Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Hertha braucht die Punkte, Hoffenheim braucht die Punkte – die Vorzeichen am 21. Bundesliga-Spieltag deuten auf eine interessante Partie. Angepfiffen wird die Begegnung vor mutmaßlich überschaubarer Kulisse (30- bis 35.000 werden erwartet) im Olympiastadion um 15.30 Uhr. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker.

 


259
Kommentare

Pro
3. Februar 2018 um 13:19  |  637612

HA!


psi
3. Februar 2018 um 13:30  |  637614

HO!


Bussi
3. Februar 2018 um 13:37  |  637615

HE!


Neuköllner
3. Februar 2018 um 13:46  |  637616

HERTHA BSC!


Bennemann
3. Februar 2018 um 14:00  |  637617

DER MEISTER VON DER SPREE!!!


Traumtänzer
3. Februar 2018 um 14:04  |  637618

Saubere Eröffnung! So kann’s was werden heute!


SweetTooth90
3. Februar 2018 um 14:11  |  637619

„Darüber hinaus dient die Geheimhaltung des Motivs und des Wortlauts auch immer dem Schutz der Kurve, denn nichts ist peinlicher, als ein Gegner, der die passende Antwort auf unsere Choreo parat hat. Was diese Geheimhaltung angeht, sind wir daher besonders penibel.“

Geiheimhaltung ok, aber die Geschäftsstelle wird es ja wohl schaffen 24 Stunden keine Infos Durchsickern zu lassen und hätte daran doch überhaupt kein Interesse.

„Zudem müssen wir eindringlich darauf hinweisen, dass wir die bildliche Darstellung und namentliche Nennung einzelner Personen in jeglicher Art nicht gestatten (wie bspw. beim Heimspiel gegen RB Leipzig in der vergangenen Saison und des Zeigens der Konterfeis der Herren Mateschitz, Beckenbauer, Blatter, Hopp, Platini).“

Für mich der einzige Punkt bei dem ich den Ärger der Harlekins absolut nachvollziehen kann, gerade diese Herren haben sich Kritik redlich erarbeitet und die Ultras haben bei der angesprochenen choreo doch genau ins Schwarze getroffen.


King for a day
3. Februar 2018 um 14:29  |  637620

Thomas Kraft (1)
Marvin Plattenhardt (21)
Niklas Stark (5)
Jordan Torunarigha (25)
Peter Pekarik (2)
Salomon Kalou (8)
Alexander Esswein (7)
Vladimir Darida (6)
Per Skjelbred (3)
Valentino Lazaro (20)
Davie Selke (27)


zippo
3. Februar 2018 um 14:44  |  637621

Heimsieg!


Robin
3. Februar 2018 um 15:00  |  637622

Ein kurzer Blick auf die Aufstellungen reicht um zu erkennen, dass wir das heute mal wieder sang- und klanglos verlieren werden (ich sage nur Esswein, Kalou..).


King for a day
3. Februar 2018 um 15:04  |  637623

Nö. Lazaro auf der 10 wird der Matchwinner ?


heiligenseer
3. Februar 2018 um 15:11  |  637624

@Robin: Fahre auch gerade mit der Bahn wieder nach Hause. Karte zerrissen. Das muss man sich nicht antun! Kein Wunder, dass nur 25000 kommen. Wenn es so weiter geht kommen bald nur noch 5000. Und dann noch diese Preise. Die Karten gibt es bald bei Tedi bei jedem Bon über 5€ gratis dazu! Den Wagen muss man aber erstmal voll machen, um über die 5€ zu kommen.


frankophot
3. Februar 2018 um 15:13  |  637625

…mir schwant nichts Gutes, heute…

Ob ich heute mal ein Anspiel an Kalou im Mittelfeld sehe, dass er nicht mit einem 1 gegen 3-4 Dribbling „verarbeitet“ und hängenbleibt, sondern
dafür mal einen schönen Pass steckt, als Assist…

Aber wer startet schon noch, wenn Kalou den Ball bekommt ? Und welcher der 17 Gegner weiss nicht inzwischen, was (ausrechenbar) passiert…

Gehe davon aus, das Nagelsmann auf Ballverluste Kalous im Spielaufbau setzt und sie provozieren wird…

Gern werd ich widerlegt.


SweetTooth90
3. Februar 2018 um 15:13  |  637626

AE7 ist hart, hat allerdings im Hinspiel sein einziges gutes Spiel diese Saison gemacht.
Maier draußen, vielleicht doch keine Verlängerung ? Oder Darida hat diese Woche einfach wirklich besser trainiert, Dardai erwähnte so etwas ja.


Colossus
3. Februar 2018 um 15:20  |  637627

Maier ist ein junger Spieler der auch mal ne pause braucht.Daraus eine eventuelle nichtverlängerung abzuleiten führt mir dann doch zu weit.


Paddy
3. Februar 2018 um 15:24  |  637628

naja lassen wir uns überraschen, wir wollen doch, dass Dardai offensiver spielen lässt… vielleicht sind dies die ersten Anzeichen dafür?^^


Robin
3. Februar 2018 um 15:24  |  637629

@King for a day: Lazaro ist kein Schlechter. Aber der einzige in unserem Lineup der gleichzeitig Technik und Tempo besitzt. Zu wenig. Im Zentrum mit Schelle/Darida sind wir auch einfach zu schwach, viel zu destruktiv.


alte Dame
3. Februar 2018 um 15:30  |  637630

Bei der Aufstellung ahne ich böses … ich hoffe sehr, dass ich eines Besseren belehrt werde!

HaHoHe!!!


Derby
3. Februar 2018 um 15:36  |  637631

Man ist hier me schlechte Stimmung.

Winterdepressionen?


Susch
3. Februar 2018 um 15:42  |  637632

Dardai hatte doch eh nicht vor schön zu spielen.
Dafür ist die Aufstellung sogar noch ok.
Das ein Maier mal ne Pause bekommt finde ich nicht so schlimm.
Das sollte null Auswirkung auf seine Verhandlungen haben.
Ich persönlich finde ja Lazaro auf aussen am stärksten.
Zumindest hatte er da bisher seine besten Szenen.
Kalou auf links aussen halte ich weiterhin für nicht optimal da er von da nicht in der Lage ist die oder den Stürmer in Szene zu setzen.
Er selbst hat seine Stärken im Strafraum des Gegners.
Ist halt nur zu selten dort zu finden.
Unentschieden…


Paddy
3. Februar 2018 um 15:48  |  637633

ganz klar, Toru hat Ihn nicht gesehen da Unten…


Colossus
3. Februar 2018 um 15:48  |  637634

Oh mann….alles gute Demirbay


Derby
3. Februar 2018 um 15:52  |  637635

Was lazaro auf der 10 kann sieht man heute.

Kein Vergleich zu Duda.

Zerfahrenes Spiel ohne Struktur.


linksdraussen
3. Februar 2018 um 15:57  |  637636

Wann kommt der neue Teppich? Was für ein Rumpelacker!


Derby
3. Februar 2018 um 16:00  |  637637

Warum genau hat Platte noch mal Nati gespielt. Das ist noch nicht mal gehobene Bundesliga was er defensiv leistet.


frankophot
3. Februar 2018 um 16:05  |  637638

Kalou – nicht nur in dieser Szene – im Business as usual modus. So far.


Paddy
3. Februar 2018 um 16:06  |  637639

…warum ist Darida so oft auf dem Flügel?

btw. wir spielen viel zu kompliziert


frankophot
3. Februar 2018 um 16:10  |  637640

Stark zum wiederholten mal unkonzentriert… nicht nur heute.


Kamikater
3. Februar 2018 um 16:10  |  637641

Unfassbar schlecht der Stark!


Immerlockerbleiben
3. Februar 2018 um 16:11  |  637642

#Langkamp


Colossus
3. Februar 2018 um 16:11  |  637643

Also bei aller Liebe…Stark lässt einiges liegen in letzter Zeit.


Stehplatz
3. Februar 2018 um 16:11  |  637644

Kein abseits von Schulz?


HerthaHirn
3. Februar 2018 um 16:12  |  637645

Der wievielte Fehler von Stark in dieser Saison? Der Dardai ist sowas von lernresistent


Start-Nr.8
3. Februar 2018 um 16:12  |  637646

In jedem Spiel ein totaler Bock. Talent hin oder her, Stark gehört wieder in die U23. Niklas ist nur noch ein Risiko. Quasi Eigentore in jedem Spiel. Ich halte schon die Luft an, wenn der nur in der Nähe des Balls ist.


Inari
3. Februar 2018 um 16:13  |  637647

Super naive Leistung vorne und hinten. Was da an unsinnigen Stürmer-Fouls und jetzt hinten diese total dämlichem Aktion abgezogen wird , ist haarsträubend.

Und nein , das war kein Abseits .


Colossus
3. Februar 2018 um 16:14  |  637648

Stehplatz hat recht….klares Abseigs…brillant dieser vb


Robin
3. Februar 2018 um 16:15  |  637649

Stark in jedem Spiel mit 2-3 Dämlichkeiten, spielt trotzdem immer.


Derby
3. Februar 2018 um 16:15  |  637650

Unterirdische Leistung


micro030
3. Februar 2018 um 16:15  |  637651

Wo ist der VB. Achja die Linie kann ja nicht gezogen werden. ?


fechibaby
3. Februar 2018 um 16:16  |  637652

Laut Markus Merk bei Sky unberechtigter Elfmeter.
Der gefoulte Hoffenheimer kam aus dem Abseits.


micro030
3. Februar 2018 um 16:17  |  637653

Esswein und Kalou heute wieder schlecht drauf. Beide sollten im Sommer gehen. Platte heute auch mit schlechter Defensivleistung. Bleibt nur zu hoffen das in der Pause 2x gewechselt wird und alle anderen sich steigern.


Inari
3. Februar 2018 um 16:18  |  637654

Das ist kein klares abseits . In der Millisekunde ist der Fuß noch einen cm auf der Linie. Er steht 99,9998% seines Körpers im aus , da zählt er nicht zum abseits .

Ja wäre für uns besser gewesen , aber ehrlich , dafür darf der Videobeweis nicht genutzt werden.


Jack Bauer
3. Februar 2018 um 16:20  |  637655

Also ich hab viele schlechte Halbzeiten von Hertha diese Saison gesehen, aber die rangiert weit oben. Konzeptlos, ohne Spannung, pomadiger als in jedem Testspiel. Hoffenheim auch unglaublich schlecht, kriegt einen Elfer geschenkt (war irregulär, wofür gibt’s eigentlich den Videobeweis? – aber alleine die Dummheit gehört bestraft. Das war mit Ansage).

In den Minuten nach dem Elfer hat Hertha Glück, nicht noch weiter in Rückstand zu geraten.


Colossus
3. Februar 2018 um 16:20  |  637656

Tja jedes jahr wird über ne bessere Rückrunde schwadroniert.Im Augenblick sind wir bei 2 von 12….klingt schlecht und isses auch.


Kamikater
3. Februar 2018 um 16:20  |  637657

Das sieht man auch so, dass es Abseits war. Zeigt nur, wie schlecht unsere Schiris sind.


coconut
3. Februar 2018 um 16:20  |  637658

Och nö wa.
Da gehe ich extra eine rauchen und dann schießt die falsche Mannschaft ein Tor….. 🙁
Stark mit Bock und 11er?
Doppel Mist.


Start-Nr.8
3. Februar 2018 um 16:20  |  637659

Und wieder wird klar: ein Videobeweis ist völliger blödsinn. Völliger. Hat Günter Perl gewettet oder ist er einfach ein völliger Schwachkopf?


Stehplatz
3. Februar 2018 um 16:20  |  637660

Gewohnt schwaches Spiel. Aytekin kennt die Regeln offenbar genauso wenig wie der VB. Trotzdem verdiente Führung der Hoffenheimer.


alte Dame
3. Februar 2018 um 16:22  |  637661

Habe keine Lust mich über irgendeinen Videoschiri aufzuregen. Wir könnten auch 1-3 hinten liegen …
Was wir da spielen tut richtig weh …
Wenn wir heute verlieren und dann in Leverkusen, wo wollen wir denn hin?
Ich dachte ohne Dreifach- und Zweifachbelastung werden wir stärker statt schwächer?
Schanuze voll 🙁


Start-Nr.8
3. Februar 2018 um 16:24  |  637662

Es wird von Spiel zu Spiel klarer: ich habe unsrem Kader viel zugetraut. Zu unrecht. So langsam wird klar, dass wir ganz ganz schlecht drauf sind diese Rückrunde. Alles andere als ein Abrutschen in die Abstiegszone wäre ein Wunder. Wir spielen jede Woche nur noch den letzten Mist und Stark läuft quasi nur noch für den Gegner auf. Stark raus, Lusti rein, damit wir wieder stabil verteidigen.


heiligenseer
3. Februar 2018 um 16:26  |  637663

Gut, dass ich mich für die Konferenz entschieden habe. Zum Kotzen! Stark will ich nie wieder im Kader sehen!!!


ahoi!
3. Februar 2018 um 16:26  |  637664

großartige leistung von dardai. team perfekt eingestellt. schon vorher ankündigen, dass es heute (mal wieder) ein unansehnliches spiel wird, dann die mannschaft so ein grottenspiel abliefern lassen. abgezockt…

nun mal ernsthaft: hatte selten die faxen so dicke wie aktuell. es kann doch nicht sein, das wir zum zigsten mal in folge so eine rückrunde abliefern… irgendwann dürfen sich dann gerne mal die verantwortlichen ihrer verantwortung stellen!


Colossus
3. Februar 2018 um 16:27  |  637665

Hertha hat in dieser Saison noch kein Spiel dominiert.Es ist wirklich schlimm anzusehen was da so auf den Platz gebracht wird.


alte Dame
3. Februar 2018 um 16:28  |  637666

Ich habe mich (offenbar) auch im Kader getäuscht. In der Hinrude habe ich es noch auf die ungewohnte Dreifachbelastung bzw. Doppelbelastung geschoben … jetzt in der Rückrunde habe ich gehofft, dass wir liefern, nix überragendes … aber was man momentan geboten bekommt ist beängstigend. In Bremen war das schon mehr Glück als Verstand.
Das könnte noch eine ganz ekelhafte Rückrunde werden …


King for a day
3. Februar 2018 um 16:30  |  637667

Im eigenen Stadion wird alles besser^^

4 Punkte aus den nächsten 6 spielen hatte ich vermutet. Und ich hasse es recht zu behalten…


backstreets29
3. Februar 2018 um 16:34  |  637668

@Inari
GENAU für solche Situationen soll der VB genutzt werden.

Ändert aber nix an der Grottenleistung von Hertha.
Wenn man erst an der Mittellinie anläuft un dem Gegner komplett das Feld überlässt, muss man sich nicht wundern, wenn man unter Druck gerät.
Zweimal wurde früher angelaufen und schon konnte man den Ball erobern.

Ich verstehe diese mutlose und defensive Ausrichtung nicht. Wir können nicht nur auf Konter spielen


Susch
3. Februar 2018 um 16:34  |  637669

Dit ist zu wenig.
Da schützt auch die Ankündigung des Trainers das es kein schönes Spiel wird nicht.
Trotz der wöchentlichen Vorbereitung kommt noch weniger zusammen als sonst.
Ich kann auch nach 3 Jahren Dardai immer noch keine Automatismen in der Offensive erkennen.
Vielleicht ist ja die zweite Halbzeit mal besser.
Und wenn nicht……müssen wir akzeptieren ?


Start-Nr.8
3. Februar 2018 um 16:37  |  637670

Gott! Wie mies wir sind. Jedes Jahr wieder. Wir brauchen noch 14 Punkte gegen den Abstieg, müssen also auch mal gewinnen. So, wie wir drauf sind, weiß ich nicht wie.


alte Dame
3. Februar 2018 um 16:38  |  637671

Leverkusen, Bayern und Schalke auswärts … zwischendrin Mainz zu Hause, na Prost Mahlzeit!


linksdraussen
3. Februar 2018 um 16:39  |  637672

Torunarigha macht Freund&Feind kaputt…


Colossus
3. Februar 2018 um 16:41  |  637673

Das schlimmste ist, dass man schon mit dem Wissen ins Spiel geht, dass da heute wieder nix kommt außer gepasse zum Torwart bis der obligatorische Fehler hinten geschieht.


Start-Nr.8
3. Februar 2018 um 16:43  |  637674

Hoffenheim spielt Pässe um uns rum, als wären wir eine Schülermannschaft. Wir haben NICHTS zu melden


frankophot
3. Februar 2018 um 16:45  |  637675

Die kriegen nix auf den Rasen. Gar nix.


Colossus
3. Februar 2018 um 16:46  |  637676

Die mannschaft wirkt komplett gehemmt. Unfassbares offensivspiel.


heiligenseer
3. Februar 2018 um 16:46  |  637677

Was hat man von 2,5 Millionen für Langkamp, wenn der Abstieg 60 Mios kosten wird. Wieder einmal ein Megafail von Herrn Preetz!


LyRiC
3. Februar 2018 um 16:48  |  637678

Wer war nochmal alles pro Dardai?! Eine Schande mit diesem Kader so einen Offensivfußball zu spielen!!! DARDAI RAUS!


fg
3. Februar 2018 um 16:49  |  637679

Hertha kommt ja gar nicht mehr an den Ball bzw in die Zweikämpfe und wenn, werden sie natürlich verloren.


frankophot
3. Februar 2018 um 16:49  |  637680

Schelle…so gern ich ihn mag, aber er spielt grundsätzlich erst dann, wenn die gegnerische Abwehr wieder steht… Und Esswein in eine Startelf gegen eine Mannschaft des oberen Drittels und individueller Klasse zu stellen, ist seeehr optimistisch.


Start-Nr.8
3. Februar 2018 um 16:49  |  637681

Wir werden mal wieder zu Hause vorgeführt und an die Wand gespielt. Von einer Mannschaft die zuletzt auch nur Mist gespielt hat.


Stiller
3. Februar 2018 um 16:51  |  637682

Kalou weiß einfach wo die Glocken hängen.


coconut
3. Februar 2018 um 16:53  |  637683

Na also geht doch. Die 2te Raucherpause hat es gebracht…. 🙂


Colossus
3. Februar 2018 um 16:53  |  637684

Der erste Angriff sitzt zum Glück


Inari
3. Februar 2018 um 16:53  |  637685

Schönes Tor . Kalou ist echt eine Lebensversicherung, aber er ist einfach zu langsam oftmals.


Derby
3. Februar 2018 um 16:54  |  637686

Mann

Wer ist die Heimmannschaft.

Die Stellen sich weiter hinten rein. Kann nicht sein ???


Paddy
3. Februar 2018 um 16:57  |  637687

@coconut …dann mach bitte noch ne 3te und 4te usw. …wenn dann immer Tore für uns fallen… ^^


Stiller
3. Februar 2018 um 16:58  |  637688

Ich sehe einen Gegner, der die Räume etwas cleverer zustellt als manch anderer Bundesligist. Ohne Gegner wäre es einfacher.


Derby
3. Februar 2018 um 16:58  |  637689

Klarer Elfer für mich.


fechibaby
3. Februar 2018 um 17:00  |  637690

Selke ist eine schlechte Schwalbe!


Colossus
3. Februar 2018 um 17:01  |  637691

Seh da auch eher Elfer als keinen


ahoi!
3. Februar 2018 um 17:01  |  637692

ich bin mir da jetzt nicht so sicher wie der sky-zausel. „kein elfmeterreifes vergehen“… ein klarer bodycheck im strafraum. und so weit ich weiß, ist das trotz der wetterverhältnisse kein eishockey, was da im oly präsentiert wird .. 😉


Boy Berlin
3. Februar 2018 um 17:03  |  637693

Wer“Dardai raus“ fordert, hat die Kontrolle über sein Leben verloren…


coconut
3. Februar 2018 um 17:04  |  637694

@ Paddy um 16:57
Zitat:
„dann mach bitte noch ne 3te und 4te usw. …wenn dann immer Tore für uns fallen…“
Jo, das ist leider nicht sicher, wie man am 0:1 sehen konnte….?


Exil-Schorfheider
3. Februar 2018 um 17:05  |  637695

Elfer? Wofür?!

Aber es ist ja der stärkste Kader seit Jahren, der da auf dem Acker rum rumpelt… liegt nur am Trainer, dass Ibi den Lauf abbricht oder Esswein nichts auf die Kette kriegt… nur am Trainer!!!


Colossus
3. Februar 2018 um 17:06  |  637696

Kann bitte jemand mal die richtige Stollenwahl mit unseren Spielern durchsprechen? Immer das gleiche…


ahoi!
3. Februar 2018 um 17:09  |  637697

goile standards. da sieht man endlich, was die unter der woche trainieren… #handschrift.des.trainers


Derby
3. Februar 2018 um 17:09  |  637698

Ist das ein schlechtes Niveau von beiden.

Nagelsmann Götrerdämmerung und bei uns wieder das Niveau vor dem Bilbao Spiel.

Stilmittel- lang und hoch.

Super so macht Fussball Spass.


Paddy
3. Februar 2018 um 17:14  |  637699

wo bleibt unsere Schlussoffensive?


LyRiC
3. Februar 2018 um 17:15  |  637700

Boy Berlin
3. Februar 2018 um 17:03 | 637693

Bist ja ein richtiger Karl Lagerfeld. Wenn ich sowas lese, wünsche ich mir sogar manchmal das man also Strafe mit diesem Trainer absteigt… Macht einfach seit Jahren keinen Spaß mehr!

Und ja, Offensivspielzüge kann man trainieren, aber Dardai will ja Ballbesitzfußball spielen lassen.


Exil-Schorfheider
3. Februar 2018 um 17:15  |  637701

@ahoi

Wer sich auskennt, der weiß, dass Standards von Spielern mit dem Co Admir besprochen werden.


Derby
3. Februar 2018 um 17:20  |  637702

Lusti kommt.

Wir halten den Punkt fest. Gut.

Gegen so einen starken Gegner richtig klasse.

Man man man.


Stehplatz
3. Februar 2018 um 17:20  |  637703

Es wird nochmal alles für den Sieg getan – lustenberger kommt!


Boy Berlin
3. Februar 2018 um 17:23  |  637704

@LyRiC

Dann sage mir doch bitte, unter welchem der letzten 5 Trainer du bei Hertha richtig Spaß hattest und ob wir erfolgreicher gespielt haben, als in den letzten drei Jahren…

Immer dieses gebashe gegen den Trainer.
Klar kann man offensive Spielzüge trainieren, nur bei 0 Grad auf dem Acker ein Offensivspektakel zu erwarten, obwohl Hertha dafür eh nicht so bekannt ist, finde ich kurz gesagt zu billig.


Derby
3. Februar 2018 um 17:23  |  637705

Geil gehalten.

Darida was für eine Lusche.


alte Dame
3. Februar 2018 um 17:24  |  637706

Kraft rettet uns erneut den Arsch!!!

Bremen siegt in der 93. Minute auf Schalke!!!


Boy Berlin
3. Februar 2018 um 17:25  |  637707

Dann doch bitte einen Verein suchen, der offensiv immer toll spielt und hier nicht immer rummotzen


Stehplatz
3. Februar 2018 um 17:26  |  637708

Positiv überrascht vom Ergebnis. Blieb leider die einzige Überraschung heute. Immerhin der Punkt. Derer 12 braucht’s noch.


Colossus
3. Februar 2018 um 17:26  |  637709

Was wurde Kraft schlecht gemacht…


Start-Nr.8
3. Februar 2018 um 17:27  |  637710

Also im Ernst: DAS KANN DOCH NICHT UNSER ANSPRUCH SEIN?!?!?!


coconut
3. Februar 2018 um 17:27  |  637711

Na ja, toll geht anders.
Besser den einen Punkt als keinen Punkt. Das ist wohl das positivste, was man zu dieser Vorstellung sagen kann.
Alle weiteren Kommentare meinerseits zu diesem Spiel erspare ich mir……


Inari
3. Februar 2018 um 17:28  |  637712

Auch nach dem Spiel gilt : 1 Punkt ist eher ein Gewinn .


alte Dame
3. Februar 2018 um 17:30  |  637713

Pal: „1. Halbzeit taktisches Spiel, sehr ausgeglichen. Beide können in Führung gehen. Zweite Halbzeit hatten wir Plan B und C und zwei Stürmer hat Hoffenheim nicht geschmeckt. Wir wurden immer besser. Gerechte Punkteteilung und ein gutes Bundesligaspiel.
Viele gute Spielzüge in Halbzeit 1. Wir haben eine gute Partie gespielt.“

Ein gutes Bundesligaspiel? Wir hatten Plan B und C?
Ohhh Pal, was redest du da?
Selbst der Kommentator wundert sich ob der Aussagen…


fechibaby
3. Februar 2018 um 17:31  |  637714

Bei diesem Grottenkick hat auch keiner den Sieg verdient.


Stiller
3. Februar 2018 um 17:32  |  637715

Mit dem Punkt bin ich zufrieden. Kraft bärenstark. Stärker als früher. Darida hat mir auch gefallen, der zeigt aufsteigende Form. Beide Mannschaften sind ziemlich gut – aber noch nicht wieder spitze.

Bin zuversichtlich. Die Selbstsicherheit fehlte beiden Teams ein wenig(!),
aber noch 2-3 Siege und sie werden zeigen, was sie drauf haben.

Bis dahin …


LyRiC
3. Februar 2018 um 17:32  |  637716

Boy Berlin
3. Februar 2018 um 17:23 | 637704

Welcher Hertha-Trainer hatte denn bitte so ein Spielermaterial zur Verfügung?! Dardai ist der lernresistenteste Trainer der gesamten Bundesliga! Wer das nicht sieht, hat eine Blau-Weiße Hertha Brille auf. Du könntest noch weitere 50 Millionen in den Verein pumpen, trotzdem würden wir unter Dardai kein „schöneren“ oder erfolgreicheren Fußball sehen.


LyRiC
3. Februar 2018 um 17:35  |  637717

Boy Berlin
3. Februar 2018 um 17:25 | 637707

Was heißt hier immer? Wann hast du Hertha überhaupt mal offensiv gut spielen gesehen?! DU bist der erste der hier weint, wenn die 2. Liga ruft.


Start-Nr.8
3. Februar 2018 um 17:36  |  637718

@alte Dame: das hat Pal gesagt? Niemals! Wenn er das so gesagt hat, dann muss er weg, denn dann hat er zu 100% einen Realitätsverlust!


fg
3. Februar 2018 um 17:37  |  637719

Und dann kriegen sie in der 93. dieses Geschenk des Konters und spielen den so mies aus.
DAS wärs gewesen…


Exil-Schorfheider
3. Februar 2018 um 17:37  |  637720

@lyRic

Wenn das Spielermaterial so Bombe ist, warum schießen die Jungs dann die Liga nicht in Grund und Boden?
Die Entscheidungen werden immer noch auf dem Platz getroffen und die nimmt Dir kein Trainer der Welt ab…

—————-

Nur noch 16 Punkte bis zur besten Rückrunde seit 2009. Sollte ja in 13 Spielen zu schaffen sein…


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 17:40  |  637721

Ich hätte Kalou zu Hz. ausgewechselt. Bin aber
froh nur Couchtrainer zu sein. Leider ein schlechtes
Spiel von beiden Manschaften.Und letztendlich
ein glückliches 1:1 für Hertha. T. Kraft war für
mich schon in Bremen ein Punktgewinner.
Niemals mehr Stark ?War natürlich ein Running
Gag des Heiligen vom See. Nutzt sich halt
auch ab.


backstreets29
3. Februar 2018 um 17:42  |  637722

@Boy Berlin

Du verstehst den Ansatz nicht. Es geht um die generelle Ausrichtung.
Und es ist wohl kaum verwunderlich, dass die Fans gelinde gesagt unzufrieden sind, wenn man im eigenen Stadion gerade mal an der Mittellinie den Gegner halbherzig anläuft und sich ansonsten komplett bis ca 30 Meter vor das eigene Tor zurückzieht.

Es gibt keinen nennenswerten Spielaufbau. Die Idee, die kolportiert wurde, war das ein 6er abknickt und man dann schnell das Mittelfeld überbrückt und die AV und die Aussenspieler das Spiel auf eine Seite verlagern.

Jettz guck dir mit dieser Information nochmal die Spiele der letzten 6 Monate an.
Lazaro ist kreativ, aber durch das unglaublich weit zurückgezogene Spiel von Hertha besteht gar nicht die Möglichkeit Torchancen zu kreieren. Auch heute hat man wieder gesehen, dass man den Ball erobert kann, wenn man frühzeitig und aggressiv anläuft und den Gegner in Zweikämpfe verwickelt.

Die Spielanlage in 2018 ist einfach zu defensiv ausgerichtet. Mir hat heute ein Maier gefehlt, der den neben sich defensiv denkenden Spieler mitreisst.
Darida war heute mit etwas Licht aber jeder Menge Schatten zu sehen.
Skjelbred ist und bleibt ein Staubsauger
Esswein ist ein kompletter Totalausfall, der keine Ahnung hat, welche Laufwege er auf seiner Position gehen muss, oder wie er sich generell zu bewegen hat.
Was allein er heute Räume gehabt hätte, wenn er einfach mal auf seiner seite in die freien Räume gestartet wäre.
Kalou hat das Tor vor einer komplett desolaten Leistungsbewertung gerettet.
Selke reibt sich vorne allein auf, weil 0 Unterstützung aus dem Mittelfeld erhält.
Stark heute weider mit einem Aussetzer.

Und Dardai redet von einem guten Spiel seiner Mannschaft…….


alte Dame
3. Februar 2018 um 17:43  |  637723

@Start-Nr.8

Ich habe es live auf Sky gesehen, ja, das hat er gesagt. Ich übertreibe auch nicht, das waren seine Worte.


LyRiC
3. Februar 2018 um 17:43  |  637724

Exil-Schorfheider
3. Februar 2018 um 17:37 | 637720

Schonmal darüber nachgedacht, das gewisse Spieler einfach keine Lust mehr haben?! Da Sie selber den Matchplan von Ihrem Trainer nicht mehr für voll nehmen können?!

Wie kann es sein, das Hoffenheim mit der selben Mannschaft die 2016 beinahe abgestiegen ist, unter Nagelsmann auf einmal ein Offensivfeuerwerk abrufen kann?! Es ist nicht immer der Trainer schuld, bei uns leider schon. Höre dir einfach nur Dardais Spielanalysen an, er hat ein gutes Spiel unserer Mannschaft gesehen!!!


alte Dame
3. Februar 2018 um 17:46  |  637726

Ich finde seine Aussage am Sky-Mikro, dass es ein gutes Bundesligaspiel war und Hertha eine gute Partie gespielt hat, ein Schlag ins Gesicht für viele Stadionbesucher. So lockt man sicher keine Zuschauer ins Oly …


ahoi!
3. Februar 2018 um 17:47  |  637727

zum spiel habe ich eigentlich in der pause alles gesagt, was es da zu sagen gibt. einfach abgezockt vom trainer vorher ein grottenkick anzukündigen und dann die mannschaft einfach (mal wieder) gequirlte k.u.h.k.a.c.k.e zs.spielen zu lassen….

muss ihm erstmal einer nachmachen. dem pal. dem dardai.

auch wenn ich nichts anderes erwartet habe, so bin ich doch enntäuscht, dass hier der trainerstab noch immer nicht (nach drei jahren!) in der lage ist, so etwas wie eine offensiv-performance zu kreieren und uns stattdessen – jährlich grüßt das murmeltier – die übliche rückrunden-trostlosigkeit anbietet.

auch die nummer (unter der woche) mit sebastian langkamp hat für mich einen überaus faden beigeschmack. erst verweigert die vereinsführung haraguchi (so war es jedenfalls vielfach zu lesen) den wechsel nach bremen mit der begründung, wir wollen keinen unmittelbaren konkurrenten stärken… und nur ein paar tage später geben wir langkamp an bremen ab… das passt einfach nicht zusammen..

aber dicke töne gegen die ultras spucken. das können se bei meinem verein. ne jungs, lasst einfach mal die kirche im dorf. da sondern ein paar jugendliche eine (zugegeben) politisch ziemlich inkorrekte äußerung ab, und in der presse und der vereinsführung wird wochenlang – uffjeregt bis zum abwinken – eine sau durchs dorf gejagt. ganz ehrlich, das ist immer weniger mein fußball, den uns die ach-so-kultivierten, politisch-superkorrekten und sky-geld-fixierten vereinsoberen in diesen (sozialmedial überhitzten) zeiten da zusammenmanagen.

wenn dann wenigsten ansehnlicher fußball dabei rauskäme… so aber geht bei mir allmählich jede leidenschaft flöten. und die zuschauerzahlen (im oly und anderswo) legen nahe, dass es längst nicht nur mir so geht…


HerthaBarca
3. Februar 2018 um 17:51  |  637728

Live aus dem Stadion:
Ordentliches Spiel von unseren Jungs!
Darida kann das Ding am Ende machen!
Mit ein bisschen mehr Fortune bleiben alle Punkte hier!
Zur Zeit belohnen wir uns nicht!


pathe
3. Februar 2018 um 17:54  |  637729

@alte Dame

„Ich finde seine Aussage am Sky-Mikro, dass es ein gutes Bundesligaspiel war und Hertha eine gute Partie gespielt hat, ein Schlag ins Gesicht für viele Stadionbesucher. So lockt man sicher keine Zuschauer ins Oly …“

Absolut!!!


pathe
3. Februar 2018 um 17:55  |  637730

@HerthaBarca

Ist das dein Ernst?


Exil-Schorfheider
3. Februar 2018 um 17:58  |  637731

LyRiC
3. Februar 2018 um 17:43 | 637724

Wenn man es wie Du sehen möchte, warum spielen die Jungs dann nicht besser, wenn sie wie die Innenverteidigung der deutschen Handball-N7 entscheiden, dass sie anders spielen als der Trainer vorgibt? Brauchen Fußballer immer Führung?!

Fast-Abstiegs-Hoffenheim ist übrigens nicht die gleiche Mannschaft wie die mit dem Offensiv-Feuerwerk.
Kannst Du ja mal vergleichen – aber auch gerne weiter an diesem Märchen glauben…


fg
3. Februar 2018 um 17:59  |  637732

Selke leider heute mit mehreren total ungenauen Pässen, die gute Angriffschancen abgewürgt haben.


frankophot
3. Februar 2018 um 18:00  |  637733

Football is not dead, it just smalls funny…


HerthaBarca
3. Februar 2018 um 18:01  |  637734

@pathe
Ja!


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 18:03  |  637735

Mit Glück kann man sogar Meister werden. Nur
man muß sich das Glück halt (mit durchgängig
guten Leistungen) auch verdienen. Gute,Leistungen
in dieser Saison ? Mangelware!


LyRiC
3. Februar 2018 um 18:04  |  637736

Exil-Schorfheider
3. Februar 2018 um 17:58 | 637731

Du kannst das Beispiel Hoffenheim so interpretieren wie du magst, aber ich wollte dir damit nur aufzeigen das ein Trainerwechsel auch mal eine Erlösung sein kann…

Ich sehe seit drei Jahren KEINE Verbesserung. Wenn man sich mit Mittelmaß und Abstiegsangst anfreunden kann, alles gut. Mein Tipp, aus den nächsten 4 Spielen holen wir max. 3 Punkte und dann haben hier alle Arschwasser!!!


Susch
3. Februar 2018 um 18:08  |  637737

Immerhin nur 5 zu 17 Torschüsse.
Es geht aufwärts ?
Ich habe ein guten Spielzug gesehen die mit der Chance für Pekarik belohnt wurde.
Das Tor von Kalou war sehr schlecht von Hoffenheim verteidigt.
Lazaro kann ungehindert Flanken und Hoffenheim in Überzahl schlecht sortiert.
Aber man ist ja schon froh wenn jemand überhaupt mal so eine Flanke schlagen kann.
Ja die Mannschaft läuft und ackert.
Aber wo laufen die denn bitte ab der Mittellinie beim Versuch eines Konters rum?
Sorry………das sieht aus als wenn da die halbe Mannschaft das erste mal zusammen spielt.
Kann da weiterhin nichts erkennen was darauf schließen lässt dass das dementsprechend trainiert wird.
1:1 ist unter den Umständen und der derzeitigen Verfassung des Gegners beim Heimspiel zu wenig.
Vor allem bei 5 zu 17 Torschüsse.
Da muss man eigentlich nicht’s schönreden.


HerthaBarca
3. Februar 2018 um 18:08  |  637738

@LyRic
Ich sehe das komplett anders!

Ich finde schon, dass eine Entwicklung zu erkennen ist!
Immer mehr Eigengewächse werden eingebaut!

Da steckt ein Plan hinter!

Die Umsetzung bedarf #Geduld!

Ich habe sie!


pathe
3. Februar 2018 um 18:09  |  637739

@HerthaBarca
Erstaunlich, wie unterschiedlich man ein und dasselbe Spiel bewerten kann. Für mich war das heute ein uninspirierter Kick mit viel zu vielen leichten und unnötigen Fehlern, in welchem wir einen glücklichen Punkt holen.


LyRiC
3. Februar 2018 um 18:10  |  637740

HerthaBarca
3. Februar 2018 um 18:08 | 637738

Ich wünsche mir sogar das du Recht behältst! Aber man sollte dabei die Tabelle in den Augen behalten…


Kamikater
3. Februar 2018 um 18:11  |  637741

Wenigstens auf klou ist Verlass. Lazaro, Pekarik und Darida mit teilweise guten Ansätzen, ebenso wie unser bester Mann neben Kraft heute: Torunarigha.

Stark hat sich wenigstens nochmal gefangen nach seinem Megabock. Dennoch ist er für mich ein absoluter Unsicherheitsfaktor. Spielaufbau kann er ebenso wenig.

Unsere Außen waren heute gar nicht existent. Und Selke ebenso ein Totalausfall wie Esswein.

Es läuft nicht wirklich rund im Team. Holperfussball.


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 18:16  |  637742

Na ja ich bin ja froh,dass ich den klou nicht
zur Hz. rausnehmen durfte.Aber Ae7 hätte ich
heute schon gecancelt . Auch als Pal Freund.


Exil-Schorfheider
3. Februar 2018 um 18:19  |  637743

HerthaBarca
3. Februar 2018 um 18:08 | 637738

Inklusive temporärer sportlicher Delle?


Stiller
3. Februar 2018 um 18:20  |  637744

Auf Holperrasen; Glück für beide Mannschaften, dass bei dem Acker nicht mehr passiert ist.


3. Februar 2018 um 18:23  |  637745

Ich bin da ganz bei @HerthaBarca.

Sehe gerade die Zusammenfassung. Stark konnte Schulz wirklich nicht sehen. Elfer für mich unberechtigt.

Auf dem Rasen/Wiese sieht Fussball nun mal rumpelig aus, wenn man nicht Weltklassetechniker im Team hat.

Hertha steht auf Platz 10

Viele Junge kommen nach. Ich habe die Geduld zu warten, bis alles zusammen wächst.

PS: haben alle ihr Mütchen hier wieder abgekühlt? Niemand zwingt uns, diesen miesen, viertklassigen, unmöglichen Fussball anzusehen. Es sei denn, man hat sonst kein Hobby, oder möchte einmal die Woche so richtig verbal ausrasten.


Susch
3. Februar 2018 um 18:32  |  637746

@ moogli
Was wird denn passieren wenn alles zusammengewachsen ist?
Heute hat ein Nachwuchsspieler gespielt. Der zweite wurde in der 89 Minute eingewechselt.
Lazaro und Selke sind die einzigen die neu sind.
Und wir haben heute den 21 Spieltag.
Was gibt Dir denn die Zuversicht das es nächste Saison besser wird?


Helli
3. Februar 2018 um 18:34  |  637747

Muchas gracias señor Barca!


frankophot
3. Februar 2018 um 18:35  |  637748

Ich weiss nicht, was dagegen einzuwenden ist, wenn man als Fan während eines Live-tickers im Fanbloque seine Emotionen rauslässt, und kommentiert, was man gerade so sieht… bei allen – vielleicht auch harten „Urteilen“ sehe ich hier nur sehr selten, dass es ins persönliche oder beleidigende abdriftet.


Helli
3. Februar 2018 um 18:36  |  637749

@Lyric
Nur mal so!
Wer wäre dein Wunschtrainer?


ahoi!
3. Februar 2018 um 18:46  |  637750

da hast du recht @moogli. niemand zwingt uns. war heute (neben vielen anderen) auch schon nicht mehr im stadion. kenne zudem einige, die inzwischen sogar das tv-gucken von hertha-spielen eingestellt haben. ein toller trend für den hauptstadtfußball, so ein ligaspiel vor halbleeren rängen. ganz abgesehen von finanziellen einbußen, die hertha hat, weil immer weniger zuschauer kommen. da hilft dann irgendwann auch kein flotter spruch von paul keuter mehr. genauso wenig wie übrigens dein leicht hochnäsiges „pöbeln“ gegen jene, die „rumpelfußball“ auch als solchen benennen (können)… 😉


Traumtänzer
3. Februar 2018 um 18:46  |  637751

Kein schönes Spiel! Hertha hatte enorme technische Schwierigkeiten auf dem Holperrasen. Ballkontrolle von hinten heraus und im Mittelfeld – katastrophal.
Elfmeter für 1899 muss ich nochmal sehen. Stark wirkte da schon recht ungeschickt, aber na ja Aytekin gibt solche Elfer halt. Wenn es allerdings vorher abseits war, gut da wird drüber zu reden sein.
Das 1:1 ausm Nichts. Kalou hätte ich natürlich auch schon längst wieder ausgewechselt. Andererseits müssen wir uns schon fragen, ob man ihn immer wieder durch so ein Spiel schleppt, um auf diesen einen Moment zu warten…. Schwierig. Nach dem Ausgleich, Hertha viel griffiger. Nach hinten raus aber wieder schlechter und mit Glück. Kann es sein, dass 1899 0:5 Ecken hatte? Ich meine, das sagt viel.

Kraft: Top!
Platte: Fand ich schwach heute. Über seine Seite immer wieder überlaufen worden.
Schelle: Kämpferisch und sehr engagiert.
Esswein: Nicht schön, leider.
Lazaro: Der ist „on fire“. Langsam bekomme ich eine Ahnung, warum wir soviel Kohle für ihn auf den Tisch gelegt haben.
Darida: War OK heute.
Selke/Ibi: Ordentlicher Einsatz.

Die Hertha-Konter heute fand ich echt schlampig ausgespielt. Nun ja, am Ende muss man mit dem Punkt zufrieden sein. Jetzt bei B04 unentschieden spielen und dann zu Hause gegen Mainz nachlegen. Damit könnte ich leben. 😉


Exberger
3. Februar 2018 um 18:46  |  637752

Also ein gutes Spiel war es nun wirklich nicht,
Aber was hier das Spiel schlecht geredet wird, ist weit unter dem Niveau, das die Mannschaft abgeliefert hat.

Bin da auch bei Barca


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 18:53  |  637753

Ich fand beide Manschaften schlecht.Und das
spielerische grottig.


3. Februar 2018 um 19:00  |  637754

FAKT ist:
Wer sich nicht erklären kann oder will,
1. Warum so wenig Menschen ins Stadion kommen
2. Warum über Dardai diskutiert wird
der ist wohl selten im Oly oder auch Auswärts dabei, zumindest nicht nüchtern.
Grottenschlechter Fußball ohne jegliche sichtbare Weiterentwicklung, jedenfalls für mich.
Arschkalt war es heute im schwach gefüllten Oly, ganz schlecht die Leistung meiner Mannschaft! Schlechtes Spiel, schlechtes Coaching, alles Mist, macht keinen Spaß mehr!


LyRiC
3. Februar 2018 um 19:04  |  637755

Helli
3. Februar 2018 um 18:36 | 637749

Es gibt schon ein paar geeignete Kandidaten 😉
Vor allen Dingen wünsche ich mir wieder einen deutschen Trainer!

Siehe Link: https://www.transfermarkt.de/trainer/verfuegbaretrainer/statistik/?statistik=40&plus=1


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Februar 2018 um 19:11  |  637756

@Spiel

habe heute im Olympiastadion im Anbetracht der Temperaturen und der Platzverhältnisse ein intensives, spannendes Spiel gesehen. Nicht hochklassig, aber mit interessanten (und wechselnden) Konstellationen. Die Trainer haben sich gegenseitig ein paar taktische Nüsse zu knacken gegeben


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 19:13  |  637757

Es gibt zur Zeit etliche Manschaften die keinen
wirklich guten Ball spielen.Da fällt mir doch glatt
der BVB ein . Aber die haben immerhin
gewonnen. Wenn auch mit Glück. Aber
wie gesagt,mit Glück……….


Tojan
3. Februar 2018 um 19:18  |  637758

Fakt ist:

wer heute im olympiastadion war konnte ein unterhaltsames spiel ohne wirklich langweilige phasen erleben, da es eigentlich die ganze zeit mehr oder weniger hin und her ging. wem das nicht gefällt, der sollte vllt lieber bayernfan werden…

Fakt ist auch:

dass heute spielzüge und ansätze zu sehen waren, die es vor einem jahr überhaupt nicht gab. trotz holperrasen gab es heute dauerhaftes direktspiel mit wenigen stoppaktionen. dass dabei auch der ein oder andere ball abgefangen wird ist klar.

Fakt ist weiterhin:

dass heute große probleme im spielaufbau vorhanden waren, vor allem bedingt durch eine schlechte aufstellung im ZM. wenn der ball mal in die vordersten reihen kam , dann gab es auch gute angriffsansätze, zumeist blieb der ball aber spätestens im DM hängen. warum heute wieder das eher desdruktivere DM ohne maier gespielt wurde, müssen dardai und widmayer definitiv hinterfragen.

Fakt ist zudem:

esswein hat in einer startaufstellung nichts verloren. sein mangelhaftes offensivspiel wird nur noch durch die größtenteilige verweigerung von defensivaufgaben übertroffen. kelou macht das wenigstens mit etwas offensive gut, aber esswein kann einfach NICHTS.

Fakt ist abschließend:

aytekin ist ein grauenhafter schiedsrichter. ohne klare linie mit teils haarstreubenden pfiffen hat man in der bundesliga nichts verloren.


Etebaer
3. Februar 2018 um 19:19  |  637759

Fakt ist:
Das Hertha sich wegen grottendämlicher Elfmeter selber immer wieder in Probleme bringt.
Das Hertha mit ihrem Unvermögen mal konstant gut Konteraktionen auszuspielen Punkte verschenkt.
Hertha von einem gesunden, formstarken Weiser enorm profitiert.
Das es im Winter immer einen Zuschauerschwund gibt.
Der Besuch von der Atraktivität des Spiels weitestgehend abgekoppelt ist.
Das Hofenheim ein unatraktiver Gegner ist.
Die Bundesliga allgemein ein Zuschauerminus hat.
Der Platz jahreszeitbedingt technisch anspruchsvolles Spiel eh nicht erlaubt.
etc.

Ich versteh die Hysterie hier nicht!

Nach dem Spielverlauf ein Punkt gewonnen, keinen Boden nach unten verloren, Bremen besiegt auswärts Schalke, das hilft das Unentschieden einzuordnen.

Weder hilft Panikmaidentum, noch ist es angesagt!


Colossus
3. Februar 2018 um 19:29  |  637760

Fakt ist auch, dass der Wundertrainer super mega Trainer Nagelsmann auch so seine Problemchen hat und Dardai taktisch nicht deutlich schlechter aussah. In jeglicher guter wie auch wenigef guten Hinsicht.


Neuköllner
3. Februar 2018 um 19:29  |  637761

Etebaer
3. Februar 2018 um 19:32  |  637762

Zum Elfmeter:
Die Frage für mich ist, ob Schulz zum Zeitpunkt, als Stark den Ball kontrolliert, noch im Abseits steht, dann kann es kein Elfmeter sein.
Dazu fehlt mir die aufschlußbringende Kameraperspektive.

Und ich weiß grade tatsächlich nicht, ob Spieler ausserhalb des Spielfeldes eigentlich auch fürs Abseits werten, also wenn einer ins Aus gelaufen ist und nicht mehr innerhalb der Spielfeldbegrenzungen ist.
Wie ist denn da grade der Stand beim DFB?


3. Februar 2018 um 19:32  |  637763

Fakt ist :
Ich habe ganz offensichtlich einen anderen Anspruch als @Tojan ?


alte Dame
3. Februar 2018 um 19:33  |  637764

Ja, ich auch …

Wenn ich von einem „unterhaltsamen Spiel ohne langweilige Phasen“ lese … frage ich mich wirklich ob ich irgendwie ein anderes Spiel gesehen habe.
Aber vielleicht muss ich einfach nur meinen Anspruch daraufhin anpassen, dass ich mit dieser Art Fußball und Entwicklung zufrieden sein muss?
Fällt mir absolut schwer …


Carsten
3. Februar 2018 um 19:35  |  637765

So wieder zuhause, das spiel ist ok gewesen wobei ich Hoffenheim in den anfangsminuten als sehr schwach gesehen habe. Selke ist vorne die ärmste Sau gewesen kaum Bälle zum verarbeiten bekommen. Und die starken Momente von Hoffenheim könnte ich an einer Hand abzählen, erschreckend ist unsere Leistung Woche für Woche, Lazaro ein absoluter Lichtblick. Stark wieder nenn Bock geschossen anstatt die Pflaume einfach aus den Strafraum raus zu kloppen will man es spielerisch lösen.
Plattenhardt ist eine absolute Frechheit, aber wenn er keinen Konkurrenten auf der Position hat spielt man eben nur so gut wie man maximal muss, Oberschenkel wie nenn Kugelstoßer, aber wohl nur uffjepumt eine absolute Frechheit wie lauffaul dieser Spieler ist, und meilenweit weg von seinen Gegenspieler. Nati bitte nicht!!!
So genug des guten lieber ein Punkt wie keiner Leverkusen wird ne Nullnummer aber gegen Mainz muss endlich ein Sieg her.


Exberger
3. Februar 2018 um 19:36  |  637766

danke @tojan:)

auf dem handy ist es recht unkomfortabel für mich meine Eindrücke genauer darzustellen.

auch wenn ich diese saison zugegebenermaßen schwāchel und auch heute meinen dauerstehplatz wegen der kälte nicht in anspruch genommen habe, möchte ich mal behaupten, von den letzten 50 Heimspielen mehr als 30 im oly verfolgt zu haben. Ausser der Wm in brasilien war ich noch nie in einem anderen stadion


Neuköllner
3. Februar 2018 um 19:37  |  637767

Bei SKY hat Aytekin gesagt, dass Stark den Ball unter Kontrolle hatte und somit eine neue Spielsituation entstand.

„Unter Kontrolle“ sah es bei mir eigentlich nicht aus


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 19:38  |  637768

Und deswegen bin ich dankbar über die Bewertungen
von Oben . Von wem auch immer. Aber die von
Ursula haben schon zu Tgsp. Zeiten immer
mit meinen Eindrücken kongruent gestimmt.
Da ich von oben nun eingeschränkt bin ,
freut mich jede Einschätzung. Zum Bsp.
auch von @bm. Das Hertha Museum vermisse
ich auch.


Tojan
3. Februar 2018 um 19:38  |  637769

@seppel

wo du mit deinen ansprüchen hingehörst, hab ich ja bereits erläutert 😉

ich bleib dabei: wer auf diesem untergrund zu dieser jahreszeit in diesem spiel spannung und aktion vermisst hat, hat nicht richtig aufgepasst.


calli
3. Februar 2018 um 19:44  |  637770

Wahrlich kein gutes Spiel, eher ein schlechteres. Hoffenheim die bessere Mannschaft mit der viel besseren Spielanlage. Hertha Aufbauspiel = Null. Wir dümpeln spielerisch herum, es ist keine Linie u kein großer Plan zu erkennen. Vor allem hatte man bis auf 6-7 Minuten nach dem Ausgleich nie das Gefühl, dass wir gewinnen wollen, es wirkte eher so, dass man sich es nicht zutraut. Irgendwas stimmt zur Zeit nicht. Plattenhardt unheimlich schwach, das ist alles nur kein Nationalspieler. Selke auch wieder sehr unglücklich. Gefallen hat mir wieder Jordan, macht das alles sehr routiniert. Bester Mann mit Abstand Lazaro. Kraft auch sehr gut. Gegen Mainz muss in 2 Wochen jetzt dringend ein 3er her, denn in Leverkuen, auf Schalke u in München wird genullt.
Eiskalt war es heute.


Colossus
3. Februar 2018 um 19:47  |  637771

Weiß nicht….Schalke als Null zu sehen….so stark sind die auch nicht.


Carsten
3. Februar 2018 um 19:48  |  637772

Metzelnder sagte auch gerade auf Sky das alle Cl aspiranten Woche für Woche keine konstanten Leistungen bringen und der Abstand zu den Bayern weiter wächst. Und der Rest spielt gegen den Abstieg bis jetzt.
So sieht’s aus. ?
Aaarrr… kalt ist es gewesen, stimmt genau ich sehne mir den Frühling herbei.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Februar 2018 um 19:49  |  637773

@PatrickEbert

wird nach 67 Minuten erstmals eingewechselt, bei seinem neuen Klub, dem FC Ingolstadt, bereitet vor für Alfredo Morales, der aus 25 m zum 2:0 trifft – nicht gut sieht der Fürther Torwart aus, Sascha Burchert (Endstand 3:0)
#BerlinerJungs

Tabelle Zweite Liga – hier


Jack Bauer
3. Februar 2018 um 19:49  |  637774

Naja, Kalous Pomadigkeit, Pekariks Abschlussschwäche, Starks Tiefschlaf, die Pässe ins nichts bei den Kontern, die generelle Ideenlosigkeit, Selke ist mehr mit diskutieren beschäftigt, als Ibisevic zu seinen „besten“ Zeiten… Das hat für mich wenig mit dem Rasen zutun.
Wenn Hoffenheim dem kollektiven Tiefschlaf nach dem 0:1 ausnutzt ist das Spiel gelaufen. Rasen hin oder her.


3. Februar 2018 um 19:50  |  637775

@Tojan
Warum pflaumst du mich so an?
Ich spiele seit 40 Jahren selbst Fußball, bin Trainer im Jugendbereich und ich habe an diesen Kader einen anderen Anspruch als du bescheidene Seele. Na und? Deshalb bin ich noch lange kein Bayern Freund, ganz im Gegenteil. ?


Exil-Schorfheider
3. Februar 2018 um 19:54  |  637776

moogli
3. Februar 2018 um 18:23 | 637745

„Stark konnte Schulz wirklich nicht sehen. Elfer für mich unberechtigt.“

Warum unberechtigt? Weil er ihn nicht sehen konnte?
Werd bitte nicht wie @susch und komme mit auswindet gerissenen Texten. Die beiden Sätze stehen da ja so.
——————-

Neuköllner
3. Februar 2018 um 19:37 | 637767

„Bei SKY hat Aytekin gesagt, dass Stark den Ball unter Kontrolle hatte und somit eine neue Spielsituation entstand.

„Unter Kontrolle“ sah es bei mir eigentlich nicht aus.“

Wenn ein Fußballer meint, sich im eigenen Strafraum den Ball vom linken auf den vermeintlich stärkeren rechten Fuß zu legen, dann ist das schon „Kontrolle“, oder?


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 20:00  |  637777

Der Rasen ist, war mies ? JA und da mußten doch
auch tatsächlich ZWEI Manschaften drauf
spielen.Manman man.


Neuköllner
3. Februar 2018 um 20:02  |  637778

Einigen wir uns darauf, dass er versucht hat den Ball unter Kontrolle zu bekommen.

Da der Ball aber direkt (auch wenn nicht wirklich beabsichtigt) in Richtung Schulz geht und dieser sich zu dem Ball hin bewegt, so ist das für mich aktives Abseits und müsste abgepfiffen werden.

Es darf der verteidigenden Mannschaft kein Nachteil entstehen.


Exil-Schorfheider
3. Februar 2018 um 20:05  |  637779

U.Kliemann
3. Februar 2018 um 20:00 | 637777

Prima Erkenntnis!
Warum war Hoffe dann mit fünf(!) Neuen in der Startelf besser?!


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 20:10  |  637780

Unabhängig davon ,dass 70 % das heutige
Spiel einfach nur schwach bzw. schlecht
fanden. Morgen ist ein neuer Tag . Hoffentlich
KEIN Schönrednertag.Aber da bin ich mir nicht
sicher.


Carsten
3. Februar 2018 um 20:16  |  637781

Jack Bauer
3. Februar 2018 um 20:20  |  637782

Mal was positives (?)
Gladbach – Leipzig ist definitiv noch schlimmer anzusehen.


Etebaer
3. Februar 2018 um 20:25  |  637783

Was sagt es über die Bundesliga aus, wenn zwei neue, sprachfremde, teamfremde Leihspieler auf Anhieb die Torgefährlichsten Spieler ihrer Teams sind?

Denk mal an!


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 20:32  |  637784

Ja die Spiele im Februar ,März sind immer
schlechter geworden. Die armen Spieler
haben schließlich schon 2 Trainingslager
hinter sich. Dazu Cl, EL, Pokalspiele. Da
geht man schon auf dem Zahnfleisch!
Und das bei dieser miesen Bezahlung.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Februar 2018 um 20:44  |  637785

@Lutz-MichaelFröhlich

wie mir Deutschlands oberster Schiedsrichter-Chef auf der Pressetribüne im Olympiastadion die Elfmeter-Entscheidung gegen Hertha erklärt hat – mein Morgenpost-Spielbericht – hier

@exil

hör mal mit Deinen abstrusen Quervergleichen auf, @moogli zu stalken. Sie hat eine andere Meinung formuliert als Du – das hälst Du doch aus, oder?


Stiller
3. Februar 2018 um 20:54  |  637786

Also, ich habe eine andere Hertha gesehen als Such & Seppel. Allerdings war es kein schönes Spiel. Das stimmt.

Es wurde vom Anfang bis zum Ende gekämpft. Der Gegner stand sehr gut, bot kaum Räume. Die TSG-Zuspiele waren genauer als bei Hertha, aber sehr wenig Zwingendes.

Taktisch bedingt wurde Maier heute nicht aufgestellt, denn offensichtlich wollte man mit dem klassischen Hertha-Spiel über die Außen und mit Jordans Packing-Qualitäten schnell nach vorne kommen. Da aber nicht genug Räume frei waren, konnte Esswein seine Schnelligkeit nicht ausspielen. Aber die Mannschaft um Vogt kann man ohnehin kaum überraschen.

Da auch die Zwischenräume nicht bespielt werden konnten, musste Kalou und Lazaro immer wieder in 1:1-Situationen gehen. Und das hatte schon Hand und Fuß.

Wenn Hoffe den Ball hatte, mussten alle nach hinten arbeiten. Dabei haben mir besonders Pekarik und Jordan, aber auch Kalou und Darida gut gefallen. Da wurde sehr intelligent verteidigt. Vor 1- 2 Jahren wären wir ausgespielt worden. So aber ließ Hertha vor dem 16er ebenso wenig Raum wie Hoffenheim auf der anderen Seite.

Es war ein Kampfspiel, das beide Teams recht diszipliniert durchspielten. Mit zunehmender Spielzeit war die Gefahr, durch Einzelfehler / Einzelleistung ein kaum aufholbares Gegentor zu bekommen größer als die Möglichkeit, sich durch die Abwehrreihen des Gegners spielerisch eine Torchance zu erarbeiten.

Deshalb bin ich froh über das 1:1, bei dem mir Nico Schulz (neben Baumann und Vogt) besonders gut gefallen hat, besser jedenfalls als Platte auf unserer Seite.


Tojan
3. Februar 2018 um 20:59  |  637787

@U.K.

hat deiner meinung nach hoffenheim guten fußball gespielt? und jetzt komm bitte nicht mit der aussagelosen torschussstatistik an.


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 21:03  |  637788

Ergo von der Couch, oder @ Stiller ? Deshalb
finde ich Spielberichte von Usern die live
berichten für mich wichtig.Auch die mit
der rosaroten Brille.


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 21:06  |  637789

Ich schrieb doch schon , grottenfußball
von ZWEI Manschaften! Bitte nachlesen.


Tojan
3. Februar 2018 um 21:13  |  637791

@U.K.

richtig, nur meintest du dann um 20:00, dass der rasen für beide schlecht war und es deshalb nicht als ausrede herhalten könne…


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 21:21  |  637793

Da der Rasen für beide Manschaften
mist war ,konnten wohlauch nur beide
Teams schlecht spielen.Oder grottig.
Nun zufrieden @Tojan? Falls nicht ,
Gott vergelts oder wer auch immer.


3. Februar 2018 um 21:22  |  637794

Ich lese keine Statistiken!
Mein Eindruck war, dass wir z. B. viel mehr Fehlpässe hatten als der Gegner und das sehr oft in Win Situationen.


3. Februar 2018 um 21:22  |  637795

Klar hält @Exil das aus.
Is ja nen richtiger Kerl, ne…..


Start-Nr.8
3. Februar 2018 um 21:22  |  637796

Was mir wirklich auf der Seele liegt ist, dass Stark und Plattenhardt überhaupt nicht in Form kommen. Beide erreichen derzeit bestenfalls unteres Bundesliganiveau, wenn überhaupt. Stark sorgt in jedem Spiel für ein Gegentor und Platte findet offensiv nicht mehr statt. Die WM kann der längst vergessen. Stark kann den U21 Kader sicher auch vergessen. Weiser ist ebenfalls außer Form und bestenfalls mittelmäßig. Und Selke? Hatte 2-3 gute Spiele und dreimal soviel Mittemäßige. Also genau unsere Stars spielen einfach nicht gut. Nur Lazaro ist immer wieder klasse.


Blauer Montag
3. Februar 2018 um 21:32  |  637797

Als Stadionbesucher teile ich den Eindruck der höheren Fehlpassquote heute bei Hertha. Ob dies an Herthas mangelnder Qualität lag, oder ob Hoffenheim diese Fehlpässe erzwungen hat, möge der mündige Leser selbst beurteilen.

Mein Fazit: Es war ein wirres, mittelmäßiges Bundesligaspiel heute. Die individuelle Klasse seiner Spieler konnte Hoffenheim nicht in 3 Punkte umsetzen. Gut für Hertha. Der Kampf um den Klassenerhalt 2018 geht weiter.


Start-Nr.8
3. Februar 2018 um 21:34  |  637798

Und wenn Pal wirklich im Interview gesagt, dass das ein gutes Spiel war, dann ist seine Zeit bald abgelaufen. Es kann nicht sein, dass er 9:17 Torschüsse zu Hause gut findet. Wir hatten 3 Schüsse aufs Tor? Und das war ein gutes Heimspiel? Wir hatten die Kontrolle sagt er? Bei aller Liebe, aber das kann doch nicht wahr sein. Wir haben nichts kontrolliert heute, außer vielleicht die Pulsfrequenz der Offensivspieler. Und was nützt Kontrolle, wenn man nach vorne nur von Lazaro und vom Zufall abhängig ist?


Stiller
3. Februar 2018 um 21:34  |  637799

Ohne Statistiken gelesen zu haben (ich lese sie später mal) habe ich wie Seppel den Eindruck, dass wir mehr Fehlpässe als TSG hatten. Die laufen mit besseren Abständen durch den Raum als unsere Jungs.

Unser Spiel ist seit Pal durch Futsal geprägt. Das ist unser Stärke. Langsam wird das (mit Maier und Lazaro) umgestellt. Aber es ist ja noch nicht da, wo wir hinkommen wollen und werden. Das hat Kalou seit Jahren zu spüren bekommen, denn sein altes Spiel hätte den freien Raum angespielt und nicht den Mitspieler. DESHALB musste und muss er oft warten. Und DESHALB kann man auch nicht das Schönspiel in die Schnittstellen erwarten, wie es bei Spitzenteams einstudiert ist.

Aber hier wird ja von Vielen Fußball nicht als Teamsportart analysiert und eingeordnet, sondern als eine Ansammlung von Einzelqualitäten bestimmter Spieler.

Aber das, was Hertha kann, Zuspiel und Ballgewinn auf engem Raum, sollte absolut nicht aufgegeben, sondern sinnvoll durch zentrales Zuspiel ergänzt werden. Was heute wieder einmal nicht so gut war wie phasenweise in den letzten Hinrunden, betrifft den Gewinn des 2. Balles.

Mit den neuen Jahrgängen kommen neue Qualitäten hinzu. Dann wird es auch offensiver und attraktiver werden, denn die Mannschaft hat bereits mehr Qualitäten als zu Zeiten des Abstiegs mit Raffael und Co..

Ja, es ist kein Widerspruch.


Tojan
3. Februar 2018 um 21:38  |  637800

@seppel

wie gesagt, das problem habe ich auch gesehen. nur hat hertha mit dem pressing auch das selbe bei hoffenheim forciert.


Blauer Montag
3. Februar 2018 um 21:38  |  637801

Chapaeu Stiller, klar erkannt um 21:34.
Futsal allein bringt die Hertha nicht mehr in die obere Tabellenhälfte. Nicht mehr in dieser Saison. 😎


Start-Nr.8
3. Februar 2018 um 21:40  |  637802

@Stiller: wir denken immer es würde besser. Wird es aber nicht. Wir hatten zwei gute Hinrunden mit Pal, aber dabei scheint es stehen zu bleiben. Wir werden noch diese Saison Bekanntschaft machen mit echten Abstiegssorgen. Denn gerade die ganze Riege hochveranlagter Spieler spielt mit noch mittelmäßigen Mist. Wie schon gesagt: Toru, Maier und Lazaro liefern. Platte, Stark, Selke schlecht bis mies. Woche für Woche.


Tojan
3. Februar 2018 um 21:43  |  637803

aus meiner perspektive spielt hertha heute einen deutlich besseren fußball als im ersten jahr unter dardai. aber vllt ist das ja auch wieder die rosa-rote brille…


alte Dame
3. Februar 2018 um 21:51  |  637804

Selke würde ich da mal etwas rausnehmen @Start-Nr.8 … er hat schon häufig geliefert und ist vorne auch häufig die ärmste Sau.
Mit guten Zuspielen haben wir öfter gesehen was er kann, z.B. beim Spiel in Leipzig.


Stiller
3. Februar 2018 um 21:52  |  637805

@Start-Nr.8, wir spielen niemanden an die Wand. Aber die Entwicklung der anderen Underdogs ist ja auch nicht stehen geblieben.

Es gibt noch Kleine, aber schaue Dir beispielsweise FREIBURG an. Das ist phantastisch was da seit Jahren abgeliefert wird. Es Super-Streich, der sich auch jetzt, in der Winterpause wieder einen aus der 2. Liga holt und der in mit Sicherheit so in die Mannschaft einbaut, dass er funktionuckelt.

Oder schau nach never-surrender-Hannover oder Bremen oder immer wieder auch Mainz oder Frankfurt. Und dann schaue Dir die Winterpause an. ALLE Teams (bis auf Bayern) haben sich arrondiert. Nicht ganz passende Spieler abgegeben, um den Teamspirit in der Rückrunde hoch zu halten. Da wird überhaupt nicht geschlafen.

Es gibt mittlerweile KEIN EINZIGES Team, dass für irgendeine Mannschaft leicht zu schlagen wäre. Umgekehrt haben wir (das berechtigte) Gefühl wir könnten uns gegen jeden Gegner behaupten. Und das halte ich für richtig. Aber wir werden es (noch) nicht mit den Methoden des derzeit einzigen deutschen Spitzenteams (das ich international auch nicht unter den letzten 4 sehe) schaffen.

Der Ärger, der hier aufkommt sieht mehr das Potential der Truppe als das Potential der Gegner. Nur wenn es das nicht gäbe, hätten wir keinen Fortschritt. Typisches Fanverhalten.

Man sollte Rechnung aber nicht ohne den (die) Gegner machen. Frage mal die, wie es ist, gegen Hertha zu spielen?


Start-Nr.8
3. Februar 2018 um 21:56  |  637806

Wir können jeden schlagen? In der Rückrunde sicher nicht. Wäre schön, wir würden überhaupt mal jemanden schlagen. Gegen Leverkusen werden wir untergehen, mindestens 3:0. Wir haben denen gar nichts entgegenzusetzen. Gegen Mainz gibts vielleicht noch einen Punkt, aber dann war es das auch.


Start-Nr.8
3. Februar 2018 um 21:57  |  637807

Jedenfalls ist meine Hoffnung Herthas Rückrunde betreffend verschwunden. Außer Abstiegssorgen kann ich mir nichts mehr vorstellen.


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 21:59  |  637808

Nein es geht nicht um rosarot. Es gehtum
Realismus,Platz 9 (von mir getippt) und
von vielen begrüßt. @hurdie wäre wohl
dankbar für diesen Platz. Es ist scheinbar
leider nicht mehr drin! Trotz der guten
Perspektiven. Der Perspektivspieler.
Geduld ,klar in 10 Jahren wird Hertha
deutscher Meister. Welch eine Freude.


Blauer Montag
3. Februar 2018 um 21:59  |  637809

Ich will hier keine Rabulistik betreiben.
Nicht mit den Worten des Trainers, des Blogvaters oder der zahlreichen Kommentaristi heute.

Herthas Leistungen mag jeder nach eigener Facon beurteilen.
Da ist viel Luft nach oben wie nach nach unten (klar, schlechter geht immer).

Die Ergebnisse sind eindeutig. 3 Punkte in 4 Spielen der Rückrunde 2018. 🙁


Blauer Montag
3. Februar 2018 um 22:04  |  637810

Abstiegssorgen kann (nur?) ich bis zum Ende der Saison ertragen.
Ist doch alles nur „Druck von außen“. :mrgreen:


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 22:05  |  637811

Also 40 Punkte sehe ich schon ,ohne Seher
zu sein..


Blauer Montag
3. Februar 2018 um 22:08  |  637812

An welchem Spieltag dieser Saison wird Hertha 40 Punkte erreichen UK 22:05?


heiligenseer
3. Februar 2018 um 22:11  |  637813

An keinem. Pro Spieltag sind nur drei Punkte möglich. Auch in dieser Saison.


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 22:30  |  637814

Naja Unentschieden und 3 Punkte?


U.Kliemann
3. Februar 2018 um 22:41  |  637816

Ok ab welchem Spieltag ist Hertha mit
40 Punkten gesichert?Die Frage aller Fragen.


3. Februar 2018 um 23:02  |  637817

Für mich zählt eben nicht nur der Tabellenplatz!
Ich könnte (ernsthaft!) mit dem 14. TP besser leben, würden wir „anders“ Punkte nicht gewinnen. So aber – Achtung Hamsterrad- erkenne ICH nicht die kontinuierliche und zeitgerechte Weiterentwicklung, entsprechend dem vorhandenen Personal.
Der/unser Trainer scheint (gerne möchte ich mich irren!) zu Eindimensional zu sein.
Was nutzt es junge eigene Spieler einzubauen, wenn man diesen nicht die entsprechende Spielphilosophie mit auf den Weg gibt?


Stiller
3. Februar 2018 um 23:23  |  637818

Platz 9 – 11 halte ich für absolut möglich. Darunter werden wir die Saison nicht beenden.


Exil-Schorfheider
3. Februar 2018 um 23:49  |  637819

Uwe Bremer
3. Februar 2018 um 20:44 | 637785

Ich habe lediglich eine Frage gestellt…
Dass mir das nun als Stalking ausgelegt wird, macht mich sprachlos.
Danke für den Hinweis, dass man unerwünscht ist.
Viel Spaß noch.


monitor
4. Februar 2018 um 0:10  |  637820

@exil
Vor allem wo andere hier viel stärker unangenehm auffallen.


Etebaer
4. Februar 2018 um 7:26  |  637823

Wer die PK gesehn hat wird wissen, das Dardai von einem ordentlichen Bundesligaspiel gesprochen hat.

Gesegneten Sonntag!


Leuchtfeuer
4. Februar 2018 um 7:53  |  637824

Liebe Berliner, liebe Brandenburger, liebe Herthafans,

lange nicht mehr geschrieben, möchte ich Euch gerne einige Hinweise geben, die das Spiel der Hertha wesentlich schöner machen.

Erwartet nichts. Weder im Stadion, noch auf der Couch. Und dann schaut Euch die positiven Sachen an. Statt wie bisher auf die Negativen zu fokussieren. Ja, richtig, dass ist Eure eigene Entscheidung, also macht andere nicht dafür verantwortlich, dass Ihr die falschen Erwartungen hattet.

Erwartet nichts, und dann schaut Euch an wie unglaublich gut Jordan das Spiel antizipiert und wie großartig sein Stellungsspiel ist. Schaut zu wie genial Kalou den Ball abschirmen und am Fuß halten kann. Wie Kraft den Ball in letzter Minute aus dem Winkel fischt. Das Meyer mit seinen erst 19 Jahren eine unglaubliche Ruhe ausstrahlt und auch Offensivqualitäten besitzt. Wie der Verein nun wirklich die Nachwuchsleute einbaut. Hier möchte ich Euch bitten, Eure positiven Erlebnisse und Beobachtungen einzufügen.

Nochmal es ist Eure Entscheidung, ob Ihr die Dinge positiv oder negativ sehen wollt. Also macht Andere nicht für Eure Entscheidung verantwortlich.

Und bitte quält Euch nicht mit einer Entweder / Oder Sicht auf die Dinge. Wie oft gibt es hier Nickeligkeiten weil Ihr im Entwerder / Oder Modus unterwegs seid, anstatt im Sowohl als Auch.
Alle Dinge und auch alle Spiel- und Vereinssituationen haben unzählige Ursachen. Wenn Ihr aber ständig darauf pocht, dass es Dieses aber nicht Jenes gewesen sei, das verantwortlich wäre für die Situation, ist das falsch. Es ist Sowohl als Auch für die Situation ursächlich. Das Eine schließt das Andere nicht aus, sondern bezieht es mit ein. Weil so eine umfassendere Sicht auf die Dinge entsteht.

Und versucht doch mal die Aussagen des Gegenüber positiv zu bewerten, anstatt zu unterstellen das er es ja negativ gemeint haben muss. Das ist doch Eure Bewertung. Und dann macht Ihr aufgrund Eurer Bewertung den Anderen runter? Warum sollte es der Gegenüber negativ gemeint haben? Der möchte doch genau wie Ihr, dass unsere Hertha erfolgreicher wird.

Wie gesagt, Alles Eure Entscheidungen……

Mit sportlichen Grüßen Leuchtfeuer


4. Februar 2018 um 8:36  |  637826

@Leuchtfeuer
4. Februar 2018 um 7:53 | 637824

Du hättest anstatt ständig zu ihr und euch zu reden, lieber zu uns Kindern sprechen sollen ??
Papa!


backstreets29
4. Februar 2018 um 9:04  |  637827

Auch nach einer Nacht über das Spiel schlafen, kann ich mich mit den positiv formulierten Spielbewertungen nicht anfreunden.

Dardai hatte von dem nächsten Schritt gesprochen, mehr Ballbesitz, mehr Ballzirkulation und aktuell stehen wir nur hinten drin und lauern auf Konter, die dann aber zum grossen Teil fahrlässig vertändelt werden.

Mir ist die ganze Spielanlage zu tief angesetzt. Auch gestern konnte man wieder sehen, dass bei entsprechendem Druck auf den spieleröffnenden IV die Hoffenheimer grosse Probleme hatten. Hertha erwartet aber den Gegner zumeist erst an der Mittellinie, was dem Gegner die Möglichkeit gibt durch ihre einstudierten Laufwege in Position zu kommen. Hertha bleibt da nur das Hinterherlaufen.
Das gleiche Bild bot sich in Bremen, wo man quasi 90 minuten eine Abwehrschlacht lieferte und Bremen den Platz komplett überliess.

Mir ist das zuwenig Aggressivität in der Vorwärtsbewegung. Defensiv lässt die Mannschaft wenig zu, von den Böcken mal abgesehen, aber offensiv fehlt noch Einiges. Durch das Einigeln in der eigenen Hälfte ist aber natürlich der Weg zum gegnerischen Tor auch sehr weit.


micro030
4. Februar 2018 um 9:16  |  637828

Das Spiel war nicht schön, aber das lag an beiden Mannschaften. Darida ist m.E. schlechter als Maier und das sieht man dann auch am Spiel. Ansonsten werden junge Spieler eingebaut und das braucht Zeit. Es ist halt eine Übergangssaison und ich gehe davon aus, dass die Klasse souverän gehalten wird und das Spiel in der nächsten Saison besser aussehen wird. Geduld ist bei der Weiterentwicklung immer gefragt und oft geht es nur in kleinen Schritten vorwärts.

PS: Ich würde mich freuen, wenn die gleiche Elfmetersituation in den nächsten Wochen bei den Bayern vorkommt und das Elfer für den Gegner bedeutet. Auf die Aussagen wäre ich wirklich gespannt. Und wenn es dann kein Elfer ist auf die Begründung. Genau dann wünsche ich mir mal den Vergleich in einer Fussballsendung mit den Experten. Da kommen sicherlich einige ins schwimmen.


Better Energy
4. Februar 2018 um 9:21  |  637829

Offensichtlich ist es bisher das Wochenende der Unentschieden.

Am Freitag Abend spielten unsere Freunde in Wiesbaden unentschieden mit ein bisschen Unterstützung von Herthanern.

Am Samstag spielte unsere Mannschaft zu Hause unentschieden gegen Hoppelheim mit Unterstützung von unseren Freunden.

Und für die hiesigen Kommentierer: Auch die Boxstaffel erkämpfte sich ein unentschieden in der Gehrke-Halle gegen Schwerin.


Susch
4. Februar 2018 um 9:44  |  637830

Gutes Spiel gestern.
Schade das unsere Effizienz nachlässt.
Denn dann hätten wir gewonnen.
Sind jetzt was Torchancen und Torschüsse betrifft letzter.
Hoffenheim ist schon stark. Zwar in der Rückrunde punktemäßig die schlechtesten und im Winter noch Wagner abgeben müssen.
Trotzdem muss man zu Hause gegen diese Mannschaft erstmal ein Punkt holen.


King for a day
4. Februar 2018 um 9:55  |  637831

Letzter was Torchancen und Torschüsse betrifft?
Passt!
Dazu keine Fragen auf der Pk nach Bremen.
Keine Fragen nach dem Spiel gegen Hoffenheim vor 33000 Zuschauern an einem Samstag.
Die alte ungeschminkte Dame 2018


blauball
4. Februar 2018 um 10:08  |  637832

Das war kein Grottenkick, wer sich andere Bulipiele ansieht, bitte nicht vergleichen mit CL und Best of der anderen Ligen, weiss das. Enttäuscht darf man trotzdem sein, weil man zu Hause kein Superspiel gezeigt hat. Der Rasen und Schiri hat damit gar nichts zu tun. Wenn einige Temperamentbolzen cholerisch Dardai (wie gehabt), Stark, Kalou, Selke, Platte RAUS fordern ist das jedoch lächerlich.

Nur einen grossen und fatalen Fehler muss man dem Trainerteam anlasten, nämlich Esswein in der Startformation. Wie man als Aussen spielen muss hat Lazaro eindrucksvoll gezeigt. Jordan lässt den Natispieler Rekik fast vergessen – unglaublich! Unsere Abwehr hat gut gespielt. Hoffenheim konnte uns, wie gegen Bayern, nicht überrennen. Ihr Pressing ist schon sehr unangenehm. Unsere Offensive harmoniert noch nicht richtig. Selke vorn allein gegen alle ist chancenlos, wenn das Mittelfeld so selten Chancen rausspielt. Darida noch lange nicht da wo er mal war. Diese Position ist unsere Schwachstelle. Vielleicht doch mal Maier ausprobieren? Wenn MItch wieder kann, Lazaro? Duda ist wann bei 100%? Diese Fragen können die Trainer relativ entspannt lösen und immer noch mit dem Blick nach vorn.


Blauer Montag
4. Februar 2018 um 10:21  |  637833

Prima. Jetzt steht die PK bereits bei HerthaTV.
Ich muss nicht bis Dienstag warten, um der Stimme des Trainers zu lauschen. 😆


Better Energy
4. Februar 2018 um 10:31  |  637835

@King

Das musst du anders sehen:

Wie du ja weißt, hat die Geschäftsführung der Hertha GmbH & Co KGaA geschrieben, dass die Tapeten der Kurve sowie die Inhalte von Choreos vorher durch diese zu genehmigen seien. Ausserdem dürfen keine Bilder von Personen gezeigt werden. Einige Journalisten stimmten diesem Verlangen sogar zu.

Wer nicht weiß, wie man das nennt, google mal unter „Zensur“ und weiter auch in Wikipedia.

Und nun bitte vorher Artikel 5 des Grundgesetzes lesen.

M. E. muss nun zwangsläufig der nächste Schritt erfolgen:
Journalisten haben Artikel über Hertha GmbH & Co KGaA zur Genehmigung vorher der Geschäftsführung vorzulegen. Nicht genehmigte Fragen werden aus Pressekonferenzen herausgeschnitten.

Im voraus eilendem Gehorsam haben deswegen die akkreditierten Journalisten auf der PK keine Frage gestellt.

Ja, ich weiß, dass eine solche Selbstbeschränkung wegen zukünftigen Unbills keine Zensur ist. Nur ein bisschen Sägen auf dem eigenen Ast…


Herthapeter
4. Februar 2018 um 10:38  |  637836

Ich bin in allen gestrigen Kommentaren absolut bei @Stiller.

Insbesondere die Definsivarbeit von Hertha imponiert mir, diese Mannschaft ist momentan sauschwer zu bespielen. In den vier Rückrundenspielen haben wir drei Gegentreffer bekommen. Einer davon war ein unglückliches Eigentor, der andere war eine unglückliche Aktion gegen einen Spieler aus dem Abseits. Es bleibt einzig ein einziger gut herausgespielter Gegentreffer von Dortmund.

Wie bereits kommentiert wurde, beteiligen sich alle 11 Spieler wirkungsvoll an der Defensivarbeit. Da bleibt mitunter die Offensive ein wenig auf der Strecke, das ist eine Frage des Feintunings und steter Verbesserungsarbeit. Auch in der Offensive sehen wir immer häufiger gute Spielzüge, sodass wie gegen Dortmund bereits sehr schön herausgespielte Tore entstanden sind, die wir zukünftig vermutlich häufiger sehen werden. Ich habe nicht den Eindruck, dass Herthas Entwicklung stagniert, ich denke wir sind auf einem guten Weg.

Rückblende für die Vergesslichen: Vor drei Jahren mussten wir nägelkauend hoffen, uns überhaupt in dieser Liga zu etablieren. Dabei hatten wir kein Geld für Verstärkungen, kaum Nachwuchshoffnungen, in jeder Saison rote Zahlen geschrieben und durchweg unattraktiven Fussball serviert bekommen. So richtig viel hätte ich auf Hertha damals jedenfalls nicht gewettet.

Wer die aktuelle Rückrunde Herthas mit der von 2015 in einen Topf wirft, dem ist dringend eine Sehhilfe anzuraten oder vielleicht sogar der Wechsel zu einer anderen Sportart. Trotz der mageren Punkteausbeute ist das mittlerweile ein völlig anderes sportliches Niveau.


Blauer Montag
4. Februar 2018 um 10:42  |  637837

Die Berliner Morgenpost hatte vor dem Spiel eine Sturmwarnung für das Olympiastadion veröffentlicht
https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article213296037/Heftige-Sturmwarnung-fuer-Hertha-und-Westend.html

Pekarik und Plattenhardt waren deshalb vorwiegend mit Defensivaufgaben beschäftigt und konnten nur selten nach vorne marschieren. Gute Flanken für Herthas Stümer waren gestern Mangelware.Kam Hertha in Ballbesitz, liefen die gegnerischen Stürmer Niklas Stark an. Wenn auch Skjelbred oder Darida nicht zurück kamen als Anspielstationen, musste Torunarigha den Spielaufbau leisten. In diesen Momenten formierte die TSG eine Fünferkette etwa 15 m hinter der Mittellinie. Ob mit hohen oder flachen Bällen, es gelang Jordan nur selten, diese Kette zu überwinden und gute Angriffe der Hertha zu initiieren.

So entwickelte sich ein Flipperspiel zwischen beiden Strafräumen mit wenigen Torraumszenen, die ja für den Zuschauer die Höhepunkte eines Fußballspiels sind. Wenn es darum ging, Tore und zu verhindern und das Spiel nicht zu verlieren, dürfen die Trainer das gestrige Flipperspiel gerne als gutes Bundesligaspiel bezeichnen. 😎


heiligenseer
4. Februar 2018 um 10:44  |  637838

Hoffentlich sieht man bis spätestens zum Ende der Saison ein, dass es so nicht weitergehen kann. Die Klasse wird man ja wohl auch mit diesem „Trainer“ halten. Neuer Trainer wird dann Tuchel. Geld sollte ab nächster Saison dafür vorhanden sein. Wenn das nicht klappt: Keller.


Etebaer
4. Februar 2018 um 10:53  |  637839

Im Fußball geht’s jetzt primär nicht darum, den Ball zu haben – wäre dem anders, sind zu jedem Zeitpunkt einer Begegnung 21 Spieler total unglücklich.

😉


King for a day
4. Februar 2018 um 11:00  |  637840

@ Better Energy

Es gilt aber auch das Hausrecht, welches Artikel 5 in dem Fall ausser Kraft setzt.
Du kannst in einen Dönerladen rennen und brüllen dass Döner nicht schmeckt und man lieber Schweineschnitzel essen soll ohne dich strafbar zu machen. Ein Haus- oder Mundverbot ist dir dann aber garantiert.


blauball
4. Februar 2018 um 11:11  |  637841

@heiligenseer
Tuchel hat kein Interesse an mittelmässigen Mannschaften. Keine Titel, keine Megagage.


heiligenseer
4. Februar 2018 um 11:20  |  637842

@blauball: Wieso? Wir sind Berlin! Wir sind die Hauptstadt! Der schlafende Riese. Für jeden Trainer dieser Welt müsste es doch DER (Entschuldigung an den blauen Montag fürs Schreien) Traum sein, diese Mannschaft trainieren zu dürfen. Es ist doch DIE (auch hierfür Sorry) Chance sich unsterblich zu machen.


4. Februar 2018 um 11:24  |  637843

„…… Wie bereits kommentiert wurde, beteiligen sich alle 11 Spieler wirkungsvoll an der Defensivarbeit…….“
Könnte man auch mauern nennen ?
Wie oft gestern mal wieder die Bälle nur raus gedroschen wurden…….


psi
4. Februar 2018 um 11:27  |  637844

Trotz meiner Enttäuschung nach dem Spiel habe ich
ich auch Positives gesehen.
Abgesehen von den guten Leistungen von
Torunarigha, Lazaro und Kraft, möchte ich auch
noch Kalou erwähnen. Er hat nicht nur das wichtige
Tor geschossen, sondern mit einem sehenswerten
Fallrückzieher den Ball aus der Gefahrenzone befördert.
Wir mussten alle schmunzeln nach dieser Glanztat. ?
Natürlich ist er nicht der Schnellste, aber er ist immer noch
ein feiner Fußballer.


psi
4. Februar 2018 um 11:30  |  637845

@heiligenseer
Wie du weisst, würden wir uns mit Kovac
begnügen ?


Susch
4. Februar 2018 um 11:34  |  637846

Lazaro beweist es eigentlich immer wieder wie wichtig er auf rechts aussen ist.
Umso unverständlicher das Dardai Lazaro ins Zentrum stellt und Esswein dafür auf aussen stellt.
Das wir Defensiv gut stehen bestreitet so ziemlich niemand.
Was aber auch keine Kunst ist wenn man sich komplett bis zum eigenen Strafraum zurückzieht.
Zu glauben das wir demnächst solche Spielzüge wie gegen Dortmund öfters sehen werden sehe ich nicht wirklich, und macht das Problem umso deutlicher.
Nämlich das wir viel zu viel defensiv arbeiten müssen auf Kosten der Offensive.
Das wir mal wieder ganz hinten stehen was Torchancen und Torschüsse betrifft ist kein Zufall, sondern ein Beleg dafür dass das Trainerteam es bisher (trotz Verstärkung) nicht geschafft hat das die Mannschaft mehr Torchancen erspielt.
Das liegt nicht daran das die Qualität fehlt, sondern vielmehr das die gesamte Mannschaft sich zwar an der Defensivarbeit beteiligt, aber bei der Offensive sich maximal 4 Spieler mit einschalten.
Es wird zu langsam nachgerückt und prinzipiell zu tief verteidigt so das es kaum möglich ist bei jeden gegenangriff immer erst 60 m im hohen Tempo zu laufen.
Zudem sieht es nicht so aus das es vorne so etwas wie einstudierte Laufwege gibt.
Manche nennen es Automatismen.
Diese sehe ich kaum.
Und das obwohl wir uns wieder eine Woche auf ein Spiel vorbereiten können.
3 Gegentore in 4 Spielen ist ein guter Wert.
2 Tore in 4 Spielen geschossen hingegen zu wenig.
Seitdem Dardai hier Trainer ist war die Defensive nie das Problem.
Die Offensive hingegen bleibt weiterhin unser Sorgenkind.
Egal mit welchem Personal.
Auch wenn es die meisten nicht lesen wollen, so finde ich das Dardai es bisher nicht geschafft hat uns Offensiv besser zu machen.
Defensive war unter Dardai nie das Problem.
Offensiv fehlte erst internationale Geschwindigkeit und Muskulatur.
Haben wir mit Leckie und Esswein geholt.
Ein Zehner hat es unter Dardai bisher nie geschafft mal länger zu überzeugen.
Entweder verletzt, zu langsam oder defensiv zu schwach.
Sind es wirklich immer die Spieler?
Oder sollte man diesbezüglich auch nicht mal das Trainerteam hinterfragen ?


heiligenseer
4. Februar 2018 um 11:37  |  637847

@psi: Wie lange meinst du würde es dauern, bis wir bei dem Meinungsbild, wie wir es hier aktuell vorfinden, wieder angekommen sind?

Kovac wünschst du dir doch nur, weil du ihn so schnuckelig findest. Damit gewinnen wir keine Spiele.


schnitzel
4. Februar 2018 um 11:38  |  637848

@ 1:1
Bin sehr nah an blauball um 10:08. Es war ein besseres Spiel als gegen Bremen, auch wenn die Latte da nicht hoch lag. Vorne gefällt mir (als einziger) Lazaro sehr gut, er ist auf Außen deutlich besser aufgehoben, auch weil er pfeilschnell ist. Bei seinem Assist hat er von seinem Tempo definitiv profitiert. Sein Gegenspieler hat mMn gezögert, wieil er von Lazaro einen schnellen Antritt erwartet hatte. Selke hat gekämpft und versucht, hat auch die Chance von Pekarik großartig vorbereitet. In den seltenen Torszenen wird er halt besonders gut gedeckt, da kann man sich halt nicht so überragend zeigen. Hinten sind wir gut aufgestellt, auch wenn hier und da was zugelassen wird. Immerhin sind wir eine intakte Mannschaft, hinten stabil und vorne ist immerhin nicht Nichts, ich hoffe weiter darauf, dass Selke ganz vorne, Lazaro auf Außen und Duda auf der 10 starten können/dürfen. Dazu ein Weiser in Normalform, und wir dürfen sogar von ein paar anständigen Offensiv-Aktionen träumen 😀

@ Abseits
Das Auslegen der Regel ist mir mittlerweile intellektuell zu hoch. Nach meinem Verständnis war es gestern klares Abseits, weil Schulz sofort hin zum Ball gegangen ist. Da ist es mE wurscht, ob der Stark in der Zwischenzeit den Ball einmal oder zweimal berührt hat. In Zukunft mögen wir bitte weiter unsere Spezialität – unkontrolliert hohe Bälle irgendwohin nach vorne dreschen – praktizieren, dabei absichtlich mit 1-2 Männern im Abseits stehen, den Gegner den Ball annehmen lassen und diesen sofort attackieren. Fair ist das nicht, aber wenn das die Regelauslegung hergibt, warum nicht.


psi
4. Februar 2018 um 11:43  |  637849

Stimmt, @heiligenseer, ich finde ihn schnuckelig,
aber auch seinen Erfolg finde ich schnuckelig.
Frankfurt hat doch keine bessere Mannschaft,
oder sehe ich das falsch?


heiligenseer
4. Februar 2018 um 11:46  |  637850

@schnitzel: Kann es sein, dass du selbst ein bisschen über die Leistungen Lazaros überrascht bist? Ich glaube, du warst einer der wenigen, die bei der Verpflichtung nicht gerade euphorisch waren, oder?


alte Dame
4. Februar 2018 um 11:47  |  637851

Wenn Duda doch nur das umsetzen könnte/würde wie es Lazaro macht, genau das habe ich mir eigentlich von ihm erhofft …


Better Energy
4. Februar 2018 um 11:48  |  637852

@King

Unser Recht ist wie eine Pyramide aufgebaut. Gemäß GG steht über allem das Völkerrecht und die internationalen Abkommen. Kein Hausrecht kann dies außer Kraft setzen. Wenn dem so wäre, könnten sich die internationalen Behörden Ermittlungen gegen Firmen wegen Verstoß gegen internationale Abkommen sparen.

Danach bestimmt über allem das GG und dessen Wertekanon unser Zusammenleben und auch den Inhalt privatrechtlicher Verträge,was ja eigentlich das so genannte Hausrecht ist.

Als nächstes gilt vor allem das öffentliche Recht. Auch das kann nicht durch Hausrecht ausgeschlossen werden. Oder meinst du, dass es rechtswirksam möglich ist, privatrechtlich Steuerhinterziehung zu vereinbaren?

Erst unter Beachtung des Vorstehendem können privatrechtlich Vereinbarungen getroffen werden, soweit sie nicht den Anderen über den Tisch ziehen wollen.

Daher hebelt das Hausrecht in keiner Weise das GG aus.


Better Energy
4. Februar 2018 um 11:53  |  637853

@King

Nach deiner Meinung ist es zulässig, dass mittels Hausrecht die Presse zensiert werden darf oder?


Susch
4. Februar 2018 um 11:55  |  637854

@ alte Dame
Was hat Lazaro denn als “Zehner“ bisher so umgesetzt?
Seine guten Szenen hatte er über aussen oder?


schnitzel
4. Februar 2018 um 11:56  |  637855

@ heiligenseer: Ja, bin tatsächlich ein wenig überrascht. Ich hätte mir eher nächste Saison mehr von ihm erhofft. Beim Umstieg auf deutsche BL dürfte das relativ hohe Level in Salzburg geholfen haben.


@ Herthapeter 4. Februar 2018 um 10:38
Wir stehen punktemäßig und damit tabellarisch klar besser da als 2015. Aber sonst?

Dabei hatten wir kein Geld für Verstärkungen

Haben wir jetzt auch nicht. Offensichtlich lässt unsere finanzielle Lage trotz der massiven TV-Einnahmen nur Einkäufe zu, wenn wir deutlich höhere Transferablösen erzielen

kaum Nachwuchshoffnungen

Ist ein wenig Geschmacksache. Maier war jetzt öfter in der Startelf, mich hat er 2018 aber noch nicht überzeugt und ist völlig zurecht wieder auf der Bank. Er ist jung und talentiert, aber mE ist es viel zu früh, um ihn in den Himmel zu loben. Torunarigha (DEN lobe ich in den Himmel) und Mittelstädt sind nur Backups. Dahinter noch Kaderfüller. Lazaro, Weiser und Selke sind für mich keine Nachwuchshoffnungen. In Summe sind wir ok aufgestellt, aber es ist mMn nicht besser oder schlechter als vor ein paar Jahren.

in jeder Saison rote Zahlen geschrieben

Schreiben wir jetzt doch genau so.

und durchweg unattraktiven Fussball serviert bekommen

Im Großen und Ganzen spielen wir doch denselben Rumpel- und Schlafwagenfußball wie unter Luhukay. Nur dass wir 1. als Mannschaft besser funktionieren, und 2. in der Offensive zumindest hier und da etwas zustande bringen.


heiligenseer
4. Februar 2018 um 11:58  |  637856

@Better Energy: Werden die Fanclubs Hertha nun verklagen?


blauball
4. Februar 2018 um 12:07  |  637857

@heiligenseer
Bleib realistisch. Womit du Tuchel locken willst haben andere Vereine schon lange. Bei uns muss, ohne Herzkaspar bei einem Unentschieden, etwas aufgebaut werden. Da sehe ich zu P.D. und der ganzen Vereinslinie mit jungen Spielern etc. keine Alternative. Nerven behalten auch wenn es manchmal schwer fällt.


Better Energy
4. Februar 2018 um 12:11  |  637858

@heiligenseer

Es wird sicher keine Klage geben. Vielmehr gehe ich zur Zeit davon aus, dass die Mitglieder von Hertha B.S.C. e. V. zum mächtigsten Instrument greifen werden und mittels Antrag auf Beschluss in der Mitgliederversammlung das Präsidium zu verpflichten, die Gesellschaften des Vereins, vertreten durch deren Geschäftsführer, anzuwenden, das Grundgesetz und insbesondere dessen Werte stringent zu befolgen und mit ihren Handlungen Geltung zu verschaffen.

Es reicht nicht aus, im Oly auf einem Banner zu schreiben : Gegen Intoleranz und selber gegen Meinungen intolerant zu sein, auch wenn sie gegen den guten Geschmack verstoßen. Daher bitte Artikel 5 GG vorher lesen


Herthapeter
4. Februar 2018 um 12:13  |  637859

Susch
4. Februar 2018 um 11:34 | 637846
„Ein Zehner hat es unter Dardai bisher nie geschafft mal länger zu überzeugen.
Entweder verletzt, zu langsam oder defensiv zu schwach.
Sind es wirklich immer die Spieler?
Oder sollte man diesbezüglich auch nicht mal das Trainerteam hinterfragen“

Bist du wirklich der Ansicht, dass es in erster Linie an Dardai liegt, dass bei Hertha kein Zehner so zu überzeugen vermochte, wie etwa ein Keita (Marktwert über 70 Millionen Euro)?

Hast Du bei deiner haarscharfen Analyse mit eingerechnet, bei welchen Summen der Wunschzettel Dardais bereits überschritten wurde und wird? Hast Du auch mit bedacht, dass diese Leistung über die Jahre trotz eines beachtlichen Transferüberschusses erreicht wurde, und dass es keineswegs selbstverständlich ist, das Niveau überhaupt nur zu halten, wenn Transferüberschüsse erzielt werden müssen?

Es gibt zahlreiche Trainer, die im Vergleich zu Dardai finanziell aus dem Vollen schöpfen konnten und dennoch längst nicht mehr im Amt sind, weil die Konkurrenz, wie Dardai, erheblich bessere Perfomance abgeliefert hat.

In der aktuellen Situation bei Hertha auf DIESEN Trainer zu schießen halte ich jedenfalls für weltfremd. Da habe ich kein Verständnis dafür.


Better Energy
4. Februar 2018 um 12:15  |  637860

Im Übrigen ist um 13.30 Anstoß im Amateurstadion. Bis denne….


heiligenseer
4. Februar 2018 um 12:17  |  637861

@Better Energy: Also werden wir in nicht allzu ferner Zukunft solch wichtige Banner im Stadion wieder sehen dürfen?! Das beruhigt ungemein.


Blauer Montag
4. Februar 2018 um 12:19  |  637862

Solange die Fans mit der Lektüre des GGs beschäftigt sind, kann Trainer Dárdai weiter in Ruhe arbeiten. Oder doch nicht? 😈


Etebaer
4. Februar 2018 um 12:27  |  637863

Esswein kann man schon bringen, wenn man ihn später gegen eine frische Kraft wechseln möchte, die gegen müde Gegner brilliert, oder straight Kontern möchte.

Welchen 10er hatten wir denn unter Dardai?
Eigentlich ist doch die Meßlatte in Berlin „Kreative Verrückter Individualisten Rekordtorschützen Mittelfeldsturm Alleinunterhalter“ aka Marcelinho und solange man sich nicht davon löst, bewußt wie emotional, hat hier niemand eine Chance.

Das schön am modernen 3-5-2 ist, das es zwei 10er hat, die auch auf die Flügel dürfen…

Und da zu jedem Zeitpunkt im Spiel 21 Spieler den Ball nicht haben kommt also dem Spiel ohne Ball eine ÜBERRAGENDE Bedeutung zu.

Gesegneten Sonntag!

PS: Selbst wenn Tuchel kommt, ist er nach 1 bis 2 Jahren weg, hat alles Strukturen zerstört und Hertha steht da, wie vor 5 Jahren.


Papa Zephyr
4. Februar 2018 um 12:48  |  637864

Aha, ich darf also zu Better Energys nächster Geburtstagsparty gehen – ihn oder seine Gäste bepöbeln – und wenn er mich rauswerfen möchte, berufe ich mich darauf, dass die Meinungsfreiheit im Grundgesetz über seinem Hausrecht steht…


King for a day
4. Februar 2018 um 12:49  |  637865

@ Better

ist die Presse zensiert worden ? hab ich das überlesen ?
Aber natürlich dürfte Hertha in entsprechenden Fällen auch vom Hausrecht Gebrauch machen und diversen Medienvertetern keine Akkreditierung erteilen.
Oder wenn sich der Uwe z.B. gröhlend und Banner schwenkend auf der PRessetribüne zeigt darf Hertha ihn rausschmeissen lassen.
Ändert ja nichts am GG. Man macht eben vom Hausrecht gebrauch.

Aber davon mal abgesehen finde ich dass Hertha sich ebenfalls kleinlich verhält und auf Saubermann-Image macht. Da bin ich sogar bei dir/euch.
Kritische Fragen, auf Probleme aufmerksam machen usw. ist gut und richtig. Auf welche Art und Weise, darüber kann man streiten.
Aber rein rechtlich sitzt Hertha in „ihrem“ Stadion nunmal am längeren Hebel. Und wenn du eines Tages nicht mehr mit rosa T-Shirt ins Stadion darfst, dann ist das eben so.


Etebaer
4. Februar 2018 um 12:52  |  637866

Von wegen Strukuren zerschlagen…

Rangnick spricht ja der RB Jugend jegliche Eignung ab:
http://www.transfermarkt.de/rangnick-bekraftigt-brandrede-nachjustierung-in-der-jugend-bdquo-notwendig-ldquo-/view/news/300188

Gelegenheit für Hertha zu wildern?

Gesegneten Sonntag!


Susch
4. Februar 2018 um 12:55  |  637867

@ Herthapeter
Also Spieler zu schlecht?
Oder System kann kein Zehner gebrauchen?
Keita ist kein Zehner.
Genauso wie Darida den Dardai da aber lange als optimal gesehen hat weil dieser defensiv gespielt hat.
Transferüberschuss?
Wo landet denn dann der Überschuss wenn am Ende immer 8 Millionen miese dastehen?
Im Gegensatz zu Dir habe ich habe ich die Offensive Spielweise von Dardai kritisiert, die er bisher egal mit welchen Personal nicht oder kaum verbessert hat.
Das er uns stabilisiert hat habe ich nie bestritten.
Aber man muss nicht so tun als ob Dardai keine guten Spieler zur Verfügung gestellt bekommen hat, wo wir die schlechteste Mannschaft sind was Torchancen und Torschüsse betrifft.
Laufwege können sogar Spieler lernen die nur 3-9 Millionen kosten.
Mir ist das alles zu viel Männerfußball, Defensive und zu wenig Fußball bei Ballbesitz in Richtung gegnerischen Tor.
Wir sind dermaßen von der Effizienz abhängig, das wenn diese nicht mehr funktioniert wir kaum gewinnen können da dafür einfach zu wenig Chancen erspielt werden.
Das ist der Punkt den ich an Dardai kritisiere.
Dagegen steht der Einbau vom Nachwuchs der nun unter Dardai endlich mal vollzogen wird.


Kamikater
4. Februar 2018 um 13:02  |  637868

@B-E
Aber den Artikel 62 im Stadionhandbuch als Zensur zu bezeichnen macht genau 0 Sinn.

Das ist eine geschlossene Veranstaltung und kein öffentlicher Raum. Und für die Einhaltung der Regeln sind Verbände und Vereine zuständig. Sämtliche Banner unterliegen nun mal der Genehmigungspflicht. Nicht nur aus Brandschutzgründen.

Das Fass, was da jetzt aufgemacht wird sind Machtspielchen einer Gruppierung.


Blauer Montag
4. Februar 2018 um 13:07  |  637869

Da bin ich komplett bei dir Etebaer
4. Februar 2018 um 12:27 | 637863 !!

Spieler wie Marcelinho kommen im modernen Fußball gar nicht mehr an den Ball. Aber das merkt ja hier keiner ….

♫ ♪ Sade
https://www.youtube.com/watch?v=ZAt-mGg5W8U&index=18&list=PL4453AF767059823C


Hoppereiter
4. Februar 2018 um 13:50  |  637870

Das ganze Spiel gestern ist mit einem Wort einfach zu beschreiben „Langweilig“.
Wenn ich Bolz Fussball sehen will kann ich mir auch nen Altligaspiel angucken gehn.
Von einem Bundesligaspiel mit Spieleretats jenseits der 50 Millionen,erwarte ich einfach mehr als planloses gebolze.


heiligenseer
4. Februar 2018 um 13:53  |  637871

@Susch: Du bringst die ganze Zeit die Torschussstatistik des gestrigen Spiels. Warum nicht die Statistik der Schüsse aufs Tor? Weil die mit 3:4 ausgeglichen war? Wovon einer der vier Torschüsse aufs Tor der Elfmeter war. Was bringen uns solche Torschüsse wie von Hoffenheim, die größtenteils meilenweit am Tor vorbeigehen?

Was sagst du zu deinem Wundertrainer Nagelsmann? Dessen Kader ist trotz der ganzen Abgänge laut den Experten bei Transfermarkt immer noch ca. 50Mios mehr Wert als der unsere. Wie war deren Performance in der EL oder im DFB Pokal? Mit diesem Offensivtrainer konnte die Mannschaft bisher vier Tore mehr als wir erzielen, hat sich aber fünf Tore mehr gefangen. Hoffenheim hat einen Punkt mehr. Kann man hier sagen, dass die vielen Torschüsse des gestrigen Spiels Hoffenheim irgendwie weiterhelfen? Du hattest hier mal geschrieben, dass es interessant wäre, was Nagelsmann aus diesem Kader holen würde. Bist du immer noch der Meinung, dass das so viel mehr wäre?


Susch
4. Februar 2018 um 14:24  |  637874

@ heiligenseer
Hoffenheim haben 3 Stammspieler verlassen.
Das sie da nicht mehr so gut wie im Jahr davor spielen war abzusehen.
Wir haben mit Brooks 1 Stammspieler abgegeben der es uns ermöglichte Spieler wie Selke oder Lazaro zu holen.
Nicht nur die Statistik des gestrigen Spiels ist nicht gut.
Auch die der gesamten Saison was die Offensive betrifft.
Zu deiner Frage….unter Nagelsmann würden wir Offensiv besser spielen.
5 zu 17 Torschüsse und 0 zu 5 Ecken gegen die bis dato schlechteste Rückrundenmannschaft beim Heimspiel ist schlichtweg zu wenig.
Die Statistik von 3 zu 4 Torschüsse auf’s Tor macht die Sache nicht besser.
Denn da war bei uns das Tor und zwei harmlose Schüsse von Kalou und Darida dabei.
Einzig die gute (und für mich einzige) Kombination mit Pekarik am Schluss war gefährlich.
Kraft musste dagegen zweimal hervorragend halten.


heiligenseer
4. Februar 2018 um 14:33  |  637876

Dass wir nicht jedes Jahr in den Top 6 landen werden und unser Kader eher im Mittelfeld zu finden ist, war nicht abzusehen?

Trotz der drei Stammspieler ist der Kader doch immer noch besser als unserer, oder? Wieso soll er dann aus unserem so viel herausholen können, wenn er es schon mit einem besseren nicht schafft?

Wie wird man zur schlechtesten Rückrundenmannschaft mit einem Trainergott? Nur weil drei Stammspieler den Verein verlassen haben? Oder wegen der Dreifachbelastung? Ach nee…


Joey Berlin
4. Februar 2018 um 15:09  |  637881

Harlekins, made my day.
Hier glaubt doch tatsächlich ein Harlekin, übt Hertha BSC das Hausrecht am Spieltag aus, wäre das im Bannerstreit GG widrig und verletze zum Beispiel Art. 5. – weil bestimmte Inhalte oder Aktivitäten nicht geduldet werden.

Basiswissen: Die Eintrittskarte ist ein Stadionbenutzungsvertrag zwischen Veranstalter und Fan. Beide Seiten gehen einen privatrechtlichen Vertrag ein. Der Hausrechtsinhaber gewährt dem Fan/Besucher Zutritt zum Stadion und der Fan verpflichtet sich die Hausordnung einzuhalten. Kommt der Fan/Besucher Verpflichtungen nicht nach, ist sogar auch ein Stadionverbot gerechtfertigt.

PS: Liebe Harlekins, unbedingt Klage vorbereiten – vielleicht ist ja der Stadionbenutzungsvertrag GG widrig … :mrgreen: https://giphy.com/gifs/alexanderirl-alexander-irl-d3YQCPcckxQiYibe


Susch
4. Februar 2018 um 15:14  |  637883

Das war durchaus abzusehen das wir im Mittelfeld oder tiefer landen.
Es geht mir aber um die Spielweise die Hertha unter Dardai spielen lässt.
Nochmal….wir haben am wenigsten Torschüsse und Torchancen aller Bundesligisten.
Das es da einer Majestätsbeleidigung gleichkommt wenn man dafür den Trainer kritisiert ist für mich absolut unverständlich.
Hier spielen keine Spieler wie Wagner,,Beerens, Stocker oder Haraguchi mehr, sondern Duda, Selke, Esswein, Lazaro und Leckie
Die ersteren waren für Dardai nicht gut genug.
Vielleicht liegt es auch am Trainer und seine Auffassung vom Offensivspiel das dieses kaum funktioniert.
Und wer redet im Zusammenhang von Nagelsmann vom Teainergott?
Bisweilen nur Du.
Das irritiert mich weil für dich das ja Dardai ist.
Ich bin aber auch jetzt raus aus der Diskussion.
Dardai ist ein guter um einer Mannschaft das Wesentliche mitzugeben.
Für den Rest (taktische Flexibilität, Offensiveres Spielkonzept, Verbesserung offensiver Spieler im spielerischen Bereich) halte ich Dardai nach 3 Jahren (noch) nicht gut genug.
Das ist meine Meinung und die vertrete ich dann auch.


Paddy
4. Februar 2018 um 15:20  |  637885

@all …ich und nur ich hatte schon vor Äonen die Forderung in den Raum gestellt endlich einen „Offensivtrainer“ einzustellen, der es, wie im American Football NUR auf die Angreifer abgesehen hat und somit diese Aufgabe einfach in mehrere Hände gegeben wird, da wir auch schon seit Jahren sehen, dass es dieses Trainerteam NICHT hinbekommt sowas wie Offensivgeist mehr wie nur für 20 – 45 Minuten auf den Platz zu zaubern und danach verfällt man wieder in Schockstarre und ALLES was mit Offensive zu tun hat ist vergessen…

den Druck auf mehrere Schultern zu verteilen, ist in der heutigen Zeit doch normal….

Diese Gewissheit sollte nach der langen Zeit (+3 Jahre) nun langsam auch in den Köpfen des Teams ÜBER den Trainern gewachsen sein… nur woran es liegt, kann ich leider nicht sagen, nur Mutmaßungen formulieren…
Dardai hatte am Anfang in seiner „Anfangszeit“ bei uns gesagt, dass der Fokus zuerst auf die Defensive gelegt werden soll *CHECK*… nur sehe ich nicht, dass diese Klarheit auch bei den Trainern angekommen ist bzw. Spielern… naja ich lasse mich noch bis zum Ende dieser Saison mit „Magerkost“ abspeisen, nur macht es mir wirklich keinen Spaß mehr, wenn man als Zuschauer schon vorm Spiel „weiß“ wie das nächste Spiel aussehen wird…

P.S. ich hoffe es wird auch irgendwann mal etwas geschehen (der nächste Schritt), wenn uns nicht die Jungs weggekauft werden^^


Blauer Montag
4. Februar 2018 um 15:26  |  637886

3 Jahre mit Cheftrainer Dárdai und weiter geht die Reise!

Seine bisherige Bilanz in der Bundesliga

Saison 2014/2015: 15 Spiele, 4 Siege, 5 Remis, 6 Niederlagen, 17 Punkte, 1,13 P./Spiel – 15. Platz

Saison 2015/2016: 34 Spiele, 14 Siege, 8 Remis, 12 Niederlagen, 50 Punkte, 1,47 P./Spiel – 7. Platz

Saison 2016/2017: 34 Spiele, 15 Siege, 4 Remis, 15 Niederlagen, 49 Punkte, 1,44 P./Spiel – 6. Platz

Saison 2017/2018: 21 Spiele, 6 Siege, 9 Remis, 6 Niederlagen, 27 Punkte, 1,29 P./Spiel – derzeit 11. Platz

Alle Angaben nach http://herthawiki.de/ sowie kicker.de

Alle diese Erfolge wären nicht möglich geworden ohne ständige Veränderungen bei seinen Mitarbeitern durch Neuverpflichtungen oder junge Talente aus der Hertha Akademie. Von daher meine Fragen an die Leser und Podcaster der Morgenpost.

A. Wer war die wichtigste Neuverpflichtung in den letzten 3 Jahren (seit Sommer 2014)?
A.1 Salomon Kalou
A.2 Vedad Ibisevic
A.3 Marvin Plattenhardt
A.4 Per Skjelbred
A.5 Mitch Weiser
A.6 Vladi Darida
A.7 Niklas Stark
A.8 Valentino Lazaro
A.9 Zsolt Petry
A.10 Max Jung

B. Wer ist das größte Talent, das Hertha aus der eigenen Akademie in den letzten 3 Jahren (seit Sommer 2014) ins Profigeschäft gebracht hat?
B.1 John A. Brooks
B.2 Nico Schulz
B.3 Sascha Burchert
B.4 Hany Mukhtar
B.5 Yanni Regäsel
B.6 Florian Kohls
B.7 Maxi Mittelstädt
B.8 Arne Maier
B.9 Jordan Torunarigha
B.10 Palko Dárdai


Paddy
4. Februar 2018 um 15:27  |  637887

Das schönste an einer solchen Idee wäre, dass man dies auch für die Abwehrreihe, das Mittelfeld und den Angriff seperat erledigen könnte und somit, wie vorher angemerkt, ist der Druck ein geringerer… Dardai macht dann die Defensive und das ZDM und die anderen „Trainingsgruppen“ werden dann von anderen kompetenten Leuten gesteuert und natürlich jemanden, der alles dann auf einen Haufen wirft und zusammenfügt 😉

wir haben eine Saison des Einbaus der Jungs, daher wird die Zeit schon zeigen, ob da etwas großes und starkes^^ daraus wird… daran glaube ich noch immer!!!


Better Energy
4. Februar 2018 um 18:17  |  637923

@joey

Ich bin kein Harlekin, aber Rechtswissenschaftler

Anzeige