Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Sonne über dem Schenckendorff-Platz, drei Mannschaften mit je acht Spielern im Einsatz – es war ein kühler, klarer Vormittag bei Hertha BSC.

Um mit der guten Nachricht zu beginnen: Ersmals in diesem Jahr trainierte Mitchell Weiser mit der Mannschaft. Ob der U21-Europameister nach gut drei Wochen Pause aber bereits ein Kandidat für den Kader am Samstag beim VfB Stuttgart ist?

Trainer Pal Dardai: Da müssen wir schauen, ob Mitch alles ordentlich verkraftet. Im Training sah er gut aus. Und seine Kommentare haben zuletzt schon gefehlt.

Damit spielte der Coach auf die Diskussionsfreude von Weiser an. Der sich gleich mit Vedad Ibivic anlegte, er habe keine Foul, sondern den Ball gespielt. Der Trainer ermahnte Weiser, das sei gefährlich, weil ein gestrecktes Bein gewesen. Ibisevic schob Weiser beseite, der  gab aber nicht klein bei. Nein, er sei einfach schneller am Ball gewesen. Kabbeleien am Rande, das Team lebt.

„Sehr bissig, sehr wild“

Für Aufsehen sorgte bei Temperaturen um den Gefrierpunkt Karim Rekik. Ausgerechnet der Niederländer, der sich im Aufbautraining (mit Athletiktrainer Hendrik Vieth) befindet, kam als einziger aller Profis in kurzen Hosen.
 


 
(wer möchte, dass Rekik warm wird, bringt ihn zum Laufen, indem er auf das weisse Dreieck klickt).

„Das sieht sehr bissig und wild aus“, sagte Dardai. Dennoch legte sich der Trainer bei dieser Personalie fest:

Karim fehlt am Samstag definitiv. Sein Ödem ist noch nicht weg. Wenn er sich dreht oder den Ball spielt, hat er noch Schmerzen. Wir werden  nichts überstürzen.

 


 
Nicht dabei waren Alexander Esswein, der Fieber hatte. Seine Blutwerte sind noch nicht in Ordnung.  Auch Torwart Thomas Kraft steht nach seiner Knieprellung aus der Vorwoche gegen Stuttgart nicht zur Verfügung.

Lustenberger oder Langkamp?

Bei der Spielform fielen diverse Tore. Ich habe allerdings mehr auf die Verteidigung geschaut. Da in Stuttgart neben Rekik auch Jordan Torunarigha fehlen wird (Rot-Sperre), wird noch ein Innenverteidiger gesucht. Im Team Lila hieß die Innenverteidigung Niklas Stark (der gesetzt sein dürfte) und Fabian Lustenberger. Bei Team Gelb waren im Einsatz Sebastian Langkamp und Torunarigha.
 
Euer Rat an den Trainer: Wie sollte Herthas Innenverteidigung gegen den VfB aussehen?
 

Herthas Innenverteidigung in Stuttgart stellen ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 


108
Kommentare

Freddie
9. Januar 2018 um 18:03  |  635114

Ha!


Better Energy
9. Januar 2018 um 18:04  |  635115

Ho!


psi
9. Januar 2018 um 18:05  |  635116

He!


dewm
9. Januar 2018 um 18:12  |  635117

Hertha BSC!


Blauer Montag
9. Januar 2018 um 18:18  |  635118

Die Hertha spielt im Schnee!


Paddy
9. Januar 2018 um 18:20  |  635119

😀 wer möchte, dass Rekik warm wird, bringt ihn zum Laufen, indem er auf das weisse Dreieck klick 😀


Blauer Montag
9. Januar 2018 um 18:23  |  635120

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen.
Lustenberger um 18:22 eine Stimme vor Langkamp.

Der heutige Abend wird spannend. 😀


fg
9. Januar 2018 um 18:52  |  635121

Jede Kombi ohne Langkamp wäre mir Recht. Was er in dieser Saison und auch am Wochenende an Tempo verschleppt hat…
Dann lieber gerne Lustenberger.


Exil-Schorfheider
9. Januar 2018 um 19:55  |  635123

@fg

Der spielt dann wieder nur Quer- und noch schlimmer Rückpässe!
Geht also auch nicht.


Opa
9. Januar 2018 um 20:14  |  635124

Weil mir so fad‘ ist…
4 Tage vor dem Spieltag und immer noch eine Aufstellungsdiskussion? Ach, ist mir fad’… Ist echt so wenig los, dass uns dieser Strohhalm bis Samstag thematisch über Wasser halten muss? Haben wir nichts Gescheites zum Streiten? Videobeweis? „Laberpaules“ Eskapaden? Strategische Defizite? Berliner aus Chemnitz? Italiener als Papst? Zur Not mit Rücktritt drohen (geht immer)? Leute, das können wir besser…


King for a day
9. Januar 2018 um 20:27  |  635126

Alle Tore der Hinrunde
https://youtu.be/CH4ETehmptE


Herthas Seuchenvojel
9. Januar 2018 um 20:51  |  635127

hurdiegerdie
9. Januar 2018 um 21:36  |  635128

Ich würde nicht it Lusti in der IV spielen. Gomez ist schon immer noch ein richtiger Mittelstürmer, kräftig und durchsetzungsfähig und der wird wohl auch ordentlich gefüttert werden, auch mit Flanken. Ich würde Lusti vor der Abwehr spielen lassen, um Anspiele auf Gomez zu verhindern. Langkkamp und Stark kriegen den schon in den Griff.


Susch
9. Januar 2018 um 21:50  |  635129

Ich verstehe bis heute nicht warum man gegen die Sperre von Torunarigha nicht Einspruch eingelegt hat.
Prinzipiell würde ich (wegen Comez) eine IV mit Langkamp und Stark bevorzugen.
Allerdings hat mir Stark als LIV (was er ja wohl spielen müsste) nicht gefallen.
Und Langkamp hat zum Ende der Hinrunde auch seine Souveränität verloren.
Und in Bielefeld hat er sich auch nicht aufgedrängt.
Lustenberger wusste gegen Leipzig zu gefallen.
Gegen Stuttgart dürfte es aber mehr auf körperliche Präsenz und Kopfballstärke ankommen.
Im Mittelfeld hoffe ich doch eher auf Skjelbred (einer der wenigen der in Bielefeld Normalform hatte) und Maier da ja Darida angeblich noch keine Option ist.
Vielleicht wäre dieses Spiel genau das richtige für Baak.
Echt schwierig…..


9. Januar 2018 um 22:00  |  635130

Für mich langkamp und Stark, und im MF der aktuell die formstarken Schelle und Maier. Die Präsenz von Schelle ( im TV kaum wahrnehmbar) ist deutlich grösser als bei Lusti. Darida für mich noch ohne form für die Startelf. Maier im Moment gesetzt, weil schlicht in Hochform..
Für mich gar nicht so kniffelig. (weil Baak für mich noch keine Option ist )
Wenn Darida in Hochform kommt, wird es erst kniffelig


Exil-Schorfheider
9. Januar 2018 um 22:14  |  635131

Susch
9. Januar 2018 um 21:50 | 635129

„Ich verstehe bis heute nicht warum man gegen die Sperre von Torunarigha nicht Einspruch eingelegt hat.“

Weil sie nicht aufgehoben worden wäre?


hurdiegerdie
9. Januar 2018 um 22:20  |  635132

Die letzten Male, wo man Schelle bei Heimspielen im Stadion sehen konnte, war bei der 2:4 Niederlage gegen Gladbach und der 1:2 Niederlage gegen Frankfurt.

Das letzte Mal in der Startelf war er beim äusserst schwachen und glücklichen 1:1 in Augsburg.

Bei den beiden letzten Siegen dagegen starte Lusti. Ich vermute, Schelle kommt nur dann, wenn Lusti in die IV geht.


Susch
9. Januar 2018 um 22:21  |  635133

Definitiv nicht aufgehoben ist sie weil Hertha “nicht“ degegen angegangen ist.
“müssen wir akzeptieren“ müssen wir eben nicht.
Somit wurde Torunarigha und Hertha mit zwei Spiele (Spiel in Leipzig mitgerechnet) Sperre bestraft für ein Foul das Werner verursacht hat.
Hätte man gewusst das Rekik ausfällt, wäre man da sicherlich anderer Meinung als “müssen wir akzeptieren“ gewesen.


Tojan
9. Januar 2018 um 22:27  |  635134

Susch
wie oft hat der DFB in einem berufsverfahren schon eine strafe vollständig zurückgenommen?


Ursula
9. Januar 2018 um 22:37  |  635135

Was ist das, ein „berufsverfahren“?
Eine Art Appellation für Arbeitslose…?

Die Hunde „scharren“ schon wieder,
die lesen HIER mit…


Opa
9. Januar 2018 um 22:38  |  635136

Wie oft war Susch schon für ein Berufungsverfahren vor Gericht und hat trotz „richterlichem Hinweis“ trotzig mit dem Fuß aufgestampft und das Verfahren wider besserer Aussicht bis zum Schuldspruch mit sattem Strafaufschlag und höheren Kosten durchgezogen? #klug


Exil-Schorfheider
9. Januar 2018 um 22:40  |  635137

Tojan
9. Januar 2018 um 22:27 | 635134

Vor allem Rote Karten?

Ich kann mich nur an falsche Gelbe Karten und die Gelb-Rote gegen Schönheim erinnern. Aber da lagen jeweils Vereechslungen von Spieler vor.

Aber man kann natürlich wieder gegen Hertha stänkern. Passt schon…


Tojan
9. Januar 2018 um 22:51  |  635138

@ursula
das du es nötig hast, so etwas herauszustellen, sagt mehr über dich, als über mich aus 😉

aber ich entschuldige mich bei dir, dass ich nach 9h arbeit auf geistiger basis in einem internetforum auf wortwahl und rechtschreibung wenig wert lege 😉


9. Januar 2018 um 22:53  |  635139

@hurdigerdi..die Spiele , die du aufführst,liegen einige Wochen zurück und damals habe ich Schelle auch schwach gesehen, in einem der letzten Spiele sogar „so schwach, wie nie zuvor“, so ungefähr schrieb ich. Im Moment haben wir Januar und eine Pause hinter uns. In Bielefeld schien mir Schelle als einer der ganz wenigen, in guter Form zu sein. Und wenn Schelle in guter Verfassung ist, hat er bislang mich immer mit seiner großen Präsenz überzeugt, im Stadion fühlbar..-Für Samstag würde ich also auf ihn setzen. In Normalform ist er stärker als Lustenberger (deshalb ja auch Stammspieler) und auch stärker als ein Darida, solange der noch nicht in Form ist.( in Bielefeld fand ich ihn ohne jede Effizienz, ständig den Ball fordern, um den dann umgehend zurückzugeben)) Stark wird in der IV gebraucht, also habe ich für mich entschieden, die aktuell, Januar 2018, offenbar stärksten DM´s aufzustellen.
Sollte Lusti von Dardai den Vorzug bekommen, werde ich das ohne das geringste Murren hinnehmen und an Dardais Einschätzung glauben. der die Jungs ja auch jeden Tag sieht, nicht nur ne Stunde in einem Testspiel..


Ursula
9. Januar 2018 um 23:05  |  635140

# Golden rule

Remember, remember…

„Was du nicht willst, dass man dir tu,
das füg` auch keinem anderen zu.“…

Ich habe HIER gar nichts nötig, ich
merke nur an! Nächtle, die Hunde…

Gegen Gomez & Co. nur mit Stark
UND Langkamp in der „IV“, der
hohen „Flugbälle“ wegen! Nu abba…


Tojan
9. Januar 2018 um 23:10  |  635141

doch doch ursula, seitdem ich hier mitlese hast du einiges nötig, was jedem psychologen einen heidenspaß machen würde. aber ich werde mich darauf beschränken, dich auch in zukunft einfach weiter zu ignorieren.

war ja schließlich nicht das erste mal in den letzten tagen 😉


9. Januar 2018 um 23:10  |  635142

LUSTI ./. SCHELLE

Gefühlt von den letzten Eindrücken
in den Spielen der Saison, außer
irgendwelche, komischen Testspiele
die ich natürlich außen vorlasse,
„wer nicht?“
würde ich aktuell auf Lusti setzten!
Klare bessere Performance (SpanischeTV Sicht)

Aber ich bin kein TRAINER,
Außerdem war ich ja weit weg 😉 ?


Ursula
9. Januar 2018 um 23:18  |  635143

Na dann…


BgmLumpi
9. Januar 2018 um 23:19  |  635144

Ich denke mit vier Punkten aus den ersten drei Spielen könnten wir mehr als zufrieden sein.
Personell läuft bei uns alles gut (Wenn nur Rekik ausfällt und unser größtes Problem ist ob Lusti oder Langkamp spielt geht es uns echt gut) und ich bin positiv gestimmt was die nächsten Aufgaben angeht.

Allgemein sollten wir nicht so negativ an die ganzen Sachen gehen und auch wenn die letzten Rückrunden nicht wirklich gut waren warum hat es einen Einfluss auf diese Rückrunde?? Meiner Meinung nach sind solche Tendenzen da um sie zu brechen!!

Lasst uns uns auf die Rückrunde freuen, unser Team unterstützen und wenn wir Kritik anbringen dann konstruktive!!

Auf eine gute Rückrunde 🙂


Tojan
9. Januar 2018 um 23:46  |  635146

@Susch,
kleiner, aber feiner unterschied: hier hat der kontrollausschus von anfang an für eine aufhebung der strafe plädiert. hier ging nicht der verein gegen eine DFB entscheidung vor, was dann von einem DFB gremium umentschieden werden müsste. (sind die mitglieder dieser verschiedenen stufen eigentlich immernoch die selben?)

Dazu müsste hertha zeigen, dass dies eine glasklare fehlentscheidung war, was es mit neutralem blick auf die situation schlicht und ergreifend einfach nicht war.


Blauer Montag
10. Januar 2018 um 0:03  |  635147

Für die Lufthoheit in Stuttgart.
Für die IV Langkamp/Stark!


10. Januar 2018 um 0:19  |  635148

Einspruch ergibt nur dann Sinn, wenn mindestens eine geringe Chance besteht.- In meinen Augen hat der Schiri nicht eine eindeutig falsche Entscheidung getroffen. Selbst im Nachhinein gab es konträre Auffassungen auch von Fachleuten und Schiribeobachtern. ( für mich ne Fehlentscheidung, aber ich bin nicht nur nicht die letzte Instanz.., sondern leider gar keine..)- also ist es ausgeschlossen, dass das Urteil veändert würde. Das sehr geringe Strafmass macht die miese Situation erträglich. Hertha hätte nur Wind gemacht, heisse Luft produziert. Sowas kommt meistens nicht sonderlich gut an..


Tojan
10. Januar 2018 um 0:39  |  635149

@apo
und hätte dardais grundlinie, den schiri in den seltensten fällen in die spielbetrachtung mit einzubeziehn, einige kratzer verpasst.


10. Januar 2018 um 0:52  |  635150

Lusti oder Schelle, Formbeurteilungen oder mögliche Managerfehler diskutieren ..oder einfach nur bissle über dies und das quatschen..der kleine immerhertha-Stammtisch im Leuchtturm, ist dafür ein guter Ort..und startet wieder..heute, ab 18:15…


Exil-Schorfheider
10. Januar 2018 um 7:16  |  635151

@tojan

Danke für die Erläuterung.
Ein offensichtlicher Irrtum ist eben was anderes.

Aber was weiß ich schon…


fg
10. Januar 2018 um 8:06  |  635152

Mit Stark haben wir ja einen großen und starken Spieler, der sich um Mario kümmern kann.
Man sollte nicht für ein paar Flanken das Aufbauspiel opfern, also lieber Lustenberger und Stark.
Auf der 6 neben Maier gerne Darida, wenn er es nicht wieder mit dem Zurückklatschen übertreibt. Er hat doch die Technik, um sich auch mal nach Annahme mit dem Ball nach vorne zu drehen.
Falls es nur der Darida vom Wochenende wäre, dann lieber Skjelbred. Der kann dann alles abräumen und dann gleich weiterspielen zu Maier, der regelt den Rest.


10. Januar 2018 um 9:20  |  635154

@Neuköllner

Danke für den Link. Wie zu erwarten eine schwierige Kiste.

Schade, dass der Autor des Textes nicht verstanden zu haben scheint, dass es sich bei dem von Hertha bereitgestellten Artwork eben nicht um einen Stadionentwurf handelt. Nicht mal um einen ersten Entwurf. Es wurde damals auf der PK mehrfach ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das auf dem Bild wiedergegebene Stadion lediglich ein Platzhalter sei, um die räumlichen Verhältnisse im Olympiapark zu visualisieren. Der Mann ist Journalist, das muss der doch wissen.


blauball
10. Januar 2018 um 9:21  |  635155

Stocker nach Basel – weil Steffen nach WOB, schreibt die Basler Zeitung. Ein Transfer der Vernunft.

Valentin Stocker (Bildmitte) soll noch heute einen Vertrag bis 2021 beim FC Basel unterzeichnen. Laut einer Mitteilung des «Blick» steht der Mittelfeldakteur wegen dem sich anbahnenden Wechsel von Renato Steffen zu Wolfsburg vor einer Rückkehr zum Schweizer Meister. Stocker hat beim Bundesligisten Hertha BSC zwar noch einen Kontrakt bis im Juni 2018, doch die Klubverantwortlichen sollen den 28-Jährigen gratis ziehen lassen. 76 Pflichtspiele absolvierte der Innerschweizer in dreieinhalb Jahren und hatte die Berliner einst vor dem Abstieg bewahrt. Zuletzt wurde der 33-fache Schweizer Internationale von Verletzungen zurückgeworfen. (10 Bilder)


Exil-Schorfheider
10. Januar 2018 um 9:26  |  635156

@Sir

Die mMn berechtigte Frage lautet, ob der Journalist, der den Artikel verzapft hat, aud eben dieser PK anwesend war?


Exil-Schorfheider
10. Januar 2018 um 9:28  |  635157

„Stocker nach Basel“

Dann müssen wir jetzt scouten, was das Zeug hält. Das Mittelfeld verjüngen und nicht wieder auf die Resterampe schauen!

MP, handeln Sie jetzt!


10. Januar 2018 um 9:33  |  635158

@Exil um 0926

Selbst wenn der Journalist nicht vor Ort war, entbindet es ihn ja nicht von der Verpflichtung zur korrekten Wiedergabe der Tatsachen und Aussagen. Denn das wäre ja sonst der Blankoscheck für alle unseriösen Schreiberlinge, jedweden Unsinn zu veröffentlichen: „Woher soll ich das wissen? ICH war nicht auf der PK.“


Paddy
10. Januar 2018 um 10:29  |  635159

…davon einen Stocker GRATIS ziehen zu lassen, da würden sich mir die Nackenhaare aufstellen, wenn ich an die gezahlte Ablöse (4 Millionen) für den Wunderjungen denke *GRRRRR*

…da sollen uns die Baseler einfach einen 16-18 Jährigen raufpacken und es sollte okay sein, besser wie Stocker wäre es, da noch Entwicklungspotential da ist 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Januar 2018 um 10:33  |  635160

@VedadIbisevic

muss sich erstmals, seitdem er in Berlin ist, hinten anstellen. Aber der Kapitän hat einiges vor mit Hertha. Ein Treffen – mein Morgenpost-Text – hier


Colossus
10. Januar 2018 um 10:36  |  635161

Nur Hertha schafft es in der heutigen Zeit einen 29 jährigen ablösefrei ziehen zu lassen…kein guter Deal….offensichtlich


Herthas Seuchenvojel
10. Januar 2018 um 10:39  |  635162

@Paddy:
Ibi haben wir kostenlos bekommen und der VfB hat noch ordentlich bei seinem Gehalt draufgepackt
Geben und Nehmen
ist mir lieber so, daß „wir“ kleineren Vereine zusammenhalten, anstatt wie viele andere den Wahnsinnsablösesummenspielern hinterhersteigen
4 Mio können wir uns (wenn auch nicht immer) inzwischen leisten

PS: Duda war auch nicht billiger, groß gerissen hat der auch noch nix 😉


Better Energy
10. Januar 2018 um 10:41  |  635163

Robert Andrich wechselt zum Saisonende nach Heidenheim.


Paddy
10. Januar 2018 um 10:46  |  635164

@Herthas Seuchenvojel
10. Januar 2018 um 10:39 | 635162

…die 4 Millionen waren nur als Referenzwert zu verstehen: wir ZAHLEN 4 Millionen und geben den Spieler zum alten Verein!!! OHNE eine Ablöse wieder ab… kein wirklich guter Deal für uns 🙁


Exil-Schorfheider
10. Januar 2018 um 10:49  |  635165

„Robert Andrich“

Auch eines der vielen uneingelösten Versprechen aus der Hertha-Akademie.
Er passt nach Heidenheim, glaube ich.


Exil-Schorfheider
10. Januar 2018 um 10:55  |  635166

Paddy
10. Januar 2018 um 10:46 | 635164

Es kursieren ja verschiedene Zahlen.
Die Morgenpost schrob damals von 3,12 Mio. Gemessen an einer abgelaufenen Vertragslaufzeit von dreieinhalb Jahren, Abschreibung der 3,12 Mio und der recht großen Wahrscheinlichkeit, dass so gut wie keine Bonuszahlungen erfolgten, kann ich bei einem Abgang ein halbes Jahr vor Ende der Vertragslaufzeit mit einem ablösefreien Wechsel durchaus leben.
Nicht zu vergessen, dass er den Gehaltsetat bei kolportierten 1,60 Mio p.a. entlastet und somit das strategische Defizit in 17/18 kleiner ausfallen kann… 😉


Freddie
10. Januar 2018 um 10:57  |  635167

@Stocker
Ich meine, es waren seinerzeit gut 3 Mio Ablöse.
Die 4 Mio stimmen so nicht.
Er hat uns mit seinen Toren den Hintern gerettet, so dass das Geld gut investiert war.
Wenn er jetzt ablösefrei geht, sparen wir uns das Gehalt eines Großverdieners und er kann keine schlechte Stimmung verbreiten (will ihm das aber auch nicht unterstellen)
Ist ok

Exil war schneller


Dan
10. Januar 2018 um 10:58  |  635168

@Stocker
Vertrag bis 30.06.2018

07/18 ablösefrei bis dahin xxx.xxx,xx€ Gehalt
01/18 ablösefrei und xxx.xxx,xx€ Gehalt sparen

Ich würde, wenn man Stocker nicht mehr benötigt und er nur noch auf der Tribüne sitzt, 01/18 Abgang bevorzugen.

Wie verrechnet man 4,0 Millionen Ablöse, die man für eine vorzeitige Bereitstellung von 12 Monaten(+) eines CL-Spielers zahlte mit seinen Leistungen und Rückgabe eines Tribünengastes mit wenig Spielerfahrung?


TassoWild
10. Januar 2018 um 10:59  |  635169

Die Schweizer können eben mit Geld umgehen… 😉


Paddy
10. Januar 2018 um 11:00  |  635170

@ Exil-Schorfheider
10. Januar 2018 um 10:55 | 635166

…das Gehalt hatte ich komplett unterschlagen, einen jungen entwicklungsfähigen Burschen dürfen die uns gerne bei einem gelungenen Zug ohne Stocker^^ in die alten Gefilde hier lassen 😛


Herthas Seuchenvojel
10. Januar 2018 um 11:02  |  635171

@Paddy:
1 zu 1 kannste das nicht hochrechen
er kam (glaube) mit 25, jetzt ist er 29
Berufsfußballer haben eine gewisse Halbwertszeit
selbst Messi und Ronaldo werden irgendwann nicht mehr dasselbe bringen und dementsprechend weit weniger Marktwert haben
Real und Barca werden sich sicher dann grämen, wat se damals mal ausgegeben haben ^^


Dan
10. Januar 2018 um 11:04  |  635172

Drei Ahnungslose ein Ansatz innerhalb von 3 Minuten. 😉


Better Energy
10. Januar 2018 um 11:05  |  635173

@exil

Andrich ist jetzt 23 Jahre alt. Von uns wechselte er nach Dresden, ging von dort nach Wiesbaden (in Dresden übernahm Uwe Neuhazs den Trainerposten) und nun von der 3. Liga in die 2. Bundesliga.


Paddy
10. Januar 2018 um 11:09  |  635174

@Dan 😀 naja wir nehmen´s halt nicht so genau, ist doch nicht unser eigenes Geld^^
😛 😀 😛


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Januar 2018 um 11:11  |  635175

@ValentinStocker

ist beim Vormittagstraining von Hertha nicht dabei. Nach Information des Kollegen Jörn Meyn befindet sich Stocker auf dem Weg in die Schweiz.

Hört sich also an, als ob die Angelegenheit den erwartbaren Gang geht.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Januar 2018 um 11:14  |  635176

@colossus

Nur Hertha schafft es in der heutigen Zeit einen 29 jährigen ablösefrei ziehen zu lass

stimmt.
Der VfB Stuttgart hat es geschafft, den 30-Jährigen Vedad Ibisevic 2015 nach Berlin gehen zu lassen und hat sich das Recht gesichert, noch zwei Jahre 50 Prozent des Ibisevic-Gehaltes (1,5 Mio. pro Jahr) weiterzahlen zu dürfen.
Und selbst der HSV schafft es bei Pierre-Michel Lasogga, den Stürmer zu 50 % weiter honorieren zu dürfen, wenn er bei Leeds United kickt.


Paddy
10. Januar 2018 um 11:19  |  635177

@UB …es gab keine Antwort auf meine Frage, dass Friede IV und OM spielen kann, also eher Selbstfindungsphase, was Ihm besser liegt und wo Vakanzen in naher Zukunft entstehen oder nur wie Dardai es sieht??

Exil-Schorfheider
10. Januar 2018 um 11:20 | 635178
…naja er geht auch in eine Liga tiefer^^


Exil-Schorfheider
10. Januar 2018 um 11:20  |  635178

@ubremer

„Und selbst der HSV schafft es bei Pierre-Michel Lasogga, den Stürmer zu 50 % weiter honorieren zu dürfen, wenn er bei Leeds United kickt. “

Aber Lasogga ist noch nicht mal 29. 😉


lieschen
10. Januar 2018 um 11:23  |  635179

Schade vom Typ her fand ich Stocker gut . Leider hat er mancmal das Spiel etwas ausgebremst , trotzdem Klasse Fußballer. Scheint ja auch schon unterwegs zu sein um seine sportliche Zukunft zu klären. ( Twitter Hertha Meldung) BEi dem großen Kader wäre es auch noch schwerer geworden


Herthas Seuchenvojel
10. Januar 2018 um 11:23  |  635180

hihihi
irgendwie erinnert mich das an 10:39 @ub 😉

apropos Ronaldo, daß ich noch irgendwann solche Worte in der freien Presse über ihn lesen darf… ^^
„Bleibt Ronaldo, der wenige Wochen nach seiner Krönung zum Weltfußballer in Vigo eine Vorstellung lieferte, wie sie nicht mal zu den Top 100 der Welt gereicht hätte. Ja, nicht mal zu den Top 1000. Seine Antritte hätten nicht mal einen Kugelstoßer abgehängt, seine Schüsse nicht mal ein Football-Tor getroffen. Aber Ronaldo ist erstens Ronaldo, der mit Alfredo Di Stéfano verdienteste Spieler der Klubgeschichte…“


10. Januar 2018 um 11:30  |  635181

@Seuchenvojel

Warum die Häme über Ronaldo? Der ist mittlerweile 32 Jahre alt. Dass der nicht mehr die Frische und die Konstanz haben kann wie früher, ist doch nur logisch.

Davor hat er seit mindestens zehn Jahren auf allerhöchstem Niveau Fußball gespielt.


fechibaby
10. Januar 2018 um 11:37  |  635182

HSV – Hertha BSC

Für das Spiel beim HSV startet der freie Kartenverkauf
auf der HSV-Seite am 11. Januar.
Für Alle, die nicht unbedingt im Gästeblock
Herthas Auswärtssieg verfolgen wollen.


Jack Bauer
10. Januar 2018 um 11:41  |  635183

Ich verkneife mir Mal auszuführen, wie schade ich es finde, dass Stocker aus verschiedenen Gründen hier nie dauerhaft sein Potential abrufen könnte.
Im Gegenzug verkneift @opa sich den zehnten Aufguss der Testspiel-Geschichte.
Deal? 😉


Herthas Seuchenvojel
10. Januar 2018 um 11:41  |  635184

@Sir: keine Häme
eher Verwunderung, daß man das unantastbare Denkmal nach sehr langen Jahren der ewigen (unerwidersprochenen) Lobhudelei (zumindest für diesen Moment) doch mal anders darstellt
ich persönlich hätte erst in 3,4 Jahren damit gerechnet

um ehrlich zu sein, mögen tue ich ihn als Person nicht, auf sportlicher Ebene hab ich aber nen Heidenrespekt vor ihn

PS: Originaltext kannst du hier nachlesen
https://www.welt.de/sport/fussball/article172321142/Real-Madrids-historischer-Fehler-raecht-sich-nun.html


psi
10. Januar 2018 um 11:42  |  635185

Ronaldo
Und er ist immer noch besser, als viele seiner jüngeren Kollegen.


psi
10. Januar 2018 um 11:47  |  635186

Mit seinen Exzraschichten hat er sich immerwieder verbessert. Da können sich die Jungen ein Beispiel nehmen.


psi
10. Januar 2018 um 11:55  |  635187

Ich finde es auch schade, dass Stocker gehen muss.
Aber wenn unsere Jungen Talente nachrücken sollen, müssen sie auch Einsatzzeiten bekommen. Der Kader darf ja nicht zu groß werden.
Da ist mir dann ein A. Maier wichtiger als Stocker


hurdiegerdie
10. Januar 2018 um 12:05  |  635188

Schade, den Steffen hätte ich auch gern gehabt, aber er ist eher rechtes Mittelfeld.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Januar 2018 um 12:19  |  635189

@Trainingskiebitze

aufgepasst: Das heutige Nachmittagstraining findet erneut im Kabinentrakt statt.

Quelle: herthabsc


hurdiegerdie
10. Januar 2018 um 12:20  |  635190

apollinaris
9. Januar 2018 um 22:53 | 635139

Um 22:00 Uhr sagst du, die Präsenz von Schelle sei „im Fernsehen kaum wahrnehmbar“, meinst also, man müsse das im Stadion beurteilen.

Da ich davon ausgehe, dass du nicht zu so vielen Auswärtsspielen gehst, konntest du zuletzt Schelle im Stadion nur bei den Heimspielen gegen Gladbach und Frankfurt sehen, gegen Hannover hat er nicht gespielt (gegen Leipzig war er auch nicht in der Startformation).

Du kannst seine augenblicklich starke Form und Präsenz also live im Stadion zur Zeit nicht beurteilen, was du beurteilen kannst, war nach deinen eigene Aussagen nun nicht vielversprechend. Wenn du es jetzt aufgrund eines Testspiels (im Fernsehen) beurteilst, wäre das ja nun auch wieder nicht wahrnehmbar. Oder?

Aber wenn Schelle spielt, ist mir das auch recht. Normalerweise würde man aber ein gewinnendes Team nicht ändern. Bei der IV Situation im Moment ist aber denkbar, dass beide spielen.


Blauer Montag
10. Januar 2018 um 12:24  |  635191

Danke Hertha, danke Uwe für die zeitnahe Info zum Nachmittagstraining!


10. Januar 2018 um 12:25  |  635192

@Seuchenvojel

Unantastbar? Kenne keinen aktiven Fußballer, der sich Zeit seiner Karriere immer wieder derart übelste Anfeindungen gefallen lassen musste.

Und kritische Einordnungen seiner sportlichen Leistung während der Länderturniere gab es auch in seriösen Veröffentlichungen reichlich.


Herthas Seuchenvojel
10. Januar 2018 um 12:42  |  635193

@Sir
lass gut sein
mir ist Ronaldo kein Dorn im Auge, für ein Piekserchen reicht es aber angesichts seiner persönlichen Art schon
niederschreiben werde ich ich ihn nicht, weder hier noch woanders
dennoch muß man nicht jeden mögen, sportlich respektieren sollte möglicherweise schon drin sein
mach ich


Ursula
10. Januar 2018 um 12:47  |  635194

# Immer wieder „HÄME“?

Ich verstehe beim besten Willen nicht,
warum sich HIER im Blog immer wieder
einige User dadurch auszeichnen, dass sie
andere Blogger, aber auch Spieler, die sie
aufgrund fehlender lokaler Nähe kaum
beurteilen können, zu dubiosen Expertisen
hinreißen lassen…!?

„Nachrufe“ zu Stocker, sehr schade das ER
geht, und Ronaldo sind völlig unangebracht
und zeugen von wenig „Fußballsachverstand“!

Ronaldo hat fast ein Jahrzehnt „Fußball“herzen
höher schlagen lassen, oder man durfte mit der
Zunge schnalzen ob seiner Kabinettstückchen…

…unabhängig von Kommerz und eventueller
Empathie!

Durch den Weggang von Stocker wird nun
vermehrt wieder „Männer“fußball möglich
werden!? Mir bleibt es unerklärlich, wie ER
mit seinen „Veranlagung“ nicht nur stagnierte,
sondern sich unter Dardai rückläufig entwickelte….


Dan
10. Januar 2018 um 13:28  |  635195

Seine zu bewunderne „Veranlagung“ aus Basel hat er aber vom „ersten Tag“ an nicht mit nach Berlin gebracht oder nach kommen lassen.

Sein gesamter „Speed“ von Anfang an in den Alpen hängen geblieben. Schon unter JLU nur ein Schatten früherer Tag. Unter Dardai eher ein kurzes Aufglimmen um dann auf „ewig“ zu erlischen.

So meine Wahrnehmung kurz umrissen.


Ursula
10. Januar 2018 um 13:33  |  635196

Na dann….


apollinaris
10. Januar 2018 um 13:38  |  635197

@hurdigerdi…gemeint ist, dass, bei Normalform beider, die Präsenz von….Ich rede nicht von einzelnen Spielen, sondern von den letzten beiden Jahren..Nach einer mehrwöchigen Spielpause und Erholungsphase für die Spieler..sieht die Form der einzelnen Spieler sicher anders aus, als im Dezember.


apollinaris
10. Januar 2018 um 13:48  |  635198

# Stocker…da bin ich bekanntermaßen dann doch ziemlich nah bei @ dan..Vor allem die ersten Monate waren seltsam..und dann hat man luhukay in Permanenz vorgeworfen, etwas gegen Stocker persönlich zu haben. Das. setzte sich jetzt unter Dardai fort.
ich glaube, dass ihm die Schweizer Liga insgesamt besser leigen wird und er dort wieder zu einem wichtigen Spieler mit guter Laune werden wird.
– Manchmal passt es eben nicht.- Aus der Bundesliga gab es anscheinend keine Interessenten. aus England , Frankreich, Spanien auch nicht.-
Dass er ablösefrei geht, finde ich nicht problematisch, wenn ma die Gesamtsituation betrachtet.


Colossus
10. Januar 2018 um 14:29  |  635199

Ui da wird in der Gegenargumentation leider mein „in der heutigen Zeit“ unterschlagen…. seit 2015 hat sich der Markt doch ein wenig geändert oder ist sogar regelrecht eskaliert.
Lasogga….nun da warten wir mal ab.Noch ist er nicht ablösefrei gewechselt. Gehaltsübernahme hin oder her.


heiligenseer
10. Januar 2018 um 14:37  |  635200

@Colossus: Es gelten ausschließlich Transfers aus dem Jahr 2018, oder?


10. Januar 2018 um 14:43  |  635201

@colossus..auch unter den aktuellen Gegebenheiten sehe ich n der Gesamtkonstellation nicht, wie Hertha hätte anders agieren sollen.- Etwas despektierlich gesagt, war es doch so: man kann ganz froh sein, dass sich überhaupt jemand meldete und man eben für ein paar Monate das Gehalt einspart und beim Kader auf eine gesunde Grösse hin arbeitet.
Für alle drei Beteiligten..eine gute Lösung. Nicht ideal vielleicht, aber gut.


Blauer Montag
10. Januar 2018 um 14:44  |  635202

apo 13:48, es würde doch kein Trainer einen Spieler, der seine Leistung und seinen Beitrag zum Teamerfolg bringt, aus rein persönlichen Animositäten auf die Tribüne setzen.


hurdiegerdie
10. Januar 2018 um 14:47  |  635203

apollinaris
10. Januar 2018 um 13:38 | 635197

Ach so. Du meinst das also mehr so generell über die letzten beiden Jahre, also nicht Bielefeld (22:53 Uhr), oder die letzten Spiele.

apollinaris
7. Januar 2018 um 19:18 | 634979
„Für mich hat Schelle im Spiel nach vorne an Dynamik in den letzten Spielen gewonnen.“

Du bist manchmal aber auch schwer zu verstehen. Ich dachte, es ginge um die aktuelle Aufstellung am Samstag und die aktuelle Form. Es ist aber auch wurscht, der Trainer stellt auf und vielleicht spielen ja beide.


Colossus
10. Januar 2018 um 14:49  |  635204

@heiligenseer wer differenzen zwischen dem Transfermarkt 2015 und 17 nicht sieht…respektive sehen will…

Und nein ich mach hier keine Wagner Schublade auf. DAS fand ich zum damaligen Zeitpunkt ok. Dass der mal für viele Millionen zu den Bayern geht hätte hier wohl keiner gedacht.

Gut ist so wie es ist. Finds unglücklich…bleib dabei.Trotz eingespartem Gehalts und kurzen Restvertrages.


Joey Berlin
10. Januar 2018 um 15:04  |  635205

#Stocker,
ich find es schade, dass sich Stocker bei uns nicht so richtig durchsetzen konnte und in nur wenigen Spielen sein Potenzial zeigte oder zeigen durfte – warum auch immer… who knows.

OT,
wg. http://www.tagesspiegel.de/berlin/fussballarena-in-berlin-hertha-bsc-will-stadion-zur-haelfte-im-erdreich-versenken/20830154.html

Auf einige Dinge kann man bedenkenlos wetten: Erscheint das Thema Hertha BSC auf der Berlinseite vom TSP sind gefühlte, oops 😉 90% komplett Ahnungslose und Hater im Kommentarbereich am Start.

PS: Zawatka hat auch schon bessere Zeilen geliefert…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Januar 2018 um 15:06  |  635206

@Stocker

geht mal davon aus, dass der Wechsel zum FC Basel heute noch über die Bühne geht 😉


10. Januar 2018 um 15:14  |  635207

@hurdigerdi..ich habe ja nicht das erste Mal über Schelle und Lusti geschrieben..ich kann nicht in jedem Beitrag alles unterbringen. Was die präsenz anbelangt, sehe ich das grundsätzlich. Die aktuelle Form, das sagte ich, kann ich mich nur auf Bielefeld beziehen . – Das mit dem Verstehen , hat auch etwas mit dem Verstehen-Wollen zu tun.
( vermutlich poppen gleich zwei, drei Namen dazu auf..)
..Über Lusti schrieb ich auch Ende Dezember..dass er sein Spiel etwas angepasst hat und sich verbessert hat..Das hat mit Samstag ebensowenig zu tun..


Traumtänzer
10. Januar 2018 um 15:30  |  635208

#Stocker
Tja, schade. Aber klar, er hat bestimmte Erwartungen hier nie erfüllen können. Und Dardai hat ja zuletzt auch immer wieder deutlich gemacht, dass Stocker bei ihm nicht erste Wahl, manchmal ja nicht mal zweite Wahl, ist. Wenn er dann in Basel Spielzeit bekommt und vielleicht damit auch für die Schweizer Nati wieder interessant sein könnte, kann man den Wechsel schon verstehen. Ich bedauere es trotzdem, weil ich glaube, dass er ein guter Typ ist. Sollte es jetzt also so kommen, dann ihm alles Gute.


Opa
10. Januar 2018 um 15:42  |  635209

Stockerholm Syndrom?
Ich verspreche, die alte Trainingsspielgeschichte nicht zum elften mal aufzugießen, wenn andererseits auf das Abspielen der „Schade, dass er sein Potential nicht abrufen durfte“-Platte verzichtet wird. Quid pro quo. #unendlichegeschichte


jenseits
10. Januar 2018 um 15:52  |  635210

IV: Lusti. Der macht’s am besten. Neben Stark.


10. Januar 2018 um 15:52  |  635211

Schade eigentlich, dass Stocker sein Potential hier in Berlin nie abrufen durfte. Dardai hat ihm nie eine echte Chance gegeben.


schnitzel
10. Januar 2018 um 16:35  |  635212

Stocker: Schade. Mir bleibt seine gute Saison (14/15 glaube ich) in bester Erinnerung, danke Vali fürs Arschretten!

Jetzt nur noch den Duda irgendwohin verscherbeln, dann sind wir diese lästigen kreativen 10er endlich los 😉


Exil-Schorfheider
10. Januar 2018 um 16:43  |  635213

schnitzel
10. Januar 2018 um 16:35 | 635212

Na ja, sagen wir Rückrunde der Saison 14/15?
Dann Deal.


dewm
10. Januar 2018 um 16:44  |  635214

Schade eigentlich, dass Stocker sein Potential hier in Berlin nie abrufen durfte. Dardai hat ihm nie eine echte Chance gegeben und ihm auch nie Karten für Testspiele gekauft oder hinterlegen lassen.


10. Januar 2018 um 16:45  |  635215

@Schnitzel..16:35..finde nicht, dass das sonderlich konstruktiv ist. Die Platte, dass Dardai (zwar nach 10ern sucht und sie auch holt..aber..) ..sie eigentlich nicht leiden kann, weil er (unbewusst) neidisch auf sie ist..( ist hier wirklich mal so formuliert worden..!)..ergibt für mich keinen Sinn.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Januar 2018 um 16:49  |  635216

@Stocker-Abschied

jetzt offiziell

Hertha BSC und Valentin Stocker gehen ab sofort getrennte Wege. Der Mittelfeldspieler kehrt nach dreieinhalb Jahren in Berlin in seine Heima zurück. Dort schließt sich der Linksfuß dem FC Basel an, bei dem er schon vor seinem Wechsel an die Spree 2014 spielte und unter anderem sechs Mal die Meisterschaft gewann.

Hertha-Manager Michael Preetz: „Valentin hat in seiner Zeit bei uns immer alles für Hertha BSC gegeben und der Mannschaft mit wichtigen Toren geholfen. Zuletzt kam er – auch aufgrund von Verletzungen – nicht mehr so zum Zug, wie er sich das selbst erhofft hat. Deshalb sind wir seinem Wunsch nach einer Veränderung nachgekommen und wünschen ihm für die Aufgaben in Basel alles Gute.“

Quelle: HerthaBSC
Beim FC Basel heißt es:

Stocker: «Ich freue mich enorm, wieder das FCB-Trikot überstreifen zu dürfen und zurück im Joggeli zu sein.»

FCB-Sportdirektor Marco Streller: «Vali ist ein fantastischer Spieler, der im Mittelfeld auf verschiedenen Positionen einsetzbar ist. Er wird uns dank seiner grossen Erfahrung und seinen vielseitigen Qualitäten auf und neben dem Platz weiterbringen.»


Jack Bauer
10. Januar 2018 um 16:50  |  635217

Stockers Wechsel zum FC Basel ist perfekt.

@apo: Stocker spielte nur ein halbes Jahr unter Luhukay. Nachdem er wegen seiner Fitnessprobleme in der Regionalliga zum Einsatz kam, gehörte er ab dem Stuttgart Spiel (7. Spieltag) zum Stamm und war einer der wenigen Lichtblicke dieser verkorksten Hinrunde (und später auch unter Dardai in der Rückrunde).
Sicher, dass da Luhukay ein Strick draus gedreht wurde?


pathe
10. Januar 2018 um 16:59  |  635218

@Uwe Bremer

Weißt du, ob Stocker wie kolportiert ablösefrei wechselt? Oder fällt das wieder unter die Rubrik „über die Modalitäten des Transfers wurde Stillschweigen vereinbart…“?


heiligenseer
10. Januar 2018 um 17:06  |  635219

Zum Glück gibt es noch weitere Spieler im Kader, die Dardai ebenso nachweislich nicht leiden kann. Sonst würde es hier demnächst um einiges ruhiger werden.


schnitzel
10. Januar 2018 um 17:08  |  635220

@apo: Diese eine Platte ist nicht meine. Ob Dardai 10er leiden kann oder nicht, ist mir wurscht. Dass er neidisch auf sie sein soll ist schon richtig lustig.

Jedenfalls hat kein einziger 10er, der je in einem Dardai-Kader ist/war, bei uns groß aufgespielt, sondern so ziemlich das traurige Gegenteil – ausgemustert, U23, was/wohin auch immer. Das lässt eher vermuten, dass es bei Stocker nicht unbedingt nur an Stocker liegt. Und es wird auch bei Duda nicht nur an Duda liegen, dass es nicht klappt, und irgendwann lässt sich ein gewisses Muster halt nicht mehr wegdiskutieren. Ich kann nur hoffen dass Dardai sein Ballast abwirft, Duda verkauft/verschenkt, und nie wieder nur einen einzigen Cent für neue 10er verschwendet.


Joey Berlin
10. Januar 2018 um 17:09  |  635221

Hertha-Manager Michael Preetz: „Valentin hat in seiner Zeit bei uns immer alles für Hertha BSC gegeben und der Mannschaft mit wichtigen Toren geholfen. Zuletzt kam er – auch aufgrund von Verletzungen – nicht mehr so zum Zug, wie er sich das selbst erhofft hat. Deshalb sind wir seinem Wunsch nach einer Veränderung nachgekommen und wünschen ihm für die Aufgaben in Basel alles Gute.“

Uf Wiederseh‘ Valentin!

Ich gehe davon aus, dass sich den guten Wüschen viele Herthafans anschließen. Nachkarten ist out. Vielleicht sieht man Stocker mal in einem internationalen Wettbewerb gegen unser Team in Berlin wieder…


Exil-Schorfheider
10. Januar 2018 um 17:09  |  635222

Jack Bauer
10. Januar 2018 um 16:50 | 635217

Na ja, die Zeit bis zu diesem besagten 7. Spieltag ging es hier recht ruppig zu, weil man J-Lu vorwarf , nicht mit Stocker zu können.
Kannst Du gern nachlesen.


10. Januar 2018 um 17:32  |  635231

@Jack..ja, da bin ich sehr sicher, weil ich damals recht viel an der damaligen Diskussion teilnahm.. 😉

Anzeige