Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Den neunten und letzten Akt des 15. Bundesliga-Spieltages liefern der FC Augsburg und Hertha BSC. Auch in Schwaben hat es kräftig geschneit. Mal sehen, in welchem Zustand sich der Platz präsentiert. Anstoß ist um 18 Uhr. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker.

 


328
Kommentare

dewm
10. Dezember 2017 um 15:42  |  632121

HA!


heiligenseer
10. Dezember 2017 um 15:42  |  632123

HO!


King for a day
10. Dezember 2017 um 15:43  |  632124

HE!

Laut Satellitenbildern dürfte der Schneefall noch vor dem Spiel vorbei sein.


Blauer Montag
10. Dezember 2017 um 15:48  |  632126

Hertha BSC!


King for a day
10. Dezember 2017 um 15:52  |  632130

Mir werden im Liveticker keine Bilder angezeigt. Noch jemand das Problem ?
Win7, Aktuelle Firefox Version, AddBlock deaktiviert.

Im Internet Explorer gehts


Bussi
10. Dezember 2017 um 15:57  |  632133

3:4 … Horn kündigt ? 😉


heiligenseer
10. Dezember 2017 um 15:58  |  632135

Was ein Trainerwechsel alles bewirken kann. In der ersten Halbzeit war klar die Handschrift des neuen Trainers zu erkennen.


alte Dame
10. Dezember 2017 um 15:59  |  632136

unfassbare Szenen in Köln!!!!!!!!!


pathe
10. Dezember 2017 um 16:01  |  632139

Freiburg gewinnt noch in Köln! Damit sind es nur noch zwei Punkte Abstand zu Platz 16.


pax.klm
10. Dezember 2017 um 16:06  |  632140

Werden Ski und Schlittschuhe als Schuhwerk heute zugelassen.
Gehen die Eishockey Schläger bei Schlagschuß kaputt?
Wird in Dritteln gespielt? Welche Farbe hat der Puk beziehungsweise Ball? Fragen über Fragen, auf DASs nicht die Übersicht verloren geht und auch die Punkte noch zu haben sind. Good luck…..


Stiller
10. Dezember 2017 um 16:11  |  632141

Streichianer geben niemals auf.


alte Dame
10. Dezember 2017 um 16:14  |  632142

@pathe

absolut bedrohlich … ein 3er heute wäre schön!


pathe
10. Dezember 2017 um 16:17  |  632144

Sollte das Spiel ausfallen, böte sich der 20.12. als Ausweichtermin an, oder? Beide Mannschaften sind ja nicht mehr im DFB-Pokal vertreten.


Derby
10. Dezember 2017 um 16:19  |  632145

Wir haben Erfahrung bei Schneespielen. Machen wir es wie gegen Hoffenheim- kein Torschuss und 1:0 gewinnen.

Gefährliche Situation.

Köln- nie war eine Mannschaft schlechter – selbst Tansania nicht.

Horn bestimmt nächste Saison bei der Biene Maja und Stöger!!


apollinaris
10. Dezember 2017 um 16:22  |  632146

Mal sehen, eie Selke heute mit dem Platz klar kommt. Im Vorteil ist er nicht.. Kopfballtor have ich mal in die Advents- Wunschliste geschrieben.. 🎄😇🍀Einfach spielen und Jarstein nicht zu oft einbeziehen..


Start-Nr.8
10. Dezember 2017 um 16:25  |  632147

Mein Gott Köln! Die Fans tun mir echt leid…


Opa
10. Dezember 2017 um 16:38  |  632148

Mitleid? Mit Köln? Bitte mal realistisch bleiben, wir müssen zusehen, dass wir nicht der zweite Absteiger sind. Gefühlt waren drei Punkte in dieser Saison selten so wichtig wie heute. Es gibt keine Dreifachbelastung mehr, es gibt auch keine Ausreden mehr. Jetzt muss geliefert werden.


Start-Nr.8
10. Dezember 2017 um 16:43  |  632149

Mag ja alles sein, Opa, aber davon habe ich gar nicht gesprochen. Ich habe Mitleid mit den Kölner Fans. Das hat nichts mit Hertha oder Realismus zu tun. Das ist einfach nur ein Gefühl.


raffalic
10. Dezember 2017 um 16:46  |  632150

So‘n Quatsch @Opa, Ausreden gibt es wie Sand am Meer, heute zum Beispiel drängen sich die Platzverhältnisse geradezu auf…


Opa
10. Dezember 2017 um 16:47  |  632151

Wir können auch einen Stuhlkreis aufstellen und uns an den Händen fassen. Ich kann mich aber am Elend anderer Vereine auch einfach erfreuen. Und immerhin werden die die Pläne, das Stadion aufzustocken, dann auch erstmal ad acta legen.


pathe
10. Dezember 2017 um 16:59  |  632153

Schwegler von Hannover mit der 5. gelben Karte.


King for a day
10. Dezember 2017 um 16:59  |  632154

Rune Jarstein (22)
Sebastian Langkamp (15)
Karim Rekik (4)
Maximilian Mittelstädt (17)
Niklas Stark (5)
Marvin Plattenhardt (21)
Per Skjelbred (3)
Mathew Leckie (11)
Mitchell Weiser (23)
Vedad Ibisevic (19)
Davie Selke (27)


Opa
10. Dezember 2017 um 16:59  |  632155

@raffalic, ich habe ja schon die Nase gerümpft, als vom „brutalen Reisestress“ geschrieben wurde, der darin bestand, dass man die Spieler mit einem gecharterten Privatflieger nach Hause gepampert hat. Der Platz ist für den Gegner genauso rutschig wie für uns. Es ist jetzt Zeit zu liefern, dass man das Minimalziel, den sicheren Klassenerhalt mit beruhigendem Polster nach unten, weiterhin glaubwürdig verfolgt, wenn man schon sonst alle selbstgesteckten Ziele (3. Runde Pokal und Überwintern in Europa) gerissen hat. Mit Transfers wie Selke und Lazaro und einem Rekordpersonaletat darf es nicht unser Anspruch sein, lediglich 3 Punkte vor den Abstiegsrängen rumzudümpeln.


treppensitzer
10. Dezember 2017 um 17:01  |  632157

Heute ist Heldenwetter. Heute geht es nur über Kampf! Wer sich heute nicht den Ar..h aufreißt, hat in der Mannschaft nichts verloren.

Ha Ho He Hertha BSC!


raffalic
10. Dezember 2017 um 17:07  |  632158

Tja, @Opa, bei diesen Platzverhältnissen ist die Mentalität entscheidend, und diesbezüglich befürchte ich, dass unser Team den Augsburgern nicht das Wasser wird reichen können, zumal auswärts gespielt wird.

Diesem Gedanken folgend, würde nach dem Spiel die Ausrede „irreguläre Platzverhältnisse“ vermutlich ganz oben auf der Liste stehen.

Ich will jetzt aber auch nicht zu negativ in das Spiel reingehen, wobei mir auch die Aufstellung nur bedingt zusagt…

#kämpfenundsiegen


King for a day
10. Dezember 2017 um 17:16  |  632159

Ich befürchte heut ’ne Niederlage. Nicht wegen der Aufstellung, sondern weil:
1. auswärts
2. auswärts
3. nicht zu Hause
4. „der Platz war schuld“

Und nun bitte positiv überraschen


10. Dezember 2017 um 17:25  |  632160

Mal gucken, wer sich schneller heute anpassen kann..Aufpassen, nicht zu wild in die Zweikämpfe gehen usw…


Colossus
10. Dezember 2017 um 17:34  |  632161

In Anbetracht der anderen Ergebnisse wäre was zählbares angebracht…


fechibaby
10. Dezember 2017 um 17:34  |  632162

Im Tippspiel habe ich von den bisherigen 8 Spielen nur bei Bayern die richtige Tendenz gehabt.
Da ich auf einen Augsburg Sieg getippt habe, wird dieser Tipp hoffentlich auch falsch sein und Hertha wird siegen.
In diesem Sinne.
Ha Ho He Hertha BSC


Jonschi
10. Dezember 2017 um 17:36  |  632163

Da heute wohl nicht gewonnen wird,
brennen bei uns heute Abend mehr als nur 2 Kerzen….
Warum wieder 4-4-2 Hmmmm….
Dann kommt noch H96 mit breiter Brust und die
Brauseblasen können auch ganz gut Fußball spielen….
Zum Rückrundenstart dann zur Heimmacht VfB und danach kommt der BVB mit Stöger… 🤔


coconut
10. Dezember 2017 um 17:41  |  632164

4-4-2 halte ich für keine so gute Idee.
Wenn die Augsburger etwas können, dann genau diese sich ergebenden Lücken auszunutzen, die ein offensiverer Gegner bietet….
…na ja, mal schauen, wie es dann im Spiel aussieht.
Ich befürchte ja, unsere Auswärtsbilanz wird sich heute nicht verbessern.
Dann bliebe nur noch H96 um wenigstens noch einen 3er zu holen und das wird auch nicht einfach.
Puh, die RR wird wohl nichts für schwache Nerven. Das kann verdammt eng werden oder gar völlig „in die Hose gehen“.
Wäre ja mal wieder an der Zeit für ein Relegationsspiel gegen DüDo… 😬


Jay
10. Dezember 2017 um 17:44  |  632165

Maier spielt nicht weil etwas Schnee liegt.


alte Dame
10. Dezember 2017 um 17:45  |  632166

Tagesform Tagesform Tagesform … kein Trainer redet so oft wie Pal über die Tagesform!!! :/
Sorry, DAS kann ich einfach nicht mehr hören …


Paddy
10. Dezember 2017 um 17:47  |  632167

Dardai hat Angst, dass Maier bei zu geringen Spielanteilen einfach mal als Beschäftigungstherapie einen Schneemann im Mittelfeld baut *fg*


Bussi
10. Dezember 2017 um 17:48  |  632168

Tagesform ?
wichtig sind die 35 % Glück ! 😜


heiligenseer
10. Dezember 2017 um 17:48  |  632169

@alte Dame: Batterien der Fernbedienung tauschen. Dann kannst du entweder den Ton stumm schalten oder gar umschalten.


linksdraussen
10. Dezember 2017 um 17:49  |  632170

Die Argumentation Wetter/Schnee deswegen Zweikampfkanten ist völlig daneben. Gerade bei solchen Platzverhältnisse sind kleine, leichte, wendige und spielstarke Spieler klar im Vorteil. Aber ich habe ja keine Ahnung von Fußball…


heiligenseer
10. Dezember 2017 um 17:52  |  632171

Zum Glück gibt es hier immer ganz schlaue Experten, die einem den Fußball erklären können, wie er wirklich ist.


Paddy
10. Dezember 2017 um 17:54  |  632172

…der Ball muss einfach nur zirkulieren und viele Überraschungsmomente einstreuen…

Fußball ist ja sowas von einfach^^


heiligenseer
10. Dezember 2017 um 18:00  |  632174

Lyric, HerthaHirn und Konsorten: Seid ihr bereit? Sind die Texte schon im Kommentarfenster vorbereitet, damit ihr nur noch auf absenden klicken müsst?


pathe
10. Dezember 2017 um 18:00  |  632175

Deutscher Doppelsieg beim Skispringen pünktlich zum Anpfiff. Sehr schön!


alte Dame
10. Dezember 2017 um 18:01  |  632176

@heiligenseer

Wenn du das Gelaber gerne hörst, dann bitte!
Unsere Auftritte auswärts waren bisher wie?
Der Blick auf die Tabelle tut sein übriges …
Ich habe kein Bock auf 2 Punkte Abstand auf Platz 16 und wenn ich dann etwas von „Tagesform“ höre wird mir schlecht!


heiligenseer
10. Dezember 2017 um 18:05  |  632177

@alte Dame: Ich muss zugeben, dass ich mir Vorgespräche ganz selten ansehe. Mir reicht es, das Spiel zu sehen. Die Gespräche haben für mich nur selten Mehrwert, so dass ich darauf verzichte.


alte Dame
10. Dezember 2017 um 18:09  |  632178

Ist oftmals auch besser 😉


Plumpe71
10. Dezember 2017 um 18:10  |  632179

puuh, wenn die das besser ausspielen ..


coconut
10. Dezember 2017 um 18:12  |  632180

Puh, fängt ja gut an….


Derby
10. Dezember 2017 um 18:12  |  632181

Langkamp ist weit unter Form in der Hinrunde.

Klasse von Jahrstein.

Abwehr wieder vogelwild. Ball muss nach außen geklärt werden.


Colossus
10. Dezember 2017 um 18:13  |  632182

Fängt ja gut an…freischwimmer im Dezember.


Jay
10. Dezember 2017 um 18:15  |  632183

langkamp muss raus, JETZT!


LyRiC
10. Dezember 2017 um 18:16  |  632184

heiligenseer
10. Dezember 2017 um 18:00 | 632174

Solche Fans wie du, haben die 2. Liga einfach verdient! In einer Firma würde man so jemanden wie dich Betriebsblind nennen 😉


Derby
10. Dezember 2017 um 18:17  |  632185

Langkamp siehe oben.

Aber auch schlecht ihn immer wieder anzuspielen auf dem Boden, dass kann er nicht. Sollten sie eigentlich wissen.


linksdraussen
10. Dezember 2017 um 18:18  |  632186

Weiser defensiv eine Katastrophe. Mit zwei 6ern, ohne acht und zehn wird man kein Spiel gestalten können. Der große Zweikämpfer Langkamp mit gefährlicher Statik…


Derby
10. Dezember 2017 um 18:21  |  632188

Weiser wirklich mit einer schlechten Form.

Hoffentlich kommt er besser aus der Winterpause.

Standard jetzt.

Langkamp – schade. Erste Chance.

Mehr auf Standard gehen, wenn das die einzige Lösung ist.


Jay
10. Dezember 2017 um 18:24  |  632189

Die ersten 5-6 Minuten wieder passables Angriffspressing. Jetzt leider nur noch am schwimmen.

Offensiv klafft einfach ein riesen Loch bei uns im offensiven Mittelfeld. Ibi und Selke stehen sich zu oft auf den Füßen.


Opa
10. Dezember 2017 um 18:24  |  632190

Ich befürchte, dass die Chance von Langkamp bei den Highlights zu sehen sein wird.


fg
10. Dezember 2017 um 18:28  |  632191

Der war gut, Opa! Gut aber leider wahr.
Die Aufgabe des Zentrums von Dardai mit der Aufstellung macht es Augsburg leider auch sehr leicht zu dominieren.
Wie lange behauptet Hertha im Schnitt so den Ball? Eine Sekunde? Zwei?


alte Dame
10. Dezember 2017 um 18:29  |  632192

Nach vorne kommt einfach nix … 🙁


Derby
10. Dezember 2017 um 18:29  |  632193

Weiser schlimm. Nach vorne nur Fehlpässe und hinten steht er ständig falsch. Ohnehin. Wenn das mal gut geht.

Nach vorne nischt, aber das war ja zu erwarten.


Colossus
10. Dezember 2017 um 18:30  |  632194

Es hapert an so vielem….wo soll man beginnen…Augsburg dominiert.


Jay
10. Dezember 2017 um 18:31  |  632195

ein guter Trainer hätte wahrscheinlich schon etwas verändert/umgestellt.

Unser Trainer hofft und betet das es beim 0:0 bleibt, egal wie der Spielverlauf sich darstellt.


pathe
10. Dezember 2017 um 18:31  |  632196

@Derby
Jarstein ohne h bitte!


Jay
10. Dezember 2017 um 18:33  |  632197

wir haben soviel Glück.


coconut
10. Dezember 2017 um 18:33  |  632198

Die 35% Glück scheinen zurück zu sein….


Derby
10. Dezember 2017 um 18:34  |  632199

@pate ok 🤪

Jarstein bester Mann.

Augsburg muss schon führen. Klar besser, strukturierter und williger.


frankophot
10. Dezember 2017 um 18:34  |  632200

grausam. aber erwartbar.


fg
10. Dezember 2017 um 18:34  |  632201

Aber was soll Dardai machen, wenn Augsburg einfach die bessere Tagesform hat?
Und dann vielleicht sogar noch Spieler mit Luft für 61 Minuten…


Ursula
10. Dezember 2017 um 18:35  |  632202

Jay
10. Dezember 2017 um 18:24

„Offensiv klafft einfach ein RIESEN LOCH
bei uns im offensiven Mittelfeld“…

Der „ERWEITERTE MITTELKREIS“ ist von
Herthanern, ALLES wie gehabt, absolut
unbewohnt, aber bitte, wer will das
schon lesen…

….ABER SEHEN kann man es doch ganz
offenSICHTLICH, nicht nur „von oben“…!

Nur sieht da KEINER, oder weiß es, aus
dem Trainerstab?? Tja…


LyRiC
10. Dezember 2017 um 18:36  |  632203

Jay
10. Dezember 2017 um 18:31 | 632195

Jetzt hör doch auf! Sonst beschwert sich heiligenseer wieder, das du seinen Trainergott in Frage stellst…

Dardais Konzept bzw. Taktik ist einfach auf Zufall und Glück ausgelegt, das muss man akzeptieren.


Videogems
10. Dezember 2017 um 18:37  |  632204

Kommen jetzt hier die ganzen Miesepeter von HI rüber um hier auch die Atmosphäre zu zerstören?


Derby
10. Dezember 2017 um 18:39  |  632205

Weiser raus sofort bitte.

Das ist ne glatte 6

Mal sehen ob dass das Trainerteam mal sieht.


Colossus
10. Dezember 2017 um 18:40  |  632206

Was spielen die denn für einen Rotz?unfassbar


King for a day
10. Dezember 2017 um 18:40  |  632207

Boah nehmt den Weiser raus.
Ibisevic ist ebenfalls platt.


Ursula
10. Dezember 2017 um 18:40  |  632208

@ Videogems

WELCHE Atmosphäre?

Meinst Du DIE seit Tagen und Wochen??


Colossus
10. Dezember 2017 um 18:41  |  632209

Das hat nix mit HI zu tun aber wenn andauernd Bälle in den Fuß des Gegners gespielt werden, dann is doch auch mal gut.


heiligenseer
10. Dezember 2017 um 18:41  |  632211

Was kann denn Weiser dafür, wenn ihm Dardai sagt, dass er den Ball da hin spielen soll?


Jay
10. Dezember 2017 um 18:41  |  632212

hoffentlich kommt Esswein gleich. Wie gemacht der Boden für so einen bulligen schnellen Spieler.


coconut
10. Dezember 2017 um 18:42  |  632213

Was für ein beschissener Pass von Weiser. Führt zu einer Chance (nach eigener Ecke) für den Gegner. Ein Duda wurde wegen so was aussortiert……


Bengelchen3000
10. Dezember 2017 um 18:42  |  632214

Boah, Dardai wach auf und nimm den Weiser runter. Der spielt so einen Rotz, und hinten rechts stehen wir quasi blank.


Videogems
10. Dezember 2017 um 18:43  |  632215

Nee, daß wir hier ironisch mit Trainergott anfangen nur weil ein User nicht alles Dardai in die Schuhe schieben will?


Videogems
10. Dezember 2017 um 18:45  |  632216

Hmm, ist das unsere gute oder schlechte Halbzeit?


Derby
10. Dezember 2017 um 18:46  |  632218

Rekik und Jarstein die Besten bisher.

Über den Rest hüllen wir den Mantel des Schweigens.


pathe
10. Dezember 2017 um 18:47  |  632219

Das 0:0 zur Pause ist sehr, sehr schmeichelhaft…


Colossus
10. Dezember 2017 um 18:47  |  632220

Desaströs


Opa
10. Dezember 2017 um 18:48  |  632221

Das beste der ersten Halbzeit war der Schlusspfiff


pathe
10. Dezember 2017 um 18:49  |  632222

Weiser und Ibisevic raus, Pekarik und Lazaro rein und auf 4-2-3-1 umstellen.


Colossus
10. Dezember 2017 um 18:52  |  632223

Ich darf gar nicht auf die letzten Ergebnisse gucken.Seit Monaten gar nix.


coconut
10. Dezember 2017 um 18:52  |  632224

Hochverdientes 0:0 zur Halbzeit.
Darauf kann man aufbauen.
Hertha mit viel Esprit und technischen Feinheiten, die jeden nur begeistern können und selbst Messie zur Ehre gereichen würden.
Besser geht es ja kaum noch.
Es lebe der Trainer, der diesen Klumpfüßen diese unvergleichliche Technik näher gebracht hat.

Weltpokal wir kommen.
.
.
.
.
.
Mist, jetzt bin ich aufgewacht….. 🙁


King for a day
10. Dezember 2017 um 18:52  |  632225

Jup @ pathe


10. Dezember 2017 um 18:52  |  632226

Oh man, wir spielen (mal wieder) ohne Mittelfeld. Offensiv geht fast gar nichts und defensiv kommt man gerade so in die Zweikämpfe. Aber das ist dann auch eher wieder Glück umd Zufall. So kann sixh doch kein Trainer der Welt den Spielverlauf vorstellen bzw. hinnehmen.


Agerbeck
10. Dezember 2017 um 18:53  |  632227

finster…In welchem Stadion sitzt denn der kommentator? Ich meine, ich habe nicht eine staffette von Hertha über mehr als 3 Stationen gesehen.
Mit 4 4 2 in dieser Aufstellung nix zu holen…ibisevic nur ein Schatten und weiser verschenkt auf rv.
leckie scheint noch in australien…hat der nen zwillingsbruder?


LyRiC
10. Dezember 2017 um 18:54  |  632228

Wir werden das Spiel sogar gewinnen, denn unser Glück ist zurück! 😉


frankophot
10. Dezember 2017 um 18:54  |  632229

Klare rote für Caiuby, meine Herren Voodooschiedsrichter…


Traumtänzer
10. Dezember 2017 um 18:56  |  632230

Man hat schon den Eindruck, dass Augsburg das bessere Team mit den gefälligeren Ansätzen ist. Offensiv finde ich uns schwach. Defensive, na ja. Auch nicht mehr alles Gold was da einst mal glänzte. Gut, wie immer, abwarten und hoffen.


10. Dezember 2017 um 18:57  |  632231

Ibsiveic wirkt wie ein Fremkörper im Spiel, dazu zeigen soch in dem System seine technischen Mängel auf. Weiser heute im Tiefpunkt seiner Formkrise angelangt und unser Zweikampfmonster Langkamp naja, erinner mich nur an eine Aussage des englischen Kommentators: „What was Langkamp thinking?“ …


fechibaby
10. Dezember 2017 um 18:57  |  632232

Zur Pause ein glückliches 0:0 für Hertha. Geht es in der 2.Halbzeit so weiter, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis Augsburg in Führung geht.
Ha Ho He Hertha BSC!!!


Carsten
10. Dezember 2017 um 18:58  |  632233

Ibisevic sollte raus , der pumpt schon wie nenn Maikäfer und Pekarik sollte für Weiser kommen, und Langkamp naja. Zuviele Abspielfehler allgemein oh oh und nur zwei Punkte bis Relegation.


Neuköllner
10. Dezember 2017 um 18:59  |  632234

Stimmt. Caiuby hätte runter gemusst.


Videogems
10. Dezember 2017 um 19:00  |  632235

Und dann auf nen Einmannsturm umstellen?


calli
10. Dezember 2017 um 19:00  |  632236

Dieser planlose Angsthasenfussball führt uns direkt in d 2. Liga. Es ist nicht mitanzusehen. Ich mag Dardai, gerade in diesen Tagen, aber er kann d Truppe nicht weiterentwickeln. Irgendwann muss Preetz handeln, aber nach dem Schöngerede heute wieder im Dopa ist nicht zeitnah damit zu rechnen.


Seppel
10. Dezember 2017 um 19:00  |  632237

Kreativität gleich Null!


Ursula
10. Dezember 2017 um 19:02  |  632238

Wie kann „man“ denn über Monde
ein, DAS Mittelfeld ignorieren, um es
in einem „4 – 4 – 2“ total „veröden“ zu
lassen? Es wird ja nicht einmal von
„einer Defensive“ besetzt, um 2. Bälle
zu gewinnen und ggf. „weiterzuverarbeiten“…

„Räume eng zu machen“ lernt man absolut
im ERSTEN Semester in Köln…!!!


Alpi
10. Dezember 2017 um 19:02  |  632239

Augsburg ist in allen Belangen besser als Hertha. Früher und energischer in den Zweikämpfen. Pässe werden mit Präzision zum Mann gespielt. Insgesamt schneller, laufstärker, reaktionsschneller, standsicherer.
Ein sehr sehr schmeichelhaftes 0:0 bisher.


coconut
10. Dezember 2017 um 19:03  |  632240

Leckie und Ibi runter.
Weiser nach vorn, Peka auf RAV.
Dann einen auf die 10 (Maier, Lazaro) und auf 4-2-3-1 umstellen, damit die Räume enger werden.


HerthaHirn
10. Dezember 2017 um 19:05  |  632241

Tür auf
#grausam
Tür zu


coconut
10. Dezember 2017 um 19:06  |  632242

Aha, keine Wechsel. Also muss ja alles zur vollen zufridenheit laufen.
Müssen wir akzeptieren…. 😀


fg
10. Dezember 2017 um 19:06  |  632243

Die Lücken zwischen Mittelfeldzentrum und den Stürmern sind leider viel zu groß.
Das passiert, wenn man dort zwei Spieler a la Jeremies aufstellt (die aber leider nur Jeremies` Technik haben, nicht dessen Führungsqualitäten).
Beeindruckend auch, wie massiv Spieler wie Langkamp, Ibisevic und Skjelbred Probleme haben, einen Ball sauber und schnell zu verarbeiten.
Und natürlich so oft es geht mit der Prämisse „hintenrum first“, wenn es mal schnell nach vorne gehen könnte.

Wahnsinn, diese Fehlpässe!


alte Dame
10. Dezember 2017 um 19:07  |  632244

Keine Wechsel????????


Colossus
10. Dezember 2017 um 19:08  |  632245

nicht mal den Einwurf geht zum eigenen Mann.


Etebaer
10. Dezember 2017 um 19:08  |  632246

Man sieht, warum das einzige vernünftige 4-4-2 das mit Raute ist – weil die Tore nicht auf den Flügeln stehn und das Zentrum wichtiger ist als die Seiten, weil Seitenangriffe nicht verhindert werden müssen, sondern nur gestört, damit sie eine ganz geringe Chance zum Torerfolg haben und man selber trotzdem über die ganze Breite des Feldes gefährlich sein kann – ausserdem haben wir die Spieler – also wenn schon 4-4-2 und nicht 3-5-2, oder 3-4-3, dann Raute!

4-2-3-1 ist ja gekommen um die Schwächen des Quadratschädel 4-4-2 mit den Zentrumlöchern zu kaschieren und in Zeiten von Stürmermangel den technisch beschlagenen aber durchsetzungsschwachen Wirblern Spielraum zu geben, auf kosten echter Durschlagkraft und zu Lasten von Sturmspielerentwicklung, weil man bei nur einer Postion kaum einen zweiten Stürmer in Reserve halten, geschweige denn Entwickeln kann.

Weswegen es nicht nur taktisch, sondern auch strategisch eine richtige Entscheidung ist, auf 2-Stürmer-System zu setzen, wo man Platz und Spielzeit für MINDESTENS 3 Stürmer hat!

Aber bitte 4-4-2 Raute oder 3-5-2 oder wegen mir auch 3-4-3, aber nicht 4-4-2 Mittefeldniemandsland – das Zentrum ist primär entscheidend !!!

Nun weiß ich nicht, ob das 4-4-2 Dardai oder Widmayer ist…oder beide?


Derby
10. Dezember 2017 um 19:11  |  632247

Langkamp hat kein Bundesliganiveau mehr. Bitte schnell Jodan einbauen. Ein Aufbauspiel ist mit ihm ich möglich.

Kein Wille bei Hertha in die Zweikämpfe zu gehen. Wenn es nicht spielerisch läuft, dann wenigstens kämpfen und fighten.

Sehe ich aber nicht.

Schlimmes Niveau. Wir spielen zu recht gegen den Abstieg.

Ich bin immer noch für einen Trainerwechsels 😂😂😂


King for a day
10. Dezember 2017 um 19:11  |  632248

Geht genauso weiter. Das sollte eigentlich für jetzige Wechsel sprechen. Sollte…


Agerbeck
10. Dezember 2017 um 19:12  |  632249

nicht ein einziger weiß, was er mit dem Ball anstellen soll. Es ist grausam


AJ Lester
10. Dezember 2017 um 19:12  |  632250

Ich bin zufrieden mit dem gegenwärtigen Ergebnis, es ist ja nun auch nicht so, dass man es bei Augsburg mit Kanonenfutter zu tun hätte. Im Gegenteil, wie der bisherige Spielverlauf deutlich gezeigt hat, handelt es sich um eine sehr starke Mannschaft,, stärker als unsere Hertha. Nichtsdestotrotz wird man hier nicht etwa vorgeführt, man hält dagegen, gibt sich nicht geschlagen und ich persönlich sehe durchaus noch die Chance, über einen Konter zum Sieg zu gelangen.


Derby
10. Dezember 2017 um 19:12  |  632251

Schelle spielt unbedrängt den Ball ins aus.

Hauts mich — Mann.

Augsburg macht vor wie man mit Willen und Einsatz spielt.


Jay
10. Dezember 2017 um 19:12  |  632252

Es wird noch schlimmer.


alte Dame
10. Dezember 2017 um 19:13  |  632253

Was spielen wir da? Nur noch Befreiungsschläge und blind nach vorne …
Dardai brüllt nun an der Seitenlinie …


linksdraussen
10. Dezember 2017 um 19:13  |  632254

Es ist überhaupt nicht erkennbar, was wir eigentlich spielen wollen. Keinerlei Ball- und Spielkontrolle.


LyRiC
10. Dezember 2017 um 19:13  |  632255

75% Ballbesitz für die Heimmannschaft und wir spielen hier nicht gegen FC Barcelona…


fg
10. Dezember 2017 um 19:14  |  632256

Mittlerweile kommen sie kaum noch über die Mittellinie.
Is schon ein geiler Fußball von Dardai, alles Andere ist Schlechtgerede.

So, nun hoffentlich 4-2-3-1.


Colossus
10. Dezember 2017 um 19:14  |  632257

Dieses Team ist tot


Jay
10. Dezember 2017 um 19:15  |  632259

endlich Esswein.


Derby
10. Dezember 2017 um 19:16  |  632260

Endlich wechselt er.

Wenigstens etwas.

Zurecht die Auswechselungen.


10. Dezember 2017 um 19:17  |  632261

Selbst für hartgesottene Herthaner sehr schwer mit anzusehen.. Das tut schon weh.. Bitte Dardai, es funktioniert grad gar nichts, sieh es ein und wechsel das System.


alte Dame
10. Dezember 2017 um 19:18  |  632262

Ibisevic scheint extrem platt zu sein nach 45 Minuten schon…


Videogems
10. Dezember 2017 um 19:18  |  632263

Daß sich hier mal ein Esswein gewünscht würde…😄


Bussi
10. Dezember 2017 um 19:18  |  632264

Esswein ! 🙂
#HitzbekommtAngst


AJ Lester
10. Dezember 2017 um 19:21  |  632265

Sehe das Spiel nicht so schlecht, noch ist alles drin und einen Klassenunterschied vermag ich hier auch nicht auszumachen.


Derby
10. Dezember 2017 um 19:24  |  632266

Wenn man sich in der Offensive nicht bewegt kann man auch keine Torchancen kreieren.

Das ist langsam wie ein Rentner mit Rollator.

Schlimm.

Ein Niveau einer Bundesligamannschaft nicht würdig.


Flankovic
10. Dezember 2017 um 19:25  |  632267

Hertha ist auf dem aufsteigenden Ast. Die gesamte Entwicklung lässt eine beruhigt in die Zukunft blicken. Mangelnde Ballsicherheit, häufige Fehlpässe, Ideenlosigkeit, Chancenerarbeitung, Verlust der zweiten Bälle, Spielaufnau im Mittelfeld und eon mutiges Offensivspiel, alles einstmals Themen, die einem beim Namen Hertha BSC in sen sinn kamen, werden mehr und mehr ausgemerzt. Ich freu mich auf die Zukunft mit souveränen Heimspielen und, für den Gegner, unangenehmen auswärtspartien.
Das heute ist unbestritten der langersehnte Amfang. Man sieht es ganz deutlich.


Traumtänzer
10. Dezember 2017 um 19:25  |  632268

Eigentlich eine Frage der Zeit, wann der FCA in Führung geht, so wie das momentan aussieht….


alte Dame
10. Dezember 2017 um 19:26  |  632269

Jens Keller hat doch nun Zeit, oder? 😀 😀 😀


Ursula
10. Dezember 2017 um 19:28  |  632270

Ich verstehe NUR noch EINS nicht,
warum nur so viele Hertha-Spieler
permanent schlechter werden und
WARUM so viele Spieler SO FRÜH
„platt“ sind…..???

Ich mag nicht mehr! NÄCHTLE!


Videogems
10. Dezember 2017 um 19:30  |  632271

Vielleicht falsche Trainingsdosierung oder so?


Plumpe71
10. Dezember 2017 um 19:32  |  632272

Ich versteh die allgemeine Besorgtheit hier nicht, Hertha steht auf einem gesicherten Mittelfeldplatz, das musste ich unter der Woche hier lesen, seitdem sehe ich vieles deutlich entspannter 😉


U.Kliemann
10. Dezember 2017 um 19:32  |  632273

Wo ist das Problem? Hertha hält doch seit 73 Minuten
souverän ein zu NULL!


Plumpe71
10. Dezember 2017 um 19:32  |  632274

lange genug drum gebettelt


pathe
10. Dezember 2017 um 19:33  |  632275

Es war eine Frage der Zeit.


U.Kliemann
10. Dezember 2017 um 19:33  |  632276

Leider nur 73 Minuten.


alte Dame
10. Dezember 2017 um 19:33  |  632277

Macht nichts! Tagesform hat nicht gepasst, schwieriger Boden!
Mund abputzen, weitermachen …


Colossus
10. Dezember 2017 um 19:33  |  632278

tja…der mit der roten Karte trifft.


Derby
10. Dezember 2017 um 19:33  |  632279

Na also.

Hoch verdient.

Mich 🤮 die Mannschaft und der Trainer an.

Nächste Jahr Derby gegen Union — aber in Liga 2.

Losertruppe.


Bengelchen3000
10. Dezember 2017 um 19:33  |  632280

So was von verdient. 17 Punkte stehen uns zu Weihnachten auch viel besser. Vielleicht liegt ja dann ein neues Trainergespann unterm Christbaum.


Bertram
10. Dezember 2017 um 19:34  |  632281

#männerfußball

Ich mach aus. Reicht mir.


heiligenseer
10. Dezember 2017 um 19:34  |  632282

Petry gleich mitentlassen!


Traumtänzer
10. Dezember 2017 um 19:34  |  632283

Na bitte!
(Esswein gegen Caijuby…. oh Mann)


Jay
10. Dezember 2017 um 19:34  |  632284

Müssen wir akzeptieren!


fechibaby
10. Dezember 2017 um 19:34  |  632285

Das kommt davon, wenn man in Halbzeit 2 nur auf ein 0:0 spielt!
Hochverdiente Führung für Augsburg.


frankophot
10. Dezember 2017 um 19:35  |  632286

das augsburger spiel läuft NUR über Caiuby…und sie schaffen es nicht, sich auch nur annähernd um ihn zu kümmern… lächerlich.


10. Dezember 2017 um 19:35  |  632287

Das war’s.


Videogems
10. Dezember 2017 um 19:36  |  632288

Klar, der, der nicht mehr auf dem Platz stehen dürfte macht das Tor.


Jack Bauer
10. Dezember 2017 um 19:36  |  632289

Caiuby darf nicht mehr auf dem Platz stehen und die erste Ecke darf es nicht geben, da klares Foul an Stark.

Aber Hertha spielt so erbärmlich, dass es sich eigentlich verbietet darüber zu diskutieren.


Jay
10. Dezember 2017 um 19:36  |  632290

und worauf haben wir in der 1. Hz gespielt? auf ein 0:4?


Flankovic
10. Dezember 2017 um 19:37  |  632291

Das Problem, was ein solcher Anstieg der Leistungskurve mit sich bringt, ist aber natürlich, dass es schwer wird die begehrten Spieler zu halten. Andererseits wird Hertha im Gegenzug auch sehr viel interessanter für gute Spieler. Die Scharen von Zuschauern natürlich nicht zu vergessen.


fg
10. Dezember 2017 um 19:37  |  632292

Skjelbred und Stark zusammen – was stand hinter dieser Aufstellung für eine Idee?


Colossus
10. Dezember 2017 um 19:37  |  632293

Eben @Jack Bauer
Hertha hat es davon unabhängig einfach nicht besser verdient. Das ist ein Offenbarungseid nicht minder schlimm als gestern bei den Dortmundern. Es muss was passieren. Absteigskampf ist keine Theorie, das ist eine mehr als reelle Gefahr.


LyRiC
10. Dezember 2017 um 19:37  |  632294

Kalou kommt, was für ein Verzweiflungswechsel. Dardai du bist der unfähigste Hertha-Trainer aller Zeiten!!!


Paddy
10. Dezember 2017 um 19:38  |  632295

…ist doch nen Spitzenschnitt von 1 Punkt pro Partie in die Winterpause gehen… 😉


alte Dame
10. Dezember 2017 um 19:38  |  632296

Ist euch denn nicht aufgefallen:
Dass die Tagesform heute leider nicht gepasst hat?
Dass der Boden kein gutes Spiel zugelassen hat?
Dass ein Unentschieden absolut möglich war?
Dass es eine unglückliche Niederlage war?


frankophot
10. Dezember 2017 um 19:38  |  632297

jedenfalls, seit wir nen „Offensivttainer“ haben, läuft es vorne richtig gut…


Colossus
10. Dezember 2017 um 19:40  |  632298

Gegen Frankfurt und Augsburg können es schonmal 0 Punkte werden.


Videogems
10. Dezember 2017 um 19:41  |  632299

Ach, der unfähigste Hertha Trainer aller Zeiten? So wie jeder Trainer bei Hertha in der Krise? Nie Funkel und Skibbe miterlebt?


Alfred
10. Dezember 2017 um 19:42  |  632300

Ich freu mich jetzt schon auf das Statement von
Pal


Colossus
10. Dezember 2017 um 19:43  |  632301

Wie soll man denn aber positiv bleiben und nicht auf HI Niveau fallen, wenn man solch ein Spiel gegen Augsburg sieht noch dazu nach all den anderen ergebnissen, die Motivation genug sein sollten. Stattdessen Alibi Fußball von Spielern die eine Woche Pause hatten und nicht in der Lage sind 90 Minuten zu rennen. Ich bin satt von diesem Team. Schlicht und einfach.


Bengelchen3000
10. Dezember 2017 um 19:43  |  632302

@alte Dame: schaust du Fernsehen oder hörst du Radio mit nem Herthafan als Kommentator? Oder hast du grade einfach nur ein paar Floskeln übrig?


Videogems
10. Dezember 2017 um 19:44  |  632303

Passt auf, am Ende macht noch Esswein das 1:1😉


LyRiC
10. Dezember 2017 um 19:44  |  632304

Videogems
10. Dezember 2017 um 19:41 | 632299

Dir ist schon klar, welches Spielermaterial zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung stand? In welcher Situation Sie zu Hertha gekommen sind?! Nun gut ich bin anscheinend total inkompetent. Es wurde glaube ich noch nie soviel Geld in die Hand genommen wie diese Saison mein Freund.


pathe
10. Dezember 2017 um 19:44  |  632305

@fg
10. Dezember 2017 um 19:37  |  632292

„Skjelbred und Stark zusammen – was stand hinter dieser Aufstellung für eine Idee?“

0:0


fg
10. Dezember 2017 um 19:44  |  632306

Würde man das Ergebnis nicht kennen, würde man denken, Augsburg drängt auf den Ausgleich.

Kalou scheint schlicht körperlich nicht mehr in der Lage zu sein, Bundesligafußball zu spielen. Er spielt so flott wie ein trauriger Elefant.


Derby
10. Dezember 2017 um 19:45  |  632308

So bald ist das Freundschaftsspiel vorbei.

War nett und den Ansprüchen an ein solches mit gerechtfertigten Einsatz.

Ich freue mich dann auf die Ligaspiele und dann auch auf richtigen Einsatz und Wille.

Schön das wir so ein kompetentes Trainerteam haben. Einspielte Mannschaft, verschiedenste Systeme die wir spielen können, einstudierte Spielzüge und ein offensiv power das sich gewaschen hat.

Ich freue mich auf mehr von der Mannschaft und vor allem von den Taktikfüchsen auf der Bank.

Ein Traum um den uns die Liga beneidet.

Bin ich froh das ich das Sky Abo gekündigt habe! Ab April.


Inari
10. Dezember 2017 um 19:45  |  632309

DIe Mannschaft kann eben nur laufen und kämpften . Übel .


Jay
10. Dezember 2017 um 19:47  |  632310

Wer nach diesem Spiel noch am Trainer festhält hat den Schuss nicht gehört.


Alfred
10. Dezember 2017 um 19:48  |  632311

LYRIK:
GENAU SO IST ES !!!!!


Videogems
10. Dezember 2017 um 19:48  |  632312

Ich bleibe dabei, es gab unfähigere Trainer, das hat nichts mit Kompetenz oder Inkompetenz zu tun, das gleiche hat man sicher auch schon über Luhukay gesagt. Und wenn ich sehe wie viele Mannschaften mit gutem Kader schpn unten reingerutscht sind, sind wir nicht die ersten.


Carsten
10. Dezember 2017 um 19:48  |  632313

Ein Dankeschön an das Trainerteam das,uns unter den Christbaum für nächstes Jahr der Hammerharte abstiegskampf gelegt wird.
Kaum geschrieben kommt das 1:1
Schweineglück


10. Dezember 2017 um 19:49  |  632314

@fg
Dahinter steckt die Idee, das der Boden nicht gut war für Dardais Geschmack und deshalb ein robusterer Spieler den Vortritt vor Arne bekommen hat😌


Bussi
10. Dezember 2017 um 19:49  |  632315

Kalouuuuu 🙂


psi
10. Dezember 2017 um 19:49  |  632316

Ist ja unglaublich, Kalou machts!


Derby
10. Dezember 2017 um 19:49  |  632317

Was für ein Glück.

Total unverdient.


TR
10. Dezember 2017 um 19:49  |  632318

Ein Glück ist bald Winterpause 🙂


fechibaby
10. Dezember 2017 um 19:50  |  632319

Tor!!!!


fg
10. Dezember 2017 um 19:50  |  632320

Geil! Danke Pal!!!


Inari
10. Dezember 2017 um 19:50  |  632321

KAlou !!!


King for a day
10. Dezember 2017 um 19:50  |  632322

Na toll. Jetzt kann Pal auch sagen dass das ein gutes Spiel war^^


Flankovic
10. Dezember 2017 um 19:50  |  632323

Sehr souveränes, abgeklärtes Unentschieden. Die Mannschaft war top eingestellt.


Tsubasa
10. Dezember 2017 um 19:51  |  632324

Kalou!!!!


Jay
10. Dezember 2017 um 19:51  |  632325

Damit müssen wir das dann wohl noch weiter ertragen. Schon zum fremdschämen unverdient.


cru
10. Dezember 2017 um 19:51  |  632326

Ich bin (auch) ein Weichei und habe mich entschieden, nicht durch den Schnee von München nach zu fahren: Toooooooor!


Paddy
10. Dezember 2017 um 19:52  |  632327

Unentschieden Top


Colossus
10. Dezember 2017 um 19:52  |  632328

Es muss was passieren. Das Spiel war so eindeutig zugunsten der Augsburger…wie gesagt, die englische Woche hat damit nix zu tun.


cru
10. Dezember 2017 um 19:52  |  632329

Gerade wollte ich mich über die anderen Weicheier beschweren …


Etebaer
10. Dezember 2017 um 19:53  |  632330

Der Löwe brüllte nicht, er biss!

Gratz!


Derby
10. Dezember 2017 um 19:53  |  632331

Eine Frechheit das Spiel.

Es wird bei uns nichts passieren. Auch mit einer Niederlage wird sich nichts ändern. Wir werden weiter Männerfußball sehen, ohne Konzept, Taktik und System.

Total unverdienter Punkt und langsam kann ich das nicht mehr sehen. Man wird emotionslos, bei so einem Grusel.

Gute Analyse von Hahmann. Ich mag ihn.

Sehr enttäuschend fand er unser Spiel.


Tsubasa
10. Dezember 2017 um 19:53  |  632332

Mittelstädt darf jetzt wieder auf die Bank. Genug gespielt, jetzt bitte wieder die Stammspieler aufs Feld.


heiligenseer
10. Dezember 2017 um 19:54  |  632333

Nur vier Punkte Rückstand auf den BVB. Läuft doch.


Plumpe71
10. Dezember 2017 um 19:54  |  632334

unverdient hoch drei, aber vielleicht ein noch ganz wichtiger Punkt, um mehr als Klassenerhalt kann es nicht gehen


U.Kliemann
10. Dezember 2017 um 19:54  |  632335

Mann man ein Spiel dauert eben 93 Minuten!
Was für ein Glück.


cru
10. Dezember 2017 um 19:54  |  632336

Jlück. Sach ick ma …


Videogems
10. Dezember 2017 um 19:55  |  632337

Das Unentschieden war nie in Gefahr


Spree1892
10. Dezember 2017 um 19:55  |  632339

Schade wieder eine Woche länger mit diesen unfähigen Trainer. Was macht er bloß aus diesem Kader, total peinlich wo wir mit diesem Kader stehen.


Colossus
10. Dezember 2017 um 19:56  |  632340

Wenigstens gefallen mir Dardais Worte…


alte Dame
10. Dezember 2017 um 19:56  |  632341

Ehrliche Worte von Pal … dafür Hut ab!

Sinngemäß: Ganze Mannschaft schwach, mental sowie körperlich! Absolut alles schlecht … außer Mentalität stimmte nichts …


cru
10. Dezember 2017 um 19:57  |  632342

Dardai hat recht. Und schuld.


Traumtänzer
10. Dezember 2017 um 19:57  |  632343

Mir fehlt die Kraft zur Freude…. (selten so einen Mist gesehen, sorry).


psi
10. Dezember 2017 um 19:57  |  632344

35% Glück🍀


Chriss
10. Dezember 2017 um 19:59  |  632345

Dardai redet nichts schön. Das ganze Spiel der ganzen Mannschaft ging ihm komplett gegen den Strich. Nur woran es liegt, weiß er nicht.


King for a day
10. Dezember 2017 um 19:59  |  632346

Nun denn, trotzdem furchtbarer Fußball und wieder mehrere Schritte zurück.
Weiser braucht dringend eine Pause.
Aber Pal auf Sky zumindest mal unzufrieden und selbstkritisch.
Ich bleib bei meiner Hoffnung auf die Rückrunde und bleib auch ruhig bis ca. Spieltag 25.
In diesem Sinne: Rotwein statt Spielkultur! ähh, umgekehrt.

Schönen Sonntagabend euch allen.


Seppel
10. Dezember 2017 um 19:59  |  632347

Gute Moral,
aber dieser Drecksfußball geht mir echt auf den Keks! Wir spielen wie eine Amateurmannschaft mit ordentlicher Kondition.
Kein Spielaufbau, keine Kreativität, keine Weiterentwicklung. Fußball wird bei uns nur noch gearbeitet.
Macht keinen Spaß mehr!
Pal ist ein Superanalyst aber er soll die Mannschaft bitte endlich verbessern!


heiligenseer
10. Dezember 2017 um 20:00  |  632348

Das sind die wahren Fans: Enttäuscht, dass man noch unentschieden gespielt hat.


Tojan
10. Dezember 2017 um 20:00  |  632349

mir egal ob wir da nen punkt geholt haben, ich bin vollkommen sauer und kann ohne auch nur eine minute des spiels gesehen zu haben, sagen: wer in einem 4-4-2 ohne spieler mit spielmacherfähigkeiten im mittelfeld spielt, hat in der bundesliga nichts anderes als eine derbe klatsche verdient.

so langsam verspielt auch dardai bei mir seine sympatien endgültig. hoffen wir, dass er es bis mittwoch kapiert hat.


Carsten
10. Dezember 2017 um 20:02  |  632350

Zumindest sagt Dardai das nichts aber auch nichts gepasst hat, und redet nichts schön.
Herr Keller ist noch zu haben, würde mich interessieren was der spielerisch aus den Kader holt. Dardai hin oder her Vereintreue oder auch nicht, es muss sich komplett etwas verändern das ist spielerisch nenn Offenbarungseid einfach eine absolute unverschämtheit, die schmoren komplett in ihren eigenen Saft.


Jay
10. Dezember 2017 um 20:03  |  632351

Dardai sagt auch das die Anspielstationen fehlten.

Ja Mensch, woher kommt das denn nur?

2 Strafraumstürmer auf dem Feld die fast immer auf einer Linie stehen. Zwei Zerstörer 6er. Wer soll denn da richtung Zentrum anspielbar sein?
4-4-2 Kann man in dieser Form einfach nicht mehr spielen.


Derby
10. Dezember 2017 um 20:03  |  632352

@heiligenseer

Aller klar. Du bist der richtige Fan. Glückwunsch- haben wir ja einen richtigen.

Guck dir das Spiel nochmal an – und dann melde dich wieder.


jenseits
10. Dezember 2017 um 20:05  |  632353

Miserables Spiel von uns. Mit zwei Spitzen gegen so eine starke Mannschaft…

Und Kalou kann Bälle festmachen und Tore erzielen. Vielleicht 80 Minuten zu spät eingewechselt.


heiligenseer
10. Dezember 2017 um 20:07  |  632354

@derby: So toll fand ich es nicht, dass ich es mir nochmal ansehen muss.


pathe
10. Dezember 2017 um 20:08  |  632355

Das Tor war übrigens sehr schön gemacht! Butterweiche Flanke (mit links) von Esswein, überlegt mit dem Kopf abgelegt von Stark und souverän vollstreckt von Kalou.

Sollte man auch auch erwähnen, finde ich.

Auch wenn es insgesamt natürlich viel zu wenig war heute.


alte Dame
10. Dezember 2017 um 20:11  |  632356

@pathe

Natürlich war das super! Aber diese Szenen wollen wir immer und immer wieder sehen … nicht erst in der 91. Minute! :/


Paddy
10. Dezember 2017 um 20:11  |  632357

@tojan

er hat es in der langen Zeit bei uns nicht kapiert, da erwarte ich überhaupt nichts mehr… aso Verletzte, Trainingszeit war nicht genug da usw. … typisches Blabla was kommt… aber Ich habe auch keine Ansprüche mehr und daher werde ich mich auch nicht mehr darüber aufregen… also auf die nächsten Jahre mit Gurkenfußball bei unserer Hertha 🙁


Chriss
10. Dezember 2017 um 20:12  |  632358

Ja, sehr schönes Tor. Und Esswein hat gehörig Anteil dran: Holt erst die Ecke raus und flankt dann wunderschön in den Strafraum!


sunny1703
10. Dezember 2017 um 20:12  |  632359

Nur noch 7 punkte zum cl platz 🙂


10. Dezember 2017 um 20:19  |  632360

F E A I K !!!


Stiller
10. Dezember 2017 um 20:22  |  632361

@sunny

🙂


10. Dezember 2017 um 20:22  |  632362

Faktor glück war heute endlich mal komplett bei uns..Winterpause muss genutzt werden. Natürlich mit Dardai.-Das hat er sich nun wirklich verdient.- Ein Trainerwechsel wäre auch und vor allem nach Aussen gar nicht vermittelbar..-Verbessert sich in der Rückrunde Herthas Fussball nicht, wäre das dann Thema für die nächste Spielzeit..und Dardai würde vermutlich selbst seinen Platz anbieten.-


Kristensen
10. Dezember 2017 um 20:23  |  632363

Wenn man bedenkt, dass Augsburg bei einem Sieg auf Platz 4 gestiegen wäre, haben wir 1 Punkt gegen einen Champions League Kandidaten geholt.


Etebaer
10. Dezember 2017 um 20:24  |  632364

Herr Keller holt garnix aus diesem Kader, weil er nicht der Wundertrainer ist, sondern nur eine Wunschtrainer-Projektionsfläche.

Er hat in Schalke von der der damals noch weit überdurchschnittlichen Qualität seiner Spieler gelebt und keinerlei Mannschaftsentwicklung verantwortet.

Bei Union ist er mir mit zu defensiven Wortmeldungen/Handlungen aufgefallen und nicht als treibende Kraft und Triebkraft eines Aufstiegswunders (Wenngleich ich deren folgende Trainerwahl auch für nicht vernünftig erklärbar halte).

Kumpeltyp und Projektionsfläche zu sein reicht nunmal total gar nicht!

###

Es wäre gut, wenn es bei Hertha eine Mentoreninstanz gäbe, die in Zeiten sportlicher Orientierungslosigkeit den Verantwortlichen Lösungsrichtungen beleuchtete und Lösungsillusionen von Lösungschancen separieren hülfe.

Leider hat Hertha da niemanden auf der Höhe der Zeit…


hurdiegerdie
10. Dezember 2017 um 20:26  |  632365

Auch wenn ihr mich HI zuordnet, wo ich noch nie auch nur mal gelesen habe:

Das war eine Katastrophe, ein Offenbarungseid. Und es war nicht nur dieses Spiel so, es war auch so gegen Frankfurt und bis auf 2 Standardtore auch gegen Köln. Gegen Gladbach sah es nur besser aus, weil Gladbach sich nach dem 0:3 zurücklehnte.

Ich dachte so nach Hälfte der Hinrunde, es würde sich was bewegen, das Spiel würde mehr wieder zentral verlagert werden, um die Aussen besser einsetzen zu können. Alles weg, blinder Spielaufbau über die Aussen, der nur zu schnell gestoppt werden kann. Wenn Selke mal einen Ballgewinn an der Mittellinie hatte, musste er 1:4 alleine spielen.

Weiser auf der falschen Position und Platte auch nur noch ein Schatten seiner selbst, Mittelfeld komplett fehlend.

Hertha kam doch nur halbwegs mal in den Sturm als mit Lazaro und Esswein, dieses unsinnige 4-4-2 aufgelöst worden ist.

Nee, das kann es nicht sein. Hannover für mich: Tod oder Gladiolen. Für mich heute nur Rekik und Jarstein (und eingeschränkt Selke) mit Bundesliganiveau, und selbst Jarstein patzt dann, nachdem er uns lange überhaupt noch im Spiel gehalten hat.


ungarob
10. Dezember 2017 um 20:32  |  632366

@spree1892 – 19:55

„Was macht er bloß aus diesem Kader, total peinlich wo wir mit diesem Kader stehen.“

das kann nicht dein ernst sein. wir haben mit doppelbelastung nur 5 spiele verloren, und zwar gegen BVB, Schalke, BMG, Frankfurt und Mainz.

Zum Kader: Kalou, Ibi, Skjelbred, Rekik, Leckie, Esswein, Selke waren / wären anderswo aussortiert, sie sind bei uns die leistungsträger.


blauball
10. Dezember 2017 um 20:35  |  632367

Ein Auswärtspunkt mit Glück erkämpft. Das ist gut. Ein Ergebniss, dass viele (Hertha?)Fans für unmöglich hielten.
Nicht gut Selke und Ibi zusammen, jedenfalls solange Ibi keine Form hat und es keine Strafraumszenen gibt. P.D. hat aber gut eingewechselt. Die Mannschaft hat z.Zt. zu viele Ausfälle. Die Zusammensetzung stimmt noch nicht.


jenseits
10. Dezember 2017 um 20:38  |  632368

Bundesliga.de kürt Caiuby zum Spieler des Spiels. Sehr fragwürdig.


LyRiC
10. Dezember 2017 um 20:47  |  632369

ungarob
10. Dezember 2017 um 20:32 | 632366

Hertha hat das Beste Spielermaterial seit Jahren!
Wir müssen mit diesem Kader jedes Jahr mind. unter den Top10 mitspielen.


Tsubasa
10. Dezember 2017 um 20:49  |  632370

Zum Kader: Kalou, Ibi, Skjelbred, Rekik, Leckie, Esswein, Selke waren / wären anderswo aussortiert, sie sind bei uns die leistungsträger.

Die wären bei mindestens zehn weiteren Bundesligisten auch Stammspieler. Esswein vielleicht nur bei acht.


jenseits
10. Dezember 2017 um 20:51  |  632371

@hurdie

Wer sollte dann aber Trainer bei uns werden?


King for a day
10. Dezember 2017 um 20:52  |  632372

@ungarob

Schöner letzter Satz den man sich eigentlich immer vor Augen halten sollte. Fällt mir aber auch schwer… auch weil man viel mehr rausholen könnte/müsste/sollte mMn

Rückrunde wird allet juut *flüster


calli
10. Dezember 2017 um 21:09  |  632375

Klinsmann mit einem Konzepttrainer ab Januar als Co.
Aber der Lange wird so lange warten bis es nicht mehr anders geht. Weil er weiß dass PAL ihm damals den A….gerettet hat.
Wir sind inzwischen seit ein paar Wochen die spielerisch schlechteste Mannschaft der Liga!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Dezember 2017 um 21:31  |  632376

@SalomonKalou

hat mit seinem 31. Bundesliga-Tor in Herthas ewiger Torschützenliste Wolfgang Gayer (30 Treffer zwischen 1969 und 1972) überholt und sich auf Rang neun vorgeschoben.


U.Kliemann
10. Dezember 2017 um 21:34  |  632377

Nun 18 Punkte in der Hinrunde und der RR.
reichen doch wahrscheinlich für den
Relegationsplatz. Wo ist das Problem?
So schlecht wie heute gespielt wurde
und trotzdem gepunktet wurde,da kann
doch nichts mehr schiefgehen.


Ursula
10. Dezember 2017 um 21:37  |  632378

apollinaris
10. Dezember 2017 um 20:22

„Faktor glück war heute endlich mal
komplett bei uns..Winterpause muss
GENUTZT werden.

NATÜRLICH mit Dardai.-“

Du bist, warst doch Fußballer und hast
auch das heutige Spiel gesehen…!!??

Was betreibst Du HIER für ein Spiel???

Jegliche Organisation ist im Arsch, KEINE
kompakte Defensive…

…UND Mittelfeld und Offensive finden
nicht statt, mangels Masse; WEIL es nicht
die geringsten Bindungen zwischen den
einzelnen Manschaftsteilen gibt, die Wege,
die fußballerisch zu weit sind, zu überbrücken,
können von den immer „unsicherer“ werdenden
guten Fußballern, auch läuferisch nicht mehr
kompensiert werden…

Das liegt doch nicht nur am fehlenden Darida!

Es gibt keine Strukturen und das Ensemble ist
absolut hilflos!

Jeder „gewonnene“ Punkt VERSCHIEBT diese
Probleme bis zum „geht nicht mehr“ und dann
waren es wieder die, die es besser gewusst
haben, die sich HIER im Blog das Maul verbrennen!

Die aktuelle Situation um Pal Dardai kann ich
nicht respektlos übergehen, aber der Fußball
ist ein knallhartes Geschäft, UND dieser Trainer-
stab, wer immer federführend für taktische
Maßnahmen verantwortlich ist, hat in ÜBER
zwei Jahren dieses (SEHR!) gute Kollektiv
nicht einen Schritt weitergebracht!!!

Spieler werden, „spielen sich schlechter“, und
EINIGE „pumpen“ schon nach 20 – 30 Minuten,
UND was siehst DU als „Fachmann“…???

Wieviel systemische Energie und strategische
Entwicklung hast Du in den letzten Monden
denn so gesehen, außer 15 – 20 Minuten und
bestenfalls EINE Halbzeit…???

Wenn dann noch die „gerühmte“ Effizienz“ fehlt…

Alternativen sind bundesligaweit rar, siehe BVB,
aber so geht es nicht weiter und dann kommt
der Katzenjammer! „Jos knows“, Punte müssen her…


U.Kliemann
10. Dezember 2017 um 21:44  |  632379

Warten wir doch einfach mal die Winterpause ab.
Nach dem Dopa heute wirds auch noch länger
dauern.Bin momentan unschlüßig.


Kaj
10. Dezember 2017 um 21:46  |  632380

Trotz einer der schwächsten Saison-Leistungen immerhin einen Punkt auswärts geholt. Um das Ganze positiv zu sehen.

So richtig kann ich mich dennoch nicht freuen. Hertha braucht einen klaren und überzeugenden Sieg. Gegen Köln – also den Tabellenletzten – hat es in der zweite Halbzeit ja ordentlich geklappt.


Derby
10. Dezember 2017 um 21:56  |  632382

@calli

So ist es. Wir können noch so grottig spielen, und um den 16 Platz rumgurken, auf der Trainer Position wird sich diese Saison nichts ändern.

Auch wenn wir Couchtrainer das fordern. MP wird hier nichts tun. Es gibt dazu verschiedenste Gründe:

– pal ist die Identifikationsfigur der Hertha
– er hat Hertha wieder in die internationalen Ränge gebrachte
– er baut junge Spieler ein
– wird noch günstig sein bei seinem Gehalt
– MP hat er den Arsch gerettet
– MP würde ? Wieder in Frage gestellt werden
– das Argument es ist kein besserer auf dem Markt
– wir werden in der Winterpause die Unzulänglichkeiten aufholen
– wir hatten die Doppelbelastung durch die EL
– wir haben ein Übergangsjahr
– …….

Also können wir fordern so viel wie wir wollen und so schlecht spielen das es fast keine Zuschauer mehr sehen wollen, hier wird sich nichts ändern,

Meiner Meinung nach fehlt dem Trainerteam das Rüstzeug verschieden taktische Varianten einzustudieren und auch spielen zu lassen.

Fortschritte sind nicht erkennbar.

Ich spreche Dardai nicht seine Verdienste ab, aber ich bezweifel, dass er noch der Richtige für die Weiterentwicklung der Hertha ist.

Aber das sieht die GF bestimmt anders.

@Ursula – somit es.


calli
10. Dezember 2017 um 22:06  |  632383

@Derby

genau!

Preetz hat heute im Dopa die gleichen Textbausteine abgelassen wie wir sie v Dardai kennen. Da wird sich nichts ändern. Was hilft es uns wenn 2-3 Junge sich in d Mannschaft gespielt haben weil die Alten viel zu schlecht sind aber d Mannschaft insgesamt sich nicht weiterentwickelt!? Außerdem hat Maier zB heute schon gar nicht mehr gespielt und wenn wir mal ehrlich sind: so wahnsinnig viel weiter bringen Maier u Mittelstätt d Mannschaft auch nicht!
Reif hat es heute richtig gesagt, dass du Luhugansk u Östersund nicht schlägst hat nix mit fehlendem Geld zu tun u ist genauso indiskutabel wie die 2 Pkte v Doofmund gegen Nikosia!


U.Kliemann
10. Dezember 2017 um 22:07  |  632384

Die Frage aller Fragen bleibt, wer
kann es besser?


hurdiegerdie
10. Dezember 2017 um 22:12  |  632385

jenseits
10. Dezember 2017 um 20:51 | 632371

Mir wäre am liebsten Dardai könnte Trainer bleiben und wir würen mal wieder sinnvolle Ansätze (wie gegen Leverkusen) gegen Hannover sehen. Aber es muss deutlich sichtbar sein. Nicht nur eine Ecke als mehr oder weniger einzige Torchance im Spiel. Wie viele Torchancen, Köln eingeschlossen, hast du die letzten Spiel gesehen? 1 alle 9 Minuten oder 1 alle 90 Minuten.

Das ewige Argument, es gäbe für einen von 18 Posten in der BL keine Kandidaten, kann ich nicht teilen.


backstreets29
10. Dezember 2017 um 22:12  |  632386

Erstmal vorneweg:
Ich würde an Dardai festhalten.
Diese Trainier-Kopf-Forderungen und Pöbeleien sind weder
zielführend, noch besonders intelligent, wenn man sich mal die
Situation vor Augen führt.

Wir stehen am Ende der Hinrunde und begegnen dem gleichen Problem, wie andere Teams, die in den letzten Jahren Europapokal gespielt haben.

Ich war heute im Stadion und man sieht sehr viel Unzufriedenheit bei den Spielern, weil einfachste Dinge nicht funktionieren. Automatismen, die man täglich üben muss, sind verloren gegangen.
Es fehlt an Laufwegen, Anspielstationen und vor allem an Kreativität.

Was Skjelbred und auch Langkamp heute für Böcke geschossen haben, spottet jeder Beschreibung, sind aber eben auch Folgen der Belastung der letzten Wochen. Ohne Training kannst du in der Bundesliga nur sehr sehr schwer bestehen.

Augsburg ist extrem aggressiv aufgetreten, hat hervorragend sofort alle Passwege zugestellt und sich immer wieder den Ball erobert, weil sie Hertha wahrscheinlich auch noch auf dem Klo gejagt hätten.

Der Punkt ist glücklich, ohne Frage, aber die Mannschaft stemmt sich dagegen, ohne momentan die spielerischen Mittel zu haben, sich mal aus dieser Umklammerung zu befreien.

Weiser, Ibisevic, Skjelbred, Stark, Langkamp und auch Leckie sind von einer bundesligareifen Form momentan meilenweit entfernt.
Das hat Gründe, die aber nicht beim Trainer zu suchen sind.

Die Aufstellung war für mich nachvollziehbar, wenn man sich vorher mit dem FCA beschäftigt hat Die Mitte abdichten und auf den Aussen versuchen die schnellen Konter zu unterbinden und selbst mit Geschwindigkeit übre Aussen kommen.

Hertha hat richtig schlecht gespielt heute und spielt sich im Spiel selbst immer tiefer in den Abwärtsstrudel, weil einfachste Dinge nicht funktionieren.
Da fehlt dann einfach die Frische und die entscheidenden 2 Prozent Konzentration.

Was man jetzt ändern muss?
Endlich wieder die Automatismen finden, auf die man sich verlassen kann, ein paar Stellschrauben drehen und Erfolgserlebnisse erzwingen.

Lazaro war für mich heute nach der Einwechslung ein Lichtblick. Er bringt Kreativität und Frische ins Spiel.
Esswein sollte ein Wechselkandidat in die 2. Liga sein.

Dennoch sollte man jetzt Ruhe bewahren und vor allem dann da anknüpfen wo man zu Saisonbeginn spielerisch stand.
Kreativität, höher Stehen, mehr Ballbesitz und dann sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.


U.Kliemann
10. Dezember 2017 um 22:12  |  632387

Und ja ,diesen unsinnigen VB sollte man
schon ein kleines bißchen Besser machen.
Da man ihn ja eh nicht mehr abschaffen
kann,möchte ect.


ungarob
10. Dezember 2017 um 22:14  |  632388

@stammspieler vs. leistungsträger

schaut mal unsere spieler an: skjelbred war bei hsv aussortiert, vedator regelrecht weggejagt aus stuttgart, leckie hat in ingolstadt ein saison lang torlos herumgestolpert, selke war in leipzig in der kompletten saison gefühlt zweimal eingewechselt, rekik hatte sogar in der ligue 1 kaum gespielt, geschweige denn esswein, der vor einem jonathan schmied (!) zu uns geflüchtet war

ja, creme de la creme…


U.Kliemann
10. Dezember 2017 um 22:18  |  632389

Naja da kann man @backs nur zustimmen.


King for a day
10. Dezember 2017 um 22:21  |  632390

@ ungearob

Anderseits hat Hertha soviele Nationalspieler wie lange nicht mehr.
Ändert nichts daran dass deine Aussage richtig war: Sie wurden im Prinzip alle irgendwo mal aussortiert. Ist eben das Gebiet/der Markt auf dem wir uns Spieler leisten können.
Im eigenen Gewächshaus wächst zwar was, reicht aber nicht bzw. nie für einen kompletten Kader.
Wenigstens kauft man heutzutage Aussortierte die noch recht jung sind, wo also noch Potenzial vorhanden ist. Das war ja auch nicht immer so…


pathe
10. Dezember 2017 um 22:25  |  632391

Es gab ja Stimmen hier, die es für schwierig gehalten haben, dass wir aus den letzten fünf Spielen wenigstens vier Punkte holen.

Nun ja, was soll ich sagen? Geschafft!


Ursula
10. Dezember 2017 um 22:26  |  632392

@ U.Kliemann…

…nicht in einem Punkt!

Dieser Beitrag um 22:12 Uhr war ein
fußballerisches Armutszeugnis…!

Alles was gefordert wurde und wird
erledigt dann in der Winterpause…

…der ewige ZauberLEHRLING mit
einem „Wisch“, oder was!?

Mir reicht es nur noch bei so viel
Unvernunft und Verbohrtheit!

„Jos knows“, bis zur bitteren Neige…

Tschüssle!


backstreets29
10. Dezember 2017 um 22:32  |  632393

@Uschi

Du bietest nix an, ausser deinem üblichen Gesabbel von einem erweiterten Mittelkreis und der permanenten Forderung nach einem Trainerwechsel und nebenbei pöbelst du rum, um dann
von einem Armutszeugnis zu fabulieren
#kannstedirnichtausdenken


Papa Zephyr
10. Dezember 2017 um 22:43  |  632394

Was für ein grottiges Spiel heute.
Und doch mit Glück einen Punkt geklaut.
Und Pal sieht’s genauso.
Aber ätzt nur weiter gegen den Trainer, wenn es Euch in Eurem Frust gut tut. Unter Führung von Ursula geschieht dies ja mit ganz besonderer Kompetenz


King for a day
10. Dezember 2017 um 22:44  |  632395

@ Wer kann es besser ?

Gleiches Thema wie eben bei den „aussortierten“ Spielern: Fast alle wurden halt schonmal irgendwo aussortiert.
Hamsterrad…

Darum bleib ich dabei: Dardai für ebenso lernfähig halten wie man das auch (mit blau-weißer Brille) dem kickenden Nachwuchs zutraut.
Mir ist das Wort „Lernresistent“ bei Dardai auch schonmal über die Lippen gegangen, ja, aber dass er nun seit ein paar Spieltagen was geändert hat und ausprobiert, spricht ja dann doch irgendwie gegen eine Lernresistenz. Obs gut geht weees ick ooch (noch) nich…


Blauer Montag
10. Dezember 2017 um 22:45  |  632396

Schneefall in Berlin.
Punktgewinn in Augsburg.

Kalou wird eingewechselt und schießt den Ausgleichstreffer.
Dárdai spricht die richtigen Worte ins sky-Mikrofon.

Mittwoch ist ein neues Spiel!


Stehplatz
10. Dezember 2017 um 22:49  |  632397

Kann Ursula schon verstehen @backsstreet29. Ich teile zwar nicht die Wortwahl, aber ich finde es genauso wenig nachvollziehbar was du schreibst. An den potentiell interessanten Stellen endet immer der Absatz. Wenn man sich das so durchliest, könnte man meinen Dardai wird seit Monaten nurnoch in einem schalldichten Glaskubus aufs Vereinsgelände gelassen und kann nur scheibekratzend zusehen, wie seine Mannschaft vor sich hin vegetiert. Oder noch schlimmer: es ist Schicksal!
Wozu sich überhaupt noch den Luxus eines Trainers leisten, wenn der dann für nix in der Verantwortung steht? Spart Hertha Gehalt und wir hier jede Menge Nerven.


Hr.Thaner
10. Dezember 2017 um 22:51  |  632398

1. Ein Grottenkick
2. Nur einen Punkt in Augsburg
3. Nur noch 3 Punkte Vorsprung auf den Reliplatz

Was für eine Schweinerei!
Das alles vor den Augen der deutschen Fußballöffentlichkeit, uns als Hauptstadtklub anzutun, obwohl solche spielerischen Granaten wie Skjelbred, Langkamp, etc. bei uns spielen.

Das muss ein Nachspiel für den Trainer und den Langen haben. Auch, wenn es allen anderen Euro League Teilnehmern in den vergangenen Jahren genauso ging.

Natürlich, auch wenn unser Kader mit aussortierten Spielern anderer Vereine gespickt ist, muss ein Trainer auf der Bank beim weltbesten GröBaZ (Größten Bundesligaklub aller Zeiten) all diese Jungs zu Göttern züchten und jedes Formtief unmöglich machen.

Dass durch die Mehrbelastung in den drei, eigentlich vier Wettbewerben, sich innerhalb nur dreier Monate so viel Trainingsausfall anhäuft, dass es sich extrem auf die spielerische Präsenz auf dem Rasen auswirkt, ist eigentlich erklärlich. Dass die Abstellung zu den Nationalmannschaften (4. Wettbewerb) auch noch Trainingsausfälle bedeutet, wollen wir aber einfach nicht wissen.

Wir verdienen nur das Beste und Geduld und Demut gehört sich für Ladies, wie wir es sind einfach nicht.

Und wenn der geballte Fußballsachverstand eines ehemaligen Sky-Chefmoderators Lugansk und Östersund zu Nieten erklärt, dann werden wir es nicht glauben, denn wir haben es ja mit eigenen Augen gesehen, aber wir werden seine Ausführungen in unsere Argumentation einbauen, denn sie passt so gut.

Ich bin seit langen der Meinung, dass Dardai keinen Offensivfußball kann. Deshalb wäre ein anderer oder ein weiterer Co- Trainer mit diesen Qualitäten angesagt. Aber alles, was uns hierher gebracht hat, aus den Augen zu verlieren, hier Kindergarten zu spielen und herum zu heulen, finde ich zum Fremdschämen. Ich warte gern bis 10 Spieltage vor Schluss, bevor ich einen Glücksfall für Hertha zum Abschuss freigebe.

HaHoHe


Exil-Schorfheider
10. Dezember 2017 um 22:53  |  632399

Stehplatz
10. Dezember 2017 um 22:49 | 632397

Aber wo ist die fußballerische Brillianz in den Halbsätzen der pöbelnden alten Frau?
Die Platte mit dem Trainer ist ja nicht neu und schon gar nicht innovativ.


Blauer Montag
10. Dezember 2017 um 22:54  |  632400

Jepp U.Kliemann
10. Dezember 2017 um 21:34 | 632377


backstreets29
10. Dezember 2017 um 23:01  |  632401

@Stehplatz

Du musst genauer lesen 😉

Nein, Dardai sieht sehr wohl, was los ist und vor allem kennt er die Umstände, die zu dieser Situation geführt haben.
Bestes Beispiel war doch Köln heute wieder, die mit ähnlicher Belastung mental und körperlich am Stock gehen.

Hertha steht dafür eh noch gut da.
Automatismen und Spielzüge entwickelt und verinnerlicht man im Training. Da muss dann bei der Dreifach-Belastung eben dosiert werden.
Und genau das ist der grosse Tanz auf der Rasierklinge in der Situation.
Trainieren ja, aber nicht in der Intensität und Häufigkeit, wie man das eigentlich in diesem Entwicklungsstadium bräuchte und der Fülle an jungen Spielern.
Ebenfalls erschwert wird die ganze Sache natürlich dadurch, dass die Leistungsträger jetzt ebenfalls in einem Loch sind


Blauer Montag
10. Dezember 2017 um 23:02  |  632402

Wie auch immer, es hat geklappt. Wer fragt morgen noch danach?

Blauer Montag
9. Dezember 2017 um 19:02 | 632011

… Keine Ahnung, wie Dardai die nächsten drei Spiele plant.

Wäre ich Dárdai, würde ich versuchen, mit meinen erfahrensten Spielern min. 1 Punkt in Augsburg zu gewinnen. Dabei würde (nur?) ich keinesfalls auf Langkamp verzichten und schließe mich ubs heutigen Vorschlägen rundum an.


hurdiegerdie
10. Dezember 2017 um 23:05  |  632403

Hr.Thaner
10. Dezember 2017 um 22:51 | 632398

10 Spieltage vor Schluss. Das ist doch mal ein Wort. Nach dem Auswärtsspiel gegen Bayern und vor dem Auswärtsspiel in Schlake.

Danach kommen die vielleicht 3 wichtigen vorentscheidenden Spiele um den Klassenerhalt: Freiburg, Hamburg und Wolfsburg.


Blauer Montag
10. Dezember 2017 um 23:06  |  632404

Und zu dem von Marcel Reif provozierten und hier nach erzählten Anspruchsdenken fällt mir auch nix Neues mehr ein. Vermutlich hat er keines der 6 Herthaspiele in der Elfmeter League 2017 gesehen. 🙁

Blauer Montag
10. Dezember 2017 um 13:34 | 632090

Unter welchem Pseudonym schreibt der Marcel Reif bei immerhertha.de?
Unrealistische Forderungen an Hertha BSC stets wieder aufgetischt. 😈 #ichbinpappesatt# 😈 #ichbinpappesatt# 😈 #ichbinpappesatt# 😈 #ichbinpappesatt#


ungarob
10. Dezember 2017 um 23:06  |  632405

@ursula 21:37

„Es gibt keine Strukturen und das Ensemble ist
absolut hilflos!“

wenn das wirklich so gewesen wäre, hätten wir von den augsburger locker 4-5 dinger kassiert.

was du hier schreibst, hat mit der realität gar nix zu tun


hurdiegerdie
10. Dezember 2017 um 23:09  |  632406

backstreets29
10. Dezember 2017 um 23:01 | 632401

Und dann, wenn man es nicht trainieren kann (auch nicht konnte, weil Selke verletzt war) stellt man auf ein 4-4-2 um, was man auch vorher nicht trainieren konnte (Selke war z.B. verletzt)?


hurdiegerdie
10. Dezember 2017 um 23:11  |  632407

ungarob
10. Dezember 2017 um 23:06 | 632405

3-4 Dinger hätten wir ohne Jarstein locker kassieren können. Es lag sicher nicht an Herthas Spielkultur, dass wir die nicht kassiert haben.


Hr.Thaner
10. Dezember 2017 um 23:15  |  632408

Ich würde mir um die Offensive erst einmal weniger Sorgen machen, obwohl ich selbst permanent daran kritisiere.
Was mich nicht überrascht, was mich aber extrem aufregt, ist die Tatsache, dass nach dem Weggang von Brooks endlich zu Tage tritt., dass Langkamp an guten Tagen eine ordnende Hand ist. Dass er aber in gewöhnlicher Form gänzlich ungeeignet ist, für Stabilität und Ruhe im Spielaufbau zu sorgen. Ohne den genialen Einkauf Rekik könnten wir hier in dieser Saison einpacken, denn die Spiele haben wir mit unserer schlechteren Defensive *nicht gewonnen*.


calli
10. Dezember 2017 um 23:17  |  632409

@BM

der Reif hat doch mit allem Recht was er gesagt hat. Ihr müsst mal aufhören alles refelexartig abzulehnen nur weil einer mal als Bayern Reporter galt. Der Mann hat zigtausend Spiele kommentiert, das gilt es auchmal zu respektieren! Zumal er Hertha in d letzten Jahren auch oft gelobt hat. Aber diese Saison ist absolute Grotte, und das wird nicht weniger richtig, wenn es auch einer wie Reif sagt:zumal er es so ja noch nicht mal gesagt hat…


heiligenseer
10. Dezember 2017 um 23:20  |  632410

@hurdie 23:11: Wieso sollten wir auch ohne Torwart spielen? Ich sage, ohne Jarstein im Tor hätten wir garantiert mehr als 3-4 Tore bekommen.


ungarob
10. Dezember 2017 um 23:23  |  632411

@hurdiegerdie

hitz hatte auch superstarke paraden


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Dezember 2017 um 23:24  |  632412

@hurdie

Begründungen im Konjunktiv überzeugen halt nicht recht („hätte Jarstein nicht so gut gehalten“)

Wenn Du Dir aber die Tore und Vorlagen anschaust, die Selke nach seiner Verletzung erzielt hat (und erinnerst, wie Ibisevic seit der Ankunft von Selke getroffen hat) … dann erschließt sich Dir vielleicht, warum der Trainer beide Torgefährlichen Spieler versucht im Team unterzubringen.

Weil, wenn der Trainer den anderen torgefährlichen Spieler aufstellt, den Hertha noch hat (Salomon K., der mittlerweile an Wolgang Gayer vorbeigezogen ist), dann ist Dir das ja auch nicht recht …


Etebaer
10. Dezember 2017 um 23:49  |  632414

Augsburg hätte diese Spiel gewinnen müssen und war deutlicher überlegen, als man es erwarten sollte, wenn man tatsächlich eine zielgerichtete Gegentaktik entworfen hat.

Kann ich nicht erkennen – über die Gründe kann man natürlich streiten.
In der Praxis hat es nicht funktioniert und Hertha holt einen sehr, sehr schmeichelhaften Punkt.

###

Hertha ist bestimmt noch immer in einer Lern- und Experimentierphase, was jetzt die weiteren Schritte, den Trainer- und Betreuerstab angeht, welche Spieletypen man braucht, woher man noch mehr nützliches Fachwissen und Spielideen auf der Höhe der Zeit bekommt.
Ich jetzt seh aber keinen Grund für einen Trainerwechsel – höchsten für das Abstreifen von alten Marotten und überkommenen Weisheiten.

###

Ich bin kein Freund von Rasenschach – das macht unselbstständig.
Ich bin kein Freund von Dominanz – sie ist nicht substanziell
Weckt es doch ein falsches Selbstverständnis, denn Sport ist das Messen mit der Herausforderung, das Wachsen an der Herausforderung, das Scheitern daran ebenso, wie schließlich das Meistern.
Dominanz bedeutet entweder das Fehlen der Herausforderung, oder dem Gegner in die Karten zu spielen.

###

Bayern hatte seine erfolgreichste Saison als sie von Dortmund getrieben auf einen neuen Leistungszenit gestiegen sind und dadurch sogar den CL-Titel errangen.

Als man dann in das alte Ligarivalenschwächenmuster zurückfiel konnten nichtmal der Weltbeste Immernachuntentretertrainer die Bayern zum CL-Titel führen, nichtmal die blamablen Ausscheidungsspiele verhindern.

Große Sieger brauchen große Gegner und Bayern starke Rivalen in einer starken Bundesliga.

Das bedeutet das Bayern seine Transfer und Ligapolitk neu ausrichten muß, die nicht eine Kettenreaktion der Schwächung, sondern eine Kettenreaktion der Stärkung der Liga auslöen muß!

Allerdings hat man derzeit eher das Gefühl, der FC Bayern München wird bald in AH Retrograd Übergreising umbenannt.


hurdiegerdie
10. Dezember 2017 um 23:49  |  632415

Uwe Bremer
10. Dezember 2017 um 23:24 | 632412

Nee, natürlich sehe ich das. Das 4-4-2 war überragend. 4 Scorerpunkte gegen Köln. Hervorragend rausgespielte Ecke und genial das Aufheben des Abseits ausgenutzt, und einen Elfer rausgeholt und verwandelt. War das gegen die Mannschaft, die noch gar kein Spiel gewonnen hat und mit 11 Verletzten gegen Hertha angetreten ist?

2:4 Niederlage gegen Gladbach; 1:2 Niederlage gegen Frankfurt (trotz Tor von Selke), glücklich in der 91. Minute die Niederlage gegen Augsburg vermieden (huch, da spielten wir ja gar nicht mehr mit beiden).

Glaub mal weiter dran, dass das 4-4-2 mit Selke eine gute Lösung ist. Ich tue es nicht.

Allerdings hatte ich mir heute zur HZ sogar Kalou gewünscht, so verzweifelt war ich.


hurdiegerdie
10. Dezember 2017 um 23:53  |  632416

ungarob
10. Dezember 2017 um 23:23 | 632411

Oh, die habe ich verpasst oder meinst du den Schuss von Esswein und den von Kalou?


Etebaer
10. Dezember 2017 um 23:53  |  632417

Ich fand btw die Trikots von Freiburg heute toll.
Waren zum Winterwetter gut kontrastiertend und würden bei Normalwetter ein exzellentes Torwarttriktot abgeben.

Dunkel richtig eingesetzt mit Lila doch so richtig fetzt!


Trikottauscher
11. Dezember 2017 um 0:47  |  632418

1. Herthas Spielweise überzeugt (‚Fußball 3.0‘)
2. Herthas Zukunft sehe ich rosig
3. Ich finde auch manchmal Trikots toll
4. Das Eckige muss in’s Runde


11. Dezember 2017 um 2:23  |  632419

@ursula..In der Beschreibung liegen wir ja gar nicht auseinander. In der Bewertung aber dann doch. Es war heute eines der sehr schlechten Saisonspiele. -Ich habe heute keine Lust, auf einen langen Text, würde mich ohnehin nur wiederholen.
In Stichpunkten:
-ich glaube nicht, dass es grosse Stellschrauben sind, an denen gedreht werden muss.
-Ich denke, die Mannschaft muss sich in die Pause retten; sie geht mental auf Zahnfleicch ( Schelle mit Patzern, die ich schon Jahre nicht mehr von ihm gesehen habe. Weiser ohne Konzentration, verpatzt einfachste Pässe.
Langkamp fehlerhaft, wie lange nicht..und und und.
Mittelstädt und Mauer helfen da auch nicht.
– Dass Dardai versucht, Selke nach verpasster Eingewöhnungszeit, mitten im Spielbetrieb zu integrieren, ohne auf den Kapitän zu verzichten, ist ja auch nachvollziehbar. -Dass Selke als alleiniger Sturmführer noch überfordert wäre, spüre ich bei fast jeder Offensivaktion.
– Dass das aktuelle 4-4-2 eine Zwischenlösung ist, liegt auf der Hand.
– und ja, ich würde ähnlich spielen lassen; bis ich in Ruhe etwas besseres einspielen kann
– das 4-4-2- ( bei Ballbesítz) würde mit einer normal guten Flanke Weiser/lecki und links einem schnellen Lazaro oder einem einknickenden Kalou deutlich besser als im Moment funktionieren. ( Weil Dardai mit Duda unzufrieden ist und Darida fehlt, übernimmt Lazaro diese Rolle.-Finde ich nicht gut, würde es anders machen. Aber nachvollziehbar finde ich es.-In der Mitte spielen wir sehr schlecht
– wir spielen aktuell (aber) in jedem System zu ungenau.
– Mir imponierte heute Freiburg: bei aller Leidenschaft, spielten sie in höchster Bedrängnis und schlimmen Boden, zwingend und zielstrebig. -Das sieht bei uns vergleichsweise wild aus.
Aber: Freiburg wurde immer stärker, als gleichzeitig Köln immer unsicherer und offener wurde.
Augsburg spielt hingegen aktuell in Hochform, am eigenen oberen Limit, bestens geordnet-wir ganz gegenteilig, sind froh, wenn die Pause kommt.
Ich opfere nicht einen Trainer, der soviel für uns getan hat; ich gebe ihm die Rückrunde, um zu zeigen, dass er es repariert bekommt.-Sollte am Spieltag Nr 22-24 immer noch das Gestochere zu sehen sein, blase ich mit in´s Horn. Bis dahin glaube ich an diesen Trainer. Zumal die Mannschaft voll mitzieht..
Ich setze auf Gelassenheit und Konzentration und hoffe, dass ich Recht behalte.


Spandauer
11. Dezember 2017 um 3:01  |  632420

#Skyoptik

Ich weiß nicht mal warum, hatte mit einer Niederlage gerechnet, aber ich habe mir das Spiel angeguckt und siehe da, die Hertha hat es geschafft meine Erwartungen noch zu unterbieten.
Ergebnis OK, aber die Art und Weise wird immer schlimmer. Einfach nur noch Dreck, da hilft kein schön trinken mehr. Gegen Hannover und Leipzig rechne ich mit null Punkten.
Ein Abstieg hätten wir verdient.
Selbst in Liga 2 würden wir mit solchen Leistungen unten rumgurken.
Scheiss auf HaHoHe, diese Antifussballer können gerne nach Brandenburg ziehen.
Unerträglich, langsam, ohne Witz, ohne Idee, ohne richtigen Kampf.
Jarstein lässt sich anstecken von dem Müll,
Plattenhart kann einfach mal gar nix, außer ruhende Bälle schlagen.
Langkamp ist nur nicht im Spielaufbau von A…, sondern wird immer unsicherer,
Weiser spielt einfach nur Müll zusammen.
Der Sturm kann nicht einen Ball festmachen
Und ein Mittelfeld ist quasi nicht vorhanden.
Peinlich, peinlich, peinlich…
Einzelbenotung spare ich mir,
das ganze Team heute mit Wohlwollen 5-
Absolut die Schnauze voll
😠😠😠


Ursula
11. Dezember 2017 um 7:25  |  632421

# Ungenaue „Systeme“…?

Du gute Güte! Nächtle!


blauball
11. Dezember 2017 um 8:23  |  632422

@ursula
In zwei Jahren haben wir uns vom offiziellen Abstiegskandidaten in die EL entwickelt. Mit einem defensiven System mit viel Ballbesitz. Mit den neuen Spielern versucht P.D. nun offensiver und schneller nach vorn zu kombinieren. Das funktioniert so noch nicht, dafür sind viele Leistungsträger zu formschwach. Das ist natürlich ganz klar auch Trainersache. Verletzungen und 3-4fach Belastungen sind auch für uns schwer zu steuern.
Meine Frage: welches System würdest du spielen und mit welchen Spielern und wie heisst dein Wunschtrainer?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Dezember 2017 um 8:36  |  632423

@GutenMorgen

in die Runde. Für den Immerhertha-Podcast, den wir später am Tage aufnehmen: Gibt es Fragen von Euch?


Lumberjack
11. Dezember 2017 um 8:59  |  632424

Also ich sehe hier anhand der Kommentare, dass alle so ein bisschen ratlos sind.

Gestern dachte ich noch, ok der Trainer muss weg. Vielleicht muss er das auch, aber wenn überhaupt erst zur Winterpause. Gegen Hannover zuhause könnte was gehen, auch wenn diese momentan sehr stark sind und in Leipzig rechnet eh keiner mit Punkten.

Ich sehe das Hauptproblem eher darin, wer der neue Trainer sein soll? Meiner Meinung nach ist absolut nichts auf dem Markt, was irgendwie helfen könnte. Tuchel wird sich nicht für Hertha hergeben und wohl auch nicht bezahlbar sein.

Was mich wirklich erschreckt ist dieses grottenschlechte Ball hin und hergeschiebe. Da ist null kreativität vorhanden und vor allem werden Bälle einfach leichtfertig hergegeben. In fast jedem Spiel der gleiche Ablauf. Auswärts wartet man immer darauf hinten zu liegen, bevor man was nach vorne versucht. Zuhause wird immer so lange Fußball gespielt, bis wir 1:0 führen. Danach wird wieder auf den Ausgleich gewartet.

Jetzt muss man fragen, woran liegt das? Gibt der Trainer die Anweisungen? In Augsburg, wurde für meine Begriffe viel zu defensiv gestartet. Dazu ein absolut unauffälliger Ibisevic. Hat der überhaupt mitgespielt?

Ich bin momentan um ehrlich zu sein etwas ratlos. Ich empfinde unseren Kader eigentlich als stark genug, um nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben.

Und wenn wir gestern nicht Jarstein gehabt hätten, hätten wir zur Halbzeit wohl 3:0 hinten gelegen und das Spiel wäre durch gewesen.

Ich würde normalerweise sagen, wir spielen wie ein Absteiger, allerdings holen Absteiger in so einem Spiel wie gestern keine Punkte. Der Punkt war mehr als glücklich.

Ich hoffe das die Hinrunde unsere schlechteste Spielzeit war. Wenn die Hinrunde so wird wie die letzten Jahre…..ja dann……

Ich wünsche euch allen einen schönen Montag


Inari
11. Dezember 2017 um 9:01  |  632425

Gestern war eines der wenigen Spiele seit Wochen, dass ich wieder gesehen habe (zwischenzeitlich vielleicht 1 Spiel angeschaut).

Meine Gedanken waren:

PRO
– Läuferisch und kämpferisch top. Die Mannschaft spielt als Mannschaft, und definitiv nicht gegen den Trainer.
– Die neuen (Selke, Rekik, Leckie etc.) gefallen mir alle gut. Sind alle eine Verstärkung oder zumindest ebenbürtig mit ehemaligen Spielern.
– Jarstein, trotz seines einen Fehlers, immer noch jede Woche Man of the Match für mich.
– Fortuna auch mal auf unserer Seite.
– Die Mannschaft hat sich nicht aufgegeben und das 1:1 erzwungen. Unverdient, aber auch unverdiente Siege muss man sich verdienen 😉

CONTRA
– keine Spielkultur. Es wird gelaufen, aber nicht gespielt.
– deutlich Feld-unterlegen. Es fühlte sich an wie 1. gegen 2. Liga im Pokal. Spielerisch ganz schwach.
– Der Boden war aber auch sehr seifig. Normalerweise hätten wir ein paar Konter ausgefahren, die aufgrund des schwierigen Rasens nicht geklappt haben. Darf aber definitiv keine Ausrede sein, immerhin musste Augsburg auch auf dem selben Rasen spielen und hatte deutlich mehr vom Spiel.
– An der Spielweise muss sich was ändern, das Mittelfeld ging gar nicht. Überhaupt keine Präsens. Es hätte locker 4:0 bei Minute 70 stehen können, eigentlich müssen. Das 1:1 ist ein riesiges Glück und sollte gefeiert werden – so recht freuen kann ich mich aber wegen der gravierenden spielerischen Mängel nicht. Harte Kost.

Vor einer oder zwei Wochen schrieb ich meine Prognose:
– Augsburg 1 Punkt
– Hannover 3 Punkte
– Leipzig 0.
– Zur Saisonhälfte zirka Platz 10.

Erste Hürde geschafft. Jetzt nachlegen 🙂


Valadur
11. Dezember 2017 um 9:17  |  632426

#Leseempfehlung

„Die Angriffe ähneln sich zu einem Großteil und zeugen von zu wenig Kreativität, um aus den festen Flügelangriffsabläufen auszubrechen. So kommt es, dass die Spieler immer wieder anrennen und versuchen, über einen im äußeren Kanal des Halbraums startenden Spieler durchzubrechen oder ganz einfach zu flanken. Viele Spieler sind mit ihrer Geschwindigkeit darin erstmal ganz gut aufgehoben, gleichzeitig aber verschenkt. Auf beiden Flügeln ist es dasselbe Trauerspiel. Und Angriffe durch die Mitte, nunja, geht das überhaupt?

Ja, auch hier gilt, die Ausrichtung beschränkt die Spieler. Der Kader hat deutlich mehr Potenzial, als man letztlich geboten bekommt. Statt den Spielern einen Werkzeugkasten mitzugeben, aus denen dann das richtige für die jeweilige Situation zu wählen ist, bekommen sie einen Hammer und eine Säge, mit denen sie nichts gegen fest verschraubte Defensiven ausrichten können. Wie die Hertha trotzdem so erfolgreich war? Die Antwort hierauf würde Teile der Bundesliga verunsichern.“

„Es scheint als würde Dardai versuchen, auf Risiken zu verzichten, gefährdet dadurch aber die Stabilität, denn die kann auch im Spiel mit dem Ball verloren gehen. Außerdem ist ein auf dem Papier defensiverer Spieler auf seiner neuen Position nicht sofort der bessere Spieler gegen den Ball. Genki Haraguchi beispielsweise ist an guten Tagen ein exzellenter Pressingspieler, Mittelstädt ist Durchschnitt.“

Quelle: http://falschezehn.de/336-2/


Herthapeter
11. Dezember 2017 um 9:34  |  632427

Nur mal als Denkanstoß, die Ergebnisse aller Mannschaften
mit Doppelbelastung:

Bayern: Erzittert einen dünnen Sieg in Frankfurt.
Leipzig: Verdaddelt gegen Außenseiter Mainz den Pflichtsieg.
Dortmund: Verliert zu Hause gegen Bremen.
Köln: Verdaddelt zu Hause noch ein 3:0 gegen Freibur.g
Hoffenheim: Geht sang und klanglos gegen Hannover einn
Hertha: Holt mit Riesenglück ein 1:1 in Augsburg.

Haben die alle plötzlich den falschen Trainer?

Ich stehe in diesem Forum relativ einsam da mit meiner Mutmaßung, dass alle Teams außer die Bayern mit der Doppelbelastung komplett überfordert sind. Daran kann auch eine Rotation nichts ändern. Durch Reisestress, wenig Vorbereitungszeit auf den nächsten Gegner und und mangelhaftem Trainingsrythmus können 90% aller Mannschften diese Belastung nicht kompensieren. Wieso soll denn Dardai nach zweieinhalb Jahren sehr guter Arbeit plötzlich in dieser Phase zu einem planlosen Stümper mutiert sein? Da gibt es genau diese längst bekannte Ursache, die in der Vergangenheit vielen Vereinen böse auf die Füße gefallen ist. Wer das anzweifelt, dem empfehle ich noch einmal das Studium von Herthas EL Historie.

@Hurdiegerdie
Deine Systemkritik erschöpft sich mittlerweile darin, dass alle guten Phasen während des 4-4-2 einfach nicht zählen und die schlechten Phasen ausschließlich mit dem falschen System begründet werden. Als ob Hertha im 4-5-1 so anders aufgetreten wäre, das halte ich nämlich für ein echtes Hirngespinst. Das Tor gegen Augsburg wurde übrigens im 4-3-3 erzielt. Dein 4-5-1 zielte demnach in die falsche Richtung.
Ich fand Deine Diskussionsbeiträge in den letzten Tagen sehr verstörend, mit dem negativen Höhepunkt deines Ausfalls gegen @Apollinaris. Deine Beiträge hatte ich zuvor deutlich positiver in Erinnerung. Aktuell sind Diskussionen mit dir nicht gerade „Vergnügungssteuerpflichtig“, wie man das mittlerweile so sagt.


backstreets29
11. Dezember 2017 um 9:36  |  632428

#Podcast-Fragen

Ist Kurt komplett in der Versenkung verschwunden?

Wird es im Winter Abgänge geben?
Kandidaten wären für mich Esswein, Stocker, Haraguchi

Welchen Spielstil stellt sich Dardai in der Rückrunde vor, wenn hoffentlich all fit sind?
2 Stürmer? 4-2-3-1

Wo liegt das Problem bei Ondrej Duda?


Bussi
11. Dezember 2017 um 10:23  |  632429

@Herthapeter, Daumen hoch 🙂

und wer sich die Punkteausbeute der letzten 10 Spiele der „Internationalen“ ansieht, wird sicherlich auch etwas feststellen können – Hertha steht im Vergleich jut da 😛

ich freue mich schon auf die Rückrunde 🤓 mit Pal !


nrwler
11. Dezember 2017 um 10:24  |  632430

#Podcast-Fragen No.2
Spielt Hertha mit dem falschen System – eurer Meinung nach?

Welche Vorteile/ Nachteile haben die beiden (bekannten; 4-4-2 vs 4-2-3-1) Systeme eurer Meinung nach? (mit dieser Hertha-Mannschaft?)

Ist die Bundesliga, mit Hinblick auf das abscheiden der deutschen Mannschaften in Europa, auf dem „absteigendem Ast“? Bilden „wir“ uns zuviel auf die Bundesliga ein (#Jugendakademie)?


jenseits
11. Dezember 2017 um 10:25  |  632431

@hurdie 22:12

Schade, dass Du nicht auf meine Frage geantwortet hast.


Seppel
11. Dezember 2017 um 10:29  |  632432

Elegante Lösung
Der Vertrag unseres Cheftrainer ist ja wohl unbefristet und läuft Kalenderjährlich (2017) aus bzw wird automatisch in den alten Vertrag umgewandelt, sofern nicht die Option des Vereins der Verlängerung gezogen wird. Das heißt, Dardai muss und kann entlassen werden, jedenfalls nach meiner (sicher unvollständigen) Information. Also wäre zur Winterpause die Option neuer Trainer vorhanden!?
.
Streben nach internationalen Plätzen
Folge ich der Meinung, dass wir nur so schlecht Spielen weil wir EL spielen und Pokal und Nationalspieler haben…….dann frage ich mich ernsthaft, was ist denn Ziel? Nicht absteigen? For ever? Und ja nicht erfolgreich werden? Das kann ich nun mal überhaupt nicht nachvollziehen! Zumal mich dabei die Erklärung für die vergangenen Rückrunden interessieren würden. Sind Erklärer o.g. „Argumente“ wirklich bereit auf Dauer mit nur Nichtabstieg zu leben? Ich bin es nicht. Für mich ist Stillstand gleich Rückschritt. Wofür Millionen um Millionen investieren u ja nicht in das internationale Geschäft (den dringend benötigten nächsten Schritt) zu kommen?
.
Hackebeil statt Skalpell
Ich hatte bereits unmittelbar nach Spielende geschrieben, gefragt:
Kreativität?
Wir spielen Dardaischen Fußball. Der mag in der Tat zum Klassenerhalt reichen und mit 35% Glück auch zu etwas mehr aber sind wir alle ganz ehrlich bitte; schöne Spiele in den letzten 2,5 Jahren? Eher Fehlanzeige! Immer wieder Glück gehabt, Effizienz etc.! Selten überzeugende Leistungen, selten war eine Weiterentwicklung im spielerischen Bereich zu erkennen. Wenn in der Rückrunde die Kraft nachließ war meistens Ende mit dem Gas! Königstransfers kacken hier in schöner Regelmäßigkeit ab und sollen am Liebsten schnell wieder abgeschoben werden. Nur keine Kreativität! Lieber elf Systemsoldaten in einem nicht einmal ausgeklügelten System!
.
Fazit
Habe ich eigentlich keines auf Lager. Ich mag unseren Pal, erkenne aber dass er uns nicht (mehr) weiterhilft. Was tun sprach Zeus, die Götter sind besoffen.
Da ich nicht mein Geld mit der Führung und mit dem Training eines Profivereins verdiene und auch nicht alle Interna und Verschwippschwägerungen kenne und besser auch nicht kennen will, müssen die Entscheider entscheiden. Ich als nicht schlecht zahlender Kunde kann nur über meinen getätigten Umsatz abstimmen. So viele andere das sicher schon tun. Es werden ja nicht von Saison zu Saison erwähnenswert mehr Zuschauer, wie vielleicht erwartet, erhofft etc.,
ich sehe eher Entwicklung in die andere Richtung. Zur Zeit bekomme ich Karten nur verschenkt wenn Catering inkl. ist. Unterring Mitte ohne….wirst du nicht mal verschenkt los. Und wenn einige jetzt antworten, die kannst du mir dann schenken, dann haben sie den Sinn meines Beitrages nicht verstanden.
Ich wünschen allen einen guten Start in die Woche und hoffentlich 3 Punkte am Mittwoch. Erneuter Abstieg wäre das Ende eines großen Vereins, meines Vereins!


Exil-Schorfheider
11. Dezember 2017 um 10:38  |  632433

Wer meint, dass das 4-4-2 eine Zwischenlösung ist, hat im Aommer nicht genau gelesen:

http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/trainer-dardai-spricht-ueber-vorbereitung-spieler-und-saison-52423250.bild.html


Herthapeter
11. Dezember 2017 um 10:52  |  632434

@ Seppel
11. Dezember 2017 um 10:29 | 632432

„Folge ich der Meinung, dass wir nur so schlecht Spielen weil wir EL spielen und Pokal und Nationalspiele haben…….dann frage ich mich ernsthaft, was ist denn Ziel? Nicht absteigen? “

Lieber Seppel, hier verquirlst du meine These der möglichen Ursachen mit einer Zielsetzung des Vereins. Das ist beides vollkommen unbhängig voneinander.

Ich kann das Ziel haben, immer zu gewinnen, vor jedem Spiel.
Das ändert abr gar nichts daran, dass ich auch Spiele verlieren werde und einige Ziele verfehlen werde. Hertha spielt nicht deshalb schlecht, weil keine Ziele gesetzt werden, sondern vielmehr weil die Ziele aus Gründen verfehlt werden.

Meine Vermutung ist die Überforderung in der Doppelbelastung.

Deine Vermutung ist der Dardai’sche Fussball.
Der hat uns zwar zweimal hintereinander in den europäischen Fussball befördert , ist jetzt aber (aus mir nicht bekannten Gründen!) auf einmal nur noch für einen Klassenerhalt tauglich. Nimm es mir nicht übel, aber ich vermute deine Analyse hinkt gewaltig.


Seppel
11. Dezember 2017 um 10:58  |  632435

@Herthapeter

Es ist nicht meine Aufgabe eine Analyse für Alle zu betreiben. Wie ich meinen Stellenwert sehe habe ich im letzten Absatz geschrieben. Ich und glaube mir, nicht nur ich, empfinde das so. Einige wenige sehen es vielleicht ähnlich, andere halten das für Blödsinn. Und das ist auch gut so. Jedem seine Meinung. Meine kennst du nun und ich deine. Ist doch interessant.


hurdiegerdie
11. Dezember 2017 um 11:09  |  632436

Herthapeter
11. Dezember 2017 um 9:34 | 632427

Es tut mir leid, dass dir meine Diskussionsbeiträge nicht gefallen.
Ich hatte mehrfach versucht, es zu begründen, warum mir das 4-4-2 nicht gefällt. Ich tue es gerne nocheinmal.

Problem 1: Es fehlt eine gewisse Absicherung hinter der 4-Kette im Mittelfeld. Dadurch wird es schwer, höher zu verteidigen. Im Prinzip rennt sich jetzt Selke im Mittelfeld meist sogar noch hinter der Mittelfeldlinie den Hintern wund und wenn es einen Ballgewinn gibt, sind die Stürmer zu weit vom Tor weg und müssen sich den Ball fast noch selber bringen (kaum noch Umschaltspiel). Wir haben jetzt im Mittelfeld nur noch 2 defensiv orientierte Spieler (diesmal Stark und Schelle) und der Druck auf unsere Aussenverteidiger wird sehr gross, auch weil eine Absicherung fehlt. Schaue dir die letzten Spiele nochmals an. Frankfurt und auch Augsburg können im Mittelfeld fast beliebig kombinieren (man zäht manchmal 10 oder mehr Pässe), bis sie eine Lücke finden und die ist dann sehr nah an unserem Tor. Fazit: mit nur 2 defensiven Mittelfeldspielern stehen wir zu tief, was mehr Gefahr vor unserem Tor erzeugt und gleichzeitig unser Umschaltsspiel erschwert.

Problem 2: Wir können selber kaum nach vorne kombinieren. Sind wir mal in der Angriffshälfte, dann sind die Bälle meist nach 2-3 Pässen weg. Es fehlt eine zentrale Anspielstation im offensiven Mittelfeld und zusätzlich sind unsere beiden defensiv orientierten Mittelfeldspieler kaum in der Lage mal einen Ball kombinierend nach vorne zu bringen. Da nützt es einfach nichts, 2 Knipser im Strafraum zu haben, wenn wir gar nicht in diese Zone kommen. Zusätzlich wird es bei Ballverlusten oft sehr gefährlich (siehe Absicherung). Fazit: es fehlt eine Anspielstelle im Mittelfeld, um sich auch mal nach vorne zu kombinieren und um Ballbesitzspiel aufzubauen, zudem wird die Mannschaft, wenn sie es mal versucht, sehr anfällig für Konter.

Problem 3: Weil Anspielstationen im Mittelfeld fehlen, müssen wir den Spielaufbau meist über Aussen machen. D.h. aber, dass diese Positionen leicht zuzustellen sind und wir kaum unsrer schnellen Aussen so schicken können, dass es mal gefähliche Flanken für unsere Zentrumsstürmer gibt. Fazit: unser Aufbauspiel wird sehr ausrechenbar und ist leicht zu verteidigen, somit berauben wir uns unserer Stärken und schaffen gleichzeitig wenig Situationen für unsere Zentrumsspieler.

Ganz davon abgesehen habe ich gestern gesagt, das unser Offensivspiel mit den EInwechslungen von Lazaro und Esswein (und damit auch eine Abkehr von 2 Zentrumsstürmern) besser geworden ist. Ich habe also durchaus gesehen, dass es eine Umstellung gab.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Dezember 2017 um 11:15  |  632437

@seppel

Der Vertrag unseres Cheftrainer ist ja wohl unbefristet und läuft Kalenderjährlich (2017) aus bzw wird automatisch in den alten Vertrag umgewandelt, sofern nicht die Option des Vereins der Verlängerung gezogen wird. Das heißt, Dardai muss und kann entlassen werden, jedenfalls nach meiner (sicher unvollständigen) Information. Also wäre zur Winterpause die Option neuer Trainer vorhanden!?

Der Dardai-Vertrag als Cheftrainer läuft jeweils bis Saisonende (alles andere wäre auch unsinnig)


Seppel
11. Dezember 2017 um 11:19  |  632438

@ hurdiegerdie
11. Dezember 2017 um 11:09 | 632436

Herthapeter
11. Dezember 2017 um 9:34 | 632427

Es tut mir leid, dass dir meine Diskussionsbeiträge nicht gefallen.

——————————————————————————-

Frage:
wie kommst du darauf, dass ich deine Diskussionsbeträge kritisiere???
Ich habe meine Meinung kundgetan und kann einen gewissen „Nicht“Anspruch an Herthas Weiterentwicklung, den es nicht nur im Blog gibt, nicht nachvollziehen.
Solltest du dich, aufgrund des passenden Jäckchen, angesprochen fühlen, gerne.
Nur bitte unterstelle mir nichts!!!
Danke!


Seppel
11. Dezember 2017 um 11:20  |  632439

@ Uwe Bremer
11. Dezember 2017 um 11:15 | 632437

Danke für die Info! Leuchtet ja auch ein!
Wird teilweise anders kolportiert.


hurdiegerdie
11. Dezember 2017 um 11:28  |  632440

jenseits
11. Dezember 2017 um 10:25 | 632431

Ich weiss, du wolltest einen Trainervorschlag von mir.

Aber a) möchte ich am liebsten Dardai behalten.
Wenn nun aber was passieren muss, so weisst du auch, dass jeder Trainervorschlag mit Geläster begleitet werden würde. Aber gut, ich finde b) zum Beispiel Labbadia nicht zu schlecht, vermutlich eher ein Feuerwehrmann und damit hängt eine Trainerwahl auch damit zusammen, wie lange man warten würde. Ich glaube auch Keller ist mit jungen Spielern nicht so schlecht und das Angriffsspiel von Union hat mir ganz gut gefallen (dagegen haben sie Defensivprobleme, aber da haben wir bessere Spieler).
c) Ist es natürlich auch so, dass ich nicht so viel Fussball schaue, um mir eine Meinung über alle Trainer bilden zu können, auch die in der 2. Liga. Ich schaue wegen Freundschaft öfter mal Augsburg und mir gefällt deren Spiel ganz gut. Kannte ich vorher Baum? Nein! Auch Schlake’s Spiel gefällt mir gut, aber kannte ich vorher Tedesco? Nein! Was will ich damit sagen?Mein Berufsleben ist leider nicht zu 100% vom Fussball bestimmt. Ich kann also nicht wie Profis den Markt an guten, vielleicht noch jungen unbekannten Trainern kennen. Das ist aber auch nicht mein Job. Ich halte es jedoch für ausserordentlich unwahrscheinlich, dass in einem Land wie Deutschland, in dem so viel Fussball gespielt wird und Fussball so hoch auf der Agenda steht, es nahezu unmöglich sein soll, einen Kandidaten für einen von 18 Spitzenjobs finden zu können.

Deshalb finde zumindest ich es nicht erhellend als einen Grund, wenn es denn einen Wechsel geben müsste, an Dardai festzuhalten, nur weil angeblich niemand verfügbar sein soll.


hurdiegerdie
11. Dezember 2017 um 11:34  |  632441

Seppel
11. Dezember 2017 um 11:19 | 632438

Meinst du mich? Ich habe, glaube ich, gar nichts zu dir gesagt.


Seppel
11. Dezember 2017 um 11:38  |  632442

Sry @hurdiegerdie
kommt davon, man wenn während einer kurzen Pause rasch was tippt. Dachte du hast mir geantwortet.
Ich bitte hiermit um Entschuldigung


Space
11. Dezember 2017 um 11:45  |  632443

@Immerhertha Podcast
Mein Fragen: Wie bewertet Ihr die taktische/strategische Entwicklung der Mannschaft seit der Übernahme von Dardai/Widmayer und im speziellen seit dieser Saison?
Wie fesst sitzt Dardai, bei der jetzt schon sehr ernüchternd ausfallenden Hinserienbilanz, im Sattel?
Wie kann es sein, dass Hertha, in den letzten Partien, höchstens über eine Halbzeit dazu im Stande war, eine ordentliche bis gute Leistung abzurufen?
Diese drei Fragen würden mich brennend interessieren.
Vielen Dank und großes Lob vorab für den erstklassigen Immerhertha Podcast! Ich habe bisher jede Folge, aber vor allem den Dialog mit Fredi Bobic , sehr genossen.
Weitermachen 😉


jenseits
11. Dezember 2017 um 12:07  |  632444

@hurdie 11:28

Danke für Deine ausführliche Antwort.
Es hilft ja alles nichts. Sollte es sich abzeichnen, dass Dardai als Trainer nicht zu halten ist (Du scheinst davon jetzt schon überzeugt zu sein), müssten wir uns Gedanken über einen Ersatz machen. Die Tedescos kommen im Moment allesamt nicht in Frage, weil sie unter Vertrag stehen und über die Saison natürlich an einen Verein gebunden sind. Bleiben also nur die derzeit arbeitslosen/freigestellten Trainer oder eine vereinsinterne Lösung wie in Augsburg. Wer hat denn bei uns den Fußballlehrer? Ich glaube, es kommt nur Covic in Betracht. Von denen, die auf dem Markt sind, in meinen Augen nur Keller und eventuell Labbadia. Weinzierl überzeugt mich nicht als Trainer und er scheint mir vor allem menschlich nicht in unser sensibles Vereinsgeflecht zu passen. Der würde mir ebenso ein schlechtes Gefühl für den Saisonausgang bescheren wie Büskens, Schuster oder Schubert, die ebenfalls verfügbar sind.

Ich bin gespannt, hoffe jedoch persönlich, dass Dardai die nötigen Punkte in den nächsten zwei Spielen einfährt, wir in der Rückrunde mit dem ersten vernünftigen Mannschaftstraining dann auch bessere und erfolgreichere Spiele abliefern und wir gemeinsam mit ihm die Klasse halten. Welche Rolle dabei Widmayer spielt, würde mich mal interessieren…


hurdiegerdie
11. Dezember 2017 um 12:14  |  632445

Seppel
11. Dezember 2017 um 11:38 | 632442

Kein Problem.


Seppel
11. Dezember 2017 um 12:19  |  632446

Sollte es einen Trainerwechsel geben, dann bitte frischen Wind von außerhalb!
Ich war und bin, in bestimmten Sachgebieten, immer ein Verfechter der Einbindung von Herthanern gewesen. Nun spüre ich zum ersten mal einen großen Nachteil! Die Nähe des Trainers zum Manager und hier die Nähe des Selbigen zum Präsidenten, können in wichtigen Entscheidungen beeinflussen. Ob das jetzt von Vorteil oder Nachteil ist, vermag ich nicht abschließend zu beurteilen. Mein Bauch sagt, dass es nicht von Schaden sein muss, kommt jemand von außerhalb und da hätte ich dann allerdings nicht gerne den U-15 Trainer von Wanne Eickel……
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass für die wichtigste Personalie, für mich ist das der Trainer, gerne sehr viel Geld ausgegeben werden darf. Ist es ein Spitzentrainer ala Tuchel, Rangnick etc. wird der bei einem vernünftigen Konzept und Zukunftsplan des Vereins vielleicht zustimmen. Geht es solchen Leuten immer und ausschließlich um das Geld etc. und nicht um den Aufbau einer (Hauptstadt)Mannschaft…. dann muss man die zweitbeste Lösung suchen.


Elfter Freund
11. Dezember 2017 um 12:26  |  632447

Typischer Bayerndusel bei der CL-Auslösung. Don Jupp wirkt.


apollinaris
11. Dezember 2017 um 12:32  |  632448

@ ursula….niemand schrieb über “ ungenaue Systeme“. – Mit der derzeitigen Passquote , ist es einerlei, ob, wir uns im 4-4-2 oder 4-2-3-1 oderr 4-3-3 nach vorn bewegen..,das war mit “ ungenau“ gemeint
#Trainermarkt..der wird von jedem Verein gescoutet
Ich glaube, es gibt immer passende Alternativen..
die Frage kann eigentlich immer nur sein: traue ich meinem aktuellen Trainer zu, die sportliche Delle auszubeulen und ggfs das Spiel weiterzuentwickeln.- Aus der Antwort leitet sich alles weitere ab.

aWomit ich immer wenig anfangen kann: “ Dardai kann mit Kreativspielern nichts anfangen/ nicht umgehen. “ Waren Spileer wie Lazaro nicht sein ausdrücklicher Wunsch?- wäre für mich ne podcast – Frage


derby
11. Dezember 2017 um 12:55  |  632449

CL – coole Auslsoung mit einem Freilos gegen die Türklen, wenn die nicht Ihren Ersatzmann ins Tor stellen, der gegen die Bullen bestimmt 5 100% verhinder hat.

Aber Real gegen Paris oder Barca gegen Chelsea oder Juve gegen Tottenham ist schon geil.

Cool. Bin bespannt.


jenseits
11. Dezember 2017 um 13:10  |  632450

Leipzig gegen Östersund. Das hätte was.


11. Dezember 2017 um 13:29  |  632451

Podcastfrage: immer wieder auffälliges Verhalten: nach eigenem Tor oder Rückstand, verfällt die Mannschaft oft in starke Passivität. -Da das ja eher keine Vorgabe der Trainer sein dürfte: gibt es im team wirklich niemandem auf dem Platz, der dagegen pushen kann ( Führungsspieler)-wer hat die Autorität, um auf dem Platz gehrt zu werden, wenn er was sagt?
Gibt es überhaupt jemanden?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Dezember 2017 um 13:32  |  632452

@Östersunds FK

trifft in der Zwischendrunde der Europa League auf den FC Arsenal


11. Dezember 2017 um 13:37  |  632453

Bosz..wäre ja jetzt frei. Mindestens als jemand, der „hoch stehen“ lässt und für“ Fussball Total“ steht.
Als Offensiv-Trainer ?
*Könnte einen Hauch von….enthalten.


Leiden_schafft
11. Dezember 2017 um 13:41  |  632454

Bislang lese ich hier nur mit. Warum eigentlich? Also hier meine zwei Cent zur momentanen Lage:

Viele lassen sich von den Platzierungen der vergangenen Jahre blenden. Dabei hatte Hertha vor zwei Jahren am Ende 14:12 Siege auf dem Konto – und vergangenes Jahr 15:15. Das ist gelebtes Mittelmaß. Mehr Zufall als Leistung, dass es für Europa reichte. Momentan steht Hertha bei 4:5 Siegen. Mit der Doppelbelastung. Und mit Leistungseinbrüchen bei extrem wichtigen Spielern.

Was zu kurz kommt: Hertha probiert derzeit einen doppelten Wandel. Hin zur Jugend. Und hin zu einer aktiven Spielgestaltung. Hertha galt als extrem unbequeme Mannschaft, weil Dardai ein System spielen ließ, das darauf bedacht war, die Mitte zuzumachen, Flanken über die außen zu generieren und Kopfballduelle durch die IV zu gewinnen. Das klappte, weil die Stärken der Mannschaft zu diesem System passten – und weil es zumindest über weite Strecken der Saisons eine wahnwitzige Chancenverwertung von Kalou und Ibisevic gab.

Alle Transfers der jüngeren Vergangenheit waren darauf ausgerichtet, von diesem Ansatz wegzugehen, um das Spiel aktiv selbst zu gestalten. Was in den Spielen vor Augsburg ja auch schon besser gelang. Dass bei einem solchen Wechsel der Grundausrichtung die Balance der Mannschaft leidet, ist doch klar.

Ich würde mir nur wünschen, dass Dardai einsieht, dass es für diesen neuen Ansatz eben auch Kreativität in der Mitte braucht. Denn wie sieht es denn momentan aus? Langkamp und Rekik sind keine Impulsgeber. Schelle ist erst recht keiner. Und Stark kann vielleicht als IV den Spielaufbau unterstützen, aber ein Regisseur im DM ist auch er nicht. Das bedeutet, dass alles über die Außen funktionieren muss. Viel Druck auf den hoffnungsvollen Platte und Weiser. Nur scheint Platte extreme Angst davor zu haben, sein WM-Ticket zu verlieren, wenn über seine Seite ein Gegentor fällt. Folge: Alibi-Fußball nach vorne. Und Weiser wirkt komplett ratlos, warum er nicht mehr der Unterschied-Spieler der vergangenen Saison ist. Erschütternd, wie er momentan seine Form sucht. Diese Querpässe!

Ich glaube, es wird besser, wenn Darida wieder fit ist. Richtig gut wird es aber wohl erst, wenn auch das OM endlich besetzt wird. Die Kritik an Duda kann ich nicht komplett nachvollziehen. Wäre er ein Brasilianer, würde er als Marcelinhos legitimer Nachfolger in den Himmel gelobt werden. Aber Europäer müssen halt auch defensiv stark sein und 90 Minuten rennen. Dardai will ihn wohl auch erziehen. Ich glaube, der wird noch bockstark! Dass Dardai in der Zwischenzeit aber das OM komplett leer lässt, sorgt für riesige Lücken. Weiser, Lazaro, Stocker – alles wäre besser als Nichts. Auch wenn dafür ein Stürmer geopfert werden muss.

Doch das führt zu einem weiteren Problem. Dardai war bislang sehr gut darin, eine Hierarchie im Team zu bauen und aufrecht zu erhalten. Seine Einwechslungen (und Interviews) sind in den meisten Fällen genau dazu gedacht und weniger dem Spielgeschehen geschuldet. Es ist eine delikate Sache, mit Spielern wie Lustenberger, Langkamp, Schelle, Kalou und Ibisevic umzugehen, die das Team führen und gleichzeitig von diesem Team möglichst schnell überflüssig gemacht werden sollen. Denn vom Charakter her ist von den Jungen eigentlich nur Stark ein echter Anführertyp (krasse Außenperspektive meinerseits, keine Insider-Infos).

All das passiert momentan. Dafür stehen wir noch ganz gut da. Ich glaube jedenfalls an einen Heimsieg gegen über dem Soll befindliche 96er, an angstfreie 43 Punkte zum Saisonschluss und an eine sehr gute Perspektive in den nächsten Jahren.


fg
11. Dezember 2017 um 14:04  |  632455

@ub: Das machst du schon ein bisschen zum Ärgern, oder? 😉

Für den Podcast wünsche ich mir die Frage, ob ihr Erklärungsansätze habt, warum die Spieler es öfters mal doch nicht schaffen, die Vorgaben der Trainer umzusetzen, also zum Beispiel, warum sie – entgegen der Anweisung – sich dann doch nach Führungen wieder stark zurückziehen.
Bzw. gestern schien ja auch eine deutliche Diskrepanz zwischen dem gewesen zu sein, was die Trainer sehen wollten und wie es dann doch auf dem Platz umgesetzt wurde.


Ursula
11. Dezember 2017 um 14:08  |  632456

@ apo

„ @ ursula….niemand schrieb über
“ ungenaue Systeme“. – “

Das habe ich mir erlaubt, wobei mein
Schwerpunkt eben auf „Systeme“ lag!

Systeme muss man inhaltlich mit Leben
füllen! Es reicht doch nicht, ein „4 – 4 – 2“
vermeintlich spielen zu lassen, wenn alle
systemischen Voraussetzungen fehlen…

…UND Löcher im Mittelfeld nicht nur „von
oben“, auch am TV erschreckend sichtbar
sind! Tja…

Man stellt zwei Stürmer in den Strafraum
und das soll dann ein „4 – 4 – 2“ sein?

Ein System setzt doch voraus, dass auch
die anderen Mannschaftsteile ein Spiel
verinnerlicht haben! Das, nee EIN, Mittel-
feld funktioniert, Laufwege, Spiel ohne
Ball, Steckpässe und wenigstens „versuchtes“
vertikales Spiel aus dem Halbfeld, Flanken
von den Flügeln, UND vor der gegnerischen
Strafraumgrenze schnelle Seitenverlagerungen
funktionieren, der ganze Katalog eben, die
den Strafraumstürmern zu Gute kommen!

Die zumindest gestern absolut fehlten!

Es genügt doch nicht, ein „System“ so als
solches zu benennen, wenn auf dem Papier
nur die zwei Stürmer bei einem „4 – 4 – 2“,
die einsamen „2“ das „System bekräftigen“,
und der Rest der Mannschaft undiszipliniert
den Hühnerhaufen zelebriert, ein „System“
mit imaginärer Spielweise eben nicht mit
Leben füllt…

Gestern wäre es sinnvoll gewesen, beizeiten
den Pekarik in die Abwehr zu holen, und den
Weiser nach vorn zu ziehen! Wäre besser
für Weiser`s „Anti-Form“ und ER hätte möglicher-
weise noch den Selke mit Zuspiel „versorgt“,
mit Flanken versorgen können!?

@ hurdie formulierte doch schon in etwa
ähnlich! Gibt ja auch eigentlich kein wenn
und aber, wenn es um die System-Interpretation
geht! Übrigens sollte JEDER Spieler im Kader
die Automatismen eines Systems verinnerlicht
haben, das bei Sperren und Verletzungen, das
filigrane „Hertha-Kartenhäuschen“ nicht so
einfach zusammenfällt!

So gesehen hast Du Recht @ apo, man
könnte die „Hertha-Systeme“ nennen, wie
man will, es sind keine….

Einen Trainerwunsch @ blauball habe ich
nicht, aber HIER schrieb ein User, „frischer
Wind von daußen“ sollte es sein, das wäre
auch meine Prämisse!

Den festgefahrenen „Einheitsbrei“, mit diesem
„Taktiker“ Herrn Widmayer zu verflüssigen, zu lösen…


fg
11. Dezember 2017 um 14:12  |  632457

@Podcast:

Außerdem:

Welche Möglichkeiten ihr sehr, dass sich die Spieleröffnung wieder verbessert und variabler wird?
Langkamp wirkt da etwas bremsklotzig aus der IV heraus, und zumindest die gestrige Besetzung im zentralen Mittelfeld hat da auch nicht so viel zu bieten.
Denkt ihr, die Trainer sehen ähnliche Probleme?
Meint ihr, sie setzen auf Darida (nach seiner Genesung) und Maier (in entsprechenden Dosierungen)?
Wäre Lazaro einer für die 8 bzw. 10? Bisher spielt er ja meist außen oder gestern hängende Spitze.
Denkt ihr, dass 4-4-2 ist, so lange sich Ibisevic und Selke nicht verletzten, das System, das im Normalfall erstmal beibehalten wird?


jenseits
11. Dezember 2017 um 14:15  |  632458

#Podcast

Fragen, die mich interessieren würden:

* Wann sollte Preetz reagieren und den Trainer wechseln? Ggf. nach dem übernächsten Spiel oder vielleicht gar nicht, egal wie viele Punkte noch vor der Winterpause geholt werden?
* Wie ist ein System mit 2 Mittelstürmern zu beurteilen, wenn dahinter nicht ein annähernd offensiv denkender/agierender Spieler (Lazaro oder Darida – is verletzt, weiß ich – sind solche) im zentralen Mittelfeld eingesetzt wird? Aber auch allgemein 442 mit 2 Mittelstürmern.
* Warum ist spielerisch kein Fortschritt zu verzeichnen? Liegt das nur am fehlenden Training?


Etebaer
11. Dezember 2017 um 14:16  |  632459

Grundsätzlich finde ich nicht, das Hertha schlecht dasteht, dafür das man die englischen Wochen hatte und Hauptkreativakteure (Weiser) durch ihre Nationalteampflichten keine richtige Pause/Vorbereitung hatten.

Köln kackt völlig ab und ist jetzt normal weg vom Fenster.

Freiburg überlebte nichtmal die Quali und auch wenn die sich einen Wolf in jedem Spiel spielen kommt kaum Erfolg dabei herum und Streich wird nicht von seiner Linie abweichen, die aber vermutlich auch in fast allen Spielen zum Leistungsmaximum Freiburgs führt.
Man kann sich vorstellen, das Freiburg mit EL-Belastung Köln einer Unterbietungswettbewerb liefern würde.

Bremen hat zu wenige jedoch unersetzliche Schlüsselspieler und wenn mal die Euphorie nicht mehr hilft, da rasselt man richtig in den Keller.

Der HSV ist für jede negative Überraschung gut – selbst den Abstieg wird man eines Tages erfolgsarm stemmen.

Mainz spielt eine Zittersaison, die nach unten keinen Boden hat.

Stuttgart ist überhaupt nicht save.

Lediglich Hannover und Augsburg scheinen so aufgestellt, das ihr Momentum und die zweifellos vorhandenen Qualitäten sie sicher über Wasser halten, sofern Kind in Hannover keinen Rappel kriegt und Augsburg denkt, die Kiste wäre schon durch.

Frankfurt, scheint stabil, aber letztlich ist es Frankfurt und da machen auch nur wenige den Unterschied – zwei gute Halbserien müssen die erst noch stemmen in einer Saison.

VW wird sich schlußendlich durch Klasse, oder durch Kasse in der Liga halten.

Leverkusen hat mit Alario offenbar eine Kettenreaktion im Team ausgelöst, die der Zündfunken zur derzeitigen Erfolgsserie war.

Ein Kopf und Körperfitter Weiser könnte der für Hertha sein…
Hertha ist also nicht so katastrophal in Not, aber in einer Lage, die man sensibel begleiten und analysieren muß, um sie mit klugem und überlegtem handeln zu verbessern.

Um nächste Saison, ohne Doppelbelastung, den Nach-WM-Kater der Spitzenteams und deren dann Dreifachbelastung (WM-LIGA+Pokal-International) mit aller Macht auszunutzen und nach oben treten.

Das ist keine Über-Forderung – das ist das Wesen von Sport!


Valadur
11. Dezember 2017 um 14:21  |  632460

#Dardai

Im Mai berichtete die Morgenpost, dass Dardai mit Hertha die beste Rückrunde seit 2009 hingelegt hat. 19 Punkte holte Hertha. Hoffen wir, dass Dardai und Hertha diesen „Erfolg“ wiederholen können und in den letzten beiden Partien der Hinrunde noch Punkte eingefahren werden, sonst…


Waidmann2
11. Dezember 2017 um 14:33  |  632461

@apo um 13:29
„Podcastfrage: immer wieder auffälliges Verhalten: nach eigenem Tor oder Rückstand, verfällt die Mannschaft oft in starke Passivität. -Da das ja eher keine Vorgabe der Trainer sein dürfte: gibt es im team wirklich niemandem auf dem Platz, der dagegen pushen kann ( Führungsspieler)-wer hat die Autorität, um auf dem Platz gehrt zu werden, wenn er was sagt?
Gibt es überhaupt jemanden?“

Na ja – das scheint MIR schon durchaus so von der Mannschaft gewollt – ob auch von den Trainern weiß ich nicht, kann es mir aber kaum anders vorstellen.
Mein (eigentlich fast überflüssiger) Beleg:
PK unlängst mit Lusti auf dem Podest. Originalzitat Lusti: „Es fällt uns leichter einen Vorsprung zu VERWALTEN als einem Rückstand hinterherzulaufen.“
Die Option „einen Vorsprung auszubauen“ scheint nicht zu existieren …
Genau so spielt Lusti und genau so spielt ein Großteil der Mannschaft.

allerdings ist z.Z. das Umgehen mit Vorsprüngen (mangels Existenz) auch nicht das größte Problem …


11. Dezember 2017 um 14:45  |  632462

@Waidmann..ich kann mir Weiser, Rekik, Ibe,Selke, Kalou Lecki..z.B. nicht vorstellen, als geborene Verwaltungsmenschen ( das sind dann eher Lusti, Stark etc)- insofern ist die Frage nach dem Hang zur Passivität für mich schon sehr relevant: denn aktives Verhalten gibt Sicherheit und nur aus dieser erwächst Kreativität.-Komplexes Problem,
Arne Maier ist beispielwsweise anders gepolt: der geht gerne voran, mit breiter Brust und klarer Körpersprache. Wenn der 3-4 Jahre älter wäre..


Blauer Montag
11. Dezember 2017 um 15:16  |  632463

Na darf’s aber gerne auch ein wenig mehr sein Valadur
11. Dezember 2017 um 14:21 | 632460

Auf zu einer neuen besten Rückrunde seit 2009!


Seppel
11. Dezember 2017 um 15:19  |  632464

@apollinaris
Genau das ist für mich ein Indiz oder zumindest die Frage wert,
machen die Spieler noch das was der Trainer vorgibt, erreicht er die Spieler noch oder kann er es ihnen nicht vermitteln?
Nach jedem Spiel höre ich, dass der Trainer dieses und jenes so nicht vorgegeben hat….


Neuköllner
11. Dezember 2017 um 15:56  |  632465

Die Kickernoten:

Jarstein (3)
Weiser (4)
S. Langkamp (4)
Rekik (3)
Plattenhardt (3,5)
Stark (3)
Skjelbred (4)
Leckie (4,5)
Mittelstädt (4,5)
Selke (4)
Ibisevic (5)

Einwechslungen:
58. Lazaro (4) für Ibisevic
58. Esswein (3) für Leckie
79. Kalou für Mittelstädt

Spielnote: 2,5
eine lange Zeit einseitige, dennoch unterhaltsame Partie mit spannender Schlussphase.

Chancenverhältnis:
9:3

Eckenverhältnis:
11:3

Schiedsrichter:
Martin Petersen (Stuttgart) Note 3,5
bei Leckies Foul an Max, der mit einem Pass Finnbogason auf die Reise schickte, hätte das Team Vorteil laufen lassen müssen (28.). Den Kontakt von Hinteregger gegen Selke (30.) nicht als Strafstoß zu werten, war gerade noch vertretbar, ebenso die Gelbe Karte für Caiuby nach dem Tritt gegen Weiser.

Spieler des Spiels:
Caiuby
In der zehnten Minute noch zu ungenau – oder eigensinnig. Dafür beim Tor mit Wucht und Präzision: Caiuby war auffälligster Augsburger.


11. Dezember 2017 um 16:37  |  632466

..zu den Kickernoten..also, ich war ja auch mal Fussballer..und die Murmel war eher mein Freund..deshalb sehe ich natürlich auch , wo Essis Limit ist.-Aber oftmals fand ich die Kritiken hier ziemlich unverständlich..so zB. beim letzten EL-Spiel, als er mir der agilste und zielstrebigste schien.-Auch gestern zählte er eher zu den besseren Herthanern.-Insofern freue ich mich sehr oft über die FuWo und/oder den Kicker..die durch ihre Bestätigung meiner Sicht, mich nicht gänzlich an mich zweifeln lassen. 🙂 -Denn Eswein hätte ich gestern auch gebracht und auch Kalou..allerdings hätte ich zunächst Arne Maier gebracht, nach dem 0:1..


backstreets29
11. Dezember 2017 um 16:44  |  632467

Also insbesondere bei Esswein hat man gestern wieder gesehen, dass er nicht weiss, welche Aufgaben er zu erfüllen hat, oder wie er das
machen soll.
Er muss permanent gecoacht werden, seine Ballführung und
vor allem seine Passversuche sind gruselig.
sorry, aber in Esswein sehe ich keinen 1. Liga Spieler.


apollinaris
11. Dezember 2017 um 16:55  |  632468

# nicht ligatauglich…Ach, das habe ich über Ottl, Wagner, Schulle uva schon gehört.. da bin ich taub mittlerweile. Für mich ein Kaderspieler, den man immer mal bringen kann-auf den wird halt viel Frust projeziert


backstreets29
11. Dezember 2017 um 17:02  |  632469

Für welchen Zweck kann man ihn bringen?
Welche Aufgabe soll er erfüllen?


Blauer Montag
11. Dezember 2017 um 17:09  |  632470

😮 wird hier heute geottelt? 😮

Über den (Un-)Sinn der Esswein-Verpflichtung werden wir noch länger rätseln.


pathe
11. Dezember 2017 um 17:38  |  632471

@Leiden_schafft (cooler Nick!)

Daumen hoch für diesen (deinen ersten) Beitrag hier!

Vor allem die Gegenüberstellung des Verhältnisses der Anzahl der Siege und Niederlagen der letzten beiden Saisons zu der der aktuellen Saison fand ich interessant:

„Viele lassen sich von den Platzierungen der vergangenen Jahre blenden. Dabei hatte Hertha vor zwei Jahren am Ende 14:12 Siege auf dem Konto – und vergangenes Jahr 15:15. Das ist gelebtes Mittelmaß. Mehr Zufall als Leistung, dass es für Europa reichte. Momentan steht Hertha bei 4:5 Siegen. Mit der Doppelbelastung. Und mit Leistungseinbrüchen bei extrem wichtigen Spielern.“


Frederic Raspe
11. Dezember 2017 um 18:18  |  632476

War ein schöner Cherry-Pop Leiden_Schaft… stille Wasser sind ja bekanntlich tief. Kann dem Inhalt auch nur beipflichten, alles nicht so schlimm wie es wirkt.

Das war ein dreckiger Punkt, der mir aber „schmeckt“. Wir wurden schlicht ausgetrickst durch die Aufstellung die wie „Papier“ für unseren „Stein“ war, nur schade, dass es 60 Minuten dauerte bis wir zur „Schere“ griffen. Das Tor der Augsburger kotzte mich an, weil es so unglücklich war, Jahrstein erwischt den Ball, fälscht diesen aber optimal für Cajubi ab, der bilderbuchhaft verwandelte(und Glück hatte noch auf dem Platz zu stehen).
Derzeit ist es gefühlt so, dass wir Tore kriegen, die den Schützen maximal einmal pro Saison, wenn überhaupt, gelingen. Man kann derzeit „gut aussehen“ gegen Hertha. Sonntagsschüsse und eigene Fehler machen uns gerade etwas mürbe. Die Rufe nach nem neuen Trainer sind in „nicht erfolgreichen“ Zeiten stets dabei, werden aber jüngst lauter. Einzig die Idee, den Trainerstab zu erweitern und jemanden für die offensiven bzw taktischen Gedankenspiele dazu zu holen finde ich derzeit Interessant. Quasi der Hertha-Trainer-ThinkTank.

Die Gesamtentwicklung des Teams sehe ich positiv, auch wenn die jüngsten Ergebnisse enttäuschend waren. Junge Spieler bekamen Chancen, wir erarbeiten als Team am Offensivspiel und Wachstum tut immer weh. Die Rückschläge sind zu erwarten, wenn man versucht zu wachsen und nicht Power für viel Geld(was wir noch immer nicht haben)
einkauft. Das System Hertha wird noch gesucht, aber wir sind schon mal dabei es zu finden. Det wird schon.

Anzeige