Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) –  Hand aufs Herz, Freunde: Wer von euch hatte vor der Partie auf einen Berliner Sieg in Leipzig gesetzt? Ich jedenfalls nicht. Hertha hat’s trotzdem gepackt. 3:2 (2:0), trotz 83 Minuten in Unterzahl, nachdem Jordan Torunarigha in der 7. Minute vom Platz geflogen war. Irre.

Selke trifft gegen seinen Ex-Klub doppelt

Davie Selke war gegen seinen Ex-Klub der „Man of the match“. Er erzielte das frühe 1:0 (6. Minute) und kurz nach der Halbzeitpause auch das 3:0 (51.). Salomon Kalou hatte zwischenzeitlich zum 2:0 getroffen (31.). Bemerkenswert: Valentino Lazaro bereitete die Treffer zwei und drei vor und gab später den Rechtsverteidiger, als Peter Pekarik verletzt ausschied.

Es war eine grandiose Mannschaftsleistung, die das Team von Pal Dardai darbot. Die große Frage bleibt: Wer sind eure Three Stars?

Meine Three Stars gegen Leipzig sind...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

235
Kommentare

Friedrichshainer
17. Dezember 2017 um 19:58  |  633504

Ha


dewm
17. Dezember 2017 um 19:58  |  633505

Ho
24; 24; 24; 24; 24!!!!


Tf
17. Dezember 2017 um 19:59  |  633513

HE!


Videogems
17. Dezember 2017 um 20:04  |  633522

Hertha BSC!


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2017 um 20:04  |  633526

Das Wunder von der Spree!


heiligenseer
17. Dezember 2017 um 20:04  |  633527

Vier Punkte Rückstand auf einen CL Platz ist jetzt nicht so schlecht, oder? Bald kommen bestimmt wieder Sprüche wie „Wir stehen nur dort, weil alle anderen so schlecht sind!“

@Fechi: Hätten wir heute ohne Jarstein wieder verloren?

Glückwunsch an den Tipper Marcelinho, der im Tippspiel den Mut hatte, auf einen Hertha Sieg zu setzen. Das muss belohnt werden!


Colossus
17. Dezember 2017 um 20:05  |  633528

Hier gibts keine 3 stars. Hier gibts einen großen fürs Team. Das war unfassbar.


dewm
17. Dezember 2017 um 20:06  |  633529

VIERUNDZWANZIG!


pathe
17. Dezember 2017 um 20:09  |  633531

10 Punkte aus den letzten 5 Spielen. Mehr als respektabel!


fechibaby
17. Dezember 2017 um 20:11  |  633533

Eine tolle Mannschaftsleistung!
Wer hätte das gedacht?
3 Punkte am 3.Advent.
24 Punkte zur Winterpause hätte ich vor Wochen nicht erwartet.
Ha Ho He Hertha BSC! !


zippo
17. Dezember 2017 um 20:11  |  633534

und nochmal:
RESPEKT!


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2017 um 20:11  |  633535

@Jay

Lazaro verlässt sich auf Esswein.

#wahrnehmung

Egal!

24!!!


Jay
17. Dezember 2017 um 20:13  |  633536

Ja lazaro ist bei seinem Gegenspieler und Esswein bei seinem. Esswein läst dann seinen laufen der das Tor macht.

Esswein wurde dafür auch zu Recht von jarstein ordentlich zusammen gestaucht.


coconut
17. Dezember 2017 um 20:13  |  633537

Nö Leute, da werde ich keinen hervorheben.
Die *** gehen an die Mannschaft, das Trainerteam und den Busfahrer…. 😉
Warum aber so schnell einen neuen Blogeintrag?
Damit es später wieder heißen kann, bei einer Niederlage sind da viel mehr Kommentare?
Na egal. Ick freu ma einfach über den gelungenen Hinrundenabschluss.


megman
17. Dezember 2017 um 20:14  |  633538

@dewm
24 ? man hielt uns bestimmt für … ?
HO HO HO … Hertha macht uns alle froh …


hurdiegerdie
17. Dezember 2017 um 20:15  |  633540

Unfassbar! Mehr weiss ich nicht.

doch einen habe ich noch:

Schön, dass wir Lusti haben.


Spandauer
17. Dezember 2017 um 20:16  |  633541

Sterne verteilen geht nicht.
Was für eine überragende Manschaftsleistung.
Was für ein Hinrundenabschluss 😍

Die Winterpause zur Erholung nutzen und eine gute Rückrunde ohne jegliche Doppelbelastung spielen😉

Mein Fussballfieber ist wieder geweckt.
Das heutige Spiel entschädigt so viele schlechte Leistungen dieses Jahres😃

HaHoHe, danke Jungs das war sooo Geil!!!
Kämpfen und Siegen in Perfektion👍


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2017 um 20:18  |  633542

hurdiegerdie
17. Dezember 2017 um 20:15 | 633540

Ich antworte mal mit einem norddeutschen Satz:

Jo.


Etebaer
17. Dezember 2017 um 20:19  |  633543

Blitzsaubere Leistung über dem Strich und die Dosen ins Receycling geschickt!

Einziger Kritikpunkt ist, sagen wir mal, ne blöde Rote Karte und das es kein 4tes Berliner Tor gibt.

Aber Nerven behalten, Moral gezeigt, mutig gewechselt und sich nicht vom Gegenwind unterkriegen lassen und mit Willen und Können nach oben getreten – großer Sport!!!

Frohes Fest und Gutes auf ein Neues!

😉


Traumtänzer
17. Dezember 2017 um 20:24  |  633545

Völlig unerwartet, großartige kämpferische Einstellung, drei tolle Tore (und mehr wäre möglich gewesen!)
Dass Leipzig es auch kann, war zu befürchten. Gottseidank haben wir heute diese drei Tore zu Buche zu stehen gehabt, um am Ende zu diesem Ergenis zu kommen.

Vorher standen wir bei 5 Siegen, 6 Unentschieden, 5 Niederlagen bei 23:23 Toren – also absolut neutral. Jetzt mit 6 Siegen etwas in der positiven Tendenz. Ist gut für die Seele und den Abstand zu den Abstiegsplätzen. Und beruhigt MICH ungemein. Wie gesagt, ich hätte nicht im Ansatz daran geglaubt, dass Hertha aus den Spielen gegen Hannover und Leipzig auch nur einen Punkt holt. Mit dem Finish kann man echt wirklich sehr zufrieden sein, auch wenn es in den Spielen zuvor oftmals harte Magerkost gab. Hoffe, man nimmt daraus positive Motivation mit in die Winterpause und geht die Rückrunde entsprechend seriös an.

Happy dritten Advent!


nrwler
17. Dezember 2017 um 20:26  |  633546

Was ein phänomenaler Saisonendspurt..!
Spitzenklasse!

Jetzt kann Weihnachten kommen.
(Geschenke haben wir ja schon gekriegt – 😉 )

Allen besinnliche Weihnachten und Guten Rutsch.
🙂


backstreets29
17. Dezember 2017 um 20:27  |  633547

Ich hab in usnerer Tippgruppe 2:1 für Hertha getippt.
Hab aber ordentlich gezittert 😉

Keine drei Sterne heute, ein Stern für die Mannschaftsleistung
und das Coaching…..das war grossartig

Noch eine Frage: Wenn Dardai nicht mit Kreativen kann, wie erklärt sich dann die wöchentlich sich steigernde Leistung von Lazaro? 😉


herthafriese
17. Dezember 2017 um 20:27  |  633548

Hat Dardai was nach dem Spiel gesagt und wenn ja was?


zippo
17. Dezember 2017 um 20:28  |  633549

oder so -mit des kaiser’s worten:
Ja, is’ denn heut scho’ Weihnachten?


jenseits
17. Dezember 2017 um 20:30  |  633550

***
Mannschaft
Dardai
Lazaro/Selke/Lusti/Maier/Esswein/Rest 😊


Tojan
17. Dezember 2017 um 20:32  |  633551

echt schade, dass wir den trainer nicht gewechselt haben 😉


linksdraussen
17. Dezember 2017 um 20:34  |  633552

Habe in meiner Tipprunde und bei BWin auf einen Herthasieg gesetzt und auch bei 0:3 auf Cashout verzichtet 😎

Abgesehen davon: Ganz große Charakterleistung des kompletten Teams, an der man weiter wachsen wird. Ich möchte am Ende vierter sein 😎


Hertha Ralf
17. Dezember 2017 um 20:36  |  633553

Ich schon Herr Lange!
Mit 2:3 lag ich leider daneben, Esswein ist schuld, dass mein 1:3 nicht aufging.
Ich kann damit gut leben!


hackespitze123
17. Dezember 2017 um 20:45  |  633554

Was für eine megageile Abwehrschlacht. Dafür liebt man den Fußball. Bin völlig fertig. gute nacht!


U.Kliemann
17. Dezember 2017 um 20:45  |  633555

Nun ja mit diesem HR Abschluß sollte doch
allen Immerherthanern warm ums Herz
werden . Und wenigstens bis zur RR.
ein bißchen Frieden beschieden sein.
Ich weiß das ist ein frommer Wunsch
und er geht völlig an der Realität
vorbei. Nun ja, daher ist es ja auch
nur ein Wunsch !


LyRiC
17. Dezember 2017 um 20:49  |  633556

heiligenseer
17. Dezember 2017 um 20:04 | 633527

Irgendwie bist du schon amüsant 😀
Dardai darf zur Rückrunde liefern, die Winterpause ist kurz. Ichwürde es mir wünschen wenn alles nach „Plan“ läuft.


raffalic
17. Dezember 2017 um 20:55  |  633557

Arne Maier mit der höchsten Laufleistung und den meisten Läufen aller Spieler auf dem Platz sowie den meisten Sprints bei Hertha!

#Chapeau


elaine
17. Dezember 2017 um 20:55  |  633558

meine *** gehen auch an Pal/Team/Management.

Ich hatte keine Erwartungen an den heutigen Tag und nach der „Roten“ dachte ich ,“okay, das war es“,

Danke für diese Sensationelle Leistung, in Unterzahl und trotz der VS in Köln

Das ist jetzt das zweite oder dritte Mal, dass eine richtige Schiri Entscheidung in eine falsche umgewandelt wird.

Werner foult zuerst, bringt Jordan, der den gar nicht gesehen hat ins straucheln und stellt sein Bein vor Jordans
Ganz miese Tour und unsportlich…
https://www2.pic-upload.de/img/34489073/ezgif.com-video-to-gif303.gif


Cali
17. Dezember 2017 um 20:56  |  633559

Boahhh, bin einfach nur froh.
Gegen Ende der HR zeigt sich, was wir da
eingekauft haben und was die Truppe doch
für Potenzial hat.


Seppel
17. Dezember 2017 um 21:00  |  633560

Toller Kampf,
Tolle Moral,
Tolle Reaktion auf die Rote!
Turnaround?
Hoffentlich!


Spandauer
17. Dezember 2017 um 21:02  |  633561

Weiss jemand ob zu den Sonntagsspielen eine Zusammenfassung läuft im laufe des Abends?
Und dann vielleicht auch wann und wo ?


hurdiegerdie
17. Dezember 2017 um 21:02  |  633562

Tojan
17. Dezember 2017 um 20:32 | 633551

Es ging nich darum, den Trainer zu wechseln, sondern das 4-4-2.

Siehe da 6 Punkte.


U.Kliemann
17. Dezember 2017 um 21:03  |  633563

Nach diesem Spiel ist P.D. fast unangreifbar
geworden. Und wie ich finde zurecht! Wenigs-
tens diese Saison . Und wenn er die Manschaft
weiter so im Griff hat könnte das eine lange
Geschichte werden. Hatte ich nicht erwartet,
würde mich aber sehr freuen.
P. S. Ich glaube auch seinen Kritikern.
Ich war auch nicht immer überzeugt
von ihm.


Tojan
17. Dezember 2017 um 21:04  |  633564

@hurdi
du warst nicht gemeint, hier waren doch aber in den letzten wochen genügend unterwegs die ganz laut dardais entlassung gefordert haben.

das das 4-4-2 mist ist war auch schon vor der saison meine meinung. ist ein absolut überholtes system.


hurdiegerdie
17. Dezember 2017 um 21:13  |  633565

elaine
17. Dezember 2017 um 20:55 | 633558

auch diesmal gab es keine Umentscheidung.


Blauer Montag
17. Dezember 2017 um 21:14  |  633566

***
Stark, Selke, Lazaro
***
Die Mannschaft


Chriss
17. Dezember 2017 um 21:19  |  633567

Meine Sterne gehen an: Selke Lazaro Stark Maier Lustenberger Pekarik Esswein Kalou Dardai Plattenhardt Jarstein

Selke Lazaro Maier Stark könnten ganz groß werden, hoffentlich bei und mit uns.

Was der Sky-Kommentator heute veranstaltet hat, habe ich noch gar nicht erlebt.


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2017 um 21:22  |  633568

elaine
17. Dezember 2017 um 20:55 | 633558

Die Entscheidung zur Roten fiel schon auf dem Platz, da der Schiedsrichter-Assistent das Vergehem anzeigte.


Jay
17. Dezember 2017 um 21:23  |  633569

Warum wurde eigentlich unser letzter Konter in der 93. Minute abgepfiffen? Das habe ich überhaupt nicht verstanden.


linksdraussen
17. Dezember 2017 um 21:25  |  633570

@Exil: Es gab nach der Intervention des Linienrichters aber noch eine Rückkopplung mit Köln. Ich hätte das Spiel mit Vorteil Hertha laufen lassen. Ein Foul von Torunarigha war es jedenfalls nicht.


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2017 um 21:27  |  633571

linksdraussen
17. Dezember 2017 um 21:25 | 633570

Korrekt.
Aber der VAR hat den Schiedsrichter-Assistenten bestätigt. Es gab also keine Umentscheidung.


monitor
17. Dezember 2017 um 21:29  |  633574

Hut ab vor der Leistung unserer Hertha. Ich habe noch 18% Ballbesitz als Nachklapp bei Sky im Ohr. Das nenn ich denn mal effektiv.

Ich glaube die unberechtigte rote Karte hat das Team zusammengeschweißt, die Urlaubspause vor Augen haben die wirklich alles an Leistung reingeworfen.

Unberechtigte rote Karte weil Werner mit Jordan auf dem Weg zur Eckfahne keine Torchance hat und die eben auch nicht vereitelt werden kann.
Intelligent, trotz Unterzahl, immer wieder gefährliche Nadelstiche gesetzt.
Ich habe auf Unentschieden getippt, nach der Roten habe ich nicht mal mehr auf einen Punkt gehofft.

Als Hertha Fan war das das schönste Geschenk der Mannschaft an seine Fans.
Danke dafür und schöne Weihnachten, frohes Fest und gutes neues Jahr.
Ihr wart wirklich überragend!


U.Kliemann
17. Dezember 2017 um 21:31  |  633575

Heute kam das Christkind schon zu uns.
Wie @dewm schon schrieb. Hoffe aber
das in der RR weiterhin der 24 . ist . Am Besten
schon in Stuttgart!


Susch
17. Dezember 2017 um 21:37  |  633576

Das war heute das beste gecoachte Spiel von Dardai in den letzten 100 Spielen
Einstellung, Aufstellung, Wechsel(Zeitpunkt,Spieler) einfach hervorragend.
Ich bin geneigt zu sagen das dieser Sieg ein so wichtiger ist (nicht nur weil gegen die Dosen) das daraus “mit Dardai“ sogar was richtig gutes entstehen kann.
Da ich ja auch zu den Hauptkritikern bezüglich Dardai gehöre, so fällt es mir auch absolut leicht ihn heute mal so richtig zu loben.
Das war überragend gecoacht.
Heute hat wirklich alles gepasst.
Ich habe nicht ein Spieler gesehen der irgendwie nicht bei der Sache war.
Trotzdem hat ein Selke heute alle überragt.
Die Krönung wäre das dritte Tor gewesen.
Mach jetzt bloß so weiter du Trainer du


Frohnauer
17. Dezember 2017 um 21:38  |  633577

Hertha hat in den letzten Wochen die richtige Reaktion gezeigt. Hut ab, hätte ich nicht gedacht, weiter so!


Kamikater
17. Dezember 2017 um 21:39  |  633578

Ich kann erst mal nur allen frohe Weihnachten wünschen!

Ansonsten bin ich äußerst enttäuscht von dem Blog in dem letzten halben Jahr!

So viele Aggressionen und sinnlose Statements habe ich in 0 Jahren noch nirgendwo gelesen.

Deswegen haben sich hier sehr viele rausgezogen, die man sehr gerne gelesen hat.

Ich kann nur sagen, einfach Dardai entlassen, schmeißt alle raus, löst den Verein auf und versenkt den Dampfer! Vielleicht geht es Euch dann besser!

Vielleicht wäre es besser, Fans zu entlassen, statt den Trainer!

Ich feiere jetzt Weihnachten und freue mich darauf, dass die Rückrunde beginnt. Aber sicherlich findet sich hier wie immer jemand, der wieder mal gegen Hertha pöbelt, weil
Sie Bayernfans sind oder keinen Bezug mehr zum Verein finden. Hier haben wir mindestens 30 davon! Durchschaubar.

Nochmals frohe Weihnachten an die wirklichen Herthaner!


monitor
17. Dezember 2017 um 21:40  |  633579

Ich würde mal behaupten: Hier entwickelt sich etwas!


Susch
17. Dezember 2017 um 21:45  |  633580

@ monitor
Das will ich doch hoffen 💪


Inari
17. Dezember 2017 um 21:45  |  633581

Bin immer noch sehr zufrieden. Einfach eine Mannschaftsleistung, die den Wortbestandtteilen „Mannschaft“ und „Leistung“ Ehre trägt. Alle haben zusammen gefightet, spielerisch total überzeugt trotz Unterzahl und das Undenkbare geschafft.

*** zu vergeben ist schwer. Lazaro hab ich vergessen, obwohl ich ihn grandios fand (sry!). Ich habe mich für Esswein (trotz des 3:2) entschieden, der hervorragend gespielt hat mMn. Dann für Selke, der vor Beginn schon als zu ungelenkig abgeschrieben wurde von einigen und uns alle Woche für Woche total überzeugt. Und Dardai, weil er viel auf die Mütze gekriegt hat und seine Mannschaft für einander und für ihn spielt. Das ist bemerkenswert.

Sauber! Frohe Weihnachten!

Wenn die Rückrunde nur halbwegs so verläuft sind wir am Ende im gesicherten Mittelfeld. Damit wäre ich total zufrieden.


cru
17. Dezember 2017 um 21:48  |  633582

Sehr gute Leistung, damit habe ich nicht gerechnet!
Ich freue mich besonders, dass Lazaro sich so steigert, mit einem fitten Weiser (dann in der Rückrunde) endlich Spielfreude und Torgefahr aus dem Mittelfeld. Hat mir seit Marcelinho tendentiell gefehlt 😉


ahoi!
17. Dezember 2017 um 21:51  |  633583

ganz, ganz großes kino. für mich, wie schon im vorfred gesagt, das meisterstück dieser mannschaft, dieses trainers. das, was ich schon nach dem spiel am vergangenen mittwoch mutmaßte. hannover könnte der wendepunkt, der turn-around gewesen sein. da steht eine *mannschaft* auf dem platz, die lebt! und der trainer scheint nun seine achse gefunden zu haben. mit stark, rekik, lusti, maier und selke.

wenn ich löw wäre, würde ich meine planungen für den sommer mal überdenken, und gucken, ob ich diesem selke in dieser form nicht eine chance gebe. während werner zuletzt deutlich schwächelte, und wagner nicht mehr spielen darf, kommt selke immer besser in schwung. womit ich bei den transfers wäre. ganz großes kino, was „der lange“ da im sommer mit selke, lazaro und rekik geleistet hat (nur mal so zur erinnerung: brooks wurde in wolfsburg auf die tribüne verbannt…)

wie andere hier sehr richtig angemerkt haben: maier, selke, stark und lazaro haben das zeug zu großen.

ich bin mir zudem sicher, dass toru aus dem ding heute lernen wird., in ein, zwei jahren ist er soweit wie brooks zu seinen besten zeiten war. leider gab es heute auch negative erkenntnisse. während einige im alter (pekarik, lusti und kalou) fast noch besser werden, kommen andere spieler mehr und mehr an ihre grenze. ausgerechnet unser kapitän ibisevic hat mit seiner vollkommen überflüssigen aktion und seinem dämlichen palaver-rhabarber das gesamtwerk der mannschaft gefährdet. auch genki scheint nicht so recht begriffen zu haben,w as die stunde für ihn – nach seinem tranbsfertheater im sommer, un der roten karte beulih – geschlagen hat. da waren manchmal große räume auf seiner linken seite nicht besetzt.


hurdiegerdie
17. Dezember 2017 um 21:52  |  633584

Ich denke Hecking (Gladbach) hat es richtig gesagt. Man versucht , eine richtige Sache mit Gewalt in die Sch..xxe zu reiten.

Ich bin da bei ihm, Reif, Bobic und vielen anderen.


monitor
17. Dezember 2017 um 21:59  |  633585

Die Ballführung am Fuß von Selke hat mich oft wirklich begeistert. Sieht man in der Zeitlupe im TV sehr gut.

Ich wundere mich gerade, daß Blauer Montag nicht „Das ist ist Wahnsinn“ von Wolfgang Petry auflegt.
Aber das kann ja jeder auch gern individuell tun! 😉


juriberlin
17. Dezember 2017 um 22:01  |  633587

@Jay: weil Ibisevic aus dem Abseits kam!


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2017 um 22:02  |  633588

„Nochmals frohe Weihnachten an die wirklichen Herthaner!“

Ist natürlich kein sinnloses Statement.
Aber gut. Jedem seine Welt, wie sie ihm gefällt.


juriberlin
17. Dezember 2017 um 22:02  |  633589

Mein Respekt für Team und Trainer! Mit 7 Punkten aus den letzten 3 Spielen und einem Sieg in Leipzig hätte ich nie gerechnet!
Danke dafür!


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2017 um 22:03  |  633590

hurdiegerdie
17. Dezember 2017 um 21:52 | 633584

Heckings Statement war das Sinnvollste, was es dazu je gab.
Gerade auch in Richtung Journaille.


fechibaby
17. Dezember 2017 um 22:03  |  633591

@Spandauer
Auf RBB gibt es jetzt die Zusammenfassung der Sonntagsspiele.


U.Kliemann
17. Dezember 2017 um 22:06  |  633592

Der Wahnsinn war mir zuviel des
Guten. Der Respekt davor ist wohl
angemessemer.


monitor
17. Dezember 2017 um 22:13  |  633593

@UK
Beim Zuschauen konnten wir alle diese sachliche Zurückhaltung leider nicht realisieren.
Wie auch immer.
Wir haben uns alle sehr gefreut!


Chriss
17. Dezember 2017 um 22:25  |  633594

Die ARD Sportschau wertet übrigens die rote Karte als mögliches Foul von Werner


Spandauer
17. Dezember 2017 um 22:31  |  633595

Coole Sache das die Sportschau klar stellt, dass die rote Karte eine Fehlentscheidung war.
Zum Glück heute nicht spielentscheidend.😜
Aber schon heftig das der Vidioassi da nicht eingreift, eine Schande was da Woche für Woche abgeht.
Nun gut, Ende gut, alles Gut.
HaHoHe


fechibaby
17. Dezember 2017 um 22:31  |  633596

@Chriss
Der Reporter sagte:
Man kann es als Foul an Werner sehen.
Man kann es aber auch als Foul von Werner sehen.
Alles Ansichtssache.

HA HO HE HERTHA BSC!!


HerrThaner
17. Dezember 2017 um 22:31  |  633597

Kleine Anmerkung am Rande:
Das mit den großflächigen Oberkörpertätowierungen während der Saison scheint ja nicht immer ein Problem darzustellen:

Lazaro beim Medizincheck:
https://www.bz-berlin.de/media/medizincheck-von-valentino-lazaro-bei-dr-med-ulrich-schleicher-hertha-bsc

Lazaro heute:
https://www.instagram.com/p/Bc0QH8wHCxB/?hl=de&taken-by=herthabsc

😉


Spandauer
17. Dezember 2017 um 22:32  |  633598

Thx @ fechi


coconut
17. Dezember 2017 um 22:35  |  633599

@Exil
OT
Gratulation zum wichtigen Sieg.
Musste erst mal suchen, wie das Spiel gestern ausgegangen ist. Ein Ergebnis habe ich nicht gefunden, aber das Ihr jetzt 2 Punkte mehr habt und auf Platz 7 heraufgerutscht seit. Prima.
OT Ende


sunny1703
17. Dezember 2017 um 22:39  |  633600

Zum Glück haben wir den Vb, der nicht dazu eingesetzt wurde,wenigstens mal den Fs kontrollieren zu lassen.,nachher hätte Hertha mit 11 Elf Mann weiter gespielt und verloren.

Keine Frage heute hat sich niemand eine Einzelnennung verdient, wenn dann alle plus Trainergespann ,das fehlt aber oben beim Ankreuzen.

Ich habe nach dem Spiel gegen Hannover geschrieben,was gegen RB passieren muss,um eine Chance zu haben und zu meinem Erstaunen passierte das. Die Mannschaft hat gekämpft bis zur letzten Sekunde und immer gegengehalten,Leipzig kam nur selten ins Spiel.

Und als Höhepunkt gab es auch ab und zu die von mir gewünschten Nadelstiche,das Konterspiel funktionierte endlich mal, auch wenn der Todesstoß zum vierten Tor nicht gelang. Egal!

Diese für mich zumindest äußerst fragwürdige Rote Karte hat wohl endgültig die Spieler zusammen geschweißt,so viel Dreck habe ich eine Herthamannschaft schon lange nicht mehr fressen sehen, das war ein team wie dardai als Spieler.

So wollen die Fans die Mannschaft sehen, ich bin mir sicher,gäbe es morgen ein Spiel gegen Freiburg oder eine andere mannschaft von unten,50.000 wären da,egal wie das Wetter ist.

Ich muss jetzt erstmal runterfahren und werde dann ein Hinrundenfazit ziehen. Ihr werdet es ertragen müssen 🙂

lg sunny


U.Kliemann
17. Dezember 2017 um 22:40  |  633601

Dieser Sieg ist nicht hoch genug zu bewerten.
Schade das im Pokal schluß ist.
Aber mit dem Spirit ist auch in Stuttgart
was möglich.


Bennemann
17. Dezember 2017 um 22:45  |  633602

Was ne Woche…

Am Mittwoch feierte ich Geburtstag und konnte nur die zweite Hälfte gegen 96 verfolgen. Am Freitag spontan geheiratet. Morgen geht´s für drei Wochen in die Flitterwochen nach Florida. Da war heute so viel zu erledigen, dass ich erneut das Spiel nicht sehen konnte…

Gott sei Dank hab ich mir die Partie aufgenommen, in der seichten Hoffnung, ein Spektakel zum Abschluss der Hinrunde geschenkt zu bekommen – scheint geklappt zu haben:)

Freue mich sehr, das Spiel gleich noch gucken zu können. Bin recht gespannt, wie Sky die Geschichte kommentieren wird 😀


sunny1703
17. Dezember 2017 um 22:50  |  633604

@Bennemann

Meinen Herzlichsten Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag und vor allem zur Hochzeit.

Genießt Eure Flitterwochen! 😀

sunny


hurdiegerdie
17. Dezember 2017 um 22:52  |  633605

Exil-Schorfheider
17. Dezember 2017 um 22:03 | 633590

Es wird die Gegner nicht beim Nachdenken unterstützen


U.Kliemann
17. Dezember 2017 um 22:53  |  633606

Wünsche Dir was @Bennemann


Boulette in Thüringen
17. Dezember 2017 um 22:53  |  633607

Abend was für ein Spiel!
Ich war im Stadion und bin super glücklich das beste Auswärtsspiel seit Jahren sehen durfte.
Wir waren auf der Haupttribüne in mitten Leipziger Fans und konnten mit dem sensationell lauten und immer aktiven Herthablock mitsingen jubeln und klatschen und wurden hinterher von den Leipzigern für das tolle Spiel der Hertha beglückwünscht… da bleiben einem doch die blöden Schähungen gegen RB im Halse stecken.
Frohe Weihnschten und Frieden allen Menschen auf Erden


jenseits
17. Dezember 2017 um 22:56  |  633608

Wir haben 4 Punkte Rückstand auf Platz 3 und 9 auf Platz 16. Ist doch ganz in Ordnung, oder? 😉


Ursula
17. Dezember 2017 um 22:57  |  633609

Viele Glückwünsche ob der Ereignisse
an Dich @ Bennemann!

Glückwünsche an Pal Dardai und „SEINE“
Mannschaft für diese heutige Performance!

UND @ Luschtii, ich habe erst nach Ende
des Spiels mit Freunden einen „Islay-Whisky“
selbstgebrannt, nachempfunden, getrunken!

Alles Gute für Dich und „Frohes Festtage“!


U.Kliemann
17. Dezember 2017 um 22:57  |  633610

P. S. Spontanheiraten sind mir allerdings
nie in den Sinn gekommen. Das finde ich
schon super!


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2017 um 22:59  |  633611

coconut
17. Dezember 2017 um 22:35 | 633599

Danke, danke!
Platz sieben stimmt leider nicht. Wir sind 10., da der direkte Vergleich angewendet wird.

Für die Ergebnisse und Tabellen:

http://www.sis-handball.de/default.aspx?view=AktuelleSeite&Liga=001518418000000000000000000000000025000

Liegen leider drei, vier Punkte hinter dem Wunsch-Soll, aber wir haben jetzt sieben Heimspiele in der Rückrunde.


Blauer Montag
17. Dezember 2017 um 23:05  |  633613

Bei der ARD sitzt der Zuschauer halt in der ersten Reihe Chriss
17. Dezember 2017 um 22:25 | 633594 😉

Die ARD Sportschau wertet übrigens die rote Karte als mögliches Foul von Werner


hilli
17. Dezember 2017 um 23:06  |  633614

ich kann mich da @ elaine
nur anschließen…
und ich frage mich warum da (fast) alle in den Medien eine berechtigte rote karte gesehen haben… Für mich ein Stürmerfaul, wo war der Video Schiri ??


Blauer Montag
17. Dezember 2017 um 23:06  |  633615

Wir haben 9 Punkte Rückstand auf Platz 16? 😯


U.Kliemann
17. Dezember 2017 um 23:07  |  633616

Wem nützt das jetzt noch was?


Blauer Montag
17. Dezember 2017 um 23:08  |  633617

Jepp, es war in meinen Augen ein Stürmerfoul von Timo Werner, hilli 17. Dezember 2017 um 23:06 | 633614


U.Kliemann
17. Dezember 2017 um 23:10  |  633618

VB ? Gibt es den sinnvoll?


Blauer Montag
17. Dezember 2017 um 23:13  |  633620

Danke für die lieben Grüße sunny.

Ich muss jetzt erstmal runterfahren und werde dann ein Hinrundenfazit ziehen. Ihr werdet es ertragen müssen 🙂

lg sunny

Ich muss jetzt noch runterfahren, kann aber noch nicht schlafen. 🙄 Statt Schäfchen zählen könnte ich ja erstmal Herthas Pflichtspiele zählen…


apollinaris
17. Dezember 2017 um 23:14  |  633621

Noch nix gesehen.. muss noch drei Stunden warten.Klasse!!!🎄🎄🎄🎄⚽️⚽️⚽️


hurdiegerdie
17. Dezember 2017 um 23:14  |  633622

U.Kliemann
17. Dezember 2017 um 23:10 | 633618

Ja, für jeden der halbwegs sinnvoll drüber nachdenkt.


psi
17. Dezember 2017 um 23:15  |  633623

Bin zurück aus Leipzig und einfach nur glücklich.
War das 1. Mal im Gästeblock und konnte die
fantastische Stimmung genießen.
Tolles Weihnachtsgeschenk!!!
🎄🎄🎄


Blauer Montag
17. Dezember 2017 um 23:18  |  633624

Diese Seite ist unvollständig. 🙁
http://www.herthabsc.de/de/teams/spielplan/2017/18/page/13191-36572—.html#.WjbshXkiHTf

Nach meiner Erinnerung waren es in dieser Saison
17 Spiele in der Bundesliga,
6 Spiele in der Europa League,
2 Spiele im DFB-Pokal.

Freu Dich drauf apollinaris
17. Dezember 2017 um 23:14 | 633621


Blauer Montag
17. Dezember 2017 um 23:19  |  633625

Diese Seite ist unvollständig. 🙁
http://www.herthabsc.de/de/teams/spielplan/2017/18/page/13191-36572—.html#.WjbshXkiHTf

Nach meiner Erinnerung waren es in dieser Saison
17 Spiele in der Bundesliga,
6 Spiele in der Europa League,
2 Spiele im DFB-Pokal.

Freu Dich drauf apollinaris
17. Dezember 2017 um 23:14 | 633621 !


coconut
17. Dezember 2017 um 23:20  |  633626

@ Exil-Schorfheider 17. Dezember 2017 um 22:
OT
Danke für den Link.
Da kennen die beim DBH ihre eigenen Regel nicht… 😉
Nee, bin nicht mehr sicher, wo ich die Tabelle gefunden hatte, da wart ihr auf Platz 7 Geführt (Torverhältnis).
Na zumindest seit ihr auf Tuchfühlung und bei 7 Heimspielen sollte doch noch was gehen.
Ich drücke euch weiter die Daumen.
Ot Ende


SweetTooth90
17. Dezember 2017 um 23:22  |  633627

Zwei spiele hintereinander mit selke als Einzel spitze und es läuft ! Sensationelles Spiel abgeliefert und auch wenn die Mannschaft der Star war muss man trotzdem Selke und Stark hervorheben, außerdem noch als Rookie Maier, der spielt inzwischen sehr souverän (mit 18).


Blauer Montag
17. Dezember 2017 um 23:22  |  633628

Desweiteren schließe ich mich an den Glückwünschen von Ursula
17. Dezember 2017 um 22:57 | 633609 an Bennemann, an Pál Dárdai und seine Mannschaft.


Blauer Montag
17. Dezember 2017 um 23:27  |  633629

Hertha geht in den Weihnachtsurlaub.
Blauer Montag muss bis Freitag arbeiten.

♫ ♪ https://www.youtube.com/watch?v=mUBAGLinKfI&index=12&list=PL4453AF767059823C
Peggy Lee – A hard days night


Seppel
17. Dezember 2017 um 23:35  |  633630

@Bennemann
Glückwunsch!
Aber wie heiratet man spontan? Meine Tochter hat 5 Monate auf einen Termin beim Standesamt gewartet.


Marcelinho
17. Dezember 2017 um 23:45  |  633631

heiligenseer
17. Dezember 2017 um 20:04 | 633527
Dankeschön!
Aber wenn wir gegen RB spielen, ist der Gegentipp eigentlich Ehrensache oder nich?
Für mich heute eine sensationelle Mannschaftsleistung, in der Stark für mich noch ein bisschen herausragte. Sensationell, was der hinten heraus – oben und unten – alles klärte. Und dann – als hätte er noch irgendjemanden überzeugen müsse – gegen Ende noch mal diesen Lauf bis weit in die Leipziger Hälfte raushaute…
Boah, ich steh immer noch völlig unter Hochspannung! Danke Hertha für diesen tollen Jahresabschluss!


ahoi!
17. Dezember 2017 um 23:46  |  633632

schon mehr als 300 posts (213 im spieltagsfred plus 101 in diesem hier) bei einem sieg. da sage noch mal einer, hier werde nur massenhaft geschrieben wenn hertha verliert, 😉 viel spaß beim gucken nachher @apo :-). grüße an alle aus den heute mal verscheniten und sonnigen binz (rügen), wattn tag… 🙂 glückwunsch @bennemann!


apollinaris
17. Dezember 2017 um 23:56  |  633633

Gucke ständig auf die Uhr..🙃🤩


Paddy
18. Dezember 2017 um 0:08  |  633634

@Bennemann Herzlichen Glückwunsch vor allem zur Hochzeit.

@apo aber wieso musst Du noch 3 Stunden warten?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2017 um 0:11  |  633635

@AlsHertha-Reporter

der nun schon ein paar mal mit Hertha unterwegs war, sage ich nach der Rückkehr nach Moabit: Was für ein geiles Auswärtsspiel war das heute in Leipzig


Bennemann
18. Dezember 2017 um 0:19  |  633636

@ll: Vielen lieben Dank für die Glückwünsche!

@Seppel: Wir haben uns irgendwann im Juni beim Standesamt gemeldet und angekündigt, demnächst mal heiraten zu wollen. Das verlief dann ein wenig im Sande. Am Montag fiel es uns aber wieder ein 🙂 Am Freitag war ein 11 Uhr Termin zu haben…


jenseits
18. Dezember 2017 um 0:21  |  633637

Das war heute phänomenal. Für alle Auswärtsfahrer – so auch für Dich, @ub – ein besonderer Tag. Wir waren die ersten, die dort gewinnen konnten. Und sehr überzeugend. 😉

Glückwunsch auch von mir, @Bennemann.


Paddy
18. Dezember 2017 um 0:23  |  633638

@UB …habe sogar vorm Rechner nicht mehr Still sitzen können, aufgrund dieser aufopferungsvollen Kampfleistung… ganz nebenbei ist doch so einiges im Kader, wenn man mal die Jungs auch einfach mal spielen lässt und die Ketten vom „Verwaltungsmodus“ weggeblasen sind^^


Ursula
18. Dezember 2017 um 0:24  |  633639

…UND noch besondere Weihnachtsgrüße
an den „zeitversetzten“ (??) @ Hertha Ralf!!

Weihnachtsgrüße auch an Uwe Bremer, nicht
nur wegen seiner großen Mühewaltung!

UND Grüße an @ moogli und @ cameo!

Nächtle, die „Sabbernden“…! Tschüssle!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2017 um 1:01  |  633641

@GuteAthmo

im Team … jetzt zieht Fabian Lustenberger via Instagram den Kollegen auf – Foto
#DavieSelke
#dasnächsteMalmeinenPassverwerten

Jonathan Klinsmann und Maximilian Mittelstädt, diesmal beide nicht im Kader, haben das RB-Spiel gemeinsam angeschaut – ihre Reaktion via Instagram – hier

Niklas Stark, Davie Selke, Fabian Lustenberger – hier

Davie Selke wird von Hany Mukhtar aus der dänischen Ferne geadelt #Chef – hier

Selke, zweifacher Torschütze, und Lazaro, zweifacher Torvorbereiter, – die Tattoos habt Ihr, glaube ich, bereits besprochen – hier

Admir Hamzagic – wer wissen will, wie es um den Zusammenhalt im Trainerteam bestellt ist, schaut mal – hier


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2017 um 1:19  |  633642

@5ToreinLeipzig

der DAZN-Bericht der Partie RB vs Hertha – 4:40 Minuten – hier
@NachspielPressekonferenz

mit Pal Dardai und Ralph Hasenhüttl8:26 Minuten – hier

(sorry, falls schon eingestellt)


Helli
18. Dezember 2017 um 1:50  |  633643

Wie ich es schon seit Monden geahnt habe, der Dardai und sein Widmayer haben ein bisschen Ahnung, auch vom Fußball!
Ich hoffe es bleibt noch eine Weile, wie es ist!
Jetzt muss ich erstmal mit den sabbernden …!


Trikottauscher
18. Dezember 2017 um 2:40  |  633644

Ick freu ma einfach (leise)

@ub, 1:01 Uhr
*’GuteAthmo‘ = gute Atmo??


Bennemann
18. Dezember 2017 um 3:11  |  633645

so, hab das Spiel gesehen, fand es überragend 🙂

der Sky-Kommentar war im Übrigen gar nicht so parteiisch, wie hier dargestellt.

jetzt vier Stunden schlafen und dann ab in den Süden!

HaHoHe


18. Dezember 2017 um 4:24  |  633646

so, 1.HZ…gesehen..gleich geht´s weiter.
Hagemann (das ist der, den viele so beim eurosportplayer gefeiert haben..bislang noch ganz ok.)
Die Rote Karte hart und für mich umstritten( Gelb ok) ,,aber auch ziemlich unglücklich verteidigt vom Jordan. Überragendes Kalou-Tor… JUnd ein Esswein, der zeigt, ddass er uns ab und an durchaus helfen kann..
Ende.- Tja, tolle Mannschaftsleistung, leidenschaftlich (ich liebe das!) gekäpft. Wirklich klasse.-Selke Matchwinner..aber so viele hatten wir heute davon.-Leipzig auf der felge..aber da sieht man, wie fit die Hertha doch letztlich ist.-
die Kritik an Hagemann kann ich nicht nachvollziehen, fand ihn recht ausgewogen. Mitten im Fazit, kam dann das 2:3.-Vermutlich war das live alles viel schwerer auzuhalten und dann nimmt man vieles gereizter wahr 🙂
Ehal..Hartmann hat dann ein tolles Fait gezogen..mit hamann haben wir ja einen Fürsprecher neu gewonnen, der Dardai und Hertha immer sehr positiv darstellt. Feue mich über jeden Herha-Sympathisanten 🙂
Für mich war der Sieg verdient, es waren eigentlich die besten Chancen bei uns..
trotzem habe ich *** Stars
– Selke
– Lusti
-Stark (trotz zweier schwererer Fehler)
auch grossartig: Esswein, Maier, Kalou( wie gpil ist der denn?!)
Laza..mit unglaublicher Vielseitigkeit Platte voll konzentriert..Wir haben eine tolle Truppe..und einen ziemlich guten und außergewöhnlich sympathischen Trainer


18. Dezember 2017 um 4:29  |  633647

P.S
Die Mischung stimmt! Jung und alt. Toll z.B.: Maier hatte heute einige Fehler drin, aber jeder Fehler wurde dann durch einen anderen ausgebügelt..genauso muss das für junge Spieler sein. Bin mega zufrienden und ich bleibe dabei: die RR wird besser: auswärts haben wir zugelegt und zuhause werden wir nicht nochmal so viel liegenlassen..
#Läuft..


Etebaer
18. Dezember 2017 um 4:47  |  633648

Die letzte Rasenfunk-Schlußkonferenz vor dem Winterroyal – dem noch werthaltigeren als dem Immer Hertha Fussballpodcast:
https://rasenfunk.de/schlusskonferenz/17-spieltag-zombieapokalypse-bundesliga

Grade der M.Schneider ist gut. weil er oft eine zweite wichtige Perspektive eröffnet, wo den anderen Gästen die Gäule durchgehn.

###

Fand je nach Kamerasicht war die Rot-Situation eine Notbremse, oder ein Stürmerfoul – aber selbst als Notbremse nicht rotwürdig, wenngleich leider Regelgerecht.

Alles andere als höchsten eine 1-Spielesperre wäre Super-Skandalös!


Jack Bauer
18. Dezember 2017 um 5:54  |  633649

@apo:

Bevor du uns sagst, dass du den Hagemann ja im Gegensatz zu anderen schon immer überbewertet fandest: 😉

Kommentiert gestern hat Lindemann. Hagemann arbeitet bei Eurosport, macht da einen sehr guten Job und kommentiert natürlich nicht zeitgleich auch noch bei der Konkurrenz


Jack Bauer
18. Dezember 2017 um 6:17  |  633650

Übrigens, um Mal etwas Abbitte zu leisten:

Gerade die von mir oft kritisierten Esswein (hat sich körperlich gut durchgesetzt, Klarheit in den Aktionen) und Lustenberger (Klasse Übersicht, gutes Kopfballspiel) sind mir gestern besonders positiv aufgefallen. Selke und Lazaro muss ich nicht gesondert ansprechen, das hat jeder gesehen.


Joey Berlin
18. Dezember 2017 um 7:02  |  633651

Moin,
#Hertha in Leipzig,
was für eine Topp-Leistung! Aus der „Heldenstadt“ bei RBL in Unterzahl drei Punkte nach Berlin mitzunehmen ist sensationell. Pals Matchplan und die gesamte Teamleistung kann man nur in den höchsten Tönen loben. Solche Erfolgserlebnisse sind jeder Teambuildingaction vorzuziehen, in der Rückrunde gerne wieder. 🙂


heiligenseer
18. Dezember 2017 um 8:50  |  633653

Hagemann oder Lindemann, das ist aber wieder sehr kleinlich. Vielleicht ist es doch der Selbe und darf aus rechtlichen Gründen nicht mit seinem richtigen Namen auf beiden Plattformen auftreten. Dafür war das Fazit vom Hartmann dufte (Bei Sky oder Eurosport?). Für solche Apos liebt man doch den Blog. Ehal, alles nur Rheotik!


fechibaby
18. Dezember 2017 um 9:23  |  633654

Das war gestern eine tolle Mannschaftsleistung
unserer Herthaner!
Ein hochverdienter Auswärtssieg, trotz über 80
Minuten in Unterzahl.
Die 10 verbliebenen Herthaner auf dem Platz
haben alle über 100% Leistung gegeben.
Nun sind es zum Ende der Hinrunde sensationelle
24 Punkte geworden. Das hätte ich vor Wochen
nie erwartet.
Super gemacht Hertha BSC!!
Nun erholt Euch schön von den Strapazen der Hinrunde.
Wünsche @all schon mal schöne Weihnachten und einen
guten Rutsch ins Jahr 2018!


fußballfreund83
18. Dezember 2017 um 9:41  |  633655

Die rote Karte gegen Torunarigha würde ich nochmal aufgreifen wollen.

Der Kicker legt sich im Printteil fest und ich zitiere „es war verkehrt, bei der Szene zwischen Werner und Torunarigha auf Rot für die Berliner zu entscheiden, da Werner Foul spielte und der Herthaner dadurch ins Straucheln kam.“


apollinaris
18. Dezember 2017 um 9:43  |  633656

Sorry für die Verwechslung des Namens Reporters. Da habe ich ja Glück gehabt, dass ich nicht mehr draus gemacht habe.


heiligenseer
18. Dezember 2017 um 9:51  |  633658

@apo: In welche Richtung deine Gedanken gehen, gibt doch schon der Text in den Klammern wieder. #Sky4Evah


apollinaris
18. Dezember 2017 um 9:59  |  633659

@ Heiligenschein.. nicht ganz falsch interpretiert und trotzdem bleibt: „Glück gehabt, nicht mehr draus gemacht zu haben“, nicht wahr?
Und .. dass ich beide Männer ok finde..😉


Herthapeter
18. Dezember 2017 um 10:03  |  633660

Mein größter Stern geht heute an Pal Dardai.
Nach dieser unglücklichen roten Karte hat der unglaubliche Teamspirit gestern den Ausschlag gegeben. In der Mannschaft stimmt es einfach, das geht von Kapitän durch bis zum unfreiwilligen Tribünengast. Das können nur sehr wenige Teams von sich behaupten, allein in diesem Bereich hat Dardai bereits die beste Arbeit hingelegt, die ich bisher von einem Herthatrainer gesehen habe.
Der zweite Bereich ist die Jugendarbeit. Auch hierin sehe ich Dardai als den ungeschlagenen Champion aller Herthatrainer. Da sind so viele Rohdiamanten geschleift worden und Eigengewächse nachgerückt, die kann ich hier alle gar nicht mehr aufzählen. Für junge Spieler gilt Hertha mittlerweile als Topadresse in der Bundesliga! Davon hätte ich vor fünf Jahren nicht mal zu träumen gewagt.

Wenn man jetzt noch schaut, was Dardai für eine Punktebilanz aufweist in einem Zeiraum, in dem auch noch ein satter Transferüberschuss von etwa 5 Mio. errreicht wurde, dann ist das ebenfalls aus meiner Sicht Herthas beste Trainerbilanz seit 40 Jahren.

Mit einer großen Portion Humor lese ich gerade all die Kommentatoren, die letzte Woche noch über die Unfähigkeit Dardais schwadroniert haben und die bereits wussten, dass seine bescheidenen Fähigkeiten für die große Hertha keinesfalls genügen würden. Jetzt aber, quasi über Nacht wird ihm offensichtlich ein wundersamer Kompetenzzuwachs bescheinigt, der exakt solange andauern wird, bis er wieder zweimal verliert.

Noch eine Anmerkung zum Thema System:
85 min hat Hetzha in Unterzahl im 4-4-1 gespielt. Und damit hat die Truppe bei den Bullen mit 2:2 bestanden, was noch schmeichelthaft für die Bullen war.
Da tippen wir uns nun die Finger wund, ob der elfte Mann besser als Neuneinhalber oder als Zehner auflaufen soll. Ganz ehrlich, gestern war es völlig wurscht, er hätte nur da sein sollen.


derby
18. Dezember 2017 um 10:11  |  633661

Super!

Hätte ich nicht darmit gerechnet. Und ich muss Abbitte beim Trainerteam leisten, was für eine Leistung. Von allen – auch von Dardail

90 Minuten in Unterzahl – mit Nachspielzeiten – und dann Chancen für 5-6 Tore – Hammer.

Hertha Spiele kann man wieder sehen. Das am Anfang der Saison von mir beklagte langweilig gekicke hat sich start gewandelt, vor allem auch durch die Neuzugänge. Hier hat MP – das hatte ich schon mal angemerkt – super Arbeit gemacht. Klasse.

Das war klar keine Rote Karte, wir hatten Glück, das es sich nicht gegen uns ausgewirkt hat. Was die Mannschaft dann für Kräfte mobilisiert hat, alle Achtung. Da scheint das Einbrechen in anderen Spielen in der Schlussphase eine mentales Problem zu sein. Also stärker mit einem Mentaltrainer arbeiten 😉

Sky ist – was die Kommentatoren angeht eine Frechheit (nicht alle – aber viele). Die Studioteams gefallen mir das viel besser, die sind sehr gut besetzt und stehen für Kompetenz in der Analyse! Aber als Kommentator sollten man bei einem überregionalen Sender seine sympathien doch verstecken. Die Leistung von Hertha wurde von dem Lindemann oder wie er hiess fast keines Wortes gewürdigt. Eine Frechheit. Darüber habe ich mich fast mehr aufgeregt als den 2:3 Anschlusstreffer.

So werden es doch noch ruhige Weihnachen. Repsekt – Alde – würde die Kids aus Neukölle sagen.

Jetzt noch Gucci und Stocker verticken, falls wir einen Abnehmer finden, Teuchert aus Nürnberg holen für die Rückrunde als Eingewöhnung, und alles ist Bestens.


sunny1703
18. Dezember 2017 um 10:19  |  633662

Lindemann, einer der wenigen zu ertragenden Kommentatoren bei Sky, den Typen bei Hannover gegen Leverkusen konnte ich mir nicht mehr anhören und habe ihn zur Halbzeit abgestellt, vor allem schrecklich Sachfehler behaftet.

Lindemann ist dagegen eigentlich ruhig und sachlich,spricht sehr sicher, erinnert an den leider viel zu früh verstorbenen Armin Hauffe. Er hat nur eine Schwäche, er fasst meistens das Spiel nach 87 Minuten mit einem Fazit zusammen, gefährlich so oft wie jetzt in den letzten Minuten noch wichtige Tore fallen. Abgesehen davon stört es bei der Schlussanspannung die während gerade dieser Zeit noch in den meisten Fans steckt. Am Ball bleiben bis zum Schlusspfiff und dann Fazit ist besser.

Dennoch, gestern ging mir Lindemann mit seinem Leipzig Gewinsel auch gewaltig auf den Sender.

lg sunny


Hainer
18. Dezember 2017 um 10:20  |  633663

Die letzten 5 Auswärtsspiele sind übrigens nicht verloren worden. In der Hinrunde wurden trotz Rückstandes noch viermal gepunktet. Ich finde das ist eine beachtliche Entwicklung, nur weil ja hier gerne die fehlende Weiterentwicklung beklagt wird.

Sehr froh bin ich auch, dass die Verantwortlichen, anders als so mancher hier im Blog, Lusti und Kalou nicht für entbehrlich gehalten haben. Vielleicht kann man von Sofa aus, doch nicht alles sehen.

Sehr spannend find ich Folgendes. Vor gut einem Jahr hat Pal Kalou viel Zeit gegeben, den Tod seines Vaters zu verarbeiten. Jetzt kurz nach dem Tod von Pals Vater, gibt Kalou was zurück und macht vier Tore in drei Spielen und hilft so, die sportliche Situation deutlich zu verbessern und Pal an der Stelle ein paar Sorgen zu nehmen. Vielleicht ist es nur Zufall, ich find es trotzdem eine schöne Geschichte.


Hainer
18. Dezember 2017 um 10:25  |  633664

@apropos Kommentator.
Sehr schön gestern Guido Ringel im Info-Radio, der ja bekennender Hertha-Fan ist, aber immer sehr um Objektivität bemüht, konnte gestern nicht mehr an sich halten und fieberte doch sehr mit und brüllte ein lautes Hurra nach dem Schlusspfiff ins Mikro. Herrlich.


heiligenseer
18. Dezember 2017 um 10:42  |  633666

@apo: Dein Satz „wie beim Restaurant: am Anfang meist alles nur vom Feinsten..“ hatte vor Monaten schon klar gezeigt, dass dir Sky aus persönlicher Erfahrung näher liegen muss, als Eurosport. Da ist es doch offensichtlich für wen du hier Sympathien hast.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2017 um 10:42  |  633667

Bennemann
18. Dezember 2017 um 3:11 | 633645

„der Sky-Kommentar war im Übrigen gar nicht so parteiisch, wie hier dargestellt. “

Danke!


Neuköllner
18. Dezember 2017 um 10:46  |  633668

Exil-Schorfheider
18. Dezember 2017 um 11:07  |  633670

Stiller
18. Dezember 2017 um 11:09  |  633671

Erwin Lindemann? 🙂


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2017 um 11:23  |  633672

Immerhin hat sich Jordan mit der Karte, ob nun berechtigt oder nicht, den Vereinsrekord für die früheste Rote Karte in der Bundesliga gesichert.


Plumpe71
18. Dezember 2017 um 11:37  |  633673

Die rote Karte, die ich im übrigen für deutlich überzogen halte, wird den jungen Verteidiger weiter bringen. Was ich gestern sah, war ein Verteidiger der sich in der Szene gegen Werner schlecht stellt ( da fehlt die Erfahrung, Abgeklärtheit ) , normal gehört der Körper zwischen Ball und Gegner gestellt und dann passiert in der Szene gar nix, ausser dass Werner ihn nur foulen kann. Es ist leider ein wenig die “ Gewitztheit “ eines Werners diese Situationen regelrecht zu provozieren, Sympathien kann man sich so auch verspielen, seine sportlichen Leistungen erkenne ich an, aber das gestern und die letzten Wochen gehört für mich zum Gesamtpaket Sportler auch dazu, nötig hätte er es eigentlich nicht bei seiner Klasse.


kczyk
18. Dezember 2017 um 11:42  |  633674

*denkt*
fußballfans müssen stets eine hand breit parteiisch sein.
aber sie sollten dennoch einen deutlichen hang zur realität nicht verlieren.
was hier leider viel zu häufig zu lesen ist.


kczyk
18. Dezember 2017 um 12:07  |  633675

jeder hier schreibt sein persönliches kleines märchen.
am besten gefiel mir:

„… Vor gut einem Jahr hat Pal Kalou viel Zeit gegeben, den Tod seines Vaters zu verarbeiten. Jetzt kurz nach dem Tod von Pals Vater, gibt Kalou was zurück und macht vier Tore in drei Spielen und hilft so, die sportliche Situation deutlich zu verbessern und Pal an der Stelle ein paar Sorgen zu nehmen. …“


Agerbeck
18. Dezember 2017 um 12:54  |  633677

ich bleibe dabei: die rote karte war nicht überzogen, sie war schlicht eine KLARE fehlentscheidung. demnach ein Fall für den Videobeweis.

dummerweise war es nur in einer kameraeinstellung deutlich erkennbar. dazu kommt, dass torunarigha besser zum ball steht. Ein klares offensivfoul.

ich könnte jetzt noch gift und Galle spucken ob dieser arg spielbeeinflussenden Entscheidung.
hatte ewig nicht solch einen puls. das letzte mal war es glaube ich in der 97ten Minute eines heimspiels gegen…

ABER:
Was diese Truppe da gestern für eine Reaktion gezeigt hat, traf mich völlig unerwartet und war wohl mitursächlich für meinen puls. wenn ich das mit dem auswärtsspiel vor genau einem jahr vergleiche: ein quantensprung. der sicher mehrere ursachen hatte.

Glücklicherweise hatte das Trainerteam jüngst endlich ein einsehen und an den entscheidenden schrauben gedreht. Tempoverschleppung und Stückwerk raus, Denkzettel verteilt und den Angriff nach vorne ausgerufen. gepaart mit einer systemumstellung.
wenn ich überlege, dass gestern rekik, weiser, darida, langkamp, stocker fehlten, langkamp und ibi draussen saßen und der überragende pekarik zur Halbzeit raus musste, man zusätzlich ab der 8. min. in unterzahl spielte noch dazu mit esswein über die gesamte Distanz, der sich gestern allerdings viele pluspunkte verdiente und einer meiner drei sterne wurde (sic!). da kann ich mich nicht tief genug verneigen.

es ist ja nicht nur der Sieg an sich. nein, er fand auswärts statt. Bei einem der heimstärksten Teams der letzten Jahre. noch dazu vor der Winterpause. das kann derart viel Rückenwind geben…spannend.

ich kann nur meinen tiefsten dank aussprechen an alle beteiligten, inklusive der lautstarken kurve, aus der ich für den gestrigen abend jeden bedingungslos beneide.

ich war gestern sprachlos. damit hatte ich nicht gerechnet. gehofft hatte ich schon.

3***: Esswein, Kalou, Stark

Danke!!! Der Weihnachtsmann kommt in blau-weiß!


naneona
18. Dezember 2017 um 13:26  |  633678

Herthapeter
18. Dezember 2017 um 10:03 | 633660
DANKE!
Was für eine schöne Winterpause mit positiver Vorfreude auf die Rückrunde. 🙂
Allen ein besinnliches Fest und guten Rutsch.


Neuköllner
18. Dezember 2017 um 13:33  |  633679

Die Kickernoten:

Aufstellung:
Jarstein (2,5)
Pekarik (3)
Stark (2)
Torunarigha
Plattenhardt (3)
Maier (3)
Lustenberger (2,5)
Esswein (3)
Lazaro (3)
Kalou (2,5)
Selke (1,5)

Einwechslungen:
46. Skjelbred (2,5) für Pekarik

Spielnote: 3
intensiv, aber spielerisch mittelprächtig, was eher an Leipzig lag.

Chancenverhältnis:
11:6

Eckenverhältnis:
6:1

Schiedsrichter:
Frank Willenborg (Osnabrück) Note 4,5
es war verkehrt, bei der Szene zwischen Werner und Torunarigha auf Rot für den Berliner zu entscheiden, da Werner Foul spielte und der Herthaner dadurch ins Straucheln kam. Sonst ohne größere Fehler.

Spieler des Spiels:
Davie Selke
Er erzielte eiskalt das frühe 1:0, legte das 3:0 nach. Davie Selke arbeitete viel, erfüllte den Job als Stürmer und Verteidiger; traf zudem den Pfosten.

P.S. KEIN Spieler in der Elf des Tages 🙁


apollinaris
18. Dezember 2017 um 13:33  |  633680

@ heiligenseer…#sky..diese Interpretation ist dagegem reine Phantasie
und ganz schön falsch. 😉


jenseits
18. Dezember 2017 um 13:42  |  633681

Vielleicht ist keiner unserer Spieler in der Elf des Tages, weil alle in der Zehn des Tages sind.


apollinaris
18. Dezember 2017 um 13:46  |  633682

@ Agerbeck..ja,Essi war gestern, wie alle stark.Auch er, mit einigen Patzern..aber insgesamt und auch von den statistischen Werten: einfach gut!


fechibaby
18. Dezember 2017 um 13:47  |  633683

Glückwünsch an @heiligenseer für Platz 1
und an @pathe für Platz 2 beim Tippspiel
der Tippgruppe „ImmerHertha“.


pathe
18. Dezember 2017 um 14:08  |  633684

Danke, @fechi!
Ich hoffe sehr, die Plätze bis zum Ende der Saison noch tauschen zu können… 😀


Spandauer
18. Dezember 2017 um 14:23  |  633685

In der Hoffnung, dass daraus keine Diskussion entsteht, Mesale Tolu kommt frei, auch wenn erstmal unter Auflagen.
https://www.n-tv.de/20190596
Ein Anfang 😃


frankophot
18. Dezember 2017 um 14:25  |  633686

Danke, @elaine, wieder einmal, für den pic-upload.
Genau das Gleiche, wie beim Hummels-Foul an Darida:
Ich verstehe nicht, warum entweder den Videoschiris diese Einstellung nicht zur Verfügung steht oder – wenn doch – wie man da anderer Meinung sein kann, als Stürmerfoul. Und – nicht zu vergessen – dass die Mehrheit der Medien wieder rausposaunt, dass es ein Foul von Toru war und die rote Karte vertretbar sei. Aber wir befinden uns ja im Zeitalter der alternativen Fakten. Vielleicht hängt´s ja damit zusammen…


frankophot
18. Dezember 2017 um 14:30  |  633687

…jedenfalls können wir eins feststellen:
Mit T. Werner ist Italien bei der WM doch irgendwie dabei…


jannowitz
18. Dezember 2017 um 14:32  |  633688

Bin stolz eine Hertha Fan zu sein, mein Dank dem Trainerteam und der Mannschaft und hoffe, dass die Arbeit der „alten und jungen“ Männer auch bei einer Krise Anerkennung bekommt und zu den Spielern und Trainer gehalten wird und nicht gleich gepfiffen wie in Gladbach…
Ha Ho He Hertha BSC, der Meister von der Spree.
Kleiner link zu Steve van Bergen
https://www.nzz.ch/sport/fussball/steve-von-bergen-der-normale-
Noch ein Schmankerl für alle Anti Politik Freaks 😉
Allen ein friedliches Weihnachtsfest und Freiheit für alle politischen Gefangenen. Mesale Tolu mit kleinem Kind ist zumindest nicht mehr in UHaft


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2017 um 14:35  |  633689

jannowitz
18. Dezember 2017 um 14:32 | 633688

Der Link funzt nicht.
Ich meine aber, @ub hatte auch einen rein gestellt.


18. Dezember 2017 um 14:36  |  633690

..die Ard hat wohl die Schiri-Entscheidung als „in jedem Fall berechtigt“ bezeichnet. Wie kommt man zu solch einer eindeutiger Aussage. Ist mir ein Rätsel. Schon bissle seltsam für ein neutrales Medium.


Alpi
18. Dezember 2017 um 14:42  |  633691

Kurz zum Spiel von gestern:
Eine grandiose kämpferische Leistung, mannschaftliche Geschlossenheit sowie gefährliche Konter mit Torabschlüssen. Ich habe sehr über die unberechtigte rote Karte aufgeregt, allerdings glaube ich, das Hertha davon profitiert hat. Der psychologische Druck auf Leipzig, erst recht nach dem 2:0, war sehr hoch (82 Minuten Überzahl) und im Gegensatz dazu konnten unsere Jungs nach dem Motto „jetzt erst recht“ befreit aufspielen.

Aus einem grandiosen Team sind mir Lusti und Stark noch ein wenig mehr aufgefallen.

Erstes Hinrundenfazit:
Das Trainerteam um Dardai hat es geschafft schwierige Situationen zu lösen. Minikrisen wurden bewältigt, bevor richtige Krisen daraus wurden. Die Spiele und Ergebnisse in der EL waren größtenteils enttäuschend. Alle neuen Spieler und der eigene Nachwuchs wurden gut integriert. Die Transfers haben alle gut eingeschlagen (Respekt Herr Preetz). Die Daten aus der Liga: Leckie 4 Tore/1 Assist; Rekik 2/3; Lazaro 0/3; Selke 4/3 (dazu noch 4 Tore in der EL). Alle 4 haben meiner Meinung nach bessere Leistungen gezeigt, als viele hier erwartet haben und haben dazu noch Entwicklungspotential.
Dazu machen die jungen Spieler scheinbar jetzt wirklich Druck auf die „alten“ Stammspieler.

Hertha kann mit viel Rückenwind in die Rückrunde starten. Die größte Herausforderung wird nun für Dardai sein, keine Unzufriedenheit im Team aufkommen zu lassen. Wenn alle Spieler fit sind, könnten sich 3 Spieler auf der Tribüne wieder finden, die auch Startelfpotential haben.

Man sollte auch niemanden abschreiben, vor 2 Wochen wollten viele Kalou noch nicht mal mehr auf der Tribüne sehen. 3 Spiele weiter sind 7 Tore und eine Vorlage in insgesamt 14 Spielen kein schlechter Wert würde ich sagen.
Es gibt natürlich auch viel zu tun in Sachen Spielkultur. Hertha müsste jetzt bei 15 Toren nach Standardsituationen sein. Extrem stark. Aber damit bleiben nicht viele Tore aus dem Spiel heraus übrig. Das muss besser werden.


Spandauer
18. Dezember 2017 um 14:51  |  633692

@apo

Auch wenn die Sportschau Sonntags über die dritten Sender zu sehen war, ist sie Jan der ARD. Dort haben sie die Schiri-Entscheidung als Fehlinterpretation dargestellt.

Werner ist schon eine Type. Ein so begnadeter Stürmer, der immer wieder durch solch dumme Aktionen auffällt. Sehr unsympathisch, aber es hat uns ja nicht das Weihnachtsfest verdorben also was soll’s ✌
Nette Interpretation von @frankspot…jedenfalls können wir eins feststellen:
Mit T. Werner ist Italien bei der WM doch irgendwie dabei…😂
HaHoHe


psi
18. Dezember 2017 um 14:53  |  633693

@apo
Ich glaube, die sehen sich die Zeitlupen gar nicht
an und übernehmen einfach die Entscheidung des
Schiedsrichters als Fakt.
Da ich das Vergnügen hatte, dieses Spiel im
Stadion zu sehen, habe ich mir heute die Zeitlupen
angesehen. Das war nun wirklich kein beabsichtigtes
Foul von Toru, kann man sehen, wenn man will.
Dass ich bei diesem Spiel dabei war und die Atmo in
unserem Block genießen konnte, werde ich nicht vergessen.
Da hatte ich das große Glück, das beste Auswärtsspiel
zu erwischen.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2017 um 14:54  |  633694

Alpi
18. Dezember 2017 um 14:42 | 633691

“ Hertha müsste jetzt bei 15 Toren nach Standardsituationen sein. Extrem stark. “

Es sind tatsächlich 13.
Stand zumindest im BILD-Spielbericht.

——————————————————————————-

@apo

Warum sich die ARD nicht festlegen darf, erschließt sich mir nicht.
Die Reporter und Experten von Sky haben es ja auch gemacht.


Jay
18. Dezember 2017 um 14:55  |  633695

Da ich ja sonst immer gegen Esswein hate, muss ich ihm für das Spiel gestern mal loben. Was der gestern geackert hat defensiv war schon bemerkenswert.

Nach dem Augsburg Spiel scheint sich generell etwas in der Mannschaft getan zu haben.

Und von Lazaro bin ich einfach nur begeistert. Wohl einer der besten Fußballer die wie hier in den letzten Jahren bewundern konnten. Technisch eine Augenweide, wie er auch unter Drucksituationen den Ball perfekt annimmt und locker weiter verarbeitet.


Alpi
18. Dezember 2017 um 15:09  |  633696

@Exil
Ich hatte da die Zahlen im Kopf, die ich von Amazon Bundesliga pur und/oder Sky hörte. Eventuell haben die auch die EL und DFB-Pokal mit zugerechnet. 😉


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2017 um 15:15  |  633698

Mal ein Blick über den Tellerrand, wie man anderenortens mit 20-jährigen arbeitet, die nicht der Doppelbelastung unterliegen:

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/713307/artikel_voeller-ueber-bailey_wir-koennen-nein-sagen.html#omfbLikePost


18. Dezember 2017 um 15:18  |  633699

@exil..wenn ich mich nicht verhört habe, hat das weder der..Reporter , noch die Moderation sich da so eindeutig festgelegt..


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2017 um 15:20  |  633700

@apo

Zum Ende hin hatte sich Lindemann festgelegt, ebenso Hamann in der HZ-Pause und dessen Gastgeber(Leopold?).


18. Dezember 2017 um 15:24  |  633701

@psi.das freut mich für dich.-Ich bin ja schon betrübt, das ich das Spiel nicht live im TV verfolgen konnte -im Stadion.und dann noch bei den „anderen“..wow!, das hätte mir wohl gefallen 🙂


Blauer Montag
18. Dezember 2017 um 15:26  |  633702

Ich schließe mich in aller Kürze an dem hier und heute in den letzten Kommentaren geäußerten Lob für Esswein, Kalouuuuuu und Lazaroooooo!!! Hoffentlich darf ich sie u.v. andere Spieler weiter häufig loben im neuen Jahr.


Blauer Montag
18. Dezember 2017 um 15:31  |  633703

So war es Alpi
18. Dezember 2017 um 15:09 | 633696

Der sky Kommentatatator sprach gestern während des Spiels von 15 Toren nach Standards.


18. Dezember 2017 um 15:32  |  633704

@exil..ja, zum Ende hin..da sagte er: „wenn er das als Foul wertet, dann ist Rot korrekt ( am Anfang war er der Meinung, es sei eher ein Einfädeln von Werner..)..und betonte immer wieder , die Entscheidung sei „hart“.
Das ist schon etwas anderes als „in jedem Fall richtig“(zweilsfrei)..zudem habe ich an das sich selbst gerne in der Selbstwahrnehmung und Aussendarstellung als Qualitätsmedium abgrenzende ÖR ,ein etwas erhöhten Anspruch.


jenseits
18. Dezember 2017 um 15:37  |  633705

Ich habe auch den Eindruck, dass meistens die Schirientscheidung als die
richtige dargestellt wird. Nicht selten sogar dann, wenn die Bilder dagegen sprechen.

Collinas Erben sehen im Nichteingreifen des VAR bei der roten Karte für Torunarigha den korrekten Einsatz des Videobeweises bestätigt. Warum?


pathe
18. Dezember 2017 um 15:38  |  633706

Ein interessantes Tabellenbild zum Abschluss der Hinrunde, wie ich finde:

Auf den ersten sechs Plätzen die wohl am meisten dort erwarteten Teams: Bayern, S04, Dortmund, Leverkusen, RBL und Gladbach. Vor allem S04, Leverkusen und Gladbach hatte ich so weit oben erwartet, da sie nicht international spielen. Dass Bayern wieder mit so einem großen Vorsprung da oben steht, hatte ich hingegen eher nicht erwartet. Sei es drum: Same procedure as every year…

Danach das Mittelfeld mit Hoffenheim, Frankfurt, Augsburg, Hertha und Hannover. Dass Hoffenheim wegen der Dreifachbelastung Schwierigkeiten bekommen würde, war klar. Frankfurt, Augsburg und Hannover hätte ich weiter hinten erwartet, waren für mich sogar allesamt im weiteren Kreis der Abstiegskandidaten. Und dass Hertha 24 Punkte holt, trotz Dreifachbelastung, finde ich mehr als respektabel.

Danach fängt mit Wolfsburg der Kreis der Abstiegskandidaten an. Zwischen Platz deren 12 und Platz 17 (HSV) liegen gerade mal vier Punkte. Ich finde es immer wieder erstaunlich (und erfreulich), dass es Wolfsburg und Hamburg trotz der hohen Ausgaben für Transfers und Gehälter zuverlässig immer wieder schaffen, weit hinten in der Tabelle ihre Kreise zu drehen.

Dass Köln im Vergleich zur Vorsaison derartig einbricht, hatte wohl niemand erwartet. Und ich glaube auch nicht, dass sie sich noch retten werden.

Meine Prognose für die Rückrunde: Die sieben erstplatzierten Mannschaften werden die ersten sieben Tabellenplätze auch unter sich ausmachen. Köln und der HSV werden absteigen und Mainz in die Relegation gehen. Und wir werden mit Frankfurt, Augsburg und Hannover um Platz 8 kämpfen. Und diesen letztlich auch erreichen.

Ich freue mich jedenfalls auf die Rückrunde, in welcher wir besser abschneiden werden als in den letzten Jahren. Davon bin ich überzeugt!


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2017 um 15:41  |  633707

18. Dezember 2017 um 15:44  |  633708

@jenseits..ich tippe auf „keine klare Fehlentscheidung“..war ja nicht wirklich klar..zu sehen


sunny1703
18. Dezember 2017 um 15:46  |  633709

@jenseits

Genau, seit einigen Wochen scheint es nach den immer mehr zunehmenden Stimmen der Kritik am Vb ,insbesondere aus den Reihen der Fans, bei Sky eine Art Anweisung zu geben, ja keine weiteren kritischen Bemerkungen mehr zu dem Thema zuzulassen.

Erstaunlich das gestern nicht noch der Chefvideobeweisbefürworter Merk uns aufklärte.Für den ist alles nur noch schön und richtig.

lg sunny


Tojan
18. Dezember 2017 um 15:46  |  633710

keine klare fehlentscheidung ist immer noch kein einsatzkriterium des videobeweises mehr, auch wenn es so viel sinnvoller wäre.

deswegen war es für mich nach der aktuellen regel auch falsch, dass der VAR nicht eingegriffen hat, nach meinem wunsch-VB jedoch goldrichtig…


jenseits
18. Dezember 2017 um 15:47  |  633711

Anders formuliert: ich wundere mich, wie man sich nach gründlicher Durchsicht der TV-Bilder aus verschiedenen Perspektiven und in Zeitlupe so sicher sein kann, es handele sich hierbei um eine Notbremse.


Neuköllner
18. Dezember 2017 um 15:50  |  633713

Toru nur für ein Spiel gesperrt:

https://www.sport.de/news/ne3012694/torunarigha-fuer-ein-spiel-gesperrt/

Somit hat der DFB eingesehen, dass es wohl eine Fehlentscheidung war


Herthapeter
18. Dezember 2017 um 15:51  |  633714

@apollinaris
18. Dezember 2017 um 15:32 | 633704

„…zudem habe ich an das sich selbst gerne in der Selbstwahrnehmung und Aussendarstellung als Qualitätsmedium abgrenzende ÖR ,ein etwas erhöhten Anspruch.“

Hatte ich auch mal an den ÖR, bin da mittlerweile aber ein ganzes Stückchen weiter. Könnte mir eigentlich völlig egal sein, wenn da nicht die Zwangsabgabe wäre. Die tut weh, jedesmal.


Neuköllner
18. Dezember 2017 um 15:53  |  633715

Toru nur für ein Spiel gesperrt:

https://www.sport.de/news/ne3012694/torunarigha-fuer-ein-spiel-gesperrt/

Somit hat der DFB eingesehen, dass es sich wohl um eine Fehlentscheidung handelte.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2017 um 16:09  |  633717

Neuköllner
18. Dezember 2017 um 15:53 | 633715

Dann war es bei Sokratis auch eine Fehlentscheidung?

http://geiletore.de/news/nach-notbremse-gegen-leipzig-so-lange-wurde-bvb-star-sokratis-nun-gesperrt/


Neuköllner
18. Dezember 2017 um 16:16  |  633718

keine Ahnung.

Ich kenne die Szene nicht.

Ist aber generell so, dass es keine Freisprüche gibt und
die Mindestsperre als Eingeständnis einer Fehlentscheidung anzusehen ist.


jenseits
18. Dezember 2017 um 16:29  |  633719

War bei Sokratis wahrscheinlich auch so. Der Elfer an sich war ja schon sehr fraglich.

Hoffentlich ist Rekik zu Saisonbeginn wieder fit. Sonst ist auch ein Spiel Sperre bitter.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2017 um 16:36  |  633720

frankophot
18. Dezember 2017 um 16:51  |  633721

frankophot
18. Dezember 2017 um 16:56  |  633722

…dabei sollten die Unparteiischen doch mittlerweile wissen:

Ist Werner beteiligt, ist es dringend geboten, seeehr genau hinzuschauen…
Oder, Herr Fritz ?


18. Dezember 2017 um 17:11  |  633723

na, dieses Einfädeln haben echt alle drauf..
Leider isses so.- gegenüber den Schiris und dem Gegenspieler einfach mal mies.- Ich werte die Sperre auch für ein Eingeständnis: ist ja seit Jahren eine Art ungeschriebenes Gesetz, bei Fehlentscheidung nur einen Spieltag Sperre zu verhängen.
Es sei denn..für Notbremsen gilt generell nur 1 Spieltag Sperre ( was ich für angemessen hielte, by the way)
P.S. mir geht´s angesichts der mich völlig überraschenden drei Punkte..richtig gut..I´m swinging through the day, swinging through the day..what a….dadadadadada


Traumtänzer
18. Dezember 2017 um 17:12  |  633724

@ pathe | 18. Dezember 2017 um 15:38
Hab gerade Deinen Kommentar gelesen und bewundere Deinen herausragenden Optimismus. Wenn es denn so käme, könnte man wohl zufrieden sein. Aber solche Ausblicke/Prognosen bringen nichts meiner Meinung nach, weil sie den Faktor „Verletzungen“ immer etwas ausblenden. Da kann so manche Mannschaft – leider auch wir – noch richtig Pech haben und dann nach hinten rutschen, wodurch dann wieder andere nach vorne rutschen, die man jetzt nicht da oben ansiedeln würde.
Ich bleibe erstmal bei „den Moment feiern“ und genieße den Hinrundenabschluss. Was mit Beginn des nächsten Jahres kommt und wie es in der Rückrunde weitergeht, wird man dann sehen. Schön von Spiel zu Spiel. Ich weiß, voll platte Herangehensweise, aber ich finde, dass die Liga unterhalb von Bayern (und oberhalb von Köln) ja insgesamt doch ziemlich ausgeglichen ist. Wer weiß, was da noch alles passiert.

#Toru
Ein Spiel Sperre finde ich auch noch zuviel. Aber klar, wenn es bei dieser Kategorie Karte nun mal die automatische Mindeststrafe ist, muss man es akzeptieren. Ob es ein „Eingeständnis“ dafür ist, dass es vielleicht doch nicht so rot-würdig war wie es Herrn Willenborg gesehen haben möchte, sei dann mal dahin gestellt. Ich finde halt, dass sich solche Bestrafungen sehr ungerecht anfühlen. Tätlichkeit war es auf keinen Fall und na ja, für die Kategorie „Notbremse“ hat dann offensichtlich jeder seine Sichtweise. 100%ig objektivierbar ist das halt nicht. Finde, der Eingriff ins Spiel dadurch war in Relation zur Unglücklichkeit der angeblichen Foulkonstellation halt schon sehr massiv. Was soll das dann? Es kann doch nicht um Teufel-komm-raus darum gehen, Leute vom Platz zu stellen?! Schließlich wollen wir doch, wenn möglich, Fußball in seiner eigentlichen Form sehen, also elf gegen elf. Vielleicht sollte man hier bei roten Karten mal auch nochmal etwas genauer hingucken. Ich meine auch: Gelb und gut. Und wenn sich „Toru“ in dem Spiel vielleicht nochmal ungeschickt anstellt und dann mit gelb-rot runter muss, OK. Das hätte dann aber eine andere Temperatur als so wie das gestern gelaufen ist. Von Werner – zwar geschickt – provoziert, aber wenn man’s mal wirklich von der anderen Seite betrachtet, vielleicht wirklich gefragt: War das nicht sogar fast ein Foulspiel von Werner? Nur weil jemand schnell ist, heißt das ja nicht, dass er beim Fußball per se unschuldig ist und automatisch die Opferrolle buchen darf. Also, ich gestehe absolut zu, dass ich es durch die blau-weiße Brille betrachte und dass solche Situationen ad hoc sehr schwer zu bewerten sind. Aber auch beim Liveeindruck war ich total überrascht, dass Willenborg hier sofort und ohne Wenn und Aber rot gezogen hat.


18. Dezember 2017 um 17:19  |  633725

@herthapeter..#ÖR..verstehe ich. Angesichts der Reportagen und vertiefenden Magazine ( gibt ja alternativ: gar nix..) und des teilweise super guten Rundfunks, würde ich die Hälfte von den Gebühren sehr gerne zahlen. Aber nicht für Fussball, WM und samstägliche Teletubbies für Erwachsene..und eben nur die Hälfte.. ODER wenigstens werbefrei 😉


18. Dezember 2017 um 17:25  |  633726

zum gnerellen Rot für Notbremse. Finde ich eigentlich ok. Da ist man halt auch bei der gegnerperspektive: eine klare Torchance wird vereitelt, Elfer isses nicht, also nur ein Freistoss, der ja nicht die ganz grosse Wahrscheinlichkeit auf ein Tor bietet. EinFreistoss war für die geschädigte Mannschaft meist keine angenessene Entschädigung. Also Rot.-Was ich nicht verstehe: warum es ein Spiel Sperre gibt, denn der folgende Gegner wird davon ja wieder unangemessen bevorteilt..Rot ohne Sperre wäre meiner Meinung der bessere Weg. Um Vor-und Nachteile auszugleichen


psi
18. Dezember 2017 um 17:26  |  633727

Es gibt auch Schiedsrichter, die in den ersten
Minuten eines Spiels auf eine rote Karte verzichten,
und es bei gelb belassen. Gerade, wenn es sich nicht um ein brutales Foul handelt und das Einfädeln erkennbar war.
Auch wenn das Spiel gewonnen wurde, tut es mir für Torunarigha
leid, dass er nicht durchspielen konnte. So viele
Möglichkeiten für es für ihn nicht geben in der Startelf zu
stehen, vorausgesetzt, es gibt keine weiteren Verletzungen.


18. Dezember 2017 um 17:26  |  633728

zum generellen Rot für Notbremse:
Finde ich eigentlich ok. Da ist man halt auch bei der gegnerperspektive: eine klare Torchance wird vereitelt, Elfer isses nicht, also nur ein Freistoss, der ja nicht die ganz grosse Wahrscheinlichkeit auf ein Tor bietet. EinFreistoss war für die geschädigte Mannschaft meist keine angenessene Entschädigung. Also Rot.-Was ich nicht verstehe: warum es ein Spiel Sperre gibt, denn der folgende Gegner wird davon ja wieder unangemessen bevorteilt..Rot ohne Sperre wäre meiner Meinung der bessere Weg. Um Vor-und Nachteile auszugleichen
@psi..bin voll bei dir..aber vermutlich bekäme der Schiri von der Oberaufsicht einen Rüffel..


frankophot
18. Dezember 2017 um 17:35  |  633729

Ohne und mit Brille – welcher Farbe auch immer: Es war nicht „ungeschickt“ von Toru, vielleicht noch unbedarft, ob des Namens des Gegenspielers…
Es war ein Foul von Werner und sonst nichts. Mal abgesehen davon, dass er Toru mit dem Ellbogen checkt: Werner bewegt im Vorwärtslauf auf die berechnete Flugbahn des Balls sein Bein nach rechts und trifft Torus linkes Bein. Denn dieser war schnell genug um das Erreichen des Balls durch Werner zu verhindern. Und das ist alles.
Nehmen wir an, Toru wäre nicht dagewesen, hätte Werner nämlich nur geradeaus laufen zu müssen, um den Ball aufzunehmen. Als er den Schritt nach rechts macht, galt das nur einem Zweck: Let´s try and see what the referee says…


Kamikater
18. Dezember 2017 um 17:35  |  633730

Fakt ist: Leipzig oder Bayern würden gleichen Situationen niemlals Rot bekommen. Aber ich freue mich natürlich gerade 2018 in der CL, wenn ich mich da irre.


Kamikater
18. Dezember 2017 um 17:37  |  633731

@frankophot
Wie so oft liegst Du richtig, finde ich


Opa
18. Dezember 2017 um 17:37  |  633732

Von mir aus sollte Einfädeln grundsätzlich mit 3 Spielen Sperre geahndet werden.


Kamikater
18. Dezember 2017 um 17:40  |  633733

Dann bin ich beim Befahren von Baustellen und den einspurigen Autobahnen in diesem Jahr bereits bei 366 Spielen Sperre angekommen.


frankophot
18. Dezember 2017 um 17:44  |  633734

Man kann es auch einfacher sagen: Es gab 2 Erstberührungen: Eine oben, eine unten: Beide gehen von „unnatürlichen“ Bewegungen des Spielers Werner aus. Wo ist hier die Begründung für ein Foul Torunarighas ? Insbesondere unter Zuhilfenahme des VB.
Es war wie gegen München(Hummels/Darida): Die erste intuitive Entscheidung des Schiris war korrekt, wenn man es so sieht, dass es ein Zusammenprall ohne Schuldigen war – und damit Werners Verhalten wohlwollend beurteilt !


Blauer Montag
18. Dezember 2017 um 18:13  |  633735

Wurde bereits über die Sperre für Torunarigha entschieden? Oder wird Timo Werner jetzt nachträglich gesperrt? 😕


Tojan
18. Dezember 2017 um 18:20  |  633736

@BM
ein spiel sperre, mindeststrafe.


Blauer Montag
18. Dezember 2017 um 18:27  |  633737

Danke Tojan um 18:20 für deine rasche Antwort.


Blauer Montag
18. Dezember 2017 um 18:30  |  633738

Na dann – ab in den Urlaub!! 😉

… Nach einer schwierigen Hinrunde mit vielen Aufs und Abs überwintert Dardais Team mit 24 Punkten auf Platz zehn – dank des allerersten Siegs in Leipzig, der Dardai in seinem 100. Bundesligaspiel als Hertha-Trainer gelang. Der Ungar hatte seine Elf mit einem Versprechen motiviert: Bei einem Sieg dürfe sie sich im neuen Jahr einen Tag Urlaub aussuchen. Das wirkte. …
https://www.morgenpost.de/sport/article212881219/Hertha-duepiert-Leipzig-in-Unterzahl.html


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2017 um 18:40  |  633739

Blauer Montag
18. Dezember 2017 um 18:13 | 633735

Du liest aber schon noch andere Kommentare, oder?

Zum Beispiel

Neuköllner
18. Dezember 2017 um 15:50 | 633713


Frederic Raspe
18. Dezember 2017 um 18:55  |  633740

Eine Notbremse ist doch nicht zwingend eine Tätlichkeit für die ein Spieler länger gesperrt werden sollte. Das „Foul“ an sich war ja eins der sanfteren Sorte. Daher hier ein Eingeständnis einer Fehlentscheidung abzuleiten halte ich für gewagt. Ich selbst sehe eher ein Stürmerfoul als ein Foul von JT. Bei der Einführung des VB war die Prüfung bei Roten Karten noch zwingend, wurde aber durch die jüngste Ergänzung „Nur bei klaren Fehlentscheidungen“ optional.
Gestern sah man, dass die ursprüngliche Idee korrekt Umgesetzt besser gewesen wäre. Was mich bei dem VB wirklich ärgert, ist dass die Vorschriften verändert wurden, bevor eine korrekte Umsetzung des ursprünglichen Gedankens erreicht wurde.


Tojan
18. Dezember 2017 um 18:59  |  633741

Frederic Raspe
18. Dezember 2017 um 18:55 | 633740

du verdrehst hier leider einiges. die ursprüngliche gangart war weder, dass sämtliche entscheidungen, die rote karten betreffen nachgeschaut werden, noch, dass es immer zu änderungen geführt hätte. im gegenteil. zu der von dir angesprochenen ersten form des VB gehörte noch die formulierung „Nur bei klaren Fehlentscheidungen“ die es seit dem 5. spieltag eben nicht mehr gibt.


Frederic Raspe
18. Dezember 2017 um 19:02  |  633742

@ Tojan, ich entnahm die Anwendung des VB gerade von http://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/videobeweis-bundesliga-fragen-antworten-100.html

„Das Protokoll des International Football Association Board (IFAB) sieht genau vier Fälle vor: bei Toren, Elfmetern, Roten Karten oder Spielerverwechslungen, also bei allen sogenannten spielrelevanten Situationen.“

Die Veränderung von http://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/videobeweis-aenderungen-100.html

Wo hab ich da was durcheinander geworfen?


Frederic Raspe
18. Dezember 2017 um 19:06  |  633743

Danke für den Hinweis. Hatte ich glatt übersehen.
Ein VB der die in den 4 vorgesehenen Kategorien generell gegenprüft fänd ich besser. Das ist alles so halbgar.


Frederic Raspe
18. Dezember 2017 um 19:07  |  633745

Sah bei mir so aus als ob der Beitrag 19:02 verschwunden wäre…


Blauer Montag
18. Dezember 2017 um 19:17  |  633746

Trari trara, da ist er ja FR. Alles gut 😉


Blauer Montag
18. Dezember 2017 um 19:19  |  633747

Meine persönlichen Tiefpunkte („Ab“)
Ab 1.) Die Heimniederlage am 14.10. gegen Schlake 04. Die Knieverletzung von Vladi Darida während dieses Spiels war möglicherweise der Auslöser für das folgende „Auf und Ab in der Hinrunde“.
Ab 2.) Die Niederlange in Luhansk am 19.10.
Ab 3.) Die Heimniederlage am 25.10. im DFB-Pokal

Als ich meinen Gastbeitrag „1.000 Tage Dàrdai“ schrieb, musste ich mich gaaaanz stark zurücknehmen, um nicht den ganzen Frust über diese Spiele in meinen Text zu kübeln.
http://www.immerhertha.de/2017/10/30

Meine persönlichen Höhepunkte („Auf“)
Auf 1.) Der Besuch des Guggenheim-Museums in Bilbao. Ohne Herthas Auswärtsspiel in Bilbao wäre ich doch im Leben nicht mehr auf die Idee gekommen, ins Baskenland zu fliegen.
Auf 2.) Das Spiel gegen Östersund am 7.12. mit tollen Debuts von Palko Dàrdai und Jonathan Klinsmann.
Auf 3.) Der Sieg in Leipzig am 17.12.2017 trotz Herthas Unterzahl (10 gg. 12 oder 13, den Voodoo-, pardon 😳 Videoschiedsrichter).


Silvia Sahneschnitte
18. Dezember 2017 um 19:20  |  633748

Starke Mannschaftsleistung. 83+5+3 = 91 Minuten zu zehnt, gr0ße Klasse.
7 Punkte nach dem Frankfurtspiel habe ich der Truppe nicht zugetraut. Vor allem wegen der vorher gezeigten „Spielfreude“.
Schade für Torunarigha, hätte das Spiel eher weiterlaufen lassen.
Schade das es für Foulspiel (Keita) mit Verletzungsfolge, keine rote Karte gab.
Alle mit sehr starker Leistung, wenn gab es nur vier Wermutstropfen:
Stark hebt durch Schritt nach hinten, statt nach vorne das Abseits von Orban auf.
Esswein stellt beim 2:3 das Mitlaufen vorm 5m Raum plötzlichen ein.
Maier, rutscht lieber, als ein Tor zu erzielen.
Selke spielt gerne den Pfosten an.
Bei einem Stand von 0:0 hätten diese Verhaltensweisen beim geneigten Herthapublikum sicherlich für Entrüstung gesorgt. Aber so, Schwamm drüber.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2017 um 19:26  |  633749

Frederic Raspe
18. Dezember 2017 um 18:55 | 633740

Korrekt.
Notbremsen werden in der Regel mit ein bis zwei Spielen Sperre bestraft.

Ich sehe da auch kein Eingeständnis der Fehlentscheidung.


Susch
18. Dezember 2017 um 19:26  |  633750

Wieso hätte Gelb für Torunarigha gereicht?
Weil Werner gefoult hat?
Freistoß für Hertha und fertig.
Dadurch dass das nicht geschehen ist, und Hertha unberechtigter Weise fast das gesamte Spiel in Unterzahl spielen “musste“ wäre für mich der Freispruch und eine Entschuldigung das einzig richtige gewesen.


jenseits
18. Dezember 2017 um 19:38  |  633751

Das Blöde an so einer unberechtigten roten Karte ist doch, dass du nicht nur deiner Mannschaft im aktuellen Spiel fehlst, sondern auch im nächsten, die Karte in deinem Führungszeugnis verbleibt und du dann beim nächsten mal als Wiederholungstäter giltst.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2017 um 19:41  |  633752

megman
18. Dezember 2017 um 20:01  |  633753

@Susch ….aber , eventuell , hat uns gerade diese ..
Fehlentscheidung … beflügelt …


Ursula
18. Dezember 2017 um 20:19  |  633754

@ megman

Wenn ich HIER gestern und heute
einen Beitrag geschrieben hätte und
überhaupt „wöllte“, wäre es mir aus
„püschologischer Sicht“ sehr wichtig
gewesen, darauf hinzuweisen, dass erst
nach diesem ominösen „Rot“ ein Ruck
durch diese Mannschaft ging, was ohne
diesen „brutalen Anstoß“ vielleicht gar
nicht zu dieser konzentrierten Kampf-
einstellung „jetzt erst recht“, gekommen
wäre…!? Vielleicht oder?

Denn ohne diesen besonderen Reizpunkt
hätte es ein „normales“ Hertha-Spiel
werden können, mit offenem Ausgang?

Andererseits sah sich gerade RB Leipzig
einer besonderen Situation ausgesetzt, wirkte
spieltechnisch an diesem Tag gegen DIESE
Hertha phasenweise rat- und hilflos und
der Timo Werner war im Laufe des Spiels
kaum noch auffällig….


Blauer Montag
18. Dezember 2017 um 20:20  |  633755

Deswegen, aber auch nur deswegen, bin ich Willens, das Mäntelchen des Schweigens über die Fehlentscheidung des Schiedsrichters und seines Voodoo-Assistenten zu legen megman 20:01. 😎


Paddy
18. Dezember 2017 um 20:25  |  633756

@Blauer Montag
18. Dezember 2017 um 19:19 | 633747

Der Voodooschiedsrichter 😀 *Daumenhoch*


Susch
18. Dezember 2017 um 20:35  |  633757

@megmann
Das könnte sein.
Ändert aber mMn nichts daran das der Spieler obwohl er nichts gemacht hat dafür doppelt bestraft wird.
Er durfte die restlichen 83 (+7) Minuten nicht mehr mitspielen (und die gegnerische Mannschaft hatte den Vorteil 83 (+7) Minuten mit ein Spieler mehr spielen zu dürfen)
und darf auch die nächsten 90 (+x) Minuten nicht spielen.
Kann ja auch sein das wir mit 11 Spieler das Spiel locker 3:0 gewonnen hätten.
Das wäre dann genauso eine Spekulationen wie die das uns die rote Karte geholfen hat.
Es ist schon ärgerlich genug das der Fehler nicht anhand des VB sofort korrigiert wurde, aber das es dafür (auch wenn es die Mindeststrafe ist) auch noch ein Spiel Sperre gibt, setzt den ganzen die Krone auf.
“müssen wir akzeptieren“ ist bei dieser Strafe mal eben nicht angebracht.
Bayern, Dortmund oder Schalke würde das nicht so einfach akzeptieren.
Fehler passieren (auch wenn dieser schon aufgrund der Möglichkeit des VB vermeidbar gewesen wäre) aber diesen nicht einzusehen, und deswegen sogar den Spieler und den Verein doppelt zu bestrafen macht mich wütend.


Frederic Raspe
18. Dezember 2017 um 20:43  |  633758

Der Sieg gestern fühlte sich nach David gegen Goliath an… bei dem David einen Arm auf den Rücken gebunden und nen Tritt gegens Schienbein bekam und trotzdem triumphierte mit seiner Steinschleuder. Ich kann mich an kein Spiel der Hertha erinnern, welches mehr Drama mit erfolgreichen Ausgang bot? Fällt euch da was vergleichbares ein aus der Farbbildzeit?


Frederic Raspe
18. Dezember 2017 um 20:45  |  633759

PS harmloses Notbremsenrot sollte eine Sonderstellung ohne Sperre fürs nächste Spiel haben. Das ist wie mit Torwart als letzen Mann zu zählen früher.


Ursula
18. Dezember 2017 um 20:47  |  633760

@ Susch

Deine Wut sei Dir unbenommen und
ich teile sie, aber ich bleibe dabei und
es hatte mich schon vor @ megman
gejuckt, dass diese besonders engagierte
kämpferische Leistung der Hertha durch
diesen „Woodoo-Assistenten“ provoziert
wurde!


kczyk
18. Dezember 2017 um 20:50  |  633761

monitor | 626118
„… Ich bin Herthafan weil ich in Berlin geboren bin und Hertha in den Siebzigern DER Berliner Fußballverein im Westen der Stadt war. …“

*denkt*
ich bin zwar in west-berlin geboren, dennoch kein berliner.
so blieb ich meinem kiez treu.
ohne spandau hätte es berlin nie gegeben.


Plumpe71
18. Dezember 2017 um 20:59  |  633762

Mal ganz unabhängig davon, dass die rote Karte die gesamte Statik des Spiels verändert hat, halte ich der These mit dem Schub der Mannschaft mal ganz keck dagegen, dass Hertha generell über ein recht gutes Unterzahlspiel verfügt und ich mich kaum erinnern kann, dass die mal die Hütte richtig voll bekommen hätten, ist mir schin unter verschiedenen Trainern seit der Ära Preetz aufgefallen.

Mich ärgert an der Szene einfach, wie es dem jungen Jordan dabei geht, da gibt es das hier immer wieder so gepriesene Instrument des VB und der Junge geht nach 8 Minuten duschen, fabelhaft.


Herthapeter
18. Dezember 2017 um 21:26  |  633763

@Ursula
18. Dezember 2017 um 20:47  |  633760

„Deine Wut sei Dir unbenommen und
ich teile sie, aber ich bleibe dabei und
es hatte mich schon vor @ megman
gejuckt, dass diese besonders engagierte
kämpferische Leistung der Hertha durch
diesen „Woodoo-Assistenten“ provoziert
wurde!“

Abgesehen davon, dass es wenig zielführend ist, in solchen Konjunktiven zu debattieren … ich glaube das nicht!

1. Hertha hatte zu dem Zeitpunkt das 0:1 erzielt, was zusätzlichen Auftrieb gab.

2. Hertha ist ja nach dem Platzverweis nicht wie von der Tarantel gebissen über den Gegner hergefallen, sondern hat sich mit Mann+Maus hinten reingestellt. Die Sturmspitze Selke kam bei den Kontern sogar tief aus der eigenen Hälfte.

3. Die Glanzparaden Jarsteins und der Alukracher waren unsere Lebensversicherung, sonst wäre das Ding mächtig nach hinten losgegangen.

4. Die Tore zwei und drei vielen nach Standards. Das waren jene Momente, in denen man kurz durchschnaufen und auch wieder einen kühlen Kopf bewahren konnte.

5. Die Leipziger sind seit mehreren Wochen sieglos und alles andere als frei im Kopf. Das hat uns natürlich in die Karten gespielt.

Der Platzverweis hat nach meinem Gefühl einen höheren Sieg verhindert, nicht anders herum.

Ich wäre übrigens sehr gespannt auf deine Einschätzung zu Dardai! Du warst bis letzte Woche nicht gerade sein größter Fan, wolltest ihn eher mangels Alternativen halten. Bleibt es dabei oder stimmen dich die letzten Partien gnädiger?


Papa Zephyr
18. Dezember 2017 um 21:28  |  633764

Wer es gar nicht erwarten kann….
Der neue Immerhertha Podcast ist online.


Kamikater
18. Dezember 2017 um 21:34  |  633765

Das Ergebnis hat doch die Meisten hier vergessen lassen, was sie monatelang schrieben. So ist der Blog.


Start-Nr.8
18. Dezember 2017 um 21:34  |  633766

@Raspe: da Spiel war tatsächlich sehr dramatisch. Ich fühlte mich ähnlich gut unterhalten bei diesen Spielen:

– Sieg in Wolfsburg nach last-minute-Elfer von Kalou

– Sieg gegen Bayern, als Raffa gegen Ende ins leere Tor trifft

– Das 2:1 gegen den BVB letztes Jahr


Jonschi
18. Dezember 2017 um 21:43  |  633767

Frederic Raspe
18. Dezember 2017 um 21:55  |  633769

@ Jonschi – überraschend. Instinktiv fing ich an die Liste von unten zu lesen , was dann umso freudiger war xD


Etebaer
18. Dezember 2017 um 22:02  |  633772

TV-Rangliste: Ein Plädoyer warum die Liga Leverkusen und Wolfsburg nicht braucht!


Ursula
18. Dezember 2017 um 22:41  |  633776

Wo erliest Du aus meinem „trotzigen“
Text um 20:47 Uhr Konjunktive werter
@ Herthapeter, UND dass ,wie so oft,
der gute Jarstein einer „unserer“ ganz
großen „Garanten“ war, ist auch nicht
sonderlich neu!

Das wir spielerisch auch gegen RBL
in der „aktuellen Verfassung“ nicht
mithalten können, steht doch auch
außer Frage! ABER, nicht nur mir hat
imponiert, wie das Kollektiv mit den
ureigenen, einfachen Mitteln neunzig
Minuten (plus!) bestehen konnte…

Meine grundsätzliche Meinung zu
Pal Dardai hat sich seit Amtsantritt
nicht geändert, aber ER hat sich
meinen Respekt verdient, wie eben
„SEINE“ Mannschaft, die ihn auch in
den letzten Wochen in seiner speziellen
Situation nicht im Regen stehen ließ!!

Dardai hat gerade nach den letzten
„Vorkrisen“ sehr VIELES richtig gemacht,
und seine Mannschaft hat das umgesetzt,
besser auch zählbar honoriert!!!


Herthapeter
18. Dezember 2017 um 23:35  |  633778

Ich fand deinen Kommentar gar nicht so trotzig aber deine These sehr steil.

Kann man ja gerne mal darüber reden. Allerdings bewege ich mich dann im besagten Konjunktiv, wenn ich annehme, dass Hertha mit einem Mann mehr auf dem Platz stärker gewesen wäre. Hertha brauchte ja keinen Hallo-Wach-Effekt mehr, die Dame war schon eine Minute vorher hellwach. Dann greife ich nochmal @Plumpe71 20:59 h auf:
Hertha hat schon oft in Unterzahl stark agiert, das war alles im Rahmen der bekannten Möglichkeiten.


Ursula
18. Dezember 2017 um 23:44  |  633781

Na dann…


Opa
19. Dezember 2017 um 8:40  |  633784

Ihr verliert Euch ein „klein wenig“ im Konjunktiv, was gewesen wäre, wenn dies oder jenes eingetreten oder ausgeblieben wäre. Das ist etwa so sinnvoll, wie über den Grünton des Rasens und dessen Einfluss auf den Spielausgang zu zanken. Kann man machen, führt aber zu nüscht.

Anzeige