Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Dienstag, 7.11.2017

Hertha ist die Nummer eins

(jl) – Ganz schön dezimiert war sie am Dienstag, die blau-weiße Profi-Abteilung. Mit den Eigengewächsen Julius Kade und Shawn Kauter kamen zehn Feldspieler und zwei Torhüter zusammen, das war’s. Vladimir Darida und Niklas Stark (Wade) pausierten ohnehin, Mitch Weiser (Hüftprellung) bekam ebenfalls eine Pause. Ganz schön dürftige Besetzung für ein anständiges Training.

Selke haut einen raus

Tatsächlich stellen die Berliner mehr Spieler an die Nationalteams ab als jeder andere deutsche Klub, sind in diesem Fall die Nummer eins der Liga. Die Kollegen vom Kicker haben mal durchgezählt. Für euch zur groben Orientierung: Als erste sind am Donnerstag sind Maxi Mittelstädt und Sidney Friede (U20), Jordan Torunarigha (U21) und Karim Rekik (Niederlande) im Einsatz.

Die Daheimgeblieben lieferten sich am Dienstag eine paar muntere Duelle auf kleinem Feld. Einer war dabei besonders abschlussfreudig: Davie Selke. Hat richtig Appetit auf Tore bekommen, der gute Mann.

Zwei Sonntagsspiele, Freitagabend gegen Dortmund

Was es sonst noch gab? Die Spieltage 15 bis 22. So sehen sie aus:

  • So., 10.12, 18 Uhr                 Augsburg – Hertha
  • Mi., 13.12, 20:30 Uhr          Hertha – Hannover 96
  • So., 17.12.17, 18 Uhr            RB Leipzig – Hertha
  • Sa., 13.01.18, 15:30 Uhr      Stuttgart – Hertha
  • Fr., 19.01.18, 20:30 Uhr     Hertha – Dortmund
  • Sa., 27.01.18, 18:30 Uhr     Bremen – Hertha
  • Sa., 03.02.18, 15:30 Uhr     Hertha – Hoffenheim
  • Sa., 10.02.18, 15:30 Uhr     Leverkusen – Hertha

Als Rausschmeißer bleibt mir noch ein großes DANKESCHÖN für das tolle Feedback zu unserer Podcast-Premiere. Freut uns natürlich, wenn’s gefällt. Haben schon viele Ideen und Ansätze, wie wir das Format in Zukunft veredeln.

Am Mittwoch trainieren Herthas Profis um 10 und 14.30 Uhr.


65
Kommentare

Kommentar schreiben 


Freddie
7. November 2017 um 18:58  |  627412

Ha!


pathe
7. November 2017 um 18:58  |  627413

Ho!


Knüppel
7. November 2017 um 19:06  |  627415

He!


fg
7. November 2017 um 19:06  |  627417

Meinetwegen dürfte es auch gerne deutlich länger als 30 Minuten gehen beim Podcast, mehr ist immer mehr! 😉


psi
7. November 2017 um 19:07  |  627419

Hertha BSC!


psi
7. November 2017 um 19:08  |  627420

Etwas spät, aber auch von mir ein Lob für den
Podcast.
Habe gerade die Präsentation des neuen Trikots gesehen,
was für ein Spektakel!
Platte stand in der zweiten Reihe, war kaum zu sehen.🙄


7. November 2017 um 19:09  |  627421

30-45 Minuten ist optimal. Frau hat ja auch noch anderes zu tun, als die Horchlöffel ständig an einem Podcast zu haben 😉
Hoffentlich kommen unsere Internationalen alle gesund zurück. Wird eh schwer genug bis Weihnachten.


Colossus
7. November 2017 um 19:10  |  627423

Hat mir meinen Arbeitsweg ganz schön versüßt dieser Podcast. War schon n Träumchen.Auto fahren und zuzuhören, wie Ihr über Hertha philosophiert…


Blauer Montag
7. November 2017 um 19:47  |  627431

Gut, dass wenigstens Selke in Berlin geblieben ist. Seine Tore werden in den weiteren acht Pflichstpielen bis Weihnachten gebraucht.

Bis dahin gilt: Länderspielpause=Winterschlaf.
Ich bin immer noch im Minusschlaf.

Macht’s gut Nachbarn!


monitor
7. November 2017 um 19:56  |  627434

Bin jetzt endlich dazu gekommen den Podcast zu hören.
Gefällt mir!

Bonus: Ich bin nicht der einzige der Esswein gut findet! 😈


monitor
7. November 2017 um 20:00  |  627435

Das man als Printjournalist so fehlerfrei frei sprechen kann, ringt mir große Hochachtung ab! War das ungeschnitten oder habt Ihr es etwas bearbeitet?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. November 2017 um 20:08  |  627437

@monitor

das Motto beim Immerhertha-Podcast ist:
Es gilt das gesprochene Wort


Kamikater
7. November 2017 um 20:08  |  627438

@monitor
Ick ooch!
Macht nüscht. Ruffhauen kann jeder. Anerkennen keener. So sind se!


monitor
7. November 2017 um 20:16  |  627440

@ub und @jl

HUT AB!


monitor
7. November 2017 um 20:24  |  627443

@Kami

Wir sollten einen Fanklub gründen. Den kleinsten der Welt. Dann kommen wir in das Guinness Buch der Rekorde! 🙂


Exil-Schorfheider
7. November 2017 um 20:33  |  627444

Kamikater
7. November 2017 um 20:43  |  627446

@monitor
Bei der Anzahl liegen Fandasein und Stalking nah beieinander…
😆

PS: mannmann, bin ich froh der Einzige zu sein, der das Schiedsrichterwesen über Jahre hinweg der organisierten Einflussnahme bezichtigt hat…


Exil-Schorfheider
7. November 2017 um 20:51  |  627447

@kami

Ja!
Du bist der Seher!
Dr Drees hat es uns am Wochenende so richtig gezeigt…

Schnall den Aluhut nicht zu eng. Könnte zu zu gesunder Gesichtsfarbe führen…


Kamikater
7. November 2017 um 21:03  |  627448

@E-S
Ich lach dich aus mit Deiner offenen Aggression, speziell in diesem Thema. Ich geniesse mein Fachwissen.

Und Du?

😆


mms2505
7. November 2017 um 21:29  |  627451

Exil-Schorfheider
7. November 2017 um 21:30  |  627452

Ach @Kami…

…Dein sogenanntes Fachwissen ist zum Schießen und ernst nehme ich Dich seit dem Aalen-Gate schon nicht mehr.

Vielleicht solltest Du einfach mal weniger von dem Zeug nehmen, was auch immer es ist?

Dieser Tipp war gratis. Mehr lassen sich Pschüchologen schließlich bezahlen…


Etebaer
7. November 2017 um 21:55  |  627455

Ich finde es eine gute Entwicklung, wenn Hertha viele Nationalspieler stellt – allerdings auch eine Herausforderung an Spieler, Trainer und Manager, an der man wachsen kann.

###

Das PSG nur 80 Millionen Einnahmen braucht um FFP einzuhalten finde ich allerdings eine Verarschung…

###

Pep zeigt wieder mal, das er Überlegenheitsfussball kann – aber dann sind Siege eben auch nur eine Pflichtübung und keine Auszeichnung.
Aber ich denke es wird den Transfermarkt anheizen, weil es die Gegnerteams reizen wird was dann früher, oder später den „Blackstone-Moment“ auslösen wird, der den Anfang von Ende unreguliertem Transferwahnsinns markieren wird.

###

Es wird behauptet, das die Bundesliga internatinal und speziel in der EL so leidet, weil sie kein Ballbesitzfussball spielt – das halte ich für unzutreffend!

Richtig ist, das den Teams zum einem die Erfahrung fehlt, zum anderen die Bundesliga darunter leidet, das jedwede in ansätzen überdurchschnittlichen Offensivspieler relativ schnell weggekauft werden, sodaß den Vereinen eben nur das eine verläßliche Standbein „sichere Defensive“ bleibt.
Man muß das spielen, was der Kader hergibt und was das beste Risiko-Ertrag-Verhältnis bietet – das ist in D. für die allermeisten Teams sicherer Defensivfussball.
Schalke ist ja ein Beispiel für den Aderlass, den selbst ehemalige Spitzenteams erleiden können.
Hertha ein Beispiel für Unerfahrenheit.
Freiburg ist ein Beispiel das Qualität nicht durch Taktik ersetzt werden kann, sondern Taktik Qualität nur neutralisieren kann!

Weswegen ich Schlagzeilen wie „Klopps vergiftetes Erbe“ nicht für Zeilführend halte.

Das Klopp zuerst mit Dortmund und später mit Liverpool nicht die jeweiligen Ligen rockt liegt zum einen am Verlust an Spitzenqulität und zum anderen daran, das Klopp seine Erfolge offenbar mit der Brechstange wiederholen will und keine Inspiration mehr hat.

Der Mann braucht sowas von einer Pause!

Letztlich ist eine Aussage Ballbesitzfussball ist das Maß aller Dinge „Cargo -Cult“!
Genau wie eine Aussage 4-3-3 ist die beste Taktik Cargo-Cult ist!

Es muß heissen „Erfolg ist das Maß aller Dinge“ und es gilt den, auf die jeweilige spezielle Vereinssituation zugeschnittenen, besten Weg dafür zu finden!

In dem Sinne – Happy Länderspielpause!


Exil-Schorfheider
7. November 2017 um 22:23  |  627456

Etebaer
7. November 2017 um 21:55 | 627455

„Das PSG nur 80 Millionen Einnahmen braucht um FFP einzuhalten finde ich allerdings eine Verarschung…“

Warum?
So sind nun mal die Regeln. Das ist nun auch wieder falsch?


Ursula
7. November 2017 um 22:31  |  627457

# Fehlt nur noch der FCB……

Du gute Güte!

Dr. Drees verhindert eine Klatsche
für die Hertha und schenkt dieser
Hertha EINEN Punkt und DER leiert
„gebetsmühlenartig“ schon vorab
„prognostizierte Subversion“ runter..!!!

Ungern, aber Kompliment @ Exil!

Schläfle, die „sabbernden“ Hunde…


Tojan
7. November 2017 um 22:50  |  627458

@Exil
innerhalb der regeln sparen superreiche momentan über 17mrd steuern, indem sie geld am deutschen fiskus vorbei schleusen. ist das auch richtig?

regeln legen nicht richtig oder falsch fest.


hurdiegerdie
7. November 2017 um 22:56  |  627459

Kommentare die financial fair play in Verbindung mit Profifussball bringen, kann ich nicht ernst nehmen.


Seppel
7. November 2017 um 23:29  |  627460

Ging Tonic to go 😂


Kamikater
7. November 2017 um 23:43  |  627461

@E-S
Schliesslich missbrauchst Du hier die Möglichkeit einer PN, die Du wie immer hättest und zählst auf Mobbing ein. Wie Usula. Schwach. Wie immer.

Herrlich, wie die Schiris auffliegen. Wie die User, die nur Anti beherrschen.

Schreib mir doch, wenn es Dir wichtig ist, @Exil. Und sollte es Dir um die Sache gehen, lese ich das auch.


Etebaer
8. November 2017 um 2:35  |  627466

Kann man Kommentare über Profifussball überhaupt ernst nehmen?

Das Leben ist ein falsches Spiel und wir sind bloß seine Statist(ik)en…

😛


Exil-Schorfheider
8. November 2017 um 7:09  |  627470

Tojan
7. November 2017 um 22:50 | 627458

Mit ist vor Schreck der Kaviar-Löffel in den Jacouzi gefallen, als ich von den sogenannten „Paradise Papers“ hörte.


Etebaer
8. November 2017 um 8:06  |  627471

Die Papers des Einen sind die Pampers des Anderen 😛


Opa
8. November 2017 um 9:53  |  627475

Financial Fair Play
Man mag das heutige Regelwerk für albern halten, es ist in erster Linie wenig praktikabel, weil Unternehmen mit völlig unterschiedlichen regionalen Rahmenbedingungen unter einen Hut zu bringen versucht wurden. Das ganze formuliert von einem Gesetzgeber, dessen Funktionäre nun nicht gerade für ihre „finanzielle Seriosität“ bekannt sind. Zur unangenehmen Wahrheit gehört allerdings auch, dass wohl viele Vereine schlichtweg pleite wären, wenn nicht von Investoren (z.T. aus anderen Ligen) regelmäßig Geld nachfließen würde.

An der Ablöse für Dembélé z.B. klebt das Blut derjenigen, die auch die Muslimbruderschaft, die Hamas, den „Islamischen Staat“ (IS) sowie Al Qaida unterstützen. Und bei denen wir bald fröhliche (und alkoholfreie) (Winter-)Spiele abhalten werden, von denen die Funktionäre ganz verzückt sein und die Medien bezuckert vom Traum von tausendundeiner Nacht berichten werden.

Erst kommt das Fressen, dann die Moral. Und manchmal kann man gar nicht so viel fressen, wie man (piep für die Betschwestern) möchte. Wir schalten zurück zu unserem Korrespondenten nach Hamburg, gibt’s schon was Neues von den Kühnefestspielen?

Das Wort Steuer besteht zu 5/6 aus dem Wort teuer
Ich finde daran wenig skandalöses, wenn global agierende Unternehmen regionale Steuergesetze zur Steuervermeidung ausschöpfen. Als Shareholder erwarte ich das sogar. Als Bürger erwarte ich, dass meine Regierung Maßnahmen ergreift, die Unternehmen am Steueraufkommen angemessen zu beteiligen. Und Gesetze zu erlassen, die es Bürgern und Unternehmen ermöglichen, eine legale Steuererklärung abzugeben. Was ich hingegen nicht erwarte, ist eine Art Steuerpranger, wer wo wie viel Steuern vermieden hat. Das führt angesichts der Komplexität des Steuerrechts zu nichts weiter als zu moderner Hexenjagd.


Blauer Montag
8. November 2017 um 10:59  |  627476

Ich bevorzuge das geschriebene Wort. 😀

Davie Selke hat sich bei Hertha in kürzester Zeit unverzichtbar gemacht. Die Wohlfühloase Berlin hilft dabei, und der Draht zum Trainer
https://www.morgenpost.de/sport/article212472817/Herthas-Davie-Selke-ist-nicht-mehr-aufzuhalten.html


Blauer Montag
8. November 2017 um 11:03  |  627477

Blauer Montag
8. November 2017 um 11:08  |  627478

Die Dardais: Wenn der Vater mit dem Sohne… – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/28809802 ©2017


Blauer Montag
8. November 2017 um 11:13  |  627479

Blauer Montag
8. November 2017 um 11:18  |  627480

„Wenn man Davie Selke am Dienstagmittag so zuhörte, musste man froh sein, dass Pal Dardai nicht in der Nähe war. Vermutlich hätte Herthas angehender Stürmerstar den Trainer in seine langen Arme gewickelt und nicht mehr losgelassen. „Pal ist ein richtig guter Typ, er redet viel mit einem und man merkt, dass er noch nicht so lange weg ist von seiner aktiven Zeit“, sagte Selke. Der 22-Jährige ist so ein bisschen zum Hoffnungsträger geworden beim Berliner Bundesligisten. Nach zähen Oktober-Wochen und fadem Fußball hat Selke mit seinen Toren und seiner Frische eine kleine Wende herbeigeführt. …“
http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc-die-zukunft-fuer-davie-selke-ist-jetzt/20553312.html

So weit, so unvollständig Montags Presseschau am Mittwoch.


U.Kliemann
8. November 2017 um 11:19  |  627481

Dardai Junior ist wohl verletzt.Und Herha damit
nicht mehr alleiniger Sptitzenreiter bei den
Nati Abstellungen.Mit Hoffenheim (14) gemeinsam
ander Spitze. M.Jahn sollte so etwas schon
wissen.


Bussi
8. November 2017 um 11:43  |  627482

@Kliemann, recherchiere nochmal – Hertha bleibt alleinig auf 1 😉


U.Kliemann
8. November 2017 um 11:53  |  627483

Stimmt,Hoffenheim jetzt nur noch mit 12 Ab-
stellungen. Es ging mir aber vordergründig
um Pal Junior.


Herthas Seuchenvojel
8. November 2017 um 12:01  |  627484

Hertha wäre trotzdem vorne gewesen mit 15:14 😉


fechibaby
8. November 2017 um 12:05  |  627485

Hoffentlich kommen alle 14 abgestellte
Herthaner gesund von den Länderspielen zurück!


Canyon
8. November 2017 um 12:47  |  627486

Weiß jemand, ob das Nachmittagstraining heute wie geplant stattfindet? Will mich heute mit meinem Sohn aus dem tiefen Süden auf den Weg dorthin machen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. November 2017 um 12:50  |  627487

@canyon

das ist die Antwort von Hertha BSC zu Deiner Frage – hier


Canyon
8. November 2017 um 12:59  |  627488

Oh no! Jetzt dachte mein Sohn ich mache nur Spaß. Danke @Uwe


fechibaby
8. November 2017 um 13:00  |  627489

„Die erste Einheit ist durch! Am Nachmittag werden nur einige wenige auf dem Platz trainieren. Auf die übrigen wartet der Kraftzirkel. #hahohe
02:37 – 8. Nov. 2017 “

War die erste Einheit heute ein Nachttraining?
Die Twittermeldung ist von 02:37 Uhr.


Exil-Schorfheider
8. November 2017 um 13:10  |  627490

Exil-Schorfheider
8. November 2017 um 13:23  |  627491

Exil-Schorfheider
8. November 2017 um 14:38  |  627492

jenseits
8. November 2017 um 14:45  |  627493

Stocker fällt mit Außenminiskusriss aus.


Blauer Montag
8. November 2017 um 15:15  |  627494

Autsch. 🙁
Gute und vollständige Heilung Valentin!!!


apollinaris
8. November 2017 um 15:26  |  627495

Wenn ich Selkes Interviews,so lese…ich habe ihn bislang auf dem Platz immer völlig anders wahrgenommen: er spricht wie ein Musterschüler.- Wirkt fast schon bescheiden.- Darauf wäre ich nicht gekommen.- Anscheinend ein ähnlicher Typ wie Franz.
wie auch immer: man hört auch, wie unsinnig die Vorwürfe mancher sind, die glauben, Dardai würde die jungen Spieler hier verprellen…


TassoWild
8. November 2017 um 15:32  |  627496

@apo
#Franz? Beckenbauer ist aber nicht gemeint? 😉


8. November 2017 um 16:00  |  627497

Der DFB karrt die N-11 ins Jahnstadion und macht dort das Kieztraining, das uns Hertha seit Jahren vorenthält. Trotz wiederholter öffentlicher Zusage.


Blauer Montag
8. November 2017 um 16:00  |  627498

Der @po-Versteher vermutet, dass um 15:32 von Maik Franz die Rede war. 😎


Exil-Schorfheider
8. November 2017 um 16:07  |  627499

Sir Henry
8. November 2017 um 16:00 | 627497

Dafür haben sie bei der Trikot-Präsentaion auf Hipster versucht und wurden dafür nicht überall gelobt…

Woher kenn ich das nur!?


8. November 2017 um 16:09  |  627500

@Exil

Berlin ist kein einfaches Pflaster für den Fußball.


Exil-Schorfheider
8. November 2017 um 16:35  |  627501

@Sir

Da sind die Paradise Papers schon spannender:

http://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-151.html

#heisseseisen
#ganzheisseseisen


Ursula
8. November 2017 um 16:37  |  627502

@ jenseits, Verletzungen

Du meinst jetzt Stocker (neu!)?

Oder doch Stark (alt!)?

Wenn denn doch Stocker, wird
es mit dieser „Liebe“ Hertha BSC
und Stocker nichts mehr…

…denn einmal Knie immer Knie…!

# Großes Pech!


8. November 2017 um 16:40  |  627503

@Bm..liegt richtig….Maik Franz war bei uns der Mann der zwei Gesichter…


zippo
8. November 2017 um 16:44  |  627504

T.müller hat ja im interwiew auch gesagt,daß der fussball hipper geworden wäre und deshalb das neue trikot gut gelungen ist…lol
müssen die sowas sagen?
ein kommentar zum neuen trikot ging so:
„das design sieht aus wie das testbild eines tintenstrahl-druckers ohne farbpatrone“


8. November 2017 um 17:21  |  627505

„zippo
8. November 2017 um 16:44 | 627504
T.müller hat ja im interwiew auch gesagt,daß der fussball hipper geworden wäre und deshalb das neue trikot gut gelungen ist…lol
müssen die sowas sagen?“

By the way, ich finde das Trikot klasse! Chic, super modern und trotzdem der Tradition verhaftet.

Akzeptiere doch einfach, daß Geschmäcker verschieden sind. Und im Zweifel nicht mit dem Eigenen übereinkommen.


8. November 2017 um 17:22  |  627506

#WM-Trikot….also mir gefällt´s
ziemlich gut. Aber wenn wir anfangen, über Mode und Geschmack zu diskutieren, brechen hier die letzten Dämme 😆
Denn: Wenn ich fussballfans so (an)sehe..sollten die eher nicht über Mode diskutieren..


Ursula
8. November 2017 um 17:55  |  627507

„Denn: Wenn ich fussballfans so (an)sehe..
sollten die eher nicht über Mode diskutieren..“

Dem ist nichts hinzuzufügen!

Tatsächlich Valentin Stocker! Schlimm
für ihn! Ich hatte noch Hoffnung, ER
würde in die Mannschaft zurückkehren…


Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige