Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Na dann, ein frohes neues Jahr in die Runde – hoffe, ihr seid alle wohlbehalten rübergekommen. Was die Hertha-Profis betrifft, sind (fast) keine Verluste zu beklagen. Zum ersten Training des Jahres fanden sich am Dienstagnachmittag 28 Akteure auf dem Schenckendorffplatz ein. Eine Zahl, die einiges über den gestiegenen Konkurrenzkampf aussagt.

Zwei Profis fehlten allerdings. Mitchell Weiser (Sprunggelenk) und Karim Rekik (Schienbein) haben noch mit ihren Verletzungen aus dem Dezember zu tun. Sie trainieren in dieser Woche nur individuell und werden beim Mini-Turnier am Sonnabend in Bielefeld noch nicht mit dabei sein.

Enttäuschung über Sinan Kurt

Ah, und nicht zu vergessen (schließlich weckt der Name ja immer erstaunlich großes Interesse…): Sinan Kurt fehlte mit Fieber und konnte seine vermeintlich gute Form (einige Medien berichteten…) nicht unter Beweis stellen. Dardai wirkte darüber tatsächlich etwas enttäuscht. Ich glaube, er war ziemlich gespannt, was nun dran war an dem neuen Arbeitsethos des Linksfußes.

Aber: Es gab auch zwei Rückkehrer zu verzeichnen. Valentin Stocker und Vladimir Darida sind laut Trainer Pal Dardai nicht nur gesund, sondern auch „richtig fit“. Das Duo darf sich in Bielefeld Spielpraxis holen. Dort will Dardai übrigens zwei Mannschaften spielen lassen, sodass „alle 60 Minuten spielen“.

Die Leiden eines Ivorers in Berlin

Ob tatsächlich alle Profis so gut in Schuss sind wie Stocker und Darida? Das wird sich noch zeigen müssen. Als Zusatzgepäck hatten die Profis ja individuelle Trainingspläne mit in den Urlaub genommen. Aktiv in eigener Sache geworben, haben in diesem Zusammenhang nur Kurt und Genki Haraguchi. Von Salomon Kalou, der in den vergangenen Jahren häufiger Fotos von Trainingssessions in New York gepostet hatte, war indes nur Tanzsport zu sehen.

Auch wenn das offizielle Wiegen noch ausstand: Dardais erster Eindruck von seinen Schützlingen war positiv. „Man hat gespürt, dass die Jungs gut gearbeitet haben. Das sah gut aus.“

Im Fall von Kalou kann ich das nicht unterschreiben. Der Ivorer schleppte sich mehr oder weniger über den Platz. Hoffen wir mal, dass es nur der Klima-Wechsel war, der ihm Probleme bereitet hat …

Am Mittwoch trainieren die Hertha-Profis um 10 und 14.30 Uhr. Lassen wir uns nicht entgehen.


38
Kommentare

psi
2. Januar 2018 um 19:45  |  634642

Ha!


Neuköllner
2. Januar 2018 um 19:46  |  634643

Ho!


elaine
2. Januar 2018 um 19:51  |  634644

He!


Bussi
2. Januar 2018 um 19:53  |  634646

Hertha BSC!


Blauer Montag
2. Januar 2018 um 20:25  |  634652

Salomon Kalouuuuuu!


monitor
2. Januar 2018 um 20:58  |  634653

Kaum schreibe ich mal wieder, wird ein neues Faß aufgemacht.

tztztz


Blauer Montag
2. Januar 2018 um 21:17  |  634654

Tja, neues Jahr, neues Fass … 😉


Opa
2. Januar 2018 um 22:17  |  634655

Konkurrenzkampf
Ich warte ja auf den ersten, der Vermutungen anstellt, Kalou habe einfach nicht richtig gegessen 😀 Aber mal im Ernst: Wir haben einen brutalen Konkurrenzkampf und richtig Qualität im Kader. Da werden einige in der Rückrunde ganz schön schlucken müssen, wenn Dardai sie nicht aufstellen kann.

Innenverteidigung: Rekik und Toru balgen auf ähnlichem Niveau aus links, rechts stehen mit Langkamp und Stark starke Konkurrenten zur Verfügung, als Backups haben wir einen bockzuverlässigen Lustenberger und Baak.

RAV: Weiser, Pekarik, zur Not Lazaro

LAV: Platte, Toru, Mittelstädt und Pekarik

Defensives Mittelfeld: Darida, Maier, Schelle, Lustenberger, Stark.

ZOM: Lazaro, Kalou, Duda, Stocker, Kade

LOM: Lazaro, Haraguchi, Leckie, Mittelstädt, Kurt

ROM: Leckie, Lazaro, Haraguchi, Weiser, Esswein, Dardai

Sturm: Selke und Ibisevic, Notlösungen Esswein, Kalou, Stocker, Haraguchi

Die erstgenannten sind für mich auf den jeweiligen Positionen am stärksten einzuschätzen. Wir haben (bis auf LAV) eigentlich echte Luxusprobleme. Die „übrig“ bleibenden Spieler würden zu einer durchaus respektablen ersten Elf reichen. Gut so. Die Kombinationsmöglichkeiten sind immens sogar im Spiel könnte rotiert werden (z.B. ein schiefes Dreieck mit Torgefahr und Maier und Darida im Wechsel), das macht uns weniger ausrechenbar.

Ich blicke daher zuversichtlich in die Rückrunde. Was ich ebenfalls zuversichtlich stimmt: Trotz der Drei- bzw. Vierfachbelastung (bei den Nationalspielern) haben wir (nur gefühlt?) weniger mit Verletzungen zu tun als in den Vorjahren und die meisten unserer Nationalspieler haben keine Chancen mehr, am Turnier teilzunehmen. Und noch etwas: Man hat die Minikrise der Hinrunde erfolgreich und mit dem Leipzigspiel in einer überzeugenden Demonstration, was Willen erreichen kann, gemeistert. Sich selbst daraus befreit zu haben, setzt hoffentlich Mechanismen in Kraft, die es braucht, um sportlich ambitioniertere Ziele zu erreichen.

Es ist noch alles drin. Packen wir es an.


Exil-Schorfheider
2. Januar 2018 um 22:43  |  634656

Opa
2. Januar 2018 um 22:17 | 634655

Ich habe noch den Blogfather in Erinnerung, dass sich auf der Abgangsseite noch etwas tun könnte bis zum 31.01.2018.


Opa
2. Januar 2018 um 22:56  |  634657

@Exil: Wer wären denn da abseits absurder Transfersummen realistische Kandidaten? Aus meiner Sicht nur Haraguchi, Stocker, Duda und Pekarik. Und sicher nicht alle auf einmal.


2. Januar 2018 um 23:01  |  634658

Duda und Peka glaube ich nicht: Dudas Zeit ist einfach noch nicht zu Ende..und andersherum dürfte es nicht allzu viele attraktive Nachfragen geben.
Pekarik ist für mich nahezu unverkäuflich, weil mit Abstand auf der rechten Seite der erste Backup für Weiser ( falls der RAV bleibt..)


Exil-Schorfheider
2. Januar 2018 um 23:03  |  634659

@opa

Ich tippe auf die ersten beiden, sodass der Kader schrumpft. Mit Peka soll ja zwecks Verlängerung gesprochen worden sein.
In diesem Zusammenhang fällt mir lose ein, dass der geschasste Co-Trainer vom BVB meinte, der Kader sei mit 27 Spieletn zu groß gewesen.

Da fiel mir doch ein weiterer Klub ein, der im Gegensatz dazu nicht europäisch spielt:

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/714077/artikel_bobics-denkzettel-fuer-dadashov.html#omfbLikePost

Die fahren mit 30 Spielern und haben noch aussortiert oder eine Trainingsgruppe II, weil es ja keine U23 mehr gibt.
Reine Randnotiz natürlich, dass ein gewisser RV abgegeben werden soll.


Opa
2. Januar 2018 um 23:06  |  634660

Ich würde Peka auch nicht abgeben, aber die Frage war ja nach potentiellen Kandidaten und da ist er einfach einer, denn Pekas Anspruch als Nationalspieler kann es kaum sein, als Einwechsler hinter einem U21 Spieler zu agieren. Und bei Duda ist es ähnlich, auch seiner Nationalmannschaftskarriere dürfte es nicht förderlich sein, bei Hertha nur zweite oder dritte Wahl zu sein.


Paddy
2. Januar 2018 um 23:17  |  634661

@Exil-Schorfheider
2. Januar 2018 um 23:03 | 634659

…ich weiß ja nicht, wie Regäsel hier aufgenommen werden würde von uns, nach der „Flucht“ Richtung Frankfurt… 😉 aber ich lasse mich gerne überraschen bzw. eines besseren belehren 😉


Exil-Schorfheider
2. Januar 2018 um 23:23  |  634662

@paddy

Oh… so sollte das gar nicht klingen.
Für mich definitiv kein Rückhol-Kandidat.


Susch
2. Januar 2018 um 23:39  |  634663

Haraguchi,Stocker und Kurt dürften Kandidaten für ein Abschied bis Ende Januar sein. Schieber wird dann wohl im Sommer gehen müssen.
Pekarik wird hoffentlich verlängern.
Absolut zuverlässiger Spieler.
Dann hoffe ich das bald die Vertragsverlängerung von Maier unter Dach und Fach gebracht wird.
Duda ist hier zwar noch nicht fertig, hat aber unter Dardai mehr als schlechte Karten.
Von daher würde es mich nicht wundern wenn er spätestens ab nächster Saison nicht mehr hier ist.
Spieler die da spielen könnten haben wir ja genug. Lazaro, Maier, Darida oder sogar Kalou.
Und dann noch Kade oder sogar ab nächster Saison ein gewisser Jastrzembski wenn er denn gehalten werden kann.


Spree1892
2. Januar 2018 um 23:57  |  634664

Außer Haraguchi, Kurt (eher Leihe) oder Stocker wird außer bei einer astronomischen Summe kein Spieler gehen. Bald wird es eh spekulativ, da seit gut 1 Jahr die Vertragsverlängerungen nicht mehr in Laufzeit angegeben werden. So steht bei einigen Spielern auf Transfermarkt „Vertrag bis: -„. Soviel dazu zu der Winterplanung.

– Pekarik bitte solange behalten, bis man ein jungen Backup aufgebaut hat. Ich hoffe das man es bei Passlack im Sommer probiert. Die Leihe bei Hoffenheim hat ja nichts gebracht und beim BVB wird er es glaube nicht schaffen.

– Duda hat hier noch nicht fertig. Ich weiß nicht ob man ihn verleihen sollte, aber dann nur ins Ausland?

– Ansonsten hoffe ich das man mal im Sommer ein Versuch bei Pascal Köpke startet. Ich denke das ein Stürmer gehen wird (Kalou oder Schieber) und durch ein jungen Stürmer ersetzt wird (vielleicht auch aus der Jugend)

– Möglich halte ich auch Änderungen im defensiven Mittelfeld, das machen aber die vielen Gerüchte um defensive Mittelfeldspieler ausschlaggebend. Lustenberger wird wohl gehen, Skjelbred erreicht langsam sein Limit, dennoch wichtig. Stark wird mehr als IV gebraucht. Bleiben nur noch Maier und Darida.

– Bei einem Kalou Abgang im Sommer wird wohl noch für die Linke offensive Seite was kommen. Lazaro und Mittelstädt (eher Backuo für Platte) sind da ja nur Alternativen (Kurt und Haraguchi rechne ich mal nicht mehr mit ein). Leckie ist rechts gesetzt, da ist der Backup ja dann Esswein, Weiser kann das auch.

Im Sommer könnte es durchaus spannend werden und ein bisschen mehr Personalwechsel als die letzten 2 Jahre!


apollinaris
3. Januar 2018 um 0:10  |  634665

@Spree.. deine Gedankengänge kommen mir sehr bekannt vor..✌️


Susch
3. Januar 2018 um 0:30  |  634666

Wobei ich eine rechte Seite mit Weiser und Lazaro als noch stärker halte als mit Leckie da beide jeweils ihre Positionen mal tauschen können
Leckie hingegen könnte ich mir gut auf Links vorstellen wo er mit Tempo im Strafraum ziehen kann.
Der Vertrag von Schieber läuft doch aus oder?
Ich wüsste nicht warum der verlängert werden sollte.
Irgendwie hoffe ich noch auf den Teuchert.
Bei Duda und Dardai glaube ich nicht mehr an ein Happy End.
Und ich kann mir nicht vorstellen das Duda hier dann weiter Fußball trainieren will.
Spielen wir eine gute Rückrunde werden noch ganz andere Probleme auf uns zukommen.
Spieler wie Weiser, Stark,Rekik,Maier Lazaro oder Selke werden begehrlichkeiten wecken.


Tojan
3. Januar 2018 um 0:47  |  634667

ich glaub das mit teuchert erledigt sich in den nächsten tagen…


3. Januar 2018 um 1:01  |  634668

..also..Duda ist in der Bringschuld..und ich denke mir, dass das viele ambitionierte Vereine auch so sehen: um einen besseren klub als Hertha auf sich zu bringen, muss er erst mal hier ( wo es andere Talente schaffen..) liefern.
Mindestens ich würde es so sehen..wenn ich Einkäufer wäre..


Kamikater
3. Januar 2018 um 1:59  |  634669

King for a day
3. Januar 2018 um 5:16  |  634670

Falls es noch nicht erwähnt wurde… Das Mini-Turnier am Samstag wird live auf Sky Sport News gezeigt.


pathe
3. Januar 2018 um 8:41  |  634671

Teuchert geht zu Schalke.
Quelle: Kicker-Ticker.


Opa
3. Januar 2018 um 8:41  |  634672

Blick über den Tellerrand
Danke @Exil für die Verlinkung über das „Frankfott“ Trainingslager. Was mir dabei auffällt: Nicht ins Trainingslager mitnehmen ersetzt in der Mainmetropole offensichtlich das einsame Schießen aufs leere Tor. Wachsen da zwei Nationalspieler heran? 😉

Kaderveränderungen?
Bevor wir über Änderungsnotwendigkeiten zum Sommer hin spekulieren, wollen wir doch erstmal abwarten, ob und was sich im Winter tut? Und wie wir in der Rückrunde performen?

BBAQJ – Buntbarschangelqualitätsjournalismus?
@kami: Können wir uns als Konsens darauf einigen, auf die kommentarlose Verlinkung von Artikeln hinter Bezahlschranken zu verzichten? Steht in dem Artikel noch etwas Erhellendes?


fussballfreund83
3. Januar 2018 um 8:43  |  634673

@tojan
Teuchert ist durch, unterschrieben bei S05

Pathe war schneller. Das Netz in der U-Bahn mies.


Exil-Schorfheider
3. Januar 2018 um 8:51  |  634674

An eine größere Personal-Rochade im Sommer glaube ich nicht, es sei denn, wir verdoppeln bewusst das bisherige strategische Minus von rund acht Mio.

Denn realistisch betrachtet ist aktuell nicht mehr viel Plus bei den TV-Geldern zu holen, selbst wenn wir das von Preetz gesteckte Ziel von nochmal 24 Punkten in der RR erreichen.

http://www.fernsehgelder.de/

Es ginge noch was in Sachen Trikotsponsor – bisher war hier nichts über eine Verlängerung zu lesen, oder?


Opa
3. Januar 2018 um 9:10  |  634675

@Exil: Nicht mehr Plus bei den TV Geldern ist das eine, das andere ist der Abstand nach unten, da gilt es Gegner wie Augsburg, Frankfurt oder Mainz auf Abstand zu halten.


Exil-Schorfheider
3. Januar 2018 um 9:47  |  634677

Opa
3. Januar 2018 um 9:10 | 634675

Absolut richtig.


Schutzschwalbe
3. Januar 2018 um 9:52  |  634678

…und was ist mit Schieber? Der findet überhaupt keine Erwähnung mehr. Isser nicht wieder im Training?

Schade, Teuchert wäre mein Kandidat für Ibi bzw. einen vllt. nicht mehr aktiven Schieber gewesen. Nun gut, müssen wir den Uth holen.

Frohes Neues @all nachträglich!


3. Januar 2018 um 10:03  |  634679

DaWa 072 – Die Münze tanzt

Damenwahl wird schon wieder international. Aber diesmal reden wir Deutsch. Also so eine Art. Unser Gast ist Bert Rebhandl, der Betreiber des Blogs marxelinho.net und er erläutert uns seine Sicht auf die Hinrunde.

Auch Henry, Micha und Steffen erklären uns, welche Schwerpunkte sie in Hinserie sie gesehen haben.

Zwischendurch schweifen wir ab.


Opa
3. Januar 2018 um 13:23  |  634684

Schieber? Ja, was ist mit Schieber? 2 mal wegen Knorpelschaden im Knie operiert und mit auslaufendem Vertrag. Wie belastbar Knie und Psyche unter Wettbewerbsbedingungen sind, kann wohl kaum jemand seriös einschätzen. Die Frage ist zudem, wie der Spieler selbst seine Situation einschätzt und was er plant. Will er regelmäßig spielen, könnte ein ablösefreier Wechsel für ihn ggf. die bessere Wahl sein als hier zu bleiben. Denkt er schon übers Karriereende hinaus, kann ein Verbleib bei uns eine Option sein. Am Ende ist das aber alles Spekulatius.


Ursula
3. Januar 2018 um 14:05  |  634685

…einmal Knie, immer Knie…


Blauer Montag
3. Januar 2018 um 15:16  |  634686

Schieber trabte gestern zum Training auf den Schenckendorffplatz.
Zu sehen bei HerthaTV.


Exil-Schorfheider
3. Januar 2018 um 16:00  |  634687

3. Januar 2018 um 16:55  |  634688

Wie man schnell aus einem Vertrag rauskommt, weiß Babbel ja.


Susch
3. Januar 2018 um 17:34  |  634689

Der Bolzengerade lässt sich eben nicht verbiegen ?


Blauer Montag
3. Januar 2018 um 18:40  |  634690

Wie geht denn das?

… Hertha wird 22 Spieler mit nach Bielefeld nehmen, so dass jeder Spieler auf 60 Minuten Spielzeit kommt.

In eine Stadt , die es nicht gibt?
http://www.tagesspiegel.de/sport/trainingsauftakt-hertha-bsc-kampf-gegen-die-chronische-rueckrundenschwaeche/20806670.html
:mrgreen:

Anzeige