsere eigenen Spieler hergefallen wird, nur weil das Ergebnis gegen einen Stammgast der CL gerade nicht passt (während des Spiels).
Natürlich machen unsere Jungs Fehler und das muss man ihnen auch zugestehen, denn sie kamen bisher nicht einmal für Bayerns oder Dortmunds Ersatzbank in Betracht. Genau deshalb spielen sie bei uns und sie spielen trotz einiger Aussetzer bisher eine tolle Saison. Mein Vertrauen und meinen absoluten Rückhalt haben diese Jungs. Da bringen mich auch 2-3 Niederlagen nicht mehr aus der Spur.

Man kann und soll Fehler natürlich ansprechen und diskutieren aber sie deswegen nicht verachten oder gar ihren Willen oder Fähigkeiten absprechen.


herthabscmuseum1892
1. Oktober 2017 um 23:04  |  621543

„Danke“, Dietmar Teige für „Bayern-TV“ in den Tagesthemen – z.B. „Hertha – übrigens kein Offensiv-Bollwerk“, Elfmeter-Szene wird gar nicht erwähnt… – eine absolute Frechheit!


Herthapeter
1. Oktober 2017 um 23:15  |  621544

@Seppel
Ich bin nach wie vor überzeugt, dass der VB mehr Gerechtigkeit bringt. Der bisherige Saisonverlauf des VB stellt mich zugegebenermaßen auf eine harte Probe, vor allem heute. Ich habe aber bisher keine andere Fehlentscheidung durch den VB wahrgenommen, das war heute meines Wissens die erste. Insofern bin ich weiterhin überzeugt: Videobeweise sind in Summe ein guter und richtiger Beitrag zu mehr Gerechtigkeit.


1. Oktober 2017 um 23:17  |  621545

..@herthapeter..als hättest du diesen Beitrag extra für mich geschrieben. Ich empfinde exakt gleich. Ich verstehe diese desktruktiven Emotionen nicht.Noch nie.! -Nun gut: wir Menschen ticken verschieden..


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 23:17  |  621546

@hertha1892

Liest sich von Mr. Teige beim RBB aber anders:
https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2017/10/Bundesliga-Hertha-BSC-FC-Bayern-Muenchen.html


herthabscmuseum1892
1. Oktober 2017 um 23:28  |  621547

@Neuköllner am 1. Oktober 2017 um 23:17 | 621546:

Wie viele Leute lesen rbb24-Webtext zu diesem Spiel, wie viele Leute sehen diesen „Spielbericht“ in den ARD Tagesthemen?

In dem Bericht ging es nur um Buyern, unsägliche Berichterstattung über einen möglichen Ancelotti-Nachfolger, wie gehen die Buyern-Spieler mit diesem „Drama“ um etc. – keinerlei Augenmerk auf die tolle Leistung von Hertha und die erneute Bevorteilung von Buyern TROTZ Videokontrolle.


herthabscmuseum1892
1. Oktober 2017 um 23:29  |  621548

Und für mich persönlich hat Hertha heute zwei Punkte verloren und Buyern einen glücklichen Punkt gewonnen.


Neuköllner
1. Oktober 2017 um 23:39  |  621549

War bei SKY genauso.

Vor allem wurde in der Zusammenfassung des Spiels ausgesagt, dass es nicht zu klären sei, ob es Elfmeter wäre.

Und in allen Berichten, egal welches Medium, wurde nur gesagt, wie schlecht die Bayern waren. Die Leistung unserer Hertha wurde so gut wie gar nicht gewürdigt.

Das nervt nur noch.


2. Oktober 2017 um 0:15  |  621551

Statt Analyse..ne Hymne:
– mir hat exxtrem imponiert, wie Genki aufgezogen hat: da war Plan, da war Zug und vor allem: da Fokussiertheit: nahezu bei jeder Aktion, ob geglückt oder knapp daneben: es waren nahezu alles richtige , nachvollziehbare Entscheidungen.-Genau das hatte ihm ja zuletzt so sehr gefehlt:
-nicht nervös, sich selbst und andere foppend , sondern zielgerichtet und eben mit diesem wunderbaren Schuss Anarchie. Auch sehr intensiv im Defensiv-Spiel.
– Weiser hat heute für mich vom Taktischen her, sein bestes Saisonspiel gemacht: ausgerechnet gegen diese Asse, hat er defensiv sehr gutes Stellungsspiel gezeigt und sehr schöne Läufe in die Offensive: im Verbund mit Lecki, Buli-Spitze. -Lecki ist ein Knaller-Transfer; hat mir auch heute sehr gut gefallen.
Platte zeigt heute offensives Engagement, wie ich es bei ihm fast noch nie gesehen habe: ganz klarer Formanstieg seit drei Spielen. Da ich sehr viel von Löw halte: er wird durch das Training mit der Nati noch besser werden: er und wir proftieren auch davon.
Kalou hat gezeigt, warum man als Spitze eben keine Rakete sein muss: nach ziemlich schlimmen ersten 20 Minuten, wurde er immer geschmeidiger, hielt Bälle etc und eben sein Tor. Für mich immer einsetzbar.-Darida..da habe ich nicht viel gesehen, weiss ich nicht so ..fiel mir ein paar mal mit unglücklichen Aktionen auf . Vermutlich sich aufreibend und Bayernd nervend
-. Herthas Wikinger mit sehr sehr starken Aktionen, auch mit Offensivblick..besser, viel besser als zuletzt. Garantierte mit Darida, dass wir in der Mitte nicht löchrig gespielt werden konnten..; auch Duda , der immer wichtiger wird, heute mit viel Kampf. -Ich glaube daran, das er sich bei uns prächtig entwickeln könnte. Tolle Anlagen
Stark und Rekik empfand ich als sehr aufmerksam, bis auf den einen Aussetzer bei Stark..und Rekik hatte ja auch ein doofes, entscheidendes Foul beigetragen..Trotzdem fand ich sie sehr stark. Brooks fehlt mir trotzdem: wir müssen dringend dessen (im Zusammenspiel mit Langkamp) Kopfballpräsenz irgendwie versuchen, zu kompensieren: bei jeder Flanke oder Ecke, kommt vorzugsweise der Gegner an den Ball. Geht auf Dauer nicht gut.-
Mir hat die Defensivarbeit auf beiden Bahnen auffallend gut gefallen..dass die Bayern trotzdem hin und wieder an die Grundlinie kamen, wird nicht mal Real Madrid verhindern können.
-Dardai muss mal wieder perfekte Worte in der HZ gefunden haben..Die Jungs fingen extrem gut an in der 2. HZ. Umsoernüchternder das frühe, doofe 0:2.-Aber komischerweise brach nur das Publikum kurz ein..unser Team kam wuchtig zurück.
Hertha spielt wirklich mit Tempo und Leidenschaft. Wenn das nicht ziemlich neu ist, weiss ich auch nicht. Knüpfte an das Bilbao -Spiel an und auch Leverkusen: zuhause spielt Hertha wirklich gut. Ist weder Grotte, noch Staffage. In letzter Zeit sehe ich nach dem Spiel sehr aufgeräumte Fans..ob mit Kutte oder nicht, ob jung oder alt.-Wer die Spielweise immer noch als Grund für wenig Zuschauer anbringt, sollte mal in´s Stadion gehen….
Wir werden vielleicht nicht den Platz vom letzten Jahr bestätigen können ..aber wir werden wohl auch wieder nichts mit dem Abstieg zu tun haben.
Während Köln mich tatsächlich an das verflixte Favre-Jahr erinnert..Wolfsburg sucht und nicht findet..zeigt Hertha wieder einen Entwicklungsschritt: der Kader ist wirklich tiefer geworden und hat mehr Qualität als letztes Jahr. Natürlich haben Preetz und auch Pal etwas Glück gehabt, dass die Transfers von Genki und das Stockerl nicht „geglückt“ sind . Sehr zu meiner persönlichen Freude
Nicht nur Dardais Ansprache und Aufstellung fand ich gut, sondern ach seine -für mich- perfekten Wechsel
Dank an das Team. Gegen Bayern von 0:2 auf 2:2..das ist neu für mich.
(Bayern hat sichtbar sein Spiel verloren, seit Pep nicht mehr das Training leitet..)
Lehrer-Attitüde:

Rune: 2 , trotz Kraft-Gedächtnis-Abschlägen
Weiser: 3+
Rekik 3+
Stark 3
Platte 2-
Darida 3-
Wikinger 3+
Duda 3
Lex 3
Kalou 3
Genki 1
****
Dardai/Widmeyer 1
Schiri: fand ich ohne den VB.. wikrlich sehr gut. Eigentlich 2


Kamikater
2. Oktober 2017 um 2:05  |  621552

Jarstein: 3
Weiser: 4
Rekik 2,5
Stark 5
Platte 3,5
Darida 3
Skjelbred
Duda 3
Leckie 3,5
Kalou 2
Genki 2,5

Schiri: 5, alle wichtigen Entscheidungen falsch. Dazu gehört aber vor allem das Videoteam, nicht der VB an sich.


2. Oktober 2017 um 2:34  |  621554

Kalou hat 20% seiner Zweikämpfe verloren und seine Passqute..war unter 70%. Also bester Herthaner?


2. Oktober 2017 um 3:33  |  621555

edit: 20% gewonnen…80% verloren.


Herthas Seuchenvojel
2. Oktober 2017 um 3:46  |  621556

@apo:
ich wollt schon wat schreiben, hab es mir aber verkniffen, weil ich mir schon dachte, du hast dich da vertan
ausgerechnet bei den Stürmern sind mir Zahlen egal, Hauptsache sie treffen
hat er getan, also 1+ mit Sternchen meinerseits


Exil-Schorfheider
2. Oktober 2017 um 7:22  |  621558

Genki hat mir von Block 14 aus gar nicht gefallen.
Schon interessant, wie ein Bundesliga-Spieler auf dem Feld von einem anderen gecoacht werden muss.

Defensiv eine Katastrophe, aber das wird von dem einen Dribbling wieder übertüncht.

Man stelle sich vor, dieser Ball sei noch neben das Tor gestolpert worden…


lieschen
2. Oktober 2017 um 8:39  |  621559

Also von block p.4 aus hat mir unsere Hertha eigendlich sehr gut gefallen,

sie müssen noch lernen mit einem 10er zu spielen hatte ich das Gefühl.

aber das 2:2 was auch ein 3:2 hätte sein können ist für mich ein gefühlter Sieg …

hat Spaß gemacht


2. Oktober 2017 um 8:57  |  621560

Meine Bewertung zum Spiel gegen den FC Bayern
Jarstein 3,0 – Rune rules the box.
Weiser 3,0 – nahm in Zusammenarbeit mit Leckie Ríbery die Lust am Spiel.
Stark 3,5 – agierte unglücklich in einem Zweikampf mit Lewandowski, der sein Tor erzielte. Ansonsten hatte Niklas seine(n) Gegenspieler im Griff.
Rekik 3,0 – humpelte längere Zeit in der zweiten Halbzeit über den Platz. Biss auf die Zähne, spielte durch.
Plattenhardt 3,5 – spielte gelegentlich etwas leichtsinnig gegen Robben. Inszenierte einige Angriffe der Hertha
Skjelbred 2,0 – zeigte in diesem Kampfspiel seine ganzen Qualitäten und war ein guter Kapitän.
Darida 3,5 – tauchte in der ersten Halbzeit einige Male gefährlich vor dem Bayerntor auf. Tauchte unter in der zweiten Halbzeit und wurde ausgewechselt.
Leckie 3,0 – nahm in Zusammenarbeit mit Weiser Ríbery die Lust am Spiel.
Duda 2,0 – nahm ähnlich wie Skjelbred den Kampf an, eroberte etliche Bälle, initiierte Herthas Angriffe und krönte die Leistung mit seinem ersten Bundesligator.
Haraguchi 2,0 – half Plattenhardt bei der Defensivarbeit und bereitete mit einem tollen Dribbling durch Bayerns Abwehr Dudas Torerfolg vor.
Kalou 3,0 – unaufällig im Spiel, erfolgreich beim Torschuss.
Lustenberger 3,5 – spielte mit viel Ruhe und gutem Auge Daridas Part zu Ende.
Lazaro ohne Note – konnte Herthas Spiel keine neuen Impulse geben.
Esswein ohne Note.

Schiedsrichter Osmers 3,0
Bewies in vielen Szenen Ruhe und Übersicht bei der Anwendung der Vorteilsregel. Lies sich von dem penetranten Lamentieren der Bayernspieler und -trainer nicht beeindrucken – bis auf die Szene mit dem leidigen Videobeweis. Siehe dazu den folgenden Artikel
https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article212109539/Elfer-fuer-Hertha-oder-nicht-Tohuwabohu-um-den-Videobeweis.html


Videogems
2. Oktober 2017 um 9:32  |  621561

Preetz: Falsche Ergebnisse sind doofz. Er wird das doch nichtz so gesagt habenz?😄 Oder dochz?


Traumtänzer
2. Oktober 2017 um 9:45  |  621562

#Ibisevic
Leute, hier sind sonst immer alle so drauf, dass man immer hinter dem Team stehen müsse, egal wie schlimm es auch steht. Ich fordere das jetzt auch für Ibisevic ein! Wir alle wissen, dass Stürmer solche Phasen haben können. Wir wissen aber auch, dass er es kann und im Zweifelsfall als toller Vorbereiter wie im Spiel gegen Leverkusen. Er hat seine Qualitäten, VOR ALLEM bei der Spielanlage von uns (Jarstein lang nach vorne…). Da ist Ibi einer der wenigen, die eben so abspielbar sind und die Bälle auch mal tatsächlich in unserem Sinne weiterverarbeitet. Also, ich wünsche mir hier mehr Rückhalt. Kalou hat jetzt zwa zwei Tore auf seinem Konto, aber was hatte er bisher aufm Platz teilweise für unterirdische Aktionen (ich sage nur Ballverlust gestern am eigenen 16er, den Lewandowski per Lupfer fast einnetzte und Stark gerade noch so rettete)? Trotzdem sieht man ja auch Kalous Wert! Genauso ist es bei Ibi. Klar, die beiden sind beim Tempo überfordert, machen das aber durch andere Sachen wett. Ich weiß, viele warten hier auf Wunderstürmer Selke. Ich auch, aber ich fürchte, auch Selke wird seine Graupen-Phasen haben. Da machen wir uns doch mal lieber nichts vor.
Also, hier mehr das große Ganze im Blick behalten!


2. Oktober 2017 um 9:55  |  621563

(Nur?) Ich bin da recht optimistisch Traumtänzer.
Ibisevic wird bei seinen nächsten Einsätzen im DFB-Pokal und in der Europa League zeigen, wie wertvoll er für Hertha ist, und dass er nach wie vor weiß, wo das Tor steht.


dewm
2. Oktober 2017 um 10:06  |  621564

Für EXIL eine „übertünchte Katastrophe“ für Pal Dardai laut Herrn Rohr „Weltklasse“…

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/707479/artikel_lob-fuer-dribbler-haraguchi_weltklasse.html


Stiller
2. Oktober 2017 um 10:11  |  621565

Also „den VB“ hatte ich schon in der Halbzeitpause beschrieben. Und nicht nur „der VB“, sondern das Verhalten des Schiris war skandalös.

Außerdem ist für jeden von uns klar zu erkennen: den VB gibt es nicht. Es wird oftmals eine Vielzahl von Einstellungen benötigt, um zu einer verlässlichen Entscheidung zu kommen.

Und selbst dann bedarf es der subjektiven Bewertung des Schiris, die „Richtige“ heraus zu picken. Wenn er (oder wir) sie überhaupt zu sehen bekommt! Ich denke nicht, dass die Kameraeinstellungen 360° gedreht werden können, um die entscheidende Perspektive zu zeigen.

Währenddessen steht der Schiri psychologisch unter enormen Druck, denn er kann sich ja nicht ewig damit beschäftigen. Er hört den Einwand des VAR, er hört die Spieler, er hört das Publikum, ihm werden Erwartungshaltung in den 2-3 Minuten klar. Ist er sich unsicher und würde er (wenn es ihm überhaupt möglich ist) weitere Einstellungen fordern, wird die Konfliktsituation unüberschaubar, denn er kann sich ja nicht endlos lange damit beschäftigen …

Aber selbst dann ist es möglich, dass er sich aufgrund der subjektiven Eindrücke anders entscheidet als er es vorher richtig gesehen hat. Die Anzahl der Entscheidungsparameter nimmt extrem zu.

Das ist Bullshit und öffnet der (aktiven und passiven) Manipulation ungeahnte Möglichkeiten. Wir werden weiterhin mit Fehlern leben müssen.

Mir ist es deshalb lieber, der Schiri trifft eine ad hoc-Entscheidung als dieser kaum zu kontrollierende Wahnsinn einer fordernden Meute, eines unsichtbaren und nicht nachvollziehbaren Ablaufs zwischen Studio-Oberaufseher und Schiri, der Auswahl der gezeigten Perspektiven und all der Dinge, die dem Schiri während der adrenalingeladenen Überprüfungsminuten durch den Kopf schießen.

Zuguterletzt wird das Verfahren bei ALLEN Schiris zu einer Verunsicherung führen, denn Entscheidungen vor tobendem Publikum immer mal wieder revidieren zu müssen, wird ihn nicht selbstsicherer machen und seine natürliche Autorität auf dem Platz ein Stück weit einbüßen.

Er wird sich also häufiger als eigentlich vorgesehen durch die scheinbar höhere „Objektivität“ des VBs absichern wollen. Er will doch auch in seinen eigene Augen der Gut sein. Das erleben wir doch jetzt schon. So häufige und lange Unterbrechungen waren doch so nie vorgesehen.

Die Spieler sollten schon mal lernen, wie man den Schiri entsprechend beeinflussen kann. Das wird um so leichter, je mehr Fehler ein Schiri in der Vergangenheit durch „falsche“ Entscheidungen erzeugt hat.

Die Nachspielzeit von nur 1 Minute in der 1. Halbzeit empfand ich deshalb als einen zusätzlichen Witz und die 4 Minuten in der 2. Hz als viel zu viel.


Herthas Seuchenvojel
2. Oktober 2017 um 10:13  |  621566

@TT
der Blick auf das große Ganze ist hier von einigen wenigen Personen unerwünscht oder wird gar ins Lächerliche gezogen
ich hoffe deinetwegen, daß wenigstens du von irgendwelchen angeblich ironiebehafteten Gegenkommentaren verschont bleibst 😉


2. Oktober 2017 um 10:24  |  621567

Wir (du und ich?) werden dem TT beistehen, wenn er es braucht. Herthas Seuchenvojel 2. Oktober 2017 um 10:13 | 621566


Exil-Schorfheider
2. Oktober 2017 um 10:28  |  621568

Das müssen diese Koalitionen sein, vor denen @sunny immer gewarnt hat…


Kamikater
2. Oktober 2017 um 10:35  |  621569

Für den VB muss es klare Anwendungsregeln geben.

Es kann nicht sein, daß in einem Stadion damit so und dem anderen damit anders umgegangen wird.

Ebenso wenig ist es denkbar, dass der Gegner wie Bayern München sich beschweren darf und eine Wiederholung wird sich angeguckt, aber dieselbe Option steht uns dann aber nicht zu.

Zudem ist es im wahrsten Sinne des Wortes arbiträr, dass der Schiedsrichter sich nicht alle Einstellungen von Kameras anguckt.

Zudem muss so gemacht werden, dass das, was der Schiedsrichter sieht, auch die Zuschauer sehen. Wir haben es hier mit vollkommener intransparenter Anwendung und mutwilligen Auslegung zu tun, die das Gegenteil des Sinnes eines Video-Beweises ist.

Es ist nämlich überhaupt kein Problem einen Schiedsrichter, der sich in einer Entscheidung wird, anschließend zu sperren. Denn immerhin hat er es ja offensichtlich gesehen und trotzdem falsch entschieden.

Man kann es also ganz simpel zusammenfassen: die Menschen sind entweder völlig unfähig mit dieser sehr guten Technik umzugehen. Oder noch schlimmer: es wird überhaupt keine Konsequenz gezogen aus falschen Entscheidungen und somit weiterhin jedweder Unfähigkeit oder Betrug Tür und Tor geöffnet.

Werden für Schiedsrichter die gleichen Regeln gelten wie für Fans, Spieler, Trainer und sonst wen im Stadion, der grundsätzlich nach einen Videobeweis und Überführung entsprechend bestraft würde, haben wir die Problematik überhaupt nicht.


blauball
2. Oktober 2017 um 10:46  |  621570

Klasse Spiel abgeliefert. Weiser/Leckie und Platte/Guchi haben gegen die Weltklasse von Alaba/Ribery und Kimmich/Robben sehr gut verteidigt und waren selbst offensiv. Und gegen Lewa/Müller nicht die Bude voll zu bekommen ist Rekik/Stark zu verdanken. P.D. hatte die richtige Taktik. Die Mannschaft wirkt sehr fit und mit den neuen, schnellen Spielern sehen manche Kombinationen schon super aus und sind wirklich gefährlich. Habe das Gefühl, das Spezialtraining mit Thom macht sich bemerkbar. Ibi wird seine Torblockade wieder verlieren, aber was sind schon ein paar Wochen…

Der behutsame Aufbau von Duda zahlt sich nun aus. Das wird sich zum Glück auch bei unseren Bubis nicht ändern. Die holen sich bei der U23 zur Zeit eine Lektion nach der anderen ab. Zeit lassen, reifen lassen.


Exil-Schorfheider
2. Oktober 2017 um 10:46  |  621571

Es gibt zum VB auch Positives:

http://www.n-tv.de/sport/fussball/collinas_erben/Warum-der-Videobeweis-immer-besser-wird-article20062122.html

Finde es immer wieder stark, wie gut das von CE aufgearbeitet wird.
Ich hatte im Stadion jetzt nicht das Gefühl, dass der Mann aus Köln gefunkt hat. Aber was weiß ich schon. Dafür habe ich ja CE…


Stiller
2. Oktober 2017 um 10:56  |  621572

@Exil, im TV hat man klar sehen können, dass der Schiri entschieden auf den Punkt zeigte und dass er das nochmal bestätigte als Bayernspieler protestierten. Erst kurze Zeit später fasst er sich ans Ohr, fragt nochmal nach und läuft dann (mE – also subjektiv – etwas unwillig) zum Monitor.


Bussi
2. Oktober 2017 um 11:00  |  621573

CE sind ja blinde Maulwürfe (aus Bayern ?) :mrgreen:
„Martínez hatte allein den Ball gespielt und Daridas Sturz nicht verursacht.“


glimpi
2. Oktober 2017 um 11:03  |  621574

War es denn nun ein Elfer oder war es keiner? Bei CE war es keiner und laut Fröhlich war es einer.


elaine
2. Oktober 2017 um 11:07  |  621575

Bussi 2. Oktober 2017 um 11:00

hm, vielleicht sollten sie sich das mal angucken?

https://www2.pic-upload.de/img/34013885/ezgif.com-video-to-gif118.gif


Exil-Schorfheider
2. Oktober 2017 um 11:13  |  621576

Stiller
2. Oktober 2017 um 10:56 | 621572

Danke!
Also fragt er nach und wird nicht aus Köln „angerufen“?
Das war hier ja gängige Meinung gestern.


frankophot
2. Oktober 2017 um 11:23  |  621577

Danke, @elaine.

Hier dazu die Aussage von CE/n-tv.

“Referee Harm Osmers zeigt sofort auf den Elfmeterpunkt, entscheidet sich nach einem kurzen Gespräch mit dem Video-Assistenten Sascha Stegemann jedoch dafür, die Review Area in Anspruch zu nehmen. Danach nimmt Osmers die Strafstoßentscheidung zurück – eine berechtigte Korrektur, Martínez hatte allein den Ball gespielt und Daridas Sturz nicht verursacht.“

Und das ist nach fast 24 Std. noch nicht korrigiert. Wie in den meisten (allen?) überregionalen und den meisten Berliner Medien. In diesem Zusammenhang Dank an die MoPo für:

https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article212109539/Elfer-fuer-Hertha-oder-nicht-Tohuwabohu-um-den-Videobeweis.html

Bei allen berechtigten Diskussionen, muss es doch mal wenigstens bei denim Nachhinein eindeutig bewiesenen Fällen auch eine entsprechende Bewertung geben.


Stiller
2. Oktober 2017 um 11:26  |  621578

@Exil, das kann ich nicht genau sagen; der erste Eindruck bei mir war, dass er angerufen wurde (er hielt inne) aber zunächst keinen Anlass sah, seine Entscheidung zu revidieren; dann fragte er nach und lief (ungläubig?) zum Monitor.

Aber was wissen wir schon?


Stiller
2. Oktober 2017 um 11:27  |  621579

Aber auch meine persönliche Subjektivität kann die Szene im Nachhinein so gesehen haben (das bekannte Augenzeugenproblem).


fechibaby
2. Oktober 2017 um 11:32  |  621580

Videobeweis ist der letzte Scheiß!!
Jetzt hat man noch mehr Diskussionen und
fragwürdige Entscheidungen als vorher ohne VB.

Ganz schnell wieder abschaffen.
Dazu wird der DFB aber leider keinen Mut haben.


frankophot
2. Oktober 2017 um 11:36  |  621581

…und wenn ich dann im selben n-tv Artikel das hier lese:

„Borussia Mönchengladbach – Hannover 96 (2:1): Es läuft bereits die Nachspielzeit, als der Hannoveraner Salif Sané im eigenen Strafraum mit vollem Einsatz eine seitliche Grätsche gegen Vincenzo Grifo riskiert. Dabei trifft er erst den Ball, bevor er den Gladbacher regelrecht abräumt. Schiedsrichter Christian Dingert entscheidet auf Elfmeter, eilt nach einem Gespräch mit dem Video-Assistenten Wolfgang Stark aber an die Seitenlinie zum Monitor, um sich noch einmal zu vergewissern, ob der Pfiff richtig war. Der Referee bleibt schließlich bei seiner Einschätzung, was man gewiss diskussionswürdig, aber auch vertretbar finden kann: Wenn zwar der Ball gespielt, der Gegner fast im gleichen Atemzug jedoch ungestüm zu Fall gebracht wird, ist es nicht falsch, auf Foul zu erkennen.“

Selbst wenn der Schiri die sky/DAZN Einstellung nicht hatte: In in der halbtotalen des normalen TV-Bildes sieht man den ungestümern Rettungsversuch Hummels`, eher noch von hinten, als von der Seite…
Das war ein Tackling in höchster Not und muss eindeutig sauber sein, sonst ist es nicht mehr, als eine Notbremse.

Fest steht, dass in beiden Entscheidungen die „populären“ Vereine den Zuspruch erhielten…


Stiller
2. Oktober 2017 um 11:42  |  621582

Was man an der Geschichte auch erkennen kann: früher hätten wir alle wahrscheinlich die selben Nachrichten / Aufzeichnungen gesehen und hätten zumindest die Chance gehabt, zur selben Einschätzung zu kommen. (Das will ich weder als gut noch als per se schlecht darstellen, sondern darauf aufmerksam machen).

Heute gibt es keine übergreifenden Medien mehr, es gibt individuelle und zunehmend individualisierte Nachrichten / Informationen. Nicht nur in Sport und Politik sondern in allen lebenswichtigen Entscheidungsfragen.

Zu einem Common Sense zu kommen wird nahezu unmöglich werden und die individuelle Manipulation durch (globale) Serverbesitzer einfacher. Solidarität wird schwieriger, weil übereinstimmende Informationsgrundlagen nicht mehr vorhanden sind.

Wirklich gute und verlässliche Informationen zu haben und rechtzeitig an sie heran zu kommen, wird immer wichtiger.


Joey Berlin
2. Oktober 2017 um 12:22  |  621583

@coconut
1. Oktober 2017 um 21:19 | 621532

Es sind und bleiben Menschen die da entscheiden…

Eben! Einigen Fans fällt es offenbar schwer, zwischen Technik und dem Personal dass diese Technik händelt, zu unterscheiden. Traurig. Andere müssen wieder mal am großen Rad drehen und Geldkoffer und Verschwörungen in die Diskussion einführen. Noch trauriger.

Statistiker vor! These: Seit Einführung in der laufenden Saison wurden schon mehr Fehlentscheidungen durch den VB verhindert als in der letzten Saison zum gleichen Zeitpunkt ohne den VB.

PS: Die Diskussionen rund um den Fußball sind nicht weniger wg. dem VB geworden, eher mehr – eine Sorge weniger. 😉


jenseits
2. Oktober 2017 um 12:31  |  621584

Es wäre ja interessant, mal die Einstellung, in der Matinez vor Darida am Ball war und die den Schiri umstimmte, zu sehen. In den anderen Ausschnitten hat Darida seinen Fuß zwischen Ball und Martinez. 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Oktober 2017 um 12:38  |  621586

@Videobeweis

weil bei der einen oder anderen Argumentation hier im Blog die Erwartung durchschimmert, der Videobeweis würde für Gerechtigkeit sorgen: Anbei die ersten Absätze eines Kommentars im SPIEGEL vom 23. September von Lothar Gorris.
Habe die Gedanken hervorgehoben, um die es mir geht – will sagen: Die sollten wir (unabhängig vom konkreten Beispiel) im Hinterkopf haben.

Die Wahr­heit ist auf dem Platz. Das ist ein Mo­nu­ment von Satz, fast so schön und tief wie: Die Wür­de des Men­schen ist un­an­tast­bar.
Die Wahr­heit ist auf dem Platz, das ist der Kern­satz ei­ner Art Ge­sell­schafts­ver­trag. Ein kom­pli­zier­ter Ver­trag, der für alle, die an ei­nem Fuß­ball­spiel be­tei­ligt sind, all­ge­mein­gül­ti­ge Rechts­nor­men schafft, nach de­nen der Rich­ter, also der Schieds­rich­ter, ur­teilt. Für Spie­ler, Trai­ner, Zu­schau­er. Jetzt aber gibt es den Vi­deo­be­weis.

Wahr­heit, das dürf­ten auch die Au­to­ren die­ses Ver­trags ge­wusst ha­ben, ist et­was, das zwar er­stre­bens­wert, aber kaum mög­lich ist. Wahr­heit ist im­mer nur eine In­ter­pre­ta­ti­on von Wirk­lich­keit, im­mer nur eine An­nä­he­rung, im Streit­fall gibt es nur sel­ten Ge­wiss­heit. Eine fal­sche Ent­schei­dung pro­du­ziert gro­ße Un­ge­rech­tig­keit, aber das Le­ben so­wie­so ist un­ge­recht, der Fuß­ball erst recht, ir­gend­je­mand al­ler­dings muss ent­schei­den. Im Fuß­ball nennt man das Tat­sa­chen­ent­schei­dung.

Die Be­tei­lig­ten lei­den dar­un­ter, und gleich­zei­tig lebt das Spiel auch von die­sen Un­ge­rech­tig­kei­ten, die nur des­we­gen er­träg­lich sind, weil sich alle ein­re­den, dass sich die Un­ge­rech­tig­kei­ten im Lau­fe ei­nes Spiels, ei­ner Sai­son, ei­nes Le­bens dann doch ge­recht ver­tei­len. Je mehr Un­ge­rech­tig­kei­ten ge­sche­hen, des­to mehr Ge­rech­tig­keit könn­te am Ende her­aus­kom­men. Für die Lieb­ha­ber des Spiels oder ei­ner Mann­schaft ist dies je­doch eine un­er­träg­li­che Er­kennt­nis.

Es scheint ein Zug mo­der­ner Ge­sell­schaf­ten zu sein, dass sie im­mer we­ni­ger Un­ge­rech­tig­keit er­tra­gen kön­nen, was nach­voll­zieh­bar ist, wer will das schon? Erst recht, weil sie nicht nur mo­ra­lisch be­denk­lich ist, son­dern im Mil­li­ar­den-Fuß­ball gro­ße öko­no­mi­sche Fol­gen zei­tigt. Seit die Bun­des­li­ga im Kampf ge­gen die Un­ge­rech­tig­keit den Vi­deo­be­weis ein­ge­führt hat, brauch­te es nur fünf Spiel­ta­ge, um fest­zu­stel­len, dass ei­ner der Kern­sät­ze des gro­ßen Fuß­ball-Ge­sell­schafts­ver­trags au­ßer Kraft ge­setzt wur­de: Die Wahr­heit ist nicht mehr auf dem Platz …

Quelle: SPIEGEL – Gottesbeweis (Text ist hinter Bezahlschranke)


Stiller
2. Oktober 2017 um 12:59  |  621587

#Die Wahrheit ist nicht mehr auf dem Platz …

Noch schlimmer: Die Gerechtigkeit auch nicht.


blauweiss
2. Oktober 2017 um 13:00  |  621588

Pro VB! Auch wenn es diesmal gegen die Hertha ging und man die Entscheidung kritisieren kann (mach ich auch) es werden klare Fehlentscheidungen erkannt und korrigiert! Davon wird Hertha auch noch profitieren!


Freddie
2. Oktober 2017 um 13:11  |  621589

Übrigens beachtliche Laufleistung unserer Jungs gestern, insbesondere Schelle

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2017-18/7/laufleistung-am-spieltag.html


dedel
2. Oktober 2017 um 13:12  |  621590

Der Videobeweis hat den Test bisher nicht bestanden.
Bisher haben nur der BVB und die Bayern im großen
davon profitiert.
Wir sollten den Fußball so lassen ,
wie er war.


Stiller
2. Oktober 2017 um 13:12  |  621591

#Davon wird Hertha auch noch profitieren!

… nur das Spiel nicht.


dewm
2. Oktober 2017 um 13:12  |  621592

@BLAUWEIS um 13:00 Uhr: Die durch den Spiegel-Kommentar aufgeworfenen Grundfrage stellt sich doch aber. Um wieviel (Prozent) ist der Fußball nun gerechter (wie bewertet man so was überhaupt) und ist „uns“ dieses „Mehr“ an Gerechtigkeit (diese Prozente) den Preis des extremen Eingriffs in die Spielregeln wert?

Das muss am Ende entschieden werden. Mit dem VB ist die „Büchse der Pandorra“ auf. Ein paar Prozente werden sich dann in Zukunft immer wieder herauskitzeln lassen. STILLER hatte in einigen Beiträgen bereits aktuell absurd erscheinende aber in Zukunft durchaus mögliche Entwicklungen vorgezeichnet…


Start-Nr.8
2. Oktober 2017 um 13:22  |  621593

Man müsste einfach wirklich die Regeln beachten:

1. VB nur dann, wenn glasklare, eindeutige Fehlentscheidungen vorliegen.

2. Spieler, auch Boateng, dürfen den VB nicht fordern. Nur der Schiri entscheidet.

Beide Regeln werden derzeit flächendeckend nicht beachtet. Der Schiri gestern hat da so alles falsch gemacht, was man falsch machen kann.

Wie gesagt, derart inkonsequent wie derzeit führt der VB zu weniger Gerechtigkeit.


Blauweiss
2. Oktober 2017 um 13:23  |  621594

Es geht nicht nur um mehr Gerechtigkeit bei den Entscheidungen! Es geht auch darum, dass die Spieler wissen, dass Betrug aufgedeckt und sofort geahndet wird.

Die Schiris müssen noch lernen, damit gut umzugehen (z.B. nur klare Fehlentscheidungen zurück zu nehmen!) und dann haben wir auch weniger Diskussionen dazu.


dewm
2. Oktober 2017 um 13:36  |  621595

@BLAUWEISS um 13:23 Uhr: Dann willst DU den Videobeweis ausschließlich zur „Schwalbenaufdeckung“ nutzen? Schwalben kannst Du doch (wie bisher in einigen Fällen gemacht) nach dem Spiel ahnden. Auch weiß jeder (durchschnittlich talentierte) Stürmer, dass die Grenze zwischen Foul und „etwas Nachhilfe“ fließend ist. Du glaubst, der Videobeweis wird signifikant Schwalben aufdecken? Litt der Fußball bisher unter unaufgedeckten Schwalbeneinlagen? Meine Frage bleibt: Um wie viel Prozent geht es und wie sieht das „Preis/Leistungsverhältnis“ aus?


linksdraussen
2. Oktober 2017 um 13:42  |  621596

@Start-Nr. 8&Blau-Weiss: So ist es! Hinzu kommt noch, dass die Qualität der Schiedsrichter in den letzten Jahren dramatisch gesunken ist. In der Martínez-Szene gibt es keine einzige Einstellung, die nahelegt, dass Martínez den Ball gespielt haben könnte.

Mir fehlt bei vielen Schiedsrichtern ein Gespür dafür, wie eine konkrete Zweikampfsituation aus eigenem fußballerischen Erleben zu bewerten ist, weil die Wenigsten einmal selbst höherklassig gespielt haben und die Abläufe in diesem Tempo kennen.

Vermutlich lässt das System mit den starren Altersgrenzen das auch kaum noch zu. Vermutlich muss man sich schon sehr früh für die Schiedsrichterlaufbahn entscheiden, um eine realistische Chance zu haben, es bis in die Bundesliga zu schaffen.


Neuköllner
2. Oktober 2017 um 13:43  |  621597

Kickernoten:

Jarstein (3)
Weiser (4)
Stark (4,5)
Rekik (2,5)
Plattenhardt (3)
Skjelbred (3)
Darida (2,5)
Leckie (4)
Duda (3)
Haraguchi (3)
Kalou (3)

Spielnote: 2,5
unterhaltsame und spannende Partie, in der beide Mannschaften nach vorne spielten; fußballerisch nicht immer auf dem höchsten Niveau.

Chancenverhältnis:
5:7

Eckenverhältnis:
1:9

Schiedsrichter:
Harm Osmers (Hannover) Note 3
nahm den Elfmeter nach Ansicht der ihm vorliegenden Bilder korrekterweise zurück, da kein Foul von Javi Martinez an Darida zu erkennen war (16.); keine gravierenden Fehler, aber etliche kleine.

Spieler des Spiels:
Robert Lewandowski
Mit Saisontor Nummer 8 brachte Robert Lewandowski die Bayern scheinbar auf die Siegerstraße. Stets gefährlich, im Pech, als Stark auf der Linie klärte (35.).


Opa
2. Oktober 2017 um 13:50  |  621598

Gerechtigkeit
@UB: Schöner Text im Spiegel, mit diesen „Lebenswirklichkeiten“,

-dass das Leben ungerecht ist,
-dass es vor Gericht keine Gerechtigkeit, sondern ein Urteil gibt,
-dass der Videobeweis großer Käse 💩 ist,

scheinen einige aber nicht zurecht zu kommen und benehmen sich stattdessen wie bockige Kinder, die man unter mitleidigen Blicken umstehender Personen am Arm nach Hause schleifen muss. Ist ja auch wichtig für die Arbeitsplätze. 🙄

Andererseits…
…wie soll man die Betrebungen nach mehr „Gerechtigkeit“ bzw. „Rechtssicherheit“ vor dem Hintergrund beurteilen, dass der Verband nicht nur in einem desaströsen Zustand ist, sondern selbst gegen Regeln, mindestens aber gegen die guten Sitten verstößt? Ein mit Schmiergeldern gekauftes Sommermärchen, eine bigotte Haltung zum Thema Doping, selbstgerechte wie selbstherrliche Urteile der Sportgerichtsbarkeit, unsagbar dämliches Verhalten gegenüber Fans, Zulassung von RB… die Liste ist lang, dass meine Erwartungshaltung an das Maß von „Gerechtigkeit“ durch diesen Verband sich in nur homöopathisch messbaren Bereich bewegt. Das war übrigens auch vorm VB schon so.

Spiel gestern
Feine Leistung, die leider im dritten Spiel in Folge vom Schiri zu unseren Ungunsten beeinflusst wurde. Aber es geht ja jetzt dank VB „gerechter“ zu und die Arbeitsplätze sind sicher. Ich würde mich an Stelle derjenigen, die hier und anderswo als Spin Doctors für den VB engagiert waren, in Grund und Boden schämen für solcherlei Dämlack. Und diese Personen werden es auch weiterhin verdient haben, mit Hohn und Spott für ihre eigenen Aussagen konfrontiert zu werden.

Oder um es mit Cato zu sagen: ceterum censeo „videobeweisiem“ esse delendam


Stiller
2. Oktober 2017 um 13:51  |  621599

Tja, und das wird nun so in den Annalen als „Fakt“ stehen bleiben …


Stiller
2. Oktober 2017 um 13:54  |  621600

Wenn das so ist, lieber KICKER, dann frage ich mich, welchen journalisten Auftrag habt ihr?

Um Euch mal selbst zu zitieren:

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/707486/artikel_bayern-profis-trainierten-geheim-ohne-ancelotti.html

Das wußtest ihr doch schon lange – oder nicht?
Wo war Eure Berichterstattung?

Die selben Fragen stelle ich an alle anderen Medien, die wir bezahlen.


linksdraussen
2. Oktober 2017 um 13:55  |  621601

Die Kicker-Dialektik zum VB ist schon großes Kino: „nahm den Elfmeter nach Ansicht der ihm vorliegenden Bilder korrekterweise zurück, da kein Foul von Javi Martinez an Darida zu erkennen war“


Exil-Schorfheider
2. Oktober 2017 um 14:03  |  621602

linksdraussen
2. Oktober 2017 um 13:55 | 621601

Der kicker hat wohl via Collinas Erben bei Twitter durchscheinen lassen, dass ihm die Szene nicht vorlag, in der Hummels belastet wird.


Susch
2. Oktober 2017 um 14:07  |  621603

@ Exil
Welche Scene mit Hummels meinst du eigentlich die ganze Zeit ?🤔


linksdraussen
2. Oktober 2017 um 14:28  |  621604

Martínez foult Darida. Dass Martínez nicht vor Darida am Ball ist, sieht man in jeder Einstellung


Kamikater
2. Oktober 2017 um 14:44  |  621605

Ich weiß gar nicht, was es da zu diskutieren gibt: es war ein Foul Darida. Ein Elfmeter.

Das ist auch in der Zeitlupe zu sehen. Aber der Schiedsrichter nimmt seine Entscheidung zurück. Warum? Selbst in der Aufzeichnung ist es ja noch einmal zu sehen. Wie kann das also sein? Was hat das mit dem technisch angeblich nicht funktionierenden Videobeweis zu tun? Gar nichts.

Nur wenn man aus den Fehlentscheidungen für Verantwortliche Konsequenzen zieht, kann man über Verbesserungen anstreben. Darauf wird überhaupt nicht eingegangen. Weder beim Kicker, noch bei Collinas Erben, noch bei Sky, noch beim DFB, noch in irgendwelchen Foren.

Fehlentscheidung bleibt Fehlentscheidung. Videobeweis hin oder her. Hier wurde gleich doppelt falsch entschieden und die Ansicht technisch wertvolle Neuerung ad absurdum geführt. So langsam muss man sich fragen, wie viel Willkür sich der deutsche Fan noch gefallen lassen muss.

Das ist das Erstaunliche daran.


Opa
2. Oktober 2017 um 15:01  |  621606

@Kami: Erstaunlich finde ich eher die Dialektik, mit der Du Deine längst als Unsinn entlarvte Haltung zum VB hier rechtfertigst, der Videobeweis würde zu mehr Gerechtigkeit und zur Sicherung von Arbeitsplätzen führen. Das sollte man auch vor dem Hintergrund berücksichtigen, weil Du ja auch der Meinung bist, ein neues Stadion wäre automatisch ausverkauft und jeder, der Bedenken vorträgt, wäre ein Feind des Vereins. Wie wäre es mit ein ganz klein bißchen Demut? So zwecks Glaubwürdigkeit? Nur falls Dir das irgendwie wichtig wäre.


Kamikater
2. Oktober 2017 um 15:05  |  621607

@opa
Es scheint Dir nicht wichtig, meine Argumente zu verfolgen. Stattdessen interpretierst Du eine angebliche Dialektik herein. Wie war das noch? Taschenspielertrick Deinerseits?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Oktober 2017 um 15:10  |  621608

@Äußerungen

zum Videobeweis, in denen nicht Alemannia Aachen und der SC Paderborn vorkommen, kann ich nicht ernst nehmen …
🤔


Opa
2. Oktober 2017 um 15:11  |  621610

Ach Gott, wie süß. 🙄 Deine „Argumente“ sind doch keine, weil längst entlarvt. Also frage ich mich, was sonst Deine Motivation sein könnte, die Sau weiter durchs Dorf zu treiben und die Menschen mit einem Heilsversprechen zu locken, was es nicht gibt. Es gibt beim Schiri und vor Gericht keine Gerechtigkeit, sondern ein Urteil, mit oder ohne VB. Es gibt Fehlentscheidungen, mit oder ohne VB. Und es wird weiter existenzgefährdende Abstiege geben, mit oder ohne VB. Du versprichst den Menschen aber genau eine solche Utopie. Das ist der eigentliche Taschenspielertrick.


Kamikater
2. Oktober 2017 um 15:13  |  621611

@opa
Alles gut. Zieht nicht bei mir die Nummer.


jenseits
2. Oktober 2017 um 15:16  |  621612

So ist es halt: Argumente hat man immer nur selbst, nie der Andere.


Opa
2. Oktober 2017 um 15:16  |  621613

Merkwürdige DIskussionkultur. Wir müssen ja nicht einer Meinung sein, sensible Naturen könnten es als respektlos betrachten, im Stil von Pofalla eine Diskussion für beendet zu erklären. Aber bevor Du weinen musst, können wir einen Haken dahinter machen, dass wir nicht einer Meinung sind.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Oktober 2017 um 15:20  |  621614

@Lazaro

… wie gewonnenn, so …

hatte in Österreich seinem Nationaltrainer gebeten, ihn nicht zur Nationalelf einzuladen. Er wolle sich nach seiner Verletzung in den kommenden Tagen auf Hertha konzentrieren.
Hat Nationaltrainer Marcel Koller auch berücksichtigt – Österreich spielt gegen Serbien und Moldawien.

Jetzt haben drei Spieler verletzt abgesagt (Alaba, Harnik, Sabitzer). Und wer ist unter den drei Nachrück-Kandidaten dabei – Lazaro.

Quelle: öfb


2. Oktober 2017 um 15:23  |  621615

Soviel verstehe auch ich als Laie von der Rechtsprechung.

Es gibt beim Schiri und vor Gericht keine Gerechtigkeit, sondern ein Urteil, mit oder ohne VB. Es gibt Fehlentscheidungen, mit oder ohne VB.


2. Oktober 2017 um 15:25  |  621616

Gestern war der Alallaba doch putzmunter im Olympiastadion? 😕


jenseits
2. Oktober 2017 um 15:30  |  621617

Da kann man nur hoffen, dass er sich nicht verletzt. Danach sind ja immer noch 3 Tage, um gemeinsam mit der Mannschaft vor der Partie gegen Schalke zu trainieren. Für Weiser und Stark muss es auch ungewohnt sein, ab jetzt in Länderspielpausen mit einer Rumpftruppe zu Hause trainieren zu müssen.


2. Oktober 2017 um 15:42  |  621618

Kicker u.a. Noten zum Spiel gegen den FC Bayern.
Ich habe hoffentlich keine überlesen – dann bessere ich ggf. nach. Bis zur Eröffnung des BER wird die Nachbesserung nicht dauern.
Spieler /kicker /BM /kamikater /apo /Anzahl Bewertungen /arithm. Mittel /Spannweite
Jarstein /3 /3 /3 /2 /4 /2,75 /1,0
Weiser /4 /3 /4 /2,5 /4 /3,38 /1,5
Stark /4,5 /3,5 /5 /2,5 /4 /3,88 /2,0
Rekik /2,5 /3 /2,5 /2,5 /4 /2,63 /0,5
Plattenhardt /3 /3,5 /3,5 /2,5 /4 /3,13 /1,0
Skjelbred /3 /2 — /2,5 /3 /2,50 /1,0
Darida /2,5 /3,5 /3 /3,5 /4 /3,13 /1,0
Leckie /4 /3 /3,5 /3 /4 /3,38 /1,0
Duda /3 /2 /3 /3 /4 /2,75 /1,0
Haraguchi /3 /2 /2,5 /1 /4 /2,13 /2,0
Kalou /3 /3 /2 /3 /4 /2,75 /1,0
Lustenberger — /3,5 — — /1 — —
Dardai/Widmeyer — — — — /1 — —
Schiedsrichter /3 /3 /5 /2 /4 /3,25
Anzahl Bewertungen /12 /13 /11 /13
arithm. Mittel /3,21 /2,92 /3,36 /2,38
Spannweite /2,00 /1,50 /3,00 /2,50

Angaben und Berechnungen ohne Gewähr.
Meine statistischen Kenntnisse sind im Lauf der Jahrzehnte etwas eingerostet. Von daher weiß ich nicht, ob ich alle Zeilen und Spalten korrekt beschriftet habe. Ich meine jedoch folgende, in der Literatur häufig beschriebene Beurteilungsfehler auch hier wieder zu erkennen:
„Tendenz zur Mitte“, Tendenz zur Strenge“, „Tendenz zur Milde“.

Wer die EXCEL-Tabelle mit den Noten haben möchte, schreibe an blauer.montag@gmail.com


apollinaris
2. Oktober 2017 um 15:49  |  621619

Wenn ich eine Hymne schreibe, also keine Anslyse- ist alles geschönt und bewusst tendenziös😉- da passe ich in deinen Versuch nicht rein@ bm🤗
Nehme gerne die Wochen zuvor- das bewusst extrem subjektiv bewrtete ( Genki zB)
zu objektivieren, ergibt


Tojan
2. Oktober 2017 um 15:52  |  621620

lustig, wie geleugnet wird, dass der videobeweiß diese saison schon diverse fehlentscheidungen richtig korrigiert hat. aber auf die szenen stürzen, in denen er nicht richtig funktioniert, ist natürlich einfacher.

fakt ist: momentan wird der videobeweiß außerhalb des vorgesehenen regelwerks eingesetzt, die ein eingreifen nur bei KLAREN fehlentscheidungen erlauben. dieser begriff der klaren fehlentscheidung wird viel zu weit gefasst und dementsprechend kommen die disskussionen auf.

fakt ist außerdem: der momentane modus des videoschiris als ergänzung des schiris ist nicht gewinnbringend. hier hätte man die chance gehabt, eine weitere unabhängige person einzusetzen, die von ALLEN teilnehmern des spiels angefragt werden konnte. warum man sich nicht am funktionierenden system der NFL orientiert hat, welches hier auch wunderbar funktioniert hätte, bleibt mir ein rätsel.


apollinaris
2. Oktober 2017 um 15:53  |  621621

Mist- ich musste aussteigen ( Bus)- aber message ist ja klar


2. Oktober 2017 um 15:56  |  621622

Es tut mir leid, ich sehe da nicht durch apollinaris
2. Oktober 2017 um 15:53 | 621621
Nix ist für mich klar.


Opa
2. Oktober 2017 um 16:07  |  621623

So klar wie

„Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen der Spieler mit in meine objektiven einfließen lassen.“


Exil-Schorfheider
2. Oktober 2017 um 16:09  |  621624

Der gute Ribbeck.

Hatte bestimmt auch sein Fahrziel erreicht.


2. Oktober 2017 um 16:18  |  621626

Wer sein Fahrtziel erreicht, sollte aussteigen.
Alle Anderen fahren weiter.

Jürgen Milski_ Heute fährt die 18 bis nach Istanbul
https://www.youtube.com/watch?v=DKyuqmR-6Ag&list=PL4453AF767059823C&index=104


Traumtänzer
2. Oktober 2017 um 16:43  |  621627

@BM, @Seuche
Danke. Her mit der Ironie! 🙂
Aber ansonsten ficht mich das kaum an, weil ich versuche, mich sonst aus der großen ganzen Kinderkacke, die hier mitunter im Blog läuft, so weit wie möglich rauszuhalten. Wer Probleme mit meiner Meinung hat, wird sie schon kundtun oder es sein lassen. Muss ich dann eben auch aushalten.

#Videobeweis
Ich muss gestehen, dass für mich die Szene nach Sichtung der diversen Zeitlupen gar nicht so eindeutig war. Erst bei der einen von Sky nachgelieferten Zeitlupe kann man wohl erkennen, dass Martinez zuerst Daridas Fuß erwischt. Ich finde diese Konstellation im konkreten Fall echt schwierig.
Grundsätzlich hat mir die Schiri-Linie von Ossmers gestern aber gut gefallen.


2. Oktober 2017 um 16:51  |  621628

Ab geht die Party ♫ ♪ Traumtänzer
2. Oktober 2017 um 16:43 | 621627 ♪ ♫

Beastie Boys – (You Gotta) Fight For Your Right (To Party)
https://www.youtube.com/watch?v=o0WkFnv-Jnw&index=191&list=PL4453AF767059823C


ein normaler Herthafan
2. Oktober 2017 um 16:51  |  621629

Am 20. September 2017 um 1:32 –hier http://www.immerhertha.de/2017/09/19/oeffentlich-oder-nicht-oeffentlich-das-ist-hier-die-frage/
Hatte ich hier geschrieben“
„…Darum kann ich auch gut auf diesen VB verzichten. Und auf die Torkamera auch.
Ich brauche diesen ganzen Technik-kram nicht.
Ich will sogar dass der Schiri Fehler macht, und ich will mich darüber aufregen, wenn er das Abseits, oder das Foul nicht gesehen hat. Am Montagmorgen, möchte ich mich meinen Kollegen darüber diskutieren können, ob das jetzt ein Handelfmeter war oder nicht. Das hat doch den Fußballsport einst groß gemacht. Dafür bezahle ich doch auch viel Geld. Aber jetzt kann ich mich nur über die Technik, bzw. die Auswertung der Bilder aufregen. Wo ist denn da etwas besser geworden?“.
Daraufhin fragte mich @ HS um 1:44

@Herthafan:
„du willst, daß der Schiri Fehler macht ?
auch zuungunsten Herthas?“
Seit gestern wissen wir nun, dass dieser VB auch gegen Hertha wirken kann!
Ich bleibe bei meiner Aussage vom 20. September 2017. Ich brauche und will diesen Technik-kram nicht. Ich rege mich lieber über die Fehler der Schiedsrichter auf, wie mich über die Video- Schiedsrichter aufregen zu müssen!
# neuer Bayertrainer.
Mein Gefühl sagt mir, das weder Tuchel, noch Klopp, oder Nagelsmann neuer Bayerntrainer wird. Ich vermute eher „Lodda“ Matthäus als neuen Trainer bei den Bayern. Der kennt den FC Hollywood, und die Bayernbosse, und soll ein guter Trainer sein…


2. Oktober 2017 um 17:08  |  621630

@BM..bei Opa habe ich augfgegeben, der will nur stänkern und stellt sich doof..
..was ich oben sagen wollte: meine Noten sind natürlich diesmal (mit Ansage) nicht so enst zu nehmen; ich hätte auch allen eine 2 geben können.
Hymne..heisst: schwärmen, übertreiben..also noch weniger wernst nehmen als sonst.


2. Oktober 2017 um 17:09  |  621631

#Trainer bei Bayern wird Matthäus unter Höness und Rummenigge nicht, dazu ist genug gesagt.-Eigentlich gibt es nur Tuchel, der in Frage kommt und das sehr bald


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. Oktober 2017 um 17:20  |  621632

@Tuchel

der Vorfahre der WhatsApp-App-Gruppe war der Flurfunk.
Bei Twitter berichtet jemand (der mir unbekannte BVB-Connoisseur Jan-Henrik Gruszecki):

„Wenn ich den Flurfunk richtig deute, hat Thomas Tuchel den umstrittenen Athletiktrainer Rainer Schrey aus seinem Stab geworfen“


Susch
2. Oktober 2017 um 17:20  |  621633

Vielleicht übernimmt ja auch 2018 ein gewisser Löw die Bayern 😉
Obwohl mir das völlig Latte ist….


hurdiegerdie
2. Oktober 2017 um 17:21  |  621634

Ich bin bei den ersten 2 Dritteln von

Tojan
2. Oktober 2017 um 15:52 | 621620


ein normaler Herthafan
2. Oktober 2017 um 17:26  |  621635

Tuchel wird sich diese Bayern Mannschaft nicht antun.
Neuer, Ribery verletzt. Robben hat seinen Fußball-Zenit überschritten, und dann die Münchner Presse.
Der war doch schon in Dortmund mit der Presse überfordert.
Schon die Vizemeisterschaft wird da als Katastrophe angesehen.
Das wird auf jeden Fall ein ehemaliger Bayernspieler, der den FC Hollywood! und die Münchner Gegebenheiten bestens kennt. Vieleicht auch die Kovac-Brüder, dann können die sich mit dem Saliha? in seiner Sprache.
Tuchel und Hoeneß, kann niemals gut gehen.


2. Oktober 2017 um 17:27  |  621636

Alles verständlich apollinaris
2. Oktober 2017 um 17:08 | 621630
Danke noch einmal für deine Bewertung 2. Oktober 2017 um 0:15 | 621551

Schade, dass ursula, sunny u.a. keine Zeit und Muße gefunden haben für ihre Bewertung. Eine eigene Bewertung zu schreiben ist wahrlich aufwändiger als an den Bewertungen anderer Kommentaristi herum zu kritteln.


2. Oktober 2017 um 17:30  |  621637

Jepp, Dauerstress unter Alphatierchen.

Tuchel und Hoeneß, kann niemals gut gehen.


herthapeter
2. Oktober 2017 um 17:31  |  621638

@ Uwe Bremer
2. Oktober 2017 um 12:38 | 621586

Der SPIEGEL ist seit dem Ableben von Rudolf Augstein auch nicht mehr das, was er mal war, leider. Mich überzeugt der von dir genannte Artikel nicht.

Da fällt wieder dieser Satz: „…gleich­zei­tig lebt das Spiel auch von die­sen Un­ge­rech­tig­kei­ten“. Mit Verlaub eine völlig unsinnige Plattitüde, die auch bei tausendfacher Wiederholung Unsinn bleibt. Hat irgendjemand schon mal erlebt, dass sich ein Fussballfan schlecht unterhalten gefühlt hat, weil es keine Ungerechtigkeiten gab? Oder hat irgendjemand sein Sky Abo gekündigt, weil er viel zu wenige Ungerechtigkeiten vor dem Bildschirm konsumieren konnte?

Oder auch die skurille These: „Es scheint ein Zug mo­der­ner Ge­sell­schaf­ten zu sein, dass sie im­mer we­ni­ger Un­ge­rech­tig­keit er­tra­gen kön­nen…“.
Gerechtigkeit ist demnach modern? Womöglich nur ein Modefimmel? Meines Wissens ist das Streben nach Gerechtigkeit etwa so alt, wie die Menschheit selber, das hat nicht im geringsten etwas mit „moderner Gesellschaft“ zu tun.

„Seit die Bun­des­li­ga im Kampf ge­gen die Un­ge­rech­tig­keit den Vi­deo­be­weis ein­ge­führt hat, brauch­te es nur fünf Spiel­ta­ge, um fest­zu­stel­len, dass ei­ner der Kern­sät­ze des gro­ßen Fuß­ball-Ge­sell­schafts­ver­trags au­ßer Kraft ge­setzt wur­de: Die Wahr­heit ist nicht mehr auf dem Platz …“
Okay, das kann man so sehen (wie der SPIEGEL), da der Richter nun nicht unbedingt auf dem Platz steht, wenngleich der Richterspruch sich ausschließlich mit der vermeintlichen Wahrheit des Geschehens auf dem Platz befasst. Aber das unschlagbare Argument lautet, „das Leben im Allgemeinen ist Ungerecht“. Das stimmt natürlich!

Die Argumentationskette des SPIEGEL finde ich aber tatsächlich sehr schwach, mich überzeugt das nicht.

Wofür der SPIEGEL aber nichts kann, ist der nervige Umstand, dass mittlerweile nach JEDEM Bundesligaspieltag die Diskussion um den Videobeweis neu angestoßen wird, vor allem von dessen Widersachern.

Können diese Leutchen sich nicht mal eine zeitlang zurücknehmen, etwa bis zur Winterpause? Dann werden 153 Spiele gespielt sein und wir hätten eine statistisch ausreichende Zahl um eine sinnvolle Analyse durchzuführen und zu diskutieren. Man darf sehr gespannt sein, welche Zahl dann höher liegen wird, die der korrigierten Fehlurteile oder das Gegenteil. Ich denke eine gewisse Tendenz zeichnet sich bereits ab.


hurdiegerdie
2. Oktober 2017 um 17:54  |  621639

Wer mal etwas länger, leider englisch,
über die NFL Entwicklung bei der Videokontrolle lesen möchte:

Bitte schön.
http://operations.nfl.com/the-game/history-of-instant-replay/


Opa
2. Oktober 2017 um 18:01  |  621640

Was soll denn so eine Aussage, apo?

2. Oktober 2017 um 17:08 | 621630

@BM..bei Opa habe ich augfgegeben, der will nur stänkern und stellt sich doof..


Stiller
2. Oktober 2017 um 18:01  |  621641

@herthapeter, ich gehe da in den ersten Teilen mit.

Aber … wie die „Beweisführung“ beim KICKER und vielen anderen aufgezeigt, wird am Ende eben nichts beweisen sein, schon gar nicht statistisch. Denn wir kennen die Anzahl der fehlerhaften „Korrekturen“ nicht, zumindest nicht in Gänze. Und auch nicht die erst durch den VB entstandenen neuen Fehler.

Wir wissen auch nicht, wer hier regelkonform eingegriffen hat und wer nicht.

Und was am 1. oder 5. Spieltag nicht oder falsch publiziert wurde, ist nach einem 1/2 Jahr auch nicht mehr bekannt, wenn wir uns erst dann dazu äußern.

Geleugnet, dass einige Entscheidung wahrscheinlich zu Recht korrigiert wurden, ist doch eine platte Unterstellung. Vielleicht ist das für einige überhaupt nicht maßgeblich???

Sogar, ob eine Korrektur wirklich zu Recht (also regelkonform) geschah, ist doch gar nicht erwiesen. Selbst die „Befürworter“, die die 153 Spiele ebenfalls nicht abgewartet haben, räumen doch ein, dass zB die Vorschrift „VB nur bei klarer Fehlentscheidung“ laufend gebrochen wird.

Was soll denn dann die Statistik zeigen?

Es ist doch lediglich eine neue Illusion, dass das Ergebnis am Ende aus einer Anzahl „richtiger“ und eine anderen Anzahl „falscher“ Entscheidungen besteht und dass die Differenz über Pro und Contra eine legitime oder gar „objektive“ Entscheidung wäre.

Das ist sie bei weitem NICHT.


nrwler
2. Oktober 2017 um 18:05  |  621642

@hurdie
Chapeau! Schön aufgezeigt, was der SPIEGEL für ein Mumpitz schreibt… Bzw. nur mit „billigen Plattitüden“ um sich wirft. (NUR meine Meinung!)

Trotzdem der Videobeweis wird aus meiner Sicht einfach nicht stringent genug angewandt. Dies sollte kritisiert werden dürfen:
1.Beispiel: Dachte JEDES Tor wird durch Videobeweis verifiziert. Beim 3:2 Freiburg – Hoffenheim anscheinend nicht. Abseitstor gegeben. -> Fehlentscheidung

2.Beispiel: Spieler kriegt Gelb wenn er VB fordert. Boatengs „Hinweis“ wird hingegen beherzigt. Auch in vorherigen Spielen nicht beachtet.

3.Beispiel: Dachte ausschließlich wenn der VB die getroffene Feldentscheidung eindeutig widerlegt, kann diese wiederrufen werden. Beim 11er für Hertha nicht beherzigt -> Fehlentscheidung

Jedoch hätte der Schiedsrichter auf „Weiterspielen“ beim Einsatz von Martinez gg Darida entschieden, und anschließend noch Studium der Fernsehbilder auf 11er, wäre dies für mich auch eine falsche Entscheidung gewesen. Denn für mich war dies ein „kann“ Elfmeter, kein „muss“ Elfmeter.

Naja, viell einfach mal nach dieser Saison Bilanz ziehen. Aber ein „ehrliche“… Also mit offenen Ausgang. Mein Wunsch.


Ursula
2. Oktober 2017 um 18:06  |  621643

Blauer Montag
2. Oktober 2017 um 17:27 |

„Eine eigene Bewertung zu schreiben
ist wahrlich aufwändiger als an den
Bewertungen anderer Kommentaristi
herum zu kritteln.“…

„Sieh da, wie wahr Timotheus, die Kraniche“…

Genau das ist es @ Montag! Auch wenn
es mir schnell von der Hand geht, aber
wenn man nach einer gewissen Mühe-
waltung mit einer möglichst geringen
Subjektivität, danach von zwei, drei Usern
erfahren darf, „war das wichtig, oder kann
das weg“, verliert man (ich!) zunehmend
die Lust an solchen Unterfangen…

…wenn das dann noch von „anerkannten
Fußball-Fachleuten“ kommt, die so gar
Beiträge über Fußballspiele absondern,
die sie gar nicht gesehen haben, na dann
muss man (ich!) sich das nicht mehr antun…!


Exil-Schorfheider
2. Oktober 2017 um 18:12  |  621644

Außer Unterstellungen höre ich nur:

https://youtu.be/kV4vHpqrj6E


2. Oktober 2017 um 18:22  |  621646

Meine Tagesform entscheidet Ursula
2. Oktober 2017 um 18:06 | 621643

Es gibt Tage, da formuliere ich bereits in der S-Bahn meine Gedanken zum Spiel, komme nach Hause und haue in die Tasten.

Es gibt Tage, da fällt mir nix ein und ich schreibe nix.

Es gibt Tage, da komme ich nach Hause und muss mich ablenken, bis mir die Augen zufallen. Am nächsten Morgen brauche ich 2 Kaffee und ein gutes Frühstück, um meine Gedanken zu ordnen. Heute ist einer dieser Tage: 2. Oktober 2017 um 8:57 | 621560.


hurdiegerdie
2. Oktober 2017 um 18:24  |  621647

nrwler
2. Oktober 2017 um 18:05 | 621642

De Ehre gehört Herthapeter, ab ich unterstütze seine Aussagen 😉


2. Oktober 2017 um 18:27  |  621648

Hat das was mit Fußball zu tun um 18:12 | 621644?
Oder mit Hertha?
Oder kann das weg?


nrwler
2. Oktober 2017 um 18:31  |  621649

@hurdie @herthapeter
Upps, sorry stimmt…!
War wieder ein langer Tag heute..!


Ursula
2. Oktober 2017 um 18:31  |  621650

Du gute Güte, der „Sprotten-
Philosoph“ auch schon wieder…

Man ist das „witzig“ HIER!
Tschuljung “ Montag“!

UND tschüssle!


Zippy
2. Oktober 2017 um 18:36  |  621651

@nrwler
Bezüglich 3.:
Soweit ich weiß, kann eine Entscheidung vom Feldschiedsrichter geändert werden, wenn er sich die Szene auf dem Monitor noch einmal selbst anschaut, auch wenn diese nicht eindeutig ist. In einem solchen Fall darf nur der Videoschiedsrichter keine Entscheidung vorgeben/einflüstern. Gut finde ich, falls ich richtig liege, diese Regelung allerdings nicht.

Für mich war’s letztendlich schon ein „muss“ Elfmeter, allerdings ist es schwer nur Videobeweis oder (!) Schiedsrichter in diesem Fall dafür verantwortlich zu machen, wie es gelaufen ist. Der Schiedsrichter hätte vielleicht mit mehr Selbstvertrauen und Erfahrung seiner eigenen Intuition vertraut…aber auch der Videobeweis hat nun mal gewisse Schwächen. Ich glaube z.B. durchaus, dass die Einstellungen, die Herr Osmers angeschaut hat, kein eindeutiges Foul gezeigt haben. Ist ja auch klar, dass die in Köln nicht minutenlang das Material sichten können.
So etwas nehme ich aber ausnahmsweise in Kauf, das ist für mich kein Argument gegen den VB, der natürlich nicht „perfekt“ ist. Die Fehlentscheidung in Freiburg fand ich viel gravierender.


fechibaby
2. Oktober 2017 um 18:45  |  621652

Man merkt, es ist wieder Länderspielpause.
Die Stimmung hier wird zunehmend „netter“.
Wo soll das in den nächsten Tagen nur noch enden?


2. Oktober 2017 um 18:52  |  621653

Was soll die ganze Fragerei?
Wir haben gekämpft bis zum Abpfiff und einen Punkt gewonnen.
Jetzt lege ich mich erstmal 3 Tage in die Eistonne und dann sehen wir weiter.

MC Mertesacker feat. Vanilla Ice — Eis, Eis, Tonne
https://www.youtube.com/watch?v=PB2Nteh_cSI&list=PL4453AF767059823C&index=256


nrwler
2. Oktober 2017 um 18:57  |  621658

@Zippy um 18:36uhr
Okay. Kann durchaus sein..! Ich weiß es nicht. Wäre dann aber aus meiner Sicht eher eine „ungünstige“ Regel.

Das Problem am Fussball, bzw. der Findung einer „Gerechtigkeit“ bei diesem Sport sind (aus meiner Sicht) die relativ schwammigen formulierten Regeln ansich.

zB. Wann ist Handspiel im Elfmeterraum Handspiel und damit Elfmeter?

ICH weiß es nicht!

Man (respektive der Schiedsrichter) muss/ soll soviel beachten (Abstand, Absicht oder nicht, erlaubter/unerlaubter Körpereinsatz im Zweikampf, „Hand zum Ball“ vs „Ball zur Hand“, vom eigenen Fuß abgeprallt, Vergrößerung Körperfläche etc. pp.), dass eigentlich jede Entscheidung zu rechtfertigen/ widerlegen ist. Alles am besten noch in wenigen Millisekunden. Wie soll das gehen?

Daher wäre mein Ansatz, die Fussballregeln ansich zu präzisieren..!

@Stiller um 18:01uhr
Ich will Dir einwenig widersprechen. Ich glaube schon, dass man statisch (in etwa) „aufnehmen“ kann, wie oft der VB richtigerweise zum Einsatz kam, oder eben nicht. Wurde dies nicht schon letzte Saison getan? Halt probeweise.

Dabei kam doch iwie raus: Bei jedem 4.Spiel hätte der VB eine „falsche Entscheidung“ korrigieren können. Oder so.


Stiller
2. Oktober 2017 um 19:30  |  621666

@nrwler, mit sachlichem Widerspruch habe ich kein Problem, er ist herzlich willkommen.

Valide muss die Statistik dann aber sein. Das ist sie aber bei weitem nicht, Denn diese Entscheidungen erfolgen kaum regelkonform.

Insofern wäre das Ergebnis mindestens fragwürdig.

Sollte es aber zu einer offizieller Einführung des VB kommen, weil diese „objektiv“ besser sei als bisher, dann wird eine solch eklatante Fehlentscheidung künftig mit Sicherheit auf dem Rücken der Schiedsrichter ausgetragen werden.

Wie auch immer. Allein die permanente Nichteinhaltung der VB-Regeln, die Dauer der Unterbrechungen und die wahrscheinlich ungleiche Handhabung der daraus resultierenden Nachspielzeiten (darüber wurde bislang nirgendwo diskutiert) sind in meinen Augen keine Verbesserung dieses uralten Spiels.

P.S.:
Wie @zippy bin übrigens auch ich nicht der (subjektiven) Ansicht, dass der Schiedsrichter gestern vorsätzlich falsch entschieden hätte. Es zeigte „lediglich“, dass der VB seine Entscheidungskraft in Frage gestellt und ihn unsicherer gemacht hat.

Anzeige