Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Hertha beschließt den Samstag dieses elften Bundesliga-Spieltages: Ab 18.30 Uhr geht es im Olympiastadion gegen Borussia Mönchengladbach. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker.


306
Kommentare

Paddy
18. November 2017 um 16:53  |  628786

Ha!


Colossus
18. November 2017 um 16:56  |  628788

Ho!


Blauer Montag
18. November 2017 um 17:00  |  628789

He!


Lichtenberger
18. November 2017 um 17:06  |  628790

Hertha BSC!


flötentoni
18. November 2017 um 17:10  |  628791

Ja Lecko Mio!!!
WArum nicht? Ich verlange vollständige Aufklärung!


Stiller
18. November 2017 um 17:23  |  628792

@ub, es ist der 12. Spieltag.


sunny1703
18. November 2017 um 17:29  |  628793

Bayer mit einer erstaunlichen Leistung in unterzahl gegen die Dosen.


King for a day
18. November 2017 um 17:32  |  628794

Selke, ibi, Maier


Neuköllner
18. November 2017 um 17:33  |  628795

Hertha mit Selke und Ibi.


King for a day
18. November 2017 um 17:34  |  628796

Rune Jarstein (22)
Sebastian Langkamp (15)
Marvin Plattenhardt (21)
Karim Rekik (4)
Alexander Esswein (7)
Arne Maier (26)
Mitchell Weiser (23)
Per Skjelbred (3)
Salomon Kalou (8)
Davie Selke (27)
Vedad Ibisevic (19)


King for a day
18. November 2017 um 17:34  |  628797

@ hurdie

Raffa in der Startelf


King for a day
18. November 2017 um 17:37  |  628799

Statt Kalou, hätt ich lieber Mittelstädt gesehen.
Wenn vorne die Doppelspitze agiert, dann wäre er die bessere Wahl gewesen aufgrund seiner guten Flanken.
Rechts mit Weiser und Esswein passt.

Aber wenn es schief geht, war es eh wieder ZU mutig :p


Stehplatz
18. November 2017 um 17:37  |  628800

Mutige Aufstellung wenn es wie eben angesagt Doppelspitze plus Maier werden sollte und Kalou es auch aufs Feld geschafft hat. Gladbach wird schwer. Punkt wär schön.


Stiller
18. November 2017 um 17:39  |  628801

Selke ist wohl ein verkappter 10er / hängende Spitze. Bin mal gespannt, ob und wie sie das spielen werden.


Jack Bauer
18. November 2017 um 17:40  |  628802

Jo, bin da bei King…

Selke UND Ibisevic UND Kalou UND Weiser auf RV UND Maier statt Lustenberger… Das ist schon sehr offensiv.
Interessant: Doppelspitze bedeutet für Dardai anscheinend nicht – wie befürchtet – eine defensive Doppel-6, sondern eine mit Maier, die Spielaufbau kann, da kein 10er da ist.


Stiller
18. November 2017 um 17:43  |  628803

Wenn Selke hängend spielt, dann könnte er sowohl zentral vertikal als auch hoch vor/am Strafraum angespielt werden; dann muss man nicht stupide in den Strafraum flanken, womit wohl alle rechnen. Technisch und läuferisch kann er das.


Colossus
18. November 2017 um 17:44  |  628804

Find ich tendenziell ja stark von Leckie.Wessen Brot ich ess dessen Lied ich ignorier….klar hat Dardai auf ihn verzichtet, hätte er aber mit Sicherheit nicht wenn er in Berlin geblieben wäre.


Jack Bauer
18. November 2017 um 17:47  |  628805

Bei Eurosport gestern analysiert Sammer fundiert an der Taktiktafel. Bei Sky hängen sie Herthinho ne GoPro an den Kopf und zeigen die Herthinho-Cam…


Susch
18. November 2017 um 17:48  |  628806

Ibisevic und Selke zusammen mit Kalou und Esswein im 4-4-2 wird schwere Kost werden.
Und das im Zentrum jetzt ein Maier alleine für die Offensive zuständig sein muss, halte ich für nicht optimal.
Maier plus Zehner und “1“ Strafraumstürmer hätte ich gerade gegen Gladbach für besser gehalten.
Den das gute schnellen Umschaltspiel das ja Hertha angeblich ohne Duda spielt, ist die Stärke von Gladbach.
War ich vor der Aufstellung recht optimistisch, bin ich jetzt eher auf Hoffnung über glückliche Punkte aus.


Derby
18. November 2017 um 17:56  |  628807

Mtutig Dardai. Kompliment. Vielleicht wird das ja doch noch was mit mehr Offensive.

Tipp: 1:0

Tor. Esswein


coconut
18. November 2017 um 17:59  |  628808

Offensiv ja, aber sehr unausgewogen.
Bin da bei @Susch.
Wer soll die 3 Stürmer in Szene setzen?
Weiser bei seinen Vorstößen?
Arne Maier?
Esswein kann das eher weniger. Also zumindest Lazaro hätte ich da schon erwartet.
Maxi wäre auch für mich „erste Wahl“ gegenüber Kalou.

Na mal schauen, wie sich das dann im Spiel darstellt.


Susch
18. November 2017 um 18:04  |  628809

Ich finde es nicht mutig ohne Zehner und ohne Lazaro und Duda zu spielen.
Wir spielen hinter zwei Strafraumstürmer mit Esswein der taktisch und technisch limitiert ist, und mit ein Kalou der alles andere als ein Spieler ist der die Stürmer in Szene setzen kann.
Bin gespannt wie das aussehen wird.


Stiller
18. November 2017 um 18:09  |  628810

Meines Erachtens müsste bei der Aufstellung vorne Selke die meisten Bälle bekommen. Er hat die Wahl: weiterleiten, festmachen, selbst schießen. An ein klassisches 4-4-2, außer vielleicht bei Kontern, glaube ich noch nicht. Bin gespannt.


TR
18. November 2017 um 18:10  |  628811

Esswein auf den Außen….wie schön….


Herthapeter
18. November 2017 um 18:14  |  628812

@Strafraumstürmer

Man darf wohl davon ausgehen, dass Dardai sicherlich nicht so blöd sein wird, beide vorne im Strafraum stehen zu lassen. Es wird sich mindestens einer von beiden regelmäßig ins Mittelfeld zurückfallen lassen, als sog. 9 1/2er.

Bevor jetzt schon auf Trainer und Co eingeprügelt wird, sollten wir uns erst einmal die Spielidee und ihre Umsetzung anschauen.
Ich bin sehr gespannt!


King for a day
18. November 2017 um 18:20  |  628813

@ Herthapeter

Genau das hat Pal gerade am Mikrofon gesagt.
Selke wird derjenige sein der sich zurückfallen lässt und somit auch im DM mithilft. Bei gegnerischem Ballbesitz natürlich.


flötentoni
18. November 2017 um 18:22  |  628814

Wie geht nochmal der Livebilder auf Handy? Funz nich….


hurdiegerdie
18. November 2017 um 18:22  |  628815

Tja,

meiner Meinung nach werden sie mit der Truppe wohl recht deutlich/klar verlieren.


Susch
18. November 2017 um 18:24  |  628816

Ich frage mich nur warum ein Strafraumstürmer sich fallen lassen muss wenn man mit Duda oder Lazaro für diese Position die besseren Alternativen hat.
Warum müssen denn zwei Strafraumstürmer spielen?
Warten wir ab wie es aussehen wird.
Ich bin diesbezüglich auch sehr gespannt.


hurdiegerdie
18. November 2017 um 18:25  |  628817

Wenn sie gewinnen, gibt“s heute Champagner, sonst nur Sekt.

Meine Frau fordert von Hertha Champagner ein.


King for a day
18. November 2017 um 18:27  |  628818

@ Susch

Weil BMG bei hohen Bällen im eigenen Strafraum anfällig ist.
Das stimmt in dieser Saison auch. Auch das hat Pal so analysiert eben.


flötentoni
18. November 2017 um 18:28  |  628819

Ich meinte liveticker….
Denke auch dass raffa heute seine Flaute beendet und BMG auf Platz3 hüpft.
Freue mich aber umso mehr wenn’s nicht so kommt


Derby
18. November 2017 um 18:28  |  628820

Super Stimmung hier im Blog. Klasse.

Jetzt stell er mal offensiv auf und wieder ist alles falsch.

Da kann man nur mit dem Kopf schütteln 😞


Herthapeter
18. November 2017 um 18:30  |  628821

@hurdiegerdie
18. November 2017 um 18:22  |  628815

Da halte ich gegen!

Wetteinsatz: Gewinner darf den Verlierer eine Woche als LOOSER betiteln!

Unglückliche Niederlage zählt nicht, es muss eine klare/verdiente sein. Einverstanden?


King for a day
18. November 2017 um 18:31  |  628822

Herthinho-Cam. Immer mal was neues…
Spielercam wär was.


sunny1703
18. November 2017 um 18:37  |  628823

@King

Eine schiri cam wäre es, damit jeder mal sieht was der Schiedsrichter sieht. Und das selbstverständlich nicht mit Zeitlupe.

Oje stindl


alte Dame
18. November 2017 um 18:38  |  628824

Warum steht man nach 5 Minuten hinten so offen und Mann gegen Mann?


coconut
18. November 2017 um 18:39  |  628825

Nun ja…….
Kalou wird angespielt und der Ball ist zu 99% weg.
Warum nicht Maxi?
Nun auch noch prima auskontern lassen. Weiser große Klasse…..

DAS ist übrigens der Mist, der dann passiert, wenn du 3 Stürmer da vorn hast. Ein Lazaro zB. kann auch defensiv.


Jay
18. November 2017 um 18:39  |  628826

Kalou schon wieder mit 3 Ballverlusten.


King for a day
18. November 2017 um 18:40  |  628827

Maier hat Stindl laufen lassen. Hat sogar abgebremst. Sah nach einem fatalen Missverständniss aus.


Susch
18. November 2017 um 18:40  |  628828

Hmmm😟


18. November 2017 um 18:41  |  628829

Hm, Hurdie wird recht behalten, fürchte ich….


18. November 2017 um 18:43  |  628830

Wenigstens OT führt zur Halbzeit 😎


Derby
18. November 2017 um 18:45  |  628831

Kalou spielt ein Fehlpass nach dem nächsten und gewinnt keinen Zweikampf.

Ansonsten zu wenig Bewegung und keine Anspielstationen im Mittelfeld.

Und Elfer super.


18. November 2017 um 18:45  |  628832

Elfer? Die spinnen doch!


King for a day
18. November 2017 um 18:45  |  628833

Jo Elfer. DAS war es dann wohl.
BMG ist leider nicht Wolfsburg…


sunny1703
18. November 2017 um 18:46  |  628834

Absurd


Stehplatz
18. November 2017 um 18:46  |  628835

Ging doch schnell. Spiel vorbei.


Neuköllner
18. November 2017 um 18:46  |  628836

Wieder eine VB Fehlentscheidung.


Robin
18. November 2017 um 18:46  |  628837

Sehenden Auges mal wieder in Abgrund mit einem Trainer der sich Woche für Woche in personellen und taktischen Fehlentscheidungen verrennt. Und 2 Ur-Berliner (Niko Kovac und KPB) führen Eintracht Frankfurt nach oben, ein einziges Trauerspiel.


Jay
18. November 2017 um 18:46  |  628838

Und tschüss. War mit der Aufstellung zu erwarten.


Derby
18. November 2017 um 18:46  |  628839

Mal sehen ob wir da noch einen Punkt holen.

Ab geht es nach unten. Oh oh


HerthaHirn
18. November 2017 um 18:47  |  628840

Absteiger. Nicht mehr und nicht weniger


Derby
18. November 2017 um 18:48  |  628841

Was hat das jetzt bitte mit der Aufstellung zu tun ?

Zwei ganz krumme und dumme Dinger.

Nichts


Colossus
18. November 2017 um 18:48  |  628842

Der wievielte Elfer gegen Hertha war das jetzt? Quasi jedes Spiel einer….


LyRiC
18. November 2017 um 18:48  |  628843

Festspielwochen bei Hertha. Schöner Abschied für Dardai 😉


alte Dame
18. November 2017 um 18:48  |  628844

Das nervt alles nur noch …

Was hat Kalou in dieser Saison geleistet um so verdammt viel Kredit beim Trainerteam zu haben?


King for a day
18. November 2017 um 18:48  |  628845

Elfer ist korrekt. Ball kommt aufs Tor. Durch den Arm von Rekik kommt er nicht mehr aufs Tor.
Da spielt Absicht oder nicht keine Rolle.


coconut
18. November 2017 um 18:50  |  628846

Rekik verursacht nun den 3. Elfer in kurzer Zeit.
Ja, nur ein „kann 11er“. Dennoch.
Ich habe jetzt schon die Schnauze voll.
Das war doch „mit Ansage“, das man mit so einer unausgewogenen Aufstellung, gegen technisch starke Gladbacher Probleme bekommt. Noch keine eigene Chance erspielt (wie denn auch?). BMG kann eben Umschaltspiel. Kommen sie dazu herrscht bei uns gleich Alarmstufe Rot.
Chaos pur, aber keine gute Abwehrarbeit.

OK, dann wird es wohl eher Abstiegskampf.


Goldelse
18. November 2017 um 18:50  |  628847

DFB-Schiedsrichter blamieren sich hier ein mal mehr.
Das war nicht 100% und somit Fehlentscheidung. Wenn er gleich pfeift, ok, aber so…


Bussi
18. November 2017 um 18:52  |  628848

dolles Tor !


Flankovic
18. November 2017 um 18:52  |  628849

Läuft.


Derby
18. November 2017 um 18:52  |  628850

3:0 auch die Aufstellung…..?…


sunny1703
18. November 2017 um 18:52  |  628851

Raffa


King for a day
18. November 2017 um 18:52  |  628852

Raffa 😮

„Nu aba“ vorbei


coconut
18. November 2017 um 18:53  |  628853

OK, das war es jetzt endgültig.
Klasse Treffer von „uns“ Raffa


LyRiC
18. November 2017 um 18:53  |  628854

Dardai hat fertig, er muss weg! Ansonsten 2. Liga wir kommen.


fussballfreund83
18. November 2017 um 18:53  |  628855

Als der Herr die Hertha fragte, wie sollen deine Fans sein?
„leidensfähig“


Colossus
18. November 2017 um 18:53  |  628856

Oha…dardaidämmerung? Sieht so aus


18. November 2017 um 18:54  |  628857

Und das was Merk sagt, ist das was ich meine. Nicht eindeutig. Nicht zu geben.

Aber das war’s dann für heute fürchte ich. Richtige Stimmungslage für die anstehende MV…


Agerbeck
18. November 2017 um 18:54  |  628858

Was für ein Schrott! Scheiß Aufstellung, die nie funktionieren kann. Elfer und gelb korrekt. Da wäre hier im umgekehrten Fall Gift und Galle gespuckt worden, hätte Hertha den nicht bekommen.
Freue mich schon richtig, Mittwoch nach Bilbao zu fliegen…
…achso: und Taktik offenherzig im TV dargelegt..


alte Dame
18. November 2017 um 18:55  |  628859

Da lockt man mal wieder um die 50.000 ins Oly um dann so abzuschenken? Wer wundert sich da noch wenn viele lieber zu Hause bleiben?
Ich wohne in Bremen und sehe nur einige Spiele im Jahr … wäre gerne dauerhaft im Oly … aber vermutlich wäre ich auch öfter mal total verärgert …


Jay
18. November 2017 um 18:55  |  628860

Was das mit der Aufstellung zu tun hat? Guck das Spiel? Keine Balance zwischen Abwehr Mittelfeld und Sturm. 2 Mittelstürmer die in der Luft hängen. Außenspieler Kalou der jeden ball verliert und graupe esswein. Dummer kann man eigentlich gegen diesen Gegner nicht beginnen. Gegen ein der nö name EL Gegner hätte ich so aufgestellt aber da spielten ja unsere zerstörer.


Start-Nr.8
18. November 2017 um 18:55  |  628861

Also doch das erwartete alljährliche Desaster gegen Gladbach. Warum laufen wir gegen die überhaupt auf? Bis auf das eine Spiel führen die uns immer vor wie Bundesliga gegen Berlin-Liga. Wir verweigern fast jegliches Spiel. Eine Verteidigung findet gar nicht statt. Mir reichts, ich geh jetzt essen. Das anstehende 0:5 oder 0:6 brauche ich nicht zu sehen.


Valadur
18. November 2017 um 18:56  |  628862

Als ich den Kader ohne Haraguchi und Leckie sah habe ich mit dem Kopf geschüttelt.

Als ich die Aufstellung sah fragte ich mich, ob Dardai verlieren will. Esswein, Kalou und Ibisevic… wie lange muss er noch lernen??!?

Nun bekomme ich auf den Ticker das 0:3 gemeldet und ich kann nur noch lachen… ich ärgere mich gar nicht mehr. Ich kann nur noch lachen.


mirco030
18. November 2017 um 18:56  |  628863

Aufstellung: Sehr schlecht gewählt vom Trainerteam und wenn dann nicht mit Kalium und Esswein.

VB: Gehört in dieser Form abgeschafft. Entweder kann der Trainer 2x pro Spiel einen fordern, da so nur reine Willkür vorherrscht.

Glück: Scheint heute bei Gladbach zu liegen.


Neuköllner
18. November 2017 um 18:57  |  628864

Unglücklicher kann es nicht laufen:

0:1 Weiser fälscht zu Stindl ab, der den Ball nicht richtig trifft
0:2 eine Elfmeterentscheidung die fälschlicherweise durch den VB korrigiert wurde, da es keine eindeutige Fehlentscheidung war.
0:3 Sonntagsschuss

Allerdings fehlt bei Hertha derzeit auch Leidenschaft und Wille. Und das von der 1. Minute an.


Etebaer
18. November 2017 um 18:58  |  628865

Hab mich VOR dem Spiel über die Tonlage gewundert…ein anderer Spielstand hätte mich jetzt vollends überrascht…..


hurdiegerdie
18. November 2017 um 18:59  |  628866

Jay
18. November 2017 um 18:55 | 628860

Aber das liegt doch an der Aufstellung. Das Ding laste ich Dardai an.

Es war so klar mit der Aufstellung. Die spielt doch genau Gladbachs Stärken in die Füsse.
Herthapeter
18. November 2017 um 18:30 | 628821

Ich bevorzuge Loser mit einem o.


Bussi
18. November 2017 um 18:59  |  628867

Ibiiiiii 🙂
#LeidenschaftundWille


sunny1703
18. November 2017 um 19:00  |  628868

Nur noch zwei oder drei


HerthaHirn
18. November 2017 um 19:00  |  628869

Oh ein Tor. Champions League wir kommen ✌️


Derby
18. November 2017 um 19:00  |  628870

Danke Neuköllner.

1:3

Los gehts.

Das hat nichts mit der Aufstellung zu tun.
Kalou muss sofort runter – geht gar nicht. Klein biss.


Stiller
18. November 2017 um 19:02  |  628871

Hertha GO!

Bisher unglückliche Gegentreffer. Dran bleiben.

(Wenn Bremer mit seinem 11. Spieltag recht behält, wird es ein 3:3. Würde ich nehmen. 🙂 )


18. November 2017 um 19:04  |  628872

..:bevor das Spiel angefangen hat, war es schon gedreht…das ist das Ergebnis von drei unglücklichen Situationen. die allesamt gegen Hertha liefen (selbst die Anrufung des Videoassis war lt Ex-Weltschiri falsch..)
Und auch das 1:3 fiel aus dem Nichts.
Komisches Spiel: bevor es sich gefunden hat, sind schon 4 Tore gefallen.
Da wirste blöde


coconut
18. November 2017 um 19:05  |  628873

Na endlich mal ein Lebenszeichen von Hertha.
Nebenbei:
Bei aller Kritik, die Moral ist schon toll bei der Truppe.


Flankovic
18. November 2017 um 19:05  |  628874

Kalous Leistung ist schon seit längerer Zeit ne absolute Frechheit. Und dass er trotzdem aufgestellt wird ist es dadurch genau so.


alte Dame
18. November 2017 um 19:06  |  628875

Stimmt, sieht für mich auch so aus als ob es eine Einheit ist und die Spieler wirklich zusammenhalten!


Chriss
18. November 2017 um 19:08  |  628876

Ich finde, dass das eine tolle Aufstellung ist. Hertha hatte Pech und Gladbach macht aus einer Chance drei Tore. Mir gefällt jedenfalls der Zug nach vorn, den man so von Hertha in dieser Saison nicht gesehen hat.


sunny1703
18. November 2017 um 19:09  |  628877

Herthaspiele bekommen unterhaltungswert. 🙂


Stiller
18. November 2017 um 19:10  |  628878

Kalou ziemlich gut; die Anspiele die er bekommt eher nicht.


Neuköllner
18. November 2017 um 19:12  |  628879

Jetzt sind wir im Spiel. Hinten kriegste blöde Dinger
und vorne haste Pech.

Läuft echt blöd gerade.


Derby
18. November 2017 um 19:12  |  628880

Müsste eigentlich 3:3 stehen – haben die ein Glück heute.

Können wir nur Verlierern -mit so viel Pech.


King for a day
18. November 2017 um 19:12  |  628881

Seit dem Anschlusstreffer geht der Plan auf.

Hätte BMG nicht schon 3 Tore würden wir führen^^


alte Dame
18. November 2017 um 19:12  |  628882

Los noch ein Tor vor der Pause!!!!


Colossus
18. November 2017 um 19:15  |  628883

Das Gladbacher Glück hat Hertha leider nicht.


Jay
18. November 2017 um 19:20  |  628884

bitte bitte erlöse Kalou. Maxi oder lazaro rein und wir spielen wieder 11 gegen 11.


Stiller
18. November 2017 um 19:21  |  628885

Spielt Maier eigentlich mit?


coconut
18. November 2017 um 19:24  |  628886

In der 2.Hz Lazaro und Maxi für Esswein und Kalou rein.
Sooo sicher steht BMG hinten nicht.
Lazaro und Maxi wären auch defensiv eine bessere Hilfe.


18. November 2017 um 19:26  |  628887

..also für mich, ist die Aufstellung , ist der matchplang gut gewesen: das Momentum war aber ausschliesslich auf Gladbachs Seite..: links geht jemand hart bedrängt bis zur Torauslinie, legt nach innen, trifft Weisers Wade, von dort zu Stindl, der den Ball kaum trifft und dadurch unhaltbar wird. das nächste eine Dírektabhame am Strafraum, die Rekik am Arm trifft..“kann-Elfer“..der Videobeweis greift ein. O:2..danach
Raffas Sonntags-Treffer. Nach 20 Mintuen, bevor sich das Spiel sortiert hatte, war es quasi schon vorentschieden..
Ibe nicht zu bringen nach seinem Tor in Wolfsburg wäre ja fahrlässig gewesen..
Hertha wird nicht mehr zurückkommen, dafür ist Gladbach zu stark. Aber der matchplan..? den fand ich gut. Der lernresistente Trainer mit ner Überraschung. Aber belohnt wird es wohl nicht.
Hätte Hertha das leicht mögliche 2 . Tor vor der Pause geschafft, wäre ich sehr optimistisch..


fechibaby
18. November 2017 um 19:27  |  628888

Stiller 18. November 2017 um 19:21

„Spielt Maier eigentlich mit?“

JA!!


hurdiegerdie
18. November 2017 um 19:27  |  628889

apollinaris
18. November 2017 um 19:04 | 628872

Der Ex-Weltschiri sagt gerade: klarer Elfmeter.


Papa Zephyr
18. November 2017 um 19:29  |  628890

Die Stimmung im Stadion übrigens 3x besser als bei einigen Loosern zu Hause…
Beifall zur Halbzeit für das Team, zurecht!


Stiller
18. November 2017 um 19:31  |  628891

Defensiv sehe ich absolut kein Problem. Vorne muss der Knipser drin bleiben.


Stehplatz
18. November 2017 um 19:31  |  628892

Hertha durfte als Gladbach genug hatte. Finde ich auch normal zurückzuschalten, wenn man den Gegner in 20 Minuten mehr oder minder besiegt hat. Hertha sicherlich etwas im Pech, aber Glück wird hier auch nie beweint. Wird schwer werden heute noch einen Punkt zu holen, da Gladbach nicht so passiv aus der Pause kommen wird.


Tsubasa
18. November 2017 um 19:31  |  628893

Wieder lustig der Kalou-hater Club. Mittelstädt hätte schon gelb und wäre entweder schon runter oder Dardai würde ihn genau jetzt auswechseln. Bundesliga ist ne Nummer zu hoch für ihn. Nicht ansatzweise auf dem Niveau von Kalou offensiv oder Platte defensiv. Höchstens für esswein..


Stiller
18. November 2017 um 19:34  |  628894

Der Weltschiri hat wohl nicht gesehen, dass Rekik fast mit dem Rücken zum Schuss steht und der angewinkelte Ellbogen keine unnatürliche Haltung und auch keine Vergrößerung darstellt. Wenn der Ball von der Torlinie gekommen wäre, wäre es anders gewesen.


Derby
18. November 2017 um 19:34  |  628895

Endlich mal unterhaltsame Hertha Spiele.

Sehr unglücklich bisher.

Das erste war zwei mal Pech. Das zweite muss man nicht geben.

Das dritte ist beim sonntagsschuss. Traumtor. Was willste du da machen.

Dann tolle Reaktion mit viel Pech. Ibi sehr stark.

Wechsel ‚ Kalou runter – Lazaro rein.

Auf Ecken oder Standard spielen um noch zu einem 4:4 zu kommen. Gladbach ist bei weitem nicht sattelfest, aber stark im Konzert.


King for a day
18. November 2017 um 19:43  |  628896

Skjelbred traut sich einfach nicht zu schießen


fechibaby
18. November 2017 um 20:01  |  628898

Tor!!


Neuköllner
18. November 2017 um 20:01  |  628899

Geht doch noch etwas ?


Bussi
18. November 2017 um 20:01  |  628900

Greeetheeee 🙂


coconut
18. November 2017 um 20:06  |  628901

Man ist das doof.
Jetzt musste ich doch glatt warten, ob das Tor nun zählt oder nicht.
Stimmungskiller VB… 🙁

Aber egal. Geht da doch noch was?
Spielerisch war das nun auch keine Offenbarung und wären die Gladbacher konsequenter gewesen, bei ihren Kontern…..
Hätte, wenn und aber. Mir soll es recht sein.
Nun hat Hertha jedenfalls noch immer die Chance auf wenigstens einen Punkt und das wäre sooo wichtig.

Schade das Rekik kein Stürmer ist, sonst stünde es jetzt vielleicht sogar 3:3…..


Neuköllner
18. November 2017 um 20:06  |  628902

Mist


Neuköllner
18. November 2017 um 20:07  |  628903

Das ist blanke Effizienz.

4 Chancen, 4 Tore

Sehr sehr ärgerlich


coconut
18. November 2017 um 20:08  |  628904

OK, 2:4 durch Raffa
das war es dann wohl doch.


Jay
18. November 2017 um 20:08  |  628905

Langkamp im tiefschlaf


Alfred
18. November 2017 um 20:09  |  628906

Wieso ein Esswein anstatt Lazaro rumturnt, wird sich mit nie verschliessen.


LyRiC
18. November 2017 um 20:11  |  628907

Wie man einen Esswein einen Lazaro vorziehen kann, weiß auch nur unser Meistertrainer aus Ungarn…

@Alfred, haha danke


aznharlekin
18. November 2017 um 20:15  |  628908

vorallem bei einem 4-4-2, wo der trainer selber sagt das sich die spielweise dahingehen ändern muss, dass beide stürmer vorne mit flanken gefüttert werden müssen..


Jay
18. November 2017 um 20:15  |  628909

Maxi > Kalou


Tsubasa
18. November 2017 um 20:18  |  628910

Mittelstädt macht den Unterschied 😂 läuft gleich viel besser.


Colossus
18. November 2017 um 20:20  |  628911

Gut gespielt hält nicht die erste liga.Langsam müssen Punkte her und nicht wieder die Kölner aufbauen nächste Woche.


sunny1703
18. November 2017 um 20:22  |  628913

Nächsten spieltag,Sonntag 18 uhr Spitzenspiel in köln


Jonschi
18. November 2017 um 20:23  |  628914

Hmm…..
Die Jungs haben Charakter gezeigt…..
Trotzdem hat der Abstiegskampf begonnen..


James
18. November 2017 um 20:25  |  628916

Der Blick auf die Tabelle ist natürlich nicht so schön, aber wenn man schon verliert, dann bitte so wie heute. Die Einstellung stimmte.


King for a day
18. November 2017 um 20:26  |  628917

Abstiegskampf ? Ernsthaft ?


18. November 2017 um 20:27  |  628918

..ich überlasse heute anderen die Analysen..von mir nur mein reines Gefühl: bitte lasst der Mannschaft und dem Trainer etwas Zeit..Ich habe heute eine gute Mannschaft gesehen, mit gutem Plan, der aber völlig über den Haufen geworfen wurde
.-Gladbach ist uns überlegen, das wusste ich auch vor der Saison 😉


Colossus
18. November 2017 um 20:29  |  628919

4 Dinger zuhause is natürlich ne glatte 6.egal wie es passiert ist.


James
18. November 2017 um 20:29  |  628920

Natürlich ist Hertha im Abstiegskampf; seit dem ersten Spieltag und das jede Saison. Wenn aber so weiter gemacht wird, wird es kein AbstiegskR!ampf


Paddy
18. November 2017 um 20:29  |  628921

…was haben die in den 2 Wochen eigentlich gemacht, nur Länderspiele und abgespannt und Heute die Kräfte für die Feier am Abend gespart… macht echt keinen Spaß anzuschauen, wenn man mal wieder mit offenem Visier in sein Verderben rennt 🙁

…zur Zeit sind wir wirklich ein Aufbaugegner für Teams, die den Bock umstoßen „wollen“


Etebaer
18. November 2017 um 20:33  |  628922

Neuköllner
18. November 2017 um 20:33  |  628923

Ich kann das Spiel überhaupt nicht einordnen.
Es hätte am Ende auch andersherum ausgehen können.

Es war zunächst etwas zäh und dann liegst du warum auch immer
0:3 hinten, ABER anstatt sich eine Klatsche abzuholen wurde
Hertha von Minute zu Minute stärker.

Kommt Rekik nach dem 2:3 nicht einen Tick zu spät dann steht es 3:3. Und kurz danach kommt der Neckbreaker zum 2:4.

Vom Spiel her bin ich eigentlich zufrieden. Vom Ergebnis her nicht.


Paddy
18. November 2017 um 20:33  |  628924

…nach 20 Minuten konnte man das Spiel eigentlich schon abhaken…


Colossus
18. November 2017 um 20:33  |  628925

Na ja gladbach musste nix umstoßen.die kommt erst Sonntag zum Zug diese Elf.


hurdiegerdie
18. November 2017 um 20:35  |  628926

Wer mit Kalou anfängt, schwächt das Team von vorne herein. Wer zusätzlich zu Kalou noch mit 2 Spitzen spielt, schenkt gegen Gladbach das Spiel ab.

Ich hatte gehofft, dass mit 4:4:2 man ohne Kalou spielen würde und das Raffa noch nicht fit ist. Beides hat sich als falsche Hoffnung erwiesen.

Tut mir leid für Dardai, aber das Spiel geht auf seine Kappe. Dazu wird man jetzt noch mit Selke oder Ibi den Sturm im wichtigen Spiel gegen Köln schwächen, denn einer wird ja noch zusätzlich gegen Bilbao spielen (müssen).

Ich habe diese Aufstellung nicht verstanden und ich konnte mir im Vorfeld des Spiels nicht vorstellen, dass so etwas wirklich kommen könnte.

Wie geht es eigentlich Herthapeterloser (der muss sein) 😉


U.Kliemann
18. November 2017 um 20:37  |  628928

Lasst Trainer und Manschaft in Ruhe!
Dürfte eher ein frommer Wunsch sein.


Stiller
18. November 2017 um 20:39  |  628929

@hurdie, was haben denn die ersten 3 Tore mit dem 4:4:2 System oder Kalou zu tun? Hat das der Weltschiri gesagt?


Paddy
18. November 2017 um 20:40  |  628930

@Colossus Gladbach ist nun im sehr weiten Dunstkreis der internationalen Plätze… dies meinte ich mit Bock umstoßen… vor nächstem Sonntag graut es mir schon…


coconut
18. November 2017 um 20:40  |  628931

Tja, leider so gekommen, wie es zu befürchten war.
Klar, unglücklich gelaufen. Aber das allein war es nicht.
Es fehlte sichtbar die Balance.
Warum ein Esswein statt eines Lazaro bzw. ein Kalou statt Lazaro nun unbedingt spielen muss, erschließt sich mir nicht.

Wie schon geschrieben, hätten die Gladbacher ihre vorhandenen Konterchancen genutzt, würden wir jetzt über ein Debakel reden. Auch das sollte man nicht vergessen.
Gut das dem nicht so ist.
Nun ist ein Sieg in Köln fast schon Pflicht.
Denn danach kommen gute Frankfurter, geht es nach Augsburg es kommt H96 und es folgt die Reise nach Leipzig…. alles keine Spiele wo man zwingend davon ausgehen kann, das man sie gewinnt.
Wenn es dumm läuft, hat Hertha zum Ende der Hinrunde magere 14-17 Punkte auf der Habenseite. Ziemlich dünne angesichts der schon fast historischen schlechten RR.

Also ganz wohl ist mir da nicht…


U.Kliemann
18. November 2017 um 20:41  |  628932

Bilbao und Köln wird man wohl noch
abwarten,falls keine Ergebnisse gibt?
OK ist ja altbekannt.


Stehplatz
18. November 2017 um 20:43  |  628933

Mehr Fehler gemacht, konsequenterweise verloren. Bis auf Fleißkärtchen gab es wenig heute, aber nach Wolfsburg ist das auch ausgleichende Gerechtigkeit. Mir scheint Hertha bekommt dieses Jahr mal wirklich das was man sich erarbeitet. Stand heute ist das Platz 14!


18. November 2017 um 20:50  |  628934

Zahlen …88% Passquote..16:8 Torschüsse, 51% Zweikämpfe..nach 0:3 nach 20 Minuten.
Für mich war wirklich nicht alles schlecht. Auch Essi mit guten Flanken.
Auffallend: Schelle..50 Pässe, 50 x angekommen…Maier: ein sehr guter junger Spieler!
Rekik, Passquote 92%…Das war viel besser als zuletzt.
Diese Mannschaft hat mein Vertrauen..mit vielerelei Aufstellungen..


hurdiegerdie
18. November 2017 um 20:56  |  628935

Stiller
18. November 2017 um 20:39 | 628929

Ist die Frage dein Ernst? Schau dir nur die Entwicklung zum 0:1 an.
Da fehlt jegliche Abstimmung im Mittelfeld (weil ein Spieler fehlt).

Das Tor zum 0:2. Da fehlt ein Mittelfeldspieler, der den Schuss verhindert.

Na gut, das 0:3 ist ein Torwartfehler, aber auch da fehlt jemand im Mittelfeld.


Hertha22
18. November 2017 um 21:00  |  628937

Eine Trainerdiskussion????
Das war eine der besten Niederlagen, die Hertha je einstecken musste. Maier – 18 Jahre alt: Wer war weiter? Ramelow, Dejagah, Boateng und Boateng? Keiner!
Dardai ist Hertha pur! Erkennt das keiner???
Danke Apollinaris
Wir müssen geduldig sein. Wer will mit Köln oder Bremen tauschen?


kczyk
18. November 2017 um 21:03  |  628938

*denkt*
wird denn schon wieder der pranger hergerollt ?
was soll’s.
es sind halt fußballfans


Stiller
18. November 2017 um 21:03  |  628939

@hurdie

Ach was, beim 0:1 waren 6 ! Spieler in Ballnähe und der Ball prallt von der Hacke von Weiser so ab, dass er direkt auf Stindl kommt und der noch Glück beim Einnetzen hat.

Hertha hatte in Hz 1 70 !!! % Ballbesitz und war trotzdem immer rechtzeitig hinter dem Ball. Den Elfer kann man geben, muss aber nicht. Die Zeitlupe zeigt, dass der Fernsehzuschauer! – anders als der Schiri zunächst – den Ball aus der Torperspektive zu sehen bekommt. Der VB führte dann mE zu einer Freudschen Fehlleistung.

Und das 3. Tor kann niemand verteidigen. 30 Meter vor dem Tor ein Weltklasse-Sonntagsschuß …


jenseits
18. November 2017 um 21:13  |  628940

Die Aufstellung ließ Böses erahnen. Und so kam es. Ich verstehe Dardai da nicht. Die Jungen will er nicht verheizen, aber stellt Maier in solch einer Harakiri-Mannschaft auf. Wo ist da die defensive Stabilität mit Weiser und Esswein auf rechts, Kalou unter Form und einer Doppelspitze? Warum spielt Lazaro nicht von Anfang an? Die Gladbacher konnten mit Minimalaufwand hoch gegen uns gewinnen. Esswein und beide alten Männer gleichzeitig? Hoffentlich können wir noch ein paar Punkte in der Hinrunde holen…


monitor
18. November 2017 um 21:15  |  628941

Das war für mich eine der besten Leistungen die Hertha in dieser Saison geliefert hat. Leider war die Effizienz von BMG überragend gut.
Aber die Palette an spielerischen Möglichkeiten die Hertha heute gezeigt hat, war verheißungsvoll

Das Ergebnis störte nur nur den positiven Eindruck erheblich! 😉


18. November 2017 um 21:17  |  628942

#Einzelaktionen vers Grundaufstellung….Bin da beim Stiller..Dardai, Metzelder, der Reporter und v.a.m. haben das ähnlich ( gleich) wie ich und er gesehen. Insofern ist es eine gut begründete Meinung, wie ich finde, wenn man sagt: Dardais Matchplan war gut; die Aufstellung natürlich auch.
Dass Gladbach nach dem 3:2 derart cool das 4:2 macht, zeigt im Übrigen, dass Gladbach vorne wirklich eine extreme Qualität hat


Kamikater
18. November 2017 um 21:19  |  628943

Ich sehe das genau wie @Monitor: das war einer der besten Leistung unserer Mannschaft in der gesamten Saison!

Von Spieltag zu Spieltag regen mich ein Plattenhardt und ein Weiser mehr auf.

Auch ein Stark war bis zu seiner Verletzung für mich einfach nur unterirdisch.

Das mag den ein oder anderen Herthaner schockieren, mich schockiert das gar nicht mehr.

Wenn ich mir angucke, was Spieler wie Esswein und Kalou alles an Einsatz und Chancen für uns bringen, die ausgepfiffen werden oder angeblich für die Schlechteren befunden werden, kann ich darüber nur lachen!

Die ersten drei können in dieser Saison im Verhältnis dazu gar nichts – Und bekommen extrem viel Applaus und Vorschlusslorbeeren für verhältnismäßig wenig bis gar nichts im Gegensatz dazu!

Jeder eingefleischte Fan wie ich mich bezeichne, mag sich mal befragen.

Ich bin satt.

PS: ich habe mich wahnsinnig gefreut, Backsteets heute kennen zu lernen! Klasse!


Susch
18. November 2017 um 21:19  |  628944

Das dritte Tor konnte keiner verteidigen weil niemand von uns 30 m vor unseren Tor Rafael daran gehindert hat den Ball erst in Ruhe anzunehmen, und dann abzuschließen.
Schönes Tor ohne jegliche Gegenwehr.
War es die Idee vom Trainerteam mit diesen 4-4-2 (mit Esswein und Kalou) Standards zu ziehen?
Tolle Moral der Mannschaft nicht auseinanderzufallen nach dem 0:3.
Gekämpft wurde auch.
Eine spielerische Entwicklung (auch mit 2 Stürmer) habe ich weiterhin nicht gesehen.
Das beste Spiel war bisher das Heimspiel in der Euro League mit den ganzen Babys und ohne die unersetzbaren.


monitor
18. November 2017 um 21:23  |  628945

@jenseits
Die einen wollen mutigere Aufstellungen, die anderen mokieren sich darüber.
Es war sicher nicht die Aufstellung, die uns heute den den Sieg gekostet hat. Es war die individuelle Klasse von Raffael und ein nicht in aller Konsequenz verteidigter Angriff der Fohlen von Weiser.

Die Moral, der Einsatz und der Wille das Ding zu drehen war möglich mit dieser Aufstellung. Deshalb hake ich das Spiel als „Schicksal“ ab.

Der Elfer war typisch Videobeweiß. Der FS sieht es nicht und VS mischt sich ein, obwohl es eine Auslegungssache war!


18. November 2017 um 21:27  |  628947

@Susch..88% Passquote (in einem offensiv geführeten Spiel)und 16:8 Torschüsse und du siehst keine spielerische Entwicklung?


Agerbeck
18. November 2017 um 21:30  |  628948

Hertha spielt die ersten fünf Minuten das übliche hintenrum-gemurmel. gladbach kommt dann das erste mal ins Tempo und schlägt eiskalt zu, weil bei Hertha die Ordnung fehlt und mehrere Gegenspieler mit dem Fernglas gedeckt werden.
Beim zweiten Tor sehr ähnlich. Zentral steht ein gladbacher mutterseelenallein 15 Meter vorm tor. rekik versucht sein Gesicht zu schützen, vergrößert seine körperfläche und wehrt den Ball mit der Hand ab. Für mich klarer elfer, wenn auch unglücklich. In der Zeitlupe war gut zu sehen, dass der Ball gut in den Winkel gepasst hätte.
Das dritte Tor kann passieren.

Dass Gladbach danach das Fußball spielen einstellt und Hertha nochmal ins Spiel lässt, hat man schon oft genug gesehen.

Jetzt erst kommt Hertha ins Spiel und beweist moral. Mit ein bisschen Glück fällt der Anschluss oder gar der Ausogleich vor der Pause.

Nach dem 2:3 macht Hertha auf. Auch hier fehlt das Glück zum Ausgleich. Gladbach nutzt dann einen der gut vorgetragenen KonTermin und das Ding ist durch.

Letztlich helfen aber bei Rekik keine 92% Passquote, wenn er an zwei Toren eine Aktie hat. Nach welchen Kriterien sich Torschusstatistiken zusammensetzen,erschließt sich mir auch bis heute nicht.

Das Ding hat Dardai heute vercoaxht. Gegen Gladbach gewinnst du im Mittelfeld, mit Kalou werde ich genauso wenig warm wie mit Esswein, der aber heute ein gutes Spiel gemacht hat.

Auch von Lazaro habe ich bislang noch nichts Erbauliches gesehen. Wenn ich Maier ins Rennen werfe, kann ich nicht mit zwei Stürmern spielen, die sich noch dazu sehr ähneln und niemanden hinter sich haben, der vernünftige, überraschende Vertiklapässe spielen können.

Fußball ist nicht so mein Ding…Aber Statistiken sind mir schnurz. Ausser eine. Die besagt, wir haben heute zwei Tore weniger erzielt.

Nächsten Sonntag …


Stiller
18. November 2017 um 21:32  |  628949

Alle Angreifer der Startelf haben die von mir vor dem Spiel erwartete hohe Laufleistung gebracht. Es war ein klasse Fight.

Diesmal haben die Einwechselspieler Lazaro (3,61 km) und auch Mittelstädt (1,39 km) das bei weitem nicht geleistet, was man von ihnen erwartet hat. Vor allem, als auch Gladbach nach dem 2:3 frische Kräfte brauchte um mit Hertha noch mitzuhalten zu können.

Man sollte mal die Plattitüden lassen …


ahoi!
18. November 2017 um 21:33  |  628950

so ein spiel darf man eigentlich nicht verlieren. 59 prozent ballbesitz. 88 prozent passquote, und das bei 600 zu 428 pässen. 8:2 ecken und 16 zu 8 torschüsse. tolles, hoch engagiertes spiel der hertha!

aus meiner sicht hatte kalou in den ersten 20, 25 minuten große probleme mit der ungewohnten aufstellung, hat sich dann aber immer besser in die partie reingearbietet. und versucht die lücken im offensiven zentralen mittelfeld zu stopfen. weiser zum teil überfordert mit seiner doppelrolle, hinten dicht zu halten und vorne für kreative momente zu sorgen. was ein alexander esswein in der mannschaft zu suchen hatten (und nicht von anbeginn an lazaro oder nach hinten raus leckie) wird mir auf immer ein rätsel bleiben. der mann hat ein ballgefühl wie eine litfaßsäule.

stark für mich ibisevic. großes kino. selke muss meiner ansicht nach noch eine menge lernen. mit dem würde ich den ganzen tag nur technik trainieren. ansonsten ein echter zugewinn. der nationalspieler plattenhardt ist für mich einer der überbewertesten spieler der ganzen liga. nach hinten schauderhaft, nach vorne kommt da schlicht zu wenig. aber er hat die haare schön … 😉

ansonsten sehe ich, und dabei bleibe ich, in dieser truppe ganz viel potential. preetz bitte schnell mit maier verlängern, auch wenn der heute nicht seinen besten tag hatte. und diesen kirpit (eigene jugend), koste es was es wolle, halten. dann kann aus der truppe etwas tolles entstehen.


flötentoni
18. November 2017 um 21:37  |  628951

Für mich war klar, als im Vorbericht über Raffas Schwächephase berichtet wurde, das Raffa mind. 1 Tor macht..am Ende warens sogar 2, also wie erwartet. Das 2. Tor…super! Sollte der VB nicht nur bei klaren Fehlentscheidungen eingesetzt werden? a) gabs keine Entschidung und b) schonmal dann gar keine Fehlentscheidung…früher war sowas normal. Nun gut, im Rückblick auf VW soll es nu mal so sein.
Wer das 3. Tor als Torwartfehler deklariert…das war ein Sonntagsschuß, auch Lusti hätte den nicht gehalten!!
Schade dass uns das 2. Tor nicht vor der Pause gelungen ist…

Ist schon etas eng, gg Kölle sollte nicht verloren werden


ahoi!
18. November 2017 um 21:42  |  628952

nachtrag zu oben (weil es sich irgendwie negativer liest als es gemeint war). toll neben ibesevic auch schelle, rekik! ein mitreissendes spiel.

leute die das spiel heute nur am resultat messen, mag ich nicht ernst nehmen. ich sehe verdammt viele gute ansätze, wenn sich nun auch weiser und stark (nach seiner verletzung) steigern, ist das für mich die beste hertha-mannschaft seit ewigkeiten. mir machen die jungen richtig viel spaß, die dürfen auch mal unglücklich (!!!!) gegen gladbach verlieren. ganz ehrlich, die wussten doch selbst nicht, warum die 3:0 geführt haben.

die eingriffe der videoassistenten sind und bleiben für mich absolut abenteuerlich.


hurdiegerdie
18. November 2017 um 21:45  |  628953

apollinaris
18. November 2017 um 20:27 | 628918

Nachdem du um 20:27 nicht analysieren wolltest, 3 Posts mit Statistiken, also analyse.

Für mich sagen die nichts aus, weil das Spiel nach 15 Minuten verloren war.


flötentoni
18. November 2017 um 21:45  |  628954

Im Übrigen find eich die Haare von Platte extrem Scheiße (Prinz EIsenherz), Ibi sehr präsent, MAier auch gut (bitte verlängern), dem kibrik auch einen Profivertrag als Wette auf die Zukunft anbieten, Kalou und Weiser (wie Stark auch) diese Saison bisher deutlich schwächer als letzte.
Rekik als 11er Verursacher anzupragern – aus meiner Sicht- daneben. 17 Mio zu 2,5 Mio und keine Minderleistung erkennbar ….so als Preis-Leistungsverhältnis


ahoi!
18. November 2017 um 21:50  |  628955

@hurdiegerdie um 20:35:

ich habe – wie du – diese aufstellung auch zunächst nicht verstanden. da waren in den ersten minuten große löcher vor der doppelsechs. oft waren die positionen acht und zehn nicht besetzt. nach und nach wurde diese lücke im ZOM aber immer besser gefüllt durch tolle rochaden. der offensivspieler. und man hat gesehen, welche idee dardai und widmayer da verfolgt haben. für mich daher auf keinen fall vercoacht. hätte gut gehen können und dann wären hier alle aus dem häuschen gewesen.


Stehplatz
18. November 2017 um 21:54  |  628956

Ich muss eher lachen, wenn ich lese man hätte mehr von Kalous und Essweins Einsätzen als von Plattenhardt und Weiser. Das ist nicht nur gefühlt, sondern auch faktisch einfach falsch. Das die beiden letzteren nicht in Topform sind und trotzdem unterm Strich mehr zu Herthas Erfolg beitragen, zeigt eher wie tief Kalou im Loch und wie schwach Esswein geblieben ist.


Blauer Montag
18. November 2017 um 21:56  |  628957

Du warst eher zu Hause ahoi! 😉
Du schreibst am 18. November 2017 um 21:50 | 628955 einiges von dem, was mir während der Heimfahrt durch den Kopf ging.


hurdiegerdie
18. November 2017 um 21:57  |  628958

apollinaris
18. November 2017 um 21:17 | 628942

Ich weiss nicht, warum man immer andere braucht, um seine Meinung zu begründen. Ich mache bei Sky immer den Ton aus.
Aber wenn Metzelder und Dardai und wer sonst noch den Matchplan nachträglich für richtig halten, dann halte ich denen entgegen, dass Hertha nach 20 Minuten 3:0 zurücklag. Nicht ein unglückliches Tor nach 45 Minuten guten Spiels, sondern 3 Tore nach 20 Minuten.

Alle anderen tatistiken sind irrelevant, weil nach 20 Minuten Gladbach das Spiel austrudeln liess. äh als es knapp wurde (2:3), haben sie noch mal kurz angezogen.

Un dies aus den Gründen mit denen andere und ich das vor dem Spiel (also schon gestern ) vermutet haben.


Blauer Montag
18. November 2017 um 22:00  |  628959

Jepp

Wenn ich Maier ins Rennen werfe, kann ich nicht mit zwei Stürmern spielen, die sich noch dazu sehr ähneln und niemanden hinter sich haben, der vernünftige, überraschende Vertiklapässe spielen können.

Diese Pässe fehlen – nicht nur im heutigen Spiel.


U.Kliemann
18. November 2017 um 22:03  |  628960

Tja wenn die Unke recht hat ,hat sie halt
recht.Und @hurdie hat es schon vor dem
Spiel geahnt. Jdenfalls nach der Aufstellung.
Seher!


flötentoni
18. November 2017 um 22:06  |  628961

Unabhängig von der heutigen Niederlage, hat die Welt jemnd viel Wichtigeren verloren…und daher ist es kein Wunder das Hertha nicht den Rhytmus gefunden hat…Langsam wird echt eng mit den Idolen der Jugend und Musik…
RIP Malcom
https://www.youtube.com/watch?v=5f65Un-Z33Q&feature=youtu.be


U.Kliemann
18. November 2017 um 22:10  |  628962

P.S. Eigentlich waren aber heute die
Haare von Platte Schuld an der Niederlage.
Er bekam sie irgendwie nicht an den Ball
beim 3:0.


hurdiegerdie
18. November 2017 um 22:12  |  628963

ahoi!
18. November 2017 um 21:50 | 628955

Meine Meinung ist, dass Hertha die Lücken stopfen konnte, nachdem Gladbach bei 3:0 mindestens einen Gang zurückschaltete.


HerthaBarca
18. November 2017 um 22:15  |  628964

Aus dem Stadion gekommen, habe ich mir eben die Zusammenfassung angesehen!
Mit ein bisschen mehr Fortune, holen wir noch ein Unentschieden!
Das Glück, das Gladbach mit Raffas Sonntagsschuss hatte, hatten wir das Pech mit Pfosten und Latte.
Aus meiner Sicht, hat sich der VB beim Elfer falsch eingemischt! Der Schiri hat die Entscheidung getroffen und auf Ecke entschieden – der Videoschiri hat ihn überstimmt – war aus meiner Sicht keine klare Fehlentscheidung!

Nach dem Spiel habe ich von einem Kumpel – kein Fan von Hertha oder Gladbach – eine Nachricht erhalten:
„War eine Werbung für den Fußball!
Die etwas glücklichere Mannschaft hat gewonnen!
Ein Unentschieden wäre nicht unverdient gewesen!
Raffael hat den Unterschied ausgemacht!
Pech für euch!“


Blauer Montag
18. November 2017 um 22:16  |  628965

Dem kann ich leider nicht widersprechen. 🙁
coconut
18. November 2017 um 20:40 | 628931

Tja, leider so gekommen, wie es zu befürchten war.
Klar, unglücklich gelaufen. Aber das allein war es nicht.
Es fehlte sichtbar die Balance.

Ob BMG jetzt der richtige Gegner war, um ein Spiel mit Doppelspitze zu bestreiten, sei dahin gestellt. Ich hoffe, Dárdai muss in dieser Woche keine weiteren Niederlagen erklären kommentieren.


Blauer Montag
18. November 2017 um 22:28  |  628966

Jepp, so war’s Papa Zephyr 😀
18. November 2017 um 19:29 | 628890

Die Stimmung im Stadion übrigens 3x besser als bei einigen Loosern zu Hause…
Beifall zur Halbzeit für das Team, zurecht! 😀


fechibaby
18. November 2017 um 22:31  |  628967

Hertha hat zur Zeit 6 Punkte Rückstand auf
einen direkten CL-Qualifikationsplatz und auch
6 Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz.
Also einen gesicherten Mittelfeldplatz in der
Tabelle!


Kamikater
18. November 2017 um 22:41  |  628968

@Agerbeck
Jeden einzelnen Spieler, jede Situation benennst Du. Ok.

Warum nicht die Verantwortlichen der Gegentore? Da,schreibst: „Hertha…“ Willst Du Weiser und Platte schūtzen? Wozu? Sie waren beide für Gegentreffer verantwortlich.


hurdiegerdie
18. November 2017 um 22:42  |  628969

Blauer Montag
18. November 2017 um 22:28 | 628966

Cinderellamässig 😉

Wenn bei jemandem etwas loose ist, ist etwas locker, z.B. eine Schraube. Oder er nimmt es locker. Den looser gibt es nicht. Wer ein Verlierer ist, ist ein loser (mit einem o), weil verlieren ist „to lose“.


18. November 2017 um 22:46  |  628970

@hurdi..na, die haben deine Frage natürlich auch gestellt und beamntwortet und meine Gabi frgate mich auch, wie ich das mir erkäre..wenn ich dann haargenau das Gleiche von altgestandenen Fussballern-und Trainern höre..wie ich es dachte und auch @Stiller..und man dann gefragt wird, ob das ernst gemeint war: was spricht dagegen anzudeuten, dass die eigene Sichtweise durchaus von durchaus ernstzunehmenden Leuten geteilt wird.-Mir sind einige der hier Argumentierenden zu selbstgefällig. Hin und wieder bin ich dioch sehr froh, wenn ich von (heute Metzelder) ganze 6 Argumente höre, die ich auch auf der couch meiner zweifelnden Frau in´s Ohr flüsterte.. 😉
Du machst den Ton aus. Akzeptiere ich. Machen viele. ich höre halt ganz gerne , vor allem nach dem Spiel, zu.
Jeder bleibt doch eh´bei seiner Meinung hier. Völlig egal, wie er was begründet und auf welche Weise..das weisst du doch auch. Meist haben beide Seiten gute Argumente. -Der Verlierer steht aber letztlich immer nackt da.
-Ich sage nochmal: heute haben recht viele „Experten“ ähnliches gesehen, wie @ahoi, @monitor@apo@Stiller usw.
Zum Schluss: auch, wenn Gladbach sich zurückgezogen haben mag..das haben schon etliche Male , etliche andere Mannschafteh so gemacht, aber Hertha fiel trotzdem nicht viel ein und die Passquote war auch ohne Tempo bei 70%..Nee, heute kann ich der Mannschaft und auch Dardai nix richtig handfestes vorwerfen. Selbst die Littfasssäule hat ein paar richtig gute Aktionen gehabt..
Ich beschreibe nur @hurdi und illustriere dies mit dazu passenden Zahlen. Ne Analyse sieht aber nun wirklich anders aus..
So, wie ich Fussball sehe und verstehe..hatten die drei Tore nix mit System und/oder Aufsellung zu tun.


Etebaer
18. November 2017 um 22:51  |  628971

Hertha hat ein Gladbach-Syndrom und wollte es wieder mal übers Knie brechen und bekam die Knie gebrochen.

Fussball ist Ergebnissport und Freiburg kann ein Lied davon singen – Köln auch…

Weiterentwicklung ist schön und gut – aber bitte wegen gut vorbereiteten Umständen und nicht unter Gladbach-Sysndrom!


18. November 2017 um 22:57  |  628972

wie auch immer: eines möchte ich noch mal loswerden: die aktuelle Hertha fängt an, Spass zu machen: das Spektakel schaut auch mal bei inseren Spielen vorbei..und wir sind nicht bloße Staffage.-Die Graue Maus, legt Farbe auf.
Klasse: nach einem 1:3 , erhählt die Mannschaft Pausenapplaus!
Die Kurve kam selbst auf der couch gut rüber…Nee, bei mir ist das Glas trotz Platz 14 ein bißchen voller geworden.
Wird Hertha 3. zum Ende der Halbserie, wird gemeckert, spielt man offensiver,wird natürlich erst recht gemeckert..
Ich sehe, man ist auf der Suche und auf einem Weg.-Das reicht mir erstmal..


Seppel
18. November 2017 um 23:01  |  628973

@apollinaris
18. November 2017 um 21:17 | 628942
#Einzelaktionen vers Grundaufstellung….Bin da beim Stiller..Dardai, Metzelder, der Reporter und v.a.m. haben das ähnlich ( gleich) wie ich und er gesehen…..“
So isser der @apollinaris!
Er hat es nicht ähnlich wie die Sky Experten und unser Trainer gesehen, sondern die haben es ähnlich wie er @apollinaris gesehen. Was für eine Eigenwahrnehmung 😂😂😂
—–
Heute stand eindeutig, meiner Meinung nach, die falsche Personalmischung auf dem Platz. Das passte nicht und leider fehlte ein bisschen das Glück auf unserer Seite.
Mund abwischen und weiter! ✌️


ahoi!
18. November 2017 um 23:01  |  628974

@hurdiegerdie
18. November 2017 um 22:12

keine ahnung, ob so einen gang zurückschalten aussieht, dass gladbach aus freien stücken zwei aluminiumtreffer zulässt 😉 wären die drin gewesen, wie sähe dann dein fazit aus.? gladbach hatte einfach verdammt viel „schwein.“


hurdiegerdie
18. November 2017 um 23:09  |  628975

apollinaris
18. November 2017 um 22:46 | 628970

Ich habe kein Sky. Ich kann mir also keine Analysen nach dem Spiel angucken. Früher hatte ich pay per view mit kurzer Voranalyse, aber auch keiner Nachbesprechung. Mit dem heutigen split bin ich bei Sky Spielen auf livestreams angewiesen (nur die Eurosport Spiele habe ich im pay per view). Damit habe ich keine Nachanalyse, manchmal habe ich die HZ-Analyse.

Ich muss mich also in der Regel auf meine eigene Einschätzung verlassen oder die HZ- Analyse, aber da mache ich meist Küchendienst oder gehe rauchen.

In diesem Spiel halte ich irgendwelche Ballbesitzphasen für irrelevant, da sie sich zu mehr als 3/4 auf ein Spiel beziehen, was mit dem 3:0 entschieden war.


U.Kliemann
18. November 2017 um 23:09  |  628976

Einfach die 2 nächsten Spiele abwarten ,
dann sehen wir weiter. Tabula Rasa .


Hertha22
18. November 2017 um 23:18  |  628977

Wir haben Preetz und Dardai und Lustenberger!!! Echte Herthaner ohne wenn und aber.
Das sollte uns stolz machen.
Warum wurden z.B. Faeder, Horr, Steffenhagen, Beer usw. nie im Verein langfristig eingebunden????. Bayern war uns immer in diesen Dingen voraus. Wir haben mit Dardai endlich die Chance auf eine goldene Generation – Weiser, Stark, Plattenhardt, Lazaro, Maier, Kade, Dardai, Gersbeck und und.
HaHoHe – wir greifen an! Das heutige Spiel war durchaus richtungsweisend. Freuen wir uns auf die nächsten Wochen. Schluss mit der Meckerei!


U.Kliemann
18. November 2017 um 23:21  |  628978

Ehrlich ich hatte nach dem 3:0 abgeschaltet.
Beim 3:2 eingeschaltet und beim 4.ten Gegegen-
tor Sky wieder verlassen.Habe es aber aufgezeichnet.
Falls ich richtig Bock drauf habe ,sehe ichs mir
nochmal an.


HerthaBarca
18. November 2017 um 23:24  |  628979

…auch im ASS wurde die Moral Herthas gelobt!


Start-Nr.8
18. November 2017 um 23:25  |  628980

Ein 2:4 zu Hause ist richtungsweisend? Na super


Blauer Montag
18. November 2017 um 23:33  |  628982

Wenn in Köln nicht gepunktet wird, dies wäre ein deutlicher Hinweis Richtung abwärts. Das heutige Spiel sehe ich noch nicht als richtungsweisend.


U.Kliemann
18. November 2017 um 23:34  |  628983

Köln kann sich für gute Spiele und scheiß
VB nichts kaufen.Bin auf das Herthaspiel
gespannt. Besonders auf einen VB!


Stiller
18. November 2017 um 23:37  |  628984

Gerade habe ich die Aufzeichnung im ASS gesehen; ich bleibe bei meinen Aussagen.

Nur, dieser VB – so angewandt – ist absoluter Unsinn. Der Schiri bekommt die „Hand“ aus der Torperspektive gezeigt, wobei sich Rekik sogar vom Ball wegdreht. Das konterkariert seine eigene Perspektive auf dem Platz, mit Blick auf das Tor, in der er die Situation mE richtig beurteilt hatte. Aber er kapiert es nicht, dass ein verfälschender Perspektivwechsel vorliegt. Weil ihm dazu die Ausbildung und somit das nötige Fachwissen fehlt. (Wird aber bestimmt als „korrekt“ bewertet werden.)

Wie auch immer, Hertha hat gut gespielt und keines der 3 Tore hatte irgendetwas mit dem System zu tun.

Selbst der 3. Treffer wurde von Raffael nicht mangels 6 ermöglicht, sondern folgt einem Standard, bei dem fast alle Herthaner am Strafraum stehen.

Wie dabei jemand eine Lücke im Mittelfeld gesehen haben will, wegen 4:4:2 oder ganz pathologisch wegen Kalou??? Kann ich nicht (mehr) ernst nehmen.


hurdiegerdie
18. November 2017 um 23:38  |  628985

HerthaBarca
18. November 2017 um 23:24 | 628979

Moral hat, glaube ich, niemand Hertha abgesprochen.

Taktik war halt falsch. Und das mit Ansage.

Auch das ärgert mich. Seit der Pressekonferenz (Ansage) diskutieren alle Berliner Zeitungen, dass Hertha mit Selke und Ibi anfangen könnte. Gut für den Gegner.


U.Kliemann
18. November 2017 um 23:41  |  628986

Nehme jetzt schon eine Wette an .
VB für Köln gegen Hertha!Weil, irgendwann
muß es ja mal wieder GERCHTIGKEIT geben
oder?


blauweiss
18. November 2017 um 23:47  |  628987

Find ich schön, positive Kommentare nach einer Niederlage zu sehen!

Gab’s auch Applaus aus der Ostkurve nach dem Spiel?


HerthaBarca
18. November 2017 um 23:50  |  628988

@Hurdie
Ja, beim 0:1 und 2:4 wurden Fehler gemacht – aus meiner Stadionsicht war die Taktik nicht so falsch!

Wir kommen bei der Einschätzung des heutigen Spiels, nicht zusammen – was nicht schlimm ist!


HerthaBarca
18. November 2017 um 23:51  |  628989

U.Kliemann
18. November 2017 um 23:41 | 628986
Nehme jetzt schon eine Wette an .
VB für Köln gegen Hertha!Weil, irgendwann
muß es ja mal wieder GERCHTIGKEIT geben
oder?

…das ist mir auch schon durch den Kopf gegangen!


hurdiegerdie
19. November 2017 um 0:10  |  628990

HerthaBarca
18. November 2017 um 23:24 | 628979

Für mich sind andere Meinungen nie ein Probem.


Agerbeck
19. November 2017 um 0:29  |  628992

@kami
ich nehme weder platte noch weißer in schutz. Aber ein av kann seine Rolle nur so offensiv interpretieren (wie von dardai gefordert), wie es das mannschaftliche gebilde zulässt. Sowohl esswein als auch kalou waren nicht schlecht, haben auch nach hinten gearbeitet.
Aber heute wurde falsch aufgestellt und die Balance hat gefehlt.
das hat gladbach eisekalt genutzt. Vielleicht mit Glück, vielleicht mit können.

Aber bei Hertha fehlt mir seit SaisonBeginn die Balance, bei den Aufstellungen, auf dem platz und auch das Verhältnis zwischen Pech und glück. da waren wir in den letzten beiden Spielzeiten eher begünstigt.

ich habe auch nicht rekik angeprangert. ich habe lediglich nüchtern und sachlich festgestellt, dass er eine Aktie am elfer hat. unglücklich aber eindeutig.
Beim ersten Treffer steht er am Ende der fehlerkette, aber eben auch meilenweit vom freistehenden schützen im Zentrum entfernt.

Das heißt im umkehrschluss aber eben nicht, dass ich rekik scheiße finde. Ganz im gegentum. Einer der besten, wenn nicht der beste einkauf der letzten jahre.
Ebenso will ich nicht die vb-Diskussion erneut in Gang setzen, weil die Umsetzung in der jetzigen Form unterirdisch ist.

@Balance
Hertha spielt gegen gladbach mit zwei spitzen und läuft ins offene Messer. Vielleicht macht sie hinten raus ein tolles Spiel mit toller moral, was bleibt ist ein 2:4.
Gegen Köln im Pokal spielen wir mit den arrivierten und gehen sang-und klanglos unter.

iN Mainz ebenso, ohne großartige chancen. Gegen östersund ist es das pech, gegen bilbao ebenso.

Gegen Bayern haben wir die Hosen voll und bringen Sie am Ende fast zu Fall. In hoffenheim genauso.

Klar hatten wir anfangs das Problem mit den verletzten lazaro und selke sowie dem halbfitten duda. Wir können Rotation, aber nur ein bisschen. Wir haben moral und teamgeist, aber meist erst dann, wenn wir mit dem Rücken zur Wand stehen.
bestes Beispiel heute. 5 Minuten statistik-gemurmel. Gegenangriff, tor.

ja. Ich habe heute auch einen tollen Kampf gesehen. ja. Ich hatte auch hoffnung, das Spiel zu drehen. Aber eben nicht von Beginn an. Es stand da bereits 0:3…

weiser bislang mit fahriger saison. stark ebenso. rekik stark, aber steigende Fehlerquote bei zuviel einsätzen. langsam heute deutlich zu langsam bei gladbacher kontern.
dahingegen esswein heute eher gut, iisevic verbessert, am Ende wieder mit frustbewältigung, skjelbred heute herausragend trotz vier gegentoren. mittelständische mit zwei guten Abschlüssen

man könnte heute Bücher schreiben…


Agerbeck
19. November 2017 um 0:34  |  628993

ps: scheiß autokorrektur…
langsam=langkamp
mittelständische = mittelstädt


Stiller
19. November 2017 um 0:35  |  628994

@Agerbeck, bin oft bei Dir. Heute nicht. Maier! war bei Stindl und läßt ihn vor dem Tor einfach mal alleine. Und nicht Rekik war letzter Mann, sondern Weiser. Es stimmt einfach nicht.


Tsubasa
19. November 2017 um 0:35  |  628995

Endlich spielt Hertha mal nicht ner offensiven Aufstellung und das ist jetzt auch nicht recht. War nen gutes Spiel und wir haben gegen nen Team was um die internationalen Plätze spielt verloren. So what!?

Die exakt gleichen Tore hätten auch mit zwei defensiven Sechsern und einem Stürmer fallen können. Gladbach macht alles rein und hat Glück mit VB und wir zerfleischen uns hier.

Kalou bereitet den Anschlusstreffer vor und hier wird über fehlende Balance bei den ersten drei Toren gesprochen. Dazu die alte Kirmes-Forderung Mittelstädt zu bringen, der letztes Mal gegen bmg in Grund und Boden gespielt wurde bis sich Hermann verletze. Passt nicht in die eigene Wahrheit aber so ist es nun mal.

@apo hat das gut analysiert und die Taktik war nicht falsch, sondern durch den ersten richtigen Ballbesitz von Gladbach überhaupt hinfällig.

Hertha ist auf dem richtigen Weg.


jenseits
19. November 2017 um 0:40  |  628996

@monitor
Die Gladbacher haben sich nach Bekanntgabe der Aufstellung ins Fäustchen gelacht. Defensive und Kreativität im Mittelfeld aufgegeben. Wie kann es sein, dass ein Leckie nicht im Kader steht, noch nicht einmal für 15 Minuten. Ein Lazaro oder Duda nicht in der Startelf. Weiser auf RV und Kalou in dieser Form von Beginn an spielen? Esswein dazu?
Ich bin gespannt auf die Punkte, die wir auf diese Weise bis zur Winterpause holen können.


Traumtänzer
19. November 2017 um 0:42  |  628997

Die Moral in der Mannschaft scheint jedenfalls zu stimmen. Nachdem es nach 20 Minuten 0:3 stand und man eigentlich schon nach Hause gehen wollte, fingen die Jungs plötzlich an, Gladbach regelrecht einzuschnüren. Sah phasenweise richtig gut aus. Man fragt sich halt nur: Warum musste es dafür erst 0:3 stehen, damit das passiert? Nun ja….

Langsam wirkt die Tabelle bedrohlicher. Ich fürchte leider auch, dass das nächste Spiel gegen Köln gar nicht gut ausgeht und wir wieder mal zum richtigen Zeitpunkt die geeignete Wiederbelebungsmaßnahme für einen schon hoffnungslosen Club sein werden. Wenn wir weiter diesen Schlafwagenfußball wie in den ersten 20 Minuten heute spielen, scheint mir recht klar, dass das selbst für Köln kein Problem sein wird.

#Videobeweis
…nervt langsam. Hätte nur noch gefehlt, dass das 2:3 aberkannt worden wäre. Unabhängig davon: Ich merke, dass ich mich so langsam frage, warum ich mir die Spiele eigentlich noch im Stadion angucken soll? Uns wird in dem Moment ja gar nichts erklärt bzw. man muss sich die Infos dann parallel ausm Netz holen. Also, dieses technische Hilfsmittel macht schon etwas mit dem Sport. Wenngleich ich ja schon auch für mehr Gerechtigkeit bin. Aber wenn man eigentlich nicht mal mehr ein Tor bejubeln kann, weil im Zweifelsfall immer erst der VB noch davor steht. Ich weiß nicht. Die aktuelle Form gefällt mir nicht.


Agerbeck
19. November 2017 um 1:05  |  628998

@Stiller
ich gucke es mir nochmal an…


19. November 2017 um 1:10  |  628999

Weiser und Platte waren für mich besser als die Gladbacher AV´S..
Kalou fand ich ab ca Minute 30 richtig gut.-Esswein sorgte für Tempo und brachte Bälle in den Strafraum..Natürlich ist Lazaro der bessere Fussballer..aber das ist nicht immer das letzte Kriterium. Lecki ist völlig überspielt..ich glaube, das Risiko, dass er sich heute verletzt hätte, war ziemlich hoch..
P.S. wäre ich Kölner, gäbe es die Videozentrale in jener Stadt längst nicht mehr 😎


Stiller
19. November 2017 um 1:10  |  629000

😉 Bin gespannt.


Susch
19. November 2017 um 1:46  |  629001

Hoffentlich spielen wir weiter 4-4-2 mit Ibisevic und Selke vorne drin.
Zwei so bewegliche spielende Stürmer musst du einfach zusammen spielen lassen.
Keiner ist besser als Kalou. Der hat mal die Champions League gewonnen und hat heute mit seinen Flanken für ordentlich Gefahr gesorgt.
Gleiches gilt für Esswein. Flanken kann er ja. Und er spendet 1 % seines Gehalts.
Toller Spieler.
Schön das andere immer wieder versucht haben die Offensiven Löcher (warum hatten wir diese eigentlich) zuzulaufen.
Ein taktisches Meisterwerk.
Ich war auch nicht überrascht das wir uns spielerisch so viele Chancen herausgespielt haben.
Lazaro und Mittelstädt müssen warten bis Kalou und Esswein in Rente gehen.
Dafür spielen die beiden einfach zu gut.
Und Duda brauchen wir nicht anfangen lassen.
Dardai kann ja nur zweimal wechseln.
Auch das ist gemein vom DFB.
Schade das Stocker verletzt ist. Hätte heute sicherlich von Anfang an gespielt.
Natürlich hat die Mannschaft keine Schuld das die Taktik ist bei Freistoß aus dem Halbfeld mit alle Spieler im eigenen Strafraum zu stehen um so den abgewehrten Ball direkt abzugeben, und den gegnerischen Spieler so damit die Zeit zu geben diesen in Ruhe anzunehmen und abzuschließen.
Ganz starke Raumaufteilung 👍.
Insgesamt war es ein schön anzusehendes Spiel das von der Effizienz des Gegners und der Moral der Heimmannschaft geprägt war.
Spielerisch hat allerdings nur Gladbach was gezeigt.
Hertha wurde nur durch Standards gefährlich.
Und das lag natürlich nur an der guten Taktik und Aufstellung.
Umschaltspiel habe ich eigentlich nur von Gladbach gesehen.


Susch
19. November 2017 um 1:50  |  629002

Leckie hat genau 1 Spiel in den letzten 4 Wochen gemacht.
Völlig überspielt 😉


coconut
19. November 2017 um 2:00  |  629003

@Tsubasa
Nur mal so:
Kalou in 82 Minuten 1 Torschuss
Mittelstädt in 12 Minuten (incl. Nachspielzeit) 2 Torschüsse. Damit war er der 2. Beste gemeinsam mit Selke…….

Übrigens:
Keiner hat geschrieben, Maxi solle für Platte LAV spielen. Von daher ist dein Vergleich zum letzten Spiel im Oly gegen BMG, welches im Übrigen mit 3:0 gewonnen wurde, absurd. Abgesehen davon, das Mittelstädt sich auch weiter entwickelt hat. Kann man sehen, wenn man denn will….

————————————–

Warum nur wird „gemeckert“ wenn doch der Dardai nun schon offensiv aufstellt?
Weil es vorn und hinten nicht passte und das mit Ansage.
Wenn man über die Außen vorlagen geben wollte, war die Wahl Esswein/Kalou eher ein Griff daneben. Kalou ist mir jedenfalls noch nie als besonders effektiver Vorlagengeber aufgefallen. Sowohl Lazaro, als auch Mittelstädt können das besser und vor allem mit mehr Tempo als Kalou.
Lazaro ist darüber hinaus gegenüber einem Esswein eine Klasse besser, was Ballbehandlung angeht. Deutlich langsamer ist er auch nicht.
..und nein ich habe nichts gegen Kalou. Nur in der derzeitigen Verfassung ist er eher Bremsklotz als Inspiration. In Topform wäre er noch immer eine Bereicherung. Aber gegen Gladbach, waren es auch seine vielen Ballverluste, die fast jeden Angriff zum erliegen brachten. Darüber tröstet dann auch keine Leistungssteigerung nach 30 Minuten nicht mehr, wenn es da bereits 0:3 steht….
…zumal sich BMG auch sichtbar zurücklehnte. Kein Wunder. Hätte Hertha schon nach einem 1:0 gemacht (oder vielleicht hat man ja da doch was gelernt, die Spieler meine ich).

#4-4-2
Das sollte man noch mal von Grund auf üben.
Viel zu oft stimmte der Abstand der beiden 4er Reihen nicht.
Vernetztes Verschieben? Eher rudimentär bis Fehlanzeige.
Dafür Zuordnungsfehler ohne Ende.
Die Treffer der Gladbacher waren mitnichten „nur Glück“. Ja, wie sie letztlich gefallen sind vielleicht. Nur das es überhaupt erst zu diesen Situationen kam, lag aber an der Aneinanderreihung von Fehlern.
Dieser Schwenk zum 4-4-2 ist für mich auch ein Grund, warum wir an defensiver Stabilität einiges eingebüßt haben.
In der letzten Saison hatte Hertha zum gleichen Zeitpunkt erst 11 Gegentore kassiert In dieser Saison sind es bereits 19! So viele hatte man am Ende der Hinrunde 2015/2016.
Ich bin nicht grundsätzlich gegen ein 4-4-2!
Dann aber bitte mit dem passenden Personal und genug Übung, sonst wird das zum Rohrkrepierer.
Das 4-4-2 grundsätzlich defensiv sehr stabil sein KANN, hat seinerzeit ja Favre gezeigt. Davon ist die Hertha 2017 aber Lichtjahre weit entfernt. Könnte auch am Training liegen, obwohl doch Pal eigentlich wissen sollte, wie das geht. Hat er doch unter Favre reichlich üben dürfen.

Schauen wir mal.
Keiner sollte glauben, das die kommenden Spiele leicht(er) werden. Am ehesten hat man wohl in Köln eine Chance auf einen 3er.
Ansonsten kommt es noch ganz schön knifflig bis zur Winterpause. Vor der RR grault es mir heute schon. Aber vielleicht wird diese ja diesmal besser als die Hinrunde. Das wäre ja mal was neues, ungewohntes…

Noch was positives:
Die letzten beiden Spiele hatten was von Spektakel.
Gute Unterhaltung für den neutralen Zuschauer.
Das negative dabei:
Zu wenig Punkte. Hilft/reicht das Spektakel „am Ende des Tages“ um die Liga zu halten?
Hoffen wir mal…


sunny1703
19. November 2017 um 3:05  |  629004

Wenn meine Mannschaft 3:0 durch zwei Geschenke und einem megaschuss führt ,den Gegner wieder bewusst ins Spiel kommen lässt, würde ich sie zur Belohnung anschließend in die folterkammer von magath schicken.

Ja, gladbach hat wegen einer gnadenlosen Effektivität verdient gewonnen,aber man konnte in vielen Phasen des Spiels erkennen warum das Team keine Konstanz hat und sich einige klatschen eingehandelt hat.

Ein im 16m stärkerer Gegner als Hertha gewinnt dieses Spiel noch.
Gegen den FC Bayern wird die Borussia konzentrierter und stärker sein (müssen).
Bei Hertha stimmte die Moral und offensiv sah es bis zum Strafraum ordentlich aus.
Aber dann?
Ja die Standards waren gefährlich, aber diese Methode Flanke und torgefahr ist zu einseitig. Kaum Abschlüsse vom Strafraum, wo ist das in Strafraum eindringen eines weiser zb. Sehr viel Fehlanzeige.
Das aber an bestimmten Spielern festzumachen halte ich für unfair, kalou und esswein haben mit zu der guten Moral beigetragen und mit den einwechslungen kamen etwas mehr Technik und spielwitz,aber dafür kaum noch FlügelSpiel und durch mittelstädt ein zwei schussversuche.

Während ich dem offensivspiel dennoch insgesamt eine 3+ bescheinigen möchte, gab es in der defensive einige Aussetzer zuviel. Na klar nach 0:3 gibt es von dort eine Tendenz zu mehr offensivdenken, doch begleitschutz bzw. noch nicht mal der wie beim 0:1 und eine längere absence wie die von langkamp beim 2:4 sind damit nicht zu erklären.

Diese unkonzentriertheiten müssen dringend reduziert besser gänzlich eingestellt werden. Und damit meine ich als letztes arne maier, der beim 0:1 ein wenig die orientierung verloren hatte. Er wird noch aus Fehlern lernen und selbst in einem nicht so guten Spiel von ihm wie dem gegen MG sah man sein Talent.
Nein, die erfahrenen sind gefordert.

Gegen Köln treffen wir auf vier Tore und zwei Punkte allerdings kommt Hertha eher auswärtsschwach. Das wird vermutlich wieder ein unberechenbares Spiel bei dem vom dämme brechen bis Hosen voll alles drin ist.

Zum vb noch was zu schreiben, wird von Spieltag zu Spieltag ermüdender. Gestern in Mainz wurde fs brych zum Deppen des vs. Sehr gut dass er nach eigener Betrachtung der Bilder den Fehler zugab.
@Stiller der Hertha vb ist nicht nur eine Frage der Perspektive, er ist insbesondere auch wieder eine Frage der Zeitlupe denn die verfälscht das Bild der Bewegung von rekik.
Ich habe zuvor bayer gegen rbl live gesehen, ein Spiel mit vielen Technikern ein schönes Spiel, ein spannendes Spiel und ein Spiel mit vielen Spielern die ihre Zeit auf dem Rasen zubrachten. Einigen empfehle ich valproat als Mittel 1.Wahl bei fallsucht.
Wir müssen aufhören über Berührungen und ich meine damit nur solche als Foul zu diskutieren, das verfälscht die Regeln des Fußball. Es führt zur fallsucht, es verführt die Schiedsrichter solche Dinge als Foul zu bewerten und am ende steht dann eine solche Fehlentscheidung wie in Mainz. In Mainz hätte der vb allerdings positiv dem entgegen wirken können, nein müssen.

Aber es ist auch unsere Aufgabe als Fans dem zu begegnen ,diese spieler nicht zu feiern und zu verpimpern und zwar immer beginnend bei der eigenen Mannschaft.

Euch einen schönen Sonntag

sunny


19. November 2017 um 3:15  |  629005

@Susch….ich sehe Entwicklungen, aber nicht, wie die Dinge ausgehen. Dass Köln so abstürzt, konnte niemand in dieser Form annehmen. Dass Stöger immer noch Trainer ist, widerspricht auch allem, was man so annimmt ..Soll sagen: die Weisheit, das Richtige vorherzusagen, hat niemand von uns Erdlingen.
Man kann die Einschätzung haben, dass Kalou und Esswein Schuld an dem 0:3 Rückstand innerhalb von 20 Minuten waren. Kann man. Aber ich komme nicht auf die Szenen, die das belegen.
Und zum Spektakel: warum ich das anmerke?-weil hier zu den Zeiten, als Hertha eine wunderbare Heimbilanz hatte, davon gesprochen wurde: „sowas langweiliges, wie Hertha spielt, gibt es nur einmal in der Liga. Kein Wunder, dass die Zuschauer wegbleiben. Lieber tolle Spiele und ab und an ein attraktives Spiel“
Dardai versucht, vertikaler, offensiver zu spielen und gibt die gewohnte, defensive Spielweise auf..und das ist jetzt auch ganz ganz übel und schlecht. Schließlich ist Fussball ein Ergebnissport.
-Tja, was für eine Zwickmühle für verantwortliche Trainer, die für ihre Entscheidungen einzustehen haben…!
Dass man Kalou nicht gut findet oder Lusti oder Schelle , oder Ibe oder Essi unnd und und..alles völlig ok.
Aber alle diese Jungs haben heute eine sehr gute Mentalität als team gezeigt und es gab Passagem ,die sahen nach gutem Offensivspiel aus ( Laufwege von Selke).-Aber man sah auch Selkes Defizite oberdeutlich. Oder die von ab,c..Spektakel UND Siege am Stück..das ist ein bißchen viel an Erwartung, finde ich.
Diese Saison wird schwer..haben viele gesagt; viele haben Hertha zwischen Platz 8-12 einlaufen sehen.- Das fand ich realistisch,


dewm
19. November 2017 um 3:39  |  629006

Durch besondere Umstände lasse ichs mir heute besonders gut gehen. Der Rote mal aus Frankreich (Médoc) dazu Käse aus der Schweiz. Wobei letzteres zum ganz normalen Leben im Obergeschoss gehört. Was ganz und gar nicht normal in der Bundesliga ist, wenn es nach ZWANZIG Minuten 3:0 steht. Und dann auch noch für die Gäste, wenn die NICHT zufällig in ROT spielen und aus Bayern angereist sind. ALLE haben wir gesehen, was passiert ist. GENAU deshalb fasse ich ausnahmsweise ein paar Worte übers Spiel wie folgt zusammen:

1. Die Meisten der Kommentare während des Spiels waren wie gehabt unterirdisch. Ich frage mich bei Leuten wie HerthaHirn und LyRiC, wie enttäuschend es für diese sein mag, dass DARDAI auch in der zweiten Halbzeit noch als Trainer vor der Bank stand und dort (ACHUNG! Heißes Eisen) auch in der kommenden Woche stehen wird. GROßARTIG auch COCONUT, der darauf hinweist, das REKIK den dritten (!) Elfer verursacht und sich dann auch nicht (war es in der 10. Spielminute?) zu dämlich ist, diese Feststellung mit der Aufstellung in Verbindung zu bringen? UNGLAUBLICH. Insider wissen, es war heute nicht COCONUTs erstes Fußballspiel. HERZLICH WILLKOMMEN. Ich werde mich am Montag auf der MV erkundigen, ob es möglich ist, solchen „Fans“ das „Prädikat“ „Fan“ per Satzungsänderung abzuerkennen. 75 % Zustimmung sollen reichen… #ELFMETER. Diese Kommentatoren können hier nur als „Fan“ unterwegs sein, vom Fußball verstehen die Genannten schlicht und einfach mal: NÜSCHT! In wie fern und warum, denen die Verbindung mit Hertha Sodbrennen oder irgendeinen anderen Schmerz erzeugt, teilen uns die Genannten nicht mit. Ist am Ende auch einerlei. Soll’n se während der Spiele weiter für Unterhaltung sorgen (Rauchen, Augen, Taste nicht gefunden u.s.w.). Wollte es mal erwähnt haben, Fußball ist keen Ponyhof.
2. In Sachen Spielanalyse teile ich (wie häufig) die Auffassung APOs (JA WIRKLICH!). Ich verstehe wie HURDIE nicht, weshalb für dessen (gute) Bewertung irgendwelche Zeugen herhalten müssen. Für Spielschauen verlangt nicht mal Derrick (das war der mit Fahrer Harry) ein Alibi. Ich erwähne APO nicht, da er was Besseres ist, sondern, weil er meine Sicht aufs Spiel bereits aufgeschrieben hat.

@TRAUMTÄNZER zum VIDEOBEWEIS: So derart übervorsichtig Du hier immer formulierst (willste Dir ja nie den Mund verbrennen) nehme ich wahr: Dit Ding kackt Dir voll ins Gesicht. Im Ernst, nach „Bayern-Elfer“ die nächste Szene, die es beim Fußball eigentlich nicht geben KANN: SCHUSS aus 18 Metern zentraler Position, vom Gegner (5 Meter entfernt) abgefälscht, übers Tor. Ecke. Im Moment der Ausführung fasst sich der Schiedsrichter ans Ohr und … und … und … beim Ohrfassen, da war doch was? Hatten wir doch dieser Tage? Ach ja – OHRFASSEN! Dieses „Ernst Huberty“ dieser Tage… OHRFASSEN… OKAY Gelb für Rekik und Elfer – na klar. Nicht mal die Gladbacher wussten, was Ihnen geschah. Hatten zwar aufs Tor geschossen, aber war doch durch Anschuss aus kürzester Entfernung eigentlich Ecke… Da es in Gladbach keinen COCONUT gibt, war der gesamte Niederrhein überrascht, wie der Rest der Republik natürlich auch… JA klar, wir wissen schon… Der VB sorgt für Gerechtigkeit. So durfte auch Weisers Anschlusstreffer nach gründlicher Überprüfung zählen. Sehr nett, DANKE! Fußball war mal was mit Emotionen… @HURDIE: Wir finden beim nächsten gemeinsamen Bier sicher auch andere spannende Themen. Anekdoten über (echten) Fußball (von damals) können wir dann bei der Gelegenheit auch wieder austauschen….

FAZIT: Das Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften war ansonsten unterhaltend. Ohne das durchgängige Ergebnis hätte es auch noch ein „irre spannendes“ Spiel werden können. WIR waren mindestens auf Augenhöhe. Weiser und Plattenhardt mit aufsteigender Form., die Innenverteidiger zum Teil überragend (Rekik obwohl nicht mit Ausgleichstor: HAMMER). Skjelbred und Maier BEIDE (Zusammen!) sehr gute 6er UND 8er auf (für Hertha) ungeahntem Niveau. Selke auch mental im Spiel, Esswein viel nicht ab (auch HAMMER) und wurde von Lazaro getoppt. Ibisevic hat neben Tor mal wieder ne Karte und Kalou ein Assi… „Unser“ Kumpel Matthias betrat nach der 20. Minute das große Stadion (Kommentar am Einlass: Du bist ja optimistisch). Er sah ein gerechtes Ergebnis. Die Drei Punkte gehen trotzdem nach Gladbach.

PS@COCONUT: Gladbach hätte sich sichtbar zurückgelehnt. WOW! Und dann diese nicht kommentierbare Stilblüte: „Die Treffer der Gladbacher waren mitnichten „nur Glück“. Ja, wie sie letztlich gefallen sind vielleicht. Nur das es überhaupt erst zu diesen Situationen kam, lag aber an der Aneinanderreihung von Fehlern.“ Hinterfragst Du hin und wieder, was DU da formulierst? Gladbach hatte kein Glück, man profitierte nur von Fehlern(?). Um einmal ALF zu zitieren: HA HA, ICH LACH MICH TOT!

#SCHÖNHABICKs


Susch
19. November 2017 um 4:06  |  629007

@apollinaris
ich mache nicht Kalou oder Esswein für den 0:3 Rückstand verantwortlich, sondern das Trainerteam das sie ein System mit falschen Personal aufgestellt haben.
Löw würde niemals Comes und Wagner zusammen aufstellen ohne Flankengeber.
Gladbach spielte das 4-4-2 mit zwei bewegliche Stürmer und Kreativität dahinter.
Die haben den Ball laufen lassen und uns am Boden bespielt.
Ich kann dem 4-4-2 mit diesem Personal nichts abgewinnen und habe bei der Aufstellung geahnt das es nicht funktioniert.
Vertikale Pässe ohne offensives Mittelfeld plus ein Ballschlepper (Kalou) und ein Konterstürmer (Esswein) auf aussen “kann nicht“ funktionieren.
Dafür müsste der Gegner schon arg schwach sein. Das Gladbach momentan auswärts stärker als zu Hause ist war ja bekannt.
Selke fehlt überhaupt nichts mehr bis auf das er als alleiniger Stürmer wertvoller ist.
Also entweder Selke oder Ibisevic.
Warum ein Duda nicht gespielt hat hat man ja erklärt.
Ändert aber nichts an der Tatsache das Dardai heute nur zweimal gewechselt hat, und ein Ibisevic nach 60 Minuten nichts mehr gebracht hat. Also Ibisevic runter, Selke als alleiniger Stürmer und Duda als Zehner.
Ein Lazaro der ja angeblich für unser schnelles Umschaltspiel als Zehner soooo geeignet ist, spielt erst gar nicht.
Und das nur weil man glaubt mit Ibisevic und Selke zusammen offensiver zu sein.
Wir waren bei Standards gefährlich.
Ansonsten war vieles brotlose Kunst.
Ich habe nichts gegen ein 4-4-2.
Aber nicht mit Selke und Ibisevic.
Dann eher mit Leckie und einen von den beiden.
Quasi so
____________Jarstein____________
_Weiser_Stark_Torunarigha_Platte_
_________Darida__Maier_________
_Lazaro______________Mittelstädt_
______Selke_________Leckie______
Ansonsten sehe ich uns mit dem 4-2-3-1 und den dazu passenden Personal am besten aufgestellt.
_____________Jarstein______________
_Weiser__Stark__Torunarigha__Platte_
_________Darida____Maier__________
_Lazaro_________Duda_______Leckie_
_____________Selke________________
Ein Traum für mich wäre allerdings ein 3-5-2 so wie es momentan viele Mannschaften spielen.
____________Jarstein____________
__Langkamp_Stark_Torunarigha__
__________Darida__Maier________
_Weiser_________________Platte_
____________Duda_____________
____Leckie__________Selke______


19. November 2017 um 4:24  |  629008

Versuch, etwas nüchterner an die bloglieblinge heranzugehen..
..habe grad mal die Süddeutsche studiert und finde ein hübsches detail
.Bei der Rubrik „abgefangene Bälle“ hat der defensiv unterirdische Kalou die meisten..bei „klärende Aktionen“ ist auch sehr gut dabei..und hat insgesamt richtig gute defensive Werte..
Positive Zweikampfquote, und auch sehr gute Passquote..also ein Ausfall..wie man hier glauben könnte, war er mal wieder nicht. Niemand behauptet (@Susch..), dass Kalou sowieso der Beste usw ist. Das hat hier wohl noch nie jemand geschrieben..
**
Manchmal decken sich Beobachtung und Zahlen. Auch bestätigt: die schwächste Zweikampf-und Passquote, mit einigermaßen grossen Abstand hat Selke.-dem attestiere ich aber eine sehr(!) gute leistung. -Einfach, weil niemand anderes im Kader seine Qualitäten mitbringt, in gefährliche Räume zu gehen z.B. Für mich braucht´s aber z.Z. durchaus einen Ibe.., sonst sind zuviele Anspiele in die Spitze verloren.
In vielen Auswärtsspielen , brauchen wir wieder anderes..


Susch
19. November 2017 um 4:43  |  629009

Vielleicht sollte Kalou im DM spielen 😉


Andreas Berger
19. November 2017 um 8:04  |  629010

88% Passquote? Logisch, wenn sie die Herren der Abwehr, wie immer, die Bälle fast nur gegenseitig zuspielen. Da findet, wie immer, kein Aufbauspiel statt. Oder liegt es am Mittelfeld, das sich kaum anbietet und zu unbeweglich ist? Bis auf wenige Szenen, die ihn auch in die NM gebracht haben, sollte sich auch ein Herr Plattenhard fragen, ob er eigentlich zur WM will? Bälle nur abtropfen zu lassen oder dem Abwehr-Kollegen zuspielen, wie leider auch im NM-Team, reicht nicht, da muss mehr kommen. So wird er nie nach Russland fahren. Bei dieser Quer-und zum Torwart-zurück-Spielerei aller Abwehrspieler hinten, die seit Monaten anhält, frage ich mich, wo eigentlich der Trainer hinschaut, oder ist das gewollt? Aber ich gebe zu, das war in anderen Spielen noch viel extremer als gestern, ärgert mich trotzdem!


Hoppereiter
19. November 2017 um 8:45  |  629011

Moin,
Ich mecker ja sonst auch gerne mal über unseren sonst sehr langweiligen Fussball
Aber gestern war ich nicht enttäuscht von unsere Mannschaft.
Seit langem mal eine offensiv mutige Vorstellung leider ohne Effizienz aber so muss man spielen um auf Dauer vorwärts zu kommen.


Start-Nr.8
19. November 2017 um 9:02  |  629012

War das jetzt ein gutes Spiel oder ein schlechtes? Richtungsweisend oder nicht? Eines war es sicher: das Spiel, seitdem jegliche Orientierung nach oben vorbei ist und seitdem jedem klar sein muss, dass diese Saison auf einem Anstiehsplatz enden könnte, ganz unabhängig davon, ob Trainer und Mannschaft Dinge falsch oder richtig machen


pathe
19. November 2017 um 9:38  |  629013

@Andreas Berger

„88% Passquote? Logisch, wenn sie die Herren der Abwehr, wie immer, die Bälle fast nur gegenseitig zuspielen.“

Gestatte mir eine Frage: Hast das Spiel gestern gesehen?


Blauer Montag
19. November 2017 um 10:16  |  629015

Altersschwäche und mangelnde Erfahrung bringen Hertha in Abstiegsnot
Ein Mannschaftskapitän sollte seine Erfahrung an die Mannschaft weitergeben und ein Vorbild sein. Stattdessen verplempert Ibisevic seine Konzentration, indem er mit sich, mit dem Gegenspieler oder mit dem Schiedsrichter hadert. Salomon Kalou wiederum fehlt schlicht die Tempohärte für 90 Minuten Bundesliga.

Leider waren es die jungen Spieler, die Gladbach zumindest in 2 Szenen zum Toreschießen einluden. Vor dem 1. Tor für Gladbach lief Arne Maier nur Geleitschutz und konnte den Steilpass in Herthas Strafraum nicht verhindern. Vor dem 4. Tor für Gladbach ließ sich Rekik aus der Innenverteidigung locken, so dass Raffael frei und unbedrängt zum erfolgreichen Torschuss kam.


Elfter Freund
19. November 2017 um 10:18  |  629016

Ich finde es immer Klasse, wenn Spieler gefordert werden, wo wir gar nicht, überhaupt nicht wissen, wie es Ihnen geht, wie der Einsatzplan für die nächste Woche aussieht usw. Ich finde das ziemlich arrogant dem Trainerteam und der Mannschaft gegenüber.

Es gab auch schon Spiele gegen Gladbach zu Hause, wo sich die Gladbacher trotz guter Leistung gefragt haben, warum dieses Spiel verloren ging. Da hatte Hertha die gnadenlose Effizienz.

Es wird Maier gefordert, der spielt auch, kann mit seinen 18 Jahren und seiner fehlenden Erfahrung aber noch nicht jede Situation richtig erfassen und bespielen. Siehe den einen Konter als er früher den Pass auf Selke spielen muss. Netzt der ein… anderes Ergebnis.

Brauchen wir halt Geduld, die meisten wollten das doch auch so. Und erbärmlich finde ich die „Hasstiraden“ während des Spiels. Ich schaue mir das immer mit etwas Abstand an. Echt abstoßend und immer wieder die gleichen Kandidaten, die dort rumkübeln.


kczyk
19. November 2017 um 10:20  |  629017

*denkt*
von den deutschen EL-teilnehmern steht Hertha doch noch immer recht gut in der aktuellen BL-tabelle.


Stiller
19. November 2017 um 10:35  |  629018

@Andreas Berger

„Da findet, wie immer, kein Aufbauspiel statt. “

Genau. Wenn Du 70% Ballbesitz hast und quasi per Powerplay in der gegnerischen Hälfte stehst, dann vermisst Du das „Aufbauspiel“???


Blauer Montag
19. November 2017 um 10:39  |  629019

Die Hasstiraden gehen am schnellsten vorüber, wenn man sie nicht weiter kommentiert.

Ich finde es verständlich, wenn in der Nachbetrachtung andere Spieler gefordert werden als jene, die das letzte Spiel verloren haben. Heute mach‘ ich mal mit, da meines Erachtens Darida, Lustenberger oder Stark in der Lage gewesen wären, den ersten Gladbacher Angriff bereits im Mittelfeld zu stoppen.


HerthaBarca
19. November 2017 um 10:44  |  629020

Darida und Stark sind verletzt!


Bussi
19. November 2017 um 10:46  |  629021

mit Hegeler hätten wir gewonnen !!! :mrgreen:
#Quatschkannichauch


Stiller
19. November 2017 um 10:50  |  629022

Nochmal, @BM und alle: beim ersten Tor waren mindestens 6 Herthaner in Ballnähe und der ZUFALL will es, dass der Ball von Weisers HACKE direkt auf Stindl prallt und der mit etwas zusätzlichem GLÜCK (Aufsetzer), wegen überraschendem Ballerhalt, das Tor macht.

Sind wir jetzt nur noch „postfaktisch“? Dann gibt’s nichts mehr zu diskutieren …


HerthaBarca
19. November 2017 um 10:56  |  629023

Bringt der Trainer Spieler A, wird gesagt warum nicht B?
Wird Spieler B gebracht, warum nicht A?
Wird Spieler C gebracht, wie kann PD nur!?!?


dewm
19. November 2017 um 10:57  |  629024

GENAU BLAUER um 10:39 Uhr. Dinge über die man nicht redet oder schreibt und von denen man wegschaut finden nicht statt. ALLES wie IMMER. Keiner hatte von NÜSCHT jewußt.


fechibaby
19. November 2017 um 10:57  |  629025

@Bussi 19. November 2017 um 10:46

Mit einem wie Raffael hätte Hertha gewonnen!


Blauer Montag
19. November 2017 um 11:03  |  629026

Wie bitte?
Ich verstehe eure Kommentare nicht. 🙁
Muss ich mich angesprochen fühlen?
dewm
19. November 2017 um 10:57 | 629024
und Stiller
19. November 2017 um 10:50 | 629022


Stiller
19. November 2017 um 11:08  |  629027

Schönen Tag noch.


Opa
19. November 2017 um 11:51  |  629029

Frei nach 10:16:
Altersschwäche und mangelnde Erfahrung bringen ImmerHertha in Niveauarmut?
Ein mündiger Blogger sollte seine Erfahrung an den Blog weitergeben und ein Vorbild sein. Stattdessen verplempert einer seine Konzentration, indem er sich mit Spielern beschäftigt, die hätten spielen sollen, obwohl sie verletzt fehlen. Salomon Kalou wird erneut zum Sündenbock erklärt, vermutlich blieb er wieder „blass“?


Susch
19. November 2017 um 11:56  |  629030

Ich persönlich finde das 4-4-2 für uns nicht das beste System.
Und schon gar nicht wenn dafür die passenden Spieler (Darida,Lazaro,Leckie) nicht spielen.
Deswegen ist mein Fazit zu gestern.
Gute Moral und toll gekämpft.
Und das trotz falscher Taktik mit falscher Aufstellung.


Blauer Montag
19. November 2017 um 11:59  |  629031

Danke Opa
19. November 2017 um 11:51 | 629029
und Susch um 11:56

Ihr helft mir, meine Konzentration und gute Laune wieder zu finden und die gestrige Niederlage weg zu stecken.


Carsten
19. November 2017 um 12:12  |  629032

Schönen Sonntag an alle,
bin gestern im Stadion gewesen und bin teilweise noch berauscht vom Spiel. Die Jungs haben gestern bis zum schluss nicht aufgesteckt und wollten noch nenn Punkt,oder sogar den Sieg. Es hätte genauso am Ende 4:4 stehen können, wir hatten gestern einfach kein Fortune ( Pfosten, Latte).
Jetzt ist gegen Köln schon ein Sieg flicht, weil sonst wird die Saison echt nicht lustig.


Tsubasa
19. November 2017 um 12:43  |  629033

Der Preis für den idiotischsten Kommentar des Tages geht bei großer Auswahl relativ deutlich an @susch:

Gleiches gilt für Esswein. Flanken kann er ja. Und er spendet 1 % seines Gehalts.
Toller Spieler.

Ohne Worte…


Bussi
19. November 2017 um 13:27  |  629034

#U23
gleich mit Klinsmann, Mittelstädt und Kurt im Poststadion 🙂


Agerbeck
19. November 2017 um 13:29  |  629035

@Stiller:
ich habe mir jetzt den Treffer zum 0:1 noch mehrfach intensiv angeschaut. Ich gebe dir in Teilen recht. Sicher begünstigt Weisers Hacke maßgeblich Stindl’s Einschussgelegenheit.
Rekik hat nur bedingt eine Achse und hätte maximal das Loch in der Mitte verkleinern können, das durch Langkamps (unerklärliches) rausrücken entstanden war.
Wenn man sich die Entstehung ansieht, dann passieren etliche Fehler. Hertha findet trotz dreier Querpässe an der Mittellinie die Ordnung nicht.
Esswein lässt sich in die Mitte locken und gibt den Flügel frei, Weiser lässt sich im 1 vs 1 gleich mehrfach düpieren. Skjelbred und Maier laufen ihre Räume nicht konsequent zu Ende zu und lassen noch dazu Stindl gewähren.
Langkamp verlässt ebenfalls seine Position im falschen Augenblick und fehlt im Strafraum.

Was bei allen fehlte: Körperspannung und Galligkeit. Das begünstigte letztlich auch Weisers Hacke…aber:
so viele Fehler kannst du dir gegen gladbach nicht erlauben.

Bei der Berechtigung des Elfers NACH DEM GELTENDEN REGELWERK bleibe ich. Über Sinn und Unsinn kann man gerne Stunden streiten.
Ebenso über pals Vorschlag grundsätzlich alle handspiele zu ahnden. Dann folgt wohl auf die schwalbenflüge das absichtliche hand-anschiessen.

Tor 3 war schlicht ein gemälde. Kannst du nur verhindern, wenn raffa in manndeckung genommen wird oder irgendwer in der sxhussbahn steht.

Tor nr. 4 war dann der fünfte, sechste konter, den gladbach zu ende spielen konnte, nachdem das zuspiel auf raffa nicht unterbunden wird (platte) und langkamp zu spät kam. letzterer offenbarte gestern übrigens bei fast jedem gegnerischen Angriff schnelligkeitsdefizite.

Das letzte Tor gestehe ich der Mannschaft zu. Sie hat beizeiten alles auf eine Karte gesetzt und hinten geöffnet. Das ist mir lieber, als bis zur 92. min. Zu warten und dann ständig durch gegnerische Aktionen unterbrochen zu werden.


Susch
19. November 2017 um 13:29  |  629036

Tsubasa
Danke für die Blumen.
Ganz ohne Worte ging es ja dann doch nicht😉
Ich schätze du hast registriert dass das reine Ironie war.
Wenn nicht….kann ich es nicht ändern.
Aber um mal über idiotische Kommentare zu schreiben…was hat Kalou seine Torvorbereitung mit den Gegentoren zu tun, und wieso ist Mittelstädt für dich eine Kirmesforderung?

Auch gut analysiert 👍
Wieder lustig der Kalou-hater Club. Mittelstädt hätte schon gelb und wäre entweder schon runter oder Dardai würde ihn genau jetzt auswechseln. Bundesliga ist ne Nummer zu hoch für ihn. Nicht ansatzweise auf dem Niveau von Kalou offensiv oder Platte defensiv. Höchstens für esswein..
Kalou hatte immerhin ein Schuß Richtung Tor und eine Vorlage in 80 Minuten.
Sollte reichen für die nächten 2 Jahre Stammspieler zu sein.

Oder der hier

Mittelstädt macht den Unterschied 😂 läuft gleich viel besser.

Da ich weiß dass das keine Ironie war, Mittelstädt hatte in 10 Minuten mehr Schüsse auf’s Tor als Kalou in 80 Minuten, und mehr Torvorlagen aus dem Spiel heraus wie Plattenhardt in der jetzigen Saison.

Was gelb rote Karten betrifft so hatte Mittelstädt da ne schlechte Phase.
Da hast du sogar recht.
Im letzten Spiel in der Euro League habe ich diesbezüglich kein übermotivierten Mittelstädt gesehen.
Ganz im Gegenteil…tolle Spiele bei uns und in der U 20 Nationalmannschaft.

Kalou hingegen wird mittlerweile für seine tolle defensiv Arbeit gelobt.
Kalou ist ein toller Mensch…immer freundlich ohne Skandale.
Aber er ist nicht der richtige auf der Position im 4-4-2.
Vorne im Sturm wäre er der bessere Sturmpartner für Ibisevic oder Selke gewesen.

Wie viele Flanken hatte Kalou gestern?


Tojan
19. November 2017 um 13:44  |  629037

das spiel gestern verlief einfach nur bitter. es war eins der besten spiele der saison und man kann sich trotzdem nicht darüber freuen. ich bin auch der meinung, dass man aus diesem komischen spiel kaum erkenntnisse gewinnen kann.

weisers geleitschutz zum ersten tor hat sicherlich seine anteile, wie viele andere auch, was danach passiert ist einfach nur sehr unglücklich gelaufen. greift der videoschiri nicht ein (nicht mal die gladbacher haben sich beschwert…) schießt auch raffa nicht aus 25m einfach mal aufs tor. aber so läuft das halt.

danach hat man aber gesehen, dass das team intakt ist, fußball spielen kann und in zukunft auch spiele mit etwas weniger pech gewinnen wird.


apollinaris
19. November 2017 um 14:16  |  629038

Habe zum Aufwachen in verschiedenen Medien gestöbert und lese über Hertha..“ leidenschaftlich, willensstark, kreativ(!!), unglücklich“.
Ich will das Spiel nicht umdichten..die ersten 20 Minuten gehören auch zum Spiel. Aber die restlichen 70+6 eben auch.- Und da habe ich kein falsches System gesehen. Da haben alle Spieler zu einem guten Spiel beigetragen..Mit diesem verkehrten System haben wir die mit der Bilbao- Halbzeit kreativste Leistung in dieser Saison gezeigt.
Ich finde, dem lernresistentesten Trainer der Liga, der den langweiligsten Fussball derselben spielen lässt ( O- Zitate aus diesem blog), sollte man gerechter beurteilen. Denn es ist offensichtlich, dass er die Mannschaft offensiver einstellt und umstellt..dabei auch nach der besten Aufstellung sucht. Er ist aus seiner Komfortzone, der reinen Kompaktheit, herausgetreten und geht mehr Risiko. – Das braucht Zeit und beinhaltet Rückschläge.
Wenn man aber davon überzeugt, sowieso mehr Ahnung zu haben, als der Trainer- macht man sich halt über einzelne Spieler lustig. Weil nur die gut sind, die man selber gut findet.
Ist mir auch in dieser Saison zu billig. Wer nach gestern bestreitet, dass es spielerische Fortschritte gibt, dem unterstelle ich, nicht ganz objektiv zu sein
@ tojan.. es waren eher 30m bei Raffa..


Stiller
19. November 2017 um 14:49  |  629040

@Agerbeck, damit kann ich viel anfangen. Wenigstens wir haben faktisch das gleiche Spiel gesehen, wenn auch in Nuancen mit einer anderen Bewertung.

Beim 4. Tor bin ich sogar komplett bei Dir. Ich meine aber auch gesehen zu haben, dass Rekik vorher extrem weit vorne war, was ihn zu diesem Zeitpunkt sichtbar beanspruchte. Und dann musste er „sofort“ wieder über den gesamten Platz nach hinten laufen, um beim Gegenangriff in die Abwehr zu kommen. Als er schließlich ankam, war er völlig ausgepumpt und vom Antritt her nicht mehr in der Lage, schnell genug zu Raffael zu kommen.

Wenn (!!!) überhaupt, dann hätte man vielleicht direkt nach dem 2:3 einen weiteren zentral wie technisch starken Mittelfeldspieler einwechseln müssen. Meines Erachtens wäre das zu diesem Zeitpunkt Torunarigha gewesen und nicht Mittelstädt. Dann hätte man das Spiel wieder vor sich und noch eine (wahlweise offensive / defensive) Option gehabt. Da mache ich Pal aber keinen Vorwurf.


ahoi!
19. November 2017 um 14:51  |  629041

Er ist aus seiner Komfortzone, der reinen Kompaktheit, herausgetreten und geht mehr Risiko. – Das braucht Zeit und beinhaltet Rückschläge.

jepp. genau so habe ich das auch wahrgenommen. dardai hat ja nach dem spiel auch sofort bekannt, dass da im ZOM zu beginn (die ersten 20/25 minuten) zu große lücken waren. auch da dürfte also bald besserung in sicht sein. 😉

für mich übrigens gestern einer der schlechtesten auf dem platz, wie @agerbeck bereits richtig erkannt hat: sebastian langkamp. denke daher, dass es nur noch eine frage der zeit ist, bis auf der position torunigha immer häufiger zum zug kommt.


Tojan
19. November 2017 um 14:53  |  629042

@ahoi
ich denke eher, dass stark die rolle von langkamp mittelfristig übernehmen wird und torunarigha sich mik rekik den kampf um den zweiten platz liefern wird.


ahoi!
19. November 2017 um 14:56  |  629043

nachtrag zu 14:50 Uhr: zumal toru ja auch offensiv wesentlich gefährlich ist!


Exil-Schorfheider
19. November 2017 um 14:59  |  629044

@susch

Was hat Dein Ironielevel mit dem Spendenaufkommen des Spielers Esswein zu tun?
Was hat es da in der ironischen Bewertung zu suchen, der die sportliche Seite meint?

Bevor Du wieder rumseierst, ich würde Deine Kommentare filetieren: nein, mache ich nicht.
Ich stelle bewusst Fragen zum damlichen Teil.

———————

Apropos „nicht mögen“:

http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/kevin-prince-boateng-ueber-die-afd-die-wachsen-und-wachsen-und-keiner-haut-dazwischen/20603096.html

Eckt ja auch oft an, der Gute.
Aber hiermit hat er Recht.


ahoi!
19. November 2017 um 15:02  |  629045

@Tojan: maybe. aber ich persönlich finde ja zwei hochgewachsene IV langfristig sinnvoller als den eher kleinen rekik in der mitte. ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass rekik auch links verteidigen kann. und wie gesagt. auch wenn plattenhardt nationalspieler ist, sehe ich ihn längst nicht so unersetzbar wie viele andere hier. ist mir vor allem in der rückwärtsbewegung viel zu „ungiftig“.


Stiller
19. November 2017 um 15:08  |  629046

@ahoi, es wäre vor allem nicht nötig gewesen, dass Rekik nach vor geht. Platte und Jordan hätten sich besser abwechseln und er sich schneller wieder in MF zurückfallen lassen können. Denn: Jordan hat auch noch die internationalen Beine! 🙂

Einerseits waren wir aber nahe am 3:3 (da wollte der Trainer kein Dampf rausnehmen), andererseits hätte man erst einmal das Spiel aus dem ZM heraus etwas ordnen und können. Es war noch Zeit auf der Uhr.


Susch
19. November 2017 um 15:09  |  629047

Niemand behauptet mehr Ahnung wie der Trainer zu haben.
Ich behaupte nur das alles was Dardai macht nicht das beste für Hertha sein muss, und Dardai immer alles richtig macht.
Du apollinaris behauptest das es gestern nach Bilbao das kreativste Spiel war.
Woran machst du das fest?
Ich habe zum größten Teil nur Chancen nach Standards gesehen, und eine Mannschaft die versucht hat das beste aus dieser Situation (0:3) zu machen.
Keine vertikalpässe in die gefährliche Zone (wenn dann Richtung Eckfahne für Selke der dann im Zentrum fehlte)
Niemand spricht der Mannschaft den gestrigen Willen ab.
Ich habe eine Mannschaft gesehen die im Mut der Verzweiflung alles versucht hat das Ergebnis zu verbessern.
Ich habe aber auch eine Mannschaft gesehen die das Zentrum komplett den Gegner überlassen hat (der das konsequent ausgenutzt hat).
Für mich nicht überraschend mit dieser Taktik und Aufstellung.
Ich fand die Aufstellung auch nicht mutig, sondern eher naiv.
Man kann natürlich auch sagen dass das genau die Taktik und Aufstellung war die nötig ist um die auswärtsstarken Gladbacher zu schlagen , und das nur durch Pech und dem Schiedsrichter nicht geklappt hat.
Am Ende hat Gladbach gewonnen weil sie aus dem Spiel heraus nichts zugelassen haben und nur durch Standards ins straucheln gekommen sind, oder weil wir nicht in der Lage waren spielerisch gefährlich zu werden und bis zum Strafraum alles schön war ohne in den für Gefahr zu sorgen, und hinten einfache Fehler gemacht haben..
Nochmal…..die Mannschaft hat gekämpft und dafür wie sie taktisch und personell aufgestellt war ein gutes Spiel gemacht.
Deswegen wurde sie auch mit Applaus verabschiedet.
Aber war es denn wirklich nötig gegen Gladbach im 4-4-2 zu spielen wo wir damit bisher kaum gute Erfahrungen gemacht haben?
Wäre vielleicht mehr als ein 2:4 drin gewesen wenn man das Zentrum besetzt hätte?


Tojan
19. November 2017 um 15:15  |  629048

@susch
hast du nen anderes spiel gesehen als ich? hertha hat gestern vermutlich die meisten chancen aus dem spiel der gesamten saison erspielt. gerade die außen und selke wurden durch geschickte verlagerungen immer wieder durch steilpässe angespielt…


Susch
19. November 2017 um 15:21  |  629049

@Exil
Der Spruch war vielleicht nicht so sinnvoll, aber auch nicht wirklich böse gemeint.
Hätte nicht sein müssen….muss man jetzt aber auch nicht komplett auseinander nehmen.
Ändert auch nicht meine Meinung das Esswein gestern für diese Position in dem System der falsche Spieler war.


Start-Nr.8
19. November 2017 um 15:23  |  629050

Was nützen uns ein paar mehr Chancen, wenn uns jeder Gegner so viele Tore einschenken kann, wie er will? 4 Stück zu Hause gegen Gladbach und 3 (+3) gegen Wolfsburg. Ich bleibe lieber beim 5 Torschüssen pro Spiel, als bei der D-Jugend Defensive, die wir derzeit aufbieten.

Nächste Woche ist auswärts, da wäre schon 1 Punkt eine Überraschung. Und nach den 0 Punkten in Köln sind wir möglichweise ganz, ganz nah an der Relegation. Das kann in eine ganz blöde Eigendynamik führen.

Ich verfalle in Panik! Wie kann irgendjemand nach einem 2:4 zu Hause behaupten, das das alles toll war??


Tojan
19. November 2017 um 15:23  |  629051

@start-Nr.8
bist du nicht schon die gesamte saison im panikmode?…

die letzten wochen wurde immer gemeckert, dass wir viel zu defensiv spielen und deswegen verlieren, jetzt spielen wir auf einmal viel zu offensiv und man wünscht sich den alten zustand wieder. merkst du selber oder?


Start-Nr.8
19. November 2017 um 15:25  |  629052

Ich habe selbst mehr Offensive vehement eingefordert. Hätte ich gewusst, dass wir dann quasi ganz ohne Defensive spielen, dann hätte ich das nicht getan. Offenbar kann immer nur eines funktionieren: Offensive oder Defensive. Dann bin ich klar für die Defensive!


Start-Nr.8
19. November 2017 um 15:26  |  629053

@Tojan: ganz und gar nicht. Zu Anfang habe ich selbst lange zur Ruhe gemahnt. Aber unterdessen geht derart viel so doll in die Hose, dass mir das nicht mehr gelingt


HerthaBarca
19. November 2017 um 15:28  |  629054

Ich finde, dass sich das gestrige Spiel auf drei Szenen reduzieren lässt:
Raffas Tor zum 3:0 = Glück!
Pfosten/Latte = Pech!

Ich bin ja mal gespannt, ob Raffa in dieser Saison noch einmal ein solches Tor gelingt!


Susch
19. November 2017 um 15:29  |  629055

@ Tojan
Welche aussen meinst du jetzt, und welche Chancen sind daraus entstanden?
Ich habe ein Schuß von Kalou über das Tor aus zentraler Position auf Ablage von Ibisevic in Erinnerung, und die erste Chance im Spiel durch Ibisevic auf Pass von Selke die Ibisevic vergibt, aber der Nachschuss fällt Ibisevic genau vor die Füße und er netzt ein.
Mehr Glück als rausgespielt.
Zumindest das Tor selber.
Dazu viele Pässe in die ungefährliche Zone auf aussen wo die Bälle meistens geblockt wurden.
Die Eckbälle erzeugten dann Gefahr.
Ohne Quatsch jetzt…..so viel Chancen aus den Spiel heraus habe ich nicht gesehen 🤔


HerthaBarca
19. November 2017 um 15:30  |  629056

Jetzt S04 die Daumen drücken – dass ich mal sowas in einen Herthablog schreibe…

😇😎


Start-Nr.8
19. November 2017 um 15:31  |  629057

Ihr wollt mir also erzählen, dass wir eigentlich die bessere Mannschaft waren und ganz unglücklich verloren haben? Ach kommt, ich weiß ja selbst, dass ich zu Pessimismus neige bei Hertha, wohl durch die Abstiege. Aber nach dem gestrigen Spiel nur einen glücklichen Sieg Gladbachs bei 4 Auswärtstoren zu sehen grenzt an Realitätsverlust.


psi
19. November 2017 um 15:34  |  629058

Bin auch für Schalke😊


fechibaby
19. November 2017 um 15:35  |  629059

@Start-Nr.8 19. November 2017 um 15:31

„Aber nach dem gestrigen Spiel nur einen glücklichen Sieg Gladbachs bei 4 Auswärtstoren zu sehen grenzt an Realitätsverlust.“

Daumen hoch!
So sieht es aus.


Tojan
19. November 2017 um 15:40  |  629060

@susch
solche szenen mit selke gab es mehrfach, dazu noch flanken, die zwar selbst nicht gefährlich waren, aber deren abpraller situationen erzeugten, pressingsituationen im letzten drittel usw. ich bleib dabei, spielerisch war es eins der besten spiele.


Start-Nr.8
19. November 2017 um 15:58  |  629061

Schalke führt. Gut so, HSV bliebe hinter uns…


Ursula
19. November 2017 um 16:00  |  629063

# Relative Wahrnehmungen und Metaphern

Diesen ganzen wohlgefälligen Beiträgen
zum Trotz, muss ich einmal den Kollegen
@ hurdiegerdie und @ Susch sehr gern
beistehen…

Ich unterstelle einmal, dass die meisten
positiven Berichterstatter, inklusive @ apo,
mehrheitlich auf der Couch vor dem TV
saßen und nicht „von oben“ die „LÖCHER“,
nicht nur im „defensiven Mittelfeld“, die
sich insbesondere in der 1. Hälfte auftaten,
in diesem „eiskalten Stadion“ bei ekligem
Wetter, nur relativ wahrgenommen haben!

Es gab leider überhaupt keine einstudierte
Zuordnung „nach vorn“, denn die Räume wurden
nicht zugelaufen, eng gemacht, die Halbräume
nicht besetzt und daher war auch keine schnelle
Seitenverlagerung möglich, die für eine defensive
Entlastung in der 1. Halbzeit, in den ersten
25 Minuten, gesorgt hätte! Wie sollte dies bei
einer Aufstellung mit Unterversorgung defensiver
Hilfestellung für diese gestrige, fehlende und
vogelfreie, „kleine Achse“ auch möglich sein?

UND „nach hinten fungierten“ EINIGE Defensive,
wie gestern vornehmlich Langkamp und leider
auch Weiser, die sich als Begleitservice einer
besonderen „Eskort-Agentur“ verstanden…!!

Da war NICHTS strategisch gut organisiert…

…und das ist keine „Trotz-Metapher“!!

Die Willensstärke des Kollektivs, darf nicht über
diese nach wie vor phasenweise völlig unterbelichtete
Mittelfeldleistung der Hertha hinwegtäuschen…

Ich sehe kaum eine durchdachte, konstruktive,
sytemische Entwicklung der Mannschaft, wie
gehabt, schon „in gewissen Abschnitten“ IM Mittelfeld,
wo die Spiele eben gewonnen oder verloren werden!

UND das „Flügelspiel“ (Flanken), mit ESSWEIN…???

Das es dennoch ein sehr ANSEHNLICHES
Spiel von BEIDEN war, darf doch nicht den
schmerzlichen Verlust von DREI Punkten, die
am Ende vielleicht dezidiert fehlen werden,
darf auch nicht die grundsätzlichen, fußballerischen
Defizite, die z. T. auch aufstellungsbedingt begünstigt
wurden, aus den Augen verlieren!!

Noch zwei, drei „unglückliche Spiele“ dieser Art,
und dies wieder ohne zählbaren Erfolg, und die Kacke
ist am dampfen!

Offensive JA GERN, aber mit der richtigen Aufstellung
und nicht um jeden Preis!!!

# Binsenweisheiten…


Tojan
19. November 2017 um 16:12  |  629064

@ursula
wenn du sorgfältig lesen würdest, wüsstest du, dass hier vor allem über die offensive geredet wurde, während über die defensive ein mantel des schweigens gehüllt wurde 😉


psi
19. November 2017 um 16:27  |  629065

Mein Eindruck „von oben“ ist, dass einfach
keine Automatismen greifen, nicht nur in diesem
Spiel. Es gab einige gute Kombinationen,
die auch gleich mit Beifall bedacht wurden, weil sie
nicht so oft vorkommen.
Mir sieht vieles zu oft nach Zufall aus.
Kampfgeist kann man den Spielern nicht absprechen,
deshalb war das Spiel für mich auch weniger
enttäuschend.
Es ist eben ein Nachteil, wenn der Trainer zu viel
rotieren muss und dann noch krankheitsbedingte
Ausfälle dazu kommen.
Ich muss zugeben, dass ich dem Spiel gegen Köln
wenig optimistisch entgegensehe.


coconut
19. November 2017 um 16:35  |  629066

Mal was erfreuliches:
Die U23 hat beim BAK mit 4:0 gewonnen.
Tore:
0:1 Fuchs
0:2 Mittelstädt
0:3 S.Kurt
0:4 S.Kurt
Prima.

@Start-Nr.8 19. November 2017 um 15:58
Auch bei einem Sieg bliebe der HSV (noch) hinter Hertha.
Aber so wie es derzeit aussieht ist es noch besser….


Start-Nr.8
19. November 2017 um 16:41  |  629067

Coconut: ich meinte auch noch nach dem nächsten Spieltag


psi
19. November 2017 um 16:42  |  629068

Wenn Kurt Tore schießt, hat er vielleicht nicht ganz
die Lust verloren und bemüht sich.


Tojan
19. November 2017 um 16:43  |  629069

@psi
die fehlenden automatismen, vor allem defensiv vor der viererkette, sehe ich momentan auch als das gravierendste problem im system Hertha.


Ursula
19. November 2017 um 16:46  |  629070

@ psy

Automatismen und „Mittelfeld“…

…die „never ending story“ um Hertha…

UND @ tojan, ich bin des „sorgfältigen
Lesens“ nicht so mächtig, aber ich übe
trotz meines hohen biblichen Alters…


psi
19. November 2017 um 17:03  |  629072

Spannendes Spiel, aber auch viel Aggression
im Spiel.


psi
19. November 2017 um 17:07  |  629074

Sehr schönes Tor, 2:0


Susch
19. November 2017 um 17:27  |  629075

Schalke unter Tedesco im Aufwind.
Alles sehr unaufgeregt und mit guter Balance zwischen Verteidigung und Angriff.
Das sieht schon sehr abgeklärt aus.
Auch wenn sie hier in Berlin eine Halbzeit mit ein Spieler mehr spielen durften, so hatten wir nicht den Hauch einer Chance.
Auch wenn das System ja nicht entscheidend ist.
Die spielen im 3-5-2 mit zwei offensiv denkende DM.
Und sind sehr viel schwerere zu knacken als wir obwohl wir fast immer in Überzahl sind.
Respekt an den jungen Trainer der wohl im schwierigsten Verein Ruhe und Ordnung plus Erfolg gebracht hat.


Etebaer
19. November 2017 um 17:45  |  629077

Königsblau Zweiter – obwohl sie gar keinen Sturm haben überspitzt gesagt – Tedesco hat verstanden, wie man trotzdem erfolgreich spielt.

Gleichzeitig natürlich ein Zeichen, wie dramatisch die Bundesliga sich zurückentwickelt hat, was Topsspieler angeht, die entweder Weggekauft, oder Rausgealtert sind, was in der Gesamtheit zu einem Talentdrain geführt hat, den ich sogar höher sehe, als den Potenzialzufluss.

Trotzdem ist das eine Chance und mit kühler Überlegung kann Hertha immer noch davon profitieren!

Denn das Gladbach seit dem Pokalspiel ein Rotes Tuch ist und Hertha überwiegend die Stier-Rolle einnimmt, sollte man einfach mal überwinden und sich auf sich selbst besinnen!


Carsten
19. November 2017 um 17:52  |  629078

Zumindest sieht die Tabelle wieder einmal so aus wie es sich eigentlich gehört, nur wir hätten ruhig drei Punkte mehr haben können.


Slippen
19. November 2017 um 17:52  |  629079

Ist hier nicht kürzlich attraktiver Fußball und Platz 12 gefordert worden? Wir sind auf einem guten Weg…


backstreets29
19. November 2017 um 18:02  |  629080

Hertha hat gestern, auch von oben, ein tolles SPiel abgeliefert und wurde nicht belohnt.
Natürlich gibt es Dinge zu bemängeln, vor allem das Umschaltspiel
war im Vergelich zu Gladbach, meiner Meinung nach eine ganze Klasse schwächer.
Ein Raffael hat gestern ebenfalls zu diesem Unterschied beigetragen.
Sehr gut gefallen hat mir gestern Lazaro, der hat Schwung und Offensivkraft gebrahct.
Hertha hat auch in den ersten 20 Minuten das Spiel dominiert.
Gladbach hatte halt auch das Glück, 3 Mal aufs Tor zu schiessen und 3 Mal zu trefen. Übrigens die Aussage eines Gladbach-Fans nach dem Spiel.
Diese Mär vom erweiterten Mittelkreis nimmt ja langsam fast schon kommödiantische Formen an.
Hertha ist, das belegen ebn auch die Zahlen, dominant aufgetreten und hat das Mittelfeld beherrscht.
Gladbach hat extrem stark gekontert und von seinem Umschaltspiel profitiert.
Wer nun keine Entwicklung bei Hertha sehen möchte, sollte seinen eigenen Hang zum Destruktiven vielleicht mal überdenken

#VB
Herrlich wie der DFB seinen Schiris dauernd reingrätscht und sie unglaubwürdig erscheinen lässt.
Warum schreitet der Schiri bei der Entscheidung zum Elfer ein. Beim Foul an Ibisevic von Vestergaard bleibt die Leitung stumm.
Für mich ist das Experiment gescheitert und es macht keinen Spass, im Stadion 40 Sekunden warten zu müssen, bis man jubeln darf, wie beim Tor von Weiser.

#Ostkurve
Hut ab, was sie Kurve an Support über 90 Minuten leistet ist ganz grosses Kino.


Susch
19. November 2017 um 18:10  |  629081

O@ Slippen
Das war meine These zu Saisonstart.
Aber zwischen attraktiv und naiv gibt es auch noch was anderes.
Ich halte Platz 12 für nicht so schlecht wenn dabei ein Spielsystem eingespielt wird das uns nachhaltig tragen wird.
Im Moment sehe ich nur Kampf und Wille. Bis auf ein paar Ausnahmen die maximal eine Halbzeit gut waren.
Dazu braucht man fast keine 3 Jahre um das mit der vom Trainer zusammgestellten Mannschaft spielen zu lassen.
Ich sehe weiterhin noch kein Konzept vom Trainerteam.
Viel wird erzählt, aber wenig davon umgesetzt.
Und Platz 12 mit den wenigsten Torschüssen und mit den wenigsten Chancen ist für mich dann keine Weiterentwicklung.
Spiele die mich überzeugt haben waren das Spiel in Hoffenheim, jeweils eine Halbzeit gegen Bilbao und Leverkusen sowie gute 20 Minuten gegen damals schlagbare Bayern.
Und natürlich der Auftritt der Babys in der Euro League.
Ansonsten war vieles wie sonst, nur das wir hinten zu viele Fehler machen.


jenseits
19. November 2017 um 18:13  |  629082

Zwei Jahre wurden wir verwöhnt. Nun muss man am 12. Spieltag wieder einmal darauf hoffen, dass eine Mannschaft mit 5 Punkten auf dem Konto verliert, damit sie uns nicht so schnell gefährlich werden kann.


heiligenseer
19. November 2017 um 18:19  |  629083

@Susch: „Und Platz 12 mit den wenigsten Torschüssen und mit den wenigsten Chancen ist für mich dann keine Weiterentwicklung.“ Kannst du das belegen? Oder war das Ironie (du übst anscheinend noch)?

https://www.wahretabelle.de/statistik/chancen?spieltag=35&saisonId=307
Hier sind wir 14. bei den Torchancen.


Blauer Montag
19. November 2017 um 18:29  |  629084

Diese Tabelle wiederum sieht Hertha als Allerlerlerlerletzter bei der Anzahl der Torschüsse.

https://www.transfermarkt.de/1-bundesliga/chancenverwertung/wettbewerb/L1

OT Im übrigen schätze ich Komödien – von sophokles, rehakles oder ursula. GEBRÜLL in GROßBUCHSTABEN dagegen finde ich widerwärtig.


19. November 2017 um 18:30  |  629085

@Susch..Entwicklung heisst dann was?–Schaue dir die Torchancen der und Torschüsse der letzten 2-3 Spieltage an und vergleiche sie mit den Spielen zuvor. Und dann überlege noch mal, was Entwicklung übersetzt heisst…
..in diesem Kontext:
–Warum ich so gerne auf neutrale Stimmen zurückkomme?-weil sie meiner Ansicht Hertha-Spiele realistischer und entemotionalisiert anschauen.
Und wenn man dann an manchen Tagen zwischen Selbstwahrnehmung (fans) und Fremdwahrnehmung ( Medien, „Experten“)extreme Unterschiede bestehen..lohnt es sich, noch mal über die eigene Expertise drüberzugehen.
So, wie ich aus lauter Begeisterung und vor allem Freude über Maier..letzte Woche einfach mit dem Lob übertrieben habe. Davon ist wohl niemand sicher.


heiligenseer
19. November 2017 um 18:32  |  629086

@BM: Torschüsse sind nicht das Gleiche wie Torchancen. Sind aber beides Zahlen. Tauchen die in keiner deiner Excel Tabellen auf?


backstreets29
19. November 2017 um 18:33  |  629087

Kein Elfer für Bremen, zwar trifft der Verteidiger den Spieler und nicht den Ball, aber weil der „zuviel“ draus macht, gibt’s keinen Elfer und der VA bleibt stumm……Fussball ist toll, man lernt nie aus


Blauer Montag
19. November 2017 um 18:34  |  629088

*fragt*
gibt es Expertise hier im Blog? 😕


Blauer Montag
19. November 2017 um 18:38  |  629089

Nein heiligenseer
19. November 2017 um 18:32 | 629086
weil ich EXCEL-Tabellen nur beruflich verwende.

Tabellen über Fußball schreiben Andere, deren Quellen ich verlinke wie zuletzt um 18:29 Uhr.

#axelzuck##axelzuck##axelzuck##axelzuck##axelzuck#


Susch
19. November 2017 um 18:39  |  629090

@ heiligenseer
Ich meinte damit “mit die wenigsten Torchancen“
Platz 14 ist jetzt auch nicht so dolle oder?
Was die Effizienz betrifft sind wir da nicht sogar auf Platz 1?
@ apollinaris
Was ist denn je besser als letztes oder vorletztes Jahr?


jenseits
19. November 2017 um 18:42  |  629091

Hertha hat mit Abstand die wenigstens Torschüsse. Bei den Torchancen ist Köln tatsächlich schlechter (Werder und 96 spielen ja noch). Auch das entspricht meinem Eindruck, dass einige der relativ wenigen Torchancen verdaddelt werden, ohne dass sie in Torschüsse verwandelt werden. Effektiv sind wir glücklicherweise.


Carsten
19. November 2017 um 18:44  |  629092

Bremen führt 1.:0 schönes Tor von Barthels


heiligenseer
19. November 2017 um 18:45  |  629093

@BM: http://www.immerhertha.de/2017/10/01/live-hertha-gegen-die-bayern-in-spiel-eins-nach-ancelotti/#comment-621618

Noten in eine Excel Tabelle einzutragen ist dein Beruf? Donnerwetter!


Exil-Schorfheider
19. November 2017 um 18:51  |  629094

@heiligenseer

Und dann dieser ständige Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen, wo doch der mündige Blogger selbst auf diese verwies.


Blauer Montag
19. November 2017 um 18:51  |  629095

Respekt hseer 18:45
Du kannst Dich noch daran erinneren, was ich vor 6 (!) Wochen hier verkommentarisiert und tabulagarisiert habe.

Genieße die Gnade deiner späten Geburt und erspare mir deine Häme.
Danke im Voraus.


Blauer Montag
19. November 2017 um 18:53  |  629096

Worin genau sieht du den ständigen Verstoß
Exil-Schorfheider
19. November 2017 um 18:51 | 629094 ? 😈


heiligenseer
19. November 2017 um 18:54  |  629097

@BM: Eine Frage noch: Darf man aus deinen Beiträgen entnehmen, dass dir die Verwendung der microsoftschen Tabellenkalkulation in deinem Berufsleben Schmerzen zufügt und du deshalb Excel in Großbuchstaben schreiben musst? Widerwärtig, oder?


Ursula
19. November 2017 um 19:02  |  629098

Allerwertester @ heiligenseer, darf
ich Dich ganz bescheiden und völlig
unpopulemisch einmal fragen, wie
Du Deine „Funktion“ HIER in diesem
Blog siehst…

…UND welchen Bezug Deine „Anfragen“
an den „Blauen“ (tschuljung!) mit dem
gestrigen Spiel zu tun haben…

…UND was Du bisher, wie Dein „Co-Partner“,
zur gestrigen Hertha und überhaupt, bisher
dazu beigetragen hast…?

Musst nicht antworten, ALLES wird gut!

War nur ne rein „theoretische Frage“…

Nächtle!


Blauer Montag
19. November 2017 um 19:05  |  629103

Für mich ist es üblich, Excel in Großbuchstaben zu schreiben. Weiter nix.
Kein Grund für Ärger oder Schmerzen heiligenseer
19. November 2017 um 18:54 | 629097


heiligenseer
19. November 2017 um 19:09  |  629105

@Ursula: Nach „bescheiden“ konnte ich nicht mehr weiterlesen. Sieh es mir nach! Da treibt jemand mit deinem Account Unwesen.


Exil-Schorfheider
19. November 2017 um 19:11  |  629106

Ist die alte Frau wieder zum Kübeln in den Blog gekommen?


coconut
19. November 2017 um 19:19  |  629110

Oha, Werder verkloppt H96……
…aber Trainerwechsel bringen ja nie was….😂 😊 😇


Blauer Montag
19. November 2017 um 19:20  |  629111

Wer gerne fährt im Kübelwagen,
sollte dichte Kleidung tragen. :mrgreen:


Ursula
19. November 2017 um 19:20  |  629112

So ähnlich allerwertester „heiligenseer“,
hattest Du nach Anfrage vor Monden schon
einmal geantwortet, aber vielleicht „stockt“
nur Dein Browser, wenn er @ Ursula als
solche identifiziert…?

Frag` @ Uwe Bremer, mein „Account“
ist immer derselbe und noch nie fremd
genutzt worden! Warum auch? Es will
sich HIER doch KEINER unbeliebt machen….

…stimmt`s User um 19:11 Uhr!? Nächtle!


jenseits
19. November 2017 um 19:22  |  629114

Wahrscheinlich beginnt Werder jetzt wieder eine Aufholjagd und hat uns noch vor der Winterpause überholt. Gefällt mir gar nicht.


heiligenseer
19. November 2017 um 19:26  |  629117

@Ursula: Siehste das Leben besteht eben größtenteils aus altbekannten Mustern. Da ändert sich nur ganz selten etwas. Das siehst du doch Woche für Woche an „deiner“ Hertha.

Komm‘ rüber, hier passiert nüscht mehr.


ahoi!
19. November 2017 um 19:30  |  629118

bremen: hut ab bisher. dem breitenreiter gönne ich das! irgendwie. nur leider wird dadurch unten im tabellenkeller alles immer enger… 🙁 hilft ja alles nichts. am sonntag muss ein sieg her!


Tojan
19. November 2017 um 20:34  |  629132

@coco
warten wir mal ab wies in ein paar wochen und vor allem monaten bei bremen aussieht 😉

Anzeige