Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Wer der Meinung ist, er wüßte alles über Hertha … kann sein Wissen einem Fakten-Check unterziehen. Im großen Daten-Gewitter der Morgenpost ist aufgelistet, was Hertha besonders gut kann …

1.FC Union

 

>>> Grafik vergrößern

… etwa Chancen nutzen: Hertha nutzt 63 % seiner Möglichkeiten, der drittbeste Wert der Liga. Mit 14 Treffern nach Standardsituationen ist Hertha Ligaspitze. Ebenso in der Kategorie Kopfball-Tore, das eine hängt ja mit dem anderen zusammen.

Dementsprechend sieht die Rubrik Standards zu Toren so aus:

  • 1) Marvin Plattenhardt/Hertha 7
  • 1) Thorgan Harzard/Gladbach 7
  • 3) Didavi, Klaus, Lewandowski, Max alle 4

 Sprintkönig Bayer Leverkusen

Beim Thema Laufstrecke (nicht in dieser Grafik enthalten) sieht es so aus:

  • 1) Hoffenheim 118,65 km/Spiel
  • 2) Freiburg 117,48
  • 3) Leverkusen 117,40
  • 16.) Hertha 113,93
  • 17) Augsburg 113,79
  • 18) FC Bayern 112,57

In der Rubrik Sprints pro Spiel

  • 1) Leverkusen 225
  • 2) Augsburg 224
  • 3) Wolfsburg 214
  • 16) FC Bayern 193
  • 17) Hertha 190
  • 18) Mönchengladbach 183

Wer nun zu voreiligen Schlüssen neigt beim Thema mangelnder Fitness, der sei auf die Rubrik Gegentore nach Minuten verwiesen:

  • 1.-15. Minute Hertha 18. und Letzter
  • Gegentore zweite Hälfte Hertha 14.
  • Gegentore 76.-90. Minute Hertha 8.

Zuschauer-Schnitt sinkt

Nachdem Hertha in der vergangenen Saison einen Zuschauer-Schnitt von 50.000 vermeldet hatte, ist dieser Wert in der Hinserie gesunken. Neben dem Argument Freitags- und Sonntagsspiele bleibt das Zuschauer-Thema im Olympiastadion für Hertha ein schwieriges.

  • 1) Borussia Dortmund 80.877
  • 2) FC Bayern 75.000
  • 3) Schalke 61.052
  • 7) Eintracht Frankfurt 49.763
  • 8) 1. FC Köln 47.613
  • 9) Hertha BSC 46.327
  • 10) Hannover 43.825

Es gibt noch einiges mehr, was Ihr aus dem Daten-Konvolut ziehen könnt. Viel Spaß bei der Lektüre.

We want you

Alle Jahre wieder … habt Ihr die Chance in der Winterpause ein Thema zu setzen, zu dem es Eurer Meinung nach noch etwas zu sagen gibt. Ihr seid herzlich eingeladen, einen Beitrag als Blogeröffnung zu verfassen. Egal, ob es um die Torwarte geht, um den Videobeweis oder um Trainingssteuerung … solange sich irgendein Hertha-Bezug herstellen lässt, ist es recht.
 
Freiwillige vor, Beitrage mailen bitte bis Freitag, den 22. Dezember.

joern punkt lange at morgenpost punkt de

Wir danken für Eure Unterstützung (und für bereits eingetroffenen Beiträge).
 

Ich bin mit Herthas Hinrunde ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


132
Kommentare

fearless!
19. Dezember 2017 um 15:34  |  633823

Ha


Exil-Schorfheider
19. Dezember 2017 um 15:39  |  633825

Ho


Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 15:39  |  633826

He

Es gibt wieder Text!
Ich liebe Text zum Lesen! 😀


dewm
19. Dezember 2017 um 15:44  |  633827

Hertha BSC


Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 15:48  |  633829

Spitzenreiter, Spitzenreiter, Ha Ho He!

Sofern ich die hier und heute verlinkte Grafik richtig verstehe, ist Hertha Spitzenreiter bei
– Tore nach Standards 14
darunter
– Tore nach Ecken 7

sowie
– Tore per Kopf 7
und
– Trefferquote. Jeder 6. Schuss ein Tor!

Schuss, Tor, Hinein!
So muss ein Herthaner sein!


flötentoni
19. Dezember 2017 um 16:20  |  633834

Und Wenn die jetzt noch anfangen zu laufen und zu sprinten dann wird’s ne famose Rückrunde.
Schade das wir im Pokal schon raus sind und die El nicht bestanden haben….dafür ist es Punkte echnisch in der Buli ganz ok. Fußballerisch noch Luft nach oben- durch Pokal und El Lo sollte genug Zeit für Training sein


Jack Bauer
19. Dezember 2017 um 17:43  |  633835

Zufrieden ist mir zu hoch gegriffen. Zwei von drei Zielen hat man – teils mit peinlichen Auftritten – verfehlt. Spielerisch war es zu weiten Teilen die schwächste Phase unter Dardai. Der Trend am Ende zeigt nach oben, das ist gut und wichtig. Daher auch einigermaßen einverstanden. Aber wegen einer guten Halbzeit gegen Hannover und einem tollen Auftritt in Leipzig ist nicht alles plötzlich super gelaufen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Dezember 2017 um 18:06  |  633836

@Videobeweis

der Twitterer @saurehefe1887 hat pro Verein alle Schiedsrichter-Entscheidungen der Hinrunde aufgeschlüsselt, welcher Verein wie vom Videobeweis betroffen war, Statistik via @collinasErben – hier
P.S. am häufigsten involviert: VfL Wolfsburg/9

Hertha/6

am wenigsten betroffen Hoffenheim/O


Opa
19. Dezember 2017 um 19:07  |  633838

Hinrundengrafik?
Danke für die super Infos. Hat einer unserer Statistiker schon mal ausgerechnet, in welchen Kategorien Hertha besser oder schlechter im Vergleich zur vorsaisonalen Hinrunde geworden ist? P.S.: Wer Grafiken als „endlich Text zum Lesen“ bezeichnet, der sollte sich auch kurz vor Weihnachten nicht über den selbst herbeiprovozierten Spott wundern. 😛

Videobeweis?
Gehört trotz und wegen aller Zahlen und anderer Bewertungen wieder abgeschafft. Für Stadionzuschauer das allerletzte, hab ich beim 3. Tor in Leipzig wieder mal gemerkt. Was tun? Jubeln? Nicht jubeln? Noch nicht so dolle jubeln? Was soll der Mist? Weg damit!

Logoküsserei?
Ich brauche das nicht und finde das bei den allermeisten Spielern auch unglaubwürdig, ist ja kaum einer so lange bei einem Verein, dass man das demjenigen abnehmen kann. Andererseits gehört eine gewisse Form von heuchlerischer Anbiederei zu der Unterhaltungsindustrie, zu der einige den Fußball ja zuordnen. Für mich aber insgesamt eher ein Winterpausenthema. Die Chance auf einen Gastbeitrag ist nun aber hin 😉

Podcastpöbeleien?
Apropos Provokationen: Ich bin ja wie schon mal geschrieben auch kein großer Podcastfreund, aber die unsachlichen Pöbeleien aus dem Vorthread gehören sich einfach nicht, vor allem nicht mit den Gaga-Verschwörungstheorien.

Provokationen – die unendliche Geschichte?
Wo wir gerade bei Provokationen sind: Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass hier einer schreibt, dem wir scheinbar sämtlich nicht „anregend“ genug sind. Mir stellen sich in diesem Zusammenhang ja eigentlich Fragen wie z.B. warum derjenige uns dann hier weiter behelligt und warum solche Provokationen und Pöbeleien sein müssen. Warum, werter @Apo, kannst Du das nicht einfach lassen? Du weißt, dass es hier Leute gibt, die das lesen und Dir diese wie andere Frechheiten ganz selbstverständlich nicht durchgehen lassen. Und bevor Du Dich wieder verfolgt fühlst: Es ist der Sinn eines Blogs, dass das, was einer schreibt, von einem anderen gelesen und kommentiert wird. Kein Grund, sich verfolgt zu fühlen. Falls doch: Ab zum Fachmann! Und nicht kratzen, das wird wund.


Freddie
19. Dezember 2017 um 19:24  |  633839

Weil soziales Engagement ja Thema war

https://www.deichstube.de/fan-stube/werder-bremen-spitzenreiter-beim-sozialen-engagement-9461290.html

Lt Uni Heilbronn Platz 2 in Deutschland.


Silvia Sahneschnitte
19. Dezember 2017 um 19:27  |  633840

Danke für die Infografik. Zum wiederholten Male sehr schön und ein Lob von mir.
Wer weitere Infos haben möchte z.B. welche 6 Zweikämpfer sind noch besser als Rekik?
oder
Welche Mannschaft ist mit seinen eingesetzten Spielern, die Zweitkleinste und macht trotzdem viele Kopfballtore?
Hier gibt es die Infos
https://multimedia.sportschau.de/die-bundesliga-in-zahlen#24935

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 19:29  |  633841

… Nach Betrachtung mehrerer Zeitlupenwiederholungen am Fernseher musste man zu dem Urteil gelangen, dass eher Werner das Foulspiel begangen hatte. Aber menschliche Fehlentscheidungen gehören zum Fußball einfach dazu, egal ob nun mit oder ohne Einsatz des kontrovers diskutierten technischen Hilfsmittels Videobeweis. …
http://www.schiedsrichtergespann.de/phaenomenaler-hertha-hinrunden-endspurt/


Silvia Sahneschnitte
19. Dezember 2017 um 19:31  |  633842

Nicht schlecht, lieber @Freddie, Hertha an zweiter Stelle dieser Studie.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Silvia Sahneschnitte
19. Dezember 2017 um 19:40  |  633843

Vielen Dank für die Infografik. Wieder mal sehr gelungen. Mein Lob dafür!
Wer wissen möchte, wer der siebtbeste Zweikämpfer der Liga ist?
oder welche Mannschaft, nach eingesetzten Spielern die Zweitkleinste ist und trotzdem viele Kopfballtore erzielt,
kann Ihren Wissensdurst hier stillen:
https://multimedia.sportschau.de/die-bundesliga-in-zahlen#24935

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


monitor
19. Dezember 2017 um 19:42  |  633844

Logoküsserei

Finde ich üblicherweise heuchlerisch, im Fall von Selke aber etwas milder.
Er muß bei RB Leipzig ganz schön verletzt worden sein, vielleicht ein wichtiger Grund, sich den Wechsel zur Hertha „anzutun“! Hier bekommt er wieder Vertrauen und kann seine wirklich gute Leistung auch zeigen.
Das sollte wohl die Geste mit der Küsserei in Zeichensprache zum Ausdruck bringen. Mir persönlich hätten die zwei Tore gereicht! 😉


monitor
19. Dezember 2017 um 19:44  |  633845

Videobeweis

Der soll wohl jetzt in Spanien und Italien? nächste Saison auch eingeführt werden. Ich glaube den werden wir nicht mehr los.


monitor
19. Dezember 2017 um 19:48  |  633846

Wenn ich mal viel Muße habe, höre den Immerhertha Poscast, schaue mir die Grafik oben an oder, was am meisten vorkommt, schaue mir die PK mit Hertha an. Die ist in der Regel am kürzesten. 😉

Fazit: Jeder nach seiner Fasson.

Das herbe pöbeln ggü. den Machern fand ich überflüssig.


Frederic Raspe
19. Dezember 2017 um 19:51  |  633847

Vereinswappenküssen… was für ein Fass da aufgemacht wird.

Jeder war mal frisch verliebt und Selke arbeitet in seinem Traumberuf, daher kann ich mir gut vorstellen dass da im Moment echte Gefühle im Spiel waren. Wir haben selbst mit Dardai und Lusti loyale Hertha-Lover in den eigenen Reihen. Ist es so schwer vorstellbar, dass der Spieler hier im Moment einfach happy ist und das zu Ausdruck bringen möchte? Nicht alle Profis sind ein Pantelic 😉


pathe
19. Dezember 2017 um 19:51  |  633848

jenseits
19. Dezember 2017 um 19:51  |  633849

Vorne also die Bundesligavereine aus den Stadtstaaten. Schön, dass Hertha an zweiter Stelle steht. Die letzten beiden Plätze belegen übrigens der BVB und Augsburg. Danke, @Freddie.


monitor
19. Dezember 2017 um 19:56  |  633850

Aus dem Vorblog

aznharlekin
19. Dezember 2017 um 14:57 | 633819

kleine randinfo..
Mitchell Weiser ist der Spieler der am meisten tunnelt (9). Auf Platz folgt Lewa (7).

Ich glaube deshalb kriegt Weiser auch immer ständig voll was auf Socken. Ist mir gegen Hanover und Leipzig erst wieder aufgefallen.


jenseits
19. Dezember 2017 um 19:57  |  633851

Gegen Leipzig hat er aber nix auf die Socken bekommen können.


monitor
19. Dezember 2017 um 20:03  |  633852

@frederic
Ohne jetzt ein konkretes Beispiel benennen zu wollen
Die Küsserei hat eben einen faden Beigeschmack wenn man in der Vergangenheit beobachten konnte, daß ein Spieler sein Wappen küsst und später so lange krank/verletzt oder sonstewas ist, bis sein Wechsel zum nächsten Verein endlich durch ist. Seit dem ist die Geste verbrannt.
Bei Selke glaube ich, daß er sie trotzdem ganz bewußt eingesetzt hat. Ich kann es ihm nachsehen.
Und es zeigt, daß er ziemlich clever ist.


monitor
19. Dezember 2017 um 20:07  |  633853

@jenseits
Stimmt! Ganz doofer Fehler meinerseits.
Ich meinte die letzten 2 Spiele die ich mit Weiser sah und den Eindruck hatte, dem wollen sie den Schneid abkaufen.


Ursula
19. Dezember 2017 um 20:13  |  633854

Du gute Güte, was schreibt dieser
Blogger, nur um des Schreibens
Willen, was ANDEREN die Sprache
verschlägt und „SCHWEIGEN“ lässt,
für eine Scheiße!!!


jenseits
19. Dezember 2017 um 20:13  |  633855

Dachte ich mir doch, @monitor. 😉

Man könnte fast sagen: schade, dass nicht gegen Leipzig…


monitor
19. Dezember 2017 um 20:20  |  633856

Auch wenn ursula gerade wieder ins Schema F fällt, halte ich einen Punkt seiner Ausführungen nach dem Spiel für richtig.
Der Ausfall wichtiger Spieler und die Rote für JT haben bei Hertha eine Wagenburgmentalität forciert, die sie gezwungen hat, 90 Minuten 100%tig konzentriert zu bleiben.
Ich weiß nicht wie das Spiel unter Normalbedingungen verlaufen wäre.


Exil-Schorfheider
19. Dezember 2017 um 20:21  |  633857

monitor
19. Dezember 2017 um 19:42 | 633844

Ja, schlimm verletzt… und mit viel Geld zum Wechseln gezwungen…

————

@wappenküsserei

Vergleiche von Vereinsikonen wie Dardai mit Profis, die 14 Pflichtspiele für „Fahne pur“ absolviert haben; kann ich nicht ernst nehmen.


Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 20:23  |  633858

Ja spielen heute nur noch Unsympathen im DFB-Pokal? Keine Mannschaft dabei, der ich die Daumen drücken würde. 🙁


Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 20:27  |  633859

Immer mit der Ruhe bitte Ursula
19. Dezember 2017 um 20:13 | 633854

Gestatte mir die Bitte bzw. Frage: Erzähltst du uns dieses Jahr wieder eine blauweiße Weihnachtsgeschichte?


Frederic Raspe
19. Dezember 2017 um 20:28  |  633860

Ich kann nicht ernst nehmen wie ernst diese ganze Wappenchose genommen wird, aber wenn wir schon rumalbern, warum nicht positiv? Immer wird ein Vorwand gesucht etwas negativ zu betrachten.


monitor
19. Dezember 2017 um 20:30  |  633861

@Exil
Vielleicht mußte er ja auch auf’s leere Tor schießen? 😉

Wie gesagt, Wappenküsserei ist wie es mal gemeint war heutzutage zu abgenutzt.


Stehplatz
19. Dezember 2017 um 20:31  |  633862

Ursula
19. Dezember 2017 um 20:31  |  633863

# Unter anderem um 19:07 Uhr

Wo wir gerade bei Provokationen sind…

Es IST und wird nicht meine Aufgabe sein,
mich für andere User stark zu machen, aber
es denen mit derselben Egomanie heim zu
zahlen, wie mit diesen, DEM, abgerechnet
wird, ist zumindest für mich hoch dubios
und suspekt….

HIER sind es doch nur hauptamtlich zwei,
drei User, die weniger auf Fußball, mehr
auf die ethisch, moralische Selbstkontrolle
im Blog Wert legen, und dafür autorisiert
erscheinen! Sich anmaßen, nicht sachlich
mit Hertha BSC und Fußball als solchen, sich
in Kommunikation auszutoben, vielmehr
allerliebst „IHRE Nebenkriegsschauplätze
suchen, leider in anderen Usern wieder finden,
und darauf „LAUERN“, dass SIE ihre durch-
sichtigen Repliken beiträglich „nachtragen“
können, mit „Schmackes“ natürlich!!

Pöbler, gar „Brandstifter“ sind die nur zu
gern verwendeten „Not-Argumente“, oder
wie um 19:07 Uhr @ apo…..


Exil-Schorfheider
19. Dezember 2017 um 20:31  |  633864

Frederic Raspe
19. Dezember 2017 um 20:28 | 633860

Dir als Dauerleser hier sollte schon aufgefallen sein, dass das eher ein Running Gag ist.

———————-

@ursula

Zuviel vom angeblich Selbstgebrannten?
Irgendwas zu Hertha heute von Dir? Ist schließlich ein Hertha-, kein Hetzer-Blog…

Ah, gleich noch einen Scheit nachgelegt, die alte Frau… war ja vorauszusehen…


monitor
19. Dezember 2017 um 20:34  |  633865

Doch @BM
Ich drücke Köln die Daumen! Warum?
-Der Pokal hat seine eigenen Gesetze
-Ein Absteiger könnte den Pokal gewinnen
-Wenn sie uns schon rausgeschmissen haben, muß daß einer höheren Fügung folgen! 😉


Ursula
19. Dezember 2017 um 20:34  |  633866

Siehe oben, Sie meinte ich doch u. a., mit
Ihrer speziellen „Blog-Mentalität“ auch….

Ich trinke erst, wenn ALLES getan ist ganz
WENIG, oder gar nicht…!!!

Ich muss doch wieder mit den Hunden
„renne, renne“ machen…

Nächtle!


Luschtii
19. Dezember 2017 um 20:35  |  633867

@Ursula
Bin etwas spät, aber ich wünsche Dir erholsame Festtage und nicht so viel aufregen! Gibt nur unnötig Falten ?


monitor
19. Dezember 2017 um 20:37  |  633869

Ich finde die Trittbettfahrer heute irgendwie nicht so recht gewürdigt. Aber man ist ja bescheiden.

@opa hat jetzt die Ehre. 😉


monitor
19. Dezember 2017 um 20:41  |  633870

@Luschtii
Bei Robert Redford und Charles Bronson machen die Falten aber gerade das Aussehen aus.


Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 20:42  |  633871

Auch für Trittbrettfahrer gilt der Ruf: „Zurücccck bleiben!“


Exil-Schorfheider
19. Dezember 2017 um 20:43  |  633872

Wo Mainz unsympathisch sein soll, erschließt sich mir hier heute und heute absolut nicht.

—————-

@monitor

Richard Gere gehört da wohl auch zu…


19. Dezember 2017 um 20:43  |  633873

@opa.?? noch alle Tassen in der Reihe?
19:07


monitor
19. Dezember 2017 um 20:53  |  633874

Cool
Mir bei meinem Dauerdisput mit @ursula „Kindergartenniveau“-Äußerungen anderer zu unterstützen und jetzt selbst so wirkend.

Man lernt nie aus. 😉


Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 20:53  |  633875

Du kennst opa.
Ich kenne opa.
Viele andere kennen ihn auch – wie er leibt und lebt.

Wozu nachfragen apollinaris
19. Dezember 2017 um 20:43 | 633873 ?


Seppel
19. Dezember 2017 um 20:57  |  633876

Ursula du bist eine Weichflöte! Fische bei die Butter und nicht immer diese Andeutungen, bitte! Nun aber ab mit Gin&Tonic saufe saufe mache…. ?!


Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 21:00  |  633877

War das hier heute der Auftakt für die Winterpause?
Der Zwergenmarsch in den Zickenkrieg?
♫ ♪ Hej, Zwerge, hej Zwerge go … 🙄
https://www.youtube.com/watch?v=l4Qyg4AZ_F4


Exil-Schorfheider
19. Dezember 2017 um 21:02  |  633878

Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 20:53 | 633875

Man sollte sich immer erst an die eigene Nase fassen…


monitor
19. Dezember 2017 um 21:06  |  633880

Schalke:Köln
20 Minuten rum und noch immer alle auf dem Platz! 😯


Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 21:07  |  633881

Ich lasse dir jederzeit den Vortritt E-S 21:02.
Befasse Dich mit Dir selbst und deiner Nase, aber bitte nicht mit mir.
Nicht jetzt und nicht im neuen Jahr.
Danke im Voraus!


monitor
19. Dezember 2017 um 21:10  |  633882

Entschuldige @BM daß ich mich einmische.
Aber Du hast eigentlich angefangen mit Deinem „Zickenkrieg“ Dich bei anderen einzumischen.
Nur mal so zur Info, ohne Groll und bösen Hintergedanken.


Exil-Schorfheider
19. Dezember 2017 um 21:11  |  633883

Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 21:07 | 633881

Dann lass das subversive Pöbeln, Kübeln von Häme, etc und konzentriere Dich auf die von Dir angestrebte, gar eingeforderte Sachdebatte.

Danke!


pathe
19. Dezember 2017 um 21:39  |  633884

Unser Blog in der fußballfreien Zeit wie er leibt und lebt! Und dies schon nach weniger als 48 Stunden nach Abpfiff des letzten Spiels der Hinrunde.

Wenigstens darauf ist Verlass… 🙂


monitor
19. Dezember 2017 um 21:47  |  633885

Soll man das alles ignorieren @pathe?
Darf man nicht reagieren, wenn User hier Dinge äußern, die einen ärgern?


hurdiegerdie
19. Dezember 2017 um 21:48  |  633886

Ich habe mir heute mal den vorletzten Podcast (CE 88) von Collinas Erben angehört (hatte Zeit): 3 STd 19 Min zum Videobeweis. Vieles Interessantes aber 3:19 ist schon happig.

War das ein Vorwort von dir @UB?


monitor
19. Dezember 2017 um 21:52  |  633887

Meinen Glückwunsch an Köln.
Immer noch 0:0!

Ich bin zwar neutral, aber tendenziell immer auf der Seite des Underdog. Das ist definitiv im Augenblick der FC Kölle.


Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 21:52  |  633888

Verlässlich pathe
19. Dezember 2017 um 21:39 | 633884. 😎
Aber bis zum Anpfiff der Rückrunde muss ich das Gezicke nicht jeden Tag haben.

Hertha hat in Leipzig das Sahnehäubchen auf die Hinrunde gesetzt.
Ich bin bereits heute heiß auf die Rückrunde. 😀


19. Dezember 2017 um 21:57  |  633889

Vielen Dank für die statistische Auswertung. Das sind wirklich viele interessante Infos dabei. Hätte nicht gedacht, dass die Hertha so lauffaul geworden ist, war mal anders.


Exil-Schorfheider
19. Dezember 2017 um 22:00  |  633890

monitor
19. Dezember 2017 um 21:47 | 633885

Anscheinend ja nicht, weil Leute wie BM nicht merken, dass sie Teil des Rumzickens sind…


Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 22:09  |  633891

Aber Ja doch E-S 22:00
dafür bin ich selbstkritisch genug.
Du hoffentlich auch.


monitor
19. Dezember 2017 um 22:09  |  633892

@Exil
Bevor mir jemand wieder Kindergartenniveau (psi, jenseits und apo) aus eben diesem Grund unterstellt, klinke ich mich heute hier aus und drücke den Kölnern die Daumen!


dewm
19. Dezember 2017 um 22:19  |  633893

Die statistischen Möglichkeiten sind heutzutage ganz famos.

Wie ich kein Freund des ewigen Lamentierens über Schiedsrichterentscheidungen bin und deshalb auch den VB ablehne (inkl. VS links in Köln und VS rechts in Düsseldorf), benötige ich weder Spielstatistiken noch Spielerbenotungen. Nichts von dem birgt die Faszination des Fußballs. Trotzdem, könnte ich mich stundenlang mit diesen Werten beschäftigen. Spannend ist, dass gerade WIR vorne rechts derart erfolgreich sind. Links und defensiv gibt es dagegen viel Potenzial. Interessant auch, dass diese Grafik den Tabellenstand der Kölner wiederspiegelt. Niemand hat gegen diese Truppe Weitschüsse nötig. Jeder läuft mit dem Ball am Fuß bequem vors Tor und schieb genüsslich ein. Welch‘ grandiose Auswertung. Und wir lernen: OBACHT! Im Januar müssen wir höllisch aufpassen, wenn der BVB kommt. Vorne links sind die sehr gefährlich. Die Bayern setzen auf Defensive und den Mittelstürmer. Das machen die gut. Wahrscheinlich sind se Ostern wieder Meister. BRAVO!

In Opposition WILSONS sage ich: Es lebe Franz Lehár, es leben die Küsser! Denn offensichtlich ist:

Wer KÜSST, der SPUCKT nicht.

Und zu Zeiten der (angedeuteten) Küsse des aufrechten und ehrlichen Kavaliers war kein #metoo notwendig, kein Rechtsanwalt musste intime Handlungen im Vorhinein parafieren und (wahrscheinlich bald auch) überwachen…

PS: Wie dumm sind die Wolfsburger, die derart erfolglos sprinten oder die Freiburger die für Platz 13 derart viel laufen. Denn wie sagte mein Trainer in der zweiten C immer: Du sollst die sinnvollen Wege gehen. Die Bayern machen das zum Programm…

PPS @PATHE: Was sagst Du zum Terodde-Wechsel?

PPPS: Zwerge küsst keiner, nicht mal Zicken, BÄH!


Exil-Schorfheider
19. Dezember 2017 um 22:22  |  633894

Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 22:09 | 633891

Anscheinend ist dem nicht so, sonst müsste ich ja nicht reagieren… ?
Ich hab mich schon recht weit hier rausgezogen, weil Blubberer wie Du die Oberhand gewinnen…


Blauer Montag
19. Dezember 2017 um 22:30  |  633895

Ich werde weiter schreiben.
Den einen gefällt’s.
Anderen Blubberern so wie E-S um 22:22 nicht.

Ich kann’s nicht jedem recht machen.


Ursula
19. Dezember 2017 um 23:00  |  633896

Jetzt einmal ganz ernsthaft @ Exil-Schorfheider,
Du bist noch ein junger Mensch, na ja, mit Deinen
VIERZIG Jahren, macht Dir das wirklich noch Spaß,
auf irgend einen „Faux pas“ Deiner Mitblogger, fast
24 Stunden zu lauern, um dann KAUM eine gewisse
Bestätigung, eine Resonanz, von anderen Usern zu
bekommen…???

Hast Du kein Weibchen(?), keine anderen Intentionen,
andere Interessen außer Fußball (sehr begrenzt!), so
z. B. Handball, oder „junge Damen“, oder eine viel
geliebte Familie in dieser, Deiner Fremde, in diesem
ungeliebten (?) Sprottenland…?

Du bist doch noch kein Großvater, kein Franz Lehár,
und anscheinend auch, kein begehrenswerter „Küsser“…

Überdenke, wie Du Deine eigene Faszination erhöhen
könntest, oder versuche heraus zu bekommen, was Du
wirklich kannst!?

Ein Tipp von einer „alten Frau“ an einen „jungen Mann“…

Nu abba! Die „sabbernden Hunde“…

UND gleich trinke ich auf Dein Wohl einen wohl
„angeblich“ Selbstgebrannten! Tja…

Du bist eine „arme Sau“! Ehrlich…


pathe
19. Dezember 2017 um 23:11  |  633897

@dewm
Wat hab ick mit dem Terodde-Wechsel am Hut? Ist mir ziemlich schnurz, wo der nächstes Jahr spielt.


19. Dezember 2017 um 23:45  |  633898

..zur blog-Frage..
ich bin nicht ganz zufrieden ( die verlorenen EL-Spiele, außer in Soanien..haben mich sehr enttäuscht.
Im Pokal..nun ja..ich saß im Stadion und war reichlich konsterniert. Irgendwie schluckee ich das runter als alter , erfahrener Herthaner..aber gefuxxt hatte es mich trotz böser Vorahnungen
Die Kür Bundesliga war etwas wackelig, aber doch sehr vielversprechend.
-Weil mein Ansatz eigentlich immer das halbvolle Glas ist ( was ist gut? gibt noch es Potential, das gehoben werden kann? wie istder Mischung? wie ist das Verhältnis Trainer-Kader- Manager), habe ich auch während der Ergebnis-Dellen und während der spielerisch schlechten Phase..eigentlich nie die Zuversicht verloren.
Beispiel Dardai: ich sehe da einen äußerst engagierten und lernwilligen Trainer, der auch Dinge wagt.- Stellvertretend für viele andere Situationen: Selke verletzt sich und fällt länger aus. Ibe spielt sich immer tiefer in eine Krise, trifft keinen Ball mehr und schon gar nicht das Tor.-Endlich ist Selke spielfähig. Die allermeisten Trainer hätten nun wohl den 1:1-Tausch gemacht. Nicht so Dardai: vielleicht (bin mir eigentlich sicher..) war auch ein Gedanke dabei: nehme ich Ibe jetzt raus und setze ihm einen Youngster vor die Nase, ist das die Komplett-Rasur. -Nö- er stellt um auf das 4-4-2 und wartet ab: in den ersten Spielen klappt´s ganz gut, vor allem scored der Kpitän wieder.- Dieser spielt sich aber nicht wirklich frei, es kommt wieder mehr und mehr Sand in´s Getriebe und Dardai sezt dann doch auf Selke. und kehrt zum alten System zurück- Selke zahlt zurück und die Mannschaft stabilisiert sich zusehends.
Ich mag solche Trainer. Und ihn als grundehrlichen Haudegen-Typen sowieso.
Lazaro, Selke, Rekik, Lecks ..was für tolle Transfers!-dazu ein überregionaler Sypathie-Träger und all die sehr jungen Eigengewächse.
Ich kann mich ja irren: aber wann ging´s uns eigentlich so gut?- Dass wir nicht immer um Platz 4-5 mitspielen können..meine Güte: so ist die Liga nun mal..
Ich habe immer wieder Phasen gesehen, wo die Mannschaft zeigte, wieviel Potential in ihr steckt. Kleine Stellschraueben, Formverbesserungen einzelner wichtiger Spieler ..und schon könnte Herthas Spiel ganz anders aussehen.
Es blitze immer auf, nur die Konstanz ( Klasse) fehlte noch.- Ich bleibe optimistisch und glaube an eine Rückrunde, die endlich Funkels Punktebeute deutlich übertrifft…Ob mit oder ohne Duda ( den auch Dardai nicht abgeschreiben hat..)


sunny1703
20. Dezember 2017 um 7:07  |  633900

@apollinaris

Ehre wem Ehre gebührt, diesen Erstligarückrundenrekord, hält seit der letzten Saison Dardai mit 19 Punkten.

Mein Hinrundenfazit fällt mir schwer zu schreiben, denn das Spiel in Leipzig wirkt in mir noch ziemlich nach.Aber ich versuche es dennoch.

Wer nach 17 Spielen nur sechs Punkte hinter Platz 2 und neun Punkte vor Platz 16 liegt, hat zumindest einiges richtig gemacht. Und dennoch, vor dem Spiel in Augsburg beschlich mich die Unsicherheit rutscht das team nicht spätestens nach den ersten ,drei, vier Spielen der Rückrunde tief in die Abstiegszone. Zwar können vier Niederlagen in diesen Spielen das auch bewirken, doch schlimmer als das Gefühl vor dem Augsburgspiel wird es wohl selbst in diesem GAU Fall nicht sein. Nur vier Niederlagen hintereinander, wann gab es die das letzte Mal?!

An dem Stimmungsumschwung in der letzten Woche hatte der späte Ausgleich von Kalou in Augsburg, vermutlich einen nicht kleinen Anteil. In diesen letzten Minuten eines sonst wieder schwachen Auftritt unserer Mannschaft, einem der an kaum ansehliche Auftritte zuvor erinnerte, wollte die Mannschaft ihre Chance auf ein glückliches und unverdientes Remis nutzen und Salomons Tor belohnte sie für dieses kurze Wollen. Deshalb ist für mich dieses Tor DAS Tor der Hinrunde.
Gegen Hannover gab es 25 Minuten eine sehr spielfreudige Hertha auf dem Platz und dann immer noch 20 Minuten Augenhöhe. Allerdings sahen sie auch, wie man, in dem Fall Hannover mit enormen Kampfgeist, einer Mannschaft die Spielfreude nehmen kann. Diese Einstellung der 96er in der zweiten Halbzeit, als sie kurz vor dem Ausgleich standen, setzte Hertha in Leipzig um.

Dort wurde gekämpft bis zum Umfallen, es wurden trotz nummerischer Unterlegenheit über fast das ganze Spiel Konter gefahren, in diesen Situationen gab es den Mut zum schnellen Umschaltspiel von ganz hinten heraus. Eine spielstarke Mannschaft wie RB war in vielen Phasen des Spiels mit dieser Gegenwehr überfordert und hatte gefühlt weniger Chancen als Hannover in Halbzeit 2, von Augsburg nicht zu sprechen.
Stärken und Schwächen:
Eins betrifft sowohl als auch, Hertha ging gegen niemanden unter, aber sie schossen auch niemanden vom Feld. Zwei Tore Differenz in beide Richtungen, das war es.
Stark wie schon zuletzt, ihre Effizienz vor dem Tor, stark darunter insbesondere das Nutzen von Standards, wie oft haben sich gegnerische Trainer geärgert, dass sie trotz Warnungen an die eigene Mannschaft vor dieser Stärke Herthas, diese dann dennoch Gegentore nach ebensolchen kassierte. Hier hat das Trainerteam sehr gute Arbeit geleistet.
Deutlich verbessert auch die Auswärtstendenz, zum Glück, denn die letztjährige Heimstärke ist verloren gegangen.
Relativ stark, weil stabil, wenn auch nicht fehlerfrei, Rune im Tor, Arne Maier als der Newcomer der bisherigen Saison, mit 18 schon eine erstaunliche körperliche Präsenz auf dem Feld, ich wünschte ihn nur noch mehr offensiv im Spiel zu sehen, er könnte der wichtige Umschaltspieler Herthas werden, der zuletzt fehlte, mich erinnert er an den jungen Goretzka, ohne ihn jetzt eine zu hohe Last aufbürden zu wollen , Pekarik, der ebenfalls sehr sichere Defensivleistungen bot und für mich besser als RV ist, als Weiser zuletzt auf der Position. Dann Lustenberger und Kalou, die eigentlich schon fast abgeschrieben waren, aber dennoch ihre immer noch Stärken gewinnbringend einbrachten. Von den neuen Spielern Rekik, der es auf Anhieb zum Stammspieler schaffte. Und ein Miniextralob für einen oft Verschmähten, Alex Esswein, der trotz seiner technischen Probleme fast immer sichtbar 100% gibt.
In Ansätzen zuletzt positiv das Spiel nach vorne, das sah in Leipzig und vorher gegen Hannover 45 Minuten richtig gut aus, muss in der Rückrunde bestätigt und möglichst noch ausgebaut werden.

Außer schon erwähnten Schwächen, gab es welche in der Defensivarbeit, die ich am ehesten mit der mangelnden Form wichtiger Säulen erklären kann. Es fehlte bis eben hin zu den letzten Spielen der Mut zum Konter nach Balleroberung, die dafür benötigten Spieler waren nicht zu sehen, jetzt mit Maier, mit Lustenberger, mit Lazaro, einem gegen 96 verbesserten Weiser im Mittelfeld, mit Kalou aus dem Mittelfeld mal spielend, in der Rückrunde hoffentlich auch mit Darida und Duda, könnte das vermehrt umgesetzt werden.
Es gibt aber noch eine Schwäche die seit Jahren bei Hertha nicht behoben wird, das ist die Umschaltbewegung auch bei Gewinn des Balles durch den Torhüter. Hat Rune den Ball abgefangen, bedeutet das fast immer der Gegner findet Zeit sich wieder zu formieren oder es gibt ein eher einem Befreiungsschlag ähnelnden Abschlag. Lange raumüberwindende und dann sicher auch genauer ankommende Abwürfe sind selten zu sehen, weil im Grunde alle Spieler noch in der vorherigen Defensivaktion verharren.
Bei den Neuen haben ich Rekik schon positiv hervorgehoben, die anderen wie Lazaro und Selke müssen ihre Leistungssteigerung zum Schluss bestätigen, dann sind sie wirklich gute Verstärkungen, bei Leckie, der von null auf hundert zu Beginn zündete, hoffe ich auf eine Rückkehr zumindest auf 90 
Inwieweit die EL positiv oder negativ war, wird sich am Ende zeigen, ich sehe das nicht so kritisch wie viele hier. Es kamen viele Spieler zum Einsatz, die in der Liga wenig Einsätze haben, andere die verletzt waren, bekamen so die Chance sich an die Mannschaft heran zu kämpfen oder spielen. Und das Erreichen der EL bedeutet für den Verein sich national als auch international für Spieler, insbesonders auch jüngere, interessant zu machen. Ob Rekik, Lazaro und Selke den Weg über eine Platz 8 der letzten Saison Hertha nach Berlin gefunden hätten, ist zumindest fraglich.

Eine Prognose für die Rückrunde möchte ich nicht abgeben. Am Ende um die internationalen Plätze wieder mitzuspielen wäre für den Verein aus eben beschriebenen Gründen als auch für mein Nervenkostüm besser, als zum Schluss nochmal ein dann ja potenziertes „Vor Augsburg Spiel Gefühl“ haben zu müssen.

Ich freue mich auf die Rückrunde

sunny


Exil-Schorfheider
20. Dezember 2017 um 7:20  |  633901

Ursula
19. Dezember 2017 um 23:00 | 633896

Ich bin wohl eher die Eiche, an der Du Dich nutzlos reibst. Zieh einfach weiter Deine Show ab.
Es glaubt Dir doch eh keiner mehr…

Wer aufmerksam und nicht nur „von oben“ mitliest, der weiß, dass ich nicht nur ein Weibchen habe…

Muss mich jetzt um die wichtigen Dinge kümmern.

Grüße bitte!


glimpi
20. Dezember 2017 um 7:54  |  633902

@Hinrunde
Mit den Ligaspielen bin ich zufrieden. Ich hatte eine Zeitlang nicht daran geglaubt, dass wir am Ende mit 24 Punkten dastehen. Einige Euroleague-Spiele waren enttäuschend, nicht die Niederlage sondern das Wie.
Besonders angefressen war und bin ich von der Niederlage gegen Köln im Pokal. Da hatte man nach langem mal wieder ein Heimspiel und dann so ein Grotten-Kick.
Die Rückrunde macht Hoffnung und ich freue mich darauf.

Ich wünsche Euch allen eine schöne Weihnachtszeit, kommt gut ins neue Jahr und bleibt gesund.


Pflaume09
20. Dezember 2017 um 8:20  |  633904

Ursula
19. Dezember 2017 um 23:00 | 633896

Ist wohl was dran… Habe ich auch schon festgestellt.
Jeder hat so seine Leidenschaften…
Aber egal: Leben und leben lassen.


20. Dezember 2017 um 8:21  |  633905

DaWa 071 – Zahnfleischduell

Die Hinrunde endet mit sieben Punkten aus der letzten englischen Woche des Jahres 2017 doch noch sehr versöhnlich.

Hertha gewinnt im Olympiastadion gegen Hannover 3:1 und sensationell in Leipzig 3:2. Vierundzwanzig Punkte stehen damit zu Buche, und die stehen Hertha ausgezeichnet zu Gesicht. Gerade der Auftritt in Leipzig lässt uns noch immer strahlen.

Die Siege gehen mit einer Systemumstellung vom 4-4-2 zurück zum 4-2-3-1 einher. Unser Gast Daniel erklärt uns, was das für Auswirkungen auf das Spiel von Hertha hat.

Zwischendurch schweifen wir ab.


Alpi
20. Dezember 2017 um 9:23  |  633907

Mein Fazit zu den Sommertransfers. Alles super!
Leckie: insgesamt besser als von mir erwartet, super Start mit den 4 Toren und tollen gefährlichen Pässen von der Grundlinie. Hat aber nach den Nationalmannschaftsreisen um die ganze Welt abgebaut. Deshalb würde ich in Zukunft bei Transfers gerne auf Nationalspieler aus weit entfernten Ländern verzichten (es sei denn es ist ein junger Messi).

Rekik: ein ganz anderer Typ als Brooks, schwer zu vergleichen. Defensiv in der Luft schwächer, am Boden aber besser würde ich sagen. Dafür offensiv an erstaunlich vielen Toren beteiligt. Zudem scheint Rekik weniger verletzungsanfällig zu sein als Brooks. Wenn man bedenkt was wir für Brooks bekommen haben und für Rekik bezahlt haben, hätte Preetz nichts besser machen können.

Lazaro: 3, 4, 5 Millionen, wie viel wir auch immer für ihn bezahlt haben, es scheint es Wert gewesen zu sein. Er hat in den letzten Spielen großes Potential gezeigt. Im Vergleich dazu das aktuelle Preis-/Leistungsverhältnis von Augustin (3 Tore / 1 Vorlage bei 16 Mio) der hier ja auch Thema gewesen war.

Selke: 14 Pflichtspiele, 8 Tore / 3 Vorlagen und das ohne richtige Vorbereitung. Mehr gibt es fast nicht zu sagen. Viele haben nach dem Spiel Timo Werner schlecht gemacht, wegen unfairen Spiels, Schauspielerei etc., Selke ist da auch kein Waisenknabe, ich fand er sank ebenfalls in einigen Zweikämpfen schnell und kämpft um bessere Positionen ohne Ball mit Haken (Händen) und Ösen (Ellenbogen) – ein wenig wie Ibrahimovic. Ich freue mich dass er bei Hertha spielt.

Macht weiter so Jungs.

Wappenküssen: Finde ich auch etwas befremdlich, wenn man damit seine Verbundenheit ausdrücken will und das in einem Geschäft, wo man schnell mal die Seiten wechselt wenn es nicht läuft oder ein anderer mit dickeren Geldbündeln winkt. Aber bei Selke hatte ich das Gefühl, dass er in dem Augenblick einfach nur seine Dankbarkeit ausdrücken wollte, für das Vertrauen und die Chance die er von Preetz und Dardai bei Hertha bekommt.


Herthaner!!!
20. Dezember 2017 um 9:33  |  633908

Die Hinrunde war, bis auf die Auftritte in der EL und im Pokal, zum Ende hin doch als positiv zu bezeichnen, da die Tendenz klar nach oben zeigt. Spieler wie Selke und Lazaro (mein Gott was hat der für eine Technik?!) heben das Niveau merklich.

Für Arne Meier hätte es mich riesig gefreut, wenn er sich mit einem Tor für seine guten Leistungen belohnt hätte. Wenn man bedenkt, wie schnell er sich als „Greenhorn“ in die 1. Mannschaft gespielt hat…

Meine Freundin, eigentlich komplette Fußball Verweigerin, ertappt sich jetzt immer öfter selbst, wie sie mittlerweile die Spieler erkennt, mich auch mal zwischendurch nach dem Tabellenstand von Hertha fragt und sich über unglückliche Spiele in der EL aufgeregt hat. Das ist wohl das größte Kompliment für Hertha. (Auch wenn es spielerisch natürlich für viele von uns eher schlimm anzusehen war. Frage mich, wie sie sich da mit dem Hertha Virus infizieren konnte^^)

@Nebenschauplätze: Ich finde es immer wieder bezeichnend, wie Ursula anderen Usern Provokationen vorwürft, selbst aber seit Jahren hier immer und immer wieder zündeln muss. Auf einen Hertha bezogenen Text folgen 3 User bezogene, mit abertausenden „endgültigen“ Verabschiedungen. Andere User als Sau zu beschimpfen hat aber mittlerweile eine neue Dimension erreicht. (vorher gab es jene ja eher zwischen den Zeilen)

Mir unverständlich warum hier keine Zwangspause verhängt wird. Allgemein ist der Ton, auch von anderen Usern, rauer geworden. Nicht mehr wirklich schön zu lesen.


heiligenseer
20. Dezember 2017 um 9:44  |  633909

Die arme Sau stand doch in Anführungszeichen. Also halb so wild, Ursula hat es bestimmt nett gemeint. Das ist eben seine Art der Wertschätzung des von ihm verehrten Exil-Schorfheiders.


wilson
20. Dezember 2017 um 9:48  |  633910

@dewm

In Opposition WILSONS sage ich: Es lebe Franz Lehár, es leben die Küsser! Denn offensichtlich ist:
Wer KÜSST, der SPUCKT nicht.

In der Opposition fühlst Du Dich ja nicht unwohl, wie wir beide einst feststellten. Und das ist ja auch gut so. Andererseits wusste bereits Franz Müntefering, dass Opposition Mist ist. Nun will ich Dich nicht mit der SPD vergleichen. Das würde Dir nicht gerecht werden. Bist ja ein Kerl, der in die Landschaft passt.
Wie auch immer.

Soll küssen, wen oder was er will. Gift und Galle werden hier mitunter genug gespuckt.

In diesem Sinne:
Save your kisses for me (ungefähr so alt wie Franz Lehár) und
Schöne Weihnachtsfeiertage.


20. Dezember 2017 um 9:51  |  633911

Und gleich das Gehampel von Brotherhood of Man vor Augen. Schönen Dank auch.


wilson
20. Dezember 2017 um 9:55  |  633912

Save your disses for me.


Schutzschwalbe
20. Dezember 2017 um 10:39  |  633913

Stimmt.
Sich dann aber (arrogant) über das Kindergarten- und Pöblerforum HI echauffieren.

Lirum larum…
So beruhigt bin ich lange nicht mehr in die Winterpause gegangen. Zuversichtlich stimmt mich nämlich, dass es in der Mannschaft stimmt und wir nicht nach Belek fahren.

Meine Frage wäre sowieso, was es für einen Sinn macht, bei sommerlichen Temperaturen genüßlich den Ball hin und her zu passen, dann aber in Deutschland ganz andere Platzverhältnisse vorzufinden, bei dem die eingeübten Ballstaffetten nichts bringen, weil die Pässe in einem anderen Tempo etc. gespielt werden müssen, da sie im Schnee sonst „steckenbleiben“. Also, sich hier vor Ort an die kommenden Verhältnisse gewöhnen, und ab geht die beste Rückrunde seit Jahren. 🙂


HerthaBarca
20. Dezember 2017 um 11:35  |  633915

…zum Tanzen

https://youtu.be/Szavq0lrFtg

….und Mitsingen

Though it hurts to go away it’s impossible to stay
But there’s one thing I must say before I go
I love you (I love you) you know
I’ll be thinking of you in most everything I do
Now the time is moving on and I really should be gone
But you keep me hanging on for one more smile

I love you (I love you) all the while
With your cute little way will you promise that you’ll save your kisses for me?
Save all your kisses for me
Bye, bye, baby, bye, bye
Don’t cry honey, don’t cry

Gonna walk out that door, but I’ll soon be back for more
Kisses for me, save all your kisses for me
So long, honey, so long
Hang on, baby, hang on
Don’t you dare me to stay, ‚cause you know I’ll have to say
That I’ve got to work each day and that’s why I go away
But I count the seconds till I’m home with you
I love you (I love you), it’s true
You’re so cute honey gee
Won’t you save them up for me?
Your kisses for me, save all your kisses for me
Bye, bye, baby, bye, bye
Don’t cry, honey, don’t cry
Gonna walk out that door, but I’ll soon be back for more
Kisses for me, save all your kisses for me
So long, honey, so long
Hang on, baby, hang on
Don’t you dare me to stay, ‚cause you know you’ve got to save

Your kisses for me, save all your kisses for me
Bye, bye, baby, bye, bye
Don’t cry, honey, don’t cry
Won’t you save them for me even though you’re only three?


Blauer Montag
20. Dezember 2017 um 11:42  |  633916

Jepp

Wenn man bedenkt was wir für Brooks bekommen haben

Vermutlich wäre sonst die Verpflichtung von Selke nicht möglich geworden.


dewm
20. Dezember 2017 um 11:53  |  633917

@PATHE um 23:11 Uhr: Bitte entschuldige!

Hatte in Erinnerung, dass Du solche Dinge „überm Tellerrand“ sehr genau verfolgst. Hatte noch letztes Jahr Deinen „intensiven“ Kommentar zum Wechsel Burgstallers in Erinnerung. Der erzeugte hier im BLOG bemerkbaren Wellengang. Der Terodde-Wechsel ist DIR also ziemlich schnurz.


pathe
20. Dezember 2017 um 12:02  |  633918

@dewm
Dein Erinnerungsvermögen (und das von @Exil) ist schon bemerkenswert! Ich verdränge solch unwichtigen Bemerkungen meistens recht schnell.


jenseits
20. Dezember 2017 um 12:03  |  633919

Stark im Interview mit 11-Freunde

„Ihre erste Europa-League-Saison ist vorbei. Wie war’s?
Es war cool, ja echt schön sogar. Wir haben uns natürlich sportlich ein bisschen mehr erhofft. Aber ich denke, international zu spielen, hat uns auch alle weiter gebracht. Diese Erfahrungen müssen wir mitnehmen und es das nächste Mal besser machen.“
https://www.11freunde.de/interview/interview-wie-niklas-stark-bei-hertha-bsc-zum-fuehrungsspieler-reift


Colossus
20. Dezember 2017 um 12:04  |  633920

Hertha steigt endlich in den esport ein…gute Sache wie ich finde.


Seppel
20. Dezember 2017 um 12:05  |  633921

Hertha BSC gründet eSport-Akademie

20.Dezember 2017 – 12:00

Ziel ist es, besondere FIFA eSport-Talente aus der Region zu fördern und auszubilden.

Berlin – Hauptstadtclub Hertha BSC gründet als erster Bundesligist eine eigene eSport-Akademie. In der Akademie sollen besondere FIFA eSport-Talente aus der Region gefördert und ausgebildet werden. Gesundheitspartner AOK Nordost weitet zeitgleich sein Engagement bei den Berlinern auf den Bereich eSport aus. Die Umsetzung des eSport-Engagements von Hertha BSC erfolgt in Zusammenarbeit mit der STARK eSports GmbH.
Quelle
Hertha App


Seppel
20. Dezember 2017 um 12:06  |  633922

Sollte auch nur 1 Cent meines Beitrags dafür verwendet werden, bin ich draußen!


20. Dezember 2017 um 12:17  |  633923

Danke Paule. Endlich Konzentration aufs Kerngeschäft.


frankophot
20. Dezember 2017 um 12:30  |  633924

Ich schliesse mich dem `Dank´ an…


frankophot
20. Dezember 2017 um 12:31  |  633925

@damenwahl… insbesondere der Gast (Daniel) will (warum auch immer) nicht wahrnehmen, dass Werner VOR seinem einfädeln mit einer Beinbewegung nach rechts das linke Bein von Toru trifft, ihn so ins straucheln bringt und dadurch erst einfädeln kann..


Exil-Schorfheider
20. Dezember 2017 um 12:32  |  633926

Seppel
20. Dezember 2017 um 12:06 | 633922

Sehe ich ähnlich!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
20. Dezember 2017 um 12:37  |  633928

@Videobeweis

CollinasErben haben vom DFB die genau Aufschlüsselung erhalten, wie oft die Videoassistenten im Keller tätig geworden sind (Achtung: Zahlen nach 16 Spieltagen)

– Insgesamt 986 überprüfte Situationen (403 Tore, 318 [potenzielle] Elfmeter, 265 [potenzielle] Rote Karten)
– 709 Silent Checks (keine Kommunikation VA–SR)
– 230 Checks (Kommunikation und Bestätigung der Entscheidung)
– 47 Empfehlungen der Entscheidungsumkehr durch den VA
– 44 Änderungen der Entscheidung, davon 34 korrekt
– 3 beibehaltene Entscheidungen, davon 2 korrekt
– Ca. 7 überprüfte Situationen pro Spiel
– Ca. 1,6 Checks pro Spiel
– Ca. 0,3 Empfehlungen zur Entscheidungsumkehr pro Spiel
– 36 verhinderte Fehlentscheidungen durch den VA
– Eine Entscheidungsumkehr alle 3 Spiele

Quelle: CollinasErben – hier

Erstaunlich schwach finde ich die Quote: 44 Änderungen, davon 34 korrekt.
Meine Meinung: Wenn der Videobeweis Akzeptanz finden soll, muss diese Quote deutlich besser werden


fearless!
20. Dezember 2017 um 12:40  |  633929

Woher diese Antipathie gegen eSports? In die Tischtennis oder Kegelabteilungen etc. fließen doch auch Geld? eSports ist ein wachsender Markt und insbesondere bei der jüngeren Zielgruppe (die Hertha ja auch im fußballerischen Bereich erreichen will) unglaublich am boomen.


20. Dezember 2017 um 12:52  |  633930

@frankophot

Wir haben sogar mit der Peitsche gedroht, aber der Kerl war einfach nicht umzustimmen.

Was hätten wir sonst noch tun sollen? 😉


Spree1892
20. Dezember 2017 um 12:53  |  633931

Da merkt man, dass es hier im Blog einige ältere Leute gibt, die mit Esports wenig anfangen können.

Esports ist ein geniales Geschäftsfeld und ein toller Sport. Es geht da um mehrere 100K Preisgelder etc. Das Hertha eine Akademie aufmacht in den die besten deutschen Fifa Talente zum Profi werden, ist für mich noch besser.
Wäre ich noch so jung würde ich da allein an den Scouting Events teilnehmen.

Ich schaue mir zwar mehr die Counter Strike Szene an, aber in den Esports Events sind oft über 10-20K Zuschauer. Hertha gewinnt allein dadurch in der Esports Szene sehr viel Aufmerksamkeit und Dankbarkeit.

Eine fantastische Idee!

Wer da rummeckert, der hat über Esports kaum was verstanden. Klingt hart, ist aber so. Was besseres als bei Esports einzusteigen, gibt es nicht.


hurdiegerdie
20. Dezember 2017 um 12:54  |  633933

Uwe Bremer
20. Dezember 2017 um 12:37 | 633928

Wow, das sind die Zahlen, die ich brauchte. Vielleicht schaffe ich doch noch einen Beitrag zum 22. 😉

HZ-Fazit:
Ich fand Hertha seit Beginn der Saison auf einem guten Weg. Der Versuch mehr zentral zu spielen, um dann die schnellen Aussen einzusetzen, war für mich erkennbar. Ich fand auch die EL-Spiele nicht so schlecht, etwas grün vielleicht, aber auch mit viel Pech (Tore nicht gemacht, blöde Elfmeter, dumme Tore kassiert), insgesamt mit den jungen trotzdem der Versuch einer besseren Spielentwicklung.

Dann ab dem 10. Spieltag etwa, aber insbesondere mit Gladbach, die Umstellung auf ein 4-4-2 und ich wurde mehr und mehr nervös. Das Spiel wurde unansehnlicher, uninspirierter und somit auch die Ergebnisse besorgniserregend. Ich bin froh über die Wende mit dem glücklichen Ausgleich durch Kalou, dem erzwungenen Sieg gegen Hannover und der grandiosen Leistung gegen Leipzig.

Ich gehe positiv in die Rückrunde, aber ich bin ja auch jemand, der mit einem sicheren 12. Platz (sprich rechtzeitig genug Punkte, so das man nicht zum Ende hin zittern muss) zufrieden ist. Ich sehe es wirklich als Übergangsjahr mit dem Einbau neuer Spieler und junger Spieler aus unserer Akademie.

Nächstes Jahr möchte ich dann eine weitere Entwicklung spielerisch sehen, was aber nicht EL-Platz heissen muss (aber darf). Schaut man sich die Tabelle zur Halbzeit an, stehen halt wirklich die Mannschaften mit mehr finanziellen Mitteln alle oben (ich hätte vor der Saison noch Wolfsburg dazu gezählt). Wenn Hertha nächste Saison bereit ist, in die Bresche zu springen, wenn einer der Top 7 schwächelt, ist es gut, wenn keiner schwächelt wird auch ein hoher einstelliger Platz für mich sehr ok sein.


Exil-Schorfheider
20. Dezember 2017 um 13:00  |  633934

Spree1892
20. Dezember 2017 um 12:53 | 633931

Definiere alt!
Ich bin gestern erst als noch jung bezeichnet worden…


Seppel
20. Dezember 2017 um 13:12  |  633935

Ach das mit dem alt ist einfach zum draufhauen so praktisch ….. Die Kegelabt. z. B. betreibt echten Sport. Da kommt der Puls durch Konzentration und körperliche Aktivität in Schwung….. Sport eben!
Geht es vorrangig nur um Geld verdienen? Wenn ja, dann könnte man auch beginnen irgendwelche Dinge und Dienstleistungen zu verkaufen… Ein Bordell hätte mehr mit Sport zu tun als eSport es jemals haben wird. Und da wir ja innovativ sind, bitten wir zusätzlich Cybersex für und mit Männern und Frauen ein.
Da rollt der Rubel und eine riesengroße Zielgruppe wird angesprochen.
Alle gehen freiwillig diesen Dienstleistungen nach und Hydra bekommt ein Büro auf der Geschäftsstelle. Da tun wir dann noch Gutes.
Und…… ach ich höre jetzt mal auf.


Herthaner!!!
20. Dezember 2017 um 13:31  |  633936

Auweia @ Seppel:

Du vergleichst eSport allen ernstes mit einem Bordellbesuch?

Warum gibt es eigentlich Schachturniere bzw ist Schach eine Sportart?? Die sitzen da, machen bissle was mit ihren Händen und denken nach… merkste was?!


apollinaris
20. Dezember 2017 um 13:33  |  633937

esport vers kegler…also in puncto Konzentration und Fokussiertheit ,
Strategie-sehe ich die eSportler weit vorne. Und was den Puls anbelangt..wird es da kaum Unterschiede geben. Tiefatmung wird es weder hüben noch drüben geben.- Ich bin eher neugierig, wie es sich entwickelt. –


Stiller
20. Dezember 2017 um 13:35  |  633938

Ich halte die 34 „richtigen“ Umentscheidungen noch für zu hoch. Wir haben das hier in Einzelfällen diskutiert.

Und es fehlen die Eingriffe, die zu Umentscheidungen hätten führen müssen/sollen. (Leistung / Willkür der VARs).


jenseits
20. Dezember 2017 um 13:44  |  633939

3 Mal wurde entgegen der Korrekturempfehlung des VAR an der eigenen Entscheidung festgehalten. Das war 2 Mal korrekt (war bestimmt Bibi Steinhaus). Die müssen jedenfalls auch berücksichtigt werden.


frankophot
20. Dezember 2017 um 13:48  |  633941

„also in puncto Konzentration und Fokussiertheit ,
sehe ich die eSportler weit vorne.“
Wieso ?


sunny1703
20. Dezember 2017 um 13:52  |  633942

@hurdie

Gut, dass du einen Beitrag zum Vb schreibst, dann erspare ich mir die Arbeit!

Danke schon mal! 🙂

e-sports, ich jubel jetzt nicht unbedingt, aber so pauschal verurteilen möchte ich das auch nicht. Der Begriff des Sports ist doch mehr und mehr über den umgangssprachlichen Begriff hinaus gegangen. Es gibt Motorsport, Sport mit Tieren, Denksport und nicht nur Schach ist vom IOC anerkannt, sondern auch Bridge!
Wenn es Mitbürger zum Verein Hertha BSC bringt, warum nicht?!!

Ziemlich groß finde ich jedoch einige Schubladen die hier geöffnet worden sind. Egal ob es um einen seltsamen Vergleich geht oder die Pauschalisierung „ältere“ sind zu beschränkt in ihren Ansichten, um offen für Neuerungen zu sein.

lg sunny


fearless!
20. Dezember 2017 um 14:02  |  633943

Seppel, ich finds gut, dass du dich bei einem Thema mit dem du dich selbst offensichtlich nicht besonders beschäftigt hast, zurückzunehmen weißst.
Im eSport mag die körperliche bzw. athletische Leistungsfähigkeit der Spieler nicht im Mittelpunkt stehen aber der Wettkampf, der Unterhaltungsfaktor, die Geschichten, die auch im eSport geschrieben werden, sind alles Dinge, die deutliche Parallelen zu deinem „echten“ Sport aufweisen, und auch weit über bloßes Geldverdienen hinausgehen. Aber wer weiß, vielleicht findest du ja all das auch im Bordell deines Vertrauens wieder 😉

edit: Finde aber auch das pauschale Draufhauen auf ältere Generationen unsinnig. Erstens begeistern sich auch immer mehr „alte“ Menschen für eSports, zweitens gibt es ja auch hier im Blog genügend Menschen, die dem ganzen nicht so verkrampft negativ gegenüberstehen wie andere.


HerthaBarca
20. Dezember 2017 um 14:10  |  633944

Ich gehöre mit Sicherheit (leider) bereits auch eher zum älteren Jahrgang – aber nur von der Zahl her!

Ich bin selber keiner, der vor der Konsole sitzt – da bin doch eher Oldschool – dennoch finde ich es durchaus interessant. Ich habe letztens von einem solchen FIFA-Gamer ein Interview gesehen – wie der sich vorbereiten muss, war schon beachtlich und beeindruckend – auch körperliche Fitness ist dort notwendig!
Das hat nix mit dem Klischee eines Pizza- und Chips-essenden, dicklich bis fetten Jugendlichen zu tun gehabt.

Ich finde es spannend und würde sehr gerne mal zu einer solchen Veranstaltung gehen!

Immer nur rumheulen, dass sich keiner mehr für Hertha interessiert, nutzt auch nichts – ich finde es durchaus spannend, dass Hertha sich (zu)traut neue Wege zu gehen.
Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Besuche und Veranstaltungen durchaus kombiniert werden können.

Ich werde das mit großem Interesse verfolgen!


fearless!
20. Dezember 2017 um 14:15  |  633946

@frankophot Ich würde da keine Vergleiche bspw. zwischen Schachspielern und eSportlern anstellen wollen, weil einfach keine besonders belastbaren Daten vorliegen aber warum physische Fitness auch im eSport wichtig ist, wird in diesem Video ab Minute 20.00 kurz umrissen: https://www.youtube.com/watch?v=U08pyjUu_cg


Exil-Schorfheider
20. Dezember 2017 um 14:15  |  633947

@herthanarca

„Das hat nix mit dem Klischee eines Pizza- und Chips-essenden, dicklich bis fetten Jugendlichen zu tun gehabt.“

Davon war bis eben auch nichts hier zu lesen.


fearless!
20. Dezember 2017 um 14:19  |  633948

@frankophot mein Beitrag eben wurde gelöscht, aber warum körperliche Fitness und Konzentrationsfähigkeit auch im eSport wichtig sind, kannst du in diesem Video ab ca. Min. 20 anschauen.

youtube.com/watch?v=U08pyjUu_cg

Ich würde allerdings nicht so weit gehen wie @apo und einen Vergleich zwischen bspw. Schach und esport anstellen wollen, da kaum belastbare Daten vorliegen.


apollinaris
20. Dezember 2017 um 14:27  |  633949

@ franko.. ich habe in paar Mal ausschnittsweise zugesehen ( sky): da dürfte das Kegeln deutlich weniger Kalorien verbrauchen.. völlig abgesehen von der enormen Reaktionsfähigkeit und Auffassungsgabe gleichzeitig auf verschiedenste Inhalte zu reagieren.Auch der mentale Druck ist beeindruckend- Der suggestive Text von @ Seppel transportiert da jedenfalls ziemlich falsche Bilder
Ganz neutral gesagt .


HerthaBarca
20. Dezember 2017 um 14:30  |  633950

Exil-Schorfheider
20. Dezember 2017 um 14:15 | 633947

Und?

Darf ich nur Dinge anführen, die irgendjemand schon einmal geschrieben hat?
Ist es mir nicht gestattet eigene Beobachtungen darzulegen?


Seppel
20. Dezember 2017 um 14:31  |  633951

Für mich zum persönlichen Abschluss dieser Diskussion :
Ich bin froh, dass meine Kinder draußen auf dem Platz Fußball spielen, an der frischen Luft mit vielen anderer gemeinsam auf dem Platz stehen……
LG Seppel


frankophot
20. Dezember 2017 um 14:40  |  633952

na, dann ich schau ich`s mir mal an.


apollinaris
20. Dezember 2017 um 14:52  |  633953

@ fearless.. den Vergleich zum Schach hatte nicht ich gezogen..?wobei ich den Vergleich nicht schlecht finde.


apollinaris
20. Dezember 2017 um 14:56  |  633954

@ Seppel.. hm, mein Sohn hatte beides mit viel Spass zusammen hinbekommen.War Schulsprecher und sass im Hamburger Schülerparlament Schliesst sich doch nicht aus?- das Bild vom vor dem Bildschirm vereinsamten Menschen, ohne Freund und Freundin.. ist etwas arg überzeichnet und voruteilsbehaftet,


fearless!
20. Dezember 2017 um 15:32  |  633955

Tut mir leid apo, habe vorhin nur so grob drüber gelesen 😉


Exil-Schorfheider
20. Dezember 2017 um 15:33  |  633956

@herthabarca

Natürlich darfst Du, was Du willst.
Ich gehorenja nicht zu der Fraktion, die anderen vorschreiben will, was hier Thema ist.
Aber Du hast allen ablehnenden das Bild vom chipsessenden und Dr. Pepper schlürfenden Zocker unterstellt.

So kam der Text zumindest bei mir an.


hurdiegerdie
20. Dezember 2017 um 15:48  |  633957

sunny1703
20. Dezember 2017 um 13:52 | 633942

Sunny hau rein! Ich habe Besuch aus Canada und wahrscheinlich keine Zeit bis zur deadline (selbst wenn sie verlängert wird, wird es mit Weihnachten und so knapp).

Ich gehe auch davon aus, dass unsere Texte sehr unterschiedlich sein dürften 😉


sunny1703
20. Dezember 2017 um 15:54  |  633958

So offen ich gegenüber einem e-sports Engagement von Hertha bin, so wenig weiß ich inwiefern diese Form der Spiele morgen überhaupt noch angesagt sind. Vieles scheint mir in Richtung VR zu weisen, doch ist das der nächste Trend? Wie lange geht er und was kommt danach?

Lg sunny


HerthaBarca
20. Dezember 2017 um 15:54  |  633959

@exil
Nö!

Ich habe nur meinen Senf beigetragen, den ich zum Thema eSport hatte.


Traumtänzer
20. Dezember 2017 um 16:19  |  633960

Herthas eSport-Engagement ist meiner Meinung nach auf Keuters digitalem Misthaufen gewachsen und dient am Ende der PR für den Verein. Sollen sie machen, solange man sich das leisten kann. Ich sage aber mal so: Es wird vermutlich auch das erste Projekt sein, das zur Disposition steht, falls mal wieder schlechtere Tage kommen sollten. Ansonsten: Leben und leben lassen, mit Präferenz für „Reality first!“. 🙂


Seppel
20. Dezember 2017 um 16:26  |  633961

Eini letzter Satz, weil ich mich wohl rechtfertigen muss ?
Wann und wo habe ich behauptet das die Menschen die e“Sport“ betreiben so oder so aussehen oder dieses oder jenes machen und essen?
Meine Aussage jedoch steht :
werden auch nur geringste Teile meines Beitrags dafür verwendet, bin ich raus!


20. Dezember 2017 um 17:34  |  633964

Vielleicht habe ich ja was verpasst, aber bisher vermisse ich eine Begründung von Hertha, warum man sich überhaupt im eSport engagiert. Wozu geht man da rein? Was will man erreichen? Was sind die Ziele? Wieviel Mitarbeiter beschäftigen sich damit? Wovon wird das bezahlt? Unsere Akademie ist in der Kapazität begrenzt. Was ist, wenn die Nachwuchs-eKicker erfolgreich sind und Geld verdienen: wird dann ein U-Spieler (Echtfußball) sein Zimmer zugunsten eines U-Spielers (Pixelfußball) räumen müssen? („Denn es zahlt sich ja aus“)

Welche Ausstiegskriterien gibt es? Was ist mit Doping und Drogen? Ist das geregelt?

Was hat der altmodische Fußballfan bei Hertha davon?

Bin ich alt, weil ich eSport unter unserer Fahne nicht mit heller Begeisterung wahrnehme? Keine Ahnung. Aber den jungen Menschen hier sei gesagt: ich habe schon Nächte am Computer durchgezockt, da habt ihr noch die Rasseln klappern lassen. Das habe ich allein getan, in Gruppen, über Heim-LAN und über dieses fiese Internetz. Und ich kenne eSport, finde es durchaus interessant. Ich finde es faszinierend, welche Begeisterung sich damit erzielen lässt. Aber der Zusammenhang mit Hertha leuchtet mir nicht ein.

Und wenn dass das Projekt des Herrn Keuter ist, der nachweislich nicht in der Lage ist, PowerPoint-Folien im CD von Hertha BSC zu öffentlichen Vorträgen mitzubringen, dann sehe ich rabenschwarz.

http://www.damenwahl-podcast.de/2017/02/02/dawa-039-abkippende-kleinkunst/

http://damenwahl-podcast.de/wordpress/bilder/fluestertweets_1.jpg http://damenwahl-podcast.de/wordpress/bilder/fluestertweets_2.jpg


psi
20. Dezember 2017 um 17:44  |  633965

@Sir Henry
Diese Fragen hätte ich auch gern beantwortet.


hurdiegerdie
20. Dezember 2017 um 18:13  |  633966

Ich bin so alt, ich verstehe schon die ganzen Abkürzungen nicht. Warum meint Sunny die e-Entwicklung wird Richtung Videorecorder (VR) gehen und warum will Sir Henry eine Powerpoint-Präsentation auf CD brennen?

Fragen über Fragen.


20. Dezember 2017 um 18:16  |  633967

Corporate Design


nrwler
20. Dezember 2017 um 18:19  |  633968

VR Virtual Reality

PS. @hurdie Du bist wirklich alt 😉

PPS. Warum aber VR eSport ablösen soll, versteh ich nicht so ganz…?! VR ist nur eine andere „Darstellungsform“ (statt normaler Bildschirm)
Aufklärung erwünscht! 🙂


elaine
20. Dezember 2017 um 18:20  |  633969

Was hat der altmodische Fußballfan bei Hertha davon?

Weshalb sollte der altmodische Fußballfan etwas davon haben sollen?

Hertha ist ein Großverein mit verschiedenen Abteilungen, die, davon gehe ich aus, voneinander unabhängig sind, sich selbst erhalten und eventuell noch ab und zu eine Finanzspritze von der KgaA bekommen
Wir, so wir denn Mitglieder sind gehören zur Abteilung Fußball (Amateure) und finanzieren mit unseren Beiträgen die Jugendabteilung, was wir auch gerne tun

Nun tritt der Wunsch auf eine neue Abteilung zu gründen, aus welchen Gründen auch immer

Diese Abteilung würde genauso nebenher bestehen, wie die Kegel-oder Boxabteilung.

Doch „For what the hell“ muss nun der altmodische Fußballfan etwas davon haben ????


hurdiegerdie
20. Dezember 2017 um 18:24  |  633971

nrwler
20. Dezember 2017 um 18:19 | 633968
Auf corporte design bin ich im Augenblick echt nicht gekommen und ich dachte Sunny meinte bösartigerweise Videoreferee mit VR 😳


nrwler
20. Dezember 2017 um 18:28  |  633973

@hurdie
Ja könnte auch passen… 😉

Spaß!


jenseits
20. Dezember 2017 um 18:34  |  633975

@elaine 18:20 Uhr

Du formulierst haargenau meine Gedanken dazu. Warum nicht eine weitere Abteilung und warum sollte die mir persönlich was bringen?


20. Dezember 2017 um 18:55  |  633978

@elaine..hatte identischen Inhalt schon getippt..dann kamst du..
Ich muss nicht begeistert werden ( lösen die mega-sympathischen Kegler bei mir auch nicht aus..). Gute Begründungen sind natürlich gern gesehen.-Wenn das fruchtet und sich etabliert, haben wir ein weitres Puzzlestück..oder, um mein altes Bild zu nutzen: ein weiters Fensterchen wird geöffnet, um etwas Frischluft in meinen Verein zu bekommen…war einer meiner grössten Wünsche vor ein paar Jahren.-Preetz , vor drei Jahren bei mir noch im Minus..ist mittlerweile bei mir fett im Plusbereich gelandet.

Anzeige