Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Dienstag, 10.10.2017

Sinan Kurt beim Studentenkick

(sst) – Hallo Herthaner,

so langsam wächst die Berliner Trainingsgruppe wieder, nach und nach kehren die Nationalspieler von ihren Nationalteams zurück. Und schon steigt gleich wieder die Stimmung. Salomon Kalou hatte am heutigen Dienstag sichtlich Spaß, der Ivorer flachste und lachte mit den Kollegen, so als hätte ihm ihre Gesellschaft in den vergangenen Tagen gefehlt.

Darida, Pekarik und Duda bekamen frei

Rune Jarstein fehlte schon wie am gestrigen Montag verletzungsbedingt, er soll ab Mittwoch wieder zur Mannschaft stoßen. Das Gleiche gilt für Vladimar Darida, Peter Pekarik und Ondrej Duda, die am Dienstag alle einen freien Tag einlegen durften.

Durch die Rückkehr von Spielern wie Kalou und Marvin Plattenhardt erhöhte sich neben der Stimmung auch das Trainingsniveau.

Das bringt mich zum eigentlichen Thema des heutigen Tages. Neben mir waren trotz des miesen Wetters allerhand Trainingskiebitze am Rand versammelt und zwei von ihnen unterhielten sich während des Abschlussspiels so angeregt, dass ich nicht anders konnte, als ihnen kurz zu lauschen. Es ging um Sinan Kurt, der zugegeben nicht mit dem allergrößten Elan über den Platz trabte.

„Das ist kein Bundesliga-Niveau“

„Der läuft über den Platz, als wäre das hier ein Studentenkick“, sagte der eine Mann. Sein Gesprächspartner fand gar, „das ist kein Bundesliga-Niveau“. Die Kritik an Kurt ist nicht neu und auch ich muss sagen, dass es schon etwas befremdlich war zu sehen, mit wie viel Engagement etablierte Kräfte wie Valentin Stocker oder Per Skjelbred dagegen wirbelten. Eigentlich wäre dieser Einsatz ja gerade von Kurt nötig, schließlich ist er der Herausforder, der in die Mannschaft will und dem Trainer etwas anbieten müsste.

Wie lange darf Kurt noch so weitermachen?

Ich bin weit davon entfernt, hier einen jungen Spieler an den Pranger stellen zu wollen, aber so langsam ist bei Kurt der Punkt in seiner Karriere erreicht, an dem er sich entscheiden muss, wie ernsthaft er seinen Beruf betreiben möchte. Ansonsten könnte es sein, dass ihm nicht mehr allzu lange die Möglichkeit gegeben wird, ihn ausüben zu dürfen. Das er Talent hat, ist unbestritten. Sonst wäre er jetzt nicht dort, wo er ist: im Kader eines ambitionierten Bundesligisten.

Am morgigen Mittwoch erscheint in der Sport-Bild ein Interview mit Pal Dardai, in dessen Zuge Herthas Trainer Kurt kritisiert: „Bei uns in der Jugend-Akademie hängt ein Spruch: ,Dein Talent bringt dich zu uns, aber deine Mentalität bestimmt deine Zukunft.‘ Bei Sinan ist das leider ein Problem“, sagt Dardai.

Was denkt ihr in diesem Fall? Gelingt Kurt noch der Durchbruch? Oder sollten in ihn nicht mehr allzu viele Hoffnungen gesetzt werden? In dieser Saison ist er noch ohne einzige Einsatzminute bei den Profis und die Aussichten, dass sich das in naher Zukunft ändert, sind nicht wirklich groß.

Leckie mit Australien eine Runde weiter

Kommen wir zu den erfreulichen Neuigkeiten. Mathew Leckie ist mit Australien der WM-Teilnahme ein Stück näher gekommen. Mit seiner Mannschaft schaltete er Syrien durch ein 2:1 nach Verlängerung aus. Leckie stand die vollen 120 Minuten auf dem Platz und leistete die Vorarbeit zum 1:1-Ausgleich. Australien hat nun die Chance, sich in zwei weiteren Ausscheidungsspielen gegen den Vierten der Nord- und Mittelamerikagruppe für das Turnier in Russland zu qualifizieren.

 

Heute stand vor dem Arbeitsgericht die Verhandlung zwischen Alexander Baumjohann und Hertha BSC an. Kollege Uwe Bremer hatte ja am Montag hier schon ausführlich und kenntnisreich wie immer über den Fall berichtet. Wer nachlesen möchte, was heute passiert ist, kann das tun – hier.

Training ist am Mittwoch um 10 Uhr und um 15.30 Uhr am Schenckendorffplatz.


117
Kommentare

Paddy
10. Oktober 2017 um 19:10  |  622571

Ha!


dewm
10. Oktober 2017 um 19:13  |  622573

Ho!


elaine
10. Oktober 2017 um 19:14  |  622574

He!


fechibaby
10. Oktober 2017 um 19:19  |  622575

Hertha BSC!


Kamikater
10. Oktober 2017 um 19:29  |  622577

Wieso werde ich das Gefühl nicht los, dass eine Niederlage gegen den Iran bei einer U 17-WM kein Erfolg ist?

Zählt eine Mannschaft nur als Mannschaft, wenn sie von Jogi Löw trainiert wird?

Frage an die Otto-Fleck-Schneise….


10. Oktober 2017 um 19:41  |  622579

Eine Niederlage ist nie ein Erfolg.

Verstehe weder Einwand, noch Frage.


Exil-Schorfheider
10. Oktober 2017 um 19:44  |  622581

Danke, @moogli.
Schließe mich an.

Viel eher müsste die Frage lauten, warum die Herthaner nicht spielten.

Wir sind doch hier nicht bei Rotation Berlin…


Ursula
10. Oktober 2017 um 19:45  |  622582

# Populemik…

….billigster Machart! Na ja…

Es gibt ja auch „Negativerfolge“
mit den oberen und unteren
„Interventionspunkten“…

Ist ja schon fast nächstens!
Du gute Güte…


Jap_de_mos
10. Oktober 2017 um 19:52  |  622584

Kurt muss man abhaken. Er wird zumindest bei uns nix mehr werden. Vielleicht braucht er nochmal(!) einen Tapetenwechsel. Ich glaube, er braucht bald einen neuen Beruf…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Oktober 2017 um 19:55  |  622585

@Rekik

bei den Niederlanden (gegen Schweden) erneut in der Startelf
– die Aufstellung


10. Oktober 2017 um 20:15  |  622586

Ibisevic wohl auch auf dem Platz… las ich bei Twitter


10. Oktober 2017 um 20:17  |  622587

Wenn Kurt keinen Bock hat, soll er es zumindest nicht auf Herthas Kosten tun.

Ich hab noch ne Frage zu Baumjohann…
Wieso geht man vor Gericht, wenn man sich gütlich einigen will? Haben die alle Geld zu viel?


Exil-Schorfheider
10. Oktober 2017 um 20:17  |  622588

Kann sich ja Samstag noch ausruhen, der graue Wolf…


hurdiegerdie
10. Oktober 2017 um 20:36  |  622590

Rekik ist nicht gut nach der Verletzung von Langkamp, wo doch Niederlande eh‘ nicht mehr…
Na vielleicht spielt er nur eine Halbzeit.


10. Oktober 2017 um 20:36  |  622591

..brauche bei @Kurt nicht anders reden als von Beginn an: ich glaube nicht an ihn..Das ist seine finale Zeit hier in Berlin. Ich sehe ihn auch nicht in der 2. Liga . Vielleicht 2. Liga Österreich?- Es ist am Ende eine Entscheidungssache: Kurt will nicht, ist aber in einem Alter, wo man das nicht mehr tolerieren kann oder mit Geduld reagiert.-Schade um eingesetzte Geld : aber ohne ein gewisses Risiko geht´s halt nicht. Diesmal ging´s schief.
@kami..verstehe deinen text auch nicht..?


Colossus
10. Oktober 2017 um 20:43  |  622592

Kurt war ein Experiment, dass sehr gut hätte funktionieren können.Tat es nicht..das ist für Hertha bedauerlich und vom Spieler fahrlässig. Solch ein mögliches priviligiertes Leben aufgrund von Flausen und jugendlicher Verweigerung zu verspielen ist unnötig..würde gerne wissen was der 40 jährige Kurt dazu sagen würde….


10. Oktober 2017 um 20:49  |  622593

Der 40jährige Kurt wird ein anderer sein. Ob er dann klüger sein wird, muss die Zukunft zeigen.


pax.klm
10. Oktober 2017 um 21:02  |  622595

Fußball? Da kann ich mich ja dreckig machen! Nö, daó will ich nicht!
Ich möchte viel Geld ohne Leitung zu bringen….
Vergleichbar 2/3 unserer Gesellschaft… Handwerker ? Nee,
will ich nicht, da mach ich mich ja dreckig. Ich bin ein Star, warum merkt da keiner….?

Oder es gibt Gründe warum er so ist. Psychische Probleme nehmen sehr zu….


elaine
10. Oktober 2017 um 21:06  |  622596

Elfmeter für die Niederlande. Dem Schweden springt der Ball vom Fuß an die Hand, die zwar sehr hoch ist, meiner Meinung nach , aber keine gezielt Bewegung zum Ball macht
War es nicht so, dass es keinen Elfer gibt, beim abspringen von einem eigenen Körperteil? Oder, ist das wieder abgeschafft worden?


10. Oktober 2017 um 21:10  |  622598

Leider pax.klm
10. Oktober 2017 um 21:02 | 622595

…..
Oder es gibt Gründe warum er so ist. Psychische Probleme nehmen sehr zu….

Nach meiner rein persönlichen Beobachtung könnte die tagtägliche Verwendung mobiler Endgeräte zum Internet dazu beitragen. Ob wissenschaftliche Studien diese Beobachtung belegen können, weiß ich nicht.


jenseits
10. Oktober 2017 um 21:15  |  622599

@elaine
Scheint wieder abgeschafft. Siehe Naldo in dieser Saison.

Obwohl das in meinen Augen eine vernünftige Regelung war.
—-
Die Niederländer brauchen nur noch 6 Elfer.


jenseits
10. Oktober 2017 um 21:28  |  622600

Robben weiß doch, worum es geht. Wenn er da nicht mindestens…

Ok, er darf natürlich auch Tore aus dem Spiel heraus schießen.


Kamikater
10. Oktober 2017 um 22:08  |  622601

@moogli
Welchen Teil verstehst Du nicht?

Da eine hohe Niederlage, 0-4 gegen den Iran einer WM, ob mit oder ohne Herthaner, wohl kaum gut bei jungen Deutschen Nachwuchsspielern ankommt, bzw, völlig inakzeptabel ist, wundert mich eher die Kritiklosigkeit.


videogems
10. Oktober 2017 um 22:13  |  622602

Dieser Kurt wird ein anderer sein, dieser Kurt wird steinig und schwer…


Exil-Schorfheider
10. Oktober 2017 um 22:17  |  622603

Stiller
10. Oktober 2017 um 20:19 | 622589

Absolut richtig – was Sponsoren und Mini-Oligarchen betrifft.
Häßler scheint bei seinem „Projekt“ ja auch schon süße am Ende zu sein, weil neulich zu lesen war, dass Sponsoren abgesprungen seien und die Spieler jetzt weniger Geld bekämen.

Reiht sich ein zu anderen „Ausreißern“ in Berlins unteren Ligen…


Seppel
10. Oktober 2017 um 23:00  |  622604

Leute ihr habt Sorgen……☺️
Ohne Holland fahren wir zur WM,
Ohne Holland fahren wir zur WM….. 😉😎👍


Immerlockerbleiben
10. Oktober 2017 um 23:13  |  622605

Echt schade für Duda und Pekarik.

Sicherlich gut für Hertha 2018/19, einen erholten Duda für die neue Europa League Saison begrüßen zu können 😉


apollinaris
10. Oktober 2017 um 23:33  |  622606

Tolle Ehrung für Robben durch das Publikum.- das war schon außergewöhnlich..


sunny1703
11. Oktober 2017 um 0:04  |  622607

@exil

Diese Problematik im Amateurfußball wird es vermutlich nicht nur in Berlin geben. Falls es Dich interessiert:

http://www.reviersport.de/254724—viel-geld-steckt-amateurligen.html

Ist zwar von 2013, aber heute nicht weniger aktuell.
Ohne Moos, sprich ohne Sponsor, meist nichts los. Alleine in Landesliga Staffel 2 habe ich bisher von 5-6 teams mit ordentlichen Sponsorengeldern gehört, die das beschriebene Bezahlsystem für von höheren Ligen kommmende Spieler finanzieren.
Ohne diese Kohle…….naja in Liga 7 wie in Liga 1 !

lg sunny


sunny1703
11. Oktober 2017 um 0:12  |  622608

@apollinaris

Man muss die „Robbe“ nicht mögen, doch für die Niederlande hat er ohne Zweifel einiges geleistet und sich diesen Abschied verdient.

Jetzt heißt es in den Niederlanden Neuaufbau und ich könnte mir gut vorstellen, dass dann in vier Jahren wieder eine holländische Mannschaft zur WM fährt.

lg sunny


jenseits
11. Oktober 2017 um 0:35  |  622609

@sunny
Die Robbe wäre was Besonderes, wenn sie die Niederlande zur WM geschossen hätte. Hat sie aber nicht.


sunny1703
11. Oktober 2017 um 0:53  |  622611

@jenseits

Das Wort „Besonderes“ kam von Dir, doch ich finde ja ein Spieler kann Besonderes für ein Land geleistet haben, auch ohne Weltmeister geworden zu sein.

lg sunny


11. Oktober 2017 um 2:26  |  622612

@sunny..auch für Bayern hat er einiges gemacht. Für mich einer der besten Spieler der letzten 10 Jahre.
@jenseits..das sehen die Niederländer anscheinend völlig anders: an Robben lag es zuletzt. Fussball ist eben immer noch ein Mannschaftssport


King for a day
11. Oktober 2017 um 3:23  |  622613

Legendär! und irgendwie Herzerwärmend.
Luhukay nach dem Spiel gegen den FSV Frankfurt im August 2012
Grad drüber gestolpert…
https://www.youtube.com/watch?v=yjWQPtF9Fz0


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2017 um 7:26  |  622614

sunny1703
11. Oktober 2017 um 0:04 | 622607

Danke für den Link!
Ja, auch in den Landesligen. Bei uns hier ja auch bis runter in die Kreisliga. Sinnbild dafür war jahrelang der FC Sylt, wo der Geldgeber dann einfach zum nächsten Verein weiter zog…

Meine Mädels dagegen spielen 3. Liga, müssen jetzt bis Altlandsberg sowie Frankfurt/Oder und kriegen gerade mal Fahrgeld von ein paar Cent, was unter der Entfernungspauschale liegt…


herthabscmuseum1892
11. Oktober 2017 um 7:30  |  622615

WM-Qualifikation:

Die U.S.A. sind gescheitert (1:2 vs. Trinidad & Tobago), nächster Gegner von Australien mit M. Leckie in den Interkontinental-Playoffs ist Honduras.


sunny1703
11. Oktober 2017 um 7:54  |  622616

@Exil

Als ich ,natürlich hinter vorgehaltener Hand, hörte dass die Spitzenspieler in der 7.Liga im niedrigen vierstelligen Bereich monatlich verdienen, war ich ziemlich baff. Nicht, dass ich denen das nicht gönne.

Nur wenn ich den Vergleich mit einer Mannschaft wie Deinen Mädels dann nehme, ist es ziemlich ungerecht.
Umso mehr Daumen hoch für die Leistung der Mädels und Daumen drücken für euer Team! 😀

lg sunny


Bussi
11. Oktober 2017 um 8:18  |  622617

Altlandsberg und Frankfurt/Oder machen die doch hoffentlich platt ! 😉


bernie30
11. Oktober 2017 um 8:35  |  622618

@Kurt noch einmal….
Schon mal untersuchen lassen, ob er evtl. unter Depressionen leidet? Kommt in unserer Gesellschaft leider immer öfters vor.


Susch
11. Oktober 2017 um 8:47  |  622619

Kurt hat sich erledigt.
Eine Motivation dürfte nicht mehr vorhanden sein wenn der Trainer dich nicht spielen lässt.
War ein Versuch der gescheitert ist, wobei ich da nicht nur die alleinige Verantwortung bei Kurt suchen würde.
Chile ist auch raus.
Das überrascht dann schon.
Für Samstag
____________Jarstein____________
_Weiser___Stark____Rekik__Platte_
________Skjelbred___Darida______
_Leckie_______Duda______Lazaro_
____________Kalou______________
Selke für Kalou, und Maier für Skjelbred, und ich hätte meine Wunschaufstellung 😉


11. Oktober 2017 um 9:08  |  622621

Vielleicht sollte man jetzt nicht noch das fünfundzwanzigste Mal den Spieler Kurt öffentlich in den Senkel stellen, sondern ihn lieber aus dem Fokus herausnehmen.

Ich gehe mal stark davon aus, dass Hertha bereits psychologische Hilfe angeboten hat, denn es wäre ja geradezu fahrlässig aus rein wirtschaftlicher Sicht, dieses Juwel von Spieler einfach aufzugeben. Aus menschlicher Sicht ist es eine Frage des Anstands.

Natürlich muss eine ausgestreckte Hand dann vom Spieler auch ergriffen werden.

Ich wünsche mir von Hertha, dass sie den Vertrag mit Kurt sanft auslaufen lassen und ihm den bestmöglichen Übergang zu einem anderen Verein oder ins außerfußballerische Leben ermöglichen.


fg
11. Oktober 2017 um 9:09  |  622622

Und meine, Susch.


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2017 um 9:18  |  622623

@sir

gute und warme Worte
danke dafür


herthabscmuseum1892
11. Oktober 2017 um 9:18  |  622624

Hier noch ein Kommentar der New York Daily News zum Ausscheiden der U.S.A. (in englischer Sprache):

http://www.nydailynews.com/sports/soccer/u-s-men-national-team-loss-sets-soccer-america-back-decades-article-1.3554832


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2017 um 9:40  |  622625

Bussi
11. Oktober 2017 um 8:18 | 622617

Hoffen wir es.
Aber die Saison ist eine Wundertüte. Vermeintliche Favoriten stehen im Tabellenkeller und brauchen bereits einen neuen Trainer.

———————————————————————-

@Sir

Was heißt denn „nicht zum 25. Mal in den Senkel stellen“?
Wer es schaftt, sich auf sämtlichen sozialen Kanälen zu präsentieren, als gehöre ihm die Welt, der muss auch mit Kritik leben können, vor allem, wenn es um die Arbeitseinstellung geht.


Herthas Seuchenvojel
11. Oktober 2017 um 9:44  |  622626

@hertha.
thx für den Link
ich bin zwar berufswegen ziemlich gut in englisch, aber der Bequemlichkeit jagte ich gerade den Text durch den Google Translator
meine Fresse, übersetzt der gut und sinnvoll inzwischen
oder hat sich da jemand schon vorab mal hingesetzt für deutsche Leser?


glimpi
11. Oktober 2017 um 9:57  |  622627

herthabscmuseum1892
11. Oktober 2017 um 10:02  |  622628

@Herthas Seuchenvojel am 11. Oktober 2017 um 9:44 | 622626:

Ja, die Zeiten, wo z.B. „Es läuft mir Eiskalt den Rücken runter“ mit „it walks me icecold the back down“ übersetzt wurden, sind in den Übersetzungsprogrammen passè 😉 .


11. Oktober 2017 um 10:18  |  622629

@Exil

Ich werde nachher mal in der Postille schnökern, wie der Teil über Kurt ins gesamte Interview eingebunden ist und wie groß er ausfällt.

Ich sehe einfach keinen Anlass, das Thema Kurt überhaupt noch zu behandeln und ich frage mich, was sich Dardai davon verspricht. Allein in dieser Saison gab es jetzt mindestens drei öffentliche Ansagen (Gewicht nach Urlaub, Blasen an den Füßen nach Bad Saarow und jetzt das hier). Wenn es nach den ersten zwei Schelten nicht ausgereicht hat, dann wird die dritte Kritik dieser Art auch nichts mehr ändern.


blauball
11. Oktober 2017 um 10:20  |  622630

Kurt ist doch kein Einzelfall. In den unteren Ligen tummeln sich zig Extalente. Schade um jeden Spieler, der durch mangelnden Ehrgeiz seine Karriere verbaut. Wenn es die Trainer von Bayern und Hertha nicht schaffen einen Kurt die richtige Einstellung zum Profisport zu vermitteln, wer dann? Vielleicht ist Kurt nur ein Mensch, der auch so glücklich ist. Trotz negativer Berichte, Vorgesetztenschelte und Tribünenplatz. Die Hoffnung auf einen Umschwung sollte man nicht verlieren, allerdings habe ich noch nichts von einem Superspiel gesehen oder gehört.


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2017 um 10:26  |  622631

Sir Henry
11. Oktober 2017 um 10:18 | 622629

Wenn man dann also in Interviews nach bestimmten Spielern, in diesem Falle Kurt, gefragt wird, wäre also ein „Kein Kommentar“ passender?

Es lebe die Kommunikation…


sunny1703
11. Oktober 2017 um 10:33  |  622632

Thema Kurt, ich finde @Sirs mahnende und etwas beruhigende Worte an dieser Stelle sehr angenehm,ein wenig Entschleunigung tut immer mal ganz gut.

Allerdings sehe ich auch das wie @exil, ein ständig über soziale Medien in der Öffentlichkeitseinwollen ist nicht unbedingt ein Zeichen für eine Depression.

Und ich bin auch bei @blauball und der Möglichkeit, dass es sich einfach um ein gescheitertes Talent handeln kann, wie es in den unteren Ligen viele gibt.

Um den Kreis voll zu bekommen, schließe ich jedoch wieder bei @Sir und meine man sollte das Thema Kurt schließen, bis es wirklich erwähnenswertes gibt.

lg sunny


Traumtänzer
11. Oktober 2017 um 10:46  |  622633

#Kurt
Tja… was willst da machen. Wenn Dardai sich wiederholt derart öffentlich über Sinan Kurt äußert, scheint es ja so zu sein, dass er sich in besonderem Maße über die Nicht-Entwicklung bei ihm ärgert. Sehr bedauerlich und ich fürchte, dass das keine guten Vorzeichen sind. Schade halt, weil der Verein sich ja schon auch was von dem Engagement versprochen hat. Aber wie einige hier schon richtig sagen: Du riskierst immer etwas bei solchen Entscheidungen (wobei das Risiko ja noch vglw. überschaubar war/ist) – mal geht’s auf, mal eben nicht.


Stiller
11. Oktober 2017 um 10:53  |  622634

Nicht das Alter macht einen Menschen erwachsen, sondern seine Reife.

Einige sind das schon mit 19-20 (in Kriegs- und Notzeiten sind Kinder das sehr früh), andere brauchen heute etwas länger, manche werden es nie.

Vor allem, wer (noch) nicht gelernt hat, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen, wird kaum bereit sein, seinen Teil an Verantwortung in ein Team einzubringen. Ansagen, Drohungen, Strafen, Ignorieren helfen wenig bis gar nicht, sind oft sogar kontraproduktiv.

Wer andererseits nur gelernt hat, seinen Eigennutz (auf Kosten anderer) zu maximieren, dem fehlen idR auch die nötigen sozialen Kompetenzen für den Teamerfolg. Gerade Fußball ist vor allem eins: Mannschaftssport.

Ich tippe bei Kurt auf Ersteres. Doch wer will beurteilen, was die Ursachen für Kurts Verhalten wirklich sind?

Vielleicht wird er zum Spätzünder, vielleicht wird er es nie?


fussballfreund83
11. Oktober 2017 um 11:18  |  622635

Meine Aufstellung:
____________Jarstein_____________
Weiser___Stark____Rekik__Platte
________Skjelbred___Darida_______
Lazaro_______Duda______Haraguchi
_____________Kalou______________

Also sehr nah dran an der Aufstellung von susch, sehe nur Leckie nach Reisestress und Verlängerung nicht von Beginn an.

Apropos Sehen, bei Kurt sehe ich nichts mehr, außer dass er zumindest bei uns nicht mehr zündet.


Susch
11. Oktober 2017 um 11:28  |  622636

Naja……Haraguchi hat nun auch nicht weniger Reisestress 😉


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2017 um 11:30  |  622637

fussballfreund83
11. Oktober 2017 um 11:31  |  622638

Ich denke dennoch, dass er dem Dardaischen Blick in die Augen standhält, da er anders als Leckie keine nervenaufreibenden 120 min hinter sich hat.


11. Oktober 2017 um 11:56  |  622639

@Exil

Ich sage ja nicht, dass der Trainer falsch liegt. Im Gegenteil, ich finde das sind sehr vernüftige Gedanken. Aber nicht alles muss auch in die Öffentlichkeit getragen werden. Und, um deine Frage von vorhin zu beantworten, ich finde, man kann auch ein Thema unbehandelt, eine Frage unbeantwortet lassen. Auch auf Nachfrage und Insistieren des Journalisten hin.


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2017 um 12:06  |  622640

Sir Henry
11. Oktober 2017 um 11:56 | 622639

„Ich sage ja nicht, dass der Trainer falsch liegt.“

Habe ich auch nicht behauptet.
Aber dann braucht es auch keine Interviews oder Podcasts, wenn nicht alles in die Öffentlichkeit getragen werden soll/muss/darf…


11. Oktober 2017 um 12:10  |  622641

@Exil um 1206

„Aber dann braucht es auch keine Interviews oder Podcasts, wenn nicht alles in die Öffentlichkeit getragen werden soll/muss/darf…“

Ich finde schon, dass es einen Teil von Informationen gibt, der nicht in die Öffentlichkeit gehört. Private Angelegenheiten der Spieler gehen mich nichts an, solange sie nicht vom Spieler zum Thema gemacht werden oder sie nicht seinen sportlichen Auftritt tangieren.


fechibaby
11. Oktober 2017 um 12:30  |  622642

Gott sei Dank findet die WM in Russland ohne
Schwalbenkönig Robben statt!
Strafe muss sein.


Jap_de_mos
11. Oktober 2017 um 13:08  |  622643

Dardai im Kicker über Selke: “Optisch sieht es immer besser aus.“ 😀 Der alte Philosoph…


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2017 um 13:18  |  622644

Sir Henry
11. Oktober 2017 um 12:10 | 622641

Ich finde jetzt nichts Privates zu Kurt in Dardais Aussagen außer, dass er privat ein prima Junge sei.

„Übergewicht“ ist kein persönliches Ding im Leistungssport, sondern „jobrelevant“.

Aber gut, so hat jeder seine Meinung.


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2017 um 13:19  |  622645

SORGENKIND@Adlershofer1892
11. Oktober 2017 um 13:21  |  622646

Wirklich, ich hab mich gefreut das Sinan nach Berlin kommt. Mit Interesse und mittlerweile mit Sorgen beobachte ich seine Entwicklung. Der Junge lässt Einen ratlos zurück. Ich sage das mit meiner gereiften Lebenserfahrung und so manch selbst liegen gelassener Chance.

Ich habe mal ein schönen Satz gehört.
Ein Vater sagt zu seinem Sohn: „Junge, es gibt nichts schlimmeres als vergeudetes Talent“
Ich habe keine Ahnung was mit Sinan los ist. Ob er in der Lage ist,
vernünftig seine Lage zu analysieren. Ein Fussballer mit ausserordentlichen Anlagen. Wahrscheinlich zu früh ins große Geschäft gewechselt. Die falschen Berater.
Ich würde dem Jungen gern den Kopf waschen.
Leider hab ich mittlerweile den Eindruck, wenn es Pal mit seiner goldenen Hand für Youngster nicht hinbekommt, dem Jungen die passenenden Tugenden für dieses Haifisch Becken zu vermitteln, wer soll es dann tun.
Ich sehe keine Zukunft im Profifussball. Er wird in den Regionalligen des Landes für ein paar Euro hindümpeln.
Schade. Jeder bekommt sein Chance, manche lassen sie liegen….


apollinaris
11. Oktober 2017 um 13:26  |  622647

Man steht in der Öffentlichkeit. Punkt. Man stellt sich selbst in die Öffentlichkeit. Punkt. – Ich verstehe gerade nicht, worum es geht?- Plötzlich tauchen „Depressionen „auf…und : Man solle Kurt nicht mehr thematisieren..Also ich verstehe jedenfalls mittlerweile nur noch Bahnhof .


Herthapeter
11. Oktober 2017 um 13:38  |  622648

Hermann Gerland sagte mal zu seinen jungen Talenten, die etwas phlegmatisch waren: Wenn du dir den Arsch aufreißt, bringe ich dich in die Bundesliga, wenn nicht, spielst du irgendwann in der Regionalliga.

Ich vermute, dass Kurt den Satz im O-Ton gehört haben dürfte, genutzt hat es nichts. Bei Bayern nicht, bei Gladbach nicht, und mittlerweile auch bei Hertha nicht, wenn das wohl schon jeder Trainingskiebitz erkennen kann. Das Ding ist durch.


fechibaby
11. Oktober 2017 um 13:40  |  622649

blauball
11. Oktober 2017 um 14:16  |  622650

@herthapeter
Top oder Flop liegen machmal eng beieinander. Mir fällt da Olic ein. Mit 19/20 bei Hertha und danach nicht mehr als ein grosses Talent. Sein Durchbruch kam erst 5-6 Jahre später und er brachte es bis zum Stammspieler bei Bayern.


11. Oktober 2017 um 14:34  |  622651

@blauball..bei diesem Vergleich bräuchte ich den input, an was es bei Olic lag..


11. Oktober 2017 um 14:36  |  622652

@Exil

der Teil mit Kurt nimmt in dem gesamten Interview mit SpoBi einen Umfang ein, der die Rolle des Spielers bei Hertha aus meiner Sicht über Gebühr aufbläht. Außerdem wird genau diese Passage von der Zeitschrift als kostenfreier Teaser zur Verfügung gestellt und dementsprechend von den News-Aggregatoren von tm.de bis hin zu onefootball aufgegabelt und verbreitet. Das führt zu dem Eindruck, als wäre die Personalie Kurt eines der drängendsten Probleme im Team.

Nun darf man natürlich die Binnenwirkung dieser Worte auch nicht unterschlagen. Das wird mit Sicherheit auch in der Akademie wahrgenommen und von den Spielern entsprechend gewertet. Vielleicht war das ja Dardais Hauptstoßrichtung.

Insgesamt ist das Interview aber lesenswert. Besonders die Passagen über seinen großen Sohn sind interessant.


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2017 um 14:49  |  622653

Sir Henry
11. Oktober 2017 um 14:36 | 622652

„Das führt zu dem Eindruck, als wäre die Personalie Kurt eines der drängendsten Probleme im Team.“

Warum auch nicht?
Dardai meint, der Spieler hätte den besten linken Fuß. Es ist also ein drängendes Problem, dass „diese Waffe“ nicht genutzt werden kann, wo doch gerade hier die schärfsten Kritiker der Flügelspieler schreiben.

Leider reiht er sich da aber hinter oder neben Ronny ein, so mein Eindruck.

Ist auch egal, hier kommen wir nicht zueinander.


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2017 um 14:52  |  622654

blauball
11. Oktober 2017 um 14:16 | 622650

Du vergleichst Kurt mit Olic, der jung aus dem Ausland zu Hertha kam?
Hut ab!


Stiller
11. Oktober 2017 um 15:00  |  622655

@fechibaby
11. Oktober 2017 um 13:40 | 622649

Hatten wir das nicht schonmal beim WM-Qualifikationsspiel der Franzosen gegen Irland?

(Wobei ich bei diesem Geschichtenerzähler noch vorsichtiger wäre als bei seinem Schwesterorgan gestern.)


HerthaBarca
11. Oktober 2017 um 15:06  |  622656

#Kurt
Ein – aus meiner Sicht – passender Artikel zu diesem allgemeinen Thema:

http://m.manager-magazin.de/unternehmen/karriere/a-1166054-2.html


11. Oktober 2017 um 15:19  |  622657

..wo finde ich die „Passagen über seinen..Sohn“?


Blauer Montag
11. Oktober 2017 um 15:40  |  622658

😆 Seppel
10. Oktober 2017 um 23:00 | 622604

….. 😉😎👍

Immerlockerbleiben
10. Oktober 2017 um 23:13 | 622605 😆


Blauer Montag
11. Oktober 2017 um 15:46  |  622659

„Das führt zu dem Eindruck, als wäre die Personalie Kurt eines der drängendsten Probleme im Team.“

Bei einem Kader mit 29 Profis liegt Kurt auf meiner persönlichen Prioritätenliste auf Position #29. Im übrigen lasse ich äußerste Vorsicht dabei walten, meine persönlichen Eindrücke vom Schenckendorffplatz aus 1 oder 2 Besuchen pro Monat hier zu puplizieren.


11. Oktober 2017 um 15:50  |  622660

@bm..weil du ja gerne mal Tipps gibst,- hier geht´s mal um den Pubs oder Pups..


Blauer Montag
11. Oktober 2017 um 16:00  |  622661

Danke für den Tipp um 15:50. 😉


kczyk
11. Oktober 2017 um 16:10  |  622662

#sinan kurt

*denkt*
ob er je gefragt wurde, was er wirklich will – welche seiner begabungen er einbringen möchte !??
vielleicht soll sinan ja nur vaters verloren gegangene träume leben.
es kann aber auch sein, dass er immer wieder in die prinzenrolle gedrückt wird.
dann würde er ein verlogenes leben führen.
vielleicht hat er viel früher als zB sebastian deisler erkannt, dass profifußballer ein alptraum-beruf ist – zumindest für jene, deren körper und/oder geist nicht mithalten kann oder will.


Blauer Montag
11. Oktober 2017 um 16:23  |  622663

Eine gute Nachricht in meinen Augen. 😯 ….

Abseits der Feldspieler arbeitete Torwarttrainer Zsolt Petry mit den drei Keepern Rune Jarstein, Thomas Kraft und Jonathan Klinsmann. Nach der Einheit signalisierte der norwegische Nationaltorhüter, der am Sonntagabend das WM-Qualifikationsspiel gegen Nordirland in Oslo (1:0) ausgelassen hatte, grünes Licht mit Blick aufs Wochenende: „Es ist alles okay.“
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/708118/artikel_jarstein-gibt-gruenes-licht-fuers-schalke-spiel.html


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2017 um 16:25  |  622664

*meint*

Sinan hat sicherlich nur den Wunsch des Vaters verfolgt, so früh wie möglich zum FC Bayern zu wechseln, im Urlaub mit dem Hubschrauber chauffiert zu werden oder sogenannte „dick pics“ an Minderjährige zu schicken…


11. Oktober 2017 um 16:27  |  622665

@kczyk..von weit weg..würde ich mal Deisler und Kurt..als äußerst verschiedene Persönlichkeiten einschätzen..


kczyk
11. Oktober 2017 um 16:31  |  622666

@apo – ich habe keine persönlichkeitsvergleiche angestellt.
in einem aber gleichen sie sich – sie führen/führten kein selbstbestimmtes leben


11. Oktober 2017 um 16:37  |  622667

Du weißt aber eine Menge.


kczyk
11. Oktober 2017 um 16:39  |  622668

da gleichen wir uns ganz offensichtlich – sir henry


11. Oktober 2017 um 16:45  |  622669

Nein, ganz sicher nicht.


kczyk
11. Oktober 2017 um 16:49  |  622670

ich komme bei gelegenheit drauf zurück 🙂


11. Oktober 2017 um 16:58  |  622671

wie gesagt: von weit weg. Über Deisler hatte ich das Buch von Rosentritt gelesen..und mir scheint ( kursiv), dass die beiden wenig gemeinsam haben. Ich weiss es nicht..käme halt aber auch nicht darauf, die beiden in Beziehung zu setzen 💡
@Sir..du schreibst von „viel wissen“..wenn ich ..“von weit weg“ und „einschätzen“..spreche. Fällt dir was auf?


Seppel
11. Oktober 2017 um 17:02  |  622672

Wir reden über einen Profi der mit seinem Talent schlampig umgeht und offensichtlich viele andere Interessen und Neigungen hat. Dann schreibt jemand das Wort Depression und die Diskussion bekommt einen neuen Schwung in eine andere Richtung…. Cool!


Ursula
11. Oktober 2017 um 17:11  |  622673

# Sinan Kurt, die nächste (Klappe)…

Das sind sie wieder, die „Ferndiagnostiker“,
die extraordinären Hobby-Psychologen, die
Psychotherapeuten der besonderen Art…

…die noch NIE ein Gespräch mit diesem
„Patienten“ Sinan Kurt geführt haben, die
ihn vielleicht noch nicht einmal gesehen
haben, weder als „Mensch“, noch eben als
„Fußballer“! „Hörensagerei“ ist ungeeignet
für eine realistische Einschätzung, wenn
„man“ dieses leidige Thema überhaupt
ernsthaft abhandeln möchte…

UND der Vergleich mit Sebastian Deisler
hinkt so etwas von gewaltig, dass sich
jede ernsthaft Diskussionsteilnahme an
und mit diesem Thema verbietet! Tja…

UND ich glaube auch nicht, das Pal Dardai
der geeignete „Experte“ im Umgang mit
Sinan Kurt ist, wäre, ihn zu motivieren!?

Vielmehr Michael Preetz, der ist sensibler….


11. Oktober 2017 um 17:26  |  622674

@ursula…na, dann sind wir hier ja zu 100% in einem Boot..
@Seppel..richtig Feuer bekam das Wort “ Depression“,dann durch das etwas merkwürdige Geraune von “ nicht alles muss in die Öffentlichkeit getragen werden“- damit hat das „Thema“dann wirklich Fahrt aufgenommen; Eigenleben entwickelt. -Fehlte tatsächlich nur noch Deisler..


Papa Zephyr
11. Oktober 2017 um 17:26  |  622675

@Ursuala
Auf der einen Seite empörst Du Dich über diejenigen, die hier Ferndiagnosen über Kurt aufstellen – und im nächsten Atemzug gibts Du selbst eine Einschätzung zur Sensibilität von Dardai und Preetz?
Warst Du mit Einem von Beiden schon einmal im Personalgespräch?


Papa Zephyr
11. Oktober 2017 um 17:30  |  622676

sorry: EDIT zu spät – streiche ein „a“


Ursula
11. Oktober 2017 um 17:31  |  622677

@ Papa Zephyrara

„Personalgespräch“…???

Ich habe mit beiden schon des
Öfteren gesprochen, mit dem
Einen mich auch schon etwas
mehr ausgetauscht…

…vor längerer Zeit! Zugegeben!

Oh, o. k., dann streiche ich den
Papageien, „ara“…! Tschuljung!!


Zippy
11. Oktober 2017 um 17:36  |  622678

Wenn ich Sahar oder Ronny zugeschaut habe, hatte ich immer den Eindruck, dass da einer sein Talent verschwendet, die meisten Grundlagen aber durchaus vorhanden sind. Bei Kurt sehe ich (ich sehe ihn zugegebenermaßen selten) diese Grundlagen in eigentlich allen Bereichen nicht, nur einen Jungen (/Mann), der gut mit dem Ball umgehen kann.
Ich frage mich, ob es überhaupt etwas nützen würde, wenn Dardai, Preetz oder wer auch immer ihn motivierte, wenn doch Gladbach und Bayern es verpasst haben, ihn körperlich, taktisch und „feintechnisch“ zu schulen…unabhängig davon, ob sie es versucht haben und er abgeblockt hat oder ob dort auch von Vereinsseite Fehler gemacht wurden…ich denke diese wurden auf jeden Fall von Spieler und anderer Seite vor seiner Zeit bei Hertha gemacht. Aus einem (mentalen? spielerischen?) Loch kommt man dann ganz schwer wieder heraus, wenn man realisiert, wie weit man leistungsmäßig immer noch oder mittlerweile von den anderen Profis entfernt ist, das kann ich durchaus verstehen.

Ansonsten bin ich tatsächlich eher bei @sirhenry. Natürlich „darf“ Dardai den Spieler in Interviews thematisieren und Fragen beantworten, aber es hilft Kurt nicht, immer wieder Thema zu sein, und es hilft auch Dardai nicht, immer wieder darauf hinzuweisen, dass er da einen „Problemfall“ im Kader hat.


Ursula
11. Oktober 2017 um 17:41  |  622679

100 ster!!! Prost!

Schnaps am Abend, ist so
erquickend und labend! Tja…

Stimmt`s…?


Gießener
11. Oktober 2017 um 18:12  |  622681

@Papa Zephyr

@Einschätzungen/Ferndiagnosen

@Ursula hat vor einiger Zeit auch Selke via „Ferndiagnose“ bis auf lange Sicht abgeschrieben. Ich habe damals schon kritisiert wie man ohne medizinische Sachkenntnis zu so einer Aussage kommt…


11. Oktober 2017 um 18:16  |  622682

Wie man ohne medizinische Sachkenntnis zu so einer Aussage kommt, erkennt der mündige Leser in Kommentar #622679? 😕


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2017 um 18:19  |  622683

Daumen hoch, @gießener!


11. Oktober 2017 um 18:33  |  622684

Gut, gut die Länderspielerei hat vorerst ein Ende.
Meine Vorfreude auf die Pflichtspiele der Hertha bis zu letzten Länderspielpause des Jahres 2017 explodiert hier und heute.

14.10. BL HBSC:S04
19.10. EL ZLU:HBSC
22.10. BL SCF:HBSC
25.10. DFB-Pokal HBSC:FCK
28.10. BL HBSC:HSV

Vor lauter Begeisterung weiß ich gar nicht, wen ich für die kommenden Pflichtspiele nominieren, und wie ich rotieren sollte. Gut, dass ich nicht der Herthatrainer bin.


Orgelpfiff
11. Oktober 2017 um 18:48  |  622685

Im Spiel neulich gegen die Polizeiauswahl waren in der zweiten HZ gut Kurt und Mittelstädt zu vergleichen. Kurt hat viel versucht. Aber nachdem es lange Zeit wie aus Kübeln geregnet hatte, hatte Kurt eine längere Phase, wo er völlig den Biss verlor, da hingen Kopf und Schultern. Das habe ich bei Mittelstädt nicht gesehen. Der stand ständig unter der nötigen Spannung. Genau zu der Zeit muss man, wenn man Erstligaspieler sein will, den Druck auf den unterklassigen Gegner eher noch erhöhen. Gegen das drohende 1:1 hat sich bis zum Ende ansonsten vor allem Selke gestemmt.


blauball
11. Oktober 2017 um 18:51  |  622686

@exil
Man kann alle Spieler miteinander vergleichen, nur um festzustellen, dass manchmal die Karrieren ganz unterschiedlich verlaufen.

Hätte Kurt nicht sehr besondere Talente, Hertha würde nicht so viel Arbeit und Nerven in den Spieler investieren. Selbst jetzt mit Lazaro, Kalou, Leckie, Esswein, Guchi als direkte Konkurrenten.


U.Kliemann
11. Oktober 2017 um 18:53  |  622687

Unabhängig der wiederholten Falsch(Fehl)interpretaion
des Daumens . Bitte nicht :Einmal Knie immer
Knie,auch wenn es nicht das Knie war.


hurdiegerdie
11. Oktober 2017 um 18:56  |  622688

Aber wenn es doch noch mal „klick“ macht bei Kurt?
Der Kerle ist doch noch so jung, nach Dardaischen Baby-Massen. Und er hat so viel Talent. Ich habe ihn in Schladming gesehen. Der kann so viel. Er sieht mir auch nicht isoliert oder mannschaftsunfähig aus.

Ich kann nicht verstehen, wie so mancher schon bei seinem Ankommen bei Hertha als 19-Jähriger sehen konnte, dass das nichts wird.

Bei jungen Menschen gebe ich die Hoffnung nie auf. Es wird schwer für ihn auch und gerade bei Dardai… aber wenn es doch noch „klick“ macht?


blauball
11. Oktober 2017 um 18:58  |  622689

Vielleicht sollte Kurt es mit Doping probieren, um den richtigen Biss zu bekommen: mit Opas Frischfleischsandwichs.


11. Oktober 2017 um 19:05  |  622690

Jepp hurdie 18:56. Dárdai sagte u.a. im heute zitierten Interview mit der SportBILD, dass Sinan Kurt noch (fast) 2 Jahre Vertrag mit Hertha hat.

Da ist noch Zeit zum Wachsen.
Für Sinan Kurt.


Ursula
11. Oktober 2017 um 19:22  |  622691

111 ter und noch einmal Schnaps bitte!
Aus „medizinischer Sicht“ zur Nacht ein
Segen! Stimmt`s…?

Schnaps zur guten Nacht UND Du wirst
fühlen, was ER mit Dir macht!


Ursula
11. Oktober 2017 um 19:25  |  622692

Gießener
11. Oktober 2017 um 18:12

„@Ursula hat vor EINIGER ZEIT auch Selke via
„Ferndiagnose“ bis auf LANGE Sicht abgeschrieben.
Ich habe DAMALS schon kritisiert wie man ohne
medizinische Sachkenntnis zu so einer Aussage kommt…“

Ist zwar keine Replik wert, aber bitte dennoch, wann
habe ich diese Aussage, etwas anders gelagert, denn
eben modifiziert, geschrieben??

Was haben wir jetzt für ein Datum???

UND wann und wie oft hast Du bisher SELKE
bei Hertha BSC über 90 Minuten spielen gesehen?

….UND dem „Sprotten-Däumling“ empfehle ich,
den Daumen noch länger hoch zu halten, sonst gibt
es noch eine „Daumen-Inflation“…


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2017 um 19:28  |  622693

blauball
11. Oktober 2017 um 18:51 | 622686

Mein Einwand galt den „Nebengeräuschen“.
Olic konnte sicherlich nicht fließend Deutsch und fühlte sich allein?
Das muss man, auch als Monday-Morning-Manager, immer mit berücksichtigen bei solchen gewollten Vergleichen.

Zum Sportlichen hat @zippy ja eine Einschätzung/Meinung hinterlassen.


monitor
11. Oktober 2017 um 19:41  |  622694

Ursula
11. Oktober 2017 um 17:11 | 622673

Er selbst kann an Hand der Physiognomie einen Spieler bewerten, anderen traut er nicht zu, ohne persönlichen Kontakt hier eine Bewertung abzugeben.

manmanman…


monitor
11. Oktober 2017 um 19:42  |  622695

Gebt ihm noch einen Schnaps.
Vielleicht ist dann hier wieder normaler Dialogverkehr! 😉


11. Oktober 2017 um 19:58  |  622700

Ich beaupte mal fröhlichen Herzens, dass 9 von 10 Immerherthanern bei dem Einen oder anderen Spieler „so ein Gefühl hat“ oder hatte…und hier und/oder dort auch mal zum Besten gaben..Solange das so gekennzeichnet ist ( “ so ein Gefühl“) sehe ich da nichts verwerfliches drin. Warum?-Weil wir sonst so langsam über nichts mehr in halbwegs vernünftiger Sprache austauschen könnten.


blauball
11. Oktober 2017 um 20:00  |  622701

@exil
Hast mich missverstanden. Man kann um das „Warum“ nur spekulieren. Wir kennen die Spieler nicht persönlich, ihr Umfeld, ihre Herrkunft, ihre Erziehung. Darum geht es mir gar nicht. Spieler entwickeln sich nicht immer alterslinear. Darum geht es.

Anzeige